23.07.2022 Aufrufe

Viehdorfer Nachrichten 95

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

VIEHDORFER

NACHRICHTEN

Ausgabe 95 * Juli 2022

Vielfalt der Vereine

Präsentation der Gemeinde Viehdorf beim Bezirksfest in

Amstetten im Rahmen von 100 Jahre Niederösterreich.


Geschätzte Leserinnen und Leser der

„Viehdorfer Nachrichten“

Das Jahr 2022 ist zur Hälfte vorüber. Die Schüler sind bereits in die

Ferien gestartet und Sie können sich auf einen hoffentlich erholsamen

Sommer freuen. Wir wollen in dieser Zeitung das erste Halbjahr,

mit all seinen Besonderheiten Revue passieren lassen. Neben den

Neuigkeiten aus Gemeinde und Politik sind wir, wie in den vergangenen

Ausgaben, stets bemüht, die Zeitung so zu gestalten, dass

auch die zahlreichen Vereine Platz haben, um von ihren Aktivitäten

zu berichten.

Die Produktion der für Sie hoffentlich interessanten Zeitung kostet

viel Geld. Für die ÖVP Viehdorf ist es daher besonders wichtig, dass

die Zeitung weiterhin allen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern

kostenlos zur Verfügung steht. Die Finanzierung der „Viehdorfer

Nachrichten“ erfolgt ausschließlich durch bezahlte Werbeeinschaltungen

von Unternehmen und privaten Spenden. Sollten auch

Sie einen kleinen Beitrag zu den Druckkosten leisten wollen, bedienen

Sie sich bitte des beiliegenden Erlagscheines.

Wir wollen im Zuge dessen den Unternehmen für ihr Interesse danken

und Sie sogleich ersuchen, die Firmen bei Ihren Einkäufen zu

berücksichtigen. Unterstützen Sie die Viehdorfer Betriebe, damit die

hohe Lebensqualität durch unsere Nahversorger auch in Zukunft sichergestellt

ist.

Beste Grüße, Ihr Redaktionsteam!

Viehdorf im Internet

Auf den Plattformen finden Sie weitere Informationen, Berichte und

Fotos aus dem täglichen Gemeindegeschehen.

Inhaltsverzeichnis

Gemeinde 3 - 18

Homepage der Gemeinde Viehdorf

https://viehdorf.gv.at

Homepage der ÖVP:

www.viehdorf.vpnoe.at

Facebookpage von Viehdorf

www.facebook.com/UnserViehdorf

Schulen 20 - 25

Pfarre 29 - 34

Impressum

Eigentümer und Herausgeber: ÖVP Viehdorf (vertreten durch GPO Vbgm. Franz Eder)

Druck: Onlineprinters.at, Layout & Satz: Maria Seisenbacher

Fotos und Berichte der Vereine: beigestellt und liegen in Verantwortung der jeweiligen Vereine

Redaktion: Franz Eder, Paul Kleindl, Markus Burgstaller, Eva Miniböck, Maria Seisenbacher, Günter

Holzer, Mail: maria.seisenbacher3@gmail.com

ÖVP 39 - 46

Unsere Vereine &

Organisationen berichten 54 - 96

Seite 2


Bericht des

Bürgermeisters

Werte Viehdorferinnen und Viehdorfer,

liebe Jugend, liebe Kinder!

Auch 2022 können wir uns über zahlreiche Projekte der

Gemeinde freuen.

Segnung Schulzubau

Den Schulumbau konnten wir am 8.5.2022 mit einem

Vormittag der offenen Tür sowie einer Segnung und

anschließenden Agape offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Unser Herr Pfarrer Pater Lorenz nahm die Segnung vor

und unsere Landesrätin Mag. Christiane Teschl- Hofmeister

war in Vertretung der Fr. Landeshauptfrau anwesend

und überbrachte die Grußworte. Dieser Zubau ermöglicht

unseren Kindern eine Schule, in der man sich wohlfühlen

kann, die bessere Voraussetzungen zum Lernen hat und in

der ein moderner Schulbetrieb stattfinden kann. Die Lehrpersonen

nützen einen angemessenen Arbeitsplatz, wo sie

die Kinder unterrichten und auf das Leben vorbereiten

können. Der östliche Zugang zur Volksschule wurde heuer

im Frühjahr fertiggestellt.

Asphaltierung Friedhofsweg

Der Hauptgang am Friedhof ist im April von der Firma

Held und Franke asphaltiert worden, um besser gehen und

fahren zu können und um den Friedhof zu verschönern. In

den Sommermonaten wird eine Beleuchtung entlang des

Hauptganges angebracht.

Arztnachfolge

Unser geschätzter Gemeindearzt Medizinalrat Dr. Franz

Sturl geht mit Jahresende in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Für uns als Gemeinde ist es ein ganz wichtiges

Unterfangen, eine Nachfolge für unseren Arzt zu finden.

Wir haben viele Kontakte genutzt und eine Arbeitsgruppe

mit unseren geschätzten Ärzten Fr. Dr. Eva Maria Christ

sowie unseren Dr. Franz Sturl etabliert, um eine fachliche

Meinung sowie das Netzwerk zu nützen, denn jeder kennt

irgendwen, der evtl. Interesse hat, die Stelle in Viehdorf

zu übernehmen. Der Ärztemangel ist Tatsache, das Fazit

nach verschiedenen Gesprächen daraus war für uns, wenn

ein Arzt eine Ordination mit Hausapotheke hat, findet

man in den meisten Fällen eine Nachfolge. In unserem Fall

wurde die Arztstelle im Juni ausgeschrieben und bis zum

15.6.2022 lief die Frist für die Bewerbung. Es meldete sich

eine Ärztin, die im Vorfeld mit uns Gespräche geführt hat

und die zukünftig bei uns in der Gemeinde als praktische

Ärztin ordinieren will. Das Hearing - Besprechung mit

der Ärztekammer und Gebietskrankenkasse - ist am 13.

September, wo sie dann voraussichtlich offiziell die Stelle

bekommt. Am derzeitigen Standort der Ordination in

Viehdorf ist mit dem zu geringen Abstand zu den öffentlichen

Apotheken der Stadt Amstetten keine Hausapotheke

möglich. Wir werden in Hainstetten eine Liegenschaft

erwerben, wo wir eine neue Ordination errichten. Dort

besteht die Chance für eine Hausapotheke und damit

verbunden für die Zukunft einen interessanteren Standort

für Ärzte.

Unterstützung Feuerwehren

In der letzten Gemeinderatssitzung wurde ein Grundsatzbeschluss

gefasst für eine Unterstützung unserer beiden

Feuerwehren Viehdorf und Seisenegg, zum Ankauf von 2

Notstromaggregaten mit 60KVA. Diese Aggregate werden

vom Land NÖ mit 7500€ unterstützt, es werden ca. 460

Stück angekauft für Feuerwehren in NÖ, um im Ernstfall

die Feuerwehrhäuser autark betreiben zu können. Auch

die Gemeinde unterstützt unsere beiden Feuerwehren mit

jeweils 7500€. Es ist ein Beitrag zur Vorsorge für einen evtl.

Blackout oder ein Katastrophenszenario.

Straßenbau

Straßenbaulich haben wir dieses Jahr kleinere und größere

Vorhaben, eines der größeren ist in Hainstetten in der

neuen Siedlung die Befestigung und Asphaltierung der

Fahrbahn in einer Breite von ca. 4,5 m, damit ein Teil

staubfrei und der Winterdienst besser gewährleistet ist. Die

Nebenanlagen werden nach Fertigstellung der Gartenmau-

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 3


ern ergänzt. In Summe werden wir 145 000€ auf 6 Baulose

verteilt verbauen. Ich möchte an dieser Stelle dem Land

NÖ danken für die Unterstützung in vielen Bereichen der

Gemeinde durch Bedarfszuweisungen aber auch Sonderbedarfszuweisung,

wie beim Brückenbau in Seisenegg.

Es ist eine bewegte, unruhige auch fordernde Zeit, in

der wir leben. Die Medien zeigen uns täglich viele Bilder

und Facetten der Welt. Krieg und Elend der betroffenen

Menschen stimmen uns nachdenklich. Die Pandemie ist

nicht vorbei und wird uns weiterhin begleiten. Zukunftsängste

treffen viele Menschen und vor allem die Kinder. Ich

glaube, wir müssen uns wieder mehr den positiven Dingen

im Leben zuwenden und auch Vorbild sein.

100 Jahre Niederösterreich

Für mich war die Präsentation der Gemeinden bei der 100

Jahr Niederösterreich Feier in Amstetten am 25.6.2022 ein

Highlight, wo unsere Gemeinde sich vorstellen konnte.

Wir strichen vor allem das Ehrenamt und die Freiwilligkeit

in unserer Gemeinde hervor. Die Theatergruppe brachte

in humorvoller Weise unsere Vereine und Körperschaften

in das richtige Licht, sehr zum Gaudium der Zuseher. Das

Fazit daraus ist, dass wir alle mehr auf die Mitmenschen

zugehen und zuhören sollten, es schafft Lebensfreude

und Lebensqualität. Danke an alle Personen, die beteiligt

waren, von der Jugend bis zu unseren Senioren, es war ein

starkes Zeichen unserer lebendigen Gemeinde.

Abschließend darf ich Ihnen allen einen erholsamen

Sommer wünschen, vor allem weiterhin eine positive

Herangehensweise an die gesetzten Aufgaben und

Wünsche nach unserem Leitspruch:

„Miteinander unser lebenswertes

Viehdorf weiterentwickeln“

Bürgermeister Franz Zehethofer

Neuer Sommerflyer der Gesunden Kleinregion Donau-Ybbsfeld

Die Kleinregion Donau-Ybbsfeld

widmet ihren heurigen Sommerflyer

dem wichtigen Thema „Gesundheit

& mehr“. Wie in den Jahren zuvor,

rückt die Kleinregion damit die vielen

Angebote und wertvollen Ressourcen

in ihren 6 Partnergemeinden

Ardagger, Blindenmarkt, Ferschnitz,

Neustadtl, St. Georgen am Ybbsfelde

und Viehdorf zu einem ausgewählten

Schwerpunkt-Thema in den Vordergrund.

Rund 25 Betriebe mit schulmedizinisch-ärztlichem

Bezug und über

75 Unternehmen aus verschiedensten

therapeutischen Fachdisziplinen,

aber auch Alternativ-Medizin,

Kosmetik, etc. sind darin als kompakter

Überblick zusammengestellt. Für

die kommenden Jahre ist geplant,

noch mehr gemeinsame Projekte der

Gesundheitsförderung in der Gesunden

Kleinregion Donau-Ybbsfeld

umzusetzen – der Sommerflyer

„Gesundheit & mehr“ ist zur Erhebung

des vorhandenen Angebots in

den 6 Gemeinden ein erster Schritt

dazu. Wir wünschen viel Freude beim

Entdecken der vielfältigen Angebote

in unserem kleinregionalen Sommerprospekt

2022.

Sie finden den Folder in der Mitte

dieser Zeitung zum Herausnehmen.

Die Volkspartei Viehdorf

wünscht einen

schönen Sommer!

Seite 4


Das war das

1. Halbjahr 2022

neue Brücke in Seisenegg

Osternachtsfeier

Eröffnung und Segnung

Zubau der Volksschule Viehdorf

Muttertagsfeier

Melissa beim FF-Zeltfest

20 Jahre Spiel & Spaß

Sommerpass

Open-Air Konzert Musikverein

2 neue Gemeinderäte: Josef Kühr

(SPÖ) und Günter Holzer (ÖVP)

Friedhofsgang asphaltiert

Sternsingeraktion

Bezirksfest in Amstetten

Ausgabe 95 | Juli 2022

Musterung

Seite 5


Ehrungen, Auszeichnungen,

Gratulationen

Wolfgang Schweighofer, Ennsfeld 9 und Erich Klem,

Schulstraße 10, wurde bei der Florianimesse am 24. April

2022 die Ehrenmedaille der Gemeinde Viehdorf in Gold

für ihre jahrzehntelangen Verdienste um die FF Viehdorf

verliehen.

Franz Bühringer, Sportplatzstraße 16, Johann Wagner,

Berging 1, Josef Sturl, Schiltdorf 4, Johann Dammerer,

Reinswidl 3, Herbert Seisenbacher, Hainstetten 3, Martin

Kendlbacher sen., Ennsfeld 7, Walter Gruber, Sonnenstraße

28, Gottfried Hehenberger, Hochholz 1, Johannes

Palmetzhofer, Irgerstetten 2, Franz Lechner, Ennsfeld 14,

Andreas Gruber, Reikersdorf 1, Markus Jandl, Berging

3, Martin Ringler, Berging 2 und Wolfgang Dammerer,

Reinswidl 3, wurde bei der Florianimesse am 24. April 2022

die Ehrenmedaille der Gemeinde Viehdorf in Silber für

ihre jahrelangen Verdienste um die FF Viehdorf verliehen.

Anton Buchholz, Seisenegg 80, Franz Eblinger jun.,

Seisenegg 11, Wolfgang Atzenhofer, Seisenegg 74 und

Gerhard Wagner, Grub 8 wurde bei der Florianimesse am

24. April 2022 die Ehrenmedaille der Gemeinde Viehdorf

in Gold für ihre jahrzehntelangen Verdienste um die FF

Seisenegg verliehen.

Seite 6


Friedrich Bauer, Seisenegg 104, Andreas Teufel, Seisenegg

99, Friedrich Zehetner, Seisenegg 77, Christian Hosa,

Seisenegg 67, Peter Feigl, Zeillern und Markus Jetzinger,

Zeillern, wurde bei der Florianimesse am 24. April 2022

die Ehrenmedaille der Gemeinde Viehdorf in Silber für

ihre jahrelangen Verdienste um die FF Seisenegg verliehen.

Weiters wurde hier auch Marianne Radinger, Atzelsdorf

19, Maria Lerch, Haubenberg 5, Rosina Steiner, Seisenegg

35 und Anna Kroneisl, Seisenegg 8, das Ehrenzeichen

der Gemeinde Viehdorf in Silber für ihre jahrelangen

Verdienste um die FF Seisenegg verliehen.

Philipp Eblinger, Seisenegg 11 und Monika Lienbacher,

Grub 8, wurde bei der Florianimesse am 24. April 2022 die

Ehrenmedaille der Gemeinde Viehdorf in Bronze für ihre

Verdienste um die FF Seisenegg verliehen. Weiters wurde

hier auch Manuela Atzenhofer, Seisenegg 74, und Helga

Eblinger, Seisenegg 11, das Ehrenzeichen der Gemeinde

Viehdorf in Bronze für ihre Verdienste um die FF Seisenegg

verliehen.

Wolfgang Klauser, Hochholz 2, Stefan Haas, Hainstetten

2, Karl Hausberger, St. Georgen, Daniel Schaupp, Berging

5, Thomas Hausberger, Reikersdorf 9, Lukas Nadlinger,

Hainstetten 6, Daniel Klem, Schulstraße 10, Andreas

Kendlbacher, Hainstetten 115, Eva Maria Höblinger,

Ennsfeld 8, Andreas Hausberger, Zeillern, Martin

Krahofer, Ennsfeld 1, Andreas Lechner, Sonnenstraße

32, Philipp Klem, Sportplatzstraße 5/3, Daniel Haslinger,

Schulstraße 32, Stefan Tüchler, Sonnenstraße 19, Thomas

Haunschmid, Dorfstraße 22, Martin Kendlbacher jun.,

Ennsfeld 7, Anna Nadlinger, Hainstetten 6, Walter Hochedlinger,

Reikersdorf 4, Julian Zach, Sportplatzstraße 25

und Matthias Schweighofer, Ennsfeld 9, wurde bei der

Florianimesse am 24. April 2022 die Ehrenmedaille der

Gemeinde Viehdorf in Bronze für ihre Verdienste um die

FF Viehdorf verliehen.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 7


Fabian Hehenberger, Hainstetten 7, hat das Bachelorstudium

„Wirtschaftsinformatik“ an der Kepler-Universität

in Linz erfolgreich abgeschlossen und ist nun berechtigt,

den akademischen Grad „Bachelor of Science (BSc)“ zu

führen.

Manuel Teufel, Seisenegg 8, hat die Matura an der Höheren

Lehranstalt Wirtschaft (HLW) in Haag mit ausgezeichnetem

Erfolg abgelegt.

Die Firma ESA Elektro-Automation GmbH, Hauptstraße

10, wurde in der Kategorie „Mittelbetriebe“ im Rahmen

des NÖ Landeswettbewerbes FAMILIENFREUNDLI-

CHER BETRIEB mit dem 1. Preis ausgezeichnet! Dadurch

war die Firma ESA auch für den Staatspreis nominiert.

Und beim Staatspreis konnte die Firma ESA Elektro-

Automation GmbH, Hauptstraße 10, in der Sparte „Familie

& Beruf“ in der Kategorie „private Wirtschaftsunternehmen

mit 21 bis 100 Beschäftigten“ den 2. Platz belegen!

Markus Burgstaller, Dorfstraße 4, hat das Masterstudium

Politikwissenschaft mit den Spezialisierungen Staatstätigkeit

und Politische Bildung an der Universität Wien erfolgreich

abgeschlossen und ist nun berechtigt, den akademischen

Grad „Master of Arts (MA)“ zu führen.

Laura Maderthaner, Sonnenstraße 37, hat die Matura an

der Handelsakademie in Amstetten erfolgreich abgelegt.

Andrea Mühlberghuber (BEd), Sportplatzstraße 5/3,

schloss die zweijährige Ausbildung der österr. Bischofskonferenz

zur diplomierten Pastoralassistentin mit Erfolg ab.

Monika Hehenberger, Hainstetten 7, hat die Ausbildung

zur MAS Demenztrainerin in Bad Ischl erfolgreich

bestanden.

Joseph Leichtfried, Dorfstraße 39, holte sich bei den deutschen

Meisterschaften der Seifenkistenrennen in Mettingen

(Nordrhein-Westfalen) mit zwei Siegen und einem dritten

Platz den Gesamtsieg in der Elite-XL-Klasse.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Seite 8


Geburten

Krahofer Katharina

Hainstetten 30

geboren am 24.12.2021

Scheuch Maximilian

Hainstetten 81

geboren am 26.01.2022

Redl Jakob

Sippenberg 3

geboren am 28.06.2022

Kaspar Niklas

Dorfstraße 16

geboren am 28.06.2022

Hinterbuchinger Magdalena

Grub 6

geboren am 28.05.2022

Haider Lisa

Ennsfeld 11

geboren am 22.06.2022

Kendlbacher Anna

Ennsfeld 7

geboren am 11.07.2022

Hochzeitsjubiläen

Diamantene Hochzeit

Käferböck Rosemarie und Robert

Schulstraße 38, am 14.07.2022

Silberne Hochzeiten

Gruber Angela und Josef

Hochholz 7, am 08.05.2022

Goldene Hochzeiten

Huber Maria und Johann

Reinswidl 7, am 17.05.2022

Schwaiger Christine und Franz

Atzelsdorf 11, am 07.01.2022

Schweighofer Theresia und Franz

Ennsfeld 9, am 29.01.2022

Buchholz Maria und Anton

Seisenegg 80, am 25.03.2022

Hofstätter Leopoldine und Josef

Schulstraße 21, am 19.05.2022

Köck Anna und Gerhard

Sportplatzstraße 19, am 29.07.2022

Eheschließungen

1. Halbjahr 2022

Hofmeister Elisabeth und Huber Josef,

beide Reinswidl 8, verehelicht am 14. Mai 2022

Giegerl Carmen und Breitschuh Michael,

beide Dorfstraße 1, verehelicht am 18. Juni 2022

Fürlinger Tanja und Kleindl Michael,

beide Reikersdorf 7, verehelicht am 9. Juli 2022

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 9


Jubiläen

101. Geburtstag

Rohrhofer Maria Margarete

Sr. M. Agnella

Hainstetten 1, Kloster

am 01.04.2022

85. Geburtstag

Novak Marijan

Hainstetten 1b/16

am 03.02.2022

Hausberger Franz

Ennsfeld 7,

am 03.04.2022

Eblinger Barbara

Seisenegg 10,

am 07.04.2022

80. Geburtstag

Schön August

Sonnenstraße 4

am 20.02.1922

95. Geburtstag

Mistelbacher Hermine

Dorfstraße 27

am 04.06.2022

Raßpotnig Wilhelm

Hainstetten 60

am 06.03.2022

Günther Anna

Sippenberg 3

am 07.05.2022

75. Geburtstag

Grünberger Josefa

Atzelsdorf 17

am 05.01.2022

Renk Martha

Sr. M. Hermine

Hainstetten 1, Kloster

am 18.03.2022

90. Geburstag

Pendlmaier Josef

Haubenberg 2

am 24.03.2022

Khalaman Volodymyr

Reinswidl 4

am 15.04.2022

Leitner Josef

Wieden 5

am 25.05.2022

Klauser Johann

Hochholz 2

am 11.06.2022

Schröckelsberger Anton

Seisenegg 102

am 16.06.2022

Seite 10


70. Geburtstag

Pöhacker Johann

Sippenberg 6

am 07.02.2022

Geyerhofer Gertrud

Schulstraße 22

am 01.03.2022

Frisch Josef

Hauptstraße 16

am 29.04.2022

Die Jubilare mit runden Geburtstagen (80., 90. usw.)

sowie die Jubelpaare (Goldene Hochzeiten, Diamantene

Hochzeiten, etc.) des gesamten Jahres 2022

werden nun von der Gemeinde Viehdorf zu einer gemeinsamen

Jubiläumsfeier am Sonntag, dem 24. Juli

um 12.00 Uhr ins Gasthaus Ehebruster in Hainstetten

eingeladen. Fotos der Jubilare und Jubelpaare werden

dann (sofern gewünscht) in der nächsten Ausgabe

der Viehdorfer Nachrichten veröffentlicht.

Kroneisl Franz

Seisenegg 8

am 28.05.2022

Höblinger Maria Anna

Ennsfeld 8

am 31.05.2022

Kurvigerleben

Gebogenes/Planes Sicherheitglas für:

Ganzglastüren

Ganzglasduschen

Glasmöbel

Glasschiebeelemente

Glasvordächer

Glasbrüstungen

Wandverkkleidungen

Glastrennwände

WWW.GLAS-BERGER.AT

foto©bene

Die Natur kennt keine Abfälle

Wir auch nicht!

www.mgg-recycling.com

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 11


Sterbefälle

Große Liebe, herzliches Geben,

Sorge um uns, das war ihr Leben.

Liselotte Albrecht

Hainstetten 1c/5

verstorben am 29.12.2021

im 79. Lebensjahr

Christian Tüchler

Obernhof 10

verstorben am 30.12.2021

im 40. Lebensjahr

Antonia Mayrhofer

Hainstetten 99

verstorben am 13.02.2022

im 101. Lebensjahr

Leopoldine Leitgeb

Hainstetten

verstorben am 15.02.2022

im 87. Lebensjahr

Auch wenn wir damit rechnen mussten, und der Tod als Erlösung kam,

so schmerzt doch die Endgültigkeit. In Liebe und Dankbarkeit nehmen

wir Abschied von unserer Mama, Schwiegermutter, Oma und Uroma, Frau

Leopoldine Leitgeb

die am Dienstag, dem 15. Februar 2022, im 87. Lebensjahr friedlich

eingeschlafen ist.

Adolf Günther

Hainstetten 7

verstorben am 15.02.2022

im 84. Lebensjahr

Die feierliche Verabschiedung findet am Dienstag, dem 22. Februar 2022,

um 11 Uhr im Rudolfsaal der Trauerhilfe Beer, Ulmerfelder Straße 13,

3364 Neuhofen/Y., statt.

Franz Nadlinger

Erich Fichtinger

Anna Pöhacker

Reikersdorf 11

Hauptstraße 14

Sippenberg 6

verstorben am 18.02.2022 verstorben am An 21.02.2022 dich denken: verstorben am 12.03.2022

im 97. Lebensjahr

im 81. Lebensjahr

im 63. Lebensjahr

Wilbert und Waltraud, Christian und Helga, Manuela und Wolfgang

Michael und Patrizia mit Lara, Livia, Fabian

Christian mit Michelle

Manuel und Florentina

Kerstin und Patrick mit Moritz, Miriam

Thomas und Verena mit Jakob, Johannes

im Namen der Geschwister und aller Verwandten

Viehdorf, im Februar 2022

Rudolf Bühringer

Dorfstraße 46/4

verstorben am 30.04.2022

im 94. Lebensjahr

Gerald Sorger

Rosa Dietl

Franz Brandstetter

Hochholz 3

Berging 4

Seisenegg 21

verstorben am 01.06.2022 verstorben am 01.07.2022 verstorben am 02.06.2022

Aufbahrung: Dienstag, 22. Februar 2022, ab 10.30 Uhr im Rudolfsaal.

im 60. Lebensjahr

im 79. Lebensjahr

im 88. Lebensjahr

Wir bitten von Kranz- und Blumenspenden zu Gunsten der „Clinic-Clowns“ abzusehen.

Seite 12


Ihr verlässlicher Partner

im Trauerfall

kompetente Beratung und Unterstützung

in allen Belangen rund um den Trauerfall

einfühlsame und pietätvolle Betreuung

Begräbnisplanung ganz persönlich und

individuell auf den Verstorbenen abgestimmt

traditionelles Begräbnis mit kirchlichem

Zeremoniell, bis hin zu alternativen

Bestattungsformen in der Natur

auf Wunsch erfolgt nach der Abholung eine

direkte Überführung in die örtliche

Aufbahrungshalle, sodass Sie Ihren

Verstorbenen nahe bei sich haben

Der Tod ist nicht das Ende,

nicht die Vergänglichkeit,

der Tod ist nur die Wende,

Beginn der Ewigkeit!

Vorort Kontakt: Elisabeth Jandl (geb. Kranzl)

aus Neustadtl/D.

0676/88 609 732

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 13


Reisebüro

Im CCA, Waidhofner Str. 1

T 07472 / 602

E amstetten@kerschner.at

Bus-Gruppenbüro

Stadionstraße 10

T 07472 / 602440

E bus@kerschner.at

Jetzt

individuelles

Angebot

einholen!

www.kerschner-reisen.at

Sie finden uns auch auf

Seite 14


Quer durch den Gemüsegarten

Am Montag, den 21. März veranstaltete die Gesunde

Gemeinde den Vortrag „Quer durch den Gemüsegarten“

von der NÖ Landesaktion „Natur im Garten“.

Mag. Bernhard Haidler war als Referent unserer Einladung

ins Gasthaus Ehebruster nach Hainstetten gefolgt, genau so

wie rund 30 interessierte Hobbygärtner.

Gesund halten was uns gesund hält - so lautet das Motto

der Aktion „Natur im Garten“. Gemäß diesem Motto

erhielten die Teilnehmer bei diesem Vortrag viele Infos,

wie Sie Ihren Gemüsegarten gesund und in Schuss halten

- vom Kompost über Mischkultur, Fruchtfolge, Pflanzenstärkung,

Hochbeet bis hin zu vielen anderen Tipps zum

biologischen Gärtnern.

Viele interessante Broschüren, Zeitungen und Informationsblätter

lagen für die Teilnehmer zur freien Entnahme

auf, sodass man auch zu Hause noch so manches Thema

vom naturnahen Gärtnern verinnerlichen konnte.

Programm Vorsorge Aktiv gestartet

Das Programm Vorsorge Aktiv richtet sich an Personen

mit erhöhtem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

die ihren Lebensstil nachhaltig ändern möchten.

Das Programm baut auf den drei Säulen der Gesundheit

- Ernährung, Bewegung und Mentale Gesundheit - auf.

Nach dem Info-Abend am 21. Februar, bei dem schon

sehr viele Personen Interesse an einer Teilnahme geäußert

hatten, konnte am 23. März die Startveranstaltung

mit 12 Teilnehmern stattfinden. Toll ist, dass die fachliche

Begleitung im Kurs auch durch Viehdorferinnen

abgedeckt werden kann. So ist Karina Eder als Physiotherapeutin

für den Bereich Bewegung verantwortlich.

Die Ernährungswissenschafterin Mag. Elisabeth Pachucki

hält die 24 Einheiten im Bereich Ernährung und

Sylvia Hintersteiner ist im Bereich Mentale Gesundheit

die Betreuerin im Kurs. Zehn Personen treffen sich noch

wöchentlich, um nach 96 Einheiten im November das

Programm gemeinsam erfolgreich abzuschließen.

TERMINVORSCHAU

27. Juli 2022, 19 Uhr: Karoline Postlmayr im Pfarrhof

17. September 2022, 9-12 Uhr: Kindersachenbasar im Kulturhof

26. September 2022, 19 Uhr: Workshop Darmgesundheit

mit Ernährungswissenschafterin Mag. Elisabeth Pachucki im

Dorfhaus-Sitzungssaal

10. Oktober 2022, 19 Uhr: „Wer rastet der rostet“ - Vortrag mit

Ergotherapeut Daniel Klem im Dorfhaus-Sitzungssaal

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 15


Kinderturnen

Der Frühjahreskurs 2022 konnte eingeschränkt mit 5 Einheiten

stattfinden. In den jeweiligen Turnstunden, die immer Montagnachmittag

stattfinden, konnten wieder tolle abenteuerliche

Bewegungsstationen beturnt werden. Es wurde wieder eine

Faschingsstunde gestaltet wo die Kinder in ihre tollen Kostüme

schlüpften. Mit viel Freude konnte den Kindern wieder Spaß an

der Bewegung vermittelt werden.

Die Herbstkurse beginnen am Montag, den 12.09.2022. Nähre

Infos bei Renate Leichtfried 0660 / 52 14 911.

Ich wünsche allen einen tollen bewegungsreichen Sommer 2022!

Mit „Erneuerbarer Energiegemeinschaft“ in die Stromzukunft starten!

LAbg. Anton Kasser erläuterte in

Viehdorf Modell, das Stromproduzenten

und -konsumenten aus der

Region zusammenbringen soll.

Wie können wir künftig auf regionaler

Ebene selbstständig Elektrizität

produzieren, handeln und verbrauchen?

Dieser Frage widmete sich die

Informationsveranstaltung „Erneuerbare

Energiegemeinschaft“ (kurz:

EEG) in der Gemeinde Viehdorf.

Auf Einladung von GGR und Energiebeauftragten

Markus Burgstaller

erklärte LAbg. Anton Kasser die Idee

der „EEG Region Amstetten“ und

beantwortete die Fragen der Besucher.

„Mit dem Erneuerbaren-Ausbau-

Gesetz, dass im Vorjahr beschlossen

wurde, ist es erstmals möglich, Energie

in der Gemeinschaft zu erzeugen,

zu verbrauchen und zu speichern.

Anstatt nur passiv Strom zu nutzen,

wird die Bevölkerung Teil der Energiewende.

Die Region Amstetten

kann so autonomer werden und die

Mitglieder profitieren von geringeren

Netzgebühren“, so GDA Obmann

LAbg. Anton Kasser.

GGR Markus Burgstaller ergänzt:

„Ob der Strom aus erneuerbaren

Quellen kommt und vor allem zu

welchem Preis, das beschäftigt derzeit

viele Bürger. Die EEG ist für Strombezieher

oder Stromproduzenten, egal

ob Einfamilienhaus, Gewerbebetrieb

oder Landwirt daher jedenfalls eine

Überlegung wert.“

Jetzt anmelden und mitmachen!

In der aktuellen Phase können sich

die Interessenten unverbindlich bis

31.10.2022 registrieren. Im Frühjahr

2023 soll der Verein „EEG Region

Amstetten“, nach formaler Gründung,

Tarifberechnungen und bei entsprechender

Interessentenzahl, starten.

Weitere Informationen zur EEG

Region Amstetten: www.gda.gv.at/

erneuerbare-energiegemeinschaften

Seite 16


Betreutes Wohnen Hainstetten

Ich möchte Sie wieder informieren,

was sich im 1. Halbjahr 2022 im

Betreuten Wohnen in Hainstetten

bewegt hat.

Palmfest

Derzeit wohnen im Betreuten Wohnen

in den 47 barrierefreien Wohnungen

54 Personen.

Bei drei neuen Bewohnern beginnt

das Mietverhältnis mit 1. August 2022.

Dann wohnen 57 Personen in der

Anlage.

Die Bewohner gliedern sich in 39

Frauen und 18 Männer.

In der Zwischenzeit wohnen Bewohner

bereits 12 Jahre im Betreuten

Wohnen in Hainstetten, die sich sehr

wohl fühlen. Das Corona Virus ist für

die Bewohner immer noch eine breite

Herausforderung.

Ein herzliches Danke an alle, die sich

bei den sozialen Aktivitäten wieder

verlässlich eingebracht und mitgeholfen

haben. Ein Danke dem Ehrenamt-

Team im Betreuten Wohnen für die

verlässliche soziale Unterstützung in

den verschiedensten Bereichen.

GR Karl Radinger überbrachte allen

Frauen im Betreuten Wohnen und den

Ehrwürdigen Schwestern zum Valentinstag

einen Blumengruß.

Erstmalig wurde am Palmsonntag

ein Palmfest veranstaltet, wo die

Bewohner des Betreuten Wohnen

eingeladen wurden. Die Palmzweige

und Palmbuschen wurden von Pfarrer

GR Kaiser Franz Josef gesegnet,

mit anschließender Palmprozession

ging es dann in die Klosterkirche mit

Heiliger Messe.

Danach lud das soziale Team „Erhaltung

der Barbarakapelle“ zum Palmfest

herzlich ein. Angeboten wurden

gesegnete Palmbuschen, Osterbasteleien,

Ostereier, allerlei Osterbäckerei,

Nußbrot, Frühlingsgestecke. Für

das leibliche Wohl wurde bestens

Maiandacht

Am Christi Himmelfahrtstag fand

im Marienhof im Schloss Hainstetten

eine feierliche Maiandacht mit Herrn

Pfarrer Kaiser Franz Josef statt. Frau

Hermine Mittermair hat am Akkordeon

die Andacht musikalisch begleitet.

gesorgt, Die FREIWILLIGEN

SPENDEN (Gesamterlös) dienen

zur Sanierung der Fenster in der

Barbarakapelle im Schloss Hainstetten.

Im Anschluss wurden die Anwesenden

herzlich zur traditionellen Agape

eingeladen. Die FREIWILLIGEN

SPENDEN (Gesamterlös) dienen zur

Sanierung der Fenster in der Barbarakapelle.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 17


Maibaum

Der Maibaum wurde heuer am Montag, 02. Mai 2022 zum

10. Mal im Innenhof des Betreuten Wohnen aufgestellt.

Danke an alle, die mitgeholfen haben. Ein besonderer Dank

gilt unserer Landjugend, die wieder beim Aufstellen aktiv

mitgeholfen hat.

Gemeinsames Singen

Erstes Singen nach langer Zeit am 7. Juni 2022. Es war

ein voller Erfolg. 20 Teilnehmer sangen aus vollem Hals

- es war ein schönes Chorerlebnis. Ein musikalisches

DANKE an Hermine und Harald Mittermair sowie

Herrn Wolfgang Lackner. Das zweite Singen war am 28.

Juni 2022.

Die nächsten Termine für GEMEINSAMES SINGEN

von 15:30 – ca. 16:30 Uhr im Gewölbesaal des Betreuten

Wohnen Hainstetten sind am 2. August und 30. August

2022. Alle sind dazu herzlich eingeladen.

Ein Anliegen ist Hans Redl der Sprechtag in Kooperation

mit dem Hilfswerk, wo anstehende Themen besprochen

und soweit es geht, abgearbeitet und erledigt werden.

Es gab auch runde Geburtstage. Allen Geburtstagskindern

nochmals herzliche Glückwünsche und weiterhin viel

Gesundheit.

Leider haben einige Bewohnerinnen und Bewohner das

Betreute Wohnen Hainstetten verlassen durch Todesfall

und Wechsel ins Pflegeheim.

Viele kleine ehrenamtliche Handgriffe, die während des

Jahres geleistet werden, sind in Wahrheit die Erfolgsgeschichte

des Betreuten Wohnen in Hainstetten.

AN ALLE EIN LIEBES DANKE!

Gemeinsam wollen wir weiterhin die Zukunft gestalten,

wo der Mensch im Mittelpunkt steht.

Hans Redl

Bürgermeister außer Dienst

Ehrenamtlich zuständig für das

Betreute Wohnen in Hainstetten

Seite 18


Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 19


Schule &

Kindergarten

Volksschule Viehdorf

Man kann einem Menschen nichts lehren;

man kann ihm nur helfen, es

in sich selbst zu finden.

Galileo Galilei (1564 – 1642)

ein wichtiger Grundsatz der Pädagogik

16 Kinder besuchten die vierte Klasse und werden sich auf

folgende Schulen aufteilen:

7 Kinder werden die NMS Ardagger besuchen, 1 Kind geht

in die NMS Neustadtl, 7 Kinder werden in das Gymnasium

Amstetten gehen und 1 Kind kommt in die PNMS

Amstetten.

Im kommenden Schuljahr starten wir mit 2 ersten Klassen

- mit 16 und 15 Kindern. Die erste und zweite Klasse

wurde in 2 gemischten Mehrstufenklassen unterrichtet.

Ein Konzept von dem wir wirklich überzeugt sind, dass

es für die Kinder optimal ist. Im kommenden Schuljahr

setzen wir jedoch aufgrund der vielen Schulanfänger mit

den Mehrstufenklassen aus.

Mit Hygienemaßnahmen haben wir das Semester gestartet,

diese wurden aber bis zum Schulschluss aufgehoben.

So waren wieder einige Aktivitäten möglich.

Eröffnung Zubau und

Muttertagsfeier

Ein großer Festtag war der 6. Mai 2022. An

diesem Tag wurde am Vormittag der Zubau

eröffnet und am Abend fand die Muttertagsfeier

statt. Vor dem Festakt um 10 Uhr

wurden die Türen der einzelnen Klassen

geöffnet. Die BesucherInnen konnten den

Kindern beim Lernen und Arbeiten zusehen.

Um 10 Uhr konnten viele Festgäste

begrüßt werden. Fr. Landesrätin Christiane

Teschl-Hofmeister hielt die Festrede. Zwischen

den Worten der Redner wurden von

den Kindern bunte Beiträge dargeboten –

Lieder, Gedichte und ein Tanz.

Nach der Maiandacht am Abend führten die

Kinder das Stück „Die Vogelhochzeit“ auf.

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie

im Frühling 2020 war dies der erste öffentliche

Auftritt der Kinder. In kurzer Zeit (das

Singen war erst wieder seit kurzem erlaubt)

lernten die Kinder die Texte und Melodien.

An diesem wunderbaren Festtag wurde der

wirklich gelungene Zubau der Bevölkerung

vorgestellt.

Seite 20


Schulveranstaltungen konnten wieder stattfinden

Die Schuleinschreibung und der Schnuppertag mit den

Schulanfängern konnte wieder stattfinden. Die Kinder

der ersten Klasse lasen den Kindern vor und verbrachten

gemeinsam eine schöne Zeit am Spielplatz.

Die Kinder der Mehrstufenklassen wanderte im Frühling

auch auf den Spielplatz Seisenegg.

In den Klassen wurden verschiedene Wandertage durchgeführt.

Die vierte Klasse marschierte auf der Höhenstraße

auf den Sonntagberg, besichtigte die Basilika und den

Türkenbrunnen und fuhr nach dem Abstieg mit dem Zug

nach Amstetten.

In der letzten Schulwoche fand in der Schule die Preisverleihung

des RAIKA Malwettbewerbes statt. Aus jeder

Klasse gab es 3 GewinnerInnen.

In der letzten Schulwoche gingen sie nochmals gemeinsam

auf den Spielplatz Seisenegg.

Die dritte Klasse besuchte das Kloster Hainstetten. Die

Kinder waren von dem Juwel der Gemeinde begeistert.

Außerdem besuchte die 3. Klasse vor Schulschluss noch

die Feuerwehr Viehdorf. Das war ein wirklich spannender

Vormittag.

Danke

Danke an die Gemeinde für die großartige Unterstützung.

Die Volksschule Viehdorf ist wirklich ein Ort,

an dem jeder gerne ist und gut lernen kann.

Wir möchten DANKE sagen

- für die Unterstützung durch die Eltern in diesem

Schuljahr

- für die tolle Arbeit jedes einzelnen Kindes

- für die Unterstützung durch die Gemeinde

- für die hervorragende Arbeit unserer Frau Schulwart

- für die tolle Arbeit unserer Freizeitpädagogin

Beate Jandl

- für das gute Miteinander

Das Team der VS Viehdorf dankt allen, die diesen gemeinsamen

Weg mitgegangen sind, um die Kinder zu begleiten,

dass sie diese – ihre Welt entdecken können.

ANKÜNDIGUNG

Schulbeginn ist am Montag, dem 5. September 2022.

Treffpunkt in der Volksschule ist um 7.40 Uhr. Der

Gottesdienst zum Schulbeginn findet um 8 Uhr statt.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 21


Kindergarten Viehdorf

Abwechslungsreiches zweites Semester geht zu Ende

Das Kindergartenjahr neigt sich schon

wieder dem Ende zu und besonders

das zweite Semester verging bei

uns wie im Flug. Es war geprägt von

wunderschönen Festen und Feiern,

von einzigartigen Ausflügen und

vielen sommerlichen Stunden im

Garten, wo gelacht und gepritschelt

wurde.

Musikalischer

Spaziergang

Die Schulanfänger wurden heuer

im Mai zu einem musikalischen

Spaziergang eingeladen, wo sie die

Möglichkeit hatten, unterschiedliche

Instrumente kennenzulernen.

Es gab Stationen, im Ort verteilt

und Musikschullehrer*innen stellten

Instrumente und wir bekamen

eine Hörprobe. Mit Schatzkarte und

Sticker ausgestattet, hatten die Kinder

eine riesengroße Freude dabei.

Es wurden viele Wandertage veranstaltet

Am 17. Juni führte der Weg vom

Kindergarten zu Familie Gruber in

Reikersdorf und danach weiter zum

Schulmilchbauernbetrieb der Familie

Nadlinger. Dort durften sich die

Kinder ein Bild über die Verarbeitung

von Milch machen. Nach einer Stärkung

mit frischem Kakao wanderten

die Kinder weiter zu Familie Hochedlinger,

wo sie mit einer Wandermedaille

begrüßt wurden und der Tag

mit Jause und Spielen im traumhaften

Garten zu Ende ging.

Ein weiterer Wandertag führte zu

Familie Lechner, die einen großartigen

Einblick in ihren Betrieb gaben.

Gestärkt mit selbst gemachtem

Seite 22


Joghurt und frischer Erdbeermarmelade

durften sich die Kinder den

Kälberkindergarten, die Katzen und

natürlich den großen Stall anschauen.

Familienfrühstück

Ein besonderes Highlight für die

Kinder war das Familienfrühstück

im Kindergarten. Anlässlich des

Mutter- und Vatertags wurden die

Eltern der drei Gruppen zu einem

Familienfrühstück eingeladen. Im

ganzen Haus sowie im Garten waren

Stationen vorbereitet, welche die

Familien mit Geschick und Spaß

meistern durften. Höhepunkte

waren bestimmt die Schatzsuche in

der Sandkiste, das Scheibtruhen-

Rennen, der Hindernis-Parcour im

Bewegungsraum sowie die Fotostation.

Ein schmackhaftes und breitgefächertes

Frühstücksbuffet wurde von

unserem Elternbeirat organisiert.

Dankeschön! Die besondere Bedeutung

der Familie bekommt auch im

Kindergarten ihren Platz. Es war uns

eine Freude, die Kinder gemeinsam

mit ihren Eltern zu erleben.

Auch Familie Grubbauer und Familie

Leichtfried luden zu einem Besuch

ein.

Das Spielen im Garten und die tolle

Verpflegung wird uns noch lange in

Erinnerung bleiben.

Nochmals herzlichen Dank an alle

Familien für die Einladungen und

die Gastfreundschaft. Diese Ausflüge

kommen bei den Kindern immer

wieder gut an und werden als etwas

ganz Besonderes in Erinnerung bleiben.

Abschiede

Das Ende eines Kindergartenjahres

bringt neben diesen vielen schönen

Erlebnissen auch immer wieder

Abschiede mit sich.

Heuer verabschieden sich 27 Kinder

aus unserem Kindergarten, da sie in die

Volksschule weiterziehen dürfen. Das

„Rausschmeißen“ der Schulanfänger

war auch heuer wieder ein schönes

Erlebnis für viele Kinder. Ausgestattet

mit Schultüte und Kindersekt wurde

auf die gemeinsame Kindergartenzeit

mit Kindern und Eltern angestoßen.

Die Kinder waren auch schon einmal

in der Schule zu Besuch.

Wir verabschieden uns leider auch

von zwei Kolleginnen, unseren Stützkräften

Daniela Schopf und Bianca

Burgstaller. Wir wünschen den beiden

von Herzen alles Gute für ihren weiteren

Weg. Wir werden euch vermissen!

Das Kindergartenteam wünscht eine

wunderschöne, erholsame, aber mit

Abenteuer gefüllte Sommerzeit!

Das Kindergartenteam

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 23


Rückblick auf das Musikschuljahr

Im vergangenen Schuljahr erklangen wieder zahlreiche

Töne, Rhythmen und Melodien auf der Musikschulbühne.

Vor allem im „musikalischen Mai“ durften LehrerInnen

und SchülerInnen nach einem aufregenden Auftritt bereits

dem nächsten Konzert entgegenfiebern.

Heuer durften wir Anfang Mai den offiziellen Teil der

Muttertagsfeier mit den Songs einer Musikschulband

ausklingen lassen. Die drei Schlagzeuger mit singender

Klavierspielerin brachten fetzige Grooves in die Turnhalle

Viehdorf.

Standortkonzert

am Dorfplatz

Neben zahlreichen Vorspielabenden

der einzelnen Instrumentalklassen

wurde am 22. Mai 2022 das auf Grund

von Corona abgesagte Standortkonzert

vom Winter nachgeholt. Nach

einer gut besuchten, schwungvollen

Familienmesse in der Pfarrkirche

Viehdorf spielte die Musikschule auf

dem Dorfplatz zu einer Matinée auf.

Das bunt gemischte Programm von

Klein bis Groß fand großen Anklang

bei den Besuchern.

Seite 24


Musikalischer Spaziergang

Ein besonderes Highlight waren auch wieder die Werbungsaktionen

der Musikschule Ybbsfeld, um für musikalischen

Nachwuchs zu sorgen. Bei wunderschönem Wetter konnte

der „musikalische Spaziergang“ für die Volksschulklassen

und die SchulanfängerInnen des Kindergartens durch den

Ort abgehalten werden.

An verschiedenen Plätzen im Ortskern konnten sie auf

ihrer Schatzsuche neue Instrumente entdecken und hören.

In der darauffolgenden Woche des Unterrichts standen

die Türen der Musikschule für ZuhörerInnen offen und

Schnupperstunden konnten gebucht werden.

Wir hoffen, dass sich wieder viele junge MusikerInnen für

das nächste Schuljahr bei uns angemeldet haben.

Trotz aller schöner, aufregender Momente in der Musikschule

und auf der Bühne und trotz toller Erfolge bei Wettbewerben

und Prüfungen freuen sich jetzt alle SchülerInnen

und LehrerInnen auf erholsame Ferien, um wieder

neue Energie fürs neue Schuljahr zu tanken.

Vielen Dank an alle Eltern und SchülerInnen für das

tolle Engagement in diesem Frühjahr und einen schönen,

entspannenden Sommer wünscht die Musikschule

Ybbsfeld!

Gratulationen

Natürlich gibt es auch wieder Grund zu Feiern. Im

Mai fanden die Übertrittsprüfungen aller Instrumente

statt - im heurigen Jahr wieder in gewohnter Manier

mit öffentlichem Teil für Zuhörer. Dass sich fleißiges

Üben lohnt, konnten folgende SchülerInnen zeigen:

1. Übertrittsprüfung (BRONZE):

Dominic Kriener (Klarinette - Klasse Manfred Hochholzer)

- ausgezeichneter Erfolg

Alexander Lindner (Schlagwerk - Klasse Hermann

Aigner) - guter Erfolg

Johannes Steiner (Tenorhorn - Klasse Stefan Obmann) -

ausgezeichneter Erfolg

Johannes Steiner (Schlagwerk - Klasse Hermann Aigner)

- ausgezeichneter Erfolg

2. Übertrittsprüfung (SILBER):

Anna Einfalt (Querflöte - Klasse Regina Parb) - ausgezeichneter

Erfolg

Sophie Steiner (Querflöte- Klasse Regina Parb) - ausgezeichneter

Erfolg

Herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen!

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 25


HONEDER

Viehdorf

Ihr Partner für Lebensqualität!

www.bfp.at

3300 Amstetten, Preinsbacherstraße 5 07472 / 611 22


MONTEUR GESUCHT

MITGESTALTEN STATT NUR TUN.

DAS IST ARBEITEN BEI H+S.

QR-Code scannen

und gleich online

bewerben!

JETZT

BEWERBEN!

hs-installation.at

#MACHERMITPERSÖNLICHKEIT

FÜR EIN UNTERNEHMEN MIT CHARAKTER

HEIZUNG KLIMA LÜFTUNG SANITÄR

Arthur-Krupp-Straße 12 | A-3300 Amstetten | Tel.: +43 7472 / 62 071 | office@howi.at | www.hs-installation.at

HS_Inserat_Monteur_Viehdorfer-Gemeindezeitung.indd 1 30.06.22 11:29

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 27


Seite 28


Aus dem

Pfarrleben

STERNSINGERAKTION

Begonnen hat das Jahr 2022 wieder

mit der Sternsingeraktion. Da die

Situation auf Grund der Pandemie zu

diesem Zeitpunkt immer noch sehr

unsicher war, luden wir wieder Familien

ein, sich in den Dienst der guten

Sache zu stellen. Erfreulicherweise

erklärten sich auch heuer 14 Familien

bereit und wir konnten so den Segen

zu allen Häusern im Pfarrgebiet bringen.

Besonders bedanken möchten wir

uns auch bei Ihnen für die freundliche

Aufnahme und für Ihre großzügigen

Spenden, die für Entwicklungsprojekte

in den ärmsten Ländern der Welt

verwendet werden.

PFARRGEMEINDERATSWAHL

Am 20. März 2022 wurden österreichweit die Pfarrgemeinderatswahlen

abgehalten. Dank der gewissenhaften Vorbereitung

durch den Wahlvorstand (Dr. Josef Lechner, Hermine

Mittermair, Maria Seisenbacher, Harald Kronberger) konnten

wir noch am gleichen Tag den neuen Pfarrgemeinderat

für 2022-2027 bekanntgeben. Wir bedanken uns bei allen,

die bei der Wahl von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht

haben und danken besonders den gewählten Personen für die

Bereitschaft, das Pfarrleben aktiv mitzugestalten.

Der neue Pfarrgemeinderat:

Bestellte Mitglieder:

Gewählte Mitglieder:

MARIA LICHTMESS

Bei der Lichtmessfeier am 30. Jänner

2022 erhielten alle Gottesdienstbesucher

eine geweihte Kerze als

Schutz und Segen für ihre Häuser. Im

Anschluss an die Heilige Messe wurde

der Blasiussegen gespendet, der vor

Krankheiten schützen soll.

Pater Mag. Lorenz Pfaffenhuber SJM

Pater Anton Bentlage SJM

GR Leopold Lumesberger

GR Franz Josef Kaiser

Sr Oberin Judith Dangl

BGM Franz Zehethofer

Johann Dammerer

Birgit Fluch (stv. Vorsitzende des

Pfarrgemeinderats)

Walpurga Atzenhofer

Franz Eder

Martina Eder

Elisabeth Gruber

Anita Klauser

Paul Kleindl

Theresa Kronberger

Renate Leichtfried

Harald Mittermair

Christa Naderer

Josef Naderer

Martina Raßpotnig

Manfred Schachner

Johannes Winkler

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 29


FASTENZEIT UND OSTERN

Fastensuppe to Go

Ebenfalls am 20. März 2022 boten wir wieder die „Fastensuppe

to go“ an. Viele verschiedene Suppen wurden von

den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und von Freiwilligen

aus der Pfarrgemeinde gekocht und in Gläser gefüllt.

Viele Menschen machten von dem Angebot großzügig

Gebrauch und wir konnten eine Summe von EUR 1.258,10

an die Hilfsprojekte der Katholischen Frauenbewegung

übergeben.

Fastenaktion

Auch die Fastenwürfel wurden von den Mitgliedern des

Pfarrgemeinderates und des Wahlvorstandes wieder in die

Häuser gebracht und in der Karwoche abgeholt. Mit Ihrer

Spende können viele Menschen in Not unterstützt werden.

Einkehrnachmittag

Am 9. April fand ein Einkehrnachmittag zum Thema

„Gesundheit und Versöhnung nach Dr. Renner“, gehalten

von Pater Lorenz, statt. Zahlreiche interessierte Personen

hörten seinen Ausführungen zu und erfuhren, dass Seelenfrieden

und körperliches Wohlbefinden untrennbar miteinander

verbunden sind. Um „kerngesund“ zu sein, muss

auch unser „Kern“ - unsere Seele - gesund sein.

Karwoche und Ostern

Da in den vergangenen 2 Jahren auf Grund von Corona die

Osterfeierlichkeiten nur sehr eingeschränkt möglich waren,

freuten wir uns heuer sehr darüber, die Kartage und Ostern

mit geringen Einschränkungen in gewohnter und würdiger

Weise feiern zu können. Wir möchten uns an dieser Stelle

beim Kirchenchor für die feierliche Gestaltung, bei allen

Lektoren, dem Mesner, den Ministranten, bei den Frauen,

die die Kirche wiederum so wunderbar geschmückt haben

und allen Helfern für ihren Einsatz bedanken. Sie alle

haben dazu beigetragen, das größte Fest im Kirchenjahr

würdevoll zu feiern.

TÄUFLINGSMESSE

Am Ostermontag luden wir alle Täuflinge des Jahres 2021

und deren Familien zur „Täuflingsmesse“ in die Pfarrkirche

ein. Viele Familien folgten dieser Einladung und es

wurde ein lebendiger Gottesdienst gefeiert. Zum Abschluss

erhielt jeder Täufling ein kleines Geschenk, einen Weihwasserbrunnen

und ein Fläschchen Weihwasser. Möge der

Segen Gottes unsere Täuflinge ein Leben lang begleiten.

Seite 30


UNSERE MINIS

Auch die Ministranten waren nach

2-jähriger Pause wieder am Karfreitag

und Karsamstag unterwegs und

luden mit ihren Ratschen die Bevölkerung

zum Gebet ein. Ein herzliches

„Vergelts Gott“ für die freundliche

Aufnahme.

Die Ratschen dazu haben die Kinder

mit Unterstützung einiger Eltern

im Rahmen eines Workshops selbst

gebaut und sogar der Name wurde

mittels Brennstabes eingraviert. Ein

herzliches DANKE an Frau Christine

Hochedlinger für die Organisation

dieser tollen Aktion.

Auch beim Fastenbeugelbacken

hatten die Minis sehr viel Spaß – ein

herzliche „Vergelts Gott“ an Fam.

Raßpotnig für die Einladung.

Beim Maibaumaufstellen der Landjugend

waren unsere Minis ebenfalls

aktiv und versorgten die Gäste mit

selbstgemachten Mehlspeisen und

Kaffee.

Besonders freuen wir uns darüber,

sechs neue Ministranten in unserem

Mini-Team begrüßen zu dürfen. Die

neuen Minis sind bereits fleißig im

Einsatz. Wir danken euch für eure

Bereitschaft und wünschen euch viel

Freude bei eurem Dienst.

ERSTKOMMUNION

Am 15. Mai 2022 feierten wir eine

festliche Erstkommunion zum Thema:

„Liebt einander, so wie ich euch geliebt

habe“. Bereits am 27. März stellten

sich die Kinder im Rahmen der Heiligen

Messe der Pfarrbevölkerung vor.

Nach intensiver Vorbereitung durch

die Schule, in den Familien und in der

Pfarre durften die 13 Kinder schließlich

am 15. Mai das erste Mal die

Heilige Kommunion empfangen. Im

Anschluss wurden die Kinder von

der Gemeinde zu einem Frühstück

in das Dorfhaus eingeladen, für die

Angehörigen wurde seitens der Pfarre

eine Agape am Dorfplatz organisiert.

Zum Abschluss empfingen die Erstkommunionkinder

den priesterlichen

Segen. Liebe Erstkommunionkinder,

wir wünschen euch, dass die Freundschaft

mit Jesus euer Leben lang erhalten

bleibt!

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 31


MARIENMONAT MAI

Im Mai wurden drei Maiandachten

gefeiert. Die erste Maindacht wurde

im Rahmen der Muttertagsfeier der

Gemeinde im Turnsaal der Volksschule

abgehalten. Zwei weitere Maiandachten

konnten wir in der Kirche feiern,

wobei eine von den „Mostviertler

Landlpfeifern“ würdevoll umrahmt

wurde. Ein herzliches „Danke“ dafür.

Auch die drei Bittgänge zur Buchberger-Kapelle,

zur Eichhorn-Kapelle

und zum „Steinernen Kreuz“, konnten

heuer wieder in gewohnter Weise

stattfinden und es wurde um Segen für

die Gärten, Wiesen und Felder gebeten.

FAMILIENMESSE

Gemeinsam mit der Musikschule

wurde am 22. Mai 2022 eine Familienmesse

zum Thema „Meinen Frieden

gebe ich euch“ abgehalten. Der

Gottesdienst wurde von verschiedenen

Ensembles der Musikschule

musikalisch umrahmt, die Kinder

der „Musikalischen Früherziehung“

boten einen Beitrag zum Lied „Gottes

Liebe ist so wunderbar“ dar. Auch

sonst wurde versucht, die Kinder aktiv

in den Messablauf einzubinden und so

feierten wir einen lebendigen Gottesdienst

mit vielen Kindern.

FRONLEICHNAM

Beim Fronleichnamsfest am 16. Juni

2022 war es uns nach 2-jähriger Pause

wieder möglich, im Anschluss an die

Hl. Messe die Prozession durch den

Ort zu den liebevoll vorbereiteten

Altären abzuhalten. Ein herzliches

Dankeschön an alle, die in verschiedenster

Weise mitgeholfen haben, dass

diese „Demonstration“ unseres Glaubens

gefeiert werden konnte.

SONNWENDFEUER

Beim traditionellen Sonnwendfeuer

am 28. Juni 2022 verbrachten unsere

Minis, deren Familien und einige

Pfarrangehörige wieder einen gemütlichen

Abend am Parkplatz der FF-

Viehdorf. Natürlich durften auch das

Knackwurstgrillen am Lagerfeuer und

ein Eis nicht fehlen.

sich ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter

der Caritas sowie sozial engagierte

Menschen zu einer Andacht in

der Kirche. Anschließend wurden die

Teilnehmer zu einer Agape im Pfarrhof

eingeladen.

CARITAS ABENDGEBET

Erstmals wurde am 29. Juni 2022 das

Caritas Abendgebet in unserer Pfarre

abgehalten. Unter dem Motto „Voll

Vertrauen gehe ich…“ versammelten

Seite 32


WEITERE INFOS AUS UNSERER PFARRE

• Abseits der kirchlichen Feierlichkeiten und

Veranstaltungen versuchen wir stets unseren Auftrag als

Christen zur Nächstenliebe gerecht zu werden. So wurde

eine Sammlung zur Unterstützung für die Flüchtlinge aus

der Ukraine abgehalten und zwei Familien konnte in einer

Notsituation unter die Arme gegriffen werden.

• Seit 1. April 2022 wird ein Raum im Pfarrhof als

Büroraum an den Verein „Priester helfen Priestern“ in dem

auch unser Herr Pfarrer Pater Lorenz als 2. Vorstand aktiv

tätig ist, vermietet. Der Verein ist in Rumänien, Moldawien,

der Ukraine und in weiteren Ländern des Ostens aktiv

und leistet schnelle und unbürokratische Hilfe vor Ort,

wenn finanzielle und gesundheitliche Notlagen eintreten.

• In der Fastenzeit verhüllte erstmals ein neues

Fastentuch den Altar unserer Kirche. Ein herzliches

DANKE an unseren Mesner für die Stoffspende und an

Frau Schwarz für die Übernahme der Näharbeiten.

• Für die Kirche wurden neue Anschlagtafeln links

und rechts neben der Beichtraumtür angeschafft. Hier

werden die Täuflinge präsentiert und wir gedenken unserer

verstorbenen Pfarrangehörigen. Danke an Familie Mittermair

für die Organisation.

• Das ehemalige Hochaltarbild der Pfarrkirche Viehdorf

wird aktuell renoviert. Das auf Leinen gemalte Ölgemälde

wurde 1876 vom Maler Joseph Kessler im Auftrag

des damaligen Pfarrers Josef Willinger gemalt und diente

bis zur Innenrenovierung 1958 als Hochaltarbild. Seither

wurde es bei der Fronleichnamsprozession beim Dorfhaus

als Altarbild verwendet und lagerte im Pfarrhof. Mit der

Renovierung wurde Frau Cecilia Seilern beauftragt, die

Kosten betragen ca. EUR 3.000, wobei nach intensiven

Bemühungen auch eine Unterstützung vom Bundesdenkmalamt

in der Höhe von ca. EUR 500,00 zugesagt wurde.

Nach der Renovierung wird das Bild der Pfarrbevölkerung

präsentiert und an einem würdigen Platz im Seitenschiff

der Kirche aufgehängt.

Ein ereignisreiches erstes Halbjahr 2022 liegt hinter

uns. Wir möchten uns bei allen bedanken, die mit ihren

verschiedensten Talenten mithelfen, das Pfarrleben aktiv

zu gestalten. Wir sind stets bemüht, unsere Pfarre lebendig

zu erhalten und freuen uns über Ihre Anregungen.

Wir wünschen Ihnen eine erholsame Urlaubszeit, den

Bauern eine gute Ernte und gesegnete Sommermonate.

GOTTESDIENSTZEITEN:

Sonntag: wöchentlich abwechselnd um 8:00 Uhr (ungerade

Woche) und 10:00 Uhr (gerade Woche) – bitte beachten Sie

die Ausnahmen während der Sommermonate!

Wochentagsmesse: jeden Mittwoch um 7:15 Uhr – im

August wird die Wochentagsmesse am Mittwoch um 19:00

Uhr als Abendmesse gefeiert

Schauen Sie auch auf unserer Homepage vorbei:

Hier finden Sie das aktuelle Pfarrblatt, Infos zu allen

Gottesdiensten und Veranstaltungen und auch alle

eventuell kurzfristig notwendigen Änderungen.

https://pfarreviehdorf.jimdofree.com/.

VORAUSBLICK

Kirchlicher Betriebsauflug:

Samstag, 23. Juli 2022 auf den Grünberg

Christophorussonntag:

Sonntag, 24. Juli 2022, Fahrzeugsegnung im Anschluss

an die Heilige Messe um 8:00 Uhr, alle

Fahrzeuge - egal ob auf 2 oder 4 Rädern, Kinderwägen,

Roller, Traktoren, ... die im Umkreis

der Kirche aufgestellt sind, werden gesegnet

„Nachmittag der Stärkung und Begegnung“:

für alle Pfarrangehörigen ab dem 70. Lebensjahr

am Samstag, 30. Juli 2022; Gottesdienst um

14:00 Uhr, anschließend gemütliches Beisammensein

bei Kaffee und Kuchen im Pfarrhof

Kräuterweihe zu Maria Himmelfahrt:

Montag, 15. August 2022: 8:00 Uhr

Kirchenputz:

Mittwoch, 17. August 2022 – ab

8:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr

Anbetungstag:

Freitag, 26. August 2022: 7:30 – 12:00 Uhr,

die Hl. Messe wird um 9:00 Uhr gefeiert

Erntedankfest und Pfarrfest:

Sonntag, 11. September 2022: die Heilige Messe ist

um 10:00 Uhr – anschließend Pfarrfest im Pfarrhof

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 33


Anker in schwierigen Zeiten

Bei der Veranstaltung des Katholischen

Bildungswerkes Viehdorf am

21. April 2022 unter dem Titel „Anker

in schwierigen Zeiten“ erfuhr man

manch Unbekanntes über Schloss und

Kloster Hainstetten.

Der Beginn mit dem Angelusgebet

– in der Osterzeit „Freu dich, du

Himmelskönigin“ gab dem Abend

einen spirituellen Rahmen.

Im ersten Teil, präsentiert von Hermine

Mittermair, war das Thema die

Geschichte des Schlosses Hainstetten.

Einige markante Daten dazu:

1376 erste Erwähnung eines Erhard

Khienast

1578 Hans von Sinzendorf erneuerte

das bereits bestehende Gebäude in

einen dreigeschossigen Rechtecksbau

1673 Einweihung der Schlosskapelle

durch Bischof Jodocus aus Passau

ab 1858 Besitz durch das Geschlecht

der Kielmansegg, das Gebäude war

auf zwei Geschosse reduziert worden

26. Februar 1931 Erwerb des Schlosses

durch die Schulschwestern im Versteigerungsweg

1952 Einweihung eines eigenen

Schwesternfriedhofes

1975 – 1977 Neubau des Elisabethheimes

samt angeschlossener modernen

Kapelle

2011 Eröffnung des ersten Teils des

„Betreubaren Wohnens“ mit 26

Wohneinheiten

2013 Eröffnung des zweiten Teils

des „Betreubaren Wohnens“ mit 21

Wohneinheiten

Im zweiten Teil der Veranstaltung

referierte die Generaloberin der Schulschwestern,

Sr. M. Franziska Bruckner

über die Entstehung bzw. Geschichte

der franziskanischen Orden, im

Besonderen der Schulschwestern. Die

Lebensregeln der Gemeinschaft und

ihre Spiritualität geben der Gemeinschaft

und auch ihrer Umgebung Halt

bzw. bilden einen Anker in schwierigen

Zeiten.

Zum Abschuss beteten wir gemeinsam

ein franziskanisches Gebet (siehe

Foto).

VORSCHAU:

Montag, 24.10.2022:

„Sri Lanka, die Perle im

Indischen Ozean“,

Multimedia-Show mit Reiseleiter

Josef Ambroz, Böhlerwerk im

Dorfhaus, Beginn: 19:00 Uhr

Seite 34


Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 35


3361 Aschbach, Gewerbepark 4

E-mail: malereirenner@aon.at

Robert Renner

Telefon & Fax: 0 74 76 / 76866

Malerei | Anstrich | Tapeten | Fassaden | Stuckarbeiten

Seite 36


IHR Partner mit Know-how in den Bereichen

• Planung & Engineering

• Schaltschrankbau

• E-Installationen / Montage

• Automatisierungstechnik

• Visualisierung / Leitsysteme

• MES-Software / OPICOM

• Elektro-Thermografie

• Service & Support

Blumen von Montag bis Sonntag!

Mo - Fr: 8:30 - 12:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr

Sa: 8:30 - 13:00 Uhr

Sonn- und Feiertag: 9:00 - 12:00 Uhr

Tel: 07472/64 600

Haaberg - Amstetten

XX SERVICEFÜR

Amstetten

Vertriebsinserat_EVN22_Service_210x148.indd 2 30.03.22 14:23

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 37


Seite 38


Die ÖVP berichtet

Todesfälle

Wir werden unseren Verstorbenen stets ein ehrendes Andenken bewahren!

Kurz vor dem Jahreswechsel

erreichte uns die traurige

und erschütternde Nachricht

vom Ableben unseres

Fraktionsmitgliedes

und Ersatzgemeinderates

Christian Tüchler. Er war

seit 2015 Ersatzgemeinderat

auf der Liste der VP

Viehdorf und verfehlte bei

der Gemeinderatswahl im

Jänner 2020 nur sehr knapp

den Einzug in den Gemeinderat.

Christian Tüchler war

auch ein sehr verlässlicher

Zeitungsausträger der

„Viehdorfer Nachrichten“

im Rayon Obernhof.

Leider ist am 1. Juni auch

die langjährige Obfrau

des Seniorenbundes, Rosa

Dietl von uns gegangen.

Frau Rosa Dietl war von

17.07.2006 bis 16.12.2016

Obfrau des Seniorenbundes

in Viehdorf und in dieser

Zeit auch Mitglied des

Gemeindeparteivorstandes

der VP Viehdorf. Aufgrund

ihrer langjährigen Verdienste

wurde ihr am 25.10.2016

das Goldene Ehrenzeichen

der Volkspartei Niederösterreich

verliehen.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt

auch von dieser Stelle aus

nochmals den Angehörigen!

Neujahrsempfang

Der für den 6. Jänner geplante

Neujahrsempfang konnte leider auch

heuer aufgrund der Coronapandemie

nicht abgehalten werden. Auch

der Neujahrsempfang im Betreuten

Wohnen in Hainstetten musste deswegen

abgesagt werden.

ÖVP-Schnapsen

Das ÖVP-Schnapserturnier im Gasthaus

Zatl, das für 15. Jänner geplant

gewesen wäre, wurde verschoben und

wird erst im Herbst 2022 stattfinden.

Ein neuer Termin wird noch bekannt

gegeben.

Mandatsverzicht von GGR Andreas Teufel und

Nachbesetzungen

Unser sehr geschätzter geschäftsführender

Gemeinderat Andreas Teufel hat

aus beruflichen Gründen sein Mandat im

Gemeinderat zurückgelegt.

Aus diesem Grunde waren zwei Nachbesetzungen

notwendig.

Der auf der Kandidatenliste

der ÖVP

Viehdorf nächstgereihte

Gemeinderat,

Markus Burgstaller,

wurde daher nun am

22.02.2022 in den

Gemeindevorstand

gewählt. Er ist nun

auch Vorsitzender

vom Ausschuss Gemeindeentwicklung,

Energie, Mobilität und Digitalisierung.

In weiterer Folge rückte

auch im Gemeinderat

der nächstgereihte

Kandidat nach: Es ist

dies Günter Holzer

aus Seisenegg. Er

wurde am 11.03.2022

als neuer Gemeinderat

angelobt.

Andreas Teufel bleibt aber weiterhin Obmann

des Wirtschaftsbundes in Viehdorf.

Die Agenden der Wirtschaft im Gemeindevorstand

übernimmt GGR Ludwig

Resnitschek.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 39


Valentinsaktion

Am Samstag, 13. und Sonntag, 14. Februar führte die ÖVP

Viehdorf wieder im gesamten Gemeindegebiet die Valentinsaktion

durch. Insgesamt wurden von 28 Funktionären

der ÖVP Viehdorf 725 Primelstöckerl ausgeteilt. Als

Untersatz wurden heuer erstmals Keramiktöpfe (anstelle

der Papiermanschetten) verwendet. Es wurden auch

wieder die Volksschule, der Kindergarten, die Gemeinde,

die Nahversorger sowie die Betriebe im Ort von Viehdorf

besucht, und natürlich alle Damen im gesamten Gemeindegebiet

von Viehdorf.

Heuer wurde diese Aktion auch von der Landes-ÖVP

aufgegriffen und als „Vorzeige-Aktion“ vor den Vorhang

geholt. Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner traf sich

mit Bürgermeister Franz Zehethofer und Gemeindeparteiobmann

Franz Eder bei der Gärtnerei Schlemmer und

lobte diese tolle Aktion der ÖVP Viehdorf. Auch ein Video

wurde gedreht.

Arbeitssitzungen

Bei der Gemeindeparteivorstandssitzung

der VP Viehdorf am 11. Mai war

auch unsere Betreuungsmandatarin,

Frau Landtagsabgeordnete Michaela

Hinterholzer anwesend und diskutierte

mit den Mitgliedern des Gemeindeparteivorstandes

über verschiedene

Themen. Sie hat dabei auch mitgeteilt,

dass sie auch für die Landtagswahl im

Frühjahr 2023 neuerlich kandidieren

wird.

Auch bei der Arbeitskonferenz der VP

des Bezirkes Amstetten am 23. Mai in

der Wirkstatt in Hausmening mit der

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

waren Bürgermeister Franz Zehethofer

und Gemeindeparteiobmann

Franz Eder mit dabei.

Kindermaskenball

Der für den 26. Februar (Faschingsamstag)

im Gasthaus Ehebruster

geplante Kindermaskenball musste

leider coronabedingt abgesagt werden.

Seite 40


Landesparteitag und Bundesparteitag der ÖVP

Am 30. April fand der Landesparteitag der Volkspartei

Niederösterreich in St. Pölten statt. Dabei wurde Landeshauptfrau

Johanna Mikl-Leitner mit 99,5 % der Delegiertenstimmen

zur Parteiobfrau der VP Niederösterreich

gewählt. Auch aus Viehdorf waren drei Delegierte dabei

(Vbgm. Franz Eder, GGR Markus Burgstaller und GR

Manfred Grubbauer).

Weiters fand am 14. Mai auch der Bundesparteitag der

ÖVP in Graz statt. Dabei wurde Bundeskanzler Karl

Nehammer mit 100 % der Delegiertenstimmen zum

Bundesparteiobmann der ÖVP gekürt. GGR Markus

Burgstaller war bei dieser Veranstaltung vor Ort mit dabei.

Eisspende des Bgm. und Vbgm. an die Volksschule und den Kindergarten

Am 14. und 15. Juni besuchten Bürgermeister Franz Zehethofer

und Vizebürgermeister Franz Eder den Kindergarten

und die Volksschule in Viehdorf, um die mittlerweile traditionelle

„Eisspende“ an die Kinder zu verteilen.

Zuerst wurde der Kindergarten in Viehdorf an einem

sonnigen und heißen Tag besucht und dort bekamen alle

Kindergartenkinder und die Pädagoginnen und Helferinnen

jeweils ein Jolly-Eis, gespendet von Vbgm. Franz Eder.

Am nächsten Tag, es war ebenfalls sonnig und heiß, besuchten

die beiden Gemeindevertreter dann die 4 Klassen der

Volksschule Viehdorf und hier spendete Bgm. Franz Zehethofer

allen Schulkindern und den Lehrpersonen ebenfalls

ein Jolly-Eis.

Wie alle Jahre, so freuten sich die Kinder auch heuer wieder

sehr über die „leckere Abkühlung“.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 41


LH Johanna Mikl-Leitner im Sommerinterview:

„Wir sind unserer Heimat Niederösterreich

verpflichtet!“

Sehr geehrte Frau Landeshauptfrau,

die letzten Jahre – insbesondere die

letzten Monate – waren geprägt von

negativen Nachrichten aus der ganzen

Welt. Wie geht Niederösterreich mit

diesen globalen Krisen um?

Ja, wir sehen und spüren Unsicherheit

und Unberechenbarkeit, in Europa

und in der Welt. Sorgen macht

uns nicht nur die Coronakrankheit,

besonders beschäftigt uns momentan

die Teuerung. Die zentrale Aufgabe

für die NÖ Landespolitik war, ist und

bleibt, alles dafür zu tun, dass es allen

Krisen zum Trotz in und für unsere

Heimat heute gut weiter geht und dass

wir für die Zukunft jetzt die richtigen

Schritte setzen. Klar ist, für Mutige

und Ambitionierte können Zeiten des

Umbruchs auch Zeiten des Aufbruchs

sein.

Gerade die Teuerungswelle spüren die

Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher

als Folge des Krieges in der

Geldbörse. Was kann man dagegen

tun, welche Maßnahmen braucht es?

Für Niederösterreich arbeiten heißt,

im Land die richtigen Schritte setzen

und sich auf Bundes- und Europaebene

für das Richtige einzusetzen.

Wir haben auch während der ersten

Corona-Welle gesagt, dass wir zuerst

bundesweite Maßnahmen brauchen,

um mit unserem blau-gelben Konjunkturpaket

später kraftvoll nachzusetzen

– nämlich genau dort, wo weiterer

Bedarf bestanden hat. Damit sind

wir sehr erfolgreich durch die Krise

gekommen, besonders im bundesweiten

Vergleich. So sehe ich das auch

bei der Teuerung, auf die Maßnahmen

des Bundes folgen Maßnahmen des

Landes direkt nach dem Sommer – das

ist bereits so beschlossen.

Der kommende Schulstart bereitet

jetzt schon vielen Familien aufgrund

der steigenden Kosten Kopfzerbrechen.

Hier gibt es aber Unterstützung

in Niederösterreich, oder?

Ja – ab Mitte August wird es bereits

möglich sein, das neue blau-gelbe

Schulstartgeld in Höhe von 100

Euro für jedes Schulkind, aber auch

für jeden Lehrling zu beantragen.

Diese Förderung gibt es so nur in

Niederösterreich. 200.000 Kinder

und ihre Familien werden dadurch

zielgerichtet entlastet.

Ich habe immer gesagt, Arbeit und

Aufschwung muss das wichtigste sein,

worum sich meine Landesregierung

und ich kümmern müssen. Da ist uns

viel gelungen auf das wir stolz sein

können – wir haben so wenig Arbeitslose

und so viele Beschäftigte wie

selten zuvor. Mit dem Pharmaunternehmen

Boehringer Ingelheim können

wir zudem auf die größte Betriebsansiedelung

in der Geschichte unseres

Landes verweisen. Früher haben

viele Arbeit gesucht, heute suchen

viele Arbeitskräfte. Wir bleiben aber

gefordert, punktgenaue Maßnahmen

zu setzen. Aber klar ist, Bildung und

Qualifizierung bleiben dabei die zentralen

Hebel.

Kritiker bemängeln, dass bei diesen

vielen Herausforderungen auf die aus

ihrer Sicht wichtigste Krise vergessen

wird: Der Klimawandel. Was tut

Niederösterreich hier?

Wir tun was ein Land tun kann. Wir

reden nicht nur – unser Motto heißt:

Klima konkret. Hier sind wir in allen

Eckpunkten vorne oder ganz vorn

in Österreich und im internationalen

Vergleich. Wir waren die ersten mit

dem Klimaschutz in der Verfassung,

wir haben das älteste Naturschutzgebiet,

heute steht bereits ein Drittel

unserer Landesfläche unter Naturschutz.

Nirgendwo ist die Verbauung

niedriger und die CO2 Einsparung

größer. Das alles kann ein Land tun,

das alles tut Niederösterreich – das

alles ist konkrete Arbeit beim Thema

Klimaschutz.

Abseits von Arbeit und Umwelt,

welche Arbeitsschwerpunkte werden

in Niederösterreich gesetzt?

Ein Flächenbundesland wie Niederösterreich

ist mit ganz eigenen

Herausforderungen konfrontiert.

Etwa beim Thema Mobilität – leistungsfähige

Infrastruktur und

ein leistbares Angebot ist hier eine

wesentliche Zukunftsfrage. 2021

haben wir erstmals mehr in den

Öffentlichen Verkehr als für den

Straßenbau investiert und mit dem

Klimaticket ist es so preiswert wie nie

zuvor, auf die Öffis zu setzen. Uns ist

es auch gelungen, die Verlängerung

Seite 42


der Straßenbahn über die Wiener

Stadtgrenze zu fixieren – und wir

machen auch in Zukunft Druck, um

das Angebot weiter zu steigern. Der

Öffentliche Verkehr darf nicht nur

billiger, er muss auch bequemer und

besser werden – das haben uns die

reisestarken Wochenenden wieder

vor Augen geführt.

Erst kürzlich konnten wir in Verhandlungen

wichtige Mittel für den

Ausbau der Kinderbetreuung sichern.

Wir haben in diesem Bereich in den

vergangenen Jahren zwar viel erreicht,

belegen hier im Bundesländervergleich

bei den Betreuungsquoten

Spitzenplätze. Trotzdem ist es unser

Anspruch weiter dort auszubauen, wo

die Nachfrage besteht – es darf heute

keinen Unterschied mehr machen, ob

jemand in der Stadt oder am Land lebt.

Wir haben bereits Anfang des Jahres

im Rahmen einer Arbeitsklausur

unser eigenes blau-gelbes Pflegepaket

auf den Weg gebracht, weil uns die

verantwortlichen Minister jahrelang

warten haben lassen. Mittlerweile ist

in diesem Bereich ein großer Wurf

gelungen – der Bund hat im Mai sein

eigenes Pflegepaket vorgestellt, der

viele langjährige Forderungen aus

Niederösterreich aufgreift. Soziallandesrätin

Christiane Teschl-Hofmeister

hat sich hier intensiv eingebracht, mit

dieser Reform ist ein erster wichtiger

Schritt für ein zukunftsfähiges Pflegesystem

gemacht worden.

Vergangenes Jahr haben Sie gemeinsam

mit ihren Kolleginnen und Kollegen

in der Landesregierung den Startschuss

zur Landesstrategie gegeben.

Gibt es hier schon ein erstes Fazit?

Mich hat sehr gefreut, dass neben

Experten aus der Wissenschaft auch

die Niederösterreicherinnen und

Niederösterreich zu Wort kommen.

Wir haben die größte Haushaltsbefragung

durchgeführt, die es jemals in

Niederösterreich gab. Über 110.000

Landsleute haben daran teilgenommen

– so erarbeiten wir mit der Landesstrategie

2030 eine Richtschnur für die

Zukunft. Eine Zukunft, deren Grundstein

wir jetzt legen. 9 von 10 Landsleuten

verspüren laut der Befragung

ein ganz großes Heimatbewusstsein

und 94 Prozent der Befragten sagen,

dass Niederösterreich ein guter bzw.

sehr guter Platz zum Leben ist. Diese

Zahlen beweisen, dass Heimat heute

nach wie vor ein wichtiges Gefühl

für die Niederösterreicherinnen und

Niederösterreicher ist.

Wäre die gemeinsame Landesstrategie

der Landesregierung aus Volkspartei

NÖ, SPÖ und FPÖ auch ohne Miteinander

denkbar gewesen?

Miteinander ist für mich kein

Schlagwort – Miteinander ist unsere

Haltung. Weil es dem Land guttut,

weil es die Menschen wollen und weil

es die Zeit erfordert.

Weil wir miteinander mehr für unsere

Heimat erreichen können und erreichen

werden. Das hilft dem Land.

Denn dadurch schaffen wir es am

besten die Krisen und Herausforderungen

unserer heutigen Zeit zu überwinden.

Und auch, wenn manche die

Zusammenarbeit immer schwieriger

machen – wir halten am Miteinander

für Niederösterreich fest.

Kommen wir nun zu einem ganz

anderen Thema. 2022 wird das Land

Niederösterreich 100 Jahre – 1922 ist

das Trennungsgesetz in Kraft getreten.

Ein Grund zum Feiern?

Bei 100 Jahre NÖ geht es weniger ums

Feiern, sondern uns in Erinnerung zu

rufen, was unser Land aus und stark

macht. Vom festen Zusammenhalt

unserer Gesellschaft über die Schönheit

unserer Landschaft, von unserer

Rolle als Kulturland über die Vorteile

unseres Wirtschaftsstandortes. Und

es geht darum, dass wir alles, worauf

wir heute stolz sind nicht durch Zufall

erreicht haben, sondern dass wir uns

unseren Wohlstand über Generationen

erarbeitet haben.

Abschließend noch eine Frage: Seit

dem Landesparteitag Ende April

nennt sich die Volkspartei NÖ nun

auch „die Niederösterreich-Partei“.

Können Sie erklären, inwiefern der

Zusatz zutrifft?

Wir sind mit diesem Land verbunden

wie niemand sonst. Wir sind die

größte Partei dieses Landes, die einzige

Partei, die in allen 573 Gemeinden

vertreten ist, wir sind unserer Heimat

Niederösterreich verpflichtet – mehr

als alle anderen. Das alles und viel

mehr unterscheidet uns auch von allen

anderen Parteien. Deshalb sind wir die

Niederösterreich-Partei.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 43


die 10 besten

förder- und

1. Förderungen des Landes

Kein anderes Bundesland bietet so vielfältige und

zielgerichtete Hilfe wie Niederösterreich. Pro Jahr

werden rund 510 Millionen Euro an Fördergeldern

an die Landsleute ausbezahlt und über 200

konkrete Fördermaßnahmen angeboten.

Bürgerservicetelefon: 02742/9005-9005

noel.gv.at

3. Förderungen der Gemeinde

2. Förderungen des Bundes

Auch der Bund bietet eine Vielzahl an Förderungen

für verschiedenste Lebensbereiche an. Zuletzt

wurde etwa der Reparaturbonus eingeführt, bei

dem man bis zu 200 Euro zurückerhält, wenn ein

Elektrogerät repariert anstatt weggeworfen wird.

Fast alle Gemeinden bieten eigene Förderungen

an, um zielgerichtet helfen zu können. Manche

fördern beispielsweise die Errichtung von

Photovoltaik-Anlagen, andere geben einen Bonus

bei der Geburt eines Kindes. Deshalb gilt: Infos auf

der Gemeindehomepage nachschlagen.

Seite 44

Tipp: Fragen Sie bei ihrem Gemeindeamt nach

5. Steuerausgleich durchführen

Obwohl seit 2017 die Arbeitnehmerveranlagung

automatisch erledigt wird, sollte in den meisten Fällen

nicht auf das Durchführen des Steuerausgleichs

vergessen werden. Denn Sonderausgaben und

Spezialfälle können nur so berücksichtigt werden –

hier lässt sich auch rückwirkend Geld zurückholen.

www.bmf.gv.at

7. Klimaticket und

Pendlerförderungen

Noch nie war der Öffentliche Verkehr so preiswert,

immer mehr Pendlerinnen und Pendler steigen auf

das Klimaticket um. Aber auch Pendlerpauschale

und Pendlereuro wurden erhöht. Und mit der NÖ

Pendlerhilfe wird das Pendeln von A nach B noch

einmal erleichtert.

www.klimaticket.at

pendlerrechner.bmf.gv.at

www.reparaturbonus.at

mehr Förderungen unter www.oesterreich.gv.at

4. Förderungen der Kammern

Egal ob Arbeiter-, Wirtschafts-,

Landwirtschaftskammer oder eine der anderen

Interessensvertretungen im Land – sie alle bieten

für ihre Mitglieder attraktive Angebote oder

informieren darüber welche Förderungen es für

den persönlichen Fall bei anderen Stellen gibt.

noe.arbeiterkammer.at

noe.landarbeiterkammer.at

6. Entlastungspakete

und Steuerreform

www.wko.at

noe.lko.at

Insgesamt wurden auf Bundesebene bisher

Entlastungspakete mit einem Gesamtvolumen

von 4 Milliarden Euro geschnürt. Diesen Sommer

beginnt zudem die größte Steuerreform aller

Zeiten zu wirken - mit einem Volumen von

insgesamt 18 Milliarden Euro.

Bürgerservicetelefon: 02742/9005-9005

noel.gv.at


entlastungstipps

8. Spritpreisrechner

Durch die E-Control wird ein transparentes

Vergleichsportal angeboten, an dem sich die

preiswerteste Tankstelle in der näheren Umgebung

leicht finden lässt. Damit lässt sich bares Geld an

der Zapfsäule sparen.

www.spritpreisrechner.at

10. NÖ Wohnbauförderung

und NÖ Wohnzuschuss

Kein anderes Land stellt seinen Landsleuten eine so

umfassende Palette an Angeboten zur Verfügung, um

die passenden Angebote zu finden und den eigenen

Traum von vier Wänden zu erfüllen. Mit dem NÖ

Wohnzuschuss wird das Dach über den Kopf auch in

finanziell schwierigen Zeiten gesichert.

Wohnbauhotline: 02742/22133

www.noe-wohnbau.at

9. NÖ Card und Familienpass

Der NÖ Familienpass bietet Ermäßigungen

und Angebote für über 500 der schönsten

Freizeiteinrichtungen des Landes - und er ist

kostenlos. Um 63 Euro gibt es die NÖ Card, die

kostenlosen Eintritt bei über 300 Ausflugszielen

im Land bietet - wer die Karte voll ausnutzt, erspart

sich mehr als 3.000 Euro.

www.niederoesterreich-card.at

familienpass.at

Entlastungsbeispiele

für eine Familie mit 2 Kinder aus Laxenburg

219 Euro durch Steuerreform bei 3.000 Euro Bruttogehalt – Partner 1

270 Euro durch Steuerreform bei 2.000 Euro Bruttogehalt – Partner 2

250 Euro Familienbonus Partner 1

250 Euro Familienbonus Partner 2

166 Euro zusätzliche Entlastung durch Erhöhung Pendlerpauschale

150 Euro Energiekostenausgleich Bund

399 Euro Klimabonus Familie

37 Euro Elektrizitätsabgabe

110 Euro Befreiung Ökostrom-Pauschale unser erneuerbaren Förderbetrag.

Ausgabe 95 | Juli 2022

= 1.851 Euro Entlastung

für eine Pensionistin aus Amstetten

120 Euro Heizkostenzuschuss - Gemeinde Amstetten

150 Euro Heizkostenzuschuss - Land NÖ

150 Euro Teuerungsausgleich für 2021

150 Euro zusätzlicher Zuschuss des Bundes für Bedürftige

150 Euro Energiekostenausgleich Bund (Gutschein)

167 Euro Klimabonus Amstetten (ab Juli 2022)

110 Euro Befreiung von der Ökostrom-Pauschale

250 Euro Erhöhung Pensionisten-Absetzbetrag

= 1.247 Euro Entlastung

Seite 45


Kommentar von GR Markus Burgstaller, MA

Wahlen in Zeiten multipler Krisen

Tirol wird mit der vorgezogenen

Landtagswahl am 25. September den

Wahlreigen eröffnen und kurz darauf

wird dieser mit der Bundespräsidentenwahl

am 9. Oktober fortgesetzt.

Im Frühjahr 2023 folgen schließlich

Landtagswahlen in Niederösterreich,

Salzburg und Kärnten. Die Themen

Krieg, Teuerung, Klima und Corona-

Virus werden dominieren.

Während in den vergangenen zwei

Jahren hauptsächlich die Corona-

Pandemie und der Klimawandel im

Zentrum politischer Debatten standen,

sind mit der stark angestiegenen

Inflation und dem Ukraine-Krieg

zusätzliche Problemfelder aufgetreten.

Die Situation ist nun insofern kritisch,

als die aufgezählten Krisen sich einander

wechselseitig bedienen und zudem

global auftreten; im Unterschied zu

regionalen Konfliktherden, die es nach

wie vor gibt und auch in der Vergangenheit

zuhauf gab. Daraus abgeleitet:

Was es mehr denn je braucht, ist

die überregionale, länderübergreifende

Kooperation. Die Europäische

Union ist dafür ein passendes Vehikel,

da es den aktuell 27 Mitgliedsstaaten

ein Forum bietet. Gleichzeitig steht

genau diese Union vor der größten

Bewährungsprobe seit der Gründung

und der Ausgang wird früher oder

später über die Zukunft der Union

entscheiden. Die Geschlossenheit der

Mitgliedsstaaten hinsichtlich Ukraine-

Krieg ist einerseits bemerkenswert,

andererseits sind wir aber an einem

Punkt angelangt, der nach einem

„Exit-Szenario“ verlangt, da vermutlich

keine der derzeit angewendeten

Russland-Sanktionen für einen längeren

Zeitraum geplant war.

Das wichtige europäische Prinzip

der Subsidiarität kann auch in diesen

Krisen wegweisend sein, wenn es

ernsthaft berücksichtigt wird. Denn

letztlich bedeutet es nicht mehr und

nicht weniger, dass sich die Europäische

Union auf die großen Probleme

konzentrieren soll und die vielen

anderen Politikbereiche jenen Ebenen

überlässt, die Entscheidungen auf

Grund von Erfahrungen und regionalen

Begebenheiten besser treffen

können. Maßnahmen gegen die

ausufernde Inflation sind daher auf

vielen Ebenen richtig, sie müssen

aber zielgerichtet und nicht nach dem

Gießkannenprinzip gesetzt werden

- den Anfang sollte zum Beispiel

die Europäische Zentralbank durch

Rücknahme der Anleiheprogramme

und Änderung der Zinspolitik

machen, die Mitgliedsstaaten sollten

trotzdem weitere Maßnahmen setzen.

Die Wirkungsgrade der unterschiedlichen

Maßnahmen könnten aber auf

europäischer Ebene einem Monitoring

unterzogen werden; dazu braucht

es allerdings selbstkritische Regierungen,

die bei negativem Ausgang bereit

sind, ihre Maßnahmen zu überdenken.

Für die Bürgerinnen und Bürger zählt

am Ende jedenfalls das Ergebnis und

bis dorthin zumindest das Gefühl,

dass der Weg klar, richtig und nachhaltig

ist. Der tägliche Politikbetrieb

lässt aber genau das vermissen – sogar

das Gegenteilige ist der Fall: Tagtäglich

wird skandalisiert, brüskiert und

stigmatisiert. Es zählt der Gewinner

des tagespolitischen Schlagabtausches

und nicht die Kraft des besseren

Arguments. Das mag viele Gründe

haben, die nicht allesamt in den letzten

beiden Jahren zu finden sind. Die

Verlierer sind jedenfalls jene Politikerpersönlichkeiten,

die es ernst meinen,

die sich engagieren und tagtäglich

Rede und Antwort stehen. Es gibt in

Österreich rund 2.100 Bürgermeister,

auf die das zutrifft und viele tausende

Gemeinderätinnen und Gemeinderäte

sind hier ebenso zu nennen. Dasselbe

findet man genauso auf der Landesebene

und jede dieser Ebenen hat ihre

Daseinsberechtigung, stellen sie sohin

sicher, dass es einen schnellen, persönlichen

und vor allem „direkten Draht“

zu einem Vertreter aus den gewählten

Gremien gibt.

Wahlen sind medial immer ein Gradmesser

für die aktuelle politische

Stimmung – jedenfalls wird es so

inszeniert. Gerne wird dabei aber

vergessen, was wir eigentlich wählen,

also ob die politische Ebene denn

überhaupt die Lösung des Problems

angehen kann. Wir haben das 2016 im

Rahmen der Bundespräsidentenwahl

gesehen, aller Voraussicht werden wir

es bei den nahenden Landtagswahlen

wieder erleben. Das Nachsehen haben

jene, die sich bemühen, konsensfähig

sind und Handschlagqualität haben.

Seite 46


www.farbenwahl.at

BRINGT FARBE IN DEIN LEBEN

14 x in Österreich - 07472/67209 - office@farbenwahl.at

!

Intelligentes

Bauen verbindet

Menschen.

PORR Bau GmbH

Tiefbau . NL NÖ . Baugebiet Amstetten

Dieselstraße 3, 3362 Mauer bei Amstetten

+43 50 626-2490

porr.at

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 47


Seite 48

3254 Bergland


Zugestellt durch post.at

St. Georgen am Ybbsfelde

Blindenmarkt

Ferschnitz

© ENERGY FITNESS

© Silke Rametsteiner

St. Georgen

Blindenmarkt

ENERGY FITNESS Blindenmarkt

Kraft- & Cardiotraining,

Solarium, Probetraining

Hauptstraße 39

0676 / 606 14 88

ÖZ: täglich von 4 bis 24 Uhr

Betreuungszeiten: MO-FR

von 17-20 Uhr, DI & DO 9-12

Uhr, SA, SO, Feiertag: keine

www.energyfitness.at

Adi Tofeni, BSc

Physiotherapeut

Sonnenstraße 5

0660 50 11 544

Dipl. Craniosacralpraktikerin

Dipl. Fitness- & Gesundheitstrainerin

Dipl. Präventiv- & Rehatrainerin

Landstraße 32a

0677 62 69 63 14

info@silke-rametsteiner.at

www.silke-rametsteiner.at

Masseurin

Doris Kralovec

Felbering 20, Tür 2

0676 9554851

massage.kralovec@gmx.at

© Alexanderhof

Alexanderhof

Therapeutisches

Reiten in verschiedenen Formen

mit Pferden und sportliches

Reiten mit Freude und Leichtigkeit

für Menschen jeden Alters

Hubertendorf 32a

0664 37 41 760

Irmi Kronsteiner

0664 8477918

Alexander Kronsteiner

alexanderhof@outlook.at

www.alexanderhof.org

Ferschnitz

Ärzte & Apotheke

Blindenmarkt

Dr. Christian Josef HAUNSCHMIDT

Allgemeinmedizin, ÖGK, BVAEB, SVS, KFA

Vorsorgeuntersuchung

Hauptstraße 22, 3372 Blindenmarkt

07473/66677, tel. Terminvereinbarung erbeten

OZ: MO, DI, MI, FR: 8 - 12 Uhr, DI 15 - 19 Uhr

DDr. Laszlo Kilyen

Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Lindenstraße 16, 3372 Blindenmarkt

07473/2641, tel. Terminvereinbarung erbeten

dr.kilyen@aon.at

OZ: MO bis DO: 8-12 Uhr, FR: keine Ordination

Rotes Kreuz Ortsstelle Blindenmarkt

Hauptstraße 65, 3372 Blindenmarkt

059 144 62420

(Büro - nicht dauernd besetzt)

Notruf: 144

Kranken- & Ambulanztransportanmeldung: 14844

Schuhe & Orthopädie Walter

Orthopädische Maßschuhe &

individuelle Einlagen, Schuhzurichtungen,

Bandagen,

Therapie-Schuhe, Reparaturservice,

persönliche Beratung

& moderne Fuß-Analysen

Hauptstraße 26

07473 / 2242

www.schuhe-walter.at

Eine Umsetzung der familienfreundlichen Kleinregion Donau-Ybbsfeld | Mai

2022. Besuchen Sie unseren Blog: http://blog.donau-ybbsfeld.at. Projektverantwortliche:

Ardagger: GGR Michaela Salzmann-Naderer, GR Anita Hagler |

Blindenmarkt: GGR Anita Pitzl, GR Martina Gaind | Ferschnitz: Bgm. Michael

Hülmbauer, GGR Ulrike Stierschneider | St. Georgen/Y: Kleinregion-Sozialsprecherin

GGR Karin Ebner | Neustadtl: GGR Edith Weichinger, GR Simone

Hofbauer | Viehdorf: VBgm. Franz Eder, GGR Maria Seisenbacher

Vorbehaltlich Druckfehler oder zwischenzeitlicher Änderungen der Kontaktdaten.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Veranstaltungen in der Kleinregion

St. Georgen am Ybbsfelde

E-Bike-Sicherheitstraining ÖAMTC (kostenlos) | 23. Juni 2022 | 9-12 Uhr Sportunion

Bitte um Anmeldung für den ÖAMTC-Kurs bei GGR Karin Ebner per Mail unter karin-ebner1@gmx.at

FitoFit-Tour mit Sport, Spiel & Spaß in St. Georgen / Ybbsfelde, 20. August 2022

Pflegeinfo-Abend im Georgssaal in St. Georgen / Ybbsfelde, 23. September 2022, 19 Uhr

Ferschnitz

Ferschnitzer Umwelttag „Mobilität & Energie“

am 4. September 2022 von 9:00-12:00 Uhr im Gasthaus Affengruber, Eintritt frei

Blindenmarkt

E-Bike-Sicherheitstraining ÖAMTC (kostenlos) | 30. Juni 2022 | 13:30-16:30 Ausee 2

Bitte um Anmeldung für den ÖAMTC-Kurs bei GR Martina Gaind per Mail unter martina.gaind@gaind.at

Vortrag Mag. Natalia Ölsböck „WEISHEIT KENNT KEIN ALTER - DIE ZWEITE LEBENSHÄLFTE MIT

FREUDE MEISTERN“, 30. Juni 2022 | 18:30 Uhr | Mehrzwecksaal Blindenmarkt | Eintritt frei

FitnesstrainerInnen

© Gerlinde Redl

Juliane Beham

Zertifizierte Yoga-Lehrerin

yogamitjuliane@gmx.at

0676/639 16 62

Mag. Sandra Illich

Cardio-Dance-Instruktorin

sandra_illich@gmx.at

0676/88 906 42 67

OCL Optimum Coaching Lutz

Sabine Lutz, MSc

Mehr Lebensfreude entwickeln,

Krisen & schwierige

Situationen als Chance nutzen

0664 / 320 38 38

07473 / 20002

office@optimum-coaching.at

www.optimum-coaching.at

Apotheke Blindenmarkt

Mag. Christiane Weißinger

Hauptstraße 57, 3372 Blindenmarkt

07473/2325-0, Fax: 07473/2325-20

office@apotheke-blindenmarkt.at

ÖZ: MO - FR 8-12:30 & 14:30-18 Uhr, SA 8-12 Uhr

www.apotheke-blindenmarkt.at

Ausgabe Nachtdiensthabende 95 | Juli 2022 Apotheken unter: 1455

Gerlinde Redl

Dipl. Body-Vitaltrainerin

body.balance.redl@gmail.com

0676 / 517 95 35

Sandra Eder, BA

Trageberatung, Tragetücher

& -hilfen für Jungeltern

Franz-Lechner-Str.13

0664 6565190

beratung.eder@gmx.at

trageberatung-blindenmarkt.at

© Michaela‘s Haarstudio

Michaela‘s Haarstudio

Hauptstraße 45

0677 63182051

07473 / 2100

michaelas.haarstudio@aon.at

ÖZ: nach Terminvereinbarung

www.haarstudio.blindenmarkt.at

© Ästhetikinstitut Reich

Ästhetikinstitut

Heidelinde Reich

Ausee-III-Straße 3

3372 Blindenmarkt

0676 95 39 368

kiesling@gmx.at

www.aesthetikinstitut.com

Seite 49


Gesellschaft für ganzheitliche Förderung und

Therapie NÖ GmbH | Tageseinrichtung Ardagger

3321 Ardagger, Markt 27

07479/61029, Fax: 07479/61029-4

ardagger@gfgf.at

Web: www.gfgf.at

www.ardagger.gv.at

Gesundheit & Mehr Kleinregion

Ardagger | Neustadtl an der Donau | Viehdorf

St. Georgen am Ybbsfelde| Blindenmarkt | Ferschnitz

© f3-studio.at

F3 Fitness Studio

Fitness - Sauna - Wellness

Franz Brachner

Hauersdorf 1, 3300 Ardagger Stift

0660 545 82 51

office@f3-studio.at

www.f3-studio.at

Christina Lehni

Physiotherapeutin, Heilmasseurin,

manuelle Therapie, Lymphdrainage,

funktionelle Schuheinlagen

Empfing 6, 3321 Stephanshart

0676/571 84 99

Dr. Beate Heindl

Energetische Praxis

Ärztin für Allgemeinmedizin,

Akupunktur, Bachblütentherapie,

Kinesiologie, Reiki,

Schamanische Behandlung

Joseph-Spring-Straße 2

3321 Stephanshart

0664/10 68 656

dr.beate.heindl@gmail.com

Julia Amon, MSc

Physiotherapie mit Schwerpunkt

Neurologie, Orthopädie

& Traumatologie, Hausbesuche

Sonnensiedlung 100

3321 Ardagger Markt

0660/41 41 325

juliamon@gmx.at

Heide Maria Kaindl

Praxis für Physiotherapie &

CranioSacrale Therapie nach

Dr. John E. Upledger

Sonnensiedlung 56

3321 Ardagger Markt

0650/94 19 055

heidikaindl@icloud.com

Petra Bübl

Physiotherapie, Schwerpunkt

Viszerale Therapie

Markt 57/2, 3321 Ardagger Markt

0650/619 22 87

petra.buebl@gmx.at

© Karl Hörlesberger

Karl Hörlesberger

Ostheopatie & Physiotherapie

Haslhof 12, 3321 Stephanshart

0650/888 27 08

www.osteopathiehoerlesberger.at

Gabriele Hinternberger-

Schopper

Physiotherapeutin

Am Weinberg 75

3321 Ardagger Stift

07479/60 666

gabriele.hinternberger@aon.at

Ärzte & Hebammen

Ardagger

Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin

Dr. Karin Höllrigl-Raduly &

Dr. Ferenc Raduly OG

Allgemeinmedizin, ÖGK, BVAEB, SVS, KFA

Marktplatz 4, 3321 Ardagger Markt

07479 / 74 39

dr.raduly@a1.net

OZ: MO & FR 8-13 Uhr,

DI & DO 8-11 und 14:30-16:30 Uhr

Dr. Ferenc RADULY

Innere Medizin

Marktplatz 4, 3321 Ardagger Markt

07479 / 74 39

dr.raduly@a1.net

OZ: nach telefonischer Terminvereinbarung

Dr. Johannes Gugler

Zahnarzt

Markt 25, 3321 Ardagger Markt

07479 / 68 68

office@zahnarzt-gugler.at

OZ: DI & DO 7:30-13 Uhr, MI & FR 11-16 Uhr

www.zahnarzt-gugler.at

© weinfranz.at

Michaela Leichtfried

Massage & Fußpflege

Bach 34, 3321 Ardagger Markt

0680 / 20 71 523

Mag. Manuela Brandstetter

Diätologin

Stiefelberg 17, 3321 Kollmitzberg

0676 / 347 63 58

office@ernaehrungs-consulting.at

www.ernaehrungs-consulting.at

Stefanie Hausberger

Make-up Artist

& Visagistin

Empfing 9, 3321 Stephanshart

0664/104 99 07

office@steffi-hausberger.at

www.steffi-hausberger.at

Jutta Forster

Craniosacrale Körperarbeit

Kirchenstraße 4

3321 Stephanshart

0676/91 93 011

jutta.forster@kabsi.at

www.craniojutta.jimdo.com

Impressum:

Medienhinhaber & Herausgeber:

Kleinregion Donau-Ybbsfeld,

c/o Marktgemeinde Ardagger, Kleinregionssprecher

BGM DI Johannes Pressl,

Markt 55, 3321 Ardagger Markt,

Seite 50

07479 / 7312,

buergermeister@ardagger.gv.at

© pixabay

Daniela Neurauter

Kinderphysiotherapie, Bobath,

Skoliose, therapeutisches Klettern,

Bewegungstherapie, uvm.

3321 Stephanshart

0676/40 84 689

neurauter.daniela@gmx.at

www.physiotherapie4kids.at

Romana Auer

Humanenergetikerin, dipl.

Gesundheits- & Krankenpflegerin,

ärztl. geprüfte Aromatologin,

Cranio Sacrale Praktikerin

Zeitlbach 12

3321 Stephanshart

0650/440 07 45

romana@einlebenlang.at

www.einlebenlang.at

Sonja Steiner

Physiotherapie - Behandlung

von Störungen und Schmerzen

des Bewegungsapparates,

auch in Verbindung mit

dem Organsystem

Sonnensiedlung 51

3321 Ardagger Markt

0664/731 89 033

schoergisonja@hotmail.com

Stefanie Kranzl

Physiotherapie, Schwerpunkt

Neurologie und Orthopädie,

Hausbesuche

Christophorusstraße 14

3321 Stephanshart

0660/657 00 27

kranzl.stefanie@gmx.at

Ivonne Näther

Ergotherapie, Klangmassage,

Hausbesuche

3321 Ardagger Markt

0676 / 741 19 65

naetherivonne@gmx.de

(© KR Donau-Ybbsfeld) vlnr vorne: BGM Franz Wurzer, BGM Michael Hülmbauer, BGM

Johannes Pressl, BGM Franz Kriener, BGM Christoph Haselsteiner, vlnr dahinter: GGR

Anita Pitzl, GGR Michaela Salzmann-Naderer, GGR Karin Ebner, Vize-BGM Franz Eder,

GGR Edith Weichinger, GR Simone Hofbauer, GR Anita Hagler, Vize-BGM Lukas Zeilinger

Die Kleinregion Donau-Ybbsfeld widmet ihren heurigen Sommerprospekt

den wertvollen Gesundheitsbetrieben & Fitnessanbietern der sechs Partnergemeinden.

2022 feiert die Kleinregion ihr nunmehr 20-jähriges Bestehen

und bietet im Jubiläumsjahr zusätzliche, hier angeführte Gesundheitsveranstaltungen

in den Partnergemeinden für BewohnerInnen & Gäste an.

Die SozialkoordinatorInnen der Kleinregion Donau-Ybbsfeld (Ardagger, Blindenmarkt,

Ferschnitz, Neustadtl/D., St. Georgen/Y., und Viehdorf) wünschen allen

BewohnerInnen & Gästen einen besonders schönen und erholsamen Sommer!

Wochenenddienst: www.arztnoe.at - Ärztedienst 141 (19-7 Uhr)

Rettung 144 - Gesundheitshotline 1450 - Giftnotruf 01 406 43 43

Das Angebot „Community Nursing“ steht in Ardagger

kostenlos zur Verfügung und soll die Gesundheit von Personen,

Familien und Gemeinschaften fördern. Dipl. Gesundheits-

und Krankenpflegepersonen bieten Unterstützung und

Entlastung direkt zu Hause an. Detailinfos am Gemeindeamt.

Claudia Pressl

Wahlhebamme

Holzhausen 25, 3321 Kollmitzberg

0664 / 455 37 22

claudia.pressl@gmail.com

Maria Zehethofer

Wahlhebamme

Florianistraße 19, 3321 Stephanshart

0664 / 73 50 97 91

maria.zehethofer@aon.at

Tierärzte

Dr. Elisabeth Lehner

Leitzing 5, 3321 Stephanshart

0664 / 90 15 579

OZ: nach telefonischer Terminvereinbarung

Mag. Victoria Kuntner

Windpassing 24b, 3323 Neustadtl/Donau

0664 / 2840070

OZ: Termine nach telefonischer

Vereinbarung (auch Notdienst)

www.tierarztpraxis-kaefermuehle.com

Mag. Nikolaus Dourakas

Groß- und Kleintiere, Operationen,

Homöopathie, Hausapotheke

Ötscherblick 10, 3323 Neustadtl an der Donau

07471 / 2828

0664 / 9223255

n.dourakas@aon.at

OZ: Termine nach Vereinbarung, auch sonn- und

feiertags


Zugestellt durch post.at

Ardagger

Neustadtl an der Donau

Viehdorf

Ardagger Markt Kollmitzberg

Stephanshart

Ardagger Stift

Neustadtl

Viehdorf

Michaela Größbacher

Kosmetik & Fußpflegemeisterin

Südhang 2

0664 / 15 23 419

07471 / 70260

www.kosmetik-fusspflegestudio.at

Margit Haiderer

Ergotherapeutin

Kleinwolfstein 8

0650 / 750 25 40

margit.haiderer@hotmail.com

Heidi Maria Pils

Humanenergetik

0676 9567205

heidimaria@gmx.at

© Kosmetikhof

Kosmetikhof Studio

Gisela Huber

Behandlungen | Workshops

Tageswellness-Pakete

Nabegg 55

0676 3221425

office@kosmetikhof.at

www.kosmetikhof.at

Gerda Pils Friseursalon

Jakobstraße 2

0644 / 52 37 733

www.neustadtl.gv.at

© Gabriele Grünberger

Gabriele Grünberger

Bioenergetische Kinesiologie

& Cranio Sacral Balancing

0664 / 8446935

Ärzte

Neustadtl an der Donau

Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin Dr. Freynhofer

und Partner OG in Neustadtl

Allgemeinmedizin, alle Kassen, Hausapotheke, Vorsorgeuntersuchung

& Mutter-Kind-Pass, Sportmedizin,

Homöopathie, Ernährungsberatung, Physiotherapie,

Wundmanagement, Diabetesprogramm

Höhenstraße 14

3323 Neustadtl/Donau

07471 2280

OZ: MO bis MI & FR 7-11, MO 16-18, DI 15-17 Uhr

Terminvereinbarung telefonisch oder online unter

www.gruppenpraxis-freynhofer.at/eservices

Terminvereinbarung auch in Ordination in

St. Georgen möglich unter 07473 21818

OZ St. Georgen: MO 7-11, DO 7-13 Uhr

www.gruppenpraxis-freynhofer.at

OA Dr. Matthias Freynhofer

Wahlarzt, Innere Medizin, Kardiologie

Höhenstraße 14, 3323 Neustadtl/Donau

07471 2280, Terminvereinbarung telefonisch oder

online: www.gruppenpraxis-freynhofer.at/eservices

www.gruppenpraxis-freynhofer.at/wahlarztpraxis

-kardiologie

Mag. Dr. Petra Schadenhofer, MSc

Psychotherapeutin (Existenzanalyse & Logotherapie)

Höhenstraße 14, 3323 Neustadtl/Donau

0664 9311826, office@praxis-schadenhofer.at

www.praxis-schadenhofer.at

Viehdorf

Dr. Eva-Maria Christ

Wahlarzt, Frauenheilkunde & Geburtshilfe

Dorfstraße 17, 3322 Viehdorf

0664/1677661

praxis@gyneva.at

OZ: DI 8-13 Uhr, MI 14-19 Uhr

www.gyneva.at

MR Dr. Franz Sturl

Allgemeinmedizin, BVAEB, ÖGK, KFA, SVS

Dorfstraße 11, 3322 Viehdorf

07472 / 62 252

07472 / 61 664

OZ: MO, MI, FR 8-11 Uhr, DO 15-18 Uhr

Elke Pfiffinger Energetik

Ausgabe Seisenegg 9527

| Juli 2022

0680/444 77 41

Wolfgang Gruber

Physiotherapie & Osteopathie

0650/24 67 201

Monika Leikam

Dipl. Holistic Pulsing Praktikerin

Dipl. Bachblütenberaterin

monika.leikam@aon.at

Veranstaltungen in der Kleinregion

Ardagger

E-Bike-Sicherheitstraining ÖAMTC (kostenlos) | 23.6.2022 | 13:30-16:30 Mostbirnhaus

Bitte um Anmeldung für den ÖAMTC-Kurs bei GR Anita Hagler per Mail unter anitahagler10@gmail.com

Neustadtl an der Donau

875 Jahre Jubiläumsfeierlichkeiten: 14.8. Eröffnung mit Musik & Tracht | 15.8. Bischofsmesse, Feuerwehrleistungsschau

| 16.8. Seniorentreffen, Harmonikatreffen | 17.8. Kinder- & Familienfest mit Rätselrallye

| 18.8. Buchausstellung, Vernissage, Kabarettabend | 19.8. NIGHTRUN / NIGHTWALK 5 km

sowie Kinderläufe | 20.8. Volkstanz, Forstbewerb & After-Show-Party | 21.8. Regions-Bauernfrühstück

Viehdorf

Workshop Darmgesundheit mit Ernährungswissenschafterin Mag. Elisabeth Pachucki

MO, 26.9.2022 | 19-21 Uhr | Dorfhaus Viehdorf | Kosten € 22 pro Person inkl. Lebensmittel

Anmeldung unter: Mag. Elisabeth Pachucki, info@zutisch.org, 0676 / 919 58 03

Funktionen des Darms und Auswirkungen auf Gesundheit, Psyche usw. sowie gemeinsame Speisenzubereitung

© Elisabeth Pachucki

Mag. Elisabeth Pachucki

ZuTisch-Ernährungsberatung

0676/919 58 03

info@zutisch.org

www.zutisch.org

Julia Göbl

Zertifizierter Selbstliebe-Trainer

Body Talk (Energiearbeit)

Hauptstraße 46

0676/622 60 84

hallo@juliagoebl.com

www.juliagoebl.com

Daniel Klem, BSc

Mobiler Ergotherapeut, Geriatrie,

Neurologie, Orthopädie

Dorfstraße 17

0650/544 83 90

daniel.klem@gmx.at

www.ergotherapie-klem.at

Claudia Höller

Cranio Sacral Therapeutin

Dipl. Holistic Pulsing Praktikerin

Terminvergabe MO-FR 8-9 Uhr

0664/73 88 37 57

office@claudia-hoeller.at

www.claudia-hoeller.at

© Karin Greiml

Karin Greiml, BSc

Legasthenie-Training mit

Herz fürs Hirn

Dipl. Legasthenietrainerin

Sippenberg 5

0664/44 14 668

karin@lern-training.com

www.lern-training.com

www.viehdorf.gv.at

DSA Daniela Rößler-

Hauenschild

© Rosa Palmetshofer

Psychotherapeutin, Kinder- &

Renate Zach

Jugendpsychotherapeutin

Rosa Palmetshofer

Sportplatzstraße 25

Dorfstraße 17

Massage & Energetik

0664/21 097 95

Terminvereinbarungen:

Sippenberg 3

ÖZ: MO geschlossen,

MO-FR von 8-20 Uhr unter

0650/334 40 55

DI, MI: 7:30-12 & 13:30-18 0681/81 31 99 05 oder

rosi.palmetshofer@gmail.com DO: 7:30-13:30, SA 7-13,

d.roessler@psy-therapie.co.at

Seite 51

www.energetik-massage.at FR: 7:30-12 & 13-18 Uhr

www.psy-therapie.co.at 2


© Kerstin Stopfer

© Petrissa Pichlmayr

Gesundheit & Mehr Kleinregion

Ardagger | Neustadtl an der Donau | Viehdorf

St. Georgen am Ybbsfelde| Blindenmarkt | Ferschnitz

Kerstin Stopfer

Dipl. Fitness- & Gesundheitstrainerin

Wintal 11

St. Georgen am Ybbsfelde

0664 161 92 99

k.for@hotmail.com

www.fit-fresh.at

Haarwerkstatt

Isabel Aigner-Haan

Ringstaße 3

0676 422 38 31

07473 203 91

ÖZ: nach Terminvereinbarung

Sonjas Haarträumereien

Sonja Zehetgruber

Feldholzstraße 6

0664 404 57 20

ÖZ: nach Terminvereinbarung

© Petra Gaspar

Petra Gaspar

Heil- & gewerbliche Masseurin

Dipl. Gesundheits- & Krankenpflegerin

Föhrenstraße 10, Hart

0699 / 81 95 96 18

Mag.(FH) Petrissa Pichlmayr

Einzel- & Paarberatung | Sexualtherapie

| Elternberatung

0677 631 79 306

petrissa.pichlmayr@gmx.at

OZ: nach Terminvereinbarung

www.petrissa-pichlmayr.at

© Friseur F.E.SCH

Friseur F.E.SCH

Evelyn Schreihofer

Triesenegger Straße 6

0664 468 49 38

ÖZ: DI-SA 8-12 Uhr, gerne auch

nach indiv. Terminvereinbarung

www.friseur-fesch.at

Naturkosmetik Fachinstitut

Gerlinde Höningl

Hart - Kirchenweg 6

0664 131 62 99

ÖZ: nach Terminvereinbarung

Maria Nenning | Energiearbeit

& Holistische Kinesiologie

0664 120 51 96

ÖZ: nach Terminvereinbarung

Mag. Verena Dobsicek

Sportwissenschaft und Rehabilitationstraining,

Energetische

Osteopathie & Massage, HRV

Analyse, Coaching & Beratung

0650 7871349

verena@dobsicek.at

Termine nach Vereinbarung

verenadobsicek.wordpress.com

© Bettina Dammerer

© Verena Dobsicek

Bettina Dammerer

Lymphdrainage, Reflexzonentherapie,

Faszientechniken,

Segment- & Bindegewebsmassage,

Akupressur-Meridian-

Massage, Schröpfen & Taping

Markstraße 30

0677 / 614 74 740

b.dammerer@gmail.com

ÖZ: nach Terminvereinbarung

Gerlinde Haslauer

Cranio Sacral Omnipathie,

Klangschalenmassage

Brunnengasse 1

0664 / 4007486

Ärzte

St. Georgen am Ybbsfelde

Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin Dr. Freynhofer

und Partner OG in St. Georgen / Y.

Allgemeinmedizin, alle Kassen

Marktstraße 30

3304 St. Georgen / Y.

07473 21818

OZ MO 7-11, DO 7-13 Uhr

Terminvereinbarung telefonisch oder online unter

www.gruppenpraxis-freynhofer.at/eservices

Terminvereinbarung auch in Ordination in Neustadtl

möglich unter 07471 2280, OZ Neustadtl:

MO bis MI & FR 7-11, MO 16-18, DI 15-17 Uhr

www.gruppenpraxis-freynhofer.at

Dr. Maria Stiebellehner

Wahlarzt, Kieferorthopädie/Zahnregulierung

Marktstraße 30, 3304 St. Georgen am Ybbsfelde

0676 3449481

OZ: MI 10-18 Uhr, SA 8-12 Uhr

Dr. Joachim Eckert

Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Marktstraße 30, 3304 St. Georgen am Ybbsfelde

07473 21779

ichwillzum@pfahnarpft.at

OZ: MO, DI, DO, FR 8-14 Uhr

Termine nach telefonischer Vereinbarung

www.pfahnarpft.at

Bianca Frühwirt, BSc

Ergotherapeutin & Dipl.

Legasthenietrainerin für

Kinder und Erwachsene

Feldstraße 6, 3325 Ferschnitz

0660/15 59 360

office@ergo-praxis.at

Andrea Stadlbauer

Physiotherapeutin

Johann-Fida-Straße 3

0664/150 28 93

andrea.stadlbauer@hotmail.com

Termin nach Vereinbarung

Hedwig Schagerl, BSc

Mobile Ergotherapeutin der

Volkshilfe NÖ für Ferschnitz

& Umgebung

0664/43 616 59

Daniela Pinter

Heilmasseurin

Widenstraße 46

0664/260 266 4

Termine nach tel. Vereinbarung

Maria Steiner | Fußpflege

Innerochsenbach 7

Terminvereinbarung unter:

0676/477 02 33

Petra Kromoser

Cranial Fluid Dynamics

Oberer Markt Seite 10752

0660/433 34 52

Doris Stockinger

Physiotherapeutin

Kirchfeld 22

07473 / 477 44

Christine Buchriegler

Physiotherapeutin

Am Sonnenhang 4/1/3

0650/44 54 611

Termine nur nach Vereinbarung

Dorothea Dullinger

Physiotherapeutin

Hofwirtstraße 6

0660/39 789 85

Julia Hasenauer

Physiotherapeutin

0664 / 555 37 62

Hausbesuche möglich

physiotherapie.hasenauer

@gmail.com

Stefanie Mayerhofer, BSc

Physiotherapeutin

Oberleiten 56

0677 / 611 802 09

stefanie.physio@gmx.at

Irene Seifert

Physiotherapeutin

Südhangstraße 9

0680/118 46 93

seifert.physiotherapie@gmail.com

www.seifert-physiotherapie.com

Orthopädie & Schuhhaus Veigl

Fachberatung, Krankenkassenverträge,

individuelle Einlagenversorgung,

Spezialeinlagen,

Einlagenkontrolle, Schuhzurichtungen,

orthopädische

Maßschuhe, Schuhreparaturen

Marktplatz 6

07473 / 8317

office@veigl-orthopaedie.at

ÖZ: MO-MI, FR 7:30-12 und

14:30-18, DO 7:30-12,

SA telef. Terminvereinbarung

www.veigl-orthopaedie.at

Carina Berger

Craniosacrale Balance für

Babys, Kinder & Erwachsene

Johann-Fida-Straße 5

0676 / 66 00 842

info@carina-berger.at

www.carina-berger.at

Mag. Romana Marksteiner

Psychotherapie & Beratung für

Kinder, Jugendl. & Erwachsene

0650 / 731 70 31

romana.marksteiner@gmx.at

Termine nach Vereinbarung

Michaela Mayerhofer

Massage

Oberleiten 56

0660 / 522 15 82

massage.michaela.

mayerhofer@gmx.at

Ferschnitz

Dr. Alfred Berger

Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Segenbaum 101, 3325 Ferschnitz

0664/198 36 96, berger_alfred@yahoo.de

OZ: Mittwoch – nach telef. Terminvereinbarung

Dr. Klaus Stadlbauer

Arzt für Allgemeinmedizin, ÖÄK-Diplom für Sportmedizin,

Facharzt für Anästhesie & Intensivmedizin

Johann-Fida-Straße 3, 3325 Ferschnitz

0677/638 278 82

office@sportarztordination.at

OZ: nach telefonischer Terminvereinbarung

www.sportarztordination.at

Dr. Ulrike Stierschneider

Allgemeinmedizin, BVAEB, ÖGK, KFA, SVS

Hausapotheke

Marktstraße 15, 3325 Ferschnitz

07473 / 8232, Fax: 07473 / 8232-4

Mobil 0664 / 540 70 25

OZ: MO, MI, DO, FR 7:30 bis 11, DO 16-19 Uhr

Tierarzt

Mag. Wolfgang Paungarttner

Schmiedefeld 1 , 3325 Ferschnitz

07473 / 86 13

wolfgang.paungartner@gmail.com

OZ: MO & MI 17-19, DI 13-14, FR 11-12 & 16-18

SA nach telefonischer Terminvereinbarung

Notfälle nach telefonischer Vereinbarung

www.tierarzt-paungarttner.at


Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 53


Unsere Vereine und

Organisationen berichten

Freiwillige Feuerwehr

Viehdorf

RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN - SCHÜTZEN

Nachruf

Christian Tüchler

Zugskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Viehdorf

Sachbearbeiter Wasserdienst

Gute Seele im Feuerwehrhaus

Christian Tüchler wurde am

27.07.1982 in Amstetten geboren.

Am 25.01.2007 trat er

der Feuerwehr Viehdorf bei.

Sein Feuerwehrleben wurde

durch unzählige Lehrgänge

begleitet. Im Jahr 2017

schloss er das Modul Führungsstufe

2 sehr erfolgreich

ab und übernahm zeitgleich

die Funktion des Zugskommandanten

in unserer Feuerwehr.

Als ehrgeiziger und pflichtbewusster Feuerwehrmann konnte

er viele Leistungsabzeichen und Prüfungen, die meisten in der

Stufe Gold, absolvieren:

Ausbildungsprüfung Atemschutz in Gold

Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz in Gold

Funkleistungsabzeichen in Gold

Wasserdienstleistungsabzeichen in Silber

2017 mit dem „Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold“

(Feuerwehrmatura) hat er seinen Ausbildungshöhepunkt

abgeschlossen.

Als engagierter Feuerwehrmann wurde Christian unter anderem

mit dem Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

3. Klasse in Bronze geehrt.

Abschied von Rudolf Bühringer

Neben dem schmerzhaften Verlust unseres Zugskommandanten

Christian Tüchler mussten wir leider auch einen

langjährigen Feuerwehrkameraden zu seiner letzten Ruhestätte

begleiten. Rudolf Bühringer verstarb im 93. Lebensjahr

und war somit beinahe 60 Jahre Feuerwehrmitglied in

unserer Gemeinschaft. Als geselliger und pflichtbewusster

Kamerad wird er uns stets in Erinnerung bleiben.

Wir werden unseren verstorbenen Kameraden

stets ein ehrendes Andenken bewahren.

EINSÄTZE

Zu einem besonders schweren Einsatz wurden wir noch im

Dezember 2021 gerufen – „T2 – Menschrettung mit einer

eingeklemmten Person“ lautete der Alarmierungstext. In

Neustadtl ist ein Fahrzeuglenker bei einem Verkehrsunfall

frontal gegen einen neben dem Straßenrand stehenden

Baum gekracht. Der anwesende Notarzt konnte nur mehr

den Tod des Fahrzeuglenkers feststellen. Unsere Aufgabe

beschränkte sich daher auf die Unterstützung der örtlichen

Feuerwehr Neustadtl.

Kurz vor Weihnachten wurden zur Unterstützung mit

unserem HLF3 und unseren Atemschutztrupps nach St.

Georgen/Ybbsfelde zu einem „B2 – Zimmerbrand“ alarmiert.

Neben unseren beiden Atemschutztrupps kam auch

unser Hochleistungsdruckbelüfter zum Einsatz. Durch

die erst eintreffenden Feuerwehren konnten alle Bewoh-

Seite 54


ner bereits aus ihren Wohnungen gerettet werden, jedoch

wurden 2 Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung

ins Krankenhaus gebracht.

Noch während der Aufräumungsarbeiten wurden wir

zu einem weiteren Einsatz in Hainstetten alarmiert. Bei

Baggerarbeiten wurde eine Wasserleitung beschädigt.

Mittels Schmutzwasserpumpe wurde die Künette ausgepumpt,

und die Wasserleitung konnte anschließend repariert

werden.

Unsere Standarteinsätze Fahrzeugbergungen nach

Verkehrsunfällen, Ölspuren nach dem Auslaufen von Ölund

Betriebsmitteln an verschiedenen Fahrzeugen waren

auch im 1. Halbjahr 2022 wieder eine unser häufigsten

Einsatztätigkeiten.

Ebenso Wasserversorgungen, Kanal- und Straßenreinigungsarbeiten

beschäftigten uns in unserem Feuerwehr

Alltagsgeschehen.

AUSBILDUNG

Auch die Ausbildung wird wieder sehr hoch gehalten. So

haben nachstehende Kameraden und Kameradinnen im

ersten Halbjahr Lehrgänge auf Bezirks- und Landesebene

im Feuerwehrsicherheitszentrum in Tulln erfolgreich

absolviert:

Wasserdienstausbildung mit dem Abschluss „Fahren

mit der Feuerwehrzille“

Anita Schweighofer und

Manuel Hintersteiner (mit ausgezeichnetem Erfolg)

Arbeiten in der Einsatzleitung – Funk

Lukas Nadlinger

Mathias Nadlinger

Atemschutz-Geräteträger-Lehrgang

Christian Jetzinger

Daniel Haslinger

Grundlagen Führung

Anna Nadlinger

Lukas Nadlinger

Christian Jetzinger

Abschluss – Führungsstufe 1

Florian Klem

Abschluss – Feuerwehrausbildner

Philipp Klem

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 55


ÜBUNGEN

Bedingt durch die Corona Pandemie haben wir unsere

Übungen auf Gruppenübungen umgestellt. Das System

hat sich bewährt und wird von nun an bei unseren internen

Übungen, auch nach Corona, weiter beibehalten. So haben

wir im 1. Halbjahr wieder in den einzelnen Gruppen, unsere

Übungstätigkeit aufgenommen, um an den Fahrzeugen

und den Gerätschaften aber vor allem an unserem HLF3

wieder Übungen und Schulungen abzuhalten.

BEWERBE - EHRUNGEN

Am 12. Juli fanden nach zweijähriger Pause wieder

Abschnittsbewerbe und Bezirksbewerbe statt. In Zeillern

und Wolfsbach wurden die Bewerbe für Aktive und die

Feuerwehrjugend abgehalten.

Erstmalig im Bezirk Amstetten trat eine reine Damengruppe,

aus Viehdorf, bei einem Leistungsbewerb an. Gespannt,

wie sich die Mädels schlagen, lenkten sie sehr viele Blicke

auf sich. Wenn es beim Abschnittsbewerb in Zeillern nicht

ganz so gelaufen ist wie gewünscht, konnten sie schon 2

Wochen später beim Bezirksbewerb in Wolfsbach ihr

Können beweisen. Eine gute, aber umso wichtiger „fehlerfreie“

Zeit sicherte ihnen einen Platz im Mittelfeld aller

Bewerbsgruppen – Hut ab vor dieser tollen Leistung.

Sehr erfolgreich startete auch die Feuerwehrjugend wieder

in die Bewerbssaison 2022. Einige Pokale und unter anderem

einen „Bezirkssieg“ konnten sich die „Nachwuchsflorianis“

erkämpfen – für diese Leistung sind wir sehr stolz

auf euch. Ausführlicher Bericht siehe „Feuerwehrjugend“.

Beim Abschnittsfeuerwehrtag (fand im Zuge der Bewerbe

in Zeillern statt) werden auch immer Ehrenzeichen für

langjährige Tätigkeit und verdiente Kameraden verliehen.

So dürfen wir heuer nachstehenden Kameraden für Ihre Ehrungen und Auszeichnungen

gratulieren:

Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit

auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens:

Ehrenzeichen für 70 Jahre

Johann Lechner sen.

Ehrenzeichen für 50 Jahre

Rudolf Palmetshofer

Johann Dammerer (Ennsfeld)

Johann Lechner

Nochmals einen herzlichen Dank für den jahrzehntelangen

Einsatz in und für unsere Feuerwehr, zum Schutz und

Wohle der Bevölkerung und Gratulation an alle ausgezeichneten

verdienten Kameraden.

Ehrenzeichen für 25 Jahre

Martin Krahofer

Martin Kendlbacher

Verdienstzeichen NÖ LFV 3. Klasse in Bronze

Lukas Nadlinger

Wolfgang Klauser

Stefan Haas

Verdienstzeichen NÖ LFV 2. Klasse in Silber

Wolfgang Schweighofer

Seite 56


128. JAHRESMITGLIEDERVERSAMMLUNG

Am 5. März hielten wir unsere jährliche Mitgliederversammlung

im Feuerwehrhaus ab.

Nach einem umfangreichen Bericht über das Jahr 2021 des

Feuerwehrkommandanten, sowie der Kassaprüfung konnten

wir eine große Anzahl an Beförderungen und Angelobungen

durchführen.

Es freut uns immer wieder sehr, wenn von der Feuerwehrjugend

auch in diesem Rahmen Mädchen (Kerstin Gruber)

und Burschen überstellt werden können. Ebenso konnten

wir 2 Kameraden als „Neuaufnahme“ (waren nicht bei

der Feuerwehrjugend) in unserer Feuerwehrgemeinschaft

begrüßen, Harald Kronberger und Sebastian Gruber.

Nach einer umfangreichen Vorschau auf das Jahr 2022 und

das Zeltfest 2022 konnten wir mit unserer Devise „Alle

ziehen an einem Strang“ – die 128. Jahresmitgliederversammlung

abschließen.

ZELTFEST

Super Stimmung beim Zeltfest!

Ende April war es endlich so weit! Wir konnten unser

Zeltfest 2022 ohne Einschränkungen abhalten und durchführen.

Mit Melissa Naschenweng konnten wir heuer den

Superstar der Österreichischen Schlagerszene bei unserem

Zeltfest begrüßen. Mit ihrer Bergbauerntour-Show konnte

die vierfache Amadeus-Gewinnerin den Besuchern von

Jung bis Alt so richtig einheizen. Für die richtige Einstimmung

dafür sorgte aber schon vorher die Gruppe Zwirn.

Mit unseren langjähren Freunden aus der Steiermark „Die

Edlseer“ haben wir ebenfalls eine TopErfolgs-Gruppe der

Österreischischen Volks- und Schlagermusik in Viehdorf

begrüßen können. Mit einem überwältigenden Besuch am

Frühschoppen, umrahmt vom Musikverein Stift Ardagger

und Nachmittagsunterhaltung mit dem „Schneiderwirt-Trio“

konnten wir ein gelungenes und erfolgreiches

Wochenende abschließen. Die Bilder sprechen für sich.

Wir dürfen euch allen recht herzlich Danke sagen. Danke

für euren so zahlreichen Besuch beim Zeltfest und die

damit verbundene Unterstützung unserer Feuerwehr.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 57


FLORIANIMESSE

Zu Ehren unseres Schutzpatrons, dem „Heiligen Florian“

hielten wir traditionell eine Woche vor unserem Zeltfest

und beim Maibaumaufstellen der Landjugend unsere

Florianimesse ab. Im Rahmen dieser Ausrückung wurde

uns eine besondere Ehre zu teil. Die Gemeinde Viehdorf

überreichte den Kameraden und Kameradinnen für ihren

Einsatz und ihr Engagement im Feuerwehrwesen Ehrenzeichen

in Bronze, Silber und Gold. Es konnte so an eine

Vielzahl an Kameraden und Kameradinnen diese Auszeichnung

überreicht werden. Dieses Ehrenzeichen ist ein Dank

der Gemeinde Viehdorf an alle Feuerwehrmitglieder für

die vielen, ehrenamtlichen und unentgeltlichen Stunden im

Feuerwehrdienst.

Im Anschluss an die Überreichung der Ehrenzeichen wurde

bei der heiligen Messe, abgehalten von Pater Mag. Lorenz

Pfaffenhuber, unserem Schutzpatron, dem heiligen Florian

sowie allen verstorbenen Feuerwehrkameraden gedacht.

Mit der Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal konnten

wir die Messfeier in einem würdigen Rahmen abschließen.

Auch bei der Auferstehungsprozession am Ostersonntag

und bei der Fronleichnamsprozession nahmen viele unserer

Kameraden und Kameradinnen teil.

GESELLSCHAFTLICHES / KAMERADSCHAFT

Beim traditionellen Wettseilziehen beim

Pfingstfest in Krahof konnten wir nach

der längeren Zwangspause wieder unsere

„Stärke“ beweisen. Waren unsere Burschen

mit den Plätzen 1 und 2 wieder unschlagbar,

konnte sich auch die „Mädchengruppe“

mit einer starken Leistung etablieren.

Wenn es auch nicht für die vorderen Plätze

gereicht hat, dürfen wir sie aber „Sieger der

Herzen“ nennen.

Im 1. Halbjahr durften wir mit einigen Kameraden Geburtstag feiern und nachfeiern.

LM Peter Klauser 50 Jahre

HFM Lukas Nadlinger 30+1 Jahre

LM Alois Hausberger 60+2 Jahre

Nochmals: Herzlichen Glückwunsch

und alles Gute!

Seite 58


Besuch der Volksschule

Im Rahmen der Volksschulaktion „Gemeinsam-Sicher-

Feuerwehr“ konnten wir die 3. Klasse Volksschule bei uns

im Feuerwehrhaus begrüßen. Neben der Brandschutzerziehung

war das Kennenlernen der Feuerwehr, der Gerätschaften

und Fahrzeuge ein wesentlicher Bestandteil dieser

Unterrichtseinheit. Die Begeisterung und das Interesse

der Kinder ist in diesem Alter sehr groß, so brauchen wir

uns (geht es nach den Schülerinnen und Schülern) um den

Nachwuchs der Feuerwehrjugend und der Feuerwehr in

Viehdorf keine Sorgen machen.

Die Feuerwehr Viehdorf bedankt sich bei der

Bevölkerung für das Verständnis und die

immerwährende Unterstützung und wünscht

für die Zukunft und vor allem für die Sommermonate

alles erdenklich Gute und viel Gesundheit!

„EHRENAMT IST NICHT ARBEIT DIE NICHT

BEZAHLT WIRD,

SONDERN ARBEIT DIE NICHT BEZAHLT

WERDEN KANN“

ANKÜNDIGUNG

Feuerwehr-Hochzeit

Weiters konnten wir unsere Kameradin Anna Nadlinger

und Kamerad Lukas Nadlinger zur kirchlichen Trauung

begleiten. Eine große Anzahl folgte der Einladung zu diesem

Festtag. Herzlichen Dank für die Einladung, sowie

Gesundheit, Glück und Zufriedenheit auf eurem gemeinsamen

Lebensweg.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 59


Freiwillige Feuerwehr

Seisenegg

Motto für 2022: „Zusammenhalt und Zuversicht“

Das Jahr 2022 begann, wie das alte Jahr

endete. Die Pandemie ließ weder die

Veranstaltung unseres Kindersilvesters

noch den traditionellen Feuerwehrball

zu. Obwohl das Feuerwehrgeschehen

durch das Coronavirus über viele

Monate massiv eingeschränkt war,

starteten wir voller Zuversicht in das

neue Jahr. Mit viel Disziplin gelang es

uns, keine massive Infektionswelle in

den Reihen unserer Feuerwehrmitglieder

auszulösen und so konnten

wir auch unsere Einsatzbereitschaft

zu jeder Zeit aufrechterhalten.

Jahresmitgliederversammlung

Wie bereits 2021 konnte auch in diesem

Jahr unsere Mitgliederversammlung in

der Fahrzeughalle abgehalten werden.

29 Mitglieder und der Viehdorfer

Bürgermeister Franz Zehethofer

waren am 5. Jänner unter Einhaltung

der Covid-19-Bestimmungen zu der

Versammlung erschienen.

Kommandant Phillip Eblinger zog

dabei nach einer Gedenkminute für im

Vorjahr verstorbene Feuerwehrmitglieder

eine Bilanz seines ersten Jahres

als Kommandant. Das Jahr 2021 war

punkto Feuerwehraktivitäten natürlich

durch die Corona-Maßnahmen

massiv eingeschränkt. Die Veranstaltung

des traditionellen Feuerwehrballs

und des Seisenegger Heurigen

war nicht möglich. Auch Großübungen

und Wettkämpfe gab es nicht.

Und auch das Gemeinschaftsgefühl in

der Wehr habe unter dem neuerlichen

Ausfall der Weihnachtsfeier und von

geselligen Treffen gelitten, berichtete

Eblinger.

Dennoch gab es auch 2021 in der FF

Seisenegg einen regen Betrieb. Kleinere

Übungen und vor allem Einsätze

konnten abgearbeitet werden. Insgesamt

wurden so 1.469 freiwillige Stunden

für das Feuerwehrwesen geleistet.

Im Jahr 2021 waren 21 Einsätze

im eigenen und im benachbarten

Einsatzgebiet angefallen, wofür die

Feuerwehrmitglieder 268 Stunden

aufwendeten. Trotz des Ausfalls der

wichtigen gesellschaftlichen Veranstaltungen

und von Sammlungen

konnte die wirtschaftliche Existenz

der Wehr durch die Unterstützung

der Gemeinde Viehdorf und des

NPO-Fonds der Bundesregierung

gut gesichert werden, dankte Eblinger

dem anwesenden Bürgermeister. Für

2022 kündigte er Maßnahmen der FF

Seisenegg zur Black-out-Prävention

und die Erneuerung der Einsatzbekleidung

an.

Auch die Sachbearbeiter Günter

Wagner (Atemschutz), Monika Lienbacher

(Funk), Anita Wagner (Jugendfeuerwehr),

Peter Feigl (Gefährliche

Stoffe), sowie Franz Eblinger (Fahrzeugwart)

und Wolfgang Atzenhofer

(Finanzen) trugen ihre Arbeitsbilanzen

vor. Die Angelobung von Birgit

Fluch war ein besonders freudiger

Tagesordnungspunkt. Peter Eblinger

wurde außerdem zum Oberfeuerwehrmann

befördert.

Bürgermeister Franz Zehethofer

dankte zum Abschluss der Versammlung

für die ehrenamtliche Arbeit und

betonte deren Wichtigkeit in den aktuellen

schwierigen Zeiten. Er gratulierte

auch zum sparsamen Wirtschaften

im Feuerwehrwesen. Zudem berichtete

der Bürgermeister über wichtige

Gemeindeprojekte. Die FF Seisenegg

zählt derzeit 49 Mitglieder, davon sind

34 im aktiven Stand, 9 in der Reserve

und 6 bei der Feuerwehrjugend.

Seite 60


Ausrückungen

Zum Glück besserte sich die Corona-

Situation und auch die traditionellen

Ausrückungen, wie zu Ostern oder

dann Ende April zur Florianimesse

waren wieder möglich. Für die Organisation

dieser Feierlichkeit gemeinsam

mit der Feuerwehr Viehdorf war

heuer die FF Seisenegg verantwortlich.

Zahlreiche Feuerwehrkameradinnen

und -kameraden nahmen daran

teil. Wegen des Viehdorfer Zeltfestes,

an dem auch viele Seisenegger mit

Freude teilnahmen, wurde die Messe

mehr als eine Woche vor dem Florianitag

abgehalten. Besonders bedanken

möchten wir uns vor allem bei Pater

Anton Bentlage für das Zelebrieren

der festlichen Messe und seine Predigt.

Ebenso großer Dank gilt dem Musikverein

Viehdorf für die musikalische

Begleitung beim Einzug in die Kirche

und beim Gedenken an verstorbene

Feuerwehrmitglieder im Anschluss an

die Messe.

Schon vor dem Gottesdienst nahmen

Bürgermeister Franz Zehethofer und

Vizebürgermeister Franz Eder in

einem Festakt Ehrungen der Gemeinde

Viehdorf vor. Männer und Frauen

im Dienst und im ehrenamtlichen

Umfeld der Feuerwehr wurden mit

Ehrenzeichen und Ehrenmedaillen

der Gemeinde in Bronze, Silber und

Gold ausgezeichnet. Auch eine Reihe

von Seiseneggerinnen und Seisenegger

erhielten Auszeichnungen. Ebenso

wurden die Mitglieder unserer Feuerwehrjugend

mit den beim Wissenstest

errungenen Abzeichen ausgezeichnet.

Alle sechs Seisenegger Jugendmitglieder

erreichten die vorgegebenen Ziele.

Die Feuerwehrjugend, auf die wir

besonders stolz sind erreichten heuer

auch noch hervorragende Ergebnisse

bei den Jugendbewerben (Sie

lesen darüber mehr auf der Seite der

Jugendfeuerwehr). Für die Mühe und

Unterstützung der Gemeindeverantwortlichen

und auch für die Verköstigung

im Anschluss an die Florianifeier

möchten wir uns auf diesem Wege

noch einmal sehr herzlich bedanken.

143 Aktive bei Großübung in Seisenegg

Im heurigen Frühjahr konnte auch die

Übungstätigkeit in der Feuerwehr wieder

aufgenommen werden. Gruppen- und Monatsübungen

wurden wieder durchgeführt.

Zu einem fast historischen Ereignis kamen

am Freitag, den 8. April, die Einsatzkräfte

von acht Feuerwehren des Abschnitts

Amstetten-Land bei uns in Seisenegg

zusammen. Nach zwei Jahren, in denen

pandemiebedingt fast keine Großübungen

abgehalten werden konnten, fand wieder

eine sogenannte Gesamtübung statt.

Dass das Interesse in den Feuerwehren an

der Übungstätigkeit groß ist, zeigte sich

an der tollen Teilnehmerzahl. Insgesamt

nahmen 143 Feuerwehrleute und ein

Team des Roten Kreuzes Amstetten am

Übungsgeschehen und an der Abwicklung

des Übungsbetriebs teil.

Im Meierhof Seisenegg, den wir dankenswerterweise

zur Verfügung gestellt

bekamen, wurde ein Stationsbetrieb

eingerichtet. Insgesamt zwölf Atemschutztrupps

übten die Crash-Rettung verletzter

Personen aus einem schwierig zugängigen

und noch dazu verrauchten Raum.

Weiters mussten die Trupps in einer

anderen Station Schadstoffe erkennen und

ihre Handhabung und Neutralisierung aus

Schadstoffunterlagen erkunden.

Neben dem Feuerwehrfunkwesen wurde

auch der Feuerwehrmedizinische Dienst

beübt. Dabei stand ein Sanitäterteam des

Roten Kreuzes im Assistenzdienst. Mit viel

Know-how vermittelten die jungen Sanitäter

den neuesten Stand bei der Reanimation

Bewusstloser, auch die Handhabung

des Defibrillators wurde geübt.

In einer abschließenden Übungsbesprechung

dankte der Seisenegger Kommandant

OBI Phillip Eblinger für die rege

Teilnahme und den Sachreferenten für ihre

Übungsüberwachung und die nachfolgenden

Analysen und Anregungen.

Unterabschnittskommandant HBI Johannes

Steinberger zeigte sich mit dem

Übungsverlauf und dem Engagement der

Beteiligten sehr zufrieden. Lob spendete

auch der Geschäftsführende Gemeinderat

Markus Burgstaller als Beobachter der

Gemeinde Viehdorf. Er zeigte sich von der

Professionalität und von der Kooperation

der Feuerwehren über Gemeindegrenzen

hinweg beeindruckt. An der Übung

nahmen die Feuerwehr Seisenegg sowie

die Wehren aus Viehdorf, St. Georgen/

Ybbsfelde, Krahof, Kollmitzberg, Neustadtl,

Nabegg und Oberholz teil.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 61


Feierlichkeiten

In den vergangenen Wochen gab es

auch wieder erfreuliche Feste und

Jubiläen unserer Feuerwehrmitglieder.

So durften wir im Juni als Gäste

mit Maria und Anton Buchholz das

Fest der Goldene Hochzeit feiern. Bei

Kaiserwetter kam die Festgesellschaft

in der Pfarrkirche Viehdorf zusammen,

wo eine sehr festliche Messe,

zelebriert von Altpfarrer Leopold

Lumesberger, gefeiert wurde. Der

Kirchenchor umrahmte die Messe.

Danach überraschten wir das Jubelpaar

mit einem Ehrenbogen vor dem

Kirchentor. Gefeiert wurde dann im

Gasthaus Zatl in Seisenegg. Bestens

bewirtet, bedanken wir uns beim

Jubelpaar für die Gastfreundschaft.

Feuerwehrkamerad Anton und seine

Frau Maria sind emsige und treue

Unterstützer der Feuerwehr, wofür

sich Kommandant Philipp Eblinger

bei seiner Gratulation auch herzlich

bedankte. Wir wünschen den beiden

noch viele gemeinsame Jahre, viel

Glück und Gesundheit!

Weiters galt es, zu runden Geburtstagen

zu gratulieren. Franz Kroneisl

lud am 24. Juni mit seiner Frau Anni

die Mitglieder unserer Feuerwehr

anlässlich seines 70. Geburtstages zur

Feier ins Feuerwehrhaus ein. Schon

vor einigen Wochen hatten Johann

und Josepha Grünberger nachträglich

zum runden 80er-Jubiläum von

Johann eingeladen. Kommandant

Phillip Eblinger und Stellvertreter

Gerhard Wagner, aber auch Bürgermeister

Franz Zehethofer bedankten

sich bei Franz Kroneisl für dessen

noch immer sehr engagierten Einsatz

im Feuerwehrdienst. Anni Kroneisl

bekam vom Bürgermeister nachträglich

eine Ehrennadel der Gemeinde

überreicht. In geselliger Runde wurde

der Geburtstag bei bester Bewirtung

durch die Familie Kroneisl gefeiert.

Ebenso gesellig ging es bei der Feier

von Hans Grünberger her, wo es den

Kameradinnen und Kameraden ebenfalls

an nichts fehlte. Kommandant

Phillip Eblinger dankte dem Ehepaar

Grünberger für die unverminderte

Unterstützung der Feuerwehr und

betonte, wie wertvoll das gemütliche

Zusammensein nach den langen

Pandemie-Einschränkungen für die

Kameradschaft und den Zusammenhalt

sind. Herzlichen Dank an die

Jubilare für ihre Gastfreundschaft

auch an dieser Stelle.

Seite 62


Einsätze

Im ersten Halbjahr 2022 hielt sich

der Bedarf an großen anstrengenden

Einsätzen in unserem Zuständigkeitsbereich

zum Glück in Grenzen. Das

Sturmtief „Nadja“ ließ im Februar

auch Seisenegg nicht unverschont:

Sonntagnachmittag wurde die FF

Seisenegg über die Bezirksalarmzentrale

Amstetten zu einem Einsatz auf

der L6025 gerufen. Im Wald bei der

Ortseinfahrt von Seisenegg war ein

Baum umgestürzt, die Baumkrone

landete auf der Straße. Zum Glück

wurden keine Autos getroffen und

niemand verletzt. Die Einsatzkräfte

der FF Seisenegg räumten die Straße.

Trotz weiterer heftiger Sturmböen

wurde an diesem Tag kein weiterer

Einsatz angefordert.

Zu einem frühmorgendlichen Weckruf

kam es im Juni. Um 4.46 Uhr wurde

die FF Seisenegg über die Bezirksalarmzentrale

in Amstetten zu einem

Sturmschadeneinsatz alarmiert. Der

Einsatzort befand sich erneut bei der

Landesstraße 6025. Eine Linde war

umgestürzt und machte die Landesstraße

unpassierbar. Eine Haupteinfahrt

nach Seisenegg war dadurch

blockiert. Ein Sattelzug, dessen Lenker

rechtzeitig anhalten konnte, war an

der Weiterfahrt gehindert worden.

Mit Unterstützung der Polizei, die

die Absicherung vorgenommen hatte,

wurde der Baum aufgearbeitet und die

Straße wieder freigemacht. Im Juni

gab es weiters eine Alarmierung wegen

drei entlaufener Kühe. Die Rinder

konnten aber rasch entdeckt und zum

Hof zurückgetrieben werden.

Ehrungen und drei Goldene

Große Ehre und Freude wurde zwei Kameraden der FF

Seisenegg beim Abschnittsfeuerwehrtag der Wehren des

Abschnitts Amstetten-Land in Zeillern zuteil. Ehren-

Verwalter Rudolf Lerch und Ehren-HLM Johann Pöchhacker

durften die Auszeichnungen des NÖ Feuerwehrlandesverbands

für die 50-jährige Mitgliedschaft bei der

Freiwilligen Feuerwehr entgegennehmen. Beide Kameraden

waren in vielen Funktionen bei unserer Wehr aktiv

tätig und unterstützen uns noch immer sehr intensiv. Wir

gratulieren herzlich.

Mit Freude und Stolz durften wir im Mai drei Mitgliedern

unserer Feuerwehr bei einem kleinen Empfang im Feuerwehrhaus

Seisenegg zum bestandenen Feuerwehrleistungsabzeichen

in Gold gratulieren. Unser Kommandant-

Stellvertreter Wagner Gerhard, unser Zugskommandant

Peter Feigl und Gruppenkommandantin Anita Wagner

legten die Prüfungen zur „Feuerwehrmatura“ im Landesfeuerwehrzentrum

Tulln erfolgreich ab. Eine Gruppe von

Kameraden und Kameradinnen, mit Kommandant Phillip

Eblinger an der Spitze, empfing die Teilnehmer bei

ihrer Rückkehr aus Tulln und gratulierten herzlich. Drei

Goldene auf einen Schlag wird es in der FF Seisenegg

wohl so schnell nicht mehr geben.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 63


Ausblick auf Veranstaltungen und den Heurigen

Nach derzeitigem Stand freuen wir

uns, in den nächsten Wochen wieder zu

einigen Veranstaltungen zu uns nach

Seisenegg einladen zu dürfen. So wird

das FF-Haus Seisenegg am 13. August

(15 Uhr) Schauplatz eines spannenden

Treffens für Kinder und Erwachsene

im Rahmen der Aktion „Spiel und

Spaß“ sein. So viel sei verraten, auch

die Polizei wird bei diesem Termin mit

interessanten Beiträgen dabei sein.

Groß hergehen soll es dann am 28.

August bei der Abschlussveranstaltung

von „Spiel und Spaß“ am Feuerwehrgelände

in Seisenegg. Nach der

Feldmesse um 9 Uhr gibt es einen

Frühschoppen und die große Schlussverlosung

der Ferienspiel-Serie. Als

Feuerwehr dürfen wir Sie bei diesem

Fest gerne bewirten.

Und auch den traditionellen „Seisenegger

Heurigen“ wird es nach zweijähriger

Pause heuer wieder geben.

Schon ab Mittag wollen wir Sie

mit feinen warmen Speisen und

schmackhaften Jausen sowie

guten Weinen und Getränken

verwöhnen.

Urlaubswünsche

Als Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr

Seisenegg freuen wir uns bereits

sehr auf ein Wiedersehen bei unseren

Festen, zudem wünschen wir Ihnen

erholsame und hoffentlich gesunde

Urlaubswochen.

Du interessierst Dich

für Elektrotechnik?

Selbständiges und genaues

Arbeiten liegt Dir und Du

hast Freude an einer

abwechslungsreichen Tätigkeit?

SUPERJOB

„Eine Lehre mit Spannung!“

... für Supergirls und Superboys

Dann freuen wir uns auf Dich.

Bewirb Dich bei uns.

Ein Job mit Power wartet.

Schnuppertage

jederzeit möglich

Bewerbung

Info & Anmeldung:

Tel. 0 74 72 / 66 667-136

superjob@landsteiner.at

SUPERBONUS

Bis zu € 7.000,– * zusätzlich!

(*max. Betrag pro Lehrzeit)

Elektro & Electronic Landsteiner GMBH

Kruppstraße 3, 3300 Amstetten

Tel. 0 74 72 / 66 667-0 | Fax 0 74 72 / 66 665

superjob@landsteiner.at | www.landsteiner.at

Seite 64


Die Müller Waffelei OG stellt sich vor

Süße Träume werden wahr

Bubble Waffeln – der neue Trend aus Fernost ist

in Viehdorf angekommen.

Essen zum Mitnehmen war eines der wenigen Dinge, die

trotz der Lockdowns und Einschränkungen der vergangenen

Jahre nicht verboten wurde bzw. dadurch sogar richtig

populär wurde. Diese Tatsache inspirierte auch den gebürtigen

Viehdorfer Gernot und seine Regina, mit „Essen auf

Rädern“ ihr Hobby zum (Neben-)Beruf zu machen und

mit ihren Waffelkreationen den Streetfood Markt aufzumischen.

Mit der Anschaffung eines knalligen Imbissanhängers

war der Grundstein gelegt und Müllers Waffelei

konnte an den Start gehen. Die trendigen Bubble Waffeln

(auch Hongkong Waffeln genannt) sind nicht nur ein optischer

Hingucker, sondern lassen sich auch geschmacklich

hervorragend variieren. Ob süß oder pikant, mit Eis und

Obst, Käse und Würstel oder auch vegan, der kulinarischen

Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Gernot und Regina

legen dabei sehr großen Wert darauf, möglichst regionale

Zutaten in bestmöglicher Qualität zu verarbeiten und die

Waffelteige stets selber frisch vor Ort anzurühren. „Homemade

ist happiness“ ist Regina überzeugt, “man schmeckt

ob etwas hausgemacht ist“.

Müllers Waffelei wird zukünftig in Niederösterreich und

Wien bei verschiedenen Veranstaltungen und Märkten zu

finden sein und die Besucher mit köstlichen Waffelkreationen

verwöhnen. Auch für Firmenfeiern kann das Duo

gebucht werden. Weitere Fotos und Informationen findet

man auf den Social Media Kanälen facebook und instagram

unter @waffelei.at oder im Internet unter www.waffelei.at

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 65


Feuerwehrjugend

Die erste Jahreshälfte 2022 war eine besonders ereignisreiche

und erfolgreiche Zeit für die Feuerwehrjugend.

Im ersten Halbjahr konnten wieder regelmäßig Jugendstunden

abgehalten werden. Unsere 22 Mitglieder trafen

sich gemeinsam mit den Jugendbetreuern, jeden Montag

zur Jugendstunde. Gemeinsam wird für Abzeichen und

Bewerbe geübt und gelernt. Natürlich kam der Spaß

dabei nicht zu kurz.

Am 9. April starteten wir mit dem Wissenstest in ein sehr

spannendes Jugendjahr, der bei der Feuerwehr Niederhausleiten-Höfing

stattfand. Alle Feuerwehrjugendmitglieder

konnten ihr Wissen unter Beweis stellen und meisterten

die Prüfung mit Bravour. Um dieses Abzeichen zu erlangen

müssen die Jugendlichen Geräte erkennen und erklären

können. Weiters müssen sie ihr Wissen bei einem Test und

bei der Erklärung der Dienstgrade beweisen. Wir gratulieren

besonders den sieben Jugendfeuerwehrmitgliedern

zum goldenen Abzeichen, drei Mitgliedern zum silbernen

Abzeichen und einem Mitglied zum bronzenen Abzeichen.

Heuer findet leider kein Feuerwehjugendlager statt. Dafür

freuen wir uns umso mehr, dass wir nächstes Jahr wieder

dabei sein können. Das Jugendlager 2023 wird voraussichtlich

in Winklarn stattfinden. Für die Jugendmitglieder ist

das Lagerwochenede immer ein besonderes Highlight und

ein wichtiger Programmpunkt im Jugendjahr. Dort treffen

sich die Feuerwehrjugenden aus ganz Niederösterreich. Es

finden Bewerbe statt , es wird gemeinsam in einem großen

Zelt geschlafen und natürlich wird viel gelacht und gespielt.

Seite 66


Jugendbewerbe

Ein Highlight im Jugendfeuerwehrjahr ist jedes Jahr die

Bewerbssaison.

Nach unserem Zeltfest begannen wir wieder mit den

Übungen für die anstehenden Bewerbe. Dieses Jahr traten

wir wieder mit zwei Bewerbsgruppen und einem Einzelkämpfer

an. Bei den Bewerben in St. Leonhard/Forst, Zeillern

und Wolfsbach konnten wir uns sieben Pokale sichern.

St. Leonhard/Forst:

Bronze: 2. Platz

Silber: 1. Platz

Abschnittsbewerb Zeillern:

Bronze: 1. Platz

Silber: 3. Platz

Einzelbewerb

Manuel Schwarz:

5. Platz von 50 Teilnehmern

Bezirksleistungsbewerb Wolfsbach:

Bronze: 1. Platz (Bezirkssieger)

Silber: 3. Platz

Fire-Cup: 3. Platz

Einzelbewerb

Manuel Schwarz:

4. Platz von 97 Teilnehemrn

Dieser Erfolg motiviert nicht nur die Feuerwehrjugend,

sondern auch die Jugendbetreuer.

Wir sind stolz auf euch!

Da wir immer auf der Suche nach neuen motivierten

Mitgliedern sind, laden wir euch gerne dazu ein, einmal

eine Feuerwehrjugendstunde mit uns zu verbringen. Hier

lernt ihr Zusammenhalt in einer Gemeinschaft und werdet

mit allerlei Themen der Feuerwehr in Berührung kommen.

Wir würden uns über zahlreiche Anrufe und interessierte

Jugendliche freuen. Sollte dich das Programm der Feuerwehrjugend

Viehdorf ansprechen, dann würden wir uns

freuen, wenn du dich bei uns meldest. Unser Jugendbetreuer

Julian Zach (Tel.: 0660/1417881) steht gerne für

Auskünfte und Anmeldungen für dich und deine Eltern

zur Verfügung. Komm dann einfach zur nächsten Feuerwehrjugenstunde

und lerne uns und unsere Jugendbetreuer

kennen. Wir freuen uns auf dich.

In diesem Sinne möchten wir uns bei allen mitwirkenden

Kameraden, Gönnern der Feuerwehrjugend und Unterstützern

recht herzlich bedanken.

Weitere Infos zu aktuellen Themen findet man auf Facebook

und Instagram unter „Feuerwehrjugend Viehdorf“.

Feuerwehr

FEUERWEHR

VIEHDORF

Viehdorf

Dann bist du bei uns genau richtig!

Werde Mitglied in unserer Feuerwehrjugend und zeige, was in dir steckt.

Kontaktdaten: Julian Zach 0660/1417881, julian.zach@feuerwehr.gv.at

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 67


Musikverein

Viehdorf

Das Jahr 2022 startete für den Musikverein mit einer traurigen

Nachricht. Unser Ehrenkapellmeister und Gründungsmitglied

Franz Nadlinger ist am 18. Februar im 97.

Lebensjahr verstorben. Franz Nadlinger war von 1968 -

1989 Kapellmeister im Musikverein Viehdorf. Seine Handschrift

und sein Wirken sind auch heute noch im Verein

spürbar, unter anderem da zahlreiche aktive MusikerInnen

ihr Instrument bei ihm erlernen durften. Wir werden ihm

immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Open Air Konzert

Aufgrund der Schutzmaßnahmen gegen Covid-19 seitens

der Regierung konnte das traditionelle Frühjahrskonzert

im üblichen Rahmen nicht abgehalten werden. Um aber

endlich wieder ein Konzert spielen zu können, plante der

Musikverein bereits frühzeitig ein Open Air anlässlich 75

Jahre Musikverein Viehdorf zu organisieren. Die routinemäßigen

Proben freitagabends konnten mit Ende März

wieder aufgenommen werden und die Vorbereitungen für

das Konzert starteten.

Genau 804 Tage lagen zwischen dem letzten Frühlingskonzert

und dem Open Air am Dorfplatz. Top motiviert und

mit vielen Wäschekluppen gegen den Wind ausgestattet,

spielten die MusikerInnen den BesucherInnen ein abwechslungsreiches

Programm, in welchem sowohl klassische

Blasmusik als auch moderne Stücke vorgetragen wurden.

Den Rahmen dieses Konzertes komplett machte die stimmungsvolle

Beleuchtung des Platzes und der Kirche. Herzlichen

Dank an Wolfgang Klauser und sein Team.

Ein besonderes Highlight war dieses Konzert sicher für

unsere ganz jungen MusikerInnen der Gemeinde. Unsere

Chirpy Juniors hatten ihren ersten großen Auftritt gemeinsam

mit der Musikkapelle. Der Konzertrahmen wurde

auch genutzt um langjährige MusikerInnen auszuzeichnen

und Ihnen zu danken.

Seite 68


Bezirksmusikfest

Am 18. Juni fand in Aschbach das Bezirksmusikfest statt, da

war der Musikverein natürlich mit von der Partie und ging

bei sonnig heißem Wetter am Nachmittag beim Umzug

durch den Ort mit. Gemeinsam mit der Musikkapelle St.

Georgen bildeten wir eine große Kapelle und fanden uns

anschließend neben 22 anderen Kapellen am Sportplatz

ein, um ein Monsterkonzert zu spielen. Gemeinsam ließen

wir den Samstagabend bei spitzen Blasmusik im Festzelt

ausklingen.

Chirpy Juniors

Unsere Chirpys hatten ein volles Wochenende, denn

bereits am nächsten Tag hatten sie im Rahmen der Musikschule

ein weiteres Konzert. Das Standortkonzert fand bei

strahlendem Wetter auf der Bühne am Dorfplatz statt. Das

Publikum war begeistert von den Klängen des so jungen

Orchesters.

Glückwünsche

Es hat uns sehr gefreut unserem Ehrenmitglied Franz

Kroneisl am Vorabend seines 70. Geburtstags einen musikalischen

Gruß überbringen zu dürfen. Alles Gute sowie

weiterhin viel Gesundheit und Lebensfreude!

Runder Geburtstag

Bevor der Musikverein nun in die verdiente Sommerpause

gehen kann haben wir ein weiteres Geburtstags-Überraschungsständchen

gespielt. Unsere jahrelanges Mitglied

Martin Geyerhofer feierte seinen 50. Geburtstag. Das ließen

wir uns natürlich nicht nehmen und gratulierten unseren

Langzeit-Probenkaiser persönlich. Alles Gute nochmals.

Kirchliche Ausrückungen

Parallel zu den Vorbereitungen auf das Open Air, umrahmte

der Musikverein auch einige kirchliche Anlässe. Neben

der traditionellen feierlichen Osterprozession und Fronleichnam

wurde auch bei der Erstkommunion die Gemeinde

mit klassischen Marschklängen beehrt. Auch die Floriani-Messe

seitens der Freiwilligen Feuerwehr Viehdorf

und Seisenegg konnte wieder unter normalen Bedingungen

abgehalten werden und wurde musikalisch umrahmt.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 69


Todesfall

Messgestaltung

Das Dreikönigshochamt wurde

aufgrund der zu der Zeit geltenden

Einschränkungen von den Solisten

umrahmt. Dabei erklang die stimmungsvolle

„Kleine Weihnachtsmesse“

von Johann Simon Kreuzpointner,

einem zeitgenössischen Komponisten,

der auch das Kirchenmusikreferat der

Diözese St. Pölten leitet.

Der Gottesdienst zu Maria Lichtmess

wurde ebenfalls von den Solisten mit

traditionellen Liedern wie „Du bist

das Licht die Völker zu erleuchten“,

„Maria ging geschwind“ oder „Du bist

das Licht der Welt“ passend gestaltet.

Bereits einige Zeit vor Ostern war

Chorgesang wieder erlaubt. Die

Karwoche wurde wie alljährlich

üblich mit Gesängen zur Feier der

Karwoche und Ostern von Johann

Pretzenberger gestaltet. Immer wieder

besonders eindrucksvoll ist das Lied

„Wachet und betet“ mit Sopran- und

Altsolo am Ende des Gottesdienstes

am Gründonnerstag.

Beim Hochamt am Ostersonntag

sangen wir die rhythmische Gen-

Rosso Messe. Zum Abschluss des

Hochamts erklang das feierliche

Händel-Halleluja.

Beim Hochamt zu Pfingsten führten

wir die Irische Messe von Liam

Lawton auf. Es durften dabei auch

einige neue Lieder von Klaus Heizmann

nicht fehlen.

Zu Fronleichnam sangen wir die

volksliedhafte Mühlauer Singmesse

von Siegfried Singer. Das „Te Deum“

mit Überstimmen sowie traditionelle

Lieder gaben dem Fest einen würdigen

Rahmen. Wir bedanken uns bei

der Gemeinde für die Einladung zum

Mostheurigen Hauer. Zum Abschluss

des Tages gestalteten wir den musikalischen

Segen mit schönen Segensliedern.

Am 18.06. umrahmten wir die Goldene

Hochzeit von Anton und Maria

Buchholz mit der Mühlauer Singmesse.

Besonders schön waren die Lieder

„Der feste Grund für euren Bund“

von Klaus Heizmann und „Is die Liab

net a Wunda“ von Lorenz Maierhofer.

Nach dem Trauungssegen erklang das

melodische Lied „Das Leben mit dir“.

Wir danken für die Einladung.

Herr Franz Nadlinger - der Vater

von Chorleiter Martin Nadlinger

- ist am 18.02.2022 im 97. Lebensjahr

gestorben. Beim Requiem am

24.02.2022 sangen wir neben Teilen

der Gounodmesse auch „Mein Herr

und mein Gott“, „Ich weiß, dass

mein Erlöser lebt“, „Leise sinkt der

Abend nieder“ und „Näher mein

Gott zu Dir“.

Franz Nadlinger war mit Freude

und Begeisterung Kirchenmusiker

und war Vorsänger im Tenor. Bei

Hochämtern spielte er im Orchester

auf der Geige. Jahrzehntelang

hat er „Ich weiß, dass mein Erlöser

lebt“ vorgesungen. So wie es

in dem Lied „Unsa Singa is betn,

is bittn und Dank und für uns und

für alle a heilsamer Trank“ heißt, so

hat er auch seinen tiefen Glauben

mit seinem Wirken im Kirchenchor

zum Ausdruck gebracht.

Seite 70


WILLKOMMEN

IM CLUB.

HOL DIR DEIN JUGENDKONTO MIT

GRATIS JBL WAVE 100TWS HEADPHONES.

raiffeisenclub.at/imclub

Ab 14 Jahren, in allen teilnehmenden Raiffeisenbanken, solange der Vorrat reicht.

Impressum: Medieninhaber: Raiffeisen-Landeswerbung Niederösterreich-Wien, F.-W.-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien.

Geburtstage

Am 16.05. waren wir zum 60. Geburtstag

von unserer Sopransängerin

Elfriede Haas ins Gasthaus Ehebruster

eingeladen, wo wir kulinarisch

sehr verwöhnt wurden. Es wurde ein

gemütlicher Abend mit vielen bunten

Liedern.

Auch unser Bass-Sänger und Solist

Martin Geyerhofer feierte seinen 50.

Geburtstag und lud uns am 23.06.

ins Café Mistelbacher ein, wo wir bei

Speis und Trank ebenfalls einige lustige

Stunden verbrachten.

Wir bedanken uns für die Einladungen

und wünschen unseren Geburtstagskindern

alles Gute!

WILLKOMMEN

IM CLUB.

HOL DIR DEIN JUGENDKONTO MIT

GRATIS JBL WAVE 100TWS HEADPHONES.

raiffeisenclub.at/imclub

Ab 14 Jahren, in allen teilnehmenden Raiffeisenbanken, solange der Vorrat reicht.

Impressum: Medieninhaber: Raiffeisen-Landeswerbung Niederösterreich-Wien, F.-W.-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 71


Maibaum aufstellen

Wie jedes Jahr stellten wir traditionell Ende April

einen Maibaum am Dorfplatz auf. Danke nochmals an

die Familie Raßpotnig für die Baumspende. Mit einer

Länge von 25 Metern, ca. 1000 Roserln und 3 Kränzen

kann er sich schon sehen lassen. Am 24. April war

es so weit unser fertig geschmückter Baum wurde

gemeinsam mit der Feuerwehr aufgestellt.

Bezirksentscheid Dart

Mit einem top motivierten Team konnten wir uns

dem Bezirksentscheid Dart am 8. März im Gasthaus

Spreitz in Zeillern stellen. Wir gratulieren Carina Amon

zum erfolgreichen 3. Platz, worauf die Teilnahme am

Gebietsentscheid folgte.

Kegeln

Als Einstieg für unsere neu dazugestoßenen Mitglieder

verbrachten wir am 25. März einen gemütlichen Abend im

Schloss Zeillern bei einer Kegelpartie. Nach hart erkämpften

Kegelrunden konnten sich unsere besten Kegler einen

Stockerlplatz sichern.

Seite 72


Flurreinigung

Damit auch wir Taten zur Umwelt setzen, halfen wir am

Samstag den 19. März bei der Flurreinigung mit. Einige

Mitglieder waren dabei um unsere Gemeinde sauber zu

halten. Anschließend wurden wir dann zu einem gemeinsamen

Mittagessen eingeladen.

Redewettbewerb

Am 30. März konnten einige Mitglieder in der LFS Gießhübl

ihre Redekünste unter Beweis stellen. Für das Publikum

war es sehr amüsant denn an Spaß und Fantasie sollte

es hier nicht fehlen. Wir gratulieren allen sehr herzlich zu

den Platzierungen.

Sportwochen

Seit Anfang Mai sind die Sportwochen des Landjugendbezirkes

Amstetten in vollem Gange. Bei verschiedensten

Bewerben wie Sensenmähen, Volleyball, Fußball, Kistenklettern

und vielem mehr konnten wir unsere Stärken

zeigen. Nun warten wir alle schon gespannt auf die Siegerehrung

am 29. Juli, bei der der Sportwochensieger verkündet

wird.

Tag der Landjugend

Voriges Jahr im September machten wir wieder beim

Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich mit.

Wir mussten dabei ein Projekt innerhalb von 42,195 Stunden

errichten, welches uns von der Gemeinde St. Georgen

bereitgestellt wurde. Am 18. Juni fuhren wir dann gemeinsam

mit einem Bus zum Messegelände nach Wieselburg

wo die Prämierung der Projektmarathons stattfand. Durch

unseren unermüdlichen Einsatz wurde unser Projekt „St.

Georgner Funarea – do kummt a jeder gern hea“ mit

GOLD ausgezeichnet.

VORAUSBLICK

20. August Spiel und Spaß am Volleyballplatz

14. August Voi am Limit im Hause Gruber/Edbau

26. und 27. August Landjugend Austausch

mit der Landjugend Ried im Traunkreis

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 73


Einladung zum Viehdorfer

Gemeinschafts-Ausflug

Der ÖAAB Viehdorf ladet alle Viehdorferinnen und

Viehdorfer am Samstag, dem 6. August 2022, zum traditionellen

Viehdorfer Gemeinschafts-Ausflug herzlich

ein.

VORSCHAU

Das 14. ÖAAB-Leopoldikabarett wurde geplant

am 15.11.2022 mit „Fredi Jirkal“ mit

dem Programm „Best Of“. Karten und Reservierungen

sind ab Oktober erhältlich.

Die diesjährige Fahrt führt uns heuer nach Bad Ischl –

Kulturhauptstadt 2024.

Reiseroute – Reiseplan:

7.45 Uhr Abfahrt von Viehdorf (Dorfplatz) über Gmunden

nach Bad Ischl.

10.00 Uhr Stadtführung (zu Fuß) durch Bad Ischl - auf den

Spuren des Kaisers

11.30 Mittagessen im Gh zum Goldenen Ochsen

Dann Zeit zur freien Verfügung (z.B. Besuch vom Kaffeehaus

Zauner)

14.45 – 16.15 Uhr Besichtigung mit Führung der Kaiservilla

16.30 Uhr Abfahrt Richtung Heimat

18.00 Uhr Abschluss beim Heurigen Angerbauer in

Endholz bei St. Valentin

21.00 Uhr Rückkunft in Viehdorf

Wenn es notwendig ist, kann auch in Hainstetten und

Seisenegg zugestiegen werden!

Fahrpreis pro Person: € 44,00

Der ÖAAB Viehdorf wird so wie in der Vergangenheit als

Serviceleistung für seine Mitglieder auch den diesjährigen

ÖAAB - Ausflug durch einen finanziellen Beitrag unterstützen.

Anmeldungen nehmen unsere Funktionäre und unser

Obmann Paul Kleindl unter 0664 73 844 925 sehr gerne

entgegen. Auf Ihre Mitfahrt beim diesjährigen Viehdorfer

Gemeinschaftsausflug freuen sich die Funktionäre des

ÖAAB Viehdorf.

TORE • ANTRIEBE • TÜREN • ZÄUNE • GELÄNDER

A-3300 Ardagger Stift; Betriebsgebiet Nord 9, 0650/830 10 89, fa.brandstetter@aon.at

Seite 74


Bauernbund

Viehdorf

Ankündigungen Veranstaltungen im Sommer

GRATULATIONEN

Hofgespräch des

Bauernbund Viehdorf:

Am Donnerstag, den 28. Juli findet

um 19:30 Uhr wieder ein Hofgespräch

beim Obmann Herbert Höller im

Reitstall Freinhof statt. Nach einer

kurzen Betriebsbesichtigung wird

LKR Harald Hochedlinger über aktuelle

Themen berichten. Im Anschluss

gibt es wieder die Möglichkeit mit

unserem Landeskammerrat über

agrarpolitische Themen zu diskutieren.

Alle Bauernbundmitglieder sind

dazu herzlich eingeladen.

Wann:

Donnerstag den 28. Juli um 19:30 Uhr

Wo:

Im Hause Höller im Reitstall des

Freinhof

Bauernbundausflug:

Der Bauernbund Viehdorf hat wieder

einen Bauernbundausflug geplant!

Wann:

Am Donnerstag, den 25. August

Programm:

• Besichtigung des Ethanolwerkes

der Firma Agrana in Pischelsdorf

• Schifffahrt von Krems nach Melk

mit Mittagessen am Schiff

• Führung im Kompostierbetrieb

sowie BIO Landwirtschaft Seiringer

Hubert in Wieselburg

• Heurigenbesuch im GH Kreuzeralm

in Petzenkirchen

Anmeldungen bitte bis 15.08. bei

Herbert Höller (0676/6755087) oder

Traudi Ehebruster (0664/73458370)

Der Bauernbund Viehdorf

wünscht allen

Landwirten eine erfolgreiche

Ernte und viel

Wertschätzung für

ihre harte Arbeit!

70er:

Kroneisl Franz, Seisenegg

Höblinger Maria, Ennsfeld

75er:

Klauser Johann, Hochholz

80er:

Raßpotnig Wilhelm, Hainstetten

85er:

Hausberger Franz, Ennsfeld

Eblinger Barbara, Seisenegg

90er:

Pendlmaier Josef, Haubenberg

Goldene Hochzeit:

Schweighofer Franz und Theresia,

Ennsfeld

Der Bauernbund Viehdorf

gratuliert von ganzem Herzen!

TODESFÄLLE

Tüchler Christian, Obernhof

Nadlinger Franz, Reikerdorf

Pöhacker Anna, Sippenberg

Dietl Rosa, Berging

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 75


ESA Elektro Automation ist familienfreundlichster Mittelbetrieb 2022

Das heimische Automatisierungstechnik-Unternehmen

kann sich heuer

in Bezug auf die Vereinbarkeit von

Familie und Beruf gleich über zwei

Erfolge freuen. In der Kategorie der

Mittelbetriebe (21 – 100 Mitarbeiter)

konnte ESA den ersten Platz

der familienfreundlichsten Betriebe

in Niederösterreich erreichen. Sie

setzten sich damit erfolgreich gegen

die Biku GmbH aus St. Pölten sowie

Windkraft Simonsfeld AG aus Ernstbrunn

durch. Mit diesem ersten Platz

sicherte sich das Unternehmen auch

die Nominierung für den Staatspreis

„Familie & Beruf“, ausgerichtet vom

Bundesministerium für Frauen, Familie,

Integration & Medien.

Hier konnte ein sensationeller 2. Platz

erreicht werden. Die Plätze 1 bzw. 3

gingen an Golm Silvretta Lünersee

Tourismus aus Bregenz und Biku aus

St. Pölten. Der Erfolg kommt selbstverständlich

nicht von irgendwoher.

Arbeiter & Angestellte der Firma

dürfen sich über eine breite Palette an

Maßnahmen zur Vereinbarkeit von

Familie & Beruf freuen:

Mit Gleitzeit, Teilzeit, Homeoffice

und der Möglichkeit zur Viertage-

Woche stehen dem Personal die

verschiedensten Beschäftigungsmodelle

zur Auswahl. Diese Flexibilität

ermöglicht es den Mitarbeitern, das

eigene Privatleben zu priorisieren.

Zudem zeichnet sich das Unternehmen

durch eine sichere Wiedereinstellung

nach der Karenz sowie eines

Papa-Monats aus. Im Allgemeinen

wird die Vereinbarkeit von Familie

& Beruf bei ESA großgeschrieben. So

gibt es bei einem Betreuungsengpass

der Kinder die Option zu einem kurzfristigen

Zeitausgleich, dem fließenden

Wechsel zwischen der Arbeit im Büro

oder von Zuhause aus, sowie einer

generell unkomplizierten Urlaubsplanung.

Abgerundet wird das Angebot von

diversen Zusatzleistungen für die

Mitarbeiter, wie zum Beispiel Workshops,

Familienfeste, Mitarbeiterschulungen,

Teilnahme an externen

Events, Betriebsausflüge, Teambekleidung

(Jacken, Polo-Shirts, Lauf-Shirts

etc.) sowie E-Firmen-Autos. Einige

Highlights des letzten Jahres war ein

gemeinsames Eis-Hockey-Spiel, ein

Kabarett-Besuch sowie das erst kürzlich

veranstaltete Familien-Sommerfest.

Auch die Zukunft des Betriebs sieht

rosig aus. Seit 2021 konnte das Unternehmen

stark wachsen, was aktuell

auch in einer Erweiterung des Firmengeländes

am Standort Viehdorf und

ergänzenden Büroräumlichkeiten in

Amstetten resultierte.

Das nächste Event ist ebenfalls bereits

geplant. Ein mehrtägiger Betriebsausflug

inkl. Familie zur weiteren

Stärkung des Teams. Die Integration

der Angehörigen bei firmeninternen

Events wird bei ESA ebenfalls großgeschrieben,

da die Arbeitsmotivation

& Einstellung eines Mitarbeiters

maßgeblich positiv durch ein gesundes

und gutes Familienverhältnis

beeinflusst wird. „Die Vereinbarkeit

von Familie & Beruf war und wird

auch immer ein Thema bei ESA bleiben.

Unabhängig vom Wachstum

des Unternehmens wollen wir auch

in Zukunft so flexibel sein und eine

innerbetriebliche Atmosphäre beibehalten,

in der man gerne zur Arbeit

geht“, so Andreas Teufel, Geschäftsführer

der ESA – Elektro Automation

GmbH.

Seite 76


Die Senioren sind wieder fleißig unterwegs

Mutter- und Vatertagsfahrt

Unser erster Ausflug im heurigen Jahr

war die Mutter- und Vatertagsfahrt

nach Frauenstein am 5. Mai. In der

Wallfahrtskirche Frauenstein feierten

wir, gelesen von unserem Seniorenmitglied

Geistl. Rat Lumesberger, eine

wunderschöne Messe.

Danach ging es zum Mittagessen.

Der nächste Programmpunkt war

die Besichtigung und Führung in der

Maultrommel- und Harmonikamanufaktur

Schwarz. Nach diesen

interessanten Einblicken in dieses alte

Handwerk machten wir dann den

Abschluss beim Mostheurigen Pihringer.

55 Senioren nahmen an diesem

Ausflug teil.

Wandertage

Der Einladung des Bezirks Perg zum

Bezirkswandertag in Dimbach folgten 4

Teilnehmer unserer Ortsgruppe am 3.

Juni.

Beim Bezirkswandertag in Zeillern am 25.

Juni nahmen von unserer Ortsgruppe 8

Mitglieder teil.

Gaisberg

Der nächste Ausflug führte uns auf

den Gaisberg, den Hausberg der Salzburger,

am 18. Mai. Beim Besuch der

Fa. austrosleep GmbH gab es für alle

ein tolles Frühstück. Kulinarisch und

mit Musik wurden wir dann noch im

Gasthaus Kohlmayr`s Goasn Wirtshaus

verwöhnt. 15 Senioren nahmen

bei diesem Ausflug teil.

Fahrt nach Laxenburg

Bei herrlichem Ausflugwetter fuhren

34 Senioren am 8. Juni nach Laxenburg.

Nach einer Führung in der Franzensburg,

die inmitten eines Sees liegt,

ging es zum Mittagessen. Ein Teil der

Gruppe fuhr mit dem Bummelzug

wieder retour. Der Rest

marschierte durch den Schlosspark

zurück. Da wir noch Zeit hatten,

fuhren wir durch das Helenental nach

Baden und besichtigten das Rosarium.

Beeindruckt von den vielen

blühenden Rosen und der schönen

Anlage ging es nach einer Jause im

Gasthof Birgl in Inning dann nach

Hause.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 77


Auch heuer fand der Jungbäuerinnentag

am 16. Februar 2022 wieder online

statt.

Der Seniorenbäuerinnentag wurde

am 9. März 2022 im Georgsaal in St.

Georgen abgehalten.

Bäuerinnentag

Der diesjährige „Tag der Bäuerin“

am 31. März 2022 fand im Gasthaus

Hehenberger in Sindelburg statt.

Nach der Eröffnung und Begrüßung

durch Haiden Inge, hörten wir einen

interessanten Vortrag von Frau Annemarie

Mayer. Nach dem Essen luden

die Bäuerinnen vom Gebiet Amstetten

zu einem Mehlspeisenbuffet ein.

Bäuerinnen-Exkursion

Nach zwei Jahren Pause konnten

wir am 19. Mai 2022 wieder eine

Bäuerinnen-Exkursion organisieren.

Vormittags stand „Höllhuber´s Most

Saft Cider“ am Programm, wo wir

verschiedene originelle Möste und

innovative Getränke wie Cider und

Hugo verkosten durften.

Das Mittagessen wurde uns im Holzhaus

E1NS in Bad Hall serviert. Holzhaus

E1NS ist ein neues Kompetenzzentrum

für Steyr und Kirchdorf,

wo die Bezirksbauernkammer, ein

Restaurant und ein riesiger Hofladen

untergebracht sind.

Nach dem Mittagessen wurden wir mit

köstlichen Pralinen von der Confiserie

Wenschitz verwöhnt.

Nachmittags besichtigten wir noch das

Stift Kremsmünster. Der Abschluss

war beim Heurigen „Kuglbauer“,

der uns seinen Bio-Mastentenbetrieb

vorstellte.

VORSCHAU

7. August 2022 Bäuerinnenkaffee

im Kulturhof ab 9:00 Uhr

und Spiel & Spaß der Gesunden

Gemeinde ab 10:00 Uhr.

Seite 78


Heuer waren leider keine

Theateraufführungen

möglich

Die von 2021 auf heuer verschobene

Theatersaison musste leider wieder

coronabedingt abgesagt werden und

wird um ein weiteres Jahr verschoben.

Grundsätzlich wäre aber im Jahr

2023 wieder eine Theatersaison eingeplant.

Dies hängt aber noch von der

Entwicklung der Coronasituation ab

und ob vor einem „vollen Saal“ im

Pfarrhof gespielt werden kann. Diese

Entscheidung wird dann im Spätherbst

getroffen.

Bezirksfest in Amstetten im

Rahmen von 100 Jahre NÖ

Heuer feiert das Bundesland Niederösterreich das 100jährige Bestehen. Aus diesem

Anlass gab es Ende Juni in allen Bezirken Niederösterreichs Bezirksfeste. Im Bezirk

Amstetten lief das so ab, dass sich jede Gemeinde auf einer großen Bühne in Amstetten

präsentieren sollte. In Viehdorf wurde daher die Theatergruppe aktiv und stellte

ein lustiges „Theaterstück“ über das aktive Viehdorfer Vereinsleben zusammen: Martin

Wenko, Michaela Menk und Jürgen Fichtinger waren auf der großen Bühne bei der Oberbank

als „die drei Tratschweiber“ zu sehen und Rupert Gruber spielte den Dorfpfarrer.

Dabei wurden nacheinander die Vereine in lustigen Anekdoten und Pointen präsentiert:

Die Landjugend, der Union Sportverein, der Seniorenbund, der Kameradschaftsbund, der

Musikverein, die Jagdgesellschaft, die Feuerwehren Viehdorf und Seisenegg sowie der

Chor Cantare Musica, der diese Präsentation mit dem Lied „Ein Hoch auf uns – ein Hoch

auf Viehdorf“ abrundete. Es wurde eigens auch ein großes Transparent gedruckt, das

den Viehdorfer Dorfplatz mit dem Dorfhaus und der Kirche zeigt und dieses wurde neben

der großen Bühne aufgehängt. Die Kritiken der anwesenden Besucher und auch der

Prominenz vor Ort waren überwältigend und auch die Schauspieler bekamen große Lust,

endlich wieder Theater zu spielen.

Theaterbesuche

Von der Theatergruppe Viehdorf

wurden aber einige andere Theater

besucht:

Am 10. Mai sahen wir uns die Theatergruppe

Thesasta im Pfarrsaal St.

Stephan in Amstetten mit dem Stück

„Die verpatzte Hochzeitsnacht“ an.

Dann besuchte am 14. Mai eine große

Gruppe die Theatergruppe Euratsfeld

mit dem lustigen Stück „Der fast

perfekte Polterabend“ im Theaterstadel

in Euratsfeld. Schließlich fuhr auch

eine Gruppe am 16. Juni nach Zeillern

und wir schauten uns die Pfarrbühne

Zeillern mit dem Stück „Alexander

Durcheinander“ auf der Schlossinsel

in Zeillern an.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 79


Der Chor Cantare Musica hat

anstrengende Monate hinter sich.

Teilen sich normalerweise die Hochzeiten

über den Sommer auf, ergab

es sich heuer, dass wir 5 Hochzeitsmessen

innerhalb von nur 7 Wochen

gestalteten. Ein besonderes Ereignis

ist es immer, wenn ein Chormitglied

heiratet, heuer hatten wir gleich

zwei Mal die Ehre.

Zum Glück ließen es die Corona-

Bestimmungen wieder zu, normal

zu proben. Ob des straffen Zeitplans

begannen wir ab 23. Februar

wieder jeden Mittwoch eifrig, manche

bekannte und einige neue Stück einzustudieren.

Durch die Umsicht unserer

Chorleiterin Andrea Wagner konnten

wir auch einige neue Mitglieder an den

Instrumenten gewinnen, denn nicht

immer hat die „Stamm-Mannschaft“

an allen Terminen Zeit.

Goldene Hochzeit

Die erste Hochzeit war ausnahmsweise

eine Goldene: Wir sangen die

Goldene Hochzeit von Hedwig und

Johann Göbl in Kollmitzberg am 14.

Mai. Die von den Kindern geplante

Überraschung ist bestens gelungen,

das Goldpaar war ganz gerührt von

den schönen, deutschen Chorliedern.

Beim Trauungssegen war das Solo

„Ich schwör“, gesungen von Johanna

Schaupp und Christian Zehetner, zu

hören. Im Anschluss lud Christina

Palmetzhofer zur Baustellenbesichtigung

ein.

Traufe in Amstetten

Eine Woche darauf, am 21. Mai, durften

wir wieder einmal in der Agathakirche

in Amstetten singen. Hier

umrahmten wir die Traufe von Stefanie

und Roland Silhavy. Zum Einzug

wählte das Paar „Ich sage ja“, eine

Abwandlung unseres Konzertliedes

„You raise me up“. Als Trauungslied

sangen Christian Zehetner und Johanna

Schaupp „Dir gehört mein Herz“.

Es war eine schöne Feier im Familienkreis,

der auch der 1-jährige Täufling

bis zum Schluss erstaunlich brav

beiwohnte.

Chorhochzeit

Am 11. Juni fand die Hochzeit unserer

Altistin Anna und Lukas Nadlinger

bei perfektem Wetter in Viehdorf

statt. Unser Chormitglied wünschte

sich ein paar neue Lieder, wie „Für

immer ab jetzt“ zum Einzug – gesungen

von Pamela Heiden. Auch der

Zwischengesang „Zam oid wearn“

war solistisch, ebenso das Trauungslied

„Perfect“. Beim Schlusslied und

Auszug kam mit dem rockigen Stück

„An Tagen wie diesen“ Feierstimmung

auf. Im Anschluss an die Hochzeitsmesse

wurden wir ins Gasthaus

Alpenblick nach Kollmitzberg geladen,

und auch bei der abendlichen

Feier im Gasthaus Affengruber durften

wir dabei sein, wofür wir uns recht

herzlich beim Brautpaar bedanken

möchten.

Seite 80


verursachte – wie viele andere Stücke

auch – Gänsehautgefühl. Geprägt von

tollen Gitarrenakkorden war „Kiss

me“ zum Auszug.

Eine weitere Hochzeit konnten wir

noch in Viehdorf gestalten: Die von

Julia und Stefan Lumper am 25. Juni.

Auch dieses Brautpaar blieb vorwiegend

bei den deutschsprachigen

Liedern und wählte als Trauungslied

„Ehrenwort“. Dieses wurde von

den vier Solisten Johanna Schaupp,

Andrea Lechner, Martin Geyrhofer

und Christian Zehetner gesungen und

An diesem Tag wurden wir auch eingeladen,

unseren Chor gemeinsam mit

anderen Viehdorfer Vereinen bei der

100-Jahre-Niederösterreich-Feier am

Amstettner Hauptplatz zu präsentieren.

Nach einem gemeinsamen Essen

gaben wir dort „Auf uns“ zum Besten

und ließen den Nachmittag gemütlich

ausklingen.

Weitere Chorhochzeit

Schließlich heiratete am 2. Juli unser

nächstes Chormitglied: Maria und

Mario Heulos traten in Blindenmarkt

vor den Altar. Unserer langjährige

Sopranistin sangen ihre beiden

Geschwister Alexandra und Christian

Zehetner das Trauungslied „Dir gehört

mein Herz“. Mit schönen Chorsätzen

wie „Sing to the Lord“, „Fly with

me” oder „One Moment in Time”

umrahmten wir die Hochzeitsmesse.

Als Schlusslied sangen wir das neue

Stück „You are the reason“.

Wir wünschen allen Brautpaaren viel

Glück und bedanken uns, dass wir

Teil der schönen Feiern sein durften!

Geburtstage

Feiern durften wir auch dazwischen

manchmal, wenn Chormitglieder

Geburtstag feierten. Vielen Dank an

Hannah Kendler (20) und Martin

Geyerhofer (50) für das gemütliche

Beisammensein!

Messgestaltung

Nachdem heuer keine weiteren Hochzeiten

mehr anstehen, ist für Sonntag,

2. Oktober geplant, die Messe anlässlich

der Generalversammlung der

Landjugend in Viehdorf gemeinsam

mit den Jugendlichen zu gestalten.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 81


Jägerfrühschoppen

Am 10. Juli konnten wir wieder zur traditionellen Feldmesse

bei der Hubertuskapelle sowie zum anschließenden

Frühschoppen einladen. Die Feldmesse wurde von GR

Pfarrer Leopold Lumesberger sehr passend zelebriert und

von einem Ensemble des Musikvereins umrahmt.

Obwohl anfangs das Wetter nicht ganz mitspielte, wurde

das Fest trotzdem ein voller Erfolg. Unzählige Besucher

aus nah und fern fühlten sich bei unserem Fest sichtlich

wohl und genossen das einzigartige Ambiente und die

kulinarischen Spezialitäten. Ein Ensemble des Musikvereins

umrahmte auch den Frühschoppen und in der Weinbar

konnten edle tropfen verkostet werden.

Seite 82


Tierschutz

Alljährlich im Frühjahr bemühen sich die Jäger gemeinsam

mit den Bauern Jungwild vor dem Mähtod zu retten.

Das ist aktiver Tierschutz. Herzlichen Dank allen Helfern !

Gratulationen

Zum Geburtstag gratulieren wir herzlich unseren Jagdkameraden

und wünschen Gesundheit und Weidmannsheil:

Helfried Resnitschek, 70. Geburtstag, Koplarn

Peter Klauser, 50. Geburtstag, Hainstetten

Zur Goldenen Hochzeit gratulieren wir:

Christine und Franz Schwaiger, Atzelsdorf

Die Jägerschaft Viehdorf bietet Wildbret, Wildspieße sowie

verschiedene Würste zum Verkauf an. Zentrale Anlaufstelle

ist Martin Kendlbacher.

Die Viehdorfer Jägerschaft wünscht allen

Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern

eine schöne Urlaubszeit.

Hochbau - Tiefbau - Betonwerk

Zimmerei - Dachdeckerei - Spenglerei

Spannende Blicke hinter die Kulissen finden Sie auf:

/PabstGruppe

/Pabst_Gruppe

www.pabst.at

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 83


Seite 84


Wir sind auf Ihren

Feldern zu Hause!

Agrarservice

Holzarbeiten

Baggerarbeiten

Ich unterstütze Sie gerne mit meiner

langjährigen Erfahrung und viel Know-

How auf Ihren Feldern. Mäharbeiten,

Schwaderarbeiten und Siloarbeiten,

wie verdichten und walzen, können

mit neuesten Maschinen in kurzer Zeit

erledigt werden und erleichtern Ihre

Arbeiten um ein Vielfaches.

Mit modernen Holzerntemaschinen

sind wir Ihr verlässlicher Partner für

alle Anforderungen bei der Schlägerung,

Bringung und Spezialbaumfällung.

Gerne erstelle ich Ihnen ein

unverbindliches Angebot für Durchforstungen,

Nutzholzschlägerungen,

Spezialbaumfällungen, u.v.m.

Für präzise Erdarbeiten sind wir mit

unserem Minibagger samt Zubehör

Ihr Profi im Mostviertel. Ob neue

Anlage oder Sanierung. Wir kümmern

uns natürlich auch um den

professionellen Abtransport und

die fachgerechte Entsorgung von

Abbruch- bzw. Aushubmaterial.

Agrarservice Peböck

Krahof 29, 3304 St. Georgen/Ybbsfeld

Tel. 0664 / 53 62 697

www.agrar-peboeck.at

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 85


Georgiritt

Am 24. April lud der Reit- und Fahrverein St. Georgen

am Ybbsfelde zum Georgiritt.

Mit 8 Pferden traten wir die kleine Reise an, um uns den

Segen von Hr. Pfarrer Lorenz Pfaffenhuber zu holen.

Gut gestärkt ging es dann wieder heimwärts.

Im Jänner konnten wir beim Heurigen Hauer unsere

Jahresabschlusssitzung abhalten. Nach dem offiziellen Teil

konnten wir unter einer Top Bewirtung den Abend gemütlich

ausklingen lassen.

Im Februar folgte unser traditioneller Faschingsausritt. Die

gemütliche Runde, welche zu Pferd und zu Fuß absolviert

wurde, führte einmal durch unser schönes Seisenegg, hoch

Richtung Krahof und weiter zu unseren Nachbarn „Pferdewaage

Mostviertel“, wo wir mit selbstgemachtem Süßen

und Getränken empfangen wurden. Anschließend gingen

wir zurück in unseren Stall.

Sehr gefreut haben wir uns auch über den Besuch von Ute

und Andreas Matern, welche bei Ihrer 550km langen Reise

mit einer Kutsche und 5 Lipizzanern von Wien nach Nürnberg,

eine Nacht bei uns am Hof verbrachten.

Seite 86


Musica Caballo

Am 18. Juni fand unser Musica Caballo am Niedernhof

statt. Es war die bereits dritte Auflage dieses besonderen

Turnieres und es war toll zu sehen, wie sich die Kostüme

und Choreografien der Reiter und Reiterinnen immer

weiterentwickeln. Sarah Fritzenwanker, von der internationalen

Pferdeshow „Mondwind“ sorgte mit Ihrem Team

und Friesen wieder für eine tolle Mittagsshow. Zwischen

den Ritten von Sarah durften wir eine gefahrene Musikkür

von Marie Ebner mit der Kutsche und ihrem Pony Charly

bewundern.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Besuchern,

welche unseren Verein dadurch sehr unterstützen.

Turniererfolge

Dass unsere Mädels motivierte Turnierreiterinnen und

immer wieder auf den vordersten Podesten zu finden sind,

brauche ich keinem Niedernhof–Fan zu erzählen. Allerdings

muss man hier unsere Lara erwähnen und gratulieren.

Sie erritt am 14. Juni in St. Pölten den Vizelandesmeister

ländliche Dressur B-Ponies.

Wir gratulieren ihr und all unseren Mädels von ganzem

Herzen.

Zum Abschluss möchte ich noch alle Kinder zu unserer

Spiel und Spaß Veranstaltung am 23. Juli um 14 Uhr einladen.

Festes Schuhwerk nicht vergessen.

Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde –

euer Niedernhof

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 87


Neujahrsritt

Heuer konnten wir wieder den Neujahrsritt zu unseren

Nachbarn machen. Die Landschaft um Viehdorf war leicht

mit Schnee „angezuckert“, und dadurch war es ein schöner

Ausritt für alle Teilnehmer/innen. Die Nachbarn haben

uns wieder herzlich empfangen. Ein Dankeschön an unsere

lieben Nachbarn für die Getränke und die Karotten!

Jahreshauptversammlung

Unsere Jahreshauptversammlung haben wir heuer erstmals

in unserer Reithalle abgehalten. Somit konnten wir

die Sitzung und die Wahl unseres Vorstandes in der Corona-Zeit

durchführen. Unser Vorstand wurde einstimmig

wiedergewählt.

Erster Sieg

Klara Höller startete am 14. und 15. Mai beim CDN-B

Dressurturnier in St. Pölten – Hart. Nach einem tollen Ritt

mit 7,6 Punkten am Samstag konnte Klara auf Saint Tropez

ihren ersten Sieg in der Klasse A entgegennehmen.

Durch einen 4. Platz am Sonntag konnte das hübsche Paar

auch den ersten Teilbewerb des Movie-Cups in der Klasse

A gewinnen.

Georgiritt

Am 24. April fand heuer auch wieder der Georgiritt statt. Acht Reiterinnen

aus unserem Stall sind mitgeritten. Die Pferdesegnung

fand zum ersten Mal auf einer Wiese beim Feuerwehrhaus in St.

Georgen statt. Diese Veranstaltung war sehr gut organisiert und

es war schön dabei zu sein! Für unsere Teilnehmer Gruppe war

es eine gute Gelegenheit für einen gemeinsamen Ausritt.

Seite 88


Musikkür

Emma Gruber ist mit ihrem Wallach Keksi beim Reitertreffen

Musica Caballo im Reitstall Niedernhof an den

Start gegangen. Emma war als Rotkäppchen und ihr Keksi

als der böse Wolf verkleidet. Zu den Klängen von David

Garrett ritt Emma eine Dressuraufgabe und bekam dafür

7,4 Punkte. Die Zwei konnten damit den 2. Platz erreichen!

Turnier Amstetten

Leonie und Klara Höller sowie Julia Faffelberger waren am

25. und 26. Juni mit ihren Pferden beim Dressurturnier in

Amstetten am Start.

Für Leonie war es das zweite gemeinsame Turnier mit

Diamond’s Fox. Am Samstag war Foxi noch unsicher

während der Prüfung. Am Sonntag war der siebenjährige

Wallach viel ruhiger. So konnte ihn Leonie gut durch die

Prüfung führen und bekam in der Klasse A eine Wertnote

von 6,4.

Für Klara waren es die ersten Starts in der Klasse L. Saint

Tropez ist leider immer sehr aufgeregt und verliert dadurch

seinen Schwung während der Prüfung. Es haben sich auch

reiterliche Fehler eingeschlichen. Daher konnten sie keine

Punkte vom Turnier mit nach Hause nehmen.

Julia Faffelberger war mit ihrem Pferd Quincy das erste

Mal bei einem Turnier. Quincy war auch noch sehr angespannt,

bemühte sich jedoch sehr. Das Paar bekam in der

Klasse A, 2 Abteilung 6,2 Punkte und Julia ist damit sehr

zufrieden.

Auf unserer Homepage www.reitstall.com

oder auf Instagram @reitstall_freinhof finden

Sie immer aktuelle Berichte und Fotos.

Für ein sauberes Mostviertel

Ihr regionaler

Entsorgungspartner

BAIER GmbH - 3300 Ardagger Stift Betriebsgebiet Nord 22 - Telefon 07472/695 23

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 89


Tenniskurse angeboten

Der Tennisplatz Viehdorf erfreute sich 2022 wieder regen

Besuchs. Schon im Februar wurden die ersten hochkarätigen

Partien gespielt. Zu Ostern fand dieses Jahr ein Kurs

für unsere jüngsten Sportlerinnen und Sportler statt, für

den unser Jugendreferent Sebastian Felber, Obmann Severin

Sturl sowie Klaus Lindner und Reinhard Mimra vor

Ort waren.

Außerdem wurden seit Mitte April die Samstagvormittage

stets dazu genutzt, um unseren jungen interessierten

Tennisfreundinnen und -freunden die ein oder andere neue

Technik beizubringen.

Der neue Obmann Severin Sturl konnte es sich nach der

Siegerehrung natürlich nicht entgehen lassen, ein Foto

gemeinsam mit den Siegern des Turniers zu knipsen.

Mixed-Doppel Turnier

Ein Mixed-Doppel-Turnier gab es heuer wieder zum

Saisonauftakt, zu dem alle Mitglieder des Tennisvereines

eingeladen wurden.

Im Zuge dieses Turniers wurde auch die Übergabe des

ehemaligen an den neuen Vorstand offiziell besiegelt.

Bis zum Saisonende bietet der Tennisverein Viehdorf

noch einen Kinderkurs sowie ein weiteres Mixed-Doppel-

Turnier zum Saisonabschluss. Die Termine dafür sind

unten aus der Aviso-Box zu entnehmen.

Seite 90


An dieser Stelle soll auch ein riesengroßes Dankeschön an

den ehemaligen Vorstand des Vereins für ihre jahrzehntelange,

engagierte Arbeit sowie auch aktuell noch für

die Unterstützung des neuen Vorstandes ausgesprochen

werden: Danke an Franz und Margit Haunschmid! Danke

an Brigitte Felber und Michael Wokatsch! Danke an Franz

Sturl! Danke in memoriam an Gerhard Winkler und Fred

Fröhlich!

Der Tennisverein Viehdorf wünscht noch einen entspannten

Sommer und eine schöne Restsaison 2022!

ANKÜNDIGUNG

• Kinderkurs Sommer 04.07 – 08.07.

• Mixed-Doppel Saisonabschluss am 04.09.

Schaden passiert?

Bei Lietz günstig repariert!

Reparatur von kleinen und großen

Schäden an Lack und Karosserie.

Für alle Automarken.

Lietz Amstetten Schlüsselstraße 3, 3363 Hausmening

T. 07475/ 53151, www.lietz.at

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 91


Seite 92


Der Meistertitel war zum Greifen nahe – leider war das

Glück nicht auf unserer Seite.

Eine hervorragende Frühjahrssaison bescherte dem USV Raika – Caribik-Bar / Alte Post - Viehdorf den undankbaren

2. Tabellenplatz in der 2. Klasse Yspertal

Da wir im Herbst nur 3 Punkte hinter dem Tabellenführer

lagen, wurde der Kader an verschiedenen Positionen

deutlich verstärkt. Gestärkt durch eine gute Vorbereitung

gingen wir voll Zuversicht und ambitioniert an das gesteckte

Ziel – Meistertitel – heran.

Das erste Frühjahrsspiel gegen Weiten wurde ohne zu glänzen

glatt mit 3:0 gewonnen. Im zweiten Spiel gegen Tabellenführer

Nöchling zeigten wir ein Klassespiel. Bereits nach

10 Minuten führten wir 3:0. Und nach 29 war die Partie

mittels eines verwandelten Elfmeters bereits entschieden.

Das Spiel endete verdientermaßen 4:1. Im nächsten Heimspiel

ging es um die Tabellenführung gegen Alpenvorland.

Schon in den ersten Minuten fanden wir gute Chancen auf

die Führung vor. Es dauerte allerdings bis zur 18. Minute

ehe das 1:0 erzielt wurde. Mit der knappen Führung ging

es in die Pause. In der 65. Minute folgte das verdiente 2:0.

Danach erhöhte Alpenvorland den Druck und schoss noch

den Anschlusstreffer. Schlussendlich siegten wir verdient

2:1. Neumarkt wurde der erwartet schwere Gegner. Durch

ein Abseitstor in der ersten Minute verloren wir 1:0 und

haben dadurch wichtige Punkte liegen gelassen. Die

folgenden Spiele gegen Klein-Pöchlarn, Leiben, Erlauf, St.

Oswald, Yspertal, Maria Taferl, Pöggstall, Emmersdorf und

Jauerling konnten klar gewonnen werden. In der letzten

Begegnung gegen Münichreith kam es zum alles entscheidenden

Spiel um die Meisterschaft. Als Tabellenführer

brauchten wir unbedingt einen Sieg. Die ersten 15 Minuten

liefen nicht nach Wunsch. Gute Torchancen konnten von

uns nicht genutzt werden und im Gegenzug haben wir 2

leichtsinnige Tore bekommen. Nichts desto trotz kämpften

wir weiter und erzielten den verdienten Ausgleich. Wenige

Minuten später geht Münichreith durch einen Freistoß

unter Mithilfe unseres Tormanns wieder in Führung. Doch

2 Minuten später gleichen wir abermals aus. In den letzten

15 Minuten haben wir nochmals alles gegeben und auch den

Führungstreffer erzielt, der allerdings vom Schiedsrichter

wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt

wurde. Ein mitgefilmtes Video wiederlegt die Entscheidung

des Schiedsrichters – dies half uns aber nichts mehr.

Mit dem Unentschieden verloren wir die Meisterschaft.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 93


Tabelle Kampfmannschaft

Tabelle Reserve

Reserve

Auch die Reserve hat sich im Frühjahr deutlich

gesteigert. Wir haben kein Spiel im Frühjahr verloren.

Nachwuchsarbeit

Die Spielgemeinschaft mit Neustadtl funktioniert weiterhin

sehr gut. Mit folgenden Mannschaften waren wir im

Frühjahr vertreten: Bambinis, U 9, U 11, U 12. Bei der U

13 war auch noch St. Georgen bei der Spielgemeinschaft

dabei. In der U 15 und U 16 wurde die SG mit Bad Kreuzen

und Grein gebildet. Seit langen erreichten wir in der U 15

wieder einen Meistertitel. Wir gratulieren den Spielern und

Trainern recht herzlich dazu.

Seite 94


Patronanzen

Bei folgenden Firmen möchten

wir uns ganz herzlich für die

Unterstützungen bedanken:

Firma Steine & Mehr – GGR

Ludwig Resnitschek,

Caribik-Bar / Alte Post – Peter

Frimberger,

Raiffeisenbank Region Amstetten

– Karin Plaimer,

Versicherungsmakler

Wokatsch Felber - Michael

Wokatsch und Brigitte Felber,

Fa. Wagner – Auto – Christopher

Wagner,

Sparkasse Amstetten – Michael

Achleitner,

Fa. Kornmüller – Wolfgang

und Patrick Kornmülller,

Aon Versicherung – Franz Eder

Flohmarkt

Nach einigen Jahren Pause konnten wir wieder einen Flohmarkt

veranstalten. Wir bedanken uns bei allen Spendern

und Helfern die zum Gelingen des Flohmarktes beigetragen

haben.

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 95


Danke

Der USV Raika – Caribik-Bar/Alte Post - Viehdorf -

Zweigverein Fußball - dankt allen Spielern, den Trainern,

Spielerfrauen, Funktionären, freiwilligen Helferinnen und

Helfern und allen Besuchern sowie Sponsoren für ihre

tatkräftige Unterstützung, die Sie dem Sportverein Viehdorf

in der abgelaufenen Frühjahrssaison zu Teil werden

ließen.

Neue Spielgemeinschaft

Die beschlossene Spielgemeinschaft des SCU Ardagger

und dem USV Viehdorf startet mit der Saison 2022/23 mit

4 Mannschaften den Meisterschaftsbetrieb. Die KM 1 ( + U

23) trägt seine Heimspiele in Ardagger aus, die KM 2 (+ U

23) in Viehdorf.

Die Spielgemeinschaft „SG SC Union Ardagger/USV

Viehdorf - ersucht alle um Mitwirkung und Unterstützung

für die neue Herbstsaison!

VORSCHAU

50 Jahre USV Viehdorf -

Viehdorfer Fun-Trophy mit Spiel & Spaß

und Grillabend 30. Juli ab 15 Uhr

IVV Wandertag

3. u. 4. September 2022

Familienwandertag:

16. Oktober 2022

MITSUBISHI-Auto-Hit-KfZ-GmbH

Gewerbestraße 17

3304 St. Georgen am Ybbsfelde

+43 7472 65 881

office@kfz-autohit.at

Seite 96


AKTION!

Chlor 456 flüssig,

25kg

Nutzen Sie jetzt unser neues Lager für alle Installationswaren

direkt in Ihrer Nähe!

Gewerbestraße 22 | 3304 St. Georgen am Ybbsfelde

Wir kennen

Ihre Grenzen.

IHRE SPEZIALISTEN

FÜR GRUND UND BODEN

Wir stellen uns jeder vermessungstechnischen Herausforderung

mit umfangreichem Know-how sowie technischer Top-Ausrüstung

und finden für unsere Kunden unkompliziert und rasch, optimale

Vermessungslösungen. Private Grundeigentümer – speziell für Hausbau

und landwirtschaftliche Grundvermessungen – sowie Gemeinden,

Baumeister, Planer, Architekten, Baufirmen und Industrieunternehmen

nutzen unsere spezialisierte Angebotspalette:

Wir sind für Sie da:

DI Michael Lechner

0664 181 21 05, m.lechner@lubowski.at

Christian Leinmüller

0664 827 06 66, c.leinmueller@lubowski.at

Vermessung Lubowski ZT GmbH

3350 Haag, Höllriglstraße 7

07434 42476-0, office@lubowski.at

– Grundstücksvermessung

– Baustellenvermessung

– Parzellierungen

– Ingenieurvermessung

– Lage- und Höhenvermessung

– Gebäudevermessung

– 3D Gebäude-Bestandsvermessung

– Drohnen-Vermessung

Ingenieurkonsulenten für Vermessungswesen

Staatlich befugte und beeidete Zivilgeometer

www.lubowski.at

Ausgabe 95 | Juli 2022

Seite 97


05134 ins 180x60 Amstetten.pdf 1 09.07.20 08:21

HABAU GROUP ist ein

internationaler Komplettanbieter.

HELD & FRANCKE Baugesellschaft m.b.H.

A-3300 Amstetten

Franz Kollmannstraße 2

T +43 7472 90540

www.h-f.at

Welche Anforderung Sie auch haben:

Wir bauen es.

Seite 98



die

niederösterreich

partei.

vpnoe.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!