29.06.2022 Aufrufe

Schwanstetten 2022-07_01-32_red

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

BürgerInfo

Offizielles Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Schwanstetten

Wir in

Schwanstetten

Herzliche Einladung

ZUR 7. SCHWANSTETTENER

SOMMERNACHT

FREITAG, 29.07.2022, 19.30 UHR

MARKTFLÄCHE VOR DEM RATHAUS

www.schwanstetten.de | JULI 2022


Rathaus - Informationen

Öffnungszeiten & Erreichbarkeit

Rathaus

Bücherei

Mo 08.00 – 12.00 Uhr Mo 15.00 – 20.00 Uhr

Di 08.00 – 12.00 Uhr Mi 13.00 – 18.00 Uhr

Mi 08.00 – 12.00 Uhr Do 15.00 – 20.00 Uhr

Do 14.00 – 18.00 Uhr

Fr 08.00 – 12.00 Uhr Leitung: Sigrid Schüßler

Mitarbeit: Gisela Ripperger

Terminvereinbarungen sind auch

außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Tel.-Zentrale 09170 289 - 0

Telefon 09170 289 - 14

Fax 09170 289 - 40 Fax 09170 289 - 40

Mail markt@schwanstetten.de Mail buecherei@schwanstetten.de

Internet www.schwanstetten.de

Erledigen Sie Ihre Amtsgänge online:

www.buergerserviceportal.de/bayern/schwanstetten

Tel. Zimmer

Nr.

Sachgebiete

09170 +

Durchwahl

Allgemeine Verwaltung, Geschäftsleitung

Sachgebietsleitung: Frank Städler

Vorzimmer Bürgermeister Michaela Braun -16 09

Ehrungen Marion Reuß -28

Bürgermeister Robert Pfann -15

Geschäftsleiter Frank Städler -17

09

09

09

EDV Rainer Zachmann -42 12

Bürgerservice, Standesamt

Sachgebietsleitung: Stefanie Dößel

Melde-, Pass-, Gewerbeamt,

Soziale Angelegenheiten

Vanessa Bogatscher

Jana Klingler

-12

-10

01

01

Standesamt

Sabine Döring-Huber

Stefanie Dößel

-10

-27

01

03

Ordnungsamt Dominic Nowak -11 03

Bau- u. Liegenschaftsverwaltung

Sachgebietsleitung: Frank Städler

Bauanfragen u. –anträge,

Erschließungsbeiträge

Hoch- und Tiefbau,

gemeindliche Liegenschaften

Kulturamt

Mario Knorr

Mareen Bergler

Manuela Städler-

Ohnesorge

-20

-19

-21

18

17

17

Ralph Sattler -18 16

Sachgebietsleitung: Stefanie Weidner

Kindertagesstätten, Kultur, Stefanie Weidner -25 11

Vereine, Pressearbeit

Volkshochschule,

Birgit Jansen -24 10

Schulwesen, Sport

Finanzverwaltung, Kämmerei

Sachgebietsleitung: Peter Lösch

Kämmerei Peter Lösch -22 15

Gemeindekasse Sabine Zachmann -13 05

Steueramt

Katharina Wagner

Elke Jakob

-23

-26

04

04

Bürgerbus Telefon: 0160 / 901 267 50

Einsatzzeiten & Erreichbarkeit:

Mo

14:00 – 17:00 Uhr

Di – Fr 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr

Defibrillator-Standorte:

Gemeindehalle Schwanstetten, Foyer, Rathausplatz 2

Info-Rondell neben dem Rathaus, Rathausplatz 1

Marktplatz Schwand, Hauswand Anwesen Marktplatz 5

SV Leerstetten, Flur Vereinsheim

FC Schwand, Flur Vereinsheim

Kirchplatz Leerstetten, auf Höhe des Behindertenparkplatzes

Polizei: 110

Feuerwehr: 112

Rettungsdienst, Notarzt: 112

Ärztlicher

Bereitschaftsdienst: 116 117

Zahnärztlicher

Notdienst:

www.notdienst-zahn.de

Zentraler Notruf

zum Kartensperren: 116 116

Telefonseelsorge:

0800 / 111 0 111 (evang.)

0800 / 111 0 222 (kath.)

Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

Hilfe für Frauen in Not

Roth/Schwabach: 09122 / 98 20 80

Hilfetelefon Sexueller 0800 / 22 55 530

Missbrauch:

(kostenfrei & anonym)

Giftnotruf: 0911 / 39 82 451

Apothekennotdienst: 0800 / 00 22 833

N-ERGIE/Stromnotruf: 01802 / 71 35 38

(kostenlos)

Telekom Service Hotline: 0800 / 330 10 00

(Störungen Festnetz)

0800 / 320 22 02

(Störungen Mobilfunk)

Fahrplanberater VGN: 0911 / 270 75 99 8

(24 Std. täglich)

Zweckverband

Wasserversorgung

Schwarzachgruppe

Störungsannahme: 09129 / 909995 -55

Herausgeber und V.i.S.d.P:

Markt Schwanstetten

Rathausplatz 1,

90596 Schwanstetten

Tel. 09170 - 289-0,

Fax 09170 - 289-40,

markt@schwanstetten.de

Grafik, Layout, Anzeigen,

Zusatzartikel, Druck und

Verteilung:

Schwarm Druck+Werbung GbR

Inh. Rudolf Schwarm

und Bianka Luft

Industriestraße 18

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 - 9605

schwanstetten@schwarm-verlag.de

www.schwarm-verlag.de

Wichtige Rufnummern

IMPRESSUM

Erscheinungsweise: monatlich

Anzeigen- und Redaktionsschluss immer

der 10. des Vormonats

Auflage: 4000

Verteilung: kostenlos an alle erreichbaren

Haushalte in Schwanstetten am Monatsende.

Textbeiträge geben grundsätzlich die

Meinung des Verfassers und nicht die der

Redaktion wieder.

Der Verfasser stellt uns frei von urheberrechtlichen

Ansprüchen, die von ihm

vorher rechtsverbindlich abzuklären sind.

Dieses Mitteilungsblatt ist politisch unabhängig.

Die Weiterverarbeitung der

Inhalte dieses Blattes ist untersagt.

Titelbild: Stefanie Robinson Fotografie,

Pleinfeld

2 07 | 2022


BÜRGERMEISTER ROBERT PFANN INFORMIERT

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wie schon mehrfach berichtet versucht

die Marktgemeinde im Rahmen ihrer Zuständigkeit

Schritt für Schritt Hindernisse

im öffentlichen Raum abzubauen, damit

insbesondere Senioreninnen und Senioren

sowie Menschen mit Handicaps den

Alltag besser bewältigen können.

barrierefreie Bushaltestellen

Den Anstoß für einen barrierefreien Umbau

der Bushaltestellen hat ein Antrag

des Seniorenbeirats gegeben. Die Umgestaltung

der Grünfläche durch den

Bauhof an der Kreisstraße RH 1, Einmündung

Nürnberger Straße/Schulgasse, im

Zusammenhang mit dem Aufstellen des

Bücherschranks sollte dazu gleich genutzt

werden. Dies war jedoch nicht möglich,

da erst noch durch ein Planungsbüro die

technische Umsetzbarkeit für den Umbau

der Haltestelle geprüft hätte werden müssen.

Anschließend wäre für die Auftragsvergabe

an eine Baufirma noch eine Ausschreibung

durchzuführen gewesen.

Wenn, wie in der Rother Straße geschehen,

im Zuge von Straßensanierungsmaßnahmen

der barrierefreie Umbau

der Bushaltestelle geplant und umgesetzt

werden kann, dann lässt sich eine solche

Maßnahme in der Regel bautechnisch wie

finanziell gut bewerkstelligen. Gleichwohl

haben alleine dort die Kosten mit 75.000

EUR zu Buche geschlagen. Hiervon kommt

noch eine staatliche Förderung von 50 %

in Abzug.

Insofern hatte die Verwaltung im ersten

Anlauf vorgeschlagen, den Umbau von öffentlichen

Bushaltestellen bei zukünftigen

Straßenbaumaßnahmen nach vorheriger

Prüfung auf Umsetzbarkeit und der Kosten

zu verknüpfen. Diese Variante sowie

auch ein Antrag der Fraktion Bündnis 90/

Die Grünen, generell jedes Jahr zwei Haltestellen

umzubauen und dafür 150.000

EUR im Haushalt einzustellen, fand bei den

Beratungen im Februar dieses Jahres keine

Zustimmung. Der daraufhin überarbeitete

Verwaltungsvorschlag wurde nach erneuter

Behandlung in den Gremien nunmehr

einstimmig verabschiedet. Demnach wird

jetzt ein Planungsbüro beauftragt, das die

technische Umsetzbarkeit für einen barrierefreien

Umbau der im Gemeindegebiet

in Frage kommenden Bushaltestellen –

das dürften 12 an der Zahl sein - prüft, die

dafür anfallenden Kosten ermittelt und

eine mögliche Förderung abklärt. Auf dieser

Grundlage könnte dann vom Rat eine

Prioritätenliste erarbeitet werden.

seniorengerechte

Gartenabfallentsorgung

Um es vor allem älteren Menschen die

Gartenabfallentsorgung zu erleichtern hat

die Senioren- und Nachbarschaftshilfe beantragt,

vorerst am Standort in Leerstetten

eine Containermulde anzulegen. Diesen

verständlichen Wunsch hat das Gremium

in mehreren Sitzungen beraten, ist allerdings

noch zu keinem abschließenden

Ergebnis gekommen. Für die abgesenkte

Containermulde wird mit Kosten von voraussichtlich

75.000 EUR zu rechnen sein.

Im Gremium wurde daher angeregt zu

prüfen, ob eine ebenerdige Ablagefläche

eine kostengünstigere Lösung sein könnte.

Aber auch diese Art der sicherlich bequemsten

Entsorgungsmöglichkeit lässt

sich nicht so einfach realisieren wie man

meinen könnte.

Für Grüngut, das im Freien gelagert wird,

ist grundsätzlich das bei Regen entstehende

Sickerwasser gesondert abzuleiten, zu

sammeln und zu entsorgen. Ein Ableiten

in die Kanalisation bzw. eine oberflächige

Versickerung ist so ohne weiteres nicht

zulässig. Um Sickerwasser zu vermeiden,

könnte die Ablagefläche überdacht werden.

Beide Varianten der ebenerdigen Ablageflächen

sind also auch kostenaufwendig.

Vorgeschlagen wurde deshalb noch

die Möglichkeit zu untersuchen, ob auf

dem Bauhof Schüttgutboxen zu festgelegten

Öffnungszeiten speziell für die Seniorinnen

und Senioren zur Gartenabfallentsorgung

bereitgestellt werden können.

Die Verwaltung hat nun den Auftrag, diese

und die bereits erwähnten Varianten für

eine weiterführende Beratung hinsichtlich

der technischen Umsetzbarkeit und der

Kosten näher zu beleuchten. Ich werde

wieder berichten.

FERS überarbeitet

Der Markt Schwanstetten unterstützt seit

langem die Energiewende und den Klimaschutz

vor Ort. Mit unserem seit August

2015 aufgelegten Förderprogramm für

Energie- und Ressourcensparmaßnahmen

(FERS) unterstützen wir unsere Bürgerinnen

und Bürger finanziell, um den Energieverbrauch

zu senken. Die laufenden Änderungen

der staatlichen Förderprogramme

und auch die bei der Handhabung von

FERS von der Verwaltung gemachten Erkenntnisse

haben dazu geführt, dass bereits

11 Änderungen an unserem Förderprogramm

erforderlich waren. Inzwischen

weiter eingetretene Änderungen wie z. B.,

dass aktuell eine Doppelförderung für E-

Autos durch das Bundesamt für Wirtschaft

und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und Kommune

nicht zulässig ist, haben wir zum Anlass

genommen, FERS grundlegend zu überarbeiten.

Künftig werden über FERS unter anderem

die Energiesparmaßnahmen gefördert,

welche auch über die staatlichen Förderprogramme

von KfW, BAFA und Freistaat

Bayern bezuschusst werden. Diese Handhabung

erleichtert die Antragstellung und

vereinfacht die technische Prüfung des

Antrags durch die Verwaltung.

>>>

07 | 2022

3


Der Marktgemeinderat hat die Überarbeitung

von FERS zum 01.06.2022 einstimmig

beschlossen. Nähere Informationen dazu

können Sie dieser Ausgabe entnehmen

bzw. finden Sie auf unserer Homepage

(www.schwanstetten.de).

BÜRGERMEISTER ROBERT PFANN INFORMIERT

qualifizierter Mietspiegel

Bis Ende 2020 konnte Schwanstetten am

Mietspiegel der Stadt Schwabach partizipieren

und war dort mit einem Abzug von

10 % gelistet. Seit 01.01.2021 ist das nicht

mehr der Fall. Ein Mietspiegel ist sowohl

für den Vermieter als auch Mieter hilfreich.

Beide Seiten können nachvollziehen,

ob die angesetzte Miete im Rahmen

der Ortsüblichkeit liegt und wie hoch die

Miete für eine vergleichbare Wohnung im

Ort ist. Mietgrenzen werden für Vermieter

deutlich, aber auch Mieter können die

Rechtmäßigkeit einer Mieterhöhung besser

nachvollziehen.

Nachfragen haben gezeigt, dass Interesse

nach einem aktuellen Mietspiegel besteht.

Auf Initiative der Stadt Roth haben

sich mit dem Markt Schwanstetten insgesamt

12 Kommunen im Rahmen eines

interkommunalen Projekts für die Erstellung

eines qualifizierten Mietspiegels zusammengeschlossen.

Für die Aufstellung

und Datenerhebung hat die Stadt Roth

das EMA-Institut für empirische Marktanalysen

aus Sinzing beauftragt. Damit

das Institut eine repräsentative Befragung

der Gemeindebürger durchführen kann,

hat der Marktgemeinderat für die rechtliche

Zulässigkeit der Datenerhebung eine

entsprechende Satzung erlassen. Der Datenschutz

wird dabei selbstverständlich

beachtet.

Bürgerbus – ehrenamtliche

Fahrer gesucht

Seit Anfang Januar ist nun der Bürgerbus

im Gemeindegebiet im Einsatz und erfreut

sich wachsenden Zuspruchs. Von der

1. bis einschl. 15. Kalenderwoche wurden

Heidecker Straße 26

91161 Hilpoltstein

Telefon 0 91 74 / 12 35

insgesamt 477 Fahrgäste befördert. Die

meisten Fahrten wurden mittwochs unternommen.

Herzlichen Dank unseren ehrenamtlichen

Busfahrer*innen für ihr Engagement

zur Verbesserung der Mobilität.

Da die Fahrer auf freiwilliger Basis tätig

sind und sie also auch schlichtweg

mal nein sagen können, sind wir weiter

auf der Suche nach Fahrern. Ich erneuere

deshalb meinen Aufruf, wer Interesse

hat Gutes zu tun und am Steuer

des Bürgerbus sitzen möchte, möge sich

bitte direkt bei mir (Tel. 09170 289 15,

E-Mail: robert.pfann@schwanstetten.de)

melden. Vielen Dank!

Es grüßt herzlichst

Aus Freude an der Natur

Insektenfreundliche Stauden

Ihr

Robert Pfann

Erster Bürgermeister

www.gaertnerei-altmann.de

4 07 | 2022


MARKT SCHWANSTETTEN

Elli und Georg Hutflesz feierten Diamantene Hochzeit

Stolze 60 gemeinsame Ehejahre konnten

Elli und Georg Hutflesz feiern. Bürgermeister

Robert Pfann überbrachte die

Glückwünsche der Gemeinde. Er unterstrich

seine Anerkennung zu diesem sehr

langen Eheglück mit einem kulinarischen

Geschenkkorb und einem Heimatheft des

Museumsvereins.

Bereits als kleines Mädchen musste die

Jubilarin als gebürtige Schlesierin dem

Schrecken des 2. Weltkrieges Tribut zollen

und mit ihrer Familie nach Brunn in Heiligenstadt

in die Fränkische Schweiz flüchten.

Dort ging sie zur Schule und machte

anschließend eine Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin

in Nürnberg, wo sie

auch Kost und Logie erhielt.

Elli und Georg Hutflesz blicken dankbar auf 60 Jahre glückliche Ehe zurück.

Der Bräutigam kam in dem ungarischen

Weinstädtchen Györköny zur Welt. Von

Ungarn verschlug es die Familie kriegsbedingt

in ein Lager auf die Willibaldsburg

in Eichstätt. Der Jubilar ging in Eichstätt

von der ersten bis zur siebten Klasse in die

Volksschule. Die achte Klasse absolvierte

er in Nürnberg. Bei der Fa. Siebenwurst

Modellbau durchlief er eine Lehre zum

Modellbauer. Strebsam hat sich der junge

Mann zum Meister seines Faches fortgebildet.

Kennengelernt haben sich die Hutflesz in

einer Jugendgruppe in der Bartholomäus

Kirche in Nürnberg-Wöhrd. Bei einer gemeinsamen

Radtour hat sich dann eine

große Liebe entwickelt. Diese Verbindung

wurde am 18.05.1962 vor dem Standesbeamten

mit einem „Ja“ besiegelt. Zwei

Jahre wohnten die Brautleute bei den Eltern

des Bräutigams, ehe sie 1982 nach

Leerstetten in die Völkelstraße zogen. In

Schwand in der Allersberger Straße wurde

kurz darauf die Modellbaufirma Hutflesz

GmbH gegründet. In den Folgejahren wurde

das Wohnhaus für die Familie auf dem

Firmengelände gebaut.

Aus der Ehe gingen fünf Kinder hervor.

Acht Enkel und fünf Urenkel sorgen für

lebhafte Abwechslung im Alltag des Jubelpaares.

Die Eheleute sind mit dem Schwander

Carnevals Club eng verbunden. Seit vielen

Jahren unterstützt der Jubilar als Ehrensenator

die Karnevalisten auf vielfältigeste

Weise. Auf Grund seines außerordentlichen

Engagements wurde Georg Hutflez

der „Förderorden des Fastnacht Verband

Franken“ verliehen. Ebenfalls eine Herzensangelegenheit

ist den Jubilaren die

deutsch-französische Partnerschaft. Als

engagiertes Mitglied beim Freundeskreis

„La Haye du Puits“ war Georg Hutflesz mit

seinem Firmenbus Fahrer von unzähligen

Fahrten in die Partnergemeinde. Bei den

Gegenbesuchen der französischen Freunde

wird bei der Familie Hutflesz die Gastfreundschaft

ganz großgeschrieben.

Wir wünschen dem Jubelpaar noch viele

gemeinsame Jahre in Zufriedenheit und

Gesundheit.

FÜR PINNWAND

Straßensperrung

Vollsperrung der Straße RH 35 zwischen Schwand und Harrlach

von Montag, 20. Juni 2022 bis Freitag, 22. Juli 2022.

Die Umleitung erfolgt von Schwand - Kreisstraße RH 1 (Richtung

Rednitzhembach) - Bundesstraße 2 (Fahrtrichtung Augsburg/Weißenburg)

- Ausfahrt Roth/Allersberger Straße - St 2237 (Richtung

Allersberg) - Kreisverkehr bei Allersberg - Kreisstraße RH 35 und

umgekehrt.

07 | 2022

5


SPRECHSTUNDEN

SITZUNGSTERMINE

MÜLLABFUHRTERMINE

Ein offenes Ohr für Ihre Anliegen

und Fragen

Informieren Sie sich persönlich

über die Arbeit der Gremien

Restmüll, Biotonne,

Altpapier & Gelber Sack

BÜRGERMEISTER

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

Telefon-Nummer 09170 289 15.

SENIORENBEIRAT

Donnerstag, 07. Juli 2022, 15 Uhr

Rathaus, Sitzungssaal, 2. OG

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung,

Telefon-Nummer 09170 289 27

SENIORENHILFE/

NACHBARSCHAFTSHILFE

Telefon-Nummer 01577 9330645

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen bieten

unentgeltlich Hilfe und Unterstützung bei

den verschiedensten Alltagsanforderungen.

Rufbereitschaftszeiten immer Montag,

Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils

von 13.00 - 16.00 Uhr.

VERSICHERTENBERATUNG DEUTSCHE

RENTENVERSICHERUNG

Nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

Gerhard Kordel, Versichertenberater DRV,

Telefon-Nummer 09129 4819 oder per

E-Mail: gerhard.kordel@gmx.de

Haupt-, Kultur- und

Wirtschaftsausschuss

Dienstag, 12. Juli 2022

Bau- und Umweltausschuss

Montag, 18. Juli 2022

Marktgemeinderat

Dienstag, 26. Juli 2022

ab 19:00 Uhr. Zum jeweiligen Sitzungsort

beachten Sie bitte die Bekanntmachungen

in den Schaukästen und die

Veröffentlichungen online.

Jeweils eine halbe Stunde vor Sitzungsbeginn

steht Ihnen Erster Bürgermeister

Robert Pfann für Fragen zur jeweiligen

Tagesordnung zur Verfügung.

Alle Informationen

zu den Sitzungen finden

Sie online unter:

www.buergerinfoschwanstetten.de

Restmüll und braune Biotonne

Dienstag, 12. und 26. Juli 2022

jeweils zur gewohnten Zeit

Altpapiertonne und Gelber Sack

Neues Ortszentrum, Schwand:

Freitag, 15. Juli 2022

Furth, Harm, Hagershof,

Holzgut, Leerstetten: Mittwoch, 27. Juli 2022

Mittelhembach:

Montag, 25. Juli 2022

Problemabfälle

Umweltmobil:

Montag, 18. Juli 2022, 13.00 – 14.00 Uhr,

Parkplatz hinter dem Rathaus

Sperrmüll

Fa. Hofmann, Büchenbach

Tel. 09171 847 99, oder

www.sperrmuell-roth.de

Gartenabfallcontainer

Schwand - In der Alting (Wendeschleife)

und Leerstetten – Am Wasserturm:

12. Februar bis 21. November 2022

Bitte stellen Sie die Mülltonnen und

gelben Säcke erst am Vorabend der

Entsorgung auf die Straße.

ENERGIEBERATUNG

Donnerstag, 21. Juli 2022, 15 – 18 Uhr

Rathaus, Besprechungszimmer, 2. OG

Nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung,

Telefon-Nummer

09170 289-21 oder 20

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160, www.wm-aw.de

Wohnmobilcenter Am Wasserturm

6 07 | 2022


VERANSTALTUNGSKALENDER

SAMSTAG, 02.07.2022

Sonnwendfeier

DAV OG Schwanstetten

18 Uhr, Marktfläche vor dem Rathaus

DONNERSTAG, 07.07.2022

Seniorenwanderung

DAV OG Schwanstetten

in Kooperation mit der Sektion Schwabach

8.30 Uhr, Abfahrt Bus, Parkplatz Alte Straße/

Grundschule

DONNERSTAG, 07.07.2022

Wanderung

AWO OV Schwanstetten

13.30 Uhr, Treffpunkt: Wasserturm Leerstetten

DONNERSTAG, 07.07.2022

Studienabend

Verein für Psycho-Physiognomik

20 Uhr, Restaurant Bürger Stub´n

FREITAG, 08. UND

SAMSTAG, 09.07.2022

Bergtour Hoher Ifen

DAV OG Schwanstetten

Weitere Informationen:

Homepage DAV Schwanstetten

SAMSTAG, 09.07.2022

Tageswanderung

DAV OG Schwanstetten

Weitere Informationen:

Homepage DAV

Schwanstetten

FREITAG, 15.07.2022

25 Jahre Bündnis 90 / Die GRÜNEN

Ortsverband Schwanstetten

19 Uhr, Kulturscheune Leerstetten

SAMSTAG, 16.07.2022

„Sommerschnitt an Obstbäumen“

Obst- und Gartenbauverein

Schwanstetten

Referent: Harald Holzmann

10 Uhr, Streuobstwiese

SONNTAG, 17.07.2022

Jubiläumssommerfest

„95 Jahre 1. FC Schwand e.V.“

ab 14 Uhr, Sportgelände FC Schwand

DONNERSTAG, 21.07.2022

Wanderung

AWO OV Schwanstetten

13.30 Uhr, Treffpunkt: Wasserturm Leerstetten

SAMSTAG, 23.07.2022

Ersatztermin für Okt. 2021

Holger Paetz - Liebes Klima,

gute Besserung" – Kabarett

K.i.S.

20 Uhr, Kulturscheune Leerstetten

MITTWOCH, 27.07.2022

Kulturstammtisch K.i.S.

19 Uhr, Restaurant Bürger Stub´n

DONNERSTAG, 28.07.2022

Seniorenwanderung

DAV OG Schwanstetten

in Kooperation mit der Sektion Schwabach

8.30 Uhr, Abfahrt Bus, Parkplatz Alte Straße/

Grundschule

FREITAG, 29.07.2022

7. Schwanstettener Sommernacht –

Open-Air-Konzert

19.30 Uhr, Marktfläche vor dem Rathaus,

Eintritt frei

Alle Termine und Veranstaltungen

aufgrund der Corona-Pandemie nur

unter Vorbehalt.

Zu den Gottesdienstterminen beachten

Sie bitte die Veröffentlichungen

der Kirchengemeinden

AUS DEM ORDNUNGSAMT

Gegenseitige Rücksichtnahme in der Nachbarschaft

Endlich ist das langersehnte schöne Wetter

da. Überall in den Gärten herrscht

in den nächsten Wochen Hochbetrieb.

Die Hobbygärtner graben und pflanzen,

düngen und schneiden. Rasenmäher &

Co. haben Hochsaison. Dies allerdings oft

zum Leidwesen der Nachbarschaft, die

sich in ihrer Ruhe gestört fühlt.

Besonders wenn der lärmintensive Rasenmäher

in der Mittagszeit oder spät

am Abend zum Einsatz kommt, gerät der

nachbarschaftliche Frieden ins Wanken.

Doch anstatt den Nachbarn direkt anzusprechen,

greifen viele Bürger zum Telefon

und bitten die Gemeindeverwaltung

um Hilfe. „Darf mein Nachbar während

der Mittagszeit seinen Rasen mähen? Wie

lange am Abend ist dies erlaubt?“ Diese

und ähnliche Fragen sind im Bundesimmisionsschutzgesetz

geregelt. Dieses enthält

Vorschriften über die zulässigen Betriebszeiten

von Geräten und Maschinen in

Wohngebieten. Sie gilt für die unterschiedlichsten

Geräte- und Maschinenarten, wie

z.B. Betonmischer, Kehrmaschinen, Motorkettensägen,

Laubbläser, Rasentrimmer

oder auch Rasenmäher.

Welche Vorschriften sind nun beim Betrieb

von motorisierten Gartengeräten zu

beachten?

Generell dürfen diese Geräte an Sonnund

Feiertagen ganztägig sowie an Werktagen

in der Zeit von 20.00 Uhr bis 07.00

Uhr nicht betrieben werden.

Zusätzliche Beschränkungen gibt es für

Freischneider, Grastrimmer/Graskantenschneider,

Laubbläser, Laubsammler und

Schredder /Zerkleinerer: Diese dürfen in

der Zeit von 7.00 Uhr bis 9.00 Uhr, von

13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und von 17.00

Uhr bis 20.00 Uhr nicht betrieben werden.

Unser Tipp:

• Auch wenn Rasenmähen in der Zeit

von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr erlaubt ist:

Respektieren Sie die Mittagsruhe von

Kleinkindern und Senioren und mähen

Sie nicht unbedingt in der Zeit von 12.00

Uhr bis 14.00 Uhr.

• Achten Sie bereits beim Neukauf eines

Rasenmähers auf eine lärmarme Ausführung.

• Sollten Sie sich gestört fühlen, suchen

Sie das direkte Gespräch mit Ihrem

Nachbarn. Bleiben Sie freundlich und

sachlich

Kontakt:

Ordnungsamt, Dominic Nowak

Tel. 09170 289 11

07 | 2022

7


MARKT SCHWANSTETTEN

Stefan Nerreter für 60 Jahre Feldgeschworener geehrt

Langjährige Erfahrung, gute Ortskenntnisse,

ein gutes Urteilsvermögen und einen

ausgesprochenen Gerechtigkeitssinn - all

das wird für die Ausübung als Feldgeschworener

benötigt.

Anerkennung und Wertschätzung erfuhr

Stefan Nerreter, welcher dieses Ehrenamt

seit 60 Jahren mit hohem Engagement

ausübt, von Ersten Bürgermeister Robert

Pfann und Feldgeschworenen-Obmann

Richard Nerreter im kleinen Rahmen.

Neben Dankesurkunden und Präsenten

der Feldgeschworenenvereinigung

Schwabach-Roth-Hilpoltstein wurde von

der Marktgemeinde ein Zinnkrug zur Erinnerung

an seine Verdienste dem Jubilar

überreicht.

„Feldgeschworenen-Urgestein“ Stefan Nerreter eingerahmt von Bürgermeister Robert Pfann

und Obmann Richard Nerreter

Stefan Nerreter aus Schwanstetten

(Ortsteil Mittelhembach) übt das älteste

kommunale Ehrenamt in Bayern für

die Gemarkung Leerstetten bereits seit

15.03.1961 aus. Feldgeschworene wirken

in Bayern bei der Kennzeichnung von

Grundstücksgrenzen und Flurstücken mit.

Feldgeschworene werden auch Siebener

genannt. Sie setzen Grenzsteine und sichern

diese durch das geheime Siebener

Zeichen. Das Siebener Geheimnis besagt

wie Grenzsteine richtig gesichert werden.

Diese Zeichen sind jedoch geheim und nur

Siebener dürfen sie kennen.

Um Feldgeschworener zu werden muss

man einen einwandfreien Leumund haben,

darf also nicht vorbestraft sein. Seine

Vertrauenswürdigkeit ist gefragt, wenn

es einmal zu Streit zwischen Nachbarn

bezüglich der Grundstücke kommt. All

diese Eigenschaften hat Stefan Nerreter

in seiner Person in hohem Maße vereint.

In vielen Fällen waren seine langjährige

Erfahrung und diplomatisches Geschick

hilfreich, wenn es darum ging Grenzstreitigkeiten

zu schlichten.

Der Geehrte war auch regelmäßig bei

Grenzumgängen dabei, kennt er doch seine

Heimat wie seine Westentasche. So

konnte er vortrefflich helfen, verschüttgegangene

Grenzsteine wieder zu sichern.

Inzwischen ist der fidele Jubilar 95 Jahre

alt. Seine Mobilität für den Einsatz in Wald

und Flur ist deswegen allerdings eingeschränkt,

so dass er inzwischen seinem

Sohn Hermann bei den Abmarkungsarbeiten

den Vortritt lässt.

UKRAINEHILFE

Wohnungen für aus der Ukraine

geflüchtete Menschen

Haben Sie freien Wohnraum und möchten diesen für Flüchtlinge

aus der Ukraine zur Verfügung stellen?

Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit dem Landratsamt Roth auf.

Unter www.landratsamt-roth.de/Ukraine-Hilfe/Menüpunkt:So

können Sie helfen, finden Sie ein Meldeformular für freie Wohnungen.

Bei Rückfragen können Sie sich an das Bürgertelefon des Landratsamtes

unter 09171 / 81-2310 oder an die E-Mail-Adresse unterbringung@landratsamt-roth.de

wenden.

8 07 | 2022


MARKT SCHWANSTETTEN

Herzliche Einladung zur 7. Schwanstettener Sommernacht

Open-Air-Konzert auf der Marktfläche vor dem Rathaus

Endlich ist es wieder möglich, dass auch

große Menschenmengen ohne Einschränkungen

zusammenkommen können. Der

Markt Schwanstetten freut sich deshalb

sehr, Sie alle herzlich zur 7. Schwanstettener

Sommernacht einzuladen.

Wann: Freitag, 29. Juli 2022, ab 19.30 Uhr

Wo: Auf der Marktfläche vor dem

Rathaus (Rathausplatz 1,

90596 Schwanstetten)

Eintritt: frei

Michael Hoerner spielen zusammen

„querbeet“ durch die deutsch- und englischsprachige

Musikwelt. Die Balladen

stehen hier aber eindeutig im Vordergrund.

Alle Vier Musiker zusammengewürfelt

ergeben eine „stimmungsvolle“

und wohlklingende Kunst der leisen Töne.

20.45 Uhr: NO SUGAR & FRIENDS

22.00 Uhr: ANDREAS KÜMMERT

„Ausnahmemusiker mit

einzigartiger Stimme –

Gänsehautmomente sind garantiert“

Foto: Chris Weiß

Genießen Sie ein stimmungsvolles Open-

Air-Konzert mit außergewöhnlichen Musiktalenten

aus der Region. In diesem Jahr

starte die musikalische Reise mit sanften

Balladen und geht weiter über Irish Folk zu

Blues, Soul bis hin zu Rock und Pop. Lassen

Sie sich von drei fabelhaften Auftritten

verzaubern.

Die Schwanstettener Vereine werden

wieder für vielfältige Leckereien und Getränke

sorgen. In diesem Jahr wird das

kulinarische Angebot deutlich erweitert.

Mit Steaks, Bratwürsten, Burgern, Pfannenschnitzeln,

Fischsemmeln, Zwiebelkuchen,

belegten Fladenbroten, Waffeln,

Crêpes und vielem mehr, ist sicherlich für

jeden Geschmack etwas geboten. Auch

eine große Auswahl an Getränken wird

angeboten werden. Auf der Marktfläche

sind Biertischgarnituren aufgestellt. Das

Sitzplatzangebot ist begrenzt, deshalb

können gerne eigene Klappstühle oder

Picknickdecken mitgebracht werden.

19.30 Uhr: 3ERLEI + 1

Fabi Wick, Kathi Luger, Jörg Deffner,

Michael Hoerner

„Die Kunst der leisen Töne“

Die vier Musiker und Schauspieler Jörg

Deffner, Kathi Luger, Fabi Wick und

Bertram Englbauer, Michael Endres, Heiner

Hindelang

„Musik mit Tiefgang zum Zuhören,

Staunen & Mitmachen“

No Sugar & Friends steht für drei ambitionierte

Musiker, die mit viel Spaß,

Herzblut und Professionalität eine bunte

Mischung aus Rock, Pop und Irish Folk

im „unplugged“ Format darbieten. Das

Repertoire umspannt Klassiker der Rock

Geschichte von Pink Floyd, Led Zeppelin,

America und Don Henley sowie fetzige

Irish Traditionals. Gute Stimmung und

gute Laune ist garantiert!

No Sugar & Friends blickt auf über mehr

als 20 Jahre Bühnenerfahrung in verschiedenen

Konstellationen zurück. Die

Erfahrung reicht von privaten Festen über

Lesungen und Kneipenfestivals bis hin zu

Stadtfesten und Support-Acts von Großveranstaltungen.

Für besondere Events

formieren sich die drei Musiker als „No

Sugar & Friends“.

Nach bereits einigen begeisternden Auftritten

bei der Schwanstettener Sommernacht

tritt No Sugar in diesem Jahr in erweiterter

Besetzung und Repertoire auf.

Dabei ist Heiner Hindelang an der Geige

ebenso kein Unbekannter bei der Sommernacht.

Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen

mit No Sugar & Friends. Musik mit

Tiefgang zum Zuhören, Staunen und Mitmachen!

2013 gewann Andreas Kümmert souverän

die TV-Castingshow „The Voice Of Germany“.

Gleich mit seinem ersten Auftritt in

der Sendung zeigte er dem Publikum und

der Jury sein unglaubliches Talent und

seine großartige Stimme, als er „Rocket

Man“ von Elton John zum Besten gab. Ab

diesem Moment wurde er als klarer Favorit

der Staffel gehandelt. Sein eigener

Song „Simple Man“, erreichte dann Platz

drei der deutschen Singlecharts. Zwei Jahre

später gewann der Sänger und Gitarrist

auch den deutschen Vorentscheid für den

Eurovision Song Contest, verzichtete aber

auf die Teilnahme.

Inzwischen hat der talentierte Ausnahmemusiker

sein eigenes Label Vomit Records

gegründet und kann sich hier künstlerisch

voll und ganz nach seinen eigenen Vorstellungen

verwirklichen.

„Egal wie viele Worte du benutzt, du wirst

dich nie zu 100 % so ausdrücken können,

wie der andere empfindet“, weiß Andreas

Kümmert. Deshalb lässt er die Musik für

sich sprechen - ehrlich, straight und unter

die Haut gehend. Gefühlvolle Gänsehautmomente

sind bei der Schwanstettener

Sommernacht somit garantiert, wenn der

sympathische Unterfranke im Duo mit seinem

befreundeten Musikerkollegen Stefan

Kahne auf der Bühne stehen wird.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Förderverein Grundschule

„Bunte Mitte“ e.V.

Freundeskreis La Haye Du Puits e.V.

Further Köhlerfreunde e.V.

Liedertafel 1862 Schwand e.V.

Schwander Carnevals Club e.V.

Siona Irish Dance e.V.

SV 1960 Leerstetten e.V.

07 | 2022

9


BAYERISCHES LANDESAMT FÜR STEUERN

Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

Neuregelung der Grundsteuer

Für die Städte und Gemeinden ist die

Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen.

Sie fließt in die Finanzierung

der Infrastruktur, zum Beispiel

in den Bau von Straßen und dient der

Finanzierung von Schulen und Kitas.

Sie hat Bedeutung für jeden von uns.

Das Bundesverfassungsgericht hat die

bisherigen gesetzlichen Regelungen

zur Bewertung von Grundstücken für

Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018

für verfassungswidrig erklärt.

Der Bayerische Landtag hat am 23.

November 2021 zur Neuregelung

der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz

verabschiedet.

Von 2025 an spielt der Wert eines

Grundstücks bei der Berechnung der

Grundsteuer in Bayern keine Rolle

mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern

nicht nach dem Wert des Grundstücks,

sondern nach der Größe der Fläche

von Grundstück und Gebäude berechnet.

Wie läuft das Verfahren ab?

Das bisher bekannte, dreistufige Verfahren

bleibt weiter erhalten. Eigentümerinnen

und Eigentümer müssen

eine sog. Grundsteuererklärung abgeben.

Das Finanzamt stellt auf Basis der

erklärten Angaben den sog. Grundsteuermessbetrag

fest und übermittelt

diesen an die Kommune. Die Eigentümerinnen

und Eigentümer erhalten

über die getroffene Feststellung des

Finanzamtes einen Bescheid, den sog.

Grundsteuermessbescheid. Der durch

das Finanzamt festgestellte Grundsteuermessbetrag

wird dann von der

Kommune mit dem sog. Hebesatz

multipliziert. Den Hebesatz bestimmt

jede Kommune selbst. Die tatsächlich

nach neuem Recht zu zahlende Grundsteuer

wird den Eigentümerinnen und

Eigentümern in Form eines Bescheids,

den sog. Grundsteuerbescheid, von

der Kommune mitgeteilt. Den Grundsteuerbescheid

erhalten Sie voraussichtlich

in 2024. Die neue Grundsteuer

ist ab dem Jahr 2025 von den

Eigentümerinnen und Eigentümern an

die Kommune zu bezahlen.

Was bedeutet die Neuregelung für

Sie?

Waren Sie am 1. Januar 2022 (Mit-)Eigentümerin

bzw. (Mit-)Eigentümer eines

Grundstücks, eines Wohnobjekts

oder eines Betriebs der Land- und

Forstwirtschaft in Bayern? – Dann aufgepasst:

Um die neue Berechnungsgrundlage

für die Grundsteuer feststellen zu

können, sind Grundstückseigentümerinnen

und -eigentümer sowie Inhaberinnen

und Inhaber von land- und

forstwirtschaftlichen Betrieben verpflichtet,

eine Grundsteuererklärung

abzugeben.

Hierzu wurden Sie durch Allgemeinverfügung

des Bayerischen Landesamts

für Steuern am 30. März 2022

öffentlich aufgefordert.

Für die Erklärung sind die Eigentumsverhältnisse

und die tatsächlichen

baulichen Gegebenheiten am 1. Januar

2022 maßgeblich, sog. Stichtag.

Was ist zu tun?

Ihre Grundsteuererklärung können Sie

in der Zeit

vom 1. Juli 2022 bis spätestens 31.

Oktober 2022

bequem und einfach elektronisch

über ELSTER - Ihr Online-Finanzamt

unter

www.elster.de abgeben.

Sofern Sie noch kein Benutzerkonto

bei ELSTER haben, können Sie sich bereits

jetzt registrieren. Bitte beachten

Sie, dass die Registrierung bis zu zwei

Wochen dauern kann.

Sollte eine elektronische Abgabe der

Grundsteuererklärung für Sie nicht

möglich sein, können Sie diese auch

auf Papier einreichen. Die Vordrucke

hierfür finden Sie spätestens ab dem

1. Juli 2022 im Internet unter www.

grundsteuer.bayern.de, in Ihrem Finanzamt

oder in Ihrer Gemeinde.

Bitte halten Sie die Abgabefrist ein.

Sie sind steuerlich beraten?

Selbstverständlich kann die Grundsteuererklärung

auch durch Ihre steuerliche

Vertretung abgegeben werden.

Sie haben Eigentum in anderen Bundesländern?

Für Grundvermögen sowie Betriebe

der Land- und Forstwirtschaft in anderen

Bundesländern gelten andere

Regelungen für die Erklärungsabgabe

als in Bayern.

Informationen finden Sie unter www.

grundsteuerreform.de.

Sie benötigen weitere Informationen

oder Unterstützung?

Weitere Informationen und Videos,

die Sie beim Erstellen der Grundsteuererklärung

unterstützen sowie

die wichtigsten Fragen rund um die

Grundsteuer in Bayern finden Sie online

unter

www.grundsteuer.bayern.de

Bei Fragen zur Abgabe der Grundsteuererklärung

ist die Bayerische Steuerverwaltung

in der Zeit von Montag bis

Donnerstag von

08:00 – 18:00 Uhr und

Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr auch telefonisch

für Sie erreichbar:

089 – 30 70 00 77

In Bayern gilt es, rund 6,3 Mio. Fest-

10 07 | 2022


stellungen zu treffen – bitte sehen Sie

aufgrund der Menge der zu bearbeitenden

Grundsteuererklärungen von

Rückfragen zum Bearbeitungsstand

Ihrer Grundsteuererklärung ab.

Hängen die Grundsteuerreform und

der Zensus 2022 zusammen?

Das Bayerische Landesamt für Statistik

führt derzeit einen Zensus mit einer

Gebäude- und Wohnungszählung

durch. Die Grundsteuerreform und

der Zensus sind voneinander unabhängig.

Weitere Informationen zum

Zensus finden Sie unter www.statistik.

bayern.de/statistik/zensus.

Flyer mit Informationen zur Grundsteuerreform

finden Sie auf unserer

Homepage unter www.markt@

schwanstetten.de und liegen im Rathaus,

Steueramt Zimmer 04 aus. Gerne

senden wir Ihnen diese auch zu.

(Steueramt, Elke Jakob, Tel. 09170

289-26).

07 | 2022

11


LANDRATSAMT ROTH

Artenschutz ist Klimaschutz

Was für ein toller Erfolg! Unter Anleitung der Naturgärtnerin Birgit

Helbig wurde im Rahmen der Klimawoche 2022 eine bislang

unscheinbare Grünfläche mitten in Leerstetten in ein kleines

Biotop verwandelt. Zugegeben: Zu sehen ist von der kommenden

Blütenpracht noch nicht all zu viel, aber die Baumwurzeln,

Steine und angepflanzten Stauden lassen erahnen, dass sich das

bald ändern wird.

Im Rahmen des Workshops „Naturnahe Flächengestaltung“ packten

rund 25 Interessierte Gartenfreunde aus dem Landkreis mit

ihren Schaufeln und Hacken an und schufen an einem Nachmittag

ein zukünftiges Paradies für Schmetterlinge, Eidechsen und Kleintiere

aller Arten und gleichzeitig einen wunderschönen Blickfang

für alle Anwohnenden und Vorbeikommenden. Einige Arbeiten

waren im Vorfeld bereits vom Bauhof Schwanstetten getätigt worden:

Die Grasnarbe war abgetragen, Mineralbeton, Sand, Steine,

Äste, Baumstämme und -wurzeln warteten bereits auf ihre neue

Verwendung. Gut, dass so viele gekommen waren und tatkräftig

mit anpackten, denn es gab viel zu tun. Der neue Boden musste

verteilt und auf der Fläche modelliert, Baumstämme und –wurzeln,

Steine und Äste naturnah arrangiert werden.

beispielsweise den Mineralbeton, in den ein wenig Kompost

als Feuchtigkeitsspeicher untergemischt wurde. Aber nicht

zuletzt auch über die zahlreichen Wildpflanzen und Stauden,

die gut aufeinander abgestimmt in Höhe, Blühzeitpunkt

und Farbe auf der Fläche verteilt eingesetzt wurden. Dass es

derzeit noch schwer ist, regionale Wildpflanzen zu beziehen

bedauerte Birgit Helbig und gab Anregungen für Bezugsquellen.

„Hier tut sich aber was! Je größer die Nachfrage wird,

desto eher werden diese Pflanzen auch in den regionalen

Gärtnereien Einzug finden,“ ermunterte Birgit Helbig die

Workshopteilnehmer*innen, doch ruhig auch beim Gärtner

um die Ecke nach Wildpflanzen zu fragen. Sie erläuterte auch,

warum es so bedeutend ist heimische Wildpflanzen zu setzen.

Zum einen sind sie besonders wertvoll für die Insektenwelt

und zum anderen sind sie bestens auf das regionale Klima

angepasst. Die Pflanzen haben gelernt mit längeren Trockenperioden

umzugehen und müssen deshalb nach einiger Zeit

nicht mehr gegossen werden. Wertvoller als einjährige Blühmischungen

ist das Pflanzen von Stauden, da sie bereits früh

im Jahr als eine verlässliche Nahrungsquelle zur Verfügung

stehen. Für den schnellen Büherfolg wurden Blühmischungen

zwischen den Stauden ausgebracht, die insbesondere im

ersten und zweiten Jahr die Fläche erblühen lassen werden.

Gärten und öffentliche Grünanlagen leisten einen wichtigen

Beitrag als Lebensraum für Insekten, Pflanzen und Tiere. So

wurde in dem Workshop ganz praxisnah getreu dem Motto

gehandelt „Jeder Quadratmeter zählt und ist ein wichtiger

Baustein für mehr Natur und zum Erhalt der Artenvielfalt in

unserem Umfeld“.

So richtig gut vorstellen, wie die Fläche aussehen wird, konnte

es sich wahrscheinlich nur Frau Helbig selbst, aber umso

gespannter sind alle anderen auf das Ergebnis, das sich in den

kommenden Wochen, Monaten und Jahren zeigen wird.

All das geschah mit fachlicher Unterstützung von Birgit Helbig,

die nebenbei noch Tipps und Tricks für den eignen Garten gab.

So erfuhren die Teilnehmenden einiges über die unterschiedlichen

Eigenschaften der Substrate die ausgebracht wurden, wie

Fotos: Landratsamt Roth

12 07 | 2022


LANDRATSAMT ROTH

SB-Verkaufsstellen – 24 Stunden regionale Produkte aus dem Landkreis Roth

Für den Kuchen fehlen noch Eier, zur Grillparty

tauchen mehr hungrige Gäste auf als

geplant, der Heißhunger auf Eis oder Chips

kommt mitten unterm Fernsehschauen

oder es fehlt noch ein kleines „Mitbringsel“

für den Besuch bei Freunden. Vor

Ladenschluss sind solche Szenarien zwar

lästig, aber kein allzu großes Problem.

Ganz anders sieht das aber an Sonn- und

Feiertagen oder generell nach 20 Uhr aus.

Glücklicherweise gibt es im Landkreis

Roth gerade für solche Situationen mittlerweile

eine Vielzahl an „Rettern in der

Not“ – Tendenz steigend! Immer mehr

Direktvermarkter, Gastronomen und weitere

Akteure im Lebensmittelhandwerk

bieten ihre regionalen Produkte überall

im Landkreis in Selbstbedienung (SB) an.

Ob Milchtankstellen oder Verkaufshäusla,

Kühlschränke mit Vertrauenskassen oder

SB-Verkaufsautomaten mit einem besonders

vielfältigen Angebot – die schnelle

und bequeme 24/7-Einkaufsmöglichkeit

außerhalb regulärer Öffnungszeiten

boomt!

Derzeit reicht die regionale Produktpalette

der rund 70 Automaten und Häusla im

Landkreis Roth von Grundnahrungsmitteln

wie Milch, Eier, Kartoffeln und Fleisch

über gefertigte Waren wie Eis, Chips und

Fertiggerichte bis hin zu Wilderzeugnissen,

Ölen, Likören oder regionalen Geschenkartikeln.

Die SB-Verkaufsstellen

verbinden so hochwertige Produkte aus

der Heimat mit dem immer wichtiger werdenden

Trend, 24 Stunden am Tag Zugriff

auf Waren zu haben.

Interaktive Kartenanwendung

zeigt Standorte

Doch wo findet man diese zusätzlichen

Einkaufsmöglichkeiten für regionale Produkte,

wenn man es nicht zu den regulären

Öffnungszeiten in den Hofladen

schafft? Welche SB-Verkaufsstelle bietet

welche regionalen Produkte an? Wo kann

ich bargeldlos bezahlen und wo benötige

ich Kleingeld? Diese Fragen beantwortet

ab sofort die Seite www.landratsamt-roth.

de/sb-verkauf. Dort hat der Fachbereich

Wirtschaftsförderung gemeinsam mit

dem Regionalmanagement Landkreis Roth

und der Geoinformationsstelle (GIS) eine

interaktive Kartenanwendung erarbeitet.

In dieser auch mobil aufrufbaren Anwendung

können Kunden bequem einsehen,

welche Standorte sich in ihrer Nähe befinden,

welche Produkte diese bieten und

welche Zahlungsmittel akzeptiert werden.

Zudem können sie auch nach einzelnen

Produkten suchen und sich die entsprechenden

SB-Verkaufsstellen anzeigen lassen.

So wird es ab sofort doch noch was mit

dem Kuchen, die Überraschungsgäste sind

satt und zufrieden, der Heißhunger kann

auch bei einer langen Fernsehnacht noch

gestillt werden und das Mitbringsel erhält

eine besondere regionale Note.

Weitere Infos zum Thema:

Landratsamt Roth,

Wirtschaftsförderung

09171/81-1495

www.landratsamt-roth.de/

sb-verkauf.

09174/9719-0 oder 0170/6011177

zentrale@hip-supplies.de • www.gruener-rasen.com

07 | 2022

13


LANDRATSAMT ROTH

Wasser - eine lebenswichtige Ressource für uns alle

Jede*r Einwohner*in nutzt laut Umweltbundesamt

121 Liter Wasser pro Tag im

Haushalt. Wesentlich höher liegt der

„Wasser-Fußabdruck“, das virtuelle Wasser.

Denn rechnet man das Wasser hinzu,

das für die Herstellung der konsumierten

Produkte verbraucht wird, steigt die Zahl

auf sage und schreibe 3.900 Liter pro Person

und Tag. Wasser schützen und sparen

beginnt bei jedem und jeder Einzelnen. Im

neuen Produkt des Monats geben wir Ihnen

deshalb wertvolle Impulse, wie auch

Sie Wasser im Haushalt, im Garten sowie

beim täglichen Konsum sparen können.

Dass sich regionale und saisonale unmittelbar

auf die Klimabilanz auswirken ist

nachvollziehbar. Lange Transportwege

entfallen beim Kauf von regionalen Produkten.

Der Zusammenhang mit Wasser

wird erst auf den zweiten Blick deutlich:

Importware, z.B. Gemüse aus Spanien,

muss künstlich bewässert werden. Die

Auswirkungen auf die Wasserversorgung

in den regenärmeren Erzeugerländern

sind gravierend. Regionale Produkte haben

hier einen großen Vorteil.

Auch der Konsum von Produkten aus

ökologischem Anbau hängt mit der Qualität

des Wassers unmittelbar zusammen.

Durch die Wahl von Bio-Produkten gelangen

weniger synthetische Pflanzenschutzmittel

ins Grundwasser, in Flüsse, Seen

und schlussendlich ins Meer.

Bares Geld und Zeit lässt sich durch das

Trinken von Leitungswasser sparen – es

wird frei Haus für Cent Beträge geliefert,

ganz ohne umweltschädlichen Transport

oder Verpackung. Apropos bares Geld:

viel Energie und damit auch Geld lässt sich

mit ganz einfachen Mitteln beim täglichen

Gang ins Badezimmer sparen. Die Erwärmung

von Wasser kostet viel Energie,

Duschen statt baden spart also nicht nur

Wasser, sondern auch die Energiekosten

sinken.

Im Garten kann man mit vielen kleinen

Maßnahmen großes bewirken: Verbleibt

Laub oder Schnittgut unter Gehölzen oder

im Gemüsebeet sorgt diese Mulchschicht

dafür, dass weniger Wasser verdunstet. Es

muss weniger gegossen werden. Setzten

Sie in ihrem Garten ohnehin verstärkt auf

hitzetolerante Pflanzen oder heimische

Bäume und Sträucher, die an unsere Gegebenheiten

angepasst sind.

Viele weitere wertvolle Tipps rund ums

Thema Wasser und Wassersparen finden

Sie im aktuellen Produkt des Monats, das

wie immer in Zusammenarbeit des Landkreises

Roth, der Stadt Schwabach und

dem Amt für Ernährung Landwirtschaft

und Forsten herausgegeben wird.

Die Faltblätter erhalten Sie bei den Gemeinden,

in den Filialen der Sparkasse

und Raiffeisenbanken sowie im Landratsamt

Roth. In der Stadt Schwabach gibt es

die Flyer im Bürgerbüro, in den Filialen der

Sparkasse und in vielen öffentlichen Einrichtungen.

Im Internet finden Sie den Flyer

auf der Seite des Landratsamtes unter

www.landratsamt-roth.de/produktdesmonats

Wasser Karolina Grabowska Pixabay

www.zahnarzt-schlaupe.de

Nürnberger Str. 51 Schwanstetten Tel. 09170-1348

14 07 | 2022


Heiß auf Karriere.

Cool fürs Klima.

Sichere Perspektiven für dich und die Welt.

Mach den nächsten Schritt und werde

Teil des Teams von Mory in Pleinfeld.

www.mory-haustechnik.de/karriere

info@mory-haustechnik.de

seit 1981

Nordring 8 · 91785 Pleinfeld

Tel. 09144/9294-0

Die Altfettrecycling Lesch GmbH & Co. KG ist als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb

Dienstleister für termingerechte Abholung und professionelles

Recycling von gebrauchtem Speisefett bzw. Speiseöl.

ZUR VERSTÄRKUNG UNSERES TEAMS

suchen wir ab sofort einen zuverlässigen und

motivierten Umwelthelden (m/w/d) als

STELLENANZEIGEN

KRAFTFAHRER

DISPONENT

KAUFM. SACHBEARBEITER BACKOFFICE

Ausführliche Informationen findest Du auf unserer Homepage.

- Ein kooperatives und angenehmes

Betriebsklima

- Attraktives Vergütungspaket

WIR BIETEN DIR:

- Einen krisensicheren Arbeitsplatz

in der Recyclingbranche

- und vieles mehr

Bitte sende uns Deine Bewerbungsunterlagen per Email an:

Bewerbung@altfett-lesch.de

Online-Bewerbung und

weitere Stellenangebote:

www.altfett-lesch.de/

stellenangebote

Tel. 09173 - 874

www.altfett-lesch.de

07 | 2022

15


SENIORENHILFE/NACHBARSCHAFTSHILFE

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Wir werden häufig gefragt, was macht eigentlich die Seniorenhilfe/Nachbarschaftshilfe.

Deshalb wollen wir hier noch einmal

genau erläutern welche Aufgaben wir übernehmen (können) und

welche nicht.

Unsere Hilfsangebote:

• Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen

• Begleitung zu physiotherapeutischen Behandlungen

• Hilfe beim Einkaufen

• Hilfe beim Umgang mit PC und Smartphone

• Unterstützung beim Schriftverkehr mit öffentlichen Stellen

• Begleitung bei Spaziergängen und Hausbesuche

• Telefonate gegen die Einsamkeit

• Hilfestellung bei wirtschaftlichen Fragen und Beratung im häuslichen

Umfeld

Was wir nicht leisten können:

• Kranken- und Altenpflege

• Psychologische Beratung

• Finanzielle Unterstützung

• Fachhandwerkliche Leistungen

• Steuerberatung

• Juristische Beratung

• Schwere körperliche Arbeiten

Bei Bedarf vermitteln wir an geeignete Dienste weiter.

An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Mitarbeitenden bedanken

für ihre Einsatzbereitschaft und ihre hohe Motivation den

Senioren in der Gemeinde zu helfen.

Desweiteren möchten wir uns bei der Gemeindeverwaltung und

bei Herrn Bürgermeister Pfann bedanken für die Unterstützung in

allen Belangen. Vor allem bei Frau Stefanie Dößel, die immer ein

offenes Ohr für die Arbeit der Seniorenhilfe/Nachbarschaftshilfe

hat. Es ist keine Selbstverständlichkeit eine Seniorenhilfe in dieser

Form in seiner Gemeinde zu haben.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit und bleiben Sie

gesund.

Ihr Leitungsteam

Uschi Gemeinhardt und Rosi Kohlmann

Ihre Anfragen stellen Sie bitte ausschließlich

an das Rufbereitschaftsteam.

Nur dann ist ein Versicherungsschutz gewährleistet.

Unsere Rufnummer: 01577 9330645

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von

13:00 bis 16:00 Uhr.

Hilfsanforderung bitte mindestens 48 Stunden

vor Einsatz

AUS DER KÄMMEREI

Förderprogramm für Energie- und Ressourcen-

Sparmaßnahmen (FERS) komplett überarbeitet

Bereits seit 2015 gibt es das Förderprogramm

für Energie- und Ressourcen- Sparmaßnahmen

(FERS). Viele Bürger*innen

konnte der Markt Schwanstetten seitdem

finanziell unterstützen, Energiesparmaßnahmen

am und im Haus zu verwirklichen.

Überwiegend orientiert sich die Marktgemeinde

hierbei an staatlichen Förderungen

der KfW, BAFA und des Freistaats

Bayern.

Um dem weiter voranschreitenden Klimawandel

entgegenzuwirken, ist es heutzutage

noch wichtiger geworden, energiesparend

zu leben. Dies führt auch dazu,

dass sich Förderprogramme in einem stetigen

Anpassungsprozess an veränderte

Rahmenbedingungen befinden.

Zum 01. Juni 2022 wurde deshalb auch

FERS angepasst. Nachfolgend in stichpunktartiger


Form eine Übersicht der

jetzt förderfähigen Maßnahmen:

Beratung wird nach wie vor großgeschrieben.

Neben der seit langem praktizierten

Energieberatung im Rathaus,

wird jetzt auch die Bedarfsanalyse am

• Gebäude und eine Energieberatung für

Wohngebäude finanziell unterstützt.

Für alle staatlich geförderten energetischen

Sanierungsmaßnahmen am und

• im Haus erhalten Sie zusätzlich einen

kommunalen Zuschuss über FERS.

Möchten Sie Ihr Wohngebäude zum

KfW-Effizienzhaus umbauen, oder einen

Neubau nach den KfW-Effizienzhausregeln

errichten, können Sie sich

auch auf eine finanzielle Unterstützung

durch die Marktgemeinde freuen.

• Wie bisher werden auch Zisternen und

Haushaltsgeräte unter bestimmten

Voraussetzungen gefördert.

• Sofern Sie bereits ein Elektroauto besitzen,

ist auch die Anschaffung einer

Wallbox förderfähig.

Details entnehmen Sie bitte dem ausführlichen

Förderprogramm, welches Sie auf

unserer Homepage www.schwanstetten.

de unter dem Stichwort „FERS“ finden.

Hier können Sie sich auch die passenden

Anträge herunterladen.

Kontakt für Rückfragen:

Kämmerer, Peter Lösch

Tel. 09170 289-22

E-Mail:

peter.loesch@schwanstetten.de

16 07 | 2022


SENIORENBEIRAT

Neues aus dem SeniorenBeirat

Der Sommer ist da, und mit ihm all die

Annehmlichkeiten sonniger Tage und langer,

milder Abende. Mit einem Eis oder

Cappuccino lässt sich etwas mediterranes

Gefühl herbeizaubern. Unsere Eisdiele in

Schwand freut sich sicher über eine entsprechende

Nachfrage!

Rückblick auf unsere Veranstaltungen

Der Vortrag zum Thema „Patientenverfügung

und Vorsorgevollmacht“ am 19.05.

war trotz sommerlichem Wetter und einem

„biergartenverdächtigen“ Abend gut

besucht. Die Teilnehmer konnten wertvolle

Hinweise von Herrn RA Berg und Herrn

Dr. Schulze erfahren. Die Aussage von

Herrn Berg: „Eine Vorsorgevollmacht sollte

jeder ab 18 Jahren haben“ hat sicher

manch einen Zuhörer überrascht. Die

rechtlichen und medizinischen Hintergründe

wurden durch die beiden Referenten

ausführlich erläutert und anschließende

Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Anliegen des SeniorenBeirates

Der Tagesordnung der Marktgemeinderats-Sitzung

am 31.05. konnten wir erfreulicher

Weise entnehmen, dass sowohl

der Antrag des SeniorenBeirates für barrierefreie

Haltestellen im Gemeindegebiet

als auch der Antrag der Senioren- und

Nachbarschaftshilfe für eine barrierefreie

Grüngut-Entsorgung beraten werden sollen.

Die Ergebnisse der Sitzung wurden

bereits durch die Tagespresse bekanntgemacht:

Für einen eventuellen Umbau

geeignete Haltestellen sollen beplant und

kalkuliert werden. Geld für einen schrittweisen

Umbau wird dann ab 2023 zur Verfügung

gestellt.

Leider wurde das Thema „Grüngut-Entsorgung“

wegen neu eingebrachter Vorschläge

vertagt. Wir hoffen, dass zeitnah eine

Entscheidung getroffen werden kann.

Zum Thema „Nahversorger in Leerstetten“

gibt es leider keine Neuigkeiten. Es fehlt

immer noch ein geeignetes Grundstück.

Hiermit bitten wir Sie nochmals um Mithilfe!

Wer besitzt ein Grundstück oder kennt jemanden,

der ein geeignetes Grundstück

für die Errichtung eines Einkaufsmarktes

zu einem angemessenen Preis zum Verkauf

anbieten möchte? Besonders geeignet

sind Grundstücke in der Nähe des

Wasserturmes in Leerstetten. Sollten Sie

entsprechende Informationen bzw. Angebote

haben, so wenden Sie sich per Mail

an folgende Adresse info.woh@web.de

oder an den Verfasser, Tel. 09170 942721.

Wir geben Ihre Informationen dann gerne

an die Gemeinde weiter.

Haben Sie Fragen zur Arbeit des Senioren-

Beirates oder Anregungen und Themen,

deren sich das Gremium annehmen soll?

Sprechen Sie uns an!

Die persönlichen Sprechstunden finden

jeweils eine Stunde vor Beginn unserer

Sitzungen statt. Unsere Sitzungen sind öffentlich,

gerne können Sie auch als interessierter

Gast daran teilnehmen. Die Termine

stehen im SchwanstettenInfo.

Sie erreichen uns aber auch per Mail oder

telefonisch. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

unter 09170 942721 oder

wo-hei@t-online.de Wir wünschen Ihnen

eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!

Wolfgang Heinritz

SeniorenBeirat Schwanstetten

von links: Dr. Schulze, RA Berg

Der Besuch der Musterwohnung TABEA in

Roth am 24.05. war für alle Teilnehmenden

hoch interessant. Frau Fuhrmann, die

Koordinatorin der Seniorenarbeit im LK

Roth, zeigte uns anschaulich und unterhaltsam

die großen und kleinen Helfer, die

einen Alltag für Senioren zu Hause einfacher

machen können. Egal ob „großer“

Badumbau zu einem barrierefreien Bad,

Sessel zum leichteren Aufstehen, höhenverstellbare

Kücheneinrichtung, Besteck

und Geschirr für selbstständiges Essen

bei Einschränkungen oder der Einsatz

von Pflegebetten, alles wurde fachkundig

erläutert und konnte von den Teilnehmenden

auch getestet werden. An dieser

Stelle nochmals herzlichen Dank an Frau

Fuhrmann. Bei entsprechender Nachfrage

organisieren wir gerne einen weiteren

Besuch.

Links: Frau Fuhrmann, Koordinatorin der Seniorenarbeit LK Roth

07 | 2022

17


GEMEINDEBÜCHEREI AKTUELL

Bunte Bastelaktion sorgte für Begeisterung

„Welche Farbe ist für euch eigentlich richtig? Ich meine, wie muss

ein wirklicher echter Rabe aussehen?“ – Eine gute Frage, die der

Schneemann den bunt getupften und wild gestreiften Raben

stellt, die gerne an seiner Karottennase knabbern. Die Antwort

lieferte der Drachen-Vorlese-Club am 2. Juni. Viele Mädchen und

Jungen kamen, um im Lesekeller der Bücherei die Bilderbuchgeschichte

„Als die Raben noch bunt waren“ zu hören. Das Besondere:

Gelesen wurde die Geschichte mithilfe eines Kamishibai-

Erzähltheaters, das die Bilder zur Geschichte im Großformat zeigt.

Unsere Veranstaltungen im Juli:

Der nächste Drachen-Vorlese-Club findet am Donnerstag, den

14. Juli 2022, um 16 Uhr statt. Dann liest Buchhändler Philipp

Röstel aus Cornelia Funkes Piratenschwein.

Wir freuen uns auf regen Kinderbesuch!

In der anschließenden kleinen

Fragerunde sprachen die

Kinder die Geschichte mit Büchereileitung

Sigrid Schüßler

noch einmal durch und stellten

spannende Fragen rund ums

Gleich- und Anderssein. Ihre

Vorstellung von einem waschechten

Raben setzten die Jungen

und Mädchen dann auch

prompt mit Schere, Kleber und

jeder Menge bunter Federn in

die Tat um. Mit viel Ausdauer

und noch mehr Kreativität

schufen die kleinen Künstler

farbenfrohe Paradiesvögel. Jeder ein echtes Unikat.

Am Ausgang gab es für die aufmerksamen Zuhörer*innen dann

noch einen Stempel in ihren Büchereiführerschein für den Drachen-Vorlese-Club.

Buchtipp im Juli:

Nick Neddo: Malwerkstatt Natur für Kinder - Natürlich basteln

Tinte aus Brombeeren pressen, Zweige zu

Pinseln kauen oder echtes Bienenwachs

und gemörserte Steine zu individuellen

Wachsmalstiften schmelzen. Das geht? Allerdings,

denn die Natur hält jede Menge

Materialien bereit, aus denen sich tolle

Farben, Stempel, Stifte und Kunstwerke

herstellen lassen. 38 bunte Kreativprojekte

laden zum Basteln, Matschen, Reiben,

Drucken und Experimentieren ein. Ein großartiges Buch für die

ganze Familie.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihr Bücherei-Team

Gisela Ripperger

Sigrid Schüßler, Leitung

18 07 | 2022


JUGENDTREFF

Noch keine Pläne für die Ferien?

Mach mit beim Ferienprogramm 2022

Die Anmeldung für das Ferienprogramm wird am Freitag, den

01.07.2022 online zur Verfügung stehen.

Nach dem Anmeldeschluss am Freitag, den 15. Juli 2022 werden

die Plätze im Ferienprogramm automatisch zugeteilt. Bei Angeboten

mit begrenzter Platzzahl und zu vielen Interessenten entscheidet

das Losverfahren. Anschließend wird eine E-Mail versandt, die

alle wichtigen Informationen zur Teilnahme und Bezahlung enthält.

Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt dieser E-Mail. Wir akzeptieren

ausschließlich Zahlungen per Überweisung.

Besser mit Makler.

Am besten Sparkasse.

Bild: Westend61/Josf

Besser mit Makler.

Am besten Sparkasse.

Besser mit Makler.

Am besten Sparkasse.

Lassen Sie sich seriös, fair

und kostenlos beraten.

Vom Marktführer.

Lassen Sie sich seriös, fair

und kostenlos beraten.

Vom Marktführer.

* 1.039 Verkäufer, die von 01/19 bis 08/20 eine Feedbackkarte an die

Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH gesendet haben.

sparkassen-immo.de

spkmfrs.de/immobilien

sparkassen-immo.de

* 1.039 Verkäufer, die von 01/19 bis 08/20 eine Feedbackkarte an die

Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH gesendet haben.

s Immobilien

Immobilienvermittlung Schwabach

Sparkasse

s

Mittelfranken-Süd

Immobilien

Nördliche Ringstraße 2 a-c, 91126 Schwabach

Tel. 09171 82-2410, Fax 09171 82-2419

immo.sc@spkmfrs.de

Sobald das Zuteilungsverfahren abgeschlossen ist, sind Anmeldungen

auf die Restplätze wieder möglich.

Das Ferienprogramm findet unter Vorbehalt statt. Es kann zu

kurzfristigen Absagen aufgrund der "Corona-Krise" kommen.

Wir bitten um Verständnis. Wir wünschen viel Spaß!

Bei Fragen oder Schwierigkeiten rufen Sie uns bitte

einfach an:

Jugendtreff Schwanstetten

Jürgen Fugmann, Lidija Zollner

Tel. 09170 / 94 23 419, Mo - Do, 15:00 - 18:00 Uhr

E-Mail: jugendtreff@schwanstetten.de

QUALITÄT SEIT ÜBER 125 JAHREN

Rollladen

Fenster

Sonnenschutz

Terrassendächer

Hilpoltstein · Bahnhofstr. 25 · 09174–47600 · info@stahl-rollladen.de

07 | 2022

19


RATGEBER RECHT

Erbrecht: Klassische Fehler und Tipps -Teil 2

5. Ich habe alle Zeit der Welt!

Auch wenn das Thema Erbrecht für manch

einen unangenehm sein mag: die Regelung

der eigenen Erbfolge immer weiter hinauszuzögern

ist ein großer Fehler. Wartet man

nämlich zulange, kann es möglicherweise

bereits zu spät sein. Nicht nur dass der Tod

einen jederzeit und überall ereilen kann,

man nimmt sich möglicherweise auch Gestaltungs-möglichkeiten,

da die nötige Zeit nicht

mehr bleibt.

5. Tipp: Gehen Sie das Thema aktiv an –

jetzt, sonst wird es nichts!

6. Steuern interessieren mich nicht!

Beim Thema Erbrecht könnte man zunächst

meinen, dass den Erblasser persönlich die

steuerliche Lage gar nicht zu interessieren

braucht. Ein Irrglaube: wenn der letzte Wille

nicht verwirklicht werden kann, da das

Finanzamt dazwischenfunkt, gegebenenfalls

das Eigenheim oder die Firma für den überlebenden

Ehegatten verloren wird, dann geht

der Wille ins Leere. Unsere Kanzlei kann Ihnen

durch geschickte Testamentsgestaltung

Erbschaftssteuern entweder ersparen oder

massiv vermindern. Ob man hier dann z.B.

mit Vermächtnissen arbeitet oder mit Schenkungen

zu Lebzeiten, muss man im Einzelfall

entscheiden.

Das Instrument der Schenkung bietet sich

schon deswegen an, da es alle 10 Jahre wieder

zur Verfügung steht. Dies bedingt natürlich

auch, dass der potentielle Erblasser auch

noch so lange leben sollte – siehe Tipp 5. Hier

sind individuelle persönliche Freibeträge zu

beachten. Der nichteheliche Lebensgefährte

z.B. hat nur einen Steuerfreibetrag von

20.000 €. Und wie regelt man die Situation,

wenn das Kind vorverstirbt oder insolvent

wird oder die übertragene Immobilie plötzlich

in einer Scheidung befangen ist? Es droht

schließlich der Totalverlust. Auch hier bietet

unsere Kanzlei Lösungen an, die Sie absichern.

6. Tipp: allein aus steuerlichen Gründen sollte

man nichts schenken/vererben, man sollte

aber die Steuern nicht vergessen!

7. Ein Testament kann ich doch

selbst schreiben!

Die Praxis zeigt, dass Laientestamente oder

vor vielen Jahren abgeschlossene Erbverträge

oftmals völlig fehl gehen. Der Unterzeichner

hatte es zuletzt offensichtlich mit einer

internetgebildeten Erblasserin zu tun, die begeistert

alle juristischen Möglichkeiten angewandt

hat, und am Ende des hochkomplexen

Werkes den eigenen Ehegatten völlig übersehen

hatte. Beliebte Fehler bestehen auch

darin, dass „die Tochter das Haus, der Sohn

die Konten“ bekommt. Das Gesetz kennt das

nicht, das Gesetz kennt nur Erben mit quotaler

Berechtigung, gegebenenfalls Alleinerben.

Das Ende ist oftmals ein erbitterter Streit vor

Gericht, wer nun Erbe ist und wer was genau

erhält - und ob es einen Ausgleich gibt. So

produziert man eine zerstrittene Familie und

jahrelangen Erbstreit. Unsere Kanzlei hilft

dies zu vermeiden.

7. Tipp: Formulieren Sie ihr Testament nicht

selbst, sondern lassen Sie sich professionell

durch unsere Kanzlei unterstützen!

8. Die Erben werden sich schon verstehen!

Alle Miterben bilden eine Erbengemeinschaft.

Kein Miterbe darf alleine über einen

Gegenstand des Nachlasses verfügen. Die

Aufteilung und Verwaltung des Erbes muss

immer einvernehmlich - also nicht durch

Mehrheitsentscheidung - erfolgen Hier beginnt

der Streit. Auch hier bietet unsere

Kanzlei Lösungen, die z.B. bei 2 Kindern und

2 Immobilien gegenseitige Blockademöglichkeiten,

wie z.B. bei der Teilungsanordnung,

vermeiden.

8. Tipp: wenn eine Erbengemeinschaft unvermeidbar

ist, dann schaffen sie Druck zur

einvernehmlichen Auseinandersetzung!

9. Das Berliner Testament geht immer!

Das Prinzip, wonach sich Ehegatten gegenseitig

zu Alleinerben einsetzen und nach

dem Tod beider die gemeinsamen Kinder

Schlusserben sind wird oft favorisiert - aber

nicht genug durchdacht. Gibt es wechselbezügliche

Verfügungen, wie weit reichen

diese, kann der überlebende Ehegatte das

Testament noch ändern, was ist bei Wiederverheiratung

des Überlebenden, was ist bei

später auftauchenden unbekannten Kindern

des Erblassers? Das Berliner Testament kann

steuerrechtlich hochgradig nachteilig sein,

die Auswirkungen der Gestaltung sind genau

zu prüfen, bevor man hier in die Steuerfalle

läuft.

9. Tipp: Wenn Sie ein Berliner Testament

haben oder errichten wollen, dann lassen

Sie es durch unsere Kanzlei prüfen, bevor es

greift!

10. Nichtehelichen Lebensgemeinschaft und

Patchworkfamilie: eine letztwillige Verfügung

brauche ich nicht!

Moderne Lebensformen, die ein Abbild der

Zeit sind, finden im Gesetz kaum Regelungen

oder solche, die auf solche Lebensformen

nicht passen. Das Ergebnis ist oft reiner Zufall.

Streit ist vorprogrammiert, es kann so weit

gehen, dass die Kinder des einen Partners

entgegen des tatsächlich gelebten Alltages

komplett leer ausgehen. Hier gilt es sorgfältig

den Willen der Partner fachmännisch umzusetzen

und dabei vor allem auch die steuerlichen

Aspekte zu beachten.

10. Tipp: In der nichtehelichen Lebensgemeinschaft

und der Patchworkfamilie müssen

in jedem Fall letztwillige Verfügungen

geschaffen werden!

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat mit über

20-jähriger Erfahrung zur Seite.

Stephan Baumann

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Familienrecht

Erbrecht

PR-Text

ANWALTSKANZLEI BAUMANN

RECHTSANWÄLTE • FACHANWÄLTE

Kupferschmiedstraße 1a (Kostenlose Parkplätze vor der Kanzlei)

91154 Roth • Telefon (09171) 8 51 85-0 • Telefax (09171) 8 51 85-9

E-Mail: info@ab-anwaelte.de • www.ab-anwaelte.de

Stephan Baumann, Rechtsanwalt und Mediator

Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht, Fachanwaltslg. für Erbrecht

Dozent a. D. an der GEORG-SIMON-OHM Hochschule Nürnberg

Peter Spies, Rechtsanwalt und Dozent der Verwaltungsgenossenschaft

Wir sind für Sie auch auf

folgenden Rechtsgebieten tätig:

• Arbeitsrecht

• Familienrecht

• Erbrecht und Betreuungen

• Seniorenrecht

• Internetrecht

• Verkehrsrecht

und Unfallregulierung

• Miet- und Immobilienrecht

• Straf- und Steuerrecht

• Versicherungsrecht

• Steuerstrafrecht

• Forderungsbeitreibung

20 07 | 2022


JUGENDTREFF

Hier geht's um Kinder und Jugendliche

Mit großen Schritten nähern sich die Sommerferien und wieder

einmal ist im Juli ein Schuljahr schon fast geschafft. Damit es Euch

den Sommer über nicht langweilig wird, haben vom Jugendtreff in

den letzten Monaten ein buntes, abwechslungsreiches Sommerferienprogramm

zusammengestellt. Da ist bestimmt für jeden

etwas dabei. Wir, das Team vom Jugendtreff, freuen uns auf die

Sommerferien mit Euch, hoffen auf viel gutes Wetter und eine unbeschwerte

Ferienzeit.

Dazu trägt auch sicherlich der Wegfall aller Coronabeschänkungen

bei, so dass die Jugendarbeit ohne Einschränkungen stattfinden

kann. Darüber freuen wir uns natürlich sehr und hoffen, dass

dies auch so bleibt.

Der Sommer ist auch in den Kidstreff eingezogen! Hier bei einem

Picknick während des Kidstreffs

Jugendtreff Schwanstetten

im UG der Grundschule Schwanstetten

Rathausplatz 3

Tel.: 09170/94 23 419

E-Mail: jugendtreff@schwanstetten.de

www.facebook.com/JugendtreffSchwanstetten

Programm im Juli

MONTAG

16:00 - 18:00 Uhr

OFFENER TEENTREFF 12 - 14 Jahre

mit Lidija Zollner und Jürgen Fugmann

DIENSTAG

16:00 - 17:30 Uhr

GIRLS only: MÄDCHENTREFF 12 - 14 Jahre

Komm einfach vorbei, wenn Du ganz ohne Jungs Zeit mit anderen

Mädchen verbringen willst, wenn Du neue Mädels kennenlernen willst,

wenn Du ungestört über Mädchenthemen reden willst oder wenn Dir

einfach langweilig ist.

DIENSTAG

18:00 - 20:00 Uhr

OFFENER JUGENDTREFF 15 - 16 Jahre

mit Elena Hofmann und Jürgen Fugmann

MITTWOCH

16:00 - 18:00 Uhr

OFFENER TEENTREFF 12 - 14 Jahre

mit Lidija Zollner und Jürgen Fugmann

DONNERSTAG

18:00 - 20:30 Uhr

OFFENER JUGENDTREFF 15 - 16 Jahre

mit Elena Sterz und Jürgen Fugmann

FREITAG

15:30 - 17:00 Uhr

KIDSTREFF 1. - 4. Klasse

mit Annika Engelhardt und Jürgen Fugmann

01.07.2022: Entfällt wegen des Schulfestes an der Grundschule

08.07.2022: Kinderolympiade

15.07.2022: "School is out Grillen" zusammen mit Euren Eltern.

Achtung: Heute findet der Kidstreff von 15.30 - 18:00 Uhr statt, damit

wir ein bisschen mehr Zeit zum Grillen haben.

22.07.2022: Eiskalte, sommerliche Smoothies

29.07.2022 Filmnachmittag

FREITAG

18:00 - 20:30 Uhr

OFFENER JUGENDTREFF 17 - 20 Jahre

mit Emma Weiß und Jürgen Fugmann

Falls Ihr aber Redebedarf und zu den Öffnungszeiten nicht kommen

könnt oder Euch der Trubel im Offenen Treff zu viel ist, bin

ich telefonisch, per What´s App oder auch per E-Mail erreichbar.

Herzliche Grüße aus dem Jugendtreff sendet Euch

Jürgen Fugmann, Leitung & Team

07 | 2022

21


EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE SCHWAND

EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE LEERSTETTEN

Gottesdienste in der Johanneskirche:

unter Einhaltung besonderer Vorschriften zum Gesundheitsschutz !

Sonntag, 03. Juli | 09.30 Uhr

Gottesdienst Pfr. Thoma

Sonntag, 10. Juli | 09.30 Uhr

Gottesdienst Pfr. Polster

Sonntag, 17. Juli | 09.30 Uhr

Gottesdienst Pfr. Bauer

Sonntag, 24. Juli | 09.30 Uhr

Gottesdienst Pfr. Thoma

19.00 Uhr Ökumenischen Andacht TGIS „Thank God it’s Sunday“

zum Thema „Geh aus mein Herz, und suche Fred“ in der

Johanneskirche, anschließend Beisammensein im Pfarrhof des

kath. Zentrums

Dienstag, 26. Juli | 16.30 Uhr

Gottesdienst im Sägerhof-Saal

Sonntag, 31. Juli | 09.00 Uhr

Gottesdienst Pfr. Thoma

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwand

Pfarramt: Nürnberger Str. 8, Tel. 09170/1358,

Fax 09170/2583

Pfarrer Hermann Thoma

Sekretärin: Anette Steines

E-Mail: pfarramt.schwand@elkb.de

www.schwand-evangelisch.de

Bürostunden:

Di. - Fr.: 08:30 – 11:00 Uhr, montags geschlossen

www.schwand-evangelisch.de

Gottesdienste:

Samstag, 02. Juli | 16.00 Uhr

Beicht- und Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation Gruppe

2 - Pfarrer Vogt

3. So. n. Trinitatis, 03. Juli | 10.00 Uhr

Festgottesdienst zur Konfirmation Gruppe 2 - Pfarrer Vogt

4. So. n. Trinitatis, 10.Juli | 09.30 Uhr

Gottesdienst – Pfarrer Herpich

5. So. n. Trinitatis, 17.Juli | 09.30 Uhr

Vorstellungsgottesdienst der neuen Konfirmanden 2023 im

Gemeindehausgarten – Pfr. Vogt

6. So. n. Trinitatis, 24. Juli | 09.30 Uhr

Gottesdienst – Pfarrer Vogt

19.00 Uhr Ökumenische Andacht TGIS (Thank God it's Sunday)

zum Thema "Geh aus mein Herz" in der Johanneskirche in

Schwand, anschl. Beisammensein in Pfarrhof des kath. Kirchenzentrums

– Ökumenekreis „die Brücke“

7. So. n. Trinitatis, 31. Juli | 10.15 Uhr

Gottesdienst – Pfarrer Thoma

Kurzfristige Änderungen oder Neuerungen finden Sie auf unserer

Homepage: www.leerstetten-evangelisch.de

Pfarrer Wilfried Vogt

Sprechzeiten jederzeit, am besten nach telefonischer

Vereinbarung

Pfarramtsbüro im Pfarrhaus

Further Straße 1, Telefon 09170/8373, Telefax

09170/8376, E-Mail: pfarramt.leerstetten@elkb.de

Sekretärin: Stephanie Schmidt

Bürozeiten: Mo., Mi. und Fr.: 09:00-11:00 Uhr

Gemeindehaus: Hauptstraße 4

www.leerstetten-evangelisch.de

Große

Schnitzeljagd

KINDERBIBELTAG

am 16.07.2022 von 14.00 bis 17.30 Uhr

Treffpunkt: Gemeindehaus Leerstetten, Hauptstraße 4.

Eingeladen sind alle Kinder im Alter von 5 – 11 Jahren!

„Schneckenpostbote Speedy hat ein großes Loch in seinem Beutel.

Und als er nachschaut stellt er fest: Oh nein, all die wichtigen

Briefe, die er uns bringen sollte, sind unterwegs verloren

gegangen. Jetzt braucht er unsere Hilfe, um sie wiederzufinden!“

Die Jugendmitarbeiter der Kirchengemeinde Leerstetten laden

Euch herzlich zu einem Nachmittag voller Spaß, Spiel und Spannung

ein. Gemeinsam mit allen Kindern zwischen fünf und elf Jahren

wollen wir uns auf die Spuren der Schöpfung machen. In

Kleingruppen werdet Ihr gemeinsam mit uns die Natur durchstreifen,

Rätsel lösen und knifflige Aufgaben meistern. Dazu braucht ihr nicht

viel: Feste Schuhe, dem Wetter angemessene Kleidung und eine

Kopfbedeckung.

Wir freuen uns auf dich!

Chris Vogt mit Team

Foto: Marcus Meyer

22 07 | 2022


KATH. PFARRGEMEINDE REDNITZHEMBACH-SCHWANSTETTEN

Gottesdienste:

Herzliche Einladung zu unseren besonderen Gottesdiensten und Veranstaltungen

Freitag, 01. Juli

Sommerfest der Kolpingsfamilie, Kirchenzentrum

Sonntag, 03. Juli | 08.30 Uhr

Sonntägliche Eucharistiefeier, Kirche

Dienstag, 05. Juli | 20.00 Uhr

Sitzung des Liturgiekreises, Kirchenzentrum

Sonntag, 10. Juli | 10.00 Uhr

Sonntägliche Eucharistiefeier, Kirche

Dienstag, 12. Juli | 14.00 Uhr

Seniorenmesse, anschl. gemütliches Beisammensein, Rednitzhembach

Samstag, 16. Juli | 10.00 Uhr

Feierlicher Gottesdienst mit Firmung, Kirche

Sonntag, 17. Juli | 05.30 Uhr

Aufbruch zur Fußwallfahrt nach Abenberg zum Stillafest, Treffpunkt

Pfarrplatz in Rednitzhembach (Messe in Abenberg um

10.00 Uhr)

10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistiefeier & KinderKirche, Kirchenzentrum

Dienstag, 19. Juli | 09.00 Uhr

Heilige Messe, im Anschluss Anbetungszeit, Rednitzhembach

Pfarrkirche

16.30 Uhr Wort-Gottes-Feier im Sägerhof

Dienstag, 19. Juli | 19.30 Uhr

Ökumen. Männertreff: „Fit???... für die Bratwurst“, im Garten

des ev. Gemeindehauses Leerstetten

Donnerstag, 21. Juli | 20.00 Uhr

Sitzung des Pfarrgemeinderates, Schwanstetten Kirchenzentrum

Sonntag, 24. Juli | 10.00 Uhr

Sonntägliche Eucharistiefeier, Kirche

ab 19.00 Uhr Ökumen. „Nacht der offenen Kirchen“ – Beginn in

der evang. Johanneskirche Schwand mit einer Andacht (siehe

auch Artikel)

Bitte beachten: Mit Beginn der Schulferien gilt auch wieder

unsere sommerliche Ferien-Ordnung mit geänderten Gottesdienstzeiten:

Sonntag, 31. Juli | 09.00 Uhr

Sonntägliche Eucharistiefeier, Kirche (Vorabendmesse in St.

Nikolaus/Wendelstein um 18.00 Uhr)

Pfarrkirche Heilig Kreuz

Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach

Kirche Heiligste Dreifaltigkeit

Nürnberger Straße 49, 90596 Schwanstetten

im Pfarrverband mit St. Nikolaus, Sperbersloher Straße 6

90530 Wendelstein

Pfarramt:

Pfarrkurat Jürgen Vogt, Untermainbacher Weg 24,

91126 Rednitzhembach, Tel: 09122 / 6 27 00, Fax: 09122 / 6 27 02

E-Mail: rednitzhembach@ bistum-eichstaett.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Di. - Fr.: 09:00-12:00 Uhr, Mi. und Do.: 14:00-17:00 Uhr

Pfarrer Michael Kneißl

Sperbersloher Straße 6, 90530 Wendelstein, Tel. 09129 / 42 45

E-Mail: wendelstein@bistum-eichstaett.de

www.pfarrei-rednitzhembach.de

THANK GOD IS SUNDAY! – TGIS:

„Geh aus mein Herz und suche Freud“

Die katholische Kirchengemeinde Hlst. Dreifaltigkeit Schwanstetten

und die evang. Kirchengemeinde der Johanneskirche

Schwand laden am 24. Juli 2022 unter dem Motto „Geh´ aus mein

Herz und suche Freud …“ recht herzlich zu einer Abendandacht

ein. Damit beteiligen sich beide Kirchengemeinden an der „Offenen

Nacht der Kirchen“ des Ökumenekreises „die Brücke“ der

Gemeinden Rednitzhembach und Schwanstetten.

Wir starten um 19.00 Uhr in der Johanneskirche mit Gedanken,

Impulsen, Liedern und Gebeten und ziehen im Anschluss hinauf

zur katholischen Kirche auf den Kirchplatz. Dort wollen wir nach

dem Abschluss-Segen gerne noch etwas gesellig verweilen, um

dem Motto „… und suche Freud …“ gerecht zu werden.

Herzliche Einladung dazu!

Foto: Marcus Meyer

07 | 2022

23


DPSG SCHWANSTETTEN

Geldsegen für Zeltlager der katholischen Kirchenstiftung in Kooperation mit der

DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach

Die D.S.E.E (Deutsche Stiftung für Engagement

und Ehrenamt; www.d-s-e-e.de )

fördert das Zeltlager der DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach

mit einem Betrag

von 15.000 Euro. Die Freude ist riesig.

Als Stammesvorsitzender Richard Seidler

von der Mutter der Freundin seine Sohnes

einen Link zum Förderprogramm „Zukunftsmut“

der DSEE erhielt, dachte er

zunächst, dass dieses Programm nichts für

die DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach

sei. Aber es gab dazu eine Online-Schulung.

Hierzu hat er sich dann kurzerhand

angemeldet. Und siehe da, es bestand

doch Hoffnung, dass man von dem Geld,

welches die öffentlich-rechtliche Stiftung

der Bundesregierung zur Überwindung

der Folgen der Corona-Pandemie

für Kinder und Jugendliche bereits zum

Jahr 2021 auflegte, vielleicht ein wenig

abbekommen könnte. Allerdings musste

dazu die katholische Kirchenstiftung

Schwanstetten ins Boot geholt werden, da

der Pfadfinderstamm der DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach

nicht alle Förderkriterien

erfüllen konnte. Kirchenverwaltungsvorstand,

Pfarrer Michael Kneißl,

war – ebenso wie die gesamte Kirchenverwaltung

– sofort dabei und gab freie Hand

zur Beantragung der Fördergelder. Hierzu

wurde eine Kooperation zur Durchführung

des Stammeslagers 2022, welches

nun „Zeltlager 2022“ heißt und nicht auf

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem

Pfadfinderstamm begrenzt ist, gegründet.

Viele Formulare und Nachweise mussten

erbracht und ein Finanzplan musste vorgelegt

werden. Zudem müssen zu dem

beantragten Fördersumme von 15.000

Euro nochmals 6.550 Euro (rund 30%) aus

eigener Tasche oben drauf gelegt werden.

Insgesamt stehen für das Zeltlager 2022

nun 21.550 Euro zur Verfügung.

Dass ein einmaliges Zeltlager keine derartige

Geldsumme benötigt war den Antragstellern,

allen voran Richard Seidler,

klar. In der Antragstellung argumentierte

Seidler, dass man dringend benötigtes

Zeltmaterial (aufgrund des Anwachsens

der Teilnehmer wird mehr benötigt) sowie

eine Ergänzung der Ausstattung der Lagerküche

anstehen und hiervon auch noch

Folgegenerationen profitieren können.

Der Antrag wurde Anfang März gestellt.

Am 19.05.2022 kam die Förderzusage der

DSEE. Die Freude war riesig. Nun geht es

darum die Gelder gemäß den Förderrichtlinien

und nach den öffentlich-rechtlichen

Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und

Sparsamkeit einzusetzen und Kaufverträge

abzuschließen.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser

Stelle an Anton Regler (Finanzvorstand der

kath. Kirchenstiftung Schwanstetten), der

gemeinsam mit Richard Seidler (Stammesvorsitzender

der DPSG Schwanstetten-

Rednitzhembach) die rechtlich einwandfreie

Abwicklung übernimmt, an die kath.

Kirchenverwaltung Schwanstetten und

natürlich an die Deutsche Stiftung für Engagement

und Ehrenamt.

Einladung zum Sommerzeltlager 2022:

Falls Kinder und Jugendliche im Alter zwischen

6 und 17 Jahren Interesse haben am

Zeltlager 2022 am Auensee bei Hof a. d.

Saale teilzunehmen (31.07. - 05.08.2022),

bitten wir um Kontaktaufnahme mit Richard

Seidler (siehe Kontaktdaten der

DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach).

Hier gibt es nähere Infos!

Eintrittskarten nach Ihrem Wunsch

• preiswert

• schnell

• auch nummeriert

• 1- oder 2-seitig

line via

tagram

auf

.de

Öffnungszeiten:

Mo - Sa 9 00 Uhr - 12 30 Uhr

Mo - Fr 14 30 Uhr - 18 00 Uhr

Mittwoch Nachmittag geöffnet

09170 / 94 77 66

info@schwanbuch.de

0176 / 42 96 32 24

EINTRITTSKARTE

OBSTGARTEN

• online gestaltbar

• oder nach Ihrer Datei

• in der gewünschten Stückzahl

• schnell gefertigt und geliefert

EINTRITTSKARTE

OBSTGARTEN

AQ-123456

Schwarm Druck+Werbung GbR

Industriestrasse 18 • 91161 Hilpoltstein

Tel. 09174.9605 • info@schwarm-werbung.de

24 07 | 2022


DPSG SCHWANSTETTEN

Herzliche Einladung zu den Aktionen der Pfadfinderinnen und Pfadfinder

im Juli/August 2022

Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der DPSG Schwanstetten-

Rednitzhembach laden alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

im Alter von 4 bis 21 Jahren zu den wöchentlichen

Pfadfinderstunden ein. Diese finden im katholischen Jugendzentrum

in Schwanstetten (Nürnberger Straße 49) statt. Alle interessierten

Kinder und Jugendlichen aus Schwanstetten, Rednitzhembach

und Umgebung sind herzlich eingeladen und jederzeit

willkommen.

BIBER-GRUPPE (4-6 JAHRE)

freitags, 16:00 – 17:00 Uhr

Leitung: Lena Bauer und Jonas Köglmayr

01.07.: Biberbunter Wasserspaß

08.07.: Kochen über offenem Feuer

15.07.: Schnitzeljagd

22.07.: Vorbereitungen auf das Stammeslager 2022

29.07.: Keine Biber-Gruppe (Sommerferien)

Do., 04.08.: Besuch des Stammeslagers mit Möglichkeit zur

Übernachtung

WÖLFLINGSSTUFE – WÖ´S (6-10 JAHRE)

freitags, 16:00 – 17:30 Uhr

Leitung: Richard Seidler, Hannah Schulz, Regina Jung und Hilfsleiterin

Leonie Seidler

01.07.: Baden an der Badestelle am „Hennabach“ im Ortsteil

Furth

08.07.: Schwedenstühle bauen für unser Lager – großes Finale

15.07.: Fahrradtour mit Picknick und Baden

22.07.: Vorbereitungen auf das Stammeslager 2022

29.07.: 17-18 Uhr – Lager-Check-In am katholischen

Kirchenzentrum Sst.

31.07.-05.08.: Stammeslager 2022

Sa., 06.08.: ab 13 Uhr: Gemeinsames Säubern und Verräumen

des Materials mit allen Teilnehmern am Zeltlager 2022 und

deren Eltern. Treffpunkt: Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten

Bürgerinfo

Schwanstetten

Ausgabe

August

Abgabeschluss für Anzeigen

und Berichte

ist der 10. Juli 2022

JUNGPFADFINDERSTUFE / JUPFIS (10-13 JAHRE):

freitags, 16:00 – 17:30 Uhr

Leitung: Carina Meier und Antonia Köglmayr

01.07.: Baden an der Badestelle am „Hennabach“

im Ortsteil Furth

08.07.: Schwedenstühle bauen für unser Lager –

großes Finale

15.07.: Lagerfeuer

22.07.: Abschluss-Picknick der Jupfis

29.07.: 17-18 Uhr – Lager-Check-In am katholischen

Kirchenzentrum Sst.

31.07.-05.08.: Stammeslager 2022

Sa., 06.08.: ab 13 Uhr: Gemeinsames Säubern und Verräumen

des Materials mit allen Teilnehmern am Zeltlager

2022 und deren Eltern.

Treffpunkt: Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten

PFADFINDERSTUFE (PFADIS, 13-16 JAHRE) UND ROVER (16-

20 JAHRE):

freitags, 19:00 – 20:30 Uhr

Leitung: Johannes Gebert und Anna Köglmayr

01.07.: Kein Pfadi-/Rovertreff, dafür…

…Samstag, 02.07.: Teilnahme am 70-jährigen Jubiläum des

DPSG-Stammes „Münsterritter“ Ingolstadt

(Infos bei Johannes Gebert, s. u.)

08.07.: Ausprobieren der für das Zeltlager

geplanten Lagerspiele

15.07.: Fortsetzung der Projekte „Pullover“ und

„Raumgestaltung“

22.07.: Probeaufbau einer Jurte und diverser Zelte

29.07.: 16:30 bis 18:30 Uhr: Organisation und Durchführung

des 17-18 Uhr – Lager-Check-In am katholischen

Kirchenzentrum Sst.

30.07.: Fahrt des Aufbautrupps zum Lagerplatz und Aufbau

für das Zeltlager 2022

31.07.-05.08.: Stammeslager 2022

06.08.: Abbau des Lagers und Rücktransport aller

Materialien nach Schwanstetten

ab 13 Uhr: Gemeinsames Säubern und Verräumen des

Materials mit allen Teilnehmern am Zeltlager 2022

und deren Eltern.

Kontakt zur DPSG Schwanstetten-Rednitzhembach:

Richard Seidler (Stammesvorsitzender),

Alte Straße 15d, 90596 Schwanstetten, Tel. 09170/972243,

E-Mail: richard.seidler@t-online.de

Johannes Gebert (Stammesvorsitzender),

Fohrenstraße 3, 90596 Schwanstetten, Tel. 09170/98925,

E-Mail: jo.co1@web.de

Nähere Informationen zur DPSG findest Du unter:

https://dpsg.de/de/startseite.html

Wir sind auch auf Facebook: www.facebook.com/DpsgSchwanstettenRednitzhembach/

Wir sind auch auf Instagram: dpsg.sst.rhb

07 | 2022

25


FREUNDESKREIS FÜR SUCHTKRANKENHILFE WENDELSTEIN

Neue Leitung beim Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Wendelstein

An der Spitze des Freundeskreises für

Suchtkrankenhilfe steht jetzt Carsten Liebl

aus Wendelstein als neuer Freundeskreisbegleiter.

Sein Vorgänger Gerhard Bosch

aus Schwanstetten bleibt jedoch weiterhin

als Ansprechpartner in dieser Selbsthilfegruppe

aktiv. Stellvertretender Freundeskreisbegleiter

wurde Irving Bronsdon

(ebenfalls aus Schwanstetten).

Der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe

Wendelstein ist eine Selbsthilfegruppe für

Betroffene von Süchten aller Art. Treffen

für Betroffene finden immer montags um

19.30 Uhr in der Rangauhalle in Wendelstein-Kleinschwarzenlohe

statt. Neue Personen

können immer dazugekommen.

Jedoch wird um vorherige telefonische

Kontaktaufnahme gebeten. Der Freundeskreis

für Suchtkrankenhilfe Wendelstein

begleitet jedoch nicht nur Suchtkranke,

sondern hilft auch ehemalige Betroffene

und Angehörige.

Zu den weiteren Aktivitäten des Freundeskreises

gehört unter anderem die Mitwirkung

an der Suchtpräventionswoche am

Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium

in Schwabach. Auch in der Klinik Furth

im Wald stellt sich die Selbsthilfegruppe

regelmäßig vor, um Betroffenen ihr Modell

einer Selbsthilfegruppe vorzustellen.

Im September wird der Freundeskreis

einen Vortrag bei der Gewerkschaft IG

Bau in Nürnberg-Gartenstadt halten.

Auch am kommenden Ferienprogramm

des Marktes Wendelstein wird er sich

wieder beteiligen. Unter dem Motto

"Cocktailspaß und Filmgenuss" werden

dort alkoholfreie Cocktails gemixt und

anschließend gemeinsam ein Film angesehen.

Interessierte können sich bei

Carsten Liebl ist

neuer Leiter des

Freundeskreises für

Suchtkrankenhilfe

Wendelstein.

Foto: privat

Gerhard Bosch unter der Telefonnummer

(0 91 70) 15 42 melden. Weiterhin besteht

die Kontaktmöglichkeit per E-Mail unter

wendelstein@freundeskreis-sucht-bayern.de.

Der Freundeskreis ist zudem auf

der Homepage des Marktes Wendelstein

vertreten.

Andreas Hahn

KULTURFÖRDERVEREIN IN SCHWANSTETTEN K.I.S. E.V.

Liebes Klima, gute Besserung!

Kabarett von und mit Holger Paetz

Freitag, 23. Juli 2022 | 20 Uhr | Kulturscheune Leerstetten

Alle reden vom Klima. Aber nur einer kennt sich aus. Wir wissen

doch: Das CO2 muss schrumpfen!

Und zwar das im Hirn. Es verqualmt uns sonst die gute Laune.

Vor allem keine Panik! Früher waren die Temperaturen viel höher.

Sonst hätte es nie Dinosaurier gegeben. Seid zuversichtlich! Fieber

klingt auch wieder ab. Der Planet Erde wird sich selbst heilen.

Foto: Erik Dreyer

Wahrscheinlich ist die Überbevölkerung

schuld. Und wir überbevölkern nicht!

Deutschland verhält sich vorbildlich im

Kreißsaal, mit eineinhalb Stück Kind pro

deutsche Frau. Sollen erst mal die anderen

Eins ist klar: Greta muss weg. Am besten

in ein Sanatorium. Wo man sie

zum Schweigen bringt. Zu ihrem eigenen

Schutz. Sie hat schließlich Asbach.

Oder Asberg? Egal, irgendwas mit As.

Sie nervt. Wie kann man nur alles mies machen! Wir haben klimatisch

schon viel geleistet.

Wir schufen ein deutsches Klima-Gesetz. Es wird Wirkung haben.

Und wenn es eine komatöse ist. Frau Merkel hat sich total abgerackert.

Unvergesslich: Ihr roter Anorak vor dem weißen Eisberg.

Unsere Klima-Kanzlerin! Abgekürzt: Klimbim. Vor allem: Lasst

Euch nicht beirren! Es gibt ein Leben jenseits des Klimas.

Einlass: 19.30 Uhr | Eintritt: 15,- / 12,- €

Kartenvorverkauf:

Buchhandlung am Sägerhof, Ortsteil Schwand • Alte Str.

11, 09170 - 94 77 66, Mail: Info@schwanbuch.de

OMV-Tankstelle, Ortsteil Leerstetten, Hauptstraße 17,

09170 - 97 73 24

Ermäßigte Karten für K.i.S.-Mitglieder, Schüler, Studenten

und Auszubildende nur in der Buchhandlung am Sägerhof

26 07 | 2022


MUSEUMSVEREIN SCHWANSTETTEN E.V.

„Hans Volkert – Erinnerungen und Aufzeichnungen“

Der Museumsverein Schwanstetten e.V. hat ein Buch mit Berichten von Hans Volkert fertigen lassen

Hans Volkert war u. a. Archivar bei der Gemeinde

Leerstetten und nach der Gebietsreform

in Schwanstetten. Daher hatte er

Zugang zu allen wichtigen und historischen

Dokumenten. Er war sehr heimatverbunden

und hat viel fotografiert. Seine

Aufzeichnungen und Fotos hat er noch zu

Lebzeiten dem Museumsverein übergeben.

Auch auf der Internetseite des Museumsvereins

(www.museum-schwanstetten.

de) haben wir schon viel von Hans Volkert

veröffentlicht.

Dieses Buch enthält auf 160 Seiten

über 50 Berichte aus Schwanstetten,

aber auch von der näheren Umgebung

und passende Fotos. Es ist

zum Preis von 19,80 € zu erhalten

in der Buchhandlung am Sägerhof

in Schwand und bei der Vorsitzenden

des Museumsvereins in Leerstetten,

Sonnenstraße 36.

Brigitte Geiß

Vorsitzende

SÄNGERFREUNDE LEERSTETTEN E.V.

Der dienstälteste Sänger

feiert Geburtstag

Am 5. Juni feierte unser dienstältester Sänger Peter Weiß seinen

70. Geburtstag. Gaby Gegner und Waltraud Hertel überreichten

ihm bei seiner Feier mit Familie und Freunden einen Weinkorb,

verbunden mit den besten Wünschen des Vereins. Peter Weiß

trat dem damaligen Männerchor im März 1969 bei und hält den

Sängerfreunden auch nach der Umstrukturierung 1977 zum gemischten

Chor die Treue. Die letzte Ehrung für 50 Jahre aktive

Mitgliedschaft erhielt er am 06.01.2020. Die Sängerinnen und

Sänger wünschen weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit und

bedanken sich herzlichst für die erhaltene Spende.

In eigener Sache

Nachdem die am 06.01.2020 gewählten Vorsitzenden Uwe

Littmann (1. Vorsitzender) und Klaus Dill (stellv. Vorsitzender)

ihre Ämter Anfang März 2022 niederlegten, liegt das Vereinsgeschehen

nun in den Händen der ebenfalls am 06.01.2020

gewählten 1. stellv. Vorsitzenden Monika Eckstein. Obwohl

sie erst seit Juni 2017 im Chor singt, ist sie mit Herzblut dabei

und meistert ihre neuen Aufgaben mit Bravour. Dankbar ist

sie für die Unterstützung der verbliebenen Vorstandsmitglieder

und allen Sängerinnen und Sängern. Als Wertschätzung

und anlässlich ihres Geburtstags erhielt sie vom Chor einen

Blumenstrauß.

Waltraud Hertel, Schriftführerin

Die Sängerfreunde Leerstetten gratulieren Peter Weiß zum Geburtstag

Ein Blumenstrauß für Monika Eckstein als 1. stellv. Vorsitzende des Vereins

07 | 2022

27


1. FC SCHWAND

Jahreshauptversammlung

Für den 1. FC Schwand geht es mit dem

Vereinsleben langsam wieder bergauf,

nachdem es zwei Jahre durch die Corona-

Pandemie Einschränkungen unterworfen

war. Dies hatte der 1. Vorsitzende des

Sportvereins Bernd Bachhofer im Rahmen

seines Tätigkeitsberichts anlässlich der

Jahreshauptversammlung festgestellt. Die

Versammlung fand im Sportheim des 1. FC

Schwand statt.

Auf der Tagesordnung stand dabei auch

die Wahl der Vorstandschaft. Bernd Bachhofer

wurde in seinem Amt als 1. Vorsitzender

einstimmig bestätigt. Ebenfalls

wählten die anwesenden Mitglieder Ulrike

Papenfuß erneut zur 2. Vorsitzenden

und Harald Oberfichtner zum 3. Vorsitzenden.

In ihren Ämtern bestätigte die Jahreshauptversammlung

Kassiererin Kathrin

Heinz, Schriftführerin Doris Hutflesz und

Jugendleiter Lothar Schönsee. Ebenfalls

bestätigt wurden die Beisitzer. Diese sind

Sebastian Meyer (Mitgliederverwaltung),

Sebastian Oelmann (zuständig für den Internetauftritt

des 1. FC Schwand), sowie

Bernd Richter (Versicherungswesen) und

Harald Oberfichtner als Ehrenamtsbeauftragter.

Alle Kandidaten wurden einstimmig

gewählt. Darüber hinaus erhielten Annette

Hochmeyer und Claus Reigber ohne

Gegenstimme erneut das Vertrauen als

Kassenrevisoren. Die Wahlen leitete der 1.

Bürgermeister von Schwanstetten Robert

Pfann, der zuvor in seinem Grußwort an

die Versammlung den 1. FC Schwand als

offenen Verein mit einem treuen Vereinsleben

lobte. Die Entlastung von Vorstandschaft

und Kassier erfolgte einstimmig.

Die Versammlung bot außerdem die Gelegenheit

für Ehrungen. Ein ganz besonderer

Dank ging an Hans Staudinger. Er

ist seit 20 Jahren Platzwart. Der 86jährige

sagte hierzu, „Wenn ich fit bleibe, bleibe

ich dabei.“ Es folgten die Ehrungen für

langjährige Vereinszugehörigkeit. Willi

Beck gehört seit 70 Jahren dem Sportverein

an und sein Bruder Georg Beck ist

seit 65 Jahren Mitglied. Ebenso wurde an

diesem Abend Fritz Sporer für 60 Jahre

Vereinszugehörigkeit geehrt. Rosemarie

Strehler und Rudolf Keil sind dem Verein

seit 50 Jahren treu. Damit verbunden wurde

Rudi Keil zum Ehrenmitglied ernannt –

Rosemarie Strehler wurde aufgrund ihrer

Auf dem Foto von links: Ulrike Papenfuß, Rosemarie Strehler, Fritz Sporer, Willi Beck, Doris Hutflesz, Georg

Beck, Robert Sindel, Rudi Keil, Bernd Bachhofer

Verdienste für den Verein bereits 1999

zum Ehrenmitglied ernannt. Außerdem

wurde im Sportheim Robert Sindel für 40

Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ehrungen für

25 Jahre Vereinszugehörigkeit werden auf

dem Sommerfest am 17. Juli nachgeholt.

Auch Ehrungen seitens der einzelnen

Sportverbände wurden an diesem Abend

vorgenommen. Bernd Bachhofer erhielt

für 20 Jahre Tätigkeit in der Vorstandschaft

seitens des BLSV die Ehrennadel in Silber

mit Kranz. An diesem Abend nahm Kathrin

Heinz die Ehrennadel des BLSV in Bronze

für fünf Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft

entgegen. Die gleichen Auszeichnungen

gingen an Sebastian Oelmann und

Bernd Richter. Doris Hutflesz wurde mit

der Ehrennadel des BLSV in Gold für 25

Jahre Vorstandschaftstätigkeit ausgezeichnet.

Im Namen der Fußballabteilung ehrte

deren Abteilungsleiter Peter Leykauf den

Spielleiter Gunter Henneberg und Norbert

Hopf mit der goldenen Leistungsnadel des

1. FC Schwand. Die entsprechende Leistungsnadel

in Silber erhielten außerdem

Klaus Hartmann und Claus Reigber.

Zahlreiche Ehrungen seitens des Bayerischen

Turnverbandes BTV gab es für verdiente

Übungsleiter und Helfer der Turnabteilung.

Mit der BTV-Übungsleiternadel

in Gold wurde Horst Kreutzer für 25 Jahre

Übungsleitertätigkeit ausgezeichnet.

Romy Hopf, Erika Hermann und Ingrid

Englmann durften ebenfalls die BTV-

Übungsleiternadel in Gold in Empfang

nehmen. Die gleiche Auszeichnung ging

auch an die Leiterin der Turnabteilung

und 2. Vorsitzende Ulrike Papenfuß. Heike

und Michael Legatzk, sowie Uschi Zimmermann

wurden mit der Leistungsnadel des

Vereins in Silber für 12-jährige Tätigkeit

ausgezeichnet.

In seinem Jahresbericht als 1. Vorsitzender

des 1. FC Schwand informierte Bernd

Bachhofer die anwesenden Mitglieder,

dass der Sportverein aktuell 1.229 Mitglieder

hat. Die Mitgliederzahl blieb gegenüber

dem vergangenen Jahr stabil. Bernd

Bachhofer verwies darauf, dass in diesem

Jahr der 1. FC Schwand sein 95jähriges Bestehen

feiert. Zu diesem Jubiläum findet

am Sonntag, den 17. Juli auf dem Sportgelände

ein Sommerfest statt.

Wie die Corona-Pandemie sich auch auf

die sportlichen Aktivitäten auswirkte,

spiegelte sich auch in den Berichten der

Sportabteilungen wider. Die Berichte trugen

Sebastian Oelmann (Handball), Mi-

28 07 | 2022


chael Weiß (Tischtennis), Winfried Weirauch

(Tennis), Peter Leykauf (Fußball)

und Ulrike Papenfuß (Turnen) vor. Ulrike

Papenfuß gab auch bekannt, dass die

Leichtathletik- und die Rock ´n´ Roll-Abteilung

nicht mehr als eigenständige Abteilungen

existieren und in die Turnabteilung

integriert wurden. Aus der früheren Rock

´n´ Roll-Abteilung besteht lediglich noch

die Hip-Hop-Gruppe „Air `n Beat“.

Ergänzend zur letzten Satzungsänderung

waren noch einige, im Wesentlichen redaktionelle,

Änderungen erforderlich.

Allen Punkten wurde einstimmig zugestimmt.

Andreas Hahn

SK SCHWANSTETTEN

4. Allersberger Jugend-Open

Erfolge des SKS-Nachwuchses beim Himmelfahrtsturnier

An Christi Himmelfahrt fuhren fünf unserer

Nachwuchsspieler zusammen mit der

Jugendleiterin Birgit Arlt nach Allersberg.

Im gemeinsamen Turnier der Altersgruppen

U14 und U12 starteten Maike Arlt, Cecile

Köhler und Paul Manthey. Sie spielten

7 Runden mit je 12 Minuten Bedenkzeit.

Am Ende belegte Maike in der U14 den 4.

Platz mit 4 Punkten. Cecile setzte sich in

der U12 durch, sie sicherte sich den ersten

Platz mit 4 Punkten vor Paul, der mit 2

Punkten den 2. Platz belegte.

Shane Köhler und Emil Klittich spielten 6

Runden mit je 15 Minuten Bedenkzeit in

der Altersgruppe U10 und U8. Emil gewann

2 Partien durch Schäfermatt, musste

aber leider bei einer Partie durch Patt einen

halben Punkt abgeben. Am Ende kam

er auf 3,5 Punkte und belegte in der U8

den 2. Platz. Shane gewann ebenfalls eine

Partie durch das berühmte Schäfermatt. In

der anderen Partie konnte er durch einen

schönen Angriff auf den König ebenfalls

einen Punkt einsammeln. Im End-ergebnis

kam er auf 4 Siege und damit den 2. Platz

in der U10.

In den Partien kamen viele Komponenten

wie Fesselungen, Grundreihenmatt, Matt

setzen mit der Dame und mit 2 Türmen

oder einfacher Figurengewinn vor, die wir

oft im Training üben. Hier konnte viel gelernt

werden!

Alles in allem war es ein schönes kleines

Turnier, an dem wir erfolgreich teilgenommen

haben.

Birgit Arlt, Jugendleiterin

07 | 2022

29


FREIWILLIGE FEUERWEHR SCHWAND E.V.

FF Schwand vielleicht bald im Umbruch

Ein Rückblick auf 12 Jahre Kommandantur, Vereinsmemoiren und Ehrungen im Doppelpack,

sowie ein kleiner möglicher Ausblick in die Zukunft.

Norbert Hochmeyer, der 1. Vorsitzende

freute sich nach zweieinhalb Jahren die

Mitglieder endlich wieder begrüßen zu

dürfen. Dieses Jahr fand die Jahresversammlung

der Feuerwehr Schwand im Restaurant

Bürger Stub’n statt. Ein herzlicher

Willkommensgruß ging an 1 BGM Robert

Pfann, den Gemeinderäten und an die Ehrenmitglieder.

Nach der Totenehrung und der Genehmigung

der Tagesordnung berichtete der

Vorsitzende über die Anzahl und Zusammensetzung

der knapp 300 Vereinsmitglieder

und die Vereinstätigkeiten der abgelaufenen

zwei Jahre. Im Februar 2020

konnte der Feuerwehrskiausflug sowie

im März das Schafkopfturnier noch abgehalten

werden, danach beschränkten sich

Coronabedingt die Tätigkeiten 2020/21

auf die Weiherbewirtschaftung und das

Karpfenabfischen im Herbst.

Durch einen entstandenen Wasserschaden

musste Anfang letzten Jahres der

Unterrichtsraum komplett renoviert werden.

Die Tapezier- und Bodenlegearbeiten

übernahm unser Malermeister Roland

Ferschke. Abschließend konnte der Raum

durch eine große Anzahl von Helfern unter

Einhaltung der geltenden pandemiebedingten

Hygienemaßnahmen wieder eingeräumt

und zeitgemäß umgestaltet werden.

Da der soziale Kontakt der aktiven

Wehr in den letzten 2 Jahren stark gelitten

hatte, wurde im Oktober 2021 eine kleine

interne Feier mit Saugrillen veranstaltet.

Das ganze natürlich unter Einhaltung der

Coronaregeln. Unser aktives Mitglied Stefan

Freytag, der den Braten für uns schon

zubereitet hat, setzte noch einen drauf

und hat diesen dann auch noch gespendet.

Einen herzlichen Dank dafür.

Auch die Kameradschaftsgruppe konnte

sich nicht in gewohnter Form treffen.

Doch in den Sommermonaten 2021 wurden

noch einige Treffen mit gemütlichem

Beisammensein durchgeführt.

Als nächsten TOP standen die Ehrungen

auf den Plan. Für 25 Jahre Vereinstreue

konnten Ilona Bumm, Christine Meyer,

Arnulf Eichinger, Norbert Pfann und Kommandant

Herbert Lowig eine Urkunde und

die Ehrennadel in Silber entgegennehmen.

Für 40 Jahre bekam Hans Dittl, Karl-Heinz

Meier und Gerhard Gründler die goldene

Ehrennadel nebst Urkunde.

Weiterhin wurden für 50 Jahre Hans

Pfann, Hans Sitzmann und Hans Staudinger

geehrt.

Entschuldigt waren Margit Fischer, Sabine

Straeten, Kurt Pilz, Anja Städler, Stefanie

Burk, und Reinhard Müller, (für 25 Jahre)

sowie Heinz Nerreter (für 50 Jahre).

Anschließend beschloss die Versammlung

Gerhard Freytag zum Ehrenmitglied zu

ernennen. Diese Ernennung wird an der

nächsten Jahresversammlung vollzogen.

Einen besonderen Rückblick hielt Kommandant

Herbert Lowig. Da dies sein letzter

Tätigkeitsbericht in diesem Amt war,

ließ er die 12 Jahre seiner Kommandantur

Revue passieren. Von der personellen Entwicklung,

die von 2010 mit 64 Aktive bis

2022 nur leicht auf 60 Aktive zurückgingen,

sowie auch von diversen Facheinheiten,

bei denen der Bedarf an Nachwuchs

stark erkennbar ist.

In seiner Amtszeit wurde nachweisbar zu

459 Einsätzen, von denen 149 techn. Hilfeleistung,

110 Unwetter oder Hochwasser

sowie 60 Brandeinsätze alarmiert. Von

den insgesamt 654,77 Einsatzstunden war

er bei einem Großteil selber mit anwesend

und meistens als Einsatzleiter. Eine Drehleiter

DLK-23-12 von der Freiwilligen Feuerwehr

Stein, die zusammen mit der Freiwilligen

Feuerwehr Leerstetten genutzt

wird, Einsatzuniformen, Wärmebildkameras,

ein stärkerer Rettungssatz für technische

Hilfsleistungen und ein mittleres

Löschfahrzeug, als Ersatzbeschaffung für

das frühere Fahrzeug LF8. Dies und noch

vieles mehr waren zusammenfassend die

wichtigsten Beschaffungen in den letzten

zwölf Jahren.

Herbert Lowig erklärte abschließend, dass

er eine funktionierende Wehr übergeben

kann, ihn der Abschied nach zwölf Jahre

zwar schwerfällt, er jedoch nicht zuletzt

Aufgrund der immer umfangreicher werdenden

Anforderungen an die Kommandantur

der Meinung ist, dass es Zeit für

einen Wechsel auf neue, junge Leute ist.

Nach dem Kassenbericht folgten lobende

Worte der Revisoren über die tadellose

Kassenführung der neuen Kassiererin Stefanie

Koch und der Vorschlag für die Entlastung

der Vorstandschaft.

Bürgermeister Robert Pfann stellt der

Versammlung die Entlastungsfrage,

30 07 | 2022


welche auch einstimmig befürwortet wurde.

In seinem Grußwort ging das Gemeindeoberhaupt

auf mögliche Entwicklungen

im Feuerwehrwesen in Schwanstetten

ein. Der mittel- bis langfristige Bau einer

Feuerwehrzentrale im Ortszentrum von

Schwanstetten ist und bleibt erklärtes

Ziel. Abschließend dankte er ausdrücklich

allen Aktiven für ihren geleisteten Dienst,

vor allem vor dem Hintergrund der erschwerten

Bedingungen resultierend aus

der Pandemie. Auch ließ er es sich nicht

nehmen der Feuerwehr in einem Brief zu

danken und dies mit einer finanziellen Unterstützung

zu krönen.

Nachdem zum Thema „Sonstiges“ alle

Fragen zur allgemeinen Zufriedenheit beantwortet

waren, bedankte sich Norbert

Hochmeyer bei den Mitgliedern für die

Unterstützung.

Ein besonderer Dank ging auch an den

Bürgermeister der immer ein offenes Ohr

für die Belange der Feuerwehr hat. Um

21:30 Uhr wurde die Versammlung beendet.

Michael Schulze, Stellv. Vorsitzender

Freiwillige Feuerwehr Schwand e.V.

OBST- UND GARTENBAUVEREIN SCHWANSTETTEN E.V.

Sommerschnitt

auf der Streuobstwiese

Am Samstag, 16.7.2022 bietet der Obstund

Gartenbauverein wieder einen Kurs

für Sommerschnitt an Obstbäumen an.

Wir treffen uns um 9:00 Uhr auf der Streuobstwiese

in Schwand. Anfahrt erfolgt

über Oberen Lohweg im Wochenendgebiet.

Nach Ende der Siedlung geradeaus,

dann links. Auskunft erteilt Gerlinde Zimbrod,

Tel. 09170/2796 oder Anneliese Rotheneichner,

Tel. 09170/1290.

Bewertung

Blumenschmuck

Ende Juli sind wieder einige Gruppen mit

Fotoapparat im gesamten Gemeindegebiet

unterwegs, um den Blumenschmuck

an Balkon und Fenstern zu bewerten. Bitte

haben Sie Verständnis, wenn Ihre Blumenarrangements

fotografiert werden oder

nach dem Namensschild gesucht wird.

Petersilie

frisches Grün vom Beet

Ernten Sie jetzt Petersilie für den Wintervorrat.

Zupfen Sie dabei aber nicht die

einzelnen Blätter ab, denn diese wachsen

nicht nach. Schneiden Sie die Pflanze

lieber kräftig zurück, indem Sie die Stängel

ein paar Zentimeter über dem Boden

abschneiden. Das ist pro Pflanze bis zu

dreimal pro Saison in Ordnung. Die Triebe

sollten allerdings schon groß genug sein,

das bedeutet, sie sollen mindestens drei

Blattpaare aufweisen. Achten Sie aber darauf,

nicht in das Herz der Pflanze im Zentrum

zu schneiden - von dort aus treibt die

Petersilie wieder frisch aus. Wollen Sie im

Vorfrühling schon frisches Grün haben,

dann ist jetzt die beste Zeit, Petersilie zu

säen. Im warmen Juli keimen die Samen

des zweijährigen Krautes am besten. Säen

Sie die Körner etwa einen Zentimeter tief

in Reihen mit 10 – 15 cm Abstand. Achten

Sie darauf, die Petersilie nach frühestens

drei Jahren wieder an dieselbe Stelle im

Beet zu säen. Er verträgt sich weder mit

sich selbst, noch mit anderen Doldenblütern

wie Sellerie, Dill oder Möhren. Mit

leichtem Winterschutz startet die Erntesaison

im kommenden Jahr bereits ab

dem Vorfrühling.

K&R

Anneliese Rotheneichner

SCHWANDER CARNEVALS CLUB E. V.

Der Walpurgismarkt in Schwand durfte endlich nach 2 Jahren

Zwangspause wieder stattfinden

Der Schwander Carnevals Club ließ es sich

nicht nehmen, schon um halb acht mit

dem Aufbauteam sein acht Meter Zelt, einen

Verkaufsstand und den notwendigen,

großen Kühlschrank aufzubauen. Der Grill

wurde vorbereitet und aufgeheizt und so

konnte die 1. Crew um 10 Uhr die ersten

Hamburger und Bratwürste auflegen.

Ruth Belzl war nicht nur für die Einteilung

der Helfer verantwortlich, sie hatte sogar

an den Bierzeltgarnituren rote Rosenstöckchen

dekoriert. Vorstände, Trainer

und Betreuerinnen sowie die Prinzengarde

des SCC wechselten sich fleißig beim

Helfen ab. Die vielen Besucher waren froh,

bei bestem Wetter, endlich wieder durch

die Gänge zu schlendern und auch den

organisierten Darbietungen der Gemeinde

zu zuhören. Der Walpurgismarkt war

ein wirklich ein Erfolg am Rathausplatz in

Schwanstetten. Um 18:00 Uhr wurde nach

einem anstrengenden und gelungenen

Tag wieder abgebaut.

Danke an alle fleißigen Aktiven des

Schwander Carnevals Club e. V., die bei

dem Markt erfolgreich mitgewirkt haben.

Luise Kienlein

Vizepräsidentin

07 | 2022

31


FÖRDERVEREIN „BUNTE MITTE“ DER GRUNDSCHULE SCHWANSTETTEN E.V.

Gartenhäuschen für den Pausenhof

Bei frühlingshaften Temperaturen, konnte nun endlich die

offizielle Übergabe des „Gartenhäuschens“ im Pausenhof

der Grundschule Schwanstetten stattfinden. In diesem

Häuschen werden künftig die Schachfiguren für den Pausenhof

untergebracht.

Ermöglicht wurde die Beschaffung durch den Förderverein

„Bunte Mitte“ der Grundschule Schwanstetten e.V. und der

N-ERGIE AG, die im Rahmen einer Schulung zur Energiewende

auf das Projekt aufmerksam wurde.

Was bedeutet eigentlich „Energiewende“? Wie kann ich

Energie sparen? Wie kommt eigentlich der Strom in die

Steckdose? Diesen und anderen interessanten Fragen haben

sich die Schüler der 4. Klasse der Grundschule Schwanstetten

gewidmet. Unterstützt wurden Schüler und Lehrer

dabei von Thomas Bruch, bei der N-ERGIE Netz GmbH in

Nürnberg zuständig für die Entwicklung des Stromnetzes

für Nürnberg und die Region. Gemeinsam wurden Antworten

gesucht und gefunden sowie die Stromversorgung an

verschiedenen Kabeln und Leitungstypen anschaulich greifbar

gemacht. Spannende Unterrichtsstunden, die etwas Abwechslung

und allen Beteiligten einen Blick über den normalen

Arbeits- und Schulalltag hinaus boten.

Und zu guter Letzt gab es von der N-ERGIE zur Unterstützung

des Fördervereins „Bunte Mitte“ auch noch einen Zuschuss

zur neu errichteten Blockhütte auf dem Schulhofgelände.

Schulleiterin Ulla Nerreter bedankte sich bei Thomas Bruch,

bei Heiko Kohrt als Elternbeiratsvorsitzenden und Mario Engelhardt

als Vorsitzenden des Fördervereins herzlich.

Mario Engelhardt

Vorsitzender Förderverein

v. Links: Mario Engelhardt, Ulla Nerreter, Ludwig Bruch, Sofia Jamiel, Thomas Bruch, Heiko Kohrt.

32 07 | 2022

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!