12.07.2022 Aufrufe

VERANSTALTUNGSPROGRAMM DES MKZ DER LMS 22/1

Das Programm des Medienkompetenzzentrums der Landesmedienanstalt des Saarland für das zweite Halbjahr 2022

Das Programm des Medienkompetenzzentrums der Landesmedienanstalt des Saarland für das zweite Halbjahr 2022

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

MedienKompetenzZentrum

Veranstaltungsprogramm

2022/2


landesmedienanstalt, /LMSaar,

/mkzLMSaar, /LMSaarland

Kontaktdaten für Kursanmeldungen:

Tel: 0681 / 3 89 88 - 12

E-Mail: mkz@LMSaar.de

oder online unter www.mkz.LMSaar.de


Sehr geehrte Damen und Herren,

Medienwelten haben sich mittlerweile zu Lebenswelten

entwickelt. Wir leben, lernen und arbeiten

in und mit digitalen Medien. Die Vielfalt der verfügbaren Medientechnik

und der ansteigende Medienkonsum sind allgegenwärtig und verändern

unser gesellschaftliches Zusammenleben. Unter diesem Aspekt kommt

dem kritischen, selbstbestimmten und bewussten Umgang mit Medien

eine wesentliche Schlüsselfunktion zu. Medienkompetenz ist eine wichtige

Kulturtechnik für die Bewältigung des Alltags und eine unabdingbare

Voraussetzung für soziale Integration und gesellschaftliche wie berufliche

Teilhabe.

Das MedienKompetenzZentrum der LMS unterstützt Menschen jeden

Alters dabei, ihre Medienkompetenz stetig weiter zu entwickeln und sich fit

im Umgang mit Medien zu machen. Auch im kommenden Halbjahr finden

zahlreiche Veranstaltungen, Vorträge, Workshops, Ferienseminare etc. zu

den unterschiedlichsten Medienthemen statt, zu denen wir Sie herzlich

einladen!

Unser diesjähriges Schwerpunktthema Gaming findet sich mit diversen

Veranstaltungen im Programm wieder, z.B. beim Vortrag Free-to-Play:

Gratis-Spielspaß oder Kostenfalle?, beim Online-Elternabend Spiele-Apps:

Kinder sicher begleiten oder beim Generationenübergreifenden Spielenachmittag.

Wir freuen uns, wenn unser Angebot Sie anspricht und darauf, Sie bei unseren

Veranstaltungen in der LMS willkommen zu heißen!

Nous sommes heureuses de vous accueillir á LMS, cordialement

Ruth Meyer, M.A.

Direktorin der

Landesmedienanstalt Saarland

Karin Bickelmann, M.A.

Leiterin des

MedienKompetenzZentrums

1


Inhaltsverzeichnis 2/2022

Medienkompetenz für Alle

Soziale Medien

IV-204

IV-205

IV-121

IV-134

Meine Webseite

Instagram: Strategie & Praxis für Verbände,

Vereine und Unternehmen

Werbeanzeigen auf Instagram und Facebook

schalten

Desinformation erkennen und

gegensteuern

Telegram: Dark Social Kanal

oder sicherer Messenger?

IN-203 Plugins und Themes für WordPress 22

Smarte Technik

IN-102

IV-112

IV-115

Videokonferenzen für

Einsteiger:innen

Sicherheitsberatung für Smartphones und

Tablets

Augmented- und Virtual Reality im

Gamingbereich

IN-113 Sicher Einkaufen und Bezahlen mit Tablets 26

IN-115 Kultur & Reisen per App 27

Digitale Welt

SO-101 Safer Internet Day 2022: Aktionstage 28

IV-130 LMS kompakt: Medienaufsicht im Saarland –

Zulassung, Kontrolle,

Jugendmedienschutz

IV-135 Courage im Netz -

Gemeinsam gegen

Hass und Hetze

NEU!

NEU!

NEU!

Webseminar

Webseminar

Webseminar

NEU!

Webseminar

Webseminar

18

19

20

21

23

24

25

30

31

2


IV-128

IV-109

IV-131

IV-129

IV-132

IN-118

IV-209

Medientraining

Digitale Ökologie: Wie funktioniert

ein nachhaltiger Umgang

mit dem Internet?

Gaming today – Trends und

Entwicklungen der Spielekultur

Free-to-Play: Gratis-Spielspaß

oder Kostenfalle?

AGBs: Viel geklickt,

wenig gelesen

Silver-Gamer:innen: Willkommen in der

digitalen Spielewelt

Generationenübergreifender

Spielenachmittag

Copy & Paste? Bilder, Videos & Co.

online nutzen und veröffentlichen

WQ-104 Schlagfertig mit Medientricks 39

WQ-211

Stimm- und Sprechtraining II – klangvolle

Stimme, sicheres Auftreten in den Medien

WQ-214 "Hilfe, Interview!" 41

Audio & Radio

RA-204 Bilder im Ohr: Hörspielproduktion 42

Video & Film

NEU!

NEU!

Webseminar

Webseminar

Webseminar

NEU!

NEU!

NEU!

TV-104 Videoschnitt für Einsteiger:innen 43

TV-202 Videoclips mit dem Smartphone produzieren 44

TV-214 Wie plane ich einen Imagefilm? 45

32

33

34

35

36

37

38

40

Themenverwandte Seminarangebote unserer Kooperationspartner:

VHS Regionalverband Saarbrücken

46

3


Inhaltsverzeichnis 2/2022

Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche

Digitale Welt

IN-409 Internet-Intensivkurs für Kinder 50

Medientraining

IV-404 Mein erstes Smartphone 51

Bildbearbeitung

Bb-401

Video & Film

Echt oder Fake? Selfie-Tricks mit Filtern,

Apps & Co.

TV-402 Mein Trickfilm 53

Medienkompetenz für pädagogische Fachkräfte

und Eltern

Soziale Medien

IN-305

Folgen, liken, posten: Was fasziniert

Heranwachsende an

Sozialen Medien?

IV-329 Radikalisierung Jugendlicher im Netz 57

Digitale Welt

WQ-304

IV-304

Medienkompetenz-Training für meine

Einrichtung

Online-Elternabend:

Medienwelt heute

IN-307 Internet-ABC: Projektideen für den Unterricht 62

IN-317 Internet-ABC: Do it yourself - Aufbaukurs 63

IN-321

Digitales Lernen mit der

Plattform LearningApps.org

NEU!

NEU!

Webseminar

NEU!

NEU!

Webseminar

Webseminar

52

56

58

60

64

4


IV-312

Serious Games: Beispiele und

Einsatzmöglichkeiten

IV-330 eSports und Schule 66

Video & Film

TV-305 Handyfilme in der pädagogischen Praxis 67

WQ-322

Audio & Video

NEU!

Understanding Media - Film und

Bild als Thema im Unterricht

NEU!

Webseminar

Webseminar

RA-304 Podcasts im und für den Unterricht 69

65

68

Sonderveranstaltungen

IV-312

5. Saarländischer Medienkompetenztag

der AG Medienkompetenz

Medienkompetenz für Gruppen

NEU!

70

Digitale Welt

IV-133 Mobiler Betaraum 74

IV-116 Sicher surfen im Netz 75

IV-118

Online Suchen und Finden - Suchmaschinen

effektiv nutzen

IN-412 Surfschein für Kinder 77

IV-303 Elternabend Medienkompenz - Gewusst wie! 78

IV-315

Medientraining

Jugendmedienschutz in der Praxis: Aufsicht

und Inhalte in einer konvergenten Medienwelt

IV-300 Medien-Projekttage 80

WQ-209 Medientraining für Hörfunk und TV 81

Video & Film

NEU!

TV-211 Events filmen 82

76

79

5


Inhaltsverzeichnis 2/2022

Medienkompetenz für Schulen

Medien hinterfragen

IN-505

IV-502

IV-503

Internet

IN-501

Netzgeflüster: Chancen und Risiken bei

Instagram, WhatsApp, TikTok & Co.

Journalismus macht Schule - "Fake News"

und "Lügenpresse" hinterfragen

Goldene Medienregeln – Gemeinsam zum

besseren Umgang mit Medien

Schulkinder Online - Wir machen unseren

Surfschein*

IN-503 Sicher kommunizieren im Netz 94

IN-509

Online-Recherche: Suchmaschinen effektiv

nutzen

IN-511 Digitale Schnitzeljagd* 96

Bildgestaltung

Bb-500

Audio & Video

RA-501

RA-502

Kreative Fotogestaltung für Kinder

und Jugendliche*

Coole Sounds statt Papier und Schere:

Basteln in der Klangwerkstatt

Let's get loud: Soundtüftler im Klassenzimmer

RA-503 Hörspielworkshop 100

TV-501 Wir erstellen ein Klassen- oder Schulvideo 101

90

91

92

93

95

97

98

99

6


Tablet-Projekte

Tab-002 Medienpädagogischer Wandertag* 102

Tab-003 Smart und kreativ mit Spiele-Apps * 103

Tab-005 Kreative Bildgestaltung* 104

Tab-006 Trickfilme* 105

Tab-008 Handyclips* 106

Weitere Aktivitäten

Die goldenen Medienregeln für Kinder und Eltern 110

LMS-Betaraum: Zentrum für digitale Kompetenz 112

Courage im Netz - Gemeinsam gegen Hass und Hetze 114

Onlinerland Saar - Komm mit ins Internet! 116

Media & Me - Backstage bei Medienberufen 118

JUUUPORT 119

Internet-ABC e.V. 120

Internet-ABC Siegel für Grundschulen 121

CoderDojo Saar: Spielend programmieren lernen 122

Arbeitsgemeinschaft Medienkompetenz 123

Überbetriebliche Unterweisungsmaßnahmen

für Mediengestalter:innen Bild und Ton

124

Medienpädagogische Materialien 126

Aktuelle Veranstaltungspartner 128

Monatsübersicht 2/2022 130

Dozentinnen und Dozenten 2/2022 134

Impressum 135

Wegbeschreibung 136

* Durchführung auch mit den LMS-Tablets möglich

7


LMS-Schwerpunktthema 2022: GAMING

Die Landesmedienanstalt Saarland nimmt das Thema Gaming als

Schwerpunkt für das Jahr 2022 in den Fokus. Digitale Spiele gewinnen

zunehmend an Bedeutung und faszinieren Jung und Alt. Eine

frühzeitige Beschäftigung mit dem Thema unter unterschiedlichsten

Blickwinkeln vom Jugendmedienschutz bis zur Medienkompetenz ist

daher entscheidend, um als Anknüpfungspunkt für regulierendes wie

kompetenzvermittelndes Wirken auf gesellschaftlicher, staatlicher

und europäischer Ebene zu dienen. Präventive Aspekte der Sensibilisierung

spielen hierbei ebenso eine Rolle wie Fragen einer Aufsichts-,

Kontroll- und Sanktionsmöglichkeit.

Und natürlich finden sich zum Schwerpunktthema Gaming auch jede

Menge Angebote im aktuellen Veranstaltungsprogramm des Medien-

KompetenzZentrums:

8

LMS kompakt: Streaming-Führerschein: Ab wann brauche ich eine

Lizenz?

21. September 2022,

13:00-13:20 Uhr

Kurzvortrag für

alle Interessierten

Gaming today – Trends und Entwicklungen der Spielekultur

30. September 2022,

17-19 Uhr

Vortrag für alle

Interessierten

Augmented- und Virtual Reality im Gamingbereich

09. November 2022,

17-19 Uhr

Informationsveranstaltung für

alle Interessierten

Free-to-Play: Gratis-Spielspaß oder Kostenfalle?

15. November 2022,

17-19 Uhr

eSports und Schule

16. November 2022,

16-18 Uhr

Vortrag für

alle Interessierten

Webseminar

Webseminar

Webseminar

Informationsveranstaltung

für pädagogische

Fachkräfte und Lehrkräfte

Seite 30

Seite 33

Seite 25

Seite 34

Seite 66


Silver-Gamer:innen: Willkommen in der digitalen Spielewelt

17. November 2022,

16-18 Uhr

AGBs: Viel geklickt, wenig gelesen

18. November 2022,

16-18 Uhr

Informationsveranstaltung für

alle, die zur Generation 50+

gehören und einen Einblick in

das Thema digitale Spiele erhalten

wollen

Informationsveranstaltung

für alle Interessierten

Generationenübergreifender Spielenachmittag

24. November 2022,

16-19 Uhr

Spielemöglichkeit für alle, die

sich für digitale Spiele interessieren

Serious Games: Beispiele und Einsatzmöglichkeiten

28. November 2022,

15-17 Uhr

Informationsveranstaltung für

pädagogische Fachkräfte und

Lehrkräfte

Online-Elternabend „Medienwelt heute“

(Thema: Spiele-Apps: Kinder sicher begleiten)

07. Dezember 2022,

18:00-19:30 Uhr

Informationsveranstaltung

für Eltern

Webseminar

Webseminar

Seite 36

Seite 35

Seite 37

Seite 65

Seite 60

9


Die ganze digitale Welt:

entdecken • erleben • staunen

Jetzt auch mobil!

www.lmsaar.de/lms-betaraum/

Mehr Infos auf Seite 112

10


Medienkompetenz-

Veranstaltungen für Eltern

Digitale Medien sind fester Bestandteil im Leben von Kindern und Jugendlichen.

Der kompetente und kritische Umgang damit ist daher nicht nur in

der Schule, sondern auch im Elternhaus ein wichtiges Thema.

Die Landesmedienanstalt Saarland bietet Eltern Informationsveranstaltungen

und Elternabende rund um das Thema Medien(erziehung).

Medienwelt heute: Digitale Medien im Familienalltag

Termin 1

Termin 2

28. September 2022, 18:00-19:30 Uhr

Thema: Verbreitung pornografischer Inhalte

über WhatsApp, TikTok & Co.

07. Dezember 2022, 18:00-19:30 Uhr

Thema: Spiele-Apps: Kinder sicher begleiten

Mehr Informationen auf Seite 60

Free-to-Play: Gratis-Spielspaß oder Kostenfalle?

Termin

15. November 2022, 18-19 Uhr

Mehr Informationen auf Seite 34

Generationenübergreifender Spielenachmittag

Termin

24. November 2022, 16-19 Uhr

Mehr Informationen auf Seite 37

Elternabend Medienkompetenz – Gewusst wie!

Termin

auf Abruf

Mehr Informationen auf Seite 78

Jugendmedienschutz in der Praxis: Aufsicht und Inhalte in einer

konvergenten Medienwelt

Termin

auf Abruf

Mehr Informationen auf Seite 79

Webseminar

Webseminar

Webseminar

11


Team

Es freuen sich auf Ihren Besuch

im MedienKompetenzZentrum:

Petra Seiler, Tina Syrowatka,

Karin Bickelmann und Fabian Baierschmitt

Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr

und freitags von 9 bis 14 Uhr:

Karin Bickelmann

Abteilungsleiterin

E-Mail: bickelmann@LMSaar.de

Telefon: 0681 / 3 89 88-12

Tina Syrowatka

Stellvertretende Abteilungsleiterin

Koordinierung, Projektanfragen und Medienkompetenz-Beratung

E-Mail: syrowatka@LMSaar.de

Telefon: 0681 / 3 89 88-25

Petra Seiler und Fabian Baierschmitt

Anmeldung, Organisation und Verwaltung

E-Mail: mkz@LMSaar.de

Telefon: 0681 / 3 89 88-12

Stefanie Mathieu und Nils Hettrich

Ansprechpartner:in für Schulen

Kontakt siehe Seite 84

12


Organisatorisches

Covid-19

Die Covid-19 Pandemie erfordert von unserem MedienKompetenzZentrum

einen sensiblen Umgang mit der Lage und deren

tägliche neue Einschätzung, insbesondere im Hinblick auf die

Gesundheit unserer Besucher:innen, Mitarbeiter:innen und

externen Dozent:innen, die für uns zu jeder Zeit im Vordergrund

steht.

In der LMS gelten die aktuellen Hygienebestimmungen. Die

maximalen Teilnehmerzahlen für unsere Veranstaltungen

wurden vorsorglich nach unten korrigiert, zudem werden die

Seminare nach Möglichkeit in größere Räume verlegt. Desinfektionsmöglichkeiten

sind vor Ort ausreichend vorhanden. Im

Seminarablauf wird den Empfehlungen für die Arbeitsplatzhygiene

angemessen Rechnung getragen.

Wir behalten uns vor, Regelungen gemäß der aktuellen Sachlage

jederzeit anzupassen und ggfs. angebotene Seminartermine

abzusagen oder als Webseminar-Angebot stattfinden zu lassen.

Die Teilnahme an den Seminaren des MedienKompetenzZentrums

erfolgt stets auf eigenes Risiko. Eine Haftung der LMS für

etwaige während der Teilnahme an einem Seminarangebot des

MedienKompetenzZentrums der LMS eingetretene gesundheitliche

Beeinträchtigungen besteht mit Blick auf die vorgenommenen

Sicherheitsmaßnahmen nicht.

13


Organisatorisches

Organisatorisches

Die Teilnahme an den Veranstaltungen

des MKZ ist grundsätzlich für alle offen, es sei denn, dass die Teilnahme

nur einer eingeschränkten Zielgruppe zur Verfügung steht.

Ihre Anmeldung nehmen wir gerne online, per E-Mail oder telefonisch

entgegen. Eine gesonderte schriftliche Anmeldebestätigung

erfolgt nur bei Online-Anmeldung über unsere Webseite

www.mkz.LMSaar.de. Sie werden von uns benachrichtigt, wenn ein

Seminar ausgebucht ist, verschoben wird oder ausfällt.

Die Anmeldung ist verbindlich. Für Absagen, die nicht spätestens 7

Tage vor Kursbeginn eingegangen sind, wird eine Bearbeitungsgebühr

von 50 % des Unkostenbeitrags, mindestens jedoch von 10 €

erhoben.

Die Kursgebühr muss bei Präsenzveranstaltungen spätestens am

Tag der Veranstaltung - bei mehrtägigen Veranstaltungen am 1.

Kurstag! - in voller Höhe entrichtet sein (Nachweis durch Überweisungsbeleg

oder Barzahlung). Kartenzahlung vor Ort ist leider nicht

möglich. Bei Webseminaren muss die Kursgebühr spätestens 24

Stunden vor Veranstaltungsbeginn eingegangen sein, nur dann wird

der Veranstaltungslink per E-Mail mitgeteilt.

Kontoverbindung für die Zahlung der Kursgebühren:

Sparkasse Saarbrücken

IBAN: DE08590501010000700799

BIC: SAKSDE55XXX

Verwendungszweck: MKZ-Gebühren, Name der teilnehmenden

Person und ggfls. Institution, Kursbezeichnung (z.B. IN-205)

Eine Verpflegung der Teilnehmenden ist – sofern nicht anders angegeben

– leider nicht möglich.

14


Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen in Präsenzform

in der LMS statt.

Bei Veranstaltungen, die für Gruppen stattfinden (siehe ab Seite 72),

teilen Sie uns Ihr Interesse bitte so bald wie möglich mit.

Kursangebote für Gruppen sowie Zusatzkurse sind öffentlichen Einrichtungen,

eingetragenen Vereinen und anderen Institutionen vorbehalten.

Sie können nicht von privat organisierten Gruppen abgerufen werden.

Die Durchführung ist abhängig von der gegenwärtigen Pandemiesituation,

der Gruppengröße und den Bedingungen am Veranstaltungsort.

Die Einhaltung der aktuell geltenden Hygienebestimmungen muss vor

Ort gewährleistet sein.

Den regelmäßig erscheinenden MKZ-Newsletter mit Informationen

rund um unser aktuelles Seminarprogramm können Sie unter

www.mkz.LMSaar.de anfordern.

Unsere vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie unter:

www.LMSaar.de/medienkompetenz/teilnahmebedingungen_mkz/

Unsere Datenschutzrichtlinien finden Sie unter:

www.LMSaar.de/service/datenschutzrichtlinien

15


Medienkompetenz für Alle

Soziale Medien

Meine Webseite

Smarte Technik

Digitale Welt

Medientraining

Audio & Radio

Video & Film

16


Medienkompetenz

für Alle

17


Soziale Medien

IV-204

Instagram: Strategie &

Praxis für Verbände,

Vereine und Unternehmen

Die Social Media Plattfor m Instagram wird immer beliebter und wird mittlerweile

auch verstärkt von Verbänden, Vereinen und Unternehmen genutzt,

um Inhalte zu transportieren.

Erfahren Sie im ersten der aus zwei Einheiten bestehenden Veranstaltung

anhand von Beispielen aus der Region, wie Sie den Online-Dienst für Ihre

Zwecke nutzen, und wie Sie den richtigen strategischen Ansatz finden.

Sie erhalten Einblicke über Chancen und Risiken sowie Tipps, wie Sie sich

optimal auf die neuen Herausforderungen vorbereiten. Im zweiten Teil steht

die Praxis im Vordergrund: Fragen der Teilnehmer:innen werden besprochen

und mögliche Lösungswege und Tipps zur täglichen Anwendung zu

Privatprofilen und Unternehmensseiten praktisch vorgeführt.

Im Anschluss empfehlen wir das Seminar Werbeanzeigen auf Instagram

und Facebook schalten am 30. November 2022 (siehe S. 19).

In Kooperation mit der ting Beratungs-GmbH

Leitung

Alexander Heil (ting Beratungs-GmbH)

Termin

Zielgruppe

Voraussetzungen

Gebühr 40 €

15. und 17. November 2022, 16:30-19:30 Uhr

Verbände, Vereine und Unternehmen, die auf Instagram

aktiv werden wollen oder die ihr bereits

vorhandenes Profil optimieren möchten.

Erste Erfahrungen mit Instagram, bitte Smartphone

mit installierter Instagram-App mitbringen!

18


IV-205

Werbeanzeigen auf Instagram und Facebook

schalten

Medienkompetenz

für Alle

Anzeigen in Sozialen Netzwerken ermöglichen Verbänden, Vereinen und

Unternehmen, ihr (potentielles) Klientel sehr zielgerichtet anzusprechen

oder sogar neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erreichen.

Im Seminar erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Social Media Werbeanzeigen

effektiv und mit geringem Aufwand Ihr Zielpublikum über Ihre Inhalte

informieren können.

Sie lernen dafür die konkrete Bedingung des Werbeanzeigenmanagers von

Facebook kennen, um Anzeigen auf Facebook und Instagram zu schalten:

Aufbau und Einstellungen, Zielgruppenmöglichkeiten / Zielgruppenerstellung,

Struktur von Werbeanzeigen (Kampagnenziele, Zielgruppen, Budget,

Zeitplan etc.) sowie praktische Übungen beim Erstellen der Werbeanzeigen

sind die Themen der Veranstaltung.

Vorab empfehlen wir die Teilnahme am Seminar Instagram: Strategie &

Praxis für Verbände, Vereine und Unternehmen am 15. und 17. November

2022 (siehe S. 18)

In Kooperation mit der ting Beratungs-GmbH.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Voraussetzungen

Gebühr 20 €

Alexander Heil (ting Beratungs-GmbH)

30. November 2022, 16:30-19:30 Uhr

Verbände, Vereine und Unternehmen, die gerne

über Social Media Kanäle werben bzw. ihre

bereits dort bestehenden Werbemaßnahmen

optimieren wollen.

privates Facebook-Profil, Admin einer Facebook-

Seite Verein/Unternehmen von Vorteil

19


Soziale Medien

IV-121

Desinformation

erkennen und

gegensteuern

Webseminar

Desinformation, getarnt als seriöse Nachrichten, finden sich verstärkt im

Internet wieder. Dabei dienen Facebook, Twitter, Instagram und Co. als

Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Informationen, die häufig unreflektiert,

unkritisch und ungeprüft geteilt und kommentiert werden. Dieser Umstand

ermöglicht es, gezielt falsche Inhalte zu streuen, die durch die Sozialen

Netzwerke dann in großer Geschwindigkeit weite Verbreitung finden.

Doch was tun, wenn Tatsachen scheinbar keine Rolle mehr spielen? Welche

Auswirkungen hat das auf unsere Meinungsbildung?

Der Workshop gibt einen Überblick über das Phänomen der Desinformation.

Neben Beispielen für Desinformation und Misinformation lernen die

Teilnehmenden Kriterien kennen, mit denen gefälschte Inhalte entlarvt

werden können. Über angemessene Reaktionen seitens der Nutzer:innen

wird diskutiert und Portale wie bild.blog oder mimikama.at, die sich der

Bekämpfung von Falschmeldungen widmen, werden vorgestellt.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Christopher Thielen (Sozialpädagoge)

10. November 2022, 18-20 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor der

Veranstaltung per E-Mail zugeschickt!

alle Interessierten

20


NEU!

Webseminar

IV-134

Telegram: Dark Social Kanal oder sicherer

Messenger?

Medienkompetenz

für Alle

Der Messenger-Dienst Telegram ist mittlerweile weit verbreitet und regelmäßig

in den Schlagzeilen zu finden: Radikale Verschwörungstheoretiker

und kriminelle Gruppen nutzen die Plattform, um ihre Behauptungen und

Aktivitäten in abgeschlossenen Gruppen mit bis zu 200.000 Nutzer:innen zu

teilen. Dieses Phänomen wird auch „Dark Social“ genannt. Telegram bietet

dafür eine ideale Umgebung, denn illegale Inhalte, Hass und Hetze werden

nicht sanktioniert, Löschanfragen wird nicht nachgegangen. Die Informa-

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr 10 €

tionsveranstaltung gibt einen Überblick

über die Funktionsweise von Telegram.

Es wird beleuchtet, wie sich die Rolle

des Netzwerks während der Pandemie

verändert hat, welche Auswirkungen das

Telegram-Konzept auf unsere Gesellschaft

haben kann und warum es schwierig ist,

illegalen Content zu finden und zu sanktionieren.

Maximilian Fischer (Journalist)

29. September 2022, 17-19 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt!

alle Interessierten

21


Meine Webseite

IN-203

Plugins und Themes

für WordPress

Nachdem man sich mit dem WordPress-Basissystem eine Website angelegt

hat, kommt schnell der Wunsch nach einem schöneren Layout, als

es die Standard-Themes hergeben. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen,

worauf Sie bei der Auswahl achten müssen und welche Herangehensweise

für die erfolgreiche Umsetzung erforderlich ist.

Neben der Auswahl eines passenden Layout-Themes spielen die Plugins

bei WordPress eine große Rolle. Sie bringen damit Zusatzfunktionen auf

Ihre Website. Dies können zum Beispiel Social Media-, Sicherheits-, Eventkalender-,

Galerie-, Backup- oder Formular-Plugins sein. Die Vielfalt ist

nahezu grenzenlos. Sie lernen, wie Sie passende Plugins suchen, installieren

und einrichten können.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Voraussetzungen

Gebühr 30 €

Maria Best (Dozentin für Kunst, Grafik und

digitale Medien, Dipl. Kulturwiss.)

08. und 10. November 2022, 16-19 Uhr

Alle, die ihren Internetauftritt optimieren wollen.

Auch für alle, die WordPress bereits nutzen,

sich aber noch nicht mit Plugins und Themes

beschäftigt haben.

Interneterfahrung und Computer-Grundkenntnisse,

erste Erfahrungen mit WordPress

22


Smarte Technik

IN-102

Videokonferenzen

für Einsteiger:innen

Webseminar

Medienkompetenz

für Alle

Familie und Freund:innen treffen,

Konzerte besuchen oder an

Besprechungen teilnehmen? Viele selbstverständliche Aktivitäten sind

während der Corona-Pandemie nur eingeschränkt möglich. Seitdem

erfreuen sich Videokonferenzen zunehmender Beliebtheit.

Die Veranstaltung gibt Einsteigerinnen und Einsteigern in Form eines Webseminars

einen ersten Überblick über das Thema. Welche Anbieter gibt es,

worauf muss man in puncto Sicherheit achten? Welche Funktionen bieten

Videokonferenzen, wie richte ich Konferenztermine ein und was sollte ich

während einer Konferenz beachten?

Das Seminar findet als Videokonferenz statt. Gearbeitet wird mit dem

Anbieter Zoom.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Wolf-Dieter Scheid (Dozent für Film und

Medien)

27. September 2022, 18-20 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt!

alle Interessierten

23


Smarte Technik

IV-112

Sicherheitsberatung

für Smartphones und

Tablets

Wer heute ein neues Handy kaufen möchte, kommt an einem Smartphone

kaum noch vorbei. Ergänzt wird der mobile Alleskönner bereits seit einiger

Zeit durch Tablet-Geräte.

Nachrichten schreiben, fotografieren, filmen, surfen, Musik hören, Apps

herunterladen und nutzen: Sowohl Smartphones als auch Tablets verfügen

über diverse technische Möglichkeiten, die sowohl nützlich sind als auch

Spaß machen. Neben vielen spannenden Funktionen gibt es aber auch

Risiken, die bei der Nutzung mobiler Geräte beachtet werden sollten. Die

Veranstaltung informiert u.a. zu diesen Fragen: Welche Sicherheitseinstellungen

sollten in mobilen Geräten vorgenommen werden, wie schütze

ich meine Daten, was muss beim Herunterladen und Nutzen von Apps

beachtet und wie können Abofallen verhindert werden?

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Wolf-Dieter Scheid (Dozent für Film und Medien)

16. November 2022, 17-19 Uhr

erwachsene Smartphone- und Tabletnutzer:innen

24


NEU!

IV-115

Augmented- und Virtual Reality

im Gamingbereich

Medienkompetenz

für Alle

Während Augmented Reality (AR) mit Hilfe von Smartphone und Tablet die

vorhandene Realität mit Text-Informationen, Videos oder Bildern erweitert,

versetzt die Virtual Reality (VR) die Nutzer:innen mittels einer VR-Brille in

eine künstliche Umgebung. Insbesondere im Bereich Gaming schreitet die

Entwicklung von VR- und AR-Anwendungen voran.

Die Veranstaltung stellt verschiedene

Beispiele aus beiden Bereichen

vor. Von der Pokémon-Jagd mit

dem Smartphone über wilde Achterbahnfahrten

und Autorennen

bis hin zu spannenden Weltraumabenteuern

haben die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer Gelegenheit,

die Möglichkeiten der Technologien

selbst auszuprobieren.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Bernd Schneider (Game Base Saar)

09. November 2022, 17-19 Uhr

Alle, die sich für neue technische Entwicklungen

und deren Möglichkeiten interessieren.

25


Smarte Technik

IN-113

Sicher einkaufen und

bezahlen mit Tablets

Der zweistündige Aufbaukurs der Kampagne Onlinerland Saar stellt

seriöse Einkaufsmöglichkeiten im Internet vor und gibt einen praxisnahen

Überblick über die Themen Sicherheit bei der Kaufabwicklung, Rechte

des Käufers und Zahlungsmöglichkeiten. Das Internet hat sich als digitale

Einkaufsmeile etabliert. Schnell und bequem können unzählige Produkte

zu Hause oder unterwegs auf dem Display betrachtet, bewertet und

schließlich – oft sehr kostengünstig – gekauft werden. Gleichzeitig klärt

der Aufbaukurs auch über mögliche Risiken beim Einkaufen und Bezahlen

mit Tablets auf und gibt Ratschläge an die Hand, wie sich Kund:innen vor

Missbrauch schützen und unter verbraucherfreundlichen Bedingungen im

Internet einkaufen können. Die vorherige Teilnahme an den Basiskursen

der Kampagne Onlinerland Saar (Komm mit ins Internet: Grundlagen

Tablets, Apps & Co. sowie Kommunikation mit Tablets) wird grundsätzlich

empfohlen. Im Anschluss empfehlen wir die Teilnahme an weiteren Aufbaukursen,

zum Beispiel: Kultur und Reisen per App am 26. September

2022 (siehe S. 27)

Leitung

Dozent:in der Kampagne Onlinerland Saar

Termin

19. September 2022, 10-12 Uhr

Zielgruppe Generation 60+

Voraussetzungen grundlegende Internet- und Tabletkenntnisse

Gebühr

keine

26


IN-115

Kultur & Reisen

per App

Medienkompetenz

für Alle

Im zweistündigen Aufbaukurs können

sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

über das Kulturangebot der Großregion

SaarLorLux informieren und die

interessantesten Kultur- und Veranstaltungs-Apps der Region entdecken.

Wie die Anreise (mit dem Bus, per Zug oder doch lieber mit dem Auto) zum

nächsten Kulturevent in der Region oder anderswo geplant werden kann,

erfahren sie ebenfalls. Außerdem wird gezeigt, wie sie per App ihre nächste

Reise buchen, sich im Internet über Urlaubsländer informieren, Flüge online

buchen, Hotels miteinander vergleichen oder die Bewertungen anderer

Urlaubsgäste lesen können.

Vorab empfehlen wir die Teilnahme am Aufbaukurs: Sicher einkaufen und

bezahlen mit Tablets am 19. September 2022 (siehe S. 26).

Die vorherige Teilnahme an den Basiskursen der Kampagne Onlinerland

Saar (Komm mit ins Internet: Grundlagen Tablets, Apps & Co. sowie

Kommunikation mit Tablets) wird grundsätzlich empfohlen.

Leitung

Dozent:in der Kampagne Onlinerland Saar

Termin

26. September 2022, 10-12 Uhr

Zielgruppe Generation 60+

Voraussetzungen grundlegende Internet- und Tabletkenntnisse

Gebühr

keine

27


Digitale Welt

SO-101

Safer Internet Day 2022:

Aktionstage

SID 22

SAFER INTERNET DAY

Der Safer Internet Day ist ein von der Europäischen Union initiierter und

jährlich stattfindender Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz.

An insgesamt sechs Aktionstagen klärt die Kampagne Internet: mit

Sicherheit im ganzen Land Saarländerinnen und Saarländer über potentielle

Gefahren im Internet auf.

Die Aktionstage informieren in den einzelnen Landkreisen über Sicherheitsthemen

und geben praktische Tipps und Hilfestellung. Sicherheitseinstellungen

und Schutzmöglichkeiten an mobilen Geräten wie Smartphones

oder Tablet-PCs stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Die Aktionstage zum Safer Internet Day werden veranstaltet von der Landesmedienanstalt

Saarland, der Kampagne Onlinerland Saar und der

Arbeitskammer des Saarlandes mit ihrer Initiative arbeitnehmer:innen

ans netz. Sie wird unterstützt durch die saarländischen Landkreise und

das Landespolizeipräsidium.

Melden Sie sich bitte frühzeitig an.

28


Medienkompetenz

für Alle

Aktionstage – Termine und Standorte 2022:

20. September Landkreis Saarlouis, Landratsamt Saarlouis

11. Oktober Saarpfalz-Kreis, Landratsamt Homburg

08. November Landkreis Neunkirchen, Landratsamt Neunkirchen

Alle Termine jeweils von 9:00 bis 16:30 Uhr

Programm

9:00-9:15 Begrüßung

9:00-10:15 Cybercrime: Verbrechen im und gegen das Netz

Leitung: Mitarbeiter:in Landespolizeipräsidium

Saarland, Abteilung Cybercrime

10:30-12:00 Alltägliche Gefahren erkennen und vermeiden:

Lernen an Beispielen

Leitung: Dozent:in der Kampagne Onlinerland

Saar

12:00-13:00 Mittagspause (Selbstverpflegung)

13:00-13:30 Input: Sicher Surfen im Netz: Datensicherung

Leitung: Dozent:in der Kampagne Onlinerland

Saar

13:30-16:30 Sicherer Umgang mit Smartphone und Tablet:

Praxistipps für den Alltag (bitte – wenn möglich

– eigenes Smartphone oder Tablet mitbringen!)

Leitung: Dozent:in der Kampagne Onlinerland

Saar

29


Digitale Welt

Webseminar NEU!

IV-130

LMS kompakt: Medienaufsicht im Saarland –

Zulassung, Kontrolle, Jugendmedienschutz

Die LMS ist eine von 14 Landesmedienanstalten in Deutschland. Sie lässt

u.a. Hörfunk- und Fernsehveranstalter zu, sorgt dafür, dass gesetzliche

Bestimmungen eingehalten werden, kontrolliert im Saarland registrierte

Internetseiten und bildet Menschen im Bereich der Medien aus und weiter.

Im Saarland nimmt die LMS außerdem die Aufgaben der Glücksspielregulierung

im Internet wahr.

Die LMS-Kompakt-Reihe informiert in kleinen „Häppchen“ ganz anschaulich

über die zahlreichen Aufgaben der LMS im Bereich der Medienaufsicht.

Leitung

30

Mitarbeiter:in der LMS

Termin 1 21. September 2022

Thema: Lizenz zum Streamen – Brauche ich

eine Rundfunklizenz für meine Livestreams?

Termin 2 09. November 2022

Thema: Qualität in Medien - leicht auffindbar

Termin 3 07. Dezember 2022

Thema: Google, Facebook & Co. – Wie erhalte

ich Informationen darüber, was und in welcher

Reihenfolge mir angezeigt wird?

Uhrzeit

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Alle Termine von 13:00 bis 13:20 Uhr mit

anschließender Diskussionsmöglichkeit

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

alle Interessierten

keine


Webseminar NEU!

IV-135

Courage im Netz – Gemeinsam gegen Hass

und Hetze

Medienkompetenz

für Alle

Hass und Hetze im Internet sind keine Seltenheit. Insbesondere in sozialen

Medien, begegnen Menschen digitaler Gewalt und Cybermobbing in Form

von Hassnachrichten. Aufgrund der erhöhten Anzahl von Hasskommentaren

und dem damit einhergehenden Haftungsrisiko auf eigenen Internetseiten

oder Social Media Accounts sehen sich Einrichtungen bisher gezwungen,

unzulässige Kommentare zu entfernen. Hasskommentare sollen nicht nur

gelöscht, sondern müssen auch konsequent strafrechtlich geahndet werden.

Das Kooperationsprojekt Courage im Netz unterstützt Menschen und Institutionen

dabei, gegen Hass und Hetze, die ihnen im Netz begegnen, konsequent

und nachhaltig vorzugehen. Die Veranstaltung stellt das Projekt sowie

das Online-Tool zur Meldung von Hassnachrichten vor und gibt eine kurze

Einführung in strafrechtlich relevante Tatbestandsmerkmale im Rahmen

von Hasskriminalität. Initiatoren von Courage im Netz: Landesmedienanstalt

Saarland, Ministerium der Justiz/Staatsanwaltschaft Saarbrücken (Sonderdezernat:

Cybercrime), Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/Landespolizeipräsidium,

Ministerium für Soziales, Frauen, Gesundheit und Familie.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

LMS, Landespolizeipräsidium Saarland, Staatsanwaltschaft

Saarbrücken (Sonderdezernat

Cybercrime)

08. November 2022, 16-17 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Alle Interessierten, Einrichtungen, die gegen

Hass und Hetze auf ihren Internetseiten oder

Social Media Kanälen wirksam(er) vorgehen

wollen

keine

31


Digitale Welt

Webseminar

IV-128

Digitale Ökologie: Wie funktioniert ein nachhaltiger

Umgang mit dem Internet?

Die Arbeitswelt digitalisiert sich

zunehmend.

Videokonferenzen,

virtuelle Arbeitsgruppen und

Online-Kommunikation

ersetzen

ausgedruckte Rundschreiben und

Geschäftsreisen. Was auf den ersten

Blick ressourcenschonend

erscheint, verbraucht in Wirklichkeit

viel Energie und Speicherplatz. Wir

widmen uns in diesem Workshop

dem bisher kaum beachteten Thema Digitale Ökologie und schauen uns

an, was man über die Auswirkungen der neuen Arbeitsprozesse hinsichtlich

Umweltfreundlichkeit weiß (bzw. wissen müsste) und welche einfachen

Schritte man ergreifen kann, um das persönliche „virtuelle Verhalten“

besser in Einklang mit einem möglichst effizienten Daten- und Ressourcenverbrauch

zu bringen.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Marcus Bauer (Lehrkraft für besondere Aufgaben

Tourismus und Kommunikation, htw saar);

Lara Bauer (Absolventin des Studiengangs

International Tourism Management, htw saar)

29. November 2022, 17-19 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

alle Interessierten

32


NEU!

IV-109

Gaming today – Trends und Entwicklungen

der Spielekultur

Medienkompetenz

für Alle

Digitale Spiele zählen in Deutschland offiziell zum Kulturgut! Die Szene

beschränkt sich längst nicht mehr nur auf Jugendliche. Das Klischee des

pizzaessenden Jugendlichen, der alleine stundenlang im abgedunkelten

Spielzimmer Egoshooter zockt, ist längst überholt. Zielpublikum, Umfeld

und die Spiele selbst haben sich in den letzten Jahren stark verändert.

Kinder, Jugendliche, Eltern, Berufstätige und Senior:innen spielen heute

auf mobilen Geräten, Spielekonsolen und Gaming-PCs, online und offline.

Wer nicht selbst zum Controller greift, sieht anderen auf Plattformen wie

Twitch beim Spielen zu. Die Spielegemeinschaft wächst und diversifiziert

sich. Der Markt reagiert und die Games-Industrie blüht. Die Veranstaltung

informiert Sie rund um das Thema Games, Sie erfahren, wer wie oft spielt,

welche Spiele aktuell bei welchen Zielgruppen angesagt sind und worauf

beim Kauf von Spielen (insbesondere für Kinder) geachtet werden sollte.

Der Spielspaß kommt dabei natürlich nicht zu kurz und vielleicht nehmen

Sie die eine oder andere Geschenkeidee für Spielbegeisterte aus Freundeskreis

und Verwandtschaft mit nach Hause!

Leitung

Bernd Schneider (Game Base Saar)

Termin

30. September 2022, 16-18 Uhr

Zielgruppe alle Interessierten

Gebühr 10 €

33


Digitale Welt

Webseminar

IV-131

Free-to-Play: Gratis-Spielspaß

oder Kostenfalle?

NEU!

Immer mehr Menschen spielen in

ihrer Freizeit digitale Spiele. Für

mobile Geräte, Konsolen und PC

sind zahlreiche Angebote kostenfrei

verfügbar (Free-to-Play). Doch auch

wenn das Spiel kostenfrei heruntergeladen

werden kann, verstecken

sich meist optionale Kosten, die dem

Spieler/der Spielerin im Laufe des

Spiels begegnen und vermeintliche

Spielvorteile versprechen. Die Informationsveranstaltung stellt anhand

verschiedener Beispiele vor, wie die Mechanismen der Free-to-Play Spiele

funktionieren, welche Varianten es gibt und wie man dadurch entstehende

Kostenfallen vermeiden kann.

Im Anschluss empfehlen wir die Teilnahme an unserem Generationenübergreifenden

Spielenachmittag am 24. November 2022 (siehe S. 37).

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Bernd Schneider (Game Base Saar)

15. November 2022, 18-20 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Alle Interessierten, auch interessant für Eltern,

deren Kinder Free-to-Play Spiele konsumieren

34


Webseminar

IV-129

AGBs: Viel geklickt, wenig gelesen

NEU!

Medienkompetenz

für Alle

Jeder kennt sie, die meist ellenlangen allgemeinen Geschäftsbedingungen,

kurz: AGBs.

Auch bei der Installation von Games oder Spiele-Apps ploppen sie auf und

werden meist ganz beiläufig bestätigt, ohne sich näher damit zu beschäftigen.

Doch was verbirgt sich hinter den oft mehrere Seiten langen Texten?

Rechtsanwältin Renate Schmid von der bekannten Kanzlei Wilde Beuger

Solmecke (WBS) informiert in ihrem Vortrag, worauf bei AGBs zu achten

ist und welche Aspekte vorm Bestätigungsklick unbedingt geprüft werden

sollten, insbesondere beim Herunterladen von digitalen Spielen oder

Spiele-Apps.

Die Kanzlei WBS mit Schwerpunkt auf Medien, E-Commerce und Internet

im Allgemeinen ist durch ihren YouTube-Kanal Vielen ein Begriff. Christian

Solmecke ist gefragter Experte zu vielen Games-relevanten Themen.

In Kooperation mit der Game Base Saar.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Renate Schmid (Rechtsanwältin, Kanzlei Wilde

Beuger Solmecke - WBS)

18. November 2022, 16:00-17:30 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

alle Interessierten

keine

35


Digitale Welt

IV-132

Silver-Gamer:innen:

Willkommen in der

digitalen Spielewelt

NEU!

„Spielen ist doch nur was für Kinder!“

Mit diesem Vorurteil nähern

sich viele Erwachsene dem Thema

digitale Spiele und Spiele-Apps. Dass viele digitale Spiele aber auch Vorteile

mit sich bringen – vom Gehirnjogging bis hin zur Überwindung von

Social Distancing (Sozialer Abstand) – wird dabei gerne übersehen. Silver-

Gamer:innen, also Spielende über 50+, sind die am schnellsten wachsende

Zielgruppe für Computerspiele und mit fast 10 Millionen die größte Spieler:innen-Gruppe

in Deutschland. Gespielt wird in jedem Alter, ob analog,

auf dem Computer, Tablet, Smartphone oder online. Wir geben Ihnen einen

Überblick über die verschiedenen Arten von Computer-und Onlinespielen

und bieten im Anschluss die Möglichkeit, einige Lern- und Quizspiele selbst

auszuprobieren. Bringen Sie gerne Ihr Smartphone oder Tablet mit!

Eine Woche später laden wir Sie herzlich zum gemeinsamen Spielen bei

unserem Generationenübergreifenden Spielenachmittag am 24.11.2022

ein (siehe S. 37).

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Christopher Thielen (Sozialpädagoge)

17. November 2022, 16-18 Uhr

Alle, die zur Generation 50+ gehören und einen

Einblick in das Thema digitale Spiele erhalten

möchten.

36


IV-118

Generationenübergreifender

Spielenachmittag

NEU!

Medienkompetenz

für Alle

Digitale Spiele sind mittlerweile bei

Jung und Alt sehr beliebt. Unser

Generationenübergreifender Spielenachmittag

bietet die Möglichkeit,

unterschiedliche Spiele kennen zu lernen, auszuprobieren und gemeinsam

mit anderen zu spielen und ein paar schöne Stunden zu verbringen.

Ob digitale Brettspiele wie „Mario Party“, Darts, Bowling, Geschicklichkeits-

oder Tanzspiele: Sie können sich Zeit nehmen und an mehreren

Stationen nach Belieben verschiedene Spiele ausprobieren. Unser Referent

erklärt die Handhabung und steht bei Fragen Rede und Antwort.

Alle, die gerne mit anderen gemeinsam spielen wollen sind herzlich eingeladen.

Für die Generation 50+ empfehlen wir vorab den Besuch der Veranstaltung

Silver-Gamer:innen: Willkommen in der digitalen Spielewelt

am 17.11.2022 (siehe S. 36).

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 10 €

Christopher Thielen (Sozialpädagoge)

24. November 2022, 16-19 Uhr

Alle, die gerne mit anderen gemeinsam digitale

Spiele spielen wollen.

37


Digitale Welt

IV-209

Copy & Paste? Bilder, Videos & Co. online

nutzen und veröffentlichen

Beiträge und Fotos im Netz posten gehört mittlerweile zum Alltag vieler

Internetnutzer:innen.

Dabei stellen sich aber häufig rechtlichen Fragen, die für Laien nicht immer

einfach zu beantworten sind. Der Workshop beschäftigt sich mit Fragen

rund ums Bildnis- und Urheberrecht und erklärt, welche Grundregeln

beachtet werden sollten. Dabei werden folgende Fragestellungen besprochen

und diskutiert: Was muss beim

Kopieren oder Veröffentlichen Videos

und Bildern im Netz beachtet werden?

Welche Rechte habe ich an

selbst eingestellten Aufnahmen oder

Dokumenten? Wie schütze ich meine

Werke mit Hilfe von freien Lizenzen

etc.?

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 15 €

Holger Gier (LMS)

23. November 2022, 16-19 Uhr

Alle, die Inhalte online veröffentlichen, Hobby-

Redakteur:innen, Vereine, Verbände und alle,

die sich einen Überblick zu Urheberrecht im

Internet verschaffen wollen.

38


Medientraining

WQ-104

Schlagfertig mit

Medientricks

Medienkompetenz

für Alle

Wer kennt das nicht? Auf manche

Sprüche reagieren Sie

zunächst sprachlos und Ihnen

fällt keine entsprechende Antwort

ein. Eine halbe Stunde später, zu Hause - plötzlich kommt Ihnen die

Erleuchtung! Leider zu spät, denn der Sprücheklopfer ist längst weg. Klarer

Fall von fehlender Schlagfertigkeit! Doch auch die kann man trainieren.

Mit den richtigen Techniken schauen demnächst die anderen „dumm aus

der Wäsche“. Und am Ende können Sie gar nicht mehr anders, als immer

das letzte und beste Wort zu haben.

Damit Sie in Zukunft in jeder Situation mit den richtigen Sätzen reagieren

können, gibt Ihnen das Seminar hilfreiche Tipps. Der Referent ist seit über

20 Jahren in den Medien tätig. Mit Medientricks kennt er sich also aus und

hilft Ihnen, schlagfertiger zu werden. Damit ab sofort bei Ihnen kein Spruch

mehr unbeantwortet bleibt…

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 30 €

Uwe Loll (Kommunikationstrainer)

27. und 29. September 2022, 16:30-20:30 Uhr

alle Interessierten, Teilnehmer:innen des

Seminars „Besser reden können - mit Rhetorik“

39


Medientraining

WQ-211

Stimm- und Sprechtraining II – klangvolle

Stimme, sicheres Auftreten in den Medien

Die Stimme wirkt, und die Stimme verbindet. Wir halten einen Menschen

für kompetent und verlässlich, wenn uns seine Stimme und Präsenz überzeugen.

Die Dozentin vermittelt den bewussten Umgang mit Atem, Stimme und

Nervosität mit Übungen aus dem Schauspieltraining und der Sprecherziehung.

Dialektunsicherheiten werden geklärt, Texte und Improvisationen

wertschätzend analysiert. Ziel des

Seminars: souveräner und begeisterter

Einsatz Ihrer Stimme und

Ihres Körpers.

Texte, die Sie wegen einer aktuellen,

beruflichen Herausforderung

im Seminar bearbeiten wollen,

mailen Sie bitte im Vorfeld an

mkz@LMSaar.de.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 50 €

Bettina Koch (Schauspielerin, Sprecherin,

Stimm- und Sprechtrainerin)

19. November 2022, 10-17 Uhr

Alle, die in den Medien sprechen (wollen) und

sich ihrer Wirkung bewusst werden möchten.

Menschen, die in der Öffentlichkeit reden, in

Interviews, Pressekonferenzen, Seminaren etc.

40


WQ-214

„Hilfe, Interview“

Medienkompetenz

für Alle

Medienanfragen kommen häufig unerwartet – bei aktuellen Ereignissen,

politischen Entscheidungen oder Krisensituationen. Selten sind die Fragen

angenehm und die Antworten darauf sind eine Herausforderung. „Alles

machbar“, sagt Klaus Dittrich (RADIO SALÜ), Medientrainer, Journalist und

PR-Berater. Er kennt die Stolperfallen, die manche Karriere schlagartig

beendet haben. In diesem Interviewtraining vermittelt er typische Vorgehensweisen

und Reaktionsmöglichkeiten, um adäquat die Interessen der

Medien bedienen zu können und die eigenen Interessen zu wahren.

Grundlagen des Trainings sind Erkenntnisse aus der Kommunikations- und

Marketingpsychologie sowie über 25 Jahre Medienerfahrung.

Klaus Dittrich MSc MA ist Lehrbeauftragter für Konfliktmanagement an der

Universität des Saarlandes.

In Kooperation mit der VHS des Regionalverbands Saarbrücken.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 30 €

Klaus Dittrich (Redakteur und Moderator bei

RADIO SALÜ, Medientrainer, PR-Berater)

30. November 2022, 16-20 Uhr sowie für Gruppen

auf Anfrage

Alle, die regelmäßig Interviews geben oder

Statements vor der Presse verkünden; Pressesprecher:innen,

(Kommunal-)Politiker:innen,

etc.

41


Audio & Radio

NEU!

RA-204

Bilder im Ohr:

Hörspielproduktion

Hörspielen ist fast Jede/r schon

einmal begegnet, sei es in Form von

Kassetten, DVDs oder über Streaming-Angebote. Das Eintauchen in eine

akustisch erzählte Geschichte, die alleine über die Tonebene Bilder im Kopf

entstehen lässt, ist faszinierend.

Eine Story ausdenken, ein Skript entwerfen, Dialoge einüben, passende

Musik finden, Geräusche produzieren, aufnehmen und nachbearbeiten: Ein

Hörspiel selbst produzieren ist vielfältig und spannend.

In diesem Kurs werden die Grundlagen für die Produktion kleinerer Hörspiele

vermittelt. Themenfindung, das Schreiben von Dialogen sowie der

Einsatz von Geräuschen als Gestaltungsmittel sind dabei ebenso Bestandteile

wie die Erprobung und Vermittlung der technischen Voraussetzungen.

Dabei kommt der Einsatz von Mikrofonen, Kopfhörern, Lautsprechern und

weiterem Audio-Equipment ebenso zum Tragen wie die Handhabung der

freien Audio-Software Audacity.

In Kooperation mit der VHS des Regionalverbands Saarbrücken.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 50 €

Kevin Schneider (YouTuber und Hörspielproduzent)

14. und 21. November 2022, 16-20 Uhr

Alle, die gerne ein Hörspiel produzieren wollen.

42


Video & Film

TV-104

Videoschnitt für Einsteiger:innen

Medienkompetenz

für Alle

Besichtigungstouren, Landschaftsaufnahmen

oder Abläufe

von Familienfeiern etc. sollten

zur Vorführung vor Verwandten

und Freund:innen in eine spannende

Form gebracht werden.

Mit einem nutzerfreundlichen

Schnittprogramm kann das

gedrehte Video „aufgepeppt“

und für die Zuschauer:innen unterhaltsam gestaltet werden.

Das zwei Einheiten umfassende Seminar stellt die Grundfunktionen eines

Videoschnitt-Programms vor: Einspielen des Filmmaterials, Basis-Schnitttechniken,

Nachvertonung und Erstellung einfacher Titeleinblendungen,

Ausspielen auf DVD. Am Ende des Seminars beherrschen Sie die wichtigsten

Arbeitstechniken und können selbständig Ihre Videos bearbeiten.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Voraussetzungen

Gebühr 30 €

Thomas Scherer (freiberuflicher Autor und

Regisseur)

07. und 09. November 2022, 16:30-20:30 Uhr

alle Interessierten

Computer-Grundkenntnisse

43


Video & Film

TV-202

Videoclips mit

dem Smartphone

produzieren

Das Bewerbungsvideo für die eigene Internetseite, ein Interview auf Facebook,

eine Produktpräsentation bei YouTube oder ein kurzes Urlaubsvideo

bei Instagram, authentische und gleichzeitig professionelle Videoclips werden

heutzutage in den verschiedensten Situationen benötigt.

Dank technisch ausgereifter Smartphones können hochwertige Clips günstig

und ohne hohen Aufwand selbst produziert werden.

Der Workshop zeigt in einfachen und verständlichen Schritten, wie ein

professioneller Videoclip mit dem Smartphone erstellt wird. Seminarleiter

Jean m. Laffitau erklärt, welche Hardware für ein kontrolliertes Bild und

einen perfekten Ton benötigt wird, worauf beim Bildaufbau und der Lichtsetzung

geachtet werden muss und wie Schwenks und Effekte richtig

eingesetzt werden.

Bitte eigenes Smartphone samt Ladekabel und/oder Powerbank zur

Veranstaltung mitbringen!

In Kooperation mit der VHS des Regionalverbands Saarbrücken.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 50 €

Jean m. Laffitau (Fotograf & Filmemacher,

Inhaber photography & film schule

Saarbrücken)

19. November 2022, 10-17 Uhr

Alle, die gerne Videoclips mit dem Smartphone

produzieren wollen. Auch geeignet für kleinere

Unternehmen, Verbände und Vereine, die

Bewegtbildinhalte auf Social Media Plattformen

ansprechend präsentieren wollen.

44


TV-214

Wie plane ich

einen Imagefilm?

Medienkompetenz

für Alle

Ein Bild sagt mehr als tausend

Worte, ein Imagefilm kann in

wenigen Minuten mehr über

eine Einrichtung oder ein Unternehmen aussagen als ein mehrstündiger

Vortrag. Durch Bilder, Sprache, Musik und das Arrangement dieser

unterschiedlichen Medien lassen sich gezielt Inhalte, Emotionen und

die eigenen Überzeugungen transportieren. Ob das Unternehmen neuen

Mitarbeiter:innen präsentiert werden soll oder ob man neue Kund:innen

durch eine Produktpräsentation gewinnen möchte, ein Imagefilm bietet in

vielen Bereichen wertvolle Hilfestellungen für Betriebe, Unternehmen und

öffentliche Einrichtungen. Die Veranstaltung zeigt anhand von Beispielen,

wie ein guter Imagefilm aussieht und verrät, welchen Umfang eine Produktion

haben sollte und welche Feinheiten es im Vorfeld zu beachten gibt.

In Kooperation mit der VHS des Regionalverbands Saarbrücken.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr 50 €

Michael Därnbächer (Videojournalist)

03. Dezember 2022, 10-17 Uhr

Verbände, Vereine, öffentliche Einrichtungen

und Unternehmen, die Interesse haben, einen

Imagefilm zu erstellen oder erstellen zu lassen,

(angehende) Mediengestalter:innen Bild

und Ton, Volontär:innen, Hobbyfilmer:innen.

45


Themenverwandte Seminarangebote der

VHS Regionalverband Saarbrücken

Moderation und die Radiowelt für Jugendliche (junge vhs, Ferienkurs)

Inhalte

Leitung

Termin

Ort

Gebühr 25 €

Jugendliche, die sich für Radio interessieren, erhalten

in diesem eintägigen Workshop einen Einblick in das

Berufsfeld Radio. Die Teilnehmer:innen erfahren, wie

Radio gemacht wird, wie Nachrichten funktionieren, Texte

geschrieben und wie Beiträge moderiert werden. Der

Kurs ist für eine Kleingruppe konzipiert und gewährleistet

eine persönliche Beratung. Wie lerne ich selbstbewusst

sprechen? Wie kann ich meine Stimme verbessern und

spannend erzählen? Für Jugendliche ab 14 Jahren.

Susan Zare (freie Sprecherin, Journalistin, Moderatorin)

02. September 2022 (Freitag), 11-16 Uhr

Radio bigFM, Koßmannstraße 35, 66119 Saarbrücken

Eine Anmeldung zur jeweiligen Veranstaltung ist erforderlich unter

www.vhs-saarbruecken.de oder vhsinfo@rvsbr.de

Kontakt

VHS Regionalverband Saarbrücken

Altes Rathaus, Schlossplatz 2, 66119 Saarbrücken

Ansprechpartnerin: Dr. Elisabeth Schmitt

Tel.: 0681 / 506-4335

46


47

Medienkompetenz

für Alle


Medienkompetenz für

Kinder und Jugendliche

Digitale Welt

Medientraining

Bildbearbeitung

Video & Film

48


Kinder und

Jugendliche

49


Digitale Welt

IN-409

Internet-Intensivkurs

für Kinder

Kinder nutzen das Netz heute fast so

selbstverständlich wie Erwachsene. Sie

surfen, mailen, bewegen sich in Sozialen Netzwerken, sie chatten (via

Smartphone), stellen Fotos ins Netz, spielen Online-Spiele oder schauen

sich Videos auf Portalen wie YouTube an.

Der zweiteilige Kompaktkurs gibt eine grundlegende Einführung in das

Thema Internet und vermittelt einen sicheren und verantwortungsbewussten

Umgang mit den dort vorhandenen Möglichkeiten. Die Kinder lernen

Basisbegriffe kennen, üben das Navigieren im Netz, erkunden spezielle

Kinderseiten und trainieren das effektive Suchen mit Kindersuchmaschinen.

Gefahren, die während des Internetbesuchs oder beim Aufenthalt in

Sozialen Netzwerken auftreten können, werden thematisiert und mögliche

Lösungswege erarbeitet, insbesondere in Bezug auf die Preisgabe von

persönlichen Daten oder dem Hochladen von Fotos.

Leitung

Termin 1

Termin 2

Zielgruppe

Gebühr

Yannick Stark (angehender Lehrer)

01. und 02. September 2022, 9-13 Uhr (Ferien)

25. und 26. Oktober 2022, 9-13 Uhr (Ferien)

Kinder von 8 bis 12 Jahren

10 €/Termin

50


Medientraining

IV-404

Mein erstes

Smartphone

Du besitzt schon dein erstes eigenes

Smartphone oder deine Eltern

überlegen, dir bald eins zu kaufen?

- Dann bist du in diesem Kurs

genau richtig. Denn das Handy

kann längst mehr als nur Telefonieren

und SMS verschicken. Ein Smartphone bringt neue Freiheiten und Möglichkeiten

mit sich, birgt jedoch auch Risiken und kann junge Menschen

überfordern. Gemeinsam trainieren wir den sicheren Umgang mit dem

Smartphone, gehen auf Fragen ein und geben jede Menge Tipps und Tricks

für eine sinnvolle Nutzung. Du lernst den Umgang mit deiner Smartphone-

Kamera und Fotos sowie nützliche und interessante Apps kennen. Wenn

du schon ein eigenes Smartphone hast, bring es bitte mit zum Kurs!

Kinder und

Jugendliche

Leitung

Termin

Zielgruppe

Voraussetzungen

Gebühr 10 €

Nicole Burkert-Arbogast (Erziehungswissenschaftlerin,

M.A., systemische Familientherapeutin

(SGST) und -Supervisorin (SG))

24. Oktober 2022, 9-12 Uhr (Ferien)

Kinder der 3. bis 5. Klasse

Bittte – wenn möglich – internetfähiges Smartphone

zum Kurs mitbringen.

51


Bildbearbeitung

Bb-401

Echt oder Fake?

Selfie-Tricks mit

Filtern, Apps & Co.

Face-Swapping, schmale Taille,

makellose Pfirsichhaut, eine Hundenase

oder ein muskelbepackter

Oberkörper: In den App-Stores

finden sich hunderte Ergebnisse

mit Spaß- oder Beauty-Apps, die

eure Selfies optimieren und „instagrammable“ machen. Im Workshop

beschäftigt ihr euch mit der Allgegenwart von Filtern auf Insta, TikTok &

Co. und setzt euch ganz kreativ damit auseinander. Dafür probiert ihr einige

Apps selbst am Tablet aus und gestaltet Vorher-Nachher Fotos, die ihr im

Anschluss zu einer Collage zusammensetzt. Das Ergebnis könnt ihr auf

USB-Stick mit nach Hause nehmen.

Nach dem Seminar werdet ihr Selfies ganz bestimmt mit anderen Augen

betrachten.

Wenn vorhanden, bitte USB-Stick mitbringen!

Leitung N. N.

Termin

31. Oktober 2022, 9-12 Uhr

Zielgruppe 11- bis 14-Jährige

Gebühr 10 €

52


Video & Film

TV-402

Mein Trickfilm

Bei Trickfilmen oder Animationsfilmen werden die Bewegungen von Figuren

und Objekten nicht in Echtzeit gefilmt wie bei einem Spielfilm, sondern

Bild für Bild künstlich geschaffen, d.h. animiert.

Nachdem sich die jungen Trickfilmerinnen und Trickfilmer eine spannende

Geschichte und die dazugehörigen Figuren und Geräusche ausgedacht

haben, gestalten sie die entsprechenden

Vorlagen, z.B. Bilder,

Figuren, Hintergründe etc. Mit

Tablets und einer Trickfilm-App

werden diese Figuren dann im

vier Einheiten umfassenden Kurs

kinderleicht zum Leben erweckt

und zu einem kleinen Trickfilm

verarbeitet.

Kinder und

Jugendliche

Leitung

Sabrina Döpp (Studentin Media Art & Design)

Termin

26. bis 28. Oktober 2022, 9-13 Uhr (Ferien)

Zielgruppe Kinder zwischen 8 und 12 Jahren

Gebühr 15 €

53


Medienkompetenz für

pädagogische Fachkräfte

und Eltern

Soziale Medien

Digitale Welt

Video & Film

Audio & Radio

Sonderveranstaltungen

54


Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

55


Soziale Medien

Webseminar

NEU!

IN-305

Folgen, liken, posten: Was fasziniert

Heranwachsende an Sozialen Medien?

Facebook kennt jeder, heute sind

Jugendliche aber eher bei WhatsApp,

schauen YouTube und nutzen

Foto- und Videodienste wie Instagram,

TikTok oder Snapchat.

Die Welt der Sozialen Medien ist

im Umbruch, neue Trends zeichnen

sich ab und die vernetzte Welt

(Internet der Dinge, Smart Home)

macht Vieles einfacher. Doch ist das, was einfach ist, auch immer sinnvoll?

Welchen technischen Entwicklungen begegnen Heranwachsende

heute und wie können wir sie sensibilisieren für ihren eigenen Schutz?

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über aktuell genutzte Social Media

Apps und zeigt an vielen Beispielen anschaulich, welche Inhalte dort von

Heranwachsenden bevorzugt konsumiert werden. Die Teilnehmenden diskutieren

über Chancen und Risiken sowie über Einsatzmöglichkeiten im

pädagogischen Arbeitsfeld.

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Marco Fuchs (Sozialpädagoge)

29. November 2022, 9-12 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor der

Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

pädagogische Fachkräfte, Lehrer:innen,

Erzieher:innen und Eltern

keine

56


NEU!

IV-329

Radikalisierung

Jugendlicher im Netz

Das Internet spielt bei der Verbreitung politisch oder religiös motivierter

extremistischer Inhalte inzwischen eine zentrale Rolle. Junge Menschen

sind durch ihre intensive Mediennutzung und die Suche nach Orientierung

für extremistische Botschaften besonders empfänglich und entsprechend

gefährdet. Die Hinwendung zu extremistischen Denkweisen verläuft dabei

nie linear und ist abhängig von den individuellen Motiven der/des Jugendlichen.

Jan Steinmetz vom saarländischen Verfassungssschutz wird den typischen

Verlauf der Radikalisierung von Jugendlichen im Netz skizzieren. Anhand

der beispielhaften Entwicklung radikaler Tendenzen werden pädagogische

Fachkräfte sensibilisiert und aufgeklärt. Denn gerade extremistische

Akteure nutzen gezielt die Anonymität im Netz für ihre Kommunikation und

die Rekrutierung neuer Anhänger. Die Veranstaltung möchte unter anderem

dazu beitragen, Signale zu erkennen und einzuordnen, um möglichst

frühzeitig auch im pädagogischen Umfeld darauf reagieren zu können.

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM)

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr

Jan Steinmetz (Ministerium für Inneres, Bauen

und Sport, Abteilung V, Verfassungsschutz)

23. November 2022, 9-13 Uhr

pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte, die mit

Jugendlichen/jungen Erwachsenen arbeiten.

keine

57


Digitale Welt

WQ-304

Medienkompetenz-Training

für meine Einrichtung

NEU!

Digitale Medien sind heute fester Bestandteil unseres Alltags, auch Kinder

und Jugendliche wachsen ganz selbstverständlich mit Smartphone, Tablet

und Computer auf.

Ob Projekte, Workshops, Ferienprogramm oder Elternabende: Viele Institutionen

wollen für ihre jeweiligen Zielgruppen medienpädagogische

Bildungsangebote durchführen, um für einen bewussten und verantwortungsvollen

Umgang mit Medien zu sensibilisieren. Doch wer kommt als

Trainer:in für die Durchführung in Frage? Und wie sichert man innerhalb

der Institution die nachhaltige Implementierung des Themas Medienkompetenz?

Das Training vermittelt Basiswissen rund um das Thema Medienkompetenz,

setzt sich mit Themengebieten wie Werbung, Gewalt und Medienvorbildern

auseinander, sensibilisiert für Chancen und Gefahren und gibt

praktische Hilfestellungen an die Hand, wie das Thema in die konkrete

Arbeit mit Klient:innen integriert werden kann. Ziel des Trainings ist neben

der Wissensvermittlung auch die Befähigung, zielgruppengerechte Medienangebote

selbst zu planen und (in der eigenen Einrichtung) umzusetzen.

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

58


Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr

Nicole Burkert-Arbogast (Erziehungswissenschaftlerin,

M.A., systemische Familientherapeutin

(SGST): und -Supervisorin (SG))

11. November 2022, 9-17 Uhr und auf Anfrage

als Inhouse-Schulung

Erzieher:innen, Sozialpädagog:innen, Schoolworker:innen,

Mitarbeiter:innen der Jugendpflege,

Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte

keine (Inhouse-Schulung kostenpflichtig, Preis

bitte anfragen)

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

59


Digitale Welt

NEU!

Webseminar

IV-304

Online-Elternabend: Medienwelt heute

Medienwelten von Kindern und Jugendlichen befinden sich in einem ständigen

Wandel. Die Online-Elternabende der LMS bieten neben aktuellen

Informationen und alltagsorientierten Tipps zur Medienerziehung auch

Raum für den Austausch mit Expert:innen und anderen Eltern. Eingeladen

sind auch Lehr- und Erziehungskräfte.

Die Themen im aktuellen Halbjahr:

Verbreitung pornografischer Inhalte über WhatsApp, TikTok & Co.

Dass das Weiterleiten und Empfangen von Inhalten über Soziale Medien wie

WhatsApp, TikTok oder Instagram strafbar sein kann, ist gerade Kindern

und Jugendlichen häufig nicht bewusst. Bilder und Videos mit (kinder-)

pornografischen Inhalten können mit Hilfe dieser Dienste schnell und

unkontrolliert verbreitet werden. Die Veranstaltung informiert darüber, wie

Eltern ihren Nachwuchs für das Thema sensibilisieren können und was zu

tun ist, wenn Inhalte solcher Art empfangen werden.

Spiele-Apps: Kinder sicher begleiten

Spiele-Apps stehen bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs. Ein guter

Grund für Eltern, sich mit den Interessen und dem Nutzungsverhalten

sowie mit den sich ständig ändernden Inhalten und der Technik näher zu

beschäftigen: Welche Apps sind empfehlenswert? Wo sollte ich genauer

hinschauen (versteckte Kosten, Alterseinstufung, Einstellungen im App-

Store)? Welche Regeln sind sinnvoll und wo finde ich empfehlenswerte

Angebote? Die Veranstaltung gibt Tipps und Handlungsempfehlungen für

einen sicheren Umgang mit Spiele-Apps.

60


Leitung

Termin 1

Termin 2

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Karin Bickelmann (LMS) mit

Termin 1: Melanie Bill (Landespolizeipräsidium

Saarland)

Termin 2: Christopher Thielen (Sozialpädagoge)

und Ina Goedert (LMS)

28. September 2022, 18:00-19:30 Uhr

07. Dezember 2022, 18:00-19:30 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Eltern, Lehrkräfte, Erzieher:innen, Pädagog:innen

keine

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

61


Digitale Welt

IN-307

Internet-ABC:

Projektideen für den Unterricht

Als zentraler Ratgeber im Netz gibt der Verein Internet-ABC Kindern zahlreiche

Hilfestellungen beim Erwerb von Internetkompetenzen. Die werbefreie

Plattform bietet 6- bis 12-Jährigen unter www.internet-abc.de einen

sicheren Einstieg ins Netz und Eltern, Pädagog:innen und Lehrkräften

zahlreiche Informationen und Hilfestellungen.

Die Veranstaltung

stellt umfangreiche Unterrichtsmaterialien

sowie verschiedene

Einsatzmöglichkeiten vor und

gibt Anregungen, wie Kindern ein

sensibler und kritischer Umgang

mit dem Internet vermittelt werden

kann.

In Kooperation mit dem Landesinstitut

für Pädagogik und Medien

(LPM).

Leitung

Termin 1

Termin 2

Zielgruppe

Gebühr

Nils Hettrich (Grundschullehrer)

22. September 2022, 9-13 Uhr

24. November 2022, 9-13 Uhr

Lehrkräfte (1. bis 6. Klasse), pädagogische

Fachkräfte von Nachmittagsbetreuungen

keine

62


IN-317

Internet-ABC:

Do it yourself -

Aufbaukurs

Die Veranstaltung richtet sich an

pädagogische Fachkräfte, die in ihrer

Einrichtung eigenverantwortlich mit

dem Internet-ABC arbeiten wollen.

Neben allgemeinen Informationen

werden insbesondere die analogen Begleitmaterialien (Lehrerheft, Arbeitshefte

1-4) vorgestellt und mit den Onlinetools in Verbindung gebracht. Die

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Hinweise und Tipps, wie sie die

Arbeitsmaterialen effektiv in den Unterricht einbinden können.

Dieser Kurs richtet sich insbesondere auch an Lehrerinnen und Lehrer

von Grundschulen, die bereits das goldene Internet-ABC-Siegel erworben

haben.

Eine vorherige Teilnahme am Kurs Internet-ABC: Projektideen für den

Unterricht (siehe S. 62) wird empfohlen.

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr

Nils Hettrich (Grundschullehrer)

29. September 2022, 9-13 Uhr

Lehrkräfte von Grundschulen, die im Rahmen

des Projekts Internet-ABC Schule das Schülerprojekt

in Eigenregie durchführen wollen.

keine

63


Digitale Welt

IN-321

Digitales Lernen

mit der Plattform

LearningApps.org

Auf der kostenfreien Online-Plattform LearningApps.org können in digitalen

Lerngruppen ganz einfach Lückentexte, Quizze, Wortpaar-Spiele, Kreuzworträtsel

und vieles mehr erstellt werden. Die fertigen Lernbausteine

werden dann mit anderen Teilnehmer:innen der Lerngruppe geteilt und

gespielt. Lehrkräfte können auch ihre Lerngruppe (z.B. die Schulklasse

oder die AG) in eine digitale Klasse einladen und die Lernenden können

füreinander kleine Lernspiele basteln. So kann die Gruppe z.B. gemeinsam

eine App-Sammlung zum Vokabellernen erschaffen.

Die Veranstaltung stellt das Angebot und seine Funktionen im Hinblick

auf die Nutzung im (digitalen) Unterricht vor. Im Anschluss erstellen die

Teilnehmer:innen selbst digitale Klassen, entwerfen Bausteine und testen

gemeinsam die Möglichkeiten der Plattform. Nach dem Seminar sind die

Teilnehmer:innen in der Lage, LearningApps.org im Rahmen ihrer pädagogischen

Arbeit zu nutzen.

Webseminar

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Stefanie Mathieu (Lehrerin)

22. November 2022, 9-13 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor

der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Lehrkräfte an weiterführenden Schulen und

Grundschulen

keine

64


NEU!

IN-312

Serious Games:

Beispiele und Einsatzmöglichkeiten

Spielerische Lernansätze finden immer häufiger ihren Weg in die moderne

Wissensvermittlung. Insbesondere der Begriff Serious Games ist dabei in

aller Munde. Unter Serious Games versteht man digitale Spiele, die nicht

primär der Unterhaltung dienen, wohl aber derartige Elemente enthalten

können. Wie Lernspiele haben Serious Games das Ziel, Wissen auf unterhaltsame

Weise zu vermitteln. Sie können nachhaltig und fächerübergreifend

Inhalte und Kompetenzen in Bezug auf Forschung, Technik und Innovation

(FTI) fördern und das Verständnis von Strukturen, Regeln und Teamplay

steigern. Im Seminar werden Kriterien für gute Lernspiele sowie Beispiele

für Serious Games vorgestellt. Gemeinsam wird gespielt und miteinander

analysiert. Dabei stehen folgende Fragen im Fokus: Was ist das Lehr-/Lernziel

des Games und stimmt das Spielziel damit überein? Wie gelingt es, die

Spieler:innen zu motivieren und wodurch entsteht welcher Spielspaß? Wann

wird welches Feedback gegeben? Ist dies (vom pädagogischen Standpunkt

gesehen) sinnvoll? Welcher Lerntransfer ist möglich? Bedarf es zusätzlicher

außerspielerischer Maßnahmen, um das Lernziel zu erreichen?

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr

Christopher Thielen (Sozialpädagoge)

28. November 2022, 15-17 Uhr

Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte

keine

65


Digitale Welt

IV-330

eSports und Schule

Webseminar NEU!

Der Begriff eSports bezeichnet den

professionellen Wettkampf in Computer-

und Videospielen. Wie bei klassischen

Sportarten geht es auch bei eSports um den Wettkampf beziehungsweise

das Messen mit anderen in einer Disziplin. Einer professionellen

Karriere gehen mehrere Jahre hartes und ausdauerndes Training voraus,

neben dem Streaming auf Plattformen wie YouTube oder Twitch übertragen

mittlerweile auch klassische TV-Sender große eSports-Events.

Die Veranstaltung gibt einen Einblick in das Phänomen eSports. Sie erklärt

zunächst, was sich genau hinter der Begrifflichkeit verbirgt und zeigt auf, wer

sich an eSports-Veranstaltungen beteiligt und was den Reiz davon ausmacht.

Zusätzlich wird ein Blick auf die Strukturen in Deutschland geworfen.

In einem zweiten Schritt wird erörtert, wie man eSports pädagogisch nutzen

kann und was es dabei zu beachten gibt. Dabei kommen unter anderem

Aspekte von Medienbildung, Kooperation und Kollaboration, aber auch Prävention

zum Tragen.

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Sebastian Connette (Grundschullehrer und Gamer)

16. November 2022, 16-18 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor der

Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte

keine

66


Video & Film

TV-305

Handyfilme in der pädagogischen Praxis

Moderne Medien und die dazugehörigen

mobilen Endgeräte sind aus

dem Alltag und der Lebenswelt von

Heranwachsenden nicht mehr wegzudenken.

Für die pädagogische Arbeit

bieten sie vielfältige, auch teilweise

sehr kreative Einsatzmöglichkeiten.

Die Veranstaltung bietet einen ersten

Einblick in die Möglichkeiten der Video- und Filmarbeit mit Hilfe von Smartphones

und Tablets. Künstlerisch-ästhetische Aspekte finden im besonderen

Maße Berücksichtigung.

Vorgestellt werden unterschiedliche Software-Programme und Apps, mit

deren Hilfe Film- und Videoarbeit relativ einfach und unkompliziert durchführ-

und umsetzbar wird. Durch das ‚All-in-One‘-Prinzip, ist es möglich, mit

nur einem technischen Gerät zu filmen, zu schneiden und zu präsentieren.

In Kooperation mit dem Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung (ILF).

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr

Stefanie Mathieu (Lehrerin)

20. Oktober 2022, 9-16 Uhr

Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte

keine

67


Video & Film

Webseminar

WQ-322

Understanding Media – Film und Bild

als Thema im Unterricht

Der Begriff Fake News ist in aller Munde. Aber wie sieht es mit Fake Fotos

oder Fake Videos aus? Gerade für Jugendliche, die tagtäglich einer wahren

Bilderflut - egal ob Fotos oder Bewegtbilder - in den sozialen Medien ausgesetzt

sind, ist eine kritische Auseinandersetzung mit der Thematik wichtig.

Leider viel zu selten stellt man sich Fragen wie „Welchem Bild kann ich noch

trauen?“, „Ist dieser Bericht glaubwürdig?“ oder „Woran erkenne ich eine

sichere Quelle?“.

Das Webseminar stellt ein von der Hessischen Landesanstalt für privaten

Rundfunk und neue Medien veröffentlichtes Medienpaket vor, dessen breitgefächertes

Material von Filmen über Hintergrundtexte bis hin zu Aufgabenblättern

in einem medienaffinen Unterricht zum Einsatz kommen kann.

Thematisiert werden u.a. Medienanalyse und -produktion, filmische Gestaltungsmittel

(wie z.B. Farb- und Lichtgestaltung, Kamerabewegung, Perspektive

oder Einstellungsgrößen) und Gestaltungsmittel der Fotografie.

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Stefanie Mathieu (Lehrerin)

08. Dezember 2022, 9-13 Uhr

Online! Die Zugangsdaten werden am Tag vor der

Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte

keine

68


Audio & Radio

RA-304

Podcasts im und für

den Unterricht

Podcasts erfreuen sich steigender Beliebtheit. Sie sind jederzeit abrufbar

und liefern den Zuhörenden kontinuierlich neue Folgen mit aktuellen

Themen, die permanent abgerufen werden können.

Die Form des Podcasts kann dabei für eine breite Vielfalt an Inhalten

genutzt werden und eignet sich auch bestens für den Einsatz in der

Schule. So können Schüler*innen regelmäßig schulische (wie eine

akustische Schülerzeitung) oder unterrichtliche (wie eine auditive Referatsammlung)

Thematiken erarbeiten und als Podcasts kommunizieren.

Als „educational Podcast“ bietet er für Lehrer*innen die Möglichkeit,

Lehrinhalte attraktiv aufzuarbeiten und sie z.B. abwechslungsreich in

den Präsenzunterricht oder in das Homeschooling zu integrieren.

In der Einstiegsveranstaltung werden die notwendigen Kenntnisse vermittelt,

selbst einen Podcast zu erstellen.

In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr

Maximilian Fischer (Journalist)

18. November 2022, 9-13 Uhr

Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte, die

Podcasts in ihrer Arbeit mit Heranwachsenden

einsetzen wollen.

keine

69


Sonderveranstaltungen

NEU!

IV-312

5. Saarländischer Medienkompetenztag der

AG Medienkompetenz

Die Arbeitsgemeinschaft Medienkompetenz hat es sich zur Aufgabe gemacht,

über neue Entwicklungen im Medienbereich zu informieren und alle am

Bildungsprozess Beteiligten über Risiken, aber auch Chancen und Möglichkeiten,

die Neue Medien bieten, aufzuklären.

Im Eröffnungsvortrag des 5. Saarländischen Medientags spricht Diplom-

Pädagoge Jens Wiemken in seiner Keynote über neueste Erkenntnisse im

Bereich der digitalen Spielewelten und gibt Impulse für daraus resultierende

Aufgabenfelder von pädagogisch Wirkenden.

Im Anschluss bieten verschiedene Workshops, Informationsveranstaltungen,

Vorträge und eine Spiele-Teststrecke spannende Einblicke rund um das Themenfeld

Einsatz digitaler Spiele im Bildungsbereich.

Die Veranstaltung wird vom LPM als Fortbildung anerkannt.

Mehr Informationen zur AG Medienkompetenz auch auf Seite 123.

Termin

Ort

Zielgruppe

Anmeldung

17. Oktober 2022, 9.00-15.45 Uhr

Anmeldeschluss 07. Oktober 2022

Gebühr 15 €

Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel

pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte, Erzieher:innen

online beim Landesinstitut für präventives Handeln

unter: www.LPH.saarland

70


71

Pädagogische Fachkräfte

und Eltern


Medienkompetenz für Gruppen

Digitale Welt

Medientraining

Video & Film

72


Medienkompetenz

für Gruppen

73


Digitale Welt

NEU!

IV-133

Mobiler Betaraum

Im LMS-Betaraum sind interessierte

Bürger:innen aller

Altersstufen herzlich eingeladen,

sich auf eine Erlebnisreise in die Welt der digitalen Medien zu begeben

und sich in circa ein bis zwei Stunden ein Bild von neueren Entwicklungen

zu machen. Der Name Betaraum steht dabei für den fortlaufenden Wandel

der digitalen Welt. Die mobile Variante des Betaraums ermöglicht es, Teile

der Ausstellung auch zu Ihrer Institution, Ihrem Verein oder Ihrer Gemeinde

direkt vor Ort zu bringen und dort hautnah zu erleben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lassen zum Beispiel mit Hilfe von

Augmented Reality Anwendungen Schulbücher zum Leben erwachen und

tauchen mit der VR-Brille in fremde Welten ein. Desweiteren können je nach

Bedarf kleine Roboter mit wenig Aufwand programmiert oder ein Roberterarm

in Aktion bestaunt werden.

Die mobile Ausstellung wird je nach Interessen und Bedürfnissen an die

jeweilige Gruppe angepasst.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Voraussetzungen

Gebühr

Kursleiter:in der LMS

Auf Anfrage für Gruppen, ab 6 Personen wird ein

Termin vereinbart.

Einrichtung direkt vor Ort

Alle Interessierten Gruppen, Vereine, Institutionen

etc., die sich für neue digitale Entwicklungen

interessieren.

Bestehende W-LAN Verbindung von Vorteil

bitte anfragen (abhängig von Dauer und Technikeinsatz)

74


IV-116

Sicher surfen im Netz

Wie schütze ich meine Privatsphäre in Sozialen Netzwerken und im Internet?

Welche Daten sammelt Google von mir? Was ist Cybermobbing und wie kann

ich mich davor schützen? Was sind die Stolpersteine im Onlinehandel und

beim Onlinebanking? Das Seminar gibt einen generellen Überblick über die

vielen Möglichkeiten, die das

Internet und Soziale Netzwerke

bieten, informiert über damit

verbundene Fallstricke und

gibt Hilfestellungen, wie diese

vermieden werden können.

Medienkompetenz

für Gruppen

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Kursleiter:in der LMS

Auf Anfrage für Gruppen, ab 8 Personen wird ein

Termin vereinbart.

LMS oder Einrichtung direkt vor Ort

Vereine, Verbände, Parteien etc.

bitte anfragen (abhängig von Dauer und Technikeinsatz)

75


Digitale Welt

IV-118

Online Suchen und Finden – Suchmaschinen

effektiv nutzen

Wer kennt das nicht? Man sucht nach einer Internetseite oder nach Informationen

zu einem spezifischen Thema. Eine Suchmaschine soll Abhilfe

schaffen, doch die Ergebnisse lassen zu wünschen übrig. Es gibt jedoch

Tricks, die Ihre Suche erleichtern, zu besseren Suchergebnissen führen

und helfen, Desinformation zu

entlarven. Die Informationsveranstaltung

gibt Strategien und Werkzeuge

an die Hand, die Ihnen Ihre

Online-Recherche erleichtern.

Von der Wahl der richtigen Suchmaschine

über die Eingabe und

Koppelung von Suchbegriffen bis

hin zur Überprüfung der Quellen

lernen Sie, sich wertvolle Informationen

aus dem Netz effektiv

zu beschaffen.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Kursleiter:in der LMS

Auf Anfrage für Gruppen, ab 8 Personen wird ein

Termin vereinbart.

LMS oder Einrichtung direkt vor Ort

Vereine, Verbände und alle, die Suchmaschinen

effektiv nutzen wollen

bitte anfragen (abhängig von Dauer und Technikeinsatz)

76


IN-412

Surfschein für

Kinder

Wie gelangen Texte ins Internet?

Wie benutze ich eine Suchmaschine?

Welche persönlichen Daten darf ich in einem Chat bekanntgeben?

Die Fragen und Probleme, die sich Kinder im Internet stellen und denen es

vorzubeugen gilt, sind unzählig. In diesem Kurs werden Kinder spielerisch

an unterschiedliche Bereiche des Internets herangeführt und absolvieren

am Ende einen persönlichen Surfschein. Vermittelt wird u. a. Basiswissen

im Umgang mit dem Browser, die Nutzung von sozialen Netzwerken und

Messengern sowie Risiken im Bereich Werbung. Der Fokus liegt insgesamt

vor allem auf der Sicherheit und der Sensibilisierung für persönliche

Daten im Netz. Im Anschluss an die Lehreinheit werden Aufgaben

bearbeitet, die das vorher erlangte Wissen abfragen. Die Kinder erwerben

somit ihren eigenen Internet-Führerschein und erhalten eine persönliche

Auszeichnung zum Mitnehmen.

Medienkompetenz

für Gruppen

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Voraussetzung

Gebühr

Kursleiter:in der LMS

Auf Anfrage für Gruppen, ab 8 Personen wird

ein Termin vereinbart, Dauer ca. 4 Stunden.

LMS oder Einrichtung direkt vor Ort

Kinder der 3. bis 6. Klasse

erste Erfahrung mit Computer und Internet

bitte anfragen (abhängig von Ort und Technikeinsatz)

77


Digitale Welt

IV-303

Elternabend

Medienkompetenz –

Gewusst wie!

Für Kinder und Jugendliche

bedeuten Medien Spaß und wichtige

Kontakte zu Gleichaltrigen.

Eltern sind jedoch meist skeptisch und zurückhaltend. Wie kann es

gelingen, Kinder vor möglichen Risiken wie Cybermobbing oder exzessiver

Mediennutzung zu bewahren, ohne ihnen den Spaß zu nehmen?

Der Elternabend behandelt verschiedenste Fragen: Wie Eltern ihren

Kindern beibringen können, sinnvoll mit den Medien umzugehen, wie sie

Gefahren vermeiden, und wie Eltern durch aktive Medienerziehung ihr/e

Kind/er optimal fördern. Auf Wunsch können die Inhalte des Seminars

speziell auf Vorschul-, Grundschulkinder oder auch auf Jugendliche ausgerichtet

werden.

Darüber hinaus bieten wir regelmäßig Online-Elternabende zu verschiedenen

Themenschwerpunkten an (siehe S. 60).

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Kursleiter:in der LMS

Auf Anfrage für Gruppen, ab 10 Personen wird

ein Termin vereinbart, Dauer ca. 2 Stunden.

LMS oder Einrichtung direkt vor Ort

Eltern, Lehrkräfte, Erzieher:innen, Pädagog:innen

keine

78


IV-315

Jugendmedienschutz in der Praxis:

Aufsicht und Inhalte in einer konvergenten

Medienwelt

Die Lebens- und Erfahrungswelt von Kindern und Jugendlichen ist

maßgeblich geprägt von Medieninhalten und eigener medialer Kommunikation.

Jugendbeeinträchtigende und jugendgefährdende Inhalte sind

dabei jederzeit online präsent, hinzu kommt eine zunehmende Vernetzung

mit den Massenmedien. Aber auch die Kinder und Jugendlichen selbst

sind Medienakteure, produzieren

und verbreiten Inhalte.

Der Vortrag informiert über

die Mediennutzung von Kindern

und Jugendlichen, zeigt

womit sie konfrontiert werden,

erörtert die Wirksamkeit

von Schutzprogrammen und

nennt Anlaufstellen, die im

konkreten Fall Hilfe leisten

können.

Medienkompetenz

für Gruppen

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Gebühr

Ina Goedert (LMS)

Auf Anfrage für Gruppen, ab 10 Personen wird

ein Termin vereinbart, Dauer ca. 2 Stunden.

LMS oder Einrichtung direkt vor Ort

Eltern, Schulen und Einrichtungen der Kinderund

Jugendarbeit

keine

79


Medientraining

IV-300

Medien-Projekttage

Das MedienKompetenzZentrum

bietet auf Antrag allen haupt- und

nebenberuflichen Pädagog:innen, Lehrkräften sowie Kinder- und Jugendbetreuer:innen,

die ein Medienprojekt durchführen wollen, inhaltliche und

technische Hilfestellung an.

Die Mitarbeiter:innen des MKZ stehen je nach Kapazität mit Rat und Tat

zur Seite und geben praktische Hilfestellungen, wie Medienprojekte einfach

und ohne großen Aufwand durchgeführt werden können.

Interessierte haben auch die Möglichkeit, die Schnittprogramme, das

Radiostudio oder das TV-Studio des MKZ zur Produktion oder zur Bearbeitung

der Projektarbeiten zu nutzen. Hierfür ist vorab ein projektbezogenes

Medienkompetenz-Konzept einzureichen.

Leitung

Termin

Ort

Zielgruppe

Voraussetzung

Gebühr

Mitarbeiter:in der LMS

auf Anfrage (bitte frühzeitig melden)

LMS oder Einrichtung direkt vor Ort

Pädagogische Fachkräfte aus der Kinder- und

Jugendarbeit, die ein Medienprojekt durchführen

möchten.

projektbezogenes Medienkompetenz-Konzept

bitte anfragen (abhängig von Dauer, Ort und

Technikeinsatz)

80


WQ-209

Medientraining für Hörfunk und TV

Das MedienKompetenzZentrum bietet auf Antrag allen haupt- und nebenberuflichen

Pädagog:innen, Lehrkräften sowie Kinder- und Jugendbetreuer:innen,

die ein Medienprojekt durchführen wollen, inhaltliche und

technische Hilfestellung an.

Die Mitarbeiter:innen des MKZ stehen je nach Kapazität mit Rat und

Tat zur Seite und geben praktische Hilfestellungen, wie Medienprojekte

einfach und ohne großen Aufwand

durchgeführt werden können.

Interessierte haben auch die Möglichkeit,

die Schnittprogramme, das

Radiostudio oder das TV-Studio

des MKZ zur Produktion oder zur

Bearbeitung der Projektarbeiten zu

nutzen. Hierfür ist vorab ein projektbezogenes

Medienkompetenz-Konzept

einzureichen.

Medienkompetenz

für Gruppen

Leitung

Termin

Zielgruppe

Gebühr

Klaus Dittrich (Redakteur und Moderator bei

RADIO SALÜ, Medientrainer, PR-Berater)

Auf Anfrage für Gruppen, ab 8 Personen wird

ein Termin vereinbart, Dauer: ca. 4 Stunden.

Alle, zu deren Verantwortungsbereich öffentliche

Auftritte zählen.

bitte anfragen (abhängig von Ort, Dauer und

Technikeinsatz)

81


Video & Film

TV-211

Events filmen

Sportveranstaltungen, Sommerfeste,

Tagungen, Pressekonferenzen

- die eigene Internetseite,

Social Media Auftritte oder ein

Account bei einem Online-Videoportal bieten Vereinen, Verbänden und

Firmen viele Möglichkeiten, ihre Arbeit auch in Form von Videoclips darzustellen.

Die Fortbildung gibt einen praktischen Überblick, worauf beim

Dreh von Veranstaltungen und beim Schnitt geachtet werden muss. Nicht

einfach nur „draufhalten“, sondern richtig planen ist die Devise: Drehgenehmigungen

anfordern, technische Gegebenheiten vor Ort abklären,

Kamerapositionen abstimmen, Equipmentliste erstellen und Kosten kalkulieren.

Auch in der Nachbearbeitung sind einige Hürden zu nehmen, z.B.

die rechtliche Situation beim Verwenden von Musik. Die Mühe lohnt sich,

denn wenn alles beachtet wurde, kann sich der fertige Film sehen lassen.

Leitung

Termin

Zielgruppe

Voraussetzungen

Gebühr

Michael Därnbächer (Videojournalist)

Auf Anfrage für Gruppen, ab 8 Personen wird

ein Termin vereinbart, Dauer: ganztägig.

Firmen, Verbände, Vereine, Mediengestalter:innen

Bild und Ton, (Hobby-) Filmemacher:innen

Grundkenntnisse im Umgang mit der Videokamera

und mit digitalen Schnittprogrammen

bitte anfragen (abhängig von Ort, Dauer und

Technikeinsatz)

82


83

Medienkompetenz

für Gruppen


Medienkompetenz für Schulen

Medien hinterfragen

Internet

Bildgestaltung

Audio & Video

Tablet-Projekte

84


Medienkompetenz

für Schulen

85


Medienkompetenz für Schulen

Buchen Sie Ihr Medien-Schulprojekt!

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

auf den folgenden Seiten finden Sie Projektangebote für Schülerinnen und

Schüler zu den unterschiedlichsten Medienthemen. Diese werden von der

LMS gemeinsam mit der saarländischen Schule vor Ort durchgeführt.

Suchen Sie sich aus dem Angebot einfach ein Medienthema für Ihre Klasse

aus und kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie inhaltlich, klären mit Ihnen

die Voraussetzungen, vermitteln eine Referentin oder einen Referenten und

vereinbaren einen gemeinsamen Termin.

Pro Schuljahr und Schule kann eine Veranstaltung kostenfrei abgerufen

werden.

Bitte berücksichtigen Sie, dass es zwingend notwendig ist, dass die

Klasse während des Projekts von einer Lehrkraft betreut wird.

Kontakt:

Grundschulen:

Weiterführende

Schulen:

Nils Hettrich

grundschule@LMSaar.de

Telefon: 0681 / 3 89 88-61

Stefanie Mathieu

mathieu@LMSaar.de

Telefon: 0681 / 3 89 88-61

Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte, Eltern und pädagogische Fachkräfte

finden Sie gesondert in unseren Rubriken Medienkompetenz für päda-

gogische Fachkräfte und Eltern sowie Medienkompetenz für Gruppen.

86


87

Medienkompetenz

für Schulen


Kreative Medienprojekte mit Tablets

Die Beliebtheit von Tablets und Smartphones steigt ständig, ihre multimedialen

Möglichkeiten faszinieren: Fotos erstellen, Filme und Musik

nicht nur sammeln sondern auch produzieren, im Internet unterwegs

sein, die Verbindungen zu Freund:innen pflegen und vieles mehr.

Durch das Projekt MobiPaed@Schule werden im Unterricht diverse

Einsatzmöglichkeiten dieser mobilen Alleskönner beleuchtet. Mit den

Tablets der Landesmedienanstalt werden Lernziele zeitgemäß und

schülerorientiert vermittelt und kreatives Produzieren unter Beachtung

rechtlicher Aspekte ermöglicht und erprobt. Dazu können von

Grund- und weiterführenden Schulen kostenfrei Projekte abgerufen

werden, die von Fachreferentinnen und -referenten geleitet werden

(z.B. Trickfilmproduktion, Hörspiel, Erstellen von Fotostorys, Bildbearbeitung,

digitale Spiele).

Durch den in Lernzusammenhänge

eingebetteten Umgang mit Tablets

kommt es zur Reflexion eigener Nutzungsmuster

und die Medienkompetenz

der Schüler:innen wird auch im

Umgang mit ihren eigenen Geräten

nachhaltig gefördert.

88


Folgende Tablet-Projekte können abgerufen werden:

Bildbearbeitung:

• Jagd nach Elefantenwörtern (1.-4. Klasse)

• Jagd nach geometrischen Figuren (2.-7. Klasse)

• Spuren des Herkunftslandes (3.-13. Klasse)

• Picture-Story (4.-13. Klasse)

(Trick)Film:

• Trickfilme (in allen Klassenstufen durchführbar)

• Handyclips (in allen Klassenstufen durchführbar)

Spiele-Apps:

• Smart und kreativ mit Spiele-Apps (4.-8. Klasse)

Medienpädagogischer Wandertag mit Tablets

(in allen Klassenstufen durchführbar)

Weitere Informationen zu unseren Tablet-Projekten finden Sie

ab Seite 102.

Medienkompetenz

für Schulen

89


Medien hinterfragen

IN-505

Netzgeflüster: Chancen und Risiken bei

Instagram, WhatsApp, TikTok & Co.

Das Web bietet unzählige Möglichkeiten, sich selbst darzustellen, sich

zusammenzuschließen und auszutauschen, seine Meinung zu äußern

oder selbst- bzw. von anderen erstellte Bilder und Filme zu veröffentlichen.

Ein Großteil der Jugendlichen ist davon fasziniert und in Sozialen Netzwerken

wie WhatsApp, Instagram, TikTok oder Snapchat unterwegs.

Bei allen Online-Aktivitäten ist jedoch stets abzuwägen, welche Risiken

mit der Nutzung verbunden sind und wie viel Privatsphäre man in die

Öffentlichkeit tragen will. Mit freimütig preisgegebenen Daten kann ein

Werbeunternehmen Personenprofile erstellen oder der/die zukünftige

Personalchef:in Bewerber:innen genau unter die Lupe nehmen. Die Veranstaltung

sensibilisiert die Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer

eigenen Darstellung im Internet.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 6 bis 13; auch für Berufs-, Fachund

Förderschulen

Klassenstärke

ca. 5 Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung, ein zusätzlicher Elternabend

zum Thema ist sinnvoll und kann mit

angefragt werden

Computerraum, mindestens ein PC/mobiles

Endgerät für jeweils zwei Schüler:innen

90


IV-502

Journalismus macht Schule – „Fake News“

und „Lügenpresse“ hinterfragen

Im Rahmen des von der Süddeutschen Zeitung initiierten Projektes

„Journalismus macht Schule“, finden an weiterführenden Schulen sogenannte

Werkstattgespräche statt, in denen Journalist:innen regionaler und

überregionaler Medien über Journalismus sprechen und dabei auch auf

Themen wie Fake News oder den Vorwurf der Lügenpresse eingehen. Die

Schüler:innen erleben Journalist:innen und ihren journalistischen Alltag

hautnah. Wie arbeiten Journalist:innen heute? Brauchen wir angesichts

der Informationen aus dem Internet überhaupt noch Journalist:innen,

wo doch fast jeder selber bloggt und Videos von seinen Erlebnissen ins

Netz stellt? Lohnt es sich, heute noch Journalist:in zu werden? Welche

Bedeutung haben Medien in einer modernen Demokratie? Die Fragen der

Schüler:innen (die schon im Vorfeld der Veranstaltung gerne eingereicht

werden können) werden von den Journalist:innen verständlich, persönlich

und damit auch authentisch beantwortet.

Das Angebot eines etwa 90minütigen Werkstattgesprächs ist kostenfrei

und wird für Schüler:innen weiterführender Schulen ab Klassenstufe 9

angeboten.

Leitung

Verschiedene

Zielgruppe ab Klassenstufe 9

Teilnehmerzahl Klassenstärke, maximal 30 Schüler:innen

Zeitlicher Umfang 90 Minuten

Termin(e)

nach Vereinbarung

Ausstattung nach Vereinbarung

Medienkompetenz

für Schulen

91


Medien hinterfragen

IV-503

Goldene Medienregeln –

Gemeinsam zum besseren

Umgang mit Medien

Regeln gehören für Kinder zum Alltag.

Meist werden sie jedoch kaum an deren Entstehung und Ausgestaltung

beteiligt. Aufgrund der großen Faszination von Medien fällt es Kindern daher

oft besonders schwer, sich an Medienregeln in der Schule und Zuhause zu

halten. Anstatt die Nutzung von z.B. Smartphones und Fernsehen einfach

zu verbieten, setzt die Landesmedienanstalt Saarland auf gemeinsam

gelebte Medienregeln. Hierzu hat sie die Medienkompetenzkampagne

Die Goldenen Medienregeln zur Orientierung in der digitalen Medienwelt

für Familien ins Leben gerufen. Gemeinsam mit den Schüler:innen werden

die Regeln entwickelt und besprochen. Je nach zur Verfügung stehender

Zeit können dabei die Allgemeinen Medienregeln, Regeln zur TV- oder

Smartphonenutzung, Gamingregeln sowie Regeln zum Thema Desinformation

/ wahr oder falsch einzeln oder nacheinander thematisiert

und ausformuliert werden. Am Ende der Unterrichtseinheit erhalten die

Schüler:innen die thematisch passenden Plakate für Zuhause.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Grundschule, Orientierungsstufe, auch für Förderschulen

Klassenstärke, maximal 30 Schüler:innen

2-5 Unterrichtsstunden (verschiedene und

mehrere Themen möglich: Allgemeine Medienregeln,

Regeln zu Gaming, TV, Smartphoneregeln,

Desinformation/wahr oder falsch)

nach Vereinbarung

nach Vereinbarung

92


Internet

IN-501

Schulkinder online –

Wir machen unseren Surfschein

Im Leben von Kindern nimmt das Internet einen immer größeren Raum

ein. Sie lieben es, im Internet zu surfen, spannende Seiten zu entdecken,

zu spielen und sich per Mail oder Chat mit ihren Freund:innen auszutauschen.

Daher sollen sie lernen kompetent und selbstreflektiert mit dem

Medium umzugehen. Dieses Unterrichtsprojekt zeigt, wie und wo man sich

online informieren kann, welche

Risiken und Gefahren es gibt und

wie man sich wirksam schützt.

Am Ende der Unterrichtsreihe

steht der Erwerb des Internet-

Führerscheins. Zusätzlich kann

ein Klassenelternabend gebucht

werden, der Erziehenden Tipps

zur sinnvollen Internetnutzung

ihrer Kinder gibt.

Zielgruppe Klassenstufe 2 bis 4

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstärke

vier Doppelstunden, vorangestellter Elternabend

sehr empfehlenswert

alle Termine in einer (Projekt-)Woche oder auf

mehrere Wochen verteilt

Computerraum mit mindestens einem PC/

mobilen Endgerät für zwei Schüler:innen;

alternativ kann bei der LMS kostenlos ein

Laptop- oder ein Tabletkoffer zur Verfügung

gestellt werden

93

Medienkompetenz

für Schulen


Internet

IN-503

Sicher kommunizieren im Netz

Kinder lieben es, sich im Internet zu bewegen und dort mit Freund:innen

zu kommunizieren.

Dabei ist es wichtig, bestimmte Sicherheitsregeln einzuhalten, um möglichen

Stolperfallen im Netz aus dem Weg zu gehen. Schülerinnen und

Schüler lernen während des Projekts

geeignete Kinderseiten kennen

und üben das Chatten sowie das

Versenden und Empfangen von

E-Mails. Wichtige Verhaltensregeln,

die bei der Online-Kommunikation

- insbesondere auch

in Sozialen Netzwerken - eingehalten

werden sollten, werden

gemeinsam erarbeitet und eingeübt.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 2 bis 6; auch für Förderschulen

Klassenstärke

2-4 Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung, ein zusätzlicher Elternabend

zum Thema ist sinnvoll und kann mit angefragt

werden

Computerraum, mindestens ein PC/mobiles

Endgerät für jeweils zwei Schüler:innen

94


IN-509

Online-Recherche: Suchmaschinen effektiv

nutzen

Suchmaschinen sind als Hilfsmittel

unabkömmlich, wenn es

darum geht, Informationen im

Internet zu finden. Doch welche

Suchmaschine nutzt man für welche

Zwecke? Warum ist es sinnvoll,

nicht immer nur auf Google

zu vertrauen und alternative Suchmaschinen

zu nutzen? Mit welchen Tricks gelangt man schnell zu guten

Suchergebnissen? Die Veranstaltung gibt Schülerinnen und Schülern

Strategien und Werkzeuge an die Hand, die ihnen die Online-Recherche

erleichtern. Von der Wahl der geeigneten Suchmaschine über die Eingabe

und Koppelung von Suchbegriffen bis hin zur Überprüfung der Quellen lernen

sie, sich wertvolle Informationen aus dem Netz effektiv zu beschaffen.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 5 bis 13, auch für Berufs-, Fach- und

Förderschulen

Klassenstärke

2-4 Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung

Computerraum mit mindestens einem PC/mobilen

Endgerät für zwei Schüler:innen

Medienkompetenz

für Schulen

95


Internet

IN-511

Digitale Schnitzeljagd

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten im Workshop ihre eigene digitale

Schnitzeljagd. Dies kann beispielsweise eine Rallye durch die Schule sein,

die Vorstellung der Ergebnisse eines Schulprojekts oder eine Stadtteiloder

Museumserkundung. Dazu werden kleine Filme, Hörgeschichten

und Texte produziert sowie Rätsel und Fragen ausgedacht. Eine anschließende

Dokumentation samt

GPS-Koordinaten ermöglicht

die wiederholte Nutzung der

erstellten Rallye durch andere

(z.B. Mitschülerinnen und

Mitschüler oder Eltern). Auch

eine nachträgliche Erweiterung

der Stationen ist möglich

Zielgruppe Klassenstufe 5-10

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termine

Ausstattung

15-20 Schüler:innen

insgesamt maximal drei Treffen; jeweils bis zu vier

Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung

Computerraum, mind. ein PC/mobiles Endgerät

für jeweils zwei Schüler:innen oder Tablets der

Schule (Installation entsprechender Apps nötig!);

alternativ können von der LMS kostenfrei Tablets

zur Verfügung gestellt werden

96


Bildgestaltung

Bb-500

Kreative Fotogestaltung

für Kinder und

Jugendliche

Fotos aufnehmen und bearbeiten

- das hört sich einfach an. Doch

für Kinder und Jugendliche sind

die Abläufe oft schwer begreiflich und ohne Anleitung nicht durchführbar.

Dieser Workshop zeigt Kindern und Jugendlichen zum einen, wie sie interessante

Fotografien erstellen und diese zum anderen auf diverse Art und

Weise nachbearbeiten können.

Dabei sollen sie der eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Nach ihren

Vorstellungen fotografieren sie selbstgewählte Motive, fertigen digitale

Ausschnitte an, erstellen einfache Montagen und verändern Größe, Farbe

und Form. Die verwendete Software ist kostenfrei und kann sowohl von

der Schule als auch von den Schülerinnen und Schülern gratis genutzt

werden. Unter Umständen muss diese auf schuleigenen Geräten vor der

Veranstaltung installiert werden.

Das Projekt wird auf das Alter der jeweiligen Lerngruppe angepasst.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 2 bis 13, auch für Berufs-, Fachund

Förderschulen

Klassenstärke

4-6 Unterrichtsstunden (als Block an einem

Schultag oder nach Vereinbarung)

nach Vereinbarung

Computerraum, mindestens ein PC/mobiles

Endgerät für jeweils zwei Schüler:innen oder

Tablets; alternativ können von der LMS Tablets

kostenfrei zur Verfügung gestellt werden

Medienkompetenz

für Schulen

97


Audio & Video

RA-501

Coole Sounds statt Papier und Schere: Basteln

in der Klangwerkstatt

Hört man den Jubelschrei

im Stadion, dann weiß man,

dass ein Tor gefallen ist. Hört

man ein Martinshorn, denkt

man sofort an Polizei und

Feuerwehr. Klänge können

Geschichten erzählen, und

genau das wird in der Klangwerkstatt

umgesetzt. Dazu

werden Geräusche, Sprache

und Musik mit Mikrofonen aufgenommen und mit Keyboards „abgefahrene“

Sounds und Effekte kreiert. In einem mobilen Tonstudio werden

schließlich alle Teile zu einer kleinen Hörgeschichte zusammengebastelt.

Das Ganze macht nicht nur Spaß, nebenbei erfahren die Schülerinnen und

Schüler auch, wie Ton für Fernsehen, CDs und Internet entsteht.

Zielgruppe Klassenstufe 3 bis 6

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstärke

ca. 6-8 Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung, 1-2 Projekttage

geeigneter Raum; mobiles Tonstudio wird vom

Referenten mitgebracht

98


RA-502

Let’s get loud: Soundtüftler

im Klassenzimmer

Musik ist allgegenwärtig. Gerade

Castingshows fördern das Interesse

an der eigenen Musikproduktion.

Doch wie wird Musik aufgenommen und bearbeitet? Wie wird ein Song

produziert und was ist dabei noch echt?

Wir bauen in Ihrer Schule eine kleine Soundwerkstatt auf. Anhand eines

poppig-rockigen Musiktitels lernen die Schüler:innen zunächst Elemente

wie Beats, Instrumente und Vokalstimmen kennen. Danach widmen sie

sich den vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten zur Gestaltung und Verfremdung

der Materialien. Schließlich werden die Puzzleteile zu einem

klingenden Ganzen gemixt - und fertig ist der Song! Kreatives Experimentieren

ist ausdrücklich erwünscht!

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 6 bis 13, auch für Berufs-, Fach- und

Förderschulen

Klassenstärke

ca. 6-8 Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung, 1-2 Projekttage

geeigneter Raum; mobiles Tonstudio wird vom

Referenten mitgebracht

Medienkompetenz

für Schulen

99


Audio & Video

RA-503

Hörspielworkshop

Der Workshop gibt einen praktischen

Einblick in die Gattung

Hörspiel. Dabei wird vermittelt,

was es bedeutet, eine

Geschichte akustisch zu erzählen.

Neben der Präsentation

altersgemäßer Hörbeispiele

wird das differenzierte Hören

geschult. Im Zentrum steht

die Arbeit mit einem Hörspieltext,

der unter Mitwirkung der Schülerinnen und Schüler eingeübt und

anschließend aufgezeichnet wird. Je nach Kursdauer kann ein eigenes

kleines Hörspiel entstehen.

Zielgruppe Klassenstufe 3 bis 6

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstärke

nach Vereinbarung (mindestens 90 Minuten)

nach Vereinbarung

CD-Spieler (kann auch mitgebracht werden)

100


TV-501

Wir erstellen ein

Klassen- oder Schulvideo

Dieser Workshop ermöglicht Kindern

und Jugendlichen einen Blick

„hinter die Kulissen“ der Filmproduktion

zu werfen. Sie lernen, einen kurzen Videoclip bzw. -film zu erstellen.

Da zunächst am Drehbuch gearbeitet wird und danach die Dreharbeiten,

der Schnitt und die Endbearbeitung folgen, erleben und durchlaufen

die Schüler:innen den kompletten Prozess einer Filmproduktion. Mit dem

Erlernten sollten sie in der Lage sein, eigenständig kleine Filmprojekte

zu konzipieren und umzusetzen. Anschließend kann der fertige Film Mitschüler:innen

und Eltern präsentiert werden.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 3 bis 13; auch für Berufs- und Fachschulen

Klassenstärke

insgesamt maximal drei Treffen; jeweils bis zu vier

Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung

Digital-Camcorder (kann bei der LMS kostenlos

ausgeliehen werden); für digitalen Videoschnitt

geeigneter Rechner. Unter Umständen muss entsprechende

Software vorinstalliert werden.

Medienkompetenz

für Schulen

101


Tablet-Projekte

Tab-002

Medienpädagogischer

Wandertag

Mit diesem praktischen Workshop,

der im Rahmen eines Wandertages

stattfindet, gehen die

Schüler:innen mit den Tablets der

LMS auf Reisen. Die Aufgabe:

Mediale Berichterstattung vom Wandertag. Von der Dokumentation des

Ausflugs selbst bis hin zur medialen Stadt- oder Museumserkundung ist

alles möglich. Die Schüler:innen einigen sich auf mögliche Schwerpunkte,

verteilen sich auf Teams, drehen Videos, machen Fotos oder nehmen

Interviews auf. Im learning by doing-Prozess erlernen sie, wie Medienbeiträge

unterschiedlichster Formate entstehen und wie sie dabei als Team

zusammenarbeiten. Neben der technischen Medienproduktion werden

auch Aspekte wie Manipulationsmöglichkeiten sowie Urheber- und Persönlichkeitsrechte

angesprochen.

Zielgruppe ab Klassenstufe 7

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstärke

ein Unterrichtstag/Wandertag

nach Vereinbarung

Der Workshop findet mit Tablets der LMS statt;

alternativ können eigene Geräte der Schule zum

Einsatz kommen (die vorherige Installation der

benötigten Apps ist dann notwendig).

102


Tab-003

Smart und kreativ mit Spiele-Apps

Spiele-Apps machen Spaß und werden regelmäßig von Kindern und

Jugendlichen genutzt. Gespielt wird als Zeitvertreib, oder auch, um sich

vom Alltag abzulenken und in fremde Welten abzutauchen - bevorzugt

vernetzt mit anderen Spieler:innen. Mobile Spiele-Apps trainieren unter

anderem Schnelligkeit, Geschick,

Allgemeinbildung und Kombinationsgabe.

In diesem Kurs, der

sich an kreative Gamer:innen

wendet, geht es um mobiles und

vernetztes Spielen auf Tablets.

Neben der Erkundung spannender

und lehrreicher Apps werden

durch die Verwendung von Level-

Editoren auch Spielfelder weiterentwickelt

und erste Gehversuche

in Software-Programmierung unternommen.

Zielgruppe Klassenstufe 4 bis 8

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

maximal Klassenstärke (ca. 25-30 Schüler:innen)

4-6 Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung

Der Workshop wird mit den Tablets der LMS

durchgeführt (alternativ können die Tablets der

Schule genutzt werden), Beamer, Leinwand/

Whiteboard, evtl. Lautsprecher.

Medienkompetenz

für Schulen

103


Tablet-Projekte

Tab-005

Kreative

Bildgestaltung

Durch die Möglichkeiten der Bildgestaltung eignen sich Tablets hervorragend,

um Lernstoffe kreativ umzusetzen. Die Schüler:innen erhalten

außerdem Hinweise zum Thema Persönlichkeits- und Urheberrechte.

1.-4. Klasse: Jagd nach Elefantenwörtern

Unter Nutzung der Kamerafunktion des Tablets werden Sprache und

Sprachgebrauch untersucht. Auf einer Fotosafari wird nach Wörtern

gesucht, die sich aus mindestens zwei Begriffen zusammensetzen, z.B.

Baum-Haus. (Fach: Deutsch)

2.-7. Klasse: Jagd nach geometrischen Figuren

Geometrische Figuren werden aufgespürt und fotografiert. Die Fotos

werden anschließend direkt am Tablet nachbearbeitet und präsentiert.

(Fach: Mathematik, Bildende Kunst)

3.-13. Klasse: Spuren des Herkunftslandes

Mit Hilfe von Fotos wird ein Einblick in den (multikulturellen) Alltag

der Schüler:innen gegeben. (Fächer: Sachkunde, Deutsch, Religion,

Bildende Kunst)

4.-13. Klasse: Picture-Story

Eine Geschichte erfinden, digitale Fotos bearbeiten und mit Texten in

einen Comic verwandeln. (fächerübergreifend)

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termine

Ausstattung

Klassenstufen 1-13 (je nach Projekt)

Klassenstärke

4-6 Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung

geeigneter Raum, Workshop findet mit Tablets

der LMS statt

104


Tab-006

Trickfilme

Smartphone und Tablet vereinen

mehrere Geräte in einem: Fotoapparat,

Videokamera, Aufnahmegerät,

Schnittcomputer etc. In diesem

Projekt entsteht unter Verwendung von Tablets ein kompletter Trickfilm.

Dabei sind verschiedene Varianten denkbar: Der 2D-Lege-Trickfilm mit

selbstgebastelten Tonkartonfiguren oder der 3D-Trick, bei dem z.B. Playmobil-

und/oder Legofiguren kreativ animiert werden. Die Schüler:innen

sind dabei für alle Phasen des Filmdrehs selbst verantwortlich. Sie entwickeln

Geschichte und Drehbuch, basteln die Figuren und gestalten das

Bühnenbild, agieren als Kameraleute und montieren die entstandenen

Einzelbilder zu einem Film. Zum Abschluss erstellen sie Geräusche und

vertonen den entstandenen Beitrag. Die entsprechende App kann zuhause

auf den eigenen Geräten ausprobiert und verwendet werden.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 1-13; auch für Berufs- und Fachschulen

Klassenstärke

insgesamt maximal drei Treffen; jeweils bis zu vier

Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung

Der Workshop findet mit Tablets der LMS statt.

Sollten Tablets der Schule verwendet werden,

muss die entsprechende Software vorab installiert

werden.

Medienkompetenz

für Schulen

105


Tablet

Tab-008

Handyclips

Smartphone und Tablet sind als sogenannte „All-in-One“-Geräte kleine

Alleskönner. Sie vereinen sowohl Fotoapparat, Videokamera und Aufnahmegerät

als auch Schnittcomputer.

Unter Nutzung all dieser Möglichkeiten entsteht in diesem Tablet-Projekt

ein kleiner Videoclip, bei dem die Schülerinnen und Schüler für alle Entstehungsphasen

selbst verantwortlich

sind. Sie entwickeln Geschichte

und Drehbuch, gestalten das

Szenenbild, agieren als Kameraleute

oder Schauspieler:innen und

lassen aus den einzelnen Clips

einen (Kurz-)Film entstehen. Die

verwendeten Apps können zuhause

auf den eigenen Android-Geräten

installiert, ausprobiert und

verwendet werden.

Zielgruppe

Teilnehmerzahl

Zeitlicher Umfang

Termin(e)

Ausstattung

Klassenstufe 3-13; auch für Berufs- und Fachschulen

Klassenstärke

insgesamt maximal drei Treffen; jeweils bis zu vier

Unterrichtsstunden

nach Vereinbarung

Der Workshop findet mit Tablets der LMS statt.

Sollten Tablets der Schule verwendet werden,

muss die entsprechende Software vorab installiert

werden.

106


107

Medienkompetenz

für Schulen


Weitere Aktivitäten

108


109

Weitere

Aktivitäten


Die goldenen Medienregeln

für Kinder und Eltern

Statt auf Smartphone‐ und Fernsehverbote setzt die Landesmedienanstalt

Saarland (LMS) auf gemeinsam gelebte Medienregeln in Familien. Hierzu

hat sie die Medienkompetenzkampagne Die Goldenen Medienregeln ins

Leben gerufen.

Zentrales Gestaltungselement sind dafür die Identifikationsfiguren Medienmieze

und Medientaucher: Zwei illustrierte Wesen, die Kindern und ihren

Eltern Orientierung in der digitalen Medienwelt geben. Zudem wurden die

wichtigsten Regeln zur besseren Mediennutzung thematisch sortiert und

zusammengefasst.

Medienmieze und Medientaucher illustrieren auf dem Poster die 7 goldenen

Medienregeln für Kinder, die anhand leicht verständlich for mulierter Anleitungen

die Basis für eine kompetente Medienerziehung schaffen.

Die Themenbereiche Fernsehen, Smartphone, Games sowie Desinformation

zeigen auf vier zusätzlichen Postern differenzierte Handlungsempfehlungen,

die sich konkret auf den Umgang mit den verschiedenen Medienformen

bezie hen. So liegt bei den Fernsehregeln der Schwerpunkt auf klaren

Absprachen, aber auch auf gemeinsam verbrachter Fernsehzeit. Auch bei

den Smartphone- und Gaming-Regeln sowie bei den Regeln zum Thema

Desinformation steht die Kommunikation mit den Eltern über genutzte Apps

sowie ein vertrauensvolles Mit einander im Mittelpunkt.

Ergänzend zu den Goldenen Regeln für Kinder hat die LMS auch Gol dene

Regeln der Mediennutzung für Eltern erstellt, um Erziehende dabei zu

unterstützen, im Alltag ihre Medienerziehung regelbasiert, nachhaltig und

konsequent zu implementieren und einen bewusste ren Umgang mit Medien

in Familie und Schule zu schaffen.

Im März 2020 hat die LMS aus aktuellem Anlass die Sonderedition „Gol-

110


Landesmedienanstalt S arland

Ne l-Breuning-A l e 6

66115 S arbrücken

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

I lustration: Joha na Puhl

www.joha napuhl.de

66115 S arbrücken

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

I lustration: Joha na Puhl

www.joha napuhl.de

66115 S arbrücken

Ne l-Breuning-A l e 6

66115 S arbrücken

I lustration: Joha na Puhl

www.joha napuhl.de

dene Medienregeln für Eltern in Corona-Zeiten“ veröffentlicht. Im Rahmen

ihres Themenschwerpunkts „Desinformation“ wurden 2021 die „Goldenen

Medienregeln – Wahr oder Falsch“ entwickelt. Die Materialien sind kostenfrei

abrufbar unter www.tinyurl.com/goldenemedienregeln

4 5

6

7

8

9

10

Nutzen Sie digitale Medien auch gemeinsam.

für Eltern

Begleiten Sie Ihre Kinder aktiv im Umgang mit Medien!

Seien Sie Vorbild! Zeigen Sie Ihren Kindern, wie Medien sinnvo l genutzt werden

können und wann man auf Medien verzichten so lte (z.B. beim Essen).

Tre fen Sie zusammen mit Ihren Kindern klare Absprachen

und vereinbaren Sie Regeln zum Mediengebrauch zu Zeit,

Ort und Inhalt (Tipp: Wecker ste len).

Bieten Sie Ihren Kindern attraktive (gemeinsame) Alternativen zur Bildschirmwelt an.

Machen Sie sich fit im Medienbereich und halten Sie sich auf dem Laufenden (z.B. durch Kurse im

LMS-MedienKompetenzZentrum). Geben Sie Ihren Kindern Tipps für geeignete Apps und Sendungen.

Denken Sie daran, dass Kinder in verschiedenen Altersgruppen unterschiedliche

Zuwendung, Unterstützung und Regeln brauchen und achten Sie genere l auf

Datenschutz, Jugendschutz und Sicherheit.

Warnen Sie Ihre Kinder vor Gefahren (Abo-Fa len, Viren, In-App-Käufe, Cybermobbing,

etc.) und geben Sie ihnen Verhaltenshinweise zur Problemlösung.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Verwendung des

Taschengelds für digitale Angebote (Vorsicht bei Apps:

Gefahr In-App-Käufe – ggf. Möglichkeit deaktivieren).

Sprechen Sie regelmäßig über Medieninhalte mit Ihren Kindern.

Medientaucher und Medienmieze

Goldene Regeln der Mediennutzung für Eltern

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMSaar.de

1

2

3

Die goldenen Regeln

2

4

1

Überlege genau, was du dir

anschauen möchtest.

Lass deine Eltern wissen, was du ausgesucht

hast und erkläre ihnen warum.

3

Vereinbare mit deinen Eltern, wie lange du fernsehen darfst.

Achte darauf, diese Zeit auch einzuhalten.

Lade deine Eltern ein, die Sendung mit dir zusammen anzuschauen.

Medientaucher und Medienmieze

Die Goldenen Regeln zum Fernsehen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMSaar.de

6

7

Die goldenen Regeln

5

Erst die (Haus-) Aufgaben, dann das Fernsehen.

Wenn dir etwas komisch vorkommt,

frag direkt deine Eltern.

zum Fernsehen

Wenn die Sendung vorbe ist, überleg dir,

was du noch unternehmen könntest

(Freunde treffen, spielen, raus gehen…).

Landesmedienanstalt S arland

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

Die goldenen Regeln

4

6

7

2

3

Überlege wofür du dein Smartphone

benutzen möchtest.

Lass dir von deinen Eltern dein Smartphone erklären und

welche Dienste du am besten ein- und ausschaltest.

Such dir die Apps aus, die du gerne benutzen

möchtest, und zeig sie deinen Eltern.

Überlass das Installieren der Apps deinen Eltern. Am besten startet ihr

dann die Apps gemeinsam und geht zusammen die ersten Schritte durch.

5

Sei vorsichtig und aufmerksam und wenn dir etwas seltsam vorkommt,

frag direkt deine Eltern. Es könnte sein, dass deine Eltern Geld bezahlen

müssen, wenn du einfach draufklickst.

Erzähle und zeige möglichst wenig von dir.

Frage deine Eltern nach Tipps für geeignete

Apps. Sie wissen, was dir gefallen könnte.

8

1

Gönn dir auch mal eine Medien-Auszeit.

fürs Smartphone

7

Die goldenen Medienregeln

1

2

Überlege genau, was du schauen,

hören oder spielen willst.

Lass deine Eltern wissen,

was du ausgesucht hast

und zeig ihnen was du tust.

4

3

1

2

Medientaucher und Medienmieze

fürs Gaming

Die Goldenen Regeln fürs Smartphone

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMSaar.de

Such dir ein Spiel aus und frag deine Eltern, ob sie

sich das Spiel mit dir zusammen anschauen.

Bitte deine Eltern, dir das Spiel zu installieren.

Achte dabei auf Kosten und Werbung.

Spielt die ersten Level zusammen oder lass deine

Eltern zuschauen.

Vereinbare mit deinen Eltern, wann und wie lange

Landesmedienanstalt Saarland

Ne l-Breuning-A l e 6

66115 Saarbrücken

Direktor: Uwe Conradt, LL.M.

Illustration: Joha na Puhl

www.joha napuhl.de

5

3

4

Frag deine Eltern, wenn du Hilfe brauchst.

Erst die (Haus-) Aufgaben, dann die Medien.

Sei vorsichtig und aufmerksam und wenn dir etwas

seltsam vorkommt, frag direkt deine Eltern.

6

Achte darauf, vereinbarte

Zeiten einzuhalten.

(Tipp: Wecker stellen).

5

6

8

7

du spielen darfst. Denke dabei auch an Pausen!

Halte dich an diese Vereinbarung (kein Quengeln!).

Erledige deine (Haus-) Aufgaben vor dem Spielen.

Sag deinen Eltern Bescheid, wenn dir

etwas seltsam vorkommt oder dir

Angst macht.

7

Medientaucher und Medienmieze

Die 7 goldenen Medienregeln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMSaar.de

Freunde treffen, basteln, raus gehen,

Ball spielen, Fahrrad fahren .

was kannst du noch unternehmen?

Medientaucher und Medienmieze

Die goldenen Regeln fürs Gaming

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMSaar.de

Spiele auch immer mal wieder mit Eltern, Freunden oder Geschwistern.

Landesmedienanstalt S arland

Ne l-Breuning-A l e 6

Landesmedienanstalt S arland

Nell-Breuning-All l-Breuning-A l e 6

Direktor: Uwe Conradt, LL.M. L.M.

I lustration: Joha na Puhl

www.joha napuhl.de

111

Weitere

Aktivitäten


LMS-Betaraum:

Zentrum für digitale

Kompetenz

Im LMS-Betaraum sind interessierte Bürger:innen aller Altersstufen herzlich

eingeladen, sich auf eine Erlebnisreise in die Welt der digitalen Medien zu

begeben und sich in circa ein bis zwei Stunden ein Bild von neueren Entwicklungen

zu machen. Der Name Betaraum steht dabei für den fortlaufenden

Wandel der digitalen Welt.

Das Hauptaugenmerk liegt hier im Entdecken, Erleben und Informieren.

Die Fernseh- und Radio-Erlebniswelten bieten Einblicke in die Welt des

digitalen Rundfunks und Streamings. Die Gäste testen Augmented Reality

Anwendungen und tauchen mit Hilfe von Virtual Reality Brillen in fremde

Welten ein. In weiteren Erlebniswelten können die kleinen Roboter Riley oder

Ozobot getestet werden. Alle gängigen Social Media Apps stehen auf den

mobilen Geräten bereit und aktuelle Spielekonsolen wie die Nintendo Switch

warten im Bereich Gaming.

Eine mobile Variante des LMS-Betaraums ist ab sofort verfügbar. So

können Teile der Ausstellung auch zu Ihrer Institution, Ihrem Verein oder

Ihrer Gemeinde gebracht und direkt vor Ort hautnah erlebt werden. Nähere

Informationen zum mobilen Betaraum finden Sie auf Seite 74.

Am 29.09.2022 findet in der Stadtbibliothek Saarbrücken eine Veranstaltung

mit dem mobilen Betaraum statt. Interessierte sind herzlich

eingeladen.

Mit dem Betaraum leistet die LMS einen Beitrag zur Ausbildung digitaler

Kompetenz. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den LMS-Betaraum

zu besuchen!

112


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter:

www.LMSaar.de/Lms-betaraum

Die Besichtigung des Betaraums nach vorheriger Anmeldung ist

möglich. Die Durchführung ist abhängig von der gegenwärtigen

Pandemiesituation, der Gruppengröße und den Bedingungen am

Veranstaltungsort. Die Einhaltung der aktuell geltenden Hygienebedingungen

muss bei Veranstaltungen mit dem mobilen Betaraum

gewährleistet sein.

Interessenten, die den LMS-Betaraum gerne besichtigen wollen, bitten wir

um telefonische Voranmeldung unter 0681 / 3 89 88-12.

Gerne können gesonderte Termine zu bestimmten Schwerpunktthemen vereinbart

werden.

113

Weitere

Aktivitäten


Courage im Netz – Gemeinsam gegen Hass

und Hetze

Um ein deutliches Zeichen gegen Hassbotschaften im Netz zu setzen, hat

sich die Landesmedienanstalt Saarland mit dem Ministerium der Justiz,

vertreten durch die Staatsanwaltschaft Saarbrücken (Sonderdezernat Cybercrime),

dem Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, dem Landespolizeipräsidium

Saarland und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen

und Familie (Landesjugendamt) in einem Aktionsbündnis zusammengetan.

Mit Beginn des Jahres 2022 startet das daraus resultierende Kooperationsprojekt

Courage im Netz – Gemeinsam gegen Hass und Hetze.

Gerade die persönlichen Anfeindungen über das Netz, die in den letzten

Monaten publik wurden, haben verdeutlicht, welche Auswirkungen digitale

Inhalte auf unser analoges Leben haben. Hass und Hetze breiten sich insbesondere

über soziale Medien aus: auf Plattformen werden Menschen zu

Opfern digitaler Gewalt, sehen sich mit Bedrohungen oder Cybermobbing in

Form von Hassnachrichten konfrontiert. Diese Art von Anfeindungen vergiften

die offene demokratische Kommunikation, das Unterhaltungsklima im Internet

und können stilbildend für den analogen Umgang werden.

Ziel der Initiative ist eine erleichterte Rechtsdurchsetzung im Internet.

Denn das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Aufgrund der erhöhten Anzahl

von Hasskommentaren und dem damit einhergehenden Haftungsrisiko auf

eigenen Internetseiten oder Social Media Accounts sehen sich Einrichtungen

bisher gezwungen, unzulässige Kommentare zu löschen oder beladene

Themen zu vermeiden. Zudem führt die fehlende Sanktionierung einer strafbaren

Äußerung dazu, dass sich ein eventuell bestehender Eindruck von

„System- und Lügenpresse“ weiter verstärkt, weil strafbare Äußerungen

mitunter als zulässige eigene Meinung missverstanden werden. Hasskom-

114


mentare oder -beiträge sollen deshalb nicht nur gelöscht, sondern müssen

auch konsequent strafrechtlich geahndet werden.

Der besondere Fokus liegt auf der Verteidigung der grundrechtlich verankerten

Persönlichkeitsrechte eines/einer jeden Einzelnen im Internet.

Gleichzeitig soll die Meinungsfreiheit geschützt werden, deren Ausübung erst

in einem gewaltfreien Klima uneingeschränkt möglich ist.

Die Initiative Courage im Netz – Gemeinsam gegen Hass und Hetze

ermöglicht teilnehmenden Partner:innen effiziente Verfahrensabläufe bei

der Anzeigenerstellung strafrechtlich relevanter Sachverhalte und stellt klare

Ansprechpartner:innen zur Seite, um den verfahrenstechnischen Prozess zu

vereinfachen. Dabei setzt das

Projekt auf 2 Säulen: Der präventive

Ansatz setzt auf markierende

und deeskalierende

Aktivitäten im Netz sowie auf

Schulungen zum disziplinierten Streiten. Repressiv wird eine bedienungsfreundliche

Anzeigenerstattung via Online-Wache eröffnet.

Weitere Informationen unter www.LMSaar.de/courage.

Eine Informationsveranstaltung zum Projekt für alle Interessierten findet

am 08.11.2022 statt (siehe Seite 31)

115

Weitere

Aktivitäten


Onlinerland Saar -

Komm mit ins Internet!

Seit 2005 verfolgt die Kampagne Onlinerland Saar das Ziel, den Saarländerinnen

und Saarländern den Einstieg in die digitale Welt zu erleichtern,

Ängste abzubauen und bestehende Kenntnisse zu vertiefen. Die Kampagne

wird durch das MedienNetzwerk SaarLorLux e.V. getragen und finanziell

durch die Landesregierung des Saarlandes und die Landesmedienanstalt

Saarland unterstützt. Das Modul Virtuelles Mehrgenerationenhaus wird

zusammen mit dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Gesundheit

ausgeführt und das Modul Onlinerland Saar – Verbraucherschutz

vor Ort durch das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und

Verbraucherschutz finanziert.

Onlinerland Saar – Kursangebot

Während der Kurse vor Ort wird jedem Teilnehmenden ein Tablet zur Verfügung

gestellt, sodass ein schneller Lernerfolg erzielt wird.

Basiskurs I: Komm mit ins Internet: Grundlagen Tablet, Apps & Co.

Basiskurs II: Kommunikation mit Tablets

Basiskurs III: Online vernetzt: Videotelefonie und Videokonferenzen

Aufbaukurs: Sicher Einkaufen und Bezahlen mit Tablets

Aufbaukurs: Kultur und Reisen per App

Aufbaukurs: Gesund und fit mit Apps (NEU ab Herbst 2022)

Sprechstunde Tablet, Handy & Co.

Digitaler Treff (Webinare zu verschiedenen Themen)

dienstags oder donnerstags von 17-19 Uhr

Telefon- und Onlinesprechstunde:

dienstags und donnerstags: 15-17 Uhr

Telefonnummer : 0681/41096537

116


Seien Sie dabei, wenn es heißt: Die ganze Welt ist nur einen Fingerwisch

entfernt!

Informationen zu den Tablet-Kursen finden Sie unter www.onlinerlandsaar.de

oder telefonisch unter 0681 - 3 89 88 10.

Das Modul „Virtuelles Mehrgenerationenhaus“

In 23 aktiven Virtuellen Mehrgenerationenhäuser tauschen sich die Teilnehmenden

generationenübergreifend über digitale Kommunikationswege aus

und gestalten mithilfe von Tablets ihr Leben „smarter“.

Die Ziele des Projektes Virtuelles Mehrgenerationenhaus:

• Generationen verbinden – in der realen und virtuellen Welt

• Digitale Teilhabe und Medien- und Digitalkompetenz über

Altersgrenzen hinweg fördern

• Interaktive Kommunikationsmöglichkeiten im Alltag nutzen

• Digitale Tools und Anwendungen im vertrauten Umfeld kennenlernen

und austesten

• Der Vereinsamung von älteren als auch körperlich eingeschränkte

Menschen entgegenwirken

117

Weitere

Aktivitäten


Media & Me - Backstage

bei Medienberufen

„Am liebsten irgendwas mit Medien“ – so antworten viele

junge Erwachsene auf die Frage nach ihren beruflichen

Zielen. Im Zuge der Crossmedialisierung unserer Gesellschaft

sollte der Mediennachwuchs über vielfältige Kompetenzen verfügen

und in diversen Medienbereichen einsetzbar sein.

Ziel des Projekts Media & Me ist es, Angebote für junge Menschen aus der

Großregion zu bündeln und mit einem 7 Module umfassenden Qualifizierungsprogramm

eine strukturierte, vielseitige und praxisnahe Berufsorientierung

in der Medienbranche anzubieten. Die Module finden in Frankreich,

Luxemburg, Ostbelgien und Deutschland statt. Hierbei werden nicht nur

technische Medienkompetenz, journalistische Fähigkeiten und Kenntnisse

im Medienrecht vermittelt, sondern es wird zudem für inter-/regionale

Berichterstattung und Marketingaspekte sensibilisiert.

Durch die thematischen Schwerpunkte sowie Workshops bei mehr als 20

Projektpartnern bauen die Teilnehmer:innen frühzeitig ein berufliches Netzwerk

auf und können erste Berufserfahrungen sammeln. Im Alumni-Netzwerk

können sich ehemalige Absolvent:innen mit den beteiligten Medienunternehmen

aus der Großregion vernetzen. Weitere Informationen unter

www.media-and-me.de.

Schirmherr: Jan Hofer, Moderator RTL Direkt und ehemaliger Chefnachrichtensprecher

der ARD-Tagesschau.

Das Projekt wird durchgeführt vom Verein MedienNetzwerk SaarLorLux e.V.

und unterstützt von der Landesmedienanstalt Saarland.

118


JUUUPORT

Auf der bundesweiten Online-Beratungsplattform www.juuuport.de helfen

sich Jugendliche und junge Erwachsene gegenseitig, wenn sie Probleme

im oder mit dem Internet haben. Die ausgebildeten JUUUPORT-Scouts sind

zwischen 16 und 24 Jahre alt, engagieren sich ehrenamtlich und beantworten

Fragen zu Themen wie Cybermobbing, Stress in sozialen Medien, Abzocke,

Datensicherheit oder Technik. Dabei stehen ihnen psychologisch und

pädagogisch geschulte Fachkräfte zur Seite. Die Beratung erfolgt kostenfrei

via Kontaktformular auf der Website oder in Form einer Chat-Beratung.

Die Plattform wurde 2010 von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt

ins Leben gerufen und wird vom Verein JUUUPORT e.V. getragen, dem

6 weitere Landesmedienanstalten als ordentliche Mitglieder angehören.

JUUUPORT e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der das ehrenamtliche

Engagement von jungen Leuten für ein respektvolles Miteinander im Netz

fördert. Die Landesmedienanstalt Saarland ist seit 2018 förderndes Mitglied

von JUUUPORT.

2021 erhielt JUUUPORT das Siegel „Ausgezeichnetes Engagement 2021“

der Online-Community GoVolunteer für ehrenamtliches Engagement.

119

Weitere

Aktivitäten


Internet-ABC e.V.

Das Internet-ABC versteht sich als Ratgeber im Netz und bietet unter

www.internet-abc.de konkrete Hilfestellungen und Informationen über

den sicheren Umgang mit dem Internet an. Die werbefreie und mehrfach

preisgekrönte Plattform richtet sich an Kinder von 5 bis 12 Jahren, Eltern

und pädagogische Fachkräfte. Sie alle finden dort zielgruppenspezifisch

aufbereitetes Basiswissen über das Internet.

Herausgeber des Webportals ist der gemeinnützige Verein Internet-ABC,

dem alle 14 deutschen Landesmedienanstalten angehören.

Als Gründungsmitglied unterstützt die LMS das Internet-ABC dabei, zielgruppenspezifisch

einen kritischen Umgang mit dem Medium Internet zu

vermitteln und Erziehenden die Möglichkeit zu geben, Kinder kompetent

bei ihren ersten Schritten im Netz zu begleiten. Kompakt aufbereitete

Themenbereiche liefern Hintergrundinformationen z.B. zum Umgang mit

Suchmaschinen, zu E-Mails und zu Chats. Zahlreiche Lernmodule auf der

Webseite bieten Möglichkeiten zur gemeinsamen Erarbeitung.

Unter dem Titel Mit der Klasse sicher ins Netz! stellt das Internet-ABC

Unterrichtsmaterialien in Form von vier Arbeitsheften und einem Lehrerhandbuch

kostenfrei zur Verfügung.

120


Internet-ABC Siegel für

Grundschulen

Um den wachsenden Einfluss der unterschiedlichsten Medien aufzufangen,

zu hinterfragen und zu kanalisieren, sind bereits Grundschulen dazu aufgefordert,

die Medienkompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler zu fördern

und zu unterstützen. Insbesondere das Internet nimmt im Leben von

Grundschulkindern einen immer größeren Raum ein. Sie sollten deshalb

lernen, kompetent und selbstreflektiert mit dem Medium umzugehen, um

Risiken abzumildern und Chancen nutzen zu können.

Seit dem Schuljahr 2013/2014 bietet die LMS gemeinsam mit dem Verein

Internet-ABC und dem Ministerium für Bildung und Kultur allen Grundschulen

im Saarland an, sich als Internet-ABC Schule zu qualifizieren.

Als Anerkennung für ihr Engagement erhält die Schule nach Abschluss der

Qualifikation ein Siegel.

Zur Erlangung des Siegels muss jede Grundschule sich zur Durchführung

eines Internetprojektes für ihre dritten Klassen verpflichten. Im Vorfeld wird

das Projekt dem Kollegium vorgestellt und ein Elternabend zum Thema

„Kinder im Netz – Chancen und Risiken“ durchgeführt. Die Teilnahme einer

Lehrkraft der Schule an einer medienpädagogischen Fortbildung wird für

den Erhalt des Siegels ebenfalls vorausgesetzt.

Im Schuljahr 2021/2022 haben sich 50 Grundschulen zum Projekt angemeldet.

Zudem wurden pandemiedingt noch bei 24 Schulen aus dem vorangegangenen

Schuljahr die noch ausstehenden Projektbestandteile nachgeholt.

Einige Projektanteile konnten zudem via Videokonferenz umgesetzt

werden, sodass neben den eigentlichen Veranstaltungsinhalten auch die

Nutzung kommunikativer und kollaborativer Medien geübt werden konnte.

Weitere Informationen unter www.mkz.LMSaar.de/schulen.

121

Weitere

Aktivitäten


CoderDojo Saar:

Spielend programmieren

lernen

Die Initiative CoderDojo Saar ermöglicht Kindern und Jugendlichen zwischen

7 und 17 Jahren, programmieren zu lernen.

Die LMS und das CoderDojo Saar kooperieren im Rahmen der Medienkompetenzförderung

seit 2018 mit dem gemeinsamen Ziel, den Umgang

von Kindern und Jugendlichen mit Programmierung und einen bewussten

Umgang mit Medien zu fördern.

Die Nachwuchsprogrammierer:innen des CoderDojo Saar treffen sich

regelmäßig zu einem Programmiernachmittag.

Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich an am Thema Coding interessierte

Kinder und Jugendliche und deren Familien. Das CoderDojo stellt neben

den Mentoren auch das Lernmaterial zur Verfügung. Während der Veranstaltung

lernen die Kinder und Jugendlichen an verschiedenen Stationen,

wie Websites, Apps, Programme und Spiele entwickelt und programmiert

werden, und das in einer kreativen Atmosphäre mit Gleichgesinnten. Hier

können sie sich austauschen und ihre neuesten Projekte vorstellen.

Eine Anmeldung zum jeweiligen Veranstaltungstermin ist unbedingt

erforderlich!

Informationen, Termine und Veranstaltungsort unter

www.coderdojo-saar.de.

Anmeldungen sind per E-Mail unter hello@coderdojo-saar.de möglich.

122


Arbeitsgemeinschaft

Medienkompetenz

Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung, die digitale Medien im

Leben von Kindern und Jugendlichen mittlerweile einnehmen, wird die

Vermittlung eines kritischen, verantwortungsbewussten Umgangs immer

wichtiger. Im Saarland haben sich bereits 2008 eine Reihe von Institutionen,

die mit dem Thema Medienkompetenz befasst sind, zu einer Arbeitsgemeinschaft

zusammengeschlossen. Die Landesmedienanstalt Saarland

wirkt als Gründungsmitglied maßgebend auf die Realisierung des vereinbarten

Ziels hin, sich auf Landesebene über neueste Entwicklungen im

Medienbereich auszutauschen und Eltern, Schüler:innen sowie Lehrkräfte

über Risiken, aber auch Chancen und Möglichkeiten aufzuklären, die digitale

Medien heute für Heranwachsende bieten. Die AG Medienkompetenz

setzt sich zusammen aus Vertretern des Landesinstituts für Präventives

Handeln, des Landespolizeipräsidiums, des Ministeriums für Bildung und

Kultur des Saarlandes, des Landesinstituts für Pädagogik und Medien,

des Unabhängigen Datenschutzzentrums Saarland sowie Vertretern des

Jugendserver-Saar, das operative Geschäft wird von der LMS wahrgenommen.

Zu den Angeboten der AG Medienkompetenz gehört neben der Faltblattreihe

Meine Daten! das Zertifizierungsangebot Schule gegen Cybermobbing:

Bausteine für Prävention und Intervention für weiterführende

Schulen im Saarland. 2021 hat die AG die Materialsammlung Aktiv gegen

Cybermobbing entwickelt und eine Unter-AG ins Leben gerufen, die sich

mit der Verbreitung strafbarer Inhalte über Social Media auseinander setzt.

Am 17. Oktober 2022 wird die AG den 5. Saarländischen Medienkompetenztag

für pädagogische Fach- und Lehrkräfte mit dem Schwerpunkt

„Einsatz digitaler Spiele im Bildungsbereich“ veranstalten

(siehe S. 70).

Themenspezifische Materialien, Vorträge und weitere Informationen unter:

www.medienkompetenz.saarland.de.

123

Weitere

Aktivitäten


Überbetriebliche Unterweisungsmaßnahmen

für Mediengestalter:innen Bild und Ton

Die Landesmedienanstalt Saarland engagiert sich seit der Einführung des

Berufsbildes Mediengestalter:in Bild und Ton im Saarland gemeinsam mit

der IHK, dem Saarländischen Rundfunk, der Berufsschule, dem Prüfungsausschuss

und den Ausbildungsbetrieben für die fortwährende Entwicklung

und Einführung qualitativer Standards in der Ausbildung.

Hierfür werden seit 2006 für alle saarländischen Auszubildenden Mediengestalter:innen

Bild und Ton sieben zusätzliche, praxisorientierte Fortbildungsmodule

in den Bereichen Bildtechnik und -gestaltung, Lichttechnik und

-gestaltung, Tontechnik und -gestaltung sowie Schnitt / High-Endbearbeitung

und Serverbasierende Produktionstechnik angeboten. Die betriebliche Ausbildung

wird hierdurch vertieft und ergänzt.

Ziel der überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen ist es, die ausbildenden

Unternehmen fachlich zu unterstützen, den allgemeinen Kenntnisstand

der Auszubildenden an bundesweite Standards anzupassen und

damit auch die zukünftigen Berufschancen der Auszubildenden zu erhöhen.

Finanziell gefördert werden die überbetrieblichen Maßnahmen vom

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes.

Die LMS übernimmt federführend die Organisation und Abwicklung der

Verbundmodule.

124


125

Weitere

Aktivitäten


Medienpädagogische Materialien

Die LMS unterstützt pädagogische Einrichtungen bei der Durchführung

medienpädagogischer Projekte und gibt Hilfestellung bei Ideenfindung

und praktischer Umsetzung. Hierzu können kostenfreie Broschüren bei

uns angefordert werden:

Für pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte:

• Ethik macht klick. Meinungsbildung in der digitalen Welt. Arbeitsmaterialien

für Schule und Jugendarbeit.

Broschüre von klicksafe, überreicht von der Landesmedienanstalt

Saarland

• Wege zum Medienkomp@ss: Unterrichtsideen für die Primar- und

Orientierungsstufe

Broschüre der Landesmedienanstalt Saarland (Neuauflage 2020)

• Meine Daten: Datenschutz für Lehrkräfte

Faltblatt der AG Medienkompetenz (Neuauflage 2020)

• Tipps zum Einstieg von Kindern ins Netz: Hinweise und Materialien

für den Einsatz im Unterricht

Flyer des Vereins Internet-ABC

• Elternabende: Internet + Handy: Handreichung für Referentinnen

und Referenten

Broschüre von klicksafe

• Was tun bei (Cyber)Mobbing? Systemische Intervention und Prävention

in der Schule

Handreichung von klicksafe

126


Ne l-Breuning-All e 6

w.johannapuhl.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMSaar.de

Landesmedienanstalt Saarland

Ne l-Breuning-A l e 6

6 15 S arbrücken

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

I lustration: Johanna Puhl

w.joha napuhl.de

Landesmedienanstalt S arland

Ne l-Breuning-A l e 6

6 15 S arbrücken

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

I lustration: Joha na Puhl

w.joha napuhl.de

I lustration: Joha na Puhl

w.joha napuhl.de

Für Eltern und allgemein Interessierte:

• Vertraust du noch oder checkst du schon? Falschmeldungen und

Verschwörungsideologien – was dahinter steckt und wie man sie

aufdecken kann

Broschüre von klicksafe, überreicht von der Landesmedienanstalt

Saarland

• Meine Daten: Datenschutz für Eltern und Meine Daten: Datenschutz

für Grundschulkinder

Faltblätter der AG Medienkompetenz (Neuauflage 2020)

• Wissen, wie’s geht: Internet gemeinsam entdecken

Broschüre des Vereins Internet-ABC

• Die goldenen Medienregeln für Kinder und Eltern

Posterreihe mit Medienregeln (siehe auch S. 110)

4 5

Die goldenen Regeln

1

2

Überlege genau, was du dir

anschauen möchtest.

Lass deine Eltern wissen, was du ausgesucht

hast und erkläre ihnen warum.

4

3

1

2

3

Nutzen Sie digitale Medien auch gemeinsam.

6

7

8

9

für Eltern

Begleiten Sie Ihre Kinder aktiv im Umgang mit Medien!

Seien Sie Vorbild! Zeigen Sie Ihren Kindern, wie Medien sinnvoll genutzt werden

können und wann man auf Medien verzichten so lte (z.B. beim Essen).

Treffen Sie zusammen mit Ihren Kindern klare Absprachen

und vereinbaren Sie Regeln zum Mediengebrauch zu Zeit,

Ort und Inhalt (Tipp: Wecker stellen).

Bieten Sie Ihren Kindern a traktive (gemeinsame) Alternativen zur Bildschirmwelt an.

Machen Sie sich fit im Medienbereich und halten Sie sich auf dem Laufenden (z.B. durch Kurse im

LMS-MedienKompetenzZentrum). Geben Sie Ihren Kindern Tipps für geeignete Apps und Sendungen.

Denken Sie daran, da s Kinder in verschiedenen Altersgruppen unterschiedliche

Zuwendung, Unterstützung und Regeln brauchen und achten Sie genere l auf

Datenschutz, Jugendschutz und Sicherheit.

Warnen Sie Ihre Kinder vor Gefahren (Abo-Fa len, Viren, In-App-Käufe, Cybermobbing,

etc.) und geben Sie ihnen Verhaltenshinweise zur Problemlösung.

10

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Verwendung des

Taschengelds für digitale Angebote (Vorsicht bei Apps:

Gefahr In-App-Käufe – ggf. Möglichkeit deaktivieren).

Sprechen Sie regelmäßig über Medieninhalte mit Ihren Kindern.

Medientaucher und Medienmieze

Goldene Regeln der Mediennutzung für Eltern

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMS ar.de

Vereinbare mit deinen Eltern, wie lange du fernsehen darfst.

Achte darauf, diese Zeit auch einzuhalten.

Lade deine Eltern ein, die Sendung mit dir zusammen anzuschauen.

Medientaucher und Medienmieze

Die Goldenen Regeln zum Fernsehen

zum Fernsehen

6

5

7

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMS ar.de

Erst die (Haus-) Aufgaben, dann das Fernsehen.

Wenn dir etwas komisch vorkommt,

frag direkt deine Eltern.

Wenn die Sendung vorbe ist, überleg dir,

was du noch unternehmen könntest

(Freunde tre fen, spielen, raus gehen…).

Landesmedienanstalt S arland

Ne l-Breuning-A l e 6

6 15 S arbrücken

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

I lustration: Joha na Puhl

w.joha napuhl.de

7

Die goldenen Medienregeln

5

7

Landesmedienanstalt Saarland

6 15 S arbrücken

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

Medientaucher und Medienmieze

Die 7 goldenen Medienregeln

3

I lustration: Joha na Puhl

1

2

Überlege genau, was du schauen,

hören oder spielen wi lst.

Lass deine Eltern wissen,

was du ausgesucht hast

und zeig ihnen was du tust.

Frag deine Eltern, wenn du Hilfe brauchst.

4

Erst die (Haus-) Aufgaben, dann die Medien.

Sei vorsichtig und aufmerksam und wenn dir etwas

seltsam vorkommt, frag direkt deine Eltern.

6

Medientaucher und Medienmieze

Die goldenen Regeln fürs Gaming

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMS ar.de

Achte darauf, vereinbarte

Zeiten einzuhalten.

(Tipp: Wecker ste len).

Freunde treffen, basteln, raus gehen,

Ba l spielen, Fahrrad fahren .

was kannst du noch unternehmen?

Die goldenen Regeln

5

6

8

7

3

4

1

2

fürs Gaming

7

4

6

Medientaucher und Medienmieze

Die Goldenen Regeln fürs Smartphone

Such dir ein Spiel aus und frag deine Eltern, ob sie

sich das Spiel mit dir zusammen anschauen.

Bitte deine Eltern, dir das Spiel zu insta lieren.

Achte dabei auf Kosten und Werbung.

Spielt die ersten Level zusammen oder lass deine

Eltern zuschauen.

Vereinbare mit deinen Eltern, wann und wie lange

du spielen darfst. Denke dabei auch an Pausen!

Halte dich an diese Vereinbarung (kein Quengeln!).

Erledige deine (Haus-) Aufgaben vor dem Spielen.

Sag deinen Eltern Bescheid, wenn dir

etwas seltsam vorkommt oder dir

Angst macht.

Spiele auch immer mal wieder mit Eltern, Freunden oder Geschwistern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.MKZ.LMS ar.de

Die goldenen Regeln

3

2

Überlege wofür du dein Smartphone

benutzen möchtest.

Lass dir von deinen Eltern dein Smartphone erklären und

welche Dienste du am besten ein- und ausschaltest.

Such dir die Apps aus, die du gerne benutzen

möchtest, und zeig sie deinen Eltern.

Überlass das Insta lieren der Apps deinen Eltern. Am besten startet ihr

dann die Apps gemeinsam und geht zusammen die ersten Schritte durch.

5

Sei vorsichtig und aufmerksam und wenn dir etwas seltsam vorkommt,

frag direkt deine Eltern. Es könnte sein, dass deine Eltern Geld bezahlen

müssen, wenn du einfach draufklickst.

Erzähle und zeige möglichst wenig von dir.

Frage deine Eltern nach Tipps für geeignete

Apps. Sie wissen, was dir gefa len könnte.

8

1

Gönn dir auch mal eine Medien-Auszeit.

fürs Smartphone

Landesmedienanstalt Saarland

Ne l-Breuning-A l e 6

6 15 Saarbrücken

Direktor: Uwe Conradt, L.M.

127

Weitere

Aktivitäten


Aktuelle Veranstaltungspartner*

• Arbeitskammer des Saarlandes

• Artbund

• AWO Freiwilligenbüro

• Caritas-Zentrum Saarpfalz / Kinderzentrum

• Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverein Oberkirchen

• Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens

• Gemeinde Ensdorf

• Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit mbH /

Genderkompetenzzentrum

• Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V.

(GMK)

• Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW)

• House of Resources Saar

• Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung (ILF)

• Jugendserver-Saar

• Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

• Landeshauptstadt Saarbrücken

• Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM)

• Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH)

• Landesjugendamt Saarland

• Landespolizeipräsidium Saarland

• Landesregierung Saarland

• Landkreis Merzig-Wadern,

• Landkreis Saarlouis

• Landkreis St. Wendel

• Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V.

• Lernpaten Saar

128


• Saarländischer Journalistenverband (SJV)

• Saarländischer Rundfunk

• Saarpfalz-Kreis

• Stiftung Hospital St. Wendel

• Regionalverband Saarbrücken

• LEICO Tonstudios

• MedienNetzwerk SaarLorLux e.V. (Onlinerland Saar, #DoppelEinhorn,

Media & Me – Backstage bei Medienberufen)

• RADIO SALÜ

• ting Beratungs-GmbH

• Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland

• VHS des Regionalverbands Saarbrücken

* Darüber hinaus kooperiert die LMS mit zahlreichen weiteren

Institutionen aus dem Saarland.

129

Weitere

Aktivitäten


Monatsübersicht 2/2022

September

01./02.09. Do/Fr Internet-Intensivkurs für Kinder (2 Einheiten) 50

19.09. Mo Sicher Einkaufen und Bezahlen mit Tablets 28

20.09. Di Safer Internet Day im Landkreis Saarlouis 26

21.09. Mi LMS kompakt:

Medienaufsicht im

Saarland (Thema: Lizenz zum Streamen –

Brauche ich eine Rundfunklizenz für meine

Livestreams?)

22.09. Do Internet-ABC: Projektideen für den Unterricht 62

26.09. Mo Kultur & Reisen per App 27

27.+29.09. Di+Do Schlagfertig mit Medientricks (2 Einheiten) 39

27.09. Di Videokonferenzen für

Einsteiger:innen

NEU!

Webseminar

Webseminar

28.09. Mi Online-Elternabend

(Thema: Verbreitung

pornografischer Inhalte über WhatsApp,

TikTok & Co.)

Webseminar

29.09. Do Internet-ABC: Do it Yourself - Aufbaukurs 63

30

23

60

29.09. Do Telegram: Dark

Social oder sicheres

Kommunizieren?

NEU!

30.09. Fr Gaming today - Trends und

Entwicklungen der Spielekultur

Webseminar

NEU!

21

33

130


Oktober

11.10. Di Safer Internet Day

im Saarpfalz-Kreis

17.10. Mo 5. Saarländischer Medienkompetenztag

der AG Medienkompetenz

20.10. Do Handyfilme in der pädagogischen Praxis 67

24.10. Mo Mein erstes Smartphone 51

25./26.10. Di/Mi Internet-Intensivkurs für Kinder (2 Einheiten) 50

26.-28.10. Mi-Fr Mein Trickfilm (3 Einheiten) 53

31.10. Mo Echt oder Fake? Selfie-Tricks mit Filtern,

Apps & Co.

November

07.+09.11. Mo+Mi Videoschnitt für Einsteiger:innen (2 Einheiten) 43

08.11. Di Courage im Netz -

Gemeinsam gegen

Hass und Hetze

NEU!

08.11. Di Safer Internet Day im Landkreis Neunkirchen 22

08.+10.11. Di+Di Plugins und Themes für WordPress

(2 Einheiten)

09.11. Mi Augmented- und Virtual Reality im

Gamingbereich

09.11. Mi LMS kompakt:

Medienaufsicht im

Saarland (Thema: Qualität in Medien - leicht

auffindbar)

NEU!

NEU!

Webseminar

NEU!

Webseminar

28

70

52

31

25

28

30

131


Monatsübersicht 2/2022

10.11. Do Desinformation erkennen

und gegensteuern

Webseminar

20

11.11. Fr Medienkompetenz-Training für meine

Einrichtung

14.+21.11. Mo Bilder im Ohr: Hörspielproduktoin

(2 Einheiten)

NEU!

NEU!

58

42

15.+17.11. Di+Do Instagram: Strategie & Praxis für Verbände,

Vereine und Unternehmen (2 Einheiten)

18

15.11. Di Free-to-Play: Gratis-

Spielspaß oder

Kostenfalle?

NEU!

16.11. Mi eSports und Schule 66

NEU!

Webseminar

Webseminar

16.11. Mi Sicherheitsberatung für Smartphones und

Tablets

34

24

17.11. Do Silver-Gamer:innen: Willkommen

in der digitalen Spielewelt

NEU!

36

18.11. Fr Podcasts im und für den Unterricht 69

18.11. Fr AGBs: Viel geklickt,

wenig gelesen

NEU!

Webseminar

35

19.11. Sa Stimm- und Sprechtraining II – klangvolle

Stimme, sicheres Auftreten in den Medien

40

19.11. Sa Videoclips mit dem Smartphone produzieren 44

22.11. Di Digitales Lernen mit der

Plattform Learning-Apps.org

Webseminar

64

23.11. Mi Copy & Paste? Bilder, Videos & Co. online

nutzen und veröffentlichen

38

23.11. Mi Radikalisierung Jugendlicher im Netz 57

132

NEU!


24.11 Do Internet-ABC: Projektideen für den Unterricht 62

24.11. Do Generationenübergreifender

Spielenachmittag

28.11. Mo Serious Games: Beispiele und

Einsatzmöglichkeiten

29.11. Di Folgen, liken, posten:

Was fasziniert Heranwachsende

an Sozialen Medien?

29.11. Di Digitale Ökologie: Wie

funktioniert ein nachhaltiger

Umgang mit dem Internet?

30.11. Mi "Hilfe, Interview" 41

30.11. Mi Werbeanzeigen auf Instagram und Facebook

schalten

Dezember

03.12. Sa Wie plane ich einen Imagefilm? 45

07.12. Mi LMS kompakt:

Medienaufsicht im

Saarland (Thema: Google, Facebook & Co. –

Wie erhalte ich Informationen darüber, was

und in welcher Reihenfolge mir angezeigt

wird?)

07.12. Mi Online-Elternabend

(Thema: Spiele-Apps:

Kinder sicher begleiten)

NEU!

NEU!

NEU!

08.12. Do Understanding Media - Film

und Bild als Thema im Unterricht

NEU!

NEU!

Webseminar

Webseminar

Webseminar

Webseminar

Webseminar

37

65

56

32

19

30

60

68

133


Dozentinnen und Dozenten 2/2022*

Bauer, Lara

Absolventin Studiengang International Tourism

Management, htw saar)

Bauer, Marcus Lehrkraft für besondere Aufgaben Tourismus

und Kommunikation, htw saar

Best, Maria

Dozentin für Kunst, Grafik und digitale Medien,

Dipl.-Kulturwiss.

Bickelmann, Karin LMS

Bill, Melanie

Opferschutzbeauftragte Landespolizeipräsidium

Saarland

Burkert-Arbogast, Nicole Erziehungswissenschaftlerin, M.A.; systemische

Familientherapeutin (SGST) und -Supervisorin

(SG)

Connette, Sebastian Grundschullehrer und Gamer

Därnbächer, Michael Videojournalist

Dittrich, Klaus

Redakteur und Moderator bei RADIO SALÜ,

Medientrainer, PR-Berater

Döpp, Sabrina

Studentin Media Art & Design

Fischer, Maximilian Projektleiter Media & Me, Journalist

Fuchs, Marco

Sozialpädagoge

Gier, Holger

LMS

Goedert, Ina

LMS

Heil, Alexander ting Beratungs-GmbH

Hettrich, Nils

Grundschullehrer

Koch, Bettina

Schauspielerin, Sprecherin, Kabarettistin

Laffitau, Jean m. Fotograf & Filmemacher, Inhaber photography

& film schule Saarbrücken

Loll, Uwe

Kommunikationstrainer

Mathieu, Stefanie Lehrerin

Scheid, Wolf-Dieter Dozent für Film und Medien

Scherer, Thomas freiberuflicher Autor und Regisseur

Schmid, Renate Rechtsanwältin, Kanzlei Wilde Beuger Solmecke

Schneider, Bernd Game Base Saar

Schneider, Kevin YouTuber und Hörspielproduzent

134


Stark, Yannick

Steinmetz, Jan

Thielen, Christopher

Ukrow, Jörg Dr.

angehende Lehrkraft, Game Base Saar

Ministerium für Inneres, Bauen und Sport:

Abteilung V - Verfassungsschutz

Sozialpädagoge

LMS

* Darüber hinaus kommen bei den Angeboten „Medienkompetenz für

Gruppen“ weitere Kursleiter:innen zum Einsatz.

Impressum

Herausgeber:

Landesmedienanstalt Saarland

Nell-Breuning-Allee 6

66115 Saarbrücken

Telefon: 0681-38988-12

E-Mail: mkz@LMSaar.de

www.LMSaar.de

Verantwortlich für den Inhalt:

Ruth Meyer, M.A.

Typografie, Gestaltung:

Muna Bakri Grafik Design

www.bakri.de

Druck:

Druckerei Wollenschneider

https://druckerei-wollenschneider-saarbruecken.de

Auflage:

3.500 Exemplare

135

Weitere

Aktivitäten


Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel:

Vom Hauptbahnhof SB mit den Buslinien 108 ,122 oder 102 Richtung

Füllengarten/Altenkessel oder mit der Regionalbahn (Zug RB71) in Richtung

Trier bis Haltestelle Burbach Bahnhof.

Anfahrt mit dem Auto:

Parkplatz West, Heinrich-Barth-Straße

P

Kontakt für Rückfragen und Anmeldung

Landesmedienanstalt Saarland

Nell-Breuning-Allee 6

66115 Saarbrücken

Tel.: 0681 / 3 89 88-12

E-Mail: mkz@LMSaar.de

136


landesmedienanstalt,

/mkzLMSaar,

/LMSaarland

/LMSaar,

Landesmedienanstalt Saarland

Nell-Breuning-Allee 6

66115 Saarbrücken

Tel.: +49 681-3 89 88-12

Internet: www.mkz.LMSaar.de

E-Mail: mkz@LMSaar.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!