24.10.2022 Aufrufe

FRISCH GEKOCHT Vorschau November 2022

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>November</strong> er <strong>2022</strong> / € 1,–<br />

GRATIS<br />

MAGAZIN<br />

für jö Bonus Club<br />

Mitglieder<br />

61<br />

REZEPTE<br />

REZEPTE<br />

Genussvoll, einfach<br />

& preiswert kochen<br />

Heiße Suppen<br />

für kühle Tage<br />

Bier als<br />

raffinierte Zutat<br />

Süße<br />

Wohlfühlküche<br />

Jetzt ist die beste Zeit für heimische Mehlspeisen!


Inhalt<br />

<strong>November</strong> <strong>2022</strong><br />

Einkaufen bei<br />

GENUSS<br />

23 Zeit für genussvolle Momente<br />

Festliche Gerichte mit den Spezialitäten des<br />

BILLA Genusswelt Sortiments.<br />

38 Die Welt der Gewürze<br />

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Muskatnuss<br />

und probieren Sie zwei Rezepte aus!<br />

44 Kochbuch des Monats<br />

Unser Buchtipp im <strong>November</strong> mit exklusivem<br />

Rezept.<br />

PLUS Gewinnspiel.<br />

47 Mahlzeit mit Hopfen und Malz<br />

Köstliche Begleitung sowie raffinierte Zutat:<br />

Rezeptideen mit Bier.<br />

REGIONALITÄT<br />

65 Frisches aus der Region<br />

Äpfel, Kürbis, Sellerie & Co – wir kochen mit<br />

der herbstlichen Da komm’ ich her! Vielfalt!<br />

FAMILIE<br />

87 Kids-Ecke<br />

Das gibt es im neuen <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

Kids zu entdecken!<br />

91 Weltmeisterlich grillen<br />

Gemeinsam Fußball schauen und herzhaft<br />

Gegrilltes genießen: Probieren Sie unsere<br />

Rezepte mit Frischfleisch von Hofstädter.<br />

103 Günstig kochen<br />

Rezepte für bis zu 6 Personen um unter<br />

15 Euro mit Produkten aus dem Clever-<br />

Sortiment.<br />

115 BILLA Mitarbeiter:innen bitten<br />

zu Tisch<br />

Monika Geisler, Abteilungsleiterin Obst und<br />

Gemüse bei BILLA in Attersee, stellt ihr Lieblingsrezept<br />

vor.<br />

117 Brühwarm<br />

Wohlig-wärmende Köstlichkeiten aus dem<br />

Suppentopf.<br />

133 Einfach aus dem Ofen<br />

Drei besonders alltagstaugliche Rezepte fürs<br />

Backrohr.<br />

141 Fertig in 30 Minuten<br />

Gerichte für jeden Geschmack, die<br />

blitzschnell zubereitet sind, inklusive<br />

Rezeptideen für eine Person.<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

153 Fair Food: News<br />

Rechte und Chancen im Beruf: BILLA setzt<br />

sich für die Stärkung von Frauen ein.<br />

154 Unsere liebsten Mehlspeisen<br />

Wir bereiten deftige Süßspeisen-Klassiker<br />

mit Bio-Zutaten von Ja! Natürlich zu.<br />

170 Immer schon vegan<br />

Katharina Seiser stellt ihre rein<br />

pflanzlichen Genussrezepte vor.<br />

PLUS Gewinnspiel.<br />

172 BILLA Good Food<br />

Susanna Wurz darüber, wie einfach eine<br />

bewusste pflanzliche Alltagsküche ist.<br />

PLUS Gewinnspiel.<br />

178 Das Beste für Reste<br />

Rezepte und Tipps für Erdäpfel!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

3 Editorial<br />

Neues aus der Redaktion samt Gewinnspiel<br />

mit genussvoller BILLA Tasche!<br />

PLUS Gewinnspiel.<br />

15 Lust auf <strong>November</strong><br />

Mit den Tipps & Tricks aus unserer Ideenküche<br />

lässt sich der Monat auskosten!<br />

17 Leser:innenpost<br />

Lieblingsrezepte und Kochtipps.<br />

PLUS Gewinnspiel.<br />

182 Ihre verspielte Seite<br />

Rätseln und gewinnen.<br />

PLUS Gewinnspiel.<br />

184 Rezeptregister<br />

Alle <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>-Rezepte im<br />

<strong>November</strong> auf einen Blick.<br />

186 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> im<br />

Dezember<br />

BILLA Genusswelt, Bio-Weihnachtsbäckerei,<br />

festliche Braten u. v. m.<br />

10 Alles neu im<br />

<strong>November</strong> – bei BILLA<br />

und BILLA PLUS!<br />

13 Trends bei BILLA<br />

21 Wein des Monats<br />

36 BILLA Genusswelt<br />

Delikatessen<br />

61 Da komm’ ich her!<br />

Knödelerdäpfel mehlig<br />

77 Obst, Gemüse<br />

und Sprossen von<br />

Da komm’ ich her!<br />

79 Da komm’ ich her!<br />

Saisonkalender<br />

80 Unsere regionalen<br />

Partner:innen<br />

85 Das mache ich aus<br />

BILLA Schokotröpfchen<br />

Vollmilch<br />

89 BILLA Bio Produkte<br />

speziell für Kids<br />

131 Milka Mmmax Nussini<br />

Großtafel<br />

145 4 neue BILLA<br />

Produkte im Check<br />

151 Ja! Natürlich Bio-Tofu<br />

natur<br />

168 Bio-Backzutaten von<br />

Ja! Natürlich<br />

176 Ja! Natürlich Bio-<br />

Zucchini<br />

COVER-<br />

REZEPT<br />

S. 157<br />

Coverfoto:<br />

Schneeballen<br />

mit Heidelbeerröster<br />

Foto: Janne Peters<br />

8 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


117<br />

Suppen zum<br />

Wohlfühlen!<br />

65<br />

Bunte Herbstküche<br />

mit <strong>November</strong>obst<br />

und -gemüse<br />

23<br />

Voll Vorfreude und Genuss:<br />

Wir stimmen uns auf die Festtage ein<br />

154<br />

Vom Feinsten:<br />

heimische<br />

Mehlspeisen<br />

Fotos: StockFood, Julia Hoersch, Julia Stix, Janne Peters (2)<br />

91<br />

Fixpunkt diesen Herbst?<br />

Fußball-WM und Grillen!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 9


GENUSS<br />

Neues genießen<br />

GENUSS<br />

Alles rund ums<br />

BILLA PLUS<br />

Sortiment: genussvolle<br />

Neuheiten und<br />

köstliche Rezepte<br />

GENUSSVOLL<br />

Festlich kochen mit der<br />

BILLA Genusswelt<br />

MUSKATNUSS<br />

Das süßlich-herbe<br />

Gewürz im Porträt<br />

Foto: Stockfood<br />

PROST MAHLZEIT<br />

Bier als spannende<br />

Zutat für herzhafte und<br />

süße Rezepte<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 19


GENUSS<br />

Festliche Küche<br />

ZEIT FÜR<br />

genussvolle Momente<br />

Langsam wird’s wieder festlich. Und mit den erlesenen<br />

Produkten aus der BILLA Genusswelt verwöhnen Sie Ihre<br />

Lieben unkompliziert wie nie – ob mit einem schnellen<br />

Martinigansl oder einem köstlich-einfachen Cheesecake.<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

FOTOS<br />

Julia Hoersch<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Hermann Rottmann<br />

STYLING<br />

Michaela Pfeiffer<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 23


GENUSS<br />

Festliche Küche<br />

* Ausgenommen bei BILLA PLUS sind Spezialitäten<br />

vom Lamm, Wassergeflügel und Kaninchen.<br />

SERVIER-TIPP<br />

Als Beilage<br />

passen auch gut<br />

Weißbrot oder<br />

Erdäpfelknödel<br />

dazu.<br />

24 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


SCHNELLES MARTINIGANSL<br />

mit Beerenpunsch-Rotkraut und getrüffeltem Kürbis<br />

Pro Portion: 2134 kcal | 107 g EW | 62 g KH | 155 g Fett | 5,2 BE<br />

4<br />

FLEISCH PORTIONEN 45 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

• Garzeit: ca. 50 Min., Backzeit: ca. 25 Min.<br />

4 BILLA Genusswelt Sous Vide<br />

Weidegans Keulen<br />

1 kg Rotkraut<br />

2 rote Zwiebeln<br />

½ TL gemahlene Gewürznelken<br />

1 TL Rohrohrzucker + Zucker zum<br />

Abschmecken<br />

20 ml Apfelessig<br />

30 ml BILLA Genusswelt Punsch<br />

Apfel-Beere *<br />

300 ml Orangensaft<br />

1 kg Hokkaidokürbis<br />

80 g BILLA Genusswelt Trüffelbutter<br />

150 g tiefgekühlter Beerenmix<br />

1 EL Rosmarinnadeln<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA PLUS Markt.<br />

Unter frischgekocht.at/<br />

produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

Zubereitung<br />

1. Ganslkeulen im Beutel in reichlich heißes Wasser<br />

legen und das weiße Fett schmelzen lassen. Die Verpackungen<br />

öffnen und den Fleischsud samt Fett in eine<br />

Schüssel gießen. Ganslkeulen auf ein Backblech legen<br />

und beiseitestellen. Sud einige Minuten rasten lassen,<br />

bis sich das Fett oben absetzt.<br />

2. Rotkraut vierteln und putzen. Strunk entfernen und<br />

das Kraut in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen<br />

und in feine Ringe hobeln. 4 EL vom Ganslfett abschöpfen<br />

und in einem Topf bei mittlerer Temperatur<br />

erhitzen. Zwiebelringe darin unter Rühren ca. 1 Minute<br />

anrösten. Rotkraut dazugeben und ca. 2 Minuten<br />

dünsten. Mit Nelken, 1 TL Salz und Zucker würzen.<br />

Essig, Punsch und 100 ml Orangensaft dazugießen.<br />

Einmal aufkochen, die Hitze reduzieren und das Rotkraut<br />

ca. 50 Minuten zugedeckt köcheln lassen.<br />

3. Währenddessen Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze,<br />

180 °C Umluft) vorheizen. Kürbis putzen, Kerne<br />

und Fäden mit einem Löffel entfernen, Fruchtfleisch in<br />

1 cm breite Spalten schneiden. Trüffelbutter in einer<br />

großen Pfanne schmelzen. Kürbisspalten hineinlegen,<br />

mit Salz und Pfeffer bestreuen und auf jeder Seite<br />

ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze leicht anbraten.<br />

Restlichen Orangensaft (200 ml) angießen und die<br />

Kürbisspalten ca. 25 Minuten zugedeckt weich garen.<br />

4. Währenddessen Ganslkeulen ca. 20 Minuten auf<br />

mittlerer Schiene backen.<br />

Viele weitere Gansl-Rezepte<br />

für Martini finden Sie online<br />

zusammengestellt unter<br />

frischgekocht.at/gans!<br />

5. Währenddessen Ganslsud in einen Topf gießen<br />

und ca. 10 Minuten bei starker Hitze einkochen lassen.<br />

Beeren zum Rotkraut geben und kurz erhitzen. Mit<br />

Salz und Zucker abschmecken.<br />

6. Rohr auf Oberhitze schalten, falls die Einstellung<br />

vorhanden ist, alternativ auf Ober-/Unterhitze belassen.<br />

Temperatur bei beiden Einstellungen auf 240 °C<br />

erhöhen und die Ganslkeulen im Rohr ca. 5 Minuten<br />

knusprig braten.<br />

7. Ganslkeulen mit Ganslsud, Rotkraut und Kürbisspalten<br />

anrichten, mit Rosmarin bestreuen und servieren.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 25


GENUSS<br />

Kochen mit Bier<br />

Mahlzeit<br />

MIT HOPFEN UND MALZ<br />

Dass Bier nicht nur eine harmonische Getränkebegleitung sein<br />

kann, sondern auch raffinierte Zutat zu herzhaften und sogar süßen<br />

Gerichten, zeigen wir mit diesen schmackhaften Rezepten.<br />

FOTOS & FOODSTYLING<br />

Kevin Ilse<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 47


GENUSS<br />

Kochen mit Bier<br />

Bierbrauerschnitzel<br />

MIT ERDÄPFEL-<br />

VOGERLSALAT<br />

Pro Portion: 1136 kcal | 67 g EW | 65 g KH<br />

64 g Fett | 5,4 BE<br />

FLEISCH<br />

4<br />

PORTIONEN<br />

45 MIN. •<br />

• Garzeit: ca. 20 Min., Kühlzeit ca. 15 Min.,<br />

Ziehzeit: ca. 30 Min.<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

800 g festkochende Erdäpfel<br />

150 ml Rindsuppe<br />

5 EL Apfelessig<br />

1 TL Estragonsenf<br />

4 Schweinsschnitzel *<br />

(à ca. 180 g)<br />

1 große rote Zwiebel<br />

150 g Tilsiterscheiben<br />

120 g Rauchschinkenscheiben<br />

1 Ei (Größe M)<br />

1 Eidotter (Größe M)<br />

160 g Mehl universal<br />

150 ml Zwickl<br />

200 g Butterschmalz<br />

½ Bund Schnittlauch<br />

80 ml Sonnenblumenöl<br />

100 g Vogerlsalat<br />

Fleur de Sel *<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA PLUS Markt.<br />

Unter frischgekocht.at/<br />

produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

Unsere Bierempfehlung:<br />

GÖSSER STIFTS-ZWICKL HELL<br />

Preis: 4er (2 l), € 7 oder<br />

500 ml, € 1,75<br />

* Ausgenommen bei BILLA PLUS sind Spezialitäten<br />

vom Lamm, Wassergeflügel und Kaninchen.<br />

Zubereitung<br />

1. Erdäpfel ca. 20 Minuten in Salzwasser<br />

garen. Abseihen und ca. 15 Minuten<br />

abkühlen lassen. Erdäpfel schälen und in<br />

dünne Scheiben schneiden.<br />

2. Suppe erwärmen und mit Essig und<br />

Senf verrühren. Vorsichtig mit den Erdäpfeln<br />

vermischen und ca. 30 Minuten<br />

ziehen lassen.<br />

3. Währenddessen Schnitzel trocken<br />

tupfen und mit einem Fleischklopfer<br />

plattieren. Rundum salzen. Zwiebel<br />

schälen und einige sehr dünne Ringe<br />

abschneiden. Restliche Zwiebel fein würfeln<br />

und für den Salat beiseitestellen.<br />

4. Schnitzel auf jeweils einer Hälfte mit<br />

Tilsiter, Schinken und Zwiebelringen<br />

belegen und die zweite Hälfte darüberklappen.<br />

5. Ei trennen. Beide Dotter, Mehl, Bier<br />

und 1 gute Prise Salz mit einem Schneebesen<br />

zu einem glatten Teig verrühren.<br />

Eiklar steif schlagen und unter den Teig<br />

heben.<br />

6. Butterschmalz in einer großen Pfanne<br />

erhitzen. Gefüllte Schnitzel durch<br />

den Teig ziehen und im heißen Butterschmalz<br />

auf beiden Seiten goldbraun<br />

ausbacken.<br />

7. Schnittlauch fein hacken. Schnittlauch,<br />

Zwiebelwürfel, Öl und Vogerlsalat<br />

unter die Erdäpfel mischen. Mit Salz und<br />

Pfeffer abschmecken.<br />

8. Bierbrauerschnitzel mit dem Salat<br />

anrichten, mit Fleur de Sel bestreuen<br />

und servieren.<br />

56 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


FAMILIE<br />

Gemeinsam genießen<br />

FAMILIE<br />

Einfach, schnell,<br />

unkompliziert und<br />

garantiert köstlich:<br />

So schmeckt’s der<br />

ganzen Familie!<br />

DER HERBST<br />

WIRD HEISS<br />

Wir ziehen uns warm an<br />

und heizen den Grill an<br />

WOHLFÜHLSUPPEN<br />

Von innen Wärmendes<br />

für kühle Herbsttage<br />

Foto: Stocksy<br />

OFENGERICHTE<br />

Schnelle und einfache<br />

Rezepte fürs Backrohr<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 83


FAMILIE<br />

Fleisch grillen<br />

Weltmeisterlich<br />

GRILLEN<br />

Gemeinsam WM schauen und grillen gehören einfach<br />

zusammen. Für die Rezepte haben wir uns Inspiration bei<br />

einigen Teilnehmerländern und daheim geholt.<br />

Also rein in die dicken Jacken und raus an den Grill!<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

AMA-Qualität<br />

aus Österreich<br />

Ausgezeichneter Geschmack<br />

dank österreichischer<br />

Herkunft, ausgezeichnet<br />

mit dem AMA-Gütesiegel.<br />

FOTOS<br />

Janne Peters<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Raik Holst<br />

STYLING<br />

Miriam Geyer<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 91


FAMILIE<br />

Fleisch grillen<br />

Chimichurri, Kräuterbutter und<br />

Rahmdip können vorbereitet werden.<br />

Servieren Sie die Steak-Streifen einfach<br />

als unkompliziertes Fingerfood<br />

mit den Saucen zum Dippen.<br />

94 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


ARGENTINIEN<br />

RIB-EYE-STEAK-STREIFEN<br />

MIT CHIMICHURRI UND SALSA ROJA<br />

Pro Portion: 1288 kcal | 63 g EW | 47 g KH | 90 g Fett | 3,9 BE<br />

FLEISCH<br />

4<br />

PORTIONEN<br />

• Garzeit: ca. 10 Min.<br />

40 MIN. •<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

8 Oreganozweige *<br />

10 Thymianzweige *<br />

½ Handvoll Korianderblätter *<br />

2 Handvoll Petersilienblätter<br />

4 Knoblauchzehen<br />

9 EL Olivenöl<br />

2 TL Chiliflocken<br />

2 EL Rotweinessig<br />

½ Bio-Zitrone<br />

150 g weiche Butter<br />

1 TL Worcestersauce<br />

2 EL Mayonnaise (25 %)<br />

250 g Sauerrahm<br />

1 EL flüssiger Blütenhonig<br />

3 Hofstädter Rib-Eye-Steaks *<br />

(à ca. 360 g)<br />

2 rote Spitzpaprika<br />

1 Rispentomate<br />

1 EL Pflanzenöl<br />

1 Baguette<br />

100 g Rucola<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt.<br />

Unter frischgekocht.at/<br />

produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

Zubereitung<br />

1. Grill für mittlere direkte Hitze vorbereiten.<br />

Für den Chimichurri Oreganound<br />

Thymianblätter abzupfen und mit<br />

Koriander und Petersilie fein hacken.<br />

Knoblauch schälen und fein reiben.<br />

Die Hälfte der Kräuter und die Hälfte<br />

des Knoblauchs mit 5 EL Olivenöl, 1 TL<br />

Chiliflocken und 1 EL Essig verrühren<br />

und mit Salz abschmecken.<br />

2. Für die Kräuterbutter Zitrone heiß<br />

waschen, trocken reiben, Schale fein<br />

abreiben, den Saft auspressen. Butter<br />

kräftig aufschlagen, mit den restlichen<br />

Kräutern, restlichem Knoblauch,<br />

Worcestersauce und Zitronenschale<br />

verrühren und mit Salz und Pfeffer<br />

abschmecken.<br />

3. Für den Chili-Sauerrahmdip<br />

Mayonnaise, Sauerrahm, Honig und<br />

restliche Chiliflocken (1 TL) verrühren<br />

und mit Salz abschmecken.<br />

4. Zitronensaft mit 2 EL Olivenöl<br />

verrühren und mit Salz und Pfeffer<br />

abschmecken.<br />

5. Fleisch trocken tupfen. Paprika halbieren<br />

und putzen. Tomate halbieren.<br />

Heißen Grillrost mit Pflanzenöl bestrei-<br />

chen. Fleisch zusammen mit Paprika<br />

und Tomate darauflegen und 8 bis<br />

10 Minuten grillen. Dabei alles mit Salz<br />

und Pfeffer würzen und einmal wenden.<br />

6. Währenddessen Baguette der Länge<br />

nach halbieren und die Schnittflächen<br />

mit etwas Kräuterbutter bestreichen.<br />

Auf den Grillrost legen und ca. 2 Minuten<br />

grillen. Dabei einmal wenden.<br />

7. Fleisch 5 Minuten an einem warmen<br />

Ort rasten lassen.<br />

8. Währenddessen für die Salsa roja<br />

Paprika und Tomate mit restlichem Olivenöl<br />

(2 EL) und restlichem Essig (1 EL)<br />

fein pürieren und mit Salz und Pfeffer<br />

abschmecken.<br />

9. Baguette in Stücke schneiden.<br />

Fleisch in dicke Scheiben schneiden.<br />

10. Rucola auf einer Platte anrichten<br />

und mit dem Zitronenöl beträufeln.<br />

Fleisch darauf anrichten und mit etwas<br />

Chimichurri beträufeln. Mit Baguette,<br />

restlicher Kräuterbutter, Salsa roja,<br />

Chimichurri und Chili-Sauerrahmdip<br />

servieren.<br />

BESTES FLEISCH AUS ÖSTERREICH<br />

Hofstädter Fleisch stammt ausschließlich von Tieren, die in Österreich<br />

geboren und aufgewachsen sind sowie hier geschlachtet und verarbeitet wurden.<br />

Das garantiert auch das AMA-Gütesiegel, das viele Hofstädter Produkte<br />

tragen: 100 Prozent heimische Herkunft! Ein Kennzeichnungssystem ermöglicht<br />

darüber hinaus die Rückverfolgung vom heimischen Betrieb bis in den<br />

BILLA und BILLA PLUS Markt.<br />

Alle Infos zum Sortiment finden Sie auf hofstädter.at!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 95


FAMILIE<br />

Günstig kochen<br />

JEDES REZEPT<br />

unter<br />

15 Euro *<br />

GÜNSTIG<br />

KOCHEN<br />

Rezepte für bis zu 6 Personen zum Diskontpreis?<br />

Mit den garantiert günstigen Produkten aus dem<br />

Clever-Sortiment kein Problem!<br />

FOTOS<br />

Kevin Ilse<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Brima Foodstyle<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

* Laut Preiserhebung vom<br />

5. September <strong>2022</strong> auf<br />

shop.billa.at;<br />

Preise pro Rezeptgrammatur<br />

können von den Preisen<br />

pro Kaufeinheit abweichen.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 103


4. Fleischbällchen aus dem Topf<br />

nehmen. Ketchup in die Suppe rühren.<br />

Fleischbällchen, Chilis und Tomaten<br />

hineingeben und weitere 3 Minuten<br />

erhitzen. Avocado dazugeben und die<br />

Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.<br />

FLEISCH-<br />

BALLCHEN-<br />

SUPPE<br />

mit Reis und Avocado<br />

Pro Portion: 428 kcal | 24 g EW | 26 g KH<br />

24 g Fett | 2,2 BE<br />

6<br />

FLEISCH PORTIONEN<br />

• Garzeit: ca. 20 Min.<br />

20 MIN. •<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

1 Handvoll Korianderblätter *<br />

700 g Clever gemischtes<br />

Faschiertes*<br />

1 TL gemahlener Kreuzkümmel<br />

2 Clever Rindsuppenwürfel<br />

2 Clever Knoblauchzehen<br />

80 g Clever Parboiled Reis<br />

2 scharfe rote Chilis<br />

1 Clever Avocado<br />

250 g Clever Cherrytomaten<br />

300 g Clever Ketchup<br />

Salz, Clever gemahlener<br />

Pfeffer<br />

CLEVERE ZUTATEN<br />

CLEVER<br />

CLEVER<br />

AVOCADO • GEMISCHTES<br />

FASCHIERTES *<br />

Preis: 700 g, € 4,89<br />

Zubereitung<br />

1. Koriander grob schneiden. Faschiertes<br />

mit der Hälfte des Korianders,<br />

Kreuzkümmel sowie etwas Salz und<br />

Pfeffer vermischen und mit den Händen<br />

zu ca. 24 kleinen Bällchen formen.<br />

2. Suppenwürfel in 1 l warmem Wasser<br />

auflösen. Knoblauch schälen, in<br />

Scheiben schneiden und mit Reis und<br />

Fleischbällchen in die Suppe geben.<br />

Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln<br />

lassen.<br />

3. Währenddessen Chilis putzen, der<br />

Länge nach halbieren und entkernen.<br />

Avocado halbieren, entsteinen, das<br />

Fruchtfleisch aus der Schale lösen und<br />

in Stücke schneiden. Tomaten halbieren.<br />

5. Suppe anrichten, mit restlichem<br />

Koriander bestreuen und servieren.<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt.<br />

Unter frischgekocht.at/<br />

produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

• Für preissensible Artikel, wie Obst, Gemüse und Frischfleisch,<br />

können sich die Preise tagesaktuell ändern. Danke für Ihr Verständnis!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 109


FAMILIE<br />

Suppenküche<br />

BRÜHWARM<br />

Sechs Suppen für die kalte Jahreszeit<br />

Ob herzhaft-cremig, klassisch oder mit einem<br />

Hauch Exotik: Unsere Suppen wärmen von innen<br />

und sorgen für heimelige Genussmomente.<br />

Mehr Wohlfühlküche geht nicht!<br />

Fotos: Adobe Stock, StockFood (6)<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 117


Kürbissuppe<br />

mit Chorizo<br />

Pro Portion: 389 kcal | 15 g EW | 39 g KH<br />

18 g Fett | 3,3 BE<br />

FLEISCH<br />

4<br />

PORTIONEN<br />

• Garzeit: ca. 25 Min.<br />

20 MIN. •<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

ca. 1,3 kg Blue-Ballet-Kürbis<br />

2 gelbe Zwiebeln<br />

1 Knoblauchzehe<br />

15 g Ingwer<br />

1 Karotte<br />

1 Apfel (z. B. Topaz)<br />

3 EL Olivenöl<br />

150 ml Weißwein (alternativ<br />

Gemüsesuppe)<br />

1 l Gemüsesuppe + Suppe<br />

bei Bedarf<br />

100 g Chorizo<br />

1 Salbeizweig *<br />

½ TL Chiliflocken<br />

2 EL Crème fraîche<br />

50 g Feta<br />

4 Thymianzweige *<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt. Unter<br />

frischgekocht.at/produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

Zubereitung<br />

1. Kürbis putzen und schälen, Kerne<br />

und Fäden mit einem Löffel entfernen,<br />

Fruchtfleisch in Stücke schneiden.<br />

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen<br />

und klein schneiden. Karotte putzen,<br />

schälen und klein schneiden. Apfel<br />

entkernen und vierteln.<br />

2. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen.<br />

Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer,<br />

Karotte und Apfel darin 3 bis 4 Minuten<br />

anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen<br />

und mit Wein (bzw. Suppe) ablöschen.<br />

Etwas verkochen lassen, Suppe<br />

dazugießen, aufkochen und alles ca.<br />

25 Minuten köcheln lassen.<br />

3. Währenddessen Chorizo in kleine<br />

Würfel schneiden. Salbeiblätter abzupfen.<br />

Restliches Öl (1 EL) in einer Pfanne<br />

erhitzen, Chorizo, Salbei und Chiliflocken<br />

darin 4 bis 5 Minuten braten.<br />

4. Suppe mit dem Stabmixer fein-cremig<br />

pürieren und mit Salz und Pfeffer<br />

abschmecken, dabei nicht zu viel Salz<br />

hinzugeben, da Chorizo und Feta ebenfalls<br />

salzig sind. Bei Bedarf mit etwas<br />

mehr Gemüsesuppe auf die gewünschte<br />

Konsistenz bringen.<br />

5. Suppe anrichten, Crème fraîche darübergeben,<br />

Feta darüberbröseln und<br />

die Chorizomischung darauf verteilen.<br />

Mit Thymian garnieren, mit Pfeffer bestreuen<br />

und servieren.<br />

ZUBEREITUNGSTIPP<br />

Statt Chorizo können<br />

auch Nüsse oder Mandeln<br />

mit Salbei und Chili geröstet<br />

und auf die Suppe<br />

gegeben werden.<br />

Sie sind auf den Geschmack<br />

gekommen? Viele weitere<br />

köstliche Suppenrezepte<br />

finden Sie unter<br />

frischgekocht.at/<br />

suppen-und-eintoepfe!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 129


FOTOS, REZEPTE &<br />

FOODSTYLING<br />

Kevin Ilse<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

FAMILIE<br />

Einfach & schnell kochen<br />

3<br />

UNKOMPLIZIERTE REZEPTE<br />

EINFACH<br />

aus dem Ofen<br />

Hauptsache alltagstauglich:<br />

Diese Gerichte fürs Backrohr sind<br />

besonders leicht und<br />

schnell zubereitet!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 133


FAMILIE<br />

Einfach & schnell kochen<br />

Grünes Ofen-Shakshuka<br />

mit Fladenbrot<br />

Pro Portion: 675 kcal | 32 g EW | 69 g KH | 28 g Fett | 5,8 BE<br />

VEGETARISCH<br />

• Backzeit: ca. 15 Min.<br />

4<br />

PORTIONEN<br />

30 MIN. •<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

1 gelbe Zwiebel<br />

3 Selleriestangen<br />

2 weiße Spitzpaprika<br />

½ Brokkoli<br />

2 EL Olivenöl<br />

150 g Chili-Paprika-Rauchkäse<br />

am Stück<br />

4 Eier (Größe M)<br />

½ Bund Koriander *<br />

½ Bund Petersilie<br />

1 Fladenbrot<br />

1 Avocado<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

Zubereitung<br />

1. Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze)<br />

vorheizen. Zwiebel schälen und fein<br />

würfeln. Sellerie putzen und in feine<br />

Scheiben schneiden. Paprika putzen<br />

und in Streifen schneiden. Brokkoli putzen<br />

und in Röschen teilen.<br />

2. Öl in einer großen ofenfesten Pfanne<br />

erhitzen. Zwiebel darin glasig anschwitzen.<br />

Sellerie, Paprika und Brokkoli dazugeben<br />

und anbraten. Mit 1 Schuss Wasser<br />

ablöschen und garen, bis das<br />

Wasser verdunstet ist. Pfanne vom Herd<br />

nehmen, Gemüse salzen und pfeffern.<br />

3. Käse in Würfel schneiden und über<br />

dem Gemüse verteilen.<br />

4. Mit einem Esslöffel vier Mulden in<br />

das Gemüse drücken. Eier aufschlagen<br />

und in die Mulden gleiten lassen.<br />

Shakshuka ca. 15 Minuten auf mittlerer<br />

Schiene backen, bis das Eiklar gestockt<br />

ist.<br />

5. Währenddessen Koriander und<br />

Petersilie fein hacken. Fladenbrot in<br />

Scheiben schneiden. Avocado halbieren,<br />

entsteinen, das Fruchtfleisch aus<br />

der Schale lösen und in Scheiben<br />

schneiden.<br />

6. Avocado auf dem Shakshuka verteilen,<br />

alles mit Kräutern und Pfeffer bestreuen.<br />

Shakshuka mit dem Fladenbrot<br />

servieren.<br />

* Erhältlich in Ihrem BILLA Markt. Unter frischgekocht.at/produktcheck erfahren Sie, ob Ihr Markt dieses Produkt führt. <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 135


FOTOS<br />

Janne Peters<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Hermann Rottmann<br />

STYLING<br />

Miriam Geyer<br />

154 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


NACHHALTIGKEIT<br />

Bio-Desserts<br />

6<br />

SÜSSE BIO-REZEPTE MIT TRADITION<br />

Unsere liebsten<br />

Mehlspeisen<br />

Süß und dabei deftig – so lässt sich selbst die kalte Jahreszeit<br />

genießen. Am besten mit den verführerischen Schmankerln<br />

aus der österreichischen Hausmannskost.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 155


NACHHALTIGKEIT<br />

Bio-Desserts<br />

RESTL-TIPP<br />

Die Schneeballen<br />

halten sich in<br />

luftdicht verschlossenen<br />

Dosen<br />

ca. 2 Wochen.<br />

156 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


Schneeballen<br />

mit Heidelbeerröster<br />

Pro Portion: 866 kcal | 10 g EW | 106 g KH | 42 g Fett | 8,8 BE<br />

DESSERT<br />

9<br />

PORTIONEN ••<br />

70 MIN. •<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

• Rastzeit: ca. 30 Min., Kühlzeit: ca. 30 Min., •• 18 Stück<br />

SCHNEEBALLEN<br />

550 g Ja! Natürlich glattes Bio-<br />

Weizenmehl + Mehl<br />

zum Bestreuen<br />

150 g Ja! Natürlich Bio-Butter<br />

140 g Ja! Natürlich Bio-Rohrohrzucker<br />

1 Ja! Natürlich Bio-Ei<br />

(Größe M)<br />

1 Ja! Natürlich Bio-Eidotter<br />

(Größe M)<br />

100 g Ja! Natürlich Bio-Sauerrahm<br />

70 ml Ja! Natürlich trockener<br />

Bio-Weißwein (z. B. Grüner<br />

Veltliner, alternativ Zitronensaft)<br />

1 TL gemahlener Bio-Zimt<br />

1 Prise Salz<br />

750 ml Ja! Natürlich Bio-Sonnenblumenöl<br />

250 g Ja! Natürlich Bio-Butterschmalz<br />

100 g Bio-Staubzucker<br />

500 ml Ja! Natürlich Bio-Vanilleeis<br />

RÖSTER<br />

250 g tiefgekühlte Ja! Natürlich<br />

Bio-Heidelbeeren<br />

60 g Ja! Natürlich Bio-Rohrohrzucker<br />

50 ml Bio-Orangensaft<br />

½ TL gemahlener Bio-Zimt<br />

20 g Speisestärke<br />

Zubereitung<br />

1. Für die Schneeballen Mehl, Butter, Rohrohrzucker,<br />

Ei, Dotter, Sauerrahm, Wein (bzw. Zitronensaft), Zimt<br />

und Salz in eine Rührschüssel geben und mit den<br />

Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten.<br />

Ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur rasten<br />

lassen.<br />

2. Währenddessen für den Röster 200 g Heidelbeeren<br />

mit Zucker, Orangensaft und Zimt in einem Topf<br />

aufkochen. Stärke mit 3 EL kaltem Wasser glatt rühren.<br />

In die kochenden Heidelbeeren gießen und diese<br />

leicht andicken lassen. Mit dem Pürierstab kurz<br />

durchmixen. Mindestens 30 Minuten abkühlen lassen.<br />

Restliche Heidelbeeren (50 g) auftauen lassen.<br />

3. Teig und Arbeitsfläche mit ca. 2 EL Mehl bestreuen<br />

und den Teig mit einem Nudelwalker auf ca.<br />

45 x 45 cm dünn ausrollen. Teig in ca. 15 x 15 cm große<br />

Quadrate schneiden. Die Quadrate halbieren. Die<br />

entstandenen Rechtecke der Breite nach in ca. 5 mm<br />

breite Streifen schneiden, dabei das Messer nicht<br />

ganz am Rand ansetzen, sondern nur an einer Seite<br />

bis zum Ende schneiden, damit der Teig noch zusammenhängt,<br />

und nach jedem Schnitt das Messer an<br />

der gegenüberliegenden Seite ansetzen, sodass man<br />

den Teig zu einem langen zickzackförmigen Streifen<br />

aufnehmen kann.<br />

4. Öl und Butterschmalz in einem mittelgroßen hohen<br />

Topf bei mittlerer Temperatur auf ca. 170 °C erhitzen<br />

(wenn an einem hineingetauchten feuchten Holzstiel<br />

Bläschen aufsteigen, ist es heiß genug). Einen<br />

Teigstreifen zu einem Knäuel aufwickeln und in ein<br />

kleines Sieb (ca. 7 cm ø) legen. Das Sieb mit dem<br />

Teig in das heiße Fett legen und das Knäuel ca. 4 Minuten<br />

hellbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen<br />

lassen. Die übrigen Teigstreifen ebenso frittieren.<br />

Teigbälle mit Staubzucker bestreuen.<br />

5. Heidelbeerröster auf Teller streichen. Schneeballen<br />

darauflegen. Mit Heidelbeeren garnieren, mit<br />

Staubzucker bestreuen und mit Vanilleeis servieren.<br />

Wenn’s mal schneller gehen soll,<br />

können Sie die Teigstreifen auch<br />

frittieren, ohne sie vorher zu<br />

Knäueln zu formen. In dem Fall<br />

benötigen Sie auch kein Sieb.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 157

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!