06.09.2022 Aufrufe

6. September 2022

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach, Frauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Nr. 18 • 94. Jahrgang • Dienstag, 6. September 2022 • 23 760 Exemplare

Wir reparieren

Autos aller

Marken !

NIEDERWANGEN · 031 980 20 80 · WWW.GUGAG.CH

0 + 0

BÜMPLIZ-MÄRIT SORGT FÜR ANDRANG

So sieht Vielfalt

in Bümpliz aus

Viele Stände, viele Besuchende

mit viel guter Laune. Daran konnte

auch das Wetter nichts ändern.

Der Bümpliz-Märit 2022 verwandelte

die Fussgängerzone am Samstag

in ein geschäftiges Treiben. An

54 Ständen zeigten die Marktleute

und Aussteller ihre Waren und Angebote.

Und diese waren vielfältig.

Von traditioneller chinesischer Medizin

über politische Parteien, Autogaragen,

Vereine, bis hin zu Hilfsprojekten,

konnte man die ganze

Vielfalt und Bandbreite des Stadtteils

VI abgebildet in der Fussgängerzone

Bümpliz vorfinden. Da tat

auch der rund zweistündige Regenschauer,

der am Morgen über das

Areal fegte, dem Spass und der guten

Märitstimmung keinen Abbruch.

Veranstalter, Aussteller und

Besuchende waren bester Laune.

drh

Beratung, Vermietung und Verkauf

Beratung, von Hilfsmittel Vermietung wie:

und Verkauf

von Hilfsmittel wie:

• • Rollstühle

• • Elektro-Scooter

• • • Rollstühle

• Pflegebetten

• • • Elektro-Scooter

• Rollatoren

• • • Pflegebetten

• Badewannenlifte

• • • Rollatoren

• Transferhilfen

• • • Badewannenlifte

• Inkontinenzprodukte

….. und vieles mehr!

• • Transferhilfen

• • Inkontinenzprodukte

….. und vieles mehr!

Mehr Lebensqualität durch

die richtigen Hilfsmittel!

Mehr Lebensqualität durch

die richtigen Hilfsmittel!

Hilfsmittelstelle HMS Bern AG

Kornweg 15 | | 3027 Bern

Tel 031 991 60 80 | | Fax 031 991 17 35

Hilfsmittelstelle www.hilfsmittelstelle.ch HMS Bern AG

| | info@hilfsmittelstelle.ch

Kornweg 15 | | 3027 Bern

Gegen Vorweisung dieses Inserates erhalten Sie 10% Rabatt*

auf Verkaufsartikel.

Tel 031 (gültig 991 bis 60 31.12.2016) 80 2021

| | Fax 7

7

*exkl. 031 Nettoangebote 991 17 35

und Occasionen

www.hilfsmittelstelle.ch | | info@hilfsmittelstelle.ch

Gegen Vorweisung dieses Inserates erhalten Sie 10% Rabatt*

auf Verkaufsartikel.

(gültig bis 31.12.2016) 2021

7

7

*exkl. Nettoangebote und Occasionen

Birra Moretti

19. 95

statt 34. 80

Barilla

Spaghetti, Penne Rigate

oder Fusilli

Cerruti 1881

Femme

EdT

100 ml

29. 90

Konkurrenzvergleich

119. 90

Omo

Pulver

24 x 33 cl

Auch online

erhältlich.

ottos.ch

10. 95

statt 26.-

je 5 kg

Auch online

erhältlich.

ottos.ch

Auch online

erhältlich.

ottos.ch

Besuchen Sie uns in Bern, Frauenkappelen, Zollikofen und Köniz.

24. 95

Preis-Hit

je 120 WG

Auch online

erhältlich.

ottos.ch

ottos.ch


2 Bümpliz

6. September 2022

EINE FUSSGÄNGERZONE VOLL MIT STÄNDEN

54 Begegnungen am

Bümpliz-Märit

Es ist Bümpliz-Märit und wir haben

unseren Korrespondenten

Marc de Roche am Samstag losgeschickt,

damit er sich in der

Fussgängerzone umschaut. Hier

sein Erlebnisbericht.

Mein Marktbummel beginnt im

Osten bei der Tafel «Fugenabdichtungen

sind unser Leben und

Leidenschaft». René und Alisha

Läderach, die Fugenabdichter,

verteilen schon die ersten Täfeli.

Das bringt die Besucher sofort in

fröhliche Märitstimmung. Gleich

ziehe ich weiter von Stand zu

Stand. Erst jene auf der rechten

Seite bis fast zur Bottigenstrasse

und dann auf der anderen Seite

zurück, zweimal 260 Meter. So

lang ist der Bümpliz-Märit. Organisator

Michael Lüthi schaut zum

Rechten und macht diese Strecke

mindestens zehn Mal hin und

her.

Dass es weniger Besucher sind als

zum Beispiel letztes Jahr, liegt sicher

am zweistündigen Regen,

der ausgerechnet morgens um

zehn Uhr einsetzt – zur sonst besucherstärksten

Zeit. Da gilt es,

sich in die gedeckte Beiz zu flüchten

und sich mit einem Brockiburger

zu stärken.

Ich freue mich jetzt schon auf die

Ausgabe 2023 (bei Sonnenschein

natürlich) und wünsche mir, dass

nächstes Jahr noch mehr Vereine

und Institutionen mitmachen.

Platz ist ja da. Unter den 54 Ständen

gibt es neben den professionellen

Marktfahrern auch viele

weniger bekannte Bümpliz-Leute,

die ihre Mission oder ihre Produkte

unter die Leute bringen

möchten. Das macht den Märit

spannend und einmalig.

Lasst mich subjektiv ein paar Rosinen

aus dieser diesjährigen

Vielfalt picken:

Akupunktur. Die traditionelle

chinesische Medizin, wird vorgeführt

von den Chinesinnen Zhaoping

Fan und Xiahong Li. Es

wirkt.

Autos am Märit? Ja klar, der

neue Civic ist ein cleverer Hybrid,

sagt Jeannine Blunier.

Ganesha. Regina Moser erklärt,

was der Hindu-Gott mit dem Elefantenkopf

alles kann.

Wohnen im Alter. Im Fellergut

gibt es wirklich feine Schinkengipfeli.

Politisches. Kluge Füchse wissen,

wie man das Volk anspricht. Aber

auch Ballone sind beliebt – bei

den Kindern.

Jugendmusik. Sehr aktiver Verein

mit mehr als nur Musik. Da

gibt es Reisen, Ausflüge, Spiel und

Spass.

Pfadi. Die Pfadi-Abteilung Riedberg

ist oft in der Gruft anzutreffen.

Das ist die alte Aufbahrungshalle

vom Friedhof. Sie wurde

von der Pfadi peppig aufgemotzt

und dient als Unterschlupf. Und

Celin Held heisst hier Saphira.

Hochbetrieb am Brätzeli-Stand des diesjährigen Bümpliz-Märits. Foto: Marc de Roche

Familie. «Wir organisieren den

Familienrat», sagt Christa Quick

vom Familien-Support Bern-

West. Das ist ein Verfahren, das in

Neuseeland entwickelt wurde

und dort zur Lösung von schwierigen

familiären Situationen gesetzlich

verankert ist.

Wildbienen und Mehlschwalben.

Natur Bern West will bessere

Kleinstrukturen für Wildbienen

und mehr Nisthilfen in den

Obstbäumen. Wie bastelt man

richtige Wildbienen-Hotels? Dort

wird es gezeigt.

Marc de Roche

Abstimmungsparolen der SP Bümpliz/Bethlehem

Mehr Infos unter www.spbb.ch

Abstimmungen

vom 25.9.2022


6. September 2022

People

3

DER BÜMPLIZ-MÄRIT 2022 IN BILDERN

Fröhliche Märitstimmung

in der Fussgängerzone

Moreno Fontana (links) und Mirko

Roccato aus Italien spielen mit ihrer

Band «Tribu» im Restaurant Sternen.

Res Margot (76, Musiker) bläst ins

Mattehorn.

Die Trachtengruppe Bümpliz beim Tanz.

(v.l.) Nina Barroso (6), Nuno Alneida

(38, Seminarleiter), Oliver (3) und

Amelia Barroso (35, Leiterin

Hotellerie) aus Bümpliz.

Nach dem grossen Regen füllte sich der Märit.

Seifenblasen machen zur Unterstützung

des Allani Kinderhospiz in Bern

aufmerksam.

Der Patient steht bei

uns im Mittelpunkt.

Moderne Zahnmedizin

Minimalinvasiv

Angenehm

Zahnarztpraxis Bern West

Holenackerstrasse 85/D04

3027 Bern

info@zahnarztpraxis-bernwest.ch

031 991 36 55


6. September 2022

People

5

(v.l.) Gioia (5), Nicolina Raso (52, Küchenhilfe Stadthalter Schule) und Serena (2)

aus Bümpliz.

(v.l.) Pascale Ritschard (33, dipl.Pflegefachfrau) mit Emma (3), Matilda (5½)

und Martin (34, Maschieneningenieur) mit Marius (1) und Marie (4).

(v.l.) Noemi (13), Urs (55, Fahrzeugelektriker)

und Patricia Mühlemann

(50, Hausfrau) aus Kappelen.

Die Trachtenfrauen: Anna-Christina

Feuz (63, aus Bern), Margrit Lucarelli

(59, dipl. Pflegefachfrau aus Bümpliz)

und Susanne Fontana (64, Bümpliz).

Yolanda (50, Polizistin) und Pesche

Schüpbach (75, ehemals Polizist) aus

Oberbottigen.

Joël Nissille (Bauleiter) mit Maëllie

(3), Lorraine (36, Architektin) und

Anaïs (4) aus Bümpliz.

(v.l.) Thomas Schweizer (57, Einkäufer),

Gabriela Braun Schweizer (56, KV)

und Daniel Steiner (56, Inhaber Steiner

Blech + Metallbau AG). Alle aus Bümpliz.

(v.l.) Yvonne Andres (49, Seniorenbetreuung)

mit Tochter Lynne (12) und

Monika Bodmer (58, Sozialpädagogin).

Alle aus Bümpliz.

Agnes (53, Sachbearbeiterin) und Jürg

Kobel (Inhaber W.+J.Kobel AG) aus

Schöngrün Bern.

Romina Cocuzza (36, Stationsleiterin

Pflege, l.) und Edith Knecht (67,

pensioniert). Beide aus Bümpliz.

Wir sind für Sie da.

Auch wenn sich das Leben von der weniger

süssen Seite zeigt.

Nando Wüthrich, Versicherungs- und Vorsorgeberater, T 031 978 40 50, nando.wuethrich@mobiliar.ch

mobiliar.ch

Agentur Bern-Bümpliz

3018 Bern-Bümpliz

T 031 998 52 52

bern-west@mobiliar.ch

1099906


STELLEN

Filiale im Shoppingcenter Westside in Bern

Das Traditions-Familienunternehmen Tschümperlin, mit 19 Filialen in der Zentralschweiz und angrenzenden Filialstandorten

in Zürich, St. Gallen und Aargau, ist im Schuh- und Sportdetailhandel tätig. Wir suchen per sofort oder

nach Vereinbarung für unsere Filiale im Shoppingcenter Westside in Bern Vollzeit-/

TeilzeitmitarbeiterIn

STUNDENAUSHILFE/

TEILZEITMITARBEITERIN

Einkaufsvergünstigungen sowie ein aufgestelltes Team.

Wir erwarten eine flexibel einzusetzende Persönlichkeit mit gesundem Ehrgeiz, Belastbarkeit und Erfahrung in

Bei uns steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt.

der Schuh- oder Modebranche. Sie sollten ein modisches Flair und ein sympathisches Auftreten haben.

Wir bieten eine gute Einführung in die neue Aufgabe, grosszügige Einkaufsvergünstigungen sowie ein aufgestelltes

Tschümperlin & Co AG

Manuela Burri

Team. Bei uns steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns Ihre Tel: Bewerbungsunterlagen 031 532 00 03

an folgende Adresse:

Tschümperlin & Co AG

Manuela Burri, Riedbachstrasse 100, 3027 Bern

Tel. 031 532 00 03, westside@tschuemperlin-schuhe.ch

EMPFEHLUNG

Das Traditions-Familienunternehmen Tschümperlin, mit 19 Filialen in der Zentralschweiz

und angrenzenden Filialstandorten in Zürich, St. Gallen und Aargau, ist im Schuh- und

Sportdetailhandel tätig. Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung für unsere neue

Wir erwarten eine flexibel einzusetzende Persönlichkeit mit gesundem Ehrgeiz,

Belastbarkeit und Erfahrung in der Schuh- oder Modebranche. Sie sollten ein modisches

Flair und ein sympathisches Auftreten haben.

Wir bieten eine gute Einführung in die neue Aufgabe, grosszügige

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen an

folgende Adresse:

Riedbachstrasse 100

3027 Bern

Email: westside@tschuemperlin-schuhe.ch

Unser Sekretariat ist die Drehscheibe unserer Unternehmensgruppe

mit rund 60 Mitarbeitern suchen wir Sie zur Verstärkung unsere

Teams im Westen von Bern!

Sekretär:in 40–60%

Ihr Tätigkeitsgebiet umfasst

• Allgemeine Sekretariatsarbeiten

• Betreuung des Empfangs und der Telefonzentrale

• Posteingang und- ausgang

• Mithilfe in der Debitorenerstellung & Kreditorenkontrolle

• Offert- und Vertragswesen

• Allg. Korrespondenzen

• Stundenkontrollen

Ihr Profil

• Kaufmännische Grundausbildung EFZ (idealerweise in

Bau / Immobilienbranche)

• Sorgfältige, zuverlässige und eigenständige Arbeitsweise

• Kenntnisse MS-Office / Messerli / Baubit von Vorteil

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie ein Teil unseres

Teams werden? Dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen

per E-Mail: bewerbung@zimmermann.swiss

oder auf dem Postweg zu.

Montag bis Freitag 8 bis 23 Uhr

Samstag und Sonntag 11 bis 21 Uhr

Wir fangen unsere Wildsaison

am 09.09.22 mit dem Wild-Dinner an

reservieren Sie schon heute Ihren Tisch

Murtenstrasse 265, 3027 Bern, 031 994 16 00

Tram Nr. 8 Bethlehem Kirche

info@blumenfeld.ch | www.blumenfeld.ch

Familie Stettler

Ober Pfaffenmoos 61

3537 Eggiwil

Tel. 034 491 14 83

Alp Mastweid, Schangnau

Tel. 034 493 40 27

hohgant-alpkäse.ch

info@hohgant-alpkäse.ch

ZIMMERMANN

SINNVOLL BAUEN AG

Herr André Fasnacht

Oberbottigenweg 51A

3019 Bern

Tiernotruf Bern | Telefon 077 410 76 94

René Bärtschi, Normannenstrasse 35, 3018 Bern, 08.00 – 22.00 Uhr

WERBEPORTRÄT

WERBEPORTRÄT

Rückenschmerzen Falsches Liegen am kann Morgen Ihrem Körper müssen schaden nicht sein

Verspannungen Verspannungen der Muskulatur der Muskulatur treten sehr treten

o in der sehr Nacht oft in auf der oder Nacht werden auf oder im Be werden

schlimmer. imWenn Bett Sie schlimmer. jede Nacht Wenn auf einem Sie jede

Be liegen, Nacht welches auf einem nicht passt, Bett liegen, werden welches die

körperlichen nichtBeschwerden passt, werden verstärkt. die körperlichen

Sta zu

entspannen, Beschwerden verspannt die verstärkt. Muskulatur Statt immer zu

mehr. Dadurch entspannen, werden verspannt die Schmerzen die stärker, Muskulatur

was zu mehr immer Verspannung mehr. führt. Dadurch Ein richger werden die

Teufelskreis. Schmerzen Zudem können stärker, die Bandscheiben

was zu mehr

sich nicht Verspannung erholen, da die führt. Wirbelsäule Ein abgebogen

und Teufelskreis. verdreht ist. Zudem können die

richtiger

Bandscheiben sich nicht erholen, da die

Welches Wirbelsäule Be passt abgebogen zu mir? und verdreht ist.

Sie machen sich also Gedanken einen neuen

Benhalt Welches zu kaufen. Bett passt Aber zu welcher mir? aus

dem riesigen

Sie machen

Angebot

sich

passt

also

zu Ihnen?

Gedanken

Jeder

einen

Mensch ist

neuen

anders.

Bettinhalt

Was für

zu kaufen.

Frau oder

Aber

Herr

welcher

Müller super

aus dem

passt

riesigen

kann

Angebot

für Frau

passt

oder

zu

Herr

Ihnen?

Meier viele

Jeder

Qualen

Mensch

bedeuten.

ist anders.

Um

Was

keinen

für Frau

Fehlkauf oder zu riskieren Herr Müller ist es super sinnvoll, passtwenn

kann für

Sie sich an Fraubestens oder ausgebildete Herr Meier Fachleute viele Qualen Einmalige Schlafgut-Garantie

wenden. bedeuten. Um keinen Fehlkauf zu Der von uns gelieferte Bettinhalt wird

Genau diese riskieren finden ist Sie es im: sinnvoll, wenn Sie sich an

Einmalige falls nötig, Schlafgut-Garane

bei Ihnen zu Hause später

bestens ausgebildete Fachleute wenden.

Zentrum für gesunden Schlaf

Der von

noch

uns

weiter

gelieferte

angepasst.

Benhalt

Dies

wird

natürlich

falls

nög,

kostenlos.

bei Ihnen

Sollten

zu Hause

Sie nach

später

10

noch

Wochen

Genau diese finden Sie im:

SCHWEIZER GmbH in Gümligen

mit dem Erreichten nicht zufrieden sein,

weiter angepasst. Dies natürlich kostenlos.

dann haben wir Ihr Geld nicht verdient und

Für eine persönliche Zentrum für Beratung: gesunden Schlaf Sollten Sie nach 10 Wochen mit dem Erreichten

nicht zufrieden sein, dann haben wir Ihr

Sie können den Bettinhalt zurückgeben

info@betten-schweizer.ch

SCHWEIZER GmbH in Gümligen und erhalten ihr ganzes Geld zurück.

Tel: 031 931 41 70

Geld nicht verdient und Sie können den Beinhalt

zurückgeben und erhalten ihr ganzes

Geld zurück.

Viele Menschen schlafen in dieser ungesunden Position. Jahrelang falsch Liegen

auf einem unpassenden Bett kann Ihrem Körper schaden

stammt, wird Ihre Wirbelsäule zuerst im

Physiotherapeuten und ChiropraktorenDer stehen, Wirbelscanner dann auf der Matratze liegend

Mit abgescannt. diesem Gerät, Dies das ganz aus der ohne Medizin Strahlung stammt, und

Durch die Zusammenarbeit mit Ärzten

Physiotherapeuten und Chiropraktoren wird über Ihre Wirbelsäule die Kleider. zuerst Dieim so Stehen, gewonnenen

und Therapeuten, besuchen immer mehr

dann auf

Wir beraten Produkteneutral und kümmern der Matratze Erkenntnisse liegend erlauben abgescannt. es, den Dies geeigneten

Patienten unsere Beratung oder die

ganz ohne

uns nach dem Kauf des von uns gelieferten Strahlung Bettinhalt und über auszuwählen. die Kleider. Die so Umgewonne-

nen Beschwerden Erkenntnisse zu erlauben beheben es, oder den mindestens

Ihre

Info-Anlässe auf deren Empfehlung. Diese

Bettes bei Bedarf auch nach Jahren noch um

empfehlen uns, weil wir absolut

geeigneten

unsere enhalt stark auszuwählen. mindern, wird Um dieses Ihre Beschwerden Bettsystem

Produkte-neutral

Kunden. Durch diese

und

Sicherheit,

unverbindlich

aber

die

auch unsere zu beheben durch präzise oder mindestens Einstellungen stark zu auf mindern, Ihre

Die zertifizierten Liegetherapeutinnen beste Lösung

Erfahrung

suchen.

und das Wissen wie

liegegeplagten Menschen geholfen werden wird Bedürfnisse dieses Besystem abgestimmt. durch präzise DankEinstel-

lungen Messungen auf Ihre die Bedürfnisse der Scanner abgesmmt. macht, haben Dank

der

Heidi Schweizer und Corinne Zbinden

kann, veranlasst immer wieder Ärzte und

setzen all ihr Wissen und die jahrelange

Therapeuten www.betten-schweizer.ch

uns zu empfehlen.

der Sie Messungen die einmalige die der Möglichkeit, Scanner macht, sich auf haben dem

Die zertifizierten

Erfahrung

Liegetherapeutinnen

ein um Ihnen zum

Heidi

ersehnten,

Sie die Bildschirm einmalige selber Möglichkeit, zu überzeugen, sich auf dem dassBild-

schirm optimal selber ausgerichtet zu überzeugen, und abgestützt dass Sie opmal liegen.

Sie

erholsamen Schlaf zu verhelfen.

Ausführliche Informationen unter:

ausgerichtet und abgestützt liegen.

Schweizer und Corinne Zbinden setzen all

ihr Wissen und die jahrelange Erfahrung ein

damit Sie wieder besser schlafen.

Hüftbreite ausgemessen.

www.be en-schweizer.ch

Der Wirbelscanner

Mit diesem Gerät, das aus der Medizin

Gratis Info-Anlass

Mittwoch 7. September 19h-21h, mit

Anmeldung ( Es findet kein Verkauf

statt)

• Ist mein Bett mitschuldig an meinen

Schmerzen beim Liegen?

• Brauche ich ein neues Bett?

• Eine harte oder weiche Matratze?

• Nur eine neue Matratze, oder auch

einen neuen Lattenrost?

• Was ist besser für mich? Wenn ich

auf dem Rücken oder auf der Seite

schlafe?

Erfahren Sie die Gründe, warum

Schmerzen im Bett entstehen können.

Was können Sie selber tun um wieder

besser zu schlafen? Dazu erhalten Sie viele

hilfreiche Tipps, die Sie sofort umsetzen

können.

Nach diesem Anlass wissen Sie, ob Sie ein

neues Bett brauchen und auf was Sie beim

Kauf unbedingt achten sollten.

Ort: Zentrum für gesunden Schlaf

Schweizer GmbH

Gümligentalstr. 22 3073 Gümligen

Melden Sie sich jetzt gleich an unter:

info@betten-schweizer.ch

oder Tel: 031 931 41 70

Oder bestellen Sie unseren kostenlosen

Liegeratgeber direkt unter

031 931 41 70 oder

info@betten-schweizer.ch

Wir freuen uns auf Sie!


6. September 2022

Quartier

7

ÜBER DIESES PROJEKT WIRD AM 25. SEPTEMBER ABGESTIMMT

Die Sanierung der Schule Schwabgut an der Urne

Genau 60 Jahre ist es her, als

die Schule Schwabgut eröffnet

wurde. Jetzt stehen Arbeiten

an, die das Schulhaus wieder in

Schuss bringen sollen. Geplant

sind eine neue Raumaufteilung

und ein veränderter Aussenraum.

Beim Besuch präsentiert sich

das Schulhaus Schwabgut heute

wie so manches Schulhaus, das

vor über einem halben Jahrhundert

gebaut wurde: Lange Gänge,

viele Zimmer, Turnhallentrakt,

grosszügige Aussenräume.

Erst bei genauerem Hinsehen

wird dem Betrachter bewusst,

dass hier eine grössere Aufgabe

bevorsteht, trotz Sanierungsmassnahmen

vor ungefähr 25

Jahren, als spezielle Isolationen

als Luxus galten, zusätzliche

Zimmer als Reserve ohnehin.

Heute werden an dieser Volksschule

19 Klassen unterrichtet,

der Bedarf an zusätzlichem

Raum ist eine unabdingbare

Notwendigkeit.

Mit Fotovoltaikanlagen

Die Krux für die Architekten:

Die Gebäude sind von der Denkmalpflege

als schützenswert

eingestuft. Eine Vorgabe, über

die man sich streiten kann. Geplant

ist insbesondere eine bessere

Dämmung der Gebäude. So

sollen sämtliche Fenster ersetzt

sowie die Dächer und Aussenwände

zusätzlich isoliert werden.

Weiter ist vorgesehen, die

Haustechnik sowie Toilettenund

Duschanlagen komplett zu

erneuern. Die Innenwände erhalten

einen neuen Anstrich, die

Heizung wird ans Fernwärmenetz

angeschlossen. Auf den Dächern

werden Fotovoltaikanlagen

zur Stromproduktion installiert.

Schulleiter Markus Gerber, der

sich auf das «neue» Schulhaus

freut und auf eine klare Zustimmung

hofft: «Mit der neuen

Raumaufteilung können fünf

weitere Klassen unterrichtet

werden. Und durch den Einbau

von Verbindungstüren zwischen

Klassenzimmern und Gruppenräumen

wird ein flexibler Unterricht

möglich, zum Vorteil

der Lehrer- und der Schülerschaft.»

Vierjährige Bauzeit

Der Aussenraum soll auch für

die Quartierbevölkerung attraktiver

gestaltet werden. Die heute

asphaltierten Pausenflächen

werden teilweise entsiegelt und

die Grünflächen naturnäher gestaltet.

Ausserdem werden zusätzliche

Bäume gepflanzt und

zusätzliche Spielgeräte sowie

Sitzgelegenheiten installiert.

Der Baukredit beträgt 50 Millionen

Franken. Die vierjährigen

Bauarbeiten werden etappiert.

Der Baubeginn ist für 2023 vorgesehen.

Thomas Bornhauser

Der Umgebungsplan aus der Vogelschau.

Der künftige Innenhof, auch für die

Bevölkerung ein Ort des Zusammentreffens.

Illustration/Foto: zvg

NEUES RESTAURANT IM WESTSIDE

Nooch Asian Kitchen eröffnet

Ferien-Feeling und jede Menge

authentisches, asiatischen Essen

garantiert das neue Lokal

im Einkaufszentrum.

Anfang August 2022 öffnete das

Nooch seine Türen im Berner

Einkaufszentrum Westside und

lässt die Herzen der Asia-Food-

Liebhaber:innen höherschlagen.

Es ist bereits der dritte Standort

des beliebten asiatischen Streetfood

Restaurants, den die Familie

Wiesner Gastronomie (FWG)

in der Stadt Bern eröffnet hat.

Ende August hat die FWG zudem

illustre Gäste und Gastronomen

aus dem Raum Bern zur Feier

der guten ersten 20 Tage eingeladen

und gab einen Einblick in

die kulinarischen Erlebnisse im

Nooch.

Gaumenfreuden in einzigartigem

Ambiente

Die Speisekarte umfasst ein breites

Angebot an authentischen,

asiatischen Köstlichkeiten. Dabei

werden Nachhaltigkeit, Frische

und kulinarische Abwechslung

grossgeschrieben. Ob Wok-

Noodles, Curries oder Sushi:

dank dem variablen Foodangebot

findet jeder Gast ein passendes

Menü. Nicht nur die köstlichen

Speisen überzeugen, sondern

auch das gesamte Konzept

von Nooch Asian Kitchen. Jeder

Nooch-Standort ist themenspezifisch

und mit viel Liebe zum Detail

eingerichtet. So auch das Restaurant

im Westside, das die

Legende einer Insel im Meer

zwischen Kambodscha und den

Philippinen widerspiegelt. Die

Einrichtung erinnert an einen

asiatischen Hafen und entführt

den Gast in eine einzigartige Unterwasserwelt.

Das Ferien-Feeling

ist garantiert.

PD

vlnr: Daniel Wiesner, Co-Geschäftsführer,

Fredy Wiesner, VRP und Gründer, Manuel

Wiesner, Co-Geschäftsführer. Foto: zvg

Kinder sind unsere Zukunft.

Wir suchen Sie!

Erfüllende Teilzeitstelle in der

Senio­renbetreuung.­Wir­bieten­flexible

Arbeitszeiten und umfassende

Schulungen. Bereitschaft für Nachtund

Wochenendeinsätze von Vorteil.

Bewerbungen unter

www.hi-jobs.ch

+41 61 855 60 80

Stiftung Pro UKBB | info@pro-ukbb.ch | www.pro-ukbb.ch


8 Quartier 6. September 2022

BERICHT AUS DEM QBB-FORUM

Verkehrswege und

Kulturräume

Die Tempo-30-Zone vor dem Schulhaus Brünnen.

Das Isenschmidgut soll saniert werden.

Fotos: Ralf Treuthardt

Am vergangenen QBB-Forum

wurden den Delegierten und anwesenden

Gästen die Auswirkungen

einer Sperrung der

Durchfahrt des Individualverkehrs

bei der Stöckackerstrasse,

erweiterte Massnahmen am Ansermetplatz

sowie das Umbauprojekt

Isenschmidgut präsentiert.

Die Simulation der künftigen

Sperrung Stöckackerstrasse war

das erste Traktandum des vergangenen

QBB-Forums. Der städtische

Verkehrsrichtplan und der

Richtplan Entwicklungsschwerpunkt

Ausserholligen geben vor,

dass die Stöckackerstrasse südlich

der Strassenunterführung

für den motorisierten Individualverkehr

(MIV) mit Ausnahmen

für den Wirtschaftsverkehr gesperrt

wird. Die QBB hat bereits

bei der Präsentation des Projekts

von der geplanten Sperrung der

Stöckackerstrasse für den MIV

Kenntnis genommen. Es gibt eine

Nutzungsverdichtung und deshalb

eine Verkehrszunahme. Das

grobe Modell, welches präsentiert

wurde, zeigt auf, dass die Sperre

das Stöckackerquartier von der

Mehrbelastung schützt, und dass

auch die Stöckackerstrasse beim

Weyerli weniger Mehrverkehr

schlucken muss als ohne Sperre.

Mehrbelastung erfahren: Bümplizstrasse,

Bethlehemstrasse, Eymattstrasse

und die Autobahn.

Weiter soll der Verkehr gezielt

über den Autobahnzubringer

Bethlehem gelenkt werden, da

der Anschluss Forsthaus bereits

heute am Anschlag ist.

Verschärfte Verkehrssituation

am Ansermetplatz

Mit dem Bau des Schulhauses

Brünnen 2016 wurden an der

Murtenstrasse im Bereich des

Ansermetplatzes geschwindigkeitsmindernde

Massnahmen ergriffen

und eine Tempo-30-Zone

eingerichtet. Das Quartier hat

beim Gemeinderat interveniert

und darum gebeten, sich beim

Strasseneigentümer (Kanton

Bern) für eine Verbesserung der

Verkehrs- und Schulwegsicherheit

sowie der Aufenthaltsqualität

einzusetzen. Der Gemeinderat

hat das Anliegen aufgenommen

und sich dafür ausgesprochen,

sich für eine Verbesserung

der Situation einzusetzen. Zielführende

Massnahme wäre die

Einführung einer Begegnungszone.

Da es sich um eine Kantonsstrasse

handelt, braucht es dazu

die Zustimmung des Kantons.

Auf die Anfrage der Stadt Bern

beim Kantonsingenieur (Oberingenieurkreis

II) hat dieser aufgrund

der Einstufung der Strasse

eine negative Antwort gegeben.

Die Verkehrsplanung wird nun

dem Gemeinderat vorschlagen,

eine Änderung der Einstufung

beim Kanton zu beantragen.

Gesamtsanierung Isenschmidgut

Das Isenschmidgut soll saniert

werden. Deshalb hat Immobilien

Stadt Bern einen Generalmietvertrag

mit der Stiftung B abgeschlossen.

Im QBB-Forum haben

Vertreter:innen von ISB und der

Stiftung B über den Projektstand

informiert. Die Machbarkeitsstudie

kommt zum Schluss, dass

eine gemischte Wohn- und Arbeitsnutzung

im Hauptgebäude

sinnvoll ist.

Ralf Treuthard

Ich werde älter, was mache ich mit meiner Liegenschaft?

Ihre Bedürfnisse sind immer individuell, für uns aber wegleitend!

Sollte die Liegenschaft verkauft werden, steht oft nicht

der schnellstmögliche Verkauf im Vordergrund sondern

der Umzug in ein altersgerechtes Zuhause.

Dank unserer Abwicklung ist es möglich, für eine Liegenschaft

heute einen Käufer zu finden, die Immobilie

jedoch Monate später dem neuen Besitzer zu übergeben.

So können Sie sich in aller Ruhe auf den Umzug vorbereiten

und Ihr neues Zuhause einrichten.

Was Sie nicht mehr benötigen, können Sie zurücklassen.

Wir verfügen über Fachleute, die das Ihre Gegenstände

schätzen/einkaufen und alles andere effizient entsorgen.

Sie nehmen nur mit was für Sie wichtig ist.

Wir sind ein erfahrenes und vertrauenswürdiges Team

mit Fach-Kompetenzen für professionelle Vermittlung

von Immobilien, aktiv seit über 12 Jahren im 3-Seen-

Land mit Sitz in Nidau. Zur Verstärkung sind wir auch in

Kerzers vertreten.

Unsere verlässlichen Partner sind Notare, Architekten,

Vorsorge- und Erbrecht-Spezialisten, die wir jederzeit

beiziehen können.

Wir beraten unsere Kunden auch dann, wenn der Verkauf

noch nicht unmittelbar bevorsteht. Wenn sich später

ein Verkaufsmandat ergibt, sind wir gerne für Sie da.

Lernen Sie uns kennen. Rufen Sie uns an für einen unverbindlichen

Beratungstermin bei Ihnen zu Hause. Wir

freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Wohnen im Seeland Immobilien GmbH

Birgit Schönhofen-Knuchel | Cornelia Wälti (Kerzers)

2560 Nidau | 3210 Kerzers

Telefon 032 323 01 04

www.eraseeland.ch | wohnen@imseeland.ch

Scannen Sie den QR-Code mit

dem Smartphone und schauen Sie

wie wir arbeiten.


6. September 2022

Sport

9

43. WOHLENSEE-CUP

Perfekte Organisation,

spannende Spiele

Die 43. Austragung des Tennis-

Turniers hielt, was sie versprochen

hat. Nach zwei Pandemie-

Jahren war fast alles wie früher.

Viele interessierte Zuschauer,

eine Speisekarte mit vielen Spezialitäten

vom Grill, eine Tombola

mit einem reichhaltigen Gabentempel,

strahlendes Wetter am

Finaltag und rundum ebenso

strahlende Gesichter – das war

der 43. Wohlensee-Cup. Und nicht

zu vergessen: Es wurde auch Tennis

gespielt. Die Spielerinnen und

Spieler verhielten sich auf den

ausgezeichnet präparierten Plätzen

trotz grossem Ehrgeiz und

viel Einsatz äusserst fair. Sie

kämpften um jeden Punkt, um jedes

Game und wenn am Schluss

der Gegner die Oberhand behielt,

wurde fair gratuliert. Ein Schiedsrichter

stand nur bei den beiden

Finals N2/R2 im Einsatz. Manch

einer lief nach geschlagener

Schlacht auf Turnierleiter Nikolai

Suhr zu und sagte spontan: «Ich

bin im nächsten Jahr wieder dabei.»

Hohes Niveau

Wer sich Zeit nahm und nicht nur

eine Bratwurst und ein Bier genoss,

sondern die Partien aufmerksam

verfolgte, konnte feststellen,

dass sich die meisten Begegnungen

auf einem hohen Niveau

bewegten und sich die

Spielerinnen und Spieler bemühten,

attraktives Tennis zu spielen.

Immer wieder sah man Netzangriffe,

wurden Stoppbälle eingestreut.

Man sah kein stures

Grundlinien-Tennis, sondern attraktive

Matches, in denen die

meisten Akteure die Offensive

suchten.

Die Stan-Wawrinka-Kopie

Der Wohlensee-Cup wird oft das

Roland Garros von Bern genannt.

In Paris holte der Waadtländer

Stan Wawrinka vor sieben Jahren

einen seiner drei Grand Slam-Siege,

im Final bezwang er Novak

Djokovic in einem brutalen Abnützungskampf

in vier Sätzen

(4:6, 6:4, 6:3, 6:4) vor allem dank

seiner stärksten Waffe, der einhändig

gespielten Rückhand. Und

wer jetzt am Wohlensee-Cup am

Rande des Courts sass, wenn

Nikola Lazor (li.) gewann im Final der Kategorie R3/R6 gegen Christian Vasadze. Fotos: zvg

Timo Schnegg spielte, fühlte sich

ein wenig in vergangene Zeiten

versetzt. Der 22-jährige Rechtshänder

spielt eine einhändige

Rückhand, die in jedem Lehrbuch

Aufnahme finden könnte und mit

der er im Viertelfinal den zwei

Stufen höher klassierten Patrik

Fischer zur Verzweiflung brachte.

Mal longline, dann wieder

cross mit beeindruckenden Winkeln,

gewann der Mann vom

Wohlensee Punkt um Punkt, im

Stile Stan Wawrinkas. Im Halbfinal

unterlag er schliesslich Yanis

Moundir, der Nummer 44 der

Schweiz. Er lieferte dem Gegner

vom Vierwaldstättersee einen

ausgeglichenen Kampf, auch

wenn das brutale Resultat anderes

aussagt. Sein Aufstieg in den

N-Klasse dürfte nur eine Frage

der Zeit sein.

Der Sieger vom TC Wohlensee

Die ohnehin schon strahlenden

Gesichter der Crew des TC

Wohlensee, die den Anlass einmal

mehr grossartig organisierte,

wurden am Schlusstag noch ein

bisschen fröhlicher, als sich in der

unteren Kategorie R3/R6 ein Sieg

eines Spielers aus dem eigenen

Klub abzeichnete. Der 22-Jährige

Nikola Lazor schwang im Final in

drei Sätzen obenaus, wobei sein

Gegner im dritten Umgang aufgeben

musste. Als Nummer 1 gesetzt,

musste der Einheimische bis in

den Final keinen einzigen Satz abgeben.

Dies konnte nicht überraschen,

war er im Interklub für die

1.-Liga-Mannschaft des TC

Wohlensee ein sicherer Wert und

massgeblich am Aufstieg in die

Nationalliga C beteilitgt. In sechs

Spielen gewann er fünfmal, zwei

Gegner entliess er mit der Höchststrafe,

einem sogenannten Velo

oder einer Brille, mit 6:0, 6:0. Nikolai

Suhr, der Turnierleiter, zeigte

sich nach dem Anlass zufrieden

und brachte bereits seine Vorfreude

auf die nächste Ausgabe zum

Ausdruck: «Jahr für Jahr ist die Organisation

und Durchführung für

das Kernteam und alle Mitglieder

des Tennisclubs eine grosse Her-

ausforderung. Doch die Realisierung

eines solchen Traditionsanlasses

mit den vielen zufriedenen

Gesichtern macht schon jetzt Lust

auf die 44. Ausgabe im August

2023.» Pierre Benoit

DIE WICHTIGSTEN

RESULTATE

Frauen N2/R2, Final:

Stefaniya Pushkar (N4/53, MKTA)

s. Kiara Cvetkovic (N3/45, TC

Allmend Luzern) 7:5, 4:1 wo.

Männer N2/R2, Final:

Yanis Moundir (N3/44, TC

Meggen) s. Dario Huber (N3/65,

TC Zofingen) 6:3, 6:1.

Frauen R3/R6, Final:

Nadia Leuenberger (R3, TC

Murten) s. Patrizia Guida (R3/TC

Wohlensee) 6:0, 6:1.

Männer R3/R6, Final:

Nikola Lazor (R3, TC Wohlensee) s.

Christian Vasadze (R3, TC Lyss)

6:7, 6:1, 2:0 wo.

Sieger der übrigen Kategorien.

Mixed-Doppel R1/R9: Sabrina Brogini

(TC Herzogenbuchsee)/

Marcus von Nordheim (TC

Burgdorf). – Frauen-Doppel R1/

R9: Nadia und Sarah Leuenberger

(TC Murten). – Männer-Doppel

R1/R9: Nevio Guadalupi (TC

Adelboden)/Noël Nussbaum (TC

Frutigen). Herren-Einzel 35+:

Roman Hug (Basler LTC).


6. September 2022

Quartier

11

EHRENAMTLICHE GRATISHELFERINNEN UND GRATIS-

HELFER SIND BEREIT

Es wird geholfen, gratis und

unkompliziert

Die Aktion Gratishilfe ist eine

feste Institution in Berns Westen

und von dort nicht mehr wegzudenken.

Im Interview erzählt

Gratishilfe-Veteranin Tabea

Schnidrig, worauf es bei der Aktion

ankommt.

Alle Menschen können in Situationen

geraten, in denen schnelle

und unkomplizierte Hilfe ein Segen

ist. Da springt die Gratishilfe

Bern West seit vielen Jahren ein

und bietet praktische Unterstützung

vor Ort. Die Hilfe ist kostenlos

und an keine Bedingungen

geknüpft. Wir wollen von Tabea

Schnidrig wissen, wie das funktioniert.

Sie war schon mehrmals

dabei und freut sich, die Aktion

auch dieses Jahr wieder durchführen

zu können. «Ganz einfach:

Wer Hilfe braucht, ruft an oder

meldet sich mit einer Mail-Nachricht.

Wir definieren dann gemeinsam

den Einsatz und legen

einen Termin fest.»

Welche Aufgaben kann die Gratishilfe

übernehmen?

«Grundsätzlich alle Tätigkeiten,

für die es keine ausgebildeten

Fachleute braucht. Wir fällen keine

Bäume, verrichten keine Dachdeckerarbeiten

und machen keine

Elektro- und Sanitärinstallationen

und auch keinen Ölwechsel am

Auto. Aber sonst helfen wir überall

mit. Zum Beispiel im Haushalt:

Einkaufen, Kochen, Reinigen,

Fenster putzen, Waschen, Bügeln,

Näharbeiten, Aufräumen. Auch

einmalige Fahrdienste gehören

dazu.»

Was wird häufig gewünscht?

«Gerade bei Seniorinnen und Senioren

haben sich oft viele Dinge

angesammelt. Da helfen wir, den

Überblick wiederherzustellen,

aufzuräumen oder zu entsorgen,

zum Beispiel die seit Jahren kaputte

Kaffeemaschine. Mit vier Händen

geht es leichter.»

Also geht es vor allem um ältere

Leute?

«Nicht unbedingt. Aber wir haben

einmal einer Seniorin geduldig erklärt,

wie sie über WhatsApp mit

ihrer Tochter kommunizieren

kann. Das hat ihre Lebensqualität

spürbar verbessert, den Alltag sicherer

gemacht.»

18 von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die während vier Tagen für

allerlei Dienstleistungen zur Verfügung stehen. Ihr Motto: «Brauchen Sie Hilfe? Wir

helfen gerne.»

Foto: Gratishilfe Bern West

Kann mir jemand den Rasen mähen?

«Sicher! Wir schenken dem Garten

gerne unsere Aufmerksamkeit.

Wir mähen, jäten, pflanzen,

ernten, sägen und schneiden. Sie

haben gerade kein Bedürfnis,

kennen aber Menschen, die um

eine Dienstleistung froh wären?

Erzählen Sie es weiter und werden

Sie Vermittler der Aktion Gratishilfe.»

Was motiviert die Helfenden, hier

mitzumachen?

«Wir möchten unserem Quartier

etwas Gutes tun und bieten deshalb

unsere Zeit und Fähigkeiten gratis

an. Es macht Freude, wenn man

spürt, wie Hilfesuchende ihre Skepsis

ablegen und Vertrauen aufbauen.

Es können auch neue Freundschaften

zwischen Hilfeempfängern

und Helfenden entstehen. Wir

nehmen gerne weitere Freiwillige

ins Team. Wer etwas Gutes tun will,

ist hoch willkommen, auch wer

nicht vier volle Tage, sondern nur

ein paar Stunden mitmachen kann.

Einfach anrufen, Fähigkeiten und

bevorzugte Tätigkeiten angeben.»

Marc de Roche

GRATISHILFE BERN

WEST

Mittwoch, 14. bis Samstag,

17. September

Hilfe ersuchen beim Koordinator

David Stalder, Tel. 079 207 83 45,

oder per Mail an gratishilfe@

hope-bern.ch.

Hier kann man sich auch für

einen freiwilligen Einsatz als

Helferin oder Helfer anmelden.

Gratishilfe ist eine Initiative der

Bewohner der Bottigenstrasse 4.

VOLKSSCHULE BETHLEHEMACKER

Abschluss der ersten Bauetappe

Die erste Etappe auf der Baustelle

zur Sanierung und Erweiterung

der Volksschule Bethlehemacker

ist abgeschlossen:

Die Pavillons und eine der beiden

Turnhallen sind saniert und

können aufs neue Schuljahr hin

in Betrieb genommen werden.

«Wie geplant konnte die erste

Bauetappe der Sanierung und

Erweiterung der Volksschule

Bethlehemacker diesen Sommer

abgeschlossen werden», schreibt

die Stadt Bern in einer Mittei-

lung. Die fünf bestehenden

Schulpavillons wurden nach den

Grundsätzen der Nachhaltigkeit

saniert und böten den Schulkindern

der Unter- und Mittelstufe

künftig ein zeitgemässes Lernumfeld.

Sie umfassen nebst Klassenzimmern

und Gruppenräumen

auch verschiedene Fachzimmer

sowie Räumlichkeiten

für die Lehrpersonen und die

Schulleitung. «Die Pavillons erfüllen

den Standard Minergie-

Eco, und auf den Dächern wurden

vollflächig ins Dach integrierte

Photovoltaikanlagen installiert.

Das äussere

Erscheinungsbild der Pavillons

ist weitgehend unverändert geblieben»,

heisst es weiter. Die

Fassaden und Innenräume haben

ihre historische Farbgebung

aus den 1950er-Jahren zurückerhalten

und die Wandbilder bei

den Eingängen wurden restauriert.

Weiter wurde in der ersten

Bauetappe der Westflügel des

Turnhallentraktes saniert, in

dem sich eine Turnhalle, Garderoben

und sanitäre Anlagen be-

finden. Der Aussenraum der

Schulanlage wurde ebenfalls erneuert

und aufgewertet. Die neu

gepflanzten Hecken und Bäume

sollen die Biodiversität fördern,

weitere Pflanzungen folgen in

der zweiten Bauetappe. Insgesamt

verringert sich die versiegelte

Fläche auf dem Schulareal

mit der Sanierung um rund 19

Prozent. Der grosse, brach gelegene

Schulgarten wurde instandgesetzt

und kann von den

Schüler:innen neu bepflanzt

werden.

PD

Sport-Agenda

SC Bümpliz

Samstag, 10. September

12 Uhr, JUN Da Bümpliz 78 - Münsingen

14 Uhr, JUN Db Bümpliz 78 - Gerzensee

16 Uhr, 2. LIGA Bümpliz 78 - Rothorn Brienz

Samstag, 17. September

13.30 Uhr, JUN C Bümpliz 78 - Esperia

16 Uhr, 4. LIGA Bümpliz 78 – Diessbach/Dotzigen

Alle Spiele finden auf dem Sportplatz Bodenweid statt.


EMPFEHLUNG

ÜSE MÄRIT

KAUFE AUTOS, JEEPS, LIEFERWAGEN, WOHNMOBILE & LKW Barzahlung.

Tel. 079 777 97 79 (Mo – So)

Erly’s Nähatelier

Sie haben Kleider zum Ändern, Flicken, Nähen oder Kürzen. Wenn Sie möchten, werden Ihre Kleider abgeholt und

gebracht. Preis nach Absprache. Telefon 078 609 28 95

Erly’s Näh-Atelier

www.nickydesign.com Brünnenstrasse 103, 3018 Bern Tel. 078 609 28 95

Wenn wir älter werden …

Hilfe zu Hause (Haushalt, kochen,

waschen, einkaufen und vieles

mehr, was der Alltag so bringt)

Team Sunneschyn in der Region

Telefon 079 263 59 40

Brockenstube Bümpliz Südbahnhof

Spezialisiert auf Räumungen & Reinigung.

Transporte, Umzüge & Entsorgungen.

Tel. 078 312 30 20

Neu in Bümpliz

Mini-Brockenstube bei Tramhaltestelle Höhe, Bernstrasse 40A. Wir reinigen auch Räume und helfen beim Umzug.

Dienstag und Freitag von 14:00 - 17:00 Uhr, Tel. 078 312 30 20

IMMO-MARKT

FRISCHE KOCH-IDEE

VON IHREM VOLG

Möchten Sie Ihre

Eigentumswohnung oder

Ihr Haus verkaufen?

Dann sind Sie bei mir an der richtigen Adresse!

• Pensionierter Immobilienfachmann

• Einfach, effizient und und erfolgreich

• Kein Kein Verkaufserfolg – keine – keine Kosten Kosten

• Telefon auch 079 Samstags 630 38 08 telefonisch / rofi45@hispeed.ch erreichbar

Telefon 079 630 38 08 / rofi45@hispeed.ch

J34664v

Schwaar Immobilien

Die Immobilien-Begleiter

Zu kaufen gesucht:

Mehrfamilienhäuser

Bauland

Einfamilienhäuser

Schwaar-Immobilien.ch | 079 822 15 15

Tiernotruf

Bern

Normannenstr. 35

3018 Bern

08.00 – 22.00 Uhr

Telefon:

077 410 76 94

Das heutige Rezept:

Kartoffelknusper mit pochiertem Ei

für 4 Personen

600 g Kartoffeln, festkochend

1 EL Bratbutter

60 g Proteinbrot oder Pumpernickel

6 Bratspeck-Tranchen

2 EL Schnittlauch, geschnitten

4 Eier

Salz, Pfeffer

Zubereitung

1.Kartoffeln schälen und an der Röstiraffel in eine

Schüssel reiben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Butter

in der Bratpfanne erhitzen. Kartoffelspäne unter

ständigem Rühren rundum anbraten, bis sie knusprig

sind.

2.Proteinbrot oder Pumpernickel verreiben, in der

Bratpfanne ohne Fettzugabe kurz rösten und in eine

Schüssel geben. Speck in der Bratpfanne knusprig

braten und auf einem Küchenpapier abtropfen.

Speck fein zerdrücken und mit Brot und Schnittlauch

zu einem Crunch vermischen.

3.Ein Schüsselchen mit Frischhaltefolie auslegen. Jeweils

je 1 Ei in das Schüsselchen geben, Folie oben

zudrehen und zuknöpfen. Mit einer Wäscheklammer

am Pfannenrand befestigen und im leicht siedenden

Wasser 4 bis 5 Min. pochieren.

4.Kartoffelknusper auf Teller anrichten. Pochierte Eier

darauf geben und mit Crunch und Schnittlauch garnieren.

Weitere Rezepte finden Sie auf

www.volg.ch/rezepte/

Jetzt umsteigen – nachhaltig wohnen

und mobil sein am Europaplatz in Bern.

WOHNUNGSANGEBOT

43 x Studio-Wohnungen, bis zu 39 m 2

96 x 2.5-Zimmer-Wohnungen, bis zu 68 m 2

39 x 3.5-Zimmer-Wohnungen, bis zu 88 m 2

Zollinger Immobilien | Tel. 031 954 12 12 | info@zollinger.ch

BEZUG AB

OKTOBER 2022

urbansquare.ch

Zubereitung: 30 Minuten

ELEKTRO-, TELEFON- UND EDV-INSTALLATIONEN

ROLF GERBER AG BERN

BERCHTOLDSTRASSE 37 | POSTFACH | 3001 BERN

TELEFON 031 307 76 76

INFO@ROLFGERBER.CH | ROLFGERBER.CH

IHR BERNER ELEKTRIKER


6. September 2022

Wirtschaft

13

WEGEN UMSTRUKTURIERUNG

Hotelplan schliesst

Filiale in Bümpliz

Die Hotelplan-Filiale in Bümpliz wird im Oktober 2022 geschlossen.

Foto: Thomas Bornhauser

Nach 42 Jahren geht Doris Graf

in Pension. Die Konzernzentrale

hat daher beschlossen, die Mitarbeitenden

auf andere Geschäfte

zu verteilen.

Unternehmen aus den verschiedensten

Bereichen – Banken,

Post, Versicherungen – optimieren

ihr Filialnetz. Offenbar weil

die Kundschaft mit ihrem veränderten

Verhalten sie dazu

zwingt. Das ist bei Reisebüros

nicht anders. In unserem Lesegebiet

trifft es jetzt die Hotelplan-Filiale

in Bümpliz.

Kundinnen und Kunden von Hotelplan-Bümpliz

erhielten dieser

Tage Post mit der Mitteilung,

dass der Tour Operator die Filiale

per Ende Oktober schliesst.

Leiterin Doris Graf: «Nach über

42 Jahren in der Reisebranche

gehe ich am 31. März 2023 in

Pension.» Aus diesem Grund und

im Rahmen der allgemeinen Optimierung

des Filialnetzes wurde

in der Konzernzentrale der Entschluss

gefasst, die Filiale

Bümpliz per 31. Oktober 2022 zu

schliessen. Die Schliessung ist

aber nur ein Teil der Tatsachen.

Denn: Alle Kundinnen und Kundinnen

werden auch weiterhin

aus der Region betreut, nämlich

vom Team rund um Marlene Medina

bei Hotelplan in Laupen.

Dort wird nach Voranmeldung

auch Doris Graf weiterhin anzutreffen

sein. Und was passiert

mit den heutigen Mitarbeitenden

von Hotelplan Bümpliz? Sie werden

innerhalb des Konzerns weiterbeschäftigt:

Janina Egger arbeitet

in Zukunft bei Hotelplan

im Shoppyland, der Lernende Simon

Wyder setzt seine Ausbildung

in der Filiale Hotelplan

Thun Aarezentrum fort.

Alle Briefempfänger erhalten bei

einer künftigen Buchung einer

Hotelplan-Reise ab 2500 Franken

einen Reisegutschein über 150

Franken. Thomas Bornhauser

Bümpliz bildet aus:

Gepflegte

Handwerkstradition.

Seit 140 Jahren.

Liftmanufaktur EMCH - Mach deine Lehre beim Berner Liftbauer!

Inserat 2 Bümplizerwoche.indd 4 06.07.2020 15:12:55


14 Auto 6. September 2022

Opel Astra: Jetzt zu haben

Die ersten Opel Astra der

neuen Generation sind in der

Schweiz eingetroffen. Eine

erste Testfahrt mit dem

Benziner mit 130 PS.

Nach anfänglichen Produktionsschwierigkeiten

wegen Problemen

bei Zulieferern, konnte Opel

nun den Bau des neuen Astra beschleunigen.

Die neue Kompaktlimousine

fuhren wir in der Swiss

Plus-Ausführung und dem Benzinmotor.

Dabei entpuppte er

sich als ideales Reiseauto für vier

Personen mit einer Reichweite

von über 900 Kilometern. Ausgezeichnet

stützen die Sitze und der

Starker Charakter: der neue Opel Astra bietet viel für das Auge und die Fahrt.

Fahrer hat einen überaus modernen

Arbeitsplatz vor sich. Perfekt

sind die Anzeigen, die den persönlichen

Vorlieben angepasst

werden können.

Sehr gut abgestimmt

Das 1,2-Liter grosse Benzinaggregat

entwickelt durch die Turboaufladung

eine Kraft (230 Newtonmeter

Drehmoment), die allen

Ansprüchen genügt. Die 8-Stufen-

Automatik arbeitet überaus fein

und passt sich dem gewünschten

Fahrmodus an. Ein Muss ist der

adaptive Tempomat, mit dem der

Astra über weite Strecken selbst

fährt und bremst. Das ausgewogene

Fahrwerk ist für die Insassen

angenehm. Auch wer den

Opel vollständig in Schwarz bestellt,

bekommt ihn ab 39 570

Franken bei der BELWAG.

Nissan Ariya: Ein neuer Alleskönner

Nissan sammelt mit dem Leaf

seit vielen Jahren Erfahrungen

mit Elektroautos. Diese

kommen dem aktuellen

Neuling Ariya zugute.

Vielfalt ist beim neuen Nissan

Ariya grossgeschrieben, denn die

Macht neugierig: Der Nissan Ariya ist eine topmoderne Erscheinung.

Kunden haben eine kaum je dagewesene

Auswahl an Möglichkeiten.

Der als zeitgemässer

Crossover entworfene Neuling

besitzt vier breite Türen sowie

eine grosse Heckklappe. Das

Dach ist gewölbt und fällt nach

hinten ab. Die Proportionen entsprechen

den heutigen Crossover

mit grosser Traktionsbatterie im

Fahrzeugboden und Beplankungen

an den Radläufen.

Drei Grundkonfigurationen

Bereits der Nissan Ariya Diamond

63 kWh (53 490 Franken)

punktet mit einer umfangreichen

Ausstattung und erstklassigem

Elektro-Fahrvergnügen. Die Batterie

mit wassergekühltem Temperaturmanagement

ermöglicht

Reichweiten nach WLTP von bis

zu 420 Kilometern. Das Topmodell

Ariya Diamond 87 kWh e-

4ORCE (67 990 Franken) kombiniert

die Vorteile einer grossen

Reichweite mit zwei Elektromotoren,

die 225 kW/306 PS und ein

maximales Drehmoment von 600

Nm auf die Räder bringen. Aus 10

Farben kann gewählt werden.

Boxenstopp

Peugeot 308 SW

Die stark modernisierte Optik des

neuen Peugeot-Kombi zeigt

scharfe Linien, eine markante

Front mit LED-Scheinwerfern,

Löwenzahn-Tagfahrlichtern und

ein breites Heck. Dass der Radstand

um 55 Millimeter gewachsen

ist, spüren vorab die Fondspassagiere.

Der hybride 308 gefällt

mit dem stärksten Motor

(225 PS) auch jenen, die gerne

sportlich fahren. Die beiden

Kraftquellen arbeiten ausgezeichnet

miteinander, sofern

häufig nachgeladen wird.

Hyundai Staria

Die Südkoreaner von Hyundai

geben weiterhin enorm Gas. Jetzt

setzt das Unternehmen auch im

Minivansektor die Messlatte

hoch. Das hat es bislang noch

nicht gegeben: Einen Minivan

der seine Passagiere von A bis Z

verwöhnt, sehr effizient unter-

wegs ist und das zu einem Preis,

bei dem die Konkurrenz neidisch

werden dürfte. Der bewährte

2,2-l-Turbodiesel (177 PS) ist ein

Dampfhammer. Zusammen mit

dem Getriebeautomat mit acht

Stufen, bringt er die Kraft effizient

an alle vier Räder.

Texte und Fotos: Roland Hofer

DER NEUE

OPEL ASTRA

JETZT BEI UNS.

BELWAG BERN-WANKDORF

Schermenweg 5, 3014 Bern

Telefon 031 330 18 18

BELWAG BERN-BÜMPLIZ

Bernstrasse 56, 3018 Bern

Telefon 031 996 15 15

www.belwag.ch


Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung

6. September 2022

Gurtner's - Rätsel

Magazin

15

Gesundheit durch

Vertrauen – seit 1913

in in Bern-West Bümpliz

www.drgurtner.ch

50-FRANKEN-

GUTSCHEIN

ZU GEWINNEN

Senden Sie das

Lösungswort an

wettbewerb@ims-medien.ch

und gewinnen Sie mit etwas

Glück einen 50-Franken-

Gutschein der Dr. Gurtner

Apotheken.

WICHTIG: Bitte machen Sie

folgende Angaben: Name, Vorname,

Stichwort: «Gurtners-Rätsel»,

vollständige Adresse und

Telefonnummer.

TEILNAHMESCHLUSS:

Jeweils montags vor der nächsten

BümplizWoche-Ausgabe

Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung

Auflösung letztes Rätsel

Gesundheit durch

Vertrauen – seit 1913

in Bümpliz

www.drgurtner.ch

STRAUSS

Die Gewinner/-innen werden schriftlich

benachrichtigt. Der Rechtsweg ist

ausgeschlossen.

« Weil ich zuhause alt werden möchte, unterstützt

mich Pro Senectute. Ihre Spende hilft dabei.»

prosenectute.ch | IBAN CH67 0900 0000 1570 3233 7

Sport-Agenda

FC Bethlehem

Samstag, 10. Stepember

14 Uhr (Sportplatz Holenacker)

Meisterschaft Juniorinnen FF15

FC Bethlehem - Team Gürbetal (Kaufdorf)

Samstag, 10. Stepember

16 Uhr (Sportplatz Brünnen)

Meisterschaft Junioren C

FC Bethlehem - FC Goldstern b

Freitag, 16. September

18.45 Uhr (Sportplatz Brünnen)

Meisterschaft Senioren 40+

FC Bethlehem - FC Weissenstein Bern

Samstag, 17. September

17 Uhr (Sportplatz Brünnen)

Meisterschaft Frauen 2. Liga

FC Bethlehem - Femina Kickers Worb

IMPRESSUM

Herausgeber: IMS Marketing AG, Köniz

Verlag BümplizWoche: IMS Marketing AG,

BümplizWoche

Gartenstadtstrasse 17, 3098 Köniz

Online: buemplizwoche.ch

Redaktion:

Dennis Rhiel (Chefredaktor, drh), Yves Schott (ys),

Dominik Rothenbühler (Sponsored Content, dr),

Pierre Benoit (Sport, be)

redaktion@buemplizwoche.ch

Layout: bm media AG

Fotos: Franzsica Ellenberger, Andreas von Gunten

Freie Mitarbeitende: Marc de Roche (mdr), Thomas

Bornhauser (bo), Peter Widmer (pw), Michèle Graf (mg),

Max Werren (mw)

Leiter Zentrale Vermarktung: Marcel Zimmermann,

Tel. 031 978 20 64

Verkauf und Beratung: Rico Krebs, Tel. 031 978 20 66;

Ricardo Krenger, Tel. 031 978 20 29; Michael Steiner,

Tel. 031 978 20 24; Igor Ivancevic, Tel. 031 978 20 26

Inserate per Telefon: Marc Hiltbrunner, 031 978 20 61

Inserate per E-Mail: verlag@ims-marketing.ch

Insertionspreise: Millimeter-Preis CHF 1.15 (4-farbig)

Verlagsmanager: Marc Hiltbrunner, Tel. 031 978 20 61

Druck: DZB Druckzentrum Bern AG

Auflage: 24 320 Ex.

Vertrieb: DMC AG, Tel. 031 560 60 75

Verteilgebiet: Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach,

Frauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Copyright: Die Verwertung der in diesem Titel abgedruckten

und auf der Website buemplizwoche.ch veröffentlichten

redaktionellen Beiträge, Inserate oder Teile davon –

insbesondere zur Einspeisung in Online-Dienste – durch

nicht autorisierte Dritte ist untersagt. Jeder Verstoss wird

vom Herausgeber gerichtlich verfolgt.


Gemeinsam

zum Erfolg

Der Gewerbeverein KMU Bern West ist eine Interessengemeinschaft

von Handwerkern, Gewerbetreibenden und

Dienstleistenden im Westen von Bern.

Gegründet im Jahre 1909, besteht der Verein seit über 100

Jahren. Jahre, in welchen sich fast alles geändert hat. Geblieben

ist, dass eine Gemeinschaft zusammen besser und wirkungsvoller

ihre Interessen vertreten kann. Was früher so

war, ist heute noch so: Gemeinsam sind wir stark!

Besonders wichtig ist die Förderung des Zusammenhalts

unter den Mitgliedern – der KMU Bern West führt dazu

jährlich mehrere Anlässe durch. Mitglied werden können

Handwerker, Gewerbetreibende und Dienstleistende, aber

auch Industrielle, Gönner und Freunde gewerblicher Bestrebungen

(natürliche und juristische Personen). Der

Westen von Bern umfasst die Gebiete Bümpliz, Bethlehem,

Oberbottigen und Riedbach.

pd

Mulden hin hin oder oder her Mulden her ... ... hin oder her ...

Tel. Tel. 031 031 998 998 77 77 Tel. 77031 998 77 77

Mulden Mulden aller Grössen aller Grössen + + Ausführungen

Mulden aller Gröss

für Private für Private und Gewerbe und Gewerbe

für Private und G

rasch rasch und zuverlässig und zuverlässig

rasch und zuverlä

für alle für Materialien alle Materialien

für alle Materialie

mit mit fachgerechter Entsorgung Entsorgung

mit fachgerechte

www.uhlmannag.ch

www.uhlmannag

Wir wünschen Ihnen einen

Wir wünschen Ihnen einen

■ Multimedia

guten Rutsch ins 2021

und danken guten herzlich Rutsch ins für 2021 Ihre Treue!

und ■ Satelliten-Empfangsanlagen

danken herzlich für Ihre Treue!

■ Reparaturen, Verkauf, Installation

■ Kanal – TV – Reparaturen

Lagerhausweg 12 / 3018 Bern

031 997 13 13 / www.siegenthaler-kuechen.ch

Bauen heisst

Vertrauen

Neubau ■ Kundendienstarbeiten ■ Beratungen ■

Rückbau ■ Umbau ■ Anbau ■ Kernbohrungen ■

Sichtbeton ■ Mauerwerk ■ Sanierungen ■

Bauwerksverstärkungen ■

Räumungen ■ Kleintransporte

Zimmermann Bauunternehmung AG

Oberbottigenweg 51A CH-3019 Bern

T 031 926 14 14 zimmermann.swiss


Tel. 031 992 15 00

Fax 031 992 11 40

Nat. 079 439 94 90

Eymattstrasse 9

3027 Bern

www.bauertag.ch

www.bauertag.ch

24 / 7

offen

MALEN

GIPSEN

BODENBELÄGE

TAPEZIEREN

DECKEN

PLATTEN

hondacenterbern.ch

Wenn Qualität gewinnt…

pluess-ag.com

Bern | 031 382 44 00

bern@bernasconi.ch

Bäckerei-Konditorei Sterchi

Bethlehemstrasse 2 I Bottigenstrasse 46

Seftigenstrasse 29a I Neubrückstrasse 71

auch am Sonntag geöffnet

sterchi-beck.ch

Für Ihren Apéro

Verwöhnen Sie Ihre Gäste:

Amuse Bouches, gefüllte

Blätterteiggebäcke, Apéro-

Küchlein, Partybrote,

Metersandwiches und

vieles mehr.

Gerne beraten wir Sie.

Sterchi

auch Sonntags geöffnet

sterchi-beck.ch

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

1532568

Neubauten

Sanierungen

Umbauten

Kernbohrungen

Kundendienst

W. +J. Kobel AG

Untermattweg 40

3027 Bern

Telefon 031 992 17 16

www.kobel-ag.ch


6. September 2022

Polizei 117 – Feuerwehr 118

Sanitäts-Notruf 144

Ärzte-Notruf 0900 57 67 47

(CHF 0.98/min ab Festnetz)

Bahnhof Apotheke – Hauptbahnhof

365 Tage von 6.30–22 Uhr geöffnet.

Klinik Permanence Tel. 031 990 41 11

Betreuung und Pflege zu Hause,

Nachtdienst und Sitznachtwache,

Unterstützung im Haushalt

SPITEX BERN Spitex Genossenschaft

Bern, Salvisbergstrasse 6, Postfach 670,

3000 Bern 31, Tel. 031 388 50 50,

Fax 031 388 50 40.

www.spitex-bern.ch. Mo. bis Fr. 7 Uhr bis

18 Uhr durchgehend.

vitadoro ag

Nottelefon und Reinigungsdienst. Kornweg

17, 3027 Bern, Tel. 031 997 17 77.

(Mittwoch geschlossen)

Hilfsmittelstelle Rollstühle, Pflegebetten

etc.

Kornweg 15, 3027 Bern, Tel. 031 991 60 80.

Pro Senectute Region Bern,

Sozial beratung

Mahlzeiten-, Besuchs-, Administrationsdienst

etc. Hildegardstrasse 18,

3097 Liebefeld.

Tel. 031 359 03 03.

Sozialdienst

Schwarztorstrasse 71, 3007 Bern,

Tel. 031 321 60 27.

Bei Todesfall

Bestattungsdienst Oswald Krattinger:

Tel. 031 991 11 77 oder 031 381 65 15.

Bestattungsinstitut Rudolf Egli AG:

Tel. 031 333 88 00.

Sexuelle Gewalt gegen Frauen/

Mädchen

Frauenspital Bern, Tel. 031 632 10 10

Lantana, Fachstelle Opferhilfe,

Tel. 031 313 14 00, www.lantana-bern.ch

Mail: info@lantana-bern.ch

TOJ Jugendarbeit Bern-West

Infothek, Bernstrasse 79a, Bienzgut,

3018 Bern.

Tel. 031 991 50 85, www.toj.ch

Offen: Mi. und Fr. 14 –17 Uhr.

Rheumaliga Bern

Gesundheitsberatung bei Schmerzen.

Tel 031 311 00 06, www.rheumaliga.ch/be

Sorgentelefon

für Kinder

Gratis

0800 55 42 10

weiss Rat und hilft

sorgenhilfe@sorgentelefon.ch • SMS-Beratung 079 257 60 89

www.sorgentelefon.ch • PC 34-4900-5

KIRCHENKALENDER: MITTWOCH, 7. SEPTEMBER BIS DIENSTAG, 20. SEPTEMBER

Göttlicher Start

in den Herbst

Reformierte

Kirch gemeinde

Bümpliz

Bernstrasse 85, 3018 Bern

buempliz.refbern.ch

Abdankungen und Notfallseelsorge

Jede Woche ist eine Pfarrerin, ein

Pfarrer, für die Trauerfeiern und

die Notfallseelsorge zuständig.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf:

3. bis 9. September: Pfrn. Anna

Razakanirina, 076 477 30 66

10. bis 16. September: Pfrn. Barbara

Studer, 031 992 12 28

17. bis 23. September: Pfrn. Beate

Schiller, 031 992 07 68

Gottesdienste

Sonntag, 11. September, 10 Uhr,

Kirche Bümpliz, Bernstrasse 85

KlangTogether

Pfrn. Anna Razakanirina, Matteo

Pastorello, Orgel. Sunntigscafé.

Pfrn. Anna Razakanirina, 076 477 30

66, anna.razakanirina@refbern.ch

Dienstag, 13. September, 14.30 Uhr,

Alterswohnheim Fellergut, Stapfenstrasse

81

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Freitag, 16. September, 16.30 Uhr,

Domicil Schwabgut, Normannenstr. 1

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Samstag, 17. September, 17 Uhr, Kirche

Bümpliz, Bernstrasse 85

Fiire mit de Chliine

Zur Geschichte «Die wunderschöne

Perle». Für Kinder ab zwei Jahren

und ihre erwachsenen Begleitpersonen.

Mit Pfrn. Anna Razakanirina

und Team

Pfrn. Anna Razakanirina, 076 477 30

66, anna.razakanirina@refbern.ch

Sonntag, 18. September, 10 Uhr, Kirche

Oberbottigen, Oberbottigenweg 35

Gottesdienst zum Bettag

Abendmahl. Pfr. Stefan Ramseier.

Mit dem Jodlerclub Flüehli, Oberbottigen

Pfr. Stefan Ramseier, 031 926 13 37,

stefan.ramseier@refbern.ch

Sonntag, 18. September, 10 Uhr, Kirche

Bethlehem, Eymattstrasse 2

Ökumenischer Bettagsgottesdienst

mit Elisabeth Gerber und Beate

Schiller, evangelisch-reformiert,

Esther Baier, evangelisch-methodistisch,

Karin Gündisch und Viktoria

Vonarburg, römisch-katholisch.

Musik: Ivo Zurkinden, Orgel,

Daniel Hofer, Tropische Harfe.

Anschliessend Speis und Trank

für alle auf dem Kirchplatz, bei

schlechtem Wetter im grossen

Saal des Kirchgemeindehauses

Bethlehem.

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Montag, 19. September, 16 Uhr, Senevita

Wangenmatt, Hüsliackerstr. 2

Viktoria Vonarburg, kath. Theologin

Evangelisch-methodistische

Kirche Bümpliz

Bernstr. 64, 3018 Bümpliz

emk-bern.ch

Gottesdienste

Zu den Gottesdiensten sind alle

herzlich eingeladen.

Ökumenisches Friedensgebet

Bern West

Dienstag, 06. September 2022, 12:00

Ref. Kirche Bümpliz

Ökumenisches Friedensgebet

Bern West

Donnerstag, 8. September 2022, 18:00

Ref. Kirche Bethlehem

Gottesdienst EMK Bümpliz

Sonntag, 11. September 2022, 10 Uhr

Mit Martin Streit

Ökumenisches Friedensgebet

Bern West

Dienstag, 13. September 2022, 12:00

Ref. Kirche Bümpliz

Ökumenisches Friedensgebet

Bild: Razakanirina T.Henintsoa/ @moon_and_bee

Du spielst ein Instrument und musizierst gerne zusammen mit

anderen grossen und kleinen MusikerInnen. Dann spiel am

Samstag 10. und Sonntag 11. September in der Kirche Bümpliz

mit. Wir üben einfache Lieder, bei denen du sofort mitmachen

kannst. Im Goesdienst bringen wir sie zum Erklingen. Dein Klang

ist gefragt!

Wie: auf www.buempliz.reern.ch sind Noten und

mp3-files zu finden

Wer: Kinder, Eltern, Grosseltern, Gö, Goe, Tanten,

Nachbarn, Freunde …

Zeit: Probe

Samstag, 10. September, 16 bis 18 Uhr,

anschliessend gemeinsames Grillieren

zum Znacht. Salate und Grillgut sind willkommen.

Getränke werden von der Kirchgemeinde spendiert.

Goesdienst mit vorgängiger Probe

Sonntag, 11. September, 9-11 Uhr mit Kirchenmusiker

Maeo Pastorello und Pfarrerin Anna Razakanirina

Ort: Kirche Bümpliz, Bernstrasse 85, 3018 Bern

Anmeldung: gerne mit Name, Alter und Instrument bei

maeo.pastorello@reern.ch; 076 439 32 15

Leitung: Maeo Pastorello, Kirchenmusiker,

Anna Razakanirina, Pfarrerin,

Antonia Barlla, Vikarin


Kirchen 19

Bern West

Donnerstag, 15. September 2022,

18:00

Ref. Kirche Bethlehem

Ökumenischer Gottesdienst Bern

Werst

Sonntag, 18. September 2022,

mit Esther Baier

in der Ref. Kirche Bethlehem

Ökumenisches Friedensgebet

Bern West

Dienstag, 20. September 2022, 12:00

Ref. Kirche Bümpliz

Ökumenisches Friedensgebet

Bern West

Donnerstag, 22. September 2022,

18:00

Ref. Kirche Bethlehem

Neuapostolische Kirche

Bümplizstrasse 79, 3018 Bern

bern-buempliz.nak.ch

Gottesdienste

- Donnerstag, 22.09., 20:00

- Sonntag, 25.09., 09:30

- Donnerstag, 29.09., 20:00

- Sonntag, 02.10., 09:30

Ev.-reformierte Kirchgemeinde

Bethlehem

Eymattstr. 2b, 3027 Bern,

bethlehem.refbern.ch

Allgemeine Infos:

Zentrale Nummer für Bestattungen:

031 996 18 44

Für persönliche, seelsorgerliche

Dienste gelten die drei Pfarrkreise:

Altes Bethlehem, Bethlehemacker,

Untermatt

Pfr. Hans Roder, 031 991 18 49

Blumenfeld, Tscharnergut,

Westpark

Pfr. Luzius Rohr, 076 209 72 86

Brünnen, Gäbelbach, Holenacker,

Riedern, Riedernrain, Eymatt

Pfrn. Elisabeth Gerber, 031 996 18 43

dung: Denise Tschannen, 031 991 43

33.

Zusammen Laufen

Donnerstags, 9-10 Uhr,

Treffpunkt Kirchgemeindehaus

Bethlehem, bei jeder Witterung.

Auskunft:

Anita von Rotz, 031 996 18 51

Singkreis Bethlehem und Thun

Donnerstags, 19.50-22 Uhr

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b, grosser Saal

Auskunft: armin.detoffol@bluewin.

ch, 079 417 02 89

Nähatelier für Frauen

Mittwoch, 7. September, 14. September,

14-17 Uhr

im Saal Kirchgemeindehaus Bethlehem,

mit Livia Schlup, Kinderhütedienst

(bis 7 Jahre), Schnuppern gratis.

Auskunft: 031 996 18 56

Malatelier Farbhöhli

Montags, 18-20.30 Uhr

Freies Malen für Geflüchtete aus

der Ukraine im Kirchgemeindehaus

Bethlehem, Eymattstrasse

2b. Keine Vorkenntnisse nötig,

ohne Anmeldung. Kosten pro

Teilnahme: Fr. 2.—Kinder, Jugendliche

und Erwachsene sind

willkommen, auch Geflüchtete

aus anderen Ländern.

Auskunft: Cornelia Birrer, 079 758

81 75.

Bibel im Gespräch

Dienstag, 13. September, 19.30-21 Uhr

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b, grosser Saal.

Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Leitung: Pfr. Hans Roder, 031 991 18 49

Das Café mondiaL ist wie folgt

für Sie geöffnet:

Dienstags – Donnerstags von 9-17

Uhr, Freitags von 9-11.30 Uhr sowie

Samstags von 9-15 Uhr

Wir servieren Ihnen im Cafe

mondial ein feines Frühstück, einen

feinen Kaffee oder Tee sowie

selbstgemachten Kuchen.

Dienstag bis Donnerstag, 12 -

13.30 Uhr im Cafe mondiaL: Vegetarisches

Mittagessen für Fr. 10.--.

Samstag, 11.30 – 14 Uhr: Pizza aus

dem Holzofen beim Cafe mondiaL.

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b

Gottesdienste

Sonntag, 11. September, 10 Uhr

Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

2. Familiengottesdienst zum Thema

Taufe – was ist das? Pfr. Luzis

Rohr, Ivo Zurkinden, Orgel

Sonntag, 11. September, 17 Uhr

Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

2, Tangomesse, geistliche Musik

zu Tangoklängen, Billette (Einheitspreis

30 Franken) gibt’s über

www.skbt.ch, www.eventfrog.ch

oder an der Abendkasse

Samstag, 17. September, 17 Uhr

Kirche Bümpliz, Bernstrasse 85,

Fiire mit de Chliine, Geschichte

«die wunderschöne Perle».

Sonntag, 18. September, 10 Uhr

Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

2, Ökumenischer Bettagsgottesdienst.

Pfrn. Elisabeth Gerber, Beate

Schiller, evang.-reformiert,

Esther Baier, evang.-methodistisch,

Karin Gündisch und Viktoria

Vonarburg, römisch-katholisch.

Sonntag, 18. September, 17 Uhr

Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

2, Bethlehemer Abend-musik,

DUO Harfe & Trompete/Alphorn,

mit Edmée-Angeline Sansonnens

und Matthias Lehmann, Eintritt

frei - Kollekte

Katholische Kirche

Bern-West

Kirche St. Antonius, Morgenstrasse

65, 3018 Bern

Kirche St. Mauritius, Waldmannstrasse

60, 3027 Bern

kathbern.ch

03.09.2022, 18:00 Uhr

Kommunionfeier

Dreissigster für André Jules Joseph

Duc

Kirche St. Antonius

04.09.2022, 09:30 Uhr

Messa di lingua italiana

Kirche St. Antonius

04.09.2022, 09:30 Uhr

Eucharistiefeier

Kirche St. Mauritius

04.09.2022, 11:00 Uhr

Eucharistiefeier

mit Ministrantenaufnahme

Kirche St. Antonius

10.09.2022, 18:00 Uhr

Eucharistiefeier

Jahrzeit für Remigio Tscholl

Kirche St. Mauritius

11.09.2022, 09:30 Uhr

Messa di lingua italiana

Kirche St. Antonius

11.09.2022, 09:30 Uhr

Eucharistiefeier

Kirche St. Mauritius

11.09.2022, 11:00 Uhr

Eucharistiefeier

mit Taufe

Kirche St. Antonius

11.09.2022, 18:00 Uhr

Internet-Gottesdienst

auf www.kath.ch

Kirche St. Antonius

17.09.2022, 18:00 Uhr

Kommunionfeier

Dreissigster für Pia Sohm Ambühl

Kirche St. Antonius

18.09.2022, 09:30 Uhr

Messa di lingua italiana

Dreissigster für Therese Beck-

Gertsch. Im Anschluss Predigtnachgespräch

mit Ruedi Heim

Kirche St. Antonius

Quartierzmorge:

Dienstag, 6. September, ab 8.30 Uhr

im Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b, grosser Saal. Kontakt:

Anita von Rotz, 031 996 18 51. Kollekte

zugunsten der Hilfskasse Bethlehem.

Spielgruppe Piccolino

Kirchgemeindehaus Bethlehem, Eymattstrasse

2b und

BESTATTUNGSDIENST

OSWALD KRATTINGER AG

Bümplizstrasse 104B, 3018 Bern-Bümpliz

info@krattingerag.ch / www.krattingerag.ch

Würdevoll und persönlich.

24 h-Telefon 031 333 88 00

031 991 11 77

seit 1972

24 Std. erreichbar

Waldspielgruppe Wurzelzwerg

im Bremgartenwald:

Dienstags, Donnerstags, 9-11.30

Uhr, Montags und Mittwochs,

9-11.30 Uhr. Auskunft und Anmel-

Bern und Region

Breitenrainplatz 42, 3014 Bern, www.egli-ag.ch

Christian Sulzer

Bestatter / Berater

Reto Zumstein

Geschäftsleiter


20 Letzte 6. September 2022

SC THÖRISHAUS

Neuer Präsident und neuer Vorstand

Anlässlich der Hauptversammlung

haben die Mitglieder des Sportclub

Thörishaus (SC Thörishaus) einen

neuen Vorstand gewählt. Michel

Glauser, der zehn Jahre lang das

Amt des Präsidenten innehatte, demissionierte

zusammen mit vier

Christian Perler ist neuer Präsident des SC Thörishaus.

weiteren Vorstandsmitgliedern

per Ende des Geschäftsjahres.

Nach langjähriger Vereinsarbeit

wollten sich die fünf Vorstandsmitglieder

eine «Pause» gönnen. Der

damalige Vize-Präsident und heutige

Präsident des SC Thörishaus,

Foto: zvg

Christian Perler, übernahm die Rekrutierung

des neuen Vorstandes.

Bereits im April konnten die vakanten

Posten besetzt werden. Insbesondere

die neue sportliche

Führung mit Christian Götschmann

(Sportchef) und Marcel

Schweizer (Juniorenobmann) hatten

mit der Planung und Organisation

der neuen Vorrunde 2022/23

alle Hände voll zu tun. Weiter neu

im Amt sind Mathias Rohrer (Vize-

Präsident), Fabienne Lüthi (Marketing),

Pascal Spycher (Finanzen)

und Marco Reist (Anlässe). «Ich

bin froh, konnten wir die vakanten

Posten so rasch mit internen und

sehr kompetenten Kräften neu besetzten.

Das ist heutzutage keine

Selbstverständlichkeit», sagt Christian

Perler. Der neue Vorstand hat

nun die operative Führung übernommen

und wird in den kommenden

Wochen die zukünftige

Ausrichtung des Vereins festlegen.

PD

Nächste Ausgabe:

Dienstag. 20. September 2022

Anzeigenschluss:

Donnerstag. 15. September 2022

Der SC Thörishaus wurde 1972

gegründet und ist mit über 300

Mitgliedern der grösste Sportverein

in der bernischen Grenzregion

zum Kanton Freiburg. Der Verein

hat zurzeit 12 Junioren Mannschaften,

2 Aktiv-Mannschaften

(3. und 5. Liga) und eine Frauenmannschaft

Gruppierung (4. Liga)

mit dem FC Sternenberg sowie

eine Senioren-Gruppierung mit

dem FC Ueberstorf.

Heimweh und Liebesschmerz

Geistliche Musik zu Tangoklängen?

Argentinische Rhythmen

zu Benedictus, Agnus Dei? Geht

das? Der Singkreis Bethlehem

und Thun macht es vor. Mit

Martín Palmeris Misa a Buenos

Aires, kurz Misatango, haben

sich die rund 80 Sängerinnen

und Sänger an ein sehr spezielles

Werk gewagt. Musikalisch ist

es dem Tango Nuevo verpflichtet,

eine Stilrichtung, die der argentinische

Komponist Astor Piazzolla

aus der klassischen Tangomusik

entwickelt hat. Der

Text der Messe hingegen ist lateinisch

und liegt der katholischen

Messeliturgie zugrunde.

Eben mit Kyrie, Gloria, Credo,

Sanctus, Benedictus und Agnus

Dei. Eine gelungene Symbiose

zwischen klassischer Kirchen-

musik und argentinischen Tangoklängen.

Begleitet wird der

Singkreis Bethlehem und Thun

vom bekannten Ensemble Tango

Salón, einer Gruppe tangobegeisterter

Kammermusikerinnen

und -musiker. Zusätzlich

zur Misatango wird das Ensemble

verschiedene Werke südamerikanischer

Komponisten

spielen. Die Gesamtleitung hat

Lucius Weber.

PD

Das Konzert findet statt am

Sonntag, 11. September, um

17.00 Uhr in der reformierten

Kirche Bethlehem. Tickets

(Einheitspreis Fr. 30.-) gibts über

skbt.ch oder an der Abendkasse.

Das Ensemble Tango Salón spielt am Konzert.

Foto: zvg

Strassenfest Untermatt

wird zum Parkplatzfest

Am Samstag, 10. September 2022,

ab 14 Uhr, findet das Strassenfest

Untermatt statt. Dieses Mal steigt

das Fest nicht wie in den Vorjahren

auf der Looslistrasse, sondern auf

dem Parkplatz der Galenica (Untermattweg

8). Unter schattenspen-

denden Bäumen erwartet die Besucherinnen

und Besucher ein buntes

Programm und ein Flohmarkt.

Die Teilnahme mit Ständen am

Flohmarkt ist kostenlos. Anmeldungen

unter: 031 992 49 82 oder

treff.untermatt@bluewin.ch. PD

Bern für Sie

Die Fachstelle für Migrations- und

Rassismusfragen der Stadt Bern

(FMR) organisiert den jährlichen Informations-

und Vernetzungsanlass

«Bern für Sie». Eingeladen sind die

Migrationsbevölkerung, Schlüsselpersonen,

die Menschen aus verschiedenen

Ländern beraten und

begleiten, sowie weitere Interessier-

te. Ziel des Anlasses ist es, verschiedene

Angebote und Dienstleistungen

besser bekannt zu machen. PD

Freitag, 9. September 2022,

18 bis 21 Uhr, Rotonda Saal der

Pfarrei Dreifaltigkeit, Sulgeneckstrasse

13, 3007 Bern

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!