21.11.2022 Aufrufe

FRISCH GEKOCHT Vorschau Dezember 2022

  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong> / € 1,–<br />

GRATIS<br />

MAGAZIN<br />

für jö Bonus Club<br />

Mitglieder<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

60<br />

REZEPTE<br />

Festliche<br />

Feinkostplatten<br />

Adventbäckerei,<br />

die garantiert<br />

gelingt<br />

Weihnachtsmenüs<br />

fürs kleine Budget<br />

Genussvolle<br />

Weihnachten!<br />

Von Keksen bis Festtagsbraten:<br />

alles für die schönste Zeit des Jahres


Inhalt<br />

<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

Einkaufen bei<br />

GENUSS<br />

23 Festlich aufgelegt<br />

Feinkostplatten für die Festtage.<br />

35 Asien liegt ganz nah!<br />

Fernöstlich inspirierte Rezeptideen.<br />

48 Die Welt der Gewürze<br />

Erfahren Sie alles Wissenswerte über die<br />

Tonkabohne und probieren Sie zwei Rezepte<br />

aus!<br />

54 Fisch gekocht!<br />

Frischer Fang aus Österreichs Regionen.<br />

56 Kochbuch des Monats<br />

Unser Buchtipp im <strong>Dezember</strong> mit exklusivem<br />

Rezept.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

REGIONALITÄT<br />

64 Unsere regionalen Partner:innen<br />

Vier Lieferant:innen heimischer Spezialitäten.<br />

FAMILIE<br />

71 Kids-Ecke<br />

Das gibt es im neuen <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

Kids zu entdecken!<br />

72 Ein Fest zum Genießen<br />

Köstlichkeiten für die Feiertage mit den erlesenen<br />

Zutaten aus der BILLA Genuss welt.<br />

89 Rezepte mit Knack<br />

Winterliche Wohlfühlgerichte mit Erd nüssen.<br />

101 BILLA Mitarbeiter:innen bitten<br />

zu Tisch<br />

Nicoleta Ursache-Dogariu, Abteilungsleiterin<br />

Theke bei BILLA in Wien, stellt ihr Lieblingsrezept<br />

vor.<br />

103 Günstig kochen<br />

Rezepte für 4 Personen um unter 15 Euro<br />

mit Produkten aus dem Clever-Sortiment.<br />

117 Festtagsbraten<br />

Festliche Bratenrezepte mit bestem österreichischen<br />

Frischfleisch von Hofstädter.<br />

129 Fertig in 30 Minuten<br />

Gerichte für jeden Geschmack, die blitzschnell<br />

zubereitet sind, inklusive Rezeptideen<br />

für eine Person.<br />

135 Einfach pflanzliche<br />

Weihnachten<br />

Drei besonders alltagstaugliche, festliche<br />

plant-based Rezepte.<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

151 Fair Food: News<br />

BILLA unterstützt heimische Hilfsprojekte.<br />

153 Keks für Keks<br />

Einfache Backrezepte mit Bio-Zutaten für<br />

Anisbögen, Kokosnester und Co.<br />

plus Kochschule zum Herausschneiden.<br />

172 Immer schon vegan<br />

Katharina Seiser stellt ihre rein<br />

pflanzlichen Genussrezepte vor.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

174 BILLA Good Food<br />

Niko Rittenau über Missverständnisse bei<br />

pflanzenbasierter Ernährung.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

178 Das Beste für Reste<br />

Rezepte und Tipps für Kochschokolade!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

3 Editorial<br />

Neues aus der Redaktion samt Gewinnspiel<br />

mit genussvoller BILLA Tasche!<br />

plus Gewinnspiel.<br />

15 Lust auf <strong>Dezember</strong><br />

Mit den Tipps & Tricks aus unserer Ideenküche<br />

lässt sich der Monat auskosten!<br />

17 Leser:innenpost<br />

Lieblingsrezepte und Kochtipps.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

182 Ihre verspielte Seite<br />

Rätseln und gewinnen.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

184 Rezeptregister<br />

Alle <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>-Rezepte im<br />

<strong>Dezember</strong> auf einen Blick.<br />

186 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> im<br />

Jänner & Februar<br />

Zitrusfrüchte-Vielfalt, Party-Fingerfood,<br />

Wintersalate, Konfekt zum Valentinstag,<br />

leichte Fleischgerichte u. v. m.<br />

10 Alles neu im <strong>Dezember</strong><br />

– bei BILLA und BILLA<br />

PLUS!<br />

13 Trends bei BILLA<br />

21 Wein des Monats<br />

31 Festliche Getränketipps:<br />

Weine und<br />

Schaumweine<br />

33 Festtagsgenuss zum<br />

Vorbestellen<br />

46 Santa Maria Tortillas<br />

Original Large<br />

61 Da komm’ ich her!<br />

Karotten<br />

68 Das mache ich aus<br />

BILLA Meeresfrüchte<br />

Mix<br />

86 Spezialitäten aus dem<br />

BILLA Genussweltsortiment<br />

143 4 neue BILLA<br />

Produkte im Check<br />

148 Ja! Natürlich Winterzeit<br />

Bio-Maroni-Zimt-<br />

Joghurt<br />

170 Bio-Backzutaten<br />

von BILLA Bio und<br />

Ja! Natürlich!<br />

Coverfoto:<br />

Linzer Lebkuchenkekse<br />

Foto: Janne Peters<br />

COVER-<br />

REZEPT<br />

auf S. 79<br />

8 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


117<br />

Weihnachtsbraten<br />

– der<br />

heimliche Star<br />

der Saison<br />

72<br />

Einfach erlesen:<br />

Rezepte für entspannte<br />

Festtage<br />

89<br />

Erdnuss-Genuss<br />

süß und pikant<br />

135<br />

Festlich &<br />

pflanzlich:<br />

Das sind<br />

unsere<br />

Favoriten!<br />

Fotos: Janne Peters (3), StockFood, Kevin Ilse<br />

153<br />

Traumhafte Keks-Klassiker<br />

aus der Bio-Backstube<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 9


GENUSS<br />

Neues genießen<br />

GENUSS<br />

Fermentieren<br />

was das Zeug hält!<br />

Auf den folgenden<br />

Seiten finden Sie alles<br />

zum Thema<br />

Fermentieren mit<br />

tollen Rezepten für<br />

Kombucha & Co.<br />

Alles rund ums<br />

BILLA PLUS<br />

Sortiment: genussvolle<br />

Neuheiten und<br />

köstliche Rezepte<br />

PRÄCHTIGE<br />

FEINKOSTPLATTEN<br />

Tipps und Ideen für<br />

üppige Grazing Boards<br />

KULINARISCHER<br />

KURZTRIP<br />

Asiaküche für zuhause<br />

Foto: StockFood<br />

HEIMISCHER FANG<br />

Unsere Partner:innen<br />

für Fisch aus Österreich<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 19


FOTOS, REZEPTE &<br />

FOODSTYLING<br />

Kevin Ilse<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

GENUSS<br />

Rezepte fürs Feiern<br />

FESTLICH<br />

AUFGELEGT<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

3 PLATTEN FÜR JEDEN GESCHMACK<br />

Besonders hübsch zusammengestellte Platten,<br />

sogenannte „Grazing Boards“, sind ein beliebter Foodtrend.<br />

Man kann sie perfekt vorbereiten, sie sind ein<br />

Hingucker und ideal für feierliche Anlässe.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 23


GENUSS<br />

Rezepte fürs Feiern<br />

Wenn Sie ein gleichmäßig geschnittenes<br />

Knäckebrot haben wollen, nehmen Sie es<br />

nach 15 Minuten Backzeit aus dem Rohr,<br />

teilen Sie es mit einem Pizzaschneider in<br />

Stücke und backen es so fertig.<br />

24 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


KÄSE-BOARD<br />

mit Honiggemüse, Trockenfrüchtemarmelade und Knäckebrot<br />

Pro Portion: 940 kcal | 36 g EW | 73 g KH | 53 g Fett | 6,1 BE<br />

8<br />

FLEISCHLOS PORTIONEN 60 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

• Quellzeit: mind. 4 Std., Backzeit: 80 Min.<br />

MARMELADE<br />

250 g entsteinte Trockenfrüchte (zu<br />

gleichen Teilen Feigen, Datteln und Pflaumen)<br />

• 50 g Mandelkerne • 1 Bio-Orange<br />

• 2 EL Inländerrum • ½ TL gemahlener<br />

Zimt • 200 ml Apfel-Birnen-Saft •<br />

10 g Quittin 1:1<br />

KNÄCKEBROT<br />

120 g Dinkelvollkornmehl • 100 g Sonnenblumenkerne<br />

• 120 g feine Dinkelflocken<br />

• 50 g Sesam • 50 g geschrotete<br />

Leinsamen • 1 TL Salz • 1 TL Rohrohrzucker<br />

• 2 EL Olivenöl<br />

HONIGGEMÜSE<br />

500 g vorgegarte Rote Rüben • 2 feste<br />

grüne Birnen (z. B. Uta) • 5 EL Olivenöl •<br />

300 g roter Chicorée • 4 EL flüssiger<br />

Waldhonig • Salz, schwarzer Pfeffer a. d.<br />

Mühle<br />

PLATTE<br />

250 g griechisches Joghurt • 2 EL Kürbiskernöl<br />

• 1 Dillezweig • 170 g französischer<br />

Butterkäse • 150 g Morbier •<br />

180 g Caciotta al Tartufo • 100 g Schafcamembert<br />

• 140 g Ziegenfrischkäse •<br />

1 EL Schnittlauchröllchen • 100 g grüne<br />

Weintrauben • 100 g rote Weintrauben •<br />

Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle<br />

Zubereitung<br />

1. Für die Marmelade Trockenfrüchte<br />

und Mandeln fein hacken. Orange heiß<br />

waschen, trocken reiben, Schale fein abreiben,<br />

Saft auspressen. Trockenfrüchte,<br />

Mandeln, Orangenschale und -saft,<br />

Rum, Zimt und Apfel-Birnen-Saft mischen.<br />

Zugedeckt mindestens 4 Stunden<br />

oder über Nacht quellen lassen.<br />

2. Fruchtmasse mit Quittin in einem<br />

Topf vermischen und ca. 10 Minuten bei<br />

mittlerer Hitze köcheln lassen. In einem<br />

Schälchen abkühlen lassen.<br />

3. Für das Knäckebrot Backrohr auf<br />

170 °C (Umluft) vorheizen. Alle Zutaten<br />

gründlich mischen und ca. 10 Minuten<br />

quellen lassen.<br />

4. Knäckebrotmasse durchrühren und<br />

dünn auf einem mit Backpapier ausgelegten<br />

Backblech verstreichen. Ca.<br />

60 Minuten auf mittlerer Schiene<br />

backen. Abkühlen lassen, anschließend<br />

in Stücke brechen.<br />

5. Für das Honiggemüse Temperatur<br />

des Rohrs auf 200 °C (Ober-/Unterhitze)<br />

erhöhen. Rote Rüben in Spalten<br />

schneiden und auf einem mit Backpapier<br />

ausgelegten Backblech verteilen.<br />

Birnen entkernen, in dünne Spalten<br />

schneiden und auf einem zweiten mit<br />

Backpapier ausgelegten Blech mit 2 EL<br />

Öl vermischen. Ca. 10 Minuten im Rohr<br />

garen – Rote Rüben auf unterster Schie-<br />

ne, Birnen auf der zweiten Schiene von<br />

oben.<br />

6. Währenddessen Chicorée putzen und<br />

in Spalten schneiden.<br />

7. Rote Rüben aus dem Rohr nehmen<br />

und warm mit 2 EL Honig, restlichem<br />

Öl (3 EL), Salz und Pfeffer vermischen.<br />

Chicorée zu den Birnen geben, mit restlichem<br />

Honig (2 EL) beträufeln und gemeinsam<br />

weitere 10 Minuten garen.<br />

8. Für die Platte Joghurt mit Salz und<br />

Kürbiskernöl leicht verrühren und mit Dille<br />

garnieren. Käse in Scheiben oder Stücke<br />

schneiden, Frischkäse mit Pfeffer und<br />

Schnittlauch bestreuen. Mit Marmelade,<br />

Gemüse, Trauben und Knäckebrot anrichten<br />

und servieren.<br />

MEHR IST MEHR<br />

Damit Ihre Platte Eindruck<br />

hinterlässt, sollte sie schön<br />

üppig bestückt sein.<br />

Legen Sie Aufschnitt, Käse,<br />

Knabbereien und Co dicht und<br />

großzügig aneinander<br />

auf. Lücken können Sie mit<br />

Obst oder Nüssen füllen.<br />

Bei weniger Gästen greifen Sie<br />

am besten zu einer kleineren<br />

Platte oder einem Holzbrett.<br />

CHICORÉE: WINTERLICHES ALLROUNDTALENT<br />

Chicorée zählt wie Endiviensalat und Radicchio zur Gattung der Zichoriengewächse<br />

und ist ein typischer Wintersalat. Man findet ihn in Weiß oder als<br />

Kreuzung mit Radicchio auch in Rot. Doch welche Farbe er auch hat: Chicorée<br />

ist ein vielseitig einsetzbares Lebensmittel, sowohl für sich allein als auch<br />

als gewisses Extra in vielen Gerichten. Das verdankt er seinem besonderen,<br />

herben Geschmack. Wem dieser zu intensiv ist, der kann Chicorée in leicht<br />

gezuckertem Kochwasser blanchieren. Mehr zu heimischen Lebensmitteln auf<br />

landschafftleben.at.<br />

BILLA unterstützt „Land schafft Leben“. Der unabhängige Verein ist österreichischen<br />

Lebensmitteln auf der Spur und zeigt, welche Arbeit unsere Bäuerinnen und Bauern leisten<br />

und wie die Lebensmittel ver arbeitet werden und schließlich in den Handel kommen.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 25


FOTOS, REZEPTE &<br />

FOODSTYLING<br />

Kevin Ilse<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

GENUSS<br />

Fernwehküche<br />

ASIEN LIEGT<br />

GANZ NAH!<br />

Wenn’s draußen kalt und dunkel ist, dann ist das Fernweh<br />

besonders groß. Mit dem reichhaltigen Asia-Sortiment<br />

bei BILLA PLUS können Sie sich immerhin kulinarisch<br />

ganz unkompliziert auf die Reise begeben.<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 35


VIETNAM<br />

PHO-<br />

SUPPENTOPF<br />

mit Rindfleisch<br />

* Ausgenommen<br />

bei BILLA PLUS<br />

sind Spezialitäten<br />

vom Lamm,<br />

Wassergeflügel und<br />

Kaninchen.<br />

Pro Portion: 671 kcal | 32 g EW | 100 g KH<br />

14 g Fett | 8,3 BE<br />

4<br />

FLEISCH PORTIONEN<br />

• Garzeit: ca. 2 ½ Std.<br />

50 MIN. •<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

1 gelbe Zwiebel<br />

1 Pkg. Suppenmix * (Rindfleisch,<br />

Knochen und Gemüse)<br />

2 cm Ingwer<br />

1 rote Zwiebel<br />

1 roter Paprika<br />

2–3 Karotten<br />

½ Lauchstange<br />

½ Salatgurke<br />

1 Bio-Limette<br />

3 Kardamomkapseln<br />

2 Sternanis<br />

1 Zimtstange<br />

2 Gewürznelken<br />

3 EL Austernsauce<br />

40 ml Sojasauce<br />

1 EL Rohrohrzucker<br />

400 g dünne Reisnudeln<br />

2 Handvoll Kräuterblätter (Minze,<br />

Petersilie und Basilikum)<br />

Salz<br />

* Unter frischgekocht.at/<br />

produktcheck erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

Zubereitung<br />

1. Gelbe Zwiebel halbieren und die<br />

Schnittseiten in einer Pfanne sehr dunkel<br />

anrösten.<br />

2. Fleisch trocken tupfen. Gemüse aus<br />

dem Suppenmix bei Bedarf putzen und<br />

schälen. Fleisch, Gemüse, geröstete<br />

Zwiebel und 2 TL Salz in einen Topf geben.<br />

1,5 l Wasser angießen, aufkochen<br />

und ca. 2 Stunden sieden lassen. Dabei<br />

aufsteigenden Schaum und Unreinheiten<br />

von der Oberfläche abschöpfen.<br />

3. Währenddessen Ingwer waschen<br />

und in dünne Scheiben schneiden.<br />

Rote Zwiebel schälen und in Streifen<br />

schneiden. Paprika putzen und in<br />

Streifen schneiden. Karotten putzen,<br />

schälen und in dünne Scheiben schneiden.<br />

Lauch putzen, waschen und in<br />

feine Streifen schneiden. Gurke putzen<br />

und in Stifte schneiden. Limette heiß<br />

waschen, trocken reiben und in Spalten<br />

schneiden.<br />

4. Kardamomsaat aus den Kapseln<br />

lösen und mit Sternanis, Zimt und<br />

Nelken in einem großen Topf ohne Fett<br />

anrösten, bis die Gewürze zu duften<br />

beginnen. Rindsuppe hineingießen.<br />

Austern- und Sojasauce, Zucker und<br />

Ingwer dazugeben. Aufkochen und<br />

15 Minuten köcheln lassen.<br />

Wenn’s mal schnell gehen soll,<br />

lassen Sie Rindsschnitzeloder<br />

Filetstreifen in fertigem<br />

Rindsfond gar ziehen.<br />

5. Währenddessen Reisnudeln nach<br />

Packungsanleitung zubereiten.<br />

6. Suppe durch ein feines Sieb oder<br />

Passiertuch in einen zweiten Topf seihen.<br />

Aufkochen, Zwiebel-, Paprika und<br />

Lauchstreifen sowie Karottenscheiben<br />

darin 2 bis 3 Minuten knackig garen.<br />

Fleisch aus der Suppe in dünne Scheiben<br />

schneiden.<br />

7. Suppe mit Reisnudeln, gegartem<br />

Gemüse und Fleisch anrichten. Mit<br />

Kräutern bestreuen, mit Limettenspalten<br />

zum Beträufeln und Gurkenstiften<br />

servieren.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 43


72 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann


FOTOS<br />

Janne Peters<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Hermann Rottmann<br />

STYLING<br />

Michaela Pfeiffer<br />

FAMILIE<br />

Festliche Küche<br />

Ein Fest zum<br />

Genießen<br />

Mit den so feinen wie unkomplizierten<br />

Spezialitäten aus der BILLA Genusswelt<br />

wird Weihnachten heuer<br />

entspannt wie nie!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 73


FAMILIE<br />

Kochen mit Fleisch<br />

Festtagsbraten<br />

Das beliebte Weihnachtsgericht ist so köstlich wie viel seitig!<br />

Mit diesen fünf raffinierten Varianten aus<br />

heimischem Fleisch wird das Fest ein besonders herzhaftes<br />

Genusserlebnis für Sie und Ihre Liebsten.<br />

AMA-Qualität<br />

aus Österreich<br />

Ausgezeichneter Geschmack<br />

dank österreichischer<br />

Herkunft, ausgezeichnet<br />

mit dem AMA-Gütesiegel.<br />

FOTOS<br />

Janne Peters<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Raik Holst<br />

STYLING<br />

Maria Grossmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 117


Wirtshausbraten<br />

mit Apfel-Rettich-<br />

Salat und Erdäpfel-<br />

Servietten knödeln<br />

Pro Portion: 1295 kcal | 65 g EW | 74 g KH<br />

78 g Fett | 6,2 BE<br />

4<br />

FLEISCH PORTIONEN<br />

• Garzeit: ca. 2 ½ Std.<br />

Zubereitung<br />

60 MIN. •<br />

SCHWIERIGKEIT<br />

3 gelbe Zwiebeln<br />

1 Hofstädter Wirtshausbraten<br />

vom Bauch * (ca. 1,2 kg)<br />

1 EL Pflanzenöl<br />

1 EL Tomatenmark<br />

1 TL ganzer Kümmel<br />

400 ml Gemüsesuppe<br />

800 g mehlige Erdäpfel<br />

100 g griffiges Weizenmehl<br />

50 g Butter<br />

1 Eidotter (Größe M)<br />

1 Prise Muskat<br />

1 Zitrone<br />

1 schwarzer Rettich (ca. 500 g)<br />

3 Äpfel (z. B. Topaz)<br />

1 EL Kristallzucker<br />

1 Bund Schnittlauch<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

1. Backrohr auf 220 °C (Ober-/Unterhitze)<br />

vorheizen. Zwiebeln schälen und<br />

in grobe Stücke schneiden. Fleisch<br />

trocken tupfen.<br />

2. Öl in einem Bräter erhitzen, Zwiebeln<br />

darin kräftig anbraten. Tomatenmark<br />

und Kümmel dazugeben und<br />

anrösten. Mit Suppe ablöschen, alles<br />

verrühren und den Braten mit der<br />

Hautseite nach oben hineinlegen. Ca.<br />

30 Minuten zugedeckt auf mittlerer<br />

Schiene garen.<br />

3. Temperatur des Rohrs auf 185 °C<br />

reduzieren, den Deckel vom Bräter nehmen<br />

und das Fleisch weitere 2 Stunden<br />

garen.<br />

4. Währenddessen Erdäpfel schälen,<br />

vierteln und in Salzwasser garen. Abseihen,<br />

bei niedriger Hitze ausdampfen<br />

lassen und fein stampfen. Mehl, 20 g<br />

Butter und Dotter dazugeben, mit Salz,<br />

Pfeffer und Muskat würzen und zügig<br />

zu einem glatten Teig vermischen. Teig<br />

zu einer Rolle (6 cm ø) formen und in<br />

ein sauberes feuchtes Tuch wickeln.<br />

Enden mit Küchengarn verschließen.<br />

5. Knödelrolle in kochendes Wasser<br />

legen und 20 bis 25 Minuten bei niedriger<br />

Hitze köcheln lassen. Herausnehmen<br />

und abkühlen lassen.<br />

6. Währenddessen Zitrone auspressen.<br />

Rettich putzen und schälen, Äpfel<br />

entkernen. Beides grob raspeln oder in<br />

feine Stifte schneiden. Mit Zitronensaft<br />

und Zucker vermischen, mit Salz und<br />

Die Knödelrolle<br />

können Sie auch am<br />

Vortag zubereiten.<br />

Gekochte Rolle<br />

auskühlen lassen<br />

und über Nacht<br />

kalt stellen.<br />

Pfeffer abschmecken. Schnittlauch<br />

schneiden und untermischen.<br />

7. Kurz vor Ende der Garzeit des<br />

Fleischs Knödelrolle in breite Scheiben<br />

schneiden. Restliche Butter (30 g) in<br />

einer Pfanne erhitzen und die Knödelscheiben<br />

darin auf beiden Seiten<br />

anbraten.<br />

8. Fleisch aus dem Bräter nehmen, Bratensaft<br />

passieren, auffangen und das<br />

Fett abschöpfen. Sauce nach Wunsch<br />

etwas einkochen lassen.<br />

9. Braten in dünne Scheiben schneiden,<br />

mit Knödelscheiben und Salat<br />

anrichten und mit der Sauce servieren.<br />

* Unter frischgekocht.at/produktcheck erfahren Sie, ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 127


FAMILIE<br />

Einfach & schnell kochen<br />

FOTOS, REZEPTE &<br />

FOODSTYLING<br />

Kevin Ilse<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

3<br />

UNKOMPLIZIERTE REZEPTE<br />

EINFACH<br />

pflanzliche Weihnachten<br />

Hauptsache alltagstauglich:<br />

Diese festlichen plant-based Gerichte<br />

sind besonders leicht und ohne<br />

großen Aufwand zubereitet!<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 135


FAMILIE<br />

Einfach & schnell kochen<br />

Wenn Sie einen selbstgemachten<br />

Mürbteig<br />

bevorzugen, verwenden<br />

Sie statt klassischer Butter<br />

einfach pflanzliche Butter<br />

oder Margarine.<br />

Pflanzlicher Wellington Pie<br />

mit Kürbis-Rotkraut-Gemüse<br />

Pro Portion: 1199 kcal | 32 g EW | 79 g KH | 80 g Fett | 6,6 BE<br />

4<br />

PFLANZLICH PORTIONEN<br />

• Backzeit: ca. 30 Min.<br />

30 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

250 g Cremechampignons<br />

80 g Walnusskerne<br />

½ Bund Petersilie<br />

2 EL Sonnenblumenöl<br />

550 g pflanzliches Faschiertes<br />

4 EL Sojasauce<br />

2 Rollen pflanzlicher Mürbteig<br />

3 EL pflanzliche Milch<br />

(z. B. Mandelmilch)<br />

1 Hokkaidokürbis<br />

1 Rotkraut<br />

3 Knoblauchzehen<br />

3 Rosmarinzweige<br />

40 ml Olivenöl<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

Zubereitung<br />

1. Pilze putzen und fein würfeln. Nüsse<br />

und Petersilie hacken.<br />

2. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen<br />

und Pilze scharf anbraten, bis sie<br />

Farbe bekommen. Faschiertes dazugeben<br />

und bei hoher Hitze unter Rühren<br />

anbraten. Salzen, pfeffern und mit Sojasauce<br />

ablöschen. Vom Herd nehmen,<br />

Nüsse und Petersilie unterrühren.<br />

3. Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze)<br />

vorheizen. Aus einer Mürbteigplatte<br />

einen Kreis in Größe der Springform<br />

(20 cm ø) schneiden (die Form<br />

dazu als Schablone verwenden) und<br />

aus dem Kreis 9 Sterne ausstechen.<br />

Form mit der zweiten Teigplatte auslegen,<br />

dabei einen Rand formen. Überstehenden<br />

Teig abschneiden.<br />

4. Faschiertes-Masse in der Form verteilen,<br />

Teigkreis vorsichtig darauflegen<br />

und den Rand festdrücken. Mit pflanzlicher<br />

Milch bepinseln und ca. 30 Minuten<br />

auf mittlerer Schiene goldbraun<br />

backen.<br />

5. Währenddessen Kürbis putzen,<br />

Kerne und Fäden mit einem Löffel<br />

entfernen, Fruchtfleisch in Spalten<br />

schneiden. Rotkraut putzen und in<br />

Spalten schneiden. Knoblauch mit den<br />

Handballen leicht andrücken. Rosmarinnadeln<br />

abzupfen. Kürbis, Rotkraut,<br />

Knoblauch, Rosmarin, Olivenöl und<br />

1 gute Prise Salz auf einem Backblech<br />

vermischen und 20 bis 25 Minuten auf<br />

unterster Schiene garen.<br />

6. Pie aus der Form lösen und auf eine<br />

Platte setzen. Kürbis- und Rotkrautspalten<br />

anrichten und alles gemeinsam<br />

servieren.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 137


NACHHALTIGKEIT<br />

Bewusst genießen<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

Wir denken an<br />

morgen: Infos,<br />

Tipps und Rezepte<br />

rund um Nachhaltigkeit<br />

bei BILLA<br />

BIO-KEKSE<br />

So süß und so einfach:<br />

Kekse, die sicher<br />

gelingen<br />

BILLA GOOD FOOD<br />

Niko Rittenau und seine<br />

plant-based Küche<br />

voller Umami<br />

Foto: StockFood<br />

RESTLKÜCHE<br />

mit Kochschokolade<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 147


FOTOS<br />

Julia Hoersch<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Hermann Rottmann<br />

STYLING<br />

Michaela Pfeiffer<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

Bio-Weihnachtskekse<br />

6 EINFACHE BIO-REZEPTE<br />

Keks für Keks<br />

durch die Weihnachtszeit<br />

Bei unserem liebsten Weihnachtsgebäck legen<br />

wir Wert auf die besten Bio-Zutaten.<br />

Dafür ist die Zubereitung umso unkomplizierter.<br />

Wir wünschen einen entspannten Advent!<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 153


NACHHALTIGKEIT<br />

Bio-Weihnachtskekse<br />

Musterstempel<br />

gibt es z. B. auf<br />

royaldesign.de<br />

(Suche: Cookie Stempel)<br />

154 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


Zitronen-Doppelkekse<br />

Pro Stück: 172 kcal | 3 g EW | 14 g KH | 11 g Fett | 1,2 BE<br />

30<br />

SÜSS STÜCK 50 MIN. • SCHWIERIGKEIT<br />

• Kühlzeit: ca. 6 ½ Std., Backzeit: ca. 18 Min.<br />

370 g weiche Bio-Butter<br />

1 Prise Salz<br />

1 TL BILLA Bio Zitronenschale<br />

gerieben<br />

45 g Bio-Rohrohrzucker<br />

200 g Bio-Weizenmehl universal +<br />

Mehl zum Verarbeiten<br />

100 g BILLA Bio Mandelmehl<br />

80 g Speisestärke<br />

140 g Bio-Staubzucker<br />

1 Bio-Zitrone<br />

REZEPT-VARIANTE<br />

Rein pflanzlich werden die<br />

Kekse, wenn Sie einfach<br />

die Butter durch pflanzliche<br />

Margarine ersetzen.<br />

EINKAUFSTIPP<br />

5 g € 0,69<br />

BILLA BIO<br />

ZITRONENSCHALE<br />

GERIEBEN<br />

Zubereitung<br />

1. 250 g Butter in eine angewärmte Rührschüssel<br />

geben. Salz und Zitronenschale dazugeben und<br />

ca. 4 Minuten mit den Quirlen des Handmixers<br />

schaumig schlagen. Rohrohrzucker unterschlagen.<br />

2. Weizenmehl, Mandelmehl und Stärke vermischen.<br />

Mit den Knethaken des Handmixers unter die Buttermischung<br />

kneten. Teig ca. 6 Stunden in einer verschlossenen<br />

Frischhaltedose kalt stellen.<br />

3. Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft)<br />

vorheizen. Teig halbieren und mit den Händen<br />

geschmeidig kneten. Auf einer mit Mehl bestreuten<br />

Arbeitsfläche zwei Rollen mit jeweils 30 cm Länge<br />

formen. Rollen in 1 cm breite Scheiben schneiden.<br />

4. Eine Gabel oder einen Musterstempel in Mehl<br />

tauchen, auf die Teigscheiben pressen und sie so<br />

auf ca. 5 cm ø flach drücken. Teigscheiben mit etwas<br />

Abstand zueinander auf zwei mit Backpapier ausgelegten<br />

Backblechen verteilen. Nacheinander jeweils<br />

ca. 9 Minuten auf mittlerer Schiene hell backen.<br />

Ca. 15 Minuten abkühlen lassen.<br />

5. Restliche Butter (120 g) in eine angewärmte Rührschüssel<br />

geben und ca. 4 Minuten mit den Quirlen<br />

des Handmixers schaumig schlagen. 120 g Staubzucker<br />

unterschlagen. Zitrone heiß waschen, trocken<br />

reiben, die Schale fein abreiben, den Saft auspressen.<br />

Schale und Saft unter die Creme schlagen. Zitronencreme<br />

in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle<br />

(ca. 3 mm ø) füllen.<br />

6. Die Hälfte der Kekse wenden, sodass das Muster<br />

unten liegt. Glatte Seiten mit der Zitronencreme bespritzen.<br />

Restliche Kekse mit der Musterseite nach<br />

oben daraufdrücken. Mit restlichem Staubzucker<br />

(20 g) bestreuen.<br />

7. In luftdicht verschlossenen Dosen und gekühlt aufbewahrt<br />

halten sich die Kekse ca. 3 Wochen.<br />

Eine Packung entspricht<br />

etwa einer abgeriebenen<br />

Bio-Zitrone. Besonders<br />

praktisch zum Backen.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 155

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!