01.09.2022 Aufrufe

Spreewald Journal September-Oktober 2022

Das Spreewald Journal ist der ideale Begleiter und Ideengeber für Ihren Aufenthalt im Spreewald. Freuen Sie sich auf Erlebens- und Wissenswertes, einen aktuellen Veranstaltungskalender und auf vieles mehr aus der Urlaubsregion Spreewald.

Das Spreewald Journal ist der ideale Begleiter und Ideengeber für Ihren Aufenthalt im Spreewald. Freuen Sie sich auf Erlebens- und Wissenswertes, einen aktuellen Veranstaltungskalender und auf vieles mehr aus der Urlaubsregion Spreewald.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Ausgabe 4 · September/Oktober 2022 · Das Magazin wird herausgegeben vom Tourismusverband Spreewald

JOURNAL

ACHTSAM DURCH DEN HERBST

Bunte

Kulturlandschaft

ZURÜCKLEHNEN

IM PLUSBUS

WANDERUNG

CALAUER SCHWEIZ

KALENDER

MIT VERANSTALTUNGEN

www.spreewald.de

Ihr kostenloses

Exemplar zum

Mitnehmen!


INHALT UND SERVICE

3

Willkommen

in den Tropen!

Strand, Wasser, Palmen, jeden Tag 26°C und

traumhafte Übernachtungen am Rande des Spreewalds.

Das Tropical Islands Resort

Ein einzigartiges tropisches

Urlaubsvergnügen –

Spaß und Erholung das ganze Jahr!

Direkt an der A13, Ausfahrt Staakow

Oder: Bahnhof Brand Tropical Islands und

kostenloser Shuttlebus

INHALT

Der PlusBus der Lausitz 4

Spreewald im Herbst 6

Kunstvoller Spreewald 8

Tracht und Tradition 10

Spreewälder Dialog mit Thomas Kirchner

Drehbuchautor der Spreewaldkrimis

Veranstaltungskalender 17 – 23

Spreewald für Kids & Teens 24

Wandern durch die Calauer Schweiz 26

Gutes aus dem Spreewald 28

Ranger Alex 32

Spreewald für Genießer 34

MEHR SPREEWALD AUF

facebook.com/spreewald.de

instagram.com/spreewald.de

YouTube Spreewald Urlaub

Unserer Umwelt zuliebe wurde diese Broschüre auf

FSC ® -zertifiziertem Papier gedruckt. Durch die

Verwendung von FSC ® -zertifiziertem Papier

unterstützen wir eine bessere und nachhaltigere

Bewirtschaftung der Wälder weltweit.

IMPRESSUM

Konzept, Layout: Tourismusverband Spreewald; ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG;

Albert-Einstein-Ring 5, 22761 Hamburg; www.glc-group.com, www.spreewald.de

Projektleitung: Kristin Anders

Redaktion: Kristin Anders, Clemens Wildt, Anne Magoltz, Martin Libutzki

Druck: DRUCKZONE GmbH & Co. KG, Cottbus

Satz: Claudia Nickol, DRUCKZONE GmbH & Co. KG, Cottbus

Titelfoto: spreewald.de/Malte Jäger

12

TOURIST-INFOS IM SPREEWALD

TOURISMUSVERBAND SPREEWALD

Raddusch, Lindenstraße 1 · 03226 Vetschau/Spreewald

Telefon 035433 72299 · Fax 035433 72228

reiseservice@spreewald.de · www.spreewald.de

COTTBUS SERVICE

Stadthalle Cottbus · Berliner Platz 6 · 03046 Cottbus · Telefon 0355 75420

TOURIST-INFORMATION BURG (SPREEWALD)

Haus des Gastes · Am Hafen 6 · 03096 Burg (Spreewald) · Telefon 035603 750160

SPREEWALD-SERVICE LÜBBEN

Ernst-von-Houwald-Damm 15 · 15907 Lübben (Spreewald) · Telefon 03546 3090

SPREEWALD-TOURISTINFORMATION LÜBBENAU

Ehm-Welk-Straße 15 · 03222 Lübbenau/Spreewald · Telefon 03542 887040

TOURIST-INFORMATION LUCKAU

Nonnengasse 1/Kulturkirche · 15926 Luckau · Telefon 03544 1299714

TOURIST-INFORMATION UNTERSPREEWALD

Dorfstraße 26 · 15910 Schlepzig/Słopišća · Telefon 035472 64025

TOURIST-INFORMATION OBERSPREEWALD

Kirchstraße 11 · 15913 Straupitz (Spreewald) · Telefon 035475 80977

TOURIST-INFORMATION SCHWIELOCHSEE

OT Goyatz, Am Bahnhof 27 · 15913 Schwielochsee

Telefon 035478 179090

TOURIST-INFORMATION LIEBEROSE

Schlosshof 3a · 15868 Lieberose · Telefon 033671 329528

TOURIST-INFORMATION BRIESENSEE

Spreewälder Seecamping & Strandbad · OT Briesensee, Am See 2

15913 Neu Zauche · Telefon 03546 7676

TOURIST-INFORMATION MÄRKISCHE HEIDE

OT Groß Leuthen, Schlossstraße 13 a · 15913 Märkische Heide

Telefon 035471 85113

TOURIST-INFORMATION PEITZER LAND

Markt 1 · 03185 Peitz · Telefon 035601 8150

TOURIST-INFORMATION CALAU

Cottbuser Straße 32 · 03205 Calau · Telefon 03541 89580

TOURIST-INFORMATION VETSCHAU/SPREEWALD

Schlossstraße 10 · 03226 Vetschau/Spreewald ·Telefon 035433 77755

tropical-islands.de

Besondere Stunden erleben...

www.spreehafen-burg.de

...mit unseren exklusiven Kahnfahrten

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


4

5

Luckau

UNESCO- BIOSPHÄREN-

Schlepzig

Lübben

RESERVAT SPREEWALD

Goyatz

Straupitz

Lübbenau

Burg

Vetschau

Lieberose

Peitz

DER PLUSBUS LAUSITZ -

EINSTEIGEN BITTE

VON DER GRÜNEN IDYLLE

REIN INS BUNTE STADTLEBEN

ANZEIGE

Calau

47 Burg – Werben – Briesen – Cottbus

WAS MACHT DEN PLUSBUS

EIGENTLICH SO BESONDERS?

• Ausgeweitete Betriebszeiten 6-20 Uhr im

leicht merkbaren Stundentakt (Mo-Fr)

• Ausgeweitete Wochenend- bzw. Feiertagsbedienung

mit mind. 6 Fahrten pro Tag

• Gute Anschlussbeziehungen zur Bahn mit

einer Übergangszeit von max. 15 Minuten

• Garantierte Barrierefreiheit

#nachhaltigemobilität im Spreewald

Bitte nehmen Sie sich 7 Minuten

Zeit, um bei unserer Online

Umfrage teilzunehmen.

Cottbus

Natur pur erleben und in nur kurzer

Zeit in belebte Gassen eintauchen –

kein Problem im Spreewald!

Der Plusbus 47 bringt Sie von der größten Streusiedlung

Deutschlands in die größte Stadt im

Spreewald, von Burg (Spreewald) nach Cottbus.

Außerdem hält sie noch einige Highlights auf

der Strecke bereit, an denen unbedingt ein Stopp

eingeplant werden sollte, wie zum Beispiel die

Spreewald Therme in Burg (Spreewald), die besonders

in den kühler werdenden Monaten ein

absolutes Muss ist. Die Bade-, Wellness- und Saunaangebote

versprechen die optimale Ruhe und

Entspannung während eines Spreewald Urlaubes.

Wen es auf die idyllischen Spreewälder Fließe

zieht, der sollte unbedingt am Bootshaus Leineweber

halten. Ob Kahnfahrten oder Paddeltouren,

hier kann der Spreewald auf eine natürliche

Weise erkundet werden.

Weiter führt die Strecke über die Gemeinde

Werben und die Spreewälder Kräutermanufaktur.

Im integrierten „Un-Kraut-Laden“ gibt es jede

Menge Produkte heimscher Wildkräuter zu genießen

sowie Wissenswertes zu erfahren.

Weiter geht es in Richtung Cottbus. Ein beliebter

Platz ist der Altmarkt mit seinen vielen modernen

Boutiquen, bunten Cafés und vielfältigen Restaurants,

in denen der Tag bei leckerem Essen und

kühlen Getränken ausklingen kann.

Also zurücklehnen und die Fahrt mit dem Plusbus

47 durch den Spreewald genießen ...

Weitere Infos zum Plus Bus

unter www.spreewald.de

BURGER

SPÄTSOMMERIDYLLE

©Peter Becker

Mit wärmender Spätsommersonne beginnen und

enden die Tage golden leuchtend im Kurort Burg.

Die Landschaft strahlt in kräftigen Farben und

entlang des Weges wiegen sich die gelben Sonnenblumen

im Wind. Zeit tief durchzuatmen und

die frische Luft als Energiespender für die nächste

Radtour zu nutzen. Die Weite der Burger Streusiedlung

bietet genügend Raum für ausgiebige

Touren und einmalige Erholung.

Für das Spreewälder Leibgericht Quark mit gesundem

Leinöl und frischen Kartoffeln startet allerorts

die Ernte, erntefrisch gelangen sie auf den

Teller in der Burger Gastronomie. Beim traditionellen

Kartoffelhacken in Burg am 10. September

lässt sich die Ernte wie zu Großmutters Zeiten mit

einem Pferdegespann erleben.

Im Herbst wird es im Spreewald rund und bunt.

Auf den Feldern, Äckern und in den Gärten Burgs

kann man riesige, farbenfrohe Kürbisse bewundern.

Der Kürbis ist eine der ältesten Kulturpflanzen

der Erde und als Kaiser des Gartens vielseitig,

lecker und gesund wie kaum eine andere Frucht.

Ein gruseliges Antlitz bekommen die Kürbisse am

01. Oktober bei der Nacht der Kürbisgeister am

Bismarckturm in Burg.

Touristinformation Burg im Spreewald

Am Hafen 6, 03096 Burg (Spreewald)

Tel.: 035603 75 01 60

info@BurgimSpreewald.de

www.BurgimSpreewald.de

facebook/BurgimSpreewald

instagram/burgimspreewald

©Matthias Hertwig

©Ron Petraß

ANZEIGE

Auszeit vom Alltag

inklusive

Spa & Fitness

Verabschieden Sie sich für ein paar

Stunden vom Alltag und genießen

Sie mit allen Sinnen…

Buchen Sie Ihren Aufenthalt mit

dem Stichwort „Spreewald

direkt unter Telefon 0355 75 42 9777

oder per Mail (info@parkhotel-cottbus.de)

und ERHALTEN SIE 1 X FRÜHSTÜCK

PRO PERSON GRATIS! (gültig bis 30.11.2022)

Vorhang auf für Ihre Wohlfühl-Auszeit:

Verwöhnaufenthalt mit Kultur, Wellness und Genuss

im Best Western Plus Parkhotel & Spa Cottbus

www.parkhotel-cottbus.de

BRATÄPFEL, MÄRCHEN UND FRISCHE BUTTER

HERBSTFERIEN ANGEBOTE FÜR KINDER IM HEIMATMUSEUM DISSEN

Der Blick nach draußen lässt es erahnen, die

Herbstferien und der Winter sind nicht mehr weit.

Im Herbst können im Heimatmuseum ganz besondere

Veranstaltungen erlebt werden.

Wer wissen möchte, wie man selbst Butter

herstellen kann, der ist bei uns richtig. Jeden

Donnerstag im Oktober 11 und 14 Uhr darf jeder

selbst ausprobieren, wie man Butter macht und

diese anschließend mit ganz frischem Brot probieren.

Genauso schmackhaft sind Bratäpfel.

Wie diese gefüllt werden und wie diese schmecken,

können alle Interessierten am Mittwoch den

19. und 26.10. jeweils 11 und 14 Uhr probieren.

Komm an den Ofen und lass dir erzählen …,

so könnten die Märchen für Erwachsene und

anderer Leute Kinder anfangen. Der Märchenerzähler

Pittko plaudert und singt am Freitag,

dem 20. & 27.10. um 15 Uhr über die Sagen und

Märchen der Spreewaldregion. Wer wissen will,

warum der schlaue Bauer einen Topf voll Geld

behalten durfte und warum der Zaunkönig, der

König der Tiere geworden ist, ... der soll kommen

und zuhören.

Ob Butter-, Bratapfelprojekte oder Märchen hören,

im Museum Dissen erleben Sie immer etwas

Besonderes.

Wichtig ist, sich anzumelden.

©Heimatmuseum Dissen

Heimatmuseum Dissen/

Domowniski muzej Dešno

Haupststr. 32, 03096 Dissen

Tel.: 035606/256,

www.heimatmuseum@dissen-spreewald.de

Täglich von 12:00 – 22:00 Uhr

Frühstück ab 7:30 Uhr

„Grün durch den Spreewald“…

…mit dem Elektroauto!

Tanken Sie es auf an unserer

öffentlichen Ladestation.

Restaurant Konrad’s

Im Kur- & Wellness Haus Spree Balance

Ringchaussee 154 │ 03096 Burg (Spreewald)

Tel. 035603 759490 | www.spreebalance.de

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


6

7

BUNTE

KULTURLAND-

SCHAFTEN

ACHTSAM DURCH

DEN HERBST

Kultur ist die Art, in welcher eine Region ihren

ungeschminkten, ursprünglichen Charakter zeigt.

Sie kann romantisch, rau, sanft und schroff sein

– aber eines ist sie vor allem immer: echt! Darum

halten Sie bei Ihrem nächsten Herbstspaziergang

durch die schönen Landschaften des Spreewaldes

immer die Augen offen, denn die Region hat viele

charakteristische Merkmale, die auf die anfänglichen

Lebensweisen und die Geschichte hinweisen.

Insbesondere im September/Oktober, wenn

sich die Blätter der Bäume langsam färben und

vom nasskalten Wind davongetragen werden,

können verschiedene Erntebräuche beobachtet

und miterlebt werden. In Dörfern des zentralen

Siedlungsgebietes der Niedersorben/Wenden

gehören das Hahnschlagen, Hahnrupfen und

das Froschkarren sowie diverse Erntefeste mit

aufwendig dekorierten Kahnkorsen zur alljährlichen

Tradition – für Einheimische wie für Gäste.

Die Damen sind stolz, ihre spreewaldtypischen

Trachten zu präsentieren und die Herren zeigen

ihr Können bei den Wettkämpfen.

Besonders traditionell ist außerdem die beliebte

Spreewald-Kahnfahrt. Fast lautlos gleitet der

charakteristische Kahn durch die herbstliche Landschaft.

Dabei treffen Sie die Entscheidung, ob Sie

während der Tour Wissenswertes über die Region

lernen, von klangvoller Musik umgarnt, von

warmen Decken und Kaffeeduft eingemummelt

oder vielleicht doch von kulinarischen Genüssen

verwöhnt werden möchten. Die Auswahl an einfachen,

wie auch Themenkahnfahrten ist groß!

Jeder Ort und jeder Hafen hat seine eigenen Vorzüge,

die im Herbst erlebt werden können.

Infos zu Kahnfahrten

im Spreewald

©spreewald.de/Malte Jäger

©spreewald.de/Lena Tschuikow

KIRMES IM SPREEWALD

Wenn alle Feldarbeiten erledigt und das Vieh

von der Weide nach Hause geholt war, feierten

die Spreewälder im Rahmen eines besonderen

Gottesdienstes die „Kirchweih“ (heute Kirmes).

Anschließend wurden Familie, Freunde und

Nachbarn zu einem Festessen eingeladen und

gemeinsam gefeiert. Später entwickelte sich

zu dieser Tradition auch ein bunter Kirmestanz/

Trachtenkirmes, der bis heute in einigen Orten

veranstaltet wird.

Von der Tradition zur Geschichte – wenn sich

der Herbst nicht gerade in seinen prächtigsten

Farben des Indian Summers zeigt, kann es, wie

überall, schon einmal vorkommen, dass anhaltende

Regengüsse das Laub tränken und

beißende Winde durch den Spreewald ziehen.

Auch wenn die Stimmung getrübt scheint, sind

es die perfekten Wetterbedingungen für gemütliche

Ausflüge zu kleinen Schätzen der Region.

Museen, beispielsweise. Durch sie haben Sie

die Möglichkeit, einen Blick in die Vergangenheit

zu wagen. Eine Zeitreise, bei der man

Stunden damit verbringen könnte, uralte Relikte

zu bestaunen, Spreewälder bei traditionellen

Arbeiten zuzusehen oder mehr über die regionalen

Gegebenheiten zu lernen.

UNSERE HERBSTTIPPS

FÜR SIE:

· Brandenburgisches Apothekenmuseum Cottbus

· Niederlausitz-Museum Luckau

· Heimatmuseum Dissen

· Bauernmuseum Schlepzig

· Mobile Welt des Ostens Calau

· Slawenburg Raddusch

· Eisenhütten- & Fischereimuseum Peitz

· Heimatstube Burg

· Spreewald-Museum Lübbenau

· Historischer Kornspeicher Straupitz

Einige Museen sind öffentlich zugänglich, manche

jedoch lassen sich nur mit einer angemeldeten

Führung erleben.

Neben einer Vielzahl von Museen gibt es im

Spreewald jedoch auch viele sehenswerte

Kirchen, die mit ihren aufwendigen Verzierungen

und beeindruckenden Architekturen dazu

einladen, einen Moment inne zu halten und das

Gebäude, dessen Geschichte sowie manchmal

auch die ein oder andere Veranstaltung zu bewundern.

KIRCHEN IM SPREEWALD:

· Paul-Gerhardt Kirche Lübben

· Schinkelkirche Straupitz

· Wendisch-Deutsche Doppelkirche Vetschau

· Oberkirche St. Nikolai Cottbus

Wer lieber moderner unterwegs ist, kann Kunst

und Tradition jedoch noch auf ganz anderen

Wegen erleben. Galerien und Ausstellungen

bieten Raum für neue Inspirationen und zeigen

den Charakter des Spreewaldes auf verschiedene

Art und Weisen. Realistisch, abstrakt, bunt,

schwarz-weiß, ...

KUNST ERLEBEN:

· Dieselkraftwerk Cottbus

· Kunsträume Burg

· Kunstausstellung im LAGA-Park Luckau

· Atelier Brüggemann Riemer Lübbenau

· Museum Schloss Lübben

· 3. Kunst Raum (K9 Calau)

Sich verschiedene Kunstwerke anzuschauen

und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen,

ist ein absolutes To Do in der herbstlichen Spreewaldauszeit.

Noch intensiver wird es jedoch

in den unzähligen kleinen und großen Manufakturen,

in denen Sie die Kunststücke nicht

nur anschauen, sondern selber herstellen oder

aber fertig direkt vom Künstler kaufen können.

MANUFAKTUREN FÜR IHREN

SPREEWALDHERBST:

· Töpferei Elke Piezonka Burg

· Holländerwindmühle Straupitz

· Burger Seifenmanufaktur

· Cottbuser Kaffeerösterei

· Kanow-Mühle Sagritz

· Edelmond Chocolatiers Luckau

· Koal's Spreewälder Meerrettich

· Holzpantoffelmacherei Burg

Weitere Infos zu Sehenswürdigkeiten im Herbst

finden Sie auf www.spreewald.de.

So wird der Urlaub perfekt! Neben zahlreichen

urbanen Angeboten, sind insbesondere

auch naturnahe Aktivitäten ein Highlight im

Herbst. Ein bunter Mix aus Stadt und Natur

lässt Sie den Spreewaldherbst in all seinen

wunderbaren Facetten erleben.

Lassen Sie sich inspirieren:

©spreewald.de/Malte Jäger

©spreewald.de/Malte Jäger

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


8

9

KUNSTVOLLER

SPREEWALD

ZWEI BRÜDER,

EIN RHYTHMUS

Leicht, kunstvoll, charismatisch, selbstbewusst.

Die Musik von Simon und Tobias Tulenz gibt dem

Spreewald eine Stimme. Von kontrastreichem Jazz

und exotischem Latin über gemütliche Klassik zu

energiegeladenem Swing – das Brüderduo versteht,

seine Zuhörer zu unterhalten. Mit je einer

Gitarre und einer Menge Sympathie schleichen

sie sich rhythmisch in die Herzen von Jung und

Alt. Und das schon seit mehr als 13 Jahren, denn

die Tulenz-Brüder, die ursprünglich aus dem idyllischen

Krausnick stammen, haben bereits mit 12,

bzw. 15 Jahren entdeckt, dass sie Leidenschaft

und Talent für Gitarrenmusik besitzen. Sie setzten

alles auf eine Karte, widmeten sich fortan jede

freie Minute der Musik und begeistern seitdem

an den unterschiedlichsten Orten Deutschlands.

Nicht zuletzt jedoch vor allem in ihrer Heimatregion

Spreewald, dessen Ruhe und Landschaft für

sie niemals durch Großstadtflair, Lärm und Hektik

ersetzt werden könnte. Allein der Titel ihrer selbstkomponierten

Songs wie etwa „Heimwärts“,

„Nachtschwärmer“, „Am Fließ“ oder „Sternzeit“

lassen die aufkommende Stimmung erahnen, die

herrscht, wenn die beiden jungen Männer, umrahmt

von der romantischen Spreewaldlandschaft

beginnen zu spielen. Ob in Sälen, in Altstädten,

©Kyle Reim

in Kirchen oder auf dem Kahn – die kunstvolle

Musik der Tulenz-Brüder und die facettenreiche

Spreewaldlandschaft gehören einfach zusammen.

DREI BLITZFRAGEN AN DIE TULENZ-BRÜDER

Simon Tulenz

· Die beste Spreewald-Location für ein

Tulenz-Konzert?

„Es gibt zu viele, um eine explizite zu nennen.“

· Wie ist die Zusammenarbeit mit Tobias?

„Ich darf mich dazu nicht äußern...“ *lacht*

· Ihr Highlight in 2022?

Wir arbeiten ab Herbst an unserem zweiten

Album!“

Tobias Tulenz

· Die beste Spreewald-Location für ein

Tulenz-Konzert?

„Im Spreewaldkahn!“

· Wie ist die Zusammenarbeit mit Simon?

„Immer wieder aufregend in vielerlei Hinsicht!“

· Ihr Highlight in 2022?

„Unsere Konzertkahnfahrten, die gerade im

Spätsommer und beginnendem Herbst mit buntem

Laub und früher Dämmerung noch einmal

ganz besonders schön sind!“

Mehr über die Tulenz-Brüder unter

www.stt-gitarrenmusik.de

ANZEIGE

ANZEIGE

LÜBBENAU/SPREEWALD –

MIT ABSTAND DAS BESTE

Schon vor 160 Jahren bezeichnete Theodor

Fontane sie als „heimliche Hauptstadt des

Spreewaldes“, die pittoreske Spreewaldstadt

Lübbenau. Mit ihrer Lage direkt an den

Spreearmen, ihrem vielfältigen Angebot an

Kahnfahrten, Stadtrundgängen, kleinen

Veranstaltungen und nicht zuletzt wegen dem

beschaulichen Flair, zieht sie die Gäste auch

heute noch in ihren Bann.

Thematische Führungen und Rundgänge –

Lübbenau zu Fuß entdecken

Lübbenau lässt sich auf vielen spannenden

Wegen erkunden. Besonders viele Hintergründe

erfährt man jedoch, wenn man sich dabei einem

erfahrenen Stadtführer anschließt, der auch die

weniger bekannten Wege kennt.

Der Wochenplan

Klassische Stadtführung

Dienstag | 16 Uhr | Start: Tourist-Information

©Manuel Frauendorf

Der Herbstbeginn – die schönste Zeit für

eine Kahnfahrt

Wenn sich zu Herbstbeginn die Natur langsam

verändert und sich das erste Laub färbt, sollten

Sie sich unbedingt aufs Wasser begeben, um

dieses Naturschauspiel zu erleben.

Nehmen Sie sich die Zeit für eine Kahnfahrt zur

Insel Wotschofska! Hier am Rande des Hochwaldes

sind Sie mittendrin – im Naturwunder Spreewald.

Diese Tour startet ab 10 Uhr von jedem der

Lübbenauer Häfen.

Kahn & Kultur – außergewöhnliche Momente

auf dem Wasser

Spreewaldkrimi-Kahnfahrt

Motive, Geheimnisse und Insiderwissen.

Der Fährmann war an den meisten Drehtagen

dabei. Was hat er alles gesehen?

Hier erfahren Sie es aus erster Hand.

Mittwoch & Sonntag | 11 Uhr

Hafen „Schwerdtners Kahnfahrten“

Eine romantische Kahnfahrt für Zwei

In den späten Nachmittagsstunden gemeinsam

entspannen und abschalten – bei einer romantischen

Kahnfahrt zu zweit!

Mittwoch | ab 16 Uhr nach Vereinbarung

Kleiner Hafen „Am Spreeschlösschen“

Kahnfahrt mit dem Original Sagen-Peter

Mal steckt der Teufel in ihm, mal schlüpft er in die

Haut eines Lutki oder wandelt auf den Spuren der

Mittagsfrau – der Sagen-Peter erweckt die Spreewälder

Sagenwelt sprichwörtlich zum Leben.

Mittwoch | 19 Uhr | Großer Spreewaldhafen

©Kyle Reim

Tipp

Abendliche Konzertfahrt

mit den Tulenz Brüdern

Die Brüder Tulenz verzaubern mit Gitarrenmusik

von Gypsy, Swing, Jazz und Latin Music –

während Sie als Gast auf dem Kahn fast lautlos

nebenher gleiten.

Montag & Donnerstag | 19 Uhr

Kleiner Hafen „Am Spreeschlösschen“

©U. Hegewald

CALAUER WITZERUNDWEG

UND MEHR

Die Stadt Calau, weit über die Grenzen als

Geburtsstätte des gleichnamigen Wortwitzes

bekannt, hat mehr als nur den Witzerundweg

mit Schusterjungen zu bieten.

Die herrliche Aussicht bei einer Kirchturmführung

oder vom Luckaitztaler Ziegelturm,

Lesungen in der Stadtbibliothek, Konzerte, Kino

in der Kirche, Museen sowie Ausstellungen im

Rathaus und im Info-Punkt.

Der Kunst Raum (K) Calau präsentiert 30 Künstler

und andere Kunstpunkte in der Calauer Freiluftgalerie.

Die kleinen Geschäfte bieten noch

regionale Produkte und Spezialitäten.

www.in-calau-clever-kaufen.de

Nachtwächter-Rundgang

im Spreewalddorf Lehde

Dienstag | 20 Uhr | Start: Eingang Hotelanlage

Starick in Lehde

Sagenhafter Spaziergang

Donnerstag | 19 Uhr | Start: Tourist-Information

Im Wandel der Zeit –

Eine Parkführung anno 1820

Freitag | 10 Uhr | Start: Eingang des Schlossparks

Stadtführung mit Milena

in niedersorbischer Festtracht

Mittwoch | 16 Uhr | Start: Tourist-Information

Auf eigene Faust:

Jagd nach den verlorenen Sagen – GPS-Tour

Samstag | Sonntag | stündlich 10 – 16 Uhr

Start: Tourist-Information

©Manuel Frauendorf

TIPP

Wir bitten Sie, sich für alle Führungen die Tickets

im Vorab zu sichern. Selbstverständlich ist auch

eine spontane Teilnahme möglich, solange freie

Plätze vorhanden sind. Sie können unsere Touren

auch als Gruppe zu Ihrem Wunschtermin buchen.

HIGHLIGHT IM SEPTEMBER:

Kahnkorso mal anders!

Am 24. & 25. September präsentiert sich das

Spreewalddorf Lehde mit allem was es zu bieten

bei einem Kahnkorso – aber dieses Mal anders

herum! Sie fahren bequem im Kahn an den geschmückten

Höfen, Kähnen und Aktionen vorbei!

Ein Erlebnis der besonderen Art!

Kahnfahrt ab 14.30 Uhr ab dem Großen Spreewaldhafen

Lübbenau.

INFORMATIONEN & TICKETS:

Spreewald-

Touristinformation Lübbenau e.V.

Ehm-Welk-Straße 15

03222 Lübbenau/Spreewald

www.luebbenau-spreewald.com

info@luebbenau-spreewald.com

Tel. 03542 887040, Fax 03542 8870429

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


10

11

TRACHT UND TRADITION

HISTORISCHES KARTOFFELHACKEN

DES HEIMAT- UND TRACHTENVEREINES BURG (SPREEWALD)

Die Kartoffelernte im Spreewald blickt auf eine

lange Tradition zurück, welche seit nun fast 20

Jahren von dem Heimat- und Trachtenverein in

Burg zelebriert wird. Ausschlaggebend war, dass

der Verein die historische Erntetradition wieder

erlebbar machen wollte und organisierte im Zuge

dieses Vorhabens das historische Kartoffelhacken.

Im Jahre der Gründung 1992 zählte dieser Verein

80 Mitglieder und weist nun beachtliche 115

Beteiligte auf. Anlass dieser Gründung war, dass

sich Anfang der Neunzigerjahre einige Spreewälder

zusammentaten, um die Fastnachtszeit im Ort Burg

wiederzubeleben. Um die damit verbundenen Aufgaben

umsetzen zu können, war die Errichtung des

Heimat- und Trachtenverein erforderlich.

Der Trachtenverein Burg hat sich mit seiner Etablierung

zur Aufgabe gemacht die Sitten und Bräuche

des Spreewaldes zu pflegen und zu erhalten. Im

Jahresverlauf werden diese im Rahmen von Veranstaltungen

präsentiert. Neben dem historischen

Kartoffelhacken, gehören auch die traditionelle

Fastnachtszeit und der Heuschoberbau dazu.

Zudem wird die Vielfalt der Spreewaldtrachten

präsentiert, in dem sie zu verschiedenen Anlässen

getragen werden. Dies können Zuschauer jedes

Jahr beim traditionellen Fastnachtsumzug oder

beim Heimat- und Trachtenfest bewundern.

Das historische Kartoffelhacken ist zum festen

Bestandteil im Burger Veranstaltungskalender

geworden und ein Erlebnis für Groß und Klein.

Neben den Schauvorführungen mit Pferdegespann

und der Kartoffelernte durch die Mitglieder

des Vereins in Arbeitstrachten, gibt es auch ein

buntes Rahmenprogramm. Die Frauen werden die

geernteten Kartoffeln direkt vor Ort zu leckeren

Gerichten verarbeiten und die Gäste können sich

auf Pellkartoffeln mit Leinöl und Quark, frische Kartoffelplinse,

Kartoffelstippe und frisch gebackenen

Kuchen freuen. Bei traditioneller Musik kann am

Rande des Kartoffelackers zudem das Tanzbein

geschwungen werden.

Stattfinden wird das diesjährige historische

Kartoffelhacken am 10. September ab 11 Uhr

auf dem Feld hinter der Spreewaldtherme an der

Ringchaussee in Burg. Der Eintritt ist wie jedes Jahr

kostenlos!

©Peter Becker

ANZEIGE

„DIE TRACHT TANZT“

©Peter Becker

HEIMATGEFÜHL UND TRADITIONSBEWUSSTSEIN

Die „Niedersorbische Festtagstracht“ ist die am

häufigsten getragene Tracht im Spreewaldraum.

Unter den elf bekannten sorbischen Trachtenregionen

ist sie auch die bekannteste der Lausitzer

Trachten. Neben den regionalen Besonderheiten

gaben und geben die unterschiedlichen Trachten

auch Auskunft über Wohlstand, den Beruf oder

den persönlichen Status der Trägerinnen und

Träger. Besonderes Augenmerk gilt der Bekleidung

junger unverheirateter Frauen, in der sich

die Vielfalt der Formen und Farben besonders

eindringlich zeigt. Der in der Größe variierende

Kopfschmuck, die Haube (Lapa), ist ein wichtiges

Unterscheidungsmerkmal unter den Spreewälder

Trachten. So gilt die markante Burger Haube als

die Größte im Trachtengebiet.

Die Spreewaldtracht in ihrer ganzen Vielfalt, seit

Generationen weiter gegeben, hat ihr Ansehen

bis heute bewahrt. Die traditionsbewussten

Spreewälder tragen ihre Tracht mit Stolz und zeigen

diese auch gern bei den zahlreichen Festen

und Veranstaltungen.

Eine besondere Gelegenheit, die von Ort zu Ort

verschiedenen Lausitzer Trachten in all ihrer

Pracht zu bewundern, ist die Spreewälder Veranstaltung

„Die Tracht tanzt!“.

Zur 8. Auflage des Spreewälder Volks- und Trachtenfestes

werden nun erneut die farbenfrohen

Trachtenröcke geschwungen. Musikanten, Traditions-

und Trachtenvereine laden zu einem geselligen

Beisammensein ein. Sorbische/wendische

Tradition und Brauchtum, schwungvolle Tänze,

fröhlicher Gesang und eine bunte Trachtenvielfalt

werden an diesem Tag präsentiert.

„Die Tracht tanzt!“ findet am 11. September

2022 in der Slawenburg Raddusch statt. Beginnen

soll das Fest um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst

in der Wendisch-Deutschen Doppelkirche.

Anschließend trifft sich die große Trachtenfamilie

im Burghof der Slawenburg.

Jeder ist willkommen. Der Eintritt ist frei.

Spreewälder Blasmusikanten spielen zum Tanz

auf und ein vielfältiges Programm sorgt für Stimmung

bei Jung und Alt.

Die Festgäste werden zudem über Wissenswertes

und Sagenhaftes rund um das Thema Trachten

und Traditionen informiert.

Tourist-Information Schlossremise

Schlossstraße 10

03226 Vetschau/Spreewald

Telefon: +49(0)35433 596292

E-Mail: tourismus@vetschau.de

SORBISCHES

ECKCHEN

Im Spreewald gibt es eine Welt in der Welt.

Die Sorben/Wenden haben sie im Mittelalter

erschaffen, als sie sich in der Region

ansiedelten. Ihre Kultur und farbenfrohen

Bräuche pflegen sie noch heute und so wird

im Spreewald auch niedersorbisch/wendisch

gesprochen. Im Folgenden finden Sie einige

Vokabeln, die thematisch zu dieser Ausgabe

passen.

Der Herbst

ist bunt!

Erntezeit

Kultur

Achtsamkeit

Kartoffeln

ernten

Kirmes

Nachhaltig

unterwegs

Nazyma

jo pisany!

žnjowny cas

kultura

wobglědniwosć

kulki

kopaś

kjarmuša

trajny

ducy

Übersetzt mit der freundlichen Unterstützung von:

Domowina – Bund Lausitzer Sorben e. V., www.domowina.de

Idyllische

Kahnfahrten

ab Lübbenau

Von Karfreitag bis Mitte

November tägliche

Kahnrundfahrten nach Lehde.

Abfahrtszeiten täglich von ca.

10 bis 14.30 Uhr ca. alle 30 Min

Komfortable Kähne mit Tischen

und Getränkeservice | Überdachte

Kähne bei Regenwetter

Hafen „Am Holzgraben“

Dammstraße 71

03222 Lübbenau/Spreewald

r-wendenburg@t-online.de

www.holzgraben.de

Tel.: 0171 1093411

direkt am Hafen

& täglich geöffnet

SLAWENBURG RADDUSCH

FAMILIENERLEBNIS BEI JEDEM WETTER

Nicht nur ein Museum

Besucht den slawischen Burgwall, wie er im

9./10. Jahrhundert errichtet wurde. Beeindruckende

Ausstellungsräume und vielfältige Angebote

im Außenbereich machen euren Besuch zu einem

unvergesslichen Erlebnis. Mit Spiel und Spaß wird

euch die Geschichte der Niederlausitz erlebbar

gemacht. Versucht euch beim Bogenschießen

oder schaut dem Schmied über die Schulter. Für

Kulturinteressierte steht unser Audioguide zur

Verfügung. Er erzählt euch auf einem rund 2-stündigen

Rundgang die Geschichte der Slawenburg

Raddusch, erklärt ausgestellte Objekte, deren

Herkunft und Funktion und sorgt für mancherlei

Aha-Erlebnis. Die Zeitreise kann beginnen.

Wir erzählen Märchen

Wie kam eigentlich die Braunkohle in die Lausitz

und was sind überhaupt Pommes Diaboli?

©Peter Becker

Antworten auf diese Fragen geben unsere eigens

kreierten Märchengeschichten. Sie gibt es als

gebundene Bücher im Shop zu kaufen. Unser

Familien- & Märchenhaus im Außenbereich bietet

außerdem viel Platz für spannende und mystische

Fantasiereisen. Hier werden ausgewählte

Märchen erzählt und visualisiert.

Rätsel warten auf ihre Entdecker

Besonders wissbegierigen Schlaufüchsen und

Entdeckern empfehlen wir unser Entdeckerheft

„Tagebau & Archäologie“. Es informiert spielerisch

über den Lausitzer Tagebau, erklärt die

Archäologie kinderleicht und zeigt, wie vielseitig

die Braunkohlenarchäologie sein kann. Das Heftmaskottchen

„Barty“ stellt besonders kniffelige

Rätsel auf. Wenn ihr sie löst und die Botschaft erraten

könnt, werdet ihr zum Slawenburg Forscher

ernannt und erhaltet tolle Preise. Begib dich auf

die Zeitreise, denn so machen wir Geschichte

erlebbar. Die Kunstreitertruppe Ompah e.V. aus

Cottbus führt am 3. Oktober 2022 ihr neues

Pferdetheater „Das slawische Pferdeorakel“ auf

dem Gelände der Slawenburg Raddusch vor. Ab

11 Uhr erlebt ihr eine alte slawische Tradition aus

dem 9./10. Jahrhundert.

Unser ausführliches Herbstferienprogramm

findet Ihr auf www.slawenburg-raddusch.de

Slawenburg Raddusch

Zur Slawenburg 1

03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

Telefon: 035433 59220

info@slawenburg-raddusch.de

www.slawenburg-raddusch.de

täglich 10 – 18 Uhr geöffnet

instagram/slawenburg_raddusch

ANZEIGE

©Peter Becker

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


12

13

©Fabian Schellhorn

SPREEWÄLDER DIALOG

MIT THOMAS KIRCHNER

Thomas Kirchner ist Drehbuchautor der erfolgreichen Spreewaldkrimi-Reihe. Der heute

61-jährige gebürtige Berliner besuchte in der Vergangenheit zehn Klassen der polytechnischen

Oberschule und entwickelte schon in dieser Schulzeit die Leidenschaft zum

Schreiben. Durch seine Arbeit am Theater in den technischen Gewerken und seinem Interesse

für Schauspiel und Film, begann Thomas Kirchner mit dem Schreiben von Drehbüchern.

Diese Tätigkeit übt der Autor nun seit 28 Jahren professionell aus. Der Werdegang

verlief allerdings eher unkonventionell, ohne berufliche Ausbildung. Aus den Kulissen

heraus beobachtete Thomas Kirchner Schauspieler und ihren Umgang mit den Texten.

Aus dieser persönlichen Erafahrung heraus entstand letztendlich die eher ungewöhnliche,

jedoch sehr besondere Erzählstruktur der erfolgreichen Drehbücher. Bevor er jedoch

anfing, für die Spreewaldkrimiserie zu schreiben, war der Autor schon seit 10 Jahren in

diesem Beruf tätig.

©ZDF/Hardy Spitz

Was war für Sie der persönliche Anreiz,

die Drehbücher für die Spreewaldkrimis zu

schreiben?

Der ausschlaggebende Punkt war, dass der ZDF-

Redakteur und ich selbst aus Berlin kommen und

wir auf der Suche nach einem passenden Drehort

waren, der zu unserem ersten, fertigen Drehbuchrohbau

passte.

Wir haben damals überlegt, über welche Landschaft

noch nicht erzählt wurde? Über den Spreewald

wurde zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel

auf filmischer Ebene berichtet. Als Ostberliner war

man in seiner Kindheit natürlich auch schon einmal

im Spreewald. Ich konnte mich zum Beispiel

noch an ein Foto von einem Kahn erinnern, aus

welchem die Besucher herauswinkten und wie

mich diese Region schon damals fasziniert hatte.

Thematisch hat mich nicht nur das Mythische in

der Landschaft, sondern ebenso der wirtschaftliche

und gesellschaftliche Umbruch im Spreewald

fasziniert. In den 16 Jahren, die mittlerweile diese

Produktion dauert, habe ich mich immer mehr in

die Leute und in die Landschaft verliebt. Ich habe

dort auch Freundschaften gefunden und engere

Kontakte aufgebaut. Ja, es ist einfach ein schöner

Landstrich.

Seit wann wird die Spreewaldkrimi-Reihe

produziert?

Den ersten Spreewaldkrimi hatte ich 2004 geschrieben

und die Ausstrahlung folgte im Jahr

2006. Dieser Film war jedoch als Einzelstück

geplant und hatte durch die verschachtelte Erzählweise

der Handlungen auch erst einmal nicht

wahnsinnig viele Fürsprecher. Doch genau das

fanden das Publikum und die Kritiker des Filmes

letztendlich ganz außergewöhnlich, somit wurde

2009 noch ein Film produziert, welcher ebenfalls

sehr erfolgreich war. Nachdem auch der dritte Teil

positive Bewertungen bekam, durften wir letztendlich

ab 2010 jedes Jahr einen Spreewaldkrimi

drehen.

Was macht den Spreewald als Drehort so

besonders?

Das Faszinierende an dem Spreewald ist für mich

die Geschwindigkeit in der Wahrnehmung und des

Geschehens. In den Spreewald fahren die Leute

schließlich hauptsächlich, um zu entspannen, die

Seele baumeln zu lassen und die Landschaft in

vollen Zügen wahrnehmen zu können. Hier muss

man die Kultur vorerst suchen, indem man langsam

durch die Dörfer geht, anstatt schnell mit

dem Auto über die Landstraßen zu fahren und

kann sie dadurch wesentlich intensiver erleben.

Was waren in der Vergangenheit markante

Drehorte im Spreewald?

Das Zentrum vieler Handlungen ist eindeutig das

Schloss in Lübbenau. Jedoch hatten wir auch einst

eine Folge, in welcher der Wappensaal im Schlossturm

von Lübben eine zentrale Rolle spielte. Zudem

war auch immer wieder Wotschofska Schauplatz

des Filmes, auch wenn der Gasthof im fünften Teil

niedergebrannt wurde. Dieses Szenario wurde

sehr eindrucksvoll inszeniert. Einige Kahnszenen

wurden außerdem auf dem Weg zur Liebesinsel

am Hafen in Raddusch gedreht. Bei sogenannten

Krimikahnfahrten, welche im Spreewald angeboten

werden, bekommen die Gäste einen guten Einblick

in die Produktion des Spreewaldkrimis.

Wird in der Kriminalfilmreihe auch auf kulturellen

Besonderheiten eingegangen?

Das ist eines der Hauptanliegen dieser Serie.

Einerseits, sich mit der Kultur der Spreewälder

auseinanderzusetzen, als auch mit den Menschen

und ihren Umbrüchen. Genau diese Punkte habe

ich in den Drehbüchern und somit auch in meinem

Buch verstärkt aufgegriffen. Angelehnt an die Entwicklung

Ostdeutschlands nach der Wende habe

ich immer versucht, Religion, Tradition und Moderne

in den Büchern zu behandeln. Ich schreibe

somit aus meinen eigenen Erfahrungen und kann

die Erlebnisse gut auf den Spreewald anwenden.

Da ich regelmäßig in dieser Region unterwegs

bin, führe ich natürlich auch eine Vielzahl an

Gesprächen mit den Menschen im Spreewald.

Ich habe versucht, die großen gesellschaftlichen

Themen, die mich als politisch- und gesellschaftlich

interessierter Mensch beschäftigen, auf den

Spreewald anzuwenden. Zum Beispiel wurden

Investitionsschutzabkommen und Nutriazucht in

die Geschichten aufgenommen, ebenso Mauscheleien

nach der Wende und der Infrastrukturwandel

der letzten Jahre. So war das Schloss Lübbenau

Bestandteil des vierten Spreewaldkrimis. Seine

Geschichte von der Enteignung unter den Nazis,

über das DDR-Kinderheim bis zur Wiederrückgabe.

Haben Sie bis heute jeden Spreewaldkrimi

als Autor begleitet?

Die ersten 13 Teile habe ich als Drehbuchautor

geschrieben, jedoch fand nach meinem letzten

Film eine Verjüngung der Charaktere statt. Der

alte grummelige Kommissar, meine Hauptfigur,

sollte in den Hintergrund treten. In diese neue

Konstellation konnte ich mich nur schlecht hineindenken

und mein Antrieb ging verloren. Letztendlich

gab ich dieses Herzensprojekt auf. Umso

mehr erfüllt es mich mit Freude, einen Verlag gefunden

zu haben, der die Drehbücher zu meinen

13 Spreewaldkrimis verlegt. Der erste Band ist im

April erschienen, zwei weitere werden folgen.

Wie ist dieses Buch aufgebaut?

Die Texte folgen dem formalen Aufbau eines

Drehbuchs, wurden jedoch zur besseren Lesbarkeit

von allzu viel technischem Ballast befreit. Und sie

sind nicht einfach nur abgeschriebene Filme. Ein

Drehbuchprozess geht in der Praxis über mehrere,

teilweise durch fünf oder sechs Fassungen. Bis

zum finalen Film sind etliche Szenen und Handlungen

wieder verworfen worden, welche ich nun

teilweise wieder aufgreife. Mit diesen drei Bänden

veröffentliche ich nun die persönliche Essenz meiner

Spreewaldkrimis. Gerade tiefgründige Dialoge

rauschen im Film förmlich an einem vorbei… und

plötzlich folgt schon die nächste Szene. Mit einem

Buch verhält sich dies anders. Vieles Geschriebene

wird sich wie ein Déjà-vu oder auch Zeitgeistkommentare

anfühlen, da gewisse Themen ebenso

im Film angesprochen werden, wie zum Beispiel

umweltbezogene Maßnahmen wie die Einrichtung

der Kernschutzzone. Doch auch der Tourismus, das

Verhältnis zwischen Kahnfährleuten und privaten

Paddlern spielt im Buch sowie in den Filmen

eine tragende Rolle. Im Buch verschriftlicht man

mitunter noch viel mehr Details und Eindrücke

verglichen zur filmischen Darstellung.

Herzlichen Dank für den äußerst interessanten

Einblick in die Geschichte des Spreewaldkrimis

und weiterhin alles Gute für Sie!

Das Interview führte Clemens Wildt.

©ZDF/Arnim Thomaß

TIPP

Falls Sie einen der letzten Spreewaldkrimis verpasst

haben sollten, sind in der ZDF-Mediathek

einige Teile der Serie zu finden.

Auch auf die Ausstrahlung des neuen 15. Teils

können Sie sich im Herbst diesen Jahres freuen.

©ZDF/Arnim Thomaß

©ZDF/Arnim Thomaß

©ZDF/Arnim Thomaß

©ZDF/Jan Fehse

©ZDF/Arnim Thomaß

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


14

15

KUNST IM AUFBRUCH

DAS LAUSITZ FESTIVAL 2022 STELLT

GRUNDSATZFRAGEN DER MENSCHHEIT

Es ist die Vielfalt der Sparten und die fast unermessliche Spannbreite der Kunst vom barocken

Klang bis hin zur Uraufführung, welche als Markenzeichen des Lausitz Festivals 550

Künstler vom 25. August bis zum 16. September 2022 zusammenbringt.

©Oliver Fantitsch

An 25 Orten der Lausitz erleben die Gäste Jazz,

Theater, Liederabende, Konzerte, Lesungen,

Ausstellung und philosophische Diskussionen.

Die allem innewohnende Verbindung ist das Inspirationswort

von Intendant Prof. Daniel Kühnel:

„aufBruch“. Die Auslegung des Kunstwortes

übernimmt bei diesem Festival erneut das Publikum,

um von dort aus den vielfachen Aspekten

von Abschied und Anfang sinnlich nachzuspüren.

Bricht die Welt tatsächlich je auf und wenn ja

– wohin? Findet ein „aufBruch“ nicht vielmehr

zunächst in uns statt und kann eben auch genau

darin seine neuordnende Stärke erweisen?

Mit reinem Sachverstand lässt sich der Mensch

nicht verstehen. Es braucht die Emotion, das

Empfinden von Liebe, Sehnsucht, Zweifel. Künstler

von Weltformat bieten das durch ihre Virtuosität

und Empfindsamkeit. Und das Lausitz Festival

verschafft Werken und Interpreten mehr als

eine ganz besondere Kulisse: unbekannte Orte,

die gegensätzlich oder förderlich, abstrakt und

sehnsüchtig mit der Kunst selbst interagieren.

Industriekomplexe, Kirchen und Architekturdenkmäler

in Brandenburg und Sachsen werden für

die Gäste der Veranstaltungen neu im Kunstereignis

erlebbar. Das ist eine Liebeserklärung an das

Grenzland zu Polen und Tschechien, an das Herz

Europas. Das Festival lädt deshalb ganz bewusst

auch die Menschen in den kulturellen und

wirtschaftlichen Ballungszentren von Berlin über

Hamburg bis Leipzig, Dresden, München oder

Köln ein, jene Region im Osten neu zu entdecken.

Die Komposition der Veranstaltungen und Aufführungsorte

hat Kalkül: Der Violinist Gidon Kremer

und Lucas Debargue am Klavier interpretieren

den Begriff Heimat in der Forster Stadtkirche

mit Kompositionen von Miłosz Magin. Abdullah

Ibrahim spielt „Solotude“ im Kirchensaal der

Brüdergemeine Herrnhut. Am Görlitzer Gerhart-

Hauptmann-Theater wird die Sopranistin Barbara

Hannigan die Weltpremiere von John Zorns „Star

Catcher“ geben. Ebenfalls wundervoll: Leonard

Bernsteins „Candide“ als konzertante Aufführung

der komischen Operette in zwei Akten mit

Zwischentexten von Loriot in der Danner-Halle

Weißwasser/O.L. – dort, wo es auch Ende August

gleich vier Mal William Shakespeares „Caesar“

geben wird, mit Mord, Verrat, Manipulation, Neubeginn

und kulturellem Umbruch.

Schirmherren des Lausitz Festivals sind die Ministerpräsidenten

von Brandenburg und Sachsen, Dr.

Dietmar Woidke (SPD) und Michael Kretschmer

(CDU). Das Lausitz Festival sei Werbung für die

Region und deren Veränderungsprozesse sowie

gleichzeitig ein Spiegelbild, in dem sich die kulturellen

Einrichtungen selbstbewusst präsentieren

könnten. Von Görlitz bis Bad Liebenwerda, von

Oybin bis Forst und ins polnische Zgorzelec wird

gespielt und gesungen, gelesen und geschaut.

Auftrittsorte sind unter anderem auch das Gut

Saathain (Elbe-Elster), die Brikettfabrik Louise,

Schloss Branitz in Cottbus und das Neue Schloss

Bad Muskau. Für die Gäste könnte der Besuch in

der Lausitz also zugleich eine geografische und

gesellschaftliche Entdeckungsreise mit Hochkultur

und ergreifender Unterhaltung werden. Der Ticketkauf

ist somit schon ein Schritt zum Aufbruch

– und vor Ort steht dann 2022 die große Frage,

wie viel ein Aufbruch beinhalten darf, wenn er

gelingen soll. Sinnbild dafür ist vielleicht Bachs h-

Moll-Messe – verbindend, historisch und neuartig

zugleich. Präsentiert in der riesigen Dorfkirche von

Cunewalde, irgendwo im Nirgendwo der Lausitz:

Kunst als relevantes Ereignis von Weltbrüchen

zum Aufbruch in eine mögliche Welt von morgen.

Weitere Infos und Programm unter

www.lausitz-festival.eu

©Peter Hönnemann

©Paweł Sosnowski

©Elia Roman

©Pawel Sosnowski

©Peter Rauch

SCHUHE – SOWEIT DAS AUGE REICHT!

Die passenden Schuhe sind noch nicht gefunden?

Dann suchen Sie nicht mehr länger, sondern ergattern Sie sich Ihr ideales Schuhmodell

für den Alltag, die Freizeit oder einen besonderen Anlass im Schuhhaus Strauch!

Das traditionelle Familienunternehmen überzeugt nicht nur durch eine riesige Auswahl

qualitativ hochwertiger Schuhe namenhafter Hersteller, sondern auch durch einen sehr

guten Service und freundlichen Mitarbeitern.

SCHUHHAUS STRAUCH

Kurparkstraße 9, 03096 Burg (Spreewald), www.schuhaus-strauch.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-18 Uhr, Samstag 9-17 Uhr

NICHT RUMGURKEN …

EIN URLAUB IN DER

GURKENSCHEUNE

Spreewälder Gurken stehen seit jeher für die

Regionalität und Urwüchsigkeit des Spreewaldes.

Seit April diesen Jahres gibt es nun am Rande des

Erholungsortes Lübbenau – die GURKENSCHEUNE.

Die Gastgeberfamilie Schröter hat ein ganz

besonderes Refugium für Urlauber aus Nah und

Fern geschaffen. In dieser originellen Frühstückspension,

unweit der Gurkeneinlegerei Rabe, dreht

sich alles um die Gurke. Die Zimmer wurden

rustikal mit viel Liebe zum Detail eingerichtet

und man spürt die tiefe Verwurzelung in der

Region. Das Frühstücksbuffet hält viele kleine

Schmakerln des Spreewaldes bereit. Gäste

können auf dem nahen Gurkenradweg oder

mit dem Kahn/Paddelboot das weit verzweigte

Wasserlabyrinth des Spreewaldes erkunden.

Die Gastgeber halten für Ihren Sommerurlaub

interessante Arrangements bereit – z.B. „Nicht

rumgurken“ (Übernachten, Werksführung in der

Gurkeneinlegerei), „Käpt´n Ahoi“ (Übernachtung,

Kahnfahrt & Paddeln, Spreeweltenbad) und

„Kultur trifft Kulinarik“ (Übernachten, Konzertkahnfahrt,

Dinner).

Dass ein Spreewaldurlaub zu fairen Preisen in der

Gurkenscheune möglich ist, liegt dem Inhaber Marko

Schröter besonders am Herzen. Die GURKENSCHEU-

NE ist ganzjährig geöffnet, sodass Paare, Familien

und Gruppen in der kommenden Sommer-,Herbst-,

und Winterreisezeit herzlich willkommen sind.

Sollten Sie als Urlauber direkt in der historischen Altstadt

von Lübbenau untergebracht werden wollen,

dann ist dort die SpreewaldPension – am Spreeschlößchen

die richtige Wahl, liegt diese doch nur 50

Meter vom Kleinen Hafen und 100 Meter vom Markt

entfernt.

Für Paare und Familien hat sich die SpreewaldPension

Tannenwinkel in den letzen Jahren einen sehr

guten Ruf als liebevoll eingerichtete Frühstückspension

mit viel Freiraum für Jung und Alt auf der

großen Freizeitwiese erarbeitet.

ANZEIGE

Tannenwinkel ©Leon Kopsch

Gurkenscheune ©Marko Schröter

Besonderer Tipp

Die Gurkenscheune – Frühstückspension

www.gurkenscheune.de

SpreewaldPension Tannenwinkel

www.tannenwinkel.de

SpreewaldPension Am Spreeschlößchen

www.spreeschloesschen.de

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


16

Unter Vorbehalt!*

VERANSTALTUNGSKALENDER

17

© Tourismusverband Spreewald, ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG – www.spreewald.de; www.glc-group.com

0 km 5 km 10 km

BADEN-

WÜRTTEMBERG

MÜNCHEN

nach Dresden

1 Auto-Stunde

nach Prag/Tschechien

3 Auto-Stunden

DRS FLUGHAFEN

DRESDEN

www.spreewald.de

LAUSITZER SEENLAND

STUTTGART

BAYERN

MAINZ

SAARLAND

SAARBRÜCKEN

ELBE-ELSTER-LAND

Altdöberner

See

Bronkow

Altdöbern

Drebkau

Schloss & Orangerie

RHEINLAND

PFALZ

WIESBADEN

HESSEN

THÜRINGEN

Gräbendorfer

See

SACHSEN

DÜSSELDORF ERFURT

DRESDEN

C A

L A U

E R

Werchow

NORDRHEIN-

WESTFALEN

SACHSEN-

ANHALT

S C H W

Cottbus-

Klein

Ost

Gaglow

nach Zielona Góra/Polen

2 Auto-Stunden

MAGDEBURG

E I

Spreewald

Roggosen

HANNOVER

Z

Forst

POTSDAM

Fürstlich Drehna

BERLIN

Calau

Langengrassau

Cottbus-

West

Bunker-Museum

Park & Schloss Branitz

NIEDERSACHSEN

BREMEN

BRANDENBURG

Oberteich

Spree

Bhf. Cottbus

Bomsdorf

Kolkwitz

nach Forst

(Lausitz)

und Polen

HAMBURG

Unterteich

SCHWERIN

Klinger See

MECKLENBURG-

VORPOMMERN

KIEL

SCHLESWIG-

HOLSTEIN

NIEDERLAUSITZER

LANDRÜCKEN

Bathow

Vetschau

nach Breslau

Weißstorch-

Infozentrum

Gehren

Wanninchen

NATURPARK

Slawenburg

Raddusch

Bhf. Vetschau

Cottbus

Goßmar

Vetschau/

Spreewald

Sport- und Freizeitbad

Lagune

Göritz

künftiger

Cottbuser

Ostsee

Tourismusverband

Spreewald

Raddusch

Bhf.

Raddusch

Werben

Uckro

Luckau

Freesdorf

Dreieck

Spreewald

Kittlitz

Boblitz

Spreewald

Therme

Stradow

Neuendorf

Erlebnispark

Teichland

Falkenberg

Hindenberg

Bhf. Lübbenau

Kurort

Burg

(Spreewald)

Dissen

Lübbenau

Freilandmuseum

Lehde

Naturpark-Info des Naturparks

Niederlausitzer Landrücken

Leipe

Schmogrow

Jänschwalde

Hälterteich

Neuen- Peitzer Teiche

dorfe

Teich

Bhf. Teichland

Teufelsteich

Wildau-

Wentdorf

Spreewelten Bad

Byhleguhre

Kreblitz

Ragow Lübbenau/

Spreewald

Spreewald-

Museum/

Spreewaldbahn

RESERVAT SPREEWALD

Fehrow

Drehnow

Peitz

Informationszentrum des

Biosphärenreservates Spreewald

Duben

Bahnverbindung + Bahnhof

Krossen

Straupitz

(Spreewald)

Byhleguhrer See

Drachhausen

Autobahn

Tauer

Sagritz

Bhf. Lübben

Alt Zauche

Schlossinsel

mangelhafte Wegbeschaffenheit

Golßen

SPREEWALD

Spreewaldring Waldow

Bhf. Schönwalde

Lamsfeld

Kart-Center

Biebersdorf

Schönwalde

Briesener See

Freiwalde

Freiwalde/

Briesensee

Reichwalde

Lübben

Lübben

(Spreewald)

Neu Zauche

L I E

B E R

O S

E R

H

Gurkenflieger

E I

UNESCO-BIOSPHÄREN-

Großsee

D E

Schönhöhe

Museum

Aussichtsturm

Wassermühle

Lieberose

Mühle

Museumsdorf

Glashütte

Staakow

Goyatz

Bhf. Brand

Schlepzig/

Slopišća

Historische Altstadt

Dürrenhofe

Historischer Stadtkern

Tropical Islands KRAUSNICKER

BERGE Krausnick

Groß Leuthen

Groß-Leuthener

See

Jessern

Schwielochsee

Speichrow

Historischer Dorfkern

Zaue

Groß Wasserburg

Baruth

Glashütte

Heideseen

Gröditsch

Camping

Köthen

Schuhlen-Wiese

Wildpark

Johannesmühle

Köthener See

Neu Lübbenau

Leibsch

Kahnabfahrtstelle

FLÄMING

Niewisch

Dahme

Hohenbrück Pretschen

Trebatsch

Teupitz

Märkisch

Buchholz

Neuendorf

am See

Werder/Spree

Neuendorfer

See

Tourist-Information

i-Marke

deutschlandweit einheitliches und

zeitgemäßes Qualitätssigel für Touris-Informationen

(mehr unter www.deutschertourismusverband.de)

Alt

Schadow

Teupitzer

See

Tourist-Information

BER FLUGHAFEN

BERLIN BRANDENBURG

SEENLAND ODER-SPREE

Gurkenradweg ®

nach Berlin nur

30 min. Zugfahrt

Legende:

DAHME-SEEN-GEBIET

nach Berlin

1 Auto-Stunde

URLAUBSREGION SPREEWALD IM ÜBERBLICK

WIEDERKEHRENDE VERANSTALTUNGEN

Burg (Spreewald)

10 Uhr Geführte Radtour: Oberspreewald

Treff: Touristinformation Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

jeden Montag im September

10 Uhr Glasmosaike selbst fertigen

Kunsträume, www.kunst-raeume.de

jeden Samstag

11 Uhr Glasmosaike selbst fertigen

Kunsträume, www.kunst-raeume.de

jeden Dienstag-Freitag

11 Uhr Der „Alte Fritz“ und die Besiedlungsgeschichte

von Burg (Spreewald)

Koi-Garten mit Koi-Teehaus

jeden Samstag

14 bis

18 Uhr

Von Landschaftsbildern, sinnreichen

Grafiken und gestickten Motiven –

Zwischen Spreewald und der

Sächsischen Schweiz

Haus der Begegnung

www.BurgimSpreewald.de

jeden Dienstag und Donnerstag im September

15 Uhr Führung zur niedersorbischen/

wendischen Tracht

Heimatstube Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

jeden Donnerstag im September

17:30 Uhr Wassermanns Reich –

Kahnfahrt mit Sagenguide

Fiedermannhof Burg

www.spreewald-insider.de

01.10., 02.10., 08.10., 15.10., 22.10.

Calau

Freiluft Galerie - 3. Kunst Raum (K) Calau

Calauer Innenstadt u. Marktplatz

www.wbc-calau.de

01.09.-31.10.2022

10 Uhr Calauer Museen öffnen

Haus der Heimatgeschichte &

Heimatmuseum

www.heimatverein-calau.de

jeden Mittwoch

15 Uhr

KIDS

Flugshow auf dem Adler- und Falkenhof

Adler und Jagdfalkenhof zur Calauer Schweiz

www.adlerundjagdfalkenhof.de

jeden Samstag und Sonntag, 03.10.

Cottbus

6 Uhr Wochenmarkt auf dem Oberkirchplatz

www.cmt-cottbus.de

jeden Dienstag und Samstag

8 Uhr Wochenmarkt auf dem Stadthallenvorplatz

www.cmt-cottbus.de

jeden Mittwoch und Freitag

8 Uhr Wochenmarkt in der Spremberger Straße

Stadthallenvorplatz

www.cmt-cottbus.de

jeden Donnerstag

10 Uhr Cottbuser Lieblingsplätze:

Altstadtrundgang

CottbusService

www.cottbus-tourismus.de

jeden Dienstag und Samstag

10 Uhr 25. Lausitzer Herbstmarkt

Altmarkt Cottbus

www.cottbus-tourismus.de

29.09.-03.10.

Di-So

11 bis

19 Uhr

Di-So

11 bis

19 Uhr

Di-So

11 bis

19 Uhr

Ausstellung: Kathrin Karras

Farbflüchtige Lieder

Brandenburgisches Landesmuseum

für moderne Kunst (Cottbus)

www.blmk.de

07.05.-11.09.

Ausstellung: Willy Ronis.

Zuerst das Leben

Brandenburgisches Landesmuseum

für moderne Kunst (Cottbus)

www.blmk.de

26.06.-11.09.

Ausstellung: Zwischen Tradition

und Moderne. Die Bildhauerinnen

Dorothea von Philipsborn und

Renée Sintenis im Dialog

Brandenburgisches Landesmuseum

für moderne Kunst (Cottbus)

www.blmk.de

09.07.-30.10.

16 Uhr Cottbuser Lieblingsplätze:

Altstadtrundgang

CottbusService

www.cottbus-tourismus.de

jeden Donnerstag

Dissen-Striesow (Dissen)

10 Uhr Naturkundliche Ausstellungen

Spreeauenhof

www.spreeaue.de

jeden Dienstag und Mittwoch im September

Di-Do

10 Uhr

Fr/Sa

11 Uhr

So 13 Uhr

Was gibt es im Spreewald

zur Sonntagsruh ...

Heimatmuseum Dissen

www.heimatmuseum-dissen-striesow.de

im September

Fr/Sa Was gibt es im Spreewald

11 Uhr zur Sonntagsruh ...

So 13 Uhr Heimatmuseum Dissen

www.heimatmuseum-dissen-striesow.de

im Oktober

11 und

14 Uhr

Stary lud – Begegnungen mit dem alten Volk

Heimatmuseum Dissen/Stary lud

www.heimatmuseum-dissen-spreewald.de

jeden Mittwoch bis 12.10.

14 Uhr Führung durch das Heimatmuseum Dissen

Heimatmuseum Dissen

www.heimatmuseum-dissen-spreewald.de

jeden Dienstag

Lieberose/Oberspreewald

Di/Do Ausstellung: Die frühen Jamlitzer Jahre

ab 10 Uhr von Kurt Herbst

So Darre Lieberose

ab 14 Uhr www.lieberose-niederlausitz.de

31.07.-04.09.

14 Uhr Plinse essen in Byhleguhre

Alter Konsum

jeden Montag

Glaskunst

Ramona Oberföll

Bundesstraße 6, 15938 Golßen OT Zützen

Telefon 035452 17484, Mobil 0178 2354128

ramonaoberfoell@t-online.de

dienstags bis samstags 10 – 18 Uhr

„Schlafen im Kunstwerk“

11 Künstler haben in unseren 11 Zimmern

die Spreewelten erschaffen. Einzigartige,

extravagante und traumhafte Zimmer warten

auf Ihren Besuch.

Bei jeder Übernachtung ist der Aufenthalt

in der Badewelt des Spreewelten Bad

Lübbenau inklusive. Ab 2 Nächten ist zusätzlich

wahlweise auch eine Kahnfahrt

oder Paddelbootstour inkludiert.

Doppelzimmer ab 60 €

inkl. Frühstück

Spreewelten GmbH

Pension Spreewelten **

Bahnhofstraße 3d

03222 Lübbenau/Spreewald

Tel. 03542-889977

www.pension.spreewelten.de

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


18

VERANSTALTUNGSKALENDER

Unter Vorbehalt!*

Unter Vorbehalt!*

VERANSTALTUNGSKALENDER

19

WIEDERKEHRENDE VERANSTALTUNGEN

EINMALIGE VERANSTALTUNGEN

Lübben (Spreewald)

Ausstellung:

Morgen gibt es Karpfen blau, Hanka!

Rathausgalerie

www.luebben.de

10.05.-31.10.

SPEKTRALE 10 –

Was der Bauer nicht kennt ...

Stadtgebiet

www.dahme-spreewald.de

15.05.-11.09.

Paul-Gerhardt-Woche im Herbst

Paul-Gerhardt-Kirche / Paul-Gerhardt-Zentrum

www.paul-gerhardt-verein.de

10.10.-16.10.

Ausstellung: Mehr als eine Tracht

Museum Schloss Lübben

www.museum-luebben.de

02.10.2022-05.02.2023

8 Uhr Lübbener Wochenmarkt

Marktplatz

www.luebben.de

jeden Mittwoch und Freitag

9 Uhr Yoga Walking nach Yogi Bhajan

Treffpunkt: Minigolfanlage am

Spreewald-Service Lübben

www.yogaverdreht.de

jeden Mittwoch im September

9:30 Uhr Yoga Walking nach Yogi Bhajan

Treffpunkt: Minigolfanlage am

Spreewald-Service Lübben

www.yogaverdreht.de

jeden Mittwoch im Oktober

10 Uhr Turmaufstieg mit der Lübbener Türmerin

Kirchturm am Markt

www.stadtfuehrungluebben.de

jeden Montag und Donnerstag

10 Uhr Führung im Paul-Gerhardt-Zentrum Lübben

Paul-Gerhardt-Zentrum Lübben

www.paul-gerhardt-verein.de

jeden Dienstag und Freitag

Mi-So

10 bis

17 Uhr

Sonderausstellung:

Brandenburger Bräute

Museum Schloss Lübben

www.museum-luebben.de

11.06.-10.09.

11 Uhr Spreewaldkahnfahrten

um Lübben

Hafen 1-5, täglich

12 Uhr Orgelmusik am Markttag

„MOMENTMAL“

Paul-Gerhardt-Kirche Lübben,

Paul-Gerhardt-Zentrum

www.paul-gerhardt-luebben.de

jeden Freitag im September

15 Uhr

KIDS

Feuerwehrmuseum

„Eine Zeitreise durch

die Vergangenheit“

Traditionshaus der Feuerwehr

www.feuerwehr-luebben.de

jeden Mittwoch im September

17:30 Uhr Stadtführung in Lübben

Treffpunkt: Gurken Paule

www.stadtfuehrungluebben.de

jeden Dienstag bis 11.10.

19:30 Uhr Romantische Abendkahnfahrt

Abfahrt: Hafen 1 „Flottes Rudel“

jeden Donnerstag im September

19:30 Uhr Fährmanns Abendgruß

Abfahrt: Hafen 1 „Flottes Rudel“

jeden Samstag im September

21:10 Uhr Nachtwächter Rundgang

„Lübben im Laternenschein“

Treffpunkt: Rathaustreppe

www.spreewaldnachtwaechter.de

jeden Montag, Mittwoch, Freitag im September

(nicht am 19.09., 21.09., 26.09., 28.09.)

21:30 Uhr Spreewälder Nachtlicht-Kahnfahrt

Abfahrt: Hafen Strandcafé

jeden Dienstag und Donnerstag im September

Lübbenau/Spreewald

Sonderausstellung: Walter Großpietsch –

ein Lebenswerk in Miniatur

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

24.06.2021-26.02.2023

Bunte Grüße aus der Republik –

Post für einen Ferienplatz

Freilandmuseum Lehde

www.museums-entdecker.de

01.04.-31.10.

Oh diese Schule! –

Von der Schiefertafel zum Polylux

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

21.05.2022-26.02.2023

10 Uhr Im Wandel der Zeit – Eine Parkführung

Eingang zum Schlosspark

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Freitag im September

10:30 Uhr Kleine Spreewald-Radtour

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Mittwoch im September

12 Uhr Zwölf Uhr mittags

Nikolaikirche Lübbenau

www.kirche-luebbenau.de

jeden Freitag

15 Uhr Stadtführung durch die Lübbenauer Altstadt

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Dienstag im Oktober

15 Uhr Lübbenauer Trachtenrundgang mit Milena

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Freitag im Oktober

16 Uhr Stadtführung durch die Lübbenauer Altstadt

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Dienstag im September

16 Uhr Lübbenauer Trachtenrundgang mit Milena

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Freitag im September

19 Uhr Original Peter`s Sagenkahnfahrt

Großer Spreewaldhafen Lübbenau

www.grosser-kahnhafen.de

jeden Mittwoch im September

19 Uhr Sagenhafter Spaziergang durch die

Lübbenauer Altstadt

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Donnerstag im September

19:30 Uhr LINIE 1 – Sommertheater

der Bunten Bühne am GLEIS 3

Bunte Bühne Lübbenau / Open Air am GLEIS 3

www.buntebühnelübbenau.de

29.08., 30.08., 02.09.

20 Uhr Nachtwächter-Rundgang durch Lehde

Spreewalddorf Lehde

www.luebbenau-spreewald.com

jeden Dienstag im September

Peitz

10 Uhr Stadtführung mit dem Peitzer

Festungskanonier inkl. Besichtigung

des Festungsturmes

Historischer Altstadtkern von Peitz

tourismus.peitz.de

jeden Samstag im Oktober

Vetschau/Spreewald (Raddusch)

10 Uhr

KIDS

Deine Herbstferien

in der Slawenburg Raddusch

www.slawenburg-raddusch.de

17.10.-05.11.

Werben

14 Uhr Kräuter für Körper und Seele entdecken

Hotel Zum Stern

www.hotel-stern-werben.de

jeden Mittwoch

14 Uhr Auf einen Kaffee mit Spreewaldkoch

Peter Franke

Hotel Zum Stern

www.hotel-stern-werben.de

jeden Donnerstag

14 Uhr Spreewälder Vorratswirtschaft

Hotel Zum Stern

www.hotel-stern-werben.de

jeden Freitag

17 Uhr Kräuterklatsch und Spreewaldplauderei

Hotel Zum Stern

www.hotel-stern-werben.de

Montag bis Freitag

Sonntag, 28.08.2022

Burg (Spreewald)

13 Uhr 100 Jahre Sportgemeinschaft

Burg (Spreewald)

Heimatstube Burg

www.BurgimSpreewald.de

13 Uhr Besichtigung Annemarie-Schulz-Haus

Annemarie-Schulz-Haus

www.igbauernhaus.de

Dissen-Striesow (Dissen)

13 Uhr Sorbische Volkskunst in der DDR

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Heideblick (Pitschen-Pickel)

14 Uhr Ein Fest der Literatur

mit Michael Becker

Gutshaus Pitschen

www.gutshaus-pitschen.jimdofree.com

Lübben (Spreewald)

10 Uhr Qigong im Spreewald

Kimpernweg 9

Lübbenau/Spreewald

16 Uhr LINIE 1 – Sommertheater

der Bunten Bühne am GLEIS 3

Bunte Bühne Lübbenau / Open Air am GLEIS 3

www.buntebühnelübbenau.de

Luckau (Görlsdorf)

10 Uhr 360° Rallye – Phantastische

Fledermäuse und wo sie zu finden sind

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum

www.wanninchen.de

12 Uhr Fledermaus-Workshop

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum

www.wanninchen.de

Werben

10 Uhr 28. Heimat- und Trachtenfest

des Amtes Burg (Spreewald)

Gemeinde Werben

www.BurgimSpreewald.de

Montag, 29.08.2022

Burg (Spreewald)

19:30 Uhr Sagenhafte Kahnfahrt –

Spreewälder Mythen

Bootshaus am Leineweber

www.spreewald-paddeln.de

Byhleguhre-Byhlen

14 Uhr Plinse essen in Byhleguhre

Alter Konsum

Lübben (Spreewald)

18 Uhr Musizierstunde der Kreismusikschule

Dahme-Spreewald

Herrenhaus Neuhaus

20 Uhr Naturkahnfahrt

Abfahrt: Hafen 1 "Flottes Rudel"

Lübbenau/Spreewald

19:30 Uhr Abendliche Konzertfahrt

mit den Tulenz Brüdern

Kleiner Hafen "Am Spreeschlößchen"

www.luebbenau-spreewald.com

Dienstag, 30.08.2022

Burg (Spreewald)

10 Uhr Geführte Radtour: Zurück zur Natur

ab Touristinformation Burg (Spreewald)

www.spreeaue.eu

Dissen-Striesow (Dissen)

10 Uhr Sorbische Volkskunst in der DDR

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Mittwoch, 31.08.2022

Burg (Spreewald)

13 Uhr 100 Jahre Sportgemeinschaft

Burg (Spreewald)

Heimatstube Burg

www.BurgimSpreewald.de

Dissen-Striesow (Dissen)

10 Uhr Sorbische Volkskunst in der DDR

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Lübben (Spreewald)

10 Uhr Lübbener Naturerlebniswanderung

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

18:30 Uhr Sommeryoga an der SpreeLagune

www.facebook.com/spreeyoga

Lübbenau/Spreewald

10 Uhr Lübbenauer Gurkentour

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

19 Uhr Nachsitzen mit Fräulein Müller –

Erlebnisführung in der

Sonderausstellung "Oh diese Schule"

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Donnerstag, 01.09.2022

Calau

3. Kunst Raum (K) Calau –

Malen für die Seele

Calauer Innenstadt u. Marktplatz

www.wbc-calau.de

Dissen-Striesow (Dissen)

11 und

14 Uhr

Butter selbst hergestellt

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Freitag, 02.09.2022

Cottbus

10 Uhr 25. Lausitzer Herbstmarkt

Altmarkt Cottbus

www.cottbus-tourismus.de

Peitz

20:30 Uhr Filmmusiknacht "Sounds of Hollywood"

am Hüttenwerk in Peitz

tourismus.peitz.de

Vetschau/Spreewald

19 Uhr Stadtfest in Vetschau/Spreewald

Friedrich-Ludwig-Jahn Sportplatz

www.stadt.vetschau.de

Samstag, 03.09.2022

Burg (Spreewald)

10 Uhr Gesundheitstag für die ganze Familie

Kur- und Sagenpark

www.BurgimSpreewald.de

14:30 Uhr Geführte Wanderung: Erlebnistour durch

das SAGENhafte Burg – Lutki Tours

ab Touristinformation Burg (Spreewald)

www.lutkitours.de

17 Uhr Kahntour Lutki-Tours:

Spreewald – Sagenhaft gut

Spreehafen

www.lutkitours.de

18:45 Uhr Wassermanns Reich – Kahnfahrt mit

Sagenguide

Fiedermannhof Burg

spreewald-insider.de

19 Uhr Sagenhafte Kahnfahrt –

Spreewälder Mythen

Bootshaus am Leineweber

www.spreewald-paddeln.de

Cottbus

12 Uhr Konzert: Alexander Knappe

Spreeauenpark Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Dissen-Striesow (Dissen)

19 Uhr 18. Museumsnacht

im Lausitzer Museenland

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Peitz

10 Uhr Stadtführung mit dem Peitzer

Festungskanonier inkl. Besichtigung

des Festungsturmes

Historischer Altstadtkern von Peitz

tourismus.peitz.de

17 Uhr Der Historische Verein zu Peitz e.V.

lädt zur Museumsnacht ein!

Museum "Am Pulverturm"

tourismus.peitz.de

Tauer

15 Uhr 18. Museumsnacht

im Heimatmuseum Tauer

Heimatmuseum Tauer

tourismus.peitz.de

Turnow-Preilack

15 Uhr 18. Museumsnacht

in der Hölländermühle Turnow

Holländermühle Turnow

www.muehle-turnow.de

Vetschau/Spreewald

12 Uhr Stadtfest in Vetschau/Spreewald

Friedrich-Ludwig-Jahn Sportplatz

www.stadt.vetschau.de

12 Uhr

KIDS

Kinder-Flohmarkt

zum Stadtfest Vetschau

Stadtfest Vetschau/Spreewald

www.stadt.vetschau.de

Sonntag, 04.09.2022

Cottbus

Nacht der Museen

im Flugplatzmuseum Cottbus

Flugplatzmuseum Cottbus

Freesdorf

5:45 Uhr RangerTour: Aufbruch der Kraniche

Kranichturm

www.naturschutzfonds.de

18:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübbenau/Spreewald

16 Uhr LINIE 1 – Sommertheater

der Bunten Bühne am GLEIS 3

Bunte Bühne Lübbenau / Open Air am GLEIS 3

www.buntebühnelübbenau.de

Schlepzig/Słopišća

10 Uhr RangerTour: Durch den Inneren

Unterspreewald

Infozentrum "Alte Mühle"

www.naturwacht.de

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


20

VERANSTALTUNGSKALENDER

Unter Vorbehalt!*

Unter Vorbehalt!*

VERANSTALTUNGSKALENDER

21

Spreewaldheide (Butzen)

14 Uhr Wanderung: Der wilde Wald

Parkplatz Wildnispfad/Bergsee

app.guestoo.de

Vetschau/Spreewald

11 Uhr Stadtfest in Vetschau/Spreewald

Friedrich-Ludwig-Jahn Sportplatz

www.stadt.vetschau.de

Montag, 05.09.2022

Lübbenau/Spreewald

19 Uhr Lübbenauer Trachtenrundgang

mit Milena

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

Dienstag, 06.09.2022

Calau

8 Uhr Calauer Großmarkt

Calauer Innenstadt u. Marktplatz

www.calau.de

Lübbenau/Spreewald

10 Uhr RangerTour: Faszination Vogelzug

Tourist-Info Lübbenau

www.naturwacht.de

Peitz

19:30 Uhr Lausitz Festival –

Der Nix: Tanz mit dem Wassermann

Eisenhütten- und Fischereimuseum

tourismus.peitz.de

Mittwoch, 07.09.2022

Lübben (Spreewald)

9 Uhr Frühstück der Begegnung

Schobertreff Lübben

Lübbenau/Spreewald

19 Uhr Frau Bürgermeisterin geht shoppen

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Donnerstag, 08.09.2022

Dissen-Striesow (Dissen)

11 und

14 Uhr

Butter selbst hergestellt

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Lübbenau/Spreewald

18 Uhr Lesung auf dem Kahn

Großer Spreewaldhafen Lübbenau

www.grosser-kahnhafen.de

Freitag, 09.09.2022

Cottbus

20 Uhr Comedy: Matze Knop

Stadthalle Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Lübben (Spreewald)

10 Uhr Lübbener Naturerlebniswanderung

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Lübbenau/Spreewald

10 Uhr Der Natur auf der Spur –

Die Naturführung im Spreewald

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

Peitz

19:30 Uhr Historischer Altstadtkern Peitz –

Jazzwerkstatt Peitz Nr. 59

Evangelischen Kirche

Open Air an der Festungsscheune

Open Air vor dem Festungsturm Peitz

tourismus.peitz.de

Samstag, 10.09.2022

Burg (Spreewald)

11 Uhr Historisches Kartoffelhacken

Feld an der Ringchaussee

www.BurgimSpreewald.de

16 Uhr Geführte Ortswanderung

durch Burg im Spreewald

Touristinformation Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

19 Uhr Sagenhafte Kahnfahrt –

Spreewälder Mythen

Bootshaus am Leineweber

www.spreewald-paddeln.de

Cottbus

10 Uhr 25. Cottbuser Töpferfest

Cottbuser Innenstadt

www.cmt-cottbus.de

Drachhausen

14:30 Uhr 18. Museumsnacht im Heimatmuseum

"Kólasko" in Drachhausen

Museum "Kólasko"

Freesdorf

18:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Jänschwalde

17 Uhr Museumsnacht im Wendisch-Deutschen

Heimatmuseum Jänschwalde

Wendisch-Deutsches Heimatmusuem

Jänschwalde, tourismus.peitz.de

Lübben (Spreewald)

15 Uhr Der September wird bunt

Marktplatz & Museum Schloss Lübben

www.luebben.de/tourismus

16 Uhr Museumsnacht 2022

Museum Schloss Lübben

www.museum-luebben.de

Luckau

18 Uhr Luckauer Altstadtnacht

Verein "Wir sind Luckau" e.V.

www.luckau.de

20 Uhr Chorkonzert mit dem

Luckauer Kammerchor Cantemus

Nikolaikirche Luckau

www.cantemus-luckau.de

Peitz

15 Uhr 180-jähriges Bestehen

Männerchor Peitz e.V.

Mehrzweckhalle

der Mosaik-Grundschule Peitz

19:30 Uhr Historischer Altstadtkern Peitz –

Jazzwerkstatt Peitz Nr. 59

Evangelischen Kirche

Open Air an der Festungsscheune

Open Air vor dem Festungsturm Peitz

tourismus.peitz.de

Teichland (Neuendorf)

18:30 Uhr Museumsnacht im Erlebnispark Teichland –

Motivations-Comedy –

Humor ist das neue Sexy (Yves Macak)

Erlebnispark Teichland/Aussichtsturm

tourismus.peitz.de

Sonntag, 11.09.2022

Cottbus

11 Uhr 25. Cottbuser Töpferfest

Cottbuser Innenstadt

www.cmt-cottbus.de

Egsdorf

Offene Mühle in Fürstlich Drehna

Bockwindmühle

Freesdorf

18:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübben (Spreewald)

11 Uhr Finissage SPEKTRALE 10 –

Was der Bauer nicht kennt ...

Ehrenhof Landratsamt

www.dahme-spreewald.de

Luckau

10 Uhr Kartoffelbrunch

zum Tag des offenen Denkmals

Landesgartenschau Luckau 2000 GmbH

www.luckau.de

Peitz

19:30 Uhr Historischer Altstadtkern Peitz –

Jazzwerkstatt Peitz Nr. 59

Evangelischen Kirche

Open Air an der Festungsscheune

Open Air vor dem Festungsturm Peitz

tourismus.peitz.de

Vetschau/Spreewald

10 Uhr Tag des offenen Denkmals

im Schloss Vetschau

Schloss & Schlossremise

www.tourismus.vetschau.de

10 Uhr Tag des offenen Denkmals

in der Kirche mit Turmbesteigung

Wendisch-Deutsche Doppelkirche

www.kirche-vetschau.de

11 Uhr Altstadtführung in Vetschau/Spreewald

Tourist-Information Schlossremise

www.tourismus.vetschau.de

Vetschau/Spreewald (Raddusch)

11 Uhr Die Tracht tanzt. Tanz mit!

8. Spreewälder Volks- & Trachtenfest

Slawenburg Raddusch

www.slawenburg-raddusch.de

Montag, 12.09.2022

Lübbenau/Spreewald

15 Uhr Theaterkahnfahrt für Erwachsene

Großer Spreewaldhafen Lübbenau

www.grosser-kahnhafen.de

Dienstag, 13.09.2022

Burg (Spreewald)

9 Uhr Natur-Erlebnis-Uhr –

Mit allen Sinnen die Natur entdecken

Infozentrum "Schlossberghof"

www.naturwacht.de

Lübben (Spreewald)

15 Uhr Naturgenuss –

Plinseradtour nach Alt Zauche

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Mittwoch, 14.09.2022

Lübbenau/Spreewald (Boblitz)

16 Uhr RangerTour: Frühlingsgefühle im Herbst

Parkplatz Zur Kräuterhexe von der Firma Rabe

www.naturwacht.de

Lübbenau/Spreewald

19 Uhr Nachsitzen mit Fräulein Müller –

Erlebnisführung in der

Sonderausstellung "Oh diese Schule"

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Donnerstag, 15.09.2022

Dissen-Striesow (Dissen)

11 und

14 Uhr

Butter selbst hergestellt

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Freitag, 16.09.2022

Lübben (Spreewald)

14 Uhr Der September wird bunt

Stadtgebiet, www.luebben.de/tourismus

19:30 Uhr Chorkonzert zum

"DER SEPTEMBER WIRD BUNT"

Paul-Gerhardt-Kirche Lübben

www.paul-gerhardt-luebben.de

Lübbenau/Spreewald

15 Uhr Theaterkahnfahrt für Erwachsene

Großer Spreewaldhafen Lübbenau

www.grosser-kahnhafen.de

Samstag, 17.09.2022

Burg (Spreewald)

13 Uhr 18. Museumsnacht

im Lausitzer Museenland

Heimatstube Burg, www.BurgimSpreewald.de

14:30 Uhr Geführte Wanderung: Erlebnistour durch

das SAGENhafte Burg – Lutki Tours

ab Touristinformation Burg (Spreewald)

www.lutkitours.de

17 Uhr Kahntour Lutki-Tours: Spreewald

Sagenhaft gut

Spreehafen, www.lutkitours.de

18:30 Uhr Krimi auf dem Kahn

mit der Autorin Franziska Steinhauer

Spreehafen, www.spreehafen-burg.de

Cottbus

20 Uhr Ostrock meets classic

Stadthalle Cottbus, www.cmt-cottbus.de

Freesdorf

18 Uhr RangerTour- Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübben (Spreewald)

10 Uhr Der September wird bunt

Stadtgebiet, www.luebben.de/tourismus

Lübbenau/Spreewald

14 Uhr Herbstkränze binden

Freilandmuseum Lehde

www.museums-entdecker.de

15 Uhr Theaterkahnfahrt für Erwachsene

Großer Spreewaldhafen Lübbenau

www.grosser-kahnhafen.de

Sonntag, 18.09.2022

Cottbus

20 Uhr Comedy: Jürgen von der Lippe –

VOLL FETT

CottbusService/ Stadthalle Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Freesdorf

18 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübben (Spreewald)

10 Uhr Der September wird bunt

Stadtgebiet, www.luebben.de/tourismus

17 Uhr KulturSchlagLicht präsentiert

"Neues Barockorchester Berlin"

Schlossinsel Lübben (Spreewald)

www.luebben.de/tourismus

17 Uhr Klavierkonzert der Chopin-Gesellschaft

Wappensaal Schloss Lübben

www.chopingesellschaft.de

Lübbenau/Spreewald

18 Uhr Lesung auf dem Kahn

Großer Spreewaldhafen Lübbenau

www.grosser-kahnhafen.de

20:30 Uhr Klänge der Lausitz –

Tanz-/Ton- und Lichtprojekt

Wohnquartier VIER JAHRESZEITEN

www.luebbenaubruecke.de

Vetschau/Spreewald (Raddusch)

11 Uhr Gitarrenkonzert

mit Tobias & Simon Tulenz

Slawenburg Raddusch

www.slawenburg-raddusch.de

Vetschau/Spreewald

16 Uhr Stefan von P & Friends – Livemusik

Wendische Kirche, stadt.vetschau.de

Dienstag, 20.09.2022

Burg (Spreewald)

16 Uhr Wildkräuterwanderungen

SOS Kinderdorf-Familientreff Burg

www.sos-kinderdorf.de

Cottbus

20 Uhr Konzert: Smokie

Stadthalle Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Mittwoch, 21.09.2022

Lübben (Spreewald)

9 Uhr Kreativ in den Herbst

Schobertreff Lübben

10 Uhr Lübbener Naturerlebniswanderung

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Lübbenau/Spreewald

19 Uhr Frau Bürgermeisterin geht shoppen

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Freitag, 23.09.2022

Burg (Spreewald)

19 Uhr Frank Fröhlich: Märchenhaft – Sagen

und Legenden aus dem Spreewald

Spreewaldbibliothek "Mina Witkojc"

www.BurgimSpreewald.de

Samstag, 24.09.2022

Belten

Pflegeeinsatz Reptener Teiche

Reptener Teiche

Burg (Spreewald)

9 Uhr Trödelmarkt am Bismarckturm

www.rica-neels.de

13 Uhr Besichtigung Annemarie-Schulz-Haus

Annemarie-Schulz-Haus

www.igbauernhaus.de

16 Uhr Geführte Ortswanderung

durch Burg im Spreewald

Touristinformation Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

18:45 Uhr Wassermanns Reich –

Kahnfahrt mit Sagenguide

Fiedermannhof Burg

www.spreewald-insider.de

19 Uhr Sagenhafte Kahnfahrt –

Spreewälder Mythen

Bootshaus am Leineweber

www.spreewald-paddeln.de

Cottbus

15 Uhr

KIDS

Show: Yakari und Kleiner Donner

MesseCottbus, www.cmt-cottbus.de

Freesdorf

18 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lieberose

10:30 Uhr Militärhistorische Relikte

in der Lieberoser Heide

Parkplatz, app.guestoo.de

Peitz

18 Uhr 18. Museumsnacht im Eisenhüttenund

Fischereimuseum

Eisenhütten- und Fischereimuseum

tourismus.peitz.de

Vetschau/Spreewald (Repten)

10 Uhr Pflegeeinsatz Reptener Teiche

mit NABU RV Calau e. V.

www.storchennest.de

Sonntag, 25.09.2022

Burg (Spreewald)

9 Uhr Trödelmarkt am Bismarckturm

www.rica-neels.de

13 Uhr Besichtigung Annemarie-Schulz-Haus

Annemarie-Schulz-Haus

www.igbauernhaus.de

Cottbus

15 Uhr

KIDS

Show: Yakari und Kleiner Donner

MesseCottbus

www.cmt-cottbus.de

Freesdorf

18 Uhr RangerTour- Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Luckau

8 Uhr Luckauer Teilemarkt mit Oldtimertreffen,

Trödelmarkt & Maxi-Herbst-Mix

Stadtpark Luckau

www.luckau.de

Dienstag, 27.09.2022

Lübben (Spreewald)

15 Uhr Naturgenuss –

Plinseradtour nach Alt Zauche

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Mittwoch, 28.09.2022

Lübbenau/Spreewald

19 Uhr Nachsitzen mit Fräulein Müller –

Erlebnisführung in der

Sonderausstellung "Oh diese Schule"

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Donnerstag, 29.09.2022

Cottbus

16:30 Uhr

KIDS

Show: Feuerwehrmann SAM und

der verlorene Piratenschatz

Stadthalle Cottbus

www.cottbus-tourismus.de

Samstag, 01.10.2022

Burg (Spreewald)

14:30 Uhr Geführte Wanderung: Erlebnistour durch

das SAGENhafte Burg – Lutki Tours

ab Touristinformation Burg (Spreewald)

www.lutkitours.de

16 Uhr Sagenhafte Kahnfahrt –

Spreewälder Mythen

Bootshaus am Leineweber

www.spreewald-paddeln.de

17 Uhr Kahntour Lutki-Tours: Spreewald

Sagenhaft gut

Spreehafen, www.lutkitours.de

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


22

VERANSTALTUNGSKALENDER

Unter Vorbehalt!*

Unter Vorbehalt!*

VERANSTALTUNGSKALENDER

23

18 Uhr

KIDS

21. Nacht der Kürbisgeister

am Bismarckturm

Am Bismarckturm

www.BurgimSpreewald.de

Cottbus

Tag der Technik

bei der Parkeisenbahn Cottbus

Bahnhof Sandower Dreieck

16 Uhr

KIDS

Show: Bibi Blocksberg –

Alles wie verhext!

Stadthalle Cottbus, www.cmt-cottbus.de

Dissen-Striesow (Dissen)

11 Uhr Historisches Handwerker- und

Kriegerwochenende

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Drachhausen

18 Uhr 6. Drachhausener Oktoberfest

Zum goldenen Drachen

Freesdorf

17:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Sonntag, 02.10.2022

Beesdau

16 Uhr Erntefest auf dem Höllberghof

Freilichtmuseum Höllberghof Langengrassau

Burg (Spreewald)

11 Uhr Backofenfest

Bootshaus am Leineweber

www.spreewald-paddeln.de

Cottbus

19:30 Uhr Chinesischer Nationalcircus:

China Girl

Stadthalle Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Dissen-Striesow (Dissen)

11 Uhr Historisches Handwerker- und

Kriegerwochenende

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Freesdorf

17:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübben (Spreewald)

10 Uhr Ausstellungseröffnung –

Mehr als Tracht

Museum Schloss Lübben

www.museum-luebben.de

10:30 Uhr Erntedankfest

Berliner Straße 21, Gartengasse 7

www.paul-gerhardt-luebben.de

Vetschau/Spreewald

11 Uhr Altstadtführung

in Vetschau/Spreewald

Tourist-Information Schlossremise

www.tourismus.vetschau.de

Montag, 03.10.2022

Dissen-Striesow (Dissen)

11 Uhr Historisches Handwerker- und

Kriegerwochenende

Heimatmuseum Dissen

www.dissen-striesow.de

Lübbenau/Spreewald

18 Uhr Lübbenauer Trachtenrundgang

mit Milena

Spreewald-Touristinformation Lübbenau

www.luebbenau-spreewald.com

Vetschau/Spreewald (Raddusch)

11 Uhr Das slawische Pferdeorakel mit der

Kunstreitertruppe Ompah e.V.

Slawenburg Raddusch

www.slawenburg-raddusch.de

11 Uhr Bronzeguss mit dem ATZ Welzow

Slawenburg Raddusch

www.slawenburg-raddusch.de

Dienstag, 04.10.2022

Calau

8 Uhr Calauer Großmarkt

Calauer Innenstadt u. Marktplatz

www.calau.de

Mittwoch, 05.10.2022

Lübben (Spreewald)

9 Uhr Frühstück der Begegnung

Schobertreff Lübben

10 Uhr Lübbener Naturerlebniswanderung

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Spreewaldheide (Butzen)

10 Uhr Pilzlehrwanderung

Parkplatz Wildnispfad/Bergsee

app.guestoo.de

Samstag, 08.10.2022

Burg (Spreewald)

16 Uhr Geführte Ortswanderung

durch Burg im Spreewald

Touristinformation Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

Freesdorf

17:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübben (Spreewald)

19:30 Uhr Musik zum Träumen und Hören

mit Rainer und Janine Lillinger

Paul-Gerhardt-Kirche Lübben

www.luebben.de/tourismus

Sonntag, 09.10.2022

Calau

14 Uhr RangerTour: Kranich- und Gänsesafarie

Bahnhof Calau

Cottbus

KIDS Familien- und Herbstfest

mit Flohmarkt

Flugplatzmuseum Cottbus

Freesdorf

17:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Schlepzig/Słopišća

10 Uhr RangerTour: Licht und Schatten –

Naturlehrpfad Buchenhain

Infozentrum "Alte Mühle"

www.naturwacht.de

Mittwoch, 12.10.2022

Burg (Spreewald)

19 Uhr Vernissage zur neuen Ausstellung

der Peitzer-Land-Maler

Haus der Begegnung

www.BurgimSpreewald.de

Freitag, 14.10.2022

Cottbus

20 Uhr Michelle – Die Jubiläumstournee

Stadthalle Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Samstag, 15.10.2022

Burg (Spreewald)

14 Uhr Geführte Ortswanderung

durch Burg im Spreewald

Touristinformation Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

Cottbus

18 Uhr Nacht der kreativen Köpfe 2022

Institutionen/Unternehmen

der Stadt Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Freesdorf

17:30 Uhr RangerTour– Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Sonntag, 16.10.2022

Cottbus

16 Uhr

KIDS

CONNI – Das Schul-Musical!

Stadthalle Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Freesdorf

17:30 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübben (Spreewald)

17 Uhr Klavierkonzert

der Chopin-Gesellschaft

Herrenhaus Neuhaus

www.chopingesellschaft.de

Schlepzig/Słopišća

10 Uhr RangerTour: Durch den Inneren

Unterspreewald

Infozentrum "Alte Mühle"

www.naturwacht.de

Dienstag, 18.10.2022

Lübbenau/Spreewald

14 Uhr

KIDS

Ferien? Von wegen!

Wir machen Schule

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Mittwoch, 19.10.2022

Lübben (Spreewald)

9 Uhr Spielevormittag im Schobertreff

Schobertreff Lübben

10 Uhr Lübbener Naturerlebniswanderung

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Lübbenau/Spreewald

18 Uhr Stadtfein! Feierabend anno 1900

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Donnerstag, 20.10.2022

Dissen-Striesow (Dissen)

15 Uhr Märchen aus aller Welt mit Bernd

Pittkunings

Heimatmuseum Dissen

www.heimatmuseum-dissen-spreewald.de

Lübbenau/Spreewald

14 Uhr

KIDS

Ferien? Von wegen!

Wir machen Schule

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Freitag, 21.10.2022

Vetschau/Spreewald

18 Uhr Vortrag: Kanada –

Auswanderung und Rückkehr

Bürgersaal im Bürgerhaus

stadt.vetschau.de

Samstag, 22.10.2022

Burg (Spreewald)

14:30 Uhr Geführte Wanderung: Erlebnistour durch

das SAGENhafte Burg – Lutki Tours

ab Touristinformation Burg (Spreewald)

www.lutkitours.de

16 Uhr Sagenhafte Kahnfahrt –

Spreewälder Mythen

Bootshaus am Leineweber

www.spreewald-paddeln.de

17 Uhr Kahntour Lutki-Tours: Spreewald

Sagenhaft gut

Spreehafen, www.lutkitours.de

Drachhausen

14 Uhr Herbstwanderung im Tannenwald

Waldparkplatz an der L50

app.guestoo.de

Freesdorf

17 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübbenau/Spreewald

14 Uhr Die Kunst der schönen Schrift –

Einführung in die Kalligrafie

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

14 Uhr Herbstfest am GLEIS 3

GLEIS 3 Kulturzentrum Lübbenau

www.lübbenaubrücke.de

Sonntag, 23.10.2022

Freesdorf

17 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Luckau

KIDS Lucki – Der Baby- und

Kindersachen Flohmarkt

Stadtpark Luckau, www.luckau.de

Spreewaldheide (Butzen)

13 Uhr Pilzwanderung

Parkplatz Wildnispfad/Bergsee

app.guestoo.de

Dienstag, 25.10.2022

Lübben (Spreewald)

15 Uhr Naturgenuss –

Plinseradtour nach Alt Zauche

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Lübbenau/Spreewald

14 Uhr

KIDS

Ferien? Von wegen!

Wir machen Schule

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Mittwoch, 26.10.2022

Burg (Spreewald)

18 Uhr

KIDS

Geheimnisvoller Spreewald

Familienwanderung

durch die Sagenwelt von Burg

Treff: Touristinformation Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

Lübbenau/Spreewald

18 Uhr Frau Bürgermeisterin geht shoppen

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Donnerstag, 27.10.2022

Lübbenau/Spreewald

14 Uhr

KIDS

Ferien? Von wegen!

Wir machen Schule

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Freitag, 28.10.2022

Burg (Spreewald)

19 Uhr Franziska Steinhauer:

Spreewaldmord

Spreewaldbibliothek "Mina Witkojc"

www.BurgimSpreewald.de

Samstag, 29.10.2022

Burg (Spreewald)

13 Uhr Besichtigung Annemarie-Schulz-Haus

Annemarie-Schulz-Haus

www.igbauernhaus.de

14 Uhr Geführte Ortswanderung

durch Burg im Spreewald

Touristinformation Burg (Spreewald)

www.BurgimSpreewald.de

17 Uhr Wassermanns Reich –

Kahnfahrt mit Sagenguide

Fiedermannhof Burg

www.spreewald-insider.de

Freesdorf

17 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübbenau/Spreewald

20 Uhr 20. Lübbenauer Musiknacht

Altstadtviertel Lübbenau/Spreewald

www.luebbenau-spreewald.com

Sonntag, 30.10.2022

Burg (Spreewald)

13 Uhr Besichtigung Annemarie-Schulz-Haus

Annemarie-Schulz-Haus

www.igbauernhaus.de

Cottbus

18 Uhr Konzert: Ute Freudenberg

Stadthalle Cottbus

www.cmt-cottbus.de

Freesdorf

16 Uhr RangerTour: Naturwunder Vogelzug

Kranichturm

Lübben (Spreewald)

18 Uhr Theatralische Halloween-

Lichterwanderung

Treffpunkt: Spreewald-Service Lübben

www.luebben.de/tourismus

Dienstag, 01.11.2022

Burg (Spreewald)

14 Uhr Glühweinkahnfahrt

Spreehafen

www.spreehafen-burg.de

Calau

8 Uhr Calauer Großmarkt

Calauer Innenstadt u. Marktplatz

www.calau.de

Lübbenau/Spreewald

14 Uhr

KIDS

Ferien? Von wegen!

Wir machen Schule

Spreewald-Museum

www.museums-entdecker.de

Mittwoch, 02.11.2022

Burg (Spreewald)

14 Uhr Glühweinkahnfahrt

Spreehafen

www.spreehafen-burg.de

OH DIESE SCHULE!

VON DER SCHIEFERTAFEL ZUM POLYLUX

Mehr Infos und weitere

Veranstaltungen unter

www.spreewald.de

ANZEIGE

Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Schultag?

Neben wem haben Sie auf der Bank gesessen

und wohin führte die Klassenfahrt? Was waren

vor zwanzig, fünfzig oder einhundert Jahren die

schönsten Momente der Schulzeit und bei welchen

Schulaufgaben kamen Ihre Eltern und Großeltern

schon ins Schwitzen? Die Ausstellung im Spreewald-Museum

Lübbenau liefert Einblicke in die

Schulzeit verschiedener Epochen vom Deutschen

Kaiserreich, über den Nationalsozialismus bis in

die Zeit der DDR. Reisen Sie mit uns in die Klassenzimmer

vergangener Tage, nehmen Sie auf alten

Schulbänken Platz und blättern Sie in historischen

Lehrbüchern. Vom Unterricht bis zu den Pausenspielen

erzählt die Ausstellung, wie Schulalltag

früher aussah und lädt dazu ein, eigene Geschichten

und Erinnerungen an die Schulzeit zu teilen.

www.museums-entdecker.de

* Aktuell kann niemand sagen, wie sich mögliche

pandemiebedingte Einschränkungen mittelfristig

auf Veranstaltungsplanungen auswirken.

Alle Planungen stehen deshalb unter einem

Vorbehalt bzw. Ihre Teilnahme muss eventuell

vorher reserviert werden.

Bitte informieren Sie sich daher immer noch

zusätzlich auf der jeweiligen Internetseite des

Veranstalters.

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


24

25

IM FELD

HAHNSCHLAGEN

Bei diesem Brauch versammeln sich die Jungen

in weißem Hemd und schwarzen Hosen und die

Mädchen in ihren bunten Festtagstrachten auf

dem Festplatz. Während die Mädchen das Geschehen

aufmerksam beobachten, bekommen die

Jungen die Augen verbunden und werden mehrmals

um die eigene Achse gedreht. Irgendwo auf

dem Festplatz wird nun ein umgedrehter Topf

platziert, den die Jungen nacheinander mit einem

Dreschflegel blind erschlagen müssen. Früher befand

sich unter dem Topf ein Hahn, da dieser als

Fruchtbarkeitssymbol galt. Ihr könnt symbolisch

ein Ei unter euren Topf legen. Der Junge, der den

Topf am schnellsten findet, ist der Erntekönig.

©Peter Becker

FROSCHKARREN

Nun liegt es bei den Mädchen, ihre Erntekönigin

zu ermitteln. Beim Froschkarren muss eines der

grünen Tierchen vorsichtig auf einen Leiterkarren

gesetzt werden und über eine gewisse Distanz

über die Ziellinie geschoben werden – ohne dass

es herunterspringt! Auch hier wird kein echtes

Tier mehr verwendet, sondern ein Spielzeug- oder

Plüschfrosch. Um diesen springen zu lassen,

kann ein kleines Bettlaken über die Schubkarre

gespannt werden. Je huckeliger der Untergrund,

desto spaßiger ist das Spiel! Das Mädchen, das

den Karren am schnellsten über die Zielgerade

schiebt, ist die neue Erntekönigin und darf am

Abend zusammen mit dem König den Tanz eröffnen.

SPREEWALD FÜR

KIDS & TEENS

ERNTEBRÄUCHE FÜR ZU HAUSE

Der Herbst ist die wildeste und bunteste Jahreszeit im

Spreewald. Neben den prachtvollen Bäumen, deren

Blätter sich rot, braun, orange und gelb färben steht der

September/Oktober auch für die traditionsreiche Erntezeit.

Hier findet ihr drei Spreewälder Erntebräuche, die ihr bei

eurem eigenen Erntedank-Fest nachspielen könnt:

HAHNRUPFEN

Beim radikal klingenden Hahnrupfen wird ein

großes Tor mit Eichenlaub verziert und ein Hahn

(ein Plüschtier oder eine gebastelte Attrappe)

an einem Strick in der Mitte aufgegangen. Nun

müssen die Jungen auf ihren Pferden unter dem

Tor hindurch galoppieren und den Hahn zu fassen

bekommen. Wenn ihr nicht zufällig ein echtes

Pferd im Garten habt, könnte ihr diesen

Brauch auch mit einem

Hüpfpferd/-ball aus

Gummi nachspielen.

Wer den Hahn

als erster erwischt,

ist der Erntekönig.

Buźćo witane!

Schaut vorbei auf unserem

Spreewald Blog!

IHR WOLLT MEHR ÜBER

SPIELPLÄTZE, AKTIVITÄTEN

UND LECKEREIEN

IM SPREEWALD WISSEN?

Dann laden wir euch herzlich ein,

unseren Blog zu besuchen.

Ob paddeln, wandern oder radfahren, Ideen aus

der Spreewald Küche, Familienurlaub oder Wellness-Weekend:

Lasst euch von unseren kleinen

Spreewald Momenten inspirieren und holt euch

echte Geheimtipps! Wir nehmen euch mit zu

Mikroabenteuern im Spreewald.

Wir entdecken tagtäglich spannende neue Orte,

besuchen inspirierende Menschen und recherchieren

die besten Routen, Rezepte und Geheimtipps.

Mit unserem Blog „Kleine Spreewald Momente“

nimmt unser Autorenteam euch mit in die wundervolle

Welt des UNESCO-Biosphärenreservates

Spreewald sowie in die vielen Städte und Örtchen

drum herum. Schaut einfach mal vorbei, wir freuen

uns auf Euch!

Folgt uns auf:

www.spreewald.de/blog

IM WALD

(SPREE-) WALDERKUNDUNGSTOUREN

Könnt Ihr alle abgebildeten (Spree-) Waldschätze finden und in den Karten abhaken?

Lose Fundstücke könnt Ihr unbeschadet in einer leere Eierschachtel nach Hause tragen.

Aber denkt daran: Alles gehört der Natur, also reißt bitte keine Pflanzen ab und nehmt kein Tiere mit.

WALDERKUNDUNGSTOUR LEICHT

Stock ohne Knick

Herbstblatt,

so groß wie deine Hand

Erlenzapfen

WALDERKUNDUNGSTOUR SCHWER

Blume mit mehr als

fünf Blütenblättern

Stock mit drei Enden

drei verschiedenfarbige

Herbstblätter

©spreewald.de/Lena Tschuikow

Ein Erlebnispark für die ganze Familie!

19 Attraktionen mit Spaß & Action

Sommerrodelbahn, Tubingbahn, Minigolf,

Irrgarten, Aussichtsturm ...

Natur, Erholung, Regionalgeschichte.

Mit 40 Sachen

durch die

Steilkurven

903 Meter 6 Steilkurven 2 Jumps

Stück Rinde

grasgrünes Moos

Kastanie

Eichel

Rinde von einer Birke

Feder

Minigolf

Kletterfelsen

Tubingbahn

ZipLine-Anlage

und vieles mehr

leeres

Schneckenhaus

Tannenzapfen

runder Stein

Biber oder ein Nutria

Hagebuttenstrauch

Regenwurm

Erlebnispark Teichland • Zum Erlebnispark 1 • 03185 Teichland/OT Neuendorf • von April bis Oktober tgl. von 10 - 19 Uhr geöffnet

www.erlebnispark-teichland.de

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


26

27

FERNAB ÜBLICHER PFADE

VON CALAU DIREKT IN DAS NATURSCHUTZ-

GEBIET CALAUER SCHWEIZ

Die Calauer Schweiz liegt im Naturpark Niederlausitzer

Landrücken und weist, wie der Name

schon sagt, einen gewissen „Gebirgscharakter“

auf. Die hügelige Landschaft lockt jeden Naturund

Wanderfreund mit grünen Wäldern, klaren

Quellen und satten Mooren. Die 14 km lange

Rundtour führt mit Start am Bahnhof Calau in

Richtung Plieskendorf entlang des Weinbergs

und bergauf zur „Hölle“. Die „Hölle“ trägt den

Namen aufgrund seines, durch Erosion entstandenen

Tals und beeindruckt durch fließende Quellen.

Gleich in der Nähe befindet sich auch die größte

Erhebung der Calauer Schweiz – der Kuhringsberg.

Auf 160 hm kann ein erster Ausblick über

die Calauer Schweiz erhascht werden. Weiter in

Richtung Weißag liegt ein weiteres Highlight und

gilt als Wahrzeichen des Naturschutzgebiets. Die

Rede ist vom 43 Meter hohen Ziegelturm im Lukaitztal,

auf dem ein großartiger Ausblick auf die

©spreewald.de/Lena Tschuikow

Region wartet. Anschließend geht es in Richtung

Cabel und der in der Nähe liegende Goldborn,

die bedeutendste und ergiebigste Wasserquelle

der Niederlausitz und steht als Naturdenkmal

unter Schutz. Der Eisengehalt im Wasser lässt

das Wasser der Quelle gold-rötlich erscheinen,

was wiederum auf die Namensgebung der Quelle

zurückzuführen ist. Von dort aus führt der Weg

entweder über Werchow in das Stadtzentrum in

Calau oder wieder in Richtung Plieskendorf zurück

zum Bahnhof Calau. Lassen Sie sich also von

der einzigartigen Landschaft und dem Herbstleuchten

der Calauer Schweiz überraschen.

Tipp: In einigen Gasthäusern der berühmten Plinsdörfer

Gosda, Zwietow und Weißag, werden werden

Sonntags in der Hauptsaison hin und wieder immer

noch traditionelle Buchweizen Plinse serviert.

Anrufen vorher lohnt sich!

©spreewald.de/Lena Tschuikow

Länge der Tour

KanowMühle

SPREEWALD

ca. 14 km (Rundtour)

Landschaftliche Merkmale

• „hügelige“ Landschaft

• naturnahe Vegetation

• Kiefern und Rotbuchen, Stiel- und

Traubeneichen sowie Niederlausitzer

Tieflandfichten

KanowMühle

• Moore und Wasserquellen

SPREEWALD

• Weinberge

Traditionelle Handarbeit seit 1815

Zwischenstopps, die sich lohnen

• „Hölle“ der Calauer Schweiz

• Kuhringsberg

• Aussichtsturm Calauer KanowMühle

Schweiz

• Goldborn Quelle SPREEWALD

Mehr Infos unter www.spreewald.de

©spreewald.de/Lena Tschuikow

Logo: HKS 4 , c 0 m 20 y 100 k 0 und schwarz,

schwarzer Schein nach außen um gelben Kreis

Wappen: steht auf gelben Kreis schwarz mit weißer Füllung

Schrift: Trajan Pro Bold

Wappen und Logo haben eine mittige Anordnung

Das ist der Kern des Logos und der darf nicht verändert werden!

Direkt am Logo kann der Zusatz „Traditionelle Handarbeit seit 1815“ stehen - muß aber nicht

Schrift: Trajan Pro Bold

Schriftgröße: kleiner als „Kanow Mühle Spreewald

Die Schrift kann in Ausnahmefällen auch rechts neben dem Wappen stehen.

So. 25.09.22

Die Kanow Mühle Spreewald

Die Kanow Mühle ist eine historische Wassermühle in Sagritz, welche sich direkt an der

Dahme befindet. Es handelt sich um ein in siebter Generation geführtes Familienunternehmen

mit Schwerpunkt auf der Herstellung von hochwertigen Speiseölen in traditioneller

Handwerksarbeit. Der Fokus liegt klar auf Qualität, daher auch das Motto: Qualität

durch Tradition. Die Mühle besteht noch heute aus der erhaltenden Mahl- und Öltechnik

der letzten Jahrhunderte. Auch in der historischen Mühle wird heute noch regelmäßig

gearbeitet und Schwarzkümmelöl produziert.

Das Sortiment hat sich im Laufe der Jahre immer mehr ausgeweitet. Mittlerweile stellt

die Kanow Mühle mehr als 25 Sorten Öl in Eigenproduktion her. Die Überreste der

Ölherstellung – die sogenannten Ölkuchen - werden zu Mehl weiterverarbeitet. Der Star

unter den Ölen ist das beliebte Leinöl, welches durch seinen vollmundig, buttrig-milden

und nussigen Geschmack überzeugt. Andere Klassiker sind beispielsweise Kürbiskernöl,

Rapsöl oder Sonnenblumenöl. Doch damit nicht genug – Kokosöl, Mandelöl, Weizenkeimöl,

Haselnussöl, Mohnöl und noch viele weitere Exoten runden das Angebot vielfältig

ab. Die Rohstoffe für das Öl wachsen hauptsächlich in der Region Brandenburg/

Deutschland. Einige Sorten, wie Sesam oder Schwarzkümmel jedoch, werden aus klimatischen

Gründen direkt aus dem Ursprungsland importiert. Jeder Kunde kann die Öle

im Hofladen verkosten und entsprechend mitnehmen. Eine Besonderheit ist der direkte

Blick in die Produktion durch eine Glasscheibe im Hofladen. So können die einzelnen

Arbeitsschritte des Ölmüllers von den Besuchern mit Neugier beobachtet werden. Alle

Produkte aus dem Laden – neben Öl auch Ölkuchen (Mehl) und typische Spreewaldprodukte

wie Honig, Gurken, Meerrettich usw. – können zudem online bestellt und per

Paket nach Hause geliefert werden.

Öffnungszeiten des Hofladens:

Montag bis Freitag 8 – 17 Uhr, Samstag 9 – 12 Uhr (samstags keine Schauproduktion)

www.spreewald-versand.de · www.kanow-muehle.de

KanowMühle

SPREEWALD

Traditionelle

Handarbeit seit 1815

Die Schrift kann in seltenen Ausnahmefällen auch rechts neben dem Wappen stehen und

den Zusatz „Traditionelle Handarbeit seit 1815“ bei extremen Platzmangel haben.

Der September wird bunt …

10.–11.9.2022

Museumsnacht

Senioren-Kaffeetafel, Markt-Musik u.a.

DJ Jens, Joe Carpenter, Kevin – Andreas

Gabalier Double, Feuershow, Lichtermeile

Finissage SPEKTRALE®

Tag des offenen Denkmals

PARTNER DER ALLIANZ FÜR LÜBBEN

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG

16.–18.9.2022

Chorkonzert, Vergnügungspark, Programm für die ganze Familie auf der Schlossinsel

u.a. Spreetaler & Günni, Rock´n-Roll-Nachmittag, Hits für Kids mit „Zwulf“,

Sportakrobatik, Kinderland, Antik- & Trödelmarkt in der Breiten Straße

Lübbener Kahnkorso „Spreewälder Lebensart“

HERMES HOUSE BAND

Spreewald-Service Lübben | Touristinformation

E.-von-Houwald-Damm 15 | 15907 Lübben (Spreewald) | Tel. 03546 3090

spreewald-service@tks-luebben.de | www.luebben.de/tourismus

Luebben.Spreewald | luebbendiestadtimspreewald

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


28

29

GUTES AUS DEM SPREEWALD

VOM FELD DIREKT ZUM KUNDEN – REGIONALE

WERTSCHÖPFUNG IM SPREEWALD

DER LIEGENDE EIFFELTURM

DER LAUSITZ

Wer mit offenen Augen durch die Urlaubsregion

Spreewald geht, der findet schnell heraus, dass

viele angebotene Produkte direkt in der Region

angebaut, produziert oder verarbeitet werden.

Regionalität und Nachhaltigkeit spielen eine

immer größere Rolle in der Wertschöpfungskette

und beim Aufbau von modernen Unternehmenskonzepten.

Ein Vorreiter, was regionale Wertschöpfung

und deren Kommunikation betrifft, ist

die ganz besondere Produktionskette der Bäckerei

Mieth in Burg (Spreewald). Denn hier haben sich

der Bio-Bauer David Netzker, der Müller Uwe

Kümmel und der Bäcker Stefan Mieth zusammengeschlossen,

um eine nachhaltige Lebensmittelkette

ins Leben zu rufen. Alle drei Bereiche im Ort

arbeiten Hand in Hand zusammen, so dass der

geerntete Roggen in der Burger Mühle gemahlen

und anschließend das Mehl direkt in der Backstube

verarbeitet wird.

Seit diesem Jahr baut David Netzker auf einer Fläche

von 30 ha in Burg die Roggensorte „Ducato“

an, die vorab gemeinschaftlich

ausgesucht wurde. Dieser Roggen

ist an die klimatischen Verhältnisse der Region

angepasst und bietet dadurch eine gleichbleibende

Qualität. Die Anbaufläche wurde so gewählt,

dass aus der Ernte so viel Mehl gewonnen werden

kann, wie die Bäckerei Mieth pro Jahr für ihre

Produkte mit Roggenmehl benötigt. Der geerntete

Roggen wird monatlich frisch in der Burger Mühle

von Uwe Kümmel gemahlen und anschließend

direkt in das Silo der Bäckerei geliefert, wo es zu

Backwaren weiterverarbeitet wird.

Die erste Ernte fand bereits im Juli statt, sodass

Sie ab September in allen Filialen der Bäckerei

Mieth in Burg, Cottbus und Peitz die Produkte

mit dem „Burger Roggenmehl“ kaufen können.

©Bäckerei Mieth

Aber nicht nur

an der Theke bekommt man

die Produkte – auch Gäste in Hotels,

Pensionen oder Kliniken in Burg sowie der

gesamten Spreewaldregion können die Backwaren

aus diesem einzigartigen Wertschöpfungsprojekt

genießen.

Nicht nur der ökologische Anbau des Roggens

und die regionale Verarbeitung nach der Ernte

stehen im Fokus. Im Rahmen des Projekts werden

auch weitere nachhaltige Aspekte betrachtet.

Neben dem ressourcenschonendem Anbau können

durch die kurzen Wege vom Feld bis in die

Bäckertheke der CO 2

-Ausstoß für diese Produktionskette

auf ein Minimum reduziert werden.

Foto und Gestaltung: diepiktografen.de

www.F60.de

F60 – spektakulär,

einzigartig und

atemberaubend.

Wir haben für Sie geöffnet:

Mo – So von 10.00 bis 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Immer wieder

ein Erlebnis!

Bergheider Straße 4

03238 Lichterfeld

T 03531 60800

PADDELN

IM HERBST

DAS BESONDERE

NATURERLEBNIS

©spreewald.de/Malte Jäger

Wer dachte, dass Paddeln

nur etwas für den Sommer ist,

der irrt sich. Denn wenn sich

die Blätter allmählich bunt färben

und sich die Sommerluft langsam

abkühlt, kehrt eine erholsame Stille

in den Spreewald ein, die besonders auf dem

Wasser zu einem einmaligen Naturerlebnis wird.

Umgeben von Bäumen, dessen Blätter mit dem

Herbstwind tanzen und dem sanften Geplätscher

des Wassers, wenn das Paddel langsam eintaucht,

lädt der Spreewald in seiner farbenfrohen Seite zu

einer Auszeit auf dem Wasser ein.

Mehr Informationen unter spreewald.de

Bitte Unterstützen Sie uns!

Wie können wir das Paddelerlebnis im Spreewald

noch nachhaltiger und attraktiver gestalten?

Nehmen Sie jetzt an der Online-Umfrage teil und

unterstützen Sie uns dabei.

©Amt Burg Spreewald/Kerstin Möbes

Mit einem wachsamen Auge, erkennen auch Sie die Felder, von denen das leckere Korn für die Bäckerei Mieth geerntet wird (v.l.n.r.): Bio-Bauer David Netzker,

Müller Uwe Kümmel, Bäcker Stefan & Petra Mieth

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


30

31

©spreewald.de/Malte Jäger

©Dr. Tilo Geisel

ANZEIGE

A L P A C A F I N C A S P R E E W A L D

INSIDER TIPP

KNÖPFCHEN AUF DER ERDE

UND FUNKELN AM HIMMEL

HERBST IN DER LIEBEROSER HEIDE

Ein absolutes To Do im herbstlichen Spreewald

ist ein Spaziergang durch die Lieberoser Heide.

Neben den verschiedenen Bäumen im Herbstkleid,

gibt es in dieser besonderen Naturlandschaft

außerdem noch ein ganz anderes Highlight

zu sehen: die Heideblüte. Blau. Rosa. Lila. Eine

Farbpalette, die die Region bis Mitte September

zum strahlen bringt. Falls Sie jedoch denken, dass

Sie die schöne, ruhige Natur nur für sich haben,

täuschen Sie sich. Es gibt unzählige Reisende,

die Ihnen auf Ihren Spaziergang durch die Heide

und die Wälder begegnen könnten. Dazu zählen

Igel, Eichhörnchen und Fledermäuse, die sich auf

Ihren Winterschlaf vorbereiten, oder aber auch

Kraniche und andere Zugvögel, die auf ihren Weg

in den Süden Rast machen.

Wo viel Wald, da auch viele Pilze – so könnte das

Herbstmotto der Lieberoser Heide lauten. An den

Wegesrändern sind hier und da kleine Hauben

zu finden, die wie bunte Knöpfchen das bunte

Herbstgewand auf der Erde zusammenhalten. Zu

finden sind unter anderem Maronen, Steinpilze,

Pfifferlinge, Rotkappen oder Birkenpilze. Aber

Vorsicht! Oft gibt es nur kleine Unterschiede zwischen

essbaren Pilzen und ihren giftigen Vettern.

Informieren Sie sich gut über die einzelnen Sorten

oder nehmen Sie an einer Pilzwanderung mit

einem Experten/ einer Expertin teil (Anmeldung

unter www.naturwelt-lieberose.de).

Mit der untergehenden Sonne, verschwinden

jedoch auch die bunten Farben des herbstlichen

Naturspektakels. Aus rot, braun, gelb,

lila, grün und blau wird nun schwarz. Trotz des

romantischen Funkelns der Sterne am Himmel

rauben die Nächte in der Lieberoser Heide der

Natur ihre Schokoladenseite. An den perfekten

©Dr. Tilo Geisel

Schnappschuss für zu Hause ist nun nicht mehr

zu denken und auch die akribischsten Sammler

können die Champions nicht mehr von den

giftigen Knollenblätterpilzen unterscheiden. Und

doch ist die nächtliche Ruhe für viele tierische

Bewohner und Reisende ganz besonders wichtig.

Mit dem Sternenpfad, dem neuen Erlebnispfad in

der Lieberoser Heide können Sie auf 330 Metern

alles rund um die Lebensweise nachtaktiver

Tiere und die Bedeutung der Nacht erfahren. Die

ganze Familie kann spielerisch lernen, wieso die

Natur am Tage und insbesondere bei Nacht einen

respektvollen Umgang verdient hat.

Ein Erlebnis der besonderen Art!

Weitere Infos zum Sternenpfad unter

www.stiftung-nlb.de

©Dr. Tilo Geisel

SPREEWÄLDER MEERRETTICH

Die vielseitige Wurzel für Küche und Medizin

Wissenschaftliche Studien beweisen für die im

Meerrettich enthaltenen Inhaltsstoffe entzündungshemmende

Eigenschaften, beachtliche

antivirale Effekte und starke antibakterielle

Wirkungen. Die scharfe Wurzel ist wegen seiner

besonderen Schärfe und des intensiven Aromas

auch als Gemüse und Gewürz gerade in der

Spreewaldküche zu finden. Sie verfeinert Fleischund

Fischgerichte, Gemüse und Soßen. Auch

pur gerieben oder mit Sahne verfeinert ist das

Gemüse eine echte Spezialität.

Scharfes aus dem Spreewald

Es gibt den frisch geriebenen Meerrettich ohne

Zusätze und den frisch geriebenen mit geschmacksverfeinernden

Zusätzen, wie Honig,

Ingwer, Knoblauch, Apfel, Sahne, Rote Bete,

Tomatenmark oder Preiselbeeren. Auch auf belegten

Schnittchen/Brötchen wird der Spreewälder

Meerrettich als „Geschmacksveredler“ zum Beispiel

auf Wurst und Schinken gestrichen. Beliebt

ist er auch als Zutat für die Herstellung veganer

Gemüseaufstriche und Sandwich-Cremes.

Produkte mit EU-Gütesiegel

Neben Beelitzer Spargel,

Spreewälder Gurken sowie der

Spreewälder Gurkensülze, besitzt

der Spreewälder Meerrettich das

EU-Gütesiegel „Geschützte Geographische

Angabe“ (g.g.A.).

Erfahren Sie mehr vom Anbau über die Verarbeitung

bis hin zur vielseitigen Verwendung des

Spreewälder Meerrettichs: www.gutes-spreewald.de

©Schönberger/Spreewaldverein

Picknick & Brunch

INMITTEN UNSERER

ALPAKAS

K L E I N E E I S Z E I T & A L P A K A S G U C K E N

Frozen Yoghurt

eigene Herstellung

100 % Bio Qualität

frische Zutaten

sonst nix

K L E I N E O P E N A I R E I S L O U N G E

H A N D M A D E I C E C R E A M T O G O

A K T U E L L E T E R M I N E S I E H E H O M E P A G E

K O L L E K T I O N 2 0 2 2 / 2 3

L A N D L Ä D C H E N & O N L I N E F A R M S H O P

©spreewald.de/Malte Jäger

HÄTTEN SIE ES GEWUSST?

„Blau machen“ im Spreewald

Der Blaudruck gehört ohne Zweifel zur Tradition

im Spreewald und gilt als immaterielles Kulturerbe.

Auf Kopftüchern, Blusen und vor allem

Schürzen zieren weiße Muster den mit Indigo

gefärbten blauen Stoff.

Die „Stempel“ der Muster werden in Blaudruckersprache

Model genannt – das Model besteht aus

tausenden kleinen Messingstiften und -blechen,

die in Birnenholz entsprechend dem gewünschten

Muster eingeschlagen wurden – händisch werden

diese Modelle Muster für Muster aufgedrückt. So

ist höchste Konzentration geboten sich bei den

meterlangen Stoffen nicht zu verdrucken.

Der Färbungsprozess hingegen ist ein wahres

Hexenwerk. Erstaunte Blicke kommen nämlich

immer dann, wenn statt dem blauen ein gelb-grüner

Stoff aus dem Färbebad kommt. Dieser Vorgang

wird so lange wiederholt, bis sich der Stoff

schlussendlich wie von Zauberhand blau verfärbt.

©spreewald.de/Lena Tschuikow

Um den Beruf als Meister auszuüben mussten

die Blaudruckergesellen früher drei Jahre auf

die Walz gehen, weshalb sich der beliebte

Blaudruck in ganz Europa verbreitete.

Eine der letzten Blaudruck-Werkstätten im Spreewald

befand sich in Cottbus. Doch auch, wenn das

Handwerk nicht mehr innerhalb des Spreewaldes

ausgeübt wird, können die traditionellen Blaudruck-

Schätze auf regionalen Märkten von überregionalen

Produzenten bewundert und erworben werden.

F A R M S H O P : D I + F R + S A 1 4 - 1 7 U H R

S O W I E Z U I H R E N A N G E M E L D E T E N F A R M B E S U C H E N

FARM BESUCH & FOTOSAFARI

ALPAKA WANDERUNG | WIESEN PICKNICK

MIT VORANMELDUNG

TICKETS ONLINE BUCHBAR

S P I E L P L A T Z & R U H E I N S E L L I B E L L E N P A R K

D I R E K T A M N A T U R H A F E N

W W W . A L P A C A F I N C A . C O M

L O C A T I O N : R A D D U S C H E R D O R F S T R . 7 | 0 3 2 2 6 V E T S C H A U

A M N A T U R H A F E N I M S P R E E W A L D O R F R A D D U S C H

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE


32

33

BUNTE TIPPS FÜR IHREN

HERBSTAUSFLUG

25. Töpferfest in Cottbus

Am 10. und 11. September lohnt es sich an der

Oberkirche St. Nikolai vorbei zu schlendern, denn

auf dem Oberkirchplatz präsentieren sich 55 Töpfereien

mit ihrer einmaligen Töpferkunst. Ob bunt

oder schlicht, groß oder ganz klein, praktisch oder

dekorativ – Sie finden ganz bestimmt Ihr Lieblingsstück

als Andenken oder Geschenk.

Weitere Infos unter www.cottbus.de

Halloween-Lichterwanderung

Mit einem heißen Tee in den Händen können Sie

am 30. Oktober ab 18 Uhr durch die Stadt Lübben

geistern. Auf schmalen Grade zwischen den Welten

kann sich die ganze Familie an sechs unterschiedlichen

Stationen mit kleinen Programmen der

Theaterloge Luckau gruseln. Bitte melden Sie sich

zu dieser geführten Wanderung im Vorfeld an.

Happy Halloween!

Tickets und Infos in der Tourist-Info Lübben oder

unter www.luebben.de/tourismus

Traditioneller Kahnkorso in Lehde

Das bekannteste Dorf im Spreewald feiert am

24. & 25. September sein Lehde-Fest. Aber dieses

Mal etwas anders als sonst! Den vorbeifahrenden

Zuschauern präsentieren die Lehdschen, während

eines stehenden Kahnkorso, in zahlreichen liebevoll

gestalteten Bildern, alles, was das Leben im

Spreewald so besonders macht. Die 3 stündigen

Kahnfahrten starten ab 14.30 Uhr am Großen

Hafen in Lübbenau.

Infos & Tickets: www.spreewald-dorf-lehde.de

Jazz Festival in Peitz

Vom 9. bis 11. September findet das Jazz Festival in

der Fischerstadt Peitz statt. Open Air, in der Stüler

Kirche sowie im Rathaussaal bezaubern unterschiedliche

Künstler und Künstlerinnen mit ihrem

musikalischen Talent. Ein besonderes Highlight ist

das Sonderkonzert im Rahmen des diesjährigen

Lausitz Festivals mit Urs Leimgruber, Thomas Lehn

und Jacques Demirre sowie das Joachim Kühn Trio

mit Rolf Kühn.

Weitere Infos unter www.jazzwerkstatt.eu/peitz.

20. Lübbenauer Musiknacht

Während der 20. Lübbenauer MusikNacht wird

der Ausklang des Sommers besonders stimmungsvoll

gefeiert. Am 29. Oktober laden Kneipen,

Bars und Gasthäuser der Lübbenauer Altstadt zu

erstklassiger Live-Musik und guter Unterhaltung.

©spreewald.de/Malte Jäger

Rock'n'Roll, Pop, Salsa, Irish Folk, Classicrock – Für

jeden Musikgeschmack ist etwas dabei! Übrigens:

In Lübbenau darf traditionell länger gefeiert werden

– wegen der Zeitumstellung sogar eine ganze

Stunde!

Infos zu Bands & Tickets:

www.luebbenauer-musiknacht.de

Museumsnächte in Peitz

Geschichten, Leckereien, Musik und ein spannender

Blick hinter eindrucksvolle Kulissen Spreewälder

Highlights können Sie und Ihre Familie bei den

Museumsnächten in Peitz erleben.

3.9.2022 Holländermühle Turnow | 15 – 21 Uhr

3.9.2022 Heimatmuseum Tauer | 15 – 18 Uhr

10.9.2022 Erlebnispark Teichland | 18:30 – 22 Uhr

10.9.2022 Wendisch-Deutschen Heimatmuseum

Jändschwalde | 17 – 22 Uhr

10.9.2022 Heimatmuseum „Kólasko“, Drachhausen

14:30 – 19 Uhr

24.9.2022 Eisenhütten- und Fischereimuseum Peitz

18 – 22 Uhr

WENN JACOB VON HOLST ERWACHT,

DANN IST WIEDER MUSEUMSNACHT

Die Museumsnächte werden zum 18. Mal vom Arbeitskreis LAUSITZER MUSEENLAND und dem Landkreis

Spree-Neiße ausgerichtet. Diese besondere Veranstaltung hat viele Facetten: Es werden Sonderausstellungen

eröffnet, Backöfen werden angeheizt für Brot und frischen Kuchen, historische Landtechnik

kann entdeckt werden, es gibt besondere Führungen, Konzerte, Mitmach-Aktionen, Lesungen, Filmvorführungen,

historische Rundgänge und vieles mehr – das Angebot ist riesig. Die musealen Einrichtungen

bieten Interessierten einen Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit. Es ist eine gute Möglichkeit,

die vielfältige Museumslandschaft der Niederlausitz kennen zu lernen. Schon lange vor Einbruch der

Dämmerung öffnen 32 Museen, technische Denkmäler und Kultureinrichtungen ihre Türen. In diesem Jahr

finden die Veranstaltungen an den Wochenenden vom 03.09. bis 24.09.2022 statt. Die Besucher können

direkt vor Ort Kultur und Traditionen erleben und dabei regionale Produkte genießen. Der kleine Hausgeist

Kobi zeigt spezielle Veranstaltungen und spannende Aktionen für Kinder verschiedener Altersstufen. Die

Museen der Lausitz haben viel zu bieten! Auch Speis und Trank für hungrige und durstige Entdecker. Das

sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten und zum Programmablauf erhalten Sie unter

www.lausitzer-museenland.de und in den Programmflyern, die ab August in Museen, Kultureinrichtungen

und Tourismusinformationen bereitliegen.

©Lausitzer Museenland

ANZEIGE

©Lausitzer Museenland

©spreewald.de/Malte Jäger

DURCH DIE SPREEWÄLDER TIER- UND PFLANZENWELT MIT RANGER ALEX

HABEN SIE AUCH EINEN VAMPIR IM HAUS?

Der Herbst reiht sich nach

einem langen und heißen

Sommer ein. Die Felder

sind abgeerntet und so

langsam werden die Tage

kürzer und wirken etwas

ruhiger. Ein Highlight, was

neben dem Erntedankfest nicht fehlen darf, ist

Halloween. Gerade die Kinder fiebern diesem

Tag zu dieser Jahreszeit entgegen. Dabei dürfen

gespenstische Masken, ausgeschnitzte Kürbisse

und Süßigkeiten nicht fehlen. Je grusliger, umso

besser. Ein Tier, wessen Symbol gerne für Deko

und Kostüme verwendet wird, kann mit den Ohren

sehen, mit den Händen fliegen und mit dem

Kopf nach unten schlafen… Die Fledermaus

Doch sind die Fledermäuse so gruselig und

gefährlich wie sie immer beschrieben werden?

Eher nicht, alle, die es in Europa gibt, sind für uns

Menschen absolut ungefährlich. Dennoch sollte

man es vermeiden eine Fledermaus anzufassen.

Diese Tiere sind es nicht gewohnt von einem

Menschen in die Hand genommen zu werden und

können erschrecken. Wie bei jedem Tier können

dabei Krankheiten übertragen werden. Es ist

daher ein Mythos, dass sie den Menschen Blut

©JMüller

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

aussaugen oder sich in den Haaren verfangen.

Insgesamt 17 verschiedene Arten (in Deutschland

25) kommen hier im Biosphärenreservat Spreewald

vor. Dabei stellt die Mückenfledermaus die

kleinste Art dar. Ihr Körper ist nicht viel größer,

als der Daumennagel eines erwachsenen Menschen.

Der große Abendsegler, kann dagegen

schon eine ganze Handfläche einnehmen.

Die Fledermäuse, die bei uns herumfliegen, sind

reine Insektenfresser. Durch ihre Echoortung

können sie sich perfekt in der Nacht orientieren

und Beute machen. Zu ihrem Speiseplan zählen

je nach Körpergröße Nachtfalter, Käfer, Larven

und natürlich auch Mücken. Ungefähr ein Drittel

ihres Körpergewichts werden jede Nacht an

Insekten vertilgt.

Die Fledermaus hat eine große Bedeutung für

das Ökosystem, da sie die Anzahl der Insekten im

Gleichgewicht hält. Damit können Ernteausfälle

im Gemüsegarten und unschöne Fraßspuren an

Zierpflanzen vermieden werden. Doch mit dem

Rückgang der Insekten, nimmt auch der Bestand

der Fledermaus dramatisch ab.

Ohne Insekten, ist die Bestäubung der Pflanzen

nahezu unmöglich. Außerdem sind Insekten

Lebensgrundlage auch für sehr viele andere Lebewesen.

Eine insektenreiche

Landschaft und Garten, ist

für alle von Vorteil.

Für den Garten ebenfalls sehr

nützlich ist der Fledermauskot.

Diesen kann man als

Biodünger für sein Gemüsebeet

verwenden, da er reich

an Stickstoff, Phosphor und

Mineralien ist. Fledermauskot

findet man in großen Mengen in Wochenstubenquartieren.

Dort bringen Fledermäuse ihre Jungen

in den Sommermonaten zur Welt und ziehen

diese groß. Meist befinden sich Wochenstuben in

hohlen Bäumen, unter den Dächern von Häusern,

Kirchen und alten Scheunen. Sobald es kälter

wird, ziehen sich die Tiere in frostfreie Bereiche

(z.B. alte Keller oder Gebäude) zurück.

Um den Fledermäusen eine Schlafmöglichkeit anzubieten,

kann man hierfür auch einen geeigneten

Fledermauskasten anbringen. Es ist verständlich,

dass nicht jeder die kleinen Untermieter auf

seinem Dachboden beherbergen möchte. Dabei

kann Ihnen eine fachkundige Person schnell weiterhelfen

oder Sie fragen bei uns nach. Wir helfen

oder vermitteln sie gerne weiter.

©Pixabay

schuhhaus strauch

Eines der größten Schuhfachgeschäfte in Brandenburg

mit einer umfangreichen Auswahl an Markenprodukten

2

.

Montag – Freitag 9–18 Uhr

Samstag 9–17 Uhr

www.schuhhaus-strauch.de

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

Kontakt:

Kurparkstraße 9

03096 Burg (Spreewald)

Telefon 035603 563


34

SPREEWALD FÜR GENIESSER

OMA ERIKAS ÜBERBACKENE KARTOFFELPUFFER

REZEPT AUS BURG KAUPER

ZUTATEN FÜR DIE KARTOFFELPUFFER:

1 kg Kartoffeln | 2 EL Mehl | 1 Ei | Salz | Öl zum Braten

ZUTATEN FÜR DAS TOPPING:

Hähnchenbrust | Geriebener Käse

©spreewald.de/Lena Tschuikow

©spreewald.de/Malte Jäger

ZUBEREITUNG:

Für die Puffer die Kartoffeln waschen, schälen und mit einer Küchenreibe reiben.

Die Masse auf ein Küchentuch geben und möglichst viel Flüssigkeit auspressen,

damit die Puffer schön knusprig werden. Danach die geriebenen Kartoffeln in

eine Schüssel geben und salzen. Alles mit dem Ei und dem Mehl verrühren.

Ausreichend Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, etwas

von der Kartoffelmasse in die Pfanne geben und schön flachdrücken. Die

Puffer bei mäßiger Hitze etwa 3 Minuten auf beiden Seiten braun und

knusprig backen. Nach dem ausbacken aus der Pfanne nehmen und auf

Küchenpapier abtropfen lassen.

Für das Topping die Hähnchenbrust in feine Scheiben schneiden und anbraten. Die

gebratene Hähnchenbrust auf den Kartoffelpuffern verteilen und mit geriebenem

Käse bestreuen. Die belegten Puffer im Backofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten überbacken.

Tipp: Wer es ganz spreewaldtypisch mag, isst die Kartoffelpuffer mit Leinöl und Zucker.

Mit freundlicher Unterstützung des Heimat- und Trachtenvereins Burg (Spreewald)

©spreewald.de/C. Wildt

33

©spreewald.de/Malte Jäger

Im Spreewald eine gemeinsame Richtung finden!

WILLKOMMEN IM

MARKTKAUF LÜBBEN!

ANZEIGE

Teambuilding - Incentive - Firmenfeier - Gruppenreise

Wir sind montags bis samstags

von 8 bis 21 Uhr für Sie da.

Lübben (Spreewald). In Lübben befindet sich

mitten im facettenreichen Spreewald gelegen unser

großer Verbrauchermarkt. Unser Schwerpunkt

sind Lebensmittel und hierbei ist uns die Frische

von Produkten eine Herzensangelegenheit. Davon

können Sie sich zum Beispiel in unserer Obst- und

Gemüseabteilung oder an unseren Fleisch-, Käse,

und Fischbedienungen überzeugen.

Wir bieten Ihnen auch eine große Auswahl an

regionalen Produkten z.B. Spreewälder Gurken,

Leinöl, Meerrettich, Senf, Marmeladen, Erdbeeren

und Spreewälder Wurstwaren in unserem Sortiment.

©Marktkauf

Spreewälder Säfte, Gurkenradler und Spreewälder

Spirituosen finden Sie ebenso in unserem Getränkemarkt

wie Durstlöscher und nationale und

internationale Getränke.

Aktuelle Informationen

finden Sie auf Facebook.

In unserem Spreewaldcafé können Sie Frühstücken,

Mittagessen, Eis schlemmen, Kaffee und

Kuchen oder Burger genießen. Wie wäre es zum

Beispiel mit einem Gurken-Dill-Eis?

Oder haben Sie schon einmal Gurkenbrot oder

Gurkenbrötchen probiert? Diese finden Sie neben

frischen Backwaren in unserer Marktbäckerei.

SPREEWALD-JOURNAL | WWW.SPREEWALD.DE

Marktkauf Lübben und SpreewaldCafé

Postbautenstraße 20

15907 Lübben

www.marktkauf-luebben.de

©spreewald.de/Malte Jäger

Als zentraler Ansprechpartner und mit viel Herzblut und

Kreativität machen wir Ihr Event zum besonderen Erlebnis!

Unser Portfolio umfasst:

• individuelle Beratung und Konzepterstellung

• Akquise von Übernachtungsmöglichkeiten

• Entwicklung und Organisation von Rahmenprogrammen

• Vermittlung von eventbegleitenden Dienstleistungen

• Betreuung der Gruppen während der Veranstaltungen

©spreewald.de/Malte Jäger

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Tourismusverband Spreewald

Meeting Incentive Convention Events

Telefon: +49 35433 722 99

Mail: reiseservice@spreewald.de

Raddusch, Lindenstraße 1

03226 Vetschau/ Spreewald


SAGENHAFT

SAUNIEREN

... im über 5.000 m2 großen Saunadorf mit 14 Themensaunen |

Schwimmen mit Pinguinen - Der einmalige Spaß für Kinder und

Familien mit den berühmten Pinguinen aus dem Spreewald |

Auch übernachten im Spreewelten Hotel mit Bademantelgang

direkt ins Spreewelten Bad

Spreewelten | Alte Huttung 13 | 03222 Lübbenau

www.spreewelten.de

SPREEWELTEN

PINGUINBAD | SAUNA | HOTEL

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!