12.08.2022 Aufrufe

EWKE 22-32

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Raiffeisenstraße 22 in Otterndorf

Telefon: 0 47 51 - 9 14 50

ranzentermine.de

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

2. Jahrgang KW 32a - 13.08.2022 - Ausgabe E - Hadeln

Seit über 25 Jahren im

TOR - Bereich tätig!

Garagen

TOR Technik

M. Hantsch – Kanalstr. 16

– 21789 Wingst

Garagen-TORE

Antriebe

Ersatzteile

Rufen Sie uns einfach an,

Mo. bis Fr. von 10 - 18 Uhr

unter 04754 - 8089626!

Wolfgang Stelling

KFZ-Sachverständiger

Schadengutachten

Wertermittlungen

BeWeiSSicherungen

Otto-Peschel-Straße 1

21745 Hemmoor

Tel. 0 47 71 • 68 69 535

info@wolfgang-stelling.de

Jana

unsere Kandidatin

Wanzek für die Landtagswahl

Einladung zum Gespräch

ins Portland Café

20. August 2022

um 17 Uhr

Hemmer Straße 5

21745 Hemmoor

Endlich machen.

Am 9.10.

Grün

wählen!

Einfamilienhaus in Lamstedt

Bj. 1963, Wfl. ca. 105 m², Grdstk. 870 m²,

Heizung 2016, Dach 2016, Bäder 2017,

Innentüren 2018, Energieausweis: V, 162

kWh/(m²a), Öl, Bj. 1963, Kl. F, zzgl. Käuferprov.

3,57 % inkl. MwSt. KP 269.000,-€

Ira Bösch - Tel.: 04141-5450356

Mail: boesch@schnuelle-boesch.de

www.elbe-weser-kurier.de

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

VGH Vertretung

Thomas VGH Vertretung Dock

Große Thomas Ortstraße Dock 10-12

21762 Große Otterndorf

Ortstraße 10-12

Tel. 21762 04751/2343

Otterndorf

Fax Tel. 04751/5359

/2343

Fax 047 51/5359

Für Sie vor Ort:

Schadengutachten - Wertermittlungen - Beweissicherungen

für PKW, LKW, Motorräder, Anhänger, Landmaschinen,

Wohnmobile, Wohnwagen und Sonder-Kfz

Otto-Peschel-Straße 1 • 21745 Hemmoor

Tel. 0 47 71 • 68 69 535 • info@wolfgang-stelling.de

Freuten sich auf die bevorstehende Weinprobe: Das Ehepaar Sven und Petra Kanje von der MS

„Mocambo“ und Sommelière Kerstin Wiebersiek (v.l.)

Fotos: tw

Zur ersten Probe auf die Oste

Auf der MS „Mocambo“ Wein und Landschaft genossen

OBERNDORF tw ∙ „Das ist

echt schön hier“, „Wie ein

kleiner Urlaubstag“, „Gut,

dass wir uns für diesen Ausflug

entschieden haben.“ Die

Gäste der MS „Mocambo“

zeigten sich am vergangenen

Sonntag begeistert von

der ersten Weinprobe, die

an Bord des Schiffes stattfand,

und die dazu einlud,

Wein und beste Aussicht zu

genießen.

Und das bei ziemlich perfekten

Bedingungen. Strahlender

Himmel, angenehme

Temperaturen und „keine

Windstärke 7. Da kann man

sich nur gut fühlen“, begrüßte

Sommelière Kerstin

Wiebersiek die Gäste. Sie

hatte sich zu diesem Anlass

entschieden, ganz besondere

Tropfen mitzubringen, „die

nicht von der Stange sind“.

Bei der Auswahl der Weine

hat sie nicht nur auf Winzer

gesetzt, die ihren Wein biodynamisch

anbauen, sondern

auch auf die verschiedenen

Terroirs geachtet. „Das

Terroir ist die Signatur des

Weins“, erklärte sie. „Jede Region,

jeder Standort hat seine

eigene Besonderheit.“

Wie etwa ein Riesling-Sekt

von der Mosel. „Spontan vergoren,

Hefe aus dem eigenen

Weinberg, im Holzfass gereift.“

Der Riesling-Sekt ist

ein Geschöpf des Winzers

Clemens Busch, „ein Urgestein

des biodynamischen

Anbaus“. Von dem Wiebersiek

begeistert erzählte, nicht

nur weil er als natürlich arbeitender

Winzer Pionierarbeit

geleistet hätte, „er ist

auch eine Seele von Mensch“.

Der Riesling-Sekt habe eine

schöne, aber keine aggressive

Säure, beschrieb sie den Sekt.

„Belebt, ist süffig und ich

hoffe er schmeckt Ihnen?“

Und nach einem kurzen Blick

in die Runde, sah sie keine

„bösen Gesichter“, sondern

nur zustimmendes Nicken.

„Das bekommen wenige

Winzer so hin wie Clemens

Busch“, betonte sie.

Die Leidenschaft für den

Wein begleitet sie schon einen

großen Teil ihres Lebens.

„Weinbau ist gelebte

Tradition und die gehört

zum Menschen“, sagt sie.

Ihr Beruf ist gleichzeitig ihre

Berufung. „Ich kann Wein

verkaufen und beschreiben,

dafür brenne ich.“ Sie arbeitet

in einem deutschlandweiten

Weinhandelshaus,

das fast ausschließlich biologisch

oder biodynamisch

erzeugte hochwertige Weine

aus Deutschland, Frankreich,

Italien, Portugal, Spanien,

Österreich und Ungarn

vertreibt.

Fortsetzung Seite 2

Medem-Taxi

TaxifahrtenKrankenfahrten

Flughafentransfer . Dialysefahrten

Reha-Fahrten . Einkaufsfahrten

Rollstuhltransport

Schülertransport

Party-Fahrten

Stephan Schröder

Fasanenstraße 5 · 21762 Otterndorf

Telefon (0 47 51) 29 92 · Fax (0 47 51) 97 87 35

GroSSeS GrillSortiment

von HEINSSEN aus Cadenberge

leicht und lecker mit tollen Neuigkeiten z.B. Putenholzfällersteak,

Hähnchenoberschenkelsteak mit Haut

ohne Knochen, verschiedene Sorten Bratwurst und

Spieße, u.v.m. Auf den Wochenmärkten in: Cux., Ott., Cad., Hemm.,

Hecht., Himm., Std. und im Laden in Cadenberge, Alter Postweg 11.

Telefon: 0 47 77 / 278 · Homepage: www.eier-heinssen.de

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

• Steinschlagreparatur

• Scheinwerferaufbereitung

• Neuverglasung

Stader Str. 17 · 21745 Hemmoor

Mobil 01 71 / 89 441 89

Telefon 0 47 71 / 88 95 874

www.autoglas-nord-hemmoor.de

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Der Andrang an der „Mocambo“ war am letzten Sonntag bei der ersten Weinprobe auf der Oste

ziemlich groß

Fahrrad-Shop Hemmoor

Rudi Stamm

Zubehör · Werkstattservice

Ersatzteile · Verleih

Unsere Leasingangebote für Diensträder: Jobrad, Beovelo,

Businessbike und mein-dienstrad.

Öffungszeiten: Mo. – Fr. 9.00 – 12.30 Uhr & 13.30 – 18.00 Uhr

Mittwoch 9.00 – 12:30 Uhr, Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

Bahnhofstraße 3 · Hemmoor

Telefon: (047 71) 602822 · Internet: www.fahrrad-hemmoor.de


2

Regional 13. August 2022

Die vorgestellten Weine in ihrer ganzen Bandbreite

„Seid lustig und fühlt euch wohl“. Dieser Aufforderung wurde

gerne nachgekommen

Gleich zu Anfang perlte der Wein ins Glas - gab es doch zum Start

einen Riesling-Sekt

Die Weinprobe mit Sommelière Kerstin Wiebersiek (r.) kam bei den Gästen gut an, wie die strahlenden Gesichter zeigen

Wein, schöne Aussicht und Seehunde

Entspannte Stunden auf dem ältesten Fahrgastschiff Deutschlands

Fortsetzung von Seite 1

Nach vielen Jahren in Hamburg

ist die Sommelière vor

acht Jahren in Burweg „gestrandet“

und hat sich ihren

Lebenswunsch erfüllt, aufs

Land zu ziehen. Aus Verbundenheit

mit dem Ehepaar

Sven und Petra Kanje,

Besitzer der „Mocambo“,

und um etwas für die Region

zu tun, hatte sie die Idee

für die Weinprobe auf dem

Fahrgastschiff. Denn Wein

und Wasser gehören für sie

zusammen. Nicht nur als

Schluck Wasser zwischendurch

bei der Weinprobe,

um den Gaumen auf die

nächsten Weine vorzubereiten,

viele Weine gerade hier

aus Deutschland verbindet

man mit Flüssen - Mosel,

Rhein, Main, Neckar. Und

nicht zu vergessen: Früher

wurden Weine über das

Wasser transportiert.

Und da in lang vergangenen

Zeiten das Wasser oft verseucht

war, haben unsere

Vorfahren Wein und Bier zu

sich genommen, allerdings

homöopathisch verdünnt,

wie Wiebersiek in einem

kleinen Exkurs in die Geschichte

erzählte. Am Sonntag

bekamen die Passagiere

den Wein in seiner reinen

Form kredenzt.

Zwischendurch stellte Kapitän

Sven Kanje, besser

bekannt als „Käpt‘n Knurrhahn“

sein „altes Mädchen“,

die MS „Mocambo“

vor. 1872 in Hamburg als

Dampfschiff für die Alsterschifffahrt

gebaut, sei sie

heute das älteste Fahrgastschiff

Deutschlands, betonte

er. Vor sechs Jahren haben

er und seine Frau Petra das

Schiff gekauft und in der

Zeit der Pandemie generalüberholt.

An diesem Tag

ging es für die Passagiere

vom Liegeplatz Oberndorf

an Geversdorf und Neuhaus

vorbei durch das Sturmflut-Sperrwerk

hinaus ins

Ostewatt bis zur Elbe.

Auf dem Weg dorthin gab

es noch den einen oder anderen

Wein zu probieren.

So etwa einen Riesling vom

Weingut Peter Jakob Kühn,

dessen Wurzeln auf‘s 17.

Jahrhundert zurückgehen.

Dieser Riesling wird nicht

auf Schiefer sondern kristalliner

auf Quarzit und

Phyllitschiefer angebaut.

„Der Wein kommt aus der

Perle der Region - dem

Rheingau. Er ist strenger,

klarer, straight. Da

schmeckt man die Mineralität.

Der steht mit beiden Füßen

auf der Erde, das macht

den Wein strahlend und

kernig“, erklärte Wiebersiek

begeistert.

Es folgte ein trockener Muskateller

von Winzer Michael

Andres aus der Pfalz, angebaut

auf Buntsandstein;

ein Silvaner vom Gut Wilhelmsburg

aus Franken,

„einem jungen Projekt“,

angebaut auf Muschelkalk

und Keuper „die die Würzigkeit

geben“; ein klassischer

Spätburgunder vom

Weingut am Klotz aus Baden,

mit Maischevergärung

im Barriquefass gereift; sowie

ein Rosé aus der Pinot

Noir-Traube vom Weingut

Klaus Vorgrimmler aus Baden,

„einem Rebenflüsterer

vor dem Herrn, der schon

vor 30 Jahren Wein biodynamisch

angebaut hat“,

so Wiebersiek. „Der hat einen

unglaublichen Schmelz

und passt als Sundowner“.

Perfekt um sich den Wind

um die Nase wehen zu lassen

und mit einem Glas

Wein in der Hand entspannt

die Aussicht zu genießen

und Seehunde zu

beobachten.

Von Deck der MS „Mocambo“ aus ließen sich die Umgebung mit Blick auch auf Seehunde und große Pötte im Hintergrund erkunden und genießen

für alle fÄlle

Wochenendnotdienst vom 13. - 14. August 2022

Für alle Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

arzt

cuxhaven

Bereitschaftsdienstpraxis

der niedergelassenen Ärzte

am Krankenhaus Cuxhaven

Altenwalder Chaussee 10,

Cuxhaven

bundeseinheitliche

Rufnummer: 116 117

Öffnungszeiten:

Samstag, Sonntag & Feiertage:

10 bis 13 Uhr u. 17 bis 20 Uhr

Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr

wesermünde nord:

Bad Bederkesa, langen,

land wursten

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen

Praxis von 10 bis 11 Uhr und

17 bis 18 Uhr, telef. Nachfragen

zu den Sprechzeiten

otterndorf, cadenberge,

neuhaus, Bülkau

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis von 10 bis

11 Uhr und 17 bis 18 Uhr, telef.

Nachfragen zu den Sprechzeiten.

osten, hemmoor, lamstedt,

freiburg, wingst, oberndorf,

hechthausen u. wischhafen

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis

von 9 bis 11 Uhr und 17 bis 18

Uhr, telef. Nachfragen zu den

Sprechstunden.

augenarzt

landkreis cuxhaven

Notdienst-Tel.: 0 41 41/98 17 87

zahnarzt

cuxhaven

Notfallsprechstunde von 11 bis

12 Uhr und 18 bis 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Za. Thomas Rennebeck

Am Busch 2, Holte-Spangen

Tel.: 0 47 21 / 2 85 95

land hadeln

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Gemeinschaftspraxis Meyer

Hinter den Höfen 4, Lamstedt

Tel.: 0 47 73 / 3 41

altkreis wesermünde

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

GP Dr. Gudrun Strecker

und Zä. Ulrike Lipski

Bergstr. 23, Bad Bederkesa

Tel.: 0 47 45 / 2 31

> Im notfall: notruf: 110 feuerwehr/ notarzt: 112

> ÄrztlIcher & apotheken-notdIenst

cuxhaven: 0 47 21 / 1 92 22 / landkreIs: 04 71 / 1 92 22

> frauennotruf des parItÄtIschen tag + nacht tel. 0 47 21 / 57 93 93

> telefonseelsorge tag + nacht tel. 08 00 / 1 11 01 11

apotheke

cuxhaven

Samstag:

Kaiser-Apotheke

Hamburg-Amerika-Straße 1,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/5 69 60

Sonntag:

Schloss-Apotheke

Nordersteinstraße 9, Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/2 33 29

land hadeln, cadenberge,

wingst, hemmoor,

lamstedt, hechthausen

Samstag:

Kronenapotheke

Bahnhofstraße 2,

Cadenberge

Tel.: 0 47 77 / 93 11 47

Sonntag:

Apotheke in der Wingst

Wassermühle 1, Wingst

Tel.: 0 47 78 / 78 16

Bad Bederkesa

Nächstgelegene Notdienstapotheke

Sa. ab 9 Uhr bis So. 9 Uhr

Geeste-Apotheke

Köhlener Straße 2,

Schiffdorf

Tel.: 0 47 49 / 93 00 88

So. ab 9 Uhr bis Mo. 9 Uhr

Möwen-Apotheke

Hans-Böckler-Straße 32,

Bremerhaven-Leherheide

Tel.: 04 71 / 6 29 29

Bremerhaven, langen,

dorum, wremen

Samstag:

Stern-Apotheke

Bgm.-Smidt-Str. 88,

Bremerhaven-Mitte

Tel.: 04 71 / 4 64 30

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Marien-Apotheke

Leher Landstraße 38,

Geestland-Langen

Tel.: 0 47 43 / 84 62

Sonntag:

Möwen-Apotheke

Hans-Böckler-Straße 32,

Bremerhaven-Leherheide

Tel.: 04 71 / 6 29 29

Fotos: tw

tIerarzt

stadt cuxhaven

Nur in dringenden Fällen, wenn

der/die Hausarzt/ärztin nicht

erreichbar ist.

Samstag und Sonntag::

Tierarztpraxis Nordholz

Uta Johannlükens

Wanhödener Straße 5,

Nordholz

Tel.: 0162 / 640 35 74

0 47 21 /

72 15 - 0


13. August 2022 Regional

3e

„Regional, Bio, Fair“ soll es zum 2. Mal zugehen

Nachhall-Festival mit Biosphärenkonzert am Wattenmeer-Besucherzentrum

Mittelalter-Konzert

Flöte und Organetto in St. Nicolai

CUXHAVEN re ∙ „Regional,

Bio, Fair“, das ist wieder

das Motto beim 2. Nachhall-Festival

am Samstag,

13. August, rund um das

Wattenmeer-Besucherzentrum

Cuxhaven (WattBz) in

Sahlenburg. Mit Blick auf

Neuwerk findet die Veranstaltung

von 10 bis 23 Uhr

Open Air in der Nordheimstraße

200 statt, der Eintritt

ist frei. Die Veranstaltung

wird um 10 Uhr von Oberbürgermeister

Uwe Santjer

eröffnet.

Über den Tag verteilt gibt

es Musik und Kindermitmachtheater.

Der Marktplatz

der Partner ist bis 18

Uhr geöffnet und bietet

Leckereien aus der Region.

Das Team vom WattBz freut

sich, dieses Jahr wieder viele

Akteure aus und um Cuxhaven

zusammenzubringen,

um das Thema Nachhaltigkeit

erlebbar zu machen.

Der Rahmen des Festivals

bietet eine gute Gelegenheit

ganz unterschiedliche

Aussteller kennenzulernen,

Informationen und Tipps

zu bekommen und sich auszutauschen.

Für Kinder gibt

es ein buntes Mitmachprogramm.

So wird deutlich,

dass Nachhaltigkeit auf

vielen Ebenen stattfindet,

wichtig ist und vor allem

auch Spaß macht. Die Bandbreite

der Beteiligten reicht

von städtischen Institutionen,

Organisationen und

Unternehmen bis hin zu

regionalen Gastronomie-Betrieben

und Hotels.

Optimierung im Windkanal

Absolut weiterer Höhepunkt der Kinder-Uni in Freiburg

FREIBURG/ELBE re ∙ Das

Deutsche Zentrum für Luftund

Raumfahrt e.V. (DLR)

ist den Kehdingern durch

den Bau der Windkraftversuchsanlage

„WiValdi“

in Krummendeich gut bekannt.

Zu den Satzungszielen

des DLR zählt auch die

außerschulische Bildung.

An 13 deutschen Hochschulstandorten

betreibt

das DLR „School Labs“, in

denen Kinder und Jugendliche

pädagogisch exzellent

aufbereitet Einblicke in die

Forschungsarbeit des Luft-

und Raumfahrtzentrums

erhalten.

Durch Vermittlung von Jakob

Klassen, Projektleiter

der Krummendeicher Forschungsanlage,

engagieren

sich in diesem Jahr die

School Labs Braunschweig

und Göttingen mit ihren

Leitern Frank Fischer und

Dr. Oliver Boguhn in der

Kinder-Uni in Freiburg. In

diesem Kurs gehen Kinder

der Frage nach, warum einige

Flugzeugmodelle besser

fliegen, als andere. Es werden

einfache Flugmodelle

Das „2. Nachhall-Festival im Wattenmeer-Besucherzentrum in

Cuxhaven“ unter anderem mit der Band „4 sind anders“

Foto: „4 sind anders“

Mit dabei sind die Biosphärenschule

Amandus-Abendroth-Gymnasium,

Ranger

und Junior Ranger, der

Fachbereich Naturschutzbehörde

und Landwirtschaft,

die Nationalparkverwaltung,

die Energieberatung

TMP, der NABU, die Wattführergemeinschaft,

die

Niedersächsischen Landesforsten,

die DBU Naturerbe

GmbH, das NLPH-Haus

Dorum und die Stiftung

Kugelbake. Die Kunstagentur

Modlinger zeigt Bilder

der Künstlerin Magda Roos,

die das Thema bereits in

den 60er Jahren sehr weitschauend

und witzig bearbeitet

hat und die Kunst von

Erst Flieger bauen und dann im Windkanal testen

gebastelt und nach Probeflügen

unter Einsatz des

eigens aus dem School Lab

mitgebrachten Windkanals

optimiert. Außerdem machen

die Kinder einen Zeitsprung

in die Welt der Digitalisierung

und Forschung

des 21. Jahrhunderts. Sie

entwerfen wie die Ingenieure

in der virtuellen Welt

ein besonders lärmarmes

und treibstoffsparendes

Flugzeug und testen es direkt

danach in der Simulation.

Hierzu verwenden sie

ein Tablet, mit dem sie ihr

Dörthe Hempel-Seebeck

zeigt, wie schön Wiederverwertung

sein kann.

Die Kinder können sich

über viele Mitmachaktionen

freuen. So haben Wattinspektor

Willi und seine

Freunde viele spannende

und lehrreiche Geschichten

rund ums Wattenmeer im

Gepäck - natürlich mit viel

Musik zum Anhören und

Mitsingen. Die Wattpolizei

mit Sebastian Fuhrmann

spielt um 13.30 und 16 Uhr.

Das „Blaue Klassenzimmer“

lädt mit tollen Ideen

zum Basteln ein und informiert

praxisnah über die

Watt-Müllbox. Der „Waldpetergoge“

Peter Itjen bietet

Waldspaziergänge an, in

denen die Kinder mit Spaß

und Spiel die Natur erleben

können. Ein Highlight für

Klein und Groß ist sicher

auch Schäfer Böwing, der

mit seinen Schafen und Ziegen

vertreten ist.

Aber auch die erwachsenen

Besucher kommen nicht zu

Fotos: DLR

Flugzeug durch einen Augmented-Reality-Parcours

steuern.

Die Kurse, bei denen noch

Plätze frei sind, finden am

Donnerstag, 18. August,

von 10 bis 12.30 Uhr sowie

von 14 bis 16.30 Uhr statt.

Treffpunkt ist der Kornspeicher

in der Elbstraße 2.

Teilnehmen können Kinder

ab zehn Jahren. Anmeldungen

werden ausschließlich

über die Homepage der

Kinder-Uni Freiburg www.

kinder-uni-freiburg-elbe.

de entgegen genommen.

kurz, dafür sorgen schon

die kulturellen Highlights.

Um 11.30 Uhr startet die

Planetarische Gongsymphonie

mit Peter Heeren.

Gongs verfügen über eine

große Bandbreite an Obertönen

und einen sehr langen

Nachhall. Durch die Integration

von Stille und Dynamik

entführt Peter Heeren

sein Publikum auf eine

einzigartige Klangreise.

Um 15 Uhr geht es weiter

mit weltoffener Musik für

Körper und Seele und der

World Music Band „FLOW“.

Carsten Koll (Alt- und Sopransaxophon)

und Thor

Reinhardt (Gitarre) entführen

ihre Zuhörer in ganz unterschiedliche

musikalische

Landschaften. Vor allem

afrikanische und südamerikanische

Einflüsse prägen

ihre Musik, die gleichermaßen

zum entspannten

Zuhören und zum Tanzen

einlädt.

Im Rahmen der Reihe „Biosphärenkonzerte

im Wattenland“

tritt die Kleinkunst

Rock‘n‘Roll-Band „4

sind anders“ um 20 Uhr

auf. Die leidenschaftlichen

Rockmusiker aus Bremen

singen und zelebrieren ihre

Titel auf ihre ganz eigene

Art - ernsthaft, pittoresk

und amüsant, eben eigenartig

und nicht artig.

Abgerundet wird das

Event mit einer Ausstellung

über die Partner-Netzwerke

der niedersächsischen

Nationalparke und

Biosphärenreservate.

In Hemmoor rollen die Bagger an

„Wohnpark am Hamfeld“ mit 49 Baugrundstücken

HEMMOOR re ∙ Insgesamt

49 Baugrundstücke auf einer

Fläche von rund 55.400 Quadratmetern

entstehen im

Baugebiet „Wohnpark am

Hamfeld“ in Hemmoor. Vor

kurzem haben die Erdarbeiten

begonnen. Erschlossen

wird das Baugebiet von der

IDB Weser-Elbe Sparkasse

in Zusammenarbeit mit der

Stadt Hemmoor.

Von den 49 Grundstücken

sind 39 Grundstücke für den

Bau von Einfamilienhäusern

und zehn Grundstücke

für Mehrfamilienhäuser

vorgesehen. Die Grundstücksgrößen

für Einfamilienhäuser

liegen zwischen

600 und 1.050 Quadratmetern,

die für Mehrfamilienhäuser

zwischen 800 bis

2.200 Quadratmetern.

Das Baugebiet überzeugt

durch eine besondere Wohnqualität:

„Anders als bisherige

Baugebiete gibt es eine

Haupterschließungsstraße,

die als Allee gestaltet wird.

Außerdem gibt es neben

weiteren umfangreichen

Baumpflanzungen eine größere

Naturfläche, in der das

Regenrückhaltebecken integriert

ist, das zugleich der

Regenwasserbewirtschaftung

und dem ökologischen

Ausgleich dienen soll. Diese

Merkmale tragen dazu

bei, dass das neue Baugebiet

seinen eigenen grünen

und naturnahen Charakter

entwickeln wird“, erläutert

Alexander Thorau, Prokurist

bei der IDB Weser-Elbe

Sparkasse GmbH.

Der Vertrieb hat bereits

begonnen. Einige wenige

Grundstücke stehen noch

CUXHAVEN re ∙ Zu Klängen,

wie sie uns heute nicht

alltäglich begegnen, laden

die beiden Musiker Lydia

Pacevicius (Mittelalterliche

Flöten) und Veit-Jacob Walter

(Organetto) am Samstag,

20. August, um 18 Uhr in

die Altenbrucher St. Nicolai-Kirche

ein. Flöten und

Organetto sind auch deshalb

eine besonders einzigartige

Kombination, weil sie

beide auf der Klangerzeugung

durch Wind/Atem beruhen

- im Fall des Organettos

durch einen Balg auf der

Rückseite des Instruments,

der mit der einen Hand bedient

wird, während die

andere Hand die Tasten

bespielt. Das Organetto vereint

damit die klangliche

Flexibilität einer Flöte mit

dem Klang und der Mehrstimmigkeit

einer Orgel.

Nicht von ungefähr werden

daher auch diese beiden

Ins trumente in vielen mittelalterlichen

Handschriften

und Gemälden abgebildet.

Die Musik, die erklingt, ist

Lydia Pacevicius und Veit-Jacob Walter

Vertreter der Stadt Hemmoor, der WESPA und des Ingenieurbüros

beim ersten Spatenstich

Foto: Privat

zur Verfügung. Interessenten

können sich an Kai Tietjen

(Makler bei der WESPA,

Tel. 0471 4800-12071) wenden.

Dort erhalten sie auch

eine Preisliste zu den einzelnen

Grundstücken. Das

Ende der Erschließungsarbeiten

und damit der

Beginn der Baureife wird

aufgrund der Größe des Gebietes

voraussichtlich Ende

November gegeben sein.

Ein zweites Baugebiet mit

dem Namen „Wohnpark

am Heeßeler Mühlenbach“

wird in Hemmoor-Basbeck

an der Ziegelkamper Straße

im Anschluss umgesetzt.

„Auch hier gehen unsere

Planungen weiter“, berichtet

Jörg-Stephan Garms, Geschäftsführer

der IDB Weser-Elbe

Sparkasse GmbH.

„Wir verzeichnen nach wie

vor eine große Nachfrage

nach Bauplätzen in unseren

Baugebieten. Wir gehen

zwar davon aus, dass die

Zins- und Preisentwicklung

die Dynamik der vergangenen

Jahre abschwächen

geprägt von der archaischen

Harmonik der Kirchentonarten,

die im Mittelalter die

harmonische Grundlage bildeten,

spiegeln aber ebenso

die ungeheuer Spielfreude

und Virtuosität der damaligen

wie heutigen Spieler

wieder und lassen die Zuhörer

in eine Welt voller

antiker Helden, politischer

Intrigen und fast surreal anmutender

Geschichten von

Liebe und Tod eintauchen,

von denen die Stücke auch

nach vielen hundert Jahren

noch musikalisch erzählen.

Das in Basel gegründete

Duo spielt seit der gemeinsamen

Studienzeit zusammen,

gastierte bereits auf

vielen Festivals und bei renommierten

Konzertreihen

wie auch schon einige Male

mit Programmen vom 13.

bis 16. Jahrhundert in der

Altenbrucher Kirche.

Der Eintritt beträgt 15 Euro;

Karten gibt es ausschließlich

an der Abendkasse.

Kinder und Jugendliche haben

freien Eintritt.

Foto: Privat

wird - wir sind aber dennoch

überzeugt, dass der

Traum vom Eigenheim auch

künftig eine wichtige Rolle

im Leben der Menschen einnehmen

wird. Auch unter

den veränderten Rahmenbedingungen

werden wir uns

weiterhin für unsere Region

engagieren und bedarfsorientiert

attraktive Angebote

schaffen“, so Garms weiter.

Und Sabine Wist, Bürgermeisterin

der Stadt Hemmoor

sagte: „Die Stadt Hemmoor

ist froh, dass sie für Bauwillige

in einer attraktiven Lage

Bauplätze schaffen konnte.

Das neue Baugebiet mit

seinen 49 Bauplätzen weist

eine zentrumsnahe Lage auf,

so dass auch fußläufig das

Ärztezentrum, die Schulen

und die Grundversorger im

Zentrum gut erreicht werden

können. Unser Mittelzentrum

Hemmoor mit einem

Schwimmbad, verschiedenen

Kitaeinrichtungen,

sämtlichen Schulformen und

einem Bahnhof ist ideal für

Familien.“


4

Regional 13. August 2022

GEDANKENSPIELE

Autos, Fahrräder & Fußgänger

Zutaten

(für 4 Personen)

- 1 kg Fischfilet (fest- und

weichfleischige Fische

wie z. B. Lachs, Barsch,

Heilbutt)

- 200 g Garnelen

- 3 Zwiebeln

- 3 Knoblauchzehen

- 1 Porreestange

- 1 Möhre

- 1/2 Fenchelknolle

- 3 EL Butter

- 2 Lorbeerblätter

- Thymian

- Petersilienwurzel

- Pfefferkörner

- Salz

- 250 ml Weißwein

- Pfeffer

Fischfilet in mundgerechte

Stücke schneiden, bei den

Garnelen Kopf und Darm

entfernen, in einen großen

Topf geben, mit Wasser

bedecken, zum Kochen

bringen und 15 Minuten

ziehen lassen.

Zwiebeln schälen und

in Ringe schneiden,

Fischsuppe

Leckere Sommersuppen

Knoblauchzehen abziehen

und grob hacken, bei der

Porreestange die äußeren

Blätter entfernen und das

Innere in Ringe schneiden.

Die Möhre stifteln, die Fenchelknolle

klein schneiden.

Das Gemüse in Butter anschwitzen.

Lorbeerblätter,

Thymian, Petersilienwurzel

und Pfefferkörner zugeben.

Leicht salzen und mit dem

Weißwein löschen.

Alles an den Fischfond geben,

nochmals 15 Minuten

ziehen lassen, mit Pfeffer

und Salz abschmecken.

Pro Person:

428 kcal (1792 kJ), 58,1 g Eiweiß,

17,7 g Fett, 7,2 g Kohlenhydrate

Fotohinweis:

Wirths PR

Am Freitag vor einer Woche

habe ich mich mal wieder

gefragt, wer in unserem

schönen Nordseeheilbad

wohl Vorfahrt hat: Autos,

Fahrräder oder Fußgänger?

Es war ein schöner, aber

windiger Tag, an dem

ich mit dem Fahrrad

Richtung Sahlenburg

unterwegs war.

Die Fahrradstraße

am Karl-Waller-Weg

aus Richtung Stickenbüttel

entpuppte sich mal wieder

als Rennstrecke für einige

Autos. Wahrscheinlich sind

wir Radfahrer den Autofahrern

im Weg, denn die

glatten Wege, die eigentlich

für die Zweiräder gedacht

sind, sind für die Autoreifen

sehr viel angenehmer

als das Kopfsteinpflaster.

So entwickelt sich die Fahrt

immer zu einem Slalom.

Der Butendieksweg, ebenfalls

zur Fahrradstraße

ausgewiesen, ist fast noch

voller. Anwohner und Feriengäste

sind mit dem Auto

unterwegs.

Dazu kommen zu bestimmten

Zeiten die Wattwagen

und zur Urlaubszeit Radfahrer

ohne Ende. Das es noch

nicht zu schweren Unfällen

gekommen ist, ist wirklich

erstaunlich. Vor allen Dingen

können längst nicht

alle mit dem Tempo eines

Elektrorades umgehen. Ich

denke da an Urlauber, die

das ganze Jahr nicht auf

dem Fahrrad sitzen, und in

Cuxhaven „sich austoben“.

Irgendwann habe ich es an

dem besagten Freitag geschafft,

in Sahlenburg anzukommen.

Da gab es leider

auf der Straße vor

dem Waldschwimmbad

ein regelrechtes

Verkehrschaos. Es

waren wettermäßig

super Bedingungen

für die Kitesurfer und ein

Auto nach dem anderen

rollte durch den einzigen

Zugang zum Strand vorbei

an Bäckerei, Eiscafé, Läden,

Familien mit kleinen

Kindern, Hundebesitzern,

Strandbesuchern und Radfahrern.

Selbst, wenn man

das Fahrrad zum Abstellen

schob, war kaum ein

Durchkommen. Die Leute

beschimpften teilweise die

Autofahrer, die aber eine

Sondergenehmigung an

dem Tag zur Durchfahrt

hatten und sich aggressiv

zeigten.

Auch die Cuxliner Dünenbahn

hat dort ihren Haltepunkt.

Es ging zu wie auf

einer belebten Straße mitten

in der Stadt. Bevor ich den

Heimweg antrat, wollte ich

mich mit einem Eis trösten.

Aber die Autoabgase nahmen

mir den Appetit. Schade

für den Familienstrand

Sahlenburg, meint

Joachim Tonn

BUCHTIPP

Es war einmal

Liebe Literaturfreunde,

mit ihren Schiffen segelten

sie los, um neue Gebiete

zu erobern - Wikinger,

wild, mit roten Haaren und

Helmen mit Hörnern! Die

Dusty-Diggers, eine

wissbegierige Kindergruppe,

begibt

sich auf Spurensuche:

War es wirklich so?

Als Eroberer gefürchtet,

waren die

Wikinger geschickte

Handelsleute. Mit ihren

Langschiffen fuhren sie

durch die Ostsee bis nach

Russland und westwärts

nach Frankreich und England,

überquerten den Atlantik

und erreichten Amerika

noch vor Christoph

Kolumbus.

Im heutigen Schleswig-Holstein

entwickelte sich aus

einer kleinen Ansiedlung

vor über 1.000 Jahren eine

geschäftige Metropole „Haithabu“.

Ein Umschlagplatz

für allerlei Handelswaren:

Gold, Pelze, Edelsteine,

Weinfässer, Gewürze und

weitere Güter. Diese wurden

auf Ochsenkarren umgeladen

und weitertransportiert,

Hochbetrieb, wie

auf heutigen Terminals.

Die Familien der Seeleute

zogen hierher. Handwerksbetriebe

ließen sich nieder…

Im 19. Jahrhundert

entdeckte der dänische Archäologe

Sophos Müller die

ersten Überreste der versunkenen

Stadt Haithabu.

Mit Hilfe der tatkräftigen

Unterstützung der

Kieler Museumsdirektorin

Johanna

Mestorf wurden die

Ausgrabungen begonnen.

Und bis heute

arbeiten an diesem

Museumsdorf die

Wissenschaftler.

Kinder und Erwachsene

besuchen diese einmalige

alte Wikinger-Stadt und erfahren,

wie die Menschen

im frühen Mittelalter dort

lebten. Mit pfiffigen Kommentaren

der umtriebigen

Dusty-Diggers, die bunten

Comic ähnlichen Illustrationen

sind für Kinder eine

unterhaltsame und spannende

Reise in die Vergangenheit.

Welchen Zusammenhang

es zwischen

dem Wikingerkönig Harald

Blauzahn und dem Bluetoothzeichen

gibt, erfahren

die Leser am Ende des

Buches.

Silke Sry, Marie Geissler,

Wilde Wikinger in

Sicht, E.A. Henschel, ISBN

9783865024664, € 16,95, S.

Vorgestellt von Marianne Haring

buchbar_logo_4c_neu.indd 1 23.09.14 12:21

Teodor Currentzis präsentiert sein Musikprojekt „Utopia“

Teodor Currentzis präsentiert „Utopia“

Konzert mit neugegründetem Orchester am 5. Oktober in der Laeiszhalle

HAMBURG re ∙ Teodor

Currentzis präsentiert am 5.

Oktober sein neues Orchesterprojekt

„Utopia“ in der

Hamburger Laeiszhalle und

bringt dafür 112 Musikerinnen

und Musiker aus 28

Nationen zusammen. „Utopia“

versteht sich weniger

als Orchester im üblichen

Sinne des Wortes, sondern

als kreative Gemeinschaft

von Gleichgesinnten, die

sich der Suche nach dem

besten Klang verschrieben

haben. Das Orchester finanziert

sich durch Einnahmen

aus Veranstaltungen und

wird von der Kunst und

Kultur DM Privatstiftung

sowie von mehreren europäischen

Mäzenen unterstützt.

Auf dem Programm

des Konzerts in Hamburg

stehen Schlüsselwerke des

frühen 20. Jahrhunderts:

Igor Strawinskys symphonische

Suite „Der Feuervogel“

sowie Maurice Ravels

„Daphnis et Chloé“ und die

Orchesterdichtung „La Valse“.

Tickets sind ab sofort

auf www.elbphilharmonie.

de erhältlich.

Mit seiner „Feuervogel“-Ballettmusik

schlug Igor Strawinsky

ein neues Kapitel

der Musikgeschichte auf:

mitreißende rhythmische

Impulsivität, aggressive

Schärfe, aber auch volkstümliche

Melodien und

bezaubernde Klangfarben.

Für Strawinskys Arbeit blieben

diese Zutaten in den

folgenden Jahren zentral.

Hinsichtlich innovativer

Instrumentationen überboten

sich Strawinsky und

sein Kollege Maurice Ravel

Anfang des Jahrhunderts

gegenseitig. In kaum einem

Stück kommt Ravels klangsinnlicher

Impressionismus

so zum Ausdruck wie in

seiner zweiten Konzertsuite

zum Ballett „Daphnis

et Chloé“. Während dieses

›musikalische Freskogemälde‹

in einer idealisierten antiken

Hirtenwelt angesiedelt

ist, feiert „La Valse“ in üppigen

Klängen den Wiener

Walzer.

„Utopia“ ist ein freies

Orches ter, das auf dem zeitlich

begrenzten Zusammenschluss

von Musikerinnen

und Musikern aus

der ganzen Welt beruht. Das

Orchester hat keinen festen

Sitz, die Besetzung variiert

je nach Programm. Am ersten

Projekt nehmen Musikerinnen

und Musiker unter

anderem aus Armenien,

Eine prächtige Kulisse: die Laeiszhalle

Foto: Muraveva

Australien, Belgien, China,

Deutschland, Finnland,

Frankreich, Griechenland,

Israel, Italien, Kanada, Japan,

den Niederlanden, Portugal,

Rumänien, Russland, Spanien,

der Türkei, der Ukraine

und den USA teil. Neben

seinem Konzert in Hamburg

gastiert das Orchester im

Oktober auch in der Luxemburger

Philharmonie, im

Wiener Konzerthaus und in

der Berliner Philharmonie.

Foto: Raetzke


13. August 2022 Regional

5

Fahrradtour

ins Blaue

WINGST re ∙ Erstmals nach

der Pandemie findet am

Sonntag, 4. September, die

alljährliche Fahrradtour ins

Blaue des DRK-Ortsvereins

Wingst statt. Treffpunkt ist

um 10 Uhr beim Gasthaus

„Lindenwirt“, Wingst-Zollbaum.

Wie bereits in den

letzten Jahren wird das Ziel

der Fahrradtour erst beim

Start verraten. Eingeladen

sind alle, die Spaß am Radfahren

und der Geselligkeit

haben. Um Anmeldung bis

zum 28. August bei Marion

Fastert unter (04777) 583

wird gebeten, damit das gemeinsame

Mittagessen entsprechend

bestellt werden

kann.

Wasservögel

nicht füttern

LANDKREIS re ∙ Der

BUND fordert in Anbetracht

der zunehmenden Verbreitung

der Vogelgrippe jetzt

die Bürger auf, Wasservögel

wie Enten und Schwäne

in Parks und Grünanlagen

nicht mehr zu füttern. Die

Ansammlung von Vögeln

an den Futterplätzen begünstige

die Übertragung

von Krankheiten von Vogel

zu Vogel. Darüber hinaus

schade die Fütterung

von Wasservögeln sowohl

den Tieren selbst als auch

den Gewässern, so der

Umweltverband.

Wenn aus Nichtschwimmern „Seepferdchen“ werden

Erstes Frühschwimmerabzeichen im Meerwasserfreibad Steinmarne erlangen

CUXHAVEN jt ∙ „Hut ab!

Die Kinder kommen bei

jedem Wetter, auch bei

strömendem Regen. Jungs

frieren schneller, aber sie

können besser tauchen,

das sind so meine Empfindungen“,

sagt Sabine Heinrich,

eine der Schwimmlehrerinnen.

Was tun die

Kinder nicht alles, um an

das coole Seepferdchen-Abzeichen

zu kommen. Im

Freibad Steinmarne kann

man es erlangen.

Das Allerwichtigste für

Kinder ist, Schwimmen zu

können. Mit der Nordsee

und der Elbe vor der Tür

wichtiger, denn je. Leider

mussten in den letzten zwei

Jahren wegen Corona alle

Schwimmkurse ausfallen,

so dass selbst Achtjährige

noch nicht mit tieferem

Wasser in Berührung gekommen

sind. Ganz schön

gefährlich: Denn Wasser

hat ja schließlich keine

Balken. Daher bietet

das Meeresfreibad Steinmarne

während der Saison

Schwimmkurse für die Allerkleinsten

ab sechs Jahre

an. Nach erfolgreichem

Training können sie das

Seepferdchen-Abzeichen

erlangen. Das bedeutet neben

der Kenntnis von Baderegeln:

Mindestens eine

Bahn lang (25 Meter) über

Wasser halten, Heraufholen

Kinderfest

in Neuenkirchen

Sonntag, 14.08.2022

Der erste Sprung vom Beckenrand erfordert richtig Mut -

Schwimmmeister Rolf Schmitz weiß das

Fotos: jt

Früh übt sich, wer eine richtige Wasserratte werden will …

Viele Spiele und kunterbunte Unterhaltung

Neuenkirchener Kinderfest steht nach zwei Corona-Jahren vor Neubeginn

eines Gegenstandes mit den

Händen aus schultertiefem

Wasser und der Sprung

vom Beckenrand.

Vorweg gab es eine kleine

Einweisung per Bildertafel

von Schwimmlehrerin

Sabine Heinrich. Auf der

Bildertafel führt eine Nichtschwimmerente

durch das

Regelwerk und es müssen

ein paar Fragen richtig beantwortet

werden: Darf

man vorher ein „Bonsche“

lutschen? Ja. Auf Pommes

und Currywurst sollte man

vor dem Schwimmen eher

verzichten. Und, die Ente

weiß es: Nicht aus Jux und

Tollerei um Hilfe rufen.

Ganz wichtig: Bei Gewitter

heißt es: Alle raus aus dem

Wasser!

„Mindestens zehn Unterrichtsstunden

sind nötig,“

ergänzt Co-Trainerin Sabine

und erläutert, wie praktisches

Schwimmen lernen

geht: „Die erste Unterrichtsstunde

ist spielerische Wassergewöhnung.“

Da heißt

es: Im Kreis anfassen und

gemeinsam dem Wasser näherkommen.

Wir fangen erst

mit Beinschlag an. Die Kinder

bekommen einen Gürtel

mit vier Styroporteilen um.

Nach und nach wird ein

Styroporteil entfernt. Die

Kunst ist beim Schwimmen

immer, zwei Bewegungsabläufe

zusammenzubringen,

es kommt noch die Atmung

dazu. Nach einer halben

Stunde müssen die Kinder

aus dem Wasser (heute 23,4

Grad) raus. „Dann sind sie

durchgefroren. Kleine Kinder

frieren viel schneller als

wir“, so die Trainerin.

Rolf Schmitz ist seit über

40 Jahren staatlich geprüfter

Schwimmmeister. „Seit

1974 mache ich das während

der Sommermonate“,

sagt er. „Ich habe meine

Seepferdchenprüfung im

damaligen Sportbad am

Grünstrand gemacht. Wenn

wir 18 Grad hatten, war das

schon warm.“ Ganze Generationen

haben durch seine

Hand schon das Wasser

kennen- und lieben gelernt.

„Vor kurzem hatten wir eine

Familie da. Der Opa, die

Kinder und die Enkel haben

bei mir schon Schwimmen

gelernt“, sagt er stolz. Und

die nächste Generation steht

schon auf den Startblöcken.

„Durch Corona haben ganz

viele Kinder nicht schwimmen

gelernt, und nun wollen

sie alle ihr Seepferdchen

machen, bei der DLRG gibt

es eine Warteliste von über

100 Kindern.“

Gerne können sich Interessenten

beim Schwimmmeister

Rolf Schmitz melden.

„Der ist der Chef im Ring“,

schmunzelt Jutta Hoppe, die

gute Seele an der Kasse.

EG Schlacht- und Zerlegebetrieb

Qualitätsfleisch

aus dem

Elbe-Weser-Dreieck

Dorfstraße 36

21763 Neuenkirchen

Tel. (04751) 999 00 - Fax 999 024

info.cordts@t-online.de

NEUENKIRCHEN re ∙ Das

Neuenkirchener Kinderfest

findet am Sonntag, 14. August,

zum 43. Mal statt. Es

ist jedes Jahr eine fröhliche,

besonders für Familien

noch ursprüngliche Veranstaltung,

bei der die Kinder

im Vordergrund stehen. Getragen

wird das traditionelle

Kinderfest im Wesentlichen

von den Vereinen Freiwillige

Feuerwehr, Gemischter

Chor, Deutsches Rotes

Kreuz, Heimatverein, Schützenverein,

Sozialverband

und TSV Neuenkirchen.

Offiziell eröffnet wird das

Kinderfest wie alljährlich

um 9.30 Uhr bei der Kirche

mit einem kindergerechten

Feldgottesdienst. Danach

öffnen alle Stände ihre Pforten

und die Besucher können

sich den ganzen Tag über mit

Spiel und Spaß vergnügen.

Die gesamte Kirchen allee

wird als „Spielstraße“ ganz

im Zeichen der kleineren

Kinder stehen. An vielen

Stationen werden kindgerechte

Geschicklichkeitsspiele

angeboten und bei

der Feuerwehr können

sich die Kinder an der beliebten

Kübelspritze amüsieren.

Ferner sind wieder

die Kinderfestklassiker wie

das „Holzsägen“ beim Gemischten

Chor, das „Wil-

Beliebt bei den Kindern: der „Danger-Tower“

Foto: Privat

helm-Tell-Schießen“ beim

Heimatverein, die Spielwiese

und das Wasserbalkenspiel

der Jugendfeuerwehr

im Angebot.

Ferner werden drei Hüpfburgen

des Paritätischen

zur Verfügung stehen. Beim

Gemeindehaus können sich

die ganz Kleinen austoben

und die älteren Kinder besteigen

den „Danger-Tower“

oder messen ihre Kräfte

beim „Bungee-Run“.

Der Kindergarten wird für

die ganz Kleinen ein buntes

Unterhaltungsprogramm

bereithalten. Fehlen darf natürlich

auch der Kinderflohmarkt

nicht, der in diesem

Jahr wieder in der sonnigen

Catharinenlehn stattfinden

wird. Es sind noch einige

tolle Plätze frei, die ruhig

auch von Kinder/Eltern aus

den Nachbardörfern besetzt

werden können.

So viel Spiel und kunterbunte

Unterhaltung macht

hungrig und durstig und

die Stände für das leibliche

Wohl bekommen alle Hände

voll zu tun. Gemütlich

Einkehr halten kann man

im Feuerwehrgerätehaus,

wo der Besucher mit Kaffee

und Kuchen oder etwas

herzhafter, mit gegrillten

Würstchen und Steaks verwöhnt

wird. Seit vier Jahrzehnten

bedient das beliebte

Räucherteam „Heißer

Qualm“ preisgünstig seine

Kundschaft aus nah und

fern mit frisch geräucherten

Fischspezialitäten.

Wer das Mittagessen beim

Sozialverband verpasst hat,

kann sich gleich nebenan

bei den Schützen mit Gyros

und Pommes frites stärken.

Zu einer gemütlichen Nachmittagsplauderei

bei einem

Glas Wein lädt das DRK die

Besucher des Festes ein. Dabei

können sich die kleinen

Sprösslinge von geschickten

Visagistinnen phantasievoll

schminken lassen. Darüber

hinaus ist im Gemeindehaus

wieder eine Kaffeestube

eingerichtet.

Ein Auftritt der „TSV-Tanzmäuse“

erfolgt gegen 15 Uhr

und zum Abschluss des Kinderfestes

wird es am frühen

Abend noch einmal sportlich.

Seit einigen Jahren messen

die „Ost-Dörfler“ mit

den „West-Dörflern“ beim

Tauziehen ihre Kräfte. Der

Reinerlös der Veranstaltung

soll wie immer in erster Linie

den Neuenkirchener

Kindern zugutekommen.

Ein Teilbetrag wird außerdem

karitativen Verbänden

zur Verfügung gestellt.

Wir wünschen viel Spaß für

Klein und Groß auf dem

Kinderfest Neuenkirchen.

Geschäftsstelle

Lampel & Petri

Marktstr. 4 · 21762 Otterndorf

Tel. 0 47 51/9 98 30 60

otterndorf@concordia.de

CONCORDIA.

EIN GUTER GRUND.

THOMAS STRUNCK

Gartenpflege & Pflasterarbeiten

☎ 0177 - 252 38 87

@ thomasstrunck@gmx.de

Marten-Kröncke-Weg 32

21763 Neuenkirchen


6

Tier der Woche

Schnell ein

neues Zuhause

WANNA re ∙ Schön sieht

sie aus, genau wie die Lok

von Jim Knopf und Lukas,

dem Lokomotivführer. Deshalb

wird sie von den Mitarbeitern

der Moorbahn im

Ahlenmoor auch liebevoll

„Emma“ (Foto: MoorIZ) genannt.

Ihre 90 Jahre sieht

man ihr allerdings gar nicht

an, doch ihr Kennzeichnungsschild

gibt ihr Alter

preis: 1932 wurde sie gebaut.

Da kann man schon mal

zum Geburtstag einladen.

Und das macht das Team

der Moorbahn und des

MoorIZ Ahlenmoor auch

und zwar am Dienstag, 16.

August.

Lok „Emma“, die normalerweise

nicht im Gästebetrieb

fährt, sondern für die Arbeitseinsätze

im Moor eingeteilt

ist, wird an diesem

Tag um 10.30, um 12, um

Am 10. Juni bin ich geboren

und ich bin eine kleine

Katzendame. Normalerweise

hätte ich Spielepartner

in meinem Alter, aber

ich wurde FeLV positiv

getestet und darf nicht zu

den anderen Kätzchen.

Daher suche ich so schnell

wie möglich ein neues Zuhause,

mir ist laaangweilig!

Wer mich gerne möchte,

meldet sich bitte im

Tierheim Cuxhaven unter

(04721) 71 16 76.

90 und noch richtig fit

Geburtstag: Moorbahn-Lok „Emma“

14.30 und um 15.30 Uhr auf

halbstündige Kurzfahrten

durch das Ahlenmoor

gehen.

Da zu einem „richtigen“

Geburtstag auch Kuchen

gehört, gibt es für alle Gäste

der Fahrten einen Geburtstagsmuffin.

Und Geschenke

dürfen natürlich auch nicht

fehlen: alle Gäste erhalten

freien Eintritt in die Erlebnisausstellung

im MoorIZ

und ein Rätselheft gibt es

auch noch dazu.

Die Geburtstagsfahrten

gibt es nur am 16. August

und kosten fünf Euro pro

Person. Der Erlös soll im

Anschluss für einen neuen

Anstrich von „Emma“ und

der beiden anderen Loks

verwendet werden.

Fahrkarten für Familien

gibt es auf www.ahlenmoor.de/moorbahntickets.

Regional 13. August 2022

Spaß bei gemeinsamer Einführungswoche

16 Nachwuchskräfte in sieben Berufen starten beim Landkreis durch

Die 16 Auszubildenden mit den drei Ausbildungsleitenden Manuela Böschen, Birte Helk und Dennis

Evers nach der Begrüßung durch Landrat Kai-Uwe Bielefeld (r.)

Foto: Landkreis

LANDKREIS re ∙ Auch in

diesem Jahr gibt der Landkreis

Cuxhaven dem Nachwuchs

eine Chance - für

16 Auszubildenden in sieben

verschiedenen Berufsfeldern.

Die gemeinsame

Einführungswoche fand in

der Zeit vom 1. bis 5. August

statt. Die jungen Kollegen

waren durchweg begeistert

von dieser Aktion.

Landrat Kai-Uwe Bielefeld

begrüßte alle Teilnehmenden

der Einführungswoche

und hieß sie beim

Landkreis Cuxhaven willkommen.

„Bei der Einführungswoche

und der anschließenden

Ausbildung

wünsche ich Ihnen viel

Erfolg, aber vor allem ganz

viel Spaß“, so Bielefeld.

Ausgebildet in Form eines

dualen Studiums werden

seit dem 1. August die sechs

Kreisinspektor-Anwärterinnen

Jette Becker, Melina

Briese, Nina Dietrich, Svea

Frischkorn, Celine Moje

und Sarah Schlichting.

Zum IT-Systemadministrator

wird Lennart Brüning

ausgebildet. Als Auszubildender

zum Straßenwärter

durfte Nico Springer

begrüßt werden. Sascha

Schmeelk begann die Ausbildung

zum Fachangestellten

für Medien und Informationsdienste.

Die drei

Auszubildende im Bereich

Verwaltungsfachangestellte

Joschua Bean, Anna-Katharina

Hillmann sowie Jannes

Schult begannen ebenfalls

ihre Ausbildung. Auch das

vierte Jahr in Folge kann

zur Gewinnung von Fachkräften

das Duale Studium

Soziale Arbeit angeboten

werden. „Wir freuen uns

darüber, den zwei Studentinnen

Hannah Dedio und

Anna-Sofie Brünjes das Studium

zu ermöglichen. Das

duale Studium zum Bachelor

of Engineering wird

erstmals angeboten. Dieses

beginnen Mel Baßner und

Dennis Wachsmuth.“

Während der Einführungswoche

konnte viel über die

Aufgaben des Landkreises,

der einzelnen Ämter, den

Arbeitsschutz oder auch

näheres zum Thema Gefährdungsbeurteilung

erfahren

werden. Außerdem

fanden Workshops wie „Power-Point“

statt. Nach dem

Besuch der Kreisstraßenmeisterei,

der Burg Bederkesa,

einem gemeinsamen

Grillabend mit allen anderen

Auszubildenden des

Landkreises und der Übernachtung

im Bildungswerk

Bederkesa ging die Einführungswoche

zu Ende.

Lennart Brüning meint:

„Mir hat besonders gut die

Rallye zum Kennenlernen

des Kreishauses und die

Besuche der Außenstellen

gefallen.“ Hanna Dedio findet:

„Ich habe mich durch

diese Einführungswoche

gut aufgenommen gefühlt“

und Anna-Katharina Hillmann

ergänzte: „Durch die

Einführungswoche wurde

man nicht so ins kalte Wasser

geworfen. Die Organisation

insgesamt hat mir

sehr gut gefallen.“ Auch die

Ausbildungsleitungen waren

allesamt sehr zufrieden

mit der Einführungswoche

und freuen sich auf die

kommenden Jahre mit allen

Auszubildenden.

Saubere Vogeltränken jetzt bereitstellen

Gefiederte Freunde leiden unter Trockenheit / Gefahr durch Parasiten

BREMEN re ∙ Wärme und

Trockenheit lassen in den

versiegelten Städten und

Ortschaften die kleinen

Wasserstellen austrocknen.

Vögel und Insekten müssen

jetzt oft beträchtliche Strecken

zurücklegen, um ihren

Durst zu stillen. Der NABU

empfiehlt Naturfreunden

deshalb jetzt Tränken aufzustellen,

doch das sei die

„Hohe Schule des Artenschutzes“.

Denn diese müssen

täglich gereinigt und

gewechselt werden, da unsaubere

Tränken Vögel tödlich

infizieren können.

„Die Vögel leiden schnell

unter Wassermangel“, berichtet

Sönke Hofmann,

Geschäftsführer des NABU,

„viele kleine Wasserstellen

sind bereits ausgetrocknet.

Pfützen gibt es gar nicht

mehr, sogar in den Gräben

steht nur wenig Wasser.“ Es

sei daher hilfreich, den Tieren

saubere Vogeltränken

anzubieten, ganz gleich, ob

Ein Rotkehlchen genießt offenbar das kühle NassFoto: Bußmann

im Garten, auf der Terrasse

oder dem Balkon, ruft der

NABU auf.

Als wichtigste Regel müsse

darauf geachtet werden,

dass das Wasser sauber bleibe,

so die Naturschützer.

Allzu schnell können sich

sonst Salmonelle, Trichomonade

& Co. vermehren. Da

Vögel gerne baden, haben

die Keime im lauwarmen

Wasser leichtes Spiel. „Täglicher

Wasserwechsel und

Ausspülen gehören zum

Pflichtprogramm des verantwortungsvollen

Vogelfreundes“,

so Hofmann.

Allerdings sollte keine Chemie

zur Desinfektion verwendet

werden, kochendes

Wasser reiche vollkommen,

betonen die Naturschützer.

Als Alternative könnten

auch zwei Wasserschalen

abwechselnd benutzt werden.

„Wenn eine Tränke 24

Stunden am besten in der

Sonne trocken steht, sind

die Parasiten tot“, erklärt

Sönke Hofmann.

Nicht nur die Vögel besuchen

Wasserstellen, auch

manche Schmetterlinge, Honig-

und Wildbienen sind für

schnell erreichbare Tränken

dankbar. „Eine flache Schale

auf dem Balkon ist die ideale

Ergänzung zu den Nektarspendern“,

rät Hobbyimker

Hofmann „auf jeden Fall

braucht die Bienentränke

einen flachen Rand oder Inseln

aus Kieseln, damit sie

nicht zur Todesfalle wird.“

„Es gibt schmucke Desig ner-

Vogelbäder im Gartenhandel,

aber eine flache Schüssel,

ein Untersetzer oder ein

Suppenteller tun es auch“,

rät der NABU. Wichtig sei,

dass die Vogeltränke auf

einem gut einsehbaren Platz

nicht in unmittelbarer Nähe

von Büschen eingerichtet

werde. Sonst könne manch

„Stubentiger“ der fröhlichen

Badeschar ein jähes

Ende bereiten. Auch sollten

tiefere Wannen ein Brett als

Ausstiegshilfe für ungeübte

Jungvögel bekommen.

LESERREISE

Oldenburg und Lichterzauber

im Park der Gärten in Bad Zwischenahn

am 03. September 2022

Auf dem Weg nach Bad Zwischenahn legen wir zunächst einen Stopp in Oldenburg ein. Mit ihrem Flair und Charme überrascht die

Stadt ihre Besucher. Es gibt viele Möglichkeiten, den Aufenthalt in Oldenburg zu gestalten. Von dem strahlend gelben Schloss bis

zum Wahrzeichen Lappan: die Innenstadt bietet reichlich Möglichkeiten zum Bummeln und Einkehren. In Oldenburg haben Sie ca.

3 Stunden Freizeit, bevor der CUXLINER das nächste Ziel anvisiert, den Park der Gärten in Bad Zwischenahn.

Tausende Lichtquellen sorgen für stimmungsvolle sowie farbenreiche Sommerabende

und verwandeln den Park zu einer außergewöhnlichen Flaniermeile. Es entsteht eine

Welt voller Licht und Schatten, mal wohnlich, mal außergewöhnlich, mal künstlerisch

erleuchtet. Diese Mischung aus Licht und Kunst machen die Veranstaltung zu einem

tollen und emotionalen Abendvergnügen.

Während der Veranstaltung bietet die Gastronomie im Restaurant Glashaus in der

Mitte des Parks täglich ab 18 Uhr Kleinigkeiten und Snacks an (bis 21 Uhr warme

Küche). Wir planen für Sie einen Gesamtaufenthalt von ca. 3 Stunden ein.

Leistungen im Überblick:

- Fahrt mit dem CUXLINER Reisebus

und CUXLINER Reisebegleitung

- ca. 3 Stunden Freizeit in der Innenstadt

Oldenburgs

- Eintritt und Freizeit im Park der

Gärten

Reisepreis: 42,- € p.P.

Neue Industriestr. 14 · 27472 Cuxhaven · Tel. 0 47 21 / 600 645

Buchungscode: EWA

Reiseveranstalter:

Cuxliner GmbH,

Neue Industriestr. 14, 27472 Cuxhaven


13. August 2022 Regional

7

„Betroffene von Straftaten müssen Gehör finden!“

Niedersächsischer Opferschutzbeauftragter legt zweiten Jahresbericht vor

„Mebi“-Portal nutzen

Nachweis der Masern-Impfung

HANNOVER re ∙ Die Niedersächsische

Justizministerin

Barbara Havliza hat

am Dienstag in Hannover

für die Landesregierung

den zweiten Jahresbericht

des Niedersächsischen Landesbeauftragten

für Opferschutz,

Thomas Pfleiderer,

entgegengenommen.

Havliza: „Thomas Pfleiderer

ist der zentrale Ansprechpartner

für alle Betroffenen

von Kriminalität in Niedersachsen.

Viele Menschen,

die Opfer einer schweren

Straftat geworden sind, befinden

sich in einer Ausnahmesituation.

Sie mussten

körperliche und häufig

vor allem seelische Verletzungen

erleiden. Auch ihre

Angehörigen sind durch die

Taten oft belastet. Sowohl

Verletzte einer Straftat als

auch ihre Angehörige oder

Ministerin Barbara Havliza und Thomas Pfleiderer

Freunde können sich mit

ihren Sorgen und Fragen an

Herrn Pfleiderer und seine

Geschäftsstelle wenden.“

„Der Opferschutzbeauftragte

hat die notwendigen Vorkehrungen

getroffen, damit

im Ernstfall schnell und

140 mal gespendet

Johann Thomann wurde geehrt

ARMSTORF mor ∙ Corona,

30 Grad Hitze und Urlaubszeit

waren ausschlaggebend

dafür, dass der

DRK-Ortverein

Armstorf beim

letzten Blutspendetermin

unter

dem gewohnten

Level blieb. Dass

die Spendenbereitschaft

innerhalb

der warmen Jahreszeiten

schwankt, ist den

Verantwortlichen in Armstorf

klar.

Angst braucht aber niemand

zu haben, dass die Blutkonserven

nicht mehr ausreichen.

Die Notversorgung ist

gesichert. Dafür sorgen die

vielen freiwilligen Spender,

die sich für eine Blutspende

zur Verfügung stellen.

In die Südbörde kamen 63

Spender, davon vier Erstspender

zum Einsatz.

Die eigentliche Blutspende

dauert nur einige

Minuten, davon

können auch die

vier Mehrfachspender

berichten.

Für die 40. Spende

erhielten Elke

Morjan (Armstorf)

und Holger Meyer

(Hollen) ein

Präsent. Bei Margret Söhl

wurde die 60. Blutspende in

ihren Spendeausweis eingetragen.

Absoluter Spitzenreiter

an diesem Tag war Johann

Thomann (Armstorf,

Foto: mor), der seine 140.

Spende abgab.

Der nächste Blutspendetermin

ist am Mittwoch,

23. November, im örtlichen

Jugendzentrum.

Foto: MJ

kompetent geholfen werden

kann“, so die Ministerin.

„Sollte Niedersachsen von

einem Terroranschlag oder

einem Amoklauf heimgesucht

werden, wird etwa

umgehend eine Telefonnummer

freigeschaltet unter

der Mitarbeiter der Stiftung

Opferhilfe Niedersachsen

die drängenden Fragen der

Betroffenen beantworten

werden. Auch wenn wir

alle hoffen, dass ein solch

schlimmes Ereignis niemals

eintreten wird.“

Pfleiderer betonte im Rahmen

der Vorstellung des Jahresberichts,

dass Betroffene

kompetente Ansprechpartner

brauchen, denen sie sich

anvertrauen können und bei

denen sie Gehör finden. Die

zahlreichen Opferschutzorganisationen

in Niedersachsen

bieten Beratung zu den

Fragen, die sich Betroffene

und deren Angehörige nach

einer Straftat stellen: Wo

kann ich psychologische

Unterstützung bekommen?

Wie läuft ein Strafverfahren

ab? Wo bekomme ich welche

finanziellen Hilfen?

Seine Geschäftsstelle hat

dabei eine Lotsenfunktion:

Sie vermittelt Betroffene

an geeignete und wenn

möglich, wohnortnahe Beratungsstellen.

Eine gute

Vernetzung aller Akteure

sei dafür unerlässlich, so

Pfleiderer. Daher veranstaltete

der Landesbeauftragte

im November 2021 ein regionales

Netzwerktreffen

in Celle, bei dem zahlreiche

Mitarbeiter von Behörden

und Fachberatungsstellen

mit dem Ziel des Austauschs

und der Vernetzung zusammenkamen.

Pfleiderer:

„Die vielen verschiedenen

Opferunterstützungssysteme

sollten nicht nebeneinander

arbeiten, sondern

miteinander“.

Daneben ist ein weiterer

wichtiger Schwerpunkt die

Unterstützung von Betroffenen

etwaiger sogenannter

Großschadensereignisse.

Im Nachgang zu einem

solchen Ereignis entstehen

zahlreiche Fragen und Versorgungslagen.

Der Landesbeauftragte

für Opferschutz

übernimmt dann mit seiner

Geschäftsstelle die zentrale

Koordinierung des Opferschutzes

für dieses Ereignis.

Durch die Geschäftsstelle

des Landesbeauftragten

können Fragen zentral bearbeitet

und Betroffene ohne

Umwege in geeignete Unterstützungsformen

vermittelt

werden. Im Terrorfall ist

der Beauftragte der Bundesregierung

für die Anliegen

von Opfern und Hinterbliebenen

von terroristischen

Straftaten im Inland primär

zuständig. Der Landesbeauftragte

steht dann unterstützend

beiseite.

Die Geschäftsstelle ist unter

(0511) 120-8737 und unter

der E-Mail-Adresse opferschutzbeauftragter@mj.nie-

dersachsen.de erreichbar.

Weitere Informationen unter:

www.mj.niedersachsen.

de/opferschutzbeauftragter.

LANDKREIS re ∙ Eine

durch die Coronapandemie

etwas in den Hintergrund

getretene aber dennoch

nicht zu unterschätzende

Infektionskrankheit sind

die Masern, die im Einzelfall

schwerwiegende Folgeerkrankungen

nach sich

ziehen können. Bereits am

1. März 2020 ist daher das

sogenannte „Masernschutzgesetz“

als Bestandteil des

Infektionsschutzgesetzes in

Kraft getreten, das für einen

bestimmten Personenkreis

eine Nachweispflicht über

einen ausreichenden Masernschutz

durch eine Impfung

oder natürliche Infektion

vorsieht.

Vor Neuaufnahme bzw.

Arbeitsantritt in Gemeinschafts-

und Gesundheitseinrichtungen

ist bereits

seit dem 1. März 2020 der

Masernschutz gegenüber

der Einrichtungsleitung

nachzuweisen. Bereits

dort beschäftigte oder betreute

Personen hatten bis

zum 31 Juli Zeit, ihrem Arbeitgeber

entweder einen

Impfnachweis, einen Immunitätsnachweis

oder ein

ärztliches Zeugnis darüber

vorzulegen, dass sie aufgrund

einer medizinischen

Kontraindikation nicht gegen

Masern geimpft werden

können.

Die Einrichtungsleitungen

müssen dem zuständigen

Gesundheitsamt melden,

wenn Beschäftigte oder

Betreute bis dahin keinen

entsprechenden Nachweis

erbracht haben. Dafür wurde

von Seiten des Landes

ein zentrales Meldeportal

eingerichtet, das unter dem

Namen „Mebi“ auf der Seite

www.mebi-niedersachsen.

de im Internet aufgerufen

werden kann. Die betroffenen

Einrichtungen und

Unternehmen müssen dieses

Portal verbindlich nutzen.

Meldungen in anderer

Form werden nicht anerkannt.

Dies sieht eine Allgemeinverfügung

des Gesundheitsamtes

vor, die auf

der Homepage des Landkreises

veröffentlicht ist.

Die Nachweispflicht gilt

laut Masernschutzgesetz

für alle Personen, die am

1. März 2020 in bestimmten

Unternehmen und Einrichtungen

tätig waren

und noch tätig sind beziehungsweise

dort betreut

oder untergebracht wurden

und noch sind. Dazu

gehören beispielsweise

Personen in Kindergärten,

Schulen oder anderen Gemeinschaftseinrichtungen

wie Asylbewerber- und

Geflüchteten-Unterkünften

sowie Tagespflegepersonen,

sofern sie nach 1970 geboren

sind. Auch nach 1970

Geborene, die in medizinischen

Einrichtungen wie

Krankenhäusern und Arztpraxen

tätig sind, gehören

zu dieser Personengruppe.

Die Meldepflicht der Unternehmen

und Einrichtungen

ergibt sich aus §20 Infektionsschutzgesetz,

das die

einrichtungsbezogene Masernimpfpflicht

regelt.

Zitat der Woche

„Es macht sich bezahlt,

seine Feinde

gut zu kennen,

nicht zuletzt deshalb,

weil man irgendwann

Gelegenheit

haben könnte,

sie sich zu Freunden

zu machen.“

Margaret Thatcher, brit. Politikerin,

1925-2013

Mit uns finden Sie Ihre

Anzeigen-Sonderthema

TOP-IMMOBILIE

bei dem Makler Ihres Vertrauens!

Osten, ELW, 6 Zi., 2 Küchen, 2 Bäder,

202 m² WF, 104 m² NF, Gewächshaus, Garage,

Gartenteich, überd. Terrasse, 858 m²

Grundstück, B, 205,5 kWh/(m²a), 1887, Öl, G

Käuferprovision: 2,975 %, KP: 155.000,- €

Sielemann-Immobilien Lamstedt

Tel. 0 47 73 – 89 11 38

www.sielemann-immobilien.com

Einfamilienhaus in Lamstedt

Bj. 1963, Wfl. ca. 105 m², Grdstk. 870 m²,

Heizung 2016, Dach 2016, Bäder 2017,

Innentüren 2018, Energieausweis: V, 162

kWh/(m²a), Öl, Bj. 1963, Kl. F, zzgl. Käuferprov.

3,57 % inkl. MwSt. KP 269.000,-€

Ira Bösch - Tel.: 04141-5450356

Mail: boesch@schnuelle-boesch.de

Hier könnte

Ihr

Immobilien-

Angebot

präsentiert

werden!

Ihre Ansprechpartner:

Frau Susanne Horn

Tel.: 0 47 21 / 72 15 - 40

Frau Sandra Tocha

Tel.: 0 47 21 / 72 15 - 47


8

IHK-Sprechtag

für Gründer

ELBE-WESER re ∙ In Kooperation

mit der Investitions-

und Förderbank Niedersachsen

(NBank) bietet

die IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum

Existenzgründern,

Jungunternehmern

und Betrieben mit

Investitionsvorhaben am 24.

August vom 9 bis 14 Uhr

eine Individualberatung zu

öffentlichen Fördermitteln

an. In vertraulichen Einzelgesprächen

kann geklärt

werden, ob und in welcher

Form ein Vorhaben durch

öffentliche Zuschüsse, Darlehen

oder Bürgschaften

unterstützt werden kann.

Fördermittelberater der

NBank sowie Berater der

IHK stehen als Ansprechpartner

zur Verfügung.

Die Einzelgespräche finden

aktuell als Telefon- oder

Videokonferenz statt. Die

Beratung ist kostenfrei. Um

eine Terminvereinbarung

bei Frank Graalheer unter

(04141) 524-138 oder E-Mail

frank.graalheer@stade.ihk.

de wird gebeten.

Gespräch mit

Lars Klingbeil

CUXHAVEN re ∙ Lars

Klingbeil (Foto: Halank)

kommt nach Cuxhaven: Auf

Einladung des SPD-Landtagskandi-

daten Oliver

Ebken ist der

SPD-Bundesvorsitzende

am Samstag,

13. August,

von 14.30 bis 15.15 Uhr zu

Gast in „Björn‘s Beach“-Restaurant,

Cuxhavener Straße

69 in Duhnen. „Ich freue

mich, dass Lars Klingbeil

bei uns ist und interessierten

Bürgern für ein offenes

Gespräch über aktuelle

bundespolitische Themen

zur Verfügung steht“, sagt

Ebken. Zu dieser Veranstaltung

sind alle Interessierten

eingeladen.

Gewerbegebiet

„Am Böhlgraben“

CUXHAVEN re ∙ Die Erschließung

des neuen Gewerbegebietes

„Am Böhlgraben“

schreitet zügig voran. In diesem

Zusammenhang kommt

es für benötigte Straßenbauarbeiten

in Kürze in der

Christian-Hülsmeyer-Straße

zu Einschränkungen im Straßenverkehr.

Ab Montag, 15.

August, wird für den Zeitraum

von drei Wochen die

Christian-Hülsmeyer-Straße

in eine Einbahnstraße umgewandelt

- in Fahrtrichtung

der Straße und Kreisel „Am

Böhlgraben“. Im Anschluss an

die Einbahnstraßenregelung

ist eine Vollsperrung für den

Fahrzeugverkehr notwendig,

um den Einbau der vorgesehenen

Querungshilfen zu

installieren und die Asphaltierungsmaßnahmen

abzuschließen.

Diese Vollsperrung

dauert laut Planungen bis

zum 14. Oktober an und bezieht

sich auf das Teilstück

Ecke Christian-Hülsmeyer-

Straße/Töpfers Weg bis zu

den Einfahrten beim dortigen

Elektrofachmarkt/Discounter.

Alle Geschäfte sind während

der Baumaßnahme zu

erreichen. Eine Umleitung

über die B 73-Heerstraße- Am

Böhlgraben wird ausgeschildert.

Fußgänger sind von der

Maßnahme nicht betroffen.

Die frühere Nato-Chefstrategin

Stefanie Babst befürchtet,

dass die Diskussion

über den Ukraine-Krieg

in Deutschland zunehmend

„polarisierter und

empathieloser“ wird. „Die

Frage, wer zu welchem Preis

im Herbst in einer warmen

Wohnung sitzen kann, verdeckt

zunehmend, um was

es im Kern geht: Wir haben

Krieg in Europa!“, betonte

Babst im Interview mit der

aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung

„Das Parlament“.

Russlands „Spezialoperation“

scheine längst

in Deutschland angekommen

zu sein, denn Moskau

unternehme alles, um gezielt

Kriegsmüdigkeit und

Ängste in der deutschen

Öffentlichkeit zu schüren.

Das militärische Nichteingreifen

der Nato in der

Ukraine hält Babst zwar

für „politisch nachvollziehbar“,

doch habe diese

Politik auch ihren Preis.

Der Krieg habe bereits Tausende

Menschenleben gekostet

und die russischen

Streitkräfte hätten nunmehr

ein Fünftel des Territoriums

erobern können.

Das Interview im Wortlaut:

Frau Babst, erst hirntot,

? nun durch Russlands

Überfall auf die Ukraine

wiederbelebt - teilen Sie diese

Diagnose zum Zustand

der Nato?

Hinter dieser provozierenden

Aussage des fran-

!

zösischen Präsidenten

Macron stand die Sorge,

dass das Bündnis seinen

strategischen Fokus verloren

hätte. Den hat es nun

wiedergefunden. Auf dem

Gipfeltreffen in Madrid

hat die Nato ihre verstärkte

Abschreckungs- und

Verteidigungsbereitschaft

gegenüber Russland unterstrichen.

Der Krieg in

der Ukraine und die strategische

Auseinandersetzung

mit dem Regime in Moskau

stehen nun im Mittelpunkt

ihrer Agenda. Das ist gut

und richtig. Leider aber

hat die Allianz wenig Konkretes

beschlossen, wie sie

den Verlauf des Krieges in

der Ukraine und die Sicherheit

so vulnerabler Partner

wie Moldau und Georgien

aktiv beeinflussen will.

Die Nato hat der Ukraine

?„so lange wie nötig“ Unterstützung

im Kampf gegen

Russland zugesagt. Das

finden Sie zu wenig?

Dieses Versprechen ist

!

für die Ukraine natürlich

tröstlich, aber wenig konkret.

Was soll das politische

End Game sein? Der Kriegsverlauf

wird weiter sehr dynamisch

sein und die ukrainischen

Streitkräfte sind

in keiner guten Ausgangsposition.

Die Nato müsste

der Ukraine zumindest mit

einem militärischen Konzept

helfen, um sich zielgerichtet

auf verschiedene

Szenarien vorzubereiten.

Doch in Madrid ist es bei

der vagen Beschreibung

„So lange wie nötig“ geblieben.

Das Argument, das

politische Endziel müsse die

Ukraine selbst entscheiden,

ist ja im Prinzip richtig, aber

ohne westliche militärische

Hilfe kann die Regierung in

Kiew das nur bedingt tun.

Regional/Interview 13. August 2022

Diskussionen werden „polarisierter und empathieloser“

„Das Parlament“: Nato-Expertin Stefanie Babst zum Krieg in der Ukraine und den Auswirkungen

Stefanie Babst

Mehrere Partner, darunter

Deutschland, wollen ?

noch mehr schwere Waffen

liefern.

!

Das geht für meinen Geschmack

viel zu langsam

voran. Mit der frühzeitigen

Lieferung von Luft- und

Raketenabwehrsystemen,

Distanzwaffen und Panzern

hätten sich die Ukrainer

schon im April, als die zweite

russische Großoffensive

begann, besser verteidigen

können. Jetzt wird es jeden

Tag schwieriger, diese Waffensysteme

und Munition

an Ort und Stelle zu bringen.

Russland verfügt über

effektive Aufklärungsmittel,

und nutzt diese, um Versorgungs-

und Transportwege

und Munitionsdepots

in der Ukraine anzugreifen.

Die Sorge ist groß, durch

? Waffenlieferungen in einen

direkten Konflikt mit

Russland gezogen werden.

Was ist falsch daran, eine

Ausweitung des Krieges

verhindern zu wollen?

!

US-Präsident Joe Biden hat

mit seiner Aussage Ende

Februar, die Nato werde

nicht direkt in den Krieg

eingreifen, die politisch-militärischen

Parameter für

den russischen Angriffskrieg

gesetzt. Mit der gleichen

Begründung hat das

Bündnis etliche Wünsche

der Ukrainer abgelehnt: von

einer Flugverbotszone und

den Schutz humanitärer

Korridore bis zu einer Koordinierungsrolle

bei Waffenlieferungen

und Ausbildungsprogrammen.

Das

militärische Nichteingreifen

der Nato ist zwar politisch

nachvollziehbar, weil die

Verbündeten um keinen

Preis eine direkte militärische

Auseinandersetzung

mit Russland riskieren wollen.

Aber diese Politik hat

auch ihren Preis. Der Krieg

hat bereits Tausende Menschenleben

gekostet und

Russland konnte nunmehr

ein Fünftel des Territoriums

erobern. Uns muss klar sein,

dass unsere Reaktion in

China, im Iran und anderen

autoritären Regimen genau

beobachtet wird. Dort fragt

man sich, ob wir einen langen

Konflikt mit Russland

politisch und wirtschaftlich

wirklich durchhalten können

oder bereits jetzt eine

„Ukraine fatigue“ eingesetzt

hat.

Was bedeutet das für

? den weiteren Verlauf des

Krieges?

In den kommenden Wo-

!

Copyright: S. Babst

chen und Monaten werden

beide Kriegsparteien primär

damit beschäftigt sein, ihre

Truppen aufzustocken und

sich neu zu sortieren. Die

russischen Streitkräfte werden

ihre Angriffe sicherlich

so lange fortsetzen, bis sie

die gesamte Region Donezk

unter ihre Kontrolle gebracht

haben. Überdies rechne

ich damit, dass sie auch

Städte im Süden wie Odessa

!

oder Charkow im Norden

weiter angreifen werden.

Auch Kiew könnte stärker

ins Zentrum russischer Raketenangriffe

rücken. Mit

einiger Sorge blicke ich außerdem

auf den September.

Dann will der Kreml sogenannte

Referenden in den

eroberten Gebieten durchführen,

um danach deren

Zugehörigkeit zu Russland

zu proklamieren.

Wovon wird abhängen,

? ob die Ukraine sich besser

verteidigen oder sogar

zu Gegenoffensiven übergehen

kann?

Davon, wie schnell sie ihre

! Truppenverbände wieder

auffüllen kann und wie

schnell westliche Waffen an

bestimmten Frontabschnitten

stationiert werden können.

Sorgen macht mir allerdings

noch etwas anderes.

? Was?

Wenn ich mir die gegenwärtige

Diskussion

über den Ukraine-Krieg

in Deutschland anschaue,

dann befürchte ich, dass

sie immer polarisierter und

empathieloser wird. Die

Frage, wer zu welchem Preis

im Herbst in einer warmen

Wohnung sitzen kann, verdeckt

zunehmend, um was

es im Kern geht: Wir haben

Krieg in Europa! Mir

scheint, dass Russlands

„Spezialoperation“ längst in

Deutschland angekommen

ist. Moskau unternimmt

alles, um gezielt Kriegsmüdigkeit

und Ängste in der

deutschen Öffentlichkeit zu

schüren.

Zumindest gegen mögliche

militärische An-

?

griffe Russlands wollen die

Nato-Staaten sich besser

wappnen. Die Ostflanke

wird verstärkt und eine

schnell einsatzfähige Truppe

mit bis zu 300.000 Frauen

und Männern aufgestellt.

Das ist ein ambitioniertes

Ziel. Bislang hat SACEUR,

!

der Nato-Oberbefehlshaber

in Europa, nur 40.000

schnell verlegbare und einsatzfähige

Truppen unter

seinem Kommando. Die geplanten

300.000 Streitkräfte

werden combat-ready, sehr

gut ausgebildet und schnell

verlegefähig sein müssen.

Hinzu kommen die notwendigen

Führungsstrukturen.

Ich schätze, das wird für die

meisten der künftig 32 Mitgliedstaaten

eine Herausforderung

werden.

?

China wird im neuen

strategischen Konzept

der Nato lediglich als „Herausforderung“

bezeichnet.

Was steckt hinter dieser

Formulierung?

!

Zum einen die Position der

US-Regierung, die China

als fundamentale Bedrohung

sieht. Langsam scheinen

aber auch europäische

Regierungen zu begreifen,

dass China nicht nur ein

wichtiger Wirtschaftspartner,

sondern ein wirtschaftlich-technologisch

und

militärisch potenter Rivale

ist, der die internationale

Ordnung verändern will -

in enger Partnerschaft mit

Russl and. Schon jetzt ist die

chinesische Präsenz in Europa

mit zahlreichen Risiken

verbunden - militärisch,

energiepolitisch, infrastrukturell,

durch hybride Aktivitäten

oder Cyberattacken.

Wir müssen uns besser und

gezielter darauf vorbereiten

und unsere Resilienz auf

breiter Front verstärken.

Ex-US-Präsident Donald

? Trump nannte die Nato

einst „obsolet“, er kann sich

in zwei Jahren Hoffnungen

auf eine Wiederwahl machen.

Was würde seine

Rückkehr für uns Europäer

bedeuten? Der Ukraine-

Krieg macht ja gerade sehr

deutlich, wie stark die Sicherheit

Europas von den

USA abhängt.

!

Das ist eine zentrale Frage.

Mit der Wahl Präsident Bidens

ist der „Trumpismus“

leider nicht aus Amerika

verschwunden. Das Land

und seine Gesellschaft

bleiben zutiefst gespalten

und fragmentiert. Sollte

Biden geschwächt aus den

Vorwahlen im November

hervorgehen, würde das

Wasser auf die Mühlen in

Moskau, Peking und Teheran

sein. In Europa würde

ein solches Ergebnis sicher

zu gemischten Gefühlen

führen. Andererseits

werden mit Finnland und

Schweden zwei militärisch

exzellent ausgerüstete und

solide Demokratien dem

Bündnis beitreten und den

europäischen Pfeiler in der

Nato stärken. Das ist eine

wirklich gute Nachricht.

Das Gespräch führte Johanna

Metz.

Stefanie Babst ist strategische

Beraterin und Publizistin.

Bis 2020 war sie

22 Jahre lang in verschiedenen

Führungspositionen

für die Nato tätig, zuletzt

leitete sie dort den Strategischen

Planungsstab.


13. August 2022 Regional/Marktplatz

9

AUFGESPIESST

Die Glosse der Woche

Von Stefan Hackenberg

Quo vadis, liebe Pandemie?

Irgendwie wirkst Du so

verloren in Deinen hoffentlich

letzten Stunden. Keiner

nimmt Dich mehr ernst.

Naja, keiner ist falsch. Der

Herr, dessen Namen an tosende

Gewässer erinnert,

schon. Und ähnlich tosend

warnt er vor dem Wiedererstarkung

der Virusmassen

gleich einem Tsunami, welcher

friedlich planschende

Urlauber in vermeintlichediesen

bedroht.

Nun fragt sich jeder,

ob mit diversen

Piks im Arm

oder jungfräu-

lich

ungespritzt,

ob er recht hat, der Mann.

Schließlich ist er vom Fach.

Sowohl als Arzt als auch als

Politiker. Als Arzt zwingt

ihn der Hippokratische

Eid dazu. Das ist die Formel,

die zwar falsche Götter

im Satz führt, ansonsten

aber durchaus lobenswert

Para-

das Wohl des Patienten im

Blick hat. Und als Politiker

ist er vom Fach seit seinen

Jugendtagen beim rheinischen

Kumpelverein in

roten Fußbedeckungen. Da

hat er wahrscheinlich - er

kann wohl nicht anders -

den Hippokratischen Eid

mal eben schnell auf sein

politisches Wirken transkribiert.

Der Wähler als

Patient ist ja auch gar nicht

so abwegig. Zumindest benimmt

er, also der Wähler,

sich mitunter so.

Ein von Fieberphantasien

Geplagter und Getriebener,

dessen Hitzeschübe

rationales Denken erfolgreich

verhindern, so ist er,

der Wähler und Patient.

Wünsche nach Steuerparadiesen,

bedingungslosem

Grundeinkommen ohne

arbeiten zu müssen und

einem nur für alle anderen

geltenden Tempolimit

sind aber auch zu schön um

wahr zu sein. So darf man

eben auch davon träumen,

schlechter Nachrichten - in

dass die Virusgefahr

diesem Falle dem mit dem

wie das Tempolimit

Eid - mit dem Tsunami

nur für die anderen

gleichermaßen zu verurteilen,

gilt.

Oh, ihr Irrenden.

Schon

ist nicht besonders

clever.

Bleibt die Frage, was macht

die Pandemie tatsächlich.

Gerade wenn es wieder

etwas kühler

wird. Das ist die

Zeit, die man früher

Winter nannte

und in der so mancher

Virenstamm

fröhliche

Wiederauferstehung feiert.

Oder wieder tsunamiert.

Und was machen wir? Die

aktuellen

Inzidenzzahlen

zeigen es ja, der Virus lebt.

Deshalb ist auch einer, der

den Hippokratischen Eid

beim Wahlvolk gut aufge-

schlimm genug, dass trotz

ausreichender Nachweise

immer noch 21 Prozent

glauben, der viruelle Tsunami

schnappe sich nur die

anderen Planschenden.

Und die das Gesundheitssystem,

das ohnehin schon

schwachbrüstig röchelnd

mühsam bemüht ist, die lebenserhaltende

Kanüle der

Allgemeinmedizin in der

Vene zu fixieren, überflüssigerweise

bis an den Rand

des Exodus treibt.

Nachdenklich machen

sollten auch die Fälle der

dokumentierten Post-Corona-Kranken.

Sie verdeutlichen,

dass es mitunter

nicht ausreicht einen Tsunami

überstanden zu haben.

Die keinesfalls sanften

Roland Jankowsky alias Kommissar Overbeck liest im Bali-Kino

Foto: Kaumanns

„Overbeck“ kommt

Krimilesung mit Roland Jankowsky

CUXHAVEN re ∙ Roland

Jankowsky ist am Donnerstag,

25. August, um 19.30

Uhr (Einlass ab 19 Uhr) zu

Gast im Bali-Kino-Center

Cuxhaven. Ausgestattet mit

langjähriger Erfahrung als

Radiosprecher und Vorleser,

trägt er „kriminelle“

Kurzgeschichten vor. Sein

„Alter Ego“ scheint auch in

diesem Genre präsent, sitzt

„uneingeladen“ am Lesetisch

und kommentiert den

Vortrag. Ein subtiles, für

den Zuschauer sehr unterhaltsam

zu beobachtendes

Spiel zwischen Vorleser und

Schauspieler entwickelt sich

und macht die Lesung zu

einem augenzwinkernden,

spaßigen Erlebnis.

Seit vielen Jahren kennt man

Roland Jankowsky aus verschiedenen

TV-Formaten.

Wenn es zeitlich passt, verschlägt

es ihn immer mal

wieder auf die Bühne. Es ist

nicht zuletzt sein manchmal

etwas sonderbarer Kommissar

Overbeck, der die

ZDF-Reihe „Wilsberg“ in

den Kultstatus erhob.

Jankowskys Krimilesung

hat bei den Eifelkulturtagen

2016 den Publikumspreis

„Goldene Berta“ gewonnen.

Karten sind im Bali-Kino-Center

Cuxhaven, Holstenstraße

5, unter (04721) 37

45 9 oder auf www.kinocenter-cuxhaven.de

erhältlich.

Wellen im Nachgang verleiden

einem das Planschen

mitunter auf immer.

Hier aber den Überbringer

hoben sieht, keine Unke

oder gar Spielverderber. Er

ist einer, der ernst genommen

gehört.

Ob im Kampf gegen den

Virus eine Maske aus reicht,

ob Schulen geschlossen

werden müssen, ob Restaurants

wieder besondere

Regeln brauchen, das alles

sollte nüchtern betrachtet

werden. Nüchtern zu sein,

gehört nämlich sowohl

beim Patient als auch beim

Wähler zu den guten Tugenden.

Und beiden seien

ans Herz gelegt: Besinnt

Euch auf die Selbstverantwortung.

Dabei hilft es

auch einem zuzuhören, der

sich in doppelter Hinsicht

in seiner Berufung gewiss

ist.

Hydranten

einfach geöffnet

LAMSTEDT re ∙ Am 2.

und am 8. August öffneten

bislang unbekannte Täter

in der Börde Lamstedt vier

Wasserhydranten und ließen

mehrere Hundert Kubikmeter

Wasser entweichen.

Am 2. August wurden

in den späten Abendstunden

in Lamstedt, Auf den

Köven, an der Kreisstraße

Richtung Wingst und an

der B 495 in Hollnseth in

Höhe der Schulstraße jeweils

ein Hydrant geöffnet.

Am 8. August öffnete ein

unbekannter Täter gegen

22.30 Uhr einen Hydranten

in der Straße

Horn. Auch

hier entwich

eine größere Menge Wasser.

Der oder die Täter müssen

über entsprechendes

Werkzeug zum Öffnen der

Hydranten verfügt haben.

Durch die Taten sind die

Täter möglicherweise völlig

durchnässt worden. Es

handelt sich hier um völlig

sinnfreie und aufgrund der

Trockenheit um besonders

verwerfliche Taten. Zeugen

werden gebeten sich an das

Polizeikommissariat Hemmoor

unter (04771) 60 70

oder an die Polizeistation

Lamstedt unter (04773) 88

03 40 zu wenden.

KLZ

ANKAUF

€ Pelzankauf! Wir zahlen

von 100-5.000 € für gut erhaltene

Pelze. Ankauf v. Puppen,

Nähmaschi nen, Bilder, Porzellan,

Tafelsil ber, Münzen, Schmuck

aller Art. Wir freuen uns auf Ihren

Anruf. Seriöse Abwicklung. Firma

Klimkeit, Tel. 0471/30940881

Ankauf von Gebrauchtmöbeln,

Wohn accessoires,

Lampen, Porzellan und Orient-

Teppichen usw., Tel. 0176/

36691320

WOHNMOBILE

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

0 39 44-3 61 60, www.wm-aw.de Fa.

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Herausgeber und Verlag:

EWa Verlag GmbH

Grodener Chaussee 34,

27472 Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 72 15-0,

Fax: 0 47 21 / 72 15-45

E-Mail: info@elbe-weser-kurier.de

Geschäftsführer:

Michael Fernandes Lomba

Ralf Drossner

Redaktionsleiter:

Andreas Oetjen

Medienmanager:

Manfred Schultz

Druck:

Druckzentrum Nordsee GmbH

Druckauflage Mittwoch 65.850

Druckauflage Wochenende 52.055

ELBE WESER KURIER

die Wochenzeitung für den

nördlichen Landkreis Cuxhaven,

wird an alle erreichbaren Haushalte

kostenlos verteilt.

Falls Sie unsere Zeitung nicht mehr

erhalten möchten, bitten wir Sie,

eine E-Mail an

vertrieb@elbe-weser-kurier.de

zu senden oder einen Aufkleber mit

dem Hinweis „Bitte keine kostenlosesn

Zeitungen“ am Briefkasten anzubringen.

Mehr Informationen:

werbung-im-briefkasten.de

Es gilt die Preisliste Nr. 29 ab 1.11.2021.

Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck nur mit vorheriger

schriftlicher Einwilligung.

BEILAGEN

Heute im

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Gesamt oder in Teilen

Combi

Netto

Jawoll

Lidl

Aldi

Marktkauf

Edeka Cohrt & Kliebisch

Edeka Holling

Edeka Keil

Edeka Küver

Hans Steinkopf

Kaufhaus Stolz

HolAb

STELLENMARKT

ANGEBOTE - STELLEN

Werde Zusteller

Du möchtest dir zusätzliche Wünsche erfüllen?

Dann komme zu uns!

Als Zusteller m/w/d bist du wöchentlich am Mittwoch für den

ELBE WESER KURIER AM

MITTWOCH an der frischen Luft

und verfügst zusätzlich über einen

regelmäßigen Nebenverdienst.

Dein Interesse ist geweckt?

Dann werde Teil unseres großen

Teams und bewirb Dich

per E-Mail an vertrieb@elbeweser-

kurier.de oder direkt

unter 0 47 21 / 72 15 10.

ANGEBOTE - STELLEN

IN EIGENER SACHE

„Mach‘s

wie ich!“

Mein neues Handy

hab ich mir als

Zeitungszustellerin

verdient.

ab sofort in:

• Otterndorf

• Bad Bederkesa

• Dorum

• Altenbruch

• Langen

• Altenwalde

• Sahlenburg

• Osterbruch

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Mittwoch

EWa Vertrieb GmbH . Grodener Chaussee 34 . 27472 Cuxhaven

„Mach‘s

wie ich!“

Mein Fahrrad

hab ich mir als

Zeitungszusteller

verdient.

Werde Zusteller

Du möchtest dir zusätzliche Wünsche erfüllen?

Dann komme zu uns!

Als Zusteller m/w/d bist du wöchentlich am Samstag für den

ELBE WESER KURIER AM

WOCHENENDE an der frischen

Luft und verfügst zusätzlich über einen

regelmäßigen Nebenverdienst.

Dein Interesse ist geweckt?

Dann werde Teil unseres großen

Teams und bewirb Dich

per E-Mail an vertrieb@elbeweser-

kurier.de oder direkt

unter 0 47 21 / 72 15 11.

ab sofort in:

• Otterndorf

• Altenwalde

• Nordholz

• Oxstedt

• Döse • Duhnen

• Wingst

• Odisheim

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

EWa Vertrieb GmbH . Grodener Chaussee 34 . 27472 Cuxhaven

Der Elbe-Weser Kurier, die Wochenzeitung für die Region

im nördlichen Teil des Landkreises Cuxhaven, braucht für

sofort oder später Verstärkung.

Wenn Sie freundlich und geschickt am Telefon und im Außendienst

verkaufen möchten, dann bewerben Sie sich als

MEDIENBERATER M/W/D

gerne auch als Quereinsteiger.

Ihre Bewerbung – gern auch per E-Mail –

senden Sie bitte an lomba@elbe-weser-kurier.de.

Bei Rückfragen Kontakt unter 0 47 21 / 72 15 - 44.

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Mittwoch & am Wochenende

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

0 47 21 /

72 15 - 0

Grodener Chaussee 34, 27472 Cuxhaven

Homepage: www.elbe-weser-kurier.de

Tel.: 0 47 21 / 72 15 - 44


14. 1008. 2022

Marktplatz 13. August KURIER 20221

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

Wir suchen

Mitarbeiter/innen (m/w/d)

in Teil Teil oder Vollzeit oder auf 450¤ Basis.

Bitte rufen Sie uns an!

Textilreinigung

& Wäscherei Engl

Hauptstr.22, CuxhavenAltenwalde, 0 47 23 5013

Wir suchen zum nächstmöglichen

Zeitpunkt einen:

Bauleiter (m/w/d)

Land und Baumaschinen

mechatroniker (m/w/d)

Das bieten wir Ihnen:

➞ eine Festanstellung in einem etablierten Familien

unternehmen

➞ eine übertarifliche Bezahlung

➞ eine ausführliche Einarbeitung in das Tätigkeitsfeld

➞ Firmen/Werkstattwagen

➞ Arbeiten in einem aufgeschlossenen Team

➞ Verpflegung in unserem Betriebsrestaurant

Freimuth Unternehmensgruppe – Personalabteilung

Am Kanal 1, 21782 Bülkau, bewerbung@freimuthabbruch.de

Kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen gerne unter der

Nummer 04754 835 136.

Am Kanal 1, 21782 Bülkau, Tel.: 047 54/835136

bewerbung@freimuthabbruch.de, www.freimuthabbruch.de

Wir Wir Lebensmittel

Wir suchen Wir suchen zur Verstärkung zur unseres unseres Teams Teams ab sofort ab sofort

eine eine Teilzeitkraft

T

Wir freuen Wir eine freuen uns auf uns Teilzeitkraft

Ihre auf Ihre aussagekräftige

eine Wir

Teilzeitkraft

Lebensmittel

(m/w/d)

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ab sofort

zwei Teilzeitkräfte (m/w/d)

Wir für suchen den für Bedienungs- den zur Verstärkung bzw. unseres Teams ab sofort

für ca. 25 Stunden bzw. Kassenbereich

die Woche

für ca. für 20 ca. Stunden 31 20 Stunden die Woche. die Woche.

Schüler/in (m/w/d)

für den schriftliche für Bedienungs-

Samstags Bewerbung: nach bzw. Vereinbarung

Kassenbereich

für Edeka

ca. Edeka S.

20 Golly

Stunden S. Golly • Christian

die • Christian

Woche.

Linn Linn

Feldweg Feldweg 15 Wir • 15 27474 freuen • 27474 Cuxhaven uns Cuxhaven auf • Ihre Tel. • 04721-513 aussagekräftige

Tel. 04721-513 33 33

schriftliche Bewerbung:

Edeka S. Golly • Christian Linn

Feldweg 15 • 27474 Cuxhaven • Tel. 04721-513 33

Landesamt für Geoinformation

und Landesvermessung

Niedersachsen (LGLN)

In der Regionaldirektion Otterndorf ist

zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

Dienstposten

im Dezernat 1Verwaltungsaufgaben (m/w/d)

am Standort Otterndorf zu besetzen.

Bewerbungsfrist 29.08.2022

Erwartet wird die Befähigung für die Laufbahn 2,

1. Einstiegsamt, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“.

Der Dienstposten ist nach BesGr. A 11 NBesG bewertet.

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf unserer

Internetseite: www.lgln.de/rdott

Unser

CHERRY TEAM

sucht für den Schichtdienst freundliche, zuverlässige,

verantwortungsbewusste

Aufsicht/ Servicekraft (m/w/d)

für unsere Spielhallen in Bremerhaven und Raum Cuxhaven

als Teilzeit/Vollzeit (PCGrundkenntnisse erwünscht).

Die schriftliche Bewerbunng bitte an Cherry Spielcafe,

Nordheimstraße 117, 27476 Cuxhaven oder ☎ 04721 / 4364811

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Cuxhaven sucht für das Stadtgebiet

für den Mahlzeitendienst Essen auf Rädern ab sofort

Fahrer (m/w/d) 3 - 5 Tage/Woche, jeweils 9 - 13 Uhr, unbefristet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.paricux.de

Für Rückfragen: Antje Philipp, Tel. 04721 5793-72

Paritätischer Cuxhaven, Kirchenpauerstr. 1, 27472 Cuxhaven

Die Samtgemeinde Land Hadeln sucht zum nächstmögli

chen Zeitpunkt personelle Verstärkung in folgenden Berei

chen:

Sachbearbeitung im Bürgerbüro (m/w/d)

Entgeltgruppe 6 TVöDVKA

unbefristet in Vollzeit. Bei geeigneter Bewerberlage kann die

Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung erfolgt

nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Kommunen

(TVöDVKA).

Sachbearbeitung im Bereich

Reinigungsmanagement (m/w/d)

Entgeltgruppe 7 TVöDVKA

unbefristet in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden. Die Vergütung

erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Kom

munen (TVöDVKA).

Unterhaltung und Instandsetzung

von Liegenschaften (m/w/d)

Entgeltgruppe 5 TVöDVKA

unbefristet in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden. Die Vergütung

erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Kom

munen (TVöDVKA).

Die vollständigen Stellenausschreibungen finden Sie auf unse

rer Internetseite www.samtgemeindelandhadeln.de/Stellen

angebote sowie auf Facebook und Instagram. Ihre schriftliche

aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen rich

ten Sie bitte bis zum 26. August 2022 an die Samtgemeinde

Land Hadeln, Fachbereich 1 Zentrale Dienste , Marktstraße

21, 21762 Otterndorf. Bewerbungen per EMail sind ausge

schlossen.

Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik (m/w/d)

Elektroniker für Sicherheitstechnik (m/w/d)

(EMA, BMA, Video)


Marktplatz

213. KURIER August 2022

14. 08.

11

2022

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

Die Samtgemeinde Land Hadeln sucht zum nächstmöglichen

Zeitpunkt personelle Verstärkung in den Kindertagesstätten als:

heilpädagogische Fachkraft (m/w/d)

Entgeltgruppe S 08 b TVöDSuE

Erzieher/in (m/w/d)

Entgeltgruppe S 08 a TVöDSuE

sozialpädagogische/r Assistent/in (m/w/d)

Entgeltgruppe S 03 TVöDSuE

Tagespflege in den Kindertagesstätten (m/w/d)

Entgeltgruppe S 03 TVöDSuE

Die Samtgemeinde Land Hadeln ist Träger von insgesamt

sechs Kindertageseinrichtungen in den Mitgliedsgemeinden.

In den Einrichtungen werden Krippen sowie KitaKinder be

treut. Ebenso wird eine integrative Betreuung angeboten.

Die Stellen sind unbefristet zu besetzen. Eine Einstellung kann

in Voll oder Teilzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Ar

beitszeit von bis zu 39 Stunden erfolgen. Die Vergütung erfolgt

je nach Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen

Dienst – Sozial u. Erziehungsdienste TVöDSuE.

Die vollständigen Stellenausschreibungen finden Sie auf unse

rer Internetseite www.samtgemeindelandhadeln.de/stel

lenangebote sowie auf Facebook und Instagram. Ihre schrift

liche aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen

richten Sie bitte bis zum 2. September 2022 an die Samtge

meinde Land Hadeln, Fachbereich 1 Zentrale Dienste ,

Marktstraße 21, 21762 Otterndorf. Bewerbungen per EMail

sind ausgeschlossen.

Floristin (m/w/d)

in Voll/Teilzeit und zur Aushilfe

im Edeka Bremervörde zu besten

Bedingungen per sofort gesucht.

Extra Blumen / A. Styrnal

Mobil 0173 / 2160502

VERSCHIEDENES

Brunnenbohren

Mobil 0171 / 3150453

Kleine Anzeige – großer Erfolg

Biete Gartenarbeiten

aller Art, Heckenschnitt, Beet

arb., Vertikutierarb. etc. mit

Entsorgung. ☎ 0176 / 22642696

So manche Karriere nahm ihren Anfang im Stellenmarkt

– warum nicht auch Ihre?

VERSCHIEDENES

2,7Mio.Kinderin

Deutschlandleben in

Armut–bitte helfen Sie!

SMSmit FREUND an

81190* senden

undmit 5Eurohelfen!

www.dkhw.de

Spendenkonto 333 11 11

Bank fürSozialwirtschaft,BLZ 100205 00

*Einmalig5Euro zzgl.SMS-Gebühr,davon

gehen4,83Eurodirektandas Deutsche

Kinderhilfswerk.


12

Regional 13. August 2022

Kleiner Igel wurde in Osterbruch liebevoll aufgepäppelt

„Prinz von der Lohe“ ist wieder zu Hause in Armstorf / „Kleiner gesunder Bursche“

ARMSTORF mor ∙ Der

„Prinz von der Lohe“ ist wieder

zu Hause. Familie Grell

hatte vor fünf Wochen eine

Lebensrettungsaktion für

einen kleinen Igel gestartet.

Die eigentlich in Frankfurt

lebende Familie machte

Urlaub in ihrem Haus in

Arms torf, als Michaela Grell

einen verletzten Igel in ihren

Garten fand. „Wenn Igel

tagsüber unterwegs sind,

ist das ein Zeichen dafür,

dass sie Hunger haben oder

krank sind“, wusste die gebürtige

Armstorferin. Der

Igel war sehr taumelig auf

den Beinen und kurze Zeit

später lag er wie leblos im

Gras. Der Sohn Joost versuchte

das Tier zu füttern,

Laurina, Mathilda, Joost und Luana begrüßen den „Prinz von der

Lohe“ zu Hause in Armstorf

Foto: mor

aber der Kleine zeigte keine

Reaktion.

Bei näherem Betrachten fiel

auf, dass der Igel eine Verletzung

unter dem Kinn hatte.

In der offenen Wunde hatten

sich schon Maden angesiedelt.

Es wurde klar, dass

das Tier schnellstmöglich

versorgt werden musst, um

seine Überlebenschancen

zu optimieren. Aus dem Internet

erfuhr Familie Grell,

dass es eine Auffangstation

für die Säugetiere in Osterbruch

gibt. Stefanie Röse hat

es sich zur Aufgabe gemacht,

eine private Päppelstation

zu führen. Die in der Region

gefundenen Tiere können

bei ihr abgeben werden, um

dann fachgerechte Pflege zu

erhalten.

Nach der ersten Wundversorgung

trat schon nach

wenigen Tagen eine Besserung

ein. Nach fünf Wochen

konnte Familie Grell ihren

Sommerurlaub nutzen, um

den Igel in Osterbruch wieder

abzuholen. „Ein kleiner

gesunder Bursche hat überlebt

und kann sein Revier in

Armstorf wieder übernehmen“,

freute sich Michaela

Grell.

Die Kinder aus der Nachbarschaft

wurden zur Auswilderung

eingeladen und

gaben dem Igel den Namen

„Prinz von der Lohe“. Familie

Grell hatte Katzenfutter

besorgt, um das Tier noch

einmal zu verwöhnen, bevor

er wieder selbständig

aktiv werden konnte. Am

nächsten Morgen waren die

Schlafstätte und der Fressnapf

leer.

„Wir hoffen, dass der Igel

sich in seinem alten Revier

wieder zurechtfindet und

sich bis zum Winterschlaf

eine dicke Schicht Winterspeck

anfrisst“, wünscht

sich Familie Grell.

Wechsel ohne

Schulterblick

NORDHOLZ re ∙ Am

Dienstagmorgen befuhr

ein 35-jähriger Mann aus

der Wurster Nordseeküste

gegen 6.35 Uhr mit seinem

Fahrrad die Wanhödener

Straße vom Kreisel Nordholz

aus kommend in Richtung

A 27-Zubringer. Ein in

gleicher Richtung fahrender

59-jähriger Geestländer

setzte mit seinem Motorrad

zum Überholen an. In diesem

Moment schwenkte der

Fahrradfahrer unvermittelt

nach links, um auf den Radweg

zu wechseln. Es kam

zum Zusammenstoß, beide

Fahrzeugführer stürzten.

Durch den Unfall wurden

beide Personen verletzt und

in verschiedene Krankenhäuser

gebracht.

Leserreisen

4

TAGE

TAGE TAGE

4

TAGE

4

TAGE

5

TAGE

se Reise 22-35

22-34

erlin Leipzig & Spreewald

lin Auf ist den immer Spuren einen Besuch der wert.

er friedlichen gutes Hotel liegt Revolution mitten in Berlin, von so 1989

dass Sie für Ihre

enen Die Montagsdemonstrationen Ausflüge und Besichtigungen in Leipzig in der Hauptstadt waren der Auslöser kurze

der

ge friedlichen haben und Revolution Ihnen ausreichend von 1989. Freizeit Auf unserem bleibt.

Stadtrundgang durch

Leipzig

Berlin aus sehen

unternehmen wir die schönsten

wir einen Sehenswürdigkeiten

Tagesausflug in den

und besuchen

önen auch

auch

Spreewald. das

das

ehemalige

ehemalige

Diese Hauptquartier

Hauptquartier

märchenhafte der

der

lagunenartige Stasi.

Stasi.

Weitere

Weitere

interessante

interessante

Stationen dieser Reise sind das Völkerschlachtdenkmal, das

sslandschaft Stationen dieser mit einem Reise Gewässernetz sind das Völkerschlachtdenkmal, von fast 1000 km das

Hundertwasserhaus in Magdeburg und – für den kulinarischen

ört Hundertwasserhaus seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe in Magdeburg und für und den liegt kulinarischen im

Genuss – „Auerbachs Keller“. Unser Seaside Parkhotel**** liegt

osten Genuss Brandenburgs.

„Auerbachs Keller“. Unser Seaside Parkhotel**** liegt

direkt an der Innenstadt.

einem direkt Spreewaldkahn an der Innenstadt. fahren wir durch üppige Flora

Fauna Leistungen zum Museumsdorf Lehde, wo Reiseverlauf

uns ein typisches

eewaldessen Leistungen

erwartet.

Reiseverlauf

• Busfahrt gem. Reiseverlauf 2. 10. 2022

CUXLINER Busfahrt gem. Reisebegleitung Reiseverlauf

• CUXLINER Reisebegleitung

2. •

Abfahrt

Abfahrt 10. 2022 in

in

Cuxhaven

Cuxhaven

• für CUXLINER für

die

die

gesamte

gesamte Reisebegleitung Fahrt

Fahrt


Führung Abfahrt Führung in durch

durch Cuxhaven

iseverlauf

Leistungen Hundertwassers „Grüne

• für 3 x die ÜN

ÜN gesamte /

Frühstück

Frühstück Fahrt im

im • Führung Hundertwassers durch „Grüne

0. • 2022 Seaside 3 Parkhotel**** • Busfahrt Zitadelle“ gem. Reiseverlauf in Magdeburg

Seaside x ÜN / Parkhotel****

Frühstück im Hundertwassers Zitadelle“ in Magdeburg „Grüne

Ankunft am Hotel in Leipzig

bfahrt

Leipzig

Seaside Leipzig in Cuxhaven Parkhotel**** • CUXLINER • Zitadelle“ Ankunft Reisebegleitung

am in Hotel Magdeburg in Leipzig

Zeit zur freien Verfügung

UXLINER Abendessen Frühstück in

• Leipzig 1 x Abendessen in für • die Ankunft Zeit gesamte zur freien am Fahrt Hotel Verfügung in Leipzig

Auerbachs Keller in Leipzig

nkunft im Hotel Sylter Hof • 1 x

3.

CUXLINER

10. 2022

• 1 Auerbachs x Abendessen Keller in in Leipzig • 3. Zeit 10. 2022 zur freien Frühstück Verfügung

(3-Gang Menü)

as Hotel liegt sehr zentral in

Frühstück im Hotel

Auerbachs (3-Gang Menü) Keller in Leipzig • 3 x 3. • ÜN Frühstück 10. / Frühstücksbuffet

2022im Hotel

Besuch mit Führung

Stadtrundgang in Leipzig

erlin • Mitte (3-Gang Besuch in mit der Menü) Führung Nähe des

durch Hundertwassers

im • Hotel

mit

Frühstück Stadtrundgang

dem Schwerpunkt

im Hotel in Leipzig

urfürstendamms.

• „Grüne Besuch durch Hundertwassers

mit Zitadelle“ Führung Sylter • „Friedliche Stadtrundgang mit Hof*** dem Schwerpunkt superior Revolution in Leipzig

eit zur freien Verfügung

in durch „Grüne

Magdeburg Hundertwassers

Zitadelle“

• Ganztagsausflug von mit „Friedliche dem 1989“ Schwerpunkt Revolution

in den

0. 2022 Stadtrundgang „Grüne in Magdeburg Zitadelle“ in Leipzig schönen Führung „Friedliche von 1989“

Spreewald in der Revolution mit Runden Ecke,

anztagsausflug


mit in Stadtrundgang Magdeburg Führung in in den

in Leipzig •

der Kahnfahrt dem von

Führung

1989“

in der Runden Ecke,

ehemaligen und Mittagessen Sitz der

preewald „Runden

mit Führung

mit romantischer Ecke“

in der

• Staatssicherheit

dem ehemaligen

Führung in der Runden in

Sitz

Leipzig

der

• Stadtrundgang in Leipzig

Ecke,

„Runden Ecke“

ahrt • Eintritt mit einem Führung und Führung in der

• Zeit

Staatssicherheit

zur freien Verfügung

in Leipzig

Termin

dem ehemaligen Sitz der


preewaldkahn Völkerschlachtdenkmal

Eintritt und Führung • Zeit zur freien Verfügung

„Runden Ecke“ 8. – 11. 4. Staatssicherheit 10. Oktober 2022 2022

in Leipzig

Völkerschlachtdenkmal

emeinsames • Eintritt und Mittagessen Führung

• 4. Frühstück Zeit 10. 2022 zur freien im Hotel Verfügung

eit Termin zur Völkerschlachtdenkmal

freien Verfügung

• Besuch Frühstück des im Hotel

Reisepreis 4. 10. 2022

ückkehr 2. Termin


– 5. zum Oktober Hotel2022

Völkerschlachtdenkmals

Besuch des

389,00

• Frühstück

€ p.P. im DZ

im Hotel

eit

2.

zur


freien

5. Oktober

Verfügung

2022

mit Völkerschlachtdenkmals

Führung

Termin

EZ-Zuschlag:

• Besuch Zeit mit Führung zur 48,00

des

freien € Verfügung

. 10. Reisepreis

2. 2022 – 5. Oktober 2022

Völkerschlachtdenkmals

Für diese • gemeinsames Zeit zur freien

Reise gilt Stornostaffel Abendessen Verfügung

A. in

ag zur 397,00 Reisepreis

freien € p.P. Verfügung im DZ

• Auerbachs

mit gemeinsames Führung

Keller Abendessen in

EZ-Zuschlag: 397,00 € p.P. 75,00 im DZ€

• Zeit zur freien Verfügung

. 10. Reisepreis 2022

Auerbachs Keller

EZ-Zuschlag: 75,00 € 5. 10. 2022

Für diese Reise gilt Stornostaffel A. • gemeinsames Abendessen in

ückfahrt 397,00 nach € p.P. Cuxhaven im DZ

5. Frühstück 10. 2022

Für diese Reise gilt Stornostaffel A.

im Hotel

Auerbachs Keller

nkunft EZ-Zuschlag: ca. 18.0075,00 Uhr €

• Rückfahrt Frühstück im nach Hotel Cuxhaven

Achtung:

5. • Ankunft Rückfahrt 10. 2022 in nach Cuxhaven Cuxhaven

Für diese Reise gilt Stornostaffel A.

Nur noch DZ verfügbar! • ca.18.00 Frühstück Ankunft in Uhr im Cuxhaven Hotel

• Rückfahrt ca.18.00 Uhr nach Cuxhaven

Ankunft in Cuxhaven

ca.18.00 Uhr

Neue Industriestr. 14

27472 Cuxhaven

Telefon: 0 47 21 / 600 645

Reise 22-36

Südschweden &

Kopenhagen

Mit der Tagesfähre fahren wir von Rostock nach Trelleborg und

übernachten in Malmö. Am nächsten Tag fahren wir über die Öresundbrücke

nach Kopenhagen, wo wir nach unserer Stadtrundfahrt auch

noch Zeit für eigene Entdeckungen haben. Unsere Rundfahrt durch die

schöne Landschaft und die interessanten Städte Südschwedens führen

wir am Folgetag durch, danach geht es mit der Nachtfähre zurück.

Reiseverlauf

13. 10. 2022

• Abfahrt in Cuxhaven

• CUXLINER Frühstück

• Fährfahrt Rostock –

Trelleborg

• Abendessen an Bord

• ÜN einem Scandic

Hotel**** in Malmö

14. 10. 2022

• Fahrt über die Öresundbrücke

nach Kopenhagen

• Stadtrundfahrt

• Zeit zur freien Verfügung

15. 10. 2022

• Rundfahrt „Südliches

Schweden“ mit örtlicher

Reiseleitung

• mittags CUXLINER Picknick

• Stadtrundfahrt in Malmö

• Zeit zur freien Verfügung

• Rückfahrt mit der TT-

Nachtfähre Trelleborg –

Travemünde, Abendessen

an Bord

16. 10. 2022

• Frühstücksbuffet an Bord

• Rückfahrt nach Cuxhaven

Ankunft in Cuxhaven

ca.12.00 Uhr

i

Leistungen

• Busfahrt gem. Reiseverlauf

• CUXLINER Reisebegleitung

für die gesamte Fahrt

• CUXLINER Frühstück

• CUXLINER Picknick mittags

• 2 x ÜN / FR im Scandic

Hotel**** in Malmö

• 1 x ÜN / FR auf der TT-

Nachtfähre

• 1 x Abendessen (Hinfahrt)

als 3-Gang-Menü

inkl. 1 Softgetränk

• 1 x Abendessen (Rückfahrt)

als Buffet inkl. 1 Getränk

(Bier, Wein, Softgetränke)

• Stadtrundfahrt Kopenhagen

• Ganztagsausflug

„Südliches Schweden“

Termin

13. – 16. Oktober 2022

Reisepreis

449,00 € p.P. (2-Bettkabine innen)

469,00 € p.P. (2-Bettkabine außen)

EZ-Zuschlag Hotel und

1-Bettkabine innen: 129,00 €

EZ-Zuschlag Hotel und

1-Bettkabine außen: 139,00 €

Für diese Reise gilt Stornostaffel A.

Cuxliner GmbH

Neue Industriestr. 14 · 27472 Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 600 645 · www.cuxliner.de

Buchungscode: EWA

Reise 22-37

Elbsandsteingebirge,

Dresden & Prag

Wir wohnen zentral in Dresden und erkunden die Stadt und ihre

vielen Sehenswürdigkeiten. Wir unternehmen einen Ausflug in

die tschechische Hauptstadt Prag, auch „Stadt der 100 Türme“

genannt. Außerdem machen wir einen Ganztagsausflug in

die sächsische Schweiz mit den imposanten Felsformationen.

Eine romantische Schifffahrt auf der Elbe darf in dem

Ausflugsprogramm natürlich nicht fehlen.

Leistungen

• Busfahrt gem. Reiseverlauf

• CUXLINER Reisebegleitung

für die gesamte Fahrt

• 1 x CUXLINER Picknick

• 4 x ÜN / Frühstücksbuffet

im Hotel Am Terassenufer

in Dresden

• 1 x Abendessen

• kombinierte Stadtrundfahrt/-

gang in Dresden

• Ganztagsausflug nach Prag

mit Stadtrundgang

• Ganztagsausflug mit ortskundiger

Reiseleitung in

die Sächsische Schweiz und

ins Elbsandsteingebirge

mit Besuch der Festung

„Königstein“

• romantische Elbschifffahrt

Termin

24. – 28. Oktober 2022

Reisepreis

535,00 € p.P. im DZ

EZ-Zuschlag: 103,00 €

Für diese Reise gilt Stornostaffel A.

Reiseverlauf

24. 10. 2022

• Abfahrt in Cuxhaven

• CUXLINER Picknick

• Ankunft in Dresden

• Zeit zur freien Verfügung

25. 10. 2022

• kombinierte Stadtrundfahrt/-

gang in Dresden

• Zeit zur freien Verfügung

26. 10. 2022

• ganztägige Fahrt in die

sächsische Schweiz durch

das Elbsandsteingebirge,

Besuch der Festung

„Königstein“ und Schifffahrt

auf der Elbe

• Rückfahrt nach Dresden

• Zeit zur freien Verfügung

27. 10. 2022

• ganztägiger Ausflug nach

Prag mit Stadtrundgang

• Rückfahrt nach Dresden

• Zeit zur freien Verfügung

28. 10. 2022

• Rückfahrt nach Cuxhaven

Ankunft ca. 18.30 Uhr

Cuxliner GmbH

Neue Industriestraße 14 · 27472 Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 600 645 · info@cuxliner.de · www.cuxliner.de

Reiseveranstalter:

Cuxliner GmbH

Neue Industriestr. 14 · 27472 Cuxhaven

i

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!