10.08.2022 Aufrufe

Erfolgreich zur Lehrstelle 2022

Tipps für die Berufswahl und Lehrstellensuche - Ein Leitfaden für Lehrpersonen, Eltern und Coaches

Tipps für die Berufswahl und Lehrstellensuche - Ein Leitfaden für Lehrpersonen, Eltern und Coaches

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Erfolgreich</strong> <strong>zur</strong><br />

<strong>Lehrstelle</strong><br />

Tipps für die Berufswahl und <strong>Lehrstelle</strong>nsuche<br />

Leitfaden für Lehrpersonen, Eltern und Coaches<br />

Yousty.ch, 9. Auflage


3<br />

Inhaltsverzeichnis<br />

Einleitung<br />

4 Informationen <strong>zur</strong> Broschüre<br />

5 Vorwort<br />

Berufswahl<br />

6 Kein Entscheid fürs Leben<br />

7 Zusätzlich <strong>zur</strong> Berufswahl<br />

8 Der erste Schritt<br />

10 Berufs-Finder<br />

12 Online Berufswahlunterricht<br />

13 Erweiterte <strong>Lehrstelle</strong>nsuche<br />

14 Eignungstest für alle Berufe: Der Berufs-Check<br />

Schnupperlehren<br />

16 Die Schnupperlehre<br />

17 Das Schnuppertagebuch<br />

18 Schnuppern, aber online<br />

Unsere Messepartner<br />

Besten Dank an unsere Partner<br />

Bewerbungsphase<br />

19 Die Grundlagen einer Bewerbung<br />

21 Bewerbungsschreiben vs Motivationsschreiben<br />

22 Online-Bewerbung<br />

24 Bewerbungsschreiben<br />

25 Bewerbungsschreiben (Musterdokument)<br />

26 Lebenslauf<br />

27 Lebenslauf (Musterdokument)<br />

Vorstellungsgespräch<br />

28 Vorstellungsgespräch<br />

Gedruckt in der Schweiz<br />

Berufswahl-Radar<br />

30 Unser Tool für Lehrpersonen, Eltern und Coaches


Einleitung<br />

4<br />

Einleitung<br />

5<br />

Informationen <strong>zur</strong><br />

Broschüre<br />

Vorwort<br />

Wir haben eine interaktive und multimediale Broschüre erstellt, welche nebst den<br />

hier enthaltenen Texten spannende Videos, Musterdokumente und ergänzende<br />

Infos enthält. Dies soll Sie, insbesondere aber auch die Schüler:innen, optimal bei<br />

der Berufswahl und <strong>Lehrstelle</strong>nsuche unterstützen.<br />

Aufbau der Broschüre<br />

Die Broschüre ist nach dem Berufswahl-Fahrplan<br />

aufgebaut, den Sie als Eltern, Lehrperson<br />

oder Coach:in parallel auch im Berufswahl-Radar<br />

finden. Somit werden Sie in jeder Phase<br />

der Berufswahl ideal unterstützt. Die Broschüre<br />

ist für die Online-Nutzung konzipiert. Da wir<br />

viele klickbare Buttons (QR-Codes) integriert<br />

und alle hilfreichen Dokumente verlinkt haben,<br />

können Sie die ganze Broschüre direkt online<br />

nutzen.<br />

Interaktive Broschüre<br />

Die Broschüre kann kostenlos auf yousty.ch heruntergeladen<br />

werden und Sie erhalten zusätzlich<br />

ein Berufswahl-Plakat <strong>zur</strong> Übersicht.<br />

Link<br />

Broschüre herunterladen<br />

Liebe Lehrpersonen, Eltern und Coaches<br />

„Der erste Eindruck zählt.“ Ein Satz, den Sie bestimmt alle kennen. In<br />

der Berufswahl ist der erste Eindruck oft die Bewerbung, egal ob für die<br />

Schnupperlehre oder für die <strong>Lehrstelle</strong>. Daher ist es umso wichtiger, eine<br />

überraschende, fehlerfreie und saubere Bewerbung abzusenden. Für<br />

Schüler:innen lohnt es sich also, Zeit in die Bewerbung zu investieren. Als<br />

Lehrperson, Elternteil oder Coach:in gehören Sie für die Schüler:innen<br />

zu den wichtigsten Ansprechpersonen, weshalb wir Sie gerne mit dieser<br />

Broschüre unterstützen möchten.<br />

„Welcher Beruf passt zu mir? Wie schreibe ich eine Bewerbung? Was ist,<br />

wenn ich keine <strong>Lehrstelle</strong> finde?” – diese und noch viel mehr Fragen<br />

stellen sich die Jugendlichen. Als Begleitperson nehmen Sie hier eine<br />

wichtige Rolle ein und können den Schüler:innen behilflich sein, da Sie<br />

nebst Ihrer eigenen Erfahrung deren Fähigkeiten und Talente kennen.<br />

Zusätzliche Hilfe leisten auch die Berufsberatung und private<br />

Institutionen wie yousty.ch.<br />

Sie erhalten hiermit bereits die 9. überarbeitete Auflage unserer<br />

Broschüre “<strong>Erfolgreich</strong> <strong>zur</strong> <strong>Lehrstelle</strong>”. Damit stellen wir Ihnen einen Leitfaden<br />

<strong>zur</strong> Verfügung, wie Sie Ihre Schüler:innen und Kinder auf dem Weg<br />

<strong>zur</strong> passenden <strong>Lehrstelle</strong> unterstützen können. Neben zahlreichen weiteren<br />

Informationen, welche wir Ihnen online <strong>zur</strong> Verfügung stellen, finden<br />

Sie in dieser Broschüre auch wertvolle Tipps von der Berufsberatung<br />

und Lehrbetrieben. Durch das einfache scannen der QR-Codes mit Ihrer<br />

Smartphone-Kamera oder das Anklicken der Links, kommen Sie direkt zu<br />

den interaktiven Online-Inhalten.<br />

Wir wünschen Ihnen und den <strong>Lehrstelle</strong>nsuchenden ein spannendes Jahr<br />

rund um die Berufswahl und viel Erfolg bei der <strong>Lehrstelle</strong>nsuche.<br />

Wir freuen uns über konstruktive Kritik und Feedback, um unsere Broschüre noch besser zu machen. Senden Sie uns<br />

Ihre Nachricht per E-Mail an info@yousty.ch. Vielen Dank!<br />

Das<br />

Yousty-Team


Berufswahl<br />

6<br />

Berufswahl<br />

7<br />

Kein Entscheid<br />

fürs Leben<br />

Zusätzlich <strong>zur</strong><br />

Berufswahl<br />

Die Berufslehre ist ein Schweizer Erfolgsmodell! Die tiefe Jugendarbeitslosigkeit<br />

verdanken wir insbesondere der dualen Berufsbildung. Viele Eltern sowie auch<br />

Schüler:innen sind sich der vielfältigen Chancen einer Berufslehre nicht bewusst.<br />

Wichtig ist für Jugendliche zu wissen, dass die Wahl des Lehrberufes nicht eine<br />

Wahl fürs Leben ist. Das Schweizer Bildungssystem ist sehr durchlässig und bietet<br />

viele Möglichkeiten.<br />

Universität Fachhochschule Höhere<br />

Fachschule<br />

2<br />

5<br />

Fachausbildung<br />

4<br />

Für die Schüler:innen ist es wichtig, eine <strong>Lehrstelle</strong> zu finden, in der sie sich die<br />

nächsten zwei bis vier Jahre wohlfühlen. Sie sollen morgens gerne aufstehen, um<br />

<strong>zur</strong> Arbeit oder in die Schule zu gehen.<br />

Vor der Bewerbung<br />

Neben der Berufswahl stehen noch weitere<br />

wichtige Punkte auf der To-Do-Liste.<br />

Internet und Social Media<br />

• Privatsphäre einstellen: Der künftige Arbeitgeber<br />

durchsucht heute oft kurz das Netz<br />

und die Social Media-Profile!<br />

• Überprüfen, was im Internet <strong>zur</strong> eigenen<br />

Person zu finden ist.<br />

Tipp der Berufsberatung<br />

Schütze deine Privatsphäre. Lösche Unvorteilhaftes<br />

und prüfe deine Profile. Viele<br />

Firmen suchen zuerst im Internet Informationen<br />

zu Personen, bevor sie an ein<br />

Vorstellungsgespräch einladen.<br />

Rico Loppacher<br />

Infobeauftragter BIZ, Kanton Zürich<br />

Gymnasium<br />

Maturität<br />

+ Praxisjahr<br />

Fachmittelschule<br />

EFZ- Lehre<br />

Eidgenössisches<br />

Fähigkeitszeugnis<br />

Sekundarschule / 10. Schuljahr<br />

+ Berufsmatura<br />

1<br />

3<br />

EBA-Lehre<br />

Eidgenössisches<br />

Berufsattest<br />

E-Mail<br />

• Geeignete E-Mail-Adresse auswählen!<br />

sweet_girl_2007@ ist keine geeignete Mail-<br />

Adresse.<br />

Wir empfehlen vorname.nachname@ oder<br />

vorname_nachname@.<br />

• Eine private E-Mail-Adresse ist geeigneter,<br />

als die Schul-E-Mail-Adresse, da diese zeitlich<br />

unbegrenzt funktioniert.<br />

• Während Bewerbungsphase regelmässig<br />

das Postfach kontrollieren (mindestens alle<br />

zwei Tage).<br />

Legende<br />

1. Die Berufsmatura<br />

kann während oder<br />

nach der Lehre absolviert<br />

werden.<br />

2. Für das Universitätsstudium<br />

ist nach der<br />

Berufsmatura ein Passerellenjahr<br />

nötig.<br />

3. Einstieg in das 2.<br />

Lehrjahr nach Abschluss<br />

verwandter Berufe<br />

möglich.<br />

4. Eidgenössisches<br />

Diplom / Eidgenössischer<br />

Fachausweis.<br />

5. Für einige Studienrichtungen<br />

ist ein Praxisjahr<br />

Voraussetzung.<br />

Smartphone<br />

Es ist wichtig, Telefonanrufe seriös entgegenzunehmen.<br />

Bei einem verpassten Anruf oder<br />

einer Nachricht auf der Mailbox ruft man am<br />

besten bei nächster Gelegenheit <strong>zur</strong>ück.


Berufswahl<br />

Der erste<br />

Schritt<br />

8<br />

9<br />

Der erste und sogleich auch schwierigste Schritt auf dem Weg <strong>zur</strong> Wunschlehrstelle<br />

ist die Berufswahl. Die Auswahl ist riesig, der Einblick jedoch relativ klein.<br />

Die Jugendlichen kennen oft nur zwei bis drei Berufe, etwa diejenigen von<br />

Bekannten oder Verwandten.<br />

Wie Sie Schüler:innen unterstützen können<br />

Sprechen Sie mit den Jugendlichen über deren<br />

Interessen und Fähigkeiten.<br />

Ermutigen Sie die Jugendlichen, neue Berufe<br />

kennen zu lernen und zeigen Sie ihnen auch<br />

verwandte oder unbekanntere Lehrberufe.<br />

Weisen Sie auf die Möglichkeit der Berufsmatura<br />

hin und erläutern Sie die Unterschiede<br />

und Vorteile der gymnasialen Matura und der<br />

Berufsmatura.<br />

Umfrage<br />

62.3% der befragten Schüler:innen<br />

fokussieren sich auf maximal drei Berufe.<br />

Wir empfehlen allen, sich aktiv mit<br />

einem “Plan B” zu befassen, sich mit<br />

möglichst vielen verschiedenen Berufen<br />

auseinanderzusetzen und diese bei<br />

einer Schnupperlehre besser kennen zu<br />

lernen.<br />

Unser Berufswahl-Blog<br />

Der Berufswahl-Blog unterstützt Schüler:<br />

innen, Lehrpersonen, Eltern und Coaches zusätzlich<br />

bei der Berufswahl. Yousty informiert<br />

über Themen rund um die digitale Berufswahl<br />

wie z.B. Online-Schnuppern, Tipps und Tricks<br />

für die Bewerbung, Vorbereitung auf die Lehre<br />

und vieles mehr.<br />

Tipp der Berufsberatung<br />

Was machst du gerne, was kannst du<br />

gut? Überlege dir, wo deine Interessen<br />

und Stärken liegen und wähle aus den<br />

rund 250 Lehrberufen diejenigen aus,<br />

die am besten zu dir passen. Fixiere dich<br />

dabei nicht auf einen einzigen Beruf, sondern<br />

suche <strong>Lehrstelle</strong>n in zwei bis drei<br />

verschiedenen Berufen, das erhöht deine<br />

Chancen. Wenn es nicht klappt, hilft die<br />

Berufsberatung weiter.<br />

Christine Viljehr<br />

Leiterin Fachbereich Berufsberatung, Kanton<br />

Zürich<br />

Die Wichtigkeit der Berufsmessen<br />

Berufsmessen gehören für viele Schüler:innen,<br />

Lehrpersonen und Eltern zu einem fixen Bestandteil<br />

der Berufswahl. Und dies mit gutem<br />

Grund: Es gibt keinen anderen Ort, an dem<br />

sich so viele verschiedene Berufe entdecken<br />

lassen.<br />

Tipp von der BAM.LIVE<br />

An der BAM.LIVE können sich Jugendliche<br />

einen fundierten Überblick verschaffen,<br />

welche Wege sie nach der Sekundarstufe<br />

I einschlagen möchten und haben die<br />

Möglichkeit, regionale Arbeitgebende<br />

kennen zu lernen. Das Tolle an der BAM.<br />

LIVE ist, dass sich die Schüler:innen auf<br />

Augenhöhe mit den aktuellen Lernenden<br />

austauschen können.<br />

Sarah Stump<br />

Messeleiterin BAM.LIVE<br />

Info-Video<br />

How To Berufswahl<br />

Link<br />

Berufswahl-Blog<br />

Blog-Beitrag<br />

Gymi oder Lehre


Berufswahl<br />

10<br />

Der<br />

Berufs-Finder<br />

Welcher Beruf passt am besten zu mir? Möchte ich auf einer Baustelle arbeiten<br />

oder lieber in einem Spital oder im Büro? Diese Fragen zu beantworten ist für<br />

viele Schüler:innen nicht leicht – und dennoch ist es eine wichtige Entscheidung,<br />

wenn es um ihre berufliche Zukunft geht.<br />

Um die Schüler:innen optimal zu unterstützen,<br />

findet sich auf yousty.ch der kostenlose<br />

Berufs-Finder, welcher den Jugendlichen auf<br />

sehr spielerische Art und Weise passende<br />

Lehrberufe aufzeigt.<br />

Während drei Minuten beantworten Schüler:innen<br />

33 Fragen zu ihren Interessen und Fähigkeiten.<br />

Dabei kann bei jeder Frage aus vier<br />

Emojis gewählt werden, wie stark die Aussage<br />

zutrifft oder nicht. Im Anschluss erhalten sie<br />

ein Resultatblatt mit einer Übersicht, welche<br />

Lehrberufe, mit wie viel Prozent, am besten zu<br />

ihnen passen. Diese Übersicht kann heruntergeladen<br />

werden und wird den Schüler:innen<br />

zusätzlich per Mail geschickt. So haben sie<br />

immer eine Übersicht über die passendsten<br />

Berufe. Dies ist bei über 250 Lehrberufen eine<br />

sehr grosse Hilfe und dient der<br />

Horizonterweiterung.<br />

Umfrage<br />

Die Schüler:innen-Umfrage zeigt, dass<br />

der Berufs-Finder gut ankommt. Fast<br />

alle Schüler:innen (98%) finden den Test<br />

cool und konnten die Fragen gut<br />

beantworten. Die Länge des Checks<br />

wird von 80% als genau richtig empfunden.<br />

Drei von vier Schüler:innen denken,<br />

dass die vorgeschlagenen Berufe zu<br />

ihnen passen.<br />

Tipp von Partner:innen<br />

Entscheidend ist, dass du dich für Lehrberufe<br />

interessierst, die zu deinen<br />

Interessen, Leistungen und Fähigkeiten<br />

passen und für die du eine echte Motivation<br />

spürst. Nutze die Berufsberater:innen<br />

als Coaches. Hole dir Feedback von<br />

Verwandten und Freunden, welche dir<br />

sagen können, welche Stärken und<br />

Fähigkeiten sie an dir schätzen. Informiere<br />

dich fleissig online und schnuppere<br />

wenn möglich vor Ort in den Firmen, um<br />

die Arbeitswelt hautnah zu erleben.<br />

Michele Marchesi<br />

Leiter Berufsbildung, Siemens Schweiz AG<br />

Link<br />

Zum Berufs-Finder<br />

Info-Video<br />

Der Berufs-Finder


Berufswahl<br />

12<br />

Berufswahl<br />

13<br />

Online Berufswahlunterricht<br />

Erweiterte<br />

<strong>Lehrstelle</strong>nsuche<br />

Bei über 250 Lehrberufen den Überblick zu behalten und zu wissen, was zu einem<br />

passen könnte, ist schwierig. Daher ist es umso wichtiger, sich frühzeitig mit der<br />

Berufswahl auseinanderzusetzen. Yousty bietet deshalb einen Online Berufswahlunterricht<br />

an.<br />

Wie funktioniert der Online Berufswahlunterricht<br />

Sie können diese Möglichkeit direkt in der<br />

Schule einsetzen. Das Tool lässt sich von den<br />

Schüler:innen aber auch individuell nutzen und<br />

dauert ca. 1-2h. Mit einem kurzweiligen<br />

Webinar erhalten Schüler:innen die wichtigsten<br />

Tipps zum Thema Bewerben. Dazu gibt es<br />

auch immer ein kurzes Quiz oder ein Arbeitsblatt,<br />

damit sie ihr Wissen testen können.<br />

Auf yousty.ch finden Schüler:innen nicht nur <strong>Lehrstelle</strong>n mit Eidgenössischem<br />

Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder dem Berufsattest (EBA), sondern auch Lehrfortsetzungen,<br />

IV-<strong>Lehrstelle</strong>n sowie <strong>Lehrstelle</strong>n mit Berufsmatura. Jugendliche können<br />

somit genau nach <strong>Lehrstelle</strong>n suchen, die zu ihnen passen und ihren Fähigkeiten<br />

entsprechen. All diese Möglichkeiten werden auf Yousty ergänzend angezeigt.<br />

Somit gehen wir einen grossen Schritt in Richtung Chancengleichheit in der<br />

Berufsbildung.<br />

Blog-Beitrag<br />

Erweiterte <strong>Lehrstelle</strong>nsuche<br />

Link<br />

<strong>Lehrstelle</strong>nsuche auf Yousty<br />

Link<br />

Online Berufswahlunterricht


Berufswahl<br />

Ein Eignungstest für alle<br />

Berufe: der Berufs-Check<br />

14<br />

15<br />

Zum Berufswahl-Prozess gehört für viele Schüler:innen das Absolvieren eines Eignungstests.<br />

Ein solcher wird von einigen Lehrbetrieben im Dossier verlangt und<br />

hilft den Jugendlichen ausserdem, ihre Fähigkeiten mit den Anforderungen des<br />

Berufs zu vergleichen – ein entscheidender Schritt für die Wahl des Lehrberufs.<br />

Der Berufs-Check ...<br />

• ist für Schüler:innen komplett kostenlos und<br />

trägt dadurch <strong>zur</strong> Chancengleichheit bei.<br />

• kann ab Ende der 2. Oberstufe absolviert<br />

werden.<br />

• dauert 90 Minuten und kann ortsunabhängig<br />

durchgeführt werden.<br />

• wurde gemeinsam mit Berufsberater:innen,<br />

Psycholog:innen und Test-Profis erarbeitet.<br />

Berufs-Check Generator<br />

Wenn sich Schüler:innen für eine freie <strong>Lehrstelle</strong><br />

bewerben und den Berufs-Check absolviert<br />

haben, können sie bei der Online-Bewerbung<br />

automatisch einen Berufs-Check für den ausgewählten<br />

Beruf generieren. Dieses Resultatblatt<br />

wird automatisch für den richtigen Beruf im<br />

Bewerbungsdossier integriert und zeigt genau,<br />

ob die Leistungen des/der Jugendlichen<br />

zu den Anforderungen des Berufs passen. So<br />

muss der Berufs-Check nur einmal gemacht<br />

werden und wird automatisch für jede Bewerbung<br />

angepasst<br />

Matching Tool<br />

Das Matching-Tool ist eine innovative Funktion<br />

<strong>zur</strong> Bestimmung der passenden Lehrberufe für<br />

Jugendliche. Das Tool befindet sich auf dem<br />

Yousty-Profil der Schüler:innen und zeigt auf<br />

Basis ihrer Interessen, welche sie mit dem Berufs-Finder<br />

bestimmen, und deren Fähigkeiten<br />

und Eignungen, welche aus dem Berufs-Check<br />

stammen, wie gut die verschiedenen<br />

Lehrberufe zu ihnen passen.<br />

Blog-Beitrag<br />

Matching-Tool<br />

Blog-Beitrag<br />

Häufigste Fragen zum<br />

Berufs-Check<br />

Info-Video<br />

Berufs-Check Generator


Schnupperlehren<br />

16<br />

Schnupperlehren<br />

17<br />

Die<br />

Schnupperlehre<br />

Das Schnuppertagebuch<br />

Eine Schnupperlehre lohnt sich immer. Sie dient den Schüler:innen nicht nur dazu,<br />

Beruf und Betrieb kennenzulernen, sondern ermöglicht auch den Berufsbildenden<br />

sich einen ersten Eindruck von den Jugendlichen zu machen. Bei einigen Betrieben<br />

stellt die Schnupperlehre sogar einen Bestandteil des Bewerbungsverfahrens<br />

dar.<br />

Für Schüler:innen in der Berufswahl ist eine Schnupperlehre eine super Möglichkeit,<br />

verschiedene Berufe kennenzulernen und auszuprobieren. Dabei ist wichtig,<br />

dass die Jugendlichen ihre Erlebnisse und die Tätigkeiten der Schnupperlehre reflektieren<br />

und sich Gedanken dazu machen, sei dies durch einen Vortrag im Unterricht<br />

oder das Führen eines Schnuppertagebuches.<br />

Umfrage<br />

Wichtigkeit von verschiedenen Kriterien<br />

bei Bewerber:innen<br />

Von 1 (nicht wichtig) bis 6 (sehr wichtig)<br />

Das Verhalten während der Schnupperlehre<br />

(5.8/6) ist das wichtigste Kriterium<br />

beim Bewerben.<br />

Verhalten Schnupperlehre<br />

5.8<br />

Tipp von Partner:innen<br />

Eine Schnupperlehre gibt dir einen interessanten<br />

Einblick in den Berufsalltag und<br />

die Arbeiten, die zu erledigen sind. Auf<br />

yousty.ch kannst du auch online schnuppern.<br />

Du findest dort Informationen,<br />

Fotos und Videos und kannst so ebenfalls<br />

einen Einblick in verschiedene Berufe und<br />

Firmen bekommen.<br />

Das Schnuppertagebuch ...<br />

• unterstützt dabei, einen Überblick aller<br />

Schnupperlehren zu behalten.<br />

• hilft, sich nochmals Gedanken zu den<br />

Schnupperlehren zu machen.<br />

• ist eine gute Möglichkeit, Schnuppererlebnisse<br />

zu vergleichen.<br />

Verhalten<br />

Bewerbungsgespräch<br />

Arbeits-/Lernverhalten<br />

5.6<br />

5.5<br />

Petra Braun<br />

Bereichsleiterin Marketing und Nachwuchsförderung,<br />

SMGV<br />

Sorgfältige Bewerbung<br />

5.3<br />

Noten<br />

4.8<br />

Ergebnisse von Checks<br />

4.3<br />

Referenzen<br />

4.1<br />

Blog-Beitrag<br />

Schnupperlehrbewerbung<br />

Info-Video<br />

Schnupperlehre<br />

Link<br />

Schnupperlehrsuche<br />

Blog-Beitrag<br />

Wie weiter nach der<br />

Schnupperlehre?


Schnupperlehre<br />

18<br />

Bewerbungsphase<br />

19<br />

Schnuppern, aber<br />

online<br />

Die Grundlagen<br />

einer Bewerbung<br />

Da sich der ganze Bewerbungsprozess immer mehr in die digitale Richtung<br />

entwickelt, ist die Möglichkeit des Online-Schnupperns über Yousty eine super<br />

Ergänzung.<br />

Haben die Schüler:innen sich für einen Lehrberuf entschieden, ist bereits ein wichtiger<br />

Schritt getan. Nun benötigen sie Hilfestellung, um möglichst selbstständig<br />

ihre Bewerbung schreiben zu können. Idealerweise hat der/die Schüler:in eine<br />

Liste mit mehreren Berufen und Lehrbetrieben, welche für sie/ihn in Frage<br />

kommen, um bei Bedarf den Bewerbungsradius zu erweitern.<br />

Infos über Lehrberufe<br />

Es ist wichtig, dass sich der/die Schüler:in gut<br />

über die einzelnen Berufe informiert. Auf<br />

yousty.ch gibt es viele hilfreiche Informationen<br />

sowie Fotos und Videos zu finden.<br />

Beim passenden Lehrberuf in der passenden<br />

Firma sollen sowohl die Tätigkeiten der Jugendlichen,<br />

sowie die Anforderungen mit den<br />

schulischen Leistungen übereinstimmen. Passt<br />

beides, gehen Schüler:innen gerne <strong>zur</strong> Arbeit<br />

und bleiben auch in der Berufsschule am Ball.<br />

Das Berufsbild<br />

Auf dem Berufsbild finden sich alle wertvollen<br />

Informationen zum Beruf:<br />

• Fotos und Videos<br />

• Interviews mit Lernenden<br />

• Berufsinhalte<br />

• Voraussetzungen und schulische<br />

Leistungen<br />

• Berufswahl-Anlässe<br />

• Schnupperlehren und <strong>Lehrstelle</strong>n<br />

Notwendige Dokumente<br />

Zu einer kompletten Bewerbung gehört<br />

Folgendes:<br />

• Bewerbungsschreiben (zwingend jeder<br />

Firma und jedem Beruf anpassen)<br />

• Lebenslauf<br />

• Alle Zeugnisse der Oberstufe (in der<br />

richtigen Reihenfolge)<br />

Tipp von Partner:innen<br />

Einige Unternehmen bevorzugen Online-<br />

Bewerbungen, andere Bewerbungen per<br />

E-Mail oder Post. Informiere dich dazu<br />

unbedingt auf der Stellenausschreibung<br />

oder auf der Homepage des Unternehmens.<br />

Irene Wey-Schwere<br />

Junior Talent Switzerland Managerin, UBS<br />

Blog-Beitrag<br />

So geht Online Schnuppern<br />

Info-Video<br />

How To Bewerben<br />

Blog-Beitrag<br />

Grundlagen der Bewerbung<br />

Link<br />

Yousty Youtube Channel<br />

Info-Video<br />

Online-Bewerben mit Yousty<br />

Info-Video<br />

Unterschied Motivations- und<br />

Bewerbungsschreiben


20<br />

Bewerbungsphase<br />

Bewerbungsschreiben?<br />

Motivationsschreiben?<br />

21<br />

Nicht alle Betriebe nutzen die gleichen Begriffe. So verstehen gewisse Firmen<br />

unter Motivationsschreiben den klassischen Begleitbrief. Für andere Firmen wiederum<br />

ist das Motivationsschreiben ein zusätzliches, separates Dokument, das die<br />

Motivation für den Beruf nochmals hervorhebt.<br />

Grundsätzlich gilt:<br />

Ein gutes Bewerbungsschreiben sollte für die<br />

Bewerbungsunterlagen reichen. Nur wenn die<br />

Firma explizit ein zusätzliches Motivationsschreiben<br />

verlangt, kann man dieses mitsenden.<br />

Der Unterschied<br />

Das Bewerbungsschreiben liefert Antworten<br />

auf die Fragen: Warum dieser Beruf? Warum<br />

diese Branche? Warum diese Firma? Welche<br />

meiner Stärken und Eigenschaften passen gut<br />

zu diesem Wunschberuf?<br />

Das Motivationsschreiben ist ein zusätzliches,<br />

separates Dokument, welches die Motivation<br />

für den Beruf nochmals hervorhebt und vertiefter<br />

auf persönliche Eigenschaften und Interessen<br />

eingeht.<br />

Blog-Beitrag<br />

Grundlagen der Bewerbung<br />

Info-Video<br />

Unterschied Motivations- und<br />

Bewerbungsschreiben


Bewerbungsphase<br />

Online-<br />

Bewerbung<br />

22<br />

23<br />

Immer mehr Unternehmen bevorzugen die kostengünstigere und ökologischere<br />

Variante der Online-Bewerbung. Dies betrifft auch die <strong>Lehrstelle</strong>nbewerbungen.<br />

Wieso online bewerben?<br />

• Viele Unternehmen, insbesondere Grossunternehmen,<br />

bevorzugen Online-Bewerbungen.<br />

• Die Prozesse sind schneller und einfacher.<br />

• Es entstehen keine Kosten für Ausdrucke,<br />

Mappen und Porto.<br />

• Gute Übersicht über versendete Bewerbungen<br />

bei Portalen wie z.B. yousty.ch.<br />

Umfrage<br />

68.1% der Unternehmen geben an, dass<br />

sie Online-Bewerbungen bevorzugen.<br />

Dazu zählen sowohl Bewerbungen per<br />

Mail, als auch über <strong>Lehrstelle</strong>nportale.<br />

Tipp von yousty.ch<br />

• Dokumente als PDF abspeichern und<br />

sinnvoll benennen (Beispiel: Bewerbungsschreiben.pdf).<br />

Falls kein<br />

Scanner vorhanden ist, Zeugnisse und<br />

andere Dokumente einfach mit dem<br />

Smartphone scannen. Viele Smartphones<br />

können das bereits. Eine gute<br />

Scan App ist beispielsweise Adobe<br />

Scan.<br />

• Bei der Online-Bewerbung ist es genau<br />

so wichtig, dass diese fehlerfrei<br />

versendet wird.<br />

• Neben der Rechtschreibung ist auch<br />

die Kontrolle wichtig, dass die richtigen<br />

Anhänge versendet werden.<br />

Blog-Beitrag<br />

Alles, was man über Online-<br />

Bewerbungen wissen muss<br />

Info-Video<br />

Online-Bewerben mit Yousty<br />

Blog-Beitrag<br />

Wie geht Online Bewerben?


Bewerbungsphase<br />

24<br />

25<br />

Bewerbungsschreiben<br />

Musterdokument<br />

Larissa Müller<br />

Wasserstrasse 55, 4410 Liestal<br />

larissa.müller@muster.com, Tel: 042 054 58 56<br />

Das Bewerbungsschreiben wird wie ein klassischer Brief formatiert und liefert Antworten<br />

auf die Fragen: Warum dieser Beruf? Warum diese Branche? Warum diese<br />

Firma? Welche meiner Stärken und Eigenschaften passen gut zu diesem Wunschberuf?<br />

Tierklinik Muster<br />

Frau Sabine Huber<br />

Mustergasse 32<br />

4450 Sissach<br />

Tipp von Partner:innen<br />

Finde heraus, was du mit Freude und Leidenschaft<br />

tust und teile deine Gedanken<br />

mit deiner Familie und deinen Freunden.<br />

Schnuppere mit Neugier, wo es dir Spass<br />

macht und lass dich überraschen.<br />

Christophe Bettin<br />

Fachverantwortlicher Bildungspolitik, Schweizerischer<br />

Versicherungsverband SVV<br />

3 Tipps von yousty.ch<br />

• Bewerbung vor dem Versand von<br />

jemandem gegenlesen lassen<br />

• Ist erkennbar, dass du die Bewerbung<br />

selber geschrieben hast?<br />

• Im Schlusssatz erwähnen, dass du<br />

gerne Bescheid erwartest.<br />

Liestal, 12. Juli <strong>2022</strong><br />

Bewerbung um eine <strong>Lehrstelle</strong> als Tiermedizinische Praxisassistentin EFZ<br />

Ihre Ausschreibung auf yousty.ch<br />

Sehr geehrte Frau Huber<br />

Ich besuche <strong>zur</strong> Zeit die zweite Sekundarschule in Liestal. Vor rund einem Jahr startete ich meine<br />

Berufswahl. Bereits zu Beginn der Berufswahl war für mich klar, dass ich einen Beruf mit Tieren ausüben<br />

möchte. Ich bin ein sehr offener Mensch und es bereitet mir Freude, Menschen und ihren Tieren zu<br />

helfen. Ich kenne mich mit der Haltung von Haustieren wie Hunden, Katzen und Meerschweinchen aus,<br />

da ich in meiner Kindheit viele Haustiere hatte.<br />

Die Schnupperlehre bei Ihnen im Frühling <strong>2022</strong> hat mir sehr gut gefallen. Ich fühlte mich in der Tierklinik<br />

Muster von Anfang an wohl. Es gefällt mir, dass die Lernenden jährlich die Abteilung in der Klinik<br />

wechseln, um so eine abwechslungsreiche und komplette Ausbildung zu erhalten. Die Arbeit als<br />

Tiermedizinische Praxisassistentin habe ich in als sehr abwechslungsreich erlebt. Besonders gut gefällt<br />

mir, dass neben der medizinischen Versorgung der Tiere, auch die Kommunikation mit den Menschen im<br />

Vordergrund steht. Ich arbeite sorgfältig, organisiert und verantwortungsbewusst und verfüge über gute<br />

seelische Belastbarkeit.<br />

Meine Lieblingsfächer sind Biologie und Chemie. In meiner Freizeit gehe ich oft Reiten oder Wandern. Ich<br />

mag es, meine Freizeit mit meinen Freunden in der Natur zu verbringen.<br />

Ich würde mich freuen, wenn ich bei der Tierklinik Muster die Lehre absolvieren darf. Gerne erwarte ich<br />

Ihren Bescheid.<br />

Freundliche Grüsse<br />

Link<br />

Weitere Musterdokumente<br />

Blog-Beitrag<br />

Das ist bei einem Bewerbungsschreiben<br />

wichtig<br />

Info-Video<br />

How-to Bewerbungsschreiben<br />

<br />

Larissa Müller<br />

Beilagen: Lebenslauf, Berufs-Check, Zeugnisse, Schnupperberichte<br />

Diese Musterdokumente dienen als Inspiration für Bewerbungen und sollten nicht 1:1 übernommen werden.


Bewerbungsphase<br />

26<br />

27<br />

Lebenslauf<br />

Musterdokument<br />

Der Lebenslauf gibt der Firma einen Überblick über den bisherigen Werdegang<br />

der Schüler:innen. Struktur und Inhalt eines Lebenslaufs sollten immer etwa gleich<br />

sein, bei der Gestaltung kann (und sollte) man aber kreativ werden. Zu einem vollständigen<br />

Lebenslauf gehört auch ein gutes und aktuelles Bewerbungsfoto.<br />

Wichige Inhalte<br />

Neben den persönlichen Angaben gehören<br />

folgende Informationen in einen Lebenslauf:<br />

• Schulbildung: chronologisch, das aktuellste<br />

Ereignis zuoberst<br />

• Sprachen: jeweils mit entsprechenden<br />

Kenntnissen<br />

• Engagements & Hobbys: z.B. Jugend- und<br />

Sportvereine<br />

• Schnupperlehren: chronologisch, das aktuellste<br />

Ereignis zu oberst<br />

• Referenzen: Klassenlehrpersonen oder Personen<br />

aus dem persönlichen Umfeld (keine<br />

Familienmitglieder)<br />

Name<br />

Müller<br />

Vorname<br />

Larissa<br />

Adresse Musterstrasse 55<br />

4410 Liestal<br />

Telefon privat 044 123 45 67<br />

Mobile 078 345 67 89<br />

E-Mail<br />

larissa.müller@gmx.ch<br />

Geburtsdatum 23. Juni 2007<br />

Eltern<br />

Heimatort<br />

Schulbildung<br />

Rahel & Remo Müller<br />

Basel<br />

2019 – <strong>2022</strong> 3 Jahre Sekundarschule, Basel<br />

2013 – 2019 6 Jahre Primarschule, Liestal<br />

Sprachen<br />

Deutsch:<br />

Englisch:<br />

Französisch:<br />

Hobbys<br />

Muttersprache<br />

Schulkenntnisse (ab 4. Schuljahr)<br />

Schulkenntnisse (ab 7. Schuljahr)<br />

Ich reite seit 5 Jahren und gehe in meiner Freizeit gerne wandern mit meiner Familie, meinem Hund und<br />

mit Freunden.<br />

Schnupperlehren<br />

7. – 19. April <strong>2022</strong> Tiermedizinische Praxisassistentin, Tierklinik Muster in Sissach<br />

9. – 11. Februar <strong>2022</strong> Tierpflegerin, Zoo Basel in Basel<br />

6. – 11. Oktober 2021 Tiermedizinische Praxisassistentin, Tierklinik Schmid in Basel<br />

Referenzen<br />

Laura Sommer (Klassenlehrerin)<br />

Tel. 062 452 34 34, Mobile 078 432 81 34<br />

laura.sommer@schule-liestal.ch<br />

Link<br />

Weitere Musterdokumente<br />

Blog-Beitrag<br />

Lebenslauf schreiben – so<br />

geht’s!<br />

Jakob Meier (Reitlehrer)<br />

Tel. 062 345 87 78, Mobile 079 373 33 22<br />

jakob-meier@gmail.com<br />

Link<br />

Bewerbungsfotos an<br />

Berufsmessen<br />

Info-Video<br />

How-to Lebenslauf<br />

Diese Musterdokumente dienen als Inspiration für Bewerbungen und sollten nicht 1:1 übernommen werden.


Vorstellungsgespräch<br />

Vorstellungsgespräch<br />

28<br />

29<br />

Werden die Jugendlichen zum Vorstellungsgespräch eingeladen, ist die erste<br />

Hürde geschafft. Einige Jugendliche können im persönlichen Gespräch sehr<br />

einfach überzeugen, für andere bedeutet das Gespräch mit Fremden eine<br />

Herausforderung.<br />

Tipp von Partner:innen<br />

Informiere dich vor deinem Vorstellungsgespräch<br />

über den Beruf und das Unternehmen.<br />

Es zeigt dein ehrliches Interesse<br />

an der <strong>Lehrstelle</strong>, wenn du gut vorbereitet<br />

zum Gespräch erscheinst und offen<br />

und freundlich Fragen stellen und Antworten<br />

geben kannst. Wenn du zudem<br />

pünktlich und dem Beruf entsprechend<br />

gekleidet erscheinst, kann fast nichts<br />

mehr schief gehen.<br />

Petra Braun<br />

Bereichsleiterin Marketing und Nachwuchsförderung,<br />

SMGV<br />

Tipp der Berufsberatung<br />

Auch beim Vorstellungsgespräch über<br />

Video-Chat ist es wichtig, einen guten<br />

Eindruck zu machen. Mach darum zuerst<br />

einen Testanruf mit einer Kollegin, einem<br />

Kollegen oder deinen Eltern und überprüfe,<br />

ob das Mikrofon und die Kamera<br />

funktionieren. Achte darauf, dass dein<br />

Gesicht nicht im Schatten ist und was im<br />

Hintergrund zu sehen ist.<br />

Martin Ziltener<br />

Abteilungsleiter Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung,<br />

Mitglied der Geschäftsleitung, ask! –<br />

Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf<br />

Informiere dich<br />

über die Firma.<br />

Notiere dir, was<br />

du von der Firma<br />

wissen möchtest!<br />

Informiere dich, welche<br />

Fragen gestellt werden<br />

könnten.<br />

Übe eine Gesprächssituation<br />

mit Verwandten und Freunden<br />

Blog-Beitrag<br />

Tipps fürs Vorstellungsgespräch<br />

Info-Video<br />

How-to Vorstellungsgespräch


Berufswahl-Radar<br />

Unser Tool für Lehrpersonen<br />

und Coaches<br />

30<br />

31<br />

Es ist nicht immer einfach, den Überblick über die Bewerbungsaktivitäten der<br />

Klasse zu behalten. Mit dem Berufswahl-Radar sind Sie immer über die Bewerbungen<br />

Ihrer Schüler:innen informiert und haben die Möglichkeit, diese aktiv bei der<br />

Berufswahl unterstützen.<br />

Berufswahl-Radar<br />

Der Berufswahl-Radar bietet folgende Möglichkeiten:<br />

• Im Berufswahl-Fahrplan erhalten Sie Unterrichtsmaterial,<br />

Vorlagen & zusätzliche Infos<br />

für jede Phase der Berufswahl<br />

• In Ihrer virtuellen Klassenübersicht behalten<br />

Sie die Bewerbungsaktivitäten aller Schüler:innen<br />

auf dem Radar<br />

• Sie können die Bewerbungsunterlagen der<br />

Jugendlichen einsehen und Feedback dazu<br />

geben<br />

• Die ganze Klasse kann kostenlos zum Berufs-Check<br />

und zum Berufs-Finder eingeladen<br />

werden.<br />

Der Berufswahl-Radar, ist das perfekte<br />

digitale Tool für alle (Lehrpersonen), die<br />

mit ihrer Klasse in den Berufswahlprozess<br />

einsteigen. Spielerisch gelingt es damit<br />

den Bewerbungsprozess im Überblick<br />

zu behalten, sowohl für mich als auch für<br />

meine Schüler:innen. Dies ortsunabhängig,<br />

jederzeit und kostenlos.<br />

Valérie Hirschi<br />

Lehrerperson Brückenangebote<br />

„<br />

Blog-Beitrag<br />

So funktioniert der Berufswahl-<br />

Radar<br />

Link<br />

Zum Berufswahl-Radar


32<br />

Danke!<br />

Konnten wir Ihnen mit unseren Tipps helfen? Hinterlassen Sie uns eine nette<br />

Google Bewertung. Wir würden uns sehr über eine positive Rückmeldung freuen!<br />

Wollen Sie uns persönlich kontaktieren, dann schreiben Sie uns bitte an:<br />

info@yousty.ch<br />

Link<br />

Google Rezension schreiben

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!