17.08.2022 Aufrufe

ADAC Urlaub Magazin, September-Ausgabe 2022, Nordrhein

Von San Francisco über den legendären Highway 1 am Pazifik entlang und über die grandiosen Nationalparks Kaliforniens zurück: Lassen Sie sich von einem USA-Camper-Abenteuer der Extraklasse inspirieren! Außerdem im Heft: Wandern in den Dolomiten, Badeurlaub Tunesien und Traumstraßen in Europa.

Von San Francisco über den legendären Highway 1 am Pazifik entlang und über die grandiosen Nationalparks Kaliforniens zurück: Lassen Sie sich von einem USA-Camper-Abenteuer der Extraklasse inspirieren! Außerdem im Heft: Wandern in den Dolomiten, Badeurlaub Tunesien und Traumstraßen in Europa.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Urlaub</strong><br />

Inspiration. Tipps. Angebote.<br />

Das <strong>Magazin</strong> der <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

Dolomiten<br />

Magische Gipfel und<br />

glasklare Seen: Wandern<br />

im Weltnaturerbe<br />

Tunesien<br />

Badeurlaub bis in den<br />

Herbst! Plus: Der Zauber<br />

der Wüste & Karthago<br />

Norwegen<br />

Hei Oslo! Tipps für den<br />

Kurztrip in Norwegens<br />

charmanter Hauptstadt<br />

Traumstraßen<br />

<strong>Ausgabe</strong> 05/<strong>2022</strong> www.adacreisen.de/magazin<br />

Camper<br />

Kalifornien<br />

Norwegen, Irland und<br />

Toskana: Die schönsten<br />

Roadtrips für den<br />

Autourlaub<br />

Vom legendären Highway 1 am Pazifik zu den grandiosen Nationalparks<br />

Yosemite, Joshua Tree & Co. Ein Wohnmobil-Abenteuer der Extraklasse


Ab 7,69 Euro<br />

im Monat!<br />

Ein Rechtsstreit kommt?<br />

Wir sorgen dafür, dass er wieder geht.<br />

Die <strong>ADAC</strong> Rechtsschutz-Versicherung.<br />

Wählen Sie den Schutz, der zu Ihnen passt. Für Verkehr, Privat, Beruf und Wohnen.<br />

Jetzt abschließen auf adac.de/rs oder unter 089 558 95 71 40 (Mo. - Sa.: 8 - 20 Uhr)<br />

und in jeder <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle.<br />

<strong>ADAC</strong> Versicherung AG


Editorial<br />

„So viel ist sicher: Reisen tut immer gut.“<br />

Voltaire (1694–1778), französischer Philosoph und Schriftsteller<br />

TITEL: SHOTSHOP/IMAGO IMAGES;<br />

FOTOS DIESE SEITE: AGE FOOTSTOCK/LOOKPHOTOS, PRIVAT (2), <strong>ADAC</strong> NORDRHEIN E.V., MACROWORLD/GETTY IMAGES, MLENNY PHOTOGRAPHY/ISTOCKPHOTO<br />

Liebe Leserinnen, liebe Leser,<br />

<strong>Urlaub</strong> mit dem Wohnmobil erlebt seit einigen Jahren einen wahren Boom. Wer<br />

heute ein neues Modell bestellt, muss nicht selten über ein Jahr auf die Auslieferung<br />

warten. Günstigere Preise auf dem Gebrauchtmarkt gehören auch längst der<br />

Vergangenheit an. Auf das Camper-Erlebnis muss man dennoch nicht verzichten,<br />

schließlich lässt sich ein Wohnmobil auch mieten. Und das Reise-Abenteuer<br />

gibt es als Rundum-Paket gleich dazu. Zum Beispiel im fernen Kalifornien, wo<br />

der legendäre Highway No. 1 und die faszinierenden Nationalparks wie Yosemite<br />

oder Joshua Tree einen unvergesslichen <strong>Urlaub</strong> auf vier Rädern versprechen<br />

(Seite 14). Besuchen Sie uns in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro, unsere Reise-Experten<br />

und -Expertinnen kennen die schönsten Routen und die besten Angebote.<br />

Natürlich erhalten Sie dort auch zu allen anderen Reisezielen und <strong>Urlaub</strong>sarten<br />

kompetente Beratung. Wie wäre es etwa mit einem Wanderurlaub in der<br />

traumhaften Bergwelt der Dolomiten (Seite 26)? Mit einem erholsamen wie<br />

erlebnisreichen Badeurlaub in Tunesien, wo neben herrlichen Stränden auch der<br />

Zauber der Wüste lockt (Seite 36)? Oder mit einer Autoreise auf den schönsten<br />

Straßen Europas (Seite 42)? Lassen Sie sich inspirieren!<br />

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und viel Freude beim Lesen,<br />

Ihre Redaktion <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong><br />

Schreiben Sie uns: redaktion@adac-urlaub.net<br />

Kalifornien Blick vom Danteʼs View über die Badwater-Senke im Death Valley<br />

<strong>Urlaub</strong>sbilder erwünscht!<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes<br />

Reisefoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

Ich war in …<br />

Uwe Killing<br />

Reisejournalist und<br />

Kulinarik-Experte<br />

… in den Dolomiten<br />

Unser Autor war fasziniert von der magischen<br />

Bergwelt im Fleimstal, den markanten<br />

Drei Zinnen und dem traumhaft türkis<br />

leuchtenden Pragser Wildsee. Seite 26<br />

Antonia Steinke<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseexpertin<br />

… in Oslo<br />

Unsere Mitarbeiterin aus dem <strong>ADAC</strong><br />

Reisebüro in Wuppertal war von Norwegens<br />

schöner Hauptstadt begeistert. Seite 24<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionsleiter<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

… in Tunesien<br />

Das Land im Norden Afrikas hat viel mehr<br />

zu bieten als nur weite Mittelmeerstrände,<br />

findet unser Redaktionsleiter. Zum Beispiel<br />

die endlosen Dünen der Sahara … Seite 36<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 3


ANZEIGE<br />

KROATIEN: INSELSCHÄTZE<br />

Einmalige Natur, umgeben vom kristallklaren Wasser der Adria: Über 1200 Inseln<br />

gehören zu Kroatien. Entdecken Sie fünf dieser unbekannten Schätze!<br />

Herzliche Gastfreundschaft, eine<br />

hervorragende Küche, das inspirierende<br />

Lebensgefühl und traumhafte<br />

Natur machen Kroatien zu einem<br />

beliebten <strong>Urlaub</strong>sziel. Doch auf den über<br />

1200 Inseln gibt es noch so manche einsame<br />

Bucht zu entdecken. Diese fünf<br />

Geheimtipps sind eine Reise wert:<br />

– und trotzdem gibt es noch idyllische<br />

und beinahe unberührte Buchten.<br />

2. Das geheime Paradies Molat<br />

Drei kleine Dörfer, verbunden durch eine<br />

einzige Straße, nur 220 Einwohner, die<br />

von Fischfang, Weinbau und Schafzucht<br />

leben: Molat ist ein idyllisches Fleckchen<br />

mit dichten Wäldern und einsamen Stränden.<br />

Tipp: Die Insel per Boot erkunden<br />

und die lebendige Unterwasserwelt beim<br />

Schnorcheln bestaunen.<br />

autofreie (und im Sommer sogar fahrradfreie)<br />

Insel Silba. Die vielen Wanderwege<br />

führen zu atemberaubenden Sand-, Kiesel-<br />

oder Felsstränden und ins oleanderbewachsene<br />

Inselinnere.<br />

1. Gaumenfreuden auf Murter<br />

Auf der Fischerinsel Murter erfreuen zahlreiche<br />

Restaurants die Gäste. Prächtige<br />

Häfen säumen die Küste und in den Ortschaften<br />

lassen sich historische Bauwerke<br />

wie die Kirche der Madonna von<br />

Caravaggio finden. Im Sommer finden<br />

einige Festivals, Events und Partys statt<br />

3. Winzig und weit weg:<br />

die Inselgruppe Palagruža<br />

124 Kilometer südlich von Split liegt<br />

Palagruža. Die abgelegene Gruppe aus<br />

fünf Inseln ist nur 0,3 Quadratkilometer<br />

groß und hat keine Einwohner. Highlight<br />

ist der Leuchtturm, in dem man übernachten<br />

kann. Echtes Inselfeeling.<br />

4. Ursprünglichkeit auf Silba<br />

Wer Ruhe sucht, ist hier richtig: Zu Fuß<br />

oder per Boot erkunden Reisende die<br />

5. Die immergrüne Insel Mljet<br />

Mljet ist ein Naturparadies, zu fast 90 Prozent<br />

mit Wäldern bedeckt, darin liegen<br />

urige Ortschaften. Schon Odysseus soll<br />

sich hier wohlgefühlt haben. Heute ist die<br />

Insel hauptsächlich als Ziel für Tagesausflügler<br />

in den Nationalpark, der den größten<br />

Teil der Insel ausmacht, bekannt. Wer<br />

über Nacht bleibt, hat die saftigen Wälder,<br />

das türkisblaue Wasser und die beeindruckenden<br />

Klippen fast für sich allein.<br />

Weitere Informationen und noch mehr Inselparadiese in Kroatien entdecken Sie auf: kroatien.hr<br />

FOTOS: ALEKSANDAR GOSPIC/CNTB


Inhalt<br />

14 Camper Kalifornien<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ digital<br />

App<br />

5 / <strong>2022</strong><br />

Holen Sie<br />

sich jetzt die<br />

kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App auf Ihr Handy<br />

oder Tablet und<br />

freuen Sie sich auf<br />

• zusätzliche informative Reisetipps<br />

• hochwertige Bildergalerien<br />

42 Roadtrips Europa<br />

Einfach den Code scannen und<br />

kostenlos herunterladen:<br />

adac-urlaub.net/app<br />

E-Paper<br />

26 Dolomiten<br />

Inspiration<br />

Tipps<br />

FOTOS: JULIA FRANKLIN BRIGGS/LOOKPHOTOS, AGE FOTOSTOCK/LOOKPHOTOS,<br />

BENEDEK/ISTOCKPHOTO, YAY MICRO/IMAGO IMAGES<br />

6 Postkarte aus Venetien<br />

Die vielseitige Inselwelt rund um die Lagunenstadt<br />

8 Panorama<br />

Reise-Tipps aus aller Welt<br />

14 Camper Kalifornien<br />

Von San Francisco über Los Angeles zu den<br />

berühmten Nationalparks im Hinterland<br />

24 Fünf Mal ... Oslo<br />

Norwegens reizvoll gelegene Hauptstadt besticht<br />

durch avantgardistische Architektur<br />

26 Dolomiten<br />

Wandern und mehr in der magischen Gebirgslandschaft<br />

des UNESCO-Weltnaturerbes<br />

36 Tunesien<br />

Herrliche Badestrände, der Zauber der Wüste<br />

und viel Kultur im Norden Afrikas<br />

42 Roadtrips Europa<br />

Abgefahren: drei faszinierende Autorouten<br />

in Irland, Norwegen und Italien<br />

34 Mein Land: Montenegro<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseexperten stellen ihre<br />

Lieblingsziele vor<br />

40 Ratgeber Reiserecht<br />

Die <strong>ADAC</strong> Reiseexperten informieren<br />

über Flugausfälle, Reisemängel etc.<br />

46 Fotoalbum und Rätsel<br />

48 Mein Reisebüro<br />

Ihr Kontakt zu allen <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

in Ihrer Umgebung<br />

49 Impressum<br />

50 Vorschau<br />

24<br />

Oslo<br />

Das „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-E-Paper bietet<br />

Ihnen im Archiv alle <strong>Ausgabe</strong>n<br />

in vollem Umfang zum Nachlesen.<br />

Jetzt unter adacreisen.de/magazin<br />

Weiterhin finden Sie im Heft Bitly-<br />

Kurzlinks. Im Internet-Browser<br />

eingegeben, werden Sie zur entsprechenden<br />

Website weitergeleitet.<br />

Wegweiser<br />

Weblink<br />

Information<br />

E-Mail<br />

Kontakt<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 5


6 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Postkarte<br />

LAGUNA DI VENEZIA<br />

Venedigs kleine Schwestern<br />

FOTO: ADISA/ISTOCKPHOTO<br />

Venedig? Nicht ganz, diese fotogenen bonbonbunten Fischerhäuser lassen sich nur<br />

wenige Kilometer entfernt auf der kleinen Insel Burano bewundern, die auch für ihre<br />

aufwendige Spitzenstickerei bekannt ist. Es lohnt sich also, für den Besuch der weltberühmten<br />

Lagunenstadt Venedig den einen oder anderen Tag mehr einzuplanen. Denn<br />

auch jenseits des Canal Grande und der prunkvollen Basilika San Marco warten in der<br />

weitläufigen Lagune, die mit ihren Salzmarschen und Wattflächen zum UNESCO-Welterbe<br />

gehört, vielfältige Erlebnisse. Da wären neben Burano zum Beispiel auch die Glasbläserinsel<br />

Murano, wo das Museo del Vetro Einblicke in eine alte Handwerkskunst gewährt,<br />

oder die bäuerliche Insel Mazzorbo, auf der heute wieder der Lagunenwein Dorona di<br />

Venezia angebaut wird. Einen Abstecher wert ist auch die hübsche Altstadt von Chioggia,<br />

ein von Kanälen, Brücken und Palazzi geprägtes „Mini-Venedig“. Infos: veneziaunica.it/de<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 7


Panorama Regional<br />

Panorama<br />

Reisetipps präsentiert von Ihrem <strong>ADAC</strong> <strong>Nordrhein</strong><br />

Die Papagayo-Strände<br />

gehören zu den schönsten Stränden der<br />

Insel. Mehrere Buchten bilden einen<br />

knapp zwei Kilometer langen Strand<br />

LANZAROTE<br />

Strände und Vulkane erleben<br />

Inspirierende Vulkanlandschaften, die einzigartige<br />

Architektur von César Manrique oder die abwechslungsreichen<br />

Strände – auf Lanzarote findet jeder<br />

Besucher seinen Lieblingsort. Die bizarre Vulkanlandschaft<br />

sieht zu jeder Tageszeit und Jahreszeit anders aus<br />

und Besucher können sich nur schwer der Schönheit der<br />

natürlichen Farben entziehen. Besonders im Nationalpark<br />

Timanfaya können sie erleben, dass die Erde auf<br />

Lanzarote auch heute noch brodelt.<br />

Im Süden der Insel liegt das ehemalige Fischerdorf<br />

Playa Blanca, das heute zu den perfekten Reisezielen<br />

für erholsame Ferien zählt. Die relaxte und angenehme<br />

Atmosphäre von Playa Blanca lädt dazu ein, die Seele<br />

baumeln zu lassen, tagsüber die Sonne am Strand zu<br />

genießen und abends an der exklusiven Marina zu bummeln.<br />

Der Yachthafen Marina Rubicón ist bekannt für<br />

seine Geschäfte und Märkte mit Souvenirs und traditionellen<br />

Handwerksprodukten sowie für die Restaurants,<br />

in denen lokale und internationale Köstlichkeiten<br />

serviert werden.<br />

Zudem bietet Lanzarote Strände für jeden Geschmack.<br />

Helle Sandstrände zum Baden mit den Kindern finden<br />

Besucher unter anderem an der Costa Teguise. Die<br />

Playa de las Cucharas ist ein Anziehungspunkt für Taucher,<br />

Sportfischer und Surfer. Etwas außerhalb liegen<br />

Papas Arrugadas<br />

Bei dem traditionellen<br />

kanarischen<br />

Gericht handelt<br />

es sich um Salz-<br />

Schrumpelkartoffeln,<br />

die als<br />

Beilage mit Mojo<br />

Verde und Mojo<br />

Rojo serviert<br />

werden – sehr<br />

lecker!<br />

Kontaktieren<br />

Sie uns, wir<br />

beraten Sie gern.<br />

Alle Reisebüros<br />

finden Sie<br />

auf Seite 49<br />

die berühmten Papagayo-Strände mit weißem Sand und<br />

türkisblauem Meer. Um dorthin zu gelangen, ist allerdings<br />

ein kleines Offroad-Abenteuer nötig, denn es führt keine<br />

befestigte Straße zu der Bucht, die zu den schönsten der<br />

Insel gehört. Lanzarote hält eben für jeden einen Lieblingsort<br />

bereit.<br />

Experten-Tipp<br />

Anna Wisniewski aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Köln-Kalk<br />

ist begeistert von den vielfältigen Erlebnissen auf Lanzarote.<br />

T 0221 47 27 93044, reise-koeln-deutzerfeld@nrh.adac.de<br />

Mein Highlight auf Lanzarote ist das Dorf El Golfo, das für seine<br />

hervorragenden Fischrestaurants bekannt ist. Eine weitere Attraktion<br />

ist die smaragdgrüne Lagune El Golfo. Der Ausblick auf die<br />

Lagune, das Meer und den Vulkankrater ist einmalig. Auch ein<br />

Ausflug in das Weinanbaugebiet La Geria lohnt sich. Hier kann<br />

man direkt bei den Winzern die Weine zusammen mit leckeren<br />

Tapas probieren. Extratipp: Auf Lanzarote mit einem U-Boot zu<br />

fahren ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Das Boot taucht auf<br />

ungefähr 30 Meter Tiefe. Hier unten treffen die Passagiere auf<br />

zahllose Meeresbewohner und manche versunkenen Schiffe.<br />

FOTOS: BALATE DORIN/ISTOCKHPHOTO, ANDREAS STEIDLINGER/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> NORDRHEIN E.V.<br />

8 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Meldungen Panorama<br />

FREIZEITPARK<br />

Tripsdrill<br />

toppt alle<br />

Der schwäbische<br />

Erlebnispark Tripsdrill<br />

bei Cleebronn<br />

ist zum Ausflugsziel<br />

des Jahres<br />

in Baden-Württemberg<br />

gekürt<br />

worden. Basis der<br />

Auszeichnung waren<br />

Bewertungen<br />

im Internet. Infos:<br />

tripsdrill.de<br />

514 m<br />

Mit einer maximalen Tiefe von 514 m ist<br />

der Hornindalsvatnet südlich von Ålesund<br />

in Norwegen Europas tiefster See<br />

NORDRHEIN-WESTFALEN<br />

Wander-Preis<br />

für Lippe-Kreis<br />

Der Kreis Lippe darf sich jetzt „Qualitätsregion<br />

Wanderbares Deutschland“ nennen.<br />

Damit ist das „Land des Hermann“<br />

um Detmold (<strong>Nordrhein</strong>-Westfalen) in<br />

einen exklusiven Club aufgenommen<br />

worden. Der Deutsche Wanderverband<br />

hat die Auszeichnung deutschlandweit<br />

nur an sechs außergewöhnliche Regionen vergeben. Das Zertifikat bestätigt,<br />

dass diese „Wandern auf besonders hohem Qualitätsstandard“ bieten. So<br />

können Wanderer z. B. GPS-Daten ausgewählter Touren im Kreis Lippe auf ihr<br />

Smartphone downloaden. Infos über die reizvollsten Wege zwischen idyllischer<br />

Landschaft, Kultur und Geschichte unter: land-des-hermann.de/entdeckertouren<br />

In Kürze<br />

Altes Handwerk<br />

in Venedig<br />

Glasbläser, Maskenmeister,<br />

Tuchmacher und andere<br />

Handwerker in Venedig öffnen<br />

ihre Türen bei der Stadttour<br />

„Venetian craftsmanship and<br />

creativity routes“. Die Lagunenstadt<br />

möchte mit diesem neuen<br />

Angebot zeigen, wie lebendig<br />

die Geschichte der alten Künste<br />

noch ist. veneziaautentica.com<br />

Neues Island-Bad<br />

Im Norden Islands kann man<br />

jetzt spektakulär baden und<br />

entspannen: In den Wäldern<br />

bei Akureyri hat die „Forest<br />

Lagoon“ eröffnet, ein Geothermalbad<br />

mitten in der Natur. Die<br />

Anlage wurde von Architekten<br />

der berühmten „Blue Lagoon“<br />

im Südwesten konstruiert. Auf<br />

dem 1300 m 2 großen Gelände<br />

der Wald-Lagune gibt es zwei<br />

Infinity-Pools mit schwimmenden<br />

Bars sowie eine Sauna.<br />

Infos: forestlagoon.is<br />

SCHWEDEN<br />

Einmal um den Vänern radeln<br />

Naturgebiete am Wasser mit vielen Badestellen, charmante Städtchen<br />

und jede Menge Sehenswürdigkeiten – das hat der neue,<br />

gut 640 km lange Weg für Radler rund um den Vänernsee zu bieten.<br />

Schwedens sechster nationaler Radweg im Südwesten des<br />

Landes ist in vier Abschnitte unterteilt, die jeweils aus mehreren<br />

Tagesetappen bestehen. Der „Vänerleden“ führt entweder über<br />

reine Radstrecken oder verkehrsarme Straßen, größtenteils auf<br />

Asphalt oder Schotter. Highlights der Rundtour: die Schleusentreppe<br />

von Sjötorp, der Tafelberg Kinnekulle, die Porzellanstadt<br />

Lidköping sowie das Aquädukt in Håverud. vastsverige.com/de<br />

Weitere Infos und Reise-Tipps<br />

zu Schweden unter: adacreisen.de/schweden<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 9


Panorama Meldungen<br />

PERSÖNLICHE HELFERGESCHICHTE MIT DEM <strong>ADAC</strong><br />

Ein Surfunfall in Guadeloupe: Rücktransport<br />

nach schwerer Knieverletzung<br />

Bei einem Surfkurs im Karibischen Meer fiel Alexandra Elatré aus Freiburg vom<br />

Brett und verletzte sich schwer am Knie. Der <strong>ADAC</strong> Ambulanz-Service organisierte<br />

einen Rücktransport erster Klasse aus Guadeloupe.<br />

„In meinem <strong>Urlaub</strong> auf der karibischen Insel Guadeloupe wollte ich Surfen lernen. Der Kurs<br />

startete gut. Dann aber stürzte ich, und eine Welle schleuderte das Brett gegen mein rechtes Knie.<br />

Die anderen Surfer brachten mich rasch ans Ufer. Mein Bein war verdreht und ich hatte starke<br />

Schmerzen. In der örtlichen Klinik machten die Ärzte nur ein Röntgenbild und gipsten das komplette<br />

Bein ein. Schmerzen hatte ich aber immer noch. Zum Glück hatte mein Mann direkt nach<br />

dem Unfall den <strong>ADAC</strong> Ambulanz-Service verständigt. Kurz danach rief eine deutsche Ärztin an.<br />

Sie riet uns, möglichst schnell nach Deutschland zurückzureisen, um das Bein genauer untersuchen<br />

zu lassen. Um die komplette Organisation des Rückflugs und die Übernahme der Krankenhauskosten<br />

in der Karibik hat sich der <strong>ADAC</strong> Ambulanz-Service gekümmert. Im Linienflug mit<br />

Upgrade flogen wir nach Paris. Dort stand schon ein Krankentransportwagen bereit, der uns in die<br />

Freiburger Uniklinik brachte. Bei der OP stellte sich heraus: Nicht nur mein Schienbein war gebrochen;<br />

ich hatte auch einen Meniskus- und einen Kapselriss. Die <strong>ADAC</strong> Premium-Mitgliedschaft<br />

war die beste Investition, die man sich denken kann. Für uns hätte es nicht besser laufen können.<br />

Sie hat uns Tausende von Euro für Behandlung und Transporte gespart und alles verlief reibungslos.<br />

Später bekam ich sogar einen Anruf der Ärztin, die sich erkundigte, wie es mir geht.“<br />

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte<br />

Ist es Ihnen schon einmal ähnlich<br />

ergangen? Haben Ihnen die<br />

Gelben Engel in einer Notsituation<br />

geholfen? Erzählen Sie uns davon!<br />

Es gibt zwei Möglichkeiten:<br />

1. Erzählen Sie Ihre Geschichte in<br />

sozialen Medien und versehen Sie<br />

sie mit dem Hashtag #adacfans<br />

2. Oder Text/Bild an<br />

meinegeschichte@adac.de<br />

Mit ein bisschen Glück ist Ihre Geschichte<br />

die nächste, über die wir hier berichten.<br />

Weitere Geschichten unter:<br />

adac.de/meinegeschichte<br />

In Kürze<br />

In Kroatien<br />

kommt der Euro<br />

Kuna und Lipa, die kroatische<br />

Währung mit dem internationalen<br />

Code HRK, sind bald<br />

Geschichte. Zum 1. Januar 2023<br />

führt auch das <strong>Urlaub</strong>sland an<br />

der Adria den Euro ein. Wer<br />

jetzt nach Kroatien fährt, sollte<br />

also am besten nur noch so<br />

viel Geld tauschen, wie auf der<br />

Reise benötigt wird.<br />

NIEDERLANDE<br />

Kunst zu Gast auf Ameland<br />

Die niederländische Nordseeinsel Ameland steht den ganzen November lang im Zeichen<br />

der Kunst. Über 100 Maler, Bildhauer, Fotografen und Kunsthandwerker aus dem In- und<br />

Ausland werden ab dem 1.11.<strong>2022</strong> zu Gast sein und ihre Werke an zahlreichen Orten präsentieren.<br />

Im „Kunstmonat“ gibt es zudem jeden Samstag ein kulturelles Abendprogramm<br />

mit Konzerten und Theateraufführungen. Wer sich selbst künstlerisch betätigen will, kann<br />

an Workshops teilnehmen. Eintritt zu den Ausstellungen gratis. kunstmaandameland.com<br />

Zur BTF statt ITB<br />

Die Berliner Reisemesse ITB<br />

wird nur noch für Fachbesucher<br />

geöffnet. Deshalb gibt es<br />

ab diesem Jahr eine spezielle<br />

Publikums-Messe, das Berlin<br />

Travel Festival (BTF). Dort kann<br />

sich jeder über Reise-Trends<br />

informieren. Der Termin liegt<br />

parallel zur „Boot & Fun“:<br />

25. bis 27.11.<strong>2022</strong>. Infos unter:<br />

berlintravelfestival.com<br />

Weitere Infos und Reise-Tipps unter:<br />

adacreisen.de/niederlande<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

10 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


<strong>ADAC</strong> Mitgliederreisen<br />

Mit Hurtigruten<br />

zum Nordkap<br />

Reise ins<br />

wilde Lappland<br />

ab 2.299 € p.P./2er-Belegung<br />

Reisetermine Dez. <strong>2022</strong> - Aug. 2023<br />

© Agurtxane Concellon/<br />

Hurtigruten<br />

ab 2.795 € p.P./DZ, VP<br />

Reisetermine Jan. - März 2023<br />

© Jan Hvizdal/Hurtigruten<br />

Norwegen – Land der Fjorde<br />

14-tägige Kreuzfahrt inkl. Flug ab/bis Frankfurt/M.<br />

Die Fahrt mit Hurtigruten gilt als eine der schönsten Seereisen<br />

der Welt und keine Kreuzfahrt im herkömmlichen Sinn. Erleben<br />

Sie die Küste Norwegens in ihrer ganzen Pracht. Auf spannenden<br />

Ausflügen – von Hundeschlittentouren, Vogelbeobachtungen<br />

und Walsafaris über Wikingerfeste und Stadtrundgänge – unvergessliche<br />

Momente, wie nur Hurtigruten sie bieten kann.<br />

Schweden-Wintermärchen<br />

8-tägige Gruppenreise inkl. Flug ab/bis Frankfurt/M.<br />

Eine Traumreise voller Kontraste – erleben Sie Schwedens<br />

nördliche Kulturstadt Umeå und die wilde Natur Lapplands.<br />

Besondere Highlights sind die Nacht im Wildniscamp mit<br />

Anreise im Transportschlitten, Eisfischen und der Übernachtung<br />

in einer traditionellen Kåta, eine Aurora-Polarlichtsafari mit dem<br />

Schneemobil und der Besuch des Gitarrenmuseums „Guitars“.<br />

<strong>ADAC</strong> Mitgliedervorteil:<br />

• Stadtrundfahrt durch Oslo<br />

• Fahrt mit der Bergenbahn<br />

von Oslo nach Bergen<br />

Hier scannen &<br />

mehr erfahren:<br />

<strong>ADAC</strong> Mitgliedervorteil:<br />

• 1 Nacht im Wildniscamp<br />

• Eisfischen<br />

• Aurora-Polarlichtsafari mit<br />

dem Schneemobil<br />

• Besuch des weltgrößten<br />

Gitarrenmuseums in Umeå<br />

Hier scannen &<br />

mehr erfahren:<br />

Beratung + Buchung: <strong>ADAC</strong> Reisebüro 1 adacreisen.de/mitgliederreisen 069 153 22 55 24 2<br />

Veranstalter: DERTOUR, eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH, 60424 Frankfurt am Main. Druckfehler, Änderungen und Zwischenverkauf vorbehalten. 1 Reisebürofinder:<br />

www.adacreisen.de/adac-reisebueros 2 Mo. - Fr.: 09.00 - 19.00 Uhr, Sa. - So.: 10.00 - 18.30 Uhr. Ortstarif der Deutschen Telekom aus dem Festnetz, Mobilfunkkosten<br />

können abweichen. Impressum: <strong>ADAC</strong> Reisevertrieb GmbH, HRB 113758, Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt am Main, T 069 153 22 55 22, E-Mail: service@adacreisen.de


AUS 10 19535 A<br />

Perth<br />

Darwin<br />

Alice<br />

Springs<br />

CANBERRA<br />

Brisbane<br />

Sydney<br />

Bitte beachten Sie bei Ihrer Reisevorbereitung auch die Bestimmungen<br />

möglicher Transitländer.<br />

Ausweispapiere<br />

Visa<br />

USA 10 19695 A<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

›› Daten ›› Fakten ›› Regeln<br />

Alles, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wissen müssen<br />

Weitere Bestimmungen<br />

• Kfz-Versicherungen werden nur anerkannt, wenn sie im Land direkt abgeschlossen<br />

wurden.<br />

Seattle<br />

Los Angeles<br />

New Orleans<br />

WASHINGTON<br />

New<br />

York<br />

von 10 0 AUD<br />

A 10 19517 A<br />

jeweils bis zu<br />

german-deutsch<br />

jeweils bis zu<br />

Zigare<br />

ten<br />

Innsbruck<br />

Zigarillos<br />

Zigarren<br />

Salzburg<br />

Tabak Kaff<br />

e<br />

Linz<br />

Klagenfurt<br />

Tabakwaren<br />

Alkohol (Wein,<br />

BIer, Spirituosen)<br />

Wein Bier Spirituosen<br />

< 2 Vol.-%<br />

Graz<br />

WIEN<br />

Spirituosen<br />

> 2 Vol.-%<br />

Panorama Meldungen<br />

Die ganze Welt des <strong>ADAC</strong><br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/NEWSLETTER<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

Finden Sie mit dem kostenlosen<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

ganz bequem Ihre günstige<br />

Traumreise. Inspiration, Tipps<br />

sowie aktuelle Angebote auf<br />

einen Blick helfen Ihnen bei<br />

der Suche nach dem passenden<br />

<strong>Urlaub</strong>. Viel Spaß beim Stöbern!<br />

Infos unter: adacreisen.de/newsletter<br />

LITERATUR<br />

Australien<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

› Daten › Fakten › Regeln<br />

A les, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wissen mü sen<br />

A UST R A L I E N<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Persönliche Reisedokumente p<br />

Deutsche St atsbürger benötigen den Reisepa s, vorläufigen Reisepass oder Kinderreisepass.<br />

Die Dokumente müssen für die gesamte Reisedauer gültig sein.<br />

Ein Visum ist erforderlich. Es muss rechtzeitig vor der Einreise beantragt werden<br />

(i.d.R. mind. 2 Wochen im Voraus).<br />

USA<br />

• eVisitor-Visum subclass 651 berechtigt innerhalb von 12 Monaten zu mehreren<br />

touristischen Aufenthalten von jeweils bis zu 3 Monaten. Kostenloser Antrag:<br />

https: /immi.homeaffairs.gov.au/visas/getting-a-visa/visa-listing/evisitor-651<br />

• ETA-Visum subclass 601 entspricht dem subcla s-651-Visum und wird von<br />

Reisebüros oder Fluggesellschaften im Namen ihrer Kunden beantragt. Es<br />

kostet 20 AUD (ggf. zzgl. Bearbeitungsgebühr).<br />

• Transitvisum subclass 71: Erforderlich, wenn ein Weiterflug nach Ankunft in<br />

Australien erst nach über 8 Stunden möglich ist oder der Transitbereich verlassen<br />

werden muss. Detai lierte Hinweise zu den Transiteinrichtungen an den<br />

verschiedenen australischen Flughäfen unter h tps: /immi.homeaffairs.gov.au/<br />

visas/getting-a-visa/visa-listing/transit-771/transit-facilities-at-australian-airports<br />

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche<br />

Minderjährigen mit eVisitor-Visum, die ohne oder mit nur einem Erziehungsberechtigten<br />

reisen, wird empfohlen, das Formular 1229 (h tps: /immi.homeaffairs.<br />

gov.au/form-listing/forms/1 29.pdf) und Kopien der Reisepä se der Erziehungsberechtigten<br />

bzw. des nicht mitreisenden Elternteils mitzuführen.<br />

Führerschein und Fahrzeugpapiere f<br />

• Deutscher Führerschein<br />

• Internationaler Führerschein oder amtlich beglaubigte englische Übersetzung<br />

• Zula sungsbescheinigung Teil I<br />

• Internationaler Fahrzeugschein (empfohlen)<br />

• Eigenes Fahrzeug: Carnet de Passages erforderlich<br />

<strong>ADAC</strong><br />

• Technische Inspektion: Nach der Ankunft mu s das Fahrzeug dem ›roadworthiness<br />

test‹ unterzogen werden, um das Visitor‘s Permit zu erhalten und<br />

die Versicherung abzuschließen.<br />

<strong>ADAC</strong> TRIPS-APP<br />

Geld g<br />

• Währung: Australischer Do lar (1 AUD = 1 0 Cent, A$)<br />

• Ein- und Ausfuhr: Deklarationspflicht von Barmi teln ab einem Gegenwert<br />

• Bargeld am Geldautomat und bargeldlos bezahlen: mit Kreditkarte oder<br />

Ban karte (Maestro) und PIN (Geheimzahl) oder Unterschrift<br />

• Bargeld: insbesondere im Outback immer in kleineren Mengen mitführen<br />

Zo l z<br />

Bei der Einreise nach Australien<br />

• Waren für den persönlichen Gebrauch: abgabefrei, keine Zo lformalitäten<br />

• Andere Waren (wie Geschenke, elektr. Geräte, Parfüm, Schmuck): zo lfre im<br />

Wert bis zu 900 AUD (450 AUD für Reisende unter 18 Jahren)<br />

• Genussmi tel: abgabefrei für Reisende ab 18 Jahren Höchstmengen von<br />

Zigaretten Zigarren Andere<br />

Österreich<br />

50 St. 50 St. 50 St. 2,25 l<br />

• Tier- und Pflanzenarten sowie tierische und pflanzliche Produkte (auch<br />

Nahrungsmi tel) mü sen auf dem Einreiseformular (Incoming Pa senger Card)<br />

angegeben werden. Informationen unter: www.agriculture.gov.au/languages/<br />

Bei der Rückreise nach Deutschland<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

› Daten ›› Fakten › Regeln<br />

Historisch oder kulturell bedeutsame Bücher, Dokumente, Münzen und Aboriginal-Kunstgegenstände<br />

mü sen bei der Ausreise angezeigt werden. Käufer sollten<br />

sich vor Erwerb und Ausfuhr bei den australischen bzw. deutschen Zo lbehörden<br />

informieren. www.customs.gov.au, www.zo l.de, A p ›Zo l und Reise‹<br />

Alles, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wi sen mü sen<br />

• Zo lpflichtige Waren wie auch die Überschreitung von Freimengen mü sen<br />

unaufgefordert bei der Einreise beim Zo l angeben werden.<br />

<strong>ADAC</strong><br />

• Zo lfrei sind Waren (Reisebedarf, Geschenke, elektr. Geräte, Parfüm, Schmuck)<br />

im Wert bis zu 430 Euro (175 Euro für Reisende unter 15 Jahren)<br />

• Rückwaren (bereits aus Deutschland mitgenommene Waren) im Wert von über<br />

430 Euro so lten bei der Ausreise im Nämlichkeitsnachweis am Zo lamt des<br />

deutschen Abflughafens bestätigt werden.<br />

• Genu smi tel: abgabefrei für Reisende ab 17 Jahren Höchstmengen von<br />

200 St.* 1 0 St.* 50 St.* 250 g* 10 kg 4 l 16 l 2 l * 1 l**<br />

*oder entsprechende Teilmengen Rauchwaren, * oder entsprechende Teilmengen Alkoholika<br />

• Fleisch, Milch und daraus hergeste lte Erzeugnisse: Für die Einfuhr gelten<br />

strenge Bestimmungen. Auskunft erteilt das zuständige Veterinäramt.<br />

Gut informiert<br />

in den <strong>Urlaub</strong> starten<br />

Holen Sie sich die beliebten<br />

<strong>ADAC</strong> Toursets mit Karten und<br />

<strong>Urlaub</strong>sführern und kommen<br />

Sie mit dem <strong>ADAC</strong> Routenplaner<br />

schnell und sicher ans<br />

Ziel. Gratis und exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adac.de/tourset<br />

Entdecken, was<br />

dich interessiert<br />

Die <strong>ADAC</strong> Trips-App ist der Begleiter<br />

für Freizeit und <strong>Urlaub</strong>.<br />

Lassen Sie sich inspirieren und<br />

entdecken Sie neue Ziele für<br />

den Ausflug am Wochenende<br />

oder den nächsten <strong>Urlaub</strong>.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adac.de/trips-app<br />

USA<br />

Glen Canyon: Yes, we are open!<br />

Ein geflutetes Paradies ist aufgetaucht: Nach starkem Wasserrückgang im Stausee des<br />

Lake Powell sind die wildromantischen Sandsteinformationen des Glen Canyon wieder zu<br />

sehen und zu begehen. Seit 1963 waren viele dieser Wege und Schluchten im Grenzgebiet<br />

der US-Bundesstaaten Utah und Arizona überflutet gewesen. In den letzten Jahren fiel der<br />

Pegel jedoch um gut 50 Meter. Oberhalb der jetzigen Stausee-Linie sieht man nun auf dem<br />

rötlichen Stein eine ausgeblichene Schicht, die das Wasser hinterlassen hat. nps.gov/glca<br />

Weitere Infos und Reise-Tipps für<br />

die USA unter: adacreisen.de/usa<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Pannenhilfe für Fahrräder<br />

Die Gelben Engel des <strong>ADAC</strong> sind<br />

jetzt auch für Radfahrer da. <strong>ADAC</strong><br />

Mitglieder erhalten Pannenhilfe,<br />

wenn sie mit dem Fahrrad aufgrund<br />

eines Defektes liegen bleiben. Der<br />

Service kann rund um die Uhr gerufen<br />

werden – und zwar für Fahrräder<br />

jeder Art und an jedem Ort, den<br />

die Pannenhelfer mit ihren Fahrzeugen<br />

erreichen können. Das lückenlose<br />

Servicenetz des <strong>ADAC</strong> mit<br />

seinen rund 1650 Gelben Engeln,<br />

5000 Fahrzeugen und 700 Mobilitätspartnern<br />

garantiert in den meisten<br />

Fällen eine schnelle Weiterreise.<br />

Eine Testphase vor dem bundesweiten<br />

Start zeigte: Geholfen wird vor<br />

allem bei Reifen-, Ketten-, Bremsoder<br />

Schaltproblemen. Weitere Infos<br />

unter: adac.de/fahrradpannenhilfe<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

GOLFSPORT MV<br />

Wegweiser<br />

zum Grün<br />

In einem überarbeiteten<br />

Handbuch<br />

stellt der<br />

Golfverband<br />

Mecklenburg-<br />

Vorpommern alle<br />

17 Golfanlagen<br />

zwischen Ostsee<br />

und Seenplatte<br />

vor. Auf 29 Seiten<br />

gibt es u. a. Infos<br />

zur jeweiligen<br />

Lage und Größe<br />

der Plätze, Besonderheiten,<br />

Handicaps,<br />

Driving<br />

Ranges, Übungsanlagen<br />

und Übernachtungsmöglichkeiten.<br />

Gratis-<br />

Download auf:<br />

golfverband-mv.de<br />

FOTOS: BLICKWINKEL/IMAGO IMAGES, TRIPSDRILL, JOCHEN TACK/DPA, JONAS INGMAN/WEST SWEDEN, PRIVAT, IMAGEBROKER/DPA, INGIMAGE/IMAGO IMAGES, GERD GEORGE/<strong>ADAC</strong> E.V., GOLFVERBAND MV<br />

12 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


hanse<br />

StädtE<br />

Entdecken Sie den<br />

neuen HanseRadweg!<br />

Europäische Union<br />

Europese Unie


Inspiration Camper Kalifornien<br />

Der große Camper-Traum: von San Francisco über den<br />

legendären Highway 1 nach Los Angeles und über die berühmten<br />

Nationalparks der Mojave-Wüste und Sierra Nevada zurück<br />

TEXT Christoph Seifert<br />

14 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Abenteuer<br />

Kalifornien<br />

Die große Freiheit<br />

Unterwegs in der Wüstenlandschaft<br />

des Death Valley.<br />

Linke Seite: Architektur-<br />

Ikone Golden Gate Bridge<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 15


die steilen Straßen von San Francisco<br />

gerattert. Und natürlich hatten wir an<br />

den Viewpoints oberhalb von Crissy<br />

Fields auch reichlich Fotos von der<br />

Golden Gate Bridge gemacht.<br />

Sollen wir oder sollen wir<br />

nicht?“ Ich weiß nicht<br />

mehr, wie lange wir am<br />

Abend vor der Camper-<br />

Abholung darüber diskutiert<br />

hatten, mit dem Wohnmobil<br />

über die Golden Gate Bridge<br />

zu fahren. Die Verlockung,<br />

einmal über dieses rote<br />

Art-déco-Meisterwerk und<br />

San Franciscos Wahrzeichen<br />

zu rollen, war natürlich<br />

groß. Letztlich ließen<br />

wir es lieber bleiben. Die<br />

Aussicht, anschließend mit<br />

einem stattlichen Sieben-<br />

Meter-Gefährt durch den regen<br />

Stadtverkehr der Metropole zu kreuzen,<br />

erschien uns Womo-Anfängern<br />

dann doch ein wenig zu ambitioniert.<br />

Und schließlich hatten wir diese an<br />

jeder Ecke spürbar weltoffene und<br />

tolerante Stadt an den Tagen zuvor<br />

ja schon ausgiebig erkundet. Waren<br />

durch Chinatown und das alte<br />

Hippie-Viertel Haight-Ashbury<br />

mit seinen viktorianischen<br />

Häusern und den<br />

bunten Wandmalereien<br />

gebummelt; hatten im<br />

Crab House am lebhaften<br />

Pier 39 riesige Krebse in<br />

Knoblauch genossen und<br />

vom Coit Tower den grandiosen<br />

Blick über die Stadt; waren<br />

mit der historischen Cable Car durch<br />

Sightseeing<br />

Mit dem Cable<br />

Car geht es durch<br />

die Straßen von<br />

San Francisco<br />

Unter Baumgiganten<br />

Das freiheitsliebende „Frisco“ war der<br />

perfekte Einstieg für unser Wohnmobil-Abenteuer<br />

durch Kalifornien.<br />

Und nun werden wir – meine Frau<br />

und ich – in den kommenden drei<br />

Wochen über den legendären Highway<br />

1 an der Pazifikküste entlang bis<br />

nach Los Angeles fahren und dann<br />

landeinwärts auf dem Rückweg die<br />

berühmten Nationalparks der Mojave-Wüste<br />

und der Sierra Nevada<br />

erkunden. Wir werden an traumhaften<br />

Stränden baden, in imposanten<br />

Gebirgslandschaften wandern, Hollywood<br />

besuchen und majestätische<br />

Baumriesen bestaunen.<br />

Letztere sind gleich das erste<br />

Highlight unserer Tour. Nach der<br />

Camper-Übernahme und Einweisung<br />

sowie dem anschließenden<br />

Großeinkauf im Walmart ist die erste<br />

Etappe unseres „American Dreams“<br />

mit rund 150 Kilometern nicht allzu<br />

lang. Schnell lassen wir den Trubel<br />

der Großstadt hinter uns und steuern<br />

Richtung Big Basin Redwoods State<br />

Park durch einen Zauberwald. Die<br />

Küstenmammutbäume, die hier kerzengerade<br />

in den Himmel schießen,<br />

sind wahre Giganten und können<br />

über 110 Meter hoch werden. Die<br />

Luft ist angenehm kühl und erdig,<br />

die Strecke kurvig, teils eng und<br />

ziemlich bergig, sodass unser Camper<br />

ordentlich auf allen Töpfen schnauft.<br />

An den zahlreichen Wanderwegen<br />

müssen wir aus Zeitgründen leider<br />

vorbeifahren. Erholung von der an-<br />

16 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Camper Kalifornien Inspiration<br />

spruchsvollen Fahrt erwartet uns in<br />

unserem ersten Nachtquartier: Der<br />

Sunset State Beach Campground in<br />

Watsonville liegt idyllisch hinter den<br />

Dünen direkt am Meer und macht<br />

seinem Namen alle Ehre: Glutrot versinkt<br />

die Sonne im Pazifik, als wir zur<br />

Erfrischung am Abend noch einmal<br />

unsere Füße in die Brandung halten.<br />

Stars & Sternchen<br />

Der berühmte<br />

Walk of Fame in<br />

Hollywood ehrt die<br />

Filmlegenden<br />

Bay Aquarium einen Besuch ab. Haie,<br />

Thunfische, ganze Sardinenschwärme<br />

und mehr lassen sich hier in riesigen<br />

Becken beobachten. Und das faszinierend<br />

anmutige Ballett der „Jellys“, der<br />

Quallen. „Wir pumpen hier rund um<br />

die Uhr Wasser direkt aus dem Ozean<br />

in die Tanks“, erklärt uns die deutsche<br />

Mitarbeiterin Christine. „Das hat den<br />

Vorteil, dass wir manchmal auch das<br />

ein oder andere neue Tier im Aquarium<br />

haben.“<br />

Monterey ist das Tor zu Big Sur,<br />

dem „großen Süden“. Der malerische,<br />

nahezu unverbaute Küstenstreifen<br />

erstreckt sich über rund<br />

150 Kilometer bis nach San Simeon.<br />

Die Beach Boys haben ihn besungen<br />

und der schottische Schriftsteller<br />

Robert Louis Stevenson beschrieb<br />

ihn als die „schönste Begegnung<br />

den Gegenverkehr ansteuern. Eines<br />

der schönsten Fotomotive bietet die<br />

berühmte Bixby Creek Bridge, die<br />

sich 79 Meter hoch über eine Schlucht<br />

spannt. Und der magische, von Felskathedralen<br />

umrahmte Pfeiffer Beach<br />

(Achtung, die Abzweigung kann man<br />

leicht übersehen).<br />

In San Simeon besteht meine Gattin<br />

auf einen Abstecher nach Hearst<br />

Castle. Das ehemalige Anwesen des<br />

Medien-Tycoons William Randolph<br />

Hearst thront etwas landeinwärts auf<br />

einem Hügel. Unten auf dem Parkplatz<br />

am Visitor Center direkt am<br />

Highway herrscht bereits geschäftiges<br />

Treiben. Das Schloss, das wir<br />

per Shuttle-Bus erreichen, entpuppt<br />

sich als protzig-eklektischer Phantasiepalast<br />

mit antiken Tempelfassaden<br />

und voller Antiquitäten. „Absolutely<br />

Am weiten Ozean entlang<br />

Monterey am südlichen Ende der<br />

Bucht war einst das Zentrum der<br />

amerikanischen Sardinenkonservenindustrie.<br />

John Steinbeck beschrieb<br />

das Milieu im Hafenviertel der Stadt<br />

einst in seinem Roman „Cannery<br />

Row“ („Die Straße der Ölsardinen“).<br />

Heute zieht der ehemalige Fischerort<br />

vor allem Touristen an, die hier auf<br />

Walbeobachtungstour im größten<br />

Meeresschutzgebiet der USA gehen.<br />

Regelmäßig ziehen vor der Küste<br />

Blau-, Buckel- und Grauwale vorbei,<br />

auch Orcas jagen hier. Eine Attraktion<br />

ist zudem der „17-Mile Drive“ nach<br />

Carmel-by-the-Sea – eine mautpflichtige<br />

Küstenstraße, die an zahlreichen<br />

Luxusvillen vorbeiführt. Wir statten<br />

lieber dem fantastischen Monterey<br />

Platz in der Natur<br />

Der zauberhafte<br />

Hidden Valley Campground<br />

im Joshua-<br />

Tree-Nationalpark<br />

Traumstraße<br />

Der Highway 1<br />

führt spektakulär<br />

am Pazifik<br />

entlang, zum<br />

Beispiel über die<br />

berühmte Bixby<br />

Creek Bridge<br />

von Land und Meer, die es auf der<br />

Erde gibt“. Hier sollte man genügend<br />

Sprit an Bord haben, denn Tankstellen<br />

sind rar und teuer. Auf der kurvigen<br />

Straße hoch über dem Ozean<br />

erwarten uns traumhafte Ausblicke<br />

auf das endlos tiefblaue Meer und<br />

die tosende Brandung tief unten in<br />

den Felsbuchten. „Fahr da mal ran“<br />

wird zu einer Art geflügeltem Wort<br />

für uns. Und es zahlt sich aus, dass wir<br />

die Strecke von Norden nach Süden<br />

fahren. So müssen wir die zahlreichen<br />

Aussichtspunkte nicht jedes Mal über<br />

amazing“, „awesome“ … „Fantastisch“,<br />

„großartig“ – über die Begeisterungsstürme<br />

der überwiegend amerikanischen<br />

Touristen darf man geteilter<br />

Meinung sein. Interessant anzusehen<br />

ist das Anwesen aber allemal.<br />

Langsam – und mit zugegeben<br />

etwas weichen Knien – nähern wir<br />

uns Los Angeles. Zum Glück müssen<br />

wir nicht ganz tief hinein in<br />

diese Mega-Metropole mit über<br />

zehn Millionen Einwohnern. Der<br />

familiengeführte Hollywood RV Park<br />

liegt im Vorort-Viertel Northridge<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 17


Inspiration Camper Kalifornien<br />

bend! Nebenbei lässt sich von hier<br />

oben auch wunderbar der berühmte<br />

Hollywood-Schriftzug fotografieren.<br />

Die magische Mojave-Wüste<br />

Zeit, die Stadt zu verlassen. Wie<br />

groß der Ballungsraum um L.A. ist,<br />

zeigt sich an unserer Etappe in den<br />

Joshua-Tree-Nationalpark: Die rund<br />

250 Kilometer führen fast ausschließlich<br />

durch urbanes Gebiet. Nach der<br />

monotonen Highway-Fahrt zwischen<br />

Lastern und Pendlern sind wir froh,<br />

als wir endlich den Hidden Valley<br />

Campground erreichen. Der Platz<br />

liegt inmitten einer spektakulären<br />

Felslandschaft und hat wie die meisten<br />

umliegenden Campgrounds weder<br />

Wasser- noch Stromanschluss.<br />

Der Joshua-Tree-Nationalpark ist<br />

benannt nach seinen Josua-Palmlilien,<br />

den bis zu 15 Meter hohen kakteenartigen<br />

Pflanzen, die hier in der kargen<br />

Landschaft der Mojave-Wüste<br />

gedeihen. Ihren Namen verdanken<br />

sie den Mormonen, die sich durch die<br />

gereckten Äste der Agavengewächse<br />

einst an die erhobenen Arme des Propheten<br />

Josua erinnert fühlten. Auf<br />

Wanderwegen, die unmittelbar am<br />

Platz starten, erkunden wir die unbe-<br />

Experten-Tipp<br />

Miriam Göbel aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Gießen über<br />

einen Besuch im berüchtigsten Gefängnis der Welt<br />

Wer seine Reise in San Francisco startet, sollte unbedingt auch<br />

einen Ausflug nach Alcatraz unternehmen. Auf der berüchtigten<br />

Gefängnisinsel saßen einst Gangster-Legenden wie Al Capone ein<br />

oder auch der deutsche Spion Erich Gimpel. Auf einer geführten<br />

Tour (es gibt auch schaurige Nachtausflüge) erhält man spannende<br />

Einblicke in die Geschichte und die Zellentrakte von Alcatraz – etwa<br />

in die Zelle von Frank Morris, dem 1962 spektakulär der Ausbruch<br />

gelang. Hier sieht man die Nachbildung einer Kopfattrappe, mit der<br />

Morris die Wachen täuschte. Von der Insel bieten sich aber auch<br />

tolle Ausblicke auf San Francisco. Fähren starten<br />

am Pier 33. Infos und Tickets unter nps.gov/alca/<br />

index.htm und alcatrazcruises.com<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu den USA:<br />

adac.de/reise-usa<br />

Naturspektakel<br />

Blick auf den<br />

imposanten<br />

Granitberg Half<br />

Dome im Yosemite-Nationalpark<br />

in der Sierra<br />

Nevada<br />

App<br />

und erweist sich als echter Glücksgriff.<br />

Die Stellplätze sind klein, aber<br />

gepflegt, das Personal ist äußerst<br />

hilfsbereit, Tankstelle und Supermarkt<br />

liegen um die Ecke – für<br />

zwei Tage völlig okay. Und so lassen<br />

wir den Camper sicher stehen und<br />

nutzen den Ride-Sharing-Anbieter<br />

Lyft (ein Uber-Konkurrent, der als<br />

sicherer gilt), um durch die Stadt zu<br />

kommen. Den großen (und teuren)<br />

Filmstudio-Rummel von Universal,<br />

Warner & Co. lassen wir aus.<br />

Aber natürlich gehört ein Bild vom<br />

berühmten „Walk of Fame“ am Hollywood<br />

Boulevard in die Reise-Erinnerungen.<br />

Über 2700 Filmlegenden<br />

wurden hier mittlerweile mit einem<br />

rosa Stern im Pflaster geehrt. Und<br />

ein Strandausflug zum Santa Monica<br />

Pier, dem Endpunkt der legendären<br />

Route 66, ist für uns ebenfalls Pflicht.<br />

Highlight und Tipp von unseren<br />

Platznachbarn (danke, Megan und<br />

Jacob aus Seattle!) ist allerdings der<br />

Sonnenuntergang über L.A. vom<br />

Griffith Observatory. Das Lichtermeer<br />

dieser gigantischen Megacity<br />

ist von der an einem Berg gelegenen<br />

Sternwarte aus (u. a. Drehort von<br />

„Terminator“) schlicht atemberaurührte<br />

Natur. Auch viele Kletterer versuchen<br />

sich im Park beim Bouldern<br />

an den gewaltigen Granitfelsen. Am<br />

Abend sitzen wir mit unseren Platznachbarn<br />

Jake und Sally bei Steak und<br />

Bier am Grill vor dem Wohnmobil.<br />

Wie überall auf unserer Tour erleben<br />

wir die campingverliebten Amerikaner<br />

als äußerst aufgeschlossen und als<br />

gute Ratgeber. Mit Anbruch der Nacht<br />

verzaubert uns ein pechschwarzer<br />

Himmel mit Abermillionen Sternen<br />

– eine magische Kulisse.<br />

Unser nächstes Ziel stellt uns vor<br />

ein kleines Problem: Das berühmte<br />

Death Valley wollen wir uns natürlich<br />

nicht entgehen lassen, würde allerdings<br />

einen ziemlichen Umweg bedeuten.<br />

Denn der Zugang zu den großen<br />

Nationalparks der Sierra Nevada liegt<br />

am Westrand der Gebirgskette, das „Tal<br />

des Todes“ am Ostrand. Dazwischen<br />

bilden die bis zu 4400 Meter hohen<br />

Gipfel eine unüberwindbare Barriere.<br />

„Fahrt doch von Norden her über den<br />

Tioga-Pass rüber“, hatten uns Jake und<br />

Sally beim Grillabend geraten. Der sei<br />

eine Sehenswürdigkeit für sich. „Ihr<br />

müsst euch vorher nur erkundigen, ob<br />

die Straße nicht noch wegen Schnee<br />

geschlossen ist.“ Dies könne durchaus<br />

bis in den Juni hinein der Fall sein.<br />

18 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Angebote<br />

Ist sie nicht, die Fahrt geht also<br />

Richtung Death-Valley-Nationalpark<br />

und führt uns über ein endlos langes<br />

Asphaltband durch die Einöde. Wir<br />

passieren staubige Goldgräberstädte<br />

wie Randsburg mit seinen fotogenen<br />

Western-Fassaden. Sogar einen Kojoten<br />

sehen wir durch die unwirtliche<br />

Landschaft trotten.<br />

Schließlich stehen wir am Rande<br />

des Badwater Basin. Die<br />

gewaltige Salzpfanne ist mit<br />

85,5 Metern unter dem Meeresspiegel<br />

der tiefste Punkt<br />

der USA. Die Sonne brennt<br />

gnadenlos vom Himmel, die<br />

Luft flirrt über der weißen<br />

Salzschicht. Eine abweisende,<br />

stille Schönheit. Im Sommer herrschen<br />

hier regelmäßig Temperaturen<br />

von über 50 °C.<br />

Auf Wandertour<br />

Durch die<br />

Nationalparks der<br />

Sierra Nevada<br />

führen gut<br />

ausgebaute Wege.<br />

Oben: Bär in<br />

freier Wildbahn<br />

Seinen Namen erhielt das Death<br />

Valley, als sich 1849 ein Siedlertreck<br />

mit über 100 Wagen, eine Abkürzung<br />

suchend, in das Tal verirrte.<br />

Ihre Wagen mussten sie als Feuerholz<br />

verbrennen, um ihre Rinder zu<br />

verzehren. Erst nach Wochen fanden<br />

sie einen Ausweg und verließen<br />

das Tal mit den Worten „Good bye,<br />

Death Valley“. Die Campgrounds um<br />

Furnace Creek sind ein guter Ausgangspunkt,<br />

um das Tal zu erkunden.<br />

Besonders eindrucksvoll neben der<br />

eigentlichen Salzpfanne: die bizarren,<br />

gold und gelb schimmernden<br />

Gesteinsformationen am nahen Aussichtspunkt<br />

Zabriskie Point.<br />

Naturspektakel Yosemite<br />

Auf dem Weg zum Tioga-Pass empfiehlt<br />

uns der Reiseführer in Lone<br />

Pine am Highway 395 noch das<br />

sehenswerte Western-Museum und<br />

die orangefarbenen Granitfelsbögen<br />

von Alabama Hills. Vor der Kulisse<br />

des imposanten Mount Whitney<br />

wurden hier unzählige Western<br />

und andere Hollywoodfilme<br />

gedreht. Die „Movie Flat Road“<br />

führt an den Spielorten entlang.<br />

Am Mono Lake bei Lee Vining,<br />

an dem beinahe außerirdisch wirkende<br />

Tuffsteintürme wie launenhafte<br />

Sandburgen aus dem Wasser<br />

ragen, zweigt der Highway schließlich<br />

zum Tioga-Pass ab. Die spektakuläre<br />

und gut mit dem Camper befahrbare<br />

Entdecken Sie Kalifornien<br />

mit dem Camper<br />

Erleben Sie den faszinierenden Golden State<br />

auf einer Rundreise<br />

Planen Sie Ihr ganz persönliches USA-Abenteuer<br />

und entdecken Sie mit einem Camper<br />

von Cruise America den magischen Highway 1<br />

und Kaliforniens grandiose Nationalparks. Die<br />

Anmietung des Fahrzeugs erfolgt in San Francisco.<br />

Von dort aus gestalten Sie Ihre Rundreise<br />

ganz individuell nach Ihren Wünschen. Fahren<br />

Sie z. B. auf der spektakulären Küstenstraße<br />

Highway 1 am Pazifik entlang bis nach Los<br />

Angeles, wo Sie u. a. die großen Filmstudios<br />

von Hollywood besuchen. Von L.A. ist es nicht<br />

weit in den faszinierenden Nationalpark Joshua<br />

Tree mit seiner weiten Wüstenlandschaft und<br />

den typischen Josuabäumen. Den Rückweg<br />

können Sie z. B. über das atemberaubende<br />

Hochgebirge der Sierra Nevada planen. Hier<br />

erwarten Sie weitere Naturwunder wie die<br />

mächtigen Riesenmammutbäume in den<br />

Nationalparks Sequoia und Kings Canyon, die<br />

einen Stammumfang von über 30 (!) Metern<br />

erreichen – ein unvergesslicher Anblick! Dramatisch<br />

präsentiert sich das über 4400 Meter<br />

hohe Gebirge auch im berühmten Yosemite-<br />

Nationalpark mit seinen ikonischen Gipfeln<br />

Half Dome und El Capitan und dem höchsten<br />

Wasserfall Nordamerikas. Sind Sie bereit für<br />

ein unvergessliches Abenteuer? Dann heißt es:<br />

Let’s go West!<br />

pro Camper ab 1160 €<br />

Anmietung ab / bis San Francisco für 15 Tage<br />

Motorhome C25 von Cruise America (7,60 m)<br />

/ 5 Schlafplätze, Küche, Bad etc. / Standard-<br />

Paket mit deutscher Zusatz-Haftpflichtversicherung<br />

u. v. m.<br />

<strong>ADAC</strong> Reisen · Veranstalter: DER Touristik Deutschland<br />

GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 · 60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Camper Kalifornien<br />

Natur pur<br />

Das Abendessen<br />

wird unter freiem<br />

Himmel serviert<br />

Hochgebirgsstraße führt bis hinauf auf<br />

3031 Meter. Hier befindet sich auch<br />

der östliche Eingang zum berühmten<br />

Yosemite-Nationalpark. Fuhren<br />

wir gestern noch durch eine lebensfeindliche<br />

Wüste, schöpft die Natur<br />

hier plötzlich aus dem Vollen. In den<br />

zentral an der Passstraße gelegenen<br />

Tuolumne Meadows präsentiert sich<br />

uns ein faszinierendes Panorama aus<br />

bunt blühenden Wildblumenwiesen,<br />

dichten Wäldern, glitzernden<br />

Seen und rauschenden Flüssen vor<br />

schneebedeckten Hochgebirgsgipfeln.<br />

Mit etwas Glück hatten wir kurzfristig<br />

noch einen Platz am Tuolumne<br />

Meadows Campground ergattert.<br />

In der erfrischend kühlen Gebirgsluft<br />

schnüren wir die Wanderstiefel.<br />

Die hier lebenden Schwarzbären laufen<br />

uns auf den markierten Wegen<br />

zum Glück nicht über den Weg.<br />

Am Olmsted Point erhaschen wir<br />

schließlich einen ersten Blick auf<br />

eine der Attraktionen des Yosemite-<br />

Nationalparks: den Half Dome, jenen<br />

gigantischen Granitberg in Halbkugelform,<br />

dessen Besteigung für<br />

jeden Bergwanderer eine echte Herausforderung<br />

ist.<br />

Auf dem Weg ins landschaftlich<br />

dramatische Yosemite Valley<br />

nimmt der Verkehr deutlich zu. Am<br />

Talende erwarten uns am Merced<br />

River ein riesiger Parkplatz, Restaurants<br />

und Shops mit allem, was die<br />

Outdoor-Gemeinde so braucht. Die<br />

Meadows waren ruhiger, idyllischer.<br />

Aber natürlich wandern wir auf den<br />

Rundwegen, bestaunen die gigantische<br />

Kletterwand des El Capitan und<br />

Nordamerikas höchsten Wasserfall,<br />

Wohnmobil-Abenteuer USA<br />

Vom Indian Summer in Neuengland<br />

über Florida bis hin zu den Rocky<br />

Mountains und Kalifornien –<br />

entdecken Sie 20 aufregende<br />

Touren und viele Tipps im Buch<br />

„Mit dem Wohnmobil durch die<br />

USA“ (Kunth Verlag)! Gewinnen<br />

Sie eins von drei Exemplaren im<br />

Gewinnspiel auf Seite 47.<br />

Einfach<br />

diesen<br />

Code<br />

scannen:<br />

adac-urlaub.net/app/<br />

2205-kalifornien<br />

Unter Riesen<br />

In den Nationalparks<br />

Sequoia<br />

und Kings Canyon<br />

lassen sich die<br />

mächtigsten<br />

Bäume der Erde<br />

bestaunen<br />

JETZT ENTDECKEN<br />

Fünf Camper-<br />

Touren USA<br />

jetzt in der<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App<br />

die 740 Meter hohen Yosemite Falls,<br />

die jetzt im Frühsommer noch beeindruckend<br />

ins Tal stürzen.<br />

Kings Canyon und Sequoia<br />

Letzte Station unserer Reise sind die<br />

beiden benachbarten Nationalparks<br />

Kings Canyon und Sequoia, die wir<br />

in gut vier Fahrstunden in Richtung<br />

Süden erreichen. Auch in diesen beiden,<br />

im Vergleich zu Yosemite nicht<br />

ganz so stark frequentierten Parks<br />

locken traumhafte Wanderwege,<br />

Wasserfälle und Bergpanoramen.<br />

Vor allem aber sind sie bekannt für<br />

die mächtigsten Bäume der Erde. Der<br />

Riesenmammutbaum wird mit gut<br />

90 Metern zwar nicht ganz so hoch wie<br />

der Küstenmammutbaum, ist aber<br />

deutlich voluminöser. Der Naturphilosoph<br />

John Muir nannte die Giganten,<br />

die Umfänge von über 30 Metern<br />

erreichen und deren teils schon von<br />

Feuern verkohlte Rinde bis zu 60 Zentimeter<br />

dick ist, „die Meisterstücke der<br />

Natur in den Wäldern“. Und es ist ein<br />

magisches Erlebnis, unter den beiden<br />

mächtigsten ihrer Art, dem General<br />

Grant Tree (Nr. 2) im Kings Canyon<br />

und dem General Sherman Tree<br />

(Nr. 1) im Sequoia-Nationalpark, für<br />

ein Foto zu posieren. Beide Giganten<br />

lassen sich auf dem Generals Highway<br />

zwischen Grant Grove Village und<br />

Three Rivers entdecken.<br />

Mit unvergesslichen Eindrücken<br />

im Gepäck treten wir schließlich die<br />

Rückreise nach San Francisco an.<br />

„Sollen wir oder sollen wir nicht?“<br />

Sollten Sie sich diese Frage jetzt stellen:<br />

Wir können unser Kalifornien-Camper-<br />

Abenteuer nur jedem ans Herz legen!<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adacreisen.de/camper-usa<br />

20 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Kalifornien<br />

Faszinierend schön<br />

Erleben Sie den Golden State Kalifornien mit seinen Nationalparks, pulsierenden<br />

Metropolen, faszinierenden Naturschauspielen und einem Gefühl von Weite,<br />

Freiheit, Glanz und Glamour.<br />

Gruppenreise<br />

Western Experience<br />

Highlights: Glitzermetropole Las Vegas, Yosemitee Nationalpark,<br />

Golden Gate Bridge, 17-Mile-Drive, Kaliforniens<br />

Hauptstadt Sacramento<br />

8 Nächte/Frühstück<br />

Busreise von Las Vegas nach Los Angeles, Nationalparkgebühren,<br />

deutschsprechende Reiseleitung<br />

Pro Person im DZ ab € 1.339<br />

Flug ab/bis Deutschland, Rail& Fly ab € 739<br />

Autoreise<br />

Great West<br />

Highlights: sechs facettenreiche Nationalparks, grandiose<br />

Natur, Metropolen wie San Francisco, San Diego und Las<br />

Vegas, Highway 1<br />

21 Nächte<br />

Rundreise ab/bis Los Angeles, Mietwagen von Hertz<br />

Pro Person im DZ ab € 1.899<br />

Flug ab/bis Deutschland, Rail& Fly ab € 619<br />

Im Reisebüro und auf www.dertour.de<br />

DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH · 60424 Frankfurt · AN-3416/22


Inspiration Camper Kalifornien<br />

Camper Kalifornien – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Miriam Göbel vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Gießen<br />

Anreise<br />

Diverse Airlines wie Lufthansa, United<br />

oder Condor fliegen z. B. von Frankfurt aus<br />

nonstop nach San Francisco. Die Flugzeit<br />

beträgt etwa 11,5 Stunden. Für die Einreise<br />

in die USA ist der elektronische Reisepass<br />

(e-Pass mit Chip) erforderlich sowie die<br />

elektronische Einreisegenehmigung (ESTA).<br />

Die ESTA ist gebührenpflichtig (21 USD)<br />

und kann im Internet beantragt werden<br />

unter: esta.cbp.dhs.gov<br />

Reisezeit<br />

Grundsätzlich bieten sich für eine Campertour<br />

die Monate zwischen Mai und<br />

Oktober an. Hierbei sollte man jedoch<br />

einige Faktoren bedenken: In den frühen<br />

und späten Monaten können hohe Passstraßen<br />

in der Sierra Nevada wie z. B. die<br />

Tioga-Road aufgrund von Schneefall durchaus<br />

gesperrt sein. Im Hochsommer wiederum<br />

sind besonders die Nationalparks<br />

und damit auch die Campingplätze meist<br />

stark besucht; und auch die Waldbrandgefahr<br />

nimmt dann in Kalifornien zu. Gute<br />

Reisemonate sind der Mai und der Juni.<br />

Camper<br />

In den USA gibt es eine große Auswahl an<br />

Wohnmobilen (in den USA Recreational<br />

Vehicle, RV, genannt) für jeden Geschmack,<br />

vom wendigen Van oder Truck-Camper für<br />

Paare bis hin zum luxuriös ausgestatteten<br />

Liner für Anspruchsvolle oder Familien.<br />

Prüfen Sie vorab, ob Ihr Führerschein für<br />

das Wunschfahrzeug ausreichend ist! Wir<br />

empfehlen die Buchung des Campers schon<br />

frühzeitig von Deutschland aus. Ein großes<br />

Angebot für jedes Budget und mit attraktiven<br />

Extras wie z. B. höhere Deckungssummen<br />

für die in den USA oft unzureichende<br />

gesetzliche Haftpflichtversicherung<br />

finden Sie auf der <strong>ADAC</strong> Camperbörse<br />

unter: adac.camperboerse.de. Oder lassen<br />

Sie sich kompetent in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort beraten (Adressen s. S. 49).<br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong><br />

Reiseführer plus<br />

Kalifornien mit<br />

hochwertiger<br />

Maxi-Faltkarte<br />

und praktischer<br />

Spiralbindung.<br />

192 Seiten, 14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/rf-kalifornien<br />

Die <strong>ADAC</strong><br />

Medical App<br />

Als <strong>ADAC</strong><br />

Premium-Mitglied<br />

oder Inhaber einer<br />

<strong>ADAC</strong> Auslandskrankenversicherung<br />

erhalten Sie<br />

und Ihre Familie<br />

auf Auslandsreisen<br />

Zugang zu<br />

telemedizinischer<br />

Behandlung durch<br />

deutschsprachige<br />

Ärzte unseres<br />

Partners Medgate.<br />

Weitere Infos<br />

unter: adac.de/<br />

meinmedical<br />

Sicherheit<br />

Medizinische Behandlungen können in<br />

den USA schnell sehr teuer werden. Es<br />

empfiehlt sich daher unbedingt der Abschluss<br />

einer Auslandsreisekrankenversicherung.<br />

Abgebote finden Sie z. B.<br />

unter adac.de/reisekrankenversicherung<br />

Ein wichtiger Punkt betrifft auch das Thema<br />

Wildtiere: In den Nationalparks der<br />

Sierra Nevada gibt es Bären. Um die Petze<br />

mit ihrer feinen Nase nicht unnötig anzulocken,<br />

sollten Sie den Stellplatz sauber<br />

halten und Lebensmittel auf keinen Fall<br />

unverschlossen draußen stehen lassen!<br />

Unterwegs<br />

Planen Sie für Ihre Route genügend Zeit<br />

ein, man kommt langsamer voran, als man<br />

denkt. Um nicht nur von einem Ziel zum<br />

anderen zu hetzen, sind 100 bis 150 Meilen<br />

(ca. 160–240 km) pro Tag ein guter<br />

Richtwert. Auf großen Überlandstrecken<br />

dürfen es auch gerne mal 250 Meilen sein.<br />

Campingplätze<br />

Die meisten Campingplätze in den Naturschutzgebieten,<br />

Nationalparks, State Parks<br />

etc. sind staatlich. Hier sollte man vorab<br />

unbedingt auf die Ausstattung achten,<br />

denn manche verfügen lediglich über ein<br />

Plumpsklo, „Full Hooked“-Plätze dagegen<br />

über Strom-, Frisch- und Abwasseranschluss<br />

sowie Warmwasserduschen. Besonders<br />

in der Hochsaison sollte man<br />

rechtzeitig reservieren, z. B. unter recreation.gov<br />

oder reserveamerica.com. Auf manchen<br />

Plätzen gilt allerdings das „Wer zuerst<br />

kommt“-Prinzip. Neben den staatlichen<br />

gibt es auch private Campingplätze. Zu<br />

den größten Betreibern gehört die Kette<br />

KOA (koa.com), deren Anlagen mitunter<br />

wie Ferienresorts mit Pool, Unterhaltung<br />

etc. ausgestattet sind. Unsere Favoriten:<br />

Sunset State Beach Campground: Idyllisch<br />

und ruhig in den Dünen am Meer<br />

gelegener Platz. Perfekt für den Besuch<br />

in Monterey. parks.ca.gov/?page_id=544<br />

Hollywood RV Park: Sauberer, gepflegter<br />

Platz in guter Lage von Los Angeles.<br />

Die Stellplätze sind klein, aber mitten in<br />

L.A. erwartet man auch kein Naturparadies.<br />

Die Betreiber geben beste Tipps<br />

fürs Sightseeing. hollywoodrvpark.com<br />

Hidden Valley Campground: Traumhaft<br />

von Felsen umgebener Platz im Joshua-<br />

Tree-Nationalpark. Nachts blickt man in<br />

den pechschwarzen Himmel mit Abermillionen<br />

Sternen. nps.gov/jotr/<br />

planyourvisit/campgrounds.htm<br />

Tuolumne Meadows Campground: Hier<br />

steht man umgeben von idyllischer Natur<br />

am Tioga-Pass. Wanderwege versprechen<br />

grandiose Aussichten. Achtung: Der Platz<br />

ist derzeit geschlossen! Alternativen in<br />

der Nähe sind der White Wolf Campground<br />

oder Hodgdon Meadow. nps.gov/<br />

yose/planyourvisit/campgrounds.htm<br />

Sunset Campground: Wunderbarer Platz<br />

mitten unter den Bäumen und mit schöner<br />

Aussicht im Kings-Canyon-Nationalpark.<br />

Picknicktisch, Feuerstelle und<br />

Bearbox sind vorhanden. nps.gov/seki/<br />

planyourvisit/sunset.htm<br />

Nicht versäumen<br />

1 San Francisco: Die Golden Gate Bridge,<br />

eine Fahrt mit den nostalgischen Cable<br />

Cars, ein Bummel am Pier 39 – das liberale<br />

Frisco hat viel zu bieten. sftravel.com<br />

2 Big Basin Redwoods State Park:<br />

Turmhohe Küstenmammutbäume verzaubern<br />

in diesem Naturpark nahe San Francisco.<br />

parks.ca.gov<br />

3 Monterey: Das ehemalige Fischerdorf<br />

ist heute ein Hotspot für Walbeobachtungstouren.<br />

Absolut sehenswert ist aber<br />

auch das städtische Aquarium.<br />

seemonterey.com<br />

4 Big Sur: Der unverbaute Küstenstreifen<br />

zwischen Carmel-by-the-Sea und San<br />

Simeon reizt mit spektakulären Ausblicken<br />

auf den Pazifik, Art-déco-Brücken und dem<br />

Protzpalast Hearst Castle.<br />

bigsurcalifornia.org, hearstcastle.org<br />

22 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Bitte beachten Sie bei Ihrer Reisevorbereitung auch die Bestimmungen<br />

möglicher Transitländer.<br />

Persönliche Reisedokumente p<br />

Ausweispapiere<br />

Deutsche benötigen für einen visumsfreien Aufenthalt unter dem Visa Waiver<br />

Program den für die gesamte Aufenthaltsdauer gültigen Reisepass. Für Reisen<br />

mit Visum wird auch der Kinderreisepass oder vorläufige Reisepass anerkannt.<br />

Visumsfreies Reisen unter dem Visa Waiver Program (VWP)<br />

• Voraussetzungen:<br />

ü Touristischer Aufenthalt bis maximal 90 Tage oder Flughafentransit mit<br />

internationalem Weiterflug.<br />

ü Rück-/Weiterreiseticket innerhalb von 90 Tagen (nicht nach Kanada, Mexiko<br />

oder auf die Karibikinseln). Bei Flughafentransit genügt Weiterreiseticket.<br />

ü Einreise auf dem Luft- oder Seeweg: ESTA (Electronic System for Travel<br />

Authorization) erforderlich. ESTA-Genehmigung ist bei der Einreise ausgedruckt<br />

mitzuführen. Antrag unter https://esta.cbp.dhs.gov (mindestens 72<br />

Stunden vor Abflug). Gebühr: 14 USD per Kreditkarte oder PayPal. Achtung:<br />

Reisepass-Nummern enthalten nur die Ziffer ›0‹, nie den Buchstaben ›O‹.<br />

ü Einreise auf dem Landweg (von Kanada oder Mexiko): Formular I-94 (an<br />

der Grenze), Gebühr: 6 USD. Ausreichende finanzielle Mittel sollten glaubhaft<br />

gemacht werden können.<br />

ü Kein Aufenthalt in Irak, Iran, Jemen, Libyen, Nordkorea, Somalia, Sudan oder<br />

Syrien nach dem 1. März 2011.<br />

ü Keine zusätzliche Staatsangehörigkeit von Irak, Iran, Nordkorea, Sudan oder<br />

Syrien.<br />

• Bei der Einreise<br />

ü Die Aufenthalts-Adresse in den USA ist anzugeben, bei Rundreisen genügt<br />

die erste Adresse.<br />

ü Die Entscheidung über die Einreiseerlaubnis und die maximale Aufenthaltsdauer<br />

trifft der US-Grenzbeamte vor Ort.<br />

• Abstecher nach Kanada oder Mexiko<br />

ü Wiedereinreise in die USA ist visumsfrei möglich, wenn die Aufenthaltsdauer<br />

in den USA, Kanada und Mexiko insgesamt 90 Tage nicht überschreitet.<br />

ü Bei der Ausreise nach Kanada oder Mexiko ist die Rückkehr-Absicht zu erklären.<br />

Der Abschnitt des Formular I-94 muss im Reisepass verbleiben.<br />

Visum<br />

Sind die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, ist ein Visum zu beantragen.<br />

Hinweise und weiterführende Informationen: https://de.usembassy.gov/de/visa<br />

und https://ustraveldocs.com/de<br />

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche<br />

Für deutsche Minderjährige, die allein, mit nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen<br />

oder mit nur einem Elternteil reisen, wird eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung<br />

der/des nicht mitreisenden Erziehungsberechtigten in englischer<br />

Sprache dringend empfohlen. Ein alleiniges Sorgerecht sollte durch<br />

Dokumente mit englischer Übersetzung belegt werden können. Beachten Sie die<br />

Bestimmungen der Transportgesellschaften.<br />

Führerschein und Fahrzeugpapiere f<br />

• Internationaler Führerschein: Mitnahme dringend empfohlen (nur in Verbindung<br />

mit dem deutschen Führerschein gültig).<br />

• Der Umfang der Fahrberechtigung richtet sich nach den im deutschen Führerschein<br />

erteilten Führerscheinklassen. Das zulässige Gesamtgewicht darf nicht<br />

überschritten werden (es droht Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Verlust des<br />

Versicherungsschutzes).<br />

Nicht in den USA zugelassene Fahrzeuge<br />

• Zulassungsbescheinigung Teil I<br />

• Internationaler Fahrzeugschein (Zusatzdokument nur in Verbindung mit der<br />

nationalen Zulassungsbescheinigung Teil I gültig).<br />

• Haftpflichtversicherung: deutsche Haftpflichtversicherung wird nicht anerkannt;<br />

vor Abreise ist eine in den USA anerkannte Versicherung abzuschließen.<br />

• Temporäre Einfuhr: bis zu einem Jahr zoll- und steuerfrei möglich, bei Ankunft<br />

wird ein ›temporary import permit‹ ausgestellt.<br />

• Nationalitätskennzeichen muss am Fahrzeug angebracht sein.<br />

Mieten von Fahrzeugen<br />

• Mindestalter (je nach Bundesstaat und Anbieter) zwischen 18 und 25 Jahren.<br />

• Kreditkarte erforderlich<br />

• Beim Anmieten auf Versicherungssummen und Selbstbeteiligungen achten, am<br />

besten bei einem Vertragspartner in Deutschland buchen.<br />

• Die Mitnahme ihrer Fahrzeuge nach Mexiko sowie das Befahren unbefestigter<br />

Straßen wird von vielen Mietwagenunternehmen untersagt.<br />

Geld g<br />

• Währung: US-Dollar (1 USD = 100 Cent, $)<br />

• Ein- und Ausfuhr: Landes- und Fremdwährungen unbegrenzt. Barmittel ab<br />

einem Gegenwert von 10 000 USD sind zu deklarieren; gemeinsam reisende<br />

Verwandte gelten als eine Person.<br />

• Bargeld am Geldautomat und bargeldlos bezahlen: mit Kreditkarte oder<br />

Bankkarte (Maestro) und PIN (Geheimzahl) oder Unterschrift; vorab Freischaltung<br />

für USA veranlassen.<br />

USA<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

›› Daten ›› Fakten ›› Regeln<br />

Alles, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wissen müssen<br />

New<br />

York<br />

New Orleans<br />

Los Angeles<br />

WASHINGTON<br />

Seattle<br />

USA 10 19695 A<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Impressum<br />

Redaktionsschluss Februar 2020; © <strong>ADAC</strong> e.V. München.<br />

Alle Inhalte sind sorgfältig recherchiert, eine Haftung kann dennoch nicht übernommen<br />

werden. Für Anregungen aus Ihrer persönlichen Erfahrung sind wir dankbar:<br />

<strong>ADAC</strong> Tourset Redaktion, Hansastr. 19, 80686 München, laenderinfo@adac.de<br />

<strong>ADAC</strong> Service<br />

Unter der Telefonnummer 0 800 5 10 11 12 erhalten<br />

Sie aus dem deutschen Netz Mo-Sa 8-20 Uhr alle Auskünfte<br />

und Informationen zu den <strong>ADAC</strong> Leistungen<br />

und für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise. Weiterführende Informationen<br />

zum Reiseland, darunter nützliches Alltags-Know-<br />

How und einen praktischen Sprachführer, finden Sie<br />

online.<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder erhalten in den Geschäftsstellen des<br />

Partnerclubs AAA kostenfrei State Maps, TourBooks<br />

und weiteres Informationsmaterial. Auf der Internetseite<br />

https://triptik.aaa.com/home finden Sie umfangreiche<br />

Informationen für die Reiseplanung und auch<br />

für unterwegs. Zusätzlich können Sie an dem<br />

Bonusprogramm ›Discounts & Rewards‹ teilnehmen,<br />

das Ihnen (auch in Kanada) viele Vorteile bringt. Sie<br />

erhalten Preisnachlässe in vielen Hotels, Restaurants,<br />

Sehenswürdigkeiten und vieles mehr. Voraussetzung<br />

ist die Vorlage der <strong>ADAC</strong> Clubkarte zusammen mit der<br />

AAA Discount & Rewards Card.<br />

<strong>ADAC</strong> Notrufnummer/Straßenhilfsdienst<br />

In Notfällen, z.B. bei Diebstahl oder Verlust von Papieren<br />

und Geld, erreichen Sie rund um die Uhr Hilfe<br />

beim <strong>ADAC</strong> Auslands-Notruf unter der Telefonnummer<br />

+49 89 22 22 22. Bei Pannen mit dem Mietfahrzeug<br />

ist immer zuerst der Vermieter zu informieren.<br />

t Ländervorwahl +1<br />

t + Polizei/Unfall/Notarzt/Feuerwehr 911<br />

u Je nach Region -6 bis -11 Stunden<br />

n 120 Volt (60 Hertz Wechselstrom)*<br />

*Adapter erforderlich<br />

adac.de/reiseland-usa<br />

Immer gut informiert.<br />

FOLD<br />

AAA Discounts & Rewards ®<br />

This card is only valid when presented with an original<br />

and current membership card of an international club<br />

featuring the AAA Discounts & Rewards®, Show Your<br />

Card & Save® or Show your Card! logo.<br />

It may not be used for roadside assistance, maps,<br />

TripTiks®, TourBooks® or any other service provided<br />

by AAA.<br />

When presented with a valid international club<br />

membership card, this paper card entitles you to<br />

the AAA Discounts & Rewards® participating<br />

partner offers accessible on AAA.com/International.<br />

Offers are subject to restriction, change or<br />

cancellation without prior notice.<br />

International Member Discount Card<br />

Hotels | Travel | Restaurants | Shopping | Entertainment | Home & Business<br />

Hotels | Travel | Restaurants | Shopping | Entertainment | Home & Business<br />

Q<br />

3 Redwood National Park<br />

Der Redwood National Park schützt<br />

einen der größten Wälder mit Küstenmammutbäumen<br />

(Sequoia<br />

sem per virens) in Kalifornien. Die<br />

schlanken Riesenbäume können<br />

mehr als 100 m hoch und etwa<br />

2000 Jahre alt werden. Sie sind die<br />

größten Bäume der Welt. Am südlichen<br />

Parkeingang bei Orick informiert<br />

das Kuchel Visitor Center über<br />

Landschaft und Wanderwege. Die<br />

Bald Hi ls Rd. führt etwa zum Lady<br />

Bird Johnson Grove Trail (60 Min.).<br />

Es war die Präsidentenga tin, die<br />

den Park 1968 gründete.<br />

Tall Trees Grove<br />

Am Ta l Trees Grove im Südosten<br />

des Park stehen einige der höchsten<br />

Exemplare der Mammutbäume.<br />

Für die Benutzung der 10 km langen,<br />

kurvenreichen gescho terten<br />

Zufahrtsstraße (nur Pkw) braucht<br />

man einen Erlaubni schein, den<br />

das Visitor Center au ste lt.<br />

4 Whiskeytown-<br />

Shasta-Trinity National<br />

Recreation Area<br />

Um die Wa serversorgung des Central<br />

Va ley, der Tiefebene im Zentrum<br />

Kaliforniens, zu sichern, werden<br />

seit den 1940er­Jahren Flü se<br />

im Norden des Bunde staates aufgestaut.<br />

So entstand ein riesiges<br />

Seensystem. Eingebettet ist es in<br />

eine von dichten Wäldern überzogene<br />

Bergwelt.<br />

Redding<br />

Ausgangspunkt für Rundfahrten<br />

durch die Region ist Redding, wo<br />

der Stararchitekt Santiago Calatrava<br />

die Sundial Bridge, eine an einem<br />

riesigen Pylon hängende Brücke<br />

über den Sacramento River, e richtete.<br />

Sie ist Fußgängern und Fahrradfahrern<br />

vorbehalten.<br />

Whiskeytown Lake<br />

Kleinster Stausee ist der Whiskeytown<br />

Lake. Mit dem Kajak kann<br />

man den See erkunden, in der<br />

Nähe gibt e schöne Wa serfä le.<br />

Shasta Lake<br />

Der Shasta Lake ist das größte<br />

künstliche Wa serreservoir Kaliforniens.<br />

Steile, dicht bewaldete<br />

Berghänge reichen bis an seine<br />

Ufer. Mit etwas Glück kann man<br />

hier Weißkopfseeadler beobachten.<br />

Auch der 183 m hohe Shasta­<br />

Damm lohnt einen Besuch.<br />

Trinity Lake<br />

Etwas abgelegen, aber dafür umso<br />

schöner, ist der Trinity Lake. Freizeitkapitäne<br />

können sich an den<br />

verschiedenen Marinas Boote für<br />

Rundfahrten ausleihen.<br />

5 Mount Shasta<br />

Der 4317 m hohe Mount Shasta<br />

zieht Touristen, Freizeitsportler und<br />

Esoteriker magisch an. Der Berg –<br />

ein zur Ruhe gekommener Vulkan,<br />

der zuletzt im 18. Jh. ausbrach –<br />

wirkt umso größer, weil er sich<br />

ohne Nachbarn, ebenmäßig wie<br />

eine Pyramide und von ewigem<br />

Schnee bedeckt aus der Ebene erhebt.<br />

Über den Everi t Memorial<br />

Highway e reicht man die Wandergebiete<br />

um den Old Ski Bowl und<br />

Kalifornien<br />

und Nevada<br />

Wilde Pazifikküste und Tal des Todes, Glücksspiel<br />

und Großstadtglamour, das gibt es im<br />

Westen der USA. Übrigens: Los Angeles und<br />

San Francisco haben eigene <strong>Urlaub</strong>sführer.<br />

das Horse Camp. Auf den Lavafeldern<br />

des Gipfels trifft man auf<br />

New­Age­An hänger und Esoteriker.<br />

Sie sagen, dass der Vulkan Zentrum<br />

eine starken Energiefelde sei. Im<br />

Ort Mount Shasta kursieren auch<br />

a lerlei mythische Geschichten.<br />

6 Lassen Volcanic<br />

National Park<br />

Schwefelgeruch liegt in der Luft,<br />

hier und da steigen Dampfsäulen<br />

zischend aus dem Boden auf: Im<br />

La sen Volcanic National Park ist<br />

die Erde unruhig. Der letzte große<br />

Ausbruch des 3187 m hohen La sen<br />

Peak im Zentrum des Parks ereignete<br />

sich 1915, doch aktiv ist der<br />

Vulkan immer noch. Von der La sen<br />

Park Road, die den Wes teil des<br />

Nationalparks kurvenreich durchkreuzt,<br />

blickt man auf die umliegenden<br />

Gipfel, auf die von Gletschern<br />

geformten Bergseen und die<br />

Dampfsäulen von Hot Springs und<br />

Bumpa s He l. Vom höchsten Punkt<br />

der Straße führt ein 4 km langer<br />

Pfad auf den La sen Peak.<br />

7 Arcata<br />

Arcata wurde 1858 als Stützpunkt<br />

für Minenarbeiter und Holzfä ler<br />

gegründet. Rund um die begrünte<br />

Arcata Plaza mit Bauernmarkt, Geschäften<br />

und Restaurants ist von<br />

diesen rustikalen Ursprüngen freilich<br />

nichts mehr zu spüren. Für<br />

eine weltoffene Atmosphäre sorgen<br />

die Studenten der Humboldt State<br />

University. Zur Universität gehört<br />

auch da sehenswerte Natural History<br />

Museum mit Exponaten von<br />

der Urzeit bis in die Gegenwart.<br />

Azalea State Reserve<br />

Das Azalea State Reserve befindet<br />

sich etwa 7 km nördlich von Arcata.<br />

Hier blühen, besonders zwischen<br />

April und Juni, unzählige<br />

Wildblumen sowie die Westliche<br />

Azalee, eine Rhododendron­Art.<br />

8 Eureka<br />

Archimedes' Ausruf Heureka! (Ich<br />

habe gefunden) kehrt als Eureka<br />

im kalifornischen Wappen wieder,<br />

und so heißt auch der alte Fischerort<br />

an der Humboldt Bay. Fährt<br />

man auf dem Hwy. 101 quer durch<br />

die Innenstadt, so könnte man den<br />

Eindruck gewinnen, hier gäbe es<br />

nur Motels und Tankste len. Doch<br />

an 2nd und 3rd St. haben ne te<br />

Geschäfte und Restaurants die viktorianischen<br />

Gebäude bezogen.<br />

Carson Mansion<br />

Die Carson Mansion, eine Märchenvilla<br />

mit Türmen und Runderkern,<br />

wurde 1884­85 von dem Holzunternehmer<br />

Wi liam Carson e richtet.<br />

Heute ist sie Sitz des Ingomar Club<br />

und nur von außen zu besichtigen.<br />

Zimmer in de rosafarbenen Vi la<br />

The Pink Lady gegenüber, ein<br />

Hochzeitsgeschenk Carsons an<br />

seinen ältesten Sohn, sind heute<br />

als Airbnb­Unterkunft zu mieten.<br />

Samoa<br />

Eine Brücke verbindet Eureka mit<br />

Samoa, einer Kleinstadt auf der<br />

schmalen Landzunge vor der Küste.<br />

Beliebter Treffpunkt ist das historische<br />

Restaurant Samoa Cookhouse:<br />

Die Gäste la sen sich hier wie früher<br />

die hungrigen Waldarbeiter an<br />

langen Tischen verköstigen.<br />

Die Dünen entlang der Küste laden<br />

zum Wandern ein, sind aber auch<br />

als Pisten bei Motocro s­ und Buggyfahrern<br />

beliebt.<br />

9 Ferndale<br />

Ferndales Hauptstraße sieht noch<br />

heute aus wie im 19. Jh. In einigen<br />

der viktorianischen Häusern kann<br />

man sogar übernachten, denn sie<br />

dienen als Hotel, darunter The<br />

Victorian Inn, The Gingerbread<br />

Mansion und The Old Rectory.<br />

10 Humboldt Redwoods<br />

State Park<br />

In dem 210 km2 großen Schutzgebiet<br />

des Humboldt Redwoods State<br />

Park wachsen Sequoia sempervirens,<br />

Küstenmammutbäume. Besonders<br />

imposante Exemplare sieht<br />

man entlang der Avenue of the<br />

Giants. Diese Straße zweigt wenige<br />

Kilometer hinter Garbervi le von<br />

der US 101 ab und führt dann<br />

53 km durch den State Park. Der<br />

Humboldt Park steht vo ler Superbäume,<br />

es heißt, a lein 100 Redwoods<br />

im Humboldt Park me sen<br />

110 m Höhe, und es werden immer<br />

wieder neue Spitzenreiter entdeckt,<br />

darunter sind Superbäume,<br />

die vom Fuß bis zur Spitze zwischen<br />

115 und 118 m me sen.<br />

11 Mendocino<br />

Mendocino liegt auf einer felsigen<br />

Landzunge im Pazifik. Jahrzehntelang<br />

war die Siedlung ein Holzfällerort<br />

wie viele andere an der kalifornischen<br />

Nordküste. Doch in den<br />

1950er­Jahren entdeckten ihn<br />

Künstler und Bohemiens als den<br />

idealen Rückzugsort. Noch heute<br />

stößt man beim Rundgang durch<br />

Mendocino auf viele Ateliers und<br />

Werkstä ten. So manches Kunstwerk<br />

wird später im Mendocino Art<br />

Center in der Li tle Lake St. ausgeste<br />

lt. Kunsthandwerk aus Mendocino<br />

kann man in den Geschäften<br />

an der Main Street kaufen. Hier<br />

befindet sich auch der he rlich unkonventione<br />

le Ga lery Bookshop &<br />

Bookwinkle's Children's Books.<br />

Mendocino Coast Botanical Gardens<br />

Die Küstenlandschaft um Mendocino<br />

wechselt zwischen scharfkantigen<br />

Klippen, sanft zum Meer abfa<br />

lenden Wiesen und bewaldeten<br />

Hängen. Unterwegs pa siert man<br />

immer wieder sichelförmige Sandstrände.<br />

In den ganzjährig geöffneten<br />

Mendocino Coast Botanical<br />

Gardens kann man die Blütenpracht<br />

der entlang der nordkalifornischen<br />

Küste gedeihenden Pflanzen<br />

betrachten. Ein 1,6 km langer<br />

Rundweg führt durch die herrliche<br />

Gartenanlage.<br />

Skunk Train<br />

Nördlich von Mendocino kann man<br />

Ausflüge mit alten Eisenbahnen<br />

machen, gezogen von einer Diesel­<br />

oder Dampflok. Diese werden wegen<br />

ihres Qualms Skunk Train genannt.<br />

Eine Tour geht von Fort<br />

Bragg zum Pudding Creek, die andere<br />

von Wi lits durch Tunnel, Redwood­Wälder<br />

und den Noyo River<br />

Canyon bis hinauf auf den 530 m<br />

hoch gelegenen Wolf Tree Turn.<br />

12 Reno<br />

Reno ist eine gute Ausgang station<br />

für die Erkundung des Nordteils<br />

von Nevada. Wie im ganzen Bunde<br />

staat ist das Glück spiel hier<br />

legal. Deshalb reihen sich entlang<br />

der vom Reno Arch überspannten<br />

North Virginia Street einige Casinos<br />

aneinander. Verglichen mit Las Vegas<br />

ist hier a lerdings a les einige<br />

Nummern kleiner.<br />

National Automobile Museum<br />

Das National Automobile Museum<br />

(10 South Lake St.) in Reno versammelt<br />

jede Menge verchromte<br />

und auf Hochglanz polierte Limousinen<br />

aus der Glan zeit der amerikanischen<br />

Autoindustrie. Auch<br />

englische und deutsche Autokla siker<br />

gibt es zu sehen.<br />

13 Virginia City<br />

Im 19. Jh. zählte Virginia City zu<br />

den größten Siedlungen westlich<br />

des Mi si sippi, denn 1859 war in<br />

der Nähe die Comstock Lode entdeckt<br />

worden, ein Erzlager mit Silber<br />

und Gold. Etwa 6 Mio. Tonnen<br />

Edelmeta l so len hier gefördert<br />

worden sein.<br />

C Street<br />

Am einstigen Redaktionsgebäude<br />

der Lokalzeitung Te ritorial Enterprise<br />

in Virginia Citys C Street erinnert<br />

eine Gedenktafel an Mark<br />

Twain. Unter den 30 000 Arbeitern<br />

und Abenteurern, die um 1890 in<br />

die Stadt strömten, war auch der<br />

junge Schriftste ler Samuel Langhorne<br />

Clemens (1853­1910), der<br />

später als Mark Twain, Erfinder von<br />

Tom Sawyer und Hucklebe ry Finn,<br />

Weltruhm erlangen so lte. Da die<br />

Arbeit in den Minen ihm bald zu<br />

anstrengend wurde, verdingte er<br />

sich als Journalist.<br />

Die C Street versetzt Reisende noch<br />

heute in die Zeit des Wilden Westens.<br />

In den urigen Häusern sind<br />

Saloons, Casinos und Andenkenlädchen<br />

untergebracht.<br />

Gold Hi l Hotel<br />

Eine Meile südlich von Virginia City<br />

am SR 342 steht Nevadas ältestes<br />

Hotel. Das Gold Hi l Hotel stammt<br />

aus dem Jahr 1859, im stilechten<br />

Saloon werden Erinnerungen an<br />

den Silbe rausch, an raubeinige<br />

Goldgräber und wilde Schießereien<br />

wachgehalten.<br />

14 Lake Tahoe<br />

He rlich blau, größer als 500 km 2 ,<br />

bis zu 500 m tief und von hohen<br />

Bergen eingerahmt präsentiert sich<br />

der Lake Tahoe. Seine Umgebung<br />

ist ein beliebtes Skigebiet. Im<br />

nordwestlich gelegenen Squaw<br />

Va ley wurden 1960 die Olympischen<br />

Winterspiele ausgetragen.<br />

South Lake Tahoe und Stateline<br />

Wer Trubel mag, ist in South Lake<br />

Tahoe und dem Nachbarort Stateline<br />

auf Seiten Nevadas richtig.<br />

Während sich in letzterem die Kasinos<br />

ba len, gibt es auf kalifornischer<br />

Seite große Golfplätze, viele<br />

Bars und gute Restaurants. South<br />

Lake Tahoe ist Heimathafen des<br />

Schaufelraddampfers M.S. Dixie I,<br />

der zu Rundfahrten über den See<br />

einlädt, z.B. zum Sunset Dinner.<br />

Emerald Bay<br />

Die Emerald Bay ist Teil des gleichnamigen<br />

State Parks und von unvergleichlicher<br />

landschaftlicher<br />

Schönheit. In der von Felsen und<br />

Wald gerahmten tiefblauen Bucht<br />

liegt die einzige Insel des Sees,<br />

Fanne te Island. Da das Wa ser<br />

des Lake Tahoe extrem kalt ist,<br />

so lte man nicht versuchen, zu ihr<br />

hinüberzuschwimmen. Sta tde sen<br />

kann man sie mit dem Kanu ansteuern.<br />

15 Highway 50<br />

Autofahrer, die nichts als den Horizont<br />

vor sich brauchen, werden<br />

den US Highway 50 schätzen. Er<br />

verbindet die Pazifik­ mit der Atlantikküste<br />

der USA und ist gut<br />

4850 km lang. In Nevada trägt der<br />

Highway den Beinamen ›The loneliest<br />

road in America‹ – die einsamste<br />

Straße Amerikas. Und tatsächlich<br />

begegnet man auf den<br />

650 km zwischen Carson City im<br />

Westen und dem Great Basin National<br />

Park im Osten kaum je einem<br />

anderen Auto. Auch Rastplätze und<br />

Tankste len sind rar. Keine schlechte<br />

Idee also, mit gut gefülltem Tank<br />

zu fahren und ausreichend Verpflegung<br />

und Wa ser mitzunehmen.<br />

Die Einsamkeit hat hier Tradition:<br />

Ungefähr entlang dieser<br />

Route verlief in den 1860er­Jahren<br />

der Pony Expre s. Auf dieser Route<br />

brachten Reiter Briefe aus dem Osten<br />

bis an den Pazifik, ein Expre s­<br />

Service, der 10 Tage dauerte. Wer<br />

Nevada auf dem Highway 50<br />

durchquert, wird keine Sehenswürdigkeiten<br />

finden – hier ist der<br />

Weg das Ziel. Einen Besuch wert ist<br />

höchstens das State Museum in<br />

Carson City, der Hauptstadt Nevadas:<br />

Es gibt einen Einblick in die<br />

Bergbaugeschichte des Bundesstaates<br />

(600 N Carson St.). 40 km<br />

östlich von Fa lon stößt man auf<br />

den Sand Mountain, eine knapp<br />

200 m hohe Sanddüne. Sie ist<br />

Tummelplatz für Offroad­Fahrer.<br />

der USA. Von seiner Au sichtspla t­<br />

form mit dem Restaurant Top of<br />

the World blickt man über Vegas<br />

und die Wüste Nevadas. Wem Achterbahnfahrten<br />

in Bodennähe zu<br />

langweilig sind, der kann sich hier<br />

mit Big Shot, X Scream, SkyJump<br />

und Insanity bei Fahrten über die<br />

Reling hinaus oder beim Fa l in die<br />

Tiefe amüsieren.<br />

C Circus Circus<br />

Ein großer Leuchtreklamenclown<br />

weist den Weg ins Casinohotel<br />

Circus Circus. Innen ist es wie ein<br />

Zirkuszelt gebaut, und ab 11 Uhr<br />

morgens kann man Akrobaten,<br />

Clowns, Trapezkünstlern, Jongleuren<br />

zugucken. Oder man geht in den<br />

Adventuredome, einen Kuppelsaal<br />

vo ler Fahrgeschäfte vom Ke tenkaru<br />

sell bis zu Achterbahnen wie<br />

Canyon Blaster oder El Loco.<br />

D Mirage<br />

Im Mirage, einer Anlage im Stil eines<br />

tropischen Regenwaldes, wird<br />

abends a le 60 Minuten der Ausbruch<br />

eines künstlichen Vulkans<br />

inszeniert. Nicht minder aufregend<br />

sind die weißen Tiger, Löwen, Leoparden,<br />

die durch die Palmenhaine<br />

des Siegfried & Roy’s Secret Garden<br />

& Dolphin Habitat streifen. In der<br />

Lobby, hinter der Rezeption, steht<br />

ein 75 000­Liter­Salzwa seraquarium,<br />

in dem 1000 Meerestiere<br />

schwimmen, darunter Haie, Stachelrochen,<br />

Kugelfische.<br />

E The Venetian<br />

Die schönsten Paläste Venedigs, der<br />

Markusplatz mit Campanile, der<br />

Ponte Vecchio und der Canal Grande<br />

komple t mit Gondeln – das<br />

a les ist in dieser Luxushotelanlage<br />

nachgebaut. Auch das Innere ist im<br />

italienischen Stil ausgesta tet und<br />

mit Fresken geschmückt.<br />

F Caesars Palace<br />

Das Caesars Palace, eine bombastische<br />

Inszenierung des alten Rom,<br />

zieht die Ma sen an. Dafür sorgen<br />

das legendäre Casino, die 180 Läden<br />

der Forum Shops und das<br />

Colo seum, in dem die großen Stars<br />

der Popmusik auftreten. Schräg<br />

gegenüber, beim Schwesterhotel<br />

The LINQ, steht der High Ro ler, das<br />

größte Riesenrad der Welt (167 m).<br />

Am schönsten ist ein Auslug in die<br />

Höhe im abendlichen Lichterglanz.<br />

G Be lagio<br />

Im Be lagio bekommen Gäste das<br />

stilvollste Ambiente geboten, das<br />

in Las Vegas zu finden ist. Vor dem<br />

Hotel tanzen Fontänen zu sanften<br />

Klängen in einer Art riesigem Wasserballe<br />

t. Im Inneren verbreitet<br />

ein botanischer Garten Wohlgerüche.<br />

Die Be lagio Ga lery of Fine Art<br />

präsentiert Wechselau ste lungen<br />

mit Werken aus a len Epochen der<br />

Kunstgeschichte.<br />

H Mandalay Bay, Luxor<br />

und Excalibur<br />

Im Mandalay Bay schwimmen Haie<br />

und 2000 andere Fische durch das<br />

Shark Reef Aquarium. Im hoteleigenen<br />

House of Blues finden Popkonzerte<br />

und Gospelabende sta t.<br />

Die Monorail­Bahn verbindet das<br />

Mandalay Bay mit dem schwarz<br />

verglasten Hotel Luxor, das als<br />

ägyptische Pyramide geformt ist<br />

inklusive einer Replik der Großen<br />

Sphinx von Gizeh, und mit dem als<br />

mittelalterliche Fantasieburg gestalteten<br />

Hotel Excalibur.<br />

I Neon Museum<br />

Das Neon Museum bewahrt mehr<br />

als 200 Leuchtreklamen aus den<br />

1950er­ und 1960er­Jahren von<br />

Hotels und Casinos wie Riviera,<br />

Lady Luck, Moulin Rouge, Sahara,<br />

Stardust, Hacienda.<br />

i Tourist-Infos:<br />

California Tourism Information<br />

Office, www.visitcalifornia.com<br />

Nevada Commission on Tourism,<br />

www.travelnevada.com<br />

Reisezeit:<br />

Kalifornien und Nevada sind Ganzjahresziele.<br />

Skifahrer fühlen sich<br />

von November bis April/Mai wohl,<br />

Surfer fast immer – zumindest in<br />

San Diego. In San Francisco reicht<br />

die entsprechende Saison von April<br />

bis Oktober. Am beliebtesten ist die<br />

Zeit zwischen Ende Mai und Anfang<br />

<strong>September</strong>. Für Juli und August<br />

so lte man frühzeitig buchen.<br />

Zeitzone:<br />

Kalifornien und Nevada befinden<br />

sich in der Time Zone der Pacific<br />

Standard Time (MEZ minus 9 Std.).<br />

Beide Staaten befolgen vom zweiten<br />

Märzsonntag bis zum ersten<br />

Novembersonntag die Sommerzeit.<br />

Nationalparks:<br />

Bei mehr als drei Nationalparkbesuchen<br />

lohnt sich der Kauf des<br />

National Park Pa ses zum Preis von<br />

80 $. Er gewährt dem Käufer und<br />

allen Fahrzeuginsa sen ein ganzes<br />

Jahr lang freien Zutri t zu sämtlichen<br />

Anlagen unter Nationalparkverwaltung.<br />

Gibt es keine Gebühr<br />

per Fahrzeug, sondern pro Person,<br />

ist der Pa s für den Besitzer und<br />

seine Familie gültig.<br />

In und nahe den Parks ist frühe<br />

Quartiersuche, Vorausbuchung von<br />

Hotels, Motels und Campgrounds<br />

unerlä slich! Mehr Informationen<br />

unter www.nps.gov<br />

wie, wo, was<br />

Informationen und Adressen,<br />

die den Aufenthalt in Kalifornien<br />

und Nevada erleichtern.<br />

Sonnenverbrannte Felder, zerklüftete<br />

Küsten, verla sene Goldgräberstädte,<br />

endlose Wüsten, schnee bedeckte<br />

Berge, tiefe Schluch ten und riesige<br />

Mammutbäume – Stichworte, die<br />

ein Traumland bezeichnen wie es<br />

kein zweites gibt: Kalifornien,<br />

Sehnsuchtsort für Generationen und<br />

das wahre Lan der unbegrenzten<br />

Möglichkeiten.<br />

Gold und Google<br />

Seit ein Farmarbeiter im Jahr 1848 in<br />

einem Flu slauf auf Gold stieß, zieht<br />

es Glücksri ter aus a ler Welt in den<br />

Westen der USA. Doch während im<br />

19. Jh. vielversprechende Goldadern<br />

die Menschen an die Pazifikküste<br />

lockten, sind es heute Unternehmen<br />

wie Apple, Google oder Facebook.<br />

Gerade die Neuankömmlinge<br />

untermauern Kaliforniens Ruf als<br />

Paradies der Freidenker und Trendse<br />

ter immer wieder aufs Neue.<br />

Lichterglanz in der Wüste<br />

Im Osten grenzt Kalifornien an Nevada,<br />

das heute vor a lem mit seinen<br />

Naturdenkmälern und Freizeitaktivitäten<br />

wirbt. Bekannt wurde es<br />

als Zentrum des Glück spiels. Wer<br />

Poker, Roule te und Spielautomaten<br />

mag, ist in Las Vegas richtig, der<br />

Wüstenstadt, die heute ebenso berühmt<br />

ist für ihre Megamärchenhotels<br />

und Glitze revuen.<br />

Zu welchen Ingenieursleis tungen<br />

der Mensch fähig ist, zeigt der gewaltige<br />

Hoover Dam, der den Colorado<br />

River zum 170 km langen Lake<br />

Mead aufstaut. Der größte künstlich<br />

geschaffene See der USA lädt zu<br />

Bootstouren und erfrischen den Bädern<br />

inmi ten der endlosen Wüsten<br />

Nevadas ein.<br />

Ohne Wa ser kein Leben – diese<br />

Regel hat sogar in Las Vegas Gültigkeit.<br />

Der Aufstieg zur größten Stadt<br />

Nevadas (640 000 Einw.) begann<br />

1935 mit der Fertigste lung des<br />

Hoover­Damms am Colorado River.<br />

Etwa zeitgleich erlaubte Nevada<br />

Glück spiel und Alkoholau schank.<br />

Es dauerte nicht lange, bis Unternehmer<br />

die ersten Casinos eröffneten,<br />

für Glamour sorgten Auftri te<br />

des Rat Pack um Frank Sinatra und<br />

von Elvis Presley. Da s die Mafia die<br />

Stadt kon tro lierte, trug zum Kit zel<br />

bei. Diese Zeiten sind längst vorbei,<br />

geblieben sind die Leuchtreklamen<br />

und Luxushotels, die spektakulären<br />

Shows und natürlich<br />

Spielautomaten, Blackjack­ und<br />

Roulette­Tische. Übrigens: Ins Casino<br />

darf man erst ab 21 Jahren.<br />

Und: Die Hotel sind unter der<br />

Woche wesentlich preiswerter.<br />

A Fremont Street<br />

Experience<br />

Die Fremont Street ist die Wiege<br />

des Glück spiels in Vegas, hier<br />

befand sich das erste Casino der<br />

Stadt. Inzwischen ist sie eine Mall,<br />

überwölbt von einem Dach aus<br />

LED­Dioden, die a labendlich für<br />

eine bombastische Lichtshow sorgen.<br />

An alte Zeiten erinnern noch<br />

der 12 m hohe Neon­Cowboy Vegas<br />

Vic und seine Freundin Vegas Vicky<br />

am Straßenrand. Sie weisen den<br />

Weg zu Casinos wie Binion’s und<br />

Golden Nugget.<br />

B Stratosphere Tower<br />

Der 350 m hohe Stratosphere To wer<br />

des gleichnamigen Hotels ist der<br />

höchste freistehende Au sichtsturm<br />

California Dreaming – La Jolla Cove ist einer der Strände des Küstenortes La Jolla nördlich von San Diego<br />

Pazifik, Goldrausch,<br />

Wüste, Superbäume<br />

In Kalifornien und Nevada sind die USA ganz bei sich: Nirgendwo<br />

sonst wird der American Way of Life so hingebungsvoll gelebt, ist das<br />

Streben nach Glück so verbreitet und das Land so grenzenlos.<br />

2 Las Vegas<br />

Glitzernde Skyline und Leuchtreklamen,<br />

Megahotels und Casinos, Glamourshows und<br />

Wasserspiele, Zirkus und Achterbahnen, das<br />

alles bietet Nevadas Wüstenmetropole.<br />

Naturgewalten – Wer Kalifornien<br />

und Nevada bereist, kommt außerhalb<br />

der großen Städte in engen<br />

Kontakt mit der Natur. So schön die<br />

Landschaft auch sein mag – mit Unwägbarkeiten<br />

so lte man immer<br />

rechnen. Zunächst sin da die regelmäßig<br />

auftretenden Waldbrände.<br />

Auf den Webseiten der Nationalparks<br />

und telefonisch wird<br />

über Brände und Wegspe rungen<br />

informiert (www.dot.ca.gov, Tel.<br />

1­800 427 76 23).<br />

Unter Raubtieren<br />

In den Wäldern Kaliforniens leben<br />

Schwarzbären. Sie haben es zwar<br />

nicht auf den Menschen abgesehen,<br />

dafür aber auf seine Lebensmi tel.<br />

Bären haben extrem feine Nasen.<br />

Deshalb ist es gerade beim Camping<br />

Pflicht, bärensichere Container zur<br />

Lebensmittel­ und Kosmetika­Aufbewahrung<br />

zu benutzen. Im Hinterland<br />

ist der Mensch der Eindringling<br />

und mu s sich beim Bären<br />

›anmelden‹: Auf Wanderungen gelingt<br />

dies am Besten durch lautes<br />

Reden, Rufen, Klatschen oder Singen.<br />

Bärenglöckchen helfen zwar,<br />

sind a lein aber zu leise.<br />

In der Sie ra Nevada und bis in den<br />

Raum Los Angeles hinein sind Pumas<br />

(cougar, mountain lion) zu<br />

Hause. Sie machen sich zwar rar<br />

und sind eher nacht aktiv. Kommt es<br />

aber zu ei ner Begegnung, so lte<br />

man sich so groß wie möglich machen,<br />

die Ar me schwenken und laut<br />

rufen, um die Raubkatze zu vertreiben.<br />

In der Gruppe ist man sicher,<br />

Kinder so lten im Gelände nie allein<br />

unterweg sein.<br />

In den Wüsten Nevadas gilt es, auf<br />

Schlangen und Skorpione zu achten.<br />

Man so lte solide Schuhe mit hohem<br />

Schaft anziehen, fest auftreten,<br />

nicht durchs dickste Unterholz gehen,<br />

nicht jeden Stein umdrehen<br />

und in keine Spalten fassen.<br />

Auch die Pflanzenwelt kann gefährlich<br />

werden. Besonders die Poison<br />

Oak, die Gifteiche, eine Kle ter­ und<br />

Kriechpflanze mit dreiteiligen glänzenden<br />

Blä tern und braunen oder<br />

weiß gefurchten Beeren hat es in<br />

sich. Man so lte sie keinesfa ls berühren,<br />

da sie heftige a lergische<br />

Reaktionen auslöst.<br />

Wenn die Erde bebt<br />

Da sich an der Westküste der USA die<br />

pazifische unter die nordamerikanische<br />

Erdpla te schiebt, baut sich<br />

hier permanent Spannung auf. Sie<br />

entlädt sich immer wieder in Erdbeben.<br />

So lte man auf seiner Reise<br />

eines erleben, heißt es: In Tü rahmen<br />

oder unter schweren Möbelstücken<br />

(Tisch) Schutz suchen und<br />

abwarten, bis das Beben nachlässt.<br />

A len, die draußen unterweg sind,<br />

wird empfohlen, sich von Gebäuden,<br />

Bäumen, Stromleitungen<br />

fernzuhalten. Autofahrer sollten<br />

rechts anhalten, dabei aber Brücken,<br />

Laternenmasten und Hochhäuser<br />

meiden.<br />

Bären, Beben,<br />

Brände – mit der<br />

Wildnis leben<br />

Mit der Kraft der Natur muss man in<br />

Kalifornien immer rechnen. Und auch auf<br />

eine Fahrt durch die Wüsten Nevadas sollte<br />

man sich gut vorbereiten.<br />

15<br />

15<br />

515<br />

A<br />

I<br />

B<br />

C<br />

D<br />

F<br />

G<br />

H<br />

E<br />

95<br />

5 9<br />

159<br />

599<br />

589<br />

604<br />

592<br />

593<br />

592<br />

589<br />

159<br />

604<br />

Las Vegas Blvd.<br />

Las Vegas Blvd.<br />

Industrial Road<br />

Mc Ca ran<br />

International<br />

Airport<br />

Alta Drive<br />

West Sahara Ave. East Sahara Ave.<br />

East<br />

Desert Inn<br />

Road<br />

East<br />

Flamingo Road<br />

East Tropicana Avenue<br />

Main St.<br />

Main St.<br />

West Charleston Blvd. East Charleston Blvd.<br />

Steward Av.<br />

East St. Louis Ave.<br />

East Oakey Blvd.<br />

Paradise<br />

Rd.<br />

Monorail<br />

Karen Av.<br />

South Maryland Pkw .<br />

East<br />

Twain Av.<br />

Sie ra Vista Dr.<br />

Fremont St.<br />

Las<br />

Vegas Blvd. (Las Vegas Strip)<br />

Baker<br />

Park<br />

Las Vegas<br />

Country<br />

Club<br />

The Wynn<br />

Golf Club<br />

University of<br />

Nevada-<br />

Las Vegas<br />

Be lagio<br />

Excalibur<br />

Stratosphere<br />

Tower<br />

Neon Museum<br />

Fremont Str et<br />

Experience<br />

Circus<br />

Circus<br />

Caesars<br />

Palace<br />

Mirage<br />

Treasure<br />

Island<br />

Luxor<br />

Mandalay<br />

Bay<br />

Las Vegas<br />

Convention<br />

Center<br />

Wynn<br />

Las Vegas<br />

The Fashion<br />

Show<br />

New<br />

York<br />

MGM<br />

Paris<br />

Planet Hollyw od<br />

Flamingo<br />

The Palazzo<br />

Stratosphere<br />

Las Vegas<br />

Trump<br />

International<br />

The Venetian<br />

High Ro ler<br />

Tropicana<br />

City Center<br />

Las Vegas<br />

0 0.5<br />

1 km<br />

0<br />

1 Meilen<br />

Las Vegas Strip – die Fontänen des Bellagio und das Paris mit Eiffelturm<br />

San Diego (1,4 Mio. Einw.) ist eine<br />

junge Stadt. Zwar setzte schon<br />

1542 Juan Rodriguez Cabri lo als<br />

erster Europäer seinen Fuß am<br />

Point Loma an Land, aber erst im<br />

18. Jh. gründete Junípero Serra<br />

eine spanische Mi sion. Auch nach<br />

der Eroberung Kaliforniens durch<br />

die USA blieb San Diego eine Kleinstadt.<br />

Der Boom setzte 1942 ein,<br />

als das US­Militärhauptquartier im<br />

Pazifik nach dem japanischen Angriff<br />

auf Pearl Harbor von Hawa i<br />

hierher zog. Noch heute spielt die<br />

Marine – neben dem Tourismus –<br />

eine tragende Ro le für San Diego.<br />

A Downtown<br />

Der Waterfront Park von Downtown<br />

bietet schöne Blicke auf die San<br />

Diego Bay. Am Ufer liegen Museum<br />

schiffe, der Flugzeugträger U S<br />

Midway und das Segelschiff Star of<br />

India. Ausgehviertel ist das Gaslamp<br />

Quarter südlich der Market St.<br />

mit einer Fülle an Bars, Clubs und<br />

Restaurants. Und wer ein Baseba l­<br />

spiel aus der Nähe sehen möchte,<br />

kann das im Petco Park, dem Stadion<br />

der San Diego Padres, tun.<br />

B Balboa Park<br />

Der 490 ha großen Balboa Park<br />

umfa st botanische Gärten mit<br />

Pflanzen und Bäumen aus a ler<br />

Welt und 17 Museen. Das San Diego<br />

Museum of Man widmet sich<br />

der Anthropologie. Sein Glanzlicht:<br />

ein 3 Mio. Jahre altes Menschenskele<br />

t. Dinosaurier sind die Stars<br />

im Natural History Museum. Das Air<br />

& Space Museum bietet Flugzeuge,<br />

Raumkapseln und Flugsimulatoren.<br />

Das San Diego Museum of Art zeigt<br />

Werke von Giorgione, Goya, Renoir,<br />

Matisse, Diego Rivera und Georgia<br />

O'Keefe. Wer Rubens, Rembrandt,<br />

Veronese sehen möchte, geht ins<br />

Timken Museum of Art.<br />

C San Diego Zoo<br />

Kronjuwel unter den Attraktionen<br />

im Balboa Park ist der San Diego<br />

Zoo, Heimat für 4000 Tiere aus<br />

800 Arten. Die Freigehege ahmen<br />

Habitate von Regenwald bis Tundra<br />

nach. Unter den Bewohnern sind<br />

Koalas, Elefanten, Schlangen,<br />

Flu spferde, Leoparden, Gori las,<br />

Kolibris. Berühmt ist der Zoo für<br />

seine Zuchterfolge bei den vom<br />

Au sterben bedrohten Riesenpandas.<br />

Originelle Blicke von oben auf<br />

die Tierwelt ermöglicht die Gondelbahn<br />

Skyfari Aerial Tram.<br />

D Old Town<br />

Weiß getünchte Lehmziegelbauten<br />

im Adobe­Stil prägen San Diegos<br />

Old Town. Repräsentativstes Gebäude<br />

ist die Casa de Estudi lo. Das<br />

Wohnhaus eines der ersten Siedler<br />

ist im Stil des frühen 19. Jh. eingerichtet.<br />

Oberhalb der Old Town erstreckt<br />

sich der Presidio Park, wo<br />

1769 die erste spanische Mi sion<br />

1 San Diego<br />

Die Stadt an der San Diego Bay zieht Sportler<br />

und Erholungsuchende magisch an. Dank<br />

weiter Strände und mildem Klima wird hier<br />

der kalifornische Traum wahr.<br />

Kaliforniens gegründet wurde. Dem<br />

geistigen Vater der Missionsbewegung,<br />

Pater Junípero Serra, ist hier<br />

ein Museum gewidmet.<br />

E Sea World<br />

Im Sea World Theme Park leben<br />

Pinguine, Eisbären, Seehunde,<br />

Haie, Meere schildkröten, Rochen,<br />

Hummer. Es gibt auch Vorführungen<br />

mit Delfinen und Orcas.<br />

F Mission Beach<br />

Wenn der Pazifik in hohen We len<br />

auf die Mi sion Beach zuro lt, sind<br />

die Surfer in ihrem Element. Während<br />

sie elegant auf ihren Bre tern<br />

heranflitzen, liegen andere Schöne<br />

und Sportliche am Strand oder flanieren<br />

über den Ocean Front Walk.<br />

G Coronado<br />

Coronado (24 000 Einw.) liegt auf<br />

einer Halbinsel inmi ten der San<br />

Diego Bay. Mit dem Festland ist die<br />

Stadt über eine schmale Landzunge<br />

und eine gut 3 km lange Brücke,<br />

die Coronado Bridge, verbunden.<br />

Seinem Ruf als nobles Ferienresort<br />

wird Coronado gerecht, denn entlang<br />

der Orange Avenue reihen sich<br />

exklusive Restaurants, Geschäfte<br />

und Hotels. Feinste Adre se der<br />

Stadt ist da schlo sartige Hotel del<br />

Coronado (1888) unmi telbar am<br />

feinkörnigen Sandstrand. Zu den<br />

Gästen zählten Thomas Edison,<br />

Charlie Chaplin, Be te Davis, Brad<br />

Pitt, Madonna und 16 US­Präsidenten.<br />

Außerdem drehte Billy<br />

Wilder hier seinen Kla siker ›Manche<br />

mögen’s heiß‹ (1959) – und<br />

verkaufte den Zuschauern Südkalifornien<br />

nebenbei als Florida.<br />

163<br />

94<br />

5<br />

8<br />

8<br />

5<br />

5<br />

North San Diego Bay<br />

Silver Strand Beach<br />

Mi sion<br />

Beach<br />

Point Loma<br />

Coronado Beach<br />

North<br />

Island<br />

South<br />

San Diego<br />

Bay<br />

Shelter Is.<br />

Harbor Is.<br />

Mission Bay<br />

Balboa<br />

Park<br />

Mi sion Bay<br />

Aquatic<br />

Park<br />

San Diego<br />

Zoo<br />

Downtown<br />

Old Town<br />

Downtown<br />

Sea World<br />

San Diego<br />

International<br />

Airport<br />

Coronado<br />

Horton Plaza<br />

Seaport<br />

Vi lage<br />

Silver Strand Blvd.<br />

San Diego-<br />

Coronado<br />

Bridge<br />

Broadway<br />

Market St.<br />

North Harb or Dr.<br />

Orange<br />

Ave.<br />

Catalina<br />

Blvd.<br />

Sunset Cliffs Blvd.<br />

Ocean Beach Fwy.<br />

San Diego Fwy.<br />

Pacific Hwy.<br />

Sports<br />

Arena Blvd.<br />

Point Loma<br />

Blvd.<br />

Mission<br />

Fwy.<br />

Friars<br />

Rd.<br />

Mission<br />

Dr.<br />

Bay<br />

St.<br />

Ingraham<br />

South Harbor Dr.<br />

Cabri lo<br />

National<br />

Monument<br />

Sunset<br />

Cli fs<br />

Park<br />

San Diego<br />

0 1<br />

2 km<br />

0 1<br />

2 Meilen<br />

La Jo la<br />

A<br />

B<br />

C<br />

D<br />

E<br />

G<br />

F<br />

Selbst im Sommer liegt noch Schnee auf den Bergen über dem Lake Tahoe – entsprechend kühl ist das Wa ser<br />

Kalifornische Küstenmammut sind<br />

die höchsten Bäume der Welt<br />

Routenplanung, Verkehrslage und Infos zu Sehenswürdigkeiten<br />

auf Ihrem Smartphone: QR-Code scannen und im App Store<br />

bzw. bei Google Play (Android) die <strong>ADAC</strong> Maps App laden. Für<br />

Mitglieder kostenlos. Bi te beachten Sie die Mobilfunkkosten.<br />

Länderinformationen und<br />

Praktische Hinweise auf<br />

www.adac.de/reise-freizeit unter<br />

A traktionen und in der Tourset App.<br />

<strong>ADAC</strong> Trips<br />

Die <strong>ADAC</strong> Trips App ist Ihr neuer Begleiter für<br />

Freizeit und <strong>Urlaub</strong>. Entdecken Sie die schönsten<br />

Ausflugsziele in Ihrer Umgebung oder an Ihrem<br />

<strong>Urlaub</strong>sziel. Sie finden a le Inhalte des Toursets und<br />

viele weitere individue le Vorschläge. La sen Sie<br />

sich inspirieren oder fügen Sie eigene Lieblingsorte hinzu. Und<br />

bei Bedarf stehen wir Ihnen mit nützlichen Infos zur Seite.<br />

Auch digital in<br />

der App!<br />

adac.de/reise-freizeit<br />

Immer gut informiert<br />

<strong>ADAC</strong><br />

<strong>ADAC</strong><br />

Kalifornien<br />

Nevada<br />

Tourset | <strong>Urlaub</strong>sführer<br />

›› San Diego ›› Las Vegas › Palm Springs<br />

› Sacramento › Yosemite National Park › Highway 1<br />

USA 304 19703 H<br />

Impre sum<br />

<strong>Ausgabe</strong> 2019, H; © <strong>ADAC</strong> e.V. München. A le Angaben ohne Gewähr.<br />

Für Anregungen aus Ihrer persönlichen Erfahrung sind wir dankbar:<br />

<strong>ADAC</strong> Tourset Redaktion, Hansastr. 19, 80686 München, tourset-redaktion@adac.de<br />

Titel: Ortsschild in Las Vegas<br />

Credit: Corbis, Fotolia, laif, Mauritius Images, PantherMedia, Shu terstock<br />

5 Los Angeles: Klar, ein Besuch in Hollywood<br />

und ein Bummel über den Walk<br />

of Fame müssen sein. Magisch: das abendliche<br />

Lichtermeer von L.A. vom Griffith-<br />

Observatorium betrachtet.<br />

discoverlosangeles.com<br />

6 Joshua-Tree-Nationalpark: Der zauberhafte<br />

Park ist bekannt für seine kakteenartigen<br />

Josuabäume. Und für einen ma-<br />

gischen Nachthimmel mit Abermillionen<br />

Sternen. nps.gov/jotr/index.htm<br />

7 Death-Valley-Nationalpark: Die gewaltige<br />

Salzpfanne des Badwater Basin in<br />

der Mojave-Wüste ist der tiefste Punkt der<br />

USA. Und einer der heißesten. Eine abweisende,<br />

stille Schönheit. nps.gov/deva/<br />

index.htm<br />

8 Lone Pine: Das kleine Kaff östlich der<br />

Sierra Nevada ist ein großer Filmdrehort.<br />

Dutzende Western und andere Filme wurden<br />

in den nahe gelegenen Alabama Hills<br />

gedreht. Es gibt auch ein sehenswertes<br />

Museum. lpmuseum.org<br />

9 Tioga-Pass: Die grandiose Passstraße<br />

über die Sierra Nevada führt hinauf auf<br />

über 3000 Meter. Oben lockt die magische<br />

Landschaft der Tuolumne Meadows mit<br />

blühenden Wildblumenwiesen und Seen.<br />

nps.gov/yose/planyourvisit/tioga.htm<br />

10 Yosemite-Nationalpark: Das spektakuläre<br />

Yosemite Valley begeistert mit<br />

den grandiosen Felsformationen Half<br />

Dome und El Capitan. Eine Wanderung<br />

führt zu dem höchsten Wasserfall Nordamerikas.<br />

nps.gov/yose/index.htm<br />

11 Kings-Canyon-Nationalpark: Tolle<br />

Wanderwege in traumhafter Gebirgslandschaft<br />

und der zweitmächtigste Baum der<br />

Erde, der General Grant Tree, lassen sich<br />

hier erleben. nps.gov/seki/index.htm<br />

12 Sequoia-Nationalpark: Hier kann man<br />

vor dem voluminösesten Baum der Welt<br />

posieren: der Riesenmammutbaum General<br />

Shermann Tree hat einen Umfang von<br />

31,12 Metern! nps.gov/seki/index.htm<br />

i<br />

Information<br />

Weitere Reisetipps finden Sie auf den<br />

offiziellen Tourismusportalen unter:<br />

visitcalifornia.com und visittheusa.de<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

adac.de/tourset<br />

Gratis und<br />

exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Die Toursets USA<br />

und Kalifornien<br />

mit <strong>Urlaub</strong>sführer,<br />

Reisekarten<br />

und Länder-<br />

informationen<br />

USA<br />

MEXIKO<br />

Fresno<br />

Barstow<br />

San Jose<br />

Big Basin<br />

Redwoods<br />

State Park<br />

Big Sur<br />

San Francisco<br />

Bishop<br />

Merced<br />

Tonopah<br />

Stockton<br />

Monterey<br />

San Luis Obispo<br />

Santa Maria<br />

Santa Barbara<br />

Bakersfield<br />

Las Vegas<br />

Palm Springs<br />

Joshua-Tree-<br />

Nationalpark<br />

Death-Valley-<br />

Nationalpark<br />

Sequoia-<br />

Nationalpark<br />

Yosemite-<br />

Nationalpark<br />

Kings-Canyon-<br />

Nationalpark<br />

Lone<br />

Pine<br />

Tioga-Pass<br />

Ridgecrest<br />

Los Angeles<br />

Visalia<br />

KALIFORNIEN<br />

40 km<br />

PAZIFISCHER OZEAN<br />

12 7<br />

9<br />

6<br />

11<br />

4<br />

8<br />

10<br />

1<br />

3<br />

2<br />

5<br />

Sehenswürdigkeiten, Campingplätze und mehr<br />

Der Bundesstaat Kalifornien<br />

liegt im Südwesten der USA und<br />

ist fast so groß wie Deutschland<br />

und Österreich zusammen<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 23<br />

Camper Kalifornien Inspiration<br />

FOTOS: BRAND USA, J.BANKS/AWL IMAGES, MAURIZIO RELLINI/HUBER IMAGES, GRETA6/ISTOCKPHOTO, WESTEND61/IMAGO IMAGES, THOMAS HAENSGEN/MAURITIUS IMAGES,<br />

KAREL STIPEK/ISTOCKPHOTO, BLUEJAYPHOTO/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> HESSEN-THÜRINGEN E.V., JASONJRODRIGUEZ-WILDJOURNEY/ISTOCKPHOTO, MARGARETW/ISTOCKPHOTO,<br />

ERSHOV_MAKS/ISTOCKPHOTO, CAVAN IMAGES/IMAGO IMAGES (2); KARTE: MAPS4NEWS.COM/©HERE


Inspiration … Fünf Mal<br />

Opernhaus<br />

1 Oper für alle<br />

Höhenspaziergang<br />

Das Opernhaus, Oslos Wahrzeichen, ist nicht zu übersehen: Der kantige Bau<br />

aus Glas und weißem Carrara-Marmor scheint am Hafen direkt aus dem<br />

Wasser aufzusteigen. Bei der Gestaltung ließen sich die Architekten von der<br />

Geschichte und Natur des Landes inspirieren. Die äußere Form erinnert an<br />

einen glitzernden Eisberg, der im Meer treibt. Für die Innengestaltung wurde<br />

vorwiegend Eichenholz verwendet. Der große Saal ist eine Reminiszenz an<br />

die klassischen Theater früherer Zeiten. Er hat die Form eines Hufeisens.<br />

Typisch norwegisch: Der Kulturbau ist für alle offen. So kann man durch<br />

die großen Fenster den Musikern bei den Proben zusehen. Einige Hallen<br />

und Innenräume dürfen Besucher auch ohne Opernticket besichtigen. Der<br />

Clou aber ist die schräge Dachterrasse, der wohl schönste Platz der Stadt.<br />

Dort kann man herumspazieren, sich auf Bänke setzen und vor allem den<br />

Panoramablick genießen. Man schaut einerseits auf die Fjordlandschaft<br />

mit kleinen, bunten Holzhäusern, andererseits auf das moderne Oslo mit<br />

seinen avantgardistischen Architektur-Highlights.<br />

Fein essen<br />

2 Restaurant Maeemo<br />

Im Restaurant Maeemo unweit der Oper gibt es keine Speisekarte.<br />

Küchenchef Esben Holmboe Bang serviert stets nur ein Menü. Dabei<br />

richtet er sich nach dem, was gerade an saisonalen und allerfrischesten<br />

Zutaten auf dem Markt ist. Der Fisch stammt ausschließlich aus<br />

Wildfang, und Bang verwendet nur Bioprodukte. Das passt zum<br />

Namen des Lokals, der übersetzt „Mutter Erde“ heißt. Es gibt<br />

Feinschmecker, die nur wegen seiner „New Nordic“-Kochkunst<br />

nach Oslo reisen. Und solche, die sie für die beste ganz<br />

Skandinaviens halten. In der verglasten Küche im ersten Stock<br />

werden hochfeine Kreationen gezaubert. Zu Königskrabben vom<br />

Polarkreis oder Austern von der norwegischen Westküste gibt es<br />

zum Beispiel Rosenblüten, die der Chef selbst im „Losæter“ sammelt,<br />

einem Bioreservat mit Urgetreide-Anbau und Gemüsegarten am Stadtrand.<br />

Klar, dass man seinen Tisch unbedingt reservieren sollte: maaemo.no<br />

Empfohlen von Antonia Steinke aus<br />

dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Wuppertal<br />

-mal ...<br />

Oslo<br />

Der besondere Mix aus<br />

Natur, modernem Lifestyle<br />

und futuristischem<br />

Design macht Norwegens<br />

Hauptstadt zu einem<br />

der attraktivsten Orte in<br />

ganz Europa<br />

Infos unter:<br />

adacreisen.de/oslo<br />

FOTOS: KEV303/ISTOCKPHOTO, DIDRICK STENERSEN/VISIT OSLO (2), LASSE FLODE/MAAEMO, <strong>ADAC</strong> NORDRHEIN E.V.,<br />

ALEX9500/IMAGO IMAGES, EINAR ASLAKSEN PHOTOGRAPHY/NORWAY DESIGNS, THOMAS JOHANNESSEN/VISIT OSLO<br />

24 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Fünf Mal … Inspiration<br />

Shopping<br />

3 „Norway Designs“-Kaufhaus<br />

Wer skandinavisches Design schätzt – und wer tut das nicht? –,<br />

fühlt sich im Norway Designs wie im Himmel (Lille Grensen 7).<br />

In dem 850 m² großen Kaufhaus findet man auf sieben Etagen<br />

Tausende von Produkten. Allein das Stöbern ist ein Fest und<br />

kann Stunden dauern. Von Möbeln über Kunstwerke, Kleidung,<br />

Taschen, Schmuck und Uhren bis zu Küchengeräten, Glas und<br />

Geschirr reicht das Angebot. Besonders beeindruckend ist<br />

die Büroabteilung mit jeder Menge handgeschöpftem Papier.<br />

Hier gibt es zum Beispiel einen Block mit 200 verschiedenen,<br />

einzigartigen Papiersorten. Zudem veranstaltet Norway Designs<br />

wechselnde Sonderausstellungen norwegischer und nordischer<br />

Gebrauchskunst. norwaydesigns.no<br />

4 MUNCH-Museum<br />

Mehr als ein Schrei<br />

Norwegens berühmtester Maler, Edvard Munch, hat 2021 ein eigenes<br />

Museum der Superlative bekommen. In der Nähe des Hafens komplettiert<br />

das 60 Meter hohe und mit recycelten, transparenten Aluminiumplatten<br />

verkleidete „MUNCH“ Oslos avantgardistische Skyline. Rund<br />

20.000 Werke des Künstlers sind in elf Galerien zu sehen, die Hälfte seines<br />

Gesamtwerks. Damit ist das Museum das weltweit größte, das einem<br />

einzigen Künstler gewidmet ist. Natürlich zeigt das Museum auch sein<br />

bekanntestes Gemälde „Der Schrei“. Munch malte das Bild eines erschrockenen<br />

Mannes mit weit geöffnetem Mund in vier Variationen. Zwei<br />

davon sind hier zu bewundern. Wegweisend für die Malerei war Munch<br />

wegen seiner expressionistischen Weise, Menschen mit erkennbarem<br />

Gefühlsausdruck darzustellen. Wer bisher nur den „Schrei“ kannte, wird<br />

über seine anderen Werke staunen und begeistert sein. munchmuseet.no<br />

5 Schanze Holmenkollbakken<br />

Höhe & Tiefen<br />

Schon vor 130 Jahren sausten die ersten Skispringer die<br />

Sprungschanze Holmenkollbakken hinunter. Damaliger<br />

Rekord der ältesten Schanze der Welt: 21,5 Meter.<br />

Inzwischen wurde die Anlage auf dem Berg Holmenkollen<br />

mehrfach modernisiert. Man kann sie von Oslo<br />

aus über Wanderwege erreichen. Bequemer geht’s<br />

mit der U-Bahn-Linie 1, die 300 Meter vom Skisprunggelände<br />

entfernt hält. Von hier oben hat man einen<br />

wunderbaren Blick über Oslo und den Fjord. Es gibt<br />

zudem ein Museum, das die Geschichte des norwegischen<br />

Wintersports zeigt, unter anderem aber auch<br />

die Polarausrüstungen von Amundsen und Nansen.<br />

Vom oberen Plateau der Schanze kann man sich rund<br />

360 Meter weit mit einer Zipline abseilen lassen. Oder im<br />

Skisimulator erleben, wie es sich anfühlt, über eine steile<br />

Abfahrtstrecke zu rasen. skiforeningen.no/en/holmenkollen<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 25


Schön<br />

zackig ...<br />

26 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Dolomiten Inspiration<br />

Die Dolomiten locken mit Bergabenteuern und einzigartigen<br />

Pfaden. Die Magie der aus dem Meer emporgestiegenen<br />

Riesen ist bei jedem Schritt spürbar<br />

TEXT Uwe Killing<br />

Hochgenuss<br />

Die weite Seiseralm mit<br />

den Dolomitengipfeln<br />

Langkofel und Plattkofel<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 27


Inspiration Dolomiten<br />

Die Dolomiten sind keine<br />

gewöhnlichen Berge.<br />

Sie sind ein Naturkunstwerk,<br />

dem man sich<br />

auf tausend und mehr<br />

Wegen nähern kann. Mal recken sie<br />

sich als große helle Zacken in den Südtiroler<br />

Morgenhimmel. An anderen<br />

Stellen glühen sie abends orange bis<br />

dunkelrot, als stünden sie in Flammen.<br />

Man kann die Gipfel der im Nordosten<br />

von Italien verlaufenden Gebirgskette<br />

erklettern und erwandern. Oder aus<br />

den unterschiedlichsten Blickwinkeln<br />

immer wieder: einfach nur bestaunen.<br />

Eines der größten Täler der Dolomiten<br />

ist das Fleimstal (italienisch:<br />

Val di Fiemme) in der Provinz Trentino.<br />

Es ist ein fantastischer und auch<br />

in der Hochsaison nicht überlaufener<br />

Ausgangspunkt, um sich der alpinen<br />

Legende zu nähern. Im Ort Cavalese,<br />

inmitten eines beliebten Wintersportgebietes,<br />

führt eine Seilbahn hinauf<br />

zum Cermis. Der Berg gehört zur<br />

Lagorai-Kette, die zu Fuß nur über<br />

mühsame Aufstiegswege zu erklimmen<br />

ist. Deshalb empfiehlt sich für<br />

eine Sommerwanderung die Auffahrt<br />

auf eine Höhe von 2228 Metern.<br />

Schon das ist ein Erlebnis: Aus der<br />

Gondel heraus blickt man auf das<br />

Fleimstal, durch das sich der Fluss<br />

Avisio schlängelt, und auf die Gipfel<br />

des nahen Latemar-Gebirges. Oben an<br />

der Bergstation angelangt, begibt man<br />

sich auf einen Weg, der in vier bis fünf<br />

Stunden leicht zu bewältigen ist und<br />

zudem einige Überraschungen für<br />

Dolomiten-Neulinge bereithält.<br />

Der Mythos der blassen Berge<br />

Bei leichter Steigung führt der Weg<br />

die erste Stunde durch eine abwechslungsreiche<br />

Gebirgslandschaft. Die<br />

sattgrünen Wiesen mit roten Alpenrosentupfern<br />

sind von Felsen durchzogen.<br />

Diese schimmern in den<br />

unterschiedlichsten Farben: grün, rot<br />

und schwarz. Eine wild anmutende<br />

intakte Natur. Was verwundert, ist der<br />

dunkle Stein. Erst recht, als ich plötzlich<br />

vor einem See stehe. Dessen Wasserarme<br />

verlaufen wie Adern in der<br />

steinigen Hochebene, an einer Stelle<br />

spiegelt sich eine mächtige Felswand<br />

im schönen Seeblau.<br />

Der eindrucksvolle Laghi di Bombasel<br />

bietet sich für eine erste Rast an.<br />

Eine Familie vergnügt sich an einer<br />

flachen Uferstelle beim Füßebaden,<br />

gegenüber hat ein Angler in einem<br />

ruhigen Winkel seine Rute ausgeworfen.<br />

Solche Gletscherseen sind typisch<br />

für die Lagorai-Kette. Der feste Untergrund<br />

ist vulkanischer Natur. Er bietet<br />

ein ideales Wassersammelbecken<br />

und er ist zugleich der Grund für<br />

die Färbung des Gesteins. Das führt<br />

zu der Verwirrung, dass der Lagorai<br />

Experten-Tipp<br />

Lilli Wiens-Hentsch vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro Hannover über<br />

Kastelruth, ihren Lieblingsort für Dolomiten-Ausflüge<br />

Der Ort Kastelruth ist von Bozen (Südtirol) aus schnell zu erreichen<br />

– und versetzt mich unmittelbar in die faszinierende Gebirgswelt.<br />

Er liegt unterhalb des Schlern, einem der markantesten Gipfel<br />

der Dolomiten. Auch die Seiseralm, Europas größte Hochalm mit<br />

ihren traumhaften Wanderpfaden und Almhütten, ist ganz nah.<br />

Kastelruth ist ein wunderschöner, charmanter Ort mit hervorragender<br />

touristischer Infrastruktur und guter Busanbindung zum<br />

Naturpark Schlern-Rosengarten und zum Grödnertal. Nach den<br />

Bergausflügen lässt es sich in Kastelruth gut runterkommen. Im<br />

Sommer wird dort zudem jede Menge kulturelle<br />

Vielfalt geboten, z. B. die in der ladinischen Kultur<br />

verwurzelten „Hexennächte“.<br />

Bergnähe<br />

Am Eingang der<br />

Dolomiten: die<br />

Stadt Cavalese<br />

im Fleimstal<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Südtirol:<br />

adac.de/reise-suedtirol<br />

App<br />

zwar geografisch zu den Dolomiten<br />

gezählt wird, in geologischer Hinsicht<br />

aber streng genommen nicht. Erste<br />

Lektion hoch oben in der klaren Bergluft:<br />

Stein ist nicht gleich Stein in<br />

den Dolomiten.<br />

Bevor die Dolomiten ihren heutigen<br />

Namen erhielten, wurden sie<br />

von den Einheimischen „Monti<br />

Pallidi“ genannt – die blassen Berge.<br />

Die Almbauern, in der Regel sehr<br />

gläubige Menschen, schrieben den<br />

mehr als 3000 Meter hohen Giganten<br />

übersinnliche Kräfte zu. Man<br />

ließ die Gipfel in Ruhe, um nicht den<br />

Zorn Gottes oder innewohnender<br />

Sagenwesen zu wecken. Das änderte<br />

sich, als Ende des 18. Jahrhunderts<br />

die Bergsteigerpioniere und ersten<br />

Naturforscher sich ins Reich der Riesen<br />

wagten. Einer von ihnen war der<br />

Mineraloge Déodat Gratet de Dolomieu.<br />

Im Jahr 1789 bewies er, dass der<br />

weiße Stein kein reiner Kalkstein<br />

ist, sondern Kalziumkarbonat und<br />

Magnesium enthält. Die Erkenntnis<br />

daraus: Die bizarren Gebirgsstöcke<br />

sind versteinerte Korallenriffe, die<br />

vor 250 Millionen Jahren entstanden,<br />

als die afrikanische Kontinentalplatte<br />

gegen die europäische drückte. Der<br />

helle Dolomit erhielt so in leichter<br />

28 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Dolomiten Inspiration<br />

ten im Alpenraum. Die Sella wurde<br />

vermutlich aus einem einzigen hochgedrückten<br />

Korallenriff gebildet.<br />

Einen reizvollen Kontrast dazu bietet<br />

die Marmolata-Gruppe im Trentino,<br />

die ihren Namen wegen ihrer grauen,<br />

an Marmor erinnernden Färbung<br />

erhielt und mit der Marmolata auch<br />

den höchsten Gipfel der Dolomiten<br />

(3343 Meter) aufbietet.<br />

Abwandlung den Namen seines französischen<br />

Entdeckers.<br />

Nach der Pause am Gletschersee<br />

werden die Ausblicke mit jedem<br />

Schritt spektakulärer. Ein Pfad führt<br />

weiter zu einem Klettersteig, über<br />

den man den Castel di Bombasel auf<br />

2535 Meter Höhe erklimmen kann<br />

(ein familientauglicher, gut abgesicherter<br />

Steig). Oder man folgt dem<br />

Wanderweg zu einem anderen, noch<br />

größeren Bergsee, dem Lago Lagorai.<br />

Auch hier wartet dann ein besonderes<br />

Gipfelerlebnis: Zwischen den Felsen<br />

aus dunklem Porphyrstein tauchen<br />

in der Ferne immer wieder die hellen<br />

Kämme anderer Dolomiten-Massive<br />

auf. In dieser Übersicht bekommt man<br />

eine Ahnung, wie einst die entfesselten<br />

Kräfte des Urmeeres die heißen<br />

Massen angehoben, gesenkt und dramatisch<br />

verformt haben. Während die<br />

Seekulisse<br />

Der Pragser<br />

Wildsee: der<br />

beliebteste See<br />

der Dolomiten<br />

Ruhezone<br />

Geheimtipp<br />

Colbricon-See:<br />

Wandern im<br />

Lagorai-Gebirge<br />

Südtiroler Langkofel-Gruppe von Spitzen<br />

und hoch aufragenden Wänden<br />

dominiert wird, imponiert die Sella-<br />

Gruppe – ausgebreitet im Trentino,<br />

in Venetien und Südtirol – durch ihr<br />

riesiges Hochplateau, eines der größ-<br />

Giganten am Wanderhimmel<br />

Die Dolomiten sind überreich an<br />

Mythen, Bergdramen und Superlativen.<br />

Einer davon erhebt sich im<br />

sonnenverwöhnten Grödnertal in<br />

Südtirol (italienisch: Val Gardena):<br />

die Seiseralm, die eine Fläche von<br />

56 Quadratkilometern misst und damit<br />

Europas größte Hochalm ist.<br />

Der Ort St. Ulrich, bekannt für seine<br />

Holzschnitzkunst und die Bergsteigerlegende<br />

Luis Trenker, bietet sich als<br />

Basislager an. Oben auf der Alm, die<br />

bequem per Seilbahn zu erreichen ist,<br />

eröffnet sich dann eines der schönsten<br />

und abwechslungsreichsten Wanderwegnetze<br />

der Dolomiten. Auf rund<br />

450 Kilometern bewegt man sich auf<br />

der bewirtschafteten Alm zwischen<br />

Wiesen, Waldstücken und urigen Hütten<br />

zum Einkehren. Es ist ein Wandern,<br />

bei dem man stets von imposanten<br />

Riesen begleitet wird. Sie tragen<br />

die Namen Schlern, Plattkofel oder<br />

Langkofel. Dass hier auf einer so großen<br />

und fruchtbaren Alm die himmelstürmenden<br />

Bergmassive so intensiv<br />

zu spüren sind, liegt wiederum an der<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 29


Inspiration Dolomiten<br />

aufwühlenden Entstehungsgeschichte.<br />

Infolge tektonischer Verschiebungen<br />

ist es zu einem Flickenteppich aus<br />

unterschiedlich abgekühlten Gesteinsschichten<br />

gekommen. Deshalb ragen<br />

die nackten Dolomitenzacken vielerorts<br />

aus üppig bewachsenen Landschaften<br />

heraus, auf der Seiseralm<br />

besonders eindrucksvoll. Egal, auf<br />

welcher Route man sich zwischen<br />

1680 und 2350 Höhenmetern bewegt,<br />

die Aussichten sind immer grandios.<br />

Gleichzeitig genießt man zwischen<br />

Kuhweiden und Blumenwiesen den<br />

alle Sinne auffrischenden Almsommer.<br />

Und die Magie der großen, in Urzeiten<br />

geformten Monumente ist dabei<br />

allgegenwärtig, ohne dass man<br />

sie mühsam und risikofreudig erklettern<br />

muss.<br />

Es gibt drei Felsen, die<br />

seit Generationen auf<br />

Alpinistinnen und Alpinisten<br />

eine ganz eigene<br />

Anziehungskraft ausüben<br />

– die Drei Zinnen. Die sehr dicht beieinanderstehenden<br />

Bergsäulen Große<br />

Zinne, Westliche Zinne und Kleine<br />

Zinne am Rande des durch Süd- und<br />

Osttirol verlaufenden Hochpustertals<br />

sind die Wahrzeichen der Dolomiten<br />

und gehören seit 2009 zum UNESCO-<br />

Weltkulturerbe. Die Große Zinne war<br />

einer der ersten Gipfel, die von Bergsteigern<br />

bezwungen wurden. Im nahen<br />

Niederdorf wurde 1869 die Südtiroler<br />

Sektion des Deutschen Alpenvereines<br />

gegründet. Das Dreigestirn ist heute<br />

Attraktion des Naturparks Drei Zinnen<br />

und bildet das Zentrum des Dolomiten-Tourismus.<br />

Drei Könige<br />

Majestätisch:<br />

die Drei Zinnen,<br />

Wahrzeichen<br />

der Dolomiten<br />

Stärkung<br />

Beliebt bei der<br />

Hüttenrast:<br />

Südtiroler Knödel<br />

mit Käse<br />

Ruhe, Kraft und Demut<br />

Äußerst beliebt ist eine Umwanderung<br />

der Berühmtheit. Mit der „Drei-<br />

Zinnen-Wanderung“ (Weg Nr. 101)<br />

gibt es eine familienfreundliche, ohne<br />

kräftezehrende Steigungen auskommende<br />

Variante. In rund vier Stunden<br />

geht es von der Auronzohütte über<br />

den Paternsattel bis zur Dreizinnenhütte.<br />

Selbst wenn Fußgängerschwemmen<br />

die Wanderlust an Sommertagen<br />

beeinträchtigen können,<br />

entschädigen während der Runde<br />

immer wieder die großartigen Aussichten,<br />

die sich aus unterschiedlichen<br />

Blickwinkeln auf die Steinwände ergeben.<br />

Eine pittoreske kleine Kapelle,<br />

bekannt von Kalendern und Bildbänden,<br />

rundet das Erlebnis ab. Man<br />

hält inne und empfindet Demut<br />

angesichts der Ruhe und Kraft, die<br />

von den Felsen ausgehen, die der<br />

Architekt Le Corbusier einmal als „die<br />

schönsten architektonischen Kunstwerke<br />

der Welt“ geadelt hat.<br />

30 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Sorapis-See verzaubern dort gleich<br />

zwei Idyllen auf Wegen, auf denen<br />

man das Glück hat, ganz allein mit<br />

majestätischen Bergen, Schmetterlingen<br />

und dem unverwechselbaren<br />

Pfeifen der Murmeltiere zu sein.<br />

Angebote<br />

Vielfältig sind nicht nur die<br />

Gesteinsformen der Dolomiten, sondern<br />

auch die alpine Flora und Fauna.<br />

Neben dem Naturpark Drei Zinnen<br />

gibt es zwei weitere Parks mit ausgedehnten<br />

Wanderrouten und faszinierenden<br />

Naturerlebnissen – die<br />

Naturparks Schlern-Rosengarten und<br />

Fanes-Sennes-Prags. In der Provinz<br />

Belluno verläuft ein Teil der Dolomiten-Gebirgskämme<br />

im dortigen<br />

Nationalpark. Wem beispielsweise<br />

der Andrang am Pragser Wildsee<br />

im gleichnamigen Südtiroler Tal zu<br />

groß ist, dem sei eine Wanderung in<br />

den Belluneser Dolomiten empfohlen.<br />

Mit dem Lago del Mis und dem<br />

Begleitung<br />

Fühlt sich in<br />

alpiner Höhe<br />

besonders wohl:<br />

das Edelweiß<br />

Gipfelglück<br />

Wilde Schönheit:<br />

Nationalpark in<br />

den Belluneser<br />

Dolomiten<br />

Märchenwelt und Alpenglühen<br />

Murmeltiere und Adler spielen auch<br />

im Sagenreich der Fanes eine große<br />

Rolle. Sie ist Teil der ladinischen Kultur,<br />

die von den Römern in den Dolomitenraum<br />

gebracht wurde und im<br />

Brauchtum und als Minderheitensprache<br />

weiter lebendig ist. Eine der<br />

bekanntesten Geschichten ist die, wie<br />

das Massiv Rosengarten zu seinem<br />

Namen kam. Der Zwergenkönig Laurin<br />

war durch eine verschmähte Liebe<br />

so gekränkt, dass er beschloss, seinen<br />

schönen Rosengarten für immer zu<br />

versteinern. Allerdings vergaß er bei<br />

seinem Fluch die Dämmerung, so<br />

dass das Rot der Rosen die Berge bei<br />

Sonnenuntergang jedes Mal erstrahlen<br />

lässt. Auch für dieses magische,<br />

die Fantasie beflügelnde Alpenglühen<br />

hatte der Entdecker Dolomieu eine<br />

Erklärung: Das einzigartige Farbspiel<br />

liegt vor allem am hohen Magnesiumanteil<br />

im Dolomitgestein.<br />

Weitere Infos finden Sie unter:<br />

adacreisen.de/wandern-suedtirol<br />

In Compatsch, Seiseralm<br />

Hotel Seiser Alm Plaza<br />

Ein Logenplatz auf der berühmten Seiseralm:<br />

Das moderne Sporthotel bietet in 1850 Metern<br />

Höhe traumhafte Ausblicke, Erholung und besten<br />

Service für Berg- und Sportbegeisterte.<br />

ab 510 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Halbpension<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH · Karl-Wiechert-<br />

Allee 23 · 30625 Hannover<br />

In Tesero, Fleimstal<br />

Rio Stava Family Resort & Spa<br />

Mit den Kindern wandern? Oder eine entspannte<br />

Zeit am Pool vor grandioser Bergkulisse<br />

verbringen? Das Resort im schönen<br />

Fleimstal ist ideal für einen Familienurlaub.<br />

ab 486 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Halbpension plus<br />

Veranstalter: alltours flugreisen gmbh · Dreischeibenhaus 1 ·<br />

40211 Düsseldorf<br />

In St. Ulrich, Grödnertal<br />

Hotel Luna Mondschein<br />

Familie Perathoner empfängt seit 1878 in<br />

ihrem Hotel in St. Ulrich und geht kulinarisch<br />

und beim Mondschein-Ambiente mit der Zeit.<br />

Charmanter Ort der Ruhe im Grödnertal.<br />

ab 738 € p. P. / 8 Tage im Doppelzimmer<br />

Superior mit Halbpension<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH · Karl-Wiechert-<br />

Allee 23 · 30625 Hannover<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Dolomiten<br />

Dolomiten – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Lilli Wiens-Hentsch vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Hannover<br />

Anreise<br />

Mit dem Pkw führt die Hauptroute aus<br />

Deutschland über Österreich und die<br />

Brenner-Autobahn 22. Es gibt auch gute<br />

Bahnverbindungen in die Dolomiten-<br />

Regionen Südtirol, Trentino und Venetien.<br />

Die Strecke München-Brenner-Verona<br />

hat Halte u. a. in Bozen und Trient. Die<br />

nächsten Flughäfen sind Innsbruck,<br />

Verona und Venedig.<br />

Tipp Reisezeit einsparen:<br />

Führt Ihr Weg in die Dolomiten über<br />

Österreich? Mit dem Kauf der Digitalen<br />

Streckenmaut (Brenner-Einzelfahrt für<br />

10,50 Euro) können Sie bequem und ohne<br />

anzuhalten die Mautstelle passieren.<br />

Die Vignette für Österreich (zum Kleben<br />

oder digital) nicht vergessen (10-Tages-<br />

Vignette: 9,60 Euro) und am besten alles<br />

schon vor Ihrer Reise in der <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle<br />

besorgen.<br />

Reisezeit<br />

Für Wanderer und Erholungsuchende<br />

geht die Saison in den Dolomiten-Regionen<br />

von Mai bis Oktober. Im Hochsommer<br />

herrscht beständiger Sonnenschein,<br />

insbesondere der August ist für hochalpine<br />

Wanderungen geeignet (allerdings<br />

bei mitunter stark frequentierten Wegen).<br />

Besonders reizvoll: frühherbstliche Touren<br />

bei milden Temperaturen und strahlend<br />

blauem Himmel, vor dem sich die<br />

Zacken und Gipfel malerisch abzeichnen.<br />

In den Wintermonaten ist der Dolomitenraum<br />

eine beliebte Wintersportregion<br />

mit Orten wie Cortina dʼAmpezzo, Kronplatz<br />

und Latemar-Obereggen.<br />

Übernachten<br />

<strong>ADAC</strong> Reisemagazin<br />

Dolomiten<br />

Vom Naturerlebnis<br />

bis zur Hüttenkulinarik<br />

– in der<br />

<strong>Ausgabe</strong> <strong>September</strong><br />

2021 (Nr. 184);<br />

Preis: 8,95 €<br />

Weitere<br />

Infos<br />

bit.ly/rm-dolomiten<br />

Die <strong>ADAC</strong><br />

Trips App<br />

ist der perfekte<br />

Begleiter für<br />

Freizeit und<br />

<strong>Urlaub</strong>. Lassen Sie<br />

sich inspirieren<br />

und entdecken<br />

Sie neue Ziele<br />

für den Ausflug<br />

am Wochenende<br />

oder den<br />

nächsten <strong>Urlaub</strong><br />

Weitere<br />

Infos<br />

adac.de/trips-app<br />

ders macht. Ein Hauch von Jugendstil,<br />

überführt in die Tiroler Gegenwart.<br />

Hotel Lagorai Resort & Spa: Wie eine<br />

Burg thront das Resort auf einem Felsen<br />

über dem Fleimstal in Cavalese: idealer<br />

Ausgangsort für Wanderungen, Outdoor-<br />

Aktivitäten und erholsame Tage im modernen,<br />

großzügigen Spa-Bereich.<br />

Hotel Angelo Engel: Zwischen Grödnertal<br />

und imposanter Dolomiten-Kulisse:<br />

Die Gäste des Hotels Angelo Engel in<br />

St. Ulrich sind in nur wenigen Minuten<br />

am Lift, der sie die Berge hinaufbringt<br />

(ob zum Skifahren oder Wandern). Der<br />

Engel definiert sich als gelungene Balance<br />

aus Tiroler Behaglichkeit und exzellentem<br />

Komfort.<br />

Essen & Trinken<br />

Gostner Schwaige: Ein Sommertag auf<br />

der Seiseralm (Gröden, Südtirol), abgerundet<br />

mit einem bunten Garten auf dem<br />

Teller. Koch Franz Mulser, der „Blumenflüsterer“<br />

der Gostner Schwaige, tischt<br />

seinen Gästen u. a. einen Salat mit Almblumen<br />

und eine Heublütensuppe auf.<br />

gostnerschwaige.com<br />

Sofie-Hütte: In der höchstgelegenen<br />

Hütte auf der Seceda-Alm (2410 Meter)<br />

in St. Christina (Gröden, Südtirol) gibt es<br />

nicht nur hervorragende Tiroler Spezialitäten,<br />

sondern auch edle Tropfen aus<br />

dem größten Weinkeller der Dolomiten.<br />

Der Gin „8025“ stammt aus der eigenen<br />

Destillerie. seceda.it<br />

El Molin: Restaurant des Sternekochs<br />

und Kräuterexperten Alessandro Gilmozzi<br />

in Cavalese (Trentino). Er steht für eine<br />

Regionalküche mit ausgefallenen Waldaromen.<br />

Neben dem Fine Dining in einer<br />

alten Mühle gibt es in der Nachbarschaft<br />

noch eine Weinbar und die Pizzeria El<br />

Molin. alessandrogilmozzi.com<br />

Hofer Alpl: Mehr als nur Knödel mit Käse<br />

und Speck: Die Familie Hofer tischt in<br />

Völs, in 1346 Metern Höhe im Naturpark<br />

Schlern-Rosengarten, eine feine und<br />

moderne Hüttenküche auf – mit Produkten<br />

aus der eigenen Landwirtschaft.<br />

hoferalpl.it<br />

Nicht versäumen<br />

1 Grödnertal: Eines der schönsten Dolomitentäler<br />

in Südtirol (Val Gardena)<br />

mit St. Ulrich als Hauptort und Ausgangspunkt<br />

für Wander- und Klettertouren.<br />

St. Ulrich ist für seine Holzschnitzkunst<br />

berühmt. valgardena.it<br />

2 Seiseralm: Europas größte Hochalm<br />

mit einem Wanderwegnetz auf insgesamt<br />

Parkhotel Sole Paradiso: Von Wald umgeben,<br />

die Sextner Dolomiten mit den<br />

berühmten Drei Zinnen nicht weit entfernt:<br />

Neben der schönen Lage in Innichen<br />

(San Candido) ist es die Atmosphäre, die<br />

das 140 Jahre alte Familienhotel beson-<br />

Kunstvoll<br />

Skulptur im Park<br />

„RespirArt“ im<br />

Latemar-Gebirge<br />

32 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Dolomiten Inspiration<br />

Wandertipps, Almhütten, Hotels und mehr<br />

FOTOS: CLICKALPS/LOOKPHOTOS, <strong>ADAC</strong> NIEDERSACHSEN/SACHSEN-ANHALT E.V., MANFRED BORTOLI/HUBER IMAGES, ANDREY DANILOVICH/ISTOCKPHOTO,<br />

ANDREAS STRAUFL/LOOKPHOTOS (3), CLICKALPS/AWL IMAGES, ANDREAS MIERSWA/IDM SÜDTIROL-ALTO ADIGE, UWE KILLING; KARTE: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Cles<br />

Die Dolomiten sind eine Gebirgsgruppe<br />

der Südlichen Kalkalpen.<br />

Sie verteilen sich auf die italienischen<br />

Provinzen Südtirol – Bozen,<br />

Trentino und Belluno<br />

DEUTSCHLAND<br />

ITALIEN<br />

Meran<br />

Trient<br />

ÖSTERREICH<br />

Sarntal<br />

Bozen<br />

8<br />

10<br />

Leifers<br />

Sterzing<br />

Kastelruth<br />

56 Quadratkilometern und traumhaften<br />

Ausblicken auf die Dolomitengipfel. seiseralm.it<br />

3 Fleimstal: Wander- und Sportregion<br />

in der Provinz Trentino mit Zugang zu<br />

den Gebirgsketten Latemar und Lagorai.<br />

Kultureller Mittelpunkt des Tales (Val di<br />

Fiemme) ist das schöne Städtchen Cavalese.<br />

visitfiemme.it<br />

4 Kunstpark RespirArt: Wandern entlang<br />

von Naturkunstwerken und Skulpturen:<br />

ein Kunstpark in alpiner Höhe im<br />

Latemar-Gebirge. respirart.com<br />

5 Naturpark Drei Zinnen: Die berühmtesten<br />

Zacken des UNESCO-Welterbes<br />

Dolomiten: Der markante Gebirgsstock<br />

bildet das Zentrum des nach ihm benannten<br />

Naturparks in den Sextner Dolomiten.<br />

Beliebter Rundwanderweg (8,5 Kilometer).<br />

drei-zinnen.info<br />

6 Naturpark Fanes-Sennes-Prags: Eines<br />

der größten Naturschutzgebiete Südtirols,<br />

durch das die Gebirgsketten der Pragser<br />

Dolomiten und das Pustertal verlaufen.<br />

In der Region, in dem der malerische<br />

Pragser Wildsee liegt, entstanden viele<br />

Sagen des Märchenreiches der Fanes.<br />

Vielfältiges Angebot für Wanderungen<br />

und Mountainbike-Touren. pustertal.org<br />

7 Nationalpark Belluneser Dolomiten:<br />

In der Provinz Belluno liegt der Nationalpark<br />

Belluneser Dolomiten, der neben<br />

den imposanten Gipfeln (Hohe Gaisl,<br />

Marmolata) auch einsame Bergseen sowie<br />

eine vielfältige Flora und Fauna bietet.<br />

dolomitipark.it<br />

8 Bozen: Die Südtiroler Landeshauptstadt<br />

ist das Eingangsstor zu den Dolomiten:<br />

Die Stadt (italienisch: Bolzano) ist<br />

geprägt von südländischem Flair, den<br />

nahen Bergen, vielen historischen Bauten<br />

aus der wechselvollen deutsch-italienischen<br />

Geschichte und moderner Architektur.<br />

bolzano-bozen.it<br />

9 Geologisches Museum Predazzo:<br />

Wie sind die bizarren Gebirgsformationen<br />

entstanden? Mit seiner Sammlung an<br />

Fossilien und mineralogischen Funden<br />

liefert das Geologische Museum in Predazzo<br />

(Trentino) spannende Einblicke in<br />

die Dolomiten-Region. visitfiemme.it<br />

10 Messner Mountain Museum: Auf<br />

Schloss Sigmundskron bei Bozen befindet<br />

sich der Hauptsitz des von Reinhold<br />

Messner gegründeten Messner Mountain<br />

Museums (MMM). An fünf weiteren<br />

Standorten (u. a. Monte Rite) wird über<br />

die Geschichte des Bergsteigens und den<br />

4<br />

3<br />

ITALIEN<br />

Brixen<br />

9<br />

2<br />

1<br />

Bassano del Grappa<br />

Grantorto<br />

Sand in Taufers<br />

Bruneck<br />

Feltre<br />

6<br />

7<br />

Toblach<br />

Cortina D‘ampezzo<br />

Belluno<br />

Treviso<br />

Naturraum Dolomiten informiert.<br />

messner-mountain-museum.it<br />

i Information<br />

Weitere Informationen erhalten Sie für<br />

die Südtiroler Dolomiten unter: suedtirol.<br />

info. Trentino: visittrentino.info. Belluno:<br />

belluno-turismo.it<br />

5<br />

Conegliano<br />

10 km<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 33


Experten-Tipp Mein Land<br />

Mein Land<br />

*Heißt<br />

übersetzt:<br />

„Guten Tag“<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos<br />

zu Montenegro:<br />

adac.de/reisemontenegro<br />

34 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong><br />

Dobar dan*, Montenegro!<br />

Das kleine Balkan-Land an der Adria ist traumhaft schön.<br />

Aber nicht nur die Natur Montenegros, sondern auch die<br />

Herzlichkeit der Menschen beeindrucken Andrea Fröbel aus<br />

dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro Berlin-Wilmersdorf immer wieder<br />

Frau Fröbel, Montenegro<br />

heißt übersetzt „Schwarze<br />

Berge“. Sind sie wirklich<br />

so schwarz?<br />

Nur von Weitem. Für mich sind Grün<br />

und Blau in allen Schattierungen die<br />

eigentlichen Farben Montenegros.<br />

Grün wegen der Wälder und Almen<br />

im Gebirge. Blau wegen des Himmels,<br />

des Meeres und der glitzernden Seen.<br />

Man kann also sowohl Strand- als<br />

auch Wanderurlaub machen?<br />

Montenegro ist ideal, um beides zu<br />

kombinieren. Von Kotor an der Küste<br />

bis ins Gebirge, wo die höchsten Gipfel<br />

über die 2500-Meter-Marke gehen,<br />

fährt man nur knapp drei Stunden.<br />

Lohnt es sich, Kotor zu besuchen?<br />

Unbedingt. Das UNESCO-Welterbe-<br />

Städtchen ist eine Melange aus italienischem<br />

Hafenflair und alpinem<br />

Dorfleben. Es ist rund um eine Bucht<br />

gebaut und schmiegt sich an das steile<br />

Lovćen-Gebirge. Tipp: Steigen Sie die<br />

rund 1500 Stufen zur Festung Sveti<br />

Ivan hoch. Der Blick von dort auf die<br />

Stadt und die Meeresbucht ist grandios.<br />

In Montenegro ist kyrillische<br />

Schrift verbreitet. Findet man<br />

sich trotzdem zurecht?<br />

Vieles ist auch in Latein geschrieben.<br />

Und kann man mal etwas nicht lesen,<br />

Herzhaftes aus Blätterteig<br />

Burek ist eine Spezialität auf<br />

der Balkan-Halbinsel<br />

findet man immer Einheimische, die<br />

gern weiterhelfen. Von diesen herzlichen<br />

Menschen habe ich zudem viele<br />

tolle Tipps bekommen.<br />

Welchen zum Beispiel?<br />

Einen Abstecher zum Skutarisee zu<br />

machen und dort eine Tour bei „Golden<br />

Frog“ (skadarlakecruise.com) zu<br />

buchen. Das Team bringt seine Gäste in<br />

traditionellen Holzbooten in verwunschene<br />

Seitenarme von Flüssen und zur<br />

Insel Grmožur, wo seltene Vögel nisten.<br />

Weil man fast lautlos unterwegs<br />

ist, stört man die Tiere nicht und kann<br />

unter anderem Pelikane, Reiher und<br />

Kormorane aus fast greifbarer Nähe<br />

beobachten.<br />

In Montenegro soll es ja<br />

auch noch viele Wölfe und<br />

Braunbären geben.<br />

Die leben im Nationalpark Durmitor<br />

und haben in den Urwäldern genug<br />

Rückzugsmöglichkeiten. Man muss<br />

also keine Angst haben, ihnen zu<br />

begegnen. Für mich ist der Durmitor<br />

jedenfalls ein Muss jedes Montenegro-<br />

<strong>Urlaub</strong>s. Der Fluss Tara windet sich<br />

dort durch eine der tiefsten Schluchten<br />

Europas. Mutige können sie mit<br />

der Zipline überqueren. Dabei saust<br />

man angeschnallt in einer Art großer<br />

Babyschaukel am Drahtseil entlang.<br />

Ein großer Spaß, vorausgesetzt, man ist<br />

schwindelfrei. Den atemberaubendsten<br />

Blick auf die Schlucht gibt es aber vom<br />

Ćurevac. Der Gipfel ist vom Wanderparkplatz<br />

in gut einer halben Stunde<br />

zu erreichen.<br />

Wo ist für Sie Montenegro am<br />

ursprünglichsten?<br />

In Cetinje, der ehemaligen Hauptstadt<br />

und Königsresidenz. Allein die Fahrt<br />

dorthin ist toll. Von Kotor führt eine<br />

Panoramastraße mit 25 Serpentinen<br />

700 Meter hoch. In Cetinje sehenswert:<br />

der Djukanovic Palace mit den royalen<br />

Wohnräumen, Originalmöbeln und<br />

Kleidern. Wenn Sie von dort weiter ins<br />

Gebirge fahren, sollten Sie im Bergdorf<br />

Kopito Station machen. Dort gibt es<br />

die wohl besten Schinken und Käse<br />

des Landes.<br />

Weitere Infos und Beratung in<br />

Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort<br />

FOTOS: STEFAN SPECHT/<strong>ADAC</strong> BERLIN-BRANDENBURG E.V., OLGA GONT/ISTOCKPHOTO, J.BANKS/AWL IMAGES


Mein Land Experten-Tipp<br />

1657 m<br />

hoch, nämlich auf dem Gipfel des Jezerski vrh des Lovćen, steht<br />

das höchste Mausoleum der Welt. Das Grabmal wurde für den<br />

Nationaldichter, Fürst Petar II. Petrović-Njegoš, erbaut. Um es<br />

zu besuchen, muss man 461 Stufen erklimmen.<br />

5<br />

Amtssprachen gibt<br />

es in Montenegro.<br />

Montenegrinisch sprechen<br />

41,1 % der Bevölkerung. Fast<br />

ebenso viele (39,1 %) haben<br />

Serbisch als Muttersprache.<br />

Außerdem sind noch<br />

Bosnisch, Albanisch und<br />

Kroatisch offizielle Sprachen<br />

in dem kleinen Land.<br />

368 km 2<br />

groß ist der Skutarisee, der zweitgrößte See<br />

in Südeuropa nach dem Gardasee.<br />

Durch ihn verläuft die Grenze zu Albanien.<br />

621.000<br />

Einwohner hat Montenegro. Das Staatsgebiet ist<br />

mit 13.812 km² kleiner als Schleswig-Holstein.<br />

12 km<br />

erstreckt sich der längste<br />

Sandstrand an der insgesamt<br />

300 Kilometer langen Küste<br />

Montenegros. Der „Velika<br />

plaža“ (übersetzt: Großer<br />

Strand) befindet sich in Ulcinj<br />

an der albanischen Grenze.<br />

Bucht von Kotor Spektakuläre Aussicht auf die schroffen Steilhänge und die smaragdgrüne Adria<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 35


Inspiration Tunesien<br />

Orientalisches Flair<br />

Blick von einer historischen<br />

Dachterrasse auf das<br />

Minarett der Ez-Zitouna-<br />

Moschee in Tunis<br />

Jahrtausendealte<br />

Kultur, herrliche Strände,<br />

beeindruckende<br />

Wüstenlandschaften<br />

und zauberhafte Oasen:<br />

Tunesien, das Land im<br />

Norden Afrikas, hat jede<br />

Menge zu bieten<br />

TEXT Olaf Heise<br />

Die Magie<br />

des Orients<br />

36 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Wer gerne ausgiebige<br />

Strandspaziergänge<br />

unternimmt,<br />

kann sich<br />

in der Bucht von<br />

Hammamet stundenlang die Beine<br />

vertreten: Kilometerlang säumt der<br />

feinsandige wie breite Küstenstreifen<br />

hier das azurblau in der Sonne<br />

glitzernde Meer. Läuft man anfangs<br />

noch an zahlreichen gepflegten<br />

Hotelanlagen vorbei, die sich umgeben<br />

von Palmengärten am Ufer<br />

aneinanderreihen, wird es Richtung<br />

Süden immer einsamer. Irgendwann<br />

schweift der Blick dann nur noch<br />

über das Wasser auf der einen Seite<br />

und eine weite Dünenlandschaft auf<br />

der anderen. Und die Nase umweht<br />

der Duft von salziger Seeluft. Willkommen<br />

in Tunesien!<br />

Das vergleichsweise kleine Land<br />

an der nordafrikanischen Mittelmeerküste<br />

ist ein Paradies für Strandund<br />

Badeurlauber. Nur rund zweieinhalb<br />

Stunden dauert der Flug in die<br />

Wärme, die Saison reicht bis weit in<br />

den Oktober hinein. Und schon im<br />

Frühjahr klettert das Thermometer<br />

meist wieder über die angenehme<br />

20-Grad-Marke. Orte zum Ausspannen<br />

unter der Sonne gibt es bei gut<br />

1300 Kilometern Küste zur Genüge.<br />

Da wären neben Hammamet zum<br />

Beispiel die Ferienorte Monastir und<br />

Mahdia, die Oase Zarzis oder Port<br />

El-Kantaoui bei Sousse. Und natürlich<br />

die schöne <strong>Urlaub</strong>sinsel Djerba<br />

mit ihren vielen herrlichen Stränden<br />

wie dem Sidi Mahrez Beach. An all<br />

diesen Orten könnte man getrost ein<br />

oder zwei Wochen nur am Strand<br />

faulenzen und das Meer genießen,<br />

sich beim Windsurfen, Bananaboot-<br />

Fahren oder Parasailing vergnügen.<br />

Oder vielleicht eine Thalasso-Kur<br />

ausprobieren: Wer hätte zum Beispiel<br />

gedacht, dass Tunesien<br />

nach Frankreich zu den<br />

größten Reisezielen<br />

für die gesundheitsfördernden<br />

Heilanwendungen<br />

gehört,<br />

die auf der Wirkung<br />

von salziger Seeluft,<br />

Badevergnügen<br />

Endlose Strände<br />

findet man an<br />

1300 Kilometern<br />

Mittelmeerküste<br />

Feurig<br />

Die Gewürzpaste<br />

Harissa aus Chilis,<br />

Kreuzkümmel,<br />

Koriandersamen<br />

und Knoblauch<br />

Meerwasser, Algen, Sonne, Schlick<br />

und Sand beruhen? Gehobene Hotels<br />

mit entsprechendem Angebot gibt es<br />

jedenfalls reichlich.<br />

Der Zauber der Wüste<br />

Aber Badespaß und Wellness bieten<br />

natürlich auch viele andere <strong>Urlaub</strong>sregionen<br />

am Meer. Was man hingegen<br />

nicht allerorts erleben kann,<br />

ist: die Sahara, die größte Wüste der<br />

Erde! Das schier endlose gelbe Sandmeer<br />

des Großen Erg erstreckt sich<br />

auch über den Süden Tunesiens. Die<br />

vom Wind geformten Kämme der<br />

Dünen präsentieren sich hier wie<br />

ein magisches Kunstwerk der Natur.<br />

Markante Tafelberge, beeindruckende<br />

Canyons und Wüstenoasen bilden<br />

eine eindrucksvolle Szenerie, die<br />

sich von vielen Küstenorten aus auf<br />

Exkursionen entdecken lässt.<br />

Ausgangspunkte für ein solches<br />

Abenteuer aus 1001 Nacht sind zum<br />

Beispiel die von grünen Palmenhainen<br />

umgebenen Oasenstädte Tozeur und<br />

Nefta am Rande der gigantischen Salzsenke<br />

Chott el Djerid. Die Altstädte<br />

der einstigen Karawanenstationen<br />

verzaubern allein schon mit ihrer<br />

typischen Lehmziegelarchitektur und<br />

ihren geheimnisvollen Gassen. Von<br />

hier aus ist es nicht weit zu den faszi-<br />

Angebote<br />

In Port El-Kantaoui<br />

Iberostar Selection Diar El Andalous<br />

Das direkt am Strand gelegene 5-Sterne-Hotel<br />

bietet u. a. eine große Pool-Landschaft, Kinderclub,<br />

exzellentes Essen sowie Star-Prestige-<br />

Bereich mit moderner Chill-out-Terrasse.<br />

ab 397 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Halbpension<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Str. 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

In Hammamet<br />

lti The Orangers Garden Villas & Bungalows<br />

Die luxuriöse Anlage verfügt über einen Hotelpark<br />

mit alten Bäumen. Liegewiese und Strand<br />

liegen vor der Tür, Massagen sind inklusive, für<br />

Golfer gibt es einen Shuttleservice.<br />

ab 601 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

All Inclusive plus<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Str. 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

Auf Djerba<br />

Aldiana Club Djerba Atlantide<br />

In dem am weitläufigen weißen Sandstrand Sidi<br />

Mahres gelegenen Club kommen Aktivurlauber<br />

voll auf ihre Kosten: Segeln und Surfen, Tennis<br />

und vieles mehr gehören zum Angebot.<br />

ab 1234 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

All Inclusive<br />

Veranstalter: Aldiana GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Tunesien<br />

Experten-Tipp<br />

Katharina Horns aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Lüneburg<br />

über Film-Drehorte und ein schönes Mitbringsel<br />

Fans der berühmten Science-Fiction-Saga „Star Wars“ können<br />

in Tunesien gleich mehrere eindrucksvolle Drehorte besuchen.<br />

Vor allem Szenen für den unwirtlichen Wüstenplaneten Tatooine<br />

wurden hier gedreht. Die Bauten der fantastischen Weltraumstadt<br />

„Mos Espa“ lassen sich bei Nefta besichtigen, das Kuppelhäuschen<br />

„Lars Homestead“ in der nahen Salzsenke Chott el Djerid. Auf<br />

Djerba diente die Moschee von Sidi Jmour als Kulisse für die<br />

„Tosche Station“. Ein schönes wie praktisches Mitbringsel ist eher<br />

irdischer Natur: In einer Tajine, einem aus Lehm gebrannten<br />

Schmorgefäß mit konischem Deckel, lassen sich<br />

typische Berber-Gerichte auch zu Hause kochen.<br />

Authentische Gewürze wie Harissa nicht vergessen!<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Tunesien:<br />

adac.de/reise-tunesien<br />

nierenden Bergoasen Tamerza, Midès<br />

und Chebika in den Ausläufern des<br />

Aurès-Gebirges. Imposante Schluchten<br />

und versteckte Wadis mit kleinen<br />

Wasserfällen lassen sich hier entdecken.<br />

Und gleich in der Nähe kommen<br />

auch Cineasten auf ihre Kosten:<br />

Die grandiose Landschaft diente einst<br />

als Kulisse für die weltberühmten<br />

„Star Wars“-Filme (siehe Kasten<br />

oben). Auch die Oase Ksar Ghilane bei<br />

Douz bietet sich für ein solches<br />

Abenteuer an: in einem Zeltcamp am<br />

Lagerfeuer inmitten der endlosen<br />

Wüste in den funkelnden Sternenhimmel<br />

blicken oder auf dem Rücken<br />

eines Dromedars durch die Sanddünen<br />

schaukeln garantiert unvergessliche<br />

Erlebnisse!<br />

App<br />

Magische<br />

Landschaft<br />

Dünen der<br />

Sahara nahe der<br />

Oasenstadt Douz<br />

Die Ruinen von Karthago<br />

Von Dromedaren zu Elefanten: Wer<br />

kennt nicht den legendären Feldherren<br />

Hannibal? Im Zweiten Punischen<br />

Krieg machte der karthagische<br />

Stratege dem Römischen Reich das<br />

Leben schwer und überschritt mit<br />

seinen gefürchteten Kriegselefanten<br />

und Tausenden Soldaten die Alpen.<br />

Karthago, einst von phönizischen Seefahrern<br />

und Kaufleuten gegründet,<br />

war zu Hannibals Zeit eines der mächtigsten<br />

Reiche des Mittelmeerraumes.<br />

Die Überreste einer der ersten Weltstädte<br />

der Antike lassen sich samt<br />

römischer Thermen (Rom ging im<br />

Dritten Punischen Krieg schließlich<br />

als Sieger hervor) bei Tunis erkunden.<br />

Und wenn man schon vor Ort ist,<br />

sollte man unbedingt auch dem<br />

pittoresken Künstlerdorf Sidi Bou<br />

Saïd einen Besuch abstatten. Maler<br />

wie August Macke und Paul Klee<br />

ließen sich einst von den bezaubernden<br />

weißen Häusern mit ihren blau<br />

gestrichenen Holzerkern, Fenstergittern<br />

und kunstvoll verzierten Nageltüren<br />

inspirieren.<br />

Medinas und ein Kolosseum<br />

Überhaupt wird Tunesien als sehenswertes<br />

Kulturziel oft ein wenig unterschätzt.<br />

Und damit sind nicht nur<br />

die turbulenten orientalischen Altstädte<br />

mit ihren verwinkelten Souks,<br />

den Festungsmauern und den teils<br />

imposanten Gotteshäusern wie der<br />

Ez-Zitouna-Moschee in Tunis gemeint;<br />

die Medinas von Tunis, Sousse<br />

und Kairouan gehören allesamt zum<br />

Weltkulturerbe der UNESCO (Silberschmuck,<br />

kunstvolle Keramik, Lederwaren<br />

oder Gewürze sind hier schöne<br />

Mitbringsel). Auch die bereits erwähnten<br />

Römer hinterließen in dem<br />

Land eindrucksvoll ihre Spuren. Zu<br />

bestaunen etwa am hervorragend erhaltenen<br />

Amphitheater von El Djem.<br />

Mitbringsel Arabische Keramik ist<br />

ein beliebtes Souvenir<br />

Das um 238 n. Chr. errichtete Bauwerk<br />

ist dem Kolosseum in Rom nachempfunden<br />

und eines der größten<br />

der Welt. Heute finden hier vor historischer<br />

Kulisse regelmäßig Kultur-<br />

Events statt.<br />

All diese Erlebnisse kann man<br />

schließlich beim ausgiebigen Strandspaziergang<br />

in aller Ruhe Revue passieren<br />

lassen. Und wer dann etwa an<br />

die schweißtreibenden Abenteuer in<br />

der Wüste denkt: Ein kurzer Sprung<br />

ins erfrischende Mittelmeer verschafft<br />

Abkühlung …<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adacreisen.de/tunesien<br />

38 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Tunesien Inspiration<br />

Tunesien – Wichtiges auf einen Blick<br />

FOTOS: VISUALEYZE/DPA PICTURE-ALLIANCE, JS CALLAHAN/MAURITIUS IMAGES, ANNA FEDOROVA/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> HANSA E.V., I<br />

MAGEBROKER/IMAGO IMAGES, JON ARNOLD/AWL IMAGES, FIRINA/ISTOCKPHOTO; KARTE: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Anreise<br />

Diverse Fluggesellschaften fliegen von<br />

mehreren Städten Deutschlands aus die<br />

großen <strong>Urlaub</strong>sorte Tunesiens wie Djerba,<br />

Hammamet oder Monastir an, darunter<br />

etwa Condor oder Tunisair. Die Flugzeit<br />

beträgt zwischen zwei und drei Stunden.<br />

Einreise<br />

Es genügt ein gültiger Reisepass. Die<br />

Einreise mit dem Personalausweis ist im<br />

Rahmen von Pauschalreisen möglich<br />

(Bestätigungen für Hin- und Rückflug<br />

sowie Hotelbuchung erforderlich).<br />

Reisezeit<br />

An der Küste herrscht ein mediterranes<br />

Klima. Im Frühjahr und Herbst liegen die<br />

Temperaturen um 25 Grad, im Sommer<br />

wird es heißer. In der Wüste klettert das<br />

Thermometer nicht selten auf über<br />

40 Grad. Sonnenschutz nicht vergessen!<br />

Nicht versäumen<br />

1 Karthago: Die Ruinen der antiken<br />

Metropole und Seemacht bei Tunis gehören<br />

zum UNESCO-Weltkulturerbe und<br />

beherbergen auch die eindrucksvollen<br />

römischen Antonius-Pius-Thermen.<br />

2 Kolosseum von El Djem: Das antike<br />

römische Amphitheater ist das<br />

drittgrößte der Welt, ebenfalls Weltkulturerbe<br />

und wird heute u. a.<br />

für Konzerte wie das Musikfestival<br />

von El Djem genutzt.<br />

3 Sidi Bou Saïd: Das Künstlerdorf<br />

östlich von Tunis verzaubert<br />

mit seinen blau-weißen Häusern.<br />

Berühmtheit erlangte das Café des Nattes<br />

durch ein Aquarell von August Macke.<br />

4 Mos Espa: Nahe der Oasenstädte<br />

Nefta und Tozeur lässt sich diese „Star<br />

Wars“-Pilgerstätte besichtigen. Das Filmdorf<br />

war die Kulisse des Weltraumbahnhofs<br />

Mos Espa auf dem Planeten Tatooine.<br />

Entdecken<br />

Der kompakte<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseführer<br />

Tunesien mit<br />

vielen Tipps<br />

und cleveren<br />

Klappkarten.<br />

144 Seiten, 9,99 €<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/rf-tunesien<br />

Nahrhafte<br />

Nascherei<br />

Datteln wachsen<br />

an Palmen, die bis<br />

zu 200 Jahre alt<br />

werden können<br />

MITTELMEER<br />

Tunesien liegt im<br />

Norden Afrikas am<br />

Mittelmeer und ist etwa<br />

doppelt so groß wie Österreich<br />

SPANIEN<br />

ALGERIEN<br />

ALGERIEN<br />

Tozeur<br />

5 Douz/Ksar Ghilane: Die Oasenstadt<br />

am Rande des Grand Erg Oriental gilt als<br />

Tor zur Sahara. In den umliegenden Dörfern<br />

werden Dromedar-oder Quad-Touren durch<br />

die Wüste angeboten.<br />

6 Wüstenoasen: Atemberaubende Berglandschaften<br />

mit Canyons und kleinen<br />

Wasserfällen erwarten einen in den Bergoasen<br />

Tamerza, Midès und Chebika.<br />

7 Djerbahood: Street-Art-Künstler haben<br />

hier an den Fassaden der Häuser ein kunterbuntes<br />

Gesamtkunstwerk geschaffen.<br />

4<br />

6<br />

ITALIEN<br />

El Kef<br />

Kasserine<br />

Gafsa<br />

Kebili<br />

TUNESIEN<br />

8 Djerba Explore: In dem Freizeitpark<br />

lässt sich u. a. eine Krokodilfarm besichtigen<br />

sowie ein Museum, eine Ölmühle,<br />

Töpferwerkstatt etc. djerbaexplore.com<br />

9 Sousse: Die quirlige Altstadt mit ihrem<br />

Ribat (Grenzbefestigung) aus dem Jahr<br />

821 gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.<br />

i<br />

5<br />

Bisena<br />

Tunis<br />

Gabès<br />

1<br />

3<br />

Hammamet<br />

Sousse<br />

Kairouan 9 Monastir<br />

Sfax<br />

Médenine<br />

Tataouine<br />

Chebba<br />

LIBYEN<br />

Information<br />

50 km<br />

Weitere Reise-Tipps auf Tunesiens Tourismusportal<br />

unter: discovertunisia.com/de<br />

2<br />

7<br />

8<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 39


Experten-Tipp Ratgeber<br />

Ratgeber<br />

Tipps & Informationen zum Thema „Reiserecht“<br />

Wer haftet bei einem<br />

Diebstahl im Hotelzimmer?<br />

Grundsätzlich zählt der einfache Diebstahl von Wertgegenständen<br />

aus dem Hotelzimmer oder -safe zum „allgemeinen<br />

Lebensrisiko“. Hierfür müssen weder der Reiseveranstalter<br />

noch das Hotel haften. Wurde der Diebstahl durch gewisse<br />

Umstände wie etwa eine nicht verschließbare Zimmertür<br />

begünstigt, muss eventuell der Veranstalter dafür geradestehen.<br />

Hier ist in der Regel das jeweilige Landesrecht<br />

maßgeblich, erläutert der Bundesverband der Verbraucherzentralen.<br />

Bei Raub oder Einbruchdiebstahl (es wurde<br />

z. B. etwas aufgebrochen) greift mitunter auch die Hausratversicherung.<br />

Die Bedingungen (u. a. Höchstsummen)<br />

sind im Passus „Außenversicherung“ geregelt. Melden Sie<br />

den Diebstahl in jedem Fall auch der Polizei.<br />

Wie reklamiere<br />

ich Reisemängel?<br />

Ungeziefer im Zimmer, ein dreckiger Pool … – Pauschalreisende<br />

müssen Mängel umgehend der Reiseleitung oder dem<br />

Veranstalter melden (nicht dem Hotel) und Abhilfe verlangen.<br />

Hierfür können Sie eine angemessene Frist setzen, sofern<br />

der Mangel nicht sofortiges Handeln erfordert. Sichern Sie<br />

Beweise (z. B. Fotos, Zeugen)! Wird der Mangel nicht binnen<br />

der Frist beseitigt, können Sie selbst tätig werden und die<br />

Kosten ersetzt verlangen. Der Reiseveranstalter muss Ihnen<br />

ggf. eine gleichwertige Ersatzleistung (etwa ein anderes Zimmer)<br />

anbieten. Bei erheblichen, nicht behobenen Mängeln<br />

können Sie die Reise kündigen. Zu Hause sollten Sie schließlich<br />

eine Preisminderung beim Veranstalter geltend machen.<br />

Infos, Musterschreiben etc. unter: adac.de/reisemaengel<br />

Kreuzfahrt: Welche Ansprüche<br />

habe ich bei Routenänderungen etc.?<br />

Bei einer Kreuzfahrt handelt es sich aus juristischer Sicht um eine<br />

Pauschalreise, die im Gegensatz zur Individualreise einen besonderen<br />

rechtlichen Schutz genießt. So muss der Veranstalter für den bezahlten<br />

Reisepreis auch die vertraglich vereinbarte Leistung erbringen.<br />

Ist das nicht der Fall, können Sie bei erheblichen Leistungsänderungen<br />

kostenfrei, also ohne Stornogebühren, vom Reisevertrag zurücktreten. Was<br />

unter „erheblich“ zu verstehen ist, hängt allerdings vom Einzelfall ab. Dies kann etwa<br />

ein im Angebot besonders hervorgehobener Aspekt der Reise sein („Highlight Room“ o. Ä.) oder<br />

wenn die Reederei ein anderes Schiff einsetzt. Für Ihre rechtlichen Ansprüche spielt es übrigens keine Rolle,<br />

ob der Veranstalter die Route wegen höherer Gewalt (Sturm, politische Situation etc.) ändern muss. Wer bereits unterwegs<br />

ist, kann nach der Reise grundsätzlich eine Reisepreisminderung geltend machen. Hierfür sollte der Reisemangel zunächst<br />

dem Veranstalter oder der Reiseleitung gemeldet werden (s. oben). Die Höhe der Preisminderung wird dann anhand der individuellen<br />

Beeinträchtigung der Kreuzfahrt berechnet. Laut vergangener Rechtsprechung besteht bei Routenänderungen beispielsweise Anspruch<br />

auf eine Preisminderung zwischen 15 und 50 Prozent des Tagesreisepreises. Weitere Tipps und eine Übersicht zur Reisepreisminderung<br />

bei Kreuzfahrten unter: adac.de/schiffsreisen<br />

40 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Ratgeber Experten-Tipp<br />

Wer haftet bei Flugausfällen oder Verspätungen?<br />

FOTOS: PHIWATH JITTAMAS/ISTOCKPHOTO, INVINCIBLE_BULLDOG/ISTOCKPHOTO, ALZAY/ISTOCKPHOTO, LIGORKO/ISTOCKPHOTO, IRINA_STRELNIKOVA/ISTOCKPHOTO, COURTNEYK/ISTOCKPHOTO<br />

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

Welche Tücken lauern<br />

bei Buchungsportalen?<br />

Zunächst einmal haben Sie kein Widerrufsrecht, wenn Sie<br />

im Internet einen Flug, ein Hotel oder eine Pauschalreise<br />

buchen. Man sollte sich also stets gut überlegen, ob man<br />

auf einer Webseite auf „Jetzt buchen“ klickt. Selbst auf<br />

bekannten Online-Portalen treiben zudem immer wieder<br />

Betrüger ihr Unwesen, die mit gefälschten Anzeigen Ferienunterkünfte<br />

zu unglaublich günstigen Preisen anbieten.<br />

Nicht selten gibt es diese gar nicht oder sie sind bereits<br />

anderweitig vermietet. In diesem Fall<br />

sollten Sie Anzeige erstatten und<br />

das Portal über das Fake-Angebot<br />

informieren. Wichtig auch: Tritt das<br />

Buchungsportal als Veranstalter<br />

oder nur als Vermittler<br />

auf? Sitzt der eigentliche<br />

Vertragspartner<br />

im Ausland, kann<br />

bei Streitfragen<br />

ausländisches Recht<br />

gelten, etwaige Ansprüche<br />

sind dann<br />

oft schwieriger<br />

durchzusetzen.<br />

Bei Flügen aus der EU oder von einer europäischen Airline in die EU können Sie<br />

eine Ausgleichszahlung nach der EU-Fluggastrechteverordnung verlangen, wenn<br />

der Flug annulliert wird, überbucht ist oder mit mehr als drei Stunden Verspätung<br />

am Zielort ankommt. Ob und in welcher Höhe die Airline eine pauschale<br />

Entschädigung zahlen muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab, etwa dem<br />

Zeitpunkt, zu dem Sie über die Annullierung informiert wurden, oder ob die<br />

Fluggesellschaft Ihnen einen Alternativflug mit geringfügig abweichenden<br />

Flugzeiten angeboten hat. Auch die Streckenlänge des Fluges spielt eine Rolle.<br />

Bei außergewöhnlichen Umständen wie z. B. technische Defekte oder Unwetter<br />

besteht unter Umständen kein Anspruch auf Ausgleichszahlung. Pauschalurlauber<br />

können bei verspäteter Ankunft am <strong>Urlaub</strong>sort zusätzlich eine<br />

Minderung des Reisepreises fordern (Reisemangel) oder auch Schadenersatz<br />

bei erheblicher Beeinträchtigung der Reise. In diesem Fall ist<br />

auch ein Reiserücktritt möglich. Weitere Infos: adac.de/fluggastrechte<br />

So kommen Sie zu Ihrem Recht: Ob Ihnen Ausgleichszahlungen etc. zustehen, lässt sich<br />

ganz leicht mit dem <strong>ADAC</strong> Entschädigungsrechner prüfen – und per Musterschreiben,<br />

mit dem <strong>ADAC</strong> Partner Myflyright, einem <strong>ADAC</strong> Vertragsanwalt oder einer Schlichtungsstelle<br />

für den öffentlichen Personenverkehr durchsetzen. Infos: adac.de/fluggastrechte<br />

Darf sich der Preis für eine<br />

gebuchte Pauschalreise erhöhen?<br />

Ja, auch eine bereits zu einem festen Preis gebuchte Reise<br />

kann sich nachträglich verteuern, etwa aufgrund von gestiegenen<br />

Energiekosten oder veränderten Wechsel kursen.<br />

Der Veranstalter muss die Preiserhöhung zudem spätestens<br />

20 Tage vor Beginn der Reise schriftlich mitteilen. Voraussetzung<br />

für eine nachträgliche Preisanpassung ist in jedem<br />

Fall, dass der Veranstalter sich diese in seinen Allgemeinen<br />

Geschäftsbedingungen (AGB) vorbehalten hat. Dies ist<br />

nur selten der Fall, da eine solche Klausel auch beinhalten<br />

müsste, dass die Preise umgekehrt auch sinken können.<br />

Kurzum: Eine rechtmäßige Preisanpassung bis 8 Prozent<br />

müssen Reisende akzeptieren; liegt die Erhöhung über<br />

der 8-Prozent-Grenze, können Sie kostenfrei vom<br />

Vertrag zurücktreten.<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 41


Gute<br />

Fahrt!<br />

Bitte einsteigen – und staunen! Drei faszinierende<br />

Roadtrips durch Europa, von der famosen Toskana über<br />

Norwegens Fjorde bis zu Irlands wilder Atlantikküste<br />

TEXT Olaf Heise<br />

42 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Turin<br />

TourSet_Anz_06_13_98x216_Plus.indd 1 28.05.13 10:51<br />

Ortsumwandlung in Basismaßstab 1:16 Mio.,<br />

Reset und Druck in <strong>Ausgabe</strong>maßstab = 1:12 Mio.<br />

DB = TS8<br />

Endgröße B 98 x H 136 mm<br />

REICH<br />

KORSIKA<br />

SARDINIEN<br />

SCHWEIZ<br />

Milano<br />

ALGERIEN<br />

TUNESIEN<br />

DEUTSCHLAND<br />

ELBA<br />

Venezia<br />

Firenze<br />

SAN<br />

MARINO<br />

Ancona<br />

ITALIEN<br />

Roma<br />

TSCHECHISCHE R.<br />

ÖSTERREICH<br />

Palermo<br />

SIZILIEN<br />

SLOWENIEN<br />

Zigaretten<br />

Zigarillos<br />

Napoli<br />

MALTA<br />

KROATIEN<br />

Reggio<br />

di Calabria<br />

Bari<br />

SLOWAKISCHE<br />

REP.<br />

UNGARN<br />

BOSNIEN UND<br />

HERZEGOWINA<br />

FRANK-<br />

SER-<br />

BIEN<br />

MONTE-<br />

NEGRO<br />

Zigaretten<br />

Zigarillos<br />

Zigarren<br />

û<br />

û<br />

û<br />

û<br />

(ZTL)<br />

Es dürfen bis zu 10 l Reservekraftstoff in maximal einem ADR-Norm gerechten<br />

Kanister mitgeführt werden. Der Transport durch Tunnel und auf Fähren ist verboten.<br />

1außer an Feiertagen<br />

Veneto<br />

Zeit Mo-Fr 7.30-19.30 Uhr1 Mo-Fr 7.30-19.30 Uhr1 im Winterhalbjahr,<br />

Mo-Fr 8.30-18.30 Uhr1<br />

Betroffene Benzinfahrzeuge Benzinfahrzeuge Euro 0, Benzinfahrzeuge Euro<br />

Fahrzeuge Euro 0 (ab 1. Okt. Diesel Euro 0-2 bzw. Euro 0-1, Diesel Euro 0-3.<br />

2020: Euro 1), Diesel 0-3 (in knapp der Hälfte Bei erhöhter Luftverschmutzung<br />

auch Die-<br />

Euro 0-3 und 4 ohne der betroffenen Gemeinden),<br />

Zweitaktmoto räder<br />

Partikelfilter, Zweitaktmoto<br />

räder und und Mopeds Euro 0 (rund<br />

Mopeds Euro 0-1 um die Uhr) bzw. Euro 1<br />

(Winterhalbjahr). Bei erhöhter<br />

Luftverschmutzung<br />

auch Diesel Euro 4<br />

sel Euro 4<br />

Roadtrip Europa Inspiration<br />

Baudenkmal<br />

Aus dieser Perspektive<br />

wirkt der Schiefe Turm<br />

von Pisa beinahe gerade<br />

Landpartie<br />

Die Toskana lässt sich am<br />

schönsten auf kleinen<br />

Nebenstraßen erleben<br />

TOSKANA / ITALIEN<br />

Kultur, Wein & Zypressen<br />

I 10 19650 B<br />

Italien<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

› Daten › Fakten ›› Regeln<br />

Notfall<br />

im Ausland?<br />

Sicher<br />

nach Hause!<br />

Mehr Informationen: Tel. 0 800 5 10 11 12 (Mo. – Sa.: 8:00 – 20:00 Uhr)<br />

oder www.adac.de<br />

<strong>ADAC</strong><br />

A les, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wissen müssen<br />

CORONA-INFO<br />

Mailand<br />

Cagliari<br />

Florenz<br />

ROM<br />

<strong>ADAC</strong><br />

›› In diesem Bla t finden Sie die a lgemein gültigen<br />

Informationen zum Reiseland Italien.<br />

Bitte beachten Sie bei Ihrer Reisevorbereitung auch die Bestimmungen<br />

möglicher Transitländer.<br />

TourSet ®<br />

Reisekarte<br />

Italien<br />

› A le wichtigen Einschränkungen und Sonde regelungen<br />

im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, darunter<br />

Hinweise zu Einreise, Transit und Kfz-Nutzung, werden<br />

tagesaktuell direkt auf adac.de zur Verfügung geste lt:<br />

www.adac.de/tags/corona (a lgemein)<br />

www.adac.de/reiseland-italien (landesspezifisch)<br />

Palermo<br />

Neapel<br />

Maßstab 1 : 1 200 000<br />

M i t t e l m e e r<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Toskana<br />

TourSet ® I 304 19656 D<br />

<strong>Urlaub</strong>sführer<br />

Entdecken – Erleben – Genießen<br />

Top-Sehenswürdigkeiten mit Karte<br />

Adria<br />

I 100 19651 F<br />

Persönliche Reisedokumente p<br />

Ausweispapiere<br />

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt bis zu<br />

drei Monaten den Personalausweis, vorläufigen Personalausweis, Reisepa s, vorläufigen<br />

Reisepa s oder Kinde reisepa s.<br />

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche<br />

Minderjährigen, die a lein oder in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten<br />

Erwachsenen reisen, wird die Mitnahme einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten<br />

empfohlen; für a lein reisende unter 15-Jährige sollte sie amtlich<br />

beglaubigt sein.<br />

Führerschein und Fahrzeugpapiere f<br />

Deutscher Führerschein<br />

Zula sungsbescheinigung Teil I<br />

• Grüne Versicherungskarte (empfohlen)<br />

Geld g<br />

Währung: Euro (EUR, €)<br />

• Ein- und Ausfuhr: Deklarationspflicht von Barmi teln ab einem Gegenwert<br />

von 10 000 EUR.<br />

• Bargeld am Geldautomat und bargeldlos bezahlen: mit Kreditkarte oder<br />

Bankkarte (Maestro, V PAY) und PIN (Geheimzahl) oder Unterschrift<br />

Zoll z<br />

Bei der Einreise aus einem EU-Land<br />

Waren für den persönlichen Gebrauch: abgabefrei, keine Zo lformalitäten.<br />

• Genussmittel: abgabefrei pro Person Richtmengen von jeweils bis zu<br />

Ziga ren Tabak Wein Bier Spirituosen<br />

22 Vol.-%<br />

800 St. 400 St. 200 St. 1 kg 90 l* 110 l 20 l 10 l<br />

*davon max. 60 l Schaumwein<br />

• Bei einer Überschreitung der Richtmengen muss eine Verwendung für private<br />

Zwecke nachgewiesen werden.<br />

Bei der Einreise aus einem Nicht-EU-Land<br />

• Zo lpflichtige Waren wie auch die Überschreitung von Freimengen müssen unaufgefordert<br />

bei der Einreise beim Zo l angeben werden.<br />

• Zo lfrei sind Waren (Reisebedarf, Geschenke, elektr. Geräte, Parfum, Schmuck)<br />

im Wert bis zu 430 Euro (175 Euro für Reisende unter 15 Jahren).<br />

• Genussmittel: abgabefrei für Reisende ab 17 Jahren Höchstmengen von<br />

jeweils bis zu<br />

Tabak Wein Bier Spirituosen<br />

22 Vol.-%<br />

200 St.* 100 St.* 50 St.* 250 g* 4 l 16 l 2 l** 1 l**<br />

*oder entsprechende Teilmengen Rauchwaren, ** oder entsprechende Teilmengen Alkoholika<br />

• Fleisch, Milch und daraus hergeste lte Erzeugnisse: Für die Einfuhr gelten<br />

strenge Bestimmungen. Auskunft erteilt das zuständige Veterinäramt.<br />

Bei der Rückreise nach Deutschland<br />

• Genussmittel: abgabefrei pro Person Richtmengen von jeweils bis zu<br />

Zigaretten<br />

Zigarillos<br />

Zigarren<br />

Tabak Kaffee Bier Spirituosen<br />

22 Vol.-%<br />

800 St. 400 St. 200 St. 1 kg 10 kg 110 l 20 l 10 l<br />

Wein aus anderen EU-Staaten: keine Richtmengen.<br />

• Steuerhehlerei: Erwerb oder Besitz von Tabakwaren, die aus einem Nicht-EU-<br />

Land stammen und nicht verzo lt wurden, ist i legal (zu erkennen an fehlenden<br />

Steuerzeichen, fehlenden Warnhinweisen oder Angaben zum Teer- und Nikotingehalt<br />

sowie an deutlich niedrigeren Preisen als im Geschäft und an nicht<br />

offenem Verkauf).<br />

Mit dem Auto unterwegs a<br />

• Alkohol am Steuer: Die Promillegrenze beträgt 0,5. Für Fahrer, die ihren Führerschein<br />

weniger als 3 Jahre besitzen gilt 0,0.<br />

• Höchstgeschwindigkeit:<br />

N x f f Np<br />

bis 3,5 t über 3,5 t<br />

innerorts 50 50 50<br />

außerorts 90 80 70<br />

Schne lstraße1 1103 80 70<br />

Autobahn2 1304 100 80<br />

1 blaues Schild; 2 grünes Schild; 3 bei Regen oder Schnee sowie für Fahranfänger (Führerschein unter 3 Jahre):<br />

90 km/h; 4 bei Regen oder Schnee: 110 km/h, Fahranfänger (Führerschein unter 3 Jahre): 1 0 km/h.<br />

Mit Schn eke ten beträgt das Tempolimit übera l 50 km/h.<br />

Anders als in Deutschland<br />

• Vorfahrt haben Linienbu se sowie auf Bergstraßen bergwärts fahrende Fahrzeuge,<br />

außer e steht eine nahe Ausweichmöglichkeit zur Verfügung.<br />

• Parkplätze sind in großen Städten farbig markiert: Weiße Linien bedeuten<br />

kostenfreie, gelbe reservierte, blaue gebührenpflichtige Parkplätze. Beschilderungen<br />

sind zusätzlich zu beachten.<br />

Parkverbot bei schwarz-gelben Bordsteinmarkierungen.<br />

• Abblendlicht (oder alternativ Tagfahrleuchten) auf allen Straßen tagsüber<br />

ganzjährig vorgeschrieben (für Moto räder gilt die Lichtpflicht auch innerorts).<br />

• Warnweste: A le Fahrzeuginsassen, die ihr Fahrzeug außerhalb geschlo sener<br />

Ortschaften im Falle einer Panne oder eines Unfalls verla sen, müssen eine<br />

Warnweste tragen.<br />

• Fahrer und Beifahrer von Motor- und Kleinkrafträdern müssen einen Helm<br />

gemäß ECE-R-22 Norm tragen. Motorräder bis 149 ccm und Motorräder mit<br />

Beiwagen bis 249 ccm sind auf Autobahnen und Schne lstraßen verboten.<br />

Gratis und exklusiv für <strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Die <strong>ADAC</strong> Toursets sind mit aktuellen<br />

Länderinformationen und Streckenempfehlung<br />

der ideale Begleiter<br />

für Ihre nächste Reise.<br />

Weitere Infos unter:<br />

adac.de/tourset<br />

• Ladungen und Dachlasten, die nach hinten über die im Kfz-Schein eingetragene<br />

Fahrzeuggesamtlänge hinausstehen, sind mit einer rot-weiß schraffierten,<br />

reflektierenden Warntafel (50 x 50 cm) zu kennzeichnen, die ständig quer zur<br />

Fahrtrichtung verbleiben mu s. Ladungen, die die gesamte Fahrzeugbreite abdecken,<br />

benötigen zwei Tafeln, die an den seitlichen Enden der Ladung anzubringen<br />

sind. Nach vorne ist keinerlei Überstehen gestattet. Die Tafeln sind in<br />

den <strong>ADAC</strong> Geschäft stellen erhältlich.<br />

• Winterreifenpflicht: Gilt auf vielen Straßen, Winte reifen (M+S Kennzeichnung).<br />

Es existieren aber keine einheitlichen Regelungen. Auch die Entscheidung,<br />

ob die Winte reifenpflicht generell oder situativ nach der We terlage angeordnet<br />

wird, obliegt den lokalen Behörden. Auf die Regelungen wird an den<br />

jeweiligen Straßen durch entsprechende Beschilderung hingewiesen.<br />

Südtirol: Winte reifenpflicht bei winterlichen Straßenverhältni sen. Auf den<br />

Straßen im Stadtgebiet Bozen und auch auf der Brennerautobahn A 22 bis Affi<br />

gilt vom 15. November bis 15. April eine a lgemeine, witterungsunabhängige<br />

Winterreifenpflicht; auf den übrigen Straßen der Provinz Bozen besteht lediglich<br />

eine situative. Für Krafträder gilt ein grundsätzliches Fahrverbot bei winterlichen<br />

Verhältnissen und bei beginnendem Schneefa l.<br />

Aosta-Tal: Vom 15. Oktober bis zum 15. April Winterreifenpflicht (alternativ<br />

können auch Schneeke ten auf Somme reifen aufgezogen werden).<br />

Winter-, Ganzjahresreifen in den Sommermonaten: Vom 16. Mai bis<br />

14. Oktober darf mit diesen Reifen nur gefahren werden, wenn ihr Geschwindigkeitsindex<br />

mindestens dem in der Zula sungsbescheinigung Teil I eingetragenen<br />

Index entspricht, sie also für die maximale Höchstgeschwindigkeit des<br />

Fahrzeuges geeignet sind.<br />

• Schneeke ten: Können im Bedarfsfall für bestimmte Strecken mittels gesonderter<br />

Beschilderung angeordnet werden.<br />

Verboten<br />

û Privates Abschleppen auf Autobahnen<br />

û Rauchen in Kraftfahrzeugen, wenn Minderjährige (unter 18 Jahren) oder<br />

Schwangere mitfahren<br />

û Radarwarngeräte (Benutzung und Mitführen)<br />

û Im Mautstellenbereich: Wenden, Rückwärtsfahren und Spurwechsel<br />

Bußgelder<br />

Die Strafen für Verkehrsdelikte, auch für die Nicht-Beachtung polizeilicher Weisungen,<br />

sind erheblich höher als in Deutschland. Rechtskräftige Bußgeldbescheide<br />

und Gerichtsentscheidungen können noch fünf Jahre später auch im Rahmen<br />

einer Verkehrskontro le eingetrieben werden.<br />

Besondere Verkehrszeichen<br />

A le Richtungen Langsam fahren<br />

(Zusatzschild)<br />

Verkehrsbeschränkte Zone<br />

Umleitung<br />

Zoll Halt – Maut<br />

Kraftstoff und Tanken<br />

Außerhalb der Öffnungszeiten kann an Zapfautomaten (Hinwei schild ›Fai da te‹<br />

oder ›aperto 24 ore‹) getankt werden. Bank- und Kreditkarten werden teilweise<br />

abgewiesen, Geldscheine werden akzeptiert.<br />

Diesel, Gasolio, carburante Diesel (Diesel)<br />

Benzina senza piombo, Benzina verde (Bleifrei Super 95)<br />

Benzina senza piombo 98, Benzina verde plus (Bleifrei Super Plus)<br />

GPL (LPG), Adapter (Dish)<br />

• LNG, Mentano (CNG)<br />

Zufahrtsbeschränkungen a<br />

Zona a Traffico Limitato ZTL (Verkehrsbeschränkte Zonen)<br />

Zahlreiche italienische Städte und Gemeinden haben ihre Innenstädte für den<br />

Verkehr gespe rt oder zu bestimmten Tageszeiten eingeschränkt. Die Zonen sind<br />

durch Durchfahrtsverbotsschilder mit Zusatzschildern gekennzeichnet und werden<br />

mit Videokameras oder durch die örtliche Polizei überwacht. Eine Mi sachtung<br />

der Einfahrtsverbote wird mit Bußgeldern geahndet.<br />

Es wird empfohlen, das Auto in der Innenstadt außerhalb der ZTL in Parkhäusern<br />

abzustellen. Hotels informieren ihre Gäste über Fahrverbote und Parkmöglichkeiten<br />

und stellen vielerorts befristete Einfahrtsgenehmigungen aus.<br />

Zusätzlich erstrecken sich verkehrsbeschränkte Zonen mit Fahrverboten auch auf<br />

Städte und viele Gemeindegebiete mancher Regionen Italiens (Autobahnen sind<br />

i.d.R. ausgenommen):<br />

Mailand Region Lombardei Regionen Emilia Romagna,<br />

Piemont und<br />

Gebiet ZTL ›Area B‹ im gesamten<br />

Stadtgebiet a ler<br />

in rund einem Drittel<br />

Gemeinden<br />

Kunst und Kultur von Weltruf, erlesene Weine und postkartenschöne<br />

Zypressenalleen: Die Toskana mit ihren geschichtsträchtigen<br />

Städten und ihrer magisch hügeligen Landschaft ist wie geschaffen<br />

für eine Rundreise mit dem Auto. Die Tour startet man am besten in<br />

Florenz, der Hauptstadt der Region. Allein hier gibt es bereits unzählige<br />

Kulturschätze zu entdecken: den imposanten Dom, die berühmte Gemäldesammlung<br />

der Uffizien, Michelangelos Monumentalstatue „David“ …<br />

Von hier geht es über die alte Etrusker-Stadt Arezzo und das Weinbaugebiet<br />

um Montepulciano (hier unbedingt die Weingüter besuchen!)<br />

nach Siena, wo sich eine der prachtvollsten Kirchen der Welt bewundern<br />

lässt: Die gotische Kathedrale Santa Maria Assunta mit ihrer grandiosen<br />

Marmorfassade und dem kunstvollen Mosaikfußboden. San Gimignano,<br />

das wegen seiner Türme auch das „Manhattan des Mittelalters“ genannt<br />

wird, sowie das filmreife Volterra – Drehort der „Twilight“-Vampirfilme<br />

– sind weitere Stopps, bevor es Richtung Mittelmeerküste nach Pisa<br />

in Gemeinden über<br />

30.000 Einwohner<br />

geht. Highlight ist hier der weltberühmte Schiefe Turm, dessen Neigung<br />

übrigens auf Pfusch am Bau zurückzuführen ist. Letzte Station: Lucca,<br />

eine im Vergleich zur Diva Florenz eher leise Schönheit mit malerischer<br />

Altstadt, Renaissance-Palazzi und Stadtmauer. Tipp: Die fotogenen<br />

Zypressen säumen selten die Hauptstraßen, also öfter mal abbiegen, etwa<br />

in das Val d’Orcia oder in die Landschaft der Crete Senesi um Asciano.<br />

Informationen<br />

Start / Ziel: Florenz<br />

Länge und Dauer: ca. 500 Kilometer / 1 Woche<br />

Höhepunkte: Florenz, Montepulciano, Siena, San Gimignano, Pisa, Lucca<br />

Weitere Infos: Autorouten durch die Toskana unter: visittuscany.com/de<br />

Weitere Infos zur Toskana finden Sie unter:<br />

adacreisen.de/toskana<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 43


Inspiration Roadtrip Europa<br />

Magische Aussicht<br />

Die Landschaft des Geirangerfjords<br />

gehört zum<br />

UNESCO-Weltnaturerbe<br />

Namensgeber<br />

Der Trollstigen ist nach den Fabelwesen<br />

der nordischen Mythologie benannt<br />

GEIRANGER – TROLLSTIGEN / NORWEGEN<br />

Zickzackkurs zum Fjord<br />

Eigentlich spielt es kaum eine Rolle, auf welcher Route man mit<br />

dem Auto durch Norwegen reist – spektakuläre Landschaften<br />

erwarten einen so gut wie überall. Ganz besonders reizvoll sind<br />

allerdings die 18 „Norwegischen Landschaftsrouten“, die abseits der<br />

Hauptverkehrsstraßen an Küsten und Fjorden, Bergen oder Wasserfällen<br />

entlangführen. Etwa die Strecke Geiranger – Trollstigen zwischen Langvatnet<br />

im Strynefjell und Sogge bru in Romsdalen. Auf der Kreisstraße<br />

63 erwartet einen die atemberaubende Natur Westnorwegens. Spektakuläre<br />

Panoramen bieten sich hier etwa am Aussichtspunkt Ørnesvingen<br />

auf den weltberühmten Geirangerfjord oder an der Serpentinenstraße<br />

Trollstigen. In elf Haarnadelkurven erklimmt die „Trollleiter“ eine Passhöhe<br />

in der mystischen Gebirgslandschaft nördlich des Romsdalsfjords.<br />

Und in Gudbrandsjuvet rauscht der Fluss Valldøla zwischen Gletschertöpfen<br />

und bizarren Felsformationen durch eine tiefe Schlucht. Das<br />

Naturschauspiel lässt sich von einer Fußgängerbrücke aus besichtigen.<br />

Achtung, die Panoramastraße ist in der Hochsaison beliebt! Am besten<br />

fährt man die Strecke daher im Juni oder <strong>September</strong>. Und wer Zeit hat,<br />

macht am Ende einen Abstecher in die postkartenschöne Hafenstadt<br />

Ålesund – oder fährt wenig weiter nördlich einfach die nächste Landschaftsroute,<br />

den Atlanterhavsvegen, direkt am Meer entlang (s. u.).<br />

Informationen<br />

Start / Ziel: Langvatnet bis Sogge bru<br />

Länge und Dauer: ca. 104 Kilometer / 1–2 Tage<br />

Höhepunkte: Serpentinenstraße Trollstigen, Geirangerfjord, Valldalen-Tal mit<br />

Fluss Valldøla, Aussichtsplattform Rampestreken<br />

Infos zur Route: nasjonaleturistveger.no/de<br />

Weitere Infos zu Norwegen finden Sie unter:<br />

adacreisen.de/norwegen<br />

Experten-Tipp<br />

Schwindelerregend<br />

Die Haarnadelkurven des Trollstigen<br />

überwinden eine Steigung<br />

von rund zehn Prozent<br />

Petra Thar aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Kempten über die<br />

spektakuläre Atlantikstraße und kleine Trolle als Mitbringsel<br />

Knapp 90 Kilometer nördlich des Trollstigen beginnt bei Bud der<br />

wunderschöne Atlanterhavsvegen. Die gut 36 Kilometer lange<br />

„Atlantikstraße“ gehört ebenfalls zu Norwegens Landschaftsrouten<br />

und führt durch eine hügelige Heidelandschaft und an kahlen<br />

Bergkuppen entlang. Besonders spektakulär ist der Abschnitt<br />

zwischen Vevang und Karvag über mehrere Schären direkt am<br />

Meer. Bei rauer See peitscht hier die Gischt über die Straße. Tipp:<br />

Als Souvenir sollte man sich unbedingt einen der<br />

putzigen kleinen Trolle mit nach Hause nehmen – die<br />

Fabelwesen gelten in Norwegen als Glücksbringer.<br />

Weitere Touren und Traumstraßen finden<br />

Sie unter: adac.de/reise-traumstrassen<br />

App<br />

44 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Seezeichen<br />

Leuchttürme wie das Fanad<br />

Head Lighthouse im County<br />

Donegal säumen die Küste<br />

Angebote<br />

Autoreise Toskana<br />

Entdecken Sie weltberühmte Kulturstädte<br />

Florenz, Siena, San Gimignano, Pisa und Lucca<br />

sowie Assisi stehen auf dem Programm Ihrer<br />

Mietwagen-Reise. Ihr Hotel befindet sich während<br />

der gesamten Reise in Montecatini Terme.<br />

ab 349 € p. P. / 5 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück. Inklusive Mietwagen. Ohne Flug.<br />

Veranstalter: ITS Reisen · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140–144 · 51149 Köln<br />

FOTOS: FRANK HEUER/LAIF, LKONYA/ISTOCKPHOTO, SHAUN EGAN/AWL IMAGES, ROBERTHARDING/IMAGO IMAGES,<br />

<strong>ADAC</strong> SÜDBAYERN E.V., ANTON PETRUS/GETTY IMAGES, CLICKALPS SRL/IMAGO IMAGES, BENEDEK/ISTOCKPHOTO<br />

Das Meer im Blick<br />

Der Wild Atlantic Way führt<br />

direkt am Meer entlang<br />

WILD ATLANTIC WAY / IRLAND<br />

Am wilden Atlantik entlang<br />

Der Name ist auf dem Wild Atlantic Way<br />

Programm: Überall ist die ungezähmte<br />

Kraft des Ozeans an dieser grandiosen<br />

Küstenstraße spürbar – an den steilen Klippen,<br />

an der schäumenden Brandung der Brecher<br />

oder am pfeifenden Wind auf den entlegenen<br />

Inseln. Die Straße verspricht ein echtes Roadtrip-<br />

Abenteuer am Rande Europas. Zu sehen und zu<br />

erleben gibt es reichlich: die grandiosen Cliffs of<br />

Moher, die nahezu senkrecht bis zu 214 Meter<br />

hoch aus dem Atlantik emporragen; puderfeine<br />

einsame Strände wie den Ballydonegan Beach;<br />

Leuchttürme und mystische Burgruinen wie das<br />

von Efeu überwucherte Ballycarbery Castle aus<br />

dem 16. Jahrhundert; dramatische Filmdrehorte<br />

wie die „Star Wars“-Insel Skellig Michael.<br />

Sogar Feinschmecker kommen auf ihre Kosten.<br />

Etwa in Kinsale, ein vom Golfstrom verwöhntes<br />

Städtchen mit bunten Häusern und malerischen<br />

Gassen, das als „Gourmet-Hauptstadt Irlands“<br />

gefeiert wird und wo es Hummer und Meeresfrüchte<br />

satt gibt. Und überall lockt die warme<br />

Atmosphäre eines Pubs bei einer geselligen<br />

Folk-Session …<br />

Informationen<br />

Start / Ziel: Inishowen bis Kinsale<br />

Länge und Dauer: ca. 2500 Kilometer / 2 Wochen<br />

Höhepunkte: Klippen von Moher, Gourmet-Hauptstadt<br />

Kinsale, „Star Wars“-Insel Skellig Michael<br />

Infos zur Route: ireland.com/de-de/destinations/<br />

experiences/wild-atlantic-way<br />

Weitere Infos zu Irland finden Sie unter:<br />

adacreisen.de/irland<br />

Roadtrip Irland<br />

Atemberaubender Wild Atlantic Way<br />

Erleben Sie den weiten Atlantik, Traumstrände,<br />

Schlösser und spannende Legenden. Dublin,<br />

der Killarney-Nationalpark und die berühmten<br />

Klippen von Moher sind nur einige Highlights.<br />

ab 857 € p. P. / 11 Tage im Hotel und in Gästehäusern<br />

mit Frühstück. Ohne Flug und ohne Mietwagen.<br />

Veranstalter: DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG ·<br />

Emil-von-Behring-Str. 6 · 60439 Frankfurt<br />

Rundreise Norwegen<br />

Malerische Fjorde und der Trollstigen<br />

Bezaubernde Städte wie Ålesund, der beeindruckende<br />

Geirangerfjord, imposante Gletscher<br />

und ausgewählte Hotels in fantastischer Lage<br />

erwarten Sie auf dieser Reise ab Bergen.<br />

ab 1951 € p. P. / 10 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Halbpension. Ohne Flug und ohne Mietwagen.<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Str. 6 · 60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Gewinnspiel Leserfotos<br />

Fotoalbum<br />

Mai <strong>2022</strong> auf Rhodos.<br />

Ein Sonnenaufgang<br />

über Lindos wie aus<br />

dem Bilderbuch.<br />

Der Ort gehört zum<br />

Pflichtprogramm eines<br />

Rhodos-<strong>Urlaub</strong>s. Auf<br />

der Bergkuppe über<br />

dem Meer thront die<br />

imposante antike<br />

Akropolis.<br />

Eingesendet von<br />

Helmut Oberender<br />

aus Bayreuth<br />

Senden<br />

Sie uns Ihre<br />

Fotos*<br />

In unserem Norwegen-<br />

<strong>Urlaub</strong> im Mai/Juni<br />

<strong>2022</strong> konnten wir die<br />

bunten Papageitaucher<br />

nach ihrer Rückkehr<br />

zur Bruthöhle ganz aus<br />

der Nähe beobachten.<br />

Eingesendet von<br />

Sylvia Witzelmaier<br />

aus Gingen an der Fils<br />

Einen Blick hinter einen Wasserfall kann man<br />

nur selten werfen. Aber beim Seljalandsfoss<br />

auf Island war es uns vergönnt. Eingesendet<br />

von Katrin Tischler aus Berlin<br />

Matera in Süditalien. Diese tolle Stadt konnte ich auf einer Motorradrundreise im<br />

Mai diesen Jahres genießen. Eingesendet von Holger Vogler aus Brühl<br />

Fotowettbewerb<br />

* Gewinnen Sie einen Gutschein für 1 von 4 Cewe Fotobüchern! Senden Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an leserfotos@adac-urlaub.net. Verlost<br />

werden die Preise unter allen Einsendern, die sich bis zum 18.09.<strong>2022</strong> an der Aktion „Leserfotos“ beteiligt haben. Details zum Gewinnspiel finden Sie unter<br />

adac-urlaub.net/teilnahmebedingungen. Bitte geben Sie Ihre Adresse an. Die Gewinner werden von der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

46 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Rätsel Gewinnspiel<br />

Kreuz und quer durch die Welt<br />

Lösen Sie unser Weltenbummler-Rätsel und gewinnen Sie ein Exemplar „Mit dem Wohnmobil durch die USA“<br />

Vernunft,<br />

Einsicht<br />

Land<br />

auf der<br />

Balkanhalbinsel<br />

Voranzeige<br />

den<br />

Mund betreffend<br />

2<br />

Region in<br />

Spanien<br />

Backmasse<br />

Raumteil<br />

zum<br />

Speisen<br />

englische<br />

Verneinung<br />

6<br />

Zuchtbetrieb<br />

für Pelztiere<br />

Beigabe<br />

zur Bratwurst<br />

Gebirge<br />

in<br />

Zentralasien<br />

selten,<br />

gesucht<br />

7<br />

Grottenmolch<br />

dicker,<br />

zugespitzter<br />

Stab<br />

Bundesstaat<br />

im<br />

Süden<br />

der USA<br />

dünnes<br />

Buch<br />

Fahrzeug<br />

für kleine<br />

Kinder<br />

ohne<br />

Engagement<br />

englische<br />

Schulstadt<br />

Internetkürzel<br />

für<br />

Italien<br />

4<br />

Kurzform<br />

von Los<br />

Angeles<br />

Gebirgsgruppe<br />

in<br />

Italien<br />

Südfrucht<br />

Getränkerunde<br />

Fluss<br />

durch<br />

Bristol<br />

literarische<br />

Gattung<br />

Nationalpark<br />

in<br />

den USA<br />

Fluss<br />

durch<br />

Grenoble<br />

schwäbischer<br />

Höhenzug<br />

obendrein<br />

Knabberzeug<br />

englische<br />

Koseform:<br />

Mutter<br />

1<br />

sommerliche<br />

Leckerei<br />

5<br />

fruchtbare<br />

Wüstenstelle<br />

Schutzpatron<br />

von<br />

England<br />

nicht<br />

mehr<br />

modern<br />

Gesteinsart<br />

nordeuropäische<br />

Hauptstadt<br />

Balte<br />

Klavier<br />

Frau von<br />

Jakob<br />

berühmter<br />

Collie<br />

Vorweihnachtszeit<br />

Unordnung<br />

Kurzform<br />

von<br />

Elisabeth<br />

Edelgas<br />

Region<br />

in Nordskandinavien<br />

3<br />

Hauptstadt<br />

Bayerns<br />

11<br />

Zwergplanet<br />

9<br />

lateinisch:<br />

ist<br />

Liebesspiel<br />

japanisches<br />

Brettspiel<br />

flink,<br />

munter<br />

in der<br />

Absicht<br />

Rauchfang<br />

10<br />

körperlich<br />

in<br />

Form<br />

Frauenheld<br />

Land<br />

in Nordafrika<br />

erzählende<br />

Versdichtung<br />

italien.<br />

Kurort<br />

an der<br />

Riviera<br />

8<br />

Bildunterschrift<br />

RM277727 2205<br />

Lösungswort<br />

GEWINNEN SIE EINS VON DREI EXEMPLAREN<br />

„Mit dem Wohnmobil<br />

durch die USA“<br />

Ob der sonnige Südosten, die Naturwunder der<br />

Rocky Mountains, New York, Alaska oder die einsame<br />

Prärie: Dieser Reisebildband schlägt mit inspirierenden<br />

Fotos und informativen Texten zahlreiche Routen<br />

durch die USA vor. Tipps zu Ausflugszielen und<br />

Wohnmobilstellplätzen, Tourenkarten, GPS-Tracks<br />

und ein Reiseatlas helfen bei der Reiseplanung.<br />

Kunth Verlag, 400 Seiten, 29,95 €<br />

Gewinnspiel-Auflösung Heft 4/<strong>2022</strong><br />

Gesucht war das Lösungswort „Kroatien“.<br />

Die Gewinner wurden von uns per Post benachrichtigt und<br />

erhalten jeweils einen Wanderführer „Inselwandern in Kroatien“<br />

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11<br />

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie eine Postkarte an: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> <strong>Magazin</strong>, Stichwort: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 5/<strong>2022</strong>,<br />

Pastorenstraße 16–18, 20459 Hamburg. Oder mailen Sie an: gewinnspiel@adac-urlaub.net, Betreff: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 5/<strong>2022</strong>.<br />

Einsendeschluss ist der 12.10.<strong>2022</strong>. Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Ihres <strong>ADAC</strong> Reisebüros an. Die Gewinner werden von der<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

Teilnehmen kann jede(r) Volljährige. Mitarbeiter der <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen und Reisebüros sowie verbundener Unternehmen und Agenturen<br />

können leider nicht teilnehmen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern ausgelost, Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der<br />

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung sowie ein Umtausch der Gewinne sind nicht möglich. Die Teilnahme an den Gewinnspielen<br />

ist kostenlos.<br />

Datenschutzhinweise: Der <strong>ADAC</strong> (siehe Impressum) veranstaltet diese Gewinnspiele und verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen<br />

Daten ausschließlich zur Abwicklung der Gewinnspiele (ausgenommen ggf. Gewinnerdaten, die veröffentlicht werden) und löscht<br />

diese binnen drei Monaten nach Beendigung der Gewinnspiele, es sei denn, Sie haben in die weitergehende Nutzung für Werbezwecke eingewilligt.<br />

Die Daten verbleiben grundsätzlich in unserem Hause und werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen Dienstleister, die uns bei<br />

der Leistungserbringung unterstützen. Mit diesen haben wir eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.<br />

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es der oben angegebene Verwendungszweck erfordert. Im Anschluss werden Ihre Daten<br />

unverzüglich gelöscht, falls dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Einwilligungen werden unverzüglich nach Widerspruch<br />

gelöscht. Zu den Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden<br />

personenbezogenen Daten. Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Recht auf Widerspruch gegen die<br />

Verarbeitung. Recht auf Datenübertragbarkeit. Für den Fall, dass Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre Daten nicht gesetzeskonform verarbeiten,<br />

haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Der Widerruf ist zu richten an: Datenschutzbeauftragter,<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt, E-Mail: datenschutz@hth.adac.de<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 47


Reisebüro Regional<br />

30 JAHRE DISNEYLAND ® PARIS<br />

Ein Zauber für alle<br />

Generationen<br />

Disneyland wird nie fertiggestellt<br />

sein. Solange es Fantasie<br />

in dieser Welt gibt, wird<br />

es weiterwachsen“ – was Walt Disney<br />

selbst einst prophezeite, ist seit<br />

nunmehr 30 Jahren ein andauernder<br />

Prozess. Am 12. April 1992 eröffnete<br />

Disneyland® Paris seine Tore und<br />

erweitert seit jeher stets sein Angebot,<br />

das auch heute noch generationenübergreifend<br />

für zauberhafte Erinnerungen<br />

sorgt. Und tatsächlich ist das<br />

Resort mit seinen Gästen gewachsen.<br />

Mit zwei Themenparks, sieben Disney<br />

Themenhotels, dem Unterhaltungskomplex<br />

Disney Village® und<br />

Europas größtem integrierten Veranstaltungsort<br />

für Firmenevents hat<br />

es sich zu Europas beliebtester Touristenattraktion<br />

entwickelt.<br />

Die Feierlichkeiten zum 30-jährigen<br />

Jubiläum starteten am 6. März<br />

<strong>2022</strong> mit vielen neuen Erlebnissen,<br />

darunter eine neue Tages-Show<br />

mit kunterbunten Kostümen und<br />

eine Pre-Show am Abend sowie<br />

60 neu kreierte Gerichte und mehr<br />

als 350 exklusive<br />

Produkte<br />

zum<br />

Shoppen.<br />

Und auch<br />

der Walt Disney<br />

Studios®<br />

Park wird derzeit und in Zukunft<br />

um neue Themenbereiche, Attraktionen,<br />

Restaurants und vieles mehr<br />

erweitert. Mit vereinten Superkräften<br />

in eine neue Welt: Im Rahmen der<br />

umfassenden Umgestaltung des<br />

Walt Disney Studios® Parks öffnet<br />

am 20. Juli <strong>2022</strong> Europas erster Themenbereich,<br />

der sich voll und ganz<br />

dem MARVEL Universum widmet.<br />

Und das nicht ohne geballte Superhelden-Power:<br />

Der Marvel Avengers<br />

Campus verspricht Live-Stunts, neue<br />

Restaurants, einen Shop, zwei actiongeladene<br />

Attraktionen und die Superhelden<br />

höchstpersönlich. So werden<br />

Gäste zu Helfern der mächtigsten<br />

Superhelden der Welt und schreiben<br />

ihre ganz persönliche Heldengeschichte.<br />

Zum ersten Mal nehmen<br />

Planen Sie jetzt<br />

Ihren zauberhaften<br />

Aufenthalt<br />

in Disneyland ®<br />

Paris. Feiern Sie das<br />

30-jährige Jubiläum<br />

und sichern Sie sich<br />

mit Ihrer Buchung<br />

eine 50-€-Guthabenkarte<br />

für<br />

Disneyland ® Paris<br />

(nur solange der<br />

Vorrat reicht)!<br />

sie damit eine entscheidende und<br />

aktive Rolle an der Seite der Avengers<br />

ein.<br />

Und das Beste bei alldem? Es<br />

sind lediglich wenige Autostunden,<br />

um dem Alltag zu entfliehen und<br />

sich in Disneyland® Paris ganz<br />

dem Zauber für alle Generationen<br />

hinzugeben.<br />

Exklusiver<br />

Vorteil<br />

für <strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

50 €<br />

Guthabenkarte*<br />

Weitere Informationen,<br />

Bedingungen und Buchung in<br />

Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro, unter<br />

adac-nordrhein.de oder<br />

telefonisch unter 0 800 5 21 10 12<br />

* Für Disney ® Hotel Pauschalen mit<br />

bestimmten Buchungsb edingungen.<br />

Guthabenkarte für Disney ® eigene<br />

Shops und Restaurants in Disneyland ®<br />

Paris, solange der Vorrat reicht.<br />

Veranstalter: <strong>ADAC</strong> <strong>Nordrhein</strong> e. V.,<br />

Luxemburger Str. 169, 50939 Köln<br />

Änderungen vorbehalten.<br />

©DISNEY ©<strong>2022</strong> MARVEL.<br />

48 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


Vor Ort Reisebüro<br />

FOTOS: VGAJIC/ISTOCKPHOTO, EXTREME-PHOTOGRAPHER/ISTOCKPHOTO<br />

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne!<br />

Reisebüro-Hotline: 0 800 5 21 10 12 (Mo.–Fr.: 9–18 Uhr, Sa.: 9–14 Uhr)<br />

Öffnungszeiten in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Center & Reisebüro:<br />

Oder besuchen Sie uns unter:<br />

Ihre <strong>ADAC</strong> Reisebüros in <strong>Nordrhein</strong>:<br />

Aachen<br />

Krefelder Straße 227<br />

52070 Aachen<br />

reise-aachen@nrh.adac.de<br />

Bonn<br />

Godesberger Allee 127<br />

53175 Bonn<br />

reise-bonn@nrh.adac.de<br />

Duisburg<br />

Realschulstraße 8<br />

47051 Duisburg<br />

reise-duisburg@nrh.adac.de<br />

Düsseldorf<br />

Höherweg 101<br />

40233 Düsseldorf<br />

reise-duesseldorf@nrh.adac.de<br />

Essen<br />

Nordhofstraße 2<br />

45127 Essen<br />

reise-essen@nrh.adac.de<br />

<strong>ADAC</strong> KUNDENABEND<br />

Geführte<br />

Aktivreisen<br />

Wer Land, Leute und Kultur<br />

fremder Länder erleben<br />

möchte, aber keine Zeit<br />

oder Lust auf die Organisation einer<br />

Reise hat, sollte sich Rat bei Fachleuten<br />

holen. Bei einem Kundenabend<br />

mit dem Thema „Geführte Aktivreisen“<br />

präsentiert das <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

Köln am 9. November zwei Partner,<br />

die ihre Expertise vorstellen.<br />

Zum einen berichten die Profis<br />

von Luis Travel über die Vorteile<br />

geführter Motorradtouren in Europa<br />

und Marokko. Wander- und Radbegeisterte<br />

kommen bei dem nachfolgenden<br />

Vortrag von Reise-Experten<br />

für das Baltikum auf ihre Kosten.<br />

Köln<br />

Erna-Scheffler-Straße 5<br />

51103 Köln Deutzer Feld<br />

reise-koeln-deutzerfeld@nrh.adac.de<br />

Köln<br />

Luxemburger Straße 169<br />

50939 Köln-Sülz<br />

reise-koeln-suelz@nrh.adac.de<br />

Krefeld<br />

Dießemer Bruch 76<br />

47805 Krefeld<br />

reise-krefeld@nrh.adac.de<br />

Mönchengladbach<br />

Bismarckstraße 17<br />

41061 Mönchengladbach<br />

reise-moenchengladbach@nrh.adac.de<br />

Mülheim an der Ruhr<br />

Mellinghofer Straße 165<br />

45473 Mülheim a. d. Ruhr<br />

reise-muelheim@nrh.adac.de<br />

Mo.–Fr.: 9–18 Uhr<br />

Sa.: 9–14 Uhr<br />

adac-nordrhein.de<br />

Oberhausen<br />

Lessingstraße 2<br />

46149 Oberhausen<br />

reise-oberhausen@nrh.adac.de<br />

Siegburg<br />

Industriestraße 47<br />

53721 Siegburg<br />

reise-siegburg@nrh.adac.de<br />

Wesel<br />

Schermbecker Landstraße 41<br />

46485 Wesel<br />

reise-wesel@nrh.adac.de<br />

Wuppertal<br />

Bundesallee 237–241<br />

42103 Wuppertal<br />

reise-wuppertal@nrh.adac.de<br />

><br />

Los geht es am 09.11.22 um 18.30 Uhr im<br />

<strong>ADAC</strong> Haus Köln-Sülz in der Luxemburger Str. 169.<br />

Der Eintritt ist frei, Anmeldung telefonisch unter<br />

T 0221 47 27 447 oder per Mail an reise@nrh.adac.de<br />

Impressum<br />

Herausgeber der Regionalseiten:<br />

<strong>ADAC</strong> Berlin-Brandenburg e. V., 10717 Berlin<br />

<strong>ADAC</strong> Hansa e. V., 20097 Hamburg<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., 60528 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong> Mittelrhein e. V., 56068 Koblenz<br />

<strong>ADAC</strong> Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.,<br />

30880 Laatzen<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbaden e. V., 76135 Karlsruhe<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbayern e. V., 90491 Nürnberg<br />

<strong>ADAC</strong> <strong>Nordrhein</strong> e. V., 50963 Köln<br />

<strong>ADAC</strong> Ostwestfalen-Lippe e. V., 33609 Bielefeld<br />

<strong>ADAC</strong> Pfalz e. V., 67433 Neustadt/Weinstraße<br />

<strong>ADAC</strong> Saarland e. V., 66117 Saarbrücken<br />

<strong>ADAC</strong> Sachsen e. V., 01307 Dresden<br />

<strong>ADAC</strong> Schleswig-Holstein e. V., 24114 Kiel<br />

<strong>ADAC</strong> Südbaden e. V., 79098 Freiburg<br />

<strong>ADAC</strong> Südbayern e. V., 80339 München<br />

<strong>ADAC</strong> Weser-Ems e. V., 28207 Bremen<br />

<strong>ADAC</strong> Westfalen e. V., 44269 Dortmund<br />

<strong>ADAC</strong> Württemberg e. V., 70190 Stuttgart<br />

Objektleitung:<br />

Nathalie Lambert<br />

Projektmanagement <strong>ADAC</strong>:<br />

Annika Schön<br />

Verlag und Redaktion:<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG<br />

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart<br />

Verlagsleitung:<br />

Bert Brandenburg<br />

Gültige Anzeigenpreisliste:<br />

Nr. 01 vom 01.01.<strong>2022</strong><br />

Produktionsleitung:<br />

Anne-Marie Decker<br />

Anzeigen:<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG<br />

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart<br />

Olaf Beck, E-Mail: obeck@motorpresse.de<br />

Thomas Dieterle, E-Mail: tdieterle@motorpresse.de<br />

Brigitte Funk, E-Mail: bfunk@motorpresse<br />

Chefredaktion:<br />

Diddo Ramm (verantwortlich)<br />

Redaktionsleitung:<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionelle Mitarbeit:<br />

Olaf Heise, Uwe Killing, Volker Marquardt,<br />

Dagmar Metzger, Isabel Moss<br />

Schlussredaktion:<br />

Dr. Lars Dammann<br />

Art Direction:<br />

Dennis Lewczenko<br />

Bildredaktion:<br />

Konrad Lippert, Arzu Sandal<br />

E-Mail:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> online:<br />

adacreisen.de/magazin<br />

Lithografie:<br />

Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt<br />

Druck:<br />

NEEF + STUMME GmbH,<br />

Schillerstraße 2, 29378 Wittingen<br />

5/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 49


Vorschau<br />

Die nächste <strong>Ausgabe</strong> erscheint<br />

am 27. Oktober <strong>2022</strong><br />

Abu Dhabi & Co.<br />

Willkommen im Orient! Die vielseitigen<br />

Reiseziele der Arabischen Emirate<br />

Elbsandsteingebirge<br />

Viel Kultur und postkartenschöne<br />

Landschaft: auf Radtour zwischen<br />

Dresden und Bad Schandau<br />

Thailand<br />

Von Ko Samui bis Phuket:<br />

die traumhafte Inselwelt<br />

des Tropenparadieses<br />

Weitere Themen<br />

Kanarische Inseln<br />

Die faszinierende Landschaft der schwarzen<br />

Vulkaninsel Lanzarote<br />

Venedig<br />

Die besten Tipps für eine Städtereise in<br />

die bezaubernde Lagunenstadt<br />

Südafrika<br />

Guter Wein und eine magische Tierwelt – auf ans<br />

Kap der Guten Hoffnung<br />

Extra<br />

Gewinnspiel<br />

Winterurlaub<br />

Kleine und große Abenteuer<br />

im Schnee, vom Rodeln bis<br />

zum Schneeschuhtrekking<br />

FOTOS: EXTREME-PHOTOGRAPHER/ISTOCKPHOTO, PRIMEIMAGES/ISTOCKPHOTO, WESTEND61/ IMAGO IMAGES (2)<br />

50 <strong>ADAC</strong> URLAUB 5/<strong>2022</strong>


2 Gratis-<strong>Ausgabe</strong>n testen<br />

So wird die schönste Zeit des Jahres perfekt: <strong>ADAC</strong> Reisemagazin bietet Ihnen viele<br />

Inspirationen und Beratung mit wertvollen Profi-Reisetipps auf über 130 Seiten und nützlichen<br />

Hinweisen zu den schönsten Reisezielen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und vielen<br />

anderen Ländern – als Print-<strong>Magazin</strong> oder Digital-<strong>Ausgabe</strong>, Sie haben die Wahl.<br />

Servus, Tirol<br />

Hohe Gipfel, schöne Täler, einsame Wanderwege und<br />

gute Küche: Wir entdecken Österreichs vielseitige Alpenregion<br />

2 <strong>Ausgabe</strong>n im<br />

Wert von 17,90 €<br />

gratis<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart, Handelsregister: Stuttgart HRA 9302<br />

Der größte Horizont<br />

Salzige Seeluft, Deiche und die feinen<br />

Strände auf Ostfrieslands schönen<br />

Inseln: Wir suchen zwischen Emden<br />

und Cuxhaven das Weite<br />

Digital-Abo<br />

mit Direkt-Zugang zur<br />

aktuellen <strong>Ausgabe</strong><br />

Jetzt bestellen:<br />

reise-magazin.com/urlaub-gratis<br />

0781 639 6654<br />

Bestell-Nr. ADA1PFN1 – 2 aktuelle <strong>Ausgabe</strong>n im Wert von 17,90 € gratis testen<br />

Verantwortlicher und Kontakt: Abonnenten Service Center GmbH, Hauptstraße 130, 77652 Offenburg in gemeinsamer Verantwortlichkeit mit Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG und Motor Presse Hamburg GmbH & Co. KG Verlagsgesellschaft.<br />

Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die Belehrung können Sie unter shop.motorpresse.de/agb abrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum. Sollten wir Ihre Daten in einen Staat außerhalb der Europäischen<br />

Union übermitteln, stellen wir sicher, dass Ihre Daten gemäß Art. 44ff. DSGVO geschützt sind. Sie haben Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit<br />

sowie auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Details unter: shop.motorpresse.de/datenschutz. Bei großer Nachfrage kann es zu Lieferverzögerungen kommen. Dieses Angebot gilt nur in Deutschland und solange der Vorrat reicht,<br />

Auslandskonditionen auf Anfrage. *Alle Preise in Euro inklusive der gesetzlichen MwSt. und Versand.


Rosé-Genuss aus Frankreich<br />

GOLDMEDAILLE<br />

BERLINER WEIN TROPHY<br />

<strong>2022</strong><br />

SILBERMEDAILLE<br />

MUNDUS VINI<br />

<strong>2022</strong><br />

SIE SPAREN<br />

47%<br />

8 Flaschen + 2 Weingläser statt € 75,74 nur € 39 90<br />

JETZT VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN: hawesko.de/adacurlaub<br />

JAHRZEHNTELANGE ERFAHRUNG Über 55 Jahre<br />

Erfahrung im Versand und Leidenschaft für Wein<br />

bündeln sich zu einzigartiger Kompetenz.<br />

Q<br />

GARANTIERTE QUALITÄT Wir stellen hohe Qualitätsanforderungen<br />

an unsere Weine – von der Entscheidung<br />

beim Winzer bis zur fachgerechten Lagerung.<br />

BESTER ONLINE WEINFACHHÄNDLER 2021<br />

Ausgezeichnet von der Frankfurt International<br />

Trophy, Wine, Beer & Spirits Competition<br />

Zusammen mit 8 Fl. im Vorteilspaket erhalten Sie 2 Gläser der Serie PURE von Zwiesel Glas, gefertigt aus TRITAN® Kristallglas, im Wert von € 19,90.<br />

Telefonische Bestellung unter 04122 50 44 55 mit Angabe der Vorteilsnummer 1099836<br />

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands. Max. 3 Pakete pro Kunde und nur solange der Vorrat reicht. Es handelt sich um Flaschen von 0,75 Liter Inhalt. Alkoholische Getränke werden nur an Personen ab dem vollendeten<br />

18. Lebensjahr geliefert. Informationen zu Lieferbedingungen und Datenschutz finden Sie unter www.hawesko.de/service/lieferkonditionen und www.hawesko.de/datenschutz. Ihr Hanseatisches Wein- und Sekt-Kontor<br />

Hawesko GmbH, Geschäftsführer: Gerd Stemmann, Alex Kim, Anschrift: Friesenweg 24, 22763 Hamburg, Handelsregistereintrag: HRB 99024 Amtsgericht Hamburg, USt-Identifikationsnr: DE 25 00 25 694

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!