07.06.2022 Aufrufe

08.06.2022 / Borkumerleben - Die wöchentliche Inselzeitung

Die wöchentliche Inselzeitung Borkumerleben gibt es jeden Mittwoch druckfrisch und kostenlos auf der Insel Borkum in den Filialen der Bäckereien Müller und Nabrotzky, sowie in den blauen Verteilkästen von Borkum-Aktuell - Das Inselmagazin.

Die wöchentliche Inselzeitung Borkumerleben gibt es jeden Mittwoch druckfrisch und kostenlos auf der Insel Borkum in den Filialen der Bäckereien Müller und Nabrotzky, sowie in den blauen Verteilkästen von Borkum-Aktuell - Das Inselmagazin.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Borkumerleben

Mittwoch, 08.06.2022

Ausgabe 23/2022

KOSTENLOS!

www.borkum-erleben.de

DIE WÖCHENTLICHE INSELZEITUNG

Ein Produkt von

Fotos: Tomke Steemann, Andreas Behr

Borkumer Maibaum

ab/Jedes Jahr an Pfingstsamstag

und einen guten Sommer sein. Gesichter. Es war für viele ihr

wird auf dem Platz Das gute Wetter und das unter-

erster Auftritt, nachdem in

in der Süderstraße schräg

gegenüber vom Teehaus der

„Borkumer Maibaum“ durch

den Verein Borkumer Jungens

e.V. 1830 aufgestellt und

zum „Tanz um den Maibaum“

eingeladen.

Das letzte Mal wurde der

Maibaum im Jahr 2018 aufgestellt.

Da 2019 ein Sturm und

haltsame Programm lockten

viele Insulaner und Gäste an,

der Feier um 18:30 Uhr beizuwohnen.

Die Veranstaltung

wurde durch den Borkumer

Männerchor des Vereins Borkumer

Jungens e.V. 1830 unter

Leitung von Till Fehlhaber mit

traditionellen friesischen Tanzund

Seemannsliedern eröffnet.

den letzten zwei Jahren keine

stattgefunden hatten. Auch die

erwachsenen TänzerInnen begeisterten

die Menge mit ihrer

Aufführungen. Begleitet wurden

die Akteure am Akkordeon

von Albertus Akkermann und

Edo Kolodziej, die für die richtige

musikalische Untermalung

sorgten. Den Abschluss bildete

die beiden letzten Corona- Tolle Tanzauftritte erneut der Männerchor.

Jahre eine gemeinsame Veranstaltung

mit Besuchern zuanstaltung

möchte sich der

um den Maibaum Für diese sehr gelungene Ver-

Moderiert durch Christoph

nichte machten, freute man

Oldermann Marvin Nockel im

Müller wurden anschließend

sich diesmal umso mehr, die

Namen des Verein Borkumer

die Kinder- und Jugendtrachtengruppe

„Danzmuskes“ und

Tradition wieder hochleben zu

Jungens e.V. 1830 herzlich bei

lassen.

allen Teilnehmern, Helfern

die Trachtengruppe des Verein

Ik krai vör „Olaf Bootsmann“

und Anwohnern für die tatkräftige

Unterstützung, für die La-

Borkumer Jungens e.V. 1830

Warum wird der Maibaum eigentlich

erst Pfingstsamstag sorgten, unter anderem mit

begrüßt. Schon die „Jüngsten“

gerung, die Fahrzeuge und den

Transport bedanken.

aufgestellt? Dieser alte Brauch dem Lied „Ich bin ein kleiner

entstammt vor allem der etwa

Borkumer“, für freudige

sechs Wochen verspäteten Vegetation

auf der Insel. Dabei erinnert

der Maibaum vom Aussehen

an den Mast eines großen

Segelschiffes mit Rahsegel und

ist mit Struuken (Sträucher)

beschmückt. Als Besonderheit

trägt er hoch oben im Mast

einen Hahn im Korb, der seinem

Besitzer „entliehen“ wurde.

Natürlich ist der Hahn gut

kompetent in der Beratung

Stark im Sortiment –

versorgt und muss nur ein paar

Tage auf seine Hennen verzichten.

Sein lautes Krähen am frü-

am Bahnhof

INSEL-APOTHEKE

hen Pfingstsonntag soll ein Zeichen

für eine gute Badesaison

Das neue Sortiment ist da!

Inh. M. Zurborg-Brendel

Tel.: 04922-3500 • www.insel-apotheke-borkum.de

Klaas Knieper,

Borkums Wetterkrabbe,

meint:

Heute nochmal Regen, Regen,

Regen. Die Sonne lässt sich nur

kurz blicken, wenn überhaupt.

Dann sollte es aber gut sein.

In den nächsten Tagen wieder

vermehrt Sonnenschein bei

leichter bis mittlerer Wolkenbildung

und mäßigem Wind aus

westlicher Richtung.

Die Temperaturen bleiben

konstant bei maximal 19 Grad,

nachts bleibt es zweistellig mit

bis zu 13 Grad.

Am Wochenende noch mehr

Sonne mit bis zu über 10 Stunden

und wie es dann weitergeht,

das sehen wir dann noch.

Die Wassertemperatur liegt bei

14° C. War letzte Woche schon

mal wärmer…

Euer Klaas Knieper


Seite 2 - 08.06.2022

Hoch- und

Niedrigwasserzeiten

für Borkum, Fischerbalje**

Breite: 53° 33’ N,

Länge: 6° 45’ E

Abdruck mit Genehmigung des

Bundesamtes für Seeschifffahrt und

Hydrographie (BSH)

20359 Hamburg

Lions Pfingstjazz ein voller Erfolg

Schmackes Brass Band sorgte für tolle Atmosphäre

Borkumerleben

Fotos: Andreas Behr

08.06.- 14.06.2022

Tag HW - Zeit NW - Zeit

8 Mi 5:47 17:55 11:41

9 Do 6:54 19:03 0:28 12:49

10 Fr 8:02 20:10 1:35 13:59

11 Sa 9:04 21:11 2:39 15:04

12 So 9:58 22:10 3:39 16:06

13 Mo 10:49 23:06 4:39 17:07

14 Di


Seite 3 - 08.06.2022

Bittere Niederlage beim SV Blomberg-Neuschoo

sk/Am vergangenen Pfingstsamstag

reiste der TuS Borkum

zum Tabellenführer der

Aufstiegsrunde SV Blomberg-Neuschoo.

Mit dem

nötigen Respekt aber dem unbedingten

Willen etwas Zählbares

mitzunehmen, gingen die

Insulaner in die Partie. Nach

einer anfänglichen Abtastphase

gelang dem TuS Borkum in

der 21. Minute der Führungstreffer.

Nach einem Eckball von

Kastriot Smajlj beförderte Eike

Müller ungedeckt im gegnerischen

Strafraum den Ball per

Kopf über die Linie.

Kurz darauf bekamen die Borkumer

zu spüren, warum die

Hausherren noch ohne Punktverlust

an der Tabellenspitze

stehen. Immer wieder ging es

über die flinken Außenspieler

in Richtung des Borkumer

Strafraumes. Die Innenverteidiger

Lukas Rau und Philip

Streese grätschten einen Großteil

der Angriffe ab und konnten

wichtige Zweikämpfe gewinnen.

In den Situationen,

in denen sich die Borkumer

Innenverteidiger geschlagen

geben mussten, stand Torhüter

Jens Oelke goldrichtig und

wehrte die Bälle mit starken

Paraden ab. Die wichtige Führung

konnte mit in die Halbzeit

genommen werden. Zu Beginn

Tanjas

Teeladen

Tee · Geschenkartikel · Sanddornprodukte

Besuchen Sie unseren Online-Shop:

www.tee-borkum.de

Franz-Habich-Str. 21 · Tel./Fax 0 49 22 - 10 91

der zweiten Hälfte gelang es

den Insulanern immer wieder

sich mit eigenen Angriffen zu

entlasten. Kai Dittrich zog immer

wieder das Spiel an sich

und versuchte seine Mitspieler

einzusetzen. In der 65. Minute

tankte sich Christian Paar auf

der linken Außenbahn durch

und fand den freistehenden

Ovidiu Cinaru. Der treffsicherste

Schütze in den Reihen

der 1. Herren überlegte nicht

lange und brachte den Ball zum

2:0 unter. Diese Führung sollte

nun über die Zeit gebracht werden.

Doch nur zwei Minuten

später beging Lukas Rau ein

unvermeidbares Foul an der

Borkumer Strafraumkante. Da

er bereits in der ersten Halbzeit

mit gelb verwarnt wurde, zeigte

der Schiedsrichter gelb-rot. Es

ist definitiv diskussionswürdig,

ob es der Schiedsrichter nicht

bei einer letzten mündlichen

Fynn Beckmann Philip Streese Lukas Rau

Kastriot Smajlj

Verkehrsunfallflucht in der Reedestraße

Jens Oelke

Eike Müller

Verwarnung hätte belassen

können.

In Unterzahl entwickelte sich

das Spiel zu einer wahren

Abwehrschlacht. Immer wieder

prallten die Angriffe der

Hausherren auf die Borkumer

Defensive. In der 73. Minute

schafften es die Insulaner nicht

den Sturmlauf abzuwehren

und der Ball landete zum Anschlusstreffer

im eigenen Gehäuse.

Zu allem Übel verletzte sich daraufhin

der stark aufspielende

Torhüter Oelke bei einem

Zusammenprall mit dem eigenen

Mitspieler. Er musste kurz

darauf ausgewechselt werden.

Der als linker Verteidiger eingewechselte

Astrit Morina übernahm

in den letzten 10 Minuten

die Rolle des Torhüters.

Kurz nach dem Wechsel auf der

Torhüterposition schlug der

Ball nach einem unhaltbaren

Kai Dittrich

Sebastian Kasten

Ovidiu Cinaru Giuseppe Rapana Christian Paar

Eingewechselt: 65. Minute: Astrit Morina für Giuseppe Rapana, 67. Minute: Bjarne Dannemann für

Kastriot Smajlj, 82. Minute: Astrid Morina für Jens Oelke, 82. Minute: Keno Pauly für Astrid Morina

Tore: 0:1 Eike Müller (21. Minute), 0:2 Ovidiu Cinaru (65. Minute), 1:2 Christian Freese (73. Minute)

2:2 Lucas Oltmanns (82. Minute), 3:2 Oliver Janssen (87. Minute), 4:2 Marvin Rothkegel (90 + 3

Minute)

Am 02.06.2022 ereignete

sich eine Verkehrsunfallflucht

auf Borkum.

Ein 12-jähriger lief gegen

16:30 Uhr auf dem Rad-/

Fußweg in der Reedestraße.

Von hinten näherte sich eine

noch unbekannte Beteiligte auf

ihrem Pedelec und fuhr gegen

den Jungen. Dieser wurde dadurch

leicht verletzt. Anschließend

setzte die Frau ihre Fahrt

fort, ohne die Feststellung ihrer

Person zu ermöglichen.

Zeugen, die den Vorfall eventuell

beobachtet haben, werden

gebeten sich bei der Polizeistation

Borkum (04922-91860)

zu melden.

Von Ostfriesen für Ostfriesen. Auch auf Borkum!

Die meisten Oldies der 60er, 70er und 80er Jahre + lokale Berichterstattung.

Vileda Hartbodenreiniger

»JetClean«, 3in1, 400 Watt

zu verkaufen. Neupeis: 159 €.

Aktueller Preis: 100 € VB. Nur

zwei Mal verwendet. Gerät wie

neu! Saugt, wischt und trocknet

Böden. Tel.: 0 49 22 - 24 94

Auch online als

PDF-Datei aufrufbar!

www.borkum-erleben.de

Im Kabelnetz auf 106,50 MHZ oder im Internet

auf www.radioostfriesland.de

Borkumerleben

Weitschuss im Borkumer Tor

ein. Ausgleich.

Nur fünf Minuten später gelang

den Hausherren der Führungstreffer.

Als die Borkumer nochmal

alles nach vorne warfen, erhöhten

die Blomberger durch

einen Konter auf 4:2.

Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter

die Begegnung ab. Eine

bittere Niederlage nach einem

aufopferungsvollen Spiel der

Borkumer. Der SV Blomberg-Neuschoo

konnte nach

dem Heimsieg den verdienten

Aufstieg feiern. Dennoch

bleibt zu betonen, dass für die

Insulaner im Aufstiegskampf

noch alles drin ist. Dafür muss

aber am kommenden Sonntag

ein Auswärtssieg bei der SG

Collinghorst Rajen her.

LAAT UNS

PLATT

PROOTEN!

„Plattdüüts hebb ik bi

mien Oma lehrt. Un da

bin ik düchteg bliede

over. So mutt dat, de

Olden mutten dat an de

Jungen wieder gewen.“

Karl-Heinz Richter *

mit Oma Theda

(Müller, geb. Dapperheld)

* Ehemaliger Inhaber Borkumer

Werbe-Service

----------

Eine Initiative zum Erhalt

des Börkumer Platts

Heimathaven

..

BO RKU M


Seite 4 - 08.06.2022

Seenotretter befreien Segler aus lebensbedrohlicher Lage

Seinen Nordseetörn über das

Pfingstwochenende hat sich

ein Segler aus Österreich sicherlich

anders vorgestellt:

Am Pfingstsonntag, 5. Juni

2022, geriet er in der Brandungszone

vor der Insel Juist

in eine lebensgefährliche Situation,

aus der ihn erst die

Seenotretter der Station Borkum

befreien konnten.

Sie schleppten ihn mit dem

Seenotrettungskreuzer HAM-

BURG der Deutschen Gesellschaft

zur Rettung Schiffbrüchiger

(DGzRS) sicher

nach Borkum.

Gegen 21 Uhr informierte die

Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven

die deutsche Rettungsleitstelle

See der DGzRS (international

MRCC BREMEN

= Maritime Rescue Coordination

Centre) über einen Notfall:

Ein Segler war mit seiner

Yacht etwa eineinhalb Seemeilen

(rund drei Kilometer)

nordwestlich des Westendes

der Insel Juist festgekommen.

Bei ablaufendem Wasser und

Nordostwind mit bis zu fünf

Beaufort (bis zu 38 km/h) wurde

er in der sehr gefährlichen

Brandungszone nördlich des

Haaksgat zum Spielball der

See. Immer wieder schlugen

die bis zu eineinhalb Meter hohen

Wellen gegen seine etwa

zehn Meter lange Segelyacht

„Azimuth“ und warfen sie auf

die betonharte Sandbank.

Umgehend alarmierten die

Wachleiter der deutschen Rettungsleitstelle

See die Seenotretter

der Station Borkum, die

mit dem Seenotrettungskreuzer

HAMBURG sofort ausliefen.

„Für den Segler war es eine

Nachruf

Mit tiefer Betroffenheit haben wir vom plötzlichen

Ableben unseres Mitarbeiters

Adelbert Bekaan

Kenntnis nehmen müssen.

Der Verstorbene war seit dem 15. September 1979

bei uns beschäftigt. Mit Herrn Bekaan verlieren wir

einen allseits hoch geschätzten und pflichtbewussten

Mitarbeiter und Kollegen.

Wir trauern mit seiner Familie.

Leiter

Vorsitzender ÖPR

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des

Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Leer

FAMILIENANZEIGEN

aussichtslose Lage. Über kurz

oder lang hätte die Brandung

seine Yacht kaputtgeschlagen“,

ist sich Vormann Ralf Brinker

sicher. Zunächst konnte die

Besatzung der HAMBURG

selbst mit ihrem flachgehenden

Tochterboot ST. PAULI nicht

dicht genug an den Havaristen

herankommen, um eine Leinenverbindung

herzustellen.

Zudem war zu diesem Zeitpunkt

der Wasserstand für einen

Schleppversuch zu niedrig.

In der aufgewühlten See der

Brandungszone gelang es den

Seenotrettern erst bei auflaufendem

Wasser nach Mitternacht,

mit dem Tochterboot

den Havaristen ins tiefere Wasser

zu ziehen. Anschließend

schleppten sie die Yacht samt

Segler mit dem Seenotrettungskreuzer

HAMBURG sicher in

Nachruf

Borkumerleben

Mit dem Seenotrettungskreuzer

HAMBURG der DGzRS schleppten

die Seenotretter eine zuvor festgekommene

Segelyacht nach Borkum,

im Hintergrund ist das Tochterboot

ST. PAULI zu sehen.

Foto: Die Seenotretter – DGzRS

den Hafen von Borkum. Der

sehr erschöpfte Skipper blieb

unverletzt. Das Seegebiet der

Ostfriesischen Inseln erfordert

hohe Revierkenntnis und gilt

auch unter erfahrenen Seglern

als anspruchsvoll.

Adelbert „Ali“ Bekaan

Unfassbar - sehr traurig nehmen wir

Abschied von unserem Boßel-Bruder Ali.

Wir werden ihn in unseren

Herzen behalten.

Gert, Rolf, Willi, Wolfgang P.,

Wolfgang H., Olli und Michael

In der Ruhe liegt die Kraft ...

Adelbert „Ali“ Bekaan

* 31.01.1960 † 27.05.2022

15 Jahre hast Du uns begleitet. Mit Deiner Ruhe, Deinem feinsinnigen und spitzbübischen Humor

warst Du eine echte Bereicherung in unserer Truppe.

Mit Ideenreichtum, Deinem handwerklichen Geschick, jederzeit warst Du mit Hilfe, Rat und Tat präsent.

Still und leise hast Du unsere gemeinsam begonnene Tour verlassen.

Völlig unerwartet und für uns alle unfassbar.

Wir danken für die vielen schönen Jahre an Deiner Seite. Du wirst uns fehlen.

In unseren Gedanken und Herzen wirst Du uns weiter begleiten. Ruhe Du in Frieden.

Die Kraft der Erinnerung wird Deiner Familie und uns helfen, Deinen Verlust zu bewältigen

Die „Motorradfreunde Nordseeinsel Borkum“

Horst, Quengel, Gert, Rolf, Stoffi, Harry, Willi, Jan, Marcus, Piet, Gottfried und Familien


Seite 5 - 08.06.2022

Stellungnahme der SPD-Fraktion zur Ablehnung der BfL

von Flugwindkraftanlagen „SkySails“ auf Borkum

In einer Pressemitteilung

nimmt die Borkumer SPD Stellung

zum Schreiben der Partei

„Borkums freie Liste“ (Bf L) in

der Ausgabe der wöchentlichen

InselzeitungBorkumerleben

zum Thema Ablehnung von

Flugwindkraftanlagen auf Borkum,

in der sie der Bitte der Bf L,

den Antrag zurückziehen nicht

entspricht. „Wir geben der Bf L

insofern Recht, dass dieses Projekt

spannend und innovativ ist.

Im Unterschied zur Bf L halten

wir diese Form der Stromerzeugung

für unsere Insel sinnvoll,

um diese unabhängiger von Energielieferungen

vom Festland

zu machen. Dazu trägt diese

nachhaltige Form der Energieerzeugung

nicht nur zur Erreichung

des Klimaziels einer

emissionsfreien Insel 2030 bei,

sondern bleibt auch in Zeiten

steigender Energiepreise für

Insulanerinnen und Insulaner

bezahlbar.“

Und weiter: „Was wiederholt

auffällt und irritiert, sind die

Aussagen der Bf L, die jeglicher

Grundlage entbehren und nur

dazu dienen, die Insulaner-

Innen zu verunsichern und

aufzubringen. Diese generelle

Ablehnung von Themen, die

unsere Insel weiter voran bringen

können, ist für uns leider

nichts Neues. Wir lehnen Mitteilungen

wie diese mit bewusst

platzierten Falschaussagen

prinzipiell ab. Wie in der Pressemitteilung

der Bf L selbst zu

entnehmen, ist eine Beratung

des Themas am 08.06. im Ausschuss

für ‚Umwelt und Verkehr‘

geplant. Erst dort wird das

Thema von Menschen vorgestellt,

die sich in dieses Thema

eingearbeitet haben. Die Sachkenntnis

über Flugwindkraftanlagen

sprechen wir der Bf L hier

grundsätzlich ab“, so Fraktionsvorsitzender

Olaf Look.

Zu den in der Pressemitteilung

getroffenen Falschaussagen der

Bf L, die mit der SkySails Group

in Absprache aufgearbeitet wurden,

möchte die SPD folgendes

anmerken:

1. Der Antrag zielt ohne eine bisherige

Festlegung des Standortes auf die generelle

Bereitschaft der Insel, sich mit

Flugwindkraftanlagen ihren eigenen

Klima- und Umweltzielen zu nähern.

Die Aussage, die SPD wolle das

schöne Ostland in ein Industriegebiet

verwandeln, ist eine Falschaussage!

(Wenn man genau hinschaut, dann

steht unter dem Bild in dem Artikel

auch „Beispiel-Plätze von fünf Kites

am Ostland“ Quelle: Borkumerleben

01.06.2022, S.7)

2. Die zweite Falschaussage betrifft

den Bau einer Betonstraße dorthin,

um das Projekt zu realisieren. Der

Bau einer solchen Straße ist weder

notwendig, noch wäre er genehmigungsfähig.

3. Ein 30-Tonnen-Kran wird nicht benötigt.

Diese Aussage ist aus der Luft

gegriffen und ebenso falsch.

4. Hunderte Quadratmeter sollen

nach Angaben der BfL betoniert werden

müssen. Die Angst vor Betonwüsten

anstatt blühender Wiesen und

Dünen erweckt als vierte Falschaussage

das Gefühl einer Endzeitstimmung.

Richtig ist, dass die Container auf drei

Wenn Du nur

zum Teil Zeit

hast.

Borkumerleben

STELLENANZEIGEN

Referenznr.:22-02-15-SBB

vorgefertigten Betonplatten von 2x2

Metern aufgestellt werden, die nach

einem Rückbau der Anlage auch

wieder rückstandslos entfernt werden

könnem.

5. Die gewaltigen Zäune, die laut

der Aussage der BfL errichtet werden

müssen, sind nicht notwendig. Es

werden lediglich Bauzäune um die

Container herum benötigt, um diese

zu sichern.

„Aus unserer Sicht ist die

Pressemitteilung der Bf L ein

Spiegelbild ihrer Politik und

der Versuch, die nachhaltige

Entwicklung der Insel zu verhindern.

Dabei paaren sich

abermals eine Unkenntnis

der Sachlage mit vorschnellen

Scheinaussagen. Eine erstaunliche

Leistung, so viele Narrative

in einem so kurzen Text zu

platzieren. Es wäre der ‚freien

Liste‘ besser angeraten sich so

lange zurückzuhalten, bis die

Präsentation und die Ziele des

Vorhabens durch Fachleute in

diesem Energiesektor erläutert

worden sind, um dann in

den sachlichen Diskurs einzusteigen.

Den Kompromiss der

Bf L nach einer Kooperation

mit unserer Partnergemeinde

Eemsmond nehmen wir gerne

an, wenn wir die für unsere Insel

benötigten Anlagen realisiert

haben, denn von der Technik

und den Chancen, die diese

Technik bietet, sind wir überzeugt“,

schließt die SPD-Fraktion

ihre Pressmitteilung ab.

Schulbegleitung (m/w/d) gesucht!

Das St. Lukas-Heim in Papenburg sucht zu sofort eine Schulbegleitung (m/w/d)

in Teilzeit für unseren Familienentlastenden Dienst auf der Insel Borkum.

Alle weiteren Infos finden Sie unter www.caritas.jobs oder direkt über den QR-Code!

werde-einer-von-uns.de

Du suchst eine gutbezahlte Stelle auf Borkum?

WERDE ZUSTELLER (M/W/D)

Das erwartet dich:

• Tarifstundenlohn von 14,34 €

• Du trägst an 6 Werktagen Post und Pakete aus

• Du kannst sofort anfangen Vollzeit

Wir freuen uns auf deine Bewerbung, am besten online –

bitte mit Lebenslauf unter: werde-einer-von-uns.de


Seite 6 - 08.06.2022

Borkumer Tourismusbeirat gegründet

Viele Themenschwerpunkte auf der Agenda

ab/Der kürzlich vom Rat verabschiedete

Tourismusbeirat

hat sich in seiner ersten

Sitzung am Dienstag, den

31. Mai 2022 im Johann-Calvin-Haus

konstituiert.

Bürgermeister Jürgen Akkermann

eröffnete die Sitzung:

„Ich freue mich, dass die BeiratsmitgliederInnen

nun gemeinsam

Impulse zur touristischen

Entwicklung erarbeiten,

um damit den Grundstein für

Entscheidungen im Rat sowie

in den Fachausschüssen oder im

Aufsichtsrat der Nordseeheilbad

Borkum GmbH zu legen“.

Pia Hosemann, erste Vorsitzende

des neuen Tourismusbeirates

begrüßte die bisher

16 Mitglieder: „Ich hoffe, dass

wir für viele Tourismus-Themen

gemeinsam gute Lösungen

erarbeiten, die dann der breiten

Öffentlichkeit zugutekommen.

Bei der Zusammenarbeit bitte

ich um freies Denken, einen offenen

Dialog und eine respektvolle

Diskussionskultur mit stetem

Blick auf die Gäste“. Nach

Feststellung der Tagesordnung

Byl‘s Fisshus

und einer kurzen Vorstellung

aller Interessenvertreter wurde

die Geschäftsordnung einstimmig

verabschiedet.

Volkmar Vogel (DEHOGA)

Stellvertreter

Anschließend wurde Hotelier

Volkmar Vogel, der auch der

1. Vorsitzende des DEHOGA

auf Borkum ist, einstimmig zum

Stellvertreter ernannt.

Fünf Plätze im Tourismusbeirat

sind noch unbesetzt und

werden nach vorheriger Bewerbung

per Los vergeben. Dabei

geht es darum, bisher nicht berücksichtigte

Interessenvertretungen

einzubinden, wie zum

Beispiel den Einzelhandel, der

aktuell jedoch nicht als Gruppierung

besteht.

Umfangreiches

Aufgabenpaket

Bei der anschließenden Themenfindung

kamen schnell viele

Aufgaben und Schwerpunkte

zusammen, darunter: Gästebeitrag,

Borkum-Card, Erweiterung

der Saison bzw. ganzjähriger

Tourismus, Nachhaltiger

> Familienbetrieb mit Tradition und Kompetenz <

Öffnungszeiten:

Mo - Fr von 9 bis 17 Uhr

Warme Küche ab 11.30 Uhr bis 16 Uhr

Ostfriesenstr. / Ecke Specksniederstr. (neben LIDL) · Telefon 0 49 22 / 6 40

Tourismus im Einklang mit naturschutz,

Publikums- bzw. Gästestrukturen,

zukünftige Ärzteversorgung,

Außendarstellung

der Insel, zukünftige Nutzung

der Hauptbadestrände, Attraktivität

und Wohnraum für Personalkräfte,

einheitliche Beschilderung,

Pflege der Radwege

und Straßen, Verkehrssituation

bzw. -konzept inkl. Parksituation,

Lieferlogistik etc.

Viel zu tun für den neuen Tourismusbeirat,

der sich erst einen

Überblick verschaffen und vor

allem Prioritäten setzen möchte.

Der nächste Termin wurde

für den 29. Juni um 18:30 Uhr

terminiert, nach der Hauptbadesaison

möchte man anschließend

am 7. September

2022 zusammenkommen.

Tourismusbeirat

(alphabetisch)

Jürgen Akkermann (Bürgermeister),

Petra Bötcher ( Jugendherberge),

Dr. Bernhard Brons

(AG EMS/Borkumer Kleinbahn,

vertreten durch Corina

Habben), Michael Feldmann

(Kliniken), Sabine Homering

Borkumerleben

Kleine Borkumer

Konditorei

Jetzt neu

KONDITOR-

SOFTEIS UND

ERDBEER-SORBET

Franz-Habich-Str. 23

(Bf L), Pia Hosemann (Vorsitzende

Tourismusbeirat und

stellvertretende Tourismusdirektorin

der Nordseeheilbad

Borkum GmbH), Björn Leidheiser

(CDU), Frieda Lekscha

(DEHOGA Gastronomie),

Hendrik Maisch (SPD), Marius

Okken (Strandzeltvermieter),

Bernd Oltmanns (Nationalparkverwaltung),

Sebastian

Pleick (Mutter-Vater-Kind-Kliniken),

Eldert Sleeboom (Die

Grünen), Volkmar Vogel (DE-

HOGA Hotellerie), Thomas

Wenzel (Ortshandwerksmeister),

Markus Wilken (Milchbuden)

Erklärung des Bürgermeisters zum Leserbrief zur Einwohnerbefragung

In dem genannten Leserbrief

zur Befragung nach §35 des

Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes

(NKomVG) wird ein methodischer

Fehler bei der Bewertung

des Ergebnisses vermutet.

Ein solcher Fehler liegt

nicht vor, was Bürgermeister

Akkermann im Folgenden

ausführen möchte.

Die Einwohnerbefragung dient

zum einen der Informationsgewinnung

des Rates und stellt

somit eine Entscheidungshilfe

für deren Meinungs- und Willensbildung

dar. Die Kommune

muss sich bei der Erhebung,

dem amtlichen Charakter entsprechend,

an wahlrechtliche

Vorschriften halten. Insofern

gelten die üblichen Regelungen

für Wahlen und Abstimmungen.

Im Vorfeld wurde dies von der

Verwaltung geprüft. Ein Ergebnis

war, dass die Befragung im

Sinne des § 66 NKomVG auszuwerten

ist, d.h. es gilt die Mehrheit

der abgegebenen Stimmen.

Nicht abgegebene Stimmen

werden nicht gewertet. Damit ist

die Darstellung des Ergebnisses

in Bezug auf die abgegebenen

Stimmen korrekt.

Der Rat hat auf der Grundlage

dieser ermittelten Zahlen seine

Entscheidung getroffen. Die

Abstimmungsberechtigten, die

ihre Stimmen nicht abgegeben

haben, haben sich nicht geäußert.

Daher ist es nicht möglich,

deren Meinung zu erahnen oder

aus diesem Verhalten abzuleiten,

ob sie gegen oder für einen Austritt

sind oder sich schlicht der

Stimme enthalten haben. Sie haben

von ihrem Recht Gebrauch

gemacht, nicht an der Befragung

teilzunehmen. Mit dieser

Entscheidung nimmt man aber

auch in Kauf, keinen Einfluss auf

das Abstimmungsergebnis zu

haben. Dieses Prinzip ist bei allen

Wahlen und Abstimmungen,

beispielsweise bei Bundes-,

Landtags- und Kommunalwahlen

oder auch bei Abstimmungen

im Vereinsrecht üblich.

So erhalten die Nichtwähler

konsequenterweise in den Parlamenten

keine Sitze, oder viele

Vereine fassen Beschlüsse, auch

wenn nur ein Teil der Mitglieder

zur Versammlung erscheint.

Im Ergebnis ist die von der Stadt

Borkum gewählte Formulierung

nicht anzupassen und der Ratsbeschluss

vom 18. Mai 2022

nicht aufzuheben. Für mich als

Bürgermeister gilt damit § 85

Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 NKomVG zur

Ausführung des Beschlusses.


Seite 7 - 08.06.2022

Inselfeuerwehren bekommen Geld vom Land

Die Inselgemeinden Wangerooge,

Spiekeroog, Langeoog,

Baltrum, Norderney,

Juist und Borkum erhalten

vom Land Niedersachsen

gemäß der Richtlinie Feuerschutzsteuerverteilung

zukünftig

jeweils 60.000 Euro

jährlich als Basisfinanzierung

ihrer Inselfeuerwehren.

„Nach intensiven Verhandlungen

mit dem Land, freuen

wir uns nun über diesen Erfolg.

Eine Inselgemeinde muss umfangreicher

ausgestattet sein,

als vergleichbare Feuerwehren

der Festlandskommunen –

denn bei einem Einsatz auf der

Insel kann eben nicht schnell

eine Nachbarkommune helfen

und mit Material unterstützen“,

so Landrat Sven Ambrosy vom

Landkreis Friesland, der stellvertretend

für die Landkreise

die Verhandlungen mit dem

Pfandbon-Spende an die Freiwillige Feuerwehr Borkum

tsch/Bereits seit Anfang

2021 haben alle City-Center-

KundInnen die Möglichkeit,

ihren Pfandbon für soziale

Projekte auf der Insel zu

spenden. Im August 2021 erhielt

bereits die DLRG-Ortsgruppe

Borkum einen Scheck

in Höhe von 2.000 Euro. Nun

durfte sich die Freiwillige Feuerwehr

Borkum über einen

Scheck von 3.000 Euro freuen,

der am 3. Juni von Inselmärkte-Geschäftsführer

Jens Pollmann,

zusammen mit seiner

Frau und Kind an Stadtbrandmeister

Aike Brinkmann und

seinen Stellvertreter Andreas

Text: Langeoog-News/Klaus Kremer

Land geführt hat.

Die Landkreise Aurich, Friesland,

Leer und Wittmund

werden zudem pro Jahr und

pro Insel weitere 10.000 Euro

finanzieren, so dass den Inseln

Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog,

Baltrum, Norderney,

Juist und Borkum jährlich jeweils

insgesamt 70.000 Euro

für ihre Ausstattung zur Verfügung

stehen. „Auch wenn die

Summe immer noch nicht für

alles ausreichend ist, so können

durch Zins- und Tilgungszah-

Foto: Karl-Heinz Richter

lungen jetzt auch größere Anschaffungen

getätigt werden

und deswegen sind diese Mittel

eine wichtige Unterstützung“,

so Landrat Ambrosy.

Langeoogs Gemeindebrandmeister

Olaf Sommer dankte

im Gespräch mit Langeoog

News den Beteiligten, die dies

ermöglicht haben: „Das ist

eine sehr schöne und wichtige

Finanzspritze, die jede Inselfeuerwehr

mit Sicherheit gut

gebrauchen kann.“

Harms übergeben wurde. „Von

Anfang an wurden die Spendenboxen

gut angenommen,

sodass wir schon eine Menge

Geld für den guten Zweck

übergeben konnten“, erzählt

Jens Pollmann. Und weiter:

„Insgesamt wurde in kürzester

Zeit ein Betrag von 2.869 Euro

gespendet. Den restlichen Betrag

haben wir dazugelegt, damit

es eine runde Summe ist.

Da die Aktion so gut bei unseren

KundInnen ankommt,

haben wir ab sofort auch in

der Filiale ‚Preiskauf ‘ und ‚Frischemarkt‘

eine Pfandbox fest

installiert“, so Pollmann abschließend.

„Vielen Dank für

die großzügige Spende an alle

Pfandbon-SpenderInnen und

an die Inselmärkte Borkum für

diese Aktion. Die Feuerwehr

Borkumerleben

Kompetent & freundlich im Herzen der Insel

Angebot: Ladival-Produkt kaufen

und ein Strandtuch kostenlos dazu

Nur solange der Vorrat reicht!

Apothekerin Dr. Julie Behr

Neue Straße 35 | 26757 Borkum

Tel. 04922 - 9243436

www.neue-apotheke-borkum.de

Unser

„Olle Baas-

Anhänger“

Neue Apotheke

Borkum

Kieviet Borkum

Franz-Habich-Str. 10

(gegenüber der Volksbank)

Tel. 04922-4783

www.kieviet-borkum.de

kann diesen Betrag auf jeden

Fall gut gebrauchen, um sich

weiterhin gut aufzustellen“, so

Aike Brinkmann und Andreas

Harms.

Änderung des Halteverbotes im Bereich der städtischen Kindertagesstätte

Foto: Ordnungsamt Borkum

Um die Gefahrensituation im

Bereich der Kindertagesstätte

in der Süderstraße zu entschärfen,

wurde die Beschilderung

geändert.

Das absolute Halteverbot in

der Süderstraße wurde ausgedehnt.

Außerdem besteht

im Isdobben (vor der Gaststätte

Südhauk) jetzt ein eingeschränktes

Halteverbot. Es

darf somit dort nicht geparkt

werden.

Es wird immer wieder beobachtet,

dass Fahrzeuge in der

Süderstraße im absoluten Halteverbot

stehen, um dort ihre

Kinder aussteigen zu lassen.

Das ist nicht erlaubt. Die Stadt

Borkum bittet alle Eltern, die

ihre Kinder mit dem Kraftfahrzeug

zur Kita bringen oder

abholen, die Ankerstraße anzufahren.

Dort können die Kinder

gefahrlos aussteigen. Hier

wurden auch Kurzeitparkplätze

eingerichtet.


Seite 8 - 08.06.2022

9-Euro-Ticket auf Borkum

Schiffsverkehr, Linienbus und Inselbahn

tsch/Seit dem 1. Juni wurde

das 9-Euro-Ticket deutschlandweit

eingeführt. Auf

Nachfrage unserer Redaktion

bei der Reederei AG „EMS“

gilt das Sonderticket nicht im

Schiffsverkehr. „Schiffe sind

nicht im Programm aufgenommen

worden, sondern nur

Bus und Bahn. Die Schiffsverbindungen

werden nicht dem

ÖPNV zugerechnet“, so Pressesprecherin

Corina Habben.

Die Einstufung als Nahverkehr

sei lediglich eine Ausnahme für

Schwerbehinderte. Die Fähren

nach Borkum seien stattdessen

Teil des Fernverkehrs.

Bus und Bahn

Anders sieht es bei der Bor-

Neuer Stadtbrandmeister und Stellvertreter

Freiwillige Feuerwehr Borkum

Brand im Gezeitenland und Tragehilfe

In den frühen Morgenstunden

wurde die Freiwillige

Feuerwehr Borkum am

05.06.2022 zum Gezeitenland

alarmiert.

Zwei Melder der Brandmelderanlasge

hatten ausgelöst. Auch

konnte deutlicher Brandgeruch

wahrgenommen werden. Ein

Trupp ging unter Atemschutz

zur Erkundung vor während

draußen parallel eine 360-Grad

-Erkundung durchgeführt wurde.

Dabei konnte festgestellt

werden, dass der Brandherd

kumer Kleinbahn aus. Für

die Linienfahrten mit dem

Bus und der Bahn ist seit dem

01.06.2022 auch das 9-Euro-Ticket

gültig. Davon ausgenommen

sind der Anrufbus, der

Hop-On-Hop-Off-Bus, historische

Ausflugsfahrten mit der

Bahn sowie allgemeine Ausflugsfahrten.

V.l.n.r.: Joachim Bakker, Andreas Harms, Aike Brinkmann, Jürgen Akkermann

und Eike Müller.

Foto: Tobias Schulze

tsch/Am 4. Juni 2022 wurden

Aike Brinkmann und Andreas

Harms von Bürgermeister

Jürgen Akkermann und Ordnungsamt-Leiter

Joachim

Bakker sowie Ordnungsamt-Mitarbeiter

Eike Müller

feierlich zum neuen Stadtbrandmeister

und Stellvertreter

ernannt.

Damit endete gleichzeitig die

Ära des bisherigen Amts-Inhabers

Michael Apfeld, der aus

gesundheitlichen Gründen aus

dem Amt ausgeschieden ist und

bereits bei der letzten Jahreshauptversammlung

der Freiwilligen

Feuerwehr und der letzten

Stadtratsitzung feierlich verabschiedet

wurde. Im gemütlichen

Rahmen bei Tee und Gebäck

wurden feierlich die Urkunden

in einem Blockheizkraftwerk

war. Der Angriffstrupp ging zur

Brandbekämpfung mit einem

C- Rohr in den Versorgungsraum

vor. Nach kurzer Zeit

konnte „Feuer aus“ gemeldet

werden. Anschließen wurde

der Bereich mit der Wärmebildkamera

kontrolliert und

der Raum mittels Hochdrucklüfter

belüftet.

Der 64. Einsatz im Jahr 2022

war nach 1,5 Stunden beendet.

vorgelesen und übergeben. Die

Redaktion wünscht dem neuen

Stadtbrandmeister und seinem

Stellvertreter alles erdenklich

Gute.

Tragehilfe

Am 6. Juni 2022 wurde die

Feuerwehr zu einer Tragehilfe

alarmiert. Nachdem der Betroffene

medizinisch versorgt

wurde, musste er aufgrund

seines Gesundheitszustands

schnell aber schonend aus dem

Haus befördert werden. Dies

geschah mittels Drehleiter über

einen Balkon. Am Boden angekommen,

wurde die Person an

den Rettungsdienst übergeben.

Der Einsatz war nach ca. 1,5 Std.

beendet.

Borkumerleben

EVENT-TIPPS

Do. 9. Juni • 09:30 Uhr

Führung durch das Nordsee-Aquarium

mit Fütterung

Aqaurium

Do. 9. Juni • 16:30 Uhr

HIP - Geschichten aus dem

Nordmeer

Gemeindehaus Arche

So. 12. Juni • 09 - 14 Uhr

Tüdeltied- der kreative

Flohmarkt

Kulturinsel

14. + 15. Juni • 20:00 Uhr

Shanty-Chor „Oldtimer“

Sailing-Konzerte

ev.- ref. Kirche

Auch online als

PDF-Datei aufrufbar!

www.borkum-erleben.de

Traditionsreiches maritimes

Café-Restaurant am südlichen Ende

der Strandpromenade.

Ab 11 Uhr geöffnet!

Kein Ruhetag!

Tischreservierungen:

0 49 22 - 873 90 99

Ferienwohnungen:

0 49 22 - 873 99 49

www.heimliche-liebe-borkum.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!