19.09.2022 Aufrufe

FFC-Journal Heft 03 2022-23k

FFC - Journal,. Heft 03, FFC - FSV Hollenbach

FFC - Journal,. Heft 03, FFC - FSV Hollenbach

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

JOURNAL

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2022/ 2023

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 03 46. Jahrgang

Duraku-Bau Arena

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 24.09.2022 14:30 Uhr

FFC – FSV Hollenbach

Duraku-Bau Arena

Heimspiel der U23:

Sonntag, 02.10.2022 11:00 Uhr

FFC U23 – SV Kirchzarten

Dokument1 27.06.2007 9:50 Uhr Seite 1

Hochbau

Modernisierung

Sparkasse


Erfolg braucht

Leidenschaft.

Ohne Kompromisse.

Orthopädie | Unfallchirurgie | Arthroskopische Chirurgie |

Gelenk- u. Fußchirurgie | Konservative Therapie | Spezialsprechstunde

Kinderorthopädie. www.das-orthopaedicum.de


Ballspender

3

Investieren Sie in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team !

Wohnungen

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Häuser

Sa, 03.09.22 FFC - 1. CfR

Pforzheim

Mi, 14.09.22 FFC - FV

Ravensburg

Sa, 24.09.22 FFC - FSV

Hollenbach

Sa, 08.10.22 FFC - Offenburger

FV

Sa, 22.10.22 FFC - 1.

Göppinger SV

Sa, 05.11.22 FFC - SG

Sonnenhof

Großaspach

Sa, 19.11.22 FFC - FC 08

Sa, 03.12.22

Sa, 11.03.23

Sa, 25.03.23

Sa, 08.04.23

Sa, 22.04.23

Sa, 29.04.23

Sa, 13.05.23

Sa, 27.05.23

Villingen

FFC - FC

Nöttingen

FFC - TSG

Backnang

FFC - SV

Oberachern

FFC - ATSV

Mutschelbach

FFC - SU

Neckarsulm

FFC - 1. FC

Rielasingen-Arlen

FFC - SSV

Reutlingen

FFC - Stuttgarter

Kickers

Ballspender:

die treuen Fans Volker Scheuermann

und Christian Schultheiß

die stillen treuen Fans Donato Jannece

und Frank Lienhard

die treuen Fans Eberhard Haas und

Manfred Hug

Zita-Kaiser-Strasse 5

79106 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Ballspender gesucht!

Möchten Sie den Freiburger FC in dieser Saison mit einer Ballspende

unterstützen? Der FFC würden sich freuen, wenn Fans und Sponsoren

von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Ballspender

werden vor Beginn des Spiels namentlich vom Stadionsprecher

genannt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei den Heimspielen beim

Stadionsprecher oder einfach per Mail an geschaeftsstelle@ffc.de.

Freiburger Fußball-Club

Dietenbach-Sportpark, Robert-Ruh-Weg 1, 79114 Freiburg

Tel. 0761/706352 – Fax: 0761/706351


4

Der heutige Spieltag der

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2022/ 2023

Oberliga Baden-Württemberg 2022/23 Sp. S U N Tore Tordiff. P

1. SV Stuttgarter Kickers 9 6 2 1 26 : 6 20 20

2. SG Sonnenhof Großaspach 9 6 2 1 16 : 8 8 20

3. FC Holzhausen 8 6 0 2 23 : 12 11 18

4. 1. Göppinger SV 9 5 3 1 18 : 9 9 18

5. ATSV Mutschelbach 9 5 2 2 17 : 11 6 17

6. FSV 08 Bietigheim-Bissingen 9 5 0 4 20 : 18 2 15

7. SSV Reutlingen 9 4 1 4 17 : 11 6 13

8. FC 08 Villingen 7 4 0 3 15 : 12 3 12

9. SV Oberachern 9 3 3 3 14 : 16 -2 12

10. FV Ravensburg 9 2 5 2 11 : 13 -2 11

11. FSV Hollenbach 9 3 2 4 12 : 15 -3 11

12. 1. FC Rielasingen-Arlen 8 3 2 3 10 : 16 -6 11

13. 1. CfR Pforzheim 8 3 0 5 14 : 18 -4 9

14. Offenburger FV 8 2 2 4 8 : 18 -10 8

15. FC Nöttingen 8 2 1 5 14 : 20 -6 7

16. TSG Backnang 9 2 1 6 13 : 23 -10 7

17. Sport-Union Neckarsulm 8 1 3 4 12 : 16 -4 6

18. Freiburger FC 9 0 1 8 9 : 27 -18 1

Der Spieltag vom 24.09. und 25.09.2022:

Sa, 24.09.22 14:00 h Stuttgarter Kickers – Sport-Union Neckarsulm

Sa, 24.09.22 14:00 h 1. Göppinger SV – FC 08 Villingen

Sa, 24.09.22 14:00 h TSG Backnang – 1. CfR Pforzheim

Sa, 24.09.22 14:30 h Freiburger FC – FSV Hollenbach

Sa, 24.09.22 15:00 h FC Holzhausen – ATSV Mutschelbach

Sa, 24.09.22 15:30 h SSV Reutlingen – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 24.09.22 15:30 h FSV 08 Bietigheim-Bissingen – SV Oberachern

Sa, 24.09.22 15:30 h FC Nöttingen – FV Ravensburg

So, 25.09.22 14:00 h SG Sonnenhof Großaspach – Offenburger FV

Der Nachholspieltag vom 28.09.2022:

Mi, 28.09.22 19:00 h Sport-Union Neckarsulm – Offenburger FV

Der Spieltag vom 30.09. bis 02.10.2022:

Fr, 30.09.22 19:00 h FC 08 Villingen – 1. CfR Pforzheim

Fr, 30.09.22 19:30 h ATSV Mutschelbach – FC Nöttingen

Sa, 01.10.22 14:00 h FV Ravensburg – FSV 08 Bietigheim-Bissingen

Sa, 01.10.22 14:00 h 1. Göppinger SV – SSV Reutlingen

Sa, 01.10.22 14:00 h Sport-Union Neckarsulm – Freiburger FC

Sa, 01.10.22 15:30 h SV Oberachern – TSG Backnang

Sa, 01.10.22 15:30 h Offenburger FV – Stuttgarter Kickers

Sa, 01.10.22 15:30 h FSV Hollenbach – FC Holzhausen

So, 02.10.22 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – SG Sonnenhof

Großaspach

Der Nachholspieltag vom 05.10.2022:

Mi, 05.10.22 18:30 h 1. FC Rielasingen-Arlen – FC 08 Villingen

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 08.10.2022 14:30 Uhr

FFC – Offenburger FV

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Samstag, 01.10.2022 14:00 Uhr

Sport-Union Neckarsulm – FFC

Das Spiel gegen den FSV Hollenbach wird von Timon

Ulrich aus Obersulm geleitet. Wir wünschen ihm und

seinen beiden Assistenten

einen angenehmen Aufenthalt in der Duraku-Bau

Arena im Dietenbachsportpark.


Unser Gast

FSV Hollenbach

5

will selbst die drei Punkte einfahren und will mit aller Macht punkten.

Dabei will der FFC an die Leistung aus dem Spiel gegen den FV

Ravensburg anknüpfen, wo man sich doch einige gute Gelegenheiten

erspielen konnte. Doch ein Selbstläufer wird der Kick gegen den

starken Aufsteiger aus der Hohenlohe sicher nicht.

Der FFC und der FSV Hollenbach trafen bisher erst in vier Punktspielen

in der Oberliga aufeinander. Dazu kommen noch die zwei

Aufstiegsspiele in der Aufstiegsrunde 2019. In Hollenbach gab es eine

klare 0:3-Niederlage und ein verdientes Remis. In Freiburg gewann

der FFC beide Spiele mit 3:1 Toren. Auch diesmal will man nach dem

Abpfiff nicht mit leeren Händen dastehen und möglichst den dritten

Heimsieg über den FSV feiern ...

Bilanz aus Sicht des FFC:

4 Spiele, 2 Siege, 1, Remis, 1 Niederlage 7:6 Tore

Gründung: 1970

Mitglieder: 512

Stadion: JAKO-Arena, Sportgelände besteht aus 4 Feldern und 2

Vereinsheimen

Größte Erfolge

- Meister der Verbandsliga Württemberg 2010, 2022

- Meister der Landesliga Württemberg Staffel I 2007

- Meister der Bezirksliga Hohenlohe 2000

Trainer Martin Kleinschrodt: „Ich liebe meine Jungs!“

Der FSV Hollenbach und der FC Holzhausen lieferten sich ein

packendes Rennen um die Meisterschaft in der Verbandsliga

Württemberg. Erst am letzten Spieltag konnte der FSV, unterstützt von

über 200 Fans, durch ein 6:1-Sieg beim SV Fellbach die Meisterschaft

mit beachtlichen 85 Punkten eintüten. Der FC Holzhausen landete

drei Punkte dahinter auf dem zweiten Platz und schaffte dann über

den Umweg der Aufstiegsrunde den Sprung in die Oberliga. Manager

Karl-Heinz Sprügel war nach dem Sieg in Fellbach überglücklich:

„Die Mannschaft hat über die gesamte Saison Überragendes

geleistet. Auch wenn wir Höhen und Tiefen hatten.“ Auch der

langjährige Trainer Martin Kleinschrodt freute sich über den Aufstieg

in die Oberliga, nachdem der FSV ja noch 2019 in den packenden

Aufstiegsspielen gegen den FFC gescheitert war: „Ich liebe die Jungs.

Weil sie machen, was ich ihnen sage. Und weil es ein Team ist!“

Für den erst 1970 gegründeten Verein war es nicht der erste Aufstieg

in die Oberliga. Bereits vor zwölf Jahren gelang dem FSV erstmals der

Sprung ins Oberhaus. In der Oberliga spielte der FSV zunächst eine

gute Rolle, doch 2017 folgte der Abstieg in die Verbandsliga. Nach

fünf Jahren ist der FSV nun wieder zurück in der Oberliga und will da

eine gute Rolle spielen. „Ich habe jetzt auch Respekt vor der Oberliga.

Aber ich will, dass wir ein frecher Aufsteiger sind, der sich weiter

entwickelt ...“ Der Meisterkader wurde vor der Saison noch einmal

gezielt verstärkt. So kamen u.a. erfahrene Oberligaspieler wie Daniel

Schmelzle und Benjamin Kurz, der immerhin im Vorjahr 11 Treffer für

den TSV Ilshofen erzielen konnte, zum FSV.

Der FSV begann die Runde mit einem Remis im Aufsteigerduell beim

ATSV Mutschelbach. Am zweiten Spieltag gelang dann ein doch

etwas überraschender Heimsieg über den FC 08 Villingen, dem ein

2:2 gegen die Sport-Union Neckarsulm folgte. Am vierten Spieltag

gab es dann die erste Niederlage für den Aufsteiger in Offenburg

beim OFV. Zwar unterlag der FSV vorletzte Woche im WFV-Pokal

bei der TSG Backnang, doch nach inzwischen neun Spieltagen hat

der Aufsteiger bereits 11 Punkte auf der Habenseite. Bis zum letzten

Spieltag stellte der FSV mit 10 Punkten die beste Heimelf der Liga.

Doch dann kamen die Stuttgarter Kickers. Zwar ging der FSV gegen

den großen Favoriten früh mit 1:0 in Führung, doch am Ende setzte

sich die individuelle Klasse der „Blauen“ durch, die letztlich einen

klaren 5:1-Auswärtssieg feiern konnten und Hollenbach die erste

Heimniederlage bescherten.

Während der FSV zu Hause eine echte Macht ist, sieht die Bilanz in der

Fremde noch bescheiden aus. In den bisherigen vier Auswärtsspielen

gab es bei zuletzt drei Niederlagen in Folge erst einen Punkt für den

FSV. Diese Bilanz will man natürlich möglichst bald verbessern. In

Freiburg beim FFC soll der Anfang gemacht werden. Doch der FFC

Zuletzt trafen beiden Teams in der Aufstiegsrunde 2019 aufeinander.

Nach einem Remis in Freiburg gelang dem FFC nach überragender

Vorstellung ein völlig verdienter 5:1-Auswärtssieg beim FSV

Hollenbach, was letztlich die Rückkehr in die Oberliga bedeutete. Mit

Fabian Amrhein, Matthis Eggert, Hendrik Gehring, Gabriel Moser und

Alexander Martinelli spielen noch fünf Akteure beim FFC, die damals

in Hollenbach beim 5:1 auf dem Platz standen ...

Aufstiegsrunde zur Oberliga 2019:

FFC – FSV Hollenbach 2:2 (1:1)

FFC: Schindler, Sutter (65. Moser), Ulubiev (71. Fellanxa), Amrhein,

K. Senftleber, Dreher (87. Berger), Gehring, E. Reinhardt (6. Garcia

Stein), Martinelli, Enderle, M. Senftleber; Tore: 1:0 (21.) M.

Senftleber (FE), 1:1 (35.) Schieferdecker, 2:1 (59.) Martinelli, 2:2 (75.)

Hofmann (FE); Gelb-Rot: Kleinschrodt (Hollenbach/92.); Zuschauer:

2.000; Schiedsrichter: Lukas Heim (Waghäusel)

FSV Hollenbach - Freiburger FC 1:5 (1:3)

FFC: Schindler, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein, Dreher, Sutter

(45. Eggert), Gehring (63. Moser), Martinelli (82. Mourad), M.

Senftleber, Enderle (79. Radovanovic), Novakovic; Tore: 0:1 Sutter

(11.), 0:2 Enderle (16.), 0:3 M. Senftleber (29./FE), 1:3 Uhl (44.),

1:4 M. Senftleber (60.), 1:5 Novakovic (69.); Zuschauer: 2.000;

Schiedsrichter: Michael Kimmeyer (Palmbach)

FSV Hollenbach Sp. S U N Tore Punkte

Gesamt: 9 3 2 4 12:15 11

Heim: 5 3 1 1 9:7 10

Ausw.: 4 0 1 3 3:8 1

Zugänge: Benjamin Kurz (TSV Ilshofen), Daniel Schmelzle (TSV

Ilshofen), Jann Baust (VfR Gommersdorf), Marc Wagemann (TSV

Crailsheim), Maximilian Beck (eigene Jugend), Marco Specht (eigene

Jugend), Hannes Limbach (eigene Jugend), Timo Pöthe (eigene

Jugend)

Abgänge: Nils Leidenberger (VfR Gommersdorf), Julian Henning (VfR

Gommersdorf), Florian Ruck (pausiert), Yannis Apfelbach (unbekannt);

während der Saison: Julian Wild (Würzburger FV)

Autor: Matthias Renner


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Aufgebot FSV Hollenbach

Tor: David Bergmann, Marius Kaiser, Benedict Martens

Abwehr: Fabian Amrhein, Pedro Allgaier, Lukas Bohro, Julius

Faßbinder, Maximilian Hartbaum, Daniel Himmelsbach, Tom Mertz,

Gabriel Moser, Annil Vigneswaran, Nikolas Zeyer

Mittelfeld: Marco Anlicker, Matthis Eggert, Andreas Fischbach,

Hendrik Gehring, Julius Heimpel, Robin Hinrichsen, Simeon

Hoffmann, Neven Ivancic, Frederick Polzer, Josias Schelb

Sturm: Nikita Ebel, Robert Franke, Michael Galli, Ali Ibrahim,

Alexander Martinelli, David Tritschler

Cheftrainer: Benjamin Pfahler

Co-Trainer: Simon Behr, Fabian Gutmann

Torwarttrainer: Karl-Peter Schneider

Athletiktrainer und Physiotherapie: Stefan Huber, Viola Schmidle

Tor: Philipp Hörner, Justin Haun

Abwehr: Philipp Volkert, Matthias Hahn, Marius Uhl, Manuel

Hofmann, Arne Schülke, Daniel Schmelzle, Marc Wagemann, Timo

Pöthe

Mittelfeld: Boris Nzuzi, Felix Limbach, Noah Krieger, Samuel

Schmitt, Lorenz Minder, Christoph Rohmer, Robin Dörner, Jonas

Limbach, Maximilian Beck, Marco Specht, Hannes Limbach

Sturm: Hannes Scherer, Michael Kleinschrodt, Benjamin Kurz, Jann

Baust

Trainer: Martin Kleinschrodt

Co-Trainer: Stefan Roth, Manuel Hofmann

Torwarttrainer: Markus Volpp

Athletiktrainer: Achim Kaufmann

Betreuer: Uwe Langer


FFC-News

7

FFC mit herber 0:4-Schlappe gegen den 1. CfR Pforzheim ...

Im Heimspiel gegen den 1. CfR Pforzheim hoffte der FFC auf das

erste Erfolgserlebnis in dieser Spielzeit, hatte doch auch der Gast

aus der Goldstadt, immerhin einer der Titelanwärter, mit seinen 3

Punkten alles andere als einen Traumstart erwischt. Beide Teams

begannen doch etwas nervös. Nach 10 Minuten hatte der CfR die

erste Gelegenheit durch Konstantinos Markopoulos, doch FFC-Keeper

Marius Jochen Kaiser konnte klären. Elf Minuten später die dato beste

Gelegenheit für den FFC: Nach starkem Zuspiel von Matthis Eggert

kam Ali Ibrahim im Strafraum zum Abschluss, doch sein Torschuss

konnte von einem Gästespieler geblockt werden. Alexander Martinelli

scheiterte im Nachschuss am gut reagierenden CfR-Keeper Mateo

Drljo. Zwei Minuten nach der Szene klingelte es erstmals im Kasten

der Heimelf: Salvartore Catanzano netzte mit einem Kopfball zum

0:1 für die Goldstädter ein (23.). Nur drei Minuten später erhöhte der

CfR mit einem schnell ausgeführten Konter durch den überragenden

Konstantinos Markopoulos auf 0:2 (26.). Noch kurz vor der Pause

war erneut Konstantinos Markopoulos mit einem Abstauber aus

kurzer Entfernung zur Stelle und sorgte mit dem 0:3 frühzeitig für

die Entscheidung (41.). Nach dem Wechsel versuchte der FFC zwar,

den Rückstand zu verkürzen, doch zwingende Torchancen waren

Mangelware. Die Gäste verwalteten ohne großen Aufwand die Partie

und kamen durch Konstantinos Markopoulos gar noch zum 0:4 (72.).

Die beste Gelegenheit des FFC gab es dann kurz vor dem Abpfiff, als

nach Zuspiel von Matthis Eggert sein Teamkollege Josias Schelb aus 12

Metern die Kugel über den Kasten zimmerte (85.). So blieb es beim nie

gefährdeten Sieg des 1. CfR Pforzheim, der seine kleine Krise damit

beendete. Der FFC steckt nach der sechsten Niederlage in Serie erst

einmal im tief im Tabellenkeller fest. Allerdings beträgt der Rückstand

auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz sechs Punkte. Nicht unmöglich,

wenn noch 84 Punkte zu verteilen sind. Nun hat man am kommenden

Wochenende im südbadischen Duell beim SV Oberachern die

Gelegenheit, die ersten Punkte einzufahren. Dazu bedarf es aber einer

deutlichen Steigerung in allen Mannschaftsteilen ...

FFC-Co-Trainer Fabian Gutmann: „In den ersten zwanzig Minuten

haben wir uns gut verkauft. Nach dem 0:1 haben wir bis zur Halbzeit

den Glauben verloren. Die zweite Halbzeit hat Hoffnung auf mehr

gemacht, weil wir durch eine Änderung der Formation mehr Stabilität

hatten.“

FFC: Kaiser, Bohro (55. Faßbinder), Allgaier, Himmelsbach,

Gehring (46. Zeyer), Polzer (78. Mertz), Eggert, Martinelli,

Hinrichsen, Tritschler, Ibrahim (46. Schelb); Tore: 0:1 (23.)

Catanzano, 0:2 (26.) Markopoulos, 0:3 (40.) Markopoulos, 0:4

(72.) Markopoulos; Zuschauer: 80; Schiedsrichter: Kadir Yagci

(Seitingen-Oberflacht)

Autor: Matthias Renner

Der FFC verliert bei der 4:1-Niederlage beim SV Oberachern

nach der Pause den Faden. Der FFC begann stark. In der 10.

Minute lief FFC-Stürmer Ali Ibrahim über das halbe Feld, schoss

dann aber knapp rechts neben das Tor der Gastgeber. Eine Minute

später scheiterte Matthis Eggert mit einem Schuss aus kurzer Distanz

an Oberacherns Torwart Mark Redl. Sein zweiter Versuch mit dem

Kopf ging knapp links neben das Tor. Weitere zwei Minuten später

traf Josias Schelb mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die

Oberkante der Latte des Tores der Gastgeber. Nach einer Viertelstunde

kam Oberachern besser ins Spiel. In der 16. Minute ging ein Schuss

von Cemal Durmus aus 25 Metern knapp links am FFC-Tor vorbei.

Nach 24 Minuten konnte die FFC-Abwehr einen Schuss von Nico

Huber von rechts gerade noch zur Ecke abwehren. Eine Minute

später gingen die Gastgeber dann aber in Führung. Nico Huber traf

aus kurzer Distanz aus dem Gewühl heraus. Der FFC war in der Folge

zunächst wieder im Vorwärtsgang, Oberachern ließ aber nichts zu.

Gegen Ende der ersten Halbzeit waren die Gastgeber wieder am

Drücker. Nach 40 Minuten scheiterte Oberacherns Stürmer Marin

Stefotic mit einem Schuss aus spitzem Winkel. In der 45. Minute

brachte FFC-Torwart David Bergmann Marin Stefotic bei einem

Vorstoß im Strafraum regelwidrig zu Fall. Den anschließenden Elfmeter

versenkte Cemal Durmus zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel

entschied Oberachern schnell das Spiel. In der 53. Minute traf Nico

Huber aus 18 Metern zum 3:0. Drei Minuten später klärte FFC-

Verteidiger Daniel Himmelsbach einen Schuss von Cemal Durmus auf

der Linie. Nach 58 Minuten erhöhte Marin Stefotic auf 4:0. Sieben

Minuten später hatte Cemal Durmus bei einem Konter ein weiteres

Tor auf dem Fuß, verfehlte jedoch das FFC-Tor. Bis zum Schlusspfiff

passierte nicht mehr viel. David Tritschler traf für den FFC nach einem

schönen Spielzug über Hendrik Gehring, Matthis Eggert und Neven

Ivancic noch zum 4:1-Endstand.

FFC-Trainer Benjamin Pfahler: „In den ersten 20, 25 Minuten

waren wir gut im Spiel und hatten auch Torchancen. Oberachern hat

heute mehr Qualität im Abschluss gezeigt. Der Sieg geht am Ende

auch in Ordnung.“

SV Oberachern - Freiburger FC 4:1 (2:0)

FFC: Bergmann, Amrhein, Zeyer, Bohro, Himmelsbach, Eggert,

Polzer (66. Faßbinder), Martinelli (66. Ivancic), Tritschler, Schelb

(54. Gehring), Ibrahim (59. Hinrichsen); Tore: 1:0 Huber (25.), 2:0

Durmus (45./FE), 3:0 Huber (53.), 4:0 Stefotic (58.), 4:1 Tritschler (70.);

Zuschauer: 300; Schiedsrichter: Roy Dingler (Birkenfeld)

Autor: Andreas Wirth

FFC und der FV Ravensburg trennen sich 2:2 ...

Der FFC begann gegen den FV Ravensburg sehr engagiert und

lauffreudig. Alexander Martinelli hatte die erste gute Gelegenheit

der Partie, doch sein Abschluss konnte im letzten Moment zur Ecke

abgewehrt werden (5.). Fünf Minuten später kam Daniel Himmelsbach

nach einem Eckball zu Abschluss, doch seinen verdeckten Schuss

konnte FVR-Keeper Haris Mesic klären. Kurz darauf erneut der

FFC: Nach feinem Zuspiel von Alexander Martinelli versuchte David

Tritschler sein Glück, doch aus etwas spitzem Winkel konnte er den

Gästekeeper nicht überwinden (16.). Kurz vor dem Pausenpfiff dann

endlich die erlösende Führung der Heimelf: Nach einem Solo auf

der rechten Außenbahn drang Pedro Allgaier in den gegnerischen

Strafraum ein und zimmerte die Kugel zum verdienten 1:0 für die

Hausherren ins lange Eck (40.). Drei Minuten später war erneut Alarm

in der gegnerischen Hälfte. Nach Zuspiel von Alexander Martinelli

tauchte Ali Ibrahim frei vor dem gegnerischen Gehäuse auf, doch

auch er kann den starken FVR-Torhüter Mesic nicht überwinden.

Fast mit dem Pausenpfiff dann doch noch das 2:0 für den FFC: Pedro

Allgaier bediente Matthis Eggert und dessen Querpass verwertete

David Tritschler zum zweiten Treffer des FFC. Nach dem Wechsel

drängten die Gäste auf den Anschlusstreffer und es entwickelte sich

ein offener Schlagabtausch. Zunächst konnte man den Torschuss von

Dennis Blaser zur Ecke abwehren (46.), doch nur eine Minute später

konnte Blaser per Abstauber für seine Farben zum 1:2 verkürzen.

Daniel Schachtschneider prüfte anschließend FFC-Keeper David

Bergmann (57.), der zur Ecke klären konnte. In der 76. Minute gab

es einen schnellen Konter des FFC über Ali Ibrahim, dessen Pass in

den Strafraum zu David Tritschler jedoch zu ungenau war, womit die

gute Gelegenheit verpuffte. Acht Minuten vor dem Abpfiff dann die

kalte Dusche für den FFC: Nach einem Eckball stieg Dennis Blaser

im Strafraum hoch und köpfte mit einem wuchtigen Kopfball zum

Ausgleich. Sollte der FFC nun am Ende noch alles verlieren? Trotz

des Rückschlags gab sich der FFC nie auf und drängte auf das 3:2.

In der 88. Minute gar eine Doppelchance für den FFC: Zunächst

konnte FVR-Keeper Mesic einen tückischen Aufsetzer von Marco

Anlicker abwehren und Sekunden später konnte auch Pedro Allgaier

mit seinem Abschluss den Gästetorhüter nicht überwinden. In der

Schlussminute hatte die Heimelf dann wieder Pech, als Marco Anlicker

mit einem satten Schuss nur den Innenpfosten des gegnerischen Tores

traf. So blieb es letztlich beim 2:2, was den FFC in der derzeitigen Lage

zwar nicht viel weiterbringt, aber doch zumindest seinen Negativlauf

vorerst gestoppt hat. Zudem kann man auf der insgesamt doch


8 FFC-News

ansprechenden Vorstellung aufbauen.

FFC-Trainer Benjamin Pfahler: „Wir haben heute gemischte

Gefühle. Wir haben heute vieles gut gemacht. In der ersten Halbzeit

haben wir keine nennenswerten Chancen vom Gegner zugelassen und

hatten selber klare Torchancen. Heute war deutlich mehr drin. Am

Ende haben uns lange Bälle und Standardsituationen in die Bredouille

gebracht. Der Ausgleich fühlt sich nicht verdient an.“

FFC: Bergmann, Bohro, Faßbinder (46. Polzer), Allgaier, Himmelsbach,

Amrhein, Zeyer, Eggert (75. Anlicker), Martinelli (70. Schelb), Tritschler,

Ibrahim (82. Galli); Tore: 1:0 (40.) Allgaier, 2:0 (44.) Tritschler, 2:1

(47.) Blaser, 2:2 (82.) Blaser; Zuschauer: 120; Schiedsrichter: Jonas

Brombacher (Wittlingen)

Autor: Matthias Renner

Der FFC dominiert das Spiel beim ATSV Mutschelbach über

weite Strecken, verliert aber trotzdem mit 2:1. Der FFC machte

vom Anpfiff weg Druck. Ali Ibrahim schoss in der zweiten Minute links

neben das Tor der Gastgeber, nachdem Matthis Eggert abgelegt hatte.

Mutschelbach ging mit dem ersten Schuss aufs FFC-Tor in der 18.

Minute durch Christoph Batke in Führung. Die Gastgeber ließen den

FFC daraufhin kommen, mehr als mehrere Ecken sprangen für den

FFC dabei nicht heraus. Fünf Minuten vor der Pause lief Ali Ibrahim

allein übers halbe Feld auf das Mutschelbacher Tor zu. Kurz vor

dem Abschluss wurde er von Florian Henk im Strafraum gelegt. Den

fälligen Elfmeter verwandelte David Tritschler zum 1:1-Pausenstand.

Auch nach dem Wechsel ergriff der FFC die Initiative. Erfolgreich

waren aber wieder die Gastgeber. Nach einer Hereingabe von Colin

Bitzer traf Christoph Batke zur erneuten Führung für Mutschelbach.

Danach konnten die Gastgeber das Spiel lange Zeit im Mittelfeld

halten, der FFC kam selten in Strafraumnähe. Bei der Schlussoffensive

des FFC änderte sich das. Die größte Chance hatte Marco Anlicker in

der 89. Minute, als er nach einer Hereingabe von Alexander Martinelli

mit einer Direktabnahme das Tor der Gastgeber knapp verfehlte. Im

Ergebnis ist der FFC vor dem gegnerischen Tor nicht zwingend genug

und verliert deswegen mit 2:1.

Die FFC-Geschäftsstelle bittet, bei Umzug die neue Anschrift

mitzuteilen

In letzter Zeit kommen immer mehr Briefe des FFC an

Vereinsmitglieder als unzustellbar zurück. Die Geschäftsstelle des FFC

bittet deswegen darum, ihr geänderte Kontaktdaten, vor allem neue

Anschriften, mitzuteilen (Freiburger Fußball-Club, Robert-Ruh-Weg 1,

79114 Freiburg, Mail: geschaeftsstelle@ffc.de).

Fundstücke gesucht

Im Rahmen eines von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-

Württemberg veranstalteten Webtalks zur Geschichte des FFC im

Nationalsozialismus teilte der Referent, der Historiker Uwe Schellinger,

mit, dass seiner Untersuchung nur wenige Dokumente aus der damaligen

Zeit zugrunde gelegt werden konnten, weil nicht mehr auffindbar war.

Dies gilt insbesondere für Material aus den Jahren nach 1938. Das liegt

sicher auch daran, dass das FFC-Stammlokal, in dem viele Unterlagen

aufbewahrt wurden, beim Bombenangriff auf Freiburg getroffen wurde

und dass die Tribüne im Mösle-Stadion im Jahr 1953 abgebrannt ist.

Der Freiburger FC ist an einer vertiefenden Untersuchung der Materie

interessiert und ruft deswegen dazu auf, etwa noch vorhandene FFC-

Fundstücke aus der Zeit von 1933 bis 1945 zur Verfügung zu stellen.

Wer etwas beitragen möchte, wendet sich bitte an die Geschäftsstelle

des FFC, Robert-Ruh-Weg 1, 79114 Freiburg , Tel. 0761/706352, Mail

geschaeftsstelle@ffc.de

FFC-Trainer Benjamin Pfahler: „Es fühlt sich so an, als wäre es

verhext. Wir waren spielerisch die bessere Mannschaft und hatten

die besseren Torchancen. Wir haben zwei Fehler gemacht und sind

dadurch zweimal in Rückstand geraten. Der Einsatz war in Ordnung,

das Spiel gegen eine kompakt stehende Mannschaft war in Ordnung.

Wir müssen das Spiel für uns entscheiden.“

ATSV Mutschelbach - Freiburger FC 2:1 (1:1)

FFC: Bergmann, Zeyer, Bohro, Faßbinder (72. Polzer), Himmelsbach,

Ivancic (77. Hinrichsen), Martinelli, Eggert, Allgaier, Ibrahim (77.

Schelb), Tritschler (69. Anlicker); Tore: 1:0 Batke (18.), 1:1 Tritschler

(41./FE), 2:1 Batke (62.); Zuschauer: 170; Schiedsrichter: Joshua

Zanke (Neulingen)

Autor: Andreas Wirth

A-Junioren SBFV-Pokal, 1. Runde

Mttwoch, 05. Oktober 2022 19:00h

Freiburger FC - SC Freiburg

Torschützen U23

2 Tore: Robert Franke, Nikita Ebel, Michael Galli

1 Tor: Kai Beckschulte, Simeon Hoffmann, Josias Schelb, Matti Scheuer,

Joschua Moser-Fendel, Lion Lange

Aufgebot SV Kirchzarten

Tor: Fabian Schneider, Nikolas Guby, Sebastian Poßnien, Dominik

Feser

Abwehr: Paul Hartmann, Marco Krönert, Ludwig Machmer, David

Nowack, Maksim Pastorino, Felix Remmersmann, Steffen Weiß,

Uwe Damjanov, Donald Agbodenou, Pierre-Christoph Göppert

Mittelfeld: Taylan Boya, Ilja Galic, Moritz Leonhart, Claudio

Mirandola, Luca Mirandola, Volkan Sahin, Michael Vogelgsang,

Baransel Yurttas, Kevin Faller, Tobias Knab, Vincenzo Salvino, Max

Furrer, Lamin Jammeh, Luca Sandmann

Sturm: Colin Kanwischer, Axel Damjanov, Larglind Rama, Tim

Kaiser

Trainer: Erik Uetz


FFC-News

9


10 FFC Jugend

FFC U23

Landesliga Südbaden Staffel II 2022/23 Sp. S U N Tore Tordiff. P

1. VfR Hausen 7 5 2 0 21 : 9 12 17

2. SV Weil 7 5 1 1 22 : 11 11 16

3. SV 08 Laufenburg 7 4 1 2 21 : 12 9 13

4. SC Wyhl 7 3 3 1 14 : 12 2 12

5. SV RW Ballrechten-Dottingen 7 4 0 3 16 : 15 1 12

6. FSV Rot-Weiß Stegen 7 3 2 2 18 : 9 9 11

7. FC Wolfenweiler-Schallstadt 7 2 4 1 9 : 5 4 10

8. FV Herbolzheim 7 3 1 3 13 : 11 2 10

9. Freiburger FC U23 7 3 1 3 13 : 16 -3 10

10. FC Zell 7 2 3 2 16 : 13 3 9

11. FSV Rheinfelden 7 2 2 3 11 : 11 0 8

12. SV Au-Wittnau 7 2 2 3 12 : 17 -5 8

13. SV Endingen 7 1 3 3 15 : 22 -7 6

14. SV Kirchzarten 7 1 2 4 9 : 15 -6 5

15. Spvgg Untermünstertal 7 1 1 5 7 : 26 -19 4

16. FC Erzingen 7 1 0 6 11 : 24 -13 3

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 25.

September 2022, um 14:30 Uhr in der Duraku-Bau Arena im

Dietenbachsportpark. Gegner ist der FC 08 Villingen.

Das nächste Heimspiel der B-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Samstag,

01. Oktober 2022, um 14:00 Uhr in der Duraku-Bau Arena im

Dietenbachsportpark. Gegner ist der FC 08 Villingen.

Das nächste Heimspiel der C-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 25.

September 2022, um 18:00 Uhr n der Duraku-Bau Arena im

Dietenbachsportpark. Gegner ist der Offenburger FV.

Freiburger FC U23 - FSV Rheinfelden 2:1 (1:0)

Die U23 des FFC versäumt es vor der Pause, für eine höhere Führung

zu sorgen und gewinnt nach einer aufwühlenden Nachspielzeit gegen

den FSV Rheinfelden mit 2:1. Der FFC übernahm von Beginn an die

Initiative. Nach elf Minuten brachte Michael Galli den FFC mit einem

Kopfball nach einer Ecke von Kai Beckschulte in Führung. Der FFC

blieb überlegen. In der 27. Minute wurde FFC-Stürmer Neven Ivancic

im gegnerischen Strafraum gefoult. Den von ihm selber getretenen

Elfmeter konnte Rheinfeldens Torwart Oguz Ozan jedoch abwehren.

Nach 33 Minuten brachten die FFC-Stürmer Matti Scheuer und Simeon

Hoffmann den Ball bei einer Doppelchance nicht im Gästetor unter.

Fünf Minuten vor der Pause konnte Oguz Ozan einen Fernschuss

von Neven Ivancic gerade noch erwischen. In der 42. Minute schoss

Neven Ivancic nach einem langen Ball von Michael Galli knapp rechts

am Rheinfeldener Tor vorbei. Nach der Pause wandelte sich das Bild.

Die Gäste wurde stärker. Nach 51 Minuten traf Vincent Kittel knapp

links neben das FFC-Tor. Der FFC kam zu Entlastungsangriffen. In der

68. Minute scheiterte Michael Galli bei einem Konter auf Vorlage von

Neven Ivancic an Oguz Ozan. Der FFC stand kurz davor, das 1:0 über

die Zeit zu bringen, als die Bemühungen der Gäste in der Nachspielzeit

dann doch noch erfolgreich waren. Einen Freistoß aus 25 Metern von

Wissam Kassem verlängerte Michael Galli unglücklich ins eigene Tor

(92.). Der FFC antwortete mit einem wütenden Gegenangriff, und mit

dem Schlusspfiff sorgte Matti Scheuer für den 2:1 Siegtreffer des FFC.

FFC: Martens, Matt, J. Janz, Hartbaum, Schneiderberger, Beckschulte,

Vigneswaran (78. Hanstein), Hoffmann (55. Clottey), Scheuer, Galli,

Ivancic (91. Christiaan); Tore: 1:0 Galli (11.), 1:1 Galli (92./ET), 2:1

Scheuer (93.); Zuschauer: 50

SC Wyhl - Freiburger FC U23 2:2 (1:1)

FFC: Martens, Matt, J. Janz, Vigneswaran, Schneiderberger (78.

Christiaan), Beckschulte, Scheuer (64. Moser-Fendel), Franke,

Hartbaum (70. Hanstein), Ebel, Hoffmann (64. Lange); Tore: 0:1 Ebel

(31.), 1:1 Leber (39.), 2:1 S. Oberkirch (48.), 2:2 Moser-Fendel (76.)

Freiburger FC U23 - SV Endingen 4:2 (3:0)

Die U23 des FFC gerät nach einer 3:0-Pausenführung noch einmal

in Gefahr, gewinnt aber das Spiel gegen den SV Endingen mit 4:2.

Die Partie begann mit einer Großchance für den FFC. Robert Franke

traf nach einer Hereingabe von Michael Galli direkt vors Tor den

Ball jedoch nicht richtig. Danach entwickelte sich zunächst eine

ausgeglichene Partie. FFC-Torwart Benedict Martens parierte in der

16. Minute einen Schuss von Johannes Göring. Nach einem schönen

Spielzug über Felix Schneiderberger und Michael Galli brachte Robert

Franke den FFC mit einem Schuss unter die Latte in der 24. Minute

in Führung. Nach einem Handspiel des Endingers Marius Fischer im

eigenen Strafraum sechs Minuten später erhöhte Nikita Ebel mit dem

fälligen Handelfmeter auf 2:0. Der FFC war jetzt überlegen. In der 35.

Minute lief Robert Franke nach einem langen Ball von Matti Scheuer

alleine auf das Gästetor zu, umspielte den Torwart, scheiterte mit

seinem Schuss aber an einem Abwehrspieler, der auf der Linie zur

Ecke klären konnte. Aus dieser entwickelte sich das 3:0 durch Michael

Galli. Nach der Pause wurde Endingen stärker. In der 47. Minute

verkürzte Johannes Göring im zweiten Versuch auf 3:1. Die Gäste

ließen nicht nach. Nach 53 Minuten parierte Benedict Martens einen

Freistoß von Tobias Galli aus 20 Metern. Zwei Minuten später gelang

Johannes Göring das zweite Endinger Tor auf Flanke von Maximilian

Disch dann doch. Der FFC ließ sich nicht in die Defensive drängen.

Trotzdem blieb Endingen gefährlich. Ein Schuss von Maximilian Disch

aus 30 Metern in der 67. Minute ging knapp über das FFC-Tor. Mit

einem schnellen Spielzug über Robert Franke und Nikita Ebel, dessen

Flanke Lion Lange über die Linie drückte, erhöhte der FFC in der 70.

Minute auf 4:2. Das Spiel ging jetzt hin und her. Nach 73 Minuten

ging ein Schuss von Fabian Schillinger knapp am FFC-Tor vorbei. Eine

Minute später parierte Gästetorwart Leon Rump auf der Gegenseite

einen Kopfball von Nikita Ebel nach einer Kombination über Matti

Scheuer und Michael Galli. Am Ende blieb es beim 4:2-Erfolg des FFC.

FFC: Martens, Matt, J. Janz, Vigneswaran, Schneiderberger, Scheuer,

Hanstein (71. Baumgartner), Franke, Galli (81. Clottey), Ebel,

Hoffmann (46. Lange); Tore: 1:0 Franke (24.), 2:0 Ebel (30./HE),

3:0 Galli (35.), 3:1 Göring (47.), 3:2 Göring (55.), 4:2 Lange (70.);

Zuschauer: 90

Autor: Andreas Wirth

Das nächste Heimspiel der U23

Sonntag, 02.10.2022 11:00 Uhr

FFC U23 – SV Kirchzarten

Das nächste Auswärtsspiel der U23

Sonntag, 09.10.2022 15:00 Uhr

FC Zell – FFC U23


FFC Jugend

FFC U23

11


12

FFC-News

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC

13

hintere Reihe v.l.n.r.: David Tritschler, Neven Ivancic, Nikita Ebel, Pedro Allgaier, Marco Anlicker, Frederick Polzer, Andreas Fischbach, Lukas Bohro,

Kevin Bernauer, Alexander Martinelli

mittlere Reihe v.l.n.r.: Ali Ibrahim, Julius Faßbinder, Robin Hinrichsen, Tom Mertz, Gabriel Moser, Nikolas Zeyer, Annil Vigneswaran, Fabian

Amrhein, Co-Trainer Fabian Gutmann, Co-Trainer Simon Behr, Trainer Benjamin Pfahler

vordere Reihe v.l.n.r.: Josias Schelb, Simeon Hoffmann, Michael Galli, David Bergmann, Marius Kaiser, Benedict Martens, Hendrik Gehring, Matthis

Eggert, Daniel Himmelsbach

Es fehlen: Julius Heimpel, Robert Franke, Maximilian Hartbaum


14


15

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2022/2023 Hinrunde

Fr 05.08.2022 19:30 FC 08 Villingen - FFC 1:0

Sa 13.08.2022 14:30 FFC - FC Holzhausen 1:3

Mi 17.08.2022 19:00 FC Nöttingen - FFC 3:1

Sa 20.08.2022 14:30 FFC - FSV 08 Biet.-Bissingen 1:4

Sa 27.08.2022 14:00 TSG Backnang - FFC 4:2

Sa 03.09.2022 14:30 FFC - 1. CfR Pforzheim 0:4

Sa 10.09.2022 16:30 SV Oberachern - FFC 4:1

Mi 14.09.2022 17:30 FFC - FV Ravensburg 2:2

Sa 17.09.2022 15:30 ATSV Mutschelbach - FFC 2:1

Sa 24.09.2022 14:30 FFC - FSV Hollenbach

Sa 01.10.2022 14:00 SU Neckarsulm - FFC

Sa 08.10.2022 14:30 FFC - Offenburger FV

So 16.10.2022 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC

Sa 22.10.2022 15:30 FFC - 1. Göppinger SV

Sa 29.10.2022 15:30 SSV Reutlingen - FFC

Sa 05.11.2022 16:00 FFC - SG Sonnenhof Großaspach

Sa 12.11.2022 14:00 Stuttgarter Kickers - FFC

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2022/2023 Hinrunde

So 07.08.2022 11:00 FFC U23 - FV Herbolzheim 1:2

So 14.08.2022 17:00 FC Erzingen - FFC U23 6:2

So 21.08.2022 11:00 FFC U23 - FSV Rot-Weiß Stegen 2:0

Sa 27.08.2022 15:30 SV Weil - FFC U23 3:0

So 04.09.2022 11:00 FFC U23 - FSV Rheinfelden 2:1

Sa 10.09.2022 15:30 SC Wyhl - FFC U23 2:2

So 18.09.2022 11:00 FFC U23 - SV Endingen 4:2

Sa 24.09.2022 15:30 SV 08 Laufenburg - FFC U23

So 02.10.2022 11:00 FFC U23 - SV Kirchzarten

So 09.10.2022 15:00 FC Zell - FFC U23

So 16.10.2022 11:00 FFC U23 - SV Au-Wittnau

Sa 22.10.2022 15:30 VfR Hausen - FFC U23

So 30.10.2022 11:00 FFC U23 - FC Wolfenweiler-Schallstadt

Sa 05.11.2022 14:30 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC U23

So 13.11.2022 11:00 FFC U23 - Spvgg Untermünstertal

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2022/2023 Rückrunde

Sa 19.11.2022 14:30 FFC - FC 08 Villingen

Sa 26.11.2022 14:30 FC Holzhausen - FFC

Sa 03.12.2022 14:30 FFC - FC Nöttingen

Sa 04.03.2023 15:00 FSV 08 Biet.-Bissingen - FFC

Sa 11.03.2023 14:30 FFC - TSG Backnang

Sa 18.03.2023 16:00 1. CfR Pforzheim - FFC

Sa 25.03.2023 15:30 FFC - SV Oberachern

Sa 01.04.2023 14:00 FV Ravensburg - FFC

Sa 08.04.2023 14:30 FFC - ATSV Mutschelbach

Sa 15.04.2023 15:30 FSV Hollenbach - FFC

Sa 22.04.2023 14:30 FFC - SU Neckarsulm

Mi 26.04.2023 18:30 Offenburger FV - FFC

Sa 29.04.2023 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 06.05.2023 14:00 1. Göppinger SV - FFC

Sa 13.05.2023 14:30 FFC - SSV Reutlingen

Sa 20.05.2023 15:30 SG Sonnenhof Großaspach

Sa 27.05.2023 15:30 FFC - Stuttgarter Kickers

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2022/2023 Rückrunde

Sa 19.11.2022 14:00 FV Herbolzheim - FFC U23

So 12.03.2023 11:00 FFC U23 - FC Erzingen

Sa 18.03.2023 15:00 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC U23

So 26.03.2023 11:00 FFC U23 - SV Weil

Sa 01.04.2023 14:30 FSV Rheinfelden - FFC U23

So 09.04.2023 11:00 FFC U23 - SC Wyhl

Sa 15.04.2023 15:30 SV Endingen - FFC U23

So 23.04.2023 11:00 FFC U23 - SV 08 Laufenburg

So 30.04.2023 15:00 SV Kirchzarten - FFC U23

So 07.05.2023 11:00 FFC U23 - FC Zell

Sa 13.05.2023 15:00 SV Au-Wittnau - FFC U23

So 21.05.2023 11:00 FFC U23 - VfR Hausen

Sa 27.05.2023 14:30 FC Wolfenweiler-Schallstadt - FFC U23

So 04.06.2023 11:00 FFC U23 - SV RW Ballrechten-Dottingen

Sa 10.06.2023 15:30 Spvgg Untermünstertal - FFC U23

Spieleinsätze Oberliga Baden-Württemberg nach 9 Spieltag

SP EW AW Tore GR Rot

Frederick Polzer 9 2 3 0 0 0

David Tritschler 9 0 3 5 0 0

David Bergmann 8 0 0 0 0 0

Alexander Martinelli 8 0 3 0 0 0

Matthis Eggert 8 3 2 0 0 0

Lukas Bohro 8 0 1 0 0 0

Marco Anlicker 7 2 4 0 0 0

Fabian Amrhein 7 0 0 1 0 0

Hendrik Gehring 7 2 2 0 0 0

Robin Hinrichsen 7 4 2 0 0 0

Pedro Allgaier 7 0 2 1 0 0

Daniel Himmelsbach 7 0 0 0 0 0

Julius Faßbinder 7 4 3 0 0 0

Nikolas Zeyer 7 1 0 0 0 1

Ali Ibrahim 7 1 5 2 0 0

Tom Mertz 4 4 0 0 0 0

Josias Schelb 4 3 1 0 0 0

Kevin Bernauer 3 2 1 0 0 0

Nikita Ebel 3 3 0 0 0 0

Neven Ivancic 2 1 1 0 0 0

Simeon Hoffmann 1 1 0 0 0 0

Robert Franke 1 0 1 0 0 0

Marius Jochen Kaiser 1 0 0 0 0 0

Michael Galli 1 1 0 0 0 0


16 Verein

Sportrecht

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

„Schluss ist wenn der Schiri pfeift!“

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität

Bayreuth)

Diese allseits bekannte Fußballweisheit hat jüngst für Verwirrung bei

einem Kreisligaspiel der C-Junioren in Niedersachsen gesorgt. Dort

kam es zu einem Blackout des Schiedsrichters, der sodann auch die

zuständige Sportgerichtsbarkeit beschäftigte. Was war passiert?

Der Schiedsrichter pfiff das Spiel mehr als 5 Minuten vor Ablauf der

regulären Spielzeit beim Stand von 3:2 ab. Nach dem Spiel erklärte

der Schiedsrichter, dass er die Anzeige seiner Uhr falsch gelesen und

deshalb irrtümlich davon ausgegangen sei, die reguläre Spielzeit sei

bereits abgelaufen. Einen Wiederanpfiff, um die fehlenden Minuten

nachzuholen, lehnte der Unparteiische ab.

Die unterlegene Mannschaft legte gegen die Spielwertung Einspruch

ein und forderte die Neuansetzung des Spiels. In zweiter Instanz wies

das zuständige Bezirkssportgericht den Einspruch zurück und lehnte

eine Neuansetzung ab, die Spielwertung blieb bestehen.

Da die Rechts- und Verfahrensordnungen (RuVO) der einzelnen

Landesverbände weitgehend einheitliche Regelungen beinhalten,

lohnt sich eine Analyse dieser Entscheidung und eine Übertragung

der zu klärenden Rechtsfrage auf die RuVO des Südbadischen

Fußballverbandes. Nach deren § 15 Ziff. 2 c) ist ein Einspruch bei

einem Verstoß des Schiedsrichters gegen Spielregeln, Ordnungen

oder Ausführungsbestimmungen möglich, wenn dieser Verstoß

mit hoher Wahrscheinlichkeit Auswirkungen auf die Spielwertung

hat. Rechtsfolge eines Verstoßes nach dieser Vorschrift wäre die

Spielwiederholung.

Zu unterscheiden ist im Falle des verfrühten Abpfiffs also danach, ob

der Schiedsrichter dadurch einen Regelverstoß begangen hat oder

eine falsche Tatsachenentscheidung getroffen wurde. Wenn der

Schiedsrichter schlichtweg die Uhr falsch liest und daher irrtümlich

meint, die reguläre Spielzeit sei bereits abgelaufen, ist dies „bloß“

eine falsche Tatsachenentscheidung und kein Regelverstoß, denn aus

seiner falschen Wahrnehmung über die bis dahin absolvierte Spielzeit

leitet er die korrekte Rechtsfolge, nämlich die Spielbeendigung her.

Ein Regelverstoß wäre hingegen nur dann anzunehmen, wenn der

Schiedsrichter richtig festgestellt hätte, dass erst 85 Minuten gespielt

sind, dann aber irrtümlich meint, die reguläre Spielzeit betrüge anstatt

90 Minuten nur 85 Minuten. Dann, aber auch nur dann, läge ein

Verstoß gegen die Fußballregeln („Ein Spiel dauert 90 Minuten“) vor

und das Spiel müsste wegen des Regelverstoßes wiederholt werden.

Entscheidend für eine Beurteilung ist somit immer die Einlassung des

Schiedsrichters nach dem Spiel und die Begründung seines Handelns.

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Univ. Bayreuth) ist Rechtsanwalt

bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und Mitglied des

dortigen Sportrechtteams.

GRUND

GRUND

DENT TECH

ZAHNMEDIZIN

DENT

ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

KIEFERORTHOPÄDIE

ORTHO

KIEFERORTHOPÄDIE

GRUND

DENT DENT TECH TECH ORTHO

GRUND

+ ZÄHNE

ZÄHNE

SMILE SMILE

ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

DENT TECH ORTHO

GRUND

D ZAHNMEDIZIN 79110 Freiburg DENTALLABOR + i. Br.

ZÄHNE

DENT DENT TECH TECH ORTHO

SMILE SMILE

ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

Wirthstrasse ✆D 79110

07 61 -

Freiburg

13 9 11 41

i. Br.

SMILE

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

D 79110 0174 Freiburg - PROPHYLAXE 186 99 i. Br. 99 (Notfall)

info@grund-zähne.de

07 61 - - 13 13 11 11 41

SMILE

41

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

0174 - PROPHYLAXE 186 99 99 (Notfall)

info@grund-zähne.de

www.grund-zähne.de

SMILE

PROPHYLAXE

MeMber Of


17

Torjäger Oberliga

Spieler Verein Tore

Kevin Müller FC Holzhausen 10

Konstantinos Markopoulos 1. CfR Pforzheim 8

Lukas Böhm FSV 08 Bietigheim-Bissingen 8

Harut Arutunjan 1. FC Rielasingen-Arlen 7

Pascal Schoch FC Holzhausen 6

Christoph Batke ATSV Mutschelbach 5

Janik Michel FC Holzhausen 5

David Tritschler Freiburger FC 5

Albert Malaj 1. FC Rielasingen-Arlen 4

Mijo Tunjic 1. Göppinger SV 4

As Ibrahima Diakite FC 08 Villingen 4

Marc Wissmann FC Holzhausen 4

Yannic Prieto Offenburger FV 4

Marco Romano Sport-Union Neckarsulm 4

Bleart Dautaj SSV Reutlingen 4

Paul Schopf SV Oberachern 4

Kevin Dicklhuber SV Stuttgarter Kickers 4

Ruben Reisig SV Stuttgarter Kickers 4

Tobias Stoll ATSV Mutschelbach 3

Sebastian Weizel ATSV Mutschelbach 3

Nikolaos Dobros FC Nöttingen 3

Nesreddine Kenniche FSV 08 Bietigheim-Bissingen 3

Simon Lukas Lindner FSV 08 Bietigheim-Bissingen 3

Samuel Schmitt FSV Hollenbach 3

Felix Schäch FV Ravensburg 3

Jean-Gabriel Dussot Offenburger FV 3

Khery Hamka Offenburger FV 3

Leon Rasic Sport-Union Neckarsulm 3

Lauritz Fischer Sport-Union Neckarsulm 3

Luca Wöhrle SSV Reutlingen 3

Mehmet Güzelcoban SV Oberachern 3

Delio Palmieri SV Oberachern 3

Oguzhan Kececi SV Stuttgarter Kickers 3

Luigi Campagna SV Stuttgarter Kickers 3

Marco Rienhardt TSG Backnang 2

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Öffnungszeiten:


18 Unsere Werbepartner


Unsere Werbepartner

19

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

Sport_200x138_4c.indd 1 23.06.16 16:23


20 Aufnahmeantrag

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer

Ort, Datum

Unterschrift/en Kontoinhaber


Unsere Werbepartner

Anzeige_79x52mm:VK 11.09.13 15:52 Seite 1

21

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Visitenkarten

• Glückwunschkarten

• Weihnachtskarten

• Geburtstagskarten

• Tombola-Lose

• Flyer

• Plakate

• Stadionhefte

• Selfmailer

• Bücher

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de

Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd 21.11.2005 19:43 Uhr Seite 1

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


22

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897

Duraku-Bau Arena im Dietenbachpark

Robert Ruh Weg 1

79114 Freiburg

Tel: 0761/706352

Fax: 0761/706351

email: geschaeftsstelle@ffc.de

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@ffc.de

Werbung:

Andreas Eckert

Druck: Regio Pack E. Meyer GmbH, Schlossmattenstr. 29,

79268 Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Visitenkarten

• Glückwunschkarten

• Weihnachtskarten

• Geburtstagskarten

• Tombola-Lose

• Flyer

• Plakate

• Stadionhefte

• Selfmailer

• Bücher

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


UNSER FUSSBALLHERZ

SCHLÄGT FÜR DEN

FREIBURGER FC

Fairness - Teamgeist - Leistung. Wir teilen die

Werte des Sports, und stehen an Eurer Seite.

Was immer Ihr vorhabt, wir sind für Euch da.

Persönlich und digital.

Besuchen Sie

uns auf Facebook

Rainer Lindner

Hauptvertretung der Allianz

Hermannstraße 2

79098 Freiburg

rainer.lindner@allianz.de

www.allianz-rainerlindner.de

Telefon 07 61.5 33 55

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!