28.07.2022 Aufrufe

Land & Leben August 2022

Das Regionalmagazin im Elbe-Weser-Raum mit Veranstaltungskalender und vielen regionalen Berichten.

Das Regionalmagazin im Elbe-Weser-Raum mit Veranstaltungskalender und vielen regionalen Berichten.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Mein

LAND

&

LEB EN

GRATIS

August 2022

Mit

Sonderseiten

aus Lilienthal &

Osterholz-

Scharmbeck

Tickets jetzt online kaufen!

www.nordwest-ticket.de/thema/hanselife

Jetzt 1,50 € Rabatt mit

dem Code HaLi22 sichern.

Rabatte sind nicht kombinierbar.

Veranstaltungsort


Wir suchen ab sofort

Auszubildende zum/zur

■ Einzelhandelskaufmann/

-kauffrau (m/w/d)

■ Fleischereifachverkäufer/-in (m/w/d)

Visselhöveder Str. 9 • 29643 Neuenkirchen

Telefon 05195 5045

Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr


INHALT | VORWORT

Inhalt

Seite

Vorwort .....................................................................3

Endlich wieder Erntefeste.....................................3

Lilienthal & Osterholz-Scharmbeck Spezial .....4

Rückblick Tarmstedter Ausstellung..................10

Förderprojekte Sparkasse...................................12

HanseLife 2022 .....................................................14

Kliemannsland ......................................................15

Jubiläumsfeier Anderlingen-Ohrel ..................16

750 Jahre Ebersdorf.............................................16

750 Jahre Hesedorf ..............................................17

Aktuelle Informationen

rund um den Anhänger ......................................18

Der Glasfaser gehört die Zukunft.....................19

Trends und Traditionen auf Friedhöfen ..........20

25 Jahre Rolf’s Brötchenbude............................21

Brötchen brauchen Weizen................................21

Grill-Trends 2022...................................................22

Schlemmertest: Rauchkate Beverstedt...........23

Hofläden: regional und dicht am Kunden......23

Hof Lütjen in Vollersode .....................................24

Naturkost Mojenhop aus Anderlingen ...........25

Heidelbeer-Saison................................................25

Veranstaltungskalender .....................................26

Hamme Forum: Torfrock.....................................31

Mittelalterfest in Bremervörde .........................32

Mediacheck produziert erfolgreiche Videos..32

Legendäre Orte im Landkreis............................33

4. Töster Kulturtage..............................................34

Open-Air mit Silbermond in OHZ.....................34

Niederdeutsche Bühne

mit neuem Theaterstück ....................................35

Mathe macht glücklich! ......................................36

Hannes Wader wieder in den Charts ...............36

Kreuzworträtsel ....................................................37

Impressum .............................................................37

Dave denkt.............................................................38

Suchbild von Marc Sievers .................................38

Buchtipps ...............................................................39

Geschichten vertellt op Platt.............................39

Bewerbertag in der OsteMed............................40

Sommer für die Gesundheit nutzen ................41

Firmenjubiläum bei Hörakustik Schmitz ........42

Wohnrecht auf Lebenszeit .................................43

Heizkosten sparen................................................44

Steuertipp Feld .....................................................45

Jobs im Bereich Versorgungstechnik ..............46

Arbeiten bei Buss .................................................47

Last-Minute-Ausbildung ....................................48

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

schon wieder ist ein Monat vorbei und Sie halten die August-Ausgabe in den Händen,

in der wir viele interessante Beiträge und Infos für Sie bereithalten. Es war ein Monat

mit viel Auf und Ab: Nord-Stream-Pipeline an und aus, Wetter von ganz heiß bis kühl

und regnerisch und wer in den Urlaub fliegen wollte, konnte auch oftmals eine gefühlte

Achterbahnfahrt erleben – wir hoffen, dass der August etwas ruhiger wird.

Diese Ausgabe beginnt mit drei Doppelseiten über Osterholz-Scharmbeck und Lilienthal,

die mit aktuellen Informationen aus diesem Gebiet und schönen Bildern prall gefüllt sind.

Danach folgt ein Nachbericht zur Tarmstedter Ausstellung, die in diesem Jahr wieder mehr

als 100.000 Besucher verzeichnete. Interessant ist sicher auch der erste monatliche

Exklusiv-Beitrag aus dem Kliemannsland, wo klar wird, dass dort nach wie vor viel Gutes

und Kreatives stattfindet. Der Veranstaltungskalender hält für Sie einen bunten Reigen

an Events, Ausstellungen und Tipps bereit – einfach mal reinschauen.

Auf unseren Job-Seiten gibt es einen gehaltvollen Beitrag zum Thema

„Last-Minute-Ausbildung“, der helfen soll, noch dieses Jahr den passenden

Ausbildungsplatz zu finden.

Wir wünschen Ihnen einen fröhlichen, gesunden August,

herzlichst Ihr Land & Leben-Verlagsteam

Endlich wieder Erntefeste

Worpswede macht den Anfang

Die ersten Meldungen für Erntefeste in der

Region erreichen bereits unsere Redaktion

– sehr erfreulich! Mit bewährten und neuen

Konzepten wird bereits emsig an den Plänen

der durchführenden aktiven Vereine und Organisationen

gearbeitet und das Ergebnis

kann sich schon jetzt sehen lassen.

Das Erntefest in Worpswede vom 2. bis 4.

September, wird eins der ersten in der Region

sein. Diesmal mit noch mehr Unterstützung

durch die Freiwillige Feuerwehr, die bisher

die Umzüge absicherte, sich nun aber auch

beim Kindernachmittag am Start-Tag präsentiert:

Die örtliche Kinder- und Jugendfeuerwehr

baut einen Aktions- und Infostand auf.

Bei Spielen rund um die Feuerwehr, können

die Kids Eindrücke, Kontakte und Infos sammeln

und sind vielleicht schon kurz danach

aktiv dabei. Ein Highlight des ersten Tages

ist stets der Laternenumzug mit Fackeln

(19.30 Uhr) und die anschließende Jugend-

Disco mit Verkündung der Kinder-Ernteköniginnen

und -könige.

Am Samstag findet dann ab 17.30 Uhr der

Erntefest-Umzug mit anschließender Erntefest-Party

und Tombola im Festzelt statt. Ein

buntes Programm mit Erbsensuppe, Tanz und

landundleben.de

Tombola nach dem Gottesdienst am Sonntag

(11 Uhr) wird dann der krönende Abschluss

der Ernte-Festtage in Worpswede sein.

Wer jetzt aktuell sein Erntefest plant, der sollte uns schnell informieren (einfach eine Mail

an redaktion@landundleben.de senden), denn in der September-Ausgabe machen wir

Erntefest-Sonderseiten, mit einem großen Überblick, was wo geplant ist. Von der „EWAP“

über die beliebten Erntewagen-Paraden in Osterholz-Scharmbeck, Sittensen oder Zeven

werden wir alle wichtigen Erntefest-Vorab-Infos bringen. Bis dahin wünschen wir eine gute

und sichere Ernte, so dass sich das Feiern auch lohnt! (hg)

3


LILIENTHAL

OSTERHOLZ-SCHARMBECK

Unsere Sonderseiten im August, mit Interviews

und informativen Neuigkeiten, kommen

aus der malerischen Moorregion und

befassen sich mit dem Leben in

Lilienthal und Osterholz-Scharmbeck.


LILIENTHAL & OHZ SPEZIAL

Wenn man aus der Richtung Osterholz-Scharmbeck nach

Lilienthal reinkommt, befinden sich rechter Hand grüne

Weiden, auf denen oftmals auch Kamele zu sehen sind.

Im Hintergrund befinden sich mehrere Zirkuszelte vom Zirkus

„Eldorado“, einem musealen Zirkusbetrieb, der aufgrund eines ganz

besonderen Konzepts überleben kann und weit über die Grenzen

Lilienthals bekannt ist.

Der Zirkus gastiert seit mehr als 16 Jahren außerhalb der Ferienzeit

vor Schulen in der Region und veranstaltet Projektwochen, sogenannte

„Zirkuspädagogik! Lernen mit Spaß“-Workshops, in denen

die Schüler der jeweiligen Schulen lernen, mit ihren eigenen Widerständen

und Blockaden umzugehen. Hierbei sind Eigeninitiative und

Erfahrungslernen wesentliche Aspekte, die bei der Mitarbeit in den

Zirkusprojekten realisiert werden. Das Erlernen von Zirkusdisziplinen

und das Vorführen vor einem realen Publikum stärken die Selbstsicherheit

und das Selbstbewusstsein der Schüler – ein großartiges

Projekt, das seit Jahren für alle Seiten aufgeht.

Eldorado-Ferienprogramm

Seit dem 18. Juli läuft das beliebte Ferienprogramm unter dem Motto

„In einer Woche zum Zirkus-Star“, bei dem bis zu 200 Kids innerhalb

einer Woche ein eigenes Zirkus-Programm entwickeln und

dieses dann am Ende auch aufführen. Im August finden noch drei

Aktionen statt, aktuelle Informationen dazu gibt es online unter

www.martinakopp.wixsite.com/my-site-1. Auf unserer Titelseite

sind die „Zirkus-Stars“ aus der letzten Juliwoche in Aktion zu sehen

– Spaß pur!

Neuwahlen am 18. September

Im März ist der ehemalige Lilienthaler Bürgermeister Kristian W.

Tangermann überraschend verstorben. Dies hat nicht nur zu großer

Trauer, auch außerhalb seiner Partei – der CDU, geführt, sondern

auch dazu, dass Jürgen Weinert bis zu den Neuwahlen am 18. September

kommissarisch das Amt übernahm. Er ist auch Wahlleiter

und nicht als Kandidat aufgestellt. Hierzu sagte er Land & Leben:

„Ich habe gegenüber dem Rat der Gemeinde Lilienthal schon frühzeitig

nach dem Tod unseres Bürgermeisters erklärt, dass ich als

Wahlleiter für die anstehende Direktwahl zur Verfügung stehe. Damit

ist automatisch verbunden, dass ich nicht selbst kandidieren werde.

Die Amtsgeschäfte führe ich bis zu dem Zeitpunkt, an dem die/der

neue Bürgermeister/-in die Wahl annimmt, denn an dem Tag der

Annahme der Wahl ist der neue Bürgermeister oder die neue Bürgermeisterin

sofort Amtsinhaber. In den darauffolgenden Monaten

werde ich mich voraussichtlich schwerpunktmäßig darum kümmern,

dass eine gute Einarbeitung erfolgt und die wesentlichen Dinge

ordentlich übergeben werden.“

„Ich möchte die Gelegenheit gerne nutzen, mich insbesondere bei

meinem Team in der Verwaltung, aber natürlich auch bei den stell-

Ausbildungsplatz

zum 1.09.2022 frei

5


LILIENTHAL & OHZ SPEZIAL

Visitenkarten

unserer Inserenten aus dem Raum

Osterholz-Scharmbeck und Lilienthal.

Regional Einkaufen und lokale Dienstleister

nutzen ist gerade jetzt angesagt!

Regionale &

saisonale Speisen

überwiegend aus unserer Region

Ritterhuder Straße 66

27711 Osterholz-Scharmbeck

Tel.: 0 47 91/ 80 75 605

info@kleinstadtlokal.de

www.kleinstadtlokal.de

Zur Teufelsmoorschleuse

Cafe • Restaurant • Biergarten • Events

Das Ausflugslokal an der Hamme

Öffnungszeiten: Mo., Di. ab 17 Uhr, Mi. Ruhetag

Do. bis So. ab 12 Uhr durchgehend

Schleusenweg 2 27711 Osterholz-Scharmbeck Tel. 04796 - 95 20 140

Terrasse geöffnet

Die Seele baumeln lassen und Liebe genießen....

Restaurant Wümmeblick mit naturbelassenem Biergarten, Bootsanleger direkt am Wasser!

Durchgehend warme Küche! Unvergessene Hochzeitsevents garantiert!

Familie Elke Schmidt-Prestin I Höftdeich 11 I 28865 Lilienthal I Telefon +49 4292 95 16 I E-Mail: wuemmeblick@gmx.de

6


LILIENTHAL & OHZ SPEZIAL

vertretenden Bürgermeistern und dem Ratsvorsitzenden für die hervorragende

Unterstützung in den letzten Monaten zu bedanken. Ich

glaube, man kann ruhig sagen, dass wir uns derzeit in einer Ausnahmesituation,

gerade auch aufgrund der Flüchtlingssituation und

der anstehenden Wahlen befinden. Ohne die genannte Unterstützung

wäre das gar nicht abzuarbeiten gewesen.“

Der Fachbereichsleiter „Baudienste“, Stephen Riemenschneider,

beantwortete uns zwei Fragen:

Land & Leben: Was können Sie uns zum Bebauungsplan

„Moorende II“ sagen und wie sehen Sie die Situation in Sachen

Gewerbe- und Privatimmobilien in Lilienthal?

Stephen Riemenschneider: Die 57. Änderung des Flächennutzungsplanes

und die Erstellung des Bebauungsplanes Nr. 143 Moorende

II hat öffentlich ausgelegen und die eingegangenen Stellungnahmen

werden vom beauftragten Planungsbüro in Zusammenarbeit mit der

Verwaltung gesichtet. Das Planungsbüro und die Verwaltung werden

für die politischen Gremien einen Abwägungsvorschlag erarbeiten,

der voraussichtlich im Herbst im Ausschuss für Umwelt, Straßen,

Bauen und Planung öffentlich beraten wird. Die Gemeinde Lilienthal

verfügt seit Jahren über keine Gewerbeflächen mehr. In privater

Hand sind noch Gewerbeflächen vorhanden, aber der Großteil dient

möglichen Erweiterungen der Eigentümer.

Hinsichtlich der Privatimmobilien verzeichnet die Gemeinde weiterhin

ein starkes Interesse an Baugrundstücken. Es bleibt abzuwarten,

ob es durch die Zinssteigerungen, die gesellschaftlichen Entwicklungen

sowie durch den Krieg in der Ukraine zu einem Rückgang

kommen wird.

Land & Leben: Thema Borgfelder Landhaus: Das wunderschöne

Haus am Ortseingang wird ja leider schon länger nicht mehr als

Restaurant und Eventlocation genutzt und soll wohl abgerissen

werden. Es heißt auch, dass dort ein Neubau hinkommt, in dem

dann bis zu 120 Flüchtlinge einquartiert werden sollen. Die

Meinungen innerhalb der Bevölkerung sind kontrovers, allerdings

haben ja die Eigentümer das Heft in der Hand. Die Stimmen

werden lauter, dass die Behörden den Vorgang moderieren sollen.

Was können Sie uns dazu sagen?

Stephen Riemenschneider: Das Borgfelder Landhaus befindet sich

auf Bremer Seite und somit in bremischer Zuständigkeit. Die Verwaltung

wird daher nicht tätig. Es besteht aber die Möglichkeit,

dass die politischen Vertreter der Gemeinde sich für eine Resolution

aussprechen.

Baugebiet Julius-Frank-Straße wächst stetig

Das wunderschöne Borgfelder Landhaus am Ortseingang steht auf

Bremer Gebiet und soll trotz Protesten einem Neubau weichen.

Aktuelle Infos, auch

zum Kultur- und Freizeitprogramm

in Lilienthal,

finden sich online unter

www.lilienthal.de.

Bei den beliebten verkaufsoffenen Sonntagen in Lilienthal wird

ordentlich gestöbert und geshoppt.

7


LILIENTHAL & OHZ SPEZIAL

Dass das Leben in Osterholz-Scharmbeck wieder richtig Fahrt

aufgenommen hat, ist kein Geheimnis – dies zeigte sich unter

anderem beim großen Stadtfest, das am vorletzten Juli-Wochenende

stattfand. Osterholz-Scharmbeck war wieder ein Treffpunkt

für Menschen aus der Region, die endlich wieder feiern durften.

Auch das „Gut Sandbeck Open Air“ am 5. August zeigt, dass das

normale Leben zunehmend wieder stattfindet. Wir trafen Sven

Sonström, der für den Landkreis Osterholz die Öffentlichkeitsarbeit

erledigt und konnten ihm einige Fragen stellen, die er hier ausführlich

beantwortet.

Land & Leben: Der Immobilienmarkt ist auch in OHZ angespannt.

Zum einen gibt es Leerstand von Gewerbeflächen im Innenstadt-

Bereich, zum anderen wird aber auch dringend Wohnraum und

auch Gewerberaum benötigt. Wie passt das zusammen und was ist

der aktuelle Stand aus Ihrer Sicht?

Sven Sonström: Bei den Gewerbeflächen müssen Sie zunächst in

kleinere Gewerbeimmobilien für beispielsweise Einzelhändler in

Innenstädten bzw. Gemeindezentren und Gewerbeflächen in Gewerbegebieten

unterscheiden. Nicht erst seit der Corona-Pandemie boomt

der Online-Handel, die Krise hat diesen aber nochmals verstärkt.

Kundinnen und Kunden suchen also immer weniger den Weg in die

Innenstädte, um ihre Einkäufe zu erledigen. Resultat sind leerer

werdende Innenstädte, die dazu führen, dass immer weniger Einzelhändler

wirtschaftlich agieren können. Es kommt zu Schließungen

und Leerständen.

Deshalb gehen bereits einige Städte und Gemeinden wie die Stadt

Osterholz-Scharmbeck die Wege einer Innenstadtentwicklung mit

kreativen Ideen zur Attraktivitätssteigerung der Innenstädte für

Kundinnen und Kunden und Gewerbetreibende – das ist sehr zu begrüßen.

Die sinkende Nachfrage nach Gewerbeimmobilien in Innenstädten

bzw. Gemeindezentren steht tatsächlich einer verstärkten Nachfrage

nach größeren Gewerbeflächen entgegen. Dies ist natürlich auch

dem Online-Handel geschuldet, aber auch dem größeren Bedarf nach

handwerklichen Leistungen, digitalen Lösungen und dergleichen.

Auch im Landkreis Osterholz lässt sich eine entsprechende, steigende

Nachfrage feststellen. Bei der Gewerbeflächenentwicklung im Kreisgebiet

agieren Gemeinden, Stadt und Landkreis Hand in Hand. Hier

ist es wichtig, eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen. Dazu

zählt neben möglichen Neuausweisungen von Flächen auch, leerstehende

Gewerbeimmobilien möglichst schnell wieder auf den Markt

zu bringen und hier Kontakte zu vermitteln. Die Stadt Osterholz-

Scharmbeck beschäftigt hierfür z. B. einen eigenen Innenstadtmanager,

durch ein entsprechendes Flächenmanagement werden

Leerstände von Gewerbeobjekten minimiert.

Land & Leben: Am 5. August findet erfreulicherweise endlich wieder

das Gut Sandbeck Open Air statt – ein Jahres-Highlight mit regionalen

Bands. Das ist aber sicherlich nicht alles, wenn es um Kunst und Kultur

geht. Was steht da denn so in den kommenden Monaten an?

Sven Sonström: Tatsächlich bieten die Sommermonate im Landkreis

Osterholz wieder einige kulturelle Highlights. Die Bandbreite reicht

von Stadt-, Ernte- und Schützenfesten, über Torfkahnevents wie die

HammeNacht bis zu sportlichen Wettbewerben und Turnieren bei

unseren zahlreichen Vereinen im Kreisgebiet. Die Stadthalle Osterholz-Scharmbeck

und die Music Hall in Worpswede bieten nach langer

coronabedingter Pause wieder ein tolles Musik- und Unterhal-

Problemlos – Einfach – Schnell

• 60-t-Fahrzeugwaage

• Schrotthandel • Containerdienst

• Transporte • Abbrucharbeiten

Auf der Horst 29 • Osterholz-Scharmbeck

Telefon 0 47 91- 23 02 • Telefax 98 2379

l.petko@petko.de • www.petko.de

8


LILIENTHAL & OHZ SPEZIAL

tungs-Programm und auch die zahlreichen Theater haben wieder

großartige Stücke für ihre Besucher einstudiert. Am Samstag, dem

3. September 2022, ist zum Beispiel große Prominenz zu einem

Open-Air-Konzert an der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck zu Gast:

Silbermond wird die Zuschauer begeistern.

In Worpswede zeigen die vier Worpsweder Museen eine Gemeinschaftsausstellung

zu Heinrich Vogeler, der in diesem Jahr seinen

150. Geburtstag feiert. Im Barkenhoff kann man sogar in Kürze den

Kinofilm „Heinrich Vogeler – Aus dem Leben eines Träumers“ sehen

– in der jahrzehntelangen Wirkungsstätte des berühmten Künstlers.

Sie sehen also: Für jeden ist das Passende dabei. Schauen Sie gerne

auch in den Land & Leben-Veranstaltungskalender oder in die Einträge

des Kulturlandes Teufelsmoor unter www.kulturland-teufelsmoor.de/veranstaltungen.

Land & Leben: Die Energiekrise macht auch vor OHZ nicht halt.

Können Sie uns sagen, welche Maßnahmen zur Einsparung von

Energie im Kreishaus getroffen werden und wie diese umgesetzt

werden sollen – auch im Kreishaus selbst? Das Stichwort hier ist auch

„Energiewende 2030“. Und: Was können die Bürger tun, wenn sie die

immer weiter steigenden Energiepreise nicht mehr bezahlen können?

Sven Sonström: Der Landkreis Osterholz ertüchtigt seit Langem seine

kreiseigenen Gebäude energetisch in den Bereichen Strom- und Heizenergieverbrauch.

Zu den Maßnahmen gehören z. B. die Umstellung

auf LED-Beleuchtung mit sogenannter Präsenzsteuerung, verbesserte

Gebäudedämmung, Erneuerung/Einbau von energieeffizienteren

Heizungsanlagen und der Ausbau der Gebäudeleittechnik. Der Landkreis

nimmt auch innerhalb der Bevölkerung ein verstärktes Interesse

nach Beratungen zur alternativen Energieversorgung und Hinweise

zur allgemeinen Energieeinsparung wahr. Im Rahmen der Energiewende

Osterholz 2030 bieten Landkreis, Stadt und Gemeinden den

Bürgerinnen und Bürgern seit vielen Jahren gemeinsam mit der Klimaschutz-

und Energieagentur Niedersachsen und der Verbraucherzentrale

unabhängige Beratungsangebote, beispielsweise zur Solarenergie,

Heizungsanlage oder allgemeine Energiespartipps an. Die

Nachfrage ist dabei so hoch wie noch nie – das hängt gewiss auch

mit den aktuellen Entwicklungen zusammen. Dabei gibt es bei allen

Beratungsangeboten auch immer einen Überblick zu möglichen Förderprogrammen,

die die Investition in neue Technik in einigen Fällen

schon deutlich einfacher machen kann.

Allgemein sollte jede und jeder schauen, wo sich Energie einsparen

lässt – das schützt nicht nur den Geldbeutel, sondern auch das Klima.

Auch hier hält die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen

gute Tipps bereit, diese erreichen Sie unter https://www.klimaschutzniedersachsen.de/themen/klimaschutz/Energiesparen.php.

Land & Leben: Auf der Homepage des Landkreises www.landkreisosterholz.de

findet sich auch ein Link zum „Solardachkataster“.

Können Sie unseren Lesern in knappen Worten erklären, worum

es sich da handelt und wie genau es genutzt wird – auf der Seite

befindet sich zwar eine Erklärung, aber nutzbar scheint das Ganze

nicht, da hier kein Link eingefügt ist.

Sven Sonström: Das Solardachkataster bietet Bürgerinnen und Bürgern

eine einfache Einschätzung dazu an, ob sich ihre Dachflächen

von Haus und Nebenanlagen grundsätzlich für die Installation einer

Solaranlage eignet. Hierbei werden sowohl Aussagen zur Fotovoltaik,

also der Stromerzeugung als auch zur Solarthermie, der Warmwassererzeugung,

gegeben. Das System ist sehr benutzerfreundlich aufgebaut,

indem die eigenen Dachflächen über ein Luftbild ausgewählt

werden können. Über einen Wirtschaftlichkeitsrechner lässt sich

zudem eine erste Aussage über die Anschaffungskosten treffen. Als

Einstieg in die Thematik ist das Solardachkataster damit ideal

geeignet. Schauen Sie also gerne unter www.landkreis-osterholz.de/

solardachkataster vorbei!

Umbau und Erweiterung BBS

Osterholz-Scharmbeck ist bekannt für gute Möglichkeiten in Sachen

Schule und Ausbildung. Um hier weiterhin vorne zu bleiben, werden

nun die Berufsbildenden Schulen (BBS) saniert und ausgebaut. Eigentlich

sollte es bereits 2017 losgehen, aber die millionenschwere

Baumaßnahme (veranlagte Kosten momentan über 53 Millionen

Euro) musste noch länger durch alle Gremien gehen, um endgültig

beschlossen zu werden. Am 21. Juli wurde der erste Spatenstich

vollzogen, nun wird auf der Wiese gegenüber der BBS ein dreigeschossiger

Neubau errichtet, der die Verwaltung und einige Schulklassen

aus dem Altbau aufnehmen soll.

Torfkahn-Nacht im Mondschein

Die romantische Lage von OHZ direkt an der Hamme bietet viele

Vorteile. Zum einen gibt es einen eigenen Hafen, der bestens frequentiert

wird, zum anderen zieht die Hamme aber auch viele

Touristen nach Osterholz, nicht nur für die „HammeNacht“, die

am Samstag, 13. August, wieder stattfindet. Hierzu werden die

Torfkähne feierlich geschmückt, ein Musiker an Bord sorgt für

kurzweilige Unterhaltung und die Skipper sparen nicht mit „Döntjes

ut´n Düvelsmoor“. Die beteiligten Gastronomen werden sich auch

in diesem Jahr wieder einiges einfallen lassen, um den Aufenthalt

zwischendurch an Land zu einem tollen Sommerabend und ganz

speziellen Event zu machen. Aktuelle Infos zu den Abfahrtszeiten,

Buchungsmöglichkeiten und Aktionen an den Haltestellen, gibt es

online unter www.kulturland-teufelsmoor.de. (hg)

9


REGIONALE BERICHTE

Tarmstedter Ausstellung 2022

Die Tarmstedter Ausstellung 2022 (endlich wieder live), die vom 8. bis 11.

Juli stattfand, hat auch nach der zweijährigen Zwangspause die 100.000er-

Besuchermarke geknackt. Das freut nicht nur das teils neu aufgestellte

Messeteam um Oliver Moje, Julia Wöltjen und Hermann Cordes, das in

den letzten Monaten sehr viel Arbeit in die Organisation gesteckt hat.

Mit 42.000 Besuchern war der Sonntag der mit Abstand publikumsreichste

Tag der viertägigen Messe und der zweitstärkste

Sonntag der Tarmstedter Ausstellungsgeschichte

überhaupt. Am Freitag passierten bereits 16.000 Besucher die Tore

und Samstag waren es 30.000. Der Montag bildete mit 18.000 Besuchern

einen hervorragenden Abschluss.

Auch Land & Leben hat umfangreiche Berichte und Fotoserien online

auf www.landundleben.de und Facebook vom Veranstaltungsgelände

gebracht. Unser Team spürte in Tarmstedt deutlich die Erleichterung

der Aussteller und Gäste, dass etwas Normalität zurückgekehrt ist -

mit rund 106.000 Besuchern kann man von einem durchschlagenden

Erfolg sprechen.

Aussteller überwiegend zufrieden

Wir sprachen mit verschiedenen Ausstellern und die Resonanz war

überwiegend positiv. Reinhard Rodenburg (R & R Pumpentechnik

aus Fischerhude): „Wir sind ja nicht das erste Mal hier und freuen

uns über die vielen guten Gespräche mit interessierten Besuchern.

Allerdings haben wir aufgrund der momentanen Situation nicht das

Problem mit zu wenig Aufträgen, sondern eher mit dem Gegenteil.

Wir bohren ja nicht nur Brunnen, sondern sind vermehrt mit Aufträgen

für Erdwärme-Anlagen beschäftigt – auch deshalb vergrößern

wir aktuell unseren Maschinenpark. Die Tarmstedter Ausstellung

ist immer eine gute Gelegenheit, sich mit Interessenten auszutauschen

und sich zu zeigen, auch deshalb kommen wir 2023 gerne

wieder.“ Einige Aussteller mussten aber auch etwas Lehrgeld zahlen,

denn vor allem neue Stände merkten schnell, dass die Tarmstedter

Ausstellung keine Verbrauchermesse ist - das bedeutete für sie mäßige

Umsätze, trotz fester Kosten.

Intensive Planung lohnte sich

Dank intensiver Planung im Vorfeld verteilten sich die Gäste auch

auf dem Ausstellungsgelände wesentlich besser. Großen Anteil

daran hatte die Verbreiterung aller Wege im Außenbereich und der

Gänge in den Zelten auf vier Meter. „Dadurch gingen zwar knapp

4.000 m 2 Ausstellungsfläche verloren, doch das tat der sehr guten

SOMMERAKTION

»Beschichten statt erneuern«

Winterweg 5

21698 Bargstedt

www.zaunpapa.de

10


Stimmung keinen Abbruch“, berichtete Prokuristin

Julia Wöltjen. Sie freute sich über durchweg

positive Gespräche unter den landwirtschaftlichen

Ausstellern. „Über alle vier Tage

fand ein intensiver Austausch mit dem Fachpublikum

statt und ein Blick auf die Autokennzeichen

zeigte, dass viele Besucher weite

Anfahrtswege auf sich genommen haben, um

sich in Tarmstedt zu informieren“, so Wöltjen.

Dass es in diesem Jahr trotz der hohen Besucherzahlen

keine nennenswerte Staubildung auf den

Straßen in und um Tarmstedt gab, schrieb Jörg Weiß,

zuständig für den Bereich Sicherheit, der erfolgreichen

Arbeit des eigenen Verkehrs- und Parkplatzteams sowie der optimalen

Zusammenarbeit mit der Polizei bei der Verkehrsführung zu. „Darüber

hinaus haben die neuen Parkflächen im östlichen Bereich zu

einer deutlich störungsfreieren An- und Abfahrt beigetragen“, ergänzte

Weiß.

Tierschauen erneut ein Highlight

Die hochkarätigen Tierschauen und ein beeindruckendes

ganztägiges Showprogramm

auf dem Tierschaugelände zählten zu den

Höhepunkten der Veranstaltung. Auf eine

sehr große Resonanz stieß wieder das Showprogramm,

das mit einem beeindruckenden

und abwechslungsreichen Programm die Zuschauer

in den Bann zog. Dadurch waren die

Tribünen bis zum Toresschluss immer noch gut

gefüllt. Auch die Tombola war ein altbewährtes Highlight.

Der Hauptpreis, ein Mitsubishi Space Star vom Autohaus

Brunkhorst, ging an Nadine Leore aus Osterholz-Scharmbeck -

weitere Gewinner freuen sich über erstklassige Preise.

Das Land & Leben-Team freut sich, wenn es ab 7. Juli 2023

wieder heißt „Man trifft sich in Tarmstedt“. (hg)

Jeder träumt vom großen

Hauptgewinn bei der Tombola

Zeven | Nord-West-Ring 2-6 | Tel.: 0 42 81 / 93 54-0

Hagen | Amtsdamm 80 | Tel.: 0 47 46 / 93 90-0

Visselhövede | Verdener Str. 24 | Tel.: 0 42 62 / 13 26

www.bauXpert-gebhard.com

info@bauXpert-gebhard.com

Ein Auto gewinnen möchte jeder, Nadine Leore aus

Osterholz-Scharmbeck kann ihr Glück kaum fassen,

freudestrahlend steht die Gewinnerin neben dem

Hauptgewinn der diesjährigen Tarmstedter Ausstellung.

Am Dienstag nahm die Preisträgerin die Autoschlüssel

für einen nagelneuen Mitsubishi Space Star vom Autohaus

Brunkhorst von den Ausstellungs-Geschäftsführern

Hermann Cordes und Oliver Moje entgegen.

Autohaus Brunkhorst GmbH

27383 Scheeßel-Hetzwege

27404 Zeven

27432 Bremervörde

www.autohaus-brunkhorst.de

11


REGIONALE BERICHTE

Nachhaltigkeit geht alle an

Sparkasse Rotenburg Osterholz sucht neue Förderprojekte

Der Klimawandel stellt die Menschheit

vor eine ihrer größten Herausforderungen.

Es wird immer wichtiger, mit den

vorhandenen Umweltressourcen sorgsam

umzugehen. Denn Nachhaltigkeit geht

alle an!

Nicht zuletzt deshalb hat die Sparkasse Rotenburg

Osterholz in diesem Jahr das Thema

„Nachhaltigkeit“ zu ihrem Förderschwerpunkt

ausgerufen. 20.000 Euro stellt das Kreditinstitut

für Projekte bereit, die sich für

umweltbewusste und ressourcenschonende

Maßnahmen stark machen.

Vier Projektideen gesucht

Mit dieser Fördersumme richtet sich die Sparkasse

Rotenburg Osterholz an Kitas, Schulen

und gemeinnützige Organisationen in ihrem

Geschäftsgebiet. Vier nachhaltige Projektideen

werden gesucht, die im ersten Schritt

bereits mit einer Direktförderung von je

2.500 Euro bedacht werden.

Weitere 10.000 Euro werden für ein Voting

an die vier erfolgreichen Projektträger vergeben.

Die Sparkasse Rotenburg Osterholz

unterstützt mit ihrer Fördermaßnahme Projekte,

die ein Umdenken bei Kindern, Schülerinnen

und Schülern oder Vereinsmitgliedern

schaffen. Sie fördert Ideen, die dafür

sorgen, Prozesse ressourcenschonend umzustellen

oder der Entwicklung nachhaltiger

Maßnahmen dienen.

Wie kann sich beispielsweise ein Sportverein

nachhaltiger aufstellen? Kümmert er sich

um eine funktionierende Mülltrennung oder

landet alles in einer Tonne? Bleibt das Einweggeschirr

bei Sportveranstaltungen im

Schrank und kommen stattdessen Porzellan

und Glas auf den Tisch? Und woher werden

die Trikots bezogen? Wurden die Produkte

fair gehandelt oder stammen sie aus einer

eher menschenunwürdigen Produktion?

Wie können bereits Kinder schon mit jungen

Jahren an eine umweltbewusste Lebensweise

herangeführt werden? Kita-Projekte rund um

eine gesunde Ernährungsweise mit eigenem

Anbau und saisonaler Kost können helfen,

Zusammenhänge in der Beschaffung von

Lebensmitteln verständlich zu machen. Das

Bewusstsein der Kinder kann so nachhaltig

geprägt werden.

Viele offene Fragen

Wie kann die Schülerschaft, die schon seit

Jahren für den Klimaschutz auf die Straße

geht, durch nachhaltige Projekte unterstützt

werden? Wie kann innerhalb des Unterrichts

dazu beigetragen werden, die Unterschiede

zwischen herkömmlicher und ökologischer

Landwirtschaft zu begreifen? Wie können

Schulprojekte dazu beitragen, das Thema

erneuerbare Energien verständlicher zu

machen? Gibt es Strukturen innerhalb gemeinnütziger

Organisationen, die durch

nachhaltigere Denkweisen umgestoßen werden

können zu mehr Umweltbewusstsein?

Wie können Projekte dabei helfen, Vereinsmitglieder

für den Umweltschutz zu begeistern

oder uns zu einem nachhaltigeren

Lebensalltag zu veranlassen? (pr)

12

JETZT BEWERBEN:

Wer sich angesprochen fühlt

und etwas verändern möchte, kann

sich ab sofort bei der Sparkasse Rotenburg

Osterholz mit seiner nachhaltigen

Projektidee bewerben! Die Bewerbung

kann bis zum 09.09.2022 online unter

www.spk-row-ohz.de/

gemeinsam gesendet

werden.


REGIONALE BERICHTE

HanseLife 2022

Shopping, Unterhaltung und Aha-Erlebnisse

Sie haben Lust auf einen Ausflug nach Bremen,

wollen mal wieder „up’n Swutsch“ gehen

und etwas Neues erleben? Dann sollten

Sie sich die Zeit von Mittwoch bis Sonntag,

14. bis 18. September 2022, unbedingt freihalten.

Dann nämlich findet die große Shopping-

und Erlebnismesse HanseLife in der

Messe Bremen statt.

Bewährtes, Neues und auch mal

was Verrücktes

Zahlreiche Ausstellende aus nah und fern

zeigen interessante neue Produkte – oder

haben die unverzichtbaren, bewährten Lieblingsprodukte

im Gepäck, mit denen man

sich jedes Jahr aufs Neue bevorratet. Verteilt

über sechs Hallen und das Freigelände können

Sie in die unterschiedlichsten Themenwelten

eintauchen. Die Palette reicht von

Kunsthandwerk und Do-it-yourself-Angeboten

über Haushalt, Beauty, Wellness und

Mode bis hin zu Mobilität, E-Sports, Wohnen

und Outdoor.

Wein-Special und

drei Sonderausstellungen

Ganz neu ist das Wein-Special in Halle 3,

wo Sie es sich bis in den Abend hinein gemütlich

machen und diverse ausgesuchte

Weine von ambitionierten regionalen Weinhändlern

verköstigen können. Entspannte

Live-Musik und ein Angebot an leckeren

Kleinigkeiten runden das Wein-Special ab.

Hinzu kommen die drei beliebten Sonderveranstaltungen,

die jeweils eine ganze Halle

beziehungsweise das Außengelände bespielen

und zwei Tage dauern: InVita, TrauZeit

und GrillGut.

Die InVita am 14. und 15. September in Halle

6 ist die ideale Plattform für alle, die sich

aktiv und selbstbestimmt auf das Leben im

Alter und den Ruhestand vorbereiten wollen.

Die GrillGut findet am Samstag und Sonntag,

17. und 18. September, auf dem großen Außengelände

statt. Hier können Grillfans die

unterschiedlichsten Grills und Zubehörartikel

bestaunen und sich natürlich auch von

der Qualität der so gegarten Speisen überzeugen.

Außerdem ist die GrillGut Austragungsort

der offiziellen Bremer Landesgrillmeisterschaft.

Heiratswillige kommen auf der parallel zur

GrillGut in Halle 6 stattfindenden Sonderveranstaltung

TrauZeit voll auf ihre Kosten,

denn hier finden sie alles, was das klopfende

Herz begehrt.

Karten gibt es ganz bequem online unter

www.hanselife.de/fuer-besucher oder – wie

aus den Vor-Coronajahren gewohnt – an den

Kassenhäuschen direkt vor dem Messeeingang,

dann allerdings mit einem Aufschlag

von einem Euro. (pr)

■ Geöffnet ist die HanseLife von Mittwoch

bis Sonntag, 14. bis 18. September,

wie folgt: Mittwoch bis Sonntag: 10 bis

18 Uhr (am Happy Friday, 16.9.: 10 bis

20 Uhr). Das Wein-Special in Halle 3

öffnet täglich von 12 bis 20 Uhr (außer

am Sonntag, 18.9.: 12 bis 18 Uhr)

14


REGIONALE BERICHTE

Unser wilder Norden!

Was passiert im Kliemannsland?

In dieser Ausgabe beginnt eine Serie über

das, was in Rüspel momentan so abgeht.

Exklusiv in Land & Leben berichtet

das Kliemannsland von den vielfältigen

Aktionen und Aktivitäten.

Das Kliemannsland ist Eventlocation, Produktionsstätte

und interaktive Webserie auf

YouTube. Aber vor allem ist das Kliemannsland

ein echter Ort für Kreative und Macher-

Innen. Gemeinsam bauen, werkeln und

produzieren wir hier jeden Tag allerlei wildes

Zeug und schaffen ganz nebenbei den

schönsten Ort der Welt. Komm rum, wir freuen

uns auf dich!

Verirren im Hanf!

Endlich geht’s wieder los. Das Kliemannsland

Hanflabyrinth ist zurück! Wer im letzten Jahr

die Idee mit dem Labyrinth hatte, wissen wir

selbst nicht mehr so genau, gefeiert hat es

aber das gesamte Team. Die Voraussetzungen

waren klar. Besonders sollte es sein! So ein

Standard-Maislabyrinth findet man schließlich

an jeder Ecke. Die Lösung war schnell

gefunden: Hanf! Aber nicht das, was die meistens

jetzt denken, sondern Nutzhanf. Der ist

völlig legal, nachhaltig im Anbau, vielseitig

verwertbar und das perfekte Set für alle Instagram-

und TikTok-JägerInnen!

Und groß sollte es sein! Schließlich soll die

ganze Region Platz zum Ver- und Herumirren

finden. Mit der 50.000 m 2 großen Fläche von

Peter Lühmann – Lühmanns Landeier, direkt

vorm Kliemannsland, hätten wir das auch

abgehakt.

Einziges Problem war die Sache mit dem

Anbau. Bis über die Grenzen von Jonas Garten

haben wir es damit nämlich noch nicht

geschafft. Da wir aber keine Freunde von halben

Sachen sind, haben wir uns Unterstützung

von jemandem geholt, der das viel besser

kann als wir: Matthias Eckhoff vom „Hof

Eckhoff“ aus Osterheeslingen steht mit Rat

und Tat von der Aussaat bis zur Ackerbestellung

zur Seite.

2021 war klasse, 2022 wird besser!

Wie im letzten Jahr sind es nicht einfach nur

wirre Gassen! Joel hat sich was überlegt und

vielleicht findet der/die ein oder andere auf

der Suche nach dem richtigen Weg ja auch

heraus, was da ins Feld gemäht wurde.

Kleiner Tipp: Es hat acht Räder, aber vier verloren.

Ansonsten ist’s gut möglich, dass man

mehrere Stunden, ach was, Tage, drin herumirrt

und nach dem Ausgang sucht. Keine Sorge!

Alle drei Tage schicken wir eine Drohne

übers Feld und suchen nach Verlorenen.

Für das nötige Rahmenprogramm haben wir

ebenfalls gesorgt und ’nen ganzen Haufen

Kliemannsland-Attraktionen versteckt.

Mehrere persönliche Stationen vom Team

gibt es zu entdecken. Nur die wenigsten

schaffen es, alle zu finden. Nach dem Ausflug

ins Labyrinth kann es im Kliemannsland weitergehen.

Der Hof ist offen, unsere Projekte

stehen bereit, es gibt ’ne Menge zu Entdecken

und im Dübel ist für die nötige Stärkung gesorgt.

Neben Frühstück, Kaffee und Kuchen

gibt es im Dübel nämlich ab sofort auch Kliemannsland

Burger und Pommes. Wir haben

also nichts dem Zufall überlassen und uns

große Mühe gegeben, damit das Labyrinth

am 6. August endlich wieder öffnen kann.

Im August kann sich immer donnerstags und

freitags von 12 bis 18 Uhr und samstags und

sonntags von 10 bis 18 Uhr verirrt werden.

Tickets gib es online unter: www.kliemannsland.de

oder direkt vor Ort. (pr)

Für alle Land & Leben-LeserInnen warten im

Kliemannsland besondere Vorteile: Durch

das Vorzeigen dieses Land & Leben-Artikels

sinkt der Eintrittspreis für das Hanflabyrinth

im August pro Kopf um einen Euro.

Auf wildes Verirren!

■ Das Kliemannsland ist jeden

Samstag und Sonntag

von 10 bis 18 Uhr geöffnet

Hey, ich bin: Kim

Yogalehrerin und psychologische Yogatherapeutin. Ich möchte zeigen,

dass Yoga die Kraft hat, Bewusstsein dort zu schaffen, wo

vorher vielleicht keines war, vor allem wenn wir uns selbst nicht

ganz so ernst nehmen.

Ich und das Kliemannsland. Lang vorm Kliemannsland lernte

ich meinen Kumpel Brian kennen. Als er auf diesen Hof in Niedersachsen

zog, war ich skeptisch. Nach kurzer Sorge, ob er das

Leben in einer Kommune ohne Strom und Wasser überleben würde,

besuchte ich ihn. Neben Strom und Wasser fand ich einen unfassbar

inspirierenden Ort vor. Eine kreative Begegnungsstätte, in der

Freigeist, Spaß und sicher auch etwas Blödsinn in der Luft liegen.

www.heykimiyoga.com

Ich darf mich hier auf ein Ausbrechen vom Erwachsenensein

freuen.

Ich im Kliemannsland. Ich rief 2021 das Yoga-Retreat „Yoga, Kunst

und Wein“ ins Leben. Ich sehnte mich nach dem Lockdown nach

zwischenmenschlichen Beziehungen und einer geselligen Zeit. Im

(Kliemanns-)Land der unbegrenzten Möglichkeiten kombinieren

wir drei Themen, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen.

Wir tauchen gemeinsam in ein neues Bewusstsein für uns ein,

entdecken unsere kreative Seite in Kunstworkshops und probieren

uns durch leckere Weine von Jungwinzern. Die beste Medizin

gegen die Volkskrankheit „Ich nehme mich selbst zu ernst“ ist ein

Wochenende, an dem jede/r loslassen darf: Job, Family, Pflichten,

Alltag. Pause drücken und eine gute Zeit verbringen.

15


REGIONALE BERICHTE

888 Jahre plus 2!

Dreitägige Jubiläumsfeier wird

endlich nachgeholt!

Die überlange Vorfreude nähert sich

langsam dem Ende: Das ausverkaufte

Torfrock-Konzert in der Krähenholzstraße

6 in Anderlingen-Ohrel geht

zwei Jahre nach dem ursprünglich geplanten

Termin endlich über die Zeltbühne!

Am Freitag, dem 19. August, (Einlass

ab 19 Uhr) eröffnen um 20 Uhr die

Lokalmatadoren von Pure Tonic den

Abend, bevor dann um zirka 21 Uhr

endlich Torfrock die Bühne betritt! Das

Konzert ist ursprünglich seit mehr als

zwei Jahren ausverkauft. Wer am Nachholtermin

keine Zeit hat, darf seine

seinerzeit gekauften Karten noch bis

zum 7. August in der Gaststätte Steffens

zurückgeben. Im Umkehrschluss

heißt das, dass es möglich sein wird,

noch kurzfristig Tickets zu bekommen,

um endlich einmal wieder ordentlich

abzurocken.

Tags drauf, am 20. August, steigt ab

21 Uhr an gleicher Stelle die große

„Aftermove-Party“ mit DJ. Dabei darf

ausgelassen getanzt und gefeiert werden.

Am Sonntag, 21. August, startet

um 10.30 Uhr ein Bürgerfrühstück. Zudem

können Oldtimerfahrzeuge sowie

unrestaurierte alte Fahrzeuge aller Art

besichtigt werden. Ab 14 Uhr folgt die

offizielle Jubiläumsfeier mit Grußworten,

Kaffeetafel sowie einem vielseitigen

Angebot für Kinder.

750 Jahre Ebersdorf

Anfang September wird groß gefeiert

Ein Dorf feiert großes Jubiläum: Ebersdorf,

im nördlichen Teil des Landkreises Rotenburg

gelegen, macht sich schick, um den 750.

Geburtstag gebührend zu feiern.

Die erstmalige urkundliche Erwähnung war

im April des Jahres 1272 in einem Vertrag,

ausgehend von dem Erzbischof Hildebold zu

Bremen. Bei Ausgrabungen des Kreisarchäologen

wurden allerdings Siedlungsspuren gefunden,

die ein Alter von gut 7000 Jahren

aufweisen – urkundlich gesichert ist allerdings

das Alter Ebersdorfs von 750 Jahren.

Das Jahr 2022 steht ganz im Zeichen des

750. Geburtstages der Gemeinde: Ein Höhepunkt

wird die Festwoche vom 4. bis 11. September

auf dem Sportgelände sein.

Jeden Tag werden unterschiedliche Angebote

für Jung und Alt von den Mitgliedern der

Dorfgemeinschaft geboten. Gestartet wird am

4. September mit einer Kranzniederlegung

am Ehrenmal, es folgt ein Gottesdienst, im

Anschluss daran wird ab 12 Uhr ein Mittagessen

gereicht und um 14 Uhr beginnt der

Kommers im Festzelt. Am folgenden Tag wird

u. a. der Film über die Festwoche im Jahr

1979 gezeigt, am 6. September gibt es einen

„Seniorenkaffee“ und eine Bilderrallye, der

7. September bietet Bingo und ein Plattdeutsches

Theaterstück und am 8. September gibt

es einen weiteren Höhepunkt der Festwoche,

mit dem Auftritt des Platt-Snackers Yared

Dibaba im Festzelt.

Der Vorverkauf läuft u. a. über die Volksbank

Osterholz-Bremervörde: www.vbohz.

de/wir-fuer-sie/veranstaltungen0/yareddibaba.html.

Am Freitag, 9. September, steht ein Schießkino

bereit und das „Spiel ohne Grenzen“

fordert zum Mitmachen auf, bevor es am

Samstag dann zum festlichen Höhepunkt für

alle Feierfreudigen aus Nah und Fern kommt:

Ab 17 Uhr findet der Festumzug mit vielen

geschmückten Wagen durch den Ort statt,

bevor die Feier mit einer zünftigen Zeltfete

unter Mitwirken von „DJ Jürgen B.“ und der

Live-Band „MANIAC“, die die Stimmung zum

Kochen bringen soll, ausklingt.

Neugierig geworden? Wer mehr wissen möchte

wird hier fündig:

■ Instagram: www.instagram.com/

750jahre_ebersdorf/

Facebook: www.facebook.com/

750-Jahre-Ebersdorf-113697517974262

Land & Leben gratuliert und wünscht

tolle Festtage! (hg/pr)

Auch wir feiern mit! 750 Jahre Ebersdorf

• Fahrräder/Zweiräder • Gartengeräte

• Motorgeräte • Forstgeräte

Birkenweg 4 | 27432 Ebersdorf

Telefon 04765-14 02 | Handy 0171-4226894

16


REGIONALE BERICHTE

750 Jahre Hesedorf

Dorfjubiläumsfeierlichkeiten „Hesealeum“ steuern auf Höhepunkt zu

Bereits vor fünf Jahren begann das Planungskomitee,

an Ideen für das runde Jubiläum zu

arbeiten. Hierzu gehören ein großes Programm

über mehrere Wochen und eine Chronik

„750 Jahre Hesedorf“, die jüngst erschienen

ist. Die in einer Auflage von 1000 Stück

gedruckte Festschrift, die es in Hesedorf bei

„Brötchen und mehr bei Wera“ sowie bei der

LVM Versicherungsagentur Hans-Christian

Schrötke gibt, stellt die lange Geschichte

Hesedorfs in Worten und Bildern unterhaltsam

und informativ dar – für alle Freunde

der Geschichte unserer Region ist dieses

Werk sicherlich lesenswert. Interessant sind

auch begleitende Entdeckertouren durch

Hesedorf, die aktuell gebucht werden können.

Auf dieser Tour werden zwölf geschichtsträchtige

Stationen besucht und man erhält

viele Informationen rund um die Geschichte

Hesedorfs. Außerdem gibt es einen gedruckten

Veranstaltungskalender für das Jahr

2022, in dem sich Hesedorf auch noch einmal

darstellt und sämtliche relevanten Termine

bekannt gegeben werden.

Die Hauptfeierlichkeiten finden am ersten

September-Wochenende statt. Von Freitag,

2. bis Sonntag, 4. September wird ordentlich

gefeiert. Den Start macht am Freitag ab 19

Uhr die Zeltdisco mit DJ Robin, ab 21 Uhr

stehen „Fred Mosby“ und „Strafzettel“ auf

der Jubiläumsbühne.

Am Samstag startet um 12 Uhr ein großer

Flohmarkt mit buntem Rahmenprogramm

und am Abend entern die legendären „New

Comix“ die Bühne für eine lange Partynacht

mit Unterstützung von „DJ Jörg“.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem

Festgottesdienst, im Anschluss (11 Uhr) begibt

sich der Festumzug mit Wagen und Spielmannszügen

auf die Route durch Hesedorf.

Um 15 Uhr findet ein finaler Festakt mit

Kaffee und Kuchen statt. (hg)

Land & Leben sendet

herzliche Glückwünsche

nach Hesedorf und

wird auch von den

Feierlichkeiten berichten.

Wer also keine Zeit

hat, selbst dorthin

zu fahren, kann sich

unseren Bericht auf

www.facebook.com/

LandundLeben und

www.landundleben.de

online anschauen.

New Comix

Foto: Elke Friedrichs, Homepage New Comix

B a c k w a r e n

Laufend frisch belegte Brötchen

und noch Allerlei dabei

Bremervörde-Hesedorf • Landwehrdamm 72 a • Tel. 01520-8985990

E-Mail: wera.schemberg@web.de • Montag und Mittwoch 5.30 bis 12 Uhr

Dienstag, Donnerstag und Freitag 5.30 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr

Samstag 6 bis 12 Uhr • Sonntag 7.30 bis 10 Uhr

Dein Urlaub ist da,

wo Du parkst.

www. friedrichs-wohnmobile.de

Mobil: 0151-12 41 51 00

17


REGIONALE BERICHTE

An- und Abhängen ist wichtig

Aktuelle Informationen rund um Anhänger und Transportfahrzeuge

Viele Firmen und Einzelunternehmer sind

auf besondere Transportfahrzeuge und vor

allem auf Anhänger angewiesen. Vielfach ist

nicht klar, was womit transportiert werden

darf. Wir sorgen für Aufklärung:

Maximale Anhängelast wichtig

Bevor man einen Anhänger an den Haken

nimmt, gilt der erste Blick immer zuerst den

Fahrzeugpapieren. In der Zulassungsbescheinigung

Teil eins und Teil zwei im Fahrzeugschein

sowie in den COC-Papieren ist die

maximale Anhängelast des Fahrzeugs ausgewiesen.

Ist dagegen ein Neuwagenkauf geplant,

sollten die technischen Daten in den

Prospekten genau gecheckt werden. Denn je

nach Motorisierung, Getriebe und Antriebsart

sowie Ausstattung kann die zulässige Anhängelast

sogar bei ein und demselben Modell

erheblich variieren.

Gebremst oder ungebremst

Ein ungebremster Anhänger hat keine eigenen

Bremsen. Somit muss das Zugfahrzeug

die nötige Bremsleistung voll übernehmen.

Beim gebremsten Anhänger dagegen wird

das Zugfahrzeug beim Bremsvorgang entlastet,

weil der Anhänger sich selbst bremst.

Bei der Wahl des richtigen Anhänger-Typs

sollte man sich folgende Fragen stellen:

Möchte man den Anhänger gelegentlich oder

auf kürzeren Strecken nutzen? Benötigt man

den Anhänger für Freizeit, für Gartenarbeit

oder sonstige Arbeiten? Was für eine maximale

Nutzlast benötigt man? Möchte man

nur 80 km/h fahren oder wäre auch die

Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h interessant?

Gebremste Anhänger haben einige Vorteile:

Zum einen können sie eine höhere Nutzlast

befördern und haben, wie der Name schon

sagt, eine eigene Bremse und dadurch mehr

Komfort und einen kürzeren Bremsweg. Die

Bremsen des Zugfahrzeugs werden durch

die eigene Bremse des Anhängers geschont

und das sichere Abstellen ist auch gewährleistet,

da der Anhänger eine eigene Handbremse

beziehungsweise Feststellbremse hat.

Welcher Führerschein?

Inhaber der Führerscheinklasse B dürfen mit

ihrem Autoanhänger bis 750 kg zulässige

Gesamtmasse ziehen. Anhänger über 750 kg

zulässige Gesamtmasse sind nur erlaubt,

wenn die Summe der Gesamtmasse von Zugfahrzeug

und Anhänger 3,5 t nicht übersteigt.

Mit dem Anhängerführerschein BE kann

man besonders schwere Hänger ziehen – diese

dürfen dann allein bis zu 3,5 t auf die

Waage bringen. Das heißt: Beide Fahrzeuge

dürfen zusammen ein zulässiges maximales

Gesamtgewicht von 7,0 t haben. Weiterer

Bonus: Im vorgespannten Wagen können Sie

bis zu acht Personen mitnehmen. Für viele

Pferdeanhänger mit hohem Gesamtgewicht

ist BE die richtige Führerscheinklasse.

Lieferwagen oder Anhänger?

Steht man vor der Entscheidung Lieferwagen

oder Anhänger, muss man sich genau fragen,

was denn nun für einen richtig ist, denn Lieferwagen

sind natürlich erheblich teurer als

Anhänger. Ein Lieferwagen besitzt eine fest

eingebaute Laderaumtrennwand und davor

das Personenabteil. Hier sind in der Regel

nur zwei oder drei Sitze eingebaut, was

manchmal zu einem echten Platzproblem

werden kann. Zwar gibt es Fahrzeuge mit

Doppelkabine, aber in der Folge schrumpft

das Ladevolumen deutlich. Bei der Auswahl

eines passenden Lieferwagens hat man die

Qual der Wahl zwischen Hochdach Kombi,

kleinem Transporter, Pritsche, Kofferaufbau

und viele mehr. Natürlich ist auch hier am

Eine große Auswahl an verschiedenen Anhängermodellen

von „Böckmann“ gibt es seit Anfang

des Jahres auch bei Agravis in Nartum. Rund

30 Modelle sind hier zu besichtigen - Zubehör

und Ersatzteile sind hier erhältlich und die

Werkstatt kümmert sich um den Service.

wichtigsten, was man transportieren möchte

und wie weit. Anhänger haben viele Vorteile:

Zum einen sind sie günstiger und zum anderen

flexibler als Transporter. Anhänger

können nahezu an jedes Fahrzeug angedockt

werden, haben einen geringen Kaufpreis und

sie verursachen geringere Fixkosten als

Transporter. Auch in der Erhaltung sind sie

natürlich wesentlich günstiger und haben

eine geringere Ladehöhe als Lieferwagen.

Dadurch wird das Auffahren mit anderen

Fahrzeugen wie Baggern, Kommunalgeräten,

Rasentraktoren oder kleinen Baumaschinen

erleichtert. Kippanhänger bieten zusätzlich

die Möglichkeit, das Ladegut nach hinten

oder bei einem Drei-Seiten-Kipper zusätzlich

auch zur Seite abzukippen – sehr praktisch.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Beitrag

einige hilfreiche Informationen gegeben

zu haben, empfehlen aber bei dem Wunsch

zur Anschaffung einer größeren Transportmöglichkeit,

den Fachhandel aufzusuchen

und sich dort kompetent und umfangreich

beraten zu lassen. (hg)

Der passende

Rahmen für Privat,

Industrie und

Sportstätten

Monteure

m/w/d per

sofort gesucht

18


Der Glasfaser gehört die Zukunft

Stadtwerke Rotenburg schaffen mit Telekommunikationssparte neuen Unternehmensbereich

REGIONALE BERICHTE

Bei den Stadtwerken Rotenburg ist derzeit

ein neuer Geschäftsbereich in der Entstehung

begriffen. Neben den klassischen Standbeinen

des Unternehmens wird es künftig auch

eine Telekommunikationssparte geben. Die

internen Vorbereitungen für das Projekt

laufen derzeit auf Hochtouren, sind in zahlreichen

Bereichen auch bereits sehr weit

gediehen oder abgeschlossen. Beim künftigen

Internet- und Telefonangebot, das „ROWtel“

heißt, setzen die Stadtwerke auf Glasfaser.

„Daran geht technisch nichts vorbei“, erklärt

Henning Meyer, der die Planungen im Hause

verantwortlich betreut. Der gelernte Kommunikationselektroniker

berichtet weiter, dass

die Firma Glasfaser Nordwest, die mit der

Ausführung der Erdarbeiten betraut ist, derzeit

in vielen Bereichen der Kreisstadt die

Glasfaserleitungen, an die später Haushalte

und Unternehmen angebunden werden können,

im Erdreich verlegt.

Kaum ein Vergleich mehr

mit Kupferleitungen

Mit dem Wechsel von Kupferleitungen auf

Glasfaser werden dann ganz andere Übertragungsraten,

-mengen und -geschwindigkeiten

von Daten im Internet möglich sein.

Wo DSL aufhört, erklärt Henning Meyer technische

Hintergründe, fange Glasfaser erst an.

Die Technik, die benötigt wird, sei nicht

kompliziert, seit Jahren ausgereift und vielfach

auch bereits seit geraumer Zeit in zuverlässiger

Nutzung. Ab 2023, so sehen es

die Planungen vor, sollen 14.000 Anschlüsse

in Rotenburg und Umgebung ans Netz angeschlossen

werden. Mit Lichtgeschwindigkeit

und Stabilität kann dann unter anderem das

Internet genutzt werden. Mit Blick auf bereits

am Markt vertretene Anbieter betonen die

Stadtwerke ihre Kundennähe und mögliche

Unterstützung und Beratung vor Ort. Auch

bezüglich der Beratung zu unterschiedlichen

Tarifen setze man gezielt auf Kundennähe.

Man werde mit anderen Anbietern vergleichbare

Konditionen bieten. Im Hause Stadtwerke

setze man bewusst auf einfache und

überschaubare Strukturen und Tarife.

ROWtel in Rotenburg, Sottrum

und Visselhövede

Zum kommenden Jahr wollen die Stadtwerke

in ihrem Versorgungsgebiet rund 14.000 Anschlüsse

starten. Am Bahnhof, Rotenburg

Nord und Süd sowie Sottrum und Visselhövede

zählen die Areale dazu, wenn es um die

mögliche Nutzung der Glasfaser-Technologie

geht. Im Detail spielt dabei die technische

Formulierung „Fibre to the Home“ eine zentrale

Rolle. Henning Meyer erklärt, was dahinter

steckt: Die unscheinbaren Lichtwellenleiter

werden unterirdisch bis ins Haus

gelegt. Im Gebäudeinneren sei dann noch die

Solche Lichtwellenleiter

kommen in die Erde.

Ein Schnittmodell.

Henning Meyer plant

das vielschichtige Vorhaben

bei den Stadtwerken.

Fotos: fk

Installation eines Glasfaser-Routers notwendig,

um mit der Nutzung starten zu können.

Dabei sei den Stadtwerken wichtig, individuellen

Kundenwünschen entgegenzukommen

und für das jeweilige Gebäude eine individuell

abgestimmte Lösung zu finden, falls

dies erforderlich sein sollte. Beim einen oder

anderen älteren Haus könnte dies notwendig

sein, stelle allerdings in der Regel keinen

Hinderungsgrund dar, was die Anbindung

ans Rotenburger Glasfasernetz angehe. Auch,

wenn die Arbeiten zur Verlegung und Installation

der Glasfaser-Hauptkabel und -knotenpunkte

noch nicht abgeschlossen sind, können

sich Interessenten bereits jetzt an die

Stadtwerke wenden. (fk)

■ Entsprechende Informationen gibt es

unter anderem auf der Internetseite

der Stadtwerke Rotenburg:

www.stadtwerke-rotenburg.de

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zu sofort eine/n

tiermedizinische/n

Fachangestellte/n (m/w/d)

Wen suchen wir? Du hast ein gutes Gespür für Tiere, bist zuverlässig und arbeitest

gerne im Team? Wertschätzung und Freundlichkeit gegenüber Kunden sowie Kollegen

sind selbstverständlich für Dich? Dann sollten wir uns kennenlernen.

Was bieten wir? Betriebliche Altersvorsorge, vorausschauende Planung der Arbeitszeiten,

digitale Zeiterfassung, fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten, Spezialisierungen,

hohes fachliches Niveau, Benefits wie z. B. Physiotherapie, 13. Monatsgehalt, Bonus für

Wochenenddienste, Arbeitsbekleidung.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung und

stehen gerne für Fragen und/oder weitere

Informationen zur Verfügung!

Bewerbungen und Fragen sendest Du an:

henrike.werhahn@kleintierklinik-sottrum.de

Alte Dorfstraße 83 • 27367 Sottrum • Telefon (0 42 64) 22 40 • info@kleintierklinik-sottrum.de • www.kleintierklinik-sottrum.de

19


REGIONALE BERICHTE

Trends und Traditionen auf Friedhöfen

Hinterbliebene haben im Trauerfall viel zu bedenken und zu entscheiden – Individualität immer wichtiger

Jährlich sterben in Deutschland fast 1 Million

Menschen und es gibt etwa 32 Millionen Erdgräber

auf mehr als 32.000 Friedhöfen. Doch

die Bestattungskultur heutzutage verändert

sich stark: Die „Gottesäcker“ werden zunehmend

eingeebnet und erinnern mit weiten

Rasenflächen zwischen immer weniger Erdgräbern

häufig an Parks. Es gibt zwei Trends

in der deutschen Bestattungskultur: die

Zunahme anonymer und halb anonyme Bestattungen

und eine starke Individualisierung.

Der Friedhof ist als zentrales Kulturgut und

öffentlicher Ort der Trauer nach wie vor sehr

wichtig, die Gestaltung muss aber überdacht

werden, denn hier werden aktuell viel stärker

als bisher die individuellen Wünsche der

Trauernden im Zentrum stehen. Immer weniger

Bürger möchten in einer klassischen

Grabstätte beigesetzt werden, dies ergab

eine Umfrage im Auftrag von „Aeternitas“,

der Verbraucherinitiative Bestattungskultur.

Hierbei zeigte es sich auch, dass Angebote,

die keine Grabpflege erfordern, zunehmend

beliebter werden.

QR-Codes auf Grabsteinen

Die Rahmenbedingungen einer Beerdigung/

Trauerfeier haben sich geändert. Immer

mehr wird ein maßgeschneiderter Abschied

auch mit traditionellen Elementen gefordert,

in dem aber die Kirche oft keine große Rolle

mehr spielt. Auch die Digitalisierung ist hier

auf dem Vormarsch. Es gibt digitale Trauerforen

und QR-Codes auf Grabsteinen, manche

Bestatter bieten sogar an, per WhatsApp

Traueranzeigen zu verschicken.

Naturbestattungen

Ein großer aktueller Trend ist die Naturbestattung,

Beisetzung im Begräbniswald oder

im Meer, ohne Grabstein und ohne Grabpflege.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Viele Familien

leben heute verstreut und können

nicht garantieren, über Jahrzehnte ein Grab

zu pflegen; manche wollen es schlicht nicht.

Auch die Aussicht, die letzte Ruhe im Grünen

zu finden, ist für viele attraktiv. Die Auslagerung

der Toten vor die Tore der Städte und

Dörfer führt allerdings auch zu einer Veränderung

der Friedhofskultur.

Viele Friedhöfe veröden, haben zu wenig Beisetzungen

und zu viel Freifläche. Kommunale

und kirchliche Friedhöfe sollten nicht

einfach nur auf alte Rechte pochen, sondern

auf die veränderten Bedürfnisse einer mobileren

Gesellschaft reagieren - zum Beispiel

durch weniger strenge Auflagen in der Grabgestaltung.

Friedhöfe können lebendige Orte

der Begegnung sein, mit Cafés, Ausstellungen

oder sogar mit Spielplätzen.

Umweltbewusste Bestattungen

Kühlung, Transport, Kremation, Sargholz aus

Russland, Rosen aus Südafrika, Grabsteine aus

Indien – auch auf den letzten Metern verbrauchen

wir noch eine ganze Menge CO 2. Ein Umdenken

in der Bestattungsbranche bahnt sich

erst langsam an und nur wenige Menschen

sind bisher bereit, für regionale Produkte und

umweltfreundlichere Materialien mehr zu bezahlen.

Die Feuerbestattung mit ihrem hohen

Energieaufwand ist in Deutschland derzeit die

beliebteste Bestattungsart, die Tendenz ist

steigend. Doch auf Dauer wird man sich nach

umweltfreundlicheren Bestattungsmethoden

umsehen müssen.

Bestatter fragen

Unsere regionalen Bestatter sind sehr breit

aufgestellt und jederzeit bereit, Fragen nach

der individuellen Gestaltung der Trauerfeier

und der Beisetzung zu beantworten. Die

meisten haben auch auf ihren Internetseiten

Möglichkeiten, für Freunde, Bekannte, Familie

zu Kondolieren und virtuelle Kerzen anzuzünden.

Wir empfehlen bei Fragen rund um den

Trauerfall sich direkt mit den Bestattern

kurzzuschließen, dort wird einem

professionell geholfen. (hg)

20


REGIONALE BERICHTE

25 Jahre Rolf’s Brötchenbude

Ziel: Früh aufstehen und Kunden aus aller Welt glücklich machen

Brötchen brauchen

Weizen

Mehr deutscher Weizen, aber

Probleme mit der Trockenheit

Land & Leben gratuliert

und wünscht alles Gute

für die kommenden Jahre!

Unser Tipp: Einfach mal

anhalten, sich einen Filterkaffee

(ab 1,40 Euro), ein

leckeres Brötchen (ab 2,10

Euro) oder eine knackige

Wurst holen – Zeitungen

gibt es natürlich auch.

Im Juli 1997 eröffnete Karin Schnabel eine

Brötchenbude in Brüttendorf direkt an der

Bundesstraße. Zu diesem Zeitpunkt wusste

sie noch nicht, dass ihr Mann Rolf später

seinen Beruf als Maler an den Nagel hängen

musste und in ihre großen Fußstapfen treten

würde.

So schmierte sie also fleißig bis ins Jahr 2000

die leckeren Brötchen, verkaufte morgens

Kaffee an Menschen mit kleinen Augen und

großen Hunger und hielt auch gerne mal

einen kleinen Schnack. Im Jahr 2000 gab

Rolf Schnabel seinen ursprünglichen Beruf

als Maler aus gesundheitlichen Gründen auf

und übernahm die Brötchenbude voll und

ganz. Karin Schnabel hilft seitdem ehrenamtlich

und unterstützt ihren Mann, wo immer

sie kann.

„Die letzten 25 Jahre waren ein einziges Auf

und Ab“, so Rolf Schnabel. „Wir sind aber

durch alle Krisen gegangen und unsere Kunden

haben uns nie im Stich gelassen. Auch

hierfür möchte ich mich bei allen Kundinnen

und Kunden aus nah und fern herzlich bedanken.“

Die Brötchenbude, die von fünf bis

elf Uhr montags bis samstags geöffnet ist,

hat aber nicht nur leckeren heißen Filterkaffee

und Standard-Brötchen, sondern auch

einige sehr beliebte Frühstücksspezialitäten.

Hierzu gehört zum Beispiel ein Salami-

Brötchen mit Spiegelei – das Salami Spezial

–für nur 2,70 Euro. Karin Schnabel: „Seit

Anbeginn unserer Brötchenbude liefert uns

Rainer Knorr von der Bäckerei Latzel aus

Zeven stets pünktlich die leckeren Brötchen,

die wir dann belegen und verkaufen. Auch

dafür bedanken wir uns herzlich, denn Aufbackbrötchen

kommen für uns nicht infrage.“

Die gute Lage, direkt an der B71 Ortsausgang

Brüttendorf, ist neben der Qualität und den

günstigen Preisen ganz wichtig für das Bestehen

der Brötchenbude. Hier halten nicht

nur Menschen aus der Region auf dem Weg

zur Arbeit, sondern auch viele Lkw-Fahrer

aus nah und fern. Speziell diese wissen die

gute Qualität und günstigen Preise zu schätzen

und halten oftmals auch gerne einen

Klönschnack – so wird es für die Schnabels

auch nie langweilig. (hg)

Die Getreideernte läuft auf Hochtouren

und gefühlt werden mehr Weizen & Co.

angebaut, aber es gibt Probleme mit

der Trockenheit. Auch wenn die vereinzelt

örtlichen Gewitterschauer etwas

Abkühlung und mehr oder weniger

einige Niederschläge gebracht haben,

so ist und bleibt es in Niedersachsen

aktuell viel zu trocken. „Für die Getreideernte

haben wir zwar bestes Wetter,

aber es ist viel zu heiß für alle Pflanzen

– und das macht uns etwas Kummer“,

erklärt der Vorsitzende des Ausschusses

Pflanze im Landvolk Niedersachsen,

Karl-Friedrich Meyer.

Beim Getreide sei die Ertragsbildung

abgeschlossen und es sei im wahrsten

Sinne des Wortes viel wert, dass dieses

jetzt trocken geerntet werden könne.

„Da sparen unsere Landwirte viel Energie,

denn die Trocknungsprozesse entfallen“,

führt Meyer gegenüber dem

Landvolk-Pressedienst im Hinblick auf

die aktuell hohen Energiekosten aus.

(hg/lv)

21


SCHLEMMEN

Grill-Trends 2022

Abwechslung auch durch Gemüse und Co.

Natürlich bleibt Fleisch nach wie vor die

Nummer eins auf dem Grill, aber auch gegrilltes

Gemüse wird immer mehr zum

Trend. Vegetarisch Grillen auch „Veggie-

Grillen“ genannt – ist so angesagt wie nie

zuvor. Bei den Marinaden wird auch im Jahr

2022 viel experimentiert.

Gegrilltes Gemüse oder Obst ist der Renner,

besonders beliebt sind dabei Paprika, Tomaten

oder Zucchini. Geeignete Obstsorten auf

dem Grill sind beispielsweise Bananen, Erdbeeren

oder Ananas. Aber es gibt noch viele

weitere Variationen, die sich perfekt zum

Rösten eignen. Da Geschmäcker bekanntlich

verschieden sind, lohnt sich das Experimentieren

mit verschiedenen Sorten. Auch gegrillte

Süßkartoffeln sind der Renner, dazu

passt ein Avocado-Dip oder eine pikante

Joghurt-Sauce. Man kann es auch mal mit

Porree oder Karotten probieren – auch wenn

die beiden Komponenten eher ungewöhnlich

klingen, eignen sie sich gut für den Grill.

Tipp: Nicht die Wurzeln vom Gemüse entfernen,

denn diese sorgen später für einen leicht

rauchigen Geschmack.

Grundsätzlich gilt beim Fleisch: Was in der

Pfanne gebraten wird, schmeckt auch vom

Grill. Mit hochwertigem Dry Aged Beef wagt

man besser keine Experimente und klärt die

Frage, welchem Stück Fleisch die rauchigen

Grillaromen am besten stehen? Klassiker

beim Steak-Rezept sind Rumpsteak, Knochensteaks

wie Porterhouse und Tomahawk und

saftige Entrecôtes. Aber auch trockengereifte

Lammkoteletts, Dry Aged Beef-Burger oder

Rippchen machen sich hervorragend bei der

Zubereitung über dem offenen Feuer.

Die unterschiedlichen Stücke brauchen allerdings

auch unterschiedliche Garzeiten.

Wer sein perfektes Stück Dry Aged Beef

gefunden hat, sollte es mindestens 30 bis

60 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank

holen. Bei Zimmertemperatur wärmt

das Fleisch auf, was es am Ende zarter

macht. Ungefähr 15 Minuten vor dem großen

Auftritt auf dem Grill, sorgt eine Prise grobes

Salz (zum Beispiel Kristall-Salz oder Fleur

de Sel) für die richtige Würze. Zudem wird

das Fleisch mit etwas gutem Öl eingepinselt.

Der Gar-Erfolg eines perfekten Steaks gründet

tatsächlich auf der richtigen Temperatur.

Damit das Dry Aged Beef beim Grillen auch

wirklich medium, rare oder well done wird,

empfiehlt es sich, mit einem Fleischthermometer

zu arbeiten. Denn schon wenige Grad

machen hier den Unterschied:

• Blue Rare/Bleu (innerer Kern roh): 38 °C

• Rare (blutig): 48 °C

• Medium Rare (englisch): 52 °C

• Medium (rosa): 56 °C

• Medium Well (halb rosa): 57–60 °C

• Well done (durchgebraten): 64-74 °C

Wie schon in der Reifung liegt auch beim

Grillen die Krönung in den Ruhezeiten. Wenn

das Fleisch die gewünschte Kerntemperatur

erreicht hat, sollte es mindestens fünf Minuten

entspannen dürfen. Bevor es auf den

Tisch kommt, würzt man das Steak mit Salz

und je nach Vorliebe mit Schärfe (Chili-Flocken),

frischen Kräutern (Rosmarin, Thymian)

oder exotischer Würze (geräucherte

Paprika, Fenchel- und Koriandersamen).

Guten Appetit! (hg)

Feldmann's Hofladen

Öffnungszeiten des Hofladens

Mo geschlossen

Di 8–13 Uhr und 15–18 Uhr

Mi 8–13 Uhr

Do 8–13 Uhr und 15–18 Uhr

Fr 8–13 Uhr und 15–18 Uhr

Sa 8–13 Uhr

Dorfstr. 18 • 27386 Brockel • 04266/2234

www.feldmanns-hofladen.de

www.hof-eckhoff.de

Direktverkauf vom Hof

in Hassel.

Direkt

an der B440

Hier können Sie unter anderem ganzjährig

Eier, Nudeln und Rindfleisch kaufen.

Saisonal Gurken, Tomaten und Kürbis

Hasseler Dorfstraße 1 • 27386 Hemsbünde

Telefon 0174-5 17 52 46 • www.lütens-hof.de

22


SCHLEMMEN

Rauchkate Beverstedt

Regionale, bio-zertifizierte Küche in bezaubernder Atmosphäre

Land & Leben ist für die Leser viel in der

Region unterwegs. Auf einer Recherche-Tour

fanden wir auch ein beliebtes Ausflugsziel

zum Schlemmen und Minigolf-Spielen: die

Rauchkate in Beverstedt. Wir machten dort

halt, um uns zu stärken und möchten hier

davon berichten.

Die direkt an den Forellen-Angelseen gelegene

Rauchkate bietet einen sehr gemüt -

lichen Außenbereich und einen urigen Innen -

bereich rund um die Feuerstelle, auf der

täglich auch gegrillt wird. Die Speisen karte,

die uns von der rührigen Betreiberin Birte

Köckritz gebracht wurde, ließ uns staunen,

denn hier finden sich regionale Spezialitäten

mit Fleisch, Fisch und vegan, die größtenteils

bio-zertifiziert sind und trotzdem zu bezahlbaren

Preisen angeboten werden.

Wir bestellten „Schweineschnitzel vom Grill

mit Bratkartoffeln und Röstzwiebeln“ und

„Forelle auf Feinschmecker-Art mit Mandelplättchen,

frischen Krabben, Petersilienkartoffeln

und Buttersauce“. Beim Schnitzel vom

Grill freuten wir uns über die ansehnliche

Portion, die durch eine gekonnte Zubereitung

der Bio-Zutaten besticht. Bratkartoffeln wie

von Oma und dazu die berühmte „Rauch -

katen-Pfeffersauce“ ließen uns mit der Zunge

schnalzen. Die Fischplatte war nicht nur optisch

perfekt, sondern eine wirklich gelungene

maritime Kreation und dazu eine wirklich

beachtliche Portion mit frischen Forellen

aus dem Teich von „Vater Köckritz“.

Die lange Geschichte der Rauchkate begann

vor über 50 Jahren als Grillstelle im Freien

und hat sich seitdem zu einem Genießer-

Treff für Feinschmecker mit Bio-Zertifikat gemausert.

In diesem Landgasthaus mit offenem

Kamin und großer, teilüberdachter Gartenterrasse

werden auch Jubiläen, Hochzeiten und

Unternehmens-Events gerne abgehalten und

die jüngeren Gäste lieben die Oldschool-Minigolf-Anlage.

Auch die Kaffeetafeln und die täglich frisch

zubereiteten Torten und Obstkuchen wissen

Gäste jeden Alters zu schätzen.

Wir empfehlen uneingeschränkt einen Besuch

zum Schlemmen und Entspannen – hier

muss sich jeder Gast wohlfühlen! Reservierungen

werden gern unter Tel. 04747 - 8069

vorgenommen und im Internet unter www.

rauchkate-beverstedt.de gibt es weitere Informationen.

(hg)

Regional und dicht am Kunden

Aktuelle Entwicklungen treffen Hofläden sehr unterschiedlich

Der regionale Gedanke mit einer Vielzahl saisonaler

Bezüge dürfte das zentrale Anliegen

von Hofläden sein, von denen es in der Region

inzwischen eine ganze Reihe gibt. Hinzu

kommt bei einigen Betreibern auch noch die

Vermarktung eigener Produkte, was kurze

Wege, im optimalen Fall auch günstigere Preise

beinhaltet, als Modelle, die über weitere

Zwischenhändler funktionieren. Hatten die

zwei Jahre mit dem Virus vielfach einen echten

Schub für Hofläden gebracht, was die

Kundenfrequentierung anging, haben sich

auf diesem Sektor gewisse Dinge vielfach

wieder erheblich relativiert.

Beim Thema günstige Preise geraten nicht

wenige Hofladen-Betreiber aufgrund gesamtwirtschaftlicher

Rahmenbedingungen derzeit

an eng gesteckte Grenzen, müssen gar nicht

so selten über diese hinweg gehen. Fast täglich

lässt sich beobachten, wie Anbieter Preisschilder

neu schreiben, weil auch für sie beispielsweise

von Zulieferern die Preise erhöht

wurden. Unter anderem die Energiekosten

machen vielfach kaum eine Abfederung möglich,

als dass der Kunde davon nicht auch

etwas abbekommen könnte. Ausweichen auf

andere Bereiche stellt vielfach keine Option

dar. „Wir sind inzwischen wohl dort angekommen,

wo wir vor Corona standen“, berichtet

Christin Feldmann von Feldmanns

Hofladen in Brockel. Die Betreiber bieten

dort aus hauseigener Herstellung eine breit

gefächerte Palette an Feinkost-Artikeln an.

Außerdem gibt es landwirtschaftliche Erzeugnisse

aus der Region.

Statt den Kopf in den Sand zu stecken, gehen

die Feldmanns allerdings positiv in die Zukunft

und können dabei auch auf einen mittlerweile

festen Kundenstamm setzen. Um

möglichst dicht am Kunden zu sein, gibt es

neben dem eigentlichen Hofladen auch einen

mobilen Verkaufsshop. Die Mitarbeiter des

Hauses sind damit regelmäßig auf den Wochenmärkten

in Rotenburg, Scheeßel, Tostedt

und Schwarmstedt vertreten. Wie Christin

Feldmann berichtet, gibt es auch weitere Pläne,

um in absehbarer Zukunft ihrer Kundschaft

noch weitere Optionen beim Einkauf

regionaler Produkte zu bieten.

Stichwort Automatisierung. Bei Feldmanns

ist in Planung, dass Kunden sich künftig bei

einigen Produkten selbst bedienen können.

Am hohen Stellenwert des Kundenkontakts

ändere diese Neuerung allerdings nichts, so

Ein Verkaufsmobil

gewährleistet engen

Kundenkontakt.

Fotos: fk

Hühner sind ein

beliebtes Standbein des

Brockeler Hofladens.

Christin Feldmann. Schließlich mache dieser

Kontakt auch einen großen Reiz am gesamten

Modell Hofladen aus. (fk)

23


SCHLEMMEN

Hof Lütjen: Demeter in der dritten Generation

Milchvieh, Bio-Freiland-Hühner, Weide-Bruder-Ochsen und mehr

In Vollersode gibt es zwei Hofstellen der

Familie Lütjen, wo seit drei Generationen

mit viel Herz gesunde Lebensmittel

produziert werden. Land & Leben

besuchte die Familie Lütjen, um mal zu

schauen, wie einer der ersten Demeter-

Höfe Deutschlands heutzutage arbeitet.

Die romantische Geest-Moorlandschaft

um Vollersode bietet nicht nur Ausflüglern

perfekte Bedingungen, sondern

auch Landwirten, wie der Familie

Lütjen, die auf zwei Hofstellen Demeter-

Produkte erzeugen und hier fröhlich und

friedlich Leben. Wir fahren auf den Hof von

Christmut und Dana Lütjen und werden von

einem kleinen, aber wachsamen Hofhund

bellend „begrüßt“.

Dann kommt Christmut Lütjen um die Ecke,

ein junger engagierter Landwirt mit dem

Blick für das Große und Ganze, denn diesen

Blick muss man haben, wenn man das Demeter-Zertifikat

bekommen und behalten

will. Bereits sein Urgroßvater erhielt 1963,

nach fünf Jahren „normaler“ Bio-Produktion,

das Demeter-Siegel und alle Nachfahren

konnten es behalten – nicht einfach, denn

„Demeter“ steht für Öko-Landbau mit strengen

Vorgaben. Das anspruchsvolle „Demeter-Siegel“

zertifiziert nach biologisch-dynamischen

Richtlinien erzeugte Bio-Produkte

und berücksichtigt dabei auch Nachhaltigkeitsaspekte.

Der Demeter e. V. ist der älteste

Bio-Anbauverband Deutschlands und besteht

bereits seit 1924.

Hofeigene Molkerei

Bei unserem Rundgang über den Hof erfahren

wir, dass auf den rund 70 Hektar Ackerfläche

und ca. 370 Hektar Grünland meist

um die 70 Milchkühe ein gutes Leben haben

und so jährlich ca. 170.000 Liter Milch produzieren.

Diese Milch wird hauptsächlich als

reine Demeter-Milch auf verschiedenen Wegen

vermarktet, aber auch die hofeigene Molkerei

arbeitet mit der Milch sehr erfolgreich.

Hier wird nämlich nicht nur die Milch abgefüllt,

sondern auch zu Joghurt und Quark

verarbeitet. Alle vier bis sechs Wochen kommt

Heidis mobile Molkerei (www.hmk-elsdorf.de)

auf den Hof, um verschiedene leckere Käsesorten

zu produzieren, die dann den Weg zu

den regionalen Konsumenten finden.

Lütjen auch bei Edeka Sackmann

und „Moorrübe“

24

Über den Hamberger Edeka-Laden „Sackmann“

haben wir bereits mehrfach berichtet,

denn das Sackmann-Team hat ein ganz besonders

großes Herz für regionale und gesunde

Produkte. Hier finden sich fast alle

Lütjens-Hof-Lebensmittel, wie die hofeigene

Milch, die Eier, Joghurt, Quark und mehr.

Der Trend, in großen Lebensmittel-Ketten

regionale Erzeuger mitzuvermarkten, hat

ordentlich Fahrt aufgenommen und das ist

gut so, denn auf diese Weise kommen die Erzeuger

auf Umsatzquoten, die ihr Überleben

mit sichern – allein von Hofläden-Verkäufen

geht das nicht. Der Bioladen „Moorrübe“ in

Worpswede bewegt Menschen mit der Kunst

und der Natur – mehr als ein Bioladen und

eine abwechslungsreiche Einkaufsalternative

für bewusst lebende und essende Menschen.

Dass es in der Markthalle der „Moorrübe“

auch Lütjen-Produkte gibt, liegt auf der

Hand und die Produkte in den Einkaufswagen

der Kunden (weitere Informationen unter

www.moorruebe.de).

Legehennen und Brüderhähne

Auf dem alten Hof Lütjen kümmern sich Raimund

und Nathalie Lütjen um die rund 7.000

Bio-Freiland-Legehennen und die Bruderhähne.

Das Bruderhähne-Prinzip wird strikt verfolgt,

auch wenn es zeit- und kostenintensiv

ist. Raimund Lütjen: „Wir nehmen tatsächlich

1:1 alle Bruderhähne der Legehennen vom

Vorzüchter ab, ziehen diese groß und vermarkten

sie. Durch die längere Mastdauer

von etwas mehr als 150 Tagen, bildet sich

muskulöseres Fleisch mit viel Geschmack,

das wissen unsere Kunden, die guten Gewissens

einkaufen können, sehr zu schätzen.

Das sinnlose Töten männlicher Küken muss

gestoppt werden.“

Weide-Bruder-Ochsen und Gemüse

Der Vater von Christmut und Raimund,

Johann Lütjen, liegt nicht etwa auf der faulen

(Bio-)Haut, sondern mischt noch ordentlich

Die dritte

und vierte Lütjen-

Generation in Vollersode

vor dem Hofladen:

v. l. Dana, Christmut,

Nathalie und

Raimund Lütjen.

mit. Zum einen kümmert er sich um die Bullen,

die bei der Zucht seines Sohnes entstehen

- diese „Weide-Bruder-Ochsen“ zieht er

liebevoll auf und vermarktet sie anschließend

– zum anderen ist er auch noch in Sachen

Gemüse und Ackerbau unterwegs.

Vermarktung auf verschiedenen Ebenen

Die Vermarktung der Lütjen-Produkte erfolgt

auf vielfältigen Wegen, die zusammengenommen

zu einem guten Ergebnis für alle Seiten

führt. Fast alle Produkte findet man im Hofladen,

der an 365 Tagen im Jahr von 7 bis

19 Uhr geöffnet ist. Edeka Sackmann und

„Moorrübe“ erwähnten wir bereits, auch in

den Abo-Kisten der Gärtnerei Kronacker

(www.gaertnerei-kronacker.de) finden sich

Lütjens-Leckereien, aber besonders einfach

ist die Bestellung über den Online-Shop unter

www.hof-luetjen.de/shop - hier erhält man

alle Produkte, Infos und Gutscheine übersichtlich

präsentiert. Die bestellte Ware kann

zum mitgeteilten Abholtag (meist samstags)

zwischen 11 und 15 Uhr direkt auf dem Hof

(Verlüßmoorer Straße 15, 27729 Vollersode)

abgeholt werden. Es gibt natürlich auch die

Möglichkeit, sich gegen einen kleinen Aufpreis

beliefern zu lassen. Lieferung ab 50

Euro Bestellwert. (hg)

■ Weitere Infos zu Lütjens Hof gibt es

online unter www.hof-luetjen.de


SCHLEMMEN

Natürlich, frisch, regional, Bio…!

Naturkost Mojenhop aus Anderlingen vertreibt Bio-Rindfleisch

Heidelbeeren-Saison

geht bis September

Die beiden Kumpels Hauke, derzeitiger Agrarstudent,

und Henning, der Landwirt dahinter,

gründeten Naturkost Mojenhop mit der Idee,

Verbrauchern aus der Region einen Fleischkonsum

zu ermöglichen, der zugleich Umwelt-,

Natur- und Tierschutz miteinander

vereint. Die Tiere werden auf dem Biohof Mojenhop,

den Henning in siebter Generation

mit seinen Eltern führt, geboren und großgezogen.

Sie haben fast ganzjährig Zugang auf

die Wiesen um den Bauernhof herum, fressen

größtenteils vom Betrieb selbst angebautes

Futter und haben mehr Platz im Stall. Zudem

wird Wert auf kurze Transportwege zur

Stressreduzierung gelegt. Geschlachtet wird

das Fleisch von der Bio-Schlachterei Cuxland

Pur in Hemmoor, dem nächstgelegenen Bio-

Schlachter. Beim Familienbetrieb Otto reift

das Fleisch bis zu vier Wochen am Knochen

und wird darauf per Hand geschnitten und

verarbeitet. Das hebt das Fleisch von der Massenware

ab. Die Stammkunden erwähnen immer

wieder die Zartheit und den außergewöhnlichen

Geschmack des Fleisches. Außerdem

wissen sie zu schätzen, wo ihr Fleisch

herkommt und dass die Kuh unter guten Bedingungen

gehalten wurde. Auch die anschauliche

Website und der einfache Bestellvorgang

werden immer wieder gelobt. Bestellt werden

können sowohl Pakete als auch einzelne Packungen

unter www.naturkost-mojenhop.de.

Ungefähr einmal im Monat wird eine neue

Kuh auf der Website angeboten. Wenn keine

Ware mehr online ist, kann man sich im

Newsletter anmelden. Hier erfährt man als

Erstes und ausschließlich, wann es neues

Rindfleisch im Shop gibt. Das Fleisch kann

man selbst beim Bauernhof abholen und dabei

einen schönen Eindruck des Hofes gewinnen

oder sich liefern lassen. Geliefert wird

in die Samtgemeinden Selsingen, Zeven, Sittensen,

die Stadt Bremervörde sowie die

Samtgemeinden Fredenbeck und Harsefeld.

Support your local und lass dich überzeugen.

Tue dir, Umwelt und Tier was Gutes und bestelle

dein hochwertiges Fleisch bei uns. (pr)

Heidelbeeren, die auch als Blaubeeren

bekannt sind, haben momentan Hochsaison

und sind nicht nur als frisches

Obst oder als Fruchtbelag für Kuchen

sehr gesund.

In getrockneter Form sind sie auch ein

bewährtes Hausmittel gegen Verstopfung

und andere Unregelmäßigkeiten

des Verdauungstrakts. Zudem enthalten

sie viele Spurenelemente und Vitamine,

natürlich zunächst Vitamin C,

das die Körperabwehr stärkt, aber besonders

auch Vitamin B1.

Wenn man abnehmen will, ist die Heidelbeere

erste Wahl. Sie fördert wesentlich

die Fettverbrennung. Zudem

hat sie selbst nur wenig Kalorien, und

man kann sie sehr gut als Ersatz für

Süßigkeiten einsetzen. So kann man

unbedenklich auch eine größere Menge

Heidelbeeren schadlos essen.

Selbstpflücken macht auch Spaß, ist

aber nicht ganz einfach. Wir empfehlen,

sich die Heidelbeeren bei einem

der regionalen Anbieter zu holen –

guten Appetit! (hg)

IM ANGEBOT:

Knackige Einlegegurken

sowie Bohnen und Erbsen

aus der Region

Hauptstr. 20 | 21698 Hollenbeck

Tel. 04164/8701710

Öffnungszeiten

Hofladen:

Mo: geschlossen

Di: 08–18 Uhr

Mi: 08–18 Uhr

Do: 08–18 Uhr

Fr: 15–18 Uhr

Sa: 08–12 Uhr

Bio-Heidelbeeren direkt vom Feld

zum Selbstpflücken oder im Verkauf

Am Günnemoor 29

27711 Osterholz-Scharmbeck OT Teufelsmoor

Jeden Tag 9–18 Uhr

NUR VERKAUF Mo.–Fr.: 9–18 Uhr, Sa.: 9–15 Uhr | 27729 Hambergen

Stader Straße 2 | Tel.: 0 47 93 / 9 50 34 | www.hof-neuenkrug.de

25


VERANSTALTUNGSKALENDER | AUGUST 2022

Wer, Was, Wann, Wo…?

Alle Termine unter Vorbehalt. Verschiebungen oder Absagen

möglich. Bitte beachten Sie, dass in den meisten Fällen eine

Anmeldung im Voraus nötig ist. Alle Veranstaltungen finden

entsprechend der dann gültigen Corona-Verordnung statt.

MONTAG 01.08.

Sommerspaß:

Das Ferienprogramm vom Freilichtmuseum

am Kiekeberg

Spiele spielen, basteln, toben, musizieren

und mehr. Weitere Informationen auf

www.kiekeberg-museum.de.

Rosengarten-Ehestorf | Am Kiekeberg 1

10 bis 18 Uhr

Geht bis 21.08.

19. GartenKultur-Musikfestival

40 Konzerte in 19 Städten und Gemeinden

in der Region Bremen und umzu.

Von Freitag, 29. Juli, bis einschließlich

Sonntag, 28. August, veranstaltet der Kommunalverbund

Niedersachsen/Bremen

e. V. das 19. GartenKultur-Musikfestival.

Von Großenkneten im Westen bis Ottersberg

im Osten und von Schwanewede im

Norden bis Asendorf im Süden finden in

19 Städten und Gemeinden insgesamt 40

Konzerte in privaten sowie öffentlichen

Gärten und Parks statt, darunter 11 Konzerte

in Bremen.

Wochenmärkte

Wochenmarkt Rotenburg

auf dem Pferdemarkt

Mi. + Sa. 7 – 12 Uhr

Wochenmarkt Sittensen

vor dem Rathaus, Do. 8.30 – 13 Uhr

Wochenmarkt Bremervörde

Parkplatz zwischen Marktstraße und

Huddelberg, Fr. 8 – 13 Uhr

Pflanzenmarkt Bremervörde

Rathausmarkt, Di. 9 – 14 Uhr

Wochenmarkt Zeven

Vitus-Platz, Fr. 7.30 – 13 Uhr

Wochenmarkt Osterholz-

Scharmbeck

beim Amtsgericht, Do. 8 – 13 Uhr

Marktplatz, Di. + Fr. 8 – 18 Uhr,

Sa. 8 – 13 Uhr

Wochenmarkt Grasberg

Parkplatz beim Rathaus

Do. 8 – 12.20 Uhr

Wochenmarkt Lilienthal

Klosterstraße/Alter Markt

Mi. + Sa. 8 – 13 Uhr

Wochenmarkt Ottersberg

Am Brink 9

Fr. 14.30 – 18.30 Uhr

Wochenmarkt Ritterhude

Marie-Bergmann-Platz

Fr. 8 – 13.30 Uhr

Wochenmarkt Schwanewede

am Markt, Sa. 8 – 13 Uhr

Worpsweder Wochenmarkt

Zentraler Parkplatz an der Bergstraße

Sa. 9 – 14 Uhr

Wochenmarkt Stade

Pferdemarkt, Mi. + Sa. 8 – 13.30 Uhr

Alle Veranstaltungen hat der Kommunalverbund

wieder in einem übersichtlichen

Programmheft zusammengefasst, in dem

alle teilnehmenden Künstlerinnen und

Künstler und Gärten sowie das Begleitprogramm

mit Fahrradtouren vorgestellt werden.

Das Programmheft liegt ab sofort in

den Mitgliedskommunen des Kommunalverbunds

sowie an vielen weiteren öffentlichen

Stellen aus und ist auf www.

gartenkultur-musikfestival.de einzusehen.

Die Facebook-Seite www.facebook.com/

gartenkulturmusikfestival bietet zudem

laufend aktuelle Informationen.

Geht bis 28. 08.

DIENSTAG 02.08.

Professionelles Kanufahren

spielerisch erlernen!

Das in zwei Stufen gegliederte Ausbildungssystem

gewährleistet einen vergleichbaren,

länderübergreifenden Ausbildungsstandard

vom Anfänger bis zum

Fortgeschrittenen. In der Basisstufe (weißes

Paddel) erlernen die Kanuten den

Grundstock des Kanusportes. Nach dem

Erlangen der Stufe 1 (gelbes Paddel) beherrschen

Groß und Klein Boot und Paddel

souverän in allen erdenklichen Wassersituationen

auf sog. Stillgewässern. Bei Abschluss

der jeweiligen Ausbildungsstufe

wird eine zertifizierte Urkunde inklusive

Paddel-Pass (EPP) übergeben.

Der Kurs ist geeignet für Menschen von

8 bis 80 Jahre (mit Schwimmabzeichen).

Anmeldung bitte mit Angabe des Wunschtermins

beim SOS-Kinderdorf Worpswede,

Ansprechpartner René Möllenkamp unter

rene.moellenkamp@sos-kinderdorf.de.

Neu-Helgoland | Hammehafen

10 bis 18 Uhr

Kosten inkl. Bootsmiete 30,- €

Auch am 03.08.

MITTWOCH 03.08.

Die Orgel tanzt

Walzer, Tango, Boogie und Co.

Ein humorvolles Orgelkonzert mit 4 Händen

und 4 Füßen, bei dem die Pfeifen tanzen.

Originale Tanzmusik für die Orgel aus

sechs Jahrhunderten, gespielt von Iris und

Carsten Lenz.

Selsingen | St. Lamberti-Kirche

Zwei Konzerte: 17 und 19.30 Uhr

Eintritt frei | Kollekte am Ausgang

FREITAG 05.08.

Gut Sandbeck Open Air:

Zwei Tage Blues und Rock

in Osterholz-Scharmbeck

Der veranstaltende Verein Musikalische

Nachwuchsförderung e. V. freut sich in

diesem Jahr ganz besonders über die Verpflichtung

der „Ron Lemons“, ft. Andreas

Kümmert und der stimm- und soundgewaltigen

„Double-O-Soul“ aus Bremen. Insgesamt

sind 11 handverlesene Bands über

zwei Tage am Start, begleitet durch ein attraktives

Rahmenprogramm, selbstverständlich

wieder mit der legendären Harley-Show,

Verlosung und Versteigerung

und vielem mehr. Wie immer werden die

Reinerlöse der Veranstaltung in die ehrenamtliche

Förderung des musikalischen

Nachwuchses investiert. Weitere Infos auf

www.gutsandbeckopenair.de.

Tickets im Vorverkauf bei allen VVK-Stellen

von Nordwest Ticket und www.nordwestticket.de

und bei allen VVK-Stellen von

Eventim und www.eventim.de, in Osterholz-Scharmbeck

bei Musicland OHZ und

Ticket & Event GmbH, beide in der Bahnhofstr.

63 bzw. 78.

Osterholz-Scharmbeck | Gut Sandbeck

Beginn Freitag: 17 Uhr | Samstag: 15 Uhr

Tagesticket 17,- € | Zwei-Tagesticket 23,- €

Paarungszeit

Beziehungs-Comedy-Revue

Es leuchten die Sterne – jedenfalls am Anfang

jeder Liebe. Doch die Wissenschaft

hat festgestellt, dass attraktive Männer

Egon heißen müssen, vom Affen abstammen

und Frauen Mettwurst lieben, aber

Schokolade bevorzugen. Begleiten Sie

zwei paarungswillige Individuen auf eine

Reise mit Hits aus sieben Jahrzehnten.

Auch bei strengster wissenschaftlicher

Betrachtung ist nur ein Ergebnis zulässig:

Beziehung ist, wenn man trotzdem lacht.

Bremen | Hafenrevue-Theater

Cuxhavener Straße 7 | Beginn 20.30 Uhr

Tickets ab 24,80 € bei Nordwest-Ticket

Sommertheater

des Theater Metronom

Es beginnt mit der Premiere des Stückes

„Don Quijote“. Aber auch „Wildes Blech“

ist zu hören und „Wilde Kerle“ oder „Moby

Dick“ sind zu sehen. Und noch viel mehr.

Das komplette Programm findet man

unter www.theater-metronom.de.

Hartböhn | Piratenplatz

Würfel-Fete

Malstedt | Stühweg

SAMSTAG 06.08.

MOOR4YOU – Benefizkonzert für

die Opfer des Ukraine-Krieges

Unter dem Motto MOOR4U-Festival

spielen Gnarrenburger Musiker ein Solidaritätskonzert

für die Ukraine. Alle Einnahmen

gehen in das Land, denn eine

Vielzahl von Sponsoren hat bereits mehr

als alle für das Musik-Festival anfallenden

Produktionskosten gedeckt!

Beginnen wird das Open-Air-Event auf

dem Gelände des neuen „Dorfplatzes“ vor

dem Bürgerhaus um 17 Uhr mit „Zasoum“

(Deutscher Indie-Rock). Um 18.15 Uhr betritt

„Espinosa“ (Pop-Punk) die Bühne, bevor

„Dirty Cream“ (Punk-Rock) ab 19.45

Uhr ein Set abliefert. Den Schlusspunkt

liefert „Rauschflut“ (Brettrock) ab 21 Uhr.

Der Eintritt ist frei, dafür darf freiwillig

ordentlich für die Ukraine gespendet

werden. Für das leibliche Wohl ist mit

einem Getränke wagen vom Meynhouse

bzw. durch die Crew vom Dopf und Grill

e. V. gesorgt. Eine After-Show-Party

schließt sich ab 22.30 Uhr im wenige Meter

entfernten Meynhouse an.

Gnarrenburg | Dorfplatz | Beginn 17 Uhr

Aftershow-Party ab 22 Uhr im Meynhouse

Ferdinands Feld

Elektronisches Musikfestival

Auf dem Rotenburger Flugplatz geht die

Party ab! Unzählige internationale DJs legen

auf und bringen das Partyvolk zum

26


AUGUST 2022 | VERANSTALTUNGSKALENDER

Kochen. Headliner: „Bassjackers“, „Headhunterz“

und „Quintino“. Weitere Infos zum

Line-up, Eintritt und Camping gibt es

online unter www.ferdinandsfeld.de.

Rotenburg | Flugplatz

Ritterhuder Torfnacht mit „Torfrock“

45 Jahre „Torfrock“ und Neustart der Ritterhuder

Torfnacht – ein Mega-Live-Hammer

der Sonderklasse. Um 19.30 Uhr macht

„Afterburner“ den Anfang, dann entert

„Torfrock“ die Bühne und im Anschluss geht

es mit der traditionellen Aftershow-Party

durch die Nacht. Weitere Infos zu Tickets

und Acts unter www.hammeforum.de.

Siehe auch Bericht auf Seite 31.

Ritterhude | Hamme Forum

Beginn 19.30 Uhr | Einlass 18 Uhr

Tickets 38,- € | ermäßigt 19,- € (Personen

unter 14 Jahre)

Oktoberfest

in Nieder Ochtenhausen

Ja, nicht verlesen – Oktoberfest bereits im

August, im Rahmen des 125-jährigen Vereinsjubiläums

des Schützenverein Nieder

Ochtenhausen. Die Feier wird mit der Kultband

„Bayern Stürmer“ in einem extra großen

Festzelt sicherlich richtig abgehen –

es darf auf Tischen und Bänken getanzt

werden, ganz zünftig! Mit dabei Top-DJ

Jannik Heinsohn, der längere Zeit Resident-DJ

auf dem Clubschiff Aida war und

weiß, wie man richtig Stimmung macht.

Am Sonntag dann um 12. 30 Uhr der große

Festumzug mit Spielmannszügen und anschließendem

Festnachmittag im Zelt –

Eintritt frei.

Nieder Ochtenhausen | Festplatz

Osterbreite 10 | Beginn 20 Uhr

Eintritt 10,- € VVK, 12,- € AK

Buschfest Kirchtimke

Der Musikzug Kirchtimke freut sich, endlich

wieder das Kirchtimker Buschfest zu

präsentieren. Start mit Zeltdisco am Samstag,

dann Sonntag der beliebte Frühschoppen

mit Familienfest und Live-Act: die

„Werrataler Musikanten“ spielen auf, ab

14 Uhr „Human Kicker Turnier“ auf dem

Festplatz. Die Open-Air-Zeltfete Kirchtimke

mit DJ Sönke im großen Festzelt wird dieses

Jahr noch mit der Mallorca-Party in Bodos

Partyschuppen voll abgehen – hin da!

Kirchtimke | Festplatz

Auch am 07.08.

Sommer im Biergarten

„Biddy Blues Band“ und Film „Der Vorname“

Schneverdingen | Biergarten am Rathaus

Beginn 20 Uhr | Einlass 19 Uhr

Eintritt 12,- €

K!R Biergarten-Event:

„Fast am Meer“

„Fast am Meer“ ist eine Zweipersonen-

Band aus dem Raum Zeven, die seit drei

Jahren auf Kleinkunstbühnen in unserer

Region spielen. Ihr musikalisches Repertoire

kommt hauptsächlich aus den Genres

Country & Folk.

Rotenburg | Burgstraße 2

Beginn 19 Uhr | Eintritt Hutspende

Fierobend in Köenhoff

„Dat Bahn-Chaos“

Das diesjährige Theaterstück widmet sich

einer „deutschen Institution“: Die Theater-

Familie wird sich mit der Deutschen Bahn

auseinandersetzen. Dazu wird die Waldbühne

Königshof in einen Bahnhof verwandelt:

Auf dem „Bahnhof“ Köenhoff

spielen sich menschliche Dramen ab,

Lebens philosophien werden auf die Probe

gestellt und auch der ganz normale Wahnsinn

des Bahnreisens wird gezeigt. Weitere

Infos online unter www.niederdeutschebuehne.de.

Siehe Bericht S. 35.

Sittensen | Waldbühne am Königshof

Beginn 19.30 Uhr

Weitere Aufführungstermine:

10.08., 12.08., 14.08., 19.08. und

20.08.2022

Hanflabyrinth im Kliemannsland

„Wirre Gassen und wilde

Attraktionen“

Das riesige Hanflabyrinth öffnet jetzt die

Türen. Im Labyrinth gilt es 20 versteckte

Stationen mit kreativen Überraschungen

zu entdecken. Gleichzeitig ist der ganze

Hof offen für interessierte Besucher – im

„Dübel“, dem Hof-Restaurant, gibt es auch

Erfrischungen und Food. Weitere Infos auf

www.kliemannsland.de. Siehe Bericht S. 35.

Rüspel | Kliemannsland | 10 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten im August:

Do. + Fr. 12 bis 18 Uhr

Sa. + So. 10 bis 18 Uhr

SONNTAG 07.08.

Sommernachtskino am Vörder See

Gezeigt wird der Film „Life of Pi – Schiffbruch

mit Tiger“

Bremervörde | Seebühne | Beginn 21 Uhr

Eintritt frei

Kleine Themenwanderung auf den

Spuren von Jürgen Christian Findorff

mit Sigrid Grimsehl

Auf dieser Wanderung erfahren wir, was

aus der Zeit Findorffs im Ortsteil Osterholz

noch geblieben ist. Sie beginnt am Treffpunkt

„Restaurant Amtslinde“, führt rund

drei Kilometer durch den Ortsteil Osterholz,

und endet auf dem Gelände der

Sommer

in Murkens Hof

Das Ferienprogramm der VHS und Bibliothek Lilienthal.

Sämtliche Veranstaltungen starten oder finden in Murkens Hof,

Klosterstraße 25 statt.

DONNERSTAG 04.08.

Falkenflug – Eine Klangmalerei

mit Falk Zenker

Zu hören sind Kompositionen und

Bearbeitungen zwischen Mittelalter,

Klassik, Flamenco, Improvisation und

Weltmusikmoderne – realisiert mit

virtuosem Gitarrenspiel, ungewöhnlichen

Klangerzeugern und ausgefuchs -

tem Live-Looping.

Beginn 19 Uhr | Eintritt 12,- €

FREITAG 05.08.

Die Blumenprinzessin

und der Drache

Für Kinder von 3 bis 11 Jahren

Falk Zenker erzählt mit Gitarre und Klanginstrumenten

ein modernes Märchen

von der Prinzessin Annabella, ihren

Wiesenfreunden und dem pupsenden

Drachen aus dem Wald – ein musikalisches

Erlebnis, das den Kindern die Welt

der Musik öffnet.

Beginn 15 Uhr | Eintritt ab 4,- €

MITTWOCH 10.08.

Meteorologisch!

Wetter rund um die Welt

Für Kinder ab 10 Jahren

Wie viel regnet es im Regenwald? Und

wieso hat die Wettervorhersage für

heute mal wieder nicht gestimmt? Die

Klimahaus-Meteorologin Annika Brieber

nimmt euch mit auf Weltreise zu

den Wetterextremen unserer Erde –

und für einen aktuellen Blick in den

Himmel auf Mini-Expedition vor die

Haustür.

Beginn 15 Uhr | Eintritt ab 4,- €

SAMSTAG 13.08.

Kunstspaziergang:

Auf den Spuren von Hans-Georg

Filipschack

Mit Antke Bornemann

Der Bildhauer Hans-Georg Filipschack

lebte bis 2020 in Lilienthal. Sein Leben

war das Gestalten – mit Holz, Keramik,

Metall und anderen Materialien. Wir gehen

auf Spurensuche, besichtigen an

unterschiedlichen Plätzen stilisierte

Tierplastiken, religiöse abstrakte Motive

sowie seinen Skulpturengarten.

Beginn 15 Uhr | Beitrag 5,- €

MITTWOCH 17.08.

Märchenrallye

Mit M. Sackmann und B. Widhalm

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

Die Märchenwelt in der Bibliothek ist

durcheinandergeraten und die Mitarbeiterinnen

brauchen dringend Hilfe, um

sie wieder zu sortieren. Wie gut kennst

du dich aus und kannst sie dabei unterstützen?

Beginn 10 Uhr | Beitrag 5,- €

Anmeldung tel. unter 04298- 929133

FREITAG 19.08.

Szenische Lesung unter freiem

Himmel: Ein Ehebriefwechsel –

Emilie und Theodor Fontane

Mit Kathrin Becker und Hans Rudolf

Spühler

Die Ehe von Emilie und Theodor Fontane

war häufig von räumlicher Trennung und

finanziellen Schwierigkeiten geprägt,

da der Autor als Kriegsberichterstatter,

Theaterkritiker und als Korrespondent in

London tätig war. Der in diesen Zeiten

entstandene Briefwechsel erstreckt sich

über ein halbes Jahrhundert (1850 bis

1898) – ein spannender und amüsanter

Ehedialog.

Beginn 19 Uhr | Eintritt 12,- €

MONTAG 22.08.

Bilderbuchkino

Egon Schwein spielt ganz allein

Ab 3 Jahren

Egon Schwein ist ganz allein, denn sein

bester Freund spielt mit einem anderen.

Also beschließt Egon, für immer wegzufahren,

und paddelt mit seinem Boot

aufs Meer hinaus. Doch bald ist Egon gar

nicht mehr allein...

Beginn 15 Uhr | Eintritt 1,- €

Anmeldung tel. unter 04298 - 929133

Bis 23.08.

Großer Bücherflohmarkt

Zum Verkauf stehen Romane, Sach- und

Kinderbücher, Zeitschriften, Spiele, DVDs

und Hörbücher zu Schnäppchenpreisen.

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Do. 10 bis 12.30 Uhr und 15 bis

18 Uhr, Fr. 10 bis 12.30 Uhr

MITTWOCH 24.08.

Lesung: „Dachs und Rakete –

Ab in die Stadt“

Für Kinder von 5 bis 10 Jahren

Der Kinderbuchautor Jörg Isermeyer

nimmt euch mit auf ein lustiges

„Vom-Land-in-die-Stadt-Abenteuer". Ihr

begleitet die zwei liebenswürdigen

Hauptfiguren Dachs und Rakete mit ihren

Eigenheiten und herrlich improvisierten

Liedtexten.

Lilienthal | Kunstschau | In der Trupe 6

Beginn 15 Uhr | Eintritt 5,- €

Anmeldung tel. unter 04298 - 929133

27


VERANSTALTUNGSKALENDER | AUGUST 2022

Museumsanlage, dem ehemaligen Vorwerk

des Klosters Osterholz und dem

damaligen Amtsschreiberhaus Findorffs.

Hier klingt die Wanderung bei Kaffee und

Kuchen aus.

Bitte denken Sie an bequemes Schuhzeug.

Treffpunkt: Restaurant Amtslinde

Rühhofstraße 2 | Dauer 2 bis 2,5 Std.

Beginn 11 Uhr

Führung inklusive Kaffee/Kuchen 15,- €

DONNERSTAG 11.08.

Afterwork Beachparty

Rotenburg | Strandgold am Weichelsee

Beginn 16 Uhr

„Fisch muss schwimmen“ Festival

„Der Fisch muss schwimmen und der

Künstler muss auf die Bühne.“ So lautet

das Motto der zweiten Auflage des viertägigen

Festivals im Achimer Freibad. Von

Donnerstag bis Sonntag gibt es einen bunten

Mix aus Pop, Rock, Hip Hop, eine 70er-

Jahre-Disco-Show mit Comedy, einem

Poetry Slam und einem Familien-Mitmachkonzert.

Mit dabei sind „Maël & Jonas“,

„Fools Garden“, „Werner Momsen ihm seine

Disco-Show“ ft. „Boerney & die Tri Tops“,

„TYM“, „Zeyra“, „Megaloh“, „Die Blindfische“,

Fabian Haupt, „Mainfelt“ und „Wingen -

felder“. Eine Veranstaltung von KASCH

www.kasch-achim.de.

Infos und Tickets gibt es unter www.fmsachim.de.

Achim | Freibad

SAMSTAG 13.08.

Rock den Lukas

Zweitägiges Open-Air-Rockkonzert auf

dem Tarmstedter Ausstellungsgelände am

Wendohweg. Mit einer Warm-up-Party

startet bereits am Freitag die Veranstaltung.

Der Hauptabend ist Samstag mit

diversen Bands wie „Drei Meter Feldweg“,

„Drei Meter Feldweg“

„Strafzettel“ und „KMPFSPRT“. Camping

ist vor Ort möglich. Weitere Informationen

unter: www.rockdenlukas.de.

Tarmstedt | Ausstellungsgelände

Sommernachtskino am Vörder See

Gezeigt wird „Born tob be blue“, ein Film

über die Jazz-Legende Chet Baker.

Bremervörde | Seebühne

Beginn 21 Uhr | Eintritt frei

SchlagerHafen

Hier geht es los mit ganz großen Schritten

und mein Gott Walter, hier kommt Kurt...

In jedem Hafen einen Hit – doch im Übersee

Hafen gibt es alle zusammen: Die größten

Schlager der 60er-, 70er- und 80er-

Jahre.

Bremen | Hafenrevue-Theater

Cuxhavener Straße 7 | Beginn 20.30 Uhr

Tickets ab 24,80 € bei Nordwest-Ticket

HammeNacht

Die Torfkähne werden feierlich geschmückt,

ein Musiker an Bord sorgt für

kurzweilige Unterhaltung und die Skipper

sparen nicht mit „Döntjes ut´n Düvelsmoor“.

Die beteiligten Gastronomen werden

sich auch in diesem Jahr wieder einiges

einfallen lassen, um den Aufenthalt

zwischendurch an Land zu einem großartigen

Sommerabend und ganz speziellen

Event zu machen. Aktuelle Infos zu den

Routen, Abfahrtszeiten, Buchungsmöglichkeiten

und Aktionen an den Haltestellen

gibt es online unter www.kulturlandteufelsmoor.de.

SONNTAG 14.08.

Dorffest Iselersheim

mit Oldtimertreffen und buntem Unterhaltungsprogramm.

Iselersheim | Gelände an der Grundschule

Beginn 11 Uhr | Eintritt frei

„Weltklassik am Klavier – Sonaten,

Arabesque, Carnaval!"

Konzert mit Jan Čmejla. Programm: Beethoven,

Chopin, Skrjabin und Schumann.

Zeven | Ratssaal | Beginn 17 Uhr

Radtour in und um Zeven

Brinkes sagenhafte Route (37 km).

Den 20 Sagen und Erzählungen folgend,

die der Dorflehrer, Dichter und Heimatforscher

Georg Brinke (1887-1970) gesammelt

und geschrieben hat, führt der Radweg

an die landschaftlich schönsten Orte

der Gegend. Inmitten des attraktiven

Landstrichs zwischen Löhmoor und Hatzter

Moor lädt die Natur zum intensiven Erlebnis.

Zur kleinen Stärkung kehren die

Teilnehmer beim Melkhus in Ehestorf ein.

Dort stehen Kaffee und Kuchen bereit!

Um Anmeldung wird gebeten! Zeven +

Touristik e. V. Tourist- Info, Schulstr. 8,

27404 Zeven.

MITTWOCH 17.08.

„Im Abenteuer erledigst du

Ungeheuer“

2-Tages Kinder-Larp-Event (Live-Rollenspiel)

auf Gut Sandbeck.

Dem alltäglichen, gemeinsamen und friedvollen

Leben und Arbeiten auf Burg Sandbeck

steht eine dunkle Bedrohung bevor.

Ein übermächtiger Feind hat seinen Anspruch

auf die Burg geltend gemacht…

Für Kids ab 8 Jahre, gerne auch in Begleitung

von Angehörigen. Maximale Teilnehmerzahl

30 Personen.

Anmeldung bitte an das SOS-Kinderdorf

Worpswede, Ansprechpartner René Möllenkamp

unter rene.moellenkamp@soskinderdorf.de

Osterholz-Scharmbeck | Gut Sandbeck

Sandbeckstraße 13

Teilnahmebeitrag 20 Euro inkl. Verpflegung

– Ermäßigung auf Anfrage

Auch am 18.08.

Maritime Tage Bremerhaven

Schiffe an den Kajen prägen die „Maritimen

Tage“, rund 70 Segel-, Motor- und

Dampfschiffe werden in diesem Jahr erwartet.

Die können bei „Open Ship“ besucht

werden, doch wer das ultimative

maritime Erlebnis will, der bucht sich einen

der Törns, die die Erlebnis Bremerhaven

GmbH ab sofort anbietet. An 5 Tagen

(17.08. bis 21.08.) können Törns gebucht

werden. Der „Feuerwerkstörn“ am Samstag

ab 19.30 Uhr dauert rund vier Stunden.

Weitere Infos und die Buchungsmöglichkeiten

stehen auf der Website www.

bremerhaven.de/ToernsMaritimeTage beziehungsweise

www.bremerhaven.de/

feuerwerkstoern.

Galakonzert G.G. Anderson

Im Vorprogramm Matthias Rambo mit seiner

Gitarre und Musik aus dem Norden.

Veranstaltung mit großem Schlemmer -

buffet. Detailinfos unter www.festhallekutenholz.de

Kutenholz | Festhalle | Beginn 12 Uhr

Ende ca. 17 Uhr | Komplettpreis 66,90 €

DONNERSTAG 18.08.

Big Daddy Wilson

Eine Melange aus Blues, Roots & Soul

Der aus dem US-Bundesstaat North

Carolina stammende Big Daddy Wilson

ist kein Unbekannter in Deutschland.

Seine mitreißenden Auftritte auf dem

Festival Blues, Roots & Song 2007 und

2017, sowie seine ausverkauften Konzerte

im La Habana (Schneverdingen)

haben mehrfach für Begeisterung in der

Heideblütenstadt gesorgt.

Schneverdingen | Biergarten am Rathaus

Beginn 20 Uhr | Eintritt VVK 20,-/AK 24,- €

Ben Zucker

In Rekordzeit hat Ben Zucker sich zum erfolgreichsten

und beliebtesten männlichen

Solo-Act innerhalb der deutschsprachigen

Musik entwickelt, der Fans in

Deutschland, Österreich und in der

Schweiz in seinen Bann zieht. Die Menschen

verstehen sofort: Das ist ein Live-

Act! Ein Künstler, den man vor der Verstärkerwand

auf der Bühne sehen muss.

Weitere Informationen und Tickets auf

www.stadthalle-bremerhaven.de.

Bremerhaven | Willy-Brandt-Platz

Open-Air | Beginn 20 Uhr

FREITAG 19.08.

Torfrock und Pure Tonic

Ohrel feiert „888 Jahre +2“ mit einem fetten

Live-Event am Freitag mit „Torfrock“

und „Pure Tonic“. Am Samstag geht es um

21 Uhr im Festzelt mit DJ Jörg Hansen weiter

und am Sonntag klingt das Festgeschehen

mit einem Bürgerfrühstück und einer

Oldtimer-Ausstellung aus.

Ohrel | Festplatz am Gasthof Steffens

Einlass 19 Uhr

Kunstspaziergang mit Martin Hill

„Von Lüftemalerei bis Edelrost-Kunst

im öffentlichen Raum in Bremervörde“

Hier kann man die künstlerischen Seiten

im öffentlichen Raum Bremervördes entdecken.

Martin Hill nimmt Sie mit auf eine

Reise zu interessanten und Ihnen vielleicht

noch unbekannten künstlerischen Objekten

in der Stadt.

Anmeldung via Mail an info@tandem-brv.de

Bremervörde | Treffpunkt EIGENART

Bremer Straße 11

Klaus Lage „Zu Zweit“

Klaus Lage kommt mit Bo „Boogie“ Heart,

der seit 1993 Mitglied der Klaus Lage Band

ist. Der Deutsch-Kanadier und Ausnahme-

Pianist gilt als Fachmann in Sachen Groove

und Musikalität, er hat einige Solo-Alben

veröffentlicht. Jetzt präsentieren die beiden

Vollblutmusiker bekannte und nicht

ganz so bekannte Lage-Songs in neuem

Gewand. Was bedeutet: Musik pur, ohne

technische Mätzchen und Effekthascherei.

Bo Heart am Piano setzt die Songs auf eine

Weise in Szene, wie sie eindrucksvoller

Klaus Lage

28


AUGUST 2022 | VERANSTALTUNGSKALENDER

Ausstellungen und Lesungen

nicht sein könnte. Jeder Titel, ganz gleich,

ob Rock-Song oder Ballade, wirkt hier in

einer neuen Dimension.

Worpswede | Music Hall | Beginn 20 Uhr

Eintritt 35,- €

Schützenfest in Breddorf

Breddorf | Sportzentrum

Auch am 20.08.

SAMSTAG 20.08.

Theater: „Peter Pan“

Dem bekannten Stück von James M. Barrie

hat die Theatergruppe der Freilichtbühne

Lilienthal unter der Regie von Elke Ohlrogge

neues Leben eingehaucht – eine sehenswerte

Inszenierung nicht nur für Kids.

Weitere Infos auch auf www.fblilienthal.de.

Lilienthal | Freilichtbühne | 16 Uhr

Weitere Vorstellungen 21.08., 16 Uhr;

23. 08., 20 Uhr; 27.08., 16 Uhr und

28.08., 16 Uhr

Tanz auf dem Vulkan

In der Bremer „Bar zum Kayman“ treffen

verarmte Kriminelle, der große Rausch,

künstlerische Experimentierfreude und die

noch größere Liebe aufeinander. Wie

könnte man dieses zwielichtige Szenario

besser untermalen als mit der Musik Marlene

Dietrichs, Zarah Leanders, den Liedern

von Brecht/Weill und Friedrich Hollaender.

Seien Sie zu Gast in der illustren Runde

eines zwielichtigen Hinterhof-Revue -

theaters der 20er-Jahre, in der sich Herz

auf Schmerz reimt und Freundschaft noch

das höchste Gut ist: Die etwas andere Revue,

die ihrem Namen alle Ehre macht.

Bremen | Hafenrevue-Theater

Cuxhavener Straße 7 | Beginn 20.30 Uhr

Tickets ab 24,80 € bei Nordwest-Ticket

Sommerfest an der Welle

Es ist (endlich) wieder so weit: Das beliebte

„Sommerfest an der Welle“ feiert sein

10. Jubiläum. Durch die Corona-Pandemie

konnte das Event rund um das wellen -

förmige Kunstwerk in der Zevener Fußgängerzone

in den vergangenen Jahren

leider nicht veranstaltet werden. Nun soll

es wieder „Strandflair“ auf hellem Sand in

einem Teil der Langen Straße geben. Die

Veranstalter stellen für die Kinder Spiel -

geräte zur Verfügung. Das Abendprogramm

– u. a. mit Musik und Cocktailbar

– beginnt ab 20 Uhr.

Zeven | Lange Straße | Beginn 15 Uhr

Eintritt frei

Sommer im Biergarten

Band „New Culture“ und Film „Wunderschön“.

Schneverdingen | Biergarten am Rathaus

Beginn 20 Uhr | 19 Uhr | Eintritt 13,- €

SONNTAG 21.08.

Backtag auf dem Lilienhof

Die Gäste sind herzlich eingeladen, die his -

torischen Gebäude zu besichtigen. Mittags

gibt es Bratwurst und Kaltgetränke. Nachmittags

gibt es Kaffee und Kuchen aus

dem Steinbackofen, dazu spielen die „Torfteufel

Worpswede“. Für die Kleinen gibt es

jede Menge Spielmöglichkeiten.

Lilienthal-Worphausen | Worphauser

Landstr. 26a | 11 bis 18 Uhr | Eintritt frei

MITTWOCH 24.08.

Axel Prahl und das Inselorchester

„Mehr“. Das Konzert zum Album

Authentisch, immer aufrichtig, mit einem

Augenzwinkern. Mit dem aktuellen Album

„Mehr“, bietet Axel Prahl klanggewaltige

und an Farbtönen reiche Songs von Klassik

bis Chanson, Funk, Shanty und Elektro.

Allesamt aus seiner Feder, gemeinsam eingespielt

mit der kleinen handverlesenen

Truppe aus neun exzellenten Musikern,

dem Inselorchester und auskomponiert

von seinem Produzenten Danny Dziuk. Mit

ungeheurer Spielfreude bieten Axel Prahl

und sein Inselorchester einen musikalischen

Abend par excellence. Prahl singt

Prahl. Einzigartig, gekonnt, feinfühlig und

erfrischend lebendig.

Worpswede | Music Hall | Beginn 20 Uhr

Eintritt 42,- €

Musik-GENUSS pur:

Open-Air-Konzert

im Streuobst wiesen garten

mit den „Atomic Playboys“

Für dieses Jahr wurden vier verrückte Hamburger

Jungs verpflichtet, die garantiert

für explosive Stimmung sorgen. Die sympathischen

Bühnen-Casanovas „Atomic

Playboys“ lassen die Bühne rocken und

nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise

quer durch die Top-Charts von heute und

dem Besten von gestern. Dazu gibt es kulinarische

Köstlichkeiten von regionalen

Anbietern – auch zum Picknicken wird eingeladen.

Lilienthal | Garten an der Martinskirche

Moorhauser Landstraße 3a

Beginn 19 Uhr | Eintritt frei

Sommerausstellung: Malerei und mehr

Bilder aus der Städtischen Kunstsammlung,

Städtische Galerie im Königin-Chris -

tinen-Haus in Zeven.

Öffnungszeiten: Do. + So. 14.30 bis 17.30

Uhr sowie für Gruppen, Schulklassen

und Führungen nach Vereinbarung,

Tel.: 04281/999-801

150 Jahre Heinrich Vogeler

In Worpswede zeigen die vier Worpsweder

Museen eine Gemeinschaftsausstellung

zu Heinrich Vogeler „Der neue

Mensch“, der in diesem Jahr seinen 150.

Geburtstag feiert. Im Barkenhoff kann

man sogar in Kürze den Kinofilm „Heinrich

Vogeler – Aus dem Leben eines Träumers“

sehen – in der jahrzehntelangen

Wirkungsstätte des berühmten Künstlers.

Unter www.worpswede-museen.de finden

sich alle Ausstellungsorte und Termine.

MONTAG 01.08.

„Farbenspiel“

Die vielseitige Künstlerin Gerlinde

Thieme-Madsen aus Dänemark arbeitet

mit Keramik, Malerei, Collage und Handarbeiten

und lässt sich stark von den

Farben der Insel Aeroe beeinflussen.

Bremervörde | EIGENART | Bremer Str. 11

10–18 Uhr Geht bis 02. 09.

MITTWOCH 03.08.

Lesung: Marno Howald „Ottos Schatten“

Ottos Leben ist die Geschichte eines Jungen,

der sich schwor, die eigene Schwes -

ter zu schützen, alles Böse zu ertragen

und von ihr fernzuhalten. Allem standzuhalten

und zu erdulden, was sie niemals

erfahren durfte. Denn er selbst

musste es sein, der es ertrug. Für Marie.

Bremervörde | EIGENART Kunstraum

Bremer Straße 11 | Beginn 19.30

Tickets 12,- € VVK in der Touristinfo

Bremervörde und über den Online-Shop

der Sparkasse Rotenburg Osterholz,

www.spk-row-ohz.de

SAMSTAG 06.08.

Vernissage der Ausstellung von Bernd

Pleiser: Vielfalt und Schönheit – Fotofieber

und das perfekte Foto

Zum ersten Mal zeigt Bernd Pleiser im

Rahmen der Ausstellungen „Offener

Kunstraum“ im Kulturverein seine fotografischen

Leckerbissen. Die Ausstellung

wird eine Freude für Augen und Seele

werden – vielleicht eine Oase der Harmonie

in diesen unruhigen Zeiten und

ganz sicher eine Anregung für den Betrachter,

die schönen Aspekte der alltäglichen

Umgebung zu ent de cken.

Schneverdingen | Oststraße 31

KunstRaum in der KulturStellmacherei

16.30 Uhr | Eintritt frei

Geht bis 29. 08.

SONNTAG 07.08.

Lukas

„Menschen sind so unglaublich verschieden

und doch haben sie so viele Parallelen.“

In seiner aktuellen Ausstellung

„Lukas“ im „Gute Werke“ – Ottersberger

Manufakturen zeigt der Fotograf Chri s -

toph Plünnecke seine neuesten Arbeiten

– Suchbewegungen nach Identität im

Sein mit der Natur und sich selbst. Intime

Portraits in Farbe und schwarzweiß.

Infos: www.cpbild.de

Worpswede | Osterweder Straße 2

Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. 11 bis 18 Uhr

So. 15 bis 18 Uhr

geht bis 30. 09.

SONNTAG 14.08.

Sonderausstellung „Puppenliebe“

Präsentiert werden aus der großen

Sammlung, die dem Heimatverein

freundlicherweise von einer Sammlerin

überlassen wurde, neben einer Vielzahl

unterschiedlicher Puppen auch Puppenhäuser,

Puppenstuben, Puppen -

möbel, Puppenwagen, Kaufmannsläden

usw. Während sich die weiblichen

Besucher die Ausstellung im Findorff-

Haus anschauen, können die Männer

den alten Deutz-Motor in der benachbarten

Remise bestaunen. Der riesige

Motor von 1932 wurde in vielen Arbeitsstunden

von Werner Hasselmann

mit Unterstützung von Herbert Haase

und weiteren Helfern aufgebaut und

wird an den Öffnungstagen im Betrieb

vorgeführt.

Iselersheim | Findorff-Haus | Iselerstr. 2

14 bis 17 Uhr

Auch am 11. 09. und 02. 10.

FREITAG 26.08.

Lesung: „Wenn Overbeck kommt…“

Mit Roland Jankowsky

Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung

als Radiosprecher und Vorleser, trägt

Roland Jankowsky „kriminelle“ Kurzgeschichten

vor. Sein „Alter Ego“ scheint

auch in diesem Genre präsent, sitzt „uneingeladen“

am Lesetisch und kommentiert

den Vortrag mit origineller Körpersprache,

gelegentlichen Querverweisen

und Bonmots. Ein subtiles, für den Zuschauer

sehr unterhaltsam zu beobachtendes

Spiel zwischen Vorleser und

Schauspieler entwickelt sich und macht

die Lesung zu einem augenzwinkernden,

spaßigen Erlebnis.

Rotenburg | Wachtelhof | Gerberstraße 6

Beginn 19 Uhr | Eintritt ab 29,- €

Worpsweder Werkschau

Die Kunst zieht in den Hammehafen.

Unter dem Titel „Kunst am Hammehafen“

präsentieren sich Künstlerin aus

Worpswede, Hamburg, Hannover und

Berlin ihre Werke. Sollte das Wetter dieses

Wochenende nicht mitspielen, so

wird auf den 2. bis 4. September ausgewichen.

Worpswede | Hammehafen

Hammeweg 10–12 | 11 bis 19 Uhr

Geht bis 28.08.

29


VERANSTALTUNGSKALENDER | AUGUST 2022

FREITAG 26.08.

Mittelalterfest am Vörder See

Bereits zum dritten Mal lädt die Naturund

Erlebnispark Bremervörde GmbH mit

Unterstützung von Libera Castrum

Voerde zum Mittelalterfest am Vörder

See. Das Gelände rund um den Vörder

See verwandelt sich an diesem Wochenende

in eine mittelalterliche Welt voller

Attraktionen zum Staunen, Lagerleben,

buntes Treiben, Spektakel, Kampf und

Musik! Bei diesem Mittelalterfest wird die

ganze Familie, natürlich auch kulinarisch,

auf ihre Kosten kommen! Siehe auch

Bericht auf Seite 32.

Öffnungszeiten: Fr. 18 bis 22 Uhr, Sa. 11

bis 22 Uhr, So. 10 bis 18 Uhr

Eintritt: Fr. Erwachsene 3,- €/Kinder 1,- €,

Sa. + So. Erwachsene 5,- €/Kinder 3,- €,

Wochenendkarte: Erwachsene 10,- €/Kinder

5,- €.

Bis Schwertmaß 1,20 m ist der Eintritt frei!

Bremervörde | Vörder See

16. Weinfest Zeven

Bei lockerer Atmosphäre, Musik und leckerem

Essen werden verschiedene Weine

verkostet.

Zeven | St. Viti-Platz | Beginn 19 Uhr

Auch am 27.08.

Stiftungssommer St. Lamberti-Kirche

Konzert mit „Water & Wine“

Erleben Sie einen Abend voller bekannter

und moderner Kirchenlieder. Frische Musik,

mal laut und voller Groove. Mit dabei

sind ebenfalls die vielversprechenden

musikalischen Talente unserer Kirchengemeinde:

„The flying Goats“.

Oelkershusen | Hof Thoden

Einlass 18 Uhr | Eintritt 20,- €

SAMSTAG 27.08.

Karaoke-Night im Astra Pott

Hier treffen sich Leute, die gerne singen,

oder die dem Gesang anderer lauschen

wollen, oder die, die einfach eine tolle Party

in einer urigen Kneipe erleben wollen.

Zeven | Astra Pott | Lange Straße 14

Beginn 21 Uhr | Eintritt frei

SchnabuTröMaTa

Schnabulier- und Trödelmarkt-Tage. Hier

gibt’s jede Menge Fundstücke für Haus

und Hof und – wie der Name schon sagt –

ein „Foodfestival“ mit lauter Leckereien.

Rüspel | Kliemannsland | Eintritt frei

Auch am 28.08.

Großer Floh- und Trödelmarkt

Keine gewerblichen Anbieter – es ist keine

Standgebühr zu entrichten. Keine Anmeldung

erforderlich.

Plönjeshausen | Unter den Linden am

Beverwehr

Vyrus Festival

Electronic Music Festival

House, Tech House, Techno,

Drum and Bass.

Ahausen: Ein Ort, der einmal im Jahr zum

Leben erwacht. Weit weg vom Status

Quo... „Die Besucher tauchen ein in eine

unglaubliche Erfahrung und einen Ort der

Freiheit und Liebe...“, so die Veranstalter.

Ahausen/Bockel | Flur 9 Flurstück 175/5

MAMF-Festival

Unter dem Motto „Müssen Alle Mit“ wird

in Stade mit hochkarätigen Live-Acts wie

„Meute“, „Nura“ und „Blond“ Open-Air

gefeiert.

Detail-Infos unter www.mamf-stade.de

Stade | Bürgerpark | 13 bis 23 Uhr

SONNTAG 28.08.

„Meute“

Kids World Festival

Alles, was Kids Spaß macht und noch viel

mehr: Zauberer, Live-Musik, Walking Acts,

Bastel- und Mal-Stationen, Pommes, Burger...

Zum vierten Mal wird das Kids World

Festival ein unvergessliches Erlebnis für

kleine und große Kids.

Zeven | Bürgerpark | 11 bis 17.30 Uhr

Eintritt frei

Vormerken:

Stadtzauber und Trachtenfest

Am ersten Septemberwochenende 2022

findet in Zeven wieder der beliebte

„Stadtzauber“ statt. Schausteller und Fahrgeschäfte

werden sich an diesem Wochenende

durch die gesamte Innenstadt vom

Gaußplatz bis zum Vitus-Platz positionieren.

Am Freitag- und Samstagabend startet

dann das große Partyprogramm auf

der Event-Bühne am Vitusplatz. Außerdem

gibt es in diesem Jahr noch eine Besonderheit:

Zeven freut sich Gastgeberstadt

für das diesjährige niedersächsische Landestrachtenfest

sein zu dürfen. An diesem

Wochenende wird es daher für die Bürger

und Besucher zusätzlich tagsüber ein

großartiges Bühnenprogramm geben.

Zeven | Innenstadt

Wiederkehrende

Veranstaltungen:

Rotenburg bewegt sich

Jeden Samstag treffen sich bewegungsfreudige

Menschen auf dem Rotenburger

Kirchhof und wirbeln mit Flexi-Bar-

Schwingstäben und Bällen herum. Eine

Veranstaltung der VHS Rotenburg.

Rotenburger Kirchhof | 11 bis 12 Uhr

Eintritt frei | Keine Anmeldung

„Willst Du mit mir gehen…“

Unter diesem Motto bietet der Kneipp-

Verein Bremervörde e. V. jeden dritten

Sonntagnachmittag im Monat von 14 bis

ca. 16 Uhr eine kleine, kostenlos geführte

Wanderung an.

Treffpunkt ist die Tourist-Information

Bremervörde. Gewandert wird bei jedem

Wetter. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mitzubringen sind geeignete Kleidung,

feste Schuhe und gute Laune…

Zwischen Himmel und Hamme

Jeden zweiten Samstag im Monat werden

Geschichten und Geschichtchen aus der

bewegten Worpsweder Vergangenheit

von „Jan vom Moor“ während eines vergnüglichen

Spaziergangs erzählt. Den

„Hügel“, den Weyerberg, der heute noch

für die Weitsicht der Worpsweder sorgt,

verdanken wir einem Riesen. Eine Kaufmannstocher

brachte die Kunst und vor

allem einen Künstler nach Worpswede.

Von einem Lustschloss, das eine Gräfin aus

der Linie der Wittelsbacher auf dem Weyer -

berg bauen wollte, blieb nur die Schloss-

Scheune. Und Ping-Pong und aufgehängte

Wäsche im Museum haben auch in Worpswede

nicht zwangsläufig etwas mit einer

Kunst-Performance zu tun...

Worpswede | Bergstraße 13

Treffpunkt Tourist Information

Beginn 13.30 Uhr | Beitrag 13,- €

Das Angebot ist auch für Gruppen

buchbar. Telefon 04792-935820, Mail

info@worpswede-touristik.de.

30


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Ritterhude: Torfrock & Afterburner

15. Ritterhuder Torfnacht am 6. August am Hammeufer

Endlich wieder Torfnacht! Nach

zweijähriger Pause wird es wieder

laut am Hammeufer. Mit Torfrock

fing 2006 alles an und nun

kommen die Torfrocker zum Neustart

der Torfnacht nach Ritterhude.

Dazu besteht auch Anlass,

denn die Band feiert ihr 45-jähriges

Bandjubiläum in diesem

Jahr. Ein Grund mehr, sie für die

immerhin 15. Torfnacht zu verpflichten.

45 Jahre Torfrock – das kesselt

Mit ihrer Beständigkeit, Authentizität

und ihrer Spielfreude

bleiben sie sich und ihren Fans

auch nach über vier Jahrzehnten

weiterhin treu. Die 45-jährige

Live-Kompetenz, frische und rockige

Arrangements ihrer unverkennbaren

Klassiker sowie der

torfmoorholmer Humor machen

jedes Konzert zu einem besonderen

Erlebnis.

Die Besetzung von Torfrock hat

sich aber durchaus verändert im

Laufe der Jahre. Heute gehören

neben Klaus Büchner (Gesang,

Gedichte, Mundharmonika und

alle erdenklichen Flöten) und

Volker Schmidt (Bass, Gitarre,

Mundharmonika und Gesang)

sowie Stefan Lehmann (Schlagzeug

und Gesang) auch Sven

Berger (Bass) dazu, die zusammen

dem altbewährten Torfrock-

Sound einen neuzeitlich groovenden

Wumms verpassen.

Die zeitlosen Songtexte, der torfige

Rock-Folk-Blues-Punk-Boogie

(kurz: Gebrauchsrock) sowie der

urtypische Büchner-Humor lassen

die Konzertbesucher zusammen

mit der Band eine friedliche

und fröhliche Torfrock-Party feiern.

Afterburner Foto: Patrick Schulze

Ab 19.30 Uhr werden aber erstmal

die Afterburner dem Publikum

ordentlich einheizen.

Afterburner heizen ein

Schon mehrere Male Torfnacht

erprobt, freuen sich die Musiker

auf die besondere Atmosphäre

an der Hamme. Denn die Stimmung

bei der alljährlichen Torfnacht

in Ritterhude ist stets positiv-relaxt

und geprägt vom

Gemeinschaftsfeeling, das liegt

vielleicht am fast familiären

Charme des – im Vergleich - kleinen

Open-Air-Spektakels. Man

kennt sich, man trifft sich, man

singt die unvergessenen Rock-

Hymnen von damals mit… Es

gibt Bier, es gibt Snacks und wer

will, kann sich am Stand ein

aktuelles Tour-Shirt oder eine CD

kaufen. In ausgewählten Bereichen

des Veranstaltungsgeländes

werden Sitzgelegenheiten auf

Bierzeltgarnituren angeboten, einen

Sitzplatzanspruch gibt es

jedoch nicht. Die Bereiche vor der

Bühne bleiben unbestuhlt. Im

Anschluss an das Open-Air-Konzert

steigt traditionell die After-

show-Party mit DJ im Hamme

Forum.

Einlass zur 15. Ritterhuder Torfnacht

am 6. August 2022 ist ab

18 Uhr. Beginn mit den Afterburnern

ist um 19.30 Uhr. Das Open

Air findet auf dem Außengelände

des Hamme Forums, Riesstr. 11,

in 27721 Ritterhude statt, der

VVK an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die Veranstaltung wird zum Schutz

unserer Gäste nicht mit voller

Kapazität durchgeführt, sondern

nur mit 50 Prozent Auslastung.

Bitte informieren Sie sich auf der

Website des Hamme Forums über

die jeweils geltenden Corona-

Regeln. (pr)

■ Weitere Infos und

Tickets online unter

www.hammeforum.de

und www.facebook.com/

hammeforum/

sowie in der Hamme

Forum-Geschäftsstelle,

Tel. 0 42 92/81 95 31

Foto: Anna Behnk

31


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Drei Tage Mittelalterfest

am Vörder See in Bremervörde

Bereits zum dritten Mal lädt die Natur- und

Erlebnispark Bremervörde GmbH am Wochenende

vom 26. bis 28.08.2022 zum Mittelalterfest

am Vörder See ein. Nicht nur die

einzigartige Kulisse hat die Veranstaltung

mittlerweile so beliebt gemacht, sondern

auch die liebevolle Auswahl der teilnehmenden

Heerlager, Händler, mittelalterlichen

Gastronomen, Künstler und Attraktionen.

Die verschiedenen Heerlager heißen die Besucher

herzlich willkommen sich in ihren

Lagern umzusehen, auch diverse Handwerke

sind zu bestaunen und es können alte Spiele

ausprobiert werden. Wie in den letzten Jahren

auch wird es Schaukämpfe und Probetrainings

für Gäste jeden Alters geben, die

sicherlich zu den Highlights zählen.

Das Lager „Mist“ kommt aus einem fernen

Land osmanisch-ottomaner Destination und

versteht sich darauf, heimische Folklore zu

leben.

Duo Thalamus verzaubert die Besucher mit

Tanz, Gesang und Akrobatik. Tamino, der

Gaukler, wird für allerlei Späße sorgen.

Auch die beliebte Wasserguillotine mit dem

Badehaus ist vor Ort. Die Mitmachschmiede

wird sicherlich wieder belagert werden, denn

hier ist man ganz nah dran am Mittelalter-

Leben. Die Händler präsentieren Felle, mittelalterlichen

Schmuck, Handgeschmiedetes,

Gewandung und vieles mehr.

Bei einigen Händlern kann man sich auch

mittelalterliches Handwerk anschauen und

sehen, wie viel Arbeit es ist, die Dinge herzustellen.

Wer dann hungrig und durstig von

den vielfältigen Eindrücken wird, darf sich

auf allerlei Köstliches freuen. Die zahlreichen

Tavernen und Speise-Stände laden zu gemütlichen

Pausen ein. Ueckbert „der Grummelige“

aus Wisselhoeve zeigt, mit welchem

Aufwand ein Seil hergestellt wird, erzählt dabei

auch einiges aus der Geschichte des Seiles.

Vielleicht spinnt er auch das Seemannsgarn…

Wer weiß das schon… Nur wer das

Mittelalterfest am Vörder See besucht, wird

es herausfinden. In diesem Jahr kann man

sich auch auf Bruder Frederik freuen, der

mitsamt seiner Kapelle anreisen wird.

Die Heerlager, Händler, Künstler, Gastronomen

und das Veranstalter-Team der Naturund

Erlebnispark Bremervörde GmbH freuen

sich auf ein außergewöhnliches Wochenende

am Vörder See. (hg/ne)

Sichtbare Unterstützung für die Feuerwehr

Christian Eckhoff „Mediacheck“ produziert erfolgreiche Videos

Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr

sind sehr vielseitig und abwechslungsreich.

Es ist mittlerweile weit mehr als nur Feuer

löschen und die Einsätze fordern sehr viel

Können, Improvisationstalent, Führungsstärke

und technisches Verständnis ab. Die

Freiwillige Feuerwehr Zeven beweist ihr Können

regelmäßig bei den knapp 150 Einsätzen

im Jahr – denn sie sind die Prüfungen des

32

Erlernten. Wenngleich es sich um eine Freiwillige

Feuerwehr handelt, so müssen die

gleichen Leistungen wie bei einer Berufsfeuerwehr

erbracht werden. Rund um die

Uhr stellen sich zahlreiche Zevener Bürger

in diesen ehrenamtlichen Dienst und helfen

ihren Mitbürgern in der Not.

Ein Engagement, über das sich zu berichten

lohnt – findet auch Christian Eckhoff, der

sich als Filmer und Fotograf mit seinem Unternehmen

Christian Eckhoff Mediacheck

bzw. Perfect-Zoom bereits durch zahlreiche

Imagefilme für Firmen und Hochzeiten, aber

auch Fotos für beispielsweise den Internetauftritt

der Samtgemeinde Zeven einen Namen

gemacht hat.

Bereits seit Längerem hat Christian Eckhoff

einen guten Draht zur Feuerwehr und hat

schon viele kleine Projekte unterstützt. So

wurde innerhalb kürzester Zeit ein Videobeitrag

zur Aufgabe und Verantwortung eines

Maschinisten (den Fahrer des Einsatzfahrzeuges)

erstellt, der in den sozialen Medienauftritten

der Feuerwehr Zeven über 52.000

Mal aufgerufen wurde. Und auch während

einer Großübung mit mehreren Feuerwehren

der Samtgemeinde beim ehemaligen griechischen

Restaurant am Vitusplatz entstand ein

Filmbeitrag, welcher ebenfalls mehrere tausend

Male aufgerufen wurde und dadurch

viele Menschen erreicht hat.

Insbesondere die Filmbeiträge können deutlich

mehr über die Feuerwehr transportieren,

als es Bilder oder Texte vermögen. Die professionelle

Erstellung dieser Beiträge erfordert

jedoch einiges an Know-how und natürlich

technische Ausstattung – über beides

verfügt Christian Eckhoff nachweislich.

Die Feuerwehr Zeven dankt Christian Eckhoff

Mediacheck ganz herzlich für diese wichtigen

Beiträge, die uns als Sachspende zur

Verfügung gestellt werden und den Bürgerinnen

und Bürgern einen wichtigen Einblick

in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr geben.

(pr)


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Legendäre Orte im Landkreis

Gaststätte „Hannes“ in Bremervörde

Auch wenn der Name sich auf Hannes Kröger

bezieht, der im Film „Große Freiheit Nr. 7“

(La) Paloma liebt, hat die Bremervörder

Gaststätte „Hannes“ nicht wirklich etwas mit

der Reeperbahn zu tun – außer vielleicht,

dass legendäre Fotografien vom St. Pauli-Fotografen

Günter Zint an einer Wand hängen.

Denn die Geschichte des geselligen Ausschanks

in der Neuen Straße 98 in Bremervörde

ist viel älter. Am 19. Juni 1847 wurde

in der Amtsallee die erste „Concession“ für

das Haus ausgestellt. Diese wurde bis zum

heutigen Tage nicht widerrufen. Insofern

übertreibt man nicht, wenn man behauptet,

dass die Gaststätte „Hannes“ eine jahrhundertealte

Tradition aufweisen kann. Auf die

uralten Schankgenehmigungen ist es scheinbar

auch zurückzuführen, dass direkt am

Gebäude keine PKW-Parkplätze ausgewiesen

werden müssen – denn als die Konzessionen

erstmals erteilt wurden, gab es noch gar keine

Automobile.

Bei Konzerten waren im zum 1. September

2016 unter diesem Namen mit einem neuen

erfolgreichen Konzept eröffnetem „Hannes“

bereits mehrmals bundesweit bekannte Musiker

aufgetreten. So waren z. B. im Mai 2018

Originalmusiker von Ton Steine Scherben auf

der „Hannes“-Bühne, 2019 spielte Ex-Rosenstolz-Gitarrist

Ralf Lübke mit Frank Grischek

(arbeitete u. a. mit Henning Venske) in dem

legendären Haus. Im Januar des gleichen Jahres

war Monique Staffile mit ihrer US-Band

The Infamous Her zu Gast. Dann begann die

Pandemie, und damit eine längere, unfreiwillige

Ruhepause.

Eigentlich hätte im Jahre 2020 Original-

Scorpions-Drummer und Bandmitbegründer

Wolfgang Dziony mit seinen Ballroom Hamburg

Allstars im „Hannes“ auftreten wollen

– Dziony war privat bereits mehrmals im

„Hannes“ zu Gast. Insofern kann man dem

ehemaligen Bürgermeister Reinhold mit dessen

Prognose bezüglich des Gasthauses Neue

Straße 98 vom 29. August 1848 nur zustimmen.

Zu jener Zeit sollte im Königreich Hannover

die Pflicht einer „Konzessionierung“

der (zu)vielen Gaststätten eingeführt werden.

Deshalb war der Bürgermeister am 14. August

1845 vom Amt Bremervörde angewiesen

worden, eine Bestandsaufnahme mit einer

Zukunftsempfehlung vorzunehmen.

Der spezielle Eintrag für den „Gast und

Schankwirth“ Fr. Meyer „neben der Kirche“

(deren Grundsteinlegung am 30. März 1651

erfolgte) erhielt den Zusatz: „Beibehaltung ist

wünschenswert, wegen der Kirch-Besuchenden

Leute“. Zu jener Zeit hatte es 59 Gastwirtschaften

in Bremervörde gegeben. Aktuell

gibt es nur noch sehr wenige – das „Hannes“

gehört eigentlich bis heute dazu.

Damit von den jungen Bremervördern bis zu

den prominenten älteren Besuchern zeitnah

alle im „Hannes“ wieder den „Nighttrain“ feiern,

Konzerte erleben, Sportveranstaltungen

auf dem Großbildfernsehschirm verfolgen

oder einfach ein kühles Feierabendbier trinken

bzw. die bekannten „Hamburger“ essen

dürfen, sucht die Gaststätte neue Betreiber.

(rgp)

■ Kontakt über 0170/8955711

Peter Dammann

https://de-de.facebook.com/

LokalHannes/

1|

2|

Das „Hannes“ zeichnete sich von

Anbeginn an durch seine große

stilistische Freiheit aus: 1| Carlo van

Putten und White Rose Transmission

aus Holland waren ebenso zu Gast

wie 2| Lübke und Grischek mit Gast

Melanie Siegel aus München sowie 3|

The Infamous Her aus Nashville/New

York. Und der „Nighttrain“ war gar

regelmäßig zweimal im Jahr zu Gast.

3|

33


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

4. Töster Kulturtage

Vier Wochen voller Kulturangebote

Die vom TösterKultur e. V. organisierten

Töster Kulturtage bieten vom 3. September

bis zum 3. Oktober ein breites Angebot an

Ausstellungen, Musik- und Tanzdarbietungen,

Vorträgen und Workshops. „Mit den Kulturtagen

bieten wir den Besuchern und Besucherinnen

die Chance, das reiche Angebot

der kulturellen Szene in Tostedt zu erleben

und mitzugestalten“, so Gudrun Hofmann,

zweite Vorsitzende und treibende Kraft der

Kulturtage.

Mit Konzerten in der Johanneskirche und der

katholischen Kirche wird ein musikalischer

Strauß unterschiedlicher Genres angeboten.

Vom Orgelkonzert für Kinder, über Dudelsackmusik

zum Tanzen und Träumen bis hin

zu Hörnerklängen mit heiteren und nachdenklichen

Geschichten von der Jagd. Dazu gibt

es Abende mit cooler handgemachter Musik,

bei der auch Liebhaber von Blues, Rock oder

American Folk auf ihre Kosten kommen.

Skulpturen, Bilder und Fotografien wird man

in den Schaufenstern Tostedts entdecken

können. Wie 2021 stellen Geschäftsleute ihre

Fensterflächen zur Verfügung. Diese Kunst-

Trio Ingridienza Foto: G. Hofmann

meile wird mit einer musikalischen Kunst-

Tour am 4. September eröffnet und wird über

einen Monat im Zentrum des Ortes zu sehen

sein.

Die Magie und Wirkung des täglichen Schreibens

lässt sich während des Workshops „Wer

schreibt der bleibt – Erinnerungen für Kinder

und Enkelkinder aufschreiben“ erleben. Ein

anderer Workshop zeigt Jugendlichen, wie

sie mit „Sketchnoting“ schnelle Zeichnungen

mit Strichen und Kreisen gestalten können.

Autorin Elke Stoll liest heitere Geschichten

rund um den Hund und die Deutsch-Polnische

Gesellschaft organisiert eine Lesung mit

anschließender Diskussion mit Dr. M. Kneip

unter dem Titel „Polen im Wandel“.

Eine multimediale, dreiteilige Tanzperformance

über die Zyklen des Waldes oder eine

märchenhafte Kräuterwanderung gehören

ebenso zum Programm wie öffentliches Malen

und Kindertanzvorführungen.

Bei allen Angeboten heißt es, Eintritt frei –

„Der Hut geht rum“. Startschuss ist am 3.

September 2022 mit einem Infostand auf dem

Töster Flohmarkt.

■ Infos: www.toesterkultur.de

Flyer anfordern:

gudrun.hofmann@toesterkultur.de

Open-Air-Abend mit Silbermond in OHZ

Treffpunkt einer ganzen Region – Supports: Tonbandgerät und Egon Werler

Endlich ist es wieder möglich, gemeinsame

Live-Momente zu erleben und mit Freunden

und Bekannten eine unbeschwerte Zeit zu

genießen. Unter freiem Himmel, ein einzigartiges

und wunderbares Erlebnis! Am Samstag,

dem 3. September 2022, wird die

deutsche Popband „Silbermond“ die

lang ersehnten „Schritte“ – so der

Name des neuen Albums – auf die

große Bühne an der Stadthalle OHZ

gehen.

Vieles ist anders, vieles ist neu, vieles

wiegt schwer, aber eines wollen die

Musiker wieder mit all ihren Fans

teilen: „Wir stehen zusammen, wir

sind eine große Familie, wir alle brauchen

die Gemeinschaft, den Zusammenhalt

und wir alle lieben die Live-

Musik“, sagt Johannes Stolle, Bassist

der Band. Das Publikum darf sich

auf einen musikalischen Sommerabend der

Superlative freuen, den „The Voice Kids“-

Gewinner Egon Werler eröffnen und „Tonbandgerät“

als weiterer Support-Act bereichern

wird.

Das Hamburger Indie-Quartett „Tonbandgerät“

war 2014 beim Bundesvision Song

Contest mit dabei und ist keine Newcomer-

Band mehr. Tonbandgerät stehen für anspruchsvolle

Popsongs auf Deutsch, mit denen

sie bisher sehr erfolgreich waren. 2020

haben die Musiker einen Song gemeinsam

Silbermond Foto: Jens Koch

mit Stefanie Heinzmann veröffentlicht. Das

Duett „Nenn es nicht Liebe“ klingt modern,

tanzbar und sommerlich. Auch die Titel ihrer

weiteren aktuellen Hits wie „Bacardi Breezer“

und „Dunkelblau“ lesen sich, als wären sie

extra für den großen Open-Air-Abend in

Osterholz-Scharmbeck geschrieben.

In OHZ wird zusätzlich Egon Werler also Support-Act

den Abend eröffnen. Egon hat sich

in der „The Voice Kids“-Staffel 2021 für

das Team von Stefanie Kloß entschieden und

gewann den Titel. Die Möglichkeit für den

jungen Künstler vor Tausenden

Silbermond-Fans zu spielen, unterstreicht

die unterstützende

Haltung von Stefanie deutlich.

Im März dieses Jahres trat „Silbermond“

erstmals wieder live

auf, um bei der Kundgebung

„Sound of Peace“ am Brandenburger

Tor Solidarität zu zeigen.

Mit ihren Songs „Irgendwas

bleibt“ und dem Friedenslied

„Weiße Fahnen“ berührte die

Band 15.000 Besucher vor Ort

sowie Millionen Zuschauer an

den Bildschirmen und sandte

ein starkes emotionales Signal für Freiheit,

Frieden und Demokratie. Mit der Veranstaltung

wurden über 12 Millionen Euro für die

Menschen der Ukraine gesammelt. (hg/pr)

■ Weitere Infos und Tickets unter

www.stadthalle-ohz.de.

34


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

„Vörsicht an Gleis Een, de ICE 6948 föhrt in!“

Niederdeutsche Bühne im VfL Sittensen probt für den „Fierobend in Köenhoff“ 2022

Seit einigen Wochen hört man mehrmals in

der Woche wieder plattdeutsche Mundart von

der Bühne der Waldbühne Königshof schallen:

Die Niederdeutsche Bühne im VfL Sittensen

hat ihren Übungsbetrieb aufgenommen.

Ab dem 6.08. soll es dann wieder heißen:

„goden Obend all ji leeven Lüer, wi gröt jo all

vun Harten hier, und heet jo, wi woll a so oft,

willkommen hier in Königshoff!“

Das diesjährige Theaterstück widmet sich

einer „deutschen Institution“: Die Theaterfamilie

wird sich mit der Deutschen Bahn

auseinandersetzen. Dazu wird die Waldbühne

Königshof in einen Bahnhof verwandelt:

Auf dem Bahnhof Köenhoff spielen sich

menschliche Dramen ab, Lebensphilosophien

werden auf die Probe gestellt und auch der

ganz normale Wahnsinn des Bahnreisens

wird gezeigt. Das alles in dem Stück:

Dat Bahn-Chaos von Winnie Abel,

plattdeutsch von Heino Buerhoop.

Der ICE 6948 muss unplanmäßig haltmachen

auf dem heruntergekommenen Provinzbahnhof

in Königshof. Die Fahrgäste landen samt

Gepäck auf dem Bahnsteig und sind auf sich

allein gestellt, da durch ein Unwetter nicht

nur die Oberleitungen defekt sind, sondern

auch die Funkmasten und damit sämtliche

Handynetze ausgefallen sind. Die unterschiedlichsten

Menschen treffen aufeinander:

Bärbel, Thea und Larissa vom Kegelclub

„Se Wackelt“ (Gerda Bredehöft, Britta Knupper,

Petra Steffens), Viktoria die Businessfrau

(Sandra Brinkmann), Siegbert Sieg der

Motivationstrainer (Udo Ehlert), Hubert der

Verschwörungstheoretiker (Hendrik Ehlen),

Konrad der Hauptkommissar der örtlichen

Polizeidienststelle (Jens Nutbohm), Stacey

die amerikanische Studentin auf Europareise

(Franziska Meyer), Ilse die Rehapatientin auf

dem Weg zur Kur (Franziska Meyer) sowie

Reinhold der ausgestiegene Dauergast auf

dem Bahnhof Königshof (Carsten Köhn).

Aufführungstermine:

06.08., 10.08., 12.08., 14.08., 19.08. und

20.08.2022 jeweils um 19.30 Uhr auf der

Waldbühne Königshof, Königshofallee 36,

Sittensen.

Kartenvorverkauf:

(9 Euro) bei optic Noelte ist gestartet, Bahnhofstraße

14, 27419 Sittensen, Tel.: 04282-

508500, zu den üblichen Geschäftszeiten.

Eintrittskarten werden auch an der Abendkasse

erhältlich sein. An den Aufführungstagen

ist die Waldbühne unter der Rufnummer

04282-3132 ab 18 Uhr erreichbar. (pr)

■ Weitere Infos unter

www.niederdeutsche-buehne.de

Auf gute Technik kommt es an!

Auto-Elektrik Höyns

Bosch Car Service

Für

Ihr Auto tun

wir alles!

Lindenstraße 10 • 27419 Sittensen • Telefon 0 42 82/26 15

Autoelektrik.Hoeyns@t-online.de • www.Autoelektrik-Hoeyns.de

Innenausbau · Türen & Fenster · Rolläden

Markisen · Wintergärten · Holztreppen

Der neue U+R-

Winterkatalog 22/23

ist da!

Freuen Sie sich auf:

※ Advent auf romantischen

Weihnachtsmärkten

※ stimmungsvolle Weihnachtsreisen

※ schwungvolle Silvesterreisen

Unser Tipp: Frühes Buchen hilft sparen

und sichert gute Plätze!!

Beratung + Buchung:

Urlaub + Reisen GmbH & Co. Touristik KG

Bornstraße 19–22, 28195 Bremen, Tel. 0421-175860

www.u-und-r.de

...und in jedem guten Reisebüro

35


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Mathe macht glücklich!

Heute: Platonische Körper – von Michael Leinemann

Platon war der Namensgeber dieser regelmäßigen

Polyeder (Vielflächner). Erstmalig

erwähnt wurden sie vor seiner Zeit vom

Athener Mathematiker Theaitetos. Und Euklid

bewies bereits im dritten Jahrhundert vor

unserer Zeitrechnung, dass es nur fünf davon

gibt - mehr nicht.

Ein platonischer Körper besteht aus vielen

regelmäßigen, ebenen und gleich großen Flächen.

Der Name dieser speziellen Polyeder

wird aus dem Griechischen genommen: die

Anzahl der Flächen, aus denen sie bestehen

mit dem Suffix -eder.

● Tetra-eder: vier gleichseitige Dreiecke

● Hexa-eder (Würfel): sechs Quadrate;

● Okta-eder: acht gleichseitige Dreiecke;

● Dodeka-eder (Pentagondodekaeder):

zwölf regelmäßige Fünfecke;

● Ikosa-eder: zwanzig gleichseitige

Dreiecke.

Was macht sie so besonders, bzw. welche faszinierenden

Eigenschaften haben sie, außer

ihrer Symmetrie? Nun, betrachten wir hierzu

einmal die Anzahl ihrer Flächen (F), ihrer

Kanten (K) und ihrer Ecken (E). Der Philosoph

und Mathematiker René Descartes fand

es heraus und Leonhard Euler hat es bewiesen.

Es gilt die Formel:

E-K+F=2

Zählt selber nach. Diese Formel gilt aber

nicht nur für platonische Körper, sondern für

alle anderen Polyeder auch. Ich finde das

sehr bemerkenswert.

Jeder platonische Körper hat eine „Inkugel“,

das heißt, eine Kugel im Inneren, die jede

Fläche genau einmal berührt. Und es gibt

eine „Umkugel“, innerhalb dieser sich der

platonische Körper befindet, und alle seine

Ecken liegen auf der Kugeloberfläche. Bei

einer „Kantenkugel“ liegen alle Mittelpunkte

der Kanten auf der Kugel. Alle diese drei

berührenden Kugeln haben einen gemeinsamen

Mittelpunkt: den Mittelpunkt des platonischen

Körpers.

Weisen wir jedem platonischen Körper ein

Zahlenpärchen {p,q} zu, dem Schläfli-Symbol

(heißt wirklich so!), dann kann man mit

diesen beiden Zahlen die Innenwinkel, die

Oberfläche, die Radien der berührenden

Kugel und vieles, vieles mehr berechnen.

Mehr dazu bei mir im Internet unter unileinemann.com/mathe_macht_gluecklich.

Hier nur noch soviel:

p: Anzahl der Ecken der Seitenflächen

q: Anzahl der Kanten, die in einer Ecke

zusammenkommen

■ Ein Beitrag von

Dipl. Inform. Michael Leinemann

„Unabhängiges Nachhilfe-Institut

Leinemann“, Zeven

Lindenstraße 1, Tel. 04281/19418

uni-leinemann@gmx.de

www.uni-leinemann.com

Was ich noch singen wollte

Hannes Wader zum 80. Geburtstag wieder in den Charts

Am 23. Juni 2022 wurde der legendäre Liedermacher

Hannes Wader 80 Jahre alt. Aus

diesem Anlass erschien an jenem Tag das

Album „Noch hier – Was ich noch singen

wollte“. Am 1. Juli stieg das Werk auf Platz

17 in die deutschen Albumcharts ein.

Auf dem ersten Studioalbum seit sieben

Jahren finden sich Lieder, die Wader schon

immer einmal singen wollte. Daher enthält

es neben einigen neuen Songs auch Neuinterpretationen

von Titeln anderer Künstler,

die ihm wichtig sind. Wader hat sich – so

würdigte ihn Reinhard Mey einst – um die

Menschlichkeit verdient gemacht. Interviews

gibt Wader zurzeit leider nicht (mehr). Das

36

Foto: Manfred Pollert

Land & Leben-Magazin bekam dennoch ein

paar Statements von ihm.

Land & Leben: Lieber Hannes Wader,

Du kannst auf ein beeindruckendes Lebenswerk

zurückblicken. Kannst Du wie Hölderlin

sagen: „Zufrieden bin ich… mehr bedarfs

nicht“?

Wader: Nein, ich bin nicht zufrieden. Obwohl

mir sicher einiges gelungen ist, befasst sich

mein Gewissen derzeit mehr mit der Frage,

was ich im Leben alles versaut habe. Ein

hoffentlich nur vorübergehender Gemütszustand.

In meinem Lied „Schlimme Träume“

gehe ich – wenn auch nicht ganz ernsthaft –

darauf ein.

Land & Leben: Bis heute hast Du Lieder

gegen Krieg und für Frieden gesungen – so

2003 im Lied „Krieg ist Krieg“. Was denkst Du

angesichts der jüngsten Entwicklungen?

Wader: Um es mit Karl Valentin zu sagen –

„Die Zukunft war früher auch besser“. Gemäß

den momentan besonders ausgeprägten

Schwankungen meiner Gemütsverfassung,

die auch mein Denken beeinflussen, fürchte

ich das Schlimmste. Ich könnte meine „Weltuntergangsängste“

jetzt argumentativ unterfüttern

– nichts leichter als das –, lasse es

aber lieber bleiben. Zu negativ, mein „Mega-

Tief“. Ich hoffe, so bald wie möglich da rauszukommen.

Ich will meinen alten historischen

Optimismus wiederhaben. (rgp)

Lieber Hannes,

um den Optimismus wiederzufinden,

wäre bestimmt ein kleines Konzert mit

den eigenen Liedern schön. Doch dann

singst nicht Du für Deine Fans, sondern

ein Fan singt exklusiv für Dich. Das

L&L-Magazin hat tatsächlich einen Fan

in Bremervörde gefunden, der gerne

für Dich ein Privatkonzert mit deinen

Liedern singen würde… frei nach dem

Motto: „Noch hier – Was ich noch singen

wollte“. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

www.hanneswader.de

Dieter Tost aus Bremervörde

würde ein Konzert mit

Wader-Liedern für Hannes

Wader spielen.


GEHIRNJOGGING

Gerberstraße 6

27356 Rotenburg

Tel.: 04261/853-0

www.wachtelhof.de

Land & Leben-Leser sind Genießer

Jetzt Gutschein für ein Feuerwerk an Genüssen im Wachtelhof gewinnen

Wie geht das? Ganz einfach: Kreuzworträtsel

lösen und das Lösungswort mit dem Betreff

August-Rätsel“ bis 3. August 2022 an gewinne

@landundleben.de senden. Oder eine Postkarte

an: Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH,

Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven. Bitte immer

mit vollem Namen und Adresse (wird vertraulich

behandelt). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen,

es besteht kein Gewinnanspruch.

Das Lösungswort für das Juli-Rätsel war

„Whisky Tasting Alfstedt“

Diesmal zu gewinnen: Ein Gutschein im Wert

von 125 Euro für das Genuss-Event „Wachtelhof

& Friends“ im Rotenburger Wachtelhof.

Ab 19 Uhr gibt es ein Feuerwerk an Genüssen

aus Küche und Keller. Mit befreundeten

Köchinnen und Köchen, Winzern und Food-

Spezialisten wird dies sicherlich ein unvergesslicher

Abend, der auch musikalisch untermalt

wird.

Weitere Infos zu den Events und Möglichkeiten

im Landhaus Wachtelhof gibt es online unter

www.wachtelhof.de. (hg)

Impressum:

Land & Leben Regionalmagazin

Werbe- und Informationsmagazin

Herausgeber:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven

Tel. 0 42 81 - 719 41 80

info@landundleben.de

www.landundleben.de

Geschäftsführer: Olga Kroo, Dimitri Kroo

Registergericht: HRB 202701

Gerichtsstand: Zeven

USt-ID DE 274846746

Verteilung: an div. Auslegestellen

Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur

(V.i.S.d.P.), Jens Zschiesche (jz), Frank

Kalff (fk), Ralf G. Poppe (rgp), Dave Huis in't

Veld (dh), Landkreis Osterholz-Scharmbeck

(lk_ohz), Meike Reuther (mr), Sparkasse

Rotenburg Osterholz (spk), Pressetext (pr).

Fotos: H.-H. Gehring, Frank Kalff, Sandra

Wilckens, Jens Zschiesche, Ralf G. Poppe,

M3B/Jan Rathke, M3B/Sylvia Hauptig,

Khalil Baalbaki, Tanja Mehl, Jennifer-

Schmid, Veranstalter

Satz und Layout:

Sandra Wilckens, Petra Zey

Medienberater: Bruno Brüggemann,

Karin Bardenhagen

Druck: Dierichs Druck+Media GmbH

& Co. KG, 34121 Kassel

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger in halt -

l i cher Kontrolle übernehmen wir keine

Haftung für die Inhalte externer Artikel.

Der Abdruck von Terminen/Veran stal tungen

erfolgt ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten.

Jegliche Verviel fältigung oder Weiterverbreitung

in jedem Medium als Ganzes

oder in Teilen bedarf der schrift lichen

Zustimmung durch den Verlag.

Eventservice Bartels

Mit uns wird Ihre Feier zum Event

Telefon: 0151-10577684

E-Mail: info@event-bartels.de

www.event-bartels.de

Verleih von

• Toilettenwagen • Kühlanhängern

• MOBILER FASS-SAUNA

37


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Dave denkt…

Maximal pigmentiert

Neulich war ich auf einem

Konzert im Stadtpark. Mir

mal eben Corona abholen –

oder auch nicht –, mit Freunden

abhängen, die Musik genießen,

ein – ziemlich überteuertes

– Bierchen zischen und etwas

futtern. Potato Dippers an einer Limetten-

Majo. OK, die habe ich mir nicht geholt, da

mein Geld schon für das Bier draufgegangen

war. Aber der Name für die Designer-Fritten

brannte sich fest.

Alles muss neu, Sprache ändert sich. Aber

als verkappter Spießer, der ich bin, werde

ich noch einen Moment brauchen, bis aus

*INNEN

den Pommes Dippers werden.

Oder auch nicht, denn hier geht

es ja nur um den Verkauf. Schlimmer

finde ich politische Korrektheit

– und werft mich jetzt bitte

nicht in einen Topf mit Frau Weidel,

Bernd Höcke und Co.! Das sind die Allerschlimmsten…

Korrektheit in der Sprache

meine ich.

Neulich gab es bei uns, ganz schnell und einfach,

Kartoffeln und Fleischklößchen mit

Paprikasoße. Also die Soße vom Balkan, die

früher nach den Sinti und Roma benannt war.

Auf der Arbeit servierte ich den Bewohnern

(früher hätte man von Patienten, noch früher

von Insassen gesprochen) diese braunen

Schokoküsse. Die gibt es übrigens auch in

Weiß. Da frage ich mich nebenbei, ob man

jene anno dazumal hätte Herrenküsse nennen

müssen. Nee, das wäre genauso rassistisch.

Also reden wir lieber, wie mein Bruder

einmal äußerst korrekt bemerkte, von maximal

pigmentierten Liebesbeweisen. Das sind

die Braunen. Die Weißen hießen dann Albinos.

Wobei sich dann ja Albinos, also gar

nicht pigmentierte Mitmenschen wieder auf

den Schlips getreten fühlen könnten. Es ist

einfach nicht einfach!

Und dann wäre da auch noch das generische

Maskulinum. Das was? Liebe Leser, die

männliche Mehrzahl meine ich. LeserInnen

wäre … ach das sogenannte Binnen-I ist auch

schon wieder inkorrekt. Also Leser*innen,

mit sogenanntem Gender-Sternchen sei besser.

Erzählt man beziehungsweise frau sich

jedenfalls. Und während ich gerade unsere

divers-geschlechtlichen Mitmenschen vergessen

habe, wird es mir langsam zu kompliziert.

Meine Herrschaften, verzeiht es mir,

wenn ich bei der Anrede „Liebe Leser“ bleibe.

Ich meine euch alle: Frau, Mann, Trans,

Queer, Hund, Katze, Maus. Denn vor Gott, der

allmächtigen Frau, sind wir alle gleich! (dh)

38


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Buchtipps

„Gesundheit aus dem Garten Gottes“

Mit der Sicht auf die ganzheitliche Gesundheit des Menschen stellen Birgit Bek und Paulin Link Porträts

von Heilpflanzen und Rezepte sowie deren Wirkungen vor

Birgit Bek ist Franziskanerin von Reute. Nach langen Jahren als Erzieherin hat sie die

Tradition der Kräuterheilkunde im Kloster Reute fortgeführt. Mit der Ausbildung zur Phytopraktikerin

(Fachfrau für Heilpflanzen) sowie diversen Kursen zur Kinder-, Frauen- und Hildegardheilkunde

hat sie ein breites Grundlagenwissen erworben. Paulin Link ist ebenfalls

Franziskanerin von Reute und Bildungsreferentin im Kloster Schöntal. Schon seit dem 8.

Jahrhundert wurde in vielen Klöstern das Wissen um die Heilkräfte aus der Natur erforscht

und in der Pflege der Kranken eingesetzt. Vieles davon geriet

im Zuge der medizinischen Forschung in Vergessenheit.

Sr. Birgit Bek, eine ausgebildete Fachfrau für Heilpflanzen,

hat die klösterliche Tradition neu belebt. In der großen Hausapotheke

legt sie den Reichtum ihrer Erkenntnisse und Erfahrungen

vor. Sie beschreibt, was Kräuter aller Art, Beeren,

Nüsse und Gewürze bewirken und was gegen welches Leiden

hilft. Einfach umzusetzende Anwendungen wie Tees, Tinkturen,

Öle, Salben und viele mehr werden Schritt für Schritt

erklärt. Dabei kommt auch das Kulinarische nicht zu kurz.

Ein Schatz für Leib und Seele.

216 Seiten

Erscheint am 22.08.2022 im Patmos Verlag

ISBN 978-3-8436-1383-5

„Miteinander“

Das verborgene Zusammenleben in

unserer heimischen Tier- und Pflanzenwelt

Das Autorenteam Elke Zippel und Johann

Brandstetter öffnen die Augen für die

kleinen und unbekannten Dinge, machen

neugierig und decken auch über

vermeintlich bekannte Arten Überraschendes

auf. Der mehrfach ausgezeichnete

Künstler Johann Brandstetter zeigt

uns mit seinen außergewöhnlichen Illustrationen

die Schönheit und Vielfalt

unserer Lebensräume und ihrer Bewohner.

Die Biologin Elke Zippel gibt mit

sachkundigen Texten einen Einblick in

die Symbiosen von ausgewählten Pflanzen

und Tieren.

224 Seiten, 200 Illustrationen

ISBN 978-3-258-08297-4

Erscheint wahrscheinlich im Oktober

Geschichten vertellt op Platt

Twei mol Platt

Bin ik so hässli?

Bin ik so hässli, as ik jümmers op Biller utsehen do?

Un sünnerli op dat Passbild! Dor mag ik mi gornich lieden.

So kann ik doch nich utsehen, denn harr ik je wull keen

Frünnen op de Welt. Un en Fru harr ik wull ok nich

afkregen.

Man nülichst hett mi en vertellt, worüm dat so is, dat en

sik nich lieden mag! Wiel wi uns in’n Spegel jümmers

siedenverkehrt sehen dot, kümmt uns dat op en Bild ganz

verkehrt vör. So sehen wi uns je nie nich.

Dat hett mi je nu wedder beruhigt un ik mag mi wedder

lever lieden. Un op mien Passbild un den Föhrerschien,

dor bruk ik je sülven nich op kieken, den kriegt je blots

anner Lüüd to sehen, de ik nich kennen do! Un dat is mi

denn ok egal!

Kinnerlarm

Dor ward je jümmers lamenteert, wat wi doch in Düütschland

nich noog för Kinner moken doot; vele seggen,

wi sünd kinnerfiendli instellt. Ik glööv, dat is överdreven!

Gegen Kinnerlarm is nix to hebben, man blots dor, wo dat

ok henhört!

As ik nülichst bi en Konfirmatschoon in de Kark weer –

dat sünd je Daag, denn is de Kark bet op de letzten Platz

besett – do hebbt dor twee, dree ganz lütte Kinner de ganze

Tiet weent un schregen, kunnst nix mehr vun de Wöör

vun den Paster un vun de Konfirmanden verstahn.

Man, wenn du denkst, de Mutters or Grootmudders sünd

mit de Quarksterten en beten an de Luft gahn, dat de sik

beruhigen kunnen or mienwegen buten wieterschriegen,

denn liggst du verkehrt. De hebbt gor nich doran dacht!

Un wenn du wat seggst, de büst du en bösen Minsch un

Fiend vun de Kinner. So süht dat ut!

Gerd Thiessen · www.de-plattsnackers.de

39


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Informieren - Bewerben - Job finden

OsteMed veranstaltet am 27.08.2022 einen Bewerbertag in Bremervörde

Sie suchen einen Arbeitsplatz mit Zukunft?

Ihr Weg kann in einen Pflegeberuf führen!

Sie wollen sich über Beschäftigungsmöglichkeiten

informieren oder suchen einen konkreten

Job? Nutzen Sie diese Chance und informieren

Sie sich auf unkompliziertem Weg

zu beruflichen Einsatzmöglichkeiten in der

Pflege und knüpfen Sie Kontakte zu Ihrem

potenziellen Arbeitgeber. Gesucht werden

motivierte Männer und Frauen mit Herz

für verschiedene Pflegeberufe, gern auch

Quereinsteiger und Hilfskräfte in der stationären

und ambulanten Pflege, Servicekräfte,

Stationsassistenten, Hauswirtschafts- sowie

Reinigungskräfte.

Am 27. August 2022 präsentieren sich in der

Zeit von 10.30 bis 16 Uhr in den Veranstaltungsräumen

des ambulanten Pflegedienstes

(Bremer Straße 33, 27432, Bremervörde)

folgende Bereichsleiter:

▸ Tanja Beier

Ambulante Pflege

▸ Melina Kies

Altenheim Haus im Park Bremervörde

▸ Dominik-Fabian Glowacki

Senioren-und Pflegeheim Zeven

▸ Anette Kück

Bereichsleiterin Reinigung

▸ Dagmar Michaelis

OsteMed Klinik Bremervörde

Der Tag im Überblick

10.30 bis 16.00 Uhr

- Speed-Datings mit Bereichsleitern

- Bewerbergespräche ohne vorheriger

Terminvereinbarung

- Offene Kontakt- & Gesprächszeit für

Arbeitgeber und Arbeitnehmer

- Präsentation offener

Stellenangebote

- Vorträge

Gerne können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen

bei den anwesenden Bereichsleitern einreichen.

Sollten Sie dazu Fragen haben – wir

helfen Ihnen gern.

Eine Arbeit mit und für Menschen ist Ihnen

wichtig? Dann sind Sie hier genau richtig!

Über den gesamten Zeitraum stehen die Bereichsleitungen

der OsteMed Gruppe beratend

zur Verfügung. Für das leibliche Wohl

ist mit frischen Cocktails und Hamburgern/

Pommes gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie! (pr)

Wir verstärken unser Team!

Die OsteMed Klinik in Bremervörde bietet zum

nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Pflege

und Patientenbegleitdienst Stellen für ein

Bundesfreiwilligendienst

(m/w/d)

Mehr Informationen erhalten Sie von unserer

Pflegedirektorin, Frau Dagmar Michaelis, unter

der Telefonnummer 04761 980-6203 und auf unseren

Karriereseiten im Internet www.ostemed.de

Wir verstärken unser Team!

Die OsteMed Klinik in Bremervörde bietet zum

nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Pflege

und Patientenbegleitdienst Stellen für ein

Bundesfreiwilligendienst

(m/w/d)

Mehr Informationen erhalten Sie von unserer

Pflegedirektorin, Frau Dagmar Michaelis, unter

der Telefonnummer 04761 980-6203 und auf unseren

Karriereseiten im Internet www.ostemed.de

40


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Den Sommer für die Gesundheit nutzen

Jetzt ist der richtige Zeitraum, sich gegen Infektionskrankheiten zu wappnen

Wir alle haben uns einen schönen Sommer

verdient. Doch gerade jetzt sollte man etwas

für die Gesundheitsvorsorge tun.

Foto: djd/GlaxoSmithKline/Shutterstock/Syda Productions

Nach einem weiteren anstrengenden Pandemie-Winter

und der Omikron-Welle im Frühjahr

freuen sich viele Menschen besonders

auf Entspannung und Normalität im Sommer:

Endlich wieder mehr Geselligkeit genießen,

reisen und sonnige Tage für schöne Aktivitäten

nutzen. Dabei sollte man die eigene Gesundheit

aber nicht ganz aus den Augen verlieren.

Denn gerade jetzt ist der ideale

Zeitpunkt, um sich auf eine mögliche nächste

Infektionswelle vorzubereiten. So zeigt beispielsweise

eine aktuelle Auswertung von

US-amerikanischen Krankenkassendaten,

dass nach einer COVID-19-Infektion das Risiko

für Gürtelrose erhöht sein kann. Das

betrifft insbesondere ältere Menschen über

50 Jahren sowie Personen, die einen schweren

COVID-19-Verlauf erlitten haben. Frauen

sind zudem etwas stärker gefährdet als Männer.

Gürtelrose wird vom gleichen Virus verursacht,

das auch Windpocken auslöst. Mehr

als 95 Prozent der über 60-Jährigen tragen

das sogenannte Varizella-Zoster-Virus nach

einer überstandenen Windpockenerkrankung

im Körper. Wenn das Immunsystem

krankheits-, stress- oder altersbedingt geschwächt

ist, kann dieses Virus als Gürtelrose

reaktiviert werden. Einer von drei Menschen

erkrankt im Laufe seines Lebens

daran.

Meist zeigt sich die Krankheit zunächst mit

unspezifischen Symptomen wie Müdigkeit,

Unwohlsein und leichtem Fieber. Dann bildet

sich ein juckender, brennender und stechender

Bläschenausschlag auf einer Körperseite,

der oft mit starken Schmerzen verbunden

ist. Bis zu 30 Prozent der Betroffenen erleiden

Komplikationen wie langanhaltende, zum

Teil irreversible Nervenschmerzen. Die sogenannte

Post-Zoster-Neuralgie wird von PatientInnen

oft als besonders schmerzhaft

beschrieben. Bei einer Gürtelrose im Kopfbereich

kann es außerdem zu Sehstörungen,

Sehverlust oder Gesichtslähmungen kommen.

Zusätzlich ist das Risiko für Herzinfarkt

oder Schlaganfall nach einer Gürtelrose für

eine gewisse Zeit erhöht.

Um einer Gürtelrose-Erkrankung vorzubeugen,

ist Vorsorge in Form einer Impfung möglich

– Informationen dazu gibt es unter

www.impfen.de/guertelrose. Die Ständige

Impfkommission (STIKO) empfiehlt die

Gürtelrose-Impfung allen Personen über 60

Jahren und allen über 50 Jahren mit Grunderkrankungen.

Wer dazu gehört, sollte seine

Hausärztin oder seinen Hausarzt auf das persönliche

Erkrankungsrisiko und die Möglichkeit,

sich zu schützen, ansprechen. Gerade

die Sommerzeit ist der ideale Zeitraum für

die Gesundheitsvorsorge. (djd)

Beschwerden nach COVID – was tun?

Nach Corona negativ getestet, aber bei Weitem nicht gesund

Viele Genesene kämpfen nach einer COVID-19-Erkrankung mit gesundheitlichen

Problemen und brauchen lange, um sich vollständig

von ihrer Erkrankung zu erholen. Häufige Folgen sind Erschöpfung,

geringe Leistungsfähigkeit, Schmerzzustände, Kurzatmigkeit,

Konzentrationsschwierigkeiten (Brain-Fog), Glieder-, Kopf- oder

Muskelschmerzen, Riech- und Geschmacksstörungen, Angst,

Schlafstörungen sowie eingeschränkte Belastbarkeit.

Warum ein Mensch diese Symptomatiken bekommt und ein anderer

nicht, ist medizinisch noch nicht genau erforscht. Die durch Corona

ausgelösten Entzündungsreaktionen von Lunge, Blutgefäßen aber

auch von Nerven und anderen Organen, sowie eine anhaltende überschießende

Reaktion des Immunsystems einerseits aber auch eine

zu schwache Reaktion des Immunsystems andererseits, werden für

die vielfältigen individuellen Symptome verantwortlich gemacht.

Es ist nicht das Virus selbst, sondern die daraus entstandenen Fehlreaktionen

im Organismus, die die Krankheitssymptome bedingen.

Immer dann, wenn die akute Krankheitsphase abgeklungen ist und

Symptome ungewöhnlich lang anhalten, oder nach einer kurzen Gesundungsphase

nach einer Coronainfektion plötzlich neue unklare

Symptome auftreten, sollte ein Heilpraktiker für Regulationsmedizin

aufgesucht und weitere Untersuchungen eingeleitet werden.

kann es zu einer Minderung der Sauerstoffversorgung der Gewebe

kommen.

Auch die Fähigkeit, Energie (ATP) in den Kraftwerken der Zelle

(Mitochondrien) zu produzieren kann eingeschränkt sein. Durch

derartige Fehlregulationen können Schmerzen begünstigt werden.

Die Regulationsmedizin zielt darauf ab, die Selbstheilungskräfte

im Organismus zu aktivieren, wieder mehr Energie im Stoffwechsel

bereit zu stellen, Schmerzen zu lindern und die Leistungsfähigkeit

zu erhöhen. (al)

Regulationsmedizin hilft. Im Gegensatz zur Schulmedizin hat die

Regulationsmedizin erprobte Therapieansätze zur Behandlung

obiger Beschwerden. Regulation bedeutet, dem Körper zu helfen,

von allein wieder „normaler“ und „richtiger“ zu funktionieren. Durch

die im Körper abgelaufenen Entzündungen im Rahmen der Infektion

41


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Großes Firmenjubiläum bei Hörakustik Schmitz

25 Jahre wie ein Freund für besseres Hören

Herzlich, ehrlich, persönlich: Für Hörgeräteträger

in Norddeutschland ist Hörakustik

Schmitz schon lange wie ein Freund. Jetzt

feiert das Familienunternehmen mit Stammsitz

in Verden sein 25. Jubiläum.

Die Zufriedenheit seiner Kunden ist dabei

für Inhaber Uli Schmitz seit jeher Gradmesser

für Erfolg. Der ist ungebrochen: Wer früher

von weit her anreiste, wählt heute aus

35 Fachgeschäften – oder/und lässt in Pandemiezeiten

Anpassungen bequem per Internet

durchführen.

„Vieles hat sich verändert. Aber eins ist

gleichgeblieben: Unsere Hingabe zum Kunden“,

sagt Schmitz. „Unser Motto bringt es

auf den Punkt: Wir beraten Sie wie unseren

besten Freund.“ Eine größere Sicherheit für

Qualität und Zuverlässigkeit kann es nicht

geben.

Herz am rechten Fleck

Es freut den vierfachen Familienvater, dass

sein Unternehmen sich diese einzigartige

Haltung und Harmonie bewahren konnte.

Und dass bei Hörakustik Schmitz einiges anders

ist, spürt jeder, der eines der Fachgeschäfte

betritt und die aufmerksame Beratung

genießt.

Schmitz weiß: „Unsere Kolleginnen und Kollegen

haben Herz und Verstand am rechten

Fleck.“ Kombiniert mit bester Technik ergibt

das Hörlösungen, die auch wirklich gern getragen

werden. „Wir produzieren lieber glückliche

Kunden als gut hörende Schubladen.

Auch mit besonderer Anpassungstechnik.“

Hier werden keine Details verraten: „Das ist

unser geheimer Firmenschatz.“

1.000 Kindern geholfen

Kein Geheimnis ist Schmitz’ soziales Engagement.

Zum Beispiel will man kein Geld

an schwerhörigen Kindern verdienen: So

wurde bis heute über 1.000 Kindern geholfen

– in einem der größten Kinderhörzentren

Deutschlands, was zudem gemeinnützig

arbeitet.

Lesebrillen für die Ohren

Meike Hess und

Uli Schmitz:

Hand in Hand für

besseres Hören.

Fotos:

Hörakustik Schmitz

Was bringt die Zukunft? Der Trend geht zu

künstlicher Intelligenz, die das Leben leichter

macht. Beispielsweise durch automatische

Einstellung auf Hörsituationen. Die perfekte

Kombination für neueste Im-Ohr-Hörlösungen,

die dank 3D-Druck von Hörakustik

Schmitz bei bester Passform quasi unsichtbar

sind. Weiterer Zukunftstrend: „Lesebrillen

für die Ohren“ – einfache Hörhilfen, die man

schnell und unkompliziert kauft. Auch will

man bei Schmitz noch bessere Möglichkeiten

für implantierte Hörgeräte anbieten.

Geschäftsführerin Meike Hess ist sicher: „Für

die nächste Generation werden Hörhilfen

zum angesagten Equipment. Moderne Geräte

können telefonieren, direkt ins Ohr übersetzen

oder bei Stürzen automatisch den Notruf

wählen. Das macht Hörgeräte vielleicht nicht

sexy, aber cool.“

Umfangreiches Ausbildungsprogramm

Angesichts des Fachkräftemangels setzt Hörakustik

Schmitz auf ein massives Ausbildungsprogramm.

„So wissen wir, dass unsere

Kunden auch zukünftig auf Schmitz-Niveau

beraten und zuverlässig betreut werden… wie

ein Freund. Das macht uns zukunftssicher!“,

ergänzt Schmitz.

Der erfolgreiche Unternehmer spricht nicht

gerne von Stolz, glüht aber vor Begeisterung

für die Leistung seiner Mitarbeiter: „Es ist

großartig, was wir zusammen schaffen. Indem

wir miteinander, wie mit Freunden umgehen,

offen und ehrlich.“ Auch für die weitere

Entwicklung von Hörakustik Schmitz

steckt Uli Schmitz bereits voller Ideen. Eines

ist ihm dabei aber ganz wichtig: „Wir bleiben

ein Familienunternehmen.“ (pr)

42


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Wohnrecht auf Lebenszeit

Verrenten Sie Ihre Immobilie und behalten Sie Ihr Wohnrecht

Immobilie verkaufen, Wohnrecht behalten:

Das Eigenheim im Alter verkaufen, direkt

vom Verkaufspreis profitieren und trotzdem

lebenslang darin wohnen bleiben? Das geht

tatsächlich – und zwar mittels Immobilienverrentung.

Dieses Modell sieht zunächst

eine realistische Marktwerteinschätzung

durch einen Immobilienprofi vor, der sich

dann auf die Suche nach einem Investor

macht. Als Kaufpreis wird jedoch nicht der

Marktwert zugrunde gelegt, sondern ein

Wert, der u. a. auf Rentenfaktoren des Statistischen

Bundesamtes basiert: Dieser ist

geringer, jedoch erhält der Verkäufer ein

lebenslanges Wohnrecht und sämtliche Instandhaltungen

übernimmt fortan der neue

Eigentümer. Der Kaufpreis kann als einmalige

Summe oder monatlich gestückelt ausgezahlt

werden, wie eine zusätzliche Rente.

Eine praktische Win-win-Situation also, die

dem Verkäufer unmittelbar finanzielle Sicherheit

und dem Käufer eine besonders

attraktive Kapitalanlage bietet!

Immobilienverrentung

– ein Erfahrungsbericht

Heinrich Meyer lebt mit seiner Ehefrau in

einem großen Haus mit Garten in Lilienthal

und hat sich vor zwei Jahren an Sven Behrens

von ProSB Immobilien gewandt, damit dieser

ihn beim Verkauf unterstützt.

Herr Meyer, warum haben Sie sich für die

Immobilienverrentung entschieden?

Nun, meine Frau und ich waren beide über

75 und wir haben keine Kinder oder weitere

Erben. Wir kannten das Modell aus den USA

und fanden es sehr interessant, da man in

seiner Immobilie trotz der Veräußerung weiter

wohnen bleiben kann. Zudem gab es noch

einen Kredit, der abgelöst werden musste,

was so natürlich direkt möglich war.

Wie empfanden Sie die Betreuung

durch Herrn Behrens dabei?

Wir waren sehr zufrieden, denn er hat uns

super unterstützt und schnell einen Käufer

gefunden. Einen privaten Investor, wodurch

wir einen deutlich höheren Betrag erhielten

als es bei einem institutionellen Investor der

Fall gewesen wäre.

Und wie verstehen Sie sich mit dem neuen

Eigentümer Ihres Hauses?

Sehr gut! Er freut sich, dass er bereits jetzt

für seine eigene Rente vorsorgen kann und

wir das Haus gut in Schuss halten. Wir konnten

dafür einige individuelle Vereinbarungen

mit ihm treffen und können uns darauf verlassen,

dass er sich darum kümmert, wenn

Instandhaltungsmaßnahmen anstehen. So

müssen wir uns ums Finanzielle keine Sorgen

mehr machen. (pr)

Neugierig geworden? Wenn Sie mehr über Immobilienverrentung erfahren möchten,

dann sichern Sie sich jetzt den kostenlosen Ratgeber „Wohnen im Alter“ – schauen Sie

dafür einfach im Büro von ProSB Immobilien vorbei!

43


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Heizenergie und Heizkosten sparen

Notfallplan Gas: Das können Mieter und Hauseigentümer kurz- und langfristig tun

Nachdem die Gaslieferungen aus Russland

stark reduziert wurden und das Preisniveau

am Gasmarkt auf einem hohen Niveau ist,

hat das Bundesministerium für Wirtschaft

und Klimaschutz (BMWK) die zweite Stufe

des Notfallplans Gas, die sogenannte Alarmstufe,

ausgerufen. Aktuell ist die Versorgungssicherheit

gewährleistet, aber die Lage

ist angespannt. Bundeswirtschaftsminister

Robert Habeck hat alle Verbraucher – in der

Industrie, in öffentlichen Einrichtungen und

Privathaushalten – aufgerufen, den Gasverbrauch

möglichst weiter zu reduzieren, damit

Deutschland über den Winter kommt. „Die

Wärmeversorgung ist bisher nicht gefährdet“,

so Helmut Bramann, Hauptgeschäftsführer

beim Zentralverband Sanitär Heizung

Klima (ZVSHK). Dennoch mache es Sinn,

jetzt alle Einsparmöglichkeiten im Haus zu

nutzen, Informationen dazu gibt es etwa

unter www.wasserwaermeluft.de.

Erstens, so Bramann, brauche es Zeit, die

Abhängigkeit Deutschlands von russischen

Energieimporten zu reduzieren, zweitens

stiegen die Energiepreise gerade exorbitant:

„Es geht auch darum, dass die Heizkosten

bezahlbar bleiben.“ Was kann man kurzfristig

tun, und welche Schritte bieten sich langfristig

an?

Tipp zur langfristigen

Verbrauchsreduzierung

Umgehend eine umfassende Wartung des

Wärmeerzeugers zur Wirkungsgradoptimierung

und einen hydraulischen Abgleich im

bestehenden Heizsystem durchführen lassen.

Bis zu 15 Prozent Einsparung sind möglich.

Zusätzliche Möglichkeiten,

fossile Brennstoffe einzusparen

Vom Fachhandwerker beraten lassen, um die

Energieart zu wechseln. Infrage kommt aktuell

der Umstieg auf Pelletheizung, Wärmepumpe

oder hybride Heizsysteme. So kann die Heizung

etwa um eine Solarkollektoranlage für

Tipps zur schnellen

Verbrauchsreduzierung

■ Die Raumtemperatur um ein Grad

senken spart bis zu sechs Prozent

Heizenergie.

■ Selten genutzte Räume sollten nur

ausreichend temperiert werden.

■ Beim Duschen Sparduschköpfe oder

Durchflussbegrenzer verwenden und

damit den Warmwasserverbrauch

halbieren.

■ Bei „Glucksgeräuschen“ die Heizkörper

entlüften oder entlüften lassen und

den Anlagendruck überprüfen.

■ Räume im Winter richtig lüften

(Stoßlüftung statt Dauerlüften).

■ Nachts die Rollläden schließen.

Tagsüber kann solare Einstrahlung

durch Fenster zur Wärmegewinnung

genutzt werden.

Geschulte Heizungsbauer

können Hausbesitzern

qualifizierte

Modernisierungsmaßnahmen

vorschlagen.

die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung

ergänzt oder um eine Wärmepumpe

erweitert werden. „Die SHK-Innungsbetriebe

sind die richtigen Ansprechpartner

für Beratungen rund um klimafreundliche,

energiesparende Heizungsanlagentechnik, die

Wärmeverteilsysteme im Gebäude und deren

staatliche Förderung“, so Helmut Bramann.

Den Fachbetrieb in der Nähe findet man ebenso

unter www.wasserwaermeluft.de. (djd)

Viele Modernisierungsmaßnahmen an der Heizung

werden staatlich gefördert. Fotos: djd/ZVSHK

44


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Steuertipp

Höhere Gebäudeabschreibung durch kürzere Nutzungsdauer

Sind Sie glücklicher Besitzer einer Immobilie

und vermieten Sie diese? Dann ist ein erst

jetzt bekannt gewordenes Urteil des Bundesfinanzhofs

(BFH) aus dem Sommer 2021 für

Sie interessant.

Wird eine gebrauchte Immobilie erworben,

dann ist eigentlich die von der Finanzverwaltung

gesetzlich vorgegebene Nutzungsdauer

anzusetzen. Bei einer Vermietung zu

Wohnzwecken beträgt diese Nutzungsdauer

50 Jahre. Die Abschreibung, das heißt, die

Verteilung des Gebäudekaufpreises, wirkt

sich so nur mit 2 Prozent pro Jahr bei den

Werbungskosten aus. Besonders ärgerlich ist

diese Vorgabe, wenn eine gebrauchte, ältere

Immobilie erworben wird.

Die theoretische 50-jährige Nutzungsdauer

beginnt bei jedem Kauf wieder von Neuem.

Bisher konnte der Nachweis einer kürzeren

tatsächlichen Nutzungsdauer gegenüber dem

Finanzamt nur mithilfe eines vereidigten

Bausachverständigen geführt werden. Aber

selbst gegen diese Gutachten leisteten die

Finanzämter in der Vergangenheit heftigsten

Widerstand. Nun hat der BFH entschieden,

dass auch andere Nachweise und Methoden

zulässig sind. Ab sofort ist es ausreichend,

wenn der Steuerpflichtige dem Finanzamt

die Gründe darlegt, die nach seiner Auffassung

die Nutzungsdauer verringern. Dabei

kann es sich um technischen Verschleiß,

wirtschaftliche Entwertung oder rechtliche

Nutzungsbeschränkungen handeln. Interessant

ist, dass der Bundesfinanzhof ausdrücklich

auch die aktuelle „Verordnung über die

Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte

von Immobilien“ (ImmoWertV 2021)

als Nachweismöglichkeit nennt. Dort wird

die maximale Nutzungsdauer eines Wohngebäudes

mit 80 Jahren festgelegt. Somit

macht ein Antrag auf Neuberechnung der

Nutzungsdauer und der Abschreibung gegenüber

dem Finanzamt immer dann Sinn,

wenn das ursprüngliche Baujahr bei Erwerb

des Gebäudes mehr als 30 Jahre zurückliegt

und bisher nur wenige Modernisierungsmaßnahmen

durchgeführt wurden.

Durch das Urteil des BFH werden die Finanzämter

verpflichtet, jede Berechnungsmethode

zu akzeptieren, die sachgerecht und plausibel

die technische oder wirtschaftliche Restnutzungsdauer

des Gebäudes ermittelt. Es reicht

aus, wenn mithilfe der gewählten Methode

die kürzere Nutzungsdauer mit „größtmöglicher

Wahrscheinlichkeit“ richtig ermittelt

wird. Die neue, kürzere Nutzungsdauer darf

vom Finanzamt nur dann verworfen werden,

wenn diese eindeutig außerhalb des angemessenen

Schätzrahmens liegt.

Außerdem ist das Finanzamt durch das Gebot

der Amtsermittlung verpflichtet, alle für den

Steuerbürger günstigen Umstände zu berücksichtigen.

Das beschriebene Urteil des Bundesfinanzhofs

ist fast genau seit einem Jahr

in der Welt. Allerdings verhindert das Bundesministerium

der Finanzen bis heute die

amtliche Veröffentlichung.

Warum wohl,

fragt Ihr

Steuerberater

Thomas Feld

www.steuerberaterfeld.de

Oltmanns, Heinemann & Büsing

Rechtsanwälte und Notariat in Vegesack

Wir sind: eine lebhafte Rechtsanwalts- und Notariatskanzlei in Bremen-Nord

in modernen Büroräumen mit modernen Strukturen und einem stark wachsenden Notariat.

Wir suchen: Dich, eine

Notariatsfachangestellte (m/w/d)

in Teilzeit oder Vollzeit zum nächstmöglichen Termin, gerne mit Berufserfahrung.

Berufsanfängerinnen qualifizieren wir am Arbeitsplatz weiter.

Du arbeitest gerne selbstständig innerhalb eines Teams, bist sprachgewandt und -sicher

und digital organisierten Arbeitsabläufen gegenüber aufgeschlossen.

Wir bieten: einen modernen Arbeitsplatz mit weitgehend elektronischer Aktenführung,

ein familiäres Miteinander mit kurzen Entscheidungswegen und sorgfältiger Einarbeitung,

leistungsgerechte Vergütung, 30 Tage Urlaub und verschiedene Zusatzleistungen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen gerne zunächst elektronisch an:

oltmanns@ohblegal.de

Wir freuen uns auf Dich.

45


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Jobmarkt im Feld Energieversorgung wächst

Auch die Stadtwerke Rotenburg bieten Jobs im Bereich Versorgungstechnik

Der gesamte Energiemarkt befindet sich im

Umbruch und es entstehen ganz neue Arbeitsfelder,

die sich mit der Umsetzung und

Planung der Maßnahmen beschäftigen. Die

Stadtwerke entwickeln sich immer mehr vom

Energieversorger zum Energiedienstleister

und sind damit Ansprechpartner für die Technik

von Morgen.

Bevor Anlagen gebaut und in Betrieb genommen

werden, müssen diese gründlich geplant

werden – im Energiebereich sind damit

„Technische Systemplaner“ und Versorgungstechniker

beschäftigt. Sie erstellen nach Vorgabe

technische Zeichnungen und Modelle

für die Herstellung und Montage von Anlagen

der technischen Gebäudeausrüstung und

haben mindestens eine dreieinhalbjährige

Ausbildung in der Industrie hinter sich und

wünschenswerter Weise auch einen Meister-

Abschluss oder einen Abschluss als Staatlich

geprüfter Techniker in der Tasche – auch

eine duale Ausbildung ist möglich. Die Planer

haben aber meist nach einem Vorpraktikum

studiert und werden aktuell als „Bachelor

Gebäudetechnik“ bezeichnet (früher auch

„Ingenieur der Versorgungstechnik“). Die

Rotenburger Stadtwerke suchen aktuell Unterstützung

in diesem Bereich (siehe Anzeige

unten).

Versorgungstechniker fertigen Pläne für versorgungstechnische,

ggf. digital vernetzte Anlagen

z. B. in den Bereichen Heizung, Lüftung,

Sanitär und neue Energien. Anhand

von Entwurfszeichnungen erstellen sie Skizzen

für die herzustellenden Anlagen. Die

Technischen Systemplaner entnehmen den

Vorgaben alle Details, die für eine präzise

Zeichnung erforderlich sind, und entscheiden

sich für die Bauteile und Komponenten, die

ausgewählt werden sollen. Dabei müssen sie

die Eigenschaften der einzelnen Bauteile kennen,

um zu beurteilen, welche Komponenten

auf welche Weise verwendet und miteinander

kombiniert werden können.

In enger Absprache mit dem Kunden wird

in der Planung ganz besonders auf ökologische

und ökonomische Punkte Wert gelegt.

Den Stadtwerken Rotenburg ist der persönliche

Kontakt zu den Kunden sehr wichtig, um

am Ende ein maßgeschneidertes Produkt abzuliefern.

(hg)

Bewerben Sie sich bis zum 28.08.2022

Stadtwerke Rotenburg (Wümme) GmbH

Personalabteilung

Mittelweg 19 | 27356 Rotenburg (Wümme)

E-Mail an: bewerbung@stadtwerke-rotenburg.de

www.stadtwerke-rotenburg.de

Für unser Stadtwerke-Team suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine*n Mitarbeiter*in

Projektingenieur

Energiedienstleistungen (m/w/d) in Vollzeit

Ihr Profil

• Abgeschlossenes Studium als Ingenieur der Versorgungstechnik oder

Techniker / Meister mit vergleichbarer Fachrichtung

• Gute Kenntnisse des Energiemarktes und der energiewirtschaftlichen

Rahmenbedingungen (EEG, KWKG, GEG, etc.)

• Berufserfahrung im Bereich Energiedienstleistungen oder im Wärme

Markt z. B. in Planungsbüros

• Erfahrung im Projektmanagement

• Kunden- und vertriebsorientiertes Denken und Handeln sowie souveränes

Auftreten, Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen

• Verhandlungsgeschick und Organisationstalent

Eine selbstständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise, Team- und

Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Ihr Aufgabengebiet umfasst

• Betreuung des kommunalen Energiemanagements sowie des Energiemanagementsystems

ISO 50001

• Entwicklung von nachhaltigen EDL-Projekten mit den Schwerpunkten

Wärme- und Kältebelieferung, Contracting, Quartierskonzepte, Mieterstrom

etc. von der Konzeptentwicklung und Angebotsphase über Planung,

Organisation und Umsetzungsbegleitung bis hin zur Endabnahme und

Inbetriebnahme

• Führen von Verkaufs- und Verhandlungsgesprächen, Durchführung von

Kalkulationen, Erstellung von Angeboten und Präsentation dieser bei Kunden,

Kundenbetreuung bis zum Vertragsabschluss

• enge Abstimmung mit internen und externen Dienstleistern

Wir bieten

• Ein vielfältiges, modernes Arbeitsumfeld mit Möglichkeiten zur kreativen

und nachhaltigen Entwicklung

• Gute Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

• Einen unbefristeten, verantwortungsvollen Arbeitsplatz

• Betriebliche Altersvorsorge

• Eine faire Bezahlung nach dem TV-V

• Umfassende übertarifliche Sozialleistungen

46


Arbeiten bei Buss in Ottersberg

Zufriedene Kunden durch Qualität und zufriedene Mitarbeitende

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Seit 1938 produziert die Firma Buss Fertiggerichte

GmbH Konserven in hoher Qualität

– seit 1963 am Standort in Ottersberg. Buss

ist damit zu einem wichtigen, großen Arbeitgeber

in unserer Region geworden und bietet

vielfältige Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten.

Nachhaltiges Produzieren und Arbeiten

ist von jeher Teil der Identität des Unternehmens,

auch deshalb ist es nach dem ZNU-

Standard „Nachhaltiger Wirtschaften“ 2020

zertifiziert worden. Dazu gehört auch ein

„Soziales Nachhaltigkeitsziel“, das u. a. durch

ein weiteres Zertifikat „Sicherheit und Gesundheit

bei der Arbeit“ (ISO 45001) dokumentiert

wird.

Buss ist einer der modernsten Lebensmittelbetriebe

für Fertiggerichte in Deutschland.

Mit mehr als 450 Mitarbeitenden werden täglich

mehr als eine Million Portionen produziert,

die weltweit vertrieben werden. Die

Produktpalette umfasst gekühlte und ungekühlte

Eintöpfe, Suppen, Fertiggerichte und

Süßspeisen. Weitere Informationen gibt es

auch auf www.buss.de.

In der Lebensmittelindustrie gibt es vielfältige

Möglichkeiten, eine Karriere zu starten

oder fortzusetzen. Die Arbeitsprozesse von

der Anlieferung der Rohprodukte bis zur fertigen

Konserve, die dann im Laden steht, sind

bei Buss bestens getaktet – hier greift ein

Zahnrad ins nächste. Nachdem die Rohstoffe

angeliefert und auf ihre einwandfreie Qualität

und Frische hin überprüft worden sind,

werden sie in der Gemüsesortierung, Fleischvorbereitung

und im Gewürzraum für die

Produktion vorbereitet. In der Küche werden

aus den verschiedenen Bestandteilen nach

festgelegten und geschmacklich abgestimmten

Rezepturen Mischungen erstellt. Diese

gelangen automatisch in Abfüllbehältnisse.

Empfindliche Zutaten werden per Hand eingelegt.

Nachdem die Dosen oder Schalen mit

den Rohstoffen befüllt sind, werden sie automatisch

verschlossen und haltbar gemacht

– und das alles ohne Konservierungsstoffe!

Anschließend werden die Produkte endverpackt,

verladen und gelangen über den Einzelhandel

an den Endverbraucher. (hg)

WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG:

Es sind aktuell verschiedenste Positionen

in Vollzeit oder auch Teilzeit (Minijob)

in allen Bereichen zu besetzen. Nähere

Informationen zu den Stellen sind auf

www.heristogether.de zu finden. Bei

Fragen gerne an vgrube@buss.de oder

telefonisch unter 04205 99 253.

47


WWW.LANDUNDLEBEN.DE/JOBS-KARRIERE

Last-Minute-Ausbildung

++ Große Auswahl ++ Gute Möglichkeiten ++ Jetzt entscheiden ++

Aktuell gibt es so viele freie Ausbildungsplätze

wie nie und die Firmen

reißen sich um die jungen Menschen,

die den Weg in die berufliche Zukunft bei

ihnen starten wollen. Es ist noch nicht zu

spät, direkt nach den Sommerferien eine Ausbildung

zu beginnen, man muss sich nur auf

die Suche machen und genau hier wollen wir

helfen. Es gibt verschiedene Wege, jetzt aktiv

zu werden.

„Check-U“ unterstützt

„Check-U“ ist das umfangreiche Erkundungstool

der Bundesagentur für Arbeit. Es unterstützt

junge Menschen bei der Suche nach

passenden Ausbildungsberufen. Hier kann

man einen kostenlosen Online-Test machen

und herausfinden, welche Berufe zu den

jeweiligen Stärken passen. Wer schnell eine

erste Orientierung haben will, welche Ausbildungsrichtung

zu einem passt, der kann

dort den sogenannten Entscheidungsbaum

befragen. Außerdem kann man Gespräche

persönlich, telefonisch oder per Videotelefonie

zum perfekten Einstieg in das Berufsleben

führen. Zusätzlich gibt es hier Videos,

die den Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten

schaffen und sicherlich hilfreich

sind, damit man sich nicht an der falschen

Stelle, für den falschen Job bewirbt.

Wer weiß, was er machen will, der kann die

dort veröffentlichten Bewerbungstipps nutzen.

Vom Bewerbungsschreiben bis hin zum

Vorstellungsgespräch werden hier alle Situationen

durchgespielt und mit hilfreichen

Tipps vervollständigt. Die Seite erreicht

man 24/7 unter www.arbeitsagentur.de/k/

ausbildungklarmachen.

Ausbildung.de schafft Überblick

Auf www.ausbildung.de gibt es unter dem

Stichwort Last-Minute-Ausbildung eine Liste

von über 4.400 freien Ausbildungsplätzen

mit Detailinformationen und Kontaktangaben.

Außerdem einen Ratgeber für werdende

Auszubildende und Berufsprofile fast aller

Berufe. Auch zum Thema duales Studium

finden sich hier nützliche Informationen –

einfach mal anklicken.

Regionale Medien nutzen

Wer einen Ausbildungsplatz sucht, der sollte

auf jeden Fall die regionalen Medien aufmerksam

studieren – auch auf www.landundleben.de/jobs-karriere

gibt es eine Vielzahl

von Job- und Ausbildungsangeboten.

Außerdem findet man hier auch die Online-

48


WWW.LANDUNDLEBEN.DE/JOBS-KARRIERE

wir suchen dich...

aus Berufung

Augenoptikergesellin /

-geselle

Voll- oder Teilzeit

mit Freude an der Arbeit

fasch-augenoptik.de

Goethestraße 26

27374 Visselhövede

Praxis für Physiotherapie

Anja Wichern

Bahnhofstraße 12

27419 Sittensen

Telefon: 0 42 82 - 53 09

Wir suchen zu sofort

Physiotherapeut/in m/w/d

Behandlungszeiten:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr

www.physiotherapie-wichern.de

Haus am Visselpark

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an:

randolph.opper@curata.de. Gerne können Sie

auch Ihre Unterlagen persönlich abgeben.

27374 Visselhövede · Rotenburger Straße 22–24

Das CURATA Haus am

Visselpark bietet seinen

Bewohnern ein schönes

und lebenswertes Zuhause.

Möglich machen das

unsere engagierten und

empathischen Mitarbeiter.

Um das Team zu verstärken, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

● Pflegefachkräfte (m/w/d) in Voll- und Teilzeit sowie auf 450-€-Basis

im Früh-, Spät- und Nachtdienst. Bei Vollzeit Einstiegsgehalt 3880,- €/Monat.

● Auszubildende zur/zum

Pflegefachfrau/mann (m/w/d) zum 1. Oktober 2022 gesucht

Bezahlt wird eine tarifliche Vergütung.

49


WWW.LANDUNDLEBEN.DE/JOBS-KARRIERE

Ausgabe unseres Ausbildungsmagazins

„Start Your Future“ mit Jobprofilen, Tipps

und vielen Ausbildungsangeboten.

Start im September

Fast alle Ausbildungen fangen im August

oder September 2022 an. Etwas seltener ist

der Ausbildungsbeginn zum Oktober oder

auch April. Meistens schreiben Ausbildungsbetriebe

ihre freien Stellen frühzeitig aus,

also oft bereits ein Jahr vorher. Da es aber

momentan so viele freie Ausbildungsplätze

auch nach ähnlichen Berufen suchen, zum

Beispiel könnte es für den heißbegehrten

Ausbildungsberuf des Kfz-Mechatronikers

keine freien Stellen mehr geben, für den

verwandten Beruf des Land- und Baumaschigibt,

ist die Chance groß, auch kurzfristig

eine passende Stelle zu finden.

Gute Tipps

Hier noch ein paar gute Tipps, um einen Last-

Minute-Ausbildungsplatz zu finden: Statt auf

einem Wunschberuf zu beharren, sollte man

nenmechatronikers aber sehr wohl und für

den des Mechatronikers sogar noch mehr -

das wäre dann eine gute Chance. Teilweise

macht es auch Sinn, den Radius der Suche

zu vergrößern.

Private Kontakte nutzen

Vielleicht hat man in einer anderen Region

mehr Erfolg und findet dort genau das passende

Unternehmen mit einem tollen Last-

Minute-Ausbildungsplatz. Sehr nützlich können

auch private Kontakte sein, nach dem

Motto, man kennt jemanden, der jemanden

kennt. Man sollte in seinem kompletten

Umfeld nachfragen, denn man weiß nie, wer

wen kennt…

Initiativbewerbungen sinnvoll

Als letzten Tipp wollen wir hier die Möglichkeit

der Initiativbewerbung nennen. Neben

Bewerbung auf ausgeschriebene Stellen kann

man sich nämlich auch mit einer Initiativbewerbung

an der richtigen Stelle erfolgreich

bewerben. Da hier aber sehr viele Faktoren

stimmen müssen, sollte das niemals die einzige

Bewerbung sein. Man sollte diese Möglichkeit

lieber als Zusatz-Bewerbung ansehen

und auf vielen Ebenen sein Glück suchen.

Land & Leben wünscht allen Azubis 2022

einen guten Start in das aufregende Berufsleben

und den ausbildenden Firmen viele

engagierte neue Mitarbeiter. (hg)

Zimmermädchen/

Housekeeping

(m/w/d) auch

als Ferienjob.

Wir suchen Dich als

Aushilfe ab 16 Jahre.

AZUBI

Hotelfachmann/frau

(m/w/d) Ausbildungsstelle

zum 09.2022

oder 02.2023 kurzfristig

zu belegen.

Rezeptionist

(m/w/d) zur

Verstärkung

unseres tollen

Teams gesucht.

Interesse? Dann

melden Sie sich gerne.

Senden Sie uns Ihre Kurzbewerbung an: koenig@oste-hotel.de

oder rufen Sie uns einfach an unter (0 47 61) 87 60

50

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!