22.11.2022 Aufrufe

Hohenlohe-Trends_Dezember22

Hohenlohe Trends - Das Freizeitmagazin Ausgabe Dezember 2022

Hohenlohe Trends - Das Freizeitmagazin
Ausgabe Dezember 2022

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Dezember 2022 / kostenlos

Seite 12

„Behind the scenes“

beim Shooting mit

Merlins-Spieler

Arunas Mikalauskas

„Ho-ho-ho“

in Hohenlohe

Anderes Land, selber Brauch?

So wird das Weihnachtsfest

international gefeiert

1


ANZEIGE

GEWINNSPIEL

SO FUNKTIONIERT‘S

GEWINNE

3x2 TICKETS

FÜR DISNEYS

ALADDIN IN

STUTTGART

Einfach Teilnahmeformular auf

gewinnspiel.hohenlohetrends.de

ausfüllen und mit etwas Glück

Tickets gewinnen.

FOTO: ROMOLO TAVANI/ADOBESTOCK.COM

DISNEYS ALADDIN – DAS MUSICAL AUS 1001 NACHT

Spektakulär, brillant, traumhaft – kein

anderes Musical lässt sich so treffend

mit drei Worten zusammenfassen

wie Disneys Musical ALADDIN. Das

farbenprächtige Musicalspektakel

aus 1001 Nacht nimmt die ganze

Familie mit in eine magische Welt.

Noch bis Ende Januar 2023 spielt

die Show im Stuttgarter Stage

Apollo Theater.

Die zeitlose Geschichte von Aladdin,

Dschinni und den drei magischen

Wünschen ist seit Generationen

über alle Grenzen hinweg beliebt.

Das Musical erzählt die bekannte

Geschichte des jungen Aladdin, von

seinen Träumen und Abenteuern. Aladdin

lebt als Straßendieb in Agrabah,

wo er eines Tages Prinzessin

Jasmin trifft und sich hoffnungslos

verliebt. Als er eine magische

Wunderlampe findet, will er Jasmins

Herz mit Hilfe des Flaschengeistes

Dschinni erobern. Doch dafür muss

er sie rechtzeitig aus den Fängen

des mächtigen Dschafar befreien.

Neben der weltberühmten Musik von

Oscarpreisträger Alan Menken sind

es auch die opulenten Kostüme, die

faszinierenden Kulissen und einmaligen

Bühneneffekte, wie zum Beispiel

der legendäre fliegende Teppich, die

die Magie von Disneys ALADDIN

ausmachen. Die Zuschauer erwartet

ein einzigartiges Feuerwerk

bunter Eindrücke – spektakulär und

atemberaubend, eingebettet in eine

rasant erzählte und höchst

emotionale Liebesgeschichte.

Tickets sind unter

www.musicals.de erhältlich.

FOTOS: STAGE ENTERTAINMENT

2


74670

FORCHTENBERG

FOTO: UFUK ARSLAN

Feliz

Navidad!

So wünschen sich die Spanier „Frohe Weihnachten“.

Die Italiener sagen „Buon Natale“,

die Griechen „Kalá Christoúgenna“ und die

US-Amerikaner wünschen „Merry Christmas“.

Doch wie feiern diese Nationen eigentlich das

Fest der Liebe? Wir haben mit sechs Hohenlohern

gesprochen, die uns von den Bräuchen

und Traditionen in ihrem Heimatland erzählen.

Unsere weihnachtliche Ausgabe hat aber noch

mehr zu bieten: Geschenketipps, alle Infos zu

den Weihnachtsmärkten in der Region und ein

leckeres Rezept findet ihr im Heft. Außerdem

waren wir zum Schichtwechsel beim Fahrzeugeinrichter

Bott in Gaildorf und haben einen Abstecher

nach Öhringen gemacht, unseren „Place

to be“ im Dezember. Und wer auf der Suche

nach Partys und Konzerten ist, der blättert am

besten schnell auf Seite 28 vor.

Das Hohenlohe-Trends-Team wünscht euch

wunderschöne Weihnachten und einen guten

Rutsch ins Neue Jahr!

Eure Eileen Scheiner

BRANDNEUE LICHTIDEEN

1500 m²

AUF

AUSSTELLUNGSFLÄCHE

Am Ziegelberg 5

Tel. 0 79 47 / 22 69

www.leuchtenland.de

info@leuchtenland.de

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 9.30 – 18 Uhr

Samstag: 9.30 – 15 Uhr

3


RESSORT INHALTSVERZEICHNIS

Das passiert

im Heft...

26 16

12

FOTO: ARCHIV/TOURISTIK SERVICE DKB

FOTO: DOREEN HASSEK/HAUPTSTADTKUECHE.BLOGSPOT.COM/DPA-TMN

FOTO: UFUK ARSLAN

08

FOTO: PR

FOTO: NEHOPELON/ADOBE.STOCK.COM

06

6

GLAMOUR TRIFFT ORDNUNG

Unsere sieben Lieblinge des Monats

zum Jahreswechsel.

8

WEIHNACHTEN INTERNATIONAL

So unterschiedlich wird rund um den Erdball

gefeiert – sechs Hohenloher berichten.

11

KURIOSES AUS ALLER WELT

Besondere Bräuche: Von der Lotterie in

Spanien bis zum Sprung ins Meer in Irland.

12

BEHIND THE SCENES

Christkind oder Weihnachtsmann? Basketball-Profi

Arunas Mikalauskas kann beides.

13

WEIHNACHTSGRÜSSE

Die regionalen Bäcker bedanken sich

bei ihren Kunden.

14

PLACE TO BE

Öhringen ist grün, gemütlich und

glänzt mit vielen Events.

16

GAUMENSCHMAUS

Rezept für eine köstliche Eierlikörtorte

mit gebrannten Mandeln.

4


FOTO: PRIVAT

14

20

18

FOTO: UFUK ARSLAN

FOTO: DJD

18

SCHICHTWECHSEL BEI BOTT

Einen halben Tag Mitarbeiter im

Einbaucenter des Gaildorfer Spezialisten.

20

GESCHENKETIPPS

Mit aktuellen Trends, Präsent-Ideen und einer

Anleitung für eine nachhaltige Verpackung.

25

SCHÖNE FESTTAGE

Die regionalen Unternehmen wünschen

eine wunderbare Weihnachtszeit.

26

ZEIT FÜR WEIHNACHTSMÄRKTE

Geselliger Treffpunkt in der Adventszeit:

Dinkelsbühl, Schnelldorf und mehr.

28

EVENT-HIGHLIGHTS DES MONATS

Diese sechs Veranstaltungen darfst du im

Dezember nicht verpassen!

30

VERANSTALTUNGSKALENDER

Kunst-Ausstellung, Theater-Aufführung oder

Silvester-Party – worauf hast du Lust?

32

WAS WAR LOS?

Schnappschüsse aus dem November und

Rückblick auf die Hochzeitsmesse „Sag Ja“.

34

VORSCHAU

Neues Jahr, neues Glück: Das erwartet dich

in der Januar/Februar-Ausgabe.

5


LIEBLINGE DES MONATS

GLITZER UND GLAMOUR ODER

ORDNUNG UND ACHTSAMKEIT

– DAS SIND UNSERE FAVORITEN

ZUM JAHRESWECHSEL.

„Zehn, neun, acht“ ... endlich wieder ein ausgelassenes

Silvester mit Pailletten, Pumps und

Partygästen. „Sieben, sechs, fünf“ ... die Drinks

zum Anstoßen stehen bereit. „Vier, drei, zwei“

... wie wohl die Sterne im neuen Jahr für uns

stehen? Und „eins – hallo, neues Jahr!“

Ob durchtanzte Nacht oder durchdachter

Neustart – dem Jahreswechsel wohnen viele

Bedeutungen inne. Such dir deinen Weg.

Vielleicht helfen dir unsere Lieblinge dabei?

FOTOS: PR

2

TRAG‘S MIT FASSUNG

Lidstrich in Lila – oder grün, oder blau oder orange.

Knallfarben bleiben auch zu Silvester im Trend. Also,

flüssigen Eyeliner geschnappt und den knalligen Rahmen

ums Auge gepinselt. Gesehen auf www.hm.com

1

FOLGE DEINEN STERNEN

In ihren Astrolinski-Videos gibt sie

bereits einen Einblick in die Welt der

Himmelskörper-Konstellationen. Nun

hat Palina Rojinski ihren ersten Astro-

Guide herausgebracht. Gesehen auf

www.droemer-knaur.de

3

FUNKELNDER SATURN

Ob als Blickfang auf dem

Sofa oder als Reminder für

dich selbst, immer mal wieder

den Blick in den Himmel

zu lenken. Das Kissen im glitzernden

Astro-Look bringt

dir das Universum zum

Kuscheln nah. Gesehen auf

www.janconstantine.com

6


6

BRING BACK THE BLING

Keine Lust auf Raclette? Dann

schmeiß dich in dein Party-Outfit

und lass die Pailletten auf der Tanzfläche

schimmern. Die schillernde

Clutch darf da nicht fehlen. Gesehen

auf www.bijou-brigitte.com

4

CHEERS, MY DEARS!

Zum Anstoßen um Mitternacht kommen

die guten Gläser aus dem Schrank. So

schmeckt der Gin Tonic gleich nochmal

besser. Gesehen auf www.butlers.com

5

TIDY UP!

Chaos ist dein zweiter Vorname?

Und wo du deinen Krimskrams

hingepackt hast, weißt du auch

schon wieder nicht? Dann pack

in der ruhigen Zeit zwischen den

Jahren an und starte aufgeräumt

ins neue Jahr. Dein schicker Helfer

für die Ordnung ist der Beistellwagen

„Kanstrup“. Gesehen auf

www.jysk.de

7

ZEIT FÜR SILBER

Von „Funkel, funkel, kleiner

Stern“ bis „Talking to the

moon“ – mit den filigranen

Creolen samt Anhängern

trägst du den mystischen

Nachthimmel auch bei

Tageslicht mit dir. Gesehen

auf www.lilouparis.de

7


WEIHNACHTEN INTERNATIONAL

So verschieden

und doch so gleich

FOTO: SEVENTYFOUR/ADOBE.STOCK.COM

Venezuela, Georgien oder Brasilien: Rund um den Erdball wird Weihnachten

gefeiert. Doch wer bringt die Geschenke in Italien? Und was wird in Griechenland

aufgetischt? Sechs Hohenloher berichten. Von Alisa Grün und Eileen Scheiner

8

Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum

steht im Wohnzimmer.

Im ganzen Haus duftet

es nach Plätzchen, dazwischen

mischt sich der Geruch von Kartoffelsalat

und Würstchen. Am Abend wird gemeinsam

mit der Familie gegessen, davor oder

danach steht der Besuch des Gottesdienstes

an. Es wird gemeinsam gesungen. Am

Abend bringt das Christkind, das sich mit

einem Klingeln ankündigt, die Geschenke.

Die Kids packen aus

und der Tag klingt

langsam aus –

ein typisch

deutscher

Heiligabend.

Italien: Fisch statt Fleisch

Ähnlich wird auch in Italien gefeiert, berichtet

Giuseppe Cuviello. Der 52-Jährige

wohnt in Igersheim, kommt aber ursprünglich

aus Basilikata in Süditalien.

„Bei uns trifft sich die Familie auch bereits

am 24. Dezember. Das große Weihnachtsfest

steigt allerdings erst am 25.

Dezember“, erzählt er. Doch während in

Deutschland oft fleischhaltige Speisen

auf den Tisch kommen, verzichten die Italiener

an diesem Tag komplett auf Fleisch

– stattdessen gibt es Fisch. „Meine Mutter

macht sich deshalb schon früh morgens

auf den Weg zum Fischhändler . Abends

gibt es dann eine große Auswahl an Gerichten,

wie beispielsweise Suppe, Gemüse

oder Meeresfrüchte.“ Gegen 23 Uhr

steht dann der Besuch in der Kirche an.

An Weihnachten selbst kommt die ganze

Familie zusammen: Eltern, Großeltern,

Tanten, Onkel, Nichten und Neffen. Zum

Mittagessen wird bei Giuseppe oft Lamm

serviert. „Als ersten Gang gibt es bei uns

aber immer Lasagne“, sagt er. Käse, Nüsse,

Trauben und natürlich Wein stehen ebenfalls

auf der Speisekarte. „Als Nachtisch

gibt es immer ,Panettone‘, einen Kuchen.

Das ist in ganz Italien Tradition.“

Wichtig ist für Italiener auch die Krippe,

sie werde oft lange vor dem Fest aufgebaut

und bleibt bis zum 6. Januar stehen, erzählt

der 52-Jährige. „Das Christuskind

wird allerdings erst am 25. Dezember

in die Krippe gelegt.“ Geschenke gibt es

ebenfalls erst an diesem Tag, sie werden

vom Christkind gebracht. „In manchen

Familien kommt auch ,Babbo natale‘, der

„Das Christuskind

wird erst am

25. Dezember in die

Krippe gelegt.“

Weihnachtsmann. Außerdem gibt es in

Italien noch die Hexe ,Befana‘. Sie bringt

am Dreikönigstag die Geschenke.“ Für

Giuseppe ist das Weihnachtsfest immer

wieder eine große Freude. Er reist jedes

Jahr nach Italien, um bei seiner Familie zu

sein. „Es kommen alle zusammen, lachen

und essen zusammen und genießen eine

gute Zeit. Das ist einfach schön.“


„Hallacas“ ist das traditionelle Weihnachtsessen

in Venezuela. Dafür werden

Bananenblätter mit Teig, Gemüse und

Fleisch gefüllt und in Wasser gekocht.

FOTOS: NEHOPELON/ADOBE.STOCK.COM

Venezuela: Feuerwerk und Eierlikör

Auch in Venezuela dreht sich an Weihnachten

alles um die Familie, wie Fares

Rivas erzählt. Der Spanisch-Dozent

kommt ursprünglich aus Monagas in Venezuela

und lebt seit etwa einem Jahr in

Crailsheim. „In meinem Heimatland trifft

man sich am 24. Dezember und feiert bis

in die Nacht hinein. An Mitternacht wird

auch ein Feuerwerk veranstaltet, um die

Ankunft des Christkindes zu feiern“,

erzählt der 29-Jährige. Die Geschenke

bringt „niño jesus“, das Christkind. Unter

den Erwachsenen wird gewichtelt.

Wenn Fares vom Weihnachtsfest in Venezuela

erzählt, läuft ihm schon das Wasser

im Mund zusammen. Denn auch in Südamerika

kommen allerlei Leckereien auf

den Tisch. „Ein Muss an Weihnachten

sind Hallacas. Das Gericht besteht aus

einer Füllung aus Fleisch, Gemüse und

einem Teig aus Maismehl, die in ein Bananenblatt

gewickelt und in Wasser gekocht

wird.“ Daneben dürfe auch das „pan

de jamón“, ein Schinkenbrot, sowie der

„ensalada de gallina“, ein Salat mit Hähnchenfleisch

beim Weihnachtsessen nicht

fehlen. Typisch venezolanisch ist auch ein

Eierlikör namens „ponche de crema“.

Dieses Jahr kann Fares zum zweiten Mal

in Folge Weihnachten nicht mit seiner Familie

in Venezuela verbringen. Stattdessen

reist er mit seiner Schwester an den Feiertagen

nach Istanbul und besucht Freunde.

„Es wird nicht das Gleiche sein ohne meine

ganze Familie und die Bräuche. Aber

ich habe schon mit meiner Schwester

ausgemacht, dass wir am 25. Dezember

Hallacas zubereiten. So kommt bei uns

definitiv Weihnachtsstimmung auf!“

Griechenland: Späte Bescherung

„Dass wirklich die ganze Familie zusammenkommt

– von den Großeltern bis hin

zu den Enkeln und Urenkeln–, das ist für

mich immer das Allerschönste an Weihnachten“,

sagt Georgios Karpouchtsis.

Das gemeinsam gegessen wird, ist auch

in Griechenland am 24. Dezember fest

verankert. „Aber erst, nachdem man den

Gottesdienst besucht hat“, unterstreicht

er. Im Heimatland seiner Familie spielt

die Religion eine große Rolle an Weihnachten.

„Es ist das zweitwichtigste religiöse

Fest.“ Zu den typischen Bräuchen

in Griechenland gehört eine 40-tägige

Fastenzeit. „Die beginnt traditionell am

15. November und endet nach dem Gottesdienst

am 24. Dezember“, berichtet der

Künzelsauer. Und was kommt Heiligabend

auf den Tisch? „Eine traditionelle

Suppe mit Innereien.“

Während in Deutschland die Kinder an

diesem Abend gespannt aufs Glöckchen

des Christkinds warten, müssen sich die

Kinder in Griechenland noch etwas länger

gedulden. Erst in der Silvesternacht bringt

der Heilige Basilius die Geschenke. Ausgepackt

wird am 1. Januar, dem Namenstag

des Heiligen. „Wobei mittlerweile die Geschenke

oft schon am 25. Dezember aufgemacht

werden.“ Und auch das Festessen

wurde um deutsche Spezialitäten erweitert.

„Neben der Suppe gibt‘s bei uns gefüllte

Gans mit Beilagen wie Reis und Kartoffeln“,

so Georgios. In diesem Jahr wird

Weihnachten für ihn und seine Ehefrau

Sabrina aus einem weiteren Grund ganz

besonders sein: Es ist das erste Fest mit

ihrem kleinen Sohn Michail.

Brasilien: Mitternachts in den Pool

Zwar nicht typisch brasilianisch, dafür

aber inzwischen schon Tradition in der

Familie von Thaís Federsoni, ist es um

Mitternacht in den Pool zu springen.

„Es ist an Weihnachten einfach immer

sehr warm in Brasilien“, erklärt sie. „Der

Sprung ins kühle Nass war für mich dann

immer der Höhepunkt. Meine Geschwister,

Cousins und ich haben regelrecht auf

9


WEIHNACHTEN INTERNATIONAL

Im orthodoxen Georgien haben an Weihnachten die

religiösen Bräuche den höchstens Stellenwert.

Foto: Evgenia Tiplyashina/adobe.stock.com

10

Mitternacht hingefiebert.“ Der übrige Tag

unterscheidete sich hingegen nur wenig

von dem anderer Familien in Brasilien.

Schon am Nachmittag treffen sich dort Familie,

Freunde und Nachbarn zum Kochen

und Schmücken. „Weihnachten bedeutet

bei uns immer, dass sehr viele Menschen

zusammenkommen“, so Thaís. Gegessen

werde in manchen Familien kurz vor Mitternacht.

Zu diesem späten Zeitpunkt

findet auch erst die Bescherung statt. „Die

Geschenke bringt der Weihnachtsmann“,

erinnert sich die Crailsheimerin. Die legt

er aber nicht etwa unter einen Tannenbaum.

„Manche Familien haben zwar

einen echten Baum, viele schmücken aber

auch einfach eine Palme“, berichtet Thaís.

Den Mitternachtsgottesdienst zu besuchen,

ist für viele religiöse Brasilianer

ebenfalls fester Bestandteil am Heiligen

Abend. „In meiner Familie ist das nicht

üblich. Wir genießen es dafür, den ganzen

Tag zusammen verbringen zu dürfen.“

Und dabei natürlich besondere Spezialitäten

zu vertilgen: Meist gibt es Pute, den

Geflügelsalat „Salpicão“ mit Äpfeln, Reis

mit Rosinen und zum Nachtisch Panettone

und die brasilianischen Süßigkeiten

„Docinhos“.

Inzwischen kennt Thaís auch die deutschen

Traditionen. Die Capoeira-Trainerin

des TSV Crailsheims hat die Festtage

schon häufig bei den Schwiegereltern

verbracht. Da gehe es dann so zu: „Das

Christkind bringt die Geschenke und am

ersten Feiertag essen wir Ente mit Blaukraut

und Kartoffelknödeln.“

Georgien: Sehr bescheidenes Fest

Rinderroulade, Gans, Blaukraut, Knödel

– das ist es auch, wovon Manoni Tsiklauri

und Irma Weiss schwärmen, wenn sie

über das deutsche Weihnachten sprechen.

Beide kamen vor rund fünfzehn Jahren als

Au-Pairs nach Deutschland. „Mein erstes

Weihnachten in der Familie hat mich geschockt

– aber im positiven Sinne“, erinnert

sich Manoni, die ein Café in Hessental

betreibt. Und Irma, ihre Freundin

„Manche Familien

schmücken einfach

eine Palme.“

aus Kindheitstagen, bekräftigt: „Das hat

mich bis heute geprägt, weil einfach alles

so schön war.“ Für die beiden Frauen

waren allen voran der opulente Schmuck

sowie die Bescherung ein echter Kulturschock.

„Wir kommen aus Georgien. Dort

wird Weihnachten sehr viel bescheidener

gefeiert“, so Manoni. Da dort zudem der

julianische Kalender Anwendung findet,

wird erst am 7. Januar das Weihnachtsfest

begangen. „Alle gehen gemeinsam

in die Kirche und es gibt ein besonderes

Essen. Manchmal bekommen die Kinder

außerdem Süßigkeiten“, berichtet Irma.

Gemeinsam mit der Familie zusammenzusitzen,

das ist in Georgien nicht üblich.

„Genauso wenig wie die Bescherung“, erinnert

sich Manoni.

Seit sie in Deutschland leben, verbringen

die Freundinnen die Festtage zusammen.

„Wir feiern dann schon moderner. Mein

Sohn soll die deutschen Traditionen mitbekommen“,

erläutert Manoni. Am 7. Januar

kommen sie dann aber auch nochmal

zusammen, um gemeinsam georgisch zu

kochen. Wie „richtiges Weihnachten“

fühlt sich dieser Tag für die beiden jedoch

nicht mehr unbedingt an. „Meist erlebt

man die Feiertage dann doch so, wie sie im

jeweiligen Land zelebriert werden“, findet

Irma.

USA: Thanksgiving ist wichtiger

Für Frank Kraft wird Weihnachten 2022

hingegen ganz anders als in den vergangenen

Jahren. In den zurückliegenden 18

Jahren feierten er und seine Familie das

Fest in Kentucky. 2004 wanderten Frank

und seine Frau Petra in die USA aus. In

diesem Sommer kehrten sie wieder zurück

nach Deutschland, um näher bei ihren Familien

zu sein. „Natürlich wird Weihnachten

auch in Amerika gefeiert, allerdings

zählt es zu den kleineren Festen. Thanksgiving

oder der vierte Juli sind bedeutend

größer“, weiß der 47-Jährige. Gefeiert

werde meist nur im kleineren Kreis, ein

typisches Weihnachtsessen gebe es nicht.

In den USA bringt der Weihnachtsmann,

„Santa Clause“, bekanntlich die Geschenke.

Er steigt in der Nacht zum 25. Dezember

über den Kamin ins Haus und legt sie

unter den Baum. Die Kinder richten ihm,

bevor sie zu Bett gehen, einen Teller Kekse

und ein Glas Milch hin, beides ist am

nächsten Morgen geleert.

„Die amerikanischen Traditionen sind

uns bekannt, wir haben das Weihnachtsfest

mit unseren Kindern aber immer auf

die deutsche Art und Weise gefeiert“, berichtet

der Familienvater aus Honhardt.

Da Frank ein Ferienhäuschen in Kalifornien

besitzt, nutzte die Familie die

Weihnachtszeit oft für eine Reise dorthin.

„Aber wir haben am Fest auch schon Urlaub

in Mexiko oder Costa Rica gemacht.“

Da Weihnachten in den Staaten kein großes

Fest ist, sei es auch schwer, am Jahresende

abzuschalten. „Es herrscht sehr viel

Trubel und viele müssen auch ab dem 26.

Dezember wieder arbeiten.“ Generell findet

er es schade, dass das Fest in Amerika

so kommerzialisiert ist. „Deswegen freue

ich mich auch richtig darauf, Weihnachten

wieder in Deutschland zu feiern. Hier ist

alles sehr besinnlich. Und man kann am

Jahresende runterkommen“, schließt er.


KURIOSES AUS

ALLER WELT

Fast überall auf der Welt bereiten sich Menschen auf das

besinnliche Fest mit ihren Liebsten vor. Dabei hat jedes Land

seine ganz eigenen Bräuche und Traditionen. Einige sind hier

zusammengefasst. Von Eileen Scheiner

SPANIEN

Weihnachten zählt zu den wichtigsten

Festen in Spanien und dauert bis zum

6. Januar an. Der Startschuss für

die Feierlichkeiten fällt bereits

am 22. Dezember mit der

Weihnachtsziehung der

Nationallotterie „Sorteo

extraordinario de Navidad“.

Ihr Hauptpreis ist

im Volksmund als „El

Gordo – Der Dicke“

bekannt. Die Beteiligung

ist riesig und

die Ziehung wird den

ganzen Vormittag über

verfolgt. Auch musikalische

Untermalung

gibt es: Die Gewinnzahlen

werden von Kindern

mit einem unverwechselbaren

Rhythmus gesungen.

Die Preise werden breit

gestreut und die Gewinner

feiern meist ausgelassen auf

der Straße.

IRLAND

Am Morgen des 25. Dezember ereignet

sich an den Küstenorten der Insel ein besonderes

Schauspiel: Viele hartgesottene

Iren stürzen sich ins kalte Wasser des

Atlantik. Das sogenannte Weihnachtsschwimmen

ist ein alter Brauch in Irland.

Unterstützt werden die mutigen Schwimmer

von vielen Zuschauern am Ufer. Die

Aktion dient einem wohltätigen Zweck.

NORWEGEN

Im skandinavischen Land bringt der

Gnom „Julenissen“ die Geschenke

für die Kinder. Um das mystische

Wesen milde zu stimmen, stellen

die Kinder dem „Julenissen“

Schüsseln mit einer

Sauerrahmgrütze, dem

„Rømmegrøt“, auf die

Fensterbank oder vor

die Tür. Tun sie das

nicht, spielt er ihnen

Streiche und neckt

sie.

USA

Kugeln, Figuren, eine

Lichterkette und

eventuell Lametta – all

das gehört bei uns zur

Weihnachtsdekoration

dazu. In den USA hängt

zusätzlich noch eine Essiggurke

am Baum. Sie wird zwischen

den Kugeln und Sternen

versteckt. Wer die Kugel in Gurkenform

findet, erhält ein Extra-Geschenk

und darf sich im nächsten Jahr

über besonders viel Glück freuen.

MEXIKO

„Posadas“ nennt sich ein bekannter

Brauch in der Vorweihnachtszeit, bei dem

Personen in der Zeit vor Weihnachten die

Suche nach einer Unterkunft von Maria

und Josef nachempfinden. Sie klingeln

bei Nachbarn oder Freunden, halten Kerzen

in den Händen und fragen, ob sie hier

unterkommen dürfen. Gemäß der Bibelgeschichte

werden sie zunächst abgewiesen.

Nach mehreren Versuchen dürfen die

Suchenden eintreten und singen gemeinsam

mit dem Gastgeber Weihnachtslieder.

ILLUSTRATIONEN: BAZZIBA, CRAZY NOOK, KRIT/ADOBE.STOCK.COM

11


BEHIND THE SCENES

X-Mas-Vibes

mit Arunas

Mikalauskas

LOCATION HAKRO Arena Crailsheim

FOTOGRAF Ufuk Arslan

MODEL Arunas Mikalauskas

TIPP Mehr zu sehen gibt‘s auf Instagram

@arunas.mikalauskas oder @hakromerlins

FOTOS: UFUK ARSLAN

Wie heißt es so

schön? Der Himmel

hängt voller

– äh, Moment – Basketbälle?

Richtig gelesen. Das gilt, wenn

Hohenlohe Trends bei den

HAKRO Merlins Crailsheim

zum Titelshooting anrückt.

Und obendrauf werden einem

der Zauberer noch Flügel verliehen!

Zugegeben, alltäglich

ist das für keinen der Anwesenden

am Shootingtag.

Doch fürs weihnachtliche

Covermotiv legt

sich Arunas Mikalauskas

die Christkind-Ausstattung

an und zeigt in

der HAKRO Arena

in Crailsheim

sein Sprungvermögen.

Und

davon hat der

2,03 Meter große

Basketball-Spieler

eine ganze Menge.

Anlauf, Absprung

und zielsicherer Geschenke-Dunk

in den

Korb – Fotograf Ufuk Arslan

staunt auf seiner schwindelerregenden

Position hoch oben

über dem Basketballkorb nicht

schlecht über das Können des

Profi-Sportlers.

Ho-ho-ho, Litauen

Doch auch ohne Christkind-

Flügel macht Arunas eine

gute Figur beim Shooting.

Mit rotem Umhang und weiß

gesäumter Mütze posiert der

25-Jährige als Geschenküberbringer

unter zig weißen Basketbällen.

Ganz so, wie es auch

in seiner Heimat Litauen vonstattengeht.

„Natürlich ohne

die Bälle“, lacht Arunas. „Aber

in meiner Heimat bringt auch

der Weihnachtsmann die Geschenke

für die Kinder.“ Davor

wird gemeinsam gegessen und

Wein getrunken. „Das Essen

besteht aus zwölf Speisen, von

denen jeder etwas probieren

muss“, erklärt er. „Das soll

Glück bringen.“

An Weihnachten zu Hause

sein, das kann der Profi-Spieler

seit einigen Jahren nicht mehr.

Bevor er diesen Sommer zu den

Zauberern wechselte, war er in

den Niederlanden unter Vertrag.

„Die Spiele finden auch

rund um Weihnachten statt.

Deshalb verbringe ich die Festtage

mittlerweile mit Freunden

oder Teamkollegen.“ Dadurch

ist für Arunas und seine Familie

gleichzeitig eine neue Tradition

entstanden: „Wir sehen

uns zum digitalen Weihnachtsdinner.“

Auf sein erstes Weihnachtsfest

in Deutschland

freut sich Arunas, insbesondere

wegen eines Highlights: dem

X-Mas-Game der Merlins am

23. Dezember um 19 Uhr gegen

die Rostock Seawolves in der

Arena Hohenlohe. Tipp: Mehr

Infos zur anschließenden

X-Mas-Party im Hangar gibt’s

auf Seite 28. Alisa Grün

WIR SUCHEN DICH!

Du willst aufs Cover? Dann her

mit deiner Bewerbung! Voraussetzungen: Du bist 18

bis 40 Jahre alt und kommst aus der Region. Sende

dafür einfach Kontaktdaten und Fotos von dir per

E-Mail an hohenlohetrends@swp.de

12


WEIHNACHTSGRÜSSE

DER BÄCKER

Wir wünschen eine schöne

Weihnachtszeit und einen

guten Start ins Neue Jahr

Gelbinger Gasse 24

Schwäbisch Hall

www.kretzschmar-biobäcker.de

Scheunencafé | Kornhausstraße 4

Schwäbisch Hall

www.scheunencafe-kretzschmar.de


Ein frohes Fest


✭ wünscht das Team ✭


der Bäckerei Renner!








✭ ✭

Wir bedanken

uns für Ihre Treue

und wünschen Ihnen

ein frohes

Weihnachtsfest und

ein gesundes neues

Jahr!

**********

Wir empfehlen saftige Stollen

und feinste Baumkuchenspitzen



Gelbinger Gasse 91

Schwäbisch Hall

Telefon 07 91 / 67 25



Bahnhofstr. 5–7 . Schwäbisch Hall

beim Parkhaus Alte Brauerei

Traditionen bewahren

und Neues wagen.

Hohenloher Straße 39

74547 Untermünkheim

Telefon: 0791 8362

Wir wünschen Ihnen

tolle Weihnachten

und einen guten

Start ins Neue Jahr

Wir bedanken uns für Ihre Treue

in diesem Jahr und wünschen Ihnen

eine gesegnete Advents- und

Weihnachtszeit.

Tanja und Ingmar Krimmer mit dem

gesamten Team von Krimmers Backstub‘

Danke

www.krimmers-backstub.de

www.backhaus-graeter.de

13


PLACE TO BE: ÖHRINGEN

Sophie Strecker ist in Öhringen groß geworden.

Nach dem Studium ist die 27-Jährige

zurückgekehrt, um sich als Klimaschutzmanagerin

der Kreisstadt zu engagieren.

Foto: privat

GRÜN, GEMÜTLICH UND

GANZ GROSS IM FEIERN

„Alles da, ganz nah“ – so beschreibt die gebürtige Öhringerin Sophie Strecker

ihre Heimat. Besondere Events sowie die Nähe zur Natur machen die Stadt auch

für Sven Schülein lebenswert. Er wohnt seit 2017 in Öhringen. Von Alisa Grün

Meinen Wohnort

Öhringen habe

ich, seit ich vermehrt

im Homeoffice

arbeite, nochmal ganz neu

schätzen gelernt“, berichtet

Sven Schülein. In der Mittagspause

zu Fuß in die Innenstadt

für einen Snack? Jederzeit

möglich. Nach Feierabend vor

der Haustüre eine Runde joggen

gehen in der Natur? Kein

Problem. Am Wochenende bei

einem Event abschalten und

Bekannte treffen? „Dazu gibt‘s

auch etliche Möglichkeiten

– egal ob Hohenloher Weindorf

oder Weihnachtsmarkt“,

so Sven. „Mein persönliches

Highlight ist aber, wenn die

Hohenloher Scheune‘ am Cappelrain

über die Sommermonate

geöffnet hat. Es ist einfach

ein toller Ort, um bei einem

regionalen Wein mit Freunden

eine gute Zeit zu haben.“

Der gebürtige Gaisbacher ist

vor einigen Jahren in die Kreisstadt

gezogen. „Öhringen liegt

ziemlich mittig zwischen meinem

Arbeitgeber und meiner

Heimat. Dazu war der Wohnungsmarkt

zu diesem Zeitpunkt

attraktiv.“ Dass er sich

so pudelwohl fühlen würde,

hätte er zunächst nicht gedacht.

„Inzwischen sind aber

aus meinen Nachbarn Freunde

geworden.“ Und auch andere

Aspekte machen das Leben in

der Kreisstadt für den 33-Jährigen

lebenswert: vielfältige

Einkaufsmöglichkeiten, Nähe

zur Autobahn und gute Freizeitangebote

wie etwa der Fitnesscourt

am Cappelrain. „Alles

ist fußläufig oder mit dem

Rad erreichbar. Außerdem ist

das gesamte Erscheinungsbild

der Stadt vom Hofgarten bis

nach Cappel mit der Landesgartenschau

2016 noch schöner

geworden.“ Und auch das Umland

hat Sven zufolge einiges

zu bieten: „Der Radweg Radius

ist super zum Spazieren.

Außerdem genieße ich regelmäßig

die Aussicht vom Heuberg

auf die Hohenloher Ebene.“

Sein Lieblingsort bleibt

dennoch der Hofgarten mit

Blick aufs Schloss. „Für mich

lässt sich Öhringen am besten

so beschreiben: Große Kreisstadt

und trotzdem gemütliche

Kleinstadt.“

Der „wunderschöne Hofgarten“

ist auch Sophie Streckers

Lieblingsort. Die 27-Jährige

ist in Öhringen geboren und

aufgewachsen, kennt also die

Stadt mit all ihren Facetten in

14


WHAT

THE FACT

FOTO: PRIVAT

Der Hofgarten ist zu jeder Jahreszeit ein toller

Ort zum Schlendern, Durchatmen und um mitten

in der Kreisstadt die Natur zu genießen.

Sven Schülein fühlt sich

in seiner neuen Heimatstadt

Öhringen wohl.

FOTO: STADTVERWALTUNG ÖHRINGEN

Landkreis: Hohenlohe

Einwohner: 25 049

Feiern? Ja, gern!

Pferdemarkt, Im Hofgarten

– das Sommerfestival (unter

anderem mit dem „Picknick

in bunt“), Hohenloher Weindorf,

Night of music, Hohenloher

Genießerdorf, uvm.

Geh mal hin!

Aussichtsplattform Limes-

Blick, um den römischen Spu-

ren in Hohenlohe

mit der Aussicht auf

das Unesco-Welterbe

zu folgen.

Extra-Tipp:

Sobald

weiße Flocken

vom Himmel

rieseln: Bei eisigem

Wetter lohnt sich

ein Abstecher in

den winterlichen

Hofgarten.

Foto: Stadt ÖHR

und auswendig. Für ihr Studium,

das sie mit einem Master

in Nachhaltigkeitsmanagement

abgeschlossen hat, hat

sie Hohenlohe einige Zeit hinter

sich gelassen – um dann

wieder zurückzukehren. Die

Entscheidung dazu fiel Sophie

nicht schwer: „Öhringen ist

meine Heimat. Hier ist meine

Familie, die Dinge und Menschen,

die ich kenne und liebe“,

sagt sie. „Ich bin mit der Rückkehr

wieder

bei meinen

Wurzeln.“

Seit Januar

dieses Jahres

verknüpft

sie auch ihr

berufliches

Engagement

ganz eng mit der Stadt: Als

Klimaschutzmanagerin ist sie

Ansprechpartnerin für Verwaltung,

Gemeinderat und

Bevölkerung in Sachen Klima

und Nachhaltigkeit. „Öhringen

möchte seinen Beitrag

zur Energiewende leisten“, erklärt

Sophie. Dazu gehöre es,

viele Themen anzustoßen und

weiter voranzutreiben, die die

„2023 wird das

Jahr der Jubiläen

in der Stadt.“

Nachhaltigkeitsstrategie der

Stadt unterstützen, wie etwa

der stetige Fernwärmeausbau

oder das mit viel Bürgerinitiative

entstehende Mobilitätskonzept.

Doch nicht nur in Sachen Klima

ist für das bevorstehende

Jahr vieles geplant in Öhringen.

„2023 wird das Jahr der

Jubiläen in der Stadt“, berichtet

Sophie. So feiert zum einen der

Pferdemarkt im Februar sein

200-jähriges

Bestehen.

Zum anderen

begehen sowohl

die TSG

Öhringen, der

größte Sportverein

in Hohenlohe,

als

auch die Feuerwehr Öhringen

ihr 175-jähriges Jubiläum.

Und was macht das Leben vor

Ort sonst noch so aus? „Ich

kann hier gut abschalten und

genieße vor allem die tollen,

regionalen, gesunden Lebensmittel

mit kleinem CO 2

-Fußabdruck“,

erklärt Sophie abschließend.

Kurzum: „Alles da,

ganz nah.“

Zauberhafte

Geschenkideen

Feines

Kunsthandwerk

Leuchtende

Walk-Acts

Dampfeisenbahn

für Kinder

mit freundlicher Unterstützung

1.– 4. ADVENT 2022

Freitags 16 – 21 Uhr

Samstags 12 – 21 Uhr

Sonntags 12 – 20 Uhr

Einkaufen & Gewinnen

Glücksschein -

aktion

Geschichten im

Märchenwagen

Leuchten

für Öhringen

im Hofgarten

oehringen.de

15


GAUMENSCHMAUS

FOTO: DOREEN HASSEK/HAUPTSTADTKUECHE.BLOGPOST.COM/DPA-MAG

16


So schmeckt

Heiligabend

Eierlikör und gebrannte Mandeln gehören

zu Weihnachten wie der Christbaum und

große Kinderaugen. Beide Zutaten gibt es

in einer köstlichen Torte vereint.

EIERLIKÖRTORTE MIT GEBRANNTEN MANDELN

1Die Eier mit dem Puderzucker schaumig

schlagen. Den Eierlikör und das

Sonnenblumenöl unterrühren und zum

Schluss das Mehl und das Backpulver

dazugeben und alles noch mal durchrühren.

Ein Drittel des Teiges in eine

gefettete Springform geben und bei 160

Grad im vorgeheizten Ofen backen. Das

Ganze mit dem Restteig noch zweimal

wiederholen. Wenn die Böden ausgekühlt

sind, jeweils einmal halbieren, sodass

man sechs Böden hat. Man braucht

aber nur vier. Die restlichen zwei kann

man anderweitig verwenden, zum Beispiel

für Cakepops.

2Für die gebrannten Mandeln zunächst

Zucker, Vanillinzucker und

Zimt mischen und in eine Edelstahlpfanne

geben. Wasser dazugeben, aber

nicht mischen und so zum Kochen bringen.

Die Mandeln dazugeben und auf

hoher Stufe unter ständigem Rühren

weiterkochen, bis der Zucker trocken

wird. Dann die Temperatur herunterdrehen

und so lange weiterrühren, bis

der Zucker leicht zu schmelzen beginnt

und die Mandeln glänzen. Dann die

Mandelmasse auf ein Backblech schütten,

mit zwei Gabeln auseinander ziehen

und abkühlen lassen.

3Die Sahne für die Füllung halbsteif

schlagen. Vanillinzucker, Zimt und

Mascarpone dazugeben und weiter aufschlagen.

Die Füllung zu gleichen Teilen

mit einem Tortenspachtel oder Löffel

auf den Böden verteilen und die gebrannten

Mandeln in regelmäßigen Abständen

in die Creme stecken. Die letzte

Schicht besteht aus einem Tortenboden.

4Für die Creme zum Einstreichen

die zimmerwarme Butter mit dem

Mixer aufschlagen, anschließend den

Puderzucker dazugeben und weiter

schlagen. Sollte die Masse zu fest sein,

etwas Milch dazugeben. Den Kuchen

damit einstreichen, das heißt die Masse

(bis auf einen kleinen Rest) gleichmäßig

über den gesamten Kuchen (oben und an

den Seiten) mit einem Tortenspachtel

verteilen und glatt streichen.

5Zum Schluss kommt die Dekoration:

Den kleinen Rest Buttercreme

in einen Spritzbeutel geben und die Umrisse

auf dem Spekulatius-Keks nachmalen,

den Keks in die Torte stecken.

Die beiden Zweige Rosmarin verkehrt

herum in den Kuchen stecken, sodass sie

aussehen wie Bäume. Alles mit Puderzucker

bestäuben.

ZUTATEN FÜR

EINE TORTE MIT

15 CM Ø

Teig:

6 Eier

250 g Puderzucker

250 g Eierlikör

125 ml Sonnenblumenöl

250 g Mehl

1 Pck. Backpulver

Füllung:

1 Liter Sahne

500 ml Mascarpone

5 Pck. Vanillinzucker

1/2 TL Zimt

Gebrannte Mandeln:

200 g Mandeln

200 g Zucker

100 ml Wasser

1 Pck. Vanillinzucker

1/2 TL Zimt

Creme zum Einstreichen:

125 g Butter

250 g Puderzucker

Dekoration:

Rosmarinzweige

Spekulatius

(am besten ein Haus)

Puderzucker

etwas von der „Buttercreme“

Das Rezept stammt von Food-

Bloggerin Doreen Hassek.

Mehr unter hauptstadtkueche.

blogspot.com.

17


SCHICHTWECHSEL

SCHICHTWECHSEL

VERBORGENE WELTEN

IM LADERAUM

Das Unternehmen Bott in Gaildorf verwandelt Fahrzeuge in mobile

Werkstätten. Wir haben den Mitarbeitern im Einbaucenter für einen halben

Tag über die Schultern geschaut. Von Eileen Scheiner

Schön aufgereiht stehen die

Transporter im Einbaucenter

von Bott in Gaildorf bereit. Von

außen ähneln sie sich sehr, unterscheiden

sich höchstens in den Farben

und den Firmenlogos. Doch sobald sich

die Türen hinten und an der Seite öffnen,

eröffnet sich mit ihnen eine ganz neue

Welt: Werk- und Lagerstätten, Einsatzzentralen,

Kaffeebars oder sogar ein Friseursalon

kommen zum Vorschein – alle

1 2

3

konstruiert und eingebaut von den Mitarbeitern

des Gaildorfer Unternehmens.

Bott hat sich auf Fahrzeugeinrichtungen,

Betriebseinrichtungen und Arbeitsplatzsysteme

spezialisiert. Beim Schichtwechsel

für Hohenlohe Trends durfte ich einen

Vormittag im Einbaucenter des Unternehmens

mitarbeiten. Werkzeugschränke,

Regalsysteme, Klappwerkbänke und

vieles mehr werden dort in die Nutzfahrzeuge

der Kunden verbaut.

Mit Bott-T-Shirt und Sicherheitsschuhen

ausgestattet, starte ich um 8.30 Uhr in

den Arbeitstag – in der Montagehalle

herrscht zu diesem Zeitpunkt bereits reges

Treiben. Ich darf gleich mit anpacken

und steige in einen Transporter, der noch

komplett leer ist. „Bevor wir Regale und

Systeme verbauen können, müssen wir zuerst

die Wände verkleiden und Schienen

anbringen, an denen wir die Einrichtung

später befestigen können“, erklärt Teamleiter

Rene Held. Gesagt, getan: Mit einem

Stufenbohrer bewaffnet, darf ich Löcher

in die Verkleidung bohren und anschließend

eine Schiene daran befestigen. Wenn

später alles angebracht wurde, können Kabel

verlegt werden, schließlich soll es auch

Strom in der mobilen Werkstatt geben.

Neue Herausforderungen

Nebenan steht ein Transporter mit einem

Sonderausbau: Ein Kran wurde in den Laderaum

verbaut. „Wir fertigen die Einrichtung

ganz individuell für jeden Kunden an

und sind für Sonderwünsche jederzeit offen.

Es gibt quasi nichts, was es nicht gibt“,

sagt Rene. Flottenfahrzeuge – Transporter,

die alle gleich ausgebaut werden – machen

etwa 70 Prozent der Arbeit im Einbaucenter

aus. „Diese Fahrzeuge können

18

1Gemeinsam mit Foliererin Jessica

beklebe ich einen Transporter.

Dabei müssen wir sehr

exakt arbeiten, schließlich soll

die Folie später perfekt sitzen.

2Auch Behördenfahrzeuge

gehören zum Portfolio von

Bott. Darin befinden sich unter

anderem Schränke, ein Besprechungstisch

und ein Funkgerät.

3Smarte Lösung: Auch Kräne

können in Transportern verbaut

werden. Fotos: Ufuk Arslan


natürlich deutlich schneller von uns ausgestattet

werden, oftmals brauchen wir

dafür nur einen Arbeitstag“, erläutert der

Teamleiter. Für die restlichen 30 Prozent,

die Sonderanfertigungen, werde dagegen

mehr Zeit benötigt.

Gemeinsam mit Rene darf ich eine Qualitätskontrolle

an einem fertigen Transporter

durchführen. „Wir müssen testen, ob

die Schubladen richtig funktionieren, ob

alles fest angebracht wurde

und ob alle bestellten

Ausstattungsstücke vorhanden

sind.“ Sicherheit

ist für das Unternehmen

Bott sehr wichtig. „Deswegen

führen wir auch

Crash-Tests durch. Bei

„Bei Bott gibt es

nichts, was es

nicht gibt.“

einem Frontalaufprall

muss unsere Einrichtung

fest sitzen und darf den Fahrer auf keinen

Fall treffen“, erläutert Rene.

Eine neue Herausforderung für die Mitarbeiter

im Einbaucenter halten auch

E-Transporter bereit. Hier ist besondere

Vorsicht geboten: „Wir müssen die Autos

mit Schildern kennzeichnen und absperren“,

macht Rene Held deutlich und

ergänzt: „E-Fahrzeuge haben andere

Voraussetzungen und wir müssen viele

Dinge beachten, wenn wir Kabel und

Strom verlegen. An bestimmten Stellen ist

auch das Durchbohren der Karosserie verboten,

denn die Batterie ist natürlich sehr

groß und die dürfen wir nicht treffen.“

Neben der Einrichtung der Fahrzeuge

kümmern sich die Bott-Mitarbeiter auch

um das passende Aussehen. So darf ich

gemeinsam mit Foliererin Jessica Raddatz

an einem Transporter eine Folie anbringen.

Sie sollte unbedingt gerade sitzen.

„Das ist manchmal ganz schön schwer,

denn es gibt kaum Linien, an denen man

sich orientieren kann, da

alles an den Fahrzeugen

geschwungen ist“, erklärt

Jessica. Wir positionieren

die Folie, bearbeiten

anschließend erst die

rechte und dann die linke

Seite. Zum Schluss streichen

wir noch alle Luftbläschen

heraus.

Zum Abschluss meines kurzen Praktikums

hat Rene Held noch ein echtes Highlight

parat. Er fährt ein Behördenfahrzeug

in die Montagehalle – „das haben wir

häufig auf Messen dabei.“ Die Ausstattung

ist voll auf die Polizeiarbeit ausgerichtet:

Es gibt abschließbare Schränke, einen

Besprechungstisch, drehbare Sitze und

ein Funkgerät. „Egal ob Werkstatt oder

Polizei: Wir setzen auf Qualität und verbauen

nur hochwertige Materialien. Ich

sage immer: ,Wer Bott anfasst, kauft auch

Bott‘“, schließt Rene.

INFO

DAS EINBAUCENTER

IM ÜBERBLICK

Im Einbaucenter bei Bott in

Gaildorf sind 35 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Januar ziehen sie

in einen Neubau um – hier gibt

es mehr Platz für Nutzfahrzeuge.

Außerdem entstehen durch

den Umzug viele neue Arbeitsplätze.

Am alten Standort wird

das Fräscenter erweitert.

DIESE BERUFE WERDEN IM

EINBAUCENTER AUSGEÜBT:

■■

Kfz-Mechaniker

■■

Kfz-Mechatroniker

■■

Karosseriebauer

■■

Folientechniker

■■

Elektriker

Auch Quereinsteiger sind

willkommen. Im Einbaucenter

kann man sich zudem zum

Elektriker ausbilden lassen.

Auch die Konstruktionsmechaniker

durchlaufen während

ihrer Lehre diesen Bereich.

PERSPEKTIVE

für kreative Köpfe, Macher und Teamplayer

„Ich bin wirklich sehr froh, dass

ich mit einem hoch motivierten

Team zusammenarbeiten darf.

Durch die unterschiedlichen Bereiche

meiner Tätigkeit ist jeder

Tag anders und ich kann überall

meine Fähigkeiten einbringen.

Eigeninitiativ zu arbeiten und dadurch

die Fahrzeuge individuell

für den Kunden anzupassen,

macht mir unheimlich viel Spaß.“

Torben Jung,

Monteur für Sonderfahrzeugbau

„Als Foliererin bringe ich nicht

nur echte Frauenpower ins

Einbaucenter, sondern mache

jedes Fahrzeug zum echten

Hingucker! Ich liebe es, mein

Feingefühl einbringen zu können

und zu sehen, wie daraus etwas

Tolles entsteht.

Das macht mich stolz.“

Jessica Raddatz,

Foliererin im Einbaucenter

Möchten Sie auch Ideengeber und Macher unseres Teams werden?

Dann bewerben Sie sich bei uns.

bott.de

19


GESCHENKETIPPS

FOTO: DJD/WWW.URLAUBSBOX.COM/LUCKY BUSINESS/SHUTTERSTOCK

DIE JAGD AUF

GESCHENKE

Alles soll perfekt sein – damit die Vorbereitungen

für die Bescherung stressfrei

ablaufen, gilt es, frühzeitig loszulegen.

20

KUNSTHANDWERK UND

ERLEBNISSHOPPING

VERLÄNGERTE ÖFFNUNGSZEITEN

AN ALLEN ADVENTSSAMSTAGEN

WEITERE INFORMATIONEN UNTER GAILDORF.DE

Egal ob schnell aufgerissen

oder sorgsam

ausgepackt – sobald

es an die Bescherung

geht, ist die Aufregung groß.

Aber nicht nur aufseiten des

Beschenkten. Auch der Schenkende

sitzt mit erwartungsvollem

Blick gegenüber und

beobachtet genau; Glänzen

die Augen der Kinder? Ist es

das, was sich der Partner gewünscht

hat? Und kann die

Schwester damit etwas anfangen?

Um unterm Baum nicht auf enttäuschte

Gesichter zu stoßen,

macht es Sinn, sich vorher gut

zu überlegen, was hübsch verpackt

darunter landen soll. Wer

frühzeitig alles erledigt, kann

so außerdem auch an den Festtagen

besser entspannen. Geschenkejagd,

Jahresabschlüsse

und Feiertagsvorbereitungen

sind ein echter Stresstest für

Körper und Seele, weiß auch

Apotheker Dirk Vongehr aus

Köln. Er rät darum, sich entsprechend

auf die Feiertage

vorzubereiten: „Schon im Vorfeld

sollte man versuchen, den

Stress zu reduzieren. Die Menschen

projizieren oft zu viel in

die Weihnachtszeit hinein. Alles

soll perfekt sein.“ Die Folge

sei, dass ständig die Gedanken

rotieren. Selbst in der Nacht

werde noch überlegt, was noch

alles zu erledigen ist. „Das

sorgt vermehrt für Schlafprobleme“,

weiß der Experte.

Er empfiehlt, sich eine Liste zu

schreiben und diese nach und

nach abzuarbeiten. „So behält

man den Überblick und bleibt

gelassener.“

Neue Runde, neues Glück

Und was, wenn das Präsent

doch keinen Gefallen findet?

Dann gibt es immer noch die

Umtausch-Option. Aber aufgepasst:

Wer ein Geschenk im

Laden umtauschen möchte, ist

auf die Kulanz des Händlers

angewiesen. Deswegen macht

es jederzeit Sinn, bei teuren

Einkäufen vorher nachzufragen,

ob und wie lange umgetauscht

oder zurückgegeben

werden kann. gra/djd/txn


WOHLIGE STUNDEN ZU ZWEIT

Gemeinsame Zeit zum Entspannen und um neue Erinnerungen zu schaffen – mit

Wellness-Gutscheinen oder Event-Tickets dem Partner eine Freude bereiten.

Die Tage und Wochen

rasen vorbei und

schwupps, schon steht

Weihnachten vor der Türe.

Hoch im Kurs stehen bei den

Geschenken für den Partner

oder die Partnerin „gemeinsame

Zeit“. Denn häufig kommt

die im Alltagsstress zu kurz.

Die Möglichkeiten für gemeinsame

Erlebnisse sind riesig:

Sie reichen von Indoor-Action

in Trampolin-Parks über den

Großstadt-Trip samt Shoppingtour

bis hin zum sportlichen

Wander-Ausflug. Sehr

beliebt ist auch der Besuch

eines Konzertes des Lieblingskünstlers.

2023 haben etwa

bereits Maroon 5 oder Sting

einige Deutschlandkonzerte

angekündigt. Eine große Auswahl

an Eintrittskarten – auch

für regionale Sport-Events

– gibt es zum Beispiel in den

Shops der SÜDWEST PRESSE

Hohenlohe in Schwäbisch Hall

(Haalstraße 5+7), Crailsheim

(Ludwigstraße 6-10) oder Gaildorf

(Grabenstraße 14). Oder,

wer lieber online bestellt, kann

bei www.reservix.de vorbeischauen.

Neben Action und Spaß stehen

auch Erholung und Wellness

hoch im Kurs. Wie wäre es also

mit einem Gutschein für die

Thermen und Freizeitbäder

der Region? Ob nur für einige

Stunden oder sogar über ein

verlängertes Wochenende –

die Angebote sind vielfältig.

Und die Freude unterm Baum

sicherlich groß. pm/gra

Zusammen im sprudelnden Whirlpool abschalten: Das

kommt in der kalten Jahreshälfte meist gut als Geschenk an.


Foto: djd/Bad Griesbach/www.pedagrafie.de

DIE

Geschenkidee

ZUM WOHLFÜHLEN

Bad Windsheimer

Sole-Vielfalt in

3 unterschiedlichen

Geschenkboxen

Passend für

jeden Anlass:

Wohlfühl-

gutscheine

Franken-Therme Bad Windsheim GmbH

Erkenbrechtallee 10 • 91438 Bad Windsheim • Telefon 0 98 41 / 40 30 0

Online erhältlich unter webshop.franken-therme.net

21


GESCHENKETIPPS

LEUCHTENDE

PRÄSENTE

Kalt, nass, dunkel – zumindest bei

Letzterem können stimmungsvolle

Geschenke zum Fest Abhilfe schaffen.

Dekorative Tischleuchten

erhellen in den dunklen

Monaten nicht nur den Raum,

sondern auch das Gemüt.

FOTO: LAMPENWELT.DE

Rund um Weihnachten

funkelt es nahezu überall.

Doch spätestens

nach dem Jahreswechsel hält

sich die Dunkelheit noch eine

ganze Weile hartnäckig. Warum

also nicht zum Fest der

Liebe etwas Licht und Helligkeit

verschenken?

Die Kleinsten freuen sich

meist über ein ganz besonderes

Nachtlicht. Viele Modelle

projizieren durch unterschiedliche

Lochmuster Sterne, Herzen

und Co. an die Wand oder

kommen im Tiermotiv daher,

die bestimmt vorm „gruseligen

Monster im Kleiderschrank“

schützen.

Puristisch bis farbenfroh

Derzeit im Trend sind zudem

energieeffiziente Akku-Tischleuchten,

die nicht nur dekorativ

sind, sondern auch jederzeit

ohne Kabelsalat an einem

anderen Einsatzort platziert

werden können. Smarte Produkte

wie etwa Leuchten mit

Multicolour-Funktion oder

Lightbars, die das Heimkino

säumen, erfreuen außerdem

häufig Papa, Ehemann oder

besten Kumpel. pm/gra

Entspannung

in der Therme

Schwimmen, Saunieren, Seelenmassage: Die Solymar

Therme Bad Mergentheim Entschleunigung und Entspannung

für Körper und Geist.

Das Heilwasser aus der Paulsquelle versorgt die

Badenden in den Thermalbecken mit wertvollen

Mineralien.Fünf verschiedene Saunen und ein

Dampfbad schenken wohltuende Wärme – von der

finnischen Biosauna mit 65 Grad über die Himalaja-

Salzsauna mit 75 Grad bis zur 90 Grad heißen Klangsauna.

In der Panoramasauna schweift der Blick der

Besucher über das liebliche Taubertal. Für eine extra

Portion Sauna-Vergnügen sollen stündlich wechselnde

Aufgüsse sorgen.

Die Solymar-Therme hat auch wechselnde Events im

Programm. Montags ist Ladies Night und dienstags

Men‘s Night mit laut Solymar-Therme besonderen

Vergünstigungen. Jeden Mittwoch gibt es den Tag der

Gesundheit mit Wassergymnastik und Entspannungseinheiten.

Jeden ersten Freitag im Monat ist

die Therme bis ein Uhr geöffnet. Die Besucher erwarten

Aufgüsse und Entspannung in besonderer

Atmosphäre. Jeden Samstag ist die Sauna mit Kerzen

illuminiert und die Saunameister zelebrieren Spezialaufgüsse

mit verschiedenen Zugaben. Samstags

finden für große und kleine Gäste Wasserspiele statt.

Neben den zwei rasanten Rutschen lädt besonders

der Aqua-Track zum Austoben und Herumtollen ein.

@ www.solymar-therme.de

EINE AUSZEIT

VOM ALLTAG

Anzeige

Mit einem Gutschein für die Solymar

Therme in Bad Mergentheim

verschenken Sie Entspannung,

Wohlbefinden und Freude:

• Sechs mit warmem Heilwasser

gefüllte Vital- und Solebecken

• Große Saunalandschaft mit

Panoramablick über das Taubertal

• Wohltuende Massagen im Spa

22


ZEITEN

im Internet unter

www.mawell-resort.de

l-resort.de

HÜBSCH VERPACKT

Nicht nur der Inhalt zählt: Eine schön gestaltete Verpackung

rundet jedes sorgfältig ausgesuchte Geschenk ab.

Weihnachtsgeschenke

werden gern

aufwändig verpackt.

Das sieht nicht nur gut

aus, sondern spiegelt auch die

Wertschätzung für die Beschenkten

wider. Im Trend liegen

nachhaltige Verpackungen

wie etwa Geschenktäschchen

aus Baumwolle oder Jute, die

sogar mit speziellen Stiften

oder Stempeln personalisiert

werden können.

Eine weitere Idee ist es, die

Präsente in schönen Geschenkekisten

zu präsentieren. Diese

lassen sich ganz einfach selbst

gestalten. Grundlage sind unbehandelte

Holzkisten. Weitere

Utensilien sind Kreidefarben

in Weiß, Gold und Grau, ein

kleiner und ein großer Pinsel,

verschiedene Sternschablonen,

ein Schablonierpinsel, ein Bleistift

und eine Arbeitsunterlage.

Zunächst wird die Holzkiste

mit dem großen Pinsel und der

weißen Kreidefarbe von innen

und außen gestrichen. Nach

dem Trocknen den Schriftzug

„Frohe Weihnachten“ mit Bleistift

vorzeichnen. Eine schöne

Idee ist es auch, den Namen der

beschenkten Person dazuzunehmen.

Anschließend wird

der Schriftzug mit dem kleinen

Pinsel und der goldenen Farbe

nachgezogen. Zum Schluss

werden noch die Sterne aufgetragen.

Dazu etwas graue

Kreidefarbe auf dem Schablonierpinsel

aufnehmen und

vorsichtig auf die Schablone

tupfen. Fertig!

txn

FOTO: BONDEX/TXN

Selbstgestaltete Geschenkekisten

setzen die Präsente zur Bescherung

besonders feierlich in Szene.

Wohlige Wintermomente für alle Sinne

Willkommen im Winterwunderland:

Mitten im Herzen von Hohenlohe,

eingebettet in den Berg und umarmt

von unberührter Natur erwartet alle

Wellnessbegeisterten und Genießer ein

wohliger Rückzugsort, der gerade in den

Wintermonaten seinen ganz eigenen

Zauber versprüht.

Das Mawell Resort Langenburg gibt Raum

zum Entschleunigen, verwöhnt seine

Gäste mit handverlesenen Wellness- &

Beauty-Treatments, einem außergewöhnlichen

Natur-SPA, kulinarischen Leckerbissen

und Service, der von HERZEN kommt.

Ob entspannte Stunden im Rahmen eines

Day SPA, eine Auszeit in den liebevoll

eingerichteten Zimmern und Suiten, ein

spritziger Drink an der Bar im Mawellinum

oder ein Event-Abend mit raffinierten

Kreationen aus der Show-Küche

GUTSCHEINE

Weil es von

kommt …

Wertgutschein über 40 €

Wertgutschein über 50 50 € €

Wertgutschein

zur Einlösung

nach Wunsch im

Mawell Resort.

Wertgutschein über 64 €

Wertgutschein über 50 €

im Internet unter

www.mawe l-resort.de

ÖFFNUNGS-

ÖFFNUNGS-

ZEITEN

ÖFFNUNGS-

ZEITEN

im Internet unter

www.mawe l-resort.de

Gutschein

DAY SPA DREAM

ÖFFNUNGS-

ZEITEN

WERT-

für einen erholsamen Aufenthalt im Mawe l Resort

inklusive Leih-Wellnesstasche,

Nutzung der Wellnesslandschaft

mit a len A traktionen, sowie einem leckeren Snack

am Nachmi tag. Gültig für eine Person.

11:00 – 20:00 Uhr

Gutschein

Gutschein

ÖFFNUNGS-

ZEITEN

SIE HABEN ES SICH

VERDIENT!

im Wert von100

der Genussmanufaktur TENNE – erleben

Sie faszinierende Mawell Momente oder

zaubern Sie Ihren Liebsten ein Lächeln

ins Gesicht, mit einem

besonderen Geschenk

für besondere Wohlfühlmomente.

im Internet unter

www.mawe l-resort.de


Gutschein

im Internet unter

www.mawel-resort.de

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Gutschein

FROHES FEST UND

EINE BESINNLICHE ZEIT!

Kreieren Sie online

Ihren ganz persönlichen

Mawell Gutschein mit

individueller Widmung.

Oder stöbern Sie im

Mawell Deko-Märktle.

Deko-Märktle tägl. 09:00 – 21:00 Uhr,

am 23.12.22 bis 11:00 Uhr geöffnet.

Gutscheinverkauf vor Ort täglich

09:00 – 21:00 Uhr, am 24.12.22

von 08:00 – 12:00 Uhr.

www.mawell-resort.de · 07905-9414-0

23


GESCHENKETIPPS

KUNTERBUNTE BESCHERUNG

FOTO: KINDSGUT

Gelb, pink, blau – im

Kinderzimmer ist viel

Farbe angesagt.

Kinder lieben es farbenfroh. Daher gilt

auch bei der Geschenkewahl für die

Kleinsten: lieber bunt, statt schlicht.

Naturtöne sind das

Credo der aktuellen

Zeit. Von der Deko bis

hin zur Einrichtung – alles erstrahlt

derzeit in soften Beige

und Pastelltönen. Sogar der

Kleiderschrank in manchen

Kinderzimmern schließt sich

diesem Motto an.

Doch bekanntermaßen lieben

Kinder alle Farben des Regenbogens.

Daher empfiehlt etwa

das Berliner Spielzeugunternehmen

Kindsgut, bei den

Weihnachtsgeschenken für

Neffen, Nichten oder Enkel auf

vielfältige Farbvariationen zu

setzen. Bunte Murmelbahnen,

Werkbänke oder Steckspielzeuge

sorgen für Farbtupfer

und gute Laune im Kinderzimmer.

Wer auf Nummer Sicher

gehen möchte, kann vorab die

Eltern nach der Lieblingsfarbe

des Kindes fragen.

Vorsicht vor Klischees

„Nicht nur Farben, auch Geschenke

sollten außerdem für

alle da sein“, findet Corinna

Links, Geschäftsführerin

von Kindsgut. Blau ist automatisch

für Jungs und Rosa

für Mädels? Diese Ansicht sei

inzwischen überholt. „Stattdessen

lieber nachfragen, was

dem Kind wirklich Freude bereitet“,

unterstreicht sie. Und

eines ist gewiss: Mit Spielzeug

in den Lieblingsfarben unterm

Baum kann meist nichts schiefgehen.

pm

Suchen Sie noch?

....oder entspannen Sie sich schon?

Gutscheine für das Schenkenseebad

Das ideale Weihnachtsgeschenk mit vollem

Verwöhnprogramm für Ihre Liebsten.

www.schenkenseebad.de

24


WEIHNACHTSGRÜSSE

DER UNTERNEHMEN

Frohes Fest

Plätzchenduft zieht durch das Haus,

versperrt sind manche Schränke.

Es weihnachtet, man kennt sich aus

und wohlsortiert sind die Geschenke.

Man freut sich auf das Kinderlachen

und auf ein paar Tage – ruhig und still,

ander’n mal eine Freude machen,

das ist es, was man will.

Weihnachtskarten trudeln ein

von allen Ecken und Kanten,

die meisten sind, so soll es sein

von den Lieben und Verwandten.

– Autor unbekannt

d

d

d

Noch kein passendes Geschenk?

GUTSCHEINE

d

bei uns erhältlich!

Siedlungsstr. 11 · 74538 Rosengarten-Westheim · Tel.(07 91)5 18 87

d

dd

d

Eine schöne Winterzeit

wünschen Ihnen ...

Autohaus Hirsch GmbH

Ford Vertragspartner www.autohaus-hirsch.de

Autohaus Hirsch GmbH

Autohaus Hirsch GmbH

Ford Vertragspartner www.autohaus-hirsch.de

rundum persönlich

Autohaus

Hirsch GmbH

Autohaus Ford Vertragspartner

www.autohaus-hirsch.de

Hirsch GmbH

Ford Vertragspartner www.autohaus-hirsch.de

rundum persönlich

Autohaus Hirsch GmbH

Frohe Weihnachten und für 2023 viel Glück

Wir bedanken uns

ganz herzlich bei

allen unseren Kunden

für die Treue und

das Vertrauen.

Autohaus Hirsch GmbH

Des isch halt

no a gscheide

Worscht!

Wir kochen

Ihr Mittagessen !

Täglich wechselnde Menüs,

auch vegetarisch !

Mal herzhaft, deftig

oder auch mal was Süsses !

Wir freuen uns auf Sie !

Dammstraße 13

Sulzdorf

Tel. 0 79 07 / 25 59

Fax 88 73

Frohe

Weihnachten

wünscht das Team

von Wieland


✩ Wir wünschen Ihnen ✩

eine schöne Weihnachtszeit!



Wir vermitteln Ihnen

Ihr Wohngefühl...

Im Seetal 5 • 74535 Mainhardt

Tel. 0 79 03 6 86 • www.gipserle.de

E-Mail: r.honold@gipserle.de


Alles aus einer Hand:

• Wärmedämmung

• Sanierung und Renovierung

• Fassadengestaltung

• Trockenbau

• Gerüstbau und -verleih

• Moderner Innenausbau





Seit über 85 Jahren

Ihr Team

am Bau!

umweltbewusst und energiesparend

25


WEIHNACHTSMÄRKTE

Der Weihnachtsmarkt in Dinkelsbühl

steht unter dem Motto „Ihr Kinderlein

kommet“ und findet im Stadtpark statt.

FOTO: TOURISTIK SERVICE DINKELSBÜHL

GESELLIGER TREFFPUNKT

IN DER ADVENTSZEIT

Es duftet nach Glühwein und Punsch, Weihnachtslieder schallen über die Marktplätze

und Verkäufer bieten originelle Waren an: Diverse Weihnachtsmärkte in

der Region stimmen auf das baldige Fest ein. Von Eileen Scheiner

Wenn sich das

Jahr dem Ende

zuneigt und

die Tage kürzer

werden, locken überall die

Weihnachtsmärkte mit allem,

was uns in der vorweihnachtlichen

Zeit so gut schmeckt:

Glühwein, Bratwurst und

duftende Lebkuchen, dazu

fürs Herz die typischen Weihnachts-

und Geschenkartikel

wie Spielzeug, Gewürze und

Christbaumschmuck. Viele

Märkte haben bereits seit Ende

November geöffnet, andere

stehen für die Adventswochenenden

im Dezember bereits in

den Startlöchern. Mit ihren

hübsch geschmückten Buden,

dem reichhaltigen Angebot

und der festlichen Atmosphäre

stimmen sie alle auf das nahende

Weihnachtsfest ein.

DINKELSBÜHL

24.11.-21.12.

Der Weihnachtsmarkt im romantischen

Stadtpark von Dinkelsbühl

ist bereits in vollem

Gange. Noch bis Mittwoch, 21.

Dezember, sind Gäste unter

dem Motto „Ihr Kinderlein

kommet“ rund um den Musikpavillon

und in den Alten

Fein geschmückte

Gassen und

Türme

Bahnhof eingeladen. Die Stadt

erinnert damit an ihren einst

berühmten Sohn Christoph

von Schmid, der den Text zu

„Ihr Kinderlein kommet“ verfasste.

In der kleinen, liebevoll

geschmückten Budenstadt gibt

es die traditionellen Weihnachtsartikel,

daneben alles,

was der Gaumen an vorweihnachtlichen

Genüssen begehrt:

Spielzeug und Weihnachtsschmuck,

Keramik und Gewürze

ebenso wie fränkische

Bratwurst, gebrannte Mandeln

und duftenden Glühwein.

Ein besonderes Highlight

wartet im Münster St. Georg

auf die Besucher: Dort ist eine

fast 60 Quadratmeter große

Krippe zu sehen. Neben den

Angeboten im Stadtpark gibt es

auch am Schweinemarkt hinter

dem Rathaus wieder ein paar

kleine Buden zu entdecken –

der sogenannte „Winterzauber“.

Dort bieten die Fieranten

26


FOTO: GEMEINDE SCHNELLDORF

Kunsthandwerkliche

Arbeiten

gibt es am dritten

Adventswochenende

beim

„Budenzauber“

in Schnelldorf zu

entdecken.

Umtrunk in festlicher Atmosphäre: Glühwein

oder Punsch gehören zum Besuch des

Weihnachtsmarktes einfach dazu.

FOTO: CHRISTOPH SCHMIDT/DPA

in gemütlicher Atmosphäre

Eierpunsch, Glühwein, Antialkoholisches,

Waffeln, Crêpes

und herzhafte Leckereien wie

Käsespätzle an.

SCHNELLDORF

10.-11.12.

Auch in Schnelldorf laden

Vereine, Gruppierungen, Aussteller

und die Gemeinde nach

zweijähriger Corona-Pause

wieder zum Weihnachtsmarkt

rund um die Frankenlandhalle

ein. Der Budenzauber wird

am Samstag, 10. Dezember,

um 18 Uhr eröffnet. Für beste

Verpflegung mit Bratwurst,

Flammkuchen oder Waffeln

ist gesorgt. Am Sonntag, 11.

Dezember, öffnet der Weihnachtsmarkt

bereits um 13 Uhr

seine Pforten.

Auf die Gäste wartet in

Schnelldorf ein vielseitiges Angebot

der Aussteller, darunter

viele kunst- und handwerkliche

Arbeiten. Für die passende

musikalische Unterhaltung

sorgt am Samstag der Schnelldorfer

Posaunenchor sowie ein

Überraschungsgast, am Sonntag

sind die Schüler des Vereins

Musikus an der Reihe. Auch

ein Besuch von Christkind, Nikolaus

und Pelzmärtl steht auf

dem Programm.

WEITERE MÄRKTE

IN DER REGION

Auch sonst geht es in der Vorweihnachtszeit

rund: In fast

jedem Örtchen ist etwas geboten

– zum Beispiel in Crailsheim.

Dort hat das Adventscarré

im Spitalpark am zweiten

und dritten Adventswochenende

samstags von 12 bis 22

Uhr und sonntags von 12 bis 20

Uhr geöffnet. In Schwäbisch

Hall laden die Aussteller sogar

täglich von 11 bis 20 Uhr auf

den Marktplatz ein und bieten

Kunsthandwerk, originelle

Geschenkideen sowie Leckereien

an. „Winter, Wunder,

Weihnachtsglanz“ verspricht

auch der Weihnachtsmarkt in

Öhringen. Er ist freitags von 16

bis 21 Uhr, samstags von 12 bis

21 Uhr und sonntags von 12 bis

20 Uhr geöffnet.

27


EVENTS

Highlights

des Monats Das ist los im Dezember

09.12.22–14.01.23

GOURMET PALAST

Ein erstklassiges Vier-Gänge-

Menü genießen und sich dabei

von einem Künstler-Ensemble

verzaubern lassen – diese bunte

Mischung bietet der Radio Ton

Gourmet Palast. Das Spektakel

findet im Spiegelzelt auf der Theresienwiese

in Heilbronn statt.

www.gourmetpalast.de

18.12.22

WEIHNACHTSKONZERT

Unter dem Motto „A swinging Christmas again“ lädt die

Big Band Schwäbisch Hall in den Neubausaal ein. Los

geht es um 19 Uhr.

www.schwäbischhall.de

FOTO: ARCHIV/HANS KUMPF

FOTO: RADIO TON

07.12.22

KÜNIGHTLIVE MIT

JIMBY JONES

Die Band „Jimby Jones and

the Lizards of Love“ nimmt

das Publikum ab 19 Uhr im

Künzelsauer Rathausforum mit

auf eine Reise durch die Musikgeschichte

– von Rock’n’Roll-

Klassiker bis Reggae-Hits

ist alles dabei.

www.kuenzelsau.de

28

FOTO: PRIVAT


31.12.22

HOHENLOHER SILVESTERLAUF

Die SpVgg Hengstfeld-Wallhausen bietet am letzten Tag des

Jahres Laufstrecken über fünf und zehn Kilometer Länge an. Der

Startschuss fällt um 13 Uhr. www.hohenloher-silvesterlauf.de

FOTO: ARCHIV/PETER DIETRICH

FOTO: PHILIPP REINHARD

01.+08.12.2022

AFTER-WORK-PARTYS

An zwei Donnerstagabenden finden an

der Eislaufbahn auf dem Marktplatz in

Tauberbischofsheim After-Work-Partys

statt, veranstaltet vom Wirtschaftsforum

der Stadt. Ein DJ heizt von 17 bis

22 Uhr ein.

www.wpt-tbb.de

FOTO: SUSANNA BLUM

23.12.22

XMAS-PARTY

Die traditionelle Xmas-Party der

Hakro Merlins findet wieder im

Hangar Crailsheim statt. DJ Vize

und eine Live-Band sorgen für

Stimmung. Los geht es ab 21 Uhr.

www.hakro-merlins.de

Info Alle angegebenen Termine unter Vorbehalt.

Bitte aktuelle Bedingungen vor Teilnahme checken.

29


EVENTS

Events

im Dezember

KUNST

& MEHR

Blaufelden

Blaues Feld, 5 Positionen

Werke von Thomas

Achter, Reingard Glass,

Ursula Kensy, Tanja Krebs

und Sonja Streng, Rathaus,

Mo-Fr, 8–12.30 Uhr,

Do, auch 14–18 Uhr (bis

23.12.)

Crailsheim

Die wundersame Teekannenwelt

des Roland

Schmitt

Stadtmuseum im Spital,

So, 11–18 Uhr, Mi, 9–19 Uhr;

Sa, 14–18 Uhr

Fichtenau

Am Fluss, im Tal – Daniela

Nowitzki

Rathaus, Mo-Fr, 8–12 Uhr,

Do, auch 14–18 Uhr; So,

14–17 Uhr

Kirchberg

Gesang und Musik – 200

Jahre Liederkranz Kirchberg,

1822-2022

Vom Freiheitskampf

zur Freizeitgestaltung,

Sandelsches Museum,

sonntags, 14–17 Uhr

Künzelsau

„Die neue Heimat im Heiligen

Land“ – Fotografien

Württembergischer

Templer 1868-1948

Hirschwirtscheuer, Mi-So,

11–17 Uhr

Horst Antes zum 85. Geburtstag

– Werkschau

Carmen-Würth-Forum,

Museum Würth 2, täglich,

11–19 Uhr, 25.+26.12., 12–17

Uhr (außer 24.+31.12.)

Weihnachtskrippen aus

aller Welt in der Sammlung

Würth

Museum Würth, täglich,

11–18 Uhr, 25.+26.12., 12–17

Uhr (außer 24.+31.12.)

Weitblick – Reinhold

Würth und seine Kunst

Carmen-Würth-Forum,

Museum Würth 2, täglich,

11–18 Uhr, 25.+26.12., 12–17

Uhr (außer 24.+31.12.)

Rot am See

Besichtigung der Ausstellung

Rohrturm 04.12., 14–16

Uhr

Gebrauchsgegenstände

und Kulturgüter aus vergangenen

Tagen

alte Dorfschule 04.12.,

14–17 Uhr

Heimatgeschichte

erleben

Heimatmuseum Reubach

04.12., 14–17 Uhr

Schwäbisch Hall

„Heimat 2.0“ – Werke

von Künstlern aus der

polnischen Kunstakademie

Krakòw

Lange Straße, „Im Stall“,

01.12., 12–17 Uhr, 02.12.,

12–18 Uhr, 03.12.,

11–14 Uhr

Alte Meister

Johanniterkirche, Di-So,

11–17 Uhr, 25.+26.12., 12–17

Uhr (außer 24.+31.12.)

Alt und Jung sein –

Erinnerungen an die

Jugend

„Leben mit Demenz“,

Therapiezentrum am

Diak, Mo-Fr, 7–19 Uhr

Die ehemalige Vollzugsanstalt

Hall – Fotografien

von Eva Maria Kraiss

Haus der Bildung, Mo-Do,

9–17 Uhr, Fr, 9–13 Uhr

Gudrun Hölzer: Linie –

Fläche – Raum

Hällisch-Fränkisches

Museum, Wintergarten,

Di-So, 10–17 Uhr (außer

24., 25., 31.12.)

Haller Feuerwehrmuseum

Haller Feuerwehrmuseum,

04.12., 18.12., 11–16 Uhr

Matthias Schaller: Padiglione

1

Fotografie: „Leiermann“

+ „Purple Desk“, Kunstverein,

Mi-Fr, 15–18 Uhr,

Sa+So, 11–17 Uhr

Michael Klenk 2022

Deutsche Bank, Mo-Fr,

9–12.30 Uhr

Sport, Spaß & Spiel

Kunsthalle Würth, täglich,

10–18 Uhr, 25.+26.12., 12–17

Uhr (außer 24.+31.12.)

Vanitas-Painting in light

von Monika Bock

Haus der Bildung, VHS, 2.

OG, Mo-Do, 9–17 Uhr, Fr,

9–13 Uhr

Vellberg

Querbeet – von Milena

Puchinger

Pavillon, Mo-Fr, 7–21.30

Uhr, Sa, 14–18 Uhr, So,

10–13 Uhr

Wallhausen

Jubiläumsausstellung

Jeanette Sherly Hippelein

und Monika Sigloch,

Atelier JSH, sonntags,

15–17 Uhr

TERMIN-

PLANER

Blaufelden

Theaterstück: Ein Mann...

zum Erben

Theatergruppe Spvgg

Gammesfeld, Landwehrhalle,

Gammesfeld 02.12.,

03.12., 19.30 Uhr

Crailsheim

Adventscarré-Weihnachtsmarkt

der Vereine,

Thomasmarkt

Spitalpark 03.12., 04.12.

Adventscarré-Weihnachtsmarkt

– Jedermann-Weihnachtsmarkt

Spitalpark 10.12., 11.12.

Salonkapelle Sternenglanz

Silvesterkonzert

Stadthalle Hangar 31.12.,

17 Uhr

Gaildorf

Gaildorfer Schlosskonzert

Klezmer trifft Derwisch

trifft Meister Eckhart mit

Ensemble Noisten und

Nina Hoger, Limpurghalle

02.12., 19 Uhr

Ilshofen

Württembergische Landesbühne:

Vom Suchen

und Finden der Liebe

Roland-Wurmthaler-Halle

03.12., 19.30 Uhr

Kirchberg

Hohenloher Kammerchor:

Unendliche Klangwelten

mit dem Solistenduo

Jochen Narciß-Sing und

Timo Grobshäußer, Stadtkirche

03.12., 16 Uhr

30


Künzelsau

Advent am Schloss

Schlossplatz 01.12., 16–21

Uhr; 02.12., 16–22 Uhr;

03.12., 11–22 Uhr; 04.12.,

11–18 Uhr

Kultur bei Würth: Lieben

Sie Dvorák?

mit Ksenia Dubrovskaya

(Violine) und Gästen,

Carmen-Würth-Forum,

Gaisbach 01.12., 19 Uhr

Kultur bei Würth: Mathias

Richling #2022

Carmen-Würth-Forum,

Gaisbach 08.12., 19 Uhr

Kultur bei Würth: No

Tenors Allowed

Würth Philharmoniker,

Thomas Hampson (Bariton),

Luca Pisaroni (Bassbariton),

Martin Panteleev

(Dirigent), Carmen-

Würth-Forum, Gaisbach

10.12., 17 Uhr

Kultur bei Würth: Virtuoser

Advent mit den

Würth Philharmonikern

Carmen-Würth-Forum,

Gaisbach 17.12., 17 Uhr

KÜNightlive: Jimby

Jones and the Lizards of

Love

Rathaus, Foyer 07.12., 19

Uhr

Langenburg

Live-Musik

Bar im Mawellinum 03.12.,

10.12., 17.12., jeweils 20

Uhr

Yoga meets Spa Day

Mawell Resort 17.12., 12–14

Uhr

Rothenburg/Tauber

Reiterlesmarkt

Marktplatz Mo-Do, 11–19

Uhr; Fr-So, 11–20 Uhr (bis

23.12.)

Schrozberg

Oberkrainer und Zillertaler

Musikanten-Weihnacht

Stadthalle 04.12., 14.30

Uhr

Schwäbisch Hall

Benefizkonzert mit Ritas

Chor

Waldorfschule, Kulturscheune

10.12., 19 Uhr

Blue Hour (L‘heure

bleue)

Theaterkeller 03.12., 20

Uhr

Dorfweihnacht

Haus der Ortsgeschichte,

Sulzdorf 10.12., 14–21 Uhr

Dui do on de Sell: Das

Zauberwort heißt BITTE

Neubau-Saal 28.12.

Espen Nowacki: Die stille

Nacht

Weihnachtsmusical,

Neubau-Saal 06.12., 19

Uhr

Freilichtspiele Winterprogramm:

Der Messias

Neues Globe 09.12., 10.12.,

17.12., 19.30 Uhr; 11.12., 18

Uhr

Freilichtspiele Winterprogramm:

Elsas Schöpfung

Neues Globe 16.12., 19.30

Uhr

Freilichtspiele Winterprogramm:

MilchMärchenRechnung,

Theater

Handgemenge

Neues Globe 02.12., 19.30

Uhr

Freilichtspiele Winterprogramm:

Neujahrs-

Varieté

Neues Globe 31.12., 19.30

Uhr

Hauskonzert mit Stefan

Mahlig, Klavierabend

Großcomburg, Steinbach

13.12., 19.30 Uhr

Hauskonzert mit Veronika

und Wolfgang Glemser,

Klavierabend

Großcomburg, Steinbach

06.12., 19.30 Uhr

Hohenloher Kammerchor:

Unendliche Klangwelten

mit dem Solistenduo

Jochen Narciß-Sing

und Timo Grobshäußer,

Kirche St. Maria – Königin

des Friedens, Hessental

04.12., 17 Uhr

Jahreskonzert Stadtorchester

Neubau-Saal 11.12., 14–16

Uhr

Kammerkonzerte:

Silvesterkonzert

Exprompt

Balalaikaquartett

Sonnenhof, Arche 31.12.,

16 Uhr

Matze Rossi, Konzert

Anlagencafé 09.12., 21

Uhr

Mundstuhl: Kann Spuren

von Nüssen enthalten

Neubau-Saal 10.12., 20

Uhr

Schwanensee

Neubau-Saal 19.12., 19.30

Uhr

The Journey Back,

Konzert

Club Alpha 60 26.12., 21

Uhr

Weihnachtskonzert:

GMYP

Anlagencafé 23.12., 21 Uhr

Weihnachtskonzert

Big Band Schwäbisch

Hall unter dem Motto

„A swinging Christmas

again“

Neubau-Saal 18.12., 19 Uhr

Weihnachtsmarkt

Marktplatz täglich, 11–20

Uhr (bis 22.12.)

Untermünkheim

Kabarett: Dui do on de

Sell – Best of

Weinbrennerhalle 10.12.,

20 Uhr

Vellberg

Christkindlesmarkt

Städtle 03.12.,14-21

Uhr, 04.12., 12-19 Uhr

Waldenburg

Silversterfete mit Stick in

the Mud

Gleis 1 28.12., 20.30 Uhr

Weihnachtskonzert mit

Magic Acoustic Guitars

Gleis 1 18.12., 20.30 Uhr

31


EVENTS

Was war los?

...im November

NEBELMEER Pünktlich zum Monatsstart

hielt der Herbst Einzug, wie hier

am Einkorn bei Hessental.

GAILDORFER KIRBE Buntes Markttreiben

mit verkaufsoffenem Sonntag und

vielen Aktionen in der Schenkenstadt.

KÜNIGHTLIVE Die TETs heizten in

Künzelsau ein und sorgten außerdem

für Gänsehaut-Momente.

FOTO: ARCHIV/THUMI

FOTO: UFUK ARSLAN

FOTO: ARCHIV/UFUK ARSLAN

FOTO: ARCHIV/RALF SNURAWA

FOTO: PRIVAT

FOTO: MATHIAS WELZ

FOTO: ARCHIV/HERBERT FAHR

BIBERSFELDER HERBSTLAUF Kaum

ist es kühler, läuft es sich gleich besser.

Zum dritten Mal fand der Contest im

Haller Teilort statt.

FACHKRÄFTETAGE Die Messe lockte

viele Interessierte zu den 60 ausstellenden

Firmen im Crailsheimer Hangar.

WELTPREMIERE „MYTHOS“ Das

Tanzensemble rund um Alice Klock

und Florian Lochner begeisterte in Hall.

ERÖFFNUNG BIKE-PARK In Gaisbach

wurde bei bestem Wetter der Pumptrack

Würth-Bike-Park eingeweiht.

32


FASCHINGSAUFTAKT TÜNGENTAL

Die Narren waren in Partystimmung.

FOTO: ARCHIV/UFUK ARSLAN

FOTO: ARCHIV/UFUK ARSLAN

FOTO: ARCHIV/JULIA VOGELMANN

FOTO: UFUK ARSLAN

FOTO: ARCHIV/THUMI

HOCHZEITSMESSE „SAG JA“ Festliche

Atmosphäre im Hangar in Crailsheim.

AUF EUCH! Zahlreiche Besucher

strömten zum Event und ließen sich

von den Anbietern verwöhnen.

MODENSCHAUEN mit herrlichen

Brautkleidern und schicken Hochzeitsanzügen

verzauberten die Besucher.

AUSGEFALLENE SERVICES, wie etwa

den Trend aus den USA zum animierten

Sekt-Ausschank, gab es zu sehen.

TORTEN-TASTING in der TRENDS-

Lounge mit Himbeer-Sahne, Prosecco-

Orange-Füllung und mehr. Mhhh!

FOTO: ARCHIV/JULIA VOGELMANN

WEITERE FOTOS und Geschichten

findest du auf unserem Instagram

Account @hohenlohetrends

33


VORSCHAU

Vorschau

Die nächste

Ausgabe erscheint am

2. Januar

2023

TU, WAS DIR GUTTUT!I

Achtsam zu sein, heißt nicht nur

Yoga zu praktizieren und ein

Tagebuch zu führen. Hinter dem

Trend „Mental health“ verbirgt sich

so einiges. Mehr dazu im Titelthema

unserer Januar/Februar-Ausgabe.

Foto: Archiv/Look!/adobe.stock.com

WO EDLE RÖSSER AUF GUTE STIMMUNG TREFFEN

Die Pferdemärkte der Region locken mit Prämierungen,

Krämermarkt und viel Programm nach draußen.

Foto: Fiedels/adobe.stock.com

BEEINDRUCKENDES ELLWANGEN

Moderne Atmosphäre zwischen

prächtigen Bauten – Ellwangen

sticht hervor und ist mit „Kaltem

Markt“ und Co. ein wahrer Anziehungspunkt.

Warum? Das erörtern

wir in unserer Serie „Place to be“.

Foto: Archiv/Stadt Ellwangen

IMPRESSUM

34

HOHENLOHE TRENDS –

Das Freizeitmagazin, 1. Dezember 2022

Verlag I Kontakt:

SÜDWEST PRESSE

Hohenlohe GmbH & Co. KG

Haalstraße 5+7, 74523 Schwäbisch Hall

0791/ 404 – 0

Redaktion:

Heribert Lohr (verantw.), Alisa Grün,

Claudia Linz, Eileen Scheiner

0791 / 404 – 450, redaktion.hote@swp.de

Termine: termine.hote@swp.de

Fotos:

Titelfoto: Ufuk Arslan

Fotos wie angegeben: Ufuk Arslan,

Archiv- und Pressefotos, Privatfotos,

Adobe Stock

Anzeigen

Mario Bayer (verantw.), Ingo Bölz, Holger

Gschwendtner, Martin Haas, Afsoon Kamrani,

Kai Müller, Martin Naterski, Sebastian Nutsch,

Julia Winterfeldt

07 91 / 404 – 260, anzeigen.sho@swp.de

Grafik

Eva Maria Schmeiser, mediaservice ulm

Vertrieb

Peer Ley (verantw.)

logistik.sho@swp.de

Druck

Konradin Druck GmbH

Kohlhammerstraße 1-15

70771 Leinfelden-Echterdingen

Auflage: 20.000

An über 600 Verteilstellen im Landkreis Schwäbisch

Hall, Hohenlohekreis & Main-Tauber-Kreis

Anzeigenschluss

März-Ausgabe: 26. Januar 2023

Homepage

www.swp.de/thema/hohenlohetrends

Hohenlohe Trends auf Instagram

@hohenlohetrends

Hohenlohe Trends auf Facebook

trends.hohenlohe


E✗klusive

LESERREISE

HALLER TAGBLATT · HOHENLOHER TAGBLATT · RUNDSCHAU

SILVESTER IN MONACO

MIT AUSFLÜGEN ENTLANG

DER CÔTE D`AZUR

6-TÄGIGE FLUGREISE

28.12.2022 BIS 02.01.2023

MITTWOCH, 28. DEZEMBER 2022, BIS MONTAG, 2. JANUAR 2023

Der Reisepreis beträgt pro Person

im Doppelzimmer: ab 1.990 €

Einzelzimmerzuschlag: 390 €

Reiseleitung / Reisebegleitung:

▶ Gudrun Schenk

Weitere Infos, Flyer erhalten Sie in unseren Shops

Lassen Sie sich verzaubern vom

weichen, außergewöhnlichen Licht

der CÔte d`Azur, von dem sich schon

die großen Maler der Welt inspirieren

ließen und besuchen Sie deren

Wirkungsstätte in Nizza und Antibes.

Erfahren Sie mehr über die viel gereiste

Baroness Ephrussi de Rothschild in

der legendären Villa Rothschild mit

ihrem bezaubernden Park und herrlichen

Ausblicken auf Cap Ferrat. Übernachten

Sie im Fürstentum Monaco,

dem zweitkleinsten Staat der Welt und

erleben Sie ein Silvester auf monegassische

Art. Besichtigen Sie den

Palast der Grimaldis und erhalten Sie

im großen Ozeanografischen Museum

einen beeindruckenden Einblick in die

Unterwasserwelt des Mittelmeeres. Genießen

Sie das mediterrane Klima der

Küste, wie es bereits schon 100 Jahre

zuvor der Hochadel genossen hat.

Veranstalter:

hwtour sagl · Via San Carlo 7A

CH-6600 Muralto-Locarno

Im Reisepreis enthalten:

▶ Bustransfer Schwäbisch Hall–Flughafen Stuttgart

und zurück

▶ Hin- und Rückflug Stuttgart–Nizza

▶ Transfer: Flughafen–Hotel–Flughafen

▶ Fahrt in klimatisierten Reisebussen

▶ 5x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel

Le Meridien in Monte Carlo, Classic-Zimmer

▶ 5x Frühstücksbuffet

▶ 1x Mittagessen in der Villa Rothschild

▶ 1x Abendessen im Hotel (1. Tag)

▶ Silvesterdinner im Hotel,

inkl. 1/2 Flasche Wein, Wasser

▶ Besichtigungen lt. Programm

▶ Ausflüge und Besichtigungen inklusive der

Eintrittsgelder

▶ Reisebegleitung durch

Frau Gudrun Schenk

▶ deutschsprachige Reiseleitung

vor Ort

▶ ausführliche Reiseunterlagen

Nicht enthalten:

▶ Doppelzimmer zur Alleinbenutzung,

Zuschlag: € 390.–

▶ Aufpreis Deluxe-Doppelzimmer

mit seitlichem Meerblick: € 70.– p. Person

▶ Aufpreis Deluxe-Doppelzimmer

mit direktem Meerblick: € 135.– p. Person

▶ Reiseversicherung

▶ City-Tax

▶ evtl. zusätzlich anfallende

Treibstoffzuschläge

Allgemeiner Hinweis:

Programm-, Hotel-, Flugänderungen

vorbehalten

Haller Tagblatt

Haalstraße 5+7 · 74523 Schwäbisch Hall

T 0791 404-0 · E-Mail: shop.hata@swp.de

swp.de/hallertagblatt

Hohenloher Tagblatt

Ludwigstraße 6-10 · 74564 Crailsheim

T 07951 409-0 · E-Mail: shop.hota@swp.de

swp.de/hohenlohertagblatt

Rundschau Gaildorf

Grabenstraße 14 · 74405 Gaildorf

T 07971 9588-0 · E-Mail: shop.nkr@swp.de

swp.de/rundschau


WEINSBERG

9. Dez. ꞌ22 bis 14. Jan. ꞌ23

JETZT Tickets sichern!

07131 / 650-565 | gourmetpalast.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!