05.09.2022 Aufrufe

2022/09 | Metall 2022 | Unternehmen!

  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Metall – Branchenspezial

Karriere in der Metallbranche

Sinkende Nachwuchszahlen und der allgemeine Fachkräftemangel sind drängende Probleme der Metallbearbeitung. Auch Ausstellende der

AMB berichten von unbesetzten Ausbildungsplätzen und der schwierigen Suche nach Fachkräften.

Um dem Fachkräftemangel ein

Stück weit zu begegnen, legt die

AMB vom 13. bis zum 17. September

in Stuttgart in diesem Jahr einen

der Schwerpunkte auf die

vielfältigen Karrieremöglichkeiten

in der Metallbranche. „Wir

stehen in stetem Kontakt mit unseren

Ausstellerinnen und Ausstellern

der AMB und werden als

Messe Stuttgart einen Teil dazu

beitragen, das Problem Fachkräftemangel

anzugehen. Daher wollen

wir mit der AMB in diesem

Jahr nicht nur ein Marktplatz für

Innovationen und Produkte sein,

sondern auch für den Nachwuchs

in der Metallbearbeitung. Mit unserem

Standort sind wir eng mit

einer wirtschaftlich starken Region

verwoben, diesen Vorteil

möchten wir nutzen und Schulabgängern

oder Universitätsabsolventen

umfassend über ein

künftiges Berufsfeld in der Metallbearbeitung

informieren“, sagt

Roland Bleinroth, Geschäftsführer

der Messe Stuttgart. Die Fachmesse

wird somit erneut zu einem

Knotenpunkt für gestandene

Profis – und bietet jungen

Fachleuten und Start-ups eine

Weiterbildungs- und Vernetzungsplattform.

Die Fachmesse in Stuttgart ist ein Knotenpunkt für gestandene Profis – und bietet jungen Fachleuten sowie Start-ups eine Weiterbildungsund

Vernetzungsplattform.

Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH

Sprungbrett für

junge Start-ups

Ein Highlight der diesjährigen

AMB ist der Gemeinschaftsstand

„Junge innovative Unternehmen“,

der mit Unterstützung des Bundesministeriums

für Wirtschaft

und Klima durchgeführt wird.

Dazu gehört auch die AMB-Startup-Area,

in der sich zehn Startups

aus der Zerspanungsbranche

an jeweils zwei Messetagen präsentieren.

Ein Sprungbrett für

junge Start-ups auf der AMB ist

zudem das VDMA-Technologieforum,

das in diesem Jahr sein Debüt

feiert. Mit Unterstützung der

VDMA-Start-up-Machine können

angehende UnternehmerInnen

hier durch inspirierende Pitches

und Präsentationen ihr Potenzial

für die Metallbearbeitung aufzeigen.

Im Technologieforum am

Stand des VDMA in Halle 1 stellen

die Teilnehmenden vom 13.

bis 16. September ihre innovativen

Lösungen vor. Auf dem Programm

stehen impulsgebende

Vorträge aus den Bereichen Zerspanung,

Spanntechnik, Messund

Prüftechnik, Digitalisierung

und Forschung. Für Neugründer

bieten solche Pitch-Runden eine

gute Gelegenheit, konstruktive

Anregungen von Branchenexperten

zu erhalten. Ergänzend zur

Start-up-Area gibt es am Samstag,

17. September, eine weitere Chance

sich zu zeigen: In der AMB-

Trend-Lounge finden Start-up-

Pitches im Rahmen eines Investorentages

statt. Kooperationspartner

der Messe Stuttgart sind

die Allianz 4.0 BW und der

VDMA Baden-Württemberg sowie

die Wirtschaftsförderung der

Region Stuttgart (WRS). Hierbei

haben die Start-ups, die sich davor

wechselweise zwei Tage lang

auf der AMB den Besuchern präsentiert

haben, die Chance, in einem

15-minütigen Pitch vor Investoren

zu profilieren. Das Start-up

mit dem stärksten Pitch wird als

„AMB Start-up 2022“ ausgezeichnet,

welches von einer Jury gewählt

wird. Derartige Allianzen

und Wettbewerbe spielen in der

Fachwelt eine zentrale Rolle beim

Aufbau von Neugründungen und

der Stärkung von Innovationsprozessen.

Ziel ist es, den Dialog zwischen

den zukünftigen und heutigen

Metallbearbeitern zu ermöglichen.

Nebst einem vielfältigen

Angebot an beruflichen

Perspektiven soll sie eine gemeinsame

Plattform zur Ideenfindung

und zum Networking bieten. pm

Sonderschau

Bei dem riesigen Angebot an Berufs-

und Ausbildungsmöglichkeiten,

das die vielen Ausstellenden anbieten,

kann die Suche nach dem richtigen

Einstieg für einen Neuling überfordernd

sein. Darum vereint die AMB alle

Informationen unter einem Dach: Für

Berufseinsteiger und noch Unentschlossene

ist die Veranstaltung

„Sonderschau Jugend“ von der Nachwuchsstiftung

Maschinenbau gedacht.

Hier sollen die Aspiranten auf

die vielfältigen Karrieremöglichkeiten

und interessanten Berufsbilder aufmerksam

gemacht werden, die der

Maschinenbausektor zu bieten hat.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!