Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich

gemeinde.merzenich.de

Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich

Das Amtsblatt ist der Umwelt zuliebe auf 100% chlorfreigebleichtem Papier gedruckt.

Herausgeber und verantwortlich

für den Inhalt des Amtsblattes:

Bürgermeister Peter Harzheim

52399 Merzenich, Valdersweg 1,

Telefon (02421) 3990

Internet: www.gemeinde-merzenich.de

e-Mail:

buergermeister@gemeinde-merzenich.de

Für den übrigen Inhalt und für den

Anzeigenteil verantwortlich:

Herausgeber: Porschen & Bergsch

Mediendienstleistungen,

52399 Merzenich, Am Roßpfad 8,

Tel. (02421) 73912, Telefax 73011

Das Amtsblatt erscheint monatlich und wird

kostenlos an die Haus halte im Gemeinde -

gebiet verteilt. Das Amtsblatt ist im Einzelbezug

durch den Verlag zu beziehen.

Unverlangt eingesandtes Text- und Bild -

material wird nicht zurückgesandt.

Auflage 4.500.

In unserem Hause gestaltete Anzeigen

unterliegen dem Urheberrecht.

Amtsblatt für die Gemeinde

Verwaltungsbericht III. Teil

Sportlerehrung

11. Jahrgang · 21. August 2009 · Nr. 9


Öffentliche Bekanntmachungen

Bekanntmachung

der Gemeinde Merzenich über das Recht auf Einsicht

in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen

für die Wahl zum 17. Deutschen Bundestag

am 27. September 2009

1. Das Wählerverzeichnis zur Bundesstagswahl für die Gemeinde

Merzenich wird in der Zeit vom 07. September 2009 bis 11. September

2009 während der Dienststunden

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr – 12.30 Uhr

Montag von 14.00 Uhr – 16.30 Uhr

Mittwoch von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jeder

Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu

seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen.

Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit

der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen

Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen,

aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses

ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung

besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die

im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß den § 21 Abs. 5 des

Melderechtsrahmengesetzes entsprechenden Vorschriften der Landesmeldegesetze

eingetragen ist.

Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt.

Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich.

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist

oder einen Wahlschein hat.

2. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig und unvollständig hält,

kann in der Zeit vom 07. September 2009 bis zum 11. September

2009, spätestens am 11. September 2009 bis 12.30 Uhr, bei der

Gemeindeverwaltung Merzenich, Valdersweg 1, Zimmer 6, 52399

Merzenich, Einspruch einlegen.

Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift

eingelegt werden.

3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind,

erhalten bis spätestens zum 06. September 2009 eine Wahlbenachrichtigung.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt

zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis

einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht

nicht ausüben kann.

Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen

werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen

beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung.

4. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl im Wahlkreis

91 Düren

durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk)

dieses Wahlkreises oder durch Briefwahl teilnehmen.

5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag

5.1 jeder in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,

5.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,

a) wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die

Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis nach §

18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung oder die Einspruchsfrist

gegen das Wählerverzeichnis nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung

versäumt hat,

b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach

Ablauf der Antragsfrist nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung

oder der Einspruchsfrist nach § 22 Abs. 1 der

Bundeswahlordnung entstanden ist,

c) wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt

worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses

zur Kenntnis der Gemeindebehörde

gelangt ist.

Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen

Wahlberechtigten bis zum 25. September 2009, 18.00 Uhr, bei der

Gemeindebehörde mündlich oder schriftlich beantragt werden.

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen

des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten

möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltage,

15.00 Uhr, gestellt werden.

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte

Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der

Wahl, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.

Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte

können aus den unter 5.2 Buchstaben a) bis c) angegebenen Gründen

den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum

Wahltage, 15.00 Uhr, stellen.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer

schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein

behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der

Hilfe einer anderen Person bedienen.

6. Ergibt sich aus dem Wahlscheinantrag nicht, dass der Wahlberechtigte

vor einem Wahlvorstand wählen will, so erhält er mit dem

Wahlschein zugleich

- einen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises,

- einen amtlichen blauen Wahlumschlag,

- einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden

ist, versehenen roten Wahlbriefumschlag und

- ein Merkblatt für die Briefwahl.

An einen anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen

Wahlschein und Briefwahlunterlagen nur ausgehändigt werden,

wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer

schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird. Von der Vollmacht

kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn die bevollmächtigte

Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der

Gemeindebehörde vor der Empfangnahme der Unterlagen schriftlich

zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte

Person auszuweisen.

Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel

und dem Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle

absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltage bis

18.00 Uhr eingeht.

Der Wahlbrief wird im Bereich der Deutschen Post AG ohne

besondere Versendungsform entgeltfrei befördert. Er kann auch

bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

Merzenich, den 13. August 2009

Der Wahlleiter

(Harzheim)

Wahlbekanntmachung

1.

Am 30. August 2009 finden die

Kommunalwahlen

statt.

Die Wahlen dauern von 8 bis 18 Uhr.

2.

Die Gemeinde ist in 13 allgemeine Stimmbezirke eingeteilt.

In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der

Zeit vom 01. August 2009 bis 09. August 2009 übersandt werden,

sind der Stimmbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der

Wahlberechtigte zu wählen hat.

Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses

um 13.30 Uhr in der Gemeindeverwaltung Merzenich, Valdersweg

1, 52399 Merzenich, Sitzungssaal, zusammen.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

2


3.

Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Stimmbezirks

wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist.

Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und einen gültigen

Ausweis zur Wahl mitzubringen.

Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl vorgelegt werden.

Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln, die im Wahlraum

bereitgehalten werden.

Die Stimmzettel müssen vom Wähler in einer Wahlzelle des Wahlraumes

oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und

so zusammengefaltet werden, dass nicht erkannt werden kann, wie er

gewählt hat.

Der Wähler hat für die Bürgermeister- und die Gemeinderatswahl

sowie die Landrats- und die Kreistagswahl jeweils eine Stimme.

Auf dem jeweiligen Stimmzettel kann nur ein Bewerber

a) für das Amt des Bürgermeisters

b) für den Gemeinderat

c) für das Amt des Landrats

d) für den Kreistag

gekennzeichnet werden.

Stimmzettel

Die Stimmzettel unterscheiden sich wie folgt:

a) für die Bürgermeisterwahl: hellgelbe Stimmzettel mit schwarzem

Aufdruck

b) für die Gemeinderatswahl: hellgrüne Stimmzettel mit schwarzem

Aufdruck

c) für die Landratswahl: hellblaue Stimmzettel mit schwarzem Aufdruck

d) für die Kreistagswahl: hellrote Stimmzettel mit schwarzem Aufdruck

4.

Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung

erfolgende Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse im

Stimmbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne

Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.

5.

Wähler, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlbezirk,

für den der Wahlschein ausgestellt ist,

a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Stimmbezirk dieses

Wahlbezirks

oder

b) durch Briefwahl teilnehmen.

Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeinde die

Briefwahlunterlagen (amtliche Stimmzettel, einen amtlichen Wahlumschlag

sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag) beschaffen.

Der Wahlbrief mit den Stimmzetteln – im verschlossenen Wahlumschlag

– und dem unterschriebenen Wahlschein ist so rechtzeitig der

auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zu übersenden, dass

er dort spätestens am Wahltage bis 16.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief

Amtliche Mitteilungen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich hatte versprochen, im nächsten Amtsblatt einen weiterten Teil des Verwaltungsberichtes zu veröffentlichen.

Dieses Versprechen erfülle ich nun.

Im heutigen Amtsblatt erfahren Sie, dass sich für die Verwaltung im Bereich des Finanzwesens durch die

Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements einiges verändert hat.

U.a. erfahren Sie heute, wie sich die finanzielle Entwicklung in den letzten 5 Jahren darstellt.

Sollten Sie Fragen zu diesem Bericht haben, so steht der Leiter der Finanzabteilung (Abt. II) und sein Team

gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Im nächsten Amtsblatt erhalten Sie dann Informationen aus den Bereichen Haupt- und Ordnungsamt

sowie der Abteilung für Soziales.

Merzenich im August 2009

Peter Harzheim

Bürgermeister

kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.

6.

Jeder wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich

ausüben (§ 25 Kommunalwahlgesetz).

Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl

herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis

zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar

(§ 107 a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

Merzenich, den 15.07.2009 Der Wahlleiter

(Weingartz)

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

3


Ver waltungsbericht III. Teil

1. Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements

(NKF)

1.1. Gesetzliche Grundlagen

Im Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Nordrhein-Westfalen

wurde am 24.11.2004 folgendes Gesetz verkündet:

Gesetz vom 16.11.2004 zur Einführung

des Neuen Kommunalen Finanzmanagements für

Gemeinden im Land Nordrhein-Westfalen

(NKF Einführungsgesetz NRW - NKFEG NRW)

§ 1

Umstellung auf die doppelte Buchführung,

Eröffnungsbilanzstichtag

(1) Gemeinden und Gemeindeverbände haben spätestens ab dem Haushaltsjahr

2009 ihre Geschäftsvorfälle nach dem System der doppelten

Buchführung in ihrer Finanzbuchhaltung zu erfassen und zum Stichtag

1. Januar 2009 eine Eröffnungsbilanz nach § 92 Abs. 1 bis 3 der

Gemeindeordnung aufzustellen.

(2) In der Zeit vom In-Kraft-Treten dieses Gesetzes bis zum Stichtag 1.

Januar 2009 können die Gemeinden und Gemeindeverbände jeweils

mit Beginn eines Haushaltsjahres mit der Erfassung der Geschäftsvorfälle

nach dem System der doppelten Buchführung beginnen. Zu diesem Stichtag

ist eine Eröffnungsbilanz aufzustellen.

Die Umsetzung dieser eigentlich kurzen, gesetzlichen Bestimmung

hat die Arbeit im Amt für Finanzwesen und Steuern für den gesamten

Berichtszeitraum geprägt.

Es galt nicht nur, das über viele Jahrzehnte praktizierte (kamerale)

Rechnungssystem mit einer Einnahme- und Ausgaberechnung abzulösen

und in ein System der doppelten Buchführung (ähnlich der

Kaufleute) zu überführen.

Das gesamte gemeindliche Vermögen war in einer Eröffnungsbilanz

darzustellen. Hierfür war eine vorherige Aufnahme (Inventur) und

Bewertung des Vermögens erforderlich.

1.2. Intention des Gesetzgebers

In enger Anlehnung an das Handelsgesetzbuch und handelsrechtliche

Vorschriften wurden unter Berücksichtigung kommunaler

Besonderheiten die Anforderungen an ein neues Haushalts- und

Rechnungswesen für Kommunen, das NKF, formuliert. Es ermöglicht

die Abbildung des Gesamtressourcenaufkommens und –verbrauchs

sowie des kommunalen Vermögens und dessen Finanzierung.

Unterstützt werden die Outputorientierung mit der

Hervorhebung der Ziele und Ergebnisse des Verwaltungshandelns

sowie eine flexible Mittelbewirtschaftung.

Die wesentlichen Bestandteile des NKF sind

- die Ergebnisrechnung,

- die Finanzrechnung und

- die Bilanz

Die Ergebnisrechnung entspricht der kaufmännischen Gewinn- und

Verlustrechnung. Sie erfasst periodengerecht Aufwendungen und

Erträge und bildet damit Ressourcenaufkommen und –verbrauch ab.

Die Finanzrechnung beinhaltet alle Ein- und Auszahlungen der

Kommune und macht Angaben zur Liquiditätsentwicklung. Neben

der laufenden Verwaltungstätigkeit werden hier die Investitions- und

die Finanzierungstätigkeit abgebildet.

Die Bilanz stellt zum Bilanzstichtag das kommunale Vermögen und

dessen Finanzierung dar und weist offene Forderungen und bestehende

Verbindlichkeiten aus.

Das Zusammenwirken dieser drei Komponenten macht das folgende

Schaubild deutlich:

Ergänzend zur Darstellung dieser Elemente auf kommunaler

Gesamtebene fordert das NKF für die Ergebnis- und Finanzrechnung

zur Erhöhung der Transparenz auch die Darstellung für Teilbereiche.

Ausgehend von der NKF-Produktstruktur sind als Mindestanforderung

die Produktbereiche abzubilden. Unterhalb dieser

normierten Ebene ist die Abbildung von Produktgruppen und Produkten

sowie teilweise auch Teilprodukte möglich.

Im Mittelpunkt der Haushaltsplanung steht der Ergebnisplan mit

der vollständigen, periodengerechten Darstellung des Ressourcenaufkommens

und –verbrauchs. Als wesentliche Unterscheidung zum

kameralen System gehören hierzu vor allem die Berücksichtigung des

Werteverzehrs des kommunalen Anlagevermögens durch die Aufnahme

der Abschreibungen und der Auflösung von Sonderposten

und die Darstellung künftiger Verpflichtungen durch die Bildung

von Rückstellungen u.a. für Pensionszahlungen, Instandhaltungen

u. a.. Für die Zuordnung zum Haushaltsjahr entscheidend ist nicht

mehr der Zeitpunkt der Zahlung, sondern die Zuordnung zum Zeitraum,

dem Ressourcenaufkommen und -verbrauch zuzurechnen

sind.

Überwiegender Inhalt des Ergebnisplans sind die Erträge und Aufwendungen

aus laufender Verwaltungstätigkeit.

Der Finanzplan enthält alle Zahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit,

zusätzlich aber auch die Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit

und dient für sie als Ermächtigungsgrundlage.

Im Fokus der Haushaltsbetrachtung stehen die Ergebnisse des Verwaltungshandelns

(Outputorientierung). Es entfällt die Trennung in

Verwaltungs- und Vermögenshaushalt.

Die Haushaltsgliederung basiert auf der Darstellung von Produkten

(teilweise von Teilprodukten), die zu Produktgruppen und dann zu

Produktbereichen zusammengefasst werden. An dieser Stelle werden

alle Informationen, die im kameralen System an verschiedenen Stellen

abgebildet wurden, produktbezogen zusammengeführt.

1.3. Umsetzung in der Gemeinde Merzenich

Bereits zeitnah im Jahr 2004 wurde festgelegt, dass der Umstieg von

der Kameralistik zum NKF möglichst in einem Schritt vollzogen

werden soll. Aufgrund der sich damals abzeichnenden Haushaltsentwicklung

wurde als Umstiegsdatum der 01.01.2008 festgelegt und

mit der Umsetzung des Projekts unter Federführung der Finanzabteilung

sofort begonnen.

In der Folge war das Personal des Amtes für Finanzwesen und Steuern

in aufwändigen und umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen

auf die neue Aufgabe vorzubereiten. So gehören dem Amt heute 3

geprüfte und zertifizierte (Bilanz-)Buchhalter kommunal an. Ein

weiterer Mitarbeiter steht kurz vor dem gleichen Abschluss.

Die Erfassung (Inventur) und Bewertung des Vermögens war eine

große Herausforderung für die gesamte Verwaltung, welche ämterübergreifend

von einer Vielzahl von Mitarbeitern über einen mehrjährigen

Zeitraum erledigt wurde.

Die Zusammenstellung der Ergebnisse der Inventur und die Entwicklung

der Passivseite der Bilanz mit der Darstellung der Rückstellungen,

Verbindlichkeiten und Sonderposten zur Ermittlung des

Eigenkapitals war wiederum Angelegenheit der Finanzabteilung.

Grundlage für die Struktur des Rechnungswesens einschließlich des

Gemeindehaushalts ist der vom Rat am 10.05.2007 beschlossene

Produktplan. Aktuell weist das Produktbuch der Gemeinde 17 Produktbereiche,

47 Produktgruppen und 64 Produkte sowie 107 Teilprodukte

aus.

Danach konnten die Vorbereitungen des elektronischen Buchungssystems

abgeschlossen werden.

So konnte die Verwaltung am 20.12.2007 dem Gemeinderat fristgerecht

- den Entwurf der Eröffnungsbilanz zum 01.01.2008,

- den ersten Produkthaushalt nach NKF-Kriterien für das Jahr 2008

vorlegen und den Geschäftsbetrieb nach NKF-Kriterien ab

01.01.2008 sicherstellen.

1.4. Entwurf der Eröffnungsbilanz der Gemeinde Merzenich

Der Entwurf der Eröffnungsbilanz zum 01.01.2008 weist eine

Bilanzsumme von rund 68,6 Mio. Euro aus. Das Vermögensverzeichnis

(Aktivseite der Bilanz) beinhaltet rund 65,1 Mio. Euro

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

4


gemeindliches Sachanlagevermögen und 3,4 Mio. Euro an Umlaufvermögen.

Auffällig hier ist der für eine Kommune recht hohe Anteil

an liquiden Mitteln von rund 3,2 Mio. Euro.

Betrachtet man die Vermögensherkunft (Passivseite der Bilanz), so

fällt der recht hohe Anteil an Sonderposten mit über 50 % der

Bilanzsumme auf. Die Sonderposten weisen aus, inwieweit Investitionen

der Gemeinde in der Vergangenheit mit Zuwendungen oder

Beiträgen Dritter, also mit „Drittgeldern“ oder „Fremdgeldern“,

finanziert wurden.

Die Eigenkapitalquote ist mit knapp 37 % zufrieden stellend, steht

sie doch in direktem Zusammenhang mit der relativ hohen Sonderpostenquote.

Augenfällig ist auch der sehr niedrige Bestand an Verbindlichkeiten

aus Krediten für Investitionen.

Die Ergebnisse im Überblick

1.5. Erster Produkthaushalt nach NKF-Kriterien für das Jahr 2008

Der Haushalt nach NKF-Kriterien gliedert sich im wesentlichen in 2

Bereiche, dem Ergebnis- und dem Finanzplan.

Der Ergebnisplan beinhaltet alle Erträge und Aufwendungen eines

Jahres, dokumentiert also den Verbrauch bzw. den Verzehr von

gemeindlichen Werten (komsumtiver Teil). Das Ergebnis des Ergebnisplanes

verstärkt (bei einem Überschuss) bzw. verschlechtert (bei

einem Fehlbetrag) das Eigenkapital (vgl. Schaubild vorne).

Der Finanzplan beinhaltet alle Einzahlungen und Auszahlungen

eines Jahres, dokumentiert also den tatsächlichen Geldfluss.

Besonders wichtig hierbei ist, dass die gemeindlichen Investitionen

nur hier abgebildet werden, da sie keinen Aufwand darstellen. Investitionseinzahlungen

bzw. –auszahlungen belasten das Eigenkapital

und auch die Bilanzsumme nicht. Hier „wechseln“ lediglich Werte

auf der Aktivseite die Position z. B. vom Anlagevermögen zur Liquidität

beim Grundstücksverkauf oder umgekehrt beim Grundstückskauf

(„Aktivtausch“).

Erstmalig deutlich ist im neuen Haushaltsrecht neben der Sicht auf

den Vermögensverzehr (Aufwand und Ertrag) auch die Sicht auf die

Liquiditätssituation der Gemeinde.

2. Finanzentwicklung der Gemeinde Merzenich

Anders als bei vielen anderen Kommunen der Region brauchte die

Gemeinde Merzenich auch im Berichtszeitraum kein Haushaltssicherungskonzept

wegen eines unausgeglichenen Haushalts aufzustellen.

Die Defizite konnten durch Rücklagenentnahme (bis 2007) bzw.

Entnahmen aus der Ausgleichsrücklage (ab 2008) haushaltsrechtlich

zulässig ausgeglichen werden.

Die Ergebnisse im einzelnen in Euro:

(E = Ergebnis lt. Abschluss, A = Ansatz lt. Haushaltsplan)

Die v. g. Ergebnisse werden begründet durch die Entwicklung der

Einnahmen, Erträge bzw. Einzahlungen und die Entwicklung der

Ausgaben, Aufwendungen bzw. Auszahlungen. Die wesentlichen

Zahlen in Euro:

Einnahmen, Erträge bzw. Einzahlungen:

Ausgaben, Aufwendungen bzw. Auszahlungen (Umlagen):

Ausgaben, Aufwendungen bzw. Auszahlungen (Personalkosten):

Kredite für die Finanzierung von Investitionen wurden im gesamten

Berichtszeitraum nicht aufgenommen. Entsprechend positiv hat

sich der Schuldenstand und die Pro-Kopf-Verschuldung entwickelt:

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

5


Positiv auch die Entwicklung der Rücklagen in Euro:

3. Entwicklung der Gemeindesteuern und kommunale Abgaben

Die Steuerhebesätze blieben im Berichtszeitraum unverändert:

Grundsteuer A: 200 %

Grundsteuer B: 380 %

Gewerbesteuer: 400 %

Hundesteuer: 54 €/Jahr pro Hund, wenn 1 Hund gehalten

wird (gefährl. Hund: 420 €)

72 €/Jahr pro Hund, wenn 2 Hunde gehalten

werden (gefährl. Hund: 540 €)

84 €/Jahr pro Hund, wenn 3 und mehr Hunde

gehalten werden (gef. Hund: 540 €)

Vergnügungssteuer: unveränderte Sätze

Zu den Einnahmen, Erträge bzw. Einzahlungen aus der Steuererhebung

siehe Übersicht weiter vor.

Abwasserbeseitigungsgebühren

Der Abwasserhaushalt ist ein Teilhaushalt, der kostendeckend

geführt werden muss. Entsprechend müssen die Gebühren die Ausgaben

decken. Es wurde zum Ausgleich von Gebührenschwankungen

eine zweckgebundene Rücklage gebildet.

Die Kanalbenutzungsgebühr in der Gemeinde Merzenich wurde

vom 01.01.1997 bis 31.12.2006 und damit genau 10 Jahre unverändert

mit 2,05 € pro m 3 bezogenem Frischwasser erhoben.

Der Ausgleich des Teilhaushaltes gelang in den letzten Jahren nur mit

teilweise erheblichen Entnahme aus der entsprechenden Gebührenrücklage.

So mussten z. B. im Jahr 2005 rund 130.000 € entnommen

werden, ein Aufbrauch der Rücklage war absehbar.

Hinzu kam ein Absinken der Frischwasserbezugsmenge von prog -

nostizierten 450.000 m 3 auf 432.000 m 3 . Hierdurch fehlten

Gebühreneinnahmen von rd. 36.000 €. Deshalb und aufgrund

weiter steigender Kosten (Sanierungsarbeiten am Kanalnetz, Beiträge

an den Erftverband) war eine Erhöhung der Kanalbenutzungsgebühr

von 2,05 €/m 3 auf 2,45 €/m 3 ab 01.01.2007 unumgänglich.

Bereits in der Diskussion der ersten Erhöhung im Jahre 2006 wurde

verwaltungsseitig darauf hingewiesen, dass u. a. durch eine erheblich

zu niedrig angesetzte kalkulatorische Abschreibung der Abwasseranlage

eine Entlastung der Abwassergebühr (und damit des Anlagennutzers)

zu Lasten des allgemeinen gemeindlichen Haushaltes (und

damit der Allgemeinheit) erfolgt.

Das im Rahmen der Inventur und Bewertung des Anlagevermögens

im Rahmen der NKF-Einführung beauftragte und mittlerweile vorliegende

Gutachten über den Wert der Abwasseranlage schloss mit

einem Wiederbeschaffungszeitwert von insgesamt 28,811 Mio. €.

Hieraus ergibt sich eine kalk. Abschreibung von (höchstens)

365.588 € jährlich, welche mit einem Betrag von 280.124 € zur

Belastung des Anlagennutzers und damit des Verursachers und zur

Entlastung der sonstigen Allgemeinheit in die Gebührenkalkulation

einzustellen war.

Hieraus ergab sich neben einer weitere Absenkung der Frischwasserbezugsmenge

(als Gebührenmaßstab) auf 425.000 m 3 sowie weiteren

Kostensteigerungen bei der Selbstüberwachung Sammler und bei

den Sanierungsarbeiten eine weitere Erhöhung der Gebühr von

2,45 €/m 3 um 0,30 €/m 3 auf 2,75 €/m 3 ab 01.01.2008.

Kaum war die Diskussion um die weitere Erhöhung beendet, wurde

die Einführung der getrennten Abwassergebühr verpflichtend:

Das Oberverwaltungsgericht für das Land NRW (OVG NRW) hatte

mit Urteil vom 18.12.07 festgestellt, dass jede Stadt bzw. Gemeinde

in NRW verpflichtet ist, die Kosten der Niederschlagswasserbeseitigung

über eine gesonderte Gebühr, namentlich über eine von der

Schmutzwassergebühr getrennte Niederschlagswassergebühr, abzurechnen.

In diesem Zusammenhang war wichtig, dass keine (zusätzliche)

„Regensteuer“ eingeführt wird. Vielmehr sollten die Gesamtkosten

der Abwasserbeseitigung (Abwasser= Schmutzwasser und Niederschlagswasser)

aufkommensgerecht auf die beiden Abwasserarten

aufgeteilt und dann mit zwei unterschiedlichen Verteilungsschlüssel

(Schmutzwasser nach dem verbrauchten Frischwasser, Niederschlagswasser

nach den Quadratmetern bebaute und/oder versiegelte sowie

abflusswirksame Fläche) abgerechnet werden.

Dies bedeutete, dass die derzeitig erhobene Schmutzwassergebühr

der Höhe nach sinken würde.

Zur Sicherung der Umsetzung in der Gemeinde Merzenich ab

01.01.2009 brachte der Rat eine Satzung auf den Weg, mit der alle

Grundstückseigentümer verpflichtet wurden, alle abflusswirksamen,

bebauten und/oder befestigten Flächen mitzuteilen.

In der Folge wurden im Laufe des Jahres 2008 alle Grundstücks -

eigentümer auf dem Gemeindegebiet Merzenich angeschrieben und

um Auskunft gebeten. Die Auswertung der insgesamt 4.400 Fragebögen

erstreckte sich neben der Erfassung und Einpflege in das

elektronische Erhebungssystem auch die Beratung der Bürger, die

Plausibilitätskontrolle und die Durchführung von Stichproben -

kontrollen vor Ort.

Festzustellen ist, dass das gesamte Projekt für den Gebührenpflichten

nahezu kostenneutral von Mitarbeitern der Verwaltung durchgeführt

wurde.

Nach entsprechender Kostentrennung und Kalkulation wurde ab

01.01.2009 der Kubikmeterpreis für Schmutzwasser auf 2,20 €,

den Quadratmeterpreis für Niederschlagswasser auf 0,50 € festgesetzt.

Eingearbeitet wurden die Gebührenreduzierungs-Tatbestände wie

das Vorhandensein von Ökopflaster, Rasengittersteinen, Dachbegrünungen

oder Regenwassernutzungsanlagen, Zisternen oder Wasserbehältern.

Bei den Niederschlagswasser-Rückhaltungen wurde entsprechend

der Beratungspraxis des Städte- und Gemeindebundes

eine Mindestgrenze beim Fassungsvermögen von 4 m 3 vorgesehen.

Gebühren für die Rest- und Biomüllabfuhr

Das gesamte Gebührengefüge im Bereich der Rest- und Biomüllabfuhr

blieb im Berichtszeitraum konstant. Die vorhandenen Gebührenrücklagen

wurden im Rahmen der Abschlüsse in angemessenen

Rahmen aufgefüllt bzw. reduziert.

Die Einführung der 60-Liter-Restmülltonne zum 01.01.2009 wurde

ebenso vom Sachgebiet Gemeindesteuern und kommunale Abgaben

durchgeführt.

Das Gebührengefüge zum 01.01.2009:

60 Liter-Restmüll: jährlich 89,28 € bei 18 Abfuhren, Mehr- und

Minderentleerungen: 3,40 €

120 Liter-Restmüll: jährlich 138,48 € bei 18 Abfuhren, Mehr- und

Minderentleerungen: 5,30 €

240 Liter-Restmüll: jährlich 236,88 € bei 18 Abfuhren, Mehr- und

Minderentleerungen: 9,10 €

120 Liter-Biomüll: jährlich 70,20 €

240 Liter-Biomüll: jährlich 97,44 €

Gebühren für die Straßenreinigung

Zur Zeit werden innerhalb des Gemeindegebietes Straßen in einer

Gesamtlänge von rd. 45.000 lfd. Metern gereinigt. Mit der Reinigung

ist die Fa. Schönmackers beauftragt und jeden Mittwoch wird

die Straßenreinigung im Gemeindegebiet durchgeführt.

Im Jahre 2006 wurde der bisherige Vertrag mit der beauftragten

Firma gekündigt und die Leistungen neu ausgeschrieben. Die bisherige

Firma gewann die Ausschreibung und die Verwaltung konnte

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

6


einen wesentlich preisgünstigeren Vertrag abschließen. So konnte die

Straßenreinigungsgebühr je lfdm Straßenfront von 0,90 Euro auf

0,75 Euro ab 01.01.2007 gesenkt werden.

Gemeindesteuern und Abgaben im Vergleich zu anderen Kommunen

Die beigefügte Tabelle vergleicht die wichtigsten Steuer- und Abgabensätze

der Gemeinde Merzenich mit denen vergleichbarer

Gemeinden in einer Größenordnung zwischen 8.000 und 15.000

Einwohnern.

Die Gemeinde Merzenich befindet sich demnach durchgehend in

der Gruppe mit den niedrigsten Steuer- und Gebührensätzen.

4. Entwicklung des Kassen- und Vollstreckungswesens,

Zahlungsabwicklung

Die Buchführung bei der Gemeindekasse bzw. ab 01.01.2008

(bedingt durch die NKF-Einführung) bei der Zahlungsabwicklung

erfolgt über ein von der KDVZ Rhein-Erft-Rur angebotenes Ver -

fahren.

Die Zahlungsabwicklung verwaltet rund 10.000 Sach- und Personenkonten.

Daneben müssen noch Verwahr- und Vorschuß- sowie

Wertesachbuchkonten abgewickelt werden.

In den letzten Jahren ist eine weitere, erheblich Zunahme der Mahnungs-

und Vollstreckungsmaßnahmen festzustellen, welche die Entwicklung

der Zahlungsgewohnheiten widerspiegelt.

Andererseits kann die Zahlungsabwicklung bei den Personenkonten

im Steuer- und Abgabenbereich auf Abbuchungsaufträge bei über

70 % der Konten zurückgreifen.

Bis auf ganz kurzfristige Ausnahmen war die Gemeindekasse im

Berichtszeitraum immer liquide. Es konnten sogar über längere Zeit -

räume Kassengelder als Termingeld angelegt und somit erhebliche

Einnahmen aus Zinsen (z. B. 67.000 € im Jahr 2008) erzielt werden.

Zwischenzeitlich werden durch die Zahlungsabwicklung 4 Haushalte

geführt:

Mandant 280, Haushalt 100 = Haushalt der Gemeinde

Mandant 280, Haushalt 101 = Sonderhaushalt Leistungen nach dem

SGB II und XII

Mandant 281, Haushalt 101 = Trägerverein Tageseinrichtungen für

Kinder, Merzenich e.V.

Mandant 306, Haushalt 100 = Schulverband Düren-Niederzier-

Merzenich

5. Schulverband Düren-Niederzier-Merzenich

Seit dem 01.07.2008 hat die Gemeinde Merzenich die Geschäftsführung

des Schulverbandes Düren-Niederzier-Merzenich über -

nommen.

Für das Amt für Finanzwesen und Steuern bedeutet dies die Führung

eines weiteren Haushaltes nach NKF-Kriterien mit der Erstellung der

entsprechenden Pläne, der Buchhaltung, der entsprechenden Ab -

schlüsse und Schlussbilanzen und die Führung der Kassengeschäfte.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

7


Nahversorgung im Ortsteil Girbelsrath

ist gesichert

Als vor geraumer Zeit in der Ortschaft Girbelsrath das Gerücht auftauchte,

dass der Verbrauchermarkt Aldi schließen würde, hatte

Bürgermeister Peter Harzheim Verhandlungen mit der Geschäfts -

führung der Fa. Aldi aufgenommen. Die Erhaltung des Marktes

konnte jedoch nicht erreicht werden.

Gleichzeitig wurden Gespräche mit dem Inhaber des REWE-

Marktes dahingehend aufgenommen, das Gebäude des Aldi-Marktes

für die Erweiterung des REWE Marktes zu nutzen. Auch diese Verhandlungen

scheiterten.

Im Mai wurde dann in der Verwaltung bekannt, dass Ende Juni nun

auch der REWE-Markt geschlossen werden sollte. Auch hier blieben

Gespräche mit dem Markt-Inhaber ergebnislos, so dass die Nahversorgung

der Girbelsrather Bürgerinnen und Bürger und der umliegenden

Ortschaften seit dem 01.07.09 nicht mehr gegeben war.

Seitens des Bürgermeisters wurden Überlegungen angestellt, wieder

eine Nahversorgung in Girbelsrath aufzubauen. In Gesprächen mit

der Familie Uhlemann konnte erreicht werden, dass diese das leerstehende

Ladenlokal zur Verfügung stellen würde.

Eine Prüfung durch die Bauabteilung ergab, dass lediglich geringfügige

bauliche Änderungen im Geschäft vorgenommen werden müssten.

Somit war der erste Schritt zur Eröffnung eines Lebensmittelgeschäftes

getan.

Die rechtliche Prüfung schloss die Gründung eines Vereines, der

dieses Geschäft mit ehrenamtlichen Helfer/innen betreibt, nicht aus.

Die Erarbeitung einer Vereinssatzung und die Gründung des Vereins

standen kurz vor dem Abschluss; die Ehrenamtler standen bereit.

Zu diesem Zeitpunkt meldete sich in der vergangenen Woche die

Eheleute Silvia und Detlef Funk beim Bürgermeister und teilten mit,

dass sie die Nahversorgung in Girbelsrath durch die Neueröffnung

des Geschäftes „Uhlemann“ ab dem 01.10.2009 in Eigenregie übernehmen

werden.

Den zukünftigen Geschäftsinhabern wünscht Bürgermeister Peter

Harzheim eine kaufmännisch gute Hand und viel Girbelsrather

Kundschaft.

Bei allen Beteiligten, insbesondere der Familie Uhlemann sowie den

Helfer/innen, die sich ehrenamtlich betätigen wollten, bedankt sich

der Bürgermeister herzlich.

SeniorInnennachmittag

der Gemeinde Merzenich

Vorankündigung für den 08. Oktober 2009

Obwohl in den letzten Jahren keine SeniorInnenfahrt der Gemeinde

Merzenich mehr durchgeführt wurde, waren anlässlich des letzten

SeniorInnennachmittages überwiegend Stimmen zu vernehmen,

auch im Jahr 2009 wieder eine Veranstaltung in der Weinberghalle

durchzuführen.

Die Abfahrt der Busse ist für 15.10 Uhr in den Ortschaften an den

bekannten Haltestellen vorgesehen. Selbstverständlich besteht auch

nach der Veranstaltung, um ca.18.45 Uhr, die Möglichkeit zur Rückfahrt

mit den Bussen.

In der nächsten Ausgabe des Amtsblattes am 18. September ist das

genaue Programm aufgeführt und ein Anmeldevordruck beigefügt.

Die interessierten Personen füllen diesen dann aus und geben ihn bis

zum 30. September zurück an die Gemeindeverwaltung.

Zur Zeit werden Anmeldungen noch nicht entgegen genommen.

Bürgermeister Harzheim

Mäßige Erfolge der Betriebssportmannschaft

der Gemeinde Merzenich

Großturnier am 20.06.09

Zum zweiten Mal trat die Betriebssportmannschaft der Gemeinde

Merzenich beim Aachener Behörden-Turnier (jetzt Aachener Charity-Cup)

an.

Letztes Jahr konnte ein nennenswerter Erfolg mit dem dritten Platz

von 17 Mannschaften erreicht werden. Dieses Jahr nahmen zwar nur

16 Mannschaften Teil, dafür erreichten wir aber den achten Platz!

Gespielt wurde wiederum nach dem Schweizer System (jeder spielt

ab der zweiten Runde gegen ähnlich starke Gegner.

Das erste von sechs Spielen wurde deutlich verloren.

Im Laufe des Turniers belegten wir zwar zweimal den sechsten Platz

(nach Runde 3 und Runde 5), verloren aber das letzte Spiel unnötig.

Nach der Abschlusstabelle wäre der vierte Platz möglich gewesen.

Erfolgreichster Torschütze war Mario Zeyen, der z.Zt. seine Ausbildung

bei der Gemeinde Merzenich durchläuft, mit 6 Toren.

Wir sind bereits für nächstes Jahr im Juli eingeladen und werden es

besser machen.

Sportwoche Golzheim

Nach der Niederlage unserer Betriebssportmannschaft gegen die

Gemeinde Niederzier im letztem Jahr, wollten wir unbedingt Revanche

nehmen. Diese Gelegenheit bot uns der FC Golzheim mit einem

Einlagespiel auf ihrer Sportwoche. Bei gefühlten 35 Grad kam

Niederzier schnell mit 2:0 in Führung, die wir aber mit dem

Anschlusstreffer zum 2:1 verkürzen konnten. Nachdem die

Gemeinde Niederzier die 3:1 Führung erzielte, steckten unsere Jungs

den Kopf nicht in den Sand und schafften noch den Ausgleich zum

3:3. Jedoch mussten wir kurz vor Schluss den bitteren 4:3 Führungstreffer

der Niederzierer mit ansehen.

Sportler der Gemeinde Merzenich

werden geehrt

Die Gemeinde Merzenich beabsichtigt auch in diesem Jahr wieder

Sportlerinnen und Sportler, die besondere Leistungen erbracht

haben, zu ehren.

Aktive Sportler können geehrt werden, wenn

sie – unabhängig vom Wohnort – Erfolge als Starter für einen Merzenicher

Sportverein errungen haben,

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

8


sie Ihre Erfolge als Starter für einen auswärtigen Sportverein errungen

haben, jedoch in der Gemeinde Merzenich wohnen.

Maßgebend für eine Ehrung durch die Gemeinde Merzenich ist, egal

ob Einzel- oder Mannschaftssieger, zumindest die Erringung eines

Kreismeistertitels oder der Aufstieg in die 1. Kreisklasse oder höher.

Ebenfalls werden Leistungen des Schulsports ab Kreismeisterschaften

geehrt.

Sportler, die eine der oben genannten Voraussetzungen erfüllen,

haben die Möglichkeit, sich bis zum 20. September 2009 schriftlich

beim:

Gemeindesportbund, z. Hd. Herrn Christian Dohmen,

Kölner Straße 11, 52399 Merzenich

oder auch bei der Gemeindeverwaltung Merzenich, - Sportamt – zu

melden.

Der Bürgermeister

(Harzheim)

Dienstjubiläum im Bauhof

Zu einer Feierstunde traf man sich in den vergangenen Tagen im

Dienstzimmer des Bürgermeisters, weil die Mitarbeiter des Bauhofes

Herr Peter Dols und Herr Detlef Wolter ihr 25-jähriges Dienstjubiläum

feierten.

Peter Dols war am 01.07.1984 und ein Monat später, nämlich am

01.08.1984, Detlef Wolter in den Dienst der Gemeinde Merzenich

eingetreten. Beide werden seitdem mit wechselnden Aufgaben im

Bereich des Bauhofes betraut.

Bürgermeister Peter Harzheim und Personalchef Hans Willi Wein -

gartz dankten den beiden Mitarbeitern für 25 Jahre treue Pflichterfüllung.

Wilde Müllablagerung

am Sportplatz und am Regenrückhaltebecken in Girbelsrath

Am 23.07.2009 wurde am Sportplatz in der Ortschaft Girbelsrath

widerrechtlich Müll abgelagert. Eine weitere Müllablagerung wurde

am 27.07.2009 am Regenrückhaltebecken in Girbelsrath festgestellt.

Für Hinweise, die soweit wie möglich vertraulich behandelt werden,

die zur Ermittlung der/s Täter/s führen, setzt die Gemeinde eine

Belohnung von 100,00 € aus.

Hinweise bitte an die Gemeinde Merzenich, Tel.: 02421/399-140

oder 02421/399-141.

Der Bürgermeister

Ausflug des Seniorentreffs

der Gemeinde Merzenich

Am Donnerstag, den 06.08.09 war es soweit. Der Seniorentreff Merzenich

startete mit 11 Seniorinnen einen Tagesausflug in die Rureifel.

Die Fahrt wurde organisiert und begleitet von Frau Monika Haas,

Leiterin des Seniorentreffs sowie Herrn Michael Staab, Seniorenbeauftragter

der Gemeinde.

Um 10.45 Uhr startete die Tour bei wunderschönem Wetter ab dem

Bürgerhaus Merzenich. Zuerst ging es über Vlatten und Heimbach

zum Kloster Mariawald in Heimbach. Die Abtei Mariawald ist das

einzige männliche Trappistenkloster Deutschlands. Gegründet

wurde das Kloster im April 1486.

In der Klostergaststätte stärkten wir uns mit einer „Pilgermahlzeit“

(Erbsensuppe und Getränk) oder auch mit einem anderen Gericht.

Grosses Interesse fand neben der Besichtigung der Klosterkirche auch

das Verkaufsangebot des Klostershops.

Mit gestilltem Appetit und guter Laune fuhren wir unserem nächsten

Ziel entgegen, dem Rursee in Schwammenauel. Die Talsperre des

Rursees wurde von 1934-1938 erbaut. Sie ist die zweitgrößte Talsperre

Deutschlands.

Auf der cirka 2-stündigen Schiffsrundfahrt mit der Stella Maris über

Woffelsbach und Rurberg zeigte sich die Natur entlang des Kermeter -

ufers am Rursee von ihrer schönsten Seite. Für das leibliche Wohl war

mit Kaffee und Kuchen und belegten Brötchen bestens gesorgt.

„An Bord“ „Abschlussfoto am Rursee“

Auf unserer Rückfahrt über Schmidt und Nideggen hatten wir noch

einmal die Möglichkeit die Nordeifel vom Bus aus zu bewundern.

Unser Ausflug endete dann gegen 17.30 Uhr in Merzenich.

Wenn Sie mehr über die Aktivitäten des Seniorentreffs (kreative

Gestaltung, Karten und Gesellschaftsspiele, Unterhaltung in gemütlicher

Atmosphäre etc.) der Gemeinde Merzenich erfahren wollen

können Sie sich mit Frau Haas telefonisch, unter 02421-37395 in

Verbindung setzen. Der Seniorentreff findet montags und donnerstags

von 15.00-18.00 Uhr im Bürgerhaus Merzenich statt.

Sind Sie älter als 55 Jahre und möchten gerne ihre Freizeit mit anderen

selbst gestalten können Sie sich mit Herrn Staab in Verbindung

setzen. Herr Staab ist telefonisch unter 02421-38021 sowie per E-

Mail: seniorenbeauftragter-merzenich@gmx.de zu erreichen. Auch

besteht freitags von 10.00- 12.00 Uhr im Rathaus, Fraktionsraum B,

die Möglichkeit persönlich in Kontakt zu treten.

Frau Haas und Herr Staab freuen sich auf jeden interessierten älteren

Bürger der Gemeinde Merzenich.

SENIORENARBEIT MERZENICH

Der hauptamtliche Seniorenbeauftragte der Gemeinde Merzenich,

Herr Michael Staab, bietet freitags von 10.00-12.00 Uhr Sprechstunden

in der Gemeindeverwaltung an.

Die Sprechstunden richten sich an Einwohner der Gemeinde Merzenich

die 55 Jahre und älter sind. Ein Ziel des Seniorenbeauftragten

ist es die Lebenssituation der älteren Bürger der Gemeinde zu verbessern.

Sie haben die Möglichkeit persönliche Anregungen, Fragen

und Wünsche in der Sprechstunde zu äußern.

Die Sprechstunden finden immer freitags im Rathaus, Parterre im

Fraktionsraum B statt.

Am 4.09.09 findet leider keine Sprechstunde statt.

Herr Staab ist telefonisch unter 02421-38021 zu erreichen. Auch

besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail:

seniorenbeauftragter-merzenich@gmx.de

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

9


Ferienaktionstage

der Gemeinde Merzenich

Im Rahmen des Sommerferienprogramms

der Offenen Jugendarbeit

Merzenich fanden vom

20.07.09 bis zum 24.07.09 die

Aktionstage für Jugendliche statt.

Auch dieses Jahr wurde wieder

ein abwechslungsreiches Programm

angeboten.

Für die 10 Jugendlichen, unter

Begleitung von Hr. Hahnengress,

standen außer schwimmen auch

Besuche der Freizeitparks „De

Efteling“ und „Movie-Park“ auf

dem Programm.

Für alle Teilnehmer waren die Tage eine durchaus gelungene Aktion.

Um auch im nächsten Jahr wieder ein attraktives und abwechslungsreiches

Programm anbieten zu können, werden Wünsche und Anregungen

gerne von uns entgegen genommen.

lädt alle Kinder zu „Pedro`s neustes Abenteuer“ ein

Dienstag, den 15. September 2009, Bürgerhaus, Burgstraße

vormittags von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr und

nachmittags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Eintritt: 2,50 €

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Am Dienstag, den 01. September 2009, findet die

Teiloffene Sprechstunde für Familien- und Erziehungsberatung

in der Zeit von 15 bis 18 Uhr im Bürgerhaus, Burgstraße, statt.

Wenn Sie lange Wartezeiten vermeiden wollen, bitten wir um

Anmeldung bis Mittwoch, 26. 08. 2009 unter Tel. 02421/931430,

Email familienzentrum@gemeinde-merzenich.de oder in den jeweiligen

KiTa`s des Familienzentrums

Veranstaltungskalender August/September 2009

Dienstag, 25.08.2009, 14.30 Uhr, Bürgerhaus

- Elterncafè mit Infothema: „Sicherheits- und Selbstbehauptungs -

training für Kindergarten- und Grundschulkinder“

Referentin: Petra Stollenwerk, WSD Präventionstrainerin

Dienstag, 01.09.2009, Bürgerhaus

- Elterncafè, 14.15 –15.45 Uhr

Thema: Infos, Anregungen und Wünsche zu Angeboten im Familienzentrum

- Teiloffene Familien- und Erziehungsberatung, 15.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag, 03.09.2009, KiTa Windmühle

- Kursbeginn: Babymassage, 14.30 – 15.30 Uhr (6x60 Min.)

Kursleiterin: Tanja Deldicque, Kosten: 40 €, min. 5 TN

- Kursbeginn: Qi Gong, 20.00 – 21.30 Uhr, (Dauer 6 Mon.)

Kursleiterin: Mechthild Iseler, Kosten: montl. 15 €, min. 8 TN

Dienstag, 15.09.2009, Bürgerhaus, 11.00 Uhr und 14.30 Uhr

- Kinder-Mitmach-Theater, Kidsklappe

„Neue Abenteuer von Pedro“, Eintritt: 2,50 €

Infos und Anmeldung:

Anmeldung zu unseren Angeboten mindestens eine Woche vor

Kursbeginn

Verbindliche Anmeldungen sind möglich:

- per Email an familienzentrum@gemeinde-merzenich.de

- unter Tel. 02421/931430 und in den KiTa`s des Familienzentrums

- Anwesenheitslisten in den KiTa`s

- Anmeldeformulare im Programmheft

Entstehende Kosten sind vor Angebotsbeginn zu entrichten.

Kostenrückerstattung ist nur möglich bei frühzeitiger Absage, eine

Woche vor Angebotsbeginn.

Veranstaltungsorte der Angebote sind jeweils dem Programmheft,

der Ankündigung im Amtsblatt sowie im Internet unter

www.gemeinde-merzenich.de zu entnehmen.

Eheschließungen

in der Zeit vom 1. 7. – 31. 7. 2009

Familienname, Vorname Wohnort Eheschließungsdatum

Hamacher, Udo Arnold Merzenich,

Rudolf, Jasmin Josefine Nordstr. 3 09.07.2009

Roßbroich, Georg Arnold Merzenich,

Proenen geb. Clemens, Manuela Ürlingsweg 14 a 30.07.2009

Fundbericht

Beim Fundamt der Gemeinde Merzenich (Zimmer 4) wurde in der

Zeit vom 22.04.2009 bis 12.08.2009 folgendes abgegeben:

2 Damenfahrräder

1 Cityroller

1 Schlüsselring mit 3 Schlüsseln und 1. Anhänger

1 Schlüsselband mit zwei Schlüsseln

1 Schlüsselanhänger (Stofftier) mit 1 Schlüssel

1 Fahrzeugschlüssel

1 Schlüssel

1 Brille

2 Handys

1 Damenuhr

1 Kette

1 Stockschirm

1 Buggy

1 Sturzhelm

Abfuhrtermine und Abfuhrzeiten

HAUSMÜLLABFUHR

Die Abfuhr erfolgt generell dienstags (ab 6.00 Uhr); falls in der

Woche ein Feiertag ist, kann sich der Abfuhrtag verschieben.

Dienstag, den 1. 9. 2009

Dienstag, den 15. 9. 2009

BIOMÜLLABFUHR

Die Abfuhr erfolgt generell dienstags (ab 6.00 Uhr); falls in der

Woche ein Feiertag ist, kann sich der Abfuhrtag verschieben.

Dienstag, den 25. 8. 2009

Dienstag, den 8. 9. 2009

PAPIERSAMMLUNG

Die Sammlungen erfolgen ab 6.00 Uhr!

Freitag, den 28. 8. 2009 Morschenich

Samstag, den 29. 8. 2009 Golzheim

Montag, den 31. 8. 2009 Merzenich und Girbelsrath

LEICHTSTOFFE

gelbe Säcke / gelbe Tonne

Die Sammlungen erfolgen ab 6.00 Uhr!

Donnerstag, den 3. 9. 2009

Donnerstag, den 17. 9. 2009

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

10


Schadlose Beseitigung von Problemmüll

Die nächste Schadstoffabfuhr ist am

Donnerstag, den 24. 9. 2009.

Das Schadstoffmobil ist am betreffenden Tag wie folgt eingesetzt:

10.15 Uhr – 11.00 Uhr Morschenich

Parkplatz gegenüber der Kirche

11.15 Uhr – 12.15 Uhr Girbelsrath

Parkplatz vor dem Kindergarten

13.15 Uhr – 14.15 Uhr Golzheim

Parkplatz vor der Grundschule

14.45 Uhr – 16.30 Uhr Merzenich

Schützenplatz, Bahnstraße

Außerdem findet am Samstag, den 29.08.2009, von 11.30 Uhr bis

13.30 Uhr, eine Schadstoffsammlung in Merzenich, Schützenplatz/

Bahnstraße, statt.

Insbesondere sollten folgende Stoffe nicht der allgemeinen Müllabfuhr,

sondern der Sondermüllabfuhr zugeführt werden:

Von Haushaltschemikalien:

Mottenschutzmittel, Fleckenentferner, Imprägnierungsmittel, WC-

Reiniger, Kalkentferner, Desinfektionsmittel, Metall- und Silberputzmittel,

Farben, Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Holzschutzmittel.

Vom Auto:

Rostschutzmittel, Batterien, Farben, Pflegemittel.

Aus dem Hobbybereich:

Fotochemikalien, Batterien u.ä.

Altöl:

Die kostenlose Rücknahme von Altöl erfolgt an den Ölverkaufsstellen

oder beim gewerblichen Handel in den Mengen, die Sie laut

Kassenquittung dort gekauft haben. Altöl kann ebenfalls beim

Schadstoffmobil oder bei ELC Horm, Pfarrer-Pleus-Str. 46, Hürtgenwald/Horm,

abgegeben werden (max. 25 l in 10-l-Kanistern), pro

angefangenem Liter muss dort ein entsprechendes Entgelt bezahlt

werden. Ein Facharbeiter wird das Spezial-Containerfahrzeug begleiten

und Sie im Zweifelsfall beraten. Im Sinne des Umweltschutzes darf

ich Sie herzlich bitten, von der angebotenen Möglichkeit der schadlosen

Beseitigung von Sondermüll reichlich Gebrauch zu machen.

Elektrokleinteile:

Elektrokleinteile (Kantenlänge von bis zu ca. 30 cm) können kostenlos

beim Schadstoffmobil abgegeben werden.

ELEKTRO- und ELEKTRONIKSCHROTT

(E-Schrott)

Die Abfuhr von E-Schrott erfolgt kostenlos nach vorheriger telefonischer

Anmeldung bei der Firma Braun Umweltdienste in Aldenhoven

unter der Rufnummer: 01801/ 513 513.

Beim Anruf wird Ihnen sofort der Abfuhrtermin genannt. Die

Abfuhr erfolgt ab 6.00 Uhr. Geräte unter Schuhkartongröße stellen

Sie bitte gut sichtbar in zu leerende Gefäße (Eimer, Karton, Wanne,

u.d.g.) bzw. zu größeren Geräten zur Abfuhr rechtzeitig bereit.

Zusätzlich können Selbstanlieferer Elektroaltgeräte (Großgeräte und

Elektrokleinteile) an den folgenden Sammelstellen kostenlos abgeben:

ELC Horm · Pfarrer-Pleus-Straße 46 · Hürtgenwald-Horm

und

Deponie Warden · An der K 10 · Alsdorf-Warden

Das jeweilige Entsorgungsangebot

gilt nur für haushaltsübliche Geräte!

Zum E-Schrott gehören elektrische oder elektronische Geräte, die

mit einer elektrischen Spannung bis 400 Volt betrieben werden, wie

z.B. die nachfolgend aufgeführten Geräte:

Haushaltsgroßgeräte (Waschmaschine, Elektroherd, etc.),

Kühl- und Gefriergeräte,

Informations- und Telekommunikationsgeräte (z.B. Telefone,

Handys, Faxgeräte, Computer und –zubehör, etc.),

Geräte der Unterhaltungselektronik (z.B. Fernseher, Stereoanlage,

Videorecorder, MP3-Player, etc.)

Fassungen von Gasentladungslampen, Leuchtstoffröhren und

Energielampen,

Haushaltskleingeräte, Lampe (ohne Glühbirne), elektrische und

elektronische Werkzeuge, Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte,

Medizinprodukte, Überwachungs- und Kontrollinstrumente.

Sprechtage der Deutschen

Rentenversicherung in Merzenich

Regelmäßig am 1. Donnerstag in jedem Monat

von 8:30 bis 12:00 Uhr

Terminvereinbarungen sind unter 02421-399150 erwünscht.

Wir beraten Sie unabhängig, individuell und kostenlos.

Wir berechnen Ihren aktuellen Rentenanspruch.

Wir klären Lücken in Ihrem Rentenkonto.

Bringen Sie Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren gültigen

Per sonalausweis oder Reisepass mit.

Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Valdersweg 1,

52399 Merzenich, Tel. 02421-482-01, Fax 02421-482-1961

service-zentrum.dueren@drv-rheinland.de

www.deutsche-rentenversicherung-rheinland.de

Bürgertelefon 0800-100048013 (kostenlos)

Öffnungszeiten der

Gemeindeverwaltung Merzenich

Die allgemeinen Sprech- und Öffnungszeiten des Rathauses sind

wie folgt:

Montag – Freitag von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Montag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Dienstags nachmittags geschlossen.

Anträge auf Grundsicherungsleistungen, Renten- und Sozial hilfeanträge

werden nur an den Vormittagen entgegengenommen;

Rentenanträge nur nach vorheriger Vereinbarung

(Herr Kraus, Tel. 399-152).

Notruftafel Telefon-Nr.

Notruf 110

Feuerwehr 112

Arztrufzentrale (01 80) 50 44 100

Polizeiinspektion Düren (0 24 21) 9 49-0

August-Klotz-Straße 36

52349 Düren

Gemeindeverwaltung Merzenich (0 24 21) 3 99-0

Valdersweg 1, 52399 Merzenich

Wasserleitungszweckverband (02424) 940224

der Neffeltalgemeinden

Seelenpfad 1, 52391 Vettweiß

(zuständig für die Ortsteile Golzheim und Girbelsrath)

Stadtwerke Düren GmbH (0 24 21) 126-111

Arnoldsweilerstraße 60

52351 Düren

(zuständig für die Ortsteile

Merzenich und Morschenich)

RWE Energie AG (0 24 21) 47-000

Neue Jülicher Straße 60

52353 Düren

Telefon-Seelsorge (0800) 1110111

Düren-Heinsberg-Jülich

Pflegeberatungsstelle (02421) 22-1203

-trägerunabhängig, kostenlos, neutral Fax: 22-2596

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

11


Nächstes Erscheinungsdatum

Das nächste Amtsblatt erscheint am 18. September 2009.

Mitteilungen sind bis Donnerstag, den 10. September 2009, 10.00 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung Merzenich,

Valdersweg 1, 52399 Merzenich, Zimmer 6, abzugeben.

(ACHTUNG!!! Bitte verwenden Sie nur sauber ausgedruckte Berichte, bevorzugt werden jedoch Dateien, die in Form eines Daten -

trägers, als auch per E-Mail unter: buergermeister@gemeinde-merzenich.de eingesandt werden können. Diese Form der Abgabe

erleichtert dem weiterverarbeitenden Unternehmen die Arbeit enorm. Vielen Dank.)

Ende amtlicher Teil

Mitteilungen aus den Pfarrgemeinden

Mitteilungen aus den

katholischen Kirchengemeinden

im Kirchengemeindeverband Merzenich (GdG/KGV)

Tel: (02421) 33770 oder (0177) 2114764, Fax: (02421) 491662

E-Mail: KGV-Merzenich@t-online.de

Homepage: www.gvg-kgv-merzenich.de

Allgemeine Mitteilungen

Allgemeine Gottesdienstordnung

samstags: Merzenich 17.00 Uhr

Golzheim 18.00 Uhr

Morschenich 19.00 Uhr

sonntags: Merzenich 10.00 Uhr

Girbelsrath 11.00 Uhr

dienstags: Golzheim 18.30 Uhr

mittwochs: Merzenich 19.00 Uhr

donnerstags: Merzenich 17.30 Uhr (Seniorenhaus Marienhof)

freitags: Merzenich 19.00 Uhr

(alle Gottesdienstzeiten können sich kurzfristig ändern – bitte beachten

Sie auch unsere Pfarrbriefe und Schaukästen)

Beichtgelegenheit samstags: 16.00 - 16.30 Uhr in Merzenich

Rosenkranzgebete dienstags: 18.00 Uhr in Golzheim

dienstags: 18.30 Uhr in Merzenich

sonntags: 10.30 Uhr in Girbelsrath (im Wechsel

mit der Möglichkeit zur stillen Anbetung vor dem Allerheiligsten)

Frauen und Seniorenmessen

jeden 2. Dienstag des Monats um 9.30 Uhr im Jugendheim Merzenich

jeden 2. Mittwoch des Monats um 15.00 Uhr in Morschenich

jeden 3. Donnerstag des Monats um 14.30 Uhr in Girbelsrath

anschließend immer gemütliches Beisammensein

Schulgottesdienste finden nach Vereinbarung für die Kath. Grundschule

in Merzenich donnerstags jeweils um 8.00 Uhr statt.

Öffnungszeiten des Pfarrbüros bzw. Sprechzeiten

Merzenich/Pfarrhaus Lindenstraße 1:

montags bis freitags 10.00 bis 12.00 Uhr

montags bis donnerstags 14.00 bis 16.00 Uhr

Golzheim/Pfarrhaus Pastoratsraße 20

dienstags und donnerstags 16.15 – 17.00 Uhr

Girbelsrath/Pfarrhaus Hauptstraße 33

mittwochs 16.15 – 17.00 Uhr

Morschenich/Pfarrheim Ellener Straße 1

montags 16.15 – 17.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner im Pfarrbüro ist Herr Heiko Michalski.

Telefonnummern des Pfarrers bzw. des Pfarrbüros

(02421) 33770 / (0177) 2114764 (Pfarrer) / Fax: (02421) 491662

E-Mail: KGV-Merzenich@t-online.de

Homepage: www.gvg-kgv-merzenich.de

Anschrift des Pfarrers bzw. des Pfarrbüros:

Heinz Dieter Hamachers, Pfarrer, Lindenstraße 1, 52399 Merzenich,

Postfach 1109, 52397 Merzenich

Bestattungen

Conrads-Schmitz

Grüner Weg 27 · 52382 Oberzier

Telefon (0 24 28) 90 12 55

Erd-, Feuer-, Seebestattungen, Überführungen, Dekorationen der

Trauerhalle. Erledigung aller Formalitäten, eigener Trauerdruck.

Auf Ihren Wunsch besuchen wir Sie im Trauerhaus.

Wir sind Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand Aktiengesellschaft

Pfarrbücherei im Pfarrjugendheim in Merzenich/Schulstraße

Öffnungszeiten: samstags 17 bis 18 Uhr und sonntags 10 bis 12 Uhr.

Leiter der Pfarrbücherei ist Herr Josef Heidemann. Er führt Sie gern in

die Literatur unserer Pfarrbücherei ein. Die Möglichkeit zum Ent -

leihen der Bücher steht jedem Merzenicher Bürger offen.

Katholischer Kindergarten St. Marien in Trägerschaft

der Kirchengemeinde

Schulstr. 5, Tel. (02421) 33 708, Leiterin: Frau Ira Adamec-Kesseler

Unser Kindergarten bietet für 50 Kinder zwischen 3 Jahren und

Schul aufnahme Platz. Die Öffnungszeiten sind für den Regelkindergarten

montags und donnerstags von 7 bis 17 Uhr, dienstags und

mittwochs von 7 bis 16 Uhr, freitags von 7 bis 14 Uhr. Block -

öffnungszeiten ermöglichen es Eltern, ihre Kinder von 7 bis 14 Uhr

(auch über Mittag) der Obhut des Kindergartens zu übergeben.

Diese Kinder erhalten ein Mittagessen. Eltern, die wünschen, dass ihr

Kind in unserem Kindergarten aufgenommen wird, sollten sich bei

Frau Adamec-Kesseler informieren und das Kind zur Aufnahme

anmelden. (Eigeninitiative der Eltern ist nötig).

Informationsbüro der Caritas Merzenich/Niederzier

Sprechzeiten sind nach telef. Vereinbarung (Tel. 02421/481-0) möglich.

Pfarr- und Jugendheime

Die Kirchengemeinden in Merzenich, Golzheim und Morschenich

führen ein Pfarr- und Jugendheim. Über Nutzungsmöglichkeiten

und Angebote informieren Sie sich bitte im Pfarrbüro. Die Häuser

können auch für private Feste (Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstage

etc.) angemietet werden.

Kinderchor in Merzenich

Der Kinderchor sucht noch junge Sänger und Sängerinnen. Die

Chorproben sind montags von 17 bis 18 Uhr im Pfarr jugend heim

Schulstraße. Ansprechpartner ist der Chorleiter Herr André Heinen.

Kirchenchöre in Merzenich und Golzheim sowie Gospelchor

„Inspiration“ Merzenich

Neue Mitglieder, Sänger und Sängerinnen sind jederzeit herzlich

willkommen. Chorproben der Kirchenchöre sind jeweils dienstags

in Merzenich und Golzheim von 20.00 bis 21.30 Uhr im Pfarr heim

Merzenich bzw. Golzheim. die Chorproben des Gospelchores

„Inspiration“ sind jeweils mittwochs von 20.00 bis 21.30 Uhr im

Pfarrheim Merzenich. Ansprechpartner: Chorleiter in Merzenich

Herr Stefan Wiesen; Chorleiter in Golzheim Herr Georg Titz.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

12


Merzenicher Pfarrgemeinden im Internet

Aktuelle Informationen zu Gottesdiensten, zum Kindergarten St.

Marien, zu Gremien und Vereinen oder aus dem übrigen Leben der

Pfarrgemeinden können Sie jederzeit auf unserer Homepage unter

www.gvg-kgv-merzenich.de finden.

Wir freuen uns über jeden Beitrag! Da wir nur ein kleines Redaktionsteam

sind, das ehrenamtlich arbeitet, könnt Ihr uns Eure Texte

und Bilder gerne per E-Mail an redaktion_gvg_merzenich@yahoo.de

zusenden. Ebenso freuen wir uns über neue Ideen und Anregungen.

Aktuelle Mitteilungen

Anmeldung zur Erstkommunion 2010

Bis zum 31. August 2009 besteht die Möglichkeit, dass Eltern ihre

Kinder zur Vorbereitung auf das Fest der Erstkommunion 2010 im

Pfarrbüro anmelden. Die Kommunionkinder sollten in der Regel die

Klasse 3 der Grundschule besuchen. Bei der Anmeldung erbitten wir

die Vorlage einer Geburts-/Taufurkunde des Kindes. Gleichzeitig

erbitten wir von den Eltern für Arbeitsbuch, Arbeits- und Bastelmaterialien,

Kerze usw. einen Unkostenbeitrag in Höhe von 35,00 €.

Pfarrfest in Merzenich

Unser Pfarrfest findet am Sonntag, 6. September – statt. Wir beginnen

um 10 Uhr mit der Hl. Messe. Im Anschluss steht eine bunte

Budenstadt rund um die Kirche bereit, eine Cafeteria ist im Pfarr -

jugendheim für Sie aufgebaut. Diese können Sie mit Kuchenspenden

gerne unterstützen. Schon jetzt freut sich der Pfarrgemeinderat und

Kirchenvorstand mit vielen freiwilligen Helfern auf Ihr kommen.

Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen 2009

Am 7./8. November 2009 finden in unseren Pfarrgemeinden die

Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat statt. Für

beide Gremien werden Kandidaten gesucht. Interessierte Personen

können sich im Pfarrbüro oder bei den Vorsitzenden der

Pfarrgemeinderäte melden.

Küsterin Frau Pirotte, Mo-Do 8.30 - 11.30 Uhr

Gottesdienste im Gemeindehaus, Severin-Böhr-Straße

Sonntag, 13. September 2009, 10.00 Uhr Gottesdienst

Weitere Veranstaltungen im Gemeindehaus Severin-Böhr-Str.

Bibelgesprächskreis: Grundlage ist jeweils der Predigttext für den

nächsten Gottesdienst. Kontakt: Pfarrerin Heucher

Besuchsdienstkreis: Freitag, 28. 8., 9.30 Uhr

Männergruppe: mittwochs, 9.00-11.00 Uhr

Frauengruppen: Frauentreff am Vormittag: Montag, 7. 9., 9.30 Uhr

Frauengruppen: Senioren-Frauengruppe: mittwochs, 9-11 Uhr

Spielgruppen für Kinder von l bis 3 Jahren:

Mo.- und Di.-vormittag: Andrea Süther, Telefon 02421/35307

Hinweis: Detaillierte Angaben aus allen Bezirken der Evangelischen

Gemeinde zu Düren enthält der Gemeindebrief, der allen Mitgliedern

der evangelischen Gemeinde kostenlos zugestellt wird. Sollten

Sie ver sehentlich kein Exemplar erhalten, wenden Sie sich bitte an

das Haus der Ev. Gemeinde zu Düren, Telefon 02421/188-0.

Pfarrer vom Dienst: Telefon 02421/188-100

Telefon-Seelsorge: 0800/1110111 und 0800/1110222

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

13


Vereinsmitteilungen

Vorläufiger Veranstaltungskalender 2009

Samstag, 22. August 2009

St. Lambertus Schützenbruderschaft Morschenich - Pokalschießen

Freitag, 28. August 2009

TV Girbelsrath - 9.00 Uhr, Radwanderung – Natuurlijk Theater? –

Roerdalen (NL-D)

Samstag, 29. August 2009

TV Girbelsrath - 14.00 Uhr, Spielefest in der Maar-Halle

TV Golzheim

12.00 Uhr, Dorfolympiade auf dem Sportplatz in Golzheim

Sonntag, 30. August 2009

Geschichts- und Heimatverein Merzenich - 11.00 - 18.00 Uhr,

Das Heimatmuseum ist zur Besichtigung geöffnet

Dienstag, 01. September 2009

Merzenich Event e. V. - 20.00 Uhr, Mitgliederversammlung, Gaststätte

„Zum Alten Kloster, Rene Leisten“

Freitag, 04. September 2009

Merzenich Event e. V. - 20.00 Uhr, Lesung mit Dr. Alfred Biolek

„BIO Mein Leben“ in der Alten Kirche, Einlass 19.00 Uhr

Samstag, 05. bis Sonntag, 06. September 2009

Geschichts- und Heimatverein Merzenich - 14.00 - 18.00 Uhr,

Verkaufsausstellung „Leinwand, Farbe, Stift und Pinsel“ - Aquarell-,

Acryl-Malereiund Graphitzeichnungen von diversen Künstlern im

Heimatmuseum

Sonntag, 06. September 2009

Kath. Pfarrgemeinde „St. Laurentius“ Merzenich

11.00 – 17.00 Uhr, Pfarrfest rund um die Kirche

Mittwoch, 09. September 2009

9.00 - 11.00 Uhr, Frühstückstreff im Bürgerhaus Lindenplatz,

Anmeldeschluss: Dienstag, 01.09.

Donnerstag, 10. bis Freitag, 18. September 2009

Marianische Schützenbruderschaft Golzheim

18.00 bis 21.00 Uhr, 15. Bürger-Pokal-Schießen auf dem Schießstand

an der Schützenhalle in Golzheim

Samstag, 12. September 2009

10.00 - 16.00 Uhr Kindertrödelmarkt auf dem Lindenplatz

BSC Girbelsrath - 20 Uhr, Clubfest in der Gaststätte Uhlemann-Ibron

Samstag, 12. und Sonntag, 13. September 2009

Kultur & Denkmal Merzenich - 16.00 - 18.00 Uhr (So. ab 11.00

Uhr) Kunstausstellung der Merzenicher Schulen im Wasserturm

Sonntag, 13. September 2009

TV Girbelsrath

10.00 Uhr, Radwanderung – Cafe in der Kapelle? – Haaren

IG Golzheimaktiv - 10.00 Uhr, Garagentrödel in Golzheim

Freitag, 18. September 2009

Kleiderbörse in der Weinberg-Halle

Samstag, 19. September 2009

Interessengemeinschaft Sorgenkinder Merzenich

14.00 Uhr, Meckerstunde im Bürgerhaus Lindenplatz -

Pfarrgemeinde St. Amandus Girbelsrath

18.00 Uhr, Gartenfest neben dem Pfarrhaus

Mittwoch, 23. September 2009

TV Girbelsrath

10.00 Uhr, Radwanderung – Am Oberlauf des Ellebachs? – Zülpich

RECHTSANWALT CHRISTOPH SCHUPP

BAU- UND MIETRECHT

FAMILIENRECHT

STRAFVERTEIDIGUNGEN

RECHTSANWÄLTIN DR. JULIA MATZ

FACHANWÄLTIN FÜR INSOLVENZRECHT

ERBRECHT

RECHTSANWALT BJÖRN M. FOLGMANN

ARBEITSRECHT

SCHULDENBERATUNG

VERKEHRSRECHT

Sonntag, 27. September 2009

Marianische Schützenbruderschaft Golzheim

10.30 Uhr, Siegerehrung des 15. Bürger-Pokal-Schießen im Rahmen

eines Sonntags-Brunchs in der Schützenhalle Golzheim (mit Bilder-

Schau über das vergangene Schützenfest)

Freitag, 02. Oktober 2009

Förderverein für Brauchtum und Kultur

SWD-Oldieabend auf dem Lindenplatz

Samstag, 03. Oktober 2009

Merzenich Event - 11.00 Uhr, 7. Gemeindefest in Merzenich

Samstag, 03. und Sonntag, 04. Oktober 2009

Geschichts- und Heimatverein Merzenich

11.00 - 18.00 Uhr, Herbstmarkt im Heimatmuseum

Mittwoch, 07. Oktober 2009

9.00 - 11.00 Uhr, Frühstückstreff im Bürgerhaus Lindenplatz,

Anmeldeschluss: Dienstag, 29.09.

TV Girbelsrath - 10.00 Uhr, Radwanderung – „Sind sie schon da,

die Neuen?“ – Nörvenich

Freitag, 09. Oktober 2009

Kleiderbörse in der Weinberg-Halle

Kath. Grundschule Golzheim

9.00 Uhr, Erntedankfest an der Stachenburg

Samstag, 10. Oktober 2009

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

19.30 Uhr, Kameradschaftsabend in der Gaststätte Uhlemann/Ibron

Sonntag, 18. Oktober 2009

Geschichts- und Heimatverein Merzenich - 11.00 - 18.00 Uhr,

Das Heimatmuseum ist zur Besichtigung geöffnet

Sonntag, 25. Oktober 2009

Karnevalsgesellschaft "Mir hahle Poohl" Golzheim

Kartenvorverkauf für die Kostümsitzung

Samstag, 31. Oktober 2009

1 FC Köln Fan Club - Bierabend in der Weinberg-Halle

IG Golzheimaktiv

3. Golzheimer Kindersachenbörse in der Schützenhalle Golzheim

Mittwoch, 04. November 2009

9.00 - 11.00 Uhr, Frühstückstreff im Bürgerhaus Lindenplatz,

Anmeldeschluss: Dienstag, 27.10.

Freitag, 06. November 2009

18.00 Uhr, St. Martinsumzug in Morschenich

Samstag, 07. November 2009

Karnevalsgesellschaft "Mir hahle Poohl" Golzheim

19.30 Uhr, Kostümsitzung in der Schützenhalle Golzheim

Samstag, 07. und Sonntag 08. November 2009

Bücherflohmarkt im Bürgerhaus Lindenplatz

Sonntag, 08. November 2009

Geschichts- und Heimatverein Merzenich

11.00 - 18.00 Uhr, Das Heimatmuseum ist zur Besichtigung geöffnet

Dienstag, 10. November 2009

17.45 Uhr, Treffen zum St. Martinsumzug in der Pfarrkirche,

anschließend Lichterfest vor dem Pfarrheim Girbelsrath

Freitag, 13. November 2009

Kleiderbörse in der Weinberg-Halle

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich

20.00 Uhr, Sessionseröffnung im Vereinslokal Jägerhof, Lindenstr. 41

SCHUPP & PARTNER RECHTSANWÄLTE

PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

PARTNERSCHAFTSREGISTER AG ESSEN PR 1894

AN DER WINDMÜHLE 80 · 52399 MERZENICH

TELEFON 0 24 21/3 08 30 · TELEFAX 0 24 21/30 83 20

WWW.SCHUPP-UND-PARTNER.DE

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

14


Samstag, 14. November 2009

18.45 Uhr, Gefallenenehrung am Ehrenmal auf dem Friedhof Morschenich

Samstag, 14. und Sonntag 15. November 2009

Kultur & Denkmal Merzenich

Theatervorführung im Bürgerhaus Lindenplatz

Freitag, 20. November 2009

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich

19.00 Uhr, Große Karnevalssitzung mit Prinzenproklamation im

Festzelt auf dem Schützenplatz an der Bahnstraße, Einlass: 18.00

Uhr, Vorprogramm: 18.30 Uhr

Samstag, 21. und Sonntag, 22. November 2009

Kath. Pfarrgemeinde "St. Laurentius" Merzenich

Advents- und Weihnachtsbasar im Pfarrjugendheim (Samstag: 14.00

- 18.00 Uhr, Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr)

Kultur & Denkmal Merzenich

Theatervorführung im Bürgerhaus Lindenplatz

Sonntag, 22. November 2009

Pfarrgemeinde St. Amandus Girbelsrath

10.00 Uhr, Advents- und Weihnachtsbasar

Donnerstag, 26. und Freitag, 27. November 2009

Weinbergschnecken – Theateraufführung für die Kindergärten und

Schulen in der Weinberg-Halle

Samstag, 28. November 2009

Weinbergschnecken

15.00 Uhr, Theateraufführung in der Weinberg-Halle

Samstag, 28. und Sonntag, 29. November 2009

Geschichts- und Heimatverein Merzenich

14.00 - 18.00 Uhr, Weihnachtsmarkt im Heimatmuseum

Freitag, 04. Dezember 2009

Kleiderbörse in der Weinberg-Halle

Samstag, 05. Dezember 2009

SC 1919 Merzenich e. V.

Festkommerz zum 90-jährigen Bestehen in der Weinberg-Halle

AWO Merzenich – 15.00 Uhr, Weihnachtsfeier im Merzenicher Hof

Geschichts- und Heimatverein Merzenich - 14.00 – 18.00 Uhr,

Verkaufsausstellung: „Krippen – Krippenfiguren – Krippenzubehör“

(Veranstalter: Rurtaler Krippenfreunde e. V., Düren-Rölsdorf)

Sonntag, 06. Dezember 2009

Geschichts- und Heimatverein Merzenich - 11.00 – 18.00 Uhr,

Verkaufsausstellung: „Krippen – Krippenfiguren – Krippenzubehör“

(Veranstalter: Rurtaler Krippenfreunde e. V., Düren-Rölsdorf)

15.00 Uhr, „Märchenstunde“ ... und der Nikolaus kommt auch zu

Besuch!

St. Lambertus Schützenbruderschaft Morschenich

Weihnachtsschießen im Schützenheim

Mittwoch, 09. Dezember 2009

9.00 - 11.00 Uhr, Frühstückstreff im Bürgerhaus Lindenplatz,

Anmeldeschluss: Dienstag, 1.12.

Samstag, 12. Dezember 2009

SC 1919 Merzenich – Freizeitmannschaft „Bosse Jonge“

20.00 Uhr, Weihnachtsfeier im Vereinslokal „Zum Boss“

Sonntag, 13. Dezember 2009

Turnverein Girbelsrath

15.30 Uhr, Nikolausfeier in der Maar-Halle

Interessengemeinschaft Sorgenkinder Merzenich

Weihnachtsfeier im Bürgerhaus Lindenplatz

Vorläufiger Veranstaltungskalender 2010

Samstag, 09. Januar 2010

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich

9.00 Uhr, „RVD-Qualifikationstanzturnier“ in der Weinberg-Halle

Sonntag, 17. Januar 2010

Karnevalsgesellschaft "Mir hahle Poohl" Golzheim

Karnevalistischer Frühschoppen

Sonntag, 31. Januar 2010

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich - 11.11 Uhr,

Schlüsselübergabe der Gemeinde Merzenich in der Weinberg-Halle

Donnerstag, 04. Februar 2010

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich

15.00 Uhr, Große Damensitzung im Festzelt auf dem Schützenplatz

an der Bahnstraße, Einlass: 14.00 Uhr

Samstag, 06. Februar 2010

Karnevalsgesellschaft "Mir hahle Poohl" Golzheim

Kindersitzung

Freitag, 07. Februar 2010

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich

15.00 Uhr, Kindersitzung

Donnerstag, 11. Februar 2010

Karnevalsgesellschaft "Mir hahle Poohl" Golzheim

Masken- und Möhneball (Weiberfastnacht)

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich

11.11 Uhr, Eröffnung des Straßenkarnevals im Festzelt auf dem

Schützenplatz, Bahnstraße - 16.00 Uhr, Karnevalsdisco für „Jung

und Alt“ im Merzenicher Hof (Kucki), Steinweg 1

Samstag, 13. Februar 2010

Karnevalsgesellschaft "Mir hahle Poohl" Golzheim - Kostümball

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich - 20.00 Uhr,

Masken- und Kostümball im Merzenich Hof (Kucki), Steinweg 1

Sonntag, 14. Februar 2010

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich - 10.00 Uhr, Hl.

Messe f. d. Lebenden und Verstorbenen in der St. Laurentius Kirche

11.11 Uhr, Karnevalistischer Frühschoppen mit großer Tombola im

Vereinslokal Jägerhof, Lindenstraße 41

Montag, 15. Februar 2010

Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ Merzenich - 13.30 Uhr,

Rosenmontagsumzug mit anschl. Tanz im Festzelt auf dem Schützenplatz

Bahnstraße und im Merzenicher Hof (Kucki), Steinweg 1

Karnevalsgesellschaft "Mir hahle Poohl" Golzheim

Rosenmontagszug, anschl. Karnevalstreiben

Sonntag, 13. Juni 2010

Freiwillige Feuerwehr – Löschgruppe Merzenich

Tag der offenen Tür zum 100-jährigen Bestehen -

Samstag, 25. September 2010

Freiwillige Feuerwehr – Löschgruppe Merzenich - Show- und

Tanzabend zum 100-jährigen Bestehen in der Weinberg-Halle

Samstag, 23. Oktober 2010

TV Golzheim - 20.00 Uhr, 125jähries Jubiläum, Tanzabend und

Ehrungen in der Schützenhalle

Sollte dieser vorläufige Veranstaltungskalender durch inzwischen

geplante weitere Vereinsveranstaltungen zu komplettieren sein, so

wird um Mitteilung an die Gemeindeverwaltung (Tel. 399-131)

gebeten.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

15


Steinbißstraße 7 · 52353 Düren-Echtz (Nähe Kirche)

Telefon (0 24 21) 8 66 63 · Telefax (0 24 21) 8 23 73

E-Mail: Glaserei-Waschmann@t-online.de

n Glasreparaturen n Isolierglas in Altbaufenster

n Fenster, Türen und Wintergärten n Duschabtrennungen

n Abdichtungs- und Versiegelungsarbeiten

Das Schützenkönigspaar Pia und Ado Giesen

möchte Danke sagen:

- bei der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Merzenich

und unseren Adjutanten Uli Jörres und Ludwig Heller

- bei Herrn Pastor Hamachers

für die schöne Gestaltung der Messe und für die

musikalische Begleitung beim Herrn Kaul und Achim Fuchs

- bei dem Blumenladen Via Botanica aus Düren

für den wunderschön gestalteten Blumenschmuck

am Königstisch und der Tische unseres Gefolges,

- bei unseren Freunden Josef Tappert und Elke Ressel

für die Bereitstellung der Autos

Samstagabend und sonntags beim Festzug,

- bei Herrn Ludwig Schramm, der durch die Reiterstaffel

den Festzug sonntags bereichert hat,

- bei unserem Freund Bruce Kapusta, der uns, unsere Gäste und

die Besucher des Königsballes so hervorragend durch seinen

Auftritt unterhalten hat,

- bei der KG „Jonge vom Berg“ Merzenich, die uns

beim Schützenfest durch große Präsenz erfreut haben,

- für die vielen Glückwünsche und Aufmerksamkeiten

unserer Familie, Freunden und Gästen, die uns unser

Schützenjahr zu einem unvergessenen Erlebnis werden ließen,

- den vielen fleißigen Helfern

die zum Gelingen unseres Festes beigetragen haben

- und den Besuchern aller Veranstaltungen.

Garagen · Tore · Antriebe

Lieferung · Montage · Wartung

Am Wehebach 39

52459 Inden/Altdorf

Telefon (0 24 65) 10 30

Telefax (0 24 65) 10 59

Besuchen

Sie unsere

Ausstellung

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

16

n Wohndesign in Glas

n Exclusive Spiegel

und Glastische

n Sandstrahldekore

aus Glas

n Künstlerische

Glasgestaltung

n Glastüren und

Vitrinen

n Geschenkboutique

TTC Merzenich

Erfolgreiche Teilnahme bei den Stadtmeisterschaften!

Der TTC Merzenich nahm erfolgreich bei den Stadtmeisterschaften

in Düren teil. Ausrichter war der TTC 32/51 im Burgau Gymnasium.

Hierbei erreichte Yannick Stollenwerk das Viertelfinale im Schülerwettbewerb.

Bei diesem starken Teilnehmerfeld ist dies als Erfolg zu

bewerten. Leider schieden Daniel Klinkhammer und Jan Oepen in

der Gruppenphase aus.

Erfolgreich waren im Zweierwettbewerb der Herren D-Klasse Sebastian

und Hartmut Adriany. So schieden die beiden gegen die späteren

Sieger erst im Viertelfinale aus.

Ganz erfolgreich war dann ein Tag später Sebastian Adriany. Er

wurde in der Herren D-Einzel Klasse Stadtmeister. Im Finale

bezwang er Dieter Thelen von Falke Bergrath mit 3:1.

Dom. Republik

4* RIU Sparreise 14 Nächte DZ, AI p. P. ab € 1899,ab

Frankfurt oder Düsseldorf 26.08.2009/28.08.2009

KUBA

5* MELIA LAS ANTILLAS 16 Nächte DZ, AI p. P. € 1187,ab

Frankfurt 23.08.2009 + 25.08.2009

MEXIKO

4* RIU Sparreise 14 Nächte DZ, AI p. P. € 1149,ab

Düsseldorf 30.08.2009

Mallorca

4* MADRIGAL 1 Woche DZ, HP p. P. ab € 1344,ab

Düsseldorf

NEW YORK SHOPPING

4 Tage /3 Nächte p. P. ab € 1599,inkl

Flug + Transfer + Ausflug

sehr günstige Flüge nach USA

im September z. B. San Diego p. P. ab € 1419,-

"Just AIDA"

MITTELMEER oder KANAREN p. P. ab € 1849,inkl

Flug, im Oktober 2009

reduzierte Flüge + Pauschalreisen nach ASIEN

weitere reduzierte Angebote hier im Reisebüro

Dürener Straße 4 · 52399 Merzenich

Telefon (02421) 394666 · Telefax 394667

E-Mail: Mrb01@arcor.de

Internet: www.merzenicher-reisebuero.de


Yannick und Niklas werden Vereinsmeister!

Unter der Turnierleitung von Jugendwart Sebastian Adriany wurden

die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Schüler durchgeführt.

Hier gab es zum Teil doch überraschende Ergebnisse.

Im Schüler II Wettbewerb konnte sich überraschend Niklas Kurth

durchsetzen. Er gewann vor Nick Sternhagel, Jan Jansen und Tim

Klinkhammer.

Im Schüler I Wettbewerb gewann unser Neuzugang Yannick Stollenwerk.

Er konnte sich vor Jan Oepen, Daniel Klinkhammer und Max

Firl durchsetzen.

Garage in Merzenich gesucht!

Tel.: 0178 / 5066117

Fußpflege-Service

Wellnessmassage

Esther Hülsen

Bergstr. 33 - 35 · 52399 Merzenich

Tel. 02421/307600

Mobil 0178/2097868

Pflegetermine nach Vereinbarung

Tageswanderung ins Ahrtal

Der Geschichts- und Heimatverein Merzenich wandert am

Mittwoch, den 16. 9. in das Ahrtal.

Festes Schuhwerk ist erforderlich! Tagsüber Rucksackverpflegung;

nach der Wanderung ist eine Einkehr vorgesehen.

Abfahrt um 10.00 Uhr ab Kirmesplatz Merzenich in Fahrgemeinschaften

mit dem PKW.

Alle Wanderfreunde, auch Nichtmitglieder, sind herzlich eingeladen.

Vorankündigung:

Unsere nächste Wanderung führt uns am Mittwoch, 21. 10,. in das

Gebiet um Kufferath (Bergbauwanderweg).

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

17


GEBR. BLUM

Container von 7 bis 33 m 3

Anlieferung von Sand, Splitt,

Kies, Recycling-Material

im Container

Eisen- und Metallgroßhandel

(Annahme

von Altmetall/Schrott)

Flach-Container-Dienst

Entsorgungsfachbetrieb

52382 Niederzier-Berg

Telefon (0 24 28) 42 72 / 26 34 · Telefax (0 24 28) 63 96

TV Merzenich 1882 e. V.

Eltern-Kind-Schwimmgruppe

Zum Abschluss vor den Sommerferien verlegte die Mittwochsgruppe

ihre Wassergewöhnung ins Kreuzauer Bad. 10 Erwachsene und 9

Kinder verbrachten einen erlebnisreichen Nachmittag mit Wellenschwimmen

und großer Wasserrutsche bei herrlichem Wetter. Viele

Kinder zeigten, dass sie doch das Schwimmen beherrschen und sich

nach anfänglichem Zögern immer mehr zutrauten. Auch unsere

Säuglinge und Kleinkinder planschten munter im Babybecken. Nach

diesen aufregenden Stunden werden alle gut geschlafen haben!

Kinderschwimmgruppen im Jesuitenhof

In den Osterferien fuhren drei Betreuer (M. Naundorf-Stöckler,

S. Klemm und D. Preibsch) und 16 Kinder mit dem Bus nach Düren

und wanderten dann zum Schwimmbad Jesuitenhof. Im Bad wurden

dann die Sprungbretter, die Rutsche und der Whirlpool tüchtig

genutzt. Es wurde viel im Wasser getobt, viele schwammen einige

Runden im tiefen Becken.

Zwei Kinder legten die Prüfung für das bronzene Schwimmabzeichen

und ein Kind für das Seepferdchen ab.

Nach einigen Stunden wanderten alle zum Kaiserplatz zurück, stärkten

sich mit einem Eis und fuhren mit dem Bus nach Merzenich

zurück. Es war ein gelungener Nachmittag, der gern wiederholt

werden kann!

Ihr kompetenter Partner für EDV & Netzwerklösungen

· Client/Server-Systeme

· Internet/Intranet

· WLAN-Systeme

· Hardware-/Softwarevertrieb

· Lokale Netzwerke

· Messaging- & Fax-Lösungen

· Telekommunikation

· Kundenspez. Einrichtungen

· Gebäudeverkabelung

· Wartung-/Reparatur vor Ort

Es gibt viele Netzwerk-Systeme …

wir kennen nur eins: Für jeden Kunden das Passende.

Dipl. Ing. Thadeus Garbowski

Selhausener Straße 16c · 52382 Niederzier

T 0 24 28 / 9 04 96 16 · F 0 24 28 / 90 36 17

M 01 63 / 2 89 92 57

www.g-it-konzepte.de

service@g-it-konzepte.de

ALARMANLAGEN

+ SICHERHEITSTECHNIK

Alarmanlagen/ Elektroinstallation

Brandmeldeanlagen E-Nachtspeicher- u.

Notrufaufschaltung Fußbodenheizung

Videoüberwachung TV u. Hausgeräte-Service

Schließanlagen SAT-Anlagen

Telekommunikationsanlagen Beleuchtungsanlagen

Informationselektroniker Elektromeister

Horst Gräfner Peter Boltersdorf

Am Stein 32 Lindenstr. 46-48

52399 Merzenich 52399 Merzenich

Tel. 02421/37774 Tel. 02421/392545

Fax 02421/38327 Fax 02421/36128

MERZENICH EVENT e. V.

Soziales Engagement wird „Groß“ geschrieben

Merzenich Event e.V. freut sich

über die Spende eines Freischneiders,

welcher überreicht wurde

durch Wolfgang Stümper von

Reiner Imdahl Motorgeräte

GmbH an den 1. Vorsitzenden

von Merzenich Event Bernd

Ohlemeyer.

Bei Wolfgang Stümper wird

ebenfalls soziales Engagement

„Groß“ geschrieben und somit

stellte er spontan das Gartengerät

zur Unterstützung des Projektes

von Merzenich Event zur Verfügung.

Der Verein beschäftigt

mittlerweile vier Mitarbeiter, die

im Rahmen einer Kombilohnstelle und drei Brückenjobmaßnahmen

jeden Tag für ein sauberes Ortsbild sorgen und auch kleine Arbeiten

wie Rasen mähen, Unkraut jäten und Grabpflege übernehmen.

Bernd Ohlemeyer bedankte sich für das Gerät, welches bei diesen

Arbeiten sinnvoll zum Einsatz kommen wird.

Arbeiterwohlfahrt Merzenich

Mit der Arbeiterwohlfahrt nach Monschau und Einruhr

Am 11. Juli hat die Arbeiterwohlfahrt Merzenich ihre jährliche Ausflugsfahrt

traditionell durchgeführt. Bei schönem Wetter und angenehmen

Temperaturen hatten sich nahezu hundert Teilnehmer zu

einer Reise nach Monschau und Einruhr eingefunden. Punkt 9 Uhr

ging es mit zwei Bussen vom Bürgerhaus Merzenich los. Selbstver-

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

18

GMBH

STEUERBERATER DIPL.-KFM.

JÜRGEN KOMMER

Tätigkeitsschwerpunkte:

Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen

Buchführung und Lohnbuchhaltung

Existenzgründungsberatung

Unternehmensnachfolgeberatung

Beratung zur Erbschaft- und Schenkungsteuer

In den Weingärten 1 · 52399 Merzenich

Telefon/Fax: 0 24 21/96 36 62

eMail: Steuerberater.Kommer@t-online.de

Oberstraße 75 – 77 · 52349 Düren

Telefon: 0 24 21/50 06 47 · Fax: 0 24 21/50 06 48

eMail: J.Kommer@steuerbuero-kommer.de

www.steuerbuero-kommer.de


Tel.: 0 24 21 – 8 70 07

Fax: 0 24 21 – 8 84 36

eMail: info@kuna-fensterbau.de

www.kuna-fensterbau.de

ständlich wurden die Teilnehmer

aus Girbelsrath und Golzheim

wieder abgeholt. Als erstes Ziel war

der Handwerkermarkt in Monschau

vorgesehen, der nach einer

angenehmen Fahrt gegen 10.30

Uhr erreicht wurde.

Hier war für die Reisegruppe bereits

alles organisiert. Ein Lokal war vorbestellt

und es bestand die Möglichkeit

bei angenehmen Preisen zu

Speisen und Getränke einzunehmen

sowie Ausstellungen mit einem

vielfältigen Angeboten zu besuchen.

Zudem konnte man mit einem

kurzen Spaziergang die Altstadt von

Monschau erkunden und dort

einen Kaffee zu sich nehmen oder

ein Eis zu schlemmen. Gegen 13

Uhr wurde dann gemeinsam gegessen

und alle waren bester Laune, da

eine gute Küche für das leibliche

Wohl sorgte.

Gegen 14 Uhr wurde die Reise zum

zweiten Tagesziel nach Einruhr am

Obersee angetreten. Hier war

Kaffee und frisch gebackener

Kuchen im Restaurant „Eifelhaus“

vorbestellt. Die Kosten hierfür

wurden wie üblich von der Arbeiterwohlfahrt

übernommen.

Nach einem Aufenthalt von zwei

Stunden, bei dem die Möglichkeit

eines Spaziergangs oder einem

Besuch des „Heilsteinhauses“ be -

stand, wurde die Heimreise dann

gegen 16 Uhr angetreten.

Kunststoff

Fenster · Türen · Rollläden

direkt ab Fabrik

…jetzt beim Hersteller bestellen und

dauerhaft Energiekosten senken!

Acryl-Color, außen farbig innen weiß,

lichtunempfindlich und kratzfest.

In weiß und verschiedenen RAL-Tönen

und Holzdekoren lieferbar.

KURZE LIEFERZEITEN!

Besuchen Sie unsere Produktion:

Am Langen Graben 25, 52353 Düren

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

19

Beratung

Planung

Montage

durch eigenes

Fachpersonal


Die einhelliger Meinung aller Teilnehmer war der Ausflug der Arbeiterwohlfahrt

Merzenich wieder eine gelungene Abwechslung zum

Alltag, bei der man unter Freunden und in angenehmer Umgebung

einmal abschalten und auf andere Gedanken kommen konnte.

80 Teilnehmer aus Merzenich

beim traditionellen Jahresausflug des Kreises Düren

in Koblenz dabei.

Die beiden Besuchergruppen, die am Freitag und Samstag im Koblenzer

Hauptbahnhof aus dem Sonderzug der Rurtalbahn stiegen, waren

nicht zu übersehen. Mit zweimal über 1000 Besuchern aus dem Kreis

Düren bewegten sich die Gruppen zur Innenstadt.

Am Freitag, den 26. Juni waren auch zwei Gruppen aus Merzenich

unter Führung der Ortsvorsteherin Frau Renate Schwarz und Herrn

Josef Bendels dabei, um Koblenz bei strahlendem Sonnenschein zu

erkunden. Stadtführer geleiteten die Besucher zu den Sehenswürdigkeiten

der alten Römerstadt oder man konnte Koblenz auf eigene

Faust entdecken.

Wir sind

fürSIEda

durchgehend geöffnet!

Laurentius

potheke

Polsterei Gardinen Dekorationen

Sonnenschutz Teppichboden

Gardinen-Waschservice

Ë alles aus einer Hand

Bernd Wenzel

Raumausstattermeister

Kölnstraße 61, 52382 Niederzier,

Telefon 0 24 28 - 42 64

Montag - Freitag: 8.00 - 18.30 Uhr

Samstag: 9.00 - 13.00 Uhr

www.raumausstattung-wenzel.de

KG “Mir hahle Poohl” Golzheim

Mitglieder der Gruppe “WIR”

zu Gast auf dem Weingut “Tullius” in Bad Sobernheim

oder “Barfuss durch den Sommer”

Am Wochenende vom 24.-26. Juli löste der Trainer der “Show-

Gruppe” “WIR” der KG Golzheim, Conny Müllenmeister, seinen

von der Gruppe erhaltenen Geschenkgutschein für ein Wochenende

auf einem Weingut an der Nahe ein. Gemeinsam mit 8 “weinfreudigen”

Gruppenmitgliedern fuhr er per Bus am Freitagnachmittag

Richtung Bad Kreuznach.

Nach einem Begrüßungsdrink und Weißweinprobe wurde der

Hunger durch ein köstliches Büffet gestillt. Bei Musik und guter

Laune verweilte die Gruppe bis in den späten Abendstunden in der

Weinstube der Weingutes “Johann Tullius”.

Samstagmorgen wurde nach dem Frühstück ein Stadtbummel durch

Bad Kreuznach (von der Größe mit Kerpen vergleichbar) gemacht.

Am frühen Nachmittag unternahm die Gruppe in Bad Sobernheim

eine kleine Wanderung auf den bekannten “Barfußwanderweg”. Für

Inhaber:

Andreas Flöter

Dürener Straße 4

52399 Merzenich

Telefon 0 24 21/39 28 88

Telefax 0 24 21/39 28 99

www.laurentius-apotheke.com

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

20


3 € (Eintritt einschl. Mineralwasser) war die Gaudi riesig. Durch

Schlamm bis zum Knie, über Kieselsteine, Rindenmulch, Gras,

durch die Nahe, über Hängebrücken, per Floß über die Nahe und

über diversen Holzhindernisse – das Ganze ca. 3,5 km – barfuss.

Eine tolle Sache!

Nach dem Duschen stand die Rotweinprobe auf dem Programm. Die

Gruppe wurde von Winzer u. a. aufgeklärt, dass der Weinstein innerhalb

des Weines genießbar ist.

Das heißt: Keine halbvollen Flaschen wegschütten!!

Mit dem Einschenken des Rotweines, der auf den Hosen diverse

Spuren hinterließ, hatten einige Gruppenmitglieder ihre Probleme –

und das im fast nüchternen Zustand. Ein ereignisreicher Abend

stand noch bevor: Einer von der Gruppe wurde Sieger im Kerzen ausspucken

aus ca. 3 m Entfernung, ein anderer gewann eine Wette, weil

er wusste, wo Lloret de Mar liegt. selbst über Venetia, der Karnevals -

prinzessin von Düsseldorf wurde hinreichend bei Wein und guter

Laune diskutiert.

Leider war das Wochenende zu schnell vorbei – kurzweilig – ohne

Fernseher – mit viel Spaß. Es sollte wiederholt werden.

Neuwertige schöngeschnittene und

attraktive Eigentumswohnung

ca. 70 qm, 2 ZKDB, gehobene Ausstattung, sonniger

großer SW-Balkon, gemeinsame + separate Kellerräume

VB 92.500 €

Tel. 02421 / 5558691

Urlaub VORBEI –

wir sind wieder für Sie da

nicht nur für die bekannten und traditionellen

WURST- und FLEISCHWAREN

sondern auch für wöchentlich wechselnde

SONDERANGEBOTE

GRILLSPEZIALITÄTEN u. a.

marinierte Schweineund

Rindersteaks

Lammrücken

Weißwurst

fränk. Rostbratwurst

hausgemachte Fleisch-

und Eintopfgerichte

sowie Suppen u.a.:

Rouladen

Gulaschsuppe

fertiger Sauerbraten

Metzgerschaschlik

Hühnerfrikassee

Lasagne

Kennen Sie unsere vorteilhaften Angebote auf

kalt/warme Büffets für Ihre Party zu jedem Anlass?

Sprechen Sie uns an!

Ihre Metzgerei Mertens

Dürener Straße 1 · 52399 Merzenich

Tel. 024 21 / 3 47 80 · Fax 0 24 21 / 39 35 55

Kaninchenzuchtverein R 195

Golzheim 1920

Kaninchenausstellung in Golzheim

am 3. und 4. Oktober 2009 im Pfarrheim

gezeigt werden ca. 100 Kaninchen

Programm:

Samstag, 3. Oktober 19 Uhr Eröffnung der Kaninchenausstellung

mit Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft,

anschließend gemütlicher Züchterabend

mit Verlosung

Sonntag, 4. Oktober 10 Uhr Frühschoppen

mit traditioneller Bierfässchen-Verlosung

14 Uhr Ende der Kaninchenausstellung

Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt.

www.kaninchenzuchtvereingolzheim.homepage24.de

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

21


Garagentrödel in Golzheim

Ganz Golzheim verwandelt sich in einen großen Trödelmarkt

Am Samstag, den 13. September,

führt die Interessengemeinschaft

Golzheim aktiv e.V. von 10 bis

16 Uhr einen Garagentrödel

durch, an dem alle Golzheimer Bürger – Jung und Alt – teilnehmen

können und alle, Freunde, Bekannte und Nachbarn aus den angrenzenden

Gemeinden herzlich eingeladen sind.

Von einigen Dingen kann man sich nur schwer trennen, weil sie einfach

für den Müll noch zu schade sind. All diese Gegenstände sammeln

sich dann über Jahre auf dem Speicher oder im Keller. Nun

haben alle Golzheimer Bürger die Möglichkeit, die seit Jahren verborgenen

Schätze auf der eigenen Einfahrt, der Fensterbank oder in

der eigenen Garage auszustellen. Vielleicht findet sich an dem Tag

derjenige, bei dem genau dieses Schätzchen in gute Hände gelangt.

Selbstverständlich haben die Golzheimer Bürger nicht nur die Möglichkeit,

auszustellen und zu verkaufen, sondern auch in der Nachbarschaft

zu stöbern. Darüber hinaus freuen sich die Golzheimer

natürlich über viele Besucher aus den Nachbargemeinden. Wir laden

alle Freunde, Bekannte und Nachbarn zu einem gemütlichen Spaziergang

durch Golzheim ein, dabei den einen oder anderen netten

Menschen zu treffen und auf Schnäppchenjagd zu gehen.

Am Veranstaltungstag wird es an allen Ortseingängen und bei allen

Trödlern einen Trödel-Straßenplan geben, worin alle angemeldeten

Trödler verzeichnet sind. Auf zwei Golzheimer Traditionshöfen wird

für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Die Golzheimer Bürger und die IG Golzheim aktiv freuen sich auf

einen erfolgreichen ersten Garagentrödel und über regen Besuch von

Freunden, Bekannten und Bürgern der Nachbargemeinden.

Sollte es noch Golzheimer geben, die Interesse haben, die Veranstaltung

zu unterstützen (Vorbereitungen, Essen- oder Getränkeausgabe,

Kuchen- oder Salatspenden, …), freuen sich Susanne Bär, Tel.

918844, und Claudia Sternowski, Tel. 911141, über Ihren Anruf.

Für Rückfragen: Interessengemeinschaft Golzheim aktiv e.V.,

Nicole Monz, Tel. 02275-33 24 24, Mail presse@golzheimaktiv.de

TV Girbelsrath e. V. 1910

NEUE KURSE NACH DEN SOMMERFERIEN

(ab 18.8.2009)

Pilates : Dienstags 10 Uhr

Yoga : Dienstags 17:15 Uhr

Ort : Maarhalle, Girbelsrath

ANMELDUNG AM ERSTEN KURSTAG

Hallo Kids, erfreuliche Neuigkeiten sind zu vermelden

Video-Clip- und Hip-Hop-Street-Dance

Jeden Dienstag von 17.30 – 18.30 Uhr in der Maarhalle

Endlich haben wir für euch einen erfahrenen Trainer gefunden:

Andreas Haupt lehrt euch „Tanzen wie die Stars“.

Badminton

Jeden Montag von 15.30 – 17.00 Uhr in der Maarhalle

Endlich haben wir für euch einen erfahrenen Trainer gefunden:

Thomas Haupt heißt alle Kinder ab 9 Jahren herzlich willkommen!

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

22


Gleitsichtgläser................................................130,- €/Paar

– Aus dem Hause Rodenstock (In Glasstärken bis Pos. 6/4 add bis 3,5)

– Kunststoff

– Superentspiegelt und gehärtet

Einstärkengläser...............................................50,- €/Paar

– Aus dem Hause Rodenstock (In Glasstärken bis Pos. 6/2)

– Kunststoff

– Superentspiegelt und gehärtet

Spielefest 2009

Das diesjährige Spielefest für Kinder findet am 29.08. ab 14 Uhr in

der Maarhalle statt. Unter dem Motto „Abenteuer Turnhalle“ sind

alle Kinder bis einschließlich zehn Jahren eingeladen.

Ab 16 Uhr besteht die Möglichkeit, Einradfahren zu erproben.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß.

Bildungs- und Studienreise zur Italienischen Adria

und Emilia Romagna vom 10. bis 16. Mai 2009

Nachdem wir in 2007 zum ersten Mal an einer von der Matthiasvon-den-Driesch-Stiftung

geförderten Bildungs- und Studienreise

des T. V. Girbelsrath teilgenommen hatten, freuten wir uns auf eine

neue Reise, die uns in diesem Jahr zur Italienischen Adria und zur

Emilia Romagna führte.

Bereits um 4:55 Uhr stiegen wir in Merzenich in den Bus, und um

5:10 Uhr konnten unsere Busfahrer Michael und Willi pünktlich ab

Girbelsrath bei zunächst leichtem Nebel starten. Nach Überwindung

der anfänglichen Müdigkeit herrschte im Bus eine gute Stimmung,

und alle freuten sich auf das interessante Reiseprogramm, welches

von Willi Hunold und Ludwig Funk in Zusammenarbeit mit der

Firma Schumacher zusammengestellt wurde. Bereits bei unserer

ersten Pause in der Nähe von Rosenheim strahlte die Sonne, die uns

auch in den nächsten Tagen zum Teil hochsommerliche Temperaturen

bescherte. Rechtzeitig vor dem Begrüßungscocktail und dem

reichhaltigen und schmackhaften Buffet kamen wir am späten Nachmittag

im Parkhotel Gritti in Bardolino am Gardasee zur Zwischen-

BAGGER PÜTZ GmbH & Co.

Kellerausschachtung

sonstige Erdarbeiten

Abbrucharbeiten

Kies, Sand

Mutterboden

Im Lintes 40 · 52355 Düren

Telefon (0 24 21) 6 49 29

Adam Schiefer · Augenoptikermeister

Dürener Straße 4 · 52399 Merzenich

Tel. (0 24 21) 39 35 14 · Fax (0 24 21) 39 30 15

Öffnungszeiten: Di. – Fr. 9.00 – 13.00 Uhr

und 14.30 – 18.30 Uhr

Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

Mo. geschlossen

übernachtung an. Am Abend blieb noch ausreichend Zeit, um sich

die Beine zu vertreten und einen kurzen Eindruck von diesem malerischen

Ort zu gewinnen.

Nach einem guten Frühstück ging es am nächsten Tag um 8:15 Uhr

weiter, und nur 2,5 Stunden später trafen wir bei strahlend blauem

Himmel in Venedig ein. Bei einem 2-stündigen Stadtrundgang mit

zwei örtlichen Reiseführern erhielten wir einen umfassenden Eindruck

von der Lagunenstadt mit ihrer beeindruckenden Piazza San

Marco mit dem Markus-Dom und dem Campanile, dem Palazzo

Ducale, der Seufzerbrücke und der bekannten Rialtobrücke. Gegen

16 Uhr verließen wir Venedig, um zu unserem endgültigen Reiseziel

nach Igea Marina an der Italienischen Adria zu gelangen. Im Hotel

Garden wurden wir schon von der Familie Angeli erwartet, die uns

für die nächsten 4 Tage hervorragend bewirtete.

Das umfangreiche Reiseprogramm mit jeweiliger örtlicher Reiseleitung

führte uns in den nächsten Tagen zu folgenden Orten:

Cesenatico: mit den Museumsschiffen (leider ohne die bunten Segel)

im alten Hafen, der von Leonardo da Vinci im 16. Jh. befestigt wurde.

San Marino: kleinste Republik der Welt, seit 2008 Weltkulturerbe.

Rimini: U. a. konnten wir hier einen Blick auf das Haus eines

Chirurgen von 150 n. Ch. mit Mosaik- und Skelettresten werfen.

Ravenna: In Ravenna ließen wir uns von dem Mausoleo Galla Placidia,

der Basilika Sant Appolinare Nuovo mit ihren herrlichen Mosaiken

sowie den Altstadtfassaden beeindrucken.

Bologna: (Hauptstadt der Emilia Romagna) Hier sahen wir u. a. die

beiden Geschlechtertürme, die Wahrzeichen Ravennas, von denen

einer 99 m hoch und ca 2 m schief und der andere 48 m hoch und

ca 4 m aus dem Lot ist.

Ferrara: Von Ferrara blieb uns insbesondere das alte Wasserschloss

im Gedächtnis.

Am Donnerstag feierten wir beim Abendessen mit Spezialitäten der

Region und anschließender musikalischer Unterhaltung und Tanz bis

gegen Mitternacht Abschied von der Emilia Romagna.

Buchenweg 2

52399 Merzenich

Telefon (0 24 21) 3 83 78

Telefax (0 24 21) 39 49 71

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

23

G

m

b

H

l Moderne

Wohnraumgestaltung

l alle Maler- und

Lackierarbeiten

l Fassadenbeschichtung

Vollwärmeschutz

l Bodenverlegung

l Dekorative Putze


Henrik Harms

MALER- UND LACKIERERMEISTER

Dipl.-Ing. für Architektur

Am Freitag nach dem Frühstück begann unsere Rückreise mit einem

Zwischenstopp in Innsbruck, wo uns bereits die örtliche Reiseführerin

zu einer 2-stündigen Stadtführung erwartete. Besonders hat uns

hier der Dom St. Jakob gefallen, in dem die Orgel und die Kanzel aus

Holzschnitzereien mit Blattgold bestehen. Aber auch das berühmte

“Goldene Dachl” war sehenswert. Nach einem frühen Frühstück ab

6:45 Uhr ging es am nächsten Tag weiter Richtung Heimat.

Eine letzte Zwischenstation machten wir in Augsburg, der Stadt der

Fugger und Welser. Wir besichtigten die 1516 gegründete Fuggerei,

die zu den ältesten Sozialsiedlungen der Welt gehört, und die auch

heute zahlreichen sozial Ärmeren kostengünstig als Wohnstätte zur

Verfügung steht. Im Rathaus beeindruckten uns der Goldene Saal

und das Fürstenzimmer. Um 14:15 Uhr starteten wir dann endgültig

die Rückreise und kamen wohlbehalten gegen 20:45 Uhr in Girbelsrath

und ca. 15 Minuten später in Merzenich an.

Es war wirklich eine sehr interessante und informative Reise. Ein

besonderes Lob und Dankeschön nochmals an das Organisatinsteam

Willi und Ludwig, aber auch an die gesamte Gruppe, die mit Interesse

und Disziplin auch ihren Anteil zum Gelingen dieser Fahrt bei-

Über 25 Jahre

Motor- und Karosseriereparaturen

aller Art

speziell Mercedes

harms.henrik@t-online.de

Tel. & Fax 0 24 21/39 39 03

Mobiltel. 01 70/24 200 27

Inh. Ute Metzen

Wagnerstraße 1, 52399 Merzenich

Tel. (0 24 21) 3 43 09

Wir sind für Sie da: Di. – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr, Do. 8.00 – 18.00 Uhr,

Sa. 8.00 – 13.00 Uhr Bitte vereinbaren Sie den für Sie passenden Termin!

SIE haben sich – so hoffe ich –

in Ihrem Urlaub gut erholt!

Aber Ihr Haar wurde sicher nicht geschont!

Auch ihm biete ich nun die Erholung an:

beim Kind, der Frau und auch dem Mann!

Kraftfahrzeugwerkstatt

Kurt

Schneider

Große Forststraße 229b

52382 Niederzier-Hambach

Telefon (02428) 2188

Telefax (02428) 3616

HU nach § 29 StVZO durch

externe Prüfingenieure d.

TÜV-Rheinlands jeden Mittwoch

und nach Absprache

E-Mail: kurt.roswitha.schneider@t-online.de

Internet: www.kfzwerkstatt-schneider.de

getragen hat. Unser Reisefazit lautet: Auch die nächste Studien- und

Bildungsfahrt des T.V. Girbelsrath lassen wir uns nicht entgehen!

(H. Jakubowsky)

Sportwoche des Spielvereins Morschenich!

In der Woche vom 1. bis 9. August hat der Spielverein Morschenich

seine alljährliche Sportwoche durchgeführt.

Der erste Samstag stand ganz im Zeichen des Gemeindepokals der

Alten Herren. Erfreulicherweise konnten wir aus jedem Ort der

Gemeinde eine Mannschaft begrüßen. Nach spannenden Spielen

wurde die AH Mannschaft aus Girbelsrath als Sieger gekürt.

Das anschließende gemütliche Beisammensein fand bei schönem

sommerlichen Wetter statt. Für das Turnier hatten sich im Vorfeld

acht Mannschaften angemeldet, darunter auch eine Mannschaft des

SC Merzenich und des FC Golzheim. Letztere hat sich für das Spiel

um Platz 3 Qualifiziert. In dieser Partie gewann die Mannschaft aus

Golzheim gegen Mariaweiler mit 10:2. Im Endspiel standen sich die

Mannschaften aus Binsfeld und Gürzenich gegenüber, welches Gürzenich

mit 3:1 für sich entschied.

Am Donnerstag duellierte sich unsere Mannschaft mit Rhenania

Mariaweiler in der zweiten Hauptrunde des Kreispokals. Hier

gewann Mariaweiler mit 6:3.

Am 2. Samstag haben wir wieder unser Freizeitturnier ausgerichtet.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

24


Arnold Pütz & Sohn Recycling GmbH

Baustoffrecycling · Abfallverwertung · Bagger · Abbruch · Baustoffe · Container

Ihr zuverlässiger Partner,

wenn es um Entsorgungsfragen, Abbrüche und Erdarbeiten geht:

l Annahme von Bauschutt, Erdreich, Holz, Grünabfälle und Baustellenmischungen

(auch Selbstanlieferung)

l Herstellung von Recycling-Splitt in verschiedenen Kornabstufungen für Straßen-

und Wegebau, Platzbefestigungen und Pflasterunterbau

l Containergestellung von 4 bis 36 cbm

l Abbrucharbeiten, vom Einfamilienhaus bis zur Industrieanlage

l Ausschachtungen – Verfüllarbeiten – Platzbefestigungen

l Verkauf von Mutterboden

l Verkauf von Findlingen für Teich- und Gartengestaltung

Abgabe aller Materialien auch in Kleinmengen an private Abholer.

Dies ist nur ein Ausschnitt aus unserem Leistungsspektrum; sprechen Sie uns bei Ihren individuellen Wünschen an!

Büro und Werk: Merzenicher Heide 1, 52399 Merzenich, Telefon (0 24 21) 93 78-0, Telefax 93 78-26

TISCHLEREI

HOLZ- u. KUNSTSTOFF-VERARBEITUNG

Fenster

Holz, Kunststoff, Alu

Haustüren

Holz, Kunststoff, Alu

Wintergärten

Holz, Alu

Rollladen

Kunststoff, Alu

Türen und Innenausbau

Dämmung, Verkleidung, Böden

Objekteinrichtung

Büro, Küche, Messe, Markise, Rollo, Sonnenschutz

Treppen

Wangen-/Raumsparanlagen

Wartung, Reparaturen

Beschlag, Oberflächen, Funktionen

Beratung, Lieferung, Montage

Renovieren –

Energie + Kosten sparen!

Wir führen kostenlos einen Energiecheck

in Ihrem Hause durch.

Sprechen Sie uns einfach an!

Ihr kompetenter Partner in der modernen Haustechnik

Neulen GbR

Meisterbetrieb seit 1977

Ab sofort vorrätig!

Stammholz,

Kaminholz und

Hackschnitzel

W. Breuer & Sohn

Mühlenstraße 48 · 52399 Merzenich

Telefon (0 24 21) 33896 · Fax (024 21) 338 97

Am Roßpfad 12 · 52399 Girbelsrath (Gewerbegebiet)

Telefon (0 24 21) 9711 12 · Fax (024 21) 971170

info@tischlerei-breuer.de · www.tischlerei-breuer.de

Sanitär- und Heizungstechnik Am Roßpfad 7

Kunden- und Wartungsdienste 52399 Merzenich-Girbelsrath

Solaranlagen / Wärmepumpen Telefon (0 24 21) 9715 60

Regenwassernutzung Telefax (0 24 21) 9715 61

Besuchen Sie unsere Verkaufs- und Geschäftsräume

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

25


GESUCHT – WANTED!

Engagierte Privatperson und

Gewerbetreibende zur aktiven

Mitgestaltung vom Weihnachtsmarkt 2009

am 28.11. und 29.11. in der Festhalle Kreuzau.

Bewerbungen an:

Valter Moden – Frau Maria Valter

c/o KIG Kreuzauer Interessengemeinschaft

Haupstr. 55 · 52373 Kreuzau · Tel. 02422/3767

Auf der Tabelle stand an erster Stelle die "Grüne Hölle", die durch

geschickte Verpflichtungen neuer Spieler erstmals das Turnier gewinnen

konnte. Auf Platz zwei ist die Mannschaft der "Schausteller"

gelandet, die bis zum letzten Moment die Hoffnung auf den Turniersieg

hatte. "Nur" dritter wurde die Mannschaft von "Käpt`n

Balou". Die Jungs aus unserem Dorf führten bis zum letzten Spiel die

Tabelle an, musste sich aber dann doch geschlagen geben. Erwähnen

möchte ich die Mannschaft der „Edelfans". Dies war die einzige

Mannschaft in der auch weibliche Spieler waren. Leider fanden sich

diese auf dem letzten Platz wieder.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei ALLEN, die uns bei

der Durchführung der Sportwoche geholfen haben. Ganz besonders

bei den Ortsvereinen und den Einwohnern von Morschenich, die

uns so zahlreich besucht haben.

Marienhof

Schützen marschieren zum Marienhof

Trotz fast schon tropischer Temperaturen besuchten die St. Sebastianus

Schützenbruderschaft anlässlich ihres diesjährigen Sternenmarsches

zum Schützenfest wieder die Bewohnerinnen und Bewohner

des Seniorenhauses Marienhof und spielten mit heißen und flotten

Rhythmen auf.

Können doch die meisten der Senioren auf Grund ihres Alters das

Schützenfest nicht mehr selbst besuchen, ist es für sie doch etwas

Besonderes, dass man sie nicht vergisst, sondern sich die Zeit nimmt,

ihnen einen wieder einmal unvergesslichen Besuch abzustatteen.

Das alltäglich gemeinsame Abendessen wurde vorverlegt und wer zu

spät dran war, beeilte sich eben etwas, um doch noch rechtzeitig vor

dem Haus zu sein, weil man ja nur nichts verpassen wollte.

Gegen 18.30h zog die St. Sebastianus Schützenbruderschaft mit

ihrem großen Gefolge und gekonnter musikalischer Untermalung

ein und mancher der Bewohner fühlte sich an seine Kindheit und

den Besuch des Schützenfestes erinnert.

Nach einer Reihe musikalischer Leckerbissen, die reichlichen

Applaus der Senioren, Angehörigen, Besucher und Mitarbeiter ernteten,

verzog man sich an etwas schattigere Plätze, um hier bei kühlen

Getränken das gesellige Miteinander genießen zu können.

Nachdem sich die Verantwortlichen des Seniorenhauses bei den

Schützen für ihren musikalischen Gruß bedankten, hieß es leider

wieder einmal viel zu schnell „Aaaachtung – links um“ und „Vooorwärts

Marsch“. Musikalisch untermalt zogen die Schützen weiter.

In gemütlicher Runde ließ man den Tag im Marienhof bei herrlicher

Abendsonne langsam ausklingen und freut sich schon jetzt auf den

nächsten Besuch der St. Sebastianus Schützenbruderschaft.

On Tour

Auf große Fahrt gingen in diesen Tagen die Bewohnerinnen und

Bewohner vom Seniorenhaus Marienhof. Ziel war das niederländische

Kasteeltuinen Arcen, die Schlossgärten von Arcen, einem jahrhundertealten,

32 ha großen Landgut mit einem monumentalen

Schloss aus dem 17. Jahrhundert als Mittelpunkt.

Nachdem alle gut gefrühstückt hatten, das Reiseproviant verpackt

war, startete die Karawane mit 5 Bussen in Begleitung der Mitarbeiter

des Seniorenhauses bei strahlendem Sonnenschein und bester

Laune in Richtung holländische Grenze. Nach einer guten Stunde

Fahrt am Ziel angekommen waren alle sichtlich gespannt. Bereits die

am Eingang ausliegenden Prospekte sprachen, wie sich später herausstellte,

nicht zu Unrecht von „Vitaminen für die Sinne“. Stundenlang

genossen die Bewohner zusammen mit den Mitarbeitern die zahlreichen

Gärten, die überraschenden Farben und die herrlichen Düfte.

Man spazierte durch das Rosarium mit 12.000 Rosen und über 300

Arten in 10 Gärten. In der Casa Verde zwischen Palmen, Ölbäumen

und farbigen Blumen fühlte man das Klima der Subtropen und

durchwanderte das Tal mit dem fernöstlichen Garten und dem Steingarten

zwischen Wasserfällen, Felsformationen, Bächen und Teichen

mit farbenprächtigen Kois, die gefüttert und gestreichelt wurden.

Auch der Besuch des Wildgeheges mit weißen Dammhirschen und

des Streichelzoos, wo die Senioren das wohlbeleibte Hängebauchschwein

doch vorsichtshalber durch den schützenden Zaun streichelten,

waren für alle ein unvergessliches Highlight. Nach einer ausgiebigen

Rast im Grünen hieß es dann leider schon viel zu früh Abschied

nehmen. Alle waren sich einig, dass dieser Tag wieder einmal etwas

ganz besonderes war und man rätselte schon auf der Rückfahrt,

wohin es denn beim nächsten Mal gehen wird.

Auf diesem Wege möchten sich die Bewohner, Mitarbeiter und Verantwortlichen

einmal ganz herzlich bei der Martin und Käthe Dienig

Stiftung bedanken, die das Seniorenhaus Marienhof bereits seit

vielen Jahren regelmäßig finanziell unterstützt und mit dieser Hilfe

zusätzliche Angebote und Aktivitäten zum Wohle der Senioren

ermöglicht.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

26


Leistungsumfang:

Fliesenarbeiten aller Art

Natursteinarbeiten

Reparaturservice

Versiegelungsarbeiten

Fliesen legen

und mehr ...

Fliesenfachbetrieb

Wir übernehmen sämtliche Arbeiten die bei der Altbausanierung und im Neubau anfallen.

Das bedeutet, Sie benötigen in der Planungs- und Ausführungszeit nur einen Ansprechpartner.

Wir beauftragen qualifizierte Fachfirmen oder arbeiten mit Handwerker Ihres Vertrauens zusammen.

Sie können selbstverständlich Eigenleistungen erbringen und wir führen nur Teilleistungen aus.

Balkonsanierung incl.

Dachdeckerarbeiten

Trockenbauarbeiten

Mauer-, Putz- und Estricharbeiten

Elektro- und Installationsarbeiten

Handwerkervermittlungs-Service

Durchführung von Renovierungs- und

Terminarbeiten auch in der Nacht,

sowie an Sonn- und Feiertagen

Aus- und Einräumen von Wohnungen

im Zuge von Renovierungsarbeiten

Endreinigung

Wir garantieren Ihnen eine optimale Leistungsausführung bei fairen Preisen und würden uns freuen auch für Sie tätig werden zu dürfen.

Hauptstraße 166 · 52372 Kreuzau · Tel. 0 24 22/47 33 · Fax 0 24 22/90 33 05 · Mobil 0172/2 63 85 76

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 9 · 21. August 2009 · 11. JAHRGANG

27

Über 25 Jahre

Berufserfahrung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine