15.07.2022 Aufrufe

Urlaubsmagazin 2022 / 23

Zeit, zu bleiben in Wernigerode und Schierke. Für Stadt-Tourer, Familienbanden, Frischluft-Liebende, Film-Fans, Gourmets, Zukunftsreisende, Event-Liebende, Wissbegierige, Erlebnishungrige, Schlauluchse, Genussmenschen, Erlebnismenschen

Zeit, zu bleiben in Wernigerode und Schierke. Für Stadt-Tourer, Familienbanden, Frischluft-Liebende, Film-Fans, Gourmets, Zukunftsreisende, Event-Liebende, Wissbegierige, Erlebnishungrige, Schlauluchse, Genussmenschen, Erlebnismenschen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Zeit, zu

bleiben

#zeitzubleiben

WERNIGERODE ENTDECKEN

IHR URLAUBSMAGAZIN 2022/23

©Polyluchs Kreativagentur


Liebe Gäste,

Zeit ist unser kostbarstes Gut. Wie gehen wir

damit am besten um? Vielleicht sollten wir

uns Zeit als einen großen, wunderschönen

Krug vorstellen, den wir selbst befüllen können.

1

Zeit zu bleiben

… FÜR EVENTLIEBHABER

@ eastsidehippie

Legen wir also los und sammeln Momente

des Glücks, Stunden der Heiterkeit, Tage voller

Zufriedenheit, Augenblicke des Staunens,

Minuten des Übermuts und Bilder für die

Ewigkeit. Wo? Hier! Bei uns! In Wernigerode!

ZEIT FÜR ...

Stadt-Tourer 2

@ miajeana

Zeit, zu bleiben

@ renemetzinger_photography

FÜR DIE BESTEN

FOTOSPOTS

Unser Magazin ist im wahrsten Sinne des

Wortes ein „Drehbuch“ und führt Sie in diesem

Teil zu der bunten, lebendigen Stadt

am Harz. Beim Bummeln durch die verwinkelten

Gassen findet sicherlich jeder schnell

seinen Lieblingsplatz. Ob spannende Stadtgeschichten

oder wunderbare Naturschönheiten

– Wernigerode zeigt sich abwechslungsreich.

Zwar heißt es, wenn es am schönsten ist, sollte

man gehen. Jedoch gibt es in Wernigerode

einfach zu viele gute Gründe, dennoch zu

verweilen.

Familienbanden 8

Frischluft-Liebende 14

Film-Fans 20

Gourmets 24

Zukunftsreisende 26

Event-Liebende 30

#zeitzubleiben

#visit_wernigerode

@ lys.envoyage

Im Hier. Im Jetzt. Im Harz.

Es ist Zeit, zu bleiben.

Weitere Tipps und Infos über

Wernigerode leicht finden!

SO EINFACH GEHT´S

1. Kamera starten

2. Auf QR-Code platzieren

oder direkt den Link eingeben:

wernigerode-tourismus.de

@ anja.uli.fotografie

©Mirko Lehmann

@ klee_anni

@ meine_fotoreise_durch_die_welt

@ harzlie.be

Blick zum Wernigeröder Schloss


Zeit zu bleiben 2

… FÜR STADTGESCHICHTEN

3

Zeit, zu bleiben

… FÜR STADT-TOURER

©Polyluchs Kreativagentur

UMGEBEN VON ZEITZEUGEN:

KNAGGEN, FRATZEN UND DRACHENKÖPFE

©Polyluchs Kreativagentur

Zeit, zu bleiben

… FÜR STADT-TOURER

Stadtführung am Oberpfarrkirchhof

Wer das erste Mal durch die Straßen Wernigerodes

schlendert, stellt schnell fest: „Schön ist

es hier!“ Liebevoll restaurierte Fachwerkgebäude

mit Merkmalen der Spätgotik bis zum

Jugendstil drängen sich dicht an dicht in der

Altstadt.

Was wir heute als romantisches Flair bezeichnen,

war früher spannenderweise Weise

Ausdruck fehlender (finanzieller) Mittel: Im

Fachwerkstil errichtete man Gebäude nur

dann, wenn Stein als Baumaterial nicht in ausreichender

Menge vorhanden oder aber zu

teuer war. Und dennoch lässt sich unser Herz

den Charme des Fachwerkes nicht ausreden

und wer mit wachem Auge die Fassaden betrachtet,

wird Hingabe und so manches handwerkliche

Geschick der Baumeister erkennen

können.

Spannende Details schmücken z. B. auch das

Wernigeröder Rathaus selbst. Seine Fassade

mit den markanten Erkertürmen ist als Ganzes

schon eine Augenweide.

Richtig lebendig und einzigartig wird das

ehemalige „Spelhus“ aber erst auf den zweiten

Blick: Dann entdeckt man die wasserspeienden

Drachenköpfe, die geschnitzten

Masken oder die bedeutungsschweren Knaggenfiguren.

Von letzteren befinden sich 54

Stück an der Fassade. Manche Figuren stellen

Handwerksberufe nach, bei der Deutung der

anderen wiederum sind sich auch ExpertInnen

uneinig. Vom Paar in inniger Umarmung

über den Musikanten bis hin zum Heiligen ist

fast alles dabei. Ähnlich verhält es sich mit

©Norbert Perner

den darüber befindlichen Masken. Sehen wir

hier Spottbilder der ehemaligen Ratsherren

oder Abwehrsymbole gegen das Böse? Bis all

das mit Sicherheit geklärt ist, begnügt man

sich am besten mit dem viel zitierten Spruch

am Rathausportal: „Einer acht´s / der andre

betracht´s / der dritte verlacht´s / Was

macht´s.“

„Wasserspeiende“ Drachenköpfe


Zeit, zu bleiben 4

… FÜR STADT-TOURER

5.400

1229

erhielt Wernigerode das

Stadtrecht und besaß eine

Stadtbefestigung.

12

Meter misst die Decke des Festsaals im

Wernigeröder Rathaus und

wird nicht durch Pfeiler gestützt.

Eine kühne Dachkonstruktion macht

es möglich.

©Norbert Perner

©Polyluchs Kreativagentur

10

lautet die Hausnummer im Klint,

wo das Harzmuseum zu finden ist.

Hier können Interessierte sich bei der

Dauerausstellung über den Fachwerkbau

in Wernigerode informieren.

1498

wurde das Rathaus, ursprünglich

als Spielhaus für Feste und Feierlichkeiten,

errichtet.

54

verschiedene Knaggefiguren

schmücken die Fassade des

Rathauses.

©Polyluchs Kreativagentur

von insgesamt 8.300 Gebäuden im

Wernigeröder Stadtgebiet

(inkl. Hasserode und Nöschenrode)

sind Fachwerkhäuser.

1673

wurde das Schiefe Haus in

Wernigerode errichtet. Wie eine

Analyse im Rahmen der Instandsetzung

zeigte, wurde es bereits auf

einem schrägen, massiven Unterbau

errichtet und hat somit einen Teil

seiner „Schieflage“ bereits in die

Wiege gelegt bekommen.

ca.

17

Stunden brauchte es nur, um 300

der damals 560 Bauten beim Großbrand

im Jahr 1751 zu vernichten.

©Polyluchs Kreativagentur

©Polyluchs Kreativagentur

5

*

*

*

*

Zeit, zu bleiben

… FÜR STADT-TOURER

DEN HEXEN UND TEUFELN AUF DER SPUR

Auch wenn wir selbst vielleicht keine ExpertInnen in Sachen Mythologie und Sagenwelt sind, ist uns die Brockenhexe

doch bekannt. Aber warum üben gerade der Brocken und der Harz im Allgemeinen so eine Anziehungskraft

für Teufelsgeschichten und Gruselszenarien aus? Bei speziellen Erlebnisführungen zu diesem Thema

erhalten alle Hexen-Fans eine Antwort darauf.

©Polyluchs Kreativagentur

KATHRIN R. HOTOWETZ

Mittlerweile sind 7 Bände der Mystery-Krimi-Reihe

„Im Schatten der Hexen“ entstanden

und treffen weit über den Harz hinaus

auf eine begeisterte Leserschaft. Ob auf

speziellen Wandertouren, Lesungen oder

als Theaterstück – Fans sind fasziniert

von den Geschichten der Autorin. Auf

ihren Tagestouren mit dem 70 Jahre alten

Schweizer Postbus übernimmt sie selbst

die Reiseleitung, um das Thema „Hexen im

Harz“ authentisch zu vermitteln: „Die Touristen

sind immer wieder beeindruckt, wie

komplex dieses Thema ist. Nicht nur der

mystische Berg Brocken spielt eine Rolle,

sondern der rote Faden spinnt sich vom

Harz auch in andere Länder und Kulturen.

Es fasziniert die Menschen, weil sie den

Harz von einer ganz anderen Seite kennenlernen

und sie plötzlich ein Bild davon

haben, wie es vor Tausenden von Jahren

hier wohl abgelaufen sein könnte.“

*

FÜR ALLE

MYSTERY-FANS

Tipp: In der Tourist-Info sind auch die

Romane der Erfolgsautorin Kathrin

Hotowetz erhältlich.

Erste und zugleich ausführliche Erklärungen

zum Phänomen „Hexen im Harz“ erhält man

am besten bei einer thematischen Stadtführung.

Hier erfahren Gäste etwas über das

Harzer Brauchtum und die weit verbreitete

Angst vor Hexen. Verpackt in (be)merkenswerte

Geschichten werden in der kostümierten

Stadtführung u. a. spannende Fakten

zur Hexenverfolgung in ganz Europa erklärt.

Neben Wissenswertem dürfen sich die ZuhörerInnen

auf eine ordentliche Portion Grusel

und Schabernack freuen. Begegnen uns

etwa sogar im Alltag noch Hexen und Teufel,

ohne dass wir es merken? Mit ein bisschen

Fantasie werden z. B. die Harzer Felsklippen

zu Fabelwesen und aus den wilden Flüssen

scheint so mancher Wassermann emporzusteigen.

Herrlich der Harz – es gibt so viel zu

entdecken!

Auch bei den anderen thematischen Stadtführungen

punktet Wernigerode mit Charme

und Außergewöhnlichem. Auch die bunte

und durchaus spannende Fachwerkhistorie

entlockt den Zuhörenden so manches Staunen.

So erfährt man z. B. bei der Führung

„1.000 Schritte um das Rathaus“ allerlei

architektonische Besonderheiten. Wer hingegen

verwunschene Gässchen und Oasen

der Ruhe abseits des trubeligen Marktplatzes

erkunden will, schließt sich am besten der

Erlebnisführung „Geheime Orte“ an. Für alle,

die eine kleine Zeitreise in die dunklen Gassen

des Mittelalters unternehmen wollen,

sei die Nachtwächterführung empfohlen.

Es lohnt sich also mit unseren ExpertInnen

auf Spurensuche zu gehen, um Wernigerode

noch besser kennenzulernen.

Stadtführung am Oberpfarrkirchhof

©Polyluchs Kreativagentur

Bronzeskulptur in der Marktstraße

FÜHRUNGS-TIPPS

1.000 SCHRITTE RUND UM DAS

RATHAUS – TÄGLICHE ÖFFENTLICHE

FÜHRUNG OHNE ANMELDUNG

DURCH 6 JAHRHUNDERTE –

DIE ALTSTADT ENTDECKEN

HEXEN UND TEUFEL IM HARZ

NACHTWÄCHTERFÜHRUNGEN

RATHAUSFÜHRUNGEN

*

KULINARISCHE FÜHRUNGEN

BERATUNG & BUCHUNG

IN DER TOURIST-INFO

• Zimmervermittlung

• Gruppenangebote

• Pauschalarrangements

• Insider-Tipps

• Stadtführungen

• Reiseleitungen

• Tagesprogramme

auch online:

wernigerode-tourismus.de/uebernachten


… FÜR STADT-TOURER

6 7

Zeit, zu bleiben

… FÜR STADT-TOURER

Zeit, z

Zum Museumsbummel

durch die Innenstadt

Während des gemütlichen Stadtbummels gleich ein bisschen Sightseeing machen? Kein Problem bei uns.

Zahlreiche Museen liegen quasi „auf dem Weg“ und können ohne großen Aufwand oder Anfahrtszeiten

„ganz nebenbei“ besichtigt werden.

Pisa hat seinen schiefen Turm und Wernigerode

sein Schiefes Haus, welches mit einer

Neigung von sieben Grad sogar beinahe

doppelt so schief ist wie das bekannte italienische

Wahrzeichen. Das einst als Walkmühle

errichtete Gebäude ist heute ein Museum

und eine Galerie mit zahlreichen Ausstellungen

zur Fotografie und Stadtgeschichte.

Nicht weit davon entfernt wartet der nächste

Superlativ: Wernigerodes Kleinstes Haus.

Mit einer Türhöhe von nur 1,70 m werden die

meisten BesucherInnen beim Betreten ihren

Kopf einziehen müssen und auch drinnen

erwartet einen keine Ballsäle. Dafür haben

das Haus und seine einst 10 BewohnerInnen

einige Geschichten zu erzählen, die vor Ort

zu erfahren sind.

Von da aus erreicht man mit einem kurzen

5-minütigen Fußmarsch das Harzmuseum.

Dort gibt es spannende Infos über die Stadtgeschichte.

Neben Ausstellungsstücken zum

Fachwerkbau, Handwerk, Mineralien, Gesteinen

und Bergbau sind zahlreiche Exponate

zu den Pflanzen und Tieren im Harz zu entdecken.

Kunstinteressierte finden hier außerdem

wechselnde Sonderausstellungen von

Harzer KünstlerInnen. Künstlerisch wird es

auch in der Krellschen Schmiede anno 1678.

Hier kann die traditionelle Schmiedekunst

nicht nur erlebt, sondern bei einem Kurs

auch selbst ausprobiert werden.

Noch mehr Anregungen für einen Tag voller

neuem Wissen gibt es unter:

wernigerode-tourismus.de/sehen/museen/

©Polyluchs Kreativagentur

Das Kleinste Haus in der Kochstraße

Weitere musikalische Highlights aller Genres

LUFTFAHRTMUSEUM

Mit dem Umbau ist es gelungen eine Verbindung

von Geschichte und Gegenwart, von

HARZMUSEUM

dürften folgen ...

*

historischem Flair und akustischem Komfort

zu schaffen. Vielleicht liegt genau hier Philharmonisches Kammerorchester

das Geheimnis für die Zukunft des Konzert-

Wernigerode

KONTAKT:

KLEINSTES HAUS

SCHIEFES HAUS

* MAHN- & GEDENKSTÄTTE

* ****

DIE KUNST DER

BESTÄNDIGKEIT

Das Konzerthaus Liebfrauen mit Chor-Empore und Sauer-Orgel aus dem Jahr 1883.

GÜNTER GROHS

GLASMALER

VON EINER VISION ZUR

WIRKLICHKEIT

18 zu 18 lautete das Ergebnis der Stadtratssitzung bei der Abstimmung

über das Vorhaben, die Liebfrauen Kirche in ein Konzerthaus

Krellsche Schmiede anno 1678

umzubauen. Hier wäre dann auch die Geschichte des neuen Zuhauses

für das Philharmonische Orchester eigentlich zu Ende, denn ein

solches Ergebnis bedeutet: Abgelehnt. Vier Jahre später wird es dennoch

eröffnet und ist eine musikalische, kulturelle und touristische

Bereicherung für Wernigerode und ganz Mitteldeutschland.

„Dass das neue Konzerthaus nicht „Harzphilharmonie“

Ein Blick in den aktuellen Spielplan verrät: Ein

heißt, ist allein unserer Beschei-

Anfang ist auf jeden Fall gemacht mit Künst-

denheit geschuldet“, sagte Rainer Schulze, lern wie Amistat, musikalisch erinnernd an

Vorstand der Kulturstiftung, in seiner Rede eine moderne Version des Kult-Folk-Duos Simon

zur Eröffnung des Konzerthauses Liebfrauen

and Garfunkel, einem A-Capella Festival

mit einem Augenzwinkern. Der Vergleich mit oder einem Orgelkonzert mit Filmmusik rund

Einblick in die Fachwerkkunst im Harzmuseum

dem großen Verwandten an der Elbe ist vielleicht

um den legendären Agenten 007.

etwas mutig, jedoch steht die ehemalige

Kirche rein akustisch in einer Reihe mit den Zur Eröffnung des Konzerthauses im März

„ganz Großen“. Vergleiche mit dem Leipziger spielte die renommierte Pianistin Ragna

MUSEUMS-TIPPS

Gewandhaus muss das Wernigeröder Konzerthaus

nicht scheuen.

merorchester Bachs Klavierkonzert

Schirmer mit dem Philharmonischen Kam-

f-Moll.

FEUERWEHRMUSEUM

MUSEUM FORMGESTALTUNG IN DER DDR

MUSEUMSHOF ERNST KOCH

ORTSTEIL SILSTEDT

SCHULMUSEUM ORTSTEIL BENZINGERODE

KRELLSCHE SCHMIEDE

©Harzmuseum ©Krellsche Schmiede

©Polyluchs Kreativagentur

gleichzeitiger Wertschätzung der Wurzeln.

So kann sich z. B. der Dirigent und Geschäftsführer

des Philharmonischen Kammerorchesters,

Christian Fitzner, vorstellen, dass die

ehemalige Kirche eine Bühne für zahlreiche

Musikgenres wird: Von Soloauftritten über

Cross-Over-Projekte bis hin zur Kammermusik,

Liederabende oder Singer-Songwriter-

Konzerte.

GIBT´S BEI UNS IN DER

TOURIST-INFO

• Karten für Veranstaltungen im

Konzerthaus

• Der Spielplan 22 / 23

Zu den beliebtesten Kinderberufen zählen

sicherlich Feuerwehrmann oder Tierärztin.

Günter Grohs wollte hingegen schon immer

Glasgestalter werden. Das wusste er

seit einem Besuch im Halberstädter Dom.

Viele Jahrzehnte und Auszeichnungen

später können seine Werke und seine Kreativität

an über 150 Orten und Projekten in

ganz Deutschland bewundert werden,

darunter auch im Foyer des Konzerthauses

Liebfrauen. Für diese an Notenblätter

erinnernde Fensterfront ist Günter Grohs

wie bei all seinen Kunstwerken analog

vorgegangen – klassisch mit Stift, Papier

und Pinsel. Wie das Resultat am Ende dann

wirklich aussieht, ist selbst für den gebürtigen

Wernigeröder immer wieder eine

spannende Angelegenheit.

Der Absolvent des Studiengangs Künstlerische

Gestaltung an der Burg Giebichenstein

fängt bei all seinen Entwürfen eigentlich

bei Null an: So kommen manche Ideen

aufgrund des Bestimmungsortes von vornherein

nicht in Frage. Der Entstehungsprozess

wird manchmal von Zufällen oder vermeintlichen

Fehlern vorangetrieben, die

sich im Nachhinein als positiv erweisen.

Inspiration findet Grohs eigentlich überall:

Von gesprungenen Gehwegplatten über

geflickte Straßen – alles kann er in Glaskunst

verwandeln. Der Prozess vom Entwurf

bis zum finalen Einbau dauert dabei

mitunter ein Jahr – dafür hat das Glas aber

auch Bestand: Seine Halbwertszeit beträgt

4000 bis zu einer Millionen Jahre ...

Werke des Glaskünstlers (Auswahl):

• Rundfenster im Naumburger Domschatzgewölbe

• Glasfront im Foyer des Konzerthauses

Liebfrauen in Wernigerode

• Querhausfenster im Halberstädter Dom

KONTAKT:

Günter Grohs

guenter-grohs.de


©Polyluchs Kreativagentur

Zeit, zu bleiben

… FÜR FAMILIENBANDEN

Zum Spielen, Entdecken und Entspannen:

Wernigerode bietet der ganzen Familie zahlreiche

Anregungen für eine unvergessliche

Urlaubszeit.

Teich im Wildpark Christianental


Zeit, zu bleiben 10

… FÜR FAMILIENBANDEN

RICHTUNG

HELMSTEDT >>

RUTSCHE

KLETTERTURM

11

Zeit, zu bleiben

… FÜR FAMILIENBANDEN

RICHTUNG

HALBERSTADT >>

>

©Polyluchs Kreativagentur

>

©Polyluchs Kreativagentur

VOM FLUGZEUG, DAS AUF

EINEM MUSEUMSDACH WOHNT

„Wenn ich groß bin, fliege ich ein Flugzeug!“

Dieser Kindertraum kann im Wernigeröder

Luftfahrmuseum zumindest für einen Tag

wahr werden, denn hier ist fast alles erlaubt:

In ein Cockpit steigen, im Flugsimulator

seine Runden drehen oder Experimente zur

Aerodynamik machen.

Fluggefährten wie Helikopter, Starfighter

oder Düsenjet so nah zu sein, ist faszinierend

für Groß und Klein. In insgesamt vier Hangars

können BesucherInnen auf Entdeckungsreise

gehen und erfahren allerlei Spannendes: Wie

funktioniert eigentlich ein Schleudersitz, mit

welchem Flugzeug lernte Prinz Charles bei

der Royal Air Force das Fliegen und wie bastelt

man eigentlich das perfekte Flugobjekt? Staunende

Kinder- und Erwachsenenaugen sind

hier garantiert.

©Luftfahrtmuseum

Apropos staunen: Allein schon wegen der

echten Transall auf dem Dach ist das Museum

ein Besuch wert. Nach über 60 Jahren

trat dieses Flugzeug seine letzte Reise an.

Die 15.430.ste Landungen führte die „Silberne

Gams“ nach Ballenstedt im Harz. Dort

demontierte man Triebwerke und Tragflächen

und brachte sie auf vier Schwertransporten

nach Wernigerode. Mit einem Kran

wurde dann der Rumpf des silbernen Vogels

auf das Dach des Museums gehoben.

Seitdem thront dieser weithin sichtbar in

luftiger Höhe – ein schöneres Wahrzeichen

für ein Luftfahrtmuseum hätte man sich

kaum wünschen können ...

KONTAKT:

Luftfahrtmuseum Wernigerode

luftfahrtmuseum-wernigerode.de

In 4 Hangars warten nicht nur Helikopter.

Spannende Exponate – liebevoll präsentiert!

Ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze

Familie.

©Luftfahrtmuseum

*

*

*

*

AUSFLUGS-TIPPS

LUSTGARTEN

Ein großer Abenteuerspielplatz umgeben

von einer riesigen Parkanlage: In der grünen

Insel der Stadt kann die ganze Familie

herrlich entspannen.

WILDPARK CHRISTIANENTAL

Wer Lust auf einen entspannten Ausflug

mit vielen heimischen Tierarten und noch

mehr Natur hat, ist hier genau richtig. Ob

Streichelgehege, Gaststätte, Spielplatz

oder Picknickbänke – im Wildpark findet

jeder in der Familie schnell seinen Lieblingsplatz.

Tipp: Zum Staunen laden die

160 Jahre alten Mammutbäume auf dem

Gelände ein.

HARZPLANETARIUM

Hier ist man den Sternen ganz nah! Im

Planetarium können schon die Kleinen die

Faszination des Universums erleben und

dürfen zum „Sternenforschenden“ werden.

HASSERÖDER FERIENPARK

Wer Action sucht, ist hier richtig: Zum

Austoben lockt das Erlebnisbad mit Wasserrutsche

oder ein 600 m 2 großer Indoorspielplatz.

Die Großen entspannen bei

einer Auszeit in der Saunawelt oder im

Restaurant.

©Polyluchs Kreativagentur

Spielplatz im Wildpark Christianental


Zeit, zu bleiben

… FÜR FAMILIENBANDEN

12

13

Zeit, zu bleiben

… FÜR FAMILIENBANDEN

Riesenspaß in Miniaturformat

ZU BESUCH IM „KLEINEN HARZ“

©Bürger- und Miniaturenpark

©Bürger- und Miniaturenpark

Schlossensemble im Miniaturenpark

Wie ist es möglich, in nur wenigen Minuten

von der Kaiserpfalz Goslar vorbei an der Stiftskirche

Quedlinburg zum Wernigeröder Schloss

zu gelangen? Ganz einfach – bei einem Besuch

im Bürger- und Miniaturenpark „Kleiner Harz“.

Hier können BesucherInnen mehr als 60 der

bedeutendsten Harzer Sehenswürdigkeiten

im Miniaturenformat 1:25 entdecken.

Umrahmt wird die Puppenhaus ähnliche Anlage

von einer liebevoll gestalteten Landschaftskulisse

aus Bonsai-Bäumen, Bergen,

Felsen und Bachläufen. Ein bisschen fühlt man

sich wie ein tollpatschiger Riese, der versucht

unauffällig durch eine verträumte Zwergenstadt

zu gehen. Diese Liebe zum Detail entlockt

so manches Staunen und begleitet die

BesucherInnen auf Schritt und Tritt. Wo sonst

hat man schon mal die Möglichkeit, den Wernigeröder

Marktplatz aus der Vogelperspektive

zu betrachten oder die Türme des Schlosses

genau unter die Lupe zu nehmen. Begleitet

wird die malerische Kulisse von den Harzer

Schmalspurbahnen, die sich schnaubend den

Weg zum „Mini-Brocken“ suchen.

Gleich nebenan lockt dann der Bürgerpark

mit seinen blühenden Themengärten, Spielplätzen,

Picknickecken und dem Tiergehege,

um nach dieser „Rundtour“ durch den Harz

die Seele baumeln zu lassen. Das gelingt z. B.

auf den zahlreichen Schaukelliegen, die sich

auf dem Gelände verteilen.

Wenn Kinder etwas mehr Action suchen, werden

sie den Wasser- und Matschspielplatz,

den Kletterfelsen oder die Minigolfanlage

lieben. Für Langeweile ist in dem 15 ha großen

Landschaftspark auf jeden Fall kein Platz.

KONTAKT:

Bürger- und Miniaturenpark Wernigerode

miniaturenpark-wernigerode.de

SPAß

ENTDECKEN

NATUR

Wasserspielplatz im Bürgerpark

Halberstädter Dom im Miniaturformat

BEI UNS IN DER

TOURIST-INFO

Holzfiguren im Bürgerpark

Wenn man es nicht schafft,

alle Sehenswürdigkeiten im

Harz zu besuchen, ist man

hier genau richtig: super schöne

Modelle mit viel Liebe

zum Detail!

• Saisonkarten für den

Bürger- und Miniaturenpark

• Flyer mit Lage- & Veranstaltungsplan

Tourist-Information, Marktplatz 10

©Bürger- und Miniaturenpark

©Bürger- und Miniaturenpark

VORSICHT GLAS!

ANFASSEN ERLAUBT IN DER GLASMANUFAKTUR

HARZKRISTALL DERENBURG

Mit staunender Stille verfolgen die eben noch

auf dem Spielplatz tobenden Kids die Arbeit

des Glasbläsers. Genau vor ihnen entsteht gerade

eine neue Vase. Der glühend heiße Ball

wird von den Glaskünstlern direkt vor den

Augen der BesucherInnen so lange gedreht,

bearbeitet oder mit dem Mund geblasen, bis

das Objekt die gewünschte Form angenommen

hat. Diese alte Technik des Glasmachens

fasziniert und lässt den Besuch in einer der

letzten aktiven Glashütten Deutschlands

zu einem Erlebnis werden. Wer möchte, kann

sogar selbst eine Christbaumkugel blasen

oder ein Trinkglas anfertigen. Verschiedene

Workshops laden alle ein, die Kunst des

traditionellen Handwerks selbst auszuprobieren.

Wie dies dann professionell am Ende

©Harzkristall

aussieht, zeigt die 2.500 m² große Einkaufswelt,

die zum Shoppen einlädt: Von Vasen

über Schalen bis hin zu Deko-Objekten, Mitbringseln

oder Glücksbringern – Erinnerungen

zum Mitnehmen gibt es hier genügend.

Apropos Erinnerung: Die kleinen Gäste werden

ganz sicher auch den Erlebnisspielplatz

im Außengelände nicht vergessen, denn dieser

zählt zu einem der schönsten im Harz. Mit

Schaukelbrücken, Seilen, Türmen und Riesentrampolin

vergeht hier die Zeit wie im Flug. Das

liebevoll angelegte Außengelände mit verschiedenen

Sitzmöglichkeiten und einem Bachlauf

lädt zum Verweilen ein. Bei schönem Wetter

ist die sonnige Terrasse des Cafés ein beliebter

Platz, um es sich nach dem Einkaufsbummel bei

Kaffee & Kuchen gutgehen zu lassen.

Werksführungen geben Einblick in die Kunst der Glasmacherei.

*

Direkt vor der Glasmanufaktur: ein Paradies für Kinder

ANREISE-TIPP

HOLTEMME-RADWEG

Wer bei schönem Wetter mit dem Fahrrad

unterwegs ist, kann von Wernigerode aus

bequem auf dem Holtemme-Radweg zur

Glasmanufaktur fahren. Die 8 km lange

Strecke kommt ohne Steigungen aus und

ist durch die liebliche Flusslandschaft besonders

reizvoll.

©Harzkristall

©Harzkristall


Zeit, zu bleiben

… FÜR FRISCHLUFT-LIEBENDE

©Polyluchs Kreativagentur

Herrlich, diese Aussicht! Verschiedene

Plätze rund um Wernigerode laden

zum Seele-baumeln-lassen ein.

Aussichtspunkt Agnesberg


Zeit, zu bleiben

… FÜR FRISCHLUFT-LIEBENDE

16 17

VOGEL-RUNDWANDERWEG UM DIE

HARBURG: BEI DIR PIEPT´S WOHL?

Wenn man Glück hat, ja! Denn auf dem 2,3 km langen Rundweg können

heimische Vogelarten entdeckt werden. Klappt es nicht live vor Ort, helfen

QR-Codes um den lieblichen Gesang der Piepmätze zum Klingen zu bringen.

Ein abwechslungsreiches Naturerlebnis nicht nur für Vogel-FreundInnen!

STRECKE:

• ca. 2,3 km / etwa 100 Höhenmeter

START/ZIEL:

• Schanzenhaus

Der Rundweg beginnt am Schanzenhaus und

führt weiter durch das Zwölfmorgental. Der

Name klingt ein bisschen märchenhaft und verspricht

die Begegnung mit allerlei Naturschönheiten,

wie z. B. dem Wiesenfuchsschwanz

oder der Vogelwicke. Es geht leicht bergauf der

Beschilderung zur Harburg folgend. Die ehemalige

mittelalterliche Burganlage thront auf

435 m Höhe über Wernigerode und bietet allen

eine herrliche Aussicht.

Entlang der Rundtour werden Wandernde von

insgesamt 12 spannenden Informationstafeln

über die heimische Vogelwelt begleitet. Diese

entstanden in Kooperation mit dem Musikkünstler

und Biologen Dominik Eulenberg. Was

liegt da näher als beide Fähigkeiten miteinander

zu verbinden? Und so liefern die Tafeln nicht

nur interessante Details über Sommergoldhähnchen,

Kleiber & Co., sondern sorgen auch

für einen Ohrenschmaus: Über QR-Codes können

die verschiedenen Vogelstimmen simuliert

werden. Mit ein bisschen Glück und einem

achtsamen Gehör kann man während der Wanderung

auch den Originalen lauschen...

Von der Harburg aus führt der Weg wieder

bergab entlang des Südhangs. Dieser ist weniger

dicht und feucht, dafür aber felsiger und

sonnenverwöhnt und ist mit seiner Vegetation

wieder für ganz andere Vogelarten ein idealer

Lebensraum.

OPTIONEN:

• Abstecher zum Kaiserturm, Armeleuteberg

Stempel: 35 Gasthaus Armeleuteberg

©Harbrug

Wir im Harz sind im Stempelfieber! Bei einer

Runde durch die Natur zählen wir nicht die

Kilometer, sondern die Anzahl der Stempel,

die auf dieser Strecke zu ergattern sind. Verteilt

im gesamten Harz warten 222 Stempelstellen

der Harzer Wandernadel auf einen

Besuch und feuern unsere Sucht nach Draußen

regelmäßig an.

Dieses einzigartige Projekt verbindet den

Harz über Bundesländergrenzen hinweg und

macht das Wandern zum Erlebnis. Allein in

der Nähe von Wernigerode kann bereits 23

Mal gestempelt werden. Was braucht es

dazu? Einen Stempelpass, bequeme Schuhe

und einen guten Spürsinn. Mit nur 11 Stempeln

werden kleine Wanderfans zur Wanderprinzessin

oder zum Wanderprinzen gekürt.

Die Auszeichnung zum Wanderkaiser erhalten

Erwachsene nur mit allen 222 Stempeln.

Vermutlich wird ein Urlaub nicht ausreichen,

um alle Stempel zu sammeln. Denn das wäre

wirklich anstrengend. Und es bliebe gar keine

Zeit für die ganzen anderen Highlights, die

darauf warten, entdeckt zu werden.

Von der Harburg genießt man eine tolle Sicht.

Süchtig nachDraußen

BEI UNS IN DER TOURIST-INFO

• Karten der Harzer Wandernadel

& Stempelhefte

Unser Online-Shop:

shop.wernigerode-tourismus.de

Bei Outdooractive sind viele

Wanderrouten hinterlegt!

regio.outdooractive.com/

oar-wernigerode/de/

©Polyluchs Kreativagentur

FISCHFREUNDLICH

UNTERWEGS:

MIT DEM RAD DEN FLUSS ENTLANG

Eine Fahrradtour an der Holtemme ist entspannend.

Keine nennenswerten Steigungen

trüben weder in der einen noch in der

anderen Richtung das Vorwärtskommen.

Für Fische stellt das Schwimmen gegen den

Strom jedoch eine Herausforderung dar, der

sie sich alljährlich zum Erreichen der besten

Laichplätze stellen müssen.

Genau diesem Thema widmet sich die 8 km

lange Fahrradtour von Wernigerode nach

Derenburg. Im Flüsschen Holtemme ist die

Harzer Bachforelle Zuhause. Zum Laichen

sucht sie regelmäßig die besonders klaren

Oberläufe der Holtemme auf. Natürliche Aufstiegsmöglichkeiten

wie die Sohlgleite, der

Schlitzpass oder die Rauhgerinne sorgen inzwischen

für das mühelose Vorwärtskommen

der Fische.

Der Radweg beginnt am Altstadtkreisel in der

Wernigeröder Innenstadt, führt dann in Richtung

B6n immer entlang der Holtemme. Zwischen

Wernigerode und Silstedt bietet sich

die Ausflugsgaststätte „Rote Mühle“ für eine

stärkende Rast an. Bis nach Derenburg kann

man an insgesamt an 8 Wissensstationen

anhalten und sich über das Leben am und im

Wasser informieren. Begleitend dazu gibt es

ein Mitmach-Heft für Kinder („Erlebniswelt

Bachforelle“) – erhältlich in der Tourist-Info.

Die Tour kann auf eigene Faust per Rad oder

auch als Wanderung bewältigt werden. Alternativ

sind geführte Wanderungen über

die Tourist-Information buchbar.

*

TIPP

©Polyluchs Kreativagentur

Fischtreppe am Seigerhüttenweg

Eine weitere Möglichkeit, sich mit der

Artenvielfalt in den Wernigeröder Gewässern

vertraut zu machen, bietet der

Rundwanderweg „Fischaufstiege in Wernigerode“.

Der ca. zwölf Kilometer lange

Wanderweg beginnt an der Graf-Heinrich-Brücke

und verläuft flussaufwärts

der Holtemme in Richtung Hasserode.

*

*

*

*

*

©Polyluchs Kreativagentur

*

Zeit, zu bleiben

… FÜR FRISCHLUFT-LIEBENDE

MIT DEM RAD

UNTERWEGS

FAHRRAD-VERLEIH

BAD BIKES

badbikes-online.de

HARZBIKEHAUS

harzbikehaus.de

RADWERK

radwerk-wernigerode.de

Hotel & Restaurant Schanzenhaus

schanzenhaus.de

E-Bike Verleih

ebike-verleih-wernigerode.de

EVENT-TIPP

MOUNTAINBIKE-EVENT

ENDUROTHON in Schierke

27.08.2022

endurothon.de

GIBT´S BEI UNS IN DER

TOURIST-INFO

• Radkarten mit beschilderten Wegen

• Karten mit Routen-Vorschlägen und

Trails für Tourenrad / Mountainbike

Unser Online-Shop:

shop.wernigerode-tourismus.de


©Michael Lumme

Zeit, zu bleiben

… FÜR FRISCHLUFT-LIEBENDE

Neue Begegnungen:

spiritueller Tourismus

Wir machen Urlaub, um unserer Seele Ruhe zu schenken. Einmal allein

mit uns selbst sein. Immer mehr Menschen nehmen sich Auszeiten in

Klöstern, pilgern oder buchen Wanderfasten-Urlaube. Spiritualität und

Reisen miteinander zu verbinden, liegt im „Trend“.

Auf der Suche nach dem Sinn begeben wir

uns auf Reisen. Wir machen uns auf den Weg,

wollen Altes hinter uns lassen und Neuem begegnen.

Genau von diesen Begegnungen versprechen

wir uns Denkanstöße, um alte Muster

vielleicht abzustreifen oder zumindest in

Frage zu stellen. Wer heutzutage pilgert, tut

dies längst nicht mehr nur aus religiösen Motiven.

Stattdessen steht der Wunsch nach

spirituellen Erlebnissen im Mittelpunkt. Ziel

ist es, ganzheitlich – körperlich und geistlich

– unterwegs zu sein. Mit der „Straße

HARZER KLOSTERWANDERWEG

2

Goslar

STEMPELSTELLEN HARZER KLOSTERWANDERWEGE

1) Neuwerkkirche

2) Kloster Grauhof

3) Kloster Wöltingerode

4) Kloster Ilsenburg

5) Kloster Drübeck

6) Klosterort Himmelpforte

1

3

Vienenburg

Ilsenburg

4

18

5 Wernigerode

6 7

7) St. Johanniskirche

8) Kloster Michaelstein

9) Bergkirche St. Bartholomäus

10) Kloster Wendhusen

11) Stiftskirche St. Cyriakus

12) Klosterkirche St. Marien

der Romanik“, den Wirkungsstätten Luthers

sowie einer vielfältigen Kirchen- und Klosterlandschaft

besitzt Sachsen-Anhalt und

der Harz per se gute Voraussetzung, für ein

religiös-spirituelles Angebot, welches immer

stärker nachgefragt wird.

Entlang des Weges stehen 15 sogenannte „Engelsbänke“.

8

9

Blankenburg

Thale

10

11

12

Quedlinburg

©Polyluchs Kreativagentur

Gäste wünschen sich religiös oder geschichtlich

bedeutende Orte nicht nur über die

Vermittlung von Informationen kennenzulernen,

sondern wollen diese touristischen

Highlights als Räume der Spiritualität erfahren.

Ziel ist es daher zukünftig den klassischen

Kulturtourismus durch verstärkte Angebote

für einen Pilgertourismus zu ergänzen. Bereits

jetzt widmen sich Veranstaltungen wie der

„Harzer Klostersommer“ oder „Spiritueller

Herbst“ diesem aktuellen Thema. Wer sich

als „PilgereinsteigerIn“ auch einmal auf den

Weg zu sich selbst machen möchte, schließt

sich am besten einer geführten Tour entlang

der Via Romea an oder probiert eine Etappe

entlang des Harzer Klosterwanderweges,

z. B. von Wernigerode nach Blankenburg.

Einmal Platz genommen auf den großzügigen

Engelsbänken fühlt man sich gleich ein bisschen

ruhiger, irgendwie geerdet. Die einladenden

Ruhezonen sind Erkennungsmerkmal des

Harzer Klosterwanderweges und stehen an

ausgewählten Plätzen mit Erholungspotenzial.

Überhaupt ist der 95 km lange Wanderweg

bestückt mit zahlreichen Möglichkeiten der inneren

Einkehr und des kulturellen Genusses.

Pilgernde oder Wandernde dürfen sich auf eine

vielfältige Kirchen- und Klosterlandschaft

freuen mit duftenden Klostergärten, gotischen

Kreuzgängen oder reizvollen Kirchenschiffen.

Zwischen den beiden Welterbestätten Goslar

und Quedlinburg führt der Weg auch durch

Wernigerode. Die gesamte Route kann innerhalb

von 6 Etappen mit 10 bis 20 Kilometern

Wegstrecke – ohne große Höhenunterschiede –

bewältigt werden.

Alleine unterwegs sein oder sich einer geführten

Gruppe mit PilgerbegleiterInnen anschließen:

Alles ist möglich auf der ganz persönlichen

Suche nach Erholung für Körper, Geist

und Seele.

Also los geht es auf dem Weg zu sich selbst ...

"Von einer reinen Mitarbeit im

Förderverein der Via Romea

ist mir der Pilgerweg inzwischen

ein Herzensanliegen geworden.

Es macht Freude bei der

Entwicklung des spirituellen

Angebotes mitzuwirken.“

19

Zeit, zu bleiben

… FÜR FRISCHLUFT-LIEBENDE

UNTERWEGS AUF DER VIA ROMEA

Spätestens seit dem Buch „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling

ist der Jakobsweg fast jedem ein Begriff. Unbekannter und weniger

frequentiert, aber genauso reizvoll, ist die Via Romea Germanica, ein

Pilgerweg von Stade bei Hamburg bis nach Rom. Ist man auf der rund

2.200 km langen Strecke unterwegs, kommt man am Harz nicht vorbei

– eine Tagesetappe führt dabei von Wernigerode nach Elbingerode.

Es war Abt Albert, der von seiner Reise nach

Rom 1236 eine detaillierte Wegbeschreibung

hinterließ. Dank seiner Aufzeichnungen ist es

Pilgernden heute möglich, auf seinen Spuren

zu wandeln.

Die historische Route wurde inzwischen zur

Europäischen Kulturroute des Europarates

ernannt und führt durch Italien, Österreich

und Deutschland. Um die insgesamt 28 deutschen

Orte und Gemeinden, darunter auch

Wernigerode, entlang der Route nachhaltig

miteinander zu vernetzen, wurde 2009 der Förderverein

„Romweg Abt Albert von Stade“ e.V.

in Hornburg und Wernigerode gegründet.

Der Verein, bei dem die Wernigerode Tourismus

GmbH Gründungsmitglied ist, hat sich

u. a. zum Ziel gesetzt, die Streckenführung

touristisch und kulturell attraktiv zu gestalten.

So sollen z. B. Informationstafeln entlang

der Route eine Möglichkeit für Pilgernde

bieten, die teils uralten Kulturgüter in einem

neuen geschichtlichen Zusammenhang zu

erleben.

JENS FRIEDRICH

MITARBEITER WERNIGERODE TOURISMUS

GMBH, VORSTANDSMITGLIED FÖRDERVEREIN

„ROMWEG ABT ALBERT VON STADE“ e. V.

Die reizvolle, abwechslungsreiche Tour

durch drei Länder lockt seitdem alljährlich

zahlreiche Sinnsuchende an. Wie viele es genau

sind, lässt sich schwer sagen, denn Wandernde

müssen sich in der Regel nirgends

registrieren. Jedoch weiß man von regelmäßig

organisierten internationalen Pilgerwanderungen,

dass sehr viele Norweger, Dänen

oder Schweden die Route frequentieren.

Wie weit und wie lange man läuft, ist dabei

jedem selbst überlassen. Einige gehen die

gesamte Strecke von Stade bis Rom in einer

Tour, andere wiederum nehmen sich immer

mal wieder Etappen von 5-10 Tagen vor und

brauchen demnach mehrere Jahre, bis sie in

Rom tatsächlich ankommen.

55 Tagesetappen führen durch Deutschland.

Wer sich von Osterwieck nach Wernigerode

(22 km) und von da aus weiter nach

Elbingerode (11 km) begibt, darf sich auf eine

abwechslungsreiche Landschaft mit malerischen

Dörfern, mäßigen Steigungen, einsamen

Wäldern und zahlreichen Orten für

spirituelle Begegnungen freuen.

Braunschweig

STADE

Schweinfurt

Celle

Wernigerode

Hasselfelde

Bozen

1051

Kilometer Gesamtweg führen

durch Deutschland

Würzburg

"Pilgern ist Durchatmen

für die Seele.“

ROM

THOMAS DAHMS

PRÄSIDENT DER EUROPEAN ASSOCIATION VIA RO-

MEA GERMANICA, 1. VORSITZENDER DES FÖRDER-

VEREINS „ROMWEG ABT ALBERT VON STADE“ e. V.

Der Pilgerstab dient in praktischer wie spiritueller Hinsicht als Stütze und Stärkung.

©Wernigerode-Tourismus GmbH


Zeit zu bleiben

21

Zeit, zu bleiben

… FÜR FILM-FANS

UND DIE LUFT RIECHT

DREHORT WERNIGERODE

(AUSWAHL)

©Wöbke, Claussen & Putz Filmproduktion

Zeit, zu bleiben

… FÜR FILM-FANS

„Das kleine Gespenst“ und seine Burg Eulenstein, alias Schloß Wernigerode ® .

NACH HOLLYWOOD

„Volkslichtspiele“ heißt das Wernigeröder Kino und ist ein kleiner

historischer Schatz. Mit einer über 100-jährigen Tradition zählt es zu

einem der ältesten Lichtspielhäusern in der Region. Hier einen Film

zu schauen, fühlt sich an „wie früher“ und ist besonders. Kein Wunder

also, dass Wernigerode auf alle Kinofans und Filmschaffende eine

besondere Anziehungskraft ausübt ...

Mit Helen Mirrens Versprecher „Sexy Anhalt“

ist eigentlich alles gesagt: Das Bundesland ist

attraktiv – und das auch für die Filmindustrie.

In den letzten Jahren haben zahlreiche Filmproduktionen

im Harz stattgefunden, darunter

Goslar, Blankenburg, Thale oder Halberstadt.

Auch Wernigerode wird regelmäßig als

Drehort für Film- und Fernsehproduktionen

ausgewählt.

Erst letzten Sommer hat das Team von

„Deutschland sucht den Superstar“ hier zum

Casting eingeladen. Zwischen den Auftritten

der Kandidaten genossen die Moderatoren

das bunte Flair der Altstadt sowie die ein oder

andere regionale Spezialität. Unweit der gläsernen

Castingbox auf dem Marktplatz ging

es weniger harmonisch zu: Ein Mord ereignete

sich. Natürlich kein echter, aber dennoch ein

erwähnenswertes Highlight in Wernigerodes

Filmgeschichte. Die Krimireihe „Heiter bis

tödlich – Alles Clara“ drehte eine Mordszene

genau im Chefbüro der Wernigerode Tourismus

GmbH, inklusive Spurensicherung.

Noch mehr Hollywood gefällig? Georg Clooney

feierte in der Altstadt gemeinsam mit seinen

Freunden Matt Damon und Bill Murray während

der Dreharbeiten zu „The Monuments

Men“ seinen 52. Geburtstag. Auch wenn noch

©Wernigerode-Tourismus GmbH

Seltene Gäste: Matt Damon und George Clooney

Die gläserne Castin-Box von „DSDS 2022“ auf dem Marktplatz.

©Huong Trute

kein Filmdreh mit dem Star hier vor Ort stattfand,

kann man sich zumindest im Restaurant

„Orchidea“ am selben Tisch bedienen lassen

wie Clooney damals.

Etwas weiter zurück, aber noch immer im Gedächtnis,

liegen vor allem für russische TouristInnen

die Szenen aus „Baron Münchhausen“.

1975 entstanden auf dem Schloss einige Szenen

für eine russische Produktion des Kultfilms, der

in seinem Heimatland noch zahlreiche AnhängerInnen

hat. Treue Fans reisen noch heute

nach Wernigerode, um die einstige Filmkulisse

aufzusuchen. Auch zu DDR-Zeiten war das

Schloss Wernigerode bereits beliebter Drehort.

Man wählte es für die berühmte Abschlussszene

der DEFA-Produktion von „Schneeweißchen

und Rosenrot“.

„Raus“, ostlicht filmproduktion GmbH

„Frantz“, X Filme Creative Pool GmbH

„Böse Wetter“

Radical Movies Production GmbH & Co. KG

„Das kleine Gespenst“

Claussen+Wöbke+Putz

The Monuments Men

Columbia Pictures, Fox 200 Pictures,

Smokehouse Pictures, Studio Babelsberg

Die Schule der Magischen Tiere 2

Kordes & Kordes Film GmbH

„Heiter bis tödlich - Alles Klara“

ndF - neue deutsche Filmgesellschaft mbH

„The Sound above my hair“, Scooter

„Alle Zeit der Welt“, Pinguin Film GmbH

„Das Morphus-Geheimnis“

Pro Vobis - Gesellschaft für Film & Fernsehen

„Das Geheimnis im Wald“ & „Plötzlich Millionär“

Cinecentrum Berlin Film- & Fernsehprodukt. GmbH

„7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug“

Zipfelmützenfilm GmbH & Co. KG

„Geschichte Mitteldeutschlands – Otto von

Bismark“, Ottonia Media GmbH

„Polizeiruf 100: Böse Wetter“

Saxonia Media Filmproduktionsgeesllschaft GmbH

„Polizeiruf 110: Lauf oder Stirb“

Saxonia Media Filmproduktionsgeslleschaft GmbH

„Baron Münchhausen“, MOSFILM, 1979

„Schneeweißchen und Rosenrot“, DEFA, 1978

„Hans Röckle und der Teufel“, DEFA, 1974

„Der Teufel vom Mühlenberg“, DEFA, 1954

*

*

Volkslichtspiele Wernigerode

EVENT-TIPPS

VOLKSLICHTSPIELE

Das über 100 Jahre alte Kino in Wernigerode

wird familiär geführt und lädt mit 3 Säälen

zu Filmspaß für die ganze Familie ein.

täglich geöffnet mit aktuellem Programm:

wernigerode-kino.de

22. – 24.07. OPEN AIR SOMMERKINO

Freilichtkino in der Schierker Feuerstein

Arena in Schierke

schierker-feuerstein-arena.de

©Polyluchs Kreativagentur


Zeit, zu bleiben

… FÜR FILM-FANS

22

… FÜR WISSENSDURSTIGE

23

DAS KLEINE GESPENST: GEHEIMNIS-

VOLLES VOM WERNIGERÖDER SCHLOSS

Wenn Anna Thalbach, Uwe Ochsenknecht und Herbert Knaup zusammen

einen Film machen, können wir uns beruhigt zurücklehnen

und zur Popcorn-Tüte greifen: Kino liegt in der Luft. Und zwar über

dem Wernigeröder Schloss, das schon öfter eine Hauptrolle ergattern

konnte.

Eigentlich sollte der Film nur ein Geschenk für

Otfried Preußler zum 90-igsten Geburtstag

werden. Leider verstarb der Autor des Kinderbuchs

„Das kleine Gespenst“ vorzeitig. Zum

Glück konnte er noch das Design des gutmütigen

Wirbelwindes freigeben, der im Film mit

ausgeprägter Mimik auf dem Wernigeröder

Schloss für Unruhe sorgt.

Besonders um Mitternacht herum spukt es

seit vielen Jahrhunderten auf der Burg Eulenstein,

alias Schloß Wernigerode ® . Da öffnen

sich plötzlich Türen von Geisterhand und

Ritterrüstungen beginnen ein Eigenleben zu

entwickeln. Genau diese wurden übrigens

für den Film extra aus verschiedenen Städten

wie Berlin oder Prag zusammengetragen.

Überhaupt ist der Aufwand für einen solchen

Filmdreh immens. Je nach Produktion wird

das Schloss inklusive Museum ganz geschlossen.

Auch die Kleinbahnen, die zum Schlossberg

fahren und die dortigen Restaurants

müssen einbezogen werden.

Bei der Produktion zum „Kleinen Gespenst“

hatten (kleine) Gäste jedoch Glück und

Auf speziellen Filmführungen dürfen sich Gäste

auf besondere Einblicke in das Schloss freuen.

Ob doch die ein oder andere Requisite übrig

geblieben ist?

konnten ganz nah dran sein: Das alte Gemäuer

blieb während der Dreharbeiten in Intervallen

geöffnet: Ganze Schulklassen wurden

Zeugen bestimmter Szenen und konnten den

Filmtechnikern über die Schultern schauen.

Als besonders interessant erwies sich der extra

installierte Brunnen im Schlosshof: Darin

verschwindet das „Kleine Gespenst“ im Film

immer mal wieder. Genauso wie in der alten

Truhe auf dem knarrenden Dachboden. Diese

Requisite steht noch heute dort und kann

während einer speziellen Gespenster-Führung

besichtigt werden.

Wohnt darin vielleicht doch noch irgend jemand?

Diese Frage fasziniert immer wieder

aufs Neue. So ist es nicht ungewöhnlich, dass

FilmfanatikerInnen, Kinderbuchfans oder Junggebliebene

das Schloss mehrfach besuchen,

um die Magie dieses besonderen Drehortes zu

erfahren ...

KONTAKT:

Schloß Wernigerode ® GmbH

schloss-wernigerode.de

Herbert Knaup als Uhrmachermeister Zifferle

Das kleine Gespenst trägt immer einen Schlüsselbund

mit 13 Schlüsseln mit sich. Damit kann

es alle Tore und Türen auf dem Schloss öffnen.

Vom Drehort auf die Leinwand: Die Apothekerkinder wollen dem Gespenst helfen.

©Wöbke, Claussen & Putz Filmproduktion ©Wöbke, Claussen & Putz Filmproduktion

©Wöbke, Claussen & Putz Filmproduktion

© KORDES & KORDES Film Süd, LEONINE Studios, WEGA Film, Clever Production

© KORDES & KORDES Film Süd, Fabio Spitzenberg

Hier ist Magie im Spiel

Rabbat

Margit Auer, Bestsellerautorin der Buchreihe „Die Schule der magischen

Tiere“ fühlte sich selbst etwas verzaubert, als sie das erste Mal den Drehort

für „ihre“ Schule besichtigte. Besser hätte dieser für die Verfilmung

des zweiten Teils nicht gewählt werden können, denn genauso hat sie

sich die „Wintersteinschule“, alias Schloß Wernigerode ® für ihre jungen

Lesefans vorgestellt. Ein magischer Ort, bei dem man fast vergisst, dass

die ganze Geschichte (leider) nur ein Film ist ...

Um genau diesen so real und gleichzeitig

zauberhaft wie möglich werden zu lassen,

kümmerten sich am Set täglich rund 120

Personen: von den Schauspielern und dem

Filmteam bis hin zu Technikern und Catering.

Ganze zehn Tage blieb das Schloss

für die Dreharbeiten sogar vollends geschlossen

– ein immenser kommunikativer

und organisatorischer Aufwand im Vorhinein,

zuzüglich der mehrwöchigen Auf- und Ab-

Dreharbeiten auf dem Schlossplatz

Ida und ihr magisches Tier – der Fuchs Rabbat

bauarbeiten. Am Ende ist es immer das Ziel,

das Schloss so zurückzulassen, als hätte es die

Dreharbeiten nie gegeben.

Ist hier also doch Magie im Spiel? Von dieser

waren im letzten Sommer zumindest auch

die unmittelbaren Nachbarn des Schlosses

überzeugt, denn in ihre Schlafzimmer fiel

mitten in der Nacht ein seltsam helles Licht.

Verantwortlich dafür zeigte sich die stadionhelle

Ausleuchtung des Innenhofes, denn hier

wurde nicht nur am Tag gearbeitet ... Aber

eines sei nun doch schon verraten: Dieses Mal

gibt es wohl tatsächlich sichtbare Spuren

der „magischen Zeit“ auf dem Wernigeröder

Schloss. Was das genau ist, bleibt jedoch bis

zum Filmstart im September ein Geheimnis.

Coming Soon: Dass das Schloss als Kulisse

weiterhin gefragt ist, zeigen die aktuellen

Dreharbeiten zum Märchenfilm „Die Gänseprinzessin“.

Henrietta


©Annie Treats GmbH

Zeit zu bleiben

… FÜR KULINARIK

24 25

Zeit, zu bleiben

… FÜR GOURMETS

Außergewöhnliche Lebkuchenvariationen vom Wernigeröder Lenchen

LEBKUCHEN 2.0

Handgemachte

Leidenschaft

„Vergiss alles, was du bisher über Lebkuchen

dachtest“, heißt es auf der Facebook-Seite

des Wernigeröder Lenchen. Was denkt

man denn eigentlich so über Lebkuchen?

Eigentlich weckt das schokoladenüberzogene

Weihnachtsgebäck doch nur positive

Erinnerungen an Kindheit, Tannennadelduft

und Keksdosen. Nach rund vier Wochen ist

das in der Regel aber schon wieder vorbei.

Vielleicht ist genau dies der Grund, warum

es die Wernigeröder Lenchen das ganze Jahr

über gibt: Um diese schöne Zeit 365 Tage

lang in seinem Herzen zu tragen. Oder eben

im Bauch.

Die Lenchen werden nach einem rund 130

Jahre alten Wernigeröder Familienrezept

gebacken und kommen im modernen Gewandt

daher. Nicht rund und handtellergroß,

sondern mundgerecht wie eine Praline: Jeder

einzelne Happen ist saftig, fluffig und

natürlich handgemacht. Auf die Idee kam die

Wernigeröderin Annette Rieger zusammen

mit ihrer Cousine Alexandra Vazquez Bea.

Seit nun mehr als sechs Generationen wurde

dieses eine spezielle Lebkuchenrezept

geliebt und gelobt – erst von Freunden und

Verwandten, später sogar von Hotels oder

Firmen. Jeder wollte es haben und ganzjährig

genießen. Inzwischen kann man das fluffige

Naschwerk natürlich online kaufen, in ausgewählten

Shops in ganz Deutschland oder

aber man besucht direkt den süßen Laden in

der Wernigeröder Innenstadt. Als Souvenir

oder zum Selbst-Vernaschen – (Lebkuchen)

Herzen werden dort höher schlagen ...

KONTAKT:

LENCHEN –Der Lebkuchen

lenchen.de

EVENT-TIPP

chocolART – Das Schokoladenfestival

* 27.10. – 31.10.2022

SchokoladenherstellerInnen aus ganz

Europa verführen mit ihren Köstlichkeiten

©Polyluchs Kreativagentur

CAFÉ AM MARKT

ANNO 1910 WEINBAR

Nach vielen Reisen um die ganze Welt haben

die Inhaber der Weinbar in Wernigerode mit

dem Anno 1910 für sich einen neuen Hafen gefunden.

Das charmante Boutiquehotel mit

Weinbar verbindet Modernität und Herzlichkeit.

Was aber noch viel wichtiger ist: Es

kann Geschichten erzählen. So steckt hinter

beinahe jedem Detail, jedem Bild oder jedem

angebotenen Wein ein persönliches Erlebnis,

eine Reise, eine Entdeckung, ein Gefühl. Den

Weinen wird hier ein Leben eingehaucht und

wer Interesse hat, bekommt es erzählt. Wer

aber einfach nur genießen und sich verwöhnen

lassen möchte, ist hier ebenso richtig. Ein

schöner Ort zum Abschalten in einem äußerst

einladenden und stilvollen Ambiente.

KONTAKT:

Anno 1910

anno1910-wernigerode.de

Zeit, zu bleiben

… FÜR GOURMETS

Süße Verführungen – Widerstand zwecklos

Wer dreimal vom Gourmet-Journal „Der Feinschmecker“

als „Bestes Café in Sachsen-Anhalt“

ausgezeichnet wird, muss schon einiges

zu bieten haben. Genau das haben sie auch,

die Inhaber des seit 1636 bestehenden Familienbetriebs.

Von Sachertorte und Champagner-Baumkuchentorte

über französische

Apfeltorte bis hin zur Harzer Flocken-

Sahnetorte gibt es hier alles, was KuchenliebhaberInnen

zum Schwärmen bringt. Die

Kuchenvitrine misst unglaubliche 11 Meter.

Mit ein bisschen Glück bedient der Inhaber

und Landungsinnungsmeister der Konditoren,

Michael Wiecker, selbst – wenn er nicht

gerade dabei ist, eine neue Tortenkreation

zu erfinden.

Bereits seine Vorfahren betrieben unweit

des heutigen Cafés eine Bäckerei, bei der

Abgesandte des Schlossherren vorbeikamen,

um frische Backwaren abzuholen.

Michael Wiecker selbst wollte eigentlich

gar nicht in die Fußstapfen seiner Vorfahren

treten. Er sah bei seinen Eltern, wie

schwer und kräftezehrend diese Arbeit

war. Und dennoch überzeugte ihn sein Vater,

die Familientradition fortzuführen und

brachte ihn auf die Idee mit dem Café. Dass

Tradition und Handwerk hier großgeschrieben

werden, schmeckt man – hier ist alles

selbstgemacht!

Alle Köstlichkeiten können im gemütlichen

Innenraum oder bei schönem Wetter

auf den sonnigen Plätzen direkt auf dem

Marktplatz genossen werden.

KONTAKT:

Café am Markt

cafe-wiecker.de

Geschichte, Wein und ganz viel Seele

©M. Wiecker

©Anno19101


Zeit zu bleiben 26

… FÜR VISIONÄRE

Zeit, zu bleiben

… FÜR ZUKUNFTSREISENDE

Dürre, Schädlinge und Stürme haben dem Harz schwer

zugesetzt. Bei verschiedenen Pflanz-Aktionen, hier

einer Wernigeröder Grundschule, konnten schon tausende

Bäume gepflanzt werden - viele davon per Hand.

Bis die Winzlinge zu stattlichen Bäumen heranwachsen,

werden Jahrzehnte vergehen.

Bäumepflanzen für einen neuen Harz


Zeit, zu bleiben

… FÜR ZUKUNFTSREISENDE

FERIENANLAGE „ZUM WILDBACH“

Die modernen Ferienwohnungen in herrlicher

Waldrandlage bieten Urlaubern jeglichen

Komfort, ohne das Thema Nachhaltigkeit aus

den Augen zu verlieren. So sind die Häuser

mit energiesparender LED-Beleuchtung ausgestattet

und in allen öffentlichen Bereichen

finden sich Bewegungsmelder. Beheizt wird

die Ferienanlage über ein eigenes Blockheizkraftwerk,

welches auch eigenen Strom produzieren

kann. Mit den verpackungsfreien

Produkten auf dem Frühstücksbuffet wird

ein weiterer Beitrag zur Müllvermeidung geleistet.

28 29

Alles, was Wernigerode grüner macht

REISEZIEL: NACHHALTIGKEIT

Es ist eine schöner Titel – wohlklingend

und vielversprechend: Wernigerode zählt in

Deutschland zu den Top 3 der nachhaltigsten

Städte mittlerer Größe. Jetzt lässt sich die

Destination unter Leitung der Wernigerode

Tourismus GmbH auch als nachhaltiges Reiseziel

zertifizieren, denn Nachhaltigkeit darf

kein kurzfristiger Trend sein. Das Engagement

der WTG ist vielschichtig und wird durch Tour-

Cert, eine gemeinnützige Organisation für Zertifizierungen

im Tourismus, beratend begleitet.

So werden regelmäßig interne Unternehmensprozesse

auf den Prüfstand gestellt und mit

Hilfe eines Verbesserungsprogramms Schritt

für Schritt optimiert. Dazu gehören u. a. soziale

Aspekte, Umweltaspekte und die Angebotsgestaltung

in Wernigerode.

Aktuell stehen z. B. die Souvenir-Artikel auf

dem Prüfstand, die nachhaltiger werden sollen.

Bereits erfolgreich im Einsatz sind eigene

Mehrwegbecher für Heißgetränke, die in teilnehmenden

Gastronomiebetrieben ausgegeben

werden.

Besondere Leidenschaft zeigt die WTG auch

beim eigenen Projekt zur Aufforstung der

Wälder. Um Gäste für die Themen Klimawandel

und Waldsterben zu sensibilisieren, wurde

ein neues Projekt zur Aufforstung ins Leben

gerufen. Gästen können sich kostenfrei Informationsmaterialen

vorab nach Hause schicken

lassen. Neben den Broschüren befindet sich im

Briefumschlag ein Anschreiben und ein Überweisungsschein

für freiwillige Spenden zur

Aufforstung – für nur 5 € erhält man zwei

MITMACHEN ERWÜNSCHT – UNSERE

PARTNERBETRIEBE

Unsere Partnerbetriebe helfen uns dabei, Wernigerode noch nachhaltiger zu gestalten. Mit tollen Ideen

und Eigeninitiative unterstützen sie die Idee, nachhaltig im Harz unterwegs zu sein.

BÜRGER- UND MINIATURENPARK

Als beliebtes Ausflugsziel hat sich auch der

Bürger- und Miniaturenpark das Thema „Nachhaltigkeit“

auf seine Fahnen geschrieben.

Bereits realisiert werden konnte eine Photovoltaikanlage

für die eigene, autarke Stromversorgung

in den Sommermonaten. Die Bewässerung

des Geländes erfolgt größtenteils

aus einer Regenwasser-Zisterne und die

Wechselbepflanzung stammt aus regionalen

Gärtnereien. Auf den Einsatz von chemischen

Unkrautvernichtern wird genauso verzichtet

wie auf die Verwendung von Einweggeschirr

in der gastronomischen Versorgung der Parkgäste.

Die dürfen sich darüber hinaus auf regionale

Produkte freuen.

Bäume. Im Herbst jeden Jahres pflanzen dann

alle Mitarbeitenden die Bäume. So entsteht ein

kleiner Tourismuswald in Wernigerode.

Seit kurzem hat das Thema Nachhaltigkeit

auch einen eigenen Bereich auf der Wernigerode-Website.

Dort erhalten UserInnen viele

Tipps rund um einen nachhaltigen Aufenthalt

in der Stadt. Ziel und weiteres zentrales

Element der Zertifizierung ist es außerdem,

mit Unternehmen ein Partnernetzwerk aufzubauen.

Nur so kann das Thema Nachhaltigkeit

ganzheitlich gedacht bzw. angegangen werden

und lässt sich mit Leben füllen. Bei rund

2,5 Millionen Tagesgästen im Jahr ist ein naturnaher

und „sanfter“ Tourismus in jeder Hinsicht

erstrebenswert.

Das einsHge Polizeigefängnis der Stadt - Ferienwohnungen am Markt heute.

2002-2005 erfolgte hier die Sanierung

FERIENWOHNUNGEN AM MARKT

Im vorigen Jahr bekam jede Wohnung einen Balkon, was als ein großer Zugewinn von unseren Gästen

empfunden wird.

Als zertifizierter Partnerbetrieb des Nationalparks

wird Nachhaltigkeit hier groß geschrie-

Bei der Neugestaltung der Außenanlagen wurden mit heimischen Pflanzen, die auch der Insektenwelt

Nahrung bieten, gearbeitet. Das Anbringen von Nistkästen ist in Planung.

In Planung ist neben dem Fahrradunterstand auch eine Lademöglichkeit für E-Bikes zu installieren.

ben und die Idee einer ökologischen Betriebsführung

verfolgt. Familie Günther fühlt sich

der einzigartigen Natur des Nationalparks im

besonderen Maße verbunden. Sie bietet den

Gästen einen naturverträglichen Aufenthalt

und unterstützen die umweltfreundliche

Mobilität in der Nationalparkregion durch

Service und Information. Bei der Sanierung

der alten Fachwerkgebäude wurde so viel alte

Substanz wie möglich erhalten oder neu aufgearbeitet.

Für die Neugestaltung der Außenanlagen

verwendeten sie heimische Pflanzen,

die auch der Insektenwelt Nahrung bieten.

©Polyluchs Kreativagentur ©Polyluchs Kreativagentur

NACHHALTIG MOBIL

ANBINDUNG BAHN/BUS

Dank der guten Anbindung ist Wernigerode

gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln

(Zug / Flixbus) zu erreichen.

HATIX-URLAUBSTICKET

Die Gästekarte ermöglicht eine kostenfreie

Nutzung des Busverkehrs im Harz!

NUTZUNG DER VORHANDEN

E-LADESSTATIONEN IN WERNIGERODE

UND SCHIERKE

LADESÄULEN FÜR E-BIKES

IN WERNIGERODE

- Eingang zur Innenstadt

(neben Breite Straße 112)

Mit E-Mobilität auf Sightseeing-Tour

10 TIPPS FÜR EINEN

NACHHALTIGEN URLAUB

1

2

3

4

5

NACHHALTIG

INFORMIEREN

INFOS ONLINE SUCHEN

Zahlreiche unserer Informationen

können inzwischen auch digital per

QR-Code abgerufen werden. Das spart

eine Menge Papier.

Weitere Tipps für den nachhaltigen Urlaub

gibt es in unseren Tourist-Informationen.

6

7

8

©Biothek

9

NACHHALTIG KAUFEN

REGIONALE VIELFALT TO-GO

Zahlreiche GastronomInnen bieten eine

regionale Küche und verzichten bereits bei

To-Go-Essen auf Einwegverpackungen.

REGIONALE PRODUKTE

Regionale Erzeuger bieten ihre Waren auf

dem Wochenmarkt an (dienstags und freitags

von 8 bis 15 Uhr). Ebenso sollte beim

Einkauf auf eine regionale Herstellung geachtet

werden, wie z. B. Produkte der „Typisch

Harz“ Marke.

UNVERPACKT

Mit einem eigenen Stoffbeutel lässt es sich

noch „grüner“ einkaufen – ob bei Souvenirs,

auf dem Wochenmarkt oder im Unverpackt-

Laden „Kleeblatt“ in der Pfarrstraße 36.

Biothek in der Marktstraße

ALLES BIO ODER WAS?

Auch Bio-Supermärkte gibt es in Wernigerode

mit einem breiten Sortiment an Lebensmitteln,

Kosmetik und Haushaltwaren.

BIOTHEK – Bioladen mit mit Bistro

Marktstraße 13, 38855 Wernigerode

biothek-wr.de

BIOMARKT NATURATA

Minslebener Straße 41, 38855 Wernigerode

10

Zeit, zu bleiben

… FÜR ZUKUNFTSREISENDE

WASSER-REFILL-STATIONEN

Eine eigene Trinkflasche ist bei einem

Stadtbummel fast schon ein Muss. Bei

unseren Refill-Stationen in Wernigerode

und Schierke kann Trinkwasser

kostenlos aufgefüllt werden.

- Bürgerinformation Stadt Wernigerode

- Biothek

- Bürger- und Miniaturenpark

- Klippenkuckuck

- Stadtbibliothek/Harzmuseum

- Tourist-Information Schierke

- Schierker Feuerstein Arena

NACHHALTIGKEIT

ERLEBEN & LERNEN

Wernigerode und Schierke bieten zahlreiche

Möglichkeiten sich selbst und

Kinder über das Thema Nachhaltigkeit

und Umweltschutz zu informieren. An

hand bereits umgesetzter Projekte in

Form von Naturpfaden, Lehrtafeln und

Naturzentren kann über den Umweltschutz

in der Stadt und im Harz viel

Wissenswertes erfahren werden.

STADT-ÖKO-PFAD

Selbst eine Sightseeing-Tour kann in

Wernigerode „öko“ sein. Der 4 km lange

Stadt-Öko-Pfad beginnt am Rathaus

und verbindet einige ökologische Sehenswürdigkeiten

miteinander.

VOGELSTIMMEN-WANDERWEG

siehe Seite 16

ERLEBNISWELT BACHFORELLE

siehe Seite 17

WILDPARK CHRISTIANENTAL

Auf einer Fläche von acht Hektar können

heimische Wildtiere wie der Luchs,

Hirsche, Wildschweine, Greifvögel oder

Eulen beobachtet werden, die man

sonst in den Wäldern nur selten zu sehen

bekommt. (siehe Seite 11)

NATURERLEBNISZENTRUM

HOHNEHOF

(siehe Seite Schierke 22)

NATURLEHRPFAD SCHIERKE

Auf über 20 Schildern und Tafeln werden

interessante Informationen über

die Natur rund um Schierke und vor

allem den Wald im Harz gegeben. Der

Naturlehrpfad beginnt an der Haltestelle

„Heinrich Heine“ und führt über

4,5 km durch den Ort. Der Weg eignet

sich gut für einen Spaziergang mit der

ganzen Familie und ist auch für Kinderwagen

begehbar.


Zeit zu bleiben

30 31

Zeit, zu bleiben

… FÜR EVENTLIEBHABER

… FÜR EVENT-LIEBENDE

LIVE – MOMENTE FÜR DIE EWIGKEIT

Märkte, Festivals, Open-Air-Events: Veranstaltungen sind das i-Tüpfelchen

bei jedem Urlaub. Sie versprechen Abwechslung, Lebensfreude,

Genuss und viele schöne Erinnerungen, die jeder mit nach Hause nehmen

darf.

Ob sportlich, kulturell, mystisch oder musikalisch – unsere Events im

Harzer Kultur- und Kongresszentrum, im Fürstlichen Marstall Wernigerode,

im Schloss oder auf dem Marktplatz sorgen das ganze Jahr für

Gänsehautmomente.

Zeit, zu bleiben

… FÜR EVENT-LIEBENDE

JUNI 2023

©Polyluchs Kreativagentur

Das Schokoladenfestival zieht jedes Jahr tausende Besucher an

©Polyluchs Kreativagentur

MÄRZ 2023

26.03.2023

Museumsfrühling

APRIL 2023

30.04.2023

SchlossWalpurgis

30.04.2023

Walpurgis auf dem Nicolaiplatz

MAI 2023

01.05.2023

Modellbaufest im Bürgerpark Wernigerode

©Bürger- und Miniaturenpark

27.05. – 28.05.2023 Pfingsten

Mitteldeutscher Töpfermarkt

16.06. – 18.06.2023

Wernigeröder Rathausfest

JULI 2023

30.06. – 02.07.2023

Neustadter Weintage

28.07. – 30.07.2023

24 h Trophy – Das Wandererlebnis im Harz

AUGUST 2022

06.08. – 07.08.2022

Kunsthandwerkermarkt

12.08. – 14.08.2022

Altstadtfest Wernigerode

SEPTEMBER 2022

02.09. – 03.09.2022

MDR Harz Open Air im Bürgerpark

OKTOBER 2022

08.10.2022

44. Harzgebirgslauf

27.10. – 31.10.2022

chocolART – Das Schokoladenfestival

©Wernigerode Tourismus GmbH

NOVEMBER 2022

05.11. – 06.11.2022

Wernigeröder Hochzeitsmesse

25.11. – 22.12.2022

Wernigeröder Weihnachtsmarkt

DEZEMBER 2022

25.11. – 22.12.2022

Wernigeröder Weihnachtsmarkt

ab 25.12.2022 – 06.01.2023

Wernigeröder Wintermarkt

BERATUNG & BUCHUNG

IN DER TOURIST-INFO

• Kartenreservierung

• Veranstaltungen

• Insider-Tipps

wernigerode-tourismus.de/

erleben/veranstaltungen/

Gern möchten wir unseren Gästen verlässliche

Termine für ihre Urlaubsplanung nennen.

Dennoch müssen wir darauf hinweisen, dass

alle hier aufgeführten Veranstaltungen nur

dann stattfinden können, wenn es das aktuelle

Infektionsgeschehen zulässt. Genauere,

verbindliche Infos gibt es dazu dann auf

unserer Homepage:

wernigerode-tourismus.de

©Wernigerode Tourismus GmbH


SCHIERKE

WERNIGERODE

Auf nach Wernigerode

Thomas Dahms Alexander Pavlenko

Das wird sicherlich toll in

Wernigerode.

Du wirst sehen.

3 TAGE WERNIGERODE & SCHIERKE

ERLEBEN – „DREHBUCH“ FÜR IHREN URLAUB

Gerade angekommen? Womit also am besten starten, um in Urlaubsstimmung zu gelangen? Wir haben

einige Tipps für einen 3-Tages-Kurztripp zusammengetragen, um die schönsten Seiten von Wernigerode

und Schierke zu entdecken.

Tag 1

MÄRCHENHAFTER

SCHLOSSBESUCH

Tag 3

STADTFÜHRUNG &

SHOPPINGTOUR

Wir könnten

mit der Harzer

Schmalspurbahn

auf den Brocken

hochfahren.

Oder wir entdecken den

Nationalpark von Schierke aus!

Wandern?

Umpf!

In Berlin besucht man den Fernsehturm und

in Paris den Eiffelturm, um sich einen ersten

Überblick über die Stadt zu verschaffen. Bei

uns in Wernigerode bietet das Schloss eine

solche Premium-Aussicht und ist darüber

hinaus ein wirklich herrlicher Ort, um zu

verweilen und Urlaubsstimmung zu tanken.

Nach oben gelangt man sportlich zu Fuß,

romantisch mit der Pferdekutsche oder

gemütlich mit der Schlossbahn. Bei einer

Schlossführung wird man in die Geheimnisse

des alten Gemäuers eingeweiht oder man

startet von hier aus eine kleine Wanderung

in den Wildpark Christianental ...

Tag 2

HOCH HINAUS MIT DEN

SCHMALSPURBAHNEN

Eigentlich gehört eine Fahrt mit der traditionellen

Dampflok fast zu einem Muss bei einem

Harzbesuch. Die gutmütigen Riesen schlängeln

sich schnaufend den Brocken hinauf. Auf der

Fahrt erhalten alle Mitreisenden einen ganz

besonderen Einblick in die Harzer Natur, denn

es bleibt genügend Zeit zum Beobachten, Tiere

entdecken und Fotomotive finden. Oben angekommen

fühlt es sich an, als sei man in einer

anderen Klimazone. Der karge baumlose Gipfel

hat dennoch seinen Reiz und ist ein lohnenswertes

Ausflugsziel. Bergab führen zahlreiche

Wanderwege ins Tal und nach Schierke. Hier

lohnt sich ein Besuch in der Schierker Feuerstein

Arena - für alle, die noch Kraft haben. Entspannen

lässt es sich dann herrlich in einen der

zahlreichen gemütlichen Restaurants.

INDIVIDUELLE BERATUNG FÜR DEN URLAUB VOR ORT:

Für den dritten Tag empfehlen wir die Wernigeröder

Innenstadt. Hier lässt sich Kultur

und Shopping auf kleinstem Raum perfekt

miteinander verbinden. Am besten man

startet mit einer Stadtführung. So erfährt

man nicht nur etwas über die Geschichte

der Fachwerkstadt, sondern merkt sich

vielleicht auch die ein oder andere Ecke, an

der man noch mal verweilen möchte. Zahlreiche

inhabergeführte Geschäfte säumen

die Breite Straße. Aber auch in den umliegenden

Gässchen sind zahlreiche kleine Läden

als auch Cafés mit regionalen Produkten

versteckt und sorgen für ein entspanntes

Urlaubsgefühl.

Wir können auch

das Schloss und den

Wildpark Christianental

besuchen.

Gibt’s da auch

Geschäfte?

Gute Idee: Wir

fangen mit einem

Altstadtbummel an!

So mit Shoppen und einem

Cafébesuch rund um das Rathaus.

Klasse! Ich hab schon ein paar

tolle Geschäfte gegoogelt.

Oder wir besuchen

den Miniaturenpark im

Bürgerpark und können

alle gemeinsam einmal

ganz groß sein.

Und danach eine

Stadtführung, ja?

WERNIGERODE

Tourist-Information

Marktplatz 10

wernigerode-tourismus.de

Tel. +49 (0) 3943 - 55 378 35

SCHIERKE

Tourist-Information

Brockenstraße 10

schierke-am-brocken.de

Tel. +49 (0) 39455 - 86 80

#zeitzubleiben

zeit-zu-bleiben.info

IMPRESSUM

Herausgeber: Wernigerode Tourismus GmbH

Gestaltung: design office GmbH

Stand: Juni 2022

Änderungen und Irrtümer vorbehalten


#zeitzubleiben

www.wernigerode-tourismus.de

Zeit, zu bleiben

SCHIERKE ENTDECKEN

IHR URLAUBSMAGAZIN 2022/23

©Polyluchs Kreativagentur


Liebe Gäste,

@ _raeuberbande_

Zeit ist unser kostbarstes Gut. Wie gehen

wir damit am besten um? Vielleicht sollten

wir uns Zeit als einen großen, wunderschönen

Krug vorstellen, den wir selbst befüllen

können.

@ aaron_siegler

Zeit, zu bleiben

@ foundmypeacehere

@ travels_with_szumeg

Legen wir also los und sammeln Momente

des Glücks, Stunden der Heiterkeit, Tage voller

Zufriedenheit, Augenblicke des Staunens,

Minuten des Übermuts und Bilder für die

Ewigkeit. Wo? Hier! Bei uns! In Schierke!

Unser Magazin ist im wahrsten Sinne des

Wortes ein „Drehbuch“ und führt Sie in diesem

Teil zu der rauen Schönheit des Harzes.

Wer Schierke als beliebten Urlaubsort entdecken

will, genießt seine einmalige Natur

beim Wandern, Klettern, Mountainbiken

oder Rodeln.

ZEIT FÜR ...

Wissbegierige 2

Erlebnishungrige 8

Schlauluchse 18

Genussmenschen 24

Erlebnismenschen 26

FÜR DIE BESTEN SCHIERKER

FOTOSPOTS

#zeitzubleiben

#visit_schierke

Zwar heißt es, wenn es am schönsten ist,

sollte man gehen. Jedoch gibt es in Schierke

einfach zu viele gute Gründe, dennoch zu

verweilen.

Im Hier. Im Jetzt. Im Harz.

Es ist Zeit, zu bleiben.

Weitere Tipps und Infos über

Schierke leicht finden!

SO EINFACH GEHT´S

1. Kamera starten

2. Auf QR-Code platzieren

oder direkt den Link eingeben

schierke-am-brocken.de

@ trailtech_mountainbiking_harz

@ nope9454

©Polyluchs Kreativagentur

Mit dem Fahrrad den Harz erkunden

@ husky.familie

@ aaron_siegler

@ ben_rees_brl


Zeit zu bleiben 2

Zeit, zu bleiben

… FÜR

WISSBEGIERIGE

… FÜR STADTGESCHICHTEN

Zeit, zu bleiben

… FÜR WISSBEGIERIGE

Am Fuße des Brockens:

EINZIGARTIGES SCHIERKE

Mit dem rauschenden Flüsschen Bode, den duftenden Bergwiesen sowie

der atemlosen Stille der Bergwildnis hat Schierke beste Voraussetzungen

für einen erholsamen Aufenthalt. Ist man das erste Mal hier,

weiß man eigentlich gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Hier

eine mondäne Villa, dort eine Fachwerkarchitektur und da eine rustikale

Holzhütte – ein Blick in Schierkes Geschichte verrät, wie das alles

zusamme passt.

Auch wenn Schierke seit 2009 als Ortsteil zu

Wernigerode zählt, ist es dort doch ganz anders.

Als „schönste Etage im Harz“ bezeichnet,

überrascht Schierke seine Gäste mit einem

fast schon alpinen Charakter. Umgeben von

den schützenden Harzbergen liegt es 600 Meter

über Null. Diese besondere Höhenlage,

verbunden mit einer hervorragenden Luftqualität,

bescherte Schierke 2002 die offizielle

Auszeichnung „staatlich anerkannter

Luftkurort“. Was die Jury für dieses Prädikat

außerdem überzeugte, war die gute touristische

Infrastruktur, die über Jahrzehnte gewachsen

und immer weiter ausgebaut wurde.

Schierkes Tradition als Wintersportort begann

eigentlich bereits in den 70-er Jahren des

19. Jahrhunderts, als norwegische Studenten

den Skilauf in den Harz brachten. Professionell

wurde es schließlich mit der Gründung des

Oberharzer Skiklubs, durch den organisierter

Skilauf in das Angebot aufgenommen werden

konnte. Die Gästezahlen stiegen und Anlagen

wie die Eckerlochschanze oder das Natureisstadion

wurden erbaut.

Ende des 19. Jahrhunderts erhielt Schierke

dann den Anschluss an die Brockenbahn.

Der Ort schaffte es dadurch, für Gäste auch

in schneefreien Zeiten attraktiv zu bleiben.

Immer mehr TouristInnen verbrachten in

Schierke ihre Ferien und erkundeten von

dort aus den Harz. Mit den Reisenden kam

auch das Geld: Mondäne Villen und prächtige

Hotels entstanden.

Zwischen 1960 und 1980 wurde ein Urlaub

in Schierke jedoch zur Vertrauensfrage: Aufgrund

der Nähe zur damaligen BRD durften

lediglich wenige DDR-BürgerInnen mit Passierschein

ihre Ferien dort verbringen. Nach

der Wende ist Schierkes Geschichte zunächst

wechselhaft: Mit der Wiedereröffnung des

Brockens gewinnt der Tourismus wieder an

Fahrt, bricht Mitte der 90-er ein und steigt mit

den 2000-er Jahren erneut an.

3

ca. 500

EinwohnerInnen zählt der

Ortsteil von Wernigerode

ca. 8.000

BesucherInnen zu

Walpurgis 2022

640

Meter ü. NHN

direkt im Nationalpark Harz

6.500

Meter Entfernung zum

Brocken

©Polyluchs Kreativagentur

Hexen zum Walpurgisfest

Heute hat Schierke mit der Schierker Feuerstein

Arena, seinen zahlreichen Hotels und

Ferienwohnungen sowie seinen vielseitigen

Freizeitmöglichkeiten seine alte Exklusivität

wiedergewonnen und begeistert alle, die

einen aktiven und naturnahen Urlaub verleben

möchten.

Schierker Musiksommer im Kurpark

©Polyluchs Kreativagentur

©Polyluchs Kreativagentur

Das Rathaus von Schierke

©Polyluchs Kreativagentur

Die Alte Apotheke in Schierke

BERATUNG & BUCHUNG IN DER TOURIST-INFO

• Ortsführungen

• geführte Wanderungen / Wandertipps

• Übernachtungen

• Veranstaltungstipps

• Ausflugsziele der Umgebung

schierke-am-brocken.de


Zeit, zu bleiben 4 5

… FÜR WISSBEGIERIGE

Zeit zu bleiben

… FÜR STADTGESCHICHTEN

So schmeckt der Harz

LIEBLINGSPRODUKTE AUS DER REGION

Italien hat seine Pizza, Österreich seinen Kaiserschmarrn und Frankreich sein Coq au vin. Aber wie schmeckt

eigentlich der Harz? Ziemlich gut und authentisch, wie wir finden. Mit der Regionalmarke „Typisch Harz“

haben inzwischen über 500 Produkte und Dienstleistungen ein Qualitätssiegel erhalten und stärken das

regionale Bewusstsein für harztypische Kulinarik.

Erste Ansätze eine Regionalmarke zu etablieren,

gab es schon sein Anfang der 90-er

Jahre. Strategischer und mit einem umfangreichen

Konzept treibt die Idee nun seit

2011 der Harzer Tourismusverband (HTV)

voran und darf sich über eine wachsende

„Harzfamilie“ aus Bereichen wie Gastronomie,

Brauerei, Köhlerei, Konditorei,

(Bäcker-)Handwerk oder Landwirtschaft

freuen. Was sie alle gemeinsam haben? Sie

lieben ihre Heimat mit all den dazugehörigen

Traditionen. Und all dies gilt es zu

schützen, um auch für weitere Generationen

erlebbar und kulinarisch erfahrbar zu

bleiben. So soll die Regionalmarke nicht nur

die Harzer Produkte (auch überregional)

bekannt machen, sondern natürlich ebenso

das traditionelle Handwerk unterstützen

oder alte Herstellungsweisen bzw. Rezepturen

sichern.

Zahlreiche Betriebe oder Produkte mit dem

Label „Typisch Harz“ gibt es schon Jahrhunderte

lang: Seit 1749 wird z. B. in Wernigerode

Baumkuchen gebacken und die Kunst

* *

* *

*

REGIONAL-TIPPS

HASSERÖDER BRAUEREI

HALBERSTÄDTER WURTSWAREN

QUEDLINBURGER SENFMANUFAKTUR

BLANKENBURGER WIESENQUELL

HARZER BAUMKUCHEN

HARZER ROLLER

Das Harzer Baumkuchen Café

Schicht für Schicht wird der Teig aufgetragen.

©HarzerBaumkuchen

der Fleischerei und Wurstzubereitung lässt

sich bei der Wernigeröder Familie Leiste bis

auf das Jahr 1760 zurückverfolgen.

Um in die Gemeinschaft „Typisch Harz“ aufgenommen

zu werden, muss man sich bewerben.

Des weiteren sollten die Produkte

aus dem Harz stammen, eine gewisse Tradition

aufweisen und möglichst nachhaltig

produziert werden. Generell verfolgt man

den Grundsatz „Klasse statt Masse“ – das

sollen Verbraucher auch schmecken.

Auf der Suche nach einem typischen und

authentischen Mitbringsel aus dem Harz

wird man mit diesem Label als Orientierung

schnell fündig. Erhältlich sind die Produkte

u. a. auf dem Wernigeröder Wochenmarkt

oder in Touristen-Informationen.

SCHIERKER

FEUERSTEIN

Wenn in der heutigen Zeit Produkte bzw.

Marken auch über 100 Jahre nach ihrer Erfindung

noch gefragt sind, müssen sie etwas

Besonderes sein. Oder wie im Fall des

Schierker Feuersteins besonders gut schmecken.

Der Kräuterlikör wurde 1908 vom Apotheker

Willy Drube erfunden, der Urlaubern

eigentlich nur etwas gegen Magendrücken

zusammenstellen wollte. Dieses Gemisch

kam so gut an, dass er es 1924 zum Patent

anmeldete. Seit dem wird das Rezept der

Harzer Spirituose unverändert von Generation

zu Generation weitergegeben. Jährlich

werden einige Millionen Liter davon hergestellt

und vom Harz in die Welt verschickt.

BROCKENSPLITTER

Sie sind ein beliebtes Mitbringsel aus dem Harz

und gelten als ostdeutsche Spezialität. Die

Brockensplitter, süße Dreiecke aus Haselnusskrokant

umhüllt von feiner Zartbitterschokolade,

erfreuen sich jedoch längst auch überregionaler

Bekanntheit. Ihre charakteristische

Form soll eine Anspielung auf das Wahrzeichen

des Harzes sein. Erfinder des süßen Genusses

mit dem ursprünglichen Namen „Harzer Sahne

Granit Splitter“ war einst die Firma Maul`s

Kakao- und Schokoladenfabrik, die 1921 in

Wernigerode gegründet wurde. Später sicherte

sich die ebenfalls in Wernigerode ansässige

Schokoladenfabrik Argenta die Rezeptur. Heute

produziert das Naschwerk die Wernigeröder

Schokoladenfabrik „Wergona“.

©Polyluchs Kreativagentur

Ein Stück Harzer Tradition

Auf der Suche nach typisch deutschen Traditionen

stoßen wir schnell auf Dinge wie Weihnachten,

Karneval oder das Oktoberfest. Gibt

es auch etwas, was „typisch Schierke“ ist?

Untrennbar mit dem Harz verknüpft, sind sicherlich

die traditionellen Walpurgisfeiern.

Auch in Schierke verwandelt sich am 30. April

der ansonsten beschauliche Kurpark alljährlich

in einen Hexenkessel. Bei mystischen

Klängen und schaurig-schönen Kostümen fällt

es nicht schwer, sich vorzustellen, was sich

einst im Mittelalter wohl zugetragen hat.

Der Tradition nach trafen sich die „Hexen“ in

der Nacht vom 30. April auf den 01. Mai auf

dem „Blocksberg“, dem Brocken, um das

Ende des Winters und den Frühlingsbeginn

zu feiern. Die Fähigkeit zu fliegen, erhielten

die Hexen der Legende nach durch eine spezielle

Kräutersalbe. Diese hatte wohl eine berauschende

Wirkung, sodass ein Einreiben das

Gefühl des Fliegens erzeugte. Die Herstellung

einer solchen Salbe galt ab dem Mittelalter als

©Brockenbauer

©Brockenbauer

Rotes Harzer Höhenvieh

Hexerei – die Sage mit den Hexen und Teufeln

entstand. Und so wird das Fest der dunklen

Mächte bis heute im Harz gefeiert und lockt

tausende BesucherInnen an.

Ein weiterer traditioneller Höhepunkt in

Schierke ist der Kuhball. Hier spielt das Harzer

Rote Höhenvieh die Hauptrolle. Die gutmütigen,

charaktervollen Kühe sind eine alte

deutsche Haustierrasse, die vor allem von

Kleinbauern in den Mittelgebirgen bevorzugt

wurde. Bis in die 60-er Jahre waren diese Rin-

Immer wieder ein großes Ereignis: die Walpurgisfeiern am 30. April.

der in jedem Dorf im Harz zuhause. Sie galten

als sogenannte Dreinutzungsrinder: Sie lieferten

Fleisch, Milch und kamen ebenso für die

Feldarbeit zum Einsatz. Sie begnügten sich

mit dem kargen Futter im Oberharz. Als Hochleistungskühe

war die Rasse jedoch ungeeignet

– auch Kreuzungen konnten ihre Milchund

Fleischleistung nicht erhöhen. Im Laufe

der Zeit wurde sie daher fast ausgerottet.

An die Tradition des Kuhaustriebs erinnert

noch heute der Schierker Kuhball, der inzwischen

seit fast 30 Jahren in dem Ort gefeiert

wird. Läutete der Kuhaustrieb in früheren Zeiten

den Frühling ein, wird der Kuhball selbst

inzwischen als Ausklang des Sommers, am

letzten Samstag im September, gefeiert. Das

harztypische Heimatfest mit Festumzug,

verschiedenen Folklore-Darbietungen sowie

einem bunten Unterhaltungsprogramm ist

alljährlich ein Highlight für Einheimische und

Gäste.

Das echte Rote Harzer Höhenvieh hat hier immer

noch sein Zuhause und kann natürlich auf

den umliegenden Bergwiesen aus der Nähe

betrachtet werden. Die Tiere gehören dem

Brockenbauer Thielecke. Der Biolandwirt

hat sich der Zucht und Haltung der vom Aussterben

bedrohten Rinderrasse verschrieben.

In seinem Hofladen und Steakhaus können

hausgemachte Harzer Spezialitäten gekauft

und verkostet werden.

KONTAKT:

Brockenbauer Thielecke

brockenbauer.de


©Adobe.Stock

©Harzer_Tourismusverband

Ehemaliger Grenzturm

Wanderwege für jedes Fitness-Level

Zeit, zu bleiben 6

… FÜR WISSBEGIERIGE

EINE LEBENSLINIE: AUF DEM GRÜNEN

BAND GESCHICHTE ERWANDERN

Jahrzehntelang waren Ost- und Westdeutschland durch die innerdeutsche

Grenze geteilt. Das ehemalige Sperrgebiet hat sich inzwischen zu

einem Naturparadies entwickelt. Das sogenannte „Grüne Band“ ist Heimat

für zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten und zugleich eines

der ersten und größten gesamtdeutschen Naturschutzprojekte. Ein Teil

des Weges führt auch durch den Harz zum Brocken, mit Schierke als

Ausgangspunkt.

Dass der ehemalige „Todesstreifen“ irgendwann

einmal zu einem Naturerlebnisraum

werden könnte – damit hat wohl nach der

Grenzöffnung 1989 keiner gerechnet.

Inzwischen ist der 1.393 km lange und 50-

200 m breite Geländestreifen zwischen Travemünde

und dem Dreiländereck bei Hof

der größte Biotopverbund Deutschlands,

in dem mehr als 1.200 bedrohte Tier- und

Pflanzenarten vorkommen.

Bei dem vom BUND geförderten Projekt

„Erlebnis Grünes Band“ wurden drei Modellregionen

ausgesucht, darunter auch der

Harz, in denen über einen „sanften Tourismus“

der ökologische und geschichtliche

Wert des Gebietes vermittelt werden soll.

Wer entlang des Harzer Grenzweges unterwegs

ist – zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad

– wird daher nicht nur eine einmalige

Mittelgebirgslandschaft entdecken, sondern

auch auf zahlreiche kultur-geschichtliche

Zeitzeugen treffen.

Beginnt man seine Wanderung in Schierke

führt der Weg über die alte Bobbahn zum

Brocken. Dieser war einst militärisches

Sperrgebiet und beheimatet heute mit dem

Brockengarten nicht nur zahlreiche vom

Aussterben bedrohte Pflanzen, sondern ist

auch ein wichtiges Symbol für die Deutsche

Einheit. Zahlreiche Informationstafeln markieren

entlang der gesamten Strecke relevante

Punkte: Man entdeckt Grenztürme,

Reste von Zäunen oder Platten des Kolonnenweges,

auf dem Armeefahrzeuge Nachschub

an Menschen und Material brachten.

So begibt man sich auf der 77 km langen

Etappe durch den Harz auf eine ganz besondere

Spurensuche und erfährt wie ein

Niedersachsen

Braunlage

Hohegeiß

Bad Sachsa

77

Kilometer Länge im Harz

880

Meter Höhendifferenz

Rhoden

HARZER

GRENZWEG

Schierke

Sorge

Sachsen-

Anhalt

einstiger Todesstreifen sich zu einer neuen

Lebenslinie mit einer einzigartigen Tier- und

Pflanzenwelt entwickelt hat.

Die 77 km lange Strecke im Harz kann auf eigene

Faust oder aber als geführte Tour mit

RangerInnen des Nationalparks unternommen

werden. Sie ist in beide Richtungen

begehbar und lässt sich in mehrere Etappen

aufteilen.

©R. Ganske

DAS LOIPENHAUS

Was gibt es Schöneres als nach einer anstrengenden

Wander- oder Skitour in einer

gemütlichen Hütte Rast zu machen? Genau

diese fehlte Schierke jahrelang auf der beliebten

Route vom Großen Winterberg

zum Wurmberggipfel.

Zwar ist das heutige Loipenhaus bereits

2008 erbaut wurden, jedoch konnte eine

kontinuierliche Bewirtschaftung über die

Jahre nie sichergestellt werden. 2021 ist es

nun gelungen über eine Kooperation mit

der Stadt Wernigerode und dem Förderverein

für Skisport und Naturschutz im

Harz e.V. (FVSN) die Blockhütte wiederzueröffnen.

Für den aktuellen Betreiber und

Vertreter des Vereins, Rüdiger Ganske, ist

das gemütliche Domizil 906 m über Null

eine Herzensangelegenheit.

7

Zeit, zu bleiben

… FÜR WISSBEGIERIGE

Das Loipenhaus steht unterhalb des Wurmbergs.

"Das wieder offene Loipenhaus

soll mit seinem

sporttouristischen Potential

als Nordic Aktiv Zentrum

des DSV einen weiteren,

kräftigen Impuls verleihen.“

©Harzer_Tourismusverband

BEI UNS IN DER TOURIST-INFO

• Karten der Harzer

Wandernadel & Stempelhefte

Weitere Tourenvorschläge:

schierke-am-brocken.de/

erleben/wanderportal-schierke

©Wernigerode Tourismus GmbH

Der ehemalige Kurdirektor Schierkes und Chef

des Landesskiverbandes hatte sich schon seit

Baubeginn für das Loipenhaus eingesetzt.

Für ihn ist es ein wichtiger Baustein, um den

Bergsport bzw. die Region Schierke ganzjährig

attraktiv zu machen. So soll sich die Berghütte

nicht nur als beliebtes Ausflugsziel für

Wandernde, SporterInnen oder Familien etablieren,

sondern langfristig auch einen Beitrag

zum Thema Umweltbildung leisten. Kleinere

Ausstellungen, Vorträge oder Diskussionsrunden

sind hierzu im Gespräch.

Zunächst helfen aber regelmäßige Öffnungszeiten

sowie eine kleines Snack- und Getränkeangebot,

um das Loipenhaus als festen

Anlaufpunkt für Wandernde und Naturliebhabende

(wieder) bekannt zu machen.

Charakteristische Betonplaten kennzeichnen den Kolonnenweg

Der Wurmberg mit seiner „Erlebniswelt“


Zeit zu bleiben 8

… FÜR NATURERLEBNISSE

Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISHUNGRIGE

@ Stefan Miehe

Mit Volldampf bei jedem Wetter

©Polyluchs Kreativagentur

Es ist immer wieder ein besonderes Gefühl,

das gutmütige Schnaufen der Harzer Dampflokomotive

zu hören. Fast schon majestätisch

sucht sie sich ihren Weg durch die Harzer Wälder

und zieht eine meterhohe Dampfwolke

hinter sich her. Jedes Mal ein Grund, stehenzubleiben

und zu staunen.

Genau das können Gäste auch bei einer geführten

Werkstattbesichtigung. Diese gewährt

Interessierten einen Einblick in das

Herzstückstück des Unternehmens der Harzer

Schmalspurbahnen GmbH – eine spezielle

Dampflokwerkstatt, in der Reparaturen

der technischen Denkmäler vorgenommen

werden. In der neuen Dampflokwerkstatt ist

außerdem eine separate Besuchergalerie geplant,

auf der man den alten Maschinen ganz

nah sein kann. Voraussichtlich ab Herbst sind

hier Besichtigungen möglich.

In unserem Interview hat uns ein Dampflokführer

der HSB von seiner spannenden Arbeit

im Führerstand erzählt.

©Polyluchs Kreativagentur

MITARBEITER DER HARZER

SCHMALSPURBAHNEN

Was fasziniert Sie an Ihrem Job als Dampflokführer

und warum sind Sie nicht ein

ganz „normaler“ Zugführer geworden?

Als Dampflokführer bei den Harzer Schmalspurbahnen

ist es vor allem die historische

Technik, die mich in der täglichen Arbeit

fasziniert. Das war auch der Grund, warum

ich Dampflokführer bei den Harzer Schmalspurbahnen

geworden bin und nicht einen

modernen Hightech-Zug bediene.

Wie oft fahren Sie die Strecke zum Brocken

im Jahr? Kennt man da jede Kurve?

Nicht nur wir als Lokpersonal kennen unsere

gesamte Strecke in- und auswendig. Einsätze

auf der Brockenstrecke sind aber nur ein Teil

unserer Arbeit. Einsatzstellen gibt es ebenso

in Nordhausen und Gernrode. Auch von dort

aus starten täglich Dampfzüge auf der Harzquer-

und Selketalbahn.

Wie schnell fährt die Dampflok maximal?

Die Dampfloks der HSB können teilweise bis

zu 50 km/ h schnell fahren. Aber in der Regel

fahren wir auf den meisten Streckenabschnitten

aufgrund der Topografie des Harzer Gebirges

mit einer gemütlichen Geschwindigkeit

zwischen 15 und 25 km/h.

Kommt man in Kontakt zu Gästen und

wenn ja, was ist die beliebteste Frage?

Auf den Bahnhöfen kommen wir sehr gern in

Kontakt mit unseren Gästen, die einen neugierigen

Blick vom Bahnsteig aus in den Führerstand

unserer Dampfloks werfen. Die am

häufigsten gestellte Frage ist „Fährt die Lok

auch wirklich mit echter Kohle?“

Fahren Sie lieber bei Schnee auf den Brocken

oder bei strahlendem Sonnenschein?

Der Brocken ist bei jedem Wetter faszinierend

und die Arbeit auf der Dampflok zu jeder

Jahreszeit anstrengend. Im Winter wärmt beispielsweise

die Strahlung der Feuerbüchse, im

Sommer dagegen können die Temperaturen

auf dem Führerstand sehr schnell ansteigen.

Welche Fähigkeiten sollte ein „guter“

Dampflokführer mitbringen?

Ein guter Dampflokführer zu werden, benötigt

sehr viel Zeit und Erfahrung. Man sollte

für diesen Job vor allem die Liebe zur alten

Technik mitbringen, Schmutz und schweißtreibende

Arbeit nicht scheuen.

Warum ist aus Ihrer Sicht eine Fahrt mit

der Schmalspurbahn ein absolutes Muss bei

einem Harzbesuch?

Es gibt mittlerweile im Harz unzählige Erlebnisse

für Harztouristen. Unsere Dampfzüge

fahren täglich auf 1.000 mm Spurweite und

140,4 km auf der Harzquer-, Selketal- und Brockenbahn.

Damit sind wir europaweit einzigartig.

Das muss man einfach erlebt haben.

Am Bahnhof Schierke

Die neue Dampflokwerkstatt in Wernigerode


Zeit zu bleiben

… FÜR ERLEBNISHUNGRIGE

10 11

Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISHUNGRIGE

SCHIERKER FEUERSTEIN ARENA

Wer das erste Mal in Schierke ist,

wird sich wundern, welch futuristisch

anmutender Bau sich

dort plötzlich auf dem Platz des

denkmalgeschützten, ehemaligen

Natureisstadions erhebt. So imposant

seine Architektur ist, so

beeindruckend sind auch die

Freizeitmöglichkeiten, die einen

Aufenthalt dort zu einem rundum

gelungenen Urlaubstag machen

– mit Kinderaugen und

auch aus Erwachsenensicht.

Boulder-Wand für Groß und Klein

©Schierker Feuerstein Arena

©24h Trophy

Allerlei Staunenswertes gibt es innerhalb der

Multifunktionsarena: So ist es sicher nicht

übertrieben, wenn wir behaupten, der Ort sei

zu jeder Jahreszeit ein Spielparadies. Im Sommer

fällt es fast schwer, sich überhaupt für

eine Aktivität zu entscheiden! Was machen

wir zuerst?

Eine Runde Rollschuh fahren. Danach die

Kletterfertigkeiten an der Boulder-Wand testen.

Wieder Boden unter den Füßen habend,

beim Trampolin das Gefühl der Schwerelosigkeit

spüren. Oder doch lieber Slackline,

Tischtennis oder Pedal-Gokarts? Alle Minigolf-Fans

werden von der neuen Anlage begeistert

sein: Hier rollt der Ball über, unter und

durch nachgebaute Harzer Sehenswürdigkeiten

in Miniaturformat. Im Winter verwandelt

sich übrigens das imposante Gebäude in eine

Eisarena mit Schlittschuhlaufen, Eisstockschießen,

Eishockey oder Eisdisco.

©Schierker Feuerstein Arena

Nach so viel Bewegung und Action darf eine

Stärkung nicht fehlen – das Bistro ist auf Bärenhunger

bestens vorbereitet.

Minigolfanlage

©Schierker Feuerstein Arena

Ein großer Spaß: Hüpfburg und Trampoline

*

*

*

*

*

*

*

INSIDER-TIPPS

KLETTERSCHUHE, ROLLSCHUHE, SCHLITT-

SCHUHE oder GLEITSCHUHE können in

verschiedenen Größen ausgeliehen werden

PARKMÖGLICHKEITEN

im nahegelegenen Parkhaus „Am Winterbergtor“,

barrierefreier Fußweg führt direkt

zur Arena

REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN

Biathlon-Challenge 09.07.2022

Open-Air Sommerkino 22. – 24.07.2022

24 h Trophy 29. – 31.07.2022

Rollschuhdisco 06.08., 20.08., 29.10.2022

Schierker Sommerlauf 13.08.2022

Deutsche Meisterschaft STIHL TIMBER-

SPORTS ® 03. – 04.09.2022

u. a.

WINTERSPORTANGEBOTE

Eisstockschießen, Eishockey oder Eisdisco

FAMILIEN-TIPPS

BROCKEN-COASTER

Sommer- u. Winterrodelbahn am

Parkplatz „Am Thälchen“

SPIELPLATZ IM KURPARK

HARZER SCHMALSPURBAHNEN

vom Bahnhof in Schierke hoch zum Brocken

HARZER WANDERNADEL

Stempel sammeln und Wanderprinz oder

-prinzessin werden

WANDERN AM LIMIT:

24 H ZU FUSS DURCH DEN HARZ

Ein paar Stunden am Stück wandern? Kein Problem! Die ersten Kilometer

vergehen wie im Flug. Nach 20 km Wegstrecke beginnt es, hier und

da zu zwicken. Spätestens nach 12 h auf den Beinen lässt sich der Gedanke

ans Aufgeben nicht mehr leugnen. Bei der 24 h Trophy geht es

aber weiter. Sie findet inzwischen zum siebenten Mal im Harz statt und

ist ein beliebtes Event bei allen Langzeit-Wanderfans.

Bereit für 77 km und 2120 Höhenmeter? Dann

kann es im wahrsten Sinne des Wortes l o s g e

h e n. Abgesehen von einigen wohlverdienten

Stärkungspausen wird Non-Stop gewandert

inkl. einem Sonnenauf- und untergang.

Natürlich will man bei diesem geführten Event

seine Grenzen testen, Herausforderungen

meistern und mentale wie körperliche Fitness

beweisen. Was aber ebenso zum wertvollen

Erfahrungsschatz zählt, ist das erlebte Gemeinschaftsgefühl,

welches seinesgleichen sucht.

Niemand wird zurückgelassen. Nach dem Start

bilden sich schnell „Wanderpaare“ oder Trüppchen.

Jeder geht sein eigenes Tempo und doch

haben alle dasselbe Ziel: Ankommen. Durchhalten.

Irgendwie.

Nach den ersten gelaufenen Blasen und Muskelkrämpfen

bricht die Dämmerung ein und

ein Gewirr von hunderten Kopflampen bahnt

sich weiter seinen Weg durch den Harz. Wie

aufgeregte Glühwürmchen tanzen die verschiedenen

Lichtkegel auf und ab. „Bald ist es

geschafft“, hört man sich permanent Mut zusprechen.

Nur noch acht Stunden, wenn die

Geisterstunde geschlagen hat. Nur.

Am Morgen im Ziel sind alle Strapazen vergessen

und die Luft ist prall gefüllt mit Stolz. Einige

fallen sich glücklich in die Arme. Empfangen von

einer Blaskapelle und kühlen Getränken fühlt

es sich an wie ein großer Triumph gegen den

inneren Schweinehund. Der muss sich irgendwie

unterwegs verlaufen haben. Wiederkommen

wird er nach diesem Erlebnis auf jeden Fall

nicht. Einige TeilnehmerInnen dagegen schon

– sie freuen sich bereits aufs nächste Jahr ...

Wer seine Kondition erstmal ausprobieren

möchte, wählt einfach die ebenso angebotene

6 h-Tour „Im Schatten der Hexen“ oder die 12 h

„Klippenwanderung rund um Schierke und den

Brocken“.

24 h Trophy 2021 - Gipfelfieber

Die ersten Schritte von 24 h werden in Schierke gemacht.

BEI UNS IN DER TOURIST-INFO

• Infos zu den einzelnen Touren

wernigerode-tourismus.de/

erleben/veranstaltungen/

24h-wandertrophy

©Polyluchs Kreativagentur


Zeit zu bleiben 12

… FÜR KULINARIK

VISIONÄRE

13

Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISHUNGRIGE

ZWEI PIONIERE IN SACHEN

NERVENKITZEL

Einmalig und unvergesslich: Mit der Megazipline über die Rappbodetalsperre fliegen

©Harzdrenalin GmbH / Blende2

Auch privat ist der Harzer Maik Berke im höheren Pulsbereich unterwegs:

Ob Fallschirm-, Bungee- oder Pendelsprung – er hat fast alles ausprobiert

und nutzt diese privaten Adrenalin-Kicks gern als Inspiration

für seine eigenen Projekte. Mit dem „Harzdrenalin“ an der Rappbodetalsperre

haben er und sein Bruder dem Harz eine Attraktion geschenkt,

die ihresgleichen sucht.

MAIK BERKE

GESCHÄFTSFÜHRER VON

HARZDRENALIN

War die Vision mit der längsten Hängebrücke

eine Eingebung beim Feierabendbier

nach dem Motto „Man müsste

mal...“? Und wo geht man dann mit so

einer Idee hin?

Die Idee mit der Mega-Zipline habe ich aus

Neuseeland mitgebracht. Dort gehört so

etwas fast schon zum Standard. Die Brücke

hat sich danach „ergeben“. Wir sind

damals zum Landrat des Landkreises Harz

gegangen. Dort erhielten wir die organisatorischen

und bürokratischen Eckpunkte,

Ansprechpartner etc. Rückblickend würde

ich sagen, dass viele das Projekt toll fanden,

aber am Anfang keiner wirklich an die Umsetzung

geglaubt hat.

Was waren die größten Herausforderungen

während der Bauzeit der Brücke?

Ich denke, dass vieles Pionierarbeit war.

Es hatte ja vorher noch nie jemand so etwas

gemacht: Wie ist der Untergrund im

Wasser? Wie tief muss alles im Schieferfels

verankert werden und wer kann das überhaupt?

Sicherlich würde man auf der Welt

ein paar Leute finden, die das machen wollen,

aber können die das am Ende auch?

Letztendlich hatten wir sehr viele Spezialisten

an unserer Seite u. a. aus den Bereichen

Geo-Mechanik, Geologie, Stahlbau, Statik,

Betonbau, Seilstatik, Windkraft etc.

Gab es einen Moment, an dem Sie an der

Fertigstellung gezweifelt haben?

Bei der Zipline gab es davon tatsächlich einige.

Wenn es eben noch nie jemand gemacht hat,

gibt es einfach so viel zu beachten. Hört es

sich nicht etwas verrückt an, wenn man sagt,

man möchte ein 1 km langes Bauwerk errichten,

welches neben einem Trinkwasserschutzgebiet

und neben einer denkmalgeschützten

Staumauer auch noch über ein Staugebiet

und verschiedene Ländereien führt. Wo fängt

man an? Für den Bau der Megazipline war alles

Pionierarbeit, die wir dann für die Errichtung

der Brücke nutzen konnten.

Welche Vorteile und welche Nachteile gibt

es, wenn der eigene Bruder der Geschäftspartner

ist?

Für mich persönlich gibt es da nur Vorteile. Es

gibt nur einen Menschen, mit dem ich das wieder

machen würde und das ist mein Bruder.

Bei Ihnen gibt es auf engstem Raum verschiedenste

Attraktionen – hören Sie manchmal

auch kritische Stimmen? Steht der Erlebnishunger

der Touristen im Kontrast zum ursprünglichen

Naturerlebnis des Harzes?

Natürlich sehe ich das an manchen Stellen

kritisch, aber das Rappbodetal ist bereits

seit Jahrzehnten in „Menschenhand“. Alles ist

künstlich angelegt: das Tal genauso wie der

Stausee, die Beton-Staumauer oder die Straßen.

Wir haben mit unserem „Harzdrenalin“

dort also nichts Ursprüngliches zerstört, sondern

es in meinen Augen gut in das Vorhandene

integriert. Außerdem müssen wir für alles,

was wir dort errichten auch doppelt so große

Ausgleichs- bzw. Rekultivierungsmaßnahmen

vornehmen.

Welche Vision haben Sie für den Harz als

Tourismusregion?

Ich würde mir weitere frische Ideen wünschen

und nicht, dass dieselbe Attraktion an

anderer Stelle einfach kopiert wird. Die Kopie

der Kopie braucht eigentlich niemand.

GIGASWING

Alle Mutigen dürfen sich hier auf 75 m

freien Fall freuen. Unter der längsten

Hängebrücke ihrer Art kann hier Adrenalin

und eine atemberaubende Aussicht

getankt werden.

ULTRASHOT

Als menschliches Katapult wird man 38 m

in die Höhe geschleudert – weltweit

einzigartig. Ein einmaliges Event mit

einem garantiert erhöhten Puls.

SOLITAIR

Der neue Aussichtsturm kann über 160

Treppenstufen oder barrierefrei mit dem

Panorama-Glasaufzug erklommen werden:

39 m über dem Gelände mit Premium-Aussicht.

WALLRUNNING

Einen kleinen Berg herunterlaufen? Kein

Problem! Aber eine senkrechte Wand?!

Beim Wallrunning ist genau das das Ziel.

Also Sicherheitsgurt an, über die Kante

lehnen und atmen!

MEGAZIPLINE

Mit der größten Doppelseilrutsche 120 m

über dem Abgrund und mit bis zu 85 km/h

über die Talsperre schweben – dieses einmalige

Erlebnis wird hier möglich.

TITAN-RT

Mit 458,5 Metern Länge ist die Hängebrücke

mit ihrer filigranen Seilkonstruktion

die längste ihrer Art weltweit. Also rauf

auf den Laufsteg und genießen!

Kontakt:

harzdrenalin.de

©Harzdrenalin GmbH / Blende2


Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISHUNGRIGE

ADRENALIN

PUR

GIBT´S BEI UNS IN DER

TOURIST-INFO

• Radkarten mit beschilderten Wegen

• Karten mit Routen-Vorschlägen und

Trails für Tourenrad / Mountainbike

Unser Online-Shop:

shop.wernigerode-tourismus.de

©Polyluchs Kreativagentur

Hochkonzentriert geht es mit Tempo bergab.

Wurzeln, Steine, schmale Pfade. Rechts und

links Bäume. Dicht an dicht. Adreanalin pur.

Diese rasanten Abfahrten sind hart erkämpft

und können z. B. bei der Gipfelstürmer-Tour

erlebt werden. Hier erklimmt man sowohl den

Brocken als auch den Wurmberg und kann seine

Kondition auf den Prüfstand stellen.

So ganz ohne Anstrengung geht es im Harz

wohl nicht, jedoch müssen es nicht immer

über 1.200 Höhenmeter oder 100 km am Tag

sein. Es gibt auch Touren, die weniger kräftezehrend

oder aber mit E-Bikes leichter zu

bewältigen sind. Am Ende wird man überall

belohnt: mit herrlichen Ausblicken und unvergleichlichen

Naturerscheinungen.

Fest steht: Das dichte Wegenetz rund um

Schierke lässt alle Radfahrerherzen höher

schlagen. Gut ausgeschilderte Touren, 74

an der Zahl, auf einer Gesamtlänge von

2.300 km, finden Bikefans auch im Gebiet

der Volksbank-Arena, die sich über den gesamten

Harz erstreckt.

14

NUR FÜR SCHWINDELFREIE

Klippen kennt man aus dem Mittelmeerraum

oder vielleicht noch von der Ostsee. Aber

bei uns im Harz? Doch! Besonders rund um

Schierke sind diese markanten Granitformationen

zu finden und begeistern Wanderund

Kletterfans gleichermaßen.

Um die 300 Millionen Jahre alt sind diese

Felsvorsprünge und haben mit klanghaften

Namen wie „Schnarcherklippe“ schon Goethe

zur Poesie auf seiner Harzreise inspiriert.

Also am besten der Fantasie freien Lauf lassen

und selbst bestimmen, an was die aufgetürmten

Steinriesen erinnern ...

KONTAKT KLETTER-GUIDE:

harz-aktiv-klettern.de

©Mirko Lehmann

KLETTER-TIPPS

ZUM KLETTERN UND BOULDERN

*

FEUERSTEINKLIPPE

MAUSEKLIPPE

ZUSÄTZLICH ÜBER LEITERN / TREPPEN

BEGEHBAR

*

LEISTENKLIPPE (STEMPEL 15)

Imposante Felsformation – die Mauseklippe

OTTOFELSEN (STEMPEL 27)

Auf Spurensuche nach den schönsten Plätzen im Harz

TRUDENSTEIN (STEMPEL 17)

AHRENSKLINT (STEMPEL 13)

* Unterwegs mit vier Pfoten,

SCHNARCHERKLIPPEN (STEMPEL 14)

Wir können zu Fuß den Harz erkunden oder auch mit dem Fahrrad, alleine

oder als Gruppe – alles ist möglich. Die Bloggerin Maddie ist am

liebsten mit ihrem Weißen Schweizer Schäferhund unterwegs. Was sie

am Harz so schön findet und warum Barney der beste Wegbegleiter ist,

den man sich vorstellen kann, hat sie uns im Interview erzählt.

MADELINE PAGENKEMPER

BLOGGERIN

Erinnerst du dich noch an deine erste Tour mit

deinem Hund? Wovor hattest du am meisten

Respekt?

An meine erste Tour mit Hund kann ich mich

tatsächlich noch gut erinnern. Barney war da

gerade mal 6 Monate alt und wir hielten uns

an die empfohlene Anfangsdistanz von 2 km.

Am meisten Respekt hatte ich davor, Barney zu

überfordern. Das war jedoch absolut unbegründet,

weil er sich sofort in seine Rolle einfand und

aufmerksam bei der Sache war.

Ihr zwei seid gern auch im Dunkeln im Harz

unterwegs. Barney hat dich dabei schon einmal

davor bewahrt, weiter in ein Moor hineinzulaufen.

Was gibt dir diese Sicherheit mit

ihm an deiner Seite?

Wandern im Dunkeln schärft die Sinne. Besonders

in den Sommermonaten wollen wir vor

©Maddie unterwegs / Frank Schippers

der großen Hitze zurück sein und starten oft

schon um Mitternacht. Eines Nachts bei der

Leistenklippe hatte ich keinerlei Orientierung

mehr und habe auf Barney vertraut, dass er den

Weg zwischen all den Büschen und Fichten

findet. Instinktiv nahm er den richtigen Pfad

und brachte uns zum nächst größeren Weg.

Hätte ich zu diesem Zeitpunkt kein Vertrauen

gehabt, wäre ich einfach sitzengeblieben und

hätte abgewartet. Spätestens seit diesem Erlebnis

weiß ich, dass ich dem Tier in jeder Situation

blind vertrauen kann. Und mit jedem

kleinen und großen Abenteuer draußen hat

sich unsere Bindung verstärkt.

Warum findest du den Harz perfekt für einen

Ausflug mit seinem vierbeinigen Freund?

Der Harz bietet eine unglaubliche Vielfalt an

Erlebnissen für Hund und Mensch, die es sonst

kaum woanders gibt. Von Teichen zum Abkühlen

wie im Oberharz über echtes Gipfelfeeling

im Hochharz rund um den Brocken bis hin zu

sanften Flusslandschaften im Selketal – so eine

Abwechslung habe ich in kaum einer anderen

Region je erlebt.

Worauf achtest du, wenn du für euch zwei

Touren zusammenstellst?

Bei der Tourenplanung überlege ich mir zunächst

eine ungefähre Distanz inkl. 2 – 3 Kilo-

15

Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISHUNGRIGE

meter Puffer. Ist es zu warm oder einfach zu

nass, fallen unsere Touren deutlich kürzer aus.

Welche Gegend oder welcher Ort es dann

letztendlich wird, entscheide ich meist aus

dem Bauch heraus. Für Inspirationen liebe

ich die offizielle Harz-App vom Harzer Tourismusverband

und plane mir dann meist selber

unsere Route. Highlights wie den Brockengipfel

vermeide ich meist oder lege sie auf die nächtlichen

Stunden. Wir bevorzugen beide eher

ruhigere Gegenden abseits der Touristenpfade.

Kehrst du bei deinen Touren durch den

Harz auch einmal ein und machst Rast in

einem Restaurant? Wie willkommen ist

man da mit Hund?

Wir kehren zwischendurch sehr gerne ein

oder gönnen uns nach einer Tour ein kühles

Radler oder ein Eis. Fast alle Bauden oder Restaurants

im Harz sind super hundefreundlich.

Draußen sitzen mit Hund, ist eigentlich nirgendwo

ein Problem und falls man sich nicht

sicher ist, ob der Vierbeiner mit reindarf, fragt

man ganz lieb. Bisher wurden wir noch nie

enttäuscht.

Hast du Tipps für andere HundebesitzerInnen,

worauf Sie bei einem Ausflug im Harz

achten sollten?

Ich empfehle allen Hundebesitzern und Hundeurlaubern

die Highlight-Spots im Harz antizyklisch

zu besuchen: Sonntagmittag in den

Ferien bei strahlendem Sonnenschein auf

den Brocken ist etwas ungünstig – zumindest,

wenn man lieber seine Ruhe hat. Zudem

macht das Mitführen von Wasser, einem Erste-

Hilfe-Set und Booties (Pfotenschuhe) für den

Hund auf jeden Fall Sinn. Diese Dinge habe

ich immer dabei – egal wie kurz oder lang die

Tour ist. Außerdem ist es m. E . wichtig, sich

und seinen Hund realistisch einzuschätzen,

die Höhenmeter nicht zu vernachlässigen und

aufs Wetter zu achten. Dann steht dem kleinen

großen Abenteuer nichts mehr im Wege.

Ein starkes Team: Maddie und ihr Hund Barney

©Maddie unterwegs / Frank Schippers


17

Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISHUNGRIGE

SCHIERKER WINTERSPORTWOCHEN

Von Iglu-Festen, Eisstockschießen und Schneeschuhwanderungen: Aktiv

unterwegs mit jeder Menge Abwechslung. Die Schierker Wintersportwochen

zeigen einmal mehr: Wintersport hat hier Tradition.

Der Rodelnachwuchs kann starten.

Startschuss für die Bobbahn

Bereits im Jahr 1907 konnte Schierke eine Bobbahn sein Eigen nennen. Bis Ende der 50-er Jahre wurden

auf dieser besonderen Naturbahn auch zahlreiche Meisterschaften ausgetragen. Einst zählte sie zu den

schnellsten Deutschlands, hatte jedoch auch ihre Tücken: Nur bei andauernden Minustemperaturen war

sie voll funktionstüchtig. Mit der Eröffnung der neuen Ganzjahresbahn macht sich Schierke nun unabhängig

von Väterchen Frost.

Mühsam musste man Schicht für Schicht mit

einer Mischung aus Schnee und Wasser auf die

alte Bobbahn auftragen, um überhaupt Rodeln

zu können. Dass mit dieser Handarbeit kein

ebenmäßiges Ergebnis zu erzielen war, scheint

nachvollziehbar und so hieß es damals unter

Harzer Bobspezialisten: „Wer hier fahren kann,

schafft es überall.“ Diese Wetterabhängigkeit

machte ein ganzjähriges kontinuierliches Training

in Schierke eigentlich unmöglich. Und

dabei liegt doch im Harz eigentlich die Wiege

des deutschen Bob- und Rennrodelsports: Es

waren Schierker Bobsportler, die im November

1911 in Berlin den Deutschen Bobsligh Verband

mitgründeten, den Vorläufer des heutigen Bobund

Schlittenverbandes für Deutschland (BSD).

Auch einige Boblegenden kommen aus dem

Harz, wie z. B. Weltmeister Toni Eggert, dessen

Vater und Großvater die Kurven der alten Schi-

erker Bobbahn noch selbst gefahren sind. Ein

weiteres Harzer Rodeltalent ist Tatjana Hüfner.

Die beim RC Blankenburg trainierende Athletin

durfte bei der Eröffnung im Dezember 2021 als

Erste die offizielle Einweihungsfahrt antreten

und die neue Bobbahn ausprobieren. Das Fazit

der Olympiasiegerin und achtfachen Weltmeisterin

fiel durchweg positiv aus.

Mit ihren 300 m Länge und durchaus kniffeligen

Abschnitten verspricht die neue Schierker

Bobbahn nun ein ganzjähriges Rodelerlebnis.

Die insgesamt sieben Kurven können im

Sommer auf Rollen und im Winter auf Kufen

befahren werden. Besonders der Harzer

Rodelnachwuchs dürfte sich über die neue

Bahn erfreuen – lange Trainingsanfahrten nach

Bayern oder Thüringen entfallen nun und machen

daher die Sportart im Harz wieder attraktiver

– für die Harzer Rodelvereine in Schierke,

Ilsenburg und Blankenburg also ein echter

Gewinn.

©Polyluchs Kreativagentur

*

*

*

*

*

*

Iglu-Bau als Familienspaß

WINTERSPORT-TIPPS

LOIPENINFOS

wintersport.harzinfo.de

RODELN

zwei kleine Rodelhänge am Kurpark und

Parkhaus, ein größerer Hang „die Großmutterrodelbahn“

SCHLITTSCHUH

Kurse in der Schierker Feuerstein Arena,

Schlittschuhe können ausgeliehen werden,

das Laufen ist von November bis März

möglich

SCHNEESCHUHWANDERN

ein echter Geheimtipp und die beste

Art alle Wege auch bei Tiefschnee zu bezwingen,

Ausleihe im Ort möglich, auch

geführte Wanderungen

AUSRÜSTUNGSVERLEIH

komplette Langlaufausrüstung, Schlitten,

Schneeschuhe beim „Ski- und Schlittenverleih

Riemenschneider“ & Verleih an der

„Ferienanlage zum Wildbach“

WINTERSPORTKURSE

geführte Schneeschuhwanderungen,

Langlaufkurse, Eislaufschule

©Polyluchs Kreativagentur

Es waren die „Goldenen Zwanziger“, in denen

für Schierke die bisher vielleicht glanzvollsten

Zeiten des Wintersports begannen. Schneebegeisterte

SportlerInnen und TouristInnen zog

es in das „St. Moritz des Nordens“.

Später lockte der damals modernste Slalomhang

Europas, die Eckerlochschanze, das

Natureisstadion sowie eine hervorragende

Infrastruktur mehrere zehntausend ZuschauerInnen

bei Großveranstaltungen wie den

„Winterkampfspielen“ 1934 oder den 1. Deutschen

Wintersportmeisterschaften der DDR

in den kleinen Ort im Harz. Die Idee, Schierke

als attraktiven Urlaubsort auszubauen, wurde

seitdem verfolgt.

Inzwischen gibt es zahlreiche neue Highlights

im Sommer wie im Winter. Im Januar und Februar

zählen dazu sicherlich die Wintersportwochen,

die sich mittlerweile einen festen

Platz im Schierker Terminkalender gesichert

haben.

Schlittschuhlaufen in der Eisarena

©Schierker Feuerstein Arena

Gäste, Ausflügler und Einheimische dürfen

sich an diesen Tagen auf ein abwechslungsreiches

Programm freuen. Idealerweise stehen

Aktivitäten rund um die weiße Pracht

im Mittelpunkt: vom Iglu-Bau über geführte

Schneeschuhwanderungen bis hin zu Skilanglauf-Kursen.

Aber auch ohne den Flockentanz

kann hier einiges erlebt werden:

So lädt z. B. die Schierker Feuerstein Arena

zur Eisdisco ein oder punktet beim Eisstockschießen.

Gruselpotential haben die Fackelwanderungen

durch den nächtlichen Harz

und ein ganz besonderes Erlebnis dürfte das

professionelle Abseilen an den Schnarcherklippen

sein.

Das alljährliche Programm verspricht jede

Menge Abwechslung und ist eine schöne Gelegenheit,

die Schierker Wintersporttradition

langfristig mit Leben zu füllen.

Gespurte Loipen für alle Langlauf-Fans

©Polyluchs Kreativagentur

©Polyluchs Kreativagentur

©Polyluchs Kreativagentur

Auf ein besonderes Highlight dürfen sich auch

alle Gäste freuen: So wird zu besonderen

Events wie den Wintersportwochen die Bobbahn

auch für Laien geöffnet. Wer traut sich?

Die Bobbahn verspricht Rodelspaß

Gewissenhafte Vorbereitung für die Abfahrt


Zeit, zu bleiben

… FÜR SCHLAULUCHSE

Zeit zu bleiben 18

… FÜR TRADITIONEN

Naturphänomene in luftiger Höhe

171 Tage Frost und 176 Tage mit geschlossener Schneedecke – was soll da schon wachsen? Eine ganze Menge!

Wir haben nachgezählt: 1.500 Pflanzenarten aus der ganzen Welt finden im Brockengarten ihr Zuhause.

19

Zeit, zu bleiben

… FÜR SCHLAULUCHSE

Die Schauanlage für vornehmlich Hochgebirgspflanzen

wurde einst 1890 zu Forschungszwecken

angelegt und begeistert

noch heute jährlich über 6.000 Naturfreunde

von nah und fern. Bei einer Führung kann

man einen Teil des 4.600 m² großen Areals besuchen

und begegnet z. B. der Felsenakelei

aus den Rocky Mountains, der einblütigen

Pantoffelblume aus Patagonien oder der Tibet-Aster,

die wie der Name verrät, eigentlich

auf dem „Dach der Welt“ beheimatet ist.

Vor allem auch seltene, streng geschützte

und vorm Aussterben bedrohte Arten können

hier entdeckt werden, so wie die Brocken-Anemone,

im Volksmund „Teufelsbart“

genannt. Diese eigentlich aus Asien stammende

Pflanze blüht im Mai mit entzückenden

weißen Blüten und ist deutschlandweit

tatsächlich nur auf dem Brocken zu finden.

Weniger bekannt dürfte das gelb blühende

Brocken-Habichtskraut sein, welches sogar

weltweit nur hier oben wächst.

Und obwohl auf der 1141 m hohen waldfreien

Kuppe raues Klima und nährstoffarme Böden

vorherrschen, finden hier Pflanzenarten einen

Rückzugsort, die während der letzten Eiszeit

weiter verbreitet waren – für solche botanischen

Raritäten lohnt ein Aufstieg allemal ...

©Nationalpark Harz

Einblütige Pantoffelblume

*

TIPP

Von Mitte Mai bis Mitte Oktober kann der

Brockengarten zweimal täglich (11:30 Uhr

& 14 Uhr) kostenfrei mit dem Brockengärtner

erkundet werden (montags bis

freitags, außer an Feiertagen). Treffpunkt

ist der Brockengarten-Stempelkasten am

RangerTreff oberhalb des Brockengartens.

Im Sommer werden Führungen durch den Brockengarten angeboten.

©Nationalpark Harz

MULTIMEDIA-AUSSTELLUNG IM BROCKENHAUS:

MAGISCHE MOMENTE 1141 METER ÜBER NULL

©Wernigerode-Tourismus GmbH

Es ist ein mystischer Ort: baumlos, karg und doch voller Leben

Dass auf dem Brocken ein raues Klima

herrscht, es oft sehr stürmisch und irgendwie

immer nebelig ist, hat sicher jeder schon einmal

gehört. Aber wissen wir eigentlich, warum?

Was diesen höchsten Gipfel nördlich der

Alpen so besonders macht und welche Naturphänomene

hier oben entdeckt werden können,

zeigt die neue multimediale Ausstellung

im Brockenhaus. Auf insgesamt drei Etagen

und 170 m² steht hier ganz klar das Erleben im

Vordergrund. Bei einem Besuch durchschreitet

man „echte“ Waldkulissen, hört und riecht

die Natur und ihre Bewohner. Natürlich soll

hier auch Wissen vermittelt werden, aber das

geschieht überraschenderweise „so nebenbei“.

Viel wichtiger ist den Initiatoren, das BesucherInnen

die einmalige Flora und Fauna

des Brockens verstehen und sie zu schätzen

wissen, denn nur was man kennt, kann man

lieben und schützen. Nach dem Besuch der

dreietagigen Ausstellung lässt man am besten

die besondere Atmosphäre auf dem Brocken

im Panorma-Café mit Rundum-Blick auf sich

wirken.

Multimediale Ausstellung

©M. Gebara

©M. Gebara

Hier kann jeder rein – barrierefrei im Brockenhaus


21

Zeit, zu bleiben 20

… FÜR TRADITIONEN

… FÜR SCHLAULUCHSE

LIFEHACK

SONNENUNTERGANG ABSCHÄTZEN

RETTUNG IN FREIER NATUR

Wie viel Zeit bleibt noch, bis die Sonne untergeht und

Bei einer Wanderung ein geladenes Handy bei sich zu tragen und nach dem Notruf an Ort und Stelle bleiben –

es dunkel wird? Dazu Hand so ausstrecken, dass die

Oberkante des Zeigefingers direkt unter der Sonne

beides kann Leben retten und erleichtert die Bergung nach einem Unfall. Was zu der ehrenamtlichen Arbeit der

liegt und der kleine Finger am Horizont anliegt.

KameradInnen noch alles dazu gehört, erzählt Bernd Wagner, Leiter der Bergwacht Wernigerode.

Die Sonne wandert jede Viertelstunde einen Finger tiefer.

Liegt sie genau über dem Zeigefinger, hat man noch

eine Stunde Zeit.

263

BERND WAGNER

BERGWACHT

Was sind die häufigsten Gründe, warum

Sie zu einem Einsatzort gerufen werden?

Am häufigsten sind es Wanderer, die sich

an den unteren Extremitäten Verletzungen

zugezogen haben. Es sind auch mal Handgelenksverletzungen

dabei und im Winter

ein Beinbruch beim Skifahren. Nicht zu vergessen

ist die Gruppe der Mountainbiker,

bei denen es durch Stürze auch immer

wieder zu Verletzungen kommt oder auch

Personen, die sich mit Kreislaufproblemen

bei der Leitstelle melden.

dauert dann 2 bis 3 Jahre und umfasst

dabei auch eine Sommer- und Winterrettungsprüfung.

Während der Ausbildung ist

natürlich eine gewisse körperliche Fitness

gefragt. Dann gibt es noch einen theoretischen

Teil, in dem es z. B. um Naturschutz,

Knotenkunde oder auch Notfallmedizin

geht.

Woher kennen sich Ihre Leute rund um

den Brocken und Wernigerode so gut

aus? Lernt man das während der Ausbildung?

Ein bisschen Orientierungssinn sollte man

schon mitbringen – das liegt nicht jedem,

ist aber auch nicht schwer zu lernen. Ansonsten

macht tatsächlich Übung den

Meister. Kommt ein neuer Kamerad dazu,

nehmen wir ihn mit raus. So bekommt er

schnell eine Ahnung von dem Gelände, von

Wegen und markanten Punkten, die immer

wieder angefahren werden. Manche Begrifflichkeiten

muss man sich einfach einprägen

bzw. lernen und so erweitert sich

der Radius mit der Zeit.

*

*

WANDER-TIPPS

DAS SOLLTE NIE BEIM WANDERN FEHLEN:

TASCHENMESSER

AUSREICHEND TRINKEN UND ESSEN

GUTE WANDERSCHUHE

REGENSACHEN

* WANDERKARTEN O. Ä. ZUR ORIENTIERUNG

©Polyluchs Kreativagentur

Kilometer pro Stunde war die

höchste gemessene Windgeschwindigkeit

auf dem Brocken

3,80

Meter war die größte

gemessene Schneehöhe

300

Tage im Jahr versinkt er

zeitweise im Nebel

Wieviel Einsätze haben Sie im Monat?

Das lässt sich schwer pauschalisieren. Bis

Mai diesen Jahres wurden wir 25 Mal gerufen

– nur für den Bereich Wernigerode. Im

gesamten letzten Jahr waren es 61 Einsätze.

Manchmal rücken wir mehrfach die Woche

aus und dann zwei Wochen gar nicht.

Haben sich die Einsatzarten im Laufe der

letzten Jahre geändert – werden die Leute

vielleicht unvorsichtiger?

Zu manchen Zwischenfällen kommt es

eben immer wieder. Beliebtes Beispiel ist

der Brocken: Nach wie vor wandern Menschen

auf den Brocken und haben keine

Vorstellung davon, was da oben für extreme

Wetterbedingungen herrschen. Dementsprechend

sind sie nicht richtig gekleidet

und es kommt zu Unterkühlungen.

Wie wird man BergretterIn bzw. was sollte

man mitbringen?

Beste Voraussetzungen, um eine Ausbildung

zum Bergretter erfolgreich zu absolvieren,

sind Enthusiasmus und eine gewisse

Portion Neugier. Außerdem sollte man gern

draußen in der Natur sein, gern Wandern

gehen oder klettern. Die Ausbildung selbst

Wenn Sie den Hilfesuchenden gefunden

haben, wie geht es dann weiter?

Der Aufgabenbereich der Bergwacht ist

das Bergen und Retten von Personen aus

unwegsamem Gelände sowie die Erstversorgung

von Patienten bis zum Eintreffen

des Rettungsteams. Wir verfügen über die

nötige Technik sowie über Geländefahrzeuge.

Nach dem Abtransport des Verletzten

erfolgt die Übergabe an den Rettungswagen.

Andersherum kann auch ein Notarzt

mit zur Unfallstelle genommen werden.

Was ist bei Ihren Einsätzen immer die

größte Herausforderung?

Auf jeden Fall das Ungewisse – was kommt

auf einen zu und was kann ich leisten, um

der betroffenen Person zu helfen. Schon

während der Anfahrt geht man alle möglichen

Szenarien durch: Was muss man bereithalten,

werden Zusatzkräfte gebraucht,

wie schwer ist der Verletzungsgrad? All diese

Gedanken gehen einem durch den Kopf.

Bisher ist aber – auch dank der guten Ausbildung

unserer Bergretter – immer alles

gut ausgegangen.

Rund um die Klippen ist gute Trittsicherheit wichtig

Spezielle Fahrzeuge führen die Bergwacht zum Einsatzort.

KONTAKT BERGWACHT HARZ:

Deutsches Rotes Kreuz - Wernigerode

Bereitschaft Wernigerode

Tel.: +49 (0) 3943 - 553460

www.bergwacht-wernigerode.de

In dringenden Notfällen die 112 wählen.

Aktuelles Wetter auf dem

Brocken!

schierke-am-brocken.de/

sehen/brocken-nationalpark/

©Bergwacht Harz

©Polyluchs Kreativagentur

Das Brockenplateau bei Inversionswetterlage – ein Naturschauspiel


Zeit, zu bleiben

22

23

… FÜR SCHLAULUCHSE

Wilde Naturentdecker

©Nationalpark Harz

©Nationalpark Harz

LÖWENZAHNPFAD IM NATIONALPARK HARZ

Für Spielspaß ist auf der Anlage gesorgt.

WALDERDBEERE

Bitte nicht im Nationalpark

pflücken. Kräuter vor dem

Verzehr waschen!

*

*

TREFF MIT DEM RANGER AM HOHNEHOF

WILDTIERE UND IHR EINFLUSS

AUF DEN WALD

AKTIONSTAGE

Natur-Erlebnis-Zentrum HohneHof

KINDER-FÜHRUNGS-TIPPS

INDIVIDUELLE FÜHRUNGEN AUF ANFRAGE

Termine und Anmeldung:

nationalpark-harz.de/de/veranstaltungen/

KRÄUTERSCHULE AM WEGESRAND

Ich schmecke zuckersüß und

bin das beste Naschwerk für

unterwegs.

HIER FINDET IHR MICH:

Ich bevorzuge Waldränder

zum Wachsen und mag

außerdem sonnige Plätze und

feuchte, nahrhafte Böden.

BÄRWURZ

WALDMEISTER

Ich werde auch als Bärendill bezeichnet und schmecke

gut in Kräuterquark oder Tomatensoße.

HIER FINDET IHR MICH:

Am liebsten wachse ich in den höheren Lagen auf Wiesen.

Mit Tieren um die Wette springen und einmal

so gut hören können wie eine Eule? Auf dem

Löwenzahn-Entdeckerpfad des Nationalparks

Harz ist das möglich.

Die 1,2 km lange Tour startet in Drei Annen Hohne,

unweit von Schierke. Sie vermittelt spielerisch

und abwechslungsreich Wissen über die

Natur und kreiert Erlebnisse, von denen Kinder

bestimmt noch abends im Bett erzählen werden.

Was hat am meisten Spaß gemacht? Das Barfußlaufen

auf den Tannenzapfen, das Tier-

Memory, das Wasserrad oder das Picknick an

der 400 Jahre alten Eiche – die Entscheidung

fällt sicherlich schwer, denn auf dem Pfad gibt

es so viel Neues zu entdecken.

Am Ende des Weges lädt das Natur-Erlebnis-

Zentrum HohneHof zur Einkehr ein. Dort gibt

es einen Abenteuerspielplatz und eine weitere,

kindgerechte Ausstellung.

Übrigens: Für Erwachsene und Kinder werden

auch spannende Führungen angeboten. Zusammen

mit RangerInnen erlebt man dabei

die Natur und die Besonderheiten des Nationalparks

noch mal auf ganz andere Weise.

KONTAKT:

Natur-Erlebniszentrum HohneHof

hohnehof@nationalpark-harz.de

Ihr erkennt mich an meinen weiß

leuchtenden Blüten und ich eigne

mich besonders als Bowle oder Sirup.

HIER FINDET IHR MICH:

Ich fühle mich in Laubwäldern wohl

mit frischen, lockeren Böden.

LÖWENZAHN

FRAUENMANTEL

Auf meinen Blättern

sammeln sich Wassertropfen,

die wie Gold

glitzern. Aus mir lässt sich

Tee herstellen, der gegen

Durchfall hilft.

HIER FINDET IHR MICH:

Ich liebe feuchte Wiesen

und Bachläufe.

Besonders Bienen mögen mich und ihr könnt

sogar selbst aus meinen Blüten Honig herstellen.

HIER FINDET IHR MICH:

Ich wachse eigentlich überall an Wegesrändern,

auf Wiesen und sogar in Mauerritzen.

©Pixabay, © AdobeStock

AUF UNEBENEN WEGEN:

NATURSCHUTZ IM HARZ

So richtig herausgeputzt hat sich der Harz nicht für seine Gäste. Überall

liegen umgefallene Bäume kreuz und quer übereinander – gerade

so als hätte ein Riese mit seinen übergroßen Füßen eine Spur der Verwüstung

hinterlassen. Auf manchen Flächen herrscht völliger Kahlschlag.

Jedoch hat die vermeintliche Unordnung seinen Grund ...

Naturschutz im Nationalpark Harz bedeutet,

Natur Natur sein lassen. Das Leben im Brockenurwald

folgt demnach seiner eigenen

Dramaturgie. Wenn ein Baum umfällt, bleibt

er liegen – auch wenn das unsere symmetrieund

ordnungsliebenden Augen nur schwer

akzeptieren wollen.

Und doch trägt die Idee bereits Früchte, denn

der Brockenurwald kehrt Jahr für Jahr und

Stück für Stück wieder zurück. Dafür braucht

es Zeit, Geduld und Offenheit für das ein oder

andere unperfekte Fotomotiv. Aber es lohnt

sich: Bereits jetzt finden seltene Tier- und

Pflanzenarten hier einen beinahe ungestörten

Lebensraum. So streifen Luchs und Wildkatze

(wieder) durch die Wälder und mit ein bisschen

Glück kann man einem Auerhahn oder einem

Schwarzstorch begegnen.

Das sogenannte Totholz ist außerdem ein beliebter

Ort für zahlreiche Insekten. Nichts

desto trotz gibt es natürlich auch Flächen im

Nationalpark Harz, die aktiv wieder bepflanzt

©Nationalpark Harz

©Mirko Lehmann

Führungen mit den RangerInnen

Zwischen dem Totholz wachsen neue Fichten.

werden. Bei verschiedenen Pflanz- oder Baumspende-Aktionen

können Unternehmen wie

Privatleute beim Aufbau eines gesunden

Mischwaldes helfen.

Blickt man sich im Harz um, steht fest: Es

braucht diese Initiativen, dieses Engagement

und diese Weitsicht. Und auch wenn in der

geschützten Zone des Nationalparks der (Ur)

Wald sein eigenes Tempo bestimmen darf, so

braucht er an anderer Stelle eben doch diese

Unterstützung, um die Nachwirkungen des

unermüdlichen Holzbedarfs in Zeiten des Bergbaus

und Hüttenwesens abzumildern. Eine

Monokultur, die weniger stressresistent und

somit anfälliger gegen Schädlinge und Klimaeinflüsse

ist, wird es in Zukunft im Harz nicht

mehr geben.

KONTAKT:

Brockenhaus

brockenhaus-harz.de

Natur-Erlebniszentrum HohneHof

hohnehof@nationalpark-harz.de

Nationalparkhaus Schierke

Tel. 039455 477

*

*

*

*

FÜHRUNGS-TIPPS

WALD IM WANDEL –

MIT DEM RANGER UNTERWEGS

MIT DEN RANGERN AUF

KLIPPENWANDERUNG

MIT DEM RANGER EINMAL UM DIE

BROCKENKUPPE

DER WEG DES WASSERS –

UNTERWEGS MIT DEM RANGER

Anmeldung erforderlich:

Tel.: 039455 8640

Weitere Veranstaltungen:

nationalpark-harz.de/de/

veranstaltungen/

Zeit, zu bleiben

… FÜR SCHLAULUCHSE

ca. 60

Luchse gibt es derzeit

wieder im Harz

247

Quadratkilometergroße ist

die Fläche vom gesamten

Nationalpark Harz

Über 727.000

neue Bäume wurden im Jahr 2021

gepflanzt

Zur Hirschbrunft

hinauf in Richtung

Brocken – und der

Natur lauschen ...

WANDERKNIGGE IM

NATIONALPARK

• nur beschilderte Wanderwege nutzen

• kein Feuer machen, grillen oder rauchen

(Waldbandgefahr!)

• Müll nicht im Wald entsorgen

• keine Pflanzen pflücken, auch keine

Beeren oder Pilze

• Wildcampen ist nicht gestattet

• bei Sturm den Wald meiden

• Hunde sind an der Leine zu führen

• Radfahren ist auf fast allen Wanderwegen

erlaubt

• Reiten ist auf gekennzeichneten

Wegen gestattet


Zeit zu bleiben 24

24 25

Zeit,

… FÜR KULINARIK

zu bleiben

… FÜR GENUSSMENSCHEN

©Schierke-Harzresort

DAS RESTAURANT LUIS

Einmal ganztags schlemmen

Das Frühstücksbuffett im Luis klingt unglaublich

lecker: täglich frisch gebackene Brötchen,

frisch zubereitete Eierspeisen und weitere

defitge Köstlichkeiten auf die sich die Übernachtungsäste

des Harzresorts, aber auch alle

anderen BesucherInnen freuen können.

Haben sich die dazugehörigen Ferienhäuser

und Lodges auf das Wohlfühlen spezialisiert,

ist das angeschlossene Restaurant Luis für

Genuss und für Geselligkeit zuständig – und

das ganztags. Auch zur Mittagszeit, zum

Nachmittag oder zum Abend lässt es sich hier

gemütlich speisen – bei schönem Wetter gern

auch auf der großzügigen Terrasse oder im

schönen Biergarten. Auf der Speisekarte finden

hungrige Wandersleute genauso etwas

wie Fitness-Fans: Die Auswahl reicht vom

knackigen Wildkräutersalat über Burger bis

hin zu urigen Kas´ Spätzle und Rindergulasch

mit Knödel. Zum Nachtisch noch einen

warmen Apfelstrudel mit Tannenhonig? Bei

so viel schmackhaften Verführungen vergisst

man fast das Wandern ... also weiter geht´s!

KONTAKT:

Restaurant Luis

schierke-harzresort.de/restaurant-luis

Zeit, zu bleiben

… FÜR GENUSSMENSCHEN

EIN NEUER SUPER-

MARKT FÜR SCHIERKE

Preiswert &

gut einkaufen

Ein Urlaubsort ohne Einkaufsmöglichkeiten?

Eigentlich undenkbar und doch musste Schierke

einige Jahre ohne einen Supermarkt auskommen.

Jetzt gibt es endlich wieder einen Laden, in

dem nicht nur die Einheimischen, sondern

auch Gäste oder GastronomInnen auf kurzem

Wege sich selbst versorgen können – ganz im

Sinne eines nachhaltigen Tourismus. So ist

sogar die Fassade des Gebäudes mit einer Holzverkleidung

versehen und fügt sich somit harmonisch

in das Bebauungskonzept ein.

Drinnen gibt es natürlich alles, was man von

einem Supermarkt erwartet, vor allem aber

auch ein großes Sortiment an regionalen und

harztypischen Produkten. Ein kleiner Café-Bereich

bietet zusätzlich Snacks oder Getränke

an und wird gern als Treffpunkt genutzt, um

sich auszutauschen und miteinander ins Gespräch

zu kommen.

VILLA BODEBLICK

Modern, wild & authentisch

Restaurant Luis

©Schierke-Harzresort

©Villa Bodeblick

©Villa Bodeblick

Die Begeisterung für die Harzregion in der Villa

Bodeblick spürt man schon beim Lesen der

Speisekarte: Dort finden wir „wilde Vorspeisen“

wie „Harzer Musik“ oder „Bratkartoffelsuppe“.

Wer es klassischer mag, greift auf die

Rinderroulade oder die Entenbrust mit Beluga-Linsen

zurück.

Diese angenehme Mischung aus Bodenständigkeit

und Modernität spiegelt sich nicht nur

auf den Tellern, sondern auch im Gastraum

wider: Ein helles einladendes Raumkonzept

mit zahlreichen natürlichen Materialien wie

Holz und Granit macht es allen BesucherInnen

leicht, sich hier auf Anhieb wohlzufühlen.

Das Motto der Betreiber „Moderne Klarheit

trifft auf Harzer Wildheit“ ist überall spürbar –

sowohl im Restaurant als auch im Hotel. Die

Inhaber l(i)eben ihr Konzept und haben es mit

viel Liebe zum Detail und einer großen Portion

Authentizität umgesetzt. Entstanden ist ein

moderner und doch harztypischer Ort zum

Wohlfühlen und Genießen.

KONTAKT:

Villa Bodeblick

villa-bodeblick.de


Zeit zu bleiben 26

… FÜR EVENTLIEBHABER

ERLEBNISREICHES SCHIERKE

Gaukler, Wikinger, Ritter und Hexen – zu Walpurgis ist in Schierke

der Teufel los. Der sonst so beschauliche Kurpark verwandelt sich am

Abend des 30. Aprils zum Hexenkessel. Mystische Klänge, spektakuläre

Kostüme und eine schaurig-schöne Stimmung machen dieses Event

zu einem „Muss“ im Harzurlaub. Wir zeigen auf, wo es sich sonst noch

lohnt, dabei zu sein.

27

Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISMENSCHEN

JANUAR / FEBRUAR 2023

JULI 2022/23

©Polyluchs Kreativagentur

Zeit, zu bleiben

… FÜR ERLEBNISMENSCHEN

Schierker Musiksommer im Kurpark

28.01. – 18.02.2023

Schierker Wintersportwochen

APRIL 2023

29.04. – 30.04.2023

Die Walpurgis in Schierke

©Polyluchs Kreativagentur

©Polyluchs Kreativagentur

JUNI 2022

04.06. – 03.09.2022

Schierker Musiksommer

©Wernigerode Tourismus GmbH

©Polyluchs Kreativagentur

04.06. – 03.09.2022

Schierker Musiksommer

09.07.2022

Schierker Biathlon Challange

22.07. – 24.07.2022

Sommerkino

Schierker Feuerstein Arena

29.07. – 31.07.2022

28.07. – 31.07.2023

24 h Trophy - Das Wandererlebnis im Harz

AUGUST 2022

04.06. – 03.09.2022

Schierker Musiksommer

06.08.2022

Sommerfest in der Schierker Feuerstein Arena

13.08.2022

20. Schierker Sommerlauf

13.08.2022

Kurparkfest

27.08.2022

Schierker Endurothon (MTB)

©Polyluchs Kreativagentur

SEPTEMBER 2022

03.09. – 04.09.2022

Deutsche Meisterschaft

STIHL TIMBERSPORTS ®

04.06. – 03.09.2022

Schierker Musiksommer

24.09.2022

Schierker Kuhball

24.09.2022

Brockenheroes

DEZEMBER 2022

17.12. – 18.12.2022

Schierker Klippenglühen

BERATUNG & BUCHUNG

• Kartenbuchung

• Veranstaltungen

• Insider-Tipps

schierke-am-brocken.de/erleben/

veranstaltungen/

Gern möchten wir unseren Gästen verlässliche

Termine für ihre Urlaubsplanung nennen.

Dennoch müssen wir darauf hinweisen,

dass alle hier aufgeführten Veranstaltungen

nur dann stattfinden können, wenn es das

aktuelle Infektionsgeschehen zulässt. Genauere,

verbindliche Infos gibt es dazu dann auf

unserer Homepage:

schierke-am-brocken.de

©Wernigerode Tourismus GmbH

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!