10.05.2022 Aufrufe

11.05.2022 / Borkumerleben - Die wöchentliche Inselzeitung

Die wöchentliche Inselzeitung Borkumerleben gibt es jeden Mittwoch druckfrisch und kostenlos auf der Insel Borkum in den Filialen der Bäckereien Müller und Nabrotzky, sowie in den blauen Verteilkästen von Borkum-Aktuell - Das Inselmagazin.

Die wöchentliche Inselzeitung Borkumerleben gibt es jeden Mittwoch druckfrisch und kostenlos auf der Insel Borkum in den Filialen der Bäckereien Müller und Nabrotzky, sowie in den blauen Verteilkästen von Borkum-Aktuell - Das Inselmagazin.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Borkumerleben

www.borkum-erleben.de

DIE WÖCHENTLICHE INSELZEITUNG

Wahl zur Jugendbeauftragten

Absolute Mehrheit für Eske Bakker und Lilli Lorch

ab/Sie sind die Ersten. Eske

Bakker und Lilli Lorch sind

die ersten Jugendbeauftragten,

die zukünftig die

Interessen der Borkumer

Jugend im Borkumer Stadtrat

vertreten werden. Das ist

insofern auch ein historischer

Moment, ein Erfolg für alle,

da sich Bürgermeister Jürgen

Akkermann schon im Vorfeld

sowie alle Borkumer Parteien

im Zuge der Stadtratswahlen

für eine stärkere Einbindung

Eske Bakker (links) und Lilli Lorch sind die ersten Jugendbeauftragten auf

Borkum

Fotos: Tobias Schulze

der Jugend ausgesprochen

hatten. Mit der Einführung

dieses Amtes schlägt Borkum

den Weg als jugendgerechte

Kommune ein und öffnet der

Jugend die Tür zur Mitsprache

und Mitwirkung.

Bei der Auszählung am Samstagabend,

den 7. Mai 2022 um

18 Uhr im Wahllokal Jugendhaus,

erreichten Eske Bakker

mit Beisitzerin Lilli Lorch mit

insgesamt 51 von 91 Stimmen

die absolute Mehrheit. Als weitere

Kandidatin erhielt Mina

Tebben mit den BeisitzerInnen

Lion Schlesier und Denisa Ticu

28 Stimmen sowie Sophie Haferkorn

mit den BeisitzerInnen

Aleksander Miraz und Lucien

Fischer 12 Stimmen. Zuvor

wurden die Wahlen bereits am

5. Mai in der Berufsschule und

tags drauf in der Inselschule

durchgeführt. Bürgermeister

Akkermann gratulierte Wahlsiegerin

Eske Bakker, die ohne

Lilli Lorch der Auszählung beiwohnte:

„Herzlichen Glückwunsch

an Eske und Lilli. Den

anderen KandidatInnen danke

ich für das Engagement und ich

würde mich freuen, wenn ihr

weiterhin politisch interessiert

bleibt.“ Bei der Auszählung

anwesend waren unter anderem

auch die Ratsmitglieder

Björn Leidheiser und Markus

Schuldt (CDU), Christian

Land (Schuldirektor BBS Borkum)

sowie Volker Apfeld aus

dem Ordnungsamt der Stadt

Borkum.

Eske und Lilli, die bereits als

Byl‘s Fisshus

Schülersprecherinnen und

auch als Beteiligte im Projekt

„Lebensraum Borkum 2030+“

Erfahrungen sammeln konnten,

freuen sich beide auf ihre

neue Herausforderung und

sind gespannt, was auf sie

zukommt. Lilli, die auf dem

Festland weilte und Eske im

Jugendhaus bestätigten beide

ihren ersten Eindruck nach

Abschluss der Wahl: „Die Zeit

ging so schnell um. Doch nachdem

die ersten Hände geschüttelt

und vor allem die ersten

Nachrichten eingingen, war

das schon überwältigend. Wir

freuen uns über das eindeutige

Ergebnis und danken allen für

die tolle Unterstützung und ihr

Vertrauen in uns.“

Die erste Ratssitzung zusammen

mit Eske und Lilli findet

bereits am 19.05.2022 statt.

Wer die Aktivitäten der beiden

verfolgen will, kann sich die

Facebook- und Instagramseiten

der beiden anschauen.

> Familienbetrieb mit Tradition und Kompetenz <

Frische Rochenflügel & Krabben!

Geöffnet Mo - Fr von 9 bis 17 Uhr

Warme Küche ab 11.30 Uhr bis 16 Uhr

Ostfriesenstr. / Ecke Specksniederstr. (neben LIDL) · Telefon 0 49 22 / 6 40

Mittwoch, 11.05.2022

Ausgabe 19/2022

KOSTENLOS!

Ein Produkt von

Klaas Knieper,

Borkums Wetterkrabbe,

meint:

Diese Woche mal was Außergewöhnliches

zu den Eisheiligen,

oder sollte man eher Schweißheilige

sagen?

Während sich eine riesige

Hochdruckbrücke über die

Azoren bis hin in den Süden von

Deutschland erstreckt und sommerliche

Temperaturen bis um

die 30° bringt, wird der Norden

von Deutschland von einem

skandinavischen Tiefdruckgebiet

beherrscht, welches feuchte

Luft und viele Wolken nach

Borkum bringt.

Kurze schlappe Schauer gibt es

am Donnerstag und zum Wochenende

wird es wieder etwas

freundlicher. Im Vergleich zum

Rest von Deutschland aber eher

kühl mit um die 17 Grad. Nächste

Woche soll es dann hier auch

wärmer werden, aber das sehen

wir dann noch

Wassertemperatur: 11°C.

Euer Klaas Knieper


Seite 2 - 11.05.2022

Hoch- und

Niedrigwasserzeiten

für Borkum, Fischerbalje

Breite: 53° 33’ N,

Länge: 6° 45’ E

Abdruck mit Genehmigung des

Bundesamtes für Seeschifffahrt und

Hydrographie (BSH)

20359 Hamburg

Borkumerleben

Seenotrettungskreuzer FELIX SAND

als Vertretung auf Borkum stationiert

Ehemaliger Rettungsmann der ALFRIED KRUPP und HAMBURG

wieder auf Borkum

Foto: Tobias Schulze

11.05.- 17.05.2022

Tag HW - Zeit NW - Zeit

11 Mi 7:44 19:59 1:15 13:43

12 Do 8:59 21:05 2:35 14:57

13 Fr 9:56 21:57 3:38 15:56

14 Sa 10:41 22:44 4:31 16:49

15 So 11:24 23:31 5:21 17:41

16 Mo


Seite 3 - 11.05.2022

1. Herren machen die Meisterschaft klar

TuS Borkum – SV Amisia Stern Wolthusen II U23 1:0

sk/Am 8. Mai um 18:00 Uhr

war es gewiss, die 1. Herren

des TuS Borkum sichern sich

den Meistertitel in der Ostfrieslandklasse

B und damit

die erste Meisterschaft seit

2010.

Doch alles der Reihe nach. Vor

dem Spiel gegen die Amisia war

den Insulanern bewusst, dass

es an diesem Tag für den großen

Wurf reichen könnte.

Dennoch mussten zuerst die

eigenen Hausaufgaben erledigt

werden. Zudem musste auch

der Verfolger TWL II Federn

lassen. Deren Begegnung wurde

am vergangenen Samstag

um 16 Uhr angepfiffen.

Mit dem Selbstbewusstsein aus

acht Siegen in Folge gingen die

Borkumer auf den Platz. Dabei

konnten die Hausherren von

Anfang an den höheren Ballbesitz

verbuchen. Dennoch resultierte

anfangs nichts zählbares

daraus. Daher war es auch bezeichnend,

dass ein Querschläger

von Eike Müller das 1:0 in

der 18. Minute einleitete. Der

Ball landete in der Spitze bei

Giuseppe Rapana. Dieser bekam

den Ball unter Kontrolle,

setze sich gegen den gegnerischen

Abwehrspieler durch

und lupfte das Leder über den

Torwart.

Eigentlich sollte dieses Tor der

Türöffner für ein Fußballfest

sein. Jeder dachte, dass der

Druck nun abfallen würde. In

der ersten Halbzeit erspielten

die Borkumer sich noch zwei

bis drei hochkarätige Torchancen

durch Christian Paar und

Alexander Adu

Fynn Beckmann Sebastian Kasten Lukas Rau

Lamin Kassama

Kastriot Smajlj. Diese blieben

leider aber ungenutzt. Ansonsten

machten sich die Hausherren

selbst das Leben schwer

und verlagerten das Spiel in die

Mitte, welche aber viel zu dicht

gestellt war.

In der Halbzeit sprach Trainer

Christoffer Lübben der Mannschaft

Mut zu. Die zweite Hälfte

begann mit einem Sturmlauf

der Borkumer. Immer wieder

kam es zu guten Ballgewinnen

in der gegnerischen Hälfte. Die

Bälle landeten umgehend bei

der Borkumer Offensivabteilung.

Die größte Chance hatte

Rapana in der 60. Minute. Der

Ball war schon am Torwart vorbei,

doch der Wolthusener Abwehrspieler

rettete den Ball auf

der Linie.

Kurz danach wandelte sich das

Spielgeschehen. Bei den Borkumern

funktionierten die einfachsten

Spielzüge nicht mehr.

Es wurde zunehmend unruhiger

auf dem Platz. Dies merkten

die Emder und erspielten

sich die ersten Torchancen. Die

Borkumer mussten sich daher

in der restlichen Spielzeit auf

das Verteidigen konzentrieren.

Daraus resultierten auch viele

Standardsituationen für Wolthusen.

Diese Bälle wurden zum

Glück immer durch die Borkumer

Mannschaft geklärt.

In der 72. Minute schien der

Borkumer Torhüter Alexander

Adu schon überwunden, doch

Kai Dittrich rettete den Ball

noch vor der Linie.

Jeder erhoffte sich einfach nur

den baldigen Abpfiff durch den

Schiedsrichter. Durch ein unüberlegtes

Ballwegschlagen sah

Eike Müller in der 92. Minute

noch die gelb-rote Karte.

Eine Minute später wurden

die Borkumer erlöst und der

Schiedsrichter pfiff die Begegnung

ab. Heimsieg!

Borkumerleben

Foto: Tobias Schulze

Danach versammelte sich die

Mannschaft in ihren Räumlichkeiten

und verfolgte über einen

Liveticker die Begegnung

Pewsum gegen TWL II. Gegen

18:00 Uhr kam die Nachricht

über den Pewsumer Heimsieg.

Damit ist der TuS Borkum

Meister der Ostfrieslandklasse

B. Es gab kein Halten mehr und

die Feier konnte steigen.

Am kommenden Sonntag, den

15. Mai 2022 findet das letzte

Spiel des Ligabetriebes statt.

Um 13:00 Uhr empfangen die

Borkumer den SV Jennelt Uttum.

Danach möchten die 1.

Herren gerne noch mit ihren

ZuschauerInnen feiern und anstoßen.

„Das Spiel wurde extra

vorverlegt, damit genug Zeit

bis zum Saisonfinale der zweiten

Liga bleibt. Also kommt

zum Fritz-Klennert-Sportplatz

und genießt einen schönen

Fußballsonntag mit uns“, so

Mannschaftskapitän Eike Müller.

Kastriot Smajlj

Eike Müller

Kai Dittrich

Von Ostfriesen für Ostfriesen. Auch auf Borkum!

Die meisten Oldies der 60er, 70er und 80er Jahre + lokale Berichterstattung.

Ovidiu Cinaru Christian Paar Giuseppe Rapana

Eingewechselt: 65. Minute: Niklas Behrens für Christian Paar, 80. Minute: Kenny Schönball für

Giuseppe Rapana 90. Minute: Enrico Schönhoff für Ovidiu Cinaru

Tore: 1:0 Giuseppe Rapana (18. Minute)

Im Kabelnetz auf 106,50 MHZ oder im Internet

auf www.radioostfriesland.de


Seite 4 - 11.05.2022

Bürgerbefragung zum Austritt aus der Biosphärenregion

Kontroverse Diskussion um „falsche“ Informationen entbrannt

Bürgermeister Jürgen Akkermann

sowie der Geschäftsführer

der Nordseeheilbad Borkum

GmbH (NBG) Göran

Sell haben sich zum aktuellen

Flyer von Borkums freier Liste

(Bf L), der im Zusammenhang

mit der Bürgerbefragung an

alle Haushalte verteilt worden

war, klar distanziert und über

die Webseiten sowie in den

sozialen Medien Stellung bezogen.

Jürgen Akkermann, der darauf

verweist, dass für den Flyer

inhaltlich die Bf L verantwortlich

und dieser weder mit der

Verwaltung noch mit ihm abgestimmt

ist, nimmt auf der

Webseite der Stadt Borkum

Anträge und Genehmigungen „Pfingstzelten auf Duala“

ts/Bald ist es wieder soweit:

Das Pfingstwochenende

rückt näher und die Borkumer

rüsten sich zum traditionellen

Pfingstzelten auf

Duala.

Die Aufregung steigt, weil noch

viele Vorbereitungen getroffen

werden müssen, damit alles

stimmt und es ein zünftiges

und geselliges Zeltlager wird.

Das Pfingstzelten ist eine der

in Deutschland mittlerweile

selten gewordenen Veranstaltungen,

bei der Jung und Alt

im direkten Kontakt mit der

frühlingshaften Natur in geselligem

Beisammensein feiern.

Diese ist jetzt in Hochstimmung.

Die Bäume und Büsche

zeigen ihr frisches Grün, Insekten

schwirren herum, die

Vögel haben sich verpaart

und beginnen mit der Brut

und Aufzucht ihrer Jungen.

Sie befinden sich jetzt im

Dauereinsatz, um ihre Gelege

auszubrüten und ihre Jungen

durchzubringen. Diese Zeit

ist also auch für den Nationalpark

keine Zeit der Muße.

Nun kommt es darauf an, dass

beides möglich ist: Die Natur

soweit zu schützen, dass mögliche

Beeinträchtigungen minimiert

werden und gleichzeitig

das Zeltlager im Weltnaturerbe

Verkehrsunfallflucht in der Deichstraße

in einer Pressemitteilung vom

05.05.2022 Stellung: „Die Erholungszone

am Nordstrand

wurde flächenmäßig nicht

verkleinert, sondern vor allem

Richtung Norden, d.h. Richtung

Wasser vergrößert.“ Zudem

bekräftigt Akkermann,

dass Einigkeit zwischen Sell

und ihm besteht: „Im Übrigen

arbeitet man, trotz manchmal

unterschiedlicher Ansichten zu

Nationalparkthemen, gemeinsam

daran, die Insel erlebbar

und begehbar zu erhalten.“ Für

die Befragung wünscht sich

der Bürgermeister eine hohe

Beteiligung für ein möglichst

repräsentatives Ergebnis. Göran

Sell und der Vorsitzende

Am 07.05.2022 kam es zwischen

08:00 und 08:15 Uhr

zu einer Verkehrsunfallflucht

auf dem Parkplatz eines Supermarktes

in der Deichstraße.

Ein bisher unbekannter

Verkehrsteilnehmer beschädigte

vermutlich beim Ausparken

einen schwarzen BMW im

Bereich der Beifahrertür. Vermutlich

handelt es sich bei dem

verursachenden Fahrzeug um

einen weißen Lieferwagen.

Zeugen oder Hinweisgeber

des NBG-Aufsichtsrates, Eldert

Sleeboom, begrüßen es,

dass sich Bürgermeister Jürgen

Akkermann, der zugleich Vorsitzender

der Gesellschafterversammlung

der NBG ist, nun

von den wahrheitswidrigen

Darstellungen im Flyer der Bf L

distanziert hat. „Es erscheint

befremdlich, dass die Bf L, die

im NBG-Aufsichtsrat vier Mitglieder

stellt, deren Geschäftsführung

für ein Vorgehen in ein

schlechtes Licht rückt, zu dem

die Politik sie durch Mehrheitsbeschlüsse

inkl. Zustimmung

des Bürgermeisters verpflichtet

hat. Statt Schaden von der Gesellschaft

abzuwenden, nimmt

sie es wiederholt in Kauf, der

Foto: Pixabay

möglich bleibt. Deswegen benötigt

es wie in jedem Jahr eine

offizielle Genehmigung seitens

der Stadt Borkum.

Ab dem 16.05. während der

Öffnungszeiten des Rathauses

der Stadt Borkum können in

Zimmer 6 der Ordnungsabteilung

Anträge und Genehmigungen

für das traditionelle

Pfingstzelten gestellt oder entgegen

genommen werden.

werden gebeten, sich mit der

Polizeistation Borkum (Tel.:

04922-91860) in Verbindung

zu setzen.

Borkumerleben

NBG Schaden zuzufügen“, so

Sell. Auch Eldert Sleeboom,

Vorsitzender des NBG-Aufsichtsrates

kommentiert: „Die

Bf L hat politische Verantwortung

übernommen. Daher ist

es nicht akzeptabel, dass sie

Bürgerinnen und Bürger bewusst

falsch informiert und

die Einwohnerbefragung zur

Biosphärenregion auf dem Rücken

und zu Lasten der kommunalen

Tochtergesellschaft

austrägt“.

Die vollständigen Pressemitteilungen

finden Sie auf unserer

Internetseite in der Rubrik

„News“ oder auf unserer Facebookseite

@borkumerleben.

Traditionsreiches maritimes

Café-Restaurant am südlichen Ende

der Strandpromenade.

Ab 11 Uhr geöffnet!

Kein Ruhetag!

Tischreservierungen:

0 49 22 - 873 90 99

Ferienwohnungen:

0 49 22 - 873 99 49

www.heimliche-liebe-borkum.de

Hier leben,

hier einkaufen,

hier werben!

www.borkum-erleben.de

Unser

„Olle Baas-

Anhänger“

Kieviet Borkum

Franz-Habich-Str. 10

(gegenüber der Volksbank)

Tel. 04922-4783

www.kieviet-borkum.de


Seite 5 - 11.05.2022

ANZEIGEN

Borkumerleben

Deip bedreuvt kregen wi de trürege Naricht dat

Friederike Steemann

overleden is.

Van 2004 bit 2016 was sei

Kassiererin in‘t Museum.

In de Tied hett sei ein heile bülte

Ausstellungsstücke repariert off wusken.

Wi danken hör för hör Wark un Möite.

Heimatverein der Insel Borkum e.V.

Das Leben geht weiter, die Erinnerung bleibt.

Und wenn wir an dich denken,

lächeln wir und sagen:

„Weißt du noch?“

Traurig nehmen wir Abschied von

meiner lieben Schwester, Schwägerin,

Tante und Patentante

Ilse Ross

Wir vermissen dich.

Annegret Bastian und Wolfgang mit

Lydia und Frank

Ronny, Bettina und Emely

Ganz still und leise,

ohne ein Wort,

gingst Du von Deinen Lieben fort.

Du hast ein gutes Herz besessen,

nun ruht es still, doch unvergessen;

es ist so schwer, es zu verstehen,

dass wir Dich niemals wieder sehen.

Ilse Ross

geb. Wübbenhorst

* 23.04.1938 † 24.04.2022

Wir werden Dich vermissen

Deine Kinder

Thomas und Annegret Ross,

Dieter und Silke Graalmann, geb. Ross

Deine Enkelkinder

Yvonne mit Viktor und Luna,

Alina mit Andy

Die Trauerfeier mit anschließender

Urnenbeisetzung findet am 18.05.2022

um 14 Uhr in der Friedhofskapelle statt.

Traueranschrift:

Thomas Ross, Wilhelm-Feldhoff-Straße 44, 26757 Borkum

Unsere Reichweite für

Ihre Werbung,

Stellenanzeige oder

Familienanzeige!

Online-Zugriffe*: Ø 2.568 pro Ausgabe

Print: 1.800 pro Ausgabe

*April 2022

Borkumerleben

DIE WÖCHENTLICHE INSELZEITUNG

Vullversammlung

Moin Jungens,

an Satertag, de 28. Mai 2022

komen wi um 20:30 Ühr in de Ruum

„Seestern“ van Kulturinsel tau unse

Vullversammlung tausamen.

Rufen Sie uns an oder

schreiben Sie uns eine Mail!

Tel: 04922-910236

mail@borkum-erleben.de

Ganz leise ohne ein Wort, bist du von uns gegangen,

doch in Gedanken wirst du in uns weiterleben.

Andrea Terbeck

geb. ter Fehr

* 23.06.1970 † 15.04.2022

In Liebe

dein Michael

deine Mutter Christel

und alle Angehörigen

Dagesördnung

1. Neijupnahmen

2. Wahl der Kassenprüfer

3. Bedrievsel van de Sömmer

4. Strandfete

5. Ditjes un Datjes

De Oldermann

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung

finden am Samstag, den 14.05.2022

um 11:30 Uhr auf dem Muschelfeld statt.

Traueranschrift: Michael Terbeck,

Martin-Luther-Str. 1, 26757 Borkum


Seite 6 - 04.05.2022

Pressemitteilung des Ortsverband der GRÜNEN

Einwohnerbefragung Biosphärenreservat

Die Borkumer GRÜNEN

treten vehement für den

Verbleib Borkums in der

Entwicklungszone des Bio-

sphärenreservats Niedersächsisches

Wattenmeer ein.

„Wir sind von den Vorteilen des

Verbleibs für die Borkumer Bevölkerung,

die insulare Kultur

und die touristisch orientierten

wirtschaftlichen Erfordernisse

klar überzeugt. Den Vorteilen

stehen keinerlei Nachteile

gegenüber, da wir selbst zu

jedem Zeitpunkt entscheiden

können, welche Ideen wir

umsetzen wollen und welche

nicht“, so der Vorsitzende des

Ortsverbands und Ratsherr der

GRÜNEN Borkum, Hermann

Gansel. Dies ist laut GRÜ-

NEN in der Kooperationsvereinbarung

festgeschrie-

SPD Ortsverein Borkum

Erdgasförderung vor Borkum und Carsharing

V.l.n.r.: Nico Bloem, Markus Stanggassinger und Hermann Koenen.

Foto: SPD

Erdgastförderung

vor Borkum

Wie der SPD-Ortsverein Borkum

in einer Pressemitteilung

erläuterte, hat der Vorsitzende

Markus Stanggassinger die

Klausurtagung der Kreistagsgruppe

SPD-Grüne-Linke genutzt,

um mit dem SPD-Landtagskandidaten

Nico Bloem

und dem Vorsitzenden der

SPD-Kreistagsfraktion Hermann

Koenen über die Erdgasförderpläne

vor Borkum zu

sprechen. Stanggassinger berichtete

den beiden Kreis-Politikern

über die Sorgen und

Befürchtungen der Inselbewohner.

Man war sich einig,

dass die Ostfriesischen Inseln

nicht mit den Kosten möglicher

Folgen einer Erdgasförderung

alleine gelassen werden

dürfen. Nico Bloem sicherte

dabei seine volle Unterstützung

zu.

ben, die jedermann auch lesen

kann. Der grüne Ratsherr

Eldert Sleebom betont, dass es

für die Entwicklung eines noch

nachhaltigeren, zukunftsfähigen

und wettbewerbsfähigen

Tourismus für die Insel auch

wichtig ist, alle sich bietenden

Möglichkeiten zur Umsetzung

entsprechender Projekte zu

nutzen: „Diese Chance auch

auf finanzielle Förderung im

größeren Rahmen, dürfen wir

uns auf keinen Fall entgehen

lassen. Erst in zehn Jahren haben

wir wieder die Chance,

diese Auszeichnung erneut

zu ergattern.“ Die Borkumer

GRÜNEN halten die auf der

Insel geschürten Ängste für

absurd: „Schließlich bewerben

wir uns gemeinsam mit anderen

Gemeinden um die Anerkennung

einiger unserer Ortsteile

als Entwicklungszone des

Biosphärenreservats, dessen

Kernzone wir ohnehin schon

angehören. Ein international

besetztes Komitee wird für das

weltweite Projekt MAB (Man

and Biodiversity, zu Deutsch:

Menschheit und Biodiversität)

der UNESCO über die Bewerbung

entscheiden; die vielzitierte

Nationalpark Verwaltung

spielt in diesem Prozess

lediglich eine koordinierende

Rolle ohne eigene Befugnisse“,

legt Claudia Kreußel dar.

Aus diesem Grund haben die

Borkumer GRÜNEN eine Informationskampagne

gestartet,

in der sie sich mit Ängsten

und Mythen zu diesem Thema

auseinandersetzen. Zu finden

ist diese auf den sozialen Ka-

Borkumerleben

nälen des Ortsverbands der

GRÜNEN. „Für die Partei darf

es nicht soweit kommen, dass

Borkum, mit maximal schlechter

Außenwirkung, aus dem

Bewerbungsverfahren zur Anerkennung

als Entwicklungszone

austritt, da unsere Insel dann

weltweit die erste Gemeinde

wäre, die einen solchen Schritt

gehen würde. Schließlich wollen

wir uns als mitten im Meer

lebende Kulturgemeinschaft

sichtbar dafür einsetzen, auch

künftig in unseren besiedelten

Flächen innovative Ideen voranzubringen,

die Wirtschaft,

Kultur und Naturschutz vereinen.

Hier denken wir beispielsweise

an eine mögliche Förderung

regionaler Produkte“,

erklärt Daniel Ohlsen abschließend.

Carsharing

Die Fraktion der SPD Borkum

hat einen Antrag gestellt, dass

in der nächsten Sitzung des Ausschusses

für Verkehr, Umwelt,

Feuer und Katastrophenschutz

ein Sachstandsbericht über die

bisherigen Erfahrungen und

die zukünftige Weiterentwicklung

des Carsharing-Angebotes

durch die Nordseeheilbad Borkum

GmbH (NBG) erfolgt. Die

NBG bietet seit geraumer Zeit

die Nutzung zweier Carsharing-Fahrzeuge

an.

Außerdem wird die NBG um

Stellung gebeten, ob die Einrichtung

einer Carsharing-Station

im Emder Außenhafen

-eventuell mit einem Partner

wie z.B. AG „EMS“, Emder

Stadtwerke oder einem Carsharing-Betreiber

vorstellbar ist.

Nach Meinung der SPD-Fraktion

ist der Verzicht auf ein

eigenes Fahrzeug der richtige

Schritt zur Verringerung des

Verkehrs sowie der Emissionsreduktion

auf der Insel, heißt es

abschließend in der Mitteilung.


Seite 7 - 11.05.2022

Steuertermin 15.05.2022

Erinnerung an die Zahlung von kommunalen Abgaben

Die Stadt Borkum weist darauf

hin, dass am 15. Mai 2022 wieder

folgende kommunale Abgaben

für das 2. Quartal fällig

werden:

· Grundbesitzabgaben

· Gewerbesteuervorauszahlungen

· Hundesteuer

Zu beachten ist, dass nach § 9

i. V. m. §10 des Grundsteuergesetzes

derjenige grundsteuerpflichtig

ist, der am 01.01.

des jeweiligen Kalenderjahres

Eigentümer des Grundstückes

war. Geht ein Grundstück im

Laufe eines Jahres auf den Erwerber

über, ist der neue Eigentümer

erst ab dem 01.01.

des folgenden Kalenderjahres

steuerpflichtig. Im Kaufvertrag

abweichend getroffene Vereinbarungen

haben keinen Einfluss

auf die öffentlich-rechtliche

Steuerpflicht.

Alle Abgabepflichtigen, die

nicht am SEPA-Lastschriftverfahren

teilnehmen, werden gebeten,

diesen Zahlungstermin

zu beachten.

Geben Sie bitte nach Möglichkeit

das entsprechende Kassenkonto

mit an. Dies ermöglicht

den Mitarbeitern der Finanzabteilung

eine schnellere Bearbeitung

Ihrer Anträge.

Für verspätet eingehende Abgabenzahlungen

müssen die

gesetzlich vorgeschriebenen

Mahngebühren und Säumniszuschläge

erhoben werden.

Nach Erteilung der Einzugsermächtigung,

die jederzeit

widerrufen werden kann, brauchen

Sie sich nicht mehr um

die rechtzeitige Zahlung zu

kümmern und leisten gleichzeitig

einen Beitrag zur Verwaltungsvereinfachung

mit erheblicher

Kostenminderung. Eine

Einzugsermächtigung ist für

Borkumerleben

beide Seiten eine wesentliche

Erleichterung, denn oft übersieht

man Zahlungstermine im

hektischen Alltag.

Die Einzugsermächtigungen

erhalten Sie während der Öffnungszeiten

bei der Stadtkasse

Borkum, Neue Straße 1, Zimmer

18 oder über das Internet

unter www.stadt-borkum.de

Biosphärenreservat

Das neuerliche Theater zum

Thema „Biosphärenreservat“

darf nicht verwundern. Es ist

nur eine weitere Episode eines

fest auf der Insel etablierten Verhaltensmusters:

Dem verbalen

Herumschlagen auf dem Nationalpark

und der feinen Differenzierung,

ob „Borkumer“

oder „Nicht-Borkumer“. Dieses

Verhalten ist der perfekte gesellschaftliche

Kitt auf der Insel, der

den Zusammenhalt forciert wie

auch die soziale Kontrolle ermöglicht.

Somit ist größtmögliche

Zustimmung garantiert,

denn: Wer will sich freiwillig

in eine Ecke stellen, in der man

angeklagt wird, vermeintlich

gegen Borkumer Interessen zu

sein?

Das Aufwiegeln der Borkumer

Bevölkerung zeichnet sich stets

durch eine eklatante Unwissenheit

der Sachverhalte aus und

in gleich hohem Maße durch

eine erhebliche Arroganz, die

Nicht-Borkumern das Wissen

abspricht. Auch das Erzählen

von plumpen Unwahrheiten

fällt wiederholt auf. Der nun

LESERBRIEF

herausgegebene Flyer der Bf L

ist nur ein weiterer Baustein

dieser ewigen Episode. Der

Borkumer Ranger hebt garantiert

nicht den Zeigefinger beim

Brombeeren sammeln, denn

§ 13 Abs. 6 des Nationalparkgesetzes

erlaubt ausdrücklich:

Die Einwohnerinnen und Einwohner

der Gemeinden, deren

Gebiet ganz oder teilweise Bestandteil

des Nationalparks ist

(ortsansässige Bevölkerung),

dürfen Speisepilze und Beeren

sammeln.“ Die Erholungszone

wurde auch nicht reduziert,

wie der Flyer behauptet.

Und das nachgeschobene Argument,

es können keine Strandkörbe

mehr zwischen FKK und

Wasserwerk Ostland aufgestellt

werden, ist untauglich, da hier

noch nie Strandkörbe gestanden

haben. Im Übrigen zeigen

alte Luftbilder von Borkum, dass

Strandzelte früher sehr wohl an

der Wasserkante von Borkum

Riff standen und Fotos von St.-

Peter-Ording aus der Gegenwart

zeigen, dass Strandkörbe direkt

an der Wasserkante stehen.

Der Flyer zeigt exemplarisch,

wie kritikwürdig es ist, wenn auf

populistischen und substanzlosen

Niveau Inselpolitik betrieben

wird. Kritikwürdig ist des

Weiteren, wenn manche Protagonisten

meinen, durch aggressives

Diskreditieren und Beleidigungen

ihr selbstgestecktes

Ziel zu erreichen.

Zurückblickend hatte es in

der Amtszeit von Georg Lübben

geradezu ein Investitionsfeuerwerk

an Maßnahmen gegeben.

Hierbei wurde jede sich

bietende Gelegenheit genutzt,

Fördermittel in Anspruch zu

nehmen. In Gegenwart einer

versiegten Förderung durch

die Dorferneuerung wäre es

gerade jetzt sinnvoll, das Biosphärenreservatskonzept

konsequent

zu nutzen, die Insel

weiter zukunftsfähig unter den

Kriterien der Nachhaltigkeit

zu entwickeln. Bei einer Informationsveranstaltung

über den

Golfplatz, die die Interessengemeinschaft

Nachhaltige Entwicklung

vor rund 15 Jahren in

der Kulturinsel abhielt, wurden

Zukunftsperspektiven für die

Entwicklung genannt, die die

Identität der Insel stärken können.

Das landwirtschaftliche

Potential von Borkum bietet

sich hierbei besonders an, da

dies keine andere ostfriesische

Insel hat. Für die erneute Etablierung

der Borkumer Landpartie,

für die Bekämpfung des

Japan-Knöterichs mit Weidetieren,

für einen dauerhaft gesicherten

Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb

mit Kühlhaus, für

einen Hofladen mit landwirtschaftlichen

Erzeugnissen von

der Insel oder für den Betrieb

eines Erlebnisbauernhofs würde

die Institution „Biosphärenreservat“

beispielsweise von

Vorteil sein.

Der Leserbrief ist ein Auszug

aus einem Beitrag in der facebook-Gruppe

„Lebens(t)raum

Borkum 2030“ vom 6. Mai

2022.

Jens Albrecht

24837 Schleswig


Seite 8 - 11.05.2022

Konfirmationsfeiern auf Borkum

Borkumerleben

Fotos: Tobias Schulze

ab/Am Sonntag, den

8. Mai 2022 fanden die Konfirmationsfeiern

der evangelisch-lutherischen

Christuskirche

mit Pastor Jörg

Schulze sowie der evangelisch-reformierten

Kirchen-

LAAT UNS

PLATT

PROOTEN!

„Elk is gern wat,

un nüms is

gern nix.“

Petra Brinkmann

Spöölbaas Borkumer

Niederdeutsche Bühne e.V.

----------

Eine Initiative zum Erhalt

des Börkumer Platts

Heimathaven

..

BO RKU M

Stark im Sortiment –

kompetent in der Beratung

INSEL-APOTHEKE

am Bahnhof

gemeinde mit Pastorin Margrit

Tuente statt.

Insgesamt 19 Jugendliche

wurden konfirmiert. 14 KonfirmandInnen

aus der reformierten

Kirchengemeinde,

fünf aus der ev.-luth. Christusgemeinde,

von denen drei auch

getauft wurden.

Begonnen hatte die Konfirmation

bereits Samstagabend mit

einem Abendmahlgottesdienst

in der Christuskirche, wobei

coronabedingt nur die „Konfis“

mit den Pastoren das Abendmahl

eingenommen haben. Im

Anschluss daran brachten alle

KonfirmandInnen eine Kerze,

die an der Osterkerze angezündet

wurde, zu ihren Familien

nach Hause. Darauf stand:

Glaube, Hoffnung, Liebe.

Das aus 1. Kor. 13,13 stammende

Bibelwort stand auch im

Mittelpunkt des Begrüßungsgottesdienstes

zum Beginn der

„Konfizeit“ und des Vorstellungsgottesdienstes

am 6. März

dieses Jahres. Und so nahm

Pastorin Margrit Tuente auch

in ihrer Konfirmationspredigt

darauf Bezug sowie auf die für

Glaube, Hoffnung und Liebe

stehenden Symbole Anker,

Kreuz und Herz. Alle Konfirmierten

bekamen als kleines

Geschenk der Gemeinden ein

Armband mit Anhänger überreicht,

auf dem diese Symbole

dargestellt sind.

Musikalisch wurde der Gottesdienst

von Irene Aggen an der

Orgel, dem Posaunenchor und

von Susan und Uwe Kristall mit

Gesang und Klavier gestaltet.

Bernd Wolf überbrachte Glückwünsche

für den Kirchenrat

der reformierten, Christian

Land für den Kirchenvorstand

der lutherischen Gemeinde.

Bildungsreferent der kalholischen

Kirche Andreas Langkau

und ein kleiner Sternsingerchor

wünschten mit

Worten und Gesang Gottes

Segen. Coronabedingt musste

Das neue Sortiment ist da!

Inh. M. Zurborg-Brendel

Tel.: 04922-3500 • www.insel-apotheke-borkum.de

in der Kirche Abstand gehalten

werden, wobei jeder „Konfi“

von 14 Personen begleitet

werden durfte. Nach einem

sehr schönen und festlichen

Gottesdienst verweilten bei

herrlichem Sonnenschein anschließend

noch viele auf dem

Gelände an der Kirche, um den

frisch konfirmierten Jugendlichen

zu gratulieren, Fotos zu

machen und miteinander zu

„prooten“.

Kleine Borkumer

Konditorei

Ihre Adresse

für eistorten

zu jedem Anlass!

Hochzeiten, Taufen,

Jubiläen, Geburtstage

u.v.m.

Tel.: 0 49 22 - 24 27

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!