04.11.2022 Aufrufe

Reichswaldblatt - November 2022

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

ReichswaldBlatt

Hier leben

wi r !

35. JAHRGANG

11

22

Blättertanz

Feucht/Moosbach/Weiherhaus//Schwarzenbruck mit OT//

Winkelhaid mit OT//Burgthann mit OT//Altdorf mit OT//

Röthenbach St. W.//Nürnberg-Birnthon

©Youk - stock.adobe.com


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Florian Schmidt feierte 25 Jahre im öffentlichen Dienst

Florian Schmidt, Hauptamtsleiter

beim Markt Feucht für die Bereiche

Personal sowie Jugend, Schule und

Kultur, konnte am 01. September

2022 auf 25 Jahre im öffentlichen

Dienst zurückblicken.

Erster Bürgermeister Jörg Kotzur

beglückwünschte den Jubilar dazu im

Rahmen einer kleinen Feierstunde im

Kreise von Kolleginnen und Kollegen.

Florian Schmidt begann 1997 die

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

bei der Stadt Nürnberg.

Im Jahr 2003 schloss er dazu noch

den Angestelltenlehrgang II zum

Verwaltungsfachwirt ab. Bis Ende

2016 war er weiterhin bei der Stadt

Nürnberg, zuerst im Amt für Wohnung

und Stadterneuerung, dann im Personalamt

und zuletzt im Rechnungsprüfungsamt

tätig. Im Januar 2017 wurde

Florian Schmidt beim Markt Feucht als

Amtsleiter für das Hauptamt, Bereich

Jugend, Schulen und Kultur eingestellt.

Im April 2018 kam dann noch der

Bereich Personal hinzu.

Erster Bürgermeister Jörg Kotzur

dankte Florian Schmidt für 25 Jahre

treue Dienstzeit und für die während

dieser Zeit für den Markt Feucht

geleistete Arbeit. Dazu überreicht

ihm Jörg Kotzur eine Dankesurkunde,

unterzeichnet von Ulrike Scharf, der

bayerischen Staatsministerin für

Familie, Arbeit und Soziales.

Den Glückwünschen schlossen sich

die geschäftsleitende Beamtin Marion

Buchta, die Personalratsvorsitzende

Jeanette Thin und die Mitarbeiter und

Mitarbeiterinnen an.

Beratung zur energetischen Sanierung

Am Montag, 05. Dezember, findet von 14 bis 18 Uhr eine Beratung zur energetischen

Sanierung statt. Eine Mitarbeiterin des Bauamtes informiert interessierte

Bürger über diverse Fördermöglichkeiten des Staates, und was dabei zu beachten

ist. Termine müssen vorher vereinbart werden unter Telefon 09128/9167- 444

oder per E-Mail an klimaschutz@feucht.de. Die Beratung umfasst auch, wie

das vorhandene Heizungssystem effizient genutzt werden kann, z.B. welche

Vorlauftemperatur bei der Warmwasseraufbereitung erforderlich bzw. effizient

ist, um möglichst wenig Energie zu verbrauchen. Die Beratung findet im Rathaus,

Sitzungssaal, statt; kann aber auch im Rahmen eines Telefongespräches oder

wenn möglich, per Videoübertragung stattfinden.

Volkstrauertag in Feucht und Moosbach am 13. November 2022

Die Gedenkstunde anlässlich des Volkstrauertages findet um 10.00 Uhr

in Moosbach vor dem Ehrenmal und um 11.15 Uhr in Feucht vor dem

Ehrenmal am Neuen Friedhof statt.

Die Ansprachen werden von Herrn Pfarrer Roland Thie der Evang.-Luth. Kirchengemeinde

St. Jakob in Moosbach und von Herrn Pfarrer Edwin Grötzner der

katholischen Pfarrei in Feucht gehalten.

Die Feierstunde wird in Moosbach vom Gesangverein Moosbach 1938 e.V. und

vom Evangelischen Posaunenchor, in Feucht vom Gesangverein Feucht 1862 e.V.

sowie vom Evangelischen Posaunenchor musikalisch begleitet.

Im Anschluss an die Kranzniederlegung wird Erster Bürgermeister Jörg Kotzur

das Schlusswort sprechen.

Am Samstag ins Bürgerbüro

Von der A wie „Amtliche Beglaubigung“ bis zur W wie „Wohnungsgeberbestätigung“

– das Bürgerbüro im Rathaus Feucht erledigt jede Menge

Amtsgeschäfte für alle Bürgerinnen und Bürger aus Feucht. Und das als

besonderer Service auch einmal im Monat am Wochenende!

Der nächste Samstagstermin im Bürgerbüro vom Markt Feucht ist am

03. Dezember. Einfach zwischen 8:00 und 13:00 Uhr vorbeikommen!

Ein Termin ist nicht nötig.

Meldung zur Sportlerehrung in Feucht bis Freitag 16. Dezember 2022

Am Samstag, 11. Februar 2023, werden um 17.30 Uhr im Rahmen der

Sportpalette erfolgreiche Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften

durch den Markt Feucht geehrt.

Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften, die die Richtlinien zur Sportlerehrung

erfüllen, können dem Markt Feucht bis spätestens Freitag, 16. Dezember 2022

schriftlich gemeldet werden. Weitere Auskünfte erteilt gerne das Veranstaltungsbüro

des Marktes Feucht unter der Telefonnummer 09128/ 91 67 - 123.

Meldeformulare, Richtlinien und Datenschutzhinweise sind im Veranstaltungsbüro

des Marktes Feucht und auf www.feucht.de erhältlich.

Bürgerversammlungen 2022 gut besucht

Sowohl die Bürgerhalle Moosbach als auch die Reichswaldhalle Feucht waren

gut besucht, als Erster Bürgermeister Jörg Kotzur in einer knappen Dreiviertelstunde

einen kurzweiligen Rückblick über das vergangene Jahr bot.

Allgemeine Infos, Bauprojekte, Kinder, Jugend und Finanzen aus dem Jahr 2021

waren dabei seine Themen. Im Anschluss hatten die Bürgerinnen und Bürger

Gelegenheit, ihre Anliegen anzubringen.

Dabei kam es im Großen und Ganzen zu eher allgemeinen Fragen wie nach der

Juraleitung, den Gas- und Strompreisen oder der Grundsteuerreform.

Lust auf

Farbe?

mit und

ohne

Termin.

Wir freuen uns

auf Ihren

Besuch

Geöffnet von Montag bis Samstag

NOVEMBER 2022

3


SERVICE - FEUCHT

Bürgermeistersprechtag Feucht

Nächster Bürgermeistersprechtag: 14.11.22, 14-20

Uhr, Terminvereinbarung unter Tel. 09128/9167-901.

Jedem Besucher stehen 20 Minuten zur Verfügung.

Abgabe für Bauantragsunterlagen

Bauantragsunterlagen können im Pfinzingschloss,

Bauamt, zu den allg. Öffnungszeiten abgegeben

werden. Für die Bauausschusssitzung am 13.12.

müssen die Unterlagen bis 23.11. abgegeben werden.

JuZ Moosbach, Kirchenstr. 26

Öffnungszeiten: (an Feiertagen geschlossen)

Es gilt eine max. Anzahl von 8 Kindern u. eine Erfassung

der Kontaktdaten. Kinder von 8 - 12 Jahren dürfen am

Fr. von 15.30 - 17.30 Uhr und am Sa. von 13.30 - 15.30

Uhr in den Jugendraum. Jugendliche ab 12 Jahren am

Fr. von 18 - 20 Uhr und am Sa. von 16 - 18 Uhr.

Evang.-Luth.Pfarramt St. Jakob

Pfarrer Roland Thie, Hauptstraße 64,

Tel. 09128 / 33 95, pfarramt.feucht@elkb.de

Öffnungszeiten: Mo. 9.30-12.00 Uhr

& 14.30 - 17.00 Uhr, Mi. & Fr. 09.30 - 12.00 Uhr

Do. 09.30 - 12.00 Uhr & 15.30 - 18.00 Uhr

Diakoniestation im Seniorenzentrum

am Zeidlerschloss

Ihr Partner im Alltag: Ambulante Pflege, Hilfe im

Haushalt, Betreutes Wohnen, Beratung.

Schwester Sandra Roßner, Altdorfer Straße 5 - 7,

Tel. 09128 / 73 90 90. Notfall-Tel. 0171 - 860 78 27,

www.zds-altdorf.de

JuZ Feucht, Schulstraße 1

Öffnungszeiten: (an Feiertagen geschlossen)

Di.15.30 - 17.30 Uhr, Mi. & Do. 15.30 - 22.00 Uhr

Fr. 13.00 - 22.00 Uhr (Ferien erst ab 15.30 Uhr)

Sa. 15.30 - 22.00 Uhr

Wichtig: Di. und Mi. bis Sa. bis 17.45 Uhr nur

für unter 14-jährige; ab 18 Uhr nur ab 14 Jahren

Sitzungstermine Markt Feucht

15.11. 18.30 Uhr Bauausschuss RS*

16.11. 18.30 Uhr Umweltbeirat RWH*

21.11. 14.30 Uhr Hauptausschuss (HH) RS*

23.11. 18.30 Uhr Soz. - u. Kulturauss. RS*

28.11. 14.30 Uhr Hauptausschuss (HH) RS*

29.11. 17.00 Uhr Arbeitskreis Chronik RWH*

30.11. 19.00 Uhr Marktgemeinderat RWH*

Termine sind unter Vorbehalt

*BHM = Bürgerhalle Moosbach / JZ = JuZ, Schulstraße 1 /

RS = Rathaus, Sitzungssaal / VZ = Via Zoom / RWH = Reichswaldhalle

Caritas-Sozialstation

Feucht/Schwarzenbruck e.V.

Pfinzingstr. 17, 90537 Feucht, Tel. 09128/ 923440,

Büro: Mo. - Fr. 10 – 12 Uhr, Do. von 15 – 17 Uhr,

sozialstation@caritas-feucht.de

www.caritas-sozialstation-feucht.de

Wöchentliches Angebot: Aktivgruppe f. Menschen mit

eingeschränkter Alltagskompetenz. Rehasport/Herzsport.

Seniorenmittagstisch. Voranmeldungen sind erforderlich.

Telefonische Voranmeldung ist erforderlich. Senioren-

Mittagstisch: jeden Fr. im kath. Pfarrzentrum

Nachbarschaftshilfe - Feucht und

Moosbach

Mesnerhaus, Hauptstr. 58, MO 14.30-16.30 Uhr,

Mi. 10.00-12.00 Uhr. Tel. 09128 / 724 32 49,

E-Mail: nachbarschaftshilfe.stjakob-feucht@elkb.de

Kath. Pfarramt Herz Jesu Feucht

Pfarrer Edwin Grötzner, Untere Kellerstr. 6. ,

Tel. 09128/920585, www.kath-kirche-feucht.de

feucht@bistum-eichstaett.de,

Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Mo. 9 - 11 Uhr,

Di. 17 - 18 Uhr, Mi.16 -17 Uhr, Do. & Fr.: 9 - 11 Uhr

Behindertenbeauftragte

Nächster Sprechtag 08.11. von 13-16 Uhr nur

telefonisch. Aktuelle Infos auf www.feucht.de.

Außerhalb der Sprechtage jederzeit telefonisch

unter 09128 9167-390 erreichbar (AB)

Seniorenbeauftragte

Nächster Sprechtag 17.11. von 14-17 Uhr,

Rathaus Zi. 004. Auch außerhalb der Sprechtage

jederzeit telefonisch unter 09128 9167-391

erreichbar (Anrufbeantworter)

Ea. Versicherungsberaterin

Petra Hopf (ehrenamtliche Versichertenberaterin

der Deutschen Rentenversicherung) hält ihre

nächste Sprechstunde im Rathaus Feucht (Zimmer

004) am 24.11. von 15-17 Uhr. Terminvereinbarung

unter Tel. 09128/ 72 75 29. Beratungen

erfolgen kostenlos u. stehen allen Bürgerinnen und

Bürgern aus Feucht und Moosbach zur Verfügung.

Caritas: „Beratungsangebot für

Ukrainische Geflüchtete“

Fr. 09.00-15.00 Uhr, Brauhausgasse 5, 90537 Feucht

- Behördenkontakte zu Jobcenter, Ausländerbehörde

- Gesundheitliche Versorgung / - Sprachkurse

- Kinderbetreuung / - Schule / -Psychosoziale Probleme

Patrizia Brisco, Tel. 09123 96268-26,

patrizia.brisco@caritas-nuernberger-land.de

AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Comic live Sommertour beim Feuchter Sommerferien-Leseclub

Nun schon zum 12. Mal hat die Gemeindebücherei

Feucht den bekannten bayernweiten Sommerferien-

Leseclub unter dem Motto „Lesen was geht!“

durchgeführt. Sehr viele Kinder und Jugendliche sind

diesem Aufruf gefolgt. In acht Wochen haben 99 junge

Leute 598 Bücher gelesen.

Die Kinder und Jugendlichen wurden von Antje Fritzsche,

Leiterin der Gemeindebücherei Feucht, bei der Abschlussveranstaltung

in der Reichswaldhalle Feucht herzlich

begrüßt. Als Glücksfee durfte Erster Bürgermeister Jörg

Kotzur die Gewinnerinnen und Gewinner ziehen.

Der 1. Platz ging an Samuel Ruan, der sich über einen

Palm-Beach-Gutschein freuen konnte. Den 2. Platz belegte

Finja Stelzer, die wie der 3. Platz (Grace Yang) einen Buchgutschein

über 20 Euro von der Buchhandlung Kuhn überreicht

bekam. Die restlichen Gewinnerinnen und Gewinner

erhielten von der Buchhandlung Kuhn Gutscheine im Wert

von 15 Euro und Gutscheine vom Adrijan über 5 Euro.

Im Anschluss an die Verleihung gab es für alle eifrigen

Leserinnen und Leser noch eine schöne Überraschung.

Die Comic-Zeichnerin Charlotte Hofmann malte mit den

jungen Besucherinnen und Besuchern eine Comic-Reise

nach Feucht, direkt in die Reichswaldhalle.

Charlotte Hofmann kommt aus Gelsenkirchen und brachte

die Silhouette von Schalke 04 als Ausgangszeichnung für

die Comic-Reise nach Feucht mit. Mit Unterstützung und

Zuruf ihres jungen Publikums konnte die „Gedankennase“

von Charlotte mit der Reise auf der Leinwand beginnen.

Mit aktiver Erzählung und entsprechender Mimik brachte

sie die Ideen der Gäste auf Papier.

Bei der Comic-Geschichte begibt sich ein Pechvogel auf

die Reise nach Feucht. Auf dem Weg zum Zug rutscht

er auf einer Bananenschale aus, landet in einer Matsch-

Pfütze und sieht nur noch Sternchen um sich herum. In

aller Eile versucht er den Zug noch zu erreichen und rennt

ihm turboschnell hinterher, was Charlotte Hofmann mit

Speedlines und Sprechblasen zum Ausdruck bringt. Völlig

entkräftet hat der Unglücksrabe den Zug erwischt…

Aber, oh je, es ist der verkehrte Zug, er fährt in die falsche

Richtung! Wie kommt er nun nach Feucht?! Aber durch

die Hilfe der jungen Zuschauerinnen und Zuschauer wurde

eine Superlösung gefunden. In der Toilette im Zug gab es

ein Portal, was den Pechvogel „schwupp di wupp“ noch

rechtzeitig in die Reichswaldhalle nach Feucht brachte. Dort

bekam er einen Riesenapplaus.

Mit zehn Panels (Einzelbilder) ließ Charlotte Hofmann die

lustige Comic-Geschichte von Gelsenkirchen nach Feucht

auf einem Blatt entstehen.

Am Sommerferien-Leseclub konnten alle lesebegeisterten

Kids und Teens im Alter von 8 bis 14 Jahren teilnehmen.

Viele kamen mehrmals in der Woche in die Bücherei,

um sich mit frischem Lesestoff einzudecken. In einem

reichhaltigen Fundus von fast 230 neuen Büchern konnte

gestöbert werden, die extra für diese Aktion ausgewählt

und angeschafft worden sind.

Großer Andrang bei der Kinder- und Jugendversammlung in Feucht

Am 11. Oktober 2022 fand die Kinder- und Jugendversammlung

in lockerer Atmosphäre im Jugendzentrum

Feucht statt, deshalb war es nicht verwunderlich, dass

bei der Frage des Ersten Bürgermeisters Jörg Kotzur

„Wer von Euch ist oft hier?“ viele kleine und größere

Hände in die Höhe schossen.

Für die Kinder und Jugendlichen war, wie auch im letzten

Jahr, das brennendste Thema die Skateanlage: unter anderem

wünschen sie sich weitere Elemente und einen Unterstand.

Bei einer Abfrage, bei welcher die jungen Skater drei Favoriten

ankreuzen durften, wurden die Wünsche konkretisiert.

Im nächsten Jahr soll es dann an die Umsetzung gehen.

Neben einem Bikepark aus der letzten Kinder- und Jugendversammlung

wünschen sich die Kids unter anderem ein Kino,

eine Trampolinhalle, einen Kletterwald und weitere Bolz- und

Basketballplätze. Auch soll Feucht „bunter werden“.

Erster Bürgermeister Jörg Kotzur hat die angesprochenen

Themen mit in die Verwaltung des Marktes Feucht

genommen. Hier wird nun die Umsetzbarkeit geprüft und

nach geeigneten Standorten gesucht.

Ein weiterer Wunsch der letzten Kinder- und Jugendversammlung

war die Wiederbelebung der „Hall of Fame“

an der Wilhelm-Baum-Turnhalle. Die Sprayfläche wurde

im Anschluss an die Versammlung farbenfroh eröffnet.

Die Streetworker Maike Wittenburg und Moritz Holzinger

brachten Spraydosen mit und so konnten alle Anwesenden

Feucht „bunter machen“.

Der Markt Feucht freut sich über die rege Beteiligung

durch die jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger und

wird im nächsten Jahr wieder eine Kinder- und Jugendversammlung

veranstalten.


PARTEIEN

Grüne Hausnummer: „Flop“ beendet

Der Tagespresse hatte sie als „Flop der Woche“ gekürt – die „Grüne Hausnummer“,

deren überarbeitete Version im Marktgemeinderat zur Debatte

stand. Seit ihrer Einführung 2018 hatten ganze zwei Haushalte diese

Auszeichnung erhalten, in den letzten dreieinhalb Jahren kein einziger.

Es gibt dazu einen ausführlichen Kriterienkatalog, den es einzuhalten und seitens

der Kommune zu überprüfen gilt. Nun kann trefflich über die dort enthaltenen

vielen Einzelpunkte diskutiert werden - z.B. gibt es bei Neubauten auf Pelletheizungen

Minuspunkte, auf Gasheizungen bei Neubauten Minuspunkte, bei

Bestandsbauten hingegen einen Pluspunkt. Grundsätzlich bleibt festzuhalten,

dass das gesamte Projekt eine vermeidbare Zusatzbelastung für die Mitarbeiter

des Marktes Feucht induziert und dabei Aufwand und Effektivität in keinem

vertretbaren Verhältnis stehen. Denn es gilt bei dieser Thematik: Entweder man

investiert in sein Haus und seinen Garten aus eigener Überzeugung heraus -

oder eben nicht. Dann bringen solche Regelungen und „Anreize“ der „Grünen

Hausnummer“ keinen Mehrwert, verursachen allerdings Verwaltungsaufwand

und binden Kräfte der Mitarbeiter.

„Wenn man nachweislich einen Flop produziert, sollte man das auch zur

Kenntnis nehmen und die Konsequenzen daraus ziehen“, hatte ich für die CSU

formuliert und unsere ablehnende Haltung zu einer Weiterführung der „Grünen

Hausnummer“ begründet. Erfreulicherweise sah das eine Mehrheit im Gremium

– darunter auch Bürgermeister Kotzur – ebenso, so dass mit 11:10 Stimmen

das Projekt beendet wurde.

Herbert Bauer

Feucht sendet die richtigen Signale

Die Weihnachtsbeleuchtung bleibt wie bisher bestehen.

Nachdem im Bauausschuss noch mit 5:4 Stimmen abgelehnt

wurde, dass die Weihnachtsbeleuchtung auch in

der Früh von 06:00 – 08:00 Uhr wie bisher leuchten

solle, konnte diese für viele Feuchter Bürgerinnen

und Bürger nicht nachzuvollziehende Entscheidung im

Marktgemeinderat geheilt werden.

Es wurde mit 11:10 für die Weihnachtsbeleuchtung

gestimmt. Ein richtiges und wichtiges Signal für unsere

Feuchter Bürgerinnen und Bürger aber auch über unsere

Gemeindegrenzen hinaus. Leider stimmten die SPD, die

Grünen, die FDP und unser 1. Bürgermeister Jörg Kotzur

dagegen und wollten die Weihnachtsbeleuchtung in der

Früh abschalten.

Gerade in der jetzigen Zeit ist es mehr als erforderlich die

richtigen Signale nach außen zu senden. Viele von uns

müssen sparen, da erfreut eine Weihnachtsbeleuchtung.

Das Argument der Einsparung zählt nicht und dass in

diesem Zeitraum niemand unterwegs sei, stimmt auch

nicht. Denken sie an unsere Schülerinnen und Schüler, an

die Berufstätigen, die Gassi Geher und Menschen, die auch

schon am Morgen durch Feucht spazieren um sich beim

Bäcker oder Metzger mit Essen versorgen.

Die CSU Feucht steht zu unserer christlichen und traditionellen

Weihnachtszeit mit der dazugehörigen Weihnachtsbeleuchtung.

Wir setzen uns weiterhin erfolgreich für die

Feuchter Belange ein.

Harald Danzl

NOVEMBER 2022

5


PARTEIEN

Europafrühschoppen der Feuchter CSU

v. l.: Oliver Siegl, Marlene Mortler, Konrad Rupprecht, Harald Danzl

Zum Weißwurstfrühstück in einer Pizzeria hatte die Feuchter CSU geladen

– und erfreulicherweise kamen etliche Interessierte am Sonntag zu Il

Pomodore, um gemeinsam mit der mittelfränkischen EU-Abgeordneten

Marlene Mortler europäische Themen zu erörtern.

Als agrarpolitische Sprecherin der CSU-Abgeordneten stand zunächst die

Landwirtschaft naturgemäß im Mittelpunkt. Das hatte aber auch deshalb seine

Berechtigung, da die Agrarpolitik der einzige politische Bereich ist, der in großen

Bereichen in Brüssel und Straßburg gemacht wird. Dort gibt es auch die rund

doppelte Anzahl der Sitzungswochen wie in Berlin – rund 40, zu der sie mit

der Bahn anreist und dabei ähnliche Erfahrungen wie andere DB-Kunden mit

deren Pünktlichkeit macht.

„Europa wird und muss zusammenhalten - auch um dem Aggressor Putin

mit einer Stimme entgegenzutreten“, so Marlene Mortler. Dies sei aufgrund

unterschiedlicher nationaler Interessen nicht einfach, aber für eine Politik der

EU mit einer Stimme unabdingbar. „Keiner hat den Sacharow-Preis für geistige

Freiheit des Europaparlaments mehr verdient als das mutige ukrainische Volk,

seine Soldaten, Bürger und Geflüchteten. Es ist ein Zeichen der Anerkennung

und Solidarität der Europäerinnen und Europäer mit ihrem Nachbarn. Europa

steht weiter solidarisch an der Seite der Ukraine - trotz oder gerade wegen

der unmittelbaren Auswirkungen des Krieges auf uns“, so Mortler weiter. Sie

fordert aber verstärkte Anstrengung von EU und deutscher Bundesregierung,

die Verteilung der Geflüchteten besser zu organisieren und mit konkreten Hilfen

für die Kommunen zu verbinden. Zudem unterstützt sie die Forderung nach

Aufnahme von Bulgarien und Rumänien in den Schengen-Raum.

Die EU-Kommission hat ihr neues Arbeitsprogramm für 2023 vorgestellt. „Bürger

und Unternehmen in Deutschland und der EU brauchen jetzt spürbare Entlastungen

und keine weiteren Belastungen und mehr Bürokratie. Wir hätten uns

hier noch mehr Mut und stärkere Zeichen an unsere Wirtschaft, Handwerker

und Landwirte gewünscht.“ Mortler hebt hervor, dass es hier von Seiten der

Abgeordneten immer wieder ein Korrektiv brauche und den Blick für praktikable

und praxisnahe Entscheidungen. Dafür werde sie sich auch zukünftig

einsetzen, und sieht hier die einstimmige Wiederwahl zur Vorsitzenden der

Arbeitsgemeinschaft Ernährung, Landwirtschaft und Forsten der bayerischen

CSU als Bestätigung ihrer Arbeit.

Mit einem Dank an die Referentin und das Weißwurst-Team von Il Pomodore

schloss Ortsvorsitzender Konrad Rupprecht einen interessanten Europa-

Frühschoppen.

Herbert Bauer

Walburgisheim Feucht: Neubau für Hort und Heilpädagogische

Tagesstätte für Kinder im Vorschulalter

Steigende Kinderzahlen und der vermehrte Wunsch nach Kinderbetreuung

sorgen seit Jahren dafür, dass in Feucht weiter Krippen-,

Kindergarten- und Hortplätze benötigt werden.

Dank gemeinsamer Anstrengungen von Markt Feucht und den Trägern der

Einrichtungen ist es bislang gelungen, alle Betreuungswünsche zu erfüllen.

Dazu waren aber immer wieder Neubaumaßnahmen erforderlich, und trotz des

derzeitigen Neubaus in der Altdorfer Straße werden weitere erforderlich sein,

da insbesondere im Hortbereich größerer Bedarf besteht.

Erfreulicherweise zeichnet sich dazu einiges auf dem Gebiet des Walburgisheims

ab. Zum einen können dort durch eine Interimslösung 27 weitere

Hortplätze geschaffen werden, zum anderen wird auf dem Gelände im Bereich

des ehemaligen Schwimmbades ein Neubau geplant. Dort könnten bis zu drei

Hortgruppen Platz finden sowie eine Heilpädagogische Tagesstätte für Kinder

im Vorschulalter ab 3 Jahren.

Florian Heckl, der Gesamtleiter des Walburgisheims, und Heike Hamer, Leitung

des psychologischen Fachdienstes und stellvertretende Gesamtleitung, erläuterten

Einzelheiten dazu einer Abordnung der Feuchter CSU-Gemeinderatsfraktion

bei deren Informationsbesuch. Das Schwimmbad werde und dürfe

auch nicht mehr genutzt werden, es seien dadurch aber für den Neubau an

dieser Stelle nötige Anschlüsse und Leitungen vorhanden. Neben zwei bis drei

Hortgruppen soll dort eine Heilpädagogische Tagesstätte für Kinder ab 3 Jahren

geschaffen werden, die besonderen Förderbedarf benötigen und in kleineren

Gruppen betreut werden. Dieser Teil des Neubaus würde durch den Bezirk Mittelfranken

gefördert und eine Unterstützung durch die Aktion „Sternstunden“ sei

zu erwarten. Florian Heckl: „Eine ähnliche Tagesstätte gibt es im Nürnberger

Land in der Form noch nicht, es werden hier also nicht nur Kinder aus Feucht

betreut. Es könnte damit eine große Bedarfslücke geschlossen werden.“ Das

entspricht ganz dem Selbstverständnis des Feuchter Walburgisheims, das

aus einem christlichen Menschenbild heraus sich Kindern und Jugendlichen

zuwendet, „ganz besonders jenen, deren Entwicklung bedroht, eingeschränkt

oder beeinträchtigt ist.“

Fraktionsvorsitzender Oliver Siegl und seine beiden Stellvertreter Harald Danzl

und Till Bohnekamp und Herbert Bauer sicherten dem Projekt bei dem Ortstermin

die volle Unterstützung der CSU zu, das nicht nur für Feucht, sondern darüber

hinaus von großer Bedeutung ist.

Herbert Bauer

6

Friedrich-Ebert-Straße nicht vergessen

Ein wichtiges Thema ist der unnötige Lkw-Durchgangsverkehr durch

Feucht. Zu diesem Thema war die SPD-Fraktion schon 2011 und 2015

aktiv, allerdings ohne Erfolg.

Jetzt hat die CSU den Antrag gestellt, die Lkw über 3,5t aus der Hauptstraße

vom Marktplatz bis zum Kreisverkehr am Raiffeisenplatz zu verbannen. Selbstverständlich

schließt sich die SPD-Fraktion dieser alten Forderung an. Sie hat

zusätzlich vorgeschlagen, auch die Friedrich-Ebert-Straße einzubeziehen, um

einen drohenden Ausweichverkehr zu verhindern. Schließlich ist die Friedrich-

NOVEMBER 2022

Ebert-Straße eine Wohnstraße. Die entsprechende Erweiterung des Antrags

auf Initiative von Hannes Schönfelder von der SPD fand im Bauausschuss

einstimmigen Zuspruch.

Da auch die Regensburger Straße eine beliebte Route als Abkürzung von der

B8 über die Hauptstraße zum Gewerbepark und nach Nürnberg ist, sollte auch

sie einbezogen werden.

Lothar Trapp


v

PARTEIEN

Protest gegen ICE-Werk in der DB-Zentrale in Berlin

Zum Reisegepäck des Busses, mit dem die SPD Feucht on Tour in Berlin

war, gehörte ein Protestbanner gegen das von der DB geplante ICE-

Werk im Reichswald.

Vorstandsmitglieder der SPD Feucht nutzten ihren Aufenthalt in Berlin zu einer

Protestaktion vor und in der DB-Zentrale am Potsdamer Platz. Sie zeigten ihre

Ablehnung der Planung der DB vor dem Haupteingang des pompösen DB-Baus

und in der Rezeption.

Dort übergab Inge Jabs, die Ehrenvorsitzende der SPD Feucht, einen Brief an den

Vorstandsvorsitzenden Dr. Richard Lutz und an zwei seiner Vorstandskollegen.

In diesem von ihr unterzeichneten Schreiben wird der DB entgegenhalten, dass

sie mit ihrer Planung einen klaren Konflikt mit dem Schutz der Natur (Flora und

Fauna) und dem Klimaschutz heraufbeschwöre. Selbst die von der DB zur Erstellung

der Unterlagen für das Raumordnungsverfahren beauftragten Gutachter

kommen in ihrer Zusammenfassung zu der Schlussfolgerung, wonach allein

die geplante Größe des Werkes zu erheblichen Raumnutzungskonflikten führe.

So wünschenswert das Ziel der DB mit ihrer Strategie „Starke Schiene“ ist, die

Zahl der Bahnbenutzer besonders im Fernverkehr zu steigern, so fragwürdig sei

es, dafür im Raum Nürnberg eine Fläche von ca. 45 Hektar Wald zu roden. Wald,

dessen Bedeutung für den Klimaschutz unbestritten und im Regionalplan für die

Industrieregion Mittelfranken ausdrücklich niedergelegt ist. Die Bedeutung des

Klimaschutzes sei aufgrund des eingetretenen Klimawandels keinesfalls vermindert,

sondern im Gegenteil ebenso gestiegen wie die Wichtigkeit des Klimaschutzes

generell. Angesichts dieser Entwicklung seien die Absichten der DB unverantwortlich.

Verkehrswende nicht mit großer Umweltschädigung

Eine Mobilitätswende auf Kosten des Bannwalds sei keine „grüne Verkehrswende“

und verfehle ihr ökologisches Ziel, wird in dem Brief ausgeführt. In

ihm wird der DB vorgeworfen, dass die von der DB selbst erstellten Kriterien

einer intakten Natur bei der Standortwahl keinen Wert beimesse, sondern

dass allein wirtschaftliche Überlegungen den Ausschlag gäben. Das zeige sich

auch daran, dass die Projektplaner alle Anregungen abgelehnt hätten, die von

ihren Lay-out-Vorstellungen abweichen. Es gehe ihnen ohne Rücksicht auf die

tatsächlichen Gegebenheiten der in Aussicht genommenen Flächen nur darum,

ein auf dem Reißbrett bzw. inzwischen mit Hilfe des Computers entworfenes

Gebilde schematisch umzusetzen.

Schließlich habe die DB bisher auch nicht nachweisen können, dass das ICE-Werk

einen großen Beitrag zu einer klimafreundlichen, zukunftsfähigen Mobilität in

Deutschland leisten werde. Die behauptete zukünftige Bedeutung des Hauptbahnhofs

Nürnberg für die Instandhaltung und -setzung der ICE-Züge als dem

Start- bzw. Zielpunkt für täglich 25 Züge sei trotz Nachfrage nicht dargelegt

worden. Das dürfte aber nach der neuen Logik der DB, dass der Fahrplan die

Infrastruktur bestimme und deshalb bereits heute ein Fahrplankonzept für das

Fahrplanjahr 2036 vorliege, keine Schwierigkeiten bereiten.

Daher wird die DB in dem Brief aufgefordert, ihren Antrag im Raumordnungsverfahren

zurückzuziehen und stattdessen Flächen zu prüfen, bei denen die

massiven Beeinträchtigungen der Natur und des Klimaschutzes vermieden

werden. Mit Spannung wird eine Antwort aus dem Vorstand der DB erwartet.

Hannes Schönfelder

Adventsbasteln für Kinder

Mama und Papa haben Weihnachtsbesorgungen zu erledigen und dir

ist langweilig?

Hast du Lust, kleine Wichtel aus Birkenstämmchen und hübsche weihnachtliche

Fensterbilder zu basteln? Bist du zwischen 6 und 12 Jahre alt und wohnst in

Feucht? Dann melde dich doch gleich unter 09128-723972 für unseren Bastelvormittag

an.

Wir treffen uns am Samstag, den 10. Dezember in der AWO Begegnungsstätte

in der Unteren Kellerstraße 3 in Feucht. Wir basteln von 10 bis circa 12 Uhr.

Alles, was du am Basteltag mitbringen musst, sind eine Schere und ein Klebestift.

Wir freuen uns auf dich!

Lisa Huber & Ines Stelzer

Der fränkische Grieche.

Ab sofort

Enten-, Gans- und

Wildgerichte mit Kloß

und Salat oder Blaukraut.

Deinen Lieferbub erreichst Du unter:

info@lieferbub.de

Tel: 09128 400 99 99

NOVEMBER 2022

7


PARTEIEN

SPD on Tour nach Berlin

Nach vielen Jahren stellt die SPD im Nürnberger Land mit dem Altdorfer

Jan Plobner wieder ein Mitglied des Bundestags.

Dies war der Anlass für den Ortsverein Feucht, die Hauptstadt als Ziel auszuwählen.

Auf der Hinfahrt wurde in Merseburg Station gemacht. Die Stadtführung,

die am Markt begann, endete am gotischen Dom, dessen Grundstein schon 1015

gelegt wurde, und im eindrucksvollen Hof des um 1470 errichteten bischöflichen

dreiflügeligen Schlosses. Bemerkenswert war der Umgang der Stadtplanung mit

den Gebäuden aus der DDR-Zeit.

Am Standort des Hotels in Potsdam war Gelegenheit, Sehenswürdigkeiten wie

die Nikolai-Kirche, das Landtagsgebäude, das Holländische Viertel und den

Park Sanssouci zu erkunden.

Der Einladung unseres MdB Jan Plobner gefolgt

Anschließend stand am frühen Nachmittag der Besuch im Paul-Löbe-Haus,

Funktionsgebäude des deutschen Bundestags auf dem Programm. Unser

Abgeordneter Jan Plobner hing in einer Verhandlungsrunde fest, aber sein

Büroleiter Lukas Ott nahm die Besucher im Empfang. Er berichtete wie die

Arbeit im Bundestag mit seinen Ausschüssen abläuft. Jan Plobner ist Mitglied

im Rechtsausschuss und auch im Verkehrsausschuss. Deshalb haben wir

von unserem Abgeordneten gewünscht, sich dafür einzusetzen, dass den

Kommunen das Recht eingeräumt wird, Geschwindigkeitsbeschränkungen

im Ort anzuordnen, wo sie es für nötig halten. Natürlich kamen auch unsere

Ablehnung des ICE-Werks und der Juratrasse zur Sprache und die Forderung,

dass unsere Abgeordneten künftig der Umwelt und dem Klimaschutz bei allen

Entscheidungen mehr Gewicht einräumen. Selbstverständlich war auch der

Besuch der Kuppel des Reichstags. Bestes Wetter sorgte für eine klare Sicht auf

die Stadt. Die anschließende freie Zeit nutzten die Besucher zum Gang durch

das Brandenburger Tor, weiter auf der Straße Unter den Linden bis zum neuen

Humboldt-Forum, bevor man sich im Nikolai-Viertel zum Abendessen traf.

Zum Abschluss in Berlin Besuch im Kanzleramt

Am nächsten Tag stand eine Stadtrundfahrt in Berlin und eine Runde auf einem

Ausflugsboot auf der Spree auf dem Programm. Abends ging es zu einem Besuch

ins Bundeskanzleramt. Da unser Reisebus mit einer Panne liegenblieb, mussten

wir uns zu Fuß auf den Weg zum Kanzleramt machen. Dennoch war dessen

Besuch einer der Höhepunkte des Programms. Nach eingehender, gründlicher

Sicherheitskontrolle wurden wir vom Besuchsdienst um 19 Uhr begrüßt. In

sechs Stockwerken sind neben Repräsentationsräumen u. a. ein internationaler

Konferenzsaal, der Kabinettssaal und Räume für die Pressekonferenzen untergebracht.

In unmittelbarer Nähe schließt sich das Ämtergebäude mit den Büros

für die über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Sehr ins Auge stechen die

zahlreichen Kunstwerke bekannter deutscher Künstler im großzügigen Haus. In

der berühmten Kanzlergalerie mit allen Bundeskanzlern seit Konrad Adenauer

fehlt noch Angela Merkel. Ihr Porträt muss noch von einem Maler ihrer Wahl

angefertigt werden. Begleitet von zwei Beamten der Bundespolizei war es uns

möglich alle Räume, bis auf die Privaträume im 5. und 6. Stock zu besichtigen

– eine Gelegenheit, die nur ganz wenigen Besuchergruppen möglich ist.

Für die Rückreise stand uns der Bus wieder zur Verfügung. Planmäßig konnte

daher ein Zwischenstopp in Halle an der Saale, dem Sitz der Nationalen

Akademie der Wissenschaften Leopoldina eingelegt werden. Die Marktkirche

beherrscht die Innenstadt um Markt und Ratshof. Georg Friedrich Händel wird

als Sohn der Stadt mit einem Denkmal auf dem Marktplatz geehrt. Eindrucksvoll

ist, wie auf dem Schloss Moritzburg, dem Grundstein für die Residenz der

früheren Magdeburger Erzbischöfe, spanische Architekten zu Beginn unseres

wJahrhunderts dem bestehenden Museumsbau einen Bau heutiger Architektur

angefügt haben.

Nach einem Abendessen in Himmelkron trafen wir wie vorgesehen gegen 20:00

Uhr nach einer harmonischen und lohnenden Reise in Feucht ein. Ernst Klier

dankte im Namen der Teilnehmer der Reiseleiterin Inge Jabs für ihr Engagement

und die gute Organisation.

Lothar Trapp/Ernst Klier

Klausur der Feuchter Grünen

8

NOVEMBER 2022

Der Vorstand und die Fraktion des Ortsverbandes BÜNDNIS 90/DIE

GRÜNEN in Feucht hielten Ihre diesjährige Klausurtagung in der idyllisch

gelegenen Harnbacher Mühle bei Rupprechtstegen ab.

Besprochen wurde unter anderem das weitere Vorgehen hinsichtlich der

angekündigten Begehungen und Untersuchungen auf dem gesperrten MUNA-

Gelände durch die deutsche Bahn. Ziel der DB ist, die Tauglichkeit des Geländes

zum Bau des geplanten ICE-Werkes genauer zu untersuchen. Dazu wären bereits

Eingriffe wie Bohrungen oder Baumfällungen notwendig. Die Fraktion ist hierzu

in Kontakt mit der oberen Naturschutzbehörde in Ansbach um die Zulässigkeit

und den Umfang des Vorhabens in Erfahrung zu bringen.

Ein weiterer wichtiger Punkt war der Blick zurück ins Wahlprogramm von 2020. Viele

Themen aus dem Wahlprogramm konnten in die verschiedenen Gremien eingebracht

werden. Aktuell läuft ein Projekt zur Verbesserung des ÖPNV im Umweltbeirat. Hierzu

sind alle BürgerInnen eingeladen an den Sitzungen des Umweltbeirats teilzunehmen.

Termine werden auf der Homepage des Markt Feucht veröffentlicht.

Der Wahlkampf zur Landtagswahl 2023 wurde vorbesprochen und wichtige

Eckpunkte festgelegt. Der Ausblick auf das Landtagswahljahr 2023 brachte

auch vorbereitende Gespräche um die Organisation der Feier zum 40 – jährigen

Jubileum der Feuchter Grünen ins Rollen.

Eine Einkehr zum Mittagessen in einer fränkischen Wirtschaft in Artelshofen

rundete das arbeitsreiche Klausurwochenende ab.

Pia Hoffmann-Heinze


Straßen- und Weihnachtsbeleuchtung in Feucht:

Einsparmöglichkeiten wurden gefunden

Überall werden derzeit Möglichkeiten gesucht, um Energie einzusparen.

Das ist nicht nur wegen der ausbleibenden fossilen Brennstoffe aus

Russland sinnvoll und geboten, sondern auch, um den bereits jetzt

spürbaren Klimawandel abzumildern. Daher hatten sowohl Umweltbeirat

als auch Bauausschuss die Verwaltung des Marktes Feucht beauftragt,

die Einsparmöglichkeiten bei der Beleuchtung des öffentlichen Raumes

zu ermitteln und Vorschläge auszuarbeiten.

Das Ergebnis zeigte, dass der Markt Feucht bereits auf einem ziemlich guten Weg,

wenn auch noch nicht am Ende ist. So werden die Straßenlaternen bereits über

Dämmerungsschalter geregelt, das heißt, die Lampen gehen je nach Helligkeit

an oder aus. Außerdem wird die Straßenbeleuchtung, die mit 50 Watt betrieben

wird, später am Abend in zwei Stufen nochmals herabgedimmt. Dadurch werden

ca. 200.000 kWh pro Jahr eingespart.

PARTEIEN

Der Bauausschuss beschloss dann einstimmig, die Leistung der Laternen von

50 auf 40 Watt zu vermindern und damit nochmals 20% einzusparen. Bei dem

Thema Weihnachtsbeleuchtung gingen jedoch die Meinungen auseinander,

obwohl niemand auf sie gänzlich verzichten wollte. Schließlich wurde gegen die

Stimmen der CSU-Gemeinderäte beschlossen, auf die Beleuchtung am Morgen

zwischen 6 und 8 Uhr zu verzichten. Abends zwischen 17 und 22 Uhr werden

die Lichter wie gewohnt leuchten. Wir Grünen sind davon überzeugt, dass mit

dieser Regelung niemandem die Vorfreude auf Weihnachten genommen oder

die adventliche Stimmung getrübt wird. Die finanzielle Ersparnis mag dabei nur

marginal sein, aber das ist nicht der entscheidende Punkt. Es wird ein sichtbares

Zeichen gesetzt, und das ist gerade jetzt wichtig wie noch nie.

Hermann Weichselbaum

„Mitbringsel willkommen“

Laut Umweltbundesamt sind in Deutschland im Jahr 2019 insgesamt

227,55 kg Verpackungsabfall pro Kopf angefallen. Tendenz, vor allem

in den Coronajahren, stark steigend. Immer mehr Menschen wollen

aus diesem Grund Müll und Plastik vermeiden und umweltbewusster

leben. Um unnötige Verpackungen einzusparen, ermöglichen regionale

Bäckereien, Direktvermarkter, Gaststätten und Metzgereien das

Einkaufen mit mitgebrachten Behältnissen. Viele Bürger*innen nutzen

diese Angebote bereits.

Die Stadt Schwabach und der Landkreis Roth haben, um darauf hinzuweisen,

dass es in den Geschäften erlaubt ist, Behälter mitzubringen, die Aktion

„Mitbringsel willkommen“ ins Leben gerufen.

Die Kampagne „Mitbringsel willkommen“ will Menschen unterstützen anders

zu konsumieren, Plastik zu vermeiden und umweltbewusster zu leben.

Lebensmittelhändler die den entsprechenden Aufkleber in ihrem Schaufenster

platzieren, zeigen ihren Kunden, dass in diesem Geschäft mitgebrachte Behältnisse

befüllt werden.

Die Feuchter Grünen beantragten „Mitbringsel willkommen“ in den Feuchter

Geschäften einzuführen, mit dem Ziel, unnötige Verpackungen und damit Müll,

zu vermeiden.

Rita Bogner

Die Unabhängigen organisierten

erfolgreich ihre Herbst

Pflanzentauschbörse

Bei bestem Herbstwetter fanden sich viele Besucher bei der beliebten

Pflanzentauschbörse der Unabhängigen UCS e.V. in Feucht ein.

Es konnten viele Besucher, auch aus dem Landkreis Nürnberger Land und darüber

hinaus, begrüßt werden. Wie gewohnt konnten am Eingang zum Kirchweihplatz sehr

viele Zier- und Zimmerpflanzen, Sträucher, Ableger und Knollen zum Tausch angeboten

und getauscht werden. Alle Besucher honorierten das mit lebhafter Teilnahme und

so konnten einige Raritäten ihren Besitzer wechseln. Teilweise fand der Austausch

sogar zwischen dem Anliefer- und Abholfahrzeugen statt. Aber am schönsten war der

zwischenmenschliche Austausch zwischen den Besuchern. Unsere Pflanzentauschbörse

zeigt wie schön Nachhaltigkeit sein kann. Die Unabhängigen bedankten sich

mit einem kleinen Gläschen selbstgemachten Apfelkompott bei den Besuchern.

Unser Dank geht an erster Stelle an alle Helfer, die für den reibungsfreien Ablauf

gesorgt haben.

Die Pflanzentauschbörse der Unabhängigen UCS e.V. Feucht, die im regelmäßigen

Rhythmus im Frühjahr und Herbst stattfindet, ist seit über 30 Jahren ein

konstantes Angebot.

Die nächste Tauschbörse ist für das Frühjahr im April/Mai 2023 geplant. Wir

hoffen wieder auf schönes Wetter und eine rege Teilnahme.

Johannes Schmidt

NOVEMBER 2022

9


PARTEIEN

Wo drückt der Schuh in Feucht

„Freie Wähler unterwegs im Oktober“

Bei ihrer diesjährigen Herbstwanderung waren die Freien Wähler wieder in

Feucht unterwegs. Auf ihrem Weg fiel ihnen die problematische Verkehrssituation

an der Kreuzung „Zum Reichswald“ und Hermann-Oberth-Straße (Park Side)

auf. Hier gilt „rechts vor links“. Da die Kreuzung schwer einsehbar ist, kam die

Frage auf: Warum ist hier kein Trixi-Spiegel angebracht?

Die Frage wurde dem Freien Wähler - Marktgemeinderat Frank Flachenecker

gestellt. Er antwortete, dass er für diese Kreuzung einen Spiegel beantragt habe,

dieser aber vom Feuchter Bürgermeister Kotzur aus Kostengründen abgelehnt

wurde. Alle Teilnehmer der Wanderung waren der einheitlichen Meinung,

dass an Sicherheit nicht gespart werden darf! Frank Flachenecker versprach,

erneut im Marktgemeinderat Vorzubringen damit diese gefährliche Situation

entschärft wird.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen für uns haben, treten sie mit uns in Kontakt :

Persönlich über Mail FWG-Feucht@web.de oder über unsere Homepage https://

www.fwg-feucht.de

Oliver Pohlmann

Bundeswehroffizier sprach auf Einladung der Freien Wähler in Feucht

Auf Einladung der Freien Wählern ist der Jugendoffizier Hauptmann

Erbrich nach Feucht gekommen.

Der Ortsvorsitzende Sebastian Greck begrüßte ihn und die Anwesenden. Er

erläuterte, dass es sehr wichtig ist, dass der russische Angriff auf die Ukraine und

die Folgen für Deutschland und Europa auch in Vereinen thematisiert werden.

Gerade in Zeiten von Social Media und von vielen Desinformationen muss es

um eine angemessene Einordnung gehen, die auch die Sorgen und Ängste der

Menschen aufgreift. Aus diesem Grunde haben die Freien Wähler den Jugendoffizier

Herrn Hauptmann Erbrich nach Feucht eingeladen.

Dem interessierten Publikum berichtete der Hauptmann Erbrich unter anderem

über seinen Einsatz in Afghanistan. Danach stellte er eine Frage in die Runde

„Wie viele Länder sind demokratisch?“ Seine Antwort „Nur 21“ überraschte

die Anwesend sehr. Hierauf entstand eine interessante Diskussion zur Frage

„Wieso werden Polen und Ungarn nicht als 100% demokratisch gewertet?“.

Herr Erbrich erläuterte, dass dies mit deren Justiz- und Pressefreiheit zu tun habe.

Danach sprach er zur Landes- und Bündnisverteidigung und ging besonders

auf die Beistandspflicht der Nato ein. Er erklärte, dass die Beistandspflicht

nach Artikel 5 nicht sofort einen militärischen Eingriff der Bundeswehr bedeute.

Im Anschluss kam es Diskussionsrunden über verschiedenste Themen wie:

Flüchtlingskrise 2015 bis 2022; Friedensdividende; Einsatz der Bundeswehr

im Inneren. Herr Hauptmann Erbrich konnte sein Fachwissen aus erster Hand

hier gut einbringen.

Aus den geplanten 90 Minuten wurden fast 2 Stunden. Alle Anwesenden

stellten fest: Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst. Dies freute das Organisationsteam

sehr.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen für uns, die Freien Wähler in Feucht haben,

treten sie mit uns in Kontakt : Über Mail FWG-Feucht@web.de oder über unsere

Homepage https://www.fwg-feucht.de

Sebastian Greck

10

NOVEMBER 2022

Winterschuhe

mit rutschfester Sohle

und Goretex-Membran

Lowa

Calceta III

180,- €

Obere Kellerstraße 1 | 90537 Feucht

Telefon 09128/27 35 | Telefax 09128 /1 43 85

orthopaedie.lampalzer@freenet.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 08:30-13:00 &14:30-18:00 | Sa 08:30-12:30

Wilde Früchte und Kräuter im Herbst

- Vitamine vom Wegesrand

Bei herrlichem Oktoberwetter waren wir mit der Kräuterpädagogin

Petra Ortlepp in Wendelstein unterwegs und sammelten wilde Kräuter

und Früchte.

Es heißt ja immer wieder, in der kalten Jahreszeit sei Vitamin C Mangelware

- wie aber haben die Menschen vor Jahrhunderten den Herbst und Winter

gesund überstanden, als es noch keine Importe von exotischen Früchten gab?

Ganz einfach: Sie sammelten wilde Kräuter und Früchte und verarbeiteten

sie zu allerlei Delikatessen. Wilde Kräuter und Früchte enthalten weit mehr

gesunde Inhaltsstoffe als z.B. im Gewächshaus angebaute Pflanzen. Das fängt

bei Vitamin C an, welches in der Sonne gebildet wird. Nicht ohne Grund haben

Wildpflanzen eine 10-15fach höhere Wertigkeit als angebaute Pflanzen. Dieses

Wissen ist leider im Laufe der letzten Jahrzehnte verloren gegangen, dabei

haben Wildkräuter viele Heilkräfte. Petra Ortlepp zeigte uns die Goldrute, die

oft unbeachtet am Wegesrand wächst und im wahrsten Sinne des Wortes

Pflanzengold für die Nieren ist. Die Beeren der Eberesche, die im Volksmund zu

Unrecht als giftig für Menschen gelten, sind für die Kräuterexpertin ein wahres

„Superfood“. Allerdings sollen sie nie roh gegessen werden, da sie in großen

Mengen zu Nierenschädigung oder Magen-Darm-Beschwerden mit Durchfällen

führen können. Die Vogelbeeren schmecken gekocht richtig gut, und sie

enthalten jede Menge Vitamin C sowie viele sekundäre Pflanzenstoffe. Dadurch

wirken sie unter anderem gegen Entzündungen und Verdauungsprobleme.

Brombeerblätter wiederum sind ganzjährig zu finden und wirken schleimlösend.

Solches Wissen kann heute überaus nützlich sein, da die Apotheken bereits seit

mehreren Monaten einen Medikamenten-Mangel beklagen, derzeit u.a. auch

bei Hustenlösern. Von Petra Ortlepp erfuhren wir nicht nur, welche Heilkräfte

Franzosenkraut, Heidekraut, Weißdorn, Hagebutte und die Schlehe haben und

wieviel Kraft und Gesundheit in ihnen steckt, sondern auch, wie nachhaltig in

früheren Jahrhunderten schon wirtschafteten. Zurück am Treffpunkt packte die

Kräuterpädagogin ihre Überraschungen aus: Ein frischgebackenes Dinkelbrot

und selbstgemachte Wildkräuterbutter- einfach ein Gedicht! Die Rezepte gab

es auch dazu- Nachmachen erwünscht! Wer auch Interesse an einer Kräuterwanderung

und/oder an Wildem Kochen hat, kann sich bei Kräuterpädagogin

melden: ortlepp-petra @web.de

Birgit Ruder


BAF - Statt Warten auf den „Doppel-Wumms“ informieren wir die Bürger!

Am 05.10.22 fand in der Reichswaldhalle ein Vortrag zum Thema "Brennpunkt:

Energie" statt, zu welchem die BürgerAllianz Feucht geladen hat.

Hintergrund dieses Vortrages war, den Bürgern in Feucht und Moosbach in der

aktuell schwieriger werdenden Zeit rund um das Thema bezahlbare Energie

mit ggf. exorbitanten Nebenkostenabschlagserhöhungen bzw. -nachzahlungen

schon mal eine nachhaltige Lösung aufzuzeigen und näher vorzustellen.

Firma Strobl aus Winkelhaid war als Referent vor Ort und stellte seine patentierte

Technologie für Energieerzeugung durch Wärmepumpen vor.

Die Veranstaltung stieß auf gute Resonanz und aufmerksames Interesse bei

den Bürgern. Es fand eine rege Beteiligung in Form von Fragen und Auskünften

zur Wärmepumpentechnologie, zu Einbaumaßnahmen und besonders bzgl. des

Energieeinsparpotentiales statt.

Dieser Vortrag markierte den Auftakt zu einer Reihe von Informationsveranstaltungen,

die den Bürgern in Feucht und Umgebung die Möglichkeit bieten

soll, sich selbst zu informieren und Vorbereitungen bzw. Maßnahmen treffen

zu können, um den exponentiellen Energie- und Gaspreisanstiegen einerseits

sowie etwaigen Energieausfällen oder -unterversorgung andererseits entgegenzuwirken.

Das darauffolgende Informationsangebot ist zum Thema: „Brennpunkt: Blackout

- präventiv richtig vorsorgen“ vorgesehen, ein Thema, welches brandaktuell

nicht nur in Unternehmerkreisen zur Absicherung der Geschäftstätigkeit und

betrieblichen Existenz diskutiert wird und seit geraumer Zeit in aller Munde ist,

sondern auch im privaten Bereich für jeden einzelnen Bürger absolut wichtig

ist, um sich rechtzeitig zu wappnen und zu wissen, was dafür alles an Vorkehrungen

notwendig ist.

Ein „richtiger“ Blackout, also ein langanhaltender, überregionaler Stromausfall,

der nicht nur Deutschland betrifft, ist noch nie vorgekommen. Sollen wir uns

wirklich darauf vorbereiten? Von Experten wird er als wahrscheinlich innerhalb

der nächsten drei Jahre eingestuft. Und anders als beim normalen Stromausfall

ist nicht nur mit einem Zusammenbruch der Logistikketten und Kommunikationsmöglichkeiten

zu rechnen, auch Hilfe von außerhalb wird es nicht schnell

geben, da alle das gleiche Problem haben werden. Vorsorge für Notfälle beginnt

deshalb schon zu Hause: Denken Sie doch mal darüber nach, ob Sie für ZEHN

Tage Lebensmittel zu Hause haben! Oder was machen Sie, wenn mal kein

Strom aus der Steckdose kommt, das Internet ausfällt und das Leben nicht mehr

„smart“ und „digital“ ist? Haben Sie sich bereits mit Nachbarn abgesprochen,

wie Sie sich im Notfall gegenseitig unterstützen können? Das soll durchaus

keine Panikmache sein, denn das wäre kontraproduktiv!

Wir wollen Sie vielmehr sensibilisieren, umfassend informieren und Ihnen bereits

jetzt konkrete Lösungen aufzeigen, gemäß unserem Motto: Mit Bürgern für

Bürger! Sie finden uns unter www.buergerallianzfeucht.com oder in Facebook.

Dirk Steiniger und Birgit Ruder

Brennpunkt Stromversorgung – Ohne Grundversorgung zurück in die Steinzeit?

PARTEIEN

Wir mögen uns das gar nicht vorstellen: Ein Blackout, also ein Stromausfall,

der sich über ein größeres Gebiet, über einen längeren Zeitraum

erstreckt. Trotzdem wird die Gefahr eines verheerenden Blackouts

leider von Tag zu Tag größer und mit jeder Kraftwerksabschaltung

wahrscheinlicher.

Dazu kommt, dass unsere Energieversorgung auf Grund unglaublicher politischer

Fehlentscheidungen bald unbezahlbar wird. Daran soll ein weiterer, massenhafter

Zubau mit Windrädern und die Abschaffung der H10- Regel in Bayern

etwas ändern. Viele Bürger fragen sich, was passiert, wenn wir in Deutschland

weiterhin auf dem aktuellen Klimakurs bleiben. Kann uns das eventuell in die

Steinzeit zurück katapultieren? Und stimmt es, dass Windkraftanlagen ohne

Fremdstrom funktionsunfähig sind? Sind auch Windkraftwerke sogenannte

„Klimakiller“? Wie sieht die Lösung aus?

Liebe Bürger, wir laden Sie herzlich zu unserem dritten Informationsangebot

zum Thema: „Brennpunkt: Stromversorgung“ am Donnerstag, dem 01.12.2022,

19.30 Uhr im Parkrestaurant TSV Feucht, Segersweg 9, ein. Anmeldungen bitte

unter: info@ba-feucht.de.

Birgit Ruder

Auto Fichte

Meisterwerkstatt mit Markenqualität

Reparatur und Inspektion für PKW aller Marken

Die kalten Tage kommen!

Klimaservice – HU/AU – Reifenservice – Hol- und Bringservice

– Karosserie und Lack – 24 h Annahmeservice

• Wintercheck 10 Punkte* ............................ab 15,90 €

Urlaub vom

19. 8. bis 31. 8.2013

• Räder umstecken für PKW ........................ab 23,90 €

• Inspektion lt. Herstellerangabe*................. ab 82,- €

Eintrag in elektronisches Serviceheft möglich.

Brauchen Sie neue Winterschuhe

Wir für Ihr wünschen Fahrzeug? unseren Kunden

Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen ein

eine erholsame Urlaubszeit

unverbindliches Angebot. Rufen Sie uns an.

Immer mittwochs: TÜV im Haus

Kompetenz & Zuverlässigkeit

Kompetenz zum & günstigen Zuverlässigkeit

Preis!

zum günstigen Preis!

TÜV

im Haus

Kfz.-Meisterbetrieb, Inh. Harald Leichmann

Industriestr. 89 b | 90537 Feucht

Kfz.-Meisterbetrieb, Inh. Harald Tel. 0Leichmann, 9128 12211 Industriestr. | Mobil: 0175 89 b, 2324083 90537 Feucht

Tel. (09128) 12211, www.auto-fit.net, E-Mail: h.leichmann@web.de E-Mail: H.Leichmann@web.de

| www.auto-fit.net

Immer

mittwochs!

*ohne Material u. Zusatzarbeiten

NOVEMBER 2022

11


SCHWARZENBRUCK

Staatliches Bauamt Nürnberg

Neue Fahrbahndecke für die Bundesstraße 8

Neue Fahrbahndecke für die Bundesstraße 8, zwischen Schwarzenbruck

und Pfeifferhütte – erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen zu erwarten.

Seit Ende September saniert das Staatliche Bauamt Nürnberg die Bundesstraße 8

im südöstlichen Landkreis Nürnberger Land. Zunächst wurden Fahrbahnschäden

auf Höhe des Rathauses Schwarzenbruck beseitigt und Vorarbeiten östlich

des Gewerbegebiets Mittellandholz durchgeführt. Infolge des Einsatzes eines

wissenschaftlich begleiteten Sonderasphalts, einem sogenannten Niedrigtemperaturasphalt

„NTA“, mussten noch umfangreiche Prüfungen und Versuche

durchgeführt werden, die etwas Zeitverzug mit sich gebracht haben. Nun laufen

aber die einzelnen Bauabschnitte zwischen dem Abzweig der LAU34 nach

Mimberg und dem Bauende, rd. 600m westlich von Pfeifferhütte. Die Gesamtstrecke

beläuft sich auf rd. 1,8 km. Da es keine geeigneten Umleitungsstrecken

gibt, erfolgt die Verkehrsregelung mittels Baustellenampel. Es muss daher mit

größerem Rückstau und weiteren Beeinträchtigungen gerechnet werden. Die

Berufspendler sollten sich hier auch weiterhin nach Alternativen umsehen. Ende

November sollte der Großteil der Arbeiten abgeschlossen sein.

Aktuell läuft die Hauptphase des Staatlichen Bauamtes Nürnberg zur Sanierung

der Bundesstraße, im Abschnitt zwischen Schwarzenbruck und Pfeifferhütte,

mit mehreren, jeweils circa 400 m langen Streckenteilen. Die Bauarbeiten

werden unter halbseitiger Verkehrssperrung durchgeführt. Den Abschluss

bildet die Kreuzung der B8 mit der Industrie-/Dieselstraße am Gewerbegebiet,

ebenfalls unter Ampelregelung. Ende November werden dann alle Haupt- und

Restarbeiten abgeschlossen sein, so dass keine wesentlichen Verkehrsbeeinträchtigungen

mehr bestehen sollten. Für sämtliche Bauabschnitte gilt erhöhtes

Staurisiko auf der B8. Dahingehend werden die Verkehrsteilnehmer gebeten,

den Baustellenbereich auch in den kommenden Wochen noch bestmöglich

großräumig zu umfahren.

Stefan Grötsch

WINKELHAID

Mediathek Winkelhaid

Neue Kunstausstellung in der Bücherei

in Winkelhaid

In der aktuellen Kunstausstellung in der Mediathek in Winkelhaid ist

eine Auswahl von Acrylmalereibildern der Feuchter Künstlerin Liane

Neumüller zu sehen.

Schon während ihrer Tätigkeit als Steuerberaterin beschäftigte sie sich als

Ausgleich zum Beruf mit der Malerei, dem Fotografieren und Dichten. Mittlerweile

ist sie im Ruhestand und kann sich voll der Kunst widmen. Seit 20 Jahren

liegt ihr die abstrakte Acrylmalerei am Herzen, da mit diesem Medium Farben

in den Vordergrund gestellt werden können. Sie sind Leben, spiegeln Gefühle,

drücken Freud und Leid aus.

Inspirationen bieten ihr vor allem die Farben der Natur, die sich im Kreislauf

des Jahres ständig verändern. Darüber hinaus experimentiert sie mit diversen

Techniken (Spachteltechnik, Verlaufs- und Schütttechnik etc.). Ihr Motto: „Kunst

wäscht den Staub des Alltags von der Seele (von Pablo Picasso)“.

Die ansprechende Ausstellung ihrer Acrylbilder ist bis Anfang nächsten

Jahres während der Öffnungszeiten der Mediathek Winkelhaid (dienstags

9-12 und 15.30-19 Uhr, mittwochs 14-18 Uhr sowie freitags von

9-12 und 13.30-18 Uhr) zu sehen.

Sandra Kroh

BAUEN - WOHNEN -WOHLFÜHLEN

Objektplanung von A – Z sowie

Vermarktung von Immobilien aller Art.

Wir suchen für unsere Kunden ständig

neue Objekte. Sie möchten eine Immobilie

veräußern oder suchen ein neues Zuhause?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

hvb Thomas Braun Raubersrieder Weg 108 | 90530 Wendelstein

hvb-braun@gmx.de | 09129 2551 oder 0172 / 864 22 21

12

Kfz.-Meisterbetrieb

Kfz.-Meisterbetrieb

Gsteinacher Straße 43 | 90537 Feucht

Telefon 09128 14318 | Fax 09128 14325

Wartung von A bis Z

■ Inspektion

nach Herstellervorgaben

NOVEMBER 2022

Wartung von A bis Z

■ Inspektion

Wir verlosen

3x2 Eintrittskarten

für

Das Bilderbuchtheater:

„Mascha und der Bär“

Sonntag, 20.11., 14 Uhr, Reichswaldhalle Feucht

Senden Sie eine Postkarte an: Reichswaldblatt Verlag, Kirchenstraße 3a,

90530 Wendelstein oder eine E-Mail an kb@mitteilungsblaetter.com.

Einsendeschluss: 14.11.2022 (Poststempel)

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre personenbezogenen Daten an

Dritte (Veranstalter und/oder Organisatoren) des jeweiligen Gewinnspiels weitergleitet werden.

Grafik © Cory Thoman/iStock


INTERVIEW

Friseurin mit Leib und Seele

Beim Bundesentscheid in Erfurt erreichte Rebecca Batke

einen hervorragenden 3. Platz

Wir gratulieren Rebecca Batke

zu ihrem Erfolg beim Bundesleistungswettbewerb

des Friseurhandwerks.

Glückwunsch auch

an den Ausbildungsbetrieb (Intercoiffure

Olaf Krebs) für die erfolgreiche

Arbeit zur beruflichen

Ausbildung und Entwicklung der

Junggesellin.

Bei den beiden vorangegangen

Leistungswettbewerben - Kammer

Mittelfranken und dem Land Bayern

- hat Rebecca Batke jeweils einen

hervorragenden 1. Platz belegt. (Wir

berichteten in der Oktoberausgabe).

Echte Herausforderungen warteten

auf die Teilnehmer auch beim Bundeswettbewerb

am 16.10.22 in Erfurt:

Damen-Trendlook mit Frisurenstyling

, Herren-Trendlook mit modischem

Styling und eine Hochsteckfrisur mit

eingearbeitetem Haarteil.

Interview >

Rebecca Batke ist Friseurin mit

Leib und Seele. Wir haben mit

ihr gesprochen und das verriet

sie uns:

Was ist für Sie das Schönste

an diesem Beruf?

Ich kann meine eigene Kreativität

ausleben und somit meinen eigenen

Stil einbringen. Selbst die Theorie wird

nie langweilig weil ich immer eine

direkte Verbindung zur Praxis habe.

Aber das Schönste ist wirklich, wenn

ich meinen Kunden und Kundinnen

ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann

und sie glücklich sind.

Wie entscheidend ist Ihr

Ausbildungsbetrieb für Ihren

Erfolg?

Mein Ausbildungsbetrieb Intercoiffure

Olaf Krebs hat mich während meiner

gesamten Ausbildung durch Seminare

und Weiterbildungsmöglichkeiten

sehr unterstützt und gefördert.

Wie sehen die Pläne für Ihre

berufliche Zukunft aus?

Im April 2023 werde ich voraussichtlich

meine Ausbildung zur Meisterin

in der Friseurakademie Meininghaus

in Forchheim beginnen. Mein Ziel ist

mich bestmöglich weiterzuentwickeln

und alle Chancen die ich bekomme

zu nutzen. Alles Weitere steht derzeit

noch in den Sternen.

ls

Erleben auch Sie

die neue Art

Haare zu schneiden!

Wir

sind Ihre

gold-zertifizierten

Calligraphy Cut

Spezialisten

in Feucht!

„Die schönste

Liebeserklärung

die man seinem

Haar machen

kann.“

Gesundes Haar

Die Haarspitze wird sanft und

exakt vom Haar getrennt

Mehr Bewegung

Die Bewegung entsteht durch

den diagonalen Schnitt der Haarspitze

und lässt das Haar tanzen

Kein Spliss

Der vergrößerte Querschnitt

verringert die Reibung bei jedem

Kontakt mit der Haarspitze

Mehr Glanz

Die Reflektionsfläche der Haarspitze ist

um 270 % vergrößert. Auf der glatten

Haarspitze spiegelt sich das Licht.

Weiches Haar

Die konstant diagonal angeschnittenen Haarspitzen

fühlen sich angenehm weich an

Mehr Volumen

Bewegtes Haar von der Haarspitze an

schafft natürliches Volumen

Servicezeiten:

Mo. 9 - 18 Uhr

Di. - Fr. 8 - 18 Uhr

Sa. 8 - 13 Uhr

Terminierung

auch online

möglich!

Lohweg 1 · D-90537 Feucht · Tel. 09128 2254 · salon@olaf-krebs.de · www.olaf-krebs.de

NOVEMBER 2022

13


©WrightStudio - stock.adobe.com

ARNOLD-SYSTEMS

ENTERTAINMENT & COMMUNICATION

Seit über 42 Jahren in Schwarzenbruck

Loewe bild v limited edition

Loewe bild v limited edition

Zeitloser Klassiker für

höchste Zeitloser Ansprüche.

Klassiker für

höchste Ansprüche.

Jetzt mit neuen Farbakzenten.

Jetzt mit neuen Farbakzenten.

Nur für

kurze Zeit:

Loewe Nur fürbild v

kurze limited Zeit: edition

Loewe White bild & Silver v

limited edition

White & Silver

Präzisionsarbeit Made in Germany: Der ultrahochauflösende 4K OLED Loewe

bild Präzisionsarbeit v überzeugt mit Made einem Germany: anspruchsvollen Der ultrahochauflösende Bild- und Klangerlebnis 4K OLED Loewe dank exakter

Farbeinstellung, bild v überzeugt Dolby mit einem Vision anspruchsvollen und integrierter Bild- Stereo-Soundbar. Klangerlebnis dank Absolut exakter

Farbeinstellung, Dolby Vision und integrierter Stereo-Soundbar. Absolut

komfortabel und blitzschnell bedienbar punktet der zeitlose Klassiker mit seiner

komfortabel und blitzschnell bedienbar punktet der zeitlose Klassiker mit seiner

umfangreichen Ausstattung – darunter die 1TB Dr+ Festplatte, der Doppeltuner

umfangreichen Ausstattung – darunter die 1TB Dr+ Festplatte, der Doppeltuner

für alle Empfangswege und das Zweikanal-System. Höchste Verarbeitungsqualität

für alle Empfangswege und das Zweikanal-System. Höchste Verarbeitungsqualität

und ein minimalistisch anmutendes Design sorgen für ein harmonisches

und ein minimalistisch anmutendes Design sorgen für ein harmonisches

Erscheinungsbild in jeden gehobenen Wohnambiente. Jetzt bei uns erhältlich.

Erscheinungsbild in jeden gehobenen Wohnambiente. Jetzt bei uns erhältlich.

Das ursprüngliche Unternehmen Radio-Arnold wurde 1980 von Hermann

Arnold gegründet. In den 42 Jahren Firmengeschichte hat sich vieles verändert.

Seit 2017 führt der Sohn Alexander Arnold nun das Unternehmen in zweiter

Generation und hat auch den Betrieb dem Wandel der Zeit erfolgreich angepasst.

Gerade die Pandemie und der Klimawandel haben gezeigt, wie wichtig

es ist einen regionalen und kompetenten Ansprechpartner zu haben, der nicht

wie das Internet nur Waren versendet, sondern sich auch Gedanken darüber

macht, wie es mit Nachhaltigkeit, Bedienung und Service aussieht. Deshalb setzt

Arnold-Systems in erster Linie, wo das möglich ist, auf deutsche Fabrikate; das

verringert Transportwege, erleichtert die Ersatzteilversorgung und schafft auch

über einen wesentlich längeren Zeitraum Nachhaltigkeit und eine wesentlich

längere Produktlebensdauer. Das wiederum spart Ressourcen und CO2 und

schont den Geldbeutel des Kunden.

Was früher ein klassisches Radio und Fernsehgeschäft mit Service war hat sich

in den letzten 10 Jahren zum Systemhaus für die unterschiedlichsten Belange

entwickelt. So stehen bei Alexander Arnold nicht nur einzelne Produkte im Focus

sondern immer eine ganzheitliche Lösung mit bestem Nutzen für den Kunden

und eine leichte Bedienbarkeit.

ZUM PORTFOLIO GEHÖREN:

• TV-Lösungen mit Home-Cinema und Multiraumsound im ganzen Haus

• Objektsicherheit mit Videoüberwachung und App-Zugriff von Extern

• Datennetzwerktechnik vom Glasfaseranschluss bis zur kompletten

Haus-oder Firmenvernetzung

• Telekommunikation vom normalen Festnetz bis zu komplexen

Firmentelefonanlagen mit Standortvernetzung und Voice over IP

• IT-Systeme vom Tablet, Laptops über PC-Systeme mit Servern und

Software aller Art

• Clouddienste vom Backup bis zum komplett extern gehosteten System

loewe.tv

Wir beraten Sie gern persönlich.

Wir beraten Sie gern persönlich.

Mustermann,

Musterstraße 123,

123,

12345

12345

Musterort,

Musterort,

Friedrich-Luber-Straße Tel. 123 1 | 90592 / 456 Schwarzenbruck 78, www.musterhändler.de

| 24h Anrufbeantworter 09128-8462

oder mail Tel. info@arnold-systems.de 123 456 78, www.musterhändler.de

online www.arnold-systems.de

14

NOVEMBER 2022


Sanitärtechnik - Heizung - Flaschnerei

Modernisieren

und Energie

sparen – wir

zeigen Ihnen,

wie!

Tel.: 09128 - 16503

www.maler-lumpi.de

Joh.-Degelmann-Str. 11

90592 Schwarzenbruck

Tel.: 09128 / 7 07 00

Hierbei ist es egal ob es sich um Privat- oder Firmenkunden handelt. Viele

Betriebe im Umkreis von 50 km schätzen bereits seit Jahren den guten und

zuverlässigen Service der Firma Arnold-Systems. Durch eine sehr gute Partnerschaft

mit deutschen Lieferanten wie die Firmen: LOEWE, Metz, Terra, AGFEO,

Abus, Gigaset, ElectronicPartner, Sennheiser, Technisat, Audio-Block,

Wertgarantie uvm. ist eine ganzheitliche Lösung garantiert.“ Geht nicht gibt’s

nicht!“ Sollte es doch mal schwierig werden wird eine Lösung gefunden, denn

nicht umsonst hat die Firma als Leitsatz: „Qualität hat einen Namen“.

Industriestr. 22 90592 Schwarzenbruck 09128/3203

Industriestr. Kundendienst 22 90592 und Schwarzenbruck Reparatur aller Fabrikate 09128/3203

Kundendienst und Reparatur aller Fabrikate

Wir sind mit dabei!

Wir sind mit dabei!

Außerdem hat Arnold-Systems einen perfekt auf die Wünsche der Kunden

abgestimmten Showroom, der dem Kunden im Wohnraumambiente die beste

Möglichkeit zur Vorstellung und Beratung für Bildschirmgröße und auch Tonqualität

der einzelnen Geräte liefert. Nicht Quantität, sondern der beste Nutzen für

ein Produkt steht hier bei Alexander Arnold in der Beratung im Vordergrund.

Für Firmenkunden hat Arnold-Systems in den Ausstellungsräumen von der

Videoüberwachung bis hin zum großen Netzwerkschrank alles vorführbereit.

Eine gute Vernetzung der einzelnen Arbeitsplätze sowie eine schnelle Internetverbindung

ist auch in Zukunft der Garant für ein erfolgreiches Geschäftsmodell,

egal ob Freiberufler, Handwerker oder Arzt. Durch die langjährige Erfahrung

sind Sie auch in diesen Bereichen bei Arnold-Systems stets gut aufgehoben.

Außerdem werden auch Reparaturen für TV, Hifi und EDV Systeme in der

eigenen Werkstatt durchgeführt. Somit erhält der Kunde immer zu jedem Kauf

auch ein Full-Service Paket und nicht nur einen billigen Preis.

Die Ausstellungsräume in Schwarzenbruck

in der Friedrich-Luber-Str. 1 sind an

folgenden Tagen für Sie geöffnet: Mo. u. Di. 16.00-18.00 Uhr

Fr. 09.00-18.00 Uhr

Sa. 09.00-12.00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung.

Natürlich ist auch eine individuelle Beratung vor Ort möglich.

bieten Arbeitsplätze und Wirtschaftsförderung vor Ort!

Damit auch wir eine Zukunft in unserer Region haben.

Macht das Ihr Energieanbieter auch?

Gemeindewerke Schwarzenbruck GmbH

Unterer Zeidlerweg 1

90537 Feucht

www.schwarzenbruck-gw.de

fgw@feucht-gw.de

NOVEMBER 2022

15


Besuchen

Sie uns auf der

Retro Classics

Bavaria – Halle 7A,

Stand B51-53

RETRO CLASSICS BAVARIA 02. - 04.12.2022


Junge Sterne –

Mercedes wie am ersten Tag

Bereits nun mit der dritten Generation ist die

Familie Löhlein-von der Hellen mit der Marke

Mercedes Benz verbunden. Ob Neuwagen,

Gebrauchtfahrzeuge, Service, Werkstatt,

Lack- ,Karosserie- sowie Oldtimer Fachwerkstatt

– das Autohaus Löhlein ist immer eine

ausgezeichnete Adresse.

Zu einem besonderen Aushängeschild des

Unternehmens gehört das JUNGE STERNE

Center unter der Leitung von Florian von der

Hellen und seinem qualifizierten, kompetenten

Verkaufsteam. Eine reichhaltige Palette

der besten Gebrauchten von Mercedes Benz

können hier gefunden werden.

Jedes einzelne Fahrzeug muss höchste Qualitätsansprüche

erfüllen und ist mit umfangreichen

Garantien ausgestattet. Das gibt die

Gewissheit, ein besonderes, sicheres, zuverlässiges

und wertstabiles Automobil zu fahren.

Die Auswahl wechselt ständig und lässt fast

keine Wünsche offen. Die „sprichwörtlich“

solide Verarbeitung, die Langlebigkeit und der

hohe Werterhalt machen einen JUNGEN Stern

zu einem begehrten Automobil. Wir freuen uns

auf Ihren persönlichen Besuch oder besuchen

Sie uns auf www.autohaus-loehlein.de

Ihre Familie Löhlein-von der Hellen

Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung

WIR STELLEN AUS

AUF DER

RETRO BAVARIA

CLASSIC-MESSE

für Fahrkultur

von 02. bis 04.12.2022

Halle 7A,

Stand B51-53

Autohaus Löhlein GmbH & Co. KG | In der Lach 72-76 | 90530 Wendelstein | Germany

T +49 9129 4055-0 | F +49 9129 4055-135 | info@autohaus-loehlein.de | www.autohaus-loehlein.de


FEUCHT

Der Feuchter Weihnachtsmarkt öffnet seine Tore

Am Wochenende vom 25. November bis 18. Dezember 2022 startet der

Feuchter Weihnachtsmarkt in die stimmungsvollste Zeit des Jahres:

Weihnachtlich geschmückte Stände, funkelnder Lichterschmuck, einer

der schönsten Weihnachtsbäume der Umgebung und ein stimmungsvolles

Programm laden alle zum Verweilen ein.

Duftendes Weihnachtsgebäck, Kunsthandwerk, Stockbrot am Feuer, die historische

Pferdekutsche und leckerster Glühweinduft locken Besucher aus Feucht

und Umgebung – aus fern und nah.

Sparkassen- und Pfinzingplatz sowie das Rathaus verwandeln sich alle Jahre

wieder in einen „Markt der Genüsse“ mit einem Hüttendorf mitten im Herzen

von Feucht. Um einen angenehmen und kinderfreundlichen Bummel über den

Markt zu gewährleisten, wird die Hauptstraße während der Öffnungszeiten in

diesem Bereich gesperrt.

FEIERLICHE MARKTERÖFFNUNG

Höhepunkt ist am 25. November Punkt 18.00 Uhr die Eröffnung durch das

Feuchter Christkind Carolin Goymann in Begleitung des Weihnachtsmannes.

Dann betreten nämlich beide Weihnachtsboten die Empore der Reichswaldhalle

am Reichswaldplatz. Dort erklingt der feierliche Prolog musikalisch umrahmt

vom Kinderchor Gesangverein Moosbach 1938 e.V., dem Blasorchester Markt

Feucht e.V. und dem Gesangverein Feucht 1862 e.V.

Anschließend werden Christkind und Weihnachtsmann von Groß und Klein

zum Weihnachtsmarkt geleitet. Ab 19.00 Uhr stimmt der Popchor Wendelstein

alle Besucher mit flotten Weihnachtsliedern und -hits auf die Adventszeit ein.

Traditionsgemäß richtet der Markt Feucht mit seinen Vereinen und den Partnergemeinden

Crottendorf im Erzgebirge und Leutschach an der Weinstraße in der

Südsteiermark das erste Wochenende aus. Beide Partnergemeinden bereichern

mit ihren regionalen Erzeugnissen kulinarisch und künstlerisch das Angebot.

Im Rathaus gibt es wieder einen Stand mit original Stollen und Gebäck aus

dem Erzgebirge.

Die PFH gemeinnützige GmbH Feucht lässt das Zeidlerschloss erstrahlen und

veranstaltet für die Kinder am Samstag und Sonntag ab 14.00 Uhr eine Kinderweihnacht.

Dort wird gemeinsam gesungen, gebastelt, gemalt und einiges mehr.

MITSINGEN UND ZUHÖREN

Musikgruppen, Bläser, Kinder-, Schul- und Erwachsenenchöre sowie Solisten

sorgen für die richtige Stimmung mit traditioneller Musik, von Pop über Gospel

bis hin zu Swinging Christmas. Mit dabei sind der Golden Gospel Choir mit Oliver

Schott, Swing Ding mit Pavel Sandorf u.v.m.

Am ersten Adventssonntag freut sich das Christkind, bei der Kinderaudienz auf

der Bühne am Weihnachtsmarkt von 15.45 bis 16.00 Uhr viele Wunschzettel

entgegenzunehmen. Für Schnappschüsse

stehen Christkind und Weihnachtsmann

bereit.

Und weiter geht’s in die nächsten

drei Adventswochenenden, deren

Hauptorganisator Alexander Hommel

vom Arbeitskreis Feuchter Gewerbe e.V. (AFG) ist. Alle Hütten sind auch hier im

Einsatz und das tolle Rahmenprogramm mit Musik und attraktivem Sortiment

machen Lust, mit der ganzen Familie zu kommen. Das Angebot variiert dabei

von Wochenende zu Wochenende. Keramikhandwerk, Holzspielsachen, Lederarbeiten,

Schmuck, Eierlikörpunsch … weihnachtlich-stimmungsvoll wird es auf

jeden Fall. An diesem Wochenende wird aus der Partnergemeinde Leutschach die

Winzerfamilie Pronegg mit Spezialitäten aus der Steiermark zu Gast sein. Und

mit Christkind und Weihnachtsmann gemeinsam eine Kutschfahrt zu machen,

ist an allen vier Wochenenden etwas ganz Besonderes.

GEWINNSPIELE UND TOMBOLA

Bei einer großen Tombola, die vom Tierheim Feucht – Tierhilfe Nürnberg e.V.

– veranstaltet wird, können alle Besucher ihr Glück probieren. Tolle Preise

winken auch beim Talergewinnspiel, das vom Arbeitskreis Feuchter Gewerbe

e.V. und den Gewerbetreibenden organisiert wird. Jedes Wochenende werden

die Gewinnernamen gezogen und am Ende des Weihnachtsmarktes nochmals

bei einer Gesamtverlosung mit Hauptpreis in einen Topf geworfen.

Geparkt werden kann während des gesamten Weihnachtsmarktes kostenlos

auf den großen Parkplätzen am Kirchweih- und Reichswaldplatz und dem

Zeidlerparkdeck.

ÖFFNUNGSZEITEN

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt an den Wochenenden vom 25.11. bis 27.11.,

vom 02.12. bis 04.12., vom 09.12. bis 11.12. und vom 16.12. bis 18.12.2022,

jeweils freitags von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr, samstags von 14.00 Uhr bis 21.00

Uhr sowie sonntags von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Das komplette Programmheft für alle vier Wochenenden liegt demnächst in

vielen Feuchter Geschäften sowie im Rathaus aus und ist auf der Homepage

des Marktes Feucht zu finden: www.feucht.de

Markt Feucht

WIR VERLOSEN

5 x 2 Konzertkarten

Oliver Schott

feat. The Golden Gospel Choir

X-Mas

Tour 2022

für das Konzert am 23.12.2022

in der Reichswaldhalle

Weitere Informationen zum Konzert fi nden Sie auf www.goldengospel.de

Senden Sie eine Postkarte an: Reichswaldblatt Verlag,

Kirchenstraße 3a, 90530 Wendelstein,

Einsendeschluss: 13.12.2022 (Poststempel). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

18

NOVEMBER 2022


Foto: Christian Sperlich (Veranstalter)

DAS BILDERBUCHTHEATER - FIGURENTHEATER

MASCHA UND DER BÄR

Sonntag,

20.11.

In einer liebevollen Inszenierung nach

einem alten russischen Volksmärchen

bringt das Bilderbuchtheater den

lustigen Alltag von Mascha und ihrem

Freund, dem Bär auf die Bühne. Die

kleine Mascha lebt in einem alten

Schrankenhäuschen mitten im Wald. Sie

ist zwar sehr niedlich und liebenswert

aber auch reichlich chaotisch, sodass

sich alle Tiere verstecken, wenn sie laut aus dem Haus stürmt. Sie ist verspielt,

bisweilen auch etwas tollpatschig und möchte vor allem immer Spaß haben. Wo

Mascha auftaucht, ist immer etwas los. Maschas Nachbar und Freund ist ein gutmütiger,

alter Bär, der in einer Hütte mitten im Wald lebt und am liebsten seine Ruhe

haben möchte. Mascha besucht ihn jeden Tag wobei es dann natürlich vorbei ist mit

der Ruhe. Der Bär kann zwar nicht sprechen, versteht aber die menschliche Sprache

und kann sich mit Gesten verständlich machen. Obwohl sich der Bär oft über seine

etwas nervtötende Nachbarin aufregt, sind beide dicke Freunde geworden und ihr

Aufeinandertreffen sorgt immer für turbulente Momente voller Situationskomik.

Das Stück ist bearbeitet für Kinder ab 2 Jahre und dauert ca. 50 Minuten.

14.00+16.00

Uhr

EINTRITT: 9 € (Karten nur an der Tageskasse - 30 Min. vor Beginn)

VERANSTALTER: Jazzverein Burgthann

WO: Reichswaldhalle, Feucht, Brauhausgasse 13

INFO: Tel. 0178 – 54 51 976

FRÄNKISCH ZUM KATHREIN

WAS? WANN? WO

Samstag,

19.11.

Tanz`n, Singa, zu hörn, das ist das

Motto zum Kathrein. Wer gerne die

Musik und Sprach hör`n möchte die

bei uns daham ist, der sollte sich den

Termin gross im Kalender schreiben,

und kumma und mid dou.

Die Geschwister Graf, der Burgthanner

Bauernfünfer und „Die Namenlosen“

also die letzten Ihrer Art da bei uns

im südlichen Landkreis ihre Musikinstrmente

auspackn, ist sicherlich ein zünftiger Abend bis zum letzten Lied

garantiert.

Echte freche fröhliche fränkische Musik sind „zwölf Zentner Wonne für die

Ohren“ und immer wieder die „Urkraft des schöpferischen Gestaltens“.

Die Musikanten freuen sich wenn der Saal am Samstag 19. Nov. Einlass ab

18.00 Beginn 19.00 im Landgasthof Weisses Kreuz Alternthann bis zum letzten

Platz besetzt ist.

19.00 Uhr

EINTRITT: 12,- € (wir sind nicht teuerer geworden)

RESERVIERUNG: Tel. 09183-8358 oder info@gasthof-weisseskreuz.de

Foto: Geschwister Graf, privat

Oliver Schott

feat. The Golden Gospel Choir

Hallo liebe Gospelfreunde,

endlich ist es wieder soweit.

Die 25. Gospel - & Weihnachtstour

von Oliver Schott feat. The Golden

Gospel Choir beginnt.

25 Years On Stage

Am Montag, den 14. November

2022 starten wir unsere diesjährige

Gospel- Weihnachtstour mit einem

zweistündigem Open Air Konzert bei

der Eröffnung der Nürnberger Kinderweihnacht.

Erleben Sie Deutschlands

erfolgreichsten Gospelsänger Oliver

Schott, zusammen mit seinem Chor

„The Golden Gospel Choir“.

Genießen Sie unsere einzigartige

Gospel & Weihnachtsshow mit Klassikern

wie „Let It Snow“ und „Silent

Night” sowie rhythmischen Gospels

und Spirituals wie „Hallelujah“

und „Oh Happy Day“. Das absolute

Highlight auch in diesem Jahr ist

unser Konzert am 23.12.2022 in der

Reichswaldhalle in Feucht.

Karten und Info`s gibt es

ab sofort unter unserer

Ticket -Hotline: 0171 2671267

bei „Heine am Markt“ in Feucht,

sowie im Internet unter www.

GoldenGospel.de

Die aktuelle CD „Happy

Christmas“ jetzt bestellen

unter: 0171 2671267

Besuchen Sie uns auf unserer

Facebookseite „Oliver Schott feat.

The Golden Gospel Choir“.

X-Mas Tour 2022

Montag, 14.11.2022

Kinderweihnacht Nürnberg

Open Air Konzert

Beginn: 17.00 Uhr

Eintritt: frei

Samstag, 19.11.2022

Weihnachtsmarkt Roth

Open Air Konzert

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: frei

Donnerstag, 24.11.2022

Weihnachtsmarkt Hersbruck

Open Air Konzert

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt: frei

Freitag, 25.11.2022

Weihnachtsmarkt Lauf

Open Air Konzert

Beginn: 17.30 Uhr

Eintritt: frei

Samstag, 26.11.2022

Weihnachtsmarkt Feucht

Open Air Konzert

Beginn: 18.30 Uhr

Eintritt: frei

Samstag, 10.12.2022

Weihnachtskonzert Schwaig

Industriestraße 2

Open Air Konzert

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt: frei

Sonntag, 11.12.2022

Weihnachtsmarkt Moosbach

Auftritt

Beginn: 14.00 Uhr

Eintritt: frei

Sonntag, 11.12.2022

Weihnachtsmarkt Burgthann

Open Air Konzert

Beginn: 17.00 Uhr

Eintritt: frei

Freitag, 23.12.2022

Reichswaldhalle Feucht

Konzert

Einlass: 19.00 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 30,- €,

Abendkasse: 35,- €

Kinder bis 12 Jahre 25,- €

Infos und weitere Termine:

www.GoldenGospel.de

NOVEMBER 2022

19


WAS?// WANN? // WO?

VERANSTALTUNGSKALENDER

ADVERTORIAL

05. November 2022

160 Jahre Gesangverein Feucht

Ein Streifzug durch ein großes Repertoire: vom

Volkslied über Madrigale bis hin zu sakraler Musik

und vom Schlager über Musicalmelodien bis hin zu

Opernchören.

WANN: Samstag. 05. November 2022, 19.00 Uhr

WO: Reichswaldhalle Feucht, Brauhausgasse 13,

90537 Feucht

EINLASS: 18.00 Uhr, freie Platzwahl

EINTRITT: frei – Spenden werden erbeten

VERANSTALTER: Kulturkreis Markt Feucht in Gemeinschaft

mit dem Gesangverein Feucht 1862 e.V.

08. November – 02. Dezember 2022

Klima Faktor Mensch –

Wanderausstellung

Eine Ausstellung, in der mit interaktiven Elementen,

Bildcollagen und Erläuterungen die Folgen des

Klimawandels erläutert werden. (Foto:1)

WANN: 08. November bis 02. Dezember 2022

WO: Pfinzingschloss Feucht, Pfinzingstraße 10,

90537 Feucht

EINTRITT: frei

HINWEIS: Besichtigung während der Öffnungszeiten

der Verwaltung und am 12./13.11,

19./20.11. von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

VERANSTALTER: Umweltbeirat des Marktes

Feucht in Gemeinschaft mit dem Bayerischen

Landesamt für Umwelt

09. November 2022

Die dunkle Seite der hellen

Nächte – Vortrag

Die Bedeutung der Lichtverschmutzung für Tiere und

Menschen. In ihrem Vortrag erklärt Dr. Annette Krop-

Benesch beispielhaft die ökologischen und gesundheitlichen

Konsequenzen nächtlicher Beleuchtung.

WANN: Samstag, 09. November 2022, 19.00 Uhr

WO: Reichswaldhalle Feucht, Brauhausgasse 13,

90537 Feucht

EINLASS: 18.30 Uhr, freie Platzwahl

EINTRITT: frei

VERANSTALTER: Umweltbeirat des Marktes Feucht

18. November 2022

Up North – Aufbruch in fremde

Länder und einsame Landschaften

Multimedia Vortag mit Live-Musik

Die unberührten Orte unserer Welt sind selten

geworden. Die meisten der ehemals weißen Flecken

auf den Landkarten sind kartiert, erforscht und besiedelt.

Und doch gibt es sie: Jene mystischen Orte, die

nur selten von Menschenfüßen betreten werden. Ein

Vortrag von Holger Heuber. (Foto: 2, Holger Heuber)

WANN: Freitag, 18. November 2022, 20.00 Uhr

WO: Reichswaldhalle Feucht, Brauhausgasse 13,

90537 Feucht

EINLASS: 19.00 Uhr, freie Platzwahl

EINTRITT: VVK 18 € / AK 20 €

VVK: Heine am Markt Feucht, Buchhandlung Kuhn

Feucht, Kletterhalle in Feucht – ab 15. Oktober

VERANSTALTER: Kulturkreis Markt Feucht in

Gemeinschaft mit dem DAV Sektion Feucht e.V.

19. November 2022

Konzert im JuZ Feucht

Live Konzert im JuZ mit drei ambitionierten Bands.

Exhorra, dotundertwo und Mo Pack, bieten einen

Stilmix aus Metal, Punk, Grunge und Lagerfeuermusik.

Abgehen ist ausdrücklich erwünscht!

WANN: Samstag, 19. November, 20 Uhr

WO: JuZ Feucht, Schulstraße 1

EINTRITT: frei

VERANSTALTER: Jugendzentrum Markt Feucht

25. November bis 18. Dezember

Weihnachtsmarkt Feucht

Der Markt Feucht und der AFG Feucht laden herzlich

an allen vier Adventwochenenden zum Besuch

des stimmungsvollen Weihnachtsmarktes in der

Ortsmitte ein. (Foto: 3)

WANN:

Freitag, 25. November bis

Sonntag, 27. November 2022

(Markt Feucht mit Vereinen und Partnergem.)

Freitag, 02. Dezember bis

Sonntag, 04. Dezember 2022 (AFG)

Freitag, 09. Dezember bis

Sonntag, 11. Dezember 2022 (AFG)

Freitag 16. Dezember bis

Sonntag, 18. Dezember 2022 (AFG)

WO: Sparkassen- und Pfinzingplatz, 90537 Feucht

ÖFFNUNGSZEITEN:

Freitag von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Samstag von 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Sonntag von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr

02. Dezember 2022

Die „Nicht ganz so Stade Stund‘

im Kerzenschein“

Die „Nicht ganz so Stade Stund‘“ wird in

fränkisch-bayerischer Mundart präsentiert. Eine

Auszeit zum Innehalten und Schmunzeln. Mit

Thomas Schneele, Anita Lucha-Hiptmair und

Freunden (Foto: 4, J. Haas)

WANN: Freitag, 2. Dezember 2022, 20.00 Uhr und

Samstag, 3. Dezember 2022, 19.00 Uhr

WO: Zeidlerschloss Feucht, Mittlerer Zeidlerweg 8

EINLASS: jeweils 30 Minuten vor Beginn

EINTRITT: VVK + AK 15 €

VVK: Bürgerbüro im Rathaus Feucht

VERANSTALTER: Kulturkreis Markt Feucht in

Gemeinschaft mit Thomas Schneele

04. Dezember 2022

Die Bremer Stadtmusikanten –

Märcheninszenierung

Esel, Hund, Katze und Hahn haben ihren Besitzern

treu gedient, bis man sie verstoßen hat.

Gemeinsam beschließen sie nun, ihr Glück als

Straßensänger in Bremen zu versuchen. Mit dem

Theater der Altstadt Nürnberg e.V.

WANN: Sonntag, 4. Dezember 2022, 15.00 Uhr

WO: Reichswaldhalle Feucht, Brauhausgasse 13,

90537 Feucht

EINLASS: 14.30 Uhr

EINTRITT: VVK + Tageskasse 6 € Erwachsene /

4 € Kinder

VVK: Bürgerbüro im Rathaus Feucht, Heine am

Markt Feucht

VERANSTALTER: Kulturkreis Markt Feucht in

Gemeinschaft mit dem TSV Feucht 1904 e.V.

Detaillierte Informationen zu den

Veranstaltungen auf www.feucht.de

Markt Feucht // Hauptstraße 33 //

90537 Feucht // Telefon 09128 9167-0

1

2

3

4


DAV Feucht

Tag der offenen Tür in der Feuchter Kletterhalle

FEUCHT

Mit einem überwältigenden

Andrang fand am Samstag, den 15.

Oktober, der Tag der offenen Tür im

DAV Kletterzentrum Feucht statt.

Vier Stunden lang konnten die Besucher

den Klettersport für sich ausprobieren.

Gesichert und betreut wurden die

Interessenten von den ehrenamtlichen

Betreuern und Trainern des DAV Feucht.

Neben dem freien Eintritt wurden auch

die nötigen Gurte und Seile vom Verein

zur Verfügung gestellt.

Ein besonderes Highlight für die jungen

Gipfelstürmer war zudem das angebotene

Kinderschminken, sowie die Überraschungen,

die hoch oben am Ende

der Touren auf die Kletterer warteten.

Nach den ersten bezwungenen Touren

konnten sich die Kinder und ihre

geduldigen Eltern mit Kuchen und

Kaffee stärken. An dieser Stelle ein

herzliches Dankeschön an die Bäckerei

Fuchs für die gespendeten Brezen.

„Auch wenn es zwischenzeitlich durchaus

fordernd war, war es am Ende des Tages

ein super Gefühl, dass man so viele

glückliche Kinder und neue Gesichter in

der Kletterhalle begrüßen konnte.“, so

das Resümee der Veranstalter.

Wessen Leidenschaft geweckt wurde

und wer es nicht beim einmaligen

Ausprobieren belassen möchte, findet

alles Wissenswerte zu Öffnungszeiten,

Kursen und Preisen des DAV Feucht

auf der Homepage: http://www.davfeucht.de

I. Müller

vhs Schwarzachtal

Venezia ist eine Frau!

Ein malerisch-musikalischer Vortrag über weibliche Kunst und Kultur in

der italienischen Lagunenstadt.

Bedenken Sie: Venedig ist nicht nur der Markusplatz“, so der offizielle

Hinweis der Stadt. Und tatsächlich ist Venedig weitaus mehr: Uralte,

steinerne Zeugnisse erzählen von der bedeutenden Frauengeschichte

und der Geschichte einflussreicher Frauen.

Bereits Jean-Jacques Rousseau schwärmte über die Musik in den venezianischen

Konservatorien und in seiner Begeisterung war er keineswegs allein: Auch

Goethe rühmte die Musik in dieser venezianischen Frauenorchester.

Etwa zeitgleich traten Frauen auch auf die malerische Bühne. So machte die

Porträtistin Rosalba Carriera tatsächlich Karriere, während ihre Kollegin Giulia

Lama mit ihren großformatigen, barocken Altargemälden schon auf weniger

Gegenliebe von Seiten der männlichen Konkurrenz stieß. Nichts desto trotz sind

auch ihre Werke in den Kirchen Venedigs zu bewundern.

Nadja Bennewitz, Historikerin mit dem Schwerpunkt historischer Frauen- und

Geschlechterforschung, hat den venezianischen Alltag zwölf Monate genossen

und den Jahresverlauf in der Serenissima und ihren Nachbarinseln mit dem

Fotoapparat festgehalten.

In ihrem Vortrag am Mittwoch, 23. November, 19.30 bis 21 Uhr, in der vhs

Am Markt, Unterer Markt 12, Altdorf greift sie all diese Künstlerinnen

und Virtuosinnen der Lagunenstadt auf und untermalt ihre Erzählungen

mit traumhaft schönen Bildern. Interessierte können sich unter der Kurs-

Nr. 22-26-1010 anmelden auf www.vhs-schwarzachal.de, telefonisch

unter 09187 9090-10 oder per Mail info@vhs-schwarzachtal.de.

Kursvorschläge und Einzelveranstaltungen

Information und Anmeldung: (0 91 87) 90 90 10 / www.vhs-schwarzachtal.de | Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

Datum / Dauer Uhrzeit Kurstitel Ort, Raum Kursnummer

Do, 10.11. / 1x 14:30 - 16:00

Im Gleichgewicht -

Sicher auf Schritt und Tritt mit Gehhilfsmittel

Altdorf, vhs am Markt, Kursraum 1 22-36-3096

Sa, 12.11. / 1x 10:30 - 12:00 Yoga - Workshop Altdorf, vhs am Markt, Gymnastikraum 22-31-1196

Mo, 14.11. / 10x 17:45 - 19:15 Español a base de una sitcom A2+ Altdorf, vhs am Markt, Kursraum 3 22-45-2335

Do, 17.11. / 10x 10:00 - 12:25 Deutsch als Fremdsprache A1 Teil 2 Altdorf, vhs am Markt, Kursraum 1 22-41-1113

Sa, 19.11. / 1x 14:00 - 17:00 Theater-Workshop für Erwachsene Altdorf, vhs am Markt, Gymnastikraum 22-24-2020

Mi, 23.11. /1x 19:00 - 21:00 Vortrag - Die kleine/große Welt der Gewürze Altdorf, vhs am Markt, Kursraum 1 22-36-1075

Mi, 23.11. /1x 19:30 - 21:00 Malerisch-musikalischer Vortrag - Venezia ist eine Frau! Altdorf, vhs am Markt, Kursraum 2 22-26-1010

Sa, 26.11. / 1x 09:00 - 12:00 Conversational English Workshop B1+ Altdorf, vhs am Markt, Kursraum 3 22-42-3565

Do, 01.12. / 1x 19:30 - 21:00 La canción social en Latinoamérica Altdorf, vhs am Markt, Kursraum 2 22-45-7243

Sa, 03.12. / 1x 10:00 - 12:15 Internationale Folklore- und historische Tänze Altdorf, vhs am Markt, Gymnastikraum 22-25-1018

Sa, 19.11. / 1x 10:00 - 12:00

Weihnachtsduft liegt in der Luft -

Plätzchenbacken für Kinder von 3,5 - 6 Jahren

Burgthann, Mittelschule, Schulküche 22-35-7024

Do, 01.12. / 1x 18:00 - 21:30 Das vegane Weihnachtsmenü Burgthann, Mittelschule, Schulküche 22-35-3032

Sa, 12.11. / 1x 09:00 - 13:00 Lichterketten aus Filz Feucht, Mittelschule, U05, Textilraum 22-29-3024

Mi, 09.11. / 1x 18:30 - 20:00 Vortrag - Wechseljahre, na und? Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum I 22-36-1059

Do, 10.11. / 1x 17:45 - 19:15 Französisch A1 Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum I 22-43-1113

Mi, 23.11. /1x 18:30 - 20:00

Mehr als zart besaitet?

Fragen und Antworten zum Thema Hochsensibilität

Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum I 22-16-1080

Mi, 30.11. / 1x 19:00 - 20:30 25 Jahre Vorgeschichtsforschung an der mittleren Schwarzach Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum I 22-19-1020

Di, 29.11. / 1x 14:30 - 16:00

Sa, 03.12. / 1x 14:00 - 15:30

Museumsführung im GNM:

Zünftig! Geschichte der Zünfte und des Handwerks

Rechtsterrorismus. Verschwörung und Selbstermächtigung -

Kuratorenführung

Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum 22-26-6232

Nürnberg, Cube 600, Memorium Nürnberger Prozesse 22-11-1250

Sa, 12.11. / 1x 11:30 - 13:30 Backstubenführung durch die Bio-Vollwert Bäckerei Wehr Stöckelsberg, Bio-Vollwert-Bäckerei Wehr, Postweg 2a 22-19-3038

So, 13.11. / 1x 18:00 - 19:00 Yoga Online 22-31-1216

Mi, 16.11. / 1x 19:00 - 20.30 Klimaneutral - wie geht das?! - kostenfreier Vortrag Online 22-14-3063

Mi, 30.11. / 1x 19:00 - 20:30 Wie geht nachhaltige Ernährung? - kostenfreier Vortrag Online 22-14-3091

So, 04.12. / 1x 18:00 - 19:00 Yoga Online 22-31-1224

NOVEMBER 2022

21


FEUCHT

Haare Schneiden zugunsten der Lebenshilfe

Haare Schneiden für den guten Zweck war ein Teil

der Jubiläumsfeier „90 Jahre Autohaus Pöllot“

in Feucht. Friseurweltmeisterin Sonja Fischer

schnitt für einen Sonderpreis die Haare, die dabei

erzielten Einnahmen wurden nun als Spende an

die Lebenshilfe weitergeleitet. Insgesamt waren

etwas mehr als 300 € zusammengekommen, die

das Autohaus Pöllot auf 400 € aufrundete.

Gerhard John, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe im

Nürnberger Land, dankte bei der Spendenübergabe

im Diepersdorfer Salon von Sonja Fischer ihr und

Karan Singh, Geschäftsführer des Feuchter Autohauses

Pöllot, für die Unterstützung der Arbeit zum

Wohl von Menschen mit Behinderung und ihrer

Familien.

Die Lebenshilfe setzt sich bekanntlich dafür ein,

dass behinderte Menschen von der Kindheit bis

ins Alter so normal und selbstständig wie möglich

leben können und dass ihnen die Hilfen und Unterstützungen

zuteil werden, die sie dazu brauchen.

Text und Foto: Herbert Bauer

v. l.: Karan Singh, Sonja Fischer und Gerhard John

Tafel Nürnberger Land

Die Abholer weiterhin gut versorgen

Aufgrund nachlassender Wareneingänge

musste die Tafel im Nürnberger Land wiederholt

zu Lebensmittelspenden aufrufen, um die

stetig steigende Zahl der Abholer weiterhin gut

versorgen zu können. „Dies wollen wir auch

in schwierigen Zeiten möglich machen“, so

Wolfram Bauer zur Situation der Tafel im Nürnberger

Land bei der Jahreshauptversammlung

in der Bürgerhalle Schwarzenbruck.

In seinem Rückblick auf das Jahr 2021 schilderte er

das coronageprägte zurückliegende Jahr mit erfreulicherweise

vielen Maskenspenden, immer neuen

Hygiene- und Ausgabevorschriften, Impfaktionen

in den Ausgabestellen, aber auch der Erneuerung

der Kühltechnik im Lager und den Kauf eines neuen

Kühlfahrzeuges, der Neuanmietung nach schwieriger

Suche für die Ausgabestelle Röthenbach und dem

20jährigem Bestehen der Ausgabestellen in Schwarzenbruck

und Schwaig.

Erfreulicherweise sind die Mitgliederzahlen seit

Jahren stabil, und nach einem Rückgang der

Spenden im Jahr 2020 konnte 2021 wieder das

Niveau von 2019 erreicht werden. Beispielhaft

hob Bauer hier die Sparkasse Nürnberg, die PSDund

Hypobank und die Christbaumsammlung der

Feuchter CSU hervor.

Aus den Ausgabestellen berichtete Jutta Künzel, die

den großartigen Einsatz der Aktiven und pragmatische

Lösungen in 2021 hervorhob. Leider würden im

laufenden Jahr die Belastungen eher mehr, kämen

doch durch den russischen Überfall auf die Ukraine

viele Tafelkunden hinzu und würden in den Ausgabestellen

die Nebenkosten z.T. drastisch steigen.

Zusammen mit der Georg-Kurlbaum-Stiftung unterstützt

die Schülertafel bedürftige Schülerinnen und

Schüler zwischen 6 und 16 Jahren mit Zuwendungen

für Klassenfahrten, schulischer Ausrüstung und

gesunde Ernährung. Nach coronabedingt weniger

Aktivitäten in 2020 sind es 2021 wieder mehr

geworden, unter anderem das Projekt „Obst- und

Gemüsekisten“ an Mittelschulen. Ziel der Aktion ist

es, Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit

mit örtlichen Händlern kostenlos Obst und Gemüse

zur Verfügung zu stellen und damit einen Beitrag

zur gesunden Ernährung und dem Wissen darum

zu leisten.

Insgesamt sind die Einnahmen und Ausgaben der

Tafel im Nürnberger Land ausgeglichen, wie Schatzmeisterin

Brigitte Engerer in ihrem ausführlichen

Rechenschaftsbericht belegte. Steigerungen bei den

Ausgaben gab es insbesondere bei den Fahrzeugkosten,

Mieten und vor allem den Nebenkosten.

Hier stehen für 2022 weitere deutliche Erhöhungen

an. Ulrike Monatsberger, die zusammen mit Eva

Bonfigt die Rechnungsprüfung durchgeführt hat,

bescheinigte eine korrekte Kassenführung und

satzungsgemäße Verwendung der Mittel, so dass

die gesamte Vorstandschaft ohne Gegenstimmen

entlastet wurde.

Die neugewählte Vorstandschaft (v.l.n.r. Brigitte

Engerer, Jutta Künzel, Uschi Eggert, Michael Geier,

Stefan Roppelt, Helmut von Ciriacy-Wantrup und

Wolfram Bauer

Bei den anschließenden Neuwahlen unter der

routinierten Leitung von Manfred Neugebauer

wurde Wolfram Bauer als 1. Vorsitzender einstimmig

wiedergewählt. Sein Vertreter ist nun Michael

Geier, nachdem die bisherige 2. Vorsitzende Brigitte

Schlötzer nach 20jähriger Tätigkeit im Vorstand

nicht mehr kandidierte. Wolfram Bauer würdigte

ihr langjähriges Engagement und dankte ihr für

die unzähligen Stunden, die sie der Tafel im Nürnberger

Land widmete. Als Schatzmeisterin wurde

Brigitte Engerer, als Schriftführer Stefan Roppelt,

als Vertreterin der Teamleitungen Jutta Künzel

und als Besitzerin Uschi Eggert, die weiterhin für

die Schülertafel zuständig ist, im jeweiligen Amt

bestätigt. Den Vorstand komplettiert Helmut von

Ciriacy-Wantrup als Beisitzer.

Abschließend gab es Ehrungen für zehnjährige

und zwanzigjährige Mitgliedschaft. Wolfram Bauer

dankte mit einer Urkunde und einem Blumengruß

für die Treue zur Tafel im Nürnberger Land.

Herbert Bauer

22

NOVEMBER 2022


FEUCHT

TSV 1904 Feucht e.V.

Ehren-FETE beim TSV Feucht

Feucht – Am 22.10.2022 fand in der Karl-Schoderer-Sporthalle eine

Ehrungsveranstaltung statt. Zur Abwechslung feierte der TSV Feucht

sich einmal selbst bzw. seine verdienten ehrenamtlichen Helfer und

Unterstützer sowie herausragende sportliche Leistungen.

Den Startschuss gab die Partyband ORANGE. Die Abteilungen Ballett, Faustball,

Handball, Judo, Ringen, Sportabzeichen, Taekwondo, Tennis, Tischtennis, und

Volleyball wurden auf der TSV-Bühne vorgestellt und berichteten in aller Kürze

über ihre Sportart. Stefan Kaidel (Fußball), Tilman Gothner, Nadine Niemeier

(beide Taekwondo), Kees Hommel (Tennis)und Richard Brunner (Tischtennis)

wurde die silberne Verdienstnadel verliehen. Mit der goldenen Verdienstnadel

wurden Matthias Zahn (Fußball), Patrick Lebens (Taekwondo) und der scheidende

stellvertretende Vorstand Herbert Ulherr ausgezeichnet. Der ebenfalls

ausscheidende Schatzmeister Felix Schoderer durfte das Verdienstabzeichen in

Bronze des BLSV entgegennehmen. Besonders gewürdigt wurden Lisa Schoderer

(Mitgliederverwaltung), Bernd Lades (Pressewart) und der bereits in der Jahreshauptversammlung

zum Ehrenmitglied ernannte Gerhard Pöppinger. Für die

Durchführung des Ehrungsblocks dankte 1. Vorsitzender Klaus Schoderer seiner

Stellvertreterin Beate Michler, der Schriftführerin Ursula Herbst und dem neuen

Schatzmeister Andreas Förtsch. Viel Applaus ernteten die Ballettdamen für zwei

sehr gelungene Auftritte zwischen den Ehrungen. Und bei 90 Jahren Handball

(2020) und 60 Jahren Volleyball war mit Öffnung der Bar dann bei sehr guter

Musik nur noch Feiern angesagt. Der einhellige Tenor war: gerne bald wieder…

Klaus Schoderer

Bogenschützen Feucht e.V.

Die Feuchter „Nachwuchsschützen“ starten in

ihre zweite Liga-Saison

Nachdem die jungen Nachwuchsschützen

der Bogenschützen Feucht

in der vergangenen Liga-Saison so

erfolgreich in der Bezirksklasse 2 in

den Liga-Betrieb eingestiegen sind,

sollten sie in Saison 2022/23 eine

Klasse höher an den Start gehen.

Die Bezirksklasse 1 trafen sich am

vergangene Samstag dann zu ihrem

ersten von vier Wettkampftagen in der

Halle der Bogenschützen Feucht. Die

jungen Schützen Simon Meidel, Colin

Büssert, Erik Büttner und Matthias

Müller hatten sich für das Heimspiel

viel vorgenommen, natürlich mit dem

Ziel, an den Erfolg der vergangenen

Saison anzuknüpfen.

Leider hat der pandemiebedingt

gehäufte Krankheitsausfall diesen

Plan am ersten Wettkampftag durchkreuzt,

drei von vier der jungen

Schützen mussten krankheitsbedingt

passen. Aber die Bogenschützen

Feucht zeichnen sich auch durch ihre

großartige Kameradschaft und ihren

Zusammenhalt aus und so sprangen

kurzerhand – zwei Stunden vor Wettkampfbeginn

– unsere „Oldies“ ein,

um den jungen Schützen zu helfen.

Angela und Arnold Schneider aus der

Gruppe der Senioren erkämpften sich

zusammen mit dem einzig gesunden

Stammschützen Matthias Müller

am Ende einen großartigen vierten

Platz in der Tabelle. Die drei Schützen

schossen zum ersten Mal im Wettkampf

zusammen und mussten sich

letztlich nur dem BSV Neustadt/Aisch

und dem BRH Erlangen – hier knapp

mit 2 Ringen – geschlagen geben.

Gegen die am Ende erstplatzierten

Schützen des SV Moosbach errangen

die drei Feuchter Schützen ein Unentschieden

mit großartigen 205:205

Ringen.

Für den zweiten Wettkampftag im

November, der wiederum in der Halle

der Bogenschützen Feucht stattfindet,

haben die dann hoffentlich wieder

gesunden jungen Schützen also eine

hervorragende Ausgangsposition für

weitere Erfolge. Unseren „Oldies“

Angela und Arnold Schneider gilt der

große Dank der Jugend und Anerkennung

für ihre großartige Leistung.

Alexandra Balzer-Wehr

v.l.n.r. Arnold Schneider,

Angela Schneider, Matthias Müller

NOVEMBER 2022

23


FEUCHT

Verein für Gartenbau und Landespflege Feucht e.V.

Herbstaktion Streuobstwiese und Schaublumenbeet

Nach einem relativ trockenen

Sommer brachte der herbstliche

Regen noch einmal einen großen

Austrieb in die bewirtschafteten

Flächen des Gartenbauvereins.

Dem entsprechend notwendig

war ein Arbeitseinsatz auf diesen.

Gemeinsam mit Baumpaten –Innen

und freiwilligen Helfern wurden die

Herbstarbeiten an der Streuobstwiese

und dem Schaublumenbeet

im Gauchsbachtal am Montag den

17.10.2022 durchgeführt.

Neben der Auflockerung des Bodens

um die Bäume mussten die Baumscheiben

wieder von Wildwuchs

befreit werden, um Fäulnis und Pilzbefall

während der Wintermonate zu

vermeiden. Bei dieser Gelegenheit

konnte auch das hochgewachsene

Gras um die Bäume entfernt werden.

Erstmalig in diesem tragen trugen

auch zwei Quittenbäume der 23

unterschiedlichen Obstbäume Frucht.

Nach mehreren Wochen des Wachstums

verschwanden die noch unreifen

Früchte aber auf unerklärliche Weise

von den Bäumen.

Nach der Streuobstwiese machten sich

die Helfer über das Schaublumenbeet

auf der anderen Seite des Fußweges.

Hierbei wurde zuerst die Steinumrandung

abgebaut, ein breiterer Streifen

Grasnarbe entfernt und etwas Boden

abgehoben. Der Streifen mit Flies

unterlegt und die Beet Umrandung

neu aufgebaut. Zur besseren Mähbarkeit

und um das Eindringen von

Graswurzeln zu reduzieren, wurde um

die Steinumrandung noch ein kleiner

Streifen mit Hackschnitzeln angefügt.

In einer letzten Aktion wurden die

Pflanzen im Beet zurückgeschnitten,

der Boden gelockert, sowie verblühte

und abgestorbene Triebe entfernt.

Eine gemeinsame Brotzeit rundete die

Herbstaktion ab.

Karl Pickel

„Kein ICE-Werk im Reichswald“

Transparenz und Glaubwürdigkeit?

Die Deutsche Bahn, unterstützt

durch politische Vertreter und

Funktionäre der DB-Gewerkschaft

kamen mit dem vollmundigen

Versprechen nach Feucht, durch

den Bau und den Betrieb des ICE-

Instandhaltungswerks in der Muna

würden alle militärischen Altlasten

restlos beseitigt.

Ein kritischer Blick in die Planungsunterlagen,

die im Rahmen des

Raumordnungsverfahrens von der

Deutschen Bahn eingereicht wurden,

zeigt aber bereits, dass das größte

Gefahrenpotenzial in der Muna auch

weiterhin bestehen bleiben soll. Ganz

im Gegenteil, die tonnenschweren

ICE-Züge sollen sowohl bei der Variante

Muna-Nord als auch bei der Variante

Jägersee-Forst im Abstand von

nur ca. 40 m um den Sarkophag täglich

herumfahren. Mittlerweile weiß aber

doch bereits jedes Kind im Landkreis,

dass das größte Gefahrenpotenzial in

der Muna der Sarkophag mit seinen

hochtoxischen Kampfstoffen „Lost“

und „Clark 1“ ist.

Die Deutsche Bahn scheint das aber

nicht zu interessieren. Denn wie lässt

es sich sonst erklären, dass sie aktuell

auf dem Muna-Gelände sogenannte

Sondierungen durchführt, um herauszufinden,

was an Munitionsresten und

militärischen Kampfstoffen auf dem

Gelände noch vorhanden sein könnte.

Zudem stellt sich insbesondere auch

die Frage, warum diese Untersuchungen

(1.10. 2022 bis 29.2.2023)

gerade jetzt erforderlich sein sollen

und tatsächlich auch durchgeführt

werden? Die Deutsche Bahn weiß

doch bereits seit vielen Monaten,

dass eine Baugrundbewertung zur

Abschätzung der Kosten- und Terminrisiken

durchgeführt werden muss.

Warum also gerade jetzt? Wo doch das

Bundesnaturschutzgesetz eindeutig

festlegt, dass derartige Arbeiten aus

Gründen des Artenschutzes nach

dem 1.Oktober unbedingt unterbleiben

müssen. Welches grundlegende

Rechtsverständnis haben die

BIMA als Eigentümer und die höhere

Naturschutzbehörde, wenn diese sich

mit den Begriffen „Sondierungen“

und „niederschwellige Eingriffe“ über

die Regelungen des Bundesnaturschutzgesetzes

einfach hinwegsetzen?

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl

an Gutachten, die bereits über Jahre

hinweg die Ergebnisse derartiger

Untersuchungen und Analysen für alle

Risikopotenziale der Muna dokumentieren.

In diesem Zusammenhang stellt

sich zudem die Frage, wie repräsentativ

und damit aussagekräftig diese

Ergebnisse der aktuell an einigen

Stellen durchgeführten Untersuchungen

überhaupt sind?

Letztendlich ist eines klar, die Verlierer

sind die „Bewohner des Waldes“, die

durch das Bundesnaturschutzgesetz

vor derartigen Eingriffen nach dem

1.Oktober geschützt werden sollen

und der Bürger, der diese Arbeiten

mit seinen Steuergeldern auch noch

bezahlt.

gez. Herbert Fahrnbauer

(für das Bündnis „Kein ICE-Werk

im Reichswald“ und die BI-Reichswald

bleibt e.V.)

24

NOVEMBER 2022


FEUCHT

Verein für Gartenbau und Landespflege Feucht e.V.

Kürbisvielfalt – Informationsstand am Feuchter Bauernmarkt

Herbstzeit ist Kürbiszeit - einfach nur Kürbis - das war dem Feuchter

Gartenbauverein wieder einmal einfach zu wenig.

Nach den Themen Kräuter, Zwiebel und Kartoffel wendete sich der Verein

einem neuen Thema zu.

Mit seinem Herbstinformationsstand am Feuchter Bauernmarkt versuchte der

Verein die große Vielfalt – es gibt über 800 Kürbissorten - der sehr unterschiedlichen

und vielseitigen Kürbisarten den Marktbesuchern näher zu bringen.

Als Beispiele wurden 13 verschiedenen Kürbisarten gezeigt, welche sich durch in

die Gruppen der Essbaren und Nichtessbaren einteilen lassen und sich zusätzlich

durch ihre unterschiedliche Farbe, Form und Geschmack deutlich unterscheiden.

Neben geläufigen Sorten wie Hokkaido, Butternuss, Muskat oder Halloween

Kürbis waren auch Exoten wie der Eichelkürbis, Mikrowellen-Kürbis, Spagetti-

Kürbis und Bischofsmütze usw. zu sehen. Daneben rundete eine Vielzahl von

Zierkürbissen das Angebot ab.

Viele Informationen zu den gezeigten Kürbisarten gab es für die interessierten

Besucher wieder als Informationsmaterial zum Mitnehmen.

Als kleine Kostprobe wurden 3 Kürbisse (Hokkaido, Butternuss und Eichelkürbis)

im rohen Zustand zum Probieren angeboten. Hauchdünn geschnitten konnten

die Marktbesucher den geschmacklichen Unterschied feststellen.

Der Informationsstand fand bei den Marktbesuchern wieder großen Anklang

und so ergaben sich viele interessante Gespräche. Ganz nebenbei konnten

auch wieder die eine oder andere Gartenfrage beantwortet bzw. hilfreiche

Tipps geben werden.

Viele der gezeigten Kürbissorten findet man bei den regionalen Anbietern, auf

Bauermärkten bzw. mit etwas Glück auch im Einzelhandel.

Karl Pickel

Bündnis KEIN ICE-Werk im Reichswald

Das Bangen um unseren Reichswald

lässt uns wachsam bleiben

Ein Camp in der Waldsiedlung

Weissensee Feucht wurde gewählt,

um den Besuchern die Gelegenheit

zum Verweilen, zum Austausch,

zum Kennenlernen, als Informationsbörse

und zum Ausbau der

Netzwerke anzubieten.

Die aktiven Mitglieder der Weißensee-

Siedlung, des Bündnisses „Kein

ICE-Werk im Reichswald“ und der

BI-Reichswald bleibt, gaben ihr Bestes

um wirklich allen ein interessantes,

spannendes und informatives Waldcamp-Wochenende

zu ermöglichen.

Gerade von jungen Familien mit Kindern

wurden die angebotenen Aktivitäten

wie Bannermalen, Baumscheiben

bearbeiten, Holzschnitzen mit Schnitzdiplom,

Waldquiz oder ein kleiner

Flohmarkt begeistert angenommen.

Für die größeren Kinder und Erwachsenen

gab es die Möglichkeit die

ersten Kletterversuche unter fachkundiger

Anleitung beim Baumklettertraining

zu unternehmen.

Wie wertvoll das vorhandene Waldökosystem

tatsächlich ist, konnten

viele bei den geführten Fahrradtouren,

den Kräuterwanderungen oder der von

Heinz Neudert vom LBV und Sebastian

Haas, Dipl. Biologe, durchgeführten

Fledermausführung erfahren.

Die häufig gestellte Frage: „Warum

muss das ICE-Werk gerade hier gebaut

werden“? konnte immer nur damit

beantwortet werden, dass die politischen

Vertreter der Stadt Nürnberg

dieses ICE-Werk nach Nürnberg geholt

hatten, nach heftigen Bürgerprotesten

dieses aber nach Feucht bzw. Harrlach

weitergeschoben haben.

Aktuell sehen die Vertreter der Stadt

Nürnberg deshalb auch keinerlei

Gesprächsbedarf mehr zu den gravierenden

Auswirkungen auf Feucht,

Röthenbach, Harrlach, aber auch für

die Nürnberger Bevölkerung, wenn

dieses ICE-Werk tatsächlich gebaut

werden sollte.

Im Rahmen der Vortragsreihe wurden

von Andreas Teichert (BI-Reichswald

bleibt) die intransparenten und damit

die nach wie vor nicht nachvollziehbaren

Planungsaktivitäten der Deutschen

Bahn beschrieben.

Verena Masopust von der BI-Harrlach

stellte nochmals die enorm wichtige

Bedeutung der natürlichen Grundwasserbildung

im Harrlacher Wald

für die zuverlässige Versorgung der

Bevölkerung mit unserem wichtigsten

Lebensmittel Trinkwasser heraus.

Albrecht Röttger vom BN-Nürnberg

referierte ein weiteres Mal über die

Standortalternative am Nürnberger

Hafen, die zunächst die gewünschte

Lösung zu sein schien. Letztendlich aber

durch den Nürnberger Stadtrat und die

Hafenverwaltung wieder leichtfertig

verworfen wurde. Der BN verfolgt

aber weiter diesen Standort, der mit

entsprechender Planung möglich wäre.

Die Botschaft des ehemaligen Dekans

aus Würzburg Dr. Günter Breitenbach

in seiner Andachtsansprache war

eindeutig: Gott hat diesen Wald

geschaffen um den Menschen Ruhe,

Erholung und Lebensqualität zu

schenken. Der Wald ist damit nicht für

das ICE-Werk bestimmt.

Der Bürgermeister von Wendelstein,

Werner Langhans, wählte diesen

Programmpunkt für seinen Besuch und

betonte in einer anschließenden Diskussion

nochmals den Schutz des Waldes.

Jörg Kotzur, Bürgermeister von Feucht,

mit seiner Familie anwesend zwischen

den beiden Vorträgen, sprach sich lobend

über den Einsatz des Bündnisses aus.

Den Höhepunkt dieser erfolgreichen

Veranstaltung bildete der Vortrag von

Prof. Dr. Erwin Hussendörfer von der

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Dieser über die Grenzen hinaus anerkannte

Fachmann fesselte mit seinen

Argumenten und nachvollziehbaren

Fakten.

Alles in allem ein gelungenes Waldcamp,

viele neue Erfahrungen, spannende

Spiele und vor allem die Botschaft der

Bürgerinitiativen: „Bei den BI‘s ist die

Luft noch lange nicht raus!

Herbert Fahrnbauer

Inge Jabs

NOVEMBER 2022

25


Wer macht was ?

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien

Hilfe beim

Renovieren?

©alexei_tm - stock.adobe.com

Besser mal den Fachmann

machen lassen!

Loos Sanitär- und Heizungstechnik GmbH

Karl-Hertel-Straße 57a · 90475 Nürnberg

Telefon (09 11) 99 85 25-0

Telefax (09 11) 99 85 25-25

www.DuRa-Metallbau.de

Vormals

Metall- und Stahlbau GmbH

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

26

NOVEMBER 2022


Wer macht was ?

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

NOVEMBER 2022

27


Wer macht was ?

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien

Gartengestaltung - Baumpflege

Gartenpflege - Pflanzarbeiten

Obstbaumschnitt - Baumfällungen

Weg- und Terrassenbau - Pflasterarbeiten

Zaunbau - Natursteinmauern

90530 Wendelstein

Tel.: 09129/ 29 69 190 · Mobil: 01577/ 98 54 709

Ihre alte Küche im neuen Design - ohne lange Wartezeit

DER KANTENPROFI HÄRTL

auch samstags von 9 bis 13 Uhr

vorher nachher

AUS ALT MACH NEU

MEISTERBETRIEB

... mit einem Wärmedämm-Verbundsystem!

28

NOVEMBER 2022


Wer macht was ?

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien

WIR LIEFERN NATUR

STEIN FÜR STEIN

GmbH

Herstellung von Grabmälern

Einfassungen & Abdeckungen

Reparatur- & Service-Arbeiten

Nachbeschriftungen

Bahnhofstr. 6 · 90592 Schwarzenbruck

Tel.: 09128 - 36 21 oder 0911 - 48 22 12

Fax : 09128 - 155 43

E-Mail : natur@harich-grabmale.de

www.harich-grabmale.de

geschmacksmustergeschützt

Terminvereinbarung auch außerhalb der Bürozeiten möglich

Pflanzen aus Wendelstein

umweltschonend produziert.

Verzicht auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz.

Förderung des Bodenlebens.

Ausschließlich organische Dünger.

Torffreie Erden.

Mit der Natur

nicht gegen

die Natur.

Raubersrieder Weg 135 | 90530 Wendelstein

(neben dem Reitzentrum Wendelstein, Groß´lohe u. Raubersried)

Tel. (0 91 29) 70 98 | Fax (0 91 29) 9 05 69 05

info@pflanzenparadies.com, www.pflanzenparadies.com

Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 9–17 Uhr u. Sa. 9–13 Uhr

und jederzeit nach Vereinbarung

SCAN ME

Klaus Mathwig

führt durch seine

Bioland-Baumschule

in Wendelstein.

(YouTube-Film)

Youtube Film

der Baumschule Mathwig

Nadelgehölze · Ziersträucher · Laub- u. Obstbäume · Zwerggehölze

Gartengestaltung und Pflanzarbeiten

NOVEMBER 2022

29


LESERMEINUNG

Lesermeinung

ICE-Werk und DB-Argumentation

Cottbus bekommt ein neues ICE-Werk. Aber nicht irgendein ICE-Werk,

sondern laut Angaben der Deutschen Bahn „das größte Instandhaltungswerk

im Gesamtgefüge der DB“. Es wird 2024 in Betrieb gehen,

das Baufeld gleicht laut Tagesschau aktuell einer Mondlandschaft,

denn die Baumaschinen sind im Einsatz. Und das, obwohl keine großen

Höhenunterschiede ausgeglichen werden müssen.

Interessant ist, dass Cottbus weder eine ICE-Verbindung zum Knotenpunkt

Berlin hat, noch eine ICE-Verbindung bekommt. Für die Deutsche Bahn rentiert

sich nach eigenen Angaben der Streckenausbau der Strecke trotz staatlicher

Subventionen nicht. ICE-Nachtstillagen in Cottbus (= Zug kommt abends in

Cottbus an und startet am nächsten Morgen von Cottbus) gibt es also keine. Die

Fahrt von Berlin nach Cottbus dauert übrigens ca. 1,5 Stunden, die Entfernung

beträgt ca. 130 km.

Und wie ist die Begründung der Bahn für Nürnberg? Laut Bahnangaben muss

ein ICE-Werk nahe bei Nürnberg (in 25 Minuten erreichbar) gebaut werden

wegen der vielen Nachtstillagen - die es in der Realität zwar nicht gibt, aber

laut Bahn immerhin für den St. Nimmerleinstag geplant sind (Bahn-Wording:

„perspektivische Planung“). Deshalb soll das Werk entweder bei Roth-Harrlach

/ Allersberg oder aber bei Feucht in vielfach geschützten Wald gebaut werden.

Schutzattribute, die dabei keine Rolle spielen sollen sind u.a. Bannwald, Klimawald,

Lärmschutzwald, Erholungswald, Naturschutzgebiet, Vogelschutzgebiet

oder Wassereinzugsgebiet.

Gibt es vernünftige Alternativen? Hier 3 der möglichen Optionen:

1. Ein Werk auf existierendem Industriegelände bei Ingolstadt. Dies lehnt die

Bahn ab, da angeblich die Strecke und die Fahrzeit zu lang sei. Der Vergleich

mit den obigen Fakten zu Cottbus zeigt die fehlende Logik, aber auch wie

unglaubwürdig Bahn ist.

2. Ein Werk im Nürnberger Hafengebiet. Dies lehnt die Bahn ab, da sie dort

zwar eigenes Gelände hat, aber nicht in ausreichender Größe. Sie müsste

also Gelände zukaufen. In Feucht oder Harrlach hat die Bahn gar kein

Gelände, müsste also die komplett Werkfläche kaufen. Also auch hier: Wo

bleibt die Logik?

3. Ein Werk bei Mannheim. Dies lehnt die Bahn inzwischen ab, obwohl es

ursprünglich ein favorisierter Standort war. Mannheim ist ein real existierender

ICE-Knotenpunkt (im Gegensatz zu einem „perspektivischen Knotenpunkt“)

und würde viele Nachtstillagen abdecken. Genügend Bahngelände wäre

ebenfalls vorhanden. Gleiche Frage: Wo bleibt die Logik?

Der Ablauf des bisherigen Verfahrens zeigt die Beeinflussung der Suche nach

einem geeigneten Standort in Süddeutschland durch die Politik. Man gönnt es

keiner anderen süddeutschen Region – obwohl dort besser geeignete Flächen

zur Verfügung stünden. Sowohl aus Bahn- als auch Ökologie-Sicht. Vielleicht hilft

da die klare Stellungnahme des Ministerpräsidenten Söder, der die Bedenken

der Waldnutzung für ein ICE-Werk teilt und sagt, dass er davon ausgeht, dass

dieses ICE-Werk nicht in unsere Region kommen wird.

Aktuell beurteilt das Regierungspräsidium Mittelfranken mit Sitz in Ansbach

die von der Bahn eingereichten Unterlagen und die von den Bürgern sowie

nahezu allen betroffenen Orten und Behörden eingereichten Einwendungen

und Stellungnahmen. Man darf hoffen, dass in diesem Verfahren die Vernunft

siegt und von der Regierung alle 3 Standorte als ungeeignet beurteilt werden.

Vielleich hilft auch an dieser Stelle die Ablehnung von Herrn Söder mit einem

wesentlichen Grund „weil die Bürger sehr viele Bedenken haben“.

Dipl.-Ing. Rolf Wirth


Feucht/Moosbach/Weiherhaus//Schwarzenbruck mit OT//

Winkelhaid mit OT//Burgthann mit OT//Altdorf mit OT//

Röthenbach St. W.//Nürnberg-Birnthon

SERVICE - FEUCHT/REGIONAL

SERVICE - FEUCHT/REGIONAL

DAS REICHSWALDBLATT AUCH ALS

pengespräche bei Problemen mit Alkohol,

Schulprobleme? kostenlose Einzelberatungen und Starte Gruppengespräche

bei Problemen mit Alkohol,

durch in

Medikamenten, Drogen oder Glücksspiel.

jedem Amberger Fach! Str. 27, Info Tel. 09129 / 278644

Medikamenten, Drogen oder Glücksspiel.

91217 Hersbruck,

Amberger Str. 27,

Nähkurse Tel. 09151 / 90 87 - 676 Workshops

91217 Hersbruck,

Außenstelle Altdorf:

Nähspaß Tel. 09151 / 90 von 87 676und mit der

Türkeistraße 11, 90518 Altdorf,

Meisterin Außenstelle Altdorf: Anmeldung unter

Tel. 09187 / 78 97

Türkeistraße 11, 90518 Altdorf,

www.Die-Nähboutique.de

suchtberatung@diakonie-ahn.de

Tel. 09187 / 78 97

www.diakonie-ahn.de

suchtberatung@diakonie-ahn.de

Gardinen, Regionale Bereitschaftsdienste Polsterei, Bodenbeläge,

www.diakonie-ahn.de

Wohnaccessoires,

Neben dem allgemeinen bayernweiten

Regionale BereitschaftsdiensteFashion &

Ärztlichen Bereitschaftsdienst gibt in

Schmuck, Neben dem allgemeinen Accessoires. bayernweiten Art of Deco

den Regionen weitere zumeist fachärztliche

Ärztlichen Bereitschaftsdienst gibt es in Bereitschaftsdienste. der Marktstraße 5 in Wendelstein

den Regionen weitere zumeist fachärztliche

Die Vermittlung der regionalen Dienste

Wir Bereitschaftsdienste. liefern zu Ihnen nach Hause!

erfolgt über die kostenfreie bundesweite

Rufen Die Vermittlung Sie uns der regionalen an. Tel. Dienste 09129-40 57 10.

Bereitschaftsdienstnummer 116 117.

erfolgt über die kostenfreie bundesweite

Bereitschaftsdienstnummer 116 117.

Evang.-Luth.Pfarramt

St. Jakob Feucht

Evang.-Luth.Pfarramt

Pfarrer Roland Thie, Hauptstr. 64, Tel. 09128

St. Jakob Feucht

/ 33 95

Pfarrer Roland Thie, Hauptstr. 64, Tel. 09128

pfarramt.feucht@elkb.de

/ 33 95

Schokoladen – Feucht

Elektrofachgeschäft

+ Kundendienst

pfarramt.feucht@elkb.de

Caritas-Sozialstation

Feucht/Schwarzenbruck e.V.

Caritas-Sozialstation

Pfinzingstr. 17, 90537 Feucht

Feucht/Schwarzenbruck e.V.

Tel. 09128 / 2451

Pfinzingstr. 17, 90537 Feucht

Georg-Hoffmann-Straße 11

Mo + Sa. 9-14, Di. - Fr.14-18 Uhr

Tel. 09128-72 66 77

Tel. 09128 / 2451

Rosi‘s Atelier!

Adventskalender mit Trommelsteinen.

24 Leinen-od. Organzasäckchen

lesen werden unter:

lesen werden unter:

mit je einem Trommelstein 09./10.05.2020 und

einem passenden Sticker 09./10.05.2020 zum Einkleben

in das mitgelieferte Tel. Sammelheft.

09187/95310

1 Meter Goldkordel zum Tel. 16./17.05.2020 Aufhängen.

09187/95310

Von 1 - 24 nummeriert. Zu 16./17.05.2020 einem

sagenhaften Preis: Euro 19,95. Tel. 09187/7199

Schnell sein lohnt sich. Nur Tel. 21.05.2020 09187/7199 6 Stück

gefertigt. Rosemarie Kieback,

21.05.2020

Tel. 09128 16116

Sie befinden sich in einer schwierigen Lage

und wissen nicht, wo Sie Unterstützung

und wissen nicht, wo Sie Unterstützung

bekommen können. Sie befinden sich im

Su. 1 1/2 -3 Zi. Whg. v. priv.

Tel. 0176 14717630

bekommen können. Sie befinden sich im

Trennungs- und Scheidungsprozess. Sie

Trennungs- und Scheidungsprozess. Sie

haben finanzielle Probleme und wissen

Manu‘s mobile Katzenbetreuung.

Tel. 30./31.05.2020 09123 / 14420

Betreuung Ihrer Katze bei Ihnen zu

30./31.05.2020

Hause in Burgthann u. Umgebung.

Tel. 09156 / 623

Mobil: 0151-46420379

haben finanzielle Probleme und wissen

nicht, welche sozialen Leistungen Ihnen

nicht, welche sozialen Leistungen Ihnen

zustehen, zum Beispiel Arbeitslosengeld II,

zustehen, zum Beispiel Arbeitslosengeld II,

Grundsicherung, Wohngeld. Sie wünschen

Klavierstimmen Schwan 01.06.2020

Tel. 09187 / 3737

Tel. 09183 / 4466 od. 0172 / 8642819

Grundsicherung, Wohngeld. Sie wünschen

Unterstützung im Umgang mit Behörden. Wir

SCHALLPLATTEN SUCHT

Tel. 0911/457352

Unterstützung im Umgang mit Behörden. Wir

helfen beim Ausfüllen von Formularen und

helfen beim Ausfüllen von Formularen und

beim Formulieren von Anträgen uvm.

beim Formulieren von Anträgen uvm.

Ansprechpartnerin: Cornelie Fritz, kasa@

Ansprechpartnerin: Cornelie Fritz, kasa@

diakonie-ahn.de

diakonie-ahn.de

Anmeldung über Sekretariat vormittags, Tel.

Anmeldung über Sekretariat vormittags, Tel.

09151 / 83 77-35.

09151 / 83 77-35.

Dr. Tel. Lutz 09123 Mager / 14420 (Lauf)

Tel. 23./24.05.2020 09123 / 14420

23./24.05.2020

Dr. Reinhold Mager (Lauf)

Dr. Tel. Reinhold 09123 / 14420 Mager (Lauf)

Karl-Heinz Mellinghoff (Neuhaus)

Tel. 01.06.2020 09156 / 623

Dr. Bastian Mitterhuber (Altdorf)

Tel. 06./07.06.2020 09187 / 3737

06./07.06.2020

Dr./IMF Bukarest Christoph Offner (Alfeld)

Dr./IMF Tel. 09157 Bukarest / 228 Christoph Offner (Alfeld)

Tel. 09157 / 228

Krisendienst Hilfe für Menschen Mittelfranken in seelischen Notlagen

Hilfe Hessestraße für Menschen 10, Nürnberg in seelischen Notlagen

Hessestraße Tel. 0911/424855-0 10, Nürnberg

Tel. www.krisendienst-mittelfranken.de

0911/424855-0

www.krisendienst-mittelfranken.de

KLEINANZEIGEN

Bürgermeistersprechtag

Bürozeiten: MO - FR 10 – 12 Uhr, DO von Beratungsstelle für seelische Gesundheit Nachbarschaftshilfe

Burgthann, 0 91 83/95 07 57

Feucht

Bürgermeistersprechtag

E-PAPER

Feucht und Moosbach

Bürozeiten: MO - FR 10 – 12 Uhr, DO von Caritasverband Beratungsstelle im für Nürnberger seelische Land Gesundheit e.V. Nachbarschaftshilfe

10 Espen-Apotheke

Burgthann, 0 91 83/95 07 57

Der nächste Bürgermeistersprechtag findet 15 – 17 Uhr

Hallo Nachbar/in! Unser Helferteam

Feucht

Feucht und Moosbach

voraussichtlich im Juni statt. Die künftigen

Caritasverband Diakonisches Werk im Nürnberger Land e.V. und „Miteinander - Füreinander“ arbeitet ehrenamtlich

und unentgeltlich. Wir behandeln

10 Espen-Apotheke

Oberfer., 0 91 88/90 53 09

Der nächste Bürgermeistersprechtag findet 15 – 17 Uhr

ReichswaldBlatt Hallo Nachbar/in! Unser Helferteam

Termine entnehmen Sie bitte ab Juni der sozialstation@caritas-feucht.de

voraussichtlich im Juni statt. Die künftigen

Diakonisches Altdorf-Hersbruck-Neumarkt Werk e.V.

Hier leben wi r ! 11 „Miteinander - Füreinander“ arbeitet ehrenamtlich

und unentgeltlich. Wir behandeln

11 St. Oberfer., Vitus Apotheke 0 91 88/90 53 09

Homepage des Marktes Feucht: www.feucht.

Ihr Anliegen vertraulich. Wir leisten schnelle,

Termine entnehmen Sie bitte ab Juni der sozialstation@caritas-feucht.de

Altdorf-Hersbruck-Neumarkt e.V.

de. Sie werden auch ortsüblich bekannt www.caritas-sozialstation-feucht.de

Hauptstelle:

unbürokratische und nachbarschaftliche 11 St. Berg, Vitus 0 91 Apotheke 89/16 45

Homepage des Marktes Feucht: www.feucht.

Ihr Anliegen vertraulich. Wir leisten schnelle,

gegeben.

de. Sie werden auch ortsüblich bekannt www.caritas-sozialstation-feucht.de

Hauptstelle:

Gartenstraße 29, Hersbruck

Hilfe. Wir bieten als Nachbarschaftshilfe

online ansehen!

35. JAHRGANG 22

unbürokratische und nachbarschaftliche

Unterstützung und Begleitung für den

12 Berg, Wallenstein-Apotheke 0 91 89/16 45 am

gegeben.

Gartenstraße Außenstellen: 29, Hersbruck

Hilfe. Wir bieten als Nachbarschaftshilfe

Abgabetermine für Bauantragsunterlagen

Alltag. Pro Einsatz bitten wir Sie um einen

Unterstützung und Begleitung für den

12 Röder, Wallenstein-Apotheke Altdorf, 0 91 87/40 90 am 20

Bauantragsunterlagen können im Pfinzingschloss,

Bauamt, von Mo.- Do. (8 bis 16 Uhr)

Diakoniestation

Außenstellen:

Marktplatz 51, Lauf

Kostenbeitrag von 3 € zur Unterhaltung der

Abgabetermine für Bauantragsunterlagen

Alltag. Pro Einsatz bitten wir Sie um einen

Bauantragsunterlagen können im Pfinzingschloss,

Bauamt, von Mo.- Do. (8 bis 16 Uhr)

Türkeistr. Wir bieten 11, Beratung Altdorf und Begleitung für Nachbarschaftshilfe. Sie erreichen uns in Mai 9 2020 Samstag 3

Diakoniestation

Marktplatz Türkeistr. 11, 51, Altdorf

Nachbarschaftshilfe. Sie erreichen uns in Röder, Mai 2020 Altdorf, 0 91 87/40 90 20

Lauf

Kostenbeitrag von 3 € zur Unterhaltung der

und

Unter

am Fr. (8 bis 12

www.seifert-medien.de

Uhr) mit Terminvereinbarung

Tel. 09128/9167-43 abgegeben werden.

(Eingang Kirchhof).

im Seniorenzentrum am Zeidlerschloss

unserem Büro im Mesnerhaus, Hauptstr. 58

und am Fr. (8 bis 12 Uhr) mit Terminvereinbarung

Tel. 09128/9167-43 abgegeben werden.

Blättertanz

(Eingang Kirchhof).

im Seniorenzentrum am Zeidlerschloss

unserem Büro im Mesnerhaus, Hauptstr. 58

Den oder nächstmöglichen einfach Abgabetermin QR-Code Ihr Partner scannen!

im Alltag für: Ambulante Pflege, Wir Erwachsene bieten Beratung in psychischen und Begleitung Krisen oder für mit MO von 14.30 bis 16.30 Uhr und MI von 910 Samstag Sonntag 34

entnehmen Sie bitte der Homepage www.

10.00 bis 12.00 Uhr.

Den nächstmöglichen Abgabetermin

Ihr Partner im Alltag für: Ambulante Pflege, Erwachsene psychischen in Erkrankungen psychischen an. Krisen Auch oder Angehörige

können sich Erkrankungen uns wenden. an. Auch Die Angehö-

Bera-

mit MO von 14.30 bis 16.30 Uhr und MI von 10 Sonntag 4

feucht.de unter „Termine & Kulturveranstaltungen“,

Auswahl „Abgabetermin

E-Mail: nachbarschaftshilfe.stjakob-

Hilfe im Haushalt, Betreutes Wohnen,

Tel. 09128 / 724 32 49

11 Montag 5

entnehmen Sie bitte der Homepage www.

10.00 bis 12.00 Uhr.

psychischen

feucht.de unter „Termine & Kulturveranstaltungen“,

Auswahl „Abgabetermin

E-Mail: nachbarschaftshilfe.stjakob-

Hilfe im Haushalt, Betreutes Wohnen,

Tel. 09128 / 724 32 49

11 12 Montag Dienstag 65

Bauausschuss“.

Verhinderungspflege, Beratung.

rige tungen können sind kostenfrei. sich an uns Alle wenden. MitarbeiterInnen feucht@elkb.de

Die Beratungen

unterliegen sind der kostenfrei. gesetzlichen Alle MitarbeiterInnen

Schweigepflicht. feucht@elkb.de

12 13 Dienstag Mittwoch 76

Sitzungstermine Markt Feucht

Bauausschuss“.

Verhinderungspflege, Beratung.

Schwester Sandra Roßner,

JuZ Feucht &

Dienstag, 12.05.2020 19 Uhr

13 14 Mittwoch Donnerstag 78

Sitzungstermine Markt Feucht

unterliegen Sprechzeiten: der Für gesetzlichen ein persönliches Schweigepflicht. Beratungsgespräch

Für vereinbaren ein persönliches Sie bitte Bera-

über die Wegen der Corona-Pandemie sind das JuZ 15 Freitag 9

Jugendraum Moosbach

Marktgemeinderat, Reichswaldhalle

Schwester Sandra Roßner,

JuZ Feucht &

Dienstag, 12.05.2020 19 Uhr

Altdorfer Straße 5 - 7,

14 Donnerstag 8

Weitere Sitzungstermine werden erst nach

Sprechzeiten: Nächster Redaktions- und Anzeigenschluss 21.11.2022 Jugendraum Moosbach

Marktgemeinderat, Reichswaldhalle

Feucht und der Jugendraum Moosbach

dieser konstituierenden Sitzung festgelegt. Altdorfer Straße 5 - 7,

Weitere Sitzungstermine werden erst nach

tungsgespräch vereinbaren Sie bitte über die Wegen der Corona-Pandemie sind das JuZ 15 Freitag 9

Tel. 09128 / 73 90 90.

Hauptstelle in Hersbruck telefonisch einen

16 Samstag 10

Die Dezemberausgabe erscheint ab dem 03.12.2022geschlos-sen. Näheres auf www.feucht.de.

Sobald Termine feststehen, findet man sie

Feucht und der Jugendraum Moosbach

dieser konstituierenden Sitzung festgelegt.

Tel. 09128 / 73 90 90.

Hauptstelle Termin. Tel.: in 09151-2019 Hersbruck telefonisch einen

16 17 Samstag Sonntag 10 11

auf www.feucht.de.

geschlos-sen. Näheres auf www.feucht.de.

Sobald Termine feststehen, findet man sie In Notfällen erreichen Sie uns unter Tel.

Beratungsstelle

Stiftung DER Schülercoach

Termin. Tel.: 09151-2019

17 18 Sonntag Montag 11 12

auf www.feucht.de.

Krebspunkt

Wegbegleiter für Kinder und Jugendliche im In Notfällen erreichen Sie uns unter Tel.

Wir Beratungsstelle kaufen

Compro IT Support

Stiftung DER Schülercoach

mobil 0171 - 860 78 27.

Zahnärztlicher Notdienst

18 Montag 12

Nürnberger Land. Informationen unter:

Wohnmobile

Diakonisches

Krebspunkt + Wohnwagen

Werk, Altdorf-Hersbruck- 19 Dienstag Wegbegleiter für Kinder und Jugendliche im

ehemals dieLangs-Computer

Dienstbereit:

Telefon: 0151-22658899

mobil 0171 - 860 78 27.

Zahnärztlicher 10-12 Notdienst und 18-19 Uhr

Neumarkt e.V., Nikolaus-Selnecker-Platz

Nürnberger Land. Informationen unter:

Weitere Informationen:

03944-36160

Diakonisches Werk, Altdorf-Hersbruck- 19 20 Dienstag Mittwoch 12

www.der-schuelercoach.de

Dienstbereit: in der Praxis. 10-12 Der aktuelle und 18-19 Notdienst Uhr kann für alle

2, 91217 Hersbruck

Notebook, Smartphone, Internet

Telefon: 0151-22658899

www.wm-aw.de

Neumarkt e.V., Nikolaus-Selnecker-Platz

Streetwork –

Weitere Informationen:

Psychosoziale und psychoonkologische

und 20 21 Festnetz, Software Himmelfa. Mittwoch uvm. 23

Fachbezogene www.der-schuelercoach.de Mini-Lerngruppen

www.zds-altdorf.de

in mittelfränkischen der Praxis. Der aktuelle Bereiche Notdienst im Internet kann nachge-

für alle

2, 91217 Hersbruck

Aufsuchende Arbeit

Beratung für krebs- und chronisch kranke

Wohnmobilcenter Am Wasserturm

Streetwork –

Psychosoziale und psychoonkologische Service, 21 22 Verkauf, Himmelfa. Freitag Reparatur 43

f. Unterstützung Haupt- od. für Jugendliche Realschule, u. junge www.zds-altdorf.de

mittelfränkischen Bereiche im Internet nachge-

Menschen sowie deren Angehörige. Die

Aufsuchende Arbeit

Beratung für krebs- und chronisch kranke

Beratung ist kostenlos. Sie steht allen vor Ort 22 Freitag 4

5,- Erwachsene Euro/Std. zw. 14 u. Tel. 27 Jahren 09129 in Altdorf/ / 278644

www.notdienst-zahn.de

23 und über Samstag Fernwartung 5

Menschen sowie deren Angehörige. Die

Unterstützung für Jugendliche u. junge

Menschen offen. Immer DI in Feucht Fischbacher

Str. 6 im ev. Gemeindehaus

23 24 Samstag Sonntag 56

Effektive

Feucht/Schwarzenbr./Winkelhaid

Beratungsstelle der Kirchlichen Allgemeinen

Sozialarbeit

Beratung ist kostenlos. Sie steht allen www.dielangs.de/neu

Erwachsene zw. 14 u. 27 Jahren in Altdorf/

www.notdienst-zahn.de

streetwork@rummelsberg.net

Nachhilfe u.

Menschen offen. Immer DI in Feucht Fischbacher

Str. 6 im ev. Gemeindehaus

24 25 Sonntag Montag 67

Feucht/Schwarzenbr./Winkelhaid

Sprechzeiten: Für eine persönliche Sprechstunde

vereinbaren Sie bitte über die 09129 - 90 89 585

www.compro-it.de

Inge: 0151-29 23 09 64

Beratungsstelle der Kirchlichen Allgemeinen

Sozialarbeit

stunde vereinbaren Sie bitte über die

Martin Kelbel (Altdorf)

Prüfungsvorbereitung

streetwork@rummelsberg.net

Moritz: 0171-97 68 59 5

Sprechzeiten: Für eine persönliche Sprech-

Inge: 0151-29 23 09 64

Martin Kelbel (Altdorf)

Hauptstelle in Hersbruck einen Termin: Tel: 25 26 Dienstag Montag 87

für Suchtberatungsstelle alle Klassen und Fächer:

Moritz: 0171-97 68 59 5

Die Beratung ist kostenlos. Sie steht allen

09151 / 83 77-35 täglich von 9 -12 Uhr od. Tel.

des Diakonischen Werkes Altdorf-Hersbruck-

Tel. Suchtberatungsstelle 09129 / 279580,

Hauptstelle in Hersbruck einen Termin: Tel: 26 27 Dienstag Mittwoch 89

09151 / 83 77-33 (AB) E-Mail: krebspunkt@

Neumarkt e.V.:

Die Beratung ist kostenlos. Sie steht allen Dr. Monika König (Altdorf)

09151 / 83 77-35 täglich von 9 -12 Uhr od. Tel.

www.Lernzentrum-Breuch.de

des Diakonischen Werkes Altdorf-Hersbruck- Menschen offen.

diakonie-ahn.de

27 28 Donnerstag Mittwoch 910

kostenlose Einzelberatungen und Grup-

09151 / 83 77-33 (AB) E-Mail: krebspunkt@

Neumarkt e.V.:

Dr. Monika König (Altdorf)

Menschen offen.

diakonie-ahn.de

Sie befinden sich in einer schwierigen Lage

Verein Rummelsberger

Dr. Lutz Mager (Lauf)

Karl-Heinz Mellinghoff (Neuhaus)

Dr. Bastian Mitterhuber (Altdorf)

Krisendienst Mittelfranken

NORAS Weihnachtsmarkt

Deko und Geschenke

Segersweg 1, Feucht. 12./13. u.

19./20./November von 11-18 Uhr.

©Youk - stock.adobe.com

28 29 Donnerstag Freitag 11 10

Goldankauf

Hospizarbeit

Verein Rummelsberger

29 30 Samstag Freitag 11 12

Beratung und ehrenamtliche

Hospizarbeit

Schwarzenbruck

Begleitung von Schwerstkranken und deren 30 31 Samstag Pfingstso. 12

Beratung und ehrenamtliche

Angehörigen. Diakon Johannes Deyerl, seit 2015

Begleitung von Schwerstkranken und deren 31 Juni 2020 Pfingstso. 1

Fachkraft für Palliative Care und Hospizkoordination,

Tel. 09128 / 50 25 13

Juni 1 2020 Pfingstmo. 2

Angehörigen. Diakon Johannes Deyerl, persönlich - fair - nah

Fachkraft für Palliative Care und Hospizkoordination,

Tel. 09128 / 50 25 13 Montag 12 - Mittwoch - Pfingstmo. Dienstag Freitag: 10-18 32

Uhr

hospizverein@rummelsberg.de

Tel. Einsatzleitung: 0175/1624514.

hospizverein@rummelsberg.de Schwarzenbruck I Regensburger Str. 8

Apothekennotdienst

23 Dienstag Mittwoch 43

Tel. Einsatzleitung: 0175/1624514.

Wechselt täglich in der

Apothekennotdienst

www.goldhaus-altstoetter.de

angegebenen Reihenfolge.

34 Mittwoch Donnerstag 45

Wechselt täglich in der

1 König’s-Apotheke

angegebenen Reihenfolge.

45 Donnerstag Freitag 65

Feucht, 0 91 28/1 30 31

1

2

König’s-Apotheke

Christophorus-Apotheke

5 Der Notdienst der Freitag diensthabenden 6 Apotheke

Feucht, 0 91 28/1 30 31

Schwarzenbr. 0 91 28/1 38 00

2 Christophorus-Apotheke

3 Apotheke am Bahnhof

Der beginnt Notdienst am Morgen der diensthabenden um 9 Uhr und endet Apotheke

Schwarzenbr. 0 91 28/1 38 00

Altdorf, 0 91 87/90 28 28

beginnt am darauffolgenden am Morgen um Tag 9 zur Uhr selben und endet Zeit.

3 Apotheke am Bahnhof

4 Linden-Apotheke

Altdorf, 0 91 87/90 28 28

Winkelhaid, 0 91 87/4 21 11

am Angaben darauffolgenden ohne Gewähr. Tag zur selben Zeit.

4

5

Linden-Apotheke

Engel-Apotheke

Angaben Kath. Pfarramt ohne Gewähr. Herz Jesu Feucht

Winkelhaid, 0 91 87/4 21 11

Feucht, 0 91 28/31 14

5 Engel-Apotheke

Kath. Pfarrer Pfarramt Edwin Grötzner, Herz Jesu Untere Feucht Kellerstr. 6. ,

6 Markt-Apotheke

Feucht, 91 28/31 14

Altdorf, 0 91 87/90 28 74

Pfarrer Tel. 09128/920585, Edwin Grötzner, Untere Kellerstr. 6. ,

6 Markt-Apotheke

7 Zeidler-Apotheke

Altdorf, 0 – 91 87/90 in 28 74 Feucht!

Feucht , 0 91 28/22 34

Tel. feucht@bistum-eichstaett.de,

09128/920585,

7 Zeidler-Apotheke

8 Wallenstein-Apotheke am O.

Feucht , 0 91 28/22 34

Tor, Altdorf, 0 91 87/90 30 60

feucht@bistum-eichstaett.de,

www.kath-kirche-feucht.de

8

9

Wallenstein-Apotheke am O.

Burg-Apotheke

www.kath-kirche-feucht.de

Tor, Altdorf, 0 91 87/90 30 60

9 Burg-Apotheke

KLEINANZEIGEN

Hier könnte Ihre Kleinanzeige stehen!

Effektiv werben ohne großen Aufwand.

Kleinanzeige per E-Mail aufgeben unter

kb@mitteilungsblaetter.com

oder direkt über unsere Webseite.

Preis pro Zeile 3,00 €* (ca. 25 Zeichen) /

Aufpreis für Umrahmung oder farblich

hinterlegt 5,- €* ,

Aufpreis für ein Foto 5,- € *, *zzgl. ges. MwSt.

Ihr Spezialist für

Renault und Dacia

Autohaus Fischer

Autohaus Fischer

56 Jahre

1965 - 2021

1965 - 2015

Bogenstraße 31, 90537 Feucht, Tel. (0 91 28) 77 50

IMPRESSUM UND KONTAKT // 0 9129-2 60 12

IMPRESSUM UND KONTAKT // 0 9129-2 60 12

Herausgeberin:

Lydia Seifert

Herausgeberin:

Lydia Seifert

Kontakt:

Kirchenstraße 3a,

Kontakt:

90530 Wendelstein

Kirchenstraße 3a,

Tel. 09129/2 60 12

90530 Wendelstein

Mobil 0171/191 34 30

Tel. 09129/2 60 12

Fax 09129/27 09 22

Mobil 0171/191 34 30

E-Mail: reichswaldblatt@t-online.de

Fax 09129/27 09 22

E-Mail: reichswaldblatt@t-online.de

Mediadaten:

Unter www.seifert-medien.de oder per

Mediadaten:

E-Mail anfordern.

Unter www.seifert-medien.de oder per

E-Mail anfordern.

Verantwortliche Schriftleiterin und

verantwortlich für Anzeigen:

Verantwortliche Schriftleiterin und

Lydia Seifert

verantwortlich für Anzeigen:

Lydia Seifert

Gesamtauflage: 24.500 Stück

Gesamtauflage: 24.500 Stück

Verteilung:

1 x monatlich an jeden erreichbaren

Verteilung:

Haushalt im Verbreitungsgebiet.

1 x monatlich an jeden erreichbaren

Feucht, Winkelhaid, Altdorf, Burgthann,

Haushalt im Verbreitungsgebiet.

Schwarzenbruck, Röthenb. St. W.

Feucht, Winkelhaid, Altdorf, Burgthann,

Schwarzenbruck, Röthenb. St. W.

Erscheinung:

12 x pro Jahr, 35. Jahrgang.

Erscheinung:

12 x pro Jahr, 35. Jahrgang.

Das Reichswaldblatt ist kein Amtsblatt im

Sinne der gesetzlichen Bestimmungen.

Das Reichswaldblatt ist kein Amtsblatt im

Es ist politisch unabhängig und wird ohne

Sinne der gesetzlichen Bestimmungen.

Zuschüsse der Gemeinde/Stadt allein durch die

Es ist politisch unabhängig und wird ohne

werbende Wirtschaft bzw. Insertionen finanziert.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte

Zuschüsse der Gemeinde/Stadt allein durch die

werbende Wirtschaft bzw. Insertionen finanziert.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte

und Bilder wird keine Haftung übernommen.

Mit Namen und Kurzzeichen gekennzeichnete

und Bilder wird keine Haftung übernommen.

Artikel/Leserbriefe geben die Meinung des

Mit Namen und Kurzzeichen gekennzeichnete

Verfassers wieder und müssen nicht mit der

Artikel/Leserbriefe geben die Meinung des

Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Verfassers wieder und müssen nicht mit der

Anzeigen- und Beilagenbestellungen können

Meinung der Redaktion übereinstimmen.

nur bis zum jeweiligen Anzeigenschluss angenommen

werden.

Anzeigen- und Beilagenbestellungen können

nur bis zum jeweiligen Anzeigenschluss angenommen

werden.

Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des

Verlages oder infolge höherer Gewalt,

Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des

Unruhen oder Arbeitskampfmaßnahmen

Verlages oder infolge höherer Gewalt,

besteht kein Anspruch auf Schadensersatz.

Unruhen oder Arbeitskampfmaßnahmen

Die gesamte Publikation ist urheberrechtlich

besteht kein Anspruch auf Schadensersatz.

geschützt soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz

und sonstigen Vorschriften

Die gesamte Publikation ist urheberrechtlich

geschützt soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz

und sonstigen Vorschriften

nichts anderes ergibt. Darunter fallen auch

alle Anzeigen, deren Gestaltung vom Verlag

nichts anderes ergibt. Darunter fallen auch

übernommen wurde. Jede Verwertung ist

alle Anzeigen, deren Gestaltung vom Verlag

ohne schriftliche Zustimmung des Verlages

übernommen wurde. Jede Verwertung ist

nicht gestattet.

ohne schriftliche Zustimmung des Verlages

Für Irrtümer kann keine Haftung übernommen

nicht gestattet.

werden.

Für Irrtümer kann keine Haftung übernommen

werden.

NOVEMBER 2022

31


TOP ANGEBOTE

Gültig vom 05.11. bis 03.12.2022

Nur auf lagernde Ware.

auf unsere Kosmetikmarken

Lasea

28 Stück

statt 24,70 €

19,99 €

Lasea®. Wirkstoff: Lavendelöl. Zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung. Zu Risiken

und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Aktion gültig bis 07.01.2023. Nur auf lagernde Ware.

Reduzierte Ware ausgeschlossen. Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen.

Wick Vaporub

25 g

Meditonsin

35 g

statt 12,79 €

8,52 €

Pantoprazol Heumann

bei Sodbrennen

14 Stück

statt 8,95 €

4,95 €

statt 8,98 €

5,99 €

Meditonsin® Tropfen / Meditonsin® Globuli. Die Anwendungsgebiete leiten

sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute

Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Meditonsin® Tropfen

enthält 6 Vol.-% Alkohol. Meditonsin Globuli enthält Sucrose. Zu Risiken und

Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker. Stand: 04/2016 bzw. 11/2016. MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH &

Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn

Pantoprazol Heumann 20 mg bei Sodbrennen magensaftresistente Tabletten.

(Wirkstoff: Pantoprazol). Anw.: Zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxsymp-

tomen (z. B. Sodbrennen, saures Aufstoßen) bei Erwachsenen. Zu Risiken und

Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker. Stand: 11/2021

Aspirin complex

10 Beutel

statt 12,48 €

8,83 €

Kytta Schmerzsalbe

100 g

statt 17,98 €

13,95 €

Bezeichnung: Kytta® Schmerzsalbe. Wirkstoff: Beinwellwurzel-Fluidextrakt. Anwendungsgebiete: Erwachsene: Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen und Schwellungen

bei Kniegelenksarthrose degenerativen Ursprungs; akuten Muskelschmerzen (Myalgien) im Bereich des Rückens; Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und

Unfallverletzungen. Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche: Zur äußerlichen Behandlung von Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen. Warnhinweise:

Enthält Erdnussöl, Butyl-, Ethyl-, Methyl-, 2-Methylpropyl- und Propyl- 4-hydroxybenzoat (Parabene), Cetylstearylalkohol, Natriumdodecylsulfat, Duftstoff (Parfümöl) mit

Benzylalkohol, Benzylbenzoat, Citral, Cumarin, Eugenol, Geraniol, Hydroxycitronellal, Limonen, Linalool, und Rosmarinöl. Stand: Oktober 2020. Zu Risiken und Nebenwirkungen

lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wirkstoffe: Acetylsalicylsäure, Pseudoephedrinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Anwendungsgebiete: ASPI-

RIN® COMPLEX GRANULAT-STICKS: Zur symptomatischen Behandlung bei verstopfter Nase bzw. Nasennebenhöhlen

(Rhinosinusitis) mit Schmerzen und Fieber im Zusammenhang mit Erkältungs- und/oder grippeähnlichen

Symptomen. Hinweis: Enthält 510 mg Isomalt und 0,95 mg Benzylalkohol pro Beutel. Packungsbeilage

beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweise: Enthält 510 mg Isomalt und 0,95 mg Benzylalkohol pro Beutel. Packungsbeilage beachten.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen

lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nur solange der Vorrat reicht, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Inhalt und Druckfehler keine Haftung: Artikel können ähnl. d. Abbildungen sein. Unverbindl. Preisempfehlungen: Stand 07-2018

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!