30.04.2022 Aufrufe

Schwanstetten 2022-05_01-36_Red

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

BürgerInfo

Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten

Wir in

Schwanstetten

Walpurgismarkt

am 01. Mai 2022

www.schwanstetten.de | MAI 2022


Rathaus - Informationen

Öffnungszeiten & Erreichbarkeit

Rathaus

Bücherei

Mo 08.00 – 12.00 Uhr Mo 15.00 – 20.00 Uhr

Di 08.00 – 12.00 Uhr Mi 13.00 – 18.00 Uhr

Mi 08.00 – 12.00 Uhr Do 15.00 – 20.00 Uhr

Do 14.00 – 18.00 Uhr

Fr 08.00 – 12.00 Uhr Leitung: Sigrid Schüßler

Mitarbeit: Gisela Ripperger

Terminvereinbarungen sind auch

außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Tel.-Zentrale 09170 289 - 0

Telefon 09170 289 - 14

Fax 09170 289 - 40 Fax 09170 289 - 40

Mail markt@schwanstetten.de Mail buecherei@schwanstetten.de

Internet www.schwanstetten.de

Erledigen Sie Ihre Amtsgänge online:

www.buergerserviceportal.de/bayern/schwanstetten

Sachgebiete

Tel. 09170

-289

+Durchwahl

Zimmer

Nr.

Allgemeine Verwaltung, Geschäftsleitung

Sachgebietsleitung: Frank Städler

Vorzimmer Bürgermeister Michaela Braun -16 09

Ehrungen Marion Reuß -28

Bürgermeister Robert Pfann -15

Geschäftsleiter Frank Städler -17

EDV Rainer Zachmann -42 12

Bürgerservice, Standesamt

Sachgebietsleitung: Stefanie Dößel

Melde-, Pass-, Gewerbeamt,

Soziale Angelegenheiten

Sabine Döring-Huber

Vanessa Bogatscher

-10

-12

01

02

Standesamt Stefanie Dößel -27 03

Ordnungsamt Dominic Nowak -11 03

Bau- u. Liegenschaftsverwaltung

Sachgebietsleitung: Frank Städler

Bauanfragen u. –anträge,

Erschließungsbeiträge

Mario Knorr

Mareen Bergler

Manuela Städler-

Ohnesorge

-20

-19

-21

Hoch- und Tiefbau,

Ralph Sattler -18 16

gemeindliche Liegenschaften

Kulturamt

Sachgebietsleitung: Stefanie Weidner

Kindertagesstätten, Kultur, Stefanie Weidner -25 11

Vereine, Pressearbeit

Volkshochschule,

Birgit Jansen -24 10

Schulwesen, Sport

Finanzverwaltung, Kämmerei

Sachgebietsleitung: Peter Lösch

Kämmerei Peter Lösch -22 15

Gemeindekasse Sabine Zachmann -13 05

Steueramt

Katharina Wagner

Elke Jakob

-23

-26

Bürgerbus Telefon: 0160 / 901 267 50

Einsatzzeiten & Erreichbarkeit:

Mo

Di – Fr 09:00 – 12:00 Uhr und

09

09

09

18

17

17

04

04

14:00 – 17:00 Uhr

14:00 – 17:00 Uhr

Polizei: 110

Feuerwehr: 112

Rettungsdienst, Notarzt: 112

Ärztlicher

Bereitschaftsdienst: 116 117

Zahnärztlicher

Notdienst:

www.notdienst-zahn.de

Zentraler Notruf

zum Kartensperren: 116 116

Telefonseelsorge:

0800 / 111 0 111 (evang.)

0800 / 111 0 222 (kath.)

Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

Hilfe für Frauen in Not

Roth/Schwabach: 09122 / 98 20 80

Hilfetelefon Sexueller 0800 / 22 55 530

Missbrauch:

(kostenfrei & anonym)

Giftnotruf: 0911 / 39 82 451

Apothekennotdienst: 0800 / 00 22 833

N-ERGIE/Stromnotruf: 01802 / 71 35 38

(kostenlos)

Telekom Service Hotline: 0800 / 330 10 00

(Störungen Festnetz)

0800 / 320 22 02

(Störungen Mobilfunk)

Fahrplanberater VGN: 0911 / 270 75 99 8

(24 Std. täglich)

Zweckverband

Wasserversorgung

Schwarzachgruppe

Störungsannahme: 09129 / 909995 -55

Herausgeber und V.i.S.d.P:

Markt Schwanstetten

Rathausplatz 1,

90596 Schwanstetten

Tel. 09170 - 289-0,

Fax 09170 - 289-40,

markt@schwanstetten.de

Grafik, Layout, Anzeigen,

Zusatzartikel, Druck und

Verteilung:

Schwarm Druck+Werbung GbR

Inh. Rudolf Schwarm

und Bianka Luft

Industriestraße 18

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 - 9605

schwanstetten@schwarm-verlag.de

www.schwarm-verlag.de

Wichtige Rufnummern

IMPRESSUM

Erscheinungsweise: monatlich

Anzeigen- und Redaktionsschluss immer

der 10. des Vormonats

Auflage: 4000

Verteilung: kostenlos an alle erreichbaren

Haushalte in Schwanstetten am Monatsende.

Textbeiträge geben grundsätzlich die

Meinung des Verfassers und nicht die der

Redaktion wieder.

Der Verfasser stellt uns frei von urheberrechtlichen

Ansprüchen, die von ihm

vorher rechtsverbindlich abzuklären sind.

Dieses Mitteilungsblatt ist politisch unabhängig.

Die Weiterverarbeitung der Inhalte

dieses Blattes ist untersagt.

Titelbild: Michael Geller

2 05 | 2022


BÜRGERMEISTER ROBERT PFANN INFORMIERT

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch im dritten Jahr ist das Corona-Virus

noch unser ständiger Begleiter. Die hohen

Inzidenzwerte fallen aktuell und abgesehen

vom ÖPNV und den vulnerablen

Bereichen gelten nur noch empfohlene

Basisschutzmaßnahmen. Natürlich freuen

wir uns alle, dass die lange Zeit der Beschränkungen

vorüber ist und das gesellschaftliche

Leben wieder volle Fahrt aufnehmen

kann.

Nach zwei Jahren Pause kann heuer endlich

wieder am 1. Mai der beliebte Walpurgismarkt

stattfinden. Ich freue mich

auf viele Begegnungen mit Ihnen und

auf das kulinarische Angebot unserer

örtlichen Vereine. Wir haben versucht,

kurzfristig ein abgespecktes Rahmenprogramm

auf die Beine zu stellen, das für

eine unterhaltsame und entspannte Atmosphäre

sorgen soll.

Doch dies alles wird seit dem 24. Februar

durch den verbrecherischen Angriffskrieg

Putin’s auf die unabhängige Ukraine überschattet.

Tausende Tote und Verletzte,

millionenfache Vertreibung und Flucht

sind die Folgen. Neben dem Bruch des

Völkerrechts und der Friedensordnung

legt dieser sinnlose Krieg schonungslos die

Abhängigkeit von Russland, insbesondere

bei der Energieversorgung offen.

Unterbrochene Lieferketten bei Rohstoffen,

steigende Sprit-, Gas- und Strompreise,

aber auch bei den Lebensmitteln, treffen

alle Bürger*innen hier im Lande, vor

allem aber die Familien, die in prekären

sozialen Verhältnissen leben, sind aber

im Vergleich zum unfassbaren Leid der

ukrainischen Bevölkerung nur materieller

Natur.

Haushalt 2022

Allen Befürchtungen zum Trotz haben sich

die wirtschaftlichen Auswirkungen in der

Corona-Krise für uns in Schwanstetten

z. B. die Feuerwehrzentrale, Überprüfung

eines evtl. Sanierungsbedarfs der Gemeindehalle

oder auch die Neugestaltung der

Außenanlagen am Rathaus sowie der Weiheranlage

an der Gemeindehalle nacheinander

abzuwickeln bzw. auf unbestimmte

Zeit zu verschieben. Sie werden dadurch

sicherlich nicht günstiger. Gut beraten

sind wir deshalb, wenn wir das Geschehen

weiterhin aufmerksam verfolgen, um

dann bei eintretenden Änderungen die

geplanten Vorhaben auf den Prüfstand zu

stellen.

Wir stehen also weiterhin vor großen Herausforderungen

und der Markt Schwanstetten

setzt mit diesem Haushalt die richtigen

Akzente.

Bateria quem é aus Bamberg wird am Walpurgismarkt für mitreißende Trommelbeats sorgen

Foto: Michael Geller

Andererseits blicke ich mit Sorge auf den

kommenden Herbst. Ja schön, auch in

den Krankenhäusern sinken momentan

die Fallzahlen. Dennoch müssen die Mitarbeitenden

im Gesundheits- und Pflegebereich

weiter hart am Limit arbeiten,

weil die vermeintlich ungefährlichere

Omikron-Variante auch vor sie nicht haltmacht.

Vor diesem Hintergrund finde ich

es sehr fahrlässig, dass die Abgeordneten

des Deutschen Bundestages sich nicht zu

einer Impfpflicht durchringen konnten.

in Grenzen gehalten. In den beiden letzten

Jahren konnten die Haushalte nahezu

ohne Einschränkungen aufgestellt werden.

Ob sich das allerdings auch für die Folgen

des Ukraine-Kriegs sagen lässt, ist im Hinblick

auf die starken Einschnitte auf dem

Energiesektor derzeit nicht kalkulierbar.

Vor diesem Hintergrund hat das Thema

Ausbau von erneuerbarer Energie, sprich

Klimaschutz, nochmals einen besonderen

Stellenwert erhalten.

Sich auf das Prinzip Hoffnung im Sinne

„das wird schon nicht so schlimm werden“

zu verlassen, ist natürlich ebenso

wenig ratsam wie wichtige Projekte wie

Einnahmen

Um Akzente setzen zu können, braucht

es Einnahmen. Größte Einnahmequelle

bleibt die Einkommensteuerbeteiligung

mit ca. 5,1 Mio. EUR, deren Höhe erreichte

fast das Niveau von vor Corona. Dieses

tolle Ergebnis haben wir unseren tüchtigen

Bürgern zu verdanken.

Auf unsere Gewerbetreibenden ist ebenfalls

Verlass. Bereits im zweiten Jahr in

Folge können wir uns über höhere Gewerbesteuereinnahmen

freuen. Dank eines

guten Branchenmix von innovativen Firmen

können wir gegenüber 2020 ein um

300.000 EUR höheren Ansatz von 1,6 Mio.

EUR einplanen.

Im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs

fließen uns an Schlüsselzuweisungen

ca. 2,4 Mio. EUR zu, 220.000 EUR

mehr gegenüber dem Vorjahr.

>>>

05 | 2022

3


BÜRGERMEISTER ROBERT PFANN INFORMIERT

>>>

Die stabilen bzw. steigenden Steuereinnahmen

reichen allerdings nicht zur Finanzierung

der geplanten Investitionen. Dazu

ist eine Entnahme aus den Rücklagen von

voraussichtlich 2,5 Mio. EUR erforderlich,

so dass sich zum Jahresende die Rücklagen

auf 819.000 EUR reduzieren werden.

Höchster Ausgabeposten

ist und bleibt die Kreisumlage mit über

3,54 Mio. EUR. Obwohl der Hebesatz um

0,5 % auf 43,8 % gesenkt wurde und der

Markt Schwanstetten im Landkreisvergleich

den vorletzten Platz bei der Steuerund

Umlagekraft belegt, zahlen wir dennoch

gegenüber dem Vorjahr ca. 43.000

EUR mehr.

Stellenplan und Personalkosten

Die Beratung des Stellenplans hat diesmal

einen größeren Raum eingenommen. Im

Hinblick auf das vielfältige und umfangreiche

Aufgabengebiet des Bauhofs halten

wir es gerechtfertigt, für die nicht mehr

besetzte Azubi-Stelle eine Neueinstellung

einer geeigneten Kraft vorzunehmen.

Die für die Jugendarbeit vakant gewordene

Stelle konnte trotz zweimaliger Ausschreibung

nicht adäquat nachbesetzt werden.

Die Verwaltung und der Jugendtreffleiter

haben sich daher mit der Beschäftigung

von Honorarkräften für neue Wege entschieden.

Die auf dieser Grundlage basierende

Jugendarbeit stößt gerade bei

den Jugendlichen auf positive Resonanz.

Sollte aus welchen Gründen auch immer,

doch eine Einstellung einer qualifizierten

Kraft wieder erforderlich werden, so bin

ich überzeugt, dass der Rat der Schaffung

einer entsprechenden Stelle zustimmen

wird, sind sich doch alle Fraktionen einig,

dass die gemeindliche Jugendarbeit zu

einer guten Zukunftschance der jungen

Menschen beiträgt.

Zu dem im Bereich für Personal insgesamt

veranschlagten 2,5 Mio. EUR lässt

sich sagen, dass ein stetig anwachsendes

Aufgabenspektrum und die Erfüllung von

Pflichtaufgaben durch die Kommune eine

ausreichende Ausstattung mit qualifiziertem

und leistungsfähigem Personal voraussetzen.

Infrastruktur

Ein großer Brocken der Investitionen entfällt

auf den Unterhalt und die Sanierung

von Gemeindestraßen mit ca. 1,2 Mio.

EUR. Die Straßenausbaupauschale von

43.000 EUR für die abgeschafften Straßenausbaubeiträge

sind dabei allenfalls der

berühmte Tropfen auf den heißen Stein.

Für die Inspektion und Sanierung der gemeindlichen

Kanalisation werden 220.000

EUR und für Investitionszuweisungen an

den Abwasserzweckverband im unteren

Schwarzachtal zur Sanierung der Abwasserverbandsanlagen

weitere 608.500 EUR

eingeplant.

Klimafreundliches Handeln

Neben unseren Förderprogrammen

„FERS“ und „Steig um“, mit welchen wir

für unsere Bürger*innen Anreize für energie-

und klimafreundliche Maßnahmen

bzw. Verhalten schaffen, sind Mittel bereitgestellt,

um auf den Dächern des Rathauses

und der AWO-Kita „Sonnenschein“

PV-Anlagen zur klimafreundlichen Energieerzeugung

zu installieren. Daneben

sollen zur Unterstützung der E-Mobilität

zunächst je eine Ladesäule in Leerstetten

und Schwand errichtet werden. Für klimafreundliches

Handeln werden insgesamt

200.000 EUR eingeplant.

ÖPNV

Beim Umstieg vom Individualverkehr

kommt dem ÖPNV bei der Vermeidung

von CO²-Ausstoss eine wichtige Rolle zu.

Das lassen wir uns auch etwas kosten. Da

vor allem die Linie 53 (vormals Linie 651)

vom neu ausgeschriebenen Verkehrsunternehmen

seit 2020 nicht mehr eigenwirtschaftlich

betrieben werden kann, erhöht

sich der Defizitausgleich gegenüber

dem Vorjahr um das 6 ½-fache auf ca.

150.000 EUR.

Bürgerbus

Der Bürgerbus soll die Mobilität der

Bürger*innen innerhalb des Gemeindegebiets

verbessern. Seit Anfang Januar läuft

der auf ein Jahr angelegte Probebetrieb.

Diesen stellen zurzeit 12 Ehrenamtliche sicher

und der Bürgerbus erfreut sich wachsender

Beliebtheit. Die für den Bürgerbus

eingestellten 19.000 EUR für Leasing, Versicherungen

und Sprit sind schon jetzt gut

angelegtes Geld.

Schuldenstand

Auch in 2022 kommen wir ohne Neuverschuldung

aus. Der Schuldenstand,

welcher der Generalsanierung unserer

Grundschule geschuldet ist, wird sich

durch planmäßige Tilgung und bei Zahlung

einer in Aussicht gestellten Förderung zum

Jahresende auf 3.556.255 EUR reduzieren.

Daneben werden über Bausparverträge

eine Sonderrücklage gebildet. Zum Jahresende

werden dort über 653.000 EUR

angespart sein.

Genehmigter Haushalt

Auf Wunsch der CSU-Fraktion wurde diesmal

über den Stellenplan gesondert abgestimmt,

welcher dann auch mit 10 : 7

Stimmen mehrheitlich „abgesegnet“ wurde.

Da auch die Haushaltssatzung 2022

mit Haushalts- und Finanzplan - diesmal

einstimmig – verabschiedet wurde, haben

wir inzwischen von der Rechtsaufsicht des

Landratsamtes Roth die Genehmigung erhalten.

Über den umfangreichen Haushalt können

Sie sich auf unserer Homepage www.

schwanstetten.de unter der Rubrik „Service

& Verwaltung“ näher informieren.

Eine zusammenfassende Darstellung finden

Sie auf den nachstehenden Seiten.

Senioren- und Nachbarschafshilfe

Konkrete und unmittelbare Unterstützung

für unsere älteren Bürger*innen im Alltag

leisten in unserer Gemeinde engagierte

Ehrenamtliche bereits seit April 2010. Ab

2014 ist dafür offiziell die Senioren- und

Nachbarschaftshilfe unter der Trägerschaft

der Marktgemeinde im Einsatz. Die

angebotenen Hilfen sollen es vor allem

den älteren Menschen ermöglichen, möglichst

lange in ihrer vertrauten Umgebung

wohnen zu können. Die rein auf ehrenamtlicher

Basis geleistete Arbeit erfährt

eine dankbare Wertschätzung, so dass mit

der gewachsenen Zahl der zu betreuenden

„Klienten“ auch die Anfragen in den

Jahren stetig gestiegen sind.

Wir bitten um Ihre Unterstützung

Dieser Vertrauensbeweis führt andererseits

dazu, dass die Ehrenamtlichen der

Senioren- und Nachbarschaftshilfe an ihre

Grenzen stoßen. Ich wende mich deshalb

an dieser Stelle an Sie und werbe um Ihre

Unterstützung für unsere „Feuerwehr“

im sozialen und zwischenmenschlichen

Bereich. Bitte bedenken Sie, dass ein jeder

von uns einmal in eine Lage kommen

könnte, wo er auf unbürokratische Hilfe

anderer angewiesen sein könnte.

4 05 | 2022


OSTERBRUNNEN – BUNTE LICHTBLICKE

Gerne können Sie zunächst auch erst einmal in die Seniorenund

Nachbarschaftshilfe „reinschnuppern“, um zu sehen, ob

Sie Freude am Umgang mit Menschen haben. Abgesehen davon

ist das sich Einbringen in diesen Kreis absolut freiwillig;

Sie selbst entscheiden, ob und wann Sie Zeit haben zu helfen.

Und: Im Rahmen Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit sind Sie über

die Gemeinde versichert.

Die Frauen und Männer der Senioren- und Nachbarschaftshilfe

freuen sich auf Ihre Mitarbeit, denn „Gemeinsam geht’s

besser!“ Wenn ich Ihr Verständnis und Interesse geweckt

habe, können Sie sich gerne bei den Vorsitzenden, Frau Ursula

Gemeinhardt, Tel. 9423205 und Frau Rosi Kohlmann, Tel.

8722 näher informieren. Vielen Dank!

Mit besten Grüßen – bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr

Robert Pfann

Erster Bürgermeister

Es ist eine liebgewonnene Tradition; jedes Jahr schmücken

die Landfrauen Leerstetten und der Obst- und Gartenbauverein

Schwanstetten (OGV) die Brunnen zur Osterzeit. Auch

während der Corona-Pandemie haben sich die Ehrenamtlichen

– natürlich unter Einhaltung der Schutzbestimmungen

– das Dekorieren der Brunnen nicht nehmen lassen.

Viele unzählige Stunden wurden dabei von den Landfrauen

und Mitgliedern des OGV in ihrer Freizeit investiert, um die

Osterbrunnen an prominenter Stelle in Leerstetten am Kirchplatz

und Schwand am Marktplatz wieder in farbenfroher

Pracht erstrahlen zu lassen. Dabei werden viele bunte Eier zusammen

mit den frischgeschnittenen, saftig-grünen Zweigen

und bunten Schleifen zu einer majestätischen Krone bzw. zu

geschwungenen Girlanden und Kränzen geformt.

Das Schmücken der Dorfbrunnen ist von jeher ein feierlicher

Akt in der Osterzeit und symbolisiert die Dankbarkeit für das

lebensspendende Wasser, die Freude am Erwachen der Natur

und das Glück über die Auferstehung Christi zu Ostern.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten, sind die liebevoll geschmückten

Osterbrunnen ein Lichtblick und sorgen ein wenig

für Lebensfreude. Den vielen fleißigen Helfern gilt für ihr

ehrenamtliches Engagement unser aller herzlicher Dank.

Robert Pfann, Erster Bürgermeister

Unverpackt-Laden

LEBENSMITTEL

NON-FOOD

REGIONAL

BIO

bei

Heidecker Straße 26 // 91161 Hilpoltstein // 0 91 74 / 12 35

www.blumig-unverpackt.de

Das Team der Leerstettener Landfrauen hat ganze Arbeit geleistet

Auch der Osterbrunnen in Schwand kann sich sehen lassen

05 | 2022

5


SPRECHSTUNDEN

SITZUNGSTERMINE

MÜLLABFUHRTERMINE

Ein offenes Ohr für Ihre Anliegen

und Fragen

Informieren Sie sich persönlich

über die Arbeit der Gremien

Restmüll, Biotonne,

Altpapier & Gelber Sack

BÜRGERMEISTER

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

Telefon-Nummer 09170 289 15.

SENIORENBEIRAT

Donnerstag, 12. Mai 2022, 15 Uhr

Rathaus, Sitzungssaal, 2. OG

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung,

Telefon-Nummer 09170 289 27

SENIORENHILFE/

NACHBARSCHAFTSHILFE

Telefon-Nummer 01577 9330645

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen bieten

unentgeltlich Hilfe und Unterstützung bei

den verschiedensten Alltagsanforderungen.

Rufbereitschaftszeiten immer Montag,

Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils

von 13.00 - 16.00 Uhr.

VERSICHERTENBERATUNG DEUTSCHE

RENTENVERSICHERUNG

Nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

Gerhard Kordel, Versichertenberater DRV,

Telefon-Nummer 09129 4819 oder per E-

Mail: gerhard.kordel@gmx.de

ENERGIEBERATUNG

Im Mai findet keine Energieberatung

statt.

Nächster Termin:

Donnerstag, 30. Juni 2022, 15 – 18 Uhr

Rathaus, Besprechungszimmer, 2. OG

Nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung,

Telefon-Nummer 09170

289-21 oder 20

Haupt-, Kultur- und

Wirtschaftsausschuss

Dienstag, 17.Mai 2022

Bau- und Umweltausschuss

Montag, 23.Mai 2022

Marktgemeinderat

Dienstag, 31. Mai 2022

ab 19:00 Uhr. Zum jeweiligen Sitzungsort

beachten Sie bitte die Bekanntmachungen

in den Schaukästen und die

Veröffentlichungen online.

Jeweils eine halbe Stunde vor Sitzungsbeginn

steht Ihnen Erster Bürgermeister

Robert Pfann für Fragen zur jeweiligen

Tagesordnung zur Verfügung.

Alle Informationen

zu den Sitzungen finden

Sie online unter:

www.buergerinfoschwanstetten.de

Restmüll und braune Biotonne

Dienstag, 03.Mai , Dienstag, 17.Mai

und Dienstag, 31.05.2022

jeweils zur gewohnten Zeit

Altpapiertonne und Gelber Sack

Neues Ortszentrum, Schwand:

Freitag, 20.Mai 2022

Furth, Harm, Hagershof,

Holzgut, Leerstetten: Dienstag, 24.Mai .2022

Mittelhembach:

Montag, 23.Mai 2022

Problemabfälle

Umweltmobil:

Montag, 18. Juli 2022, 13.00 – 14.00 Uhr,

Parkplatz hinter dem Rathaus

Sperrmüll

Fa. Hofmann, Büchenbach

Tel. 09171 847 99, oder

www.sperrmuell-roth.de

Gartenabfallcontainer

Schwand - In der Alting (Wendeschleife)

und Leerstetten – Am Wasserturm:

12. Februar bis 21. November 2022

Bitte stellen Sie die Mülltonnen und

gelben Säcke erst am Vorabend der

Entsorgung auf die Straße.

PINNWAND

Am Mittwoch, 25. Mai 2022, sind wegen des Betriebsausfluges der Gemeindebediensteten

das Rathaus, sowie die Gemeindehalle geschlossen.

Die Gemeindebücherei bleibt zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet.

6 05 | 2022


VERANSTALTUNGSKALENDER

SO., 01. MAI 2022 WALPURGISMARKT

10 bis 18 Uhr, Marktfläche vor dem Rathaus

DO., 05. MAI 2022

SENIORENWANDERUNG

DAV OG Schwanstetten in Kooperation mit der

Sektion Schwabach 8.30 Uhr, Abfahrt Bus,

Parkplatz Alte Straße/Grundschule

FR., 06. MAI 2022

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

DAV OG Schwanstetten 19.30 Uhr, Restaurant

„Bürger Stub´n“

SA., 07. MAI 2022 MUTTERTAGSFEIER

VdK OV Unteres Schwarzachtal

14 Uhr, Sportheim Schwand

DO., 12. MAI 2022 WANDERUNG

AWO OV Schwanstetten

13.30 Uhr, Treffpunkt: Wasserturm Leerstetten

FR., 13. MAI 2022

40 JAHRE KOLPINGSFAMILIE

Schwanstetten Jubiläumsgottesdienst mit

Ehrungen anschl. Jahreshauptversammlung

Kolpingsfamilie und Bilderschau

18.00 Uhr, Kath. Kirche Heiligste Dreifaltigkeit

Schwanstetten

Buchvorstellung „Hans Volkert“

Museumsverein Schwanstetten

19.30 Uhr, Kulturscheune Leerstetten

SO., 15. MAI 2022

95 JAHRE 1. FC SCHWAND

16 Uhr, Bunter Nachmittag

18 Uhr, Ehrenabend Sportheim Schwand

MI., 18. MAI 2022 AWO TREFF

14 Uhr, Pizzeria da Francesca

FR., 20. MAI 2022 JAHRESVERSAMMLUNG

Freiwillige Feuerwehr Schwand

19 Uhr, Restaurant Bürger Stub´n

Blackwater Band - Irish Folk“ K.i.S.

20 Uhr, Kulturscheune Leerstetten

SA., 21. MAI 2022

VOGELSTIMMENWANDERUNG

Bund Naturschutz mit LBV-Vogelexperte

Klaus Reitmayer

16 Uhr, Treffpunkt: vor dem Feuerwehraus

Leerstetten

MI., 25. MAI 2022

KULTURSTAMMTISCH K.I.S.

19 Uhr, Restaurant Bürger Stub´n

DO., 26. MAI 2022

WANDERUNG AWO

OV Schwanstetten 13.30 Uhr, Treffpunkt:

Wasserturm Leerstetten

FR., 27. MAI 2022

SENIORENWANDERUNG

DAV OG Schwanstetten in Kooperation mit der

Sektion Schwabach 8.30 Uhr, Abfahrt Bus,

Parkplatz Alte Straße/Grundschule

„Viva Voce - Glücksbringer - die Show“ Ersatztermin

für 08.04.2022

K.i.S. Schwanstetten 20 Uhr, Gemeindehalle

Alle Termine und Veranstaltungen

aufgrund der Corona-Pandemie nur

unter Vorbehalt.

Zu den Gottesdienstterminen beachten

Sie bitte die Veröffentlichungen

der Kirchengemeinden

LANDKREISLAUF

Wir suchen Läuferinnen

Nach zwei Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie

findet heuer am Samstag,

den 25.06.2022 der 37. Landkreislauf Roth

statt.

Wir möchten an die letzten Jahre anknüpfen

und wieder mit einer Damenmannschaft

Schwanstetten starten. Bedingung

für eine Teilnahme ist, dass wir alle 28

Etappen, die sich von ca. 3 bis 10 km erstrecken,

mit Läuferinnen besetzen können.

Die Veranstaltung wird jedes Jahr

bestens organisiert, die Schirmherrschaft

übernimmt unser Landrat Herbert Eckstein.

Die Etappen führen durch den gesamten

Landkreis und enden in Roth, wo

eine gemeinsame Siegerehrung aller teilnehmenden

Mannschaften stattfindet.

Unsere Devise lautet „Dabei sein ist alles“.

Nicht die Zeit, sondern der Spaß am

Laufen durch unseren Landkreis, soll im

Mittelpunkt stehen. Einzige Bedingung ist,

dass ihr im Landkreis wohnt.

Ob absoluter Hobbyläufer oder ambitionierter

Laufcrack – wir freuen uns auf

euch.

Interesse geweckt? Anmeldung und

Informationen bei

Claudia Gebert Tel. 09170/98925

05 | 2022

7


MARKT SCHWANSTETTEN

Neueröffnung der Postfiliale in Leerstetten

Von der Schließung des Dorfladens (Ringstraße

22 in Leerstetten) Ende November

des letzten Jahres war auch die dort

niedergelassene Postfiliale betroffen. Die

Deutsche Post hat sich sogleich auf die

Suche nach einem neuen Partner gemacht

und ist erfreulicherweise nach wenigen

Monaten fündig geworden.

Am 21. März war es dann soweit und die

neue Postfiliale im Geschäft „Schick EDV-

Systeme GmbH“ konnte in den ehemaligen

Räumen des Dorfladens ihre Pforten

öffnen. Anlass genug für Bürgermeister

Robert Pfann den Geschäftsinhaber Bernd

Schick einen Besuch abzustatten.

Herr Schick ist Wirtschaftsinformatiker

und in Sachen Netzwerk- und Computersysteme

seit über 30 Jahren selbständig.

So ist er Partner in allen EDV-Fragen und

sein Service umfasst den Bereich rund um

den Computer, Zubehör und Bürobedarf.

Darüber hinaus ist Schick EDV-Systeme

auch Vertriebspartner für den Bezug von

Gas- und Kohlensäureflaschen.

Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes

Handeln ist für Bernd Schick Teil seiner

Lebensphilosophie. Gebrauchte PC’s

werden vom „Tüftler“ repariert und die

Materialien der Unbrauchbaren getrennt

und zum Recycling an eine Fachfirma weitergeleitet.

Den vorher in der Kreisstadt Roth tätigen

Unternehmer hat es nach Schwanstetten

gezogen, weil er bei uns in der Gemeinde

für sein Gewerbe größere Räume sowie

für sich und seine Partnerin eine schönere

Wohnung gefunden hat. „Sehr angetan

bin ich von den freundlichen Kundinnen

und Kunden in Schwanstetten“ freut sich

Bernd Schick über die gute Aufnahme.

Auch der Rathauschef zeigte sich sehr zufrieden,

denn die Bürgerinnen und Bürger

können nun wieder zu attraktiven Öffnungszeiten

ihre Postgeschäfte tätigen

und zugleich sonstige Einkäufe und Besorgungen

erledigen.

Wir wünschen der Schick EDV-Systeme

GmbH einen guten Start und viel Erfolg in

unserer Gemeinde. (Robert Pfann, Erster

Bürgermeister)

Was man bei einem IT-Spezialisten wohl

weniger vermutet, ist die interessante

Auswahl an Getränken und ungarischen

Spezialitäten, die in den Geschäftsräumen

zum Verkauf angeboten werden.

Bernd Schick mit Bruno, einem Bichon Havanese, und Bgm. Robert Pfann vor dem Postschalter

Ü60-TREFF

Kaffee und Kuchen am 22. Mai 2022 in der Kulturscheune in Leerstetten

Liebe Freundinnen und Freunde des Treffpunkt Ü-60,

unser Café hat wieder geöffnet.

Das Organisationsteam freut sich,

Sie wieder bewirten zu können.

Treffpunkt ist wie immer die Kulturscheune in Leerstetten.

Wir treffen uns am 22. Mai 2022 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Es gelten die jeweiligen Hygienevorschriften.

Ihr Organisationsteam Ü-60

8 05 | 2022


MARKT SCHWANSTETTEN

Rückschnitt von Hecken und Bäumen

Überhängende Zweige und ausladende

Hecken, die Gehwege zum Teil fast völlig

unbenutzbar machen und Parkbuchten

sowie die öffentliche Straßenbeleuchtung

überwuchern, sind im Gemeindegebiet

leider keine Seltenheit. Wir appellieren

deshalb an alle Grundeigentümer bzw.

Nutzungsberechtigten, rechtzeitig zu

Schere und Säge zu greifen.

Verpflichtung besteht auch

ohne Aufforderung

Grundstückseigentümer sind verpflichtet,

störende Äste und Zweige von Hecken und

Bäumen entlang ihrer bebauten und unbebauten

Grundstücke zurückzuschneiden

(Art. 29 Bay. Straßen- und Wegegesetz). Die

Äste und Bäume, die das Lichtraumprofil

der Straßen, Wege und Gehwege hineinreichen,

müssen bis zur Grundstücksgrenze

zurückgeschnitten werden. Der Rückschnitt

hat so zu erfolgen, dass bei Gehwegen der

Luftraum in einer Höhe von mindestens

2,50 m und bei Straßen und Wegen von

mindestens 4,50 m frei ist.Im Bereich von

Straßenlaternen ist das gesamte Lichtraumprofil

freizuhalten, damit der öffentliche

Raum uneingeschränkt ausgeleuchtet

werden kann.

PATCHWORK-SINGERS

Patchwork-Singers e.V. in Schwanstetten ohne Zukunft

Die Patchwork-Singers (e.V.) lösen sich

nach 16-jährigem Bestehen auf. Im Rahmen

der ordentlichen Mitgliederversammlung

am 21.02.2022 fand sich keine

neue Vorstandschaft, die den Verein weiterführen

wollte.

Ein deutlicher Mitgliederschwund und

insbesondere die coronabedingten Einschränkungen

für den Chor trugen zum

Votum in der Versammlung bei.

Mit Ellen Denzinger war im Frühjahr 2020

eine überaus kompetente Chorleiterin

gefunden worden, die seither leider nur

wenige Präsenzproben mit erheblichen

Beschränkungen absolvieren konnte.

Andrea Frenz als 2. Vorsitzende und Erika

Hermann als Schriftführerin koordinierten

seit März 2020 die Geschicke des Chores.

Beide bedauerten die Auflösung, zumal

die gute Chorgemeinschaft immer wieder

durch Krisen getragen habe.

Für die Patchwork-Singers

Martin Thanner

05 | 2022

9


AUS DEM ORDNUNGSAMT

Frühjahrsputz – Reinigungspflicht

Zwar hat die Marktgemeinde vor dem

Osterfest eine allgemeine Reinigung der

Straßen durchführen lassen. Dies entbindet

die Bürgerinnen und Bürger jedoch

nicht von der eigenen Verpflichtung zur

Reinigung, die nach wie vor durch eine

entsprechende Verordnung geregelt ist.

Wir möchten Sie deshalb wieder einmal

auf die notwendigen Reinigungsarbeiten

hinweisen und bitten Sie, diese auch regelmäßig

durchzuführen.

Reinigungspflicht

Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen

Reinlichkeit haben die Eigentümer sowie

die zur Nutzung dinglich Berechtigten von

Grundstücken, die innerhalb der geschlossenen

Ortslage an öffentliche Straßen

angrenzen (Vorderlieger) oder über diese

öffentlichen Straßen mittelbar erschlossen

werden (Hinterlieger) die in der Verordnung

bestimmten Reinigungsflächen

gemeinsam auf eigene Kosten zu reinigen.

Grundstücke werden über diejenigen

Straßen mittelbar erschlossen, zu denen

über dazwischen liegende Grundstücke

in rechtlich zulässiger Weise Zugang oder

Zufahrt genommen werden darf. Grenzt

ein Grundstück an mehrere öffentliche

Straßen an oder wird es über mehrere

derartige Straßen mittelbar erschlossen

oder grenzt es an eine derartige Straße

an während es über eine andere mittelbar

erschlossen wird, so besteht die Verpflichtung

für jede dieser Straßen.

Die Reinigungspflicht umfasst sowohl die

Geh- und Radwege als auch die Fahrbahnen

bis zur Fahrbahnmitte. Es ist

> bei Bedarf zu kehren und der Kehricht,

Schlamm oder sonstige Unrat zu entsorgen;

> bei Trockenheit zur Vermeidung von

übermäßiger Staubentwicklung zu sprengen,

soweit die Verkehrsflächen nicht

staubfrei angelegt sind;

> Gras und Unkraut zu entfernen und zu

entsorgen;

> bei Bedarf die Abflussrinnen und Kanaleinlaufschächte

freizumachen.

Ausnahmen

Für folgende Straßen erstreckt sich die

Reinigungspflicht lediglich auf Gehbahnen

und Fahrbahnränder:

> Alte Straße

> Brunnenstraße

> Further Straße

Für folgende Straßen erstreckt sich die

Reinigungspflicht lediglich auf die Gehbahnen

> Allersberger Straße

> Hauptstraße

> Nürnberger Straße

> Rednitzhembacher Straße

> Schwabacher Straße

OBST- UND GARTENBAUVEREIN SCHWANSTETTEN

Osterbrunnen - Was tun bei Spätfrost?

Der Obst- und Gartenbauverein hat heuer

wieder in gewohnter Weise den Brunnen

am Marktplatz geschmückt. Wir bedanken

uns bei allen Helferinnen und Helfern, vor

allem bei Leo Bayer, Tobias Zimbrod und

Markus Flade, die reichlich Grünzeug zum

Binden der Girlanden zur Verfügung gestellt

haben, sowie bei Familie Schlee für

das Gießwasser.

Leider konnten wir die Osterbrunnenfeier

mit den Kindergarten-Kindern nicht abhalten,

da es zu unsicher war, ob ein Zusammenkommen

überhaupt möglich gewesen

wäre.

Auf dem Walpurgismarkt am 1. Mai ist der

Obst- und Gartenbauverein heuer nicht

vertreten.

Was tun, wenn der Spätfrost

zugeschlagen hat?

Er kommt über Nacht und hinterlässt

deutliche Spuren im Garten: der Spätfrost!

Bei frisch ausgetriebenen Sträuchern und

Stauden können die Eisheiligen beträchtliche

Schäden anrichten. Winterharte

Pflanzen gehen zwar nicht ein, allerdings

entfällt der Flor bei Gehölzen, die ihre Blütenknospen

bereits im Vorjahr angelegt

haben.

Bauern-Hortensien, Perückensträucher

und Zieräpfel sollten Sie deshalb in kühlen

Nächten abdecken. Im Gegensatz dazu

blühen Sommerflieder, Rispen-Hortensien

und Rosen trotz eines Frostschadens noch

im selben Jahr, wenn auch etwas später.

In beiden Fällen gilt, die abgestorbenen

Triebe frühzeitig bis ins vitale Holz zurückzuschneiden.

Umso besser können die geschädigten

Pflanzen wieder durchtreiben.

Flieder lässt sich nach der Blüte ausputzen

Ende Mai sind die meisten Fliedersträucher

verblüht. Dann ist der richtige Zeitpunkt,

um die welken Blütenstände zu

entfernen, indem man sie am Ansatz herausschneidet.

Aus den darunterliegenden

Seitentrieben entwickeln sich im nächsten

Jahr die neuen Blüten. Das gilt sowohl für

klassischen Flieder als auch für die Zwergform.

Die Pflegemaßnahme hat in erster

Linie optische Gründe und ist nicht zwingend

erforderlich. Leichtes Stutzen fördert

jedoch die Bildung von Seitenzweigen.

Tipp: Jeden dritten alten Blütentrieb auf

tiefer liegende Äste oder Augen zurücknehmen,

um einer Verkahlung im Strauchinneren

vorzubeugen.

MsG

Anneliese Rotheneichner

10 05 | 2022


PRODUKT DES MONATS APRIL/MAI

Kompost – die nachhaltige Alternative zu Torf und Mineraldünger

Die ersten warmen Sonnenstrahlen läuten

die Gartensaison ein. Die Tage werden

länger, im Garten wird wieder gesät und

gepflanzt. Viele wollen dabei bewusst auf

Torf oder Mineraldünger verzichten und

suchen eine nachhaltige Alternative.

Hier bietet sich Rother Landkompost aus

heimischer Produktion an. Das neue Produkt

des Monats widmet sich deshalb ganz

diesem Thema. Kompost ist günstig und

versorgt die Pflanzen optimal mit Nährstoffen.

Das garantiert ein gutes Wachstum

und ganz nebenbei leistet Kompost

einen wichtigen Beitrag zur Bodenverbesserung.

Hergestellt wird der Kompost aus

regionaler Grünmasse.

Die beste Zeit zum Ausbringen von Kompost

ist das zeitige Frühjahr bis zum Ende

des Sommers. Zu dieser Zeit werden die

freigesetzten Nährstoffe von den Pflanzen

am besten aufgenommen. So schaffen Sie

mit dem Einsatz von Kompost Ihre eigene

grüne Oase zur Erholung und eine reiche

Ernte wird Ihnen zusätzlich beschert.

Zu kaufen gibt es den Rother Landkompost,

Rother Blumenerde und Rother

Rindenmulch in Pfandsäcken bei den

Wertstoffhöfen in Büchenbach, Georgensgmünd,

Wendelstein und bei der Kompostieranlage

in Pyras.

Lose Ware ist nur bei der Kompostieranlage

Pyras erhältlich.

Viele weitere Infos zur richtigen Anwendung

und die aktuellen Preise finden Sie

im Flyer Produkt des Monats und im Internet

unter www.landratsamt-roth.de/

produktdesmonats

Weitere Infos erhalten Sie auch bei der

Firma Hofmann, Büchenbach, unter der

Telefonnummer 09171 847-62

MUSEUMSVEREIN SCHWANSTETTEN

Der Geleitstein von Schwand

Auf der Flur Nr. 942 in der Gemarkung

Schwand, an der heutigen Straße nach

Harrlach, stand einst der im Jahre 1575 errichtete

Geleitstein. Leider wurde er wahrscheinlich

1994 abgesägt und gestohlen.

An seiner Stelle errichtete der Museumsverein

Schwanstetten am 24. April 2009

einen Ersatzstein mit einer Hinweistafel

auf den ursprünglichen Geleitstein. Dieser

Stein war ein Gartentorpfosten am

Heimatmuseum Wendelstein und wurde

uns vom verstorbenen Kreisheimatpfleger

Manfred Horndasch geschenkt.

Nun musste wegen Errichtung eines Radweges

von Schwand nach Harrlach der

Gedenkstein ausgegraben werden, denn

er stand im Wege. Vorerst wurde er einige

Meter neben dem bisherigen Standort deponiert.

Wenn der Radweg fertig ist, wird

der Stein nahe bei seinem ehemaligen

Standort wieder in der Erde versenkt.

Nähere Informationen über den Geleitstein

gibt es auf der Internetseite des

Museumsvereins Schwanstetten www.

museum-schwanstetten.de und auch in

unserer 2. Broschüre „Geschichten mit

Geschichte“. Diese Broschüre und unsere

beiden anderen Broschüren sind in der

Buchhandlung „Am Sägerhof“ in Schwand

sowie bei der Vorsitzenden des Museumsvereins

in der Sonnenstraße 36 im Ortsteil

Leerstetten zum Preis von je 5,-- Euro

noch käuflich zu erwerben.

Ferner hat der Markt Schwanstetten einen

Faltplan zu allen 8 Gedenksteinen im

Gemeindegebiet fertigen lassen. Danach

kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad

leicht zu allen Gedenksteinen finden. Diesen

Plan gibt es bei der Gemeinde oder

der Unterzeichnenden (kostenlos).

Brigitte Geiß

Vorsitzende des

Museumsvereins Schwanstetten e.V.

05 | 2022

11


JAKOBUS RADPILGERWEG

Einweihung der neuen Strecke

Im Beisein zahlreicher Vertreter beteiligter

Landkreise, Kommunen und Tourismusverbände

erteilte Helmut Neuweg „Bahn

frei“ für den „Jakobus-Radpilgerweg“, der

auf zwei unterschiedlichen Strecken nun

auch durch den Landkreis Roth und die

Stadt Schwabach führt. Vorab erteilten

Pfarrer Nitz aus Kaufering und Pfarrer Mederer

aus Spalt der neuen Radpilger-Route

den kirchlichen Segen. Ausgangspunkt für

die gut ausgebauten und beschilderten

Radwege ist jeweils kommend von Prag

und Oberfranken die Stadt Nürnberg.

Von dort besteht jetzt die Möglichkeit entweder

in Richtung Oettingen oder Eichstätt

zu radeln, erklärte Neuweg, Koordinator

der für den Jakobus-Radpilgerweg

in der Region. „Viele Menschen haben

in unserer schnelllebigen und unruhigen

Zeit das Bedürfnis zu pilgern. Das Pilgern

zu Fuß hat natürlich seine Herausforderungen

an die körperliche Konstitution.“

So sei die Idee aufgekommen, das Pilgern

auf dem Zweirad als Alternative zum Fußpilgern

anzubieten. „Körper, Geist und

Seele erfahren sich als Ganzheit in einer

wundervollen Welt. Wir erleben auf dem

Rad alle Arten von Wetter, Landschaft,

alte Gotteshäuser, Frieden, Stille, Weite

und Natur und schöpfen darin Kraft. Hier

ist der Weg das Ziel“, so Neuweg weiter.

In Zusammenarbeit mit Pfarrer Jürgen

Nitz, zertifizierter Pilgerbegleiter der

evangelischen Kirche, aus Kaufering entwickelte

Neuweg die Idee weiter und

brachte das Projekt in die Region. Binnen

weniger Monate wurden entsprechende

Routenführungen begutachtet, die nicht

zuletzt durch „den durchschnittlichen

Radfahrer“ bezwungen werden können.

Der Juraanstieg bleibt aber nicht erspart

und erfordert doch einige Kraftreserven.

„Ruhige, naturnahe Wege waren gesucht,

die zur inneren Einkehr einladen, dennoch

aber radtauglich sein mussten.“

Unterstützung erhielt Neuweg durch

sämtliche beteiligte Behörden. „Und das

ohne Probleme und Widerstände, so

eine Geschlossenheit habe ich bei vergleichbaren

Projekten noch nicht erlebt.“

Insgesamt zehn Gemeinden im Landkreis

Roth (Wendelstein, Schwanstetten, Roth,

Allersberg, Hilpoltstein, Thalmässing,

Kammerstein, Büchenbach, Abenberg und

Spalt), die Stadt Schwabach, der Landkreis

Weißenburg-Gunzenhausen (Absberg,

Haundorf, Gunzenhausen, Dittenheim,

Gnothheim und Heidenheim a.H.), sowie

der Landkreis Eichstätt (Titting, Pollenfeld

und Eichstätt) und der Naturpark Altmühltal

hätten „Hand in Hand“ gearbeitet.

Zusätzlich erstreckte sich die „Koordinationsarbeit“

Neuwegs bis hinein in die Stadt

Nürnberg. Insgesamt seien 17 Bauhöfe

mit sehr motiviertem Personal an den

Start gegangen.

Über das Resultat zeigte sich Neuweg sowie

die Beteiligten mehr als zufrieden:

„Wir können nun zwei Trassen mit insgesamt

150 Kilometern Radstrecke zum Pilgern

anbieten.“ Erfreut sei Neuweg auch

über die Kosten des Vorhabens. Diese beliefen

sich inklusive der Planung auf rund

23 000 Euro: „Nur ein Viertel des zu erwarteten

Betrages bei solchen Distanzen.“ Die

QUALITÄT SEIT ÜBER 125 JAHREN

Kosten für die Schilder-Einhänger im Landkreis

Roth übernahm beispielsweise die

evangelische Landeskirche. Auch die Kommunen

hätten hierfür Grundausstattung

der Beschilderung in die Tasche gegriffen.

Für den „gezeigten Elan“ hinsichtlich der

Verwirklichung seiner Idee zollte Neuweg

großen Dank im Rahmen einer Feierlichkeit

auf Burg Wernfels: „Die Region erhält

durch diesen überregionalen Radweg

weitere touristische Impulse.“ Die Radwegevernetzung

des Raumes Franken und

Oberpfalz mit Oberbayern und Schwaben

sei zudem ein neuer Meilenstein in einer

von Kohlenstoffdioxid-freien Urlaubswelt.

„Dem heiligen Jakobus sei Dank.“

Weitere Informationen:

https://www.radpilgern-bayern.de/

Rollladen

Fenster

Sonnenschutz

Terrassendächer

Hilpoltstein · Bahnhofstr. 25 · 09174–47600 · info@stahl-rollladen.de

12 05 | 2022


SENIORENBEIRAT

Aktuelles aus dem SeniorenBeirat

„Der Frühling ist die Zeit der Pläne und

Vorsätze“, das hat Leo Tolstoi vor mehr

als 100 Jahren postuliert. Wir, der SeniorenBeirat,

schließen uns dieser Aussage

uneingeschränkt an. In den letzten Wochen

sind einige Pläne und Vorhaben im

SeniorenBeirat gereift, die wir Ihnen gerne

vorstellen möchten.

Veranstaltungen

Am Freitag, 19. Mai, ab 18.00 Uhr, findet

in der Kulturscheune Leerstetten ein Vortrag

zum Thema „Patientenverfügung /

Vorsorgevollmacht“ statt.

Als Referenten konnten wir einen Arzt und

einen Rechtsanwalt gewinnen.

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenfrei.

Nur eine Minderheit der Bevölkerung trifft

eine richtige rechtliche Vorsorge. Dies

führt häufig zu unerwünschten Problemen

im Ernstfall, wenn bei Krankheit die eigene

Behandlung und Versorgung der Familie

ungeregelt sind, und Ehepartner sowie

Angehörige plötzlich merken, dass sie keine

Befugnis haben, die ärztliche Behandlung

zu bestimmen sowie die rechtlichen

Entscheidungen zu treffen. Unabhängig

vom Alter und der persönlichen Situation

ist daher eine vernünftige und rechtssichere

Vorsorgeregelung unabdingbar.

Zu der Veranstaltung bieten wir einen

Fahrdienst mit dem BürgerBus an. Anmeldungen

sind unter der Telefon-Nr. 0160

90126750‬ möglich.

Am Dienstag, 24. Mai, ab 10.00 Uhr, ist

der Besuch der Musterwohnung TABEA

in Roth organisiert. TABEA ist eine Abkürzung

und steht für Technik, Alltag, Barrierefreiheit,

Erleben, für Alle.

In der neuen, barrierefreien Musterwohnung

TABEA werden Beispiele gezeigt, wie

man alters- und pflegegerecht die eigenen

vier Wände umbauen und umgestalten

kann. Der Landkreis Roth berät und

unterstützt Sie bei einem erforderlichen

barrierefreien Umbau der eigenen Wohnung.

Das Angebot richtet sich nicht nur

an kranke und alte Menschen oder Menschen

mit Handicap, sondern an Personen

jeden Alters.

Hinweis: Es ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl

möglich, wir bitten deshalb um

rechtzeitige Anmeldung unter Tel. 09170

942721. Es bestehen Mitfahrgelegenheiten

ab Schwand und Leerstetten. Bei entsprechendem

Interesse werden wir weitere

Termine organisieren. Der Besuch ist

kostenfrei.

Der Freundeskreis La Haye du Puits lädt

jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat,

ab 18.00 Uhr, zum Boule-Spiel auf der

Bahn bei der Grundschule ein.

Gäste sind herzlich willkommen.

Der Vollständigkeit halber weisen wir auf

einen Vortrag der VHS Roth in der Kulturscheune

hin. Am Donnerstag, 12. Mai, ab

17.00 Uhr, hält Frau Christine Warzecha-

Biegler einen Vortrag zum Thema „Essen

gegen das Vergessen“. Anmeldungen bitte

direkt bei der VHS Schwanstetten, Frau

Jansen.

Poststelle in Leerstetten wieder geöffnet

Erfreulicherweise gibt es in Leerstetten

wieder eine Poststelle. In den Räumen des

ehemaligen Dorfladens, nun bei der Firma

Schick EDV-Systeme GmbH, können wieder

Postgeschäfte erledigt werden.

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis

Freitag von 10.00 -12.00 und von 13.00-

17.00 Uhr. Samstags ist von 09.00 – 12.00

Uhr geöffnet.

Nahversorger

In unserem letzten Beitrag hatten wir berichtet,

dass der SeniorenBeirat einen Antrag

gestellt hat, dass sich die Gemeinde

um die Ansiedelung eines weiteren Nahversorgers

in Leerstetten bemühen möge.

Leider war die Reaktion aus dem Rathaus

sehr ernüchternd. Herr BGM Pfann teilte

uns mit, dass er keinen Anlass sähe, diesen

Antrag dem Marktgemeinderat zur

Beratung vorzulegen. Aus Sicht von Herrn

Pfann wäre die Versorgungslage gut und

in den Nachbargemeinden gäbe es weitere

ausreichende Einkaufsmöglichkeiten.

Ferner wäre kein geeignetes Grundstück

verfügbar, auf dem ein Nahversorger angesiedelt

werden könnte.

Diese Argumentation finden wir sehr verwunderlich,

wurde doch schon 2010 die

Sinnhaftigkeit eines weiteren Nahversorgers

durch ein Planungsbüro bestätigt.

So kann man sagen, dass nach zwölf Jahren

und einem mittlerweile geschlossenen

Dorfladen später nichts geschehen

und keine Besserung der Einkaufssituation

erkennbar ist. Ergänzend sei hinzugefügt,

dass das Seniorenpolitische Gesamtkonzept

des Landkreises Roth (SPGK, Fortschreibung

vom Juni 2021) die Schaffung

weiterer Einkaufsmöglichkeiten, insbesondere

für Senioren, ausdrücklich wünscht.

Gerne kommen wir dem Wunsch des Bürgermeisters

nach und unterstützen bei der

Suche nach einem passenden Grundstück:

Hiermit bitten wir Sie um Mithilfe!

Wer besitzt ein Grundstück oder kennt jemanden,

der ein geeignetes Grundstück

für die Errichtung eines Einkaufsmarktes

zu einem angemessenen Preis zum Verkauf

anbieten möchte?

Besonders geeignet sind Grundstücke in

der Nähe des Wasserturmes in Leerstetten.

Sollten Sie entsprechende Informationen

bzw. Angebote haben, so wenden

Sie sich per Mail an folgende Adresse info.

woh@web.de oder an den Verfasser,

Tel. 09170 942721. Wir geben Ihre Informationen

dann gerne an die Gemeinde

weiter.

Haben Sie Fragen zur Arbeit des Senioren-

Beirates oder Anregungen und Themen,

deren sich das Gremium annehmen soll?

Sprechen Sie uns an!

Die persönlichen Sprechstunden sind wieder

möglich, jeweils eine Stunde vor Beginn

unserer Sitzungen. Unsere Sitzungen

sind öffentlich, gerne können Sie auch als

interessierter Gast daran teilnehmen. Die

Termine stehen im SchwanstettenInfo.

Sie erreichen uns aber auch per Mail oder

telefonisch. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

unter 09170 942721 oder

wo-hei@t-online.de

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit und

bleiben Sie gesund !!!

Wolfgang Heinritz

SeniorenBeirat Schwanstetten

05 | 2022

13


STELLENANZEIGEN

Dass sich

Nummer sicher

für mich auszahlt.

Bei uns ist deine Karriere in sicheren Händen.

Mach heute den nächsten Schritt und

werde Teil des Teams von Mory in Pleinfeld.

www.mory-haustechnik.de/karriere

info@mory-haustechnik.de

Nordring 8 | 91785 Pleinfeld

Tel. 09144/9294-0

Wir suchen einen freundlichen

und zuverlässigen

Ingenieur:in Versorgungstechnik

in der Entwicklung

Mitarbeiter:in Elektro

Produktionshelfer:in

Schweißer:in

Energieefnzienzbeater:in

Technischer Außendienst

Azubi Anlagenmechaniker:in (IHK) 2022+2023

Vergabe einer Bachelor-/Masterarbeit im Bereich

Entwicklung (Versorgungstechnik o.ä.) oder

Studienpraktikum

Wir bieten Dir beste Möglichkeiten,

nicht nur unser Zukunft, sondern auch

Deine eigene mitzugestalten!

#EnergiewendeJetzt!

- Verkaufsfahrer (m/w/d)

für Hähnchengrillauto

Voll -Teilzeit oder 450€-Basis

bei gutem Gehalt und Einarbeitung.

FS Kl B (3)

- Küchenhilfe (m/w/d)

- Reinigungskraft (m/w/d)

auf Teilzeit oder 450€-Basis

Tel. 0 91 79 / 63 44

Büro: Di. bis Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr

Suchen Sie Verstärkung

für Ihr Team?

Dann melden Sie sich bei uns.

Mit einer Stellenanzeige

in unseren Mitteilungsblättern

finden Sie bestimmt

den richtigen Mitarbeiter.

info@schwarm-verlag.de

Tel. 09174-9605

14 05 | 2022


STELLENANZEIGEN

Plane Deine Region -

Plane Deine Zukunft!

seit 1981

ZUR VERSTÄRKUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR

ab sofort einen zuverlässigen und motivierten Mitarbeiter (m/w/d) als:

DISPONENT

KRAFTFAHRER

Online-Bewerbung und weitere Stellenangebote:

www.altfett-lesch.de/stellenangebote

Äussere Nürnberger Straße 1

91177 Thalmässing

Tel. 09173 - 874

bewerbung@altfett-lesch.de

www.altfett-lesch.de

BERUF & ARBEIT

Mehrheit will bei Jobwechsel

mindestens 11 Prozent mehr Gehalt

Düsseldorf - Minimum 11 Prozent mehr Gehalt: Für zwei Drittel

(66 Prozent) der Erwerbstätigen ist das das Mindeste, was

ein neuer Arbeitgeber bieten muss, damit sie einen Jobwechsel

in Erwägung ziehen. Vorausgesetzt sie sind mit ihrem derzeitigen

Job zufrieden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen

Umfrage, für die YouGov im Auftrag der Jobplattform

Indeed über 1100 erwerbstätige Personen befragt hat.

Für viele ist aber auch eine noch höhere Gehaltssteigerung

wichtig, damit sie einem Job den Rücken kehren, mit dem sie

eigentlich zufrieden sind. Knapp ein Drittel der Befragten (28

Prozent) erwartet zwischen 11 und 20 Prozent mehr Gehalt

beim neuen Arbeitgeber. Für ein Fünftel (20 Prozent) müssten

es sogar zwischen 21 und 30 Prozent mehr sein, fast ebenso

viele (18 Prozent) möchten über 31 Prozent mehr Gehalt. Allerdings

kann Geld nicht alle locken: 14 Prozent wollen gar

nicht wechseln.

Ein Großteil wünscht sich indes, dass Gehaltsangaben gleich

in der Jobausschreibung zu finden sind. 70 Prozent sprachen

sich in der Umfrage ganz oder teilweise dafür aus, dass Stellenanzeigen

immer eine Information zum Gehalt enthalten

sollten.

dpa

Sie wollen Ihre Region von Grund auf mitgestalten

und hautnah miterleben, wie

Ihre geplanten Projekte realisiert werden?

Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Wir suchen ab sofort:

Projektleiter (m/w/d) als

Bau-, Umweltingenieur | Bautechniker

Fachrichtung Wasserversorgung

Geodät | Vermessungstechniker (m/w/d)

für den Bereich Vermessung

Bauzeichner (m/w/d)

Hochbau / Tiefbau

Weitere Infos zu unseren Stellen erhalten

Sie unter www.pettering.de/stellenangebote.

Sie möchten uns als zukünftigen Arbeitgeber

noch besser kennenlernen? Dann schnuppern

Sie doch einfach in unser Unternehmen und

melden Sie sich ganz unverbindlich mit Ihrer

E-Mail-Adresse auf unserer Internetseite an:

www.pettering.de/digital-schnuppern

PETTER INGENIEURE GmbH

Regensburger Str. 112

92318 Neumarkt i.d.OPf.

Telefon +49 9181 2687-0

bewerbung@pettering.de

www.pettering.de

05 | 2022

15


K.I.S. E. V. SCHWANSTETTEN

Der Ersatztermin für das am Fr., 08.04.2022 wegen Krankheit verschobene Konzert

Viva Voce - „Glücksbringer – die Show“

wird am Freitag, 27.05.2022, 20 Uhr in der Gemeindehalle

Schwanstetten, Rathausplatz 2, nachgeholt. Bereits erworbene

Karten behalten ihre Gültigkeit!

Glück bringt das A-cappella-Quartett VIVA VOCE seit über 20

Jahren auf die Bühnen der Nation. David Lugert, Andreas Kuch,

Bastian Hupfer und Heiko Benjes sind Garant für stimmgewaltige

Musik, Humor und mitreißende Konzerte, ganz ohne Instrumente.

Denn bei VIVA VOCE ist jeder Ton mundgemacht!

Deutschlands charmanteste A-cappella-Band liefert Glücklichmacher

am laufenden Band. Auch für die mitgeschleiften Gatten im

begeisterten Publikum. Denn allzu ernst nimmt sie nur die Dinge,

die wirklich ernst genommen werden müssen. Schokolade zum

Beispiel. Oder die Wurzeln und Flügel, die Kinder brauchen.

Leicht und langanhaltend ist das A-cappella-Glück – mit VIVA

VOCE hält es sogar an, „bis dass man Brot uns schneidet“.

VIVA VOCE schafft einfach Glücksmomente.

Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 28,70 €, ermäßigt: 25,40 €,

VVK über Reservix

Foto: Cristopher Civitillo

line via

tagram

auf

.de

Wer bei Blumen und Pflanzen immer nur an idyllische Gärten denkt,

wird hier eines besseren belehrt. In „Gärten, Gift und tote Männer“

treibt ein Giftmischer sein Unwesen und mordet mit allem, was das

Beet zu bieten hat. Hier werden Geräteschuppen und Gewächshaus

zur Hexenküche.

Mit schwarzem Humor und einem Auge

fürs (botanische) Detail lässt

Klaudia Blasl zwei gewiefte

Rentnerinnen ermitteln.

Ein toller Roman für alle Fans

von Agatha Christie.

Öffnungszeiten:

Mo - Sa 9 00 Uhr - 12 30 Uhr

Mo - Fr 14 30 Uhr - 18 00 Uhr

Mittwoch Nachmittag geöffnet

09170 / 94 77 66

info@schwanbuch.de

0176 / 42 96 32 24

Infos zum Buch:

Autorin: Klaudia Blasl

ISBN: 978-3-740-81384-0

Preis: 16,00 €

Verlag: emons

16 05 | 2022


SENIORENHILFE/NACHBARSCHAFTSHILFE

Stabübergabe bei der Senioren- und Nachbarschaftshilfe Schwanstetten

Wir feiern Jubiläum:

Am 1. April 2010 wurde die SeniorenHilfe/NachbarschaftsHilfe

gegründet. Das

10- jährige Jubiläum mußte jedoch wegen

der Coronapandemie verschoben werden,

so dass wir jetzt am 29.04.2022 unser

10+2 jähriges mit einem Festakt in den

Bürgerstub`n begehen konnten.

Einen Bericht davon können sie der Tagespresse

entnehmen.

Fehlende Fahrer:

Das Angebot der SeniorenHilfe/NachbarschaftsHilfe

wird sehr stark nachgefragt.

Hier stoßen dann häufig die Mitarbeitenden

der Rufbereitschaft an ihre Grenzen.

Teilweise kommt es vor, dass an einem

Nachmittag bis zu 10 Fahrten gebucht werden.

Das bedeutet dann aber, dass auch

10 Fahrer gebraucht werden. Insgesamt

haben wir aber nur 14 Aktive die neben

anderen Aufgaben Fahrten übernehmen.

Deshalb suchen wir dringend weitere Ehrenamtliche,

die uns helfen, die anfallenden

Aufgaben zu übernehmen.

In diesem Zusammenhang möchten wir

unsere Fahrgäste darauf hinweisen, dass

wir nur Fahrten im Umkreis Wendelstein-

Schwabach-Roth-Nürnberg übernehmen

können.

Weitere Fahrten nur in Notfällen und

nach Absprache.

Wir bitten unsere Klienten unter diesem

Aspekt auch ihre Fachärzte auszuwählen.

Vor allem auch auf gute Parkmöglichkeiten

zu achten, da wir sonst die Patienten

nicht in die Arztpraxis begleiten und betreuen

können.

Verschobene Termine:

Falls Arzt- oder Physiotherapietermine

von den Praxen verschoben werden, teilen

sie dies umgehend der Rufbereitschaft

mit. Sonst können wir gebuchte Termine

nicht einhalten.

Telefonische Gesprächsangebote

gegen die Einsamkeit:

Ab sofort stehen einige Mitglieder der

SeniorenHilfe/NachbarschaftsHilfe bereit,

Anfragen entgegen zu nehmen.

Scheuen Sie sich also nicht, wenn sie Lust

haben sich ein wenig zu unterhalten oder

auch Dinge, die sie auf dem Herzen haben

auszusprechen, die Nummer der Rufbereitschaft

anzurufen.

01577 9330645

Zum Schluß noch ein Anliegen

des Leitungsteams:

Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere

Mitarbeitenden ihre Arbeit ehrenamtlich

und in ihrer Freizeit tun. Wir sind

keine Servicemitarbeiter der Gemeinde.

Verstehen Sie uns nicht falsch, wir tun

unsere Arbeit gerne und sind mit vollem

Herzen dabei. Nur manchmal lassen sich

verschiedene Anfragen nicht bewältigen.

Wir hoffen auf ihr Verständnis wenn wir

auch mal nein sagen müssen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Mai.

Genießen Sie den Frühling

und bleiben sie gesund.

Uschi Gemeinhardt und Rosi Kohlmann

BOOGIE-DYNAMIT'S SCHWANSTETTEN

Sonntagnachmittags Boogie-Woogie-Tanzcafe

Was im Januar 2020 erfolgreich begann

und durch die Pandemie ausgebremst

wurde soll jetzt wieder starten.

Es soll ein Übungs- und Tanznachmittag

sein für alle, die gerne Boogie Woogie und

Fox tanzen.

Kommen können Einsteiger (also aus Anfängerkursen),

benachbarte Boogieclubs,

Tanzkreise aus der Region. Natürlich auch

die Paare der Boogie-Dynamit‘s. Es kann

getanzt werden von 15 – 18 Uhr. Selbstverständlich

ist auch für’s leibliche Wohl

gesorgt (es gibt gute griechische Küche)

Stattfinden soll das ganze am 15. Mai

2022 in der Sportgastgaststätte des 1. FC

Schwand, Nürnberger Str. 46 in Schwanstetten

Das tolle Angebot gibt’s für unschlagbare

0 Euro Eintritt. Also kommt an dem Sonntagnachmittag

runter von Eurem Sofa und

tanzt in Schwanstetten bis sich die Bretter

biegen.Da auch in dem neuen Lokal die

Plätze begrenzt sind, bitten wir um Platzreservierung

bei Gerd Sollner Tel. 09170-

8750 und 0171-3427408 oder aber per

Email (infos@dynamits.de)

Wir freuen uns auf Euer kommen!

05 | 2022

17


GEMEINDEBÜCHEREI AKTUELL

Wieder mehr Leben in der Bücherei

Alles neu macht der Mai: Endlich darf im

Lesecafé darf bei Kaffee und heißer Schokolade

wieder geschmökert werden und

auch die ersten Kinderveranstaltungen

sind geplant. Am 9. Mai startet der Drachen-Vorlese-Club

in eine neue Runde.

Neue Reiseführer, Tonies

und Fantasy-Schmöker

Das Neuheiten-Regal ist lange nicht so voll

wie sonst, die neuesten Romane ständig

ausgeliehen: Es sind magere Zeiten für

Bücherfreunde. Papiermangel und Lieferschwierigkeiten

haben den Buchmarkt im

Griff, was auch in der Gemeindebücherei

spürbar ist.

Auch wenn vor allem die aktuellen Belletristik-Neuerscheinungen

etwas länger als

gewöhnlich auf sich warten lassen, gibt es

anderswo jede Menge neuer Bücher und

Medien zu entdecken. Die Abteilung „Reiseliteratur“

wurde saniert und ist nun mit

brandneuen Führern und Ratgebern zu

Wanderungen, Städte- und Campingtrips

im In- und Ausland für die kommende Saison

ausgerüstet.

Auch im Bereich Kinder- und Jugendbuch

haben wir unser Sortiment erweitert.

Kleine Hörbuch-Fans freuen sich schon

seit Ende März über eine Vielzahl neuer

Tonie-Figuren von Conni über Benjamin

Blümchen bis zu Janosch und Elmar. Für

Jugendliche ab 10 und Junge Erwachsene

wurden Serienstarts im Bereich Fantasy

sowie bereits etablierte Reihen angeschafft.

Unsere besonderen Empfehlungen:

Die Krimi-Reihe Enola Holmes von Nancy

Springer

Die 14-jährige Enola Holmes führt ein ruhiges

Landleben, ganz anders als ihre berühmten

Brüder Sherlock und Mycroft,

die als Super-Detektive in London von sich

reden machen. Doch dann wird es auch

18 05 | 2022

für Enola spannend: Eines Morgens ist

ihre Mutter einfach verschwunden. Auf

der Spur verschlüsselter Hinweise macht

sich Enola heimlich auf ins London des 19.

Jahrhunderts. Dort wird sie in verschiedene

mysteriöser Verbrechen verstrickt, die

sie mit viel Mut und Witz aufklärt. Immer

auf der Suche nach neuen Hinweisen auf

den Verbleib ihrer Mutter und auf der Hut

vor ihren Brüdern, die sie aufspüren und

in ein Internat stecken wollen.

Spannende Krimi-Reihe um eine sympathische

und clevere Heldin. Bekannt auch

aus der Netflix-Verfilmung mit Milly Bobby

Brown, Henry Cavill und Helena Bonham-

Carter.

Buchtipp im Mai von Gisela Ripperger

Laetitia Colombani:

Das Mädchen

mit dem Drachen

Die Lehrerin Léna reist an den Golf von

Bengalen, um ihr Leben in Frankreich zu

vergessen. Jeden Morgen beobachtet sie

das indische Mädchen Lalita, das seinen

Drachen fliegen lässt. Als Léna von einer

Ozeanwelle fortgerissen wird, holt Lalita

Hilfe bei Preeti, der furchtlosen Anführerin

einer Selbstverteidigungsgruppe für

junge Frauen. Léna überlebt und zusammen

mit Preeti schmiedet sie einen Plan,

der nicht nur Lalitas Leben grundlegend

verändern wird. Lalita, auch bekannt aus

dem Roman „Der Zopf“ von Laetitia Colombani,

bekommt mit diesem Buch ihre

eigene Geschichte.

Der neue Roman der Bestsellerautorin Laetitia

Colombani gewährt tiefe Einblicke

in die indische Gesellschaft und erzählt

bewegend und mitreißend von mutigen

Frauen, denen das scheinbar Unmögliche

gelingt.

Corona-Lockerungen

Anfang April ist auch für die Bücherei die

3-G-Regel entfallen, der Zutritt zu unseren

Räumen ist seither also für alle Leserinnen

und Leser unabhängig vom Impf- oder

Genesenen-Status möglich. Weiterhin zu

beachten sind allerdings die Abstandsregeln

und die Maskenpflicht. Hiernach benötigen

Kinder und Jugendliche zwischen

6 und 16 Jahren eine medizinische Maske,

ältere Besucher eine FFP2-Maske.

Bereits seit Ende März ist außerdem das

Lesecafé wieder zugänglich und die beliebte

Kaffeemaschine erneut in Betrieb.

Für je 50 Cent bekommen Sie hier verschiedene

Kaffeespezialitäten oder Heiße

Schokolade auf Knopfdruck. Durch die Öffnung

ändern sich die Ausleihmodalitäten

für unsere Zeitschriften: Die aktuellsten

Ausgaben können nicht entliehen, sondern

nur vor Ort gelesen werden. Für ältere

Zeitschriften beträgt die Ausleihfrist

wie gewohnt zwei Wochen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihr Bücherei-Team

Gisela Ripperger Sigrid Schüßler, Leitung

Veranstaltung im Mai

Der Drachen-Vorlese-Club ist aus der Corona-Pause

zurück!

Den Anfang macht Elena Martin am Montag,

den 9. Mai 2022 um 16 Uhr und liest

für Kinder ab 4:

Dr. Brumm steckt fest und

Urmel und die Schweinefee

Für weitere Termine werden noch Vorlesepaten

gesucht. Bei Interesse melden Sie

sich bitte in der Bücherei. Gerne helfen

wir bei Buchauswahl und Durchführung.

Öffnungszeiten:

Montag : 15.00 – 20.00 Uhr

Mittwoch: 13.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag: 15.00 – 20.00 Uhr


K.I.S. E. V. SCHWANSTETTEN

Blackwater Band „Finest Traditional Irish Music“

Freitag, 20.05.2022 | 20 Uhr | Kulturscheune Leerstetten die Blackwater Band -

Die BLACKWATER BAND nimmt Sie mit auf einen Höhenflug

aus Musik und Le-bensfreude, entlang der Südküste

der Grünen Insel. Genießen Sie Songjuwelen und

atemberaubende Instrumentals in ihrer feinsten Form

direkt aus dem Herzen der irischen Musikkultur. Nach

begeisternden Engagements u.a. in Amerika und Norwegen

kommt die hochkarätige Band im Rahmen ihrer

seltenen Deutschland-Tourneen im Mai 2022 erneut

nach Bayern. Ein unvergesslicher Abend, der die Schönheit

und den Reichtum dieser mitreißenden Musik präsentiert,

ist garantiert.

Besetzung:

Christy O’Neill (Gitarre, Gesang)

Caroline King (Piano-Akkordeon, Gesang, Whistles)

Michael McKenna (Knopfakkordeon)

Kieran McCabe (Geige)

Einlass: 19.30 Uhr

Eintritt: 18 €, ermäßigt 15 €

Bild: Peter Strobel

Kartenvorverkauf:

Buchhandlung am Sägerhof, Ortsteil Schwand • Alte Str. 11, 09170 - 94 77 66

Mail: Info@schwanbuch.de

OMV-Tankstelle, Ortsteil Leerstetten, Hauptstraße 17, 09170 - 97 73 24

Ermäßigte Karten für K.i.S.-Mitglieder, Schüler, Studenten und Auszubildende nur in der Buchhandlung am Sägerhof

1. TENNISCLUB LEERSTETTEN

1. TC Leerstetten startet in die Saison

Langsam geht’s wieder los

auf der idyllischen Tennisanlage

mit sechs Sandplätzen

am Ortsausgang von Leerstetten

Richtung Schwabach.

Der TCL startet heuer mit fünf Mannschaften in die Medensaison

2022: U10 in einer Spielgemeinschaft mit dem FV Wendelstein,

Knaben 15 in einer Spielgemeinschaft mit dem 1. FC

Schwand, erstmals mit einer Herren 30-Mannschaft sowie

mit den Teams Damen 40 und Herren 65. Den Startschuss geben

die Knaben 15 mit ihrem Heimspiel am Freitag, 06.05.22.

Der TCL freut sich auf eine erfolgreiche Saison mit vielen spannenden

Partien! Alle, die gerne einmal in den Tennissport hineinschnuppern

wollen, sind herzlich zu einem Fast-Learning-

Kurs eingeladen.

Infos gibt es auf der Homepage des 1. TC Leerstetten

unter www.tcleerstetten.de.

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160, www.wm-aw.de

Wohnmobilcenter Am Wasserturm

05 | 2022

19


EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE SCHWAND

EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE LEERSTETTEN

Gottesdienste in der Johanneskirche:

Sonntag, 01. Mai | 09.30 Uhr

Festgottesdienst

zur Jubelkonfirmation

Pfr. Thoma & Pfr. Nemec

Sonntag, 08. Mai | 09.30 Uhr

Gottesdienst, Pfr. Oßwald

Sonntag, 15. Mai -

Furth |10.00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst im

Grünen mit den Köhlerfreunden

Furth für Leerstetten und Schwand

mit den Posaunenchören Leerstetten

und Schwand

Sonntag, 15. Mai | 19.00 Uhr

Ökumenische Andacht TGIS

(Thank God it’s Sunday) zum

Thema „ You’ve got a friend in me“

Sonntag, 22. Mai | 09.30 Uhr

Gottesdienst Pfr. Polster

Dienstag, 24. Mai | 16.30 Uhr

Gottesdienst im Sägerhofsaal

Donnerstag, 26. Mai – Ratzenwinkel

Weiher | 10.00 Uhr

Gottesdienst im Grünen für die Region

mit Posaunenchören

Sonntag, 29. Mai | 09.30 Uhr

Gottesdienst Pfr. Thoma

Sonntag, 05. Juni | 09.30 Uhr

Gottesdienst mit Hl. Abendmahl

Pfr. Thoma

Montag, 06. Juni | 09.00 Uhr

Gottesdienst Pfarrerin Lehnes

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwand

Pfarramt: Nürnberger Str. 8, Tel. 09170/1358,

Fax 09170/2583

Pfarrer Hermann Thoma

Sekretärin: Renate Pfann

E-Mail: pfarramt.schwand@elkb.de

www.schwand-evangelisch.de

Bürostunden:

Di. - Fr.: 08:30 – 11:30 Uhr, montags geschlossen

www.schwand-evangelisch.de

Gottesdienste:

Misericordias Domini,

01.Mai | 9.30 Uhr

Gottesdienst – Dr. Kühlewind

Jubilate, 08.Mai |9.30 Uhr

Gottesdienst – Pfarrer Vogt

Kantate, 15.Mai | 10.00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst im

Grünen mit den Köhlerfreunden

Furth für Leerstetten und Schwand

mit den Posaunenchören Leerstetten

und Schwand (bei schlechtem

Wetter im Zelt) mit anschl. Weißwurstfrühstück

– Ökumenekreis +

Köhlerfreunde

Rogate, 22.Mai | 9.30 Uhr

Gottesdienst – Frau Kolditz

Christi Himmelfahrt,

26.Mai|10.00 Uhr

Gottesdienst im Grünen am

Ratzenwinkelweiher mit den

Pfarrer*innen und Posaunenchören

der Region

Exaudi, 29.Mai | 9.30 Uhr

Prüfungsgottesdienst der diesjährigen

Konfirmanden im Gemeindehaus-garten

– Pfarrer Vogt + Konfis

Pfingstsonntag, 05.Juni | 9.30 Uhr

Gottesdienst mit Hl. Abendmahl

(Saft) – Pfarrer Vogt

Pfingstmontag, 06.Juni | 10.15 Uhr

Gottesdienst – Pfarrerin Lehnes

Pfarrer Wilfried Vogt

Sprechzeiten jederzeit, am besten nach telefonischer

Vereinbarung

Pfarramtsbüro im Pfarrhaus

Further Straße 1, Telefon 09170/8373, Telefax

09170/8376, E-Mail: pfarramt.leerstetten@elkb.de

Sekretärin: Stephanie Schmidt

Bürozeiten: Mo., Mi. und Fr.: 09:00-11:00 Uhr

Gemeindehaus: Hauptstraße 4

www.leerstetten-evangelisch.de

Friedensgebete für die Ukraine

Die beiden Kolpingsfamilien in Rednitzhembach und Schwanstetten

hatten die Pfarrgemeinde in die Kirche Heiligste Dreifaltigkeit

in Schwanstetten, anlässlich des St. Josef-Feiertages zur

Heiligen Messfeier eingeladen. Wie ein roter Faden durchzog

das Anliegen Friede, den von Michael Fass, geistlicher Begleiter

der Kolpingsfamilie, vorbereiteten Gottesdienst. Der gemeinsam

gebetete Psalm „Es ist Krieg. Ein ratloser Psalm“ von

Stephan Weil, Priester in Jerusalem, drückt die Gefühlslage vieler

Menschen aus. Ein kurzer Auszug: „Aufgeschreckt bin ich,

Ewiger, reibe mir zitternd die Augen – Soldaten marschieren,

kämpfen und sterben. Es ist Krieg. Fahr den Kriegstreibern in die

Parade, Ewiger. Allen! Nicht entmutigen lassen sollen sich alle,

die an den Frieden glauben. Höre unser Beten, unser Schreien! -

Jetzt aber will ich nicht aufgeben, zu tun, was ich tun kann.“-Das

ausgewählte Evangelium war von beklemmender Aktualität: Josefs

Traum mit der Aufforderung: „Steh auf, nimm das Kind und

seine Mutter und flieh nach Ägypten,“ ein grausamer Herrscher

will Jesus töten. Sind doch auch jetzt tausende Mütter mit ihren

Kindern auf der Flucht. Berühmte Zitate mahnten eindrücklich

zum Frieden:“ An den Frieden denken heißt, an die Kinder denken.“

Michail Gorbatschow. „Frieden ist nicht alles, aber ohne

Frieden ist alles nichts.“ Willy Brandt

„Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg

setzt der Menschheit ein Ende.“ John F. Kennedy Mit dem Kanon

„Herr, gib uns deinen Frieden“ endete die abendliche Stunde.

Kolping Ukraine kümmert sich im Westen des Landes um die vielen

Geflüchteten, vor allem Frauen und Kinder. Kolping International

koordiniert die Hilfe der anderen angrenzenden Länder. Die

Kolpingsfamilie Schwanstetten hat bereits 500 Euro gespendet

und hofft auf weitere Spenden von Vereinen und Menschen an

www.kolping.net/ukraine ,IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00

Paul Barth

20 05 | 2022


KATH. PFARRGEMEINDE REDNITZHEMBACH-SCHWANSTETTEN

Herzliche Einladung zu unseren besonderen Gottesdiensten und Veranstaltungen

Gottesdienste:

Sonntag, 01.Mai | 10.00 Uhr

Feier der Hl. Erstkommunion, um

17.00 Dankandacht für die Kommunionkinder,

Kirche

Montag, 02.Mai | 18.00 Uhr

1.feierliche Maiandacht mit

Pfr. Kneißl, Pfarrkirche

Rednitzhembach

Weitere Maiandachten entnehmen

Sie bitte der aktuellen Gottesdienstordnung

im Mai.

Samstag, 07.Mai | 09.30 -15.00 Uhr

Einkehrtag für KommunionhelferInnen

& Lektoren unseres Pfarrverbandes,

Pfarrsaal Rednitzhembach

Sonntag, 08.Mai | 10.00 Uhr

Sonntägliche Eucharistiefeier,

Kirche

Dienstag, 10.Mai | 14.00 Uhr

Seniorenmesse u. anschließendes

Beisammensein, Pfarrkirche/-saal

Rednitzhembach

16.30 Uhr Hl. Messe im Sägerhof

mit Pfr. M. Kneißl

19.00 Uhr Maiandacht mit der

Kolpingsfamilie, Kirche

Freitag, 13.Mai | 18.00 Uhr

Gottesdienst zu 40 (+2) Jahre

Kolpingsfamilie Schwanstetten, im

Anschluss Jahreshauptversammlung

mit Wahl und Ehrungen, Kath.

Kirchenzentrum

Sonntag, 15.Mai | 10.00 Uhr

Sonntägliche Eucharistiefeier,

Kirche

19.00 Uhr Ökumen. Abendandacht

„You’ve got a friend in me“, ev.

Johanneskirche Schwand

Sonntag, 22.Mai |10.00 Uhr

Sonntägliche Eucharistiefeier mit

KinderKirche, Kirche

Donnerstag, 26.MAI (Christi

Himmelfahrt) | 10.30 Uhr

Festgottesdienst in der Oberfichtenmühle

(Pfarrverband), um

09.30 Uhr ab kath. Kirche Schwand

Pilgergang zur Oberfichtenmühle –

Vorabendmesse

am Mi., 25.05. um 19.00 Uhr

in Wendelstein

Samstag, 28.Mai | ab 09.00 Uhr

Offener Auszeit-Tag für Frauen:

Das Gesundheitskonzept nach

Sebastian Kneipp, Veranstalter:

Kolpingwerk Diözesanverband

Eichstätt; Kolping Bezirksverband

Roth und Kolpingsfamilie Rednitzhembach,

Pfarrsaal Rednitzhembach

Bitte um Anmeldung bei Frau

Simone Hauenstein,

Tel.: 09122 873576

Sonntag, 29.Mai | 10.00 Uhr

Familiengottesdienst, Thema:

„Salbung“ – Zeichen der Firmung,

Kirche

Pfarrkirche Heilig Kreuz

Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach

Kirche Heiligste Dreifaltigkeit

Nürnberger Straße 49, 90596 Schwanstetten

im Pfarrverband mit St. Nikolaus, Sperbersloher Straße 6

90530 Wendelstein

Pfarramt:

Pfarrkurat Jürgen Vogt, Untermainbacher Weg 24,

91126 Rednitzhembach, Tel: 09122 / 6 27 00, Fax: 09122 / 6 27 02

E-Mail: rednitzhembach@ bistum-eichstaett.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Di. - Fr.: 09:00-12:00 Uhr, Mi. und Do.: 14:00-17:00 Uhr

Pfarrer Michael Kneißl

Sperbersloher Straße 6, 90530 Wendelstein, Tel. 09129 / 42 45

E-Mail: wendelstein@bistum-eichstaett.de

www.pfarrei-rednitzhembach.de

05 | 2022

21


JUGENDTREFF

Hier geht's um Kinder und Jugendliche

Schritt für Schritt nähert sich das Leben

und Arbeiten im Jugendtreff der Normalität

an und erreicht nun fast den Vor- Corona

Stand. Seit Anfang April gibt es keine

Einlass Kontrollen mehr, Kicker und der

Küchenbereich sind wieder geöffnet und

es dürfen auch wieder Getränke ausgeschenkt

werden. Darüber freue ich mich

sehr, genauso wie die Kinder und Jugendlichen,

denen nunmehr viel mehr Möglichkeiten

zur Gestaltung ihrer Freizeit im

Jugendtreff zur Verfügung stehen.

Natürlich gibt es aber auch noch ein

paar Einschränkungen, die aber im Laufe

der letzten zwei Jahre im Jugendtreff zur

Selbstverständlichkeit wurden. So werden

wir als Team weiterhin fleißig die Kontaktflächen

im Jugendtreff desinfizieren und

auch weiterhin Masken tragen. Das Tragen

von Masken im Innenbereich gilt auch

weiter für die Besucher.

Hoffentlich beibt es bei dieser insgesamt

sehr positiven Entwicklung und wir können

ein tolles Frühjahr und einen schönen

Sommer im Jugendtreff verbringen.

Mit vielen kreativen aber auch köstlichen

Ideen wird uns die Zeit im Jugendtreff sicherlich

nicht langweilig. Hier ein paar Bilder

aus dem Mädchen- und Kidstreff.

MONTAG 16.00 – 18.00 UHR

Offener Teentreff (12 – 14 Jahre)

mit Lidija Zollner und Jürgen Fugmann

DIENSTAG 16.00 - 17.30 UHR

Girls only: Mädchentreff (12 – 14 Jahre)

mit Annika Engelhardt und Lidija Zollner

Komm einfach vorbei, wenn Du ganz ohne

Jungs Zeit mit anderen Mädchen verbringen

willst, wenn Du neue Mädels kennenlernen

willst, wenn Du ungestört über

Mädchenthemen reden willst oder wenn

Dir einfach langweilig ist.

Bitte beachtet, dass in den Osterferien

kein Mädchentreff stattfindet.

Das Programm werden wir zusammen mit

Euch wöchentlich festlegen.

DIENSTAG 18.00 – 20.00 UHR

Offener Jugendtreff (15 – 16 Jahre)

mit Elena Hofmann und Jürgen Fugmann

MITTWOCH 16.00 – 18.00 UHR

Offener Teentreff (12 – 14 Jahre)

mit Jürgen Fugmann

DONNERSTAG 18.00 – 20.00 UHR

Offener Jugendtreff (15 – 16 Jahre)

mit Elena Sterz und Jürgen Fugmann

Falls Ihr aber Redebedarf und zu den Öffnungszeiten

nicht kommen könnt oder

Euch der Trubel im Offenen Treff zu viel ist,

bin ich telefonisch, per What´s App oder

auch per E-Mail erreichbar.

Herzliche Grüße aus dem Jugendtreff

sendet Euch

Jürgen Fugmann, Leitung & Team

Jugendtreff Schwanstetten

im UG der Grundschule Schwanstetten

Rathausplatz 3

Tel.: 09170/94 23 419

E-Mail: jugendtreff@schwanstetten.de

www.facebook.com/JugendtreffSchwanstetten

Batiken im Mädchentreff war der Renner.

Die Mädchen aus dem Mädchentreff lassen es sich

bei Brownies gut gehen

FREITAG 15.30 – 17.00 UHR

Kidstreff (1. – 4. Klasse)

mit Annika Engelhardt und Jürgen Fugmann

05.05.2022:

Wir kreieren unsere eigene Seife

13.05.2022:

Wir machen ein gepflegtes Picknick

20.05.2022:

Wir verputzen unseren selbstgemachten

Erdbeerkuchen

27.05.2022: Filmnachmittag

FREITAG 18.00 – 21.00 UHR

Offener Jugendtreff (17-20 Jahre)

mit Emma Weiß und Jürgen Fugmann

Ostereier bemalen im Kidstreff ist ein Klassiker.

Macht aber immer wieder Spaß

22 05 | 2022


AWO-WANDERTIPP UND EINLADUNG ZUM WALPURGISMARKT

Heute wieder ein schöner Wandertipp für Interessierte - diesmal in Roth.

Wir starten vom Parkplatz „Obere Mühle“

am Fabrikmuseum.

Hier kann man für 20 Cent 2 Stunden gut

und sicher parken. Es geht los an der Roth

entlang in östlicher Richtung. Nach ca. 300

Metern überqueren wir die Roth auf einer

Holzbrücke und gehen am Fluss entlang

bis wir die Nebenstrasse Roth-Allersberg

neben der Firma Nüssli überqueren. Auf

der gegenüber liegenden Wiese wieder

am Fluss weiter ca 1 km dann über eine

Streuobstwiese und neben dem Schilfgürtel

links hoch in den Wald. An der nächsten

Wegkreuzung scharf rechts abbiegen,

bergauf/bergab und über einen Bachlauf

durch den Wald bis zu einer sonnigen Lichtung

mit Bank und herrlichem Blick ins Tal

der Roth, die sich hier besonders idyllisch

dahin schlängelt; der perfekte Platz für

eine Pause. Mit etwas Glück können Rehe

oder Hasen auf der großen Wiese beobachtet

werden.

Wer möchte kann dann noch ca. 1,5 km

weiter bis zum Eisenhammer Eckersmühlen

gehen bzw. vom Bankrastplatz ca 45

Grad wieder zurück in den Wald bis zum

großen Waldweg, der uns wieder zur

Nebenstrasse Allersberg-Roth führt. Am

Wehr vorbei unterqueren wir die Bundesstrasse

2, halten uns rechts um dann wieder

auf den Wiesengrund neben der Roth

zu gelangen.

Nach max. 2 Stunden sind wir zurück am

Parkplatz und haben dann

ca 7 km hinter uns. Bis zum Eisenhammer

und zurück sind es gute 10 km auf dem

Schrittzähler. Anschließend eine schöne

Brotzeit als perfekten Abschluss.

Bei der Gelegenheit laden wir Sie ein, uns

jeden 2. Donnerstag ( ungerade Woche )

zu begleiten. Treffpunkt immer um 13.30

Uhr am Wasserturm Leerstetten.

Auch freut sich das AWO-Team auf Ihren

Besuch beim Walpurgismarkt

am 1. Mai auf dem Rathausplatz Schwanstetten.

Wie gewohnt gibt es leckere Kleinigkeiten

und Getränke für unsere Besucher.

Ein weiterer Termin ist der AWO-Treff bei

„Francesca“ am 20. April um 14.00 Uhr.

Bestellen Sie rechtzeitig den Bürgerbus für

die An- und Abfahrt !

Gute Gesundheit und einen sonnigen Mai

wünscht das AWO-Team Schwanstetten !

Bernd Breunig

FREIWILLIGE FEUERWEHR SCHWAND E.V.

Einladung zur Jahresversammlung 2022

An unsere Mitglieder ergeht hiermit lt.

Satzung fristgemäß die Einladung zur Jahresversammlung

2022, die am Freitag den

20. Mai 2022 um 19.00 Uhr im Restaurant

“Bürger Stub’n“, Rathausplatz 2, 90596

Schwanstetten stattfindet.

Wir bitten darum, die zu diesem Datum

bestehenden pandemiebedingten Abstands-,

Hygiene- und G-Regelungen einzuhalten.

Folgende Tagesordnung

wird vorgeschlagen:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Totenehrung

3. Verlesen der Tagesordnung

4. Protokoll der Jahresversammlung 2020

5. Bericht des 1. Vorsitzenden

6. Ehrungen

7. Bericht des 1. Kommandanten

8. Bericht des Kassiers

9. Bericht der Revisoren

10. Sonstiges

Anträge an die Versammlung sind bis

zwei Wochen vor deren Beginn schriftlich

an den Vorsitzenden Norbert Hochmeyer,

Rosengasse 3, 90596 Schwanstetten zu

richten, über die Zulässigkeit während der

Versammlung gestellter Anträge entscheiden

die anwesenden Mitglieder.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Schwand

05 | 2022

23


RATGEBER RECHT

Erbschaft - bin ich abgesichert?

Die große Masse der Bevölkerung glaubt,

der Staat würde für sie sorgen und sie

seien gegen alles und jedwede Unbill abgesichert.

So herrscht auch im Erbrecht

die Meinung vor, man habe sich doch ein

Leben lang rechtmäßig verhalten, somit

muss das Gesetz doch auf meiner Seite

sein. Aber stimmt das?

Wenn man zunächst die Situation bei Verheirateten

betrachtet, dann muss man

vom Ergebnis her betrachtet feststellen,

dass das definitiv nicht stimmt. Nehmen

wir an, die Eheleute M und F haben vor

vielen Jahren ein Grundstück gekauft,

ein Haus gebaut und abbezahlt, 2 Kinder

großgezogen und fragen sich nun, wie

die gesetzliche Lage im Erbrecht ist. Das

Haus hat einen aktuellen Marktwert von

600.000 €. Zunächst einmal ist hier auf

den Güterstand abzustellen. Hat man also

einen Ehevertrag geschlossen oder nicht?

Wenn man einen Ehevertrag geschlossen

hat, die Zugewinngemeinschaft ausgeschlossen

hat, dann steht der überlebende

Ehegatte in aller Regel im Erbfall, also

dem Todesfall des anderen Ehegatten, gesetzlich

schlechter da, als bei Zugewinngemeinschaft-also

ohne Ehevertrag.

Wenn man keinen Ehevertrag geschlossen

hat, also Zugewinngemeinschaft besteht,

dann bietet das Gesetz 2 Lösungsmöglichkeiten

an, die der überlebende Ehegatte

frei wählen kann. Vorausgesetzt, die Erbschaft

wird nicht ausgeschlagen, gibt es

den kleinen und den großen Zugewinnausgleich

im Todesfall. Was ist das?

Bei der einen Lösung bekommt der überlebende

Ehegatte ¼ des Vermögens des

Verstorbenen wegen des Bestandes der

Ehe, ¼ als kleinen Zugewinnausgleich im

Todesfall. Der überlebende Ehegatte bekommt

also die Hälfte des Vermögens

des Erstverstorbenen. Um das Ergebnis

am oben genannten Beispiel zu verdeutlichen:

Die Erbschaft insgesamt ist das

halbe Eigentum des Verstorbenen Ehegatten,

also 300.000 €. Der überlebende

bekommt 150.000 €, die beiden Kinder

jeweils 75.000 €, also die verbleibenden

150.000 €. Nachdem das wesentliche Vermögen

das Haus ist, können die Kinder das

Haus, wenn Sie das Geld wollen, versteigern

lassen. Wenn der überlebende Ehegatte

sicher im Haus bleiben will, muss er

150.000 € an die beiden Kinder bezahlen.

Oft scheitert dies am Barvermögen und

der Tatsache, dass Banken anderen solche

Kredite nicht mehr vergeben. Der überlebende

Ehegatte muss also aus dem Haus

raus - oder die Eheleute haben in Zusammenarbeit

mit unserer Kanzlei eine Lösung

erarbeitet, die genau das verhindert.

Beim großen Zugewinnausgleich erhält

man nur eine Geldforderung, das Haus ist

in aller Regel weg. Unserer Erfahrung nach

handelt es sich hier eher um Ausnahmefälle,

die einen solchen Weg wählen.

Und wie ist es bei unverheirateten Paaren?

Das Erbrecht eines unverheirateten

Paares kennt das Gesetz nicht. Gesetzlich

gibt es gar nichts für den nicht verheirateten

Partner. Der überlebende Partner

hat es vielmehr dann mit den Kindern des

verstorbenen Ehegatten insgesamt zu tun.

Unserer Erfahrung nach bietet dies Potenzial

für erhebliche Probleme. Auch hier

gibt es Lösungsmöglichkeiten, die unsere

Kanzlei seit vielen Jahren im Zusammenwirken

mit den Mandanten umsetzt.

Und wenn ich das 2. oder 3. Mal verheiratet

bin? Wie ist es dann? Dann besteht

erst recht Handlungsbedarf, weil nach

dem Gesetz zum einen das gleiche wie im

Ausgangsfall gilt, nämlich dass der aktuelle

Ehegatte maximal nur die Hälfte erwirbt,

die Kinder aus 1. oder 2. Ehe den

Rest. Auch hier gibt es der Erfahrung nach

in der Praxis dann allergrößte Probleme,

wenn der überlebende Ehegatte im Haus

verbleiben möchte. Es kann sogar so sein,

dass für den Fall, dass aus einer vorangegangenen,

rechtskräftig geschiedenen Ehe

noch minderjährige Kinder vorhanden

sind, der überlebende Ehegatte sich dann

mit dem Ex Partner des Verstorbenen auseinandersetzen

darf. Die Voraussetzungen

für eine vernünftige, ruhige Regelung, die

dem überlebenden das Weiterleben im

Haus ermöglichen, sind damit meist bei

Null.

Unsere Kanzlei bietet Ihnen in allen Varianten

und zu sämtlichen Konstellationen

seit vielen Jahren in der Praxis erprobte

Lösungen an, die nicht nur rechtstheoretisch

sind, sondern in der Praxis auch umgesetzt

werden können und auch gelebt

werden können, ohne dass man dafür Jurist

sein musst. Die von uns angebotenen

Lösungen sind steuerrechtlich geprüft und

optimiert, soweit das Gesetz es jeweils zulässt.

Handeln Sie lieber jetzt, bevor es zu

spät ist.

RA Stephan Baumann

Fachanwalt für Familienrecht

Erbrecht

PR-Text

ANWALTSKANZLEI BAUMANN

RECHTSANWÄLTE • FACHANWÄLTE

Kupferschmiedstraße 1a (Kostenlose Parkplätze vor der Kanzlei)

91154 Roth • Telefon (09171) 8 51 85-0 • Telefax (09171) 8 51 85-9

E-Mail: info@ab-anwaelte.de • www.ab-anwaelte.de

Stephan Baumann, Rechtsanwalt und Mediator

Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht, Fachanwaltslg. für Erbrecht

Dozent a. D. an der GEORG-SIMON-OHM Hochschule Nürnberg

Peter Spies, Rechtsanwalt und Dozent der Verwaltungsgenossenschaft

Wir sind für Sie auch auf

folgenden Rechtsgebieten tätig:

• Arbeitsrecht

• Familienrecht

• Erbrecht und Betreuungen

• Seniorenrecht

• Internetrecht

• Verkehrsrecht

und Unfallregulierung

• Miet- und Immobilienrecht

• Straf- und Steuerrecht

• Versicherungsrecht

• Steuerstrafrecht

• Forderungsbeitreibung

24 05 | 2022


1.FC SCHWAND

Fasching bei den Crazy Catkins

Am 21.02.2022 feierten die Crazy Catkins

ein bisschen Fasching, um auch im Jahr

2022 ein klein wenig Faschings-Feeling zu

haben. Alle Mädels kamen daher verkleidet

in die Stunde.

Gleich zu Beginn startete die Polonaise

durch die Halle und die Feen, Fledermäuse,

Hexen, Polizistinnen, Flamencotänzerinnen,

Supergirls, …, tanzten zu

bekannten Kinderfaschingsliedern. Bei

zwei Spielerunden wurde die ganze Halle

genutzt.

Am Ende gab es noch ein schönes Gruppenbild

und Gummibärchen für jeden, bevor

es wieder nach Hause ging.

Claudia und Yvi

Wir starten sportlich in den Frühling 2022!

Es geht wieder los beim 1. FC Schwand!

Viele Sportangebote starten - nach mehr oder weniger längeren Pausen - wieder durch.

Runter vom Sofa und los gehts!

Informationen bei den Trainern, Abteilungsleitern oder auf der Homepage des 1. FC Schwand.

www.fcschwand.de

Femmes Fada – Tanz-/Showgruppe des 1. FC Schwand

Nach einer langen Zeit ohne Veranstaltungen

und somit für uns auch ohne Auftritte,

wollten wir mal wieder zusammen Spaß

haben. Aus diesem Grund sind wir am

Samstag, den 09.04.2022, nach Pleinfeld

zum Schwarzlicht Minigolf gefahren. Als

wir den 18-Loch großen Minigolf-Parcours

betraten, waren wir sehr beeindruckt von

den verschiedenen Themenräumen, wie

die Dinosaurierwelt, die Welt der Pharaonen

und noch viele andere. Durch das

Schwarzlicht erstrahlen diese Welten in

einem ganz mystischen Glanz.

Mit viel Gelächter und ein bisschen weniger

Ehrgeiz hatten wir alle unseren Spaß.

Der Sieger muss im nächsten Training einen

Kuchen mitbringen und der Verlierer

eine Flasche Sekt. Vielen Dank an euch

Zwei nochmal. Im Anschluss verwöhnte

Christos von der Sportgaststätte des 1.FC

Schwand uns mit seinen leckeren griechischen

Gerichten, bevor wir bei einem

Absacker noch privat bis spät in die Nacht

quatschten. Am 01.05. ist es endlich wieder

soweit, Femmes Fada kommt zurück

auf die Bühne. Am Walpurgismarkt in

Schwanstetten sind wir um 17 Uhr zusammen

mit den Teenagern von Poi & Dance

auf der Vorführfläche zu bestaunen. Wir

freuen uns auf euch.

05 | 2022

25


DPSG SCHWANSTETTEN

Bildungsreise der Pfadi/Rover-Gruppe zur KZ-Gedenkstätte Dachau

Nachdem wir uns in der Pfadi/Rover-

Gruppe (PfadfinderInnen im Alter von 14-

21 Jahren) bereits während der coronabedingten

Onlinegruppenstunden intensiver

mit dem Thema „Diskriminierung und

Menschenrechte“ auseinandergesetzt

hatten, wählten wir einen Besuch der KZ-

Gedenkstätte Dachau als Abschluss für unser

Thema.

Zudem mussten viele Schulen in der Pandemie

leider die Schulfahrten absagen,

sodass wir in dieser Fahrt gleichzeitig die

Chance sahen, den Jugendlichen diese

eindringlichen Erlebnisse zu ermöglichen.

Los ging es am Samstag, 12. Februar 2022

um kurz nach 9 Uhr am kath. Kirchenzentrum

Schwanstetten mit 11 Personen. Mit

der Regionalbahn fuhren wir nach Dachau

zur KZ-Gedenkstätte. Als wir dort ankamen

erwartete uns der gebuchte Tourguide

bereits.

Nach einer kurzen Einführung betraten wir

die Gedenkstätte Dachau. An markanten

Punkten des ehemaligen Konzentrationslagers

blieben wir stehen und erhielten

Informationen über die damalige Zeit, das

Leben und die Umstände der KZ-Häftlinge.

Besonders in Erinnerung bleiben werden

hierbei der Krematoriumsbereich mit der

Gaskammer. Außerdem waren die Baracken

der Häftlinge sehr interessant, welche

speziell gegen Ende des Krieges völlig

überfüllt waren. Laut unsereres Guides

war eine Baracke für 200 Menschen ausgelegt,

mit Ende des Krieges befanden sich

zwischen 1300-1500 Personen in einer Baracke.

Zum Schluss unserer Tour standen wir vor

einem Denkmal des internationalen Komitees

Dachau zur Solidarität unter den

Häftlingen. Dort abgebildet waren die früheren

Abzeichen der Inhaftierten. Diese

Abzeichen zeigten, warum die Personen

in das KZ- Dachau kamen. Uns fiel auf,

dass einige Farben fehlten, zum Beispiel

schwarz (für sogenannte Assoziale), rosa

(für Homosexuelle) und grün (für angebliche

"Berufsverbrecher"). Unser Guide

erklärte uns, dass diese Gruppen im Lager

sehr wenig Ansehen genossen. Leider ist

dies in einigen Ländern bis heute so und

da es sich beim Komitee Dachau um ein

internationales Komitee handelt haben

es diese Gruppen bis heute nicht in das

Denkmal geschafft.

Nach der Führung wurden wir darauf hingewiesen,

dass es im ehemaligen Wirtschaftsgebäude

des Konzentrationslagers

ein Museum gibt, welches über die

Geschichte des Lagers informiert. Dieses

konnte jeder noch für sich inspizieren.

Nach einem interessanten, spannenden

und informativen Besuch des Konzentrationslagers,

ging es noch nach München.

Dort gingen wir zum Abendessen und

schlenderten durch die Münchner Altstadt.

Kurz nach 22 Uhr erreichten wir am

Ende eines langen ereignisreichen Tages

den Bahnhof in Schwabach.

Die folgenden Aussagen bei einer Reflexionsrunde

zum Besuch der Gedenkstätte

zeigen, dass der Tagesausflug bleibenden

Eindruck bei den TeilnehmerInnen hinterlassen

hat:

„Mir sind besonders die Wachtürme, Zäune

und Gräben, welche ein entkommen

aus dem Lager unmöglich machten, in Erinnerung

geblieben“ (Johannes, 17 Jahre)

„Was mir hängen geblieben ist, ist die Tatsache,

dass die Menschen in der Stadt um

eine solche Einrichtung wussten und auch,

dass es zwischen den Gefangenen kaum

bis gar keine Solidarität mit bestimmten

Gruppen gab. Außerdem fand ich die Gaskammer,

auch wenn sie in Dachau „klein“

war, heftig.“ (Simon, 26 Jahre)

„Was für mich am meisten in Erinnerung

geblieben ist, war das Krematoriumshaus

in dem man wie in einer Tötungsmaschine,

also wie am Fließband, Menschen töten

konnte. Auch wie hilflos die Gefangenen

waren, sodass sie sich sogar gegenseitig

an die SS-Leute verraten haben einfach

aus Todesangst.“ (Maximilian, 16 Jahre)

„Ich fand besonders traurig, dass die drei

Gruppen (Berufsverbrecher, Homosexuelle

und Asoziale) teilweise heute noch

nicht anerkannt werden und somit leider

nicht im Denkmal vertreten sind.“ (Anna,

22 Jahre)

„Ich fand es schlimm wie perfide die Lagerverwaltung

die Häftlinge gegeneinander

ausgespielt hat“ (Johannes, 26 Jahre)

Was bei mir am meisten hängen geblieben

ist, sind vor allem die unmenschlich überfüllten

Baracken, wo Menschen gefühlt

wie Tiere eingepfercht waren, sowie die

Gaskammer, wo man genau wusste, ich

stehe hier gerade an einem Ort, wo viele

Menschen ihr Leben verloren haben.“ (Annika,

16 Jahre)

„Mir ist am meisten hängen geblieben

im Museum die ganzen alten Sachen von

den Insassen wie das: Geschirr, Schmuck,

sogar ein Gipsabdruck von einem Toten

Menschen. Auch die Gaskammer fand ich

sehr schlimm zu wissen, dass Menschen,

die eigentlich nichts getan haben, so gequält

wurden.“ (Nataly, 14 Jahre)

„Uns hat am meisten die Gaskammer betroffen

gemacht, weil man ja weiß dass

dort in dem Raum Menschen getötet worden

sind.“ (Emma und Leonie, beide 14

Jahre)

Johannes Gebert und Anna Köglmayr

Leiter der Pfadi/Rover-Gruppe

Fotograf: Johannes Gebert

26 05 | 2022


DPSG SCHWANSTETTEN

Herzliche Einladung zu den Aktionen der Pfadfinderinnen und Pfadfinder

Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der

DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach laden

alle Kinder, Jugendlichen und jungen

Erwachsenen im Alter von 4 bis 21 Jahren

zu den wöchentlichen Pfadfinderstunden

ein. Diese finden im katholischen Jugendzentrum

in Schwanstetten (Nürnberger

Straße 49) statt. Alle interessierten Kinder

und Jugendlichen aus Schwanstetten, Rednitzhembach

und Umgebung sind herzlich

eingeladen und jederzeit willkommen.

Biber-Gruppe (4-6 Jahre)

freitags, 16:00 – 17:00 Uhr

Leitung: Lena Bauer und Jonas Köglmayr

06.05.: Jahresaktion 2022 „Farbfinden –

Von Natur aus bunt – Teil 2

13.05.: Großer Biber-Spiele-Spaß

20.05.: Biberboote bauen

27.05.: Wir lassen die Biberboote in die

weite Welt

03.06.: Pfingstferienbeginn – keine Biberstunde

Wölflingsstufe – Wö´s (6-10 Jahre)

freitags, 16:00 – 17:30 Uhr

Leitung: Richard Seidler, Hannah Schulz

und Regina Jung

06.05., 17:00 Uhr Informationsabend für

unser Stammeslager 2022

13.05.: Feierliches Wölflingsversprechen

mit Picknick

20.05.: Schwedenstühle bauen – Teil 1

27.05.: Schwedenstühle bauen – Teil 2

03.06.: Schwedenstühle bauen – Teil 3

Jungpfadfinderstufe / Jupfis (10-13 Jahre):

freitags, 15:30 – 17:00 Uhr

Leitung: Carina Hahn und Antonia Köglmayr

06.05., 17:00 Uhr Informationsabend für

unser Stammeslager 2022

13.05.: Radtour

20.05.: Schwedenstühle bauen – Teil 1

27.05.: Schwedenstühle bauen – Teil 2

03.06.: Schwedenstühle bauen – Teil 3

Pfadfinderstufe (Pfadis, 13-16 Jahre) und

Rover (16-20 Jahre):

freitags, 19:00 – 20:30 Uhr

Leitung: Johannes Gebert und Anna Köglmayr

06.05., 17:00 Uhr Informationsabend für

unser Stammeslager 2022

13.05.: Pfadi/Rover-Chill-out Area

20.05.: Die Gestaltung unserer Pfadfinder-

Stub´n geht weiter

27.05.: Probeaufbau unserer Jurte mit

Übernachtung

03.06.: Zwangloses Beisammensein in illustrer

Runde

Neue Pfadfinderleiter(innen) gesucht

und immer herzlich willkommen!

Du bist 16 Jahre oder älter (gerne auch lebenserfahrene

Erwachsene)?

Wir bieten:

- Ein starkes Leitungsteam, in dem jede(r)

sich einbringen und kreativ sein kann.

- Möglichkeiten zur anerkannten Leiter-

Ausbildung (die auch als Praxis für erzieherische

& pädagogische Berufe angerechnet

werden kann)

- Gemeinsam Spaß haben - weit über die

Leitertätigkeit hinaus.

Du bietest:

- Freude im Umgang mit Kindern & Jugendlichen

- Interesse an Gemeinschaft, Musik,

Freundschaft, Glauben & vielem mehr

- Zuverlässigkeit und Engagement

… dann ist jederzeit ein „Hineinschnuppern“

bei unseren oben angegebenen

Treffen, nach vorheriger Anmeldung bei

unseren Stammesvorsitzenden, möglich.

Kontakt zur DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach:

Richard Seidler (Stammesvorsitzender),

Alte Straße 15d, 90596 Schwanstetten, Tel.

09170/972243, E-Mail: richard.seidler@tonline.de

Johannes Gebert (Stammesvorsitzender),

Fohrenstraße 3, 90596 Schwanstetten, Tel.

09170/98925, E-Mail: jo.co1@web.de

Nähere Informationen zur DPSG findest

Du unter:

https://dpsg.de/de/startseite.html

Wir sind auch auf Facebook: www.facebook.com/DpsgSchwanstettenRednitzhembach/

Wir sind auch auf Instagram: dpsg.sst.rhb

www.zahnarzt-schlaupe.de

Nürnberger Str. 51 Schwanstetten Tel. 09170-1348

05 | 2022

27


DAV OG SCHWANSTETTEN

Bericht zur Winterwanderung am 26.02.2022 im "Land um Stauf"

Das "Land um Stauf" liegt an der historischen

Grenze der ehemaligen Markgrafen

von Ansbach-Brandenburg und dem

Herzogtum Pfalz-Neuburg oder "Junge

Pfalz", deren Regierungssitz in Neuburg/

Donau war. Die Burg Stauf war dabei der

Verwaltungssitz der Gegend um Thalmässing.

Wir starteten unsere Wanderung am

Schloss in Eysölden aus der Zeit der Spätgotik

mit 3 Rundtürmen. Es beherbergt

heute eine Gaststätte. Eysölden ist eine

bairische Siedlung, die mittelalterliche Kirche

war Urpfarrei im Land um Stauf.

Jetzt ging es auf dem Jakobsweg steil hinauf

auf den Altenberg mit fantastischer

Aussicht auf die Jurahöhen. Durch einen

zauberhaften Hohlweg mit alten Bäumen,

deren Wurzeln sich an die Felsen klammern,

erreichten wir ein Grenzsteinfeld.

Hier werden ausgediente Flur- und Grenzsteine

gesammelt und auf einer Schautafel

erklärt.

Der Weg führte nun fast eben unterhalb

der Burg Stauf vorbei. Die Burg ist größtenteils

zerstört, nur der Palas wird noch

bewohnt. Die Anlage ist in Privatbesitz und

kann nicht besichtigt werden. Wir stiegen

nun leicht hoch zu Europäischen Wasserscheide,

überquerten die ehemalige

Gredlbahn und kamen zum Kolbenhof, wo

wir eine Tausendjährige Linde mit einem

gewaltigen Umfang bestaunen konnten.

Im hohlen Inneren hat sogar eine Ruhebank

Platz. Da wurden selbstverständlich

Erinnerungsfotos gemacht.

Im Tal der Thalach ging es jetzt flugs ins

Gasthaus in Alfershausen zur wohlverdienten

Mittagspause. So gestärkt machten

wir uns wieder auf den Weg. Zunächst

stiegen wir im Ort einen Hügel hoch um

dann aussichtsreich und leicht fallend

nach Thalmässing weiter zu wandern.

Die Besiedlung in diesem Tal geht bis in

die Jungsteinzeit zurück. Bekannt ist das

Museum "Fundreich", der archäologische

Wanderweg und das Museumsdorf Landersdorf.

Die Markgrafen von Ansbach

ließen nach dem 30jährigen Krieg viele

Glaubensflüchtlinge ins Land. Vor der Kirche

St. Marien steht ein übermannsgroßes

Mühlrad, das an die Exulanten aus Österreich

erinnert. Auf Bronzebändern stehen

die Namen der damals geflüchteten Familien.

Thalmässing hatte auch viele jüdische

Bewohner und sogar einen eigenen jüdischen

Friedhof.

Am schön gestalteten Markplatz in Thalmässing

konnten wir viele stolze Bürgerhäuser

bewundern und in einem Gasthaus

uns nochmal mit Kaffee und Kuchen stärken.

Hier holte uns auch der Bus wieder

ab und brachte uns sicher zurück nach

Schwanstetten.

Fritz Merklein

Einladung zur Mitgliederversammlung 2022 der DAV OG. Schwanstetten

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag, den 06. Mai 2022, um 19.30

Uhr, findet in den Bürger Stub´n, Rathausplatz

2, 90596 Schwanstetten unsere Mitgliederversammlung

statt.

Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen.

Wie immer werden wir Ihnen einen

Jahresrückblick über die Vereinsarbeit geben

und hoffen auf eine zahlreiche Beteiligung

bei dieser Veranstaltung.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung

1. Vorsitzender

2. Totengedenken 1. Vorsitzender

3. Berichte Veranstaltungen

4. Bericht Schatzmeister

5. Entlastung der Vorstandschaft

6. Verschiedenes

7. Neuwahlen

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens

Dienstag, den 26.04.2022 zu richten

an:

Deutscher Alpenverein,

Ortsgruppe Schwanstetten

Alte Straße 20, 90596 Schwanstetten.

Das Protokoll der Jahresversammlung

2021 liegt ab 19.00 Uhr zur Einsichtnahme

auf.

Die Vorstandschaft

28 05 | 2022


n

Berufsbilder

Friseurmeisterin

Katrin Kampen

Vor 10 Jahren wurde der Friseursalon

„Coiffeur Kampen“ in Schwanstetten eröffnet

und feiert nunmehr ein kleines Jubiläum.

Ein Anlass für einen Rückblick. Die Friseurmeisterin

Katrin Kampen interessierte

sich bereits im zarten Alter von 3 Jahren

für den Friseurberuf. Ihre damaligen

„Übungsobjekte“ waren die beliebten Barbie-Puppen.

Doch leider wollten die abgeschnittenen

Haare nicht nachwachsen.

In Rednitzhembach besuchte Katrin die

Hauptschule. Hier wurden im letzten

Schuljahr Praktika „zur Berufsfindung“ angeboten.

Sie bewarb sich für das erste

Praktikum in einem Friseursalon. Weitere

Berufsbilder kamen gar nicht in Frage,

auch nicht für die nachfolgenden Praktika

– sie ging wieder zum Friseur und bekam

die Zusage für einen Ausbildungsplatz.

JUBILÄUM

EINE

10jähriges

FETTE

Bestehen

FARBIGE

des Friseursalons

LINIE

10jähriges Bestehen des Friseursalons

Nach erfolgreicher Gesellenprüfung und

achtjähriger Berufserfahrung legte Katrin

2008 mit Erfolg ihre Meisterprüfung ab.

Sie wollte ein eigenes Geschäft eröffnen.

In Schwanstetten wurden die Räumlichkeiten

einer ehemaligen Raiffeisen-Volksbank-Filiale

angemietet und entsprechend

um- und ausgebaut. Kurz vor Fertigstellung

verursachte ein Handwerker

einen größeren Wasserschaden - großer

Ärger aber kein Grund zur Aufgabe.

Am 2. Mai 2012 eröffnete sie allein ihren

Salon „Coiffeur Kampen“. Das Geschäft

lief gut an, sie durfte sich sehr bald einer

ständig wachsenden Kundschaft erfreuen

und nach sechs Monaten stellte sie ihre

erste Mitarbeiterin, Christine Stark, ein.

Schon bald hatten beide Friseurinnen ihren

festen Kundenstamm und es musste

weiteres Personal eingestellt werden.

Zum 1. Weihnachtsfest 2012 gab es eine

böse Überraschung – mehrere Kundinnen

hatten Termine vereinbart und warteten

pünktlich vor dem Salon - sie konnten nicht

eingelassen werden, denn das Türschloss

war von einem Unbekannten mit Sekundenkleber

verkleistert worden. Polizei und

Schlüsseldienst wurden angefordert und

waren prompt zur Stelle. Die treue Kundschaft

blieb. Man hörte Kommentare wie z.

B. „. . . dann gehen wir halt erst mal einkaufen

und kommen später wieder . . .“ – alle

wurden bedient und konnten frisch frisiert

das Weihnachtsfest begehen.

Heute bedienen neben der Chefin vier weitere

Friseurinnen ihre Kundinnen und Kunden.

Auch in den schwierigen Zeiten der

Corona-Pandemie blieb die Kundschaft ihrem

Salon „Coiffeur Kampen“ treu.

Anstatt einer Feier zum 10jährigen Jubiläum

möchte der Salon die Kundschaft zu

kostenlosen „Styling-Aktionen“ einladen

und zu Geldspenden aufrufen. Eine aufgestellte

Spendenbox kann einen Monat lang

bedient werden, der Erlös kommt den Vereinen

„Siona Irish Dance“ und „SG

Schwand/Leerstetten“ zugute und ist für

die Jugendarbeit vorgesehen.

Zum zehnjährigen Jubiläum …

. . . bedanken wir uns bei unserer treuen

Kundschaft und laden sie zu kostenlosen

Styling-Veranstaltungen ein.

Bitte vereinbaren sie verbindliche

Termine ab 17 Uhr am

3., 11., 18. oder 25. Mai2022.

Wir möchten die Jugendarbeit unserer

Sportvereine „Siona Irish-Dance“ und

“SG Schwand/Leerstetten“ fördern und

bitten dafür um eine Spende.

Die Spendenbox steht bis 30. Mai bereit.

en

Bitte scannen sie den nebenstehenden

QR-Code ab und legen diesen beim nächsten

Friseurbesuch vor. Sie erhalten dann vom

2. bis zum 30. Mai 2022 einen Rabatt in Höhe

von 5,00 €

Katrin Kampen

Am Sägerhof 7

90596 Schwanstetten

Tel. (09170) 94 33 898

05 | 2022

29


K.I.S. E.V.

Stabwechsel bei K.i.S.

Petra Engelhardt ist die neue Vorsitzende des Vereins

Eine besondere, fast schon emotionale

Veranstaltung war die 22. Jahreshauptversammlung

des Kulturfördervereins in

Schwanstetten, K.i.S. e. V., am vergangenen

Mittwoch.

Nach 20 Jahren als 1. Vorsitzender legte

Dr. Bernd Schulze sein Amt nieder. Alles

hat seine Zeit, wie er sagte, nun sei es Zeit,

Verantwortung zu übertragen, Platz zu

machen für eine Verjüngung und Neuausrichtung

des Vereins. Es war eine spannende,

manchmal auch anstrengende Zeit, die

ihm viel Spaß gemacht hat. Auch wenn es

manche negative Erfahrung und Enttäuschung

gab, so überwiege doch das Positive

mit vielen bereichernden Erfahrungen

und Begegnungen, so der bisherige Vorsitzende.

Als Dank und Anerkennung für die

unermüdliche herausragende Arbeit für

den Verein ernannte auf Antrag der neuen

Vorsitzenden die Mitgliederversammlung

Dr. Bernd Schulze zum Ehrenvorsitzenden

von K.i.S.

Auch der zweite Vorsitzende, Reinhardt

Müller, stellte sein Amt nach 10 Jahren zur

Verfügung. Ihm galt der besondere Dank

des scheidenden Vorsitzenden für die Initiierung

und Organisation der Kunstausstellung

seit 2006 mit der Bitte, dies auch

weiterhin fortzuführen. Im „Team Kunstausstellung“

wird er in Zukunft tatkräftig

von Engelbert Betz und Reinhold Bimüller

unterstützt werden.

Zwei Beisitzerinnen, Margit Fischer und

Petra Meyer, traten ebenfalls von ihrer

Funktion zurück, begleitet von Blumen

und guten Wünschen für die Zukunft.

Bürgermeister Robert Pfann würdigte in

seinem Grußwort die Tätigkeit und die

Außenwirkung des Vereins und bedauerte,

dass während der Pandemie Kunst

und Kultur zu kurz gekommen sind. Auch

er bedankte sich herzlich bei Dr. Schulze

für die langjährige Vereinsführung. Beide

hoben die gute Zusammenarbeit mit dem

Kulturamt hervor, gerade in Zeiten der

Pandemie mit dadurch verursachten häufigen

Verschiebungen und Absagen von

Veranstaltungen.

Die Neuwahl wurde gewohnt souverän

von Bürgermeister Pfann durchgeführt.

Einstimmig wählten die anwesenden

Mitglieder Petra Engelhardt zur neuen

Vorsitzenden des Vereins und Klaus-Peter

Nürnberg zu ihrem Stellvertreter. Die

Kassiererin Eva Aechtner und die Schriftführerin

Barbara Nürnberg wurden beide

in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzerin

wurde in Abwesenheit Jutta Pacholke wiedergewählt,

Philipp Röstel und Dr. Bernd

Schulze komplettieren den neugewählten

Vorstand als weitere Beisitzer.

Mit herzlichen Worten bedankte sich Petra

Engelhardt für das entgegengebrachte

Vertrauen. Sie habe großen Respekt vor

der Aufgabe, freue sich aber darauf und

wisse ein gutes Team neben sich.

Als Wermutstropfen dieser laut Bürgermeister

Pfann bestens vorbereiteten Jahreshauptversammlung

mit durchwegs einstimmigen

Voten kam spätabends noch

die Nachricht, dass Viva Voce erneut,

nun zum vierten Mal verschoben werden

muss, diesmal wegen Erkrankung eines

Künstlers.

Aber dies wird der Verein auch unter der

neuen Leitung stemmen….

30 05 | 2022


SV LEERSTETTEN 1960 E.V.

Herrenmannschaft des SV Leerstetten bedankt

sich bei der Firma Gebäude- und

Haustechnik Kremer. „Auf die Firma Kremer

ist verlass“ betont Abteilungsleiter

Richard Schmidbauer. Die Herrenmannschaft

des SV Leerstetten benötigte zwei

kleine Aluminium-Tore (1,2 m x 0,80 m).

Pünktlich zum Trainingsbeginn zur Rückrunde,

wurden die Tore trotz Lieferengpässe

geliefert.

Wir sind glücklich das es immer noch ortsansässige

Firmen gibt, die den Fußball im

Amateurbereich unterstützen.

Die Firma Kremer wünscht den beiden

Mannschaften eine erfolgreiche Saison.

Richard Schmidbauer,

Fußballabteilungsleiter

Yoga-Kurs für die Generation 60+

beim SV Leerstetten

Am 9. Mai 2022 startet um 10.00 Uhr ein

neuer Yoga Kurs mit Daniela Siegl aus Allersberg

in der Gemeindehalle in Schwanstetten.

Nach dem Motto „jeder so wie er

kann“ läuft der aktuelle Kurs bereits sehr

erfolgreich. Wenige Restplätze sind für

den neuen Kurs noch frei. Bis zu den Sommerferien

sind noch acht Kursstunden geplant.

Es sind sowohl Mitglieder als auch

Nicht-Mitglieder herzlich willkommen.

Mitglieder zahlen EUR 20,00 und Nicht-

Mitglieder EUR 40,00. Anmeldung und

weitere Informationen bei Ingrid Hajek-

Schinkenberger Tel. 0160/8201842 oder

schinkenberger@aol.com.

Ingrid Hajek-Schinkenberger,

Seniorenbeauftragte

SG SCHWAND LEERSTETTEN

Vorbereitung auf die Rückrunde

Nach fünf langen Monaten in der Halle–

coronabedingt auch diese Saison ohne

Turniere - trainieren die Jungs der E2-

Jugend der SG Schwand-Leerstetten seit

März wieder zweimal wöchentlich unter

freien Himmel. Die erfolgreiche Hinrunde,

die man als Spitzenreiter abschließen

konnte, ist ein großer Ansporn und so

bereitet sich die Mannschaft fleißig auf

die Rückrunde vor. Nach einem internen

Trainingsspiel gegen die E1-Jugend, das

knapp verloren ging, wurden in den beiden

Testspielen gegen Barthelmesaurach

und Raitersaich endlich wieder die geliebten

Trikots angezogen. Beide Spiele

wurden deutlich gewonnen und gerade

im Spiel gegen Barthelmesaurach zeigten

die Nachwuchskicker auch spielerisch eine

tolle Leistung. Wenn die Jungs im Training

weiterhin so begeistert mitziehen, blicken

die beiden Trainer Daniel Hader und Mathias

Koller zuversichtlich auf den Rückrundenstart

Ende April.

05 | 2022

31


SK SCHWANSTETTEN

Als klarer Favorit besuchte uns in der 2.

Runde der Kreisklasse II am 20. März die

IV. Mannschaft der SG Büchenbach/Roth.

Aufgrund des recht hohen DWZ-Unterschieds

von mehr als 200 Punkten an fast

allen Brettern war es das Ziel unseres jungen

Teams, ein Mannschaftsremis zu erreichen.

Den ersten Schritt in diese Richtung machte

Daniel an Brett 5. Er ließ sich von 1.d4

nicht abschrecken, erwiderte mit dem

Königsinder. Dabei gelang es ihm, die Stellung

geschlossen zu halten und nicht in

allzu große Bedrängnis zu geraten. Somit

einigten sich Daniel und sein Gegner im

20. Zug auf ein Remis.

Otto an Brett 3 sah sich ebenfalls mit

1.d4 konfrontiert, er versuchte sich im

abgelehnten Damengambit. Durch einen

Mehrbauern konnte er sich schon in der

Eröffnung in eine angenehme Ausgangslage

bringen. Im weiteren Spielverlauf blieb

er aggressiv und konnte eine weitere Figur

II. Mannschaft erobert Tabellenführung

Überraschender Kantersieg gegen favorisierte Büchenbacher

gewinnen, wonach sein Gegner die Segel

streichen musste.

Somit stand es schnell 1,5:0,5 und uns

reichte schon ein weiterer Punkt zum Erreichen

des Ziels eines Unentschiedens.

Julia an Brett 4 hatte eine weitaus nervenaufreibendere

Partie zu spielen. Denn

nach der Eröffnung entstand ein scharfer

Kampf, der in jede Richtung hätte kippen

können. Infolge eines Figurentausches

wurde die Diagonale des Läufers auf b7

frei, wodurch Julia einen Bauern einbüßte.

Durch selbstbewusstes Gegenspiel konnte

sie den Bauern zurückgewinnen und fand

sich aufgrund des Doppelbauern ihres

Gegners in leicht besserer Position wieder.

Dieser konnte allerdings einen Angriff auf

ihren Königsflügel starten. Bei dem Versuch,

diesen zu verteidigen, unterlief Julia

ein Fehler, welcher ihr die Qualität und

durch die eindeutig schlechtere Position

auch die Partie hätte kosten müssen. Den

Gewinn in trockenen Tüchern glaubend,

unterlief ihrem Gegner Matteo Kumar jedoch

ein folgenschwerer Fehler. Er übersah

ein einzügiges Matt, welches Julia sofort

zum Gewinn nutzte.

Durch diesen glücklichen Zufall konnten

wir das Spiel nun nicht mehr verlieren,

damit blieb nur die Frage: Können wir das

Ding auch gewinnen?

Jonas an Brett 2 spielte wie gewohnt 1.e4.

Sein Gegner Michael Bartelt wählte die

Philidor-Verteidigung und stand die gesamte

Partie eher passiv. Jonas spielte von

Anfang an aggressiv, so hatte er schnell einen

guten Angriff gegen den Königsflügel

am Laufen, der ihm zwei Freibauern und

eine deutlich bessere Stellung einbrachte.

Dem enormen Druck nachgebend, gab Michael

Bartelt im 29. Zug auf, womit wir den

Mannschaftssieg sicher hatten – Yeah!


FREUNDESKREIS LA HAYE DU PUITS

Neuer Vorstand bei Jahresversammlung gewählt

An der Spitze des Freundeskreises La Haye

Du Puits gab es einen Wechsel. Da Michael

König nach 10 Jahren nicht mehr für das

Amt des Vorsitzenden kandidierte, wählte

die Jahresversammlung Ursula Oberndörfer

zu seiner Nachfolgerin. Michael König

wurde von den Mitgliedern als Nachfolger

für den Ende Januar verstorbenen Kassier

Theo Griesbeck gewählt.

Außerdem votierten die Mitglieder für

Ingrid Haus-Rückel als stellvertretende

Vorsitzende. Über ihre Wiederwahl als

Schriftführerin durfte sich Brigitte Heimberger

freuen.

Der Vorstand wurde durch die Wahl von

Ludvika Jakob-Schmidt, Suzanne König,

Bernd Bachhofer, Rudi Kißkalt, Jarosch

Lenicz, Heinz Oberndörfer, Karl Reibstein

und Johann Schmidt als Beisitzer komplettiert.

Otto Meyer und Karl Reibstein

erhielten von der Versammlung die Bestätigung

als Kassenprüfer.

Der Freundeskreis La Haye du Puits erfüllt

die Partnerschaft mit La Haye in der Normandie

zusammen mit seinem französischen

Pendant und der Marktgemeinde

Schwanstetten mit Leben.

Vor den Wahlen berichtete Michael König

noch als Vorsitzender, dass das Vereinsleben

durch die Corona-Pandemie eingeschränkt

war. Allerdings konnte die Fahrt

zur Brocante in La Haye im August stattfinden.

Im Rahmen des Ferienprogramms im

vergangenen Sommer wurde ein Turnier

für Kinder und Jugendliche auf der Boule-

Bahn im Gemeindezentrum organisiert. Es

kam bei Kindern und Jugendlichen gut an.

Viel Lob für das Engagement des Vereins

und dessen Vorstand kam von Bürgermeister

Robert Pfann. Er bezeichnete die

aktiven Ehrenamtlichen des Freundeskreises

als Motor der Partnerschaft mit

La Haye. Auch äußerte er die Hoffnung,

dass der Austausch mit den französischen

Freunden mit dem Abklingen der Pandemie

vorankommt.

Der Freundeskreis La Haye du Puits freut

sich darauf, an den Märkten wieder französische

Spezialitäten anbieten zu können.

An jedem 1. und 3. Mittwoch des Monats

um 18 Uhr besteht die Möglichkeit für

jede/n Interessierte/n am Boule-Spiel am

Gemeindezentrum teilzunehmen.

Ebenso freuen wir uns über Jede/n, die/

der Interesse an der Partnerschaft haben.

Französischkenntnisse sind keine Voraussetzung.

Ingrid Haus-Rückel, Andreas Hahn

Foto: Andreas Hahn

KOLPINGSFAMILIE

Dritter Anlauf bei Kolping

Die Kolpingsfamilie wagt coronabedingt nun den dritten Anlauf

um endlich ihr 40 jähriges Bestehen in Schwanstetten zu feiern.

Eingeladen wird dazu nun am

Freitag Abend 13.05.2022. Beginn 18.00 Uhr

Gottesdienstfeier mit Pfarrer Michael Kneissl und Michael Fass,

dem geistlichen Begleiter der Kolpingsfamilie.

In der Kirche findet auch die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

statt.

Nach einem Imbiss im Pfarrsaal, wird die Diashow zu 40 Jahre Kolping

in Schwanstetten, mit Bildern von 1980 bis 2020 gezeigt und

die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen durchgeführt.

Paul Barth

„Kolping Neuaufnahmen 1982“

05 | 2022

33


ICE-STANDORT

Aktuelles zum Thema ICE Instandhaltungswerk - Wie ist der Stand der Dinge?

Alternativvorschlag Hafen erscheint sinnvoll

Die vieldiskutierte Alternative Hafengelände

halten wir von der Bürgerinitiative

„Kein ICE Werk bei Harrlach“ für einen

geeigneten Standort für das ICE Werk. Insbesondere

da bei einem ergebnisoffenen

und politisch unbeeinflussten Raumordnungsverfahren

das Ergebnis nur lauten

kann, dass alle drei Standorte im Reichswald

„Roth-Harrlach“, „Muna“ und „Muna-Süd/Jägersee“

nicht umweltverträglich

sind.

In zahlreichen Dialogen wurde immer wieder

gebeten, alternative Standortvorschläge

einzubringen. Nun wurde vom Bund

Naturschutz vorgeschlagen, das ICE-Werk

im Nürnberger Hafengelände unterzubringen.

Schließlich ist das Hafengelände 337

Hektar groß und das ICE Werk würde nur

10% der Fläche benötigen. Dies könnte

man erreichen, wenn ein nicht benötigtes

Becken zugeschüttet wird und einige wenige

Unternehmen umgesiedelt würden.

Außerdem ist die Hafenanbindung für die

dortigen Logistikunternehmen von völlig

untergeordneter Bedeutung. Nur 1% des

Umschlags entfällt auf den Schiffsverkehr,

22% auf die Schiene, jedoch 76% auf den

LKW Verkehr. Aufgrund des extrem trockenen

Sommers und langanhaltenden

Niedrigwassers fiel der Schiffsumschlag

ganz erheblich. Zudem werden im Schiffsverkehr

in erster Linie Steine und Erden

(d.h. Kohle) transportiert (Geschäftsbericht

2018). Angesichts des Klimawandels

mit immer häufigeren Trockenjahren und

der angestrebten Energiewende ist daher

kaum damit zu rechnen, dass der Schiffsumschlag

eine nennenswerte Bedeutung

gewinnt.

All dies zeigt, dass eine Hafenanbindung

nicht zwingend erforderlich ist und eine

Umsiedelung von Unternehmen möglich

wäre.

Leider wurde diese Alternative, als sie bekannt

wurde sofort ohne konkrete Kenntnisse

des Bedarfs bzw. genauerer Pläne

von Wirtschaftsreferenten und Vertretern

der Industrie und Handelskammer

in Bausch und Bogen abgelehnt. Ob es

daran liegt, dass hier die wirtschaftlichen

Interessen wieder eine größere Lobby finden

als die gerade in der heutigen Zeit so

wichtigen und unwiederbringlichen Güter

Natur und Umwelt?

Die Bahn jedenfalls hat Gesprächsbereitschaft

hinsichtlich dieser Fläche signalisiert

und zugesichert, diese Alternative

ernsthaft zu prüfen. Hoffen wir, dass man

diesmal tatsächlich bereit ist, technische

Möglichkeiten auszuloten, statt auf einem

betriebsoptimierten Layout zu bestehen.

Großes Gewicht für einen positiven Ausgang

hat hierbei die Entscheidung unseres

Ministerpräsidenten Markus Söder, da der

Freistaat über die Bayernhafen GmbH mit

80% die Mehrheit der Gesellschafterverhältnisse

am Hafen hält. Aber auch die

Stadt Nürnberg als Anteilseigner mit 19%

ist hier gefordert, insbesondere in dem

Bemühen, den umzusiedelnden Firmen

Alternativen anzubieten.

Würde dieses Areal zur Verfügung stehen,

könnte zudem auf ein langwieriges Raumordnungsverfahren

verzichtet werden, da

sich der Bereich bereits in einem Industriegebiet

befindet.

Die Auswahl der Bahn beruht nur auf

wirtschaftliche Kriterien

Trotz unermüdlicher Proteste und begründeter

Einwände seitens BürgerInnen,

der Politik und Verbänden hat die DB die

abschließende Hafenprüfung nicht abgewartet

und hat nur Muna Nord, Muna

Süd / Jägersee und Allerberg/Pyrbaum/

Harrlach ins Raumordnungsverfahren geschickt.

Die Bahn hat mit dieser „Auswahl“

gezeigt, dass einzig und allein betriebliche

und wirtschaftliche Kriterien, wie bspw.

-billiges Bauland, beliebig erweiterbares

Gelände, wenig Gegenwehr aufgrund

nicht signifikanter Siedlungsfläche- für

den Prozess ausschlaggebend waren.

Selbst wenn man berücksichtigt, dass bei

einem Standort im Bannwald neben dem

Baugrundstück zusätzlich die doppelte

Fläche als Ausgleichsfläche erworben

werden muss, ergeben sich bei einem aktuellen

Grundstückspreis von €4,00 pro

qm Wald nur Grundstückskosten von ca.

€5,4 Mio. Der Bodenrichtwert für Industriegrundstücke

in Nürnberg wurde jedoch

bereits 2010 mit €80,00 - €260,00 je nach

Lage veranschlagt, damit ergeben sich zu

damaligen Preisen Grundstückskosten von

36 Mio - €117 Mio.

Und was ist mit dem Wassereinzugsgebiet

bei Harrlach?

Da materielle Überlegungen im Vordergrund

stehen, ist man auf Seiten der Bahn

– aber auch einiger Politiker- durchaus bereit,

großflächig den Wald im Trinkwassereinzugsgebiet

abzuholzen und anschließend

umfangreich zu bebauen. Dieser

Wald fehlt dann bei der Trinkwasserneubildung

auch für die Stadt Fürth, die ca.

40 Prozent ihres Trinkwassers aus diesem

Gebiet bezieht, bei Überschwemmung der

Brunnen im Rednitzgrund sogar zu 100

Prozent. Dabei ist das Wasser aus dem

Gebiet um Harrlach besonders nitratarm

und erreicht sogar Mineralwasserqualität,

da es wenig intensive Landwirtschaft

gibt und der Waldboden das Regenwasser

perfekt filtert. Selbst wenn es gelingen

sollte, durch Regenrückhaltebecken das

Wasser aufzufangen, wird sich die Qualität

doch deutlich verschlechtern. Hinzu

kommt die Verwendung von Glyphosat für

die Freihaltung der Gleise, sowie der Einsatz

von Waschtensiden, Ölen und Fetten

im geplanten Werksgelände. All dies wird

die Gefahr von Wasserverunreinigungen

deutlich erhöhen. Da ist es auch wenig

vertrauenerweckend, wenn die Bahn vollmundig

erklärt, dass man ab Ende 2022

auf den Einsatz von Glyphosat verzichten

wolle. Steht doch im Geschäftsbericht der

Bahn zu lesen, dass „aktuell noch keine

betriebssichere und umweltverträgliche

Alternative mit der gleichen Wirksamkeit

für den Einsatz im Gleis zur Verfügung

steht“.

Übergabe von Unterschriften an die Regierung

von MIttelfranken

Als Reaktion auf die Einreichung der Unterlagen

zum Raumordnungsverfahren

haben die verbliebenen Standorte Roth-

Harrlach, Muna Nord und Muna Süd / Jägersee,

der Regierung von Mittelfranken

gemeinsam ein Schreiben übergeben, indem

sie appellierten, den Bannwald, das

Harrlacher Wassereinzugsgebiet, Natur

und Umwelt als unantastbar und das Gebiet

damit als nicht raumverträglich einzustufen.

Mit großen Plakaten und Bannern

ausgestattet wurde eindrucksvoll für

34 05 | 2022


Transparenz und Beachtung von Gesetzen

bei der Standortauswahl demonstriert.

Dies erfolgte gemeinsam mit Vertretern

von Bürgerinitiativen aller ursprünglich

genannten 9 Standorte, denn in den letzten

Monaten engagierten sich tausende

Menschen in der Metropolregion und

sammelten rund 51.000 Unterschriften

gegen die geplante massive Naturzerstörung.

Mit der symbolischen Übergabe

einer Baumscheibe für jeden der neun

Standorte zeigten sie die Geschlossenheit

der Region gegen das Vorgehen der Bahn.

Herr Dr. Bauer, Regierungspräsident von

Mittelfranken, der von Herrn Müller, dem

Abteilungsleiter für den Bereich Raumordnungsverfahren

begleitet wurde, war

sichtlich beeindruckt sowie überrascht,

dass sich so viele Menschen – es waren

über 100 - auf den Weg gemacht haben

um für den Erhalt von Natur und Umwelt

zu kämpfen. Er versicherte, dass die Prüfung

der Raumverträglichkeit für jedes Gebiet

nach Recht und Gesetz objektiv sowie

ergebnisoffen durchgeführt werde und

wir darauf vertrauen können, dass politische

Interventionen keinen Einfluss auf

das Verwaltungsverfahren haben werden.

Dies erscheint besonders bedeutsam vor

dem Hintergrund, dass politische Einflussnahme,

wie z.B. das „Bauchgrimmen“ unseres

Ministerpräsidenten zum Standort

Nürnberg Altenfurt kurz vor der Wahl das

Verfahren im Vorfeld zur Farce gemacht

hatte.

Weitere Schritte - Einwendungen im

Raumordnungsverfahren

Bild: Westend61/Josf

Nach Sichtung der von der Bahn eingereichten

Unterlagen eröffnet die Regierung

von Mittelfranken das Raumordnungsverfahren.

Die Projektunterlagen

dazu werden bei den beteiligten Gemeinden

für einen Zeitraum von ca. 4 Wochen

öffentlich ausgelegt und können darüber

hinaus auf der Internetseite der Regierung

eingesehen werden. Dann können sich

alle, Behörden, Kommunen und andere

betroffene Vereinigungen, z.B. der Bund

Naturschutz, der Vogelschutzbund sowie

alle BürgerInnen – egal wo sie wohnen

und wie alt sie sind- am Raumordnungsverfahren

beteiligen und Einwendungen

und Stellungnahmen gegenüber der Regierung

in Ansbach schriftlich oder elektronisch

einbringen.

Hier zählt eine hohe Beteiligung aus allen

umliegenden Gemeinden. Jeder kann

ganz persönlich seine Ablehnung gegen

einen Standort mitten im Bannwald, im

Vogelschutzgebiet/Natura 2000 und Trinkwassereinzugsgebiet

bekunden.

Aufgabe der Regierung ist es dann, die

eingegangenen Stellungnahmen zu prüfen

und zu beurteilen. Sowohl Anzahl als

auch Inhalt der Bedenken werden bei der

Bewertung der Raumverträglichkeit ein

großes Gewicht haben.

Daher ist es wichtig, dass möglichst viele

Menschen von dieser Möglichkeit Gebrauch

machen und sich an die Regierung

von Mittelfranken wenden und dieses ICE

Werk hier abwenden.

Karin Speidel

Für die Bürgerinitiative

„Kein ICE Werk bei Harrlach“

Besser mit Makler.

Am besten Sparkasse.

Besser mit Makler.

Bild: Westend61/Josf

Am besten Sparkasse.

Besser mit Makler.

Am besten Sparkasse.

Lassen Sie sich seriös, fair

und kostenlos beraten.

Vom Marktführer.

sparkassen-immo.de

spkmfrs.de/immobilien

sparkassen-immo.de

Lassen Sie sich seriös, fair

und kostenlos beraten.

Vom Marktführer.

* 1.039 Verkäufer, die von 01/19 bis 08/20 eine Feedbackkarte an die

Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH gesendet haben.

* 1.039 Verkäufer, die von 01/19 bis 08/20 eine Feedbackkarte an die

Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH gesendet haben.

s Immobilien

Immobilienvermittlung Schwabach

Sparkasse

s

Mittelfranken-Süd

Immobilien

Nördliche Ringstraße 2 a-c, 91126 Schwabach

Tel. 09171 82-2410, Fax 09171 82-2419

immo.sc@spkmfrs.de

05 | 2022

35


BARRIEREFREIES BAD =

ALTBACKEN UND

LANGWEILIG?!

Nicht bei den Badplanern von Gruber!

Bei der Planung eines barrierefreien Badezimmers ist vor allem

der Komfort, ebenerdige Zugangsmöglichkeiten, Erreichbarkeit

der einzelnen Objekte und die Sicherheit für jede Altersklasse

zu berücksichtigen. Das heißt aber im Gegenzug nicht,

dass auf Ihren Wunsch auf modernes Aussehen verzichtet

werden muss. Die BADGESTALTER können durch Erfahrung

und Qualifizierung Ihre Vorstellungen und Wünsche mit den

geforderten Bedingungen, sowie den örtlichen Gegebenheiten

verbinden. So können Sie als Kunde sicherstellen, dass Sie

sich jetzt in Ihrem Badezimmer rundum wohlfühlen und auch

in späteren Jahren noch Freude an Ihrem Badezimmer haben.

Auch wenn es jetzt noch nicht an der Zeit für ein barrierefreies

Badezimmer ist, Sie aber trotzdem bereits an später

denken, so ist es möglich Elemente und Objekte zu verbauen,

die beispielsweise nicht sichtbar, aber bereits installiert sind.

Griffe und Sitzmöglichkeiten können bei Bedarf später ohne

großen Aufwand montiert werden.

Was als senioren- und behindertengerechtes Bad begann,

wird heute immer mehr zum Standard. Dabei heißt barrierefrei

nicht altbacken und langweilig! BADGESTALTER planen

ein Bad ohne Barrieren stylisch, modern und mit dem gewissen

„WOW-Effekt“.

Wenn Ihr

Bad ein

Erlebnis

werden

soll …

LIVE-EINBLICKE VOR DER AUSFÜHRUNG –

Auf den ersten Blick gar nicht ersichtlich – so kann ein barrierefreies Bad aussehen.

Sie wollen Ihr Bad „live“ erleben bevor Sie die Umsetzung beauftragen?

Alle Ideen und Planungen die wir Ihnen

mit auf den Weg gegeben haben überzeugen

Sie? Aber trotzdem können Sie

sich bestimmte Dinge nicht so richtig

vorstellen?

Optimal wäre es, wenn Sie schon vor

der Ausführung einmal in Ihrem Bad

stehen könnten? Jetzt haben Sie genau

dazu die Möglichkeit!

Modernste Technologie und unsere

kompetenten Badplaner geben Ihnen

die Möglichkeit, bereits vor der Ausführung

einen 360° Rundgang durch

Ihr neues Bad zu machen. Nahezu

realitätsgetreue Simulation der Badausstattung

ist möglich!

Sie werden überrascht sein. Diese virtuelle

Realität lässt heute nahezu keine

Lassen Sie sich von der Vielfalt an Möglichkeiten überraschen!

BAD

STRAND

Foto: Burgbad

Wünsche mehr offen und Sie können

Ihr neues Badezimmer bereits vor der

Ausführung „virtuell“ begehen....

Mit gutem Gefühl

wertstabil ins eigene

Heim investieren.

MODERN, PRAKTISCH

UND KOMFORTABEL ...

Alois Gruber GmbH | Am Weiher 9 | 92342 Freystadt/Mörsdorf

Tel: 09179. 9494-0 | info@gruber-die-badgestalter.de

www.gruber-die-badgestalter.de

Wir beraten Sie gerne!

36 05 | 2022

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!