24.08.2022 Aufrufe

KLEEBLATT August 2022

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Die Heimatzeitung für die Region Sarstedt, Hildesheim Nord und Hannover Süd

SPD Ortsverein Sarstedt

Telefon 05066 / 70 70 70

I

www.KLEEBLATT.de

I 40. Jahrgang seit 1982 I 24. August 2022 I

Nr. 8

GEBRAUCHT

Erstwahlhelfer*innen

Seite 4

GESPART

Energietipps

Seite 10/11

GESCHENKT

Ukrainische Bücher

Seite 16

GHG Sarstedt lädt ein

23. Kartoffelmarkt mit Vorentscheid

im Musikwettbewerb „hört!hört!“

ACHTUNG

Das nächste KLEEBLATT

erscheint am 28.09.2022

Fast wie ein Tag Urlaub!

Sonntag, 4. September

von 13 bis 18 Uhr

Eis aus frischer Vollmilch

. 4 9

4 9 . 5 0

Lesen Sie mehr dazu auf Seite 9

Kolping lädt Landtagswahl-Kandidaten ein

Sarstedt. Am 9. Oktober 2022 wird

der Niedersächsische Landtag neu

gewählt. Dieses Parlament hat wichtige

Entscheidungskompetenzen,

die nahezu alle Belange der Bürgerinnen

und Bürger betreffen. Das

Land ist unter anderem zuständig

für die Regelungen der Kinderbetreuung,

das allgemeinbildende und

berufsbildende Schulwesen, das Polizei-

und Ordnungsrecht, das Straßenwesen,

die Versorgung mit Infrastruktur.

Es trifft Regelungen zum

Umwelt- und Naturschutzrecht, zum

0.

0. 9 9

9 9

4.

Feuerwehrwesen und zum Katastrophen-

und Hochwasserschutz. In

allen Lebensphasen des Menschen,

von der Kindheit bis zum Tod (Bestattungsrecht),

hat der Landtag also

wichtige Regelungen und Entscheidungen

zu treffen. Das Land Niedersachsen

verfügt im Haushaltsjahr

2023 über ein Haushaltsvolumen in

Höhe von fast 39 Mrd. Euro, das von

den Steuer- und Abgabenzahlenden

aufgebracht wird. Von diesem Geld

4. 4 4

4 4

5 0 4 9

14.

Herrenhäuser

und weitere Sorten

Kasten 30 x 0,33 L

+ 3.90 Pfand

11. 9 9

14. 9 9

führt es einen Teil als Zuweisung an

die Gemeinden, Städte und Landkreise

zur Finanzierung von deren

Aufgaben ab. Es ist daher notwendig,

dass in diesem Parlament Persönlichkeiten

vertreten sind, die

fachlich kompetent und persönlich

verlässlich die Belange der Bürgerinnen

und Bürger vertreten.

Wie in der Vergangenheit führt die

Kolpingsfamilie Sarstedt eine Informationsveranstaltung

mit den zur

Wahl stehenden Kandidatinnen und

Kandidaten des Niedersächsischen

Landtages durch. Eingeladen sind

die Kandidatinnen und Kandidaten

81

4 9

9 9

Glasflaschen

3 Kästen

11.

9 9

9 9

. 3 0

Bad Pyrmonter

Mineralwasser

versch. Sorten

Kasten 12 x 0,75 L

+ 3.30 Pfand

Gültig bis 27.08.2022

Moorberg 3 · 31157 Sarstedt / Sonnenkamp

6.

6. 81

deit Limonaden

versch. Sorten

Kasten 12 x 1 L

+ 3.30 Pfand

5.

5. 4 9

7.

7. 4 9

Ihr Getränkesupermarkt

in Sarstedt

Vilsa Mineralwasser

versch. Sorten

3 Kästen à 12 x 0,7 L

+ 3.30 Pfand je Kasten

11. 9 9

Glasflaschen

Franziskaner

Weißbier

versch. Sorten

Kasten 20 x 0,5

+ 3.10 Pfand

13. 9 9

3 Kästen

9 9

* Solange der Vorrat reicht.

der derzeit im Niedersächsischen

Landtag vertretenen Parteien. An

der Diskussion werden teilnehmen:

Markus Brinkmann – MdL (SPD),

Anke von Gadenstedt (CDU), Sabrina

Pach (Grüne), Christian Lege (FDP)

und Mario Minkmar (AfD).

Die Kandidat:innen werden ihr Programm

für ihre Tätigkeit im Landtag

vorstellen und stehen anschließend

zur Diskussion zur Verfügung. Die

Veranstaltung findet am Dienstag,

6. September 2022, um 19.00 Uhr im

Stadtsaal der Stadt Sarstedt statt. n

Signia Silk

Im-Ohr-System

Akonspreis

ab 99,- Euro *

Silk von Signia,

eines der weltweit

kleinsten

Hörgeräte, ermöglicht

Ihnen ein fast

unsichtbares Hörerlebnis.

Hildesheimer Str. 24 | 31157 Sarstedt

Tel: (0 50 66) 92 79 806

Fax: (0 50 66) 92 79 808

Email: sarstedt@ihr-hoergeraete-partner.de

Gültig bis 27.09.22

Gültig bis 27.09.22

Kaffee-Spezialitäten

Belgische Waffeln

Cocktails & Longdrinks

Kaffee-Gedeck

2 x Spaghetti Eis

Täglich 14 –18 Uhr

(Siehe auch Webseite)

Cafe@KLEEBLATT.de

www.KLEEBLATT.Cafe

Reservierungen für Hochzeiten

und Gruppen: 05066 707050

2 x Belgische Waffeln

mit frischen Früchten,

Sahne, Eis und Sauce +

2 x Cappuccino

14. 50€

Lieblings-Eis nach Wahl

zubereitet. Weiße Schoko-

Streusel, Erdbeersauce

und frische Sahne

11. 00€

Sarstedt am Rathaus

Zurück zum

Natürlichen

Hören!


2 KLEEBLATT LOKALE NACHRICHTEN

24. August 2022

Kindergottesdienst in Paul-

Gerhardt

Sarstedt (stb). Das St. Nicolai-Kindergottesdienstteam stellt jeden Monat

neu Themen in den Mittelpunkt, die für Kinder interessant sind und

die Kinder bewegen.

Der nächste KIGO für die Kinder der Gemeinde und gerne auch für junge

Gäste findet statt am Sonntag, dem 11. September 2022, von 10.00 Uhr

bis 11.30 Uhr. Thema für das KIGO-Team um Diakonin Gritlis Rowel und

die KIGO-Kinder ist dann: „Gottes Garten - schön angelegt, gefährdet

und bewahrt“. Außerdem wird im KIGO gebastelt und gespielt.

Der Kindergottesdienst ist für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren konzipiert

und wird im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Paul-Gerhardt-Str.

2 gefeiert.

Eine Anmeldung ist erwünscht bei Diakonin Gritlis Rowel, T. 05066-

6976033 oder per E-Mail an gritlis.rowel@evlka.de. n

Kunst zum Anfassen beim

Atelier A & M Rofka

Sarstedt. Zum zweiten von drei Aktionstagen in seinem Atelier lädt

das ukrainisch-deutsche Künstlerpaar Anna und Michael Rofka ein. Seit

März arbeiten die beiden professionellen Künstler in Sarstedt in ihrem

Atelier auf dem Gelände der Mühle Malzfeldt, Mühlenstraße 2 (Haus 19).

Am Montag, dem 29. August, wird von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr zu einem

offenen Tag mit Skulpturen, Bildern und Klängen eingeladen, an denen

sich Besucherinnen und Besucher aktiv beteiligen können.

In seinem Sarstedter Atelier entwickelt das Künstlerpaar nicht nur seine

individuellen und gemeinsamen Arbeiten. Auch soll es dort in Zukunft

immer wieder Ausstellungen und gegebenenfalls auch andere Kulturveranstaltungen

geben. Anderweitige Angebote wie Bildhauerkurse

sind ebenfalls geplant. Zusätzlich sind Besuche nach Absprache möglich.

Der aktuelle Tag ist eingebettet in das Großprojekt „Rosen und Rüben“

der Kulturzeit im Landkreis Hildesheim. Weitere Informationen gibt es

unter www.rosenundrueben.de und unter www.europeanatelier-michaelrofka.de.

n

VHS feiert Europäischen Tag der

Sprachen

Hildesheim/Sarstedt. Am 26.09.2022 ist „Europäischer Tag der Sprachen“,

den die Volkshochschule (VHS) Hildesheim mit ihrer „Europäischen

Sprachen-Woche“ ab dem 19.09.2022 einleitet. Die Woche steht

unter dem Motto „Mit Sprachen bist du überall zu Hause“ (Edmund de

Waal). Während der gesamten Woche finden Schnupper-Termine statt,

um einen Einblick in die einzelnen Sprachen und die Kultur der jeweiligen

Länder zu bekommen. Zusätzlich gibt es Spannendes zum Ausprobieren,

wie z.B. zwei Sprachen gleichzeitig zu lernen. Die Termine finden

online statt, sodass alle Teilnehmenden, egal ob aus Stadt oder Landkreis,

daran teilnehmen können. Alle Termine sowie das aktuelle Video

finden sich auf der Homepage unter www.vhs-hildesheim.de oder im

aktuellen Flyer. Weitere Infos sowie Anmeldungen online oder telefonisch

unter T. 05121-9361-111.

Der aktuelle Flyer mit allen Terminen kann auch über folgenden Link

eingesehen werden: www.vhs-hildesheim.de/programm/sprachen/kategorie/Europaeische+Sprachenwoche/762?uebene=1

n

GUT für Sarstedt lädt ein zum

Bürgerforum

Sarstedt. „Wo drückt der Schuh?“ Unter diesem Motto bietet GUT für

Sarstedt wieder ihre monatlich stattfindende Sprechzeit an. Am Dienstag,

dem 30.08.2022 öffnet dazu in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr das

telefonische Bürgerforum.

Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur

Teilnahme an dieser Sprechzeit zu bieten, nehmen in dem dafür vorgesehenen

Zeitrahmen die Ratsfrau Stephanie Franke unter T. 1389 und

Wolfgang Jäckel unter T. 699220 Anrufe entgegen.

In dem Forum können alle Themenfelder aus den Bereichen des täglichen

Lebens Sarstedts aufgegriffen werden. Für Fragen, Anregungen,

Impulse und Tipps, die die Kernstadt und die Ortsteile Sarstedts betreffen,

haben die Mitglieder der GUT-Gruppe ein offenes Ohr.

n

Angst

im Dunkeln?

Kein Problem!

Wir bieten Ihnen die richtige

Beleuchtung für Ihr Event.

„Kino im Park“ am Hopfenberg

Ruthe. Bereits im letzten Jahr hat

die „Hopfenbergkuhle“ in Ruthe den

stimmungsvollen Rahmen für einen

schönen Kinoabend geboten. Dies

soll nun wiederholt werden.

Unter freiem Himmel, in der urigen

Umgebung auf der gemähten Wiese

zwischen hohen Bäumen, wird

am Samstag, dem 27. August, ab

20.45 Uhr der Film „Rocketman“ gezeigt,

eine musikalische Biographie

über Karriere und Leben von Elton

Rückkehr des Punk, Metal und Rock

Vorverkauf für das 23. Sarstedt Open Air

gestartet

Sarstedt (jph). Lange wurde darauf

gewartet, nun darf endlich

wieder auf dem Außengelände des

Jugendzentrums Klecks getanzt,

gemosht und gepogt werden,

wenn am 10. September das Sarstedt

Open Air nach zweijähriger

Zwangspause in die 23. Runde

geht.

Diesmal mit dabei sind NoRMAhl,

Punkrock aus Leutenbach und mit

mehr als 40 Jahren auf dem Buckel

eine der dienstältesten Punkbands

des Landes. International wird es

mit The Ramonas, der einzig wahren

All Girls Ramones Tribute Band.

Die Hildesheimer Metaller Source

of Rage konnten sich bereits als

Gewinner des Deutschlandfinales

beim „Wacken Open Air Metal

Battle“ unter Beweis stellen, und

The Fiddling Lads aus Bad Nenndorf

sorgen mit ihrem Mix aus Punk

Rock, Folk Rock und Irish Folk für typisch

irische Lebenslust. Metal und

Stoner Rock versprechen Iron and

Stone aus Hildesheim, und für die

Sarstedter The Nifties mit ihrem legendären

Punk-Injected Rock’n’Roll

wird es ein absolutes Heimspiel.

John, natürlich gespickt mit all seinen

größten Hits. Passend dazu

wird das schönste 70er-Jahre-Outfit

mit einem kleinen Preis belohnt.

Sitzgelegenheiten sind in der Kuhle

am Hopfenberg in Ruthe nur in

begrenztem Maße vorhanden. Wer

mag, kann sich seine eigene bequeme

Sitzgelegenheit oder einfach

eine gemütliche Picknickdecke

mitbringen.

Getränke und Snacks werden ab

Sarstedt. Für viele Familien ist es

nicht immer einfach, einen geeigneten

Babysitter zu finden. Für diese

verantwortungsvolle Aufgabe

müssen Schülerinnen und Schüler

im Vorhinein einige Kenntnisse und

Erfahrungen erlangen.

Um sich auf die Aufgaben als Babysitter

gut vorzubereiten und die

Chancen auf einen Job zu verbessern,

können Jugendliche ab 11 Jahren

an einem Babysitter-Grundkurs

teilnehmen. Dieser fand zum zweiten

Mal im Familienzentrum Sarstedt

in den Sommerferien statt, den

sechs Mädchen zwischen 11 und 15

Jahren erfolgreich absolvierten.

Heike Totz, Koordinatorin im Familienzentrum,

leitete den Kurs an. Dieser

umfasste vier Tage mit jeweils

vier Stunden. Im Kurs ging es darum,

alle wichtigen Themen für die zukünftige

Arbeit als Babysitter nicht

nur theoretisch, sondern vor allem

mit vielen praktischen Übungen, unter

anderem in Form von verschieden

Rollenspielen, zu behandeln.

Am ersten Tag ging es vorwiegend

darum, Möglichkeiten des Kennenlernens

und der Kontaktaufnahme

mit der Familie sowie der Entwicklung

einer vertrauensvollen Beziehung

zu dem zu betreuenden Kind

zu üben.

Am zweiten Tag ermöglichte die

Sarstedt VGH-Vertretung Anja

Mund den Schülerinnen eine umfassende

Beratung. Die zukünftigen

Babysitter erhielten einen Einblick

in den Versicherungsschutz und

Kenntnisse über mögliche Präventionsmaßnahmen

für die eigene

Sicherheit. Ebenso wurden das

Jugendarbeitsschutzgesetz und

Rechte und Pflichten beim Babysitten

ausführlich thematisiert.

Am dritten Tag konnten die Schülerinnen

am Vormittag jeweils zu

zweit in die Kindertagesstätten

„Stadtmäuse“, „Auf der Kassenbeerenworth“

und die Krippe „Edith-

Weyde-Straße“ gehen und dort die

Kinder in ihrem Alltag beobachten,

um zu sehen: Was tut den Kindern

gut bzw. was tut ihnen nicht gut,

womit beschäftigen sich Kinder

gern, was essen sie am liebsten,

was hilft ihnen, wenn sie Trost benötigen.

Bei der anschließenden

Reflektion der Hospitation wurden

sehr eindrücklich die Entwicklungsbesonderheiten

sowie die unterschiedlichen

Bedarfe und Vorlieben

Babysitterinnen bereit zum Einsatz

18.45 Uhr vor Ort angeboten. Eintritt

wird nicht erhoben, die Veranstaltung

wird im Wesentlichen

aus den Spenden der letzten Kino-

Veranstaltung finanziert. Damit die

Veranstaltungsreihe auch in Zukunft

fortgeführt werden kann, ist

auch dieses Mal jede Spende gern

gesehen.

Auch wenn für die Veranstaltung

keine coronabedingten Einschränkungen

gelten, wird um eine vorherige

Anmeldung per E-Mail an kino@

schlicht.online gebeten, um eine

nachhaltige Planung zu gewährleisten.

Wenn mehrere Personen an

der Veranstaltung teilnehmen, bitte

für jede Person den vollen Namen

in die Mail schreiben. Über Änderungen

an den Veranstaltungsbedingungen

(auch hinsichtlich des

Wetters), wird gegebenenfalls kurzfristig

per E-Mail informiert. n

Ab sofort startet der offizielle Vorverkauf

des auch über die Stadtgrenzen

Sarstedts hinaus beliebten

Mini-Festivals. Karten können entweder

direkt im JUZ Klecks oder online

über punk.de/klecks erworben

werden. Der Einlass ist ab 13.00 Uhr,

Beginn ist um 15.00 Uhr. Wie auch

in den Vorjahren wird zeitgleich auf

der Straße vor dem Jugendzentrum

das traditionelle Straßenfest mit

Kindermeile aufgebaut. Hier erwartet

die kleinsten Punkrock-Fans ein

buntes Programm aus einer Riesenhüpfburg,

Kistenklettern, Kinderschminken

sowie dem Spielmobil

der Jugendpflege.

Seit seiner Gründung setzt das Sarstedt

Open Air der Jugendkultur AG

und der kommunalen Jugendpflege

der Stadt Sarstedt als komplett

ehrenamtlich engagiertes Event ein

Zeichen gegen Rassismus und für

mehr Toleranz. Weitere Informationen,

auch zu den einzelnen Bands,

gibt es unter sarstedtopenair.limacity.de

sowie unter www.facebook.

com/SOA.Sarstedt.

n

bei den Kindern beschrieben und

gleichzeitig altersentsprechende

Angebote genannt.

Am vierten und letzten Tag gab

Saskia Abou Hafs, ausgebildete Gesundheits-

und Krankenpflegerein

und selbst Mutter einer zweijährigen

Tochter, eine Einführung zu

den Erste-Hilfe-Maßnahmen und

unterstützte die Mädchen bei den

praktischen Übungen zum Verhalten

bei Verletzungen und Notfällen

und beim Anlegen von Verbänden.

Unter der Woche haben die Mädchen

täglich selbst gekocht und dabei

ein Verständnis für kindgerechte

Ernährung entwickelt. Nach der

bestandenen Abschlussprüfung erhielten

alle sechs Schülerinnen eine

Babysitter-Grundkurs-Urkunde.

Interessierte Eltern, die einen Babysitter

für ihr Kind oder ihre Kinder

suchen, können sich gerne beim

Familienzentrum melden unter T.

0176-14317734 oder per E-Mail

an familienzentrum@sarstedt.de.

Die Anfragen werden dann an die

Teilnehmerinnen des Kurses weitergegeben.

Das Familienzentrum

möchte auch im nächsten Jahr in

den Sommerferien wieder einen Babysitterkurs

anbieten. Interessierten

Mädchen und Jungen zwischen 11

und 15 Jahren wird empfohlen, sich

vorab auf der Webseite der Stadt

Sarstedt zu informieren.

n


24. August 2022

Mit Clothilde klimafreundlich unterwegs

LOKALE NACHRICHTEN KLEEBLATT 3

Fitness, Kurse &Getränke

Ohne Laufzeit

* für Neumitglieder ab 18 Jahre

JEDERZEIT KÜNDBAR

mit einmonatiger Kündigungsfrist

Inkl.

Startpaket

& gratis

Gesundheitscheck

monatlich


39,90

Glasermeister

Holger Kind

Tel.

05066 691130

www.glaserei-kind.de

·

Duschen

·

Spiegel

· Fliesenspiegel aus

Glas

· Fenster

· Glastüren

· Insektenschutz

· Reparaturen

· 24h Notdienst

Friedrich-Ludwig-Jah n-Str. 5 31157 Sarste dt

Stellvertretender Marktleiter Thorsten Neumann, Klimaschutzmanagerin Kerstin Sobania, REWE-Marktleiter Alexander Lippert und Levi Reith, Auszubildender der Stadtverwaltung,

weihen „Clothilde“ an ihrer neuen Ausleihstation in der Voss-Straße ein.

Sarstedt (jph). Brunhilde, Harry

und Hildegard – was im ersten Moment

nach einem Kaffeekränzchen

im Seniorentreff klingt, steht im

Landkreis Hildesheim für ein neues

Projekt des Allgemeinen Deutschen

Fahrrad-Clubs (ADFC) Hildesheim.

Ob im vorbildlichen Bestreben, den

eigenen ökologischen Fußabdruck

zu reduzieren, oder aufgrund steigender

Spritpreise – immer mehr

Menschen lassen das Auto in der

Garage stehen und weichen auf alternative

Verkehrsmittel aus. Doch

ganz unabhängig davon, welchen

Beweggrund ein jeder haben mag,

Fakt ist: Der Blick auf den zu zahlenden

Betrag an der Zapfsäule tut

weh und auch der Klimawandel ist

nicht erst seit gestern in aller Munde.

Hier kommt der ADFC zum Einsatz,

der sich seit knapp vier Jahren unter

dem Namen „Hilde Lastenradverleih“

für kostenfreie Lastenräder

im Raum Hildesheim stark macht,

um „den klimafreundlichen Transport

von Kindern, Einkäufen und

schweren oder sperrigen Gütern

per Lastenrad“ zu ermöglichen. Der

neueste Zugang: „Clothilde“, ein Lastenrad

der niederländischen Marke

Bakfiets, ohne E-Antrieb, dafür aber

mit besonders geräumigem Kasten,

einschließlich Sitzbänken für Kleinkinder

und Boxabdeckung. Entliehen

werden kann „Clothilde“ ab

sofort im REWE-Markt in der Voss-

Straße 11-13 zu den üblichen Öffnungszeiten

(Mo.-Sa. von 7.00 Uhr

bis 22.00 Uhr).

Dass „Clothilde“ nach Sarstedt kommen

durfte, haben die Bürgerinnen

und Bürger Klimaschutzmanagerin

Kerstin Sobania zu verdanken.

Sobania, die bereits das Harsumer

Lastenrad „Harry“ testen konnte,

hat im Rahmen des diesjährigen

Stadtradelns den ADFC kontaktiert

und motivierte Kooperationspartner

gefunden. Ein Lastenrad ward

schnell zur Hand, denn bereits vor

seiner Umbenennung in „Clothilde“

stand das Rad beim hiesigen

Geschäft Fahrrad Meyer zum kostenlosen

Verleih zur Verfügung.

Hier war die Nachfrage jedoch nur

gering, sodass das Lastenrad – nun

unter neuem Namen und mit Hilfe

des ADFC – einem größeren Publikum

vorgestellt werden soll. „Wir

sind sehr dankbar, dass der ADFC

uns das Rad so großzügig zur Verfügung

stellt“, freut sich Sobania.

Mit der Unterstützung von REWE-

Marktleiter Alexander Lippert und

seinem Stellvertreter, Thorsten Neumann,

bekam „Clothilde“ denn auch

schnell ein neues Heim. Ab sofort

steht das Lastenrad im Unterstand

rechts neben dem Haupteingang

des REWE-Marktes zum kostenlosen

Verleih bereit.

Nach einmaliger Registrierung unter

www.hilde-lastenrad.de kann

im Buchungskalender ein Zeitraum

reserviert werden. Gemeinsam mit

dem Personalausweis und dem bei

der Buchung erhaltenen Code meldet

man sich im REWE-Markt und

füllt dort eine sogenannte Hilde-

Card aus. Diese fungiert künftig als

Leihkarte, die bei jeder Ausleihe

als Pfand zurückbehalten wird, und

macht jede weitere Reservierung

noch einfacher. Ausgeliehen werden

kann „Clothilde“ an bis zu drei

aufeinanderfolgenden Tagen. Der

Verleih ist gänzlich kostenfrei, allerdings

wird bei Benutzung um eine

Geldspende für den ADFC gebeten,

Aktion auf dem Erdbeerhof

der für etwaige Reparaturen u.ä.

aufkommt. Unter www.hilde-lastenrad.de

läuft außerdem ein Crowdfunding,

um die laufenden Kosten

des Projekts zu decken.

Viel wichtiger als die Spenden ist

laut Kerstin Sobania jedoch die

Rückmeldung aus der Bevölkerung.

Noch befindet sich das Sarstedter

Projekt in der Testphase. Wie lange

diese laufen wird, ist noch ungewiss,

klar ist jedoch: Wird das Lastenrad

nicht ausreichend von den Bürgerinnen

und Bürgern angenommen,

kann dies ein baldiges Ende

für „Clothilde“ bedeuten. Gerade

für ältere Menschen, Personen mit

Kindern oder einfach all jenen, die

ihren Teil zum Klimaschutz beitragen

wollen, wäre dies eine vertane

Chance.

Sobania hofft daher auf rege Nutzung

des Leihangebots. Ihr Wunsch:

Dass das Lastenrad als fester Bestandteil

des Sarstedter Stadtlebens

aufgenommen werden kann – dann

womöglich, ganz nach dem Vorbild

des Harsumer „Harry“, sogar mit individuellem,

zur Stadt Sarstedt passendem

Namen: „Sari oder so.“ n

Naturheilpraxis Viktoriya Mannke

Heilpraktikerin

• Schmerztherapie und Akupunktur

• Ernährungsberatung und -therapie

• Natürliche bioidentische Hormontherapie

• Fußreflexzonen- und Klangschalentherapie

• Blutegeltherapie, Baunscheidtieren und mehr

Hildesheimer Straße 64 · 31157 Sarstedt

www.heilpraktiker-sarstedt.de · E-Mail: hp-mannke@gmx.de

Termine nach Vereinbarung · Tel. 05066 / 69 03 61

Training

stärkt Ihr

Immunsystem

FIT IN 35 MINUTEN

MIT DEM MILON GESUNDHEITSZIRKEL

· starker und schmerzfreier Rücken

· aktiverer Stoffwechsel

· gesundes Leben

· optimale Betreuung!

Wellweg 3a · 31157 Sarstedt

Telefon: 05066 - 32 38

www.physio-hollenbach.de

Jetzt starten und 129 € SPAREN

nur für Nichtmitglieder

Jens Hollenbach

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 28.09.2022

Anke

von Gadenstedt

Ihre Landtagskandidatin 2022

ankevongadenstedt.de

Anke von Gadenstedt

Sicher wie Hochseeangeln.

Im eigenen Teich.

Mit Goldfischen.

Sarstedt (cn). Zum Abschluss der

Selbstpflücksaison hatte der Erdbeerhof

in Gleidingen am 13. und 14. August

noch einmal zu Aktionstagen für

die ganze Familie eingeladen. So ging

es unter anderem mit einem großen,

von einem Trecker gezogenen Planwagen

auf teils holprigen Wegen hinaus

auf die Erdbeerfelder, wo jeder

selbst die leckeren Beeren pflücken

und natürlich auch frisch von Strauch

schlemmen konnte. Angesichts der

sengenden Hitze und der großen

Staubwolke, die der Planwagen aufwirbelte,

fühlte man sich dabei fast

wie auf einem Ausflug in die ungarische

Puszta. Auf den Feldern angekommen,

ging es in die Erdbeeren

zum Pflücken und Naschen, was

besonders den Kindern ganz offensichtlich

viel Freude bereitete. Schnell

waren die Körbchen gefüllt und die

Fahrt ging zurück zum Maislabyrinth,

welches angesichts der heißen Temperaturen

ein wenig Schatten und

Abkühlung versprach. „Auf der Suche

nach Berry“ gab es hier zwischen

meterhohen Maispflanzen 30.000 m²

beerigen Irr- und Rätselspaß an zwölf

Stationen. Als besonderes Highlight

für die Kinder gibt es auch mehrere

Aussichtstürme. Wer einen davon

aufspürte und erklomm, wurde mit

einem herrlichen Blick in die Landschaft

belohnt. Strohhüpfburg, Bogenschießen,

Hufeisenwerfen und

eine Treckerschau waren zudem gut

für ein paar unterhaltsame Stunden

für Groß und Klein. Für Erfrischung

sorgten bei den hochsommerlichen

Temperaturen diverse Erdbeerleckereien

von Erdbeersaft bis Erdbeersecco

und andere Kaltgetränke, und

mit leckerer (Wild)-Bratwurst sowie

Kaffee und Kuchen war auch für den

kleinen Hunger bestens gesorgt. Das

Maislabyrinth am Erdbeerhof (hinter

der B6 Brücke) ist auch weiterhin

täglich von 8-19 Uhr geöffnet. Der

Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro

und für Kinder 2 Euro. Parkplätze sind

direkt vor Ort vorhanden.

n

Kredit auf

Nummer Sparkasse.

Bei uns finanzieren Sie Ihre Wünsche schnell,

transparent und flexibel. Bequem online

oder mit Top-Beratung in der Geschäftsstelle.

Hauptsache, immer mit sicherem Gefühl.

Jetzt Kredit sichern unter:

sparkasse-hgp.de/privatkredit oder

Termin vereinbaren unter 05121 871-0

Weil’s um mehr als Geld geht.


4 KLEEBLATT LOKALE NACHRICHTEN

24. August 2022

Senioren wappnen sich gegen

Betrug

Ahrbergen. Die Seniorengruppe in Ahrbergen hat sich bei einer Beratung

durch die Polizei zum Thema Betrugsprävention informiert.

Zumeist werden ältere Menschen Opfer von Trickbetrügern. Auf verschiedene

Arten sollen diese um ihr Vermögen gebracht werden. Die

Referentin erklärte anschaulich den Enkeltrick, warnte vor falschen Gewinnversprechen

und gab den Anwesenden auch mittels eines Flyers

Verhaltenstipps. Die bewährten Maschen der Betrüger bauen auf die

Hilfsbereitschaft, Einsamkeit und Gutgläubigkeit von älteren Menschen.

Nach der Veranstaltung unterhielten sich die Senioren noch lange angeregt

über das Thema und fühlten sich besser gewappnet für eventuelle

Betrugsversuche.

n

Sarstedt kulinarisch entdecken!

Sarstedt. Mit den Kulinarischen Stadtführungen hat die Stadt Sarstedt,

ein echtes Highlight entwickelt und „an den Start gebracht“.

Die Nachfrage war von Beginn an sehr hoch, sodass gleich zu Anfang

noch eine zusätzliche Führung organisiert wurde.

Ansporn genug, diese Reihe weiterzuführen. Am Mittwoch, 14. September

2022 ist es nun wieder so weit. Von zwei angebotenen Führungen ist

eine bereits ausgebucht. Wer sich die kulturelle und kulinarische Stadtführung

nicht entgehen lassen möchte, sollte mit der Anmeldung nicht

lange warten.

Bei dieser Stadtführung mit Elke Pytel-Weber dreht sich alles um die

Holztorstraße. Seien Sie gespannt! Die 150-minütige Tour inklusive Speisen

und Getränke kostet 30 Euro pro Person.

Um Anmeldung wird gebeten unter anmeldung@sarstedt.de oder telefonisch

unter T. 05066 805-23. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15

Personen. Treffpunkt: 16.00 Uhr, Alte Rösterei, Holztorstraße.

n

Wer sich rechtzeitig kümmert,

hat später mehr Rente

Auch wer mitten im Berufsleben steht, kann zusätzlich Beiträge in sein

Rentenkonto einzahlen. Das geht rückwirkend für Zeiten einer schulischen

Ausbildung. Diese Möglichkeit haben Versicherte allerdings nur

zeitlich begrenzt, nämlich bis zum 45. Geburtstag. Wer sich rechtzeitig

darum kümmert, kann auf diesem Weg seine spätere Rente erhöhen.

Dies teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover

jetzt mit.

Die Beiträge können rückwirkend für die Schulzeit zwischen dem 16.

und 17. Geburtstag gezahlt werden. Anschließend werden bis zu acht

schulische Ausbildungsjahre als Anrechnungszeit im Rentenkonto berücksichtigt,

die nicht weiter aufgewertet werden können. Bei wem

es länger gedauert hat, der kann sein Rentenkonto für diese Zeit mit

weiteren Beiträgen auffüllen. Ausnahme: sozialversicherungspflichtige

Jobs neben dem Studium, für die bereits Beiträge im Konto stehen. Die

Spannweite der möglichen Zahlungen ist groß: Zwischen monatlich

83,70 Euro und 1.311,30 Euro können Einzahler in diesem Jahr frei wählen.

Weitere Informationen gibt es auf www.deutsche-rentenversicherungbraunschweig-hannover.de

oder am kostenlosen Servicetelefon unter

0800 1000 4800. n

Klecks plant Workshop für Erstwahlhelfer:innen

Träger der Demokratie

Sarstedt (jph). Die Gleichheit aller

Menschen, das Recht auf freie Meinungsäußerung,

ein allgemeines

und freies Wahlrecht – sie alle gehören

zu den grundlegenden Menschenrechten

und damit zu den

Grundpfeilern einer Demokratie.

Doch gerade das Recht auf freie und

geheime Wahlen wird immer wieder

geringgeschätzt, schwache Wahlbeteiligungen

gehören quasi „dazu“,

ob auf Kommunal-, Landes- oder

Bundesebene.

Ein Angebot der Stadtverwaltung

und der Kommunalen Jugendpflege

soll nun daran erinnern, „was Wahlen

für eine Bedeutung in unserem

Land haben“, so Bürgermeisterin

Heike Brennecke. Mit den kommenden

Landtagswahlen am 9. Oktober

im Hinterkopf soll gemeinsam diskutiert

werden, was es bedeutet, Teil

einer demokratischen Gesellschaft

zu sein. „Wir wollen dazu animieren,

sich zu beteiligen“, erklärt Stadtjugendpflegerin

Jessica Schablow.

Denn das Leben in einer Demokratie

bringe zwar „ganz viele Rechte, aber

auch Pflichten“ mit sich.

Der sich über zwei Tage erstreckende

Workshop setzt genau an

dieser Stelle an. Am ersten Tag steht

dabei das Demokratie-Verständnis

der Teilnehmenden im Vordergrund.

Was ist demokratisch, was nicht?

Wie wird Demokratie in unterschiedlichen

Ländern ausgelegt? Auch verschiedene

Wahlsituationen sollen

dabei durchgesprochen und auf ihre

„Demokratietauglichkeit“ geprüft

werden. Da kommt es gerne mal zu

überraschenden Erkenntnissen, so

Claudia Wallbaum vom Fachbereich

1 der Stadtverwaltung. Was für manche

nach trockener Theorie klingen

mag, soll bei dem Workshop mit

Leben und angeregtem Austausch

gefüllt werden. „Wir haben die Erfahrung

gemacht, dass Jugendliche

und junge Leute durchaus politisch

aufgestellt und nicht Politik-verdrossen

sind“, erzählt Jessica Schablow

und ergänzt schmunzelnd: „Es wird

Jessica Schablow und Sebastian „Igel“ Ranft der Kommunalen Jugendpflege (Mitte) wollen gemeinsam mit Claudia Wallbaum von der

Stadtverwaltung (rechts) junge Leute fit machen in Sachen Demokratie. Eine wichtige Aufgabe, findet auch Bürgermeisterin Brennecke.

kein zweitägiger, frontaler Politik-

Unterricht.“

Am zweiten Tag liegt der Fokus dann

ganz auf den Wahlen selber. Vom

Aufbau bis zur Durchführung wird

eine Wahlsituation durchgeführt

und besprochen. Anschließend gibt

es für alle Teilnehmenden ein Zertifikat,

das sich nicht nur auf einer Bewerbung

gut macht, sondern auch

dazu befähigt (wenngleich nicht

verpflichtet), bei künftigen Wahlen

als Wahlhelferin oder -helfer mit anzupacken.

In Zeiten, in denen man

von einer Digitalisierung der Wahlen

noch weit entfernt sei, sei die Rolle

solcher Helfer unerlässlich, so Brennecke,

und gibt zu bedenken: „Wenn

da keiner sitzen würde, wie würden

Wahlen dann ablaufen?“ Dass die

Aufgabe der Wahlhilfe keine dröge

Pflichtveranstaltung sein muss,

davon kann Claudia Wallbaum ein

Lied singen. In ihrer langjährigen Erfahrung

habe sie es schon mehrfach

erlebt, dass sowohl junge als auch

ältere Menschen sich regelrecht auf

ihre Wahlhilfetätigkeit freuten: „Es

gibt Leute, die darauf hinfiebern.“

Oft entstünde dabei eine „tolle Gemeinschaft“.

Auch das Gefühl, eine

wichtige Verantwortung zu tragen,

spiele für viele eine Rolle, und nicht

zu vergessen: die Spannung. Stimmzettel

auszuzählen, zu sehen, wer

bei einem Kopf-an-Kopf-Rennen in

Führung geht – das könne durchaus

für Nervenkitzel sorgen.

Das Konzept für den Workshop wurde

vom Hamburger Bildungsinstitut

HAUS RISSEN ausgearbeitet. Langeweile

dürfte hierbei laut Jessica

Schablow nicht aufkommen. Ganz

im Stil der spielerischen Lernplattform

„Kahoot!“ würde viel mit Rätseln

und Spielen gearbeitet. Auch für

gemeinsames Essen und Getränke

werde gesorgt. Stattfinden wird der

Workshop, dessen Teilnahme komplett

kostenfrei ist, am Wochenende

des 3. und 4. September, jeweils von

10.00 bis 16.00 Uhr, im Jugendzentrum

Klecks. Anmeldungen für den

Workshop können über klecks@

sarstedt.de vorgenommen werden.

Die Teilnehmendenzahl ist mit 15

zwar begrenzt, es sind jedoch noch

ausreichend Plätze verfügbar. Voraussetzungen

sind ein Mindestalter

von 17 Jahren – alle darüber, auch

all jene im fortgeschrittenen Alter,

seien herzlich willkommen. n

AWO-Sommerreise in die Lechtaler Alpen

23. Weinfest der Ingelner

Schützen

Ingeln. Die Schützen von „Horrido“

Ingeln von 1920 e.V. laden ein zum

23. Weinfest am Samstag, dem 27.

August 2022. Bei deftigem Zwiebelkuchen

und köstlichem Federweißer

winkt nicht nur ein nettes Beisammensein.

Ab 16.00 Uhr kann sich außerdem

beim großen Gästeschießen um den Weinfest-Pokal sowie um

den Titel Bürgerkönig/in 2023 miteinander gemessen werden.

Winzer Pfennig aus dem rheinhessischen Gau Bickelheim stellt allen

Weinkennerinnen und -kennern seine edlen Tropfen vor. Alle Gäste erwartet

außerdem eine Kaffee- und Kuchentafel sowie eine Hüpfburg für

die Kleinsten. Beginn ist um 15.00 Uhr am Schützenhaus in der Gleidinger

Straße 41.

n

Wir begleiten Sie

Bestattungsinstitut

Bente GmbH Sarstedt Tel. 05066 7326

Glückaufstr. 23 www.bestattungsinstitut-bente.de

Sarstedt/Lechtal. Am 31. Juli 2022

startete die AWO Sarstedt zu ihrer

bereits für 2020 geplanten Reise

ins österreichische Lechtal nach

Elbigenalp, dem Geburtsort des

literarischen Werkes „Geierwally“.

Vom Hotel Stern wurde die Gruppe

mit Musik und einem Begrüßungs-

Marillenschnaps in Empfang genommen

und zum Abendessen mit

einem hervorragendem 5-Gänge-

Menü verwöhnt. Dieses abendliche

Verwöhnprogramm erwartete die

Teilnehmenden auch an jedem weiteren

Tag.

Nach dem Frühstücksbuffet am

nächsten Morgen wurde zur ersten

und längsten Tour nach Innsbruck

aufgebrochen. Die Stadtführerin

geleitete die Gruppe mit dem Bus

zum Berg Isel, auf dem die Reisenden

mit einem tollen Blick auf die

Bergisel-Sprungschanze und ins

Innsbrucker Tal belohnt wurden.

Anschließend ging es zu Fuß durch

die Altstadt, wo die Kaiserliche Hofburg,

die Hofkirche und besonders

das Goldene Dachl bewundert werden

konnten.

Am nächsten Tag ging die Reise

durch das Tannheimertal nach

Obersdorf. Wer auf der Fahrt die

Serpentinen ehrfürchtig bestaunte,

sollte den nächsten Tag abwarten.

Die Serpentinen auf dem Weg nach

Lech am Arlberg, zum Quellgebiet

des Lechs, ließ viele Mitreisende

verstummen. In Lech angekommen,

ging es mit der Gondel auf

den 2350 Meter hohen Rüfikopf, wo

es einen beeindruckenden Rundblick

auf das Bergpanorama gab.

Am Nachmittag wartete das Hotel

Stern mit einem leckeren Kaffeeund

Kuchenbuffet auf. Nach dem

Abendessen ging es zu einem folkloristischen

Konzert in die Geierwally-Freilichtbühne.

Mit der Musik

und den kurzweiligen, spaßigen

Auftritten des Trachtenvereins war

es ein rundum schöner Abend.

Am Donnerstag, dem heißesten

Tag der Woche, ging es zu Schloss

Linderhof König Ludwig II. Ein recht

„überkandidelter“ Zeitgenosse, so

das Fazit vieler Teilnehmender nach

der Führung. Der geplante Spaziergang

um den Eibsee in Grainau

musste wegen überfüllter Parkplätze

leider entfallen. Der Grillabend

im Biergarten des Hotels entschädigte

jedoch aufs Beste, denn auch

hier wurde das Grillgut wieder in

ein köstliches 5-Gänge-Menü integriert.

Der letzte Tag wurde mit

einer Stadtführung in Kempten

und einem Spaziergang in Füssen

gefüllt.

Zum Abschied am nächsten Tag

hingen die Wolken tief am Himmel.

Nach einer problemlosen Rückreise

ohne größere Staus wurden die Sarstedter

abends wieder von strahlendem

Sonnenschein in ihrer Heimatstadt

willkommen geheißen. n


24. August 2022 LOKALE NACHRICHTEN

Bluesrock mit AndaCava & Friends

Sarstedt. Am Freitag, 26. August,

bringen AndaCava den Blues ins

Haus am Junkernhof. Ein Heimspiel

für die Band, deren fünf Akteure bereits

Jahrzehnte in der Musikszene in

unterschiedlichen Musikrichtungen

aktiv waren und die sich dann aufgrund

der gemeinsamen Vorliebe

zum Bluesrock zusammengefunden

haben – seit 2009 in der nun bestehenden

Sarstedter Formation AndaCava.

Angetrieben und inspiriert

Abtauchen in die Welt der Musicals

vom Drive und Feeling vieler Bluesund

Rockgrößen bringen die Musiker

mit enormer Spielfreude und Dynamik

eine erstklassige Auswahl von

Coverversionen auf die Bühne, die

das Publikum mit treibenden Riffs

und gefühlvollen Balladen mitreißt

und begeistert.

In dem breit gefächerten Programm

werden u.a. Stücke von Eric Clapton,

Bad Company, Steamhammer und

Peter Green dargeboten.

Beginn ist am Freitagabend um 19.00

Uhr im Biergarten des Junkernhofs,

der Einlass startet ab 18.30 Uhr. Karten

gibt es wie gewohnt im Vorverkauf

über www.kulturgemeinschaftsarstedt.de

oder bei Petri & Waller in

der Steinstraße 26, T. 05066 / 7389.

Für Kurzentschlossene können Karten

für 12 Euro an der Abendkasse

erworben werden.

n

KLEEBLATT 5

MUSICAL NIGHT – Das Original

Termin Samstag, 01.10.2022

Beginn 19:30 Uhr

Einlass 18:30 Uhr

Veranst.-Ort Stadtsaal Sarstedt

Vorverkauf 39,00 €

Abendkasse 42,00 € Freie Platzwahl

Stars.Hits.Live. Broadway-Hits und Klassiker von Abba, Queen u.v.m.

Eine Reise mit der bekannten SET Musical Company voll neuer Hits und

geschätzter Evergreens. Sie erleben Szenen voller Emotionen, Dramatik,

humorvoller Sequenzen und Musik, die Spaß macht und Sie mitreißen wird.

Museumstag am 11.09.2022 von 14 – 18 Uhr

Ein Sarstedter Tag, von der Musik mit dem Ensemble BEL AMI, vom

Bier und Likör bis hin zum Heimatliebe-Gelee, Eintritt frei, wir freuen

uns auf Ihren Besuch.

Schreibwaren Petri & Waller, Steinst. 26, Sarstedt,

05066-7389 oder www.kulturgemeinschaft-sarstedt.de

Dein iPad für die Schule

Rat & Hilfe – Apple ® – Smart Home

macademy ®

Mit Tastatur und

Stift ab 549 €

Der Apfelladen

Holztorstraße 59

31157 Sarstedt

0 50 66 - 90 39 444

www.der-apfelladen.de

SarstedterOnline

Heute bestellt, heute geliefert

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 28.09.2022

Die SET MUSICAL COMPANY verspricht das beste aus alten Klassikern und neuen Hit Shows – mehr Musical an einem Abend geht nicht.

Sarstedt. Wenn es am Ende einer

Veranstaltung von allen Seiten „Schade,

dass es schon vorbei ist“ tönt,

dann muss es sich um ein außergewöhnliches

Erlebnis handeln. Mal

um Mal geschieht jedoch genau dies,

wenn die SET MUSICAL COMPANY

die Bühne betritt. Mit Stimmen, die

unter die Haut gehen, und tollen, farbenprächtigen

Kostümen wird den

Zuschauerinnen und Zuschauern ein

aufregendes Programm geboten.

Jahr für Jahr gelingt es der SET MU-

SICAL COMPANY, den Erfolg ihrer

Shows zu steigern. Nun ist das internationale

Starensemble wieder

mit einer rasanten Musical Show auf

Tournee, die in den letzten Jahren

bereits triumphale Erfolge feiern

konnte. Diesmal verspricht sie eine

Reise voll neuer Hits und geschätzter

Evergreens, mit allen Highlights

Heiseder Schützen laden zum Feste

der letzten Tourneen, sowie neuen

Höhepunkten aus 27 Musicals. Mit

dabei sind Hits aus so denkwürdigen

Shows wie Tarzan, König der Löwen,

Rocky, Sister Act, Mary Poppins, We

Will Rock You, Mamma Mia, Tanz der

Vampire, Frozen und noch vielen

mehr. Musik von der Bühne direkt in

die Herzen des Publikums.

Wer sich das nicht entgehen lassen

möchte, der kann sich bei der großen

„Musical Night 2022“ selber vom

Talent des Ensembles überzeugen.

Am 1. Oktober füllt die SET MUSICAL

COMPANY den Sarstedter Stadtsaal

mit Tanz und Musik. Karten können

für 39,00 Euro im Vorverkauf bei Petri

& Waller in der Steinstraße 26 oder

online über www.kulturgemeinschaft-sarstedt.de

erworben werden.

An der Abendkasse kostet der Eintritt

42,00 Euro. n

Menschen würdig pflegen und betreuen

ambulante Krankenund

Altenpflege

Wir bieten:

• ambulante 24 Stunden Kranken- Intensivund

Altenpflege Palliativpflege

und

• Verhinderungspflege

Tagespflege

• Palliativpflege

CARENA - Betreuung

Rufbereitschaft

• Tagespflege

Demenzerkrankter

• Pflegeberatung

24 Std. Rufbereitschaft

• CARENA – Betreuung

Demenzerkrankter

• 24 Stunden

Alte Heerstr. 15, Groß Förste, Telefon: 0 50 66 / 903 11 - 0

E-Mail: sozialstation-foerste@caritas-hildesheim.de

Internet: Hildesheim, Telefon www.ambulante-pflege-hildesheim.de

05121 1677-220

Groß Förste, Telefon 05066 90311-0

sozialstation@caritas-hildesheim.de

www.ambulante-pflege-hildesheim.de

Wohnen & Pflege vollstationär

Im Herzen von Sarstedt

sind wir für Sie da

Ausbildungsort für

Gesundheitspflege

Archivfoto: Heiseder Schützenverein

Heisede (jph). Es darf wieder gefeiert

werden! Die Schützen des Kleinkaliber

Schützenvereins von 1928

laden ein zum diesjährigen Heiseder

Schützenfest. Vom 2. bis 4. September

heißt es dann wieder an drei Tagen:

Feiern, Tanzen, Beisammensein.

Als Auftaktveranstaltung gilt die traditionelle

Eröffnung am Freitagabend

um 17.00 Uhr im Festzelt mit den darauffolgenden

Ehrungen der Könige

sowie der Verleihung der Scheiben.

Ab 19.00 Uhr darf dann beim ersten

Festabend des Wochenendes das

Tanzbein geschwungen werden.

Am Samstag geht es direkt weiter

mit dem großen Festumzug ab 15.00

Uhr, wenn die Schützen und ihre Kapelle

durch die Ortschaft ziehen und

mit lautem Tamtam die Straßen mit

Leben füllen. Enden wird der Umzug

wie gewohnt beim Festzelt, wo ab

17.00 Uhr bei schwungvoller Musik

mit einem kalten Getränk angestoßen

werden kann.

Wer dann mag, ist nach der morgendlichen

Eröffnung am Sonntagmorgen

zum traditionellen Katerfrühstück

ab 11.00 Uhr eingeladen. Für alle

Spätaufsteher gibt es ab 13.00 Uhr

noch Gelegenheit zum gemütlichen

Beisammensein.

Die Teilnahme am sonntäglichen Katerfrühstück

kostet 14 Euro pro Person,

Karten sind entweder im Schützenhaus

erhältlich (Di 17.00 bis 19.00

Uhr, Do 19.00 bis 20.00 Uhr, So 11.00

bis 13.00 Uhr) oder können unter T.

05066-605544 bei Familie Werth erworben

werden.

n

• wenn Sie einen Pflegeplatz auf Dauer suchen.

• wenn pflegende Angehörige verhindert oder in Urlaub sind

• wenn Sie nach einem Krankenhausaufenthalt Hilfe brauchen

• wenn Sie Beratung wünschen

Burgstraße 12

31157 Sarstedt

Telefon (0 50 66) 992-0

info@az-sarstedt.de

Steding

Gerüstbau

Für Koldinger Sanierung, Weg Dach- 1 · 31157 u. Malerarbeiten,

Sarstedt

Neubau Tel. 0 oder 50 66 Renovierung / 9 04 85 20 …

Fax 0 50 66 / 9 04 85 18


E-Mail:

bieten wir

steding-geruestbau@t-online.de

Ihnen die passenden Gerüste!

Koldinger Weg 1 • 31157 Sarstedt • Tel. 05066/9048520

Fax 05066/9048518 • E-Mail: info@steding-geruestbau.com


6 KLEEBLATT LOKALE NACHRICHTEN

24. August 2022

Ferienangebote für Sarstedts Kinder und Jugendliche werden gerne genutzt

Sie wollen einfach nur raus

Sarstedt (stb). Wie schnell sechs

Wochen vergehen können, wenn

das Wetter gut und die Gelegenheiten

günstig sind… „Schon wieder

vorbei, schade“, mögen sich viele

Schülerinnen und Schüler denken.

Unter ihnen sicher gerade auch die,

die in der freien Zeit spannende, unterhaltsame

und interessante oder

auch einfach nur entspannende Erlebnisse

haben durften.

In Sarstedt hatten viele verschiedene

Anbieter ein buntes Programm für

Kinder und Jugendliche gestrickt.

Beim Julius-Club der Stadtbücherei

„Ägypten“ hieß das Ferienpass-Angebot des Klecks, das zwanzig Kinder nach etwas Bastelei

und kunstvollem Malen zu kleinen Pharaonen machte. Doch nachdem die Masken

gestaltet waren, wollen alle eigentlich nur noch auf die Wiese und ins Wäldchen, frei spielen.

Das kommt heutzutage ja oft zu kurz, weiß auch das Klecks-Team und lässt deshalb

gerne Raum für Eigeninitiative.

tungen hatten sich 145 Mädchen

und 130 Jungen angemeldet, der Altersdurchschnitt

lag bei knapp zehn

Jahren. Und die Angebote wurden

gut angenommen, manche, wie das

„Experimentieren“, wurden sogar

spontan von Stadtjugendpflegerin

Jessica Schablow und ihrem Kollegen

Sebastian „Igel“ Ranft ein drittes

Mal angeboten, weil die Nachfrage

so groß war. „Ein Platz auf der Warteliste

kann sich also durchaus lohnen!!!“,

so Schablow schmunzelnd.

Fast 650 Plätze bei Aktionen wurden

vergeben, all die Angebote ohne Anmeldung

wie z.B. Schools Out Party,

Spielwiesen ohne Motto oder auch

die Abschlussparty gar nicht mitgerechnet.

Besonders gefragt waren wieder

die Aktionen in der Natur. Ein besonderes

Angebot war die Freizeit

auf Norderney. Hier konnten zehn

Kids aus Sarstedt, gemeinsam mit

40 Kindern aus dem LK Hildesheim,

Auch der NAJU, die Jugendorganisation

des NABU (Naturschutzbund

Deutschland) hat sich mit den „Blindschleichen“

in Sarstedt neu aufgestellt,

erste Angebote in den Ferien

durchgeführt und hat noch viel für

die kommenden Monate vor. Und

beim TKJ wurde wie immer in den

Ferien wieder beim Handball-Camp

Peter Brede, einer von Sarstedts neuen

Stadtführern, hat Anfang August mit den

Julianern eine Geocache-Stadtführung in

der Innenstadt gemacht. Er erklärte nicht

nur, wie Geocachen abläuft, wie man einen

Cache findet, welche Arten es gibt und

warum man auf „Muggel“ achten sollte,

sondern erzählte auch mitreißend die Geschichte

Sarstedts.

konnte man nicht nur lesen, so lange

die Augen mitmachten, sondern

auch Kanufahren und Bogenschießen,

Eisessen und Ponyreiten, Basteln

und Picknicken, Fahrradfahren

und Geocachen. Organisiert hatte

Hellauf begeistert waren die Julianer vom

Ponyreiten. Auf einem Ponyhof wurden

motiviert Hufe geputzt und Fell gestriegelt,

bevor die Ponys auf dem Reitplatz

zum Aufwärmen herumgeführt wurden.

Danach war Teamwork angesagt: Abwechselnd

nahm ein Julianer den Führstrick und

der andere durfte im Schritttempo reiten.

Allgemeiner Konsens: „Das war mega, ein

richtig toller Tag.“

das Programm unter dem diesjährigen

Motto „Outdoor“ Bücherei-

Mitarbeiterin Oxana Hofmann in

Zusammenarbeit mit Sarstedter

Vereinen. Gleich an zwei Terminen

erklärte FSV-Kanute Daniel Bormann

den richtigen Umgang mit Paddel

und Kanu, bevor es auf dem Bruchgraben

Richtung Ahrbergen ging,

bei den Bogenschützen der 51er

Schützen am Festplatz vermittelte

das Trainerteam um Dirk Hansen

fachmännisch den Gebrauch von

Pfeil und Bogen.

Die Abschlussveranstaltung des

diesjährigen JULIUS-Clubs ist am

09.09.2022, um 17.00 Uhr. Dann

werden auch Urkunden und Preise

an die fleißigen Junglesenden vergeben.

Das Jugendzentrum Klecks hatte

wieder sein Ferienpass-Programm

aufgelegt.

Zu den insgesamt 55 Veranstal-

Einfach mal ausprobieren: Beim Ferienpass-Angebot

„Experimente“ stellte das

Klecks-Team Aufgaben und Fragestellungen.

Dann galt es, zu tüfteln. Jessica

Schablow: „Mein Lieblingsexperiment

ist an sich völlig unspektakulär und doch

beeindruckend. Die Kids bekommen die

Aufgabenstellung, herauszufinden, wie

sie ein Loch in ihre Hand bekommen (ohne

bohren, Schmerzen, Blut…). Damit sind

sie schon gut beschäftigt (meist wird die

Hand bemalt und/oder diverse Mixturen

entstehen, die die Haut und so vielleicht

durchsichtig machen können). Nach einer

bestimmten Zeit lösen wir es dann auf und

machen es alle einmal gemeinsam. Dann

gibt es die nächste Aufgabe.“ Letztendlich

geht es darum, wie Wahrnehmung funktioniert

und wie man sie austricksen kann.

Ein optisches Alltagsphänomen.

Angelegt: Mit Pfeil und Bogen übten sich die Julianer bei den 51er Bogenschützen. Erste

Schießübungen gingen auf eine normale Scheibe, danach knallte es richtig, als Luftballons

auf die Scheibe gepinnt wurden. Aus dem anschließenden Wettschießen auf

ein 3D-Wildschwein-Modell ging Malwin Matz (links im Bild) als Gewinner hervor. „Die

Stimmung war super, sogar die Eltern, die ihre Kinder abholen wollten, haben sich im Bogenschießen

versucht“, freut sich Bücherei-Leiterin Elke Rebiger-Burkhardt. „Die Trainer

waren von der Konzentrationsfähigkeit und dem guten Verständnis der Kinder begeistert.

Das viele Lesen zahlt sich auch im Sport aus. Wir werden Bogenschießen im nächsten

Jahr wieder mit im Angebot für den JULIUS-Club haben.“

fünf tolle Tage auf Norderney verbringen.

Nicht immer war übrigens

das Angebot selbst das Zugpferd.

Beim Thema „Römer“ konnten sich

nur wenige für Rüstung-Basteln und

Schlauerwerden erwärmen, stattdessen

wurde im und am Klecks, im

Wäldchen oberhalb und auf der Wiese

davor viel gespielt. „Häufig steht

gar nicht ein einzelnes Angebot im

Vordergrund für die Kids, sondern

die soziale Interaktion.“

fleißig geworfen, gefangen, gefaustet,

gesperrt und getippt oder auf

dem Giftener See das Windsurfen gelernt

und im Innerstebad Wasserball

ausprobiert. Weiter mit dabei beim

Ferienpass waren das DRK, die Feuerwehr,

der DLRG, THW, die Alte Schützengilde

u.a. „In diesem Jahr beteiligen

sich wieder mehr Vereine und

Verbände und bereicherten dadurch

das Ferienpass-Angebot!“; freut

sich die Stadtjugendpflegerin. n

Entdecken Sie die beeindruckendsten Hafenstädte Westeuropas

Erleben Sie mit der MSC Preziosa bei einer 7-Nächte-Kreuzfahrt die malerischen Hafenstädte

Rotterdam, Zeebrügge, Le Havre und Southampton.

Großbritannien

SOUTHAMPTON

(London)

Nordsee

LE HAVRE

(Paris)

Frankreich

ROTTERDAM

(Amsterdam)

Niederlande

ZEEBRÜGGE

(Brügge)

Belgien

HAMBURG

Deutschland

NORDEUROPA

MSC PREZIOSA

WINTER 2022/2023 | 8 TAGE - 7 NÄCHTE

ab/bis Hamburg (So.)

Oktober 2022 - April 2023

KREUZFAHRTPREIS AB 339,- € p.P.*

+ Hotel-Servicegebühr 70,- € p.P.

GESAMTREISEPREIS AB

409,- € p.P.*

GÜNSTIGE KINDERFESTPREISE

*Preise in Euro bei Doppelbelegung. Die Hotel-Servicegebühr gilt nicht für Kinder unter zwei Jahren. Die Angebote sind gültig für Neubuchungen bis 31.08.2022 bei MSC Preziosa bzw. 30.09.2022 bei MSC Splendida und

(vorbehaltlich Verfügbarkeit, begrenztes Kontingent) und sind mit dem MSC Voyagers Clubrabatt kombinierbar. Der Einzelkabinenzuschlag liegt bei 20%, soweit nicht anders vermerkt. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Veranstalter: MSC Cruises S.A., Avenue Eugène-Pittard 40, 1206 Genf (Schweiz). Bitte beachten Sie die Hinweise zu unserem Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll auf www.msccruises.de/gesundheit-und-sicherheit.

Seit 1986

KLEEBLATT Kreuzfahrten

Steinstraße 25A - Vor dem Rathaus | 31157 Sarstedt

Tel. 05066 707077 | Reisen@KLEEBLATT.de

www.KLEEBLATT-Kreuzfahrten.de


24. August 2022

Neue Sarstedter NAJU-Gruppe erkundet hiesige Flora und Fauna

Zwischen Regenwurm und Fledermaus

LOKALE NACHRICHTEN KLEEBLATT 7

Sarstedt (jph.) Sie sind wieder aktiv

– die Sarstedter Blindschleichen. Die

Rede ist jedoch nicht von den in Europa

verbreiteten, schlangenartigen

Echsen, sondern von der neuen Kinder-

und Jugendgruppe (NAJU) des

Naturschutzbunds Deutschland. Ursprünglich

im Jahr 2011 gegründet,

musste die NAJU-Gruppe, wie so

viele andere Gruppen und Vereine

auch, in den letzten zwei Jahren ihre

Aktivitäten auf Eis legen. Im Frühjahr

dieses Jahres wagte man dann mit

einem Schwung neuer kleiner Naturfreunde

die Neugründung.

Seit dem ersten Treffen im Mai ist

viel passiert. Die derzeit elf Kinder

zwischen 6 und 12 Jahren und

ihre Gruppenleitenden Sonja Kiefer

und Dieter Goy zeigen, dass sie

keine Angst haben, sich die Hände

Dieter Goy – NAJU

Schaffung von neuem Wohnraum – auch

Bastel- und Handwerksprojekte, wie hier

beim Bau einer Nisthilfe für Insekten, stehen

immer wieder auf dem Programm.

schmutzig zu machen. Neben der

Vermittlung von Wissenswertem

rund um die Natur und ihre Bewohner

geht es bei den Blindschleichen

vor allem um eins: den direkten

Kontakt zu den Tieren und ihrem

Wohnraum. Ganz nach dem Motto

„Mittendrin statt nur dabei“ sind die

Kinder seit Anfang Juni bereits viel

herumgekommen. Da wurden in

heimischen Gärten Schwalben beobachtet

und Schweine gestreichelt,

im Hildesheimer Schulbiologiezentrum

Gelbbauchunken und anderes,

mit dem Kescher eingefangenes

Getier untersucht, und im hiesigen

Boksbergwäldchen allerlei Insekten

gesammelt und ihre Arten bestimmt.

Auch handwerklich durften die Kinder

tätig werden, so etwa beim Bau

eigener kleiner Insektenhotels aus

handelsüblichen Konservendosen.

Zuletzt sorgte ein im Rahmen der

Ferienpass-Aktion der Kommunalen

Jugendpflege organisierter

Fledermaus-Abend für Furore. „Die

Fledermäuse waren das Beste!“, so

die begeisterte Reaktion des siebenjährigen

Samu Can. Wenngleich der

Anteil an NAJU-Zöglingen urlaubsbedingt

eher gering ausfiel, war der

allgemeine Zuspruch der Kinder

enorm. Mit Jonathan Langenbusch

von der Ökologischen Station Mittleres

Feld konnte man denn auch

einen wahren Fledermausexperten

gewinnen, der den Kindern das nötige

Wissen über die nächtlichen

Flugjäger vermittelte. Mit Fledermausdetektoren

und Taschenlampen

ausgerüstet, konnten die Kinder

anschließend selber auf die Suche

gehen. „Erst war es gar nicht so einfach,

die Fledermäuse im Dunklen

Wer erfolgreich sein will, muss schnell sein. Beim Keschern im Schulbiologiezentrum konnten neben Wasserschnecken auch kleine Amphibien beobachtet werden.

von Vögeln zu unterscheiden. Aber

dann haben wir ganz viele gesehen!“,

erzählt die neunjährige Helena aufgeregt.

Und auch die anderen Kinder

sind sich einig: Das muss unbedingt

noch mal wiederholt werden.

Mit dem nahenden Ende des Sommers

wird es im Programm der

NAJU-Blindschleichen zwar etwas

ruhiger zugehen, doch ganz untätig

wolle man natürlich nicht bleiben.

Gruppenleiterin Sonja Kiefer, die

ab September vorübergehend von

ihrer Co-Leiterin Vanessa vertreten

wird, hat noch viel mit den Kindern

vor. Mit einem Erntefest im Garten

von Gruppenleiter Dieter Goy, bei

dem man neben dem Sammeln von

Äpfeln und Nüssen und der Kontrolle

der Nistkästen auch ein kleines

Lagerfeuer plane, wolle man den

Herbst einläuten. „Bei unserer ersten

Vorbesprechung wurde zudem der

Wunsch geäußert, etwas mit Vögeln

zu machen“, erzählt Kiefer. Daher stehe

in nächster Zeit das Herstellen von

Futterplätzen für Vögel auf dem Plan

sowie die Teilnahme bei der „Stunde

der Wintervögel”, während der Vögel

beobachtet und ihre Arten aufgelistet

werden. „Eventuell ergibt sich

auch die Möglichkeit, bei einer Vogelstimmenexkursion

teilzunehmen

oder eine eigene zu organisieren.“

Auch für das kommende Frühjahr

stehen viele Punkte auf der Wunschliste

an Aktivitäten. „Zum einen würde

ich gerne mit den Kindern bei der

Krötenwanderung mithelfen, um

etwas über den Amphibienschutz

zu lernen“, so Kiefer. Da der letzte

Termin so gut angekommen sei,

seien auch weitere Veranstaltungen

in Kooperation mit dem Schulbiologiezentrum

in Hildesheim in Aussicht.

Bei den Aktivitäten wolle man

sich künftig vernetzen und hin und

wieder Aktionen mit NAJU-Gruppen

anderer Gemeinden durchführen,

so etwa das gemeinsame Anlegen

einer Wildblumenwiese. Doch auch

die Kinder selber haben immer wieder

tolle Ideen. „Ich würde gerne

Bäume einpflanzen“, wünscht sich

etwa die sechsjährige Mona, und

ihre ältere Schwester Thea fügt hinzu:

„Ich würde gerne mal irgendwo

übernachten, im Wald oder so.“ Das

Lernen nützlicher Informationen

läuft bei so viel Spaß ganz nebenbei.

So ist es für die NAJUs mittlerweile

selbstverständlich, dass Müll nicht

in die Natur geworfen wird, dass

man mit Tieren achtsam umgehen

sollte und dass selbst unliebsames

Krabbelgetier eine wichtige Rolle in

Dieter Goy – NAJU

unserem Ökosystem spielt. Dass die

Kinder mit so viel Feuereifer dabei

sind, überrascht wenig. So waren

doch die letzten zwei Jahre geprägt

von Lockdowns, Distanzlernen und

generellem Verzicht, gerade für die

Jüngsten in unserer Gesellschaft.

Der Kontakt zu den Tieren, das Bewegen

an der frischen Luft und das

freie Erkunden der Natur in einer Gemeinschaft

kommen bei den Kindern

gut an. Wer auch gerne einmal in die

Arbeit der NAJU-Gruppe reinschnuppern

möchte, bekommt unter najusarstedt.jimdofree.com/

weitere

Informationen. Hier wird auch das

Programm der Blindschleichen laufend

aktualisiert. Außerdem werden

sowohl der NAJU als auch der NABU

mit einem eigenen Informationsstand

beim Sarstedter Kartoffelmarkt

am 4. September vertreten sein. n

Sommerfest der TKJ-Senioren

Sarstedt. Mit 40 Teilnehmenden hat

das Sommerfest der TKJ-Abteilung

„Freizeit und Kultur“ im Schützenhaus

der Alten Schützengilde bei wunderschönem

Sonnenschein stattgefunden.

Das Veranstaltungsteam um

Annelies Istel, Iris Lösch-Günther und

Heidi Werner hatte hierfür ein unterhaltsames

Programm zusammengestellt.

Bei der Begrüßung zeigte sich Abteilungsleiterin

Heidi Siemers erfreut

darüber, mit dem Sommerfest

endlich wieder eine Veranstaltung

durchführen zu können. Mit dem Lied

„Geh aus mein Herz und suche Freud“

konnte das Sommerfest unbeschwert

beginnen. Schützenwirtin Frau Peters

hatte hierfür ein wunderbares Büfett

zusammengestellt. Die Zeit der Unterhaltung

war diesmal besonders ausgiebig,

doch wie jedes Jahr lud Heidi

Siemers auch zur Bewegung auf den

Rasen vor dem Schützenhaus ein.

Bei dem von Heidi Werner vorgestellten

Spiel „Leitergolf“ war Geschicklichkeit

gefragt. Aufgabe des Spiels

war es, mit sogenannten Bolas (einer

Schlinge aus zwei, mit einem Seil

verbundenen Golfbällen) auf drei verschieden

hohe Sprossen einer Leiter

zu werfen. Hier waren viele Teilnehmende

mit großer Begeisterung dabei.

Parallel dazu wurden auch mehrere

Grasspiele aufgebaut: Neben einem

von Heidi Siemers angebotenen Spiel,

bei dem Ringe unterschiedlicher Farben

zu farblich passenden Pfählen geworfen

werden mussten, konnte auch

an einer Partie Boccia teilgenommen

werden. Zur kleinen Stärkung zwischendurch

wurden an jeder Station

kleine Süßigkeiten herangereicht.

Nach der sportlichen Betätigung

freuten sich alle auf leckeren Kuchen

und Kaffee von Frau Peters. Ein Sommerrätsel

sorgte währenddessen für

weitere Unterhaltung.

Zum Abschluss wurde direkt die

nächste Veranstaltung ins Auge gefasst:

eine vom Busunternehmer „Sausewind“

durchgeführte Fahrt zum

Operettencafé in Bad Münder am

8. November, für die sich in der Zwischenzeit

bereits 30 Personen angemeldet

hatten. Mit Vorfreude auf die

nächste gemeinsame Unternehmung

fand das Sommerfest denn auch ein

fröhliches Ende.

n

Museumstag am Junkernhof

Sarstedt. Am Sonntag, den 11. September

2022, lädt die Kulturgemeinschaft

Sarstedt von 14.00 bis 18.00

Uhr zu einem kostenlosen Besuch im

Rahmen des Museumstages ein. Im

Haus am Junkernhof bietet sich die

Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen

„Historisches“ im Heimatmuseum, das

von der Kulturgemeinschaft Sarstedt

gegründet wurde, kennenzulernen

und Einblicke in längst vergangene

Zeiten zu bekommen. Den diesjährigen

Museumstag stellen wir unter

das Motto „Die Kulturgemeinschaft

und Sarstedt“.

Auf der Bühne im Biergarten wird

der Nachmittag vom bekannten Sarstedter

Musikduo BelAmi begleitet

mit Liedern und Evergreens aus den

1920er und 1930er Jahren. „Bereits bei

ihrem Konzert im Mai dieses Jahres im

Museumssaal der Kulturgemeinschaft

haben Monika und Hartwig Meynecke

mit ihrer Salonmusik das Publikum

begeistert. Und so wird es sicherlich

auch wieder am Museumstag

sein“, sagt Ronald Dahme vom Veranstaltungsausschuss

voraus. Möglich

gemacht wird der Auftritt des Duos

durch das Sponsoring des Sarstedter

Getränkemarkts Trinkgut und der

Reimot-Braumanufaktur aus Sarstedt.

Beide Sponsoren präsentieren sich

auch mit ihren Produkten „Sarstedter

Heimatliebe“, einem Wodka-Karamell-

Likör und dem „Sarstedter Bier“ im

Biergarten am Junkernhof. Die Kulturgemeinschaft

ergänzt das Angebot

noch mit einem speziell für den

Museumstag hergestellten Gelee mit

der Sarstedter Heimatliebe als besonderem

Inhaltsstoff. Die Erlöse aus dem

Verkauf des Gelees werden zur Förderung

der Arbeit der Kulturgemeinschaft

verwendet.

Das Museum wird bei vielen Besuchern

Erinnerungen an die eigene

Kindheit wecken. „Guck mal, da hat

Opa gearbeitet“, „Solch einen Herd

hatten wir früher auch zu Hause“ - Bemerkungen

dieser Art fallen regelmäßig,

wenn Besucher durch die Ausstellung

im Heimatmuseum schlendern

und die Exponate aus vergangener

Zeit betrachten.

Direkt im Eingangsbereich befindet

sich die alte Apothekeneinrichtung

der früheren Sarstedter Rats-Apotheke

der Familien Casselmann und

Jacobi aus dem Jahre 1926. Ein eigener

Raum ist den originalen Herden,

Öfen und Waschmaschinen aus der

Produktion der früheren Voss-Werke,

dem ehemals größten Arbeitgeber in

Sarstedt, gewidmet.

Weitere Exponate sind Kameras aus

alten Zeiten, beinahe vorsintflutliche

Schreib- und Rechenmaschinen, Radios

und Telefone aus dem vorigen

Jahrhundertsowie einstige Werkzeuge

der hiesigen Seilerei Rische.

Es ist eine komplette Stellmacherei zu

sehen mit allen dazu erforderlichen

Geräten wie Drehbänken, Band- und

Schrotsägen, auch ein Holzrad, wie es

früher für Pferdewagen und Kutschen

in der Stellmacherei hergestellt wurde.

Und noch viele andere sehenswerte

Gegenstände. In der oberen Etage des

Museums finden die Besucher neben

einer historischen Klassenzimmereinrichtung

mit Schiefertafel auch einen

Raum mit Ausstattungsgegenständen

der ehemaligen Sarstedter Geburtsklinik.

Zahlreiche Stiche, Urkunden,

Bilder und Fotos im gesamten Museum

ermöglichen einen Blick auf die

Geschichte der Innerstestadt. Mitglieder

der Kulturgemeinschaft werden

die Besucher auf Wunsch durchs Haus

führen und versuchen, sachkundig

alle Fragen zu den Ausstellungsstücken

zu beantworten.

n

Wir machen das besser!


H

Wir sprechen jederzeit für Sie:

A N O V E R E

B E S T A T T U N G S H A U S

-Sarstedt-

TAG & NACHT

05066/ 8 13 93 00

Steinstr. 33 | D-31157 Sarstedt


8 KLEEBLATT LOKALE NACHRICHTEN

24. August 2022

Rollator-Fit – neues

Bewegungsangebot des TKJ

Sarstedt. Der Rollator ist mehr als nur eine Gehhilfe und in unserer Gesellschaft

nicht mehr wegzudenken. Er ist gleichzeitig Einkaufswagen,

Transportmittel, Pausensitz oder eben auch ein Trainingsgerät, mit dem

Rollator-Nutzerinnen und -Nutzer aktiv bleiben können.

Im neuen Kursangebot des TKJ werden mit praktischen Übungen Ausdauer,

Kraft, Koordinations- und Reaktionsfähigkeit trainiert, sowie

das Gleichgewicht und die Bewegungsgeschicklichkeit geschult. Die

Übungen werden im Sitzen und Stehen, auch mit Kleingeräten, durchgeführt.

Viel Spaß und Gemeinsamkeit stehen dabei im Vordergrund.

Allgemeine Tipps geben den Rollator-Nutzenden mehr Mobilität und

Sicherheit im Alltag.

Der Kurs (10 Einheiten) beginnt am Dienstag, 30.08.2022, und findet immer

von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Otto-Gott-Turnhalle, Weberstraße

25, statt. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, deshalb ist eine vorherige

Anmeldung in der TKJ-Geschäftsstelle unter T. 05066-5590 erforderlich.

Für weitere Informationen steht die TKJ-Geschäftsstelle ebenfalls zur

Verfügung.

n

www.KLEEBLATT.de

Verjüngung im Vorstand des SV Vivat

Gödringen e.V.

Großer Dorfflohmarkt in Heisede

Heisede (gs). Am 28. August wird in ganz Heisede in der Zeit von 11 bis

16 Uhr das gesamte Dorf zum großen Flohmarkt.

„Wir haben inzwischen 23 Anmeldungen“, berichtet der Arbeitskreis

Dorfleben Heisede.

Damit die Besucher und Flohmarktliebhaber Schönes, Altes, Skurriles,

Besonderes oder Liebhaberstücke leichter finden, werden die Verkaufsstände

in einem Lageplan markiert.

Auch Ortsbewohner, die sich nicht angemeldet haben und deshalb

nicht auf dem Lageplan verzeichnet sind, können sich beteiligen.

Der Flohmarkt bietet Besuchern und Ortsbewohnern neben der

Schnäppchenjagd die Möglichkeit, das Dorf zu erkunden und Kontakte

zu knüpfen oder zu erneuern.

n

Die neu gegründete Freihandgruppe des SV Vivat Gödringen mit Gründer Arne Neumann (links) und dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Matthias Klopsch (2. v.re.).

Gödringen. Am 5. August 2022 hat

der Schützenverein „Vivat“ von 1911

Gödringen seit langer Zeit wieder

eine Hauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus

Gödringen durchgeführt.

Die letzten zwei Jahre war

dies wegen der Coronapandemie

nicht möglich gewesen. Es waren 35

stimmberechtigte Mitglieder anwesend

sowie zwei Gäste, darunter Sarstedts

Bürgermeisterin Heike Brennecke.

Hervorzuheben ist die sehr gute

Teilnahme aus dem Bereich der neu

gegründeten Freihandgruppe mit

14 Mitgliedern und einem Gast. Der

Vorsitzende Rainer Weise begrüßte

außerdem Ortsbürgermeisterin Heidi

Weise, den Ehrenvorsitzenden Erhard

Neumann sowie das Ehrenmitglied

Wolfgang Lippoldt. Heike Brennecke

gab in einer kurzen Ansprache einen

Einblick in die Themen, die die Verwaltung

der Stadt Sarstedt aktuell

beschäftigen.

Höhepunkte der Versammlung waren

die Verlesungen und Präsentationen

der einzelnen Spartenberichte, erstmals

über eine fest angebrachte Leinwand

mittels Power-Point-Präsentation,

der Bericht über die geplante

Anschaffung einer digitalen Schießanlage

und der damit verbundenen

Fördermöglichkeiten verschiedenster

Institutionen sowie die Neu- bzw.

Nachwahlen des Gesamtvorstandes.

Einstimmig neu in den Vorstand gewählt

wurde Matthias Klopsch für die

Position des stellvertretenden Vorsitzenden.

Diese Position hatte seit 2012

Arne Neumann inne, der nun das Amt

des Schriftführers übernimmt. Cord

Wilke scheidet nach über zwölf Jahren

aus dem Vorstand aus und der

Verein bedankt sich herzlich für sein

Engagement in der Zeit als Schriftführer

– insbesondere seiner Tätigkeiten

im Rahmen der 100-Jahr-Feier

im Jahr 2011.

Der SV Vivat Gödringen hat in den

letzten acht Monaten 16 neue Mitglieder

gewinnen können, von denen

sich bereits einige sehr aktiv in die

Vereinsarbeit einbringen.

Ein besonderer Dank gilt dem neuen

Bewirtungsteam, das sich meisterhaft

in sein neues Amt eingefunden

hat. Vor der Hauptversammlung gab

es mit verschiedensten Salaten, Gegrilltem

und Pommes Frites ein sehr

reichhaltiges Buffet.

n

ÖSTLICHES MITTELMEER MIT KORFU

Mein Schiff 5 · 7 Nächte inkl. Flug ab/bis Hannover

11.06. – 18.06.2023

Innenkabine

Außenkabine

Balkonkabine

ab 1.679 € * p.P.

ab 1.829 € * p.P.

ab 1.949 € * p.P.

FRÜHER BUCHEN,

LÄNGER FREUEN

Jetzt bis zu 200 €

Frühbucherrabatt

sichern.

WESTLICHES MITTELMEER MIT VALENCIA

Mein Schiff 2 · 7 Nächte inkl. Flug ab/bis Hannover

17.09. – 24.09.2023

Innenkabine

Außenkabine

Balkonkabine

ab 1.479 € * p.P.

ab 1.599 € * p.P.

ab 1.729 € * p.P.

NORDLAND MIT KOPENHAGEN

Mein Schiff 4 · 8 Nächte ab/bis Kiel

04.06. – 12.06.2023

Innenkabine

Außenkabine

Balkonkabine

ab 1.479 € * p.P.

ab 1.729 € * p.P.

ab 1.799 € * p.P.

WESTEUROPA MIT LISSABON

Mein Schiff 1 · 12 Nächte ab/bis Bremerhaven

11.08. – 23.08.2023

* Preis p. P. im PRO-Tarif bei 2er-Belegung inkl. Frühbucher-Ermäßigung (limitiertes Kontingent) bei Buchung bis max. zum 30.09.2022 und inkl. Flug nach

Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers und Zug zum Flug –Service der Deutschen Bahn AG in der 2. Klasse. Dieser ist

für die DB von/zu allen innerhalb Deutschlands gelegenen Flughäfen ohne Aufpreis erhältlich.

Veranstalter: TUI Cruises GmbH · Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg · Deutschland (Stand 18.08.2022)

Innenkabine

Außenkabine

Balkonkabine

ab 2.369 € * p.P.

ab 2.719 € * p.P.

ab 2.849 € * p.P.

Seit 1986

KLEEBLATT Kreuzfahrten

Steinstraße 25A - Vor dem Rathaus | 31157 Sarstedt

Tel. 05066 707077 | Reisen@KLEEBLATT.de

www.KLEEBLATT-Kreuzfahrten.de


24. August 2022

LOKALE NACHRICHTEN KLEEBLATT 9

GHG Sarstedt lädt zum verkaufsoffenen Sonntag am 4. September 2022 von 13 bis 18 Uhr

Kartoffelmarkt

23. Kartoffelmarkt mit Vorentscheid im

Musikwettbewerb „hört!hört!“

Sarstedt. Die Gemeinschaft für

Handel und Gewerbe, GHG-Sarstedt,

steht wieder „voll auf Knolle“:

Zum inzwischen 23. Mal findet am 4.

September der weit über die Stadtgrenzen

hinaus bekannte Sarstedter

Kartoffelmarkt mit verkaufsoffenem

Sonntag statt, der wie immer von

der Gemeinschaft für Handel und

Gewerbe Sarstedt (GHG) organisiert

KLEEBLATT Archivfoto

30 %

auf die gesamte Sommerkolletion

Natalia Renner

Engestraße 1 • 31157 Sarstedt

Telefon 0 50 66/6 44 00

Für Sie & Ihn!

Verkaufsoffener Sonntag

KLEEBLATT Archivfoto

KLEEBLATT Archivfoto

4. September 13.00 - 18.00 Uhr

wird. Von 13 bis 18 Uhr haben die

Sarstedter Geschäftsleute in der Innenstadt

viele Geschäfte geöffnet

und präsentieren den Besuchern ihr

breit gefächertes Sortiment und sicherlich

auch viele attraktive Angebote.

Die rund 70 Marktteilnehmer

des Festes rund um die „tolle Knolle“

dürften auch in diesem Jahr wieder

einige tausend Besucher anlocken.

Weitere Interessenten, die sich mit

ihren Aktionen und Attraktionen

an diesem Fest beteiligen möchten,

können sich per E-Mail unter „info

(at) ghg-sarstedt.de“ gerne anmelden.

Die ganz große Bühne für

„hört!hört!

Beim Vorentscheid des überregionalen

Musikerwettbewerbs

„hört!hört“, der auf lokaler Ebene in

Sarstedt am 4. September auf dem

Eis & Meer

KLEEBLATT.CAFÉ

Sarstedt

am Rathaus

24 Sorten Eis

Kaffeespezialitäten

Belgische Waffeln

Fassbrausen & Säfte

Bier, Wein & Meer

KLEEBLATT Café

am Sarstedter Rathaus

Zu leise?

Bürgermeister-Meckeler-Platz stattfindet,

präsentieren sich auf der

Bühne alle Sarstedter Bewerber und

Bewerberinnen, um ihren Song vorzustellen.

Beim Musik-Grand-Prix

der Städte und Gemeinden in der

Region Hildesheim

sucht das Netzwerk Kultur & Heimat

Börde Leinetal e.V. nun schon das

dritte Mal seit 2013 „den schönsten

Song im Land“. Teilnehmen dürfen

ausnahmslos alle musizierenden

Menschen der Gemeinden im Landkreis

Hildesheim sowie der Stadt

Hildesheim. Und so stehen Singer-

Songwriterinnen neben Big Bands,

Gospelchören und Hard-Rock-

Muckern. Musikkundige Scouts

unterstützen die Gemeinden und

Künstler*innen und suchen zusammen

mit den Bürgermeister*innen,

Kulturbeauftragten und Heimatvereinen

nach dem musikalischen

Beitrag, der die jeweilige Gemeinde

beim großen Finale im Oktober

2022 vertreten soll. Grundsätzlich

gilt: Alle musikalischen Genres

dürfen antreten, Cover und Eigenkompositionen

sind gleichermaßen

erwünscht, vom Solo bis zum Chor

oder Orchester ist alles erlaubt. Mindestens

50 Prozent der Mitglieder

sollen ihren Wohnsitz in der jeweiligen

Gemeinde haben, Chöre und

Orchester treten für die Gemeinde

an, in der geprobt wird, jede Altersgruppe

darf und sollte teilnehmen.

In Sarstedt wird im lokalen

Vorentscheid am 04.09. der oder

die Finalist*in vor großem Kartoffelmarkt-Publikum

ermittelt. Beim Finale

am 8. Oktober 2022 treffen die

18 Gesandten ihrer Gemeinden in

der Halle 39 aufeinander. Eine Jury,

Kein Problem!

Wir bieten Ihnen die richtige

Beschallung für Ihre Veranstaltung.

das Publikum und Vertreter*innen

aus den Gemeinden bestimmen am

Ende des Konzertabends die drei

siegreichen Auftritte. Mehr Infos

unter www.hoerthoert.info oder auf

Facebook: www.facebook.com/hoerthoertgrandprix

n

Kartoffelmarkt-Teilnehmer

AWO – Diverses

Alves – Infostand und Dekoration

Bierfreunde – Altbierbowle

Böhlinger-Pries – Modeschmuck Fanartikel Gürtel

CBR Companies – Schnäppchenmarkt

Dietrich – Mikrofaser-Tücher, Heizkörperbürsten

Fleischerei Riedel – Voll-Imbiss

Gesundheitspraxis Winter – Infostand

Hair & Beauty Olbinsky – Infostand

Heim & Haus – Fenster, Türen, Markisen, Rollläden usw

Kleeblatt Reisen – Gutschein-Verlosung, Beratung, Gruppenreisen-

Angebote

Landschlachterei Fahlbusch – Mettwurst Dosenwurst Schinkenbeißer

Last – Erbsensuppe aus der Gulaschkanone

Mattern – Fisch, Crepes, Schmalzkuchen

Marinello – geöffnet

Miss Candy Kükendorf – Süsswaren

Musiolek – Kinderkarussell

NABU – Infostand

NKD – geöffnet

Optik und Hörgeschäft – geöffnet

Pätzold – Grillstand

Picco Bello Mode – Damenbekleidung und Angebote

Schmidt Häder – Damen- und Herrenbekleidung

Schreibbasar – geöffnet

Städtepartnerschaft deutscher und französischer Stand – Akkordeon

trinkgut – Schankwagen

Volksbank Hildesheimer Börde – Info Ballonläufer

Wächter – Flohmarkt

Das Weinlädchen – Ausschank verschiedener Weine und Prosecco

Zauberkiste – Spielzeug

n

Für Sie & Ihn!

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 28.09.2022

Ihre Lieblingsstyles in Sarstedt – jetzt neu entdecken!

Kartoffelmarkt am 04.09.2022

Freuen Sie sich auf unsere

neu eingetroffene Herbstmode

sowie

unseren Schnäppchenmarkt vor der Tür.

Wir freuen uns auf Sie!

CBR Companies Store · Steinstraße 25 25 ·· 31157 31157Sarstedt

Mo. – Fr. 10.00 – 18.00 Uhr · Sa. 10.00 –14.00 Uhr

www.KLEEBLATT.de

Rolf Lehmann · Goldschmiedemeister

Kartoffelmarkt-Aktion

am 4. September von 13 bis 18 Uhr

echte Perlen aus dem Glas fischen

Ankauf von:

Gold- und Silberschmuck

Bestecke - Münzen - Zahngold

Unikate - Neuanfertigungen - Umarbeitungen

und Reparaturen aus der Meisterwerkstatt

Steinstraße 45 · Sarstedt · 05066-5995

Mo.-Do. 9.00-13.30 Uhr und 14.30-18.00 Uhr

Fr. 9.00-18.00 Uhr | Sa. 10.00-13.00 Uhr


10 KLEEBLATT ENERGIESPAREN SPEZIAL

24. August 2022

Thermostat richtig einstellen

und Energie sparen

txn. Das Heizen hat den größten Anteil am Energieverbrauch in privaten

Haushalten. Deshalb können Verbraucher bei der Erwärmung in den eigenen

vier Wänden am meisten Energie und somit auch Kosten sparen.

Das funktioniert sogar ohne spezielle bauliche Maßnahmen oder hohe

Investitionskosten.

Wie man in Sarstedt Geld und

Energie spart

czgur/123rf/vzbv

Die Heizung sollte so eingestellt sein, dass der Raum weder überhitzt noch auskühlt.

In den meisten Fällen ist eine Raumtemperatur von 20°C optimal.

Schon mit der richtigen Einstellung des Thermostatventils am Heizkörper

lässt sich der Energieverbrauch spürbar senken. Dafür ist es wichtig

zu wissen, wofür die Zahlen am Thermostat stehen. Die 5 entspricht

einer Raumtemperatur von 28°C, die 1 entspricht 12°C. Schon beim

Herunterdrehen von 4 auf 3 kann der Energieverbrauch um rund 20

Prozent gesenkt werden. Das entspricht der Absenkung der Raumtemperatur

von 24 auf 20°C. Wichtig ist dabei, dass Räume nicht zu stark

abkühlen, da sonst Schimmelgefahr besteht. Um dieser Gefahr vorzubeugen,

sollten die Innentüren bei unterschiedlich stark beheizten Räumen

geschlossen bleiben. Mit einem Hygrometer kann zusätzlich die

Luftfeuchte in den Wohnräumen beobachtet werden.

Eine weitere Option zur Senkung des Energieverbrauchs ist eine sparsamere

Heizungsregelung. So lässt sich z.B. die Vorlauftemperatur des

Heizkessels über Nacht oder bei Abwesenheit senken. Darüber hinaus

können die Heizzeiten verkürzt werden. So läuft die Heizung nur, wenn

die Verbraucher auch tatsächlich zuhause sind. Schließlich kann noch

die Heizgrenztemperatur gesenkt werden. Sie beeinflusst, ab welchen

Außentemperaturen sich die Heizung einschaltet. Diese Maßnahme

kann bis zu 15 Prozent Energieeinsparung bringen, und das auch in

Häusern mit suboptimaler Wärmedämmung.

Wer die Heizungssteuerung zum Energiesparen verwendet, muss berücksichtigen,

dass der Heizkomfort etwas sinken kann und im Winter

darauf achten, dass die Wasserrohre in den Außenwänden nicht einfrieren.

n

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 28.09.2022

Energiespartipps zum Klimaschutz:

Warmwasser sparen

Perlatoren mischen dem Wasserstrahl Luft bei und reduzieren so die Menge des

durchfließenden Wassers.

txn. Wer unabhängiger von fossilen Energien werden und seine Heizkosten

senken möchte, kann einiges dafür tun. Rund 14 Prozent des

Energieverbrauchs in privaten Haushalten entfällt auf die Warmwassererzeugung.

Deshalb hat die Energieberatung der Verbraucherzentrale

hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Hausbesitzer ohne großen Zeitund

Kostenaufwand Warmwasser sparen können.

Warmwassertemperatur senken: Die meisten Heizungen stellen Warmwasser

mit einer Temperatur von bis zu 70°C bereit. Zum Duschen wird

kaltes Wasser beigemischt, um eine Temperatur von rund 38°C zu erreichen.

Wer Energie sparen möchte, sollte die Temperatur des bereitgestellten

Warmwassers reduzieren. Wichtig: Werden Warmwasserspeicher

genutzt, sollten Verbraucher die Warmwassertemperatur einmal pro

Woche auf 70°C erhöhen. So beugen sie Legionellen vor.

Warmwasser Bereitstellung: Minimierte Bereitschaftszeiten für Warmwasser

senken den Energieverbrauch deutlich. In Zeiten, in denen kein

warmes Wasser benötigt wird, muss keins vorgehalten werden.

Zirkulation optimieren: Um an den Zapfstellen einen hohen Warmwasserkomfort

zu bieten, zirkuliert das erwärmte Wasser kontinuierlich im

Rohrsystem. Das erfordert viel Energie. Gleichzeitig sind die Wärmeverluste

in den Rohrleitungen hoch. Die zeitlich begrenzte Warmwasserzirkulation

oder das Abschalten der Zirkulationspumpe spart bis zu 50

Prozent Netto-Energie für die Bereitstellung von Warmwasser.

Wassersparende Duschköpfe: Mit einer Investition von knapp 20 Euro

können Verbraucher beim Duschen bis zu 50 Prozent Warmwasser einsparen.

Die Lösung sind Sparduschköpfe. Um das volle Sparpotenzial

zu entfalten, sollten diese einen Wasserdurchfluss von weniger als neun

Litern pro Minute haben. Bis zu 10 Prozent Energie können mit diesen

sogenannten „Perlatoren“ eingespart werden.

n

tikgasparan/123rf/VZBV

Bestes Schwimmwetter und viel Platz im Freibad; die Halle des Innerstebades bleibt zu.

Sarstedt (stb/jph). Es ist ernst, alle

wissen es eigentlich. Und auch wenn

manche Menschen das Thema Energiekrise

und Kostenexplosion gerne

ignorieren würden, spätestens beim

Blick auf die nächste Post vom Energieversorger,

die Heizkostenabrechnung

und die Stromrechnung,

ist eigentlich allen klar: Wir müssen

Sven Janisch

was tun. Das gilt nicht nur für jeden

einzelnen, der sich überlegt, wie er

das massive Ansteigen der Kosten

für sich möglichst erträglich gestalten

kann, sondern natürlich auch für

die Stadt Sarstedt, die mit ihren vielen

Gebäuden ein Erkleckliches an

Mehrkosten zu erwarten hat.

„Wenn ich das Zimmer verlasse, mache ich

das Licht aus, die Heißwassertemperatur

habe ich gedrosselt, Vollbäder, die ich

eigentlich liebe, gibt es nur noch selten“,

zählt Edeltraud Poplawski auf, wo sie

jetzt spart. Auch „öfters mal für ein paar

Tage vorkochen und die Restwärme einer

heißen Herdplatte nutzen, um Wasser zu

erwärmen“, zählen dazu. Zudem hat sie die

Kühlschranktemperatur „etwas höher“ gestellt,

duscht nur noch kurz und mit Stopps

zwischendurch und hat auch prophylaktisch

den Gas- und Stromabschlag erhöhen

lassen. Beim Autofahren, sagt sie, „fahre

ich jetzt bewusster und vorausschauender,

nicht schneller als 100/130 km/h, schalte

mehr und lasse grundsätzlich das Auto öfter

mal stehen und gehe zu Fuß.“ Ihre Wäsche,

das weiß sie, wird auch bei kälteren

Waschtemperaturen sauber, draußen auf

der Wäscheleine wird die Wäsche kostengünstiger

trocken als im Trockner. Und „die

Geschirrspülmaschine wird nur angestellt,

wenn sie wirklich voll ist.“

Wie stellen sich nun die Sarstedterinnen

und Sarstedter auf? Wo

ändern sie ihre Gewohnheiten, um

Gas und Strom zu sparen? Und was

macht die Stadt Sarstedt, um Energie

zu sparen? Und gibt es Unterstützung

für Bürgerinnen und Bürger,

die die Heizkosten nicht zahlen können?

Diesen Fragen ist das KLEE-

BLATT nachgegangen:

Bei der Stadt Sarstedt ist man emsig

dabei, Einsparmöglichkeiten zu finden,

denn auch sie muss mit ihren

Finanzen haushalten und sparen.

Doch die Unwägbarkeiten sind groß,

Planungen oft nicht möglich. Sarstedts

Kämmerer Sven Janisch: „Wir

haben ja in den letzten Jahren in

Sarstedt schon etliche Bereiche, wo

nicht mehr so viel rauszuholen ist,

weil schon viel gemacht wurde, bei

der Umstellung der Straßenbeleuchtung

zum Beispiel… Auf der anderen

Seite nimmt die geänderte Lieferund

Preisentwicklung im Bereich

der Energieversorgung zurzeit viel

Rolf Schablow und seine Frau Beate wollen

auf jeden Fall die Nebenräume nicht

mehr so stark heizen und noch mehr den

Kamin in der Stube nutzen. „Auch mal eine

zweite Decke nutzen ist eine Variante.“ Einsparungen

beim Strom soll es auch geben:

„Das Licht nicht unnötig brennen lassen

und den Stand-by-Modus aus…“

Kapazitäten in Anspruch. Darüber

hinaus lassen sich die tatsächlichen

Auswirkungen kaum abschätzen.

Wir arbeiten zurzeit auf allen Ebenen

an Lösungsansätzen.“

In einem ersten Aktionsplan wurde

festgelegt, was spontan umgesetzt

werden kann. Einige empfindliche

Einschränkungen wurden auf den

Weg gebracht, die nicht nur die

Mitarbeitenden der Stadt betreffen,

sondern in einigen Teilen auch die

gesamte Bevölkerung. Nachdem

die GRÜNEN im Rat in einer Anfrage

vom 19. Juli dieses Jahres um Informationen

zu Energiesparmaßnahmen

in städtischen Liegenschaften

gebeten hatten, stellte Bürgermeisterin

Heike Brennecke am 9. August

die Maßnahmen vor, die mit sofortiger

Wirkung umgesetzt wurden:

In städtischen Liegenschaften, also

z.B. dem Rathaus, den Dorfgemeinschaftshäusern,

der Kläranlage, den

Feuerwehrhäusern und den städtischen

Kitas, in Stadtbücherei und

Archiv, Jugendzentrum Klecks und

Bauhof gibt es zum Händewaschen

kein Warmwasser mehr. Die Temperatur

in den Duschen wird reduziert.

Dort, wo es möglich ist, wird

auf Klimageräte verzichtet; die Anzahl

und Notwendigkeit aller Kühlschränke

stehen auf dem Prüfstand

und grundsätzlich wird angestrebt,

einen Stand-by-Betrieb von Elektrogeräten,

Druckern, Monitoren etc.

zu vermeiden. Dazu will die Bürgermeisterin

zusammen mit den Fachbereichsleitern

im Rathaus auch persönlich

ein Auge drauf haben.

Was die Sarstedterinnen und Sarstedter

am ehesten bemerken, sind

die Veränderungen im Innerstebad.

Seit dem 12. August 2022 ist nur

noch das Freibad geöffnet. Hallenbad

und Sauna sind geschlossen.

Denn das Bad hatte in den letzten

Jahren einen so hohen Gasverbrauch

wie alle anderen städtischen Gebäude

zusammen. Bis zum Ende der

Sommersaison am 18. September

„Wir haben so wie wohl alle anderen auch

gedacht: Wo ansetzen, wo reduzieren? Im

Sommer ist bei uns der Hauptverbraucher

für Strom der Außen-Whirlpool gewesen.

Den haben wir abgestellt. Der läuft jetzt

weder geheizt noch ungeheizt. Und wir

haben unser Duschverhalten geändert.

Der Wellnesscharakter ist jetzt in den

Hintergrund getreten, jetzt heißt es Wasser

an, Wasser aus, einseifen, abspülen,

fertig.“ Außerdem hat Alex Müller den

Kühlschrank etwas weniger kalt auf 8 Grad

Celsius eingestellt, nimmt Stand-by-Geräte

wie Kaffeemaschine und Laptops vom

Netz, wenn sie nicht gebraucht werden

und auch der Fernseher hängt an einer

schaltbaren Steckdose. „Aber das machen

wir schon immer so.“ Neu aber ist: „Ich

habe von den zwei Lampen an der Treppe

eine stillgelegt. Und das Ladegerät für die

Zahnbürsten hängt nur noch an der Steckdose,

wenn es auch wirklich laden soll.“

Hinsichtlich der Heizung hofft Alex Müller

auf einen Einspareffekt im Winter durch

die neuen, bei einer ohnehin anstehenden

Renovierung montierten digitalen Thermostate

statt der alten Drehregler.

ist nur das Freibad zugänglich sowie

in der Halle die Umkleiden, Duschen

und Toiletten. Schwimmkurse für

Kinder, Fitnesskurse, Vereinstraining

und auch das Schulschwimmen finden

im Freibad statt. Nach Abschluss

der Sommersaison geht das Bad in

die dreiwöchige Schließungszeit,

die für Wartungs- und Reinigungsarbeiten

genutzt wird. Wenn dann am

9. Oktober die Wintersaison beginnt,

soll die Schwimmhalle wieder geöffnet

werden, so die Bürgermeisterin,


24. August 2022 ENERGIESPAREN SPEZIAL

KLEEBLATT 11

die hofft, dass es nicht zum Äußersten

kommt und die Versorgung von

Bädern mit Gas nicht mehr gewährleistet

werden kann.

Tipps für den Alltag

Viele Informationen zum Energiesparen

finden sich im Internetangebot

des Landes Niedersachsen, das

unter www.niedersachsen.de/energiekrise/spartipps/informationenzum-energiesparen-213637.html

über praktische und umsetzbare

Tipps zum Energiesparen zu Hause

informiert.

Energieberatung

Gut beraten zu sein, zahlt sich in

barer Münze aus, gerade auch in der

heutigen Zeit. In Kooperation mit

der Verbraucherzentrale Niedersachsen

und der gemeinnützigen Klimaschutzagentur

Hildesheim bietet die

Stadt Sarstedt einmal monatlich eine

kostenfreie Energiesprechstunde „Fit

für die Zukunft“ an. Die Beratung

wird von dem unabhängigen

Energieberater der Verbraucherzentrale

Niedersachsen, Dipl.-Ing.

Amir Mehr Bakhsh aus Sarstedt,

durchgeführt. Die Ratsuchenden

erhalten eine persönliche Beratung

zu Sanierungsmöglichkeiten der

Gebäudehülle und Heizungsanlage,

Stromsparen, Heiz- und Stromkostenabrechnungen,

Schimmelberatung

etc. Termine können Interessierte

jeden 4. Freitag im Monat von

13.00 bis 16.00 Uhr buchen. Pro

Person stehen 45 Minuten in der

Begegnungsstätte, Steinstraße 13,

in Sarstedt zur Verfügung. Dringend

erforderlich ist eine Terminvereinbarung

unter T. 0800 – 809 802 400

(kostenfreie Servicenummer der Energieberatung

der Verbraucherzentrale).

Wo sind die Stromfresser?

Mit Strommessgeräten lässt sich der

private Stromverbrauch aufzeigen.

In Sarstedt kann man diese Geräte

in der Stadtbücherei gegen Pfand

ausleihen.

Noch spüre er die steigenden Energiekosten

nicht, so Rudi Heilmann. Trotzdem

stelle er sich mental schon mal auf eine

entsprechende Information seines Energieversorgers

ein. Aus dem Grund haben

der Rentner und seine Frau bereits vorsorglich

die Gaspauschale erhöht, damit

es am Ende des Jahres keine bösen Überraschungen

gibt. Abgesehen davon mache

er nicht viel anders, als schon in den Jahren

zuvor. „Bei uns ist die Heizung immer aus,

auch im Winter“, erklärt Heilmann. In den

kalten Monaten reiche die Kaminofenanlage

aus, um das gesamte Haus mit Wärme

zu versorgen. „Wir machen den Kamin an,

alle Türen auf und dann ist das ruckizucki

warm.“ Doch auch Kleinvieh macht Mist.

Mit Energiesparlampen im Haus und solarbetriebener

Außenbeleuchtung im Garten

hoffe er, die Kosten weiterhin gering zu

halten. Im Winter jedoch, da mache sich

Heilmann nichts vor, werde man die Kostenerhöhung

sicherlich mehr zu spüren

bekommen als jetzt im Sommer. Dann

schalte er z.B. die Weihnachtsbeleuchtung

künftig nur noch an den Wochenenden

oder zu besonderen Feierlichkeiten an.

Clever heizen

Auch im Jugendzentrum Klecks machen

sich Stadtjugendpflegerin Jessica

Schablow und Stadtjugendpfleger Sebastian

„Igel“ Ranft Gedanken, wie man

Energie sofort sparen kann. „Wichtig finden

wir es vor allem, mit den Kindern und

Jugendlichen das Thema aufzugreifen und

zu besprechen. Alle müssen mitmachen.

Das sind aber Gewöhnungsprozesse, die

müssen sich einspielen. Im Winter hatten

wir es früher oft, dass beim Spiel am

Air-Hockey-Tisch am Eingang die coole

Jacke an blieb und dafür die Tür sperrangelweit

auf war. Darüber muss man

sprechen. Auch der Air-Hockey-Tisch muss

nicht ständig laufen, das verbraucht ja

Strom.“ Außerdem wollen Schablow und

Ranft „Fenster und Türen überprüfen, die

Raumtemperatur drosseln, den- Stand-by-

Modus ausschalten, die Einstellungen der

Heizung überprüfen und den Beginn der

Heizperiode etwas nach hinten schieben,

Altgeräte (z.B. Kühlschränke) überprüfen

und Licht und Elektrogeräte nicht durchgängig

laufen lassen. Noch geplant: „Keine

großen Wasserschlachten mehr mit den

Plastik-Wasserbomben, stattdessen gibt

es solche Aktionen nur noch selten im Sommer

und dann mit – wiederverwendbaren

– Schwämmen.“ Schablow: „Wir werden

auch noch mit dem Bauamt sprechen und

dann gemeinsam schauen, was sonst noch

alles so möglich ist, aber mache Dinge können

wir ja nicht allein umsetzen.“

Die Klimaschutzagentur Hildesheim

bietet in den Wintermonaten eine

kostenfreie Heizungsoptimierung

für Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern

an, mit einer qualifizierten

und unabhängigen Beratung

zum Zustand und zu Verbesserungsmöglichkeiten

der Heizungsanlage.

Dazu kommen eigens geschulte Energieberater

ins Haus.

Solarcheck

Das kostenfreie Angebot der KSA

Hildesheim für Ein- und Zweifamilienhäuser

wird ganzjährig angeboten.

Bei der einstündigen Vor-Ort

Beratung sollen die örtlichen Gegebenheiten

für eine potentielle Nutzung

von Solarthermie oder Photovoltaik

geprüft werden. Am Ende der

Beratung werden Ihnen alle Details

in einem umfangreichen Beratungsprotokoll

ausgehändigt.

Alle Infos zu Beratungs- und Förderangeboten

auf der Homepage

der Stadt Sarstedt unter

www.sarstedt.de/index.phtml?m

NavID=1737.231&sNavID=1737.2

31&La=1

Soziale Notlagen

abfedern

Und was ist mit den Menschen, die

die Kostensteigerungen zum Verzweifeln

bringen? Für alle, die zurzeit

Leistungen vom Jobcenter beziehen,

kann Pressesprecher Walter

Vorausplanen macht sich bezahlt. Das

merken Katja Jacobsen und ihre Familie.

Die Mutter zweier Töchter baut derzeit

gemeinsam mit ihrem Mann ein Haus im

neuen Baugebiet „Sonnenkamp Ost“ und

setzt dabei ganz auf Nachhaltigkeit. Bereits

vor zwei Jahren habe ihr Mann den

Wunsch geäußert, „vom Gas loszukommen“.

Das Haus, in dem sie derzeit noch zur

Miete leben, bietet schon jetzt gute Startvoraussetzungen:

stark gedämmte Wände

und eine Solaranlage auf dem Dach zur

Warmwasseraufbereitung machen sich bei

der Energiekostenabrechnung positiv bemerkbar.

Im neuen Eigenheim wollen Jacobsen

und ihre Familie noch einen Schritt

weitergehen. Eine Erdwärmepumpe soll

künftig Warmwasser- und Heizungsanlage

mit Wärme füttern. In etwa 12 bis 15 Jahren

mache sich dies, so hofft sie, bezahlt

– „wenn die Kosten weiter steigen, vielleicht

sogar schneller“. Künftig soll auch

eine Photovoltaikanlage implementiert

werden und der Familie bei ihrem Wunsch

helfen, zunehmend autark zu wohnen.

„Wir wollen unseren Kindern den Planeten

nicht noch kaputter hinterlassen, als er ist“,

erklärt Jacobsen ihre Motivation. Dazu gehören

für sie auch kleine Schritte im Alltag:

keine unnötigen Lichter, Stoß- statt Dauerlüften.

„Da sind wir schon hinterher, auch

bei den Mädels.“

Prigge vom Jobcenter Entwarnung

geben: „Zu den Unterkunftskosten,

die das Jobcenter für die leistungsbeziehenden

Kundinnen und Kunden

übernehmen kann, zählen die

monatliche Kalt- oder Grundmiete

sowie die monatlichen Abschläge

für Betriebskosten (Wasser, Abwasser,

Müllgebühren, etc.) und Forderungen

aus Abrechnungen für

Betriebskosten. Stromkosten können

nicht übernommen werden, da

diese bereits in der Regelleistung

enthalten sind (derzeit 449,- Euro

für einen Alleinstehenden). Die Heizkosten

werden gesondert geprüft.

Hier übernehmen wir die bezogen

auf die Wohnfläche angemessenen

Kosten, wobei die unterschiedlichen

Heizarten (z.B. Erdgas, Heizöl, Fernwärme)

entsprechend berücksichtigt

werden.“ Er empfiehlt: „Über den

Mietpreisprüfer auf der Jobcenter-

Homepage haben Kundinnen und

Kunden die Möglichkeit, sowohl bei

der Miete als auch bei den Heizkosten

die Angemessenheit zu prüfen:

www.jobcenter-hildesheim.de/index.php/vorabpruefung-mietangebot.html.

Auf der Seite des Mietpreisprüfers

kann auch der Flyer „Kosten

der Unterkunft“ heruntergeladen

werden. Sollte jemand, der beim

Jobcenter bisher keine Leistungen

bezieht, durch erhöhte Heizkosten finanziell

in Schwierigkeiten kommen,

könnte durch eine Antragstellung

beim Jobcenter geprüft werden, ob

die Voraussetzungen für eine Unterstützung

vorliegen.“

In der Sarstedter Politik wie auch auf

Landesebene wird außerdem der Ruf

laut, Härtefallfonds einzurichten, um

z.B. Rentner und Studierende und all

jede zu unterstützen, die versuchen,

über die Runden zu kommen und

Probleme haben, das nötige Geld

selbst aufzuwenden. Insgesamt 200

Mio. Euro wollen Land, Kommunen

und Energieversorger bereitstellen,

150 Millionen Euro davon sind für

lokale Härtefallfonds gedacht. Im

Herbst, nach der Landtagswahl, soll

auf Antrag Unterstützung gewährt

werden.

n

Wie gut, wenn man einen Ingenieur für

Energietechnik im Haus hat. Dann kann es

schon mal vorkommen, dass sich der Ehegatte

ausgestattet mit Strommessgeräten

auf die Suche nach „Stromfressern“ im

Haushalt macht. Seitdem haben Nanette

Rathke und ihre Familie ein Smart Home

System installiert, welches neben der Temperaturregulierung

einzelner Räume auch

das automatische Abschalten unnötiger

elektrischer Verbraucher übernimmt. Zur

Warmwasseraufbereitung dient der Familie

schon jetzt eine Solarthermieanlage.

„Bisher haben wir uns noch nicht sonderlich

eingeschränkt, sondern versucht, Energie

mit intelligenter Technik zu sparen“,

so Rathke. Als sechsköpfiger Haushalt mit

vier kleinen Kindern rechnet sie jedoch fest

damit, dass die Steigerung der Energiekosten

deutlich spürbar werde und dann

womöglich an anderen Ecken gespart werden

müsse. Für die Zukunft plane sie mit

ihrem Mann, eine Photovoltaikanlage zu

installieren und gegebenenfalls auch eine

Modernisierung der Heizungsanlage in Angriff

zu nehmen. Auch ihre Kinder versuche

sie bei dem Thema kind- und altersgerecht

abzuholen, z.B. beim Ausschalten der

Lichter nach dem Verlassen eines Raumes.

„Vielleicht lassen wir in den nächsten Monaten

auch einfach häufiger mal den Fernseher

aus und holen die Gesellschaftsspiele

raus.“

Weniger Strom verbrauchen –

Klima schützen

txn. In privaten Haushalten entfallen rund 16 Prozent der genutzten Energie

auf Strom. Da Gros verbrauchen Großhaushaltsgeräte wie Waschmaschinen

oder Spülmaschinen, aber auch Computer oder Fernseher.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass der

unnötig hohe Energieverbrauch vieler Haushalte mit einfachen Maßnahmen

deutlich reduziert werden kann.

Wahre Stromfresser sind Kühl- oder Gefrierschränke. Sie sollten deshalb

nur in Betrieb sein, wenn sie tatsächlich genutzt werden. Wichtig ist zudem

die Einstellung der optimalen Temperatur: in Kühlschränken +7°C

und in Gefriergeräten maximal -18°C aus. Gibt es keine Abtauautomatik,

sollten Eisfächer oder Eisschränke regelmäßig abgetaut werden, damit

diese wieder effizienter arbeiten.

Spülmaschinen, Wäschetrockner oder Waschmaschinen sollten nur

dann laufen, wenn diese voll befüllt sind. Alternativ gilt: Wind und Sonne

trocknen Wäsche kostenlos.

Unterschätzt wird der Stromverbrauch von Standby-Geräten. Schaltstecker

oder Zeitschaltuhren senken Stand-by-Verluste. Auch WLAN-Router

sollten nur eingeschaltet werden, wenn sie genutzt werden.

Auch Streaming ist sehr energieintensiv. Wer häufiger zu einem guten

Buch greift, senkt seinen Stromverbrauch deutlich. Für die Lesebeleuchtung

sollten energieeffiziente LED-Leuchtmittel zum Einsatz kommen.

n

Kühlschränke sind Energiefresser und sollten nur angestellt werden, wenn sie gefüllt

sind.

Wärmeverlust: So bleibt die

Wärme im Haus

123rf/vzbv

Besonders bei älteren Gebäuden lässt die Fassadendämmung häufig zu wünschen

übrig und führt zu einem erheblichen Wärmeverlust.

txn. Schlecht gedämmte Fassade, alte Fenster, ungeschützte Rohrleitungen:

Durch diese Schlupflöcher entweicht Wärme häufig klammheimlich

nach außen, statt für gemütliches Wohnklima zu sorgen. Gerade

angesichts der aktuellen Unsicherheit in Sachen Energieversorgung

lohnt es sich, heimlichen Wärmefressern auf die Spur zu kommen.

Fassade: außen hui, innen …?

Besonders ältere Gebäude bestechen mitunter durch prächtige Fassaden.

Allerdings lässt die Dämmung der Außenwände oft genug zu

wünschen übrig. Fachleute messen, wie viel Wärme buchstäblich ungewollt

durch die Wand entweicht und beraten Eigentümer zu sinnvollen

Maßnahmen der energetischen Fassadensanierung. Ja, das kostet erst

einmal Geld – dafür spart eine gut gedämmte Fassade langfristig Energiekosten.

Fenster: Rahmen, Dichtung und Verglasung prüfen

Schließen die Fensterrahmen gut? Ist die Fensterdichtung intakt? Nein?

Dann schmeißen Verbraucher in der Heizperiode ihr Geld zum sprichwörtlichen

Fenster hinaus. Besser: Fenster energetisch optimieren. Dabei

müssen nicht gleich überall neue Fenster verbaut werden. Mitunter

reicht es schon, neu zu verglasen und Rollladenkästen abzudichten.

Heizungsrohre: Energie sparen, Kosten reduzieren

Im Wohnzimmer fröstelt es, dafür misst das Thermometer im Keller

und in der Waschküche angenehme 20 Grad? Das kann an schlecht

isolierten Heizungsrohren liegen. Diese geben die Wärme unkontrolliert

auf dem Weg vom Keller durchs Haus ab. Mit gut gedämmten Heizungsrohren

sparen Hausbesitzer bares Geld: Die jährlichen Heizkosten

sinken dann im Durchschnitt um 15 Euro pro Meter Heizungsrohr.

Noch mehr Informationen und Tipps rund um das Thema Energiesparen

gibt es bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale – online,

telefonisch oder im persönlichen Gespräch. Hier können Sie auch kostenlose

Online-Vorträge rund um das Thema Energie buchen: www.

verbraucherzentrale-energieberatung.de oder kostenfrei unter 0800 –

809 802 400. n

dobledphoto/123rf/vzbv


12 KLEEBLATT KLEEBLATT AUSLAGESTELLEN

24. August 2022

Verzeichnis aller Auslageorte der Heimatzeitung für die Region Sarstedt, Hildesheim Nord und Hannover Süd

Haben Sie Ideen und Anregungen zu unseren Auslageorten oder möchten Sie das KLEEBLATT in Ihrem Unternehmen auslegen, rufen Sie uns an unter Tel. 05066 / 70 70 70

Jeinsen

74

Schulenburg

73

SARSTEDT

1. Senioren- und Pflegeheim

Am Sonnenkamp

Am Sonnenkamp 79 - 81

31157 Sarstedt

2. REWE Markt Am Moorberg

Am Moorberg 1, 31157 Sarstedt

3. Trinkgut Getränkehandel

Am Moorberg 1, 31157 Sarstedt

4. team Tankstelle Sarstedt

Hildesheimer Straße 66

31157 Sarstedt

5. Himstedt

Blumen und Gemüse

Hildesheimer Straße 62

31157 Sarstedt

6. REWE Markt

Voss-Straße 11-13

31157 Sarstedt

54

56

55

53

57

Rethen

B 443

Schliekum

Barnten

58

59

60

7. Schäfer´s Backshop

Voss-Straße 12, 31157 Sarstedt

8. Natan Khodorovski Kiosk

Voss-Straße 123, 31157 Sarstedt

9. Bäckerei Bertram

Wellweg 12, 31157 Sarstedt

10. Volksbank

Hildesheimer Börde

Steinstraße 1 + 3

31157 Sarstedt

11. Sparkasse Hi. Goslar Peine

Steinstraße 18, 31157 Sarstedt

12. Commerzbank

Steinstraße 9, 31157 Sarstedt

13. Schreibbasar Petri und Waller

Steinstraße 26, 31157 Sarstedt

14. Schuhhaus Link

Hahnenstein 1, 31157 Sarstedt

15. Sylvia‘s Salatbar

Steinstraße 38, 31157 Sarstedt

Ruthe

52

61

39

40

Gleidingen

51

Rössing

50

37

Sarstedt

62

B 6

36

38

8

25

Giften

16. Fitness-Insel

Gutenbergstraße 14 b

31157 Sarstedt

17. Altenzentrum Heilig Geist

Burgstraße 12, 31157 Sarstedt

18. Reformhaus Herden

Holztorstraße 22/26

31157 Sarstedt

19. Hagebaumarkt Sarstedt

Am Teinkamp 11

31157 Sarstedt

20. Stadtbad und

Stadtbad Restaurant

Steinstraße 7, 31157 Sarstedt

21. NP Markt Sarstedt

Friedrich-Ebert-Straße 5

31157 Sarstedt

22. KLECKS Kinder- und

Jugendzentrum

Friedrich-Ebert-Str. 20

31157 Sarstedt

23. VHS Albert Schweitzer Schule

Wellweg 39, 31157 Sarstedt

24. KFZ Meisterbetrieb

Jörg Bartels

Kleistraße 3

31157 Sarstedt

32

33

7 6 27

35

30

34

31

19

17

20

13 15

12 14

18 10 11 24

28

Heisede

16

23

21

9 22

26

5 4

Ahrbergen

Ingeln-Oesselse

1

2 3 29

71

25. Shell Tankstelle

Nordring, 31157 Sarstedt

26. Jet Tankstelle

Hildesheimer Straße 114

31157 Sarstedt

27. Fressnapf

Vossstraße 11- 13

31157 Sarstedt

28. Soziales Kaufhaus

Holztorstraße 32

31157 Sarstedt

29. Tabakbörse Böhme

(im REWE Markt)

Moorberg 1

31157 Sarstedt

30. Wäscherei Baillot

Lise-Meitner-Str. 3a

31157 Sarstedt

72

70

43 44

45

Giesen

HEISEDE

31. Stenzig Baumschulen

Heiseder Straße 19

31157 Heisede

32. Landhaus Heisede

Heiseder Straße 25

31157 Heisede

48

Hotteln

49

41

47

42

Gödringen

B 6

64

63 65

A 7

46

69

68

Hasede

Sarstedts beliebte Heimatzeitung seit 37 Jahren

33. Heiseder Hofladen

Heiseder Straße 21

31157 Heisede

34. TSV Sporthalle Heisede

31157 Heisede

GLEIDINGEN

35. Shell Tankstelle

Oesselser Straße 15 a

30880 Gleidingen

36. Bäckerei Volkmann

Osterstraße 24

30880 Gleidingen

37. Getränkemarkt Jeßberger

Ritterstraße 14

30880 Gleidingen

38. Gärtnerei Prelle

Hildesheimer Straße 589

30880 Gleidingen

RETHEN

39. MAN Truck & Bus Deutschland

Lübecker Straße 15

30880 Rethen

40. OBI Markt Laatzen

Lüneburger Straße 24

30880 Rethen

INGELN-OESSELSE

41. EDEKA

Hösselgraben 1

30880 Ingeln-Oesselse

42. Bäckerei Bertram

Am Holztor 1

30880 Ingeln-Oesselse

43. Bäckerei Bertram

Rotdornallee 6

30880 Oesselse

44. Fleischerei Heimann

Weidenstraße 6

30880 Ingeln-Oesselse

45. KFZ Heitmann

Gleidinger Straße 14

30880 Ingeln-Oesselse

HOTTELN

46. Fam. Franke

Hottelner Str. 46

31157 Hotteln

GÖDRINGEN

47. AWO-Kindergarten

„Spatzennest“

Daniel-Gieseke-Straße 18

31157 Gödringen

48. Gärtnerei Weise

Gerhart-Hauptmann-Straße 13

31157 Gödringen

49. Kiosk Pfaffe

Daniel-Gieseke-Straße 19

31157 Gödringen

50. DGH

RUTHE

Groß Förste

67

66

A 7

51. Schützenhaus

Ruther Straße 31

31157 Ruthe

SCHLIEKUM

52. Dorfgemeinschaftshaus

Pattenser Straße 1a

31157 Schliekum

JEINSEN

53. Blütenpracht Floristik

Ippenstedter Straße 18

30982 Jeinsen

54. Patchworkdiele

Vardegötzer Straße 10

30982 Jeinsen

55. Tankstelle und Kfz-Werkstatt

Becker

Ippenstedter Straße 7

30982 Jeinsen

56. Bäckerei Hache

Schliekumer Str. 5

30982 Jeinsen

57. Elektro Höfer

Ippenstedter Str. 23

30892 Jeinsen

RÖSSING

58. Fleischerei Meyer

Bahnhofstraße 9

31171 Rössing

59. Calenberger Backstube

Bahnhofstraße 9

31171 Rössing

60. Dorfladen RNah Rössing

Kirchstraße 10

31171 Rössing

BARNTEN

61. Kindertagesstätte Kunterbunt

Glückaufstraße 1

31171 Barnten

GIFTEN

62. VfL Giften

Am Sportplatz

31157 Giften

GIESEN

63. Bäckerei Bertram

Rathausstraße 52

31180 Giesen

64. NP-Markt Giesen

Rathausstraße 56

31180 Giesen

65. Gemeinde Giesen

Rathausstraße 27

31180 Giesen

HASEDE

66. Kath. Kindertagesstätte

Dechant-Bluel-Straße 39

31180 Hasede

67. MANNAMIA Feinbäckerei

Hannoversche Straße 80

31180 Hasede

GROSS FÖRSTE

68. REWE Markt

Vor dem Kampe 1

31180 Groß Förste

69. Kindergarten St. Pankratius

Alte Heerstraße 15

31180 Groß Förste

AHRBERGEN

70. Das aktuelle Haarstudio

Frank-Krichhof-Straße 22

31180 Ahrbergen

71. Bäckerei Bertram

Kirchstraße 1

31180 Ahrbergen

72. Runge Futterstube und

Hundeschule

Trift 16

31180 Ahrbergen

SCHULENBURG

73. NP Markt

Hauptstraße 30

30982 Schulenburg

74. Calenberger Backstube

Hauptstraße 32

30982 Schulenburg


24. August 2022

LOKALE NACHRICHTEN KLEEBLATT 13

KLEEBLATT Café serviert mehrgängiges Musik-Menü

Darre und Soundcontrol beschließen Sarstedter

Sommerterrassen

Tiefsinniges und Philosophisches „ohrgängig“ von Darre und Band

Sarstedt (stb). Was für ein Abend,

soviel Leben und Genuss in der Sarstedter

Fußgängerzone! Tanzbein

und Sitzfleisch. Am Samstag, dem

13. August gingen die Sarstedter

Sommerterrassen mit „etwas für

jeden“ vor dem KLEEBLATT Café zu

Ende. Und es war ein gutes Ende.

KLEEBLATT-Chef Martin Helmers

beschrieb es leicht untertrieben

mit: „Das Publikum ist recht begeistert.“

Zwei musikalische Acts aus

Hannover und Umgebung stan-

Kontrastprogramm: Soundcontrol

macht Druck und Party. Am Mikro

Christoph Möller und relativ neu dabei

Miriam Piotrowski. Den nötigen

instrumentalen „Wumms“ bekommen

sie von Axel Vogel und Laszlo

Martin (Gitarren), Nils Ulloth (Keyboard),

André Jablonsky (Schlag-

kommen aber zügig voran. Dann

als krachender Auftakt der perfekte

Song für eine Coverband wie

Soundcontrol: Jimmy Rogers´ „Walking

by Myself“, an diesem Abend in

der druckvollen, besser bekannten

Version von Gary Moore. Und so

geht es weiter. Innehalten und „mal

Adrian Helmers von Wo-Licht.de war für

die Bühnentechnik der Events zuständig.

Carsten Schütte bei der Lesung am 14. August.

Piotrowski singt zwar als Hobby,

hat aber trotzdem die volle Rockröhre.

Zehn Minuten später tanzt

der erste Mann. „Night Time is the

Right Time“, Köpfe wippen rhythmisch,

„…sweet Rock`n´Roll…“.

Soundcontrol singt „Another Black

Saturday“, aber das hier ist kein

schwarzer Samstag, sondern ganz

im Gegenteil ein äußerst bunter,

erfreulicher, heller, auch wenn langsam

die Nacht über Sarstedt einbricht,

„Geil und Laut“, denn natürlich

darf bei einer Partyband auch

Marius Müller-Westernhagen nicht

fehlen. Oder ZZ Top oder Tina Turner,

die Toten Hosen, Steppenwolf,

Survivor oder die Spider Murphy

Gang. Die Nebelmaschine taucht

den Platz vor dem Sarstedter Rathaus

in weiße Schwaden. Der EAV-

Partyspaß „Aloahe“ scheucht ein

Dutzend Feiertiere auf das Pflaster

vor die Bühne, es wird „gerudert“.

Und über allem wehen am Rathaus

Regenbogen- und Europafahne.

Ein schöner Abend. Später noch

ein bisschen Schmuseblues fürs

körperliche Näherkommen auf der

Tanzfläche, dann ist Schluss. 22 Uhr.

Es wohnen ja auch noch Leute in

der Innenstadt. Aber. Die Belebung

der Innenstadt abseits der Ladenöffnungszeiten

tut Sarstedt definitiv

gut.

n

Grillstation bei Darre und Soundcontrol.

Daniel Fernholz verschenkt singend Evergreens.

Klassiker und Hits aus 70 Jahren sang Stefan Basler am 14. August.

Signierstunde mit Profiler und Autor Carsten Schütte am 14. August

den auf dem Programm, die unterschiedlicher

nicht sein konnten.

„Darre & Band“ servierten an diesem

sonnig-warmen Prachtabend

deutsche Texte zum Hinhören und

Mitdenken, ruhige Stücke, die man

an seinen Ohren vorbeiplätschern

lassen könnte, doch das würde Darius

Galasi am Mikro und Keyboard

und seinen Kollegen nicht gerecht,

denn Darre fragt Existentielles: „Wo

ist das Menschsein, wo sind wir hingekommen…?“

– Gesellschaftskritisches

und Sozialphilosophisches,

musikalisch verpackt. Den rund

80 Zuhörenden oder den Abend

Genießenden an den Bierzeltgarnituren

auf der Enge Straße gefällt´s,

zum Abschluss des etwas verspätet

gestarteten Konzerts wird eine Zugabe

verlangt und der Applaus ist

warm und herzlich.

Anschließend gibt es dann das

zeug) und Bassist René Scheel, der

auch mal singt, wenn´s passt.

Es ist 20 Uhr; wer um 18 Uhr für Darre

da war, bleibt noch, weitere Gäste

kommen dazu. Die Schlangen am

Grill- und am Bierstand sind lang,

ganz sachte“ sind nicht geplant

und auch nicht gefragt. „Beds are

Burning“ von Midnight Oil, Duffys

„Mercy“, es ist 20.16 Uhr und die

ersten Zuhörerinnen werden zu

Tänzerinnen vor der Bühne. Miriam

Soundcontrol gaben am 13. August die Partymacher.


14 KLEEBLATT LOKALE NACHRICHTEN · SPORT

24. August 2022

Wer möchte sich in der ehrenamtlichen

Seniorenbegleitung engagieren?

Landkreis bietet noch freie

Plätze für kostenlose Ausbildung

Landkreis Hildesheim. Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen

(SPN) im Landkreis Hildesheim bietet in Zusammenarbeit

mit der Evangelischen Familien-Bildungsstätte Hildesheim im Rahmen

des Programms DUO eine kostenlose zertifizierte Ausbildung zur ehrenamtlichen

Seniorenbegleitung an.

Viele ältere Menschen leben alleine und wünschen sich Unterstützung

und Gesellschaft, um möglichst lange ein selbstständiges und selbstbestimmtes

Leben zu führen. Dabei können Seniorenbegleiter*innen

sinnvoll helfen: Sie wirken der Einsamkeit im Alter entgegen, nehmen am

Leben der älteren Menschen Anteil und schenken ihnen Zeit und Zuwendung.

Der kostenlose DUO-Kurs beginnt am 30. September und dauert

bis zum 21. Oktober 2022. Das Angebot findet an sechs Terminen jeweils

freitags und samstags von 15 bis 18 Uhr bzw. 9.00 bis 15.30 Uhr statt.

Fortbildungsort ist die Evangelische Familien-Bildungsstätte Hildesheim,

Steingrube 19 A, in Hildesheim. Der Kurs besteht aus 30 Theorie- sowie

20 Praxis-Stunden. Inhalte sind beispielsweise Informationen über Gesprächsführung

und Kommunikation, Altersmedizin, psychische Veränderungen

im Alter sowie Tagesstrukturierung und –aktivierung.

Nach der Ausbildung werden die Teilnehmenden vom SPN an hilfesuchende

ältere Menschen vermittelt und während ihres Einsatzes beratend

unterstützt. Die Häufigkeit der Einsätze wird individuell vom

Begleitenden und der Seniorin oder dem Senioren festgelegt. Die Seniorenbegleitenden

sollen mindestens ein Jahr zur Vermittlung zur Verfügung

stehen.

Für weitere Informationen und Anmeldungen bis zum 26. August 2022

steht Anna Forche-Koll vom SPN unter T. 05121-309-1592 oder per E-Mail

an anna.forche-koll@landkreishildesheim.de zur Verfügung.

n

Ehrennadel für Treue zu Pellworm

Sarstedt (jm). „Einmal Pellworm - und dann: immer wieder Pellworm

oder nie wieder Pellworm“. Michael Störmer aus Nordhessen (li.) und Jürgen

Matz aus Sarstedt (re.) haben sich für die erste Möglichkeit entschieden

und der Nordseeinsel seit 40 Jahren die Treue gehalten. Für diese

Treue wurden sie von Diana Johns vom Kur- und Tourismus-Service (Mitte)

mit einer Urkunde und Ehrennadel geehrt. Links auf dem Foto Hanne

Störmer, rechts Catherine Crestani-Matz.

n

Tischtennis-Stadtpokal bei der FSV

Sarstedt. Am Samstag, dem 21.08.22, lud die Tischtennisabteilung der

FSV Sarstedt zum Stadtpokal in die Lappenberghalle ein. Nach zwei Jahren,

in denen dieses Turnier leider nicht stattfinden konnte, freuten sich

die 23 Spielerinnen und Spieler wieder auf diese Saisonvorbereitung.

Hierbei konnte Abteilungsleiter Marc Barkowski SportlerInnen aus den

Vereinen MTV Barnten, Rot-Weiß Ahrbergen, FC Ruthe, TKJ Sarstedt und

des Gastgebers FSV Sarstedt begrüßen.

Sportwart Torben Stock teilte die Teilnehmer so in ihre jeweilige Klasse

auf, dass 17 SpielerIinnen auf der Kreisebene und die verbleibenden

sechs auf Bezirksebene antreten konnten.

Auf Kreisebene gab es daher vier Gruppen, um im Anschluss dann über

ein einfaches K.O.-System in die Endrunde zu kommen. Hierbei erspielte

sich nach unzähligen spannenden und umkämpften Runden Frank Barkowski

(FSV Sarstedt) den 3:1-Sieg im Finale über den letztmaligen Gewinner

von 2019 Marius Schwarzer (MTV Barnten). Den dritten Platz sicherte

sich Gerhard Mannzen vom TKJ Sarstedt gegen Torben Stock (FSV

Sarstedt).

Auf Bezirksebene gab es ein „Jeder-gegen-Jeden“. Mit insgesamt

15:3-Sätzen konnte sich hier Norbert Baule (Rot-Weiß Ahrbergen) den

Wanderpokal sichern. Auf Platz zwei landete der letztmalige Sieger von

2019 Michael Kleber (TKJ Sarstedt) mit 14:5 Sätzen. Dritter wurde Marcel

Gornik (TKJ Sarstedt) mit 9:9 Sätzen.

Bei der Doppelkonkurrenz wurde aus beiden Spielebenen gemischt

und mit Vorgabe gespielt. Nach einigen starken Spielen setzten sich

hier Michael Kleber und Norbert Baule im Finale gegen Annika Prietzel

und Sascha Müller (beide FSV Sarstedt) durch. Platz drei teilten sich die

Doppel Julia Klocker/Leonie Langer (beide TKJ Sarstedt) und Torsten Hermann/Marc

Barkowski (beide FSV Sarstedt).

Die Konkurrenz im Jugendbereich musste leider mangels Anmeldungen

abgesagt werden.

Neben dem Sportlichen wurde zum Mittag noch der Grill angeworfen,

um die Teilnehmer für die Endrunden zu stärken. Mit viel guter Laune

und guter Musik rundete dies das Turnier ab.

Für die FSV Sarstedt-Tischtennisabteilung war der Stadtpokal 2022 daher

ein voller Erfolg, vor allem als sportliche Saisonvorbereitung für den Saisonstart

am folgenden Wochenende (26./27.08.).

n

TKJ-Lauftreff erkundet malerisches

Quedlinburg

Quedlinburg/Sarstedt (jm). Mit

15 Teilnehmenden fand das traditionelle

„Lauftreff-Wochenende“

des TKJ-Lauftreffs diesmal in Quedlinburg

im Harz statt. Die Anreise

erfolgte am Freitagnachmittag.

Abends stand dann ein gemeinsames

Abendessen mit traditioneller

„Harzer Brotzeit“ mit deftigen

Wurst- und Käsesorten sowie den

passenden Getränken auf dem Programm.

Anschließend ließ man den

Abend in gemütlichen Lounge-Sesseln

im Innenhof des Hotels ausklingen.

Der Samstag begann bereits um

7.45 Uhr sportlich mit einem gemeinsamen

Lauf bzw. einer gemeinsamen

Walking-Runde. Nach dem

Frühstück stand eine Wanderung an:

12,5 km entlang des Quedlinburger

Stadtrands zum Lehof-Felsen und

die Sandsteinkante. „Es handelte

sich um eine mittelschwere Wanderung,

die sich ganz schön hinzog.

Wir waren drei Stunden unterwegs“,

so Lauftreff-Leiter Björn Bartels. Den

Abend ließen die Teilnehmenden in

einem griechischen Lokal und anschließend

wieder im Innenhof des

Rethen. Die Tennis-Jugend des TSV

Rethen ist in der bisherigen Tennis-Saison

sehr erfolgreich. Gleich

drei Teams sind Staffelsieger in der

Punktspielrunde geworden. Für die

U10-Junioren haben Florian Koch

und Theodor Witschel alle ihre Spiele

sowohl im Einzel als auch im Doppel

gewonnen. Dies gelang auch den

größeren Brüdern Sebastian Koch

und Leonard Witschel bei den C-Junioren.

Ebenso erfolgreich waren die

B-Juniorinnen mit Sara Kuhlmann,

Emilia Wünsch und Lisbeth Jacke.

Damit haben diese Teams die Pokalrunde

des niedersächsischen Tennisverbands

(TNB) erreicht, die ab Ende

August im K.O.-System gespielt wird.

Hotels ausklingen. Auch der Sonntag

begann bereits um 8 Uhr wieder

sportlich mit einem Lauf bzw. einer

Walking-Einheit. Der Vormittag war

jedoch einer Stadtführung durch

Quedlinburg vorbehalten. Nach zwei

Die jungen Spieler: „Wir freuen uns

auf gute (noch stärkere) Gegner und

spannende Spiele und hoffen, noch

einige Runden bestreiten zu können.“

Auch außerhalb der Punktspiele

sammelten die Kids Erfahrungen bei

Tennisturnieren wie z.B. der niedersächsischen

Turnierserie der U9, dem

Orange Cup des TNB.

Besonders erfolgreich sind die Brüder

Florian und Sebastian Koch. Sebastian

erreichte bei den Regionsmeisterschaften

der U11 Junioren in Ronnenberg

das Viertelfinale.

Neben vielen weiteren Erfolgen wurde

Florian bereits im März Sieger

beim ersten Ruth-Dobberstein-Pokal-

Turnier der U9 der Region Hannover

Stunden Informationen und Eindrücken

ging es dann zurück nach Sarstedt.

Für Henning Knop, der auch dieses

Lauftreff-Wochenende wieder organisiert

hatte, gab es ein kleines Präsent

als Dankeschön für die Organisation,

überreicht von Björn Bartels.

Dessen Resümee: „Alle waren vom

Wochenende begeistert und freuen

sich schon auf die nächste Veranstaltung

in zwei Jahren.“

n

TSV Rethen - Tennis-Jugend erfolgreich!

Florian Koch (7) präsentiert stolz seinen

Pokal in Barsinghausen.

THW kürt Bobbycar-Champion 2022

Sarstedt (cn). Im Rahmen des Ferienpasses

hatte sich der THW-Ortsverband

Sarstedt auch in diesem

Jahr eine Aktion für Sarstedter Ferienkinder

überlegt. Passend zum

50-jährigen Jubiläum des legendären

Bobbycars veranstaltete der

Ortsverband am 6. August auf dem

Gelände des THW in der Glückaufstraße

ein Bobbycarrennen für Kinder

im Alter von 6 bis 8 Jahren.

Acht Mädchen und Jungs nutzten

begeistert die Gelegenheit, an ihrem

ersten Autorennen teilzunehmen

und spurteten mit den THW-

Bobbycars durch die abgesteckte

Strecke. Alle freuten sich im Anschluss

über ihre Medaillen, für die

sowie im April beim Turnier in Hollenstedt.

Im Juli bezwang er beim Orange

Cup Turnier in Barsinghausen die

aktuelle Nr. 1 der Wertung, Benneth

Rohde aus Oldenburg, in einem spannenden

Finale mit 6:7, 6:2 und 11:9.

Dass der erst siebenjährige Florian

schon bei den älteren U9- Junioren

mitspielen kann, verdankt er - so seine

Mutter Daniela Eidt-Koch – „nicht

nur seinen tollen Trainern und den

Match-Erfahrungen gegen seinen älteren

Bruder. In der Corona-Zeit verbrachte

er viel Zeit in der von seinen

Großeltern betriebenen Tennishalle

Kraushaar in Laatzen, in der auch die

Tennisjugend des TSV Rethen im Winter

trainiert.“

n

drei Erstplatzierten gab es zudem

glänzende Pokale. Sieger und „Sarstedter

Bobbycar Champion 2022

wurde Constantin Passinger (6)

gefolgt von Maximilian Krüger (6).

Zwischen den Rennen gab es für

alle Besucherinnen und Besucher

auch viele interessante Informationen

rund um die Tätigkeiten und

Aufgaben des THW, und es bestand

die Möglichkeit, die Einsatzfahrzeuge

von innen und außen zu inspizieren.

Ein buntes Rahmenprogramm

mit Basketball, Mini-Curling

und Filmvorführungen sorgte zudem

für einen perfekten Familiennachmittag

mit viel Spaß und Aktion.

n


24. August 2022 SPORT · KLEINANZEIGEN · SERVICE

5. TKJ Handballcamp trotzt der Hitze

Apotheken

25. August Süd-Apotheke, Telefon 05121 – 34232

Hildesheim, Annenstr. 36

KLEEBLATT 15

Impressum

KLEEBLATT Verlag Telefon 05066/707070

Steinstr. 25, 31157 Sarstedt Telefax 05066/707090

www.KLEEBLATT.net

E-Mail: Hallo@KLEEBLATT.de

Herausgeber und Verleger:

Druck:

Vertrieb:

Chefredakteur/Fotoredaktion:

Kleinanzeigenmarkt

Stellenanzeige

Reinigungskraft für Büro 2x wöchentl.

je 3 Std. in Sarstedt. Tel.

0171/2150111

Kontaktanzeige

Nich mehr allein sein! Morgens mit

einem Lächeln aufwachen, weil das

Leben wieder schön sein kann. Welcher

Mann mit Niveau zwischen 65

u. 74 traut sich eine nette, liebenswürdige

Frau, die gern in der Natur

aber auch ein kuscheliges Zuhause

mag, kennenlernen. Chiffre

Gastronomie

& 05066-9039800

Holztorstr. 37 · 31157 Sarstedt

Martin Helmers (V.i.S.d.P.)

Bruns Druckwelt GmbH & Co. KG

Eigenvertrieb / Auslage

Martin Helmers (V.i.S.d.P.)

Anzeigenltg. Marlene Helmers: Telefon 05066/707079

Kleinanzeigenannahme:

E-Mail: Anzeigen@KLEEBLATT.de

Redaktion - Marlene Helmers Telefon 05066/707070

E-Mail: Hallo@KLEEBLATT.de

Freie Mitarbeiter:

Fotos:

Erscheinungstag:

Anzeigenschluss:

Erscheinungsweise

Giesela Seidel, Meik Gerecke,

Christina Neumann, Justina Philipp,

Christina Steffani-Böringer

Meik Gerecke, Giesela Seidel,

Christina Steffani-Böringer,

Christina Neumann, Jürgen Matz,

Justina Philipp

Mittwoch

Freitag, 12 Uhr

monatlich

Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Fotos kann keine Haftung übernommen

werden. Die Übergabe der Manuskripte und Fotos an die Redaktion erteilt der

Verfasser dem KLEEBLATT Verlag Exklusivrechte zur Veröffentlichung. Die Arbeiten

gehen in das Verfügungsrecht vom KLEEBLATT Verlag über.

An-/Verkauf

ACHTUNG! Kaufe Fotoapparate und

-Objektive, alles an Omas altem Modeschmuck,

Münzen aller Art, Armbandund

Taschenuhren, Bestecke und alte

Handtaschen. T. 0176 - 41 689 -151, T.

0162 - 921 22 65

ACHTUNG! Kaufe alte Tonbänder und

Musikinstrumente, Cellos, Geigen, Akkordeons

und Saxophone. T. 0176 - 41

689 -151, T. 0162 - 921 22 65

ACHTUNG! Sofortkauf oder Anmietung

eines Gewerbehofs oder Resthof,

Zustand egal, alles anbieten, T. 0171 -

631 72 54

ANKAUF! Fotokameras, Taschenuhren,

Armbanduhren, Zinn, Porzellan

usw. Nachlässe jeder Art, T. 0171 631

72 54

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

Tel.: 03944-36160

www.wm-aw.de Fa.

Sarstedt (cn). Handball, Spiel und

Spaß für Mädchen und Jungs im

Alter von sechs bis zwölf Jahren

bot das 5. TKJ-Handballcamp in der

Woche vom 15. bis 19. August 2022.

Ausgestattet mit Camp-T-Shirts,

Handball und Trinkflaschen starteten

die Teilnehmenden in eine

sportlich aktive Woche in den Sporthallen

und auf dem Sportplatz am

Wellweg. Nach gemeinsamem morgendlichem

Frühsport ging es zunächst

in vier nach Alter aufgeteilten

Gruppen, geleitet von Anna Hochmuth,

Johanna Lenz, Neele Sandrock

und Torben Hartmann, an das Erlernen

oder Vertiefen handballspezifischer

Fähigkeiten wie Freilaufen,

Angreifen und Abwehren, Pass- oder

Sprungwürfe. Nach den Trainingseinheiten

am Vormittag gab das

gemeinsame Mittagessen neue Energie

für die Nachmittagsstunden,

in denen das Gelernte in verschiedenen

Spielformen in die Praxis

umgesetzt wurde. Für Erfrischungen

zwischendurch sorgten die Organisatoren

angesichts der großen Hitze

nicht nur mit Wasserspielen, sondern

auch durch frisches Obst und Gemüse

sowie das eine oder andere leckere

Eis, und natürlich kamen während

der Camp-Tage auch Spiel und Spaß

abseits des Handballs nicht zu kurz.

Neben einer Riesenhüpfburg auf

dem Sportplatz und einer Spaßolympiade

begeisterte vor allem ein

Riesenbrennballturnier mit allen Kindern

und Helfern. „Das war ziemlich

cool“, erzählt Handball-Jugendwartin

Hanna Hartmann. Zum Abschluss

der Woche zeigten schließlich alle,

in namhafte Mannschaften wie „Zebras“,

„Recken“, „Füchse“ und „Löwen“

aufgeteilt, noch einmal bei Turnieren

in der Halle und beim Beach-Handball

im Sand, was in der Woche zuvor

gelernt wurde.

Das Orga-Team um Jugendwartin

Hanna Hartmann freut sich über den

erneut großen Erfolg des Camps,

an dem in diesem Jahr 51 Kinder

teilnahmen, die von 35 engagierten

Aktiven der TKJ-Handballabteilung

von C-Jugend bis in den Seniorenbereich

betreut wurden. „Der allergrößte

Teil der Teilnehmenden kam

aus der Handballsparte selbst“, berichtet

Hanna Hartmann jedoch und

lädt ausdrücklich ein: „Wir würden

Ärzte-Notdienst

Bereitschaftsdienst für den gesamten Landkreis

Hildesheim einschließlich der Ortschaften des Flecken

Delligsen:

Ambulante Bereitschaftspraxen:

im St. Bernward Krankenhaus Telefon 05121/90 - 1163

und im Kreiskrankenhaus Alfeld Telefon 05181/707 - 285

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag

Mittwoch, Freitag

Samstag, Sonn- und Feiertag

19.00 bis 23.00 Uhr

15.00 bis 23.00 Uhr

9.00 bis 23.00 Uhr

Besuchsanforderungen werden

über die Rettungsleitstelle

abgewickelt Telefon 05121/19222

Tierärztlicher Notdienst für Kleintiere

24 Stunden Telefon 05066/7331

Tierärztliche Klinik 05066/2058

27.08./28.08.2022

Dr. I. Gollub, Rössing Telefon 05069 – 34647

03.09./04.09.2022

TÄ E. Hildebrandt, Betheln Telefon 05182 – 947510

10.09./11.09.2022

TÄ K. Türk, Duingen Telefon 0151 – 58823791

17.09./18.09.2022

Dr. A. Renken-Zürner, Dingelbe Telefon 05123 – 4985

24.09./25.09.2022

TÄ S. Voges, Eberholzen Telefon 05065 – 800640

Diverses

Fragen Sie uns, bevor Sie Ihr

ALTGOLD

zu billig verkaufen!

Rolf Lehmann • Goldschmiedemeister

Steinstr. 45 • 31157 Sarstedt

Tel. 0 50 66 / 59 95 • Fax 6 51 26

Mo.-Do. 9.00-13.30 Uhr und 14.30-18.00 Uhr

Fr. 9.00-18.00 Uhr | Sa. 10.00-13.00 Uhr

4 Haushaltsauflösungen

4 Renovierungen

4 Umzüge

Holztorstraße 6 I 31157 Sarstedt

Tel. 05066 - 9 02 57 89 I Mob. 0177 - 8041692

uns freuen, wenn beim nächsten

Handballcamp auch einige neue Gesichter

dabei sind!“

Ein herzliches Dankeschön geht seitens

der Organisatoren an Decathlon

für die Spende von Trinkflaschen

für alle Camp-Teilnehmer sowie an

den Hüpfburgverleih Hildesheim-

Sarstedt, der mit einer aufblasbaren

Riesenhüpfburg allen eine Woche

kostenloses Hüpfvergnügen ermöglichte.

Zum Start der neuen Saison würde

sich die Handballsparte des TKJ in

allen Altersklassen über Verstärkung

freuen. „Leute mit Lust an Handball“

können sich per E-Mail an handball@

tkj-sarstedt.de über die aktuellen

Trainingszeiten und -orte ihrer Altersklasse

informieren.

n

Sie haben eine

Pressmeldung?

Das nächste

KLEEBLATT erscheint

am 28. September

Redaktionsschluss ist

Montag, der 26.09.2022

um 12.00 Uhr.

26. August Lamberti-Apotheke, Telefon 05121 – 33363

Hildesheim, Neustädter Markt 23 / Ecke Goschenstr.

27. August Christophorus-Apotheke, Telefon 05121 – 65022

Bockfeld, Himmelsthürer Str. 14

28. August Paracelsus-Apotheke, Telefon 05121 – 924130

Himmelsthür, An der Pauluskirche 2

29. August AVIE Phoenix Apotheke, Telefon 05121 – 2088800

Hildesheim, Phoenixstr. 9

30. August Löwen-Apotheke, Telefon 0 50 66 – 75 29

Sarstedt, Holztorstraße 19

31. August Andreas-Apotheke, Telefon 05121 – 91760

Hildesheim, Almsstr. 3

01. September Easy-Apotheke, Telefon 05121 – 2893551

Hildesheim, Bischofskamp 40-42

02. September Steinberg-Apotheke, Telefon 05121 – 262524

Ochtersum, Theodor-Storm-Str. 20

03. September Apotheke am Theater, Telefon 05121 – 133249

Hildesheim, Zingel 29

04. September Apotheke Marienburger Höhe, Tel. 05121 – 84044

Hildesheim, Marienburger Platz 15

05. September Mohren-Apotheke, Telefon 05066 – 3227

Sarstedt, Friedrich-Ebert-Straße 5

06. September Berg-Apotheke, Telefon 05121 – 42270

Hildesheim, Bergsteinweg 40/Ecke Königstr.

07. September Hubertus-Apotheke, Telefon 05121 – 5282

Drispenstedt, Erhlicherstr. 26

08. September Bahnhofs-Apotheke, Telefon 0 51 21 – 52511

Hildesheim, Bernwardstr. 5 / Angoulémeplatz

09. September 4 Linden-Apotheke, Telefon 05121 – 43464

Hildeshem, Hachmeisterstr. 2 / Ecke Alfelder Str.

10. September Ostertor-Apotheke, Telefon 0 5121 – 15931

Hildesheim, Bahnhofsallee 3

11. September Einhorn-Apotheke, Telefon 05121 – 32653

Hildesheim, Zingel 17

12. September St. Barbara Apotheke, Telefon 05127 – 273

Harsum, Kaiserstr. 40

13. September Salzer-Apotheke, Telefon 05121 – 54141

Hildesheim, Bahnhofsallee 22

14. September Dr. Läer’s Sonnen-Apotheke, Telefon 05121 – 13770

Hildesheim, Almsstraße 36 / 37

15. September Apotheke am St. Bernward Krankenhaus

Hildesheim, Treibestr. 9, Telefon 05121 – 1029464

16. September Apotheke im Medicinum, Telefon 05121 – 9129200

Hildesheim, Goslarsche Landstr. 19

17. September Süd-Apotheke, Telefon 05121 – 34232

Hildesheim, Annenstr. 36

18. September Lamberti-Apotheke, Telefon 05121 – 33363

Hildesheim, Neustädter Markt 23 / Ecke Goschenstr.

19. September Christophorus-Apotheke, Telefon 05121 – 65022

Bockfeld, Himmelsthürer Str. 14

20. September Paracelsus-Apotheke, Telefon 05121 – 924130

Himmelsthür, An der Pauluskirche 2

21. September AVIE Phoenix Apotheke, Telefon 05121 – 2088800

Hildesheim, Phoenixstr. 9

22. September Löwen-Apotheke, Telefon 0 50 66 – 75 29

Sarstedt, Holztorstraße 19

23. September Andreas-Apotheke, Telefon 05121 – 91760

Hildesheim, Almsstr. 3

24. September Easy-Apotheke, Telefon 05121 – 2893551

Hildesheim, Bischofskamp 40-42

25. September Steinberg-Apotheke, Telefon 05121 – 262524

Ochtersum, Theodor-Storm-Str. 20

26. September Apotheke am Theater, Telefon 05121 – 133249

Hildesheim, Zingel 29

27. September Apotheke Marienburger Höhe, Tel. 05121 – 84044

Hildesheim, Marienburger Platz 15

28. September Mohren-Apotheke, Telefon 05066 – 3227

Sarstedt, Friedrich-Ebert-Straße 5

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 28.09.2022

„Weil ich anderen

diese Entscheidungen

abnehmen möchte.“

Bestattungsvorsorge

entlastet Angehörige.

Sarstedt · www.gerber-bestattungen.de · T: 05066 2518


16 KLEEBLATT LOKALE NACHRICHTEN

24. August 2022

Stiftungs-Spende kommt geflüchteten ukrainischen Kindern zugute

Bücher sind ein Geschenk

Sarstedt (stb). Mischa hält zwei

Bücher fest im Arm. Der Junge gehört

zu den rund 180 ukrainischen

Flüchtlingen, die in Sarstedt untergekommen

sind. Jetzt steht er in

der Stadtbücherei am Kirchplatz

und freut sich über sein Geschenk.

Mischa kann schon ein ganz klein

bisschen Deutsch, er wird schnell

lernen, denn er ist offen im Gespräch.

Aber ein deutsches Buch

wäre noch eine ganze Weile zu kompliziert

für ihn. Wie gut, dass die Kurt

Wolff Stiftung aus Leipzig, die sich

der Förderung einer vielfältigen Verlags-

und Literaturszene verschrieben

hat, gerade eine besondere

Spendenaktion initiiert hat: Über

die Büchereizentrale Niedersachsen

wurde eine Verteilaktion für Kinder-

und Jugendbücher organisiert.

Der Verlag finanziert über Spenden

den Erwerb von Buchtiteln ukrainischer

Verlage. Die teilnehmenden

Einrichtungen, wie in Sarstedt die

Stadtbücherei, sorgen dafür, dass

die Bücher ihre jungen ukrainischen

Leserinnen und Leser finden. Auf

der Homepage der Stiftung heißt

es: „Die Kurt Wolff Stiftung, der

Zusammenschluss unabhängiger

Verlage in Deutschland, holt in Kooperation

mit ukrainischen Verlagen

Bücher aus der Ukraine hierher. Wir

kaufen die Bücher von den Verlagen

und verteilen sie unentgeltlich – an

Schulen, an Hilfseinrichtungen, an

Büchereien, an Buchläden. Das hilft

den ukrainischen Verlagen, und es

hilft den Kindern hier.“

Wer die Kurt Wolff Stiftung unterstützen

möchte, kann dies durch

Spenden; Spendenkonto:

KURT WOLFF STIFTUNG -Deutsche

Bank 4 - IBAN: DE62 8207 0000 0284

2680 00 -

BIC: DEUTDE8EXXX - Kennwort: BÜ-

CHER UKRAINE

15 Buchtitel hatte das Team um

Büchereileiterin Elke Rebiger-

Burkhardt ausgesucht, jeweils fünf

Exemplare pro Titel wurden geliefert.

Vom Malbuch über Bilderbücher,

Abenteuerschmöker und

Märchen wie Hans-Christian Andersens

„Däumelinchen“ bis zu „15

Vorschläge für eine feministische

Erziehung“ für Teenager und ihre

Eltern einer nigerianisch-amerikanischen

Bestseller-Autorin ist alles

dabei.

Am 11. August durfte ein Dutzend

Kinder sich in der Bücherei seine

Geschenke aussuchen. Weitere Bücher

nahm Sarstedts Integrationsbeauftragte

Ina Gehrmann in Empfang.

Sie wird dafür sorgen, dass

alle interessierten ukrainischen

Kinder in Sarstedt sich über ein

Buch freuen können.

Ein Satz aller Titel wird außerdem in

der Bücherei zur Ausleihe vorrätig

sein.

Eine der Mütter, die die Kinder begleiteten,

bedankte sich herzlich

für die Büchergeschenke: „…das ist

so schön, denn alle unsere Bücher

sind in der Ukraine…“ Auch die

Frage nach ukrainischen Büchern

für Erwachsene kam auf, doch da

muss die Stadtbücherei passen. Ab

dem 26. September wird es jedoch,

wie Elke Rebiger-Burkhardt ankündigte,

anlässlich des „Europäischen

Tags der Sprachen“ eine Sonderfläche

mit englischsprachigen

Büchern geben. Eine Spende der

VGH-Stiftung macht dies möglich.

Das ist dann zumindest für die Ukrainerinnen,

die Englisch sprechen

und lesen können, ein Angebot.

Und für alle anderen Leserinnen

und Leser in Sarstedt natürlich

auch.

n

Schlussspurt für den JULIUS-Club

Sarstedt (stb). Der diesjährige JULIUS-Club geht in den Endspurt. Bis

zum 01.09.2022 sollten alle JULIUS-Club-Teilnehmendenkarten bei der

Stadtbücherei abgegeben worden sein. Am 9. September ist dann um

17.00 Uhr Siegerehrung mit Preisverleihung für die fleißigsten jungen

Lesenden. Ab zwei gelesenen und bewerteten Büchern gibt es eine Urkunde

und einen Preis.

n

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 28.09.2022

Offener Brief

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

Wir wenden uns an Sie aus Sorge über die geplante Innenstadtentwicklung.

Die Steinstraße besticht nicht durch außergewöhnliche Architektur oder historische

Gebäude. Sie bekommt ihr unverwechselbares Gesicht durch die

49 Kugelahornbäume.

Werden sie gefällt, so verliert die Steinstraße ,,ihr Gesicht“ und ihren einmaligen

Charakter. Schaut man die Blätterpracht der Bäume so an, mag man

nicht glauben, dass diese Bäume durchweg krank seien sollen und für die

CO2-Bilanz keinen Beitrag mehr leisten können.

Ihr Kompromissvorschlag, Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, diese ,,kranken“

Kugelahornbäume woanders anzupflanzen, wäre dann unsinnig.

Nun sträuben wir uns nicht dagegen kranke bäume zu ersetzen, sondern

nur gegen den den totalen Kahlschlag.

Bei der Neuanpflanzung von einzelnen Bäumen könnte man durchaus die

vorgeschlagenen Sorte anpflanzen, wenn sie den Gesamtcharakter nicht

zerstören.

Der Klimawandel macht eine andere Städteplanung nötig.

Viele Städte haben sich schon auf den Weg gemacht.

Unstrittig ist bei allen Planungen, dass mehr Grün in vielfältiger Form in die

Städte muss. Keinesfalls weniger.

Erlauben Sie uns an dieser stelle den Hinweis, dass wir im Bezug auf das

Grün für die Holztorstraße großen Handlungsbedarf sehen.

Die übrige Planung für die Steinstraße, wie Sitzgruppen, Spielgeräte, zusätzliche

bäume an neuen Standorten usw. erscheint uns angemessen und als

möglichen Weg die Attraktivität zu erhöhen.

Beim hin weis auf die relativ geringen Energiekosten für die Stadt Sarstedt

sollte man nicht ausser Acht lassen, dass es sich auch bei den Fördermitteln

des Landes um Steuergelder handelt, mit denen sorgsam umgegangen

werden muss.

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

Wir appellieren eindringlich an Sie und den Stadtrat, den Kahlschlag zu verhindern

und das Alleinstellungsmerkmal zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

U.Brinkmann, K.Bruer, E.Daßow, M.Furich, G.Schmidt

(Ehrenratsmitglieder der Stadt Sarstedt)

LAST MINUTE Special zum Hammerpreis!

4 inkl. Taxi Haustürabholung*

4 Nur 15% Einzelbelegungszuschlag**

* Anreise (einfach) im modernen Reisebus mit Abholung per Taxi-Service an Ihrer Haustür inklusive Mittagsimbiss.

Abreise (einfach) im modernen Reisebus mit Taxi-Service bis zu Ihrer Haustür inklusive Mittagsimbiss

** 15% Zuschlag 2-Bett Kabine zur Alleinbenutzung (nicht in den Suiten)

Veranstalter: nicko cruises Schiffsreisen GmbH, Mittlerer Pfad 2, 70499 Stuttgart

Von Kiel zum Nordkap.

Entdeckungen am Polarkreis mit der VASCO DA GAMA

15 Tage Kiel • Bergen • Geiranger • Lofoten • Tromsø • Nordkap • Trondheim • Göteborg • Kiel

Von Deutschland bis über den Polarkreis hinaus – diese Reise ist ein lang gehegter Wunsch für viele Kreuzfahrer.

Bergen begrüßt als das Tor zum Norden, weiter geht es durch die Fjordlandschaften Norwegens entlang der berühmten

Hurtigruten. In Tromsø spüren Sie bereits – Sie sind weit gereist. Hier gibt es Schlittenhunde und eine der nördlichsten

Brauereien der Welt. Das Kreuzen am Nordkap ist ein unvergessliches Erlebnis: Im Sommer geht die Sonne nie ganz

unter, im Herbst verzaubern Polarlichter den Nachthimmel. Ein atemberaubendes Gefühl!

Kleines Schiff: Mit einer Kapazität von nur ca. 1.000

Passagieren bleibt viel Raum für Ihr individuelles

Urlaubserlebnis.

Ihr Zuhause auf hoher See: An Bord der VASCO DA

GAMA finden Sie genau die passende Kabine für Ihre

Kreuzfahrt auf den Weltmeeren. Egal auf welchem Deck

und in welcher Kategorie – Sie werden sich rundum

wohlfühlen. Alle Kabinen sind mit einem Kleiderschrank,

Dusche oder Badewanne, WC, Klimaanlage/Heizung,

Safe und SAT-TV ausgestattet. Die Betten können auf

Wunsch getrennt gestellt werden. In allen Kabinen sind

Haartrockner vorhanden.

Ganzjähriger Badespaß: Auf dem Lido Deck befindet sich

der beheizbare Hauptpool. Dank des flexiblen Panorama-

Glasschiebedachs ist er ganzjährig und in allen Zielgebieten

nutzbar. So ist der Badespaß jeden Tag garantiert, auch

wenn es draußen mal nicht ganz so warm sein sollte.

29.09.2022 – 13.10.2022

13.10.2022 – 27.10.2022

ab 1.449 € p. P.

Buchung & Beratung:

Seit 1986

Steinstraße 25A - Vor dem Rathaus | 31157 Sarstedt | Tel. 05066 707077

Reisen@KLEEBLATT.de | www.KLEEBLATT-Kreuzfahrten.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!