15.07.2022 Aufrufe

FOCUS-29_2022_VORSCHAU

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

AUSGABE 29

16. Juli 2022

EUROPEAN MAGAZINE AWA R D WINNER 2022 POLITICS & SOCIETY /// INFOGRAPHIC

POLITIK

Die große

Atomdebatte zur

Energiekrise

WISSEN

Was wir in

Zukunft essen

werden

ANGST VOR DER

REZESSION

Wenn unsere Wirtschaft einbricht

und das Leben zu teuer wird

Seit der Einführung

hat der Euro ein

Drittel an Kaufkraft

verloren


Alle FOCUS-Titel. Digital. Jederzeit.

Einfach und schnell. Im FOCUS E-Paper Shop.

Jetzt

E-Paper

lesen!

focus-shop.de


Seite 2

Seite 4

Seite 6

EDITORIAL

Die deutsche Politik und

die Putin-Ausrede

Von Robert Schneider, Chefredakteur

Fotos: Peter Rigaud/FOCUS-Magazin, Mikhail Klimentyev/Kremlin Pool Photo via AP

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

wir wissen natürlich nicht, was

der russische Präsident Wladimir

Putin zur Entspannung und zur

Erheiterung liest und hört. Ich

könnte mir aber vorstellen, dass

sich der selbst ernannte Zar von

seinen Lakaien in der Kreml-

Pressestelle morgens oder abends

die besten Untergangsfantasien

deutscher Politiker zusammenstellen

lässt. Denn was kann es

für Putin Erheiternderes geben,

als zu hören oder zu lesen, wie …

• Bundeswirtschaftsminister

Robert Habeck vor einem „politischen

Albtraum-Szenario“, einer „Zerreißprobe“

für das ganze Land sowie

einer „schweren Rezession“ warnt.

Und obendrein gesteht er, dass er seine

Duschzeit „deutlich verkürzt“ habe.

• Bayerns Ministerpräsident Markus Söder

befürchtet einen „echten Schlaganfall

der Wirtschaft“, von dem sich das

Land „kaum erholen“ wird.

• Der Deutsche Städtetag gruselt die

älteren Bürger, indem er zur Einrichtung

von „Wärmeinseln oder Wärmeräumen“

rät.

• Die neue DGB-Vorsitzende Yasmin

Fahimi sieht „Millionen von Arbeitsplätzen

bedroht“ (in Deutschland, nicht

in Russland).

• Die Wirtschaftswissenschaftlerin Claudia

Kemfert fürchtet „bis zu 400 Prozent

(Gas-)Preissteigerungen“.

• Bundesfinanzminister Christian Lindner

bekennt zur besten Sendezeit im ZDF:

„Ich habe große Sorgen, das hält mich

mitunter nachts auch wach.“

• Bundeskanzler Olaf Scholz stimmt unser

Land darauf ein, dass uns die Energieversorgung

nicht nur Wochen und

Monate, sondern über Jahre beschäftigen

wird.

Ich frage mich: Wie deutlich

wollen wir dem Kriegstreiber im

Kreml noch bestätigen, dass er

uns mit nichts so hart treffen kann

Kein Draht mehr Kanzler Olaf Scholz bei Wladimir Putin im Kreml

kurz vor der russischen Invasion in die Ukraine

wie mit dem dauerhaften Stopp der Gas-

Lieferungen? Ein Vorschlag: Wäre es

nicht klüger, Putin wissen zu lassen, dass

Deutschland fest davon ausgeht, dass

Russland nach dem Abschluss der Wartungsarbeiten

an Nord Stream 1 wie zugesagt

seine Lieferverpflichtungen wieder

vollumfänglich erfüllt? Wäre doch spannend

zu hören, wie Gazprom und der

Kreml darauf reagieren würden.

Jetzt jede Woche im Heft

Das Plus im FOCUS-

Abonnement

FOCUS liegt in jeder Ausgabe der

„Hauptstadtbrief“ kostenlos bei. Lesen

Sie darin mehr Analysen zur aktuellen

Politik und sichern Sie sich unser

exklusives Angebot für Sie:

Erhalten Sie 26 Ausgaben für 127,40 Euro,

zusätzlich einen 80-Euro-Verrechnungsscheck

als Dankeschön.

Bestellen Sie einfach auf

www.focus-abo.de/editorial

das Angebot und Sie erhalten den FOCUS innerhalb

von zwei Wochen pünktlich und portofrei nach Hause

geliefert. Wenn Sie den FOCUS nach den 26 Ausgaben

wieder im Handel kaufen möchten, genügt

ein Anruf und das Abo ist beendet.

* Inkl. MwSt. und Versand. Sie haben ein gesetzliches

Widerrufsrecht.

HUND, HARTER

Neunzig verweht:

Günter Bannas zum

Geburtstag O to Schilys

So würde sich jedenfalls jedes

Unternehmen verhalten – und

bei berechtigten Zweifeln an

der Zuverlässigkeit eines wichtigen

Lieferanten alles, aber

auch wirklich alles versuchen,

um einen Lieferausfall zu kompensieren.

Leider ist auch das in

Sachen Deutschland AG nicht

der Fall, denn sonst würden mit

Hochdruck alle heimischen Energiereserven

mobilisiert und nicht

bestimmte Energiequellen wie

Atom oder heimisches Fracking-

Gas aus ideologischen Gründen

ignoriert werden.

Und da Wirtschaft zu einem

erheblichen Teil aus Psychologie,

also aus Stimmung besteht, redet

die Politik uns förmlich in eine Rezession

hinein. Wie weit wir dabei schon gekommen

sind, belegt unsere Titelgeschichte

(ab Seite 52).

Die wirtschaftliche Lage des Landes ist

in der Tat schwierig, aber man macht es

sich zu einfach, wenn man sie allein Putin

in die Schuhe schieben will.

PRÄMIE HIER ERHALTEN

Klare Ansage:

Eckhard Jesses Vorschlag

zu einer Parlamentsreform

DER HAUPTSTADTBRIEF

EXKLUSIV

FÜR

FOCUS

ABONNENTEN

Herausgegeben von Ulrich Deppendorf und Ursula Münch

Aufmachen

zum Bohren

dicker Bretter

Was tun angesichts des Krisenreigens –

Ulrich Deppendorfs Aufruf zur Erneuerung

des politischen Denkens und Handelns

16. Juli 2022 | #36

Herzlich Ihr

Mit die höchsten Strompreise

unter den Industrieländern

hatten wir schon

vorher – als Ergebnis einer

verkorksten Energiewende.

Und auch für die Tatsache,

dass es im Juli kein deutsches

Unternehmen mehr unter

die 100 wertvollsten der Welt

schafft, kann Putin nichts.

Ebenso wenig übrigens dafür, dass der

Euro in dieser Woche zeitweise weniger als

einen Dollar wert war, sodass wir für Energie-Importe

immer mehr zahlen müssen

und so unsere Inflation anheizen. Doch ich

befürchte, dass wir die Putin-Ausrede in

den kommenden Monaten noch häufig von

der Politik zu hören bekommen werden.

Mit dem QR-Code können Sie auf die Abo-Seite gelangen

FOCUS 29/2022 3


Abschalten?

Sollten Atomkraftwerke

wie dieses

im schwäbischen

Neckarwestheim

länger laufen?

Seite 28

Abstürzen

Er war Nationalheld,

dann Lachnummer.

Doch

was macht die

Radsportlegende

Jan Ullrich aus?

Seite 22

Abbilden

Georg Baselitz in

seinem Atelier.

Ein neuer Fotoband

feiert das Werk

des Künstlers

Seite 80

Abernten

Spektakuläre

Bilder zeigen, wie

schon bald unser

Essen hergestellt

werden könnte

Seite 68

Abhängen

In ihrem neuen Film

trifft sich Schauspielerin

Emma

Thompson mit

einem Callboy

Seite 90

Abfeiern Porsche legt zum Jubiläum den Chronograph I neu auf Seite 107

4 FOCUS 29/2022


INHALT NR. 29 | 16. JULI 2022

Titelthema

48 Entpört euch!

Sylt, Sand und der Flieger von Friedrich Merz:

Was die schrillen Debatten um Christian

Lindners Hochzeit über dieses Land verraten

Wirtschaft

Wissen

68 Essen der Zukunft

Eine beeindruckende Fotodokumentation

zeigt, wie Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion

von morgen aussehen könnten

62 Später Aufbruch ins Neuland

Die meisten Gründer sind jung, stehen am

Anfang. Drei Ingenieure beweisen, dass das

auch jenseits der 50 gut klappen kann

77 Der Embryo ist der Boss

Neue Erkenntnisse über das früheste

Stadium der Menschwerdung

Titel: Shutterstock/Composing FOCUS Magazin

52 Wenn das Leben zu teuer wird

Lieferprobleme, Gasknappheit, Inflation:

Deutschland steht vor der Rezession.

Krieg und Krise kosten uns den Wohlstand.

Eine Reise durch die verunsicherte Republik

61 Was hilft gegen die Rezession?

Ökonom Jens Südekum erklärt, wie wir die

Katastrophe noch abwenden können

Agenda

22 Mensch, Jan!

Vor 25 Jahren gewann er die Tour de

France und wurde als Held gefeiert.

Später stand er für Doping und Absturz.

Und Deutschland fragt sich erneut:

Wie konnte das passieren?

66 Geldmarkt

Kultur

80 „Ich will keine Ruhe geben“

Ein neuer Bildband präsentiert Arbeiten

von Georg Baselitz aus sechs Jahrzehnten.

Hier kommentiert der Künstler sein Werk

88 Landpartien und Partystädte

Bücher, Platten, Filme der Woche zwischen

Schmetterlingen und Großstadtlärm

90 Herbsterwachen

In dem Kammerspiel „Meine Stunden mit

Leo“ bucht Emma Thompson einen Callboy

Leben

102 48 Stunden in Biarritz

Surfen wie Gott in Frankreich: Im Baskenland

trifft französische Grandezza auf

unkonventionellen Beach-Lifestyle

Fotos: imagao images, Roland Tannler/eyevine/laif, Christoph Schaller, Francesco Rucci

& Francesco Marinelli/contrasto, EPA/Tolga Akmen, Andrew Boyers/Reuters

Politik

28 Atomkraft, jein danke!

Sollte Russland wirklich das Gas abdrehen,

wird es ungemütlich. Viele fordern deshalb

längere Laufzeiten für die Meiler. Das ist

nicht unproblematisch

32 Einfach laufen lassen?

Fakten für den Stammtisch-Streit: Was Sie

jetzt über Atomenergie wissen müssen

34 Atomstrom aus der Dose

Weltweit wird an AKWs für den Hausgebrauch

gearbeitet. Können die vielen Mini-

Reaktoren die Energieprobleme lösen?

38 Der Erbe

Fast geräuschlos wurde Boris Rhein Hessens

Ministerpräsident. Ein Besuch bei einem

Aufsteiger, der den Erfolg im Wandel sucht

42 Das Vermächtnis des Boris Johnson

Der Rücktritt des Skandalpolitikers lässt

Partei und Land ratlos und gespalten zurück.

Wer soll das vergiftete Erbe antreten?

46 Politischer Datenstrudel

Ricarda Lang schmust, Joe Biden warnt vor

Waffen und Nancy Faeser vor Hackern

Abspringen

WM-Favoritin

Malaika Mihambo

hat sich durchgekämpft

– und

verlor dabei nie

die Bodenhaftung

Seite 110

107 Rollende Stilikone

Der Porsche 911 Carrera RS 2.7 wird 50,

und der legendäre Hersteller beschenkt seine

Fans mit einer limitierten Sonderserie

108 Die Auswanderer

Thilo Mischke über ein junges Paar, das

sich einen Hof in der Bretagne kaufte

110 Sprung in die Freiheit

Olympiasiegerin Malaika Mihambo zieht Kraft

aus guter Laune. Ein optimistisches Gespräch

über Werte, Sprünge und ja, auch Rassismus

112 Sommer auf dem Teller

Ottolenghis süß-salzig-saurer Melonensalat

3 Editorial

6 Kolumne von

Jan Fleischhauer

9 Nachrichten

10 Fotos der Woche

16 Grafik der Woche

Stau

18 Menschen

76 Echt irre

Rubriken

86 Bestseller

86 Impressum

89 Salon

114 Die Einflussreichen

116 Leserbriefe

117 Nachrufe

117 Servicenummern

118 Tagebuch

Titelthemen sind rot markiert

FOCUS 29/2022 5


POLITIK

Leitungsproblem

Wirtschaftsminister

Robert Habeck (l.)

und Bundeskanzler

Olaf Scholz müssen die

Gaskrise lösen. Jetzt

sollen auch Kohlekraftwerke

wieder anlaufen

28


Ende Gelände

Drei Kernkraftwerke

schließen Ende

des Jahres: Neckarwestheim

2 in Baden-

Württemberg, Emsland

in Niedersachsen (Foto)

und Isar 2 in Bayern

Atomkraft, jein danke!

Was, wenn Russland kein Gas mehr liefert? Die Stimmen

werden lauter, die über die Kernenergie zur Sicherung

der Energieversorgung diskutieren wollen. EIn Blick auf

Frankreich zeigt, dass das nicht unproblematisch ist

Fotos: Hans Christian Plambeck/laif, H. Blossey/dpa

FOCUS 29/2022 29


WIRTSCHAFT

Wenn das Leben

zu teuer wird

Lieferprobleme, Gasknappheit, Inflation: Deutschland steht

vor der Rezession. Schon jetzt kosten uns Krieg und Krise Wohlstand.

Eine Reise durch eine verunsicherte Republik

TEXT VON PAUL GÄBLER, KATHARINA HORBAN, PHILLIPKA VON KLEIST,

LUKAS MÜLLER UND CARLA NEUHAUS

52 FOCUS 29/2022


TITEL

Reihenweise Probleme

Die steigenden Preise

treffen jene zuerst, bei

denen das Geld schon

vor Pandemie und Krieg

knapp war. Zum Beispiel

Studierende

»Mit meinen Freunden

einen trinken zu gehen

geht nicht mehr so oft.

So schade es ist. Sorgen

bereitet mir, wie es im

Winter weitergeht «

Foto: Lars Berg für FOCUS-Magazin

FOCUS 29/2022

Marc Sandmann, 21,

Student

Emden Von seinen Eltern

bekommt Marc Sandmann

650 Euro im Monat, 400 Euro

verdient er dazu. Trotzdem muss

er sich aufgrund der steigenden

Lebenskosten einschränken.

Verabredungen fürs Kino oder

in der Bar muss er immer öfter

absagen. Zum Essen geht er

nach Möglichkeit in die Mensa

oder kauft im Supermarkt, was

gerade günstig ist. Von der Politik

hat er sich mehr Hilfe erhofft.

„Wir werden aber nicht gesehen.“

Die wenigsten Studierenden

bekämen BAföG. Das heiße

aber nicht, dass die anderen

gut über die Runden kommen.

53


LEBEN

Sie war 2019, 2020 und 2021

deutsche Sportlerin des Jahres.

Sie ist Europameisterin,

Weltmeisterin und Olympiasiegerin.

Mit ihren 7,30 Metern

im Weitsprungfinale bei

der WM 2019 in Doha lan dete

sie auf Platz zwölf der ewigen Bestenliste.

Malaika Mihambo, 28, ist längst ein

internationaler Superstar und Deutschlands

größte Goldhoffnung bei der

jetzt beginnenden Leichtathletik-WM in

Eu gene/USA. Zu ihren sportlich herausragenden

Auftritten gehören auch auffällige

Outfits und Stylings. Mal trägt die

Tochter einer deutschen Mutter und eines

Vaters aus Sansibar schwarze, mal hellblaue

oder lilafarbene Sportkleidung,

gerne mit wilden Mustern. Auch ihre

Haare variieren von schwarz über blondiert

bis rötlich, mal mit und mal ohne

Locken. Beim Interview sitzt sie im Auto

auf dem Weg zur Zentrale ihres Sponsors

Sandmaster in Wendlingen – und

lacht gern und ausgiebig zwischen ihren

Antworten.

Frau Mihambo, wie wichtig ist es,

sich im eigenen Körper wohlzufühlen,

wenn man sportliche Höchstleistungen

vollbringen will?

Natürlich trägt ein Aussehen, mit dem

man sich mag, dazu bei, gut zu sein.

Wohlfühlen bedeutet für mich aber auch,

sich selbst ausleben zu können und sich

immer wieder in neuen Facetten kennenzulernen.

Dazu gehört zum Beispiel

auch das Spiel mit der Haarfarbe. Einfach

mal etwas Neues auszuprobieren und

heraus zufinden, was das mit dem Selbstbild

macht. Auch das Reisen gehört bei

mir dazu. Das macht das Leben lebenswert

und trägt dazu bei, dass ich fester im

Leben stehe. Als gestandener Mensch tut

man sich auch als Athlet leichter.

Sie haben mal gesagt, Sie haben

alle Wettkämpfe vor dem Beginn

im Kopf. Wie meinen Sie das?

Ich gehe den Wettkampf im Kopf durch,

bevor es losgeht. Ich reise sozusagen mental

zur kommenden Sportstätte und liefere

dort meine bestmögliche Leistung ab. So

bin ich innerlich vorbereitet, bevor das

Weitsprung-Event startet.

Sie meditieren viel. Haben Sie in

Ihren Gedanken einen Ort, an den Sie

sich jederzeit zurückziehen können,

um im größten Stress Ruhe zu finden?

Nein, einen solchen Ort habe ich

nicht. Aber ich brauche auch keinen,

weil ich so geübt bin in der Meditation,

dass ich kein mentales Konstrukt benötige.

Ich kann augenblicklich in einen

Sandmeisterin

Malaika Mihambo

auf einer Reinigungsmaschine.

Die Heidelbergerin

war dreimal

in Folge Sportlerin

des Jahres

Sprung in die Freiheit

Olympiasiegerin Malaika Mihambo zieht aus guter Laune Kraft

für Höchstleistungen. Dabei litt sie lange unter Rassismus

meditativen Zustand kommen. Wenn

ich mich hinsetze und meditiere, bin ich

sofort weg.

Sie lieben Musik, spielen Klavier, hören

Frédéric Chopin, Johann Sebastian Bach,

Claude Debussy. Ist ein guter Sprung

wie eine musikalische Komposition?

Rhythmus, Steigerung, Ekstase, Finale.

Ein interessanter Gedanke (lacht). Einzelne

Sprünge sind von außen betrachtet

sicherlich aufgebaut wie eine Sonate. Aber

ich selbst habe das nie so empfunden.

Als Kind haben Sie sich im Ballett, Turnen

und Judo ausprobiert. Ist das eine ideale

Grundausbildung für den Weitsprung?

Sicherlich war es hilfreich, immer wieder

neue Bewegungsmuster zu erleben.

Auffallend ist die Kontinuität, mit der es

für Sie nach oben ging. Olympiavierte 2016.

Europameisterin 2018. Weltmeisterin 2019.

Olympiasiegerin 2021. Kann man sagen,

dass Ihre Pläne exakt aufgegangen sind?

Das klingt so, als ob ich einen großen

Plan gehabt hätte. Den gab es aber nicht.

110 FOCUS 29/2022

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!