24.06.2022 Aufrufe

WEB Seeblick KW25 2022

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

100 Jahre AVR Seite 12

Sommerferien in der Region Seite 16

SEEBLICK

AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN Stadt Romanshorn, Gemeinde Salmsach

KW 25

24. Juni 2022

Sommerfeeling im Thurgau

Der Sommer wird heiss: Nicht nur was

die Temperaturen anbelangt steht uns

ein heisser Sommer bevor. In der Region

Thurgau Bodensee gibt es für Wasserratten

und Sonnenhungrige, Familien

und Senioren attraktive «heisse» Angebote

an Land und zu Wasser, die dafür

sorgen, dass die Sonnentage mit unvergleichlichen

Momenten zu unvergesslichen

Erinnerungen werden.

Zahlreiche lauschige Buchten und schöne

Einstiegstellen, Mietstationen sowie

angesagte Aloha-Places lassen Paddelherzen

höherschlagen. Das Standup-Paddling

lockt viele Menschen für

ereignisreiche Stunden oder für entschleunigende

Momente aufs Wasser.

Paddelmekka mit «Mitch the Tower»

Das Projekt «Padl Bodensee» bietet am

Schweizer Bodenseeufer

diverse

Kurse und SUP-

Events an. So auch

das Wake-up-Padl:

Aktiv in den Tag

starten, dem Plätschern

der Wellen zuhören, die ersten

Weitere Bilder online:

www.seeblick-romanshorn.ch/

sommerfeeling-im-thurgau

Egnach Strandbad Wiedehorn − «Mitch the Tower» SUP-Mobil. Foto: Padl Bodensee

Sonnenstrahlen einfangen, nach der

Paddle-Session ein vitales Frühstück in

der Ufer-Oase geniessen. Gibt es einen

perfekteren Start in

den Tag? Die Ausrüstung

kann bei der

mobilen SUP-Station

«Mitch the Tower» bezogen

werden, die von

Juni bis August dem

Bodenseeufer entlang tourt. Guides helfen

vor Ort und sensibilisieren Paddler

zum Thema Sicherheit und Naturschutz.

Weitere Informationen unter

padl-bodensee.ch.

Strandbars und Foodtrail

Für einen Genussmoment stehen gemütliche

Strandbars bereit. Erfrischende

Getränke, abwechslungsreiche

Fortsetzung auf Seite 3

Eugster

DIE IMMO-EXPERTEN

IN DER REGION OBERTHURGAU

Digit al

071 444 40 04

AMRISWIL@GOLDINGER.CH

GOLDINGER.CH

Bei auf

der Seeterrasse

1. August 19 Uhr

071 695 10 10

info@seemoewe.ch

WASSER.

BAD.

ENERGIE.

Bad-Umbau &

Heizungs-Sanierung


2

ALTPAPIERSAMMLUNG

Samstag, 25. Juni 2022

Verein: UHC Barracudas

Bereitstellung des Altpapiers:

• Das Sammelgut ist am Samstag bis spätestens 8.00 Uhr

und gut sichtbar am Strassenrand bereitzustellen. So

helfen Sie mit, dass die Fahrzeuge die Gebiete nicht mehrmals

abfahren müssen.

• Das Papier ist gebündelt bereitzustellen; nicht in Tragtaschen

und dergleichen.

• Karton ist separat zu falten und zu binden; ganze Schachteln

werden nicht mitgenommen.

• Papierschnitzel sind in durchsichtigen Plastiksäcken bereitzustellen.

Andere Säcke werden nicht mitgenommen.

• Tetrapackungen, Plastik, Kleber usw. gehören nicht in die

Altpapiersammlung. Diese Abfälle sind mit dem Haushalt-

Kehricht zu entsorgen.

Bei liegen gebliebenen Bündeln Altpapier und Karton sowie für

allfällige Rückfragen an den Verein melden Sie sich bitte unter

der folgenden Telefonnummer: 079 655 20 38.

Wir öffnen die Türen für Sie im

Psychiatriezentrum Romanshorn

Samstag, den 2. Juli 2022, 10 bis 16 Uhr

in der Bahnhofstrasse 52, Romanshorn

Es erwartet Sie ein buntes Programm mit

Psychiatrie zum Anfassen. Auch für Ihr leibliches

Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

www.stgag.ch

Töff - Treffen + Einachserrennen

Samstag 25. Juni 2022

Flurhof, 8592 Uttwil

Start 08.45 Uhr

Aktion:

Schweinsnierstück

100gr Fr. 3.30

Weinfelderstrasse 2a • 8580 Amriswil

Telefon 071 411 59 55

Ab ca. 19.00 Uhr live im Festzelt

Duo

Katz im Sack

Natürlich viel

Stimmung mit

Das Schloss Restaurant

am Bodensee

Geniessen Sie die ruhige

Atmosphäre und das

charmante Ambiente mit

einem kühlen

Erfrischungsgetränk oder

einem köstlichen Menü.

Zahlreiche Möglichkeiten für

Ihr Familienessen,

Geschäftsessen, Freunden

Treff oder auch alleine.

Auch ausserhalb der

gewohnten Essenszeiten

bleibt unsere Küche für Sie

offen.

Für Reservationen gerne unter:

Tel. 071 466 78 00

mail@schlossromanshorn.ch


weil aus 100 % Altpapier

KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

3

Fortsetzung von Seite 1

Snacks und eine gemütliche Strandatmosphäre

beleben Geist und Körper.

Besonders die Veranda in Arbon oder der

Strandgarten in Horn lassen Ferienfeeling

aufkommen. Holzige Loungemöbel,

Hängeleuchten aus Bast, Lichterketten,

Sandstrand und viel

Boho setzen diese

Trendorte in Szene:

Wer sich hier niederlässt,

fühlt sich sofort

entschleunigt und in

exotische Gefilde versetzt. Schöne Seerestaurants

von unkompliziert bis chic

gibt es dem Bodensee- und Rheinufer

entlang zuhauf. Wer gern in die Pedalen

tritt, kann ab 29. Juni den neuen

Foodtrail Bodensee auf dem E-Bike entdecken.

Verschiedenste Thurgauer Genussstationen

werden angesteuert und

auf diese Weise die Region um Arbon geniesserisch

erkundet.

Video: Sommerfeeling im Thurgau

Familien und kleine Gäste

Wie Sand am Meer reihen sie sich dem

Ufer entlang: kleine Naturbadis bis hin

zu grossen Freibädern mit modernster

Infrastruktur. Für die weniger heissen

Tage lässt der Seeburgpark Kreuzlingen

mit Streichelzoo, Generationenspielplatz

und Minigolf Kinderaugen erstrahlen.

Die grosszügigen Seespielplätze

in Romanshorn und Arbon erfreuen

sich ebenso grösster Beliebtheit.

Themenwege lassen das Wandern spielerisch

zum Erlebnis werden: so der Altnauer

Apfelweg, Krimispass Amriswil,

verschiedenste «Detektiv Dachs»-Trails,

der Barfuss- und Panoramaweg um den

Nollen und viele weitere. Nicht zu vergessen

der sommerlichste aller Themenwege

– die Schnitzeljagd auf dem

Wasser, wo rund um den Hafen Romanshorn

mit dem Pedalo knifflige Rätsel gelöst

werden.

Freiluftsaison im Thurgau

Die Freiluftsaison im Thurgau wird

heiss – und gleichermassen

das Programm.

Die Open-Air-

Bühnen werden in den

kommenden Wochen

intensiv bespielt.

Spannende Theaterstücke, unterhaltsame

Kino-Filme oder stimmige Musik

sind mit von der Partie.

Die Open-Air-Kinos in Arbon und

Kreuzlingen starten Anfang Juli mit

abwechslungsreichem Programm. Auf

Outdoor-Bühnen werden packende

Theaterstücke aufgeführt – so im Kreuzlinger

See-Burgtheater das hitzige Stück

«Lysistrata – Streik der Frauen». Bei den

Schlossfestspielen in Hagenwil werden

in einzigartiger Kulisse «Amphitryon»

und «Frau Holle» gezeigt. Die Thurgauer

Musikfestivals Summerdays Arbon, Out

in the Green Frauenfeld und Out in den

Green Garden, ebenfalls in Frauenfeld,

überzeugen durch ein abwechslungsreiches

Line-up mit namhaften Acts.

Nicht nur am Ufer, sondern auch auf dem

Wasser gibt es einiges zu erleben: von

der Schweizerischen Bodensee-Schifffahrt

SBS und der Schweizerischen

Schifffahrtsgesellschaft Untersee &

Rhein URh, werden diverse Erlebnisfahrten

und Themenschiffe angeboten.

Weitere Informationen unter

thurgau-bodensee.ch

Thurgau Tourismus

Wir gratulieren

Am 22. Juni 2022 hat

Anton Schlierenzauer

seinen 100. Geburtstag gefeiert!

Zu diesem besonderen Tag

herzliche Glückwünsche und für

das neue Lebensjahr alles Gute.

Textanzeigen

Stadtrat Romanshorn

P. Badertscher AG: Tag der offenen Tür am

Samstag, 2. Juli 2022, 10.00–16.00 Uhr, an

der Feldstrasse 9 in Schönenberg.

Sie sind ganz herzlich eingeladen, den imposanten

Neubau für die Schaumstoffverarbeitung

sowie den neuen Fabrikladen für

Matratzen, Kissen, Polster usw. kennenzulernen

Zu verkaufen in Romanshorn

Motorboot Windy 24 mit Bootsanhänger

071 461 11 88, 079 588 22 06

beitraege@seeblick-romanshorn.ch

… über diese E-Mail-Adresse erreichen alle

Einsendungen und Textbeiträge die «Seeblick»-

Redaktion.

Impressum

Herausgeber

Ströbele Kommunikation, Alleestrasse 35

8590 Romanshorn, T 071 466 70 50

www.seeblick-romanshorn.ch

Amtliches Publikationsorgan von

• Stadt Romanshorn

• Gemeinde Salmsach

• Primarschulgemeinde Romanshorn

• Sekundarschulgemeinde

Romanshorn-Salmsach

Textanzeige

TKB gratuliert AVR zum Jubiläum

Die Arbeitgebervereinigung der Region

Romanshorn (AVR) feiert dieses Jahr das

100-Jährige. Das Team der Kantonalbank

Romanshorn gratuliert der AVR zu diesem

runden Jubiläum.

In den vergangenen 100 Jahren hat die

AVR viel geleistet für die wirtschaftliche

Entwicklung von Romanshorn und Umgebung.

Dies verbindet AVR und TKB. Denn

seit ihrer Gründung vor über 150 Jahren

engagiert sich auch die TKB für eine starke

Wirtschaft. Sie ist nicht nur eine verlässliche

und berechenbare Partnerin

für KMU und Gewerbebetriebe, sondern

schafft auch Plattformen für Vernetzung

und Austausch. Durch die Unterstützung

von Auszeichnungen für die Wirtschaft – z.

B. den «Thurgauer Apfel» – macht sie wirtschaftliche

Leistungen sichtbar. Mehr als

die Hälfte aller Thurgauer Unternehmen

vertraut auf die TKB. Zudem ist die Bank

auch selber Teil der Wirtschaft, etwa als

verantwortungsbewusste Arbeitgeberin

und Ausbilderin. Und natürlich bezieht sie

Produkte und Dienstleistungen wo immer

möglich in der Region.

TKB

Erscheint jeden Freitag

Gratis in alle Romanshorner und Salmsacher

Haushaltungen. Jahresabonnement übrige

Schweiz: Fr. 100.–.

Online-Ausgabe: www.seeblick-romanshorn.ch

Abo-Bestellungen und Mutationen

Ströbele Kommunikation, Alleestrasse 35

8590 Romanshorn, T 071 466 70 50

inserate@stroebele.ch

Textbeiträge bis Dienstag, 8 Uhr

Redaktion Seeblick

c/o Ströbele Kommunikation, T 071 466 40 56

beitraege@seeblick-romanshorn.ch

Inserate bis Montag, 14 Uhr

Ströbele Kommunikation, T 071 466 70 50

inserate@stroebele.ch

Papier

FSC Recycling, 100 % Altpapier

Umweltzeichen


4

Was ist der Zweck einer Gemeinde – einer

Stadt? Sämtliche Organe sollen den Einwohnenden

durch Infrastruktur, Dienstleistungen

und einer vorausschauenden

kommunalen Entwicklung ein möglichst

gutes Leben bieten. Je besser das

gelingt, desto höher die Lebensqualität.

Aber was ist eigentlich Lebensqualität?

Gemäss Wikipedia folgendes:

"Lebensqualität ist ein Sammelbegriff

für all jene Faktoren, welche die Lebensbedingungen

eines Individuums oder

der Mitglieder einer Gesellschaft ausmachen.

Üblicherweise versteht man unter

der Qualität des Lebens vor allem den

Grad des subjektiven Wohlbefindens."

Aha – subjektives

Empfinden! Das ist

wohl ein Grund, weshalb

man es nicht

allen Einwohnenden

recht machen kann.

Jeder und jede empfindet anders. 2014

hat die die Organisation für wirtschaftliche

Zusammenarbeit und Entwicklung

(OECD) die Dimensionen der Lebensqualität

definiert (siehe Grafik). Wie verhält

es sich denn nun in der Hafenstadt mit

diesen Dimensionen? Lassen Sie mich

folgend eine Beurteilung versuchen.

Einkommen und Arbeit können nur

indirekt durch die Stadt beeinflusst

Stadtpräsident

Roger Martin

«Wir haben bereits heute eine

hohe Lebensqualität, dürfen aber

nicht stehenbleiben. Dafür

braucht es etwas Weitblick,

Mut und Vertrauen.»

Der Mix verschiedener Themen macht gemäss OECD die Lebensqualität aus.

werden. Durch das Halten und Ansiedeln

von interessanten Unternehmen

können gute Arbeitsplätze mit ansprechenden

Einkommen offeriert werden.

Das sich aktuell im Aufbau befindliche

Wirtschafts- und Standortförderungskonzept

soll dies auch in Zukunft sicherstellen

und prospektiv verbessern.

Sicher muss das

Wohnangebot in Romanshorn

breiter

aufgestellt werden.

Zwar gibt es bereits

heute gute Angebote,

doch für den gehobenen Bedarf von

Familien mit Kindern - und damit für

interessante Steuerzahlende - besteht

deutlich Luft nach oben. Mit neuen Bauprojekten

soll mehr attraktiver Wohnraum

entstehen, was zu einem qualitativen

Wachstum führen wird. Diese

Entwicklung ist bereits im Gang, etwa im

Hydrel-Areal. Angestrebt ist eine konzeptionelle,

nachhaltige Entwicklung.

Standortvorteile nutzen

Betreffend gesundheitlicher Versorgung

verfügt Romanshorn über eine gute Abdeckung

mit Hausärzten und Hausärztinnen.

Auch sind genügend Pflegebetten

vorhanden. Für die persönliche

Gesundheitserhaltung stehen nebst vielen

Sportvereinen auch der Vitaparcours

im Wald und das Seebad zur Verfügung.

Neben den hervorragenden Primarund

Sekundarschulen sind auch die Kantonsschule

und weitere private Angebote

zu erwähnen. Der Seepark, die biodiversen

Stadtflächen und der Romanshorner

Wald bieten den Einwohnenden eine hohe

Naherholungsqualität. Als zentrale

ÖV-Drehscheibe verfügt Romanshorn

zudem über erstklassige Verbindungen

in alle Himmelsrichtungen. Dies ist ein

zentraler Standortvorteil. Die weniger

gute Anbindung mittels motorisierten

Individualverkehrs soll mit der BTS/OLS

langfristig korrigiert werden.

Kleinere, aber feine Kulturanlässe,

verschiedene Gastroangebote, Gewerbe

und Vereine sowie zahlreiche (Wasser-)

Sportmöglichkeiten sorgen für ein attraktives

Kultur- und Freizeitangebot.

Entwicklung Hand in Hand

Summiert man all diese Aspekte, zeigt

sich, dass Romanshorn schon heute

eine sehr hohe Lebensqualität bietet.

Grösster Schwachpunkt ist die teilweise

fehlende oder etwas in die Jahre gekommene

Infrastruktur der Stadt und des

Zentrums. Es ist deshalb wichtig, diese

Baustellen nach und nach anzugehen,

um die Lebensqualität der Bürger und

Bürgerinnen noch weiter zu steigern.

Dafür stehen verschiedene, vom Stadtrat

definierten Projekte.

Um diese zu realisieren, wird von den

Stimmbürgern etwas Weitblick, Mut und

Vertrauen bei den Vorlagen benötigt. Dafür

bestimmt die Bevölkerung den Kurs

der Stadt bei allen Vorhaben jedoch auch

partizipativ mit und kann Bedürfnisse

und Wünsche einbringen. Gemeinsam

investieren wir in die Zukunft.

Ihr


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch Mitteilungen Stadt Romanshorn

5

Zweiter Wahlgang für vakanten

Stadtratssitz am 25. September

Keiner der fünf Kandidierenden hat am

19. Juni 2022 bei der Ersatzwahl für den

vakanten Sitz im Romanshorner Stadtrat

das absolute Mehr erreicht. Der zweite

Wahlgang ist am 25. September 2022.

Mit 411 am meisten Stimmen auf sich

vereinigen konnte Celina Hug (glp), gefolgt

von Nadja Bolliger (FDP) mit 390, André

Vrecer (parteilos) mit 169, Jörg Bruckner

(parteilos) mit 121 und Raphael von

Büren (parteilos) mit 117 Stimmen. Die

Stimmbeteiligung lag bei 19.8 Prozent.

Zweiter Wahlgang ohne Namenliste

Bei 6'461 Stimmberechtigten gingen 1'279

Wahlzettel ein, davon waren 1'230 gültig.

Das absolute Mehr betrug 616 Stimmen.

Da niemand es erreichte, findet

am 25. September 2022 zusammen mit

der nächsten eidgenössischen Abstimmung

ein zweiter Wahlgang statt, für den

das relative Mehr massgebend ist. Dafür

wird zu gegebener Zeit ein leerer Wahlzettel

ohne Namenliste verschickt.

Die Ersatzwahl für den Rest der Legislatur

2019 - 2023 wurde notwendig, weil

die Ressortverantwortliche Freizeit und

Sport im Februar 2022 aus gesundheitlichen

Gründen zurückgetreten war.

Bushaltestelle wird erneuert

Die Bushaltestelle beim Einkaufszentrum

Coop an der Pestalozzistrasse in Romanshorn

wird komplett erneuert. Vorgesehen

ist ein stufenloser Einstieg und

beidseits ein Wartehäuschen.

Die Bauarbeiten im Auftrag der Stadt

dauern vom 29. Juni bis 22. Juli 2022.

Die bestehende Wartekabine Richtung

Bahnhof wird ersetzt und eine neue visà-vis

in der Gegenrichtung erstellt. Für

den stufenlosen Einstieg vom Trottoir

in den Bus wird die Haltekante beidseits

auf 22 Zentimeter erhöht. So, wie das bereits

an der Haltestelle an der Salmsacherstrasse

beim Umbau im Sommer 2021

gemacht wurde. Das ist nicht nur hilfreich

für handicapierte Menschen, Eltern

mit Kinderwagen oder Einkaufende mit

"Poschtiwägeli", sondern auch für ältere

Personen, die nicht mehr ganz so gut zu

Die Bushaltestelle Coop an der Pestalozzistrasse, wie sie sich heute präsentiert

Fuss sind. Die Anpassung entspricht

zudem den Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetztes,

welche bis Ende

2023 erfüllt sein müssen.

Für Durchgangsverkehr gesperrt

Während der Bauzeit wird die Pestalozzistrasse

im Bereich der Baustelle für den

Durchgangsverkehr gesperrt. Die Zufahrten

zu den Liegenschaften und der

Tiefgarage vom Coop sind gewährleistet.

Der Busbetrieb wird umgeleitet und vor

dem Coop an der Alleestrasse wird eine

provisorische Haltestelle eingerichtet.

Die ausführende Bauunternehmung ist

bemüht, die Lärm- und Staubemissionen

so gering wie möglich zu halten. Die Stadt

dankt allen Betroffenen bereits jetzt für

ihr Verständnis während der Bauzeit.

Baumfällungen im Hydrel-Areal

Im Zusammenhang mit der Wohnüberbauung

im Hydrel-Areal hat die Bauherrschaft

ein Bewilligungsgesuch zur

Fällung von sieben Bäumen im Bereich

des geplanten Projekts eingereicht.

Die Bauherrschaft plant auf dem ehemaligen

Hydrel-Areal über 100 Wohnungen

verschiedener Grösse mit einem

Investitionsvolumen von 80 bis 90 Millionen

Franken. Vorgesehen sind daneben

Arbeitsplätze, ein Quartierkaffee, Co-

Working-Räume, eine Kindertagesstätte

und Ateliers. Derzeit ist ein Gestaltungsplan

in Arbeit. Im Bereich des geplanten

Bauvorhabens ersucht das Unternehmen

um eine Bewilligung für die Fällung von

sieben Bäumen entlang der langgezogenen,

ehemaligen Werkhalle zum See hin.

In einem ersten Schritt würde zunächst

eine Weymouthsföhre gefällt,

die ein Baumpflegespezialist in einem

Bericht als nicht erhaltenswürdig taxiert

hat und in dem keine Vögel brüten.

Nach der Brutzeit sind die restlichen

Fällungen geplant. Zu einem späteren

Zeitpunkt sind Ersatzpflanzungen vorgesehen.

Das Gesuch liegt vom 24. Juni

bis 13. Juli 2022 öffentlich auf.

Neu im Locorama-Stiftungsrat

Der Romanshorner Stadtpräsident Roger

Martin gehört seit Mitte Juni 2022 neu

dem Stiftungsrat des Locorama an. Dies

entspreche einer Tradition, "denn seit der

Gründung der Stiftung 2005 haben sich

alle amtierenden Gemeindeammänner

und Stadtpräsidenten aktiv für diese

wichtige Romanshorner Institution eingesetzt",

schreibt Stiftungsratspräsident

David H. Bon in einer Medienmeldung.

Martin ersetzt das Ende Juni zurücktretende

Gründungsmitglied Jürg Fetzel.

Die Eisenbahn-Erlebniswelt Locorama

bietet ein Dach für viele historische Fahrzeuge

von diversen Vereinen und Gruppierungen.

Betrieben wird sie von der

Stiftung Historisches Bahnhof-Ensemble

gemeinsam mit dem Verein Locorama.

Romanshorn von oben erleben

Am Freitag, 1. Juli 2022, steht um 17.00

Uhr eine ganz besondere Sommer-Kulturführung

auf dem Programm. Kulturführer

Max Brunner erklärt die Hafenstadt

von oben. Wer den 70 Meter hohen

Turm der katholischen Kirche mit atemberaubender

Aussicht besteigen will,

muss fit sein, gute Schuhe tragen und

darf keine Höhenangst haben. Die Platzzahl

ist beschränkt. Eine Anmeldung ist

nicht nötig. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr

beim Mocmoc am Bahnhof. Die Führung

findet bei jeder Witterung statt.

Bild: Roger Di Pierri


6

«Auf eigene Energiequellen setzen»

346 kamen an die GV der Genossenschaft

EW. Geschäftsführer Joh van der

Bie informierte über die Ziele und Pläne

in der Strom- und Wasserversorgung in

den kommenden Jahrzehnten. Sie sind

nicht ohne und kosten Millionen.

Erfreuliches Bild am Montagabend, 13.

Juni: 346 Personen – davon 224 stimmberechtigt

− kamen am Montagabend an

die GV der Genossenschaft

EW, geleitet

von VR-Präsident

Jakob Küng. Genauso

erfreulich die

Abwicklung der Geschäfte,

die allesamt

abgesegnet wurden. Indes sind die Herausforderungen

der Zukunft gross: «Es

läuft die Energiewende, der Umbau von

fossil zu elektrisch, die Verbreitung der

Quagga-Muschel verlangt nach Massnahmen.

Die Strompreise steigen und

werden es weiter tun und über allem

stellt sich auch die Frage, ob es gelingt,

Prinzipien über den Komfort zu stellen»,

nahm Küng Bezug auf das vergangene

und laufende Jahr.

«Die Realisierung einer dauerhaften

Lösung im Kampf gegen die

Quagga-Muschel wird uns die kommenden

Jahre sicher

beschäftigen.»

Es braucht Massnahmen

Geschäftsführer Joh van der Bie zeigte

mit eindrücklichen Statistiken auf,

wohin die Reise gehen wird: «Die Entwicklung

und der Einfluss von Photovoltaikanlagen

und der Elektromobilität

fordern heraus in Bezug auf die Netzlast

und verlangen nach entsprechenden

Massnahmen. Zum Beispiel wird die

Frage nach Speichermöglichkeiten, also

dem Einsatz von verschiedenen Batterien,

zunehmend an Bedeutung gewinnen,

und es wird der

Gebrauch und der

Einsatz der Elektromobilität

gemanagt

werden müssen.

Smart-Metering ist

für uns ein wichtiges

Thema. Im Bereich des Wassers ist die

Generelle Wasserversorgungsplanung,

GVP 2021, aufgegleist. Und die Realisierung

einer dauerhaften Lösung im

Kampf gegen die Quagga-Muschel wird

uns die kommenden Jahre sicher beschäftigen.

Insgesamt rechen wir für die

kommenden 15 Jahre mit Investitionen

von 40−46 Millionen Franken.»

Im Plus

Auch für das Jahr 2021 rechnet das EW

Romanshorn mit einem ansehnlichen

Plus in der Rechnung: Bei einem betrieblichen

Ertrag von 15ʼ666ʼ355 Franken

schliesst sie mit einem Gewinn von

528’938 Franken ab. Miteingerechnet in

die Rechnung ist auch der Energie- und

Effizienzfonds, der seit 2010 besteht und

aus dem bis jetzt Fördergelder in Höhe

von 970ʼ000 Franken gesprochen worden

sind.

Verschiedene Genossenschafter benutzten

die Gelegenheit, konkret nachzufragen:

Ob bald auch Batterien für

PV-Anlagen unterstützt werden, inwieweit

Angebote für Solaranlagen für Mieter

geschaffen werden können und ob

das EW (evtl. zusammen mit der Stadt) im

Rahmen der Bahnhofplatzplanung eine

Ladestation für E-Bikes schaffen könnte.

Markus Bösch

• Weitere spannende Berichte auf •

www.seeblick-romanshorn.ch

Kurz notiert

Musikverein Romanshorn…

…auf der Hafenplattform

Der Musikverein Romanshorn und die Jugendmusik

Romanshorn laden am Dienstag,

28. Juni, zum Platzkonzert auf der

Hafenplattform ein. Es erwartet die Gäste

ab 19 Uhr ein abwechslungsreiches Programm

mit Unterhaltungsmusik. Perfekt,

um einen schönen Sommerabend direkt

am Hafen zu geniessen. Der Musikverein

und die Jugendmusik freuen sich auf viele

Besucher. Das Konzert findet nur bei guter

Witterung statt!

Nadja Bolliger, Musikverein Romanshorn

Spring ins Glück zum Jubiläum

www.seeblick-romanshorn.ch/

spring-ins-glueck

Mann angegriffen − Zeugen gesucht

www.seeblick-romanshorn.ch/

mann-angegriffen-zeugen-gesucht

Rückblick von der ersten Projektwoche in

Romanshorn

www.seeblick-romanshorn.ch/

rueckblick-auf-projektwoche

Erster offizieller Auswärtsauftritt −

in Frankreich

www.seeblick-romanshorn.ch/

erster-offizieller-auswaertsauftitt

11vor11-Gottesdienst − «Du kommst hier

nicht rein!»

Beim nächsten 11vor11-Gottesdienst, am

Sonntag, 3. Juli, in der evangelischen Kirche

Romanshorn, geht es darum, wer rein darf

und wer nicht. Mit Humor, einem Anspiel,

Taufe, Kinderhüeti und natürlich Musik von

der 11vor11-Band ist für alle etwas dabei.

«Du kommst hier nicht rein!». So beginnen

Türsteher-Geschichten. Aber auch vor der

Himmelstür kann es einem Witz zufolge

sein, dass der Pfarrer draussen bleiben

muss, während der Busfahrer Einlass bekommt.

Bei dem hätten die Leute schliesslich

gebetet, wenn er gefahren ist, während

bei den Predigten des Pfarrers die Leute

eingeschlafen sind.

Teilete

Der gemeinsame Zmittag läuft diesmal

ein wenig anders: «Wir grillieren und organisieren

Grillgut und Getränke. Salate

und Desserts erbitten wir mitzubringen, so

dass wir teilen können.»

Bitte bei der Anmeldung zum Zmittag angeben,

ob und was man zum Essen beitragen

kann. Danke!

Lars Heynen, Pfarrer


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

Mitteilungen Gemeinde Salmsach 77

Aus der Gemeindeversammlung

Am Dienstagabend, 14. Juni, nahmen 92

Bürgerinnen und Bürger an der Gemeindeversammlung

teil. Dies entspricht

einer Stimmbeteiligung von 11,1 %.

Die Anwesenden genehmigten die

Rechnung deutlich, welche mit einem

erfreulichen Überschuss von Franken

453‘203.86 bei der Politischen Gemeinde

und Franken 117’629.56 bei der Primarschule

abschliessen konnte. Der

überarbeitete Zonenplan und das Baureglement

wurden im Zuge der Ortsplanungsrevision

von der Gemeindeversammlung

angenommen. Damit konnte

ein grosses Projekt abgeschlossen werden,

vor dem Rücktritt des Gemeindepräsidenten.

Ebenso wurden das überarbeitete Abfall-

sowie Feuerreglement einstimmig

genehmigt. Die angenommenen Reglemente

werden nach der kantonalen Genehmigung

vom Gemeinderat in Kraft

gesetzt.

Die Gemeindeordnung bleibt nach einer

knappen Abstimmung unverändert bestehen.

Weiterhin werden fünf Gemeinderäte

(inkl. Präsident) gewählt. Dabei ist

nicht ausgeschlossen, dass das Amt des

Gemeinde- und des Schulpräsidenten

von derselben Person ausgeführt wird.

Nach diversen Informationen wurden

zum Schluss der Versammlung der ehemalige

Vizekommandant der Feuerwehr,

Thomas Schindler, sowie der

zurücktretende Gemeindepräsident

Martin Haas mit einer Rede von Walter

Schumacher offiziell verabschiedet. Der

Anlass wurde bei gemütlichem Beisammensein

am anschliessenden Apéro beendet.

Gemeindekanzlei

Wahlkommission sucht

Am 27. November findet der erste Wahlgang

für die Gesamterneuerungswahl

des Gemeinderats, der Schulkommission

und der GRPK statt. Aufgrund der

vielen Sitze, welche neu zu besetzen

sind, möchte der Vorstand des Gemeindevereins

eine neutrale Wahlkommission

mit 7 Mitgliedern bilden. Bisher

sind 4 Mitglieder in der Kommission.

Wer sich interessiert in der Wahlkommission

mitzuwirken, kann sich gerne

bis Ende Juni bei der Präsidentin des Gemeindevereins,

Mirjam Dünner (Telefon

071 463 34 82 oder

mirjam.breu@bluewin.ch) melden.

Gemeindekanzlei

Photovoltaik-Aktion

Sind Sie interessiert an einer sinnvollen,

zukunftsgerichteten Investition für

Ihr Eigenheim? Die Photovoltaik-Aktion

richtet sich an umweltbewusste

Hausbesitzende in den Gemeinden der

Region Oberthurgau – auch an Salmsacher

Einwohnende. Bis am 26. August

kann nach einer Kontaktaufnahme mit

einem Partnerunternehmen und einer

Besichtigung vor Ort eine Aufdach-PV-

Anlage zu attraktiven Konditionen bestellt

werden.

Das Basispaket für eine Anlage der Grösse

5 kWp ist ab Fr. 18’000.– erhältlich, wovon

der Bund ca. 15 Prozent als Einmalvergütung

zurückerstattet.

Das Basis-Paket produziert ungefähr

5’000 Kilowattstunden Strom pro Jahr.

Das entspricht ungefähr dem Jahresverbrauch

eines durchschnittlichen

Schweizer Haushalts. Mit einem Aufpreis

von Fr. 1’500.– pro weiterem kWp

können Sie eine Anlage bis 15 kWp bestellen.

Organisiert wird die Aktion von der Region

Oberthurgau in Zusammenarbeit

mit der Energieagentur St. Gallen.

Weiter Informationen finden Sie direkt

auf der Webseite www.oberthurgau.ch

unter «Umwelt + Energie + Mobilität».

Gemeinderat

Eröffnung des Spielturms

mit Hüpfburg, Festwirtschaft

und tollen Preisen

Probefahrten mit BMX-

Fahrrädern

und attraktive Preisverleihung um

16 Uhr gesponsert von

26. Juni 2022 11.00 17.00 Uhr

Gemeinnütziger Frauenverein Salmsach

Komm vorbei und gewinne mit etwas Glück dein eigenes BMX!


8

Schluuchfest 2022

Samstag, 25. Juni

Die Stützpunkt-Feuerwehr und der Feuerwehrverein

Romanshorn laden wieder zum «Schluuchfest» ein

Am Samstag, 25. Juni, findet nach zwei

Jahren coronabedingter Pause das traditionelle

«Schluuchfest» beim Feuerwehrdepot

Romanshorn wieder statt.

Ab 11.00 Uhr bieten wir unser vielfältiges

Programm für die gesamte Bevölkerung

jeden Alters.

Präsentation und Übergabe der neuen

Fahrzeuge

Kommandofahrzeug (Romi 6)

Bei jedem Einsatz ist dies das erste Fahrzeug

mit einem Offizier auf dem Platz.

Nebst modernster Technik an Bord, ist

dieses Fahrzeug auch auf der Strasse

bei Tag und Nacht dank seiner modernen

Reflektions-Streifen jederzeit gut

sichtbar.

Rüstlöschfahrzeug (RLF Romi 2)

Ein zweites Tanklöschfahrzeug, das

vor allem auf technische Hilfeleistung

ausgelegt wurde. Ebenfalls kann es als

Unterstützung für grössere Einsätze

eingesetzt werden.

Wechselladerfahrzeug (WLF Romi 90)

Unser neuestes Fahrzeug im «Stall». Dieses

Fahrzeug ersetzt den 1993er-Mercedes-LKW.

Mit verschiedenen Möglichkeiten

zur Aufnahme von Containern

wird vor allem das viele Material auf den

Schadenplatz gebracht, aber auch bei

Ölwehr-Ereignissen auf der Strasse oder

bei Ereignissen auf dem Bodensee.

Traditionelle Höhepunkte

Natürlich gehören die traditionellen

Feuerwehr-Kinderspiele, die Oldtimerrundfahrten

mit unserem Saurer (Jahrgang

1927) zu unserem traditionellen

Programm. Die Festwirtschaft ist gut

gerüstet, und unsere Tombola lockt mit

grossartigen Preisen.

Um 17 Uhr öffnet unsere Feuerwehr-Bar

und verwöhnt die Gäste bis in die Morgenstunden.

Auch dieses Jahr haben wir wieder

eine Musikband verpflichten können.

TOP4TEA werden am Abend unseren

Gästen nochmals richtig «Feuer» machen,

und den Abend musikalisch ausklingen

lassen. Wir freuen uns auf Ihren

Besuch!

Die Stützpunkt-Feuerwehr und

der Feuerwehrverein Romanshorn

Programm

09.00–15.00 Jugendfeuerwehr

Plauschwettkampf

11.00 Start Schluuchfest

11.00–17.00 Oldtimer-Fahrten

11.30 Offizielle Übergabe Neufahrzeuge

mit Ansprache

11.00–16.00 Neufahrzeuge-

Ausstellung

ab 17.00 Feuerwehrbar mit OpenEnd

15.00–19.00 Live-Musik mit Rob Barta

ab 20.00 Live-Musik mit TOP4TEA

Autodrehleiter fährt jede volle Stunde

Wir bringen Metall in Form!

Ihr Elektriker von vis-à-vis

Tel. 071 463 41 41 www.calonder.ch


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

Schluuchfest Romanshorn 2022

9

Gemüse bestellen

abholen oder liefern lassen

www.faesslersalate.ch

Schreinerei Kappeler

Malerei Bär AG

dipl. Malermeister

Endlich wieder

Schluuchfest!

Friedhofstrasse 13 . 8590 Romanshorn

Telefon 071 463 51 48

Böden

Türen

Reparaturen aller Art

Decken / Wandverkleidungen

Kreuzlingerstrasse 6

8590 Romanshorn

Tel. 071 463 40 68

Elektroinstallationen tionen und Haushaltgeräte

Küwatech GmbH Telefon 071 463 22 22

8590 Romanshorn www.kuewatech.ch

Kanalreinigungen

Kanalfernsehen

Entstopfungen

Egnacherweg 3

8590 Romanshorn

Telefon 071 463 11 10

www.brauchli-ag.ch


10

Kurz notiert

Von Wildbienen und Honigbienen

Seit einiger Zeit gibt es im Naturschutzgebiet

Romanshorn die Wildbienenlandschaft,

mit der die gefährdeten Populationen

der Wildbienen gefördert und

unterstützt werden sollen. Emil Gsell, Leiter

des Naturschutzgebietes, gibt einen

Einblick in die spannende Welt der Wildbienen

und zeigt die Erfolge der Bienenlandschaft.

Neben Wildbienen gibt es aber

auch die frei lebenden Honigbienen: Heinz

Weder, der bei einem Forschungsprojekt

mitwirkt, wird über die Faszination der frei

lebenden Honigbienen berichten.

Der Anlass findet statt am Donnerstag, 30.

Juni, um 19 Uhr. Besammlung beim Naturschutzgebiet

an der Friedrichshafnerstrasse

(vor Abzweigung zur Salmsacher

Bucht). Für nähere Informationen: Emil

Gsell, 071 461 13 29.

Vogel- und Naturschutzverein Romanshorn

und Umgebung

Vertrauen seit 1978.

Wir sind ein Familienunternehmen, das

Raum für Ihren Lieblingsplatz schafft.

Seit 1978 betreuen wir unsere Kunden

treuhänderisch als Gesamtdienstleister

mit Kompetenz, Seriosität und Zuverlässigkeit

in allen Fragen rund um das

Thema Immobilien.

THOMA Immobilien Treuhand AG

Tel. +41 (0)71 414 50 60

Bahnhofstrasse 13A

8580 Amriswil TG

Amriswil | St.Gallen | Wil

Vertrauen seit 1978.

BAUGESUCHE

Bauherrschaft/Grundeigentümer

Heim Samuel und Tina, Wiesentalstrasse 8a, 8590 Romanshorn

Bauvorhaben

Ersatz Heizung durch Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Erdwärmesondenbohrung,

130 m tief

Bauparzelle

Wiesentalstrasse 8a, Parzelle Nr. 3131, Zone W2b, G-P

Bauherrschaft/Grundeigentümer

Meier Marco und Cláudia, Mirabellenweg 4, 8590 Romanshorn

Bauvorhaben

Abbruch bestehendes EFH (Assek.-Nr. 1243), Neubau EFH

mit Garagenanbau

Bauparzelle

Sonnmattstrasse 12, Parzelle Nr. 2310, Zone W2a

Bauherrschaft/Grundeigentümerin

Ramaj Dijana, Florastrasse 18, 8590 Romanshorn

Bauvorhaben

Neugestaltung Umgebung, Erstellung von 1 Parkplatz, Sitzplatz,

Holzzaun auf best. Mauer, Anbau Balkon mit neuem

Balkonausgang und Aussentreppe

Bauparzelle

Florastrasse 18, Parzelle Nr. 575, Zone W2b, Os

Bauherrschaft/Grundeigentümer

Ramaj Dijana, Florastrasse 18, 8590 Romanshorn

Gjergji Anton, Florastrasse 20, 8590 Romanshorn

Bauvorhaben

Neugestaltung Umgebung, Erstellung eines neuen Sitzplatzes,

Holzzaun auf best. Mauer, Anbau Balkon mit Balkonausgang

und Aussentreppe sowie neuem Velounterstand

Bauparzelle

Florastrasse 20, Parzelle Nr. 576, Zone W2b, Os

Bauherrschaft

M.U.T. Areal Lakeside AG, Industriestrasse 7, 6300 Zug

Grundeigentümer

M.U.T. Areal Lakeside AG, Industriestrasse 7, 6300 Zug

Politische Gemeinde Romanshorn, Bahnhofstrasse 19,

8590 Romanshorn

Bauvorhaben

Baumfällungen

Bauparzelle

Badstrasse, Seepark (Hydrel-Areal), Parzelle Nr. 2228 und

2500, Zone WG3 (Parz.-Nr. 2500), E, OeB (Parz.-Nr. 2228)

Bauherrschaft/Grundeigentümer

Dalcher Andreas und Claudia, Seestrasse 4c, 8599 Salmsach

Bauvorhaben

Umbau und Sanierung EFH mit Erstellung Carport

Bauparzelle

Sonnmattstrasse 49, Parzelle Nr. 2729, Zone W2a

Planauflage

24. Juni bis 13. Juli 2022

Bauverwaltung, Bahnhofstrasse 13, 8590 Romanshorn

Einsprachen

Einsprachen sind während der Auflagefrist schriftlich und

begründet beim Stadtrat, Bahnhofstrasse 19,

8590 Romanshorn, einzureichen.


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

11

Heiss, heisser,

Nationenfest

Nach zwei Jahren Zwangspause hat sich

das Nationenfest zurückgemeldet. Bei

Speis und Trank, Musik und Tanz sowie

Begegnungen wurde gefeiert.

Nichts weniger als das heisseste Nationenfest

aller Zeiten hat OK-Präsident Manuel

Bilgeri versprochen. Und Petrus hält

Wort: Es ist brütend heiss, als eine Frau

gegen 16.30 Uhr auf dem Festareal ein

Thai-Curry geniesst. Latino-Sound dröhnt

von der Bühne. Rund zur Hälfte sind die

Festbänke gefüllt − die meisten Menschen

dürften sich noch in einer Badi, in einer

Gartenbeiz oder im Wald aufhalten.

Nicht so Simon Weder: Der Goldacher

sagt: «Nicht die Hautfarbe, die Nation

oder die Deutschkenntnisse von jemandem

sind für mich entscheidend, sondern

der Mensch.» Miteinander feiern,

unabhängig der

Weitere Bilder online:

Zugehörigkeit zu

einer Nation − darin

liegt für ihn der

Sinn des Nationenfestes.

Und ein

Znacht gehört natürlich

auch dazu.

Weder will einen Streifzug durchs Angebot

an den Ständen der 23 teilnehmenden

Nationen unternehmen.

www.seeblick-romanshorn.ch/

heiss-heisser-nationenfest

Die Qual der Wahl

Nudeln mit Gemüse und Hühnchen aus

China? Paella aus Spanien? Oder doch

lieber ein Burger aus den USA, Starsand-Stripes-Serviette

inklusive? Am

Nationenfest haben die Menschen die

Qual der Wahl. Das gilt auch fürs Getränkesortiment,

genauso wie für die Darbietungen

im Rahmen

des siebenstündigen

Programms auf der

Bühne. Volkstänze haben

da genauso ihren

Platz wie Gesang oder

ein Alphorn-Konzert.

Getränketechnisch zurückhaltend

unterwegs ist Manuel

Bilgeri. Vier Liter hat er bis am frühen

Abend getrunken − allerdings nur Wasser.

Seiner Stimmung tut dies keinen

Abbruch: Ja, es fühle sich alles so an

wie beim letzten Nationenfest vor der

Pandemie, sagt er. Und wird später zu

Schottische Klänge im Kornhaus

Über 2000 Menschen besuchten das Nationenfest. Foto: Manuel Bilgeri

Protokoll geben, das OK sei glücklich,

dass über 2000 Menschen aus Romanshorn

und der ganzen Umgebung wieder

ein gelungenes und unfallfreies Fest erleben

durften. Immer mehr Menschen

strömen mittlerweile aufs Areal. Nach

der Badi, dem Bier in der Gartenbeiz

oder dem Spaziergang im Wald haben

sie jetzt Lust auf kulinarische Köstlichkeiten

und das Feiern der Zusammengehörigkeit

fernab kultureller Grenzen.

«Together, insieme» halt, wie es im Nationenfest-Song

so schön heisst.

OK Nationenfest

Video: Heiss, heisser, Nationenfest

Die Freude war auf beiden Seiten gross

– bei den 30 Trommlern und Dudelsackpfeifern

über ihren gelungenen Auftritt,

bei den zahlreichen Gästen sowieso:

Und nach dem Konzert der «United Maniacs

Scottish Pipes and Drums» (St.Gallen)

war klar:

Wer sich von diesen Klängen und der

Stimmung berühren lässt, der kommt

wohl nicht mehr so leicht los davon. Und

manche liessen sich davon entführen

ins schottische Hochland und auch in

vergangene Zeiten.

Markus Bösch / Redaktion

Foto: Markus Bösch. Weitere Bilder: www.seeblick-romanshorn.ch


100 Jahre AV

12

100 Jahre AVR: 1920 – 2020

Zweimal musste die Arbeitgebervereinigung Region Romanshorn

ihre im Juni 2020 geplante Jubiläumsfeier verschieben.

Heute, am 24. Juni 2022, ist es endlich so weit:

Die AVR feiert auf der MS St.Gallen ihr 100-jähriges Bestehen!

Diese Jubiläumssonderseiten sollen Ihnen einen

kleinen Blick in die Vergangenheit, die Gegenwart und die

Zukunft der AVR geben. Trotz intensiver Suche in lokalen und

kantonalen Archiven konnten die Ursprünge der AVR nicht

nachvollzogen werden. Mit den vorhandenen Archiven ab ca.

1987 haben wir dennoch einige interessante Reminiszenzen

für Sie zusammengetragen. Viel Spass bei der Lektüre!

Gegenwart

Für eine starke Region engagiert

Die Arbeitgebervereinigung Region Romanshorn

AVR vertritt die Interessen von 120 Unternehmen

mit 5’000 Arbeitsplätzen und 500 Lehrstellen

in Romanshorn, Egnach, Salmsach, Uttwil und

Kesswil gegenüber den Gemeinden, der Region

Oberthurgau und dem Kanton. Sie engagiert sich

in der Berufsbildung mit dem Berufswahlparcours

zusammen mit der Sek und dem Gewerbe und

verbindet ihre Mitglieder an Netzwerkanlässen.

Die Region hat nicht nur den grössten Hafen am Bodensee und eine attraktive Wohnlage,

sondern ist auch ein Industrie-Standort mit langer Tradition, fähigen Arbeitskräften

und Top-Anbindung an Flughafen Zürich, ETH, FH OST und HSG. Sie ist

geprägt durch zahlreiche Firmen in der Metall-, Kunststoff- und Elektro-Industrie,

Spezialitäten wie der Herstellung pflanzlicher Heilmittel und Werften sowie einem

starken Gewerbe.

Zukunft

Bildung, digitale Transformation

und Infrastruktur

Andrea Roth, Präsident Arbeitgebervereinigung

Region Romanshorn

Zur nachhaltigen Stärkung des Werkplatzes Region

Romanshorn setzt sich die AVR insbesondere

für die Bereiche Bildung, digitale Transformation

und Infrastruktur ein. Der Standort soll bekannter

werden für Fachkräfte und Dienstleister im Industriesektor

in Zusammenarbeit mit der Kanti

Romanshorn, einem wünschenswerten Ableger

der FH OST im Thurgau sowie dem Digital und Innovation Campus der IHK Thurgau.

Im Bereich Infrastruktur setzt sich die AVR für genügend Industrieland und schnellere

Genehmigungsverfahren ein sowie die gute Anbindung der Region weiterhin mit

der Bahn und möglichst bald auch mit der Bodensee-Thurtal-Strasse BTS. Für die

digitale Transformation sind gute Netze wie 5G-Mobilfunk und für einen attraktiven

Arbeitsort gute Angebote bei Wohnraum, Kinderbetreuung und Gastronomie immer

wichtiger.

1920

Die ersten Statuten

Bereits in den ersten Statuten der «Industrie- und

Arbeitgebervereinigung Romanshorn» nahm das gute

Einvernehmen mit den Arbeitnehmern einen hohen

Stellenwert ein:

«Die Vereinigung erstrebt Förderung von allem, was

dem Gedeihen von Industrie, Gewerbe und Handel

dienlich ist und von allem, was einem guten Verhältnis

zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer förderlich erscheint unter anderem durch:

a) Vermittlung eines engen Kontaktes unter den Arbeitgebern;

b) Vermittlung bei allfälligen Differenzen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern

in einzelnen Geschäften oder Berufsgruppen;

c) Gegenseitige Unterstützung bei allfälligen ungerechtfertigten Streiks;

d) Einführung einheitlicher Bestimmungen für Einstellung und Entlassung

von Arbeitern;

e) Studium zweckmässiger Durchführung sozialer Vorschläge.»

1995

«Unsere Geduld ist erschöpft!»

Wie lange die Romanshorner Wirtschaft

schon auf eine zeitgemässe Verkehrsanschliessung

wartet, zeigen nachfolgende

Aussagen an AVR-Anlässen seit 1995 zum Thema BTS/OLS (T14/T13):

Regierungsrat Dr. Hermann Lei, 75-Jahr-Feier 1995: «Für die Zukunft (T13) wage ich

allerdings weder grundsätzlich noch zeitlich eine Prognose.»

AVR-Präsident Georges-André Meier, 75-Jahr-Feier 1995: «Unsere Geduld ist erschöpft!

Wir Oberthurgauer sind nicht mehr bereit, 20 Jahre auf eine bedarfsgerechte

Verkehrsanschliessung zu warten.»

AVR-Präsident Roland Gutjahr, Unternehmer-Apéro 2002: «Wir dürfen uns nicht zum

Biotop Oberthurgau abstempeln lassen!»

Salmsacher Gemeindeammann Markus Frei, Info-Treff Gemeindeammänner 2002:

«Ich lade die Gegner einer neuen Strasse dazu ein, einmal eine Woche an der Verkehrsachse

Romanshorn – Egnach – Arbon zu wohnen.»

2000

Erfolgstory Berufswahlparcours

In Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverband,

der ROLA, sowie der Schulleitung

der teilnehmenden Schüler organisierte die

AVR den ersten Berufswahlparcours. Rund

50 Firmen ermöglichten den 90 Schülern

einen Einblick in 70 Berufe. Der Start dieses

neuartigen Projektes stand unter dem

Motto «Lehrlinge – unsere Zukunft – unser

Kapital».

In den letzten 22 Jahren half der Berufswahlparcours

über 4’000 Schüler*innen

bei ihrer Berufswahl. Gleichzeitig nutzten

jährlich rund 50 Betriebe diese einzigartige

Plattform, um ihre Berufe bekannt zu machen

und den Berufsnachwuchs zu fördern.


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

13

R Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

1988

1995 & 2020 1989

Hellraumprojektor und

persönliche Weiterbildung

Mit Stolz verkündete der damalige

Präsident an der GV 1988, dass die

IAVR nun einen Hellraumprojektor besitze

und das Gerät den Mitgliedern

kostenlos zur Verfügung stehe.

Ebenfalls 1988 wurde die persönliche

Weiterbildung der Mitglieder in

den Fokus gestellt. In einem dreitägigen

Seminar standen Themen wie

«Die Rolle des Chefs im Unternehmen»,

«Führung durch Aufträge und

Ziele» und «Massnahmen gegen die

Zeitvergeudung» auf dem Tagesprogramm.

1988

Zusammenarbeit Kantonsschule

Romanshorn

Die Zusammenarbeit Schule/Industrie war der

AVR schon früh ein grosses Anliegen. Bereits

1988 wurden den Schüler*innen der Kanti Romanshorn

«Betriebspraktika» angeboten. 2006

wurde die «Technikwoche» ins Leben gerufen.

116 Schüler*innen nahmen teil: «Dem tieferen

Sinn, den Schülern unternehmerische, projektbezogene

Praxis näherzubringen, wurde vollends entsprochen.»

Diese Jubiläums-Sonderseite wurde durch folgende AVR-Mitglieder ermöglicht:

Spannende Jobs auf www.voigt.ch

Namens- und Logoänderungen

Aus der ursprünglichen Vereinsbezeichnung

«Industrie- und Arbeitgebervereinigung

Romanshorn» (IAVR) wurde zum

75-Jahr-Jubiläum 1995 die «Arbeitgebervereinigung

Romanshorn und Umgebung»

(AVR). Grund dafür war die kürzere Form.

Zum 100-Jahr-Jubiläum 2020 erhielt die

AVR den neuen Namen «Arbeitgebervereinigung

Region Romanshorn» und ein

neues Logo mit symbolträchtiger Wirkung:

Der stilisierte Leuchtturm steht für

seine Aufgaben als Wirtschaftsverband.

Blau nimmt dabei die Farbe des Bodensees

und Gelb die Gemeindefarbe von

Romanshorn auf.

Anlässlich von «RomanshornDIGITAL», dem ersten Webinar der AVR, sprach Stefan

Schneider, Rektor der Kanti Romanshorn, über die Möglichkeiten der Kooperation

von regionalen Unternehmungen und der Kanti. Pro Jahr gehen ein knappes Dutzend

Maturanden an die ETH in Zürich. Daher ist es wichtig für den Oberthurgau, dass

ihnen bewusst ist, auch nach ihrer Ausbildung gute Arbeitsplätze in ihrer Heimatregion

vorzufinden.

Sponsoren

1987

Betriebsbesichtigungen

«Wir haben übereinstimmend festgestellt,

dass die gegenseitigen

Betriebsbesichtigungen wertvolle

Eindrücke vermitteln und der Gedanken-

und Erfahrungsaustausch sehr

interessant und konstruktiv ist.» Dies

war der Start einer der lange Zeit beliebtesten

Art von AVR-Anlässen: den

Betriebsbesichtigungen.

Disharmonien

Dass die Zusammenarbeit zwischen

der AVR und der Gemeinde Romanshorn

nicht immer so harmonisch verlief,

zeigt ein Briefwechsel zwischen

dem damaligen Präsidenten und

dem Gemeindeammann über die

«Nichtteilnahme einer Gemeindevertretung»

am Vortrag von Dr. Christoph

Blocher, der von der AVR organisiert

wurde. Dem damaligen Nationalrat

und Inhaber der EMS-Gruppe gehörte

auch die EMS-Togo AG (heute: EFTEC

AG) in Romanshorn an:

«Ich bedaure es ausserordentlich,

dass die Romanshorner Gemeindebehörde

den Veranstaltungen der einheimischen

Wirtschaft so wenig Interesse

entgegenbringt. Wenn ich dann

höre, dass an einer Einweihung einer

Fussballclub-Hütte nicht weniger als

sechs Gemeinderäte anwesend sind,

dann frage ich mich allen Ernstes,

ob unsere Behörde sich auch schon

einmal überlegt hat, wer mehr zum

Wohlstand unserer Gemeinde und

zum Steueraufkommen beiträgt – die

Wirtschaft oder der Fussballclub.»

Eine Region mit

starken Argumenten

Foto: Hafenstadt Romanshorn Text: Andrea Roth, Stefan Ströbele; Grafik: Ströbele Kommunikation

Weltweit vorne dabei,

seit 1836 in Romanshorn.

Fokussiert auf Ihren Erfolg

avr-romanshorn.ch


14

Jugend-Musik

hoch zwei

«Notenfresser» und Jugendmusik unter

dem Baldachin: Die Musikschule und

der Musikverein arbeiten in der musikalischen

Jugendförderung zusammen.

Am Freitagabend gaben sich das

Notenfresser-Ensemble (Leitung Thomas

Eilinger) und die Jugendmusik des

Musikvereins (Leitung Simon Roettig)

zum ersten Mal ein gemeinsames Stelldichein.

Vor der Rebsamen-Aula präsentierten

sie Blasmusik, traditionell, poppig

und modern. Den Zuhörern gefiel es

sichtlich – das Ensemblespiel am sonnigen

Sommerabend.

Markus Bösch

Weitere Bilder online:

www.seeblick-romanshorn.ch/

jugendmusik-hoch-zwei

Einladung zum offenen Singen

Der Kirchenchor Salmsach-Romanshorn

lädt alle, die Freude am Singen

haben, zu einem offenen Singen am

Dienstag, 28. Juni, um 20 Uhr bei der

Kirche Salmsach ein. Gemeinsam singt

Kurz notiert

Weitere Sängerinnen und Sänger sind

willkommen

Dier Projektkantorei wird nach den Sommerferien

mit den Proben für den nächsten

man bekannte Volkslieder und wagt den

Versuch, mehrere dieser Lieder sogar

gleichzeitig zu intonieren. «Geniessen

Sie eine fröhliche Zeit mit Gesang und

anschliessendem Kaffee und Kuchen.»

musikalischen Höhepunkt im November

zu beginnen. Weitere Sängerinnen und

Sänger nimmt sie sehr gerne auf.

Bei Interesse sich bitte melden bei Koordinatorin

Käthy Imark (071 636 18 56) oder

Der Chor verwöhnt die Gäste und Sänger

gerne. Bei schlechter Witterung findet

der Anlass in der Kirche und der Gemeindestube

in Salmsach statt.

Kirchenchor Salmsach-Romanshorn

beim Dirigenten Bruno Sauder

(079 480 46 08). Hier erhält man auch weitere

Informationen.

Projektkantorei Romanshorn

Regula Streckeisen / Redaktion

Wir danken von ganzem Herzen für die vielen Zeichen der

Liebe, Freundschaft und Anteilnahme welche wir beim Abschied

unsere Mutter, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin

und Gotte

Lisel Nafzger-Gritsch

erfahren durften

Ganz besonders danken wir:

- Frau Pfarrerin Martina Brendler für die tröstenden Worte und

die einfühlsame Gestaltung des Abschiedsgottesdienstes.

- Allen Verwandten, Bekannten, Nachbarn und Freunden

für die vielen Beileidskarten und die Gaben für Wohltätige

Institutionen.

- Für die tröstenden Worte gesprochen oder geschrieben,

einen Händedruck oder die vielen stummen Umarmungen,

wenn die Worte fehlten.

Romanshorn im Juni 2022

Wenn die Sonne des Lebens untergeht,

dann leuchten die Sterne der Erinnerung.

Die Trauerfamilien

Täglich lokale News auf seeblickromanshorn.ch

und der Seeblick-App

Haben Sie eine

offene Lehrstelle 2023?

www.seeblick-romanshorn.ch

Mit einem Eintrag in der Beilage «Freie Lehrstellen 2023»

der drei Lokalzeitungen Seeblick, Loki und

amriswil.info erreicht Ihre Suche 16’850 Haushaltungen.

Buchen Sie noch heute bei:

Ströbele Kommunikation

Stephanie Fiedler

T 071 466 70 50, inserate@stroebele.ch


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

15

Evangelische Kirchgemeinde im Wandel

An der Rechnungsgemeinde der Evangelischen

Kirchgemeinde Romanshorn-

Salmsach stimmten die Stimmbürger

einer Neuausrichtung des Seelsorgeteams

und der Diakonie zu. Die positive

Rechnung wurde genehmigt.

wendung aus dem

Vorjahr sowie coronabedingter

Minderausgaben

schliesst

die Rechnung deutlich

im Plus.

Der Gewinn wird aufgeteilt:

10’000 Franken

an Heks zur humanitären Hilfe der

vom Krieg in der Ukraine betroffenen

Menschen; 90’000 Franken für den Umbau

des Pfarrhauses in Salmsach; der

Rest von 4792 Franken für die Orgelrevision.

Die Versammlung genehmigte die

Rechnung und Gewinnaufteilung einstimmig.

Finanzchef Herbert Tobler präsentierte

die Rechnung 2021, die mit einem Ertragsüberschuss

von 104’792 Franken

abschliesst. Wegen der hohen Ausfinanzierungskosten

für die Pensionskasse

rechnete die Kirchenvorsteherschaft

mit einem deutlichen Defizit. Dank der

unerwartet hohen Steuereinnahmen

und der Gewinnver-

Langfassung online

www.seeblick-romanshorn.ch/

evangelische-kirchgemeindeim-wandel

Neuausrichtung Seelsorgeteam

Aufgrund des Weggangs von Pfarrerin

Meret Engel und der Pensionierung von

Heiner Bär im April 2023 stellte die Kirchenvorsteherschaft

den Antrag, das

Gesamtpensum des Seelsorgeteams zu

reduzieren, damit eine separate Stelle

für den kirchlichen Sozialdienst geschaffen

werden

kann. Der Antrag

wurde angenommen.

Jeannette Tobler, Präsidentin der Evangelischen

Kirchgemeinde Romanshorn-Salmsach,

dankt Herbert Tobler für seinen engagierten

Einsatz. Foto: Trudi Krieg

Finanzverwalter

Herbert Tobler tritt

zurück

Nach seiner Wahl

in die Kirchenvorsteherschaft hätte er

eigentlich das Ressort Unterricht und

Öffentlichkeitsarbeit übernehmen sollen

und nicht die Finanzen, wo der jährlich

zu leistende Zeitaufwand beträchtlich

höher ist, verknüpft mit dem Einsitz

in viele weitere Kommissionen, erklärte

Herbert Tobler. Jeannette Tobler dankte

ihm für seinen engagierten Einsatz und

die guten Ideen, die er immer einbrachte,

wie etwa das Projekt in Salmsach.

www.evang-romanshorn.ch

Trudi Krieg

Schüler vom Schulhaus Pestalozzi sind Schweizer Meister

Die «swiss unihockey Games» sind die

offiziellen Schüler-Schweizer-Meisterschaften

im Unihockey. Jedes Jahr

nehmen rund 15'000 Schülerinnen und

Schüler am grössten Unihockey-Turnier

der Schweiz teil.

In der Kategorie 5./6. Klasse qualifizierten

sich die Schüler vom Schulhaus Pestalozzi

mit dem Sieg am kantonalen Ausscheidungsturnier

für die «swiss unihockey

Games» und durften am 18. Juni nach Zofingen

an das Finalturnier reisen und den

Kanton Thurgau vertreten.

Die jungen Unihockeytalente kämpften

von Anfang an mit viel Ehrgeiz und Leidenschaft

um den Schweizer-Meister-

Titel. In den Vorrundenspielen sicherten

sich die Thurgauer mit allen gewonnenen

Spielen und einem Torverhältnis

von 31:4 klar den Gruppensieg. Im Achtelfinal

deklassierten sie die Spieler

aus dem Kanton Appenzell Innerrhoden

gleich mit 6:0.

Im Viertel- und im Halbfinal musste die

Thurgauer Truppe gegen die unihockeystarken

Bündner antreten. Beide Spiele

waren hart umkämpft, dennoch konnten

die jungen Romanshorner die Spiele

zu ihren Gunsten entscheiden. In einem

technisch hochstehenden Spiel setzten

sich die Thurgauer mit viel Kampfgeist

und unter lautstarker Unterstützung der

mitgereisten Fans verdient gegen den

Kanton Zürich durch und gewannen das

Finalspiel mit 5:2.

Stolz, zufrieden und erschöpft kehrten

die Romanshorner mit der Goldmedaille,

einem Pokal und einem Gutschein für

die Unihockey WM 2022 zurück nach

Hause.

Andi Maetzler


16

in der Region geniessen

Einzigartige Lage direkt am See – Erlebnis Seebad-Restaurant

Seebad-Restaurant: Ein idealer Ort, um

Ferienfeeling in Romanshorn zu geniessen.

Die einzigartige Lage direkt am See

und das tolle Ambiente bieten sich nicht

nur für eine kulinarische Pause während

des «Badiplauschs» an.

Auch Spaziergänger, Velofahrer und Inline-Skater

können das gemütliche Feeling

geniessen, denn für einen Besuch

der Seebad-Lounge müssen sie keinen

Eintritt im Seebad bezahlen! Die vielen

Neuerungen aus den letzten Saisons

haben sich bewährt. Nebst des neuen

Terrassenbodens, der neuen Bestuhlung

und der grosszügigen Beschattung

kam vor allem auch die kürzere Wartezeit

dank neuem Bedienungskonzept

bei den Gästen sehr gut an. Lassen Sie

sich von den frischen Ideen aus der Küche

überraschen und geniessen Sie eine

Auszeit direkt am See! Isabella Szucher

und Ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Seebad-Restaurant

Badstrasse 50, Romanshorn, T 071 463 11 48

wwww.seebad-restaurant.ch

Erlebnis Seebad-Lounge

Die Seebad-Lounge lädt den ganzen Tag zum gemütlichen

Verweilen ein. Gute Beschattung auf der Terrasse.

Gemütliche Lounge.

• NEU Bezahlen mit Kreditkarte

• Pager-Abholsystem

• Erweiterte grosse Speisekarte

• Diverse Burger

• Verschiedene Menüs täglich

• Sitzplätze auf Terrasse und Lounge

Öffnungszeiten:

Juni bis August

Montag–Samstag 08.00–20.00 Uhr

Sonn- und Feiertage 08.00–19.00 Uhr

September

Montag–Samstag 09.00–19.00 Uhr

Sonn- und Feiertage 09.00–18.00 Uhr

Am 1. August ist das Seebadrestaurant bis 18.00 Uhr geöffnet.

Badstrasse 50, Tel. 071 463 11 48

Für Ihren Sommerurlaub daheim im Grünen!

Die besten Obst- und Beerenpflanzen für Hausgarten,

Balkon und Terrasse:

robust, ertragreich und aromatisch.

HÄBERLI ® Zentrum

Direktverkauf von Obst- und Beerenpflanzen

Stocken, 9315 Neukirch-Egnach | 071 555 37 80

www.haeberli-beeren.ch


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

Sommerferien in der Region 173

Wir vermissen Sie!

Herzlich willkommen zum Apero -

einfach ungeniert vorbeikommen!

Mode-Apéro und Schnäpplimarkt

SCHNÄPPLI-MARKT 50 - 80 %

FR 1.7. 14 - 18 Uhr

SA 2.7. 9 - 16 Uhr

Dalmi Mode ¦ Bahnhofstr. 9 ¦ 8590 Romanshorn ¦ dalmimdode.ch

Die Sommermode für jedes Alter, jeden Geschmack, jede Stilrichtung

und jeden Anlass ist eingetroffen! Am Samstag, 25.

Juni 2022, offeriert das Dalmi-Team allen Besuchern einen

feinen Apéro.

Dalmi Mode bietet ein grosses Sortiment für Damen und Herren

in allen Grössen an. Die verschiedenen Kollektionen werden

mit Accessoires und Schuhen abgerundet. Das fröhliche

Dalmi-Team ist motiviert, eine kompetente und vor allem ehrliche

Beratung anzubieten. Hier fühlt sich jede Person willkommen

und wie immer gilt: ungeniert hereinspaziert!

Der beliebte Schnäpplimarkt findet am Freitag, 1., und Samstag,

2. Juli 2022, statt. Vor dem Laden bietet Dalmi Mode aktuelle

Sommermode zu günstigen Preisen mit 50–80 % Rabatt an.

Dalmi Mode, Bahnhofstrasse 9, Romanshorn,

Telefon 071 463 33 66 , www.dalmimode.ch

Hier blüht dir was!

Der Zeller Ausflugstipp

für den Sommer.

ARZNEIPFLANZENGARTEN.

AM SEE IN UTTWIL.

EINTRITT FREI.

Code abscannen und

den Standort finden!

www.zellerag.ch

0521/1690


18

Sommererlebnisse

in Romanshorn

Hafenrundfahrt

Kapitän Ruedi Fürst führt seine Gäste auf der feierlich

geschmückten MS Zeppelin durch die Häfen

Romanshorns. Die belebte Rundfahrt bietet Gästen

bedeutsame und kuriose Facts und lässt sie auf

dem schillernden Wasser die Bedeutung des Seezugangs

vor Augen halten. Bis Ende September

2022 kann das Erlebnis auf dem Wasser jeweils

sonntags genossen werden. Neu kann ein Quiz

während oder nach der Rundfahrt gelöst werden.

Auf den/die Gewinner*in warten tolle Preise.

thurgau-bodensee.ch/hafenrundfahrt

Schifffahrt «Märliwelt in Romanshorn»

Die Event-Schifffahrt für Familien bietet exklusiv am

19. Juni und am 7. August 2022 während eineinhalb

Stunden Spannung und Spass. Zwei junge

Künstler aus der Ostschweiz erzählen aus ihrem

farbenfrohen Bilderbuch «Die Seekuh vom Bodensee».

Die Handlung macht in Kinderworte auf die

Wichtigkeit eines nachhaltigen Umgangs mit unserer

Umwelt aufmerksam. Geschichten lauschen und

gleichzeitig Abzüge aus dem Bilderbuch ausmalen

– ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie.

thurgau-bodensee.ch/maerliwelt

Schnitzeljagd auf dem Wasser

Mit der persönlichen Schiffscrew kann auf diesem

Trail vom 1. Mai bis 19. September 2022 täglich mit

dem Pedalo das Reich der Fische erkundet werden.

Von Posten zu Posten gelangt man anhand

der richtigen Lösung und schaukelt dem Romanshorner

Bodenseeufer entlang. Nebst kräftigem in

die Pedale treten, kommt auch der Spass bei einem

Sprung ins kühle Nass nicht zu kurz. Mit dem passenden

Lösungswort wartet eine leckere Überraschung

auf die gesamte Pedalo-Besatzung.

thurgau-bodensee.ch/schnitzeljagd

Klapperlapapp – das Märchenfestival

Am 13. und 14. August ziehen die besten Märchenerzähler

aus der ganzen Schweiz im Romanshorner

Wald nicht nur die Kleinen in ihren Bann. Wenn

unter schattigen Bäumen und bei Vogelgezwitscher

die Märchengestalten Abenteuer erleben und

Heldentaten vollbringen – dann sind leuchtende

Kinderaugen garantiert. Mitten im Wald sind drei

verschiedene Bühnen aufgebaut. Als Zuschauer

kann man sich damit das Festival ganz nach eigenem

Geschmack zusammenstellen.

thurgau-bodensee.ch/klapperlapapp


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

Sommerferien in der Region 195

Alles für Freizeit und Ferien

Draussen sein ist so schön…

Endlich dürfen wir uns wieder am und

auf dem See treffen, ans Meer fahren

oder einfach gemütlich chillen und Sonnenbaden.

Neben dem bekannten Sortiment für

Camping und Bootsferien finden Sie bei

uns eine grosse Auswahl an Sommer-

Freizeit-Mode. Schöne, gut geschnittene

Bademode der deutschen Marken Lidea

und Watercult. Die trendige Freizeitbekleidung

für SIE und IHN von Protest,

Gill und Hajo stehen für gute Schnitte

und bestes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ebenfalls finden Sie in unserem Shop

technische Bootsbekleidung und Schuhe

sowie selbstverständlich das grösste

Zubehör-Sortiment für Caravaning und

Nautik in der Ostschweiz.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Hausammann Caravans&Boote AG

Kesswilerstrasse 20, 8592 Uttwil

www.hausammann.ch

Kesswilerstrasse 20, 8592 Uttwil, Telefon 071 466 75 30, www.hausammann.ch

Wir sind da für Ihre Sommerprojekte!

Profi-Beratung mit Profi-Marken.

Hafenstrasse 14, 8590 Romanshorn, Telefon 071 466 47 47, handwerk@hauserag.com, www.hauserag.com


20

Vom Industrieareal zu neuer Wohnsiedlung

Im ehemaligen Hydrel-Areal in Romanshorn,

das an den Seepark grenzt, werden

Gebäudeteile abgetragen und später

Wohnungen erstellt. Bodenproben werden

entnommen und untersucht.

Das riesige Firmengelände mit einer

Fläche von 11‘300 Quadratmetern ist seit

rund einem halben Jahr eine Baustelle.

Spaziergänger und Velofahrer haben

kaum etwas gemerkt. Das Brüggli nutzt

einen Teil der Räume noch immer als Lager

und Produktionsstandort. Lastwagen

fahren mit fertigen Produkten der

Firma Brüggli zu deren Kunden.

Neue Besitzerin der Liegenschaft

Seit 2019 ist die M.U.T. Lakeside AG Besitzerin

der Liegenschaft. An 48 Standorten

im Innern der Hallen wurden

Probebohrungen gemacht und die Bodenproben

von einer Spezialfirma geologisch

untersucht. Im Innern der Gebäude

wurden bereits an drei Stellen

Altlasten saniert − bei laufendem Betrieb.

Dass Brüggli einen Teil der Räume

noch als Lager und Produktionsstandort

nutzt, war nicht so geplant. M.U.T. hatte

der Sozialfirma den Mietvertrag gekündigt.

Diese wehrte sich vor Gericht gegen

die Kündigung. Beide Parteien einigten

sich in einem Vergleich.

Ein neues Wohnquartier entsteht

Die M.U.T. Areal Lakeside AG will auf dem

ehemaligen Hydrel-Areal über 100 mittlere

und grössere Wohnungen bauen und dafür

80 bis 90 Millionen Franken investieren.

Eine Mischung aus Miet- und Eigentumswohnungen

ist geplant. Es soll auch eine

Kindertagesstätte, ein öffentliches Café

sowie mobile Arbeitsplätze und Ateliers geben.

Der Gestaltungsplan ist in Arbeit.

Die Besitzer der Liegenschaft hoffen, im

Jahr 2024 mit den Arbeiten beginnen zu

können.

Das Backsteingebäude mit einer Alters-WG und das Gartenhaus bleiben bestehen.

Foto: Andreas von Bergen

Brüggli kann bis Oktober 2024 bleiben.

Flexibilität bei Produktion

Die Sozialfirma musste in den letzten

Monaten auf Basis der gemeinsam getroffenen

aussergerichtlichen Vereinbarung

viel Flexibilität beweisen und

mehrmals Hallen räumen, weil die mit

der Altlasten-Beseitigung betraute Firma

den Boden aufriss und problematische

Rückstände herausholte. Für diese

Flexibilität ist die Eigentümerin Brüggli

sehr dankbar. Genaue Absprachen und

Planungen seien nötig gewesen, sagt Sanierungsprojektleiter

Hamid Hasanovic

Eines der drei Backsteinhäuser mit Baujahr

1891, das mit der Fabrikantenvilla «Eichhorn»

daneben eine bauhistorische Einheit

bildet, bleibt bestehen. Dieses Gebäude dient

heute einer Alters-WG als Wohnsitz.

Die Firma Hydrel AG begann im Jahr 1947

ihren Betrieb mit der Metallbearbeitung auf

diesem Grundstück am See. Sie wurde im

Jahr 2000 eine Tochter der INA-Schaeffler

in Herzogenaurach (D). Das neue Firmengebäude

steht an der Hofstrasse 40 in Romanshorn.

vom Ingenieurbüro Ribi + Blum AG in Romanshorn.

Die M.U.T. kaufte ein zweites Hochregallager,

damit die Logistiker von Brüggli

Industrie ihre Waren wieder genauso

lagern konnten und der Umzug damit erheblich

vereinfacht werden konnte.

Abbrucharbeiten

Das Bürogebäude, das Glashaus, wurde

bereits abgerissen. Hier entsteht ein Lagerplatz

als Zwischendeponie. Ab Juli

2022 werden die drei Hallen (Metallbau)

auf der Seeseite abgerissen. Unter diesen

über 100 Meter langen Hallen lagert

das problematische Material: Müll und

Hochofenschlacke, mit denen die Stadt

in den 1950er-Jahren die heutigen Parkanlagen

aufschüttete. Nach Angaben

von Marco Rothenfluh von der Projektplanung

rechnet man mit etwa 2,5 Millionen

Franken für die Altlasten-Sanierung.

Andreas von Bergen

Weitere Bilder online:

Kurz notiert

Nadja Bolliger tritt zum zweiten Wahlgang an

FDP-Kandidatin Nadja Bolliger hat bei der

Ersatzwahl für den Stadtrat Romanshorn

390 Stimmen geholt. Sie hat von fünf Kandierenden

mit nur 21 Stimmen Abstand

das zweitbeste Resultat erzielt. Bolliger

tritt engagiert und zuversichtlich zum

zweiten Wahlgang am 25. September 2022

an.Die FDP Romanshorn freut sich sehr

über dieses hervorragende Resultat und

gratuliert Nadja Bolliger herzlich. Das sehr

gute Resultat ist ein Vertrauensbeweis der

Romanshorner Bevölkerung in die 24-jährige

Kandidatin. Sie bringt breite Erfahrung

im Finanz- und Rechtswesen sowie in der

Vereins- und Jugendarbeit mit. Nadja Bolliger

würde als bürgerliche und KMU-nahe

Frau den Stadtrat bereichern.«Ich hatte

viele schöne Begegnungen und gute Gespräche

im Wahlkampf. Das Resultat freut

mich sehr», sagt Nadja Bolliger. Und FDP-

Vizepräsident Andreas Karolin ergänzt:

«Wir haben auf die richtige Kandidatin gesetzt.

Ich bin zuversichtlich, dass sie im

zweiten Wahlgang ihr Ziel erreichen wird.»

FDP Romanshorn


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

21

Filmprogramm

Kino Roxy

Salmsacherstrasse 1 | 8590 Romanshorn

Telefon 071 463 10 63 | www.kino-roxy.ch

Der Stiftungsrat (von links): Dr. Beat Hirt, Werner Fritschi, Stiftungsratspräsident David H. Bon,

Uwe Moor, Stadtpräsident Roger Martin, Dr. Ernst Boos, Daniel Wiget, Sekretär Björn Stäheli. Foto:

Rolf Müller

Rochade im Locorama-Stiftungsrat

Mit Roger Martin nimmt neu und traditionsgemäss der amtierende Stadtpräsident

von Romanshorn Einsitz im Stiftungsrat des Locoramas. Er ersetzt damit das langjährige

Gründungsmitglied Jürg Fetzel, der per Ende Juni aus dem Stiftungsrat

zurücktritt. Der Stiftungsrat läutet mit diesem Schritt einen geordneten Generationenwechsel

ein.

Das langjährige Mitglied des Stiftungsrates

Jürg Fetzel hat per Juni 2022 seinen

Rücktritt aus dem Gremium angekündigt.

Der Präsident des Vereins

Historische Mittel-Thurgau-Bahn ist

seit der Gründung des Locoramas dabei

und gilt als eigentlicher «spiritus rector»

der Erlebniswelt. Der Stiftungsrat

dankt Jürg Fetzel herzlich für sein Engagement

und freut sich, dass er sich in

der neu gegründeten Strategieentwicklungsgruppe

weiterhin für das Locorama

einsetzt.

Neu in den Stiftungsrat tritt per 13. Juni

2022 der Romanshorner Stadtpräsident

Roger Martin. Dies entspricht

einer Tradition, denn seit der Gründung

der Stiftung im Jahre 2005 haben sich

alle amtierenden Gemeindeammänner

und Stadtpräsidenten aktiv für diese

wichtige Romanshorner Institution eingesetzt.

In Absprache mit seinem Vorgänger,

Stiftungsratspräsident David H.

Bon, wurde der Eintritt in die Stiftung

bewusst nach einer Einarbeitungszeit

in der Stadtverwaltung angesetzt. Aufgrund

von Covid hat sich dies noch etwas

verzögert.

Freuen auf Zusammenarbeit

«Ich freue mich sehr, dass wir Roger

Martin für den Stiftungsrat gewinnen

konnten und wir uns nun gemeinsam

für eine Romanshorner Sache einsetzen

dürfen», sagt David H. Bon. Stadtpräsident

Roger Martin freut sich auch

auf die Zusammenarbeit: «Ich bin sehr

gespannt auf die neue Aufgabe und engagiere

mich gerne für das Locorama.

Die Anlage ist mir seit meiner Jugend

vertraut, führte doch mein Schulweg

von Salmsach nach Romanshorn daran

vorbei. Ich bin mit der Bahn und Menschen

aufgewachsen, die auf den nun

ausgemusterten Anlagen und Stellwerken

noch arbeiteten.»

Stiftung Historisches Bahnhof-Ensemble

Romanshorn (Locorama)

Top Gun: Maverick

Freitag, 24. Juni um 20.15 Uhr | in Deutsch;

Samstag, 2. Juli um 20.15 Uhr | in Deutsch;

Donnerstag, 7. Juli 2022 um 19.30 Uhr | in Originalversion

mit d/f-Untertiteln

Von J. Kosinski | Deutsch und OV d/f | ab 12 |

131 Min.

El Buen patrón –

nichts ist im Gleichgewicht

Samstag, 25. Juni um 17 Uhr;

Dienstag, 28. Juni um 19.30 Uhr

Von F. León de Aranoa | OV d/f | ab 12(16) | 120 Min.

I am Zlatan – ich bin nicht wie ihr

Samstag, 25. Juni um 20.15 Uhr

Von Jens Sjögren | Deutsch | ab 10(12) | 100 Min.

Adolf Muschg – der Andere

Sonntag, 26. Juni um 17 Uhr

Von Erich Schmid | Deutsch | ab 10 | 86 Min.

Nobody Has to Know –

der Schatten einer Lüge

Mittwoch, 29. Juni um 19.30 Uhr

Von Bouli Lanners | OV d | ab 10(16) | 99 Min.

Weiter im Roxy Programm

Sundown – Geheimnisse in Acapulco |

1. und 3. Juli

Für immer Sonntag – das Paradies ist

langweilig | 2. Juli

Immenhof - das grosse Versprechen | 3. Juli

Elvis – das grosse Idol | 8. und 9. Juli

Minions - auf der Suche nach dem Mini-Boss |

14. und 15. Juli

Sommerpause im Kino Roxy ab Mitte

Juli bis Ende August 2022

Open-Air im Löwen Sommeri | 24. bis 27. August

| bei schönem Wetter im Garten, bei Regen im

Dachbodenkino

Marktplatz

Diverses

Wie weiter? Versierter Coach berät und begleitet

Sie in brenzligen Krisenmomenten kompetent

und preisgünstig (am Telefon, per Zoom, persönlich).

www.beziehungsfrage.com,

goldberger@beziehungsfrage.com,

Telefon +41 79 281 55 46 (auch WhatsApp).

Michi’s PC-Hilfe

Bei allen Anliegen: PC, Laptop, Tablet, Smartphone

auch Schulung für Senioren, schnell und

unkompliziert, Mobile 079 520 00 08.

«Seniorenbetreuung mit Herz» Wir bieten

Betreuung und Pflege zu Hause. Haushalthilfe

und Entlastung für Angehörige in Ihrer Region,

Kontakt: 079 122 14 74

Nie im falschen Film, dank:


22

Raiffeisen-Rot für

einen guten Zweck

Raiffeisen-Fritig: Die Raiffeisenbank

Neukirch-Romanshorn ruft zur roten

Bekleidung auf. Für jeden Kunden mit

einem roten Kleidungsstück oder Accessoires

werden 5 Franken in die Spendenkasse

gelegt.

Anders sein, als die anderen

Die Raiffeisenbank Neukirch-Romanshorn

lanciert ein wohltätiges Projekt.

Jeweils am ersten Freitag im Monat,

erstmals am 1. Juli 2022, präsentiert sich

das Team der Raiffeisenbank in einem

roten Poloshirt und passenden Turnschuhen.

Damit wird der «Raiffeisen-

Fritig» ins Leben gerufen, der sich zum

Kurz notiert

Ortsvertretungen gesucht

Für das Engagement in der Freiwilligenarbeit

als Ortsvertreterin/Ortsvertreter in

Romanshorn sucht Pro Senectute Thurgau

kommunikative Persönlichkeiten.

Ziel gesetzt hat, wohltätige Organisationen

zu unterstützen.

«Erscheint ein Kunde in einem roten

Kleidungsstück oder Accessoire in

einem der beiden Gebäude der Raiffeisenbank

Neukirch-Romanshorn, spenden

wir 5 Franken an eine wohltätige

Organisation.» In diesem Jahr werden

die Spendenbeiträge als Unterstützung

an das «Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche,

147» übergeben.

Die Fach- und Dienstleistungsorganisation

im Altersbereich ist mit Ortsvertretungen

für die ältere Bevölkerung da. Die Ortsvertreterinnen

geben Ende 2022 ihr Amt

ab, es wird eine Nachfolge gesucht. Das

Engagement besteht darin, mit Vernetzung

und Unterstützung die Altersarbeit

Jacke wie Hose: Hauptsache rot

Ganz egal ob Jacke, Brille, Kleid oder

Schal – es zählt jedes Kleidungsstück

und jeder Besuch in den Geschäftsstellen

in Neukirch (Egnach) und Romanshorn.

«Werfen Sie einen Blick in Ihren Kleiderschrank

und erscheinen Sie in einem

Hauch von Rot zu Ihrem Beratungstermin

bei uns, die Raiffeisenbank Neukirch-Romanshorn

freut sich auf Sie.»

Raiffeisenbank Neukirch-Romanshorn

im eigenen Umfeld zu verbessern sowie

kleinere Veranstaltungen zu organisieren.

Gabriella Probst, Regionalvertretung, erteilt

gern weitere Auskünfte: 071 626 10 96

und gabriella.probst@tg.prosenectute.ch.

Pro Senectute Thurgau

Kirchliche Veranstaltungen

Romanshorn

Salmsach

Evangelische

Kirchgemeinde

Evangelisch-methodistische Kirche

Freitag, 24. Juni

16.30 Uhr, Fritigshüsli. 19.30 Uhr, Teenie.

Samstag, 25. Juni

14.00 Uhr, Cevi-Nachmittag.

Sonntag, 26. Juni

09.30 Uhr, Gottesdienst in Romanshorn mit Pfr.

Lars Heynen; Bruno Sauder, Orgel; Singvögel,

Leitung Silvia Seipp; Reli-Klasse von Vreni Arn.

Mit Kinderhüeti.

Montag, 27. Juni

10.00 Uhr, Bibelgespräch.

Dienstag, 28. Juni

18.30 Uhr, Friedensgebet, Alte Kirche.

20.00 Uhr, Serenade: Offenes Singen mit dem

Kirchenchor, Kirche Salmsach.

Mittwoch, 29. Juni

17.30 Uhr, Probe Singvögel.

Vorschau Sonntag, 3. Juli, 10.49 Uhr, 11vor11-

Gottesdienst mit anschl. Mittagessen (Teilete).

Anmeldung zum Essen bis Mittwoch, 29. Juni.

Fahrdienst für Gottesdienste:

Anmeldung bis Vortag, 9.00 Uhr, T 071 466 00 14.

Weitere Angaben: www.evang-romanshorn.ch

Samstag, 25. Juni

18.30 Uhr, Eucharistiefeier zum Patrozinium mit

dem Entfachen des Johannesfeuers, anschliessend

Feuerwache.

Sonntag, 26. Juni

10.15 Uhr, Eucharistiefeier zum Patrozinium mit

Festchor und Kindergottesdienstprogamm, anschliessend

Pastoralraumfest «Kirche ahoi» für

Gross und Klein auf der Schlossbergwiese.

Weitere Angaben: www.kathromanshorn.ch

KIRCHE IM REBGARTEN

Samstag, 25. Juni

14.00 Uhr, Jungschar.

Sonntag, 26. Juni

09.45 Uhr, Kinderprogramm.

10.00 Uhr, Gottesdienst mit Martin Maag, mit

Abendmahl.

Ab 11.30 Uhr, Hotdog-Verkauf Unihockey.

19.00 Uhr, Godi Amriswil, ab 12 Jahren,

godi-amriswil.ch.

Weitere Angaben: www.rebgarten.ch

Sonntag, 26. Juni

10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl.

Weitere Angaben: www.emk-romanshorn.ch

Gottesdienst – Samstag, 25. Juni

09.00 Uhr, Bibelgespräch. 10.25 Uhr, Predigt.

Jesus Christus kommt wieder!

Weitere Angaben: www.adventisten.ch

Sonntag, 26. Juni

Kein Gottesdienst.

Mittwoch, 29. Juni

09.00 Uhr, Kaffeepause, Treffen.

Weitere Angaben: www.fct.church


KW 25 24. Juni 2022 seeblick-romanshorn.ch

23

Agenda Romanshorn/Salmsach, 24. Juni bis 3. Juli 2022

MemberPlus – profitieren auch Sie!

Beginn Ende Veranstaltung Veranstaltungsort

24.06. 08:00 24.06. 11:00 Wochenmarkt Rislenstrasse

24.06. 17:00 24.06. 23:59 Warm-up-Party Clubhaus FC Romanshorn

David Calmberg –

24.06. 18:00 24.06. 20:00

Nachrichten v. d. E.

Mayer’s Kulturbad

24.06. 18:30 24.06. 19:30 Augenspaziergang Seepark

Wurschtturnier FC Romanshorn

mit After-Party

25.06. 09:00 26.06. 02:00

Sportanlage Weitenzelg

25.06. 09:00 25.06. 12:00 Bibliothek geöffnet Gemeindebibliothek

25.06. 10:00 25.06. 14:00 David Calmberg Mayer’s Kulturbad

25.06. 10:00 25.06. 13:15 Notfälle bei Kleinkindern Gottfried-Keller-Str. 6

25.06. 10:00 25.06. 11:00 Augenspaziergang Seepark

25.06. 11:00 26.06. 02:00 Schluuchfest Feuerwehrdepot

25.06. 18:30 25.06. 19:30 Eucharistiefeier kath. Pfarrkirche

26.06. 10:00 26.06. 17:00 David Calmberg Mayer’s Kulturbad

26.06. 10:00 26.06. 17:00 Pitwalk, autobau autobau erlebniswelt

26.06. 10:15 26.06. 11:15 Eucharistiefeier kath. Pfarrkirche

26.06. 10:15 26.06. 17:00 Kirche ahoi – Kirchenfest Schlossberg

26.06. 11:00 26.06. 17:00 Pumptrack-Anlass Salmsacher Bucht

26.06. 11:00 26.06. 12:30 Hafenrundfahrt Bootsvermietung R. Fürst

26.06. 11:00 26.06. 17:00

Eröffnung des Spielturms

Bucht in Salmsach

in der Salmsacher Bucht

27.06. 00:00 27.06. 23:30 Grünabfuhr Salmsach

27.06. 18:30 27.06. 19:30 Line Dance Beginner+ FCTchurch, Romanshorn

Beginn Ende Veranstaltung Veranstaltungsort

27.06. 19:45 27.06. 20:45 Line Dance Beginner FCTchurch Romanshorn

28.06. 09:00 28.06. 10:30 Food Chat Verkauf Schlossbergparkplatz

28.06. 10:15 28.06. 11:15 Line Dance Beginner Bahnhofstrasse 44

Line Dance

Kirchgemeindehaus,

28.06. 17:30 28.06. 19:00

Fortgeschrittene Bahnhofstrasse 44

28.06. 19:30 28.06. 21:00 «Was trägt in Krisen?» Seeblicksaal

28.06. 20:00 28.06. 21:00

Offenes Singen des

Kirchenchors

Kirche Salmsach

29.06. 14:00 29.06. 17:00

Eltern-Kind-Café on tour

im Wald

Monrüti-Parkplatz

Interkulturelle

Jugendtreff,

30.06. 14:00 30.06. 16:00

Femmes-Tische-Runden Salmsacherstrasse 1

01.07. 08:00 01.07. 11:00 Wochenmarkt Rislenstrasse

01.07. 17:00 01.07. 18:30 Romanshorn von oben Treffpunkt beim Mocmoc

01.07. 18:00 01.07. 20:00 David Calmberg Mayer’s Kulturbad

02.07. 10:00 02.07. 14:00 David Calmberg Mayer’s Kulturbad

Eltern-Kind-Café −

02.07. 10:00 02.07. 12:00

Väter-Spielcafé

Ludothek

02.07. 10:00 02.07. 13:15 Notfälle bei Kleinkindern Gottfried-Keller-Strasse 6

02.07. 15:00 02.07. 21:00 Brunnenfest

zwischen Jakob-Schoop-

Weg & Amriswilestrasse

02.07. 18:30 02.07. 19:30

Eucharistiefeier zum

50. Priesterjubiläum

kath. Pfarrkirche

03.07. 10:00 03.07. 17:00 David Calmberg Mayer’s Kulturbad

03.07. 10:00 03.07. 17:00 Pitwalk, autobau autobau erlebniswelt

03.07. 11:00 03.07. 12:30 Hafenrundfahrt Bootsvermietung R. Fürst

03.07. 15:00 03.07. 17:00 «s’3K trifft» - Alexa Vogel kath. Johannestreff

Die Details und die aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter

www.seeblick-romanshorn.ch.

Aktuelles Filmprogramm Kino Roxy Seite 21.

Verleihung Kodex-Medaillen

Am Dienstag, 14. Juni, fand die Kodex-Verleihung der Goldabsolventen/-absolventinnen

des Kodex-Vereins Romanshorn

und Umgebung statt. (Der Kodex-Verein motiviert junge Leute,

während drei Jahren auf Suchtmittel zu verzichten. Den

Bronze- und Silberabsolventen/-absolventinnen wurden die

Medaillen von den jeweiligen Schulen überreicht.)

Um den Abschluss des dreijährigen Suchtpräventionsprogramms

gebührend zu feiern, wurden die Teilnehmenden

zu einem Bowlingabend eingeladen. Fünf der 14 Goldabsolventen

sind der Einladung gefolgt. Nach einem gemütlichen

Wettkampf − «Romanshorn gegen Umgebung» − durften

die Jugendlichen ihre verdiente Gold-Medaille in Empfang

nehmen. An dieser Stelle gratuliert der Verein allen Kodex-

Teilnehmenden nochmals für ihren Durchhaltewillen und

wünscht ihnen alles Gute auf ihrem Lebensweg.

Kodex-Verein Romanshorn und Umgebung

Firmgottesdienst mit Bischofsvikar

Hanspeter Wasmer

Am Samstag, 4. Juni, um 16 Uhr, war es endlich so weit. Nach

einem Jahr intensiver Vorbereitung mit vielen Höhenpunkten,

wie z.B. die Jugendreise nach Assisi, empfingen 26 Jugendliche

das heilige Sakrament der Firmung.

Das Thema «Ist da wer? – Ich bin da?», begleitete die Jugendlichen

im Verlauf der Vorbereitung und war der Schwerpunkt

des Gottesdienstes. Bischofsvikar Hanspeter Wasmer behandelte

das Thema in seiner Predigt und zeigte auf eine sehr jungendgerechte

Weise, wie der Geist Gottes in das Leben der nun

Gefirmten wirkt.

«Wir wünschen allen Jugendlichen den Segen Gottes und vor

allem die Kraft des Heiligen Geistes für ihren weiteren Lebensweg.»

Elfi Zefi, Jugendseelsorgerin, katholische Pfarrei Romanshorn


24

Weitere Bilder

Kulturführung

Freitag,

1. Juli 2022, 17 Uhr

Treffpunkt: Mocmoc

Die Führung ist kostenlos.

Viel Platz zum Leben

Mitten im Grünen, direkt am Wilerbach und in

Gehdistanz zum Bodensee, entsteht am Aachweg in Egnach TG

unsere Überbauung mit 2.5 bis 5.5 Zimmer-Eigentumswohnungen

ab CHF 590’000.–

Mehr Infos unter: aachweg.ch

HRS Real Estate AG

058 122 85 00 I immobilien@hrs.ch I hrs.ch

ROMANSHORN

VON OBEN

Steigen Sie auf den katholischen Kirchturm von Romans horn

und geniessen Sie den grossartigen Blick auf Hafen, Säntis

und darüber hinaus. Um den 70 Meter hohen Turm erklimmen

zu können, sollten Sie körperlich fit sein und keine Höhenangst

haben.

Automobile Diethelm AG

St. Gallerstrasse 26 / 8580 Amriswil

T 071 414 20 80

WIR SIND DANN

MAL WEG...

... gemeinsam entdecken wir die Stadt Zürich auf neuen Wegen.

Am Freitag, 1. Juli 2022, erreichen Sie uns nicht. An diesem

Tag bleiben unsere Büros und unser Fachgeschäft geschlossen.

Danke, dass Sie uns diese Auszeit gönnen.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!