03.11.2022 Aufrufe

FOCUS_2022-45_Vorschau

  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

AUSGABE 45 5. November 2022

EUROPEAN MAGAZINE AWA R D WINNER 2022 POLITICS & SOCIETY /// INFOGRAPHIC

Hilfe

für die

Seele

Ängste, Burnout, Depressionen:

So finden Sie den

richtigen Therapeuten

Luxus & Stil

Acht Seiten

Uhren-Spezial

The Crown

Das schwierige

Jahrzehnt – ein Ausblick

auf die fünfte Staffel

FOCUS-LISTE

137 Psychotherapeuten


Alle FOCUS-Titel to go.

focus-shop.de

JETZT

E-PAPER LESEN:


5. November 2022 | #44

Herausgegeben von Ulrich Deppendorf und Ursula Münch

Von Claus Leggewie Seite 2

und Lutz Lichtenberger Seite 6

EDITORIAL

Betr.: Zeitenwende

Von Robert Schneider, Chefredakteur

Foto: Peter Rigaud/FOCUS-Magazin

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

am Mittwoch war wieder Wummstag

in Berlin: Das Bundeskabinett

beschloss die erste Stufe der

Gaspreisbremse, die – auf Kosten

der Steuerzahler – die Gaskunden

für Dezember von der Zahlung

einer Abschlagszahlung

befreit. Kanzler Olaf Scholz twitterte

begeistert: „Die Soforthilfe

kommt!“ Es spricht viel dafür,

dass unser Oberwummser damit

recht behält, auch wenn noch

Hürden zu nehmen sind. Denn

Bundestag und Bundesrat müssen in

Eilverfahren noch zustimmen, letzterer

am 11. November in einer Sondersitzung.

Ansonsten aber bleibt vieles unklar und

ziemlich kompliziert.

Bis Mitte November sollen die Versorger

die zu erstattende Abschlagssumme ermitteln,

und bis zum 21. November sollen

auf den Internetseiten der Erdgaslieferanten

die Details der Dezember-Sofort hilfe

bekannt sein. Zum 1. Dezember sollen die

Versorger vom Staat die Erstattung der

Abschläge bekommen. Vorgesehen ist,

dass Gaskunden ein Zwölftel des Jahresverbrauchs

von ihren Versorgern ersetzt

bekommen. Dafür kann die Abschlagszahlung

für Dezember zunächst entfallen

oder mit der nächsten folgenden Gasabrechnung

erstattet werden.

Zur Erinnerung: Beschlossen wurde

alles am 2. November. Verbleiben also

genau 28 Tage für alle anderen Stationen

auf dem Weg zum Dezember-Geschenk

für Gaskunden. Hoffen kann man nur,

dass den so Beglückten bis dahin endlich

auch klar ist, wie genau und in welcher

Höhe ihnen geholfen wird.

Dass es auch schneller und einfacher

geht, zeigt ein Bericht in der „FAZ“ über

die Lage in Frankreich. Dort verschickt

der Staat seit Jahren Energieschecks per

Post an die sechs Millionen ärmsten

Haushalte, die dann – unabhängig davon,

ob man mit Öl oder Gas heizt – beim Versorger

eingelöst werden können. Und

Im Schloss Bellevue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei

seiner Rede zur Nation, in Reihe fünf der FOCUS-Chefredakteur

wenn die Energiepreise wie derzeit galoppieren,

gibt es eben mehr Schecks.

Und: In Frankreich funktioniert eine staat -

lich regulierte Gaspreisbremse bereits seit

Oktober 2021, die für Strom seit Februar.

Unsere Nachbarn wissen also genau, wie

stark sie von den steigenden Energiepreisen

belastet werden und was der

Staat ihnen abnimmt. In Deutschland

muss die Gaspreisbremse noch beschlossen

werden, damit sie zum 1. März 2023

in Kraft treten kann – möglicherweise

rückwirkend auch für den Februar.

Ich finde: Die Franzosen haben diesbezüglich

irgendwie mehr Wumms!

Auf Olaf Scholz kam diese Woche noch

eine weitere Prüfung zu: Seine umstrittene

Visite bei Chinas Alleinherrscher Xi.

Schon im Vorfeld wurde der Kanzler

gemahnt, nicht zuletzt aus der eigenen

Koalition, mehr Distanz zum chinesischen

Markt zu suchen, um einseitige

Abhängigkeiten zu vermeiden. Das ist mit

DER HAUPTSTADTBRIEF

WHITENESS

in all ihren evangelikalen,

rassistischen und

patriarchalen Dimensionen.

Und auf Donald Trump

Das Programm der

Republikanischen Partei

setzt auf

Mehr Politik

DER HAUPTSTADTBRIEF

erscheint nun digital.

Lesen Sie kostenlos die

aktuelle Ausgabe – den

QR-Code finden Sie

am Ende des Inhaltsverzeichnisses

Blick auf die Öl-und-Gas-Historie

mit Russland sicher nicht ganz

falsch. Aber: Man kann sich erst

von einem Markt emanzipieren,

wenn man neue Absatzmärkte

erschlossen hat. Sonst ergeht es

uns wie mit der Energieversorgung.

Über Jahre wurden da für

Kohle und Atomkraft immer neue

Ausstiegszeitpunkte beschlossen,

ohne dass Ersatzenergien

aus dem Bereich der Erneuerbaren

tatsächlich in ausreichendem

Maß zur Verfügung standen.

Auch das ist eine Ursache

der gegenwärtigen Energiekrise,

nicht nur Putin und sein furchtbarer Krieg.

Deshalb: Es wäre schön, wenn dieses

Land sich wieder stärker von Pragmatismus

leiten ließe – und weniger von Perfektionsstreben

und übertriebener Moral.

Am 28. Oktober hielt Bundespräsident

Frank-Walter Steinmeier eine Rede an

die Nation. In einer Zeit, in der man von

vielen Seiten Klagen hört, Sorgen und

Ängste, appellierte er an die Tugenden

und das Selbstbewusstsein der Deutschen.

Er sagte, dass für unser Land eine Epoche

im Gegenwind begonnen habe. Dass

mit Bezug auf das Russland von heute

kein Platz für alte Träume sei. Dass wir

von alten Denkmustern und Hoffnungen

Abschied nehmen müssen. Er sagte aber

auch, dass unser Land schon andere Krisen

bewältigt habe. Steinmeier rief dazu

auf, diese neue Zeit als Chance zu begreifen:

„Deutschland, unser Land, braucht

Ihren Willen zur Veränderung, braucht

Ihren Einsatz für das Gemeinwesen, damit

wir dort ankommen, wo wir hinwollen.“

Diesen positiven, motivierenden Ansatz

seiner Rede fand ich richtig. Und ich

habe mich gewundert, dass kein einziger

Regierungsvertreter – obwohl eingeladen

– im Schloss Bellevue anwesend war.

Herzlich Ihr

FOCUS 45/2022 3


Exponiert

SPD-Chef Lars

Klingbeil spricht von

Deutschland als

Führungsmacht und

provoziert damit

seine Partei

Seite 28

Explosiv

Rapper Kanye

West erschreckt

beinahe täglich mit

neuen widerlichen

Aussagen. Woher

kommt sein Hass?

Seite 22

Exzess

In der fünften Staffel

von „The Crown“

hat die Queen mit

einigen Skandalen

zu kämpfen

Seite 76

Exakt

Wie die großen

Schweizer Uhrenmanufakturen

das

Geschäft mit der Zeit

wieder neu beleben

Seite 92

Extrem

Seine Biografin erklärt,

warum Trump

nicht am Ende ist,

sondern gerade erst

in Fahrt kommt

Seite 38

Exot Panini hatte lange das Monopol auf Fußballsticker Seite 48

4 FOCUS 45/2022


INHALT NR. 45 | 5. NOVEMBER 2022

Titelthema

35 Politischer Datenstrudel

Lindner qualmt, Ursula von der Leyen verreist

und Twitter diskutiert Stromausfälle

38 Wie geht es mit Trump weiter?

Trumps Biografin Maggie Haberman spricht

über seine Komplexe und warum Normalität

in der US-Politik noch in weiter Ferne liegt

Kultur

76 Game of Crowns

Die neue Staffel von „The Crown“ widmet sich

dem schwierigsten Jahrzehnt der Windsors

82 Schlaflos durch die Nacht

Was Sie jetzt sehen, lesen und hören sollten

Titel: Shutterstock

54 Wie finde ich die richtige Therapie?

Gerade während der Pandemie haben psychische

Erkrankungen zugenommen.

Was wirklich hilft und wie man trotz langer

Wartezeiten den passenden Platz bekommt

61 Mehr Trost statt Behandlungen

Psychiater Manfred Lütz über den Unterschied

zwischen Belastung und Krankheit

62 Top-Therapeuten in Deutschland

Die FOCUS-Empfehlungen im Überblick

Agenda

22 Genie und Wahnsinn

Kanye West ist einer der erfolgreichsten

Musiker aller Zeiten. Doch zuletzt fiel

er vor allem durch Antisemitismus auf.

Analyse eines beispiellosen Absturzes

Politik

41 Europa braucht Südamerika

Unser Korrespondent plädiert für ein Handelsabkommen

mit Brasilien und Argentinien

Wirtschaft

42 Kranke Häuser

Pandemie, Personalmangel, Energiekrise:

Viele Kliniken stehen kurz vor der Insolvenz.

Ein Besuch bei Pflegern und Ärzten

48 Noch in Ballbesitz

Panini dominierte lange das Geschäft

mit den Fußballstickern. Doch die Konkurrenz

wächst

52 Geldmarkt

Wissen

68 Das Ende des Machismo

In Südamerika werden Frauen oft brutal

unterdrückt. Eine Forscherin will das ändern

70 Fast wie von selbst

Eine neue Technik unterstützt Diabetes-

Patienten. Wie alltagstauglich ist das System?

Leben

Uhren-Spezial

92 Zwischen Handwerk und Hightech

Wie sich das Luxushaus Cartier auch im

175. Jahr des Bestehens noch neu erfindet

96 Warum Zeit kostbar geworden ist

Uhrenmanufakturen wie Patek Philippe sind

mit der hohen Nachfrage fast überfordert

100 Ein Uhrenchef erzählt

Thierry Stern über Luxus in Krisenzeiten

102 Der Ringkämpfer

Mit Audis Einstieg in die Formel 1

wird der Rennzirkus ein wenig deutscher

105 Für Leib und Seele

Ottolenghi kocht gegen die trüben Tage an

106 Gift im Gemüse

Durch Verpackungsmaterial gelangen

Schadstoffe in unsere Lebensmittel

Rubriken

Fotos: Peter Rigaud/laif, Stephane Cardinale/Corbis via Getty Images, Gina Bolle für FOCUS-Magazin,

imago images, Francesco Rucci für FOCUS-Magazin, dpa

28 Der kleine Kanzler

Will SPD-Chef Lars Klingbeil mit der Friedenspolitik

von Willy Brandt brechen oder

sie modernisieren? Seine Partei ist uneins

32 Gar nicht so konservativ

Tilman Kuban leitete drei Jahre lang die

Junge Union. Was er sich jetzt für sich,

seine Partei und seinen Sohn wünscht

34 Der Skandalmeister

Frankfurt versucht seinen peinlichen

OB Peter Feldmann per Bürgerentscheid

loszuwerden

75 Gefährlicher Superspreader

Eine südasiatische Mücke erschwert den

Kampf afrikanischer Länder gegen Malaria

Express

Audi steigt in die Formel 1 ein –

womöglich mit Mick Schumacher

Seite 102

3 Editorial

6 Kolumne von

Jan Fleischhauer

9 Nachrichten

10 Fotos der Woche

16 Grafik der Woche

Klima

18 Menschen

74 Wir müssen reden

Titelthemen sind rot markiert

83 Salon

91 Bestseller

91 Impressum

110 Die Einflussreichen

112 Leserbriefe

113 Nachrufe

113 Servicenummern

114 Tagebuch

DER HAUPTSTADTBRIEF

Herausgegeben von Ulrich Deppendorf und Ursula Münch

Jetzt noch mehr Politik im digitalen Format

Das Programm der

Republikanischen Partei

setzt auf

Der Hauptstadtbrief für FOCUS-Leser

Lesen Sie digital und WHITENESS

kostenlos noch mehr

Analysen zur aktuellen

in all ihren

Politik.

evangelikalen,

rassistischen und

patriarchalen Dimensionen.

Und auf Donald Trump

Scannen Sie dazu Von Claus einfach Leggewie Seite 2 diesen

und Lutz Lichtenberger Seite 6

QR-Code:

5. November 2022 | #44


AGENDA

Im Rampenlicht

Kanye West galt schon

immer als exzentrisch.

Seine Ausbrüche

waren berüchtigt. 2018

gab er bekannt, unter

einer bipolaren Störung

zu leiden, die er aber

nicht behandeln ließ

22

FOCUS 45/2022


GESELLSCHAFT

Genie und

Wahnsinn

Er gehört zu den erfolgreichsten

Musikern des Jahrhunderts.

Doch zuletzt machte Kanye West,

der sich inzwischen Ye nennt, mit

Antisemitismus und wirren

Auftritten von sich reden. Was sein

Fall über unseren Umgang mit

psychischen Krankheiten und die

Faszination des Absturzes erzählt

TEXT VON LARS JENSEN

23

Foto: Landon Nordeman/The New York Tim/Redux/laif


WISSEN

BLINDBLIND

Wie finde

ich den richtigen

Therapeuten?

Die Praxen sind voll, die Wartezeiten lang:

Psychische Störungen haben im Laufe der

Pandemie zugenommen. Wie bekommen

Betroffene einen Platz? Und was hilft wirklich?

TEXT VON SONJA FRÖHLICH

ILLUSTRATIONEN VON LUISA JUNG

Knäuel im Kopf

Bei einer affektiven Störung

wie einer Depression kreisen

negative Gedanken häufig

um Schuld, Versagen, fehlende

Hoffnung und Wertlosigkeit.

Das wirkt erschöpfend

54 FOCUS 45/2022


TITEL

FOCUS 45/2022 55


KULTUR

BLINDBLIND

Game of Crowns

Leidenschaften, Trennung und ein peinliches Telefonat:

Mit neuer Besetzung geht die Serie „The Crown“ in

die vorletzte Staffel und widmet sich mit den Neunzigern

dem schwierigsten Jahrzehnt der Windsors

TEXT VON HARALD PETERS

Foto: Keith Bernstein/Netflix

76 FOCUS 45/2022

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!