09.11.2022 Aufrufe

DoBo_14-22

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Redaktion und Anzeigen

Tel.: 0 85 41/ 96 88-0

Fax: 0 85 41/ 96 88-10

www.donaubote.de

anzeigen@donaubote.de

Jahrgang 43 · Ausgabe 14

8. November 2022

aus

unserer

Region

www.erdenprofis.de

27.500

Neu bei Lipp

sonntag

20.

Herbstmarkt

Ortenburg

November

Schuh Lipp Zweite GmbH & Co. KG

Mode Lipp GmbH (neben Kaufland)

Hösamer Feld 10 + 12 | 94474 Vilshofen

Mo. bis Fr.: 9.30 – 19 Uhr | Sa.: 9 – 18 Uhr

10 Jahre

ProfEssionEllEr

immobiliEnvErkauf

Verkaufs offen

von 11 BIS 16 Uhr

Kostenlose

Parkplätze

• Zahlreiche Stände mit

tollen Dekoideen u.v.m.

• Kunsthandwerkermarkt

• Erste Tasse Glühwein

• Schnäppchen & Angebote

• Neueste Wintertrends

• Privatflohmarkt ab 9.30 Uhr

• Kinderkarussell & Glückshufeisen schmieden

• Kaffee, Kuchen und viele leckere Speisen

vertrauen auch sie unserer

bewährten fachkenntnis

Hervorragende kundenbewertungen

umfangreicher service

sacHvErsTändigEnbüro

für

immobiliEnbEwErTung

Mitglied im

Erfahren, persönlich & kompetent.

www.clavisbavaria.de

Tel. 0 85 41 / 9 03 95 45

Mit

Abstand

die beste

Planung!

des Jahres 2020 / 2021

Bis bald!

Entdecken Sie bei uns

die neuesten

Traumküchen 2022!

Hitzling 4 · 94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon (0 85 41) 21 40 · www.gutsmidl-kuechen.de


Seite 2 8. November 2022

Braut­, Abend­

& Damenmode

Totalausverkauf wegen Geschäftsaufgabe

noch bis 31. Dezember 2022

50 % reduziert!

Ilona

H erbst

Pfarrkirchner Str. 8 · 84359 Simbach a. Inn · Tel. 0 85 71 . 16 29 · www.brautmoden­herbst.de

Gutachter Photovoltaik

Liebe Leser,

was halten Sie eigentlich von den Vorstößen unserer

Bundesregierung, Cannabis zu legalisieren?

Ich kann mit meiner Meinung kaum hinterm

Berg halten. Es scheint, als hätte unser Bundesgesundheitsminister

Karl Lauterbach keine anderen

Baustellen. Vielleicht sollte man sich in dessen

Position eher um die Gesundheitsversorgung, den

Pflegenotstand und die Defizite der Krankenkassen

kümmern. Aber all das tragen wir lieber auf

dem Rücken der arbeitenden Bevölkerung aus.

Geht das Eckpunktepapier für den Gesetzesentwurf

von Lauterbach durch, dürften Erwachsene

künftig legal bis zu 30 Gramm Cannabis besitzen

und kaufen. Erlaubt wäre zudem der Anbau für

den Eigenbedarf. Selbst wenn Minderjährige mit

Cannabis erwischt würden, sollte dies straffrei

bleiben. Der Stoff, so der Plan der Bundesregierung,

würde lediglich beschlagnahmt werden. Für

mich zieht das eine Verharmlosung der Droge, die

seit Jahrzehnten als Einstiegsdroge gilt, nach sich.

Gefährlich nicht nur für Jugendliche. Auch für den

Straßenverkehr. Wenn ich anhand der Polizeimeldungen

lese, wie viele Autofahrer regelmäßig

unter THC-Einwirkung aus dem Straßenverkehr

gezogen werden, kann ich mir die Dunkelziffer

ausmalen, die sicherlich weiter steigt. Ziel der Legalisierung,

so Lauterbach, sei der größtmögliche

Jubiläum

Schutz von Kindern und Jugendlichen, sowie der

Gesundheit der Bürger. Weil der Stoff durch den

legalen Kauf dann „reiner“ sein soll. Nebenbei

soll eine Cannabis-Steuer Geld in die Staatskasse

spülen. Wie die Legalisierung von Cannabis fünf

Menschen sehen, die beruflich mit Jugendlichen,

Drogenbesitz, Drogensucht und deren Auswirkungen

zu tun haben, wollten

wir im Rahmen unseres Leserinterviews

wissen. Mehr dazu auf

Seite 30.

Doch natürlich beschäftigten wir uns für diese Ausgabe

auch mit anderen Themen. „Wald-, Land- und

Forstwirtschaft“, „Gut gerüstet in den Winter“ und

„Weihnachtsfeiern“. Schon komisch, kaum ist Allerheiligen

um, rücken der nahende Advent und das

Weihnachtsfest in unseren Fokus. Nach und nach

wird die Weihnachtsdeko hervorgeholt, die Straßen

werden beleuchtet, in den Bäckereien gibt es erste

Plätzchen und Stollen. So dürfen auch wir Sie wieder

einladen, uns Ihre besten Rezepte für Weihnachtsgebäck

zu schicken. Wie jedes Jahr werden wir sie

dann in unserer Weihnachtsausgabe veröffentlichen.

Den Kontakt zur Redaktion und tolle Rezepte

der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung

finden Sie auf Seite 17. Die Schülerinnen haben

gemeinsam mit Fachoberlehrerin Gabi Krempl Köstlichkeiten

aus heimischen Äpfeln hergestellt.

Am 20. November laden die Ortenburger zum

Herbstmarkt ein. Dabei gibt es auch allerhand

Weihnachtliches zu erstehen. Nur eine Woche später

beginnt der 1. Advent. Dieses Wochenende nutzt

der Burgförderverein gleich und veranstaltet am 26.

und 27. November seine Burgweihnacht. Bei der beliebten

Veranstaltung gibt es nach 25 Jahren einige

Neuerungen. Mehr dazu lesen Sie auf den Seiten 18

und 19.

Eine schöne Zeit

wünscht Ihnen

Petra Anzenberger

Kennlinienmessung · Wärmebildkamera ·Gutachten

Technische Betriebsführung ·Ertragsprognose

Tel. 0 85 04/95 7579 0

info@pv-gutachten.bayern

Druckerei. Verpackungen. Verlag

www.donaudruck.de

Der nächste

Donaubote erscheint

am 29. November

2022.

Jubiläum

Aktionszeitraum 15 Tage:

11. – 27. November 2022

Aktionszeitraum 15 Tage:

Öffnungszeiten: Montag–Freitag 9–18 Uhr,

11. – 27. November 2022

Samstag 9–17 Uhr und Sonntag 27. 11. 12–17 Uhr

Öffnungszeiten: Montag–Freitag 9–18 Uhr,

Samstag 9–17 Uhr und Sonntag 27. 11. 12–17 Uhr

Stadtplatz 8 • 94474 Vilshofen an der Donau • Telefon: 08541 8561 • juwelier@graetzer.de • www.graetzer.de


8. November 2022 Seite 3

Do 1

Fr 2

Sa 3

So

Mo

Di

Mi

Do

8

Fr 9

Sa 10

So

Mo

Di

Mi

Do 15

Fr 16

Sa 17

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr 23

Sa

So

Mo

Di

Mi 28

Do 29

Fr 30

Sa

Seit mehr

als 30 Jahren

für Sie da!

Mitglied bei

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

3

4

5

8

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

11

12

13

14

15

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

18

19

20

21

22

25

26

27

28

29

31

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

1

2

3

4

5

Do

Fr

Sa

So

Mo

8

9

10

11

12

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

16

17

18

19

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

24

25

26

Mi

Do

Fr

Sa

1

2

3

4

So 5

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

8

9

10

11

So 12

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

märz

15

16

17

18

So 19

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

Mo

Di

Mi

Do

Fr

So

22

23

24

25

29

30

31

So

So

1

Sa

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

4

5

6

So

april

11

12

13

14

15

16

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

So

19

20

21

22

23

26

27

28

29

30

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

3

4

5

6

7

10

11

12

13

mai

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

16

17

... und lose Ware

20

21

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

24

25

26

27

30

31

1

2

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

3

4

7

10

11

Juni

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

14

15

16

17

18

Do

Fr

23

24

25

28

29

30

Montag – Freitag

9 – 19 Uhr

Samstag 9 – 16 Uhr

Prachatitzer Str. 1

94036 Pa sau

(beim DEZ unterhalb

von „Happy Schuh“)

Schnappschuss

Wie eine Bronzefigur hat sich diese kleine Schlange auf dem Gehweg in Ratzing gezeigt. Teresa

Rosol hat sie am Morgen auf dem Weg zum Bus entdeckt und den Moment mit ihrem Smartphone

festgehalten. Haben auch Sie einen ganz besonderen Schnappschuss? Dann senden Sie ihn doch

einfach an redaktion@donaubote.de. Vielleicht ziert er schon bald unsere nächste Seite 3.

DREIBURGENHALLE TITTLING

Musical

AUFFÜHRUNGSTERMINE:

Freitag, 30. Dez. 2022 19.30 Uhr

Donnerstag, 05. Jan. 2023 19.30 Uhr

Freitag, 06. Jan. 2023 18.00 Uhr

Sonntag, 08. Jan. 2023 16.00 Uhr

Freitag, 13. Jan. 2023 19.30 Uhr

Samstag, 14. Jan. 2023 18.00 Uhr

Gala 2

Mit den Highlights aus:

u Eiskönigin

u Ich war noch niemals in New York

u Tanz der Vampire

u Wicked

u Hairspray

u Mamma Mia

Mit Live-Band

und großer Bühnenshow

Kartenvorverkauf:

Tourist-Information

im Rathaus Tittling,

Tel. 08504/40114

nach Dienstschluss:

Tel. 08504/8270

Internetbestellung unter:

www.liederkranz-tittling.de

Hier erhalten Sie

aktuelle Infos...

Vilshofen –

Eine Stadt geht auf Reisen

In dieser Ausgabe des

Donauboten finden Sie unseren

Kalender 2023 als Beilage!

Eine Aufführung des Liederkranzes »Dreiburgenland« Tittling e. V.

19. – 26.

Juni

________________

2023

MITTSOMMER IN SCHWEDEN

mit Stippvisite in Kopenhagen

u.a. mit Besuch eines Elchparks • Öland • Stockholm

Astrid Lindgrens Heimat

Ausführliches Programm unter: www.reisewelt-sterr.de

Reisewelt Sterr

94474 Vilshofen an der Donau

Tel.: 08541 / 90322- 0

E-Mail: info@reisewelt-sterr.de

Druckerei · VerPAckuNGeN · VerLAG

Dezember ’22

4 2. Advent

5

6 Nikolaus 49

7

11 3. Advent

12

13 50

14

18 4. Advent

19 51

20

21 Winteranfang

22

24 Hl. Abend

25 1. Weihnachtstag

26 2. Weihnachtstag 52

27

31 Silvester

Januar

1 Neujahr

2 1

6 Hl. Drei Könige

7

9 2

10

16 3

17

23 4

24

30 5

Februar

6 6

7

13 7

14 Valentinstag

15

20 Rosenmontag 8

21 Faschingsdienstag

22 Aschermitwoch

23

27 9

28

Beeindruckend

vielseitig

2023

Auf einen Blick · Donaubote · www.donaudruck.de

6 10

7

13 1

14

20 Frühlingsanfang 12

21

26 Sommerzeit

27 13

28

2 Palmso ntag

3 14

7 Karfreitag

8

9 Osterso ntag

10 Ostermontag 15

17 16

18

24 17

25

Schulferien für Bayern: Weihnachten 24.12. 2 – 7.1.23 • Frühjahr 20.2. – 24.2. • Ostern 3.4. – 15.4. • Pfingsten 30.5. – 9. 6. • Sommer 31. 7. – 1. 9. • Herbst 30.10. – 3. 1. • Weihnachten 23.12.23 – 5.1.24

Alkofener Hauptstr. 2 · 94474 Vilshofen

Bürozeiten: Mo. – Fr. 8 – 12 Uhr

Sozialstation

Vilshofen GmbH

Ambulante Alten- und Krankenpflege

Tag und Nacht erreichbar!

0 85 49 / 91 00 40 · 01 71 / 7 27 18 05

www.sozialstation-vilshofen.de

Das Glanzlicht bayerischer Braukunst

Qualität aus dEr rEgion

torffreie/torfreduzierte

ErdEn, rindEn,

Kompost, substratE

1 Tag der Arbeit 18

2

8 19

9

14 Mu tertag

15 20

18 Christi Himmelfahrt

19

22 21

23

28 Pfingstsonntag

29 Pfingstmontag 2

5 23

6

8 Fronleichnam

9

12 24

13

19 25

20

21 Sommeranfang

22

26 26

27

• Neumond zunehm. Mond ◦ Vo lmond abnehm. Mond

Ihr Ansprechpartner für Beilagen:

Tobias Semmler, Tel. 08541/9688-14

herzig – urig – gmiAdlich

AdventsAusstellung:

do 17.11. & Fr 18.11. von 8 – 18 uhr, sA 19.11. von 8 – 16 uhr

und in den darauf folgenden Wochen zu den normalen Öffnungszeiten (siehe unten)

Kränze cHrISTroSeN

Weihnachtsstern

tanne Wärme

BraTWUrSTglühwein

Kerzen zapfen

STerNe Amaryllis

torten KUcHeN

ein einKAuFserlebnis der besonderen Art.

Blumen Peschl GmbH, Wagnerstr. 22, 94152 Neuhaus am Inn, Tel. +49-8503-900881, www.blumen-peschl.de,

Öffnungszeiten Gärtnerei: montag ruhetag, Di – Fr 8 – 18 Uhr, Sa 8 – 13 Uhr

Öffnungszeiten Café Genussecke: montag ruhetag, Di – Fr 9.00 – 17.00 Uhr, Sa 9.00 – 12.00 Uhr


Seite 4 8. November 2022

Aus den Gemeinden

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

Neue Stadtentwicklungsmanagerin

Nachdem Rainer Burmberger

die Stadtverwaltung verlassen

hatte, ist zum 1. Oktober eine

neue Stadtentwicklungsmanagerin

eingestellt worden. Andrea

Barth kümmert sich nun

um Leerstände und die Entwicklung

der Innenstadt. Sie ist in

Teilzeit angestellt und arbeitet

20 Stunden die Woche.

Termine fürs

Volksfest stehen

In seiner letzten Sitzung legte

der Stadtrat die Termine für

die Volksfeste bis ins Jahr 2026

fest. Das nächste Volksfest

soll von 25. bis 30. August 2023

stattfinden. 2024 wird es von

23. bis 28. August abgehalten,

im Jahr 2025 feiern die Vilshofener

von 22. bis 27. August und

2026 schließlich von 21. bis 26.

August. Bei der Festlegung der

Termine orientiert sich die Stadt

UNSERE

EMPFEHLUNG

gültig von 08. bis 11. November 2022

Schweinelendchen in ungarischer Paprikasoße mit Wedges und mariniertem Salat 7,50

Curryreisfleisch mit Pute und Gemüse 7,00

Wollwurst gebraten, in Natursoße mit grünem Kartoffelsalat 7,00

Buntbarschfilet in „Pariser Art“ im Eimantel auf Spinatsahne dazu Butterkartoffel 7,50

a´saure Watsch´n Leber in Balsamicosoße im Reisring serviert 7,00

Speckknödel auf Sauerkraut mit Röstzwiebeln 6,50

gemischter Braten in Starkbiersoße mit Kartoffelknödel und Speckkrautsalat 7,50

Leberkäse gebraten, mit Spiegelei und Bratkartoffeln 7,00

Millirahmstrudel mit Äpfeln und Vanillesoße 6,50

Seelachs gebacken, mit Remoulade und Kartoffel-Gurkensalat 7,00

Maultaschen in Käsesoße mit gemischtem Salat 6,50

Erbseneintopf mit einem Paar Wiener 6,50

Vorbestellungen nehmen wir gerne entgegen

(Tel. 0 85 41 / 72 41 oder Fax 91 01 41). Unsere Speisekarte

finden Sie auch im Internet unter www.metzgerei-braidt.de

Täglich frisch aus unserer Heißtheke:

Schnitzel, Fleischpflanzerl, Spare-Ribs, Currywurst,

warmer Leberkäse, Hähnchenkeulen, warmer Braten

alle Preise in Euro

Stadt

Vilshofen

an den großen Volksfesten in

Straubing und Karpfham, damit

es nicht zu Terminüberschneidungen

kommt.

Schweiklbergstraße bis

voraussichtlich Freitag

gesperrt

Die Kreisstraße PA 83 wird

zwischen dem Kloster

Schweiklberg und der Breslauer

Straße bis voraussichtlich

11. November gesperrt bleiben.

Im Zuge der Deckensanierung

sind zusätzlich erforderliche

Arbeiten hinzugekommen.

Der Verkehr wird wie bisher

großräumig umgeleitet. Die

Umleitungsstrecke ist entsprechend

beschildert. Die Zufahrt

zum Kloster Schweiklberg ist

über Waizenbach möglich. Bei

schlechter Witterung kann sich

der Termin nochmal verschieben.

Der Landkreis Passau bittet

Betroffene um Verständnis.

Carsharing wird in

Vilshofen möglich

Eging a. See, Fürstenstein, Schöllnach, Altenmarkt, 2x Vilshofen,

Alkofen, Passau Innstadt, Passau Hacklberg, Hutthurm, Straubing

Der Carsharing-Anbieter „Mikar“

wird sein Angebot auf

Vilshofen erweitern. Am Bergerparkplatz

kann künftig ein

Neunsitzer-Fahrzeug gemietet

werden. Das Auto wird über

Werbung finanziert und für

vier Jahre in Vilshofen stationiert.

Per App kann man das

Fahrzeug schließlich buchen

und die voraussichtlichen Kilometer

eintragen. Das Auto wird

entriegelt und man erhält Zugang

zum Schlüssel. Nach der

Nutzung muss das Fahrzeug

aufgetankt und sauber hinterlassen

werden.

Stadtplatz soll neue

Beleuchtung erhalten

Im Zuge des Umbaus soll der

Stadtplatz auch eine neue

Beleuchtung erhalten. Dafür

wurde ein Experte für Lichtplanungskonzepte

beauftragt, der

dem Stadtrat kürzlich zwei Optionen

für eine neue Beleuchtung

vorstellte. Bei der günstigeren

Variante würden Strahler auf

Höhe der Traufen installiert, die

den gesamten Stadtplatz ausleuchten.

Der zweite Vorschlag

handelte von Wandleuchten

– ähnlich der bestehenden Beleuchtung,

die an der Fassade

befestigt sind. Je nach Konzept

werden die Kosten auf 250.000

Euro bis 444.000 Euro geschätzt.

Eine Entscheidung soll

erst nach einer Bemusterung

gefällt werden. Demnächst werden

zwei Beispiele installiert,

damit man sehen kann, wie

die Leuchten wirken. Erst dann

wird in die Detailplanung eingestiegen.

Wann mit dem Stadtplatzumbau

konkret begonnen

wird, ist noch unklar. Insgesamt

soll die Sanierung über 8 Mio.

Euro verschlingen.

Grundschule Aunkirchen

wird erweitert

Die Schülerzahlen in der Aunkirchener

Grundschule steigen

und werden auch in den nächsten

Jahren wachsen. Heuer wurden

bereits zwei erste Klassen

gebildet. Prognosen zufolge

wird die Grundschule künftig

zweizügig sein. Daher hat der

Stadtrat grünes Licht für eine

Erweiterung gegeben. Nun soll

in konkrete Planungen eingestiegen

werden. Das Stadtbauamt

überlegt, ob man nicht mit

Fertigmodulen arbeiten könnte

– ähnlich wie beim Kinderhaus

Lindahof.

Weihnachtsbeleuchtung

fällt kleiner aus

Wegen der aktuellen Energiekrise

fällt die Weihnachtsbeleuchtung

in der Stadt Vilshofen

heuer etwas kleiner aus.

Die Fassadenbeleuchtung wird

eingespart, ebenso wie die

Weihnachtsbeleuchtung in der

Vilsvorstadt. Zudem wird auf

fünf beleuchtete Christbäume

verzichtet. Der Baum an der

Promenade wird nur mit Kugeln

geschmückt. Auch die Zeiten

wurden reduziert. So werden

die Lichter der Weihnachtsbeleuchtung

täglich von 16 bis 21

Uhr eingeschaltet. Damit kann

der Tagesverbrauch auf 30 Kilowattstunden

um die Hälfte

reduziert werden. An Geld werden

lediglich an die 300 Euro

eingespart.

E-Bike-Station für

Bootshafen

Auf Anregung des Arbeitskreises

Rad wird am Vilshofener

Bootshafen eine E-Bike-Service-

Station eingerichtet. Darin soll

Werkzeug deponiert werden,

damit Radfahrer ihren fahrbaren

Untersatz bei der Durchreise

wieder fit machen können.

Darunter Inbusschlüssel und

Schraubenzieher, Reifenheber

und natürlich eine Luftpumpe.

Stadt möchte neuen

Bauhof errichten

Die Stadt Vilshofen plant einen

neuen Bauhof. Aktuell erstreckt

sich der Bauhof über drei Standorte.

Die Zentrale im Wittelsbacherring

mit 3.585 m 2 Fläche,

ein großes Lager mit 6.000 m 2

in der Allingerstraße und eine

Gärtnerei am Rande des Ginkgoparks

mit etwa 7.500 m 2 Fläche.

Der Bedarf liegt momentan

bei etwa 12.500 m 2 . In dieser

Größenordnung hat die Stadt

nun ein Grundstück in Linda

gekauft. Dort soll nun ein neuer

Bauhof entstehen. So könnten

das Außenlager und die Zentrale

zusammengezogen werden,

die Gärtnerei könnte an ihrem

gegenwärtigen Standort bleiben.

Die Zentrale im Wittelsbacherring

ist beengt. Sowohl was

den Sozialraum angeht, als auch

die Unterstell- und Rangiermöglichkeiten

der Fahrzeuge. Zudem

drängen die Nachbarn auf

eine Erweiterung. Am Wittelsbacherring

möchten die Stadtwerke

ihr Nahwärmenetz ausbauen

und in Alling möchte sich

der Recyclinghof vergrößern.

Im Zuge eines Neubaus könnte

das Außenlager mit seinen alten

Salzsilos aufgelöst und auf

dem neuen Grundstück hinter

Heiztechnik Mair neu gebaut

werden. Einen Spatenstich fokussiert

man für Ende 2023. Gebaut

soll nach und nach werden,

denn es ist mit Baukosten von

gut 10 Millionen Euro zu rechnen.

Staatliche Zuwendungen

gibt es für den Bauhof-Neubau

keine.

PV-Anlage für

Rathausdach?

Aktuell wird geprüft, ob am

Dach des Vilshofener Rathauses

eine Photovoltaik-Anlage installiert

werden kann. Probleme

könnte der Denkmalschutz verursachen.

Mit einer PV-Anlage

könnte das Rathaus benötigten

Strom selber erzeugen. Eigentlich

sollte die PV-Anlage auf

dem Parkhausdach für den Eigenbedarf

der Stadtverwaltung

genutzt werden. Die Module

sind bereits befestigt, doch die

Verlegung einer großen Versorgungsleitung

wäre zu aufwendig

und damit unwirtschaftlich.

Markt

Aidenbach

Pfarrerin Dr. Tanja Seidl

verabschiedet

Nach fast 10 Jahren wurde die

evangelische Pfarrerin Dr. Tanja

Seidl nun von ihrer Stelle im

Pfarrverbund entpflichtet. Die

Pfarrerin wechselt zum 1. Dezember

nach Pfarrkirchen. Dort

wird sie eine Teilzeitstelle antreten.

Im Pfarrverbund Aidenbach,

Beutelsbach, Aldersbach

und Egglham wird sie nun von

Manfred Gleinke vertreten, bis

er Anfang Januar seine Stelle als

Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen

Kirchengemeinde Vilshofen-Eging

antritt.


8. November 2022 Seite 5

Schachbrett auf dem

Marktplatz

Bürgermeister Karl Obermeier

ist sehr stolz auf den Aidenbacher

Marktplatz: „Mit finanzieller

Unterstützung durch die

Städtebauförderung konnten

wir in diesem Jahr durch neue

Bepflanzung und Sitzmobiliar

die Aufenthaltsqualität auf

unserem Marktplatz merklich

steigern“. In diesem Sinne steht

auch die neueste Anschaffung

für mehr Freizeitaktivität am

Marktplatz: Ein XXL-Schachspiel,

das öffentlich nutzbar ist.

Es befindet sich auf Höhe der

neu eingerichteten Fußgängerzone.

Dafür wurden kürzlich

neue Schachfiguren, die in einer

Box im Bereich der Fußgängerzone

gelagert sind, angeschafft.

Die Schachfiguren sind mit einem

Vorhängeschloss gesichert.

Den Schlüssel dafür kann man

sich zu Rathausöffnungszeiten

in der Tourist-Info oder in der

Eisdiele „Il Doge“ gegen Übergabe

eines Pfands ausleihen.

Der nächste

Donaubote erscheint

am 29.11.2022

Markt

Eging a. See

Feuerwehr-Quad

geweiht

Die FF Eging am See ist die

erste und einzige Gemeinde

im Landkreis, die seit 2018 ein

Feuerwehr-Quad besitzt. Im

Oktober hat die Wehr ein neues

Quad mit mehr Leistung erhalten.

Gemeinsam mit der 2020

errichteten Übungsanlage für

Absturzsicherung wurde es

kürzlich geweiht. Die Einsatzmöglichkeiten

für das wendige

Geländefahrzeug sind breit. So

kann es bei Personensuchen,

Erkundungs- und Versorgungsfahrten

sowie Waldbränden

ideal eingesetzt werden. Ebenso

wie bei der Bergung von Verletzten

und zum Transport von

Rettungsmaterialien in unwegsamen

Gelände.

Neue Klärschlammpresse

ist installiert

Die neue Klärschlammpresse

des Marktes Eging am See wurde

in den vergangenen Wochen

eingebaut. Diese Woche soll sie

nun in Betrieb gehen. Damit

muss kein Klärschlamm mehr

auf landwirtschaftlichen Flächen

ausgebracht werden. Die

Marktgemeinde kann nun den

kompletten Klärschlamm von

2.700 Kubikmetern pressen. Das

Pressgut wird einer thermischen

Verwertung zugeführt. Für die

Fäkalschlammpresse investierte

die Marktgemeinde knapp eine

Million Euro. Untergebracht ist

sie in einer neu gebauten Halle.

Markt

Hofkirchen

Marktrat vergibt

Zuschüsse

In seiner letzten Sitzung hat der

Hofkirchener Marktrat einige

Zuschüsse an Vereine und Verbände

vergeben. So wurde dem

Zuschussantrag von der Blaskapelle

Garham in Höhe von

2.000 Euro für den Kauf von Notenmaterial

stattgegeben. Auch

das katholische Pfarramt erhält

für die Pfarrgemeinden Hofkirchen

und Garham 2.000 Euro.

Zudem wird der VdK Vilshofen

mit einem Verwaltungskostenzuschuss

unterstützt. Für das

Kalenderjahr 2022 beträgt er

insgesamt 1.170 Euro, also 2 Euro

pro Mitglied.

Markt

Windorf

Straßensanierungen

in Otterskirchen

Im Windorfer Ortsteil Otterskirchen

werden momentan einige

Straßen saniert. Darunter die

Gemeindeverbindungsstraßen

Otterskirchen-Lemberg, Berg-

Oberhart und Fisching-Ried-

Schönhart. Wenn alles nach

Plan läuft, sind die Arbeiten bis

Ende November abgeschlossen.

Während der Bauarbeiten bleibt

der Anliegerverkehr frei. Lediglich

wenn Asphaltierungen

stattfinden, werden die Straßen

voll gesperrt. Wie der Markt

Windorf mitteilt, werden die

betroffenen Anwohner frühzeitig

per Posteinwurf informiert.

Weil die Arbeiten witterungsabhängig

sind, kann es zu Verschiebungen

kommen.

Gemeinde

Beutelsbach

Neue Orgel für die

Pfarrkirche

Die Pfarrei Beutelsbach erhält

eine neue Orgel. Bereits 1999

wurde der Beschluss gefasst,

doch es fehlten die Gelder. Nun

ist es soweit und die Orgel wird

gebaut. Die Fertigstellung ist für

Januar geplant, somit kann das

neue Instrument im nächsten

Jahr auf der Empore eingebaut

werden. Die bisherige Orgel

stammte aus der Nachkriegszeit

und wurde in den 1970er

Jahren gebraucht gekauft. Seit

2013 kann sie nicht mehr bespielt

werden, so hatte man sie

bei der Pfarrkirchenrenovierung

2016 gleich entfernt. Zehn Jahre

lang wurde eine selbst gebaute

Truhenorgel eingesetzt, die

2023 durch das neue Instrument

abgelöst wird.

Markt

Ortenburg

Ortsdurchfahrt Unteriglbach

wird gesperrt

Der Markt Ortenburg und das

Staatliche Bauamt Passau tei­

Wenn, wie in Nummer

3 erwähnt,

„Vilshofen“ schon

in der Agilolfingerzeit durch

Siedler aufgefallen war, war

es tatsächlich erst ab dem

8. Jahrhundert entstanden?

Was ergab sich in der Römerzeit?

Herbert Wurster meinte

in seiner Abhandlung im

„Vilshofener Jahrbuch“ von

2006, dass es „wegen der

nahen Römerkastelle“ eine

kleine Siedlung an der Vilsmündung

gegeben haben

könnte – neuerdings auch

einen römischen Wachturm

in Sandbach. Archäologisch

fand sich bisher nichts Weltbewegendes,

anders als

zum Beispiel in Pocking.

Im neuesten Buch „Von der

keltischen Siedlung zur bayerischen

Stadt“ (2020) wird

ein vicus in Pocking beschrieben

(im 1. Jahrhundert nach

Christus hatte sich das Römische

Reich auch in Rätien

ausgedehnt und am „nassen

Limes“ (Donau) neue Militärlager

von Regensburg bis

Passau errichtet). Bekannt

ist „Castra Quintana“, das

heutige Künzing. Unter dem

Schutz dieser Grenzbefestigungen

siedelten sich römische

Kolonisten im Hinterland

an – oder auch direkt im

Umfeld des Lagers, wie für

Künzing inzwischen nachgewiesen

wurde. Händler und

Handwerker hatten viel zu

tun im Lager oder im Vicus

(Straßensiedlung). Für Pocking

wurde nachgewiesen,

dass der Vicus fünf bis sechs

Hektar bedeckte.

In allen wissenschaftlichen

Abhandlungen über die Römerzeit

an der Donau ist eine

Römerstraße von Regensburg

über Aiterhofen und

Künzing bis Passau eingezeichnet.

Da die Geschichte

von Castra Quintana und von

Castra Batavis in jüngster

Zeit neu beleuchtet wurde,

steht fest, dass „die Straße

nahe der Donau“ (via iuxta

len mit, dass die Staatsstraße

2117 im Bereich Unteriglbach

aufgrund der erforderlichen

Erneuerung der Fahrbahndecke

und weiterer notwendiger

straßenbaulicher Maßnahmen

in der Zeit vom 14. November

bis voraussichtlich 16.

Dezember (vorbehaltlich der

geeigneten Witterung) für

den Durchgangsverkehr vollständig

gesperrt sein wird. Die

Das historische Essay

von Dr. Klaus Rose

Vorgeschichte Vilshofens (4)

Donau und Vils in der Römerzeit - mit Schiffen wie auf der Mosel?

Grafik: Fotodesign Claus Rose, Jena

Umleitung erfolgt über Vilshofen

– Linda – Aunkirchen –

Langenbruck und umgekehrt.

Bei schlechter Witterung kann

es zu einer Verlängerung der

Sperrdauer kommen. Die Umleitung

ist entsprechend ausgeschildert.

Der Markt Ortenburg

und das Staatliche Bauamt

Passau bitten Anwohner und

Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Danuvium) intensiv bewacht

wurde. Auf der Donau kreuzten

Handels- und Bewachungsschiffe,

entlang des Limes standen

Kastelle und Wachtürme.

Die Römerschiffe hatte man

inzwischen nachkonstruieren,

die möglichen Wachtürme aber

nicht überall lokalisieren können.

Doch „Vilshofen“ lag an

beidem, an Fluss und Straße,

und noch dazu an einem weiteren

Flussübergang an der Vils.

Je nach Jahreszeit wurden beide

Verkehrswege genutzt. War

die Vilsmündung nicht prädestiniert

für einen kleinen Kontrollpunkt?

War die (kürzere)

Vilshofener Landzunge nicht

genauso auffallend wie die (längere)

Passauer? Für Passau

heißt es heute, dass – unabhängig

von den Römerkastellen

– die früheste festungsähnliche

Siedlung in der heutigen

Altstadt lag, weil es steil abfallende

Uferlandschaften gab

und den hochwassersicheren

Berg, später als Domberg bekannt.

In Vilshofen kennt man

„die Bürg“. Außerdem zeigen

auch die neuesten Bücher über

die Kelten in Bayern, dass die

„Limesstraße“ schon zu keltischen

Zeiten bestand.

Erkenntnisse über

die Kelten

Bekannt wurde 1977 eine Ausgrabung

bei Aiterhofen, Landkreis

Straubing-Bogen. Die

Forscher fanden heraus, dass

es sich um eine Palisadenanlage

mit drei Häusern aus der

Hallstatt-Zeit handelte (8./7.

Jahrhundert vor Christus).

Außerdem urteilten sie, dass

die Anlage eine zentrale Kultstätte

für eine größere Region

war. Das heißt umgekehrt,

dass die Region insgesamt

besiedelt war. Ob es sich um

„Kelten“ handelte, weiß man

nicht. Die neueste Forschung

ist sich beim Begriff „Kelten“

nicht mehr so sicher. Er kam

bei den antiken Autoren vor,

vor allem bei Herodot (5.

Jahrhundert vor Christus)

und Platon (4. Jahrhundert),

wobei Letzterer die Kelten als

eines der großen Barbarenvölker

erwähnte (dazu muss

man wissen, dass bei vielen

Völkern Menschen mit anderen

Sprachen als Barbaren

galten). Spätere Geschichtsschreiber

erwähnten den

Namen „Kelten“ vielfach, für

Menschen in Südfrankreich,

Iberien, Kleinasien. Marcus

Tullius Cicero und C. Julius

Caesar schrieben im 1. vorchristlichen

Jahrhundert ganze

Bücher über die „Kelten“

(Gallier). Es gab sie auch an

der Donau. Nicht bloß „Keltenschanzen“

erinnern an diese

Zeit, auch das „Keltendorf

Gabreta“ bei Ringelai. Dieses

lag sogar im eigentlich so „undurchdringlichen“

Nordwald.

Der ostbayerische Donauraum

ist also seit Jahrtausenden bedeutendes

Kulturland.


Seite 6 8. November 2022

9688-0 > notiert < 9688-0

Krippenbesichtigung

im Haus Madl

er Förderkreis Schloss Ortenurg

lädt zur Krippenbesichtiung

bei Walter Madl ein. Der

n Albersdorf wohnende pensioierte

Gymnasiallehrer hat eine

rippe gebaut, die das Geburtseschehen

der Bibel auf unsere

iederbayerische Heimat etwa

m 1900 überträgt. Nun macht

r seine Krippe für interessiere

Besucher zugänglich. Erster

ermin ist am Montag, 12. Deember

um 15 Uhr. Dabei wird

er Szenenaufbau „Die Geburt

esu“ gezeigt. Am Montag, den

. Januar, um 15 Uhr kann dann

ie Szene „Die Heiligen drei Köige“

angesehen werden. Treffunkt

für die Abfahrt mit privaen

Pkws ist am Volksfestplatz

rtenburg – jeweils um 14.15

hr. Die Besichtigungen können

ur gegen Anmeldung bei Elmar

rimbs unter 08532/8582 erfolen.

Der Eintritt ist frei.

Gesunde Gemeinde

Aldersbach

m 23. November wird Marion

iendl aus Straubing einen Räuherabend

in Aldersbach anbieen.

Egal, ob man mit dem Räuhern

starten möchte oder bereits

rfahrungen gesammelt hat, für

eden wird etwas dabei sein. Anefangen

über das Grundwissen

ird Frau Biendl, Inhaberin einer

igenen Räuchermanufaktur, das

einigen des Hauses erklären und

ann besonders auf die Raunäche

eingehen. Der Vortrag findet in

er Orangerie im Kloster Aldersach

statt und wird begleitet von

ielfältigen Räuchervorführunen

im Freien, so dass er mit allen

innen genossen werden kann.

eginn ist um 18 Uhr.

Christbaum schmücken

im Zauberwald

Vereine, Firmen, Gruppen oder

Institutionen können sich wieder

im Vilshofener Kultur- und

Tourismusbüro melden, um sich

einen Christbaum im Zauberwald

zu sichern, der geschmückt

werden darf. Der Kreativität

sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Gutscheine und Schmuck

sollten für draußen geeignet

sein, auch ein Nachschmücken

während des Marktes hat sich

bewährt. Die Bäume stehen

ab 21. November zum Schmücken

bereit und werden wieder

mit Schildern gekennzeichnet.

Anmeldungen sind bis Mittwoch,

den 16. November unter

08541/208-112 oder tourismus@

vilshofen.de möglich.

Stefan Wild präsentiert

„Die Tuschel“

Am 11. November findet um 19

Uhr auf Schloss Söldenau ein

Vortrag über das Grafengeschlecht

„Die Tuschel“ von Stefan

Wild statt. Der Heimatforscher

wird in diesem Rahmen

auch sein neues Buch vorstellen.

Es ist eine Festschrift zu zwei

runden Jubiläen in Ortenburg:

900 Jahre Ersterwähnung von

Kamm, der Vorgängerburg von

Söldenau, und 700 Jahre Ersterwähnung

von Söldenau. Die

Tuschel waren von ca. 1240 bis

1401 eine der bestimmenden

Adelsfamilien im bayerischen

Herzogtum. Der Förderkreis Bereich

Schloss Ortenburg möchte

die Forschungsergebnisse in

Zusammenarbeit mit der VHS

Ortenburg einer breiteren Öffentlichkeit

vorstellen. Der Eintritt

ist frei.

Rotary-Adventskalender

heuer wieder erhältlich

Bei der Präsentation des neuen Rotary-Adventskalenders: Initiator Karl

Segl (v.r.), Rotary-Präsident Gerhard Schmalzl, Anne Wanninger, 2. Bürgermeister

Rudi Emmer und Rotary-Mitglied Christian Schuller.

Der Rotary-Club Vilshofen hat

wieder einen Adventskalender

herausgebracht. Dieser wurde

kürzlich im Vilshofener Atrium

der Öffentlichkeit präsentiert.

Am Titel zeigen sich Szenen

der von Kulturpreisträger Walter

Wanninger (†) gebauten

Krippe. Im Inneren verbergen

sich viele Rabattcoupons, außerdem

sind Tagesgewinne in

Form von 20-Euro-Gutscheinen

möglich. Für 10 Euro kann

der Kalender in etlichen Vilshofener

Geschäften erworben

werden. Die Einnahmen werden

sozialen Hilfsangeboten

in der Region zukommen, wie

Organisator Karl Segl bei der

Präsentation verriet. Insgesamt

konnte er 50 Sponsoren

gewinnen, die sich mit Rabattaktionen

oder Gutscheinen

beteiligten. Die Gesamtherstellung

einschließlich der Gestaltung

des Adventskalenders

wurde bei donaudruck in Vilshofen

beauftragt.

Konzert der Sparkassenstiftung

am 17. November

Winteröffnungszeiten

bei der ZAW

Mit der Zeitumstellung gelten

nun die Winteröffnungszeiten

beim ZAW Donau-Wald. Die

geänderten und teilweise reduzierten

Öffnungszeiten der verschiedenen

Anlagen finden Sie

auf der Homepage www.awg.de

sowie in der kostenlosen ZAW-

App. Dort erhalten Sie außerdem

viele Informationen rund um die

Abfallwirtschaft in der Region

und eine Erinnerung zur nächsten

Tonnenentleerung.

Eislaufbus startet

wieder

Die Gemeinden Aldersbach, Beutelsbach

und Aidenbach bieten

wieder einen Eislaufbus nach

Vilshofen an. Seit 5. November

fährt der Eislaufbus wieder jeden

Samstag (Ausnahme: Heiligabend)

von Beutelsbach über

Aidenbach und Aldersbach nach

Vilshofen. Voraussichtlich letzte

Fahrt ist Samstag, 18. Februar

2023. Die Fahrt ist für die ganze

Familie kostenlos, denn die

Fahrtkosten werden von den

Gemeinden getragen. Abfahrt in

Beutelsbach ist um ca. 13.30 Uhr

an der Schule, in Aidenbach um

ca. 13.35 Uhr an der Haltestelle

am Marktplatz (Seite Rathaus)

und in Aldersbach (Klostergarten

gegenüber Nahkauf) ca.

13.40 Uhr. Die Rückfahrt ab der

Eisbahn-Haltestelle Vilshofen ist

um 16.15 Uhr. Zwischenausstiege

und -zustiege in Aidenbach und

Aldersbach sind nach Absprache

mit dem Busfahrer möglich.

Weitere Infos zum Eislaufbus

sind auf den Websites der Gemeinden

zu erfahren. Die Maskenpflicht

in Bus und Eisbahn/

Hallenbad gilt nach den Vorgaben

der Regierung.

Hintereingang Untere DonaUlänDe 5a

69

menschlich – persönlich – individuell

Voller Vorfreude auf das Konzert der Sparkassenstiftung: Landrat Raimund

Kneidinger (v.l.), Ltd. Regierungsdirektor Armin Diewald, OB Jürgen

Dupper und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, Christoph Helmschrott.

Junge Spitzenmusiker aus

Stadt und Landkreis Passau

zeigen beim Konzert der Sparkassenstiftung

regelmäßig

ihr Ausnahmetalent. Heuer

findet es am Donnerstag, 17.

November, ab 19.30 Uhr in der

Redoute in Passau statt. Die

Städtische Musikschule und

die Kreismusikschule setzen

dabei auf Ensembles und Solisten

mit besonderem Talent.

Darunter Blockflötistin Hanna

Westermeier, die im Rahmen

der Veranstaltung den diesjährigen

Jugendmusik-Förderpreis

erhält. Kurt Brunner,

Leiter der Kreismusikschule

und Moderator des Abends,

weist auf die Höhepunkte des

Programms hin, das sowohl

von hochkarätigen Ensembles

als auch von erstklassigen Solisten

sowie von ehemaligen

Preisträgern gestaltet wird.

Höhepunkt des Abends ist natürlich

der Auftritt der frisch

gekürten Preisträgerin Hanna

Westermeier. Der Eintritt ist

frei, Spenden werden jedoch

erbeten. Zudem gelten die

zum Zeitpunkt der Veranstaltung

aktuellen Corona-Schutzbestimmungen.

Hier wird

Ihre Anzeige

ca. 50.000

Mal

gelesen!

Telefonische

Anzeigenannahme

unter

0 85 41 / 96 88-0


8. November 2022 Seite 7

Weihnachtsfeier

mit dem Betrieb

jetzt

reservieren!

Gemütlich und genüsslich feiern –

mit Abstand vom Alltag

Alle Jahre wieder: Die Feiertage nahen – und viele Betriebe, Vereine, Freundeskreise

und Familien beschäftigen sich mit der Frage, wo heuer die Weihnachtsfeier

stattfinden soll. Gesucht wird eine Location, wo man gemütlich

beisammen sitzen, festlich essen und sich unterhalten kann.

Weihnachtsfeiern sind

ein schöner Anlass,

um sich mit Freunden,

Familienangehörigen,

Vereinsfreunden, Kollegen (oft

inklusive Ehe-/Lebenspartnern

und sogar mit Kindern), Mitarbeitern

und Lieferanten zusammenzusetzen.

Sei es in kleiner,

gemütlicher Runde oder in großem

Stil mit einem bunten Rahmenprogramm.

Im Restaurant

oder in der Firma, mit oder ohne

Catering: Die Frage, wie und

wo man das Jahr gemeinsam

stimmungsvoll und mit netten

Gesprächen ausklingen lässt,

ist mitunter gar nicht einfach

zu beantworten. Beachtet man

aber einige Tipps, sollte einer

tollen Weihnachtsfeier, bei der

sich alle Gäste rundum wohlfühlen,

nichts im Wege stehen.

Ein detailreiches weihnachtliches Ambiente auf jedem Tisch und an jedem

einzelnen Platz lässt bei allen Gästen eine festliche Stimmung aufkommen.

Günstigen Termin finden

Allein schon die Überlegung,

wann die Weihnachtsfeier

stattfinden soll, ist wichtig. Als

Faustregel gilt: Lieber etwas

früher ansetzen als später. Daher

halten immer mehr Firmen

und Vereine bereits im November

ihre Feier ab. Denn je später

man dran ist, umso wahrscheinlicher

ist es, dass sich die

Eingeladenen bereits inmitten

der alljährlichen Weihnachtshektik

befinden. Dennoch ist

bei vielen Betrieben eine spätere

Weihnachtsfeier Tradition.

Egal, welchen Termin man anvisiert,

wichtig ist, spätestens

jetzt zu reservieren – entweder

die Location oder den Caterer.

Denn in der Weihnachtszeit

haben Feiern Hochsaison und

freie Termine sind eher Mangelware.

Sobald der Termin

fix ist, sollten die Einladungen

ausgesprochen oder verschickt

werden.

Für eine reibungslose

Organisation sorgen

Damit die Organisation der Feier

geordnet abläuft, sollte man

einen Verantwortlichen für die

Koordination und Planung bestimmen.

Im Familien-, Freundes-

oder Kollegenkreis findet

sich bestimmt ein „Organisationstalent“.

Bei Bedarf sollte

man für größere Events zur

Entlastung auch einen externen

Partner mit ins Boot holen.

Auch die Gastronomiebetriebe

stehen natürlich gerne mit Rat

und Tat zur Seite.

Vor Ort oder außer Haus –

die perfekte Location

Mit feierlicher Deko, einer guten

Licht- und Soundanlage sowie

besonderen kulinarischen Genüssen

zieht auch im Unternehmen

weihnachtliche Stimmung

ein. Für eine Feier außer Haus

spricht aber auch sehr viel, denn

allein schon der Ortswechsel

sorgt für mehr Abstand vom

Berufsalltag. Der Vorteil liegt

darin, dass sich Restaurant

oder Caterer dann um die weitere

Planung und Abwicklung

kümmern. Weihnachtsgans,

Rehrücken und viele weitere

Schmankerl kommen – getragen

von kompetenten Händen

– rechtzeitig auf den Tisch.

Reservieren Sie für Ihre

Weihnachtsfeier!

Wir gestalten gerne nach Ihren Wünschen Ihre Feier und

verwöhnen Sie mit kulinarischen Schmankerl.

Sandbacher Hof

Niederbayern´s XXL-Lokal Nr. 1

... mehr song ma ned!

Denken Sie bereits jetzt an Ihre

Weihnachtsfeier

und reservieren Sie

rechtzeitig!

Sandbacher Str. 58 · 94474 Vilshofen · Tel. 08548/237 · Besucht uns auf Facebook!

Durchgehend warme Küche

Öffnungszeiten:

Dienstag – Samstag 11 – 21 Uhr

Sonntag 10 – 20 Uhr

Montag Ruhetag

Reservierung erbeten

Sitzplätze

für bis zu

120 Personen!

Gerne gestalten wir nach Ihren Wünschen Ihre Feier.

Genießen Sie die stade Zeit mit uns und wir verwöhnen

Sie mit kulinarischen Schmankerln!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Inh. Timo Poguntke · Vilsfeldstraße 48 · 94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon 08541/6755 · www.hallenbadrestaurant.de

Für Ihre Betriebs- und Weihnachtsfeiern empfehlen wir Ihnen unsere

Räumlichkeiten und verwöhnen Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten aller Art.

Passauer Straße 77 · 94577 Winzer · Tel.: 09901 9489140

Mittwoch – Sonntag ab 11 Uhr geöffnet, durchgehend warme Küche

Sonderöffnungen auf Anfrage möglich

Pächter Klaus Klostermann

Silvester bis 22.00 Uhr geöffnet.

Um Reservierung wird gebeten!

Gebrüder-Asam-Str. 4

94501 Aldersbach

Tel. 0 85 43 / 38 85

So – Fr 10 – 14 Uhr, 18 – 1 Uhr

Sa 11 – 1 Uhr

Mittwoch Ruhetag

www.gasthaus-pirkl.de


Seite 8 8. November 2022

Doris Wild-Weitlaner und Stefan Wild

Ortenburg und die Oberpfalz:

Von Rückzug und Erinnerungsorten

Aus dem letzten Beitrag ist bekannt, dass die Ortenburger Grafen in der

Oberpfalz einst einen großen Besitzkomplex besaßen, mit den beiden Burgen

Murach (heute Ruine, im Gemeindegebiet von Oberviechtach) und Warberg

(heute abgegangen, im Stadtgebiet von Neunburg vorm Wald). Neben

Besitzungen in Oberviechtach und Trisching verfügten sie auch über reichen

Streubesitz zwischen Tirschenreuth, Amberg und Schwandorf sowie Vogteien

über Böhmischbruck und Kastl. Die größte Ausdehnung hatte dieser

Komplex um das Jahr 1230. Danach kam es zu einem sukzessiven Abstieg,

welchen wir in diesem zweiten Teil näher beleuchten.

Der umfangreiche Besitz

ging mit dem Jahr 1241

allmählich verloren. Am

15. Februar starb Graf Heinrich

I. (der Gründer Vilshofens),

welcher sich als erster nach Ortenburg

und Murach benannte.

Im Wesentlichen waren drei

Faktoren für den Niedergang

ausschlaggebend.

Verluste über Eheschließungen

durch

Brautmitgiften

Im Mittelalter war es üblich,

einer Braut Besitzungen als

Mitgift bzw. Aussteuer zu geben.

Graf Heinrich I. hatte drei

Töchter aus erster Ehe. Gräfin

Elisabeth († 1272) heiratete

den Grafen Gebhard IV. von

Leuchtenberg. Die Grafen von

Leuchtenberg hatten ihre Burg

Leuchtenberg ursprünglich an

Graf Heinrich I. verpfändet.

Über die Eheschließung kam

diese als Mitgift Elisabeths

wieder an das Adelsgeschlecht

zurück. Gräfin Anna († vor

Am Dorfbrunnen in Obermurach, der 1999 im Rahmen der Dorferneuerung errichtet

wurde, ist an der Frontseite das Wappen der Ortenburger angebracht.

1240) heiratete mit Friedrich

IV. von Truhendingen in ein

schwäbisch-fränkisches Grafengeschlecht

ein und brachte

diesen die Burg Warberg und

Neunburg vorm Wald mit.

Auch die dritte Tochter, Gräfin

Osanna († um 1288), sollte

mit Konrad von Ehrenfels in

ein bayerisches Ministerialengeschlecht

einheiraten. Es ist

jedoch bis dato nichts über

ihre Mitgift bekannt. Fest steht

aber, dass durch diese drei

Ehen ein großer, geschlossener

Besitzkomplex in der Oberpfalz

den Ortenburger Grafen verlorenging.

Verluste durch

Erbschaftsstreitigkeiten

Graf Heinrich I. war zweimal

verheiratet und aus beiden

Ehen gingen Kinder hervor.

Nach dem Tod des Grafen kam

es zu innerfamiliärem Streit

zwischen seinem Sohn Graf

Heinrich II. († 1257) aus erster

Ehe und seiner Stiefmutter

bzw. seinen Halbgeschwistern.

Graf Heinrich I. hatte Gräfin

Richza und den Söhnen Gebhard

(† 1275), Rapoto IV. (†

1296) und Diepold († 1285) im

Jahr 1238 die Burg Murach geschenkt.

Graf Heinrich II. forderte

diesen Besitz nun aber

für sich ein und scheute nicht

vor dem Versuch, seine Stieffamilienmitglieder

gefangen zu

nehmen und womöglich einzusperren.

Deswegen stellte sogar

der verwandte Kaiser Friedrich

II. 1241 für Gräfin Richza und

die drei Grafensöhne einen

Schutzbrief aus. Ähnliches

tat auch Wenzel I., der König

von Böhmen, im Jahr 1243.

Aufgrund dieser Schutzbriefe

mischte sich letztendlich auch

der bayerische Herzog Otto II.

in diesen innerfamiliären Streit

im Hause Ortenburg ein. Er

besetzte die bayerischen Besitzungen,

vor allem in Niederbayern

um Ortenburg herum,

und zwang Graf Heinrich II.

zur Flucht. In diesem Zuge

wurde z.B. die Stadt Vilshofen

gewaltsam besetzt, die fortan

sogar bei Bayern verblieb.

Dennoch gelang es Graf Heinrich

II. zumindest zeitweise in

den Besitz der oberpfälzischen

Güter zu gelangen. So schenkte

er 1243 den Zehent von Gütern

im Egerland an das Kloster

Waldsassen, mit dem die

Grafen eng verbunden waren.

Bereits 1217 gab die Familie

Tirschenreuth ebenso dorthin.

Es ging sogar so weit, dass

sich 1255 der Papst in den

Streit einmischte. Er wies die

Bischöfe von Bamberg und


8. November 2022 Seite 9

Das Ortenburg-Gymnasium in Oberviechtach greift die Grafen im Namen

und mit ihrer örtlichen Burg im Logo auf. Fotos: Doris Wild-Weitlaner

Freising an, die drei Grafen aus

Graf Heinrichs I. zweiter Ehe in

ihren Rechten zu unterstützen

und sie wieder in diese einzusetzen.

Zu jener Zeit war ihr

Stiefbruder Graf Heinrich II.

jedoch aufgrund des Eingriffs

des bayerischen Herzogs auf

der Flucht. Er hielt sich zunächst

in Passau, dann in Bamberg

und später in Böhmen auf.

An allen Orten verpfändete der

Graf wiederholt „seinen“ Besitz

an die Würdenträger, obwohl

er keinen Zugriff mehr darauf

hatte. Womöglich war der gräfliche

Besitz damals aber von

bayerischer Seite zunächst

noch eingezogen.

Letztendlich konnten sich

seine jüngeren Halbbrüder

wieder in die Ortenburger

Besitzungen einsetzen. Allen

voran auch jenen um Murach

und Oberviechtach, allerdings

geschmälert um Heinrichs II.

Schenkungen von 1243.

Verlust durch den Konflikt

um die Königskrone

Das Interregnum, ein Zeitraum

im Heiligen Römischen Reich

datiert zwischen der Absetzung

von Kaiser Friedrich II.

(1245) und der Wahl von König

Rudolf I. (1273), war vom Streit

um die Königskrone geprägt.

Dieser Konflikt erstreckte sich

über das gesamte Reich und

auch die Ortenburger waren darin

als Stütze der Staufer, aber

auch an der Seite des benachbarten

Böhmens, verwickelt.

Die erste Gattin Graf Heinrichs

I., Gräfin Božislava/Jutta, war

eine Tante des böhmischen

Königs Ottokar II. Letzterer

verwüstete in einem bayerischböhmischen

Konflikt u.a. auch

die bayerischen Oberpfälzer

Besitzungen. Dabei wurden

1266 auch die Ortenburger

Klostergründung Schwarzhofen

sowie die einstige ortenburgische,

nun bayerische

Burg Warberg geplündert und

niedergebrannt. Es ist unklar,

ob die Ortenburger auch aktiv

Partei für die Böhmen ergriffen.

Womöglich haben sie

die böhmischen Heere aber ins

Land hereingelassen. Damit

sollten die Ortenburger aber in

weiterer Folge in den Druck der

Wittelsbacher geraten.

Rückzug aus der Oberpfalz

Ab ca. 1268 begann ein stetiger

Rückzug der Ortenburger

Grafen aus der Oberpfalz.

Gemeinsam

schaffen

wir Wunder.

Übersicht der wichtigsten familiären und verwandtschaftlichen Beziehungen (unvollständiger Stammbaum).

Grafik: Doris Wild-Weitlaner

Spendenplattform

der Sparkasse!

Zunächst waren sie in jenem

Jahr gezwungen, die Burg

Murach an Herzog Ludwig II.

(„der Strenge“) von Bayern

erstmalig zu verpfänden. 1270

verkauften bzw. verschenkten

sie teilweise sogar Trisching

an den bayerischen Herzog,

erwarben im Gegenzug allerdings

die Burg Murach wieder

zurück. Ein Jahr später waren

die Grafen Diepold bzw. Rapoto

IV. aber gezwungen, mit ihrer

Burg Murach wieder in bayerische

Dienste einzutreten. Dieser

Vertrag wurde in Neunburg

geschlossen, das inzwischen in

die Hände der Wittelsbacher

gelangt war. Gräfin Anna hatte

den Besitz zwar an die Grafen

von Truhendingen gebracht,

doch Herzog Ludwig II. erwarb

die Güter um Warberg bzw.

Neunburg von diesen im Jahre

1261.

1272 wurden die Ortenburger

weiter bedrängt. Zunächst verpfändeten

sie die Burg Murach

am 11. Juni erneut an den bayerischen

Herzog und räumten

ihm gleichzeitig auch ein Vorkaufsrecht

ein, sollten sie die

Burg jemals veräußern. Nur

wenige Monate später, trat dieser

Fall tatsächlich ein. Die Ortenburger

waren gezwungen,

Murach mit dem benachbarten

Oberviechtach sowie den

gesamten Besitz zwischen der

böhmischen Grenze im Norden

und der Donau im Süden an

Herzog Ludwig II. zu verkaufen.

Nachdem Graf Diepold

1285 verstarb, war Rapoto

IV. der letzte männliche Erbe.

Dieser musste daraufhin den

Verkaufsvertrag für Murach

nochmals wiederholen. Somit

waren die Ortenburger Grafen

seit diesem Jahr nicht mehr im

Oberpfälzer Raum vertreten.

Heutige Erinnerungen an

die Ortenburger in der

Oberpfalz

Es lässt sich festhalten, dass

die meisten später bayerischen

Besitzungen im Raum Oberviechtach

sowie Neunburg

vorm Wald einst den Grafen

von Ortenburg gehörten. Trotz

der Tatsache, dass das Wirken

unseres niederbayerischen Grafengeschlechts

bereits über 700

Jahre zurückliegt, herrscht vor

allem im Raum Oberviechtach

noch eine diesbezügliche Erinnerungskultur.

Denn mit der

Burg Murach befand sich dort

einst ein Grafschaftssitz, nach

Wir verdoppeln Ihre Spende *

vom 6. bis 8. Dezember

www.WirWunder.de/Passau

S Sparkasse

Passau

welchem sich die Familie einst

auch benannte.

In Oberviechtach und Niedermurach

erinnern beispielsweise

Straßennamen an die

Ortenburger Grafen: so gibt

es in ersterem Ort die Ortenburg-Siedlung,

bestehend aus

der Diepoldstraße, der Rapotohöhe

und der Ortenburgstraße,

sowie in Niedermurach

den Ortenburgring. Auch das

Wappen des Altlandkreises

Oberviechtach griff jenes der

Grafen von Ortenburg auf. Das

Gymnasium in Oberviechtach,

das 1964 gegründet wurde, hat

ebenso Bezug zum Grafengeschlecht.

Seit fast 60 Jahren

trägt es den Namen Ortenburg-

Gymnasium.

Der Beitrag ist auch als On-Demand-

Video verfügbar. Einfach QR-Code

scannen oder unter www.ortenburgica.de

nachsehen.

Unterstützen auch

Sie unsere Region.

* Verdopplungsaktion von Dienstag, 06.12., (9:00 Uhr) bis

Donnerstag, 08.12.22 (23:59 Uhr) bis max. 100 € pro Spender

und „solange Vorrat reicht“

Weil‘s um mehr als Geld geht.


Seite 10 8. November 2022

ANGEBOTE

EU-zugelassener

Betrieb

BY 20413

Gültig von Mittwoch, 09.11. bis Dienstag, 22.11.2022

Herbstzeit ist Einsurzeit

Schweine-Hälften

Kühltruhenfertig zerlegt 1 kg 3,10 €

Schweine-Rücken

ohne Knochen mit Schwarte und Speck 1 kg 6,90 €

Schweine-Hals

ohne Knochen 1 kg 6,90 €

Schweine-Bauch

ohne Knochen 1 kg 6,00 €

Mettwurst fein im Ring

extra cremig 100 g 0,72 €

Cabanossi

stets rauchfrisch 100 g 0,99 €

Schmankerl des Monats

Kürbis- u. Chilibeißerl 10 Stück 4 €

Hinterhainberg · Ortenburg · Tel.: 0 85 42 / 4 66 01 15

Fax: 0 85 42 / 4 66 01 17 · E-Mail: landmetzgerei.koch@hotmail.com

Öffnungszeiten: Montags geschlossen, Di. – Fr. 7 – 18 Uhr, Sa. 7 – 13 Uhr

ÖLLER

4 Flammen für

Dein Advent wird richtig edel!

Herbstmarkt

bis 16 Uhr geöffnet!

Lichterabend

17. &. 18.11.

ab 17 Uhr

Hallelujah!

Meisterliche

Dekorationen bei unseren

Adventswochen

ab

17.11.2022

Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr

Samstag: 8:00 - 13:00 Uhr

Sonntag: 10:00 - 12:00 Uhr

1A GARTEN OELLER | Bahnhofstr. 26, 94496 Ortenburg | Tel. 08542 401 | 1a-garten-oeller.de

Herbstmarkt

Verkaufs offen von 11 BIS 16 Uhr

Herbstmarkt mit verkaufsoffenem

Sonntag in Ortenburg

Am 20. November ist Herbstmarkt in Ortenburg. Die Geschäfte öffnen von

11 bis 16 Uhr ihre Türen und für Groß und Klein findet wieder ein tolles Programm

rund um den Markt statt. Natürlich sind wieder zahlreiche Stände

aufgebaut, deren Angebote von kulinarischen Leckereien über verschiedene

Winterwaren bis hin zur Weihnachtsdekoration reichen.

Am Sonntag, den 20. November

bietet die Marktgemeinde

Ortenburg

wieder Herbststimmung pur.

Am Marktplatz und den angrenzenden

Straßen ist beim

Herbstmarkt ein buntes Programm

geplant.

Flohmarkt und Geschäfte

laden zum Bummeln ein

Los geht es um 9.30 Uhr mit

dem Flohmarkt in der Bahnhofstraße.

Hier sind Schnäppchenund

Raritätenjäger gefragt.

Außerdem sind am Marktsonntag

von 11 bis 16 Uhr die Geschäfte

geöffnet. Dort finden

sich viele Angebote und Herbsttrends.

Die ersten Weihnachtsgeschenke

können übrigens

auch an den Ständen besorgt

werden.

Viele Fieranten am

Marktplatz

Rund um den Marktplatz sind

die zahlreichen Stände aufgebaut,

toll dekoriert und voll

mit wunderbarer Herbst-, Winter-

und Weihnachtsdeko, mit

Holzwaren, Kerzen, Mützen

und vielen weitere Waren und

kulinarischen Köstlichkeiten.

Glühwein und Kuchen in

der Vilshofener Straße

Wer sich ein wenig wärmen

möchte, kann eine kleine Pause

mit der ersten Tasse Glühwein

des Jahres einlegen oder

sich bei Kaffee und Kuchen,

angeboten vom Kindergarten

Neustift, in der Vilshofener

Straße stärken.

Kunsthandwerk, Kinderkarussell

und vieles mehr

Hier wird auch der Kunsthandwerkermarkt

aufgebaut sein,

der viele Besonderheiten und

Auf dem Herbstmarkt kann man sich bereits mit toller Weihnachtsdekoration

eindecken, die an vielen Ständen angeboten wird.

Morgen kann kommen.

einfach ok

www.rbok.de

Raiffeisenbank

Ortenburg - Kirchberg v. W. eG

Viel Spaß auf dem

Herbstmarkt Ortenburg!

Wir machen den Weg frei.

Marktplatz 13, 94496 Ortenburg, Tel. 08542/166-0, Fax 08542/166-60, mail@rbok.de

Badumbau auch

behindertengerecht

in nur 5 – 6 Tagen

Fliesen Ritter GmbH in Dorfbach

Gewerbegebiet 11 · 94496 Ortenburg / Dorfbach

Tel. 0 85 42 / 29 73 · Fax 31 06 · fliesen-ritter@t-online.de


8. November 2022 Seite 11

Ortenburg

Sonntag

20. November

Gesundes Bauen

und Wohnen

mit Holz.

Infotag

am Sa., 19.11.2022

oder besuchen Sie uns

einfach so in unserer

Hausbauwelt in Ortenburg

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr

Sa.: 10 - 15 Uhr

www.sonnleitner.de

An den zahlreichen Ständen finden sich neben kulinarischen Leckereien und Deko auch viele Winterwaren.

Fotos: Gewerbeverein Ortenburg

echtes Handwerk im Gepäck

hat. Kinder können beim Hufschmied

ihr ganz persönliches

Glückshufeisen schmieden und

viele Runden auf dem Kinderkarussell

drehen. Der Ortenburger

Herbstmarkt am 20. November

hat für alle Besucher

etwas zu bieten und liefert den

idealen Rahmen für einen Familienausflug.

Freude schenken

mit der Ortenburger

Gutscheinkarte

Die bevorstehende Weihnachtszeit

bedeutet nicht nur

e.K.

Am Sonntag, den 20. November ist

Herbstmarkt in Ortenburg.

Innehalten, sondern auch lieben

Mitmenschen eine Freude

zu bereiten. Ein besonderes

und auch noch persönliches

Geschenk zu finden, ist allerdings

oftmals nicht einfach.

Mit der Ortenburger Gutscheinkarte

liegen Sie immer

Elektro Bauer

GmbH & Co. KG

Digitale Gebäudeinstallation

Elektroinstallation in Alt- und Neubauten

Industrieanlagen

Energieoptimierung

Photovoltaikanlagen

Speicherlösungen


Seite 12 8. November 2022

Sonntag 20.

Herbstmarkt Ortenburg

November

Verkaufs offen von 11 BIS 16 Uhr

Schobesberger

seit 1898

Marktplatz 32 · 94496 Ortenburg · Tel. 0 85 42 / 91 91 15

Bei uns finden Sie alle klassischen, altbewährten Küchenhelfer

z.B.

Das Haushaltswaren-Geschäft

mit Tradition

Bratreinen in allen Größen

Kartoffelgitter für Erdäpfelkäse

Fleischwolf, Flötenkessel,

Kartoffeldämpfer, Spätzlehobel usw.

Wunderschöne Weihnachtsausstellung!

Bitte besuchen Sie uns

am Marktsonntag, 20. November 2022

= RaBaTTaKTion

Thomas mayer

Inhaber

Weberstraße 3

94496 Ortenburg

Tel. 0 85 42 / 59 59 7 59

info@spenglereimayer.de

www.spenglereimayer.de

FLIESEN

FLIESEN ALEX RITTER

Alex ALEX Ritter GmbH Fliesenverlegebetrieb

ALEX RITTER

Alex Ritter GmbH Fliesenverlegebetrieb

Alex Ritter GmbH Fliesenverlegebetrieb

Viel Spaß beim Herbstmarkt!

Raiffeisenstrasse 11 94496 Ortenburg

Tel.: 08542 / 91 99 45 1 Fax: 08542 / 91 99 45 2

Raiffeisenstrasse 11 94496 Ortenburg

Raiffeisenstrasse email:alexrittergmbh@t-online.de

11 94496 Ortenburg

Tel.: 08542 / 91 99 45 1 Fax: 08542 / 91 99 45Like us 2on

Facebook

Tel.: 08542 / 91 99 45 1 Fax: 08542 / 91 99 45 2

email:alexrittergmbh@t-online.de

email:alexrittergmbh@t-online.de

Like us on

Facebook

Like us on

Facebook

richtig und Freude beim Beschenkten

ist garantiert, denn

sie ist auf die individuellen

Wünsche jedes Einzelnen

zugeschnitten. Der Beschenkte

kann sie in nahezu jedem

Ortenburger Fachgeschäft

für alle angebotenen Artikel

verwenden – für Kleidung

genauso wie für einen neuen

Haarschnitt, Schuhe oder einen

hübschen Strauß Blumen,

Haushaltswaren oder schöne

Dekoartikel. Die Ortenburger

Gutscheinkarte besticht mit

Vielseitigkeit, Einzigartigkeit

und einfacher Handhabung.

Eingelöst wird sie so einfach

wie ein normaler Gutschein.

Erhältlich ist sie in den teilnehmenden

Fachgeschäften

Ortenburgs. Ihr Wert beträgt,

je nach Wunsch, 10, 20 oder

50 Euro. Eine dekorative Einsteckkarte,

die persönlich beschriftetet

werden kann, ist

inklusive. Ein großer Vorteil:

Der Gutschein verfällt nicht.

So ist die Ortenburger Gutscheinkarte

ein flexibles und

doch gleichzeitig individuelles

Geschenk zu jedem Anlass wie

Weihnachten, Geburtstag oder

Jubiläum.

Alle teilnehmenden Geschäfte

und weitere Informationen finden

Sie auf der Seite des Ortenburger

Gewerbevereins unter

www.gewerbeverein-ortenburg.de.

Gewerbeverein

FLIESEN

FLIESEN ALEX RITTER

Alex ALEX Ritter GmbH Fliesenverlegebetrieb

ALEX RITTER

Ihr Partner für

kleinere und größere

Sanierungsarbeiten,

Neubau und

Trockenlegung

sowie Pflaster- und

Fliesenarbeiten.

Kinder können sich beim Herbstmarkt ihr eigenes Glückshufeisen schmieden.

Alex Ritter GmbH Fliesenverlegebetrieb

Fliesen Alex Ritter GmbH Fliesenverlegebetrieb Beratung

Mosaik Fliesen

Verkauf Beratung

Naturstein Fliesen

Blindham 6

Mosaik

Verlegung

· 94496 Beratung

Ortenburg

Tel. 08542/919150 · Verkauf

me.bau@web.de

Verkauf

Verleih Mosaik

Naturstein von Bautrocknern Verlegung

Naturstein Verlegung

Verleih von Bautrocknern

Verleih von Bautrocknern

Schriftart: Adobe Gothic Std B

Schriftart: Adobe Gothic Std B

Kfz-Werkstätte •• Neu- u.Gebrauchtwagen •Abschleppdienst

Kfz-Werkstätte

D-94496 Ortenburg Neu- u.Gebrauchtwagen •

•Abschleppdienst

Griesbacher Straße 54 54

D-94496 Tel. 08542/9612-0 Ortenburg • www.autotischler.de

Griesbacher Straße 54

Tel. 08542/9612-0 www.autotischler.de

2 SoftCare Waschanlagen

schonend und sanft

mit modernster Technik

Gute Unterhaltung

beim Herbstmarkt

Ortenburg!

2 SoftCare Waschanlagen

schonend und sanft

mit modernster Technik

2 SoftCare Waschanlagen

schonend und sanft

mit modernster Technik

D-94496 Ortenburg • Griesbacher Straße5252

Tel. D-94496 Tel. 08542/9 Ortenburg Ortenburg • 19 19 Griesbacher 98 98 98 • Griesbacher Str. Fax52 08542/9 • Tel. 0 Straße 42 19 19 / 998 19898 33 52 33 98

Tel. 94474 08542/9 Vilshofen 19 • Passauer 98 98 Str. Fax 27 • 08542/9 Tel. 0 41 / 19 9115 988233

&

www.wolferstetter.de

Wolferstetter Bräu, 94474 Vilshofen a.d. Donau

Der nächste

Donaubote

erscheint am

29. November

2022.


8. November 2022 Seite 13

??

Wir klären Ihre Alltagsfragen ??

Pflasterarbeiten/

Natursteinverlegung

Beton- und

Naturstein pflaster

Außenanlagen

Gartenpflege

Terrassen

Gartenmauern

Fragen an: redaktion@donaubote.de

oder Telefon 08541/9688-32

Was soll man im Falle eines Blackouts tun?

In den vergangenen Wochen haben uns viele Medien verunsichert. Angesichts

der Energiekrise befürchten Experten, dass es heuer im Winter tatsächlich

mal finster um uns werden könnte, weil die Stromversorgung zusammenbricht.

Wir haben bei Vilshofens Stadtwerke-Chef Karl Eibl nachgefragt, wie

er die Situation einschätzt und was man im Falle eines Blackouts tun kann.

Ohne Strom gerät unsere

moderne Welt

ins Stocken: Licht,

Telefon, Fernseher, PC, Küchenherd

und Heizung fallen

aus. Aufzüge bleiben stecken,

Züge fahren nicht mehr, Ampeln

fallen aus und mitunter

kommt nicht mal Wasser aus

dem Hahn. Glücklicherweise

können die meisten Stromausfälle

schnell behoben werden.

Doch im Grunde könnte auch

hierzulande der Strom für

mehrere Tage ausfallen – etwa

bei einem Hackerangriff oder

durch ein massives Unwetter

ausgelöst. Dann ist man besser

dran, wenn man für den seltenen

Fall vorgesorgt hat. Was

man konkret tun kann, wollten

wir von Karl Eibl, Chef der

Stadtwerke Vilshofen, wissen.

Herr Eibl, welche

Ursachen sind denkbar?

Bei einem Blackout handelt es

sich um einen großflächigen

Stromausfall über einen längeren

Zeitraum. Die Ursachen

können vielfältig sein. Beispielsweise

wenn Stromleitungen

bei einem Unwetter

oder starken Schneefällen

beschädigt werden. Sie können

aber auch durch Hackerangriffe

oder Engpässe im

Stromnetz ausgelöst werden.

Man kann sich viele Szenarien

ausmalen, die zu einen Stromausfall

führen könnten.

Wie hoch ist die Gefahr

eines Stromausfalls in unserer

Region tatsächlich?

Die Qualität der Stromversorgung

ist in Deutschland außerordentlich

hoch. Großflächige

langanhaltende Stromausfälle

hat es bisher nicht gegeben.

Das Risiko für einen Blackout

schätze ich – trotz Energiekrise

– als gering ein. Die Energieversorger

in Deutschland

arbeiten sehr professionell. Das

gilt natürlich auch für unsere

Region.

Welche Folgen könnte

ein Blackout für die Haushalte

haben?

Diese Frage kann jeder für sich

selbst beantworten wenn er

überlegt, welche Geräte an die

Stromversorgung angeschlossen

sind. Von der Beleuchtung

über die Heizungsanlage bis

hin zum Garagentoröffner wäre

die Beeinträchtigung erheb­

Stadtwerke-Chef Karl Eibl erklärt, was

bei einem Stromausfall passiert und

wie man sich am besten vorbereit.

lich. Selbst das Smartphone

könnte nicht mehr geladen werden.

Schnell merken Sie, wie

abhängig Sie von elektrischer

Energie sind. Am wichtigsten

ist aus meiner Sicht aber die

Versorgung mit Trinkwasser.

Hier sorgen wir als Stadtwerke

dafür, dass die Wasserversorgung

gewährleistet wird.

Welche Vorsorge haben

die Stadtwerke getroffen?

Wenn es zu einem längeren

Stromausfall kommen sollte,

haben wir für unsere wichtigen

Einrichtungen Pläne und Vorkehrungen

in den Schubläden.

Im Notfall wäre die Schaltzentrale

der Stadtwerke der Kommunikationsweg

nach außen.

Den Strom für die Telefone,

Computer und Steuerungssysteme

in unserer Zentrale würden

zwei Notstromaggregate

erzeugen, die zusätzlich den

Betrieb der Feuerwehr Vilshofen

und des Bauhofes aufrechterhalten

können. Ein Notstromaggregat

läuft mit Heizöl,

das Blockheizkraftwerk wird

mit Erdgas betrieben. Beide

Aggregate mit ihren Generatoren

zur Stromerzeugung

sind „inselfähig“. Das heißt, die

Haushälter/-in (m/w/d) Teilzeit

Hausmeister/-in (m/w/d) Mini-Job

in Vilshofen gesucht

selbstständiges Arbeiten

Zuverlässigkeit und Führerschein gewünscht

flexible Arbeitszeiten

Bewerbung bitte an info@clavisbavaria.de

Generatoren können unabhängig

vom Vorhandensein des öffentlichen

Stromnetzes, selbst

Strom erzeugen und Verbraucher

versorgen.

Wie soll man sich bei

einem Blackout verhalten?

Man sollte Informationen über

Medien, soweit man sie etwa

über batteriebetriebene Radios

noch empfangen kann, beachten.

Im Notfall würden wichtige

Information auch durch

die Feuerwehr oder andere

Hilfsorganisationen über Lautsprecher

verbreitet werden. Bei

kälteren Temperaturen sollte

man sich darauf einstellen,

dass auch die Heizung nicht

mehr funktioniert und deshalb

warme Kleidung und Decken

vorhalten. Ein Camping-Kocher

könnte Wasser für Tee

und Wärmflaschen erhitzen.

seit 25 Jahren nur Treppen

Wie kann ich mich

auf den Ernstfall

vorbereiten?

Ohne hier Panik verbreiten

zu wollen, wäre es sicherlich

sinnvoll, überschaubare Mengen

an ungekühlt haltbaren

Getränken und Lebensmitteln

vorzuhalten. Auch notwendige

Medikamente und ein Erste-

Hilfe-Set sollten immer vorhanden

sein. Kerzen und Streichhölzer,

warme Decken, solarbetriebene

Taschenlampen und

Batterieladegeräte sollten griffbereit

sein. Eventuell auch eine

Powerbank fürs Smartphone,

die per Sonnenlicht geladen

werden kann. Bargeld sollte

nicht fehlen, weil im Fall eines

Blackouts auch Geldautomaten

nicht mehr funktionieren. Gleiches

gilt natürlich auch für

Zapfsäulen an der Tankstelle.

Sonnleitner treppenbau GmbH

Pfarrkirchener Straße 40

84385 Egglham

Tel. 0 85 43 /43 11

info@sonnleitner-treppen.de

www.sonnleitner-treppen.de

NEU:

Schall- und

Sichtschutzmauern

aus Beton

Bagger- und

Erdarbeiten

Stützmauern

Gabionen

GaLa-Bau

Firma Hasreiter | Garten- und Landschaftsbau

Unterbuch 16b, Vilshofen a. d. Donau, Tel. 0 8549 / 9733044,

Mobil 0170/9961778, danielhasreiter92@gmail.com


Seite 14 8. November 2022

UVP 1.045,-€

899,-€

inkl. 19% MwSt.

Husqvarna ST124

Arbeitsbreite 61cm

Gut gerüstet

in den Winter

Info & Bestellung:

08703/905880 www.firestixx.de

HUSQVARNA Qualität fÜR jeden Geldbeutel

UVP 1.929,- €

1.699,-€

inkl. 19% MwSt.

Husqvarna ST224

Arbeitsbreite 61cm

UVP 5.179,- €

4.499,-€

inkl. 19% MwSt.

Husqvarna ST430T

Arbeitsbreite 76cm

Nun rechtzeitig

für den Winter vorsorgen

Wenn Schnee, Eis und Kälte demnächst zuschlagen, sollte man gerüstet sein,

um nicht in der kalten Wohnung zu sitzen. Dafür müssen einige Vorkehrungen

getroffen werden. Ebenso für die anstehenden Räumarbeiten. Denn der Winter

schlägt oft unverhofft zu. Daher sollte man nun vorsorgen – auch wenn

man von der Scheeschaufel auf moderne Räumtechnik umsteigen möchte.

So mild die Temperaturen

die letzten Wochen waren,

stellen wir uns langsam

die Frage: Wie wird der Winter?

Wer sich nicht auf irgendwelche

Prognosen verlassen möchte,

sorgt spätestens jetzt vor und

überprüft, ob die Brennstoffvorräte

reichen und was man noch

benötigt, um für einen Wintereinbruch

gerüstet zu sein. So

kann man Eis und Schnee gelassen

entgegensehen, wenn

man weiß, dass Schneeschaufel,

Räumfahrzeug und Streusalz

einsatztauglich sind.

Noch schnell Brennstoffvorräte

überprüfen

Pellets, Heizöl, Brennholz und

Co. sollten während niedriger

Temperaturen in den Wintermonaten

nicht ausgehen –

sonst wird es schnell ungemütlich

kalt im Haus. Daher sollte

man rechtzeitig den Status von

Holzschuppen, Pelletspeicher

oder Heizöltank prüfen und bei

Bedarf gleich nachbestellen.

GROSSE MASCHINEN

KLEINE PREISE

Husqvarna Rider R214C Aufsitzgerät

mit Schneeschild 107cm (excl. Mähdeck)

3.699,-€

Schneeräumgerät

Die Frage: Muss ich morgen Früh Schneeräumen stellen wir uns demnächst

wohl wieder. Daher sollte man nun überprüfen, ob alles Wichtige dafür im

Haus ist. Dazu gehören neben der Schneeschaufel auch Salz oder Split.

inkl. 19% MwSt.

Langpoint 1

94547 Iggensbach

Tel. 09903/942 42-10

www.oswald-agrartechnik.de

Wer früh dran ist, erspart sich

mitunter längere Lieferzeiten.

Moderne Technik erleichtert

das Schneeschaufeln

Doch nicht nur drinnen sollte

man sich gut auf die kalte

Jahreszeit vorbereiten. Draußen

ist damit zu rechnen, dass

Eis und Schnee beseitigt werden

müssen. Denn Bürgersteige,

Zufahrten und Innenhöfe

müssen im Winter freigehalten

werden. Meist wird die Schneeschaufel

erst aus Keller oder

Garage geholt, wenn der erste

Schnee gefallen ist. Doch bereits

vorher lohnt sich ein prüfender

Blick. Ist sie noch einsatztauglich?

Hat man noch ausreichend

Streusalz oder Split daheim?

Für Grundbesitzer, die mehr zu

räumen haben, ist es sinnvoll,

gleich umzurüsten und auf moderne

Technik zu setzen. Das

spart Zeit und Kraft. Nur für

kleine Ecken, etwa an der Haustür,

muss dann noch zur Schneeschaufel

gegriffen werden.

Schneeräumen mit Rasentruck,

ATV oder Quad

Viele Hersteller bieten die passenden

winterlichen Anbaugeräte

für Rasentraktoren,

Kompakttraktoren, Quads und

ATVs an. Sie können so nicht

nur im Sommer eingesetzt

werden, ihre Anschaffung rentiert

sich auch im Winter. Im

Handumdrehen sind Rasenmäher,

viele Quads und ATVs zum

Schneepflug mit Salzstreuer

umgerüstet. Innenhöfe, Bürgersteige

und Zufahrten können

ohne Anstrengung von Eis

und Schnee befreit werden.


8. November 2022 Seite 15

Rasentraktoren, Quads und ATVs lassen sich mit der entsprechenden Ausrüstung

zum Räum- und Streufahrzeug umrüsten. Foto: adobe-stock.com – diy13

RUNDUM

SORGLOS

HOLZPELLETS.

• faire Preise

• ISO-zertifizierte Qualität

Schneefräsen erleichtern

das Räumen

Wenn der Schnee großflächig

und über große Distanzen

hinweg beseitigt werden muss,

sind Schneefräsen ideal. Sie

arbeiten auch bei schwerem,

nassem und tiefem Schnee effektiv.

Verkrustetes Material

wird durch eine langsam drehende

Schnecke zerkleinert

und wegtransportiert. Dabei

gibt es natürlich für alle Anforderungen

geeignete Modelle

mit unterschiedlicher Leistung.

Nicht nur Räumbreite

und Auswurf können ausgewählt

werden. Manche Modelle

verfügen sogar über eine

Griffheizung.

Winterausrüstung für

kleine Traktoren

Nicht nur für Rasentraktoren,

auch für größere Modelle gibt

es die passende Winterausrüstung.

Beispielsweise Schneefräsen,

Schneeschilder und

vieles mehr. So werden große

Hof- oder Parkplatzflächen

und Privatzufahrten innerhalb

kurzer Zeit effizient schneefrei.

Und zwar komfortabel in

der beheizten Kabine. Kleine

Traktoren lassen sich auch

prima durch Kehrmaschinen,

beispielsweise für die herbstliche

Laubräumung, ergänzen.

Je nach Anforderungen und

gewünschter Leistung gibt es

also für jede Situation das richtige

Gerät. Die Fachhändler vor

Ort beraten gerne.

Dachrinnen checken

Hauseigentümer sollten im

Übrigen auch die Dacheindeckung

und -wasserrinnen von

einem Fachmann kontrollieren

lassen. Denn Stürme und

Hagel könnten zum Beispiel

Dachziegel beschädigt haben.

Rechtzeitig repariert, wird

verhindert, dass Wasser eindringt

oder Ziegel durch Eis

und Schnee noch mehr in

Mitleidenschaft gezogen werden.

Grundsätzlich sollten alle

Wasserrinnen, auch die vor

der Garageneinfahrt, von Laub

und Ästen befreit werden, damit

Regen- und Schmelzwasser

barrierefrei ablaufen kann.

Ebenfalls sollte man die Außenfassade

sowie Fenster- und

Türdichtungen unter die Lupe

nehmen. Werden Schwachstellen

nicht behoben, riskiert

man ungemütliche Zugluft

und höhere Heizkosten.

Außenwasseranschluss

zudrehen

Nicht vergessen: Bevor Minusgrade

herrschen, sollten sämtliche

Zuleitungen zu Außenwasseranschlüssen

zugedreht

und die Leitungen bis zum

Wasserhahn entleert werden.

Denn das in den Leitungen

stehende Wasser könnte gefrieren

und sogar die Leitung

sprengen.

08541 9605-20 www.maierkorduletsch.de

N A C H H A

• 100 % regionale Rohstoffe

• klimaneutraler Service

HOLZPELLETS | HEIZÖL | ERDGAS | ÖKOSTROM

Wir bringen positive Energie in Ihr Zuhause.

Preiswert. Zuverlässig. Nachhaltig. Jetzt bestellen!

L T

I G

&

R

E G

L

I O N A

Ob Pellets, Holz, Heizöl oder andere Brennstoffe – überprüfen Sie Ihre Vorräte,

um später nicht im Kalten zu sitzen. Foto: adobe-stock.com – Reflexpixel


Seite 16 8. November 2022

Zum Wegwerfen

pfel

zu schade –

einfach verarbeiten

Bei vielen Obstbaumbesitzern ist der Keller voll mit Äpfeln. Im Kühlen halten

sie sich zwar oft bis über den Winter, verlieren aber häufig auch an Geschmack.

In der Obstschale im Wohnzimmer dauert es dagegen nicht lange, bis Äpfel und

Birnen überreif und schrumpelig sind. Daher hat die Berufsfachschule für Ernährung

und Versorgung wieder Tipps zur Verwendung von überreifem Obst.

Viele Obstbaumbesitzer wissen im Herbst

manchmal gar nicht mehr, wohin mit der

reichlichen Apfelernte und kommen mit der

Verarbeitung des Streuobstes kaum noch

hinterher. Selbst bei einer durchdachten Essens-

und Einkaufsplanung kann es passieren,

dass Obst zu lange liegt und sich nicht

mehr zum frischen Verzehr eignet. Daher

haben wir einige Tipps, wie Sie Lebensmittelverschwendung

verhindern können.

Lebensmittel verarbeiten

anstatt zu entsorgen

So haben sich kürzlich auch die Schülerinnen

der 12. Klasse der Berufsfachschule für Ernährung

und Versorgung mit ihrer Fachoberlehrerin

Gabi Krempl Gedanken gemacht, wie

man überreifes Obst verwerten und somit

Lebensmittelabfälle vermeiden kann. Denn

pro Sekunde werden in Deutschland bis zu

313 Kilogramm unverdorbene Nahrungsmittel

entsorgt, besagt die deutsche Umweltorganisation

WWF. Demnach trägt eine Reduzierung

der Lebensmittelverschwendung

erheblich zum Klimaschutz bei und sichert

somit Ernährungsgrundlagen. Mit der Lebensmittelverschwendung

geht eine Ressourcenverschwendung

von großem Ausmaß

einher, denn für jedes weggeworfene

Produkt werden wertvolle Ressourcen wie

Wasser, Boden und Energie eingesetzt.

Makel akzeptieren

Oft werfen wir Lebensmittel weg, weil sie

nicht mehr „schön“ aussehen oder weil wir

zu viel gekauft haben. Auch gesundes Fallobst

kann man zum Einmachen, Einkochen,

Pressen oder Backen verwenden. „Mit unseren

Rezepten wollen wir Sie inspirieren, etwas

gegen die Lebensmittelverschwendung

im eigenen Haushalt zu unternehmen“, so

Fachlehrerin Gabi Krempl. Schrumpelige

Äpfel, überreife Birnen oder auch Bananen

wandern somit in den Kochtopf statt in die

Tonne.

Vorräte aufstocken

Machen Sie es wie zu Großmutters Zeiten!

Fallobst verwerten und Obst einwecken hat

Tradition, und das aus gutem Grund. Die

Früchte müssen nicht weggeworfen und später

teure Fertigprodukte gekauft werden. Damit

sorgt man für die kalte Jahreszeit vor und

füllt seinen Vorratsraum mit eingemachtem

Obst – ganz ohne Konservierungsstoffe.

Gesunde Produkte herstellen

Man kann Marmelade bzw. Konfitüre selbst

kochen statt sie zu kaufen, denn dazu eignen

sich gerade die reiferen Früchte mit einem

vollen Aroma. Ähnliches gilt auch für Kompotts

und Chutneys. Aufgrund der natürlichen

Süße kann man dabei häufig auf die

Zugabe von Zucker verzichten. Die besonders

weiche Konsistenz überreifer Früchte erleichtert

bei einigen Rezepten sogar die Verarbeitung.

Kleine Schadstellen können einfach

weggeschnitten werden. Aus länger liegenden

Äpfeln lassen sich allerlei Köstlichkeiten

zaubern. Ein Apfelstrudel oder Apfelkuchen

ist ein Genuss zum Nachmittagskaffee. Unser

Apfelbrot bringt Sie an trüben Herbsttagen in

adventliche Stimmung. Ein Kompott eignet

sich hervorragend als süße Beilage zu Kaiserschmarrn

oder Milchreis. Der Apfeltraum als

Dessert wird Ihnen Komplimente bescheren.

Selbst die Schalen und das Kerngehäuse lassen

sich noch zu leckerem Apfeltee verwerten.

Einfach Apfelschalen und Kernhäuser

mit heißem Wasser übergießen. 10 Minuten

ziehen lassen, abseihen und mit Honig süßen.

Natürlich erhalten Sie die entsprechenden

Rezepte, die wir im Unterricht gemeinsam erprobt

haben. Wir wünschen Ihnen viel Freude

beim Nachkochen!

Ihre Berufsfachschule für Ernährung und

Versorgung in Vilshofen a. d. Donau


8. November 2022 Seite 17

Winterliches Apfelbrot –

ein tolles Geschenk

aus der Küche

Zutaten: 400 g Äpfel fein geschnitzelt, 3 EL Zucker, 1 EL Margarine,

2 EL Semmelbrösel, 1 EL Zimt, 2 EL Trinkschokolade, 1 P. Backpulver,

250 g Weizenvollkornmehl, 50 g Walnüsse gehackt, 100 g Rosinen,

5 EL Apfelsaft

Zubereitung: Die Äpfel waschen, schälen und in feine Schnitzel

schneiden, sodass eine Menge von 400 Gramm entsteht.

Die feinen Apfelschnitze anschließend mit dem Zucker bestreuen,

abdecken und für etwa 12 h ziehen lassen.

Danach eine Kastenform mit Margarine ausfetten und mit Semmelbröseln

ausstreuen. Alle trockenen Zutaten wie Zimt, Trinkschokolade,

Backpulver, Weizenvollkornmehl, Walnüsse und Rosinen mit einem

Teigschaber vermischen. Den Apfelsaft und die vorbereiteten Äpfel mit

dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine unterarbeiten.

Der Teig ist sehr feucht!

Er wird anschließend in die Kastenform gefüllt und bei 175°C

Ober-/Unterhitze für 60 bis 75 Minuten gebacken.

Tipp: Das Apfelbrot schmeckt fruchtiger, wenn es nach dem Backen

einige Tage gelagert wird. In einer verschließbaren Blechdose hält

es sich mehrere Wochen.

Foto: Gabi Krempl

Birnen-Apfel-Konfitüre

Zutaten: 500 g Birnen (vorbereitet gewogen), 500 g Äpfel (vorbereitet

gewogen), Saft von 1 Zitrone, 500 g Gelierzucker 2:1, 1 Messerspitze

gemahlener Zimt, 1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Kochtopf geben und unter Rühren zum

Kochen bringen. Wenn die Masse sprudelt, 5 Min. weiterrühren evtl. etwas

zurückschalten. Nun eine Gelierprobe machen. Die Konfitüre in saubere

Gläser füllen, sofort verschließen, abkühlen lassen und beschriften.

Alkoholfreier

Apfel-Ingwer-Punsch

Zutaten: 0,5 Stück Zitrone, 500 ml Apfelsaft, 2 cm Ingwer,

1 Zimtstange (Feigen, je nach Geschmack)

Zubereitung:

Die Zitrone auspressen und mit Apfelsaft, Ingwer und der

Zimtstange in einem Topf erhitzen. Bei Bedarf etwas getrocknete

Feigen oder Zucker zugeben.

Den Punsch mit ein paar Apfelstückchen servieren.

... in der Weihnachtsbäckerei ...

Wir suchen

Dein Lieblingsrezept!

Weitere leckere Rezepte

finden Sie auf der Homepage

der Berufsfachschule oder

unter folgendem QR-Code:

Du hast einen weihnachtlichen Rezepttipp für uns? Wir suchen wieder die

besten Plätzchen-Rezepte unserer Leser! Einfach Dein Lieblings rezept für

Weihnachtsgebäck (auch Lebkuchen oder Stollen) bis zum 4. Dezember per

E-Mail an redaktion@donaubote.de oder per Post an

Redaktion Donaubote, Kloster-Mondsee-Str. 14, 94474 Vilshofen senden.

Wir freuen uns auf viele tolle Rezepte!

PS: Gerne kann ein Foto anhängt werden!


Seite 18 8. November 2022

Hilgartsberger

Burgweihnacht

1. Adventswochenende

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die mittelalterliche Kulisse der Burgruine Hilgartsberg bietet seit

vielen Jahren den perfekten historischen Rahmen für die Burgweihnacht.

Dieses besondere Ambiente ist einzigartig und auch Sie

werden beeindruckt sein von der Faszination, die von dieser zauberhaften

Atmosphäre ausgeht. Dass sich unsere Burgweihnacht

zu einem Publikumsmagneten entwickelt hat, verdanken wir den

Mitgliedern und Gönnern des Burgfördervereins Hilgartsberg. Deren

Engagement und deren „Liebe zur Burg“ haben diese Entwicklung

erst ermöglicht.Als Vertreter der Marktgemeinde Hofkirchen

darf ich mich für diesen Einsatz sehr herzlich bedanken. Allen großen

und kleinen Besucherinnen und Besuchern unserer Burgweihnacht

wünsche ich einen angenehmen Aufenthalt.

Lassen Sie sich am ersten Adventswochenende

einstimmen auf die vorweihnachtliche Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Kufner, 1. Bürgermeister

Viel Neues bei der

Hilgartsberger Burgweihnacht

Nach der coronabedingten Pause erlebt die Hilgartsberger Burgweihnacht

heuer eine Neuauflage. Die Traditionsveranstaltung findet schon am ersten

Adventswochenende statt – mit einigen Neuerungen beim Programm. Anstatt

der Perchtenauftritte setzt man nun auf Livemusik und Gemütlichkeit beim Adventsmarkt

im unvergleichbaren Ambiente der Burgruine. Der Eintritt ist frei.

Der Burgförderverein Hilgartsberg

e.V. geht neue

Wege. Die Vorstandschaft

hat sich nach über 25 Jahren

entschlossen, die Hilgartsberger

Burgweihnacht zu verändern.

Damit wird sie auch auf

das erste Adventswochenende

vorverlegt. Der Adventsmarkt

findet dann an zwei Tagen, vom

26. bis zum 27. November 2022

statt. Er beginnt jeweils um 16

Uhr und geht bis etwa 22 Uhr.

Beim Programm wird auf die

Auftritte der Brauchtumsgruppen

verzichtet, denn die Besucher

sollen mehr Zeit für ein ungestörtes

Bummeln durch den

Adventsmarkt haben.

Ausgewählte Verkaufsstände

und Livemusik

Die Burgweihnacht bietet nun

neben dem vorweihnachtlichen

Adventsmarkt mit ausgesuchten

Verkaufsständen, ein Lagerfeuer

mit Glühweinausschank,

Bratwürste und andere Schmankerl.

Der Nikolaus besucht sie,

einen Losstand gibt es und vorweihnachtliche

Livemusik im

unvergleichbaren Ambiente der

Burgruine. Der Eintritt ist frei.

Programmpunkte am

Samstag und Sonntag:

Zur Unterhaltung singen und

spielen „Leo’s Family“ ab 16

Uhr. Um 18 Uhr kommt dann

der Nikolaus zu den kleinen Besuchern.

Er beginnt heuer seine

Reise auf der Burgruine Hilgartsberg

und bringt kleine Geschenke

mit. Danach gibt es wieder

stimmungsvolle Livemusik

mit „Leo’s Family“. Die Verkaufs­

Am Samstag, den 26. und Sonntag, den 27. November findet heuer die Hilgartsberger

Burgweihnacht mit neuem Programm statt. Fotos: Schiller

hütten und das Zelt des Burgfördervereins

bieten verschiedene

Glühweinsorten, Bratwürste,

Schnitzelsemmeln, Pommes,

Pizzen, wärmende Gulaschsuppe

sowie andere Schmankerl

an. Der Losstand wartet auf die

kleinen und großen Glückssucher

mit vielen schönen Preisen.

Bürgermeister Josef Kufner

verkauft zeitweise selbst Lose

und wird somit zum Glücksritter

auf der Burg. Die Verkaufsstände

bieten u.a. Holzdeko und

Schnitzereien, Handarbeiten,

Hofkirchen

Vilshofen

Hofkirchen

Hufnagl

Hofkirchen

125

Ortenburger Vilshofen Vilshofen

Vilshofen

Straße 5

Hufnagl 94544 Hofkirchen

Hufnagl 125 125 Ortenburger 94474 Ortenburger Krankenhausstr. Straße Vilshofen 5 Straße 15

Hufnagl 125

Ortenburger Straße 5

Tel. 94544 08545-1614 Hofkirchen 94544 | Hofkirchen Fax -969771 94474 Tel. Vilshofen 08541-969860

94474 Vilshofen

94544 Hofkirchen

94474 Vilshofen

Tel. Tel. 08545-1614 Tel. 08545-1614

Hufnagl

| | Fax -969771 125

| Fax -969771Tel. 08541-969860

Tel. 08541-969860

Tel. 08545-1614 | Fax -969771 Tel. 08541-969860

NEU:

Verkaufs -

automat

in Vilshofen

94544 Hofkirchen

Tel. 08545-1614 | Fax -969771

Weihnachtsdeko, Stricksachen,

Seifen, Räucherwaren, Geschenkartikel,

Schnäpse, Marmeladen

und vieles mehr. Der

große Süßwarenstand ist auch

wieder vertreten.

Busse zur Burgruine

Es ist geplant, wieder Pendlerbusse

von Hofkirchen und

Garham einzusetzen. Die genauen

Fahrzeiten werden noch

bekannt gegeben. Jeder Fahrgast

erhält einen Glühweingutschein.

Für die Autofahrer

Vilshofen

Ortenburger Stra

94474 Vilshofe

Tel. 08541-9698

Öffnungszeiten:

Freitag 7.00 Uhr–18.00 Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Uhr Öffnungszeiten:

| Samstag 7.00 Uhr–12.00 Uhr

Freitag 7.00 Freitag Uhr–18.00 7.00 Uhr–18.00 | Samstag Uhr | Samstag 7.00 Uhr–12.00 7.00 Uhr–12.00 Uhr

Freitag 7.00 Uhr–18.00 Uhr | Samstag 7.00 Uhr–12.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Freitag 7.00 Uhr–18.00 Uhr | Samstag 7.00 Uhr–12.00 U


8. November 2022 Seite 19

stehen kostenlose Parkplätze

vor der Burganlage und der

angrenzenden Gemeindestraße

usw. zur Verfügung. Bitte

folgen Sie den Anweisungen

der Parkplatzeinweiser. Für

die Burgbergstraße besteht an

beiden Tagen die notwendige

Einbahnstraßenregelung. Der

Weihnachtsmarkt ist somit

nur über Hilgartsberg und den

Burgberg erreichbar. Die Zufahrt

von „oben“ ist jeweils von

16 bis 22 Uhr nicht möglich.

Genießen Sie das unvergleichbare

Ambiente im unteren und

oberen Innenhof der Burgruine

und verweilen Sie bei Glühwein

und Schweinegulasch

einem leckeren Essen am

Lagerfeuer. Stets frisch geschnitten, Stehtische und Bänke

Saftig,

stehen

mager

zur Verfügung. Eine

gemütliche Pause können Sie

auch

Lyoner

im beheizten

imRing

Zelt verbringen.

Täglich Der frisch, Burgförderverein ideal für den Wurstsalat, hofft

auf Einfach zahlreichen lecker Besuch zum Erhalt

der Burganlage und der St.

Georgs-Kapelle Frisch aus dem Rauch, nach den beiden

entbehrungsreichen Die Brotzeitwurst für Unterwegs Coronajahren

2020 und 2021.

Aufschnitt

Pfefferbeißer o.Polnische

Gisela Schiller

Aus beste Schweinefleisch hergestellt,

In gewohnter Qualität

Flache Jungbullenschulter

21 Tage gereift, ideal zum Schmoren

Frischer Schweinenacken

Ohne Knochen

Frische Schweinelende

Zum Grillen oder für die Pfanne,

Natur oder mariniert

Winter Premium

2012

KW 23 04.06. bis 09.06.

Endlich wieder erhältlich!

kg

100g

100 g

100 g

kg

kg

kg

4,99

0,79

0,99

www.wolferstetter.de

www.donaubote.de

0,99

8,99

5,99

Wir wünschen

viel Spaß

bei der

Burgweihnacht

Hilgartsberg!

Eging a. See, Fürstenstein, Schöllnach, Altenmarkt, 2x Vilshofen,

Alkofen, Passau Innstadt, Passau Hacklberg, Hutthurm, Straubing

6,99

Wellness-Oasen

in der Region

Jetzt wohltuende Entspannung finden

An kalten Herbsttagen wirkt sich Entspannung besonders positiv auf Körper

und Geist aus. Gönnen Sie sich doch eine kleine Auszeit von den Belastungen

des hektischen Alltags. Dazu müssen Sie gar nicht weit in die Ferne

schweifen. Tolle Wohlfühl- und Wellnessoasen liegen ganz in der Nähe.

Ankommen und

entspannen: Im

„Wellnesshotel Auszeit“

in Achslach

Geschmackvoll renoviert und

mit einer wunderschönen

Wellnessanlage ausgestattet,

entspannen die Gäste hier in

Ruhe. Der harmonisch gestaltete

Wellnessbereich bietet

alles, was das Herz begehrt:

Neben dem Hallenbad stehen

eine Kräuter-, Dampf- und finnische

Sauna sowie eine Infrarotkabine

und komfortable

Ruheräume zum Entspannen

zur Verfügung. Die Kosmetikund

Massageabteilung des

Hotels ist mit wohltuenden

Anwendungen die ideale Ergänzung

für einen perfekten

Wellnesstag. Für einen rundum

gelungenen Urlaub ist es

wichtig, dass man sich auch

in den Zimmern wohlfühlt und

nichts entbehrt. Darauf hat die

Inhaberfamilie Wölfl besonderen

Wert gelegt und die Zimmer

und Suiten mit jeglichem

Komfort ausgestattet. Das

„Wellnesshotel Auszeit“ liegt

direkt am See und Waldrand

in herrlicher Naturlandschaft,

inmitten grüner Wiesen.

ANGEBoT:

Auszeit zu zweit

• 3x Übernachtung

• Begrüßungsdrink

• ¾ Verwöhnpension

• Nutzung der hauseigenen

Wellnessanlage

• Kuscheliger Leihbade

-

mantel & Saunatücher

• Massage „Auszeit“ 25 min

ab € 326,00 p.P.

24-h-pool

Unser lichtdurchflutetes

Hallenbad 31° ist 24-h

für dich geöffnet

Naturteich

lädt zu einer erfrischenden

Abkühlung ein

Erholung pur

Tief durchatmen

im traumhaften

Bayerischen Wald

Gönn dir eine Auszeit

Traum-, Wander-, Freizeitund

Genusshotel

Neu Neu Neu Neu

Ruheräume „Feuer“ und

„Ort der Stille“, Fitnessraum,

Dachterrasse mit Whirlpool

WM Touristik GmbH – Wölfl Martin

Zeitlsäge 4 · 94250 Achslach

Tel. 0 9929 / 9021 23

info@hotel-deine-auszeit.de

www.hotel-deine-auszeit.de

Gutschein-Shop siehe Homepage


Seite 20 8. November 2022

wald-

Land-forst-

Wirtschaft

Borkenkäferbefall auch an Tannen und Lärchen

Oft sind sie nicht mehr zu übersehen: Prächtige Tannen, die früher ein sattgrünes

„Kleid“ anhatten, bekommen verlichtete Kronen und ihre Äste sterben

allmählich ab. Veursacht werden diese Schäden meist durch Borkenkäfer. Sieht

man das typische Schadbild an einem Baum, ist rasches Handeln geboten.

Wir Wir laden laden Sie Sie herzlich ein zu unserer

FORSTTECHNIK AUSSTELLUNG

FORSTTECHNIK AUSSTELLUNG

12. NOVEMBER 2022

. von NOVEMBER 09:00 Uhr – 16:00 2022

Uhr

09:00 Uhr – 16:00 Uhr

In Fichtenwäldern verursachen

Borkenkäfer wie der

„Buchdrucker“ und der

„Kupferstecher“ jedes Jahr

hohe Schäden. Die rindenbrütenden

Käfer an der Weißtanne

oder Lärche stehen im Schatten

ihrer deutlich bekannteren

Verwandten an der Fichte. Dennoch

lohnt sich ein Blick auf

Lebensweisen und Schadbilder

der anderen Borkenkäfer, weil

andere Nadelbaumarten nun

häufiger zu finden sind und als

Auf unserem Firmengelände,

Auf

Oberauerbacherstr.

unserem Firmengelände,

1

94530 Auerbach

Oberauerbacherstr. 1

94530 Auerbach

Wir präsentieren Ihnen:

- Seilwinden,

Wir - Rückezangen, präsentieren Ihnen:

- - Seilwinden,

Spalt- und Fälltechnik,

- - Rückezangen,

Holzhäcksler

- - Spalt- Motorsägen und Fälltechnik,

- eine LIVE Brennholzbearbeitung

- Holzhäcksler

und vieles mehr.

- Motorsägen

- eine LIVE Brennholzbearbeitung

und vieles mehr.

chancenreichere Baumarten im

Klimawandel gelten.

Klein, aber schädlich

Die Tannenborkenkäfer sind

allein schon wegen ihrer geringen

Größe sehr unscheinbar.

Ihre verborgene Lebensweise

unter der Rinde machen sie für

viele, selbst für versierte Waldkenner,

regelrecht unsichtbar.

Die nur wenige Millimeter

großen Insekten befallen bevorzugt

die Weißtanne, selten

andere Nadelhölzer.

Vor allem geschwächte

Tannen sind anfällig

Der Klimawandel mit seinen

vermehrten Wetterextremen

spielt dabei den Käfern in die

Karten: Zunehmende Hitze,

Trockenstress, Sturmschäden,

Mistelbefall und Vorschädigungen

durch Insekten

schwächen unsere heimische

Weißtanne, die Frische und

Kühle bevorzugt. Vor allem bei

geschwächten Tannen – zum

GmbH

94113 Tiefenbach

Antesberg 2

Tel. 08509/9340 17

Fax 93 4018

• Hydraulik-Schlauchleitungen • Hydraulikpumpen • Ventile • Zylinder • Zubehör

• Kolbenstangen • Dichtsätze • Kompl. hydr. Antriebs- und Steuerungssysteme

Lasco Kegelholzspalter und Holzgreifer, Cranab und Tigergrip Greifer

– hochwertigste Qualität aus Schweden für den Profieinsatz –

Energieholzschneidgreifer bis 400 mm, Sortier- und Mehrfingergreifer,

Anbauteile Drehmotoren,

Schnellwechsler, Baggerlöffel,

Kinshofer und Rädlinger

Anbaugeräte u.s.w.

Fragen Sie uns einfach.

Die kleinen Borkenkäfer können, wenn ihnen nicht rechtzeitig ganz gezielt

Einhalt geboten wird, einen großen Schaden in unseren Wäldern anrichten.

Beispiel durch Mistelbefall –

haben die Borkenkäfer leichteres

Spiel und können sich in

das lebende Gewebe unter der

Rinde einbohren, um dort ihre

Bruten anzulegen. Wie Fichtenborkenkäfer

können auch

Tannenborkenkäfer sehr hohe

Populationsdichten aufbauen,

die dann auch gesunden Tannen

gefährlich werden können.

Befallene Bäume rasch

aus dem Wald schaffen

Befallene Tannen erkennen

selbst Försterinnen und Förster

oft erst sehr spät. Die Anzeichen

für Tannenborkenkäferbefall

sind nämlich recht

unspezifisch: Harzfluss, dürre

Kronenäste oder eine fahlgrüne

Nadelverfärbung können

auch andere Ursachen

haben. Das wirksamste Mittel

gegen die Tannenborkenkäfer

ist die sogenannte „Saubere

Waldwirtschaft“, d.h. befallene

Tannen möglichst schnell ausfindig

zu machen und aus dem

Wald zu schaffen. „Unsere Aufgabe

als Forstwissenschaftler

ist es, nicht nur das Schadbild

zu beschreiben, sondern auch

fundierte Handlungsoptionen

aufzuzeigen. Nur so können

wir die Ausbreitung der Tannenborkenkäfer

eindämmen,“

meint Dr. Peter Pröbstle, der

Leiter der Bayerischen Landesanstalt

(LWF).

Tannen an der richtigen

Stelle einsetzen

Scheidet die Tanne denn nun

auf Grund der Borkenkäferprobleme

als Baumart für den

Zukunftswald in Bayern aus?

„Nein, sicherlich nicht“, meint

Pröbstle, denn „gerade wenn

sie an der richtigen Stelle eingesetzt

wird, ist sie vital und

widerstandsfähig. Im Wald der

Zukunft hat die Weißtanne als

klimatolerante und stabile, heimische

Baumart weiter ihren

festen Platz, auch wenn künftig

die Käferattacken zunehmen

werden.“

KIPPSTOPSySTEM SERIENMÄSSIG

bei allen elektrohydr. Seilwinden

- 100% Sicherheit

- Unfallvermeidung

- kein Schlepperaufbäumen

- kein Schlepperumsturz

HS550 - 850 PROFI

- Zapfwellenstummel mittig

- Seilspulvorrichtung

- Seilausstoß u. Seileinlaufbremse

- Quer verbaute Seiltrommel

(in Seilrichtung, kein Verwinden)

8.100,00 € inkl. MwSt.

mit Profi-Funk

Husqvarna AktiON

435 Mark II Motorsäge

38cm Schwert

UVP 519,- €

369,-€

inkl. 19% MwSt.

Langpoint 1

94547 Iggensbach

Tel. 09903/942 42-10

www.oswald-agrartechnik.de


8. November 2022 Seite 21

Immobilienwissen kompakt:

Die 10 Schritte zum Notartermin

Sie sind sich einig: Sie als Interessent und der Verkäufer Ihrer Wunschimmobilie

wollen den Verkauf amtlich machen. Dafür geht man in Deutschland,

anders als in anderen Ländern, zum Notar. Aber bis Sie Ihre Haustür endlich

aufschließen können, dauert es noch ein paar Tage und zehn kleine Schritte.

In Deutschland sind Notare

unabhängige Träger eines öffentlichen

Amtes und haben

die Aufgabe, beide Parteien bei

Vereinbarungen unparteiisch

zu betreuen und zu beraten.

Beim Immobilien(ver-)kauf sind

sie dafür zuständig, einen Kaufvertrag

im Beisein von Käufer

und Verkäufer notariell zu beurkunden.

Sie sind Ratgeber

beider Parteien gleichermaßen:

Nur mit Abschluss eines notariell

beglaubigten Kaufvertrags

ist der Verkauf wirklich rechtskräftig.

Ein Notar prüft auch,

ob zum Beispiel keine Grundschulden

mehr im Grundbuch

stehen, darüber hinaus überwachen

er oder sie anschließend

alle relevanten Schritte, beispielsweise

die Eigentumsänderung

im Grundbuch sowie die

Eintragung der neuen Grundschuld

des Käufers.

1. Vertragsentwurf

Der Notar macht einen Entwurf

Ihres Kaufvertrags. Die

Kosten tragen in der Regel Sie

als Käufer.

2. Finanzierungsprüfung

Den Kaufvertragsentwurf geben

Sie zusammen mit den

kompletten Kaufunterlagen

Ihrer Bank. Jetzt studieren

Sie in Ruhe den Vertrag und

klären offene Fragen mit dem

Notariat. Tipp: Haben Sie keine

Angst, zu fragen. Ich kenne Notare,

die bieten sogar kostenlose

Vorabtermine an, aber selbst

wenn man Ihnen für ein Vorgespräch

eine Gebühr berechnen

möchte: Nutzen Sie das, dann

sind Sie bei der tatsächlichen

Beurkundung entspannter.

3. Finanzierungszusage

Die Bank gibt Ihnen eine verbindliche

Finanzierungserklärung,

im Idealfall auch gleich

das Grundschuldbestellungsformular.

Jetzt können Sie mit dem

Verkäufer den eigentlichen Beurkundungstermin

vereinbaren.

Der Tag der Beurkundung beim Notar ist für viele Käufer ein ganz besonderer

Moment. Immobilienprofi Würzburger erklärt hier, was genau passiert,

bis Sie den Schlüssel zum Haus bekommen. Foto: Djedzura/123rf.com

4. Beurkundung

An diesem Tag, der ein wenig

wie eine Heirat vor dem

Standesamt ist, wird’s amtlich:

Dabei bestellen Sie als Käufer

i.d.R. auch die Grundschuld für

Ihre finanzierende Bank. Das

geht meist gleich im Anschluss.

Viele denken nun, Sie können

schon bald ins Haus und mit

den Renovierungen starten,

das ist aber eine Sache der

Absprache. Ich als Makler rate

meinen Eigentümern davon ab:

erst Geld, dann Haus.

5. Vormerkung

Das Notariat beantragt beim

Grundbuchamt die Vormerkung

im Grundbuch. Der Verkäufer

darf die Immobilie nicht

mehr anderweitig verkaufen

oder belasten.

6. Lastenfreistellung

Die Immobilie muss schuldenfrei

übergeben werden. Dazu

müssen bestehende Grundschulden

gelöscht werden. Hat

der Verkäufer noch Restschulden,

holt das Notariat die Bestätigung

der Verkäufer-Bank,

dass sie das Grundstück lastenfrei

stellt. Die Bank bewilligt

die Löschung der Grundschuld

im Grundbuch. Dafür verlangt

sie einen Teil des Kaufpreises

zur Tilgung der Restschulden.

Das regelt der Notarvertrag.

7. Genehmigungen

Das Notariat kümmert sich

um die erforderlichen Genehmigungen

(Vorkaufsrechte,

Zustimmungen Dritter) und

Bescheinigungen wie die Quittung

des Finanzamts über die

bezahlte Grunderwerbsteuer

oder eine Unbedenklichkeitsbescheinigung.

8. Fälligkeitsmitteilung

Sobald Sie als Käufer im

Grundbuch als Kaufanwärter

eingetragen sind, informiert

Sie der Notar, dass Sie zahlen

müssen.

9. Kaufpreiszahlung

Sie zahlen den Kaufpreis, wie

es der Kaufvertrag regelt. Meist

lösen Sie damit auch die Restschulden

des Verkäufers ab.

Nach Zahlung beantragt der Notar,

dass Sie als Eigentümer im

Grundbuch eingetragen werden.

10. Übergabe

Nach der Zahlung machen Sie

und der Verkäufer die Übergabe.

Damit gehen Besitz, Nutzen

und Lasten an Sie über.

Liebe-Donauboten-Leser: Wenden

Sie sich in diesen Angelegenheiten

an einen seriösen

Immobilienmakler. Wir machen

eine profunde Wertermittlung

inkl. Bodenricht- und Sachwerten,

untersuchen Kaufkraft

und das aktuelle Nachfragepotential

und nennen Ihnen einen

Preis, der auch für die finanzierende

Käuferbank nachvollziehbar

ist.

Gehard Würzburger

Der Immobilienprofi aus Vilshofen

nennt sich selbst „Der Heimatprofi“.

Der gebürtige Niederbayer kann

auf fast 40 Jahre Berufserfahrung

zurückblicken, ist u.a. Dipl.-Sachverständiger

(DIA) für die Bewertung

von Immobilien. Im Donauboten

erzählt er exklusiv aus seinem Berufsalltag

und gibt wertvolle Tipps.

FÜR NEUBAU UND RENOVIERUNG

SPITZEN-PRODUKTE · TOP-SERVICE

Donaubote

Rolladenbau Gimpl · Inhaber Andreas Moser · Am Gewerbepark 6a · 94501 Aidenbach

Anzeige Tel. 0 85 43 /- 13 21 Version · info@rolladen-gimpl.de · www.rolladen-gimpl.de 3 - 08-20

Besuchen Sie unser großes

Treppenstudio

Über 10 Originaltreppen zum

Anschauen - Anfassen - Ausprobieren

www.mindl-treppen.de

94154 Neukirchen - Passauer Str. 11

Rolladen

Fenster

Haustüren

Tore

Sonnenschutz

Ihr Spezialist

für Immobilienbewertung

Gerhard Würzburger

Makler und Dipl.-Sachverständiger (DIA) für die Bewertung von bebauten und

unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten.

Sie benötigen den Verkehrswert Ihrer Immobilie für

• private Vermögensauseinandersetzung (Scheidung,

Erbschaften, etc.)

• betriebliche Zwecke (Bilanzierungen, Entnahme aus

Betriebsvermögen, Betriebsaufgaben, etc.)

• Beleihungszwecke

• Verkaufsverhandlungen

Vielleicht möchten Sie sich auch nur bei geplanten Verkaufsoder

Vermietungsentscheidungen beraten lassen.

Sie wissen ja, guter Rat ist manchmal etwas teuer,

schlechter unbezahlbar!

Würzburger Immobilien GmbH Vilshofen

Die Heimatprofis mit Rundum-Service.

Makler.Gutachter.Finanzdienstleister

Tel. 08541/9639-0 www. wuerzburger-immo.de

Motore und

Funksteuerungen

Überdachungen

Sicht-/Windschutz

Insektenschutz

Hier wird Ihre Anzeige ca.

50.000 Mal gelesen!

Anzeigenannahme 0 85 41 / 96 88-0


Seite 22 8. November 2022

Wissenswertes

Steuer & Recht

Rechtsanwälte Bürogemeinschaft

Josef Rackl

0 85 41 / 96 94 550

Zivil-/Arbeitsrecht

Verkehrsrecht

Strafrecht

Obere Vorstadt 15, 94474 Vilshofen

Esther Näbe

0 85 41 / 96 94 551

auch Fachanwältin

f. Sozialrecht

Familienrecht

Zivil-/Mietrecht

· Familienrecht · Erbrecht · Mediation

Rechtsanwältin · Mediatorin

Fachanwältin für Familienrecht

Heidfeldstraße Am Sonnenhang 21 a 1· 94501 - 94544Beutelsbach

Garham

Tel.08541/969689-0

08543 / 91 88420

• Scheidung • Vermögenstrennung • einvernehmlich

Geld, Zeit und Nerven schonen

mkp &

maierhofer, klimt & partner - passau - mbB

Nibelungenplatz 4/3. OG, 94032 Passau

Tel.: 0851/931 39-0, www.mkp-passau.de

Wirtschaftsprüfung | Steuerberatung | Rechtsberatung

maierhofer, klimt & partner - vilshofen - mbB

Aidenbacher Str. 44a, 94474 Vilshofen

Tel.: 08541/9630-0, www.mkp-vilshofen.de

Autofahren im Herbst

Jeder Autofahrer darf nur

so schnell fahren, dass er

innerhalb der überschaubaren

Strecke halten kann.

Dieser Grundsatz gilt auch auf

Autobahnen. Wer sich nicht

daran hält, läuft Gefahr, selbst

als Opfer eines fremdverschuldeten

Unfalls auf einem Teil

seines Schadens sitzen zu bleiben.

So geschehen in einem

Fall, mit dem das Oberlandesgericht

Nürnberg befasst war.

Das Gericht entschied in letzter

Instanz, dass eine PKW-Halterin,

deren Fahrzeug auf der

Autobahn in ein unbeleuchtet

liegengebliebenes Auto gerast

war, wegen unangepasster Geschwindigkeit

nur zwei Drittel

ihres Schadens ersetzt erhielt.

Auf die Geschwindigkeit

achten

Die wichtigste Regel bei Nebelfahrten

lautet also: Reduzierung

der Geschwindigkeit. Bei

Sichtweiten von 50 Metern –

das entspricht dem Abstand

der Leitpfosten am Straßenrand

– ist höchstens Tempo 50

erlaubt. Um besser gesehen zu

werden, darf dann die rote Nebelschlussleuchte

eingeschaltet

sein – auch in Ortschaften.

Sie funktioniert nur in Verbindung

mit dem Fahrlicht und

muss wieder abgeschaltet werden,

wenn sich die Sicht gebessert

hat. Ansonsten kann

das grelle Licht nachfolgende

Autofahrer blenden. Hier droht

dann ein Bußgeld.

Abblendlicht einschalten

In der nebligen Jahreszeit sollte

auch tagsüber grundsätzlich

mit Abblendlicht gefahren werden,

weil Nebelbänke plötzlich

leybach, gastinger & partner - tittling - mbB

Passauer Str. 14, 94104 Tittling

Tel.: 08504/9116-0, www.mkp-tittling.de

Rechtsanwalt Bert Högn

Herbstzeit ist Nebelzeit. Besonders morgens schränken Nebelschwaden die

Sicht ein, teilweise bis auf wenige Meter. Für Verkehrsteilnehmer ist dann besondere

Vorsicht geboten, zumal nicht angepasste Geschwindigkeit bei Sichtbehinderungen

meistens zu alleiniger Haftung bei Verkehrsunfällen führt.

Vor allem in den frühen Morgenstunden oder abends in der Dämmerung

kommt es häufig zu Wildunfällen – diese sind dringend meldepflichtig.

auftreten können. Das Tagfahrlicht

ist dann unzureichend,

denn dabei leuchten die Rücklichter

nicht. Wer unsicher ist,

wie die Nebelschlussleuchte

oder die Nebelscheinwerfer

zu aktivieren sind, sollte vor

Fahrtantritt einen Blick in die

Betriebsanleitung seines Fahrzeugs

werfen.

Nasses Laub stellt keine

höhere Gewalt dar

So schön ein Herbstspaziergang

im bunten Laub auch

sein kann, so gefährlich ist

das Laub auf der Straße oder

am Straßenrand. Die Gefahr

trifft alle Verkehrsteilnehmer

gleich. Dabei spielt es keine

Rolle, ob es sich um Fahrrad-,

Auto- oder Motorradfahrer

handelt. Nasses Laub sollte aufgrund

des sich deutlich verlängernden

Bremsweges nicht unterschätzt

werden. Selbst wenn

in unübersichtlichen Kurven

oder auf Staßenabschnitten,

die schlecht abtrocknen, wie im

Wald oder auf Brücken, Laub

liegt, greift bei Unfällen ein Argument

wie „höhere Gewalt“

nicht. Zumal im Herbst mit derartigen

Umständen immer zu

rechnen ist, so dass ein Unfall

regelmäßig auf unangepasste

Geschwindigkeit schließen

lässt, mit den entsprechenden

rechtlichen Konsequenzen.

Wildunfälle sind

meldepflichtig

Im Herbst besteht eine erhöhte

Gefahr für Wildunfälle, besonders

in den Abend- oder frühen

Morgenstunden auf Straßenabschnitten

im Wald und im Bereich

von Feldrändern. Wildunfälle,

also Unfälle bei denen am

Fahrzeug Schäden durch Ausweichen

oder den Zusammenstoß

mit einem Tier (Haarwild)

entstehen, machen etwa fünf

Prozent aller Straßenverkehrsunfälle

aus. Vorausschauendes

Fahren und erhöhtes Gefahrenbewusstsein

helfen, folgenschwere

Wildunfälle zu vermeiden.

Kommt es dennoch zu

einem Unfall, ist die Unfallstelle

abzusichern und aufgrund der

Meldepflicht die Polizei zu benachrichtigen.

Wird ein Wildunfall

nicht gemeldet und das

verletzte Tier zurückgelassen,

droht ein hohes Bußgeld und

unter Umständen eine Anzeige

wegen Tierquälerei. In der Teilkaskoversicherung

ist Rechtsprechung

zum Wildschaden

äußerst vielfältig und für die

Praxis von erheblicher Bedeutung.

Probleme bei der Regulierung

bereiten insbesondere

Unfälle ohne Wildberührung.

Hier müssen dann regelmäßig

Ansprüche unter verschiedenen

rechtlichen Aspekten,

auch im Zusammenhang mit

der Beweislast, geprüft werden.

Wenn also ein Tier am Straßenrand

entdeckt wird, muss deutlich

langsamer gefahren und

abgebremst werden. Zudem ist

das Fernlicht auszuschalten,

um das Tier nicht zu blenden,

wodurch es auf der Straße stehen

bleibt.


8. November 2022 Seite 23

rätselEcke

Kreuzworträtsel

Ihr Wochenhoroskop

Was sagen die Sterne?

KW 4522

Widder 21.03.–20.04.

Sie sind die richtige Person für eine neue Aufgabe.

Das haben auch Ihre Vorgesetzten erkannt. Jetzt müssen

Sie sich nur noch ins Zeug legen. Sie haben den Elan!

Stier 21.04.–20.05.

Wenn es um Ihr persönliches Glück geht, dürfen

Sie nicht auf Menschen hören, die sich als gute Freunde

ausgeben. Nur Sie selbst kennen Ihre Gefühle gut genug.

Zwillinge 21.05.–21.06.

Sie dürfen einen Plan nicht schlummern lassen,

bloß weil Sie denken, Sie stoßen auf Unverständnis.

Stehen Sie zu Ihren Ideen, sie sind nämlich wirklich gut!

Krebs 22.06.–22.07.

Pflegen Sie Ihre sozialen Kontakte intensiver.

Ihre Freunde fühlen sich zum Teil vernachlässigt. Kommen

Sie wieder mehr aus Ihrem Schneckenhaus heraus!

Löwe 23.07.–23.08.

Ihre Beziehung hat so einige Höhen und Tiefen.

Momentan erleben Sie gerade wieder einen Höhenflug.

Tun Sie etwas dafür, dass es möglichst lange so bleibt!

Jungfrau 24.08.–23.09.

Sie schlagen einen neuen und ungewohnten

Weg ein zur Überwindung von Problemen. Das ist gut! Lassen

Sie sich unter Umständen auch von anderen helfen.

Waage 24.09.–23.10.

Sie sind gerade auf dem Prüfstand Ihrer Vorgesetzten.

Die Beurteilung spielt für die nähere Zukunft eine

große Rolle. Sehen Sie das Ganze auf jeden Fall positiv!

Skorpion 24.10.–22.11.

Seien Sie zufrieden mit dem, was Sie geleistet

haben. Sie haben eine Menge Erfolge für die nähere Zukunft

zu verbuchen. Werden Sie trotzdem nicht übermütig.

Schütze 23.11.–21.12.

Kümmern Sie sich mehr um Ihr Privatleben

und um Ihren Partner. Nur durch eine ausgeglichene häusliche

Umgebung können Sie immer wieder Kraft tanken.

Fehlersuche

Die beiden Bilder

sind nicht identisch.

Es sind 10 Fehler

versteckt.

Versuchen Sie alle

Fehler zu finden!

Kinderecke

Irmi -die Rätselbiene

Steinbock 22.12.–20.01.

Leider neigen Sie zurzeit dazu, über Ihre Verhältnisse

zu leben. Halten Sie sich vor allem beim Essen

zurück, wenn Sie noch lange gesund bleiben möchten.

Wassermann 21.01.–19.02.

Erwarten Sie nicht zu viel Anerkennung. Man

honoriert Ihre Leistungen. Ehe man sie jedoch hervorhebt,

müssen Sie mehr Können unter Beweis stellen.

Fische 20.02.–20.03.

Sie müssen sich in nächster Zeit extrem gut

unter Kontrolle haben. Ein Rückschlag droht, Sie aus der

Bahn zu werfen. Aber keine Sorge, das hält nicht lange an!

Lösungen:

Fehlerbild:

Kinderecke:

Kreuzworträtsel:


Seite 24 8. November 2022

Der schnelle

Draht

nOtrufe

Polizei 110

Rettungsleitstelle 112

Feuerwehr 112

BRK 112

Giftnotruf 089/19240

Ärztl. Dienst 116117

einrichtungen

Polizeiinspektion 08541/9613-0

Krankenhaus Vof 08541/206-0

Landratsamt Passau 0851/397-1

Kreisjugendamt 0851/397-553

Gesundheitsamt 0851/39780-0

Verbraucherzentr. 0851/397-397

AWO Seniorenzentrum Vof

Alfons Gerstl 08541/9659-0

Organspende

Arbeitskreis

Organspende 06102/359254

Beratungsstellen

Suchtberatung Caritas 0851/5018842

(Alkohol-, Drogen-, Medikamentensucht)

Caritas-Schwangerschaftsberatung

(u. a. Beratung bei Pränataldiagnostik,

Trauerbegleitung bei Fehl- od. Todgeburt;

Sprechtag in Vilshofen) 0851/5018-850

Caritas allg. Sozialberatung

08541/2470

Fachstelle für pflegende Angehörige

08541/9199721

Telefonseelsorge 0800/1110222

Igel e. V. 0851/2040

(Sexualpädagogik u. geg. sexuelle Gewalt)

Aidsberatung 0851/397835

Frauen-Notruf (24 Std.) 0851/89272

Donum-Vitae 0851/37362

(Schwangerschafts- u. Konfliktberatung)

Pro Familia 0851/53121

(Schwangerschafts- und Konfliktberatung,

Sexualpädagogik, Ehe-, Familien- und

Lebensberatung)

selBsthilfe-gruppen

SHG für Krebskranke 08541/969468

Leere Wiege 08541/7903

Kontaktkreis für Eltern, die ein Kind vor

oder nach der Geburt verloren haben

SHG für Epilepsie 0170/2309966

SHG für Parkinson 0851/54226

Weißer Ring 0851/36451

SHG für Bechterew 08542/91501

SHG für Schlaganfallbetr.

08505/3686

SHG für Dialysepatienten und

Nierentransplantierte Passau und

Umgebung 08509/2535

Selbshilfegruppe für Psychische

Gesundheit 08544/9744115

SHG für behinderte und chronisch

kranke Kinder und Jugendliche e.V.

Passau 08591/8596

apOtheken

nOtdienste

vom 08.11 bis 30. 11.

08.Stadt-Apotheke, Vof,

08541/3071

Ludwigs-Apotheke, Eging,

08544/96060

Porten-Apotheke, Fürstenzell,

08502/922170

09. Stephan-Apotheke, Egglham,

08543/2100

10. Apotheke am Rathaus, Ortenburg,

08542/8982131

Römer-Apotheke, Künzing,

08549/8427

11. Engel-Apotheke, Aidenbach,

08543/1258

12. Ludwigs-Apotheke, Eging,

08544/96060

13. Schloss-Apotheke, Ortenburg,

08542/91116

14. Apotheke am Bahnhof, Vof,

08541/913000

15. Asam-Apotheke, Aldersbach,

08543/489490

16. Marien-Apo., Vof, 08541/7261

St. Josefs-Apotheke, Fürstenzell,

08502/91160

17. Post-Apo., Vof, 08541/910741

Hubertus-Apotheke, Eging,

08544/1874

18. Stadt-Apotheke, Vof,

08541/3071

Porten-Apotheke, Fürstenzell,

08502/922170

19. Römer-Apotheke, Künzing,

08549/8427

Hofmark-Apotheke, Aicha,

08544/8799

Stephan-Apotheke, Egglham,

08543/2100

20. Apotheke am Rathaus, Ortenburg,

08542/8982131

Ludwigs-Apotheke, Eging,

08544/96060

21. Engel-Apotheke, Aidenbach,

08543/1258

Römer-Apotheke, Künzing,

08549/8427

23. Schloss-Apotheke, Ortenburg,

08542/91116

24. Apotheke am Bahnhof, Vof,

08541/913000

Sonnen-Apotheke, Fürstenstein,

08504/8800

25. Asam-Apotheke, Aldersbach,

08543/489490

26. Marien-Apo., Vof, 08541/7261

St. Josefs-Apotheke, Fürstenzell,

08502/91160

27. Post-Apo., Vof, 08541/910741

28. Stadt-Apotheke, Vof,

08541/3071

Porten-Apotheke, Fürstenzell,

08502/922170

29. Hubertus-Apotheke, Eging,

08544/1874

Stephan-Apotheke, Egglham,

08543/2100

30. Apotheke am Rathaus, Ortenburg,

08542/8982131

Römer-Apotheke, Künzing,

08549/8427

Öffnungszeiten

recyclinghÖfe

kOmpOstieranlagen

vom 31. 10. 22 bis 26. 03. 23

Recyclingzentrum Vilshofen

Montag – Freitag

08.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 14.00 Uhr

Recyclinghof Windorf

Mittwoch + Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Hofkirchen

Dienstag + Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Aldersbach

Mittwoch + Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Aidenbach

Dienstag + Mittwoch + Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Haarbach

Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Ortenburg

Mittwoch

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Freitag

09.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Fürstenzell

Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Aicha v. W.

Mittwoch + Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Eging a. See

Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Fürstenstein

Freitag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

Recyclinghof Außernzell

Montag – Freitag

08.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag

09.00 Uhr – 14.00 Uhr

Kompostieranlage Osterhofen

Dienstag

07.00 – 12.00 Uhr + 13.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag

08.00 – 12.00 Uhr + 13.00 – 17.00 Uhr

Freitag

07.00 – 12.00 Uhr + 13.00 – 17.00 Uhr

Samstag

08.00 Uhr – 13.00 Uhr

Kompostieranlage Ortenburg

Dienstag – Donnerstag

07.00 – 12.00 Uhr + 13.00 – 16.00 Uhr

Freitag

07.00 – 12.00 Uhr + 13.00 – 17.00 Uhr

Samstag

08.00 Uhr – 13.00 Uhr

Der Igel – jetzt geht es

in den Winterschlaf

Igel gehören zu den Wildtieren, die einen Winterschlaf

machen. Langsam wird es Zeit für sie, sich

zu verziehen. Doch nicht alle haben sich genügend

Winterspeck angefressen, um über den Winter zu

kommen. Insbesondere Igelmütter und ihre Jungen

brauchen noch Unterstützung. Wir verraten, wie.

Igel machen sich jetzt rar in

den Gärten. Die Igelmännchen,

die es geschafft haben,

sich über den Sommer Speck

anzufressen, sind als erstes

verschwunden. Die Igelmütter

brauchen noch Gewicht, die

Aufzucht der Jungen hat viel

Kraft gekostet. Sie sind noch

auf der Suche nach Nahrung.

Auch die Jungigel aus diesem

Jahr, besonders die spät geborenen,

müssen noch Gewicht

zu legen, um über den Winter

zu kommen. Igel, die jetzt noch

wach und hungrig sind, sollten

unterstützt werden. Sie sind

auf die regelmäßige abendliche

Zufütterung angewiesen, und

sie brauchen frisches Wasser.

Darum schlafen Igel nun

Igel verschlafen den Winter.

Das natürliche Nahrungsangebot

wie Insekten, Käfer

und sonstige Nahrungstiere

verschwinden mit dem aufziehenden

Winter, es gibt also

nichts zu futtern. Aber auch

abnehmende Tageslichtlänge

und sinkende Außentemperaturen

beeinflussen die Winterschlafbereitschaft,

außerdem

hormonelle Umstellungen.

Im Winterschlaf wird der gesamte

Stoffwechsel des Igels

abgesenkt. Das Herz schlägt

nur etwa 8 mal pro Minute, die

Atemfrequenz sinkt auf 3 bis

4 mal pro Minute, die Körpertemperatur

geht auf ca. 5°C zurück.

Der Winterschlaf dauert

bis zu 6 Monate. Nur mit einem

guten Fettpolster kann diese

lange Zeit überbrückt werden.

Kurze Unterbrechungen des

Winterschlafs sind jedoch nicht

ungewöhnlich.

Das passiert während

des Winterschlafs

Das Winterschlafnest ist im

Idealfall wetterfest, gut wärmeisoliert

und oft unauffällig.

Der Igel rollt sich zur Stachelkugel

zusammen und verbleibt

wochen- bzw. monatelang in

dieser Haltung. Er verliert im

Winterschlaf durchschnittlich

30% seines Körpergewichts

und sollte auf keinen Fall gestört

werden. Das Aufwachen

kostet dem Tier viel Energie,

je früher im Jahr der Igel wach

wird, desto weniger gibt es an

Futter, um die Reserven wieder

aufzufüllen.

Schlafplätze im Garten

anbieten

Wer jetzt noch im Garten arbeitet,

sollte auf mögliche Igel-

Igel gehen nun allmälich in den

Winterschlaf. Doch viele der Tiere –

insbesondere Weibchen und Junge

– brauchen Unterstützung, entweder

in Form von Futter oder eines geeigneten

Schlafplatzes.

Foto: Pexels/Igelhilfe Passauer Land

Schlafnester achten und sie

unbedingt unberührt lassen.

Der Igel stellt keine großen Ansprüche

an den Ort. Sein Nest

kann unter einer Hecke, unter

einer Palette, unter einer Folie

oder unter einem an eine Wand

gelehnten Brett sein. Auch

Holzstapel und Laubhaufen

sind beliebt. Wer jetzt noch aktive

Igel für den Nestbau unterstützen

will, schichtet an einer

verwunschenen Ecke im Garten

Totholz auf und häuft Laub

an, das mit Reisig stabilisiert

werden sollte. Wer dafür keinen

Platz hat, kann mit einem

Igelschlafhaus helfen, das an

einem ruhigen und schattigen

Platz zum Beispiel unter einer

Hecke oder einem Gebüsch

platziert wird. Außerdem kann

schon für das neue Igeljahr vorgesorgt

werden. In abgeblühten

Stauden, Laub und Totholz

überwintern viele Insekten, die

dem Igel ab dem kommenden

Frühjahr Nahrung bieten.

Igelhilfe bittet um

Unterstützung

Die Igelhilfe Passauer Land ist

seit Jahren aktiv für die Stachelritter.

Bis zu 30 Igel werden

dort gleichzeitig versorgt.

Und es werden immer mehr

Igel, die Hilfe brauchen, weil

sie unterernährt, dehydriert

oder verletzt sind. Die Igelpflege

kostet viel Zeit und Geld, es

gibt keine staatliche oder kommunale

Unterstützung. Wer einen

Igel in Not findet, erfährt

unter 08532/79268333 Hilfe.

Die Unterstützung durch eine

Spende auf das Konto der Igelhilfe

Passauer Land e.V. DE30

7406 2490 0007 5273 65 bei

der VR-Bank Vilshofen ist sehr

willkommen, die Spende ist

steuerlich absetzbar.

Gaby Asselberghs


8. November 2022 Seite 25

Fürstenstein

Samstag, 12. November,

18 Uhr Gottesdienst in

Oberpolling

Alle Gottesdienste und Gedenkfeiern der Gemeinden im Überblick

Volkstrauertag

Aicha vorm Wald

Sonntag, 13. November,

10 Uhr Gottesdienst in der

Pfarrkirche St. Peter und Paul,

anschließend Totengedenken

Hofkirchen

Samstag, 12. November,

19 Uhr Vorabendgottesdienst,

anschl. Gedenken am Kriegerdenkmal

Zaundorf

Sonntag, 13. November,

8.15 Uhr Gottesdienst, anschl.

Gedenken am Kriegerdenkmal

Hofkirchen

9.30 Uhr Gottesdienst, anschl.

Gedenken am Kriegerdenkmal

Garham

14.30 Uhr Aufstellung am

Marktplatz Hofkirchen zum

Schweigemarsch zum Soldatenfriedhof

Seehof, dort Gedenkfeier

Fürstenzell

Samstag, 12. November,

17.30 Uhr Gedenkfeier am

Kriegerdenkmal in Fürstenzell,

Gottesdienst in Fürstenzell,

18 Uhr Gottesdienst in

Jägerwirth, anschließend Gedenkfeier

am Kriegerdenkmal

Sonntag, 13. November,

8.45 Uhr Gedenkfeier

am Kriegerdenkmal,

anschließend Gottesdienst

in Rehschaln,

10 Uhr Gottes dienst

in Engertsham,

anschließend Gedenkfeier

am Kriegerdenkmal,

10 Uhr Gottesdienst in Bad

Höhenstadt, anschl. Gedenkfeier

Windorf

Samstag, 12. November,

19 Uhr Gottesdienst

in Otterskirchen,

anschließend Gedenkfeier

am Kriegerdenkmal

Sonntag 13. November,

8.15 Uhr Gottesdienst in

Windorf, anschließend Gedenkfeier

am Kriegerdenkmal,

10 Uhr Gottesdienst in

Rathsmannsdorf,

anschl. Gedenkfeier am

Kriegerdenkmal

Eging

Samstag, 12. November,

18 Uhr Gottesdienst,

anschl. Gedenkfeier am

Kriegerdenkmal

Iggensbach

Samstag, 12. November,

19 Uhr Gottesdienst in

Iggensbach, anschl. Totenehrung

am Kriegerdenkmal

Sonntag, 13. November,

8.30 Uhr Gottesdienst in der

Pfarrkirche in Schöllnstein

Haarbach

Sonntag, 13. November,

8.30 Uhr Gottesdienst

in Rainding

10 Uhr Gottesdienst in

Wolfakirchen

Aldersbach

Sonntag, 13. November,

8.30 Uhr Gottesdienst in

Uttigkofen

10 Uhr Gottesdienst in

Walchsing

19 Uhr Gottesdienst in Aldersbach,

anschl. immer Gedenkfeier

am Kriegerdenkmal

Aidenbach

Sonntag, 13. November,

10 Uhr Gottesdienst in der

Pfarrkirche „St. Agatha“,

anschließend Gedenkfeier

am Krieger denkmal mit

Kranzniederlegung, Ansprache

des 1. Bürgermeisters

Ortenburg

Samstag 12. November,

19 Uhr, Gottesdienst in

Neutstift

Sonntag 13. November,

8.30 Uhr, Gottesdienst in

Holzkirchen

10 Uhr Gottesdienst in

Ortenburg

10 Uhr Gottesdienst in

Oberiglbach

Künzing

Samstag, 12. November,

16 Uhr Wortgottesdienst

in Forsthart

Sonntag, 13. November,

8.30 Uhr Messe m. Orgel

in Wallerdorf

10 Uhr Messe m. Orgel

in Künzing

Thannberg

Sonntag, 13. November,

8.15 Uhr Gottesdienst,

anschließend Gedenkfeier

am Kriegerdenkmal

Albersdorf

Sonntag, 13. November,

8.30 Uhr Hl. Amt, Gottesdienst

am Kriegerdenkmal, anschl.

Totenehrung

Alkofen

Sonntag, 13. November,

10 Uhr Aufstellung beim GH

Kirchmayer, Schweigemarsch

zur Kirche

10.15 Uhr Wortgottesdienst,

anschl. Heldenehrung am

Kriegerdenkmal

Aunkirchen

Samstag 12. November,

19 Uhr Hl. Amt, anschl. Schweigemarsch

zum Kriegerdenkmal

Pleinting

Sonntag, 13. November,

8.15 Uhr Aufstellung beim

ehem. Gemeindehaus,

Schweigemarsch zur Kirche

8.30 Uhr Wortgottesdienst,

anschl. Heldenehrung am

Kriegerdenkmal

Sandbach

Samstag, 12. November,

18 Uhr in Seestetten,

Schweigemarsch zum Kriegerdenkmal

u. Totengedenken

18.30 Uhr in Sandbach,

Schweigemarsch zum Kriegerdenkmal

u. Totengedenken,

anschl. 19 Uhr Hl. Amt

Sonntag, 13. November,

9 Uhr in Sandbach, Hl. Amt

und Kleinkindergottesdienst

im Pfarrsaal

Vilshofen

Samstag, 12. November,

16 Uhr Schweigemarsch vom

Rathaus zu den Kriegerdenkmälern

mit Totenehrung,

anschl. ökum. Gottesdienst

in der Stadtpfarrkirche

Sonntag, 13. November,

7.30 Uhr Hl. Amt in der

Stadtpfarrkirche

10.15 Uhr Hl. Amt in

der Stadtpfarrkirche

10.15 Uhr Wortgottesdienst

im Pfarrzentrum

Zeitlarn

Sonntag, 13. November,

10.30 Uhr Hl. Amt, Gottesdienst

am FF-Haus, anschl. Totenehrung

am Kriegerdenkmal

Egglham

Samstag, 12. November,

19 Uhr Gottesdienst, anschl.

Heldengedenken am

Kriegerdenkmal in Egglham

Sonntag, 13. November,

10 Uhr Gottesdienst, anschl.

Heldengedenken am

Kriegerdenkmal in Amsham

Volkstrauertag 2022

Anlässlich des diesjährigen

Volkstrauertages werden

im Stadtgebiet

Vilshofen an der Donau

folgende Veranstaltungen

durchgeführt:

Volkstrauertag 2022 im imStadtgebiet Vilshofen a

Anlässlich des des diesjährigen Volkstrauertages werden im imStadtgebiet Vilshofen

Veranstaltungen durchgeführt:

Albersdorf:

Alkofen:

Aunkirchen:

Pleinting:

Sandbach:

Vilshofen:

Zeitlarn:

Sonntag, 13.11.2022 um um 08.30 08.30 Uhr Uhr – Gottesdienst

– in der in der Albersdorfer Dorfkapelle, anschl. Schweigemarsch

zum zum Kriegerdenkmal mit mit Totenehrung

Sonntag, 13.11.2022 um um 10.00 10.00 Uhr Uhr Aufstellung vorm vorm

Gasthof Kirchmayer zum zum Schweigemarsch zur zur Kirche, Kirche,

10.15 10.15 Uhr Uhr Gottesdienst, nach nach dem dem Gottesdienst

Totenehrung am am Kriegerdenkmal

Samstag, 12.11.2022 um um 19.00 19.00 Uhr Uhr Gottesdienst

in der in der Pfarrkirche mit mit Ansprache des des Bürgermeisters,

anschl. anschl. Totenehrung am am Kriegerdenkmal

Sonntag, 13.11.2022 um um 8.15 8.15 Uhr Uhr Aufstellung vor vor

der der ehem. ehem. Gemeindekanzlei zum zum Gedenkmarsch

zur zur Kirche, Kirche, 8.30 8.30 Uhr Uhr Gottesdienst, nach nach dem dem

Gottesdienst Totenehrung am am Kriegerdenkmal

Samstag, 12.11.2022 um um 18.00 18.00 Uhr Uhr in Seestetten in Schweigemarsch zum zum Kriegerdenkmal Seestetten

mit mit Totenehrung, um um 18.30 18.30 Uhr Uhr Totenehrung am am

Kriegerdenkmal in Sandbach, in anschl. Gottesdienst

in der in der Pfarrkirche Sandbach

Samstag, 12.11.2022 um um 16.00 16.00 Uhr Uhr Schweigemarsch

vom vom Stadtplatz/Rathaus zu zu den den Kriegerdenkmälern;

anschl. anschl. Totenehrung an an den den Kriegerdenkmälern

Anschließend Ökumenischer Wortgottesdienst in der in der

Stadtpfarrkirche

Sonntag, 13.11.2022 um um 10.30 10.30 Uhr Uhr Gottesdienst in in

der der Kapelle, anschl. Totenehrung am am Kriegerdenkmal

Alle Vereine und Verbände, soweit möglich auch mit Fahnenabordnungen,

Alle AlleVereine sowie und die und Gesamtbevölkerung Verbände, soweit werden möglich herzlich auch auch gebeten, mit mit Fahnenabo

Gesamtbevölkerung an den Gedenkgottesdiensten werden herzlich und den Totenehrungen gebeten, anteilzunehmen.

anden denGedenkgot

Totenehrungen teilzunehmen.

Stadt Vilshofen an der Donau

Florian Gams, 1. Bürgermeister

Stadt Vilshofen an an der der Donau

Florian Gams

1. 1. Bürgermeister


Seite 26 8. November 2022

Vilshofen

Jeden 1. Mittwoch im Monat

10 Uhr Pfarrcaritas; Frühstück

für Alleinstehende, Pfarrsaal

eden 1. Mittwoch im Monat

18 Uhr Selbsthilfegruppe;

Treffen, Krankenhaus

November

18. 18.11. – 18.12. 19 Uhr

Vernissage „Skulptur und

Malerei“, Galerie im Turm

Pleinting

November

24. Do 19 Uhr Landfrauen;

Zusammenkunft,

GH Baumgartner

25./26. Fr 17 Uhr/Sa 15 Uhr

EC Eintracht; Adventsmarkt,

Wolf Arena/Eisstockhalle

Aicha v. Wald

Jeden Mittwoch 15.30 – 17 Uhr

Sporttreff; Kinderturnen

(5 – 8 Jahre), Turnhalle der GS

Jeden Mittwoch 17 – 18.30 Uhr

Sporttreff; Jugendturnen

(ab 8 Jahre), Turnhalle der GS

November

08. Di KDFB; Frauenfrühstück,

GH Ragaller, Lehen

09. Mi 19 Uhr Sportverein;

Tischtennis Herren (4er)

18. Fr 13 Uhr KDFB; Vorweihnachtlicher

Verkauf zugunsten

caritativer Zwecke, Marklhaus

Fr 18 Uhr Pfarrgemeinderat;

Friedensgebet, Pfarrkirche

27. So 10 Uhr Gemeindeamt;

Ohetal-Advent

o 10 Uhr KDFB; Verkauf von

Kuchen und Torten im Rahmen

des Adventsmarktes

Aidenbach

Jeden Montag 17 Uhr

Markt; Offener Jugendtreff,

Kreuzkirchenstr. 2

Jeden 2. Dienstag im Monat

13.30 Uhr Senioren-Film-Nachmittag,

Sitzungssaal Rathaus

Jeden 2. Mittwoch im Monat

14 Uhr VdK; Kaffeekränzchen,

Café Wagner

Jeden Mittwoch 19.30 Uhr

Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft;

Training, Schützenheim

Jeden Mittwoch 16 Uhr

Aidenbacher Helferkreis;

Kleiderkammer für Jedermann,

Repair-Café

Jeden 1. Donnerstag 14 Uhr

Senioren „Die Aidenbacher

Silber-Eulen“; Monatlicher

Senioren-Treff, Café Wagner

Jeden 2. Donnerstag im Monat

14 Uhr Seniorennachmittag,

Gemeindezentrum

25.-27.

November

> Marktplatz Aidenbach

> Ab 18.00/17.00 Uhr

Weihnachtsmart Aidenbach

Jeden 3. Donnerstag im Monat

16.30 Uhr Aidenbacher

Helferkreis; Begegnungscafé,

Kreuzkirche

Jeden Samstag 13.30 Uhr

Kostenloser Eislaufbus zum

Erholungszentrum, Eisbahn

Jeden 2. Samstag 14 Uhr

Aidenbacher Helferkreis;

Kleiderkammer für Jedermann,

Kleiderkammer

Jeden 2. Samstag 14 Uhr

Öffentliches Repair-Café,

Ludwigstraße 6

Jeden Sonntag 7.30 – 10 Uhr

Geflügelzuchtverein;

Taubenmarkt, GZV-Halle

Jeden 2. Sonntag 8.15 – 10 Uhr

Schwimmclub; Training,

Hallenbad Vilshofen

November

10. Do 13.30 Uhr Senioren

„Die Aidenbacher Silber-Eulen“;

Seniorenkino, Lesesaal

11. Fr 18 Uhr FSG; Schießabend

mit Ü30-Stammtisch,

Schützenheim

Fr 19.30 Uhr Aidenbacher

Faschingsgesellschaft;

Faschingsauftakt,

GH „Zum Straubinger Wirt“

18. 18./19. Fr/Sa 14 Uhr

Familie Voggenreiter; Adventskranzbinden

für die Kirche,

Gumpertinger Str. 5

Fr 18 Uhr FSG; Schießabend,

Schützenheim

25. 25. – 27. Fr 18 Uhr,

Sa & So 17 Uhr Aidenbacher

Vereine; 10. Historischer

Weihnachtsmarkt, Marktplatz

27. So FSG; Gottesdienst für

verstorbene Mitglieder,

Pfarrkirche „St. Agatha“

Aldersbach

Jeden 2. Montag im Monat

14 Uhr Handarbeitsfreund, Kultur-

und Begegnungszentrum

Jeden 2. Montag 14 Uhr

Spielenachmittag, Kultur- und

Begegnungszentrum

Jeden 2. Dienstag im Monat

16 Uhr Senioren; Geführte

Spaziergänge, entfällt bei

Schlechtwetter, TP: Orangerie

Jeden Mittwoch 13.45 Uhr

Senioren; Seniorengymnastik,

Kultur- u. Begegnungszentrum

Jeden Mittwoch 14.45 Uhr

Senioren; Seniorengymnastik,

Kultur- u. Begegnungszentrum

In goldenes Licht der Weihnachtsbeleuchtung

getaucht, entfaltet sich die romantische

Stimmung am Aidenbacher Marktplatz:

Heimelige Gerüche liegen in der

Luft; Holz, Tannenzweige, weihnachtliche

Gewürze und Glühweinduft – auch der

Duft der ein anderen süßen oder deftigen

Leckerei – zieht dem Besucher in die Nase.

Kinder bruzzeln Würstl, halten Stockbrot

über eine Feuerstelle und lassen sich

von den wärmenden Flammen faszinieren.

Am Historischen Aidenbacher Weihnachtsmarkt

herrscht Herzlichkeit und

Gemütlichkeit. Alle Mitwirkenden sind altertümlich

gewandet, keine Hektik stört

diese Idylle vor und hinter dem Rathaus.

Sehenswert ist auch die Krippenausstellung

im Sitzungssaal des Rathauses. Stilvolle

Geschenkideen zu Weihnachten und

adventliche Mitbringsel sind in den Verkaufsständen

zu entdecken. Lokale Künstler

und Handarbeiter präsentieren vorort

ihre außergewöhnlichen Talente. Das geschmackvolle

Programm mit Live-Musik

und Tanz umrahmt den Weihnachtsmarkt

von Freitagabend bis Sonntagabend.

Brave Kinder werden am Sonntagabend

vom Hl. Nikolaus beschenkt. Zuvor findet

ein Fackelmarsch zum Nikolauseinzug ab

dem Volksfestplatz statt. Der Zauber der

Weihnacht hat hier noch Raum und Zeit zu

wirken. Weitere Infos und das Programm

des Historischen Weihnachtsmarkts sind

unter www.aidenbach.de abzurufen.

Jeden Donnerstag 10 Uhr

Senioren; Nordic Walking,

entfällt bei Schlechtwetter,

TP: Orangerie

November

21. Mo 14 Uhr

Spielenachmittag, Kulturund

Begegnungszentrum

Beutelsbach

Jeden 2. Dienstag 13.30 Uhr

Senioren; Spielenachmittag

mit Erika, Rathaus

November

18. Fr 19 Uhr Edelweißschützen

Atzing; Vereinsmeisterschaft,

Schützenheim

www.donaubote.de

24. Do 9 Uhr Senioren;

Seniorensprechstunde, Rathaus

Gemeinschaftsraum

25. Fr 19 Uhr Edelweißschützen

Atzing; Vereinsmeisterschaft,

Schützenheim

26. Sa 14 Uhr Frauen- und

Mütterverein; Fahrt nach

Bodenmais und St. Englmar

27. So 15 Uhr Tennisclub;

Weihnachtsfeier

Ledering

Jeden Mittwoch 18 Uhr

Seniorenkurs „Fit im Alter“,

Dorfgemeinschaftshaus

November

13. So 13 Uhr FF; Wallfahrt nach

Sammarei, TP: Gerätehaus

21. Mo 19 Uhr FF;

Winterschulung, Gerätehaus

Hofkirchen

Jeden Montag 15.30 – 17 Uhr

Eltern-Kind-Turnen,

Schulturnhalle

Jeden Dienstag 10 – 12 Uhr,

Freitag 16 – 18 Uhr und

1. Samstag 10 – 12 Uhr

Schatzkiste; Garhamer Straße 4

Jeden Donnerstag 9 Uhr

Eltern-Kind-Gruppe; Treffen,

Bichner Haus am Marktplatz

November

18. Fr 19 Uhr EC; Jahreshauptversammlung

mit Jahresabschlussessen,

GH Reischer

Garham

Jeden Dienstag 18.30 Uhr

Tischtennisfreunde; Turniervorbereitung,

Grundschulturnhalle

Jeden Donnerstag 19 Uhr

Vorwald-Skiclub;

Ski-Gymnastik, Turnhalle

November

15. 15. – 17. Di – Do 17 Uhr KDFB;

Basteln für das Adventskränzchen,

Pfarrheim

19. Sa KDFB;

Adventskränzchen

25. Fr 18 Uhr EC; Vereinsessen

beim Wirt in Steinbrunn/Schardenberg,

Abfahrt: EC-Halle

Dezember

02. Fr 14 Uhr KDFB; Fahrt zum

Christkindlmarkt ins Schloss

Guteneck, Abfahrt: Dorfplatz

Ortenburg

November

10. Do 19.30 Uhr Markt;

Bürgerversammlung,

Wirtshaus am Neustifter Berg

11. Fr 19 Uhr Förderkreis Schloss

& VHS; Vortrag und Buchpräsentation

„Die Tuschel“,

Schloss Söldenau

12. Sa 15 Uhr Seniorenbeirat;

Treffen für pflegende Angehörige,

GH „Zum Hammel“

Sa 18.30 Uhr RK; Feierlichkeiten

zum Volkstrauertag - Abmarsch

19 Uhr zum Kriegerdenkmal,

TP: GH „Zum Koch“

19. Sa RK; Ausbildung AGSHP,

FRG – Kaserne


8. November 2022 Seite 27

Holzkirchen

11. Fr 19 Uhr Stammtisch;

Jahresessen, Dorfhaus

Rainding

Jeden Mittwoch 16 Uhr

Seniorenstammtisch, GH Fuchs

Jeden 1. Freitag im Monat

19 Uhr FF; Stammtisch, FF-Haus

Windorf

Jeden letzten Mittwoch im

Monat 14 Uhr Kath. Frauenbund;

Seniorentreffen, Pfarrhof

November

10. Do 13 Uhr Markt;

Rentenberatung, Großer

Sitzungssaal, Rathaus

Do 17 Uhr Kindergarten; Laternenumzug,

TP: Außen-Gelände

am Ende Edelfeldstraße/Gellert

Fürstenstein

Jeden Montag 15.30 – 17 Uhr SV;

Elternkind-Turnen für kleine

Kinder, Turnhalle

Jeden Montag 17.30 – 19 Uhr

SV; Kinderturnen für Mädchen

und Jungen (6 bis ca. 13 Jahre),

Turnhalle

Hier wird Ihre

Anzeige ca.

50.000 Mal

gelesen!

Der nächste Donaubote

erscheint am

29. November 2022.

Telefonische

Anzeigenannahme

unter

0 85 41 / 96 88-0

Furtgasse 4 | 94474 Vilshofen

Sonderevent Fr. 11.11.

Club-night

feat. „dJ Azero“ ab 22 Uhr

Samstags freier eintritt von 21 – 22 Uhr

einlass ab 18 Jahre

Jeden Montag 19 – 20 Uhr SV;

Damenturnen mit Gymnastik

u. Tanz, Turnhalle

Jeden Dienstag 19 Uhr SV;

Body Fit, Dreifachturnhalle

Jeden Freitag 18.30 Uhr SV;

Männerturnen, Turnhalle

November

10. Do 13 Uhr Seniorenclub;

Pfarrheim

17. Do 18 Uhr Kath. Frauenbund;

Jahreshauptversammlung,

GH Kerber

17./18. Do/Fr 8 Uhr

Kath. Frauenbund;

Adventgesteckeverkauf,

Sportheim Oberpolling

18. Fr 14 Uhr Gemeinde; Bürgerversammlung,

TP: Rathaus

Fr 16 Uhr Gemeinde, Zusammenkunft,

Dreifachturnhalle

20. So Kath. Frauenbund;

Adventgesteckeverkauf vor und

nach dem Gottesdienst

24. Do 13 Uhr Seniorenclub,

Pfarrheim

25. Fr 19 Uhr SV; Jahreshauptversammlung,

GH Kerber

28. Mo 12.30 Uhr Gemeinde;

Bürgersprechtag mit dem Bauamt

des Landratsamtes, Rathaus

Dezember

02. 02.12. – 08.01. Fr – So Tourismusverein

Dreiburgenland;

Weihnachtlicher Engel-Rundwanderweg,

Dreiburgensee

Nammering

November

08. Di 13 Uhr Seniorentreff;

Pfarrheim

11. Fr 17 Uhr Kindergarten;

Martinsfest, TP: Kirchplatz

Oberpolling

November

20. So Turnverein;

Adventsmarkt, GH Weber

Eging am See

November

10. Do 18 Uhr Geschichts- und

Kulturverein; Filmabend „Glas

im Wandel der Zeit“, Segl-Kino

Veranstaltungen

können gerne an die

E-Mail-Adresse

technik@donaudruck.de

gesendet werden

Sa. 12.11.

Hell(e)s Bells – da klingelt’s

das Hacklberger Urhell für 3 €

Sound by „dJ oliver“

Sa. 19.11.

90er-2000er event

„dJ redoo“ präsentiert euch

die Hits der 90er und 2000er

Special drinks: Bacardi long u. Flügerl je 3 €

Sa. 26.11.

Happy Hour

Weizen, Goaßhalbe für je 3,50 €

all night long

Best of Sound by „dJ Marco K.“

Geburten

Nina

Baumgartner

28. 10. 2022 | Vilshofen

3190 g | 52 cm

In Memoriam

Ludwig Lallinger

Garham † 04.10. (86 Jahre)

Christa Seidlmeier

Hofkirchen † 06.10. (78 Jahre)

Vera Rehle

Vilshofen a. d. Donau † 06.10

(86 Jahre)

Aus dem Standesamt

Gerd Meinzer

† 08.10. (80 Jahre)

Anna Mittermaier

Aidenbach † 10.10. (96 Jahre)

Paul Ritzinger

Forsthart † 11.10. (79 Jahre)

Alois Zimmermann

Neuderting † 12.10. (78 Jahre)

Rudolf Koller

Ortenburg † 12.10. (92 Jahre)

Johanna Jungbauer

Martinstödling † 14.10.

(86 Jahre)

Martin Radlinger

Kalteneck † 15.10. (79 Jahre)

Margita v. Zieten

Aidenbach † 15.10. (90 Jahre)

Maria Lindinger

Alkofen † 16.10. (81 Jahre)

H. H. Rudolf Kallmaier

Tittling † 17.10. (71 Jahre)

Johanna Christine Legner

Vilshofen a. d. Donau † 19.10.

(74 Jahre)

Wussten Sie schon ...

... dass der Donaubote erstmals Ostern 1980 erschien

Mina Schrenk

Eging a. See † 19.10. (89 Jahre)

Edith Kranert

Tittling † 19.10. (94 Jahre)

Andreas Bauer

Aidenbach † 20.10. (62 Jahre)

Franz Röckl

Walchsing † 20.10. (65 Jahre)

Adolf Höllmüller

Hitzling † 20.10. (79 Jahre)

Schw. M. Amata Kellermann

Neustift † 20.10. (85 Jahre)

Maria Orthuber

Vilshofen † 20.10. (92 Jahre)

Schw. M. Aurelia Starnecker

Neustift † 20.10. (95 Jahre)

Josefa Eckmüller

Neuloipfering † 26.10.

(80 Jahre)

Anna Baumgartner

Beutelsbach † 26.10.

(100 Jahre)

Josef Kellnberger

Wallerdorf † 30.10. (85 Jahre)

... dass der Donaubote in einer Auflage von 27.500 Exemplaren gedruckt wird

... dass Ihre 27.500 Anzeigen und Beilagen im Donauboten so gezielt wie

in keiner anderen Zeitung verbreitet werden und außerordentlich preisgünstig sind

... dass wir bei kleinen und großen Auflagen Spezialisten für Beilagen sind

... dass der Donaubote die meisten Verbraucher im Großraum Vilshofen erreicht

...

dass der Donaubote nicht vor Landkreisgrenzen halt macht, sondern sich

ausschließlich am Einzugsbereich der Wirtschaft orientiert

... dass unsere Träger den Donauboten bei jeder Witterung zu

Thannberg

Ihnen ins Haus bringen, kostenlos versteht sich

Außernzell Fürstenstein

Iggensbach

So wird jede Ausgabe des

Nammering

Eging am See

Donauboten nicht nur in

Kirchberg v. Wald, Fürsten zell und

Neßlbach

St. Salvator verteilt, sondern auch

Garham

Hofkirchen

in Egglham, Gergweis und Thannberg.

Aicha v.W.

Aber auch in vielen kleineren

Hilgartsberg

Ansiedlungen wird der

Rathsmannsdorf

Künzing

Donaubote stets pünktlich in

Pleinting

Albersdorf

Ihr Haus gebracht.

Kirchberg v.W.

Das sollten Sie wissen,

denn für uns gilt:

Forsthart Alkofen

Windorf

Wir sind für Sie da!

Otterskirchen

Gergweis

Walchsing

Schalding l.d.D.

Kriestorf

Aunkirchen

27.500

Pörndorf

Uttigkofen

Aldersbach

Aidenbach

Beutelsbach

Egglham

Sammarei

Zeitlarn

Oberiglbach

Unteriglbach

Haarbach

Vilshofen

St. Salvator

Neustift

Söldenau

Ortenburg

Dorfbach

Sandbach

Holzkirchen

Voglarn

Jägerwirth

Fürstenzell

Seestetten


Seite 28 8. November 2022

Kleinanzeigenmarkt

Vermischtes

Dorfbach

Egglham

Haarbach

Kostenlose

Verbraucherinformation

für Vilshofen

und Umgebung

seit 1980

Ankauf

Suche Flohmarktware von A – Z,

günstig oder geschenkt, alles

anbieten, Tel. 08504/3358.

Kaufe alte Münzen,

Tel. 0175/2714441.

Bier- und Militärkrüge

Tel. 08541/2756.

Suche Acker zu kaufen oder

pachten, kurzfristig od. langfristig,

Tel. 0162/9051357

Hole Alteisen, landwirtschaftliche

Geräte und Metalle,

Tel. 0171/2768759.

Verkauf

Lindenholzschnittware, 10 cm

stark, 8 Jahre gelagert, Tel.

08545/397.

Frisches Birkenholz, 1 m lang,

gespalten, Tel. 0175/5353251.

Sip Trommelmähwerk 185,

wenig gebraucht, 2.600 Euro,

Tel. 08541/5467.

Trockenes Brennholz, Fichte,

1 m, gespalten od. ofenfertig;

Heurundballen, 1. Schnitt

(22), 1,30 m, beste Qualität,

Tel. 08544/8526.

Citizen Eco-Drive Marine Master,

200 m, neu, ungetragen,

130 Euro, Tel. 01522/1006931.

Casio-G-Shock Black Steel,

200 m, neu, ungetragen,

125 Euro, Tel. 01522/1006931.

Private Kleinanzeigen

Ankauf

Verkauf

Verschenke

kostenlose Anzeigen

Immobilien-Verkauf

Immobilien-Ankauf

Mietgesuch

Kleinanzeigen im Internet aufgeben:

www.donaubote.de

Zu vermieten

Verschiedenes

Tiermarkt KFZ

Text bitte in Druckbuchstaben, für Wortabstände und Satzzeichen je ein Kästchen.

mit Rahmen (+2 €)

Name, Vorname

Straße, Hausnummer

Ort, PLZ

Telefon

Die € Anzeige

Chiffre Nr.

wird vom Verlag ausgefüllt

Stellenangebot

Stellengesuch

Bekanntschaften

*

bis zu 3 Zeilen

einspaltig

3 €

jede weitere Zeile

0,50 €

*Preise inkl. MwSt., das Angebot

gilt nur für private Inserenten.

Abholer (+3,50 €) Zuschicker (+6,50 €) Anzeigenbetrag wird durch Vorkasse überwiesen **

** Ist der zu zahlende Betrag nicht bis Donnerstag 10.00 Uhr vor

Erscheinung beglichen, wird die Anzeige nicht abgedruckt

und verschiebt sich auf die nächste Erscheinung.

Bankverbindung: Raiffeisenbank Vilshofen;

IBAN: DE15 7406 2490 0000 0080 01; BIC: GENODEF1VIR;

Verwendungszweck: „KA“ + Name (falls Kontoinhaber abweicht)

Coupon ausfüllen, abgeben oder schicken:

Anzeigenbetrag in Bar

Der nächste Donaubote

erscheint am 29. 11. 2022

Annahmeschluss: 22. 11. 2022

Wir haben die aktualisierten DSGVO-

Hinweise der Firma Donaudruck

unter www.donaudruck.de/Datenschutz

zur Kenntnis genommen.

Kloster-Mondsee-Straße 14 | 94474 Vilshofen a. d. Donau | Telefon: 08541/9688-0 | Fax: 08541/9688-10 | E-Mail: anzeigen@donaubote.de

Holzfenster, Isolierglas,

H 95,5 cm, B 78,5 cm, VB,

Tel. 08544/509.

Bio Heu und Stroh, Tel. ab 20

Uhr 08535/9989989.

Fernsehsessel, elektrisch, Farbe:

Rot/Orange und Schneekette

Etesia Rasenmäher,

Tel. 08542/7351.

KFZ

Wir kaufen

Wohnmobile+Wohnwagen

03944-36160

www.wm-aw.de Fa.

Immobilien-Verkauf

DHH, Fürstenzell, 150 m 2 Wfl.,

280 m 2 Gr., Bj. ’91, E 92, 9 kWh, PV,

viele Extras, L. renov. 399.000

Euro, Tel. 0152/0496508.

NEU NEU NEU

Vilshofener

Immobilien und

Haus/Garten pflegeservice

Instandsetzungen und Pflege

rund ums Haus und im Haus.

Wir machen das!

SCHNELL GÜNSTIG SAUBER

Neu ab sofort:

Entrümpelungen &

Pflaster und Fassadenreinigung

Testen Sie uns!

Fa. G. Meinzer

94474 Vilshofen

Tel. 01 71 / 2 31 29 78


8. November 2022 Seite 29

Maierhofweg 7

94081 Fürstenzell

Tel.: 0 85 02 / 9 18 77 70

PostService@t-online.de

Jetzt geht die Post ab ...

... sparen Sie bis zu 25 % beim Briefversand

Kostenlose Abholung inkl. Keine Mindestmengen!

Zu vermieten

5 Zi.-Whg., 1. OG, in Tettenweis,

120 m 2 , mit Stellplatz

vorm Haus, KM 670 Euro, NK

ca. 130 Euro, EBK vorhanden, ab

01.12.22, Fotos per WhatsApp

möglich, Tel. 0171/7809887.

Zwischen Ortenburg und

Sandbach: 4 Zi.-Whg.,

mit Küche, Bad, Waschraum,

Ankleidezimmer, ca. 93 m 2 ,

im ZFH in herrl. ruhiger

zentr. Weilerlage ab 1.02.2023

zu verm., gr. Garten-Anteil,

Doppel garage, gr. teilüberdachte

Sonnenterrasse,

Wohnungseingang über

Treppenzugang,

Tel. 0170/9690056.

Bekanntschaften

Lachen! Leben! Lieben! Lebensfrohe

mit Humor, Ü70, sucht

ebenso IHN pass. Alters, Chiffre

01/11/2022 an den Verlag.

Suche niveauvollen Mann,

NR, schlank, max. 180 cm,

zw. 50 – 59 J., zum 1 – 2 mal wöchentlich

Tanzen beim Haslinger

Hof, Standard + Disco-Fox,

bitte WhatsApp mit Foto an

Tel. 0152/33990873.

Hier wird Ihre

Anzeige ca. 50.000

Mal gelesen!

Telefonische

Anzeigenannahme

unter 0 85 41 / 96 88-0

Verschiedenes

Welcher handwerklich begabte

Mann, hilft mir (weibl.)

bei der Isolierung des Dachbodens?

Kleine DHH in Vof,

Tel. 0152/33990873.

Rezept-Tipp

der Berufsfachschule

für Ernährung und Versorgung

in Vilshofen an der Donau

Russischer

Apfelkuchen

Foto: adobestock.com - vkuslandia

Zutaten: 1 Zitrone, 3 Äpfel, 1 EL Margarine, 1-2 EL Semmelbrösel,

250 g Margarine, 250 g Zucker, 4 Eier, 250 g Mehl, 1 TL Zimt,

1 EL Kakao, 1 Pck. Backpulver, 2 EL Milch, 200 g Haselnüsse,

gemahlen

Puderzuckerglasur: 5 EL Puderzucker, 2 EL Zitronensaft

Zubereitung: Die Zitrone auspressen. Nun die Äpfel waschen,

schälen und fein schneiden. Mit etwas Zitronensaft vermischen.

Eine Springform mit Margarine ausfetten und mit

Semmelbrösel ausbröseln.

Margarine, Zucker, Eier, Mehl, Zimt, Kakao, Backpulver, Milch

und Haselnüsse in eine Rührschüssel einwiegen. Einen Rührteig

mit der „All in Methode“ herstellen. Das bedeutet: die

Zutaten auf niedriger Stufe verrühren und dann auf höchster

Stufe 2 Minuten weiterrühren. Die Äpfel mit einem Teigschaber

unterheben und den Teig in die vorbereitete Springform

füllen. Für etwa 55 Minuten bei 180° C, Ober- und Unterhitze

backen. Wird der Kuchen auf einem Backblech zubereitet,

reicht eine Backzeit von zirka 25 Minuten.

Nun den Puderzucker mit 2 EL Zitronensaft verrühren und den

Kuchen damit überziehen. Bei Blechkuchen einfach die Glasurmenge

verdoppeln. Der Kuchen schmeckt auch mit Schokoladenglasur

sehr gut.

Wir suchen zum nächstmöglichen

Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/-in

Finanz- und Lohnbuchhaltung

(m/w/d)

Bewerben

Sie sich jetzt

Mehr

Infos

unter

Sattling 3 · D-94577 Winzer

Tel. 0 85 45 / 9 71 83 90

info@baumgartner-sattling.de

www.baumgartner-sattling.de

Als ein dynamisches mittelständisches Unternehmen sind wir seit

mehr als 3 Jahrzehnten rund um das Thema des lufttechnischen

Anlagenbaus am Markt etabliert.

Zur Verstärkung unseres Produktionsteams und Montageteams und

zum Ausbau der Kapazitäten suchen wir zum kurzfristigen Eintritt

in Daueran stellung engagierte und motivierte Mitarbeiter (m/w/d):

Erfahrene

Lüftungsmonteure

Wir bieten:

• leistungsgerechte und überdurchschnittliche Bezahlung

• einen krisensicheren Arbeitsplatz

• ein angenehmes Betriebsklima

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen

an untenstehende Adresse:

email: info@hofbauer-lueftungsbau.de

Annahmestellen

für private Kleinanzeigen

Hofkirchen Edeka-Markt

Aldersbach Friseursalon Blößer

84385 Egglham

Pfarrkirchener Str. 36

Tel. 0 85 43 / 43 24

STERBEBILDER

- stilvoll und individuell -

zur Erinnerung an liebe Verstorbene

Kloster-Mondsee-Str. 14 | 94474 Vilshofen a.d.Donau

Telefon 0 85 41 . 96 88 0 | info@donaudruck.de


Seite 30 8. November 2022

Das meinen unsere Donauboten-Leser

Was halten Sie von der Legalisierung von Cannabis?

Noch ist das Gesetz nicht durch, aber die Ampel-Koalition möchte

Cannabis legalisieren. Damit könnte die Einstiegsdroge noch

salonfähiger gemacht werden. So soll man ab 18 Jahren bis zu 30

Gramm Cannabis zum Eigenkonsum kaufen dürfen. Privatpersonen

dürften sogar zwei Pflanzen selbst züchten. Zudem ist eine

Cannabis-Steuer angedacht. Wir wollten von fünf Personen, die

mit Suchtkranken oder Jugendlichen beruflich in Berührung kommen,

wissen, was sie von einer Legalisierung der Droge halten.

Martina Matheisl-Schmid, Suchtberaterin

Die Legalisierung muss auf jeden Fall klar geregelt werden,

etwa in Bezug auf THC-Gehalt, Abgabemenge, Werbeverbot

und Verkaufsstellen. Dennoch kann die Gefahr

bestehen, dass Cannabis als Droge verharmlost wird. Jedes

Suchtmittel hat Risiken! Der Konsum ist jetzt schon auf

einem hohen Niveau, was wohl auch so bleiben wird. Die

Entkriminalisierung sehe ich aber auch als Chance, denn

Angst vor Strafe hindert die wenigsten am Konsum.

Stefan Geiß, Leiter Kreisjugendamt Passau

Die Gefahren werden häufig unterschätzt. Ich persönlich

appelliere an alle Jugendlichen, die Finger von Cannabis

zu lassen. Gerade im Jugendalter kann THC die

Hirnstruktur und das Verhalten negativ verändern. Meine

Hoffnung ist, dass der Konsum bei Heranwachsenden

durch eine Legalisierung ab 18 Jahren nur marginal

steigt. Es könnte allerdings sein, dass eine legale Droge

als nicht mehr so schädlich angesehen wird.

Wolfgang Maierhofer, Dienststellenleiter PI Vof

Ich sehe eine Legalisierung eher kritisch. Bei einer womöglichen

Freigabe von Cannabis wäre auch ein Anstieg

von Fahrten unter Drogeneinfluss zu erwarten, da trotz

zurückliegenden Drogenkonsums die Grenzwerte überschritten

werden können. Eine eingeschränkte Wahrnehmungs-

und Reaktionsfähigkeit des Fahrzeuglenkers

sind die Folge. Drogenkonsum und das Führen eines

Kraftfahrzeugs sind daher definitiv unvereinbar.

Nina Raab, Stadtjugendpflegerin Vilshofen

Ich bin ehrlich gesagt erschüttert, was die Politik da vor

hat. Der Konsum von Cannabis nimmt bei Jugendlichen

und jungen Erwachsenen ohnehin zu. Bereits jetzt ist Cannabis

eine Einstiegsdroge. Viele sagen, es würde nicht abhängig

machen. Das sehe ich anders. Die Legalisierung

kann dann weiter zu einer Verharmlosung des Konsums

führen. Jugendliche kommen zudem viel leichter an die

Drogen. Oder haben 16-Jährige keine 18-jährigen Freunde?

Dr. Ute Blau, Fachärztin für Psychiatrie

Harte Zeiten, weiche Drogen... Legalität vermehrt meiner

Meinung nach die Zahl der Konsumenten und damit

leider auch die Fallzahlen von Psychosen im Jugendalter,

kognitiven Defiziten und Leistungseinbußen im Alltag.

Auch Straßenverkehrsdelikte werden zunehmen. Der

Fachkräftemangel zur Regulation der Probleme verschärft

sich weiter. Ein Vorteil der Legalisierung von Cannabis

wären steuerliche Mehreinnahmen.

12.11.2022

Winzer

GH Zur Post

Der nächste

Donaubote

erscheint am

29.11.2022

Beim

Schenken

an

Gesundheit

denken!

Hergestellt in der Benediktiner-

Abtei Schweiklberg in Vilshofen

seit 100 Jahren

Schweiklberger Geist

Der altbewährte

Kräutergeist

INNERLICH

1 bis 3 Teelöff el auf Zucker,

mit Wasser verdünnt oder in heißem Tee

wirken schnell und wohltuend bei

Übelkeit und Erschöpfung.

Verdauungsfördernd bei Völlegefühl und

beruhigend bei Husten und Heiserkeit.

ÄUSSERLICH

Bei äußerlichem Gebrauch verwendet

man den Geist unverdünnt zur Pfl ege von

Muskeln und Bindegewebe. Beim Verreiben

auf Stirn und Schläfen wirkt der

Geist erfrischend und wohltuend.

12. 11. 2022

Winzer

www.eva-stefan.de

Einlass: 18.45 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | Tickets: www.romanhofbauer.de & Abendkasse

Gasthof zur Post

PHW019 Plakat Montag Ruhetag A3 RZ.indd 1 29.08.22 14:01

Bestellung und Verkauf:

Benediktiner-Abtei Schweiklberg · 94474 Vilshofen

Telefon (08541) 209-183 · Telefax 209-219

E-Mail: geistbetrieb@schweiklberg.de

Zertifizierter Sachverständiger

für die Bewertung von bebauten

und unbebauten Grundstücken

gemäß DIN EN ISO/IEC 17024

durch ADA InVivo BV


8. November 2022 Seite 31

Achtung hAusbesitzer

Wir sind ihre handwerker

für neubau u. renovierung

Denken Sie jetzt an eine Hausrenovierung, lassen Sie Ihr Haus

nicht zur Ruine werden! – Sonst wird es eines Tages eine

teuere Angelegenheit, wenn Sie mit der Renovierung zu lange

zögern. Auch an Ihren Neubau sollten Sie jetzt denken! Nutzen

Sie also die Zeit und vertrauen Sie auf die Arbeit erfahrener

Hand werksbetriebe. Wir sind Ihre Partner für jeden Bau; ob

Neubau oder Renovierung, Umbau oder Schönheitsreparatur:

Elst F. & Elst M.

Maurer-/Putz-Arbeiten

Neubau und Altbausanierungen

Blindham 6, 94496 Ortenburg

Tel. 08542 / 91 91 50 | Mobil 0171 / 509 87 74

Bauunternehmen Hiasl GbR

Elektroinstallation & Service

Obere Vorstadt 18 | 94474 Vilshofen

Telefon 0 85 41 / 69 52 | info@neubauer-elektro.de

Auf unsere Meister betriebe ist Verlass.

auer

Rollladen & Fenster

www.auer-rollladen.de

Gewerbepark 19

mehr!Am

Sonnenschutz Sonnenschutz

und und mehr!

94501 Aidenbach

Tel. 0 85 43 / 9 18 99 00

Mobil: 0151 / 23 972 137

info@auer-rollladen.de

www.auer-rollladen.de

PATRICK AUER

Höglsberger

Höglsberger

Straße

Straße

55

55 ·

94439

94439

Roßbach

Roßbach

Rollladen Mobil: 0151/23972 · RaffstoRe 137

· MaRkisen

Mobil: 0151/23972 137

fensteR info@auer-rollladen.de

· HaustüRen · insektenscHutz

info@auer-rollladen.de

Inh. Bettina Pindel

e.K.

Schrott- & Metallhandel · Altfahrzeug Demontagebetrieb · Containerdienst

Am Gewerbepark 11 . 94501 Aidenbach

Tel. 0 85 43 / 14 51 . Fax 16 12 . pindel-entsorgung@t-online.de

Galgenberg 15, 94474 Vilshofen,

Tel: 08541 - 91 91 45, Fax: 08541 - 91 91 47

• Montage & Service

aus einer Hand

• Große Ausstellung

Aktionstüren

Fenster,Türen,

Sonnenschutz

Große Ausstellung (nach terminlicher Vereinbarung)

VanDenHende

Estricharbeiten

Innenputz · Außenputz

Fassadendämmung

Ausbesserungsarbeiten

Georg-Abröll Straße 11c · 94501 Aldersbach · Telefon: 08543/6241 36

Mobil: 0176 / 63279633 · www.VanDenHende.de · info@VanDenHende.de

Dachfenster

- Reparatur

- Erneuerung

- Beschattung

Liessing 19 · 94474 Vilshofen a. d. Donau

Tel. 08541 / 6554 · www.piske-innovationen.de

Auf uns ist Verlass – vom Keller bis zum Dach!


im totalen Rau

us!

Alles muss raus! JETZT KOMMEN UND SPAREN

Jetzt bis zu

70%*

Totale

reduziert!

Räumung

JETZT KOMMEN UND SPAREN

*

Totale

Gültig ab sofort!

Markenschuhe für Damen, Herren und Kinder

umung

Totaler

uhe für Damen, Herren und Kinder

Preisverhau

ld

Totaler

chuhe

!!

Hösamer Feld Feld

94474 Vilshofen

Preisverhau

Luitpoldplatz

94469 Deggendorf

Das ist die Gelegenheit richtig abzuräumen!

Wer jetzt nicht kommt, ist selber schuld.

Massenweise Markenschuhe

jetzt spottbillig!!!

Hösamer Feld

94474 Vilshofen

egen Sortimentswechsel - Alles nur solange der Vorrat reicht!

s Herstellers.

r

au

en

tz

orf

uräumen!

r schuld.

wegen Sortimentswechsel

im totalen Rausverkauf!

Gültig ab sofort!

wegen Sortimentswechsel

E n d s p u r t !

im totalen Rausverkauf!

Luitpoldplatz

94469 Deggendorf

Das ist die Gelegenheit richtig abzuräumen!

Wer jetzt nicht kommt, ist selber schuld.

Massenweise Markenschuhe

Totaler Preissturz wegen Sortimentswechsel - Alles nur solange der Vorrat reicht!

jetzt spottbillig!!!

Totaler Preissturz wegen Sortimentswechsel - Alles nur solange der Vorrat reicht!

*Die Preisreduzierung bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!