08.08.2022 Aufrufe

Broschüre Tierheim Bad Reichenhall 2022

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. Dieser Spruch steht auf der Vorderseite unseres Mitgliedsantrags. Für unsere Tiere, die in ein glückliches Leben gehen dürfen, verändert sich wirklich die ganze Welt. Eine Welt, die sie in vielen Fällen als bedrohlich und gefährlich erlebt haben. Vertrauen, Liebe und Geborgenheit erwartet sie in einem guten Heim. Dies ist tagein und tagaus unser Bestreben den Tieren, die wir in unsere Obhut nehmen, ein Heim zu ermöglichen. Sie kommen in vielen Fällen traumatisiert und krank zu uns in das Tierheim und es kostet uns viel Kraft, Hoffnung und Zuversicht, um diese meist armen Geschöpfe gesund zu pflegen und ihre verletzte Psyche wiederaufzubauen. Deshalb bitten wir Sie, werden Sie Mitglied in unserem Verein und helfen Sie mit, unsere sehr wichtige Arbeit zu unterstützen. Mit nur 20,00 € Mitgliedsbeitrag ermöglichen Sie es mit, dass wir unsere Arbeit im Tierschutz weiterführen können oder auch mit einer monatlichen Patenschaft für alle unsere Tiere oder für ein spezielles Tier aus unserem Tierheim. Helfen Sie mit, diesem einen Tier die Welt zum Guten zu verändern.

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. Dieser Spruch steht auf der Vorderseite unseres Mitgliedsantrags. Für unsere Tiere, die in ein glückliches Leben gehen dürfen, verändert sich wirklich die ganze Welt.
Eine Welt, die sie in vielen Fällen als bedrohlich und gefährlich erlebt haben. Vertrauen, Liebe und Geborgenheit erwartet sie in einem guten Heim. Dies ist tagein und tagaus unser Bestreben den Tieren, die wir in unsere Obhut nehmen, ein Heim zu ermöglichen. Sie kommen in vielen Fällen traumatisiert und krank zu uns in das Tierheim und es kostet uns viel Kraft, Hoffnung und Zuversicht, um diese meist armen Geschöpfe gesund zu pflegen und ihre verletzte Psyche wiederaufzubauen.

Deshalb bitten wir Sie, werden Sie Mitglied in unserem Verein und helfen Sie mit, unsere sehr wichtige Arbeit zu unterstützen.

Mit nur 20,00 € Mitgliedsbeitrag ermöglichen Sie es mit, dass wir unsere Arbeit im Tierschutz weiterführen können oder auch mit einer monatlichen Patenschaft für alle unsere Tiere oder für ein spezielles Tier aus unserem Tierheim.
Helfen Sie mit, diesem einen Tier die Welt zum Guten zu verändern.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

DIE GRÖSSTEN GEFAHRENQUELLEN

IM HAUSHALT

Fur Katzen

10

Gekippte Fenster

Auch langjährige und sehr erfahrene Katzenhalter unterschätzen

die ernste Gefährdung, die von Kippfenstern für

Katzen ausgeht. Jährlich sterben viele Katzen einen qualvollen

und unnötigen Tod. Tierärzten sind diese Vorfälle

als „Kippfenstersyndrom“ nur zu bekannt.

Viele Katzenfreunde meinen fälschlicherweise, ihr Fenster

sei zu klein, als dass die Katze durchkommt: weit gefehlt.

Katzen haben kein Schlüsselbein und überall, wo

ihr Kopf durchpasst, schafft es auch der restliche Körper.

In der Regel meinen Halter, dass der Schädel ihrer Katze

größer sei, als er ist. Das Fell täuscht.

Katzen stellen sich auf die Hinterbeine und zwängen ihren

Kopf durch den Spalt des gekippten Fensters. Sie rutschen

dann oft mit dem Kopf in den nach unten spitzwinkelig

zulaufendem Spalt ab und werden in Folge eingeklemmt.

Bei den heftigen, verzweifelten Versuchen, sich aus der

lebensbedrohlichen Lage zu befreien, verschlimmern sie

zumeist ihre Situation und ziehen sich ernste bis sogar

tödliche Verletzungen zu. In einem Kippfenster eingeklemmte

Tiere sollten nur mit festen Handschuhen oder

einem großen, möglichst dicken Tuch befreit werden, da

sie sich, sofern sie dazu noch in der Lage sind, mit Zähnen

und Krallen wild zur Wehr setzen werden. Danach

die Katze sofort dem Tierarzt vorstellen. Die Tiere stehen

in der Regel unter Schock, haben eine erhöhte Herzfrequenz

und sind vor allem im Bereich der Hinterläufe

unterkühlt. Diese sind oft gelähmt. Die Verletzungen sind

mit starken Schmerzen verbunden. Kippfenster lassen

sich mit einfachen und preiswerten Mitteln absichern.

Man kann entweder ein Kissen oder ein dickes, zusammengerolltes

Tuch in die Tiefe des offenstehenden Spaltes

stopfen oder einen geeigneten Gegenstand als Keil oder

Brücke einzuklemmen. Am sichersten sind im Fachhandel

erhältliche Schutzgitter für Kippfenster. Diese müssen

nicht notwendigerweise in die Wand gebohrt werden,

es gibt auch Möglichkeiten, sie zum Beispiel mit Powerstrips

zu befestigen. Am allerbesten ist es jedoch, bei gekippten

Fenstern die Katze nie unbeaufsichtigt zu lassen.

Ungesicherte Balkone

Neben gekippten Fenstern sind ungesicherte Balkone

eine große Gefahrenquelle. Auch wenn es jahrelang gut

gegangen ist oder die Besitzer meinen, ihre Katze sei zu

alt, um auf die Brüstung zu springen, es passiert immer

wieder, wie die Unfallstatistiken zeigen. Katze nie unbeaufsichtigt

lassen. Ein nicht vernetzter Balkon stellt für

eine Katze jeglichen Alters eine Gefahr da.

Immer wieder stürzen Katzen, abgelenkt durch Vögel

oder Insekten. Oder eine Aussichtsfläche kippt, denn

Katzen erklimmen alles Mögliche, was auf dem Balkon

steht, inklusive Wäscheständer, und fallen in die Tiefe.

Obwohl Katzen die angeborene Fähigkeit haben, sich im

Fall zu drehen und wieder auf ihren Pfoten zu landen,

sind gravierende, oftmals tödliche Verletzungen keine

Seltenheit. Wenn sie aus eher geringeren Höhen fallen,

haben sie häufig keine Zeit sich zu drehen. Doch Katzen

können auch aus zu großer Höhe stürzen oder einfach

ungünstig am Boden auftreffen. Typische Sturzfolgen

sind Weichteilschäden, so z.B. Gaumenrisse, Zusammenhangstrennungen

im Kinnbereich, Lungen- oder Blasenrisse,

aber auch Unterkiefer-, Becken- und Oberschenkelhalsbrüche.

Sichern Sie den Balkon mit einem drahtverstärkten Katzennetz.

Es gibt mittlerweile auch Firmen, die sich auf die

Vernetzung von Balkonen und Fenstern spezialisiert haben

und die für jeden Balkon Systeme maßfertigen. Diese

Balkonsysteme können so angepasst werden, dass sie

noch nicht einmal mehr in die Wand geschraubt werden

müssen. Sollten Sie aus irgendeinem Grund kein Netz (sicherste

Alternative) aufhängen können, muss zumindest

die Brüstung durch ein ca. 20–30 cm hohes Maschengitter

nach außen gesichert sein oder eine im 45°-Winkel

schräg nach innen ragende Vorrichtung (Holz) die Katzen

am Hoch- oder Überspringen derselben hindern.

Diese Vorsichtsmaßnahmen gelten auch für Fenstersimse

und -vorsprünge.

KLEINTIER- und EXOTENPRAXIS

Dr.med.vet. Eva Haberpeuntner

Ganshofstraße 11

5020 Salzburg

Tel 0043-664-8660013

email ehaberpeuntner@aon.at

www.exotendoc.at

Terminpraxis

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!