24.05.2022 Aufrufe

POPSCENE Juni 06/22

Das total umsonste Popkulturmagazin

Das total umsonste Popkulturmagazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

06

22

D/TROIT

BRINGEN HEAVY SOUL RAUS

JETZT!

DIE BESTE VERGESSENE

DEUTSCHE BAND

WIEN

HABE DIE EHRE!

DAS TOTAL UMSONSTE POPKULTURMAGAZIN | POPSCENE.CLUB


2. Juli 2022

NEUE PHILHARMONIE FRANKFURT

1. Juli 2022

NATIONALE UND

INTERNATIONALE DJ‘S


Warten

auf den

Sturm

Neulich (Mitte Mai) gaben die Meteorologen eine Unwetterwarnung

heraus. Das Unwetter kam auch. Vor

allem in NRW, wo Tornados für erheblichen Sachschaden

und Verletzte gesorgt haben. Hier gab es stellenweise

sehr starken Regen, aber das große Unglück

blieb, Petrus sei Dank, aus.

Das Warten auf den Sturm. Löst die Ankündigung

eines solch schweren und gefährlichen Naturereignisses

bei auch so eine Faszination aus? Ähnlich wie bei

einem Stormchaser?

04 TITEL

D/Troit

Jetzt!

12 TRAVELS

Wien

16 BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

Comic Salon Erlangen

Industriekultur II

20 HEIMATMELODIEN

Regionale Musik

22 GENUSS

Essen, trinken, genießen

25 KARMA

Leben, Lust, Queer

28 JOBS

Arbeiten, Lernen, Studieren

Was bedeutet es, wenn man von einem kommenden

überwältigendem Ereignis fasziniert ist? Ist es eine Art

von Respektlosigkeit? Leichtsinn? Ist man einfach von

seiner eigenen Bedeutungslosigkeit erschlagen? Oder

hat es etwas mit Loslassen zu tun? Ist die „Ruhe vor

dem Sturm“ ein Moment des Friedens?

Ich habe keine Ahnung, wünsche aber allen einen

sonnigen Juni!

Markus

Brixius

30 LESELUST

Alles aus der Welt der Bücher

34 TIPPS

Musik, Filme, Serien

42 TERMINE

Kultur und Veranstaltungen

70 FIN

Comic & Impressum

3

EDITORIAL


Video im

E-Paper

D/TROIT

DÄNISCHES SOUL-DYNAMIT

4

TITEL


Die Kopenhagener Soul-Sensation D/troit steht

mit ihrem lang erwarteten zweiten Album

„Heavy“ in den Startlöchern. Getreu dem Titel

wird der Sound von einem gewichtigeren,

von HipHop inspirierten Gefühl dominiert, das

mit Soul und Funk zu Themen wie Hoffnung,

Liebe und den kollektiven Herausforderungen,

denen wir alle gegenüberstehen, serviert

wird. Es ist düsterer als der Vorgänger und

klingt ebenso klassisch wie modern. Für den

Mix sorgte eine Gruppe von Soundzauberern –

Wayne Gordon (Bruno Mars, Amy Winehouse),

Simon Guzmán (Damian Marley, Sharon Jones

& The Dap-Kings), Jesper Reginal (Junior Senior,

PowerSolo) und Newcomer Christian Ki

(Mathilde Falch, Paper Tigers). Ki ist maßgeblich

an dem einzigartigen, schweren Schlagzeugsound

des neuen Albums (Crunchy Frog

Recordings) beteiligt. Für Rede und Antwort

standen Klaus, Mads, Stefan und Jackie bereit.

Wer hat, wann und wo, D/troit gegründet?

Gab es Besetzungswechsel auf dem Weg

hin zum heutigen Line Up, einem Quintett?

Jackie (Bass): Toke Bo (Gesang), der heute

krankheitsbedingt fehlt, Klaus (Gitarre),

Mads (Keyboards), Stefan (Schlagzeug/Percussion)

und ich haben die Band in Kopenhagen

vor rund 10 Jahren gegründet, nachdem

wir alle bei The Breakers strandeten und uns

für den Neustart umbenannten.

Welche Künstler, Stile und Genre haben

euch maßgeblich beeinflusst? Wenn Soul

der Mittelpunkt eurer Musik ist, eher US

Motown/Stax, Southern Soul oder britischer

Northern Soul?

Mads: Als gesamte Band auf jeden Fall James

Brown und generell US-Soul der 1960er und

1970er Jahre. Modern fast alle Künstler von

Daptone Records, unter anderem Sharon Jones

& The Daop-Kings oder Charles Bradley.

Nicht zu vergessen El Michels Affair, die Cinematic

Soul-Band aus New York. Und dann hat

jeder eigene Inspirationen, durchaus auch

aus dem Punk- und Rockbereich.

Welche Bedeutung spielen Funk und HipHop

für den Sound von D/troit?

Stefan: Diese Einflüsse spielen eine große Rolle

für uns, wir sind eben nicht ´Pure Soul´, sondern

auch der Jazz nimmt seinen Platz ein.

Ihr habt bereits 2015 die EP “Do The Right

Thing” veröffentlicht, die von Fans und Medien

hochgelobt wurde. Wann folgte das

Debüt?

Klaus: „Soul Sound System“ haben wir 2017 via

Crunchy Frog veröffentlicht. Ein exzellentes

Retro-Album mit viel R&B und Soul. Ein paar

Singles folgten, siehe unsere Diskografie auf

crunchy.dk

Der Titel “Soul Thing” wurde von Heineken

für einen weltweiten Werbespot eingesetzt.

Ist das nicht eine Art von Ausverkauf? Wäre

eine Zusammenarbeit mit Carlsberg, Tuborg

oder Faxe nicht angemessener gewesen?

Stefan: Innerhalb der Band wurde eher diskutiert,

welches Produkt das passende für D/

troit wäre, weniger die Firma und der Ausverkauf.

Und dieser Endorsementvertrag hat dem

Bandkonto sehr gutgetan, mit CD-Veröffentlichungen

verdienst Du kein Geld und auch bei

Live-Shows sind wir acht oder mehr Personen

auf Tour, da bleibt wenig hängen.

Wie lange habt ihr an “Heavy” gearbeitet.

Welche Rolle kommt den Produzenten und

Gästen zu? Habt ihr Favoriten was die Albumstücke

zwischen dem titelgebenden

Opener und „Decency“ angeht?

Mads: Die Produzenten haben dem Album den

Feinschliff gegeben, vor allem vor dem Hintergrund

der Aufnahmen während Covid-19. Zwei

Jahre hat der gesamte Prozess in Anspruch genommen.

Auch der Einsatz der Gäste musste

koordiniert werden, aber er hat sich gelohnt.

Favoriten sind die bisher ausgekoppelten Singles,

das balladeske „Higher“, „I Want You“ und

„Gotta Have Soul“.

5

TITEL


Um welche Themen drehen sich die Inhalte

der neuen Stücke? Geht es über reine Unterhaltung

hinaus?

Klaus: Unterhaltung, Information und Gefühle

stehen im Vordergrund, aber weniger Politik.

Wichtig ist, dass sich die Lyrics gut mit der Musik

ergänzen. Beides aus einer optimistischen

Grundhaltung heraus.

Eure Musik hat durchaus Chartpotential. Gab

es Interesse von Major Labels? Wie kam es zur

Zusammenarbeit mit dem Kopenhagener Independent-Label

Crunchy Frog Recordings?

Jackie: Nein, Major-Labels sind bisher nicht an

uns herangetreten. Anfänglich sah es gar nicht

so aus, dass wir gut zu Crunchy passen würden.

Über eine Radiostation kam über mehrere

Ecken der Kontakt zustande und die waren von

6

D/troit begeistert und boten uns einen Deal an,

der bis dato zur Zufriedenheit beider Seiten anhält.

Sie sind eine Art Familie für uns geworden.

Welche Bars/Clubs gehören zu euren bevorzugten

Zielen in Kopenhagen und Dänemark

was Ausgehen und Shows angeht?

Alle: In Kopenhagen Vega und Loppen. Wir mögen

sowas wie den Mojo Club in Hamburg, das

schlägt alles in Dänemark. Und wir gehen alle

gerne in Berlin aus.

Text: Frank Keil | Bilder: Bix

TITEL

fb.com/dtroitcph


Bei aller Liebe Tour 2022

09.11.2022

SAARBRÜCKEN GARAGE

Tickets an allen bekannten VVK-Stellen & Ticketplattformen und bei Kartenvorverkauf Trier

Tickethotline: 0651 994 1188 • www.kartenvorverkauf-trier.de • Infos: www.poppconcerts.de

Das neue Album „BEI ALLER LIEBE“. 26.08.2022. Jetzt vorbestellen! Tickets auf www.muff-potter.de

Neues Album

„BEI ALLER LIEBE“

ab 26.08.2022


im im

Video

Video

E-Paper

E-Paper

JETZT!

ZWISCHEN HOFFNUNGSLOSIGKEIT

UND ZUVERSICHT

8

TITEL


Die deutschsprachige Band um den Sänger

und Gitarristen Michael Girke aus Herford bestand

von 1984 bis 1987 und wurde bis 1989

als Soloprojekt fortgeführt. Girke, damals

auch Mitbegründer des Labels Fast Weltweit,

wurde ab 2017 wiederentdeckt und als Wegbereiter

der Hamburger Schule gelobt. 2019

wurde daher das erste reguläre Album „Wie

es war“ von Jetzt! veröffentlicht. Und so hat

der Künstler über die aktuelle Veröffentlichung

von „Können Lieder Freunde sein?“

hinaus Erwähnenswertes zu erzählen.

Man darf Dich zweifelsohne als Mastermind

von Jetzt! bezeichnen. Kannst Du mir bitte

fünf Künstler/Bands und dazu jeweils einen

prägenden Titel nennen, die Jetzt! zwischen

1984 und 1989 und ab 2019 beeinflusst haben.

1984 – 1989: The Clash - „Amagideon Time“, Bob

Dylan - „It‘s allright Ma, I‘m only bleeding“, Ton,

Steine Scherben - „Jenseits von Eden“ (Liveversion).

Ab 2019: Van Morrison – „Astral Weeks“,

Declan O‘ Rourke - „The Thing That We Share“.

Deine Karriere als Musiker hattest Du ja

schon 1989 aufgegeben. Wie hast Du zwischen

1989 und 2019 Deinen Lebensunterhalt

bestritten, und waren es tatsächlich

die Lobeshymnen des Feuilletons deutscher

Zeitungen/Zeitschriften, die Dich zu einem

Neustart bewegt haben?

Etwas, das eine Musikerkarriere genannt zu werden

verdient, hatte ich nie vorzuweisen, es gab

deshalb auch nichts aufzugeben. Geschrieben

habe ich immer schon. Beruflich dann Essays,

Artikel zu Literatur und Kino. Lange Zeit für

eine linke Wochenzeitung in Bielefeld, dann für

sehr viele andere Organe; auch doziert an Hochschulen.

Ein bei mir seit einiger Zeit veränderter

Blick auf das Lied, seine Fähigkeit, zu berühren

– das zieht mich zu dieser Ausdrucksform hin.

Wo liegt der Unterschied zwischen den ersten

Jetzt!-Veröffentlichungen auf 7“ und Cassette

(Fast Weltweit -Label) zu der ersten regulären

LP/CD „Wie es war“? Und inwiefern hat

sich der Sound zu „Können Lieder Freunde

sein?“ weiterentwickelt/verändert?

9

Wir von Fast Weltweit konnten damals allenfalls

davon träumen, dass irgendwer unsere lokalen

Kleinst-Veröffentlichungen zur Kenntnis

nehmen möge. Dass Menschen „Wie es war“ zu

sich nach Hause geholt haben, das eben macht

den himmelweiten Unterschied: Die neuen Lieder

sind sozusagen zur Welt gekommen, müssen

ihren Weg, anders als früher, nicht einsam

gehen. Die Songs von „Wie es war“ haben zusammen

eine Geschichte erzählt, die nach intimen,

vielleicht zarten Tönen verlangte. Das ist

bei der von „Können Lieder Freunde sein?“ erzählten

Geschichte ein bisschen anders. Klingt

wahrscheinlich seltsam, aber es sind am Ende

wirklich die Songs, die darüber entscheiden,

wie sie klingen wollen.

Ist Jetzt! aktuell eine Ein-Mann-Band oder

eine Formation mit anderen Musikern?

Garn, das gesponnen wird und einem in schwierigen

oder trüben Zeiten Leben einhaucht -

das sind Songs im besten Falle. Sie brauchen

manchmal nur Gitarre und Gesang (mich als

Liedermacher oder Singer/Songwriter oder wie

das heißt), manchmal auch erweiternde musikalische

Dimensionen. Wer immer den Songs

zu letzteren verhilft, ist in dem Moment Teil

von Jetzt!.

Welche Rolle kam dem Produzenten Thomas

Wenzel (Die Goldenen Zitronen, Die Sterne)

zu, der ursprünglich aus Schleswig-Holstein

kommt und seit Anfang der 1990er Jahre in

Hamburg lebt?

Thomas Wenzel, der aus Elmshorn stammt

und zum Fast Weltweit-Umfeld gehörte, hat

laut gelacht, als ich ihm berichtete, er gelte

wegen seiner Arbeit mit Jetzt! inzwischen als

Ostwestfale. Thomas ist sehr, sehr wichtig,

er macht sich Gedanken, agiert als eine Art

künstlerischer Verstärker, wenn ich ihm einen

neuen Song vorspiele. Manchmal haut mich

regelrecht um, was alles aus seiner Richtung

kommt. Am Schönsten jene Momente, wenn

wir uns angestachelt Bälle zuwerfen und dabei

etwas Gestalt annimmt

TITEL


Du wirst wegen Deiner Texte sehr geschätzt.

Woher beziehst die die Inhalte Deiner Stücke?

Geht es um Erdachtes, Tatsachen, Denkanstöße

oder sogar Gesellschaftskritik und Politik?

Die Inspiration muss ein Geheimnis bleiben.

Nicht, weil ich etwas zu verbergen hätte, ich weiß

es schlicht und ergreifend selber nicht, wo genau

meine Songs herkommen. Natürlich gibt es Absichten:

in diesem Song möchte ich gern hiervon

oder davon erzählen. Doch meist zerbröseln

diese Absichten im Laufe des Schreib-Prozesses,

dann wird es vieldeutig und zugleich echt anstrengend.

Ich weiß leider keinerlei Rezepte für

gelingende Songs. In-Sich-Gehen hilft, das Alltägliche

nicht als gewöhnlich, sondern als verblüffend

zu betrachten auch.

Die Produktion einer LP/CD ist die eine Seite

des Business, Liveauftritte die andere. Gibt es

Pläne „Können Lieder Freunde sein?“ auf die

Bühnen zu bringen?

Manche Songs auf „Können Lieder Freunde

sein?“ müssten quasi mit großem Orchester aufgeführt

werden, also beispielsweise mit Bläsern,

wie die vorzüglichen Dexys Midnight Runners sie

einst besaßen. Für den Rahmen, im dem Jetzt!

sich bewegt, ist das womöglich zu aufwendig

und teuer. Schön wäre es trotzdem, ein Traum

würde wahr. Ja, es wird Konzerte geben, und wir

überlegen derzeit intensiv, was da realisierbar ist.

Welche Erwartungshaltung hast Du/hat das

Label Tapete Records bezüglich der neuen

Veröffentlichung?

Bei Tapete erwartet man, dass das Jetzt!-Album

10

durch die Decke schießt, viele Millionen Hörer*innen

findet, mächtig Gewinn erwirtschaftet, dem

Haus zu Glanz verhilft. Ich bezweifle stark, dass

es so kommen wird. Wenn das Album einige

Menschen beschäftigt oder gar berührt, wäre

das schon schön.

Die Legalisierung von Cannabis soll unter

der neuen Ampel-Regierung Wirklichkeit in

Deutschland werden. Chance oder Katastrophe?

Das mögen diejenigen beurteilen, die von Cannabis

etwas verstehen. Mich treiben andere Dinge

um. Zum Beispiel, dass derzeit immer mehr

Köpfe hierzulande Feuer fangen, sich tatendurstig

militarisieren - und diejenigen, die dem Westen

angesichts des Krieges in der Ukraine zu militärischer

Vorsicht raten, nicht bloß kritisieren,

sondern verbal niedermachen. Oder dass kurz

vor seinem Tod vor zwei Jahren einer meiner

Lieblingsschriftsteller notierte: angesichts des

Folterns und Mordens im Syrienkrieg sei sein lebenslanges

Dichten sinnlos, überflüssig. Hat er

recht? Mal denke ich so, mal so.

Wie sieht ein perfekter Tag für Dich aus?

Lesen, Denken, Lieben, Tagträumen.

Text: Frank Keil | Bilder: Wierke

TITEL

tapeterecords.de/artists/jetzt


ZUKUNFT IST DAS,

WAS WIR DARAUS

MACHEN

WILLKOMMEN IM

MEDIENUNIVERSUM

AGENTUR

Mediaberatung, Ambient Media,

OoH, digitale Konzepte

KREATIVLEISTUNGEN

Mediengestaltung, Webdesign

FILM

Videoproduktionen, 360°,

Streaming

MEDIENVERTRIEB PRINT

Postkarten, Broschüren, Flyer,

Magazine, Sampling

MEDIENVERTRIEB DIGITAL

E-Paper-Kiosk, Bildschirmwerbung

EIGENE MEDIENFORMATE

CityCards, POPSCENE,

ORIGINALE, Digital Signage

Entdecken Sie innovative

Medienformate, einzigartige

Werbememöglichkeiten,

und kreative Dienstleistungen.

0681 95803920

www.in-szene.net


TRAVELS

WIEN

HABE DIE EHRE!

12

TRAVELS


Österreichs Hauptstadt hat rund 1,9 Millionen

Einwohner und ist aufgrund ihres vielfältigen

kulturellen Angebots und der gastronomischen

Vielfalt (Wiener Kaffeehaus, Wiener Schnitzel,

Sacher Torte, Heuriger) beständig Ziel von

Gästen. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten der

Donaustadt zählen das Schloss Schönbrunn

(Weltkulturerbe) mit Tiergarten, die Hofburg,

die Domkirche St. Stephan, die Karlskirche, das

Kunsthistorische Museum, die Albertina und

die Staatsoper. Wichtige Informationen u.a. zu

Übernachtung, Stadtführungen/Routen, Einkaufen

und Kulinarik findet man via Wien Tourismus.

Hier gibt es auch die Vienna City Card

(24h-78h), mit der u.a. die Nutzung der öffentlichen

Verkehrsmittel kostenlos ist.

viennacitycard.at und vienna.info

Hotel Jaz In The City Vienna

In diesem absolut empfehlenswerten 4-Sterne-

Hotel (5min zu U-Bahn-Stationen der U3/U4)

dreht sich auf acht Geschossen fast alles um Musik.

Empfang und Lobby gleichen einem Schallplattenladen,

wo die Gäste LP´s kaufen oder zum

Hören auf den Zimmern ausleihen können. Die

insgesamt 163 modern eingerichteten Zimmer/

Suiten bieten einen Plattenspieler, WLAN, einen

Flachbildfernseher, Bluetooth-Lautsprecher,

eine Nespresso-Kaffeemaschine, Yogaausrüstung

und eine Regendusche. Im Erdgeschoss

befindet sich eine großzügig gestaltete Event-

Kombination, die ´Rhythms - Bar & Kitchen´, wo

neben dem täglichen Frühstücksbuffet am Fr &

Sa wechselnde DJ Sessions und sogar Konzerte

stattfinden. Beliebt: Die monatliche ´Brunch &

Beats Kitchen Party´. Mein Tipp: Bucht ein Zimmer/eine

Suite im 7. Stock mit Balkon, genießt

die exklusive Aussicht und gönnt euch einen

Drink in der Rooftop-Bar ´Mariatrink - Drinks &

Views´. Hier finden auch regelmäßige Parties

(wie The Circus) statt. Ein Fitnessraum, Sauna,

Konferenzräume und eine Tiefgarage runden

das überzeugende Angebot ab. jaz-hotel.com

Albertina & Albertina Modern

Die Albertina in der Inneren Stadt beherbergt

unter anderem eine der bedeutendsten

grafischen Sammlungen der Welt. Zweiter

Standort ist die Albertina Modern, 2020 im

Künstlerhaus Wien eröffnet. Mit über 60.000

Werken von 5.000 Künstlern zählt es zu den

großen Museen für die Kunst der Gegenwart.

Derzeit sind dort zwei sehenswerte Sonderausstellungen

zu sehen: „Gustav Klimt –

Die Zeichnungen“ (bis 17. Juli) und „Ai Weiwei

– In Search Of Humanity“ (bis 04. September).

Interessantes Aufeinandertreffen des österreichischen

Jugendstil-Künstlers und des chinesischen

Aktivisten und Kritikers autoritärer

Systeme. albertina.at

Der Wiener Zentralfriedhof - ´A Schöne Leich´

Seit 1870 die bedeutendste Begräbnisstätte

Wiens mit über 1.000 Ehrengräbern von Musikern

(u.a. Ludwig van Beethoven, Falco, Udo

Jürgens), Prominenten der Kulturgeschichte

(u.a. Hans Moser, Theo Lingen, Curd Jürgens)

und Politikern (u.a. Bruno Kreisky). Dazu

13

TRAVELS


Mahnmale, Konfessionelle Bereiche und der

Friedhof als Wald/Parklandschaft. Tipp: Das

äußerst interessante Bestattungsmuseum

im UG der Aufbahrungshalle 2, wo ebenso

wie zum Zentralfriedhof Führungen angeboten

werden. Zu besichtigen sind über 250

Exponate zur Wiener Bestattungs- und Friedhofskultur

vom Ende des 18. Jahrhunderts

bis zur Gegenwart. Höhepunkte: Diamantbestattung,

Sparsarg, Herzstichmesser und der

Shop: Dort verkauft man exklusive MitarbeiterInnen-Stücke,

wie die Lego-Leichentram

oder die Lego-Trauerfeier. friedhoefewien.at

und bestattungsmuseum.at

Kulinarische Genuß-Erlebnisse

Stadler & Thomas in der Burggasse. Die beiden

Gesellschafter verfeinern in ihrem Restaurant

die österreichische Küche mit mediterranem

Einfluss. Sie setzen auf Saisonalität,

Regionalität und konzentrieren sich mittags

und abends auf das Wesentliche. Im Juni zählt

dazu noch Frischer Spargel aus dem Marchfeld,

Petersilienerdäpfel und Hollandaise,

wahlweise mit Trüffelschinken, Rohschinken

oder Atterox. stadler-thomas.at

TIAN – Bistro Am Spittelberg. Zwei Restaurants

(Wien/München) dazu das angesagte,

vegetarische Bistro. Schick und modern gestylt

mit pflanzlich zubereitetem Soul Food

von Küchenchef Paul Ivić (1 Michelin Stern,

4 Gault Millau Hauben). ´Einmal Alles Bitte!´

heißt es bei Sharing Chef´s Garden, dem veganen/vegetarischen

Mix aus saisonalen, fair

erzeugten Zutaten. Unbedingt mit TIAN Tatar

bestellen. Reservierung empfohlen, denn das

TIAN ist sehr beliebt. tian-bistro.com

50 Jahre Schnitzelwirt in der Neubaugasse.

Uriges Wiener Origina! Magdalena Zeiner und

ihre Schwester Andrea sind humorvolle Wirtinnen

aus Leidenschaft. Sie haben das beliebte

Lokal von ihren Eltern übernommen und

führen es bodenständig und nahezu unverändert

weiter. Im Fokus stehen dabei „knusprige

Schnitzel mit hausgemachten Soßen und Beilagen“.

In gemütlichem Ambiente wirkt das

Angebot paradiesisch, es gibt u.a. neben dem

Wiener das Gebackene Knoblauchschnitzel,

14

Prager Schnitzel (gefüllt), Schnitzel Allerlei

(für Unentschlossene), Parma- und Wachauerschnitzel.

„Touristen bilden die Mehrheit unserer

Gäste, aber die lokale Kundschaft fehlt

uns nicht“ führt Frau Zeiner aus. „Eine kleine

Außen-Bestuhlung haben wir, einen Gartenbetrieb

aber leider nicht“. schnitzelwirt.co.at

Tichy – Weil Eis nicht Eis ist

Der Eissalon Tichy am Reumannplatz (Favoriten)

gegenüber dem Amalienbad versetzt in

die Wirtschaftswunderzeit und ist bekannt

für seine patentierten Eismarillenknödel

(1967). „1952 fing die Erfolgsgeschichte meiner

Eltern mit einer Eismaschine & einem

dreirädrigen Eiswagen an und wurde 1955

am heutigen Standort fortgesetzt“ erzählt

Gastronom Kurt Tichy Junior, der 1992 die

Geschäftsführung mit seiner Frau übernahm.

„Ich habe auch nach dem Tod meines Vaters

1999 nicht lange überlegen müssen, um die

Marke Tichy-Eis mit eigenen Qualitäts-Kreationen

traditionsbewusst fortzuführen“. Zu den

Klassikern zählen die vielfältigen Knödel-Variationen

und Eiscoups (Frühlingssymphonie,

Topfeneistorte, Omelette Soufflé Surprise).

„Eiscoups wie ´Kalte Seide´ oder ´Eis im Bad´

TRAVELS


waren in meiner Jugend total angesagt, je mehr

Alkohol desto beliebter waren die Kreationen,

aber das Gesundheitsbewusstsein hat sich heute

total verändert“. Eistorten und Online-Shop

lassen keine Wünsche offen und seit 2015 weht

zusätzlich frischer Wind im Tichy: Tochter Xenia,

Konditormeisterin, ist in den Betrieb eingetreten

und führt das Unternehmen mit in die ´coole´

Zukunft. tichy-eissalon.at

in Schanigärten (Museumsquartier und im Alten

AKH) sowie in Freiluftlokale, etwa am

Donaukanal (Bars, Badeschiff und Adria Wien)

und auf der Donauinsel. fledermaus.at

Nachtleben, Sub- und Jugendkultur

Wiens Musikszene (Grelle Forelle, Pratersauna,

Fluc, U4, Volksgarten) ist vielfältiger

denn je, angefangen bei den Kulturzentren

WUK und Flex. Auf dem Gelände des alten

Schlachthofs befindet sich die Arena. In den

1980er-Jahren entwickelte sich rund um den

Schwedenplatz/die Kirche St. Ruprecht eine

rege Beislszene, die bis heute Bermudadreieck

genannt wird. In den 1990er Jahren entstanden

im Zuge der Sanierung des Gürtels zahlreiche

Szenelokale in den ehemaligen Stadtbahnbögen:

Chelsea, Kramladen und B72, wo

regelmäßig Konzerte und Partys stattfinden.

Angesagt sind auch der Otto Wagner Pavillon

am Karlsplatz und das Cabaret Fledermaus

(Wave, Rock´n Roll & Swing, Sixties) unweit

des Stephansdoms. Während des Sommers

verlagert sich ein guter Teil des Nachtlebens

15

Redaktions-Tipps für Wien

• Prater. Vergnügungspark für die ganze

Familie mit dem weltbekannten Riesenrad

seit 1897.

praterwien.com und wienerriesenrad.com

• Vienna Pride mit Regenbogenparade am

11. Juni. viennapride.at

• Falter. Traditionsreichstes Stadtmagazin mit

Top-Adress- und Programmteil. falter.at

• Comics. Comics Wirt und Comics Hutterer.

comics-wirt.at und comicshutterer.at

• Naschmarkt. Der wohl bekannteste Flohmarkt

der Stadt. Linke Wienzeile. Samstag.

• Vintage Wien: vintageflo.co

purplecave.com

lichterloh.com

glasfabrik.at

Die Presserecherche wurde unterstützt durch

den Wiener Tourismusverband/Vienna Tourist

Board, speziell durch Frau Isabella Rauter (Media

Relations).

Text: Frank Keil

Bilder Copyright:

1 PraterRiesenrad © WienTourismus/Peter Rigaud

2 Room706Loft/Hotel Jaz In The City Vienna

3 Leichentram/Frank Keil

4 TIAN/Frank Keil

5 Schnitzelwirt/Frank Keil

6 TichyEisknödel/Frank Keil

7 Fledermaus/Frank Keil

TRAVELS


BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

20. INTERNATIONALER

COMIC-SALON ERLANGEN

MESSE FÜR COMIC-KUNST

UND GRAFISCHE LITERATUR

16

BLICK ÜBER DEN TELLERRAND


Der Comic ist aus unserem alltäglichen Leben

nicht mehr wegzudenken und fasziniert Generationen

von Menschen. Zu den wichtigsten

Veranstaltungen rund um das Thema gehört

hierzulande der Comic-Salon in Erlangen. Den

Schwerpunkt der 20. Ausgabe, die vom 16.

bis 19. Juni 2022 stattfindet, bildet die Messe

in den drei temporären Zelthallen auf dem

Schlossplatz (A) und im Schlossgarten (B&C).

Über 200 internationale AusstellerInnen

präsentieren hier ihr Programm und ca. 450

KünstlerInnen aus aller Welt zeichnen live und

signieren ihre Werke. Eine wichtige Ergänzung

zur Verlagsmesse ist seit Jahren die beliebte

Comic-Börse, die am Sonntag 19. Juni auf dem

Marktplatz stattfindet. Anbieter aus dem gesamten

deutschsprachigen Raum präsentieren

Neuheiten, Klassiker und Raritäten mit Ankauf,

Verkauf und Tausch. Zwei Ausstellungen

runden den 20. Internationalen Comic-Salon

ab. „Will Eisner – Graphic Novel Godfather“ ist

der Titel einer Retrospektive des 1994 mit dem

Max und Moritz-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichneten,

2005 verstorbenen Vater des

modernen Comics aus den USA. Die zweite

Ausstellung, ebenfalls im Kunstmuseum: „Catherine

Meurisse – „L´Humour au sérieux“ zeigt

Arbeiten einer der bekanntesten französischen

Zeichnerinnen der Gegenwart. Sie ist Autorin

mehrerer Graphic Novels, hat Comicreportagen

geschaffen, Karikaturen gezeichnet und

Kinderbücher illustriert.

Auf dem Comic-Salon wird zum 20. Mal der Max

und Moritz-Preis verliehen, die wichtigste Auszeichnung

für grafische Literatur und Comic-

Kunst im deutschsprachigen Raum. 25 Titel

wurden durch die unabhängige Jury nominiert,

drei weitere Titel durch das Publikum, acht von

neun Preisträgerinnen und Preisträgern werden

erst am 17. Juni 2022 im Rahmen der Max

und Moritz-Gala bekannt gegeben. Der Sonderpreis

für ein herausragendes Lebenswerk

steht bereits jetzt fest: Mit Naoki Urasawa wird

einer der einflussreichsten lebenden Manga-

Künstler mit einer weltweiten Gesamtauflage

von 100 Millionen Büchern mit dem Max und

Moritz-Preis für sein Lebenswerk geehrt. Am

Abend des 17. Juni werden im Rahmen der

17

Max und Moritz-Gala die Preisträgerinnen und

Preisträger in den Kategorien „Bester deutschsprachiger

Comic“, „Bester internationaler

Comic“, „Bester Sachcomic“, „Bester Comic für

Kinder“ und „Bestes deutschsprachiges Comic-

Debüt / beste studentische Publikation“ verliehen,

ebenso der/die beste deutschsprachige

Comic-Künstler*in, der Spezialpreis der Jury

– beide ohne vorherige Nominierung – sowie

der Max und Moritz-Publikumspreis. Für letzteren

stehen die 25 durch die Jury nominierten

Bücher sowie drei weitere Titel, die in Internet-Umfragen

durch das Publikum ermittelt

wurden, zur Auswahl. Der Preis trägt seit bald

40 Jahren wesentlich zur künstlerischen und

gesellschaftlichen Anerkennung des Comics in

Deutschland bei. Mit dem Preis wird die Arbeit

herausragender Künstlerinnen und Künstler

gewürdigt, verdienstvolle Verlagsarbeit

bestärkt, auf Nachwuchstalente aufmerksam

gemacht und die qualitative Auseinandersetzung

mit grafischer Literatur gefördert.

Text: Frank Keil | Bild: shogakukan

ERLANGEN SCHLOSSPLATZ,

U. A. VERANSTALTUNGORTE

DO, 16. BIS SO, 19. JUN

COMIC-SALON.DE

BLICK ÜBER DEN TELLERRAND


INDUSTRIEKULTUR

LICHTKUNST IN DER

SPEICHERSTADT HAMBURG

SERIE „KUNST IM KONTEXT VON

INDUSTRIEKULTUR“ – TEIL 2

18

INDUSTRIEKULTUR


Seit 2015 zählen die Hamburger Speicherstadt

und das Kontorhausviertel mit dem Chilehaus

zum industriellen Welterbe der UNESCO –

Orte, die von wirtschaftlichem Wachstum erzählen,

von Handel und Reichtum sowie von

architektonischen Herausforderungen, deren

Lösungen bis heute beeindrucken.

Ende des 19. Jahrhunderts, als Hamburg in den

Deutschen Zollverein aufgenommen wurde,

wurde ein Freihafen errichtet, in dem ansässige

Kaufleute, Importgüter zollfrei lagern, veredeln

und verarbeiten durften. Zwischen 1883 und 1927

entstand so auf einem 1,5 Kilometer langen, 250

Meter breiten Areal die Speicherstadt, die heute

als weltgrößter historischer Lagerhauskomplex

zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Die Gebäudeblocks,

die von 3,5 Millionen Eichenpfählen

getragen werden, sind sowohl von Wasser- als

auch von Land-Seite zu erreichen. Die einheitlichen,

neugotischen Backsteinfassaden mit vielen

architektonischen Details wie Erker, Giebel,

Türmchen, Spitzdächer, Windenhauben, Keramikschmuck

und Glasursteinen verleihen dem

Ensemble seinen besonderen Reiz.

Längst ist der Ort zum Wahrzeichen Hamburgs

und auch zum Touristenmagnet geworden.

Miniaturwunderland, Dungeon und

vielzählige Museen sind beliebte Freizeitangebote

für Groß und Klein. Beliebt sind

Barkassen-Fahrten durch die langgezogenen

Kanäle zwischen den Gebäudereihen.

„Mit Beginn der Dämmerung hüllt sich die

Hamburger Speicherstadt in eine geheimnisvolle

Aura“, schreibt das Tourismusbüro auf

seiner Homepage und erklärt dazu: „Denn

dann werden die roten Backsteingebäude und

die Stahlbrücken kunstvoll beleuchtet.“

Der Ursprung des Projekts „Lichtkunst Speicherstadt“,

das von einem engagierten Verein

betreut wird, liegt im Jahr 1999. Im Rahmen

seiner Theaterinszenierung „Mozart. Amerika”

verwandelte Michael Batz den Ort in ein großes

Open-Air-Opernhaus. Das Publikum fuhr auf

Barkassen durch die beleuchteten Fleete und

hörte Arien aus „Don Giovanni” – ein großer

Erfolg und der Durchbruch für die Idee einer

dauerhaft illuminierten Speicherstadt.

Batz erarbeitete ein Lichtkonzept, das die

19

drei Faktoren Ästhetik, Wirtschaftlichkeit und

Umweltverträglichkeit harmonisch vereinbarte.

„Auf Referenzen konnte er dafür nicht

zurückgreifen, denn ein vergleichbares Objekt

in ähnlicher Größe und Differenziertheit der

Architektur wurde noch nie illuminiert“, heißt

es dazu unter www.licht-kunst-speicherstadt.

de. Damit das Projekt nachhaltig und ökonomisch

bleibt, wurden die rund 1100 Leuchten

auf energieeffiziente, wartungsarme und langlebige

LED-Technik umgerüstet.

Eindrucksvoll zeigt sich der Triumph des schwachen

Lichts: Niedrige Wattzahlen für Türme und

Brücken, ein wenig höhere für Fassaden und nur

vereinzelt helles Licht, um Akzente zu setzen.

Ein gelungenes Spiel aus Reduktion und präziser

Linienführung, Taktung und Rhythmisierung.

Für Lichtkünstler Michael Batz, der auch als

Dramaturg und Autor tätig ist, spielt zudem

das Wasser eine große Rolle. „Es ist eine

zweite Spielfläche, ein liquides Element, das

sowohl die atmosphärische als auch die ästhetische

Wirkung verstärkt.“ Er nutzt Licht

als Sprache, die auf zeichnerisches Modellieren,

auf Leuchten und Reflexion setzt – und

den Betrachter zum Dialog einlädt.

In den vergangenen Jahren hat Batz unter anderem

die Lichtplanung für das Rheinufer in Köln

entwickelt und – anlässlich der Fußball-WM

2006 – den Berliner Reichstag illuminiert. Auch

in Salzburg, Florenz, Düsseldorf und Frankfurt

sorgte er mit seinen Konzepten für Aufsehen.

Während der Hamburg Cruise Days 2008 verwandelt

er erstmals den Hafen in ein blau funkelndes

Lichtermeer. In diesem Jahr findet der

„Blue Port“ vom 15. bis 21. August 2022 statt.

LICHT-KUNST-SPEICHERSTADT.DE

Text: Katharina Rolshausen

Bild: Licht-Kunst-Speicherstadt e. V

DIE SIEBENTEILIGE SERIE „KUNST IM

KONTEXT VON INDUSTRIEKULTUR“ WIRD

GEFÖRDERT IM RAHMEN DES STIPEN-

DIENPROGRAMMS DER VG WORT IN

NEUSTART KULTUR DER BEAUFTRAGTEN

DER BUNDESREGIERUNG FÜR KULTUR

UND MEDIEN.

INDUSTRIEKULTUR


HEIMATMELODIEN

TIMO KUMPF

FESTIVAL GEWORDENES WIMMELBILD

20

HEIMATMELODIEN


Timo Kumpf, 41 Jahre, ist gebürtig aus

Wald-Michelbach im Odenwald. Seit Jahren

veranstaltet er mit seinem Team Konzerte

im Raum Mannheim, Ludwigshafen und

Heidelberg. Dazu zählt auch das liebevoll

kuratierte mehrtätige Festival Maifeld Derby.

Kumpf stand uns mitten im Festivalaufbau

Rede und Antwort.

Timo, ab wann war für dich klar, dass das

Maifeld Derby in diesem Jahr wieder wie

gewohnt stattfinden kann?

Hm, „wie gewohnt“ fühlt sich das nicht an. Es

ist vieles anders und immer noch im stetigen

Wandel. Eine große Herausforderung. Aber

ich denke, du meinst das: Es kam dieses Jahr

nur das normale, gewohnte Setup in Frage,

ergo vier Bühnen und ein Festival gewordenes

Wimmelbild. Dass das dann auch tatsächlich

passieren darf, das wissen wir erst seit der

Aufhebung der Maßnahmen Anfang April.

Die großen Fragen sind aktuell bei Veranstaltern:

Werden alle Helfer gesund sein?

Werden alle Künstler kommen? Wie verhindern

wir Infektionen? Wie geht ihr damit

um?

Ich mach mir da nicht so viele Gedanken. Ausfälle

werden dieses Jahr dazugehören; man

muss damit rechnen. Für mich wären Ausfälle

im Kernteam schlimmer als bei Künstler*innen.

Die kann man im nächsten Jahr wieder

buchen, aber eine Geländeleitung brauch ich

in diesem Jahr. Daher sind wir da schon vorsichtig,

aber in dem Kontext müssen wir das

Risiko auch ein stückweit eingehen und das

ist auch okay so.

21

Die Konkurrenz unter den Festivals wird immer

größer. Die Big Player der Branche wollen

ein großes Stück vom Kuchen haben.

Wird das Booking immer schwieriger oder

habt ihr beim Maifeld Derby den Vorteil, im

Underground-Indie-Bereich zu fischen und

gerne auch noch unbekannte Perlen?

In Deutschland werden die großen Festivals

fast ausnahmslos von global vernetzten

Riesenbuden veranstaltet. Gerade international

haben die eine große Marktmacht.

Klar kann ich dagegen nicht anstinken und

manchmal kostet das auch sicher geglaubte

(Herzens)Verpflichtungen. Früher habe ich

mich darüber wahnsinnig aufgeregt. Aber

das muss man hinnehmen. Ätzend find ich

aber, wenn so Businessplan-Festivals mit angeblicher

Kuration, Diversität, Nachhaltigkeit

etc. Marketing machen. Die haben null kulturellen

Background und sollten auch nicht

so tun, als ob. Aber bandtechnisch halt ich

mich dann an die Bands, die Wert auf einen

authentischen Rahmen mit einem echten

Musikliebhaber*innen Publikum legen. Das

habe ich mir mit dem Maifeld Derby erarbeitet

- und darauf bin ich sehr stolz.

Gibt es ein Festival, dessen Standort und

Konzept du bewunderst und auch etwas

beneidest?

Musikalisch gibt’s das in Deutschland für

mich eher nicht. Mir hat damals ein Festival

in Frankreich gezeigt, dass Qualität und Authentizität

Genregrenzen übertreffen. Das

fand ich sehr inspirierend. Hierzulande würde

ich vom Programm her gerne das Orange

Blossom und Haldern Pop besuchen. Da gibt’s

viel zu entdecken. Auch für mich. Wobei das

natürlich viele tolle Festivals mit top Line-ups

betrifft. Nur will ich auch wirklich überrascht

werden und nicht immer dieselben Bands

sehen. Aber ich mag auch Festivals wie das

Nonstock im Odenwald. Da interessiert mich

die Musik nicht, aber die Leidenschaft der Macher*innen

und die Ideen drumherum. Und

das Pferdefest will ich mal auschecken. Und

ums schöne Gelände könnte ich viele Festivals

beneiden…. Aber dann denk ich mir, was

die für‘n Stress mit der Infrastruktur haben.

Ich bin gerne auf dem Maimarktgelände.

Text: Kai Florian Becker | Bild: Maifeld Derby-Crew

MAIMARKTGELÄNDE, MANNHEIM

DO, 09. JUN BIS SO, 12. JUN

MAIFELD-DERBY.DE

HEIMATMELODIEN


GENUSS

DIE WUNDERBARE WELT

VON HOPFEN UND MALZ

THE HOP SHOP UND OLD MURPHY’S PUB

22

Jeden Morgen gegen fünf Uhr geht Dario Da

Ren in den Keller. Der Italiener ist zwar schon

76 Jahre alt, aber, so hat er mal erzählt, wenn

es um gutes Eis geht, dann muss man bereit

sein, richtig hart zu arbeiten. Und für Dario Da

Ren geht es seit gut 60 Jahren um gutes Eis.

Und das wissen seine Kundinnen und Kunden

zu schätzen. Das Eiscafé Capri, das Dario Da

Ren zusammen mit seinem Neffen Da Ros betreibt,

gilt als eins der besten in Saarbrücken.

Vor allem das Capri-Spaghetti-Eis erfreut sich

großer Beliebtheit.

Dario Da Ren hat 1962, mit damals 16 Jahren,

in der Eisbranche angefangen. Er kam nach

Deutschland, um in einer Regensburger Eisdiele

zu arbeiten. Mit 24 machte er sich selbstständig,

1988 wechselte er ins Saarland. Wie man

gutes Eis macht, sei eigentlich kein Geheimnis,

hat der Profi erklärt. Er füllt keine Fertigpulver

oder Konzentrate in die Eismaschine, sondern

arbeitet mit „echten“ Zutaten. Das dauert mitunter

länger, als wenn man nur ein Fertigprodukt

anrührt. Aber es lohne sich eben auch,

wenn man an der traditionellen Herstellungsweise

festhält – vor allem für die Kundinnen

und Kunden.

Erfunden hat Dario Da Ren das Spaghetti-Eis

nicht. Wer es war, ist bis heute nicht so ganz

klar. Als sicher gilt nur: 1969 wurde es zum Verkaufserfolg

in mehreren Eisdielen. Der Eisdielenbesitzer

Eliano Rizzardini aus Neuss behauptete

ebenso, der erste Spaghetti-Eis-Kreateur

gewesen zu sein, wie der Mannheimer Eisfabrikant

Dario Fobtanella. Er ist der, der seine Behauptung

wohl am konkretesten untermauert

hat. Am 6. April 1969 hatte er Anlehnung an

die vor allem in Frankreich und Italien beliebte

Süßspeise Montebianco, ein kegelförmiges Dessert

aus pürierten Maronen, Zucker und Sahne,

mithilfe einer tiefgekühlten Spätzlepresse das

erste Spaghetti-Eis hergestellt.

Für das Spaghetti-Eis, das im Alt-Saarbrücker

Eiscafé Capri serviert wird, nehmen Menschen

auch schonmal einen Umweg in Kauf. Wer zum

Eisessen in die Eisenbahnstraße kommt, tut

das in der Regel sehr bewusst. Würde Dario

Da Ren seine Qualitätsstandards senken, wäre

das sicher nicht mehr der Fall. Und macht er

sein Vanilleeis nicht einfach mit künstlichem

Aroma her, sondern mit echten Vanilleschoten.

Die Soße dazu wird mit frischen Erdbeeren angerührt.

Das dauert eine Stunde länger – aber

das ist ihm die Qualität wert, sagt Dario Da Ren.

Und trotz seines Alters will er sich die Arbeit

weiter machen.

Text und Foto: Katharina Rolshausen

GENUSS


GENUSS

MIT SPINAT DIE WELT RETTEN?

DIE WAHRHEIT ÜBER DIE GRÜNE WUNDERWAFFE

Spinat ist eine Hilfe, wenn es um die Lösung von

Problemen geht. Genauer gesagt: um die Klärung

von Situationen, in denen Kraft äußerst

hilfreich ist. Jedenfalls ist das bei Popeye so.

Was für den Gallier Asterix der Zaubertrank des

Druiden Miraculix ist, ist für den Seemann mit

den dicken Armen Spinat. Das grüne Gemüse

kippt er sich dosenweise in den Mund, um im

Kampf mit üblen Burschen zu bestehen und

seine geliebte Olivia zu retten.

Wer jemanden oder etwas retten will, braucht

also Spinat. So einfach wie im Leben von Comicfiguren

ist es in der realen Welt nicht. Und das

hängt nicht nur an einem Rechenfehler. Dass

der Schöpfer des heldenhaften Matrosen seinen

Popeye zur Spinat-Dose greifen lässt, hatte

bei der Entstehung der Figur damit zu tun, dass

man eine Weile lang Spinat für ein Gemüse mit

einem extrem hohen Eisengehalt hielt. Deshalb

diente Popeye auch als Motivationshilfe, mit

der Mütter und Väter auf der ganzen Welt ihre

Kinder zum Spinat essen bringen wollten. Dass

Popeye – zumindest in dieser Hinsicht – nicht

als Vorbild dienen konnte, kam erst Jahre später

raus.

Ein Schweizer Physiologe hatte zwar richtig

gerechnet, als er in 100 Gramm Spinat einen

verhältnismäßig hohen Eisenanteil von 35 Milligramm

gemessen hat. Was aber von denen,

die Spinat fortan als Wundergemüse priesen,

übersehen wurde: Dieser Schweizer, Gustav

23

von Bunge, hat getrockneten Spinat untersucht.

Den isst nur niemand. Frischer Spinat

wiederum besteht zu 90 Prozent aus Wasser.

Das bedeutet: 100 Gramm frischer Spinat enthalten

durchschnittliche 3,5 Milligramm Eisen

– und das ist keine Menge, die wirklich beeindruckend

ist.

Ganz von der Hilfsmittel-Liste gestrichen werden

kann der Spinat dennoch nicht, wenn es

darum geht, etwas zu retten – die Welt zum

Beispiel. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch

von Spinat liegt in Deutschland bei etwa 800

Gramm, der von Fleisch bei gut 57 Kilogramm.

Alleine in einer Woche isst der Durchschnitts-

Deutsche nach Informationen des Bundesinformationszentrums

Landwirtschaft mehr Fleisch

als Spinat im Jahr. Der hohe Fleischkonsum ist

schlecht fürs Klima. Vereinfacht formuliert, weil

viele Pflanzen verfüttert werden, um relativ wenig

Fleisch zu bekommen. Und weil viele Tiere

auch viele sogenannte Treibhausgase wie Kohlendioxid

und Methan produzieren.

Mehr Spinat – gedünstet als Gemüsebeilage,

in der Lasagne, auf der Pizza, als Salat oder

im Smoothie – und weniger Fleisch, das würde

dem Klima guttun. Spinat könnte die also Welt

retten – zumindest ein bisschen.

Text: Katharina Rolshausen | Bild: CC

GENUSS


QUEER

VON SODOM UND

ANDEREN BIBLISCHEN TEXTEN

HOMOSEXUALITÄT IN

DEN VERSCHIEDENEN KONFESSIONEN

Die scheinbar kritische oder ablehnende Haltung

der verschiedenen christlichen Konfessionen,

aber auch des Judentums und des Islam beruhen

teilweise auf denselben Texten, die in der

Bibel, der Tanach, d.h. der jüdischen Bibel, und

des Korans zu finden sind. Da ist vor allem die

Geschichte der Stadt Sodom, die uns in der Bibel

im 1. Buch Mose (Genesis) im 19. Kapitel erzählt

wird, im Koran in mehreren Suren (7,80-81; 11,77-

79; 15,67-72; 26,165-166; 27,54-55;29,28-29). Die

Geschichte: Gott schickt zwei Engel nach Sodom,

um deren Bewohnern sein Urteil über die sündigen

Städte Sodom und Gomorra mitzuteilen.

Während die Boten bei Lot einkehren, versammeln

sich die Männer von Sodom vor Lots Haus,

um ihn zu zwingen, die Boten herauszugeben,

um sie „zu erkennen“, der biblische Ausdruck von

Sex zu haben“. Jahrhundertelang hießen daher

Homosexuelle „Sodomiten“. Denn der Begriff der

„Homosexualität“ wurde das erste Mal 1869 von

dem Schriftsteller Karl Maria Benkert (1824-1882)

benutzt.

Weitere Stellen gibt es nur in der Bibel. Zum

einen in der jüdischen Bibel und dem sog. Alten

Testament der Christen. Im 3. Buch Mose (Leviticus)

heißt es im 18. Kapitel, Vers 22 und 20.

Kapitel, Vers 13 fast gleichlautend: „Wenn ein

Mann bei einem Mann liegt, wie bei einer Frau,

so haben sie getan, was ein Gräuel ist.“ Hierbei

ist zu beachten, dass zum einen hier von Analverkehr

die Rede ist, und zweitens von Männern,

die eigentlich heterosexuell sind. Denn von einer

homosexuellen Veranlagung wusste man damals

noch nichts.

Im Buch „Richter“ findet sich im Kapitel 19, Verse

14-30 eine Parallelgeschichte wie die von Sodom,

dass auch Männer am Haus eines Mannes in

Gibea sich versammeln, um dessen Gast zu vergewaltigen.

Ein ganz wichtiger Text ist noch in dem Buch

der Weisheit, das in der jüdischen Bibel nicht

vorkommt, und daher in den Kirchen der Reformation

nicht als kanonisch, sondern apokryph

angesehen wird. Da wird im 14. Kapitel, Vers 26

das erste Mal die „widernatürliche Unzucht“ für

homosexuelles Verhalten genannt.

24

QUEER


Im Neuen Testament sind es die Briefe, die dem

Apostel Paulus zugeschrieben werden. Denn

von Jesus sind keine Aussagen zu dem Thema

bekannt. Der wichtigste Text bei Paulus steht im

Brief an die Römer 1,26 ff. Hier wird, wie schon

im Alten Testament, homosexuelles Verhalten

als Folge der Ablehnung Gottes gesehen. „Darum

hat sie Gott dahingegeben in schändliche

Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den

natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;

desgleichen haben auch die Männer

den natürlichen Verkehr mit den Frauen verlassen

und sind in Begierde zueinander entbrannt...“

Dieses „widernatürlich“ hat sich durchgezogen,

wobei wir inzwischen durch die Humanwissenschaften

wissen, dass gerade das homosexuelle

Verhalten homosexuell Empfindender ihrer Natur

entspricht. Im Brief an die Korinther, 6,9-10 und

in dem Brief an Timotheus1, 8-10 wird homosexuelles

Verhalten in den sog. Lasterkatalogen erwähnt.

Paulus argumentiert hier auch gegen das

griechische Umfeld, dass die Päderastie teilweise

akzeptierte.

Jahrhundertelang haben die christlichen Kirchen

diese Texte wörtlich genommen, bis sich die Exegese

der Texte historisch-kritisch angenommen

hat und feststellte, dass die bisherige Lesart der

Texte falsch ist. So haben sich die Kirchen nach

und nach in ihrer Wertung der Homosexualität

ändern müssen. Das begann zuerst mehr in der

Evangelischen Kirche seit Ende der 1960er Jahre.

Vor allem in den USA und den Niederlanden

entstanden erste Versuche, eine neue Sicht biblischer

Stellen zu erarbeiten. Inzwischen ist in den

Evangelischen Kirchen Homosexualität akzeptiert.

Schwule und lesbische Paare werden gesegnet und

es gibt schwule Pfarrer und lesbische Pfarrerinnen

- mit Ausnahme der konservativen Freikirchen. In

der katholischen Kirche ist schon länger ein Prozess

der Akzeptanz im Gange. Viele Bücher sind

dazu geschrieben worden. Im Rahmen des sog.

Synodalen Weges, bei der auch Betroffene gehört

werden, ist man auf dem Weg zu einer neuen Sicht

der Sexualität. Manche Gemeinden haben sich für

die Segnung homosexueller Paare ausgesprochen.

In vielen Bistümern gibt es inzwischen Beauftrage

zu dem Thema, teilweise auch entsprechende

Gruppen, denen auch Betroffene angehören.

25

Autor:

Thomas Wagner, Diplomtheologe. Geboren 1948,

aufgewachsen in verschiedenen Städten wie Trier,

Berlin, Wiesbaden, Klosterschule, Studium der katholische

Theologie an der Phil-Theol. Hochschule

St. Georgen in Frankfurt, 1978 Diplomarbeit zum

Thema Homopastoral. Seit 1983 in Saarbrücken.

Mitglied der ökumenischen Arbeitsgruppe „Homosexuelle

und Kirche“ (HuK) und verschiedener

anderer Gruppen.

Literatur:

Bauer/Höcker/Homolka/Mertes: Religion und

Homosexualität. Aktuelle Positionen, hirschfeldlectures

Bd. 3, Göttingen 2013;

Carolin Küppers/Martin Schneider(Hg): Zwischen

Annäherung und Abgrenzung. Religion und

LSBTIQ*in gesellschaftlicher Debatte und persönlichem

Erleben, Edition Waldschlösschen Bd. 8,

Berlin 2021;

Stephan Goertz(Hg.): „Wer bin ich, ihn zu verurteilen?“.

Homosexualität und katholische Kirche,

Freiburg 2015;

Brinkschröder/Ehebrecht-Zumsande/Gräwe/Mönkebüscher/Werner

(Hg.): Out in Church. Für eine

Kirche ohne Angst, Freiburg 2022.

Text: Thomas Wagner | Bild: Bert Romann

QUEER


QUEER

QUEERLENDER

PRIDE MONTH

04.Jun

CSD

Hannover

04.Jun

CSD

Karlsruhe

11. bis 12.Jun

CSD

SaarLorLux Saarbrücken

11.Jun.

WARME NÄCHTE

Garage, Saarbrücken

18.Jun

CSD

Salzwedel

18.Jun

CSD

Kelkheim

19.Jun

PRIDE IN DIVERSITY

HARROGATE

England

25.Jun

SPORT PRIDE

(Hauptaktionstag Events)

25.Jun

CSD

Gießen

25.Jun

CSD

Hanau

28.Jun

STONEWALL DAY

26

QUEER


Piercing

am besten beim Profi!

James Boyle, Piercer seit 31 Jahren

bei KAWUMM, St. Johanner Markt, Kronenstraße 2, SB

ohne Termin Di-Sa 13-19 Uhr

www.kawumm.de


JOBS

IM ARBEITSRECHT GILT

HÄUFIG NOCH SCHRIFTFORM

ANZEIGE

Eine Kündigung oder ein Aufhebungsvertrag

zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses bedarf

der „Schriftform“. Das beutetet, dass das

Dokument in Papierform vorliegen muss und

mit einer Originalunterschrift versehen sein

muss. Die Elektronische Form ist ausgeschlossen.

Eine arbeitsrechtliche Kündigung via E-

Mail oder Fax ist formunwirksam, da dies nur

der „Textform“ entspricht.

Weitere Schriftformerfordernisse im Arbeitsrecht:

• Arbeitszeugnis

• Befristeter Arbeitsvertrag

• Aufhebungsvertrag

Der Versender trägt die Beweislast für den

Zugang

Ein Brief ist dann zugegangen, wenn er derart in

den Machtbereich des Empfängers gerät als das

man mit einer Kenntnisnahme rechnen darf.

Das ist regelmäßig der Fall wenn der Brief in den

Briefkasten des Empfängers eingeworfen wird.

Problematisch kann aber sein, dass die Parteien

über den Inhalt des Briefes streiten.

Tipp: Daher ist am sichersten eine persönliche

Übergabe oder ein Zustellung via Boten, der den

Inhalt des Briefes im Streitfall bezeugen kann.

Rechtsprechung

Interessant ist auch in diesem Zusammenhang

die Entscheidung des LAG Schleswig-Holstein v.

18.01.2022 – Az. 1 Sa 159/21. Hier wird immerhin

ein Anscheinsbeweis zugestanden soweit ein

Kündigungsschreiben per Einwurf-Einschreiben

übersendet wird der Absender den Einlieferungsbeleg

und die Reproduktion des Einlieferungsbelegs

mit der Unterschrift des Zustellers

vorlegen kann.

Sowohl die Schriftform als auch die Beweislast

für den Zugang betreffen Arbeitgeber und

Arbeitnehmer.

Fazit: Behalten Sie die Schriftform im Arbeitsrecht

bei aller Digitalisierung im Auge!

ÜBER DIE AUTORIN:

Maria Dimartino ist Rechtsanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkten

Arbeitsrecht und Beschäftigtendatenschutz. Mehr unter: jurvita.de

Kein Job? Kein Geld? Alles doof?

Schau mal hier: JOBS.POPSCENE.CLUB


SIE PLANEN DAS EVENT

WIR SORGEN FÜR

DIE SICHERHEIT!

VERANSTALTUNGSSCHUTZ | DISKOTHEKENSCHUTZ

OBJEKTSCHUTZ | PERSONENSCHUTZ | DETEKTEI

KAUFHAUSÜBERWACHUNG | SERVICEDIENSTLEISTUNGEN

SICHERHEITSBERATUNG | SICHERHEITSKONZEPTE

WE WANT

YOU!

PERSONAL

GESUCHT!

SECURITY-SERVICE-SCHMITT GMBH

NORDALLEE 16A, 54292 TRIER

SAARGEMÜNDER STR. 13, 66119 SAARBRÜCKEN

+49 (0)171 173 2485 • WWW.SECURITY-SERVICE-SCHMITT.COM


LESELUST

THOMAS FINN

AUTOR AUS HAMBURG

30

LESELUST


1967 in Chicago geboren, wuchs Thomas Finn

in Deutschland auf. Nachdem er jahrelang

als Redakteur und freier Mitarbeiter phantastischer

Magazine gearbeitet hatte, wagte

er nach dem Abschluss seines Studiums den

Sprung in die Selbständigkeit als Schriftsteller.

Mit seinen Büchern begeistert er Leser:innen

jeden Alters.

In deinem aktuellen Roman "Whispering

Fields – Blutige Ernte" geht es um Kornkreise,

Leichen ohne Kopf und eine verlassene Mühle.

Wie kam es zu dem Projekt?

Ich stieß irgendwann auf eine ganz besonders

finstere Sagengestalt aus dem slawischen Mythenkreis.

Und dieser Stoff ließ sich dann perfekt

mit anderen modernen Mythen um Kornfelder

und sommerlichen Horror verknüpfen.

Mit der Lausitz als ‚Deutschlands Kornkammer‘,

den dort heimischen Sorben und natürlich

der berühmten sorbischen Krabat-Sage

bot sich da auch ein idealer Schauplatz und

Hintergrund. Die Story musste dann einfach

geschrieben werden.

Nach "Dark Wood", "Lost Souls" und "Bermuda"

ist "Whispering Fields“ der vierte Horrorthriller,

der im Knaur Verlag von dir erschienen

ist. Was fasziniert dich an diesem Genre?

Dass Horror und Grusel vermutlich zu den

stärksten Empfindungen zählen, die du als Autor

heraufbeschwören kannst. Und was ich noch

immer sehr schätze, ist, Horror in Deutschland

stattfinden zu lassen, statt da wie einige Kollegen

ständig nach Übersee zu schielen.

Neben Horror schreibst du auch Jugendromane,

Fantasy, Drehbücher und Theaterstücke.

Warum magst du dich nicht auf ein

Genre festlegen?

Weil Phantastik und Abenteuer allgemein mein

Steckenpferd sind. Horror und Mystery stellen

da lediglich eine spezielle Ausprägung dar. Ob

es nun Fantasy a la Harry Potter oder Horror

von Dan Simmons ist, das alles begeistert mich

gleichermaßen. Ich kann aber auch ganz anders,

wie ich gerade mit meiner Agenten-Parodie

A.R.G.O.S. bei Lübbe zeige, an deren zweitem

Teil ich derzeit arbeite. Das macht die Schreiberei

erst abwechslungsreich.

Du hast Volkswirtschaft studiert - wie kam es

dann dazu, dass du mit dem Schreiben angefangen

hast?

Meine erzählerischen Meriten habe ich mir ja viele

Jahre lang als Autor von phantastischen Rollenspielen

verdient – nur eben als sehr intensives

Hobby. Als ich dann mit dem Studium fertig war,

wurde mir schlagartig klar, dass mein Herz allein

für die Geschichtenerzählerei schlug. Ich musste

das damals also wagen, und ich liebe meinen Beruf

noch heute.

Interview: Tanja Karmann | Bild: privat

THOMAS-FINN.DE

Alles Rund um die Welt der Bücher

hörst du auf RADIO.POPSCENE.CLUB und

PODCAST.POPSCENE.CLUB

MIT

GIBT'S WAS AUFS AUGE

LIVE STREAMING

EVENT-MITSCHNITTE

360° AUFNAHMEN

PARTNER DER VERANSTALTER IN DER REGION POPSCENE.CLUB | 0681 95803921


KAMMGARN ®

P R Ä S E N T I E R T I M J U N I . . .

07.06.

GLORYHAMMER, WARKINGS, ELVENKING

NACHHOLKONZERT VOM 09.06.2020 - TICKETS BLEIBEN GÜLTIG

... AND MANY MORE ...

TICKETS & INFO? www.kammgarn.de

KAMMGARN KL, SCHOENSTRASSE 10


KAMMGARN ®

P RKÄ AS EI SN TE IRESR LT AIUM T JEURNNI . . .

10.06.

INTERGALACTIC LOVERS

NACHHOLTERMIN VOM 26.02.22

24.06.

ROTE MÜTZE RAPHI, SAVVY & SHARAKTAH

... AND MANY MORE ...

TICKETS & INFO? www.kammgarn.de

KAMMGARN KL, SCHOENSTRASSE 10


ABSENT IN BODY

BEKLEMMENDE DUNKELHEIT

ARCADE FIRE

EUPHORISIEREND

MUSIK-TIPP Für Freunde der düsteren Klänge

gibt es aktuell das Debütalbum des pechschwarzen

All Star-Freundschaftsprojekts Absent

In Body, das bereits seit 2017 existiert.

Dahinter verbergen sich Amenra-Gitarrist Mathieu

J. Vandekerckhove und Neurosis-Gitarrist/

Sänger Scott Kelly sowie Amenra-Frontman Colin

H. Van Eeckhout (Bass, Gesang) und Schlagzeuger

Igor Cavelera (Ex-Sepultura). Minus und

Minus und Minus und Minus ergibt hier kein

Plus, zumindest nicht im Hinblick auf die Stimmung

der fünf Songs ihres Debütalbums „Plague

God“. 37 Minuten lang entführen sie einen

in ihre brachiale, düster-bedrohliche Klangwelt,

die Sludge-, Post- und Industrial Metal zitiert.

Für diese ist hauptsächlich Vandekerckhove

verantwortlich, der ein Faible für 80er EDM aus

seiner Heimat Belgien hegt. Ihm war es wichtig,

sich keine Grenzen zu setzen und die Ideen in

jedwede Richtung gedeihen zu lassen. Das Ergebnis

dieses Prozesses ist beeindruckend und

das Ziel, „mit diesem Album ein Gefühl von

Beklemmung zu erzeugen“ (Van Eeckhout in

„Visions“, 04/2022), haben sie erreicht.

Absent In Body „Plague God“ (Membran)

facebook.com/AbsentInBody

Text: Kai Florian Becker | Bild: Relapse Records

34

MUSIK-TIPP Es mag elektronisch und sehr poppig

beginnen, aber Arcade Fire verfangen sich nicht

im Pop und bieten auf „We“, relativ gewohnte

Kost. Wobei ihre Hinwendung zum Dancepop, die

sich schon auf dem Vorgänger andeutete, noch

anhält. Der Albumtitel bezieht sich auf den gleichnamigen

dystopischen Roman des russischen Autors

Yevgeny Zamyatin aus dem Jahr 1927. Die

Wirkung der Songs ist jedoch eine andere; sie

erdrücken die Stimmung nicht, sie euphorisieren

einen. Ein großer Moment auf dem Album ist „End

Of The Empire I-IV“, ein grandioses Stück Rockoper.

Da sind sie wieder: die opulenten Arcade

Fire von einst. Gleiches gilt für den bereits vorab

veröffentlichten Doppelsong „The Lightning I, II“.

Danach wird es beschwingt-folkig („Unconditional

I (Lookout Kid)“), ehe der große Peter Gabriel in

dem wieder poppigeren Stück „Unconditional II

(Race and Religion)“ seinen Gastauftritt hat.

„We“ ist wahrscheinlich das letzte Arcade Fire-Album

mit Multi-Instrumentalist Will Butler gewesen.

Der Bruder von Frontmann Win Butler verließ

kurz nach der Fertigstellung des Albums die Band.

Arcade Fire „We“ (Sony Music)

arcadefire.com

Text: Kai Florian Becker | Bild: Columbia

TIPPS


FONTAINES D.C.

DRITTES ALBUM

THE BLACK KEYS

11. ALBUM

MUSIK-TIPP 2019 veröffentlichten sie mit „Dogrel“

ein beachtliches Debüt. Ein Jahr später

legten sie bereits nach - und wie! Für „A Hero‘s

Death“ gab es sogar eine Grammy-Nominierung.

Jetzt ist Album Nummer drei da: „Skinty Fia“,

was so viel heißt wie „Verdammnis des Hirsches“.

Die Band, die nicht mehr in Dublin, sondern in

London residiert, richtet in den Songs ihren Blick

auf ihre Heimat. Was dann auch erklärt, warum

sie sehnsüchtig und melancholisch klingen und

im direkten Vergleich zu den ersten beiden Alben

nicht mehr wild. Möglicherweise ist diese

musikalische Neujustierung auch eine Folge

der Pandemie. Derzeit erscheinen viele Alben,

die im Vergleich zu den Vorgängern softer bzw.

gemächlicher ausfallen (s. Warpaint ode Pillow

Queens). Den Post-Punkern Fontaines D.C. ist

es dennoch gelungen, in diesem neuen musikalischen

Umfeld spannende Songs zu schreiben.

Man höre sich beispielsweise den Opener „In ár

gCroíthe go deo“, die dezent treibende Auskopplung

„Jacke Down The Line“ oder das Shoegaze-

Stück „Bloomsdale“ an. Überraschend ist auch

das tanzbare Titelstück. Gratulation.

Fontaines D.C. „Skinty Fia“ (PIAS/Rough Trade)

fontainesdc.com

Text: Kai Florian Becker | Bild: Partisan

35

MUSIK-TIPP Auf den Tag genau 20 Jahre nach

ihrem Debüt „The Big Come Up“, das am 14.

Mai 2002 das Licht der Welt erblickte, erschien

„Dropout Boogie“ - und genau ein Jahr nach

ihrem zehnten Album, dem Blues-Coveralbum

„Delta Kream“. Niemand kann sagen, dass Dan

Auerbach und Patrick Carney mit den Jahren

müde werden und lieber auf der faulen Haut

liegen oder von ihren bisherigen Erfolgen und

Preisen satt sind. Zumal Auerbach auch ein gefragter

Produzent und als solcher im Dauereinsatz

ist. Das Duo hat in Nashville mit den Gästen

Billy F. Gibbons (ZZ Top), Greg Cartwright

(Reigning Sound) und Angelo Petraglia (Kings

Of Leon), die beiden letztgenannte sind in „Wild

Child“ zu hören, ein abermals kurzweiliges Southern-Blues-Rock-Album

aufgenommen. Neu

war, dass alle drei Gastmusiker ins Songwriting

involviert waren. Gibbons Stimme in „Good

Love“ herauszuhören, fällt natürlich nicht

schwer. Sie passt perfekt zum Black Keys-Sound,

der wiederum nicht allzu weit von ZZ Tops Blues

Rock entfernt liegt.

The Black Keys „Dropout Boogie“ (Warner)

theblackkeys.com

Text: Kai Florian Becker | Bild: Nonesuch

TIPPS


TOI ET MOI

FRANKOPHILES DUO

STORM RESISTANT

BERLIN ROCK CITY

MUSIK-TIPP “L´Univers Parallèle” ist bereits das

fünfte Album des Kreativ-Duos Julia Klomfass

und des Deutsch-Franzosen Raphael Hansen. Für

die Veröffentlichung der 12 neuen Stücke verbinden

sie französischsprachige Chansons stilistisch

mit Ausflügen in andere Genres und Tempi, wie

beim Opener (New Wave). Kongenialer Partner

bleibt das Label GMO (bekannt durch Jenny &

The Mexicats). Deren Frontfrau Jenny Ball (Trompete)

befand sich unter den zahlreichen Gästen

der Aufnahmen. Klomfass/Hansen komponieren

und singen, spielen die unterschiedlichsten Instrumente

und treten live als Duo, als Quartett

und sogar mit Streichensemble auf. Stücke wie

„Vas-Y Sophie“ oder „L´ Océan“ sind voller Emotionen

und Lebensfreude. Sie machen auch in

schwierigen Zeiten Mut. Dank dieser positiven

Grundhaltung konnten sich Toi et Moi in den

letzten Jahren über Köln hinaus eine bemerkenswerte,

generationsübergreifende Fangemeinde

aufbauen. Witzig, kritisch, frech, fröhlich, sentimental

und melancholisch, die Bandbreite des

Kölner Duos überzeugt erneut nachhaltig.

Toi Et Moi “L´ Univers Parallèle”

(GMO – The Label/Alive)

toietmoi.de

Text: Frank Keil | Bild: GMO – The Label

36

MUSIK-TIPP Nach zehn Jahren Bandgeschichte

veröffentlicht das Berliner Quartett um Sänger

Thomas Mank endlich sein Debüt-Album.

Die zehn Stücke zwischen „Feel It“ über „Don´t

Bother Me“ und „Never Again“ bis hin zu „Somebody´s

Told Me“ stehen für handgemachten,

grundsoliden Hardrock. Ob man damit aber

auch anglo-amerikanischen Vergleichen standhalten

kann, wage ich zu bezweifeln. Da sind

zum Beispiel Roadwolf aus Wien, die Heavy Rockers

Austria ein ganz anderes Kaliber. Auf jeden

Fall hat Storm Resistant-Bandgründer und Bassist

Nils Rogal mit Mank einen charismatischen

Frontmann gefunden, der vor zwei Jahren zur

Band stieß. Frischer Winde und neuer Schwung

mündete dann in den Aufnahmen zu „Storm

Resistant“, die unter der Regie von Produzent

Stefan Schwarz (ex-Grobschnitt) stattfanden.

Ihre Inspirationsquellen Marke Led Zeppelin und

Deep Purple haben Storm Resistant für Eigenes

genutzt, jetzt sollen Stücke wie „Identity“ auch

endlich wieder bei Live-Shows überzeugen.

Storm Resistant “Storm Resistant”

(Motor Music/Edel)

storm-resistant.com

Text: Frank Keil | Bild: Motor Music

TIPPS


CONGOTRONICS INTERNATIONAL

KOLLEKTIVE WELTMUSIK

SPANDAU

INDIE AUS HAMBURG

MUSIK-TIPP Das Album “Where´s The One?”

mit seinen insgesamt 21 Stücken (CD, Do-LP) ist

eine internationale Zusammenarbeit zwischen

Deerhoof, Juana Molina, den Kasai Allstars, Konono

No. 1, den Skeletons sowie den Wildbirds

& Peacedrums. Im Ergebnis eines zehnjährigen

Prozesses trifft die Musik von vier Kontinenten

aufeinander und so entsteht etwas ganz Neues

und völlig Eigenständiges. Proben und Tournee

wurden vom französischen Filmemacher Pierre

Laffargue dokumentiert. Die ausgewählten

Stücke wie „“Kule Kule Redux“, „Super Duper

Rescue Allstars“ oder das bezeichnende „Many

Tongues In Our Band“ wurde von Deerhoff (Greg

Saunier) aus Mitschnitten von Konzerten und

Studioaufnahmen in Brüssel zusammengesetzt.

Auf dem Cover ist eine Zeichnung von Juana

Molina zu sehen, auf der sie alle am Projekt Beteiligten

MusikerInnen porträtiert hat. Erstaunlich,

was da im Kollektiv ohne AnführerIn , aber

mit viel Kreativität entstand. Eine Inspirationsquelle,

die nachwirkt.

Congotronics International

„Where´s The One?” (Crammed Discs/Indigo)

crammed.be

Text: Frank Keil | Bild: Crammed Discs

37

MUSIK-TIPP Mit “Die Ästhetik des Zerfalls“ präsentiert

die Hamburger Indie-Formation Spandau

ihr aktuelles Album. Die Band existiert seit

25 Jahren, die letzten 13 davon in unveränderter

Besetzung. Die Titel zwischen „Faulheit wird siegen“

und „Verbrennen und erfrieren“ pendeln

musikalisch im stilistischen Spannungsfeld zwischen

Indie-Pop, Rock und Post-Punk. Spandau

haben sich nie Druck gemacht und nie Druck

machen lassen, haben die Band einfach in den

eigenen Grenzen laufen lassen. Single-Auskoppelungen

wie „Faulheit wird siegen“ und

„Krumme Gedanken“ beweisen, dass man auch

abseits vorgezeichneter Wege und Zyklen eine

Band erfolgreich betreiben kann. Axel, Larry,

Bern und Conti fühlen sich nach wie vor auf

den Bühnen kleiner, verschwitzter Clubs am

wohlsten und haben ihren Live.-Restart Mitte

Mai schon absolviert. Mit „Die Ästhetik des Zerfalls“

brechen sie erneut aus dem Szene-Ghetto

aus und werden so sicher den einen oder die

andere als neuen/neue Hörer/Hörerin für sich

gewinnen können.

Spandau “Die Ästhetik des Zerfalls“

(Bakraufarfita Records/Broken Silence)

spandau-band.de

Text: Frank Keil | Bild: Bakraufarfita Records

TIPPS


MOONFALL

PATHOS UND ÜBERTREIBUNG

MORD AUF SHETLAND

4. STAFFEL

FILM-TIPP „Moonfall“ (DVD, Blu-ray, 4K Ultra HD

Blu-ray, Digital) ist ein typischer Roland Emmerich-Film,

bei dem das Schicksal der Erde einer

kleinen Gruppe Menschen anvertraut wird. Hier

wären das die früheren NASA-Astronauten Jocinda

Fowler (Halle Berry) und Brian Harper (Patrick

Wilson) sowie der nerdige Verschwörungstheoretiker

K.C. Houseman (John Bradley). Sie

sollen verhindern, dass der Mond mit der Erde

kollidiert und die Menschheit auslöscht. Nicht

mehr, nicht weniger.

Teils sind die Spezialeffekte beeindruckend, teils

sind bei normalen Szenen (vor einer Landschaft

oder im Auto) die Green Screen-Effekte ärgerlich

offensichtlich. Letzteres lag allerdings an

den Coronaauflagen, nicht am Willen oder den

finanziellen Mitteln der Macher.

Woran es dem Film gewiss nicht mangelt: Pathos

und Übertreibung. Emmerich schlägt gewohnt

über die Stränge und erfüllt mit aller Macht die

Erwartungen Hollywoods an ein Happy End.

Zum Bonusmaterial zählen Making Of-Beiträge

plus die dem Film zugrundeliegende Theorie

und weiteres Hintergrundwissen.

„Moonfall“ (LEONINE Studios)

Text: Kai Florian Becker | Bild: LEONINE Studios

38

SERIEN-TIPP Nacheinander werden Körperteile

eines jungen Nigerianers an Land gespült. Anfangs

tappt DI Jimmy Perez (Douglas Henshall)

im Dunkeln. Im Verlauf der sechsteiligen vierten

Staffel geraten schließlich er, seine Tochter und

zahlreiche Zeugen ins Visier skrupelloser Verbrecher.

Zu dem ersten Mord kommen weitere

dazu. Und je mehr Perez und sein Team ermitteln

(u.a. Alison O’Donnell als DS Alison „Tosh“

MacIntosh und Steven Robertson als DC Sandy

Wilson), desto komplexer und undurchsichtiger

wird dieser Fall. Davon ab ist auch nicht klar, ob

überhaupt alle Morde zusammenhängen.

Zu der in aller Ruhe erzählten, spannenden

Story, die auf der Romanreihe der englischen

Autorin Ann Cleeves basiert, und Henshalls

glaubwürdigem Charakter kommen die beeindruckenden

Landschaftsbilder von den Shetland

Inseln hinzu, die diese Serie so besonders

und sehenswert machen. Wer gute britische

Krimiserien abseits des Actionspektakels liebt,

wird hier definitiv nicht enttäuscht werden.

„Mord auf Shetland: Staffel 4“ (edel:motion)

Text: Kai Florian Becker | Bild: itv Studios

TIPPS


EIN HALSBAND AUS SONNENLICHT

GESCHICHTEN VON KATZEN

UND IHREN MENSCHEN

SIEMPRE POSITIVO, NUNCA NEGATIVO.

BEGEGNUNGEN AUF DEM JAKOBSWEG

SAARLÄNDISCHER EX-RADIO-REPORTER WANDERT

DEN FRANZÖSISCHEN JAKOBSWEG

BUCH-TIPP Haben Sie sich schon einmal überlegt,

an was eine Katze wohl denkt, wenn sie ihr

Fell putzt? Vielleicht verraten es die Geschichten in

diesem hübschen Büchlein, das sich perfekt als Geschenk

für alle Katzenliebhaber eignet. Es enthält

vierzehn Geschichten rund um die Samtpfoten, die

meisten davon aus der Feder von Ortrud Römer-

Horn. Die gebürtige Saarländerin schreibt seit ihrer

Schulzeit, war als Journalistin für verschiedene Tierzeitschriften

und Tageszeitungen tätig und – wie

könnte es anders sein – Katzenliebhaberin. Ihre kurzen

Texte handeln von der Eitelkeit der Katzen, von

der ägyptischen Katzengöttin Bastet, von Momenten

der Nähe und des Loslassens, von Mittagskatzen

und Katzen aus Mondstaub ... Das Buch hat eine

edle Aufmachung , schlicht, aber elegant. Die Texte

werden von zauberhaften Zeichnungen ergänzt, die

von Gabriele Schröter stammen. Die in Ostfriesland

lebende Künstlerin begutachtet Tiere nicht nur bei

Rasseschauen, sondern hält sie auch mit Feder und

Tusche oder Buntstift fest. Dabei verblüfft sie nicht

nur mit erstaunlicher Schnelligkeit, sondern auch

mit einem ganz besonderen Blick für das Detail.

Ortrud Römer-Horn, Gabriele Schröter

bod, 90 Seiten, Hardcover

ISBN: 978 3 7348 6016 4

Text: Frank Keil | Cover: Ventil Verlag

39

BUCH-TIPP Immer positiv bleiben – so der Titel des

Erlebnisberichts von Michael Engel. Der in Saarlouis

geborene Reporter arbeitete jahrelang für regionale

Radiosender wie Radio Salü oder UnserDing, spannende

Geschichten zu erzählen ist also sein Metier.

Jetzt erzählt er seine eigene und nimmt den Lesenden

mit auf den Camino frances, den französischen

Jakobsweg, der in den französischen Pyrenäen beginnt

und im 800 Kilometer entfernten Santiago de

Compostela in der nordwestspanischen Region Galicien

endet. Dabei liegt Engels Augenmerk, ganz wie

es seine Passion ist, auf den Begegnungen mit den

Menschen, die er im Lauf seiner sechswöchigen Reise

trifft. Sie alle haben ihre ganz eigene Motivation,

sich der Herausforderung des Pilgerwegs zu stellen.

Der lockere Sprachstil und die schöne Aufmachung

des Buches machen das Buch zu einer schönen Lektüre,

perfekt für warme Sommertage auf dem Balkon.

Als besondere Zugabe gibt es zu jedem Kapitel

Musiktipps, die man sich als Playlist auf amazon

oder spotify anhören kann – kein Wunder, schließlich

ist Autor Michael Engel auch Musiker und seit

gut 25 Jahren mit der saarländischen Schlagerkultband

»Die barmherzigen Plateausohlen« unterwegs.

Edition Schaumberg, 328 Seiten, broschiert

ISBN 978-3941095939

Text: Tanja Karmann | Cover: Verlag

TIPPS


SCARLETT & BROWN

DIE OUTLAWS

WILDER WESTEN TRIFFT „INSEL DER

BESONDEREN KINDER“

MONCHI - NIEMALS SATT

ÜBER DEN HUNGER AUFS LEBEN UND

182 KILO AUF DER WAAGE

BUCH-TIPP Jonathan Stroud ist für vielen als Autor

von „Bartimäus“ und „Lockwood und Co.“ ein

Begriff. Nun hat der Autor sein neues Werk vorgelegt.

Titel und Cover lassen an ein Abenteuer

im Wilden Westen denken und der Anfangsszene,

in der die erste Hauptfigur Scarlett eine Bank

überfällt, verstärkt diesen Eindruck. Das Szenario

wandelte sich dann aber sehr schnell und letztlich

ist der Roman ein wilder, erfrischender Genremix.

Die Handlung ist in einem dystopischen England

angesiedelt, es gibt Umweltkatastrophen und

Zombies, aber auch Magie und mit der kaltherzigen

Figur der Doktor Callway und ihrem Kinderheim

gibt es Anklänge an Ransom Riggs „Insel

der besonderen Kinder“, aber auch an die Netflix-Serie

„Stranger Things“. Während Scarlett in

ihrer scheinbar abgebrühten Art und ihrer Gewaltbereitschaft

nicht immer sympathisch wirkt, ist

Browne ist ein schrulliger Charakter, der in seiner

Naivität und Tragik die Leserherzen erobern wird.

Auch wenn das Buch an manchen Stellen langatmig

ist, ist die Flucht der beiden durch das halbe

Land doch spannend und natürlich gibt es auch

ein furioses Finale mit Twists und Schockeffekten.

cbj, 448 Seiten, Hardcover

ISBN: 978 357 016 59 66

Text: Tanja Karmann | Cover: Verlag

40

BUCH-TIPP Zwischen 2007 und 2018 hatten Feine

Sahne Fischfilet aus Vorpommern einen kometenhaften

Aufstieg absolviert und es mit engagiertem

deutschsprachigem Ska und Punk bis an

die Spitze der heimischen Charts geschafft. Nicht

zuletzt ein Verdienst ihres gleichermaßen stimmgewaltigen

wie übergewichtigen Sängers Monchi.

Der hat die Corona-Auszeit genutzt und nicht nur

sein Gewicht von 182 Kilo um ein Drittel reduziert,

sondern auch ein Buch über die kräftezehrende

Auseinandersetzung mit sich selbst geschrieben.

Monchi beschreibt mit schonungsloser Ehrlichkeit

und Selbstkritik, wie er es in nur einem Jahr geschafft

hat, über 65 Kilo abzunehmen, und wie

ihn der Kampf gegen die Maßlosigkeit seitdem

täglich beschäftigt; mit vielen kleinen Erfolgen,

aber genauso vielen Rückschlägen – denn die

Herausforderung hat gerade erst begonnen. Auf

diesem steinigen Weg ist ein besonderes Buch entstanden,

das voller faszinierender Gedanken und

Geschichten steckt. Monchi trägt sein großes Herz

auf der Zunge – und so schreibt er auch!

320 Seiten, Klappenbroschur

ISBN: 978 3 462 00259 1

Das Hörbuch erscheint parallel beim

Argon Verlag

Text: Frank Keil | Bild: Kiepenheuer & Witsch

TIPPS


Filmhaus

Saarbrücken

Mainzer Straße 8

Kinokasse

0681 905-4800

WO DAS KINO LEBT!

30 JAHRE FILMHAUS

Jubiläumsfest am 25.06.2022

Kino für alle, die gern gute Filme sehen und

darüber reden wollen.

Jetzt Karten reservieren:

www.filmhaus.saarbruecken.de

Das kommunale Kino bietet abwechslungsreiche Filmkultur und viele

Sonderveranstaltungen zu aktuellen Themen. Der klimatisierte

Kinosaal mit 125 Plätzen verfügt über eine neue Lüftungsanlage.


Kultur

kalender

UNTERSTÜTZT VON


SONNTAGS ANS SCHLOSS

Endlich wieder lebendige Kultur am Bürgerschloss

Im Juni startet im Schlossgarten des Saarbrücker

Schlosses die erste Ausgabe der Open-air-

Reihe „Sonntags ans Schloß“ des Kulturforums

Regionalverband Saarbrücken nach der 2-jährigen

Zwangspause.

Mit fünf neuen Bands starten die Matineen,

die auch in diesem Jahr wieder im Zeichen des

Blues stehen, jeweils um 11.00 Uhr.

Parallel dazu spukt das Schlossgespenst und

führt die kleinen Zuschauer durch sein Schloss.

Um 15.00 Uhr stehen dann im Rahmen der

Kids-Reihe Theater, Märchen, Zauberei und

Clownerie für die Kleinsten auf dem Programm

(bei Regen: im Schlosskeller).

Den Abschluss um 18.00 Uhr bilden die Soireen

mit acht neuen Bands. Der Schwerpunkt liegt

auch in diesem Jahr auf akustischer Musik aus

den Bereichen Folk, Singer/Songwriter, Pop

und Crossover aus dem Alternative-Bereich.

Der Eintritt ist frei.

SAARBRÜCKER SCHLOSS, SAARBRÜCKEN

AB SO, 12. JUN // 11.00

REGIONALVERBAND-SAARBRUECKEN.DE/

KULTUR/SONNTAGS-ANS-SCHLOSS

DAS VOLLSTÄNDIGE PROGRAMM GIBT ES IM

POPSCENE E-PAPER KIOSK

E-PAPER.POPSCENE.CLUB

Text: Redaktion | Bild: Rich Serra

43

TERMINE


DAS FILMHAUS FEIERT

TOTAL TRASH

30 Jahre Jubiläum The Teutonic Story

Seit 45 Jahren gibt es kommunales Kino in Saarbrücken,

seit 30 Jahren am Standort Mainzer

Straße 8. Grund genug zum Feiern. Zum Jubiläumsfest

am Samstag, 25.6. knüpft das Filmhaus

an eine alte Tradition an und veranstaltet im

Innenhof einen Filmplakate-Flohmarkt. Dazu

gibt es Stände mit antiquarischen Filmbüchern

und Programmheften, eine Amerikanische Versteigerung,

Live-Musik und eine Ausstellung

der HBK-Klasse Kommunikationsdesign zum

Thema „Filmhaus? Filmhaus!“ Auch fürs leibliche

Wohl wird gesorgt. Der Flohmarkt findet

im Rahmen der diesjährigen Hoffeste Mainzer

Straße statt.

otal Trash - The Teutonic Story zeigt in drei Kapiteln

die Entwicklung des musikalischen und

kulturell extrem einflussreichen Genres Thrash

Metal in Deutschland. Der Fokus des Films spielt

dabei in der Keimzelle des Genres - dem Ruhrpott.

Hier wollten viele Jugendliche Anfang

der 80er Jahre aus der vorherrschenden gesellschaftlichen

Strukturen ausbrechen und ihren

eigenen Lebensweg finden. Die Welt war zu

dieser Zeit oftmals trist und von vielen sozialen

Problemen geprägt. Die Flucht der Jugendlichen

endete in der Musik. Diese sollte immer härter

und extremer sein. Vorstellung am 26.06. mit

Filmemacher und Gästen.

FILMHAUS SAARBRÜCKEN

SA, 25. JUN

FILMHAUS.SAARBRUECKEN.DE

Text: Redaktion | Bild: Archiv Filmhaus

FILMHAUS SAARBRÜCKEN

SO, 26. JUN

FILMHAUS.SAARBRUECKEN.DE

TOTALTHRASH.DE

Text: Redaktion | Bild: Daniel Hofmann

GLADIATOR

AM ROLLATOR

Infos und Termine der saarländischen

Kabarettistin unter www.oma-frieda.com

44 TERMINE


EXPERIMANCE

Das Klangkunstfestival

Über 30 regionale und überregionale Künstler*innen

werden beim Klangkunstfestival

Experimance, vom 14. bis 17. Juli, im Garelly

Haus, in der Johanniskirche und am Osthafen

in Saarbrücken ein breites Repertoire an experimenteller

Musik, Klangkunst, Performances,

Workshops und vielem mehr zeigen. Dabei sind

namhafte Künstler*innen aus der ganzen Welt

in Saarbrücken zu Gast und erschaffen eine einzigartige,

genreübergreifende Welt aus neuen

Tönen, oftmals mit außergewöhnlichen Ansätzen,

die so noch nie in unserer Landeshauptstadt

zusammen getroffen sind

DEAD DAISIES

Sind sehr lebendig

The Dead Daisies versprechen uns einen heißen

Sommer und kündigen eine ausgedehnte

Europatournee an und das natürlich im

Daisies-Style! Die ersten Termine sind eine

Kombination aus Arena- und Amphitheater-Shows

mit Judas Priest, Foreigner und

Whitesnake sowie Auftritten bei einigen der

bekanntesten Festivals wie dem Graspop Festival

in Belgien oder dem Hellfest in Frankreich.

Die Tour startet in Deutschland und wird auch

einige Headliner-Shows beinhalten, außerdem

freut man sich im Camp der Dead Daisies über

die Rückkehr ihres Drummers Brian Tichy, der

erstmals wieder seit 2018 zusammen mit Glenn,

Doug und David zu sehen sein wird.

VERSCHIEDENE SPIELORTE, SAARBRÜCKEN

DO, 14. JUL BIS SO, 17. JUL

EXPERIMANCE.DE

Text: Redaktion | Bild: Sascha Markus

GARAGE, SAARBRÜCKEN

DO, 23. JUN // AB 19.00

THEDEADDAISIES.COM

Text: Redaktion | Bild: Veranstalter

Gewinn

spiel

Gewinne 3x2 Karten

für Dead Daisies

am 23. Juni in der Garage, Saarbrücken

Schreibe eine E-Mail an service@popscene.club // Betreff: Dead Daisies

Teilnahmeschluss: 10. Mai 2022

popscene.club/teilnahmebedinungen

46

LEUTE


HIGHLIGHTS „SONNTAGS

ANS SCHLOSS“

12.JUN–28.AUG UND 17.JUL, 07.AUG

SCHLOSSGARTEN SAARBRÜCKER

BÜRGERSCHLOSS (EINTRITT FREI) *

ANZEIGE

Matinée // 11.00

12.06. Rozedale (F) – Blues-Rock Band mit charismatischer,

stimmgewaltiger Frontfrau

24.07. Hans Theessink Band (NL/A/ZWE) - akustischer

Roots-Blues trifft auf das A-Cappella-Trio

Insingizi aus Simbabwe - mehrfach ausgezeichnet

14.08. Jimmy Reiter Band plus Horns - authentischer

Mix aus Roots-Blues der Chicago Schule und

R&B - mehrfach ausgezeichnet

28.08. Manu Lanvin & The Devil Blues (F) - Powertrio

serviert eine Mischung aus erdigem Blues,

treibendem Boogie und Rock

Kids // 15.00 *

12.06. Der Grabhügel & Die drei Spinnerinnen -

Theater Rotes Zebra - märchenhaft clownesk frei

nach Grimm - ab 3

31.07. SimSalat & ZauberEi - ZINK - schräge

Magie - ab 4

21.08. Schorsch geht baden - Clown Schorsch -

spritziges, schräges Clownstheater - ab 5

28.08. Glücks-Rad-Theater - Theater Radelrutsch -

musikalisch-clownesker Driving-Act - ab 4

Soiréen // 18.00

12.06. Adriano BaTolba Trio - Ausnahmetalent in

Sachen Rockabilly und Rock’n’Roll - rauer Sound -

retro und modern zugleich

19.06. anders - A-Cappella-Pop mit jazzigen

Einflüssen und vorwiegend deutschen Texten

-mehrfach ausgezeichnet

24.07. Bananafishbones - wilder Stilmix aus Alternative-Pop,

Country, Psychobilly und Space-Rock

- sicherlich einer der besten deutschen Liveacts

21.08. Joscho Stephan Trio - moderner Gypsy

Swing mit atemberaubend-virtuoser Solotechnik

und hohem Entertainment-Faktor

REGIONALVERBAND-SAARBRUECKEN.DE/

KULTUR/SONNTAGS-ANS-SCHLOSS


Freitag, 24. Juni bis

Sonntag 26. Juni

2022

im Deutsch-Französischen Garten,

im Innenhof der Stadtgalerie und weiteren Locations

www.saarbruecken.de/kultur


SAARBRÜCKEN FEIERT WIEDER!

KULTSTADTFEST

15. BIS 17. JULI

Alle Infos zum Fest: kultstadtfest.saarbruecken.de


VAN HOLZEN

SELBST IST DIE BAND

WE WERE PROMISED

JETPACKS

BRANDNEUER TERMIN

Nach gut fünf Jahren Bandgeschichte sind Van

Holzen im Jahr 2022 noch immer Anfang 20,

wissen aber mittlerweile sehr gut, was sie wollen

und was nicht. So übernimmt die Band mittlerweile

viele Teilbereiche selbst und holt sich

in kleinen Teams nur jene Menschen dazu, die

genau ihre Sprache sprechen. Künstlerische Freiheit

statt Abhängigkeit, im engen Kreis statt in

der großen Maschinerie.

Van Holzen gewinnen ihre Inspiration aus Pop,

Rap oder Indie Musik und entfalten diese mithilfe

des Rockwerkzeugkastens zu einem einzigartigen

wie vielseitigen Sound, der abseits von

vermeintlicher Genregrenzen zu überraschen

weiß. Als klassisches Rock-Line-Up gegründet,

können sich Florian Kiesling, Jonas Schramm

und Daniel Kotitschke heute mit vielen Genres

identifizieren. Ohnehin entstehen die Songs in

erster Linie aus ihren persönlichen Gefühlen

heraus, die beim Blick auf eine Welt voller Ungerechtigkeiten,

Katastrophen und deren Herausforderungen

in ihnen wachsen: Angst, Zweifel,

Wut, aber immer wieder auch Hoffnung, Verständnis,

Achtsamkeit, (Selbst-)Liebe, der Fokus

auf das Gute und die Stärkung dessen.

Es war schon etwas still um die Schotten We

Were Promised Jetpacks, die sich 2003 in

Edinburgh gegründet hatten. Dennoch ist in

deren Lager einiges passiert. Denn nach der

Veröffentlichung ihres 2018er Albums „The

More I Sleep The Less I Dream“ schrumpfte die

Indieband als Gitarrist Michael Palmer in aller

Freundschaft ging. Seitdem machen Adam

Thompson, Sean Smith und Darren Lackie zu

dritt Musik. In dieser Besetzung entstand das

Album „Enjoy The View“, das insbesondere im

ersten Teil mit leichtfüßigen, positiv stimmenden

Indierock-Klängen aufwartet, auch wenn

die Texte wenig Freudiges vermitteln („Blood,

Sweat, Tears“, „Don‘t Hold Your Breath For

Too Long“). Später hat sie vollumfänglich

die Melancholie gepackt, ohne dass die Stimmungsschere

zwischen Musik und Text auseinanderklafft

(„Not Me Anymore“). Das Alles

passierte mitten in der Pandemie und über die

Ferne. Aber dass die Mitglieder die Versionen

der Songs übers Internet austauschten und

weiterentwickelten, empfanden sie als einen

gemeinschaftlich einnehmenden und entlohnenden

Prozess. Das Endergebnis kann sich

jedenfalls hören lassen.

Studio 30, Saarbrücken

Do, 10. Jun // ab 19.00

fb.com/jujuvierundvierzig

Kleiner Klub, Saarbrücken

Mi, 27. Jul // ab 19.00

wewerepromisedjetpacks.com

Text: Peter Parker | Bilder: Ilkay Karakurt, Euan Robertson

50

4 PLUS 1 // ANZEIGE


4 P L U S 1 K O N Z E R T E P R Ä S E N T I E R T :

A L L E U P D A T E S Z U V E R L E G U N G E N I M Z U S A M M E N H A N G

M I T C O V I D - 19 F I N D E T I H R U N T E R 4 P L U S 1 - KO N Z E R T E . D E

CLUESO

28.10.22 E WERK SAARBRÜCKEN

102 BOYZ

03.11.22 GARAGE SAARBRÜCKEN

HOCHVERLEGT

SDP

18.05.23 E WERK SAARBRÜCKEN

VAN HOLZEN

10.06.22 STUDIO 30 SAARBRÜCKEN

WE WERE PROMISED

JETPACKS

27.07.22 KLEINER KLUB SAARBRÜCKEN

KWAM.E

06.11.22 STUDIO 30 SAARBRÜCKEN

KAFFKIEZ

08.11.22 KLEINER KLUB SAARBRÜCKEN

TICKETS AN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN

UND BEI TICKETS AM MARKT

(ST. JOHANNER MARKT 37 | 66111 SAARBRÜCKEN | TICKETSAMMARKT.DE | 0681 68664231)


FESTIVAL PERSPECTIVES

44. DEUTSCH-FRANZÖSISCHES

FESTIVAL DER BÜHNENKUNST

Vom 2. – 11. Juni zieht mit PERSPECTIVES der

Sommer ein in der deutsch-französischen

Grenzregion. Nach einer Absage 2020 und

einer zweigeteilten Ausgabe im Jahr 2021

kann PERSPECTIVES, das einzige deutschfranzösische

Kulturfestival, das sich gleichermaßen

deutsch- wie auch französischsprachiger

Bühnenkunst widmet, nun seine 44.

Ausgabe feiern.

Auf dem Programm der neuen Ausgabe:

Theater, Tanz, Neuer Zirkus, Performance und

Musik. Zwischen Frankreich und Deutschland,

wo sich Sprachen und Kulturen begegnen,

lädt PERSPECTIVES treue Fans wie Festivalneulinge

ein, sich vom Reichtum und der Vielfalt

der Bühnenkunst anlocken zu lassen, sie

zu bestaunen und sich an ihr zu erfreuen.

PERSPECTIVES empfängt sowohl international

bekannte Regisseur*innen als auch junge,

vielversprechenden Talente. Insgesamt warten

über 60 Veranstaltungen auf ein internationales

Publikum aus Frankreich, Luxemburg und

Deutschland, an 12 verschiedenen Spielorten.

Nach den Stücken kann das Publikum endlich

wieder seiner Feierlaune freien Lauf lassen:

Der ungewöhnliche Festivalclub Sektor Heimat

empfängt die Festivalbesucher*innen in

entspannter Atmosphäre. Konzerte mit anschließenden

DJ-Sets laden zum Tanzen bis in

die frühen Morgenstunden ein.

Verschiedene Spielorte Saar/Moselle

Do, 02. Jun bis Sa, 11. Jun

Karten sind ab dem 14. Mai erhältlich.

festival-perspectives.de

Text: Redaktion | Bilder: Veranstalter

52

PERSPECTIVES // ANZEIGE


STEEL PANTHER

GLAM GALORE

A DAY TO REMEMBER

RARE INDOOR-SHOW

Steel Panther haben sich im Laufe ihrer Karriere

den Ruf als eine der besten Partybands

der Welt erarbeitet, nicht zuletzt, weil die Live-

Shows der vier Kalifornier eine Garantie für

gute Laune sind. Sie vereinen schließlich Hardrock

und Heavy Metal mit Parodie und Power.

Mit ihrem fünften Studioalbum „Heavy Metal

Rules“, erschienen im September 2019, gelang

ihnen ein weiterer Erfolg: In Deutschland erreichte

es Platz 32, in Österreich Platz 20 und

in der Schweiz Platz 19 der jeweiligen Landes-

Charts. Jetzt kommen die Glam-Rocker nach

den coronabedingten Verschiebungen endlich

wieder auf Deutschland-Tour. Und das mit den

Songs des besagten Albums. Das Quartett

bestehend aus Sänger Michael Starr, Gitarrist

Satchel, Bassist Lexxi Foxx und Schlagzeuger

Stix Zadina liefert auf „Heavy Metal Rules“ wieder

die gewohnte Mischung aus Anleitung zur

Selbsthilfe und ultimativem Partyspaß – das

Ganze in der gewohnten Steel-Panther-Glam-

Metal-Version. Das wird ein Spaß!

A Day To Remember haben sich im Juni für

eine Reihe von Indoor-Headlinershows bei

uns angekündigt. Neben Leipzig und Bochum

macht die Band aus Florida auch in Saarbrücken

Station. Bei diesen Konzerten darf man

sich u.a. auf Songs des aktuellen Albums

„You’re Welcome“ freuen, das in die Top 10 der

deutschen Album-Charts eingestiegen war.

„Wir haben unsere Vorstellung von moderner

Musik genommen und daraus einen Hybrid

dessen gemacht, was wir waren, was wir sind

und was wir sein wollen“, sagte Sänger Jeremy

McKinnon seinerzeit zu dem Werk. „Es erforderte

viel Manövrierfähigkeit, um die perfekte

Richtung einzuschlagen, doch wir haben das

Gefühl, dass es uns gelungen ist.“

A Day To Remember haben sich mit ihrem ureigenen

Genre-Mix weltweit in die Herzen der

Fans harter Musik und mitreißender Melodien

gespielt. Das Quintett aus Ocala, Florida, verbindet

die intensive Härte des Metalcore mit

Zitaten aus Post-Hardcore und Heavy Metal.

Mit großem Erfolg: Seit vier Alben sind sie

regelmäßig in den internationalen Charts zu

finden.

Garage, Saarbrücken

Fr, 10. Jun // ab 19.00

steelpantherrocks.com

Saarlandhalle, Saarbrücken

Fr, 24. Jun // ab 17.00

adtr.com

Text: Peter Parker | Bilder: David Jackson, James Hartley

54

GARAGE SAARBRÜCKEN // ANZEIGE


MEISTER DER PHANTASTIK

MARKUS HEITZ, BERNHARD HENNEN &

KAI MEYER

STADTFEST NEUNKIRCHEN

100 JAHRE STADT NEUNKIRCHEN

Zum ersten Mal gehen die „Meister der Phantastik“

- Markus Heitz, Bernhard Hennen & Kai

Meyer - gemeinsam auf Tour. Sie verzaubern

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt

mit ihren Büchern. Jetzt nehmen die vielfach

preisgekrönten Autoren die ZuhörerInnen live

mit auf Reisen durch ihre phantastischen Welten.

Eine Tour, die es so noch nie gab.

Zwerge, Elben, Bibliomantik, Vampire, Wandelwesen,

Weltraumabenteuer, Schurken,

Heldinnen und vieles mehr - das Repertoire

der drei bekanntesten Phantastik-Autoren

Deutschlands ist schier unerschöpflich.

Ein Event voller Lebendigkeit und Humor: Es

wird aus den neusten Werken gelesen, über

das Autorenleben geplaudert, Anekdoten inklusive,

und unterhaltsam diskutiert - Fragen

und Impulse aus dem Publikum sind ausdrücklich

erwünscht!

Die kompetente Moderation übernimmt Kathleen

Weise, selbst Autorin und Lektorin.

Am Samstag, dem 25. Juni und am Sonntag,

dem 26. Juni, kann nach zwei Jahren pandemiebedingter

Pause und einer sehr komplexen

Planungsphase mit zahlreichen Unwägbarkeiten

endlich wieder beim „Stadtfest Neunkirchen

– 100 Jahre Stadt Neunkirchen“ ausgiebig

gefeiert werden. Das Stadtfest wird in

diesem Jahr kompakter ausfallen und sich auf

die Bereiche Stummplatz, Lindenallee und

Hammergraben konzentrieren. Im Mittelpunkt

des Festes steht das 100-jährige Stadtjubiläum.

Deshalb wird das Fest von der Neunkircher

Kulturgesellschaft gemeinsam mit der Kreisstadt

Neunkirchen veranstaltet. Diese setzen

auf den Bühnen am Stummplatz und am

Hammergraben einen Schwerpunkt auf lokale

Künstlerinnen und Künstler aus der Stadt

und der Region. Außerdem dürfen sich die Besucher

auf eine Open-Air-Fotoausstellung im

gesamten Festbereich freuen, wie sie in dieser

Form im Saarland einmalig ist. Die Besucher

erwartet neben einem abwechslungsreichen

Unterhaltungsprogramm mit Liveacts ein

breit gefächertes kulinarisches Angebot in der

zweitgrößten Stadt des Saarlandes.

Neue Gebläsehalle, Neunkirchen

Do, 09. Jun // 20.00

nk-halbzeit.de

Innenstadt Neunkirchen

Sa, 25. Jun bis So, 26. Jun

nk-halbzeit.de

Text: Redaktion | Bilder: Stefan Freund, Willi Hiegel

56

NK KULTUR // ANZEIGE


Neunkircher Verkehrs GmbH

SAMSTAG:

She’s Got TNT

(AC/DC Tribute Show)

u.v.m.

SONNTAG:

Heavysaurus

u.v.m.

STADTFEST

NEUNKIRCHEN

100 JAHRE Stadt Neunkirchen

25./26.6.2022

www.nk-stadtfest.de


EIN APPELL AN DIE MITMENSCHLICHKEIT

IMPRESSIONEN ZU UNTERGANG UND HOFFNUNG

Der Verein MenschMITMensch e.V. Trier

präsentiert zusammen mit der TUFA Trier

eine Ausstellung von Fotografien der Fotografin,

Aktivistin und Menschenrechtlerin

Alea Horst. Zeitgleich werden mit diversen

Kooperationspartnern an mehreren Orten

begleitende und themenbezogene Veranstaltungen

stattfinden.

Dieses Projekt ist Teil des Rahmenprogramms

der rheinland-pfälzischen Landessausstellung

„Der Untergang des Römischen Reiches“.

Es scheint für niemanden hierzulande mehr

möglich, die Augen zu verschließen vor dem,

was Menschen auf der Flucht erleben, erdulden,

erleiden müssen. Medienbericht tendieren

jedoch dazu, Erfolge der europäischen Flüchtlingshilfe

durch die Politik lobend zu präsentieren,

doch entspricht es den Realitäten?

Alea Horst ist ohne Scheu und Zögern dorthin

gereist, wo ein Untergang von Mitmenschlichkeit

sichtbar und fühlbar ist: Bosnien, Lesbos,

Syrien, Afghanistan....

Sie zeigt mit ihren Fotografien die von ihr

gesehenen und erlebten Realitäten und wie

wichtig es ist, in der großen Masse den einzelnen

Menschen nicht zu übersehen. Zwar sind

Text: Redaktion | Bilder:Veranstalter

die Fotos durch ihre Kamera entstanden und

aus ihrem Blickwinkel heraus, doch lässt sie

dem Betrachter die Freiheit, sich sein eigenes

Urteil zu bilden.

Eine Ausstellung von mehr als 120 Fotografien

unterschiedlicher „Schauplätze“ mit erklärenden

Texten erlaubt einen Gesamtblick auf die

immer mehr zunehmende Brutalität im Umgang

mit Flüchtende und Geflüchteten, mit von

unserer Gesellschaft Vergessenen.

Alea Horst gelingt es jedoch auch, Ausdruck

von Stolz, Kraft und Hoffnung erkennen zu

lassen. Musikalischer Beitrag: Saif Al-Khayyat

Solo (Weltmusik)

Am Samstag, den 18. Juni findet der im Rahmen

des Projekts der Tag des Dialogs im Tufa

Innenhof statt, mit Vorträgen und einem Benefitzkonzert

mit Behind a Cloud, Petra und

Winfried Bungert, Dorle und Florian Schausbreitner,

Steff Becker und Florian Rupp

Verschiedene Spielorte, Trier

Fr, 17. Jun (Vernissage um 17.00 Uhr) bis So, 10. Jul

tufa-trier.de

58

TUFA // ANZEIGE


EIN APPELL AN DIE

MENSCHLICHKEIT

IMPRESSIONEN ZWISCHEN UNTERGANG UND HOFFNUNG

17. JUNI - 09. JULI 22

MIT FOTOGRAFIEN VON ALEA HORST

Veranstalter

Kooperationspartner:

GALERIE

NETZWERK

Kulturprogramm im Rahmen der Landesausstellung, unterstützt von:

Veranstaltungsort:

Innen:

TUFA Trier, 1. OG, Galerie Netzwerk Trier

Begleitend zur Ausstellung bieten wir ein umfassendes Rahmenprogramm, alle Infos unter tufa-trier.de

Fachbetrieb für Photovoltaik

Sachverständiger für Photovoltaikanlagen

Außen:

Bischöfliche Weingüter, Weltladen,

Club Aktiv, Priesterseminar


FLOTSAM AND JETSAM

BLOOD IN THE WATER TOUR 2022

THE RUMJACKS

BRASS FOR GOLD TOUR 2022

Flotsam and Jetsam gehören zu den Ikonen des

U.S. Metal. Hier verdiente sich auch Bassist Jason

Newsted seine Sporen, bevor er zu Metallica

wechselte. Die Band aus Phoenix (Arizona) hat

zahlreiche stilprägende Alben veröffentlicht und

dabei das Kunststück vollbracht, sich stetig weiterzuentwickeln,

aber immer die Essenz dessen

zu bewahren, was Flotsam and Jetsam ausmacht.

Nach drei Jahrzehnten präsentiert die Truppe

um Sänger Eric »A.K.« Knutson nun ihr neues,

schlicht »Flotsam and Jetsam« betiteltes Album.

Für die Rumjacks; der Erzwungenen globale

Shutdown hat die Band als Gelegenheit für

einen Neuanfang genutzt und den neuen

Leadsänger Mike Rivkees vorgestellt.

Mike hat sich durch seine bisherige Arbeit bereits

einen Ruf als einer der charismatischsten,

lustigsten und ehrlichsten Frontmänner der

Szene erarbeitet. Mit seinen zahlreichen musikalischen

Einflüssen aus; Ska und Hardcore

bis hin zu einer Mischung aus traditioneller

Folkmusik, Mikes Stimme und Songs ergänzen

den vielfältigen Musikkatalog von The

Rumjacks perfekt: Die Rumjacks können nun

endlich ihr Album "Hestia" und ihre aktuelle

EP "Brass for Gold“, welche auf allen digitalen

Plattformen erhältlich sind, live präsentieren.

Freut euch auf einen feucht fröhlichen Abend

mit den Jungs.

Mergener Hof, Trier

So, 12. Jun // 20.00

flotstildeath.com

Mergener Hof, Trier

Fr, 01. Jul // 20.00

therumjacks.com

Text: Redaktion | Bilder: Nebula, The Rumjacks

60

MJC // ANZEIGE


TRASH BOAT

TOUR ZUM 3. ALBUM

MR. HURLEY &

DIE PULVERAFFEN

WIEDER IN SEE GESTOCHEN

Die englische Formation Trash Boat kommt

im Rahmen ihrer Europatournee im Sommer

2022 für drei Konzerte nach Deutschland,

eine Show ist im Kleinen Klub in Saarbrücken.

Supportet werden sie von ihren Post-Hardcore-

Kollegen As Everything Unfolds.

Innerhalb von nur fünf Jahren haben Trash

Boat drei Studioalben abgeliefert. 2016 veröffentlichten

sie ihr Debüt „Nothing I Write You

Can Change What You’ve Been Through“, zwei

Jahre später legten sie mit „Crown Shyness“

nach und im vergangenen August folgte Nummer

drei: ihr aktuelles Album „Don’t You Feel

Amazing?“. Auf dem zeigen sich Trash Boat

deutlich gereifter. Ihr Stil hat sich inzwischen

von Pop-Punk und Post-Hardcore zu facettenreichem

Alternative Rock weiterentwickelt,

die großen Emotionen und Moshpit-Momente

sind ihnen dabei jedoch keinesfalls verloren

gegangen. Dies werden sie auch bei ihrem

Saarbrücken-Gastspiel im Juni unter Beweis

stellen können.

Raus aus dem Lockdown, rein ins Seemansgrab!

Nach zwei pandemiebedingten Verlegungen

vom 24.04.2020 und dann vom

26.06.2021 kommen Mr. Hurley & Die Pulveraffen

endlich Anfang Juli nach Saarbrücken. Ihre

erste Headliner-Tour war bereits restlos ausverkauft

und alle Vorverkaufszahlen zeigen,

dass dieser Trend sich fortsetzen wird. Auch

wenn man meinen könnte, nach drei Studioalben,

zwei EPs und einer Live-DVD wären alle

Piratengeschichten erzählt, überraschen die

Pulveraffen doch immer wieder mit neuen,

aberwitzigen Ideen.

Oder um es mit den Worten der Band zu

sagen: „Schon viel zu lange wehen die Quarantäneflaggen

an den Masten, viel zu lange

liegen wir im Hafen, viel zu lange bleiben die

Kehlen still und trocken. Wir haben in der

ganzen Zeit aber nicht gefaulenzt, sondern

mit ‚Seemannsgrab‘ an einer nagelneuen

Platte und Show für euch gearbeitet, und wir

können gar nicht abwarten, sie raus in die Hafenschenken

zu tragen!“

Kleiner Klub, Saarbrücken

Di, 21. Jun // ab 19.00

trashboat.co.uk

Garage, Saarbrücken

Fr, 01. Jui // ab 18.30

pulveraffen.de

Text: Peter Parker | Bilder: Live Nation, Friso Gentsch

62

POPPCONCERTS // ANZEIGE


&

präsentieren Veranstaltungs-Highlights

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• JUNI 2022

KURT KRÖMER 16.06. TRIER PORTA 3 -FESTIVAL

COUNTERPARTS 17.06. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

CLUESO 18.06. TRIER PORTA 3 -FESTIVAL

TRASH BOAT 21.06. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

KAMCHATKA 28.06. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• JULI 2022

MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN 01.07. SAARBRÜCKEN GARAGE

DEEZ NUTS 28.07. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• AUGUST 2022

BUTCHER BABIES 08.08. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

WINCENT WEISS 24.08. LOSHEIM STRANDBAD

BROILERS 27.08. LOSHEIM STRANDBAD

LGOONY 31.08. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• SEPTEMBER 2022

LUCKY LAKE FESTIVAL 03.09. LOSHEIM STRANDBAD

SPERMBIRDS 03.09. SAARBRÜCKEN JUZ FÖRSTERSTRASSE

JEREMIAS 07.09. TRIER TUCHFABRIK

08.09. SAARBRÜCKEN GARAGE

THE HIRSCH EFFEKT 09.09. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

OUR MIRAGE 15.09. TRIER MERGENER HOF

ROGERS 22.09. TRIER MERGENER HOF

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• OKTOBER 2022

MAEL & JONAS 08.10. SAARBRÜCKEN STUDIO 30

EGOTRONIC 13.10. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

TURBOSTAAT 26.10. TRIER MERGENER HOF

PROVINZ 29.10. TRIER EUROPAHALLE

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• NOVEMBER 2022

MUFF POTTER 09.11. SAARBRÜCKEN GARAGE

TITO & TARANTULA 10.11. TRIER TUCHFABRIK

MÄDNESS 11.11. TRIER MERGENER HOF

CARI CARI 15.11. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

TOCOTRONIC 23.11. SAARBRÜCKEN GARAGE

OSKA 29.11. SAARBRÜCKEN KLEINER KLUB

TICKETS: WWW.KARTENVORVERKAUF-TRIER.DE HOTLINE: 0651 994 1188 INFOS: WWW.POPPCONCERTS.DE


OPEN STAGE

KUNST IN ALLEN SPIELARTEN!

GINTASTING

NEW SPIRITS

Die monatliche Open Stage in der Baker Street,

moderiert von Kim und Julian. Geboten wird eine

offene Bühne für alle Künstlerinnen und Künstler

und jede Form der Bühnenkunst. Gesang, Magie,

Burlesque, Artistik, Comedy, trau dich und

komm auf die Bühne!

Wie funktioniert es für Gäste?

Kauf ein Ticket und reserviere so deinen Platz. Und

vergiss nicht, den auftretenden Künstlern noch

eine großzügige Spende in den Hut zu werfen!

Wie funktioniert es für Künstlerinnen und

Künstler?

Jeder Act darf maximal 10 Minuten dauern. Kürzer

ist kein Problem. Eine Voranmeldung sichert

einen Platz. Spontan vorbei kommen ist auch

möglich, sollte ein Slot frei sein, können Sie ihn

gerne haben. Ihre Anmeldung senden Sie bitte

mit einer kurzen Beschreibung deiner Kunst und

deinem Künstlernamen an:

openstage@bakerstreetsb.de

Baker Street im Hirsch, Saarbrücken

Di, 14. Jun // 19.30

bakerstreetsb.de

New Western, Sloe, farbwechselnd, fassgelagert

- die Erfolgsgeschichte Gin geht immer weiter.

Die Gäste probieren nicht nur bekanntes, sondern

auch ganz neue Geschmacks- und Stilrichtungen

und finden mit dem Gin-Experten

und Mitglied der Deutschen Barkeeper-Union

Sebastian Jäger heraus, warum Gin viel mehr

ist als bloß Wacholderschnaps und Gin Tonic!

Baker Street im Hirsch, Saarbrücken

Do, 16. Jun // 19.30

bakerstreetsb.de

Text: Redaktion Text: Redaktion | Bilder: | Bilder: Agentur Veranstalter, Erlebnisraum, Jochen Marie Prang Fankhänel

64

BAKER STREET // ANZEIGE


BLACK EYED PEAS

WANDLUNGSFÄHIGES TRIO

THE KID LAROI

DAS ENDE DER WELT

Mit jeder Bewegung diktieren die Black Eyed

Peas den Rhythmus der Kultur. In den vergangenen

25 Jahren hat das Trio aus Los Angeles

sechs Grammys gewonnen und mit bahnbrechenden

Veröffentlichungen 35 Millionen

Alben und 120 Millionen Singles verkauft. Unglaubliche

Zahlen, oder?

Ihr achtes Studioalbum „Translation“ wurde

nach seiner Veröffentlichung im Jahr 2020

ebenfalls zu einem überwältigenden internationalen

Erfolg. Das Album, das Kollaborationen

mit Künstlern wie J Balvin, Ozuna,

Maluma, Shakira, Nicky Jam und Tyga enthält,

führte zu einer Reihe von Chartstürmern -

darunter die äußerst erfolgreichen Singles

„Ritmo (Bad Boys For Life)“ und „Mamacita“,

die jeweils Platz eins der US-Billboard Charts

erreichten. Die Knockout-Album-Single vom

Dezember 2020, „Girl Like Me“ (mit Shakira),

setzte diese Erfolgssträhne fort. Der Erfolg von

„Translation“ beweist die Fähigkeit der Black

Eyed Peas, sich im ständigen Wandel der Zeit

neu zu erfinden und zu behaupten.

Nach seinem ersten Auftritt bei den „MTV

Video Music Awards“ und einer ausverkauften

Show im Irving Plaza in New York kündigte

der Australier Charlton Kenneth Jeffrey Howard,

besser bekannt als der Rapper/Sänger

The Kid Laroi, seine erste Headliner-Tournee

an. Die „End Of The World Tour“ begann im

Januar im Arizona Federal Theater. Danach

ging es auf die internationalen Etappen der

Tournee und bald ist er auch in unserer Region.

Die Fans können sich darauf freuen,

dass The Kid Laroi Hits aus jedem Kapitel des

R.I.A.A.-zertifizierten Platin- und Nr.1-Albums

„Fuck Love“ zum Besten geben wird. Laroi

sagt über die Tour: „Ich bin überglücklich

diese Erfahrung mit euch allen zu teilen. Es

war schon immer ein Traum von mir auf eine

Welttournee zu gehen. Ich kann es kaum erwarten,

meine Fans auf der ganzen Welt zu

sehen und ihnen etwas zu bieten, das sie nie

vergessen werden. Darauf habe ich schon

lange gewartet.“ Wer den Künstler live erleben

will, hat dazu im Juni in der Rockhal die

Möglichkeit.

Open Air Belval, Esch-sur-Alzette

Mi, 15. Jun // ab 18.00

yungbludofficial.com

Rockhal (Halle), Esch-sur-Alzette

Fr, 23. Jun // ab 21.00

eotwtlive.com

Text: Peter Parker | Bilder: Sony Music, Adam Kargenian

66

ROCKHAL // ANZEIGE


SIREN‘S CALL FESTIVAL

NACH DREI JAHREN ZURÜCK

THE SMILE

RADIOHEADS AUF ABWEGEN

Mitten in das beschauliche wie idyllische Tal

in Luxemburgs Innenstadt kehrt in diesem

Sommer das Festival „Siren’s Call“ zurück. Hier

werden Musik, Kultur und Essen im familiären

Ambiente zu einem denkwürdigen Event vereint.

Musikalisch untermalt wird dies durch The

Hives, Nothing But Thieves, Priya Ragu, Hania

Rani, Fishbach, Josin, Enola Gay, The Howl &

The Hum, The Clockworks, CHAiLD, June Road,

Nikki Ninja & Afro Beathoven und Lisette

Lombé & Cloé du Trèfle. Das Kulturprogramm

bietet die Nuit des Lampions, Minimënster Kinderattraktionen,

Klangerfahrungen, Yoga- und

Tanzworkshops und einen Flohmarkt. Zudem

wird es ein reichhaltiges Angebot an Essensständen

geben. Kinder bis zehn Jahre haben

sogar freien Eintritt.

Tatsächlich ist „Siren’s Call“ nicht mit gängigen

Musikfestivals zu vergleichen. Wer etwa

2019, bei der letzten Ausgabe des Festivals,

die damals noch nicht so überbekannten britischen

Postpunker Idles im kuscheligen Club

Melusina sah oder später auf der Hauptbühne

im Abteiinnenhof die großartigen Indierocker

Band Of Horses, wird dies bestätigen können.

Es ist in faules Vorurteil, dass Thom Yorke nur

ein verkopfter Schmerzensmann sei. Radiohead

hatten schon immer Humor. Und auch

wenn Yorkes Stimme ihn immer recht dramatisch

erscheinen lässt, konnte er trotzdem

punkig-wütende Textzeilen raushauen. Wer

ihn wirklich kennt und schätzt, wundert

sich also gar nicht so sehr, dass er nun bei

einer Band namens The Smile singt, Gitarre

spielt und wütende Post-Punk-Stampfer wie

„You Will Never Work In Television Again“

raushaut. An Yorkes Seite toben sich zwei

weitere Menschen mit Radiohead-Verbindung

aus: Jonny Greenwood „erholt“ sich von

seinen Filmmusik-Kompositionen für Meisterwerke

wie „Phantom Thread“, „The Power

Of The Dog“, „Spencer“ und „Licorice Pizza“,

um mal wieder mit Yorker ordentlich die Gitarren

zu schrubben, und Radioheads Hausund

Hofproduzent Nigel Godrich poliert ihre

Songs. Für die wuchtigen Drums bei The

Smile ist übrigens Tom Skinner, ansonsten

Schlagzeuger bei der Afrobeat-Jazz-Band

Sons Of Kemet, zuständig. Dass sie jetzt nach

Luxemburg kommen werden, ist traumhaft.

Abtei Neumünster, Luxemburg

Sa, 25. Jun // ab 15.00

sirenscall.lu

Abtei Neumünster, Luxemburg

Mo, 27. Jun // ab 19.00

thesmiletheband.com/

Text: Peter Parker | Bilder: Göran Broberg, Alex Lake

68

DEN ATELIER // ANZEIGE


IMPRESSUM

HERAUSGEBER UND REDAKTION

Markus Brixius

Dudweiler Landstraße 103-105

66123 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 - 39680534

Mobil: +49 (0) 0178 - 7515710

Mail: redaktion@popscene.club

VERLAG

Inszene Media GmbH

Netzwerk für Kommunikation

Dudweiler Landstraße 103-105

66123 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 - 95803921

Mail: m.brixius@in-szene.net

Web: in-szene.net

CHEFREDAKTEUR (V.I.S.D.P.)

Markus Brixius

VERTRIEB/MARKETING

redaktion@popscene.club

LAYOUT

INSZENE Media GmbH

artwork.in-szene.net

COVER

D/Troit | Bild: Bix

WIR DANKEN

Allen Mitarbeitern/Redakteuren,

unseren Familien und Freunden.

AUFLAGE

10.000 Stück saarlandweit,

Trier, Kaiserslautern, Freiburg,

Zweibrücken, Luxemburg;

ca. 700 Auslagen;

erscheint zum Monatsanfang

Auch als E-Paper abrufbar.

Reichweite 200.000 Aufrufe

pro Monat

Redaktions- und Anzeigenschluss:

Immer der 15. des Vormonats

Veröffentlichungen, die nicht ausdrücklich

als Stellungnahme des

Herausgebers und Verlages gekennzeichnet

sind, stellen die persönliche

Meinung des Verfassers dar. Für unverlangt

eingesendete Manuskripte

und Illustrationen kann keine Haftung

übernommen werden. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur mit

Genehmigung der Redaktion. Für die

Richtigkeit der Termine übernehmen

wir keine Gewähr.

Der Rechtsweg ist bei Verlosungen

ausgeschlossen. Bei Mehreinsendungen

entscheidet das Los. Einsendeschluss

ist der letzte Geltungstag der

Ausgabe. Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt. Eine Gewähr

für die Richtigkeit der Termine kann

nicht übernommen werden. Änderungen

sind möglich.

Medienverteilung erfolgt

durch INSZENE Media

in-szene.net

POPSCENE - das total umsonste

Popkulturmagazin, seit 2009

popscene.club

facebook.com/popsceneclub

Aaaaahhhh...

Ein Gayst!

Die größte Angst eines Konservativen


saarcamp

DAS ANALOGE EVENT

ZU DIGITALEN THEMEN ALS

OFFENES BARCAMP

25./26.06.22

SPECIAL THANKS

HTW SAAR | WALDHAUSWEG 14 | 66123 SAARBRÜCKEN

WWW.SAARCAMP.DE


Mal ‘ne Schleife drehen.

Das Saarland hat viele wunderschöne Ecken und eine ganz

besondere Schleife. Die Saarschleife in der beeindruckenden

Kulisse des Naturparks Saar-Hunsrück. Beim „Saarschleifen

Bike+Run“ am 31. Juli 2022 wird unser „Wahrzeichen“ Schauplatz

des größten Radsport und Marathon-Events unserer Region.

Jetzt informieren und anmelden!

Engagement

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!