28.06.2022 Aufrufe

Stadtbezirk321 07/22

Lesen Sie die Ausgabe für den Juli 2022.

Lesen Sie die Ausgabe für den Juli 2022.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

LAMME, LEHNDORF, ÖLPER, KANZLERFELD, VÖLKENRODE UND WATENBÜTTEL

Waldhaus Oelper

Sonntags Brunch

07.08.2022

Schnitzel Buffet

01.09.2022

www.waldhaus-oelper.de

Ausgabe 07/22 · 44. Jahrgang · Unabhängig · Nicht parteigebunden · Erscheint monatlich

BLEIBEN SIE

im Gespräch

rundschau@ok11.de

„KULTUR JETZT“

LÄDT EIN

Bürgerbrunch am 31. Juli.

Lesen Sie mehr auf Seite 3.

PLATZ MACHEN?

Ölpers Dorfplatz könnte schöner werden.

Lesen Sie mehr auf Seite 2.

VERANSTALTUNGSKALENDER

Tolle musikalische Events, Kabarett, Theater und Lesungen in der

Region. Lassen Sie sich inspirieren.

Lesen Sie mehr ab Seite 13.

Die Frage überhaupt!

Jeden Tag begegnen uns Fragen. Fragen,

die wir uns selbst oder andere uns

stellen oder die, deren Beantwortung

wir nur mitverfolgen. Unterschiedlich,

von wichtig bis eigentlich unwichtig,

von sehr ernst bis spaßig. Und es gibt

eine Frage, die wirklich jedem von uns

mindestens einmal pro Tag begegnet,

die keiner vollständig richtig beantworten

kann und deren Antwort wir

dann am eigenen Leibe erfahren dürfen.

Sie ahnen es? Die Wetterfrage! Wie

wird es heute, morgen oder in den

nächsten Wochen? Wir beantworten

die Frage höchst modern mit Apps

auf dem Handy oder den Nachrichten

in den Medien. Mal recht präzise,

mal recht ungenau. Und wir haben jeder

für sich unterschiedliche Wünsche

und Erwartungen. Aber eines eint uns

alle: Wir können es nicht beeinflussen,

und das ist gut so. Sonst gäbe es sicher

bei unterschiedlichsten Bedürfnissen

ein richtiges Chaos.

Ich glaube seit Jahren, dass ein Sommer

von Mai bis Oktober mit jedem Tag

25 Grad, Sonne und jede Nacht ausreichend

gleichmäßigem Landregen politisch

mehrheitsfähig wäre. Wenn es

denn ginge – geht aber nicht. So bleiben

uns Prognosen und es ertragen,

wie es ist. Und es wird immer schöne

als auch unschöne Wettererlebnisse

geben, die uns in Erinnerung bleiben.

Bei den Unschönen muss es sich

nicht gleich um Katastrophen handeln.

Ich werde immer den Aufstieg unserer

Eintracht in die zweite Liga im Sommer

2021 mit einer anschließenden Radtour

durch den Spreewald verbinden,

bei dem ein Wolkenbruch dafür sorgte,

dass am Ende kein Quadratzentimeter

Haut am Körper trocken blieb.

Und ich bin sicher, jeder von uns hat

Erinnerungen, die mit dem jeweiligen

Wetter verbunden sind.

Für diesen Sommermonat Juli wünsche

ich Ihnen entsprechend schöne,

sommerliche Wettererlebnisse, die in

Erinnerung bleiben.

Ihr

Frank Graffstedt

Bezirksbürgermeister

Lehndorf-Watenbüttel

„Kultur jetzt“ lädt ein

WATENBÜTTEL Bürgerbrunch des Arbeitskreises am 31. Juli

Der Markt zwingt die Post in

die Knie

BONN Post muss Einführung der Banderole für „einkauf aktuell“ strecken

Von Thomas Schnelle

Eigentlich hätte die Deutsche Post im

Herbst Vollzug vermeldet, aber die

Marktlage zwingt den Gelben Riesen

in die Knie. Die im vergangenen

Sommer verkündete Entscheidung,

ab Ende 2022 bundesweit keine Polybeutel

mehr für den Versand der 20

Millionen Werbesendungen einzusetzen,

kann nicht eingehalten werden.

Aber nicht, weil die Post es sich anders

überlegt hätte, sondern die maschinelle

Verarbeitung der Sendungen mit

einer Banderole ist nicht realisierbar.

Weil es an Technik fehle, wie uns die

Post mitteilte. Seit vielen Jahren fordern

Bürger:innen und Umweltverbände

einen Verzicht des Kunststoffbeutels

beim Versand von „einkauf

AKTUELL. Bereits 2014 hatten 190.000

Bürger:innen eine Petition unterschrieben.

Und der Riese beugte sich.

Davon betroffen ist auch der Vertrieb

der Gemeindezeitungen „Rundschau“,

„Lehrscher Bote“ und „Stadtbüttel Königslutter“.

Verlagsleiterin Sandra Kilian:

„Auch wir haben immer wieder

den Einsatz einer Papier-Banderole gefordert

und sind davon ausgegangen,

Ende 2022 ist die Messe gesungen.“

Als jetzt die Nachricht eintraf, dass die

WIR SUCHEN AUSZUBILDENDE

AB 01.08.2022:

Koch / Köchin (m,w,d)

Restaurantfachfrau / Restaurantfachmann (m,w,d)

Hotelfachfrau / Hotelfachfrau (m,w,d)

Banderole in dieser Region frühestens

im ersten Quartal 2023 käme, wäre die

Enttäuschung groß gewesen, so Kilian.

Aber beim Verlag hat man auch Verständnis.

Denn der Grund für die Verschiebung

ist nicht mangelnde Motivation

beim Gelben Riesen, sondern

es fehlen Maschinen für die Verarbeitung.

Und das kennen wir ja. Zum Beispiel

können Autos derzeit wegen fehlender

Ersatzteile nicht repariert oder

Neuwagen nicht ausgeliefert werden.

„Das ist ja wie früher in der DDR“, klagt

Verlagsleiter Thomas Schnelle.

Wichtig ist aber vor allem eins –

aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Qualität

muss nicht immer

teuer sein!

Bei uns nden Sie ALLES...

• große Auswahl an Wand- und Bodeniesen

• Feinsteinzeuge in vielen Farben und Formaten

• Glas- und Natursteinmosaike

• Baustoffe und Werkzeuge für die Fliesenverlegung

...und noch vieles mehr!

Beim Bürgerbrunch am 31. Juli kann von 11 bis 14 Uhr auf

dem Achilles Hof in Watenbüttel zusammengesessen werden.

Ob allein, gemeinsam mit Freunden, Familie, Freizeitoder

Vereinsgruppe kann gegessen, getrunken und erzählt

werden. Dazu gibt es musikalische Unterhaltung.

Fortsetzung auf Seite 3.

Kleine Wünsche –

große Hilfe

LAMME Wie Sie Geflüchteten helfen können

Von Dieter R. Doden

Den Geflüchteten in der Wohnunterkunft

am Bruchstieg in Lamme geht es

nicht anders, als den vielen Deutschen

auch, was die großen Wünsche angeht:

Frieden, Gesundheit und Glück stehen

da ganz oben auf der Wunschliste. Für

den Frieden sind andere zuständig.

Hoffentlich machen die ihre Sache gut.

Für die Gesundheit wird eine Menge

getan. Wie gut. Zum persönlichen

Glück der Geflüchteten können Sie, liebe

Leserinnen und Leser jedoch vielleicht

ein wenig beitragen. Haben Sie

im Keller oder auf dem Dachboden von

den Dingen, die wir hier aufzählen, etwas

schlummern und Sie brauchen es

nicht mehr? Dann tun Sie damit doch

einfach ein gutes Werk, erfüllen Sie diese

relativ kleinen Wünsche und spenden

Sie Sachen an die Geflüchteten, die

laut Auskunft der Bürgergemeinschaft

Lamme e.V. dringend gesucht werden:

- Ranzen (in erster Linie für Mädchen)

- Kinderschuhe in allen Größen

- Fahrradhelme in Kindergrößen

- Gefrierschrank

- Handmixer

- Mikrowellengerät

Sie können und möchten helfen?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt auf

mit Andreas Aplowski von der Bürgergemeinschaft,

den Sie unter den

Telefon-Nummern 0531 513230 oder

01578 3648341 erreichen.

fliesen - jo

direktimport e.k.

Alte Frankfurter Strasse 182

38122 Braunschweig

Fax: (0531) 87 88 394

www.iesen-jo.de

Tel.: (0531) 87 88 384

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr, Samstag 10.00 - 14.00 Uhr

Wir suchen ab sofort:

Reinigungskräfte für Spüle und für Hotel

BLEIBEN SIE

Auffällig

s.kilian@ok11.de

Bewerbung unter: 0176-329 323 84 oder 85

05303-3131 oder info@wendezeller-stuben.de

Wendezeller Stuben

Braunschweiger Straße 35, 38176 Wendeburg, Tel. 0 53 03 / 31 31

info@wendezeller-stuben.de, www.wendezeller-stuben.de

https://rundschau.news


2 Juli 2022

Neue Regentschaft

WATENBÜTTEL Schützen proklamieren Königshaus

Nun war es wieder so weit. Unser Königsschießen

stand an. Am Tage konnte

man auf die Königswürde schießen,

um 17:45 Uhr war die Proklamation.

Schon um 17 Uhr versammelten sich alle

Schützinnen und Schützen im Saal.

Gespanntheit lag in der Luft. Die Königsscheiben

konnte man sich vorher

ansehen, und so mancher oder manche

hat sich gewünscht, die eine oder

andere Scheibe zu erhalten. Die waren

aber auch wunderschön gemalt.

Der erste Vorsitzende verlas die

Platzierungen. Schade, einige hatten

knapp die Königswürde verpasst. Aber

dann kamen gleich zwei Überraschungen.

Der Nachwuchs rückt an, die Freude

darüber war riesengroß.

Foto: Roswitha Pausewang

Hinten v.l.n.r.: 1. Vors. Andreas Knappik, Gr. König Lukas Meyer, Bogenkönigin

Astrid Lixenfeld, Jugendbogenkönig Felix Hawxell

Vorne v.l.n.r.: Kl. König Ernst Ulrich Schneider, Gr. Königin Regina Kurlbaum,

Kl. Königin Carina Mönnig

Großer König: Lukas Meyer

Große Königin: Regina Kurlbaum

Kleiner König: Ernst Ulrich Schneider

Kleine Königin: Carina Mönnig

Bogenjugendkönig: Felix Hawxwell

Bogenkönigin: Astrid Lixenfeld

Das Essen, das wie immer sehr

wohlschmeckend war, wurde bereichert

durch die gestifteten Salate der

Damen. Den Braten hatte unserer Vereinswirt

vorzüglich zubereitet.

Anschließend ging es zum gemütlichen

Teil über, bei dem unser „Dieter“

für die Stimmung sorgte.

Wir gratulieren dem Königshaus,

wünschen ein gutes Regierungsjahr

und uns eine milde Regentschaft.

Christa Knappik

Polizei 110

Polizeistation

Watenbüttel

Konradstraße 1

38112 Braunschweig

0531 8891740

Polizeistation Lehndorf

Saarplatz 3, 38116 Braunschweig

0531 8892150

Notdienst 112

Braunschweig

Klinikum

Salzdahlumer Straße

Salzdahlumer Straße 90

38126 Braunschweig

Telefon 0531 595-2220

www.klinikum-braunschweig.de

Ärztlicher Notfalldienst

Bundeseinheitliche Rufnummer:

116 117

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

19:00 - 23:00 Uhr

Mittwoch, Freitag:

15:00 - 23:00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag:

9:00 - 23:00 Uhr

Heiligabend/Silvester:

9:00 - 23:00 Uhr

Zahnärztliche

Praxisgemeinschaft

Borsigstr.10

38126 Braunschweig

Telefon 0531 691696

0531 691694

Fax 0531 682603

www.zahnarztpraxisteam.de

Öffnungszeiten

Mo. - Sa. 8 - 24 Uhr

So. 9 - 24 Uhr

Klinikum Holwedestraße

Holwedestraße 16

38118 Braunschweig

Telefon 0531 595-1222

www.klinikum-braunschweig.de

Notdienst

Apotheken

Per Telefon lassen sich

Bereitschafts-apotheken ermitteln:

Nach Anruf der Kurzwahl 22 8 33

von jedem Handy (69 Cent/Min)

oder der kostenlosen Rufnummer

0800 00 22 8 33 aus dem deutschen

Festnetz.

Wichtige Telefonnummern

Rathaus Braunschweig

Allgemein Sammelrufnummer

Zentrale:

0531 470-0

Platz der Deutschen Einheit 1 ·

38100 Braunschweig

Öffnungszeiten

Fachbereich

Bürgerservice Allg.

Montag

8.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

8.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Mittwoch und Samstag

9.00 bis 12.00 Uhr

Freitag

8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Postanschrift

Stadtverwaltung Bürgerberatung

Friedrich-Seele-Straße 7

38122 Braunschweig

KRANKENHÄUSER IN

BRAUNSCHWEIG

Herzogin-Elisabeth-Hospital

Leipziger Straße 24, 38124 BS

0531 699-0, www.heh-bs.de

Krankenhaus des Marienstiftes

Helmstedter Straße 35, 38102 BS

Telefon 0531 7011-0

www.marienstift-braunschweig.de

Klinikum Celler Straße

Celler Straße 38, 38114 BS

Telefon 0531 595-3201

www.klinikum-braunschweig.de

BLEIBEN SIE

im Gespräch

rundschau@ok11.de

Öffnungszeiten

Bezirksgeschäftsstelle

Nord für Bezirk 321

Montag, Mittwoch, Freitag

9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Donnerstag

14.00 bis 17.00 Uhr

jeder 1 Samstag im Monat

9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Postanschrift

Bezirksgeschäftsstelle Nord

Veltenhöfer Straße 3

38110 Braunschweig / Wenden

Telefon 05307 940231

E-Mail verwaltungsstelle.

wenden@braunschweig.de

NÄCHSTE

RUNDSCHAU

Die nächste Ausgabe Ihrer

Gemeindezeitung

erscheint am Samstag, den

6. August 2022. Redaktionsschluss

ist am Dienstag, den

26. Juli um 12 Uhr.

Nachträglich eingereichte

Texte können leider nicht

berücksichtigt werden.

Bitte senden Sie Ihre Beiträge

bis dahin an:

rundschau@ok11.de

Die aktuellen Müllabfuhr

Termine finden Sie imInternet

unter: alba-bs.de/

service/abfuhrtermine

i

RUNDSCHAU

IMPRESSUM

Die RUNDSCHAU ist eine Gemeinde-Zeitung

der Gemeinden Cremlingen, Lehre, Wendeburg,

Vechelde, der Samtgemeinde Sickte sowie dem

Braunschweiger Stadtbezirk 321

und der Stadt Königslutter.

Alle Ausgaben erscheinen monatlich unter der Marke:

im Verlag Ideeal Werbeagentur und Verlag GmbH

Geschäftsführung: Thomas Schnelle

Juliusstr. 11, 38118 Braunschweig

Tel.: 0531-220010, Fax 0531-2200150

E-Mail: info@ok11.de

Verantwortlich i. S. d. Presserechts

für Anzeigen und Redaktion:

Thomas Schnelle, Juliusstr. 11, 38118 Braunschweig

_________________________________

Mit dem Einsenden von Text- und/oder Bildmaterial an

den Verlag wird Ideeal das Recht zur Veröffentlichung

erteilt. Für unverlangt eingesandtes Text- und/oder Bildmaterial

übernimmt Ideeal keine Haftung. Mit dem Einsenden

bestätigt der Absender rechtmäßiger Urheber zu sein.

Trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion kann keine

Haftung für die Richtigkeit übernommen werden. Ideeal

übernimmt keine Haftung für jegliche Schäden, hervorgehend

aus der Befolgung von Artikeln. Der Verlag behält

sich das Recht auf Kürzung der eingereichten Artikel vor.

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung

der jeweiligen Verfasser wieder, nicht zwangsläufig auch

die der Redaktion bzw. des Verlags.

Nachdruck aller Beiträge, auch auszugsweise, ist nur mit

Genehmigung des Verlag möglich.

Der Rechtsweg ist bei Verlosungen/Preisausschreiben

grundsätzlich ausgeschlossen.

Vertrieb/Verteilung:

Erfolgt durch die Deutsche Post in die

Gemeindehaushalte.

Anzeigen

Es gilt die Anzeigenpreisliste No. 9.

Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Urheber-/Nutzungsrecht.

Eine Verwendung in anderen Medien

ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags erlaubt.

Mediaberatung für alle Ausgaben:

Sandra Kilian, Tel.: 0531 2200123

E-Mail: s.kilian@ok11.de

Druck

Druckzentrum Braunschweig GmbH

Christian-Pommer-Straße 45,

38112 Braunschweig

Platz machen?

ÖLPER Der Dorfplatz könnte schöner werden

Von Dieter R. Doden

Foto: © Rundschau/DRD

So sieht der Ölper Dorfplatz im Bereich des historischen Brunnens derzeit aus: eng, zugestellt, wenig einladend.

Der Dorfplatz mitten in Ölper, in der

Nähe der Kirche, ist kein Ort, an dem

die Ölperaner sich gewohnheitsmäßig

treffen, verweilen und miteinander

kommunizieren. Es ist eh nur ein

zweigeteiltes Plätzchen am Rande

der Dorfstraße, an der Einmündung

der Hampentweete. Das kleine Areal

ist vollgestellt mit Pollern, damit kein

Auto unerlaubt parkt, und mit Bänken,

die schon durch ihre Anordnung wenig

zum Platznehmen einladen. Nein, ein

Mittelpunkt dörflichen Lebens ist der

Dorfplatz nicht.

Für Ortsheimatpfleger Alfred Oehl

ist er fast so etwas wie ein Dorn im Auge.

„Den Platz könnte man mit geringen

Finanzmitteln zu einem sehenswerten

Zentrum Ölpers mit hohem

Aufenthaltswert umgestalten“, sagt er.

Und handelte. Gute Beziehungen zu

angehenden Fachleuten der Architektur,

der Studentin Ayat Tarik und dem

Studenten Hajo Seevers, führten dazu,

dass die beiden neben ihrem Studium

an der TU Braunschweig Zeit

opferten, um sich über den Dorfplatz

Ölper Gedanken zu machen. Herausgekommen

sind erste Skizzen, kühne

Pläne, die eindrucksvoll erkennen lassen,

dass auch auf relativ kleiner Fläche

viel Positives passieren kann: Eine

ansprechende Pflasterung in Kreisform

sprengt optische Grenzen und

vermittelt Weite. Die Dorfstraße sowie

die Einmündung der Tweete werden

bewusst in die Gesamtgestaltung einbezogen,

um Raum zu schaffen. Einzelne

Sitzgelegenheiten mit ansprechenden

Bänken statt Sitzgruppen geben

Freiräume und lenken von dort zum

Beispiel den Blick auf den historischen

Brunnen. - Ein überaus gelungener

Denkansatz, den die beiden angehenden

Architekten da aufzeigen.

„Das Problem mag darin liegen, dass

eine Umgestaltung des Platzes wahrscheinlich

von den Anliegern mit bezahlt

werden muss. Vielleicht ist das

der Grund, warum die Bezirkspolitik

auf die Idee einer Verschönerung bisher

zurückhaltend reagiert“, vermutet

Oehl. Wir fragen: Ist das so?

Skizze: Ayat Tarik, Hajo Seevers

Bewusst ist die Dorfstraße in die Platzgestaltung einbezogen. Links hinter dem

Gitarristen ist der Brunnen zu sehen, rechts im Hintergrund die Kirche. So entsteht

Freiraum, wenn man möchte, sogar für Verkaufsstände.

Skizze: Ayat Tarik, Hajo Seevers

So offen könnte der Platz einmal aussehen. Die auch heute schon enge Dorfstraße

wird weiter verkehrsberuhigt, aber nicht komplett geschlossen.

Ein wahrer Ort der Entschleunigung

Was sagen die Bürgerinnen und Bürger

von Ölper dazu? - Wir als Ihre Lokalzeitung

rufen Sie auf, uns Ihre Meinung

dazu mitzuteilen. Schreiben Sie

uns eine Mail (rundschau@ok11.de)

oder einen Brief (Ideeal Werbeagentur

und Verlag GmbH, Juliusstraße 11,

38118 Braunschweig). Wir sammeln Ihre

Meinungen, berichten in der Rundschau

darüber und eventuell ist dies

dann ja die Initialzündung für den

Stadtbezirksrat, sich mit dem Thema

intensiver zu befassen. Wir meinen,

ein so historischer und harmonisch

gewachsener Ort wie Ölper (Was man

trotz einiger Bausünden der letzten

Jahre sicher sagen kann!) hat einen optisch

ansprechenden und zum Verweilen

einladenden Mittelpunkt verdient.

Wollen wir also buchstäblich Platz machen?

IHR ENTSORGER IM RAUM

LENGEDE.

Unsere Leistungen:

alle Containergrößen

kurzfristige Abfallentsorgung

von der kleinsten Anfallstelle bis zur Großbaustelle

Lösungen für sämtliche Abfallarten

Jetzt einfach unter container.online bestellen!

05344 - 96927 0

www.prezero.com

Maria-Agnesi-Straße 1

38268 Lengede

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 07:00-17:00 Uhr

Hilfe auf Knopfdruck - Ihr Hausnotruf für Lehre

Alle Einsätze inklusive

an 365 Tagen im Jahr

rund um die Uhr!

Wir informieren Sie:

0531 - 19212

www.asb-bs.de

Wir helfen

hier und jetzt.

RV Braunschweiger Land

• Fliesenverlegen

• Sanierung

• Silikonfugen

• Balkon/Terrassenfl iesen

Wittkampsring 11, Gifhorn

Telefon: 0531 122 88 21

05371 9376832

Fax: 05371 8397594

fl iesenunddesign@gmx.de


Juli 2022

3

AUS DEN ORTSCHAFTEN

Der Macher von der Feuerwehr

ÖLPER Zu Besuch bei Stefan Uster

Von Dieter R. Doden

Beamte, so sagen Lästermäuler, zeichnen

sich nicht gerade dadurch aus,

besonders aktiv zu sein. Ein Vorurteil,

das nur selten ins Schwarze trifft. Der

Rundschau-Redakteur muss an dieses

böse Vorurteil denken, als er auf den

Hof der Feuerwehr in Ölper fährt. Er

ist dort mit Stefan Uster verabredet.

Nun könnte man fragen: Was hat ein

Mann der Wehr mit Beamtentum zu

tun? Nun, Stefan Uster ist Beamter. Ehrenbeamter

sogar. Kraft Amt. Gerade

erst ist er erneut Ortsbrandmeister in

Ölper geworden. Und in diesem Amt

wird man von der Stadt Braunschweig

zum Ehrenbeamten berufen. Verdientermaßen!

Aber der Gesprächspartner

sitzt gemütlich auf der Bank neben

dem Feuerwehrhaus und – nun ja, er

machte nichts, sitzt da nur...

Oft trügt der erste Schein. Diesmal

besonders. Stefan Uster ist nicht nur

ein überaus sympathischer Mann, er

ist ein ehrenamtlicher und freiwilliger

Vollblut-Macher. Das Gespräch beginnt

mit der Frage, was denn ein Ortsbrandmeister

für Aufgaben hat. Und

der Mann von der Zeitung erfährt, es

ist das Amt eines Managers. Wenn

man so will, ist er der Chef der dortigen

Freiwilligen Feuerwehr. Das klingt

nun auch schon wieder schräg. Die Hierarchien

bei der Wehr sind sehr niederschwellig,

man legt Wert auf ein

kameradschaftliches Miteinander. Somit

ist das mit dem Chef sein eher theoretisch.

Aber ja, Stefan Uster steht

in permanenter Kommunikation mit

den Leuten der Berufsfeuerwehr, weil

Kommen, entdecken, staunen…

GROSS GLEIDINGEN Flohmarkt am 3. Juli – Heimatmuseum ebenfalls geöffnet

Wie bereits angekündigt, bieten

am 3. Juli von 10 bis 16 Uhr beim

Dorfflohmarkt an fast 50 Ständen

Einwohner:innen wahre Kostbarkeiten

an, Also kommen Sie zum Stöbern,

Entdecken, Handeln, Klönen, Kaufen.

Die Anbieter erkennen Sie an den Luftballons,

die die Grundstücke zieren.

Am ersten Stand, den Sie besuchen,

erhalten Sie einen Ortsplan mit den

eingezeichneten weiteren Ständen.

Auf dem Hof des Dorfgemeinschaftshauses

(DGH) in der Brinkstraße wird

für das leibliche Wohl der Marktbesucher

sowie der Dorfbewohner mit Gegrilltem

sowie Kaffee und Kuchen gesorgt.

Auch die Toilette des DGH kann

genutzt werden.

Außerdem öffnet an diesem Tag Familie

Heyer, Brinkstraße 4 (gegenüber

des Dorfgemeinschaftshauses) auf ihrem

Hof unser einzigartiges Heimatmuseum

für Sie. Dort können Sie bestaunen,

was sich in den letzten über

100 Jahren an Gebrauchsgegenständen,

Nachtbekleidung und Arbeitsgeräten

so verändert hat. Vom Waschbrett,

heute nur noch bekannt hinsichtlich

des gleichnamigen Bauches,

bis zum Pippipott, vom Butterfass bis

halt nur ein funktionierendes Team aller

Feuerwehrleute im Notfall schnelle

Hilfe garantiert. Er nimmt an Sitzungen

und Tagungen teil, kümmert sich

darum, dass seine Kameradinnen und

Kameraden hochklassig ausgebildet

werden und erledigt den notwendigen

Schriftkram. Rund 80 Prozent seiner

Zeit bei der Freiwilligen Feuerwehr

gehen so mit administrativen

Aufgaben drauf. Zum Ausgleich fährt

er aber auch noch mit zu Einsätzen. So

kommt er als Feuerwehrmann locker

auf 100 Prozent. In diesem Ehrenamt

ist der Ortsbrandmeister aus Ölper ein

wahrer Macher.

Eigentlich kein Wunder. Schon sein

Vater war bei der Feuerwehr. Mit zehn

Jahren ging der junge Stefan in die Jugendwehr,

mit 16 wechselte er in den

hin zu eigentümlichen Handwerksgeräten,

alles da, was die letzten Jahrzehnte

so hervorgebracht haben.

Also nicht lange überlegen - kommen,

staunen und genießen.

Groß Gleidingen in der Gemeinde Vechelde

liegt nur vier Kilometer westlich

von Braunschweig und ist auch

recht gut mit dem Fahrrad erreichbar.

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie

sich gerne per Mail bei Familie Kuschnik

über: baerbel.kuschnik@arcor.de

Hörakustik und Augenoptik

für Individualisten

Dienst der aktiven Wehr, er wurde

stellvertretender Jugendwart, dann

stellvertretender Ortsbrandmeister

und im Jahre 2004 Ortsbrandmeister.

Seine 4. Amtszeit hat – wie gesagt – gerade

begonnen.

Bei der Feuerwehr ist er also zu 100

Prozent ausgelastet. Aber zum Glück

nicht rund um die Uhr. Stefan Uster

managt auch noch seine Familie, die

oder Telefon: 05300 1763 sowie bei Familie

Behrens unter Telefon:

05300 1327.

Wir Groß Gleidinger:innen freuen uns

auf Sie.

Bärbel Kuschnik

übrigens eine klassische Feuerwehrfamilie

ist. Seine 17-jährige Tochter ist gerade

nach sechs Jahren bei der Jugendfeuerwehr

zu den Aktiven gewechselt

und darf nun bei den „Großen“ mitmachen,

der 11-jährige Sohn engagiert sich

bei der Jugendfeuerwehr. Und seine

Ehegattin? Die sorgt dafür, dass es in

der Familie nicht nur die Feuerwehrfarbe

rot gibt. Sie scheucht die Truppe

Radweg bald fertig

LAMME/WEDTLENSTEDT Verzug beim Bau

Von Dieter R. Doden

Aus dem Vechelder Rathaus war zu

hören, dass die neue Radverbindung

zwischen Wedtlenstedt und Lamme,

seitlich neben Neudammstraße

und Stadtweg, erst im August fertig

werden würde. Die Rundschau fragte

nach und bekam von der Stadt

Braunschweig eine um ein paar Wochen

erfreulichere Information.

„Kultur jetzt“ lädt ein

WATENBÜTTEL Bürgerbrunch am 31. Juli

Hören Hören

Hören mit mit

mit Köpfchen Köpfchen

Köpfchen

kognitive Hörtherapie bei

Hörentwöhnung, Tinnitus,

Auditiver Verarbeitungs- und

Wahrnehmungsstörung,

Hyperakusis

gern ans blau/graue Meer, nach Hooksiel

an der Nordsee. Oder ins bunte

Treiben einer Großstadt, irgendwo in

Deutschland. Ansonsten, sagt der Familienvater,

bleibt ihm für ein Hobby

kaum Zeit. Sein Hobby ist die Feuerwehr.

Nun ja...

Seine Mannschaft bei der Feuerwehr

in Ölper hat 2022 bereits 25 Einsätze

absolviert. Erfolgreich, sagt er.

Zum Glück waren keine großen Sachen

dabei. Aber trotzdem muss ja alles

reibungslos klappen. Da sind Aktive

gefragt. Zum Glück gibt es davon

bei der Ölper Feuerwehr viele. Aber

nie genug. Neue Macher sind jederzeit

willkommen. Im Oktober feiern

die Feuerwehr-Frauen und -Männer

ihr 150+2-jähriges Bestehen. Mal sehen,

was sie aus diesem Anlass alles

machen?

Der Rundschau-Mann macht noch

schnell ein Foto. Stefan Uster streift

seine Uniform über. „Hoffentlich sieht

niemand meine Jeans“, sagt er, „die

passt nicht zur Uniform.“ Ach was, das

fällt gar nicht auf. Jacke, Hose, Helm

und alle weiteren Teile hängen immer

griffbereit neben dem Einsatzfahrzeug.

Wenn aktives Machen angesagt

ist, muss es schnell gehen. - Auf der

Bank neben dem Feuerwehrhaus endet

das Gespräch. Der Zeitungsmann

fährt mit der Erkenntnis ins Büro zurück,

dass es eine Menge hoch engagierter

Beamte gibt, die wahre Macher

sind. Stefan Uster ist einer von ihnen.

Der Redakteur ist schwer beeindruckt.

Danach ist die Verbindung nun

doch schon Mitte Juli fertig. Pressesprecherin

Juliane Meinecke teilte

mit: „Durch coronabedingte Ausfälle

bei der ausführenden Baufirma und

Engpässe bei Materiallieferungen

gab es leichte Verzögerungen. Voraussichtlich

am 11. Juli soll die offzielle

Übergabe des fertigen Radwegs

stattfinden.“ Wie auch immer, bald

heißt es für Radfahrer: Freie Fahrt!

Fortsetzung von Seite 1

Beim Bürgerbrunch am 31. Juli kann

von 11 bis 14 Uhr auf dem Achilles Hof in

Watenbüttel zusammengesessen werden.

Ob allein, gemeinsam mit Freunden,

Familie, Freizeit- oder Vereinsgruppe

kann gegessen, getrunken und

erzählt werden. Dazu gibt es musikalische

Unterhaltung. Der Bürgerbrunch

findet bereits zum vierten Mal statt

und erfreut sich großer Beliebtheit.

Dabei steht der Bürgerbrunch 2022 unter

dem Motto „Sommertraum“. Wer

dem Motto entsprechend seinen Tisch

als einen der drei schönsten Tische dekoriert,

bekommt einen Preis. Speisen,

Getränke, Geschirr, schöne Tischdeko

zum Motto „Sommertraum“ und gute

Laune sind mitzubringen. Zum Bürgerbrunch

lädt der Arbeitskreis „Kultur

jetzt!“ ein, der von der Abteilung Literatur

und Musik im Fachbereich Kultur

der Stadt Braunschweig und dem

Verein Ambet unterstützt wird. Die

Tischwahl ist kostenfrei, um Spenden

wird gebeten.

Anmeldung bitte bis zum 22. Juli unter

Telefon: 0171 2230391 oder E-Mail:

kultur-jetzt@web.de.

Jens Könemann

Hör-Coaching für einen

selbstbewussteren Umgang

mit der Hörstörung

0531 2504008 | www.hoeren-sehen-bs.de

Hannoversche Straße 16, 38116 Braunschweig

Melden Sie sich gern für ein Erstgespräch!

Kontakt: juliaplewa@hoertherapeutin.de

Mobil: 0151 50793129

Hannoversche Str. 60a, 38116 Braunschweig

www.hoertherapeutin.de


Abb. 1: Ölper Turm, 1818 Abb. 2: Ölper Turm, 1839

4 AUS DEN ORTSCHAFTEN

Juli 2022

Die Sonne und ihre

Geheimnisse

BRAUNSCHWEIG Besucherabend in der Sternwarte

Es gibt unendlich viele Geheimnisse,

welche die Sonne birgt. Einigen dieser

Geheimnisse sind schon die Menschen

in grauer Vorzeit auf die Spur gekommen,

andere Geheimnisse hat die

moderne Wissenschaft enträtselt und

einiges ist uns bis heute verborgen geblieben.

An unserem Besucherabend

am Dienstag, den 12. Juli 2022 um 19

Uhr, wollen wir einige dieser Geheimnisse

lüften!

An diesem Abend werden wir Ihnen

auch zeigen, was am Himmel von Mitte

Juli bis Mitte Agust zu sehen ist. Bei

gutem Wetter wird natürlich sowohl

mit den eigenen Augen auf der Terrasse

als auch in der Kuppel mit dem Teleskop

beobachtet. Kommen Sie doch

einfach zu uns in die Hans-Zimmermann-Sternwarte

Braunschweig in

Hondelage (In den Heistern 5b). Weitere

Infos zur Sternwarte unter: https://hans-zimmermann-sternwarte.

de (Telefon 05309 9190631). Der Eintritt

ist in diesem Monat frei. Für eine kleine

Spende zugunsten unserer Kinderund

Jugendarbeit wären wir aber sehr

dankbar.

Dass die Sonne jeden Tag an einem

anderen Punkt am Horizont auf- und

untergeht, wussten schon unsere Vorfahren

vor einigen Jahrtausenden, welche

die Pyramiden bauten, die Steinmonomente

von Stonehenge errichteten

oder die Himmelsscheibe von

Nebra konstruierten.

Welche chemischen Elemente in der

Sonne stecken, wissen wir noch nicht

so lange. Anfang des 19. Jahrhunderts

fanden ein Chemiker und ein Optiker

heraus, aus welchen Stoffen die Sonne

zusammengesetzt ist.

Wie die Sonne funktioniert, ist bis

heute noch nicht vollständig verstanden.

Die Wissenschaft gibt uns zwar

eine gewisse Vorstellung, wie die gewaltigen

Energiemengen „erzeugt“

und an die Oberfläche transportiert

werden. Aber was läuft in der Sonne

genau ab? Dieses Geheimnis hat die

Wissenschaft noch nicht vollständig

lösen können.

Zu unserem Besuchertag werden

wir uns die Sonne bei gutem Wetter

mit eigenen Augen ansehen. Wir können

die brodelnde Oberfläche in einem

Spezialteleskop sehen und einige

spannende Entdeckungen machen.

Auch wird natürlich Thema sein, wie

man die Sonne gefahrlos beobachten

kann. Bitte beobachten Sie nie ohne einen

fachkundigen Begleiter die Sonne!

Es drohen irreparable Augenschäden

und Blindheit! Nur als Beispiel: Rußgeschwärzte

Gläser taugen nicht zur

Sonnenbeobachtung! Kommen Sie also

lieber zu uns in die Sternwarte.

Kein Wochenmarkt auf

der Neuen Mitte Lamme

LAMME Marktbeschicker haben kein Interesse

Von Dieter R. Doden

Das war wohl nichts. Der Wunsch

vieler Lammer Bürgerinnen und Bürger,

auf dem Marktplatz der Neuen

Mitte Lamme einen regelmäßigen

Wochenmarkt zu organisieren, wird

nicht erfüllt. Der Fachbereich Bürgerservice,

Öffentliche Sicherheit

der Stadt Braunschweig teilte den

Stadtbezirksrat 321 (Lehndorf-Watenbüttel)

am 3. Juni mit (wörtliche

Wiedergabe in Auszügen):

„Der Stadtbezirksrat hatte […] um

Prüfung gebeten, ob in Lamme auf

dem Marktplatz ein städtischer Wochenmarkt

eingerichtet werden könne.

Dazu sollten die Interessen möglicher

Marktbeschicker und der Lammer

Bürger abgefragt werden. Die

Verwaltung hat über den Vorstand

des Vereins der Marktkaufleute das

Interesse abgefragt. Dieser hat jetzt

mitgeteilt, dass seitens der Marktkaufleute

kein Interesse an der Einrichtung

eines Wochenmarktes in

Lamme besteht. […] Die […] Einrichtung

eines neuen Wochenmarkts

kommt insofern nicht in Betracht, da

es hierfür einer Vielzahl von Anbietern

bedarf […]. Eine Vielzahl wird erst

angenommen, wenn ein neuer Wochenmarkt

i. d. R. Von mindestens einem

bis zwei Dutzend Anbietern beschickt

wird.

Kleinere Märkte werden […] auf

Grundlage einer Sondernutzungserlaubnis

durchgeführt [...]. Ob diese

Möglichkeit auch in Lamme an dem

beschriebenen Standort bestünde,

könnte nach Vorliegen konkreter Angaben

(z. B. Art und Anzahl der Stände,

Abmessungen) geprüft werden.

Hierzu bedürfte es allerdings zunächst

ebenfalls interessierter Händlerinnen

oder Händler.“

Es scheint also grundsätzlich am

mangelnden Interesse der Marktbeschicker

zu scheitern. Offensichtlich

ist wohl der Platz zu klein für die

erforderliche Standanzahl, es finden

sich kaum noch freie Zeiten bei

den Marktbetreibern, weil die überschaubare

Zahl der Kaufleute an anderen

Marktstandorten ausgelastet

sind und eventuell verfügbare Zeiten,

etwas am frühen Nachmittag,

sind in Lamme uninteressant, da

sehr viele potenzielle Kunden tagsüber

arbeiten. Was bleibt, ist die

Hoffnung, dass sich nun recht bald

die Geschäfte am Markt mit Leben

füllen.

Foto: Alfred Oehl

Von Dieter R. Doden

Von Dieter R. Doden

Andreas Aplowski, unter anderem 1.

Vorsitzender der Bürgergemeinschaft

Lamme, weiß, wovon er spricht, wenn

er darauf aufmerksam macht, dass unterschiedlichste

private Initiativen wesentlich

dazu beitragen, dass Geflüchtete

– ganz gleich aus welchen Herkunftsländern

– wieder „festen Boden

unter die Füße kriegen“. Er organisiert

mit einem Team ehrenamtlicher Helferinnen

und Helfer seit Jahren diverse

Integrationsangebote für Geflüchtete,

die in der Wohnunterkunft am Lammer

Bruchstieg ein vorübergehendes

Zu Hause gefunden haben. Nun sind

viele Menschen aus der Ukraine zu

uns gekommen. Wo und wie leben die

eigentlich die in unserem Stadtbezirk?

Die Geschichte eines

Wahrzeichens

ÖLPER Schmucker ehemaliger Wachturm bekam Info-Tafel

Ortsheimatpfleger Alfred Oehl hat vor

langer Zeit geplant, ein sogenanntes

BLIK-Schild auch am altehrwürdigen

Ölper Turm anzubringen. Die Idee wurde

vom Stadtbezirksrat wohlwollend

aufgegriffen, auf den Weg gebracht und

aus städtischen Mitteln finanziert. Dieses

Wahrzeichen des Ortes hat immerhin

eine bewegte Geschichte.

1413 wurde an dieser Stelle ein Wachturm

errichtet und gehörte zur Braunschweiger

Landwehr, die dazu diente,

die alte Hansestadt vor Feinden zu

schützen. 1825 ersetzte man diesen

durch ein massives Fachwerkhaus.

Der Name Ölper Turm blieb erhalten.

Im Laufe der vielen Jahrhunderte wandelte

sich der Ölper Turm jedoch von

einer Zollstation zur beliebten Gaststätte.

1979 wurde das Gebäude restauriert.

Ältere Ölperaner erinnern

sich noch gern an gemütliche Wochenenden

im dortigen Biergarten. Als der

Gastwirt 2005 das letzte Bier gezapft

und den letzten Kaffee gebrüht hatte,

begann ein trauriges Kapitel des wuchtigen

Turms. Er begann zu verfallen.

Erst ab 2017 kam wieder neues Leben

Hilfe basiert oft auf

Privat-Initiative

STADTBEZIRK Wo und wie leben die geflüchteten Ukrainer?

Die zentrale Flüchtlingsunterkunft

für Ukrainer in der Braunschweiger

Stadthalle wurde bekanntlich vor einiger

Zeit aufgelöst. Sind danach tatsächlich

einige dieser Geflüchteten

im Stadtbezirk 321 (Lehndorf-Watenbüttel)

gelandet? Eine offizielle Zahl

gibt es dazu leider nicht. Adrian Foitzik,

Pressesprecher der Stadt Braunschweig

erklärt: „Dazu gibt es keine

konkreten statistischen Erhebungen.

Es ist aber festzustellen, dass der Großteil

der ukrainischen Kriegsvertriebenen

in der Innenstadt oder im innenstadtnahen

Bereich wohnt.“ Aber eben

nicht alle. Einige Ukrainer haben zum

Beispiel im Lammer Pfarrhaus Unterschlupf

gefunden. „Ganz bewusst hat

man für die Ukrainer keine Wohnmöglichkeiten

in den Braunschweiger

Wohnunterkünften für Geflüchtete

geschaffen“, weiß Aplowski. Er sagt:

„Damit hätte man sozusagen die eine

Flüchtlingsgruppe gegen die andere

ausgespielt. Simpel gesagt, man hätte

die geflüchteten zum Beispiel aus Syrien

oder Afghanistan vertrieben, um

Ukrainer unterbringen zu können.“

Das geht natürlich gar nicht.

Pressesprecher Foitzik weiß: „Bei

den Kriegsvertriebenen in Braunschweig

handelt es sich größtenteils

um Mütter mit Kindern und ältere

Menschen. Im Stadtbezirk 321 gibt es

keine Aufnahmeeinrichtung für ukrainische

Kriegsvertriebene. Daher ist davon

auszugehen, dass sie privat untergekommen

sind oder eigenen Wohnraum

angemietet haben.“ Sicher ist

aber, längst nicht alle, die aus der Ukraine

zu uns gekommen sind, wohnen

inzwischen in einer eigenen Wohnung.

Auch in unserem Stadtbezirk fanden

viele Geflüchtete durch Privat-Initiative

eine Wohnung auf Zeit. Manche Familie

hat ein Zimmer oder eine leerstehende

Immobilie für die neuen Mitbewohner

frei gemacht.

„In mancherlei Hinsicht haben es

die Ukrainer bei uns ein wenig leichter,

als die Flüchtlinge, die ab 2015 zu

uns kamen. Hautfarbe und Religion –

um nur zwei Merkmale zu nennen –

spielen bei der Hilfsbereitschaft häufig

eine große Rolle“, sagt Aplowski.

Und es stimmt wohl, einer Mutter mit

Kind aus Kiew hilft so mancher eher,

als einer dunkelhäutigen Mutter mit

Kopftuch. Emotionen spielen eine große

Rolle. Dennoch, auch für die Ukrainerinnen

und Ukrainer liegen viele

Hürden auf dem Weg durch den Alltag.

Viele können kein oder nur wenig

Deutsch. Unsere Sprache zu beherrschen,

ist aber zwingend notwendig.

Die Volkshochschule bietet zwar

Deutschkurse an, das langt aber nicht

aus. Zum Glück gibt es auch hier Privatleute,

die sich Zeit für entsprechende

Schulungen nehmen.

Die Hilfsbereitschaft vor Ort – auch

hier bei uns im Stadtbezirk – ist zum

Glück recht groß. So werden, ehrenamtlich

und privat organisiert, nicht

nur Deutschkurse angeboten, sondern

beispielsweise auch gemeinsam

Behördengänge unternommen

oder Kontakte zu deutschen Bürgerinnen

und Bürgern geknüpft. Das klappt

nicht nur in Lamme, auch anderswo, in

in den Turm. Es entstanden nach einer

umfangreichen Grundsanierung 13 exklusive

Wohnungen. Schmuck sieht er

nun wieder aus, der Ölper Turm.

Nun endlich wurde die Info-Tafel –

BLIK-Schild heißt so etwas in Braunschweig

– in die Fassade des Bauwerkes

eingefügt, um die Geschichte des

Ölper Turms lebendig zu halten. Eine

Besonderheit. Fast alle BLIK-Schilder

in der Stadt stehen separat und bestehen

aus einer soliden Stahlrohrkonstruktion.

Hier fügt sich die braun/weiße

Tafel harmonisch in das Gesamtbild

des Gebäudekomplexes. Eine gekonnte

Präsentation der Geschichte dieses

Wahrzeichens.

Ölper Turm

Die erste urkundliche Erwähnung eines Gebäudes

an diesem Ort erfolgte im Jahr 1368 und beschreibt

einen sogenannten Bergfried – so bezeichnet man

den unbewohnten Hauptturm einer mittelalterlichen

Burg. Dieser wurde im Zuge der Errichtung der

Landwehr um Braunschweig im Bereich Ölper 1413

durch einen steinernen Wachturm (s. Abb. 1) ersetzt.

Ab 1432 wurde der Turm zur Lagerung von Pulver

und Pfeilen genutzt und von einem eigenen Torwärter

verwaltet. Hauptsächlich diente das Gebäude in

der damaligen Zeit allerdings als Zollstation. Hier

mussten fahrende Händler Ihren Tribut entrichten,

bevor sie auf den Plätzen der mittelalterlichen Stadt

Braunschweig Handel treiben konnten.

Ab 1554 wurde hier ein sogenannter Krug (ländliche

Gaststätte) erbaut, an dessen Stelle im Jahr 1642

dann die Landwehrschänke errichtet wurde. Der

linke Teil des Gebäudekomplexes entspricht durch

seine heute noch erkennbare fachwerksichtige

Gestaltung den damals in der Region zeittypischen

Formen aus der Mitte des 17. Jahrhunderts.

In den Jahren von 1671 bis 1765 war der Turm abwechselnd

je nach jeweiligem Machtgefüge der Herzoglichen

Verwaltung oder der Stadt Braunschweig

unterstellt.

1825 wurde der steinerne Rundturm abgerissen,

nachdem gegen Ende des 18. Jahrhunderts die Landwehr

aufgegeben wurde. An seiner statt entstand

als rechter Gebäudeteil ein schlichter klassizistischer

Fachwerkbau (s. Abb. 2) mit Dachaufbau, dessen

Fachwerk entsprechend der damaligen Gestaltungsweise

monochrom getüncht ist.

Von 1979 bis 1982 wurde das gesamte Gebäude

durch den Bauunternehmer und Braunschweiger

Ehrenbürger Dr. Artur Wiswedel restauriert und bis

2005 als Gaststätte genutzt. Danach gab es einen

Leerstand, bis in den Jahren 2017 bis 2020 eine

Grundsanierung durch den Investor Thomas Hartmann

und dem Projektplaner Michael Seeberger

erfolgte.

Heute dient das gesamte Gebäude als Wohnhaus

und beherbergt insgesamt 13 Wohneinheiten.

aller Regel sehr gut.

Was ist mit den schulpflichtigen Kindern?

Mit Erwachsenen, die dringend

Arbeit suchen?

Foitzik sagt: Die Zentrale Schulplatzvergabe

des Bildungsbüros vermittelt

Plätze für Kinder und Jugendliche. Im

Bereich Beruf bzw. Stellenfindung bekommen

die Kriegsvertriebenen Unterstützung

beim Jobcenter.“ Schön

und gut, aber oft wissen die neuen

fremden Nachbarn nicht, wie und wo

sie die Kontaktstellen finden. Sie brauchen

Mitmenschen, die sie begleiten,

anweisen, unterstützen. Hilfe basiert

da oft auf Privat-Initiative der Alteingesessenen.

Und ohne Hilfe geht es

nicht. All den vielen Braunschweigerinnen

und Braunschweigern, die

selbstlos ihre Hilfe anbieten, sei an

dieser Stelle einmal gedankt. Meist erbringen

Sie diesen Akt der Nächstenliebe

im Verborgenen.

Wenn Sie im Stadtbezirk 321 leben

und – in welcher Form auch immer –

helfen möchten, dass die Kriegsflüchtlinge

aus der Ukraine hier neue Wurzeln

schlagen können, informieren Sie

sich bitte auf der Homepage der Stadt

Braunschweig. Auf www.stadt braunschweig/politik_verwaltung/nachrichten/ukraine.php

finden Sie viele Hinweise

und Kontaktdaten. Auch wenn

derzeit eher wenig Menschen aus dem

Kriegsgebiet neu hier ankommen, ist

die Unterstützung der bereits hier lebenden

Ukrainer nach wie vor gefragt.

Helfende Mitmenschen gibt es nie genug.

SICHERHEIT ZUHAUSE – RUND UM DIE UHR!

SCHNELLE UND ZUVERLÄSSIGE HILFE

IM NOTFALL

HAUSNOTRUF

Sicherheit per Knopfdruck

24-Stunden-Rufbereitschaft

Einfache Bedienung

ANMELDUNG UND INFO:

JETZT EINEN

MONAT

KOSTENLOS

TESTEN!

Zuhören, verstehen und angemessen reagieren

Fordern sie unsere kostenlose Broschüre an!

Vechelde, Hildesheimer Straße 10

Hauptsitz in Braunschweig

Trautenaustraße 16 mit Andachtsraum und Trauercafé

Tag & Nacht: 05302 93 00 93 0

www.günter-bestattungen.de

Wenn die Pflege ausfällt

AWO-Pflegenotaufnahme

Senioren & Pflege 0800 70 70 117

Pflegenotaufnahme

www.awo-bs.de

Ich kümmere mich

gerne um meine Mutter.

Aber wer pflegt

Mama, wenn ich

mal krank werde?

Wir helfen Ihnen, wenn die

Pflege ausfällt. Jederzeit.


Juli 2022

71. Volksfest war voller Erfolg

LEHNDORF Viele Besucher an allen drei Tagen

König:innen LTSV

Das 71. Lehndorfer Volksfest stand unter

einem günstigen Stern, herrschten

doch an allen drei Tagen fast hochsommerliche

Temperaturen, die viele

Besucher auf den Festplatz an der Bundesallee

lockten. Die Fahrgeschäfte

und sonstigen Attraktionen waren in

einem Halbkreis, der nach Art eines

Dorfplatzes gestaltet war, wegen eines

in Richtung der Bundesallee gelegenen

Blühstreifens, aufgebaut. Der Höhepunkt

am Freitagabend war neben

dem Fassanstich, der vom Bezirksbürgermeister

Frank Graffstedt und

dem Mitglied des Landtages Christoph

Bratmann vorgenommen wurde, das

angekündigte Großfeuerwerk. Die Musik

wurde durch einen renommierten

DJ aufgelegt.

Kinderumzug und abends die Mäx-

Inn-Band

Der am Samstag durchgeführte Kinderumzug

von der Grundschule Lehndorf

Siedlung zum Festplatz, angeführt

von Karl Milkau mit seiner Benzinkutsche,

sowie dem Lehndorfer Schützenspielmannszug,

der Lehndorfer Schützengesellschaft

und den Königen des

Volksfestes 2019 (wegen der Corona

Pandemie konnte ja bekanntlich bisher

keine größere Veranstaltung stattfinden)

sah eine große Anzahl an Kindern

und deren Eltern und erinnerte

viele Lehndorfer an zurückliegende

Zeiten, als dieser Kinderumzug über

einige Jahrzehnte am Montagnachmittag

stattfand. Die Lehndorfer Arbeitsgemeinschaft

hatte, im Zusammenspiel

mit den Schaustellern, für Freichips

für die Fahrgeschäfte und andere

Attraktionen gesorgt und an die Kinder

kostenlos verteilt. Am Festplatz angekommen,

nahmen die Kinder die dortigen

Möglichkeiten dankbar an. Im

Festzelt wurden von einem Ballon

Team Luftballons aufgeblasen und daraus

Tiere oder Kronen, Schwerter und

was sonst noch machbar ist, geformt.

Hier herrschte ein großerAndrang. Für

die Musik sorgte am Abend die Mäx-

Inn-Band.

Frühstück mit Big Band

Das Volksfest-Frühstück wurde in

diesem Jahr erstmalig in Buffetform

durchgeführt, was alle Teilnehmer

des Frühstücks begeistert begrüßten.

In der Festschrift zum Volksfest und

auf Plakaten wurde mit Freigetränken

zum Festfrühstück geworben. Für

musikalische Unterhaltung beim Festfrühstück

sorgte die Big Band der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule.

Der Bezirksbürgermeister

Frank Graffstedt

– als Vertreter des Oberbürgermeisters

- und das Mitglied des Landtages,

Christoph Bratmann, gingen in kurzen

Worten auf die zurückliegenden Jahre

ohne Volksfeste ein und freuten sich,

dass endlich ein Zeitpunkt erreicht

ist, an dem wieder gemeinsam in größerem

Rahmen zusammen gesessen

und gefeiert werden kann. Die Bürgermeisterin,

Frau Ihbe, überreichte dem

1. Vorsitzenden der Lehndorfer Arbeitsgemeinschaft,

Dirk Gebhardt, einen

Umschlag und bedankte sich für

das gelungene Fest.

Lichtpunktschießen um die Königswürden

Freitagabend und Samstagabend

bestand für die Festbesucher im

Festzelt die Möglichkeit um Königswürden

mittels Lichtpunktschießen

zu ringen. Nach dem Festfrühstück

wurden durch die Lehndorfer

Schützengesellschaft die folgenden

König:innen und Pokalgewinner:innen

Wer möchte älteren

Menschen helfen?

BRAUNSCHWEIG Nachbarschaftshilfe sucht Unterstützung

Die Nachbarschaftshilfe In den Rosenäckern

unterstützt seit vielen Jahren

ältere und hilfsbedürftige Menschen

in den Stadtteilen Lehndorf,

Kanzlerfeld, Lamme, Watenbüttel

und Völkenrode.

Dabei geht es zum Beispiel um Hilfe

beim Einkauf, im Haushalt und die

AUS DEN ORTSCHAFTEN 5

Begleitung bei Spaziergängen.

Für die Unterstützung wird eine

Aufwandsentschädigung gezahlt. Außerdem

haben die Ehrenamtlichen

die Möglichkeit an Fortbildungen teilzunehmen.

Unser Büro in der Begegnungsstätte

In den Rosenäckern steht allen Ratsuchenden

als Informations- und Anlaufstelle

offen.

Wer Interesse an einer Tätigkeit bei

der Nachbarschaftshilfe hat, kann

sich gerne an uns wenden.

Heike Pape-Stöver und Anne-Doris

Wiebe, Telefon: 2 56 70 51.

proklamiert:Schützenkönigin wurde

Marita Hentschel, Jugendkönigin wurde

Lena Roggenbuck, Volkskönig wurde

Lasse Rehage. Zum Festkönig schoss

sich Christian Klinge, der auch den Pokal

für den besten Schuss erhielt.Den

ABRA-Pokal konnte Marita Hentschel

erringen, der Pokal der Lehndorfer Arbeitsgemeinschaft

ging an Olaf Müller.

Weiterhin wurden die Könige des

Lehndorfer TSV proklamiert, die im

Vorfeld des Volksfestes, anlässlich eines

Mannschaftspokalschießen (Ausrichter

ist die Lehndorfer Schützengesellschaft)

ermittelt wurden. Große

Königin wurde Maren Martazok, Kleine

Königin wurde Sabrina Sturm. Zum

Großen König schoss sich Laurenz Hasselbach,

Kleiner König wurde Thorben

Bornscheuer. Bereits während des

Festfrühstücks bestand die Möglichkeit,

am Preisknobeln teilzunehmen.

Der Sonntag schloss mit einer großen

Gratisverlosung der von Firmen und

der Lehndorfer Arbeitsgemeinschaft

gestifteten Preisen.

Günter Süß

König:innen Volksfest

Singen in den

Sommerferien

LAMME Teilnehmer für den Kinderchor gesucht

Die abgebildeten Personen: Natalie Werner und Hartmut Schneider

In der ersten Sommerferienwoche

startet die Bürgergemeinschaft Lamme

e. V. das Projekt „Kinderchor in

Lamme“. Eingeladen sind alle Kinder

im Grundschulalter. Ein kompetentes

Team für die musikalischen

Übungen und die soziale Betreuung

steht bereit.

Wie ist die Idee entstanden? Beim

Einwerben neuer Sänger:innen hören

die Mitglieder des Chores Lammari

Cantat stets, dass in Lamme ein

Kinderchor fehlt.

Die Bürgergemeinschaft Lamme

greift dieses Anliegen auf und organisiert

das Chorprojekt.

Natalie Werner (Chorleiterin von

Lammari Cantat) und Hartmut

Schneider (Basssänger im Chor und

Freizeitmusiker) waren sofort interessiert:

„Na klar, bei diesem Projekt

machen wir mit.“ Eine pensionierte

Pädagogin ergänzt die beiden. Sie

wird das soziale Gefüge unter den

Jungsänger:innen unterstützen.

Am Dienstag, 19. Juli und Mittwoch,

20. Juli wird geprobt. Am Donnerstag,

21. Juli, ist die Generalprobe. Am

Freitag tritt der Projektchor auf und

präsentiert Eltern und Geschwistern

das eingeübte Repertoire. Die Proben

finden jeweils in der Zeit von

10:30 bis 12 Uhr statt. Der Auftritt ist

am Nachmittag geplant.

Teilnehmen dürfen alle Kinder von

der Altersstufe, die in diesem Jahr

eingeschult wird, bis zu der Altersstufe,

die aktuell die vierte Klasse abgeschlossen

hat.

Übungs- und Auftrittsort ist der Gemeinschaftsraum

im Wohnstandort

für Geflüchtete, Bruchstieg 3 in Lamme.

Um die entstehenden Auslagen zu

decken wird ein Kostenbeitrag von 5

Euro erhoben. Im begründeten Einzelfall

entfällt der Beitrag.

Bei der Anmeldung bitte Name,

Nachname und Alter des Kindes sowie

eine Telefonnummer angeben,

unter der Erziehungsberechtigte erreichbar

sind. Die Anmeldungen

sind bis zum 12. Juli per E-Mail bei

der Bürgergemeinschaft Lamme e. V.

(bgl@lamme.de) mit dem Stichwort

Projekt Kinderchor möglich.

Andreas Aplowski

„Fab Five“ Blechbläserquintett

in der Kirche

LEHNDORF/VECHELDE Benefizkonzerte für die Ukraine am 2. und 3. Juli

Ein Jahr vor Beginn der Pandemie

gründete Peter Gros sein lang ersehntes

klassisch besetztes Blechbläserquintett

zusammen mit anerkannten

Kollegen aus der Region. Christian

Spors und Matthias Kaluza (Trompeten),

Christoph Brenner (Horn), David

Heise/Henning Mainz (Posaune) und

er selber an der Tuba sind die Besetzung

des Ensembles, welches sich

„von Barock bis Beat“ auf die Fahnen

geschrieben hat.

So werden im Konzert am 2. Juli um

19:30 Uhr in St. Gereon-Kirche in Vechelde,

gleich im Anschluss an die

Messe, Werke klassisch-romantischer

Komponisten wie Johann Sebastian

Bach, Edvard Grieg und Victor Ewald zu

hören sein, jazzige Titel von David Raksin

und Henry Mancini und auch Gospels

und Spirituals aus dem afro-amerikanischen

Raum. Die Musiker freuen

sich auf einen der ersten öffentlichen

Auftritte nach der erzwungenen Pause

und auf ein zahlreiches Auditorium.

Am 3. Juli wird das Ensemble um

9:30 die Hl. Messe in der Kath. Kirche

Hl. Geist in Lehndorf musikalisch gestalten

und im Anschluss eine Martinee

– eine Konzertmusik am Vormittag

spielen. Dauer etwa eine Stunde.

Am Ausgang wird um eine Spende gebeten

für die Ukraine.

Birgit Pausewang

GETRÄNKEMARKT

Mo.Sa.8:00-20:00 Uhr

20

DAVID-MANSFELD-WEG

BRAUNSCHWEIG

38116

Frischemarkt

Getränkemarkt

Lottoannahmestelle

JETZT NEU IM KANZLERFELD !

„Land trifft Meer“

REGION Musikalische Reise mit Shantychor und Akkordeonorchester

Der Braunschweiger Shantychor und

das Akkordeonorchester Wendeburg-

Vechelde laden zu einer musikalischen

Reise unter dem Motto : „Land

trifft Meer“ eín. Das Gemeinschaftskonzert

findet am 10. Juli um 16 Uhr

(Einlass 15:15 Uhr) im Bürgerzentrum

Vechelde statt. Der Eintritt ist frei, um

Spenden wird gebeten.

Das Akkordeonorchester spielt bekannte

und beliebte Melodien aus

verschiedenen Ländern, während

der Braunschweiger Shantychor mit

seinen schwungvollen Liedern die

Sehnsucht nach den sieben Weltmeeren

wecken wird. Zum Schluss werden

sich beide gemeinsam dem Publikum

präsentieren. Freuen Sie sich

auf einen unterhaltsamen Nachmittag

mit den beiden Akteuren.

Manfred List

FRISCHEMARKT

Mo. Sa. 8:00-21:00 Uhr

29

BUNDESALLEE

BRAUNSCHWEIG

38116

goerge_frischemaerkte_bs

www.goerge-markt.de

edeka.goerge


6 AUS DEN ORTSCHAFTEN

Juli 2022

Gemeinsam viel erreicht –

der Kurs auf neue Ziele stimmt

VÖLKENRODE Jahreshauptversammlung „TSV Eintracht Völkenrode von 1904 e.V.“

Es war ein ordentliches Stück Arbeit

vollbracht, als der 1. Vorsitzende am

Freitag, den 10. Juni um 21:34 Uhr die

Versammlung beendete. Der Vorstand

war einstimmig wiedergewählt, die

Anträge beschlossen und alle Themen

abgearbeitet. Das honorierten die 79

Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit

reichlich Applaus. Und das nicht nur,

weil es endlich zum gemütlichen Teil

überging. Sondern auch wegen des

erfolgreichen Verlaufs und der prima

Organisation, die durch Visualisierung

aller herausragenden Themen über

zwei riesige „78-Zöller“ Flachbildschirme

sowie auf Stellwänden weiter verbessert

werden konnte.

Aktivitäten und soziales

Engagement

Zum zweiten Mal fand die JHV - eine

Erfahrung aus der Pandemie - auf dem

Sportplatz in Völkenrode als Außenveranstaltung

mit überdachten Plätzen

statt. Dazu passten die sommerlichen

Temperaturen. Was haben wir

von Corona und den Auswirkungen

auf unseren Sportverein gelernt? Nun,

manche richtig tiefe Enttäuschung galt

es zu verkraften (z.B. Saisonabbrüche

2021, dadurch verpasste sportliche Erfolge

und gar Aufstiege). Aber auch,

dass unsere Mitglieder dem Verein die

Treue hielten, die Mitgliederzahlen sogar

auf 527 gestiegen sind, Innovationen

wie online-Sport oder über die

Homepage abrufbare Sportvideos (z.B.

für Rückenfit) Einzug gehalten haben.

Zudem hat sich die Vereinstreue in

Aktivitäten und soziales Engagement

umgesetzt. Drei Beispiele dazu: Unser

Sportheim braucht einen neuen Anstrich

oder eine neue Küche? – Stimmt,

also packen wir an, und zwar nicht mit

Pflichtstunden, sondern durch kreatives

Engagement kompetenter Freiwilliger.

Unsere Basketballer kämpfen

um den Aufstieg, sollen bei Heimspielen

aber keine Zuschauer haben,

weil die Tribüne der städtischen Sporthalle

Watenbüttel seit mehr als einem

Jahr (!) aus Brandschutzgründen gesperrt

ist? – Kann nicht sein, dem Fall

gehen wir auf den Grund und lösen

ihn bis Saisonbeginn im Oktober 2021

mit Hilfe der Stadtverwaltung. Immer

mehr Kinder können nicht schwimmen?

– Leider ja, aber wir helfen, das

zu ändern! Wir bieten Schwimmkurse

erstmals in den Sommerferien für

Völkenroder Kinder mit einem eigenen

ausgebildeten Übungsleiter plus Helferteam

und nutzen Förderprogramme,

obwohl unser Verein noch nie etwas

mit Schwimmen zu tun hatte.

Tagesordnung hatte es in sich

Doch zurück zur JHV. Die Tagesordnung

hatte es in sich. Neben den

Pflichtthemen waren besondere Höhepunkte

(z.B. der Aufstieg des Basketballteams

in die Oberliga), wesentliche

Ergebnisse (z.B. Neuwahlen, Ehrungen,

Anträge für Satzungsänderungen)

sowie besondere Aktivitäten (z.B.

Neubauprojekt Völkenrode, Rasenplatz

Watenbüttel, "Völkenrode lernt

schwimmen") zu erörtern und zu beschließen.

Der nur knapp 20minütige

Bericht des 1. Vorsitzenden Jörg Baumbach

konzentrierte sich daher auf einzelne

ganz wesentliche Punkte.

Hinten v.l.n.r.: Jan-Paul Huttner, Nick Köhnecke, Niccolo Wieczorek, Leon Domroes, Lucas Witt, Christian Meinerzhagen, Jan Teupel, Txai Soares Costa

Vorne v.l.n.r.: Angela Grote, Elias Schubert, Thorben Grote, Bjarne Rieß, Volkan Dogantekin, Daniel Hoffmann, Christopher Gunia, Gordon Warncke

Der Vorstand ist seit vielen Jahren

bestens besetzt und konnte anerkennenswerte

Ergebnisse erzielen. Das

wirkte sich positiv bei den vielen Besprechungen

hinsichtlich der Bauund

Kooperationsprojekte mit der

Stadtverwaltung aus, die grundsätzlich

vom 1. Vorsitzenden und von der

2. Vorsitzenden erfolgreich mitgestaltet

werden konnten. Unser Vorstand

ist ein starkes Team! Die Perspektiven

des Vereins und die Zukunft der Sportstätten

in Völkenrode und Watenbüttel

(Kooperation und Spielgemeinschaft

Fußball) sind aussichtsreich.

Die Chancen sind gut wie nie zuvor,

und zwar als Gesamtlösung für beide

Vereine. Sehr starke Unterstützung haben

wir durch die Stadt (Sportreferat)

erfahren, ebenso durch Bezirksbürgermeister

Frank Graffstedt sowie den

Stadtsportbund SSB.

Geplante Baumaßnahmen

Folgende Baumaßnahmen sind in

Watenbüttel geplant: ein neues Rasengroßspielfeld

mit Kleintierschutz im

Jahr 2022 und ein etwa110 qm großer

Anbau an die vorhandene Sporthalle

mit Kabinen und Duschen für Sportler

und Schiedsrichter. In Völkenrode

soll ein zweigeschossiger Neubau entstehen

mit barrierefreien Sanitäranlagen,

60 qm Multifunktionsraum für

Präventionssport, Kabinen für Sportler

und Schiedsrichter/-innen. Dipl.

Ing. Dirk Eberhardt stellte dazu seine

Bauentwürfe und Kostenberechnungen

vor, welche die JHV zustimmend

zur Kenntnis nahm.

Voraussetzungen für diese Bauplanungen

waren die neue Kooperationsvereinbarung

beider Sportvereine

vom 26. Januar sowie ein neuer langfristiger

Pachtvertrag für den Sportplatz

Völkenrode mit der Stadt Braunschweig

vom 30. März 2022 bis Ende

2042. Sorgfältig zu beachten bleibt für

den TSV Eintracht Völkenrode, dass

die von der Stadtverwaltung in Aussicht

gestellte Zuschussfinanzierung

in Völkenrode das finanzielle Restrisiko

dem Sportverein überlässt, während

in Watenbüttel eine städtische Finanzierung

greifen könnte. Aber diese

Risikokalkulation werden wir mit diesem

Vorstand und dem Team im Verein

meistern.

Positive Finanzlage

Ein exzellentes Ergebnis – nach seinen

eigenen Worten „das Beste, was

ich jemals bei einer JHV verkünden

durfte“ – zeigte Kassenwart Hans-Jürgen

Graef in seinem Rechenschaftsbericht.

Die Finanzlage sei sehr positiv.

Die Beitragsquote bei den (Stand

31.12.2021) 516 Mitgliedern liege bei

fast 100 Prozent. Diverse Spenden seien

eingegangen. Insoweit mache die

solide Haushaltssituation Mut zu den

avisierten Neubauplanungen. Besonderer

Dank gelte allen Sponsoren. Dazu

passte der tadellose Bericht der Kassenprüfer,

den Lutz Schubert verlas.

Erfreuliche Folge war die einstimmige

Entlastung des Kassenwartes.

Kindersportfest am 9. Juli

Sportwartin Lydia Hermann gab einen

ganz besonderen Veranstaltungstipp.

Denn erstmals seit 2019 soll –

nach den coronabedingten Ausfällen

– das 37. Kindersportfest am Samstag,

den 9. Juli ab 15 Uhr auf dem Sportplatz

in Völkenrode stattfinden. Mit

Kiddy-Dreikampf (Kinder 2 bis 4 Jahre),

Leichtathletikdreikampf (Kinder 5

bis 12 Jahre), großer Hüpfburg, mobiler

Kletterwand, Kaffee und hausgemachte

Kuchen, italienischem Eiswagen,

Pommes und Grillgut, Musik und

Spielen für die ganze Familie.

Grußworte

Keine JHV ohne Grußworte diverser

Ehrengäste. Frank Graffstedt sprach

als Bezirksbürgermeister sowie Vorsitzender

des Rates der Stadt und des

Sportausschusses. Die JHV nahm mit

Freude auf, dass er die vorgestellten

Bau- und Sportprojekte sehr deutlich

unterstützt. Und wie sehr er die Veranstaltungsstätte

inklusive der Bewirtung

schätzte, zeigte sich dadurch,

dass am 11. Juni der Sommerempfang

des Stadtbezirksrates Lehndorf-Watenbüttel

an selber Stelle stattgefunden

hat. Der Geschäftsführer Stadtsportbund

Braunschweig e.V. Wolfram

Wehling fragte das aufhorchende Publikum,

ob es denn wüsste, was in der

Vereinssatzung das Besondere dieses

Sportvereins im Vergleich zu anderen

sei. Er hob unter anderem die Pflicht

der Mitglieder zum sozialen Engagement

hervor. Anna-Lena Wintgen, 1.

stellvertretende Vorsitzende TSV Watenbüttel,

würdigte die neue Kooperationsvereinbarung

als Basis für gemeinsame

Projekte und Baumaßnahmen

auf beiden Sportanlagen.

Ehrungen

Folgende Mitglieder wurden geehrt:

für 25jährige Mitgliedschaft mit der silbernen

Ehrennadel Elke Fiedler-Wiedenbein,

Bärbel Hapka, Henrik Hapka,

Malte Laumert und Karl-Dieter Pardey.

Für 40jährige Mitgliedschaft erhielt

Monika Meiritz die goldene Ehrennadel.

Leistungsauszeichnungen für

Vereinsangehörige, die sich in bedeutender

Weise um den Sport verdient

gemacht haben, erhielten Uwe Knackmuß,

Klaus Harms sowie Janett Baumert

und Thorben Grote. Alle vier erhielten

ein Präsent und eine Urkunde

mit der individuellen Begründung. Die

letzte Ehrung sollte eine ganz besondere

werden. Der weit über Völkenrode

hinaus bekannte Peter Schacht wurde

zunächst für seine 60jährige Mitgliedschaft

geehrt. Für herausragende Verdienste

im Tischtennis (als Aktiver und

Abteilungsleiter) und den Fußball (als

Aktiver und Betreuer Alte Herren) sowie

für unzählige Arbeitsstunden auf

dem Sportplatz wurde er auf Antrag

des Vorstandes von der JHV satzungsgemäß

zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Applaus war riesengroß.

Berichte der Abteilungen

Die Berichte der Abteilungen, souverän

moderiert von der 2. Vorsitzenden

Angela Grote, ermöglichten den Gästen

einen sehr interessanten Überblick

über die im TSV angebotenen Sportarten:

Badminton (Katrin Voges), Basketball

Jugend und Herren (Elias Schubert

und Thorben Grote), Fußball Herren

und Jugend (Henrik Hapka, Peter

Schacht), Herrengymnastik (Jörg Lüthe),

Kinderturnen (Martina Bellach),

Eltern-Kind-Turnen (Anna-Lena Graef),

Jazzdance (Sveah Trapp, Sabine Goldfuß),

Rückenprävention (Janett Baumert,

Erika Grösch).

In der nächsten Rundschau folgt ein

weiterer Bericht über das sportliche

Angebot im TSV Eintracht Völkenrode.

Zwei bemerkenswerte Leistungen seien

hier schon jetzt kurz erwähnt.

Ein Höhepunkt war die Präsentation

von Thorben Grote der Basketballer

und deren grandiose Leistung einer

verlustpunktfreien (!) Saison. Damit

waren die „Völkenrode Dolphins“ Niedersachsenmeister

aller vier Landesligen

und in die Oberliga aufgestiegen.

Hendrik Hapka berichtete über die

1. und 2. Fußballherrenmannschaften.

Bei dieser Gelegenheit würdigte er die

Leistung der 1. SG-Herren (hervorragender

2. Platz und Aufstiegsrelegationsspiel

am 19. Juni in Wenden) sowie

die vier vergangenen Jahre ihres scheidenden

Trainers Pascal Herr, der aus

beruflichen Gründen bei der JHV verhindert

war. Er formulierte eine Dankesbotschaft

der Fußballabteilungsleitung

gemeinsam mit Uwe Knackmuß.

Dieser Dank wurde am nächsten Tag

beim Saisonabschluss der 1. SG-Herren

in Veltenhof dann in Anwesenheit

des zu Germania Lamme wechselnden

Trainers wiederholt und ein Präsent

überreicht. Der 1. Vorsitzende Jörg

Baumbach schloss sich diesen Worten

mit den besten Wünschen des Vorstandes

an und übermittelte die Grüße

der 1. Vorsitzenden des TSV Watenbüttel

Michaela Körner. Beide Vereine

wünschen Pascal Herr für die neuen

Herausforderungen alles Gute.

In der neuen Saison 2022/2023 gibt

es in der SG dann zwei Trainer: Jeromé

Kuhlmann (Trainer 1. SG-Herren) sowie

Dirk Schmidt-Salewski (Trainer 2.

SG-Herren), die wir in unserer Spielgemeinschaft

herzlich willkommen heißen.

Beiden mit ihren Mannschaften

viel Freude und bestmögliche Erfolge!

Mögen die ersten Spiele auf dem neuen

Rasenplatz in Watenbüttel noch in

diesem Jahr stattfinden!

Wahl des Vorstands

Die Neuwahlen wurden von Jürgen

Huppertz als Versammlungsleiter eingeleitet.

Seine für den Vorstand beantragte

Entlastung beschloss die JHV

ohne Gegenstimme. Nach der Wiederwahl

des 1. Vorsitzenden stimmt die

JHV auch allen anderen Wahlvorschlägen

einvernehmlich zu.

Geschäftsführender Vorstand

1. Vorsitzender Jörg Baumbach

2. Vorsitzender Angela Grote

1. Schriftführerin Gabriele Wilhelm

2. Schriftführer Florian Huppertz

1. Kassenwart

2. Kassenwartin

Sportwartin

Hans-Jürgen

Graef

Elke Fiedler-

Wiedenbein

Lydia Hermann

Der Ehrenrat mit Gerd Hermann (Obmann)

und den Beisitzern Ulrike Graef,

Henning Essmann und Rolf Fuest sowie

die Funktionen des Platzwartes,

des Fahnenträgers und der Abteilungsleitungen

wurden von der JHV bestätigt.

Zusätzlich zu den Kassenprüfern

(Wahl 2020) Maik Thomas, Jürgen Huppertz

und Lutz Schubert wurde Astrid

Lixenfeld gewählt.

Vorstellung Anträge

Durchhalten aller Beteiligten war

nun angesagt, als Jörg Baumbach dann

gegen 20:45 Uhr sein Notebook nahm,

und vom Rednertisch aus die wichtigen

Anträge des Vorstandes im kursorischen

Überblick auf den Großbildschirmen

vorstellte. Die Ergebnisse:

Die Ehrungsordnung von 1988 war inhaltlich

überholt und zu aktualisieren.

Die JHV hat die vorgelegte Neufassung

einstimmig beschlossen. Ebenso beschlossen

wurden die Änderungen folgender

Bereiche der Vereinssatzung:

Präzisierung des Datenschutzes, Regelungen

für online-Versammlungen in

Ausnahmefällen, Senkung des Stimmrechts

auf das 16. Lebensjahr, Neuregelung

der Ehrenmitgliedschaft und

Streichung eines Ehrenvorsitzenden,

Aufnahme des Verbotes jeglicher Diskriminierung,

Neufassung der Aufgaben

des Ehrenrates.

Dann war die JHV 2022 vollbracht,

der gemütliche Teil konnte – endlich! –

beginnen. Der Vorstand bedankt sich

für das Vertrauen und die große Durchhaltefähigkeit.

Mit sportlichen Grüßen

Jörg Baumbach, 1. Vorsitzender

Angela Grote, 2. Vorsitzende

%% Ausstellungstüren 20-50 %reduziert %%

Große Haustürausstellung

• 50 Haustürmodelle

• Sicherheitsfenster in

Kunststoff, Holz, Alu

• Rollläden

• Glas- +Innentüren

• Raffstores

Hinze Fenster &Türen GmbH

Wendeburg ·Hoher Hof 11

05303/27 21

Mo.-Fr.8-17.30 Uhr

Sa. 10-13 Uhr

Mit Liebe zum

Detail.

Ein persönlicher Abschied

ist der Beginn einer

bleibenden Erinnerung.

Eichenweg 12

38176 Wendeburg

Tel. 05303 - 930 83 40

brennecke-bestattungen.de

Eine App –

alle Baustellen

Jetzt kostenlos installieren

und immer den Überblick

behalten!

Die neuesten Aussentrends für Ihr Zuhause!

Besuchen Sie unsere Ausstellungen.

Petzvalstraße 39

38104 Braunschweig

Fon 0531/214898-0

info@baustoff-brandes.de

www.baustoff-brandes.de

Folgen Sie uns auch auf


Juli 2022

AUS DEN ORTSCHAFTEN 7

Gastfamilien gesucht

BRAUNSCHWEIG Schüler:innen aus den USA kommen zu Besuch

Die Vorfreude steigt: 50 Schüler:innen

aus den USA kommen im August

mit der gemeinnützigen Austauschorganisation

Experiment e.V. nach

Deutschland, um hier an einem Schüleraustausch

teilzunehmen. Sie sind

Stipendiat:innen des Parlamentarischen

Patenschafts-Programms (PPP),

einem gemeinsamen Austauschprogramm

des Deutschen Bundestages

und des US-Kongresses. Die

Jugendlichen freuen sich auf diesen

neuen Lebensabschnitt, in dem sie

eine andere Kultur kennenlernen, ihre

Deutschkenntnisse verbessern und

unvergessliche Erfahrungen sammeln

werden. Vorausgesetzt bis zum Tag ihrer

Anreise wird für alle Schüler:innen

eine Gastfamilie gefunden. Aktuell

werden noch einige Gastfamilien

gesucht, die ab dem 3. September jemanden

bei sich aufnehmen. MdB Dr.

Christos Pantazis befürwortet diesen

interkulturellen Austausch und hilft

Experiment dabei, für die amerikanischen

Jugendlichen Gastfamilien zu

finden. „Ich würde mich sehr freuen,

wenn sich Familien aus Braunschweig

melden würden. Für die Gastfamilien

ist die Aufnahme genauso spannend

und bereichernd wie für die

Schüler:innen selbst – man lernt viel

über die amerikanische Kultur, aber

auch eigene Gewohnheiten und Traditionen

werden meist aus einem neuen

Blickwinkel betrachtet“, so der Braunschweiger

Bundestagsabgeordnete

Dr. Pantazis. Austausch ist für alle da:

Gastfamilie kann jede:r werden – egal

ob alleine oder als Großfamilie, egal

ob in der Stadt oder auf dem Land.

Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz

sowie die Bereitschaft, sich auf

ein „Familienmitglied auf Zeit“ einzulassen.

Interessierte können sich an

die Geschäftsstelle von Experiment

in Bonn wenden. Ansprechpartner ist

Matthias Lichan (Telefon: 0228 95722-

21, E-Mail: lichan@experiment-ev.de).

Weitere Informationen rund um das

Thema Gastfamilie gibt es unter www.

experiment-ev.de/gastfamiliewerden.

Das Ziel von Deutschlands ältester,

gemeinnütziger Austauschorganisation,

Experiment e.V., ist seit 90 Jahren

der Austausch zwischen Menschen

aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen.

Experiment ist das deutsche

Mitglied von "The Experiment in International

Living" (EIL). Jährlich reisen

über 2.000 Teilnehmende mit Experiment

ins Ausland und nach Deutschland.

Kooperationspartner:innen sind

unter anderem das Auswärtige Amt,

die Botschaft der USA, der DAAD, das

Bundesministerium für wirtschaftliche

Zusammenarbeit und Entwicklung,

der Deutsche Bundestag, das

Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

Janina Benter

Verlassene Eltern

BRAUNSCHWEIG Interessierte gesucht:

In Braunschweig soll eine neue

Selbsthilfegruppe für Menschen, die

keinen Kontakt zu ihren erwachsenen

Kindern haben, entstehen.

Es gibt mehr Eltern, als vermutet,

die den Kontakt zu ihren erwachsenen

Kindern verlieren. Laut Fachliteratur

wird geschätzt, dass 100.000 Eltern

in Deutschland einen familiären

Kontaktabbruch durch ihre Kinder erleben.

Der Kontaktabbruch durch das

erwachsene Kind kann sowohl nach

und nach als auch scheinbar abrupt

passieren. Er lässt die betroffenen Eltern

mit großen Fragezeichen zurück.

Ihre Erwartungen und Wünsche nach

Kontakt wurden enttäuscht, und oftmals

kommen intensive Gefühle von

Angst, Scham oder Wut hinzu.

Ein betroffenes Ehepaar möchte

nun eine Selbsthilfegruppe gründen,

um mit der Situation nicht mehr allein

umgehen zu müssen und mit anderen

Betroffenen über die schwierige

Eltern-Kind-Beziehung ins

Gespräch zu kommen. Neben gegenseitigem

Verständnis und Unterstützung

kann der Austausch dazu beitragen,

mit der Situation umgehen zu

lernen, sich gegenseitig aufzumuntern

und das eigene Wohlbefinden zu

verbessern.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen

und Interesse haben, können Sie sich

gerne an die KIBiS, Kontaktstelle für

Selbsthilfegruppen, wenden: Telefon:

0531 4 80 79-20, E-Mail: kibis@paritaetischer-bs.de.

Weitere Infos unter

www.selbsthilfe-braunschweig.de.

Ines Kampen

Dr. Pantazis ruft zu Teilnahme

an Fotowettbewerb auf

BRAUNSCHWEIG Berlin-Besuch zu gewinnen

In meinem Berliner Büro sollen zukünftig

Fotografien aus Braunschweig

hängen. So habe ich während der

Sitzungswochen immer ein Stück

Heimat vor Augen. Deshalb rufe ich

alle Braunschweigerinnen und Braunschweiger

zur Teilnahme an einem

Foto-wettbewerb auf: Senden Sie mir

Ihre schönsten Impressionen aus unserer

Löwenstadt zu! Zu gewinnen gibt

es eine zweitägige Fahrt nach Berlin inklusive

eines Besuchs des Deutschen

Bundestages. Alle Interessierten können

ihre Fotos in hoher Auflösung per

E-Mail an christos.pantazis@bundestag.de

senden. Einsendeschluss ist der

31. August 2022.

Gesundheitsetat in Rekordhöhe

Ich bin außerordentlich erfreut darüber,

dass der Etat des Bundesministeriums

für Gesundheit für das Jahr 2022

– inklusive des Ergänzungshaushalts

– 64,32 Milliarden Euro umfasst. Damit

erreicht der Gesundheitsetat in diesem

Jahr erneut eine Rekord-höhe. Auf

dieser Grundlage konnten und können

wir nicht nur den Herausforderungen

der Pandemie begegnen, sondern

investieren auch in den öffentlichen

Gesundheits-dienst, den Ausbau

von Präventionsangeboten sowie einen

stärkeren Einsatz im Be-reich der

globalen Gesundheit. Damit stärkt die

Fortschrittskoalition den gesundheitspolitischen

Bereich enorm. Auch der

beschlossene Pflegebonus für Pflegekräfte

ist in dem diesjährigen Gesundheitsetat

enthalten.

Dr. Christos Pantazis

Friedenstauben für

ukrainische Mitschüler

VÖLKENRODE Gelungene Aktion der Grundschüler

Tränchen kullerten, als sich Johanna

Stiller mit dem Schicksal der ukrainischen

Kinder beschäftigte, und

sie fasste den Entschluss, zu helfen.

Zusammen mit ihrem Klassenkameraden

Tommy Mehrgott bastelte sie

Friedenstauben aus Papier.

Schnell war auch ihre Schulklasse

der Grundschule Völkenrode, der sie

von ihrem Plan erzählten, Feuer und

Flamme. Zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen

machten Mathematik

und Deutsch kurz eine Pause und gemeinsam

wurden noch mehr Tauben

gefaltet und geschnitten. Johanna und

Tommy gingen an diesem Tag mit einer

großen Tasche voller Friedenstauben

heim, bastelten sich einen Verkaufskarton

und übten ihren Text ein,

so dass sie bald alle Friedenstauben

gewinnbringend in der Nachbarschaft

verkauften.

Eins war den Kindern von vornherein

klar: das Geld sollte unbedingt den

neu an der Grundschule Watenbüttel-Völkenrode

eingeschulten ukrainischen

Kindern helfen. Johannas und

Tommys Spende von 73,60 Euro füllten

ihre Klassenlehrerinnen auf 125 Euro

auf. Sie übergaben diese Spende dem

Förderverein der Grundschule, der die

ukrainischen Kinder von Anfang an

gut unterstützt hat, mit der Bitte, ihre

Spende diesen Kindern zugutekommen

zu lassen.

Vielen Dank an alle lieben Spender

aus Völkenrode, deren Fenster nun eine

kleine Friedenstaube ziert.

Jennifer Walter


8 AUS DEN ORTSCHAFTEN

Juli 2022

„Aufbruch in die Zukunft"

BRAUNSCHWEIG Dr. Christos Pantazis wirbt für Ideenwettbewerb

Der Braunschweiger Bundestagsabgeordnete

Dr. Christos Pantazis

ruft Einzelhandelsunternehmen,

Standortgemeinschaften und Genossenschaftsmodelle

in Braunschweig

zur Teilnahme am Ideenwettbewerb

„Gemeinsam aktiv - Handel(n) vor

Ort" auf. Bis zum 1. August 2022 können

sich die lokalen Akteure mit ihren

Konzepten bewerben. Das Motto des

Wettbewerbs lautet „Aufbruch in die

Foto: Photothek

Dr.Christos Pantazis

Zukunft“. Gesucht werden Einzelhandelsunternehmen,

Standortgemeinschaften

und Genossenschaftsmodelle,

die kreative Ideen entwickelt

und damit für andere eine Vorbildfunktion

übernommen haben. Der

Ideenwettbewerb ist vom Niedersächsischen

Wirtschaftsministerium,

der IHK Niedersachsen (IHKN),

dem Handelsverband Niedersachsen-Bremen

(HNB), dem Genossenschaftsverband

Weser-Ems (GVWE)

sowie der Nordenham Marketing

und Touristik (NMT) ins Leben gerufen

worden. „Politik und Wirtschaft

tun sich bei diesem Wettbewerb

zusammen, um neue Ideen zu würdigen

und neue Entwicklungen anzustoßen“,

so der Braunschweiger SPD-

Bundestagsabgeordnete Dr. Pantazis.

Der lokale Handel trägt maßgeblich

zu einer attraktiven Innenstadt bei.

„Die Corona-Pandemie hat stationäre

Einzelhändler:innen und weitere

Akteur:innen vor große Herausforderungen

gestellt. Hinzu kommt die bereits

seit Jahren wachsende Konkurrenz

durch den Online-Handel. Um

diesen Herausforderungen zu begegnen,

sind kreative Ideen und Innovationen

gefragt. Ebenso braucht es Mut

und viel Offenheit, um mit originellen

Konzepten neue Wege zu gehen. Der

Ideenwettbewerb ,Gemeinsam aktiv

- Handel(n) vor Ort‘ zeichnet dieses

Engagement aus“, betont Dr. Pantazis.

Eine unabhängige Jury aus Vertretern

des Wirtschaftsministeriums

und der beteiligten Organisationen

ermittelt aus den eingereichten Projekten

die zwölf Preisträger. Diese

werden mit jeweils 3000 Euro prämiert.

Weitere Informationen sind

abrufbar unter: https://www.wettbewerb-gemeinsam-aktiv.de/wettbewerb/.

Tanja Proisl

Zwei tolle Tage beim Ducksteinfest

KÖNIGSLUTTER Am 1. und 2. Juli 2022

Am ersten Juliwochenende ist es endlich

wieder soweit – Königslutter feiert

nach zwei Jahren Pause sein traditionelles

Ducksteinfest. Der Heimat- und

Verkehrsverein Königslutter veranstaltet

mit der Unterstützung der Brauerei

Carlsberg am 1. und 2. Juli das beliebte

Bierfest auf dem Marktplatz der Stadt.

Die Live-Acts „Rustguard“, „eXXited“,

„Easy Bundle“, „Play it again, Sam!“ und

„Ablazed“ sowie die DJs „Life Disco“

und „tonArt – DJ-Team“ werden an den

beiden Tagen ordentlich für Stimmung

sorgen. Zudem werden verschiedene

Aktionen und ein breites gastronomisches

Angebot nicht nur Königslutteraner

sondern auch Besucher aus der

gesamten Region anlocken.

Los geht es am Freitag, 1. Juli, um 17

Uhr. Um 18 Uhr folgt dann der beliebte

Fassanstich am Stadtpodest. Ab 19 Uhr

heizt dann der erste Live-Act „Rustguard“

dem Publikum ein. Das abwechslungsreiche

Programm der Band bietet

einen Querschnitt aus bekannten

Rock-Songs der 70er und 80er Jahre, interpretiert

im eigenen Stil.

Ab 22 Uhr übernehmen die Musiker

von „eXXited“ die Bühne. Mit ihrer „Tribute

Hit Show“ werden die als beste

Cover- und Revivalband ausgezeichneten

Musiker dem Publikum eine Reise

durch die Musikgeschichte bieten,

die Perlen der 80er Jahre, sowie Rock-

Klassiker beinhaltet, ergänzt durch

den ein oder anderen Chartsong. Zwischen

den Live-Acts wird das DJ Team

„tonArt“ die Besucher musikalisch unterhalten.

Am Samstag, 2. Juli, wird ab

15 Uhr dann besonders für die jungen

Gäste etwas geboten. Neben Airbrush-

Tattoos und Zuckerwatte wird auch in

diesem Jahr den Kleinsten wieder das

bekannte Torwandschießen angeboten.

„Life Disco“ sorgt zudem für musikalische

Unterhaltung. Um 16:30Uhr

laden die Musiker von „Easy Bundle“

das Publikum ein, ihrer Show beizuwohnen,

bei der gute Laune garantiert

ist und die sicherlich jedem Musikgeschmack

etwas bietet.

Ab 19 Uhr wollen „Play it again,

Sam!“ mit ihrem Programm „40 Years

of Stromgitarre“ die letzten vier

Jahrzehnte musikalisch wieder aufleben

lassen. Als Hauptact tritt an diesem

Abend ab 22 Uhr die Band „Ablazed“

auf die Bühne. Die vier Musiker

brennen für die Musik und haben ein

breitgefächertes Repertoire an Rocksongs

zu bieten, komplettiert durch eine

energiegeladene und mitreißende

Liveperformance.

Gastronomisch wird den Besuchern

auch in diesem Jahr ein umfangreiches

Angebot geboten. Die Gaststätte „Zum

Landsknecht“, das Restaurant „China

Garden“, die Fleischerei Fulst, das Bistro

„Anatolya“, „Das kleine Poffertjes-

Haus“ sowie die Waldgaststätte „Tetzelstein“

werden kulinarische Besonderheiten

bereithalten.

Klezmer meets Tango

ÖLPER „Sing Your Soul“ spielen am 10. Juli

Von Dieter R. Doden

Meike Salzmann und Ulrich Lehna

sind „Sing Your Soul“. Das Duo

macht Musik, die Seelen berührt.

2014 gewann es den internationalen

Musikwettbewerb „Open Accordeon

Contest“. Im Sommer und Herbst des

vergangenen Jahres ging das Künstlerduo

überaus erfolgreich auf Tournee

und gab über 80 Kirchenkonzerte

in ganz Deutschland. Ihre einzigartige

Klangkombination von unterschiedlicher

Klarinetten und einem

Konzertakkordeon begeistert die

Zuhörer immer wieder.

Nun endlich spielen sie erneut in

der Kirche St. Jürgen in Ölper Am 10.

Juli präsentieren die beiden Künstler

ab 17 Uhr ihr Programm „Klezmer

meets Tango“. Der Titel verrät schon,

was es zu hören geben wird: Temperamentvollen

Tango aus dem hohen

Norden. Musik, wie sie zur Mittsommernacht

in Finnland erklingt. Und

Tangoklänge, die in heißen Nächten

Südamerikas angestimmt werden.

Gepaart wird das ganze mit Klezmermelodien,

wie sie vom international

bekannten Klarinettisten und Instrumentalsolisten

Giora Feidman aus

Argentinien dargeboten werden.

Eine Anmeldung für das Konzert

ist nicht zwingend nötig, wird aber

empfohlen unter der Telefon-Nummer

0157 55770175 oder per Mail an

Akkordeon-Salzmann@gmx.de. Besucher

werden gebeten, die aktuellen

Corona-Regeln zu beachten. Eine

angemessene Kollekte wird erwartet.

Wahl zum Niedersächsischen

Landtag 2022

Unsere aktuelle Info-Serie zur Wahl am 9. Oktober – 1. Teil

Von Dieter R. Doden

Jedes Bundesland in Deutschland hat

ein eigenes Landesparlament, bei uns

ist es der Landtag. Der Niedersächsische

Landtag hat seinen Sitz in Hannover

im Leineschloss und ist das oberste

Verfassungsorgan unseres Landes. Die

Verfassung ist übrigens so etwas wie

das Grundgesetz auf Landesebene, ein

Regelwerk, das festlegt, wie letztendlich

das Bundesland funktioniert. Die

aktuelle Fassung dieser Verfassung

stammt aus dem Jahre 1993.

Zurück zum Landtag. Die Mitglieder

des Landtages werden in freier und geheimer

Wahl alle fünf Jahre vom Volk

gewählt. Die nächste Landtagswahl

findet somit am 9. Oktober 2022 statt.

In dieser Artikelserie werden wir Ihnen

bis dahin die für Ihren Wahlkreis

zur Wahl stehenden Kandidatinnen

und Kandidaten vorstellen, damit Sie

sich ein Bild von ihnen machen können,

sehen, was die Personen und ihre

Parteien in der kommenden Legislaturperiode,

also in den nächsten fünf

Jahren, planen. Wer sich letztendlich

zur Wahl stellt, steht derzeit noch nicht

endgültig fest. Erst am 4. Juli müssen

die Wahlvorschläge bei der Niedersächsischen

Landeswahlleiterin angezeigt

sein. Diesbezüglich heißt es also

abzuwarten.

Was macht denn nun aber der Landtag

eigentlich konkret? Er verabschiedet

die Landesgesetze, beschließt den

Landeshaushalt, wählt die Ministerpräsidentin

bzw. den Ministerpräsidenten,

wirkt letztendlich bei der Bildung

der Landesregierung mit und

kontrolliert diese. Die Landesregierung

ist das einzige Verfassungsorgan

des Bundeslandes, das direkt vom

Volk, also von Ihnen, liebe Leserinnen

und Leser, gewählt wird. Damit ist es

auch DAS Repräsentationsorgan der

Bürgerinnen und Bürger unseres Bundeslandes.

Im Jahre 2017 wurden insgesamt 137

Mandatsträgerinnen und – träger aus

fünf Parteien in unseren Landtag gewählt.

Sie vertraten in der nun bald zu

Ende gehenden Legislaturperiode das

Volk – eben nicht nur die Wähler ihrer

Partei. Sie sind gefordert, ihre politischen

Handlungen frei und ohne Fraktionszwang

auszuüben. Ob sie dies immer

tun, wollen wir an dieser Stelle dahingestellt

lassen.

Die einzelnen im Landtag vertretenden

Mandatsträger bilden in der Regel

Fraktionen, um mit einer Stimmenmehrheit

regieren zu können. Die

anderen Landtagsmitglieder bilden sozusagen

einen Gegenpol, sind also die

Opposition.

An der Spitze des Landtages steht

die Landtagspräsidentin bzw. der

-präsident. In Niedersachsen bekleidet

derzeit Dr. Gabriele Andretta dieses

Amt. Allerdings tritt sie bei der bevorstehenden

Wahl nicht wieder an.

Sie ist also noch erste Repräsentantin

des Parlaments und folglich protokollarisch

die „erste Frau“ im Bundesland

Niedersachsen. Unter anderem leitet

sie die Plenarsitzungen des Landtages.

Die Landtagspräsidentin oder auch der

Landtagspräsident wird von den Mandatsträgern

am Anfang der Legislaturperiode

gewählt. Darauf haben Sie also

keinen direkten Einfluss.

Dennoch haben Sie mit Ihrer Stimme

die Möglichkeit, die politische Ausrichtung

und das politische Handeln

in Niedersachsen für die bevorstehenden

fünf Jahre zu beeinflussen und

mitzubestimmen. Machen Sie darum

von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Wie

das genau geht, lesen Sie im nächsten

Teil unserer Info-Serie.


Juli 2022

AUS DEN ORTSCHAFTEN 9

Vom Dach bis in die Küche kreativ

WENDEBURG Petra Arnhold und Bernd Weymann investieren in die Wendezeller Stuben

Von Thomas Schnelle

Krisen sind nichts für Petra Arnhold

und Bernd Weymann, die Inhaber der

Wendezeller Stuben in Wendeburg.

Die Beiden machen – wie Udo Lindenberg

so schön zu sagen pflegt – ihr

Ding. Sie investieren! In mehr Komfort,

mehr Platz und vorausschauend.

Terrasse erweitern, Eingangsbereich

optimieren, neue Rezeption und das

alles so, dass eine Erweiterung des

Hotels später problemlos möglich wird.

Besonders letzteres ist vor allem die

Domäne des langjährigen Freundes

und Architekten Dirk Schäfer.

Schäfer war bereits bei früheren

Umbauten Spiritus Rector und ist

natürlich auch Nutznießer. Jetzt sitzt

er unter der überdachten Terrasse und

genießt Speis‘ und Trank völlig ungestört.

Was natürlich für alle Besucher

des Hauses gilt. „Wir freuen uns, unseren

Gästen wieder mehr Qualität bieten

zu können“, so Bernd Weymann.

Das Investment in Höhe von 300.000

Euro diente aber nicht allein dem Komfort.

Wer heute baut, der denkt auch

an morgen. Eine effziente Dämmung

spart Energie und ärgert Putin. Ein Zeichen,

das motivieren soll.

Wie immer kooperierten Arnhold

und Weymann mit überwiegend lokalen

Unternehmen. Nur gut, dass darunter

auch der Brandschutzgutachter

Jan Gericke war. Denn der hatte die

zündende Idee, wie das Projekt den

niedersächsischen Brandschutzvorgaben

entsprechen konnte. Die hatten

doch für einige schlaflose Nächte

gesorgt. Kurzerhand plante und baute

Gericke eine Treppe mit Handläufen

über das Dach. Das überzeugte auch

das Amt.

Wenn Sie also demnächst die Wendezeller

Stuben besuchen, dann werfen

Sie einfach einmal einen Blick nach

oben. Was Bernd Weymann, Petra Arnhold

und Dirk Schäfer „ausbaldowert“

haben, das ist wahrlich kreativ.

BAU- UND MÖBELTISCHLEREI

seit 1928

Martin Deseke

Gas Martin - und Deseke Wasserinstallateurmeister

Gas - und Wasserinstallateurmeister

Hausbau

Tischlermeister Niclas Strack

Ellernbruch 8 . 38112 Braunschweig

Tel.: 0531/51834 . Fax: 0531/51864

E-Mail: ADAM.BS@t-online.de

www.tischler-adam.de

GmbH & Co. KG

Inh. Niclas Strack

ir bringe

Zimmerei

Bedachung

Dirk Zogbaum

Wir bringen Ihre Dämmung

an die richtige Stelle!

Dachsanierung

Einblasdämmung

Hausbau | Zimmerei | Bedachung

Dachsanierung | Einblasdämmung

Fon (0 5171) www.dz-holzbau.de 58 39 45 · Mobil (0172) . 7 Tel.: 72 44 05171-583945

36 · www.dz-holzbau.de

Sanitär - Heizung - Solar – Badmoderniesierung

Sanitär Sanitär – Heizung - –- Solar Öl – und – Badmoderniesierung

Badmodernisierung

Gasgerätewartung

Öl Öl – – und und Gasgerätewartung

Kundenservice

Kundenservice

Heidkamp 4 - 38536 Meinersen - Seershausen

Heidkamp 4 - 38536 Meinersen - Seershausen

info@deseke.de

info@deseke.de

Ihr Gärtner

Malerbetrieb

Martin

Martin

Deseke

Deseke

Gas - und Wasserinstallateurmeister

Gas - und Wasserinstallateurmeister

Ihr Kreativmaleraler

Büro:

Fassadengestaltung Büro:

Hansestraße 47

Kreative Maltechniken Hansestraße 47

38112 Bodenbeläge

38112 Braunschweig

Tel.: Tel.: 050531 -- 250 89 08

Bodenbeschichtung

Fax: Fax: 050531 - 580 41 46

www.kreativmaler.com

Sanitär - Heizung - info@kreativmaler.com

Solar – Badmoderniesierung

Sanitär - Heizung - Solar Badmoderniesierung

Öl – und Gasgerätewartung

Öl und Gasgerätewartung

Kundenservice

Kundenservice

Heidkamp

Heidkamp

4

4

-

-

38536

38536

Meinersen

Meinersen

-

-

Seershausen

Seershausen

info@deseke.de

info@deseke.de

ULRICH SALZGITTER

Garten- & Landschaftsbau

Kalischachtweg

38239 Salzgitter

Telefon: 05341 – 26 62 61

Telefax: 05341 – 26 58 77

info@ulrich-salzgitter.de

Martin Deseke

Gas -- und Wasserinstallateurmeister

Uwe Mohaupt

Südstraße 1

38530 Didderse

Getränke-Höpfner

Voll-Service GmbH

Gewerbestraße 15

31275 Lehrte

05175 / 77128-0

info@hoepfnergetraenke.de

Sanitär -- Heizung -- Solar – Badmoderniesierung

Öl – und Gasgerätewartung

Wir wünschen den Kundenservice

Heidkamp 44 - - 38536 Meinersen -- Seershausen

info@deseke.de

Wendezeller Stuben eine erfolgreiche

Zeit und gratulieren zur

Fertigstellung Martin Deseke

des Wintrgartens!

Gas -- und Wasserinstallateurmeister

U BIST DACHDECKER?

suchst ein professionelles

feld und gute Ausrüstung?

willst wieder gern zur

eit gehen? WIR SIND

EIN NEUES TEAM.

DU BIST DACHDECKER?

Du suchst ein professionelles

Sanitär - Heizung - Solar Badmoderniesierung

Sanitär - Heizung - Solar – Badmoderniesierung

Öl und Gasgerätewartung

Umfeld und gute Ausrüstung?

Öl – und Gasgerätewartung

Kundenservice

20 Mann. Aus Salzgitter. Für Kundenservice die Region.

Du willst wieder gern zur

20 Mann. Aus Salzgitter. Für die Reg

Heidkamp 4 - 38536 Meinersen Modernste - Seershausen Maschinen, regelmäßige

info@deseke.de

Heidkamp 4 - 38536 Meinersen - Seershausen info@deseke.de

Arbeit gehen? WIR SIND

Lehrgänge, Modernste kameradschaftliches Maschinen, regelmäßige

Team,

DEIN NEUES TEAM.

engagierte Lehrgänge, Chefs kameradschaftliches und vielseitige Tea

Aufträge engagierte warten Chefs auf Dich. und vielseitige

Martin Deseke Aufträge warten auf Dich.

Martin Deseke

Gas

Gas

-

-

und

und

Wasserinstallateurmeister

Wasserinstallateurmeister

Mehr Info über uns: dachdeckerei-marske.de/jobs


mein EINTRACHT-STADION

„WEIL UNSER KASTEN

SAUBER BLEIBEN MUSS!“

JASMIN FEJZIC, UNSER TORWART

Jetzt ANTEILSCHEIN sichern und

STADION-NAMENSRETTER werden!

Die Namensrechte stehen zum Verkauf.

Wir holen sie uns: stadion.eintracht.com


Jui 2022

Augenoptik Bock –

Ihr Spezialist für Menschen mit besonderen Sehproblemen

Bei einer Sehbehinderung oder Sehbeeinträchtigung spricht

man immer häufiger von "Low Vision“, was "geringeres Sehen"

bedeutet. Low Vision tritt ein, wenn die Sehleistung kleiner

als 30 Prozent ist.

Dabei kommt eine Sehbeeinträchtigung nicht nur bei älteren

Menschen vor. Die Ausprägungen einer Sehbehinderung können

einen unterschiedlichen Charakter aufweisen, deswegen

ist die Vielfältigkeit des Angebots an Hilfsmitteln besonders

wichtig.

Wenn die normale Brille nicht mehr ausreichend ist und Lesen,

Schreiben, Arbeiten am PC sowie Fernsehen nicht mehr optimal

sind, können hochwirksame Sehhilfen, die Vergrößern und

eine bessere Ausleuchtung schaffen, gegen die Beeinträchtigung

im Alltag hilfreich sein.

Das kompetente Team

von Augenoptik Bock.

Bei Augenoptik Bock, in der Schlosspassage 25, in Braunschweig

werden Sie ausführlich und kompetent beraten und

können Ihre Sehfähigkeit sowie die geeigneten Geräte kostenlos

testen.

Dabei steht Ihnen das kompetente Team von Augenoptik Bock

mit Rat und Tat zur Seite: Seit Jahren bildet sich Augenoptikerin

Petra Franke im Bereich Low Vision weiter und ist bei

Augenoptik Bock die Ansprechpartnerin für vergrößernde Sehhilfen.

Dort finden Sie ein großes Angebot an vergrößernden

Sehhilfen mit ausgereifter Lichttechnik für nahezu jeden Unterstützungsbedarf,

wie z. B. Spezialgläser bei altersbedingter

Makuladegeneration, elektronische Leselupen, Speziallampen

und Bildschirmlesegeräte.

Montage von Zäunen, Toren,

Carports, Terrassen uvm.

■ Als zuverlässiger und erfahrener Partner

finden wir für jeden individuellen

Kundenanspruch die passende Lösung.

■ Profitieren Sie von unserer großen Auswahl sowie

einer fachgerechten und hochwertigen Montage.

■ Auf Wunsch können Sie auch Material

für Ihre Projekte bei uns beziehen.

– Große Ausstellung –

• ZÄUNE

• TORE

• TERRASSEN

• CARPORTS

• GARTENHÄUSER &

PAVILLONS

• MÜLLTONNENBOXEN

• KINDERSPIELGERÄTE

Hansestraße 75 | 38112 Braunschweig

Telefon: 0531 / 877 00 30

www.tgm-braunschweig.de | info@tgm-braunschweig.de

Heiße

Sommerstyles –

coole Preise

Sparen Sie jetzt auf alle Marken-Sonnenbrillen –

und als Brillenträger gleich noch mal

extra auf die Gläser!

... und viele weitere Marken.

Modellnummer Ray-Ban RB 4171 ERIKA

Plus Extra-

Sparvorteil:

Nur 20 €

für Einstärkenund

99 € für Gleitsichtgläser*

20 %

auf alle Marken-

Sonnenbrillen*

becker + flöge GmbH Lister Meile 3 | 30161 Hannover | Tel.: +49 (0) 511 34854 - 0 | info@becker-fl oege.de

www.becker-floege.de ·

*20 % auf alle vorrätigen Sonnenbrillenmodelle. Gläser in folgender Ausführung: Einstärkengläser Sunnyline 1,5,

+/- 6,00 dpt, cyl. 2,00 dpt in Braun, Grau 75 % oder 85 % oder in Grün 85 %. Gleitsichtgläser Amplitude TF

-8,00 /+6,00 dpt, cyl. 4,00, Add. 0,75 – 3,5 dpt in Braun, Grau 75 % oder 85 % oder in Grün 85 %.

Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen.


12 Juli 2022

KulTour im Sommer

Juli 2022

SPIELBAR

Fotos neu

interpretiert

„PICTURES“

Von Kerstin Mündörfer

„Pictures“ ist ein Kreativspiel für die

ganze Familie mit sehr einfachen

Regeln.

Jeder Spieler muss mit seinem

Spielmaterial ein Foto so treffend

wie möglich nachbauen. Zur Verfügung

stehen: Bauklötze, Schnürsenkel,

Steine und Stöcke, farbige

Würfelchen oder Symbolkarten. In

jeder Runde wechselt das Material,

so dass sich der Spieler immer wieder

einer neuen Herausforderung

stellen muss.

Nachdem alle ihr Kunstwerk vollbracht

haben, wird geraten, wer

welches Motiv dargestellt hat, für

jeden richtigen Tipp gibt es einen

Punkt. Wer nach fünf Runden die

meisten Punkte ergattert, gewinnt

das Spiel.

„Pictures“ wurde zu Recht zum

Spiel des Jahres 2020 gewählt, denn

es ist ein Spiel für die ganze Familie.

Es fördert die Kreativität und macht

zudem viel Spaß. Auf das Wesentliche

konzentrieren und so simpel

wie möglich, dass ist hier die Kunst.

„Pictures“ ist eine interessante und

spannende Herausforderung, die

Grenzenloser Spaß

„THE BORDER“

Von Kerstin Mündörfer

„The Border“ ist ein klassisches Roll

& Write-Spiel bei dem es darum

geht, die erwürfelten Farbflächen

auf dem Spielplan geschickt anzukreuzen.

Wer als erstes ein Gebiet

umschließt, erhält dafür Extrapunkte.

Schnell sein, lohnt sich also.

Ein spannendes Spiel bei dem

Taktik und Würfelglück im Vordergrund

stehen. Also für alle Altersgruppen

gut geeignet. „The Border“

lässt sich perfekt mal zwischendurch

spielen und verliert nicht so

schnell an Reiz. Wer gern Roll & Write-Spiele

mag, für denjenigen ist

„The Border“ fast schon ein Muss.

Positiv ist auch, dass keiner lange

warten muss, denn wenn der aktive

Spieler nicht alle Würfel nutzt, so

bleiben sie für die anderen Spieler

übrig. Für mich hat „The Border“ vier

Sterne verdient, weil es einfach immer

reizvoll bleibt.

WEITERE

KRITIKEN

UNTER:

RUNDSCHAU.

NEWS

Kerstins

Spielekritiken

für jung und alt großen Spielspaß

bietet. Besonders schwierig erweist

sich zum Beispiel das Nachbauen

mit den Schnürsenkeln.

Aber auch das ist irgendwie machbar.

Ein rundum gelungene Spielidee,

die für mich ganze fünf Punkte

verdient hat.

PICTURES

UNSERE WERTUNG

★★★★★

Verlag: pd-Verlag

Art: Kreativspiel

Autor: Daniela & Christian

Stöhr

Mitspieler: 3 bis 5

Dauer: 30 Minuten

Alter: ab 8 Jahren

Preis: 37,80 Euro

THE BORDER

UNSERE WERTUNG

★★★★✩

Verlag: NSV

Art: Würfelspiel

Autor: Michael Kiesling,

Reinhard Staupe

Mitspieler: 2 bis 4

Dauer: 30 Minuten

Alter: ab 8 Jahren

Preis: 19,00 Euro

Jetzt bei uns saftig

knackig frische Äpfel in

verschiedenen Sorten.

Erdbeeren zum selber Pflücken

und gepflückte Erdbeeren und Dach-Süßkirschen

sowie frisches Gemüse

am Erdbeerstand in Evessen erhältlich

Wir freuen uns auf Sie!

Obsthof Familie Wir Halbhuber

freuen uns auf Sie!

Am Am Borrwege 55 Obsthof | 38173 Familie Evessen Halbhuber

38173 Tel:05333/449 Evessen

Infos Öffnungszeiten unter

www.obsthof-halbhuber.de

Mo. -Sa. von 9.00-18.00 Uhr

Tel: So. 05333 10.00-17.00 / 449 Uhr

Mo. -Sa. von 9.00-18.00 Uhr

NEU AUF

OKER11.

MEDIA.

HOUSE

Sieh mal an!

Von Dieter R. Doden

Graf Albrecht II. von Regenstein lebte

von 1310 bis 1349. Er machte die Burg

Regenstein berühmt. War doch der

Mann nicht selten in handfeste Streitereien

mit den Regierenden manch

naher Stadt und sogar mit dem Bischof

von Halberstadt verwickelt. Seine

Burg, die schon 1162 in Urkunden erwähnt

wurde, war wohl nicht gerade

ein besonders beliebter Treffpunkt.

Eine liebreizende Jungfrau landete

dort sogar im finsteren Verlies, weil

sie die Liebe des Grafen verschmähte.

Zumindest erzählt es so eine alte Sage.

Irgendwann im 15. Jahrhundert zog

die Grafenfamilie in das Blankenburger

Schloss um. Die Felsenburg in der

Nähe von Blankenburg, im heutigen

Sachsen-Anhalt, verfiel im Laufe der

Zeit, geriet so in Vergessenheit und

wurde allmählich zur Ruine. Erst 1812

Eine Jungfrau im

Verlies der Felsenburg?

BURGRUINE REGENSTEIN

Infos

BURGRUINE REGENSTEIN

Öffnungszeiten

Bis Ende Oktober täglich von 10 bis

18 Uhr. Letzter Einlass 17:30 Uhr.

Eintrittspreise

Erwachsene: 4 Euro

Kinder ab 6 Jahre: 2 Euro

Hunde: 1 Euro

Vom 15. - 23. Juli wird es auch in diesem

Jahr wieder eine Sommerbühne im

Gutspark Lucklum geben. Schon jetzt

haben viele Künstler:innen zugesagt,

so dass wir ein buntes, spannendes

und sehr abwechslungsreiches Programm

zusammenstellen können. Der

Eintritt zu allen Veranstaltungen ist

kostenlos! Einen kleinen Verkauf mit

alkoholfreien Getränken und Knabbereien

zu günstigen Konditionen wird

es auch im zweiten Sommerbühnen

Jahr wieder geben.

Ein besonderes Highlight wird der

Blaulicht-Gottesdienst am Sonntag,

kamen clevere Menschen auf die Idee,

im Bereich der mächtigen Felsenburg

einen Gastronomiebetrieb zu eröffnen.

Eine gute Idee, wie sich zeigen

sollte. Die touristische Nutzung begann.

Und bis heute pilgern Besucher

zur Burg Regenstein und verbringen

hier einen erlebnisreichen Tag. Auch,

wenn es – zugegeben – keine Jungfrau

in einem Verlies zu sehen gibt.

Aber die bis in unsere Tage erhaltenen

und in das Felsmassiv gehauenen

Räume zeigen anschaulich, wie mächtig

die Burganlage damals war. Viele

der Räume sind Bestandteil des Freilichtmuseums

und somit zugänglich.

Zahlreiche Ausstellungsgegenstände

belegen die spannende Geschichte

der Burg. Ab 1671 wurde die Anlage

von den Preußen zu einer wehrhaften

Festung ausgebaut. Ein Rundgang

lässt erahnen, dass die Burg damals

fast uneinnehmbar war. Reste dieser

Familienkarte (2 Erwachsene

und bis zu 3 Kinder): 10 Euro

Parkplatz unterhalb des Regensteins.

Navi: Am Platenberg

Weitere Infos

Telefon 03944 61290

Sommerbühne im Gutspark

LUCKLUM Spannendes Programm

Regenstein Ausstellung

17. Juli um 11 Uhr sein! Hierzu sind alle

Hilfsorganisationen der Propstei eingeladen

und natürlich alle Menschen,

die gern mit uns Gottesdienst im Park

feiern möchten. Musikalisch begleitet

uns die Königslutteraner Band Praisentation

an diesem Vormittag.

Außerdem in diesem Jahr dabei sind

einige regional und überregional bekannte

Namen:

Das Niklas Wohlt Trio, die bekannte

Singer-Songwriterin Judy Baliey, das

Spontantheater Jetzt & Hier, Das Theater

Feuer und Flamme, die Band Die

drei vom Sägewerk, Das Duo Pest & Cola

mit ihrer Feuer-Zauber-Akrobatik-

Show, die Band Betty & the Fizz Oblong

Quartett, Zauberer Voßi, das Figurentheater

Copmagnie, der bekannte und

beliebte Kinderliedermacher Reinhard

Horn, die Band B and the Rattlesnakes

und die Autorin und der Autor Nikola

Huppertz mit ihrem Werk Als wir einmal

Waisenkinder waren und Mario

Bekeschus mit seinem Debütroman

Gaußberg.

Alle aktuellen Infos gibt es auf der

Homepage der Propstei Königslutter

www.propstei-koenigslutter.de

Fotos: Marko Sandro Schüren

Festung sind noch rund um den alten

Bergfried zu sehen. Und auch die unmittelbare

Umgebung hat Sehenswertes

zu bieten. Unterhalb der Burg stand

seit dem 12. Jahrhundert eine wasserbetriebene

Mahl- und Ölmühle. Sie ist

allerdings auch längst schon Geschichte.

Erst 1988 wurde die Anlage wiederentdeckt

und in den Folgejahren freigelegt.

Der Mühlgraben, der ehemals

die Mühle mit Wasser versorgte, wurde

auf einer Länge von 500 Metern wieder

sichtbar, 1990 rekonstruierte man

die beiden Mühlräder und im Jahre

2013 erfolgte eine Rekonstruktion des

unteren Wasserrades. Schautafeln geben

einen interessanten Überblick darüber,

wie die Regensteinmühle dereinst

ausgesehen und gearbeitet hat.

Ebenfalls in der Nähe der Burg, unterhalb

des Felsmassivs Regenstein,

gibt es mehrere Sandsteinhöhlen, ein

besonderes Kulturdenkmal, zu bestaunen.

Der hiesige Quarzsand wurde

früher als Streusand beispielsweise

zur Reinigung von Dielenböden abgebaut

und benutzt. Vermutlich war

hier im Bereich der Höhlen in frühgeschichtlicher

Zeit ein germanischer

Thingplatz. Heute ist hier die „Schönste

Stempelstelle des Jahres 2009“ der

Harzer Wandernadel. Ansehen lohnt

sich also. Stempel gibt es übrigens

auch am Standort der alten Regensteinmühle

und vor der Burganlage.

Und ja, Jungfrauen – ob verliebt oder

nicht – brauchen keine Angst mehr zu

haben, im Verlies zu landen. Graf Albrecht

II. von Regenstein lebt, wie erwähnt,

schon lange nicht mehr. Und

die Blankenburger heutzutage haben

ganz gewiss nichts gegen Besucher.

Gegen Jungfrauen schon mal gar nicht.

RICHTER S

GARTENWELT

SOMMERANGEBOT

VOM 1. - 10. JULI

• Petunienampeln 12,99

• 2 Sommerblumen einer Sorte

+1 gratis dazu

• Stämmchen - 20%

Wir freuen uns auf Sie! Familie Richter und Mitarbeiter

Alte Berliner Straße 1 • 38165 Lehre-Flechtorf • Tel. 05308 2269

Like us on Facebook

KLEINANZEIGEN

Übernehme günstig Gartenarbeiten,

Dachrinnenreinigung, kleinere Reparaturen,

Kleintransporte und Besorgungen

Tel.: 05306 911521

Lachyoga in der Natur BS,

0162-7838347


Juli 2022

KulTour im Sommer

13

Von Dieter R. Doden

VERANSTALTUNGSKALENDER JULI

Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld über

die jeweiligen Coronamaßnahmen der

Veranstaltungen. In der Regel sind Eintrittskarten

nur im Vorverkauf erhältlich.

2. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

Tocotronic

Nie wieder Krieg

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

THEATER

20 Uhr, Theater Fadenschein BS

Der Freischütz

Figurentheater für Erwachsene

3. JULI

MUSIK

14:30 + 19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

THEATER

18 Uhr, Brunsviga BS

Cortez Musik Theater – Vorsicht!

Therapeuten, Eine psychotische Komödie

mit Live-Musik

COMEDY

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

Best of Poetry SlamTherapeute

Open-Air Special

5. JULI

MUSIK

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

6. JULI

MUSIK

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

7. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

Bosse

„Sunnyside Akustik“

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

8. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

Bosse

„Sunnyside Akustik“

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

Endlich wieder: Lammer Open Air!

STADTBEZIRK Am 13. August gibt’s gewaltig auf die Ohren

9. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

Bosse

„Sunnyside Akustik“

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

10. JULI

MUSIK

14:30 + 19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

Bosse

„Sunnyside Akustik“

Das wurde auch höchste Zeit. Aber das

lange Warten hat sich gelohnt. Am 13.

August ist nach zwei Jahren Stillstand

wegen Corona auf dem alten Sportplatz

an der Frankenstraße Partytime.

Das 22. Lammer Open Air geht über die

Bühne.

Super fett mit Extrabreit. Punkrock

vom Allerfeinsten. Hurra, hurra, da

brennt nicht nur die Schule, da qualmen

auch die Socken. Selber Schuld,

wer welche trägt. Ryffhuntr rafft den

Rock und dröhnt kultige Musikgeschichte

der 80er-Jahre in die Gehörgänge.

Dass so manch Rockklassiker

antörnt, countrifiziert zu werden, lassen

The Twang hören. Cowboys dürfen

das. Da wippen nicht nur Cowboystiefel.

Und dann Maniax. Wahnsinn, was

die für eine Show abziehen.

Insider fragen nun: Und was ist mit

Carlos Manzano & Friends? Na aber

THEATER

11 Uhr, Figurentheater WOB

Sulfurs kleine Science Show

Open Air

SONSTIGES

10 Uhr, Waldbad Birkerteich HE

Bürgerfrühstück mit „Die Steinis“

11 Uhr, Brunsviga BS

Brunsviga Sommerempfang

Zeit für Sonne, Sekt und gute Laune

11. JULI

MUSIK

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

12. JULI

MUSIK

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

13. JULI

MUSIK

18 Uhr, Waldbad Birkerteich HE

Sommerkonzert mit „The Generations“

Ein französischer Abend

19:30 Uhr, Burgplatz BS

Aida

Burgplatz Open Air

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

14. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten

Son del Nene

One night of Buena Vista

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

15. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten

The Twang

Die Pioniere der Countryfication

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

16. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten

Bunter Abend mit Radio Show

Präsentiert vom Komitee Braunschweiger

Karneval

19 Uhr, Schloss WF

Irische Sommernacht

Kultiges Open Air mit irischer und schottischer

Musik

19 Uhr, Waldbad Birkerteich HE

Wolfs Moon

Open Air Konzert

COMEDY

15 Uhr, Lagunenbühne Autostadt WOB

Hans-Hermann Thieleke

Der Vollblutkomiker mit dem Strickpollunder

18 Uhr, Lagunenbühne, Autostadt WOB

Michael Mittermeier

Ein TV-Junkie kehrt zurück

20 Uhr, Panoramabühne, Autostadt WOB

Dieter Nuhr

Humor kann schlau sein

17. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten

Die kleine Swingbrause & Big Band

der TU, A Swing-Night TU Remember

THEATER

16 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

COMEDY

18 Uhr, Lagunenbühne, Autostadt WOB

Johann König

Jubel, Trubel, Heiterkeit

20 Uhr, Panoramabühne, Autostadt WOB

Dieter Nuhr

Humor kann schlau sein

20. JULI

MUSIK

18 Uhr, Waldbad Birkerteich HE

Sommerkonzert mit „Hellmuth

Blumenthal“, Geschichten aus dem Leben

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

21. JULI

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

22. JULI

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

BBG-Sommerabend

Regionale Künstlergrößen im gemeinsamen

Konzert

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

COMEDY

18 Uhr, Lagunenbühne, Autostadt WOB

Die Feisten

Mit ihrem neuen Programm „jetzt!“

23. JULI

MUSIK

19 Uhr, Waldbad Birkerteich HE

Lions Party Band & Friends

Open Air Konzert

KABARETT

20 Uhr, Panoramabühne, Autostadt WOB

Deutschlands bekanntester

Finanzkabarettist

24. JULI

THEATER

16 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

27. JULI

MUSIK

18 Uhr, Waldbad Birkerteich HE

Sommerkonzert mit „Wood´n Stone“

Country Party

ja doch. Die heißbegehrten Acoustic

Loops sind auch in diesem Jahr die

Ohröffner. Und die Augen und der

Mund? Nun denn, die Bands sind alle

irgendwie auch sehenswert, klar.

Den sehenswerten Höhepunkt erlebt

man aber, wenn man den Blick nach

oben lenkt. Das traditionelle Feuerwerk

deutet der Tontechnik auf dezente

Art an, dass nun bald Schluss sein

muss. Kennt man ja schon. Selbstredend

stehen auf dem Platz Getränkeund

Essensstände. „Neben den kühlen

Hopfengetränken von Wolters gibt

es einen Cocktail-Stand, natürlich die

Backschinken-Bude und auch Mandel-Meyer

ist mit von der Partie. Für

das leibliche Wohl ist also rundum gesorgt“,

verrät uns Miriam Grupe vom

Verein „Lammer Open Air Freunde e.

V.“. Die Stände machen pünktlich um 15

Uhr auf. Also: Magen füllen, Kehle spülen,

Ohren auf Empfang und ab geht’s.

Endlich wieder Lammer Open Air.

Nicht nur die Vereinsmitglieder freuen

sich wie Bolle. Erwartet werden

mehr als 2.000 musikhungrige Fans.

Miriam Gruppe erzählt der Rundschau

voller Vorfreude auf das Kommende:

„Dass das Lammer Open Air überhaupt

wieder stattfinden kann, ist der

Initiative Neustart Kultur zu verdanken,

denn ohne die Förderung würden

Open Airs wie unseres, das mit viel

Herzblut und Eigeninitiative vom Lammer

Verein veranstaltet wird, nicht

mehr durchführbar sein. Überall gestiegene

Kosten, die Ungewissheit der

pandemischen Lage und dazu schon

fast ein Überangebot an Veranstaltungen

im Sommer lassen uns aber trotzdem

nicht verzagen. Wir freuen uns

auf die ausgelassene Party, viele Besucher,

die tollen Bands und endlich wieder

auf ein grandioses Open Air Festival!“

Na denn: Bühne frei!

Halt, noch was: Tickets gibt es im

Vorverkauf für 29,50 Euro und so lange

der Vorrat reicht direkt auf der Seite

www.lammer-open-air.de, auf www.

eventim.de, an den bekannten Vorverkausstellen

in Lehndorf: Gaststätte

Lufteck, Hannoversche Straße 15, und

Lamme: Friseursalon Melhaarmonie,

Frankenstraße 5 oder an der Abendkasse

für 35 Euro, wenn man Glück hat.

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

28. JULI

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

COMEDY

16 Uhr, Lagunenbühne, Autostadt WOB

Emmi & Willnowsky

Deutschlands Comedy-Duo Nr. 1

20 Uhr, Panoramabühne, Autostadt WOB

Nessi Tausendschön

„30 Jahre Zenit“

29. JULI

THEATER

16 + 19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

KABARETT

18 Uhr, Lagunenbühne, Autostadt WOB

Wolfgang Trepper

20 Uhr, Panoramabühne, Autostadt WOB

Christian Ehring

Bühnensolo „Antikörper“

30. JULI

COMEDY

20 Uhr, Panoramabühne, Autostadt WOB

Wladimir Kaminer

Das Beste aus seiner unvollendeten

Corona-Triologie

31. JULI

THEATER

16 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

COMEDY

18 Uhr, Lagunenbühne, Autostadt WOB

Atze Schröder

3. AUGUST

THEATER

19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

4. AUGUST

MUSIK

19 Uhr, Wolters Applaus Garten BS

Die Udo Jürgens Story

Sein Leben, seine Liebe, seine Musik

THEATER

16 + 19:30 Uhr, Heinrich-Das Wirtshaus BS

Barfuss im Park, Veranstaltung der

Komödie am Altstadtmarkt

Wir kaufen Wohnmobile

und Wohnwagen

Tel.: 03944-36160

www.wm-aw.de

Juli-Cocktail

interessanter Bücher

Serviert von Dieter R. Doden

Liebe Leserinnen und Leser,

LesBAR

endlich wieder mal Urlaub? Und das

auch noch ohne Abstandsregel, Maske

und der Angst vor Corona. Wie

wunderbar. Eine tolle Zeit für ein

interessantes Buch. Ich habe da drei

Vorschläge für Sie. Vielleicht passt ja

noch das eine oder andere Lesewerk

in Ihren Koffer:

Von 0 auf 1 raste in einigen Bestseller-Listen

eine der erfolgreichsten

Krimi-Autorinnen der Welt: Donna

Leon. Die Grande Dame der spannenden

Literatur serviert uns jedes Jahr

ein neues Meisterwerk. Nun schon

seit 31 Jahren. Immer spielt die Story

in Venedig. Die Stadt kennt sie, wie

ihre Ausgehtasche. Und immer spielt

Commissario Brunetti die Hauptrolle.

Der entdeckt seine Heimat immer

wieder aufs Neue. Und ist fasziniert

von der Lagunenstadt. Und von

seine Frau Paola. Und von der reizenden

Sekretärin Signorina Elettra.

Aber das ist eine andere Geschichte.

Im neuen Buch „Milde Gaben“

geht es um eine Jugendfreundin von

Brunetti. Elisabetta Foscarini heißt

Dodens

Buchkritiken

die Schönheit.

Für sie soll der Commissario

verdeckt ermitteln, wer die Familie

ihrer Tochter bedroht. Ist es nur

überspitzte Sorge der Mutter? Wohl

kaum, denn es kommt zu einem

Überfall, der menschliche Abgründe

auftut. Nein, Donna Leon geht der

Stoff, aus dem

sie Spannung

strickt, nicht

aus. Von mir für

diese aufregende

Urlaubslektüre

die volle

Sternenzahl.

Alessas Seelenpferd

Ein Buch, das noch nicht in den

Bestseller-Listen aufgetaucht ist,

markiert den Start einer neuen Serie,

die den verheißungsvollen Titel

„Die Nebel von Walhalla“ trägt. Band

1 ist „Alessas Seelenpferd“ betitelt.

Als regelmäßiger Gast der lesBAR

wissen Sie, dass ich von Serien nicht

unbedingt besonders viel halte. Diese

Startausgabe von Barbara Schinko

verspricht aber, sich wohltuend von

tausend anderen Serien abzuheben.

Die Österreicherin Schinko, Jahrgang

1980, hatte schon seit Kindertagen

Traumwelten im Kopf und Bücherberge

im Zimmer. Sie studierte internationale

Wirtschaftsbeziehungen,

lebte zeitweilig in Irland und reiste

per Wohnmobil durch Amerika.

Und sie schreibt sehr erfolgreich

poetische, fantasievolle Kinder- und

Jugendbücher. Ist „Alessas Seelenpferd“

also Kinderkram? Keineswegs.

Aber ein gutes Stück Kinderseele

sollten Sie sich bewahrt haben,

wenn Sie in diese Buchserie einsteigen.

Worum geht es? Alessa und

Kommen wir zu einem echten Klassiker

der Weltliteratur. Giovanni

Boccaccio lebte zwischen 1313 und

1375 und war Schriftsteller und einer

der herausragenden Vertreter

des Renaissance-Humanismus. Sein

bekanntestes Werk ist „Das Dekameron“.

Darin zeichnet er hervorragend

und für damalige Zeiten überaus

realistisch die vielen Facetten der

Gesellschaft des 14. Jahrhunderts.

Dieses Meisterwerk der prosaischen

Erzählkunst ist auch heute noch

wunderbar lesbar. Nicht nur, aber

eben auch, im Urlaub. „Il Decamerone“,

wie das Werk im Italienischen

heißt, bedeutet übersetzt „Zehn-

Tage-Werk“. Und in der Tat geht es in

insgesamt 100 Novellen darum, dass

sich sieben Frauen und drei Männer

in einem Landhaus in der Nähe von

Florenz treffen, weil sie vor der Pest

geflüchtet sind. Zur gegenseitigen

Unterhaltung erzählen die zehn Personen

zehn Tage lang Geschichten

zu täglich wechselnden, vorgegebenen

Themen. - Nun werden Sie

★★★★★

Titel: Milde Gaben

Autor: Donna Leon

Genre: Krimi

Verlag: Diogenes,

geb. Ausgabe

Preis: 25 Euro

zwei ihrer Freundinnen hüten ein

Geheimnis: Ihre Pferde entstammen

der Welt nordischer Götter. Alessas

Stute etwa verfügt über eine enorme

Energie. Kaum reitet Alessa auf ihr

los, passieren sehr seltsame Dinge...

Barbara Schinko weiß zu fesseln. So

kann eine Abenteuerserie beginnen,

die sicher viele in den Bann ziehen

wird. Große wie kleine Urlauberinnen

und Urlauber.

Ich verteile vier

von fünf möglichen

Sternen

– auch als Vorschusslorbeeren

sozusagen.

★★★★✩

Titel: Alessas Seelenpferd

Autor: Barbara Schinko

Genre: Fantasy-Roman für

junge Menschen

zwischen 10 und

100 Jahren

Verlag: Coppenrath,

geb. Ausgabe

Preis: 13 Euro

Das Dekameron

wahrscheinlich keine 100 Tage Ferien

haben. Macht nichts, Sie dürfen

durchaus mehrere Novellen pro Tag

lesen und den Rest mit nach Hause

nehmen. Es gibt das Gesamtwerk

zum Beispiel in zwei Bänden zusammengepackt.

Es ist also durchaus

eine überschaubare Sache, was den

Umfang angeht. Zugegeben, mir haben

nicht alle Geschichten gleich viel

gegeben. Aber in der Summe ist „Das

Dekameron“ ein kurzweiliges Buch,

das auch Jahrhunderte

nach der

Erstveröffentlichung

noch sehr

interessant ist.

Ich habe auch

dafür vier Sterne

im Gepäck.

★★★★✩

Titel: Das Dekameron

Autor: Giovanni Boccaccio

Genre: Novellensammlung

Verlag &

Preis: diverse

Womit wir für heute wieder am

Ende sind. Ich hoffe, mein Urlaubs-

Cocktail hat Sie angeregt. Egal, ob Sie

wirklich verreisen oder ein paar freie

Tage in Bad Meingarten und auf Balkonien

verleben. Haben Sie eine gute

Zeit und behalten Sie bitte Appetit

auf weitere Cocktails interessanter

Bücher.

Herzlichst Ihr Dieter R. Doden


14 Juli 2022

Mobilität

Runter vom Sofa, rein in den Bus

Von Thomas Schnelle

Es ist Sommer! Wer jetzt nichts unternehmen

will, der wird wohl nie vom

Sofa herunter kommen. Für alle anderen

hier ein kleiner Ausflugstipp, den

wir gemeinsam mit dem Regionalverband

Großraum Braunschweig zusammen

gestellt haben.

Ob zu Fuß oder per Rad, das Programm

ist für jeden und jede geeignet.

Bus und Bahn bringen sie an die

schönes Stellen, von denen aus sie die

Umgebung erwandern oder erfahren

können. Hohe Voraussetzungen sind

nicht zu erfüllen, aber sie wissen ja, gutes

Schuhwerk und ein Regencape sind

nie verkehrt.

BRAUNSCHWEIG Mit dem Bus zur Eckertalsperre

Der Tagesausflug zur Eckertalsperre

beginnt morgens in Sickte. Zu Fuß

oder mit dem Rad geht es zur nächsten

Haltestelle der Regiobuslinie 740. Der

bringt uns zum Bahnhof in Wolfenbüttel

bringt. Abfahrtszeiten finden sie in

der Tabelle unten.

Innerhalb einer 13-minütigen Übergangszeit

kann dort von der Regiobuslinie

740 in die Regionalbahnlinie RB42

nach Bad Harzburg umgestiegen werden.

Nach einer Fahrzeit von 40 Minuten

erreichen wir den Kurort Bad Harzburg.

Innerhalb von 9 Minuten kann

dort in die Linie 820 zur Zielhaltestelle

„Bad Harzburg, Radau-Wasserfall“ umgestiegen

werden.

Zielhaltestelle und Sehenswürdingkeit

sind quasi eins, so dass auch Lauffaule

mitkommen können. Wer möchte,

wandert von hier in etwa zwei Stunden

Eckertalsperre. Hier findet sich

auch die Stempelstelle 1 der Harzer

Wandernadel.

Nach ein, zwei Stunden Aufenthalt

gilt es, sich auf den Rückweg zu machen.

Wieder zur Haltestelle „Bad

Harzburg Radau-Wasserfall“.

Alternativ dazu kann auch die Linie

875 von der Haltestelle „Bad Harzburg,

Abzw. Eckertalsperre“ genutzt werden.

Dieser fährt stündlich zur Minute

19 der 25 bis 18Uhr. Letzte Abfahrt wäre

dann 18:19Uhr ab „Bad Harzburg, Abzw.

Eckertalsperre“.

Am Radau-Wasserfall fährt die Regiobuslinie

820 dann beispielsweise um

17:21Uhr zurück zum Bahnhof in Bad

Harzburg. Ankunft ist um 17:33Uhr.

Von dort geht es nach einer 12-minütigen

Umsteigezeit weiter mit der RB42

in Richtung Braunschweig nach Wolfenbüttel.

Abfahrt hier 17:45Uhr. Um

18:25Uhr wird der Bahnhof in Wolfenbüttel

erreicht. Von hier kann dann

nach einer Umsteigezeit von 11 Minuten

der letzte Reiseabschnitt des Ausfluges

zurück nach Sickte mit der Regiobuslinie

740 Abfahrt 18:36Uhr, zurückgelegt

werden. Von der Haltestelle

geht es dann mit dem Fahrrad oder zu

Fuß bis zur Haustür.

MOBILITÄT

NEUERFAHREN

»HEUT’

SCHON WEN

BEVORZUGT?«

Gut fürs Klima.

Gut für Dich!

Mach mit, mach’s nach,

mach’s besser auf mobi38.de.


Juli 2022

15

Beste Reisezeit für

Polarlichter

Winter im hohen Norden mit AIDAsol

Haugesund - Bodø - Alta - Honningsvåg - Tromsø - Trondheim - Ålesund













15 Tage

Haustürabholung & Transfer zum/ab Schiff in Hamburg

14 x Übernachtung in der gebuchten Kabinenkategorie

Kreuzfahrt gemäß Routenbeschreibung (Änderungen vorbehalten!)

Alle Mahlzeiten an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)

Tischgetränke zu allen Hauptmahlzeiten in den Buffetrestaurants: Softdrinks, Bier und Tischwein

Teilnahme an Bordveranstaltungen und Nutzung der Schiffseinrichtung

Deutschsprachige Bordbetreuung & Reiseleitung

Nutzung der Body and Soul Sportanlagen

Kinderbetreuung von 3-17 Jahre

Alle Hafensteuern und Gebühren, Trinkgeld / Serviceentgeld

täglich zwei Flaschen Mineralwasser auf die Kabine

Internetpaket: 250 MB Datenvolumen pro Kabine

AIDA PREMIUMPREISE UND TERMINE IN DER DOPPELKABINE P.P. AB

Reisetermin Innen Meerblick Balkon

04.03. – 18.03.2023 1.555,- 2.125,- 2.525,-

Große Weihnachts- und Silvesterkreuzfahrt -

16 Tage

Mittelmeer & Kanaren mit Costa Diadema

Valencia - Madeira - Teneriffa - Fuerteventura - Lanzarote - Lissabon - Cádiz - Barcelona - Marseille














Haustürabholung & Transfer zum/ab Flughafen Hannover

Hin & Rückflug

Transfer Flughafen - Schiff & Schiff - Flughafen

15 x Übernachtung an Bord in der gebuchten Kabine

Kreuzfahrt gemäß Routenbeschreibung (Änderungen vorbehalten!)

deutschsprachige Ansprechpartner an Bord

Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung

Alle Mahlzeiten im Haupt- und Buffetrestaurant, Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis

Wahl der Tischzeit in den Hauptrestaurants (Verfügbarkeit vorausgesetzt)

Betreuung im Squok-Kinderclub für Kinder/Jugendliche von 3-17 Jahre

Internationales Show- und Veranstaltungsprogramm

Nutzung des Fitnesscenters

Alle Hafensteuern und Gebühren, Trinkgeld / Serviceentgeld

REISEPREISE UND TERMINE IN DER DOPPELKABINE P.P. AB

Reisetermin Innen Meerblick Balkon

18.12.22 – 02.01.2023 1.999,- 2.379,- 2.729,-

Preise gelten pro Person in der Doppelkabine. Einzelkabinen, 3./4. Bett und Kinder/Jugendl. auf Anfrage buchbar! Limitiertes Kontingent! Druckfehler vorbehalten! Infos zu Impfschutz, Tests und Einreisebestimmungen: Für diese Reisen benötigen deutsche Staatsbürger*Innen einen nach Reiseende

noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass oder Personalausweis. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen einen Kinderreisepass mit Lichtbild. Vollständiger Impfschutz für Gäste ab 12 Jahren erforderlich, auch für Genesene. Für Kinder unter 12 Jahren nur Tests. Sollten sich

die Regularien ändern, informieren wir Sie. Hinweis zu AIDA Kreuzfahrten: Sie erhalten getrennte Rechnungen. Für die An- und Abreise vom Reisepartner Fuhrmann Mundstock international GmbH und für die Kreuzfahrt von AIDA Cruises – Es gelten die aktuellen AIDA Reisebedingungen und

Informationen auf aida.de/agb. AIDA Cruises • German Branch of Costa Crociere S.p.A. • Am Strande 3 d • 18055 Rostock | Veranstalter der An- und Abreise: Reisepartner Fuhrmann Mundstock international GmbH, Kurze Wanne 1, 38159 Vechelde-Wedtlenstedt • Veranstalter der Kreuzfahrt: AIDA

Cruises – German Branch of Costa Crociere S.p.A., Rostock.

STÄDTEREISEN

Paris je t‘aime




Fahrt im Luxusreisebus

3 x Ü/F im ***Hotel Campanile im DZ

Ausflüge zubuchbar: Stadtrundfahrt Paris, Montmartrebummel, Gärten von Versailles,

Lichterfahrt mit Bootsfahrt

4 Tage

11.08.-14.08./30.09.-03.10./20.10.-23.10.22 ab 229,-€

London – zu Besuch bei den Royals





Fahrt im Luxusreisebus

3 x Ü/F in im ****Hotel Novotel Brentford im DZ

Fährüberfahrt Calais – Dover und zurück

Ausflüge zubuchbar: Stadtrundfahrt London, House of Parliament,

Tower of London, Mittagessen & Schifffahrt Themse

4 Tage

18.08. – 21.08./30.09.-03.10./ 27.10.-30.10.22 ab 389,-€

Europastadt Görlitz





Fahrt im Luxusreisebus

3 x Ü/F im ****Best Western Hotel Via-Regia im DZ

Stadtführung Görlitz & Bautzen

Ausflüge zubuchbar: Zittauer Gebirge, Hirschberger Tal und Frydlant

Gültiger Reisepass

erforderlich!

4 Tage

15.09.-18.09./27.10.-30.10.22 ab 299,-€

Rom - die Ewige Stadt








Fahrt im Luxusreisebus

2 x Ü/HP in Tirol im DZ

4 x Ü/HP im Hotel Villa Margherita im DZ

1/2 l Wasser und 1/4 l Wein zum Abendessen im Hotel Villa Margherita

Stadtführung Antikes Rom

Lichterfahrt in Rom

Ausflüge zubuchbar: Führung Vatikan, Klassisches Rom, Albaner Berge inkl. Weinprobe

7 Tage

✓ ✓ ✓





✓ ✓ ✓

✓ ✓ ✓

08.09.-14.09./29.09.-05.10./17.10.-23.10.22 ab 579,-€

Goldene Stadt Prag





Fahrt im Luxusreisebus

3 x Ü/F im ****Hotel Olympik im DZ

City-Tax

Ausflüge zubuchbar: Moldauschifffahrt inkl. Abendessen, halbtägige Altstadtführung,

Hradschin-Rundgang, Prager Bierparty inkl. Abendessen, Musik & 3 Bier

4 Tage

04.08.-07.08./01.09.-04.09./30.09.-03.10./03.11.-06.11.22 ab 199,-€

Amsterdam







Fahrt im Luxusreisebus

2 / 3 x Ü/F im ****Novotel Amsterdam City im DZ

Grachtenrundfahrt

Aufenthalt Volendam

Besuch Käsebauernhof

Ausflüge zubuchbar: Stadtführung Amsterdam, Delft und Den Haag

3 oder 4 Tage

26.08.-28.08./30.09.-02.10.22 ab 299,-€

Buchung und Beratung unter 0800 - 073 47 37 oder in Ihrem Reisebüro!

info@fumu-reisen.de • www.fumu-reisen.de

Veranstalter: Reisepartner Fuhrmann Mundstock international GmbH, Kurze Wanne 1, 38159 Vechelde-Wedtlenstedt


16 Juli 2022

Grillen satt

Montags bis Samstags

von 18:15 bis 21:30 Uhr

für 19,50 € pro Person

Kinder bis 10 Jahren zahlen pro Lebensjahr 1 €

...genau das Richtige nach einem sonnigen

Waldspaziergang, oder um sich mit

Freunden & Bekannten in gemütlicher

Runde zu treffen!

Essen Sie so viel sie wollen und lassen

Sie sich von uns verwöhnen!

Sofern das Wetter es zulässt

Hotel Aquarius, Ebertallee 44g, 38104 Braunschweig

Tel. 0531 27 190, www.hotel-aquarius.de, info@hotel-aquarius.de

Über 600 m 2

Verkaufsfläche!

Individuelle Beratung,

beeindruckende Ausstellung,

aktuelle Modelle und

professioneller

Service.

E-Bikes, Trekking-Bikes, City-Bikes, Rennräder,

Kinderräder, Speed-Bikes, Cross-Bikes u.v.m.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!