17.06.2022 Aufrufe

ABC GEBET

BETEN IST DAS ATMEN DER SEELE!

BETEN IST DAS ATMEN DER SEELE!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

WENN DER „ALTE ADAM“ TÄGLICH STIRBT – LEBT DER

GEISTLICHE MENSCH „TÄGLICH NEU“:

DAS ABC GEBET 001


ALLES

BITTEN

BEWUSST

GLAUBEN

IM VORAUS

DANKEN

PHILIPPER 4, 4 – 8: MATTHÄUS 21,22: PHILIPPER 4, 4 – 8:

MATTHÄUS 7,7: MARKUS 11,24: PSALM 50,15:

1. PETRUS 5, 6 – 7: JOHANNES 14, 10 – 14: 1. JOHANNES 5,15:

MARKUS 11,24: JOHANNES 15,7: EPHESER 5,20:

JOHANNES 15,16: 1. KORINTHER 15,57:

JOHANNES 16,23: KOLOSSER 1,12:

JOHANNES 16,24:

JOHANNES 16,26:

Die besten Gebete bestehen mehr aus Seufzern als aus Worten.

John Bunyan

DAS ABC GEBET 002


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

Die Heilige Schrift ist voller Verheißungen und

Zusagen Gottes, weil er sich um alles kümmert,

was wir brauchen. Sowohl im Alten Testament

wie im Neuen Testament wird uns über „Gläubige

Menschen“ berichtet, die in Notlagen Gottes

Verheißungen beanspruchten.

In dem Buch „ABC´s of Bible

Prayer von Glenn Coon ist

von dem „Gebets ABC“ die Rede.

Damit nehmen wir Gottes

Verheißungen konkret in Anspruch – wir bitten

„IHN“ sein Versprechen war zu machen. Die

Gebetsformel ist sehr einfach:

DAS ABC GEBET 003


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

7 Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet

an, so wird euch aufgetan.

8 Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und

wer da anklopft, dem wird aufgetan.

DAS ABC GEBET 004


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

4 Freuet euch in dem Herrn alle Wege, und

abermals sage ich: Freuet euch!

5 Eure Güte lasst kund sein allen Menschen! Der

Herr ist nahe!

6 Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen

lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit

Danksagung vor Gott kundwerden!

7 Und der Friede Gottes, der höher ist als alle

Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in

Christus Jesus.

8 Weiter, liebe Brüder: Was wahrhaftig ist, was

ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert,

was einen guten Ruf hat, sei es eine Tugend, sei

es ein Lob – darauf seid bedacht!

9 Was ihr gelernt und empfangen und gehört und

gesehen habt an mir, das tut; so wird der Gott des

Friedens mit euch sein.

DAS ABC GEBET 005


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

6 So demütigt euch nun

unter die gewaltige Hand

Gottes, damit er euch

erhöhe zu seiner Zeit.

7 Alle eure Sorge werft auf

ihn; denn er sorgt für euch.

DAS ABC GEBET 006


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

24 Darum sage ich euch: Alles,

was ihr bittet in eurem Gebet,

glaubt nur, dass ihr's empfangt,

so wird's euch zuteil werden.

25 Und wenn ihr steht und

betet, so vergebt, wenn ihr

etwas gegen jemanden habt,

damit auch euer Vater im

Himmel euch vergebe eure

Übertretungen.

DAS ABC GEBET 007


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

DAS ABC GEBET 008


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

24 Darum sage ich euch:

Alles, was ihr bittet in

eurem Gebet, glaubt nur,

dass ihr's empfangt, so

wird's euch zuteil werden.

DAS ABC GEBET 009


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

24 Darum sage ich euch:

Alles, was ihr bittet in

eurem Gebet, glaubt nur,

dass ihr's empfangt, so

wird's euch zuteil werden.

DAS ABC GEBET 010


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

22 Und alles, was ihr

bittet im Gebet,

wenn ihr glaubt, so

werdet ihr's

empfangen.

DAS ABC GEBET 011


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

10 Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und der

Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die

rede ich nicht von mir selbst aus. Und der Vater,

der in mir wohnt, der tut seine Werke.

11 Glaubt mir, dass ich im Vater bin und der Vater

in mir; wenn nicht, so glaubt doch um der Werke

willen.

12 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich

glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue,

und er wird noch größere als diese tun; denn ich

gehe zum Vater.

13 Und was ihr bitten werdet in meinem Namen,

das will ich tun, damit der Vater verherrlicht

werde im Sohn.

14 Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen,

das will ich tun.

DAS ABC GEBET 012


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

5 Ich bin der Weinstock, ihr seid die

Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm,

der bringt viel Frucht; denn ohne mich

könnt ihr nichts tun.

6 Wer nicht in mir bleibt, der wird

weggeworfen wie eine Rebe und

verdorrt, und man sammelt sie und wirft

sie ins Feuer und sie müssen brennen.

7 Wenn ihr in mir bleibt und meine

Worte in euch bleiben, werdet ihr bitten,

was ihr wollt, und es wird euch

widerfahren.

DAS ABC GEBET 013


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

15 Ich sage hinfort nicht, dass ihr Knechte

seid; denn ein Knecht weiß nicht, was sein

Herr tut. Euch aber habe ich gesagt, dass

ihr Freunde seid; denn alles, was ich von

meinem Vater gehört habe, habe ich euch

kundgetan.

16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern

ich habe euch erwählt und bestimmt, dass

ihr hingeht und Frucht bringt und eure

Frucht bleibt, damit, wenn ihr den Vater

bittet in meinem Namen, er's euch gebe.

DAS ABC GEBET 014


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

22 Und auch ihr habt nun Traurigkeit; aber

ich will euch wiedersehen, und euer Herz

soll sich freuen, und eure Freude soll

niemand von euch nehmen.

23 An dem Tag werdet ihr mich nichts

fragen.

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr

den Vater um etwas bitten werdet in

meinem Namen, wird er's euch geben.

24 Bisher habt ihr um nichts gebeten in

meinem Namen. Bittet, so werdet ihr

nehmen, dass eure Freude vollkommen sei.

DAS ABC GEBET 015


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

22 Und auch ihr habt nun

Traurigkeit; aber ich will euch

wiedersehen, und euer Herz soll

sich freuen, und eure Freude soll

niemand von euch nehmen.

23 An dem Tag werdet ihr mich

nichts fragen. Wahrlich,

wahrlich, ich sage euch: Wenn

ihr den Vater um etwas bitten

werdet in meinem Namen, wird

er's euch geben.

DAS ABC GEBET 016


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

24 Bisher habt ihr um

nichts gebeten in meinem

Namen. Bittet, so werdet

ihr nehmen, dass eure

Freude vollkommen sei.

DAS ABC GEBET 017


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

26 An jenem Tage werdet ihr

bitten in meinem Namen. Und ich

sage euch nicht, dass ich den

Vater für euch bitten will;

27 denn er selbst, der Vater, hat

euch lieb, weil ihr mich liebt und

glaubt, dass ich von Gott

ausgegangen bin.

DAS ABC GEBET 018


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

DAS ABC GEBET 019


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

41 Da hoben sie den Stein weg.

Jesus aber hob seine Augen auf und

sprach: Vater, ich danke dir, dass

du mich erhört hast.

42 Ich weiß, dass du mich allezeit hörst;

aber um des Volkes willen, das

umhersteht, sage ich's, damit sie

glauben, dass du mich gesandt hast.

43 Als er das gesagt hatte, rief er mit

lauter Stimme: Lazarus, komm heraus!

DAS ABC GEBET 020


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

4 Freuet euch in dem Herrn alle Wege, und

abermals sage ich: Freuet euch!

5 Eure Güte lasst kund sein allen Menschen! Der

Herr ist nahe!

6 Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen

lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit

Danksagung vor Gott kundwerden!

7 Und der Friede Gottes, der höher ist als alle

Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in

Christus Jesus.

8 Weiter, liebe Brüder: Was wahrhaftig ist, was

ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert,

was einen guten Ruf hat, sei es eine Tugend, sei es

ein Lob – darauf seid bedacht!

DAS ABC GEBET 021


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

14 Opfere Gott Dank

und erfülle dem Höchsten

deine Gelübde,

15 und rufe mich an in der

Not, so will ich dich erretten

und du sollst mich preisen.

DAS ABC GEBET 022


UM WAS GEHT ES BEI DEM ABC – GEBET?

14 Und das ist die Zuversicht, die

wir haben zu Gott: Wenn wir um

etwas bitten nach seinem Willen,

so hört er uns.

15 Und wenn wir wissen, dass er

uns hört, worum wir auch bitten,

so wissen wir, dass wir erhalten,

was wir von ihm erbeten haben.

DAS ABC GEBET 023


6 und sprach: HERR, du Gott unserer Väter, bist du nicht Gott im Himmel und

Herrscher über alle Königreiche der Heiden? Und bin deiner Hand ist Kraft und

Macht, und es ist niemand, der dir zu widerstehen vermag.

7 Hast du, unser Gott, nicht die Bewohner dieses Landes vertrieben vor

deinem Volk Israel und hast es den Nachkommen Abrahams, deines Freundes,

gegeben für immer?

8 Und sie wohnten darin und haben dir ein Heiligtum für deinen Namen gebaut

und gesagt:

9 Wenn Unglück, Schwert, Strafe, Pest oder Hungersnot über uns kommen,

werden wir vor diesem Hause und vor dir stehen – denn dein Name ist in

diesem Hause – und zu dir schreien in unserer Not und du wirst hören und

helfen.

10 Nun siehe, die Ammoniter, Moabiter und die vom Gebirge Seïr, durch die du

Israel nicht hindurchziehen ließest, als sie aus Ägyptenland kamen – sondern

sie mussten vor ihnen weichen und durften sie nicht ausrotten –

11 siehe, sie lassen uns das entgelten und kommen, uns auszutreiben aus

deinem Eigentum, das du uns gegeben hast.

12 Unser Gott, willst du sie nicht richten? Denn in uns ist keine Kraft gegen

dies große Heer, das gegen uns kommt. Wir wissen nicht, was wir tun sollen,

sondern unsere Augen sehen nach dir.

DAS ABC GEBET 024


Die Vorgeschichte:

Der Sieg Joschafats über die Moabiter und die Ammoniter ist in jeder

Hinsicht sehr bemerkenswert. Vor diesem Triumpf existierte

menschlich gesehen eine furchterregende und hoffnungslose

Situation. Kein Mensch möchte in eine solche Ausgangslage geraten.

Dazu lese ich die ersten fünf Verse aus 2. CHRONIK 20:

2. CHRONIK 20,1 – 5:

Und es geschah danach, da kamen die Söhne Moab und die Söhne

Ammon und mit ihnen [einige] von den Meunitern zum Kampf gegen

Joschafat.

2Und man kam und berichtete Joschafat: Eine große Menge ist gegen

dich gekommen von jenseits des Meeres, von Aram. Und siehe, sie

sind [schon] in Hazezon-Tamar, das ist En-Gedi.

3 Da fürchtete sich Joschafat und richtete sein Angesicht darauf, den

HERRN zu suchen. Und er rief ein Fasten aus in ganz Juda.

4 Und Juda versammelte sich, um von dem HERRN [Hilfe] zu suchen.

Sogar aus allen Städten Judas kamen sie, um den HERRN zu suchen.

5 Und Joschafat stand in der Versammlung Judas und Jerusalems im

Haus des HERRN vor dem neuen Vorhof.

DAS ABC GEBET 025


In 2. CHRONIK 18 kam Joschafat schon einmal in

eine ganz prekäre Lage. In Vers 31 wird beschrieben,

wie er von Feinden umringt war und vielleicht wurde

er dann wieder an diese furchterregende Situation

erinnert und alte Ängste kamen in Joschafat hoch.

Als Joschafat diese Mitteilung bekam, waren die

Feinde bereits in En-Gedi, also nicht mehr so weit

von Jerusalem entfernt.

Es würde wenige Tage dauern, wenn überhaupt, und

das feindliche Heer würde vor den Toren Jerusalems

stehen. Eine typische Situation, in der man mit

großer Angst erfüllt wird und um in Panik geraten zu

können.

DAS ABC GEBET 026


Joschafat macht in dieser Situation das einzige

Richtige: „Er richtete sein Angesicht darauf, den

Herrn zu suchen!“ Joschafat wollte den Herrn in

dieser Sache finden und er wollte unbedingt den

Herrn anschauen, weil er wusste, dass nur von dem

Gott, der Himmel und Erde erschuf, die wahre Hilfe

kommen kann. Nur schon der Umstand, den Herrn

der Herrlichkeit vor Augen zu haben, macht die Seele

ruhig und getrost. Wer Ihn mit seinen Herzensaugen

sehen darf und gleichzeitig weiß, dass denen, die

Gott lieben, alle Dinge zum Guten zusammenwirken

müssen (RÖMER 8:28) kann innerlich ganz ruhig

werden, auch wenn alle menschlichen Erfahrungen

bezeugen, dass die Lage jetzt aussichtslos ist. Zu

diesen schlechten Erfahrungen gesellen sich dann

auch oft noch die negativen Gefühle.

DAS ABC GEBET 027


Doch Joschafat hatte in einer aussichtslosen

Lage schon mindestens eine gute Erfahrung

mit Gott gemacht (2. CHRONIK 18:31).

Diese Erfahrung und der Glaube an Gott

half ihm in dieser neuen Situation den

Herrn zu suchen.

In der ersten Situation stand Joschafat

unmittelbar in der Todesnot. Damals hatte

er keine Zeit, Gott mit Fasten zu suchen.

Er tat das einzig Richtige! Er schrie

zum Herrn und der Herr half ihm.

In dieser neuen Situation sah es ein

wenig anders aus. Er hatte noch etwas

Zeit und er saß im befestigten Jerusalem.

Normalerweise wird dann ein König ganz

aktiv. Er befiehlt seinen Generälen, die Stadttore zu verstärken, auf den Mauern zusätzliche

Abwehranlagen, wie kochendes Wasser oder Öl bereit zu stellen und die entsprechenden Wurfanlagen

zu positionieren. Statt „Beten und Fasten“ würden Militärstrategen wahrscheinlich eher Aufbautraining

und kräftigende Nahrung empfehlen. Generäle wünschen sich starke Soldaten.

Doch das Große in dieser Handlung, kommt dadurch zum Ausdruck, wie Joschafat von Anfang an, nicht

auf die eigene Kraft und Stärke baute und sie auch gar nicht optimieren wollte. Aus menschlicher Sicht

schwächte er sich mit seinem Verhalten sogar. Dafür investierte Joschafat in die Beziehung zum

lebendigen Gott. Darin liegt ein Geheimnis:

DAS ABC GEBET 028


1. JOHANNES 5,4 - 5:

4 Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube

ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

5 Wer ist es aber, der die Welt überwindet, wenn nicht der, der glaubt, dass

Jesus Gottes Sohn ist?

Wenn wir den Mut haben, auf unsere eigenen Möglichkeiten zu verzichten und

dafür mehr in die lebendige Gottes-Beziehung zu investieren, dann lässt uns

Gott Dinge erleben, die menschlich gesehen unmöglich sind. Joschafats Suche

nach dem Herrn löste zuerst einmal etwas ganz Erstaunliches aus. Nachdem er

in ganz Juda ein Fasten ausrief, kamen aus allen Städten Judas Menschen nach

Jerusalem. Was bewirkte diese nationale Hinwendung zum Herrn? Kein Mensch

und keine Organisation kann eine echte nationale Hinwendung zum Herrn

bewirken! Auch nicht das Fasten Joschafats! So etwas kann nur der Geist

Gottes bewirken. Er bewirkt dies, wenn Gott es gefällt, solches zu tun. Gottes

Geist bereitete die Herzen auf dieses Fasten vor. Die Menschenherzen wurden

von Ihm weich gemacht und dann kommt die Schreckensbotschaft, dass ein

übermächtiges Heer auf Jerusalem zusteuert. Die Bedrängnis bewirkte dann

eine ganze Hinwendung zu Gott. Das Volk sah sich einer erschreckenden

Bedrohung ausgesetzt und setzte nun sein ganzes Vertrauen nur noch auf ihren

Gott!

DAS ABC GEBET 029


Auch wir, ich und du können wie Joschafat

reagieren, wenn sie Kummer, Sorgen und

Probleme vor uns auftürmen. „ZUERST AUF

GOTT SCHAUEN“

Das heisst nicht, dass wir die Hände in den

Schoß legen. Die Gefahr liegt in meiner

menschlichen Neigung, auf der Suche nach Hilfe

und Rettung zuerst nach menschlichen Mitteln

Ausschau zu halten.

Wir legen in unseren Gedanken schon Lösungen

fest, bevor wir mit unserem Problem zu Gott

kommen. JOSCHAFATS REAKTION IST EIN

BEISPIEL DEM WIR FOLGEN SOLLTEN:

DAS ABC GEBET 030


3 Alles, was zum Leben und zur Frömmigkeit dient, hat uns seine

göttliche Kraft geschenkt durch die Erkenntnis dessen, der uns

berufen hat durch seine Herrlichkeit und Kraft.

4 Durch sie sind uns die teuren

und allergrößten Verheißungen

geschenkt, damit ihr dadurch

Anteil bekommt an der

göttlichen Natur,

die ihr entronnen

seid der verderblichen

Begierde in der Welt.

DURCH GEBET „BEKOMMEN

WIR ANTEIL AN DER

„GÖTTLICHEN NATUR“


1 Darum auch wir: Weil wir eine solche Wolke von

Zeugen um uns haben, lasst uns ablegen alles,

was uns beschwert, und die Sünde, die uns

ständig umstrickt, und lasst uns laufen mit

Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist,

2 und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und

Vollender des Glaubens, der, obwohl er hätte

Freude haben können, das Kreuz erduldete und

die Schande gering achtete und sich gesetzt hat

zur Rechten des Thrones Gottes.

DAS ABC GEBET 032


37 Aber am letzten Tag des Festes, der der höchste

war, trat Jesus auf und rief: Wen da dürstet, der

komme zu mir und trinke!

38 Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von

dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers

fließen.

39 Das sagte er aber von dem Geist, den die

empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn der

Geist war noch nicht da; denn Jesus war noch nicht

verherrlicht.

13 Denn mein Volk tut eine zwiefache Sünde:

Mich, die lebendige Quelle, verlassen sie und

machen sich Zisternen, die doch rissig sind und

kein Wasser geben.

DAS ABC GEBET 033

1 Darum auch wir: Weil wir eine solche Wolke von Zeugen um uns

haben, lasst uns ablegen alles, was uns beschwert, und die Sünde,

die uns ständig umstrickt, und lasst uns laufen mit Geduld in dem

Kampf, der uns bestimmt ist,

2 und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des

Glaubens, der, obwohl er hätte Freude haben können, das Kreuz

erduldete und die Schande gering achtete und sich gesetzt hat zur

Rechten des Thrones Gottes.


DAS ABC GEBET 034


DER KÖNIG BEGANN GOTTES CHARAKTER

EIGENSCHAFTEN ZU LOBEN, UND ZWAR

GANZ KONKRET SOLCHE, DIE MIT SEINEM

PROBLEM ZU TUN HATTEN ( VERS 6)

ER ERINNERTE DARAN, DASS GOTT ÜBER

ALLE KÖNIGREICHE DER WELT HERRSCHT.

MACHT UND GEWALT LIEGEN IN SEINER

HAND, KEINER KANN IHM WIDER STEHEN.

6 und sprach: HERR, du Gott unserer Väter, bist du

nicht Gott im Himmel und Herrscher über alle

Königreiche der Heiden? Und in deiner Hand ist

Kraft und Macht, und es ist niemand, der dir zu

widerstehen vermag.

DAS ABC GEBET 035


DER KÖNIG ERINNERTE SICH AN FRÜHERE

SITUATIONEN, DIE SO ÄHNLICH WAREN

UND IN DENEN GOTT JUDA DEN SIEG

GESCHENKT HATTE (VERS 7) WENN WIR AN

GOTTES FÜRSORGE IN ÄHNLICHEN FÄLLEN

DENKEN, ERINNERT UNS DAS AN GOTTES

TREUE UND STÄRKT UNSEREN GLAUBEN

7 Hast du, unser Gott, nicht die Bewohner

dieses Landes vertrieben vor deinem Volk

Israel und hast es den Nachkommen

Abrahams, deines Freundes, gegeben für

immer?

DAS ABC GEBET 036


ER ERWÄHNTE IN SEINEM GEBET EINE

VERHEISSUNG, DIE GOTT SEINEM VOLK IN

DER VERGANGENHEIT GEGEBEN HATTE.

DIESES VERSPRECHEN HATTE EINEN

DIREKTEN BEZUG ZU SEINER NOTLAGE.

8 Und sie wohnten darin und haben dir ein Heiligtum

für deinen Namen gebaut und gesagt:

9 Wenn Unglück, Schwert, Strafe, Pest oder

Hungersnot über uns kommen, werden wir vor

diesem Hause und vor dir stehen – denn dein Name

ist in diesem Hause – und zu dir schreien in unserer

Not und du wirst hören und helfen.

DAS ABC GEBET 037


DANACH BENANNTE JOSCHAFAT SEIN

PERSÖNLICHES PROBLEM.

10 Nun siehe, die Ammoniter, Moabiter und die vom

Gebirge Seïr, durch die du Israel nicht hindurchziehen

ließest, als sie aus Ägyptenland kamen – sondern sie

mussten vor ihnen weichen und durften sie nicht ausrotten

11 siehe, sie lassen uns das entgelten und kommen, uns

auszutreiben aus deinem Eigentum, das du uns gegeben

hast.

12 Unser Gott, willst du sie nicht richten? Denn in uns ist

keine Kraft gegen dies große Heer, das gegen uns kommt.

Wir wissen nicht, was wir tun sollen, sondern unsere Augen

sehen nach dir.

DAS ABC GEBET 038


ER LOBTE GOTT, BEVOR ÜBERHAUPT EIN

ZEICHEN AUF EINEN SIEG ZU ERAHNEN

WAR.

18 Da beugte sich Joschafat mit seinem

Antlitz zur Erde, und ganz Juda und die

Einwohner von Jerusalem fielen vor dem

HERRN nieder und beteten den HERRN an.

19 Und die Leviten von den Söhnen Kehat und

von den Söhnen Korach schickten sich an, den

HERRN, den Gott Israels, zu loben mit laut

schallender Stimme.

DAS ABC GEBET 039


DAS ABC GEBET 040


RÖMER 8,26:

26 Desgleichen hilft auch der

Geist unsrer Schwachheit auf.

Denn wir wissen nicht, was wir

beten sollen, wie sich's gebührt;

sondern der Geist selbst vertritt

uns mit unaussprechlichem

Seufzen.

2. THESSALONICHER 1,11:

11 Deshalb beten wir auch allezeit

für euch, dass unser Gott euch

würdig mache der Berufung und

vollende alles Wohlgefallen am

Guten und das Werk des Glaubens

in Kraft,

KOLOSSER 1,9:

9 Darum lassen wir auch von dem

Tag an, an dem wir's gehört

haben, nicht ab, für euch zu beten

und zu bitten, dass ihr erfüllt

werdet mit der Erkenntnis seines

Willens in aller geistlichen

Weisheit und Einsicht,

1. SAMUEL 12,23:

23 Es sei aber auch ferne von mir,

mich an dem HERRN dadurch zu

versündigen, dass ich davon

abließe, für euch zu beten und

euch zu lehren den guten und

richtigen Weg!

DAS ABC GEBET 041


Gott wahrnehmen heißt erstens:

Gott als Wahrheit

annehmen, so wie

er sich im Wort der

Bibel offenbart.

Gott wahrnehmen heißt auch:

Ein

Bewusstsein

von seiner

Gegenwart

haben.

DAS ABC GEBET 042


Hier ist das grundsätzliche Element des Glaubens

und Betens.

Gott ist gegenwärtig!

Lasset uns anbeten

und in Ehrfurcht vor ihn treten!

Gott ist in der Mitte;

alles in uns schweige

und sich innigst vor ihm beuge!

Wer ihn kennt,

wer ihn nennt, schlag die Augen nieder;

kommt, ergebt euch wieder!

Was würde alleine das für Auswirkungen auf uns, in

uns und durch uns haben, wenn wir wirklich

glauben würden, dass Gott gegenwärtig ist und

jetzt und hier wirksam werden möchte?

DAS ABC GEBET 043


Du sollst ein Gebetshaus sein, in dem Gott

zuhause ist, bei allem, was du tust.

DAS ABC GEBET 044


6. Ich schaue auf Christus den

Vollender meines Glaubens

und nicht auf Menschen:

HEBRÄER 12, 1 – 2:

5.Ich richte meinen Blick auf

Göttliche Dinge und nicht auf

vergängliche: PHILIPPER 4, 4 - 8

4.Ich lebe täglich und beständig

von dem lebendigen Wort Gottes:

MATTHÄUS 4,4:

3. Ich suche den ständigen Kontakt mit

meinem Herrn Jesus: LUKAS 18,1:

2.Ich bin bereit mit Christus Gemeinschaft zu

pflegen und in ihm Gehorsam zu üben:

RÖMER 6, 15 - 16

1.Ich bitte Gott um ein reines Herz und ein reines

Gewissen: PSALM 51, 11 – 12:

DAS ABC GEBET 045


9 Ihr aber seid das auserwählte

Geschlecht, die königliche

Priesterschaft, das heilige Volk,

das Volk des Eigentums, dass ihr

verkündigen sollt die Wohltaten

dessen, der euch berufen hat von

der Finsternis zu seinem

wunderbaren Licht;

DAS ABC GEBET 046


Wer im Zentrum der Erkenntnis „GOTTES“

angekommen ist, der weiß:

Ganz gleich, wie Gott

mich führt, es ist am

besten so.

Es ist am besten

für sein Reich,

für seine Ehre, zur

Rettung weiterer

Menschen und es

ist deshalb auch

am besten für mich.

DAS ABC GEBET 047


WENN DER „ALTE ADAM“ TÄGLICH STIRBT – LEBT DER

GEISTLICHE MENSCH „TÄGLICH NEU“:

DAS ABC GEBET 048


ÜBERSICHT DER INHALTE:

SEITENANGABE

DAS „ABC GEBET“ – ÜBERSICHT“ 001 – 003

„ALLES BITTEN“ „A“ 004 – 007

„BEWUSST GLAUBEN“ „B“ 008 – 018

„IM VORAUS DANKEN“ „C“ 019 – 023

EIN BEISPIEL AUS DEM ALTEN TESTAMENT 024 – 030

DIE „ALLERGRÖSSTE VERHEISSUNG“ 031 – 031

AUFSEHEN AU JESUS – HEBRÄER 12, 1 – 2: 032 – 033

„FÜNF SCHRITTE“ – GOTT BEIM WORT NEHMEN 034 – 044

DAS „ABC GEBET DES GLAUBENS“ 045 – 048

INHALTSVERZEICHNIS 049 – 049

IMPRESSUM 050 - 050

Römer 8,26:

Desgleichen hilft auch der Geist unsrer Schwachheit auf. Denn wir wissen nicht, was

wir beten sollen, wie sich's gebührt; sondern der Geist selbst vertritt uns mit

unaussprechlichem Seufzen.

DAS ABC GEBET 049


ERNST BAYER

Schottenbühlstrasse 34

79822 Titisee – Neustadt

TELEFON: 07651 – 2724

Mobilfunk: 0151 577 18094

homepage@lebens-werter-leben.com

http://lebens-werter-leben.com/

https://plus.google.com/u/0/collection

s/yours

https://twitter.com/ernstbayer

DAS ABC GEBET 050

OHNE DIE UNTERSTÜTZUNG VON HANS JÜRGEN MUSCHONG WÄRE DIESE

AUSARBEITUNG NICHT MÖGLICH GEWESEN – DANKE HANS JÜRGEN!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!