30.06.2022 Aufrufe

Stadthalle Gifhorn - Programm 2022/23

Unser neues Spielzeitheft ist da!

Unser neues Spielzeitheft ist da!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

PROGRAMM 22/23

Schauspiel · Comedy · Musik · Entertainment

www.stadthalle-gifhorn.de


ERFRISCHEND

SYMPATHISCH

PERSÖNLICH

BESTER SERVICE

UND AUSGEWÄHLTE MODE

NAMHAFTER DESIGNER AUF

3.000qm

Steinweg 56 · Gifhorn

Telefon: 05371 / 98700

MODENHAUS-BECKER.DE

Mo bis Fr 9:30 – 18:30 Uhr

Sa 9:30 – 18:00 Uhr


INHALT

Vorworte 5

Kalender 8

Theaterprogramm 12

Kinder- und Jugendprogramm 39

Abo-Übersicht 54

Infos zu Abos und Tickets 56

Kartenverkauf 59

Saalplan und Preise 60

Impressum 62

Foto: Michael Uhmeyer


Für einen stilvollen Auftritt

38518 Gifhorn

Steinweg 28 · Telefon 05371 50514

Uhrmacherei und Goldschmiede


VORWORT

Foto: Simone Suchin

Matthias Nerlich

Bürgermeister

LIEBE BÜRGERINNEN UND BÜRGER,

LIEBE GÄSTE DER STADTHALLE,

was uns Kultur bedeutet, das haben wir gespürt, als keine Kultur

stattfinden konnte. Umso mehr hoffe ich, dass wir jetzt wieder in eine

richtige Saison starten können, ganz so wie es unsere Gäste aus Gifhorn

und über die Stadtgrenzen hinaus an unserer Stadthalle lieben. Wir

haben viel dafür getan, dass Sie als Zuschauerinnen und Zuschauer die

Vorstellungen genießen können. Dafür sorgt unter anderem auch das

zertifizierte pandemiegerechte Lüftungssystem der Stadthalle.

Seien Sie also neugierig auf das neue Programm 2022/23, bei dem Sie

kulturell wieder aus dem Vollen schöpfen können. Meine persönlichen

Highlights stehen schon fest. Ich freue mich ganz besonders auf „ABBA

macht glücklich“, eine dynamische ABBA-Show mit Carolin Fortenbacher,

das Berliner Kabarett „Die Distel“ und natürlich die bekannte

Gruppe „Maybebop“, die mittlerweile auch in Gifhorn eine große Fangemeinde

hat.

Auch zukünftig wird die Stadt die bewährte Vielfalt und Qualität des

Kulturprogramms aufrechterhalten. Vor dem Hintergrund der weiter

steigenden Kosten ist uns dies jedoch nur möglich, wenn wir die Preisstruktur

für Eintrittskarten und Abonnements entsprechend anpassen.

Wir tun dies mit Umsicht und bieten gleichzeitig eine noch größere

Vielfalt an Abonnements.

In diesem Sinne: Vorhang auf und viel Spaß in der Stadthalle.

Herzlichst,

Ihr Matthias Nerlich

5


Lust auf noch mehr

kulturelle Bühnen?

Schauen Sie bei uns vorbei!

Gifhorner Geschichte

ERFAHREN

ERFORSCHEN

ENTDECKEN

Historisches Museum

Schloss Gifhorn

Schlossplatz 1, 38518 Gifhorn

Altes Handwerk

FÜHLEN

LEBEN

ANFASSEN

Museum Burg Brome

Junkerende, 38465 Brome

DIE 4 MUSEEN

DES LANDKREISES GIFHORN

Wohnkultur

SEHEN

ERLEBEN

SPÜREN

EMMA – Museumswohnung

im Kavalierhaus

Steinweg 3, 38518 Gifhorn

www.museen-gifhorn.de

facebook/4museengifhorn

instagram/museen.gifhorn

Schulkultur

SCHAUEN

LERNEN

ERINNERN

Schulmuseum Steinhorst

Marktstr. 20, 29367 Steinhorst


VORWORT

Foto: Frank Bierstedt

Dagmar Marcks-Lübberink

Geschäftsführerin

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN,

LIEBES PUBLIKUM,

nach zwei pandemiegeprüften Jahren heißt es ab September in der

Stadthalle endlich wieder: „Vorhang auf, Licht an!“ Mit unserem vielfältigen

kulturellen Angebot möchten wir Ihnen Zuversicht und Freude in

diesen unruhigen Zeiten geben.

Wir alle haben schmerzlich bemerkt, wie wichtig uns Kultur und Unterhaltung

ist – und wie stark wir das „normale Leben“ mittlerweile vermissen.

Nachdem wir in der ausklingenden Spielzeit trotz Corona einem

kleinen Besucherkreis Veranstaltungen anbieten konnten, haben wir oft

gehört: „Wie schön es wieder war!“

Nun freuen wir uns, den Besucherinnen und Besuchern der Stadthalle

ein spannendes, ansprechendes und unterhaltsames Programm für

die kommende Saison zu präsentieren, ein Programm, das neben dem

Abendprogramm auch ein umfangreiches Angebot für Kinder sowie drei

unterschiedliche Weihnachtsmärchen für unsere Schulen beinhaltet.

Daher laden mein Team und ich Sie herzlich ein, in der Saison 2022/23

wieder unser Gast zu sein. Gemeinsam Kultur zu erleben ist für uns alle

wichtig! Auch aus diesem Grund freuen wir uns, mit unserem Programm

wieder für Sie da zu sein und Ihnen schöne Theatererlebnisse bereiten

zu können.

Es grüßt Sie herzlich,

Ihre Dagmar Marcks-Lübberink

Gefördert durch:

7


KALENDER

SEPTEMBER 2022

29.09. Do 20:00 ELEKTROLURCH IM SONDERZUG Theatersaal 12

Deutschrock-Musikshow

OKTOBER 2022

02.10. So 14:30 OH WIE SCHÖN IST PANAMA Studiobühne 40

Eine Freundschaftsgeschichte von Janosch

04.10. Di 20:00 DIE KEHRSEITE DER MEDAILLE Theatersaal 13

Beziehungskomödie von Florian Zeller

11.10. Di 9:00 STONES Studiobühne 41

Ein Stück über Mut und Gewalt

23.10. So 16:00 ABBA MACHT GLÜCKLICH! Theatersaal 14

Carolin Fortenbacher singt ABBA

29.10. Sa 20:00 DESIMO Theatersaal 16

„Manipulation“

NOVEMBER 2022

13.11. So 14:30 TILL EULENSPIEGEL Studiobühne 42

Volksmärchen als Kindermusical

19.11. Sa 20:00 POP(P)IN’ POETRY Theatersaal 17

Wortgewaltige Vortragskunst im Contest

20.11. So 14:30 DER KLEINE RABE SOCKE Studiobühne 43

Nach dem Kinderbuch von Nele Moost

22.11. Di 20:00 DER GOTT DES GEMETZELS Theatersaal 18

Gesellschaftskomödie von Yasmina Reza

25.11. Fr 20:00 HIDDEN SHAKESPEARE Theatersaal 20

Improvisationstheater

29.11. Di 8:45 + DIE SCHNEEKÖNIGIN Theatersaal 44

10:45 Von Hans Christian Andersen

30.11. Mi 8:45 + DIE SCHNEEKÖNIGIN Theatersaal 44

10:45 Von Hans Christian Andersen

8


DEZEMBER 2022

04.12. So 16:00 BACK TO THE ROOTS Theatersaal 22

Gospelkonzert mit Liz Howard & Band

06.12. Di 8:45 + DER ZAUBERER VON OZ Theatersaal 45

10:45 Von Lyman Frank Baum

07.12. Mi 8:45 + DER ZAUBERER VON OZ Theatersaal 45

10:45 Von Lyman Frank Baum

13.12. Di 19:00 CORPUS DELICTI Studiobühne 46

Nach dem Roman von Juli Zeh

18.12. So 14:30 DIE KLEINE HEXE Theatersaal 47

Von Otfried Preußler

19.12. Mo 8:45 + DIE KLEINE HEXE Theatersaal 47

10:45 Von Otfried Preußler

31.12. Sa 18:00 MATTHIAS BRODOWY Theatersaal 24

„Bis es euch gefällt!“

JANUAR 2023

08.01. So 14:30 ZINNOBER IN DER GRAUEN STADT Studiobühne 48

Multimediales Malstück nach Margret Rettich

15.01. So 16:00 DAS HÖRROHR Theatersaal 26

Komödie aus dem Ohnsorg-Theater

17.01. Di 20:00 TADELLÖSER & WOLFF Theatersaal 28

Teil 2 der Kempowski-Saga

29.01. So 14:30 HEINRICH DER FÜNFTE Studiobühne 49

Shakespeare für Kinder

FEBRUAR 2023

10.02. Fr 20:00 DIE DISTEL Theatersaal 30

„Wahres ist Rares“

12.02. So 16:00 DIE PERLEN DER CLEOPATRA Theatersaal 31

20er-Jahre-Operette von Oscar Straus

MÄRZ 2023

03.03. Fr 20:00 MAYBEBOP Theatersaal 32

A-Cappella-Pop

12.03. So 14:30 DIE ABENTEURER Studiobühne 50

Eine Mullewapp-Geschichte von Helme Heine

9


MÄRZ 2023

19.03. So 16:00 MISS DAISY UND IHR CHAUFFEUR Theatersaal 34

Komödie mit Doris Kunstmann & Ron Williams

APRIL 2023

20.04. Do 20:00 EIN KAPITEL FÜR SICH Theatersaal 36

Teil 3 der Kempowski-Saga

MAI 2023

07.05. So 14:30 DAS NEINHORN Studiobühne 51

Nach dem Kinderbuch von Marc Uwe Kling

13.05. Sa 20:00 WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS Theatersaal 38

Komödie mit Migrationshintergrund

10


Mit Kreativität und Innovation in die neue Spielzeit.

Entdecken Sie unsere kulinarische Leidenschaft unter

www.roth-catering.de


Kleinkunst-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 40,- / 36,- / 32,- / 25,- Theatersaal

ELEKTROLURCH IM SONDERZUG

Donnerstag

29. Sep. 2022

20:00 Uhr

Produktion: Westfälisches

Landestheater

Regie & musikalische Leitung:

Tankred Schleinschock

Band: Lippe-Saiten-Orchester

Mit: Jessica Kessler, Alexander

Brugnara, Mike Kühne, Simone

Schuster, Mario Thomanek,

Thyra Uhde u. a.

Die Show der deutschen Rockmusik!

Aus England und Amerika kamen in den

50er und 60er Jahren neue Töne. Der

deutsche Elvis hieß Peter Kraus und die

Beatles rockten die Reeperbahn. Die

70er verhalfen dem Deutschrock zum

Durchbruch: Atlantis, Frumpy, Lucifer’s

Friend, Kin Ping Meh, Grobschnitt,

Kraan, Lokomotive Kreuzberg. Kraftwerk

fuhr auf der „Autobahn“, Can spielte

die Titelmusik zu Francis Durbridges

„Das Messer“, Klaus Doldinger erfand

den „Tatort“-Sound und Guru sang den

„Elektrolurch“. In den 80ern rollte die

Neue Deutsche Welle: Falcos Kommissar

traf völlig losgelöst auf Rosi im Sperrbezirk.

Über sieben Brücken kamen aus

der DDR Bands wie die Puhdys, Karat

oder Silly, während Udo Lindenberg im

Sonderzug nach Pankow vom Mädchen

aus Ostberlin träumte.

12

Foto: Volker Beushausen


Theater-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

DIE KEHRSEITE DER MEDAILLE

Dienstag

4. Okt. 2022

20:00 Uhr

Produktion: EURO-STUDIO

Landgraf

Regie: Pascal Breuer

Ausstattung:

Monika Maria Cleres

Mit: Timothy Peach, Nicola

Tiggeler, Martin Armknecht,

Nadine Menz

Ungeschminkte Wahrheiten, gepflegte

Eitelkeiten, gelebte Midlife Crisis: Isabelle

und Daniel sind seit langem verheiratet.

Als ihr alter Freund Patrick, ehemals mit

der gemeinsamen Freundin Laurence

liiert, seine neue Flamme Emma zum

Abendessen mitbringt, ist das Ehepaar

skeptisch. Denn „die Neue“ ist sehr jung,

sehr attraktiv und verdreht nicht nur Patrick

den Kopf. Man bewahrt gute Miene

zum bösen Spiel, sagt das eine und denkt

doch etwas ganz anderes. Dass der nicht

sehr erfreulich verlaufende Abend für die

(schadenfrohen!) Zuschauer zum Vergnügen

wird, liegt nicht nur an den brillanten

Dialogen, sondern auch an dem skurrilen

Auseinanderdriften von Worten und

Gedanken. Das Publikum darf sich auf

eine rundherum gelungene Beziehungskomödie

des französischen Erfolgsautors

Florian Zeller freuen, der hier mit dem

Theatertrick des Beiseitesprechens ein

Mittel findet, um auch die Gedanken

seiner Figuren hörbar zu machen.

Foto: Dietrich Dettmann

13


Sonntags-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

ABBA MACHT GLÜCKLICH!

Sonntag

23. Okt. 2022

16:00 Uhr

Mit: Carolin Fortenbacher,

Ania Strass, Achim Rafain

Ein wunderbares Musikerlebnis mit

Carolin Fortenbacher und ihrer ganz

persönlichen ABBA-Geschichte! Das

ABBA-Musical „Mamma Mia“ war und ist

ein Publikumsmagnet. Carolin Fortenbacher

sang und spielte darin jahrelang die

Hauptrolle der Donna in insgesamt über

1.200 Live-Aufführungen. Nach drei erfolgreichen

Soloalben und zahllosen Konzertund

Theaterabenden ist es nun endlich so

weit: Ihr erfolgreichstes Solo-Projekt widmet

sich der schwedischen Supergruppe.

„Knowing me, knowing you“, „Chiquitita“,

„Super Trouper“, „Dancing Queen“, „I have

a dream“, „Fernando“, „Mamma Mia“ oder

„The winner takes it all“ sind nur einige

der Titel, die sie im Gepäck hat. Mit Ania

Strass am Cello sowie Achim Rafain am

Bass durchstreift Carolin Fortenbacher

ihre ganz persönliche Auswahl von Songs

– intim und unplugged, aber mit dem

richtigen Groove und natürlich einem

gehörigen Augenzwinkern. Ihre Markenzeichen

sind ihr sprudelnder Humor und

ihre emotionale Tiefe.

Carolin Fortenbachers eigener musikalischer

Stil liegt im Bereich des Rock-Chanson.

Aber die Koloratursopranistin ist

auch in vielen anderen Genres zu Hause:

So war sie zu sehen als Königin der Nacht

in Mozarts Oper „Die Zauberflöte“, als Anita

in Leonard Bernsteins „West Side Story“

oder als Evita in Andrew Lloyd Webbers

gleichnamigem Musical. Die gebürtige

Hamburgerin studierte am Volker Ullmann

Studio, der heutigen Stage School

of Dance and Drama. Seit 1985 steht sie

auf der Bühne. Ihre virtuose Stimme besitzt

Umfang, Kraft und Wärme, was sie

in die Lage versetzt, neben dem Musical

auch Rock, Pop, Jazz und Oper zu singen.

14


Foto: René Münzer

15


Kleinkunst-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 40,- / 36,- / 32,- / 25,- Theatersaal

DESIMO

Foto: Olli Haas

Samstag

29. Okt. 2022

20:00 Uhr

Klug, verblüffend und zugleich lustig ist

Desimos Zauber-Comedy-Show „Manipulation!“

auf jeden Fall. Der Entertainer

fasziniert mit denkwürdiger Mentalmagie

und gewitzter Zauberkunst, immer

davon ausgehend, dass Manipulation

ein ganz natürliches menschliches Verhalten

ist und jeder Mensch sich wirkungsvoll

täuschen lässt. Sie glauben,

aus eigenen Einsichten und Überzeugungen

zu handeln und Herr(in) Ihrer

Entscheidungen zu sein? Desimo spürt

an diesem Abend dem freien Willen

seines Publikums nach. Aus neuen

Blickwinkeln enthüllt er „phänomentale“

Fähigkeiten des Gehirns und die unerbittliche

Logik von Algorithmen und

zeigt die geheimen Facetten kunstvoller

Manipulation.

16


freier Verkauf Tickets: € 15,- (erm. € 9,-) Theatersaal

POP(P)IN’ POETRY

Samstag

19. Nov. 2022

20:00 Uhr

www.poppin-poetry.de

Poetry Slam ist weltweit das jüngste,

derzeit erfolgreichste und angesagteste

Literaturformat. Nun kommt die rasante,

wortgewaltige Vortragskunst im Contest

mit fünf bis sechs Slammer*innen

endlich auch in der Gifhorner Stadthalle

auf die Bühne. Am 19. November werden

herausragende Vertreter*innen der

deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene

mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander

antreten. Das Publikum ist

dabei nicht nur passiv beteiligt, sondern

interaktiver Bestandteil des Abends. Die

Besucher*innen sind die Jury: Mit Wertungskarten

entscheiden sie, wer den

Sieg im Slam-Poeten-Wettstreit erringen

wird. Mit vollem Körper- und Stimmeinsatz

kämpfen die Wortkünstler*innen

um die Gunst des Publikums. Jeweils

fünf Minuten pro Runde haben sie dafür

Zeit. Ein Gewinner steht jetzt schon fest:

das Publikum! Durch den Abend führen

der „ARTE Web Slam“-Sieger Dominik

Bartels und Slammaster Patrick Schmitz.

Foto: Andreas Reiffer

17


Theater-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

DER GOTT DES GEMETZELS

Fotos: Bernt Haberland

Dienstag

22. Nov. 2022

20:00 Uhr

Produktion: Ensemble Persona,

Koproduktion mit dem Kleinen

Theater Haar

Regie: Tobias Maehler

Bühne und Kostüm:

Claudia Weinhart

Mit: Eva-Maria Piringer, David

Tobias Schneider, Lena Vogt,

Sebastian Winkler

Diese schwarze Komödie von Yasmina

Reza nimmt ihren Ausgang auf einem

Schulhof. Zwei elfjährige Jungs haben

sich dort geprügelt. Die beiden Elternpaare

möchten als Erwachsene eigentlich

mit gutem Vorbild vorangehen und

den Streit gewaltfrei mit Worten klären.

Man setzt sich also nachmittags zu viert

zusammen und beginnt zu reden, doch

dieses Treffen der beiden Paare läuft

völlig aus dem Ruder. Es kommt sofort

zu Sticheleien, dann zu Wortgefechten,

schließlich zu Handgreiflichkeiten. Mit

diabolischem Humor und erbarmungsloser

Treffsicherheit spießt Yasmina Reza

in ihrem Stück die moderne bürgerliche

Gesellschaft auf, die hin- und hergerissen

ist zwischen aufgeklärter Vernunft

und allzu menschlichem, egoistischem

Konkurrenzkampf.

18


19


20


Kleinkunst-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 40,- / 36,- / 32,- / 25,- Theatersaal

HIDDEN SHAKESPEARE

Fotos: Lutz Jäckel

Freitag

25. Nov. 2022

20:00 Uhr

Mit: Mignon Remé,

Kirsten Sprick, Rolf Claussen,

Thorsten Neelmeyer,

Frank Thomé,

Christopher Noodt

Bei „hidden shakespeare“ ist jede Show

eine Premiere! Seit mehr als 20 Jahren

gilt die Theatergruppe als eines der

renommiertesten und erfahrensten

Improvisationstheater in Deutschland.

Inspiriert von den Vorschlägen der Zuschauerinnen

und Zuschauer entwickelt

das kreative Team spontan ganze Dramen,

Gedichte oder Songs – einzigartig

und nicht wiederholbar. So entstehen

Seifenopern, Krimis, Kultfilmszenen,

Musik, Geschichten, Märchen und auch

schon mal Performance Art. „hidden

shakespeare“ sind seit über 15 Jahren

im Schmidt Theater in Hamburg beheimatet

und schwärmen von dort aus: zu

Einladungen des Bundespräsidenten ins

Schloss Bellevue, in die NDR-Talkshow

oder eben in die Stadthalle Gifhorn.

21


22

Foto: Alex Falk


Sonntags-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

BACK TO THE ROOTS

Sonntag

4. Dez. 2022

16:00 Uhr

Produktion: a.gon Theater

München

Mit: Liz Howard, Andrae „Drae“

Hazard, Philipp Stauber, Isaac

Points, Darryl H. Woolfolk

Gospel-Advent mit Liz Howard:

Die aus New Orleans

stammende, international

gefragte Sängerin und ihre

handverlesene Band

begeben sich mit

dem Publikum auf

eine Reise zu ihren

musikalischen Wurzeln.

Sie verneigen

sich vor den Größen

der schwarzen Kirchenmusik

und vor legendären

Sängerinnen und Musikern wie Mahalia

Jackson, Aretha Franklin und Jessye

Norman (die nicht nur im Klassikfach

weltberühmt war), Duke Ellington und

vielen anderen. „Gospel bedeutet Wahrheit“,

sagt Liz. „Es gibt für alles ein Lied

– sei es, um einen Parkplatz zu finden

oder um mein Publikum zu begrüßen“.

Liz Howards unvergessliche Stimme war

in Deutschland bereits in verschiedenen

Musicals und Fernsehfilmen zu hören,

darunter der Münchner „Tatort“, und sie

stand gemeinsam mit vielen bekannten

Persönlichkeiten aus Kirche, Musik und

Fernsehen auf der Bühne wie Margot

Käßmann, Heinrich Bedford-Strohm, Till

Brönner, Barbara Schöneberger oder

Michael Jacksons Bruder Tito Jackson.

23


freier Verkauf Tickets: € 49,- / 45,- / 42,- / 37,- Theatersaal

MATTHIAS BRODOWY

Samstag

31. Dez. 2022

18:00 Uhr

„Bis es euch gefällt!“

Matthias Brodowy steht seit unglaublichen

30 Jahren als Kabarettist auf der

Bühne. Auch wenn er sich selbst gern

als „Vertreter für gehobenen Blödsinn“

bezeichnet – sein Programm „Bis es

euch gefällt!“ ist zugleich Best-of-Brodowy.

Er führt sein Publikum zurück in die

wunderbare Zeit des käferorangenen

Wählscheibentelefons, als er im örtlichen

Blockflötenchor regelmäßig Seniorengruppen

tyrannisierte. Er erklärt als

Bauch(hin)trainer, warum wir uns Übergewicht

angesichts der wirtschaftlichen

Lage unbedingt leisten müssen, und

bringt Teile einer längst verschollen geglaubten

Mozart-Oper für Dicke zu Gehör.

Matthias Brodowy wurde 2013 mit dem

Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet.

24


Foto: Thomas Rodriguez 25


Sonntags-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

DAS HÖRROHR

Sonntag

15. Jan. 2023

16:00 Uhr

Produktion: Ohnsorg-Theater

Hamburg

Regie: Frank Grupe

Bühnenbild: Katrin Reimers

Mit: Wolfgang Sommer, Beate

Kiupel u. a.

Eigentlich ist Opa Meiners noch ganz

rüstig. Nur mit dem Hören hat er so seine

Schwierigkeiten. Vom Leben um sich

herum und von dem, was auf seinem

Hof vorgeht bekommt er daher nur mit,

was seine Verwandten ihm möglichst

laut in sein Hörrohr schreien. Doch nicht

jeder auf dem Hof meint es gut mit

ihm. Vor allem Schwiegertochter Bertha

nutzt die Schwerhörigkeit des Alten aus,

um ihre eigenen Pläne voranzutreiben.

Mit allen erdenklichen Mitteln soll Opa

übers Ohr gehauen werden. Zusammen

mit ihrem ehemaligen Verehrer

Arnold fädelt die hinterhältige Bertha

so manche Intrige ein, um möglichst

schnell das Regiment zu übernehmen.

Doch sein treuer Knecht und seine verwaiste

Enkelin setzen alles daran, Opa

vor Schaden zu bewahren und Bertha

einen dicken Strich durch die Rechnung

zu machen. Und dank eines neuen

Hörrohrs wird Opa Meiners erstaunlich

hellhörig.

26

Fotos: Oliver Fantitsch


K U R T

M E D I A

UNTERSTÜTZE

UNS

MIT EINER

KLEINEN

SPENDE!

GEHT NICHT

GIBT’S NICHT!

Deine Idee –

unser Design

cappu

coffee • bar • bistro

Wir helfen Dir,

Deine Vorstellung zum

Leben zu erwecken.

Und dem sind keine

Grenzen gesetzt.

FLYER

PLAKATE

LOGOS & CI’S

ETIKETTEN

MENÜKARTEN

BÜCHER

STEMPEL

BANNER

FLAGGEN

BEACHFLAGS

SCHILDER

ROLL-UPS

TRAGETASCHEN

POSTKARTEN

UND VIELES MEHR

UNSER VERSPRECHEN:

MIT EUREM FERTIGEN DESIGN VON UNS

WERDET IHR ÜBERGLÜCKLICH SEIN.

GUTES DESIGN MACHT SICH NICHT VON ALLEIN,

KUNDENAUFMERKSAMKEIT AUCH NICHT.

HINTERLASSE EINDRUCK!

EIGENWERBUNG

ODER GESCHENKIDEE?

Du hast Lust auf etwas ganz Persönliches? Eine Flagge,

ein bedruckter Sommerstuhl, ein persönliches Design auf

Tasse oder T-Shirt? Mach’s professionell und preiswert!

Deine Idee – unser Design.

KONTAKT

AILEEN KRISTEN

MEDIENGESTALTERIN

KRISTEN@KURT-GIFHORN.DE

05371 94 14 152

KURT MEDIA • CELLER STRAßE 1 • 38518 GIFHORN


28

Foto: G2 Baraniak


Theater-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

TADELLÖSER & WOLFF

Dienstag

17. Jan. 2023

20:00 Uhr

Produktion: Altonaer Theater

Bühnenfassung und Regie:

Axel Schneider

Bühne: Ulrike Engelbrecht

Kostüme: Volker Deutschmann

Musikalische Leitung:

Mathias Kosel

Mit: Johan Richter, Philip

Spreen, Nadja Wünsche,

Dirk Hoener, Katrin

Gerken, Anne Schieber,

Detlef Heydorn,

Ute Geske, Tobias Dürr

(Teil 3 „Ein Kapitel für

sich“ am 20.04.2023,

Teil 4 kommende Saison)

Das Altonaer Theater bringt Walter

Kempowskis Romanzyklus „Deutsche

Chronik“ auf die Bühne. Kempowski

(1929-2007) erzählt darin den Niedergang

des deutschen Bürgertums während

des 20. Jahrhunderts und legt in

einer Mischung aus Dokumentation und

Fiktion seine eigene Familiengeschichte

zugrunde.

„Tadellöser & Wolff“ ist Teil 2 der vierteiligen

Theaterserie. Ging es in Teil 1

„Aus großer Zeit“ noch um die Elterngeneration,

so tritt Walter Kempowski

hier selbst als Bühnenfigur in Erscheinung

und portraitiert seine Kindheit

und Jugend während der Jahre 1938

bis 1945. „Tadellöser & Wolff“ sagte der

Vater immer dann, wenn er etwas gut

fand, ebenso wie er bei verdrießlichen

Anlässen „Miesnitzdörfer & Jenssen“

sagte. Und als „Miesnitzdörfer“ lässt sich

in den Kriegsjahren wahrhaftig vieles

bezeichnen. Mit dem wirtschaftlichen

Aufstieg der Familie und der wachsenden

Kinderzahl wird ein Umzug in eine

größere Wohnung fällig. Diese Veränderungen

nimmt Kempowski zum Anlass,

auch die sich verändernde Gesellschaft

unter die Lupe zu nehmen. Beäugt

durch die lakonisch-humoristische Brille

des jugendlichen Erzählers, entsteht

ein Meisterwerk des „Wir haben nichts

gewusst“-Denkens im Bürgertum dieser

Zeit. Man hat sich im Alltag arrangiert

und zieht sich ins Private zurück. Kempowskis

Erzählung in diesem Teil endet

mit der Besetzung Rostocks durch die

Russen im Mai 1945.

29


Kleinkunst-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 40,- / 36,- / 32,- / 25,- Theatersaal

DIE DISTEL

Freitag

10. Feb. 2023

20:00 Uhr

Produktion:

Kabarett-Theater DISTEL

Idee, Buch & Regie:

Michael Frowin

Musik: Axel Pätz, Til Ritter,

Tom van Hasselt

Choreographie: Patrick Stauf

Ausstattung: Antje Gebauer

Mit: Timo Doleys, Caroline Lux,

Maike Katrin Merkel

„Wahres ist Rares“ heißt das neue Programm

des Berliner Kabarett-Theaters

DISTEL. Will sagen: Gut gefühlt ist halb

gewusst! Unser Alltag ist ein gefühltes

Chaos. Der Job fordert Nerven, die

Familie Aufmerksamkeit und die sozialen

Medien beides. Und dann sind da

auch noch die Nachrichten. Der Durchschnittsdeutsche

reagiert mit Fluchtinstinkt:

Auszeit, digital Detox. Nichts

denken in 60 Sekunden. Argumente,

Logik, Fakten? Ja, aber bitte nur aus der

eigenen Filterblase. Luise und Tobias

geht es nicht anders. Sie sind seit Ewigkeiten

befreundet und leben in einer

Zweier-WG. Nun will Luise raus aus dem

Hamsterrad. Mit welchem Fuß soll man

losgehen? Was sagt die Wissenschaft?

Was das Bauchgefühl? Der gesunde

Menschenverstand? Und vor allem: Was

sagt Karl Lauterbach?

30

Foto: Chris Gonz


Sonntags-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

DIE PERLEN DER CLEOPATRA

Sonntag

12. Feb. 2023

16:00 Uhr

Produktion: Theater für

Niedersachsen, Hildesheim

Musikalische Leitung:

Florian Ziemen

Regie: Oliver Graf

Choreographie: Annika Dickel

Bühne und Kostüme:

Sebastian Ellrich

Verführen geht über regieren: Ägyptens

Königin Cleopatra ist gelangweilt, will an

ihre politischen Geschäfte nicht denken

und sehnt sich nach einem neuen Flirt.

Nachdem sie von Julius Caesar sitzen

gelassen wurde, lässt sie einen von ihr

begehrten Soldaten zur Palastwache

aufsteigen, feiert dann mit dem Priester

des Ptah das Liebesopfer, beglückt einen

Gesandten nicht nur mit einem Meeresbusen

und unterwirft sich schließlich

dem römischen Feldherrn Marc Anton.

Ein Juwel aus den Goldenen Zwanzigern

ist diese Operette von Oscar Straus. Es ist

eine Operette zwischen Jazz und Unterhaltungsmusik,

fast schon Musical. Straus

nimmt die Ägypten-Begeisterung seiner

Zeitgenossen gründlich auf die Schippe:

Seine Cleopatra ist mehr Diva und Partygirl

als sagenumwobene Königin. Die

Titelrolle schrieb er dem Operetten-Star

Fritzi Massary auf den Leib. Schon zur

Uraufführung im November 1923 in Wien

war die Operette der Hit der Saison. Auch

bei der Berliner Erstaufführung im März

1924 stand die Massary auf der Bühne

zusammen mit Richard Tauber als Silvius

und Hans Albers als Marc Anton.

Foto: Look One GmbH

31


Kleinkunst-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 40,- / 36,- / 32,- / 25,- Theatersaal

MAYBEBOP

Foto: Sven Sindt

Freitag

3. Mär. 2023

20:00 Uhr

Mit: Jan Bürger (Countertenor),

Lukas Teske (Tenor & Beatbox),

Oliver Gies (Bariton),

Christoph Hiller (Bass)

Vier Typen. Vier Mikrofone. 20 Jahre.

Der Lack ist ab? Das ist das Beste, was

passieren konnte, denn die Jungs sind

endlich vintage: Best off statt Best of!

Sie sind das, was besser bleibt. Die Band

jedenfalls ist stolz darauf, dass sie schon

etwas hinter sich hat. Dass die Vier

nun bereits seit 20 Jahren gemeinsam

unterwegs sind, nutzen sie für eine Bestandsaufnahme:

Über 20 Alben haben

sie produziert und mit ihren eingängigen,

grandios getexteten Songs zahllose

„Sistemfeler“ aufgedeckt. Von Anfang an

lautete ihr erklärtes „Ziel:Los!“ Sie sind

neugierig, extrem nah dran am Puls der

Zeit und sich für keinen „Kinderkram“

zu schade. Mit über 2.000 Konzerten vor

über einer Million Menschen mit fettem

Sound, kunstvollem Licht- und Videodesign

sind sie die Superhelden der

deutschsprachigen A-Cappella-Szene.

32


Nick White_GettyImages_dv

Persönlich,

kompetent,

vielseitig.

Tickets & Gutscheine

für alle aktuellen

Veranstaltungen.

Ihr persönlicher Ticketservice

ALLE STARS.

ALLE TICKETS. EIN SHOP.

Tickets bekommen Sie hier:

AZ-Geschäftsstelle

WAZ-Geschäftsstelle

Gifhorn | Steinweg 73 Wolfsburg | Porschestraße 74

oder tickets.alles-zeitung.de

oder waz-online.de/tickets

33


34

Fotos: Dietrich Dettmann


Sonntags-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

MISS DAISY UND IHR CHAUFFEUR

Sonntag

19. Mär. 2023

16:00 Uhr

Produktion: Tournee-Theater

Thespiskarren

Regie: Frank Matthus

Ausstattung:

Monika Maria Cleres

Mit: Doris Kunstmann,

Ron Williams,

Benjamin Kernen

Atlanta 1948: Die 72-jährige Südstaaten-

Lady Daisy hat ihren Chrysler in den

Zaun des Nachbarn gefahren. Ihr Sohn

Boolie kauft ihr ein neues Auto und engagiert

vorsichtshalber einen Chauffeur,

den Schwarzen Hoke Colburn. Hoke ist

ein ruhiger, lebenskluger Mann und

somit der ideale Gegenpart zur egozentrischen

Miss Daisy, die sich hartnäckig

weigert, seine Dienste in Anspruch zu

nehmen. Mit Ausdauer und unbeeindruckt

von manch unfreundlicher

Bemerkung der alten Dame schafft

es Hoke schließlich, dass Miss Daisy in

den Wagen einsteigt, und allmählich

entsteht während der gemeinsamen

Ausfahrten zwischen dem ungleichen

Paar eine respektvolle Sympathie. Was

zunächst den Charme einer widerspenstigen

Zähmung hat, entwickelt sich zu

einem vielschichtigen Gesellschaftsstück

mit Tiefgang und subtilen Oberund

Untertönen.

35


36

Foto: G2 Baraniak


Theater-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

EIN KAPITEL FÜR SICH

Donnerstag

20. Apr. 2023

20:00 Uhr

Produktion: Altonaer Theater

Bühnenfassung und Regie:

Axel Schneider

Bühne: Ulrike Engelbrecht

Kostüme: Volker Deutschmann

Musikalische Leitung:

Mathias Kosel

Mit: Johan Richter, Philip

Spreen, Anne Schieber, Hans

Schernthaner, Katrin Gerken,

Tobias Dürr, Nadja Wünsche,

Detlef Heydorn, Ute Geske

(Teil 2 „Tadellöser & Wolff“ am

17.01.2023, Teil 4 kommende

Saison)

„Ein Kapitel für sich“ ist Teil 3 der vierteiligen

Theaterserie nach den Romanen

von Walter Kempowski. Die Familie

Kempowski steht vor den Trümmern,

die der Zweite Weltkrieg 1945 hinterlassen

hat. Man erlebt am eigenen

Leibe oder bei Nachbarn und Freunden

Elend, Hunger, Plünderungen und Gewalttätigkeiten.

Aber ausgebombt sind

sie nicht und es ist noch etwas Geld

übrig. Zwischen Trümmerschutt und

Ausgangssperren, Schwarzmarkt und

Hamsterzügen versucht die Familie

Kempowski nach dem Krieg die bürgerliche

Kontinuität wiederherzustellen.

Nachdem der Ich-Erzähler Walter für

kurze Zeit in den Westen „rübergemacht“

hatte und mit ein paar Frachtbriefen

den Amerikanern die Ausplünderung

der „Zone“ durch die Russen

demonstrieren wollte, wird er bei einem

Besuch in Rostock festgenommen und

verbringt acht Jahre im Zuchthaus in

Bautzen. Spionage hieß die Anklage.

Nicht nur Walter, sondern auch Bruder

Robert wird verhaftet und schließlich

sogar die Mutter. Walter hatte ihre Mitwisserschaft

im Verhör zugegeben, was

er sich nie verzeiht. Mutter und Söhne

machen mit Haft und Häftlingen ihre

ganz eigenen Erfahrungen, und so erzählt

jeder aus seiner Perspektive, was

ihm in der Welt der Eingeschlossenen

widerfahren ist. Und dennoch: Bei allem

Leid zeigt sich der lakonische Humor

Kempowskis in allen Figuren.

37


Theater-Abo, Wahl-Abo, freier Verkauf Tickets: € 38,- / 34,- / 30,- / 23,- Theatersaal

WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS

Samstag

13. Mai 2023

20:00 Uhr

Produktion: Tournee-Theater

Thespiskarren

Bühnenfassung und Regie:

Michael Bleiziffer

Bühne: Peter Engel

Kostüme: Uschi Haug

Mit: Antje Lewald,

Steffen Gräbner,

Derek Nowak,

Peter Clös,

Marc-Andree Bartelt,

Caroline Klütsch,

Juliane Ledwoch,

Felix Hoefner

Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin

mit Tatendrang, ist auf der Suche

nach einer neuen Herausforderung.

Warum also nicht soziales Engagement

beweisen und einem Flüchtling übergangsweise

ein Zimmer anbieten? Nicht

nur Ehemann Richard, Oberarzt in der

späten Midlife-Crisis, ist von dieser Idee

nur mäßig begeistert. Auch die beiden

Kinder sind skeptisch. In Kombination

mit den Nachbarn, einer Mischung aus

verrückten Alt-68ern und spießigen

Fremdenhassern, sind Chaos, Missverständnisse

und spektakuläre Begegnungen

mit der Polizei unvermeidlich. Die

Refugee-Welcome-Villa der Hartmanns

wird schon zum Narrenhaus bevor Asylbewerber

Diallo überhaupt richtig eingezogen

ist.

38

Foto: Bernd Böhner


KINDER- UND JUGENDPROGRAMM

Ansprechpartnerin

für Schulen, Kindergärten und

Gruppenreservierungen:

Stefanie Schrader

Tel.: 05371 / 5947-22

theater@stadthalle-gifhorn.de

Die zurückliegenden zwei Jahre der Corona-Pandemie

waren ganz besonders

für Kinder und Jugendliche eine schwierige

Zeit und für Schulen, Kindergärten

und Familien eine außerordentliche

Herausforderung. Für uns ist es ebenso

schmerzlich, dass das Theater als außerschulischer

Lern- und Erlebnisort pandemiebedingt

in weite Ferne gerückt war.

Daher ist uns die Devise „back to normal“

gerade im Bereich des Theaterprogramms

für Kinder, Familien und Schulen

wichtig. Wir kehren mit der Saison

2022/23 zurück zum Programmumfang

von vor Corona und zeigen 8 x Familientheater

am Sonntagnachmittag, 3 x Weihnachtsmärchen

für Grundschulen und

Kindergärten mit bis zu vier Vorstellungen

pro Märchen sowie 2 x „Junges Theater“

für die weiterführenden Schulen.

Sie sind Lehrer*in an einer Grundschule

und möchten für Ihre Gruppe Plätze bei

den Weihnachtsmärchen reservieren?

Sie sind Lehrkraft an einer weiterführenden

Schule und möchten mit Ihren

Schüler*innen die Vorstellungen „Stones“

oder „Corpus Delicti“ besuchen?

Wir reservieren gern für Sie und reagieren

vor dem Hintergrund der Pandemie,

die uns auch im Schuljahr 2022/23 unweigerlich

begleiten wird, flexibel und

kulant, falls Corona dem Theaterbesuch

Ihrer Schüler*innen einen Strich durch

die Rechnung machen sollte. Sprechen

Sie uns einfach an, wir finden eine passende

Lösung!

39


Kinder-Abo für Krümel, freier Verkauf Tickets: € 10,- Studiobühne

4

OH WIE SCHÖN IST PANAMA

Sonntag

2. Okt. 2022

14:30 Uhr

Produktion: Atze Musiktheater,

Berlin

Bühnenadaption und Regie:

Jens Neumann

Musik: Christian O. Hille,

Stefan Plepp

Kostüme: Marie Landgraf

Mit: Sabine Liebisch, Felix

Spieß, Christian O. Hille

In dieser Geschichte von Janosch leben

Bär und Tiger ein zufriedenes Leben,

bis die Neugier sie auf eine Reise lockt:

nach Panama, einem Ort der Träume.

Die Reise wird jedoch nicht nur zu

einem großartigen Abenteuer für die

beiden, sondern auch zu einer echten

Prüfung ihrer Freundschaft. Das beginnt

schon beim Packen mit der Frage, ob

die Reise spontan losgeht oder gründlich

geplant werden soll. Und wenn man

sich mitten in der Nacht verirrt oder im

Regen steht, sucht man die Schuld der

Einfachheit halber lieber beim Anderen.

In einer von Situationskomik geprägten

Aufführung erfahren Bär und Tiger nach

vielen Abenteuern ihr gemeinsames

Glück ganz neu. Eine Freundschaftsgeschichte

über Aufbruch und Reise,

Heimat und Fremde, Neues wagen und

unterschiedliche Charaktere.

40

Foto: Jörg Metzner


Junges Theater für Schulen Tickets: € 10,- Studiobühne

13

Foto: Thomas Lüttge

STONES

Dienstag

11. Okt. 2022

9:00 Uhr

Produktion: Compagnie Nic,

München

Idee & Buch: Tom Lycos und

Stefo Nantsou

Regie: Martin Lüttge

Co-Regie: Monika Kroymann

Kostüme: Gabie Lindner

Mit: Dominik Burki,

Niels Klaunick

Stones erzählt von der Freundschaft

zwischen zwei Jungs, die sich gegenseitig

mit gefährlichen Mutproben herausfordern.

Man sieht sie herumlungern,

halb erlebnishungrig, halb aggressiv, sie

schaukeln sich gegenseitig hoch, ziehen

durch die Gegend, steigen in ein Haus

ein, werden von der Alarmanlage vertrieben.

Frust und Rangeleien folgen, bis sie

auf einer Autobahnbrücke landen. Unter

ihnen rauscht der Verkehr der Autobahn,

vor ihnen liegen Steine die sie, noch ohne

Plan, mitgebracht haben. Die Steine

fliegen, der Unfall geschieht, ein Mensch

stirbt. Was als Spielerei anfing, hat grausame

Tatsachen geschaffen. In den folgenden

Szenen werden die Reaktionen

der beiden Jugendlichen gezeigt: der

nachdenkliche jüngere Junge zerbricht

daran und stellt sich der Polizei, der großmäulige

ältere hat bereits gelernt hat,

nichts wirklich an sich heranzulassen.

Ein fesselndes Theaterstück für junges

Publikum, das Fragen aufwirft und zur

Diskussion auffordert.

41


Kinder-Abo für Kekse, freier Verkauf Tickets: € 10,- Studiobühne

6

TILL EULENSPIEGEL

Sonntag

13. Nov. 2022

14:30 Uhr

Produktion: Kleine Oper

Bad Homburg

Regie: Sabine Fischmann

Künstlerische Leitung:

Ingrid El Sigai

Musikalische Leitung &

Arrangements:

Markus Neumeyer

Bühne: Sönke Ober,

Christian Theißen

Choreographie: Christina Junk,

Katharina Wiedenhofer

Bis heute lacht man über ihn. Till Eulenspiegel

ist der bekannteste Narr der

Welt, Titelfigur eines Volksmärchens, ein

Sinnbild des Spottes. Der sagenhafte Till

war ein Schalk aus Norddeutschland.

Nach außen ist er ein Narr. Schaut man

aber genauer hin, so sieht man, dass er

seinen Mitmenschen an Denkvermögen,

Scharfsinn und Witz überlegen ist. In

seinen Schelmenstreichen stellte er sich

mit Schläue dumm und nimmt jedes

Wort stets wörtlich. Damit hält er den

Menschen einen Spiegel vor und zeigte

ihnen ihre Schwächen. Mit Gelächter

und Schadenfreude setzt er sie öffentlich

der Kritik aus und deckte so auch

die Missstände seiner Zeit auf. So ist Till

in seiner Rolle als Narr viel mehr als bloß

ein verrückter Spaßmacher.

42

Foto: Wolfgang Fuhrmannek


Kinder-Abo für Krümel, freier Verkauf Tickets: € 10,- Studiobühne

4

DER KLEINE RABE SOCKE

Foto: Nilz Böhme

Sonntag

20. Nov. 2022

14:30 Uhr

Produktion: Theater der

Altmark, Stendal

Idee und Buch: Nele Moost

Bühnenadaption & Regie:

Dietmar Bertram

Bühne und Kostüme:

Anne Laubner

Puppenbau: Kerstin Dathe

Puppenspielerin: Claudia Tost

Der kleine Rabe ist unverwechselbar mit

seiner rot-weiß-geringelten Socke am

linken Fuß. Den kleinen Raben könnte

man wirklich gernhaben, wenn man

nicht alles vor ihm im Schrank verstecken,

festhalten, anbinden oder wegschließen

müsste. Denn der kleine Rabe

Socke ist ziemlich frech. Er macht, sagt,

denkt und fragt alles, was Kinder sich

nicht immer zu machen, sagen, denken

und fragen trauen. Manchmal ist

er zwar ein bisschen laut, aber er kann

auch leise sein. Mit ihm wird es garantiert

nie langweilig, denn er stößt mit

dem Schnabel immer wieder auf neue

und spannende Abenteuer. Auch wenn

die Schummeleien des kleinen Raben

manchmal sehr weit gehen, so sind sie

doch geprägt von Mut, Tatkraft und großem

Einfallsreichtum. In seinen Streichen

und Abenteuern lernt er, dass man

Freundschaften pflegen muss.

43


Weihnachtsmärchen für Schulen Tickets: € 10,- Theatersaal

5

DIE SCHNEEKÖNIGIN

Foto: Shutterstock Blackspring

Dienstag/Mittwoch

29./30. Nov. 2022

8:45 & 10:45 Uhr

Produktion: Scharoun Theater

Wolfsburg

Nach dem Märchen von

Hans Christian Andersen

Bühnenadaption: Alexander

Flache, Jürgen Beck-Rebholz

Regie: Jürgen Beck-Rebholz

Musik: Stefan Hiller

Mit: Sabine Flack, Marvin

George, Wenja Imlau,

Nikolai Radke, Rudolf Schwarz

Hans Christian Andersens Märchen

erzählt von der Kraft der Empathie, die

vor der Übermacht der kalten Vernunft

schützt. Die Nachbarskinder Gerda

und Kay sind beste Freunde, sie lieben

Geschichten, das gemeinsame Spielen

und Großvaters Rosenstrauch. Sie sind

mit sich und der Welt zufrieden bis zu

dem Tag, an dem etwas kleines Kaltes

und Spitzes Kay in Herz und Auge trifft.

Ganz plötzlich verhält er sich kühl und

findet alles um sich herum hässlich und

erbärmlich. Kurze Zeit später ist Kay verschwunden,

Gerda ahnt sofort warum.

Mit großer Entschlossenheit begibt sich

Gerda auf die lange und anstrengende

Suche nach ihrem besten Freund. Sie begegnet

dabei vielen besonderen Wesen,

die sie bei ihrer Rettungsmission unterstützen.

44


Weihnachtsmärchen für Schulen Tickets: € 10,- Theatersaal

5

DER ZAUBERER VON OZ

Dienstag/Mittwoch

6. /7. Dez. 2022

8:45 & 10:45 Uhr

Produktion:

Schlosstheater Celle

Nach dem Kinderbuch von

Lyman Frank Baum

Dorothy langweilt sich. Einfach nichts

passiert bei Onkel und Tante in Kansas.

Schneller als gehofft erfüllt sich ihr

Wunsch nach Abenteuern, als ein Sturm

sie samt Häuschen in ein unbekanntes

Land trägt. Bei der Landung vernichtet

sie versehentlich die böse Hexe des

Ostens. Die liebenswerte Nordhexe dankt

ihr dafür und überreicht Dorothy die

magischen Silberschuhe. Doch Dorothy

will wieder nach Hause. Helfen kann nur

der wunderbare Zauberer von Oz in der

Smaragdstadt. Auf dem Weg zu ihm

begegnen Dorothy eine Vogelscheuche

ohne Verstand, ein Blechmann ohne Herz

und ein Löwe ohne Mut, die ihre treuen

Freunde werden und ihr helfen, klug, beherzt

und tapfer allem zu begegnen, was

sich ihnen in den Weg stellt.

Illustration: William Wallace Denslow /

Alamy Stock Photos

45


Junges Theater für Schulen Tickets: € 10,- Studiobühne

16

CORPUS DELICTI

Dienstag

13. Dez. 2022

19:00 Uhr

Produktion: Landesbühne

Niedersachsen Nord,

Wilhelmshaven

Bühnenadaption:

Marie Schwesinger

Regie: Tim Egloff

Bühne & Kostüme:

Tim Egloff, Nico Zielke

Deutschland 2057: Der menschliche

Optimierungswille hat gesiegt. Die

Menschen desinfizieren, optimieren

und fügen sich, denn solange jede*r

Einzelne gesund ist, bleiben alle gesund.

Auch Biologin Mia Holl war lange

Zeit eine Unterstützerin dieses Systems.

Doch als ihr Bruder Moritz eines Mordes

überführt wird und sich daraufhin im

Gefängnis umbringt, wird Mia aus der

Bahn geworfen. In ihr wachsen Zweifel,

sie verweigert sich der Überwachung,

isst plötzlich ungesund und fängt an

zu rauchen. Für die Justiz ein klarer Fall

von Gefährdung des Gemeinwohls. Und

so findet sich Mia plötzlich in einem

Schauprozess wieder.

Die Autorin Juli Zeh ist nicht nur eine

der erfolgreichsten Schriftstellerinnen

Deutschlands, sondern auch Juristin

und ehrenamtliche Richterin am Verfassungsgericht

des Landes Brandenburg.

In „Corpus Delicti“ beweist sie einmal

mehr ihre Fähigkeit, komplexe Themen

spannend aufzubereiten.

46

Foto: Landesbühne Niedersachsen Nord


Kinder-Abo für Kekse, Weihnachtsmärchen Tickets: € 10,- Theatersaal 5

DIE KLEINE HEXE

Sonntag

18. Dez. 2022

14:30 Uhr

Montag

19. Dez. 2022

8:45 & 10:45 Uhr

Produktion: Theater für Niedersachsen,

Hildesheim

Nach dem Kinderbuch von

Otfried Preußler

Bühnenadaption: John von Düffel

Regie: Ayla Yeginer

Bühne & Kostüme: Moni Gora

Mit: Marisa Wojtkowiak u. a.

Foto:: Look One GmbH

Dieser zauberhafte Klassiker über Mut und Freundschaft geht ans Herz:

Mit 127 Jahren ist die kleine Hexe einfach noch zu jung für die Walpurgisnacht!

Erst wenn sie beweisen kann, dass sie eine richtige Hexe

geworden ist, darf sie endlich mitfeiern. Die kleine Hexe übt also den

ganzen Tag das Hexen. Aber es will ihr nicht so richtig gelingen. Und

die Ratschläge ihres sprechenden Raben Abraxas nerven sie nur. Da

die kleine Hexe sich aber so sehr wünscht, auch einmal in der Walpurgisnacht

am Hexentanz teilzunehmen, fliegt sie heimlich auf den

Blocksberg. Prompt wird sie von den großen Hexen erwischt. Ausgerechnet

ihre Tante, die Wetterhexe Rumpumpel, sorgt bei der Oberhexe

für eine strenge Bestrafung. Ohne Besen muss die kleine Hexe

den langen Weg zu Fuß nach Hause gehen. Immerhin erlaubt ihr die

Oberhexe, im nächsten Jahr am Hexentanz teilzunehmen, wenn sie bis

dahin eine „gute Hexe“ geworden ist. Die kleine Hexe macht sich sofort

daran, nur Gutes zu hexen: Sie schützt die alten Holzweiber vor dem

strengen Förster, verzaubert die Papierblumen eines armen Mädchens,

hilft dem Maroni-Mann gegen den Schnupfen, verhext Schneemänner

und rettet einen Ochsen vor dem Grill.

47


Kinder-Abo für Krümel, freier Verkauf Tickets: € 10,- Studiobühne

4

ZINNOBER IN DER GRAUEN STADT

Foto: Katharina Barth

Sonntag

8. Jan. 2023

14:30 Uhr

Produktion: United Puppets,

Berlin

Regie: Mario Hohmann

Ausstattung: Mario Hohmann,

Melanie Sowa

Musik: Vredeber Albrecht

Digitale Medien:

Stefano Trambusti

Mit: Melanie Sowa,

Philipp Michael Börner

„Zinnober in der grauen Stadt“ nach dem

gleichnamigen Kinderbuch von Margret

Rettich ist eine Geschichte über die Lust

am Malen, über Lebensfreude, Partizipation

und Mitbestimmung. Wer kann sich

vorstellen, in einer Stadt zu leben, in der

alles grau ist? Häuser, Straßen, Spielplätze,

Plüschtiere, Erdbeerkuchen, Weihnachtsbäume,

Luftballons, Riesenlollis,

Sommerkleider, Brombeeren, Schmetterlinge?

In einer solchen Stadt lebt der

Maler Zinnober. Dabei liebt er alle Farben.

Aber die Menschen in dieser Stadt haben

sich an das Grau gewöhnt. Doch dann begegnet

er den Kindern Jonas und Paula.

Sie sind Feuer und Flamme für Blau, Rot,

Grün, Lila, Gelb, Orange – in allen Tönen

und Farben! Da geschieht etwas Ungeheuerliches

48


Kinder-Abo für Kekse, freier Verkauf Tickets: € 10,- Studiobühne

6

HEINRICH DER FÜNFTE

Sonntag

29. Jan. 2023

14:30 Uhr

Produktion:

TheaterGrueneSosse,

Frankfurt am Main

Regie: Inéz Derksen

Einrichtung und Technik:

Detlef Köhler

Mit: Friederike Schreiber,

Willy Combecher, Sigi Herold,

Horst Kiss Dauer

Shakespeares „Henry the Fifth“ (nicht

nur) für Kinder: Heinrich ist noch jung,

als er König von England wird. Die

Staatskasse ist leer, aber das Schloss

muss dringend renoviert werden. In

einem alten Buch liest er, dass Frankreich

früher zu England gehörte. Außerdem

steht darin geschrieben, dass es

in Frankreich ein wunderbares Schloss

gibt. Das Schloss – und dazu ganz

Frankreich – das will Heinrich jetzt unbedingt

haben. Zuerst versucht er die

Tochter des alten französischen Königs

zu heiraten. Als das nicht klappt, beginnt

er einen blutigen Krieg. Dieser

Krieg dauert so lange, dass am Ende

niemand mehr weiß, warum er eigentlich

begonnen wurde. Shakespeares

Stück handelt davon, was einer macht,

der mit aller Gewalt etwas haben will.

Heinrichs Geschichte erzählt, wie Besitz-

und Geltungsdrang der Fähigkeit

zu lieben und geliebt zu werden, hoffnungslos

im Wege stehen.

Foto:: Axel Gaube

49


Kinder-Abo für Krümel, freier Verkauf Tickets: € 10,- Studiobühne

4

DIE ABENTEURER

Sonntag

12. Mär. 2023

14:30 Uhr

Produktion: Die Complizen,

Hannover

Tischfigurentheater nach dem

gleichnamigen Buch von

Helme Heine

Die Freunde aus Mullewapp flitzen

von Abenteuer zu Abenteuer: Johnny

Mauser, der dicke Waldemar und Franz

von Hahn sind wieder da. Weil es auf

dem Bauernhof gerade ziemlich langweilig

ist, schnappen sie sich ihr Freundschaftsrad

und erleben so einiges. Der

fiese Fuchs hat die Gänseprinzessin

gefangen, dann braucht Tante Milli dringend

Hilfe, denn Söhnchen Hugo hängt

am Gipfelkreuz fest, und zu allem Überfluss

gibt es scheinbar auch Piraten…

Da hilft nur eins für die drei tierischen

Freunde aus Mullewapp: So schnell auf

dem Fahrrad strampeln, wie es geht!

50

Foto: Judith Gawol


Kinder-Abo für Kekse, freier Verkauf Tickets: € 10,- Studiobühne

6

DAS NEINHORN

Foto: Jörg Metzner

Sonntag

7. Mai 2023

14:30 Uhr

Produktion: Atze Musiktheater,

Berlin

Regie: Birga Ipsen

Musik: Matthias Witting

Bühne & Kostüme:

Linda Schnabel

Mit: Guylaine Hemmer,

Mathieu Pelletier,

Natascha Petz,

Alexandra Dimitroff

Die Harmonie im Herzwald geht dem

Kind der Einhornfamilie gehörig auf

den Keks. Es sagt zu allem und jedem

konsequent „NEIN!“ und verlässt schließlich

die heimatliche Idylle. Auf seiner

Reise schließt das NEINhorn widerwillig

Freundschaft mit anderen eigenartigen

Gestalten – dem schwerhörigen WASbär,

dem coolen NAhUND und der starrsinnigen

KönigsDOCHter. Zusammen bringen

sie einen völlig neuen Sound in den

Herzwald. Der Erfolgsautor der Känguru-

Chroniken, Marc-Uwe Kling, verzichtet in

seinem Kinderbuch „Das NEINhorn“ auf

jegliche Moral. Die Geschichte ist eine

Ode an selbstbewusste Eigensinnigkeit

mit viel (Wort-)Witz und herzerwärmenden

Protagonist*innen. Ein kurzweiliges

Theatererlebnis also, oder? Nein. Doch.

Nein! DOCH! NEIHEIIIN ...

51


52


THEATERSAAL

Foto: Frank Bierstedt

53


ABO-ÜBERSICHT

THEATER-ABO

Di, 04.10.2022 DIE KEHRSEITE DER MEDAILLE Seite 13

Beziehungskomödie von Florian Zeller

Di, 22.11.2022 DER GOTT DES GEMETZELS Seite 18

Gesellschaftskomödie von Yasmina Reza

Di, 17.01.2023 TADELLÖSER & WOLFF Seite 28

Teil 2 der Kempowski-Saga

Do, 20.04.2023 EIN KAPITEL FÜR SICH Seite 36

Teil 3 der Kempowski-Saga

Sa, 13.05.2023 WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS Seite 38

Komödie mit Migrationshintergrund

SONNTAGS-ABO

So, 23.10.2022 ABBA MACHT GLÜCKLICH! Seite 14

Carolin Fortenbacher singt ABBA

So, 04.12.2022 BACK TO THE ROOTS Seite 22

Gospelkonzert mit Liz Howard & Band

So, 15.01.2023 DAS HÖRROHR Seite 26

Komödie aus dem Ohnsorg-Theater

So, 12.02.2023 DIE PERLEN DER CLEOPATRA Seite 31

20er-Jahre-Operette von Oscar Straus

So, 19.03.2023 MISS DAISY UND IHR CHAUFFEUR Seite 34

Komödie mit Doris Kunstmann

54


KLEINKUNST-ABO

Do, 29.09.2022 ELEKTROLURCH IM SONDERZUG Seite 12

Deutschrock-Musikshow

Sa, 29.10.2022 DESIMO Seite 16

„Manipulation“

Fr, 25.11.2022 HIDDEN SHAKESPEARE Seite 20

Improvisationstheater

Fr, 10.02.2023 DIE DISTEL Seite 30

„Wahres ist Rares“

Fr, 03.03.2023 MAYBEBOP Seite 32

A-Cappella-Pop

KINDER-ABO FÜR KRÜMEL ab 4 Jahren

So, 02.10.2022 OH WIE SCHÖN IST PANAMA Seite 40

So, 20.11.2022 DER KLEINE RABE SOCKE Seite 43

So, 08.01.2023 ZINNOBER IN DER GRAUEN STADT Seite 48

So, 12.03.2023 DIE ABENTEURER Seite 50

KINDER-ABO FÜR KEKSE ab 6 Jahren

So, 13.11.2022 TILL EULENSPIEGEL Seite 42

So, 18.12.2022 DIE KLEINE HEXE Seite 47

So, 29.01.2023 HEINRICH DER FÜNFTE Seite 49

So, 07.05.2023 DAS NEINHORN Seite 51

WAHL-ABO Beim Wahl-Abonnement können aus den 15 Veranstaltungen

des Theater-, Sonntags- und Kleinkunst-Abonnements sechs

Angebote frei gewählt werden.

KULTUR-FLATRATE Die Kultur-Flatrate ermöglicht den Besuch

aller 15 Veranstaltungen des Theater-, Sonntags- und Kleinkunst-Abonnements.

55


ALLGEMEINE ABO-BEDINGUNGEN

Das Abonnementprogramm der Stadthalle Gifhorn bietet in der Saison

2022/23 im Theater-, Sonntags- und Kleinkunst-Abo jeweils fünf und in

den Kinder-Abos jeweils vier Vorstellungen an. Die Kultur-Flatrate ermöglicht

freien Eintritt zu den 15 Veranstaltungen des Theater-, Sonntags- und

Kleinkunst-Abonnements. Das Wahl-Abo ist wählbar aus diesen 15 Veranstaltungen.

Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende,

Leistungsempfänger*innen nach SGB II und XII, Personen im

Rollstuhl und Schwerbehinderte mit dem Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis

sowie deren Begleitperson erhalten beim Kauf von

Abonnements gegen Vorlage des Berechtigungsausweises einen Rabatt

von in der Regel 50 %. (Ausgenommen hiervon sind Kinder-Abos.) Für

Rollstuhlfahrer*innen und deren Begleitperson stehen im Theatersaal

2 x 6 barrierefreie Plätze zur Verfügung. Ermäßigte Karten können am

Einlass nur in Verbindung mit dem Berechtigungsausweis akzeptiert

werden.

Für Neukunden ist die Zahlung von Abonnements ausschließlich per

SEPA-Lastschrift möglich. Die Abbuchung erfolgt im August 2022. Der

Abo-Verkauf beginnt am 4. Juli, der Verkauf von Wahl-Abonnements am

18. Juli. Der Abonnementvertrag für alle Abos der Stadthalle Gifhorn wird

für eine Spielzeit geschlossen. Sofern er nicht spätestens einen Monat vor

Ablauf der Spielzeit (Spielzeitende: 31. August) gekündigt wird, verlängert

er sich automatisch um eine weitere Saison. Nach der ersten Spielzeit

kann der Abonnementvertrag mit einer Frist von einem Monat jederzeit

gekündigt werden.

Sollten einzelne Veranstaltungen lange vor dem Veranstaltungstermin

ausverkauft sein, behält sich die Stadthalle vor, im abgesenkten Orchestergraben

zwei zusätzliche Stuhlreihen (A und B) zu platzieren. Die Nutzung

der Garderobe bei den Abonnement-Veranstaltungen ist kostenpflichtig

(€ 1,-). Bei Kinder- und Jugendveranstaltungen ist die Garderobe

kostenfrei.

Der Abo-Verkauf wird exklusiv von der Konzertkasse der Aller-Zeitung,

Steinweg 73 in Gifhorn, betreut.

Mo.-Fr. 8:30–17:00 Uhr, Sa. 9:00–13:00 Uhr

Tel.: 05371 / 808-136

konzertkasse@aller-zeitung.de

56


ERMÄSSIGUNG, RABATT & AGB

Die in den Abo-Bedingungen genannte Ermäßigung für Schüler*innen,

Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Leistungsempfänger*innen

nach SGB II und XII, Personen im Rollstuhl und

Schwerbehinderte mit dem Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis

gilt auch für den Kauf von Einzelkarten. Bei Vorstellungen aus dem

Abo-Programm beträgt die Ermäßigung 50 %. Ausgenommen hiervon

sind Tickets für das Kinder- und Jugendprogramm. Sondervorstellungen

können abweichende Ermäßigungen haben.

Mitglieder und Abonnent*innen des Gifhorner Kulturvereins erhalten auf

Einzelkarten für Veranstaltungen aus dem Abo-Programm der Stadthalle

Gifhorn einen Rabatt von 10 %. Ausgenommen hiervon sind Tickets für

das Kinder- und Jugendprogramm sowie Sonderveranstaltungen.

Im Gegenzug erhalten Abonnent*innen der Stadthalle auf die Abo-Veranstaltungen

des Kulturvereins 10 % Rabatt.

Die vollständigen „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf

von Eintrittskarten für Eigenveranstaltungen der Stadthalle Gifhorn

GmbH“ finden Sie auf unserer Internetseite:

www.stadthalle-gifhorn.de/rechtliches/agb

INFOS ZU ABOS & TICKETS

Auf Wunsch stellen wir diese auch in gedruckter Form zur Verfügung.

Foto: Jens Kollmorgen

57


SICHERE BELÜFTUNG

Sowohl Theatersaal als auch Foyer und

Mehrzwecksaal sind von der DTHG als

„pandemiegerecht belüftet“ zertifiziert

worden. Die Frischluftzufuhr, wirksamer

personenbezogener Volumenstrom und

Mindestluftstrom sowie Strömungsrichtungen

von Luftmengen sind wichtige Kriterien,

um für unser Publikum auch unter

Pandemiebedingungen einen sicheren

Theaterbesuch gewährleisten zu können.

58


KARTENVERKAUF

Einzelkarten sind im freien Verkauf ab dem 15. August 2022 an allen bekannten

Vorverkaufsstellen sowie online über www.stadthalle-gifhorn.de

erhältlich. Dort steht Ihnen auch print@home zur Verfügung, so dass Sie

ihre Eintrittskarten bequem entweder zuhause ausdrucken oder papierlos

auf dem Handy mit zur Vorstellung nehmen können.

Abonnements können ab dem 4. Juli 2022 (Wahl-Abos ab dem 18. Juli 2022)

exklusiv bei der Konzertkasse der Aller-Zeitung bestellt werden:

Aller-Zeitung

Steinweg 73 | 38518 Gifhorn

Tel.: 05371 / 808-136

konzertkasse@aller-zeitung.de

Sie haben Fragen rund um unsere Saison 2022/23, die Abonnements, den

Kartenverkauf oder einzelne Veranstaltungen? Wir sind gern für Sie da:

Stadthalle Gifhorn GmbH

Ansprechpartnerin: Stefanie Schrader

Schützenplatz 2 | 38518 Gifhorn

Tel.: 05371 / 5947-22

theater@stadthalle-gifhorn.de

Foto: Clemens Ortmeyer

59


Bühne

21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

A

**

**

B

1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

R 1

1

Balkon links

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

*

*

*

Parkett Parkett Parkett

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

R 2

R 3

R 4

R 5

R 6

R 7

R 8

R 9

R 10

R 11

R 12

R 13

R 14

R 15

R 16

R 17

R 18

R 19

*

*

*

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

Balkon rechts

Regie

20 19 18 17

Foyer

Foyer

* Plätze für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen

** mögliche Zusatzbestuhlung

60


Einzelkarten im Vorverkauf

SAALPLAN & PREISE

Preisgruppen

I

Reihe 1 – 9

Parkett

II

Reihe 10 – 15

Parkett +

Seitenparkett

III

Reihe 16 – 19

Parkett

IV

Balkon

Theater-Abo 38,- 34,- 30,- 23,-

Sonntags-Abo 38,- 34,- 30,- 23,-

Kleinkunst-Abo 40,- 36,- 32,- 25,-

Junges Theater 10,- 10,- 10,- 10,-

Theater für Kids 10,-

Alle Preise im Vorverkauf verstehen sich zuzüglich Verkaufs- und Ticketgebühren. Die Verkaufsgebühren

betragen bei der Konzertkasse der Aller-Zeitung 10 % des Kartenpreises, die Ticketgebühr

beträgt € 2,-. Bei Kinder- und Jugendveranstaltungen belaufen sich die Verkaufs- und

Ticketgebühren auf € 1,- insgesamt. Die Gebühren anderer Vorverkaufsstellen können hiervon

abweichen.

Preise der Abonnements

Theater-Abo

5 Veranstaltungen

159,- 144,- 129,- 99,-

Sonntags-Abo

5 Veranstaltungen

159,- 144,- 129,- 99,-

Kleinkunst-Abo

5 Veranstaltungen

169,- 154,- 139,- 109,-

Wahl-Abo

6 Veranstaltungen aus

dem Abo-Programm

Kultur-Flatrate

15 Veranstaltungen des

Theater-, Sonntags- und

Kleinkunst-Abos

209,- 189,- 169,- 145,-

360,- 310,-

Theater für Kids 32,-

61


Unser Team:

Foto: Michael Uhmeyer

Impressum:

Bild- und Textrechte: Stadthalle Gifhorn

Titelfoto: Sven Sindt

Geschäftsführerin: Dagmar Marcks-Lübberink

Aufsichtsrat: Matthias Nerlich (Vorsitzender)

Redaktion: Stefanie Schrader

Idee & Layout:

Calluna Menschen & Medien

Korth und Höfermann GbR

Tel.: 05371 / 55506

Kontakt:

Stadthalle Gifhorn GmbH

Schützenplatz 2, 38518 Gifhorn

Tel.: 05371 / 5947-0

Fax: 05371 / 5947-29

theater@stadthalle-gifhorn.de

www.stadthalle-gifhorn.de

@stadthalle.gifhorn

@StadthalleGifhorn

Wir sind Mitglied bei:

Druck und Verarbeitung:

MHD Druck & Service GmbH, Hermannsburg

Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier.

© Stadthalle Gifhorn GmbH

1. Auflage 6.000, Druckdatum: Juli 2022

Änderungen vorbehalten!

62


UNWIDERSTEHLICH GASTLICH!

GENIEßEN

Regionale Spezialitäten und Klassiker zeichnen unsere vielfältige und

frische Küche aus

GUT GEBETTET

Unsere 44 modernen und komfortablen Nichtraucher-Zimmer sorgen

für einen angenehemen Aufenthalt

FEIERN

Für alle kleinen oder größeren Anlässe bieten wir den richtigen Rahmen,

sowohl festlich als auch rustikal

TAGEN

Unsere Räumlichkeiten stellen den richtigen Platz für kleine Seminare

oder Tagungen bis zu 50 Personen

Torstraße 11, 38518 Gifhorn info@deutsches-haus-gifhorn.de 05371 8180

63


Für Elise.

Und Leon. Und Elif.

Wenn man einen Finanzpartner

an seiner Seite hat,

der die kulturelle Vielfalt vor

Ort fördert.

Wir engagieren uns für die Stadthalle

Gifhorn, weil sie mit ihrer ideenreichen

Programmauswahl ein großes Publikum

begeistert und ihm damit bereichernde

Momente schenkt.

sparkasse-cgw.de

Weil’s um mehr als Geld geht.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!