Der Fall der Woche - Kohlendioxid-Feuerlöscher

dr.frenzel

Der Fall der Woche

D E R F A L L D E R W O C H E - 1 9 / 2 0 2 2

DR. HARTMUT FRENZEL

K O N T A K T I E R E N S I E M I C H U N T E R

Büroadresse:

Fuhlrottstr. 15

42119 Wuppertal

frenzel@dr-frenzel.com

Ich wurde überrascht. Mir wurde in einer Mail durch einen

für das Thema Arbeitsschutz sensibilisierten Beschäftigten

mitgeteilt, dass der Fachingenieur Brandschutz jetzt die

Planung der Feuerlöscher fertiggestellt habe. Und auch ich

müsse doch wohl über die Planung Bescheid wissen – es

sollen CO₂-Feuerlöscher zum Einsatz kommen. Die

Bauleitung und auch der Fachingenieur hatten mal wieder

vergessen, mich zu informieren.

Problem:

Eine Gefährdungsbeurteilung ist noch nicht erstellt.

Doch wie so oft: Gut gemeint ist nicht gut gemacht, da nicht

richtig durchdacht.

www.dr-frenzel.com

dr-hartmut-frenzel

+49 160 2912140 (Mobil)

+49 202 2541472 (Büro)

Die Nutzung von CO₂-Feuerlöschern kann insbesondere in

kleinen und engen Räumen plötzlich lebensgefährlich

werden. Voraussetzung für die Bereitstellung von CO₂-

Feuerlöschern ist – auch hier – eine

Gefährdungsbeurteilung.

Die DGUV-Information 205–034, Oktober 2019, bietet Ihnen

in diesem Zusammenhang eine gute Hilfestellung. Sie finden

dort nicht nur Grundlagenwissen, sondern auch

Empfehlungen zur Kennzeichnung sowie Informationen zum

richtigen Verhalten beim Löscheinsatz.

Fordern Sie Unterstützung bei der Erstellung der

Gefährdungsbeurteilung bei Ihrer Fachkraft für

Arbeitssicherheit (SIFA) ein.

Für die Beantwortung Ihrer Fragen stehe ich Ihnen gerne zur

Verfügung.

Alle Begriffe sind genderneutral zu verstehen.

Ich wünsche Ihnen frische Erkenntnisse und

verbleibe auf das Herzlichste

Ihr

Hartmut Frenzel

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine