29.04.2022 Aufrufe

Land & Leben Ausgabe Mai 2022

Die Maiausgabe mit großem Veranstaltungskalender und ganz vielen regionalen Informationen für die Landkreis ROW, OHZ und umzu.

Die Maiausgabe mit großem Veranstaltungskalender und ganz vielen regionalen Informationen für die Landkreis ROW, OHZ und umzu.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Mein

LAND

&

LEB EN

Mai 2022

Sonderseiten

Grasberg &

Worpswede


INHALT | VORWORT

Inhalt

Seite

Vorwort .....................................................................3

Olivenöl-Abholtage in Wilstedt...........................3

Grasberg & Worpswede-Spezial..........................4

PUBLICA Osterholz mit Jobmesse....................10

Urlaub 2022 ...........................................................12

Osterbastelaktion der Sparkasse

Rotenburg Osterholz ...........................................14

Orthopädietechnikermeisterin möchte

Nachfolge im Sanitätshaus Franck gesichert 16

25 Jahre Ambulanter Hospizdienst

Bremervörde-Zeven ............................................17

Dr. Silke Fricke wird Kreisrätin ...........................18

BST geht neue Wege ...........................................19

Landwirtschaft im Umbruch .............................20

Hubertus Hoflädchen Ottersberg ....................22

Grimkes Bauernladen Sittensen .......................23

Kück’s Hoff Forstort-Anfang...............................24

Petsch Brot Tiste ...................................................24

Wochenmarkt Bremervörde ..............................25

Veranstaltungskalender .....................................26

Nigel Kennedy veröffentlicht Biografie ..........32

KulturLandKultur startet wieder durch...........32

Hamme Forum 2022............................................33

TonTestFestival in Bremervörde........................34

40. Gitarrenwoche in Zeven...............................34

Stadtradeln Zeven................................................35

HeimatGenuss in Rotenburg .............................36

Handwerkermesse ROWdinale ........................37

Mathe macht glücklich! ......................................38

Superhelden im Vergleich..................................38

Kreuzworträtsel ....................................................39

Impressum .............................................................39

Dave denkt.............................................................40

Suchbild von Marc Sievers .................................40

Buchtipps ...............................................................41

Geschichten vertellt op Platt.............................41

Konsiliarischer Palliativdienst

in der OsteMed .....................................................42

Immunsystem ursächlich behandeln..............42

Ausbildung in der OsteMed...............................44

E-Autos als Stromspeicher .................................45

Steuertipp ..............................................................46

Geld regional anlegen.........................................46

Traditionsgasthof in Kirchwistedt

sucht neuen Betreiber.........................................47

Land & Leben Online-Stellenmarkt .................48

Reetdachdecker....................................................50

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

hier ist sie, die Mai-Ausgabe mit vielen regionalen Themen, die für Sie sicherlich interessant

sind und allesamt das schöne Leben in unserer Region zeigen – wir wünschen viel Spaß und

Kurzweil bei der Lektüre!

Ja, wir drucken auf anderem Papier, denn wir wollen damit unseren Beitrag zur Nachhaltigkeit

leisten. Das nun verwendete Papier des Innenteils ist mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet,

das bedeutet, dass es ein Umweltpapier (100% recycelt) ist, das nach den höchsten ökologischen

Standards für Papier hergestellt wird – unsere Druckerei tut das Beste, auch auf diesem Papier

ein gutes Druckbild zu erzeugen.

Dass Land & Leben die Vermarktung regionaler Produkte ganz besonders am Herzen liegt,

wissen Leser und Inserenten. In dieser Ausgabe bringen wir nicht nur Vorstellungen verschiedener

Hofläden, sondern auch einen schönen Bericht über den Bremervörder Wochenmarkt,

der gerade sein 40-jähriges Bestehen feiert (Seite 25).

Auf den Grasberg-Worpswede-Sonderseiten haben wir eine Vielzahl aktueller Informationen

aus den verschiedenen Bereichen des Lebens und der Kultur zusammengetragen und diese

in appetitlichen Häppchen für Sie aufbereitet. Weitere Schwerpunktthemen sind „Urlaub 2022“,

die „PUBLICA-Messe“ in Osterholz-Scharmbeck im Mai und „Landwirtschaft im Umbruch“.

Auch der Kulturteil nach dem Veranstaltungskalender ist gut gefüllt und

auch der Bericht zum Thema „E-Autos als Stromspeicher“ ist für viele Leser

sicherlich aufschlussreich.

Wir wünschen Ihnen einen fröhlichen und gesunden Start

in den Wonnemonat Mai, herzlichst, Ihr Hannes Gehring (Redaktionsleitung)

und das gesamte Land & Leben-Verlagsteam

22. Olivenöl-Abholtage

Es darf wieder genascht und verkostet werden

Am Wochenende des 7. und 8. Mai ist es wieder

so weit, arteFakt holt das Mittelmeer über

die Alpen bis nach Wilstedt zu den 22. Olivenöl-Abholtagen.

Nach zweijähriger Pause

freuen sich die Oliviers aus Spanien, Italien,

Kroatien und Griechenland, die Olivenöle ihrer

neuen Ernte wieder persönlich vorstellen

und mit Ihnen degustieren zu können. Alle

möchten kommen und sind schon bei den

Reisevorbereitungen, derweil arteFakt das

Rahmenprogramm vorbereitet, bei dem viel

gekostet, genascht und das Besondere von

Produkten aus Genuss- und Kunsthandwerks-Manufakturen

entdeckt werden kann.

• Jeweils um 12 und 15 Uhr führt Lebensmittelchemiker

und Olivenöl-Sensoriker,

Christoph Sippel, in das Verkosten und die

Qualitätserkennung von Olivenöle ein.

• Die Weinakademikerin, Diana Rohrbach,

erläutert um 14 Uhr gustatorisch und

genussreich den Terroir-Begriff am Beispiel

der alten Rebsorte Garnatxa.

• arteFakt-Digitalkoch Patrick Gebhardt aus

Hamburg führt in einem Kurzlehrgang in das

korrekte bereiten und die Vielfalt von Risotto

ein. Kostenbeitrag 10 Euro, Voranmeldung

erforderlich, per E-Mail (service@artefakt.eu)

oder telefonisch (04283/981317).

• In einem Solidaritäts- und Benefiz-Restaurant

bereiten Köchinnen der SlowFood Chef

landundleben.de

Alliance zusammen mit geflüchteten

Ukrainerinnen europäische Speisen.

• Und in einem kniffeligen „Aromen-Parcours“

lässt sich Kulinarisches gewinnen.

Zur Minimierung von Risiken verlängern wir

die bisher geltenden Coronaregeln, sorgen

mit viel passiven Sicherheitsmaßnahmen

aber dafür, dass der Besuch entspannt ohne

Maske möglich sein wird.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt

9 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre

haben freien Eintritt. Mitglieder der Genossenschaft

und Gruppen ab acht Personen

über 16 Jahren erhalten einen auf 7 Euro

ermäßigten Eintritt. Alle Informationen zum

Programm, Anreise und Aussteller finden

Sie unter www.artefakt.eu. (pr)

3


GRASBERG &

WORPSWEDE

Grasberg und Worpswede liegen nur einige Kilometer auseinander und befruchten sich gegenseitig. Auf den

folgenden Seiten berichten wir über interessante Themen aus den verschiedensten Bereichen dieser Orte.

Den Anfang macht Grasberg und das kann man bereits auf unserem Titelbild sehen. Vor dem bekannten Torfkahn

am Kreisel stehen die bekannten Persönlichkeiten Stefan Ritthaler (Fachbereichsleiter Planung und Infrastruktur

Gemeinde Grasberg), der uns ein aussagekräftiges Interview gegeben hat, daneben Burckhard Rehage mit Vogeler-

Plakat (Vorsitzender der Heinrich-Vogeler-Gesellschaft Worpswede e.V.) und das Ehepaar Ernst (Edeka Ernst

aus Grasberg, wo monatlich fast 1000 Land & Leben-Magazine an die Leser gehen).

4


GRASBERG & WORPSWEDE SPEZIAL

Offiziell besteht die Ortschaft Grasberg seit dem 1. Januar

1831. Sie war zu jener Zeit eine kleine Siedlung in der

Eickedorfer Vorweide, in der seit 1776 elf Anbauern Grund

und Boden von den Eickedorfer Kolonisten erworben und

ihre Hofstellen eingerichtet hatten. Ganz in der Nähe wurde dann

die heutige Grasberger Kirche erbaut, die mit der aus dem Jahre

1695 stammenden Orgel, die von dem bekannten norddeutschen

Orgelbauer Arp Schnitger errichtet wurde, einen Juwel besonderer

Art beherbergt.

Bewegte Geschichte im Moor

Mehr als 250 Jahre sind inzwischen seit der Gründung der ersten

Moordörfer in der damals unwirtschaftlichen Landschaft zwischen

Bremen, Worpswede, Tarmstedt und Ottersberg vergangen. Mut und

Entsagungsbereitschaft gehörten dazu, sich im Moor anzusiedeln

und den schweren Boden, in dem es kaum Wege, dafür aber umso

mehr Moore, Sümpfe und Wasserflächen gab, zu kultivieren. Oft

genug erlagen die ersten Moorbauern Krankheiten, dem Hunger

oder gaben vor Verzweiflung auf und gingen – zu damaliger Zeit

unter schwerster Strafe stehend – in andere Regionen. Noch ist das

geflügelte Wort vergangener Zeiten lebendig und klingt in vieler

Ohren: „Den Ersten sien Dot, den Tweeten sien Not, den Dritten sien

Brot“. Davon ist heute nichts mehr übrig (zum Glück) und das Leben

in Grasberg ist jetzt wesentlich vielfältiger und angenehmer.

Zum Hofkomplex vom Findorffhof Museum gehören neben dem Bauernhaus,

eine Scheune, ein Backhaus, eine Flechtwerkscheune, eine Wagenremise,

ein Bleicherhäuschen, ein Spritzenhaus und ein Schiffschauer.

Außerdem vervollständigen

ein Ziehbrunnen, ein Göpel,

ein Bienenschauer und ein

Häuschen mit Herz

in der Tür die Anlage.

Findorffhof Museum

Wer nach Grasberg kommt, sollte unbedingt das „Findorffhof Museum“

(Am Schiffgraben 7) besuchen. Der Findorffhof wurde als bäuerliche

Hofanlage aus alten Fachwerkgebäuden errichtet. Die üppige Sammlung

privater Leihgaben auf dem Findorffhof lässt Besucher das

Leben und Arbeiten der Moorbauern lebhaft nachspüren. Das Haupthaus

wird zu jeder Jahreszeit als kulturelle Begegnungsstätte mitten

im Ort, für Konzerte, Theater und auch „Klönschnack“ genutzt. Vor

Kurzem wurde auf dem Findorffhof ein Bierbrau-Seminar abgehalten.

Die Teilnehmer bestätigten, dass die Resultate durchaus trinkbar

waren und dass eine Wiederholung gewünscht sei.

Weitere Infos zu Veranstaltungen und mehr sowie Terminvereinbarungsmöglichkeiten

im Findorffhof, findet man online unter www.

kulturland-teufelsmoor.de/poi/mythos-teufelsmoor/findorffhof.

Vier Fragen an Stefan Ritthaler

Der Fachbereichsleiter „Zentrale Verwaltung, Planung und Infastruktur“

Stefan Ritthaler aus Grasberg ist für uns ein kompetenter

Ansprechpartner für Fragen aus diesem Bereich, die er uns gerne

beantwortet hat – vielen Dank!

Land & Leben: Gewerbegebiete und Bauvorhaben –

was tut sich in den Grasberger Gewerbegebieten?

Stefan Ritthaler: Das Wohngebiet Eickedorfer Vorweiden ist inzwischen

vollständig bebaut und die Arbeiten für den Bebauungsplan

Eickedorfer Vorweiden Teil II sind in vollem Gange. Wir rechnen im

April mit einer öffentlichen Beratung im Ausschuss für Bau, Planung

5


VISITENKARTEN GRASBERG & WORPSWEDE

Die Grasberger & Worpsweder

Geschäftsleute freuen sich auf Sie!

Nutzen Sie die Vorteile, reale Menschen aus

Handel und Wirtschaft als Lieferanten oder

Partner zu haben. Fördern und erhalten Sie

den regionalen Handel und Gewerbe, indem

Sie in unserer Region einkaufen und die örtlichen

Dienstleister in Anspruch nehmen!

Cafe Scheibner

Bergstraße 6

27726 Worpswede

Tel. 04792/2114

info@cafe-scheibner.de

www.cafe-scheibner.de

Wir mosten für Sie:

Äpfel, Birnen,

Quitten, Holunder...

fabelsaft, Weyerdeelen 19 · 27726 Worpswede

Tel. 0 47 92-9 53 99 06

www.mosterei-fabelsaft.de

Wir sind wieder für Euch da!

Infos unter www.wuemmeblick.de

Die Seele baumeln lassen und Liebe genießen....

Restaurant Wümmeblick mit naturbelassenem

Biergarten, Bootsanleger direkt am Wasser!

Elke Schmidt-Prestin · Höftdeich 11 · 28865 Lilienthal · Telefon 0 42 92-95 16

Morgen kann kommen.

Wir machen den Weg frei.

www.voba-worpswede.de

Unsere Öffnungszeiten:

Montag: 08:30–12:30 Uhr und 14:00–16:30 Uhr

Dienstag: 08:30–12:30 Uhr und 14:00–18:00 Uhr

Mittwoch: 08:30–12:30 Uhr

Donnerstag: 08:30–12:30 Uhr und 14:00–18:00 Uhr

Freitag: 08:30–14:00 Uhr

Auch außerhalb der Öffnungszeiten können Termine

mit unseren Kundenberatern vereinbart werden.

VERSPRECHEN SIND SCHÖN,

VERTRAUEN IST BESSER.

PROFITIEREN SIE BEIM VERKAUF IHRER IMMOBILIE

VON EINEM STARKEN PARTNER: UNS.

KOMPETENZ VOR ORT –

WIR SIND EXPERTEN

FÜR VERKAUF UND

VERWALTUNG:

Einfamilienhäuser

Baugrundstücke

Reihen-/Doppelhäuser

Gewerbeimmobilien

Eigentumswohnungen

Mehrfamilienhäuser

Marktwerteinschätzungen

Hausverwaltung

JETZT AUCH

IN LILIENTHAL UND

GRASBERG!

UNSER ZIEL IST IHRE ZUFRIEDENHEIT!

WIR SIND GERNE FÜR SIE DA:

Lena Havemeyer

Landkreis Osterholz

& Lilienthal

lena.havemeyer@

vbohz-vbi.de

(0 47 91) 808 152

Christin Puckhaber

Landkreis Osterholz

christin.puckhaber@

vbohz-vbi.de

(0 47 91) 808 153

Lennart Busch

Altkreis Bremervörde

lennart.busch@

vbohz-vbi.de

(0 47 61) 83 110

Osterholz-Scharmbeck

Marktstraße 1–5 | 27711 Osterholz-Scharmbeck

(0 47 91) 808 152

Bremervörde

Alte Straße 17–20 | 27432 Bremervörde

(0 47 61) 83 110

info@vbohz-vbi.de

vbohz-immobilien.de

SPAREN SIE

bis

zu

unter der unverbindlichen

Preisempfehlung des Herstellers

%

GRILLOUTLET

VOLKMER

BIS 1. SEPTEMBER

Auch Gartenmöbel

erhältlich! Der Alleskönner

Mo.-Fr. 14–18 Uhr, Sa. 10–13 Uhr

Zum Heuweg 6 • 27711 OHZ-Sandhausen • Telefon 0 47 91 / 5 75 05 • Mobil 0151 / 1 4951 407 – www.grilloutlets.de –

direkt an

der B74

6


GRASBERG & WORPSWEDE SPEZIAL

und Entwicklung. Es wird darum gehen, nun die andere Straßenseite

der Eickedorfer Vorweiden zu bebauen. Dort werden voraussichtlich

noch einmal 40 bis 50 Wohngrundstücke entstehen. Kürzlich hat

sich die CDU öffentlich dazu bekannt, einige Mehrfamilienhäuser

in diesem Bereich zulassen zu wollen. Außerdem drängt die Fraktion

der GRÜNEN da drauf, einige ökologische Vorgaben aufzunehmen,

wie z. B. das Verbot von Schottergärten. Ich freue mich schon

jetzt auf die vielseitigen Beratungen und Vorschläge im Fachausschuss.

Nach wie vor plant die Gemeinde Grasberg das Gewerbegebiet Grasberg

West, neben der Holzhandlung Bahrenburg in Richtung Worphausen.

Zahlreiche Vorgaben aus der Politik, aber auch geänderte

Vorschriften und Einwendungen der Nachbarschaft sowie der Träger

öffentlicher Belange haben uns jedoch einige Hausaufgaben beschert,

die wir aktuell noch abarbeiten. Wir arbeiten mit diversen Fachbüros

und Behörden derzeit an einem ganz konkreten Planentwurf. Ich

rechne mit einer Beratung im Fachausschuss noch vor der Sommerpause.

Das Interesse an dem Gebiet ist riesengroß. Wir haben gemeinsam

mit dem Investor so viele Anfragen für Gewerbegrundstücke

erhalten, dass wir inzwischen eine Warteliste führen müssen. Auch

deshalb ist mir wichtig, dieses Projekt möglichst zügig in die Tat

umzusetzen. Schließlich benötigen die Betriebe diese Sicherheit, um

ihre mittel- und langfristigen Planungen danach auszurichten.

Außerdem wird dort auch noch ein neuer und moderner EDEKA-

Markt mit einer Gesamtgröße von rund 2.600 Quadratmetern entstehen,

da der aktuelle Markt mit seinen rund 1.600 Quadratmetern

an der Wörpedorfer Straße seine Kapazitätsgrenzen erreicht hat.

Den Markt kennen Sie als einen Ihrer wichtigsten Auslageorte.

Land & Leben: Energiewende 2030. Auf der Homepage

www.grasberg.de findet sich ein Banner „Energiewende Osterholz

2030“, was können Sie uns hierzu in Bezug auf Grasberg berichten?

Stefan Ritthaler: Die Energiewende ist wohl das Schlüsselthema

unserer Zeit. Seit vielen Jahren arbeiten die Gemeinden im Landkreis

Osterholz und der Landkreis selbst unter der Überschrift „Energiewende

2030“ gemeinsam an verschiedenen Unterthemen. Aktuell

läuft wieder eine Bewerbungsrunde für die „Grüne Hausnummer“.

Zudem gibt es beispielsweise ein öffentlich einsehbares Solardachkataster,

in dem alle Bestandsdächer im Landkreis einer allerersten

Bewertung für die Nutzung von Solarenergie unterzogen worden

sind. Für Unternehmen gibt es Beratungen in Sachen Energieeffizienz

und entsprechender Fördermittel. Weitere Informationen finden Sie

unter www.energiewende-osterholz.de. Die Gemeinde Grasberg

selbst beschäftigt sich beispielsweise bei den anstehenden Bauleitplanungen

mit dem Thema Nachhaltigkeit und setzt zahlreiche ökologische

Projekte an und im Naturschutzgebiet der Wörpe um.

Außerdem beschäftigen wir uns selbstverständlich auch bei allen

eigenen Bauvorhaben mit dem Thema Energie. So wird es zum Beispiel

beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses der Ortsfeuerwehr

Grasberg eine PV-Anlage geben und auf dem Dach der noch in diesem

Jahr zu sanierenden Turnhalle der Grundschule. Zusätzlich gibt es

derzeit Planungen für eine PV-Anlage mit Speichersystem auf dem

Dach der Grundschule.

Land & Leben: Was tut sich in Sachen Sport- und Freizeitanlage

Wörpedorf / Bebauungsplan?

Stefan Ritthaler: Spannend, dass Sie nach diesem Bebauungsplan

fragen. Er wurde ja erst kürzlich geändert, um den Neubau des

Feuerwehrgerätehauses zu realisieren. Das befindet sich inzwischen

im Rohbau. Ich habe Ihnen eine Datei mit Ansichten beigefügt,

wie es mal aussehen soll (s. o.). Die Projektkosten werden bei rund

3,5 Mio. Euro liegen. Der Bau soll im Frühjahr 2023 fertig werden.

Notwendig geworden ist dieser Neubau, weil das aktuelle Feuerwehrgerätehaus

aus allen Nähten platzt. Die Fahrzeuge können dort

nicht mehr alle untergebracht werden, es gibt noch nicht einmal

Umkleiden für die Kameradinnen und Kameraden. Zahlreiche Vorschriften

für den Arbeitsschutz können ebenfalls nicht mehr eingehalten

werden. Herr Ritthaler, wir danken für das Interview.

IHR PARTNER FÜR HOCH- UND

STAHLBETONBAU, PLANUNG UND

SCHLÜSSELFERTIGES BAUEN

Helmut Kück

Bauunternehmung

GmbH

27729 Vollersode

Verlüßmoor 23

Tel.: 0 47 93/43 234-0

Fax: 0 47 93/43 234-10

E-Mail: info@helmut-kueck.de

7


GRASBERG & WORPSWEDE SPEZIAL

(Bild l.) Heinrich Vogeler, Selbstbildnis, 1914, Öl auf Leinwand, 36 x 31,5 cm

Waldemar Koch Stiftung/Dauerleihgabe an die Kulturstiftung Landkreis

Osterholz. (Bild r.) Heinrich Vogeler, Liebe, 1896, Radierung mit Aquatinta,

33,8 x 36,3 cm Barkenhoff-Stiftung Worpswede

Barkenhoff

Dass Worpswede zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert ist,

ist bekannt, aber in diesem Jahr trifft das noch mehr zu,

denn es ist ein Vogeler-Jubiläums-Jahr unter dem Motto

„Der Neue Mensch“. In diesem Rahmen gibt es diverse

Ausstellungen und themenbezogene Events. Seit Ende März ist die

Jubiläumsausstellung der Worpsweder Museen gut besucht – sie

geht bis Anfang November dieses Jahres.

„Setze an die Stelle des Wortes die Tat!

Demut an die Stelle der Siegereitelkeit – Wahrheit

anstatt Lüge! Aufbau anstatt Zerstörung.“

(Heinrich Vogeler in „Das Märchen vom lieben Gott“,

Friedensappell an Kaiser Wilhelm II., 20. Januar 1918)

Diese Worte Heinrich Vogelers aus seinem berühmten Friedensappell

an Kaiser Wilhelm II. haben in den vergangenen Wochen beklemmende

Aktualität erlangt. Sie zeigen schlaglichtartig, wie viel dieser

Künstler, der als Pazifist aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrte

und sich in der Folge radikal mit den gesellschaftlichen Umbrüchen

und Widersprüchen seiner Zeit auseinandersetzte, uns heute zu

sagen hat.

In ihrer großen Jubiläumsausstellung zum 150. Geburtstag Vogelers

zeichnen die vier Worpsweder Museen den Weg des Künstlers vom

erfolgsverwöhnten Jugendstilkünstler zu einem visionären Verfechter

gesellschaftlichen Wandels nach. Deutlich wird dabei, dass Vogeler

bereits lange vor dem Ersten Weltkrieg von der Idee angetrieben

war, seine Kunst in den Dienst eines besseren Lebens zu stellen.

Gleichzeitig sind seine ab 1918 auf dem Barkenhoff entwickelten

politischen Ideale ein Vorgriff auf die Suche Vogelers nach dem

„Neuen Menschen“ und einer ihm entsprechenden Gesellschaftsordnung,

die seine letzten beiden Lebensjahrzehnte bestimmte. Die

Retrospektive „Heinrich Vogeler. Der Neue Mensch“ macht alle Werkaspekte

und -phasen in einer faszinierenden Zusammenschau erlebbar.

Die Ausstellungssektion „Werden“ zeichnet im Barkenhoff

die persönlichen und stilistischen Stationen nach, die Vogeler durchlebt.

Im historischen Teil der Großen Kunstschau werden die Beziehungen

zwischen Vogeler und seinen Worpsweder Malerkolleginnen

und -kollegen lebendig. Die Ausstellungen „Kunst für alle“ in der

Worpsweder Kunsthalle und „Das Leben gestalten“ im Haus im

Schluh stellen das grafische Werk und die angewandte Kunst Vogelers

detailliert vor.

Im neuen Teil der Großen Kunstschau schließlich wird unter dem

Titel „Anbruch einer neuen Zeit?“ aufgegriffen, wie aktuell die Fragestellungen

des Künstlers bis heute sind. Diese Ausstellungssektion

widmet sich der Bedeutung jener Aspekte, die Vogeler in seinem

Friedensappell für das Zusammenleben in allen Gesellschaftsformen

als leitgebend herausstellte. In 19 zeitgenössischen Positionen wird

Vogelers politisches und soziales Engagement in die Gegenwart

übersetzt. Das Vogeler-Jubiläum 2022 bildet den Auftakt zu einem

großen Ausstellungs-, Kunst- und Forschungsprojekt der Worpsweder

Museen. Dieses geht zwischen 2022 und 2027 unter dem Titel

„ZEITENWENDE. Kunst im Aufbruch in einer Welt im Umbruch“ der

Frage nach, welche besondere Rolle Kunst und Kultur in gesellschaftlichen

Umbruchzeiten spielen können.

Barkenhoff erstrahlt in neuem Glanz

Der Barkenhoff ist eines der bekannten Aushängeschilder Worpswedes.

Als ehemaliger Sitz der „Künstlerkolonie Worpswede“ befindet

sich heute das Heinrich-Vogeler-Museum in den Gebäuden mitten

Tage des Kunsthandwerks

Freiluftausstellung und Kunsthandwerkermarkt lockte viele Besucher nach Worpswede

Am 23. und 24. April präsentierten Kunsthandwerker

aus Deutschland ihre Werkstücke

zum Thema Aufbruch in Bezug auf

das Werk und die Person HeinrichVogelers

in der Galerie Altes Rathaus.

Davor fand ein

hochkarätiger Kunsthandwerkermarkt

statt.

In der Gartenkulisse

rund um die Galerie herrschte sommerliche

Stimmung und die Aussteller und

Gäste waren hocherfreut über die Vielfalt

und Qualität der Exponate. Besonders beeindruckt

waren wir von den Skulpturen

von Stina Tummel, die fliegend, sitzend

oder stehend als erfrischende Kunst für

drinnen und draußen das Herz erfreuen.

www.stina-tummel.de (hg)

8


GRASBERG & WORPSWEDE SPEZIAL

in einem bezaubernden Park-Grundstück im Herzen Worpswedes.

Sonderausstellungen, die Brücken zum Werk Vogelers und zur Worpsweder

Kunst- und Kulturgeschichte schlagen, runden das museale

Angebot ab. Die Ausstellung im Heinrich-Vogeler-Museum ermöglicht

dem Besucher eine Zeitreise, die die künstlerische Entwicklung Heinrich

Vogelers zeigt und gleichsam sein Werk als Zeugnis der großen

Umbrüche in der Geschichte des 20. Jahrhunderts bis zum Zweiten

Weltkrieg sichtbar macht. Das 2004 sanierte und jetzt gerade neu

gestrichene, neu konzipierte Museum erhielt im Zuge des Masterplans

Worpswede in den ehemaligen Remisen weitere Ausstellungsflächen

und ein großzügiges neues Foyer.

Öffnungszeiten und mehr finden sich unter

www.worpswede-museen.de/barkenhoff/barkenhoff.html.

Skulpturen in der Bergstraße

„Tote gibt’s hier genug! Fünf lebendige Positionen“, so liest man auf

einer Tafel in der Worpsweder Bergstraße. Es ist die Erklärung für

das Projekt „Skulpturen im öffentlichen Raum“ in dessen Rahmen

seit Mai 2021 fünf zeitgenössische künstlerische Positionen von fünf

Frauen eindrucksvoll präsentiert werden. Auf extra für diesen Zweck

angefertigten Betonsockeln und von Worpsweder Bürgern gesponsert,

präsentieren die fünf Künstlerinnen Gisela Eufe, Anja Fussbach, Annegret

Maria Kon, Claudia Piepenbrock und Rima Radhakrishnan

entlang der Bergstraße ihren Blickwinkel auf den „frauenOrt Paula

Modersohn-Becker. Worpswede“. Im Rahmen von dieser Ausstellung

treffen drei Generationen von Künstlerinnen aufeinander, deren Konzepte

und ihre Blickwinkel auf den „frauenORT Paula Modersohn-

Becker. Worpswede“ kaum verschiedener sein können. Obwohl die

fünf Künstlerinnen in Worpswede oder Bremen leben und arbeiten,

haben sie die unterschiedlichsten Blickwinkel auf das Thema und

rufen hiermit zum Dialog auf.

Brandruine „Don Capone Club“

Der ehemalige „Sauna-Club“ ist vor ca. sechs Jahren einem Brand

zum Opfer gefallen und stellt seitdem einen der wenigen Schandflecke

Worpswedes dar. Der „Don Capone Club“ tauchte bereits in einem

bekannten Worpswede-Roman „Der Mann, der durch das Jahrhundert

fiel“ auf, und erlangte so einen zweifelhaften Ruf als Bordell. Als das

Gebäude im November 2016 in Flammen aufging, war es bereits außer

Betrieb und man munkelte, dass es sich hier um einen „heißen

Abriss“ handelte. Nach wie vor steht die Brandruine, die mittlerweile

auch noch beschmiert wurde, teilweise mit Worten, die übermalt

werden mussten und die Staatsanwaltschaft auf den Plan riefen, unverändert

auf dem prominent gelegenen Grundstück. Mehrere Jahre

wurde mit dem Walsroder Grundstückseigentümer, der für seine engen

Kontakte ins Rocker- und Rotlichtmilieu bekannt ist, vor Gericht

um Versicherungs-Entschädigungen gestritten, bis 2019 der Besitzer

verstarb. Es soll Pläne geben, dort ein Wohnhaus zu errichten, jedoch

haben sich wohl Anwohner beim Bauamt gemeldet, die hier Bedenken

haben. Was genau der Bebauungsplan mit „nicht störende Gewerbe“

meint (hierzu zählt wohl auch das horizontale) ist uns nicht bekannt,

wir hoffen, dass es hier zeitnah zu einer sinnvollen Lösung kommt.

Auf www.worpswede.de erfährt man noch viel mehr über das romantische

Künstlerdorf im Moor. Wir wünschen einen ereignisreichen

Ausflug, wenn Sie sich nun dazu inspiriert fühlen. Sollten Sie

vor Ort noch weitere Anregungen und Infos benötigen, gehen Sie

einfach in die Bergstraße zur Tourist-Information im „Philine-Vogeler-Haus“

– hier wird Ihnen freundlich und umfassend geholfen. (hg)

9


REGIONALE BERICHTE

PUBLICA OHZ mit integrierter Jobmesse

Die große Verbrauchermesse startet in diesem Jahr wieder voll durch

Dieses Jahr wird bei gutem Wetter mit

einem großen Besucheransturm gerechnet.

Sie gehört in den Jahreskalender vieler

Betriebe und Institutionen in und um

Osterholz-Scharmbeck und bietet jeweils

Zehntausenden Besuchern ein interessantes

und abwechslungsreiches Messe-Wochenende:

die PUBLICA OHZ. Zwei Jahre

musste aus bekanntem Grund darauf verzichtet

werden, umso mehr freuen sich die

Organisatoren nun auf den Neubeginn.

Am Samstag, dem 21. Mai 2022, und

Sonntag, dem 22. Mai 2022, von jeweils

10 bis 18 Uhr, lautet das Motto wieder:

„Kaufen – genießen – informieren“

Und nicht nur das. Die nächste große Verbrauchermesse

für die ganze Familie wartet

mit einem brandneuen Info- und Kommunikationsbereich

auf. „Arbeiten in der Region“

heißt der neue Themenkomplex, in dem

sich Unternehmen und mögliche zukünftige

Mitarbeiter, Fachkräfte und Auszubildende

in einem angenehmen, lockeren Ambiente

in der Stadthalle OHZ kennen lernen können.

Arbeiten in der Region, kurz AIR OHZ

Handwerksunternehmen können ein Lied

davon singen. Aber nicht nur sie, auch Betriebe

und Firmen mit gänzlich anderen Tätigkeitsfeldern

müssen inzwischen sehr viel

Zeit und Engagement in die Akquisition von

neuen Arbeitnehmern und Auszubildenden

investieren. Personal-Anzeigen schalten, Unterlagen

sichten, Bewerbungsgespräche führen

und vieles mehr. Und am Ende führen all

diese Bemühungen nicht immer zum Erfolg.

Wie viel einfacher ist es dagegen, sich zunächst

noch unverbindlich auf einer Messe

wie der „AIR OHZ“ zu treffen. Die Bewerber

können sich über Berufsfelder informieren,

auf die sie durch eigene Recherche vielleicht

nie gekommen wären. Und die Vertreter der

Firmen haben die Möglichkeit, mit interessierten

Menschen in direkten Kontakt zu treten,

die unter Umständen gut in ihren Betrieb

passen könnten. Beide Seiten profitieren von

dieser Art der ersten Kommunikation, denn

nichts ist aussagekräftiger als das persönliche

Gespräch von Angesicht zu Angesicht.

Unterstützt wird die AIR OHZ von der Industrie-

und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft

und dem Landkreis Osterholz.

Neues Messegelände

Bewährtes und Etabliertes haben natürlich

nach wie vor einen großen Stellenwert, doch

in diesem Jahr gibt es neben der neu integrierten

Berufsmesse noch eine andere Veränderung:

Die gesamte Messe-Fläche wird

umstrukturiert und verspricht damit schon

jetzt ein frisches aktuelles Erscheinungsbild.

Der Platz rechts neben der Stadthalle OHZ

zwischen Bremer Straße und der Bahnlinie

wird mit einbezogen, ebenso die Parkflächen

parallel zu den Gleisen. Überwiegend befes-

10


REGIONALE BERICHTE

Die Aussteller im Außenbereich freuen sich auf gutes Wetter

und viele Besucher aus dem gesamten Norden. Fotos: PUBLICA OHZ

tigte Laufwege erleichtern somit allen Gästen

den Messe-Besuch.

Grüne Markthalle

Die beliebte „grüne Markthalle“ zieht in diesem

Jahr vor die Stadthalle in ein großes Zelt,

in dem viele regionale Anbieter unterschiedlichste

Genüsse und Leckereien präsentieren

werden. Selbstverständlich sind auch die

Landfrauen wieder mit ihrem unschlagbaren

Kuchenbuffet dabei und bieten somit – wie

gewohnt – weiterhin den beliebten Treffpunkt,

an dem sich die Besucher gern eine

kleine Verschnaufpause gönnen.

Kaufen – genießen – informieren

Die präsentierenden Firmen und Institutionen

werden sich zum Neustart 2022 mit

großem Engagement auf die vielseitige und

abwechslungsreiche Messe-Schau in und um

die Stadthalle OHZ vorbereiten. Als feststehende

Größe im Elbe-Weser-Dreieck beinhaltet

das Angebot der PUBLICA OHZ nahezu

alle Lebens- und Interessenbereiche. Ob großes

Unternehmen oder Einmannbetrieb – auf

der PUBLICA OHZ sind sie alle vertreten.

Und nicht nur aus dem Kreis Osterholz, denn

der große Erfolg der Messe hat sich auch unter

den Ausstellern herumgesprochen, die

teilweise von weit her anreisen, um den unschätzbaren

Vorteil der persönlichen Ansprache

potenzieller Kunden zu nutzen. Denn die

Gäste bringen Zeit mit, die sie sich für die

„üblichen Werbemaßnahmen“ wahrscheinlich

nicht nehmen würden. Und die Besucher

haben die Möglichkeit, aus einem riesigen

Spektrum so manche Messe-Neuheit gleich

mit nach Hause zu nehmen. Handel, Handwerk,

Gewerbe und Dienstleister aller Art

bieten eine riesige Vielfalt, in diesem Jahr

verbunden mit spannenden Neuerungen und

der Premiere „Arbeiten in der Region“. Es

gibt so viel zu sehen, zu probieren und zu

kaufen, jede Menge Anregungen, ausführliche

Informationen sowie einladende Plätze

zum Verweilen. Auf dem Außengelände lockt

neben den vielen Ausstellern die Schlemmermeile

mit leckeren Speisen und Getränken,

so dass es sich die zahlreichen Messe-Besucher

wieder richtig gut gehen lassen können.

(pr)

■ Der Eintritt ist frei! Weitere Infos

unter: www.publica-ohz.de

DIE JOBMESSE

im Rahmen der

11


REGIONALE BERICHTE

Urlaub 2022 – da geht was…!

Urlaub innerhalb Deutschlands boomt, aber es gibt auch wieder viele Reiseziele im Ausland

In den meisten europäischen Ländern ist

Corona kein großes Thema mehr und

auch deshalb werden Auslandsreisen wieder

zunehmend gebucht. Die traditionellen

Hauptreiseziele der Deutschen liegen im Mittelmeerbereich

und auch hier steigen momentan

die Buchungsquoten wieder kräftig an.

Italien, Griechenland, Spanien, und Frankreich

gelten als relativ sicher. Die Einreisebestimmungen

dieser und anderer Länder

ändern sich aber trotzdem je nach aktueller

Lage, daher empfiehlt es sich, vor Buchung

und Abreise die Seite vom Auswärtigen Amt

www.auswaertiges-amt.de zu besuchen und

sich über die aktuellen Bedingungen zu informieren.

Hier gibt es auch Links und Download-Möglichkeiten

zu den aktuellen Einreiseformularen,

die teilweise noch genutzt werden müssen.

Wir empfehlen die Angaben jeweils

genau zu studieren – die Reisebüros kennen

sich hier aber auch gut aus und helfen

gerne. Bei der Buchung sollte man

sich natürlich Gedanken über

die gewünschten Urlaubsinhalte

machen und auch die Storno-Möglichkeiten

checken.

Griechische Inseln sehr beliebt

Rund 3.000 Kilometer weit entfernt liegen

die griechischen Inseln, die von jeher für uns

Deutsche ein attraktives Urlaubsziel darstellen.

Hier gibt es für alle Urlaubsträume das

Richtige: Ob Insel-Hopping, Individual-Urlaub,

Strand-Urlaub, Wander-Urlaub, All-inclusive-Urlaub

oder Workshop-Esotherik-Ausflug

wird schier alles geboten. Die nördlichste

griechische Insel Thassos, in der Ägäis, rund

sieben Kilometer von der ostmakedonischen

Küste entfernt, wird auch als „der Smaragd

Griechenlands“ bezeichnet. Mit drei großen

Bergzügen, waldigen Regionen (hauptsächlich

Kiefern) und unzähligen Stränden, bietet

Thassos eine vielfältige Flora und Fauna –

auch das Olivenöl der Insel ist berühmt und

lecker. Für Touristen, die mit der Fähre von

Kavala und Keramoti kommen und vorher in

Kavala oder Thessaloniki gelandet sind, gibt

es Unterkünfte für jeden Bedarf. Vom einfachen

Zimmer, über luxuriöse Hotelanlagen

und Appartements aller Klassen bis zu verschiedenen

Campingplätzen ist alles für den

Traumurlaub vorhanden.

Kreta ist die wohl beliebteste und zugleich

größte Insel in der Ägäis und wird als „Die

Wiege der Götter“ bezeichnet. Touristen kommen

entweder mit Fähren oder landen auf

einem der Flughäfen, Heraklion im Nordosten

oder Chania im Nordwesten. Mittlerweile

sind die Straßen, die früher größtenteils aus

Schotterpisten bestanden, fast überall gut

befahrbar und auch das Funknetz funktioniert

gut. Es gibt im gesamten Norden, der

touristisch schon sehr beansprucht wird, viele

größere Hotelanlagen, mit eigenen Stränden

– im Innenland und Süden kann man

teilweise aber noch das ursprüngliche Kreta

erleben: herzliche Menschen, Tavernen, wo

man noch in die Töpfe schauen kann, und

Strände, die viel Platz bieten, um Seele und

Körper zu entspannen. Je nach Urlaubswunsch

geht auf Kreta ziemlich alles, wir

empfehlen aber, es einmal mit einem Individual-Urlaub

zu probieren. Flug buchen, Mietwagen

buchen, Appartement oder Hotel bu-

12


REGIONALE BERICHTE

chen (Reisebüros helfen da auch gerne) und

dann den Urlaub einfach mal fließen lassen.

Sei es, dass man historische Stätten wie die

minoischen Paläste in Knossos, das Kloster

Prevelli im Südwesten oder das „Hippie-

Disneyland“ Matala besucht oder einfach nur

tagsüber am Strand brutzelt und sich abends

in einer der Tavernen verwöhnen lässt –

keine festen Pläne, frei nach dem Motto: „Ziga

Ziga“ (immer mit der Ruhe).

Spanien ist gefragt

Nicht nur die Balearen mit Inseln wie Mallorca

und Ibiza sind viel gebuchte Reiseziele

deutscher Urlauber, sondern auch die Kanarischen

Inseln Teneriffa, Fuerteventura oder

Gran Canaria ziehen mit ihrem subtropischen

Klima Touristen aus aller Welt an. Auf

dem Festland ist es an der Küste und im Innenland

auch sehr schön. Je nachdem, ob

man nun Strandurlaub braucht (weltberühmte

Strände bieten sich an), oder ob man gerne

wandert und es eher etwas ruhig haben will,

in Spanien findet wohl jeder sein persönliches

Urlaubsglück. Wandern ist gerade auch

wieder ziemlich im Trend und hier hat Spanien

richtig was zu bieten. Beispielsweise

bei der Entdeckung des UNESCO-Welterbes,

der Serra de Tramuntana oder Wanderungen

durch die spanischen Gebirgsregionen, die

durch romantische Bergdörfer und beeindruckende

Natur führen. Reiseveranstalter

bieten verschiedene Möglichkeiten für Wandertouren

mit und ohne Gepäck an, fragen

Sie am besten in ihrem örtlichen Reisebüro,

die kennen sich aus.

Campen und Wohnmobil-Reisen boomen

Mit einer guten Campingausrüstung oder einem

Wohnmobil ist man in Sachen Urlaub

momentan voll im Trend und hat auch die

Möglichkeit, die Wahl des Urlaubszieles kurzfristig

zu ändern und so flexibel zu reisen.

Das liebste Reiseziel der CamperInnen ist

laut einer Umfrage Deutschland: 70 Prozent

schlagen im Urlaub ihre Zelte auf einem Campingplatz

im eigenen Land auf – oder parken

dort ihr Fahrzeug. Im Ausland seien insbesondere

Italien und Österreich gefragt.

Durchschnittlich 53 Tage pro Jahr seien

Wohnwagen- und Wohnmobilbesitzende mittlerweile

unterwegs. Dabei gebe es mittlerweile

ganz unterschiedliche Campingtypen

und unterschiedliche Gründe, weshalb Ur-

lauber diese Art des Reisens bevorzugen. Für

ein Drittel der Befragten spiele die Corona-

Pandemie eine Rolle, für knapp die Hälfte

(49 Prozent) stehe Spaß und die Suche nach

Abenteuer im Vordergrund. 19 Prozent wollten

bewusst auf Flug- und Schiffsreisen verzichten

und 16 Prozent nannten ökologische

Gründe als Motivation. Auch die Zahl der

Stellplätze auf Campingplätzen steige, allerdings

nicht so stark wie die Nachfrage nach

Fahrzeugen.

3061 Campingplätze mit 230.000 Stellflächen

zähle der Bundesverband der Campingwirtschaft

in Deutschland aktuell. Das seien

nur sechs Campingplätze mehr als 2020 –

und Schäden durch die Flutkatastrophe noch

nicht berücksichtigt (Quelle: Studie vom

Portal „Reise vor 9“). Wer nun ein Wohnmobil

für den nächsten Urlaub in Betracht zieht,

sollte sich in Sachen Miete oder Kauf sputen,

denn mit jedem Tag sinkt die Auswahl, da

die Nachfrage riesig ist. Campingausrüstung

kann man hingegen auch kurzfristig (möglichst

bei regionalen Fachhändlern) erhalten.

Unser Tipp: Bedarf ermitteln und sich von

den Fachleuten professionell beraten lassen.

Land & Leben wünscht einen

unvergesslichen Urlaub 2022! (hg)

Wenn Sie Lust

haben, senden Sie

uns doch ein Urlaubsfoto

zur Veröffentlichung,

es gibt vier

Insektenhotels zu

gewinnen!*

(*Mail an gewinne@landundleben.de, es besteht kein

Gewinnanspruch, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der

Preis müsste im Verlagshaus in Zeven abgeholt werden).

DER BESTE URLAUB FÄNGT

MIT GUTER BERATUNG AN!

13


REGIONALE BERICHTE

Aus Alt

mach Neu

So lautete das Motto der diesjährigen

Osterbastelaktion der Sparkasse

Rotenburg Osterholz. Alle Kitas der

Region konnten sich beteiligen und

hatten die Chance auf 10x 2.222 €

für die Verschönerung ihrer Außenspielflächen.

In diesem Jahr hat die Sparkasse Rotenburg

Osterholz wieder alle Kindergärten aus der

Region dazu eingeladen, ihre Geschäftsstellen

zum Osterfest zu dekorieren und hat

gleichzeitig zum Upcycling aufgerufen. Dem

Motto „Aus Alt mach Neu“ folgten mehr als

50 Kitas, Kindergärten, Krippen und Co. und

bastelten aus Eierkartons, Toilettenpapierrollen,

alten Einmachgläsern, Konservendosen

oder anderen „ausgedienten“ Gegenständen

wunderschöne und auch lustige Dekorationen

zum Osterfest.

Viele dieser Werke konnten in den letzten

Wochen in den Geschäftsstellen der Sparkasse

bewundert werden. Auf jede kreative

Kita-Gruppe wartete als kleines Dankeschön

das Spiel „Activity Kindergarten“. Doch das

war nicht alles! Unter allen teilnehmenden

Kitas wurden zusätzlich 10x 2.222 € für die

Verschönerung der Kita-Außenspielbereiche

verlost. Per Losglück wurden die zehn Gewinner-Kitas

ermittelt. (pr)

Über jeweils 2.222 € freuen sich die folgenden Einrichtungen:

• DRK Kinderhaus Bremervörde

• Kita Kinderburg Gnarrenburg

• Kindergarten Ostetal

• Kita Sonnenschein Badenstedt

• Kindergarten Merlin Sottrum

• Evangelischer Kindergarten Visselhövede

• Kita Wiesenwichtel Tiste

• Heidberger Rappelkiste Lilienthal

• Waldorfkindergarten Bilohe OHZ

• DRK Kita Wallhöfen

Wie genau die Spende eingesetzt wird, ist den Kitas selbst überlassen. Die Sparkasse Rotenburg Osterholz ist gespannt, wie sich die Außenbereiche

der Kitas verändern werden und wird gerne auf ihren sozialen Netzwerken über die Verschönerungen berichten.

14


REGIONALE BERICHTE

Mit einem Meistertitel in die Zukunft

Ann-Katrin Franck möchte die Nachfolge im Sanitätshaus Franck in Zeven sichern

Ann-Katrin Franck vor dem Sanitätshaus Franck

in der Schulstraße 1–3 in Zeven. Fotos: jz

Ein Blick in

den erst im

vergangenen

Jahr neugestalteten

Laden.

In der hauseigenen

Werkstatt werden

beispielsweise Einlagen

individuell angepasst.

Technik in Dortmund weitergebildet und

anschließend bei der dortigen Handwerkskammer

ihre Prüfung zur Orthopädietechnikermeisterin

bestanden. Nun will sie auch

in Zukunft ihre Eltern im Sanitätshaus Franck

in Zeven (www.franck-sanitaetshaus.de) tatkräftig

unterstützen. Zudem möchte sie die

Nachfolge in dem Traditionsunternehmen

sichern, in welchem zurzeit zwölf Personen

beschäftigt sind.

Bereits am 15. November 1946 gründeten

Heinrich Friedrich und Edith Franck – die

Eltern des jetzigen Firmenchefs Ulrich

Franck – in Rhade die Firma „Heinrich Friedrich

Franck“ und legten damit den Grundstein

für ein noch immer erfolgreiches Familienunternehmen.

Dessen heutiger Sitz, in

der Schulstraße in Zeven, wurde erst im

vergangenen Jahr umgebaut und modernisiert.

Zuvor entschlossen sich das Inhaber-

Ehepaar Jutta und Ulrich Franck und ihre

Tochter Ann-Katrin dazu, die Räumlichkeiten

des Fachgeschäftes in der Fußgängerzone

von Grund auf zu verändern und neu zu gestalten.

Nach mehreren abgeschlossenen Berufsausbildungen

hatte Ann-Katrin Franck

vor ihrer Meisterprüfung bereits längere Zeit

im elterlichen Betrieb gearbeitet. Sie kennt

somit viele der aktuellen Aufgaben und Herausforderungen.

Wir haben ihr einige Fragen

gestellt.

Land & Leben: Wie macht sich der derzeit

häufig beklagte Fachkräftemangel in ihrem

Handwerk besonders bemerkbar?

Ann-Katrin Franck: In den letzten Jahren

ist deutlich zu spüren, dass auf eine ausgeschriebene

Arbeitsstelle nicht mehr so viel

Resonanz vorhanden ist, wie etwa noch vor

zehn Jahren. Fertig ausgebildetes Personal

ist in unserer Branche schwer zu bekommen,

Vor einigen Wochen konnte Ann-Katrin Franck

feiern: Die 32-jährige Zevenerin hatte sich

an der Bundesfachschule für Orthopädieda

es für das Sanitätshaus keinen eigenen

Ausbildungsberuf gibt und die Ausbildung

für die Orthopädietechnik im Allgemeinen

unter Jugendlichen nicht sehr bekannt ist.

Land & Leben: Was für Aufgaben erwarten

Personen, welche sich für eine Tätigkeit

in einem Sanitätshaus wie ihrem Familienunternehmen

interessieren?

Ann-Katrin Franck: Abwechslungsreiche

Aufgaben. Je nach Abteilung stellen wir zum

Beispiel Orthesen nach Gipsabdruck her.

Hier benötigt man in der Fertigung dann

handwerkliches Geschick. Aber auch die

Arbeit am Computer - beispielsweise das

Scannen von Körpermaßen oder das Schreiben

der Dokumentation - muss mit abgedeckt

werden.

Land & Leben: Die Sicherung der Firmen-

Nachfolge stellt nicht selten ein Problem dar.

Wo sehen Sie die Vorteile bei einem frühzeitigen

Einstieg in das Unternehmen?

Ann-Katrin Franck: Wenn man früh in das

Unternehmen einsteigt, dann kann man langsam

in die bevorstehenden Aufgaben hineinwachsen.

Ich persönlich durfte mich in unserem

Unternehmen selbstverwirklichen,

konnte zugleich aber auch immer Rat bei

meinen Eltern einholen. Ich war am Anfang

noch unsicher, ob ich dieser Aufgabe gewachsen

bin. Heute bin ich mir sicher.

Land und Leben: Wir danken für das

Gespräch! (jz)

■ Internet-Tipp (Steckbrief

Orthopädietechnik-Mechaniker):

www.berufenet.arbeitsagentur.de/

berufenet/bkb/122351.pdf

Starte jetzt deine Ausbildung bei uns!

Orthopädietechnik-Mechaniker (m/w/d)

Kauffrau/-mann für Büromanagement (m/w/d)

Einzelhandelskauffrau/-mann (m/w/d)

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Bewerbung an: a.franck@franck-sanitaetshaus.de

Höhere

Handelsschule

dual plus-Jahrespraktikum

bei

uns möglich!

27404 Zeven | Schulstraße 1–3 | Telefon (04281) 9392-0

16


25 Jahre bürgerschaftliches Engagement

– der Ambulante Hospizdienst Bremervörde-Zeven

REGIONALE BERICHTE

Wo möchtest du sterben? Diese Frage beantwortet

die Mehrheit der BürgerInnen mit:

Zuhause. Zuhause ist der Ort, an dem Menschen

sich sicher und geborgen fühlen, besonders

in Zeiten, in denen sie verletzlich

und ohnmächtig sind. Angehörige brauchen

Kraft und Zeit, um Schwerkranken beizustehen

und sie zu versorgen. An diesem Punkt

bieten die Ehrenamtlichen des Ambulanten

Hospizdienstes ihre Zeit und ihr offenes

Ohr an, als Teil in einem Netz aus z. B. den

Hausärzten, Pflegediensten, Nachbarn…, die

die Betreuung des Sterbenden zuhause unterstützen.

Ehrenamtliche leisten Hilfe

Zuhause – für viele ältere MitbürgerInnen

ist das letzte Zuhause ein Pflegeheim, auch

dort begleiten Ehrenamtliche die Bewohner-

Innen mit Zeit und offenen Händen, die dies

in ihrer letzten Lebenszeit wünschen.

Die Hospizbewegung entwickelte sich in

Deutschland in den 1980er-Jahren, als deutlich

wurde, dass viele Menschen in Krankenhäusern

und Heimen alleine starben. Tod

und Sterben war und ist in der Gesellschaft,

in Familien und Lebensgemeinschaften nicht

mehr bekannt, fand und findet dort nicht

statt, sondern ist ausgelagert in Krankenhäuser

und Pflegeheime.

BürgerInnen gründeten den ersten ambulanten

Hospizdienst 1985 in München, das erste

stationäre Hospiz entstand 1986 in Aachen.

In Bremervörde engagierte sich eine Gruppe

von BürgerInnen ab 1995 und gründete 1997

den Ambulanten Hospizdienst. In diesem

Jahr begann der erste Vorbereitungskurs zur

Sterbebegleitung und 1998 waren die ersten

13 Frauen im Einsatz in Familien, Heimen

und auch im Krankenhaus. 2001 kam eine

Hospizdienstgruppe in Zeven dazu, aktuell

sind insgesamt drei Gruppen (Bremervörde,

Freundliche Menschen: das Team vom Ambulanten Hospizdienst beim Sommerfest 2021.

Zeven, Selsingen) aktiv, mit insgesamt 55

Ehrenamtlichen. Im Sommer werden weitere

InteressentInnen den laufenden Vorbereitungskurs

abschließen. Die Ehrenamtlichen

sind zwischen 23 und 80 Jahren alt, kommen

aus den unterschiedlichsten Berufen und

bringen ihre jeweils eigenen Erfahrungen

und Fähigkeiten mit. Von drei speziell ausgebildeten

Ehrenamtlichen werden auch lebensbegrenzt

erkrankte Kinder, ihre Geschwister

und Familien begleitet.

Warum verbringen Menschen ihre Freizeit

mit Sterbenden? Weil sie erfahren, dass Sterben

Leben ist, Lachen und Weinen, Wut und

Getragen Sein und weil eine Begleitung immer

ein Geben und Nehmen ist.

Der Tod gehört zum Leben

Neben der direkten Begleitung von Schwerkranken,

Sterbenden und ihren Familien ist

es dem Ambulanten Hospizdienst ein großes

Anliegen, Tod und Sterben in der Öffentlichkeit

zu thematisieren. In „Letzte Hilfe“-Kursen

für BürgerInnen werden die natürlichen

Vorgänge des Sterbens besprochen sowie Anregungen

zum Umgang mit den Bedürfnissen

Sterbender gegeben. Die beiden hauptamtlichen

Koordinatorinnen stehen beim ersten

Besuch in den Familien oder auch telefonisch

für Beratungen zur Verfügung. Einmal im

Monat findet für Hinterbliebene ein Trauercafé

statt.

Ausstellung und Lesung

Im Rahmen des Jubiläums hat der Ambulante

Hospizdienst eine Ausstellung gestaltet, die

im Laufe des Jahres an unterschiedlichen

Standorten zu sehen sein wird. Am Freitag,

dem 20. Mai, sind alle Interessierten zu einer

Lesung mit Claudia Meyer aus ihrem Buch

„Es wird eine Lücke bleiben“ um 19 Uhr in

die Schmiede nach Malstedt eingeladen. Wir

bitten um telefonische oder schriftliche Anmeldung.

Danach wird Zeit sein für Fragen

und Austausch. (pr)

■ Ambulanter Hospizdienst

Bremervörde-Zeven

info@hospizdienst.org

www.hospizdienst.org

Tel. 0160-90 33 06 85

17


REGIONALE BERICHTE

Von Sottrum über Berlin nach Rotenburg

Dr. Silke Fricke wird Kreisrätin im Landkreis

Dr. Silke Fricke

Seit Februar 2015 war Dr. Silke Fricke Erste

Stadträtin – und damit die allgemeine Vertreterin

des Bürgermeisters – in Bremervörde.

Zum 1. September 2022 wird sie nun ins

Rotenburger Kreishaus wechseln. In der

Kreisstadt wird Dr. Fricke die Nachfolge des

Kreisrates und -kämmerers Sven Höhl antreten,

dessen Vertrag bereits Ende Juni ausläuft.

Dr. Silke Fricke ist in Rotenburg geboren, in

Sottrum aufgewachsen. Grundschule sowie

Marco Prietz

Orientierungsstufe besuchte sie ebenfalls in

Sottrum, das Abitur ab der siebten Klasse

(mit Ausnahme der elften Klasse – Auslandsjahr

in Kanada) wurde wiederum in Rotenburg

absolviert. Nach dem Studium in Trier

(Jura; Anglo-Amerikanisches Recht; 1. Examen)

folgte in Speyer die deutsche Verwaltungshochschule

(Magister in Verwaltungswissenschaft).

Anschließend ging es zurück

nach Niedersachsen, um in Oldenburg das

Referendariat und 2. Staatsexamen abzulegen.

Einige Jahre in unterschiedlichen Ressorts

im Landtag von Hannover folgten, bevor

Philipp Rösler (von 2011 bis 2013 Bundeswirtschaftsminister,

Vizekanzler und FDP-

Bundesvorsitzender) Dr. Silke Fricke darum

bat, nach Berlin zu kommen, um sich beruflich

im Bundestag zu engagieren. Beide hatten

bereits in Hannover gut zusammengearbeitet.

2015 erfolgte dann aus privaten

Gründen der Wechsel nach Bremervörde.

Nun schließt sich der Kreis – die nächste

Aufgabe wartet im Geburtsort. Die Position

als Kreisrätin hat Dr. Silke Fricke gereizt, da

die Stelle alles vereint, was sie beruflich bisher

erlebt habe. Ihr künftiger Arbeitsbereich

in Rotenburg umfasst neben der Kämmerei

auch die Bereiche Digitalisierung, Personal

und Gebäudewirtschaft. Nachdem Marco

Prietz zum Jahresende 2021 bereits Landrat

geworden war, wurde nun abermals eine zentrale

Position in der Rotenburger Kreisverwaltung

mit einer Person aus Bremervörde

besetzt. (rgp)

Ihr Gesundheitsnetzwerk!

Näher bei den Menschen – Gut und sicher

versorgt in der Region.

• Klinik Bremervörde

• Medizinisches Versorgungszentrum Bremervörde und Zeven

• „Haus im Park“ Seniorensitz und Pflegeheim

Bremervörde

• Seniorensitz und Pflegeheim Zeven

• Tagespflege Bremervörde und Zeven

• Pflegefachschule Bremervörde

• Ambulante Pflegedienste Bremervörde, Zeven

und Ahlerstedt

OsteMed Kliniken und Pflege GmbH

info@ostemed.de | www.ostemed.de

Neue Kurse in SELSINGEN

am 2. Juni 2022 in Ohrel bei „Steens“,

Schüler um 19 Uhr, Paare & Ehepaare um 20.30 Uhr

Aufgrund der Corona-Pandemie kann es zu kurzfristigen Terminänderungen

kommen, Infos unter www.tanzschule-mohr.de

Auskunft und Anmeldung am 1. Kursustag

oder 04 71 / 2 50 20

18


REGIONALE BERICHTE

Es tut sich was in Westertimke

Biogas Service Tarmstedt geht neue Wege

Nach über einem Jahr Verhandlungsgesprächen

und intensiver Planung beschreitet die

Biogas Service Tarmstedt (BST) jetzt neue

Wege und bietet neben dem bekannten Paket

aus Biogas-Anlagenbau und Service nun auch

alle Bereiche der Melktechnik an. Zum 1. Januar

2022 startete die BST Melktechnik

GmbH als eigenständige Schwester der Biogas

Service Tarmstedt GmbH. Die BST Melktechnik

bietet als autorisierter Servicepartner von

DeLaval sowohl Melkanlagen, Melkroboter,

Milchkühlanlagen, Fütterungsanlagen, Stalleinrichtungen

als auch sämtliches Zubehör

wie zum Beispiel Desinfektions- und Hygieneartikel.

Symbiose-Effekte geben Schwung

Laut BST-Geschäftsführer Stefan Heins ist es

in der heutigen Zeit extrem wichtig, das Produktangebot

breit aufzustellen und sich nicht

nur auf ein Produkt zu versteifen. Durch die

jahrelange Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen

Betrieben biete die Produkterweiterung

als offizieller Partner von DeLaval

außerdem ausgezeichnete Symbiose-Effekte.

Ob Melkroboter oder jeglicher Komfort für

die Kuh – das Team um Geschäftsführer Jan-

Hendrik Mahnken kümmert sich fachgerecht

um jede Anfrage.

Vom ausgebildeten Landwirt

zum Geschäftsführer

Aufgewachsen auf einem Familienbetrieb

wurde das unternehmerische Denken schon

während der Schulzeit angeregt und in der

Landwirt-Ausbildung gefestigt und gefördert.

Neben der landwirtschaftlichen Fachschule

wurden Aufgaben auf einem großen Milchviehbetrieb

mit angeschlossener Biogasanlage

im Raum Zeven übernommen.

Nach vier Jahren begann der nächste Entwicklungsschritt

über den Umweg des stellvertretenden

Betriebsleiters auf einem Betrieb

mit Angler Rotvieh zu einem Ackerbaubetrieb

in der Region Lüneburg. Hier wurden

im Betriebsleiter-Team 3500 ha mit unter

anderem 350 ha Kartoffeln und 2000 ha Getreide

und neun Mitarbeitern gemanagt.

2020 kam Jan-Hendrik dann als Bauleiter

mit an Bord der BST-Familie. Während der

Vorbereitung der neuen GmbH-Gründung

stand aufgrund seiner vorherigen Erfahrungen

daher nicht lange zur Diskussion, dass

er den Posten als Geschäftsführer der BST

Melktechnik übernehmen sollte.

Eine für ihn sehr spannende, aber auch stressige

Umstellung, denn neben der Vorbereitung

auf seine neue Rolle als Geschäftsführer mussten

natürlich auch alle im Bauprojekt der BST

weiterhin fachmännisch begleitet werden.

Gelohnt hat sich die harte Arbeit am Ende,

das 15-köpfige Team der Melktechnik hat sich

mittlerweile super eingelebt und genießt

durch den Zusammenschluss alle Vorteile einer

eingespielten Firma. Ein neu eingestellter

Bauleiter hat alle Projekte übernommen, sodass

Jan-Hendrik sich jetzt voll und ganz auf

seine täglichen Aufgaben als Geschäftsführer

konzentrieren kann. Auch die traditionelle Arbeitsweise,

auf lokale Geschäftspartner zu setzen,

hat sich wieder mal bewährt. So wurden

die alten Fahrzeuge der HG-Anlagentechnik

kurzerhand durch Nina und Bastian Pommert

von 4-Elements Werbetechnik aus Tarmstedt

verschönert und punkten jetzt durch das bunte

BST-Melktechnik-Logo.

Digitalisierungsprozess

Jan-Hendrik Mahnken

Personalleiterin Constanze Friedrich, verantwortlich

für den Digitalisierungsprozess im

gesamten Unternehmen, durfte die neuen

Kollegen direkt in die digitale Welt entführen.

Denn nicht nur um wettbewerbsfähig bleiben

zu können, ging es uns vor allem darum, es

der Kollegschaft zu vereinfachen.

„Die Herausforderung heutzutage ist dabei

nicht nur der Einkauf von Hard- und Software,

sondern vor allem, die Mitarbeiter abzuholen.

Teilweise treffen hier drei Generationen

aufeinander und genau das ist es, was

es so spannend gestaltet. Wir hatten im Digitalisierungsprozess

bei BST Melktechnik

GmbH einen entscheidenden Vorteil im Vergleich

zu der restlichen der BST-Familie. Die

neuen Kolleginnen und Kollegen wussten bereits,

dass sie sich in Sachen ERP/Warenwirtschaftssystem

umstellen müssen, und so

konnten wir von Anfang an das Lager komplett

digital abbilden und auch die Aufträge

der Servicemonteure direkt papierlos über

ein Tablet darstellen. Dies vereinfacht die

Abrechnung enorm und gibt den Servicemonteuren

gleichzeitig Sicherheit. Besonders

schön zu sehen ist es, dass der Zusammenhalt

innerhalb des Teams absolut gewährleistet

ist, denn auch hier wird eine der Stärken

von BST definitiv gelebt. So fühlen sich mittlerweile,

durch die gegenseitige Unterstützung,

alle Teammitglieder in der technischen

Welt wohl. Abschließend ist zu sagen, dass

wir mit unserem großartigen Team in der

BST diesen Prozess effizient, effektiv und dabei

auch noch nachhaltig umgesetzt haben.“

Natürlich könnten wir hier noch viel mehr

über uns erzählen. Doch noch besser ist aus

unserer Erfahrung das persönliche Gespräch.

Darum: Ob Biogas oder Melktechnik– lass

uns doch einfach darüber reden! (pr)

■ Unter www.bs-tarmstedt.de findet

man alle wichtigen Infos zum Thema

Biogasanlagenbau, Service und

Wartung. Auf www.bst-melktechnik.de

wird die komplette Produktpalette

der BST Melktechnik nochmal genau

vorgestellt.

19


REGIONALE BERICHTE

Landwirtschaft im Umbruch

Auch aufgrund der Ukraine-Krise gibt es Probleme bei den Landwirten – wir fragen nach

Schon vor Corona und vor der Ukraine-

Krise gab es Proteste der Landwirte

deutschlandweit, mit denen sie auf

ihre schwierige Lage hinwiesen und zu Lösungen

aufriefen. Es handelt sich hier leider

nicht nur um ein einziges Problem, sondern

um eine Vielzahl von Problem-Herden,

die nun noch dringlicher angepackt werden

müssen.

GAP ist nur ein Problemfeld

Unsere Region ist stark landwirtschaftlich

geprägt – wir leben von und mit den Landwirten

und deren Erzeugnissen, die glücklicherweise

auch immer mehr direkt vermarktet

werden. Hier zählt Regional vor Bio und

je mehr Menschen ihren Bedarf an Lebensmitteln

vor der eigenen Haustür, direkt beim

Erzeuger, einkaufen, desto mehr wächst auch

das Verständnis für die Sorgen der Landwirte.

Das ist gut, beseitigt aber die Probleme nicht.

Ein wesentliches Problem ist die „GAP“, die

„Gemeinsame Agrarpolitik“, ein Politikbereich

der Europäischen Union. Sie definiert

Regeln für die Landwirtschaft in den Ländern

der EU. Mit rund 40 Prozent des Gesamtbudgets

der EU stellt die GAP den zweitgrößten

Haushaltsposten der Gemeinschaft dar. Ziel

ist es, einen freien Warenaustausch aller Mitgliedsstaaten

und einen einheitlichen Binnenmarkt

für Agrarprodukte zu gewährleisten.

Dies soll durch gemeinschaftliche

Finanzierungen (Fördertöpfe) geschehen und

wird aktuell gerade neu diskutiert.

Eigentlich hätte die neue GAP im Jahr 2021

starten sollen, aber der Start wird auf den

1.1.2023 verschoben und für 2021 und 2022

gibt es Übergangsregelungen, die dem bisherigen

System sehr ähneln. Neu in der GAP

ab 2023 ist, dass die EU nur noch den Rahmen

vorgibt und die Mitgliedsstaaten die detaillierten

Regelungen in einem Strategieplan

vornehmen.

Nachhaltigkeit macht Sinn und Probleme

Die globale Politik der Nachhaltigkeit, zuletzt

definiert durch die „Ziele nachhaltiger Entwicklung“

der UN-Mitgliedsstaaten auf der

„Rio+20-Konferenz“, unterstreicht die zentrale

Rolle der Landwirtschaft. Zu den Komponenten

einer nachhaltigen Landwirtschaft

zählen folgende Kriterien:

■ Gewährleistung der Nahrungsmittelversorgung

und der Nahrungsmittelqualität

■ dauerhafter Erhalt der Produktionsgrundlagen

■ Minimierung der Umweltbelastungen

■ Erhalt der biologischen Vielfalt

■ Sicherstellung der ökonomischen

Existenzfähigkeit (Wettbewerbsfähigkeit)

der landwirtschaftlichen Betriebe

■ Berücksichtigung intergenerationeller

Gerechtigkeit

■ Verfolgen einer nachhaltigen

Entwicklung im globalen Maßstab.

Ein weiteres zentrales Problem landwirtschaftlicher

Nutzung ist der zunehmende

Verlust an Biodiversität in den Agrarökosystemen.

Außerdem hat sich die Nutztierhaltung

zu einem wirtschaftlich sehr erfolgreichen

Sektor entwickelt. Allerdings gibt es

Defizite im Bereich Tierschutz, im Umweltschutz

und zunehmend bei der gesellschaftlichen

Akzeptanz verschiedener Formen der

Nutztierhaltung. Vor diesem Gesamthintergrund

ist die Produktion von gesunden und

hochwertigen Nahrungsmitteln nicht mehr

das alleinige Ziel der Landwirtschaft in Niedersachsen.

Sie ist vielmehr gefordert, eine

Vielzahl von Herausforderungen wie den Ressourcenschutz

(Wasser, Boden), den Klimaschutz,

den Tierschutz, den Erhalt der Biodiversität

oder die Landschaftspflege mit einem

multifunktionalen Ansatz zu integrieren. Ziel

einer nachhaltigen Landwirtschaft ist es, umwelt-

und ressourcenschonend zu wirtschaften

und dabei gleichzeitig ökonomischen und

sozialen Anforderungen gerecht zu werden.

Die nachhaltige Entwicklung der niedersächsischen

Landwirtschaft ist vor dem Hintergrund

neuer Herausforderungen wie Klimawandel,

Natur- und Tierschutz, Wasserschutz

und Erhaltung der biologischen Vielfalt unabdingbar.

Das bereitet den konservativen

Landwirten Bauchschmerzen, obwohl auch

sie ein nachvollziehbares Interesse an Nachhaltigkeit

haben – sie wollen ja im traditionellen

Gedanken ihre Höfe an die nächste

Generation weitergeben.

Wir stellten hierzu dem Rhadereistedter

Landtagsabgeordneten Marco Mohrmann

(CDU, MdL), der kürzlich in einer aktuellen

Stunde im niedersächsischen Landtag zum

Thema „Ernährungssicherheit – Potenziale

der heimischen Landwirtschaft aktivieren“

sprach, folgende Fragen:

Dr. Marco Mohrmann setzt sich

für unsere Region und die Landwirtschaft

im Hannoveraner Landtag ein.

20


REGIONALE BERICHTE

Land & Leben: Nahrungsmittelsicherheit

ist die wichtigste Bedingung für Frieden,

Freiheit und Wohlstand“ so sagten Sie in

Ihrer Rede am 24. März. Was sollte Ihrer

Meinung nach direkt hier vor Ort getan werden,

um diese Sicherheit zu gewährleisten

und wo liegen Ihrer Meinung nach die

Grundprobleme der Landwirte bei uns?

Marco Mohrmann: Landwirtschaft leidet bei

uns wie auch woanders an „Überregulierung“.

Es wird zu kleinteilig in die Landwirtschaft

vor Ort hineinregiert. Ein Beispiel ist

die Notwendigkeit, Büsche und Bäume immer

wieder beseitigen zu müssen, weil sie sonst

aus der Prämienfläche herausgemessen werden.

Das ist für die Biotopvernetzung kontraproduktiv.

Ebenso sind die Maßnahmen in den sogenannten

und hier weit verbreiteten „roten“

Gebieten mit einem pauschalen Abzug von

20 Prozent des notwendigen Düngers nicht

zielführend. Dieser reduziert Erträge, verhindert

die sonst auf den besseren Standorten

mögliche Erzeugung von Brotgetreide.

Dabei gäbe es klügere Maßnahmen für den

Grundwasserschutz, wie die bewährte Zusammenarbeit

zwischen Wasserwerken und

Landwirtschaft in den Trinkwasserschutzgebieten

beweist. Landwirtschaft wird inzwischen

zu oft das Handwerkszeug genommen,

vernünftig arbeiten zu können.

Land & Leben: Warum macht es Ihrer Meinung

nach keinen Sinn, die Tierhaltung zu

begrenzen, um sie nachhaltiger zu machen?

Marco Mohrmann: Nachhaltigkeit bedeutet

insbesondere auch, dass ressourcenschonend

gearbeitet und dabei das Tierwohl berücksichtigt

wird. Die Tierhalter in unserer Region

sind top-ausgebildete Spezialisten, denen das

Wohlergehen ihrer Tiere am Herzen liegt.

Insgesamt ist die Tierhaltung aber bereits

rückläufig, die Bestände sinken und so auch

der sogenannte Selbstversorgungsgrad, das

heißt, es wird zunehmend aus anderen Ländern

importiert, während Erzeugnisse wie

Pfoten, Schwänzchen usw. hier kaum noch

gegessen werden und deswegen exportiert

werden müssen. Tiere fressen vor allem das,

was Menschen nicht direkt verwerten können.

Das ist das Gras vom Grünland, das wir

unbedingt erhalten wollen, weil es positiv

für Arten- und Grundwasserschutz ist. Aber

auch ganz viele Nebenprodukte aus der Lebensmittelindustrie

und dem Futtergetreide,

das zwangsläufig anfällt. Niemand verfüttert

Brotweizen, den kann man viel besser an die

Mühle verkaufen. Die Menge an Klimagasen

aus der Tierhaltung ist heute nicht höher als

im 19. Jahrhundert, eine deutliche Reduzierung

wird den Hunger eher verschärfen.

Land & Leben: Wie sollte Ihrer Meinung nach

die geplante Agrarreform aussehen? Nennen

Sie uns bitte wesentliche Eckpunkte.

Marco Mohrmann: Wichtig ist, dass die

Agrarreform Landwirtschaft nicht am Produzieren

hindert. Es dient niemandem, die Erzeugung

in Drittländer zu verlagern, um dann

womöglich klimaschädlich zu importieren.

Daher spreche ich mich gegen die pauschale

und dann auch ohne jede Begründung durchzuführende

Zwangsstilllegung von 4 Prozent

der Fläche aus. Naturschutz spielt für uns

eine große Rolle, daher muss es die Agrarreform

ermöglichen, den bereits beschlossenen

Niedersächsischen Weg für Arten-, Natur- und

Gewässerschutz auch so, wie zwischen Naturschutz

und Landwirtschaft geeinigt, verlässlich

umsetzen zu können. Landwirtschaft

mit seinen vor- und nachgelagerten Bereichen

ist die Stütze unseres ländlichen Raumes. Das

darf nicht aufs Spiel gesetzt werden. Genauso

wenig wie die Ernährungssicherheit.

Herr Mohrmann, wir danken Ihnen

für diese Stellungnahme. (hg)

Bobcat Radlader L85

SONDERPREIS

59.900,00 € inkl. Mwst.

AGRAVIS Technik Raieisen GmbH

Hauptstraße 59 | 27404 Gyhum

Telefon 04288 9277-12

timo.rethmeier@agravis.de

inklusive Schaufel,

Palettengabel und

Klimaanlage,

Vorführmaschine 2021

Für ein Unternehmen der Biogasbranche im Raum Selsingen/

Zeven suchen wir für administrative Aufgaben eine

BÜROKRAFT (m/w/d)

9 Std. pro Woche, flexible Zeiteinteilung nach Absprache,

auf 450-Euro-/Minijob-Basis

Wir bieten eine interessante Tätigkeit in positiver Atmosphäre,

teilweise im Home-Office. Eine gründliche Einarbeitung wird

gewährleistet. Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung!

Reiner Kuball

Monierstraße 13 A | 27404 Zeven | Tel. 0 42 81-9 87 64 70

Tel. mobil: 0172-4 13 24 67 | eMail: reiner.kuball1@ewetel.net

Die

Maschinentechnik GmbH mit Sitz in Zeven ist ein

erfolgreiches, familiengeführtes Unternehmen im ElbeWeserGebiet,

mit Schwerpunkt Verkauf, Service, Reparatur und Ersatzteilevertrieb

für die Marken WEIDEMANN und TAKEUCHI. Die Entwicklung, Konstrukon

und Herstellung von Anbaugeräten ist ein weiteres

starkes Standbein.

Für 2022 suchen wir

Auszubildende m/w/d zum:

Land und Baumaschinenmechatroniker

• Metallbauer Fachrichtung Konstrukonstechnik

Außerdem suchen wir zur Verstärkung unseres jungen Teams ab sofort

Land und Baumaschinenmechatroniker m/w/d

(gerne auch aus dem Nfz, KfzBereich)

• Metallbauer m/w/d Fachrichtung Konstrukonstechnik

• Produkonshelfer/Metallbau m/w/d

• Hausmeister m/w/d auf Minijobbasis

mit techn./handwerklichen Kenntnissen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per EMail oder einfach telefonisch.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen Herr Detlev Mehrtens

und Herr Günther Böjer zur Verfügung.

Gerberstraße 5 27404 Zeven


T 04281 987080

info@mehrtensgmbh.de

www.mehrtensgmbh.de

21


SCHLEMMEN

„Hubertus Hoflädchen“: Feines vom Land

SB-Hofladen und Onlineshop von Familie Einemann in Ottersberg mit Rindfleisch und mehr am Start

Mehrere Jahre reifte der Gedanke der Familie

Einemann, auf dem eigenen Hof in Ottersberg

(Große Straße 110b) einen Hofladen für eigenes

Rindfleisch und Feines vom Land zu

eröffnen – 2020 wurde dieser Wunsch real.

Das schmucke Lädchen wird bereits gut frequentiert

und die Produkte finden viele Abnehmer,

die die regionalen Leckereien zu

schätzen wissen.

Wir fuhren nach Ottersberg, um uns selbst

ein Bild zu machen, und waren erfreut über

das charmante Ehepaar, das für und mit der

Landwirtschaft lebt. Sylvia Einemann: „Auf

dem Hubertushof Ottersberg betreiben wir

in vierter Generation Landwirtschaft und

Rinderzucht. Bereits 1976 haben wir mit der

Charolaiszucht begonnen. Im Jahre 2008 folgte

die Fleckviehzucht und die Einkreuzung

der Weißblauen Belgier. Die Limousin-Rinder

und -Bullen leben seit 2016 auf unserem

Bauernhof. Doch zu einer hervorragenden

Fleischqualität trägt natürlich auch eine artgerechte

Haltung bei. Idyllisch und direkt

am Hof gelegen sind unsere Sommerweiden,

auf denen die Rinder grasen. Die Winterzeit

,wohnen‘ all unsere Tiere in sehr großen luftdurchfluteten

Ställen – zum größten Teil auf

Stroh. Wir verwenden eigenes Futter, zum

Beispiel Grassilage, Mais, Heu und Getreidemischung.

Wichtig: Wir verwenden ausschließlich

unser eigenes Futter. Ich biete

in unserem Lädchen nicht nur unser Qualitätsrindfleisch

(auch leckere Bratwürste, Krakauer

und Steaks für den Grill) an, sondern

auch andere landwirtschaftliche Erzeugnisse

aus der näheren Umgebung. So beispielsweise

Eier, Kartoffeln, Nudeln, diverse Dinkelund

Weizenmehle, Brotbackmischungen sowie

Müsli aus einer kleinen privaten Mühle

– immer frisch und in bester Qualität.“

Wer nun Appetit auf die Einemann-Produkte

hat, der kann auch online (auf www.hubertushof-ottersberg.de)

und an dem neuen

Verkaufsautomaten, der „Regio-Box“ in Ritterhude

(Am Hüderbeek 10) einkaufen, wo

es diverse Fleischprodukte gibt. (hg)

■ Das „Hubertuslädchen“ ist montags

bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie

sonn- und feiertags von 10 bis 20 Uhr

geöffnet. Unser Tipp: einfach mal in

Ottersberg reinschauen und sich von

der tollen Qualität überzeugen lassen.

Regional. Saisonal. Frisch.

Praxis für Physiotherapie

Anja Wichern

Bahnhofstraße 12

27419 Sittensen

Telefon: 0 42 82 - 53 09

Familie Riepshoff · Eichenstraße 5 · 27419 Sittensen

Telefon 0 42 82/13 52 · info@grimkes.de

www.grimkes.de

Wir suchen zu sofort

Physiotherapeut/in m/w/d

Behandlungszeiten:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr

www.physiotherapie-wichern.de

Herzlichen Glückwunsch zum 20-jährigem Jubiläum

und weiterhin viel Erfolg

wünschen wir der Familie Riepshoff

Altländer Äpfel, Kirschen

und Beerenobst

aus geschütztem Anbau

Frische, die man schmecken kann!

FRÜCHTE

MANN

FrüchteMann Fruchthandelsgesellschaft

mbH & Co. KG

Apensener Straße 200 • 21614 Buxtehude

Tel. 0 41 61-86 888 • Fax 0 41 61-89 678 • E-Mail: info@fruechtemann.de

Tag der offenen Tür

Sonntag, 08.05.22 ab 11 Uhr

Marie-Curie-Straße | 27367 Sottrum

Euch erwarten tolle Sonderaktionen

und Sonderangebote,

Attraktionen für Groß und Klein,

Musik vom Blasorchester Sittensen

und ein exklusives Gewinnspiel.

Wir freuen uns auf Euch!

Wir gratulieren dem

Hofladen Grimke herzlich

zum Firmenjubiläum

22


20 Jahre Grimkes Bauernladen in Sittensen

Familien-Power und ein riesiges Angebot regionaler Leckereien zeichnet den Hofladen aus

SCHLEMMEN

Der Bio- und Hofladen Grimke, geführt von

der Familie Riepshoff, ist mittlerweile seit

20 Jahren im Auftrag regionaler Genießer

und Hersteller unterwegs. Angefangen mit

einem einfachen Eierstand, hat sich das

Geschäft zu einem Allround-Regiomarkt

entwickelt, wo es hofeigene Produkte und

Erzeugnisse lokaler Landwirte gibt.

Birgit, Jens und Tochter Svenja Riepshoff führen

zusammen den Hofladen und betreiben

die Landwirtschaft – hauptsächlich Limousin-Rinder-

und Legehennen.

Aus dem Fleisch der artgerecht gehaltenen

Limousin-Rinder werden aber nicht nur

Rouladen, Braten, Rinderschinken und Hackfleisch

gemacht, sondern auch Mettwurst,

Corned Beef (im Glas) und weitere Wurstspezialitäten

– all das erledigt die Hausschlachterei

Miesner aus Sothel, gleich um

die Ecke. Auch die Eier von Hühnern aus

artgerechter Haltung werden noch weiterverarbeitet:

es gibt vier Sorten Nudeln und

hausgemachten Eierlikör.

Wer den Hofladen in der Eichenstraße 5 in

Sittensen besucht, wird staunen, denn es gibt

eine riesige Auswahl an regionalen Produkten

sowie ein Naturkost-Vollsortiment. Man

findet alle saisonalen und regionalen Früchte

und Gemüse, zu Weihnachten Enten, Gänse

und Puten (dazu auch Tannenbäume), stets

Marmelade, Joghurt, Wein, Blumen, Wohnaccessoires

und sogar Präsentkörbe.

Wer es nicht zu den Öffnungszeiten donnerstags

8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr, freitags

8 bis 18 Uhr und samstags 8 bis 13 Uhr

schafft, erhält aus dem 24-Stunden-Automaten-Shop

direkt neben dem Eingang eine Auswahl

der wichtigsten Produkte – auch Grillfleisch!

Birgit Riepshoff: „Es war eine lange, aber

durchweg positive Entwicklung, die wir ohne

unsere treuen Kunden und Lieferanten niemals

geschafft hätten. Ich möchte mich an

dieser Stelle bei ihnen und meiner Familie

herzlich bedanken und freue mich auf weitere

Jahre, in denen wir leckere und gesunde

regionale Produkte an den Mann und die

Frau bringen dürfen. Zum Jubiläum machen

wir ein Gewinnspiel mit tollen Preisen (Grillpakete,

Gutscheine, Präsentkörbe etc.), die

Lose dazu gibt es direkt bei uns im Laden

vom 1. bis 31. Mai.“ (hg)

■ Wer mehr über den Bio- und Hofladen

Grimke erfahren möchte, kann dies auf

www.grimkes.de und auf Instagram

sowie Facebook tun.

Wir danken der Familie Riepshoff

für die gute Zusammenarbeit und wünschen

alles Gute zum 20-jährigen Jubiläum.

Landwirtschaft

in Dohren

tiergerechte

Schweinehaltung

Weihnachtsbaumkulturen

frisches Tannengrün

Nicole & Carsten Wentzien

Hollenstedter Str. 2a · 21255 Dohren · www.hof-wentzien.de

Dunkhorst 30

27383 Scheeßel / OT Sothel

Tel. 04263-1492

www.hausschlachter.de

FLEISCH und WURST

regional und nachhaltig hergestellt

• Aus unserer 24-Stunden-

Automaten-Filiale gibt

es jetzt auch stets leckere

Grillspezialitäten

• Jetzt noch einfacher

einkaufen mit

„Miesner’s Bestell-App“

Wir gratulieren Birgit + Jens Riepshoff für 20 Jahre Grimkes Hofladen

Reitsport

Ihr Partner

für Reitsport + Futtermittel

in Sittensen

www.raiffeisen-sittensen.de

Raiffeisen-Markt

Industriestr. 2 | 27419 Sittensen

23


SCHLEMMEN

Kück’s Hoff im Gnarrenburger Hochmoor

Mit regionalem Käse auf der Erfolgsspur

Wolfgang, Birgit, Anika und Sven Kück (v. l.)

mit Hofhündin Rika. Foto: Kück

Bereits in der vierten Generation führt Sven

Kück, gemeinsam mit seinem Vater Wolfgang,

den landwirtschaftlichen Betrieb in Forstort-

Anfang bei Gnarrenburg. Als gelernter Landund

Betriebswirt hat er maßgeblich dazu beigetragen,

die Hoferzeugnisse zu fairen Preisen

an die Konsumenten in der Region zu

bringen. Mit im Team ist seine Frau Anika,

die nicht nur hinter der Frischetheke des

Hofladens anzutreffen ist, sondern hauptberuflich

auch als Herdenmanagerin in Eitzte

arbeitet. Die Cousine Alea aus Glinstedt packt

als hauswirtschaftliche Betriebsleiterin bei

der Weiterentwicklung des Hofladens mit an

und ist auch an der Kreation der hofeigenen

Köstlichkeiten wie Käsesalate und Aufstriche

beteiligt – Familienpower pur.

Natur und nachhaltiges Arbeiten sind der

Familie sehr wichtig. Sven Kück: „Das Futter

unserer Kühe wird umweltschonend gewonnen,

außerdem stehen sie in einem modernen

großzügigen Kuhstall, wo wir dafür sorgen,

dass es ihnen gut geht – das wirkt sich direkt

auf die Milchqualität aus. Unser Moorkäse

wird direkt vor Ort von ,Heidi’s mobiler Käserei‘

hergestellt und nach dem Reifeprozess

von uns portioniert, verpackt und über die

verschiedenen Vertriebswege zu den Kunden

gebracht. Wir stellen verschiedene Sorten

wie ,Moorkäse Natur‘, ein halbfester Schnittkäse,

oder unseren Bockshornklee-Käse her

und die Produktpalette erweitert sich ständig.

Aktuell sind gerade die Aufstriche und Käsesalate

sehr gefragt.“

Viele Leser kennen Kück’s Hoff, ohne selbst

einmal dagewesen zu sein, denn in Sachen

Vermarktung ist Familie Kück bestens aufgestellt.

In regionalen Supermärkten wie

Edeka Böttjer (Bremervörde und Selsingen),

dem Dorfladen Rhade, famila in Zeven. REWE

in Gnarrenburg, in lokalen Schlachtereien

wie „Bösch“ (Tarmstedt) oder „Gawehn“

(Gnarrenburg), aber auch in weiteren Hofläden

erhalten die Kunden die leckeren Käse

von Kück’s Hoff.

Auf dem Hof selbst kann man natürlich auch

einkaufen: Samstags 9 bis 12 Uhr im Hofladen

an der Frischetheke und im SB-Bereich

vor dem Verkaufsraum, täglich 6 bis 20 Uhr.

Im Hofladen gibt es außer dem hofeigenen

Käse auch die eigenen Moorkartoffeln, Honig

aus der Region, lokal gerösteten Kaffee, Wein,

verschiedene Gewürzmischungen, Brotbackmischungen

von befreundeten Bauern und

weitere lokale Leckereien. (hg)

■ Infos gibt es auch online auf

www.kuecks-hoff.de und

den Social Media-Kanälen.

In 100 Jahren vom Wagenrad zum Feinkost-Brot

1922–2022 eine lange erfolgreiche Geschichte aus Tiste

Die Geschichte der jetzigen Hauptstraße 17

in Tiste ist in zahlreich erhaltenen Spuren,

Werkzeugen und auf Bildern festgehalten.

Die Lebendigkeit und freundliche Atmosphäre

dort ist auch heute für die Kunden der

Bäckerei zu spüren, und lädt zum Verweilen

ein.

86 Jahre später erweckten Rahel und Ole Petscheleit

das ringförmig bebaute Grundstück

aus seinem langem Dornröschenschlaf.

Vor 100 Jahren gründete Willy Großkopf aus

Hamburg seine Stellmacherwerkstatt in Tiste.

Aus einer kleinen Werkstatt entwickelte sich

die Firma im Laufe der nächsten Jahrzehnte

zu einem auch überregional bedeutenden Unternehmen.

Willy Großkopf begann mit dem

24

Bau von Wagenrädern und passte bald seine

Ausrichtung der Nachfrage nach Kartoffelsortier-Maschinen

an - später kamen auch

Förderbänder hinzu. Willy Großkopf und später

sein Sohn produzierten und vertrieben

unter der Firmierung „Hiegro“ von Tiste aus.

1949 gelang der große Wurf. Mit der Anpassung

der Sortiersiebe von ihrer vier- auf die

sechseckige Form steigert sich nicht nur deren

Nutzen – er wurde zum großen Erfolg

im In- und Ausland. 1990 wurde die Produktion

in Tiste eingestellt und später das Unternehmen

aufgelöst. Die Zeiten hatten sich

geändert.

Mit dem Brotbacken wurde die größte Parallele

bereits 2008 bei der ersten Besichtigung

offensichtlich: Noch heute ist der gemauerte

Holzbackofen erhalten. Während ein Jahr früher

Ernst Petscheleit sen. im ostpreußischen

Pillau seine Konditorei direkt an der Ostsee

eröffnete, begann Willy Großkopf in Tiste mit

dem Backen von Brot für Familie und Belegschaft.

Trotz Flucht und Entbehrungen der

Kriegs- und Nachkriegsjahre blieben die Petscheleits

der Bäckerei und Konditorei treu.

Als mit Klaus Petscheleit in Selsingen der

letzte Konditor der Familie 2017 verstarb,

war Ole Petscheleit bereits auf dem Weg zu

seiner Nachfolge.

Wie damals die Firma „HieGro“, passen auch

Bäckermeister Petscheleit und seine Frau,

die den Verkauf leitet, ihr Programm der

Nachfrage an. Während des coronabedingten

Lockdowns nahmen sie den Sittenser Wochenmarkt

in ihre Öffnungszeiten mit auf.

So wurde neben samstags eine zweite Möglichkeit

geschaffen, auch unter der Woche

morgens besonderes Brot, Brötchen und Kuchen

zu kaufen. Die alten Familienrezepte,

z. B. für den runden Butterkuchen und das

echte Königsberger Marzipan, lassen erahnen,

dass die Kuchentheke sich ganz langsam

aber sicher weiter füllen wird. (pt/hg)


SCHLEMMEN

Regionale Produkte gut vermarkten

Wochenmärkte wie Bremervörde sind neben Hofläden ein wichtiger Absatzmarkt

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtiger

denn je, Lebensmittel regional zu vermarkten.

Das kommt nicht nur der Frische und

den Preisen zugute, sondern es hilft letztendlich

der Umwelt. Denn bei der regionalen

Vermarktung wird das Klima nicht durch

überlange, unnötige Transportwege belastet.

Um die Wege der Produkte aufzuzeigen, machen

wir regelmäßig Berichte über Hofläden

– hier wollen wir zeigen, dass auch die Wochenmärkte

dabei eine wichtige Rolle spielen

und haben den Bremervörder Wochenmarkt,

der just seinen 40. Geburtstag feiert, besucht.

Freitags zwischen 8 und 13 Uhr herrscht auf

dem Bremervörder Wochenmarkt auf dem

alten Marktplatz (Huddelberg) reges Treiben.

Seit 40 Jahren kaufen hier Menschen aus der

Region lokale Produkte – meist vom Erzeuger

selbst. Frische und saisonale Angebote aus

erster Hand, sind das, was den größten Wochenmarkt

in unserem Verteilgebiet auszeichnet.

Viele Marktkunden schätzen auch

den kurzen Klönschnack und wissen, dass

kurze Lieferwege den Nachhaltigkeits-Zug

weiter antreiben – das wird gerne unterstützt.

Zu erfahren, wer was, wo und wie herstellt,

ist den Kunden zunehmend wichtig und wird

auch von den Produzenten auf Wochenmärkten

gerne kommuniziert. Ob in Bremervörde

am Stand von „Königs Hof“ aus Hipstedt, die

Wurstwaren aus eigener Produktion sowie

Eier, Kartoffeln und Honig anbieten, bei „Genrich

Fischfeinkost“, wo man frischen Fisch

aus Cuxhaven erhält, bei „Erbsen-Suppen-

Manni“, der gerne von Kunden und Marktbeschickern

zur genussvollen Stärkung aufgesucht

wird, am Stand der Landschlachterei

Kille, die Rind- und Lammfleisch-Produkte

aus eigener artgerechter Haltung anbietet,

beim „Käse Willi“, der eine riesige Auswahl

regionaler und internationaler Käsesorten

feil bietet oder am Stand von „Tipkes Hofkontor

(Eier und mehr), auf dem Bremervörder

Wochenmarkt stehen alle Händler für

Frische und Regionalität.

Herzlichen Glückwunsch! (rgp/hg)

Wir lieben Gewürze

Gewürze & Kräuter, Nüsse & Kerne,

Tee, Trockenfrüchte

– jede Woche auf dem Wochenmarkt! –

Zuckerberg 1 | 21702 Ahlerstedt | Tel. 0 41 66-84 10 75

info@gewuerze-buechel.de | www.gewuerze-buechel.de

SB-Hofladen

Täglich frische Eier, Fleisch und Wurst

von eigenen Schweinen. Jeden Freitag

auf dem Bremervörder Wochenmarkt.

Stremelsheider Weg 5, 27432 Heinschenwalde

www.königs-hof-hipstedt.de

Freitags auf dem Bremervörder Wochenmarkt:

Junge Gemüsepflanzen

für Gewächshäuser und Hochbeete

aus hiesiger Gärtnerei

Gemüse aus unserer Region

Hofladen: Hauptstraße 20 • 21698 Hollenbeck

Telefon 0 41 64/8 70 17 10

Landschlachterei Kille

Wir stehen für regionale Qualität und Frische!

Leckere Fleisch- und Wurstwaren (Schwein und Rind)

aus eigener Zucht und traditioneller Produktion!

Hauptstraße 1 • 21717 Fredenbeck • www.stade-partyservice.de

Mitarbeiter

gesucht

m/w/d

25


VERANSTALTUNGSKALENDER | MAI 2022

WER, WAS, WANN, WO...?

Alle Termine unter Vorbehalt. Verschiebungen oder Absagen

möglich. Bitte beachten Sie, dass in den meisten Fällen eine

Anmeldung im Voraus nötig ist. Alle Veranstaltungen finden

entsprechend der dann gültigen Corona-Verordnung statt.

Ausstellungen

SONNTAG 01.05.

MONTAG 02.05.

01.05.

Ausstellungseröffnung:

„Bunte Bilder – Lebensfreude Pur“

Traute Thiem-Hofsommer

Die geborene Hamburgerin lebt seit

30 Jahren im Teufelsmoor. Im Cultimo

stellt sie ihre neuen Bilder vor.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 11 Uhr

01.05.

Finissage „Freiraum“ – Ausstellung

der Malgruppe Tewel

Diese Künstlerinnen stellen ihre Werke

aus: Anne Lülfs, Elisabeth Lembke-Pahrmann,

Friederike Röbbing-Hatesohl,

Gisela Dehning, Helga Zierau, Heidi

Petrick Bräuer und Susanne Schlechte.

Die Finissage findet im Rahmen der

Offenen Werkräume 2022 statt. Weitere

Infos unter Telefon 05193-517559.

Schneverdingen | KunstRaum der

Kultur Stellmacherei | Oststraße 31

11 bis 17 Uhr

01. bis 31.05.

Ausstellung KUNST. MACHEN!

Die Elsdorfer Mal- und Werkkurse stellen

in der Zevener Volksbank aus: es sind

Werke der Kinder und Jugendlichen der

Elsdorfer Kunstkurse zu sehen. Entstanden

sind sie unter der Leitung der Illustratorin

und Cartoonistin Birgit Dodenhoff.

Die Kurse finden seit zwölf Jahren

regelmäßig statt und bieten Raum, sich

künstlerisch zu fordern. Ausgestellt werden

Zeichnungen und Malereien sowie

Objekte aus Stein und Ton. Kontakt:

birgit.dodenhoff@ewetel.net.

Zeven | KUNST-RAUM der Zevener

Volksbank eG | Vitus-Platz 3

geöffnet während der Service-

Öffnungszeiten

Bis 17.07.

„Das Elbe-Weser-Dreieck im Kartenbild

der vergangenen 500 Jahre“

Kostenlose Führung durch die Ausstellung

mit Dr. Dr. Wolfgang Dörfler.

Museum Kloster Zeven | donnerstags

und sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr

sowie für Gruppen, Schulklassen und

Führungen nach Vereinbarung, Telefon

04281-999-801. Eintritt frei.

Bis 28.08.

„Bremen feiert 400 Jahre

Vegesacker Hafen“

Die Ausstellung lässt die Jahrhunderte

lange bewegte Historie des Hafens

Revue passieren. Tickets: 5,-/4,- €/frei.

Öffnungszeiten Di., Mi., Sa. von 15 bis

17 Uhr und So. von 10.30 bis 17 Uhr,

Bremen | Schloss Schönebeck

09.05. bis 10.06.

„Mehr als Medizin?“ – Ausstellung

über Ärztinnen, Ärzte und Kultur

Portraits von neun kulturschaffenden

Medizinerinnen und Medizinern aus sieben

Jahrhunderten - von Gottfried Benn

über Maria Montessori bis Anton Tschechow.

Mit Vortragsveranstaltung zur

Ausstellungseröffnung am 09.05. um

18 Uhr im Auditorium. Eintritt: Spende

Tel. 04261-914518, www.vhs-row.de.

Rotenburg | Foyer im Kantor-Helmke-

Haus | Am Kirchhof 10

13. bis 15.05.

Bachmann-Museum

Das Bachmann-Museum Bremervörde

verabschiedet sich mit freiem Eintritt,

zahlreichen Führungen und einem Familiennachmittag

im Steinzeitlager in die

Sanierungspause.

Bremervörde | Bachmann-Museum

Amtsallee 8 | Fr., Sa., So. jeweils von

14 bis 17 Uhr

29.05. bis 28.08.

Sommerausstellung: „Grafik“

von Arno Christian Schmetjen

Bilder aus der Städtischen Kunstsammlung.

Öffnungszeiten: Donnerstag und

Sonntag 14.30 bis 17.30 Uhr.

Zeven | Städtische Galerie im Königin-

Christinen-Haus, Telefon: 04281-999801

Bis 06.11.

Jubiläumsausstellung:

Heinrich Vogeler – Der Neue Mensch

2022 steht das Künstlerdorf Worpswede

ganz im Zeichen Heinrich Vogelers. Die

vier Worpsweder Museen – Barkenhoff,

Große Kunstschau, Haus im Schluh und

Worpsweder Kunsthalle – würdigen den

Universalkünstler anlässlich seines 150.

Geburtstags. Weitere Auskünfte unter

www.worpswede-museen.de. Eintritt

3,-/8,- €. Öffnungszeiten 10 bis 18 Uhr.

Barkenhoff/Heinrich-Vogeler-Museum

Ostendorfer Straße 10.

Seemanns Chor Vegesack

Der harmonische, fröhliche und disziplinierte

Chor wird sein Publikum begeistern.

Spätestens bei den bekannten Liedern wie

„Lilly Marleen“, „Reeperbahn“ oder „Tüddelband“

gibt es beim Mitsingen kein Halten

mehr. Weitere Informationen unter www.

festhalle-kutenholz.de. Tickets 44,90 € inkl.

Buffet.

Kutenholz | Festhalle | 11 bis 17 Uhr

Klassik im Atelier de Bruycker:

Trio d’anches

Das Trio d’anches aus Osnabrück spielt ein

interessantes Kammerkonzert in der Besetzung

Oboe, Klarinette und Fagott. Jedes

dieser Holzblasinstrumente verwendet

Rohrblätter (franz.: anches) – daraus ergibt

sich der Ensemblename. Eintritt: VVK 20,-/

AK 25,- €.

Schneverdingen | Atelier de Bruycker

Höpen 4 (Höpenberg) | 19 Uhr

Offene WerkRäume 2022

Freuen Sie sich auf ein buntes, abwechslungsreiches

Programm! Weitere Informationen

unter www.kultur.hk.

Schneverdingen | jew. Ateliers der

KünstlerInnen | 11 bis 18 Uhr

Tagestörn zum Thema Wetter

Alle Wetter! An Bord der Verandering

mit Stefan Schorr. An und unter Deck des

alten Plattbodenseglers „Verandering“–

dem 120 Jahre alten Traditionsschiff. Ticket

30,- €.

Bremerhaven | Neuer Hafen | 11 Uhr

41. Museumsdag & Markt an de Beek

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen

historische Handwerke, regionale Produkte,

Trachtentänze und -musik und der Mai-

Lauf. Eintritt frei.

Scheeßel | Heimatmuseum

Am Meyerhof 1 | 11 bis 17 Uhr

Worpsweder Maimarkt

Der Maimarkt, der jedes Jahr am 1. Mai auf

dem Worpsweder Dorfplatz in der Bergstraße

stattfindet, markiert den Start in die

Saison. Live-Musik ist auch mit von der

Partie und sorgt für gute Stimmung.

Worpswede | Lindenallee 1 | ab 11 Uhr

Kino-Filmzeit: „1000 Arten Regen zu

beschreiben“ mit Bjarne Mädel

Bremervörde | Kulturbühne im Möbel-

Markt | Bremer Str. 11 | 19.30 Uhr

DIENSTAG 03.05.

Massachusetts –

Die Bee Gees-Tribute-Show

Die Hits der drei Brüder Robin, Maurice

und Barry Gibb brachen alle Rekorde.

Jetzt sind es wieder drei Brüder – Walter,

Davide und Pasquale Egiziano – die sich

mit viel Liebe zum Detail und höchstem

Respekt vor dem Lebenswerk der Bee Gees

verneigen und die Magie ihrer Musik zurück

auf die Bühne bringen. Weitere Infos

unter www.stadeum.de und Tel. 04141-

409114. Tickets ab 38,90 €.

Stade | Stadeum

Schiffertorstraße 6 | 19.45 Uhr

Singen im Cultimo

Ohne Noten und Benotung, mal mit, mal

ohne Gitarrenbegleitung. Folksongs, Rockoldies,

Volkslieder: von den Beatles bis

Hannes Wader.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 19 Uhr | Eintritt Spende

MITTWOCH 04.05.

Vermögensanlage – machen Sie

mehr aus Ihrem Geld

Bei der Geldanlage spielen eine Vielzahl

von Bedingungen eine Rolle – ganz besonders

in Zeiten nicht mehr vorhandener

Zinsen. Wie lege ich mein Geld richtig an?

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Bibliothek

Zeven, beim Lesezeichen und bei

der Zevener Volksbank. Eintritt frei/5,- €.

Zeven | Volksbank

Vitus-Platz 3 | 18.30 bis 20 Uhr

Stadtradeln Zeven

Auftaktveranstaltung zur Aktion „Stadtradeln“

mit dem Samtgemeindebürgermeister

und anschließend geführte Radtour

rund um Zeven.

Zeven | Gauß-Platz | Beginn 17 Uhr

Siehe Bericht Seite 35

Lesung: „Keine Aufstiegsgeschichte –

Warum Armut psychisch krank macht“

mit Oliver David.

Bremervörde | EIGENARTkunstraum

Bremer Str. 11 | Beginn 19.30 Uhr

Podiumsdiskussion –

Der Niedersächsische Weg

Der „Niedersächsische Weg“ – eine in der

Form bundesweit einmalige Vereinbarung

26


MAI 2022 | VERANSTALTUNGSKALENDER

01. bis 28.05.

Havenbeatz Bremerhaven

– Hip-Hop Festival

Mit Ausstellungen, Konzerten, Graffiti

Live-Performances, Breakdance-Battles

und vielem mehr. Karten gibt es im

Ticket-Center und auf stadthalle-bremerhaven.de.

Weitere Informationen

unter 0471-591759.

Bremerhaven | Stadthalle

Wilhelm-Kaisen-Platz 1

Ab 01.05.

Sonderausstellung „Puppenliebe“ im Findorff-Haus

Im Findorff-Haus in Iselersheim (Iselerstr. 2) kehrt auch endlich wieder das normale Leben ein. Am

1. Mai startet mit der Sonderausstellung „Puppenliebe“ die erste Ausstellung 2022. Neben einer

Vielzahl unterschiedlicher Puppen, kann man auch Puppenhäuser, Puppenstuben, Puppenmöbel,

Puppenwagen und Kaufmannsläden bewundern. Am 5. Juni, 3. Juli, 14. August, 11. September und

2. Oktober lohnt es sich auch, das Findorff-Haus zu besuchen – Kaffee und Kuchen werden an allen

Terminen angeboten, der Eintritt ist frei. Während sich die weiblichen Besucher die Ausstellung im

Findorff-Haus anschauen, können die Männer den alten Deutz-Motor in der benachbarten Remise bestaunen. Der riesige

Motor von 1932 wurde in vielen Arbeitsstunden von Werner Hasselmann mit Unterstützung von Herbert Haase und weiteren

Helfern aufgebaut und wird an den Öffnungstagen im Betrieb vorgeführt. Der Heimatverein freut sich auf viele Besucher. (hg)

zwischen Landesregierung, Landwirtschaft

und Umweltverbänden – trat im Mai 2020

in Kraft. Nach zwei Jahren wird Bilanz gezogen.

Infos unter vhs@lilienthal.de und

unter Telefon 04298-929240. Eintritt 5,- €.

Lilienthal | Murkens Hof | 18 Uhr

Smalltalk auf Portugiesisch –

Der Wind und die Ehe

mit Laura da Costa Schlemmer. Infos

unter vhs@lilienthal.de und unter Telefon

04298-929240. Eintritt 10,- €.

Lilienthal | Murkens Hof | 18.30 Uhr

DONNERSTAG 05.05.

Komödie: Á la carte

Französische Komödie über die Entstehung

des ersten Restaurant Frankreichs

für alle BürgerInnen im 18. Jahrhundert.

Tickets AK 6,-/5,- €. Weitere Auskünfte

unter www.kir-row.de.

Rotenburg | Stadtkino (Stadtschule)

Freudenthalstraße 3 | Beginn 20 Uhr

Vocatium Bremerhaven

Fachmesse für Ausbildung und Studium,

die Unternehmen, Fach- und Hochschulen,

Akademien sowie Institutionen mit jungen

Menschen zum Thema Berufswahl in den

persönlichen Dialog bringt. Tickets gibt es

bei allen bekannten Vorverkaufsstellen unter

Tel. 0471-591759 und im Internet unter

www.stadthalle-bremerhaven.de.

Bremerhaven | Foyer Stadthalle

Wilhelm-Kaisen-Platz 1 | 8.30 bis 15 Uhr

Auch am 06.05.

Kneipenquiz in Elsdorf

Im Elsdorfer Hof startet das Mai-Quiz mit

Teams aus dem gesamten Umland. Wichtig:

Es wird um Anmeldung unter info@

kneipenquiz.net gebeten und auch eine

Vorbestellung des Essens erleichtert die

Organisation. Essensbestellungen direkt

im Elsdorfer Hof, Telefon: 04286-209009.

Eine aktuelle Speisekarte gibt es stets auf

der Facebook-Seite Kneipenquiz Zeven

und auf www.kneipenquiz.net zu sehen.

Elsdorf | Elsdorfer Hof

Einlass 19 Uhr | Beginn 19.30 Uhr

Vortrag Meteorologisch!

Wetter rund um die Welt

Annika Brieber nimmt Sie mit auf Weltreise

zu den Wetterextremen unserer Erde. Infos

unter vhs@lilienthal.de und unter Telefon

04298-929240. Eintritt 10,-/5,- €.

Lilienthal | Murkens Hof | 17.30 Uhr

FREITAG 06.05.

Tony Christie & Friends

Mit seinem neuen Album und seiner

neuen Show installiert sich Fitzgerald,

besser bekannt als Tony Christie, in völlig

neuem Segment. Weitere Auskünfte unter

www.hammeforum.de und Telefon 04292-

819531. Tickets 59,90 €.

Ritterhude | Hamme Forum

Einlass 18.30 Uhr | Beginn 19.30 Uhr

Siehe Bericht Seite 33

NDR Bigband meets Nikki Iles

Neue Ideen, neue Perspektiven, neue

Klänge – mit der Zusammenarbeit mit der

Pianistin, Komponistin und Arrangeurin

Nikki Iles schlägt die NDR-Bigband ein

neues Kapitel in ihrer langen Liebesgeschichte

mit britischen Bandleadern auf.

Weitere Infos im Internet unter www.

musichall-worpswede.eu. Eintritt 20,- €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Jazzkonzert: Robyn Bennett –

Groovy Night

Die Zuschauer erleben mit Robyn Bennett

und ihrer Band eine energiegeladene

Combo, die aus einem unwiderstehlichen

Mix von Jazz, Rock, Swing, Soul und Funk

ihres gleichen sucht. VVK-Stellen: Infobüro

Rotenburg, Autohaus Holst (Scheeßel)

oder per E-Mail unter info@justjazz-rotenburg.de.

Tickets VVK 25,-/AK 30,-/20,- €.

Scheeßel | Autohaus Holst

Vareler Weg 60 | Einlass 19.30 Uhr

Beginn 20.30 Uhr

Jeanine Vahldiek Band –

Gute-Laune-Tour

Jeanine Vahldiek und Steffen Haß präsentieren

Stücke ihres Albums „Kitschig Wunderbar“.

Mit Orchesterharfe und Gesang,

Ukulelenbass und Hawaiigitarre,und eine

Vielzahl von Percussionsinstrumenten erblüht

jeder Song mit neuen Facetten. Anmeldung

unter Telefon 04763-9376071

oder events@cultimo-kuhstedtermoor.de.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor | Cultimo

Einlass/Bewirtung ab 19 Uhr, Eintritt 14,- €

Walter Meyer – ein Poet des Alltags

Aus dem Rocker ist mittlerweile eher ein

Songwriter geworden. 2013 bekam er die

Diagnose Parkinson. Seitdem hat er mit

Hilfe von Musikfreunden zwei spannende

CDs aufgenommen, deren Songs und Texte

sich mit seiner Erkrankung auseinandersetzen.

Eintritt frei.

Wilstedt | Saal über der Sparkasse

Am Brink 1 | 20 Uhr

Bremervörder Frühjahrsmarkt

Bremervörde | Markt- und Messegelände

Huddelberg | Beginn 14 Uhr

Bis 09.05.

SAMSTAG 07.05.

Keiler Festival

Die erste große Open-Air-Party der Region,

mit den DJs Le Shuuk, Fabian Farell, Maurice

Durand, Bastian Nouvo und Nick Cody.

Tickets im VVK und AK.

Zeven | Veranstaltungsgelände

ab 19 Uhr

Klubkonzerte Lilienthal: Voodoo

Child feat. Mia Guttormsson

Seit Jahren steht die Bremer Band Voodoo

Child für angefunkten Soul-Jazz-Blues,

mitreißende Live-Konzerte und ausgefeilte

Arrangements. Sängerin Mia Guttormsson

ist ein echter Glücksfall, denn sie besitzt

jede Menge Soulpower in der Stimme.

Tickets bei der vhs und in allen Geschäftsstellen

der Volksbank Osterholz Bremervörde

sowie online auf www.vbohz.de.

Eintritt 20,- €.

Lilienthal | Murkens Hof | 19 Uhr

Mofa-Rennen

Mit ihren selbstgestalteten Mofas gehen

die Teams auf die Rennstrecke durchs Kliemannsland.

Tickets gibt es im Kliemannsland-Shop.

Weitere Informationen unter

www.kliemannsland.de.

Elsdorf | Kliemannsland

Eichenstraße 14

Konzert: Ryan Sheridan –

Love & Peace Tour

2022 bringt er seine energische, schnelle

und wilde Duo Performance zurück auf die

deutschen Bühnen. Er startete seine musikalische

Karriere auf den Straßen Dublins.

Weitere Informationen im Internet unter

www.musichall-worpswede.eu. Eintritt

30,20 €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Wolfgang Trepper – Live 2022

Wenn Kabarettist Wolfgang Trepper loslegt,

gibt es kein Halten mehr: Er poltert

und regt sich auf, analysiert Politiker

und Fernsehmoderatoren, Serien und Fußballdramen

– und natürlich Schlagertexte.

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

von Nordwest-Ticket oder im Internet

unter www.stadthalle-ohz.de und

www.eventim.de. Tickets ab 30,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | Beginn 20 Uhr

arteFakt-Olivenöl-Abholtage

Das jährliche Erzeuger-Verbraucher-Treffen

von Oliviers aus Spanien, Italien und

Griechenland mit Freunden echter nativer

Olivenöle sowie mediterrane Spezialitäten

rund um die Olive. Informationen unter

Telefon 04283-981317, per E-Mail unter

kontakt@artefakt.eu oder im Internet

unter: www.artefakt.eu. Eintritt 9,- €.

Wilstedt | Ortsmitte, Löhbergstr.

und Am Löhberg | 10 bis 18 Uhr

Auch am 08.05.

Jubiläum: 10 Jahre Agrarium

Das Agrarium zeigt auf 3.300 m 2 Vergangenheit,

Gegenwart und Zukunft der Land-

27


VERANSTALTUNGSKALENDER | MAI 2022

wirtschaft und der Lebensmittelproduktion.

Mit einem vielfältigen Programm für

jedes Alter. Weitere Auskünfte: www.kiekeberg-museum.de.

Eintritt 9,- €/frei.

Rosengarten-Ehestorf | Freilicht -

museum am Kiekeberg | 10 bis 18 Uhr

Auch am 08.05.

Workshop zum kreativen Schreiben

mit Kathrin Lange. Anmeldung erforderlich

unter info@kultur-forum-tarmstedt.de.

Eintritt 10,- €.

Tarmstedt | Bücherei der KGS

Kleine Trift 13 | 10 bis 14 Uhr

Regiomarkt Beverstedt

Beverstedt | Hindenburgstraße 9

14 bis 17 Uhr

SONNTAG 08.05.

Kunsthandwerkermarkt am

Bachmann-Museum

Auf dem idyllischen Gelände vor dem

Museum mit hochwertigen, selbstgefertigten

Angeboten wie Töpferarbeiten,

Schmuckunikate, Textil- und Lederartikel

sowie Gartenaccessoires. Eintritt 4,-/2,- €.

Bremervörde | Bachmann-Museum

Amtsallee 8 | 11 bis 17 Uhr

Wochenmärkte

Wochenmarkt Rotenburg

auf dem Pferdemarkt

Mi. + Sa. 7 – 12 Uhr

Wochenmarkt Sittensen

vor dem Rathaus, Do. 8.30 – 13 Uhr

Wochenmarkt Bremervörde

Parkplatz zwischen Marktstraße und

Huddelberg, Fr. 8 – 13 Uhr

Pflanzenmarkt Bremervörde

Rathausmarkt, Di. 9 – 14 Uhr

Wochenmarkt Zeven

Vitus-Platz, Fr. 7.30 – 13 Uhr

Wochenmarkt Osterholz-

Scharmbeck

beim Amtsgericht, Do. 8 – 13 Uhr

Marktplatz, Di. + Fr. 8 – 18 Uhr,

Sa. 8 – 13 Uhr

Wochenmarkt Grasberg

Parkplatz beim Rathaus

Do. 8 – 12.20 Uhr

Wochenmarkt Lilienthal

Klosterstraße/Alter Markt

Mi. + Sa. 8 – 13 Uhr

Wochenmarkt Ottersberg

Am Brink 9

Fr. 14.30 – 18.30 Uhr

Wochenmarkt Ritterhude

Marie-Bergmann-Platz

Fr. 8 – 13.30 Uhr

Wochenmarkt Schwanewede

am Markt: Sa. 8 – 13 Uhr

Worpsweder Wochenmarkt

Zentraler Parkplatz an der Bergstraße

Sa. 9 – 14 Uhr

Wochenmarkt Stade

Pferdemarkt

Mi. + Sa. 8 – 13.30 Uhr

Frühlingszauber

Buntes Treiben in Ottersberg.

Ottersberg | Schulzentrum und umzu

ab 11 Uhr

Konzert: Kerstin Ott & Sandro

Die Chart-Überfliegerin Kerstin Ott geht

mit ihrem erfolgreichen Album „Ich muss

dir was sagen“ auf Deutschland-Tournee.

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

von Nordwest-Ticket oder im Internet

unter www.stadthalle-ohz.de und

www.eventim.de. VVK ab 46,90 €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | Beginn 19 Uhr

Muttertagsbuffet mit Hero Hinrichs

Nach dem Essen unterhält Sie in gewohnter

Weise Hero Hinrichs – der singende

Ostfriese – mit seinen plattdeutschen und

hochdeutschen Witzen. Außerdem wird es

reichlich Musik zum Mitsingen, Schunkeln

und Tanzen geben. Infos: www.festhallekutenholz.de.

Tickets 45,90 € inkl. Buffet.

Kutenholz | Festhalle | 11 bis 17 Uhr

MONTAG 09.05.

Extrawurst – Dramödie in zwei Akten

mit Gerd Silberbauer

Die neue Komödie zwischen Kalauer oder

geistreichem Witz offenbart Dialoge, wie

sich eine scheinbar tolerante Gesellschaft

komplett zerlegen kann. Weitere Infos unter

www.stadeum.de und Tel. 04141-

409114. Tickets ab 18,- €.

Stade | Stadeum

Schiffertorstraße 6 | 19.45 Uhr

DIENSTAG 10.05.

Á la carte

Französische Komödie über die Entstehung

des ersten Restaurant Frankreichs für

alle BürgerInnen im 18. Jahrhundert. Tickets

AK 6,-/5,- €. Weitere Auskünfte unter

www.kir-row.de.

Lauenbrück | Landkino (Fintau-Schule)

Habichtstraße 2 | Beginn 20 Uhr

MITTWOCH 11.05.

La mer blue – Philharmonisches

Orchester Bremerhaven

Dieses Sinfoniekonzert bringt die maritimen

Bezüge unserer Region mit klassischer

Musik und Jazz-Musik in Kontakt.

Tickets: www.stadeum.de und Tel. 04141-

409114 ab 21,50 €.

Stade | Stadeum

Schiffertorstraße 6 | 19 Uhr

Lesung: Stimmen der Natur

im Jahreslauf

Vogelgesänge und Froschquaken im

Frühjahr, das Heuschreckenkonzert im

Sommer, herbstliche Hirschbrunft oder

balzende Eulen und heulende Wölfe im

ausgehenden Winter – jede Jahreszeit hat

ihre charakteristischen Naturlaute. Auf

unterhaltsame Weise begleitet Sie der Biologe

und Tierstimmenimitator Dr. Uwe

Westphal auf einer akustischen Naturexkursion

durch das Jahr. VVK 12,-/AK 15,- €.

Schneverdingen | Theeshof | 19.30 Uhr

DONNERSTAG 12.05.

Kabarett: Arnulf Rating – Zirkus Berlin

Arnulf Rating ist einer der wortgewaltigsten,

originellsten und schlagfertigsten

Politkabarettisten Deutschlands. Reservierungen

unter Telefon 04261-914512, weitere

Informationen unter www.vhs-row.de.

Tickets im VVK 17,- €.

Rotenburg | Auditorium im Kantor-

Helmke-Haus | Am Kirchhof 10

20 bis 22 Uhr

VörderFeierAbend mit Ben Moske

Der Musiker überzeugt durch echte Musik

mit Herz und Verstand. Das Team vom

Haus am See wird für die Bewirtung der

Gäste sorgen. Eintritt frei. Weitere Infos

unter Telefon 04761-987142.

Bremervörde | SeeLounge

am Vörder See | 18 Uhr

400 Jahre Vegesacker Hafen –

Die große Geburtstagsparty

Es heißt Seebühne frei für diverse

Künstler, darunter auch Flo Mega. Die Tagesangebote

bieten auch eine Vielzahl an

besonderen Kultur- und Spaßangeboten

– Theater, Tanz, Spiele und Magie eingeschlossen.

Bremen | Vegesacker Hafen

Bis 15.05.

Naturkundliche Wanderung

Karl-Heinz Brunkhorst vom NABU-Bremervörde-Zeven

nimmt Sie mit auf eine

ca. 2,5-stündige Wanderung. Teilnahme

kostenlos. Ohne Anmeldung. Weitere Infos

unter Telefon 0171-4430768.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Treffpunkt Ostebrücke zwischen

Kuhmühlen und Volkensen | 16 Uhr

Reparatur-Café

Rotenburg | Kaufhaus Karo

Am Neuen Markt | 15 bis 18 Uhr

FREITAG 13.05.

Die Werner Momsen

ihm seine Soloshow

Auskünfte unter www.hammeforum.de

und Telefon 04292-819531. Tickets im VVK

21,-/14,- €, AK 23,-/16,- €.

Ritterhude | Hamme Forum

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Siehe Bericht Seite 33

Konzert: Thorbjørn Risager &

The Black Tornado

Die populäre und mit Preisen ausgezeichnete

Band bringt ein neues Album an

den Start: „Come On In“. Intensiv wie gewohnt

lässt es auch Raum für Melancholie.

Weitere Infos im Internet unter www.

musichall-worpswede.eu. Eintritt 25,- €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Woman-Markt – Ein Bummelabend

speziell für die Damen

Bekleidung, Accessoires, Handtaschen,

Bücher, Dekoratives und Nützliches werden

im Angebot sein – und das alles

bezahlbar. Informationen und Anmeldung

unter Telefon 04795-953774 oder E-Mail

kontakt@woman-markt.de. Eintritt 4,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | 17.30 bis 21.30 Uhr

Vortrag mit Verkostung: Eine Reise

durch die peruanische Küste

In diesem Vortrag erfahren Sie mehr über

die Hintergründe der peruanischen Küche.

Die Dozentin bereitet die Speisen und

Getränke vor Ort zu. Tickets bei der vhs

Lilienthal und im Internet unter www.vhslilienthal.de.

Eintritt 35,- €.

Lilienthal | Murkens Hof | 18.30 Uhr

bis 21 Uhr

W!R SPIELEN:

der Rotenburger Spiele-Treff

Ob Brett-, Würfel- oder Kartenspiele, ganz

gleich, worauf man gerade Lust hat.

Kommt und habt Spaß mit den Spielen

aus unserem Bestand oder bringt eure eigenen

Spiele mit. Anmeldung erforderlich.

28


MAI 2022 | VERANSTALTUNGSKALENDER

Tickets: 3,50 €/frei. Nur im Internet unter

www.kir-row.de.

Rotenburg | Heimathaus

Burgstraße 2 | Beginn 18 Uhr

SAMSTAG 14.05.

Konzert: Cajun X – Cajun, Zydeco,

Country, Folk, Rock-Pop’n’Roll

Quirlige Musik und ein äußerst vielfältiges

Programm sind das Markenzeichen der

Zevener Folkgruppe. Die sechs Musiker-

Innen nehmen das Publikum mit auf eine

äußerst unterhaltsame musikalische Forschungsreise

ins Mississippi-Delta. Anmeldung

unter Telefon 04763-9376071 oder

events@cultimo-kuhstedtermoor.de.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 20 Uhr | Einlass/Bewirtung

ab 19 Uhr | Eintritt 14,- €.

Konzert: ZsuZsa

Sie schreibt Songs und verarbeitet so Erlebtes

oder Themen, die sie bewegen.

ZsuZsa beweist, dass ihre Musik voller

Seele ist, ohne Kompromisse und voller

Hingabe. Eine Mischung aus Soul, Jazz

und Pop. Mit Ecken und Kanten. Weitere

Bekanntmachungen im Internet unter

www.khv-visselhoevede.de. Tickets unter

Telefon 04262-8694. Eintritt 15,-/12,- €.

Visselhövede | Kultur- u. Heimatverein

Burgstr. 3 | 20 Uhr

Konzert: Skiffle-Fiddle-Rock –

Appeltown Washboard Worms

Die weit über die Grenzen Hamburgs hinaus

bekannte Boogie-Woogie-Skiffle-

Rock-Band feierte im letzten Jahr ihren

40. Geburtstag. Es erwartet Sie ein musikalisches

Mischprogramm. Anmeldung erforderlich.

Tickets VVK 18,-/15,- € und AK

20,-/18,- €. Nur im Internet unter www.

kir-row.de.

Rotenburg | IGS Rotenburg

In der Ahe 30 | Beginn 20 Uhr

Lagana – A Scottish Evening

Lassen Sie sich von den vier einzigartigen

Musikern in die wunderbare Welt der

Schottischen Highlands entführen. Infos

unter www.festhalle-kutenholz.de. Tickets

52,90 € inkl. Buffet.

Kutenholz | Festhalle | 19 Uhr

Konzert: Ulla & die Vielsaitigen

Das neunköpfige Ukulelenorchester wird

die Bühne mit einem unterhaltsamen,

bunten Repertoire betreten und verspricht

Songs und Instrumentalstücke aus den

Genres Pop, Folk, Oldies, Blues, Swing und

Filmmusik. Tickets 8,-/10,- € in der Buchhandlung

Lesezeichen.

Zeven | St.-Viti-Gemeindezentrum

Bäckerstraße 3 | Beginn 19.30 Uhr

Poetry unter den Eichen

Ein Outdoor Poetry Slam der besonderen

Art! Von lustig bis gruselig ist alles dabei,

so etwas gab es in Sottrum noch nie! Auf

dem Veranstaltungsgelände bekommt

man kühle Getränke sowie diverse

Snacks, von Bratwurst bis zum Burger

ist alles dabei! Tickets 11,77/14,61 €.

Sottrum | Eichpark | Am Eichkamp

Beginn 19.30 Uhr

Kino im Stroh

mit den Filmen „Rumpimmeln“ und „The

Fishermen’s Friends“. Einlass für einen

Klönschnack und ein Getränk vorweg ist

ab 18.30 Uhr. Karten gibt es für 10,- € unter

info@kis-scheessel.de oder beim Kaufhaus

Kolkmann in Scheeßel.

Scheeßel | Heitmanns Hof

Harburger Str. 22 | Beginn 19.30 Uhr

Offene Ateliers – creARTour 2022

Private Ateliers, Werkstätten und Gärten in

der Samtgemeinde öffnen ihre Türen für

interessierte Besucher. Zu sehen gibt es

eine bunte Mischung: Fotografie, Malerei,

Töpferei, Schmuck und weitere Objekte.

Weitere Auskünfte unter www.creartourhambergen.de

und Telefon 04793-787015.

Hambergen | private Ateliers und

Gärten | 11 bis 18 Uhr

Auch am 15.05.

Exkursion: Eine Landschaft

für Entdecker!

Die abwechslungsreiche Landschaft in und

um Zeven mit sagenhaftem Kloster, Wiesen

und Bachtälern verführt nicht nur

heutige Entdecker. Kommen Sie mit auf

ca. 14 km Nordpfad „Zevener Geest“.

Anmeldung in der Tourist-Information

Zeven erforderlich. Eintritt frei.

Zeven | Busbahnhof

Bäckerstraße 1 | 13 bis 17 Uhr

Kiddie-Markt

Zum wiederholten Male treffen sich

Schnäppchenjäger und Anbieter von Kinderkleidung

und Spielzeug in der Stadthalle.

Zur Stärkung gibt es Kuchen, Würst-

chen und Getränke. Eintritt 3,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | 11 bis 15 Uhr

SONNTAG 15.05.

Frühlingskonzert des

Bremer Kaffeehaus-Orchesters

Stimmen Sie sich bei Kaffee und Kuchen

auf den Nachmittag ein. Weitere Auskünfte

unter www.hammeforum.de und Telefon

04292-819531. Tickets 25,-/10,- €.

Ritterhude | Hamme Forum

Einlass 14.30 Uhr | Beginn 15.30 Uhr

Siehe Bericht Seite 33

Konzert: Dan Lucas & Ian Cussick

Zum 15-jährigen Jubiläum kommt die 1st

Class Session mit jeder Menge Classic Rock

im Gepäck. Eintritt 20,-/25,- €. Infos unter

www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 19 Uhr

Musikalische Lesung für Kinder:

Florian Müller

Begleitet von Gitarre und Cajon erklärt

Florian Müller einige Artikel des Kinderrechts.

Infos im Internet unter www.

musichall-worpswede.eu. Eintritt frei.

Worpswede | Music Hall

Einlass 15.30 Uhr | Beginn 16 Uhr

Figurentheater: Tafiti und der

geheimnisvolle Kuschelkissendieb

Ohne sein geliebtes Kuschelkissen kann

und will Tafiti einfach nicht einschlafen....

Tafiti ist ein Erdmännchen und sein Freund

Pinsel ein Pinselohrschwein. Beide müssen

hinaus in die Nacht, um das kuschelweiche

Lieblingsstück wiederzufinden. Werden sie

das Schmusekissen finden? Eintritt 5,- €.

Infos unter www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 11 Uhr

Theaterabo: Othello – Schauspiel

nach William Shakespeare

Die tragische Geschichte von Othello – gefeierter

Kriegsheld, aber gesellschaftlicher

Außenseiter – und der Senatorentochter

Desdemona wird in dieser Neuinszenierung

von ihrer historischen Patina befreit

und spielt in einem modernen Ambiente.

Tickets je nach Kategorie 16,-/23,- €. Weitere

Infos unter www.stadthalle-verden.de.

Verden | Stadthalle

Weserstraße 26 | Beginn 20 Uhr

Tag des Wanderns 2022

Wanderung auf dem Nordpfad „Kempowskis

Idylle“ (11,6 km). Anmeldung in

der Tourist-Information Zeven erforderlich.

Eintritt frei.

Nartum | Treffpunkt Friedhof

11 bis 14 Uhr

Stader Frühjahrströdelmarkt

Es werden rund 500 private TrödlerInnen

ihre Waren anbieten, mit den Gästen

um den besten Preis feilschen und den

Frühjahrströdelmarkt zum Eldorado für

Schnäppchenjäger aufleben lassen.

Weitere Infos www.troedelmarkt-stade.de.

Stade | Innenstadt/Altstadt | ab 8 Uhr

Flohmarkt

Zeven | Hinter der Ahe | 6 bis 17 Uhr

MONTAG 16.05.

Bilderbuchkino:

Billy mit den Bambusbeinen

von Erhard Dietl. Billy, das Insektenkind

macht einen ersten Ausflug. Er begegnet

vielen Insekten, die alle cooler, schöner

und stärker sind und sich über ihn lustig

machen. Ab 4 Jahren. Anmeldung unter

04298-929133. Eintritt 1,- €.

Lilienthal | Bibliothek | 15 Uhr

„Ich hab‘ euch doch beide lieb.“

Kinder in Trennungsfamilien

Wie erklärt man seinen Kindern, dass

Mama und Papa nicht mehr zusammenleben

können? Wie schafft man es, die

Schuldfrage außen vor zu lassen? Kinder

lieben und brauchen beide Eltern. Vortrag

von Karin Ladwig. Eintritt Spende.

Rotenburg | SIMBAV e. V.

Am Pferdemarkt 3 | 19.30 Uhr

DIENSTAG 17.05.

Konzert: Die Amigos

25-mal Platin, 75-mal Gold – Edelmetall

gab‘s mehrfach sogar im Doppel-Pack –

und viermal hintereinander Nr. 1. in

Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Die Amigos haben das durch die Treue

ihrer Fans geschafft. Weitere Bekanntmachungen

unter www.stadeum.de und

Tel. 04141-409114. Tickets ab 33,43 €.

Stade | Stadeum

Schiffertorstraße 6 | 19.45 Uhr

Reparatur-Café

Rotenburg | Kaufhaus Karo

Am Neuen Markt | 15 bis 18 Uhr

MITTWOCH 18.05.

Stand-Up Comedy: Herr Schröder

Herr Schröder ist wieder da! Jetzt geht

der staatlich geprüfte Deutschlehrer mit

seinem neuen Solo „Instagrammatik –

Das streamende Klassenzimmer“ auf Tour.

29


VERANSTALTUNGSKALENDER | MAI 2022

Anmeldung unter 04747-18134 oder

bueckmann@gemeinde-beverstedt.de.

Weitere Infos unter www.beverstedt.de.

Tickets 10,- €.

Beverstedt | Feldhofhalle

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

DONNERSTAG 19.05.

Konzert: Die desinfizierten Zwei

Kai Wingenfelder und Christian Stein-

Schneider, Sänger und Gitarrist der Erfolgsband

Fury in the Slaughterhouse, präsentieren

eigens neu komponierte Songs und

die Hits der Furys in einem neuen reduzierten

Gewand. Infos im Internet unter www.

musichall-worpswede.eu. Eintritt 34,25 €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

„After Work Strand“ mit DJ Percy

Palmen, Sand und zahlreiche Strandmöbel

haben Nadelbäume und Winterzelte ersetzt

und laden wieder zu warmen und

kalten Speisen und Getränken in Urlaubsatmosphäre

ein.

Bremen | Lankenauer Höft

Zum Lankenauer Höft 8

Wunderschön

Mit Martina Gedeck, Karoline Herfurth und

Nora Tschirner. Tickets AK 6,-/5,- €. Weitere

Auskünfte unter www.kir-row.de.

Rotenburg | Stadtkino (Stadtschule)

Freudenthalstraße 3 | Beginn 20 Uhr

FREITAG 20.05.

DJ Ötzi – Live mit Band

Er gilt als einer der erfolgreichsten Sänger

im deutschsprachigen Raum. Zu seinen

bekanntesten Hits zählen „Anton aus Tirol“

und „Ein Stern, der Deinen Namen trägt“.

Natürlich werden auch die Hits aus seinem

aktuellen Album „Sei du selbst - Party 2.0“

nicht fehlen. Tickets ab 27,50 €.

Achim | BayernFesthalle

Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Einlass 17.30 Uhr | Beginn 20 Uhr

Alexandr Misko – Die Zukunft der

akustischen Gitarre

Misko begann mit 12 Jahren klassische

Gitarre zu lernen und fand zum modernen

Gitarrenstil namens „Fingerstyle“ im Internet.

Seit 2016 veröffentlichte er bereits

fünf Soloalben und wurde 2018 zum

„Acoustic Guitarist of the Year“ auserkoren.

www.musichall-worpswede.eu. 19,90 €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

San2 & Sebastian –

The Rooftop Stories

Die Songs, ihr musikalisches Gespür füreinander,

jede Menge Improvisation und

nicht zuletzt das bisweilen sehr unterhaltsame

Miteinander der beiden machen

San2 & Sebastian so besonders. Eintritt 22,-

/17,- €. Infos unter www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 20 Uhr

Vokalensemble „timbre – das Quartett“

Das Vokalensemble „timbre“ singt deutschsprachige

und internationale Lieder aus

den Bereichen Schlager, Volkslieder und

Popsongs von namhaften und unbekannten

Interpreten, aber immer mit einem

Augenzwinkern. Weitere Infos unter Telefon

04761-9258657. Tickets 12,- €.

Bremervörde | Ratssaal im Rathaus

Rathausmarkt 1 | 19.30 Uhr

Lesung: „Es wird eine Lücke bleiben“

mit Claudia Meyer. Veranstalter ist der Ambulante

Hospizdienst Bremervörde-Zeven.

Anmeldung unter 0160-90330685 oder

info@hospizdienst.org.

Malstedt | Alte Schmiede | 19 Uhr

Das Moorkino

In einer melancholischen Komödie aus

dem Jahr 2021 geht es um die Begegnung

zwischen einer Frau und einem humanoiden

Roboter.

Gnarrenburg-Kuhstedtermoor

Cultimo | 20 Uhr | Einlass/Bewirtung

ab 19 Uhr | Eintritt Spende

SAMSTAG 21.05.

Olaf, der Flipper und Pia Malo

Viele Jahre lang war Olaf mit der Gruppe

„Die Flippers“ auf großer Erfolgstour im

deutschsprachigen Raum. Nach der Auflösung

der Gruppe „Die Flippers“ begann im

Jahr 2011 eine beispiellose Solokarriere.

Mit Autogrammstunde und Fototermin.

Weitere Infos unter www.festhalle-kutenholz.de.

Tickets 66,90 € inkl. Buffet.

Kutenholz | Festhalle | 11.30 bis 17 Uhr

Auch am 22.05.

Konzert: Crash Test Dummies –

God Shuffled His Feet

Pur und unverfälscht, spielerisch, auch

wohltuend melancholisch und mit einem

Sound, den man selten so gehört hatte.

Geniale, handgestrickte Musik, sprühend

vor Witz und Spielfreude und mit spannenden

Texten. Weitere Bekanntmachungen

unter www.musichall-worpswede.eu. Eintritt

39,25 €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Konzert: An Rinn – Folk aus Schottland,

Irland und Skandinavien

Musik der Grünen Inseln und Skandinaviens

mit einem Schuss amerikanischer

Folkmusik. Anmeldung erforderlich.

Tickets VVK 15,-/12,- € und AK 18,-/15,- €.

Nur im Internet unter www.kir-row.de.

Rotenburg | Heimathaus

Burgstraße 2 | Beginn 20 Uhr

The KutiMangoes – Afro-Beat

aus dem Norden!

The KutiMangoes begeistern ihr Publikum,

Radio-DJs und die Musik-Journalisten. Ihr

Sound, der die musikalischen Grenzen der

Afro- und Jazzszene überschreitet, ist einzigartig.

Tickets unter post@kukuc-ottersberg.de

und Tel. 01577-2868018. Eintritt

16,-/14,-/5,- €.

Kreuzbuchen/Ottersberg

Schützenhalle | 20 Uhr

CD-Release Konzert: Gruuf On!

Gruuf, das ist inzwischen ein Markenname,

ein Garant für mitreißende Live-Acts. Vom

kleinen Club-Gewölbe bis zur Stadthallenbühne

rockt und bluest Gruuf mit ihrem

„Original“-Sound und schafft Atmosphäre,

die man nicht beschreiben kann, sondern

erleben muss. Eintritt frei.

Osterholz-Scharmbeck | Gut Sandbeck

Einlass 19.30 Uhr | Beginn 20 Uhr

Konzert: Rhythmische Saitensprünge

Das Duo „Winterreise2“ mit Harald Winter

und Sylvia Reiß verzaubern mit temperamentvollen

Klängen auf Harfe, Gitarre und

Percussion. Weitere Infos: www.kiekebergmuseum.de.

Eintritt 12,- €/frei.

Moisburg | Mühlenmuseum

Auf dem Damm 10 | 19.30 bis 21 Uhr

Ü30 „Tüdelige Schnitzelparty“

DJ Frankie ist am Start und wird wieder

den ganzen Abend für euch rocken mit

Musik aus dem Besten von allem. Der Preis

beinhaltet das leckere Schnitzelbuffet, alle

Getränke inklusive, Nachtisch und Filterkaffee.

Nur mit Tischreservierung bei Heike

Meyn unter 0152-27495404 oder 04763-

627229 (AB) oder info@meynhouse.de.

Tickets 49,90 €.

Gnarrenburg | MeynHouse

Hindenburgstr. 84 | 18 bis 1 Uhr

Trommelworkshop

Es werden die spezifischen Spieltechniken

der Djembé und der Basstrommeln Doundoum,

Sangban und Kenkeni geübt und

vertieft. Trommeln können ausgeliehen

werden (6,- €). Anmeldung erforderlich.

Tickets: 34,80 € unter www.kir-row.de.

Rotenburg | Heimathaus

Burgstraße 2 | 11 bis 15.30 Uhr

Auch am 22.05.

PUBLICA OHZ und Jobmesse

Die Verbraucher-Messe startet wieder

durch. Es heißt wieder „kaufen – genießen

– informieren“. Weitere Infos im Internet

unter www.publica-ohz.de.


Auch am 22.05.

Siehe Bericht Seite 10

ROWdinale – Handwerker- und

Verbrauchermesse

Aktuelle Informationen über Neubau, Umbau,

Sanierung, Energieversorgung, innovative

Baustoffe, Wärmedämmung, Haustechnik,

Immobilien, Gartengestaltung

und vieles mehr. Weitere Infos unter Telefon

04261-2615.

Rotenburg/W. | Am Pferdemarkt

Auch am 22.05.

KulturLandKultur

Offene Ateliers und Werkstätten, Konzerte

und Lesungen in der Region Oste–Wieste–

Wörpe–Wümme.

Auch am 22.05.

Siehe Bericht Seite 32

SONNTAG 22.05.

Kabarett: Urban Priol – Alles im Fluss

Einem Fluss im ständigen Wandel gleich

ist auch sein neues Programm. Mit Argusaugen

verfolgt der Kabarettist den steten

Strom des politischen Geschehens, auch

wenn besonders die großkoalitionäre

deutsche Politik der letzten Jahre eher an

einen Stausee erinnert als an ein fließendes

Gewässer. Eintritt 25,-/22,- €. Infos unter

www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 11 Uhr

Feuerwehrmann Sam –

Das große Campingabenteuer

Erlebt Sam, Elvis, Penny, Feuerwehrhauptmann

Steele und Norman in einer völlig

neuen, spektakulären Familienshow für

Jung und Alt. Verkleidet Euch! Tickets gibt

es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

unter Tel. 0471-591759 und im Internet

unter www.stadthalle-bremerhaven.de.

Bremerhaven | Stadthalle

Wilhelm-Kaisen-Platz 1 | 15 Uhr

Loggermarkt – Maritime Meile

in Bremen Vegesack

Die alten Heringslogger, ein alter dreimaster

Schiffstyp, gab dem Loggermarkt seinen

Namen. Marktleute bieten die unterschiedlichsten

Waren und Leckereien an.

Mit Musik und dazugehörigem Flohmarkt

unterhalb des Stadtgartens, entlang der

Weser.

Bremen-Vegesack | vom Utkiek bis

zum Hafenwald | Beginn 10 Uhr

KreARTiv Markt am Urla Hus

Es erwartet Sie ein umfangreiches Sortiment

an Kunsthandwerk, Dekoration, Mode,

Schmuck, Pflanzen & Naturprodukte.

Einige Aussteller vermitteln Einblicke in ihre

Arbeitsweise und führen ihr Handwerk

vor. Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene

gastronomische Betriebe mit kulina-

30


MAI 2022 | VERANSTALTUNGSKALENDER

rischen Köstlichkeiten sowie ein umfangreiches

Kuchen- und Tortenbuffet. Eintritt

3,- €/frei.

Anderlingen | Urla Hus

Fiehnberg 4 | 11 bis 17 Uhr

16. Flohmarkt

Über 70 Stände in einem tollen Ambiente

zwischen historischen Gebäuden, Backtag

im urigen Backhaus.

Hesedorf/Gyhum | 10 bis 15 Uhr

18. Ummellauf in Hepstedt

Veranstaltung der Laufsparte des Sportvereins

Hepstedt/Breddorf mit über 200

Teilnehmern. Nachmeldungen sind vor Ort

möglich. Weitere Infos im Internet unter

www.ummel.de. Tickets ab 3,- €.

Hepstedt | Sportplatz

Am Virenberg | ab 9.30 Uhr

„Sonntags im Museum – Natürlich!“

Tiere und Pflanzen

Weitere Infos: www.kiekeberg-museum.de.

Rosengarten-Ehestorf | Freilicht -

museum am Kiekeberg | 10 bis 18 Uhr

Fiehnberg 4 | 11 bis 17 Uhr

MONTAG 23.05.

Vortrag mit Ina Fischer:

„Blind, aber nicht blöd“

An diesem Abend berichtet Ina Fischer,

selbst blind, wie sie als dreifache Mutter,

Ehefrau, ehemalige Leistungssportlerin, Literaturbegeisterte

und Projektmitarbeiterin

bei „Kommune inklusiv“ ihren Alltag

managt. Eintritt frei.

Schneverdingen | Jugendbereich der

FZB | Auf dem Eck 2 | 19 Uhr

DIENSTAG 24.05.

Wunderschön

Die Episodenfiguren zeigen exemplarisch

auf, an welchen Rollenbildern und -erwartungen

sich Mädchen und Frauen abarbeiten.

Mit Martina Gedeck, Karoline Herfurth

und Nora Tschirner. Tickets AK 6,-/5,- €.

Weitere Auskünfte unter www.kir-row.de.

Lauenbrück | Landkino (Fintau-Schule)

Habichtstraße 2 | Beginn 20 Uhr

MITTWOCH 25.05.

Lesung und Konzert: Lyrics are poems

Klassiker der Rock- und Popgeschichte

werden in ihrer deutschen Übersetzung rezitiert

und dann musikalisch vorgetragen.

Kartenreservierungen unter 04747-18142.

Weitere Infos unter www.beverstedt.de.

Eintritt frei.

Beverstedt | Feldhofhalle

Einlass 19 Uhr | Beginn 19.30 Uhr

Vortrag: „Plastikmüll? Ohne uns!“ –

Wir leben lieber unverpackt

Alex Miemczyks Vortrag motiviert, gleich

heute in ein Leben mit weniger Ver–

packungsmüll zu starten. Sie zeigt auf

anschauliche Weise und ohne erhobenen

Zeigefinger, wie einfach jeder seinen Beitrag

dazu leisten kann, ohne dass es dabei

mehr kosten muss. Eintritt frei.

Bremervörde | Bildungszentrum

Am Hafen 5 | 18 bis 19.30 Uhr

Wanderung durch den Beverner Wald

mit Wanderführer Reinhard Sinß, ca. 8 km.

Fahrgemeinschaften 1,- €. Kaffee und

Kuchen im Wald, Kostenbeitrag 8,- €. Weitere

Auskünfte unter 04761-6330.

Bremervörde | Parkplatz Aldi Engeo

Beginn 14 Uhr

DONNERSTAG 26.05.

Chill & Grill im Wald

Die Vatertagssause mit Highlights für Jung

und Alt zwischen Bülstedt und Vorwerk.

Linnewedel | ab 11 Uhr

Straßen-Flohmarkt Westerholz

Dieser große Flohmarkt bietet an etwa 250

Ständen eine bunte Auswahl an nützlichen

Dingen. Großes Torten- und Kuchenbuffet.

Westerholz/Scheeßel | Am Röhberg

8 bis 16 Uhr

FREITAG 27.05.

Konzert: Fischer-Z solo – Red Skies

Over Paradise Celebration Tour

Fischer-Z sind Pioniere des Postpunk und

Mitbegründer des New Wave. Im Zentrum

der Band steht seit 1976 Mastermind John

Watts als Gitarrist und nahezu alleiniger

Songwriter. Infos unter: www.musichallworpswede.eu.

Eintritt 34,65 €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Abendvolkslauf „Wilstedt bei Nacht“

Abendvolkslauf des Lauftreffs des MTV

Wilstedt durch den Ort Wilstedt. Mit Musik

und Fackeln an der Laufstrecke, Imbissund

Getränkestände sowie einem großen

Feuerwerk ab 23 Uhr. Weitere Infos im

Internet unter www.abendlauf.de.

Wilstedt | Sportplatz

An der Reitbahn 3 | Beginn 18 Uhr

SAMSTAG 28.05.

Ingo Appelt: Der Staats-Trainer

Ingo Appelt hat ein Geheimrezept gegen

die deutsche Depression gefunden: Es gibt

so lange auf die Zwölf, bis die Sonne wieder

scheint. Schmerzen werden weggelacht.

Weitere Auskünfte unter www.hammeforum.de

und Telefon 04292-819531.

Tickets 28,- €.

Ritterhude | Hamme Forum

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Siehe Bericht Seite 33

Ana Popović & Band –

Brillante Bluesrock-Lady

Mit ihrer erstklassigen Band ist Ana Popović

vor allem für ihre elektrisierenden Live-

Shows bekannt und verkörpert perfekt

den Bluesrock des 21. Jahrhunderts.

Weitere Infos im Internet unter www.

musichall-worpswede.eu. Eintritt 24,- €.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

K!R in Concert: VOCAL LEO

Zeitgenössische kubanische Chormusik,

traditionelle populäre Gesangstitel und

Lieder aus der klassischen Gesangsliteratur

bieten ein abwechslungsreiches und

unterhaltsames Chorprogramm, das durch

choreografische Einlagen aufgelockert

wird. Tickets Online-VVK/AK: 18,- €. Tickets

gibt es online über das Ticketsystem

(www.kir-row.de/veranstaltungen).

Rotenburg | Michaelskirche

Bischofstraße 8 | Einlass 16.30 Uhr

Heimatgenuss – Handgemacht,

Live & Lecker

Die bunte Mischung aus Live-Musik, Kunsthandwerker-Markt,

Mitmach-Aktionen

und Kulinarik auf dem idyllischen Gelände

des Heimathauses in Rotenburg (Wümme)

ist angerichtet. Weitere Infos im Internet

unter www.heimatgenuss-row.de.

Rotenburg | Heimathaus

Burgstraße 2 | 14 bis 23 Uhr

Auch am 29.05. 10 bis 17 Uhr

Siehe Bericht Seite 36

DJ Stylewarz: Family & Friends

Das Line-up des Konzertes ist gespickt mit

vielen namhaften Künstlern der Hip-Hop-

Szene, wie Torch & Toni L., D Flame, Galv,

Flo Mega, Digit Mob und Sierra10 ft. 2 Nesil.

Als DJ des Abends fungiert DJ Stylewarz.

Karten gibt es im Ticket-Center und

auf stadthalle-bremerhaven.de. Weitere

Auskünfte unter 0471-591759.

Bremerhaven | Lehe Treff

Eupener Str. 3B | 20 Uhr

Vegesacker Pappbootregatta

Alles, was Papier und Pappe ist: Rauf aufs

Wasser! Die Papier-Schiffe treten dann

samt Besatzung in spannenden Rennen

gegeneinander an.

Bremen-Vegesack | Vegesacker

Museumshaven | Beginn 12 Uhr

Flohmarkt

Zeven | Hinter der Ahe | 6 bis 17 Uhr

SONNTAG 29.05.

Serenadenkonzert: Bluesband

„Blue Terrace“

Tickets und weitere Informationen unter

franziska.heins@zeven.de oder Telefon

04281-999806.

Zeven | Garten hinter dem Königin-

Christinen-Haus | Beginn 16 Uhr

Comedy-Show: Baumann & Clausen

Das Credo von Deutschlands lustigsten Bürokraten:

Wer lang im Büro sitzt, macht

auch nur Fehler. Willkommen beim neuen

Bühnenprogramm vom Tatort Büro. Weitere

Infos unter www.stadeum.de und Tel.

04141-409114. Tickets ab 26,- €.

Stade | Stadeum

Schiffertorstraße 6 | 19.45 Uhr

Großes Spargelfest

mit dem Duo Dirk & Silke Spielberg

Am Nachmittag findet die große Spargelolympiade

statt. Dabei sind Spiel und Spaß

garantiert. Nach dem Mittagessen sorgt

das Duo Silke und Dirk Spielberg mit seiner

wunderbaren deutschen Musik für die

richtige Stimmung. Mit Autogrammstunde

und Fototermin. Weitere Auskünfte unter

www.festhalle-kutenholz.de. Tickets

45,90 € inkl. Buffet.

Kutenholz | Festhalle | 11 bis 17 Uhr

6. Osterholzer Modellbahntag

Die Hobby-Eisenbahner haben ihre Anlagen

auch schon auf internationalen Modellbahn-Ausstellungen

präsentiert und

freuen sich nun, diese zum wiederholten

Male in ihrem Heimatort zeigen zu können.

Am Ausstellungstag werden auch einige

Händler vor Ort sein. Eintritt 5,-/2,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | 10 bis 17 Uhr

Bierdeckel Weitwurf: Wer knackt den

Weltrekord?

Startgebühr 2,- € für 3 Versuche. Weitere

Infos unter www.mistboecke.de.

Rotenburg | Heimathaus beim

HeimatGenuss | Beginn 14 Uhr

31


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Fliegende Schnitzel

Der virtuose Exzentriker

Nigel Kennedy (*1956) ist einer

der schillerndsten Exzentriker

der klassischen Musik. Gleichzeitig

ist der Brite eines der begnadetsten

Genies auf der Violine.

Nun hat er mit „Mein rebellisches

Leben“ seine Biografie veröffentlicht,

sowie per zoom-Meeting mit

L&L nahezu eine Dreiviertelstunde

darüber diskutiert.

Der Grenzgänger

Entdeckt wurde er im Alter von

sieben Jahren von Yehudi Menuhin.

Ab 1980 spielte Kennedy mit

den Berliner Philharmonikern

und nahezu allen großen Orchestern.

1989 erschien seine Einspielung

der „Vier Jahreszeiten“.

Sie wurde mit über fünf Millionen

verkauften Tonträgern das

erfolgreichste Klassikalbum aller

Zeiten. Kennedy stand mit The

Who auf der Bühne, und mit Paul

McCartney im Studio. Ob stürmische

Jam Sessions bis tief in die

Nacht oder die Violine im Fußballstadion

– Kennedy ist ein

Grenzgänger. Durch seine Art

hat er allen eine Verbindung zur

Klassik ermöglicht.

Der in einem kleinen Bergdorf in

Polen unweit der ukrainischen

Grenze lebende Musiker hat

kürzlich aus Solidarität mit den

Geflüchteten aus der Ukraine und

anderen Krisenregionen eine

Kurzfassung von Ryūichi Sakamoto's

„Merry Christmas Mr.

Lawrence“ eingespielt. Das Stück

ist Musik aus dem gleichnamigen

Anti-Kriegs-Drama von 1983, in

dem auch David Bowie mitspielt.

Mit dem Video möchte Kennedy

auf das Schicksal von geflüchteten

Musikerinnen und Musikern

aufmerksam machen, die - anders

als er in dem Video - ihre Instrumente

nicht mitnehmen können.

Kennedy ruft deshalb dazu auf,

auch Musikinstrumente für Geflüchtete

zu spenden.

Der Fußball-Fan

Im normalen Leben ist der Violinist

Fan des englischen Fußball-

Vereins Aston Villa – auch sehr

den FC St. Pauli Hamburg. Wer

den Mut habe, in „kackbraunen“

Trikots zu spielen, den habe er,

sagt er sinngemäß, tief in sein

Herz geschlossen. Überhaupt wären

die hiesigen Fans die Besten,

St. Pauli-Präsident Oke Göttlich

ein „feiner Kauz“. Kennedy lacht

viel. Ein Gespräch mit ihm ist

bestes Entertainment. Genau wie

sein neues Buch. Dabei begann

Kennedy „Mein rebellisches Leben

ursprünglich lediglich zu

schreiben, weil er gerade Zeit

hatte. Dann finalisierte er das

Werk, weil es ihm Spaß bereitete.

Der Rebell

In seinem Buch finden sich nicht

nur (fiktive) Unterhaltungen mit

Ludwig van Beethoven und Jimi

Hendrix (den Einwurf, diese Personen

würden nicht mehr leben,

tut er mit einem Lächeln ab), sondern

unzählige lustige Anekdoten

und Geschichten.

Zum Beispiel erinnert Kennedy,

wie er weit nach Mitternacht mit

seiner Band in einem Hotelrestaurant

saß, und mit Essensresten

geworfen wurde: „Und schon

flogen Schnitzel durch die Luft“.

In einer anderen Ecke des Raumes

hätten Konzertveranstalter

Fritz Rau und Udo Jürgens gesessen.

Zumindest Rau, findet

Kennedy, hätte sicherlich gerne

seine Ruhe gehabt – schließlich

hätte der Konzertveranstalter

derlei Aktionen früher sicher bereits

mit The Who und Led Zeppelin

erlebt. „…und dann kamen

wir.“

Wenige Tage später passierte das

Gleiche in einem anderen Hotel.

Wieder waren Jürgens und Rau

anwesend. Kennedy erzählt von

all den Teilen des Lebens, die selten

in Biografien stehen: Das Verschlafen

seines Konzertdebüts

mit Menuhin, eine Hose, die auf

der Bühne krachend im Schritt

reißt. „Mein rebellisches Leben

ist die Geschichte eines Künstlers,

der als Mensch sowie als

Musiker stets versucht, Mauern

einzureißen und Grenzen zu

überwinden. (rgp)

KulturLandKultur wieder am Start

Am 21. und 22. Mai offene Ateliers und Werkstätten, Konzerte und Lesungen

Das kulturelle Leben nimmt wieder Fahrt auf und in der Region

Oste–Wieste–Wörpe–Wümme wird endlich wieder gezeigt, was

unsere Künstlerinnen und Künstler in den letzten Jahren geschaffen

haben. In Gärten, Ateliers und Werkstätten an 17 Orten können

sich Besucher an Ausstellungen in den Bereichen Malerei, Bildhauerei,

Keramik, Fotografie, Schmuck- und Modedesign erfreuen.

Damit alle Sinne angesprochen werden, gibt es auch zahlreiche

musikalische und kulinarische Angebote. Einem großen kulturellen

Familienausflug durch unsere Region steht so also nichts

mehr im Wege und wir hoffen, dass auch das Wetter

mitspielt. Der Wegbegleiter ist bereits gedruckt, denn

bei der Vielfältigkeit der Angebote und Orte, sollte

man sich schon vorher einen Plan machen, was einen

am meisten interessiert. Alle Veranstaltungsorte sind

wohl auch an zwei Tagen nicht zu schaffen - auf

www.kulturlandkultur.de kann man sich in Ruhe

alle Infos holen. Wir wünschen allen Beteiligten und

Besuchern unvergessliche Kulturtage. (hg)

32


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

15. Torfnacht mit Torfrock

Buntes Frühlings- und Sommerprogramm im Hamme Forum in Ritterhude

Für alle Fans von Ingo Appelt

hat das Warten ein Ende. Am

Samstag, 28. Mai 2022, kommt

er erneut an das Hamme-Ufer

und zeigt das neue Programm

„Der Staats-Trainer“.

Am 6. August 2022 treten die

Torfrocker Open Air am Hamme-

Ufer auf: Rata-ta-zong & zack: Die

Band feiert ihr 45-jähriges Bandjubiläum

in diesem Jahr. Ein

Grund mehr, sie für die immerhin

15. Torfnacht zu verpflichten.

2006 startete die Konzertreihe

an der Hamme ebenfalls mit

Torfrock. Mit ihrer Beständigkeit,

Authentizität und ihrer Spielfreude

bleiben sie sich und ihren

Fans auch nach über vier Jahrzehnten

weiterhin treu. Die 45-

jährige Live-Kompetenz, frische

und rockige Arrangements ihrer

unverkennbaren Klassiker sowie

der torfmoorholmer Humor machen

jedes Konzert zu einem besonderen

Erlebnis.

Ein starkes Stück

Norddeutschland

Die Besetzung von Torfrock hat

sich durchaus ein wenig verändert

im Laufe der Jahre. Heute

gehören neben Klaus Büchner

(Gesang, Gedichte, Mundharmonika

und alle erdenklichen

Flöten) und Raymond Voß (jede

Menge Gitarren, Gesang und oft

auch mal Bass) auch Volker

Schmidt (Bass, Gitarre, Mundharmonika

und Gesang) sowie

Stefan Lehmann (Schlagzeug und

Gesang) dazu, die zusammen

dem altbewährten Torfrock-Sound

einen neuzeitlich groovenden

Wumms verpassen. Die zeitlosen

Songtexte, der torfige Rock-Folk-

Blues-Punk-Boogie (kurz: Gebrauchsrock)

sowie der urtypische

Büchner-Humor lassen die

Konzertbesucher zusammen mit

der Band eine friedliche und fröhliche

Torfrock-Party feiern.

Programm im Mai

Aber der Reihe nach, denn schon

ab Mai gibt es im Hamme Forum

ein bunt gemischtes Angebot:

Das Mai-Programm startet am

Freitag, dem 6. Mai 2022, mit

Tony Christie & Band, der im

Hamme Forum seine Welthits

präsentiert.

Eine Woche später am Freitag,

13. Mai 2022, ist erneut das

Hamburger Comedy-Klappmaul

Werner Momsen zu Gast und

zeigt „Die Werner Momsen ihm

seine Solo Show“. Was tun, wenn

Amor seinen Pfeil nur noch in

die Bandscheibe schießt, und die

Sommer trotz Treibhauseffekt

immer beschissener werden?

Werner Momsen, norddeutsche

Kodderschnauze mit imposantem

Halbwissen und ganz eigenem

Taktgefühl, weiß es auch nicht.

Aber er redet darüber. In seiner

Show, aus seiner Sicht.

Das Bremer Kaffeehaus-Orchester

lädt am darauffolgenden Sonntag,

15. Mai, ab 15.30 Uhr zum

traditionellen Frühjahrskonzert.

Einlass ist ab 14.30 Uhr bei Kaffee

und Kuchen.

Programm im Juni

Jochen Malmsheimer, geboren

1961 in Essen, ist ein vielfach

preisgekrönter Kabarettist (u. a.

Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher

Kabarettpreis). Einem größeren

Publikum wurde er vor

allem durch seine regelmäßigen

Auftritte bei „Neues aus der Anstalt“

(ZDF) bekannt. Zu sehen

ist Jochen Malmsheimers Auftritt

am 9. Juni 2022 um 20 Uhr im

Hamme Forum Ritterhude Kabarettprogramm

mit dem durchaus

ins Epische tropfenden Titel:

„Flieg Fisch, lies und gesunde!

oder: Glück, wo ist Dein Stachel?!“

Die Band Captain Candy sorgte

bei der Torfnacht 2019 für wahre

Begeisterungsstürme, daher spielt

die mitreißende Kultkombo in

diesem Jahr beim großen Sommerfest,

zu dem die TuSG Ritterhude

für den 11. Juni einlädt.

Programm im Juli

Der Bremen Vier Comedy Club

macht am Samstag, 9. Juli, im

Hamme Forum Station. Voraussichtlich

dabei sind: David Werker,

Tamika Campbell und Osan

Yaran.

Alle Veranstaltungen werden zum

Schutz unserer Gäste nicht mit voller

Kapazität durchgeführt, sondern

nur mit 50 Prozent Auslastung.

Dies gilt auch für das Open Air.

Bitte informieren Sie sich auf der

Website des Hamme Forums über

die jeweils geltenden Corona-

Regeln. (pr)

■ Weitere Infos und

Tickets online unter

www.hammeforum.de

sowie in der Hamme

Forum-Geschäftsstelle,

Riesstr. 24, 27721 Ritterhude,

Tel. 0 42 92/81 95 31

33


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

TonTestFestival an der Seebühne am Vörder See

Seid am 30. Juli 2022 dabei, wenn die Veranstaltung Premiere feiert!

Mit einem musikalischen Knall meldet sich

die Natur- und Erlebnispark Bremervörde

GmbH aus der coronabedingten Pause mit

einer neuen Veranstaltung an der Seebühne

zurück! Drei Acts – Open Air Feeling – Live-

Musik: das TonTestFestival!

Unsere Acts für 2022: Max Buskohl & Band.

Es wird laut und leise, brutal und verletzlich,

aber vor allem authentisch. Wer zum Beispiel

2020 sein Konzert beim Horizonte Festival

in Bremervörde erleben konnte, weiß, dass

Max Buskohl die Zuschauer komplett in seinen

Bann zieht. Vor allem natürlich durch

seine Songs, bei denen man mal lacht, mal

tanzt und immer auch sehr berührt von den

besungenen Geschichten ist.

Pohlmann hat sich längst davon befreit, jemand

sein oder werden zu wollen. Er ist einfach.

Und die Demut, der Respekt und die

Bescheidenheit seiner Musik gegenüber

scheint durch sie hindurch. Pohlmann reicht

seine Emotionen weiter und freut sich ehrlich

darüber, wenn diese Emotionen auch anderen

etwas bedeuten können. Der Musiker nimmt

uns mit. Er weiß, dass wir Menschen zwar

Max Buskohl

Pohlmann

Foto: Benedikt Schnermann

Odeville

nicht alle dasselbe Leben leben, aber eben

doch ähnliche Erfahrungen machen. „Wir mögen

an unterschiedlichen Stellen im Zug sitzen,

aber die Haltestellen sind immer die

gleichen.“ Und es ist schön, zusammen in

diesem Zug zu sitzen.

Odeville, diese unverwüstliche Band, die

dem Popsong-Gedanken stets eine fette Prise

Rock, Druck und wahnsinnig viel Groove beimischt,

hat es wieder getan: In einer schwierigen

Zeit ein neues Album aufzunehmen.

Immer wieder kämpft sich die Band durch

private, persönliche und zuletzt viel soziale

Tragik, denkt über sie nach, reflektiert sie

und verwandelt sie in neue Songs. Pop-Hooks

zum Niederknien und Liebe zur großen Melodie.

Verluste, Entbehrungen und Enttäuschungen

wirken auf uns alle ein. Odeville

zeigen den nötigen Optimismus, um den Lebensmut

niemals zu verlieren.

Die Natur- und Erlebnispark Bremervörde

GmbH bedankt sich bei der Volksbank Osterholz

Bremervörde eG für die Unterstützung

dieser Veranstaltung. (pr)

■ Der Vorverkauf beginnt am 2. Mai in

der Tourist-Information Bremervörde

und online. Die Karten kosten 20 Euro.

40. Zevener Gitarrenwoche

vom 3. bis 6. Juni 2022 im Rathaussaal

Das diesjährige Musikfestival wird am Freitag,

3. Juni, um 20 Uhr, mit einer unvergesslichen

„Guitarmania-Gitarrennacht“ im

Zevener Rathaussaal eröffnet.

Der amerikanische Sologitarrist Adam Rafferty

repräsentiert die Fingerstyle-Gitarre in

höchster Perfektion. In New York gilt er als

Shootingstar der Jazzszene, der „Fingerstyle-

Gemeinde“ ist er insbesondere durch seine

ausgefeilten Instrumental-Arrangements von

Stevie Wonder- und Michael Jackson-Songs bekannt

geworden. Millionen Aufrufe seines You-

Tube-Kanals spiegeln die stetig wachsende Popularität

des sympathischen Musikers wider.

Adam Rafferty

Foto: Michael Benabib

Parallel zu den Konzerten findet wieder ein

Lehrgang für Konzert- und Flamencogitarre

im Rathaus Zeven statt. Anmeldeschluss:

20. Mai 2022. Infos und Lehrgangsanmeldung:

Telefon: 04281/999-805

Online: www.zevener-gitarrenwoche.de

Thomas Fellow und Stephan Bormann alias

„Hands On Strings“ zelebrieren auf ihrer

aktuellen CD „Free Ride“ eine atemberaubende

Melange aus Worldmusic, Konzertmusik

und Jazz und offenbaren dabei ungebändigte

Spielfreude und grenzenlose Fantasie.

Seit Jahren prägen die beiden Musiker eine

neue Definition für Gitarrenmusik und spielen

mit der Intensität einer Band und den

Klangfarben eines Orchesters.

Jule Malischke versteht es, dank ihrer einzigartigen

Ausstrahlung, das Publikum in

Sekundenschnelle in ihren Bann zu ziehen.

Neben ihren eigenen Songs mit gefühlvoller

Stimme und origineller Gitarrenbegleitung,

weiß sie ebenso instrumental auf der Gitarre

zu überzeugen. Gekonnt schlägt sie dabei die

Brücke zwischen den verschiedensten Stilistiken

der Gitarrenliteratur, modernen Fingerstyle-Arrangements

und ihren Songs.

Am Samstag, dem 4. Juni, um 20 Uhr, wird

das Duo Maciej Kułakowski (Cello) und Jerzy

Chwastyk (Gitarre) mit Werken von Fauré,

Piazzolla und Pasieczny zu hören sein.

Der in Danzig geborene Cellist spielte bereits

in vielen europäischen Ländern als Kammermusiker

und Solist unter namhaften Dirigenten.

Seit Oktober 2017 studiert Maciej

Kułakowski an der Kronberg Academy bei

Wolfgang Emanuel Schmidt.

„Ein Meister der Atmung und der Gesangslinie

auf der Gitarre“, lobte ihn das Pizzicato

Magazine. Das umfangreiche Repertoire von

Jerzy Chwastyk umfasst sowohl die klassische

und traditionelle Gitarrenliteratur als

auch innovative Projekte und ungewöhnliche

Duos mit anderen Künstlern.

Am Pfingstsonntag, 5. Juni, 20 Uhr, wird der

gebürtige Stuttgarter Peter Graneis sein Publikum

mit Werken von Villa-Lobos, Debussy,

Brouwer und D’Angelo beeindrucken. Er präsentiert

stets ein ausgewähltes Repertoire,

das teils aus eigenen Transkriptionen, und

teils aus unbekannteren Stücken besteht. Den

Abschluss der Zevener Gitarrenwoche bildet

traditionell das kostenlose Konzert der Lehrgangsteilnehmer,

welches am Pfingstmontag,

6. Juni, um 16 Uhr, gegeben wird. (pr/hg)

■ Konzertkarten ab 3. Mai: Zeven+

Touristik e. V., Tel.: 04281/950 766

34


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Die Samtgemeinde Zeven radelt mit

Stadtradeln vom 4. bis 24. Mai 2022

Was in Rotenburg schon lange richtig boomt,

nimmt nun in Zeven auch immer mehr Fahrt

auf: das Stadtradeln. Unter dem Wettbewerbs-

Motto „Radeln für ein gutes Klima“, geht es

darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege

klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Die Aktion soll auf die Umweltfreundlichkeit

des Radelns im Allgemeinen,

aber auch auf die nötige Verbesserung der

Infrastruktur für Radfahrer hinweisen – zu

gewinnen gibt es auch etwas. Und so startet

am Mittwoch, dem 4. Mai, der Wettbewerb,

bei dem alle, die in der Samtgemeinde Zeven

wohnen, arbeiten oder einem Verein angehören,

mitmachen.

Auf www.stadtradeln.de/samtgemeindezeven

kann man sich kostenlos anmelden

und weitere Infos erhalten.

Viele Kilometer sammeln

Samtgemeindebürgermeister Henning Fricke:

„Ziel ist es, auf das Fahrrad umzusteigen

und täglich ,Kilometer zu sammeln‘. Setzen

Sie sich einfach auf Ihr Rad und radeln fleißig

drauf los, ganz gleich ob zur Arbeit, zur

Schule, in der Freizeit, zum Sport, alleine,

im Team oder in einer Gruppe. Zuvor melden

Sie sich beim Stadtradeln-Portal an und geben

im Anschluss die gefahrenen Kilometer

dort ein. Die Kilometer können natürlich auch

per Stadtradeln-App oder ganz klassisch per

Papier und Stift gesammelt werden! Am Ende

des Aktionszeitraums werden alle Kilometer

zusammengerechnet und die Teilnehmer mit

den meisten Kilometern ,auf der Uhr‘ werden

mit regionalen Preisen belohnt. Neben der

körperlichen Bewegung und dem gesundheitlichen

Nutzen entlasten wir alle gemeinsam

unsere Umwelt. Der Umstieg vom Automobil,

hin zu anderen und vor allem umweltfreundlicheren

Mobilitätsformen, rückt damit noch

stärker ins Bewusstsein.“ (hg)

Termine für die

Samtgemeinde Zeven

4. Mai | 17.00 Uhr

Treffpunkt: Gauß-Platz Zeven

Auftaktveranstaltung zur Aktion

STADTRADELN mit dem Samtgemeindebürgermeister,

anschließend geführte Radtour

rund um Zeven zum Thema Freizeit und

Wirtschaft mit der Samtgemeindeverwaltung

15. Mai | 13.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt: Tourist-Info,

Schulstraße 8 in Zeven

Zevener-Mühlen-Route mit dem

Zeven+ Touristik e. V.

21. Mai | 13.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt: Tourist-Info,

Schulstraße 8 in Zeven

Kloster-Route mit dem Zeven+ Touristik e. V.

23. Mai | 14.00 – 16.00 Uhr

Treffpunkt: Rathaus Zeven

Geführte Info-Radtour des Fachbereiches 4 –

Bau, Planung und Umwelt in Zeven

und Heeslingen mit der Samtgemeindeverwaltung

24. Mai | 17.00 Uhr

Treffpunkt: Gauß-Platz Zeven

Abschlussradtour durch die Mitgliedsgemeinden

mit den Bürgermeistern, dem

ADFC Kreisverband Rotenburg (Wümme)

und der Samtgemeindeverwaltung

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Do., Fr. von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr

Mi. und Sa. von 9 bis 13 Uhr

Kattrepel 9 · 27404 Zeven · Telefon: 0 42 81-24 09

35


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

HeimatGenuss Ende Mai in Rotenburg

Handgemacht, Live und Lecker auf dem Gelände des Heimathauses Rotenburg

Ausgelassene Stimmung, malerische

Kulisse, glänzende Kinderaugen und

leckere Köstlichkeiten erwarten die

Besucher am 28. und 29. Mai in Rotenburg.

Geplant ist eine bunte Mischung

aus Live-Musik, Kunsthandwerker-Markt,

Mitmach-Aktionen und Kulinarik.

RAZZ

I-FIRE

Zwei Tage lang Live-Musik und Kultur auf

zwei Bühnen. Als Headliner treten am Samstagabend

RAZZ und I-FIRE auf. Dazu Auftritte

von LEEPA, Marcia Bittencourt Quintett,

Junges Orchester Auenland und dem Duo

GIARA. Obendrauf gibt es SlamPoetry, eine

Lesung, Body-Percussion zum Mitmachen

und eine Djembé-Vorführung.

Hochkarätiges Live-Programm

RAZZ experimentelle Mischung aus alternativem

Post-Wave und Rock lebt vor allem für

den Moment auf der Bühne und für die energiegeladenen

Augenblicke mit dem Publikum.

Die Band spielte neben eigenen Touren

in Europa bereits auch bei den wichtigsten

und größten deutschen Festivals wie beispielsweise

„Rock am Ring/Rock im Park“

und „Hurricane“. Nicht minder krachen lassen

wird es die Hamburger Reggae-Band

I-FIRE, die bereits mehrmals auf den beiden

größten Reggae-Festivals Deutschlands, dem

Summerjam und dem Chiemsee Summer,

aufgetreten sind.

LEEPA, die den zweiten Platz als „Newcomer

of the Year“ beim Radio New Music Award

2021 feierte, wird spätestens nach ihrem Auftritt,

mit ihrer Mischung aus Pop, Rap und

RnB, in Erinnerung bleiben. Der Rotenburger

Jazz Club „Just Jazz“ konnte das Marcia Bittencourt

Quintett mit ihrem Programm „Anjo

fugaz“ in die Wümme-Stadt ziehen. Das ist

música brasileira im besten Sinne. Jazzig arrangierte

Hinhörer, die rhythmisch, harmo-

■ Das Beste zum Schluss:

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei!

Samstag, 28. Mai 2022,

von 14 bis 23 Uhr

Sonntag, 29. Mai 2022,

von 10 bis 17 Uhr

nisch und authentisch an die großen musikalischen

Traditionen Brasiliens anknüpfen.

Kunsthandwerk und Kulinarik

Handgemachtes gibt es von ausgewählten

Kunsthandwerkern und Leckeres auf dem

Marktplatz der Köstlichkeiten. Das Mitmachen

soll auch bei den Erwachsenen nicht

zu kurz kommen: Familien-Yoga, Kräuterführungen,

Boule-Spiel, KNEIPP-Becken, Stricken

und Spinnen, Honig-Tombola und ein

Reparatur-Café stehen auf dem Merkzettel.

Hunger? Kein Problem: frisch zubereitete Bio-

Nudeln, Kartoffelpuffer aus der Lagerfeuerküche,

geräucherte Forelle aus dem Smoker,

Gegrilltes vom Demeter-Weiderind, Kaffeespezialitäten,

Eis, Leckeres vom Melkhus,

Suppen aus der Feldküche, frisch Gezapftes

und kreative Cocktails warten.

Volker Rosin kommt

Für die Kids gibt es zahlreiche Mitmach-

Aktionen wie Lagerfeuerküche, Schmuck

basteln, Messer schmieden, Forschungsbauwagen

und Brandmalerei. Dazu wird Kinderschminken

angeboten. Es gibt spannende

Geschichten im Tipi-Zelt und der Seifenblasenkünstler

Elias begeistert mit seiner

Publikumsshow. Zum krönenden Abschluss

am Sonntag kommt Volker Rosin, der König

der Kinderdisco, für ein Konzert. Unter dem

Motto „Lasst uns Freunde sein – Die Kinderparty“

bringt Volker Rosin alle Kinder zum

Singen und Tanzen. (hg)

Alle Infos zu den Musikern, Künstlern,

Kunsthandwerkern, Mitmachaktionen

mit Zeitplan, Vereinen und Unterstützern,

Sponsoren und Helfern

auf www.heimatgenuss-row.de

36


Handwerker-Messe ROWdinale 2022

Information und gute Unterhaltung in Rotenburg am 21. und 22. Mai

KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Die Idee, wieder eine Handwerker-Messe zu

veranstalten, kommt sehr gut an, und das

Organisationsteam arbeitet seit Wochen auf

Hochtouren, um die Veranstaltung, die am

21. und 22. Mai auf dem Rotenburger Pferdemarkt

stattfindet, wieder zu einem Top-

Event zu machen – die Chancen stehen gut!

Bunter Handwerkermix

Bei Wilfried Schindowski, Inhaber des gleichlautenden

Dachdeckergewerbes, laufen alle

Fäden zusammen. Er weiß zu berichten,

dass sich bereits Betriebe für Baustoffe, Metallbau,

Malerei, Küchen, Kamine und Fliesen

angemeldet haben. Auch ein Schornsteinfeger

wird nicht fehlen, über Immobilien wird

informiert und Experten aus der Heizungsund

Sanitärwelt stellen ihre Neuigkeiten vor.

Sogar Baumaschinen werden ausgestellt und

selbst die Medien sind vor Ort. Der Mix der

Handwerker-Messe mit Herz wird durch

Angebote für Verbraucher aufgelockert.

Aktionen für Jung und Alt

Kinder jeden Alters sind ebenfalls herzlich

eingeladen, mit den Eltern zur Messe zu kommen.

Sie können sich an einem „Sandmännchenspiel“

beteiligen, ein Auto aus einem

bekannten Kinofilm bewundern, sich ein Autogramm

von einer echten Weinkönigin holen

oder einen tollen Preis bei einer Tombola gewinnen.

„Weitere Akteure sind angefragt

und wir freuen uns auf Ideen und Vorschläge

aus der Bevölkerung“, erklärt Thomas Hahn,

der nicht nur als Organisator mit im Boot

sitzt, sondern als Gebäudereinigungsmeister

selbst mit einem Stand an der Messe teilnehmen

wird.

Nicht zu vergessen wäre die botanische Abteilung.

Gärtner Lutz Früchtenicht, der auch

zu den Organisatoren gehört, weiß Rat über

Garten- und Landschaftsbau, Teiche und die

Das Orga-Team ist mit dabei. Von links: Thomas Hahn

Lutz Früchtenicht und Wilfried Schindowski. Foto: H&F

Blumenwelt. Ein großes Herz hat er aber

ebenso für alle Friedhofsarbeiten. Entsprechend

steht er auf der Messe mit Rat und Tat

allen Interessierten zur Verfügung.

Tombola mit über 1.000 Preisen

Eine Tombola mit mehr als 1.000 Preisen ist

auch geplant. „Es gibt keine Nieten, jedes

Los gewinnt. Neben vielen großen Preisen

werden auch kleine Dinge ausgegeben“, sagt

Lutz Früchtenicht und wirbt gleichzeitig

dafür, dass noch weitere Hauptpreise beim

Veranstalter abgegeben werden können. Organisiert

wird das Gewinnspiel von einem

Rotenburger Stammtisch, der dabei auf die

Erfahrungen seiner Damenriege setzt. Schon

beim Afrika-Tag war das eingespielte Team

beeindruckend im Einsatz. Spannend auch

das „Schätzspiel“: Hier geht es darum, eine

vorgegebene Menge Sand auf die Waage zu

legen und das Gewicht möglichst genau zu

schätzen. Pokale und diverse Gutscheine

warten dann auf die Gewinner.

Wein und mehr

Neben interessanten Weinangeboten vom

„Weinbeauftragten“ des Rotenburger Lions-

Club Carsten Wedekind ist natürlich für ein

abwechslungsreiches kulinarisches Angebot

gesorgt. Bratwurst, Pommes und andere Leckereien

vom Grill bietet Heiko Broede, auch

„Heiko Eismann“ genannt, in bekannter Qualität

seinen Gästen. Für weitere Stände laufen

noch Anfragen. Weitere Programmpunkte

sind in Planung, die ROWdinale-GbR nimmt

aber auch gerne Vorschläge aus der Bevölkerung

zur weiteren Programmgestaltung an.

(hg/pr)

■ Alle sonstigen Informationen gibt es

bei Wilfried Schindowski unter der

Rufnummer 04261-2615. Hier wäre

auch zu erfragen, welche Betriebe,

Institutionen oder Dienstleister noch

auf der ROWdinale einen Standplatz

haben könnten.

Wir haben den perfekten Job für Dich! Wenn Du

Glas- bzw. Gebäudereiniger*in (Vollzeit)

und/oder Raumpfleger*in (Teilzeit oder Minijob)

bist, freuen wir uns darauf, Dich bald kennenzulernen.

Bewirb Dich jetzt!

Jetzt mehr erfahren:

www.gebaeudereinigung-reinhold.de

Gebäudereinigung

Reinhold GmbH

gewerblich

& privat

Tel. (0 42 61) 8 34 39, Jeersdorfer Weg 22, 27356 Rotenburg

info@gebaeudereinigung-reinhold.de

37


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Mathe macht glücklich!

Heute: Sehnenvierecke – von Michael Leinemann

Im Januar haben wir gesehen, dass Dreiecke

eigentlich total cool sind. Heute möchte ich

versuchen, das noch zu toppen. Nehmt einen

Zirkel und zeichnet einen Kreis. Zur Not tut

es auch ein größerer Becher oder eine kleinere

Schüssel. Nun markieren wir auf dem

Kreisbogen vier Punkte: Abstand völlig egal,

es sollte nur möglich sein, sie zu einem unregelmäßigen

Viereck zu verbinden. Die

Punkte heißen wie immer A, B, C und D.

Unten links steht das A und dann geht es gegen

die Uhr mit B und C und zuletzt mit

D weiter.

Am Ende sollte es wie bei mir aussehen:

Der Kreis ist rot dargestellt mit seinem Mittelpunkt

M; die Seiten sind blau und heißen

a, b, c und d; die Diagonalen sind grün und

heißen e und f.

In der Mathematik heißen Strecken von einem

Rand im Kreis zum anderen Rand im

Kreis Sehnen. Daher ist das entstandene Viereck

ein Sehnenviereck. Eine Sehne durch

den Mittelpunkt ist der Durchmesser.

Nun messen wir alle blauen und grünen

Strecken sehr genau aus. Wenn wir jetzt zwei

gegenüberliegende Seitenlängen (blau) miteinander

malnehmen und diese dann addieren

- also a·c + b·d - so kommt genau dasselbe

heraus, wie wenn man die Diagonalen (grün)

miteinander malnimmt. Und das ist immer

so, probiert es aus. In allen Sehnenvierecken,

die ihr zeichnet, gilt immer diese Formel:

a·c + b·d = e·f

Aber es kommt noch viel faszinierender:

Wenn wir die Mittelpunkte der vier blauen

Seiten miteinander verbinden, kommt immer

ein Parallelogramm heraus, egal welche Form

unser Sehnenviereck zuvor auch hatte. Ich

denke, dass Sehnenvierecke viel cooler sind

als Dreiecke. Was meint ihr?

Ach, und wenn ihr mit einer Schale oder so

den Kreis gezeichnet habt und nun den Mittelpunkt

sucht, zeichnet einfach von benachbarten

blauen Sehnen die Mittelsenkrechten

ein – ihr Schnittpunkt ist der Kreismittelpunkt.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Wer mehr

erfahren will und sich für weitere Formeln

interessiert, kann mir gerne schreiben!

■ Ein Beitrag von

Dipl. Inform. Michael Leinemann

„Unabhängiges Nachhilfe-Institut

Leinemann“, Zeven

Lindenstraße 1, Tel. 04281/19418

uni-leinemann@gmx.de

www.uni-leinemann.com

Superhelden im Vergleich

Land & Leben Schulpraktikant Joris informiert über Comics

Iron Man vs. Batman

Wenn man die Verlage Marvel und DC miteinander

vergleicht, erkennt man viele Gemeinsamkeiten:

Batman und Iron Man zum

Beispiel. Beide sind reiche Genies in einer

Rüstung, die ein Superheldenteam leiten. Batman

gibt es jedoch schon viel länger, ihn gibt

es seit 1939 und sein erster Auftritt war in

dem Comic „Detective Comics #27“.

Erfunden wurde er von Bob Kane und Bill

Finger, die ihn ebenfalls zeichneten, jedoch

gibt es noch zwei weitere Zeichner und diese

heißen Dick Giordano und Neal Adams. Iron

Man gibt es zwar auch schon lange, jedoch

erst seit 1963 aus dem Comic „Tales of Suspense

#39“. Er wurde von Stan Lee und Larry

Lieber erfunden und von Don Heck sowie

Jack Kirby gezeichnet. Von beiden gibt es

diverse Filme und Serien – mit Schauspielern

und Zeichentrickfiguren.

Thor vs. Superman

Thor und Superman werden auch häufig miteinander

verglichen und es wird darum

gestritten, wer stärker ist. Thors erster Auftritt

war 1962 in dem Comic „Journey into

Mystery #83“ und wurde von Stan Lee und

Jack Kirby erfunden und von Jack Kirby auch

gezeichnet. Superman gibt es schon seit

1938, er wurde von den beiden US-Amerikanern

Jerry Siegel und Joe Shuster erschaffen

und wurde auch von Joe Shuster und Wayne

Boring gezeichnet. Er ist der erste DC-Superheld

und trat auch im ersten DC-Comic namens

„Action Comic #1“ auf. 1952 bekam er

auch eine eigene Serie, diese hieß „Adventures

of Superman“.

Natürlich gibt es auch noch zahlreiche andere

Comics z. B. „Donald Duck-Comics“ von Disney,

„Tim und Struppi“ von Hergé oder Asterix-Comics

von Goscinny und Uderzo. Diese

sind für mich jedoch nicht so interessant wie

die Marvel und DC-Comics – reine Geschmackssache.

Star Wars-Comics wären

vielleicht interessant, ich habe mich damit

aber noch nie so wirklich beschäftigt. Mangas

habe ich noch nie gelesen und kann es genauso

wenig beurteilen, aber vielleicht werde

ich das ja mal tun. (jb)

38


GEHIRNJOGGING

Gelateria

La Mimosa

An der Sparkasse 2

27383 Scheeßel

0 42 63-4 81 93 90

Eiskalt abstauben mit Land & Leben

Diesmal 10x 2 Spaghetti-Eis von „Gelateria La Mimosa“ in Scheeßel zu gewinnen

Land & Leben-Rätselfreunde stauben eiskalt

ab und können mit der Lösung dieses Rätsels

Eisessen gehen. Einfach das Kreuzworträtsel

lösen und das Lösungswort mit dem Betreff

„Kreuzworträtsel Mai“ bis 30. Mai 2022 an

gewinne@landundleben.de senden.

Oder eine Postkarte mit Angabe der Adresse

und Telefonnummer des Absenders an: Land

& Leben Verlagsgesellschaft mbH, Auf dem

Quabben 23, 27404 Zeven. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen, es besteht kein Gewinnanspruch.

Das Lösungswort für das April-Rätsel

war „Oetzi in Achim“.

„Gelateria La Mimosa“ am Scheeßeler Kreisel

(gegenüber der Sparkasse) bietet klassische

italienische Eisspezialitäten zum Mitnehmen

und im gemütlichen

Innenbereich

an. Einer der Sommer-

Renner ist das riesige

Spaghetti-Eis, worüber sich jetzt 20 Land &

Leben-Leser freuen dürfen. Ob riesige Eisbecher

oder Eistüten, bei „Gelateria La Mimosa“

findet jeder Eisliebhaber, was er liebt – einfach

mal reinschauen. (hg)

Impressum:

Land & Leben Regionalmagazin

Werbe- und Informationsmagazin

Herausgeber:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven

Tel. 0 42 81 - 719 41 80

info@landundleben.de

www.landundleben.de

Geschäftsführer: Olga Kroo, Dimitri Kroo

Registergericht: HRB 202701

Gerichtsstand: Zeven

USt-ID DE 274846746

Verteilung: an div. Auslegestellen

Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur

(V.i.S.d.P.), Sandra Wilckens, Beatrice

Langer, Jens Zschiesche (jz), Ralf G. Poppe

(rgp), Dave Huis in't Veld (dh), Anneliese

Hamann (ah), Pressetext (pr), Frank Kalff

Fotos: H.-H. Gehring, Jens Zschiesche, Ralf

G. Poppe, Rüdiger Lubricht, Voodoo Child,

Rainer Wendelken, Kriss Logan, Christoffer-

Askman, Hutte_cut, Amigos, Michael Roud,

Veranstalter

Satz und Layout:

Sandra Wilckens, Beatrice Langer

Medienberater: Bruno Brüggemann,

Karin Bardenhagen

Druck: Dierichs Druck+Media GmbH

& Co. KG, 34121 Kassel

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger in halt -

l i cher Kontrolle übernehmen wir keine

Haftung für die Inhalte externer Artikel.

Der Abdruck von Terminen/Veran stal tungen

erfolgt ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.

Jegliche Verviel fältigung oder Weiterverbreitung

in jedem Medium als Ganzes

oder in Teilen bedarf der schrift lichen

Zustimmung durch den Verlag.

• 60-t-Fahrzeugwaage

• Schrotthandel

• Containerdienst

• Transporte

• Abbrucharbeiten

Problemlos – Einfach – Schnell

Auf der Horst 29 • Osterholz-Scharmbeck

Tel. 0 47 91-23 02 • Fax 98 2379 • l.petko@petko.de • www.petko.de

39


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Dave denkt…

…eingeölt

Wie geht holländische Küche?

Ganz einfach. Du kochst alles

in einem Topf, stampfst es

durch und fertig! Die Snack-

Bar-Alternative lautet: Du wälzt

dein Essen – egal was – in Paniermehl

und kloppst es in die Fritteuse.

Ja, so schnell wird man zum ausgewiesenen

Gourmand, zum Bonvivant, einem Connoisseur

– zum Genussmenschen, einem Kenner,

einem Liebhaber. Und zwar zu einem des

Fettes. Dekadent oder?

Denn alles wurde teurer und teurer. Egal, ob

Lebensmittel, Sprit oder sonst irgendwelche

Dinge des täglichen Bedarfs. Wieder fingen

sie an zu hamstern. Nach dem Run auf Klopapier

waren es jetzt Mehl und Speiseöl, die

in den Supermarkt-Regalen fehlten. Mir kam

schon der Gedanke, meine geliebten Frikandellen

– natürlich speciaal – in Öl der Sorte

15W-40 (erhältlich an jeder Tankstelle) zu

frittieren. Aber a) das schmierige Zeug kann

man in der benötigten Menge auch nicht

mehr bezahlen und b) die Mädels und Jungs

von der Feuerwehr hätten mir den Vogel gezeigt.

Ebenso die Kollegen von der

Gift-Notrufzentrale.

Was treibt die Leute um, die den

Stoff horten? Sind es Prepper, also

Leute, deren Hobby „eigener Bunker

im Garten, weil Apokalypse immer

im Blick“ ich bis vor Kurzem noch

müde belächelte oder einfach „nur“ durch

Pandemie und Krieg massiv verunsicherte

Mitmenschen? Verstehe

ich. Was ich aber nicht kapiere,

ist die Raffgier wieder anderer

Leute. Wenn es schon nix im

Laden gibt, dann vielleicht im

Internet. Habe mich gerade bei

Amazon und Ebay umgesehen.

Ein Liter Rapsöl für 24,95 Euro

floss mir dort über den Weg. Wahnsinn.

Zumal Raps doch – gefühlt – in

Massen vor unserer Haustür angebaut wird.

Genauso wenig wie die Raffgier verstehe ich

globale Lieferketten. Nordseekrabben werden

in Marokko gepult, weil es billiger ist. Nordseekrabben-Fischer

fahren aber nicht mehr

raus, weil der Schiffsdiesel zu teuer ist. Und

was ist mit dem Raps passiert? Der ist global

auch viel zu knapp. „Deutschlands Ölmüller

verarbeiteten im vergangenen Jahr mit neun

Millionen Tonnen deutlich mehr Rapssaaten

als heimische Äcker hergaben“, schreibt die

Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft. Dazu

muss man wissen: Ebenso wie Weizen (für

das gute Mehl Typ 405) oder Sonnenblumenkerne

(für das gute

Öl, aber nicht Typ 15W- 40)

wurde Stand 2021 die

größte Menge Raps aus

der Ukraine importiert.

Merkste endlich selbst,

ne?! Krieg ist Mist. Und

in Anbetracht des riesigen

Leids, das Menschen,

egal wo auf dieser Welt (es

gibt ja noch ein paar Kriege

mehr), durch andere Menschen angetan

wird, auseinandergerissener Familien, unzähligen

Tränen und Toten ist so ein bisschen

fehlendes Speiseöl eigentlich sch...egal.

Frieden ist wichtiger. Und zwar viel, viel

wichtiger! (dh)

40


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Buchtipps

Schwarze Schafe und falsche Fuffziger

Ein sommerlicher Sylt-Krimi von Gisa Pauly

Endlich wieder Sommer auf Sylt, das genießt neben den Touristen

auch Mamma Carlotta. Für Tratsch und Klatsch sorgt Sänger Pierre

Thom, der gerade mit seiner Partnerin – einem echten Superstar! –

auf der Insel weilt. Doch all das ist vergessen, als Frau Kemmertöns

Mamma Carlottas Hilfe sucht: Ihr Lottogewinn ist verschwunden!

Sie hatte ihn in einer alten Lexikonreihe versteckt, die ihr Mann

nun an das lokale Tierheim gespendet

hat. Keine Frage, die beiden Frauen

müssen das Geld unbemerkt zurückholen!

Selbstverständlich haben sie

nicht erwartet, dabei des Nachts über

eine Leiche zu stolpern. Und erst recht

nicht, dass diese am nächsten Morgen

wie vom Erdboden verschluckt sein

könnte – spannend!

„Gisa Paulys Romane verbreiten auf

jeder Seite Inselatmosphäre.“ WDR

ISBN 978-3-492-31449-7

Taschenbuch, 432 Seiten, 11,- €

Haltet den Die !

Das verrückte ABC der geklauten Buchstaben

Wortspielereien und Reime sind bei Jung und Alt beliebt, und

deshalb ist das Bilderbuch von Horst Klein ein besonderes ABC-

Buch. In jedem zweizeiligen Vers wird mit rotem Stempeldruck

ein Wort hervorgehoben, aus dem im ersten Reim ein A, im

zweiten ein B usw. gestohlen wurde. So entstehen lustige Rätselreime,

deren Lösungswort, welches in den Abbildungen neben

dem jeweiligen Gedicht dargestellt wird, erraten werden muss.

So wird aus der molligen BAUCHTÄNZERIN plötzlich eine „Buchtänzerin“,

wenn der Buchstabe A gestohlen wird oder aus dem

PLATZHIRSCH wird ein „Latzhirsch“.

Dieses Buch eignet sich zum Selberlesen oder dem gemeinsamen

Lesen, Rätseln und Schmunzeln. Kinder werden dazu angeregt,

mit Sprache zu spielen und zu

erkennen, dass das Weglassen

eines einzigen Buchstabens den

Sinn des Wortes oder auch eines

Satzes verändern kann.

Kinderbuch ab 6 Jahre

ISBN 978-3-95470-132-2

64 Seiten gebunden, 10,- €

Geschichten vertellt op Platt

De Hochtiets-Glocken

In Bayern wör dat fröher Sitte, dat bi de Hochtiet von eene unbescholtene

Bruut de groode Glocke lüert wör. Wör aver eene Bruut

schwanger, udder se harr nich den besten Ruf, wör dat nix mit de

grooden Glocke. Denn wör bloß dat klägliche Gebimmel von de

lüttjen Glocke to hören. Jedereen wüsste glieks Bescheed, dat achter

de Hochtiet een lüttjer Drieber steek. „Also so wat ok!“, entrüstete

sik denn jedes Mol de Karkenvörsteher. „Dat harr ik nich

von de Bruut dacht! De Deerns hüttodage künnt nich aftöven, bet

se verheirotet sünd!“

Alle Gäste nickoppten tostimmend up sinen Kommentar, bloß

Cäcilie Maier, de Schankwirtin vonnen „Goldenen Ochsen“, löt

sik luut vernähmen: „Schuld sünd de bösen Buben, de nich töven

künnt! Un du, Oswald? Denk an dine Kinner von dree Froen, du

Morolprediger! Nich jümmer is dat Leev’, wenn dat Hart hupft un

dat Hirn inne Böxen rutscht!“ Oswald, de Karkenvörsteher, mök

sik fix vonnen Acker, dormit Cäcilie bloß ehre Snuuten höl.

Eenes Dages köm wedder een Bruutpoor bi’n Pfarrer an, dat sik

troen loten woll. No dat Traugespräch keek de Geistliche de junge

Bruut bedütungsvull an un woll wäten: „Welke Glocke schall denn

lüert weern?“ Entrüstet röp de Bruut: „Sülmstverständlich de

groode!“

De Pfarrer keek den Brögam an: „Sech moll Alois – stimmt dat

ok?“ Alois rutschte up den Holtstohl hen un her un reevt sik

verlegen de grooden Hänne. „Hochwürden, lot Se man ruhig de

groode Glocke lüern. Dat kann aver nich schaden, wenn Se af un

to mit de lüttje dortschüschen bimmeln dot.“ (ah)

41


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Konsiliarischer Palliativdienst in der OsteMed

Birgit Albers als erste Patientin in der OsteMed Klinik Bremervörde versorgt

Patientin Birgit Albers und Palliativmedizinerin

Anika Neumann. Foto: OsteMed

Kürzlich wurde durch den seit Anfang des

Jahres etablierten konsiliarischen Palliativdienst

die erste Patientin in der OsteMed

Klinik Bremervörde behandelt. Der palliativmedizinische

Konsiliardienst bietet Unterstützung

und Beratung in palliativmedizinischen

Fragen für Ärzte, Pflegekräfte,

Patienten und Angehörige in der OsteMed

Klinik. Unter der ärztlichen Leitung der Palliativmedizinerin

Frau Anika Neumann,

Fachärztin für Anästhesie, Weiterbildung für

Allgemeinmedizin mit den Zusatzbezeichnungen

für Palliativmedizin, Schmerztherapie

und Notfallmedizin, bietet der palliativmedizinische

Dienst Unterstützung bei der

ganzheitlichen Behandlungsplanung. Die Palliativmedizinerin

wird von einem multiprofessionellen

Team, welches derzeit aus der

Palliative Care Pflegekraft Anne Pietzarka,

Ergo- und Physiotherapeuten, Pflegeüberleitung,

Seelsorge und Psychologen besteht, unterstützt.

Alle Teammitglieder haben spezielle Ausbildungen

und viel Erfahrung in der Versorgung

von unheilbar kranken Patienten. Durch das

Team werden Indikationen zur stationären

palliativmedizinischen Betreuung, zur Überleitung

in die spezialisierte ambulante Palliativversorgung

(SAPV) und weiterer palliativmedizinischer

Versorgungsstrukturen wie

einer Hospizversorgung und anderer Hilfsangebote

gestellt. Zusätzlich erhalten die Patienten

Informationen und Beratungen zur

psychoonkologischen Unterstützung und ei-

ner psychosozialen Betreuung/Krisenintervention.

Zielsetzung des palliativmedizinischen

Dienstes ist die Vorbeugung und Linderung

von Leiden durch gewissenhafte

Einschätzung und frühzeitiges Erkennen

sowie die Behandlung der Patienten bei

Schmerzen und anderen belastenden Beschwerden

unter Berücksichtigung körperlicher,

psychosozialer und seelsorgerischer

Aspekte. Eine palliativmedizinische Mitbetreuung

umfasst Maßnahmen Linderung oder

Vermeidung von Beeinträchtigungen, die die

Lebensqualität des Patienten einschränken

können. Dabei vorrangig sind die rasche Linderung

belastender Beschwerden und die

Entlassung des Patienten in seine vertraute

Umgebung. Ein weiterer wichtiger Teil der

palliativmedizinischen Versorgung ist die Beratung

und Fürsorge für das Lebensende, bei

der mittels eines umfassenden Versorgungsplans

(Advance Care Planning), u. a. durch

Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten

oder Betreuungsverfügungen, die Willensbekundungen

des Patienten fixiert werden können.

(om)

Allergie?

Das Immunsystem ursächlich behandeln und anhaltend beschwerdefrei werden

Bei manchen kribbelt bereits im Frühjahr die Nase und die Allergie

hält nicht selten bis in den Spätsommer hinein an. Viele leiden unter

tränenden Augen, andere sind anhaltend erschöpft und bekommen

Atemnot. So vielfältig die Symptome und Ausprägungen sind, immer

liegt eine übersteigerte Reaktion des Immunsystems auf eigentlich

harmlose Substanzen (z. B. Pollen, Tierhaare, Lebensmittel und andere

Stoffe) zugrunde, die Allergie. Mitunter sind die Symptome

sogar so diffus, dass man zunächst gar nicht an eine Allergie denkt.

Chronische Kopfschmerzen, immer wieder auftretende Verdauungsstörungen,

Müdigkeit und Erschöpfung schon nach geringer Anstrengung

seien öfter als gedacht die spürbaren Folgen einer Allergie.

Ein Fünftel aller Menschen in den Industrienationen leidet mittlerweile

unter Heuschnupfen, insgesamt ist mehr als jeder Vierte von

Allergien gegen Pollen, Tierhaare, Lebensmittel und andere Stoffe

betroffen.

Eine wirksame Therapie muss bei der Ursache der Allergie ansetzen,

denn alle Behandlungsversuche, die nur die Symptome der Allergie

unterdrücken, haben allenfalls einen vorübergehenden Erfolg. Es

ist geradezu so, als würde im Auto eine Warnleuchte im Cockpit

leuchten, man führe zur Werkstatt und der Kfz-Meister würde ein

großes Pflaster über die Warnleuchte kleben. Das wäre absurd, aber

das dauerhafte Unterdrücken der Allergie wäre im übertragenen

Sinn genau dieses Verhalten.

Ansatzpunkt für eine ursächliche Therapie der Allergie ist das

Immunsystem, dessen Aufgabe es ist, den Menschen vor schädlichen

Eindringlingen zu schützen, indem es die Eindringlinge

bekämpft. Wichtigste Funktion des Immunsystems ist die Toleranz,

d. h. dass das Immunsystem unterscheiden kann, was bekämpft

werden muss und was toleriert werden kann. Bei der Allergie ist die

Immuntoleranz nicht mehr gegeben und das Immunsystem bekämpft

eigentlich harmlose Substanzen.

Im Labor lässt sich das falsch eingestellte Immunsystem darstellen

und gibt damit auch Hinweise für die sich anschließende Therapie,

die je nach Schweregrad umfassender ausfällt. Im Rahmen der Therapie

wird das Immunsystem neu eingestellt und Patienten berichten

von mehr Kraft und Energie sowie anhaltender Beschwerdefreiheit

bei ihrer Allergie über Jahre. (al)

42


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Ausbildung in der OsteMed Pflegeschule

Gulya stellt sich und die Ausbildung in zwei Sprachen vor

Als Gulya nach Deutschland kam, sprach sie kaum Deutsch. Doch ihr Wille, schnell die deutsche Sprache und einen richtigen Beruf zu erlernen,

war riesig. Nun macht Gulya seit eineinhalb Jahren eine Ausbildung zur Pflegefachfrau an der OsteMed-Pflegeschule in Bremervörde

und möchte anderen Mut machen. Mut, an seine Ziele zu glauben und die Motivation zu erhalten! (om)

Hallo zusammen,

mein Name ist Gulya, ich bin 28 und komme aus Kasachstan, lebe

seit 2,5 Jahren in Deutschland und seit 1,5 Jahren mache ich eine

Ausbildung zur Pflegefachfrau an der OsteMed Pflegeschule. Am

Anfang meiner Ausbildung konnte ich nicht so gut Deutsch, aber

meine Motivation, an dieser Schule zu lernen, war so hoch, dass ich

immer nach der Schule in der Bibliothek geblieben bin, um alle Themen zu lernen und auch

zu verstehen. Manchmal musste ich Themen zuerst auf Russisch verstehen und dann auf

Deutsch. Ich hatte immer die Möglichkeit, unsere Lehrer zu fragen und sie waren immer bereit

zu helfen. Ich hatte auch die Möglichkeit, Deutschkurse mit dem Schwerpunkt Pflege zu

besuchen sowie das Learn-Coaching an der Schule. Die Unterstützung durch die Schule, die

Lehrer, das Coaching und meine große Motivation haben mir geholfen, die Probezeitprüfung

zu schaffen. Jetzt bin ich im 2. Lehrjahr und ich bin sehr glücklich, dass ich hier bin, weil ich

beruflich das mache, was mir gefällt, fühle mich sehr wohl bei der Arbeit und in der Schule.

Wenn Du genauso motiviert bist, diese Ausbildung zu machen, wenn Du wirklich bereit bist,

deine Zeit und Mühe zu investieren, dann komm zu uns! Hab keine Angst. Nichts ist einfach

im Leben – das Wichtigste ist Dein Ziel zu erreichen und deine Motivation zu erhalten!

Всем привет,

меня зовут Гуля, мне 28 и я родом из Казахстана,

два с половиной года я живу в

Германии, из них 1.5 года я прохожу обучение

в школе медсестёр OsteMed.

Вначале своего пути я плохо владела немецким

языком, но моя мотивация учиться

в этой школе была высока. Я оставалась

после школы,учила слова, читала темы на

немецком и русском, спрашивала учителей,

они всегда были готовы помогать.

Поддержка школы, учителей, коучинг и

моя огромная мотивация помогли мне

пройти пробный экзамен.

Если вы так же мотивированы получить

это образование, если вы действительно

готовы вложить своё время и силы ,то приходите

в нашу школу. Ничего не бойтесь,

ничего не даётся в жизни легко, самое

главное иди к своей цели!

Frauenarztpraxis am MVZ OsteMed Bremervörde

Am MVZ in Bremervörde befindet sich eine Frauenarztpraxis,

die von zwei erfahrenen Frauenärzten sowie einer

erfahrenen Frauenärztin betrieben wird.

Wir betreuen Frauen in allen Phasen ihres Lebens,

dies schließt auch die Pubertät, Schwangerschaften,

Wechseljahre und Alter ein.

Termine können zu folgenden

Zeiten vereinbart werden:

Dr. med. Ingeborg Knippenberg-Gossler

Mittwoch 13.00-18.00 Uhr

Freitag 8.00-13.00 Uhr

Dipl. med. Peter Stein

Montag 13.00-16.00 Uhr

Dienstag 9.00-12.00 Uhr

Mittwoch 9.00-12.00 Uhr

Dr. med. Ulrich Striecker

Montag 8.00-12.00 Uhr

Dienstag 14.00-17.00 Uhr

Donnerstag 14.00-17.00 Uhr

Tel.: 04761-9249950

Fax: 04761-9249951

OsteMed Kliniken und Pflege GmbH

OsteMed Kliniken und Pflege GmbH

info@ostemed.de | www.ostemed.de

44


E-Autos als Stromspeicher

++ Technische Entwicklung schreitet voran ++ Ladenetz wird ausgebaut ++

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Bereits vor dem starken Anstieg der Energiepreise

waren viele Menschen bereit, selbst

für das Klima und die Umwelt aktiv zu werden.

Etwa im Bereich Elektromobilität. Auch

in unserer Region sind immer mehr Elektrofahrzeuge

unterwegs und es gibt - neben

einer steigenden Zahl an öffentlich zugänglichen

Ladesäulen – verschiedene Angebote

für die Installation einer Ladestation für zu

Hause, einer sogenannten „Wallbox“.

So bauen zum Beispiel die Stadtwerke Rotenburg

(www.stadtwerke-rotenburg.de) das

Ladenetz vor Ort weiter aus. Zurzeit gibt es

sechs Lademöglichkeiten in der Region Rotenburg

und Visselhövede, zu denen nach

Aussage des Unternehmens drei weitere hinzukommen

sollen. Eine weitere Offerte des

Unternehmens ist u. a. das E-Carsharing in

Rotenburg und in Visselhövede. Zudem ist

der Dienstleister ein Ansprechpartner für die

individuelle Beratung und die eventuelle

Umsetzung der Kundenwünsche zum Thema

Energie.

Das gilt natürlich ebenso für andere Unternehmen,

wie etwa die Stadtwerke Zeven

(www.stadtwerke-zeven.de). Diese bieten

übrigens derzeit fünf öffentliche Ladestationen

und natürlich auch Ladestationen für

zu Hause oder am Arbeitsplatz an.

Interessante Informationen zur Elektromobilität

sind ebenfalls auf der Homepage der

Osterholzer Stadtwerke (www.osterholzerstadtwerke.de)

zu finden. Diese haben unter

anderem ein Solarcarport im Sortiment, mit

dem das E-Auto mit dem dort produzierten

Strom versorgt werden kann.

Für die Besitzer von E-Autos lohnend kann

eine Form der Stromspeicherung sein, für

die jedoch spezielle technische Bedingungen

erfüllt sein müssen. Wenn sie bestehen, wird

das sogenannte „bidirektionale Laden“ machbar.

Damit kann zum Beispiel Strom aus

einer eigenen Solaranlage erst im Fahrzeug-

Akku vorübergehend gespeichert und dann

bei Bedarf im Haushalt genutzt werden.

Außerdem bietet eine Verwendung des E-

Autos als Stromspeicher noch weitere Vorteile

und Anwendungsmöglichkeiten. Ausführliche

Auskünfte darüber gibt es u. a. im

Internet. (jz)

Die E-Mobilität benötigt

eine flächendeckende

Versorgung

mit Ladestationen.

Die verstärkte

Nutzung von Windund

Solarenergie

ist in Zukunft notwendig.

Fotos: jz

Eine Ladesäule

auf einem öffentlichen

Parkplatz

in Zeven.

LAND

&

LEB EN

Die Land- und Leben Verlagsgesellschaft mit Sitz in Zeven

ist ein erfolgreiches, mittelständisches Medienunternehmen

und Herausgeber von diversen Publikationen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Mediaberater (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Frau Kroo, Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven

oder per eMail an: o.kroo@landundleben.de

Ihr Profil:

Abgeschlossene kaufmännische

Ausbildung

Ausgeprägtes Verkaufstalent und Routine

in der Kundenberatung

Gute Kenntnisse des Produktportfolios

(Print und Online)

Freude am Umgang mit Menschen, sicheres

Auftreten und gute Umgangsformen

Selbstständige und eigenverantwortliche

Arbeitsweise

Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick

Gründlichkeit, gute Selbstorganisation

und ein gutes Zeitmanagement

Gute MS-Office-Kenntnisse

Führerschein und PKW

Ihre Aufgaben:

Verkauf von Print-, Onlineanzeigen,

Beilagen und Sonderprodukten

Selbstständige und umfassende

Kundenbetreuung sowie Erweiterung

des Kundenstammes

Kontinuierliche Marktbeobachtung

Das bieten wir:

Intensive Einarbeitung

Freiräume für Ideen und Vorschläge

Eine abwechslungsreiche, herausfordernde

Tätigkeit in einem kleinen,

hochmotivierten Team mit kollegialer

Arbeitsatmosphäre

Flache Hierarchien und kurze

Entscheidungswege

45


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Steuertipp

Grundsteuerreform: Jetzt wird es ernst!

Sicher haben Sie es schon gehört: Vom 1. Juli

bis zum 31. Oktober 2022 sind die Erklärungen

zur Grundsteuer bei den zuständigen Finanzämtern

einzureichen. Es geht um ca. 34

Millionen Grundstücke, verteilt auf deutschlandweit

89.000 Steuerberater, somit durchschnittlich

382 Grundstücken pro Berater.

Innerhalb von vier Monaten bzw. 86 Arbeitstage

sind 4,5 Grundstücke pro Tag zu

bearbeiten und das zusätzlich zu den Corona-

Hilfsprogrammen und den fälligen Jahresabschlüssen

und Steuererklärungen.

Eine leichte Entspannung ergibt sich hoffentlich

dadurch, dass viele Steuerbürger versuchen

werden, die Grundsteuererklärung

selbst auszufüllen und einzureichen. Mancher

wird auch die erste Mahnung des Finanzamts

abwarten, bevor er tätig wird.

Trotzdem liegt mit der Grundsteuerreform

eine Mammutaufgabe vor uns allen. Leider

gibt es von den zu bearbeitenden Steuerformularen

derzeit nur Entwürfe. Geplant ist,

die endgültigen Formulare und die Einreichungsplattform

bis Ende Juni 2022 fertigzustellen.

Wir werden sehen.

Das Bundesverfassungsgericht hatte in seinen

Urteilen vom 10. April 2018 eine Neubewertung

aller Grundstücke spätestens bis

Ende 2024 gefordert. Die seit Jahrzehnten

unveränderten Einheitswerte dürften danach

nicht mehr verwendet werden. Interessant

ist, dass die Finanzämter, die erheblich Personal

aufgestockt haben, von November 2022

bis Dezember 2023, also 14 Monate Zeit bekommen,

um den Berg an Grundsteuererklärungen

zu veranlagen. Die Städte und Gemeinden

erhalten danach ein weiteres Jahr

bis Ende 2024, um die Hebesätze neu festzulegen

und die ab Januar 2025 zu zahlende

Grundsteuer zu berechnen.

Warum wird dann den Eigentümern und deren

Steuerberatern nur ein Zeitfenster von

vier Monaten zugebilligt? Weil die Finanzbehörden

reklamieren, andernfalls wäre die

selbst gesetzte Bewertungsfrist nicht einzuhalten.

Dazu passt die Information, dass die

Programmierung der dann dringend benötigten,

bundesweiten Datenbank „LANGUSTE“

aktuell um Monate hinter dem Zeitplan liegt.

Generell sollen die Erklärungen elektronisch

über das „ELSTER“-Portal an die Finanzverwaltung

übermittelt werden. Allerdings ist

dafür vorab eine anspruchsvolle Registrierung

notwendig. Eine Abgabe in Papierform

soll nur in absoluten Ausnahmefällen möglich

sein. Manche Bundesländer unterrichten die

Grundstückseigentümer nur durch eine Allgemeinverfügung.

Wir in Niedersachsen haben

Glück. Ab dem 6. Mai 2022 will das Land

Infobriefe an alle Eigentümer versenden. Im

Einzugsbereich des Finanzamts Zeven sollen

diese Briefe Ende Mai in die Post gehen. Für

allgemeine Fragen ist eine Hotline angekündigt,

die in den Infobriefen bekannt gegeben

und zeitgleich freigeschaltet werden soll.

Man darf gespannt sein, ob alle Beteiligten

die teils ambitionierten

Terminvorgaben

einhalten können,

meint Ihr

Steuerberater

Thomas Feld

www.steuerberaterfeld.de

Geld regional anlegen

„Sachwert Invest“ mit lukrativem Projekt auch für Kleinanleger in Bremen-Woltmershausen am Start

Das mit Beteiligung der Sparkasse Bremen

AG gegründete Unternehmen ermöglicht eine

Geldanlage bereits ab einer Summe von

500 Euro. Interessierte investieren gemeinsam

in unterschiedliche regionale, vollständig

verwaltete Immobilienprojekte. So profi-

Leiten gemeinsam die Geschäfte bei „Sachwert

Invest“: Björn Siemer (l.) und Tobias Hintelmann.

Foto: Sparkasse Bremen

46

tieren Anleger an den Mieterträgen und der

Wertentwicklung der Immobilie, ohne selbst

Vermieter zu werden und ohne lästigen Verwaltungsaufwand.

Im Gegensatz zum klassischen

Immobilienerwerb lassen sich die

erworbenen Anteile an der Finanzierung, sogenannte

Token, einfach mit wenigen Eingaben

später auf dem eigenen Handelsplatz,

dem Marktplatz, zum Verkauf anbieten. Interessant

ist auch: Es handelt sich für die

Anleger hier um Einkünfte aus Kapitalvermögen,

die steuerlich wie Zinserträge behandelt

werden.

Großes Anlagepotenzial. „Jeder soll an der

Wertentwicklung von Immobilien partizipieren

können“, so Tobias Hintelmann. „Hierfür

starten wir mit attraktiven Investitionsmöglichkeiten

in Bremen und umzu.“ Wichtig

seien bei der Auswahl der Objekte sowohl

eine gute Substanz als auch eine Lage mit

Entwicklungsmöglichkeiten. Zudem solle die

Verwendung der Immobilie einen positiven

Nutzen stiften – wie beim ersten Projekt, einem

Kindergarten in Woltmershausen.

Das Investitionsobjekt „Kindergarten & Wohnen“

besteht aus rund 854 Quadratmetern

Fläche: eine Gewerbe- und drei Wohneinheiten.

Das 1.628 Quadratmeter große Grundstück

eignet sich hervorragend für die bestehende

Nutzung. Die sozial engagierte Anlagemöglichkeit

garantiert Mieteinnahmen

ab dem ersten Tag und ein attraktives Renditepotenzial.

Einfach registrieren – kostenlos. Wer sich

für eine Geldanlage bei „Sachwert Invest“ interessiert,

kann sich schnell und kostenlos

unter www.sachwertinvest.de registrieren

und ein Profil anlegen. Auf dem Online-Marktplatz

sind die regionalen Objekte übersichtlich

dargestellt. Anleger können sich Schritt

für Schritt ein individuelles Portfolio zusammenstellen,

während das eigene Profil einen

Überblick über die Investitionen gibt. (hg)

Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb von

Wertpapieren ist mit erheblichen Risiken verbunden

und kann zum vollständigen Verlust

des eingesetzten Vermögens führen.

Die Sachwert Invest GmbH tritt für Rechnung

und unter Haftung gemäß § 3 (2) WpIG

der Effecta GmbH, Florstadt auf.


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Landgasthof Oerding sucht Betreiber

Traditionsgasthof in Kirchwistedt soll weiter machen

Hermann Oerding ist seit Jahrzehnten das

Gesicht und Aushängeschild des Landgasthofs

Oerding und will nun etwas kürzertreten.

Oerding: „Mit meinen 75 Jahren wird

es Zeit, dass jemand anderes das Ruder

übernimmt. Das Geschäft auf dem Saal und

in der Gaststube läuft nach Corona gerade

wieder richtig gut an, denn unsere Küche ist

seit Jahrzehnten beliebt und bekannt – weit

über die Landkreisgrenzen hinaus. Ich suche

einen Käufer, der möglichst die über 150-

jährige Geschichte des Hauses weiterschreibt

und freue mich über Interessenten, die mich

jederzeit unter 04747-392 anrufen können,

um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren.“

Eine lange Erfolgsgeschichte

Die ehemalige Zollstelle, direkt an der Hauptstraße,

wurde von den Urgroßeltern von Hermann

Oerding erbaut und hatte damals den

Ruf „Haus der unbegrenzten Möglichkeiten“,

da hier auch eine Bank, das Gemeindebüro,

ein Kolonialwarenladen (in dem es von der

Stecknadel bis zum Angelhaken alles zu

kaufen gab, was man zum täglichen Leben

benötigt) sowie die Poststelle untergebracht

waren. Das Fleisch für das Restaurant wurde

damals selbst produziert, eigenes Brot gebacken,

Schinken geräuchert und eigenes

Gemüse angebaut.

Laden und Kuhstall sind verschwunden,

geblieben ist eine traditionelle, charmante

Gastronomie unter der Regie von Hermann

Oerding, der selbst serviert und die Gäste

auch zum leckeren Mittagstisch begrüßt. Die

Küche kann man als gutbürgerlich mit starken

saisonalen und regionalen Einflüssen

bezeichnen. Die Schnitzel, das Spargelbuffet,

der Stint und der hausgemachte Grünkohl

sind zweifelsohne Highlights der Speiseangebote,

für die die Gäste aus dem gesamten

Norden und darüber hinaus nach Kirchwistedt

kommen.

Spargelbuffet und mehr

Der Saalbetrieb ist das wichtigste Standbein

des Landgasthofs Oerding. Auf dem Saal gibt

es regelmäßig sehr beliebte Themen-Buffets,

teilweise mit Theateraufführungen in Plattdeutsch,

zu denen ganze Busladungen erscheinen,

um sich kulinarisch verwöhnen

zu lassen und eine schöne Zeit zu haben -

hier werden auch Hochzeiten, Familienfeiern

und weitere Events veranstaltet. Zur Grünkohlzeit

werden Wanderungen mit anschließendem

Lagerfeuer und Punsch angeboten,

die sich großer Beliebtheit erfreuen. Tipp: bis

26.06. ist jeden Sonntag Spargel-Buffet (bitte

anmelden) – zu den normalen Öffnungszeiten

gibt es leckere Spargel-Tellergerichte.

Land & Leben wünscht Hermann Oerding

einen frohen, gesunden Ruhestand und

einen würdigen Nachfolger für seinen

Landgasthof. (hg)

Wir suchen

zur Entlastung des Leitungsteams unserer Apotheken vor Ort

eine/n Apotheker/in m/w/d

in Voll- oder Teilzeit für sofort oder später.

Bei Interesse, mit uns und für

unsere beratungswilligen Kunden zu arbeiten,

melden Sie sich bitte unter Tel. 04748-821288

oder per Mail: mail@kondor-apotheke.de

www.kondor-apotheke.de

Ab 1. Mai 2022 beginnt die Spargelsaison.

Jeden Sonn- und Feiertag ab 11.30 Uhr Spargelbuffet.

Täglich Spargelmenü.

Bitte um Reservierung/Anmeldung.

Dienstags Ruhetag.

Trotz der Baustelle

ist das Restaurant

jederzeit erreichbar.

Landgasthof Oerding | Kirchwistedter Hauptstr. 11 | 27616 Beverstedt Kirchwistedt

Tel.: 04747 / 392 | Fax: 04747 / 8237 | E-Mail: info@landgasthof-oerding.de

www.landgasthof-oerding.de

47


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Jobsuche: Ohne Internet geht nichts mehr

Land & Leben Online-Stellenmarkt auf Deutschlands größter Jobsuchmaschine Google vertreten

Heutzutage findet die Job- und Ausbildungssuche

gerade bei jungen Menschen überwiegend

online statt. Deutlich über zwei Drittel

aller Online-Jobsuchen finden inzwischen

auch bei Google statt.

Der Vorteil für Job-Suchende, die sich bei

Google registriert haben, ist, dass sie eine

Mail von Google erhalten, wenn in dem von

ihnen genannten Bereich ein von ihnen gewählter

Job angeboten wird. Hier erhalten

sie dann auch Jobs der Land & Leben-Inserenten.

Zusätzlich werden unsere Job-Anzeigen

aber auch gelistet, wenn man eine einfache

Anfrage macht, ohne sich einzuloggen.

Es ist also für Job-Suchende überhaupt nicht

mehr nötig, jede Website in den Suchergebnissen

anzuklicken. Vielmehr bietet Google

weit oben in der Suchergebnisanzeige schon

einen Überblick über die passenden Stellenangebote

im gewünschten Bereich. Von dort

geht die „Customer Journey“ dann zur individuellen

Land & Leben-Stellenanzeigen-URL:

hier finden Interessenten weitere Infos, ggf.

ein Firmenvideo und vor allem alle Kontaktdaten

- selbstverständlich als Call-to-Action

(CTA) einfachst anklickbar. Unsere Inserenten

im Bereich Ausbildung und Jobs haben

wir von jeher stark unterstützt – auch online

bieten wir diesen seit Jahren eine Gratis-Platzierung

der Anzeige in unserer Jobbörse auf

www.landundleben.de. Da wir die Jobsuche

noch erfolgreicher machen wollten, haben

wir daran gearbeitet, dass „Google Jobsuche“,

die größte deutsche Jobsuchmaschine, unsere

Einträge listet und veröffentlicht - das haben

wir in vielen Fällen geschafft. (hg)

Die Land & Leben-Anzeigenberater sind

stets für ein Gespräch zu diesem Thema

bereit und freuen sich jetzt, noch mehr

für Arbeitgeber und Arbeitssuchende tun

zu können – bei Interesse einfach mal

durchrufen unter 04281-7194180 oder eine

Mail an anzeigen@landundleben.de senden.



48


WWW.LANDUNDLEBEN.DE/JOBS-KARRIERE

Wir suchen Dich!

Starte im August 2022

Deine Ausbildung als

Pflegefachfrau/

Pflegefachmann (m/w/d)

in der OsteMed Klinik!

Bewirb Dich jetzt!

Anke.ritsch@ostemed.de

Tel. 04761 980-6820

www.ostemed.de

49


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Arbeiten mit einem echten Naturprodukt

Reetdachdecker haben spannende Betätigungsfelder – Nachwuchs ist knapp

1|

1| Jan Töpfer

mit einem Klopfbrett.

2| Mit stabilen Stahlnadeln

werden die Drähte befestigt,

die dem Reet Halt geben.

3| Vieles ist Handarbeit

rund ums neue Reetdach.

ein wichtiger Unterschied zur herkömmlichen

Dachdeckerei sei. „Einfach ein paar

Pfannen hinlegen, kann jeder. Aber Reetdachdecken

macht halt nicht jeder“, sagt der

Geselle mit einem Augenzwinkern. Der zeitliche

Aufwand, der für ein Reetdach getrieben

werden muss, sei annähernd vergleichbar

mit der Standard-Dachdeckerei für Hartdächer.

Bei diesen sei die Vorbereitung etwas

wichtiger, weil der Unterbau möglichst gerade

sein müsse. Beim Decken mit Reet können

die Handwerker später auch gewisse Ausgleiche

über das Material bewirken.

Was früher das Bild unserer Landschaft prägend

mitbestimmte, ist heute eher selten geworden:

Gebäude, deren Dächer mit Reet gedeckt

sind. Auch, wenn solche Dächer nicht

mehr so häufig sind, haben sie doch nichts

von ihrem optischen Reiz und ihren zahlreichen

positiven Eigenschaften verloren. Um

mit dem Naturprodukt eingedeckte Dächer

in Schuss zu halten, sind Fachleute gefragt:

Reetdachdecker.

Was noch vor einigen Jahren ein eigenständiger

Lehrberuf war, geht heute aus der regulären

Dachdecker-Ausbildung hervor. „Zuerst

durchläuft man als Auszubildender die

Vermittlung der Grundzüge dieses Berufes.

Später erfolgt dann eine Spezialisierung“, erklärt

Jan Töpfer. Er ist Geselle im Fachbetrieb

von Heiko Ehlert, der in Ramshausen seinen

Betrieb hat. Zusammen mit einigen der insgesamt

zwölf Kollegen arbeitet Töpfer derzeit

in Freyersen, wo ein großes Fachwerkhaus

2| 3|

mit einigen hundert Quadratmetern Dachfläche

eine neue schützende Hülle gegen Wind

und Wetter erhält, die bei guter Pflege 50 bis

60 Jahre hält.

„Keine Baustelle ist wie die andere“

Mehrere Wochen Arbeit stecken in einem

solchen Projekt. Neben dem aufwändigen

Entfernen des Altmaterials, das sorgsam beseitigt

werden muss, hält ein solches Vorhaben

auch immer noch die eine oder andere

Überraschung bereit. Jan Töpfer: „Es ist einfach

so, keine Baustelle ist wie die andere.

Man muss immer schauen, was genau erforderlich

ist, damit wir sämtliche Arbeiten fachgerecht

ausführen können.“ Als Reetdachdecker

sei es neben den grundlegenden

handwerklichen Fähigkeiten und Erfahrungen

auch notwendig, dass man sich bereits

am Beginn des Projekts vorstellen könne, wie

das fertige Dach einmal aussehen soll, was

Tradition und moderne Technik

im Einklang

Auch, wenn das Handwerk althergebracht

und auch heute noch von zahlreichen alten

Arbeitstechniken bestimmt ist, probieren die

Fachleute auch immer mal neue Arbeitsgeräte

und -techniken aus, um Arbeitsabläufe

vielleicht noch etwas zu optimieren und möglicherweise

etwas beschleunigen zu können.

Auch, wenn Teleskoplader und eine Vielzahl

anderer moderner Maschinen und Geräte

die Arbeit im Vergleich zu früher körperlich

weniger anstrengend gemacht haben, bleibt

doch bei den täglichen Aktivitäten noch jede

Menge Handarbeit.

Zu den typischen Arbeitsgeräten des Reetdachdeckers

gehört das Klopfbrett, mit dem

die Halme auf dem Dach an der Stelle positioniert

werden, wo sie hin sollen. Große

Stahlnadeln dienen dazu, die Drähte, mit

denen das Reet auf dem Unterbau befestigt

wird, durchzustechen und miteinander zu

verbinden. Obwohl die Arbeit spannend und

abwechslungsreich ist, fehlt auch in diesem

Bereich der Nachwuchs. „Wir haben das

Glück, dass wir zwei Azubis haben“, freut

sich Jan Töpfer über die zukünftigen Kollegen.

(fk)

Reetdachdeckerbetrieb Heiko Ehlert

Finkenweg 17a | 27419 Vierden/Ramshausen | Fon: 0 41 69 / 6 87 | Mobil: 0172-4 22 55 27

Fax: 0 41 69 / 95 39 | E-Mail: info@reet-dachdecker.de | www.reet-dachdecker.de

50


WWW.LANDUNDLEBEN.DE/JOBS-KARRIERE

BRV-Mehedorf · Neuendamm 97

Freundlich motivierte/r

Verkäufer/in m/w/d

als Unterstützung

für unser Team gesucht.

• interessante Arbeit im Snack-Mobil und/oder

in unserem modernen Laden

• in Teilzeit oder Mini-Job

Einfach anrufen und informieren unter Telefon 0 47 69/2 38

oder einfach vorbeischauen oder per E-Mail:

baeckerei.blanck@t-online.de

HUBERTUS

PFLEGE AM OYTER SEE

Für unsere familiäre Senioreneinrichtung

mit 62 Bewohnern suchen wir eine

Pflegefachkraft in Voll- oder Teilzeit.

Und ja, SIE werden überall gesucht. Das Hubertus-Team

gibt alles für seine Bewohner. Bewerben Sie sich und lernen

Sie uns persönlich kennen.

Wir wünschen uns von Ihnen:

• Examen in der Alten-, Kranken- oder Gesundheitspflege

• Empathie unseren Bewohnern gegenüber

• Soziale Kompetenzen

• Spaß an der Teamarbeit

• PC-Kenntnisse für unsere Computer-gestützte Dokumentation

Das bieten wir Ihnen:

• Attraktives Gehalt

• Steuerfreies Bonusprogramm

• Betriebliche Altersvorsorge

• Vermögenswirksame Leistungen

• Job-Rad

• Empfehlungsprämie

• Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, auch über

unser Onlineportal

• Unbefristetes Arbeitsverhältnis

Gerne können Sie sich per E-Mail oder telefonisch bewerben.

Angela Wahlers, a.wahlers@hubertus-seniorenbetreuung.de

Telefon: 0 42 07-9 11 58 16

Wir suchen dich für unser Team als:

• Lkw-Fahrer (m/w/d) im Nahverkehr

• Monteur (m/w/d) regionale Einsätze

• Reinigungskraft (m/w/d)

Interesse?

Dann werde Teil des AMTRA-Teams! Schick Deine Bewerbung

an Laura Sutorius, personal@amtra-gmbh.de

AMTRA

Mobilraum GmbH

Großer Kamp 5

21258 Heidenau

Tel. 04182/40477-0

QR-Code scannen und alle aktuellen Jobs ansehen

51


45 Euro sind

Ihnen sicher!

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot.

Wir bieten Ihnen: Niedrige Beiträge

Top-Schadenservice

Beratung in Ihrer Nähe

Wir beraten Sie gerne.

David Rennert

Fritz-Dehn-Straße 22

27616 Beverstedt

Tel. 0170 3370682

Heidrun Grätsch

Neu-Bergedorfer Damm 2 B

27726 Worpswede

Tel. (04792) 951551

Unsere Kundendienstbüros:

Christina Grube / ROW

Am Neuen Markt 2

27356 Rotenburg

Tel. (04261) 6305653

Rosemarie Althoff / HB

Kirchheide 46

28757 Bremen OT Vegesack

Tel. (0421) 623040

Unsere Vertrauensleute:

Johann Eden

Sauveterrer Straße 18

27367 Sottrum

Tel. (04264) 398162

Markus Brocks

Zum großen Feld 16

27374 Visselhövede

Tel. (04262) 9548180

Kristin Staritz

Grunauer Straße 15

27383 Scheeßel

Tel. (04263) 4819739

Helmut Bellmann

Alte Dorfstraße 28

27383 Scheeßel

Tel. (04263) 910810

Helmut Bultmann

Ahornweg 43

27404 Zeven

Tel. (04281) 4343

Bernd Sievert

Zum Steenshoop 12

27412 Tarmstedt

Tel. (04283) 1249 u. 01577 4209402

Kurt-Dieter Callies

Kalber Straße 20

27419 Tiste

Tel. (04282) 1082

Olaf Draack

Dammacker 12

27628 Hagen/Albstedt

Tel. (04746) 9176900

Mario Böschen

Johannesstraße 5a

27711 Osterholz-Scharmbeck

Tel. (04791) 9856037

Walter Meyer

Brucknerstraße 1

27711 Osterholz-Scharmbeck

Tel. 0157 72069809

Harald Kostka

Schillerstraße 3

27721 Ritterhude

Tel. (04292) 470219

Frank Schmidt

Am Weißen Rieden 110

27721 Ritterhude

Tel. (0421) 69661712

Helmuth Stegmann

Rollbaumsberg 3

27729 Hambergen

Tel. (04793) 8472

Holger Eichhorn

Hamfhofsweg 140i

28357 Bremen OT Borgfeld

Tel. (0421) 24679352

Torsten Schmidt

Grävenhorster Straße 23

28755 Bremen OT Fähr-Lobbendorf

Tel. (0421) 8355714

Annekäthe und Nicole Reimann

Hamfährer Weg 3

28790 Schwanewede

Tel. (04209) 2498

Herbert Schwidder

Kastanienweg 1

28790 Schwanewede

Tel. (04209) 914150

Wolfgang Staritz

Grunauer Straße 13

27383 Scheeßel

Tel. (04263) 300864

Andreas Koy

Fabers Land 8

27446 Selsingen

Tel. (04284) 2116

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!