25.05.2022 Aufrufe

25. Mai 2022

- Immo-Preise stiegen in Graz 2021 weiter deutlich an - Neue Sitzgelegenheiten in der Innenstadt - Kinderbetreuung über die Sommerferien ist gesichert - James Rizzi Ausstellung: 55.000 Besucher erwartet

- Immo-Preise stiegen in Graz 2021 weiter deutlich an
- Neue Sitzgelegenheiten in der Innenstadt
- Kinderbetreuung über die Sommerferien ist gesichert
- James Rizzi Ausstellung: 55.000 Besucher erwartet

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

25. MAI 2022, E-PAPER AUSGABE

Getty

Quelle: ZAMG

25°

Am morgigen

Feiertag

lockern die

Wolken zu Mittag

auf, es bleibt

in Graz trocken. Mit bis

zu 25 Grad ist zu rechnen.

Zum Rasten

In der südlichen Schmiedgasse sowie

Stubenberggasse wurden jetzt neue

Sitzgelegenheiten installiert. 3

Zum Gas Geben

Stadt und Land bieten in den Sommerferien

mehr als 8.000 Kursplätze

für Kinder und Jugendliche. 4

Immobilien-Preisspiegel 2021 belegt:

Wohnraum wurde in

Graz im Durchschnitt

um 7 Prozent teurer

LAND STEIERMARK/BINDER, FOTO FISCHER, GETTY

Trend hält an. Die Kosten für Wohneigentum sind im letzten Jahr in der ganzen Steiermark gestiegen, in Graz bleibt es am teuersten. Für Baugrundstücke

zahlt man ganze 12,6 Prozent mehr, für Eigentumswohnungen 6,2 Prozent. Einfamilienhäuser sind um 8,7 Prozent kostspieliger geworden. SEITE 2


2 graz

www.grazer.at 25. MAI 2022

Die Infektionszahlen in Graz und

Umgebung sinken weiter. GETTY

Corona-Zahlen

in Graz & GU

■ Die Corona-Infektionszahlen

in Graz und Graz-Umgebung

sinken weiterhin, wenig

aber doch. Die Sieben-Tage-

Inzidenz liegt in Graz heute

bei 181,0 Fällen pro 100.000

Einwohner (gestern: 185,8), in

Graz-Umgebung sind es 171,7

(gestern: 174,2). Der Steiermark-Durchschnitt

beträgt aktuell

142,7. Die AGES meldet

57 Fälle auf Normalstationen

und sieben auf Intensiv. 533

Personen sind in Graz mit Corona

verstorben, 414 in GU.

Mietwohnungen, Häuser, Grundstücke:

Immo-Preise

stiegen in Graz

2021 weiter deutlich

Gerald Gollenz, Fachgruppenobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder, präsentierte die steirischen Daten des neuen

Immobilienpreisspiegels. 2021 gab es durch die Bank Preissteigerungen – und Graz bleibt klar am teuersten.

OLIVER

TEUER. Im bundesweiten Vergleich ist die Steiermark, von Graz abgesehen,

bei Immobilien weiter günstig, die Preise stiegen 2021 aber fast überall an.

Der Preis für die Grazer Jahreskarte

wird nicht angehoben. HOLDING/LUPI SPUMA

Jahreskarte

Graz: Preis bleibt

■ Um die allgemeinen Teuerungen

ein wenig abzufedern,

friert die Grazer Koalition n den

Preis für das Jahresticket im Öffentlichen

Verkehr ein. Das ist

aufgrund gestiegener Kosten

nur durch eine Erhöhung des

Zuschusses der Stadt Graz möglich.

Anstelle des Verbundtarifs

von 504 Euro (ab 1. Juli 2022)

kostet die Jahreskarte dadurch

weiterhin 315 Euro für Personen

mit Hauptwohnsitz in Graz.

Die Erhöhung des städtischen

Zuschusses zum Jahresticket

kostet 420.000 Euro.

Von Fabian Kleindienst

fabian.kleindienst@grazer.at

Massive Teuerungen, Rekord-Inflation

– kaum

ein Bereich des alltäglichen

Lebens blieb in den

letzten Monaten von Preissteigerungen

verschont. Auch nicht

der Immobilienmarkt, wie der

aktuelle Preisspiegel des Fachverbands

der Immobilien- und

Vermögenstreuhänder der WKO

Steiermark belegt. So gab es laut

Fachgruppenobmann Gerald

Gollenz im Vorjahr „durchwegs

Preissteigerungen, die in einigen

Teilbereichen auch im zweistelligen

Prozentbereich lagen.“

Gleichzeitig liege man aber noch

am unteren Ende des bundesweiten

Preisvergleichs.

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis

liegt laut der

Analyse bei 6,86 Euro, nur im

Burgenland (6,75 Euro) und

in Kärnten (6,78 Euro) ist der

Preis niedriger, in Wien liegt er

hingegen bei 10,54 Euro. Bei

Baugrundstücken (99,19 Euro

pro Quadratmeter), Einfamilienhäusern

(1.453,65 Euro pro

Quadratmeter), Reihenhäusern

(1.261,48 Euro pro Quadratmeter)

sowie neuen und gebrauchten

Eigentumswohnungen

(2.235,41 bzw. 1.269,09 Euro pro

Quadratmeter) ist die Steiermark

beim Preis sogar bundesweit

am günstigsten. Allerdings,

so Gollenz, bilden „weite Teile

des Ballungsraums Graz hier natürlich

eine Ausnahme.“

Teures Graz

So zeigen sich große regionale

Unterschiede. Am günstigsten

sind Baugrundstücke im Bezirk

Hartberg-Fürstenfeld (47,17

Euro pro Quadratmeter), am

teuersten wenig überraschend

in Graz (330,13 Euro), gefolgt

von Graz-Umgebung (142,16

Euro). Auch bei neuen und gebrauchten

Eigentumswohnungen

liegt die Landeshauptstadt

auf Rang 1, mit einem Durchschnittspreis

von 3.589,50 Euro

pro Quadratmeter bei Erstbezug

beziehungsweise 2.095,14 Euro

bei gebrauchten Immobilien.

Gollenz ergänzt: „Auch bei den

Preisen für Einfamilien– und

Reihenhäuser sehen wir weitere

Preisanstiege und erstmals keine

Rückgänge.“

Beim Mietzins schwankt der

durchschnittliche Quadratmeterpreis

zwischen 5,68 Euro (Murau)

und 9,09 Euro (Graz). Hier

gab es in Graz mit 2,84 Prozent

zumindest eine vergleichsweise

niedrige Steigerungsrate.

Gestiegen sind auch die Preise

für Betriebsgrundstücke, in Graz

liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis

bei 233,90 Euro,

eine Steigerung um 13,24 Prozent.

Und auch der Büromarkt

zog stark an, bei neuwertigen

Büroflächen liegt der Preis bei

10,98 Euro pro Quadratmeter, bei

Geschäftslokalen bei 35,99 Euro.

Gollenz: „Speziell im Großraum

Graz ist die Nachfrage

auch nach größeren Projekten

ungebrochen, obwohl die Haushaltentwicklung

doch etwas rückläufig

ist. Neue Projekte werden

den Markt auch weiterhin beeinflussen,

aber – natürlich auch Corona

bedingt – ist in den Bezirken

doch eine leichte Tendenz nach

oben durch die gesteigerte Nachfrage

zu erkennen, auch der Mietenmarkt

in Graz zeigt deutlich

eine Veränderung in der Nachfrage

zugunsten neuer Wohnungen

mit mehr Freiflächen.“


TZ Lopar identitet 10/27/08 2:03 PM Page 2

C M Y CM MY CY CMY K

25. MAI 2022 www.grazer.at

graz 3

Neue Sitzgelegenheiten in der City

ZUM RASTEN. Die Innenstadt wird gemütlicher: Dank neuer Sitzauflagen aus Holz werden die steinernen

Baumumrandungen in der Schmied- und der Stubenberggasse zu Bankerln umfunktioniert.

Burkhard Steurer (Holding), Judith Schwentner, Martin Zettel (Stadtplanung),

Bernd Peter (Holding) und Architekt Christian Andexer (v.l.). FOTO FISCHER

Von Tobit Schweighofer

tobit.schweighofer@grazer.at

Nach den Bepflanzungen in

der nördlichen Schmiedgasse

und Landhausgasse

samt der integrierten Sitzgelegenheiten

kommt jetzt der südliche

Teil dran. „Wir machen

gemütliches Rasten im Schatten

der dortigen Bäume und inmitten

der historischen Altstadt möglich.

Das hatten sich auch Wirtschaftstreibende

in der Schmiedgasse

gewünscht“, betont Vizebürgermeisterin

Judith Schwentner.

Unterschiedliche Sitzauflagen

aus Lärche wurden unter den

neun kugelförmigen Blumeneschen

in der Schmiedgasse

(Wurmbrandgasse bis Kaiserfeldgasse)

installiert, fünf weitere

in der Stubenberggasse (Frauen-

gasse bis Herrengasse). Die Kosten

belaufen sich insgesamt auf

30.000 Euro.

Optische Vielfalt

Die Modelle sehen alle ein wenig

anders aus und orientieren sich

an der Optik, die bereits in der

nördlichen Schmiedgasse verwendet

wurde. Auch hier zeichnete

das Architekturbüro Christian

Andexer für die Entwürfe

verantwortlich.

Das Ergebnis ist der Zusammenarbeit

der Stadtplanung, der

Abteilung für Grünraum- und

Gewässer, dem Straßenamt, dem

Referat Barrierefreies Bauen der

Stadtbaudirektion, der Polizeiinspektion

in der Schmiedgasse

sowie der Umsetzung durch die

Werkstätten der Holding Graz-

Stadtraum geschuldet.

LOPAR

Lopar ist ein wahres Sandparadies mit nicht weniger als 22 wunderschönen

Sandstränden, wo jeder den richtigen für sich finden

kann (Robinson, FKK, für Haustiere ...)

www.lopar.com


4 graz

www.grazer.at 25. MAI 2022

Sommerferienprogramm 2022

Kinderbetreuung über

den Sommer gesichert

Die Stadt Graz freut sich über ein umfangreiches Betreuungsprogramm. Gemeinden können noch bis Ende Mai um Förderungen ansuchen.

LANDSTEIERMARK/BINDER

KINDER. Über 8.000 Kursplätze für Kinder in den Sommerferien bietet die Stadt Graz und das Land

Steiermark. Im Vordergrund steht auch die Entlastung der Familien während der steirischen Ferienzeit.

Von Melanie Köppel

melanie.koeppel@grazer.at

Stadt setzt auf Mix

In der Stadt Graz setzt man auch in

diesem Jahr auf einen bunten Mix

an verschiedenen Angeboten. „Ge-

Am Grazer Freiheitsplatz

wurde heute Vormittag

von Familienlandesrätin

Juliane Bogner-Strauß und

Kinder- und Jugendstadtrat Kurt

Hohensinner das Sommerunterstützungspaket,

sowie das Ferienbetreuungsangebot

in der

Steiermark und der Stadt Graz präsentiert.

Die „ZWEI UND MEHR”-

Familieninitiative des Landes Steiermark

hat jede Menge zu bieten:

Auf dem Portal www.zweiundmehr.steiermark.at

sind übersichtlich

alle Informationen und Angebote

aufgelistet. Wie der gestern

veröffentlichte Familienbericht

zeigt, ist das Thema Vereinbarkeit

für Familien eine der Hauptherausforderungen

– auch und vor

allem in den Sommerferien („der

Grazer“ berichtete). „Unser Ziel ist

ein attraktives, niederschwelliges

Angebot für Kinder und Familien,

das Betreuung und Ferienspaß zusammenbringt.

Die Plattform ,Ferienbetreuung

Steiermark‘ hat sich

als echter Gewinn herausgestellt,

sowohl auf Familienseite, als auch

auf Seiten der Anbieter“, freut sich

Landesrätin Bogner-Strauß.

Kurzarbeit vorbei

„Wir haben im letzten Jahr bemerkt,

dass viele Eltern aufgrund

der Kurzarbeit-Situation, durch

die Covid-Pandemie in vielen Unternehmen,

Kinderbetreuungsprogramme

in den Ferien weniger

nutzten, als in den Jahren davor.

Das wird sich heuer ändern“, so

Stadtrat Hohensinner. „Ich selbst

konnte als Kind im Sommer diverse

Sportarten ausprobieren, was

für mich immer ein großes Highlight

darstellte.“

rade im Sommerbetreuungspaket

haben wir einige Veränderungen

vorgenommen, so etwa unsere

wochenweise buchbaren Ganztagesbetreuungen

in Form von

Sommersportwochen und „Ferienspaß”,

oder auch eine Schwimmkursoffensive“,

erklärt der Stadtrat.

Viele Kinder hatten aufgrund der

Pandemie keine Möglichkeit auf

eine Schwimmausbildung - dem

sei mit den Sommerprogrammen

entgegenzuwirken. Schließlich

gehe es hier nicht nur um den

sportlichen Aspekt, sondern auch

darum, dass es lebensgefährlich

ist, wenn Kinder nicht schwimmen

können. Neu im Programm

ist auch die Ausweitung des Talentesommers,

welcher in diesem

Jahr sogar zweiwöchig stattfindet.

Rückgrat des städtischen Sommerferienprogramms

sind dennoch

auch in diesem Jahr die institutionellen

Sommerbetreuungen in

den Kinderkrippen, Kindergärten,

Horten und Schulen.

Grazer Angebote

■ Institutionelle Sommerbetreuung:

Anmeldung für

Schulen über die Einrichtungen

■ Schwerpunkt Jugend und

Freizeit -Freizeithits für Grazer

Kids*: Freizeitangebote von

Zaubern über Kochen

■ Ferienspaß*: wochenweise

buchbare Feriencamps in der

City

■ Sommersportkurse*: Sportkurse

in über 52 Sportarten

■ Sommersportwochen*:

Sportwochen mit Ganztagesbetreuung

und Verpflegung

■ Schwerpunkt Talente: Zwei

Wochen Förderungskurse;

Anmeldung:

pongratz@begabungsakademie.at

* Anmeldung via venuzle.at

derGrazer

IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 |

GESCHÄFTSFÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich |ASSISTENZ & MARKETING: Silvia Pfeifer (0664/80 66666 41) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION:

Fabian Kleindienst (CvD Print, 0664/80 666 6538), Verena Leitold (CvD Digital, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/80 666 6694), Melanie Köppel (0664/80 66668 90), Redaktions-Fax-DW 2641,

redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl

(0664/80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | Victoria Purkarthofer (0664 / 80 666 6528 ) | OFFICE MANAGEMENT: Biljana Cosic (0664/ 80 666 6642) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE

AUFLAGE PRINT: 176.193 (Der Grazer, wö, ÖAK 1.HJ 2021). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.


25. MAI 2022 www.grazer.at

graz 5

C H R O N I K

die L121 in Badl, Bezirk Graz-

Umgebung, alamiert. Durch

Blaulicht

den Gewittersturm wurde ein

Baum umgerissen und fiel

Report

auf die Stromleitung. Die Einsatzkräfte

konnten die Straße

✏ melanie.koeppel@grazer.at

absichern und den Baum von

der Fahrbahn entfernen. Das

Energieversorgungsunternehmen

war vor Ort und kontrollierte

die Stromleitung auf Beschädigungen.

Flucht vor Polizei

wegen Drogen

Ein Baum fiel durch den gestrigen Gewittersturm auf eine Stromleitung und

blockierte die L121 in Badl, Bezirk Graz-Umgebung.

FF FROHNLEITEN

satzkräfte der Berufsfeuerwehr

Graz wurden alamiert. Diese

konnten den unverletzten Polizisten

schließlich mit Seilen

aus dem Mühlgang befreien.

In der durchnässten aber

letztlich sichergestellten Tasche

des Tatverdächtigen stellten

Polizisten schließlich über

100 Gramm Suchtmittel sicher.

Polizisten lieferten den 29-Jährigen

ins Polizeianhaltezentrum

Graz ein. Gegen ihn lagen

■ Gestern Mittag nahm die

Polizei im Volksgartenpark,

Bezirk Lend, einen 29-jährigen

Tatverdächtigen bei Kontrollen

gegen die Suchtmittelkriminalität

fest. Der Tatverdächtige

ergriff während den Kontrollen

plötzlich die Flucht und

warf seine mitgeführte Umhängetasche

in den Mühlgang.

Während ein Beamter den

Mann sicherte, versuchte der

zweite die weggeworfene Tasche

mit einer Müllgreifzange

aus dem Wasser zu ziehen.

Dabei rutschte er über die

äußerst steile Böschung ins

Wasser. Der Beamte konnte

sich selbst nicht mehr aus dem

Kanal befreien und die Einbereits

mehrere offene Verwaltungsstrafen

vor. Der Mann

wird wegen des Verdachts nach

dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

Baum fiel auf

Stromleitung

■ Gestern Abend wurde die

Freiwillige Feuerwehr Frohnleiten

zu einem Einsatz auf

Kollision mit Pkw

und Baum auf B67

■ Gestern Früh kam es auf

der B67 zwischen Andritz

und Gratkorn, auf der Grenze

zwischen Graz und Graz-

Umgebung, zu einer Kollision

zwischen zwei Pkw. In Folge

des Aufpralls wurde eines der

beiden Unfallfahrzeuge gegen

einen Baum geschleudert.

Laut Angaben der Polizei wurde

eine Person leicht, eine

zweite unfallbeteiligte Person

unbestimmten Grades verletzt

und von den Einsatzkräften

ins Krankenhaus gebracht.


25. MAI 2022 www.grazer.at

graz 7

GRETA für die Steiermark

ZUKUNFTSFÄHIG.

Weil der Innovationsdruck

im Bereich

„grüner“ Unternehmen

wächst, startet in Graz

eine neue Akademie.

Martin Schaller, RLB-Generaldirektor

beim Festakt. RLB STMK/RIEDLER

Raiffeisen setzt

auf Innovation

■ Die Raiffeisen-Landesbank

(RLB) Steiermark feierte am

24. Mai im Headquarter in

Raaba-Grambach ihr 95-Jahr-

Jubiläum. Der Festakt im Rahmen

der Generalversammlung

stand ganz im Zeichen von

Strategien zu den aktuellen

gesamtwirtschaftlichen Herausforderungen

sowie der Zukunftsgestaltung

durch Innovation

und Nachhaltigkeit. Man

hat ein Strategieprojekt gestartet,

bis zum 100-jährigen Jubiläum

2027 soll die Bankengruppe

vollkommen erneuert werden.

(v.l.) Bernhard Puttinger (Green Tech Cluster Styria), Harald Kainz, Barbara

Eibinger-Miedl und Martin Payer (FH Joanneum) .

LUNGHAMMER-TU GRAZ

Jobmesse für Ukrainer

■ Mehr als 400 Geflüchtete aus

der Ukraine auf Arbeitssuche kamen

zur Jobmesse „Your Job in

Styria“, die heute im Europasaal

der WKO Steiermark organisiert

vom AMS in Kooperation mit der

Wirtschaftskammer stattfand. Sie

erkundigten bei 25 heimischen

Betrieben, teilgenommen haben

etwa die Unternehmen Knapp

AG, XAL, Saubermacher, Merkur

Versicherung, MedUni Graz und

einige weitere, über deren offene

Stellen. „An einem Ort gebündelt

stand ihnen andererseits ein

■ „Die Klimakrise ist etwas, das

wir nur gemeinsam schaffen

können“, erklärte TU-Rektor

Harald Kainz bei der gestrigen

Präsentation der „Green

Tech Academy Austria“ (GRE-

TA) in Graz. Diese soll den

steirischen Wirtschafts- und

Wissenschaftsstandort mit

maßgeschneiderten Aus- und

Weiterbildungsangeboten zukunftsfähig

machen. „Denn“, so

betonte Wirtschaftslandesrätin

Barbara Eibinger-Miedl, „die

Grüne Transformation erfordert

umfassende Investitionen,

aber auch Innovationen sowie

entsprechendes Know-How in

den Unternehmen.“

Die Akademie, die als gemeinnütziger

Verein von Green Tech

Cluster Styria, WKO Steiermark,

TU Graz, FH Joanneum und PH

Steiermark gegründet wurde, soll

hier neue Maßstäbe setzen und

mittelfristig österreichweit ausgerollt

werden. Dabei schaffen

insgesamt sechs Qualifizierungsanbieter

einige neue Ausbildungs-Angebote,

beispielsweise

mehrere „grüne“ MBA, die kommendes

Semester an der TU Graz

starten sollen sowie ein Executive

MBA „Twin Green & Digital

Transformation“, der nächstes

Jahr startet. Außerdem neu ist

beispielsweise der WIFI-Lehrgang

„Photovoltaiktechniker

bzw. Photovoltaikplaner.“

umfassendes Beratungsangebot

zur Verfügung, um bei persönlichen

Fragen etwa zu Sprachkursen,

der Anerkennung von

Qualifikationen oder der Kinderbetreuung

weiterzuhelfen“, betont

AMS-Landesgeschäftsführer

Karl-Heinz Snobe die Idee der

Jobmesse. So waren der Österreichische

Integrationsfonds (ÖIF),

die Bildungsdirektion, die Caritas,

die Kinderdrehscheibe, das

Integrationsreferat der Stadt Graz

und der Verein zebra für Beratungen

vor Ort.

WKO-Steiermark-Vizepräsidentin Gabi Lechner und AMS Steiermark-Geschäftsführer

Karl-Heinz Snobe bei der Jobmesse in Graz.

FOTO FISCHER

Martina Kaufmann informiert

über die neue Förderung. PHOTO SIMONIS

10 Millionen Euro

KMU-Förderung

■ Die KMU.DIGITAL Förderung

geht in die fünfte Runde.

Kleine- und mittelständische

Unternehmen können sie ab

sofort wieder beantragen. Das

Fördervolumen beträgt zehn

Millionen. Euro. Damit sollen

Betriebe fit für die Digitalisierung

gemacht werden, so die

Grazer Nationalratsabgeordnete

Martina Kaufmann. Für Einzelberatungen

zu Themen wie E-

Commerce oder IT- und Cybersecurity,

stehen 5,5 Millionen

Euro zur Verfügung, sie werden

mit bis zu 3.000 Euro gefördert.

Viele Schüler nahmen ab Robotik-

Wettbewerb teil.

MARIJA KANIZAJ

Robotik-Bewerb

für Schüler

■ Mit dem KNAPP Robo-

League Robotik-Wettbewerb

sollen Schüler der Unter- und

Oberstufe spielerisch auf die

digitale Zukunft vorbereitet

werden, in der Mensch und

Maschine eng zusammenarbeiten.

Der Bedarf an Fachkräften

in diesem Bereich

steigt stark. Vergangenen

Donnerstag fand der Wettbewerb

schon zum vierten Mal

am KNAPP-Hauptsitz in Hart

bei Graz statt. 100 Schüler

aus acht Schulen traten in 36

Teams gegeneinander an.


8 graz

www.grazer.at 25. MAI 2022

Blog

achtnull

www.grazer.at

/achtnull

Fanni sucht

ein Zuhause

Grazer

Pfoten

Ihre Lieblings-Bowl hat Melanie bei Wiki Wiki Poke schon gefunden.

Bowl-Liebhaber aufgepasst

■ Unsere Redakteurin und Bloggerin

Melanie Köppel testet

jede Woche ein neues Lokal in

Graz oder Umgebung und verrät

ihre Meinung dazu – wie

schmeckt es, wie ist der Preis

und wie ist das Ambiente? Diese

Woche besuchte Melanie

das Wiki Wiki Poke am Grieskai.

Nach sechs Lokalen in Wien

und einem in Berlin ist das hawaiianische

Lebensgefühl auch

erstmals in Graz angekommen.

Ganz nach dem Konzept der

beiden jungen Berliner Nathalie

und Dennis Schütt fühlt sich

das Lokal wie ein kleiner Kurzurlaub

an. Bowls gibt es hier in

allen Variationen: Ob zum Mitnehmen,

sich liefern lassen oder

vor Ort essen – alles ist möglich.

Wie es Melanie gefallen hat und

was sie euch besonders empfehlen

kann, kann man schon jetzt

im heutigen Blog-Post auf www.

grazer.at/achtnull nachlesen.

KK

Die reizende alte Dame war ein Findling und sucht nun ein Zuhause.

KK

Oma Fanni ist eine absolut wird. Vielleicht findet sich ja

entzückende Hundedame. ein ruhiges Seniorenpärchen

Sie genießt Aufmerksamkeit, für unsere gemütliche Omi?

Streicheleinheiten und gute

(nicht zu feste) Leckereien. Ihr

Alter merkt man Fanni an und

sie hat einige Wehwehchen.

- ca. 14 Jahre

- Mischling, weiblich

- mag Hunde und Katzen

Darauf sollten sich Interessenten

einstellen. Aufgrund dessen

kann man nicht abschätzen,

wie lange sie noch leben

Kontakt: Arche Noah

www.aktivertierschutz.at

Tel. 0676/84 24 17 434

www.uniforlife.at

KOMMUNIKATION

IST KEINE

GLÜCKSSACHE

UNIVERSITÄTSKURS

1 Semester (10 Blöcke)

berufsbegleitend, 9 ECTS

Universitätszertifikat

Start: 7. Oktober 2022

Anmeldung bis 4. September

UNIVERSITÄTSKURS

Unternehmenskommunikation

Jetzt informieren!

Online Infoevent

14. Juni 2022

Mit freundlicher Unterstützung

der Stadt Graz:


10 graz

www.grazer.at 25. MAI 2022

Jetzt

mitdiskutieren

www.facebook.com/derGrazer

Anders gedacht

Ob sich das letztlich S- oder

U-Bahn nennt, ist relativ egal.

Relevant sind eine unterirdische

Streckenführung und strategisch

sinnvoll platzierte Haltestellen.

Weil letztlich nur eine

deutliche Zeitersparnis um von

A nach B zu kommen ein wirkliches

Argument ist, auf‘s eigene

Auto zu verzichten. Wenn

ich irgendwo in einer fremden

Stadt bin, interessieren mich ja

auch in erster Linie die Alternativen

um möglichst schnell

und problemlos in das jeweilige

Zentrum zu gelangen.

Gerald Hölzl

* * *

Nicht New York

Graz braucht keine U-Bahn,

wir sind nicht Wien und nicht

New York. Man sollte die bestehenden

Öffis ausbauen und

auch Geld in Personal und

Wartung stecken.

Dietmar Glaser

* * *

Ein GAU

Das wird ein statischer GAU

für die Innere Stadt. Und wird

Millionen über Millionen

Steuergelder vernichten. Wieder

einmal …

Stephanie Goess Saurau

* * *

Nichts wird besser

Graz ist schon so verbaut, was

kommt noch alles? Von „besser“

keine Spur ...

Sonja Hönigl

* * *

Frage

Euch ist schon klar … vom

Nagl gibt es keine Einschaltung

mehr. Wovon lebt ihr

zur Zeit?

Herwig Hölzl

* * *

Sarkasmus

Die bisherigen Lösungen

im ÖV waren

ohnehin schon

unterirdisch genug.

Nico Zweifler

* * *

Zu verkürzt

Das ist aber verkürzt dargestellt,

denn die Prämisse war,

dass der KfZ-Verkehr nicht

eingeschränkt würde.

Julia Ju

* * *

Kurz & knapp

Aha.

Toni Pichler

Meistkommentierte

Geschichte

des Tages

Grazer

Öffi-Studie

präsentiert

U-Bahn, S-Bahn, Bim-Ausbau

– unterirdische Öffis, oder

doch nur oberirdisch: Ein Expertengremium

führte eine Untersuchung

zu unterschiedlichen Varianten

für ein zeitgemäßes und

leistungsfähiges ÖPNV-System in

Graz durch. Die „Grazer“-Leser

diskutierten über das Thema und

die Ergebnisse der Studie auf unserer

Facebook-Seite.

REAKTIONEN & KOMMENTARE

BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIERMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / GOODBOY PICTURE COMPANY

Corona-Schutzimpfung:

Schützen Sie

Ihr Kind

Die Corona-Schutzimpfung ist für Kinder ab 5 Jahren

allgemein empfohlen. Sie ist gut verträglich, hochwirksam,

schützt vor COVID-19-Erkrankungen und möglichen

Spätfolgen. Für Kinder von 5–11 Jahren gibt es eigene Impfstoffe.

Wie bei Erwachsenen werden für einen optimalen

Impfschutz drei Impfungen empfohlen.

! Mehr Informationen unter www.impfen.steiermark.at

Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch

über die Hotline der AGES unter 0800 555 621


25. MAI 2022 www.grazer.at

graz 11

Im Zeichen der Gänsefeder

SPITZENSPORT. 400 Spielerinnen und Spieler aus vier Kontinenten treten ab heute beim Austrian

Open im Badminton im Grazer Sportpark an. Hochgeschwindigkeits-Ballwechsel sind garantiert.

Der Sportpark Hüttenbrennergasse ist bereit für die Austrian Open.

KK

Die Eckdaten alleine nötigen

Respekt ab. 400

Spielerinnen und Spieler

aus rund 40 Nationen und von

vier Kontinenten machen aus

den Austrian Badminton Open

eine Veranstaltung mit ganz viel

internationalem Flair. „Für unsere

Talente die Chance, einmal

bei einem größeren Turnier in

den Hauptbewerb zu kommen“,

sagt Veranstalter Alexander Almer

vom Steirischen Verband.

Die Favoriten kommen freilich

von anderswo. Indien und Indonesien

sind federführend im

Badminton. So kommt das halbe

Teilnehmerfeld in Graz aus Asien.

In Europa ist vor allem Dänemark

vorn dabei.

Warum das so ist, dafür hat

Almer eine ganz plausible Erklärung.

„In Skandinavien gibt

es seit den 1960er-Jahren viele

Sporthallen und dadurch viel

mehr Trainingsmöglichkeiten.“

Österreich sei da zumindest 20

Jahre hinten nach. „Und so eine

multifunktionale Halle wie der

Sportpark ist in Österreich überhaupt

noch einzigartig“, sagt Almer.

Am Donnerstag geht es mit

der Qualifikation los, ehe Samstag

und Sonntag die Finalspiele

steigen. „Mit 400 bis 600 Zuschauern

rechnen wir da schon.“

Sie erwartet Action auf sechs

Courts. „Bei den Profis verlässt

der Ball mit knapp 400 km/h den

Schläger, beim Gegner kommt er

immer noch mit 80 km/h an.“

Was sich allen Entwicklungen

zum Trotz nie geändert hat: „Die

Flugeigenschaften der Gänsfeder

kann man immer noch nicht

künstlich nachbauen.“


12 graz

www.grazer.at 25. MAI 2022

Rizzi: 55.000 Besucher erwartet

IMPOSANT. Ab morgen Donnerstag bis 4. September

ist in der Messe Graz die weltgrößte Ausstellung

von James Rizzi mit 1600 Exponaten zu sehen.

M

it James Rizzi – My

New York City zeigen

wir auf 2200 Quadratmetern

und mit mehr als 1600

Exponaten die weltgrößte Ausstellung

dieses legendären Pop-

Art-Künstlers aus dem Big Apple“,

erzählt Bernhard Feil, Chef

der Tübinger Firma Art 28 und

Kurator dieses Kunst-Events bei

einer exklusiven Vernissage für

die Medien. Die große Ausstellung

findet in der Halle A im

ersten Stock der Messe statt, 14

Tage lang haben Spezialisten die

Exponate aufgebaut. Fünf Trucks

waren notwendig um diese eindrucksvolle

Werkschau von

James Rizzi, der am 26. 11. 2011

mit 61 Jahren in New York gestorben

ist, nach Graz zu bringen.

Gezeigt wird die große Bandbreite

des Künstlers, angefangen

von seinen ersten Werken, die

während seiner Studienzeit in

Florida entstanden, bis zu seinen

riesigen 3D-Werken über sein

Lebens- und Arbeitszentrum

New York. Zu entdecken sind

in Graz aber auch viele bisher

noch wenig oder gar nicht bekannte

Dinge aus Rizzis Leben

und Werk. Die Besucher sehen,

wie er gelebt und gearbeitet hat.

„Diese Ausstellung soll auch ein

wenig über diese bedrückende

Zeit hinweghelfen“, sagte Feil.

„Wir zeigen heute schon vieles in

Graz, was erst im Herbst 2023 im

neuen Rizzi-Museum zu sehen

ist“, so Feil weiters.

Erwartet werden mehr als

50.000 Besucher. Die Messe

rechnet auch mit dem Besuch

von Schulklassen. Es wird auch

einen Rizzi-Shop geben. VOJO

James Rizzi vor einem seiner typischen Werke. Rizzi war ein New Yorker aus

Leidenschaft und das sieht man in jedem einzelnen der Bilder. ART 28

Sommer-Rock

Thomas Petritsch und Alexander Christof von Granada, Spielstätten-GF Bernhard

Rinner und Metal On The Hill-Organisator Thomas Caser (v.l.)

VERENA KOCH


Sommer am Berg die Highlights 2022

■ Fat Boy Slim Springfestival, 16. Juni auf der Kasemattenbühne

■ Wolf Haas liest aus dem neuen Brenner-Fall „Müll“ am 19. Juni.

■ Bilderbuch die Shows am 30. Juni und am 1. Juli sind ausverkauft.

Tickets gibt es noch für das dritte Konzert am 2. Juli bei Ö-Ticket.

■ CRO leider sind beide Shows am 7. und 8. Juli ausverkauft!

■ Die Nacht der Musicals gibt es am 9. und 10. Juli

■ The Spirit of Freddie Mercury Tribute für einen Weltstar am 16. Juli

■ Metal on the Hill Metalfest am 12. und 13. August Line-Up: Cradle of

Filth, Feuerschwanz, Lacuna Oil, Visions of Atlantis, Batushka.

■ Granada. Das Heimspiel am 27. August.

HEISS. Am (Schloss) BERG wird wieder gerockt. Live u.a.

Bilderbuch, Granada, Fat Boy Slim und Metal on the Hill.

Die Kasemattenbühne

wird endlich wieder gerockt.

Alvaro Soler und

Silbermond waren schon da,

Gregor Myle kommt am Freitag,

27. Mai und dann geht es Schlag

auf Schlag. Ein Heimspiel gibt es

für die Grazer Band Granada.

„Metal on The Hill“ verwandelt

dann den Schlossberg wieder in

ein Metal-Mekka.

„Wir bieten erneut herausragendes

Entertainment aus den

verschiedensten Genres auf dem

Grazer Schloßberg - von Neo-

Austropop bis Metal, über Weltmusik

bis hin zu Spitzensport“,

freute sich der Geschäftsführer

der Grazer Spielstätten Bernhard

Rinner. Das Programm

für den Sommer 2022 umfasst 30

Veranstaltungen verteilt auf fast

40 Shows. Das Fest „Metal on The

Hill“ hat schon internationalen

Ruf und die Metal-Fans kommen

von überall nach Graz. Als Head-

liner gibt es die deutschen Mittelalter-Rocker

von Feuerschwanz,

dazu gibt’s mit Korpiklaani und

Stratovarius finnische Metal-

Power im Doppelpack. Bilderbuch

werden ihr aktuelles Album

„Gelb ist das Feld“ live vorstellen.

„,Unter Umständen‘ heißt unser

neues Album, und unter solchen

Umständen, wie sie einem

die Grazer Kasematten bieten,

kommt man als Band gerne ‚nach

Hause‘“, freut sich Granada auf

das Heimspiel.

Mit einem Paukenschlag verkündete

das Springfestival Graz

seinen diesjährigen Headliner:

90er-Jahre- und DJ- Legende Fatboy

Slim (16. Juni) kommt auf den

Schloßberg. Auch der Rapper mit

Maske Cro kommt zum zweiten

Mal nach Graz. Es wird auch Musical

und Klassik-Abende geben

und auch das Kabarett-Genre ist

gut besetzt mit Gernot Kulis, irgendwie

auch ein Grazer. VOJO


25. MAI 2022 www.grazer.at

graz 13

Ausblick

Was am Donnerstag

in Graz wichtig ist

■ Morgen ist Christi Himmelfahrt. Dieser Feiertag wird immer am

vierzigsten Tag nach der Osterzeit begangen und fällt deshalb immer

auf einen Donnerstag. Gefeiert wird die Rückkehr Jesu als Sohn Gottes

zu seinem Vater in den Himmel. In ganz Graz finden aus diesem

Anlass traditionelle Messen statt. Im Dom kann man beispielsweise

die Nelson Messe von Joseph Haydn dargeboten vom Domchor und

dem Orchester hören (Beginn 10 Uhr).

■ Wie an jedem letzten Donnerstag im Monat gehen wieder zahlreiche

Menschen gegen Gewalt an Frauen und Femizide auf die Straße.

Die Versammlung beginnt um 17.30 Uhr am Griesplatz. Ab 18 Uhr

bewegt sich der Protestszug auf der Strecke Brückenkopfgasse – Radetzkybrücke

– Radetzkystraße – Joanneumring – Eisernes Tor – Herrengasse

und trifft gegen ca. 18.35 Uhr am Hauptplatz ein. Es kommt

entlang der Strecke zu Verkehrsbehinderungen.

■ Auf der Messe wird das diesjährige Ausstellungs-Highlight „James

Rizzi – My New York City“ eröffnet.

■ Sport-Highlight: Die Austrian Open im Badminton finden vom

26. bis 29. Mai im Raiffeisen Sportpark in Graz statt. Das Turnier ist

ein Weltranglistenturnier der Kategorie International Series mit 5000

Dollar Preisgeld und Teil des Badminton Europe Elite Circuit.

Morgen Donnerstag ist Feiertag! Im Dom und auch den anderen Grazer

Kirchen finden deshalb Christi Himmelfahrts-Messen statt.

GETTY

■ Pizzera & Jaus treten mit „Wer nicht fühlen will, muss hören“ in

der Stadthalle auf. Zweiter Termin: Freitag, 27. Mai.

Felix, 9,

ist nicht aufzuhalten

dank Plasmaspende

PLASMAZENTRUM

GRAZ EUROPAPLATZ

Europaplatz 20

T: 0316 / 339 331

plasmazentrum.at/graz-europaplatz

PLASMAZENTRUM

GRAZ CITYPARK

Lazarettgürtel 55

T: 0316 / 232 500

plasmazentrum.at/graz-citypark

Ihre

Plasmaspende

30€

für Ihre

Zeit

LÄSST MICH IN DIE

HÖHE WACHSEN

Plasma spenden rettet Leben.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!