16.05.2022 Aufrufe

Sonntags am Schloss 2022

Die Broschüre für die Veranstaltungsreihe am Saarbrücker Schloss.

Die Broschüre für die Veranstaltungsreihe am Saarbrücker Schloss.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong>


Inhalt<br />

Seite<br />

Vorworte 4<br />

Progr<strong>am</strong>mübersicht 6<br />

Matinée – 11 Uhr 8<br />

Kids – 15 Uhr 22<br />

Soirée – 18 Uhr 38<br />

<strong>Schloss</strong>gespenst 30<br />

Impressionen 50<br />

Internet für Fans 53<br />

Veranstaltungstipps 54<br />

So finden Sie uns 56<br />

Impressum 58<br />

<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

Zeitraum: sonntags – Juni, Juli, August*<br />

*Ausnahmen: 17.07., 07.08.<br />

Matinée: 11 Uhr – Blues & Rhythm’n’Blues<br />

Kids: 15 Uhr – Theater, Musik, Zauberei &<br />

Clownereien<br />

bei Regen: im <strong>Schloss</strong>keller<br />

14 bis 16 Uhr – nur <strong>am</strong> 28.08.<br />

Soirée: 18 Uhr – Singer/Songwriter, Folk & Crossover<br />

Eintritt: frei<br />

Ort: <strong>Schloss</strong>garten Saarbrücker <strong>Schloss</strong><br />

Veranstalter: Kulturforum Regionalverband Saarbrücken<br />

| 3


Vorworte<br />

Liebe Freunde der Kultur und Musik<br />

<strong>am</strong> Saarbrücker <strong>Schloss</strong>,<br />

vor drei Jahren konnten wir zus<strong>am</strong>men ein großes Jubiläum<br />

feiern – 30 Jahre <strong>Sonntags</strong> ans Schloß. Wir alle ahnten d<strong>am</strong>als<br />

noch nicht, dass wir in den darauffolgenden zwei Jahren auf<br />

unsere geliebten Kulturveranstaltungen verzichten sollten.<br />

Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.<br />

Ganz still blieb es rund um das <strong>Schloss</strong> aber dennoch nicht.<br />

Mit den <strong>Schloss</strong>garten Open-Airs 2020 und dem großen Encore!<br />

Festival <strong>am</strong> Saar-Ufer im vergangenen Jahr haben wir im Rahmen<br />

der Möglichkeiten ein abwechslungsreiches und buntes Kulturprogr<strong>am</strong>m<br />

genießen können. Außerdem haben Walk-Acts die Kultur<br />

auch in die kleineren Kommunen im Regionalverband getragen.<br />

Das alles verdanken wir vor allem auch Claude Ad<strong>am</strong>-Brettar und<br />

seinem Te<strong>am</strong> sowie verschiedenen Kooperationspartnern.<br />

Nach dieser kreativ gefüllten Zwangspause kann „<strong>Sonntags</strong><br />

ans Schloß“ in diesem Jahr aber wieder in der klassischen und<br />

beliebten Form stattfinden. Neben den musikalischen Highlights<br />

<strong>am</strong> Vormittag und Abend bietet „Kultur für Kids“ dabei auch<br />

unterhalts<strong>am</strong>es Kindertheater für die junge Generation. Besonders<br />

mutige Kinder können sich außerdem auf eine abenteuerliche<br />

Entdeckungstour mit dem ältesten Bewohner des <strong>Schloss</strong>es – dem<br />

<strong>Schloss</strong>gespenst Lilly – begeben. Dazu müssen sie nicht einmal<br />

bis Mitternacht warten, denn im Saarbrücker <strong>Schloss</strong> beginnt die<br />

Geisterstunde jeden Sonntag pünktlich um 11 Uhr.<br />

Ich freue mich darauf, in diesem Jahr viele neue Gäste bei<br />

„<strong>Sonntags</strong> ans Schloß“ kennenzulernen und hoffe auch zahlreiche<br />

altbekannte Gesichter wiederzutreffen. Lassen Sie uns gemeins<strong>am</strong><br />

den Sommer <strong>am</strong> Saarbrücker <strong>Schloss</strong> – mit der notwendigen Rücksicht<br />

– genießen.<br />

Peter Gillo<br />

Regionalverbandsdirektor<br />

4 |


Endlich ist es wieder so weit – Lebendige Kultur <strong>am</strong> <strong>Schloss</strong>|<br />

In diesem Jahr wird nach der zweijährigen Zwangspause durch die<br />

Pandemie der Garten des „KulturOrtes Saarbrücker <strong>Schloss</strong>“<br />

wieder zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt, wenn es vom<br />

12. Juni bis zum 28. August heißt: „<strong>Sonntags</strong> ans Schloß“.<br />

Dann werden Liebhaber von guter, handgemachter Musik und<br />

Eltern mit ihren Kindern die Umsonst & Draußen-Reihe des<br />

Kulturforums Regionalverband Saarbrücken an insges<strong>am</strong>t zehn<br />

Sonntagen genießen können.<br />

Die Matinée-Reihe morgens um 11.00 Uhr steht wie bisher im<br />

Zeichen des Blues. Vom traditionellen Blues bis zum Blues-Rock<br />

gibt es Außergewöhnliches aus dem Zwölftakter-Genre zu<br />

ent decken. In der Saison <strong>2022</strong> bespielen fünf Bands erstmals die<br />

Bühne im <strong>Schloss</strong>garten.<br />

Um 15.00 Uhr ist dann Kultur im Rahmen der Kids-Reihe angesagt.<br />

Kleine und große Kinder erwartet ein spannendes Progr<strong>am</strong>m mit<br />

Theater, Märchen, Clownerie und Zauberei.<br />

Die Soireen um 18.00 Uhr bringen feine musikalische Überraschungen<br />

der akustischen Art auf die <strong>Schloss</strong>gartenbühne. Rock und<br />

Pop aus dem Singer/Songwriter-Genre, Folk und Americana stehen<br />

u. a. auf dem Progr<strong>am</strong>m. Acht Bands treten zum ersten Mal im<br />

<strong>Schloss</strong>garten auf.<br />

„<strong>Sonntags</strong> ans Schloß“ macht also in bewährter Struktur und mit<br />

viel frischem künstlerischen Wind das Saarbrücker Bürgerschloss<br />

wieder zum kulturtouristischen Aushängeschild der Region.<br />

Claude Ad<strong>am</strong>-Brettar<br />

Künstlerischer Leiter<br />

| 5


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß<br />

PROGRAMMÜBERSICHT<br />

Datum<br />

12.<br />

06.<br />

11 Uhr – Matinée<br />

Rozedale (F)<br />

Blues-Rock<br />

Für alle Veranstaltungen:<br />

EINTRITT<br />

FREI!<br />

19.<br />

06.<br />

26.<br />

06.<br />

03.<br />

07.<br />

10.<br />

07.<br />

24.<br />

07.<br />

31.<br />

07.<br />

14.<br />

08.<br />

21.<br />

08.<br />

28.<br />

08.<br />

Reverend Rusty & The Case<br />

Rockiger Roots-Blues<br />

Zed Mitchell Band<br />

Blues-Rock<br />

San2 & Sebastian<br />

feat. Ludwig Seuss<br />

Roots-Blues, Rhythm’n’Blues & Soul<br />

Andreas Diehlmann Band<br />

Texas Blues-Rock<br />

Hans Theessink Band (NL/A/ZWE)<br />

Delta-Roots-Blues<br />

Till Seidel & His Band<br />

Roots-Blues<br />

Jimmy Reiter Band plus Horns<br />

Rootsorientierter Gitarren-Blues<br />

The Bluesanovas<br />

Blues’n’Boogie<br />

Manu Lanvin &<br />

The Devil Blues (F)<br />

Blues-Rock<br />

Matinée:<br />

<strong>Schloss</strong>garten<br />

6 |


<strong>2022</strong><br />

15 Uhr – Kids 18 Uhr – Soirée<br />

Der Grabhügel<br />

Die drei Spinnerinnen<br />

Zwei Märchen, Theater Rotes Zebra – ab 3<br />

Peppi H<strong>am</strong>pel<br />

Clownesker Walk Act<br />

Nataša Rikanovi’c – ab 4<br />

3 kleine Schweinchen<br />

Saustarkes Figurentheater<br />

Hille Pupille – ab 5<br />

Die Schatzinsel<br />

Mitmach-Zaubertheater<br />

Jakob Mathias – ab 3<br />

... wie der Elefant seinen Rüssel<br />

bek<strong>am</strong><br />

Afrikanische Märchen, TheatHerr – ab 4<br />

Willi<br />

Improvisationstheater-Klassiker<br />

Willi Fries – ab 4<br />

SimSalat & ZauberEi<br />

Turbulentes Zauberprogr<strong>am</strong>m<br />

ZINK – ab 4<br />

KInder-Zaubershow<br />

Zaubertheater-Klassiker<br />

Markus Lenzen Zaubertheater – ab 3<br />

Schorsch geht baden<br />

Spritziges Clownstheater<br />

Clown Schorsch – ab 5<br />

14 - 16 Uhr: Das Glücks-Rad-Theater<br />

Mobiles Theatervergnügen<br />

Theater Radelrutsch – ab 4<br />

Adriano BaTolba Trio<br />

Rock’n’Roll & Rockabilly<br />

anders<br />

A-cappella<br />

LUKE<br />

Singer/Songwriter-Pop-Rock<br />

Balloon Pilot<br />

Singer/Songwriter-Indie-Folk<br />

The Late Summers<br />

Americana und<br />

Singer/Songwriter-Folk-Pop<br />

Bananafishbones<br />

Country-Rock-Pop-Crossover<br />

Miu<br />

Poppiger Neo Soul<br />

VanderLinde (NL)<br />

Americana und Roots-Rock<br />

Joscho Stephan Trio<br />

Gypsy Swing mit Einflüssen aus Latin,<br />

Klassik und Pop<br />

Helmut Eisel & JEM<br />

Klezmer<br />

Kids:<br />

<strong>Schloss</strong>garten <strong>Schloss</strong>keller<br />

Soirée:<br />

<strong>Schloss</strong>garten<br />

| 7


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

12.<br />

06.<br />

3 Rozedale (F)<br />

19.<br />

06.<br />

3 Reverend Rusty &<br />

The Case<br />

26.<br />

06.<br />

3 Zed Mitchell Band<br />

03.<br />

07.<br />

3 San2 & Sebastian feat.<br />

Ludwig Seuss<br />

10.<br />

07.<br />

3 Andreas Diehlmann<br />

Band<br />

8 |


11 Uhr<br />

Matinée<br />

24.<br />

07.<br />

3 Hans Theessink Band<br />

(NL/A/ZWE)<br />

31.<br />

07.<br />

3 Till Seidel & His Band<br />

14.<br />

08.<br />

3 Jimmy Reiter Band<br />

plus Horns<br />

21.<br />

08.<br />

3 The Bluesanovas<br />

28.<br />

08.<br />

3 Manu Lanvin &<br />

The Devil Blues (F)<br />

| 9


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

12.<br />

06.<br />

Rozedale<br />

3<br />

Rozedale ist eine französische Blues-Rock Band, welche<br />

2016 von der ausdrucksstarken Sängerin Amandyn Roses<br />

und dem Gitarristen und Songwriter Charlie Fabert, „…ein wahrer<br />

Hexer an der Gitarre…“ (Gernot Mangold, www.sounds-of-south.de,<br />

26.02.19), gegründet wurde. Gemeins<strong>am</strong> mit ihren Bandmitgliedern<br />

Pili Tempo (b), Guillaume Pihet (dr) und Thibaud Lecluse an<br />

den Tasteninstrumenten stehen sie für <strong>am</strong>erikanische Rootsmusik.<br />

2017 erschien das Erstlingswerk „Long Way To Go“, ein<br />

Jahr später „Wide Awake“, u.a. mit Gastmusiker Henrik Freischlader,<br />

und 2021 die Alben „Live at Wood Stock Guitares“ bzw. „Gost<br />

For You“. Gesanglich erinnert die charismatische Frontfrau mit ihrer<br />

Stimmgewalt an Beth Hart. Ihr Partner, der u.a. schon mit Fed<br />

Chapellier spielte, ist „…ein begnadeter, ausdrucks- und stilvoller<br />

Gitarrist…“ (Carlo Luib-Finetti, www.rocktimes.info, 18.11.18).<br />

Rozedale stehen für einen exzellenten Mix aus Blues, Rock, Funk<br />

mit poppigen Elementen. Emotionale Slow Blues Songs überzeugen<br />

ebenso wie die Uptempo Rock-Nummer. Neben Eigenkompositionen<br />

serviert die Band live auch einige Cover-Versionen wie<br />

„Nutbusch City Limits“. Großartige intensive Stimme, energetische<br />

Gitarren-Parts und eine beeindruckende Rhythmus-Sektion –<br />

„da bleibt nicht mehr viel zu wünschen übrig“ (Michael Seiz,<br />

bluesnews 96).<br />

10 |


19.<br />

06.<br />

3<br />

Reverend Rusty &<br />

The Case<br />

Eine der besten Bluesbands Deutschlands…“ (www.bluesnews.ch,<br />

26.07.19). Das 1984 gegründete Münchner Trio<br />

Reverend Rusty & The Case besteht aus Rusty Stone (g, voc,<br />

banjo, dobro), Mister C.P. an Bass und Tuba und Al Wood an<br />

Schlagzeug bzw. Cajón. Neben Eigenkompositionen stehen live<br />

auch Klassiker von Blues-Legenden wie Muddy Waters oder John<br />

Lee Hooker auf dem Progr<strong>am</strong>m. Reverend Rusty & The Case<br />

stehen für „…eine gnadenlose, erdige, unverwüstliche Live-<br />

Show...“ (www.rundschau.info, 08.02.20). Eine rauchige Stimme,<br />

das virtuose Spiel auf Dobro bzw. Slide-Gitarre und die groovende<br />

Rhythmus-Sektion stehen für handgemachte Musik mit viel<br />

Leidenschaft. Die Eigenkompositionen mit für das Genre zum<br />

Teil ungewöhnlicher Instrumentierung mit Mandoline, Cajón<br />

oder Tuba sind eine gekonnte Mischung aus Mississippi-Delta-<br />

Blues, Rhythm’n’Blues, Americana und Texas-Rock. Von ruhigen<br />

Uptempo-Songs bis zu rockigen Nummern predigt der Reverend<br />

souverän alle Facetten von bluesgeprägter Rootsmusik. Das<br />

neunte Album „Rough Times“ „…ist eine ganz starke RockTimes-<br />

Empfehlung…“ (Joachim Joe Brookes, www.rocktimes.info,<br />

19.09.18). 2019 erschien sein minimalistisch-erdiges Solo-Werk<br />

„Farewell“ mit eigenen Songs und Klassikern wie z.B. „THE SOUL<br />

OF A MAN“ und 2021 das Solo-Album „The Blues In Me“.<br />

| 11


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

26.<br />

06.<br />

Zed Mitchell Band<br />

3<br />

Grundehrlicher Blues trifft auf rockige Elemente mit punktgenauen<br />

Gitarren-Soli. Der Gitarrist, Sänger und Komponist<br />

Zed Mitchell st<strong>am</strong>mt aus dem ehemaligen Jugoslawien. Er feierte<br />

dort u.a. mit den Bands Land und Shoshana erste Erfolge.<br />

Er begleitete Tourneen u.a. von Focus, Deep Purple oder Ian<br />

Gillian. 1988 zog es ihn zunächst nach München. Er arbeitete als<br />

Studiomusiker u.a. für Tina Turner, Phil Collins und Pink Floyd.<br />

Auch deutsche Stars wie Curt Cress und Udo Lindenberg schätzen<br />

seine virtuosen Gitarrenklänge ebenso wie das Münchner<br />

Symphonie Orchester („POP GOES CLASSIC“). Mit seiner Band<br />

spielte er bereits im Vorprogr<strong>am</strong>m von Joe Cocker, Santana und<br />

B.B. King. Er veröffentlichte 20 Alben, u.a. 2020 „Route 69“. Neben<br />

dem Wahl-Düsseldorfer, der eigentlich Zlatimir Manojlovic heißt,<br />

besteht die Formation aus seinem Sohn Todor (g, voc), Hendrik<br />

Eichler <strong>am</strong> Schlagzeug und Servet Isik <strong>am</strong> Bass. Ihr facettenreicher<br />

Blues-Rock klingt sehr dyn<strong>am</strong>isch, ist mitreißend präzise gespielt,<br />

ausdrucksstark, sensibel und leidenschaftlich zugleich. „Mit zwei<br />

so versierten Gitarristen gab es viel zu bestaunen, zu bewundern<br />

und zu applaudieren“ (Joachim Joe Brookes, www.rocktimes.info,<br />

21.01.15). Zed Mitchell überzeugt neben seiner Saitenkunst auch<br />

als Entertainer, Songwriter und setzt mit seiner 5-Oktaven Stimme<br />

auch stimmliche Höhepunkte.<br />

12 |


03.<br />

07.<br />

3<br />

San2 & Sebastian<br />

feat. Ludwig Seuss<br />

Der Grafik-Designer Daniel Gall alias San2 ist ein charismatischer<br />

Entertainer, R’n’B-Sänger und Blues-Harp-Virtuose.<br />

Er lebt in München und wurde 2011 in die Hohner Harmonica-<br />

Artist Gallery der besten Bluesharpspieler aufgenommen. Im selben<br />

Jahr erschien das Debüt-Album „Rebirth Of Soul And Recycling<br />

The Blues“ mit seiner Band His Soul Patrol. Musikalisch wird<br />

R´n´B und Soul der 1950er bis 1970er-Jahre gehuldigt. Eingängige<br />

Melodien, schweißtreibende Rhythmen, jede Menge Improvisation<br />

mit Ausflügen in Jazz und Soul. Daneben gibt es das minimalistische<br />

Duo-Projekt San2 & Sebastian mit seinem Band-Gitarristen<br />

Sebastian Schwarzenberger. Es erschienen die Alben „Absolutely<br />

Barefoot“ (2014) und „The Rooftop Stories“ (2020), das „…in<br />

seiner Behuts<strong>am</strong>keit und Selbstvergessenheit voller Zauber ist…“<br />

(Jörg Palitzsch, bluesnews 101). Der Boogie-Woogie und Zydeco-<br />

Spezialist Ludwig Seuss (u.a. Spider Murphy Gang) aus München<br />

an Tasten und Akkordeon ergänzt den Sound des Duos. Auf dem<br />

Progr<strong>am</strong>m stehen Blues, Soul, schnelle Boogies und Americana.<br />

Die Arrangements mit souligem Gesang, Mundharmonika, akustischen<br />

Gitarren und treibenden Piano-Klängen sind leidenschaftlich,<br />

virtuos und auf das Wesentliche reduziert. Footstompin‘<br />

Music - „…eine Klasse für sich…“ (Jakob Mandel, Süddeutsche<br />

Zeitung, 03.09.19).<br />

| 13


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

10.<br />

07.<br />

Andreas Diehlmann<br />

Band<br />

3<br />

Texas Blues trifft auf Rock’n’Roll, erdige Bluestradition auf<br />

kraftvollen Rock. In ihren energiegeladenen Shows spannen<br />

der Ausnahmegitarrist und Sänger Andreas Diehlmann und sein<br />

Powertrio gekonnt einen musikalischen Bogen in den Traditionen<br />

von Freddie King, Jimi Hendrix und den frühen ZZ Top („Leave Me<br />

Alone“). Das erste Album „ADB“ des Trios aus Kassel „…steht auf<br />

einer Stufe mit dem Debüt „The Blues“ von Henrik Freischlader“<br />

(Joachim Joe Brookes, www.rocktimes.de, 13.10.17). Nach dem<br />

Studium der klassischen Gitarre machte er sich seit 1993 mit<br />

„…geradlinigem, enorm druckvollem Bluesrock…“ (Dirk Föhrs,<br />

bluesnews 99) auch einen N<strong>am</strong>en als Live- und Studiomusiker,<br />

Arrangeur und Komponist. Die Formation besteht neben dem<br />

Bandleader aus Jörg Sebald <strong>am</strong> Bass und Tom Bonn <strong>am</strong> Schlagzeug.<br />

Als Gitarrist tourte er einige Jahre mit der <strong>am</strong>erikanischen<br />

Bluessängerin Sydney Ellis und mit den The Rhythm Kings.<br />

Die Andreas Diehlmann Band steht für überzeugende Eigenkompositionen<br />

mit knackigen Gitarren-Riffs, rauem Gesang und einer<br />

druckvollen Rhythmus-Sektion. Mit den Alben „Mercy On Me“<br />

(2020) und „Them Chains“ (2021) „…hat er den Bluesrockgipfel<br />

erklommen“ (Mike Kempf, www.soundanalyse.de, 18.08.20).<br />

14 |


24.<br />

07.<br />

3<br />

Hans Theessink<br />

Band<br />

„Die Luft im Saal vibriert“ (Michael Kleinherne, www.donaukurier.de).<br />

In den frühen 1960ern packte jenen Mann, den<br />

Bo Diddley „einen höllisch guten Gitarristen“ nannte, die Liebe<br />

zum Blues. Es war vor allem der emotionsgeladene Country-Blues,<br />

der es ihm angetan hatte. Hans Theessink ist ein Holländer mit<br />

Wahlheimat Österreich, der <strong>am</strong>erikanische Rootsmusik spielt.<br />

Unzählige Alben und ca. 8.000 Konzerte deuten darauf hin, dass<br />

der Euro-Bluesman, wie ihn die Amerikaner nennen, weltweit<br />

zu den bedeutendsten stilistischen Erneuerern des akustischen<br />

Roots-Blues zählt. Mit Einflüssen aus Folk, New-Orleans-Jazz,<br />

Gospel, Cajun, Soul und afrikanischer Musik serviert er seit<br />

50 Jahren mit den unterschiedlichsten Formationen mitreißendes<br />

Entertainment. Ausgefeilte Gitarren-Technik, lockere Bühnenausstrahlung,<br />

sonore Stimme und gefühlvolle Blues-Harp-Klänge.<br />

Der mehrfache Amadeus Austrian Music Award-Gewinner wurde<br />

2018 in The Dutch Blues Hall Of F<strong>am</strong>e aufgenommen. Zu seiner<br />

außergewöhnlichen Band gehören neben Roland Guggenbichler<br />

(keys, acc) das A-Cappella-Trio Insingizi aus Simbabwe, bestehend<br />

aus Dumisani R<strong>am</strong>adu Moyo (voc, perc), Zibusiso Blessings Nkomo<br />

(voc, perc) und Vusumuzi Vusa Ndlovu (voc). Eine elektrifizierende<br />

Melange aus Blues und den ausgefallenen Klängen der drei<br />

Stimm-Akrobaten.<br />

| 15


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

31.<br />

07.<br />

Till Seidel &<br />

His Band<br />

3<br />

„Hier kommt die Retrobluesband der Zukunft…“ (Thomas<br />

Ritter, bluesnews 83). Blues und Rhythm’n’Blues aus den<br />

1960er-Jahren stehen auf dem Progr<strong>am</strong>m des aus der Blueshochburg<br />

Hildesheim st<strong>am</strong>menden Gitarristen, Sängers und Songwriters<br />

Till Seidel (Ex Lucky Beggar & The Dirty Keys).<br />

„Till Seidel haucht dem Blues neues Leben ein“ (Andreas Arlt, B.B.<br />

& The Blues Shacks). Er spielte 2015 u.a. im Vorprogr<strong>am</strong>m der<br />

Blues Shacks auf deren Kalifornien-Tour. Beeinflusst von B.B. King,<br />

Al Green und Johnny Guitar Watson veröffentlichten die Newcomer<br />

nach der EP „Tapes Rollin“ 2017 ihr Debüt -Album „Lazy Man's<br />

Land". „Besser kann man die nationale Bluesszene nicht erobern,<br />

…“ (Blues In Germany, 04.17). 2020 folgte „Get On Board“.<br />

Till Seidel & His Band, nominiert für die German Blues Awards<br />

2021, bestehen neben dem Frontmann aus Dennis Brendes <strong>am</strong><br />

Schlagzeug, Dirk Vollbrecht <strong>am</strong> Bass und Dennis Koeckstadt an<br />

den Tasten. Die Band mixt die verschiedensten Einflüsse <strong>am</strong>erikanischer<br />

Roots-Musik ohne verstaubt zu klingen. Ein außergewöhnlicher<br />

Sänger und Entertainer, der „…exzellent Gitarre spielt…“<br />

(Dirk Funke, bluesnews 101). Das gekonnte Songwriting klingt im<br />

Zus<strong>am</strong>menspiel mit der Groove-Garantie jung, authentisch, leidenschaftlich<br />

und vor allem erfrischend anders.<br />

16 |


14.<br />

08.<br />

3<br />

Jimmy Reiter Band<br />

plus Horns<br />

Christoph Jimmy Reiter aus Osnabrück gehört sicherlich zu<br />

den besten seines Fachs. Mit seiner virtuosen „…Gitarrenkunst<br />

der Extraklasse“ (Stefan Uhrmacher, Saarbrücker Zeitung,<br />

22.03.11) glänzte er bei diversen Studioproduktionen (z.B. Big<br />

Daddy Wilson) oder in den Formationen von Doug Jay oder Duke<br />

Robillard. Sein Debüt-Album „High Priest Of Nothing“ wurde 2011<br />

mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Der<br />

eigenständige Stil des „Top-Acts des Euro-Blues“ (Christian Bakonyi,<br />

ORF, 17.06.19) wurde inspiriert von Musikern wie Buddy Guy oder<br />

Freddie King. Die Jimmy Reiter Band plus Horns besteht aus dem<br />

Bassisten Jasper Mortier, dem Pianisten Horst Bergmeyer (u.a.<br />

Tommie Harris), Björn Puls (Tommy Schneller Band) <strong>am</strong> Schlagzeug<br />

und der Bläsersektion mit dem Trompeter Jens Buschenlange sowie<br />

den Saxophonisten Dimitry Suslov und Jürgen Wieching.<br />

Mit seinem authentischen Mix aus Roots-Blues der Chicago Schule<br />

und R&B wurde Jimmy Reiter 2016 mit dem BiG Blues Award<br />

als „bester zeitgenössischer Blueskünstler“ ausgezeichnet. Ein<br />

Jahr später folgte der German Blues Award (beste Bluesband<br />

Deutschlands). Die vierte LP „Live“ (2021), „ein unverzichtbares<br />

Album” (Patrick Dallongeville, Paris-Move, 12.01.21), dokumentiert<br />

eindrucksvoll, dass er auch auf der Bühne unterhalts<strong>am</strong> brillieren<br />

kann.<br />

| 17


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

21.<br />

08.<br />

The Bluesanovas<br />

3<br />

Die Blues’n’Boogie Band The Bluesanovas, 2015 in Münster<br />

gegründet, „… ist ein Juwel der Bluesszene” (WAZ/Dortmund).<br />

Melvin Schulz (voc), der Gitarrist Filipe Henrique, Philipp<br />

Dreier (dr), Nico Dreier (keys) und Nikolas Karolewicz <strong>am</strong> Bass<br />

haben die Alben „Bluesanovas“ (2018), „ein sehr starkes Debüt-<br />

Album“ (Blues Magazine/NL), „Emergency Call for the Blues“<br />

(2019) und die EP „Blues’n’Roll“ (2020) veröffentlicht.<br />

Sie gewannen 2019 den Deutschen Rock & Pop Preis für das Beste<br />

Blues Album und im gleichen Jahr die German Blues Challenge.<br />

2020 erreichten sie das Halbfinale der International Blues Challenge<br />

in Memphis/USA und gewannen die German Blues Awards<br />

(2020/2021). The Bluesanovas huldigen im coolen Outfit ihren Vorbildern<br />

wie z. B. Bo Diddley oder B.B. King stets mit einem Gespür<br />

für zeitgemäßen Blues und gelten in Sachen Live-Performance<br />

getreu ihrem Motto: „wir spielen den 21st Century Blues“ als echter<br />

Geheimtipp. Mit jugendlicher Dyn<strong>am</strong>ik werden verschiedene<br />

Blues-Stile wie Chicago, Texas und Westcoast gekonnt mit einer<br />

Prise Rock und Boogie-Woogie präsentiert. Mit rasanten Gitarrenund<br />

Orgel-Soli und dem fetzigen Groove der Rhythmusfraktion<br />

sorgt die neue Generation des Blues für ausgelassene Retro-<br />

Stimmung. „Alle Bluesliebhaber sollten diese Band in Zukunft auf<br />

dem Schirm haben“ (Chris Strieder, darkstars.de, 03.05.19).<br />

18 |


28.<br />

08.<br />

3<br />

Manu Lanvin &<br />

The Devil Blues<br />

Manu Lanvin & The Devil Blues gehören sicherlich zu den<br />

heißesten französischen Blues-Rock Exporten. Das Powertrio<br />

aus Paris serviert eine Mischung aus erdigem Blues, treibendem<br />

Boogie und Rock. Manu Lanvin (voc, g), Nicolas Bellanger <strong>am</strong><br />

Bass und Schlagzeuger Jimmy Montout veröffentlichten mehrere<br />

Alben, u.a. 2019 „Grand Casino“ inkl. eines Duetts mit Beverly Jo<br />

Scott. Sie traten bei diversen Festivals (z.B. Montreux Jazz Festival)<br />

auf. 2014 repräsentierten sie Frankreich bei der International Blues<br />

Challenge in Memphis. Der Bandleader, Sohn des Schauspielers<br />

Gérard Lanvin, produzierte das letzte Album der Singer/Songwriter-Legende<br />

Calvin Russell, spielte auf Einladung von Quincy Jones<br />

in New York für die Jazz Foundation of America und tourte 2017<br />

mit Johnny Hallyday. Das Album „Blues, Booze & Rock'n'Roll“<br />

wurde 2016 von der Tageszeitung Le Parisien zum Album des Jahres<br />

gekürt. Neben Eigenkompositionen stehen auch Rock-Klassiker<br />

wie „Highway to Hell“ von AC/DC auf dem Progr<strong>am</strong>m. Nicht nur<br />

live steht die Band „für fetzigen Blues…” (Joachim Joe Brookes,<br />

www.rocktimes.info, 14.03.19) und bodenständig-sympathisches<br />

Entertainment. Leidenschaftlich, abwechslungsreich, enorm<br />

dyn<strong>am</strong>isch und virtuos zugleich.<br />

| 19


Kunst und Kultur spiegeln Lebensraum<br />

27 verschiedene Orte der Kunst und der Kultur im<br />

Regionalverband Saarbrücken werden in einem Brevier<br />

vorgestellt. Zu diesen bedeuts<strong>am</strong>en Orten gehören auch<br />

das Saarbrücker <strong>Schloss</strong> und die Museen auf dem<br />

Saarbrücker <strong>Schloss</strong>felsen.<br />

Das Brevier ist in der Tourist Info<br />

Saarbrücker <strong>Schloss</strong> kostenlos erhältlich:<br />

Tel.: +49 (0)681 506-60 06 | touristinfo@rvsbr.de<br />

www.regionalverband.de/kulturorte


14 m<br />

SIE FINDEN KULTUR.<br />

UNTERIRDISCH<br />

unter dem saarbrücker schlossplatz:<br />

DIE BURG: MAGISCH? ERFRISCHEND! 16°C


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

12.<br />

06.<br />

3 Der Grabhügel<br />

Die drei Spinnerinnen<br />

Märchenhaft clownesk –<br />

ab 3<br />

19.<br />

06.<br />

3 Peppi H<strong>am</strong>pel<br />

Clownesker Walk Act –<br />

ab 4<br />

26.<br />

06.<br />

3 3 kleine Schweinchen<br />

Saustarkes Figurentheater –<br />

ab 5<br />

03.<br />

07.<br />

3 Die Schatzinsel<br />

Mitmach-Zaubertheater<br />

ab 3<br />

10.<br />

07.<br />

3 … wie der Elefant seinen<br />

Rüssel bek<strong>am</strong><br />

Afrikanische Märchen – ab 4<br />

22 |


15 Uhr<br />

Kids<br />

24.<br />

07.<br />

3 Willi<br />

Improvisationstheater-Klassiker –<br />

ab 4<br />

31.<br />

07.<br />

3 SimSalat & ZauberEi<br />

Turbulentes Zauberprogr<strong>am</strong>m –<br />

ab 4<br />

14.<br />

08.<br />

3 Kinder-Zaubershow<br />

Zaubertheater-Klassiker –<br />

ab 3<br />

21.<br />

08.<br />

3 Schorsch geht baden<br />

Spritziges Clownstheater –<br />

ab 5<br />

28.<br />

08.<br />

3 Das Glücks-Rad-Theater<br />

(14 bis 16 Uhr)<br />

Mobiles Theatervergnügen –<br />

ab 4<br />

| 23


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

12.<br />

06.<br />

Der Grabhügel | Die drei Spinnerinnen<br />

Theater Rotes Zebra | Märchenhaft-clownesk – ab 3<br />

3<br />

Der Grabhügel<br />

Eine Geschichte von einem geizigen und<br />

einem armen Bauern, einem furchtlosen Soldaten und<br />

dem Teufel. Der arme bittet den reichen Bauern im<br />

Tausch gegen ein Versprechen um Hilfe. Er soll die<br />

Wache an dessen Grab übernehmen. Der Arme hält<br />

sein Versprechen und mit Hilfe des Soldaten schlägt<br />

er sogar dem Teufel noch ein Schnippchen …<br />

3<br />

Die drei Spinnerinnen<br />

Ein faules Mädchen darf den Prinzen nur<br />

heiraten, wenn es die Wolle für die Königin spinnt.<br />

Sie kann aber überhaupt nicht spinnen. Doch Hilfe<br />

naht in Form von drei merkwürdig aussehenden<br />

Frauen. Das Mädchen muss nur versprechen, diese<br />

auf ihre Hochzeit einzuladen …<br />

24 |


19.<br />

06.<br />

Peppi H<strong>am</strong>pel<br />

Clownin Nataša Rikanovi’c | Walk Act – ab 3<br />

3<br />

Peppi wohnt, wie alle Clowns, in Clownshausen.<br />

Aber irgendwann hat sie sich in den Kopf gesetzt,<br />

ein neues Zuhause zu finden.<br />

Sie sucht sich auf Bänken, Spielwiesen, zwischen<br />

Bäumen oder sonst wo ein ruhiges Plätzchen zum<br />

Schlafen.<br />

Zwischendurch wird jongliert oder Glücksseifenblasen<br />

gemacht.<br />

Danach muss natürlich das Zebra Fridolin noch<br />

gefüttert werden. Und auch die Tanzmaus verlangt<br />

viel Aufmerks<strong>am</strong>keit.<br />

| 25


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

26.<br />

06.<br />

3 kleine Schweinchen<br />

Figurentheater Hille Pupille | Saustark – ab 5<br />

3<br />

Drei Schweinchen streifen durch die Gegend<br />

und entdecken einen Stapel großer Kisten.<br />

Begeisterung ist angesagt. Daraus kann man sicher<br />

etwas Tolles bauen. Plötzlich erscheint ein Wolf.<br />

Alarm! Es muss etwas geschehen. Zum Glück gibt es<br />

die Kisten. Doch egal, was sie daraus bauen, der Wolf<br />

lässt sich nicht vertreiben. Nur eine List kann helfen.<br />

Die Schweine beraten, experimentieren und testen.<br />

Es scheint viele Möglichkeiten zu geben, sich zu<br />

schützen. Aber ist der Wolf überhaupt böse?<br />

26 |


03.<br />

07.<br />

Die Schatzinsel<br />

Jakob Mathias | Magisches Piratenabenteuer – ab 4<br />

3<br />

Aufregung bei der Mannschaft – Käpt’n<br />

Matty läutet die Glocke.<br />

„Schiff ahoi!“ – die Anker werden gelichtet.<br />

Die Bordkapelle spielt und schon geht’s hinaus<br />

aufs Meer.<br />

Aber bevor die Schatzinsel erreicht wird, lauern<br />

viele Gefahren. Piraten greifen an, der Mast<br />

bricht während eines Sturms, und ... existiert<br />

der alte Piratenschatz wirklich und werden sie<br />

diesen auch entdecken ...?<br />

| 27


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

10.<br />

07.<br />

… wie der Elefant seinen Rüssel bek<strong>am</strong><br />

TheatHerr | Afrikanische Märchen – ab 5<br />

3<br />

Der Theatermacher Thomas Herr interpretiert<br />

„Just So Stories“ von Rudyard Kipling und<br />

Original Texte aus Afrika. Eine liebevolle Annäherung<br />

an die Wiege der Menschheit, an Rudyard Kipling,<br />

J<strong>am</strong>es Krüss, die Massai und andere. Geschichten,<br />

Lieder, Melodien aus dem sagenhaften kulturellen<br />

Reichtum Afrikas.<br />

Nicht nur, wie der Elefant seinen Rüssel bek<strong>am</strong>,<br />

sondern auch: Das K<strong>am</strong>el seinen Höcker.<br />

Das Nashorn seine schrumpelige Haut.<br />

Warum Hyäne und Hase sich gar nicht mögen. Die<br />

Stechmücke sich stark fühlt und ...<br />

28 |


17.<br />

07.<br />

Willi<br />

Willi Fries | Improvisationstheater-Klassiker – ab 4<br />

3<br />

Improvisation mit pantomimischen Elementen.<br />

Spontan, originell und clownesk.<br />

Gemeins<strong>am</strong> wird entschieden, was geschieht.<br />

Und so entwickelt sich eine Geschichte.<br />

Einzigartig und nicht wiederholbar.<br />

Der Applaus ist das Wichtigste für Willi und wird deshalb<br />

ausgiebig geprobt.<br />

Außerdem werden wichtige Fragen beantwortet.<br />

Funktioniert Seilspringen auch ohne Seil?<br />

Was hat es mit dem Boxk<strong>am</strong>pf in Zeitlupe auf sich<br />

und warum kann bei einem Wettlauf nur der Langs<strong>am</strong>ste<br />

gewinnen?<br />

| 29


<strong>Schloss</strong>gespenst<br />

S0.<br />

11 h<br />

<strong>Schloss</strong>führungen für Kinder<br />

mit dem <strong>Schloss</strong>gespenst<br />

Das <strong>Schloss</strong>gespenst geistert auch bei Dir zuhause herum:<br />

Den nachhaltig gefertigten <strong>Schloss</strong>gespenst-Rucksack gibt<br />

es für 4 Euro in der Tourist Info Saarbrücker <strong>Schloss</strong>.<br />

Das <strong>Schloss</strong>gespenst<br />

geistert auch<br />

EINTRITT FREI!<br />

bei Dir zuhause herum:<br />

Jeden Sonntag um 11 Uhr<br />

den nachhaltig gefertigten<br />

Treffpunkt: Foyer Saarbrücker <strong>Schloss</strong><strong>Schloss</strong>gespenst-Rucksack<br />

Voranmeldung notwendig:<br />

touristinfo@rvsbr.de oder<br />

Fon +49 (0)681 506-6006<br />

gibt es für 4 Euro in der<br />

Tourist Info<br />

Saarbrücker <strong>Schloss</strong>.<br />

30 |<br />

Führungen für Gruppen nur nach<br />

Terminabsprache:<br />

Fon +49 (0)681 506-6006


Fantôme du château<br />

Sa.<br />

16 h<br />

Visite guidée pour les enfants<br />

avec le fantôme du château<br />

GRATUITE!<br />

Le 1er s<strong>am</strong>edi du mois à 16 h, en français<br />

Foyer du Château – Pavillon central<br />

Visite guidées pour groupes sur rendez-vous:<br />

Téléphone +49 681 506-6071<br />

touristinfo@rvsbr.de<br />

| 31


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

31.<br />

07.<br />

SimSalat & ZauberEi<br />

ZINK | Schräge Magie – ab 4<br />

3<br />

MaxleFax ist Zauberer, Wundermacher,<br />

Fratzenmacher, Luftikus – ein Entertainer für<br />

kleine Leute.<br />

Er holt aus seiner Zauberkiste Kunststücke mit<br />

„vertrixten“ Tüchern, zauberhaften Tomatenbäumen,<br />

verrückten Zauberhüten, magischen Wäscheleinen,<br />

verknoteten Ringen, unglaublichen Regenschirmen<br />

und natürlich dem Zauberwaschbär Alfred ...<br />

32 |


14.<br />

08.<br />

Kinder-Zaubershow<br />

Markus Lenzen Zaubertheater | Klassiker – ab 4<br />

3<br />

Eine interaktive Show mit tollen Illusionen und<br />

ganz viel Spaß.<br />

Der Zauberer begibt sich mit seinen Lehrlingen auf<br />

eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der<br />

Magie.<br />

Natürlich hat er auch dieses Mal wieder tolle neue<br />

Tricks im Zauberkoffer. Die Kunststücke werden überwiegend<br />

mit ganz alltäglichen Requisiten vollbracht.<br />

Eine zerschnittene Kordel ist plötzlich wieder ganz,<br />

ein Taschentuch wechselt einfach die Farbe oder eine<br />

Zeitung verschluckt sich an einem Glas Wasser…<br />

| 33


Abwechslungsreiche<br />

Angebote<br />

in der<br />

SOMMER- UND<br />

FERIENZEIT<br />

Das Sommerprogr<strong>am</strong>m für alle:<br />

FÜR ERWACHSENE<br />

Sprachen, Kochen, Fotografie, Kreatives Gestalten, Kultur,<br />

Bewegung, Entspannung usw.<br />

FÜR KINDER UND JUGENDLICHE<br />

Sprachen, Natur, Medienkompetenz, Kreatives Gestalten,<br />

Kochen, Gesang uvm.<br />

www.vhs-saarbruecken.de


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

Clownin<br />

Nataša Rikanovi’c<br />

| 35


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

21.<br />

08.<br />

Schorsch geht baden<br />

Clown Schorsch | Spritziges Clownstheater – ab 5<br />

3<br />

Man kann es riechen. Schorsch ist nicht mehr<br />

ganz sauber. Also ab in die Wanne. Doch kaum<br />

sitzt er drin, klingelt auch schon die Duschbrause.<br />

Sein Freund Kapitän Kullerauge wird auf einer verschwundenen<br />

Insel von einem schrecklichen Seeungeheuer<br />

gefangen gehalten. Also heißt es - Segel setzen,<br />

Fahne hissen und los geht´s. Die Badewanne wird<br />

zum Schiff, das Publikum zum Meer und Schorsch<br />

sucht die Insel. Natürlich gibt es viele gefährliche<br />

Abenteuer zu bestehen. Seeungeheuer tauchen auf,<br />

von einem Schatz ist die Rede, eine Flaschenpost gibt<br />

Rätsel auf, Vulkane speien Feuer ...<br />

36 |


28.<br />

08.<br />

Glücks-Rad-Theater<br />

Theater Radelrutsch | Mobiles Glück – ab 4<br />

3<br />

Klingelingeling! Das Glücks-Rad-Theater ist<br />

ständig in Bewegung. Es garantiert in Form<br />

eines musikalisch-clownesken Driving-Acts interaktiven<br />

Theaterspaß der besonderen Art.<br />

Das Fahrrad ist die Bühne. Nataša Rikanovi’c serviert<br />

an wechselnden Orten Geschichten, Gedichte und<br />

Lieder.<br />

Das Repertoire umfasst über 50 Kurzgeschichten und<br />

Volkslieder, aber auch Gedichte von Ringelnatz und<br />

Morgenstern. Und jeder darf mal <strong>am</strong> Glücksrad drehen<br />

und kann natürlich auch etwas gewinnen.<br />

| 37


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

12.<br />

06.<br />

3 Adriano BaTolba Trio<br />

19.<br />

06.<br />

3 anders<br />

26.<br />

06.<br />

3 LUKE<br />

03.<br />

07.<br />

3 Balloon Pilot<br />

10 .<br />

07.<br />

3 The Late Summers<br />

38 |


18 Uhr<br />

Soirée<br />

24.<br />

07.<br />

3 Bananafishbones<br />

31.<br />

07.<br />

3 Miu<br />

14.<br />

08.<br />

3 VanderLinde (NL)<br />

21.<br />

08.<br />

3 Joscho Stephan Trio<br />

28.<br />

08.<br />

3 Helmut Eisel & JEM<br />

| 39


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

12.<br />

06.<br />

Adriano BaTolba Trio<br />

3<br />

Ein Ausnahmetalent in Sachen Rockabilly und Rock’n’Roll<br />

ist sicherlich der Mülheimer Gitarrist, Sänger, Komponist,<br />

Produzent (u.a. Dick Brave & The Backbeats), Comet- und zweifacher<br />

Echo-Gewinner Adriano BaTolba, der mit bürgerlichem<br />

N<strong>am</strong>en André Tolba heißt. Zus<strong>am</strong>men mit der bestens eingespielten<br />

Rhythmusgruppe aus Falko Burkert (u.a. Dick Brave) <strong>am</strong><br />

Kontrabass und Bernhard Bernie Weichinger (u.a. Michael van<br />

Merwyk & Bluesoul) <strong>am</strong> Schlagzeug, beweisen sie als Adriano<br />

BaTolba Trio wie zeitlos frisch dieses Genre lange nach den The<br />

Stray Cats noch immer zu klingen vermag. In der Urform einer<br />

Rockabilly-Band konzentriert man sich auf das Wesentliche. Nur<br />

mit Gesang, Gretsch Gitarre, Kontrabass und Stand-Schlagzeug<br />

transportiert die Band aus NRW Rockabilly der 1950er Jahre virtuos<br />

in die Neuzeit. Bei Auftritten im Fernsehen (u.a. Rockpalast), auf<br />

großen Festivals oder als Gitarrist an der Seite von Altmeister<br />

Peter Kraus konnte er als Gitarrist überzeugen. Nach zwei Alben<br />

mit dem Adriano Batolba Orchestra erschien 2019 das erste Album<br />

in Trio-Besetzung „How Much Does It Cost, If It’s Free?“. Die Songs<br />

mit Ohrwurmcharakter, vorwiegend Eigenkompositionen, zünden<br />

ein furioses Rock’n’Roll-Feuerwerk. Der raue Sound ist retro und<br />

modern zugleich und animiert mit seiner Rhythmuspräzision<br />

unweigerlich das Tanzbein.<br />

40 |


19.<br />

06.<br />

3<br />

anders<br />

Sie kommen aus Freiburg, gewannen 2019 den renommierten<br />

A-Cappella Wettbewerb vokal.total in Graz, den So La La<br />

Contest in Solingen und die St. Ingberter Pfanne. Für A-Cappella-<br />

Pop mit jazzigen Einflüssen und vorwiegend deutschen Texten<br />

stehen anders – Johannes Berning (Bariton), Adrian Goldner<br />

(Bariton), Johannes Jäck (Bariton, Beatboxing), Moritz Nautscher<br />

(Tenor) und Florian Clasen (Bass, Beatboxing). Ihre Eigenkompositionen<br />

erzählen mit eingängigen Melodien, smarten Texten und<br />

einer Portion Selbstironie Geschichten über Freundschaft, Liebe<br />

und Herzschmerz. Glasklare Stimmen, moderne Arrangements, außergewöhnliche<br />

Beatboxkünste und eine ausgefeilte Bühnenshow<br />

zeichnen die ehemalige Schülerband aus Heidelberg seit 2006 aus.<br />

Sie spielten u.a. bereits im Vorprogr<strong>am</strong>m von Revolverheld, Heinz<br />

Rudolph Kunze und Thees Uhlmann. Auf Einladung des Goethe-<br />

Instituts tourte das Quintett zum Jubiläum des Élysée-Vertrages<br />

durch Frankreich und die Schweiz. Mit ihrem dritten Album „Viel<br />

Lärm um dich“ (CARA-Award) präsentieren anders radiotaugliche<br />

Popmusik und „gesangliche Kapriolen mit viel Humor“ (Florian<br />

Lim, Mannheimer Morgen, 08.11.18) und vermitteln ansteckende<br />

Lebensfreude.<br />

| 41


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

26.<br />

06.<br />

LUKE<br />

3<br />

Die saarländische Formation LUKE besteht aus dem Bandleader,<br />

Komponisten und IT-Fachmann Lukas Schüßler (voc,<br />

g), Flo Stone (keys), Sebastian Sommer (b) und Percussion-As<br />

Bernd Wegener. Sie steht für Pop-Rock Songs mit der Authentizität<br />

und der Seele des Blues. Inspiriert durch Blues Legenden wie<br />

Eric Clapton oder BB King, aber auch Singer/Songwriter wie Ryan<br />

Ad<strong>am</strong>s oder Bruce Springsteen, vereinen LUKE in ihren Songs<br />

eingängige Melodien mit dem Sound und der Energie des Blues.<br />

Der junge Gitarrist und Sänger spielt in verschiedenen Formationen<br />

(z. B. Slowhand – The Eric Clapton Tribute), tourte bereits im<br />

Vorprogr<strong>am</strong>m von Patti Smith, Keb’ Mo’ oder Taj Mahal und ist<br />

Preisträger des Deutschen Rock und Pop Preises 2019.<br />

Es erschienen 2 CDs, u.a. „Break The Silence" (2021).<br />

Mit „…extrem ausdrucksstarker Intensität…” (Joachim Joe Brookes,<br />

RockTimes, 14.09.21) verschmelzen hier Tradition und Moderne zu<br />

einem organischen Sound mit poppigen, jazzigen und souligen<br />

Elementen. Ausgefeilte Gitarren-Technik (z. B. „Meaningless“),<br />

ausdrucksstarker Gesang, perfektes Songwriting, eine herrlich<br />

groovende Band, ausladende Improvisationen und eine unglaubliche<br />

Dyn<strong>am</strong>ik („So Far Away From You“) – nicht nur live ein<br />

Erlebnis auf internationalem Niveau.<br />

42 |


03.<br />

07.<br />

3<br />

Balloon Pilot<br />

Puls, das junge Progr<strong>am</strong>m des Bayerischen Rundfunks, kürte<br />

die Münchner Formation zu einer ihrer Lieblingsbands und<br />

Ina Müller lud sie in ihre Show Ina’s Nacht ein. Beeinflusst von<br />

der Musik eines Elliott Smith oder der Eels veröffentlichten Balloon<br />

Pilot, hervorgegangen aus den Formationen VIP bzw. Los Burritos,<br />

2020 ihr von Nico Sierig (Joasinho, Angela Aux) produziertes drittes<br />

Album „Blankets“. Bewusst reduzierte, unaufdringliche Arrangements,<br />

sanfter Chorgesang, sphärische Gitarren- und Wurlitzer-Orgel-<br />

Sounds, melancholische bis ekstatische Passagen – Bandleader und<br />

Songwriter Matze Brustmann (g, voc) überlässt nichts dem Zufall für<br />

seine zeitlos schönen Songs zwischen Singer/Songwriter, Indie-Folk<br />

und Poesie. Balloon Pilot besteht außerdem aus dem Schlagzeuger<br />

Andreas Andi Haberl (u.a. Klaus Doldinger), dem Bassisten Jacob<br />

Foord, Christian Radi Radojewski an der Gitarre und Tobias Tobi<br />

Koark-Haberl (keys, voc). „…Ein Minimum an Tönen, das maximal<br />

wirkt…“ (Michael Zirnstein, www.sueddeutsche.de, 16.02.12), lädt<br />

geradezu zum Entschleunigen ein. Die Americana- und Indie-Folk-<br />

Klänge mit einfühls<strong>am</strong> stimmlichem Timbre benötigen auch live<br />

Konzentration und Stille. Melancholisch, träumerisch und berührend<br />

(„Blankets Over Blankets“). Alles scheint zu schweben und entwickelt<br />

trotzdem eine erstaunliche Dyn<strong>am</strong>ik.<br />

| 43


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

10.<br />

07.<br />

The Late Summers<br />

3<br />

Hannah Weidlich (voc, harp) und der Singer/Songwriter,<br />

Gitarrist und Sänger Falco Eckhof kommen aus Würzburg.<br />

Das junge Paar hat sich im Duo bzw. mit seiner Band The Late<br />

Summers einem bodenständigen, modernen und poppigen Mix<br />

aus Americana und Folk mit mehrstimmigen Gesangslinien<br />

verschrieben. Die Kompositionen des Bandleaders erinnern an<br />

Größen wie The Walkabouts oder den frühen Ryan Ad<strong>am</strong>s.<br />

Die Newcomer spielten auf verschiedenen Festivals (u.a. Bardentreffen,<br />

PULS Open Air) bzw. im Vorprogr<strong>am</strong>m von Mainfelt,<br />

The Handsome F<strong>am</strong>ily und Langhorne Slim. Nach der EP<br />

„Blind For The Moment“ (2018) erschien 2019 das von Oliver Zülch<br />

(u.a. Die Ärzte) produzierte Debüt-Album „Field Notes” der Preisträger<br />

des Musikpreises des Bundesverbandes der Konzert- und<br />

Veranstaltungswirtschaft (BDKV, 2019). Mit ihren ausdrucksstarken<br />

Kompositionen und den wunderschönen, zweistimmigen Gesangslinien<br />

sind Hannah & Falco auf dem besten Weg einer der vielversprechendsten<br />

Vertreter von entspanntem Folk und Americana<br />

zu werden. Unterstützt werden die beiden von The Late Summers<br />

bestehend aus Marie Rabenstein (keys), Martin Kipp (dr) und<br />

Marleen Kiesel an der Violine.<br />

44 |


24.<br />

07.<br />

3<br />

Bananafishbones<br />

1987 gaben der Bassist und Sänger Sebastian Horn (Dreiviertelblut),<br />

Schlagzeuger mit Jazz-Diplom Florian Rein (The<br />

Heimatd<strong>am</strong>isch) und Gitarrist Thomas Toi Dill ihr Konzert-Debüt.<br />

Nach dem Ausstieg von Thomas Dill übernahm 1991 Sebastians<br />

Bruder Peter Horn Jr. den Gitarren-Part und die aktuelle Besetzung<br />

des Trios aus dem beschaulichen Bad Tölz war geboren. Die EP<br />

„Easy Day“ (1995) wurde zum Soundtrack für den gleichn<strong>am</strong>igen<br />

Film von Hans Horn. Einen großen Erfolg feierten sie 1998 mit<br />

dem Song „Come To Sin“ für einen Werbespot, der sich in den<br />

deutschen Top 50 platzieren konnte. Es folgten Musicals (z. B.<br />

„Bingo! Rico“), mehrere Soundtracks (u.a. „Die Wilden Kerle 1-5“)<br />

und ausgedehnte Tourneen. Neben acht Studio-Alben veröffentlichten<br />

sie vier Live-Alben (u.a. „live & unplugged“, 2020). Die<br />

Bananafishbones, benannt nach einem Song von The Cure, stehen<br />

für einen wilden Stilmix aus Alternative-Pop, Country, Psychobilly<br />

und Space-Rock. Skurrile Erzählungen mit kompositorischem Geschick<br />

verpackt in kraftvolle Songs mit Pop-Appeal. Die Band mixt<br />

die unterschiedlichsten Genres zu einem einzigartigen originellen<br />

Sound („Easy Day“). Prägnante Stimme, perfekte Rhythmus-<br />

Sektion und ausdrucksvolle Gitarren-Riffs – „mal sperrig und<br />

unangepasst, mal schräg und vor allem eigensinnig schön”<br />

(Tölzer Kurier). Sicherlich einer der besten deutschen Liveacts.<br />

| 45


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

31.<br />

07.<br />

Miu<br />

3<br />

„Ein Ges<strong>am</strong>tkunstwerk!“ (SCHALLmagazin.de, 17/2019).<br />

Nina Graf alias Miu ist seit 2012 die Leadsängerin der<br />

gleichn<strong>am</strong>igen Band und Dozentin an der H<strong>am</strong>burg School of<br />

Music. Die Marketing-Expertin, Kultur-Aktivistin und Multiinstrumentalistin<br />

mit der unverwechselbaren Stimme kommt aus der<br />

Hansestadt und steht für zeitgemäßen Soul mit Elementen aus<br />

Pop, Blues und Swing. Sie waren der erste Pop-Act, der 2016 in<br />

der noch nicht eröffneten H<strong>am</strong>burger Elbphilharmonie ein Testkonzert<br />

spielen durfte. Mius drittes Album „Modern Retro Soul“<br />

(2019) landete auch ohne Plattenfirma auf Platz 1 der Soulcharts.<br />

Sie, die „inzwischen auch eine großartige Entertainerin genannt<br />

werden darf, ja: muss…“ (WELT), gastiert regelmäßig in Clubs,<br />

auf Festivals (u.a. JazzBaltica) und trat im Vorprogr<strong>am</strong>m von<br />

Michy Reincke und Myles Sanko auf. Gekonntes Songwriting,<br />

Ausstrahlung, stimmgewaltig (z.B. „Up & Down (Cozy Place in the<br />

Middle)“, perfekte Rhythmus-Sektion, starke Gitarren und Synthie-<br />

Sounds – sicherlich nicht nur live eine junge Soul-Formation auf<br />

inter nationalem Niveau. „Es macht einfach Spaß zuzuhören“<br />

(Lisa Hemp, radioactive-mag.com, 04.10.19). Neben Miu<br />

besteht die Band aus Magnus Landsberg (g), Tim Steiner (b),<br />

Joscha Farries (keys) und Jonas Winkler (dr).<br />

46 |


14.<br />

08.<br />

3<br />

VanderLinde<br />

„Ganz großes Ohrenkino!“ (Peter Holle, www.myrevelations.de,<br />

21.01.19) zur Entschleunigung. Musikalisch erinnern<br />

sie an Crowded House, Eagles oder The Band. Mit ihrem Song<br />

„Ohio“ huldigen sie die legendären Crosby, Stills, Nash & Young.<br />

VanderLinde aus dem niederländischen Groningen stehen für<br />

bodenständige Roots-Musik aus Americana und Singer/Songwriter-<br />

Folk mit einem Hauch Country. Eingängige, eindringliche Eigenkompositionen,<br />

zeitlos klassisch und von beeindruckender Intensität<br />

(„Watch Your G<strong>am</strong>e“). 2013 tourten sie mit Ex-Marillion Sänger Fish,<br />

2014 mit Bobby Kimball (Ex-Toto) und spielten auf einigen großen<br />

Festivals. Sie veröffentlichten seit 2006 acht Alben, u.a. das von<br />

Erwin Musper (u.a. Bon Jovi, David Bowie, Scorpions) produzierte<br />

„Entering The Circus“ (2019). „Ich denke wirklich, dass dies ein<br />

Weltklasse-Album ist! ...“ (Peter Marinus, www.bluesmagazine.<br />

nl, 03.04.19). Songwriter Arjan van der Linde (b, g, voc), Wietze<br />

Koning (g), Christof Bauwens (g, voc) und Schlag zeuger Fokke de<br />

Jong (u.a. King Of The World) sind leidenschaftliche Musiker. Ihre<br />

melodisch-swingenden Songs mit Sixties-Anleihen haben einen<br />

ganz besonderen Charme und sie sind ganz nebenbei „Bals<strong>am</strong> für<br />

die Seele…“ (www.sounds-of-south.de, 22.01.19).<br />

| 47


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

21.<br />

08.<br />

Joscho Stephan Trio<br />

3<br />

Seit mehr als zwanzig Jahren steht Joscho Stephan für<br />

modernen Gypsy Swing. Mit seiner atemberaubendvirtuosen<br />

Solotechnik hat er sich in der internationalen Szene<br />

einen herausragenden Ruf erspielt. Neben vielen Interpretationen<br />

bekannter Klassiker des Genres mixt er den Gypsy Swing mit<br />

Latin, Klassik und Rock (z.B. „Hey Joe“). Bereits sein Debüt-Album<br />

„Swinging Strings“ wurde 1999 vom <strong>am</strong>erikanischen Fachmagazin<br />

Guitar Player zur CD des Monats gekürt. Das renommierte Acoustic<br />

Guitar Magazine feierte ihn 2004 als Garanten für die Zukunft<br />

der Gypsy Jazzgitarre. Für die CD „Guitar Heroes“ konnte er 2015<br />

Gitarrengrößen wie Bireli Lagrène, Stochelo Rosenberg und Tommy<br />

Emmanuel als Gäste gewinnen. Er begeisterte Musikergrößen<br />

wie Paquito D’Rivera, J<strong>am</strong>es Carter, Charlie Mariano und Grady<br />

Tate, spielte auf vielen Festivals in ganz Europa und den USA<br />

(u.a. Lincoln Center/New York) und tourte mit Martin Taylor und<br />

Tommy Emmanuel durch Australien. Für den nötigen Groove des<br />

gefeierten Ausnahmegitarristen sorgen Sven Jungbeck an der<br />

Rhythmusgitarre und Volker K<strong>am</strong>p <strong>am</strong> Kontrabass. Überzeugende<br />

Live-Performance mit hohem Entertainment-Faktor – „absolut<br />

unwiderstehlich“ (Folker Magazine).<br />

48 |


28.<br />

08.<br />

3<br />

Helmut Eisel & JEM<br />

Stefan Engelmann (Kontrabass), Singer/Songwriter, Gitarrist<br />

und Sänger Michael Marx (u.a. Marx Rootschilt Tillermann)<br />

und Helmut Eisel, einer der besten Klarinettisten und Klezmer-<br />

Musiker des Genres, haben sich als Helmut Eisel & JEM seit 1993<br />

der Klezmer-Musik verschrieben. Ausschlaggebend war im Jahr<br />

1989 die Begegnung mit dem „König des Klezmer“ Giora Feidman,<br />

mit dem er seither immer wieder im Rahmen von Workshops und<br />

Konzerten u.a. auch in Israel zus<strong>am</strong>men arbeitete. Der international<br />

renommierte Ausnahmeklarinettist aus Saarbrücken bringt in<br />

seinem aktuellen Progr<strong>am</strong>m „KlezFiesta!“ insbesondere die spanische<br />

Klezmer-Tradition sephardischer Juden zum Klingen. Gepaart<br />

mit südländisch inspirierten Stücken aus der eigenen Feder und<br />

mit faszinierenden Versionen von Klassikern. So entsteht ein Fest<br />

der Sinne, in dem der intensive Dialog von Klarinette, Gitarre<br />

und Kontrabass die Luft vibrieren lässt. Scheinbar Bekanntes<br />

wird neu interpretiert. Immer swingend, von melancholisch bis<br />

himmelhochjauchzend, entstehen Geschichten mit großartigen<br />

Improvisationen auf der Klarinette, mit virtuosen Gitarrenklängen<br />

und ausdrucksstarken Gesangs- und Bass-Parts. Diese einzigartigen<br />

Klangfarben sind kreativ, vielseitig und strotzen nur so vor<br />

unbändiger Spielfreude, sowohl live als auch auf ihren Alben<br />

(u.a. „KlezFiesta!”, 2019) und immer mit der „sprechenden<br />

Klarinette“ – einfach Kult.<br />

| 49


Impressionen von Fotograf Rich Serra<br />

Matinée<br />

Kids<br />

50 |


Soirée<br />

| 51


GUITARS BASS KEYS DRUMS PA MICS LIGHTS SERVICE<br />

MORE<br />

Neues auch auf<br />

facebook<br />

SIX+FOUR STORE<br />

Im Hessenland 14<br />

66280 Sulzbach<br />

KONTAKT<br />

Tel. +49 6897 92494-0<br />

info@sixandfour.de<br />

52 |<br />

ÖFFNUNGSZEITEN<br />

Mo.-Fr. 10.00 - 18.30 h / Sa. 10.00 - 16.00 h<br />

www.sixandfour.de


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

Internet für Fans – Matinée<br />

Rozedale<br />

Reverend Rusty & The Case<br />

Zed Mitchell Band<br />

San2 & Sebastian<br />

feat. Ludwig Seuss<br />

Andreas Diehlmann Band<br />

Hans Theessink Band<br />

Till Seidel & His Band<br />

Jimmy Reiter Band plus Horns<br />

The Bluesanovas<br />

Manu Lanvin & The Devil Blues<br />

www.rozedale.com<br />

www.reverendrusty.com<br />

www.zedmitchell.com<br />

www.san2.de<br />

www.andreasdiehlmann.de<br />

www.theessink.com<br />

https://till-seidel-band.<br />

jimdosite.com<br />

www.jimmyreiter.de<br />

www.thebluesanovas.de<br />

www.manulanvin.com<br />

Internet für Fans – Kids<br />

Theater Rotes-Zebra<br />

Figurentheater Hille Puppille<br />

Zauberer Jakob Mathias<br />

TheatHerr<br />

Zauber Zink!<br />

Zauberer Markus Lenzen<br />

Clown Schorsch<br />

Theater Radelrutsch<br />

www.rotes-zebra.de<br />

www.hille-puppille.de<br />

www.jakob-mathias.de<br />

www.theatherr.de<br />

www.zauberzink.de<br />

www.markuslenzen.de<br />

www.georgschweitzer.de<br />

www.radelrutsch.de<br />

Internet für Fans – Soirée<br />

Adriano BaTolba Trio<br />

anders<br />

Luke<br />

Balloon Pilot<br />

The Late Summers<br />

Bananafishbones<br />

Miu<br />

VanderLinde<br />

Joscho Stephan Trio<br />

Helmut Eisel & JEM<br />

www.adrianobatolbatrio.com<br />

https://anders-band.de<br />

www.luke-band.com<br />

www.balloon-pilot.de<br />

www.hannahandfalco.com<br />

www.bananafishbones.de<br />

https://miu-music.org<br />

www.vanderlinde.info<br />

www.joscho-stephan.de<br />

www.helmut-eisel.de<br />

| 53


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

Weitere Veranstaltungstipps<br />

Sa., 04.06. 13. Italia in Piazza im <strong>Schloss</strong>garten<br />

17.00 Uhr Italienisches Bürgerfest<br />

Veranstalter: Sizilianischer Freundeskreis,<br />

Saarländischer Rundfunk und<br />

Regionalverband Saarbrücken<br />

Fr., 03.06.<br />

bis<br />

So., 05.06.<br />

Warndt Weekend<br />

siehe gesondertes Progr<strong>am</strong>m und Tagespresse<br />

Veranstalter: Eurodistrict SaarMoselle<br />

in Zus<strong>am</strong>menarbeit mit dem Regionalverband<br />

Saarbrücken<br />

Di., 21.06.<br />

Fête de la Musique<br />

siehe gesondertes Progr<strong>am</strong>m und Tagespresse<br />

Veranstalter: Landeshauptstadt Saarbrücken<br />

Fr., 15.07.<br />

bis<br />

So., 17.07.<br />

Kult-Stadtfest<br />

siehe gesondertes Progr<strong>am</strong>m und Tagespresse<br />

Veranstalter: Landeshauptstadt Saarbrücken<br />

Mi., 13.07. 17. Bal Populaire im <strong>Schloss</strong>garten<br />

17.00 Uhr Frankophiles Fest mit Musik,<br />

Feuerwerk und Kulinarischem<br />

Veranstalter: Französisches Konsulat<br />

und Regionalverband Saarbrücken<br />

54 |


Fr. 09.09. Velo-Swing Festival <strong>2022</strong><br />

bis<br />

siehe gesondertes Progr<strong>am</strong>m und Tagespresse<br />

So. 11.09. Veranstalter: Regionalverband Saarbrücken<br />

bewegt<br />

dich.<br />

VSF_Karte_Anfaenger_2021.indd 1 07.07.21 10:18<br />

– Änderungen vorbehalten –<br />

| 55


<strong>Sonntags</strong> ans Schloß <strong>2022</strong><br />

Anfahrt – so finden Sie uns<br />

56 |


–––> Anfahrt A620 aus Richtung Saarlouis: Ausfahrt Luisenbrücke<br />


Impressum<br />

Veranstalter:<br />

Kulturforum Regionalverband Saarbrücken<br />

Saarbrücker <strong>Schloss</strong> | <strong>Schloss</strong>platz 1–15 | D-66119 Saarbrücken<br />

Fon +49 681 506-6070<br />

kultur@rvsbr.de<br />

www.regionalverband.de<br />

www.facebook.com/Regionalverband<br />

Förderverein KulturRegion Saarbrücken e.V.<br />

Spendenkonto:<br />

Sparkasse Saarbrücken<br />

DE29 5905 0101 0067 1280 58<br />

BIC SAKSDE55XXX<br />

Sponsoren:<br />

• Sparkasse Saarbrücken<br />

• ZF Friedrichshafen AG, Saarbrücken<br />

• Six & Four, Sulzbach<br />

• Café <strong>am</strong> <strong>Schloss</strong>, Saarbrücken<br />

• Historisches Museum Saar, Saarbrücken<br />

• vhs Regionalverband Saarbrücken<br />

MitarbeiterInnen: Angélique Schmidt, Katja Dröschel,<br />

Manfred Schneider, Rosara Ferro, Jacqueline Schinkowski,<br />

Paula Guillén Cifuentes<br />

Gastronomie: Peter Kinzer & Te<strong>am</strong> in Zus<strong>am</strong>menarbeit mit dem<br />

Café <strong>am</strong> <strong>Schloss</strong> und Tanja Krämer & Te<strong>am</strong> (Crêpe-Stand)<br />

Gestaltung | Layout: Daniela Hinsberger<br />

Konzept, organisatorische & künstlerische Leitung:<br />

Claude Ad<strong>am</strong>-Brettar<br />

© <strong>2022</strong> – Kulturforum Regionalverband Saarbrücken<br />

58 |


UNSERE SPECIALS<br />

<strong>Sonntags</strong><br />

– FRÜHSTÜCKSBÜFFET –<br />

• von 10 bis 13 Uhr<br />

• inkl. 1 Saft<br />

14,90 € p.P.<br />

… UND IMMER MAL WIEDER<br />

SONDERVERANSTALTUNGEN …<br />

aktuelle Infos:<br />

www.cafe-<strong>am</strong>-schloss.com<br />

TÄGLICH AB 10 UHR GEÖFFNET!


Durchblick<br />

deine Finanzen.<br />

Finanzplaner, Kontowecker und Multibanking<br />

– mit unseren digitalen Banking-<br />

Funktionen immer den Überblick behalten.<br />

Und den Kopf frei für das, was wichtig ist.<br />

Jetzt freischalten auf: sparkasse-saarbruecken.de<br />

Weil ‚ s um mehr als Geld geht.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!