02.12.2022 Aufrufe

Seiten_EN_11_November_fHP

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Espelkamper<br />

Nachrichten <strong>11</strong>-2022<br />

■ Handwerkskultur<br />

Breslauer Straße 57 • Espelkamp<br />

Bild: Dan Race@fotolia.de<br />

■ Uhren<br />

■ Optik<br />

■ Schmuck<br />

Breslauer Straße 57<br />

32339 Espelkamp<br />

Tel.: 05772 99066<br />

Regionale Hörtest-Tage<br />

Schenken Sie Ihren Ohren<br />

5 Minuten Aufmerksamkeit.<br />

Wir laden Sie ein zum<br />

kostenlosen Hörtest!<br />

s e i t 1 9 9 6 Espelkamp:<br />

Im Medici<br />

Ostlandstraße 20<br />

Tel. 05772 979344<br />

www.krinke-hoersysteme.de<br />

1


Aktuelles<br />

Pflege gGmbH<br />

Verstärkung gesucht: Pflegekräfte (m/w/d) für die Seniorenhilfe<br />

Unterstützen Sie uns in den Bereichen<br />

Stationäre Pflege, Ambulante Pflege<br />

und Tagespflege als Fachkräfte und Nicht-<br />

Fachkräfte für unsere Standorte<br />

Espelkamp und Lübbecke.<br />

Ihr Profil: Abgeschlossene Ausbildung in der<br />

Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege,<br />

Alten-, Krankenpflegehilfe oder eine langjährige<br />

Erfahrung in der Pflege von Senioren.<br />

Dazu zeichnen Sie freundliches Auftreten,<br />

Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein,<br />

Teamgeist und menschliche Werte als<br />

Motivator aus.<br />

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an unseren Personalleiter Herrn Wolfgang Schmidt:<br />

Präses-Ernst-Wilm-Str. 2 > 32339 Espelkamp > Tel. 05772 564-<strong>11</strong>9 > wolfgang.schmidt@ludwig-steil-hof.de<br />

Ein neuer<br />

Wagen<br />

fürs Amt<br />

Das Ordnungsamt der Stadt Espelkamp<br />

verfügt seit Anfang<br />

des Monats über einen eigenen<br />

Dienstwagen. Das silberne Gefährt<br />

ist ein Hybridfahrzeug und<br />

unterstützt die Außendienstmitarbeiter<br />

bei ihren alltäglichen<br />

Aufgaben.<br />

Auffällig ist das Design: Dank<br />

der aufgeklebten blauen Folien<br />

und der großen Aufschrift Ordnungsamt<br />

auf den Türen und<br />

der Kühlerhaube ist das Fahrzeug<br />

sofort als Einsatzwagen zu<br />

erkennen.<br />

„Wir möchten auf diesem Wege<br />

mehr ordnungsbehördliche Präsenz<br />

zeigen und unseren Bürgerinnen<br />

und Bürgern zugleich<br />

ein höheres Sicherheitsgefühl<br />

geben“, so Bürgermeister Dr.<br />

Henning Vieker.<br />

Infos aus<br />

erster Hand<br />

Fundierte Fachkompetenzen für<br />

die Zukunft erwerben, um sich<br />

optimale Karrierechancen für<br />

den beruflichen Bildungsweg<br />

zu eröffnen? Diese Möglichkeit<br />

bietet das Berufskolleg Lübbecke<br />

für alle interessierten mit<br />

Fachoberschulreife, die ihren<br />

bestehenden Kenntnisstand<br />

ausbauen und den Grundstein<br />

für ein Studium oder eine duale<br />

Berufsausbildung legen<br />

möchten. Die Vielfältigkeit der<br />

Bildungsgänge ermöglicht den<br />

Schülern, gleichzeitig mit dem<br />

Abschluss des Abiturs bzw. der<br />

Fachhochschulreife zukunftsweisende<br />

berufliche Kenntnisse<br />

zu erlangen.<br />

Das Berufskolleg Lübbecke lädt<br />

die Schüler der Jahrgangsstufen<br />

9 bzw. 10 sowie deren Eltern<br />

zu einem anregenden Informationsabend<br />

am Donnerstag, 1.<br />

Dezember, in das Forum G109<br />

zu den folgenden Veranstaltungen<br />

herzlich ein: Informationsveranstaltung<br />

zur Höheren<br />

Berufsfachschule für Wirtschaft<br />

und Verwaltung (Höhere Handelsschule),<br />

17:30 Uhr; Informationsveranstaltung<br />

zu den<br />

Beruflichen Gymnasien in den<br />

Bereichen Wirtschaft und Verwaltung<br />

(Wirtschaftsgymnasium)<br />

bzw. Gesundheit und Soziales,<br />

Schwerpunkt Pädagogik<br />

(Erzieher/-in), 18:30 Uhr.<br />

www.berufskolleg-lk.de.<br />

Laienspielkurs probt Stück nach Roman von Andreas Steinhöfel<br />

„Rico, Oskar und die Tieferschatten“<br />

Der Laienspielkurs des Söderblom-Gymnasiums<br />

2023 präsentiert<br />

das Theaterstück „Rico, Oskar<br />

und die Tieferschatten“ nach<br />

dem gleichnamigen Roman von<br />

Andreas Steinhöfel. Die Termine<br />

liegen an den Wochenenden<br />

des 17. und 24. März.<br />

„Seit Sommer 2021 arbeiten wir<br />

in unterschiedlichen Gruppen<br />

an der Produktion des Stückes,<br />

um unserem Publikum ein tolles<br />

Theatererlebnis ermöglichen zu<br />

können“, schreibt uns das Management-Team<br />

des Laienspielkurses.<br />

Doch wovon handelt das Stück?<br />

Rico ist ein wenig begabtes<br />

Kind, das mit seiner Mutter Tanja<br />

Doretti zusammen in einem<br />

Mehrfamilienhaus in Berlin-<br />

Kreuzberg lebt. Dort lernt Rico<br />

Oskar kennen, der im Gegensatz<br />

zu Rico hochbegabt ist und seiner<br />

Umwelt skeptisch begegnet.<br />

Dieser versucht eigenständig<br />

dem Kindesentführer Mister<br />

2000 auf die Spur zu kommen,<br />

der währenddessen sein Unwesen<br />

in Berlin treibt. Dabei wird<br />

er von Rico unterstützt, wodurch<br />

einiges in dessen Kopf<br />

durcheinander gerät.<br />

Im Laufe der Jagd nach Mister<br />

2000 verlieren die Tieferschatten<br />

etwas von ihrem Schrecken<br />

und eine wunderbare Freundschaft<br />

beginnt. „Tieferschatten“<br />

ist „eine Eigenkreation von<br />

Rico im gleichnamigen Film.<br />

Das Wort steht für die sich in<br />

der gegenüberliegenden Wohnung<br />

bewegenden Schatten, die<br />

Rico Angst machen“ (zitiert bei<br />

alexaanswers.amazon.de).<br />

Das Söderblom-Mangement-<br />

Team: „Wenn wir hiermit Ihr Interesse<br />

geweckt haben, freuen<br />

wir uns Sie, wertes Publikum, im<br />

Frühjahr in der Aula des Söderblom-Gymnasiums<br />

in Espelkamp<br />

begrüßen zu dürfen. Da Weihnachten<br />

vor der Tür steht, wäre<br />

eine Karte für ein Theaterbesuch<br />

unseres Stückes die perfekte Geschenkidee<br />

für Ihre kleinen und<br />

großen Familienmitglieder!“<br />

Der Vorverkauf beginnt jetzt<br />

am Montag, 21. <strong>November</strong>,<br />

„auf unserer Homepage www.<br />

sg-Laienspiel.de“ und auch in<br />

der Buchhandlung Lienstädt &<br />

Schürmann in Espelkamp, sowie<br />

in der Bücherstube Lübbecke.<br />

2


In Gestringen hat sich am 27.<br />

Oktober ein neuer Verein gegründet.<br />

Sein Name ist „Trias<br />

Gestringen – Förderverein für<br />

Gestringen“. Seine Zielsetzung<br />

sei kurz und knapp, „die Förderung<br />

aller Dinge, die das Dorf<br />

nach vorne bringen und die Bürger<br />

unterstützen können“. So<br />

formulierte es Bernd Wlotkowski,<br />

Vorsitzender der Dorfgemeinschaft<br />

bei der Gründungsversammlung.<br />

Er ist auch der<br />

Vorsitzende des neuen Vereins.<br />

Es war gewiss ein denkwürdiger<br />

Abend für den Ort und wohl<br />

die letzte weltliche Veranstaltung<br />

im Evangelischen Gemeindezentrum.<br />

Zuerst wurde der<br />

Förderverein für das Gestringer<br />

Gemeindezentrum aufgelöst. Er<br />

hatte sich über 17 Jahre für den<br />

Erhalt des Zentrums hier eingesetzt.<br />

Zuletzt seien „Übernahmeverhandlungen<br />

mit der Evangelischen<br />

Kirche gescheitert“,<br />

so Bernd Wlotkowski. „Der Vereinszweck<br />

des alten Fördervereins<br />

ist entfallen, nachdem die<br />

Verantwortlichen der Kirchengemeinde<br />

die Schließung des<br />

Gestringer Gemeindezentrums<br />

bekannt gegeben haben.“ Direkt<br />

im Anschluss an die Auflösung<br />

des alten Vereins - wurde<br />

am selben Abend der neue Verein<br />

aus der Taufe gehoben.<br />

Für alle Altersgruppen<br />

Zur Gründungsversammlung<br />

hatte die Dorfgemeinschaft<br />

eingeladen. Vorsitzender Bernd<br />

Wlotkowski konnte etwas mehr<br />

als 30 interessierte Gestringer<br />

begrüßen, darunter auch Paul<br />

Gauselmann. Wlotkowski erläuterte<br />

den Hintergrund der Vereinsgründung.<br />

Der neue Verein<br />

verfolgt nun keine kirchlichen<br />

Zwecke, sondern könne sich umfassend<br />

für alle dörflichen Belange<br />

einsetzen. Der Name Trias<br />

Gestringen kommt von der Idee,<br />

aus den drei Komponenten Bürger,<br />

Dorf und Unterstützer eine<br />

Einheit für das Dorf zusammen<br />

zu bringen. Und bei Trias stecke<br />

auch noch ein wenig vom<br />

Namen der Gestringer Trinitatis-<br />

Kirche, der so vielleicht noch in<br />

Erinnerung bleiben könne, war<br />

augenzwinkernd in der Versammlung<br />

zu hören.<br />

Der Förderverein für Gestringen<br />

will insbesondere Geld zusammenbringen,<br />

um sich für möglichst<br />

viele Belange im Dorf einsetzen<br />

und diese unterstützen zu<br />

können. Gemeint sind dabei u.a.<br />

die Unterstützung der Kindertagesstätte,<br />

Angebote für Kindern<br />

wie Jugend und Senioren. An<br />

alle Altersgruppen soll gedacht<br />

werde. Es geht über die Dorfgestaltung<br />

bis hin zur Mobilität<br />

für alle Menschen im Ort. Auch<br />

Soziales und Freizeitangebote<br />

sollten dazugehören. „Wir haben<br />

die Satzung so aufgestellt,<br />

dass wir uns von vornherein<br />

nicht auf wenige Belange beschränken.<br />

So könnten wir auch<br />

selbst Einrichtungen betreiben.<br />

Dazu kann auch der Betrieb des<br />

Gemeindezentrums als Dorfgemeinschaftshaus<br />

gehören, wenn<br />

wir entsprechende Mittel generieren<br />

können. Wichtig ist, einen<br />

Betrieb darstellen zu können,<br />

der wirtschaftlich ist“, so Bernd<br />

Wlotkowski weiter.<br />

Mit kleinen Ergänzungen wurde<br />

der Entwurf für die Gründungssatzung<br />

verabschiedet.<br />

Uwe Lomberg übernahm die<br />

Versammlungsleitung für die<br />

Vorstandswahlen. In den geschäftsführenden<br />

Vorstand wurden<br />

gewählt: Bernd Wlotkowski<br />

(Vorsitzender), Max Grote<br />

(stellvertretender Vorsitzender),<br />

Christian Albers (Schriftführer),<br />

Martin Sept (Kassierer). In den<br />

erweiterten Vorstand sind als<br />

Beisitzer Ralf Golanowski, Andrè<br />

Lomberg und Miriam Peitzmeier<br />

Aktuelles<br />

„Trias Gestringen“ als Förderverein für Belange des ganzen Ortes am 27.10. gegründet<br />

Drei Komponenten: Bürger, Dorf, Unterstützer<br />

gewählt worden.<br />

Fördermöglichkeiten<br />

Nach der Festsetzung der Mitgliedsbeiträge<br />

wurde dann<br />

noch über das weitere Vorgehen<br />

gesprochen. So soll es unter<br />

anderem Gespräche mit der<br />

Evangelischen Kirche zur weiteren<br />

Nutzung des Gemeindezentrums<br />

geben. Gleichzeitig sollen<br />

Fördermöglichkeiten geprüft<br />

werden.<br />

Das Bild oben (Copyright Gestringer<br />

Dorfgemeinschaft) zeigt<br />

den ersten Vorstand von „Trias<br />

Gestringen“ mit (v.l.) Martin<br />

Sept (Kassierer), Bernd Wlotkowski<br />

(Vorsitzender), Miriam<br />

Peitzmeier (Beisitzerin), Christian<br />

Albers (Schriftführer), André<br />

Lomberg (Beisitzer) und Ralf Golanowski<br />

(Beisitzer). Max Grote<br />

(stv. Vorsitzender) gehört auch<br />

dazu, fehlte am Gründungsabend<br />

krankheitsbedingt.<br />

Vom 8. bis <strong>11</strong>. Dezember auf dem Grünanger in Espelkamp<br />

Weihnachtsmarkt: Espelkamper Lichterglanz<br />

Der Stadtmarketingverein Espelkamp<br />

veranstaltet nach einer<br />

zweijährigen Pause wieder den<br />

Espelkamper Lichterglanz. Vom<br />

8. bis <strong>11</strong>. Dezember werden<br />

zahlreiche Weihnachtsmarkthütten<br />

auf dem Grünanger um<br />

den Stadtbrunnen aufgebaut,<br />

liebevoll dekoriert, geschmückt<br />

und beleuchtet.<br />

Aussteller, Gewerbetreibende<br />

und Vereine locken mit Leckereien,<br />

Basteleien und Heißgetränken.<br />

Besonders für den Espelkamper<br />

Weihnachtsmarkt ist<br />

die kulinarische Vielfalt: neben<br />

Pommes und Bratwurst werden<br />

Waffeln, Schaschlikspieße, Gyros<br />

und türkische Spezialitäten serviert.<br />

Gemeinsam für den Umweltschutz<br />

haben die Aussteller<br />

und der Stadtmarketingverein<br />

beschlossen, dass beim Espelkamper<br />

Weihnachtsmarkt nur<br />

biologisch abbaubares Geschirr,<br />

Besteck, Trinkbecher etc. verwendet<br />

werden.<br />

Die Marktzeiten wurden angepasst<br />

und sind nun: Donnerstag<br />

16 bis 20 Uhr , Freitag 16 bis 21<br />

Uhr sowie Samstag 16 bis 21 Uhr<br />

und Sonntag von 13 bis 20 Uhr.<br />

Die formelle Eröffnung findet<br />

am Donnerstag um 17 Uhr mit<br />

Espelkamps Bürgermeister Dr.<br />

Henning Vieker und dem Präsidenten<br />

des Stadtmarketingvereins<br />

Rolf-Bernd Eggersmann<br />

statt. Für die musikalische Untermalung<br />

sorgt der Bläserkreis der<br />

Ev. Martins-Kirchengemeinde Espelkamp.<br />

Am Samstag, ebenfalls um 17<br />

Uhr, ist der Espelkamper Nachtwächter<br />

Peter Dürr auf dem<br />

Markt und trägt Märchen zur<br />

Freude der kleinen Besucher vor.<br />

Der Nikolaus wird am Sonntag<br />

gegen 15 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt<br />

erwartet und hat<br />

Geschenke für die Kleinen dabei.<br />

Der Bläserkreis der Martinsgemeinde<br />

Espelkamp tritt<br />

am Sonntag um 17 Uhr auf und<br />

spielt stimmungsvolle, weihnachtliche<br />

Lieder.<br />

Am verkaufsoffenen Sonntag<br />

kann der Weihnachtsmarktbesuch<br />

um einen Geschenkeeinkauf<br />

ergänzt werden. Viele<br />

Einzelhändler in der Breslauer<br />

Straße haben in der Zeit von 13<br />

bis 18 Uhr geöffnet.<br />

3


Damals in...<br />

Vor 50 Jahren:<br />

Vor 25 Jahren:<br />

"Quimburga" - so heißt der Orkan,<br />

der am Montag, 13. <strong>November</strong><br />

1972, über Ostwestfalen-Lippe<br />

und Niedersachsen wütet. Zu<br />

dieser Zeit sind - im Vergleich<br />

zu den heutigen Möglichkeiten<br />

- Vorhersagen und daher rechtzeitigere<br />

Warnungsmöglichkeiten<br />

kaum vorhanden.<br />

In Alswede und Rahden deckt<br />

das Unwetter Teile von Kirchendächern<br />

ab. Dagegen bleibt die<br />

Thomaskirche in Espelkamp - für<br />

alle überraschend - diesmal verschont.<br />

Noch im Oktober 1967<br />

hatte das anders ausgesehen.<br />

Ein Schulbus auf der B 239 wird<br />

nur knapp von einem umstürzenden<br />

Baum verfehlt.<br />

Auf dem Marktgelände in Blasheim<br />

wirbelt das Unwetter eine<br />

Handvoll Wohnwagen durch die<br />

Luft und das Dach einer gerade<br />

eingedeckten Halle der VW-<br />

Werkstatt Schmale im selben<br />

Ort wird zerstört. Auch eine<br />

Reihe von Wahlplakaten (in 6<br />

Tagen ist Bundestagswahl) sind<br />

hinüber. Orkanböen bis zu 154<br />

km/h wurden gemessen.<br />

"Quimburga" fordert Todesopfer,<br />

in OWL sterben 3 Menschen,<br />

18 insgesamt im Norden und<br />

Westen Deutschlands.<br />

Foto: WB, 14.<strong>11</strong>.1972<br />

(Gatermann)<br />

Das Sport-Spielfest für die Kinder<br />

zwischen 2 und 6 Jahren in<br />

der Espelkamper Rundturnhalle<br />

kommt einmal mehr sehr gut an.<br />

Es ist bereits die 6. Auflage dieser<br />

Veranstaltung. In der Tagespresse<br />

berichtet Helferin Gisela<br />

Jürgens, die ersten Kids hätten<br />

schon mit dem Toben losgelegt,<br />

„als wir noch gar nicht unsere<br />

Spielstationen aufgebaut hatten“.<br />

Beim Klettern, Schaukeln, Balancieren<br />

und Hüpfen war für<br />

jede Menge Abwechslung gesorgt.<br />

Die Kinder hatten rasch<br />

herausgefunden, was ihnen am<br />

besten gefällt. Auch Mut und<br />

Geschicklichkeit waren gefragt.<br />

Dabei wird derzeit wohl zurecht<br />

beklagt, der Nachwuchs bewege<br />

sich zu wenig. So kam es 1990<br />

erstmals zum „Jahrmarkt der Bewegung“<br />

hier in Espelkamp.<br />

Veranstaltet wird das Sport-<br />

Spielfest stets vom Stadtsportverband,<br />

der mit den Sportvereinen<br />

aus Espelkamp und aus<br />

den umliegenden Espelkamper<br />

Dörfern sowie der Stadtjugendpflege<br />

Jahr für Jahr sehr beeindruckend<br />

auf die Beine stellt<br />

und viel Beifall dafür bekommt.<br />

Foto: LK, 4.<strong>11</strong>.1997<br />

(Margot Osterodt)<br />

Rudi Klein startete bei den Titelkämpfen der Masters in Nagold im Schwarzwald<br />

Deutscher Meister im Gewichtheben mit Rekord<br />

Nachdem Rudi Klein (Foto) und<br />

Korinna Lömker bei der Offenen<br />

NRW-Meisterschaft in Dortmund<br />

starteten und Rudi den dritten<br />

Platz erreicht hatte, startete er<br />

jetzt bei der Deutschen Meisterschaft<br />

der Masters in Nagold im<br />

Schwarzwald. In seiner Kategorie<br />

der über 50-Jährigen errang<br />

der Gewichtheber des ATSV Espelkamp<br />

den Deutschen Meistertitel<br />

mit einem neuen Deutschen<br />

Rekord im Olympischen<br />

Zweikampf bei 232 kg.<br />

Er konnte im Reißen 107 kg<br />

stemmen und beim Stoßen 125<br />

kg. In Summe ergab dies den Rekord!<br />

Nachdem Rudi schon bei der<br />

Europameisterschaft in Polen<br />

den dritten Platz erreicht hatte,<br />

hoffte er bei der Weltmeisterschaft<br />

in Orlando/Florida starten<br />

zu können, leider konnte er aber<br />

keinen Sponsor zu seiner Reise<br />

im Dezember finden, so dass er<br />

leider nicht in diesem Jahr dort<br />

starten kann.<br />

Alle Hoffnungen sind jetzt auf<br />

das nächste Jahr gerichtet, wenn<br />

Rudi Klein gesund bleibt und<br />

die Ergebnisse stimmen, könnte<br />

der ATSV-ler bei der Weltmeisterschaft<br />

in Polen starten. Als<br />

bester deutscher Heber in seiner<br />

Gewichts- und Altersklasse darf<br />

er auf eine gute Platzierung hoffen.<br />

Derweil startete Korinna Lömker<br />

- ebenfalls für den ATSV<br />

Espelkamp - bei der Deutschen<br />

Meisterschaft der Aktiven in<br />

Böblingen.<br />

„Wir drücken alle Daumen für<br />

Korinna Lömker, wie für Rudi<br />

Klein, für ein allzeit gutes Abschneiden“,<br />

so der ATSV Espelkamp<br />

weiter in seiner aktuellen<br />

Pressemitteilung.<br />

4


Aktuelles<br />

Neu: „Point of Physio“ im Medici<br />

Ganz gezielt auf die<br />

Wünsche eingehen<br />

Dingbreite 5<br />

32469 Petershagen<br />

www.ah-luebkemann.de<br />

Petershagen-Lahde<br />

Die beste Wahl im Kreis!<br />

Hyundai-Kompetenz seit 2004<br />

Im Ärztehaus „Medici“ in Espelkamp<br />

hat eine neue Physiotherapiepraxis<br />

eröffnet. Im 2. Obergeschoss<br />

kann die Praxis „Point of<br />

Physio“, die ihren Haupt-Standort<br />

in Sulingen hat, besucht<br />

werden – und das machen auch<br />

immer mehr Menschen. Gut drei<br />

Monate nach der Neueröffnung<br />

freut sich das Team um Verwalterin<br />

Ulrike Tobias-Henke und<br />

den beiden Therapeutinnen Annika<br />

Unrath und Lisanne Knost<br />

über die vielen Patienten, die<br />

die Praxis für sich entdecken.<br />

Neben dem freundlichen Personal<br />

sorgen auch die hellen und<br />

modern ausgestatteten Räume<br />

für eine angenehme Atmosphäre.<br />

Aber nicht nur die Ausstattung<br />

befindet sich auf dem<br />

neusten Stand, sondern auch das<br />

dreiköpfige Team, das sich ständig<br />

fort- und weiterbildet.<br />

„Wir gehen gezielt auf die Beschwerden<br />

und Wünsche der<br />

einzelnen Patienten ein. Ein<br />

gutes Verhältnis zwischen Patient<br />

und Therapeut ist bei uns<br />

oberstes Gebot, denn nur in einer<br />

wohlfühlenden Atmosphäre<br />

können Erfolge erzielt werden.<br />

Wir wissen, das Beschwerden<br />

verschiedene Ursachen haben<br />

können und müssen diese aus<br />

verschiedenen Blickwinkeln betrachten“,<br />

so Lisanne und Annika.<br />

Angeboten wird die klassische<br />

Krankengymnastik für jede Art<br />

von Beschwerden von Kopf bis<br />

Fuß. „Besonders stolz sind wir<br />

auf die Schwangeren-Massage,<br />

dafür haben wir ein extra angefertigtes<br />

Lagerungskissen, das es<br />

schwangeren Frauen ermöglicht<br />

auf dem Bauch zu liegen, während<br />

der Rücken massiert wird.“<br />

Zudem ist die Zusammenarbeit<br />

mit Firmen zur betrieblichen<br />

Gesundheitsförderung sehr gefragt.<br />

Eine einfache und beliebte<br />

Möglickeit ist zum Beispiel<br />

das Verteilen von Massage-Gutscheinen<br />

an die Angestellten.<br />

Gutscheine können selbstverständlich<br />

auch von Privatpersonen<br />

erworben werden, vielleicht<br />

auch als gesundes Geschenk für<br />

die Liebsten. Passend zu Weihnachten<br />

gibt es im Point of Physio<br />

jetzt eine Gutschein-Aktion<br />

für Massagen.<br />

Termine können, auch kurzfristig,<br />

telefonisch (und WhatsApp)<br />

unter 0 57 72 96 28 26 0 oder<br />

über www.point-of-physio.de<br />

vereinbart werden.<br />

Macht der nur Krach...?<br />

Seit dem 2.<strong>11</strong>. stellt die Stadtbücherei<br />

Espelkamp ihren 3D-<br />

Drucker der Allgemeinheit zur<br />

Verfügung. Die Besucher der<br />

Bücherei können entweder mit<br />

dem vorhandenen oder eigenem<br />

PLA-Material arbeiten.<br />

So funktioniert es: „Bereiten Sie<br />

eine STL-Datei auf einem USB-<br />

Stick vor. Vereinbaren Sie einen<br />

Termin unter (05772) 562-150<br />

oder stadtbuecherei@espelkamp.de.<br />

Vor Ort öffnen wir<br />

die Datei, passen ggf. die Größe<br />

oder Ausrichtung an und ermitteln<br />

die Druckzeit. Druckprojekte<br />

mit einem Umfang, die über<br />

unsere Öffnungszeiten hinausgehen,<br />

werden nicht angenommen.<br />

Während der Wartezeit:<br />

gerne in unseren Regalen stöbern,<br />

ein heißes Getränk genießen<br />

oder die Gamingecke besuchen.<br />

Nach Abschluss des Drucks<br />

und Abkühlen des Objekts kann<br />

der Druck kostenlos mitgenommen<br />

werden.“<br />

Roger Hunziker<br />

Vehlager Str. 30 • 32339 Espelkamp<br />

01515 1712 966 • rog.hunziker@gmail.com<br />

S<strong>EN</strong>IOR<strong>EN</strong>QUARTIER<br />

ESPELKAMP<br />

TAGESPFLEGE<br />

Besser leben in gesellschaft<br />

Probieren Sie unsere moderne Tagespflege aus.<br />

Genießen Sie Abwechslung, leckere Mahlzeiten und aktivierende<br />

Pflege. Unsere Tagespflege macht Ihr Leben so viel schöner!<br />

Julia Seefeldt berät Sie gerne unter<br />

Tel. 05772 91897-0<br />

Informieren<br />

sie sich<br />

S<strong>EN</strong>IOR<strong>EN</strong>-QUARTIER ESPELKAMP • Frotheimer Weg <strong>11</strong>8 • 32339 Espelkamp<br />

5


Kleinanzeigen<br />

Heizöl<br />

Diesel<br />

Tankstellen<br />

Telefon 05743 9326-0<br />

32339 Espelkamp<br />

www.picker-kaiser.de<br />

Wir kaufen<br />

Wohnmobile + Wohnwagen<br />

kostenlos und unverbindlich<br />

ein Angebot anfordern<br />

Hotline<br />

03944 - 36160<br />

Internet<br />

www.wm-aw.de<br />

QR-Code scannen<br />

RSP-Möbel<br />

Espelkamp<br />

Jeden Sonntag<br />

Schautag<br />

14 -18 Uhr<br />

keine Beratung, kein Verkauf<br />

In der Tütenbeke 38<br />

Tel.05772-6161<br />

16077201_000320.$Archiv.16077201_000320.1.archiv.pdf<br />

● Kanalreinigung<br />

● Kanaluntersuchung<br />

● Kanalsanierung<br />

● Roboter-Fräsarbeiten<br />

● Kanaldichtheitsprüfung<br />

Telefon<br />

05743/9326-0<br />

www.picker-kaiser.de<br />

Heizöl - Diesel<br />

Tel. 05771 97985-0<br />

2 Personenhaushalt (berufstätig/<br />

Nichtraucher/keine SCHUFA-Einträge)<br />

mit kleinem Hund, sucht 3Z/K/B<br />

mit Balkon oder Terrasse für max.<br />

670,- warm in Lübbecke.<br />

Tel.: 0151 44234245<br />

Dienstagstreff - offen für alle.<br />

Ü60er treffen sich regelmäßig dienstagabends<br />

um 18 Uhr meist im ISY7<br />

in Espelkamp zum Kennenlernen,<br />

Quasseln, Spielen und Planen. Schau<br />

mal unverbindlich rein! Keine Kosten,<br />

keine Verpflichtungen. Weitere<br />

Infos: Ralf Kapries,<br />

Tel.: 0179 4087459 (WhatsApp)<br />

Raum mit Spiegelwand gesucht!<br />

Wir sind eine kleine private Tanzgruppe.<br />

Für unser Training suchen<br />

wir einen Raum mit einer Spiegelwand,<br />

den wir für einen Abend in<br />

der Woche anmieten können.<br />

Tel.: 0171 4992757<br />

Handgemachte Glückwunschkarten,<br />

reichlich vorhanden, viele verschiedene.<br />

„Zu verschenken“ wegen<br />

Aufgabe. In Espelkamp-Isenstedt.<br />

Tel.: 0175 8748782<br />

3 ZKB Wohnung zu vermieten in<br />

Lübbecke-Alswede, mit Einbauküche,<br />

Balkon, Garage und Kellerraum.<br />

Ca. 87 qm, Obergeschoss im<br />

2-Familienhaus. 690,- Warmmiete.<br />

Keine Haustiere.<br />

Tel.: 05743 779<br />

Mobil: 0151 50810905<br />

Zwei liebe und sehr menschenbezogene<br />

kastrierte Stubentiger, beide<br />

1,5 Jahre alt, in Espelkamp-Frotheim<br />

aufgrund einer Katzenhaarallergie<br />

abzugeben. Diego ist ein British-<br />

Kurzhaar und Streuner eine normale<br />

Hauskatze. Da beide zusammen<br />

aufgewachsen sind, möchten wir,<br />

wenn möglich, ein neues Zuhause<br />

für beide gemeinsam finden. Dabei<br />

wären ein Kratzbaum, 2 Katzenklos<br />

und 2 Transportboxen. Die Preisvorstellung<br />

liegt bei 200,- VHB.<br />

Wer die zwei Fellnasen kennenlernen<br />

möchte, kann sich gerne<br />

telefonisch melden.<br />

Tel.: 05743 8748<br />

Suche Menschen, die zu Konzerten<br />

mit „klassischer“ Musik, Oper- oder<br />

Theateraufführungen in umliegende<br />

Städte fahren und bereit sind,<br />

mich gegen Kostenbeteiligung<br />

mitzunehmen. Aus Altersgründen<br />

fahre ich bei Dunkelheit nicht mehr<br />

gerne selbst. Bitte melden bei<br />

Tel.: 05772 2075371 oder<br />

WhatsApp: 0179 4087459<br />

Für Marionetten-Liebhaber 2 große<br />

Unikate, Hexe mit Kater auf dem<br />

Arm, schwarz, lila, gold und Maharadscha<br />

auf dem fliegenden Teppich<br />

sitzend, leichte Gebrauchsspuren,<br />

Stück 25,- € zu verkaufen.<br />

Tel.: 05741 2389882<br />

ABSETZMULD<strong>EN</strong><br />

Wir sind:<br />

schnell·flexibel<br />

preiswert<br />

05743/933 977 0<br />

Reinigungskräfte gesucht<br />

Die Stadt Espelkamp sucht zur<br />

Stärkung des Vertretungspools<br />

zuverlässige Reinigungskräfte<br />

(m/w/d) in Springertätigkeit<br />

(450 Euro Mini-Job).<br />

Die Arbeit erfolgt auf Abruf.<br />

Mehr Informationen unter<br />

Telefon: 05772 562-260<br />

Büroflächen<br />

in Espelkamp günstig an<br />

Gründer und junge innovative<br />

Unternehmen zu vermieten.<br />

GAZ Technik GmbH<br />

Gründerzentrum Espelkamp<br />

Telefon (05772) 560-0<br />

E-Mail: info@gaz-technik.de<br />

www.gaz-technik.de<br />

Massivhaus Meyer<br />

baut dein Haus.<br />

Regional und bezahlbar.<br />

www.massivhaus-meyer.de<br />

Lübbecke · Melle<br />

Tel. 05422 910 830<br />

Kater vermisst!<br />

Seit dem 4.10. vermissen wir unseren<br />

Kater Felix. Er ist schwarz-weiß<br />

mit drei weißen Pfoten und weißer<br />

Nase. Bitte melden Sie sich, wenn<br />

Sie ihn gesehen haben. Es gibt<br />

einen Finderlohn.<br />

Tel.: 05772 5238<br />

Ach, du liebe Zeit...<br />

Ein Buch mit 80 <strong>Seiten</strong> und passenden<br />

Fotos zu den selbst erlebten,<br />

meist humorvollen Geschichten von<br />

der Advents-, Winter-, Weihnachtszeit<br />

und dem Neuen Jahr von<br />

damals bis heute. Für Jung und Alt.<br />

Ideal zum Selberlesen, Vorlesen<br />

oder Verschenken. Sonderpreis: 9,-<br />

Tel.: 05741 232737<br />

E-Mail: jubra43@gmx.de<br />

Suche KlavierlehrerIn für Privatunterricht<br />

zu Hause, 1x wöchentlich,<br />

Raum Lübbecke,<br />

Tel.: 0160 3646389<br />

4 Alu-Felgen 7.0 J X16 H2 zu verkaufen,<br />

Preis VHB.<br />

Tel.: 05772 2004867<br />

Solvente Mieter (Sie und Er, Anfang<br />

60 Jahre) suchen Bungalow oder<br />

großzügige Erdgeschoss-Wohnung<br />

in Lübbecke oder Umgebung<br />

Tel.: 0152 31981342<br />

Für kleines Geld Weihnachtsdeko,<br />

Kugeln in vielen Farben, LED-<br />

Lichterketten, LED-Weihnachtsbaumkerzen<br />

honigfarben, uvm. zu<br />

verkaufen.<br />

Tel.: 05741 2389882<br />

5 ZKBB-Wohnung in Frotheim ab<br />

1. Januar 2023 an ruhige Mieter<br />

langfristig zu vermieten. OG eines 2<br />

Fam.-Hauses, 120 qm Wohnfläche,<br />

eigener Garten, Garage, Stellplatz.<br />

Mail: wohnung-frotheim@web.de<br />

Ladenlokal im Zentrum von<br />

Frotheim zu vermieten. Ca. 85 qm<br />

inkl. kleinem Lagerraum. Ideal für<br />

Versicherung, Physiopraxis etc.<br />

Tel.: 0151 12228971<br />

Sie haben Lust am Singen?<br />

Dann werden Sie gerne Teil vom<br />

Volkschor Gehlenbeck. Notenkenntnisse<br />

sind nicht erforderlich. Melden<br />

Sie sich einfach bei uns oder kommen<br />

bei unseren Proben vorbei. Wir<br />

würden uns freuen! Probentermin<br />

ist jeden Mittwoch um 19.30 Uhr in<br />

Gehlenbeck.<br />

Tel.: 05741 61082 oder 05741 8282<br />

www.volkschor-gehlenbeck.de<br />

Fernsehsessel mit elektr.<br />

Aufstehhilfe (schmale Form, mittelblau)<br />

Sitzfläche B 48 x T 50 cm gut<br />

erhalten für 180,- an Selbstabholer<br />

abzugeben.<br />

Tel.: 05772 9796400<br />

Biete Resthof mit 3 Wohnungen<br />

am Ortsrand Lübbecke. 490 qm<br />

Wohnfläche u. 1080 qm Nutzfläche<br />

auf 14.500 qm Grundstück. Preis ist<br />

495.000,-<br />

Mail: 32312@gmx.de oder<br />

Tel.: 05741 3173888 abends<br />

6


Sport<br />

Thorsten Bunde (VfL Frotheim)<br />

Wenn 2.000 Leute jubeln<br />

Äußerst umgänglich sind sie<br />

alle, die Fußball-Trainer aus<br />

der Kreisliga A Lübbecke. Und<br />

Thorsten Bunde, der Coach des<br />

VfL Frotheim, ganz bestimmt<br />

auch, was gleich bei den ersten<br />

zwei Sätzen im Telefonat schon<br />

überdeutlich wird. Auch wenn<br />

leider klargestellt werden müsse,<br />

dass „wir bisher hinter unseren<br />

Erwartungen zurückgeblieben<br />

sind“. Nach dem 1:3 daheim<br />

gegen Eintracht Tonnenheide<br />

am 8. <strong>November</strong> lagen die Frotheimer<br />

auf Rang 13, also auf<br />

dem viertletzten Platz.<br />

Einige junge Spieler<br />

Die Trainingsbeteiligung sei<br />

deutlich besser als die gegenwärtigen<br />

Resultate. An der Mischung<br />

im Team liege es kaum,<br />

denn es gebe „einige junge<br />

Spieler, die wir in den vergangenen<br />

zwei Jahren aus der A-<br />

Jugend hochgezogen haben,<br />

und auch erfahrene Köpfe“.<br />

Saisonziel bleibe daher auch das<br />

Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes.<br />

Vier Spiele bis zur<br />

Winterpause (Stand bei Redaktionsschluss<br />

am 10.<strong>11</strong>.) standen<br />

für Frotheim jetzt noch im Spielplan:<br />

in Levern (So., 13.<strong>11</strong>.), in<br />

Gehlenbeck (Sa., 19.<strong>11</strong>.) zuhause<br />

gegen Stemwede (So., 27.<strong>11</strong>.)<br />

und am Sonntag, 4. Dezember,<br />

beim TuSpo Rahden. Dann werde<br />

man sich neu zusammensetzen,<br />

um am Saisonziel - egal in<br />

welche Richtung - gegebenenfalls<br />

Korrekturen vorzunehmen.<br />

Als normalen Vorgang, so<br />

Thorsten Bunde, sei die kürzlich<br />

getroffene gemeinsame<br />

Entscheidung zwischen den<br />

Vereinsverantwortlichen und<br />

ihm zu sehen, dass es zur Saison<br />

2023/24 einen Wechsel auf der<br />

Trainerbank in Frotheim geben<br />

soll. „Ich bin nun schon im vierten<br />

Jahr beim VfL Frotheim in<br />

der Verantwortung, da wird ein<br />

neuer Impuls den Jungs ganz<br />

bestimmt guttun“, stellt unser<br />

Gesprächspartner klar heraus.<br />

„Du stehst zweimal die Woche<br />

im Training vor der Mannschaft,<br />

dann das Punktspiel am Wochenende...“<br />

Da könne nach<br />

längerer Zeit immer mal ein wenig<br />

Monotonie entstehen. Bis<br />

zum Sommer aber gäben alle<br />

das Beste, da ist sich unser Interviewpartner<br />

ganz sicher.<br />

Ein Blick in die Vergangenheit<br />

zeigt, dass Thorsten Bunde<br />

schon immer ein „Kind des Fußballs“<br />

an Wiehengebirge und<br />

Mittellandkanal gewesen ist.<br />

Lange war er auch ein Gesicht<br />

des BSC Blasheim, wo Bunde<br />

„die Jugend trainiert“ hat und<br />

später auch die erste Mannschaft<br />

unter seinen Fittichen<br />

hatte. Der Fußballlehrer war<br />

vier Jahre dort und führte den<br />

BSC von der B- in die A-Liga zurück.<br />

An der <strong>Seiten</strong>line des TuS<br />

Lohe (Bad Oeynhausen) stand<br />

Thorsten Bunde zwei Spielzeiten<br />

in der Bezirksliga an der <strong>Seiten</strong>linie.<br />

Und war da nicht auch was mit<br />

dem Freeway-Cup? „Ja, ich durfte<br />

die Mühlenkreisauswahl coachen.<br />

Das war überwältigend,<br />

für uns alle ein Highlight, in der<br />

Lübbecker Kreissporthalle von<br />

mehr als 2000 Zuschauern angefeuert<br />

und bejubelt zu werden!“<br />

Aktuell schnürt Thorsten Bunde<br />

auch noch selbst die Fußballstiefel,<br />

um für den SV Börninghausen<br />

die Ü-40-Mannschaft in der<br />

AH-Hallenrunde zu verstärken.<br />

Beruflich (Außendienst und<br />

Vertrieb) ist der VfL-Trainer bei<br />

einer Firma angestellt, die sich<br />

um Software bei der Küchenplanung<br />

kümmert.<br />

Durchaus impulsiv<br />

Er selbst sieht sich - um zum<br />

Sport zurückzukommen - als<br />

ein Trainer, der von der Bank<br />

her „durchaus impulsiv agiert“.<br />

Dabei werde aber Respekt und<br />

Fairness gegenüber den gegnerischen<br />

Spielern großgeschrieben,<br />

„ebenso im Verhältnis zu<br />

den Schiedsrichtern, die einen<br />

sehr anspruchsvollen Job zu erledigen<br />

haben - Hut ab vor ihnen!“<br />

Fußballfan ist Thorsten<br />

Bunde von Arminia Bielefeld<br />

und von seinem Sohn, der in der<br />

C-Jugend des SV Börninghausen<br />

an die Lederkugel tritt.<br />

Beim Kauf von<br />

5 Massagen erhältst<br />

Du die 6. gratis dazu!<br />

VERSCH<strong>EN</strong>KE<br />

GESUNDHEIT<br />

5 x klassische Massage................132,50<br />

5 x Schwangerenmassage............150,00<br />

Point of Physio • Ostlandstraße 20 • 32339 Espelkamp<br />

Tel.: 0 57 72 / 96 28 26 0<br />

E-Mail: pointofphysio_espelkamp@web.de<br />

Die nächste Ausgabe<br />

erscheint am 16. Dezember<br />

Redaktionsschluss ist am 8. Dezember<br />

7


Aktuelles<br />

Ihr Partner für Elektro-Arbeiten<br />

• klassische<br />

Elektroinstallationen<br />

• Hausgerätereparaturen<br />

• Telekommunikation<br />

• Antennentechnik<br />

• Datennetzwerke<br />

• Licht- und Kraftanlagen<br />

• umfassender E-Check<br />

Alter Postweg 50 · 32339 Espelkamp<br />

Telefon: 05771-609487 · Fax 916836 · www.owl-elektro.de<br />

Heizöl<br />

Diesel<br />

Tankstellen<br />

Telefon 05743 9326-0<br />

32339 Espelkamp<br />

www.picker-kaiser.de<br />

2-Fam. Haus in Alt-Espelkamp<br />

360 qm Nutzfläche auf 1968 qm<br />

Grundstück. Bj. 1958, Teilkeller, 2<br />

Garagen. Preis ist 295.000,-<br />

Mail: p.kametzki@gmx.de<br />

Alter Keramikofen 60er Jahre,<br />

grün, H 70, B 48, T 28, an Selbstabholer<br />

günstig abzugeben.<br />

Tel.: 05772 9796400<br />

Freude an Mathe gewinnen<br />

Ich erteile individuelle Mathe-Nachhilfe<br />

von Klasse 5-13 im<br />

Einzelunterricht.<br />

Bei Interesse gerne melden unter<br />

Tel.: 0162 3269431 oder<br />

Mail: schluesselzumerfolg@gmx.net<br />

Lerncoaching: Schwierigkeiten<br />

mit der Konzentration? Angst vor<br />

Klassenarbeiten? Mangelndes Vertrauen<br />

in die eigenen Fähigkeiten?<br />

Lehrerin mit Zusatzausbildung als<br />

Lerncoach führt in 4 Treffen zum<br />

erfolgreichen Lernen.<br />

Tel.: 05741 232809<br />

Mail: anette.toeniges@t-online.de<br />

Fit fürs Gymnasium/Fit für die weiterführende<br />

Schule: Lehrerin bietet<br />

motivierende und kreative Vorbereitung<br />

an. Umfang: 4 Stunden /<br />

Altersgruppe: 9-10 Jahre.<br />

Tel.: 05741 232809<br />

Mail: anette.toeniges@t-online.de<br />

Suche Betreuung für meine<br />

Mutter, 91 Jahre alt, 1x pro Woche<br />

für ca 1 Stunde, in Espelkamp, zum<br />

Vorlesen, Gespräche,…<br />

Tel.: 0151 67604528<br />

Weihnachtszauber in Lübbecke<br />

Kinderaugen werden<br />

heller leuchten<br />

Der Weihnachtszauber am Wiehenweg<br />

in Lübbecke öffnet bald<br />

wieder seine Pforten für groß<br />

und klein! Am zweiten Adventswochenende<br />

werden Kinderaugen<br />

wieder heller leuchten, die<br />

Wichtel wieder im Zauberwald<br />

umher huschen, die Märchenoma<br />

in ihrem Wohnzimmer sitzen<br />

und der Weihnachtsmann<br />

viele Wünsche erfüllen.<br />

"Auch in diesem Jahr möchten<br />

wir besonders den Kindern wieder<br />

eine Freude bereiten, denen<br />

es nicht so gut geht, die Schicksalsschläge<br />

erleiden mussten<br />

oder wo die finanziellen Mittel<br />

nicht ausreichen. In unserer<br />

zauberhaften Weihnachtswelt<br />

können die Kinder komplett<br />

eintauchen und für einen Moment<br />

wieder unbeschwert und<br />

sorgenfrei sein", so Initiator<br />

Mike Lammers.<br />

Magischer Schlitten<br />

Zwischen Kakao, Waffeln, Lichterketten,<br />

wo das Auge hinreicht,<br />

und Tannenbäumen.<br />

festlich geschmückt, findet man<br />

dieses Jahr einige Neuheiten,<br />

wie den magischen Schlitten<br />

vom Weihnachtsmann (Foto),<br />

mit dem er bald am Wiehenweg<br />

landen wird. Doch das war<br />

natürlich noch nicht alles, auch<br />

werden die weihnachtlichen<br />

Wochenenden zu einem neuen<br />

Erlebnis dank der Glühweinkonzerte.<br />

Für die kleinen Zuhörer<br />

gibt es selbstverständlich den<br />

guten alten Kinderpunsch mit<br />

der Rezeptur vom Weihnachtsmann.<br />

Doch bis all der magische Zauber<br />

in Kraft treten kann, ist es<br />

noch ein langer Weg und dafür<br />

"würden wir gerne um Eure Unterstützung<br />

bitten"!<br />

Der Weihnachtszauber zeichnet<br />

sich auch dadurch aus, dass jedes<br />

der Dekoelemente eine eigene<br />

Geschichte erzählt, aus verschiedenen<br />

Städten, Haushalten und<br />

Regionen kommt und nun an<br />

einem Ort einen zauberhaften<br />

Anblick ermöglicht. Wer also<br />

noch Weihnachtskugeln, Figuren<br />

oder andere Dekoelemente<br />

übrig hat? "Da würden wir uns<br />

sehr über solch eine Unterstützung<br />

freuen!" Auch Geldspenden<br />

für den Aufbau und die<br />

Anschaffungskosten kommen<br />

an der richten Stelle an und helfen<br />

enorm, "dieses Wunder für<br />

unsere Kinder wahr werden zu<br />

lassen". Und auch "würden wir<br />

uns sehr über Hilfe direkt vor<br />

Ort freuen". Der Aufbau steckt<br />

voll mit vielen verschiedenen<br />

Aufgaben und kreativen Ideen.<br />

Wer also gerne mit anpacken<br />

möchte, ist zu jeder Zeit immer<br />

herzlich willkommen. "Bei uns<br />

gibt es immer genügend Spaß<br />

und auch etwas Glühwein für<br />

jeden tatkräftigen Helfer."<br />

Geschenke gesucht<br />

Doch das Wichtigste zum<br />

Schluss. Damit all dieser Zauber<br />

für die Kinder wahr werden<br />

kann und der Weihnachtsmann<br />

zaubern und faszinieren kann,<br />

"benötigen wir gerade in diesem<br />

schweren Jahr Geschenke<br />

für unsere Kinder. Ohne diese<br />

Geschenke, ohne Eure Hilfe, ist<br />

der Weihnachtszauber nicht der<br />

Weihnachtszauber. Daher rufen<br />

wir dazu auf: Unterstützt uns<br />

mit Geschenken für unsere Kinder,<br />

ob von zwei bis vier Jahren,<br />

fünf bis neun Jahren oder zehn<br />

bis 14 Jahren, sind Euch und Eurer<br />

Kreativität keine Grenzen<br />

gesetzt.<br />

Bitte helft uns!<br />

Bitte helft uns, genügend Geschenke<br />

für dieses Jahr zusammen<br />

zu bekommen! Alle weiteren<br />

Informationen zu unseren<br />

Geschenken, der Verpackung<br />

und der Absendung findet<br />

man auf unserer Website Weihnachtszauber.info<br />

– X-Mas in<br />

the box", so Mike Lammers.<br />

"Wir freuen uns schon sehr auf<br />

die kommende Zeit und bedanken<br />

uns für Eure Unterstützung!“<br />

Wer mehr wissen möchte, kann<br />

die Weihnachtszauber-Hotline<br />

0177-3459029 anrufen oder anschreiben!<br />

8


Aktuelles<br />

Intitiative „pro Fahrrad“:<br />

Weihnachtsradeln<br />

mit Kinderpunsch<br />

25 x 1 Jahr<br />

gratis tanken<br />

zu gewinnen! 2<br />

1<br />

Gilt bei Online-Schadenmeldungen und bei bestehender Deckung.<br />

2<br />

Verlost werden 25 x 2.000 Euro Tankguthaben in Form einer Barauszahlung.<br />

Diese liegt über den durchschnittlichen Energiekosten aller privaten Kraftfahrer<br />

pro Jahr. Die genauen Teilnahmebedingugen finden Sie unter<br />

www.andre-siemers.ergo.de/gratis-tanken<br />

Mit der nächsten Critical Mass,<br />

dem Rudelradeln Ende <strong>November</strong>,<br />

zwei Tage vor dem 1. Advent,<br />

Freutag, 25.<strong>11</strong>., will die<br />

„Initiative pro Fahrrad“ das<br />

Weihnachtsfest einläuten. „Das<br />

darf ruhig wörtlich genommen<br />

werden“, erklärt Sprecherin Petra<br />

Spona, denn „die Fahrräder<br />

sollen wieder bunt geschmückt<br />

sein und mit Glöckchen und<br />

Klingeln versehen werden. Die<br />

Weihnachtsfahrt im letzten Jahr<br />

ist so gut angekommen, dass<br />

sie dieses Jahr noch größer und<br />

noch bunter werden soll“ kündigt<br />

sie an.<br />

Wie üblich endet die Tour durch<br />

die Stadt Lübbecke am Freibadpark.<br />

Dort wartet diesmal nicht<br />

nur der obligatorische „Keks &<br />

Klön“ auf die Radlerinnen und<br />

Radler, diesmal allerdings mit<br />

weihnachtlichem Gebäck, sondern<br />

es wird auch ein jahreszeitlich<br />

passender Kinderpunsch<br />

spendiert.<br />

Zum 15. Mal ruft die „Initiative<br />

pro Fahrrad“ zum Rudelradeln<br />

auf, wie in Lübbecke die Fahrradausfahrten<br />

der weltweiten<br />

Adventsfeier<br />

für Frauen<br />

Herzliche Einladung an alle<br />

Frauen, sich eine Auszeit zu nehmen!<br />

Die Adventsfeier findet am Freitag,<br />

2. Dezember, 19 Uhr, in der<br />

Mennoniten-Gemeinde Espelkamp,<br />

John-Gingerich-Straße 1,<br />

statt.<br />

Meline und Frank Pacek gestalten<br />

den Abend mit „Musik und<br />

Gedanken zu kleinen und großen<br />

Sternstunden im Leben“.<br />

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung<br />

nicht erforderlich!.<br />

Bewegung „Critical Mass“ auch<br />

genannt werden. Anlass genug,<br />

noch einmal zu rekapitulieren,<br />

um was es überhaupt geht. Die<br />

erste Critical Mass fand 1992 in<br />

San Francisco statt. Der Name<br />

der Aktion geht auf den New<br />

Yorker Fahrraddesigner George<br />

Bliss zurück, der in der Filmdokumentation<br />

„Return of the<br />

Scorcher“ (etwa „die Rückkehr<br />

der Raser“) von Ted White ein<br />

Phänomen aus China beschrieb:<br />

An Straßen ohne Ampelquerung<br />

sammelten sich Radfahrende<br />

und wenn sie eine gewisse „kritische<br />

Masse“ erreicht hätten,<br />

könnten sie gemeinsam durch<br />

den fließenden Autoverkehr<br />

queren, der dafür anhalte und<br />

Platz mache.<br />

Die Critical Mass in Lübbecke<br />

findet wie bundesweit üblich<br />

an jedem letzten Freitag im Monat<br />

statt. Sie startet um 18 Uhr<br />

am Marktplatz, zieht mit Musik<br />

kreuz und quer durch die Stadt<br />

und endet am Freibadpark, etwa<br />

30 bis 45 Minuten später.<br />

Foto: C. Manske<br />

Einfach. Schneller.<br />

Für Sie da.<br />

Service mit High-Speed: Entdecken Sie die ERGO Kfz-Versicherung –<br />

mit direkter Deckungszusage innerhalb von 60 Minuten! 1<br />

Geschäftsstelle<br />

André Siemers<br />

Breslauer Str. 87<br />

32339 Espelkamp<br />

Tel 05772 99810<br />

andre.siemers@ergo.de<br />

www.versicherungsbuero-siemers.de<br />

In den Espelkamper Nachrichten sind alle<br />

privaten Kleinanzeigen kostenlos!<br />

9


Veranstaltungen<br />

FLIES<strong>EN</strong>BAU<br />

DW<br />

Dachwerke<br />

Der bedachte Meisterbetrieb von nebenan<br />

Dachdeckermeister Daniel www.dw-dachwerke.de<br />

Wenig<br />

ostenheider Weg 62 · 32479 Hille<br />

57 03 / 7 64 98 50<br />

60 / 96 62 26 62<br />

Müller Bau GmbH & Co.KG<br />

Hochbau - Fliesenbau<br />

MÜLLER<br />

Ihre Dachdeckerei<br />

aus Espelkamp<br />

Egal ob Neu- oder Altbau -<br />

Für jeden Geschmack bieten wir<br />

Ihnen das passende Bauwerk!<br />

Auch um kleinste Reparaturen kümmern<br />

wir uns gerne. Rufen Sie uns an!<br />

Alten- und Pflegeheim GmbH<br />

Wir zeigen Ihnen, wie schön das<br />

Alter mit seinen Herausforderungen<br />

sein kann. Umringt von den<br />

Vier Eichen, die unserem Haus<br />

seinen Namen geben, gehen bei<br />

uns Professionalität in der Pflege<br />

und harmonische Fürsorge Hand<br />

in Hand. Sie und Ihre Angehörigen<br />

liegen uns am Herzen und werden<br />

bestens beraten.<br />

Kurzzeitpflege Selbstverständlich und bieten Verhinderungspflege wir auch Kurzzeit- und fürVerhinderungspflege 27,03 Euro pro Tag an<br />

Geschäftsführer Lothar Loeser<br />

Moorweg 1 32339 Espelkamp<br />

■ Fliesenarbeiten ■ Maurerarbeiten<br />

■ Betonarbeiten ■ Reparaturarbeiten<br />

■ Putzarbeiten ■ Estricharbeiten<br />

■ Sanierungen ■ Kellerabdichtungen<br />

Geschäftsführer Jakob Neufeld<br />

Karl-Arnold-Str. <strong>11</strong> • 32339 Espelkamp<br />

Tel.: 05772 936830 • Fax 05772 936829<br />

www.baugeschaeft-mueller.de<br />

Fax: 0 57 03 / 7 64 99 58<br />

Mail: dwenig@gmx.de<br />

Tel. 05743 - 944 - 0<br />

Fax 05743 - 944 - 244<br />

DW Dachwerke<br />

GmbH & Co. KG<br />

Am Kanal 3<br />

32339 Espelkamp<br />

Tel. 05743 / 9289670<br />

Mobil. 0160/96622662<br />

Info@haus-vier-eichen.de<br />

www.haus-vier-eichen.de<br />

Wir zeigen Ihnen, wie schön das Alter<br />

mit seinen Herausforderun-gen sein<br />

kann. Umringt von den Vier Eichen, die<br />

unserem Haus seinen Namen geben,<br />

gehen bei uns Professionalität in der<br />

Breslauer Straße 71 • 32339 Espelkamp<br />

Anruf kostenlos!<br />

Pflege und harmonische Fürsorge Hand<br />

in Hand. Sie und Ihre Angehörigen liegen<br />

uns am Herzen 08 00 und- werden 66 47 bestens 589<br />

beraten. Rund um die Uhr für Sie erreichbar!<br />

Weihnachtsmärkte<br />

im Lübbecker Land<br />

Über diese Advents- und Weihnachtsmärkte<br />

ist die <strong>EN</strong>-Redaktion<br />

informiert worden:<br />

In LÜBBECKE vom 30.<strong>11</strong>. bis<br />

4.12.; Die Öffnungszeiten des<br />

Lübbecker Weihnachtsmarktes<br />

sind Mittwoch, Donnerstag und<br />

Freitag, 15 bis 20 Uhr; Samstag,<br />

<strong>11</strong> bis 20 Uhr; Sonntag, 12 bis 20<br />

Uhr. Zum Weihnachtsmarkt laden<br />

die Geschäfte in der Innenstadt<br />

am Freitag und Samstag<br />

jeweils zum entspannten Shopping<br />

bis 19 Uhr ein, am verkaufsoffenen<br />

Sonntag hat der Handel<br />

von 13 bis 18 Uhr geöffnet.<br />

Zur zweiten Adventswoche<br />

verwandelt sich die Lübbecker<br />

Innenstadt in einen stimmungsvollen<br />

Weihnachtsmarkt. Adventlich<br />

geschmückte Geschäfte<br />

und einige Anbieter, die zum<br />

Weihnachtsmarkt Geschenkideen,<br />

Handarbeiten und vieles<br />

mehr anbieten, machen Lust<br />

zum Bummeln und Stöbern.<br />

Weihnachtliche Gaumenfreuden<br />

von gebrannten Mandeln,<br />

Waffeln und Crêpes bis zu Bratwurst,<br />

Eintopf und Pizza sowie<br />

heiße Getränke von Glüh- und<br />

Beerenwein über Eierpunsch<br />

bis zur beliebten Feuerzangenbowle<br />

laden zum gemütlichen<br />

Verweilen ein und runden einen<br />

erlebnisreichen Besuch in der<br />

Lübbecker Innenstadt ab.<br />

In ALSWEDE ist vorbehaltlich ein<br />

Weihnachtsmarkt am 3. Advent<br />

(<strong>11</strong>.12.) geplant. Wenn die Corona-Zahlen<br />

zu sehr steigen und<br />

ein solcher Markt aufgrund von<br />

strengen Hygienevorschriften<br />

für die Dorfgemeinschaft dann<br />

nicht zu bewerkstelligen wäre,<br />

würde der Markt noch kurzfristig<br />

abgesagt. I<br />

BLASHEIM bietet (gemeinsam<br />

mit STOCKHAUS<strong>EN</strong> und OBER-<br />

MEHN<strong>EN</strong>) am ersten Adventswochenende<br />

(26./27.<strong>11</strong>.) sein<br />

adventliches Beisammensein an<br />

der Blasheimer Kirche an. Mit einem<br />

Konzert am Samstag um 16<br />

Uhr geht es los. Die "Chorallen"<br />

und der Posaunenchor sind dabei.<br />

Sonntag, <strong>11</strong> Uhr, ist Gottesdienst.<br />

Später am Tag ist offenes<br />

Singen, für 16 Uhr hat sich der<br />

Nikolaus angemeldet.<br />

Der 28. NETTELSTEDTER Weihnachtsbasar<br />

findet am Samstag,<br />

<strong>11</strong>.12., auf dem Schulhof statt.<br />

Beginn ist um 13 Uhr, der Weihnachtsmann<br />

wird für 16.30 Uhr<br />

erwartet. In der Turnhalle der<br />

Schule (das ist neu) dürfen die<br />

Kinder toben. Draußen treten<br />

die Grundschulkinder und der<br />

Posaunenchor auf. Es wird Kulinarisches<br />

geben und gespannt<br />

sind alle auch auf die Feuerspucker.<br />

Der ESPELKAMPER "Lichterglanz“<br />

ist ein stimmungsvoller<br />

Weihnachtsmarkt auf dem<br />

Grünanger in der Innenstadt mit<br />

verkaufsoffenem Sonntag. Terminiert<br />

ist das Event auf den 8.<br />

bis <strong>11</strong>. Dezember. Weitere Informationen<br />

zeitnah, auch auf der<br />

Homepage der Stadt - und in<br />

dieser <strong>EN</strong>-Ausgabe auf Seite 3!<br />

Der FIESTELER Weihnachtstreff<br />

soll stattfinden am Samstag,<br />

3.12., wahrscheinlich ab 15:30<br />

Uhr/16 Uhr. Essen und Trinken<br />

wird es geben, ein gemütliches<br />

Beisammensein in weihnachtlicher<br />

Atmosphäre wartet auf<br />

alle.<br />

Die Dorfgemeinschaft FAB-<br />

B<strong>EN</strong>STEDT e.V. plant eine Dorfweihnacht<br />

am Samstag, 26.<strong>11</strong>.<br />

auf dem Dorfplatz (Heideweg)<br />

in Fabbenstedt. Die Kinder des<br />

Kindergartens "Kunterbunt"<br />

aus Fiestel werden um 17 Uhr<br />

den Baum schmücken, der Nikolaus<br />

kommt um 18 Uhr und der<br />

diesjährige Dorfpokal wird dann<br />

gegen 19 Uhr verliehen. Es wird<br />

Pommes, Bratwurst, Hamburger<br />

geben. Außerdem Bier, Glühwein,<br />

Punsch, heißen Apfelsaft<br />

und warmen Pflaumenschnaps.<br />

In IS<strong>EN</strong>STEDT ist der Weihnachtsmarkt<br />

für Samstag, den<br />

3.12, geplant. Weitere Einzelheiten,<br />

wann z.B. der Auftritt<br />

des Weihnachtsmannes ist, wird<br />

noch zeitnah besprochen.<br />

Zwei Weihnachtsmärkte finden<br />

in GEHL<strong>EN</strong>BECK statt. Am<br />

10.12. ab 16 Uhr ist die bekannte<br />

Deelenweihnacht am Heimathaus.<br />

Klein aber fein. Natürlich<br />

wird u.a. Pickert angeboten. Ab<br />

ca. 18 Uhr wird der Weihnachtsmann<br />

erwartet. Ganz neu: der<br />

Weihnachtsmarkt am Sportplatz<br />

am 17.12. ab 16 Uhr bis mindestens<br />

22 Uhr. Glühwein, Punsch<br />

und diverse Leckereien werden<br />

hoffentlich viele Besucher zum<br />

anlocken.<br />

Foto: Oliver Krato<br />

10


Veranstaltungen<br />

Siedler in<br />

den Mooren<br />

Einen spannenden Vortrag bietet<br />

das NABU-Besucherzentrum<br />

Moorhus im <strong>November</strong> an. Am<br />

Freitag, 25. <strong>November</strong>, referiert<br />

Rainer Eschedor über „Zeugen<br />

der Vergangenheit“ in unseren<br />

Mooren. Frühe Siedler in den<br />

Randbereichen der Moore lebten<br />

in Langhäusern und betrieben<br />

Viehzucht und Getreideanbau.<br />

Um das Moor nutzbar zu<br />

machen, legten sie dort Wege<br />

und Brücken an. Der Blick in<br />

die Moorarchäologie fällt auch<br />

auf die berühmten Moorleichen<br />

und was es damit auf sich<br />

hat. Welche spannenden Funde<br />

hat es in unserem Großen Torfmoor<br />

gegeben? Der Vortrag im<br />

NABU- Besucherzentrum Moorhus,<br />

im Gehlenbecker Norden,<br />

Frotheimer Str. 57 a, beginnt<br />

um 19 Uhr. Anmeldungen:<br />

05741-2409505 oder per E-Mail<br />

kontakt@moorhus.eu.<br />

Schützen-Musik-Corps Lübbecke<br />

Lieder und Geschichten<br />

bei Kerzenschein<br />

Jetzt Hörsysteme<br />

kostenlos TEST<strong>EN</strong>!<br />

Alles wieder sauber!<br />

Eichenholz strahlen<br />

Nach zwei Jahren Pause lädt<br />

das Schützen-Musik-Corps Lübbecke<br />

zu zwei vorweihnachtlichen<br />

Konzerten ein. Nachdem<br />

das letztjährige Konzert aufgezeichnet<br />

und wie aus dem Adventskalender<br />

Stück für Stück<br />

der Öffentlichkeit im Internet<br />

präsentiert wurde, findet das<br />

Konzert nun am Dienstag, 6.<br />

Dezember, 19 Uhr, nach der Nikolausfeier<br />

auf dem Burgmannshof,<br />

in der Evangelischen Kirche<br />

St.-Andreas in Lübbecke statt.<br />

Anne Nentwich, die unterhaltend<br />

durch das Programm führt,<br />

freut sich auch auf das Adventskonzert<br />

in der Katholischen Kirche<br />

in Lübbecke am 3. Adventssonntag,<br />

<strong>11</strong>. Dezember, 17 Uhr.<br />

Mit dem Choral „Jesu bleibet<br />

meine Freude“ von Johann Sebastian<br />

Bach verdeutlicht das<br />

Musik-Corps die Schönheit sakraler<br />

Musik und zeigt mit „Happy<br />

Christmas - War is over“, dass<br />

die Botschaft von John Lennon<br />

nach über 50 Jahren noch aktuell<br />

ist.<br />

Freunde traditioneller Weihnachtslieder<br />

dürfen sich in den<br />

stimmungsvoll erleuchteten Kirchen<br />

auf Lieder zum Mitsingen<br />

und eine kurzweilige Geschichte<br />

freuen. Auch das Jugendorchester<br />

trägt zum heimeligen Gefühl<br />

der weihnachtlichen Vorfreude<br />

bei. Unter der Leitung von Annalena<br />

Hansch spielt es „Little<br />

Sweet Bells“.<br />

Eingestimmt auf die Weihnachtszeit<br />

bittet das Schützen-<br />

Musik-Corps die Zuhörer um<br />

Spenden. Der Eintritt zu den<br />

Konzerten ist frei.<br />

vorher<br />

Efeu-Reste entfernen und Mauerwerk reinigen<br />

vorher<br />

Gerne legen wir bei Ihnen<br />

eine Musterfläche an!<br />

nachher<br />

HT Oberflächentechnik GmbH & Co KG<br />

Vordamm 5 • 32369 Rahden<br />

info@ht-oberflaechentechnik.de<br />

05771 9170475<br />

0175 6175175<br />

www.ht-oberflaechentechnik.de<br />

nachher<br />

<strong>11</strong>


Rezepte<br />

Wildgerichte und die<br />

passenden Beilagen<br />

Da es für Wild sogenannte Jagdund<br />

Schonzeiten gibt, um das<br />

heimische Ökosystem im Gleichgewicht<br />

zu halten, kann man<br />

Wild nicht das ganze Jahr hindurch<br />

frisch genießen.<br />

Während der Jagdzeit sind Wildschwein,<br />

Reh, Hirsch, Rebhuhn,<br />

Fasan und Hasen zum Abschuss<br />

durch ausgebildete Jäger freigegeben.<br />

Wildfleisch ist von Natur<br />

aus fettarm, eiweißreich und<br />

besitzt einen hohen Gehalt an<br />

ungesättigten Fettsäuren, Mineralstoffen<br />

und Vitaminen. Am<br />

besten kauft man Wildfleisch<br />

direkt beim Jäger; die Preise<br />

sind meistens humaner als bei<br />

kommerziellen Anbietern. In jedem<br />

Fall kann man sicher sein,<br />

das Wildfleisch nach fleischhygienerechtlichen<br />

Bestimmungen<br />

untersucht wurde. In der App<br />

„Wildfleisch“ finden Sie Angebote<br />

von heimischen Jägern, die<br />

erlegtes Wildbret vermarkten.<br />

Rehrücken<br />

Der Rehrücken ist ein edles Stück<br />

Fleisch. Am besten bereitet man<br />

ihn im Ganzen zu und löst das<br />

Fleisch vor dem Braten vorsichtig<br />

vom Knochen. Dann gelingt das<br />

Fleisch besser und vom Knochen<br />

kann man eine schöne Soße machen.<br />

Das Fleisch wird mit einer<br />

Mischung aus Öl, zerdrückten<br />

Wachholderbeeren, etwas Salz<br />

und Pfeffer eingerieben, in Alufolie<br />

gewickelt und in den Kühlschrank<br />

gelegt.<br />

Zunächst bereitet man die Soße<br />

zu, da das Fleisch nur eine geringe<br />

Garzeit hat.<br />

Zutaten für die Soße:<br />

2 Zwiebeln<br />

1 Stück Knollensellerie<br />

1 EL Tomatenmark<br />

1 TL Pfefferkörner, schwarz<br />

10 Koriandersamen<br />

10 Piment-Körner<br />

2 Lorbeerblätter<br />

20 Wachholderbeeren,<br />

zerdrückt<br />

¼ Liter Rotwein<br />

750 ml Wildfond<br />

1 EL roter Balsamico-Essig<br />

Salz und Pfeffer zum Abschmecken.<br />

Wildgulasch<br />

Zutaten:<br />

1-2 kg Wildfleisch (Wildschwein,<br />

Reh oder<br />

Hirsch), in Stücke<br />

geschnitten<br />

4 Zwiebeln<br />

5 Wachholderbeeren,<br />

zerdrückt<br />

2 Lorbeerblätter<br />

8 Körner Piment<br />

1 Liter Wildfond<br />

¼ Liter Rotwein, trocken<br />

¼ Liter Sahne<br />

Schweineschmalz oder Öl<br />

Korianderpulver, Salz und<br />

Pfeffer<br />

Zubereitung:<br />

Zwiebel in kleine Würfel und<br />

Fleisch in größere Würfel schneiden.<br />

Schmalz oder Öl im Topf<br />

erhitzen und Zwiebeln und<br />

Fleischstücke von allen <strong>Seiten</strong><br />

anbraten. Wildfond und Rotwein<br />

dazugeben. Würzen mit<br />

Salz und Pfeffer, Korianderpulver,<br />

Pimentkörner, Lorbeerblätter<br />

und Wachholderbeeren hinzufügen.<br />

Fleisch im zugedeckten<br />

Topf beimittlerer Hitze garen<br />

und darauf achten, dass die Flüssigkeit<br />

nicht restlos verkocht,<br />

sonst neue Flüssigkeit angießen.<br />

Die Soße mit Sahne und verrührtem<br />

Mehl andicken.<br />

Zubereitung für die Soße:<br />

Knochen und alle abgeschnittenen<br />

Fleisch- und Sehnenreste<br />

zerkleinern und in einem Bratentopf<br />

anrösten. Zwiebeln und<br />

Sellerie kleingeschnitten hinzugeben,<br />

anrösten und dann das<br />

Tomatenmark hinzugeben. Alles<br />

nochmals kurz rösten. Dann den<br />

Wildfond, die Gewürze, Rotwein<br />

und Essig hinzufügen und ca. 2-3<br />

Stunden bei geschlossenem Deckel<br />

leicht köcheln lassen. Zwischendurch<br />

prüfen, ob die Flüssigkeit<br />

nicht verdampft ist. Dann<br />

alles durch ein Sieb geben, mit<br />

Salz und Pfeffer abschmecken<br />

und beiseite stellen.<br />

Zubereitung für das Fleisch:<br />

Butterschmalz erhitzen. Die<br />

beiden Fleischstränge, die ca. 2<br />

Stunden vorher aus dem Kühlschrank<br />

genommen wurden,<br />

mit Salz und Pfeffer würzen und<br />

von allen <strong>Seiten</strong> mehrmals kurz<br />

anbraten. Dann den Bräter mit<br />

dem Fleisch in den mit 200 Grad<br />

vorgeheizten Backofen ca. 8 Minuten<br />

weiter garen. Das Fleisch<br />

soll auf Fingerdruck gut nachgeben<br />

und nicht zu fest sein. Dann<br />

die fertigen Rehrückenstücke in<br />

Alufolie wickeln und bei offener<br />

Ofentür ca. 10 Minuten ruhen<br />

lassen. In der Zwischenzeit die<br />

Soße mit in Sahne verquirltem<br />

Mehl binden und mit Salz und<br />

Pfeffer abschmecken. Fleisch<br />

zum Servieren in Stücke schneiden.<br />

Zum Gericht passt Rotkohl<br />

und Spätzle oder Rosenkohl und<br />

Kartoffeln.<br />

Rotkohl (Zutaten für 4 Personen)<br />

Zutaten:<br />

1 Rotkohl, in dünne<br />

Streifen geschnitten<br />

2-3 große Äpfel, in kleine<br />

Stücke geschnitten<br />

1 Zwiebel, gewürfelt<br />

2 EL Gänse- oder<br />

Schweineschmalz<br />

¼ l Apfelsaft<br />

1 Lorbeerblatt<br />

2 Gewürznelken<br />

Salz, Pfeffer und Zucker zum<br />

Abschmecken.<br />

Zubereitung:<br />

Zwiebel im Gänseschmalz glasig<br />

anbraten, Rotkohlstreifen hinzufügen<br />

und ebenfalls<br />

kurz anbraten, Lorbeerblatt,<br />

Gewürznelken und Apfelstücke<br />

hinzugeben mit dem Apfelsaft<br />

auffüllen und mit Salz und Pfeffer<br />

abschmecken. Alles im geschlossenen<br />

Topf leicht köcheln<br />

lassen bis der Rotkohl weich ist.<br />

12


Jetzt ist Zeit für<br />

Lieblings-<br />

Plätze<br />

Für eine<br />

Beratung mit einem<br />

unserer Küchenfachverkäufer<br />

bitten wir um<br />

vorherige<br />

TERMIN-ABSPRACHE!<br />

BIS ZU<br />

70 %<br />

REDUZIERT<br />

Über 100 MUSTERKÜCH<strong>EN</strong><br />

stehen bei UNS zum VERKAUF bereit!<br />

KÜCH<strong>EN</strong>-<br />

Fachmarkt<br />

GMBH<br />

Die größte<br />

Küchenschau in<br />

Nord-Westfalen!<br />

49419 32369 Rahden Wgf.-Ströhen · Werner-v.-Siemens-Str. · Lagerweg 5/7 18 · · Tel.: Tel. 0 05 57 77 74 1 - 50 9 49 <strong>11</strong> 60<br />

info@henke-wohnkomfort.de beratung@ab-kueche.de · · www.henke-kuechen.de<br />

www.ab-kueche.de<br />

DIEPHOLZ<br />

LEMFÖRDE<br />

OSNABRÜCK<br />

SULING<strong>EN</strong> NI<strong>EN</strong>BURG<br />

WAG<strong>EN</strong>FELD<br />

UCHTE<br />

RAHD<strong>EN</strong><br />

LÜBBECKE<br />

MIND<strong>EN</strong><br />

13


Garten Aus den Ortschaften<br />

Wir fertigen,<br />

bearbeiten<br />

und liefern:<br />

• Fensterbänke<br />

• Treppen<br />

• Außeneingänge<br />

• Badeinrichtungen<br />

•Küchenarbeits-<br />

platten<br />

• Natursteinfliesen<br />

•<br />

Möbel<br />

Möbel •<br />

Theken<br />

Theken<br />

•<br />

Natursteinpflaster<br />

Natursteinpflaster<br />

•<br />

Massivarbeiten<br />

Massivarbeiten<br />

•<br />

Grabsteine<br />

Grabsteine<br />

Heizöl<br />

Diesel Diesel<br />

Tankstellen Tankstellen<br />

Telefon 05743 9326-0<br />

Telefon<br />

32339<br />

05743<br />

Espelkamp<br />

9326-0<br />

www.picker-kaiser.de<br />

32339 Espelkamp<br />

www.picker-kaiser.de<br />

Haushaltsauflösungen<br />

Haushaltsauflösungen<br />

Umzüge<br />

Umzüge<br />

zweiLaden gGmbH<br />

Integrationsfirma<br />

zweiLaden gGmbH<br />

Tel.: Integrationsfirma<br />

05772 - 9796550<br />

kontakt@zweiladen.de<br />

Tel.: 05772 - 9796550<br />

kontakt@zweiladen.de<br />

Von-dem-Bussche-Münch-Str. 1, 1, 32339 Espelkamp<br />

<br />

Grabmal (05772) 1331 ·· <br />

Bau (05772) 4038<br />

Fax Fax (05772) 8555 8555<br />

http://www.schuetz-design-in-stein.de<br />

Nachrichten aus Alt-Espelkamp / Sanierung der Turnhalle<br />

Mein Jahr im Garten<br />

Jubiläumsfeier unter freiem Himmel<br />

Mein Garten im <strong>November</strong><br />

Die Tage werden kürzer und<br />

kühler und dennoch gibt es im<br />

Garten einiges zu tun.<br />

An erster Stelle steht das Laub<br />

zu entfernen – und das ständig,<br />

bis das letzte Blatt vom Baum<br />

geweht ist, was bis in den Dezember<br />

hinein der Fall sein kann.<br />

Der Rasen liebt die Laubschicht<br />

gar Die nicht, gelb-schwarzen weil sie ihm bzw. Licht grüngelben<br />

raubt. Ortseingangs-Straßen-<br />

Anfang <strong>November</strong><br />

und<br />

Luft<br />

werde schilder ich weisen auch den hier letzten in den „Espelkamper<br />

vornehmen Nachrichten“ und der den<br />

Rasenschnitt<br />

Rasenmäher Weg zu Neuigkeiten kann, gut gereinigt, aus den<br />

in Espelkamper sein Winterquartier Ortsteilen. versetzt Diesmal<br />

werden. ist Alt-Espelkamp an der Reihe<br />

Die und Nachbarin wir unterhielten rät mir dazu uns meine<br />

mit Ortsvorsteher Halbstamm-Obstbäume Wilfried Wind-<br />

zu<br />

dazu<br />

beschneiden, horst. damit die Bäume<br />

nicht Friedhofs-Entwicklung<br />

zu groß werden und für<br />

die<br />

Friedhöfen<br />

spätere Ernte<br />

mag<br />

eine<br />

man<br />

große<br />

dann<br />

Leiter<br />

und<br />

wann<br />

erforderlich<br />

aus dem<br />

wird.<br />

Weg gehen wollen,<br />

zum sind Leben aus dazu der gehören Mode ge-<br />

sie<br />

Quitten<br />

kommen. aber ohne Aber Zweifel. die Und Nachbarin so beobachten<br />

viele noch Menschen einen Baum in der und Alt-<br />

besitzt<br />

hat gemeinde mir von die den Geschehnisse vitaminreichen um<br />

Früchten den Arbeitskreis, einige abgegeben. der das neue Das<br />

daraus Friedhofs-Entwicklungskonzept<br />

gefertigte Quittengelee<br />

schmeckte der Stadtverwaltung hervorragend, begleitet, und so<br />

habe mit reichlich auch Interesse. gleich einen Es gab Quittenbaum<br />

September gekauft einen und Info-Nachmit-<br />

gepflanzt.<br />

im<br />

Da tag, mein bei Gartenboden dem Landschaftsarchitekt<br />

Dr. ist, Martin werde Venne ich auf zu das Thema Um-<br />

nicht sehr<br />

schwer<br />

graben berichtete. verzichten. Stattdessen<br />

hatte ich Gründüngungspflanzen<br />

gesät, die inzwischen auf-<br />

Veränderungen sind zu beobachten,<br />

was Bestattungsarten<br />

gegangen sind. Sie liefern der<br />

betrifft. So nehmen auf breiter<br />

Erde wichtigen Stickstoff und<br />

Front Urnenbestattungen zu, bei<br />

denen weit weniger Platz benö-<br />

Bilderbuch<br />

QR-Code<br />

Im Bilderbuch-Kino in der Stadtbücherei<br />

Espelkamp heißt es am<br />

Das Seniorenbüro bietet einen<br />

weiteren Kurs zum QR-Code an.<br />

Donnerstag, 15.12., 16 Uhr, „Die<br />

Dazu gehört eine Einführung<br />

kleine Hexe feiert Weihnachten“.<br />

Eingeladen sind Mädchen<br />

mit praktischen Übungen und<br />

die Möglichkeit, Fragen zu stellen.<br />

Los geht‘s am Mittwoch, 27.<br />

und Jungen zwischen 4 und 7<br />

Jahren. Um eine verbindliche<br />

Oktober, von 10 bis <strong>11</strong>.30 Uhr, in<br />

Anmeldung unter der Telefonnummer<br />

05772/562-150 wird<br />

den Räumen der Altentagesstätte<br />

im Bürgerhaus Espelkamp.<br />

gebeten.<br />

Anmeldung: 05772 / 99539.<br />

lockern den Boden auf. Unter<br />

meine Beerensträucher werde<br />

ich Mulch geben, damit sie bei<br />

stärkeren Frösten geschützt sind.<br />

Und da ich seit diesem Jahr Besitzerin<br />

eines Gewächshauses bin,<br />

werde ich meine Kübelpflanzen<br />

darin überwintern lassen.<br />

Mein Garten ist inzwischen vielfältitigt<br />

wird angelegt als in zurückliegender<br />

und dennoch<br />

kann Zeit üblich. es trotzdem Auch anonyme immer noch Gräber<br />

und und z.B. blühender Friedwälder werden. stel-<br />

besser<br />

So len konnte einen ich neuen nicht Trend widerstehen dar. Auf<br />

weitere dem städtischen Blumenzwiebeln Friedhof zu in stecken,<br />

Altgemeinde wie seltene gelte Sorten daher von „mehr Tul-<br />

der<br />

pen Grün, und weniger Zierlauch. an Fußwegen“.<br />

Das jedenfalls sei hier zu erwarten<br />

und vorzubereiten, so Ortsvorsteher<br />

Wilfried Windhorst.<br />

Neben dem Friedhofs-Thema<br />

gibt es noch mehr Berichtenswertes<br />

aus Alt-Espelkamp zu<br />

vermelden. Wenngleich die Pandemie<br />

noch nicht vorbei ist, so<br />

ist wieder mehr Normalität eingezogen.<br />

Wieder Versammlungen<br />

Nicht nur die TuRa-Fußballer<br />

kämpfen wieder um Meisterschaftspunkte,<br />

in verschiedenen<br />

Im Garten habe ich zuletzt<br />

mehrmals eine Igelfamilie beobachten<br />

können. Ich habe<br />

örtlichen Vereinen haben sich<br />

Mitglieder zu ihren Jahreshauptversammlungen<br />

getroffen. Eh-<br />

mir vorgenommen ihnen ein<br />

gutes Quartier für ihren Winterschlaf<br />

zu richten. Ein großer<br />

rungen gab es bei den Schützen.<br />

Auch der ESKARI zog Jahresbilanz,<br />

wenngleich die Auftritte<br />

Laub- und Reisighaufen dürfte<br />

eine angenehme Schlafstätte<br />

der Theatergruppe diesen Herbst<br />

für den Winter bieten. Igel ge-<br />

nochmals abgesagt werden<br />

mussten. NRW-Ministerin Ina<br />

Raiffeisen<br />

Elterncafé<br />

Ab Das dem Jahr heutigen 2020 stellte Freitag, den 2. Landwirtschaftssektor<br />

findet jeweils in freitags Deutsch-<br />

Dezember<br />

von land 17.30 wieder Uhr vor bis besondere 19 Uhr die Herausforderungen.<br />

„Themenzentriertes<br />

„Neben den<br />

Kursreihe<br />

Elterncafé“ Reglementierungen im Treffpunkt durch PariSozial,<br />

Politik, Bahnhofstraße wurde die Landwirt-<br />

29a, in<br />

die<br />

32312 schaft Lübbecke, von den statt. Auswirkungen<br />

Im<br />

der<br />

offenen<br />

Corona-Pandemie<br />

Austausch können<br />

und vor<br />

Familien<br />

allem vom<br />

erleben,<br />

Ausbruch<br />

dass<br />

der<br />

sie<br />

Afrikanischen<br />

mit<br />

ihren Sorgen<br />

Schweinepest<br />

und Nöten<br />

negativ<br />

nicht<br />

allein<br />

beeinflusst.<br />

sind. So<br />

Hinzu<br />

können<br />

kommen<br />

sich viele<br />

die<br />

neue<br />

zunehmenden<br />

Ideen und Perspektiven<br />

Anforderungen<br />

eröffnen.<br />

des Natur- und Umweltschutzes<br />

und das in der Bevölkerung<br />

Dozentin Frau Neumann bringt<br />

nicht überall vorhandene Verständnis<br />

für die hiesige Land-<br />

langjährige Erfahrungen als<br />

Kita-Leitung mit und steht den<br />

wirtschaft.“ Angesichts dieser<br />

Familien beratend zur Seite.<br />

schwierigen Rahmenbedingungen<br />

sei die<br />

Häufige Themen<br />

Raiffeisen<br />

sind bspw.<br />

Lübbecker<br />

die<br />

Eingewöhnung<br />

Land AG mit dem<br />

in der<br />

Geschäftsverlauf<br />

im Jahr 2020<br />

Kita, die<br />

Grenzsetzung, sowie<br />

zufrieden.<br />

die Trotzphase<br />

Wie<br />

Vorstand<br />

bei den<br />

Karl-Heinz<br />

Kindern<br />

Eikenhorst<br />

und vieles<br />

den<br />

mehr.<br />

Aktionären jetzt auf der<br />

Die Hauptversammlung<br />

Kursreihe ist kostenpflichtig. mitteilte,<br />

Die „hat Anmeldungen das Unternehmen bitte online einen<br />

unter Umsatz www.parivital.de.<br />

von 45,8 Mil. Euro erwirtschaften<br />

können“.<br />

Scharrenbach (siehe auch Seite 3<br />

in dieser <strong>EN</strong>-Ausgabe) nahm an<br />

hen einer in Radtour den Winterschlaf, der Stadtführer denn<br />

die teil bis und zu wurde 8000 Stacheln im Dorfgemeinschaftshaus<br />

gute besonders Wärmeisolierung von der<br />

bieten<br />

keine<br />

für örtlichen die Aufrechterhaltung Chronikgruppe ihrer empfangen.<br />

Die Jungtie-<br />

Körpertemperatur.<br />

re müssen ein Mindestgewicht<br />

75 Jahre TuRa<br />

von 500 Gramm erreicht haben,<br />

um TuRa, den der Winterschlaf Sport- und unbeschadeverein<br />

zu überstehen, Alt-Espelkamps, weil blickt sie 20 im<br />

Fußball-<br />

bis laufenden 40 Prozent Jahr ihres auf sein Körpergewichteriges<br />

Bestehen bis März verloren zurück. haben Wegen<br />

75-jäh-<br />

werden. Corona Als lief Laie der Klubgeburtstag<br />

kann ich das<br />

Gewicht etwas der anders Jungtiere als gewöhnlich<br />

nicht einschätzen.<br />

ab, gefiel Sie allen finden Beteiligten zwar eine dennoch<br />

sehr. Würmer Das in ganz meinem große Kom-<br />

Fest<br />

Menge<br />

posthaufen<br />

fiel zwar aus,<br />

und<br />

aber<br />

auch<br />

zum<br />

Schnecken<br />

Beisammensein<br />

dürften noch<br />

unter<br />

auf<br />

freiem<br />

Wanderschaft<br />

Himmel<br />

nach<br />

auf dem<br />

Nahrung<br />

Dorfplatz<br />

unterwegs<br />

am Dorfgemeinschaftshaus<br />

sein.<br />

Aber um sicher zu gehen,<br />

waren<br />

stelle<br />

Vertreterinnen<br />

ich ihnen am Abend<br />

und Vertreter<br />

Katzenfutter<br />

aus<br />

den<br />

hin<br />

anderen<br />

oder mache<br />

örtlichen<br />

auch<br />

Vereinen<br />

schon<br />

einmal<br />

gerne<br />

ein<br />

gekommen.<br />

salzloses<br />

Rund<br />

Rührei.<br />

70<br />

Am<br />

Personen<br />

waren<br />

Morgen ist das<br />

mit<br />

Gefäß<br />

von der<br />

immer<br />

Partie.<br />

„Das hat Spaß gemacht, sich in<br />

leer. Einmal konnte ich beobachten,<br />

wie die Igelfamilie es sich<br />

lockerer Runde mal auf diese<br />

Weise wieder zu sehen“: So oder<br />

schmecken ließ. So hoffe ich,<br />

ähnlich habe man das an jenem<br />

dass sie auch bis zum Winterschlaf<br />

an ihrer Abendmahlzeit<br />

Sonntag, 12. September, immer<br />

wieder gehört, so Ortsvorsteher<br />

teilnehmen kann und ihnen keine<br />

ungebetenen Gäste das Fut-<br />

Wilfried Windhorst.<br />

ter Weiter wegnehmen. hofft man auf die baldige<br />

Sanierung der Turnhalle, die sich<br />

In wie der das Hoffnung Dorfgemeinschaftshaus<br />

die wichtigsten<br />

Arbeiten und die im Sportplätze <strong>November</strong> getan im Zentrum<br />

verbleibe Alt-Espelkamps ich mit gärtneri-<br />

befinden.<br />

zu<br />

haben<br />

schem Derzeit Gruß werden bzw. wurden an<br />

Ihre der Anna-Lisa Halle lediglich sicherheitsrelevante<br />

Verbesserungen vorgenommen.<br />

Noch wartet man<br />

nämlich auf Fördergelder.<br />

14<br />

4


Jobs - Stellenanzeigen<br />

Förderung<br />

beantragen<br />

Auch für das Jahr 2023 stehen<br />

Fördermittel des Kreises Minden-Lübbecke<br />

für Kulturprojekte<br />

zur Verfügung. Ab sofort<br />

können Kulturschaffende und<br />

-initiativen Förderanträge bei<br />

der Kreisverwaltung einreichen.<br />

Drei Richtlinien zur Kulturförderung<br />

wurden dazu per Kreistagsbeschluss<br />

im März 2021 auf<br />

den Weg gebracht:<br />

Die Richtlinie zur Förderung der<br />

Kulturarbeit ist mit einem jährlichen<br />

Budget von 25.000,- ausgestattet<br />

und soll unbürokratisch<br />

Kulturformate aller kulturellen<br />

Genres fördern (z.B. Künstler-<br />

Honorare, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit).<br />

2. Die Richtlinie zur Unterstützung<br />

des Ehrenamtes in kulturellen<br />

Einrichtungen ist mit<br />

einem jährlichen Budget von<br />

18.000,- versehen und soll das<br />

Ehrenamt in der Kulturarbeit<br />

unterstützen.<br />

3. Die Richtlinie zur Förderung<br />

von offenen Formaten der Jugendkultur<br />

unterstützt Kulturangebote<br />

von Jugendlichen<br />

und jungen Erwachsenen für<br />

Jugendliche und junge Erwachsene<br />

und hat ein Jahres-Budget<br />

von 10.000,- .<br />

Antragsfrist ist der 31. Dezember<br />

2022, Anfang Februar entscheidet<br />

dann eine Jury über die<br />

Verteilung der Mittel.<br />

Mit den Mitteln über die Kulturförderrichtlinien<br />

möchte der<br />

Kreis das kulturelle Angebot<br />

im Kreis verbessern und Kulturschaffende<br />

unterstützen. Insbesondere<br />

in den bedingt durch<br />

die Corona-Pandemie für Künstlerinnen<br />

und Künstler noch<br />

schwierigeren Zeiten habe sich<br />

ein eigenes Programm bewährt.<br />

In den Jahren 2021 und 2022<br />

konnten über die neuen Kulturförderrichtlinien<br />

insgesamt 68<br />

Kulturmaßnahmen mit einem<br />

Fördervolumen von ca. 100.000,-<br />

unterstützt werden. Die geförderten<br />

Maßnahmen der Jahre<br />

2021 und 2022 sind auch auf der<br />

Internetseite des Kreises kurz<br />

dargestellt und bieten interessierten<br />

Antragstellern so eine<br />

Orientierung für ihre geplanten<br />

Anträge. Die Kulturförderrichtlinien<br />

sind als Download auf der<br />

Internetseite des Kreises (https://<br />

www.minden-luebbecke.de/Region/Kultur)<br />

veröffentlicht, dort<br />

finden Interessierte ebenfalls<br />

das Antragsformular sowie die<br />

Bewertungskriterien für Förderanträge.<br />

Westfleisch ist einer der führenden Fleischvermarkter in Deutschland und Europa.<br />

Das<br />

Westfleisch<br />

Unternehmen<br />

ist einer<br />

schlachtet,<br />

der führenden<br />

zerlegt,<br />

Fleischvermarkter<br />

verarbeitet und<br />

in<br />

veredelt<br />

Deutschland<br />

an neun<br />

und<br />

Standorten<br />

Europa.<br />

in<br />

Das<br />

Nordwestdeutschland.<br />

Unternehmen schlachtet, zerlegt, verarbeitet und veredelt an neun Standorten<br />

in Nordwestdeutschland.<br />

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:<br />

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:<br />

•<br />

Mitarbeiter<br />

Mitarbeiter<br />

Versand<br />

Versand<br />

und<br />

und<br />

• Mitarbeiter Kommissionierung (gn)<br />

Kommissionierung IT (w/m/d)<br />

(gn)<br />

• Mitarbeiter für Versand<br />

Das können Sie bewegen:<br />

Das können Sie bewegen:<br />

• Kommissionieren von Kundenaufträgen im Kühlhaus<br />

•<br />

Versandfertiges<br />

Kommissionieren<br />

Vorbereiten<br />

von Kundenaufträgen<br />

der Ware und<br />

im<br />

Wiegen<br />

Kühlhaus<br />

der Paletten.<br />

•<br />

Be-<br />

Versandfertiges und Kommissionierung<br />

und Entladen<br />

Vorbereiten<br />

der LKW (Kundenaufträge<br />

der Ware und Wiegen<br />

und Zukaufsware)<br />

der (w/m/d) Paletten.<br />

• Be- und Entladen der LKW (Kundenaufträge und Zukaufsware)<br />

Für die Arbeit stehen Ihnen technische Hilfsmittel sowie Hygiene- und<br />

• Thermokleidung<br />

Für Elektroniker die Arbeit stehen<br />

zur Verfügung.<br />

Ihnen technische Betriebstechnik Hilfsmittel sowie Hygiene- (w/m/d) und<br />

Thermokleidung zur Verfügung.<br />

Damit überzeugen Sie:<br />

Damit überzeugen Sie:<br />

• Gute Industriemechaniker Deutschkenntnisse zur selbstständigen Bearbeitung (w/m/d) der Aufträge<br />

•<br />

Belehrung<br />

Gute Deutschkenntnisse<br />

nach dem Infektionsschutzgesetz<br />

zur selbstständigen Bearbeitung<br />

(kann auch kurzfristig<br />

der Aufträge<br />

durch uns<br />

durchgeführt<br />

Belehrung nach<br />

werden)<br />

dem Infektionsschutzgesetz (kann auch kurzfristig durch uns<br />

• Zuverlässigkeit<br />

durchgeführt Aushilfen werden)<br />

und eine<br />

als<br />

selbstständige<br />

Kraftfahrer<br />

Arbeitsweise<br />

(w/m/d)<br />

•<br />

3-Schichtbereitschaft<br />

Zuverlässigkeit und eine selbstständige Arbeitsweise<br />

• 3-Schichtbereitschaft CE/Kl. 2 - Kühlgut<br />

Sie sind kälteunempfindlich und in der Lage, Lasten von bis zu 20kg mit Hilfsmittelnheben<br />

Sie sind<br />

und<br />

kälteunempfindlich<br />

bewegen zu können.<br />

und in der Lage, Lasten von bis zu 20kg mit Hilfsmittelnheben<br />

und bewegen zu können.<br />

Was Sie von uns erwarten können:<br />

Was Sie von uns erwarten können:<br />

• Eine attraktive Vergütung und einen sicheren Arbeitsplatz in<br />

•<br />

unserer<br />

Eine attraktive<br />

Genossenschaft<br />

Vergütung und einen sicheren Arbeitsplatz in<br />

• Eine<br />

unserer<br />

Vollzeitstelle<br />

Genossenschaft<br />

(39 Wochenstunden) im 3-Schichtbetrieb<br />

•<br />

Eine<br />

Eine<br />

attraktive<br />

Vollzeitstelle<br />

betriebliche<br />

(39 Wochenstunden)<br />

Altersvorsorge<br />

im 3-Schichtbetrieb<br />

•<br />

Betriebliches<br />

Eine attraktive<br />

Gesundheitsmanagement<br />

betriebliche Altersvorsorge<br />

• Betriebliches Gesundheitsmanagement<br />

Nutzen Sie unser Online-Formular oder<br />

senden<br />

Nutzen<br />

Sie<br />

Sie<br />

Ihre<br />

unser<br />

Bewerbung<br />

Online-Formular<br />

an:<br />

oder<br />

senden Sie Ihre Bewerbung an:<br />

André Vienerius | Telefon: 05741/ 278-5165<br />

E-Mail:<br />

André Vienerius<br />

bewerbung.luebbecke@westfleisch.de<br />

| Telefon: 05741/ 278-5165<br />

WESTFLEISCH<br />

E-Mail: bewerbung.luebbecke@westfleisch.de<br />

SCE mbH<br />

Rote<br />

WESTFLEISCH<br />

Mühle 54-56<br />

SCE<br />

|<br />

mbH<br />

32312 Lübbecke<br />

Rote Mühle 54-56 | 32312 Lübbecke<br />

Suche flexible, zuverlässige und<br />

gewissenhafte Reinigungskraft,<br />

10 Stunden pro Woche (Privathaushalt)<br />

für gewöhnliche<br />

Putztätigkeiten, Haushalt mit 4<br />

Personen plus Hunde, Raum Lübbecke,<br />

nur mit Anmeldung<br />

Tel.: 0160 3646389<br />

Professioneller Gärtner bietet<br />

Gartenpflege. Alles rund um Ihren<br />

Garten: Heckenschneiden, Garten<br />

Neu- und Umgestaltung, Vertikutieren<br />

und Müllentsorgung.<br />

Grüner Garten<br />

Tel.: 05741 3170740<br />

Mobil: 0176 71934031<br />

Weitere Infos und<br />

Weitere Infos und<br />

Online-Bewerbung unter<br />

Online-Bewerbung unter<br />

www.karriere.westfleisch.<br />

www.karriere.westfleisch.<br />

de/jobs-karriere<br />

de/jobs-karriere<br />

Reinigungskraft in Lübbecke<br />

gesucht. Ca. 10 Stunden/Woche,<br />

zuverlässig und gewissenhaft,<br />

für 2-Personen-Privathaushalt.<br />

Tel.: 0171 7425099<br />

15


Jobs - Stellenanzeigen<br />

Zur Verstärkung unseres Teams am<br />

Standort Lübbecke suchen wir zum<br />

nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere<br />

MASCHIN<strong>EN</strong>- UND ANLAG<strong>EN</strong>FÜHRER/<br />

MASCHIN<strong>EN</strong>BEDI<strong>EN</strong>ER (M/W/D)<br />

QUEREINSTEIGER WILLKOMM<strong>EN</strong><br />

Weitere Informationen über uns und diese Stelle sowie die<br />

Bewerbungsmöglichkeit und weitere Stellenausschreibungen<br />

findest du unter www.dannemann.com.<br />

DANNEMANN Cigarrenfabrik GmbH<br />

Ute Hagemann<br />

Rahdener Straße 147<br />

32312 Lübbecke<br />

21050801_000322.$Archiv.21050801_000322.2.archiv.pdf<br />

Wir sind ein wunderbarer,<br />

bunter Haufen und der Meinung,<br />

dass genau Du noch fehlst.<br />

Du bist<br />

Hauswirtschaftsleiter (m/w/d) oder<br />

Betreuungs-/Servicekraft (m/w/d) oder<br />

Helfer in der Hauswirtschaft (m/w/d)<br />

und<br />

• bist ausgeglichen und geduldig<br />

• hast eine positive Einstellung zur Arbeit mit pflegebedürftigen<br />

alten Menschen<br />

• bist flexibel, eigenständig, kreativ und konfliktfähig<br />

• fähig Verantwortung für die Bereiche Küche, Service,<br />

Reinigung und Wäscherei zu übernehmen<br />

Was wir Dir bieten, erläutern wir gern in einem persönlichen<br />

Gespräch!!<br />

Unser Haus liegt im Luftkurort Levern und bietet 61 Pflegeplätze<br />

in Einzelzimmern. Mit unseren engagierten<br />

Mitarbeiter:innen sorgen wir in großzügig gestalteten<br />

Gemeinschafts- und Therapieräumen für Abwechslung und<br />

Wohlbefinden.<br />

Wenn Du hilfsbedürftige Menschen<br />

in Ihrem Alltag unterstützen<br />

und betreuen möchtest,<br />

dann bewirb Dich jetzt bei uns.<br />

Bruchweg 31<br />

32351 Stemwede-Levern<br />

(05745) 921 60<br />

vw2.stemwede@argentum-pflege.de<br />

Wir<br />

stellen ein<br />

Gesucht werden<br />

Sprachtherapeuten/innen<br />

in Voll- und Teilzeit, sowie als Minijob (unbefristet)<br />

Was wir bieten:<br />

• Ein nettes Team<br />

• Eigener Therapieraum mit Laptop<br />

• Fortbildungsurlaub / Zuschuss<br />

• Große Auswahl an Diagnostik- u. Therapiematerial<br />

• Individuelle Einarbeitungszeit<br />

• Leistungsgerechte Bezahlung<br />

• Tankgutscheine<br />

• Freie Zeiteinteilung nach Patientenabsprache<br />

• Einstiegsprämie<br />

Was Du mitbringst:<br />

• Einen eigenen Führerschein sowie einen eigenen PKW<br />

• Spaß bei der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen<br />

Wünschenswert:<br />

• Grundkenntnisse bei der Bedienung eines Laptops<br />

LOGOi - Praxis für Sprachtherapie<br />

Mühlenstraße 6 • 32257 Bünde<br />

Tel.: 05223 4939288 • Mobil 0151 68166374<br />

info@sprachtherapie-logoi.de<br />

Reinigungskraft gesucht<br />

Espelkamp, Breslauer Str.<br />

AZ: Mo.- Sa. 7:30-8:30 Uhr<br />

Bewerbung bitte unter:<br />

Tel.: 05 41 / 9 12 18 26<br />

oder e-mail: os@rdg-rational.de<br />

Espelkamp, Fritz-Souchon-Str.<br />

(Nähe Realkauf)<br />

Büroreinigung<br />

zuvl. Reinigungskräfte<br />

w/m/d, ab sofort gesucht.<br />

Mo.-Fr.: 16.15-18.00 Uhr,<br />

13,-€ Stdl, Mini Job<br />

+ bez. Urlaubs- und Feiertage.<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Haboclean Gebäudereinigung:<br />

05741 - 230 <strong>11</strong> 20<br />

Espelkamp,<br />

Von dem Bussche-Münch-Straße<br />

Büroreinigung<br />

zuvl. Reinigungskräfte<br />

w/m/d, ab sofort gesucht.<br />

Mo.-Fr.: 13.00-14.50 Uhr,<br />

13,-€ Stdl, Mini Job<br />

+ bez. Urlaubs- und Feiertage.<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Haboclean Gebäudereinigung:<br />

05741 - 230 <strong>11</strong> 20<br />

Sie brauchen Verstärkung?<br />

Mit den Stellenanzeigen im Stadtgespräch<br />

und den Espelkamper Nachrichten<br />

erreichen Sie 30.000 Haushalte!<br />

Weitere Infos unter<br />

0170 8030859 (auch WhatsApp)<br />

oder b.rabbe@muehlenkreisverlag.de<br />

16


Jobs - Stellenanzeigen<br />

Reinigungskräfte (mehrere Stellen)<br />

Standort: Lübbecke und Espelkamp<br />

im Amt Gebäude und Liegenschaften<br />

Besoldung/Entgelt:<br />

Arbeitszeit:<br />

Bewerbungsfrist:<br />

KREIS MIND<strong>EN</strong>-LÜBBECKE:<br />

WIR LIEB<strong>EN</strong> FRISCH<strong>EN</strong> WIND<br />

Ihr Kontakt zu uns:<br />

Jose Fermin Melo-Garcia<br />

EG 2 TVöD-V<br />

Teilzeit<br />

offen<br />

0571 807-22220 / j.melo-garcia@minden-luebbecke.de<br />

www.minden-luebbecke.de/karriere<br />

Claudia Fischer,<br />

Einrichtungsleiterin<br />

Pflegefachkraft/Pflegehilfskraft/Quereinsteiger<br />

(M/W/D)<br />

Komm als PFLEGEFACHKRAFT<br />

in unsere EMVIA Familie. Interesse?<br />

Ruf‘ mich gerne direkt an unter<br />

Tel. 05772 918979-0.<br />

jetzt<br />

anrufen und<br />

bewerben!<br />

Ich suche dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als:<br />

Jetzt scannen<br />

und informieren<br />

Frotheimer Weg <strong>11</strong>8 • 32339 Espelkamp<br />

DU BIST EINE<br />

MASCHINE?<br />

Als international tätiges mittelständisches Unternehmen fertigen<br />

wir elektromechanische Bauelemente für die Automobil– und<br />

Elektroindustrie und suchen einen Mitarbeite/in im Bereich<br />

TECHNIK IST G<strong>EN</strong>AU<br />

DEIN DING? Dann bewirb dich jetzt<br />

für eine Ausbildung oder ein duales Studium<br />

zum 01.09.2023 als<br />

• Bachelor of Eng. Elektrotechnik (m/w/d)<br />

• Bachelor of Eng. Mechatronik (m/w/d)<br />

• Elektroniker für Automatisierungstechnik<br />

/ Betriebstechnik (m/w/d)<br />

• Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)<br />

• Fachinformatiker (m/w/d)<br />

• Industriemechaniker (m/w/d)<br />

• Mechatroniker (m/w/d)<br />

• Technischer Produktdesigner (m/w/d)<br />

• Zerspanungsmechaniker (m/w/d)<br />

unter jobs.de@imaschelling.com oder<br />

www.imaschelling.com/karriere.<br />

IMA Schelling Deutschland GmbH<br />

Industriestraße 3 | 32312 Lübbecke<br />

www.imaschelling.com<br />

Qualitätssicherung und<br />

Lager / Logistik<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, egal in welcher Form:<br />

telefonisch 05741-2366133 oder<br />

per mail: martin.helweg@ratioplast.de<br />

Ratioplast-Electronics<br />

Jockweg 66<br />

32312 Lübbecke<br />

Tel: 05741-2366133<br />

Sie können uns auch im Internet besuchen: www.ratioplast.com<br />

Die nächste Ausgabe<br />

....erscheint am Freitag, den 16. Dezember<br />

Redaktionsschluss ist am Donnerstag, den 8. Dezember<br />

17


Gesichter unserer Stadt<br />

Gesichter in unserer Stadt, Folge 56<br />

Prof. Dr. Michael Poll<br />

Prof Dr. med. Michael Poll hat<br />

am 22. September das Bundesverdienstkreuz<br />

am Bande verliehen<br />

bekommen. Damit wird<br />

dem Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzenden<br />

des Wissenschaftlichen<br />

Beirats im Arbeitskreis<br />

der Pankreatektomierten (AdP<br />

e.V. ) vor allem für seine über<br />

45-jährige Mitarbeit im AdP<br />

gedankt. Der Arbeitskreis ist<br />

eine Selbsthilfeorganisation für<br />

alle Patienten, bei denen eine<br />

Krebserkrankung oder eine andere<br />

Erkrankung der Bauchspeicheldrüse<br />

(Pankreas) vorliegt<br />

oder vermutet wird. Mit seinem<br />

umfangreichen Fachwissen als<br />

Internist hat sich Prof. Dr. Poll<br />

dort stets vorbildlich ehrenamtlich<br />

eingebracht.<br />

Gymnasium in Bünde<br />

In Graudenz (Westpreußen)<br />

geboren, kam der Geehrte mit<br />

seinen Eltern durch die Vertreibung<br />

1948 nach Südlengern/<br />

Bünde (Kreis Herford), wo sich<br />

seine Eltern mit einer Arztpraxis<br />

niederließen. Nach der Volksschule<br />

besuchte unser Interviewpartner<br />

ab 1951 das Neusprachliche<br />

Gymnasium (heute<br />

Freiherr-vom–Stein-Gymnasium)<br />

in Bünde. Hier baute der heute<br />

81-jährige sein Abitur. Danach<br />

studierte er ab 1962 in Heidelberg<br />

<strong>11</strong> Semester Medizin, unterbrochen<br />

von einem Semester<br />

in Wien. Im Jahr 1967 legte er in<br />

Heidelberg das Staatsexamen ab<br />

und promovierte zum Dr. med.<br />

Nach einer einjährigen Medizinalassistentenzeit<br />

in Otterndorf<br />

(bei Stade) ging er an das<br />

Univ.-Klinikum Mannheim, um<br />

dort seine Facharztausbildung<br />

für Innere Medizin zu beginnen<br />

und erfolgreich am 1. 1. 1975<br />

abzuschließen. Während seiner<br />

Facharztausbildung war Dr. Poll<br />

wissenschaftlich tätig. Im April<br />

1977 erhielt er von der Medizinischen<br />

Fakultät Mannheim die<br />

Lehrbefugnis für das Fach Innere<br />

Medizin und wurde zum Privatdozenten<br />

ernannt. Im August<br />

1983 wurde ihm der Titel apl.<br />

Professor verliehen.<br />

Im September 1975 wechselte<br />

Dr. Poll nach Heidelberg an das<br />

Krankenhaus Speyererhof, wo<br />

er die 1. Oberarztstelle antrat.<br />

Dort wurden u. a. Patienten behandelt,<br />

denen die Bauchspeicheldrüse,<br />

meistens wegen eines<br />

Karzinoms, komplett entfernt<br />

worden war, eine sog. „Totale<br />

Pankreatektomie“. Als Folge<br />

hatten diese Patienten einen<br />

schwer einstellbaren Diabetes<br />

mellitus und eine ausgeprägte<br />

Verdauungsinsuffizienz, worüber<br />

es bislang keine Erfahrungsberichte<br />

gab. „Wir wurden<br />

damals postoperatives Pankreaszentrum“.<br />

„Ich habe mich<br />

diesem Thema dann mehr und<br />

mehr gewidmet“. Von betroffenen<br />

Patienten wurde angeregt,<br />

eine Patientenselbsthilfegruppe<br />

zu gründen. Diese Gründung<br />

fand im September 1976 in Heidelberg<br />

statt. Dr. Poll wurde zu<br />

der Gründungsfeier eingeladen,<br />

„so war ich damit Gründungsmitglied“.<br />

Die Selbsthilfegruppe<br />

gab sich den Namen Arbeitskreis<br />

der Pankreatektomierten (AdP),<br />

seit 1978 ist der Arbeitskreis ein<br />

eingetragener Verein. Sein Motto<br />

lautete von Anfang an „Hilfe<br />

durch Selbsthilfe“. Als Mitglied<br />

im Haus der Krebsselbsthilfe<br />

in Bonn hat sich der AdP verpflichtet,<br />

keine Sponsorengelder<br />

anzunehmen. „Wir leben von<br />

der finanziellen Unterstützung<br />

durch die Deutsche Krebshilfe,<br />

von Spenden und von Mitgliedsbeiträgen“.<br />

Der AdP hat heute<br />

über 60 Regionalgruppen, die<br />

über ganz Deutschland verteilt<br />

sind, und einen Wissenschaftlichen<br />

Beirat, der dem Vorstand<br />

und den Patienten beratend zur<br />

Seite steht. Von 2006 bis 2019<br />

war Prof. Poll dort Vorsitzender<br />

des Wissenschaftlichen Beirats.<br />

Handbuch erstellt<br />

Und weiter sagt Prof. Dr. Michael<br />

Poll nicht ohne Stolz, man sei<br />

„eine der ersten Selbsthilfegruppen<br />

in Deutschland“ gewesen.<br />

Unser Gesprächspartner hat an<br />

der Erstellung eines Handbuchs<br />

für die Mitglieder maßgeblich<br />

mitgearbeitet. Es umfasst mehr<br />

als 450 <strong>Seiten</strong>, es wird jährlich<br />

aktualisiert und kann von<br />

Mitgliedern auch auf der AdP-<br />

Homepage abgerufen werden.<br />

Alle 2 Jahre findet an verschiedenen<br />

Orten in Deutschland ein<br />

AdP-Bundestreffen statt.<br />

Chefarzt in Lübbecke<br />

Von 1983 bis zum 30.4.2006 war<br />

Prof. Dr. Poll als Chefarzt der<br />

Medizinischen Klinik hier tätig.<br />

Von 1984 bis 1987 war er Ärztlicher<br />

Direktor der Krankenhäuser<br />

Lübbecke und Rahden. In<br />

besonderer Erinnerung "habe<br />

ich immer noch den Umzug in<br />

das neue Krankenhaus im März<br />

1985. Es war eine große Verantwortung,<br />

zumal es kalt war und<br />

schneite. Es war eine logistische<br />

Meisterleistung aller Beteiligten,<br />

wie der damalige OKD Dr. Rolf<br />

Momburg in seiner Dankesrede<br />

betont hat".Seine Frau Barbara<br />

hat unser Gesprächspartner<br />

beim Fest einer Studentenverbindung<br />

in Heidelberg kennengelernt.<br />

Von den drei Töchtern<br />

ist Dr. Uta Poll niedergelassene<br />

Kinderärztin in Rahden, Dr. Karolin<br />

Nelles Rechtsanwältin mit<br />

dem Schwerpunkt Medienrecht<br />

in Frankfurt und Tochter Friederike<br />

Schuster ist als Apothekerin<br />

in Lübbecke sehr bekannt.<br />

Ausbildung bei IMA Schelling<br />

Siebzehn Azubis mit Abschlussprüfungen<br />

Gut ausgebildete Fachkräfte<br />

sind für den Lübbecker Maschinen-<br />

und Anlagenbauer IMA<br />

Schelling Deutschland ein wichtiger<br />

Baustein für den langfristigen<br />

Erfolg im internationalen<br />

Wettbewerb und auch ebenso<br />

im Kampf um die besten Nachwuchskräfte.<br />

Kein Wunder also,<br />

dass die Ausbildung bei IMA<br />

Schelling einen sehr hohen Stellenwert<br />

hat.<br />

In diesem Jahr haben nun siebzehn<br />

junge Menschen einen<br />

wichtigen Meilenstein in ihrer<br />

beruflichen Laufbahn erreicht:<br />

Sie haben ihr praxisintegriertes<br />

Studium bzw. ihre IHK-Ausbildungen<br />

erfolgreich abgeschlossen.<br />

Im Rahmen einer feierlichen<br />

Verabschiedung bekamen die<br />

Auszubildenden kürzlich eine<br />

Ehrengabe als Andenken an die<br />

Ausbildungszeit durch die Personalleitung<br />

überreicht.<br />

Die erste Stufe auf der Karriereleiter<br />

ist somit genommen.<br />

Die Prüflinge haben ihre Ausbildungen<br />

in den Berufen Industriemechaniker,<br />

Elektroniker für<br />

Automatisierungstechnik und<br />

Betriebstechnik, Mechatroniker,<br />

Zerspanungsmechaniker, Technischer<br />

Produktdesigner, Fach-<br />

kraft für Lagerlogistik, Industriekauffrau<br />

sowie Bachelor of Arts<br />

und Bachelor of Engineering FR<br />

Maschinenbau erfolgreich bestanden.<br />

Jannik Möller, Marcel<br />

Pankratz, Henrik Tiemeyer, Maximilian<br />

Richter und Pascal Wellpott<br />

absolvierten ihre Prüfungen<br />

vor der IHK aufgrund ihrer<br />

guten Vornoten sogar vorzeitig.<br />

Alle ehemaligen Auszubildenden<br />

werden in ein Arbeitsverhältnis<br />

übernommen. Da IMA Schelling<br />

die Ausbildungskapazitäten an<br />

dem Eigenbedarf orientiert, stehen<br />

die Chancen für eine unbefristete<br />

Festanstellung gut.<br />

Nun können alle ehemaligen<br />

Azubis den Blick nach vorne richten.<br />

„Auch in diesen besonderen<br />

Zeiten stehen den ehemaligen<br />

Auszubildenden viele Türen bei<br />

uns offen. Ob es nun erstmal das<br />

Sammeln von Berufserfahrung,<br />

eine anschließende Fortbildung<br />

oder sogar ein Bachelor- oder<br />

Masterstudium ist - Es ist uns<br />

ein besonderes Anliegen, unsere<br />

Nachwuchskräfte auch weiterhin<br />

bestmöglich bei der Erreichung<br />

ihrer beruflichen Ziele zu unterstützen.“,<br />

so Ausbildungsleiterin<br />

Kristin Homann.<br />

Wer noch eine Ausbildung zum<br />

01.09.2023 sucht, kann sich noch<br />

jetzt bei dem Lübbecker Anlagenbauer<br />

bewerben. Für das<br />

kommende Ausbildungsjahr bildet<br />

IMA Schelling Deutschland<br />

in zwölf verschiedenen Ausbildungsberufen<br />

und praxisintegrierten<br />

Studiengängen aus.<br />

Weitere Infos dazu gibt es unter<br />

https://www.imaschelling.com/<br />

startseite/karriere/ima-schellingdeutschland/ausbildung.<br />

18


Aktuelles<br />

FC Preußen:<br />

Mit Trainern<br />

verlängert<br />

Fußball-Westfalenligist FC Preußen<br />

Espelkamp stellte jetzt<br />

erste Weichen für die Saison<br />

2023/2024. Cheftrainer Andreas<br />

Brandwein und Co.-Trainer Olaf<br />

Sieweke haben Ihre Verträge<br />

für ein weiteres Jahr, also bis<br />

zum bis zum 30. Juni 2024, verlängert.<br />

Wir haben in der Rückrunde der<br />

letzten Saison gesehen, zu welchen<br />

Leistungen die Mannschaft<br />

mit ihrem Trainerteam im Stande<br />

ist. In der laufenden Saison ist<br />

es so, dass aufgrund von enormem<br />

Verletzungspech von Woche<br />

zu Woche geschaut werden<br />

muss, welche Spieler zur Verfügung<br />

stehen. Der aktuelle 7.<br />

Tabellenplatz ist aufgrund dieser<br />

Tatsache vollkommen realistisch<br />

und wir lassen uns dadurch<br />

nicht aus der Ruhe bringen und<br />

in eine Aufstiegsfavoritenrolle<br />

drängen. Andere Mannschaften<br />

in der Liga haben stark aufgerüstet<br />

und die Vielzahl der aktuellen<br />

längeren Ausfälle kann<br />

keine Mannschaft nicht 1 zu 1<br />

kompensieren“, so Vereinsvorsitzender<br />

Jens Dawurske. Ziel sei<br />

es, die Mannschaft in der Westfalenliga<br />

weiter zu etablieren,<br />

stetig zu entwickeln und jungen<br />

Spielern weiterhin die Chance<br />

zu geben, höherklassig Fußball<br />

zu spielen, um dann zu schauen<br />

was möglich ist. „Dazu werden<br />

die nächsten Wochen genutzt,<br />

um Gespräche mit den aktuellen<br />

Spielern sowie eventuellen Neuzugängen<br />

zu führen.“<br />

Ein neues Gesicht präsentiert<br />

der FC Preußen im Jugendbereich.<br />

Mit Dominik Grothaus<br />

konnte ein sportlicher Leiter<br />

für den Jugendleistungsbereich<br />

gewonnen werden. Er war bis<br />

vor kurzem für die JFV Lohe/Bad<br />

Oeynhausen in ähnlicher Funktion<br />

tätig und „wir erhoffen<br />

uns dadurch neue Impulse, da<br />

es solch eine Position bisher im<br />

Verein noch nie gegeben hat“.<br />

Dominik werde sich „intensiv<br />

um die Mannschaften U13, U15,<br />

U17 und U19 kümmern, dort<br />

sein Knowhow einbringen und<br />

als Ansprechpartner dienen“,<br />

so der aktuelle Sportvorstand<br />

Andreas Hille, der sich weiterhin<br />

unterstützend um die Minis bis<br />

E-Jugend und um die Aufbaumannschaften<br />

U12, U14 und<br />

U16 kümmern wird. Dominik<br />

Grothaus hat seine Arbeit sofort<br />

begonnen.<br />

Unsere<br />

Angebote<br />

für die<br />

schönste Zeit<br />

des Jahres<br />

35 %<br />

auf die gesamte Brille<br />

inkl. Fassungen und Gläser<br />

25 %<br />

auf alle Artikel der Marke FOSSIL<br />

20 %<br />

auf Uhren, Schmuck und Hörsystemzuzahlungen<br />

Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten/Aktionen kombinierbar und ist nicht übertragbar. Bereits reduzierte Artikel sind von diesem Angebot ausgenommen.<br />

Angebot gültig vom 27.<strong>11</strong>.2022 bis 31.12.2022 in Rahden und Espelkamp.<br />

RAHD<strong>EN</strong><br />

Augenoptik | Hörakustik | Uhren | Schmuck<br />

Drei Fachgeschäfte unter einem Dach<br />

Steinstraße 1, 32369 Rahden<br />

Tel.: 05771 - 1481 | Fax: 05771 - 5653<br />

www.optik-hohn.de<br />

Schul-Kreismeisterschaften im Schach<br />

Söderblomer Sieg in der WK III<br />

ESPELKAMP<br />

Augenoptik | Hörakustik<br />

Bischof-Hermann-Kunst-Platz 5<br />

32339 Espelkamp<br />

Tel.: 05772 - 93 55 02 | Fax: 05772 - 93 55 04<br />

www.optik-hohn.de<br />

Erstmals fanden jetzt die Kreismeisterschaften<br />

im Schulschach<br />

an der Stadtschule Lübbecke<br />

statt. Sichtlich zufrieden mit<br />

dem Verlauf des Wettkampfes<br />

zeigte sich Schulleiterin Anke<br />

Schrader.<br />

„Da unsere Schülerinnen und<br />

Schüler schon sehr oft an anderen<br />

Schulen zu Gast waren, freut<br />

es mich besonders, auch einmal<br />

Gastgeberin der Kreismeisterschaften<br />

zu sein, zumal in diesem<br />

Schuljahr die Schach-AG an der<br />

Stadtschule ein kleines Jubiläum<br />

feiert. Seit 10 Jahren können wir<br />

in Kooperation mit der Schachgemeinschaft<br />

Freibauer Lübbecke<br />

Schach als weiteres Angebot<br />

zur Förderung der Schülerinnen<br />

und Schüler an unserer Schule<br />

anbieten.“<br />

9 Mannschaften kämpften einen<br />

Vormittag lang um die Qualifikation<br />

für die NRW-Meisterschaft.<br />

Gegen 13 Uhr standen<br />

die Gewinner fest. Dabei waren<br />

alle Ergebnisse äußerst knapp. In<br />

der jüngsten Altersklasse (Wettkampfklasse<br />

IV) erkämpfte sich<br />

das Wittekind-Gymnasium den<br />

1. Platz. In der WK III gewann die<br />

Mannschaft 1 des Söderblom-<br />

Gymnasiums und in der WK II erneut<br />

das Wittekind-Gymnasium.<br />

19


Die komplette Toyota-Palette: vom City-Flitzer bis zum SUV<br />

Ein Jahr Autohaus Nobbe in Lübbecke<br />

Direkt an der B 239 - Autohaus Nobbe<br />

Der Stammsitz vom Autohaus<br />

Nobbe ist seit mehr als 70 Jahren<br />

in Warmsen, weitere Filialen<br />

gibt es in Sulingen, Porta<br />

Westfalica und Nienburg. Seit 40<br />

Jahren ist Nobbe Vertragshändler<br />

des heute größten Automobilherstellers<br />

der Welt. „Toyota<br />

steht gleichermaßen für Innovation,<br />

Zuverlässigkeit und Qualität<br />

und hat sich als Automarke<br />

weltweit durchgesetzt. Aus diesem<br />

Grund haben wir die Chance<br />

ergriffen und in den Standort<br />

Lübbecke investiert, um auch in<br />

dieser Region noch näher für die<br />

Kunden dazusein.“<br />

Nach erheblichen Modernisierungsmaßnahmen,<br />

ist direkt an<br />

der B239 in Lübbecke auf 3000<br />

qm ein top-modernes Autohaus<br />

mit Präsentationsräumen, Werkstatt<br />

und Außenbereich entstanden.<br />

Zu sehen gibt es Neu- und Gebrauchtwagen<br />

aus der kompletten<br />

Toyota-Palette: Vom kleinen<br />

Stadtflitzer über Familienwagen<br />

bis zum SUV.<br />

Die neuesten Modelle<br />

Der AYGO<br />

Fazit nach einem Jahr<br />

Die Eröffnung im September<br />

vergangenen Jahres fiel unmittelbar<br />

in die Corona-Zeit. Dass<br />

der Start trotz all dieser Umstände<br />

so extrem gut verlaufen ist,<br />

damit hat niemand gerechnet.<br />

Geschäftsführer Sebastian Kindermann<br />

ist mehr als stolz auf<br />

das Team: „Wir sind in Lübbecke<br />

bei Null gestartet. Es wurde<br />

nicht, wie sonst häufig, ein bestehendes<br />

Autohaus samt Mannschaft<br />

übernommen, sondern<br />

aus dem Nichts auf grüner Wiese<br />

eröffnet. Für ein solches Vorhaben<br />

braucht man die besten Leute,<br />

und die haben wir.“<br />

Um die Organisation und den<br />

Verkauf kümmert sich Filialleiter<br />

Fynn Westerhold, Eugen Altergott<br />

steht als Serviceberater an<br />

erster Stelle und Heiko Dreher<br />

managt alles im Bereich der<br />

Werkstatt.<br />

Hier hat sich das perfekte Team<br />

getroffen. „Wir sind alle durch<br />

und durch Toyota-Fans. Jeder<br />

kennt die Modelle bis ins kleinste<br />

Detail. Aus diesem Grund<br />

können wir leicht Hand in Hand<br />

arbeiten und jeder auch einmal<br />

für den anderen einspringen“.<br />

Es ist die Leidenschaft,<br />

die zählt<br />

Doch sind es letztendlich nicht<br />

die reinen Fachkenntnisse, die<br />

den Erfolg ausmachen.<br />

Am Ende des Tages ist es die Lei-


Aus der Lokalpolitik<br />

Fynn Westerhold, Eugen Altergott und Heiko Dreher<br />

Für unsere Kunden sind wir Freunde und Partner<br />

Eugen Altergott<br />

Serviceberater<br />

Fynn Westerhold<br />

Filialleieter<br />

Heiko Dreher<br />

Werkstattleiter<br />

denschaft, mit der die Drei „ihr“<br />

Autohaus führen. „Es macht unglaublich<br />

viel Freude, die Kunden<br />

zu beraten, gemeinsam das<br />

pefekte Fahrzeug auszuwählen<br />

und zu modifizieren“, strahlt<br />

Fynn Westerhold.<br />

Die Begeisterung, für all die Vorteile,<br />

die Toyota bietet, springt<br />

leicht über. So wurden allein im<br />

ersten Jahr mehr als 100 Neuwagen<br />

verkauft. Und die Menschen<br />

sind zufrieden: Der gute Service<br />

spricht sich rum, inzwischen<br />

kommen Kunden sogar bis aus<br />

Herford oder Wagenfeld.<br />

Lob von ganz oben<br />

Die außerordentliche Kundenzufriedenheit<br />

am Standort Lübbecke<br />

ist sogar „ganz oben“ bei<br />

Toyota Deutschland angekommen.<br />

So wird diese Filiale als<br />

eine der ersten fünf in Deutschland<br />

mit dem neuen CI ausgestattet.<br />

Der Umbau beginnt jetzt<br />

und ist, wenn alles gut läuft, bis<br />

Jahresende fertig.<br />

Freunde und Partner<br />

„Gerade heute ist es wichtig, sich<br />

Zeit zu nehmen und zuzuhören.<br />

Wir möchten mehr bieten und<br />

sind auch nach dem Kauf für<br />

unsere Kunden erster Ansprechpartner.<br />

Wichtig ist uns eine<br />

vertrauensvolle und persönliche<br />

Kundenbindung. Bestehende<br />

Kunden werden zu Freunden<br />

und jedes neue Gesicht mit Freude<br />

begrüßt. Kommen Sie doch<br />

auch einmal bei uns vorbei, gern<br />

auch, um einfach mal nur zu<br />

schauen.“<br />

Ferdinand Nobbe GmbH<br />

Am Dornbusch 1 (direkt an der<br />

B 239) in Lübbecke<br />

Telefon: 05741 236010<br />

www.nobbe-gmbh.de<br />

Toyota Motor Europe bleibt auf Rekordkurs<br />

In Kürze:<br />

7,5 Prozent Marktanteil in den<br />

ersten neun Monaten<br />

• Mehr als 813.000 Toyota und<br />

Lexus Fahrzeuge abgesetzt<br />

• Toyota auf Platz zwei der erfolgreichsten<br />

Pkw-Marken in<br />

Europa<br />

• Elektrifizierte Modelle machen<br />

zwei Drittel des Gesamtabsatzes<br />

aus<br />

Toyota Motor Europe (TME) hat<br />

in den ersten neun Monaten<br />

2022 insgesamt 813.547 Toyota<br />

und Lexus Fahrzeuge verkauft.<br />

Trotz eines Absatzrückgangs von<br />

sechs Prozent gegenüber dem<br />

hohen Vorjahresniveau entwickelt<br />

sich der Automobilkonzern<br />

damit deutlich besser als der<br />

europäische Gesamtmarkt, der<br />

im gleichen Zeitraum um 16 Prozent<br />

schrumpfte.<br />

Beim Marktanteil ist TME sogar<br />

auf Rekordkurs: Von Januar bis<br />

September 2022 ist dieser um<br />

0,8 Punkte auf den Bestwert von<br />

7,5 Prozent gestiegen. Seit 2019<br />

konnte das Unternehmen einen<br />

Zuwachs von zwei Prozentpunkten<br />

verzeichnen. Die Marke Toyota<br />

rangiert mit einem Marktanteil<br />

von 7,2 Prozent – plus 0,9<br />

Punkte gegenüber dem Vergleichszeitraum<br />

– nach wie vor<br />

auf Platz zwei der Pkw-Marken<br />

in Europa mit dem höchsten Absatz.<br />

Verantwortlich für diese Entwicklung<br />

ist insbesondere die<br />

hohe Nachfrage nach den elektrifizierten<br />

Toyota und Lexus<br />

Modellen: Mit 540.777 Fahrzeugen<br />

ist deren Absatz um fünf<br />

Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum<br />

gestiegen. „Diese<br />

Ergebnisse spiegeln die Stärke<br />

des Toyota und Lexus Produktportfolios<br />

wider. Wir entwickeln<br />

uns deutlich besser als der Markt,<br />

der infolge verschiedener, die<br />

gesamte Automobilindustrie<br />

belastender Faktoren, rückläufig<br />

war“, erklärt Matt Harrison,<br />

Präsident und CEO von Toyota<br />

Motor Europe. „Wir verzeichnen<br />

eine starke Nachfrage nach unseren<br />

elektrifizierten Modellen<br />

und rechnen mit weiterhin gut<br />

gefüllten Auftragsbüchern –<br />

auch durch die Markteinführung<br />

weiterer neuer Toyota und Lexus<br />

Modelle.“


Aktuelles<br />

Jetzt kostenlos<br />

beraten lassen!<br />

In Zukunft<br />

bessere Noten!<br />

• Motivierte und erfahrene<br />

Nachhilfelehrer/-innen<br />

• Individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse<br />

der Kinder und Jugendlichen<br />

• Regelmäßiger Austausch mit den Eltern<br />

2 kostenlose Unterrichtsstunden<br />

Espelkamp • Breslauer Straße 54 • Tel. 05772 - 97 92 789 •<br />

www.schuelerhilfe.de/espelkamp<br />

Lübbecke • Geistwall 12 + 14 • Tel. 05741 - 60 28 266 •<br />

www.schuelerhilfe.de/luebbecke<br />

Steil-Hof: Drei pädagogische Leitungen<br />

Frauenpower in<br />

der Jugendhilfe<br />

ÜR SIE DA<br />

sundheit:<br />

trumpfversorgung<br />

ren im Mühlenkreis in<br />

ntrum auf 500m² in der<br />

nlos beraten lassen und<br />

rgung bekommen.<br />

In<br />

Ihrer<br />

Nähe<br />

Nachruf<br />

Wir trauern mit seiner Familie um unseren<br />

aktiven Bürgerbusfahrer<br />

Dieter Rose<br />

Dieter Rose<br />

hat sich fünf Jahre lang<br />

als ehrenamtlicher Fahrer des Bürgerbusses für<br />

die Bürger der Stadt und den Verein engagiert.<br />

Dafür danken wir ihm von ganzem Herzen.<br />

Die Mitglieder des Bürgerbusvereins<br />

Der Vorstand<br />

Die Fahrgäste<br />

Ihre Vorteile, bei uns:<br />

www.westerfeld24.de<br />

Ihr Profi für Reha<br />

und Gesundheit<br />

• Orthopädietechnik • Rehatechik • Medizintechnik<br />

✔ Schnelle Versorgung<br />

✔ Medizinisch geschultes Personal<br />

✔ Persönliche Beratung<br />

bei Ihnen Zuhause<br />

✔ 24h Notdienst<br />

Espelkamp<br />

Breslauer Str. 24<br />

Tel.: 05772 3600<br />

Lübbecke<br />

Bahnhofstr. 1<br />

Tel.: 05741 310514<br />

Die Bereichsleitung der Jugendhilfe<br />

der Evangelischen Stiftung<br />

Ludwig-Steil-Hof hat sich Mitte<br />

Oktober neu aufgestellt. Neben<br />

der Bereichsleiterin Michaela<br />

Wetter werden die Geschicke<br />

nun von drei pädagogischen Leitungen<br />

geführt. „Ein ganz neues<br />

Modell mit Zukunftsperspektive<br />

für die Einrichtung“, so die Verantwortlichen.<br />

Im Rahmen einer Bereichsversammlung<br />

stellten sich die drei<br />

pädagogischen Leitungen jetzt<br />

den Mitarbeitenden der Jugendhilfe<br />

vor. Sidonie Brockerhoff,<br />

Anja Finkemeier und Inka Michalsky<br />

werden der Bereichsleiterin<br />

Michaela Wetter künftig zur<br />

Seite stehen und verstehen sich<br />

insbesondere als Bindungsglied<br />

zwischen Mitarbeiterschaft, der<br />

Bereichsleitung und dem Vorstand<br />

der Stiftung. Alle drei<br />

arbeiten bereits seit vielen Jahren<br />

am Ludwig-Steil-Hof und<br />

sammelten Berufserfahrung als<br />

Team-Koordinatoren der einzelnen<br />

Gruppen der Jugendhilfe.<br />

„Die uns stets begleitenden neuen<br />

Aufgaben, unter anderem<br />

aufgrund veränderter gesetzlicher<br />

Vorgaben, beanspruchen<br />

immer mehr Zeit in unserem<br />

Arbeitsalltag. Konzepte müssen<br />

angepasst oder neu entwickelt<br />

werden, die Rahmenbedingungen<br />

verändern sich und nicht zuletzt<br />

sorgen wir uns natürlich um<br />

die Mitarbeitenden aufgrund<br />

des allgegenwärtigen Fachkräftemangels“,<br />

erklärt Michaela<br />

Wetter und ist dankbar, mit der<br />

Schaffung der drei neuen Stellen<br />

der Pädagogischen Leitung, die<br />

anfallenden Aufgaben künftig<br />

besser angehen zu können.<br />

„Ich bin sicher, damit sind wir<br />

für die Zukunft sehr gut aufgestellt“,<br />

so Wetter weiter, denn<br />

dieses Modell sei erweiterbar.<br />

Dem schließt sich auch Vorstand<br />

Stefan Bäumer (Foto, r.) an. Er<br />

freut sich auf den guten Austausch<br />

und die Zusammenarbeit<br />

mit der Bereichsleitung und den<br />

drei Pädagogischen Leitungen.<br />

Weiter auf dem Foto (von links):<br />

Anja Finkemeier, Inka Michalsky,<br />

Sidonie Brockerhoff und Bereichsleiterin<br />

Michaela Wetter.<br />

Info-Veranstaltung am 22. <strong>November</strong><br />

Ums Thema Wohngeld<br />

Zum 1. Januar ist eine große Reform<br />

im Bereich des Wohngeldbezugs<br />

geplant. Das Wohngeld<br />

kann als staatlicher Zuschuss<br />

von Menschen bezogen werden,<br />

die ihre Wohnkosten nicht<br />

bzw. nicht vollständig aus eigenen<br />

Einkünften schultern können.<br />

Der Anspruch ist abhängig<br />

von der Haushaltsgröße, dem<br />

Einkommen und den Wohnkosten.<br />

Das „Wohngeld plus“ soll<br />

mehr Bürgerinnen und Bürger<br />

als bisher entlasten, der Kreis<br />

der Wohngeldberechtigten wird<br />

erweitert. Durch die aktuell steigenden<br />

Energiepreise und die<br />

hohe Inflation werden in Zukunft<br />

mehr Menschen stärker<br />

auf ihr Konto achten müssen.<br />

Das neue Wohngeld kann hier<br />

Entlastung schaffen. Doch es<br />

gibt viele Fragen Der Verein Mit-<br />

Menschen lädt daher zu einer<br />

Informationsveranstaltung zum<br />

Thema Wohngeld am Dienstag,<br />

22. <strong>November</strong>, 18 Uhr ins Bürgerhaus<br />

Espelkamp ein. Die Einladung<br />

gilt allen Interessierten,<br />

egal ob betroffen oder nicht.<br />

22


Das Tierheim Lübbecke stellt vor<br />

Die wartende Belisha<br />

Belishas Mama kam über den<br />

Kaninchenschutz zu uns ins Tierheim<br />

und hat bei uns ihre gesunden<br />

Babys zur Welt gebracht.<br />

Mittlerweile sind alle vermittelt,<br />

außer Belisha, sie wartet mittlerweile<br />

seit fast einem Jahr auf ein<br />

neues Zuhause. Sie lebt aktuell<br />

mit Eckbert und Veilchen in einer<br />

WG, das klappt problemlos.<br />

Bei Interesse melden Sie sich<br />

beim Tierheim Lübbecke<br />

Telefon: (05741) 7472<br />

Heuweg 141, Lübbecke<br />

www.tierheim-luebbecke.de<br />

Nala erzählt<br />

Hallo, hier ist Nala.<br />

Frauchen wollte neulich einen<br />

Friseurtermin für mich machen,<br />

weil mein Fell schon ziemlich<br />

lang geworden war. Doch leider<br />

hatte die nette Friseurin erst<br />

über einen Monat später Zeit.<br />

Da hat sich Frauchen eben selber<br />

an die Arbeit gemacht und<br />

mich geschoren. Erst lief Sie mit<br />

einer Papiertüte (für das abgeschnittene<br />

Fell) und dem brummenden<br />

Rasierer im Garten hinter<br />

mir her, und rasierte immer<br />

wieder etwas ab, wenn ich mich<br />

hinlegte. Doch irgendwann war<br />

ihr das wohl doch zu blöd, dann<br />

musste ich an die Leine und<br />

Vermittlungsbedingungen:<br />

- Keine Einzelhaltung<br />

- Gehegegröße von min. 6 m² auf<br />

einer Ebene bei 2 Kaninchen. Für<br />

jedes weitere Kaninchen 20%<br />

zusätzlich.<br />

- Bei großen Rassen den Platzbedarf<br />

entsprechend anpassen.<br />

Natürlich ist mehr Platz immer<br />

wünschenswert.<br />

- Ausreichend großen Auslauf 24<br />

Stunden am Tag<br />

- Auslauf gesichert gegen natürliche<br />

Feinde<br />

- Schutzhütte, um sich vor der<br />

Witterung zu schützen im Auslauf<br />

integriert<br />

- Abwechslungsreich gestaltetes<br />

Kaninchengehege<br />

- Naturnahe Ernährung (Frischfutter,<br />

getrocknete Kräuter,<br />

Heu)<br />

- Bunt und künstlich = ungesund<br />

Weitere Tipps und Infos zu einer<br />

artgerechten Kaninchenhaltung<br />

finden Sie auf der Homepage:<br />

www.kaninchenwiese.de<br />

Tierheim-Adventsbasar<br />

Wir freuen uns, euch endlich<br />

wieder zu unserem Adventsbasar<br />

am Sonntag, den 27.<strong>11</strong>. von<br />

13 bis 17 Uhr einladen zu können!<br />

Lasst euch von toller selbstgebastelter<br />

Deko und kleinen Geschenken<br />

verzaubern. Natürlich<br />

ist auch unser Tierheim-Kalender<br />

passend fertig. Auch für eure<br />

Fellnasen haben wir das ein oder<br />

andere Weihnachtsgeschenk. Es<br />

wird leckeren Glühwein, Punsch,<br />

heiße Schokolade und Waffeln<br />

geben. Kommt vorbei!<br />

Tierheim Lübbecke<br />

Heuweg 141, Lübbecke<br />

www.tierheim-luebbecke.de<br />

Frauchen hat weiter gemacht.<br />

Zum Glück muss ich nicht zu einem<br />

Schönheitswettbewerb.<br />

Eure frisierte Nala (Aus)<br />

GLAS + KUNST<br />

TANTIUS<br />

ALLERART<br />

^<br />

^<br />

Ab sofort<br />

große Auswahl<br />

Vogelfutter<br />

und Häuser<br />

Wir wünschen Ihnen eine gesunde glückliche Adventszeit<br />

Neustadtstrasse 41 • 32339 Espelkamp Benkhausen<br />

Tel. 05743/1412 • info@meyer-landhandel.de<br />

• Bau- ANDREASSTRASSE und Kunstglaserei6<br />

• Glas- 32312 und Spiegelschleiferei<br />

LÜBBECKE<br />

• Isolierglas • Ganzglastüren<br />

• 24-Stunden-Glas-Notdienst<br />

Tel.: 0 57 41 / 3 18 77 · Fax: 0 57 41 / 31 87 99<br />

E-Mail: tantius.galerie@t-online.de<br />

LANGE STRASSE 40 · 32312 LÜBBECKE<br />

Tel.: 0 57 41 / 1 27 10<br />

Anzeige 2-spaltig, 35 mm hoch<br />

Omnithek.<br />

Individuell gefertigte Möbel<br />

nach Maß für Ihr / Ihre:<br />

Ihr Einrichter aus Petershagen<br />

Omnithek.<br />

Omnithek.<br />

^<br />

• Badezimmer • Wohnzimmer<br />

www.omnithek.de Individuell • Schlafzimmer Direkt vom Hersteller: gefertigte • Büro Individuell Möbel Möbel<br />

Ihr Einrichter aus Petershagen nach • Bibliothek gefertigte<br />

nach Maß Möbel für nach Maß für Ihr/ Ihre:<br />

Ihr • Garderobe<br />

/ Ihre:<br />

• Badezimmer • Wohnzimmer<br />

• Badezimmer<br />

• Wohnzimmer<br />

• Direkt Schlafzimmer vom Hersteller<br />

• Büro<br />

www.omnithek.de • Schlafzimmer • Bibliothek<br />

• Büro • Garderobe<br />

Ihr Einrichter Ihr Einrichter aus Petershagen aus • Bibliothek • • Garderobe<br />

Faltbarer Rollator Fa. Weinberger<br />

kostenlos abzugeben.<br />

Tel.: 05772 9796400<br />

Weihnachtsbäume<br />

ab Nikolaustag<br />

Omnithek Ralf Ralf Müller GmbH && Co. KG<br />

Kreisstraße Kreisstr.<br />

Direkt 10 10 • •<br />

vom Petershagen 32469 Petershagen • 05707 93190<br />

05707 info@omnithek.de / 93 19 0 • info@omnithek.de<br />

•<br />

Hersteller<br />

www.omniothek.de<br />

Omnithek Ralf Müller GmbH & Co. KG<br />

Omnithek Kreisstraße Ralf 10 Müller • 32469 GmbH Petershagen & Co. KG<br />

Kreisstraße 05707 / 9310 19 • 0 32469 • info@omnithek.de Petershagen<br />

05707 / 93 19 0 • info@omnithek.de<br />

Tiere<br />

Andreasstr. 6 • Lübbecke<br />

Tel: 05741-31877<br />

Mail: info@tantius.net<br />

www.Tantius.net<br />

• Duschabtrennungen<br />

• Küchenrückwände<br />

• Konstruktiver Glasbau<br />

• Bilder + Einrahmungen<br />

Tischlermeister i.R. mit kl. Werkstatt<br />

Restauriert Stühle, etc., erledigt div.<br />

Tischlerarbeiten<br />

Tel.: 05741 1726 ab 18 Uhr<br />

Grundpreis 67,90<br />

3-xige-Schaltung -5% = 64,50 -10% = 58,05<br />

23


Aktuelles<br />

Freiherr<br />

vom Stein<br />

Apotheke<br />

Breslauer Str. 29<br />

Telefon:<br />

05772/ 3466<br />

Fax:<br />

05772/ 8549<br />

Wir haben zu April 2023<br />

noch Ausbildungsplätze frei<br />

Heizöl - Diesel<br />

Tel. 05771 97985-0<br />

16077201_000320.$Archiv.16077201_000320.1.archiv.pdf<br />

● Kanalreinigung<br />

● Kanaluntersuchung<br />

● Kanalsanierung<br />

● Roboter-Fräsarbeiten<br />

● Kanaldichtheitsprüfung<br />

Telefon<br />

05743/9326-0<br />

www.picker-kaiser.de<br />

Am 25. <strong>November</strong> in der Schweriner Straße<br />

Weihnachtsmarkt im<br />

einLaden Espelkamp<br />

Zum Ende eines abwechslungsreichen<br />

Jahres freut sich das<br />

Team vom sozialen Kaufhaus<br />

einLaden Espelkamp auf eine<br />

weihnachtliche Atmosphäre und<br />

festliche Stimmung. Am 25. <strong>November</strong><br />

gibt es in der Zeit von<br />

10 bis 18 Uhr einen stimmungsvollen<br />

Weihnachtsmarkt in der<br />

Schweriner Str. 6 in Espelkamp.<br />

„In den letzten Wochen haben<br />

unsere Mitarbeitenden und Teilnehmenden<br />

unserer Beschäftigungsmaßnahmen<br />

mit viel Spaß<br />

und großem Engagement alles<br />

für einen festlichen Jahresausklang<br />

vorbereitet und unser<br />

Haus mit Sternen, Lichtern und<br />

weihnachtlichem Schmuck dekoriert“,<br />

so Mirko Zahn.<br />

Für die kleinen Besucher ist<br />

gegen 15 Uhr der Weihnachtsmann<br />

eingeladen. Für die großen<br />

Besucher gibt es an diesem<br />

Tag Weihnachtliches und Selbstgemachtes<br />

zu entdecken sowie<br />

Waffeln, Bratwurst und Punsch<br />

zur Stärkung.<br />

Je nach Entwicklung der Corona-<br />

Situation sind alle Besucher angehalten,<br />

zum Eigenschutz auf<br />

ausreichend Abstand zu achten<br />

und nach Möglichkeit eine geeignete<br />

Maske zu tragen.<br />

„Wir laden außerdem alle Interessierten<br />

zu unserem offenen<br />

Werkstattangebot in der<br />

Vorweihnachtszeit ein. Jeweils<br />

donnerstags, am 1., 8. und 15.<br />

Dezember, ab 10 Uhr, öffnen wir<br />

unsere Werkstatt für die kreative<br />

und handwerkliche Nutzung<br />

mit fachlicher Begleitung. Dabei<br />

besteht die Möglichkeit, viele<br />

Handwerkstechniken zu erproben<br />

und gemeinsam voneinander<br />

zu lernen. Bei Interesse melden<br />

Sie sich bei uns im sozialen<br />

Kaufhaus oder kontaktieren Sie<br />

Frau Sawatzki telefonisch unter<br />

05772 – 9394423.“<br />

Der einladen hat dienstags bis<br />

freitags von 9 bis 13 Uhr und von<br />

14.30 Uhr bis 18 Uhr sowie am<br />

ersten Samstag im Monat von 9<br />

bis 13 Uhr geöffnet und bietet<br />

viel Zeit zum Stöbern, Schauen<br />

und Staunen. Es gibt längst Vergessenes,<br />

bald wieder Modernes<br />

oder einfach nur Nützliches<br />

und Schönes zu entdecken. Das<br />

Sortiment umfasst gebrauchte<br />

Haushalts- und Dekorationsartikel,<br />

Bekleidung und Tischwäsche<br />

sowie Möbel, Spielzeug, Sportund<br />

Freizeitartikel. Das Team<br />

freut sich auf zahlreiche Besucher,<br />

leuchtende Kinderaugen<br />

und spannende Begegnungen.<br />

einLaden Espelkamp gGmbH<br />

Schweriner Str. 6, Espelkamp<br />

www.einladen-espelkamp.de<br />

Tel. 05772 – 936 268<br />

Die Apotheke<br />

Ihres Vertrauens<br />

✂<br />

<br />

Gutschein<br />

10% Rabatt<br />

auf Ihren rabattfähigen Einkauf<br />

oder<br />

20% Rabatt<br />

auf ein rabattfähiges Produkt<br />

(gültig bis 31. Dezember 2022)<br />

✂<br />

Unsere Bestpreis-Garantie:<br />

Finden Sie in einer Apotheke<br />

in Espelkamp ein nicht rezeptpflichtiges<br />

Produkt günstiger,<br />

erhalten Sie es bei uns zum<br />

gleichen Preis!<br />

Heizöl - Diesel<br />

Tel. 05771 97985-0<br />

Ein helles Licht in dunklen Zeiten<br />

Advents-Aktion<br />

im Haus Wellengrund<br />

Das Team vom Haus Wellengrund<br />

in Levern hat sich für<br />

die Bewohner jetzt eine schöne<br />

Aktion ausgedacht, zu der alle<br />

Leser aufgerufen sind mitzumachen:<br />

„In diesen Zeiten, in denen<br />

nicht nur die Tage dunkler zu<br />

werden scheinen, möchten wir<br />

all unseren Bewohnern und Bewohnerinnen<br />

ein fröhliches und<br />

mutmachendes Zeichen übergeben.<br />

Auch an unserem Hause<br />

gehen die Informationen dieser<br />

Welt nicht spurlos vorbei. Im Gegenteil:<br />

Erinnerungen werden<br />

wach und sie sind nicht immer<br />

positiv“, so die Einrichtungsleiterin<br />

Susanne Schmidt.<br />

Am 1. Dezember soll den Bewohnern<br />

ein mutmachendes<br />

Zeichen übergeben werden:<br />

Jede Bewohnerin, jeder Bewohner<br />

erhält einen selbstgefertigten<br />

Adventskalender aus der Region.<br />

„Das ist unsere Idee.“<br />

Das Team möchte alle Leser<br />

freundlich ansprechen, ob sie<br />

hier sich beteiligen, basteln und<br />

so helfen. „Oder Sie transportieren<br />

diese Idee weiter, weil wir<br />

insgesamt 45 Kalender benötigen“.<br />

Wenn die Idee funktioniert,<br />

dann wird am 30. <strong>November</strong><br />

eine kleine Adventskalender-<br />

Ausstellung mit allen Werken im<br />

Haus Wellengrund veranstaltet,<br />

zu der jeder herzlich einladen<br />

ist.<br />

Für Rückfragen steht Susanne<br />

Schmidt gerne zur Verfügung.<br />

Telefon: 05745-92160.<br />

24


Aktuelles<br />

Basis-Sprachkurse für Geflüchete<br />

Kreis unterstützt<br />

die Integration<br />

Vorsorge<br />

fürs Alter<br />

Je eher man mit dem Sparen<br />

beginnt, desto mehr kommt am<br />

Ende dabei heraus. Der Ratgeber<br />

der Verbraucherzentrale<br />

„Altersvorsorge“ stellt die besten<br />

Strategien für die finanzielle<br />

Absicherung vor und sorgt<br />

dafür, dass das wichtige Thema<br />

auch in Zeiten knapper Kassen<br />

nicht unter den Tisch fällt.<br />

Der Ratgeber hat 232 <strong>Seiten</strong> und<br />

kostet 19,90 Euro, als E-Book<br />

15,99 Euro.<br />

Bestellmöglichkeiten: Im Online-Shop<br />

unter www.ratgeberverbraucherzentrale.de<br />

oder<br />

unter der Telefonnummer 02<strong>11</strong><br />

/ 38 09-555.<br />

Tendenz steigend: Sprachkurse<br />

bleiben weiter sehr nachgefragt<br />

im Mühlenkreis. Mittlerweile<br />

haben 290 Teilnehmende bereits<br />

einen ersten Einblick in die deutsche<br />

Sprache und das Leben hier<br />

gewonnen. Von sechs Sprachkursen<br />

im ersten Durchlauf (1.<br />

Juni bis 31. August 2022) an den<br />

Standorten Bad Oeynhausen,<br />

Espelkamp, Porta Westfalica,<br />

Rahden und Stemwede ist das<br />

Angebot des Kommunalen Integrationsmanagements<br />

(KIM)<br />

im zweiten Durchlauf auf zehn<br />

Kurse angewachsen.<br />

Neu dabei sind die Städte Lübbecke<br />

und Minden. Das KIM,<br />

das dem Kreisschulamt zugeordnet<br />

ist, finanziert die Kurse, die<br />

Umsetzung vor Ort liegt bei den<br />

Kommunen. Der zweite Durchgang<br />

läuft aktuell noch. Hier lernen<br />

viele Geflüchtete aus der Ukraine,<br />

zusammen mit Menschen<br />

aus anderen Herkunftsländern,<br />

die keinen Zugang zu den Integrationskursen<br />

des BAMF haben,<br />

deutsche Grundbegriffe und relativ<br />

einfache Redewendungen,<br />

die im Alltag gut einzusetzen<br />

sind. Gleichzeitig bekommen sie<br />

in den Kursen, indem konkrete<br />

Situationen nachgestellt werden,<br />

Werte, Normen und typische<br />

hiesige Gepflogenheiten im<br />

Zusammenleben vermittelt. Um<br />

es in Neudeutsch zu sagen: der<br />

culture clash soll abgeschwächt<br />

werden und die Teilnehmenden<br />

sich in ihrem unmittelbaren sozialen<br />

Umfeld besser zurechtfinden<br />

können.<br />

Das Foto oben aus einem der<br />

Sprachkurse ist von Cornelia<br />

Riemer-Griebel (Kreis Minden-<br />

Lübbecke).<br />

Ich sehe was, was<br />

Du nicht siehst!<br />

25


s<br />

-<br />

d<br />

-<br />

l-<br />

e<br />

g<br />

n<br />

d<br />

t.<br />

it<br />

r<br />

it<br />

t<br />

-<br />

g<br />

-<br />

l-<br />

il<br />

-<br />

d<br />

n<br />

e<br />

n<br />

r<br />

e<br />

r<br />

f-<br />

-<br />

n<br />

-<br />

g<br />

e<br />

z<br />

Aus aller Welt<br />

Außer der Reihe dran<br />

Obwohl noch nicht alle Menschen<br />

aus der Gruppe mit der<br />

höchsten Priorität versorgt sind,<br />

sind im Impfzentrum des Kreises<br />

Minden-Lübbecke Personen aus<br />

der Gruppe 3 geimpft worden:<br />

Feuerwehrleute.<br />

Unsere Nachbarn<br />

„Zweifach meisterhaft.“<br />

18 Mitgliedern der Hiller Löschgruppen<br />

Unterlübbe, Oberlübbe<br />

und Rothenuffeln wurde am 1.<br />

März ein Impfstoff verabreicht,<br />

bestätigte der Kreis Minden-<br />

Lübbecke. Demnach handelt es<br />

sich um Dosen, die Kliniken dem<br />

Impfzentrum Am Hexenhügel kurzfristig 9 | 32339 Espelkamp-Frotheim<br />

zur konkreten Fall der schnellste<br />

Verfügung Telefon 0 gestellt 57 72 / 9 haben. 94 20 | Fax „Er und nach intensivem Überlegen<br />

0 57 72 / 9 94 33<br />

musste<br />

E-Mail<br />

jedoch<br />

info@zimmerei-dyck.de<br />

schnell verimpft einzige vernünftige Weg, damit<br />

| www.zimmerei-dyck.de<br />

werden, weil er sonst hätte verworfen<br />

werden müssen“, sagte<br />

Kreissprecher Florian Hemann<br />

Frank Rothwell aus Großbritannien<br />

ist der älteste Ruderer, der<br />

den Atlantik überquert hat ohne<br />

Begleitung. 4800 Kilometer ist er<br />

für einen guten Zweck von den<br />

Kanaren bis in die Karibik gerudert.<br />

Mitte Dezember ist er von<br />

La Gomera gestartet und zwei<br />

Monate später in Antigua in der<br />

Karibik angekommen.<br />

Diesen Weltrekord hat der<br />

auf Anfrage. Der Kreis Minden-<br />

Lübbecke hat immer wieder betont,<br />

dass kein übrig gebliebener<br />

Impfstoff vernichtet werden<br />

solle und gleichzeitig dafür Sorge<br />

getragen werden müsse, dass<br />

diese Impfstoffdosen in erster Linie<br />

an Menschen aus der höchsten<br />

Priorität verimpft werden.<br />

Das unterstreicht auch die medizinische<br />

Leiterin des Hiller Impfzentrums<br />

Anke Richter-Scheer:<br />

„Die Impfung der genannten<br />

Löschgruppen war in diesem<br />

der wichtige Impfstoff nicht verworfen<br />

werden musste.“<br />

WB, 4.3.2021<br />

Aus aller Welt<br />

Weltweit<br />

70-Jähriger rudert über den Atlantik<br />

Das.<br />

Private Kleinanzeigen kostenlos<br />

Senden Sie Ihren Text einfach an<br />

kleinanzeigen@muehlenkreisverlag.de<br />

Anzeige<br />

mittwald<br />

Brite aufgestellt, um Spenden<br />

für eine Organisation zu<br />

sammeln, die der Alzheimer<br />

Forschung zu Gute kommt. Er<br />

konnte mehr als 700.000 Britische<br />

Pfund einsammeln. Quelle:<br />

https://nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten/<br />

70-jaehriger-rudert-allein-ueber-den-atlantik<br />

mittwald druck&medien<br />

MEHR ALS EINE DRUCKEREI<br />

Neuer Weg 5 · 32339 Espelkamp<br />

www.mittwaldmedien.de<br />

✆ 05772 - 916688-0 · info@mittwaldmedien.de<br />

Argentinien<br />

Jaguar-Geburt in freier Wildbahn<br />

Acht Jaguare waren im Jahr<br />

2021 insgesamt in den argentinischen<br />

Ibera-Nationalpark entlassen<br />

worden. Davon hat eine<br />

weibliche Großkatze, vor wenigen<br />

Monaten zwei Jungtiere zur<br />

Welt gebracht. Eine versteckte<br />

Kamera hatte die Vermutungen<br />

der Mitarbeiter des Jaguar-Wiederansiedlungszentrums<br />

CRY<br />

bestätigt. Arami, die Jaguar-<br />

Mutter wurde 2018 im Jaguar-<br />

Deutschland<br />

Oben-ohne-Baden erlaubt<br />

An bestimmten Tagen, in diesem<br />

Fall an den Wochenenden, durften<br />

Frauen ohne Bikini Oberteil<br />

in Göttingen in allen vier städtischen<br />

Schwimmbädern baden<br />

gehen. Am 15. September wurde<br />

durch den Sportausschuss<br />

der Stadt Göttingen eine entsprechende<br />

Regelung festgelegt.<br />

Seit Mai gab es dazu eine<br />

Testphase, die am 14. September<br />

auslief.<br />

Großbritannien<br />

Hundekot betreibt Laterne<br />

Ein Erfinder aus England störte<br />

sich an den herumliegenden<br />

Hundehaufen in dem Park neben<br />

seinem Haus. Deshalb tüftelte<br />

er an einer Lösung, die nicht<br />

nur den Hundekot beseitigt,<br />

sondern auch noch einen weiteren<br />

positiven Effekt mit sich<br />

bringt. Heraus kam eine Straßenlaterne,<br />

die mit dem Hundekot<br />

zum Leuchten gebraucht<br />

wird. Dadurch gibt es neben der<br />

Biogas-Laterne, auch noch eine<br />

Sammelstelle für den Hundekot.<br />

Die Laterne steht in Malvern<br />

Hills und funktioniert so:<br />

Hundebesitzer sammeln den Kot<br />

Wiederansiedlungszentrum geboren<br />

und im September 2021<br />

im Nationalpark ausgesetzt.<br />

In der Provinz Corrientes, in Argentinien,<br />

galten die Jaguare<br />

seit 70 Jahren als ausgestorben.<br />

Deshalb bemühen sich Tierschützer<br />

seit vielen Jahren um die<br />

Wiederansiedlung dieser Tiere.<br />

Mittlerweile gibt es geschätzt<br />

wieder 200-300 Jaguare im gesamten<br />

Land.<br />

Laut der Göttinger Sport- und<br />

Freizeit GmbH (GöSF) spricht<br />

nichts gegen eine Fortsetzung<br />

der Regelung. Dieser Beschluss<br />

war durch eine Person ausgelöst<br />

worden, die sich weder als Mann<br />

noch als Frau fühlt und im August<br />

2021 oben ohne baden gegangen<br />

war. Das Schwimmbad<br />

sprach daraufhin einen Verstoß<br />

gegen die Badeordnung aus,<br />

was zu Debatten in Göttingen<br />

geführt hatte.<br />

Spanien<br />

Bald Elektro- statt Pferdekutschen<br />

Das Video eines entkräfteten<br />

Kutschpferdes, das auf dem Boden<br />

in der prallen Sonne lag,<br />

ist der Grund für die rasch eingeführte<br />

neue Regelung zum<br />

Umgang mit Kutschpferden auf<br />

Mallorca. In Windeseile hatte<br />

sich das Video in den sozialen<br />

Medien verbreitet und eine heftige<br />

Debatte unter Tierschützern<br />

und Regierung ausgelöst. In<br />

heißen Sommertagen werden<br />

Touristen mit der Pferdekutsche<br />

durch die Altstadt von Palma de<br />

Mallorca gefahren, doch damit<br />

ist ab 2024 komplett Schluss.<br />

Eine Regelung, die bis zum kompletten<br />

Verbot auf der beliebten<br />

Ferieninsel bereits jetzt gilt, ist<br />

die Hitzewarnstufe. Diese besagt,<br />

dass Pferde ab Hitzestufe<br />

gelb nicht mehr vor die Kutschen<br />

gespannt werden dürfen.<br />

Ab 2024 werden die Pferdekutschen<br />

dann durch Elektrokutschen<br />

ersetzt.<br />

mit einer kostenfreien Papiertüte<br />

ein, werfen ihn in einen Behälter<br />

an der Laterne und drehen<br />

einen Griff, dadurch wird der<br />

Kotbeutel in den Biokomposter<br />

befördert. Beutel samt Inhalt<br />

werden zersetzt, wodurch Gas<br />

entsteht. Dieses wird gesammelt<br />

und bei einsetzen der Dämmerung,<br />

bringt es die Laterne zum<br />

Leuchten. Das Düngemittel, welches<br />

neben dem Gas entsteht,<br />

wird ebenfalls weiterverwendet.<br />

Für einen 2 Stunden Betrieb der<br />

Laterne, braucht es ca. zehn Tüten<br />

Hundekot.<br />

Quelle: nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten<br />

26<br />

25


Aktuelles<br />

Lübbecker Land mit drei Schützen dabei<br />

Parlamentarischer<br />

Abend im Landtag<br />

Hauptversammlung der SG Heinrich-Drake-Siedlung<br />

255 Häuser sind dabei<br />

Alle drei Jahre laden die<br />

Schützenverbände und der<br />

NRW-Landtag zu einem „Parlamentarischen<br />

Abend Schützenbrauchtum“<br />

ein. Nun war<br />

es wieder soweit und rund 850<br />

Schützinnen und Schützen erlebten<br />

einen unterhaltsamen<br />

Abend im hohen Haus von Nordrhein-Westfalen.<br />

Darunter waren auch drei Schützen<br />

aus dem Lübbecker Land.<br />

Auf Einladung der Minden-<br />

Lübbecker Landtagsabgeordneten<br />

Altkreis Bianca Lübbecke Winkelmann ist die waren Sied-<br />

Im<br />

lergemeinschaft Heinz-Erhard Schmidt Heinrich-Drake- (Espelkamp),<br />

Günter aus dem Sprado Espelkamper und Karl-<br />

Siedlung<br />

Westen Heinz Bollmeier mit zurzeit (beide 255 Mitgliederde)<br />

in (Häusern) den Landtag die gekommen.<br />

zweitgröß-<br />

Stemwete<br />

Der Gemeinschaft. Abend begann Neben für die dem Teilnehmerinnen<br />

und den und Aufgaben Teilnehmer des<br />

Zweck<br />

Verbandes sowie die Wohneigentum Abgeordneten steht mit<br />

in einem der SG stimmungsvollen Heinrich-Drake-Siedlunstreich<br />

die auf Förderung dem Vorplatz des nachbar-<br />

des Par-<br />

Zapfenschaftlichelaments.<br />

Miteinanders und<br />

ein reges Gemeinschaftsleben<br />

„Das Schützenwesen hat seinen<br />

im Vordergrund. Hierzu werden<br />

festen Platz in Nordrhein-Westfalen.<br />

Dem trägt der Landtag<br />

regelmäßig gesellige Veranstaltungen<br />

auf die Beine gestellt.<br />

mit dieser Veranstaltung Rechnung<br />

und würdigt das hohe eh-<br />

Im Jahr 2014 sind wieder ein Boßelturnier,<br />

ein Tagesausflug mit<br />

renamtliche Engagement“, so<br />

dem Bus, eine Fahrradtour mit<br />

Bianca Winkelmann. Sie zeigte<br />

Grillen und eine Adventsfeier<br />

sich einmal mehr beeindruckt<br />

mit Ehrungen geplant.<br />

Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung<br />

informierten Tim<br />

FAMILI<strong>EN</strong>-NACHRICHT<strong>EN</strong><br />

von den ganz unterschiedlichen<br />

Uniformen, die zu sehen waren:<br />

„Das zeigt, wie vielfältig Brauchtum<br />

und Tradition in unserem<br />

Bundesland sind.“<br />

Ein großes Lob für die Arbeit<br />

der Schützenvereine äußerte<br />

auch Landtagspräsident André<br />

Kuper: „Das Schützenwesen ist<br />

ein Lebensgefühl. Es hält unsere<br />

Gesellschaft zusammen“, sagte<br />

der Gastgeber in seiner Begrüßung.<br />

„Es steht für Freude und<br />

Freundschaft, Rücksichtnahme<br />

Uges und soziale und Timo Verantwortung Schröder von –<br />

der gerade Firma jetzt, Hilker in Solar Zeiten über vieler die<br />

Möglichkeit, gesellschaftlicher Solarstrom Bruchstellen. für den<br />

Eigenverbrauch Die Schützenfamilie zu speichern. mit ihren<br />

Aufgrund Bräuchen und des Ausscheidens Traditionen ist des in<br />

Beisitzers den Regionen Andreas und Frost Gemeinden erfolgte<br />

eine unseres Neuwahl. Landes verwurzelt. Jürgen Schmidt Ihre<br />

wurde Ursprünge für reichen dieses Amt bis in gewählt. das Mittelalter<br />

nahmen zurück, das doch Ehepaar ihre Werte Pet-<br />

Ferner<br />

ra gehen Stege-Hinz mit der und Zeit.“ Edgar Hinz sowie<br />

Horst Wegner für 25-jährige<br />

Zum Foto: Auf Einladung von<br />

Mitgliedschaft eine Urkunde mit<br />

Bianca Winkelmann (2.v.l.) haben<br />

Günter Sprado (links), Karl-<br />

Nadel und einen Blumenstrauß<br />

in Empfang. Gerhard Kroschin<br />

Heinz Bollmeier (rechts) und<br />

ist bereits seit 10 Jahren im Vorstand<br />

tätig und erhielt eine Ur-<br />

Heinz-Erhard Schmidt (2.v.r.) am<br />

Abend teilgenommen und wurden<br />

auch von Landtagspräsident<br />

kunde mit Nadel sowie ein Blumengesteck.<br />

André Kuper (Mitte) begrüßt.<br />

Weitere Informationen über den<br />

Verband Wohneigentum gibt<br />

es auch im Internet unter www.<br />

mein-wohneigentum.de.<br />

Stadtsportverband: Fortsetzung am 26. Februar<br />

Sportdialog Eheschließungen „Bewegt älter<br />

werden in Espelkamp“<br />

14.10.2022 Marcel Krzycki und Melanie Meier<br />

Brückenstraße 7, Espelkamp<br />

Der 15.10.2022 Stadtsportverband Leonard Espelkamp<br />

lädt zu einer Rotdornstraße Fortsetzungs-<br />

18, viele Espelkamp interessierte und betroffe-<br />

Rowein und vor allem Izabela auch Skoro darum, möglichst<br />

veranstaltung des im Sylwester <strong>November</strong> Czub und ne Urszula Bürger mit Slawinska in den Dialog einzubeziehen.<br />

5, Espelkamp<br />

vergangenen Jahres Schweriner begonnenen<br />

Sportdialogs „Bewegt älter<br />

Straße<br />

21.10.2022 Jürgen Kolomeitschuk Das Projekt und Dorothea steht unter Thiessen der Leitung<br />

Espelkamp von Günter Fröhlich als<br />

werden in Espelkamp“ ein. Der<br />

Schüsselbruch 44,<br />

Termin ist am Mittwoch, 26. Februar,<br />

in der Zeit von 18 Uhr bis sportverbandes Espelkamp für<br />

Homberger Str. 16, Sportbeauftragter Felsberg-Gensungendes Stadt-<br />

20 Uhr im Bürgerhaus hier in Espelkamp.<br />

den Sport der Älteren.<br />

An diesem Abend sollen nach<br />

einer kurzen Vorstellung der Er-<br />

Anmeldungen nimmt der Stadtsportverband<br />

Espelkamp bis<br />

Donnerstag, 20. Februar, entge-<br />

Liebe Timeless-Freundin,<br />

nach dem großen Erfolg unseres Events im letzten Jahr wollen<br />

wir auch in diesem Jahr wieder richtig Gas geben.<br />

Freuen Sie sich mit uns und lassen Sie sich inspirieren von:<br />

• „Inspired by Light“ der neue Make up Trend Frühjahr/<br />

Sommer von Alcina - holen Sie sich Ihr gratis Make up<br />

mit hellen, zarten Tönen für ein neues Styling<br />

• Die exklusive Weltneuheit von Dr. Grandel<br />

„Beautygen“, verjüngt und erneuert die Haut -<br />

fühlen und erleben Sie die neue Pflegelinie<br />

• Shopping bis 18 Uhr, tolle Angebote und beste Beratung<br />

• Gewinnspiel mit tollen Preisen -<br />

Einladung dafür einfach mitbringen<br />

1. Preis Hydro Active Behandlung im Wert von 52,- €<br />

2. Preis Wimpernwelle inkl. Wimpernfärben im Wert von 30,50 €<br />

3. Trend Make up im Wert von 17,- €<br />

• frische Cocktails und beste Stimmung<br />

Seien Sie dabei, am Freitag, den 7. März 2014<br />

von 10 bis 18 Uhr<br />

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Timeless-Team<br />

Gewinn-Coupon mit Name und Adresse ausfüllen und mitbringen<br />

______________________________________________________<br />

______________________________________________________<br />

Bestattungshaus<br />

Karl-Heinz und Sabine<br />

Alle<br />

Wir<br />

Bestattungsarten<br />

Wir begleiten sind für Sie da.<br />

Das Sie sind wir schon<br />

seit 20 Jahren!<br />

Wir begleiten Sie<br />

Neißer Straße 71 • Espelkamp • Tel.: 05772 99033<br />

Neißer Straße · Espelkamp*<br />

Espelkamp • Rahden • Lübbecke Rahden<br />

Tel. (05772) 99033 Tel. (05771) 917688<br />

www.bestattungsdienst-scholz.de<br />

www.bestattungsdienst-scholz.de<br />

Dienst den Lebenden, Ehre den Toten.<br />

Im Atrium • Espelkamp<br />

KOSMETIK by<br />

MARIANNE KLINGEL<br />

Tel. 05772-<br />

935012<br />

Dienst den Lebenden, Ehre den Toten.<br />

!<br />

27<br />

<strong>11</strong><br />

!


Rat & Tat / Müllabfuhr<br />

NEUERÖFFNUNG<br />

RAT & TAT<br />

Kreis Minden-Lübbecke: Tel. 05772 9718-0<br />

Stadt Espelkamp: Tel. 05772 562-0<br />

Bürgerhaus Espelkamp, Wilhelm-Kern-Platz 14<br />

Kulturbüro, Sabine Paßlick, Tel. 05772 562-161<br />

Amt für Jugend und Sport: Trakehner Straße 8, Espelkamp<br />

Frauen in Krisensituationen: Frauenzentrum Hexenhaus,<br />

Espelkamp, Schweidnitzer Weg 18, Tel. 05772 97370;<br />

Frauenhaus-Helpline 0180-5446444 (Tag und Nacht)<br />

Telefonseelsorge: 0800-<strong>11</strong>10<strong>11</strong>1<br />

Breslauer Straße 31 • 32339 Espelkamp<br />

Termine und weitere Infos unter:<br />

Telefon: 05772 6789<br />

16077201_000320.$Archiv.16077201_000320.1.archiv.pdf<br />

● Kanalreinigung<br />

● Kanaluntersuchung<br />

● Kanalsanierung<br />

● Roboter-Fräsarbeiten<br />

● Kanaldichtheitsprüfung<br />

Telefon<br />

05743/9326-0<br />

www.picker-kaiser.de<br />

Jetzt Hörsysteme<br />

kostenlos TEST<strong>EN</strong>!<br />

Heizöl<br />

Diesel<br />

Tankstellen<br />

Telefon 05743 9326-0<br />

32339 Espelkamp<br />

www.picker-kaiser.de<br />

Haushaltsauflösungen<br />

Umzüge<br />

zweiLaden gGmbH<br />

Integrationsfirma<br />

Tel.: 05772 - 9796550<br />

kontakt@zweiladen.de<br />

Heizöl - Diesel<br />

Tel. 05771 97985-0<br />

Die nächste Ausgabe erscheint am 16. Dez.<br />

Ev. Stiftung Ludwig-Steil-Hof:<br />

Seniorenbüro (aktiv sein und gebraucht werden)<br />

Bürgerhaus Espelkamp, Mo.-Fr. 9 - 12.30 Uhr, 05772 99539<br />

Deutsches Rotes Kreuz:<br />

Kleiderkammer: jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat<br />

Ausgabe: 14 - 17 Uhr; jeden 2. Annahme: Mittwoch 15-17 Uhr;<br />

Bürgerhaus (Untergeschoss), Tel. 05772 9773535<br />

Zentrum für Pflegeberatung, Bürgerhaus Espelkamp<br />

Mo., Mi., Fr. 9-12 Uhr, Do., 15-18 Uhr, Tel. 0571 - 807 141 00<br />

Infotelefon-Pflege Kreisweit: Tel. 0571 807-22 807<br />

Mo.-Fr. 9-15 Uhr, Do. auch 15-18 Uhr<br />

Hospiz-Initiative Espelkamp:<br />

Di.: 17-19 Uhr, Fr.: 14.30-16.30 Uhr<br />

Ludwig-Steil-Str. 13, 32339 Espelkamp, Tel. 05772 979270<br />

Trauer-Café: jeden 3. Freitag im Monat, 15-17 Uhr<br />

Gesprächskreis zur Patientenverfügung:<br />

jeden 1. Montag im Monat, 15-17 Uhr<br />

EUTB: (Beratung für Menschen mit Behinderung),<br />

Schweriner Str. 6, jeden 1. und 3. Freitag im Monat 9-12 Uhr<br />

Sozialkaufhaus EinLaden, Schweriner Str. 6, Di bis Fr. 9 - 13<br />

und 14.30 - 18 Uhr, jeder 1. Sa im Monat 9 -13 Uhr, Spendenannahme<br />

Di + Mi 9 - 18 Uhr<br />

MÜLL-ABFUHR<br />

Bezirk 1: Espelkamp-Innenstadt<br />

Biotonne: Fr. 18.<strong>11</strong>., Fr. 2.12., Fr. 16.12.<br />

Restmüll: Fr. 9.12.<br />

Leichtstoff: Mo. 21.<strong>11</strong>.<br />

Altpapier: Di. 22.<strong>11</strong>.<br />

Bezirk 2: Altgemeinde, Fabbenstedt, Fiestel, Vehlage,<br />

Gestringen (nördlich Gestringer Straße)<br />

Biotonne: Fr. 18.<strong>11</strong>., Fr. 2.12., Fr. 16.12.<br />

Restmüll: Fr. 9.12.<br />

Leichtstoff: Di. 22.<strong>11</strong>.<br />

Altpapier: Di. 22.<strong>11</strong>.<br />

Bezirk 3: Frotheim, Schmalge, Isenstedt,<br />

Gestringen (südlich Gestringer Straße)<br />

Biotonne: Do. 17.<strong>11</strong>., Do. 1.12., Do. 15.12.<br />

Restmüll: Do. 8.12.<br />

Leichtstoff: Mi. 23.<strong>11</strong>.<br />

Altpapier: Do. 24.<strong>11</strong>.<br />

28


Recht<br />

Rechtsfragen des Alltags<br />

Hohe Kraftstoffkosten<br />

als besonderes Problem<br />

Berufsbedingte Aufwändungen<br />

in Form von Fahrtkosten mindern<br />

das unterhaltsrechtlich relevante<br />

Nettoeinkommen. Pro<br />

Kilometer werden seit dem 1.<br />

Januar 2022 nach den Leitlinien<br />

des Oberlandesgerichts Hamm<br />

zum Unterhaltsrecht 0,42 € in<br />

Ansatz gebracht (zuvor nur 0,30<br />

€). Nunmehr zu argumentieren,<br />

dass dies anhand gestiegener<br />

Kraftstoffkosten nicht ausreichend<br />

und der Unterhalt deshalb<br />

zu kürzen sei, hilft jedoch<br />

in vielen Fällen nicht weiter.<br />

Bereits jetzt muss nach den Leitlinien<br />

immer geprüft werden,<br />

ob nur die Kosten für die Benutzung<br />

öffentlicher Verkehrsmittel<br />

absetzbar sind, wenn<br />

andernfalls der sogenannte<br />

Mindestunterhalt nicht gezahlt<br />

werden kann.<br />

Hier im ländlichen Raum wird<br />

von dem barunterhaltpflichtigen<br />

Elternteil regelmäßig eingewandt,<br />

dass die Benutzung von<br />

Bus und Bahn gar nicht möglich,<br />

bzw. zeitlich unzumutbar sei.<br />

Interessanterweise hat der Bundesgerichtshof<br />

in einer Entscheidung,<br />

die sich primär gar nicht<br />

auf diese Problematik bezog,<br />

auf folgendes hingewiesen:<br />

Bei kürzeren Fahrtstrecken (in<br />

dortigem Fall <strong>11</strong> km für einen<br />

Weg) könne die überwiegende<br />

Benutzung eines Fahrrades zugemutet<br />

werden. Hohe Fahrtkosten<br />

dürften grundsätzlich<br />

nicht dazu führen, dass für minderjährige<br />

Kinder nicht einmal<br />

der Mindestunterhalt gezahlt<br />

werden könne (vergl. BGH, Beschluss<br />

vom 09.03.2022 zu Az:<br />

XII ZB 233/21 mit weiteren Nachweisen).<br />

Nicole Tschirnich-Heitbrink<br />

Fachanwältin für Familienrecht<br />

Gestringer Straße 3<br />

32339 Espelkamp<br />

Telefon: 05743/3282<br />

Aktueller Ratgeber zur Heizung<br />

Weniger verbrauchen<br />

ist jetzt das Thema<br />

Eine neue und effiziente Heizung<br />

kann den Energieverbrauch<br />

(https://www.giga.de/<br />

news/teure-nk-rechnung-diesezwei-versteckten-stromfressersollte-jeder-kennen-2/)<br />

senken.<br />

In Zeiten von steigenden<br />

Gas- und Stromkosten wird das<br />

Thema aktueller und wichtiger<br />

denn je. Doch Vorsicht: Ein Heizungsaustausch<br />

sollte sorgfältig<br />

geplant werden – meist geht es<br />

dabei um eine Entscheidung für<br />

die kommenden 20 Jahre.<br />

Wer jetzt zukunftsorientiert<br />

handeln will, sollte unbedingt<br />

gesetzliche Vorgaben, Sanierungsvorhaben<br />

und Förderprogramme<br />

miteinbeziehen.<br />

Schließlich werden bei der Wahl<br />

des Energieträgers auch Nachhaltigkeit<br />

und Klimaschutz immer<br />

wichtiger. Der „Ratgeber<br />

Heizung“ der Verbraucherzentrale<br />

hilft dabei, den Überblick<br />

zu behalten, Sparpotenziale zu<br />

erkennen und die individuell<br />

passende technische Lösung zu<br />

finden.<br />

Von Brennwertkessel und Holzheizungen<br />

über Photovoltaikanlagen<br />

und Elektroheizungen<br />

bis hin zu thermischen Solaranlagen<br />

und Hybrid-Wärmepumpen<br />

– die neue und aktualisierte<br />

Auflage erläutert ausführlich die<br />

Vor-und Nachteile der vielen unterschiedlichen<br />

Haustechniken.<br />

Der Ratgeber „Ratgeber Heizung.<br />

Wärme und Warmwasser<br />

für mein Haus“ hat 240 <strong>Seiten</strong><br />

und kostet 19,90 Euro, als E-<br />

Book 15,99 Euro. Er ist in der<br />

Beratungsstelle Minden der Verbraucherzentrale<br />

NRW, Portastr.<br />

9, 32423 Minden erhältlich.<br />

Bestellmöglichkeiten: Im Online-<br />

Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de<br />

oder unter<br />

02<strong>11</strong> / 38 09-555.<br />

Ein starkes Team<br />

Heizung Sanitär<br />

· Notdienst<br />

· Wartungsdienst<br />

· Wärmepumpen<br />

· Komplettbäder<br />

www.team-fegel.de<br />

Inh. Ivan Sawatzki<br />

Espelkamp-Frotheim<br />

Mindener Straße 22<br />

Tel.: 05743-1246<br />

Fax 05743-2004<br />

Wir wünschen all unseren Kunden<br />

eine schöne Weihnachtszeit....<br />

Liebe Kunden, wir vom Team<br />

Scharfe Schere und Styled by Susanne<br />

wünschen Ihnen<br />

eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!<br />

Unsere Öffnungszeiten zum Fest:<br />

Am Samstag den 24.12.22 haben wir geschlossen,<br />

dafür haben wir am Montag, den 19.12.22<br />

von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.<br />

Zur Ratzenburg 1<br />

Espelkamp-Fabbenstedt<br />

Tel.: 05743-9<strong>11</strong>2<strong>11</strong><br />

www.scharfe-schere.com<br />

Wilhelm-Kern-Platz 12<br />

Espelkamp<br />

Tel. 05772 9169122<br />

29


Immunzertifikat<br />

Max Mustermann<br />

✂<br />

✂<br />

✂<br />

Notdienste<br />

Polizei Notruf............<strong>11</strong>0<br />

Feuerwehr Notruf....<strong>11</strong>2<br />

Die Espelkamper Notdienst-Auskunft:<br />

0180 - 50 44 100<br />

Kinderärztlicher Notdienst<br />

Zentrale Notdienstnummer <strong>11</strong>6 <strong>11</strong>7<br />

Kindernotdienst im „ElKi“ (0571) 790 40 40<br />

Krankentransporte<br />

Rettungsdienst: Telefon <strong>11</strong>2, Rettungsdienst (Notfallrettung) <strong>11</strong>2<br />

Rettungsdienst (Krankentransporte) 0571-19222<br />

Krankenfahrten (sitzend) und Fahrdienst für Rollstuhlfahrer:<br />

Taxi URBAN, Tag und Nacht, Espelkamp (05772) 3000 oder Rahden (05771) 844<br />

Y-Taxi, Tag und Nacht, Espelkamp (05772) 9156464<br />

Fahrdienst für Rollstuhlfahrer:<br />

MOBILE DI<strong>EN</strong>STE GmbH, Rahden, Telefon (05771) 968018<br />

Zahnärztlicher Notdienst<br />

Der zahnärztliche Notdienst ist jeweils zu erfragen unter der zentralen Rufnummer<br />

Tel. (01805) 986700<br />

Pflegedienst-Bereitschaft<br />

ATRIUM CARE, Kranken- und Altenpflege, Tel. (05772) 99654<br />

LUDWIG-STEIL-HOF, Häusliche Pflege und Essen auf Rädern, Tel. (05772) 9797707<br />

PFLEGEDI<strong>EN</strong>ST STOCKMANN, Häusliche Kranken- u.Altenpflege, Tel. (05743) 920450<br />

AMBULANTE DI<strong>EN</strong>STE, Fahrdienste und Betreuungen, Tel. (05771) 968018<br />

Paritätische Dienste, Lübbecke, Tel. (05741) 34240, Espelkamp, Tel. (05772) 3622<br />

Apotheken-Notdienst<br />

A Freiherr vom Stein-Apotheke, Espelkamp, Breslauer Str. 29, Tel. (05772) 3466<br />

B City-Apotheke, Espelkamp, Breslauer Straße 16, Tel. (05772) 8855<br />

C Rats-Apotheke, Espelkamp, Breslauer Straße 5, Tel. (05772) 3790<br />

D Ostland-Apotheke, Espelkamp, Ostlandstraße 20, Tel. (05772) 6780<br />

E Kastanien-Apotheke, Espelkamp, Gabelhorst 31 b, Tel. (05772) 3535<br />

F Bahnhof-Apotheke, Lübbecke, Bahnhofstraße 18, Tel. (05741) 34430<br />

G Gänsemarkt-Apotheke, Lübbecke, Gänsemarkt 1, Tel. (05741) 8595<br />

H Nord-Apotheke, Lübbecke, Alsweder Straße 13, Tel. (05741) 809592<br />

I Stern-Apotheke, Lübbecke, Lange Straße 1, Tel. (05741) 7707<br />

J Neue Apotheke, Lübbecke, Lange Straße 20, Tel. (05741) 31980<br />

K Apotheke Gehlenbeck, LK-Gehlenbeck, Lindenstr. 35, Tel. (05741) 369090<br />

L Aesculap-Apotheke, Löhne-Mennighüffen, Lübbecker Str. <strong>11</strong>0, Tel. (05732) 73504<br />

M VITAL Apotheke, Rahden, Hohe Mühle 1, Tel. (05771) 9135103<br />

N Fontane-Apotheke, Rahden, Steinstraße 7, Tel. (05771) 4705<br />

O Köchling‘sche Apotheke, Rahden, Gerichtsstraße 18, Tel. (05771) 2256<br />

P Panda-Apotheke, Espelkamp, Gerhard-Wetzel-Str. 3, Tel. (05772) 9168428<br />

Q Wiehen-Apotheke, Pr.O.-Holzhausen, Bahnhofstraße 29, Tel. (05742) 2575<br />

R Markt Apotheke, Pr. Oldendorf, Marktstraße 3, Tel. (05742) 701238<br />

S Limberg Apotheke, Pr. Oldendorf, Mindener Str. 19, Tel. (05742) 6085810<br />

T Amts-Apotheke, Hüllhorst, Osterstraße 1, Tel. (05744) 1339<br />

U Wittekind-Apotheke, Hüllh.-Schnathorst, Tengerner Str. 21, Tel. (05744) 1538<br />

V Mühlen-Apotheke, Hille, Mindener Str. 82, Tel. (05703) 3814<br />

W Wiehen-Apotheke, Hille-Rothenuffeln, Griepshop 1, 05734/7494<br />

X Löwen-Apotheke, Diepenau, Hauptstraße <strong>11</strong>, Tel. (05775) 302<br />

Y Hünenbrink-Apotheke, LK-Nettelstedt, Ravensberger Str. 37, Tel. (05741) 61608<br />

Z Apotheke in Wehdem, Stemwede, Stemwederberg-Str. 58, Tel. (05773) 1755<br />

*27.<strong>11</strong>. (05745) 2126<br />

18. Nov. C<br />

19. Nov. B<br />

20. Nov. B<br />

21. Nov. O<br />

22. Nov. X<br />

23. Nov. Q<br />

24. Nov. R<br />

25. Nov. H<br />

26. Nov. Z<br />

27. Nov. *<br />

28. Nov. Y<br />

29. Nov. F<br />

30. Nov. J<br />

1. Dez. I<br />

2. Dez. P<br />

3. Dez. K<br />

4. Dez. E<br />

5. Dez. G<br />

6. Dez. D<br />

7. Dez. C<br />

8. Dez. B<br />

9. Dez. M<br />

10. Dez. N<br />

<strong>11</strong>. Dez. X<br />

12. Dez. A<br />

13. Dez. R<br />

14. Dez. V<br />

15. Dez. Q<br />

16. Dez. J<br />

17. Dez. H<br />

18. Dez. M<br />

19. Dez. F<br />

20. Dez. K<br />

21. Dez. I<br />

22. Dez. D<br />

23. Dez. E<br />

City-Apotheke<br />

Breslauer Str. 16 · Tel. 05772-8855 Breslauer Str. 5 · Tel. 05772-3790<br />

Wir sind für Sie da:<br />

• Schnelltests<br />

• Impfungen<br />

• digitale Impf- und<br />

Genesenenausweise<br />

• Immunzertifikate<br />

als Scheckkarte<br />

Kastanien-Apotheke<br />

Gabelhorst 31 b · Tel. 05772-3535<br />

✔<br />

Sprechen Sie uns gerne an.<br />

Immunzertifikat<br />

Max Mustermann<br />

20 %<br />

Preisnachlass<br />

auf ein rabattfähiges<br />

Apothekenprodukt<br />

Gültig bis 31.12.2022<br />

Rats-Apotheke<br />

Gutscheine<br />

20 %<br />

Preisnachlass<br />

auf ein rabattfähiges<br />

Apothekenprodukt<br />

Gültig bis 31.12.2022<br />

immer günstig!<br />

Ist ein Apothekenartikel in Espelkamp nachweislich preiswerter, erhalten Sie diesen<br />

bei uns zu dem Angebotspreis. Einkaufsvorteile nicht kombinierbar, nicht auf<br />

reduzierte Ware und Sonderbestellungen<br />

„Undugu“<br />

mit Aktion<br />

Für die Adventszeit bereitet der<br />

„Eine-Welt-Laden/Undugu“ der<br />

Martins-Kirchengemeinde Espelkamp<br />

wieder seine beliebte<br />

Orangenaktion „Süß statt bitter“<br />

vor. Damit möchte der Laden<br />

„die Erntehelfer in Süditalien<br />

– rund 2000 Wanderarbeiter<br />

und Geflüchtete – unterstützen,<br />

die sonst nur einen Hungerlohn<br />

erhalten und unter erbärmlichsten<br />

Bedingungen hausen“. Die<br />

Initiative „SOS Rosario“ macht<br />

sich mit dieser Aktion stark für<br />

faire Preise für die Bauern, Mindestlohn<br />

für die Arbeiter und<br />

eine Sozialversicherung. Ein Teil<br />

des Erlöses kommt der Arbeit<br />

von „Mediterranean Hope“ zugute,<br />

einem kirchlichen Flüchtlingsprogramm<br />

in Süditalien.<br />

Der genaue Termin für die Adventsaktion“<br />

wird noch rechtzeitig<br />

bekanntgegeben.<br />

30


Kontakt<br />

Espelkamper Nachrichten<br />

Mühlenkreisverlag<br />

Die <strong>EN</strong> vor 20 und<br />

vor 10 Jahren<br />

Gewerbliche Anzeigen<br />

Telefon: 05772-7191<br />

Telefon: 0170 8030859<br />

- auch WhatsApp!<br />

Mail: b.rabbe@<br />

muehlenkreisverlag.de<br />

Redaktion<br />

Telefon: 05772 935395<br />

Mail: redaktion@<br />

muehlenkreisverlag.de<br />

Private Kleinanzeigen<br />

Mail: kleinanzeigen@<br />

muehlenkreisverlag.de<br />

Post: Espelkamper Nachrichten<br />

Hindenburgring <strong>11</strong><br />

32339 Espelkamp<br />

Verteilung<br />

Mail: verteilung@<br />

muehlenkreisverlag.de<br />

Impressum<br />

Vor 20 Jahren blicken die „Espelkamper<br />

Nachrichten“ beim<br />

Aufmacher ganz einfach und<br />

aus persönlicher Sicht auf das<br />

nun zuende gehende Jahr 2002<br />

zurück. Die 12 Monate waren<br />

voll mit wertvollen Begegnungen,<br />

großen Festen, bedeutsamen<br />

Jubiläen und auch besten<br />

Einweihungfeiern.<br />

Am 27. Oktober war im Neuen<br />

Theater gefeiert worden. Das<br />

Schauspielhaus ist umfangreich<br />

renoviert und verschönert worden.<br />

Dabei hat sich die Firma<br />

Harting intensiv eingebracht.<br />

Karin und Paul Gauselmann haben<br />

den Gestringern einen neuen<br />

Brunnen auf dem Dorfplatz<br />

spendiert. Diese Feier war am 2.<br />

Juni, das Wetter ist sonnig. Und<br />

auch hier: viel gute Laune!<br />

REDAKTION-Inside<br />

„Jeder grüßt jeden - jederzeit“.<br />

Das soll schon in der 1950-er<br />

Jahren auf dem hiesigen Söderblom-Gymnasium<br />

ein Leitsatz<br />

bester Güte für das Zusammenleben<br />

und Zusammenarbeiten<br />

gewesen sein. So läuft das auch<br />

hier und heute in unseren Redaktionsräumen<br />

wie auch zu<br />

den Kolleginnen und Kollegen<br />

in den weiteren Bürozimmern<br />

und aus anderen Abteilungen<br />

im Betriebsgebäude hier am<br />

Hindenburgring in Espelkamp.<br />

Dass es dabei schon mal zu kleinen<br />

netten Missverständnissen<br />

Ein Alleinstellungsmerkmal für<br />

den Kultur-Hotspot Espelkamp<br />

ist die „Nacht der Komödianten“.<br />

Dazu sprechen wir gegen<br />

Jahresende 2012 mit dem Event-<br />

Manager André Stargardt.<br />

Eine Feierstunde zum 20-jährigen<br />

Bestehen der Gleichstellungsstelle<br />

in Espelkamp findet<br />

an einem Sonntagvormittag in<br />

der Stadtbücherei statt. Die Diskussion<br />

zum Thema wird von<br />

der heimischen Journalistin Kirsten<br />

Tirre moderiert. Zur in der<br />

Bücherei aufgestellten Ausstellung<br />

„Da muss ich erst meinen<br />

Mann fragen?!“ referiert Birgit<br />

Friederike Haberbosch sehr anschaulich.<br />

In unserer Vereinserie stellen<br />

wir den Badmintonclub Westfalia<br />

Espelkamp vor.<br />

kommen kann, liegt in der Natur<br />

der Sache. „Moin, hallo, wie<br />

geht es?“ „Wir hatten uns doch<br />

schon...“, sagt Kollegin A, hinter<br />

mir über den Flur gehend. Dabei<br />

hatte ich Kollegin B gemeint, im<br />

Bürozimmer direkt gegenüber.<br />

Neulich sagte jemand: „Hallo,<br />

Guten Morgen, mein süßes kleines<br />

Mäuschen!“ Nanu, ein neues<br />

Liebespaar im Kollegium? Mitnichten.<br />

Gemeint war unsere Bürohündin<br />

Nala. Ob das Tier wirklich<br />

verstanden hat, wie nett das<br />

gemeint war?<br />

Die nächste Ausgabe der<br />

Espelkamper Nachrichten<br />

Erscheinung:<br />

73. Jahrgang / 18.<strong>11</strong>.2022<br />

Auflage dieser Ausgabe: 14.000 Exemplare<br />

Redaktion und Anzeigen: Hindenburgring <strong>11</strong> - 32339 Espelkamp<br />

Andreas Brinkmann · Tel. (05772) 935395 · Mobil 0175 / 8 89 33 04<br />

E-Mail: redaktion@muehlenkreisverlag.de<br />

Bianca Rabbe · Tel. (05772) 71 91 · Mobil 0170 / 8 03 08 59<br />

E-Mail: b.rabbe@muehlenkreisverlag.de<br />

Herausgeber, Verlag, Herstellung und Verwaltung:<br />

Ulrich & Martin Meyer GmbH & Co. KG<br />

Postfach 1391 · 32327 Espelkamp<br />

Redaktionsschluss:<br />

Zu guter Letzt....<br />

Gehen Sie mal wieder ins Moor!<br />

Das Gebiet zwischen Isenstedt,<br />

Frotheim, Hille, Nettelstedt, Eilhausen<br />

und Gehlenbeck sollte<br />

für alle von uns eine erste Adresse<br />

sein, wenn es um Naherholung<br />

geht.<br />

Oft ist uns Einheimischen das leider<br />

gar nicht mehr so bewusst,<br />

was für ein herrliches Terrain wir<br />

da vor unserer Haustür liegen<br />

haben. Da müssen erst Gäste<br />

von weiter weg zu Besuch da<br />

sein, wie neulich geschehen, um<br />

selber wieder zu erkennen, wie<br />

schön es in unserer Heimat doch<br />

ist.<br />

Wer stets auf den ausgewiesenen<br />

Wanderwegen bleibt, der<br />

macht auch nichts verkehrt. Aussichtstürme<br />

laden zum Durchatmen<br />

und dann auch sehr zum<br />

Schauen ein. Im Moorhus des<br />

16. Dezember<br />

8. Dezember<br />

Naturschutzbundes (NABU),<br />

unmittelbar südöstlich des Gehlenbecker<br />

Freibades gelegen,<br />

können sich Interessierte auch<br />

umsehen und an Veranstaltungen<br />

und spannenden Führungen<br />

teilnehmen.<br />

Gehen Sie mal wieder in den<br />

Berg! Oder auch „Berch“, wie<br />

wir im Norden von Ostwestfalen<br />

das aussprechen. Klar, macht<br />

uns auch traurig, wie sehr Dürre,<br />

sprich der Klimawandel und<br />

dann auch noch der Borkenkäfer<br />

hier gewütet haben und wüten.<br />

Von seinem besonderen Reiz hat<br />

der Wiehen trotzdem nichts verloren.<br />

Hier müssen - im Gegensatz<br />

zum Moor - zwar Höhenmeter<br />

bewältigt werden. Aber es<br />

geht vergleichsmäßig gemäßigt<br />

bergauf. Wir sind hier ja (noch)<br />

nicht in den Alpen!<br />

31

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!