22.06.2022 Aufrufe

Alnatura Magazin Juli 2022

Lasst uns Brot backen // Gut zu wissen Bienen - klein, fleißig, unersetzlich // Regionale Vielfalt Handwerkliche Backkunst erleben

Lasst uns Brot backen // Gut zu wissen Bienen - klein, fleißig, unersetzlich // Regionale Vielfalt Handwerkliche Backkunst erleben

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Juli 2022

ISSN 1612-7153

Gut zu wissen

Bienen – klein,

fleißig, unersetzlich

Regionale Vielfalt

Handwerkliche

Backkunst erleben

Lasst uns

Brot backen


ANZEIGE

Natürlich

von hier

Kurze Wege statt weiter Transporte

Für ein Alnatura Produkt und seine Zutaten gilt der Grundsatz: Transportwege

möglichst kurz halten. So stammen unsere Bio-Rohstoffe, wenn möglich, aus

dem geografischen Umfeld des verarbeitenden Betriebes. Und Lebensmittel,

die in Deutschland heimisch sind, kommen natürlich bevorzugt auch von hier.

Ein Beitrag, der die Klimabilanz unserer Ernährung verbessert.


JULI 2022

Ausgewählte Beiträge finden Sie

auch im Alnatura Magazin Online:

alnatura.de/magazin

Prof. Dr. Götz E. Rehn,

Gründer und

Geschäfts führer Alnatura

Seite 29

Zu Besuch bei BioMio

Neue Produkte für authentische

Pastagerichte wie in einer

guten italienischen Trattoria.

Seite 7

Lasst uns backen

Brote selbst backen: Rezepte,

Profi-Tipps und Fachwissen.

Seite 56

Interview

Alnatura trifft Jonte Mai:

Der 14-jährige Bremer

rüstet Automaten für

Bienenfutter um.

4 Aktuelles von Alnatura

18 Alnatura bewegt Handwerkliche Backkunst erleben

22 Alles über … Beeren

24 Backen mit Beeren

26 Einkaufen bei Alnatura Erschwinglicher Bio-Einkauf

32 Gewusst wie Pasta-Tipps von Cettina Vicenzino

34 Alnatura bewegt In Eierlaune

42 Zu Besuch in der Gläsernen Molkerei

44 Zu Besuch bei Rettergut

46 Natürliche Pflege Ökologisch reinigen

52 Aktuelles aus Bio-Welt und Gesellschaft

53 Lust auf Kultur Leseperlen für den Sommer

54 Gut zu wissen Bienen – klein, fleißig, unersetzlich

58 Vorschau, Impressum

Jetzt

unterzeichnen!

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

in den vergangenen Monaten haben manche

Kundinnen und Kunden ihren Bio-Einkauf

reduziert und durch den Kauf von konventionell

erzeugten Waren ersetzt. Dies führt bei den

Bio-Bäuerinnen und -Bauern zu einem Nachfragerückgang

und natürlich zu einer Verunsicherung.

Umso wichtiger ist es, unsere Mitmenschen

auf die große und positive Klimawirkung von

Bio hinzuweisen (»Stop climate change – use

organic«). Bio-Landbau ist aktiver Klimaschutz.

Humus, die organischen Bestand teile eines

fruchtbaren Bodens, binden das klima schädliche

Gas CO2, das bei Verbrennungs prozessen

frei wird. Durch die von Alnatura geförderte

Umstellung und Unterstützung von 90 Höfen

auf Bio mit 17 000 Hektar Fläche werden jährlich

41 500 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart.

Der Äquator der Erde hat einen Umfang von rund

40 000 Kilometern. Ein Mittelklasse-Benziner

müsste rund 5 700-mal um den Äquator der Erde

fahren (das sind rund 229 600 000 Kilometer),

um einen CO2-Ausstoß von 41 500 Tonnen zu

produzieren.

Neben dem aktiven Klimabeitrag von Bio steht

der Bio-Landbau für mehr Artenvielfalt, sauberes

Wasser und saubere Luft. Auch die Pflege unserer

Naturlandschaft ist ein wesentliches Verdienst

der Bio- Bäuerinnen und -Bauern. Nur wenn wir

uns weiter intensiv für den Bio-Landbau einsetzen,

gelingt es in Zukunft, die Natur und mit ihr die

Menschen zu erhalten und zu pflegen.

Im Vertrauen auf unsere Kreativität und

Initiativkraft grüßt Sie herzlich

Die EU-Kommission plant, neue Gentechnikverfahren von der

Regulierung nach EU-Gentechnikrecht auszunehmen. Das würde

dazu führen, dass gentechnisch veränderte Organismen (GVO)

ohne unabhängige Risikoprüfung und Kennzeichnungspflicht auf

den Saatgut- und Lebensmittelmarkt kommen. Um dies zu

verhindern, startete ein europaweites Bündnis von Verbänden eine

Online-Petition. boelw.de/gvopetition

Alnatura Magazin Juli 2022

3


Aktuelles

von Alnatura

Jetzt

registrieren!

Lieblingsrezepte

sammeln

Ob süß oder herzhaft: Für alle, die bei Mein Alnatura registriert

sind, gibt es die praktische Möglichkeit, Alnatura Rezepte zu

sammeln. So haben Sie Ihre Lieblingsrezepte immer zur Hand.

Und so einfach funktioniert es:

• Für Mein Alnatura registrieren oder einloggen

• Lieblingsrezept aufrufen und auf den »Merken-Button« klicken

• Rezeptsammlung(en) auswählen, beziehungsweise einen

Namen für eine neue Sammlung vergeben, und auf den

»Speichern-Button« klicken

Ihre Rezeptsammlungen können Sie jederzeit unter

»Lieblingsrezepte« bei Mein Alnatura aufrufen, bearbeiten

oder erweitern. Wenn Sie Mein Alnatura am Smartphone

nutzen, können Sie die Rezepte außerdem über alle Kanäle

teilen. Möchten auch Sie diese Vorteile nutzen? Dann

registrieren Sie sich bei Mein Alnatura unter alnatura.de/

meinalnatura.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren, Sammeln

und Teilen!

Neu: Bio auf Bestellung

Im Juni sind wir mit unserem neuen Service in Berlin gestartet:

Ihre Lieblingsprodukte können Sie online bestellen und sie bequem

liefern lassen oder im Markt vorgepackt abholen. Nun wird das

Angebot auf Märkte in Frankfurt ausgeweitet:

ab Ende Juni: Liefergebiet Frankfurt-Sachsenhausen, Niederrad, Oberrad

ab Mitte Juli: Liefergebiet Frankfurt Bockenheim, Westend, Gallus

ab Mitte Juli: Liefergebiet Eckenheim, Nordend und Bornheim

Mehr unter shop.alnatura.de

Unser

Geschenk

zum

Schulstart

Auch in diesem Jahr lädt

Alnatura bundesweit alle

Erstklässlerinnen und Erstklässler dazu ein, ihre

leere Schultüte bei einem Alnatura Markt ihrer

Wahl abzu geben. Wenige Tage später können sie

diese gut gefüllt mit köstlichen Bio-Produkten

wieder abholen – unser Geschenk für einen

schönen Start in die Schulzeit. Die Schultüten

können bis zu zwei Wochen vor Schulbeginn in

den Märkten abgegeben werden. Weitere Infos

unter alnatura.de/schultuete

Hinweis: Die abgebildeten Produkte sind rein exemplarisch.

4 Alnatura Magazin Juli 2022

Es summt auf dem

Alnatura Campus

Bereits seit 2008 engagieren sich zahlreiche

Alnatura Kolleginnen und Kollegen für die

Bienen. Auf dem Campusgelände in Darmstadt

haben sechs Bienenvölker ihr Zuhause.

Ihre Kästen stehen an einem geschützten Platz

nahe eines Natur teiches und die Bienen suchen

ihre Nahrung in der benachbarten Wohnsiedlung,

im Wald direkt nebenan und auf dem

Alnatura Campus gelände. Die Bienen werden

von Imkerin Su sanne Weirich nach den Bio-

Richtlinien von Demeter gehalten. Dabei richtet

sich die Imkerei an den Bedürfnissen der Bienen

und an ihrem Wohlergehen aus, nicht an der

Maximierung des Honigertrages. Regelmäßig

erleben Alnatura Mitarbeitende in Bienen-

Schnupperkursen das Wesen der Bienen und die

Grundsätze biologischer Imkereiarbeit.

Gemeinsam mit der Imkerin werden das Bienenvolk

und die Waben genau in Augenschein genommen.


»Sehr gut« für

Alnatura Junge Erbsen (TK)

In der Ausgabe 01 / 2022 von Öko-Test wurden

insgesamt 21 Produkte zum Thema Tiefkühlerbsen

getestet, darunter waren acht Bio-Produkte. Alle 21

getesteten Produkte erhielten die Note »sehr gut«,

so auch die Biolandzertifizierten

Jungen

Erbsen von Alnatura

(oekotest.de).

Dauerhaft

günstig einkaufen

Alnatura Dauerpreise: Unser gesamtes Sortiment 1

mit mehreren Tausend Bio-Produkten erhalten Sie

dauerhaft günstig 2 . alnatura.de/dauerpreise

Neu

Aus Gusto-Kaffees

werden Heldenkaffees

Schon entdeckt? Die beliebten Gusto-Kaffees von

Rapunzel bekommen derzeit Stück für Stück ein

neues Gesicht – nämlich das der Kaffeeheldinnen

und -helden, also der »Hand in Hand«-Partner, die

für Rapunzel den Kaffee in Mischkultur biologisch

anbauen. Wichtig: Der vollmundige Geschmack, die

Bio-Quali tät und die faire Herkunft bleiben gleich.

Neu ist, dass die Intensität und der Röstgrad jetzt

noch besser auf der Verpackung erkennbar sind.

Apropos Röstung: Die Bohnen werden seit Anfang

des Jahres in der hauseigenen Rapunzel-Kaffee rösterei in

Legau im Allgäu geröstet.

TanteLy – die neue Marke

aus dem Hause Walter Lang

Seit Kurzem gibt es die Honig-Spezialitäten von

Walter Lang unter der neuen Marke TanteLy im edlen,

schwarz-goldenen Design in den Alnatura Märkten.

Der Name TanteLy ist vom madagassischen »tantely«

abgeleitet, das »Honig«, »Biene« und »süß« bedeu tet

und somit genau das Herz des Sortimentes

trifft. Darin finden Sie

Spezialitäten wie Wildlavendel honig

aus Portugal oder Orangenblütenhonig

von Sizilien wieder. Fazit: der

gleiche aromatische Geschmack

jetzt in noch edlerem Design.

Knusper, knusper …

Frühstück!

Die zwei neuen Bio-Cerealien sind nicht nur für

Kinder ein genussvoller Start in den Tag, sondern

auch für die ganze Familie ein idealer Snack für

zwischendurch – mit Milch oder dem Lieblings-

Pflanzendrink. In den knusprig-feinen Zimtflakes

verbindet sich das warm-süßliche Aroma von Zimt

mit dem karamelligen Geschmack von Kokosblütenzucker

und dem Crunch der Cornflakes.

Der Kakao- Knusperreis wird aus gepufftem

Vollkorn reis, Dattelsaftkonzentrat, Rübenzucker

und Kakao pulver hergestellt – getreu der Devise:

»So viel wie nötig, so wenig wie möglich.«

Also: Rein in die Schüssel, Milch dazu – und schon

verwandelt diese sich in Kakao!

Neueröffnung

1. Alnatura Super Natur

Markt in Braunschweig

Friedrich-Wilhelm-Str. 51

alnatura.de/marktsuche

1

Ausgenommen sind frisches Obst und Gemüse, Artikel von der Backwarentheke

sowie Sonderangebote bei Auslistung und Haltbarkeits-Preisreduzierungen.

2

Dauerpreise gelten mindestens einen Monat.

Kolleginnen und Kollegen gesucht!

Mehr unter alnatura.de/mitarbeit


ANZEIGE

Grillsaucen – so schmeckt

der Sommer.

Mangold-Feta-Päckchen –

der Liebling

der Redaktion.

Unbedingt probieren!

Ob klassisch, mexikanisch oder exotisch – die Grillsaucen von Sanchon sind

der ideale Begleiter für jede Art von Gebratenem. Sie ergänzen Barbecues,

Fondues und Fingerfood. Sie schmecken schön saftig im Sandwichtoast.

Sie eignen sich zum Marinieren. Ihr Einsatz kennt keine

Grenzen. Welche Sauce ist Ihr Favorit?

Erfahren Sie mehr über diese und weitere

Produkte unter www.sanchon.de

Sanchon ist eine Marke der Petersilchen GmbH.

So isst die Welt.


LASST UNS BACKEN

Knusprig, weich, kräftig

oder leicht – die Welt der Brote

ist so vielfältig wie die Möglichkeiten,

sie zu be legen. Egal zu

welcher Tages zeit, ob herzhaft

oder süß kombiniert, wir finden:

Ein gutes Brot berei chert jeden

Tisch und schmeckt am besten

frisch aus dem Ofen! Doch gut

Ding will Weile haben. Deshalb

nehmen Sie sich die Zeit für

ambitionierte Brot rezepte von

Lutz Geißler. Oder testen Sie

unsere schnellen Varianten,

für die keine Vorkenntnisse

nötig sind.

Gutes Brot

braucht Zeit

Alnatura Magazin Juli 2022

7


LASST UNS BACKEN

Selbst Brot backen mit Rezepten und Tipps vom Profi

Genügend Zeit und gute Zutaten in bester Qualität – das ist es, worauf es Lutz Geißler beim Backen

ankommt. Nachdem er 2008 das Brotbacken für sich entdeckt hat, blickt der selbst ernannte Brotnomade

heute auf mehr als ein Dutzend veröffentlichte Backbücher, teils Spiegel-Bestseller, zurück.

A

uf seinem erfolgreichen Brotbackblog Plötzblog

gibt Lutz Geißler zudem hilfreiche Tipps und Tricks

für Laien und Interessierte. Wir haben ihn in seiner

Backstube in Hamburg besucht und ihm beim Backen über

die Schulter geschaut. »Jeder kann backen!«, betont Lutz

Geißler. »Es braucht nur etwas Zeit.« Deshalb freuen Sie sich

auf sechs exklusive Brotrezepte zum Nachbacken!

Hinweise

• In unseren Brotrezepten finden Sie diesmal neben genauen

Temperaturangaben auch bei Flüssigkeiten präzise Gramm-

Angaben. So können Sie die Zutaten bequem auf der

Küchenwaage abwiegen und erhalten genau die richtigen

Mengen. Beides ist wichtig für das Gelingen der Rezepte.

• Die Zutaten sind in der Reihenfolge aufgeführt, in der sie

in die Schüssel gewogen werden sollen.

Nicht nur

die Technik

und das Einhalten

von

Ruhe phasen,

auch die richtige Temperatur ist

wichtig für das Gelingen der Teige.

Mit viel Liebe, Zeit und

Genauigkeit bereitet Lutz

Geißler seine Backwaren

zu und legt den Fokus dabei

auf das Wesentliche.

Erläuterungen

• Autolyse: Lässt man die Mischung aus Mehl und Wasser

eine Zeit lang ruhen, verquellen Stärke und Eiweiß im Mehl –

der Teig bekommt mehr Struktur.

• Anstellgut: Ein Rest Sauerteig vom letzten Backen, der im

Kühlschrank aufbewahrt wird. Mit Mehl und Wasser gefüttert,

dient er als Starter für das nächste Brot. Anstellgut bekommen

Sie in Bäckereien – oder von anderen Backbegeis terten über

sauerteigboerse.de

• Teigschluss: Die Nahtstelle, die entsteht, wenn der Teig in

Form gebracht wird. Während die eine Seite des Teiglings

eine glatte Oberfläche aufweist, entsteht auf der gegenüberliegenden

Seite eine Faltkante, der sogenannte Teigschluss.

• Brüh-, Koch-, Quellstück: Dient der Verquellung gröberer

Brotbestandteile (Körner, Saaten, Schrote), um den Kaueindruck

und die Frischhaltung zu verbessern.

Tipps

• Bedampfen: Wer keinen Ofen mit Dampffunktion besitzt,

kann auch ein schmales Gefäß mit Kieselsteinen oder Edelstahlschrauben

füllen (ca. 2 kg) und am vorderen Rand auf dem

Ofenboden mit aufheizen. Wenn die Teiglinge im Ofen sind,

Wasser mit einer Einmalspritze (ca. 60 ml) auf das heiße Material

spritzen und schnell die Tür schließen.

• Gären: Alternativen zum Gärkorb sind zum Beispiel eine große

Schüssel oder ein Nudelsieb. Beides mit einem Geschirrtuch

aus Leinen auslegen und mit etwas Mehl bestäuben.

• Dehnen und Falten: Teig mit einem Spatel an einer Schüsselseite

von unten nach oben hochziehen und über den restlichen

Teig auf die andere Seite ziehen. Schüssel mehrmals

um 90 Grad drehen und Teig erneut so bearbeiten.

Weitere Tipps inklusive Lexikon zum Thema

Brotbacken gibt es unter ploetzblog.de

8 Alnatura Magazin Juli 2022


Alternativ kann der Teig auch als

Übernachtvariante geführt werden.

Dazu alle Zutaten von Vor-, Autolyseund

Hauptteig gemeinsam zu einem

weichen Teig kneten. Teig in einer geölten

Schüssel 1 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen

und nach 20, 40 und 60 Min. dehnen und falten.

Teig 12–16 Std. im Kühlschrank (6–7 °C) reifen lassen.

Den Teig dann wie beschrieben verarbeiten, aber

jeweils noch 15–20 Min. mehr Reifezeit einplanen.

Perfekt dazu:

ein mediterraner

Aufstrich

Bio Planète

Olivenöl nativ

extra mild

Klassisches Ciabatta

Mani

Kalamata-Olivenpaste,

Naturland-Fair-zertifiziert

ZUTATEN FÜR 3 STÜCK

(À 22 SCHEIBEN)

– Vorteig

240 g Wasser (20 °C)

5 g Hefe frisch

240 g Weizenmehl Type 550

+ 2 EL zum Arbeiten

– Autolyseteig

280 g Wasser (45 °C)

560 g Weizenmehl Type 550

1 gesamter Vorteig

– Hauptteig

1 gesamter Autolyseteig

3 g Hefe frisch

16 g Salz

16 g Olivenöl

90 g Wasser (25 °C)

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für den Vorteig in einer Schüssel

mit einem Löffel vermengen, bis ein homogener

Teig entsteht. Teig 12–16 Std. im Kühlschrank

(5 °C) reifen lassen.

Alle Zutaten für den Autolyseteig von Hand

oder mit einer Küchenmaschine mischen, bis

ein homogener Teig entsteht. Teig 20 Min. bei

Raumtemperatur (20 °C) ruhen lassen.

Für den Hauptteig Autolyseteig mit Hefe, Salz

und Öl in die Knetschüssel einer Küchenmaschine

geben und 5 Min. auf niedrigster Stufe

mischen, dann weitere 8 Min. auf 2. Stufe

kneten, bis der Teig glatt und dehnbar ist.

Wasser hinzugeben und weitere 5 Min. auf

2. Stufe kneten. Der Teig muss weich, aber

glatt und straff sein. Teig 2,5 Std. zugedeckt

bei Raumtemperatur gehen lassen, dabei nach

30, 60 und 90 Min. dehnen und falten.

Den Backofen 45–60 Min. mit einem umgedrehten

Backblech oder (besser) einem

Backstein auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In der Zwischenzeit den stark aufgegangenen

Teig auf einem gut bemehlten

Tisch in 3 gleich große Stücke teilen. Jedes

Stück einmal einschlagen (ein Ende des

Teiglings über das andere legen) und mit der

Naht nach oben in ein bemehltes Tuch setzen.

Nach 30 Min. Reifezeit die Teiglinge leicht

mit den Fingerspitzen eindrücken. Weitere

30 Min. gehen lassen.

Teiglinge umdrehen, auf ein Backpapier

legen und auf das heiße Blech beziehungsweise

den Backstein ziehen. Sofort den Ofen

bedampfen und auf 230 °C stellen. 30 Min.

goldbraun backen.

Zubereitungszeit: 45 Min. + 16–20 Std. Ruhezeit +

30 Min. Backzeit

Nährwerte pro Scheibe: Energie 44 kcal, Eiweiß 1 g,

Fett 0 g, Kohlen hydrate 9 g

Alnatura Magazin Juli 2022

9


Fluffig-weiches

Vollkorntoastbrot

ZUTATEN FÜR 2 KASTENFORMEN

À 20 x 11 x 11 CM (À 15 SCHEIBEN)

– Vorteig

176 g Wasser (20 °C)

2 g Hefe frisch

320 g Weizenvollkornmehl

LASST UNS BACKEN

»Zugegeben, meine Rezepte

brauchen Zeit und

Fingerspitzengefühl. Doch

das Ergebnis lohnt sich!«

Lutz Geißler

– Brühstück

80 g Weizen

16 g Salz

240 g Wasser (100 °C)

– Hauptteig

1 gesamtes Brühstück

120 g Milch (20 °C)

30 g Wasser (20 °C)

30 g Blütenhonig

400 g Weizenmehl Type 550

1 gesamter Vorteig

6 g Hefe frisch

65 g Butter (5 °C)

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für den Vorteig von Hand

mischen, bis ein homogener, sehr fester

Teig entsteht. Teig 12 Std. bei Raumtemperatur

(20 °C) ruhen lassen.

Für das Brühstück Weizen grob zu

Schrot vermahlen. Schrot und Salz mit

kochendem Wasser überbrühen und mit

einem Löffel mischen. Direkt auf der

Ober fläche mit Klarsichtfolie oder einem

passenden Teller oder Deckel abdecken

und 12 Std. bei Raumtemperatur

nachquellen lassen.

Für den Hauptteig alle Zutaten bis auf

die Butter 5 Min. mit einer Küchen maschine

erst auf niedrigster Stufe mischen

und dann weitere 10–12 Min. auf

2. Stufe kneten, bis der Teig glatt und

geschmeidig ist. Die Butter in Stücken

auf einmal hinzugeben und so lange

untermischen, bis der Teig wieder glatt

und geschmeidig ist. Teig 2 Std. zugedeckt

ruhen lassen, dabei nach 30 und

nach 60 Min. dehnen und falten.

Teig in 8 gleich große Stücke teilen (je

ca. 185 g) und je straff rundschleifen:

Dazu einen Teigling in die linke Hand legen

und die rechte Hand darübersetzen.

Die rechte Hand greift sich mit Daumen

und kleinem Finger die Unterkante des

Teiglings und drückt gleichzeitig dezent

von oben, während sie schnelle kreisende

Bewegungen ausführt. Dadurch strafft

sich die Teighaut. Wenn der Teigling straff

und glatt aussieht, ist er fertig. Sollte der

Teigling an der oberen Hand kleben, muss

etwas Mehl daraufgestreut werden (nie auf

die untere Hand). Die Teigkugeln mit der

glatten Seite nach oben 15 Min. entspannen

lassen. Anschließend flach drücken und

zylinderförmig einschlagen. Je 4 Stück quer

hintereinander in eine mit Backpapier ausgelegte

Kastenform setzen und zugedeckt

1,5 Std. bei Raumtemperatur reifen lassen,

bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit den Backofen 45 Min.

mit einem umgedrehten Backblech oder

(besser) einem Backstein auf 230 °C Ober-/

Unterhitze vorheizen.

Die Teigoberfläche mit etwas Wasser

besprühen. Die beiden Kastenformen auf

das heiße Blech beziehungsweise den

Back stein setzen. Sofort den

Ofen bedam p fen und auf 180 °C

stellen. 45 Min. backen.

Zubereitungszeit: 1 Std. + 16 Std.

Ruhezeit + 45 Min. Backzeit

Nährwerte pro Scheibe: Energie 112 kcal,

Eiweiß 3 g, Fett 2 g, Kohlen hydrate 19 g

Gläserne Molkerei

Fassbutter Natur

10 Alnatura Magazin Juli 2022

Alnatura

Süßrahmbutter,

Bioland-zertifiziert


LASST UNS BACKEN

Knuspriges Baguette

ZUTATEN FÜR 3 STÜCK (À 22 SCHEIBEN)

495 g Weizenmehl Type 550

+ 2 EL zum Arbeiten

55 g Weizenvollkornmehl

370 g Wasser (35 °C)

6 g Rübenzucker

3 g Hefe frisch

12 g Salz

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten von Hand vermengen, bis

ein homogener Teig entsteht. Teig 1 Std.

bei Raumtemperatur (20 °C) ruhen lassen,

dabei alle 20 Min. dehnen und falten.

Teig anschließend 48–72 Std. im Kühlschrank

(4–6 °C) gehen lassen, bis er sein

Volumen verdoppelt hat.

Teig in 3 gleich große Stücke teilen und

je zu einem zylinderförmigen Teigstück

einschlagen (das Gas im Teig muss

erhalten bleiben). 45–60 Min. in einem

bemehlten Tuch bei Raumtemperatur

zugedeckt ruhen lassen. Aus den

Teiglingen Baguettes formen (auch hier

vorsichtig arbeiten, damit kein Gas

entweicht). Die Nahtstelle sollte mit

etwas Mehl bestreut werden, damit sie

beim Backen gut aufreißen kann. Die

Teiglinge weitere 30–60 Min. mit Teigschluss

nach unten zugedeckt im Tuch

gehen lassen. Das Tuch stabilisiert die

Teiglinge (zwischen jeden Teigling sollte

eine Tuchfalte gezogen werden) und

schützt vor dem Ankleben. In der

Zwischenzeit den Backofen 45 Min. mit

einem umgedreh ten Backblech oder

(besser) einem Backstein auf 250 °C

Ober-/Unterhitze vorheizen.

Baguettes mithilfe eines dünnen Bretts

mit dem Teigschluss nach oben auf ein

Backpapier setzen und auf das heiße

Blech beziehungsweise den Backstein

ziehen. Sofort den Ofen bedampfen.

25 Min. bei 250 °C tiefbraun backen.

Zubereitungszeit: 30 Min. + 50–74 Std.

Ruhezeit + 25 Min. Backzeit.

Nährwerte pro Scheibe: Energie 29 kcal,

Eiweiß 1 g, Fett 0 g, Kohlen hydrate 6 g

Erntesegen

Ur-Salz

Als Begleitung

Kesselring

Spätburgunder

Alnatura Magazin Juli 2022

11


LASST UNS BACKEN

Wer keinen Backstein zum Vorheizen besitzt,

kann alternativ auch 30 Min. vor dem Backen einen

Gusseisentopf mit Deckel auf den Gitterrost im

Ofen stellen und diesen auf 250 °C vorheizen.

Den Topf anschließend vorsichtig herausnehmen und den

Teig in den heißen Topf kippen. Deckel auflegen und Topf

zurück in den auf 230 °C zurückgedrehten Ofen stellen.

Deckel 10–15 Min. vor Ende der Backzeit entfernen und

das Brot ohne Deckel fertig backen.

Grobes Dinkelbrot

(ohne Kneten)

ZUTATEN FÜR 1 LAIB (20 SCHEIBEN)

– Vorteig

66 g Wasser (20 °C)

2 g Hefe frisch

110 g Dinkelvollkornmehl

– Quellstück

110 g Wasser (20 °C)

11 g Salz

28 g Leinmehl

– Hauptteig

198 g Wasser (45 °C)

28 g Orangensaft (5 °C)

1 gesamtes Quellstück

6 g Bratöl

440 g Dinkelmehl Type 1050

+ 2 EL zum Arbeiten

1 gesamter Vorteig

4 g Hefe frisch

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für den Vorteig von Hand vermischen,

bis ein homogener, sehr fester Teig

entsteht. Teig 12–16 Std. im Kühlschrank

(5 °C) lagern.

Alle Zutaten für das Quellstück zügig und

klümpchenfrei mit einem Schnee besen vermischen.

Masse zudecken und 12–16 Std.

bei Raumtemperatur (20 °C) quellen lassen.

Alle Zutaten für den Hauptteig von Hand

vermischen, bis ein homogener Teig entsteht.

Teig zugedeckt 2 Std. bei Raumtemperatur

ruhen lassen, dabei nach 30 und

60 Min. intensiv dehnen und falten.

Teig rundwirken: Dazu den Teig allseitig

von außen nach innen einschlagen, bis

er zu einer straffen Kugel geformt ist. Den

Teig mit dem Teigschluss nach unten in einen

bemehlten Gärkorb setzen und 1,5 Std.

bei Raumtemperatur gehen lassen, bis er

sein Volumen auf etwas mehr als das

1,5-Fache vergrößert hat. In der Zwischenzeit

den Backofen 45 Min. mit einem umgedrehten

Backblech oder (besser) einem Backstein

auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig mit dem Teigschluss nach oben auf ein

Backpapier kippen und auf das heiße Blech

beziehungsweise den Backstein ziehen.

Sofort den Ofen bedampfen und auf

200 °C stellen. 50 Min. backen.

Zubereitungszeit: 45 Min. + 16–20 Std.

Ruhezeit + 50 Min. Backzeit

Nährwerte pro Scheibe: Energie 102 kcal,

Eiweiß 4g, Fett 1 g,

Kohlenhydrate 18 g

Allos

Frucht pur 75 %

Himbeere

12 Alnatura Magazin Juli 2022

Fürs fruchtige

Frühstück

Alnatura

Orangensaft


Lockeres Körnerbrot

LASST UNS BACKEN

ZUTATEN FÜR 1 KASTENFORM À

23 x 11 x 10 CM (15 SCHEIBEN)

– Sauerteig

240 g Wasser (50 °C)

5 g Salz

240 g Roggenvollkornmehl

48 g Roggenanstellgut

– Kochstück

150 g Dinkel

150 g Roggen

450 g Wasser

– Quellstück

120 g Kerne-Mix

40 g Wasser

– Hauptteig

240 g Wasser (100 °C)

1 gesamtes Kochstück

1 gesamtes Quellstück

9 g Salz

335 g Roggenvollkornmehl

1 gesamter Sauerteig

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für den Sauerteig von

Hand oder mit einem Löffel mischen,

bis ein homogener Teig entsteht. Teig

12 Std. bei Raumtemperatur (20 °C)

reifen lassen.

Für das Kochstück Dinkel- und

Roggenkörner in einen Topf geben.

Mit Wasser aufgießen, zum Kochen

bringen und mit geschlossenem Deckel

1 Std. köcheln lassen, bis sie bissfest

sind. Bei Bedarf Wasser nachfüllen.

Das Wasser sollte am Ende vollständig

aufgesogen sein. Falls nicht, das

Wasser abseihen. Körner zugedeckt

bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

Für das Quellstück Kerne-Mix mit

Wasser mischen und zugedeckt bei

Raumtemperatur 12 Std. quellen

lassen.

Für den Hauptteig das heiße Wasser

mit Koch- und Quellstück vermischen.

Alle weiteren Zutaten hinzugeben

und 5–10 Min. von Hand zu einem

klebrigen, feuchten Teig verarbeiten.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte

Kastenform geben, mit etwas Wasser

glatt streichen und 3 Std. bei Raumtemperatur

ruhen lassen. In der Zwischenzeit

den Backofen 45 Min. mit einem

umgedrehten Backblech oder (besser)

einem Backstein auf 250 °C Ober-/

Unterhitze vorheizen.

Die Kastenform auf das heiße Blech

beziehungsweise den Backstein setzen.

Sofort den Ofen bedampfen und auf

170 °C stellen. 2 Std. backen.

Zubereitungszeit: 1 Std. + 14 Std. Ruhezeit +

2 Std. Backzeit

Nährwerte pro Scheibe: Energie 218 kcal, Eiweiß

8 g, Fett 5 g, Kohlen hydrate 33 g

Backen Sie gleich auf

Vorrat! 3 Kastenformen

passen ohne Weiteres

nebeneinander in den

Ofen. So wird die Energie

sinnvoll genutzt und es

entsteht mehr Wasserdampf,

der die Kruste

weich hält.

Die kleine Mühle

Rapskernöl

nussig-fein,

Biolandzertifiziert

Rapunzel

Kerne-Mix

Schmeckt toll

auf Körnerbrot

Weißenhorner

Zaziki, Biolandzertifiziert


LASST UNS BACKEN

Kräftiges

Roggenvollkornbrot

ZUTATEN FÜR 1 LAIB (20 SCHEIBEN)

– Sauerteig

215 g Wasser (50 °C)

4 g Salz

215 g Roggenvollkornmehl

43 g Roggenanstellgut

»Bei richtiger Lagerung, zum Beispiel in einem

Keramiktopf mit unbehandeltem Holzdeckel,

ist das Roggen vollkorn brot bis zu

zwölf Tage haltbar.«

Lutz Geißler

– Hauptteig

305 g Wasser (60 °C)

9 g Salz

375 g Roggenvollkornmehl

+ 4 EL zum Arbeiten

1 gesamter Sauerteig

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für den Sauerteig von Hand

oder mit einem Löffel mischen, bis ein

homogener Teig entsteht. Teig 12 Std. bei

Raumtemperatur (20 °C) reifen lassen.

Für den Hauptteig alle Zutaten von Hand

zu einem klebrigen, feuchten Teig verarbeiten.

Teig 30 Min. bei Raumtemperatur

ruhen lassen.

Teig in reichlich Mehl rundwirken: Dazu

den Teig mit der Handkante reihum seitlich

von unten anheben und zur Mitte umlegen,

sodass eine Kugel entsteht. Der

Teig darf nicht gezogen werden, sonst

reißt und klebt er. Mit dem Teigschluss

nach unten in einen bemehlten Gärkorb

setzen und zugedeckt 1,5 Std. gehen

lassen. In der Zwischenzeit den Backofen

45 Min. mit einem umgedrehten Backblech

oder (besser) einem Backstein auf

250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig mit Teigschluss nach oben auf ein

Backpapier kippen und auf das heiße

Blech beziehungsweise den Backstein

ziehen. Sofort den Ofen bedampfen und

auf 200 °C stellen. 1 Std. backen.

Zubereitungszeit: 30 Min. + 14 Std. Ruhezeit + 1 Std.

Backzeit

Nährwerte pro Scheibe: Energie 98 kcal, Eiweiß 3 g,

Fett 1 g, Kohlen hydrate 19 g

Als Begleitung

Quartiermeister

Pils

Prima Vera

Roggenvollkornmehl,

Demeter-zertifiziert

14 Alnatura Magazin Juli 2022


LASST UNS BACKEN

Schnelles

Weizenvollkornbrot

ZUTATEN FÜR 1 KASTENFORM À 25 X 10 CM

(15 SCHEIBEN)

600 ml Wasser (lauwarm)

½ Würfel Hefe frisch

1 TL Salz

1 EL Waldhonig

2 EL Apfelessig

60 g Saatenmischung

600 g Weizenvollkornmehl

1 TL Sonnenblumenöl

15 g Sesam ungeschält

2 EL Haferflocken Großblatt

Wenn es mal

schnell gehen soll

ZUBEREITUNG

Lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben und Hefe, Salz und Honig

darin auflösen. Apfelessig und Saatenmischung zugeben. Weizenvollkorn

mehl kurz unterrühren und den Teig 5 Min. ruhen lassen.

Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kastenform mit Öl einfetten, den Boden mit Sesam ausstreuen, sodass

er bedeckt ist. Teig einfüllen und mit Haferflocken bestreuen.

In den Backofen auf die unterste Schiene stellen. Eine kleine Schüssel

mit kochendem Wasser auf den Boden des Backofens platzieren und das

Brot 1 Std. backen.

Zubereitungszeit: 10 Min. + 5 Min. Ruhezeit + 1 Std. Backzeit

Nährwerte pro Scheibe: Energie 173 kcal, Eiweiß 6 g, Fett 4 g,

Kohlenhydrate 26 g

Ein Video zur Zubereitung

des schnellen Weizenvollkornbrotes

finden Sie hier:

alnatura.de/weizenbrot

Bauckhof-

Rezept

Glutenfreies

Saatenbrot mit Karotte und Zucchini

ZUTATEN FÜR 1 KASTENFORM

À 25 x 10 CM (15 SCHEIBEN)

1 Bauckhof-Backmischung

Wunderbrød Classic

450 ml Wasser

1 Karotte

½ Zucchini

2 EL Olivenöl

2 EL Gewürzmischung

Italienische Kräuter

½ TL Salz

ZUBEREITUNG

Backmischung in eine Schüssel geben,

Wasser zum Kochen bringen und einrühren.

20 Min. quellen lassen. Karotte schälen,

Zucchini waschen und beides fein raspeln.

Kastenform mit 1 EL Olivenöl einfetten. In

der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C

Ober-/Unterhitze vorheizen.

Vorbereitetes Gemüse, Gewürzmischung,

1 EL Olivenöl und Salz zur gequollenen

Backmischung geben und gut verrühren.

Teig in die Kastenform geben und mit einem

angefeuchteten Teigschaber in der Form

verteilen, andrücken und glatt streichen.

Kastenform in den Ofen geben und

1 Std. 10 Min. backen. Anschließend gleich

aus der Form nehmen, gut auskühlen

lassen und genießen.

Zubereitungszeit: 15 Min. + 20 Min. Ruhezeit + 1 Std.

10 Min. Backzeit

Nährwerte pro Scheibe: Energie 204 kcal, Eiweiß 8 g,

Fett 13 g, Kohlen hydrate 12 g

Dieses kompakte,

kernige Brot macht

lange satt und ist

eine gute Ballaststoffund

Proteinquelle.

Bauckhof

Wunderbrød

Classic

Alnatura Magazin Juli 2022

15


LASST UNS BACKEN

Was unsere Mehle ausmacht

Dass alle Alnatura Mehle aus Bio-Landbau

stammen, versteht sich von selbst.

Das Getreide kommt von Höfen, die nach

Bioland- oder Demeter-Richtlinien

bewirtschaftet werden.

Gutes aus Getreide

und Co.

Arten des Weizens das am häufigsten

Neben Mais sind die verschiedenen

angebaute Getreide der Welt.

– und davon

jede Menge: Mit acht

verschiedenen Getreidemehlen

sowie

sechs glutenfreien Sorten

ist die Auswahl an

Alnatura Mehlen riesig!

Von Klassikern wie

Dinkel-, Weizen- oder

Roggenvoll kornmehl

bis zu Exoten wie Kokos-, Kicher erbsen- oder Soja mehl findet sich

für jeden Bedarf das passende Mehl in den Regalen der Alnatura

Super Natur Märkte. Die klassischen backfähigen Getreidesorten

Dinkel und Weizen gibt es in verschiedenen Ausmahlungsgraden,

Roggen ausschließlich als Vollkornmehl. Dieses sowie Dinkelund

Weizenvollkornmehl kommen zu hundert Prozent aus

Deutschland. Was alle diese Alnatura Mehle gemeinsam haben,

ist beste Bio-Verbandsqualität: Sie stammen entweder von

Bioland- oder Demeter-Vertragspartnern.

Während der Bioland-Verband vor mehr als 50 Jahren ins

Leben gerufen wurde, blickt der Demeter e. V. als ältester Bio-

Verband Deutschlands auf 90 Jahre Bestehen zurück. Mit Themen

wie Bodenfruchtbarkeit und Kreislaufwirtschaft sowie dem Arbeiten

im Einklang mit Natur und Kosmos bei schonender Verarbeitung

von Rohstoffen stehen beide Verbände für den Grundgedanken

des Bio-Landbaus ein. Dabei haben sie teils strengere

Ansprüche an eine verantwortungsvolle Bio-Landwirtschaft als

die EU-Öko-Verordnung. All das sind Werte, die auch wir bei

Alnatura vertreten und die sich in der Qualität unserer Mehle

wider spiegeln. Deshalb setzen wir, wann immer möglich, auf Verbandsware.

Die Alnatura Dinkel-, Weizen- und Roggenmehle tragen

zudem die Kennzeichnung der Alnatura Bio-Bauern-Initiative

(ABBI), die sich für mehr Bio-Landbau in Deutschland einsetzt.

Jeder Kauf eines mit ABBI- Kennzeichnung versehenen Produktes

unterstützt das Förderprojekt »Gemeinsam Boden gut machen«

des Naturschutzbundes Deutschland e. V. (NABU), welches die

Umstellung auf Bio-Landwirtschaft und so die Ausweitung des

Bio-Anbaus vorantreibt. Viele Gründe also, unsere Mehle in der

Küche zu verwenden. Übrigens: Wer eine Mühle besitzt, kann

sein Mehl auch selbst frisch mahlen – aus einer ebenso großen

Auswahl an ganzen Körnern.

Hannahs einfache

Bagels

ZUTATEN FÜR 4 BAGELS

250 g Dinkelmehl

Type 1050

1 TL Backpulver

250 g Sahnejoghurt Grie -

chische Art 10 % Fett

¼ TL Salz

1 EL Olivenöl

2 EL Wasser

1 TL Mohn

1 TL Sesam ungeschält

»Beim Formen der

Teigstücke das Loch

groß genug machen,

da die Bagels im

Ofen noch aufgehen.

Man kann das Loch

auch prima mit einem

Schnapsgläschen

ausstechen.«

ZUBEREITUNG

Hannah, Alnatura KostBar

Backofen auf 180 °C Ober-/

Unter hitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

In einer Rührschüssel Mehl und Backpulver miteinander vermischen.

Joghurt, Salz und Öl dazugeben und die Masse zu einem

geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig mit einem Messer in 4 gleich große Stücke teilen. Jedes

Stück mit den Händen zu einer Kugel formen und auf dem

Backblech platzieren. Teigkugeln etwas flach drücken, in die

Mitte ein Loch formen und den Teig vorsichtig um den Stiel eines

Holzlöffels drehen, bis das Loch groß genug ist. Bagels mit

etwas Wasser bestreichen und mit Mohn oder Sesam bestreuen.

Die Bagels 25–30 Min. im Ofen goldbraun backen.

Zubereitungszeit: 15 Min. + 30 Min. Backzeit

Nährwerte pro Bagel: Energie 324 kcal, Eiweiß 10 g, Fett 11 g, Kohlenhydrate 44 g

Alnatura

Dinkelmehl Type 1050,

Bioland-zertifiziert

Als Begleitung

Bioland und Demeter e. V. sind nicht

nur zwei der ersten, sondern auch

zwei der größten ökologischen Anbauverbände

Deutschlands.

Engel

Rieslingsekt

Extra Dry

Alnatura

Sahnejoghurt

Griechische Art,

Demeter-zertifiziert


LASST UNS BACKEN

Kinderleichtes

Stockbrot

ZUTATEN FÜR 10 STOCKBROTE

400 g Weizenmehl Type 550

1 Pck. Trockenhefe

300 ml Haferdrink ohne Zucker

(lauwarm)

1 EL Rübenzucker

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten in einer großen

Rührschüssel vermengen und mit

der Hand zu einem elastischen,

glatten Teig verkneten.

Teig abgedeckt an einem warmen

Ort 40 Min. gehen lassen.

Teig nochmals durchkneten und

in 10 Portionen teilen. An der

Feuerstelle die Portionen jeweils

zu ca. 20 cm langen Strängen

formen und spiralförmig um einen

mit Wasser getränkten Stock

wickeln. Den Stock mit Abstand

10 Min. über die heiße Glut halten.

Zubereitungszeit: 5 Min. + 40 Min. Gehzeit

+ 10 Min. Grillzeit

Nährwerte pro Stockbrot: Energie 177 kcal,

Eiweiß 5 g, Fett 3 g, Kohlenhydrate 32 g

Getrocknete Naturhefe

wird wie herkömmliche

Trockenhefe für Brot,

Pizza, Focaccia und süßes

Hefegebäck eingesetzt und

sorgt für eine natürliche

und geschmack volle Teiglockerung.

30 Gramm

Naturhefe er setzen ein

Päckchen klassische

Trockenhefe.

Meraner Mühle

Naturhefe Eva Lievito

Madre

Allos

Haferdrink

0 % Zucker

Das Stockbrot lässt sich

alternativ prima im Backofen

zubereiten. Dafür den Backofen

auf 180 °C Umluft vorheizen, die

Teigstränge in sich verdrehen (ohne

Stöcke), auf mit Backpapier

ausgelegte Backbleche legen und

20–25 Min. goldbraun backen.

Wer möchte, kann die Teigstränge vor dem

Grillen oder Backen mit etwas Wasser oder

Öl bestreichen und dann mit Kräutern, Curry,

Chilipulver oder Sesam bestreuen.

Alnatura Magazin Juli 2022

17


ALNATURA BEWEGT

Eine Übersicht zu den Alnatura

Partnerbäckereien für Ihren Markt

vor Ort finden Sie im Alnatura

Magazin Online.

alnatura.de/baecker

Handwerkliche

Backkunst erleben

Wussten Sie, dass unsere Alnatura Märkte von verschiedenen,

meist regionalen Bio-Bäckereien und -Konditoreien beliefert werden?

Traditionelles Handwerk trifft auf moderne Ideen – und findet

täglich den Weg in die Theken unserer Märkte.

18 Alnatura Magazin Juli 2022


ALNATURA BEWEGT

I

n den Bio-Backstuben unserer Bäckereipartner ist noch

viel Handarbeit an der Tagesordnung. Die Backwaren

genießen oft eine lange Teigruhe, was die Bildung von

Geschmacksstoffen fördert. Auch mit alten Getreidesorten

wie Emmer oder Einkorn wird mancherorts gebacken. Die

Bäckereipartner beliefern täglich unsere Alnatura Super Natur

Märkte – so kommen Kundinnen und Kunden ganz einfach

in den Genuss frischer Bio-Backwaren aus ihrer Region.

Wir stellen vier Lieblinge der Backwarentheken genauer vor.

1

GENUSS AUFS EXTREMSTE

Das Brot, dessen Geschmack schon im Namen steckt, sowie

eine große Auswahl des Springer Bio-Backwerks ist an den

Backwarentheken in den Hamburger Alnatura Märkten erhältlich.

»Alles ökologisch« ist der Grundsatz, nach dem die Bioland-

Bäckerei seit über 20 Jahren Brote, Brötchen und andere Gebäckspezialitäten

backt. So wie das Extreme – das Weizenmischbrot

hat eine softe Krume, eine dunkel geröstete Kruste

und zeichnet sich zudem durch lange Frische aus. Letztere

ist der enthaltenen Buttermilch zu verdanken, die dem

Brot auch noch das gewisse Etwas an Säure mitgibt, was

dem Aroma zugutekommt. Außerdem genießt das

Extreme eine lange Teigruhe – der Vorteig ruht zehn

Stunden, die geformten Teiglaibe später nochmals

zwei Stunden vor dem Backen.

2

NUSSIGE

VERFÜHRUNG

DEUTSCHLANDWEIT

Im pfälzischen Gommersheim

an der Weinstraße

backt man mit viel Liebe

und Handarbeit, und das

seit über 30 Jahren. Als

einziger Konditoreipartner

beliefert die Bio- Konditorei

Löwenzahn alle Alnatura Märkte deutschlandweit. Bereits den Eltern

von Daniel Keller, der das Familienunternehmen heute führt, lag es am

Herzen, auf die Belange ihrer Kundinnen und Kunden einzugehen. Für

die Engadiner Dinkel-Walnusstorte wird zum Beispiel ausschließlich

Dinkelmehl verwendet. Abgesehen davon ist der Teig ein klassischer

Mürbeteig aus Butter, Rübenzucker, Dinkelmehl und Ei, für den man

sich viel Zeit nimmt. Der Teig kühlt über Nacht und wird am nächsten

Tag befüllt – alles in Handarbeit: Für die nussig-süße Füllung werden

Rohrohrzucker, Honig und Sahne aufgekocht und mit Wal nüssen und

Marzipan verfeinert. Was die Engadiner laut Daniel Keller ausmacht?

»Es ist einfach klassische Backkunst. Und das in Verbindung mit besten

Zutaten, die aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und möglichst

von Bäuerinnen und Bauern aus unserer Region.«

Viele Partner,

eine Philosophie

So unterschiedlich die Produkte der

Alnatura Backwarentheke sind, so haben

sie doch viele Gemeinsamkeiten:

beste, möglichst regionale Zutaten

aus ökologischem Anbau, hochwertige

Qualität, einmaliger Geschmack. Und

dabei sorgen die Bäckereipartner von

Alnatura für den individuellen

Unterschied.

3

ZEIT FÜR TEIG, ZEIT FÜR QUALITÄT

Auch hier steckt die Philosophie schon im

Namen – die beliebten Zimtschnecken von der

Bioland-Bäckerei Zeit für Brot werden handwerklich

mit langer Teigführung aus hochwertigen

Rohstoffen mit

Leiden schaft und vor allem

Zeit hergestellt. Und dabei

kann man auch zusehen:

Die Bäckerinnen und Bäcker

stellen die Hefeschnecken

direkt vor Ort in gläser nen

Backstuben in Handarbeit

her, bevor sie dann auch in

ausgewählten Alnatura

Märkten (unter ande rem in

Berlin, Hamburg und Frankfurt

am Main) zu finden sind. Die

legendären Zimt schnecken sind

besonders saftig, locker und intensiv

im Geschmack. Der Briocheteig wird über sechs bis

acht Stunden kühl geführt, anschließend ausgerollt

und sortenspezifisch gefüllt – für die klassischen

Zimtschnecken mit einer süßen Zucker-Zimt-Butter-

Mischung. Die Schnecken dürfen dann nochmals

15 bis 20 Stunden kühl ruhen. Nach dem Backen sorgt

eine Tränke aus Milch, mit der die Schnecken bestrichen

werden, für die bezeich nende Saftigkeit. MP

Einer, der auch einen Unterschied macht,

ist Bernd Sigel, Inhaber der Bio-Bäckerei

Scholderbeck. Hier wird das schwäbische

Netzbrot, der 4. Liebling, im Holzbackofen

gebacken – und da lohnt es sich, mal

genauer hinzuschauen.

Alnatura Magazin Juli 2022

19


ALNATURA BEWEGT

Das Holzofen-Netzbrot

der Bio-Bäckerei Scholderbeck

ist kein Brot von der Stange –

und das schmeckt man auch.

In Weilheim an der Teck, am

Rande des Biosphärengebietes

Schwäbische Alb, wird das Brot

mit dem besonderen

Holzofenaroma, neben vielen

weiteren Bio-Backwaren,

mit viel Herz hergestellt.

Das Alnatura Magazin hat

Inhaber Bernd Sigel im Backhaus

über die Schulter geschaut.

Außen knusprig, innen saftig

I

n unsere Nasen strömt der Duft von frisch Gebackenem.

Mmh, dieser Duft, der uns ein heimeliges Wohlgefühl

verleiht, Erinnerungen an Omas selbst gebackenes

Brot weckt. »Morgen!« Strahlend werden wir von

Bernd Sigel begrüßt, der das Familienunternehmen gemeinsam

mit seiner Frau Eve führt. »Morgen!«, »Morgen!«

– einige Bäckerinnen und Bäcker schieben geschäftig

große, mit Backwaren bestückte Wagen an uns vorbei.

Morgen? Es ist kurz vor 22 Uhr. »Für uns ist quasi Morgen.

Unsere Nachtschicht geht von 18 bis 4 Uhr in der Früh«,

erklärt uns Bernd Sigel. »Dadurch können wir gewährleisten,

dass die Backwaren morgen früh frisch bei unseren

Partnern in der Auslage liegen.« Um uns herum backen

Brötchen, Hefezöpfe,

Brezeln und einiges

mehr in riesigen

Öfen. Zwei Bäcker

holen frisch gebackenes

Brot aus

einem Ofen. Weiter

hinten wird neben

Knetmaschinen und

großen Kesseln Teig

mit den Händen geknetet

und geformt.

Die Teiglaibe liegen auf Backfolie mit

etwas Grieß bestreut. Mit den sogenannten

Abziehern gelangen sie schneller und

besser in den Holzbackofen.

EIN OFEN WIE KEIN ANDERER

»Des isch a junge Liebe«, schwäbelt Bernd Sigel, »und wir

lernen uns gerade noch besser kennen.« Er präsentiert

uns den Holzbackofen, der seit Januar bei Scholderbeck

in Betrieb ist. Seither wird fleißig gebacken, getestet und

diskutiert – über die perfekte Holzmenge und die optimale

Heizdauer zum Beispiel. Denn das Backen mit dem

Holzbackofen erfordert Fingerspitzengefühl und Erfahrung.

Es piept. Bernd Sigel schaut auf einen Bildschirm,

mit dem die Arbeitsschritte digital gesteuert werden

können. »Gleich geht’s los«, verkündet er geheimnisvoll.

Die drei Backkammern werden nun im Abstand von

zehn Minuten nacheinander aufgeheizt – mit Holzpellets,

die zu hundert Prozent naturbelassen sind.

Mit geübten Handgriffen öffnet der Bäckereiinhaber

die erste Kammer. »Jetzt heizt die etwa 800 Grad heiße

Flamme die Steine auf. Genau 20 Minuten, nicht mehr

und nicht weniger. Danach fällt die Temperatur langsam

ab«, sagt uns Bernd Sigel. Die große Kunst dabei ist, die

Steine auf eine gleichmäßige Temperatur zu bringen –

diese Wärme geben sie an das Gebäck ab. »Ich vergleiche

es gern mit der wohligen Atmosphäre eines Kachelofens –

eine angenehme Strahlungswärme, die bis nach innen hinein

wärmt. Die Holzofenbrote backen fast wie von innen

nach außen«, schwärmt Bernd Sigel. Er ist sichtlich stolz

auf den neuen Holzbackofen, und das aus gutem Grund:

Dieser spart nicht nur Holz, sondern auch Energie und

macht das Brot noch einmal besser, als es beim alten

Ofen war.

20 Alnatura Magazin Juli 2022


ALNATURA BEWEGT

Über Scholderbeck

GUT DING BRAUCHT

Bernd Sigel ist als Kind in der

WEILE

Backstube groß geworden und er

Bernd Sigel schiebt die

entschied sich aus freien Stücken,

Abdeckung einer der drei

den Betrieb in vierter Generation

zu übernehmen. Seit 1995 führt er Kessel zur Seite, die neben

das Familienunternehmen

dem Holzbackofen stehen.

gemeinsam mit seiner Frau Eve Wir beobachten die riesigen

Blasen, die sich auf

Neubold-Sigel. Bereits 1736 wurde

die kleine Bäckerei als »Beck am der Teigoberfläche gebildet

haben; sie entstehen

Scholderplatz in Weilheim«

erstmals in alten Büchern erwähnt. durch die Gärung des Sauerteiges.

»Es gibt keinen Teig

Was damals im Volksmund

zu »Scholderbeck« wurde, ist heute

bei uns, der nicht vorfermentiert,

der nicht ruht«,

der offizielle Firmenname

der Bio-Bäckerei im schwäbischen

Weilheim an der Teck.

erzählt uns Bernd Sigel.

Der Vorteig ruht zwei Stunden

und enthält Weizenmehl,

zehn Prozent Sauerteig

aus Roggen sowie nur wenig Hefe, um den Gärprozess in

Gang zu bringen. »Der Sauerteig, den wir 24 Stunden zuvor

zubereiten, ist wichtig für unseren Brotteig, da er für

das Gären und die Milchsäurebildung sorgt. Je länger der

Teig ruht, desto mehr gärt er, desto saurer wird er aber.«

Ähnlich wie beim Anheizen des Holzbackofens gilt es

auch hier, genau das richtige Maß zu finden, sodass die

Fermentierung stattfinden kann, der Teig andererseits

aber nicht zu sauer wird. Durch die längere Ruhezeit

bleibt das Holzofenbrot zudem länger frisch.

»Das besondere Holzofenaroma

entsteht meiner Meinung nach durch

die Röststoffe in der Oberfläche des Brotes

sowie die Wärmeeinstrahlung.«

Bernd Sigel, Inhaber Bio-Bäckerei Scholderbeck

WOHLFÜHLZEIT FÜR DAS BROT

»Beim schwäbischen ›Genetzten‹ wird der Teig direkt

nach der Gare von den Bäckerinnen und Bäckern mit mit

Wasser benetzten Händen bearbeitet«, erklärt uns Bernd

Sigel. Die Holz ofenbäckerinnen und -bäcker nehmen sich

je ein Stück Teig aus dem Kessel. Diese werden abgewogen

und dann mit schnellen, kreisenden Bewegungen zu

schönen, runden Laiben geformt. Pünktlich um 23 Uhr

sind die ersten 70 Exemplare fertig und werden von den

Backenden mithilfe der sogenannten Abzieher in die unterste

Backkammer befördert. Alles muss zügig ablaufen,

damit der Ofen die optimale Back temperatur von genau

240 Grad beibehält. Klappe zu – und dann nehmen sich

die Bäckerinnen und Bäcker gleich die nächsten Kessel

vor, bis alle drei Etagen befüllt sind.

Nach einer Stunde sind die ersten Brote fertig. »Jetzt

muss es wieder schnell gehen, damit das Brot nicht anbrennt«,

ruft Bernd Sigel uns zu. Die Backenden öffnen

die Ofenklappe, hieven ein überdimensionales Holzbrett

an die Öffnung und ziehen mit einer schnellen Bewegung

die Backfolie mitsamt den Broten auf das Brett. Geschafft.

Klappe zu. Bernd Sigel schnappt sich ein Brot und hält es

uns lächelnd unter die Nase: »Riechen Sie mal. Ich finde,

ein frisch gebackenes Brot hat etwas Sinnliches. Meine

Arbeit erfüllt mich jeden Tag mit Stolz und tiefer Zufriedenheit

– besonders, wenn ich das fertige Produkt in den

Händen halte.« Inmitten des Backhauses halten wir kurz

inne und spüren die Wärme des frischen Brotes.

DIREKT FRISCH INS REGAL

Dann geht es weiter. »Um vier Uhr beginnt die Auslieferung

der Backwaren an unsere Kunden«, sagt Bernd Sigel.

Darunter elf Alnatura Märkte in der Umgebung von

Weilheim an der Teck, die Holzofenbrote und noch viele

weitere Gebäcke von Scholderbeck erhalten. »Alnatura

und wir haben dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum«, erzählt

uns der Bäckereiinhaber und ergänzt: »Uns verbindet

eine vertrauensvolle Partnerschaft.« So beliefert die

Bio- Bäckerei schon lange Jahre den Alnatura Markt in

Esslingen. Und hier schauen wir uns am nächsten Morgen

selbst an, wie die Holzofenbrote in den Markt gerollt

und in das Regal eingeräumt werden. Später nehmen wir

voller Vorfreude auf das Frühstück ein frisches Holzofenbrot

an der Theke entgegen.

Und als wir es endlich probieren, ist es wieder da –

das heimelige Gefühl, welches wir mit frischem Brot verbinden.

Wie von Bernd Sigel versprochen, schmeckt das

Holzofenbrot nicht zu röstig; es ist außen knusprig und

innen saftig. Wir sind uns am Ende einig: Frisch aufgeschnitten,

braucht es eigentlich nicht mehr als Butter. MP

Weitere Infos zu unseren regionalen Bäckerei partnern

finden Sie unter alnatura.de/baeckerei

Alnatura Magazin Juli 2022

21


ALLES ÜBER …

Beeren

Sie sind wahre Sommerboten: Den Anfang der heimischen

Beerensaison machen – meist schon im Mai – die roten, süßen

Erdbeeren. Himbeeren und Co. lassen dann auch nicht

mehr lange auf sich warten. Und damit kann sie starten,

die Zeit für zauberhafte Kuchen, Tartes und selbst

gemachte Fruchtaufstriche. Der Bio-Anbau von

Beeren ist aufwendig, das händische Pflücken

erst recht. Auch der richtige Erntezeit punkt muss

gefunden werden. Daher sind frische Beeren

mitunter eine Rarität und nicht immer im Markt

verfügbar. Greifen Sie also zu, sobald Sie

die kleinen Kostbarkeiten entdecken. AW

Erdbeeren

Für alle, die gerne mit Schlaumeier-Wissen punkten:

Entgegen ihres Namens ist die Erdbeere keine Beere,

sondern eine Sammelnussfrucht. Das aromatisch-süße,

rote Fruchtfleisch, welches wir so lieben, ist im

botanischen Sinne der verdickte Blütenboden; darin

eingebettet liegen die eigentlichen Früchte – kleine gelbbraune

Kerne, die beim Erdbeeressen so angenehm

knacken. Und noch etwas, womit man in Gesprächen auf

sich aufmerksam machen kann: Ein Bio-Erdbeerfeld

unterscheidet sich von einem konventionellen oft schon auf

den ersten Blick. Wodurch? Bio-Erdbeeren werden mit

größerem Abstand gepflanzt. Die so zirkulierende Luft schützt

vor Bodennässe und Schimmelbefall. Nur so kann man auf

chemisch-synthetische Pestizide – die im konventionellen üblich,

im Bio-Anbau aber tabu sind – verzichten. Mehr Abstand heißt

aber auch weniger Pflanzen pro Fläche und damit weniger Ertrag

und ein höherer Erdbeerpreis.

Brombeeren

Genau wie die Erdbeere auch, ist die Brombeere ein Rosen gewächs.

Nur kann man die Verwandtschaftsverhältnisse hier viel besser

erkennen: Wild wachsende Brombeersträucher haben lange und vor

allem stark bedornte Ruten, ähnlich einem Rosenstrauch. Ein Durchkommen

durch eine Brombeerhecke scheint schier unmöglich oder könnte zumindest

sehr schmerzhaft werden. Dafür sind die reifen, blauschwarz glänzenden Früchte

umso köstlicher. Und wen’s interessiert: Die Brombeere ist eine Sammelsteinfrucht

und damit ebenfalls keine Beere. Genau wie die Himbeere.

22 Alnatura Magazin Juli 2022


Himbeeren

Sie leuchten samtig-rot, haben ein ausgesprochen intensives Aroma

und sind von allen Beerensorten wohl die empfindlichsten. Daher

kommt man – selbst im Alnatura Super Natur Markt – kaum um

auf wendige Verpackungslösungen herum. Die zarten

Früchtchen brauchen ausreichend Platz in ihrer Schale,

dürfen nicht übereinanderliegen und möchten

bestenfalls noch auf eine weiche Folie gebettet

werden. Ähnlich behutsam muss es zu Hause

weitergehen. Am besten Sie essen die Beeren

innerhalb von ein bis zwei Tagen. Die Alternativen:

fruchtigen Essig ansetzen, Marmelade einkochen,

Buttermilch-Shake genießen oder zu Likör

verarbeiten. Der Einsatz in Obstsalat, Kuchen

und Müsli versteht sich von selbst, oder?

Heidelbeeren

Diese kleinen Beeren sind für ihren intensiv

blauen Farbstoff bekannt – dabei gilt das nicht

für alle Sorten. Man unterscheidet grundsätzlich

zwischen der aus Europa und Asien stammenden

Wild- sowie der in Nordamerika verbreiteten

Kulturheidelbeere. Die Früchte der

ersten sind durch und durch blau gefärbt und

tun dies auch mit Händen, Shirts und Co.,

wenn man beim Pflücken und Essen nicht aufpasst.

Zudem sind sie verhältnismäßig klein,

dafür aber sehr aromatisch. Die Kulturheidelbeeren

haben ebenfalls eine blaue Schale, ihr

Fruchtfleisch hingegen ist hell. Auch sind sie weniger

aromatisch, dafür aber größer als die bei uns

heimischen Wildheidelbeeren, die auch gerne Blaubeeren

genannt werden.

Zum richtigen Umgang mit Beeren

Beerenernte ist Handarbeit. Ob Brom-, Erd-, Him- oder Heidelbeere,

sie alle müssen vorsichtig gepflückt, gereinigt und behutsam vom

Erzeuger in den Handel transportiert werden. Die gleiche Sorgfalt

sollten Sie zu Hause walten lassen. Beeren halten sich – im

Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt – nur zwei bis maximal

drei Tage. Am besten lagern sie großzügig ausgebreitet auf einem

Teller, denn so werden Druckstellen oder gar Schimmel vermieden.

Und nicht vergessen: Je schneller die Beeren gegessen werden,

umso besser.

Alnatura Magazin Juli 2022

23


BACKEN MIT BEEREN

»Für vegane Müsliriegel

einfach die Menge

an Honig 1:1 gegen

Agavendicksaft

oder Ahornsirup

austauschen.«

Jana, Alnatura KostBar

KostBar-Rezepte sind einfach,

kreativ und mit möglichst saisonalen

Bio-Produkten schnell zuzubereiten.

Jetzt auch wieder in Ihrem Markt an der

mobilen Kochstation KostBar erlebbar.

Infos unter alnatura.de/kostbar

Sommerliche

Brombeer-

Knusperflakes-

Riegel

ZUTATEN FÜR 12 STÜCK

300 g Brombeeren

150 g Blütenhonig

150 g Haselnussmus

200 g Haferflocken Feinblatt

175 g Mini-Dinkelflakes ungesüßt

4 Prisen Salz

50 g Kuvertüre Zartbitter

Keine frischen Brombeeren

verfügbar? Sie können auch ZUBEREITUNG

tiefgekühlte Beeren

Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Brombeeren waschen

verwenden. Dazu die Beeren

1/2 Tag vor der Zubereitung im

und trocken tupfen. Honig

Kühlschrank auftauen lassen.

und Nussmus in einem Topf

bei geringer Hitze erwärmen.

Haferflocken, Flakes und Salz dazugeben

und alles vermengen, dann die

Brombeeren unterheben. Die Masse auf

ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech

geben. Vorsichtig nach außen verteilen,

dabei fest zusammendrücken, sodass ein

circa 2 cm dickes Rechteck entsteht. Zu

den Rändern hin das Backpapier mit einer

Hand gegenhalten, um einen gleichmäßigen

Abschluss zu erhalten. Die Masse füllt

nicht das gesamte Blech aus.

20 Min. auf der mittleren Schiene im Ofen

backen. Nach 10 Min. Backzeit den Riegelteig

mit einem scharfen Messer mit

möglichst dünner Klinge vorsichtig längs

mittig einschneiden, dann in 6 ca. 3 cm

breite Streifen teilen, sodass 12 Riegel

entstehen. Dabei darauf achten, dass die

Riegel weiter zusammenhalten, falls nötig

mit einem Löffel etwas andrücken. Nach

Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen

und mindestens 1 Std. abkühlen lassen.

Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen

und in schmalen Linien diagonal über

die Riegel geben. Über Nacht kühl stellen.

Anschließend die Riegel mit einem Messer

trennen und genießen.

Zubereitungszeit: 10 Min. + 20 Min. Backzeit +

9 Std. Kühlzeit

Nährwerte pro Stück: Energie 269 kcal, Eiweiß 7 g,

Fett 11 g, Kohlenhydrate 34 g

Vivani

Feine Bitter Kuvertüre

24 Alnatura Magazin Juli 2022


ANZEIGE

JETZT WIRDS BUNT IM REGAL

Unsere Weißenhorner Milchprodukte sind so lecker wie eh und je,

präsentieren sich aber jetzt in neuem Look. Damit sie noch besser

sichtbar sind und von Ihnen leichter gefunden werden. Wir sehen

uns im Kühlregal. Weißenhorner – NUR ECHT MIT DEN HÖRNERN.

Auch das noch: www.weissenhorner.de


EINKAUFEN BEI ALNATURA

Alnatura Produkte immer günstig einkaufen:

Origin Sugo Basilico 325 ml 1,99 € (1 l = 6,12 €), Zitronensaft 200 ml 1,39 € (1 l = 6,95 €), Origin Fettuccine 500 g 1,59 € (1 kg = 3,18 €),

Dinkelmehl Type 630 1 kg 2,29 €, Bircher-Müsli 190 g 0,99 € (1 kg = 5,21 €), Falafel 200 g 2,69 € (1 kg = 13,45 €),

Himbeeren (TK) 300 g 3,99 € (1 kg = 13,30 €), Hafer-Riegel Heidelbeere 60 g 1,29 € (1 kg = 21,50 €), Dinkel-Eierwaffeln

165 g 1,49 € (1 kg = 9,03 €), Kokos Natur 400 g 1,99 € (1 kg = 4,98 €), Haferdrink ungesüßt 1 l 1,25 €

Bei uns bleibt Bio

für alle erschwinglich

Die Lebenshaltungskosten sind in den letzten Monaten kontinuierlich gestiegen.

Die Gründe dafür sind vielfältig, so gehört die Coronapandemie genauso dazu wie

der Ukraine-Krieg. Alnatura ist es wichtig, dass sich weiterhin so viele Menschen

wie möglich Bio-Lebensmittel leisten können. Unsere Dauerpreise helfen dabei.

26 Alnatura Magazin Juli 2022


EINKAUFEN BEI ALNATURA

Übrigens …

Ob Wocheneinkauf oder Pausen-Snack:

Uns ist wichtig, dass Sie sich bei uns

wohlfühlen. Dazu tragen besonders unsere

geschulten Mitarbeitenden bei, die Ihnen

bei Fragen gerne weiterhelfen – mit ihrem

Warenkunde-Wissen aus vielen Schulungen

und allem, was Sie für Ihren günstigen

Bio-Einkauf bei uns brauchen.

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein:

Alnatura setzt ausgerechnet in Zeiten

des Umbruchs auf Stabilität, nämlich

auf dauerhaft * günstige Preise. Wie passt das

zusammen? Sehr gut – denn schon seit über

35 Jahren arbeitet Alnatura daran, dass sich

möglichst viele Menschen den Genuss von

Bio-Lebensmitteln leisten können. Dieser

Anspruch gilt jetzt mehr denn je und er ist

durchaus wörtlich zu verstehen: Seit diesem

Frühjahr haben wir tatsächlich über 1 600

Artikel von Apfelschorle bis Zahncreme dauerhaft

im Preis gesenkt. Vielleicht ist es Ihnen

schon an den vielen Kennzeichnungen an unseren

Regalen aufgefallen (siehe Infokasten).

Darüber hinaus sparen unsere Kundinnen und Kunden natürlich

auch weiterhin mit unseren Sparpreisen. Ein blaues Oval oder ein blauer

Preisstecker am Regal verrät: Dies ist der günstigste Preis innerhalb

der Warengruppe, also beispielsweise die günstigste Vollmilch im Markt.

Hinzu kommen Wochenangebote bei Obst und Gemüse und die beliebten

Probierpreise bei Kuchen, Brötchen und Co. Immer wieder bieten

wir auch Kombi-Aktionen an, bei denen durch den Kauf mehrerer

Produkte für den Vorrat der Geldbeutel geschont wird.

Dienstags gibt es außerdem in allen Alnatura Super Natur Märkten

deutschlandweit einen Studi-Rabatt von acht Prozent. Das freut Studierende,

Lehrlinge sowie Schülerinnen und Schüler: mehr in der WG-Kasse,

mehr Bio-Lernfutter.

»Damit Sie sich Bio

jeden Tag erlauben können,

haben wir dauerhaft

günstige Preise

bei Alnatura – und viele

Produkte im Preis gesenkt.«

Petra Schäfer,

Mitglied der Alnatura

Geschäftsleitung

Dauer

Preis

Ihr Bio-Einkauf mit Sinn: immer günstig

Bei uns kaufen Sie immer zum niedrigen Preis ein –

natürlich in der gewohnten Qualität.

Dauerpreis: Unsere Dauerpreise gelten für unser gesamtes

Sortiment ** mit mehreren Tausend Bio-Produkten. Das heißt:

Wir haben unsere Preise ständig im Blick, um sie dauerhaft

günstig zu halten. Preissenkungen markieren wir am Preisetikett.

Alle Preise gelten immer mindestens einen Monat lang.

Sparpreis: Sparpreise sind die günstigsten Preise

in einer Warengruppe (z. B. Brotaufstriche oder Mehle).

Wochenangebot: Die Preise für Obst und Gemüse

unterliegen saisonalen und erntebedingten Schwankungen.

Achten Sie auf unsere Wochenangebote.

Probierpreis: An unserer Backwarentheke gibt es jede Woche

Brot oder Backwaren zum Probierpreis.

DIE MARKE ALNATURA – BIO-QUALITÄT BESONDERS GÜNSTIG

In unseren Märkten bekommen unsere Kundinnen und Kunden alles,

was in Kühlschrank, Vorratskammer und Badezimmer fehlt: neben

Produkten von bekannten Naturkostfachmarken,

kleinen regionalen Lebensmittelherstellern

und Start-ups auch alle rund

1 400 Alnatura Produkte quer durch alle

Sortimente. Für die gilt: vorzugsweise einfache

Rezepturen und kurze Zutatenlisten.

Nur was wirklich nötig ist, kommt in Tüte,

Glas und Co., und das möglichst in Demeter-,

Bioland- oder Naturland-Qualität. Unter

anderem aus diesen Gründen greifen unsere

Kundinnen und Kunden gerne zu unseren

Alnatura Produkten, wenn es um den täglichen

Bio-Genuss geht.

Dass diese dazu noch besonders preiswert

sind – meist tragen sie den blauen

Sparpreis-Hinweis am Regal –, freut umso

mehr: Alle wünschen sich gerade jetzt in

dieser bewegten Zeit, ihre Bio-Lebensmittel

zu günstigen und zugleich fairen Preisen

erhalten zu können. Und das möglichst

dauerhaft. Wir helfen ihnen dabei. MAG

* Dauerpreise gelten mindestens einen Monat.

** Ausgenommen sind frisches Obst und Gemüse, Artikel von der Backwarentheke sowie Sonderangebote bei Auslistungen und

Haltbarkeits-Preisreduzierungen.

Alnatura Magazin Juli 2022

27


ANZEIGE

Für echte Genießer –

Die neuen Bratöle in der

750-ml-Ecoflasche

Ideal zum Braten, Backen und Frittieren

Hocherhitzbar

Raps Bratöl

• Hergestellt aus hochwertigem

Bio-Raps

• Nur aus dem köstlichen Kern:

Die erlesene Bio-Rapssaat wird

sorgfältig geschält und erst

danach schonend kaltgepresst

• Durch die anschließende

Dämpfung mit Wasserdampf

erhält unser Rapskern-

Bratöl seinen besonders

milden Geschmack

• Reich an ungesättigten

Fettsäuren

Sonnenblumen Bratöl

• Hergestellt aus besten

Bioland-Sonnenblumenkernen

der Sorte „high oleic“

• Dank des hohen Anteils

hitzestabiler Ölsäure kann es

besonders lang erhitzt werden

• Die wertvolle Saat wird erst

schonend kaltgepresst und

anschließend mit Wasserdampf

mild gedämpft

• So erhält es seinen besonders

milden Geschmack

Hitzestabil

www.die-kleine-muehle.de

BIO-Rapsöl-Pionier seit 2000


ZU BESUCH BEI BIOMIO

BioMio –

100 % Italiano

Italienisch, biologisch,

genussvoll:

BioMio – aus dem

Herzen Italiens.

Fans der original

italienischen Küche wissen:

Eine gute Pasta muss die Sauce an ihrer

Oberfläche binden können, ob es sich nun

um Penne all’arrabbiata oder Linguine al

salmone handelt. Dank der traditionellen

Bronzeformen gelingen mit BioMio

authentische Pastagerichte wie in einer

guten italienischen Trattoria.

Das Alnatura Magazin war vor Ort in

der Produktionsstätte unweit von Rimini.

S

icherlich sind Ihnen in Ihrem Alnatura Markt

bereits die neuen Pastaprodukte in mattem

Petrolblau ins Auge gefallen. BioMio, eine

neue Marke bei Alnatura mit hundert Prozent Zutaten

aus Italien. »Aus dem Herzen Italiens«, wie

die Macher hinter BioMio betonen. Gemacht für

das original italienische Lebensgefühl. Hergestellt

werden die acht exklusiv in den Alnatura Märkten

angebotenen Pastasorten aus hundert Prozent italienischem

Bio-Hartweizenmehl in einer der ältesten

Pasta-Produktionsstätten der Emilia-Romagna unweit

von Rimini. Die norditalienische Region Emilia-

Romagna wird in Italien schmunzelnd die »Grassa«

genannt, die »Fette«, wobei es weniger um Fett

geht denn um das Üppige. Hier isst man gerne und

gut. Vor allen Dingen Pasta. Nicht umsonst haben

Alnatura Magazin Juli 2022

29


ZU BESUCH BEI BIOMIO

Für die Vielfalt der italienischen

Küche: Die Pasta wird aus hundert

Prozent italienischem Bio-

Hartweizen in der traditionellen

Bronzeform hergestellt. Durch

ihre leicht raue Oberfläche nimmt

sie Sauce wunderbar auf.

BioMio -

Rezept

hier zwischen Bologna und Rimini, zu

Füßen des steilen Apennins, viele renommierte

Pastahersteller ihren Sitz.

PASTA IN BRONZEFORMEN GEZOGEN

Wir stehen vor zahlreichen traditionellen

Bronzeformen, durch die die BioMio -

Pastamasse in ihre Form gepresst wird.

Die Bronzeform verleiht der Pasta eine

leicht raue Oberfläche. Auf einer solchen

Oberfläche kann eine Sauce viel besser

anhaften als auf einer glatten. Diesen Effekt

schafft nur eine solche Form. Die

Alter native wäre eine glatte Oberfläche,

die entsteht, wenn die Pastamasse durch

teflonbeschichtete Formen gepresst wird.

Aber dann rutscht die Sauce geradezu von

der Pasta ab.

BioMio-

Rezept

Die Pasta von BioMio ist ideal

für typische italienische Gerichte

wie die Farfalle mit Gorgonzola,

Birnen, Walnüssen und Thymian.

Entdecken Sie zu jeder der acht

original italienischen Pastasorten

ein passendes Gericht.

alnatura.de/biomio

Acht klassische

Pastasorten gibt

es von BioMio:

Tortiglioni, Farfalle,

Linguine, Penne,

Spaghetti,

Spaghettini,

Spaghettoni,

Strozzapreti.

30 Alnatura Magazin Juli 2022


Der Bio-Hartweizen

stammt aus

landwirtschaftlichen

Kooperativen.

ZU BESUCH BEI BIOMIO

»Von den Rohwaren über die

Herstellung bis zur Verpackung:

Alles bei BioMio ist nachhaltig.

Und das schmeckt man auch

beim Genuss der Pasta!«

Giulia di Bartolomeo,

Designerin der BioMio-Pastalinie

BioMio-

Rezept

HARTWEIZENMEHL, WASSER

UND SONST NICHTS

Der Bio-Hartweizen für BioMio kommt

aus Regionen wie Sardinien, Venetien

oder den Marken. Denn die Herkunft der

Rohstoffe und die Anbaumethoden sind

für Bio elementar. Woher der Hartweizen

kommt, ist eben ganz entscheidend. Darum,

dass für BioMio hundert Prozent

Weizen aus Bio-Anbau verarbeitet wird,

kümmert sich die S.I.S. Società Italiana

Sementi. Das Unternehmen kontrolliert

die Felder und die Ernte. Längst ist hier

Hightech eingezogen. Dazu zählen Analysemethoden

der Bodenwerte, der Trockenheit

und Feuchtigkeit, Nachverfolgbarkeit

der Chargen und ständige Audits

mit den Landwirtinnen und Landwirten.

ORIGINAL ITALIENISCH –

SELBST DAS DESIGN

Zum Abschluss unserer Vor-Ort-Besuche in

Italien treffen wir die Designerin des BioMio-

Sortiments, Giulia di Bartolomeo, an der

schweizerisch-italienischen Grenze nahe

Varese. Genauer in Venegono, einer typischen

norditalienischen Ortschaft mit Piazza,

Cafés und vielen knatternden Vespas. »Nicht

nur für die Herstellung, sondern auch bei

der Verpackung haben wir uns für einen

Partner in Italien entschieden, dem der

Aspekt Nachhaltigkeit wichtig ist«, erklärt

Giulia di Bartolomeo. Sie resümiert: »Die in

Italien hergestellten Produkte von BioMio

sind wie gemacht für Menschen, die unsere

Liebe zu guter Küche teilen, und stehen in

der Tradition hochwertiger klassischer

Lebensmittel aus Italien. Das macht sie zu

dem, was Essen sein sollte: Ein Teil des schönen

Lebens.« Und sie schmunzelt, wenn sie

sagt: »Für uns Italienerinnen und Italiener ist

das selbstverständlich.« Sie strahlt über das

ganze Gesicht, als sie uns die vielen kleinen

Aspekte der Marke erläutert. Und nach

unserer Reise durch Italien auf den Spuren

von BioMio ist klar: Von der Beschaffung der

besten Bio-Rohstoffe über die Auswahl der

richtigen Produktionsmethode in Bronzeformen

bis zur Verpackung – bei der Herstellung

der Produkte von BioMio trifft Tradition

auf Hightech, Leidenschaft für Pasta auf

Nachhaltigkeit. Und auf unsere Frage, ob

man bei BioMio die Entwicklung weiterer

Produkte über die acht Pastasorten hinaus

plant, erhalten wir die Antwort: »Certo,

vedrai!« Na klar, du wirst sehen! MF

Penne

mit Tomatensauce

und Speck

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

500 g BioMio Penne

Salz

1 Zwiebel

80 g Bacon

½ TL Olivenöl

125 ml Pinot Grigio

400 g Tomatenstücke Natur

(in der Dose)

1 Msp. Cayennepfeffer

200 ml Wasser

80 g Pecorino

ZUBEREITUNG

Penne in reichlich Salzwasser nach

Packungsanweisung al dente kochen.

Zwiebel schälen und klein hacken.

Bacon in 1 cm kleine Stücke schneiden.

Beides zusammen in Olivenöl in einer

Pfanne anbraten. Mit Weißwein ablöschen.

Tomaten, Pfeffer sowie

Wasser hinzufügen und einkochen.

Pecorino fein reiben. Penne abseihen,

zur Sauce in die Pfanne geben

und gut vermischen. ¾ des Pecorinos

unterheben und mit etwas Salz abschmecken.

Auf 4 Tellern anrichten

und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Zubereitungszeit: 30 Min.

Nährwerte pro Portion: Energie 578 kcal,

Eiweiß 23 g, Fett 11 g, Kohlen hydrate 94 g

Traditionell bereitet man Pasta

all’amatriciana mit Speck aus

der Schweinebacke (Guanciale) zu.

Dieser lässt sich wunderbar durch

Pancetta oder Bacon ersetzen.


GEWUSST WIE

BioMio-

Rezept

Frau Vicenzino, woraus wird eine

gute Pasta gemacht?

»Für eine gute Pasta braucht man nur drei

hochwertige Zutaten: Hartweizenmehl,

Wasser und Salz. In Norditalien verwendet

man noch gerne Ei dafür – zusätzlich zu

oder anstatt Wasser.«

Was ist das Besondere an einer

wirklich guten Pasta?

»Neben den hochwertigen Zutaten ist

vor allem die Oberfläche der Pasta wichtig

für den Geschmack. Denn diese ist im

wortwörtlichen Sinne tatsächlich ein Geschmacksträger.

Damit Pasta die Sauce

oder das Olivenöl besser aufnehmen kann,

sollte solche mit rauer Oberfläche gewählt

werden, die im Bronzeverfahren (›trafilatura

al bronzo‹) gefertigt wird.«

Was sollte man bei Salz und Öl im

Kochwasser beachten?

»Was das Salz im Kochwasser betrifft, gibt

es die Regel, dass man hundert Gramm

Pasta in einem Liter Wasser kocht, dem

zehn Gramm Salz (zwei Teelöffel) beigegeben

wurden. Damit macht man garantiert

nichts falsch, aber den Salzgehalt

kann man dennoch nach Belieben variieren.

Vor allem, wenn man das Kochwasser noch

für die Sauce weiterverwendet. Das Kochwasser

der Pasta nutzt man in Italien auch,

um eine cremige Konsistenz zu erhalten,

zum Beispiel für Pasta aglio e olio nach

Risottoart. Dazu Pasta auf mittlerer Hitze

garen, dabei nach und nach immer nur

so viel Wasser zugeben, dass die Pasta

»Lieber kein Öl

ins Kochwasser

der Pasta!«

Cettina Vicenzino ist Sizilianerin

und Erfolgskochbuchautorin

(unter anderem »Toskana in

meiner Küche« und »Sizilien in

meiner Küche«). Hier verrät sie,

was eine gute Pasta ausmacht

und wie sie gekocht wird.

komplett bedeckt ist. Einkochen und wieder

aufgießen, bis die Flüssigkeit am Ende

fast verkocht und die Pasta al dente ist.

Durch die Stärke im Wasser entsteht eine

Emulsion. Diese bindet die Sauce noch

besser an die Pasta.

Was man allerdings nie tun sollte: auf

Salz im Wasser verzichten oder Öl dazugeben.

Pasta nimmt das Salz nur beim

Kochen im Wasser auf, später leider nicht

mehr. So bleibt sie fade im Geschmack,

wenn man das Kochwasser nicht gesalzen

hat. Öl lässt zwar das Kochwasser nicht

überlaufen, macht aber die Oberfläche

der Pasta glatt, sodass die Sauce von der

Pasta nicht mehr gut aufgenommen werden

kann.«

Wann salzt man das Wasser am

besten und was hat es mit al dente

auf sich?

»In Italien gibt es keine Regel. Wasser

kann man direkt salzen oder erst, sobald

es kocht. Das Kochen von Pasta al dente

hatte ursprünglich die Funktion, länger

satt zu halten, weil der noch harte Pastakern

im Magen nachquillt und daher langsamer

verdaut wird.«

Das Interview führte Matthias Fuchs.

Linguine mit Lachs,

Zitrone, Ricotta und

Pistazien

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

320 g Lachsfilet (tiefgekühlt)

400 g BioMio Linguine

Salz

2 Schalotten

2 EL Süßrahmbutter

2 EL Olivenöl

Saft von 1 Zitrone

2 EL Fenchelgrün

etwas schwarzer Pfeffer

gemahlen

250 g Ricotta

3 EL Pistazien geröstet

ZUBEREITUNG

Lachsfilet über Nacht im Kühlschrank

auftauen lassen, mit kaltem Wasser abspülen

und trocken tupfen.

Linguine nach Packungsanweisung

in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Abseihen und dabei 200 ml Kochwasser

auffangen.

Schalotten schälen und klein hacken.

Lachs in 1,5 cm große Würfel schneiden.

Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen

und die Schalotten bei mittlerer

Hitze darin andünsten. Lachs hinzufügen

und 5 Min. mit anbraten. Ab und

an wenden. Mit Zitronensaft ablöschen.

Fenchelgrün waschen, klein hacken,

etwas zum Garnieren beiseitelegen,

den Rest unterrühren. Mit Salz und

Pfeffer abschmecken.

Ricotta mit Nudelkochwasser verrühren,

Linguine hinzugeben und

gut vermischen, Lachs unterrühren.

Pistazien hacken. Nudelgericht auf

Teller verteilen. Mit übrigem Fenchelgrün

und Pistazien garnieren und

sofort servieren.

Zubereitungszeit: 30 Min. + 12 Std. Auftauzeit

Nährwerte pro Portion: Energie 741 kcal, Eiweiß

36 g, Fett 32 g, Kohlenhydrate 75 g

32 Alnatura Magazin Juli 2022


ANZEIGE

UNSERE BUNTE

BIO-VIELFALT

/ frische Bio-Pasta nach original italienischen

Familienrezepten

/ 100% regionale Produktion in Baden-

Württemberg

/ Familienbetrieb in dritter Generation

/ hochwertige biologische Rohstoffe

/ ausschließlich vegetarische und vegane

Produktion

/ schlanke Zutatenlisten ohne Zusatzund

Konservierungsstoffe

QUALITÄT, DIE SIE SCHMECKEN!

mossa GmbH · Benzstraße 9 · D-76676 Graben-Neudorf · www.mossa.de


ALNATURA BEWEGT

Alle Eier der Marke Alnatura in den

Super Natur Märkten sind

ausschließlich in Bioland-Qualität.

In Eierlaune

Für den Verbrauch von Eiern gibt es zwei Höhepunkte im Jahr:

Ostern und die Weihnachtszeit. Doch Hühner lassen sich

nicht programmieren, sie legen auch in den Zeiten dazwischen

regelmäßig Eier. Alnatura Kundinnen und Kunden können

Bio-Höfen durch gleichmäßigen Verbrauch dabei helfen,

für eine ausreichende Abnahme von Eiern zu sorgen.

Alnatura

Bruderküken-

Initiative

Gemeinsam mit Bio-

Hühnerhöfen hat Alnatura im

Jahr 2016 die Bruderküken-

Initiative ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt

steht die Aufzucht der männlichen

Geschwister küken der Legehennen. Unter

der Marke Alnatur a erhalten Kundinnen

und Kunden nur Eier mit dem Bruderküken-

Logo. Zudem enthalten die Alnatura

Dinkel-Eierwaffeln, die Bandnudeln

und Spätzle, die Mayonnaise

sowie die Löffelbiskuits Eier aus

der Bruderküken- Initiative.

QR-Code scannen

und mehr zur Alnatura

Bruderküken-Initiative

erfahren:

D

ie meisten Menschen denken, Ostern wäre in Sachen

Eierverbrauch der Höhepunkt des Jahres«, erzählt uns

Jonathan Gauer vom Bio-Gut Rosenthal im nordrheinwestfälischen

Bergneustadt. Ostern sei aber sehr punktuell.

»Ja, es werden ein paar Frühstückseier mehr gekauft und man

braucht Eier zum Färben. In der Weihnachtszeit aber ist der

Verbrauch vor allem durchs Plätzchenbacken viel höher und

erstreckt sich über einen sehr viel längeren Zeitraum, der

meist bereits im November beginnt.« Und das führt zum Problem

von Eierhöfen wie dem von Jonathan Gauer, denn alle

erwarten, dass zu diesen beiden Höhepunkten im Jahr jeden

Tag ausreichend Eier in den Märkten verfügbar sind. Aber

es ist nun eben nicht so, dass man die Hühner bitten könnte,

einfach mal ein paar Eier mehr am Tag zu legen. Die Weihnachtszeit

kümmert die Hühner nicht; für eine Henne ist jeder

Tag gleich. Daher halten die Bio-Betriebe viele Hühner, damit

die Alnatura Kundinnen und Kunden in der Weihnachtszeit

nicht vor leeren Regalen stehen. So weit, so gut, aber was

macht man dann im Rest des Jahres mit den vielen gelegten

Eiern?

34 Alnatura Magazin Juli 2022


ALNATURA BEWEGT

BIO-EIER SIND OFT BRAUN

Hinzu kommt, dass viele Hühner auf Bio-Höfen oft

braune Eier legen, erklärt uns Magdalena Hofmann vom

Alnatura Produktmanagement. »Wir beobachten zwar,

dass unsere Kundinnen und Kunden in der Regel braune

Eier gegenüber weißen bevorzugen. Nun eignen sich

braune aber nicht ganz so gut zum Färben wie weiße.

Daher sind wir an Ostern häufig mit der Frage konfrontiert,

warum wir nicht ausreichend weiße Eier haben.

Im restlichen Jahr interessiert das deutlich weniger.«

Was also tun? In Sachen Farbe dürfte das Problem

nicht ganz so groß sein, denn auch ein braunes Ei lässt

sich färben, oder man verwendet beispielsweise die braunen

zum Kochen und die weißen zum Färben. Und in

Sachen Qualität macht die Farbe sowieso keinen Unterschied:

Beide sind auf gleiche Weise natürlich und Bio.

Aber was ist mit dem Überschuss an Eiern gerade in der

langen Sommerzeit, in der traditionell weniger gebacken

wird und den Tag über mehr frisches Gemüse auf dem

Speiseplan steht?

Der Eierverbrauch sollte über das Jahr besser verteilt

werden. »Da sind wir aber ganz klar auf die Kundinnen

und Kunden angewiesen. Sie können hier einen entscheidenden

Teil beitragen«, so Magdalena Hofmann. »Daher

regen wir an, mit dem Backen an Weihnachten vielleicht

deutlich früher zu beginnen. Und in den Zeiten dazwischen

kann man ebenfalls mehr Eier in den Speiseplan

einbauen, gerade im Sommer.« Jonathan Gauer ergänzt:

»Eier sind gerade gekühlt meist sehr viel länger haltbar,

als man denkt, und es macht Sinn, sich schon rechtzeitig

mit Eiern einzudecken, um die Ausschläge nach oben

etwas abzufedern.« Lassen Sie sich also von unseren

Rezept ideen inspirieren und genießen gute Bio-Eier auch

im Sommer. MF

Was Sie gegen die Verschwendung

von Eiern tun können

• Nicht zu perfektionistisch bei der Auswahl sein.

• Flexibel beim Kochen und Backen sein, zum Beispiel

drei kleine Eier statt zwei große verwenden. Daher nicht

ausschließlich L-Eier kaufen, denn jüngere Hühner legen

kleinere Eier.

• Eier sind oft länger haltbar, als man denkt – und zwar einen

knappen Monat ab dem Legedatum. Werden sie rechtzeitig

gekühlt, sogar noch länger. Prüfen können Sie es, indem Sie

ein Ei in ein Glas Wasser legen. Sinkt es zu Boden, können

Sie es bedenkenlos genießen.

• Mit Eiern kann man sich daher rechtzeitig vor Feiertagen

eindecken und muss es nicht unmittelbar davor tun.

Die Galette bretonne – wie auf einem französischen

Wochenmarkt, als schnelles Mittagessen oder einfach

zwischendurch. Ein Genuss!

Galette bretonne

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Für den Teig

8 EL Buchweizenmehl oder

Dinkelmehl

10 EL Milch (1,5 % Fett)

1 Prise Salz

2 Eier

Für die Füllung

8 Scheiben Hinterschinken gekocht

150 g Käse gerieben (z. B. Heumilch-

Emmentaler) oder klein

geschnittener Scheibenkäse

4 Eier

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für den Teig mit dem Stabmixer

zu einer homogenen Masse verrühren. Bei Bedarf

noch etwas Wasser oder Milch hinzufügen.

Teig portionsweise in einer beschichteten

Crêpe-Pfanne ausbacken. Einmal umdrehen,

jeden Crêpe mit je 2 Scheiben Schinken und

¼ des Käses belegen.

Ei wie ein Spiegelei darüberschlagen, Galette

seitlich einklappen und entweder in der

Pfanne oder im vorgeheizten Backofen bei

150 °C Ober-/Unterhitze 8 Min. fertig backen.

Zubereitungszeit: 30 Min.

Diesen Beitrag und weitere

Rezeptideen mit Eiern finden Sie

im Alnatura Magazin Online.

alnatura.de/eierlaune

Alnatura Magazin Juli 2022

35


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Schon probiert?

BioArt

Bio-Barbecue-Sauce

oder Bio-Curry-Mango-Sauce

Aromatische Würzsaucen aus

hochwertigen Rohstoffen, sorgfältig

und schonend verarbeitet; nach

ausgewogenen Rezepturen mit Liebe

kreiert und fein abgeschmeckt:

rauchig-würzige Barbecue-Sauce oder

herzhaft-fruchtige Curry-Mango-

Sauce; hergestellt in Deutschland.

Ideal zu gegrilltem Fisch, Fleisch

oder Gemüse. Ebenfalls erhältlich

ist die Sorte Knoblauch-Sauce.

je 250 ml 2,79 €

(1 l = 11,16 €)

Dauerhaft

günstig einkaufen

Alnatura Dauerpreise: Unser gesamtes Sortiment 1

mit mehreren Tausend Bio-Produkten erhalten Sie

dauerhaft günstig 2 . alnatura.de/dauerpreise

Löwensenf

Bio-Senf mittelscharf mild

im Tönnchen vegan

oder in der Tube vegan

Der cremig-mittelscharfe Senf hat einen

vollmundig-aromatischen Charakter und

ist vergleichsweise mild im Geschmack.

Hergestellt wird er in Deutschland und das

von Beginn an in Bio-Qualität. Ob pur oder

zum Verfeinern von Saucen und

Dressings – dieser Senf ist vielseitig

einsetzbar, ideal für jedes Grillfest,

zu Würstchen, Geflügel und Salat.

Tönnchen 250 ml 1,49 €

(1 l = 5,96 €)

Tube 100 ml 1,09 €

(1 l = 10,90 €)

Genusskoarl

Bio-Würzsauce Wiener Würze

vegan

Die traditionell fermentierte

Würzsauce hat einen herzhaften,

würzigen Geschmack. Nur aus

besten regionalen Bio-Zutaten

gebraut, ist dieser Würz-Allrounder

ideal für Küche und

Tisch. Damit lassen sich unter

anderem Fleisch- und Gemüsegerichte,

Saucen, Suppen und

Marinaden verfeinern.

100 ml 3,99 € (1 l = 39,90 €)

Pural

Bio-Matzen** vegan

Diese dünnen Brotfladen bestehen aus

nur zwei Zutaten: Dinkelmehl und

Wasser, ohne Zusatz von Zucker (enthält

von Natur aus Zucker), Salz, Fett

oder Hefe. Hergestellt werden die

Dinkel-Matzen in Frankreich. Das

knusprige, luftig-leichte Trockenflachbrot

schmeckt pur sowie süß

oder herzhaft belegt.

200 g 2,99 € (1 kg = 14,95 €)

36 Alnatura Magazin Juli 2022

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

1

Ausgenommen sind frisches Obst und Gemüse, Artikel von der Backwarentheke sowie Sonderangebote bei Auslistung

und Haltbarkeits- Preisreduzierungen.

2

Dauerpreise gelten mindestens einen Monat.


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Sonnentor

Bio-Kräutertee

Schönen Feierabend vegan

Ausgewogene

Kräuterteemischung mit

zitronigen und blumigen

Nuancen. Die getrockneten

Blätter werden von Hand

abgepackt, so bleiben die

ätherischen Öle möglichst gut

erhalten. Herb im Geschmack

passt der lose Tee besonders zu

feinen Fischen und leichten

Salaten. Aufgrund der süßlichen Note

auch als Digestif geeignet. Maximal zehn

Minuten ziehen lassen und genießen.

50 g 4,49 € (1 kg = 89,80 €)

Bio Planète

O’citron Bio-Olivenöl & Zitrone vegan

Für diese Ölspezialität werden reife Oliven

wilder Olivenbäume aus den fruchtbaren

Gebirgsregionen im Nordosten Tunesiens

von Hand geerntet, sorgsam verlesen und

gemeinsam mit Zitronen kalt gepresst.

Das aromatische, samtig-weiche Öl passt

ideal zu mediterranen Gerichten, eignet

sich zum Dünsten und Garen von Gemüse

und Fisch sowie zum Backen von Süßem

und Herzhaftem.

250 ml 6,49 € (1 l = 25,96 €)

Landmacher

Weißer Bio-Zucker, Bioland-zertifiziert**

Rübenzucker aus Bioland-Zuckerrüben, die in

Bayern und Baden-Württemberg angebaut werden.

Die Rübe ist in eine vielfältige Frucht folge eingegliedert.

Sie hat kurze Transportwege, fördert

einen gesunden Boden sowie die Bio diversität.

Bei der Produktion der klaren Zucker kristalle entstehen

keine Abfallprodukte: Erde, Wasser und

Rübenreste werden vollständig wieder verwertet.

Zum Beispiel werden abgepresste Rübenschnitzel

zu Viehfutter verarbeitet.

1 kg 3,29 €

Wein des Monats

St. Leonhards

Natürliches Quellwasser

Sonnenquelle

Stilles Wasser, direkt abgefüllt

in Bad Leonhardspfunzen in

der bayerischen Gemeinde

Stephanskirchen. Alle Sorten der

St. Leonhards Quellen zeichnen

sich durch ihren artesischen Ursprung

aus und dürfen zu Recht

als lebendiges Wasser bezeichnet

werden. Ursprüngliche Qualität,

die man schmeckt.

1 l 1,49 €

Riegel Bio-Rotwein Pfandskerl

Rotweincuvée mit intensiver Beerenfrucht

und saftiger Säure, kräftig und

gut strukturiert. Die Mehrweg flasche

verzichtet bewusst auf Plastik kapseln und

bunt bedruckte Etiketten. Dank Wein aus

Deutschland, kurzen Wegen in der

Produktion und Flaschen im Mehr wegsystem

verbessert der Pfandskerl auch

die CO 2 -Bilanz. Auch erhältlich als

Weißweincuvée.

1 l 5,49 €

Dazu passt:

ÖMA Edler Weisser Walnuss

Eine Liaison von edlem Brie und

knackigen Walnüssen. Feinsäuerlich-nussig

im Geschmack,

mit weißem Edelschimmel.

In der Familien käserei Bantel

mit Bioland- Milch traditionell

hergestellt und naturgereift.

Alnatura Magazin Juli 2022

37


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Schon probiert?

Dauerhaft

günstig einkaufen

Alnatura Dauerpreise: Unser gesamtes Sortiment 1

mit mehreren Tausend Bio-Produkten erhalten Sie

dauerhaft günstig 2 . alnatura.de/dauerpreise

Roggenburger

Bio-Frischcreme Toscana,

Bioland-zertifiziert oder

Bio-Frischcreme Lauch, Bioland-zertifiziert

Die reiche Geschmacksvielfalt Italiens ist in der Frischcreme

Toscana vereint: sonnengereifte Oliven und

Tomaten, abgerundet mit typischen Kräutern und

Gewürzen der mediterranen Toskana. Ihr fruchtigpikanter

Geschmack ist ein Genuss zu hellem Brot,

Nudeln und vielem mehr. Die Frischcreme Lauch ist

eine lockere, leichte Creme mit nur 25 Prozent Fett

im Milchanteil. Vielseitig einsetzbar, ob als Aufstrich

oder zur Verfeinerung von kalten und warmen Speisen.

je 125 g 2,19 € (1 kg = 17,52 €)

Black Forest Ice Cream

Bio-Eiscreme Vanille** oder

Weiße Schokolade & Waldbeeren**

Eisgenuss aus dem Schwarzwald: Vanille ist vielleicht

eine Mainstream-Sorte, aber dieses Milcheis schmeckt

wirklich nicht langweilig. Mit viel Bio-Vollmilch, -Sahne

und Bourbonvanille. Die

sahnige Eissorte Weiße

Schokolade & Waldbeeren

überzeugt als

aromatische Kombination

und enthält

Brombeeren, Preiselbeeren,

Himbeerpüree

und Heidel beeren.

je 450 ml 5,99 €

(1 l = 13,31 €)

Bastiaansen

Bio-Käse Charmeux Bockshornklee

Dieser holländische halbfeste Schnittkäse wird aus

pasteurisierter Bio-Milch und vegetarischem Lab

hergestellt. Das feine Aroma entsteht durch die Zugabe

von Bockshornklee und Koriander sowie durch

Rotkulturen in der Rinde. Er passt zur Brotzeit oder als

Teil der Käseplatte.

je 100 g 1,99 € (1 kg = 19,90 €)

Rebel Meat

Bio-Burger-Patties Deluxe** oder

Bio-Hühner-Nuggets mit Gemüse**

Weniger Fleisch, mehr Genuss: Die Burger-Patties

enthalten nur 50 Prozent herzhaftes Bio-Rind und sind

verfeinert mit saftigen Edelpilzen. Für gesundheits- und

umweltbewusste Fleischliebende; ohne Zusatzstoffe.

Die knusprigen Hühner-Nuggets bestehen zu 40 Prozent

aus Bio-Hühnerfleisch aus Österreich und einer Extraportion

Gemüse. Schmeckt sowohl großen als auch

kleinen Genussmenschen. Ohne Zusatzstoffe und ohne

Zuckerzusatz (enthält von Natur aus Zucker).

Burger-Patties 270 g 5,49 € (1 kg = 20,33 €)

Hühner-Nuggets 220 g 4,49 € (1 kg = 20,41 €)

38 Alnatura Magazin Juli 2022

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Seite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

1

Ausgenommen sind frisches Obst und Gemüse, Artikel von der Backwarentheke sowie Sonderangebote bei Auslistung

und Haltbarkeits- Preisreduzierungen.

2

Dauerpreise gelten mindestens einen Monat.


ANZEIGE

Jetzt

probieren!

„Regional vom Allos Hof –

bei uns ist weniger süß

natürlich lecker!


Unser ungesüßtes * Müsli gibt es in vier leckeren Sorten: mit dem Besten aus 100 % Vollkornhafer

und leckeren Früchten, knackiger Schokolade und gerösteten Nüssen – natürlich in Bio Qualität.

Für den perfekten Start am Morgen – ganz ohne Zuckerzusatz und reich an Ballaststoffen.

Mehr unter www.allos.de

Alnatura Magazin Juli 2022

39

*

Enthält von Natur aus Zucker.


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Frühstück

auf einen Streich

Vor über 40 Jahren entstand am heimischen Herd von Susanne Schöning der erste

Brotaufstrich von Zwergenwiese. Heute sorgen viele fleißige Hände in Silberstedt

in Schleswig-Holstein für insgesamt mehr als 150 verschiedene Sorten Brotaufstriche,

Senfspezialitäten, Tomatensaucen, Fruchtaufstriche, vegane Mayonnaise und

vieles mehr in Bio-Qualität. Ob fruchtig-süß oder herzhaft: Unter den beliebten

Produkten ist für jeden Brotzeit- und Frühstücksfan etwas dabei.

Bio-Brotaufstrich Mepfel Streich’s drauf vegan

Der lustige Name lässt erahnen, welche Kombination

sich hinter der Sorte versteckt: Meerrettich und Apfel.

Ein schmackhafter, cremiger Aufstrich, hergestellt

auf Basis von deutschen Sonnenblumenkernen

und verfeinert mit Rapsöl.

160 g 2,59 € (1 kg = 16,19 €)

Bio-Brotaufstrich Rote-Bete-Meerrettich Streich vegan

Bei diesem veganen Aufstrich-Klassiker vermisst bestimmt

niemand Wurst oder Käse. Sonnenblumenkerne

aus Deutschland bilden die cremige Basis. Enthält weder

Milch noch Hefe, Ei oder Getreide, sodass auch

zu Allergien neigende Menschen ihre Streichfreude haben.

180 g 2,79 € (1 kg = 15,50 €)

Süßer Bio-Senf vegan

Für den Extrakniff in der Küche sorgt der Senf. Dabei setzt

dieser Senf auf hundert Prozent deutsche Senfsaat aus Bio-Anbau

und verzichtet auf zugesetzte ätherische Öle und Senfmehle,

die die Schärfe verstärken. Er ist bio, vegan und hefefrei.

160 ml 1,99 € (1 l = 12,44 €)

40 Alnatura Magazin Juli 2022

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.


Bio-Fruchtaufstrich Fruchtgarten

Erdbeere-Rhabarber vegan

oder Heidelbeere vegan

Egal ob pur aufs Brot, im Joghurt, in einer

pflanzlichen Alternative oder für besondere

Desserts: Mit 70 Prozent Fruchtanteil und

Agavendicksaft sind diese Fruchtaufstriche

der ideale Begleiter. Die Früchte für beide

Produkte kommen aus deutschem

Bio-Anbau.

je 225 g 2,99 € (1 kg = 13,29 €)

Der Markentisch des Monats

Die hier abgebildeten Bio-Produkte finden

Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt

auf dem Markentisch und im Regal.

Alnatura Magazin Juli 2022

41


ZU BESUCH IN DER GLÄSERNEN MOLKEREI

Dem Bauern über

die Schulter schauen

Die Gläserne Molkerei wurde 2001 mit dem Ziel gegründet,

die Arbeit von Bäuerinnen und Bauern transparenter zu

machen und Molkereibetriebe und Verbraucherinnen und

Verbraucher näher zusammen zubringen. Dabei geht die

Gläserne Molkerei gemeinsam mit ihren Partnerhöfen weit

über die Bio-Verordnung hinaus.

I

n der ländlichen Region in Brandenburg

und in Mecklenburg-Vorpommern gibt

es viel Weideland und Platz für Kühe

zum Grasen. Dort können die Tiere nicht

nur fressen, sondern auch ungestört ihr Sozialverhalten

ausleben. Sie sind den natürlichen

Witterungsverhältnissen ausgesetzt,

trainieren so ihr Immunsystem sowie ihren

Muskel- und Bewegungsapparat. Der regelmäßige

Zugang zu Weideflächen gilt daher

als besonders tiergerechte Form der Rinderhaltung.

Laut Weidemilchstandard müssen

die Kühe nachweislich an mindestens 120

Tagen im Jahr für mindestens sechs Stunden

täglich auf der Weide grasen dürfen,

damit ihre Milch als Weidemilch verkauft

werden darf. Die Gläserne Molkerei beziehungsweise

ihre Partner- Landwirt schaftsbetriebe

gehen noch weit darüber hinaus:

Die Tiere genießen im Durchschnitt an rund

230 Tagen im Jahr für täglich

zwölf Stunden frische Luft auf

der Weide und fressen viel frisches Gras

und Kräuter. Und auch im Stall können sie

sich stets frei bewegen, da alle Betriebe

konsequent auf das Anbinden verzichten.

HEU STATT SILAGE

Zu den rund 120 Milchlieferanten der Gläsernen

Molkerei zählen sehr kleine Betriebe

mit 15 Milchkühen, aber auch relativ große

Höfe mit gut 500 Tieren. Noch größere Betriebe

können für ihre Kühe den Weidegang

oft nur mit Abstrichen realisieren und werden

deswegen nicht als Lieferanten in Betracht

gezogen.

Ein Teil der Bio-Höfe erfüllt neben den

Vorgaben für Weidemilch auch die Anforderungen

für Heumilch. 2009 war die Gläserne

Molkerei sogar eine der ersten Molkereien

in Deutschland, die Heumilch auch als solche

vermarktet hat. Das bedeutet, dass die Kühe

auf den Bio-

Höfen vor allem

Gras und Kräuter

fressen – im

Sommer frisch,

im Winter getrocknet

als Heu.

Zusätzlich sind

geringe Mengen

Durch die zwei Produktions stätten

in Münchehofe und Dechow

können die Transport wege zwischen

den Bauern höfen und den Molkereien

so kurz wie möglich gehalten werden.

An circa 230 Tagen im Jahr

werden die Kühe auf

die Weide geführt.

an Getreide oder Lupinen erlaubt, in der

Regel aus eigenem Bio-An bau. Komplett

verboten ist dagegen die Verfütterung von

Gras- oder Maissilage. Der ursprüngliche

Grund dafür ist, dass Milch von mit Silage

gefütterten Kühen einen entscheidenden

Nachteil für Käsereien mit einem hochwertigen

Sortiment an länger gereiften Käsesorten

hat: Als Folge der Vergärung unter

Luftabschluss enthält diese Milch nämlich

oftmals einen höheren Anteil an bestimmten

Buttersäurebakterien, deren Sporen

während der Käsereifung auskeimen, Gase

bilden und zu sogenannter Spätblähung

des Käses führen. Dies bleibt bei Heumilch

aus, die überdies viele weitere Vorzüge hat.

In der Jahreszeit, in der kein frisches Gras

auf den Wiesen und Weiden wächst, ist

gutes Heu das ideal auf die Anforderungen

der Kuh als Wiederkäuer abgestimmte

Futter. Die Landwirtinnen und Landwirte

berichten, dass sich mit der Umstellung auf

Bio-Heumilch der Gesundheitsstatus ihrer

42 Alnatura Magazin Juli 2022


ZU BESUCH IN DER GLÄSERNEN MOLKEREI

ÜBER DIE GLÄSERNE MOLKEREI

Auch Elena und Nils Zydek

vom Waldhof Zydek

berichten auf dem Blog

»Gläserne Bloggerei« von

ihrem Alltag.

• 2001 mit der Vision gegründet,

Verbraucherinnen und Verbrauchern

das Leben und die Arbeit von Landwirtschaftsbetrieben

und Molkereien

näher zubringen

• Bio-Molkerei mit zwei Standorten:

im brandenburgischen Münche hofe

und im mecklenburgischen Dechow

• rund 120 regionale Bio-Betriebe

beliefern die Molkerei mit hochwertiger

Bio-Milch; die Betriebe gehören einem

der bekannten Anbauverbände wie

Demeter, Bioland oder Naturland an

• alle Betriebe setzen den Weidemilchstandard

um oder gehen sogar darüber

hinaus; einige von ihnen setzen auch

auf höherwertige Qualitäten wie

Heumilch oder Demeter

• 120 Mitarbeitende

• weitere Infos, Führungsbuchung und

Blog unter glaeserne-molkerei.de

Milch kühe weiter verbessert hat. Außerdem

entsteht durch den Verzicht auf Silage

auf den Höfen weniger Folienabfall und es

riecht besser. Auch die Fütterung lässt sich

insgesamt leichter gestalten.

TRANSPARENZ WIRD

GROSSGESCHRIEBEN

Bereits bei der Gründung vor über 20 Jahren

war es die Vision des Unternehmens, den

Weg der Milch vom Bio-Bauernhof bis in

den Handel transparent aufzuzeigen. Das

gilt zum einen für die Zusammenarbeit mit

den Bauernhöfen, die auf transparenten

Milchlieferverträgen basiert, auf Langfristigkeit

angelegt ist und von regelmäßigem

persönlichem Austausch lebt. Zum anderen

bietet die Gläserne Molkerei auch Besucherinnen

und Besuchern gerne einen Einblick

in den Betrieb und zeigt im direkten Gespräch

alle Vorteile von Bio-Milch auf. Mit

dem »Gläsernen Gang« haben Interessierte

die Möglichkeit, an Führungen durch die

Molkerei am brandenburgischen Standort

Münchehofe teilzunehmen und alles Wissenswerte

über die Herstellung und Produktion

von Bio-Milchprodukten zu erfahren.

Verbraucherinnen und Verbrauchern,

die sich ein genaues Bild von den Milchlieferanten

machen möchten, sei der Blog

»Gläserne Bloggerei« ans Herz gelegt. Dort

stellen sich einige der Landwirtinnen und

Landwirte mit eigenen Beiträgen vor und

berichten direkt aus ihrem Alltag. Interessierte

können hier auch über ein Kontaktformular

Fragen stellen. Wer also etwas

über die Gläserne Molkerei wissen möchte,

erfährt es auch – denn hier gibt man

Bio-Milchprodukten und den Tieren und

Menschen dahinter ein Gesicht. SF

Die Butter hören

Die traditionelle Fassbutter ist in den

Varianten Natur und Gesalzen in allen

Alnatura Märkten erhältlich. Für sie

wird feinster Bio-Rahm verwendet und

schonend im Fass zu einer cremigen

Butter geschlagen. Bei dieser ursprünglichen

Art der Butterherstellung kommt

es auf handwerkliches Geschick an – und

tatsächlich auf gute Ohren: Die Buttermeisterin

oder der Buttermeister hört

anhand der Schlaggeräusche im sich

drehenden Butterfass, wann die perfekte

Konsistenz erreicht ist. Anschließend

wird die Butter in Rollenform gebracht

und in Pergamentpapier gewickelt.

Bei der Verpackung wird auf eine

Aluminium- und Kunststoffschicht

verzichtet.

Alnatura Magazin Juli 2022

43


ZU BESUCH BEI RETTERGUT

Für

eine Welt

ohne

Verschwendung

Bestmögliche Ressourcennutzung in der Nahrungsmittelproduktion

und Respekt vor allen Lebensmitteln – mit dieser Mission ist das Start-up

Rettergut vor drei Jahren gestartet und kreiert heute aus geretteten

Lebensmitteln haltbare Produkte wie Suppen, Aufstriche oder Apfelmark.

L

eider schafft es ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel

nie vom Feld auf unsere Teller. Rund zwölf Millionen

Tonnen Lebensmittel werden allein in Deutschland jedes Jahr

entlang der Lebensmittelversorgungskette als Abfall entsorgt.

30 Prozent davon schon in der Primärproduktion und in der Lebensmittelverarbeitung.

Gründe dafür können anfallende Reste in der

Produktion sein, zum Beispiel bei Nudeln oder Schokolade. Aber

auch bei Obst und Gemüse bleibt einiges auf der Strecke: So wird

solches mit optischen Makeln oft aussortiert, zum Beispiel Äpfel mit

Hagel schäden, krumm gewachsene Karotten oder Rote Beten mit

Hubbeln. Sogar im Bio-Handel findet meist eine Vorselektion nach

optischen Eigenschaften statt, da immer noch viele Verbrauche -

r innen und Verbraucher die Karotte mit zwei Enden in der Gemüseabteilung

links liegen lassen. »Ein inakzeptabler Zustand«, finden

die Brüder Philipp und Stefan Prechtner, Gründer von Rettergut.

Denn unter dem vermeintlichen Abfall befinden sich tonnenweise

Lebensmittel oder Zutaten, die es wert sind, gerettet zu werden.

EIN FAIRER HANDEL

Bevor aus der Ware »zweiter Klasse« Tierfutter oder Ähnliches

wird, bezahlt Rettergut daher ganz bewusst einen fairen Preis für

nicht ganz makellose, aber dennoch hochwertige Bio-Ware und

rettet diese so vor dem Billigverramschen. Damit geht einher, dass

Bäuerinnen und Bauern für einen größeren Teil ihrer Produktion

fair entlohnt werden können. Wichtig dabei ist aber natürlich

auch die Qualität. »Unsere Produkte entstehen nicht aus minderwertigen

Resten, sondern aus übrig gebliebenen oder kompliziert

zu verwendenden hochwertigen Zutaten«, erklären die Gründer.

So werden Obst und Gemüse zu einem schmackhaften Endprodukt

verarbeitet – auch wenn sie auf dem Feld vielleicht keinen

Schönheitswettbewerb gewinnen würden.

Die bei Alnatura erhältlichen Rettergut-Produkte sind allesamt

Bio-zertifiziert. Dabei hängt die Frage, ob ein Produkt des Unternehmens

ein Bio-Siegel tragen darf oder nicht, von vielen unterschiedlichen

Faktoren ab. Gerade wenn die Zutaten für ein Pro-

44 Alnatura Magazin Juli 2022


ZU BESUCH BEI RETTERGUT

»Wir spüren Verschwendungen in der Herstellungskette

verschiedener Lebensmittel auf und erarbeiten mit

unseren Partnern Lösungen, um diese abzubauen.«

Philipp Prechtner,

Gründer und Geschäftsführer Rettergut

Rote Beten mit Hubbeln,

Karotten in Ypsilon-

Form – für Rettergut

zählen die Qualität und

der Geschmack.

dukt aus mehreren »Rettungsaktionen« stammen, wird es schnell

kompliziert. Deshalb bringt Rettergut teilweise auch Produkte

ohne Bio-Zertifizierung auf den Markt. »Hauptsache gerettet«,

befindet Philipp Prechtner und ergänzt: »Nichts destotrotz sind wir

Mitglied im Demeter-Verband und setzen uns mit allen Kräften für

den Ausbau der biologischen Landwirtschaft ein.«

ACKERN FÜR DIE ZUKUNFT

Doch für das Rettergut-Team hört das Engagement nicht beim

Retten von Lebensmitteln auf. Ein Teil des Umsatzes fließt in die

GemüseAckerdemie. Das vielfach ausgezeichnete Bildungsprogramm

des gemeinnützigen Vereins Ackerdemia e. V. fördert unter

anderem die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und

Jugendlichen: Gemeinsam säen, pflegen, ernten und essen sie

Gemüse auf dem eigenen Kita- oder Schulacker. So erfahren die

Heranwachsenden, wo die Lebensmittel

herkommen, wie sie wachsen

und wie viel Arbeit dahintersteckt.

»Ein solches Bildungsprogramm

zu unterstützen, ist für uns eine

Herzensangelegenheit. Denn unsere

Leidenschaft für einen nachhaltigen

und wertschätzenden

Umgang mit Nahrungsmitteln

möchten wir auch in die nächste

Generation tragen«, erklärt

Stefan Prechtner. Rettung und

bewusster Konsum von Lebensmitteln

im Hier und Jetzt, aber

auch Förderung und Bildung

für eine nachhaltige Zukunft –

das Team von Rettergut trägt mit seiner

Haltung und seinen Produkten dazu bei,

einem Ziel näher zukommen: eine Welt ohne

Verschwendung. SF

Die beiden Brüder Philipp und Stefan

Prechtner produzieren bereits seit

2015 erfolgreich nachhaltige Snacks

aus gerettetem Obst und Gemüse.

ÜBER RETTERGUT

• Rettergut ist eine Marke der Dörrwerk

GmbH mit Sitz in Berlin

• alle Produkte zeichnen sich dadurch

aus, dass sie mit geretteten Zutaten

hergestellt werden

• für seine Arbeit hat das Unternehmen

bereits zahlreiche Auszeichnungen

erhalten, zum Beispiel den SWEETIE-

Award und den Bundespreis »Zu gut

für die Tonne!« des Bundesminis te riums

für Ernährung und Landwirtschaft

(BMEL)

• Mitglied beim Demeter e. V.

• 15 Mitarbeitende

• mehr erfahren: rettergut.de

Übrigens ...

Durch die Zusammenarbeit von Alnatura

und Rettergut konnten 2021 über

30 Tonnen Obst und Gemüse gerettet

und in Form von Aufstrichen, Pestos,

Suppen und Musen in den

Alnatura Super Natur Märkten

verkauft werden.

In allen Alnatura Märkten

erhältlich: Demeter-Apfelmark

im Pfandglas sowie die

Aufstriche Rote Beete &

Meerrettich und Tomate &

Kräuter. Daneben gibt es in

vielen Märkten weitere

Rettergut-Produkte

in Bio-Qualität.

Alnatura Magazin Juli 2022

45


NATÜRLICHE PFLEGE

Ökologisch

reinigen

für Mensch und Umwelt

Sie möchten beim Waschen und Putzen bestmögliche Ergebnisse

erzielen, dabei aber die Umwelt möglichst nicht schädigen?

Dann greifen Sie zu zertifizierten ökologischen Wasch-, Putz- und

Reinigungsmitteln (WPR), die auf natürlichen Substanzen basieren.

Das WPR-Sortiment in den Alnatura Märkten umfasst etwa

150 natürliche Produkte.

46 Alnatura Magazin Juli 2022


NATÜRLICHE PFLEGE

T

atsächlich gibt es keine rechtlichen Vorschriften

für ökologische oder biologische

Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel. Doch der

Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN), ein

Zusammenschluss verschiedener Fachhändler, deren

Sortimentsrichtlinien deutlich über das klassische Bio

hinausgehen, hat einige Standards festgelegt:

1. Alle im Produkt eingesetzten organischen

Substanzen müssen biologisch leicht abbaubar

sein. Schwer biologisch abbaubare Stoffe wie

Silikone oder Paraffine kommen folglich nicht

zum Einsatz.

2. Zur Förderung der biologischen Landwirtschaft

werden, wo immer dies machbar ist, Inhaltsstoffe

aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet.

3. Auf hochschädliche, umstrittene Inhaltsstoffe wie

phosphathaltige Verbindungen, Phthalate sowie

Schwermetalle oder Chlor, die in konventionellen

Waschmitteln enthalten sind, wird selbstverständlich

verzichtet.

4. Ebenfalls verboten ist der Einsatz von Mikro- oder

Nanoplastik, da dieses in Gewässer gelangen

kann und das Ökosystem gefährdet.

5. Kein Inhaltsstoff darf mit gentechnisch veränderten

Organismen hergestellt worden sein – das

müssen die Hersteller in ihrer Produktionskette

dokumentieren. Tierversuche sind ebenfalls tabu.

6. Alle eingesetzten Substanzen (auch unter 0,2 Prozent

Anteil) werden – über gesetzliche Vorgaben

hinaus – auf dem Produkt angegeben. Außerdem

müssen dort eindeutige und verständliche

Dosierungshinweise zu finden sein, die den Verbrauchenden

helfen, das Produkt möglichst

sparsam einzusetzen.

Um diese Sortimentsrichtlinien zu erfüllen, muss ein

Produkt durch unabhängige Zertifiziererinnen oder

Zertifizierer kontrolliert und anerkannt worden sein

und einem der drei Standards Ecocert, Nature Care

Product (NCP) oder Ecogarantie entsprechen.

Alle Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel in den

Alnatura Märkten sind bio-zertifiziert, entsprechen

den Richtlinien des BNN und sind an folgenden

drei Siegeln erkennbar:

Alnatura Magazin Juli 2022

47


NATÜRLICHE PFLEGE

BESONDERHEITEN DER REINIGUNGSMITTEL

BEI ALNATURA

Neben diesen hohen Standards weist das zertifizierte

WPR-Sortiment in den Alnatura Märkten noch weitere

Besonderheiten auf: Alle Preissegmente von Einstiegsbis

Premiummarken sind vertreten, sodass für jeden

Geldbeutel etwas dabei ist. Das Sortiment bietet zu

hundert Prozent ökologische Alternativen sowie eine

schöne Produktvielfalt. Mit vielen Herstellern arbeitet

Alnatura darüber hinaus schon viele Jahre zusammen,

sodass enge Beziehungen entstanden sind. Und auch

in puncto Nachhaltigkeit können sich die Produkte

sehen lassen: Es gibt viele Recyclingflaschen, Artikel,

bei denen auf das Einsparen von Verpackungen geachtet

wird, und Nachfüllpackungen. Das ist sinnvoll für

Mensch und Erde! JK

Diese Marken haben ökologische

Reinigungsmittel im Sortiment:

*

ALMAWIN

Mit Sinn, Herz und Verstand wird bei AlmaWin seit mehr als 25 Jahren

getreu dem Motto »In Harmonie mit Mensch und Natur« einem Ziel

nachgegangen: hochwertige, wirkungsstarke Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel

herzustellen, die sauber machen und gleichzeitig biologisch

abbaubar und hautverträglich sind. Das Kunststück gelingt dank

langer Erfahrung, eigener Forschung und Entwicklung vor Ort und

natürlich dem Einsatz pflanzlicher und mineralischer Rohstoffe, wenn

möglich aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Produkte rund ums

umweltbewusste Waschen, Putzen und Spülen tragen alle entweder

das Ecogarantie- oder das Ecocert-Siegel.

SONETT

1977 gegründet, gehört Sonett zu den Bio-Pionieren ökologischer

Wasch- und Reinigungsmittel. Inzwischen werden die Produkte in mehr

als 40 Ländern vertrieben. Ausgehend von der Sorge und Verantwortung

für das Wasser als Träger alles Lebendigen, stellt Sonett Produkte her,

die die Umwelt schonen. So sind alle Artikel zu hundert Prozent biologisch

abbaubar, enthalten keine Rohstoffe aus der Gentechnik und

Petro chemie. Alle Öle und ätherischen Öle sind aus Bio-Anbau. Alle

Produkte tragen das NCP-Logo, das einer der höchsten Standards für

Wasch- und Reinigungsmittel ist. Sonett ist Gewinner des Deutschen

Nachhaltig keitspreises 2022 im Transformationsfeld

»Gesellschaft«.

48 Alnatura Magazin Juli 2022


NATÜRLICHE PFLEGE

EVERDROP

Das im Jahr 2021 in München gegründete Startup

legt neben vereinzelten konventionellen Produkten

immer mehr den Fokus auf zertifizierte

Bio-Produkte. Dabei wird komplett auf Einwegplastik

und unnötige Chemie verzichtet, indem

die Produkte als Tabs oder Pulver zum Auflösen

kommen. Durch die geringe Größe und das kleine

Gewicht der Tabs können die CO 2 -Emissionen

beim Transport im Vergleich mit einem herkömmlichen

Reiniger in einer 500-Milliliter-Plastikflasche

bis zu 95 Prozent reduziert werden.

Dank des innovativen Refill-Systems in Glas- beziehungsweise

recycelten rPET-Flaschen wurden

bereits über sechs Millionen Einweg-Plastikflaschen

eingespart. Das Angebot umfasst

Ecocert-zertifizierte Haushaltsprodukte sowie

nachhaltig produzierte Utensilien zum Putzen,

Waschen und Spülen. Bei Alna tura erhält lich

sind bisher zertifizierte Reinigungsmittel,

Strick spültücher

und seit Neuestem die nachhaltigen

WC-Produkte.

ECO CLEAN

Für Eco Clean zeigen der Klimawandel und die

Umweltkatastrophen, dass unser Zuhause nicht

auf unsere eigenen vier Wände beschränkt ist.

Unser Zuhause ist die Natur. Ein gemeinsames

Zuhause erfordert eine gemeinsame Anstrengung.

Daher werden alle Putz- und Spülmittel in

Dänemark mit Windkraft hergestellt, wofür die

Fabrik das RECS-Zertifikat für den Verbrauch

erneuerbarer Energien erhalten hat. Die Inhaltsstoffe

sind hundert Prozent natürlichen Ursprungs

und enthalten ausschließlich natürliche ätherische

Öle von höchster Qualität. Die Flaschen

bestehen zudem aus recyceltem Kunststoff.

Alle Produkte sind vegan und Ecocert-zertifiziert.

NAIKED

Jetzt wird es bunt! Naiked macht Schluss mit

dem Verstecken der Reinigungsprodukte unter

der Spüle und gibt Haushaltswaren neuen

Glanz. Mit wirkungsvollen, natürlichen Materialien

und Inhaltsstoffen stehen die Produkte

herkömmlichen Reinigern in nichts nach. Das

Sortiment reicht vom plastikfreien Luffa-Spülschwamm

über feste Spülseife bis zu Ecocertzertifizierten

Reinigungs-Tabs für Bad, Boden,

Küche und Glas. Aufgelöst in Wasser verwandeln

sich die Tabs in vollwertige Putzmittel,

ganz ohne künstliche Inhaltsstoffe und Einwegplastikflaschen.

Mit kleinem ökologischen

Fußabdruck und bezahlbaren Preisen helfen

die Produkte, Wohnung und Geschirr blitzeblank

zu putzen.

KLAR

2002 wurde die Marke Klar Eco Sensitive mit ins

AlmaWin-Portfolio aufgenommen, da sie die

einzige Marke mit Vollsortiment für die Bereiche

Putzen, Waschen und Spülen ohne Duft darstellt.

Sie wurde speziell für Duftstoffallergiker entwickelt.

Die Inhaltsstoffe sind nahezu zu hundert

Prozent natürlichen Ursprungs und die Produkte

sind Ecogarantie- oder Ecocert-zertifiziert. Bis

heute existieren beide Marken, AlmaWin und Klar,

neben einander und werden europa- und weltweit

vertrieben.

SODASAN

Mit »sauber sauber machen« bringt Sodasan auf den Punkt, was den

Wasch-, Putz- und Reinigungsmittelhersteller ausmacht. Denn hier dreht

sich alles um waschechtes ökologisches Handeln. Angefangen bei der

Beschaffung sauberer Rohstoffe über die saubere Herstellung im Öko-

Betrieb in Ostfriesland bis hin zum sauberen Verhalten der Produkte

im Abwasser. Sodasan, 2018 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis

aus gezeichnet, setzt seit 40 Jahren auf die im ökologischen Sinne

besten Lösungen und arbeitet beständig daran,

den ökolo gischen Fußabdruck so gering wie möglich

zu halten. Die Produkte tragen das NCP-Logo.

* Nicht in allen Märkten erhältlich. Alnatura Magazin Juli 2022 49


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Aus Liebe zur Natur

Ob mit Brennnessel, Sanddorn oder Hanf – als Pionier für

Naturkosmetik vertraut Logona seit 40 Jahren auf die sanfte

und wirkungsvolle Kraft der Pflanzen. Sorgfältig

abgestimmte, schonend gewonnene Inhaltsstoffe zur

optimalen Gesichts-, Haar- und Körperpflege sind dabei

das A und O. Aus stetiger Forschung und Entwicklung

ist ein umfassendes Sortiment streng kontrollierter

und zertifizierter Kosmetik entstanden.

Glanz-Spülung Arganöl vegan

Diese Spülung schützt sprödes, stumpfes

Haar und schenkt seidigen Glanz.

Die Formel mit Bio-Arganöl glättet

die Haarstruktur und beugt brüchigen

Spitzen vor. Für leichte Kämmbarkeit.

200 ml 7,95 € (1 l = 39,75 €)

Feste Pflege-Spülung Hanföl &

Brennnessel** vegan

Die feste Spülung ist auf das

feste Shampoo abgestimmt und

dem natürlichen pH-Wert der Kopfhaut

nach empfunden. Sie pflegt das Haar geschmeidig

weich und spendet Feuchtigkeit.

60 g 7,95 € (1 kg = 132,50 €)

50 Alnatura Magazin Juli 2022

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Der Markentisch des Monats

Die hier abgebildeten Naturkosmetik-Produkte

finden Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt

auf dem Markentisch und im Regal.

Volumen-Shampoo Bier & Honig

Das Shampoo verleiht feinem, kraftlosem Haar

Volumen und Fülle. Die strukturstärkende Formel

mit milden Tensiden sowie Bier und Bio-Honig

reinigt sanft und pflegt das Haar.

250 ml 6,95 € (1 l = 27,80 €)

Pflege-Shampoo Brennnessel

Dieses Shampoo pflegt sanft, schenkt

natürlichen Glanz und stärkt das Haar.

Mit Bio-Brennnesselextrakt und milden

Tensiden. Für alle Haartypen geeignet.

500 ml 10,95 € (1 l = 21,90 €)

Repair- & Pflege-Kur Sanddorn** vegan

Diese Haarkur repariert strapaziertes, geschädigtes

Haar und erhöht seine Widerstandskraft. Dank

reichhaltiger Formel mit Bio-Sanddorn pflegt und

stärkt sie das Haar tiefenwirksam.

150 ml 7,95 € (1 l = 53,– €)

Alnatura Magazin Juli 2022

51


Aktuelles

aus Bio-Welt und

Gesellschaft

BUCHTIPP

Neue Ideen

aus der

Speisekammer

Mit Zutaten und Resten,

die wir in Speisekammer

und Kühlschrank vorrätig

haben, lassen sich häufig tolle Gerichte

kreieren. Noch mehr Schwung in die Resteküche

bringt das neueste Kochbuch von

Yotam Ottolenghi und seinem Test-Kitchen-

Team: »Ottolenghi Test Kitchen – Shelf

Love«. Denn darin dreht sich alles darum,

mit bereits vorhandenen Zutaten in der

eigenen Küche einfache, aber toll schmeckende

Kreationen zu kochen. Ob cremiger

Hummus, Paprikaschoten mit Maisfüllung,

Blumenkohl-Käse-Kuchen oder persische

Kräuter-Feta-Taschen – dieses Kochbuch

überzeugt mit 90 unkomplizierten Alltagsrezepten,

die sich flexibel abwandeln

lassen. Für das gewisse Etwas und den

typischen »Ottolenghi-Twist« sorgen dabei

das Know-how, die kreative Vielseitigkeit

sowie innovative Einflüsse von Ottolenghi

und seinem Team. Erschienen im DK-Verlag

und für 24,95 Euro erhältlich.

PUNKTE SPENDEN – GUTES TUN

Medizinische Nothilfe in der Ukraine

Die Hilfsorganisation Ärzte der Welt bietet

seit knapp acht Jahren humanitäre Hilfe in

Form von medizinischer und psychosozialer

Betreuung für die Menschen in der Ukraine.

Durch die militärische Eskalation im Februar

arbeiten die rund 90 Mitarbeitenden

in der Ukraine nun unter äußerst schwierigen

Bedingungen. Das Leid der Bevölkerung

ist unermesslich, die Gesundheitsversorgung

verschlechtert sich rapide,

Unter stützung wird mehr denn je benötigt.

Wo es die Sicher heitslage zulässt, leistet

Ärzte der Welt medizinische Hilfe für die

vom Konflikt Betroffenen – direkt im Land

oder entlang der Fluchtrouten. Die Organisation

liefert Medikamente und medizinische

Hilfsgüter an ukrainische Gesundheits

zentren: von Insulin oder Antibiotika

über Mate rial zur Cholera-Prävention bis

hin zu Ausstattung für Intensivstationen.

Ziel ist es, die am stärksten gefährdete

Bevöl kerung zu er reichen und zu versorgen:

mit mobilen Einsätzen, medizinischen

Behandlungen und Präven tion, mit kostenlosen

Medikamenten und Überweisungen

an Fachärztinnen und -ärzte sowie mit psychosozialer

und psychologischer Beratung.

Auch in Nachbarländern und in Deutschland

sind Teams der Hilfsorganisation aktiv

und versorgen geflüchtete Menschen.

PAYBACK Kundinnen und Kunden

können das Engagement von Ärzte der

Welt unterstützen, indem sie ihre PAYBACK

Punkte spenden. Das ist bereits ab einem

Stand von 200 Punkten möglich. Einfach

unter payback.de/spendenwelt Projekt

aussuchen, Log-in-Daten eingeben und

Punkte spenden.

KRIEG IN EUROPA

Bio resilienter in der

Futtermittelkrise

Der eingeschlagene Weg

der Bio-Branche zahlt sich

aus, denn Bio-Anbauverbände

wie Bioland schreiben

ihren Mitgliedern

Richtlinien vor, die sie

unabhängiger von internationalen Krisen

gemacht haben: Mindestens die Hälfte

des gesamten Futters muss bei Bioland

vom eigenen Betrieb kommen. Die Anzahl

der Tiere ist eng auf die zur Verfügung

stehende Anbaufläche für deren Futter

abgestimmt. Diese flächengebundene

Tierhaltung reduziert den Futterzukauf

deutlich. Unter der derzeitigen Futter mittelknappheit

durch den Krieg in der Ukraine

leiden also vor allem Tierhaltungs- Betriebe,

die nach konventionellem Standard oder

nur nach den Standards des EU-Biosiegels,

nicht aber nach den strengeren Richtlinien

von Bioland und anderen Verbänden wie

Demeter arbeiten. Bio nutzt somit nicht nur

einem selbst und der Natur, sondern ist

auch ein Beitrag zum mehr Unabhängigkeit.

52 Alnatura Magazin Juli 2022


LUST AUF KULTUR

Leseperlen für den Sommer

Sommerzeit ist Lesezeit. Wo lässt sich besser in einem neuen Buch

versinken als am Strand, im Zug oder auf dem eigenen Balkon?

Wir haben Bücher zusammengestellt, die zu jeder Reise passen –

ob nur gedanklich oder in die Ferne. NT

Maria Rossbauer: »Großstadtbäuerin –

Mein Vater, sein Land und ich«

Endlich erwachsen, endlich ein eigenes, erfolg reiches

Leben fernab der bayerischen Heimat, und dann das:

Maria Rossbauer bekommt von ihrem Vater gesagt,

dass er seinen Hof abgeben möchte. An sie. Dabei lebt

und arbeitet die Zeit-Redakteurin im fernen Hamburg.

Dennoch stürzt sie sich in die Arbeit und lernt das

Bauernleben noch einmal neu kennen. Für alle, die sich manchmal fragen,

wie es wäre, den Schreibtisch gegen einen Traktor einzutauschen.

Sachbuch, Rowohlt, Hamburg, 2022, 208 Seiten, 15 Euro

Ronja von Wurmb-Seibel:

»Wie wir die Welt sehen«

Der Untertitel dieses Buchs lautet »Was negative Nachrichten

mit unserem Denken machen und wie wir uns davon befreien«.

Das könnte nach New Age und frommen

Wünschen klingen, wüsste von Wurmb-

Seibel nicht genau, wovon sie schreibt. Die

erfahrene Reporterin, die zwei Jahre in

Kabul lebte, beschreibt, wie Nachrichten auf

uns wirken und wie wir uns aus der ewigen

Abwärtsspirale befreien können. Sachbuch,

Kösel, München, 2022, 240 Seiten, 18 Euro

Brenda Strohmaier:

»Blick aufs Meer, Arsch auf Grundeis«

Ihr Buch »Nur über seine Leiche« berührte und

gab Halt zugleich. 2019 war das und Brenda

Strohmaier schrieb darüber, wie es ist, mit 44

Witwe zu werden. Nach dem Tod ihres Mannes

nahm sie ihren Mut zusammen, brach ihre Zelte

in Deutschland ab und fing ganz woanders

noch einmal neu an. Ihr neues Buch trägt den

Untertitel »Wie ich meinen Job kündigte, nach

Südfrank reich zog und das Fürchten verlernte« und berichtet über

ihre Reise vom Leben einer Lifestyle-Redakteurin zur Bonne-Vivante.

Sachbuch, Penguin, München, 2022, 256 Seiten, 14 Euro

Heinz Strunk:

»Ein Sommer in Niendorf«

Niendorf liegt an der Ostsee, hinter

Lübeck und neben Trave münde, und

trotzdem ist es nicht so bekannt. Das

kann die Novelle von Heinz Strunk nun

ändern. Und darum geht es: Der Schriftsteller

Roth möchte hier sein Buch zu

Ende schreiben, aber irgendwie will das

nicht recht gelingen. Grund dafür ist

auch die ruinöse Bekanntschaft mit einem

Strandkorbverleiher, der auch das örtliche Schnapsgeschäft

betreibt. Je länger Roth bleibt, desto weiter entfernt er sich

von der Person, die er einmal war. Ein Buch für alle

Ostsee-Fans. Roman, Rowohlt, Hamburg, 2022,

176 Seiten, 22 Euro

Nicklas Brendborg:

»Quallen altern rückwärts«

Es mag uns vielleicht vorkommen, als hätten wir

Menschen ein langes Leben, aber es gibt andere

Lebewesen, die stellen selbst unsere ältesten Mitmenschen

in den Schatten. Der dänische Molekularbiologe

und Autor Nicklas Brendborg berichtet von

alten Wesen und der ewigen Jugend. Und ja, er erklärt

auch, weshalb einige Quallen ihren Alterungs prozess rück gängig

machen können. Spannende Lektüre für alle, die ihre grauen

Zellen etwas anstrengen wollen. Sachbuch, Eichborn, Köln, 2022,

304 Seiten, 22 Euro

Cornelia Achenbach:

»Nachtwanderung«

Freundschaft ist so wichtig. Dennoch geschieht

es manchmal, dass einem die beste Freundin abhandenkommt.

In »Nachtwanderung« geht es um

ein Klassen treffen, um Ines, die zu diesem Treffen

irgendwo nach Süddeutschland fährt und sich

dann plötzlich mit alten Geschichten konfrontiert

sieht. Oder besser gesagt, ihrer ehemals besten

Freundin Kirsten wieder gegenübersteht. Doch die

Begeg nung verläuft anders als erwartet. Roman,

Wunder raum, München, 2022, 288 Seiten, 20 Euro

Sarah Crossan: »Verheizte Herzen«

Was passiert, wenn der heimliche Geliebte stirbt? Wohin mit

dem Schmerz, den niemand sehen darf? Sarah Crossan hat

einen wunderschönen Roman darüber geschrieben. Über Ana

aus London, die eher zufällig erfährt, dass ihre Affäre Connor

nicht mehr lebt. Das Besondere: Der Roman ist in Versform

geschrieben. Ungewöhnlich, aber in diesem Fall wirkungsvoll

und ein Treffer mitten ins Herz. Roman, Kiepenheuer&Witsch,

Köln, 2022, 272 Seiten, 22 Euro

Alnatura Magazin Juli 2022

53


GUT ZU WISSEN

Klein, fleißig, unersetzlich

Die Sonne scheint auf einen sommerlichen Bauerngarten und

in den Beeten blüht Männertreu. Sonnenblumen strecken sich dem Licht

entgegen und der Lavendel wiegt sich sanft im Wind. Was gehört zu dieser

Vorstellung selbstverständlich dazu? Das beruhigende Summen

der Bienen, die in den Blüten nach Nektar suchen. Was niedlich wirkt,

ist in Wirklichkeit eine Mammutaufgabe und jeder Tag

im kurzen Leben einer Biene von Arbeit bestimmt.

E

ine, die sich bei der bienengerechten und naturgemäßen

Bienenzucht besonders gut auskennt, ist Stefanie Ludewig

von der Freien Universität Berlin. Sie betreut alle Bienen,

die zu Forschungszwecken am Institut für Veterinärmedizin gehalten

werden, und damit ist die Imkermeisterin Herrin über

30 Völker. Ludewigs Büro liegt in einer urigen Hütte im Garten

des Instituts. Mehrere bunte Kisten, die leicht als Bienenstöcke

zu erkennen sind, stehen dahinter. »Im Winter beherbergt jedes

Volk etwa 20 000 Bienen, im Sommer können es bis zu 80 000

werden«, erklärt sie. Ludewig sorgt dafür, dass ihre Bienen gesund

bleiben, indem sie sich bei der Haltung an den natürlichen

Bedürfnissen und Instinkten des Bienenvolks orientiert. Und

als Nebenprodukt fällt auch noch jede Menge Honig ab.

ZIEMLICH AUSGEFEILTE KOMMUNIKATION

Aber wie machen die Bienen den? »Erst fliegen die Scout bienen,

also Kundschafter-Bienen, aus und bringen eine Kostprobe

Nektar mit zum Stock. Und dann wird getanzt: ein Rundtanz und

ein Schwänzeltanz. Der Rundtanz liefert die Informa tion über die

Nektarquellen, die in nächster Nähe liegen. Der Schwänzeltanz

zeigt die Himmelsrichtungen im Winkel zur Sonne an, in der

Senkrechten auf der Wabe. Und durch die Tänzelbewegung

mit dem Hinterleib die Entfernung dorthin.« Kompliziert? Für

die Bienen ist das eine klasse Orientierung. Neben dem Tanzen

geben die Scoutbienen immer wieder Kostproben von ihrer

Ausbeute, damit die anderen Bienen wissen, wonach sie suchen.

»Sie bekommen also den Duft sowie den Geschmack und

darüber auch den Zucker gehalt im Nektar mitgeteilt. Außerdem

die Himmelsrichtung und die Entfernung, in der sie suchen

müssen. Dann fliegen sie aus und finden die Stelle. Das ist

meistens im Umkreis von zwei bis drei Kilometern«, erklärt

Ludewig weiter. Wichtig bei der Bio-Bienenhaltung ist, dass

die Aufstellung der Stöcke auf Flächen der öko logischen Landwirtschaft

und in natur nahen Gebieten erfolgt. So können

die Bienen dann hauptsächlich Nektar von Wildpflanzen und

aus Bio-Landbau einsammeln. Wenn der Nektar im Stock ankommt,

wird er getrocknet, weitergereicht und durch die

Mandibel drüsen (Oberkieferdrüsen) der Bienen mit Enzymen

ange reichert, bis daraus Honig entsteht.

LEBENSZYKLUS DER BIENE

Doch nicht jede Biene im Stock ist mit Nektarholen beschäftigt.

Nachdem sie selbst geschlüpft ist, füttert sie zunächst die Jungmaden.

Ist sie knapp eine Woche alt, beginnt sie, den Stock zu

putzen und Nektar anzunehmen. Wenn sich etwa am zwölften

Tag die Drüsen entwickelt haben, aus denen sie Bienenwachs

schwitzt, beginnt sie mit dem Wabenbau. »Sie sammeln und

zerkauen das Wachs, daraus entstehen die typischen Waben«,

so Ludewig. Kurz darauf beginnt die Biene, sich einzufliegen,

also sich zu orientieren und sich die Lage ihres Stocks einzu-

54 Alnatura Magazin Juli 2022


prägen. Diese Fähigkeit braucht sie, um als Wächterin am

Stock eingang zu arbeiten und Feinde abzuwehren. Erst danach,

ab dem 29. Tag, fliegt sie in Wald und Heide aus und sammelt

Nektar. Nach etwa 35 Tagen ist ihr kurzes, arbeits reiches Leben

meist schon vorbei. Anders verhält es sich mit der deutlich

größeren Königin, die sogar einige Jahre alt werden kann und

Tausende von Nachkommen hat. Sie fliegt meist nur einmal

im Leben zu einem Hochzeitsflug aus. Dabei lässt sie sich von

bis zu zwölf Drohnen begatten. Aus ihren befruchteten Eiern

gehen die Arbeiterbienen hervor. Unbefruchtete Eier werden

zu Drohnen. Wird ein Volk zu groß, so teilt es sich. Die Königin

zieht mit der einen Hälfte weg und macht so Platz für Nachkommen

in ihrem alten Stock. Auf die in der konventionellen

Bienen zucht gängige Praxis der künstlichen Köni gin nenzucht

wird in der Bio-Zucht natürlich ebenso verzichtet wie auf

chemische Medikamente zur Behandlung kranker Bienen.

WILDBIENEN

Was viele nicht wissen, ist, dass nur die wenigsten Bienenarten

Honig produzieren. Hunderte von Wildbienenarten sind in

Deutschland heimisch – und wie die meisten Insekten vom Aussterben

bedroht. Monokulturen, Giftstoffe und Stress setzen

ihnen zu. Dabei werden sie dringend gebraucht, denn Bienen

sammeln nicht nur den Nektar ein, sie bestäuben dabei auch

viele Blüten, da der Pollen an ihren haarigen Beinchen und am

Körper kleben bleibt und auf die nächste Knospe übertragen

wird. Wer etwas für die Wildbienen tun möchte, kann beispielsweise

bienen freundliche Blumen anpflanzen oder ein Insektenhotel

bauen. »Und wenn man selbst Bienen züchten möchte,

nimmt man am besten an einem Kurs eines Imkervereins teil.

So etwas gibt es in fast jeder Stadt«, empfiehlt Ludewig. Wer

sich für eine biologische, naturgemäße Bienenhaltung interessiert,

dem sei beispielsweise der Verein Mellifera e. V. empfohlen

(mellifera.de) – hierhin geht auch der Bienenschmaus-Erlös

(siehe Seite 57). Nach einem solchen Kurs solle man sich eine

Imkerpatin oder einen -paten in der Nähe suchen, und deroder

demjenigen ein Jahr lang über die Schulter sehen. Denn:

»Die Bienenhaltung geht wie jede Tierhaltung mit viel Verantwortung

einher. Schließlich stellen wir uns ja auch keine Kuh

auf den Balkon, um etwas Milch für den Kaffee zu haben«,

sagt Ludewig abschließend. NT

Was stellen Bienen her?

• Propolis: Kittharz, das die Bienen nutzen, um den

Stock zu desinfizieren

• Gelée royale: der Futtersaft der Königinnenlarven

• Bienenwachs: wird von den Wachsdrüsen der

kleinen Tierchen hergestellt und zur Wabenbildung

genutzt

• Honig: Vitamin- und zuckerreicher Nektar, der

von den Bienen mit Aminosäuren versetzt und

getrocknet wird

• Manukahonig: ein aus dem Blütennektar der

Südseemyrte (Manuka) erzeugter neusee -

län discher Honig

Tipps aus dem

Sortiment*

Hoyer

Bio-Propolis-Extrakt

Bienen verwenden ihr selbst

hergestelltes Naturprodukt

Propolis seit jeher, um sich vor

Krankheiten zu schützen.

Diese Tropfen zur innerlichen

und äußerlichen Verwendung

sind alkoholfrei und

wasserlöslich.

30 ml 9,99 € (1 0 l = 333,– €)

Hoyer

Bio-Liquid-Sticks

Manukahonig

Kombination aus Honig

des Manukastrauchs und

natürlichem Vitamin C

aus Acerolakirschen. Der

verwendete Manukahonig

weist eine MGO-Aktivität

von mindestens 150 Milligramm

pro Kilo auf.

96 g 9,99 € (1 kg = 104,06 €)

Hoyer

Bio-Hochland-Blütenpollen

Diese Blütenpollen stammen

von Bienenvölkern ausgewählter

Hochland-Imkereien.

Blütenpollen sind

ein seit Jahrhunderten

geschätztes Naturprodukt

und liefern pflanzliches

Eiweiß.

225 g 11,49 € (1 kg = 51,07 €)

Hoyer

Bio-Kapseln Gelée Royale

forte

Kapseln mit dreifach

hochkonzentriertem Gelée

royale zur Unterstützung des

allgemeinen Wohlbefindens.

Nur die Bienenkönigin wird

mit Gelée royale gefüttert.

Sie lebt etwa 50-mal länger

als ihre Artgenossinnen und

gilt als Symbol von Vitalität.

30 St. 12,99 € (1 St. = 0,43 €)

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Seite handelt es sich

um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura

Super Natur Markt.

Alnatura Magazin Juli 2022

55


INTERVIEW

»Mir geht es darum, den Bienen und anderen Insekten

zu helfen und ihnen Lebensraum zurückzugeben.«

Jonte Mai, Naturschutz2go

Alnatura trifft

Jonte Mai

von Naturschutz2go

56 Alnatura Magazin Juli 2022


INTERVIEW

Das Alnatura Magazin war zu Besuch bei einer ganz

besonderen Aktion auf dem Tempelhofer Feld in Berlin:

Jonte Mai von Naturschutz2go hat hier zusammen

mit GoNature gleich fünf seiner selbst umgebauten Saatgutautomaten

aufgestellt – an den vier Eingängen

des Tempelhofer Feldes und am Haus 104.

Die enthaltenen Saatgutmischungen wurden

speziell für das Tempelhofer Feld zusammengestellt

und können auf allen freien Flächen

ausgeworfen werden. Damit wird das Tempelhofer

Feld zu einem Futterparadies für die

Berliner Wildbienen. Und das ist ganz im

Sinne von Jonte, dem die Bienen sehr am

Herzen liegen. Wir haben mit dem 14-Jährigen

über sein Projekt gesprochen.

Jonte, worum geht es bei deinem

Projekt?

»Mir geht es darum, den Bienen und anderen

Insekten zu helfen und ihnen Lebensraum

zurückzugeben. Dazu baue ich alte

Kaugummi- und Kondomautomaten um

und stelle sie möglichst zentral auf – eigentlich

bei uns in Bremen und heute sogar

auch auf dem Tempelhofer Feld. Beim Vorbeigehen

kann man sich dann für einen Euro

Saatgut ziehen. In den Päckchen ist Saatgut

aus der Region; das sind bunte Blumenmischungen,

die man zu Hause oder eben hier

auf den Freiflächen aussäen kann. Futter

für die Bienen. Die Blumensamen reichen

für ein bis zwei Quadratmeter. Es gibt auch

eine Solidaritätsschachtel, für die man zwei

Euro einwirft und der zweite Euro dann

sozusagen gespendet wird.«

Sind die Füllungen den Jahreszeiten

angepasst?

»Ja, meine Automaten in Bremen sind saisonal

unterschiedlich gefüllt. Im Winter ist

zum Beispiel Saatgut-Konfetti drin. Das ist

Saatgut, das man ganzjährig aussäen kann;

im Herbst können Blumenzwiebeln gezogen

werden. Die kann man im Herbst einpflanzen,

damit sie im Frühling die erste Nahrungsquelle

für die Bienen sind. Im Frühling

und Sommer sind die Automaten mit Saatgut

befüllt, das nur in dieser Zeit ausgesät

werden kann.«

Wie bist du auf die Idee gekommen?

»Das war 2019 auf einem Berliner Flohmarkt.

Da habe ich einen alten Kaugummiautomaten

gesehen und kam auf die Idee,

daraus einen Saatgutautomaten zu bauen.

Ich habe später einen anderen Automaten

gekauft und diesen zusammen mit meinem

Vater meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt.

Noch etwas später habe ich auch

Kondomautomaten umgerüstet.«

Was sagen denn deine Eltern oder auch

andere Menschen in deinem Umfeld

zu deinem Projekt?

»Meine Eltern finden das Projekt toll und

unterstützen mich sehr. Auch vielen aus

meiner Schule gefällt die Aktion und sie unterstützen

mich. Und ich konnte tatsächlich

einige Menschen zum Nachbauen motivieren:

In Deutschland sind schon viele weitere

Automaten entstanden. Ich habe eine Bauanleitung

erstellt und unter anderem über

das Portal Erden sache gepostet. Das ist ein

Onlineportal, wo Jugendliche ihre eigenen

Projekte hochladen können. Die Idee fand

ich super und sie fanden mein Projekt gut.

Neulich habe ich sogar ein Instagram-Live

für Erdensache gestaltet. Und nun findet man

meine Bauanleitung auch bei GoNature. Für

das Projekt habe ich die fünf SamenSpender

gebaut, die heute hier aufgestellt wurden.«

Warum liegen dir die Bienen besonders

am Herzen?

»Bienen sind mir schon länger wichtig. Ich

imkere, seit ich sieben Jahre alt bin, mit

meiner Familie – wir haben einige Bienenstöcke

auf dem Dach. Honigbienen sind

aber gar nicht so gefährdet wie Wildbienen.

Mehr als die Hälfte von ihnen sind in

Deutschland bedroht und das möchte ich

ändern. Diese kleinen Insekten tun so viel

Gutes für uns und wir nehmen ihnen zum

Beispiel durch Schottergärten den Lebensraum

weg. Wenn weitere Wildbienenarten

aussterben würden, wäre das sehr schlimm,

sie bestäuben ja auch unsere Obst- und

Gemüsepflanzen.«

Wie bist du denn auf das Imkern

aufmerksam geworden?

»Ich habe zusammen mit meinem großen

Bruder an einem Imker-Workshop teilgenommen

und das hat uns so viel Spaß

gemacht, dass wir unserem Vater vorgeschlagen

haben, mit dem Imkern anzu-

Das Tempelhofer Feld, einer der größten

urbanen Freiräume der Welt: Wo früher Flugzeuge

starteten, gibt es heute 300 Hek tar

Gestaltungsraum – zum Kiteboarden, Skaten,

Spazieren, Picknicken. Die Frei fläche ist zudem

Schutzraum für Tiere und Pflanzen. Hier

wachsen über 329 Pflanzen arten, 13 davon

sind auf der Roten Liste der gefährdeten Arten

verzeichnet. Die Hälfte der in Berlin vorkommenden

Heuschrecken- und Grillen arten leben

hier, genau wie 26 Brut vogelarten, 13 davon

als gefährdet gelistet. Das ist nur möglich,

weil sich viele junge Natur schützerinnen und

-schützer engagieren. GoNature möchte mehr

Menschen für Natur- und Arten schutz gewinnen

und hat verschie dene Kampagnen gestartet.

Alle Infos finden Sie unter gonature.de

Direkter Link zu Jontes Projekt

inklusive Bauanleitung für

die Automaten

fangen. Unser Vater fand die Idee auch sehr

cool und dann haben wir uns erst mal viel

informiert, denn vom einen auf den anderen

Tag geht das nicht. Nach einer Weile

haben wir uns die Ausrüstung und die

Bienen gekauft. Wir finden es toll, selbst

etwas für die Bienen tun zu können.«

Und mit deinem Projekt hilfst du ja auch.

Hat sich dein Leben verändert, seitdem

du mit deiner Idee bekannter geworden

bist?

»Ja, den Erlös kann ich nun an Natur- und

Umweltschutzprojekte spenden und ich

schaffe mehr Lebensraum für Insekten.

Seitdem habe ich für manche Sachen weniger

Zeit. Das ist aber für mich okay, weil

ich die Zeit ja in etwas Gutes investiere und

mir die Arbeit auch viel Spaß macht.«

Das Interview führten Melanie Pischan

und Stefanie Rigó.

Übrigens ...

Wenn Sie nicht in der Nähe des

Tempel hofer Feldes wohnen, können

Sie in Ihrem Alnatura Markt die Saatguttütchen

der Alnatura Saatgut-Initiative

erwerben, beispielsweise den Alnatura

Bienen schmaus. Darin sind

acht ver schiedene Samensorten,

die Blütenbestäuber

gerne mögen. 50 Cent

aus dem Verkauf dieser

Bio-Samen tüte gehen an

die Aktion »BeeGood«

von Mellifera e.V. für

die Erfor schung einer

zukunfts fähigen, wesensgemäßen

Bienen haltung.


VORSCHAU: AUGUST

Gemeinsam Boden

gut machen

Frisch, bunt, auch mal scharf: Es gibt

Rezepte aus der Thai-Küche wie

diesen Glasnudelsalat mit Gemüse

und Erdnüssen zu entdecken.

Neu!

Mit KostBar-Rezeptkarten

zum Heraustrennen

Auch in diesem Jahr unterstützen

wir mit der Alnatura Bio-Bauern-

Initiative (ABBI) wieder Höfe

bei der Umstellung auf Bio-

Landbau. Mehr dazu lesen Sie

im nächsten Heft.

Alnatura begleitet seit

sieben Jahren Bäuerinnen

und Bauern bei der

Umstellung auf Bio-

Landbau.

Alnatura trifft den

Filmregisseur, Drehbuchautor

und Filmproduzenten Volker

Schlöndorff.

Zu Besuch bei Arche Naturprodukte

GmbH: Wie eine

vegane No-Fish-Sauce aus

Algen entsteht – ideal für

asiatische Gerichte.

Erfahren Sie mehr:

alnatura.de/dauerpreise

alnatura.de/newsletter

alnatura.de/mitarbeit

alnatura.de/payback

Die Alnatura Super Natur Märkte sind

zertifizierte Naturkost Fach geschäfte und

nutzen zu hundert Prozent Öko-Strom.

Alle Alnatura Märkte unter

alnatura.de/marktsuche

Mein Alnatura ist Ihr persön licher

Mitglieder bereich auf unserer

Website. Jetzt regis trieren

und Vorteile sichern unter

alnatura.de/meinalnatura

Impressum

Herausgeber Alnatura Produktions- und Han dels GmbH, Mahatma-Gandhi-Straße 7, 64295 Darmstadt, Tel. 06151 356-6000,

alnatura.de Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-001 Geschäftsführung von Alnatura Prof. Dr. Götz E. Rehn, Alexander Hüge, Rüdiger

Kasch, Lucas Rehn, Petra Schäfer, Jessica Schwarz Redaktions leitung Tina Schneyer, Matthias Fuchs, magazin.redaktion@alnatura.de

Anzeigen Lena Vollrath, Mahatma-Gandhi-Straße 7, 64295 Darmstadt Redaktion Lisa Beeretz, Anna Brill, Nicole Coombe, Matthias

Fuchs (MF), Sebastian Fuchs (SF), Annette Glücklich, Martina Grimm (MAG), Dr. Manon Haccius, Janina Hinkelbein, Katrin Kasch, Constanze

Klengel, Julia Klewer (JK), Dr. Maren Kratz, Verena Kraus, Daniel Nedelka, Stefanie Neumann, Melanie Pischan (MP), Hannah Sieper, Natalie

Tenberg (NT), Jana van Treeck, Christian Tremper, Veronika Vötterl, Anja Waldmann (AW), Eva Wohlgemuth Schlusslektorat Monika

Klingemann Verlag mfk corporate pub lishing GmbH, Prinz- Christians- Weg 1, 64287 Darmstadt, Tel. 06151 9696-00 Fotos Alnatura: 3

Porträt Rehn / Annika List: 27 Porträt Schäfer / Anke Pavlicek: 4 Campus-Bienen; Arche Naturprodukte GmbH: 58 Algen; Bernward Bertram: 58

ABBI; Bio-Gut Rosenthal: 34 Hühner; Oliver Brachat: 1, 3 Brote, 7–15, 16 Bagels u. Porträt Hannah, 17, 22/23, 24 Riegel; Olmo Calvo: 52; Marc

Doradzillo: 18, 19 Walnusstorte, 20–21; Eberle Werbeagentur: 4 Illustration Schultüte; Matthias Fuchs: 3 BioMio u. Porträt Mai, 29, 30 Bronzeform,

31 Porträt di Bartolomeo, 32 Porträt Vicenzino, 35, 56, 58 Porträt Schlöndorff; Gläserne Molkerei: 42 Produktionsstätten; Claudia Guse:

Illustrationen 5, 53, 55, 57; Ezgi Polat: 58 Thai-Küche; Jacqueline Schulz: 45 Porträt Gründer; Shutterstock/AB-7272: 45 Karotten / Jukov studio:

45 Rote Bete; Stocksy/Blue Collectors: 46/47 / Giorgio Magini: 30/31 Landschaft / Paul Tessier: 54 / Harald Walker: 16 Weizenfeld; ©Nadine

Tschorn-Stenzel: 44; Unsplash/Raiyan Zach: 34 Eier; Cettina Vicenzino: 30 Farfalle u. Spaghettoni, 31 Penne, 32 Linguine; VISCOM Fotografie:

40/41, 48–51; Veronika Vötterl: 24 Porträt Jana; Frank Weinert: 26/27 Sortiment; Zeit für Brot: 19 Zimtschnecken; ©Nils Zydek: 42/43 Kühe,

43 Gestaltung Katrin Ehm, Veronika de Haas, Jenny Heutehaus, Esther Sternkopf (mfk corporate publishing GmbH) Litho/Druckvorstufe:

Lasertype, Darmstadt Druck Mayr Miesbach GmbH, Am Windfeld 15, 83714 Miesbach, gedruckt auf 100 % Recyclingpapier, ausgezeichnet

mit dem Blauen Engel Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder – sie sind aus der Perspektive der Verfassenden

geschrieben. Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur

nach vor heriger schrift licher Zustim mung des Verlags. Für unverlangte Einsendungen keine Gewähr. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.


ANZEIGE

Sommer auf der Haut.

Leichte Texturen, erfrischende Düfte und hochwertige Inhaltsstoffe für

gesunde Haut: die sommerlichen Körperpflegeprodukte von Dr. Hauschka.

Birken Arnika Pflegeöl

Ein Körperöl für alle, die gerne aktiv sind: Das vitalisierende Birken Arnika

Pflegeöl mit seinem minzig-zitronigen Duft erfrischt nach Sport oder Sauna.

Da es die Hautdurchblutung anregt und die Muskulatur lockert, eignet sich

das Dr. Hauschka Birken Arnika Pflegeöl besonders gut für Massagen.

Beintonikum

Für Leichtigkeit an heißen Tagen. Das erfrischende Tonikum wirkt wohltuend

sowie vorbeugend gegen Schwellungen und Stauungen und verleiht

den Beinen neue Leichtigkeit.

Nach der Sonne

Die intensiv pflegende Lotion hilft deiner Haut, sich vom Sonnen stress

zu erholen, gleicht Feuchtigkeitsverluste aus und kühlt angenehm.

Sie zieht schnell ein, wirkt beruhigend und fördert bei regelmäßiger

Anwendung eine anhaltende Bräune.

100 % zertifizierte, wirksame Naturkosmetik.

Anders seit 1967.


ANZEIGE

HANDSEIFE

HANDWÄSCHE

DUSCHGEL

FLECKENENTFERNER

OBSTREINIGER

ZAHNPASTA

HANDSPÜLMITTEL

REISESHAMPOO

ABENTEUER SEIFE

eine seife für alles!

vielseitig & biologisch abbaubar

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!