18.07.2022 Aufrufe

DSP im Fokus - Ausgabe Juli 2022

Magazin des Deutschen Sportpferdes DSP - mit Elite-Fohlenkollektion 2022

Magazin des Deutschen Sportpferdes DSP - mit Elite-Fohlenkollektion 2022

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

DEUTSCHES SPORTPFERD

GERMAN SPORTHORSE

Ausgabe 10 • Juli 2022

Foto: Stefan Lafrentz

Deutsche Meister in der Kür:

DSP Quantaz und Isabell Werth

O F F I Z I E L L E S M A G A Z I N D E S D E U T S C H E N S P O R T P F E R D E S D S P


EDITORIAL 1

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Freunde des Deutschen Sportpferdes,

seit nunmehr etwas mehr als einem Jahr darf ich

der Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Sportpferdes

vorstehen. Ein aus meiner Sicht ereignisreiches,

in Teilen auch durchaus turbulentes Jahr. Aber gerade

in den turbulenten Zeiten hat sich gezeigt, wie stark

unsere Gemeinschaft und unser Zusammenhalt ist.

Und es wurde auch deutlich, dass das Deutsche Sportpferd

in der bundesweiten Zuchtlandschaft durchaus

wahr- und ernstgenommen wird.

Und es wurde auch deutlich, dass das Deutsche

Sportpferd in der bundesweiten Zuchtlandschaft

durchaus wahr- und ernstgenommen wird.

Und um diese starke Gemeinschaft nach außen hin noch

deutlicher zu machen und die großartige Marke DSP

noch mehr zu prägen, heißt es künftig nicht mehr Arbeitsgemeinschaft

Süddeutscher Pferdezuchtverbände

(AGS), sondern einzig „Arbeitsgemeinschaft Deutsches

Sportpferd“. Ausfluss dieser Entscheidung ist auch das

neu gestaltete Logo, das sie an vielen Stellen in dieser

Ausgabe bewundern dürfen.

Einen immer größeren Stellenwert in der Zucht nimmt

die Gesundheit der Stuten ein. Ab diesem Jahr kann das

Prädikat „Gesundheit“ für Zuchtstuten als neue Prämie

beantragt werden. Weitere Informationen hierzu erhalten

Sie auf unserer Website oder bei den regionalen

Zuchtverbänden. Aber auch an anderer Stelle verstärken

wir unsere Bemühungen im Bereich der Tiergesundheit

und dem Wissen um Krankheiten. Seit einigen Wochen

ist nun auch das Deutsche Sportpferd Gesellschafter

der International Association of Future Horse Breeding

GmbH & Co. KG (kurz: IAFH). Gleichzeitig mit DSP ist

auch der Hannoveraner Verband dieser privatwirtschaftlichen

Unternehmung beigetreten, sodass nun

alle großen Zuchtverbände Deutschlands gemeinsam

versuchen, neue Erkenntnisse im Bereich der genomischen

Selektion und damit auch der Tiergesundheit zu

erzielen.

Viel Freude haben uns die großartigen internationalen

Erfolge von Pferden aus unserem Zuchtgebiet gemacht.

Stellvertretend für viele tolle Sportpaare sind hier

sicherlich DSP Quantaz unter Isabell Werth, DSP

Chakaria unter André Thieme und DSP Contagious unter

McLain Ward zu nennen. Alle drei hatten erst kürzlich

in Aachen großartige Auftritte. So waren Chakaria und

André Thieme Teil des siegenden Nationenpreisteams

und Contagious unter McLain Ward

gewann gleich zwei der bedeutendsten Prüfung in der

Aachener Soers. Wir dürfen sehr gespannt sein auf die

Weltmeisterschaften im August in Herning (Dänemark).

Ein klein wenig Werbung möchte ich an dieser Stelle

für das Stutenchampionat des Deutschen Sportpferdes

machen. Zum zweiten Mal sind wir im September in

Darmstadt-Kranichstein zu Gast und nach den tollen

Erfahrungen aus dem letzten Jahr kann ich Sie alle nur

ermutigen, den Weg nach Darmstadt hierzu zu suchen –

ob mit Pferd oder einfach um unsere Stuten zu feiern.

„Die Welt zu Gast bei DSP“ – unter diesem Motto

dürfen wir in diesem Jahr die WBFSH-Tagung im

Oktober in Dresden ausrichten. Wir freuen uns auf

spannende Diskussionen und sind stolz, den aus aller

Welt stammenden Vertretern der Pferdzucht so glanzvolle

Orte wie das Landgestüt Moritzburg vorstellen

zu dürfen.

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Lesen der

aktuellen Ausgabe des DSP im Fokus und ich würde mich

freuen, Sie bei den anstehenden DSP-Veranstaltungen

einmal persönlich begrüßen zu dürfen.

Carsten Grill • 1. Vorsitzender

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


2

DSP SUMMER-FESTIVAL 22

Das Rad dreht sich: Zum großen Summer-Festival auf

Hofgut Kranichstein in Darmstadt, mit DSP-Championaten

und Elite-Fohlenauktionen, wird vom 20. bis 24. Juli 2022

eingeladen.

Eingebettet in ein Dressur- und Springturnier mit Prüfungen

bis S** und Grand-Prix werden die Championate

für die Reit-, Dressur- und Springpferde ausgetragen.

Und seit dem letzten Jahr ebenso für die Reitponies. Klar,

dass die Championate für die fünf- und sechsjährigen Pferde

zugleich auch Qualifikationsprüfungen für die HKM-Bundeschampionate

Anfang September in Warendorf sind.

Und wer mit seinen drei- bzw. vierjährigen Reitpferden oder

Reitponies für das Bundeschampionat nominiert werden

will, muss sein Pferd ebenso den Championatsrichtern und

Verbandsfunktionären auf DSP-Ebene vorstellen. Und so

mancher Favorit auf die diesjährigen Titel stammt übrigens

aus den Kollektionen der ehemaligen Elite-Fohlenauktionen.

So dreht sich das Rad immer weiter. Internationale Pferdescouts

studieren die knapp 80 Fohlen umfassende Elite-

Kollektion sehr aufmerksam, um sich die künftigen Stars

und Hengstanwärter für die DSP-Hauptkörung in München-

Riem frühzeitig zu sichern. Nennungsschluss für das Championat

ist der 11. Juli 2022. Die Nennung von Reitpferden ist

direkt möglich, jedes drei- bzw. vierjährige Deutsche Sportpferd

kann in Darmstadt in der Einlaufprüfung starten.

DSP Summer-Festival

Championate und

Elite-Fohlenauktion

20. bis 24. Juli 2022

Hofgut Kranichstein • Darmstadt

iDie Elite-Fohlenauktion ist in 2 Abende unterteilt:

Am Freitagabend, dem 22. Juli sind die künftigen

Parcoursaspiranten im Auktionsring,

am Samstagabend, dem 23. Juli die Viereck-Stars

von morgen.

Alle Informationen zum Championat und zur Auktion

sind auf www.deutsches-sportpferd.de zu finden.

Rund 80 Elitefohlen sind in der Auktion!

Internationale Springstars wie Eldorado van den Zeshoek,

Glasgow van’t Merelsnest, Mumbai, Don Diarado, Cabrio

van de Heffinck oder Nachkommen aus dem ersten Jahrgang

von Junghengsten wie Körsieger Oganero P bereichern die

Springkollektion. Die noch amtierende Weltmeisterin DSP

Alice grüßt mit einem Sohn von Don Tryon aus ihrem direkten

Mutterstamm. Im Dressurlager ist der berühmte Neustädter

P-Stamm mit Fohlen vertreten, ebenso wie zwei

Nachkommen aus dem Mutterstamm des Deutschen Meisters

DSP Quantaz/Isabell Werth. Auch die DSP-Siegerstute

des Jahres 2021, wird einmal mehr in Darmstadt anreisen.

Sie führt ein Fohlen von Dimaggio Black bei Fuß. Shooting

Star Fair Deal vom Landgestüt Moritzburg ist mit drei Nachkommen

gelistet, ebenso der weit über das DSP-Zuchtgebiet

hinaus begehrte Va Bene. Best Future, Körsieger des Jahres

2021, wird persönlich im Championat, als auch mit einem

Sohn auf der Elite-Auktion präsent sein. Ebenso DSP-

Champion Montgomery vom Gestüt Birkhof. Von Benicio

über Bloomberg, Damaschino, Damsey, Dynamic Dream,

Escolar, Fidertanz, For Romance, Fürstenball, Glamourdale,

Elite-Hengst Quaterback, CDI5*-Sieger Topas, Sandro Hit,

Vize-Weltmeister Secret, Vaderland, Vitalis, Valdiviani,

Vivaldon bis zu Von und Zu – welt- und bundesweite

Vererberstars präsentieren in Darmstadt ihre Nachkommen

aus den Züchterställen der Deutschen Sportpferde.

Autor: hbm

DSP im Fokus · 2/2022


DSP-ELITE-FOHLENAUKTION 3

1 2

Hofgut Kranichstein

Darmstadt

AUKTIONSLOT

22. Juli 2022

SPRINGBETONTE

FOHLEN

HF

v. Balou forever – Berlin v. Baloutaire PS – Contendro I

SF

3

4

5

SF

v. Cabrio v.d. Heffinck – Levistano

HF

v. Casanova de Beaufour DXB – Cassito

HF

v. Cassoulet – Quickly de Kreisker

6

7

8

SF

v. Chacco Chacco – Quicksilber

HF

v. Checkter – Clearway

HF

v. Comme il faut – Mylord Carthago

DIE

FOHLEN-ELITE UNTER DEM HAMMER

Wann?

Freitag, 22. Juli 2022, ca. 19 Uhr

Elite-Fohlenauktion Springen KN 1 bis 28

Präsentationen am Donnerstagund

Freitagnachmittag

Samstag, 23. Juli 2022, ca. 19 Uhr

Elite-Fohlenauktion Dressur KN 29 bis 86

Präsentationen am Freitag- und

Samstagnachmittag

Finale Uhrzeiten unter:

www.deutsches-sportpferd.de

Livestream

Aller Präsentationen und der Auktionen:

clipmyhorse.tv

Katalog

Bestellung mit Versandadresse an:

info@deutsches-sportpferd.de

Auktionsbesuch

Navigation:

Hofgut Kranichstein

Kranichsteiner Straße 252

64289 Darmstadt

Bieten:

live vor Ort, telefonisch oder Hybrid

während der Auktion. Registrierung:

dsp.hsr-auktion.de

Auktionsbüro

Heike Blessing-Maurer

Tel. +49(0)151-43112612

Kaufberatung

Fritz Fleischmann

Tel. +49(0)151-53115783

Weitere Informationen zu den Hybrid-Elite-Auktionen und den DSP-Championaten finden Sie unter www.deutsches-sportpferd.de

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


4

DSP-ELITE-FOHLENAUKTION

Die Kollektion online:

www.deutsches-sportpferd.de

9

10

11

SF

HF

HF

v. Conthargos – Cento

v. Cornato MW – Chap I

v. Cornet de Semilly – Hickstead White

12

13

14

HF

v. Diablue PS – For Pleasure

SF

v. Don Diarado – Million Dollar

HF

v. Don Tryon – Lehnbach

15

16

17

HF

v. El Torreo de Muze – Limbus

HF

v. Eldorado van de Zeshoek –

Quasimodo

HF

v. For Treasure VDL – Stalypso

18

19

20

HF

v. Glasgow van't Merelsnest –

SF

v. Hardrock Z – Quick Star

SF

v. Hickstead Blue – Quiwi Dream

21

22

23

HF

v. Jasper – Chambertin

HF

v. Mumbai v.d. Moerhoeve – Con Spirito

SF

v. Oganero P – Araldik

DSP im Fokus · 2/2022


Registrieren für das Bieten via Hybrid-Modul:

dsp.hsr-auktion.de

DSP-ELITE-FOHLENAUKTION 5

24

25

26

SF

HF

HF

v. Oganero P – Stakkato's Highlight v. Ogano – Casiro

Bild

I

v. Opium JW van de Moerhoeve

Fe

– Casall

27 28

Sie haben drei Möglichkeiten

auf die Fohlen zu bieten:

1. Handzeichen vor Ort in traditioneller

Auktions-Atmosphäre

(Ticketreservierung erforderlich)

2. Online per Hybrid-Modul

in der Auktion

(Registrierung unter dsp.hsr-auktion.de)

HF

SF

3. Telefonisch bieten in der Auktion

v. Valensky – Caroly v. Zinedream – Cornet Obolensky

(Vorherige Anmeldung erforderlich)

29 30

Hofgut Kranichstein

Darmstadt

AUKTIONSLOT

23. Juli 2022

DRESSURBETONTE

FOHLEN

SF

v. Bailador – Boston v. Bailador – Ducati

HF

31

32

33

SF

v. Dynamic Dream – Benetton Dream

SF

v. Best Future – Sandro Hit

HF

v. Bloomberg – Desperado

34

35

36

HF

v. Damaschino I – San Remo

SF

v. Damsey – Quaterback

HF

v. Danciero – Totilas

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


6

DSP-ELITE-FOHLENAUKTION

Telefonisch bieten (Fritz Fleischmann):

+49(0)151-53 1157 83

37

38

39

HF

v. Destano – Fürst Heinrich

SF

v. Dimaggio Black – Foundation

HF

v. Dynamic Dream – Benicio

40

41

42

SF

v. Dynamic Dream – Fidertanz

HF

v. Escolar – Rascalino

HF

v. Escolar – Zalando

43

44

45

HF

v. Fair Deal – Damon Cello

HF

v. Fair Deal – Liberator

SF

v. Fair Deal – Millennium/T.

46

47

48

HF

v.Fair Game – Destano

HF

v. Federer – Sezuan

HF

v. Fiancé – Quaterback

49

50

51

Fohlenvater

Fidertanz

HF

v. Fidertanz – Negro

HF

v. Floricello – Sungold

HF

v. Fontaine TN – Don Royal

DSP im Fokus · 2/2022


Anmeldung für den Auktionsbesuch:

info@deutsches-sportpferd.de

DSP-ELITE-FOHLENAUKTION 7

52

53

54

SF

v. For Diamond – Quatergold

HF

v. For Romance I – Lorentin I

HF

v. Danciero – Wild Dance

55

56

57

HF

v. Fynch Hatton – Tomahawk

SF

v. Grand Galaxy Win T – Samba Hit I

HF

v. Jameson RS2 – Argentinus

58

59

60

HF

v. Jameson RS2 – Sandro Hit

SF

v. Monte Carlo TC – Dresemann

SF

v. Monte Carlo TC – San Amour I

61

62

63

HF

v. Quaterback – Belantis I

HF

v. Rheinglanz/T. – Ivanhoe/T.

HF

v. Sandro Hit – Foundation

65

66

Wir bedanken uns bei unseren

Auktionsfotografen Hubert Fischer,

Björn Schroeder, Kirsten Weigel

und Brit Plazeck für die schönen

Fohlenfotos.

HF

v. Selectric – Marc Cain

HF

v. Taurus – Dante Weltino

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


8

DSP-ELITE-FOHLENAUKTION

Telefonisch bieten (Fritz Fleischmann):

+49(0)151-53 1157 83

67

68

69

SF

v. Topas – Sunny-Boy

HF

v. Total Diamond PS – Don Girovanni

SF

v.Total Diamond PS – Quaterback

70

71

72

SF

v. Total Diamond PS – Vitalis

HF

v.Total McLaren – Sir Donnerhall

HF

v. Va Bene – Dali X

73

74

75

HF

v. Va Bene – Florestano

HF

v. Va Bene – Fürst Grandios

SF

v. Va' Pensiero – Belissimo M

76

77

78

HF

v. Va' Pensiero – Quaterback

HF

v. Vaderland – Fahrenheit

HF

v. Valdiviani – Rivero II

79

80

81

HF

v. Valverde – Kaiserstolz

HF

v. Vitalis – Fürstenball

HF

v. Vivaldon – Franklin

DSP im Fokus · 2/2022


DSP-ELITE-FOHLENAUKTION 9

82 83

84

SF

HF

HF

v. Vivaldon – Monte Bellino v. Vivaldos – Belissimo M

v. Vivanero – Bon Coeur

85

86

Hybrid-Bieten

(Online-Bieten)

während den Auktionen:

HF

v. Vivanero – Quaterback

HF

v. Von Und Zu – Sandro Hit

Registrieren Sie sich

frühzeitig unter

dsp.hsr-auktion.de

Kürzel / Erklärung:

HF= Hengstfohlen

SF = Stutfohlen

Der erstgenannte Name ist der Vater des

Fohlens, der zweitgenannte der des

Muttervaters.

Die Zahl steht für die Kopfnummer des

Fohlens bei der Auktion.

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


10

AG DEUTSCHES SPORTPFERD

AGS künftig

AG Deutsches Sportpferd

Die Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände (AGS – gegründet 1990)

hat am 16. Mai 2022 einen weiteren Meilenstein in ihrer Geschichte gesetzt: Einstimmig

fiel der Beschluss, die AGS umzubenennen. Ab sofort heißt die größte

Züchtervereinigung Deutschlands (9416 Warmblutstuten und 9069 Kleinpferdestuten)

Arbeitsgemeinschaft Deutsches Sportpferd (AG DSP).

Seit 2014 züchten die fünf Verbände (Landesverband Bayerischer Pferdezüchter, Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt

e.V., Pferdezuchtverband Baden-Württemberg, Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen, Pferdezuchtverband

Rheinland-Pfalz-Saar) gemeinsam die jüngste Warmblutrasse, das Deutsche Sportpferd (DSP).

J

etzt wird der Name der Arbeitsgemeinschaft, zu der die beiden Ponyverbände der Verband der Pony- und Pferdezüchter

Hessen und der Bayerischer Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialrassen sowie die AG Hengsthalter

des Deutschen Sportpferdes zählt, an die weltweit erfolgreiche Rasse und Marke angepasst. Klar, dass auch ein

Relaunch des Logos mit dazu gehört. Neu aufgemacht ist dieses mit einem zusätzlichen Ponykopf, um die Kleinpferdezüchter,

die mit gut 50% die Hälfte der Stuten in der AG DSP stellen, künftig deutlich mehr mit in den Fokus

zu rücken. Auch die Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH wird nach Abwicklung der notariellen

Anforderungen in Kürze als DSP Deutsches Sportpferd GmbH firmieren.

Insgesamt ist die AG DSP, die mit Pferden wie Europameisterin DSP

Chakaria, DSP Quantaz, DSP Fighting Line, DSP Cosmo Royale,

Contagious, Carmina und vielen weiteren internationalen

Sportstars in den Ergebnislisten glänzt, für die Zukunft

hervorragend aufgestellt: Der kürzliche Beitritt in die Association

of Future Horse Breeding (IAFH – Siehe Seite 18)

ermöglicht den Deutschen Sportpferdezüchtern an den

modernsten Forschungen in der Biotechnologie bzw.

genomischen Selektion teilzuhaben und diese mit

umzusetzen bzw. zu gestalten.

Auch die Vermarktung startet in den Fohlensommer:

Mit insgesamt fünf Online-Auktionen und neun

Präsenzauktionen ist die Fohlenvermarktung für die

Saison 2022 bestens aufgestellt. Neu im Portfolio ist

eine hochkarätige Springfohlenauktion eingebunden

in die Landesmeisterschaften der Baden-Württembergischen

Springreiter Mitte Juli im südbadischen

Ichenheim. Und 2022 gibt es eine Wiederauflage der

Fohlenauktion in Nördlingen beim Scharlachrennen:

Am 6. August kommen im Rahmen einer Turnierauktion

im Parcours 12 Springfohlen unter den

Hammer!

DSP im Fokus · 2/2022


Sportstars

31

DSP-SPORTSTARS 11

1

DSP für Österreich: In Topform präsentieren sich aktuell

Birkhof‘s Topas FBW und Viktoria Max-Theurer. Siege

auf vier Sterne Niveau im Grand-Prix und Grand Prix

Special in Achleiten und München stehen auf dem Erfolgskonto

des Paares und die Nominierung für die Weltmeisterschaft

Dressur in Herning ist erfolgt! Ein schönes Jubiläumsgeschenk

für das Gestüt Birkhof, welches am letzten

Juli-Wochenende sein 60jähriges Bestehen mit einem

großen Jubiläumsturnier und Fohlenchampionat feiert. Der

Hengst abstammend von Totilas/Sandro Hit, gezogen von

der ZG Meder, wurde von Nicole Casper bis Grand-Prix-Niveau

ausgebildet.

2

Mit souveränen Runden siegte der ehemalige Burg-

Pokal-Sieger First Romance von Fürst Romancier / Day

Dream in den großen Prüfungen vor dem Wiesbadener

Schloss unter seiner Ausbilderin Dorothee Schneider. Der

Braune, gezogen von Carolin Weber, präsentiert sich in

dieser Saison nochmals deutlich kraftvoller in den Prüfungen

und ist bereit im internationalen Spitzensport mitzumischen!

3

Mit dem Sieg in der Badenia auf dem Maimarkt-Turnier

in Mannheim startete das amtierende Europameisterschafts-Siegerpaar

DSP Chakaria und André Thieme in die

grüne Saison. Platz zwei im Großen Preis von Hamburg und

jüngst der Nationen-Preis-Sieg beim CHIO Aachen unterstreichen

die Topform des Paares. André Thieme und DSP

Chakaria stehen im Olympia-Kader und Saisonziel ist der

Start bei der Weltmeisterschaft der Springreiter im dänischen

Herning. Die Daumen sind gedrückt!

4

Die Schimmelstute Concordia, gezogen und im Besitz

von Klaus Isaak, hat sich mit ihren Siegen im Großen

Preis von Hagen und Wiesbaden in den Fokus der internationalen

Springwelt gerückt. Von der Tochter des Colorit,

mit dem ihr Reiter David Will internationale Erfolge, unter

anderem den Sieg im German Masters von Stuttgart

feierte, hört man sicherlich in dieser Saison noch öfters.

5

DSP für die USA: Unter McLain Ward galoppierte

Contagious (von Contagio / For Keeps) aus der

Zucht von Andreas Eisenmenger gleich zu zwei

Siegen beim CHIO in Aachen: Sieg im Großen Preis von

Europa und einen Tag später gewann das Paar den

Großen Preis von Nordrhein-Westfalen. Saisonziel

ist selbstverständlich auch der Start bei der

Weltmeisterschaft der Springreiter in Herning.

6

ERFOLGE IM FOKUS

Der Titelheld dieser Ausgabe ist die Nummer

1 im Stall von Isabell Werth. Die weltbeste

Dressurreitein gewann mit DSP Quantaz (von

Quaterback / Hohenstein; Züchterin Dr. Kathrin

Damm) die Deutsche Meisterschaft in der Kür

in Balve. Siege auf vier Sterne Niveau im Grand

Prix und Grand Prix Special, unter anderem

in Hagen und Compiègne stehen auf der

Erfolgsliste des Paares. Mit der Nominierung

in den Olympia-Kader wird DSP

Quantaz die deutschen Farben bei der

Weltmeisterschaft in der Dressur im

dänischen Herning vertreten.

Topas

Birkhof’s FBW

Foto: Tanja Becker

Concordia

Foto: PM Wiesbaden, Toms Pic

36

34

DSPQuantaz

Chakaria

DSP

Contagious

Foto: Lafrentz Hagen

35

3

Foto: CHIO Aachen

Foto: PM Maimarkt-Turnier Mannheim

First

2

Romance

Foto: Toms Pic

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


12

ZÜCHTER-PORTRAIT

Die Kombination aus

Sport und Zucht

hat mich geprägt!

iUnter Franz Trischberger gehört DSP James Bond

zu den Newcomern im internationalen Viereck –

Dessen Züchter und Besitzer Franz-Josef Stöckl

wurde 2016 in Bayern zum Züchter des Jahres

gekürt.

Fotos: privat

DSP James Bond mit seinem Reiter Fritz Trischberger beim CHIO in der Aachener Soers

CHIO Aachen, das Weltfest des Pferdesports: Es ist der lange gehegte Traum vieler Reiter einmal in der Aachener

Soers zu starten. Schließlich sind es die prestigeträchtigsten Preise der Welt in Springen, Dressur, Vielseitigkeit,

Voltigieren und Fahren die hier ausgetragen werden. Doch nicht nur so manchem Reiter schlägt das Herz höher,

wenn er über die ganz besondere Aachener Atmosphäre spricht, auch aus Züchtersicht sind es ganz besondere

Momente, wenn die selbst gezogenen Pferde im Rahmen des CHIO Aachen ihr Können zeigen dürfen.

Einer der Züchter, denen diese Ehre zuteilwurde, ist Franz-Josef Stöckl aus dem bayerischen Ruhstorf, dessen,

von Franz Trischberger gerittener DSP James Bond in diesem Jahr sein Debut im Aachener Viereck gab. Auch wenn

dort, wie es im Sport eben ist, nicht alles ganz nach Plan lief, wird man von dem Johnson-Nachkommen sicher noch

einiges hören. Im Interview erzählt Franz-Josef Stöckl über seine Prioritäten bei der Hengstwahl, die Entwicklung

der Pferdezucht und natürlich über DSP James Bond und dessen weitere Saisonplanung.

Zunächst zu den aktuellen Ereignissen:

DSP James Bond (MV Rasso) hat nach seinem erfolgreichen

Auftritt bei der Deutschen Meisterschaft in Balve und

weiteren Erfolgen sein Debut beim CHIO Aachen gegeben.

Leider lief nicht alles wie erhofft. Woran lag es und wie sieht

die weitere Planung für die Saison aus?

> Zunächst einmal haben wir uns sehr über die Nominierung

gefreut. Leider war James Bond dann von der gewaltigen

Atmosphäre im Aachener Stadion ziemlich beeindruckt,

kam aus der Balance und hat sich sehr festgehalten. Daraufhin

wurde er abgeläutet. Das ist im ersten Moment enttäuschend

und auch etwas ärgerlich, aber das wichtigste ist es,

dass ihm nichts fehlt und es ihm gut geht. Er hat nun ein

paar Wochen Pause, während der, in Absprache mit den

Bundestrainern, die weitere Saison geplant wird. Ich denke,

das nächste Turnier, das anvisiert wird, ist Donaueschingen.

Die Wege zum Pferd sind vielfältig. Wann und wie sind sie zur

Zucht gekommen?

> Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Meine Großeltern

und Eltern haben Rinder gezüchtet und daran war ich

schon von klein auf sehr interessiert. Mit sechs Jahren habe

DSP im Fokus · 2/2022


ZÜCHTER-PORTRAIT 13

ich dann das erste Pony bekommen, es folgten mehrere

Haflinger und auch die ersten Fohlen. Als ich 18 wurde,

1990, haben wir das erste Warmblutfohlen gekauft,

Esconda-A, mit der ich 1994 dann richtig in die Zucht

eingestiegen bin. Sie ist auch die Mutter von James Bond,

womit sich der Kreis wieder schließt.

Das Züchterleben bietet ständig neue Erfahrungen.

Was waren besonders wichtige und unvergessliche Stationen

im Verlaufe ihrer züchterischen Tätigkeit?

> Ein besonderer Moment war es, als Esconda-A ihr erstes

Fohlen bekommen hat. Natürlich war das für mich als

jungen Züchter auch eine große Herausforderung, die ich

aber sehr gerne angenommen habe. Stück für Stück bin

ich dann mit meinen Aufgaben gewachsen und habe Fuß

in der Züchterszene gefasst, dabei hat mir maßgeblich mein

Züchterkollege und -Freund Ferdinand Sanladerer geholfen.

Wichtig war auch der Kontakt zum Richter Dr. Dieter Schüle

und dessen Familie. Durch ihn konnte ich mich auch in

sportlichen Aspekten weiterbilden. Diese Kombination aus

Zucht und Sport hat mich sehr geprägt. Ich stehe auch heute

noch in sehr engem Kontakt mit den Reitern meiner Pferde,

wie Franz Trischberger und Christian Lanterdinger,

denn gemeinsam kann man einfach viel mehr bewegen.

Eine große Ehre war es auch, als ich 2016, aufgrund der

Erfolge von Summersault und Ralf Runge, bayerischer

Züchter des Jahres im Bereich Springpferde wurde.

In jüngster Zeit freue ich mich natürlich besonders über

den Werdegang von James Bond.

Die Veränderungen in der Zucht sind in vielen Bereichen

erkennbar und unaufhaltsam. Wie hat sich das Zuchtgeschehen

ihrer Ansicht nach in den vergangenen Jahren

gewandelt?

> Ich denke, wobei ich nur für meine Heimat in Niederbayern

sprechen kann, dass es einen deutlichen Wandel von der

bäuerlichen Zucht hin zum professionellen Zuchtgeschehen

gab. Früher wurden vermehrt lokale Hengste von den

jeweiligen Stationen genutzt, durch die künstliche

Besamung wurde es internationaler. Auch ich habe zum

Beispiel versucht, die Vorteile holländischer Hengste mit

denen des bayerischen Warmbluts zu kombinieren.

Auch der Fohlenabsatz ist zurück gegangen.

Ein Grund dafür weshalb ich mich dazu entschieden habe

meine Fohlen zu behalten und selbst auszubilden beziehungsweise

ausbilden zu lassen. Für die Zukunft wünsche

ich mir einen noch engeren Austausch und die verstärkte

Zusammenarbeit zwischen Zucht und Sport. Dazu gehört

auch konstruktive Kritik, durch die man sich als Züchter

selbst reflektieren und besser werden kann.

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


14

FRANZ-JOSEF STÖCKL

Mit welchen Eigenschaften kann ihrer Erfahrung nach ein

Fohlen für besondere Aufmerksamkeit in der hippologischen

Fachwelt sorgen?

> Es müssen auffällige Typen sein die Lust an der Bewegung

haben und sich bei den Fohlenschauen gerne präsentieren.

Dieses Gesamtpaket macht es aus und natürlich trennt

letztlich auch die Abstammung oft die Spreu vom Weizen.

Ein solches Fohlen zu bekommen, gehört sicher zu den

Glücksmomenten. Das Züchterleben ist aber immer wieder

auch von Schwierigkeiten geprägt. Wie gehen sie mit Rückschlägen

um?

> Ich bin fest der Meinung, dass man aus jedem Rückschlag

etwas Positives ziehen und daraus lernen kann. Natürlich

sind manchmal Enttäuschung oder Traurigkeit da, allerdings

ist es wichtig genau in solchen Momenten den Blick

auch wieder nach vorn zu richten.

Züchter Franz-Josef Stoeckl mit seinem Erfolgspferd DSP James Bond

Wie gestalten sie die Aufzucht ihrer Fohlen und worauf legen

sie hierbei besonders viel Wert?

> Meine Fohlen wachsen mit optimaler Versorgung, was

unter anderem die Fütterung angeht, in kleinen Gruppen

auf unseren Weiden direkt am Hof auf. Wichtig ist es mir,

dass sie von Anfang an regelmäßig Kontakt zu Menschen

haben, weshalb ich in der Regel auch zwei- bis dreimal am

Tag einen Rundgang über die Koppeln mache. Auch das

Fohlen-Einmaleins steht natürlich auf dem Programm.

Ein Gesamtkonzept, was meiner Erfahrung nach das spätere

Aufstallen und Anreiten wesentlich stressfreier macht.

Das Interview führte Sabine Wentsch

Worauf legen sie besonderen Wert bei der Auswahl der

Hengste und auf welche haben sie in diesem Jahr gesetzt?

> Ich lege Wert auf die Abstammung und die Ausprägung

des Typs. Der sportliche Aspekt spielt für mich ebenfalls eine

große Rolle. Ich schaue mir viele Videos an und analysiere

diese mit den Reitern, mit denen ich zusammenarbeite.

Wichtig ist mir auch der Service einer Hengststation – sehr

gerne arbeite ich mit der Familie Wadenspanner, aber auch

mit Lisa und Thomas Müller zusammen. Aktuell habe ich

sechs Zuchtstuten. Eine Springstute (Los Angeles/Pluspunkt)

und fünf Dressurstuten von Fürst Picolo/Donnerhall, Fürst

Picolo/Frühlingsball, Apache/Florestan, Fürst Romancier/

Ferro und die Vollschwester zu James Bond (Johnson/Rasso).

In diesem Jahr ist meine Wahl auf D´Avie und Bowmore,

die Hengste Va Bene und Feliciano, sowie Skyline to B und

Chilano Blue gefallen.

Was macht ihrer Ansicht nach eine gute Zuchtstute aus?

> Wichtig sind mir ein sehr gutes Interieur und Leistungsbereitschaft.

Ein alter Pferdezüchter hat mir einmal ganz

lapidar gesagt „Man nehme eine gute Stute…!“ Das bringt

es auf den Punkt. Die Stuten spielen eine sehr große Rolle!

Stoeckl: Mit Leidenschaft, Strategie und Sachverstand zu Zuchterfolgen

DSP im Fokus · 2/2022


PFERDEHALTUNG 15


Absatzfohlen

WIE füttern?

Die Zeit naht:

Die Trennung des Fohlens

von der Mutterstute steht in

Kürze bevor!

Im Herbst steht das Absetzen des

Fohlenjahrgangs auf dem Programm.


Das bedeutet für die jungen Pferde Stress. In der Regel

sind die Absatzfohlen nun ca. 6 Monate alt. Der

genaue Termin kann allerdings nicht fix festgelegt werden,

da dies immer vom Entwicklungsstadium abhängt.

Bild: Adobe Stock, matilda553

Bild: Fiducioso Kinzler

Der Vorgang des Absetzens

sollte dabei langsam eingeleitet

werden. Sinnvoll

ist es das Fohlen anfangs

erst stundenweise von der

Mutterstute zu trennen.

In dieser Phase sollte das

Jungtier bereits an das

zukünftige Futter

gewöhnt werden und

die Stute energie- und

nährstoffärmeres Futter

erhalten.

Wenn die Stute

weiter so ernährt

werden würde wie

bisher und das

Fohlen überwiegend

Milch zu

sich nehmen

würde,

könnte dies

nach dem

Absetzen

eine Euterentzündung

begünstigen.

Nach dem

Absetzen

sollte das

Fohlen außer Sicht- und Hörweite der Stute zusammen

mit anderen Fohlen aufgestallt werden.

Dort sollte das Futter, welches das junge Pferd als

Zusatzfutter während der Säugeperiode erhalten hat

nicht umgestellt werden, um einen ernährungsphysiologischen

Stress zu vermeiden. Im ersten Lebensjahr

wächst das Fohlen noch sehr schnell. Daher ist zu

Beginn, besonders im ersten Winter, auf eine ausreichende

Nährstoffversorgung zu achten.

Die Qualität des Grundfutters lässt bereits zum Herbst

hin nach, sodass besonders das hochwertige Eiweiß aus

der Muttermilch durch ein geeignetes Kraftfutter ergänzt

werden sollte. Als Faustformel gilt, desto jünger

das Fohlen, desto höher sind die Ansprüche an die Eiweiß-

und desto geringer an die Energieversorgung. Ist

der Energiegehalt zu hoch, ist das Wachstum zu schnell.

Die Knochenreife kann dem nicht standhalten und

orthopädische Entwicklungsschäden könnten die Folge

sein. Außerdem kann eine energetische Überversorgung

zu hormonellen Störungen führen.

Weiterhin muss auf eine geeignete Minaralisierung und

besonders Vitaminisierung geachtet werden. Vitamine,

wie die aus dem Vitamin B-Komplex, können von

erwachsenen Pferden im Darm synthetisiert werden.

Allerdings ist der Dickdarm eines Fohlens anfangs noch

nicht voll entwickelt, sodass es bei einer unzureichenden

Zufütterung zu Vitamin-Mangelerscheinungen

kommen kann.

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


16

PFERDEHALTUNG

Ein geeignetes Futter, von der Zeit kurz vor dem Absetzen

bis nach der ersten Wintersaison, stellt das Original

terabb-FS 16 dar. Dieses Pellet basiert auf einem moderaten

Energiegehalt und einem hohen verdaulichen

Rohproteinanteil, um das Wachstum des Fohlens optimal

zu fördern. Der verdauliche Rohproteingehalt ist auf

besonders gut verträgliche und qualitativ hochwertige

Aminosäurequellen wie Soja, Bierhefe und Klebereiweiß

zurückzuführen. Original terabb- FS 16 kann je nach

Entwicklungsstand mit bis zu 1,5 kg/ Tag verfüttert

werden. Außerdem eignet sich unser Original Fohlen-

Müsli ebenfalls zur Fütterung vor, während und nach

dem Absetzen. Um das Fohlen in der Wachstumsphase

optimal zu versorgen und den Verdauungstrakt zu schonen,

wird die Energie im FohlenMüsli von hydrothermisch

aufgeschlossenem Getreide geliefert. Daher ist es

leicht verdaulich. Mit dem im Müsli enthaltenen Soja

wird das Fohlen mit essentiellen Aminosäuren versorgt

und die enthaltenen Mineralstoffe unterstützen den

Knochenaufbau. Abhängig vom Entwicklungsstand des

Fohlens kann Original FohlenMüsli nach dem Absetzen

mit ca. 2-2,5 kg täglich gefüttert werden.

Höveler / Alexandra Mis

Bild: Adobe Stock, Sibylle

DSP im Fokus · 2/2022


SEITENÜBERSCHRIFT

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


18

PFERDEZUCHT

DSP neuer Gesellschafter der International Association

of Future Horse Breeding (IAFH)

Bilder: Adobe Stock, ronstik / Alex

Kernkompetenz der IAFH ist der Einsatz der Biotechnologie in der Pferdezucht.

Die International Association of Future Horse Breeding, kurz IAFH hat Verstärkung

bekommen: Die Züchter des Deutschen Sportpferdes (DSP), vertreten durch die

Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH, zählen nun mit zu den

Gesellschaftern der IAFH. Somit eröffnet sich für die DSP-Züchter ein zukunftsfähiges

Instrument für ihre züchterischen Planungen. Die IAFH kombiniert wissenschaftliche

Erkenntnisse mit modernster Laboranalytik – dies erschließt den Züchtern viele Informationen

hinsichtlich der Gesundheit der Pferde.

Das Stichwort ist genomische Selektion, vereinfacht ausgedrückt: Eigenschaften von

Pferden, die mittels der linearen Beschreibung erfasst werden, werden genetischen

Markern zugeordnet. Ein Meilenstein auf dem Weg dahin war die Umstellung der

routinemäßigen Abstammungsprüfung auf eine Technologie, die auf sogenannte SNP-

Marker setzt. Diese genetischen Marker sind eindeutig zu identifizierende Stellen im

Erbgut, die im Labor einfach ausgelesen werden können und eine Art genetischen

Fingerabdruck des Pferdes ergeben. Aus diesem und anderen bekannten Informationen

kann das System Schlüsse ziehen, die von den Züchtern in ihre Überlegungen mit

einbezogen werden können. Dieses neue Verfahren wird bereits ab dem Fohlenjahrgang

2022 in den DSP-Verbänden umgesetzt. Die Abstammungsüberprüfung der Fohlen

erfolgt nach wie vor über Haarproben.

Was wie eine Vision klingt, hat mittlerweile Einzug in die Praxis gefunden:

So ist beispielsweise die Fellfarbe eines Fohlens vorhersehbar – vorausgesetzt,

der Züchter weiß über die Genorte der Grundfarben von Stute und Hengst Bescheid.

Je nach Genotyp kann auch bei der Anpaarung einer Fuchsstute mit einem Rapphengst

ein Rappfohlen garantiert sein. Seither konnte sich der Züchter in diesem Punkt erst

nach mehreren Fohlen einigermaßen sicher sein. Ein weiteres Beispiel ist die zu erwartende

Größe eines Pferdes. Auch die ist mit einiger Wahrscheinlichkeit nun von Anfang

an vorhersehbar und nicht erst dann, wenn die Stute schon eine Reihe von Nachkommen

hat. Immer vorausgesetzt natürlich, Haltungsbedingungen und Gesundheitsmanagement

passen. – Nur zwei von vielen Anwendungsmöglichkeiten die jetzt den DSP-

Züchtern über ihre Verbände zur Verfügung stehen!

DSP im Fokus · 2/2022


DSP-PFERDE IM FOKUS 19

Der neue

-Stern

DSP Erfolgspferd Comanche VL auf Platz zwei beim Deutschen Springderby in Hamburg.

Kein Problem für den erst achtjährigen Comanche VL: der berüchtigte Wall in Hamburg.

Das Deutsche Springderby in Hamburg Klein Flottbeck

ist so alt wie legendär. Auch nach mehr als 100 Jahren

schreibt es immer wieder seine eigenen ganz besonderen

Erfolgsgeschichten.

Eine der emotionalsten war zweifellos der Sieg 2013

des ehemaligen Schulpferdes Hello Max unter seinem

Reiter Gilbert Tillmann. Doch auch der zwei Jahre

ältere Bruder Frederic Tillmann war bereits dreimal in

Hamburg am Start. Das Hamburger Derby liegt in der

Familie im Blut. „Mein Bruder hatte damit angefangen,

aber ich habe am Anfang damit gar nicht so mitgemacht,

weil ich auch kein passendes Pferd dafür hatte. 2014

habe ich dann das mecklenburgische Hallenderby gewonnen

und mich auch nach Hamburg getraut. Doch

beim ersten Mal ist mein Pferd nicht den Wall runtergegangen.

Doch Frederic Tillmann blieb am Ball. Seine

beste Platzierung war bisher Rang elf auf Chepetto im

Jahr 2016. Etwas überrascht war Frederic Tillmann nun

von seinem zweiten Platz in diesem Jahr: „Comanche ist

mit seinen acht Jahren doch noch recht unerfahren. Das

war schon ein bisschen gewagt, mit ihm hier zu starten,

aber er hat eine super Einstellung, sehr viel Vermögen,

ist sehr brav und will alles richtig machen. Das hat er

heute auch gezeigt und da bin ich mächtig stolz drauf.“

Comanche VL erblickte im Stall von Volker Lehrfeld in

Ferchesar das Licht der Welt. Lehrfeld ist selbst einer der

erfolgreichsten Springreiter, Ausbilder und Züchter von

Springpferden in der Hauptstadtregion. „Volker ist ein

guter Freund von unserer Familie, wir machen immer

mal etwas gemeinsam“, so Tillmann. Im Alter von sechs

Jahren wechselte der Braune gemeinsam mit einem

weiteren Pferd zu Tillmann’s nach Grevenbroich. Nach

ein paar Tagen probereiten war man von dem Wallach so

überzeugt, dass er Lehrfeld abgekauft wurde. Nach

einigen Erfolgen in Springen der Klasse M schafften

beide spielend den Sprung in die internationale Youngs-

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


20

DSP-PFERDE IM FOKUS

Comanche VL belegte unter Frederic Tillmann beim diesjährigen

Hamburger Springderby einen großartigen zweiten Platz.

tertour und sammelten erste Siege und Platzierungen

im schweren Parcours, unter anderem beim CSI Donaueschingen

und CSI Kronenberg in den Niederlanden.

Auch beim Youngsterchampionat im Rahmen des

Bundeschampionats in Warendorf konnten sie 2021

sogar die Einlaufprüfung für sich entscheiden.

Comanche VL ist ein weiterer Nachkomme des in Brandenburg-Anhalt

so ungemein erfolgreichen Cantus-

Sohnes Cellestial aus der Hengststation Schmidt im

mecklenburgischen Neu Behnten. Der mittlerweile

28-jährige Vererber befindet sich immer noch bei bester

Gesundheit und im vollen Deckeinsatz. Dabei hat er

selbst unter Reitern wie André Thieme, Heiko Schmidt

oder Rolf Göran-Bengtsson zahlreiche schwere

Springen erfolgreich absolviert und unter dem aktuellen

Europameister Thieme, dessen EM-Pferd DSP Chakaria

ebenfalls eine Cellestial-Enkelin ist, sogar Nationenpreise

für Deutschland gewonnen. Der von Hauke

Seemann aus der Halbblutstute Wilett von Windesi xx

gezogene Schimmel stellte bisher 750 bei der FN als

Sportpferde registrierte Nachkommen, davon waren 140

in S-Springen erfolgreich. Ihre Gewinnsumme beträgt

aktuell knapp 1,5 Millionen Euro. 33 gekörte Söhne und

256 eingetragene Zuchtstuten geben seine Gene weiter.

Deutsches Sportpferd mit Mecklenburger Wurzeln.

Lehrfelds Frau Christin brachte Comanche VL’s

Mutter Long Evening mit in die Ehe. Mit ihr war sie

sowohl in Springpferdeprüfungen und bis zu Springen

der Klasse M über einige Jahre erfolgreich. Für zwei

Jahre stieg dann Jan Peters in den Sattel der braunen

Stute und konnte mit ihr schöne Erfolge in Springen bis

S**-Niveau erreichen. Danach wechselte sie, nun bestens

sportlich geprüft, in die Zucht. Hier brachte sie

mehrere Fohlen − unter ihnen die Andiamo Z-Tochter

Air Show, eine ein Jahr ältere Halbschwester zu

Comanche VL. Sie wurde zunächst in gewohnt bester

Art von Rick Siewert in Aufbauprüfungen vorgestellt

und wechselte dann in den Stall der Familie Tillmann.

Derbysieger Gilbert Tillmann platzierte sie mehrfach

in schweren Springen. Eine weitere Enkelin von Long

Evening ist aktuell zuchtaktiv im Stall Lehrfeld.

Auch sie ist eine Tochter des Cellestial.

Comanches VL Vater Cellestial unter Heiko Schmidt beim

CSI Neustadt 2003.

Comanche VL kommt selbst aus einer ursprünglich im

Mecklenburg beheimateten Stutenfamilie. Seine Mutter

Long Evening von Loredo wurde vom viel zu früh verstorbenen

André Mainz in Groß Nemerow gezogen.

Er war über Jahre hinweg einer der prägendstensten

Pferdemänner in seiner Heimat und machte sich auch

als Ausbilder und Turnierveranstalter einen Namen.

Auch Großmutter Lovely Godiva von Lacapo, Züchter

war hier ebenfalls André Mainz, war als Zuchtstute sehr

erfolgreich und brachte neben Long Evening noch vier

weitere Sportpferde. Die weitere Mutterlinie war in der

Mecklenburgischen Schweiz, in der damaligen LPG

Klenz, zu Hause.

Comanches VL Mutter Long Evening mit Jan Peters 2009 in Pausin.

Der Muttervater ist der frühere Celler Landbeschäler

Loredo von Lord. Er kam Anfang der 1990er Jahre ins

Landgestüt Redefin und vererbte neben Springvermögen

auch die auffällige Zeichnung, die sich bei Comanche VL

DSP im Fokus · 2/2022


DSP-PFERDE IM FOKUS 21

Comanche VL beim Deutschen Springderby 2022 in Hamburg.

immer noch wiederfindet. Loredo selbst war unter

Rolf Günter in Springen bis Klasse M unterwegs und

belegte 1989 bei seiner HLP in Adelheidsdorf mit

130 Indexpunkten den zweiten Platz im Teilbereich

Springen. Auch in der Dressur zeigte er einiges Talent.

Hier erreichte er bei der Prüfung Rang acht. Sein bester

Nachkomme war indes auch der bis zum Grand Prix-

Special erfolgreiche Wallach Loesdau’s Loriot.

Im fallenden Stamm von Comanche VL findet sich mit

Lacapo noch einmal das Blut des Ladykillers xx und über

den Mecklenburger Hengst Melder dann noch einmal

der Englische Vollblüter Modus.

Text und Fotos: Björn Schroeder

Der stolze Züchter: Volker Lehrfeld, bekam die Tage sein

Goldenes Reiterabzeichen überreicht.

Anzeige

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


22

DSP-AUKTIONEN

Neuer Preisrekord für ein

-Fohlen

Erste Fohlenauktionen 2022 erfolgreich absolviert

Viernheim:

13.000 Euro für Vingino-Sohn

Ein heißer Sommerabend mit Massen von Zuschauern,

das ist die atmosphärische Mischung für die Shooting-

Stars-Auktion in Viernheim.

Foto: Fischer

Das Maß der Dinge: 130.500 Euro für den Henkie-Sohn Hemmingway

aus der Zucht von Sebastian Kopp.

Preisrekord: 130.500 Euro

Der 5. Juli 2022 wird in die Geschichte

des Deutschen Sportpferdes eingehen:

In der dritten Online-Fohlenauktion des Jahres auf

dsp.horse24.com erzielte die Süddeutsche Pferdezuchtverbände

Vermarktungs GmbH einen neuen

Preisrekord in der Fohlenvermarktung:

Die Bewegungsgranate Hemmingway von Henkie/

Sir Donnerhall I aus der Zucht von Sebastian Kopp

erhielt nach einem 89 Minuten dauernden Bid Up den

Zuschlag bei 130.500 Euro! Dies toppte den bisherigen

Verkaufsrekord, der 2021 für einen Sohn des Va Bene auf

der Kronjuwelen Auktion in Kronberg bei 80.000 Euro

lag. Neuer Besitzer des heiß begehrten Henkie-Sohnes

ist das Gestüt Schönweide von Familie Gasser.

Und wenn alles gut läuft, wird Hemmingway hoffentlich

in drei Jahren einmal mehr eine bedeutende Rolle auf

den DSP-Hengsttagen spielen!

Im Schnitt lagen die 28 Dressurofferten bei 12.222 Euro.

Sechs DSP-Züchter konnten mehr als 10.000 Euro für

ihre Fohlen generieren. Das zweitteuerste Hengstfohlen

stellte Friedbert Ruetz mit ihrem Sohn des Total Hope

/De Niro für 17.000 Euro. Im Ranking der Stutfohlen

führt Blümchen S (v. Bonds/Quaterback; Zü.: Ines

Schulze) mit 18.000 Euro das Preis-Ranking an gefolgt

von Viva Royal (v. Va Bene/Rubin-Royal; Zü.: Knoll Gbr)

mit 7.000 Euro. Begehrlichkeiten weckten auch zwei

Palomino-Fohlen, die künftig ein gemeinsames zu

Hause haben. Stark präsentierten sich die Eidgenossen

an diesem Abend. Drei Fohlen sind künftig in der

Schweiz zu Hause, ein weiteres wechselte nach Spanien.

Und auch 2022 hat dieser Mix wieder hervorragend

funktioniert. Besten DSP-Nachwuchs sicherten sich

zahlreiche Sportställe, die zu den treuen Kunden dieser

beliebten Auktion, die nächstes Jahr ihre 10. Auflage

feiert, zählen. Sie ließen den Käufern aus dem Ausland,

die sich via Hybrid-Modul zuschalten konnten, keine

Chance. Die Preisspitze stellte einmal mehr Erfolgszüchter

Frank Timmreck. Er hatte auch sein Tafelsilber,

ein Hengstfohlen von Vingino (Hengststation Bachl) aus

dem erfolgreichen Teichrose Stamm zu dem auch u.a.

DSP Cashmoaker und der DSP-Körsieger Emperor zählt,

mit nach Viernheim gebracht. Bei 13.000 Euro fiel der

Hammer von Auktionator Günther Friemel. Die Käuferin

freute sich riesig. Sie hatte bereits mehrfach versucht in

Viernheim einen Shooting Star zu sichern und 2022 ist

es ihr endlich gelungen!

Drei weitere Züchter konnten sich über einen fünfstelligen

Zuschlag freuen: Zum einen Heiner Sommer für sein

Hengstfohlen von Conthalou, Jürgen Laue für sein Stutfohlen

mit dem klangvollen Namen Dollarzeichen von

Dollar du Rouet/Cassito und Richard Schindele stellte

das teuerste Dressurfohlen. Ein Sohn von Rotspon aus

einer Mutter von Zalando, dessen Name Programm ist:

Real Good. Ihn sicherte sich ein Hengstaufzüchter aus

dem Raum Frankfurt. Im Schnitt legten Käufer 7972

Euro für ein DSP-Fohlen aus der 2022 Shooting-Stars-

Kollektion an. Auktionsleiter Fritz Fleischmann zeigte

sich hochzufrieden. „Die Verkaufsquote ist sehr gut.

Zahlreiche Fohlen sind in besten Händen und haben

hervorragende Chancen auf eine spätere Sport- bzw.

Hengstkarriere.“

Einmal mehr im Vordergrund: Vingino-Sohn aus der Zucht von

Frank Timmreck wird Preispitze in Viernheim.

Foto: Schroeder

DSP im Fokus · 2/2022


DSP-AUKTIONEN 23

2. Online-Auktion

Vangelis und Vivanero trumpfen auf

Die zweite Fohlen-Online-Auktion des Deutschen Sportpferdes DSP, am 14. Juni 2022, konnte einen positiven

Auktionsverlauf verzeichnen. Zur Preisspitze, mit einem Zuschlag von 16.000 Euro, avancierte ein Stutfohlen

von Fynch Hatton aus einer Mutter von Quaterback. Züchter und Aussteller von Flower-Power, die an ein Gestüt

in den Norden wechselte, ist Andreas Brune. Die Fohlenmutter, die Staatsprämienstute Quarterprinzessin ist

direkte Vollschwester zum internationalen Grand-Prix Pferd Bartlgut’s Quarz.

Einen hervorragenden Einstieg verzeichneten zwei

Junghengste aus den DSP-Hengsthaltungen:

Zum einen Vivanero, der im Besitz des Haupt- und

Landgestüts Neustadt-Dosse steht: Sein Sohn aus einer

Mutter von Quaterman wechselte für 9.000 Euro nach

Norwegen. Züchter Detlef Meister hat den bewegungsstarken

Versace gezogen. Zum anderen Vangelis:

Der vom Gestüt Birkhof, einst auf der Fohlenauktion in

Ising erworbene Vitalis-Sohn, stellte mit Venga Boy,

einem Sohn aus einer Mutter von Don Juan de Hus.

Den bewegungsstarken Braunen aus der Zucht von

Klaus und Edwin Schuster, sicherte sich in einem längeren

Bieterduell zwischen Kunden aus Deutschland und

Schweden das Gestüt Birkhof für 8750 Euro. Im Schnitt

legten Kunden aus Deutschland, Österreich, Norwegen,

der Ukraine, den USA und Schweden 6512 Euro für die

20 Fohlen umfassende Kollektion an.

Ein Auftakt nach Maß:

Belantis II stellt die Preisspitze

Das war ein Auftakt nach Maß für die

erste DSP-Online-Auktionskollektion

des DSP-Fohlenjahrgangs 2022!

Im Preisranking der Springfohlen freuten sich

gleich zwei Züchter mit jeweils 15.000 Euro:

Zum einen Michael Franke mit seinem Stutfohlen

Tout L‘ Amour von Tangelo van de Zuuthoeve/Asca Z.

Das Fohlen wechselte in weltmeisterliche Hände,

in den Stall von Simone Blum. Blum feierte selbst im

Sattel der Fohlenmutter Erfolge. Zum anderen Steffen

Jahn vom Gestüt Elstertal, mit einer Tochter des

Van Gogh aus einer Mutter von Cormint. Das typvolle

Stutfohlen ersteigerte eine Käuferin aus den USA.

Im Bid up boten Kunden aus der Schweiz, Dänemark,

Schweden, Hongkong, Großbritannien, Rumänien,

Australien Polen und Belgien – alle wollten sich

Nachwuchs aus den Züchterställen des Deutschen

Sportpferdes sichern. Im Schnitt kosteten die 22 Fohlen

9.386 Euro. Nahtlos konnte die Süddeutsche Pferdezuchtverbände

Vermarktungs GmbH an das Vorjahres-

Level sowohl im Preisranking als auch an die Verkaufsquote

anknüpfen.

Foto: Schroeder

Foto: Schroeder

Bild oben: Andreas Brune stellte mit seiner Fynch Hatton-Tochter die

Preisspitze der 2. Online-Fohlenauktion.

Bild rechts: Lutz Freimann ist stolzer Züchter der Preisspitze der ersten

Fohlenauktion des Jahres 2022 mit seinem Best Boy von Belantis II.

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


24

REITPFERDE-VERMARKTUNG

-Reitpferde gesucht

Marbach: Reitpferdeauktion

und Sattelkörung

Dezember: DSP-Adventssterne

und Online-Youngster-Auktion

Preisspitze „Come Again“ sammelte erste Turniererfolge für das

Hofgut Albführen.

Das Vertrauen der Züchter und Kunden in den

DSP-Auktionsstandort Marbach wurde in den

vergangenen Jahren mit exzellenten Auktionsergebnissen

belohnt. Um daran im Jahr 2022 anzuknüpfen,

sind wir aktuell wieder auf der Suche nach Pferden

für die Reitpferdeauktion und die Sattelkörung.

Gesucht werden Reitpferde im Alter von drei bis acht

Jahren, gern mit altersentsprechenden Sporterfolgen,

sowie 3- und 4jährige Hengste für die Sattelkörung.

Die Rundreise findet Mitte bis Ende August im gesamten

DSP-Zuchtgebiet statt. Falls mehrere Pferde in einem

Stall zur Auswahl stehen, können gern individuelle

Termine vereinbart werden. Die Foto- und Videotermine

sind folgendermaßen geplant: 5. September Landgestüt

Neustadt/Dosse, 6. September Landgestüt Moritzburg

sowie 7. und 8. September Gestüt Birkhof.

Nach den guten Erfahrungen mit Online-Auktionen

wird der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg

die Auktion in diesem Jahr wieder als Hybridauktion

durchführen. Im Rahmenprogramm sind Schaubabend,

Ponykörung, Finale des Gert-Gussmann-Cups, des

Kids-Cups sowie Zuchtvereinscup geplant. Alle Fragen

rund um das Marbacher Wochenende beantwortet

Vermarktungsleiter Norbert Freistedt 0152–52 717 888

Anmeldungen bitte an schwind@pzvbw.de

40 Winxs war mit 50.500 Euro die Preisspitze der Adventssterne 2021.

Die Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs

GmbH beschließt das Auktionsjahr 2022

mit zwei Online-Auktionen:

Zum einen mit der Online-Reitpferdeauktion Adventssterne

und zum anderen mit der Online-Youngster

Auktion mit Hengsten aus dem Jahrgang 2019.

Die Adventssterne-Online-Auktion findet am 11.

Dezember um 19.30 Uhr statt. Zuvor wird die Kollektion

ab dem 2. Dezember 2022 in Ostrach auf der Anlage von

Ines Knoll aufgestallt. Neun Tage lang können interessierte

Kunden die dreijährigen und älteren Dressurpferde

kennen lernen und Probereiten. Wer ein passendes

Pferd im Stall hat, setzt sich zeitnah direkt mit Vermarktungsleiter

Fritz Fleischmann, Tel. 0151/53115783

in Verbindung. Der Fototermin für die Online-Auktion

findet Ende Oktober/Anfang November statt. Es stehen

maximal 14 Auktionsplätze zur Verfügung, daher empfiehlt

sich eine frühe Kontaktaufnahme. In der Online-

Auktion am 27. Dezember kommen rund 20 fast dreijährige

Hengste, die auf den Vorauswahlterminen als

künftige Sportaspiranten ins Auge gestochen sind, unter

den virtuellen Auktionshammer auf dsp.horse24.com.

Auch hier kann selbstverständlich im Vorfeld bereits

mit Fritz Fleischmann Kontakt aufgenommen werden.

Der Foto- und Videotermin für diese Hengste findet im

Rahmen der Vorauswahltour für die DSP-Hengsttage

(siehe Seite 25) statt.

DSP im Fokus · 2/2022


DSP-HENGSTTAGE 25

-Hengsttage

Vom 19. bis 21. Januar 2023 wird bei den Hengsttagen

des Deutschen Sportpferdes auf der Olympia-Reitanlage

in München-Riem zum 20. Mal gekört, prämiert

und verauktioniert. Noch ist die Lage hervorragend

und die Jubiläumsauflage kann bei vollem Haus,

DSP-Hengstgala und Jubiläumsparty gefeiert werden.

Los geht es für die Hengste im November 2022 mit

den Auswahlterminen auf denen die Körkandidaten

eine vorläufige Zulassung und nach dem Vet-Check die

finale Zulassung für die DSP-Hauptkörung erhalten.

Ende Juni traf sich eine Expertenrunde mit Körkommissaren,

Hengsthaltern, Hengstvorbereitern, Vermarktungsleiter

Fritz Fleischmann und dem Freispringleiter

Wolfgang Arnold in Bad-Boll und hat wichtige Neuerungen

für das Freispringen der Hengste beschlossen.

Künftig sind die Hengste nicht mehr in die Freispringgasse

zu führen, sondern laufen frei auf einem Rondell

in der Körhalle. Dieses Modell wird bereits bei den Vorauswahlen

zum Tragen kommen.

Infos: DSP-Hengsttage 2023

Vorauswahltermine:

24./25. November PZVBaden-Württemberg in Marbach

26. November PZVRheinland-Pfalz-Saar in Zweibrücken

28./29. November PZVBrandenburg Anhalt und

PZVSachsen-Thüringen in Prussendorf

30. Nov./1. Dez. Landesverband Bayerischer Pferdezüchter

in München

Röntgen:

Röntgenbilder für die Körung 2023 können ab dem

19. Oktober 2022 von den DSP-Vertrauenstierärzten

(Liste auf www.deutsches-sportpferd.de) gemacht werden.

Für alle vorläufig zugelassenen Hengste müssen die Röntgenunterlagen

sowie die klinische Untersuchung am 5. Dezember

2022 vorliegen. Auf dem Auswahltermin in München kann nach

vorheriger Anmeldung bei der SPVGmbH vor Ort getüvt werden.

Aufbau Freispringen: Vorauswahl und DSP-Hengsttage 2023

Das erste Freispringen der Springkollektion auf der

Hauptkörung in München wird aufgrund der sehr positiven

Erfahrungen der beiden letzten Jahre mit einem

In-Out beginnen und einem Oxer enden. Das zweite

Freispringen wird klassisch mit einem Steilsprung,

einem Oxer und einem abschließenden Oxer aufgebaut.

Die Maximalhöhe des letzten Oxers beträgt 1,30m. Im

Rondell werden die Hengste durch einen entsprechenden

Aufbau gelenkt bzw. vom Freispringteam geleitet.

Für die Dressurhengste wird das Longieren, sowie auch

ein Freispringen weiter Bestandteil der Körung sein.

Bereits bei der Vorauswahl wird es bei jedem Termin

mindestens zwei Medikationskontrollen geben.

Bande zum Zuschauerbereich

Über die von allen deutschen Zuchtverbänden über die

FN gefassten Kör-Regularien kann es auch in den Vorbereitungsställen

zu unangemeldeten Kontrollen kommen.

Des Weiteren ist ein Trainingstagebuch sowie eine

Vereinbarung der Vorbereiter und Beschicker zu unterzeichnen

in der die Statuten für die Vorbereitung der

Hengste geregelt und anerkannt werden. Dies wurde

bereits erstmals bei den Hengsttagen 2022 umgesetzt.

SAVE

THE

DATE

19.–21.1.2023

Olympia-Reitanlage

München-Riem

Foto: Schroeder

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


26

ZÜCHTER-PORTRAIT

Erfolgszüchter Gerhard Pfeiffer

Bewährte Hengste und typvolle Stuten

Text: Sabine Wentsch

Foto: Stefan Lafrentz

Gerhard Pfeiffer hat stets die sportlichen Erfolge seiner Nachzucht im Blick, so wie hier, die von ihm gezogene Carmina unter Patrick Stühlmeyer.

Seit mehr als drei Jahrzehnten setzt Gerhard Pfeiffer

immer wieder züchterische Akzente – zahlreiche

Spitzenfohlen und international erfolgreiche Pferde

stammen aus seiner Zucht.

Mitte Juni 2022 – Es ist einer der bislang heißesten

Tage des Jahres, doch der ehemalige Geschäftsführer

und Inhaber eines Metalltechnologie-Unternehmens,

Gerhard Pfeiffer ist auch bei diesen Temperaturen

voll im Einsatz. Es gilt, das Heu rechtzeitig vor den

nächsten Unwettern einzubringen und so ist der 82-

jährige eher unermüdlich auf dem Traktor anzutreffen

als in den kühleren Innenräumen – schließlich wollen

die Pferde versorgt sein! Im idyllischen Wellendingen

bei Rottweil liegt Pfeiffers Reitanlage mit Wohnhaus,

Reitplatz und Koppeln – eine Zuchtstätte, aus der

bereits viele qualitätvolle Fohlen und spätere Spitzenpferde

ihren Weg in den Sport gegangen sind.

Gerne blickt der rüstige Senior auf seine züchterische

Laufbahn, die Auswahl der Hengste und Zuchtstuten,

sowie das Aufwachsen seiner Fohlen zurück und natürlich

auch in die Zukunft seiner inzwischen kleineren,

aber nach wie vor sehr feinen Zucht. Pfeiffer wurde nicht

in die typische Pferdefamilie hineingeboren und so war

er als Kind zunächst von anderen Vierbeinern fasziniert:

„Unsere Nachbarn hatten damals Esel, dort war ich

jeden Tag“, erinnert er sich schmunzelnd. Ein Glück,

denn ohne diese Nachbarschaft hätte Gerhard Pfeiffer

den Weg zu den Pferden vielleicht nicht gefunden und

die Zucht des Landes und darüber hinaus wäre in den

letzten drei Jahrzehnten um eine überaus wertvolle

Bereicherung ärmer gewesen. Als Spätberufener zog es

ihn jedoch zunächst selbst in den Sattel, erfolgreich ritt

er mehrere Jahre lang Springprüfungen bis zur Klasse L

und auch Pfeiffers Kinder waren ambitioniert in Parcours

und Viereck unterwegs.

DSP im Fokus · 2/2022


SEITENÜBERSCHRIFT

ZÜCHTER-PORTRAIT

27

Eine Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf

Die Zucht begann Gerhard Pfeiffer schließlich 1991

mit zwei Stuten - Wicky von Wenzel I/Adlerfarn,

tragend von Tino und Weingold von Wendekreis, tragend

von Come on. Es folgte Graphity von Flamenco/

Graphit/ Gotthard, aus der 1993 der Fuchshengst Robino

von Ratio, Siegerfohlen der Trossinger Fohlenschau und

später gekörter Sieger in S-Springen, das Licht der Welt

erblickte. Im Jahre 1996 wurde die Stute zudem Mutter

des Heraldik xx-Nachkommen Hennessy, der von Ines

Knoll im Viereck erfolgreich bis auf S-Niveau präsentiert

wurde. Leider musste Graphity 1999 bei der Geburt

eines Fohlens eingeschläfert werden, ein Rückschlag

wie ihn nahezu alle Züchter irgendwann erleben, ein

Rückschlag aber auch, der Gerhard Pfeiffer nicht davon

abgehalten hat seine Zucht weiter voranzutreiben –

als Hobby mit Herzblut und dennoch professionell!

Die Stute Erle von Le Grand I/Laertes fand 1997 als erste

Holsteinerstute den Weg in den Pfeifferschen Stall, die

aus einer Calypso I-Mutter stammende Latus II-Tochter

Lonika folgte zwei Jahre später. Diese brachte 2005 mit

Amadeus ein Hengstfohlen von Acordelli, das bei der

Marbacher Fohlenschau mit Gold prämiert wurde und

sich damit in die Reihe der Erfolgsfohlen von Gerhard

Pfeiffer einreihte. Aus der Lonika entstammt ebenso die

1999 geborene braune Württembergerstute Comtess

von Caletto III, die die Zucht von Gerhard Pfeiffer über

nahezu zehn Jahre hinweg geprägt hat. So ging deren

Fohlen Charall von Chambertin 2005 als teuerstes

Fohlen im Rahmen der Riedlinger Elite-Auktion an eine

private Hengstaufzucht in Baden-Württemberg, die

Acordelli-Nachkommin Annabell wurde 2007 Landessiegerstute

bei der Franz-Strahl-Schäfer-Schau in

Weilheim. Im Verlauf der Jahre und mit zunehmendem

Erfolgen, unter anderem zahlreichen Gold- und Siegerfohlen

sowie Staatsprämienstuten und einem gekörten

Hengst, vergrößerte Gerhard Pfeiffer, der sich auch im

Vorstand des Pferdezuchtvereins Donau-Neckar engagiert

hat, seine Zucht und so wurde 2006 die Stute Little

Dream von Latus II, erworben. Im Jahr 2007 bezog dann

die Holsteiner Schimmelstute Comtessa von Calido I/

Leuthen I ihre Box in Wellendingen. Für Furore sorgte

einige Jahre später, ein, von Gerhard Pfeiffer aus der

Cassini I-Tochter Cäcilia gezogenes, Stutfohlen von

Marcus Ehnings Olympiahengst Cornado NRW, im

Rahmen der Premiere der DSP Überflieger-Auktion auf

den Donaueschinger Immenhöfen 2016. Sowohl Springreiter

als auch Bieter aus dem Dressurlager hatten

Interesse an dem, mit einem außergewöhnlichen

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


28

ZÜCHTER-PORTRAIT

SEITENÜBERSCHRIFT

Bewegungspotential ausgestatteten, Fohlen. Nach

einem heißen Bietergefecht ging der Zuschlag schließlich

an eine Bieterin aus Frankreich. Die 2001 geborene

braune Stute Cäcilia aus der Elena von Lantaan gehört

dem Holsteiner Stamm 2543 an, aus dem die Hengste

Acasino, Boritas, Corianao, Lasino. Lavallo und Lux Z

stammen. Cäcilia hat Springpferdeprüfungen in Klasse A

und L gewonnen, ihr erstes Fohlen fiel 2009 von

Clinton I. Sie ist, neben der Fidertanz-Tochter Fiandra,

eine von zwei aktuellen Zuchtstuten im Stalle Pfeiffer.

Rekorde und Ehrungen

Auf der Fohlenauktion des Pferdezuchtverbandes

Baden-Württemberg überzeugte 2018 ebenfalls ein

Fohlen der Cäcilia, eine Tochter von Casall mit ihrem

beeindruckenden Bewegungsablauf, sowie ihrer typvollen

Aufmachung und erzielte einen neuen, sensationellen

Preisrekord. Eine Anpaarung, die bestens funktioniert,

wie auch deren, 2011 geborene Vollschwester

Carmina 51 in den letzten Jahren immer wieder bewiesen

hat. Zunächst unter Laura Klaphake in Youngster-

Touren erfolgreich, ist die schicke Braune mittlerweile

mit Patrick Stühlmeyer im Sattel bis hin zu S4*-Prüfungen

platziert, zuletzt erreichte sie im Finale der Deutschen

Meisterschaft in Balve den starken siebten Platz.

Ein weiteres Spitzenergebnis, mit einem prominenten

neuen Zuhause, konnte in Riedlingen auch das zweite

Fohlen aus der Pfeifferschen Zucht erzielen. Der Fürstenball-Nachkomme

ging in den Stall von Dressurreiterin

Lisa und deren Mann, den Fußball-Profi Thomas

Müller nach München. Für seinen züchterischen Feinsinn

und die daraus resultierenden Erfolge wurde Gerhard

Pfeiffer, ebenfalls 2018, im Haupt- und Landgestüt

Marbach vor großer Kulisse als Züchter des Jahres

geehrt. Doch das Ausruhen auf erzielten Lorbeeren ist

nicht das Ding des ehemaligen Unternehmers und so ist

er stets bestens über das Zuchtgeschehen informiert

und geht immer wieder auch neue Wege. In der laufenden

Saison konnte sich Gerhard Pfeiffer über ein Rubin

Royal-Fohlen aus seiner Dressurstute Fiandra von

Fidertanz/Sandro Hit freuen, das in Kürze seine Reise

auf das Gestüt Schafhof in Kronberg antreten wird. Bei

Fiandra hat der erfahrene Züchter mit dem Gespür für

die richtigen Anpaarungen in der kommenden Saison

auf den Bellisimo-Nachkommen Benicio gesetzt, der

selbst Seriensiege in der schweren Klasse bis hin zu

Grand Prix-Niveau vorweisen kann. „Mir ist es wichtig,

dass die Hengste sich bereits bewähren konnten, selbst

erfolgreich im Sport gelaufen sind oder laufen und

erfolgreiche Nachkommen haben“, so Pfeiffer zu den

Auswahlkriterien seiner Hengste. Eine zweite züchterische

Eigenheit des Wellendingers, ist es, bei guten

Fohlen erneut auf dieselbe Anpaarung zu setzen.

Weiteres Erfolgspferd der Pfeifferschen Zucht : Hennessy von Heraldik,

unter Ines Knoll im Dressurviereck erfolgreich bis auf S-Niveau.

„In solchen Fällen wage ich oft einen zweiten oder auch

mehr Versuche, damit habe ich immer wieder gute

Erfahrungen gemacht“, erklärt Gerhard Pfeiffer. Bereits

zum fünften Mal, hat er den Ausnahmehengst Casall aus

diesem Grunde gewählt, erneut für seine springbetonte

Cäcilia. Deren diesjähriges Hengstfohlen von Casall wird

bei der DSP-Überflieger-Auktion auf den Immenhöfen

im Lot sein und dort hoffentlich für Begeisterung sorgen.

„Cäcilia ist etwas pummelig und hat einen großen

Kopf. Da ist ein hochbeiniger, etwas blütiger Hengst wie

Casall einfach optimal. Hier hoffe ich für das nächste

Jahr auf ein Stutfohlen“, wirft Pfeiffer einen Blick in die

Zukunft. Apropos Zukunft: Diese ist, auch wenn Gerhard

Pfeiffer noch nicht wirklich ans Aufhören denkt, dank

seiner pferdebegeisterten Familie, zu der neben Ehefrau

Inge, den Söhnen Robert und Reiner auch Tochter

Christine, deren Mann Thomas und die 24-jährige

Enkelin Julia Schneider gehören, gesichert. Letztere ist

selbst hocherfolgreiche Reiterin, sowie Trägerin des

Goldenen Reitabzeichens und wird voraussichtlich die

Geschicke der Pfeifferschen Zucht, aus der inzwischen

weit über 50 Fohlen hervorgegangen sind, irgendwann

übernehmen – man wird also hoffentlich auch künftig

in Sachen Pferdezucht noch einiges hören aus dem

beschaulichen Wellendingen!

Foto: Rainer Dill

DSP im Fokus · 2/2022


SEITENÜBERSCHRIFT DSP-AUKTIONEN 00 29

Mit 16 Überfliegern am Start

Fest der Pferde wieder mit hochkarätiger Fohlenauktion

Ende Juli ist es so weit: Familie Frese lädt zum Fest

der Pferde auf die Immenhöfe in Donaueschingen ein.

Einmal mehr auf internationaler Ebene mit Spitzensport

bis Springen S*** und einer Qualifikation für

die Bemer-Riders Tour, einer hoch dotierten Springtour,

die jährlich den Rider of the year ermittelt. Für 2021

sicherte sich souverän Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück

den Titel. Und Stühlmeyer saß im Finale im April

in Hagen im Sattel einer DSP-Stute: Carmina von Casall.

Und diese international hoch erfolgreiche Carmina hat

dieses Jahr einen Vollbruder bekommen. Carmino kam

in Wellendingen bei Gerhard Pfeiffer (siehe Züchterportrait

Seite 26) auf die Welt. Und eben dieser Carmino

von Casall/Cassini I ist die Kopfnummer 1 der Überflieger-Fohlenkollektion

2022.

Im Vorjahr konnte Christian Heidecker aus Münsingen

die Preisspitze mit 25.000 Euro im Donaueschinger

Auktionsring stellen. In diesem Jahr tritt er mit dem

Vollbruder namens Championsleague, abstammend von

Cero Blue TN/Baldini I, an. Dessen Mutter feierte selbst

Siege in der schweren Klasse im Parcours. Aufhorchen

lässt ein Hengstname die Springwelt, die Rede ist von

Chacco Blue, der das World-Breeding-Ranking anführt.

Dieser viel zu früh eingegangene Top-Vererber ist mit

einem Sprössling vertreten: Dr. Wolf-Dieter Wagner hat

seine sporterfolgreiche Kannan-Stute mit Chacco Blue

angepaart. Chacco’s Kannan: Ein Spitzenpedigree abgerundet

mit internationalen Sporterfolgen, genau das,

was das Sportlerherz begehrt. Nach diesem Erfolgsrezept

ist auch Dior gezogen: Im internationalen Spitzensport

auf S***-Niveau ist FBW Chalcedon (v. Calido I/

Raphael) erfolgreich. 2021 saß der Niederländer Jur

Vrieling im Sattel des Schimmels aus der Zucht von

Hans Schnalzger. Im Auktionsring stellt die Vollschwester

von FBW Chalcedon in Anpaarung mit dem auf Rang

2 geführten weltbesten Springvererber (WBFSH),

Diamant de Semilly, ein Hengstfohlen, dessen Züchter

Thomas Danzer ist.

Wer kennt noch das Traumpaar Alois Pollmann-

Schweckhorst und seine legendäre Candy? Das Paar

galoppierte u.a. in der Weltcup-Qualifikation in Leipzig

zum Sieg. Diese Candy ist die Großmutter des Auktionsfohlens

Diachacca. Ein hoch interessantes Angebot

sowohl für Sportreiter als auch Züchter ist dieses

Stutfohlen aus der Zucht von Alfred Kohn.

Foto: Fischer

Bild unten: Jalapeno, ein Sohn des Jilbert van het Rutershof/

Diarado. Seine Mutter brachte den Körsieger Emperor.

Bild rechts: Chacco’s Kannan von Chacco

Blue aus einer Mutter von Kannan.

Mit Dilara ist eine Tochter des Dominator Z, der mit

Christian Ahlmann den Großen Preis von Hamburg

gewann, in der Kollektion vertreten. Das wird ein spannender

Tag beim Fest der Pferde in Donaueschingen.

Die Deutschen Sportpferdezüchter reisen am 29. Juli

mit ihren Stuten und Fohlen auf den Immenhöfen an.

Am Freitagabend ist die erste Präsentation auf dem

Springplatz geplant. Am Auktionstag, dem 30. Juli werden

die Fohlen einmal mehr gezeigt, bevor am Abend

Auktionator Hendrik Schulze Rückamp das Auktionspult

betritt und die 16 Überflieger meistbietend und

vor großem Publikum zuschlagen wird.

Die Überflieger Kollektion 2022

Carmino v. Casall/Cassini I

Championsleague v. Cero Blue TN/Baldini I

Chacco’s Kannanv. Chacco-Blue/Kannan

Come to life BF v. Colman/For Pleasure

Dior v.Diamant de Semilly/Calido

Diachacca v. Diaron/Chacco-Blue

Dilara v. Dominator Z/Cascadello I

For Sirius v. Forlee/Stakkato’s Highlight

Hernandez v. Heartbreaker/Diarado

Happy Hour v. Hickstead Gold/Vicarello

Jalapeno v. Jilbert van het Rytershof/Eldorado v.d. Zeshoek

Tavenier v. Tangelo v.d. Zuuthoeve/Eldorado v.d. Zeshoek

Teenage Love v. Tangelo v. de Zuuthoeve/Asca Z

Venga Boy GE v. Van Gogh/Cidrock

Viarado v. Vingino/Diarado

Zicharito v. Zirocco Blue/Calvaro Z

Familie Frese · Immenhöfe · Donaueschingen

!

AUKTION: 30. Juli 2022

Tel. Beratung im Vorfeld: Vor Ort ist die AG DSP

Fritz Fleischmann

mit einem Stand

Tel. +49(0)151-53115783 vertreten.

Foto: Schroeder

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


30

DSP-STUTENCHAMPIONAT

Stutenchampionat:

Neue Regularien beachten!

Foto: Reumann

Auch 2022 fährt die Siegerstute des DSP-Stutenchampionats wieder in einem neuen Böckmann-Pferdeanhänger nach Hause!

Zum DSP-Stutenchampionat wird vom 16. bis 18.

September 2022 auf Hofgut Kranichstein eingeladen.

Für Besucher wird am Sonntagvormittag, wenn die

Dressurstuten auf dem Dreieck flanieren, ein Brunch

angeboten. Dank dem großzügigen Sponsoring der

Firma Böckmann, der R+V Generalagentur Reinhold

Hecker und dem Autoverleih Muhr wird der Aussteller

der Gesamtsiegerstute, die von den Richtern aus den

vier Klassensiegerinnen auserwählt wird, wieder mit

einem nagelneuen Böckmann-Pferdeanhänger die

Heimfahrt antreten.

Für die 2. Auflage haben die DSP-Zuchtleiter die Ausschreibung

angepasst. Neu ist in den dressurbetonten

Klassen, dass die Stuten nicht mehr vor Ort geritten

werden müssen. Sie werden ausschließlich an der Hand

vorgestellt. Für die drei- und vierjährigen springbetonten

Stuten ist die Teilnahme am Freispringen

verpflichtend.

Interessierte Züchter/innen die mit ihren Stuten teilnehmen

möchten wenden sich für die Nominierung an

ihren Zuchtleiter/in seines/ihres Heimatverbandes.

Nennungsschluss für das Championat ist am

22. August 2022.

Stutenchampionat: Das sind die Klassen

Klasse 1: Dreijährige Stuten dressurbetont

(pro Verband 5 Stuten)

Die Stuten werden mit Trense zur Beurteilung der Merkmale Rasse- und

Geschlechtstyp, Qualität des Körperbaus, Korrektheit (Fundament/Gang),

Schritt, Trab und Gesamteindruck an der Hand vorgestellt.

Klasse 2: Dreijährige Stuten springbetont

(pro Verband 5 Stuten)

a) Freispringen in der Halle

b) Die Stuten werden mit Trense zur Beurteilung der Merkmale Rasseund

Geschlechtstyp, Qualität des Körperbaus, Korrektheit (Fundament/

Gang), Schritt, Trab und Gesamteindruck an der Hand vorgestellt.

Die Endnoten aus Part a und Part b werden addiert und durch 2 geteilt.

Mindestnennzahl gesamt: 10 Stuten

Klasse 3: Vierjährige Stuten dressurbetont

(pro Verband 5 Stuten)

Die Stuten werden mit Trense zur Beurteilung der Merkmale Rasse- und

Geschlechtstyp, Qualität des Körperbaus, Korrektheit (Fundament/Gang),

Schritt, Trab und Gesamteindruck an der Hand vorgestellt.

Klasse 4: Vierjährige Stuten springbetont

(pro Verband 5 Stuten)

a) Freispringen in der Halle

b) Die Stuten werden mit Trense zur Beurteilung der Merkmale Rasseund

Geschlechtstyp, Qualität des Körperbaus, Korrektheit (Fundament/

Gang), Schritt, Trab und Gesamteindruck an der Hand vorgestellt.

Die Endnoten aus Part a und Part b werden addiert und durch 2 geteilt.

Mindestnennzahl gesamt: 10 Stuten

Klasse 5: Gesamtsiegerstute

Es konkurrieren die Siegerstuten der Klassen 1 bis 4 um den Titel.

Der Aussteller der Gesamtsiegerstute erhält als Sonderehrenpreis einen

Pferdehänger der Firma Böckmann. Dieser wird vor Ort übergeben.

Die vollständige Ausschreibung ist auf www.deutsches-sportpferd.de

unter der Rubrik Termine/Events zu finden.

DSP im Fokus · 2/2022


SEITENÜBERSCHRIFT 00

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE


32

OPEN AIR-FOHLENAUKTION

Die Kaiserwiese lockt!

Zum Scharlachrennen lädt der Verein Scharlachrennen

und der Freundeskreis Scharlachrennen zur 60. Auflage

seines Traditionsturniers vom 4. bis 7. August 2022 in

die Riesstadt nach Nördlingen ein.

4. bis 7. August

2022

Kaiserwiese

Großer Preis von

Nördlingen um die

Goldene Daniel-Peitsche

Nach zweijähriger Corona-Pause will Turnierleiter

Sigfried Mitzel mit seinem Team wieder angreifen.

Sportlicher Höhepunkt ist der Große Preis der Stadt

Nördlingen um die Goldene Daniel-Peitsche, die einst von

Springlegende Hans-Günter Winkler mit Familie Grenzebach

initiiert wurde. Traditionell wird am Turniersonntag

auch das Pferderennen, das eigentliche Scharlachrennen,

um die rote Schabracke ausgetragen.

Mit DSP-Fohlenauktion!

Summer-Feeling Kollektion

Sex Vater Muttervater Veranlagung

HF Alvalon Levisto springbetont

HF Andy Pur VDM Z Casiro I springbetont

HF Bohemian Del Piero dressurbetont

HF Casino Berlin Cassius Clay springbetont

HF Comme le père Clarcon springbetont

HF Cornet de Semilly Chambertin springbetont

SF Dornier Daybreak M dressurbetont

SF Floricello Denario dressurbetont

SF Hickstead Blue Lux springbetont

HF Maddox Mart Rivero II dressurbetont

HF Montgomery Rivero III dressurbetont

HF Montgomery Boston dressurbetont

HF Oganero P Carpathos springbetont

HF Total Diamond PS Le Champion dressurbetont

HF Vingino Diarado springbetont

Nördlingen · Kaiserwiese · Scharlachrennen

!

AUKTION: 6. August 2022

Tel. Beratung im Vorfeld: Vor Ort ist die AG DSP

Fritz Fleischmann

mit einem Stand

Tel. +49(0)151-53115783 vertreten.

Und in Nördlingen, wo die DSP-Elite-Fohlenauktion groß

wurde, werden auch die DSP-Züchter mit insgesamt

15 Spring- bzw. Dressurfohlen unter dem Motto DSP-

Summer-Feeling am 6. August 2022 zu einer Open-Air-

Auktion auf dem Springplatz antreten. Die erste Präsentation

der Fohlen findet am Freitagabend im Rahmen des

Empfangs der Stadt Nördlingen statt. Am Samstag folgt

eine zweite Präsentation und am Abend die Auktion unter

freiem Himmel auf dem Springplatz. Uhrzeiten und weitere

Informationen sind ab Anfang August auf der DSP-

Homepage www.deutsches-sportpferd.de zu finden.

10% NEUKUNDENRABATT*

Kostenloser Design- u. Angebotsservice!

Anfragen: kontakt@reitsport-stickerei.de

oder Telefon/Whatsapp: +49 1729453167

Individuelle Veredelung von Team- u. Reitsport-Bekleidung,

Schabracken, Decken…

Unkomplizierte u. schnelle Nachbestellung!

(auch von Einzelstücken, ohne Mehrkosten)

Der Textilienpartner der Profis!

Anzeige

* Gültig für Erstbestellungen von Vereinen, Sport- u. Zuchtställen, Teams,

Verbänden, Organisationen und Unternehmen aus dem Pferdebereich.

Impressum

Herausgeber: Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH,

Gewerbepark Wiedersbach 10–12, 91578 Leutershausen, Tel. 09823/9242588,

Internet: www.deutsches-sportpferd.de; E-Mail: info@deutsches-sportpferd.de

Redaktion: Verantwortlich i.S.d.P.: Heike Blessing-Maurer (hbm),

Tel. 09823/ 9242588, E-Mail: hbm@deutsches-sportpferd.de

Mitarbeiter dieser Ausgabe:

Björn Schroeder, Kathrin Pischel, Sabine Wentsch, Conny Schaible

Gestaltung: Hedrich GmbH, Werbeagentur + Medienproduktion, Göppingen

Anzeigenverkauf:

Süddeutsche Pferdezuchtverbände

Vermarktungs GmbH,

E-Mail: info@deutsches-sportpferd.de

Erscheinung:

zwei Mal jährlich Juli und Dezember

Druck: Senser Druck, Augsburg

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Ansbach.

DSP im Fokus · 2/2022


SEITENÜBERSCHRIFT 00

DEUTSCHES SPORTPFERD • GERMAN SPORTHORSE

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!