15.12.2022 Aufrufe

Der Sechzger

Die Vereinszeitung des TSV 1860 Weißenburg

Die Vereinszeitung des TSV 1860 Weißenburg

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

DER SECHZGER<br />

Die Vereinszeitung des TSV 1860 Weißenburg<br />

Jahresrückblicke<br />

Nach der Corona-Zwangspause war in 2023 endlich<br />

wieder ein voller Sportbetrieb möglich. Viel Spaß beim<br />

lesen unserer Berichte.<br />

Großveranstaltungen<br />

2024<br />

Auch in 2024 gib es die 19. Weißenburger Stadtmeisterschaft<br />

im Fußball (FR 05.01.), den 32. Altstadtlauf<br />

(SO 05.05.) und den Jubiläums Rats-Run<br />

(10. Auflage) am ersten Kirchweihsonntag (18.08.).<br />

Danke und frohe<br />

Weihnachten<br />

www.tsv1860weissenburg.de<br />

Zum Jahrsende bleibt uns DANKE zu sagen an alle, die<br />

unseren Verein unterstützen. Wir wünschen ein schönes<br />

Weihnachtsfest und alles Gute für 2024!<br />

1<br />

DEZEMBER 2023 2023 / NR. / NR. 3 / 352. / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 1 04.12.23 10:02


4<br />

DIE NEUE<br />

UNABHÄNGIGKEIT.<br />

4i<br />

100% ELECTRIC.<br />

T H E<br />

UNABHÄNGIGKEIT.<br />

Die BMW eDrive<br />

DER DER DER NEUE BMW BMW BMW X3. X3. X3.<br />

Die Modelle BMW Die eDrive BMW eDrive<br />

Modelle Modelle<br />

100% ELECTRIC.<br />

DIE DER DER DER NEUE NEUE<br />

BMW BMW BMW X3. X3.<br />

NEUE<br />

X3.<br />

#bornelectric<br />

www.bmw.de/<br />

www.bmw.de/<br />

umweltbonus www.bmw.de/ 100% ELECTRIC. Freude am Fahren<br />

DER BMW X3.<br />

umweltbonus umweltbonus Freude am Freude Fahren am Fahren<br />

DER #bornelectric DER NEUE BMW BMW X3. X3.<br />

Abbildung zeigt Sonderausstattungen.<br />

T H E<br />

UNABHÄNGIGKEIT.<br />

#bornelectric<br />

Abbildung zeigt Sonderausstattungen.<br />

Abbildung zeigt Sonderausstattungen.<br />

DER DER DER DER NEUE DER BMW NEUE BMW BMW X3. X3. X3. BMW BMW BMW X3. X3. X3.<br />

#bornelectric<br />

<br />

Abbildung Abbildung AB <br />

<br />

zeigt Sonderausstattungen. 30. zeigt JANUAR Sonderausstattungen.<br />

Sports Activity Vehicle, das mit vielen serienmäßigen BEI Innovationen UNS.<br />

<br />

kW (286 PS)<br />

<br />

begeistert.<br />

<br />

<br />

#bornelectric<br />

<br />

<br />

<br />

Sports Activity Vehicle, das mit vielen serienmäßigen Innovationen begeistert.<br />

kW (286 PS)<br />

<br />

<br />

#bornelectric<br />

<br />

<br />

<br />

#bornelectric<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Abbildung zeigt Sonderausstattungen.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Reine <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Elektromobilität im Kern der Marke BMW: Entdecken Sie mit dem ersten vollelektrischen Gran Coupé<br />

<strong>Der</strong> erste <strong>Der</strong> <br />

<br />

<br />

eine <br />

<br />

BMW erste iX3 läutet BMW eine neue iX3 Ära lokal läutet emissionsfreier eine Fahrfreude neue ein. Ära Entdecken lokal Sie emissionsfreier unser erstes vollelektrisches Fahrfreude<br />

BMW<br />

Sports Sports <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

DER <br />

völlig neue Dimension der Freude am elektrischen Fahren. Lassen Sie sich vom wegweisenden Design,<br />

Activity<br />

<br />

ERSTE BMW i4.<br />

<br />

<br />

einer <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

hohen<br />

Vehicle, Activity Reichweite und<br />

das mit vielen Vehicle, dem souveränen<br />

serienmäßigen das Fahrverhalten<br />

Innovationen mit vielen beeindrucken<br />

begeistert. serienmäßigen – und das lokal völlig emissionsfrei.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Vereinbaren <br />

<br />

Innovationen bege<br />

<br />

Reine <br />

Sie jetzt Ihre persönliche Probefahrt. Wir beraten Sie gern.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Kraftstoffverbrauch <br />

<br />

<br />

Stromverbrauch<br />

<br />

<br />

Elektromobilität BMW i4 im eDrive Kern 40der Marke BMW: Entdecken Sie mit dem ersten vollelektrischen Gran Coupé<br />

<br />

<br />

DER eine <br />

(NEFZ) ERSTE in kWh/100 BMW km: 17,5, Effizienzklasse: A+, elektrische Reichweite (WLTP) in km: 458, Spitzenleistung: 210<br />

(NEFZ) i4.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

völlig neue Dimension der Freude am elektrischen in kWh/100 Fahren. Lassen km: Sie 17,5, sich vom Effizienzklasse: wegweisenden Design, A+, elektris<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Stromverbrauch <br />

<br />

kW <br />

(286 PS)<br />

<br />

kW einer <br />

(NEFZ) in kWh/100 km: --- Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 19,1-16,1; Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 493-590<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

(286 hohen Reichweite PS) und dem souveränen Fahrverhalten <br />

beeindrucken<br />

<br />

– und das lokal völlig emissionsfrei.<br />

<br />

<br />

<br />

Reine <br />

Offizielle <br />

Angaben<br />

<br />

zu Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden <br />

Fassung.<br />

<br />

<br />

<br />

Vereinbaren Angaben<br />

<br />

<br />

<br />

im Elektromobilität NEFZ berücksichtigen Sie jetzt bei Spannbreiten Ihre im Kern persönliche Unterschiede der in Marke der gewählten Probefahrt. BMW: Rad- und Reifengröße, Entdecken Wir beraten im WLTP jegliche Sie Sie mit Sonderausstattung. gern. dem ersten Für seit 01.01.2021 vollelektrischen neu typgeprüfte <br />

Fahrzeuge Gran existieren Coupé die offiziel-<br />

<br />

<br />

#bornelectric<br />

<br />

eine<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Kraftstoffverbrauch len Angaben völlig <br />

<br />

<br />

<br />

nur noch neue nach WLTP.<br />

Dimension BMW i4 eDrive der 40 Freude am elektrischen Fahren. Lassen Sie sich Abbildung vom wegweisenden zeigt Sonderausstattungen. Design,<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

einer<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

hohen Reichweite und dem souveränen Fahrverhalten beeindrucken – und das <br />

lokal völlig emissionsfrei.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Stromverbrauch (NEFZ) in kWh/100 km: --- Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 19,1-16,1; Elektrische Reichweite <br />

<br />

(WLTP) in km: 493-590<br />

<br />

Vereinbaren <br />

<br />

<br />

Sie jetzt Ihre persönliche Probefahrt. Wir beraten Sie gern.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Offizielle Angaben Kraftstoffverbrauch zu Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung.<br />

BMW i4 eDrive 40<br />

<br />

<br />

Angaben <br />

<br />

<br />

im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jegliche Sonderausstattung. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziel-<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

len <br />

<br />

Angaben <br />

Stromverbrauch (NEFZ) in kWh/100 km: --- Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 19,1-16,1; Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 493-590<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

nur noch nach WLTP.<br />

<br />

<br />

Offizielle <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Angaben zu Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

DER <br />

ERSTE BMW i4.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

DER Angaben <br />

Treuchtlinger Str. 19<br />

<br />

im NEFZ berücksichtigen<br />

<br />

<br />

ERSTE bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und BMW Reifengröße, im WLTP jegliche Sonderausstattung. i4. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen<br />

Angaben nur <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Autohaus <br />

<br />

<br />

<br />

noch nach WLTP.<br />

Reine <br />

<br />

Karl Feil GmbH<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

91781 Weissenburg<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Reine Elektromobilität Elektromobilität im Kern der Marke BMW: im Entdecken Kern Sie mit der dem Marke ersten vollelektrischen BMW: Gran Entdecken Coupé Sie mit dem<br />

eine <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

völlig eine <br />

<br />

Tel. 09141 8500-0<br />

<br />

<br />

neue <br />

www.bmw-feil.de völlig Dimension neue der Freude Dimension am elektrischen Fahren. der Lassen Freude Sie sich am vom wegweisenden elektrischen Design, Fahren. Lassen<br />

<br />

einer <br />

Fax Treuchtlinger 09141 850030<br />

<br />

<br />

hohen einer <br />

Str. 19<br />

Reichweite hohen und dem Reichweite souveränen Fahrverhalten und dem beeindrucken souveränen – und das lokal völlig Fahrverhalten emissionsfrei. beeindruc<br />

<br />

<br />

Autohaus <br />

<br />

Karl Feil GmbH<br />

<br />

<br />

<br />

Vereinbaren Vereinbaren <br />

<br />

91781 Weissenburg<br />

Sie jetzt Ihre persönliche Sie jetzt Probefahrt. Ihre Wir beraten persönliche Sie gern. Probefahrt. Wir beraten Sie gern<br />

<br />

<br />

Kraftstoffverbrauch <br />

<br />

<br />

BMW i4 eDrive 40 BMW i4 eDrive Treuchtlinger Tel. 09141 408500-0<br />

Str. 19<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Stromverbrauch Autohaus <br />

Karl Feil GmbH<br />

(NEFZ) in kWh/100 km: --- Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 19,1-16,1; Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 493-590<br />

<br />

Stromverbrauch <br />

<br />

www.bmw-feil.de<br />

(NEFZ) in kWh/100 km: --- Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 19,1-16,1; Elek<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

91781 Fax 09141 Weissenburg 850030<br />

<br />

<br />

Offizielle <br />

Angaben zu Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung.<br />

Angaben <br />

Offizielle <br />

<br />

Angaben zu Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ent<br />

<br />

im Angaben NEFZ <br />

berücksichtigen im bei NEFZ Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten bei Rad- Spannbreiten und Reifengröße, im Unterschiede WLTP jegliche Sonderausstattung. in Für gewählten seit 01.01.2021 neu Rad- typgeprüfte und Fahrzeuge Reifengröße, existieren die offiziellen<br />

Angaben <br />

<br />

Tel. 09141 8500-0<br />

im WLTP jegliche Sonderau<br />

<br />

<br />

<br />

len nur<br />

<br />

<br />

noch Angaben nach www.bmw-feil.de<br />

WLTP.<br />

nur noch nach WLTP.<br />

Fax 09141 850030<br />

<br />

<br />

<br />

Händler Service<br />

zertifizierter zertifizierter Händler<br />

Händler Service<br />

2<br />

<br />

<br />

4i<br />

100% ELECTRIC.<br />

DER ERSTE VOLLELEKTRISCHE BMW iX3.<br />

DER AB 30. ERSTE JANUAR VOLLELEKTRISCHE BEI UNS. BMW iX3.<br />

DER AB Sports <br />

Activity 30. Vehicle,<br />

ERSTE JANUAR das mit vielen serienmäßigen<br />

VOLLELEKTRISCHE BEI Innovationen UNS. begeistert.<br />

BMW iX3.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<strong>Der</strong> erste BMW iX3 läutet eine neue Ära lokal emissionsfreier Fahrfreude ein. Entdecken Sie unser erstes vollelektrisches BMW<br />

<strong>Der</strong> Stromverbrauch erste BMW iX3 (NEFZ) läutet in eine kWh/100 neue km: Ära 17,5, lokal Effizienzklasse: emissionsfreier A+, Fahrfreude elektrische ein. Reichweite Entdecken (WLTP) Sie unser in km: erstes 458, Spitzenleistung: vollelektrisches 210 BMW<br />

<strong>Der</strong> erste BMW iX3 läutet eine neue Ära lokal emissionsfreier Fahrfreude ein. Entdecken Abbildung Sie zeigt unser Sonderausstattungen.<br />

Stromverbrauch (NEFZ) in kWh/100 km: 17,5, Effizienzklasse: A+, elektrische Reichweite (WLTP) in<br />

erstes<br />

km: 458,<br />

vollelektrisches<br />

Spitzenleistung:<br />

BMW<br />

210<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

DER DER<br />

<br />

Stromverbrauch<br />

<br />

ERSTE ERSTE VOLLELEKTRISCHE VOLLELEKTR<br />

BMW iX3.<br />

(NEFZ) in kWh/100 km: 17,5, Effizienzklasse: A+, elektrische Reichweite Abbildung (WLTP) zeigt in Sonderausstattungen.<br />

km: 458, Spitzenleistung: 210<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

kW <br />

(286 PS)<br />

<br />

AB AB 30. JANUAR 30. JANUAR BEI UNS.<br />

<br />

<br />

<br />

BEI <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

DER <br />

ERSTE BMW i4.<br />

<br />

<br />

UNS.<br />

<br />

<br />

<br />

zertifizierter Händler<br />

Autohaus Karl Feil GmbH Karl Feil GmbH<br />

Treuchtlinger Str. 19<br />

<br />

<br />

91781 Weissenburg<br />

<br />

Händler<br />

zertifizierter zertifizierter Händler<br />

Händler<br />

Tel. 09141 8500-0<br />

MINI<br />

MINI<br />

Service<br />

Service<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Treuchtlinger Str. 19<br />

91781 Weissenburg<br />

04.12.23 10:02<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 2 04.12.23 10:02<br />

Tel. 09141 8500-0


Nr. 1 Januar<br />

Nr. 1<br />

2022 51.<br />

Januar<br />

Jahrgang<br />

2022<br />

Nr. 1 Januar 2022 51. Jahrgang<br />

Impressum<br />

1.Vorsitzender<br />

Impressum<br />

1.Vorsitzender<br />

Herausgeber:<br />

Thomas Strobl<br />

Herausgeber:<br />

Thomas Strobl<br />

Impressum<br />

1.Vorsitzender<br />

Turn- und Sportverein 1860 Weißenburg i. Bay. e.V. Bgm.-Hemmeter-Stra<br />

Turn- und Sportverein 1860 Weißenburg i. Bay. e.V. Bgm.-Hemmeter-Straße 7 91781 Weißenburg<br />

Herausgeber:<br />

Thomas Gunzenhausener Strobl Str. 45 Tel. (09141) 974041<br />

Gunzenhausener Str. 45 Tel. (09141) 974041 thomasralfstrobl@hotmail.com<br />

Turn- und Sportverein 1860 Weißenburg i. Bay. e.V. Bgm.-Hemmeter-Straße 91781 Weißenburg 7 91781 Weißenburg<br />

Impressum<br />

1.Vorsitzender<br />

91781<br />

Gunzenhausener<br />

Weißenburg<br />

Str. 45 Tel. www.tsv1860weissenburg.de<br />

(09141) 974041 thomasralfstrobl@hotmail.com Stellv. Vorsitzend<br />

Herausgeber:<br />

Thomas www.tsv1860weissenburg.de<br />

Strobl<br />

91781 Weißenburg<br />

Stellv. Vorsitzender- Sportbetrieb<br />

Franz Wokon<br />

Turn- und Sportverein 1860 Weißenburg i. Bay. e.V. Bgm.-Hemmeter-Straße 7 91781 Weißenburg<br />

IMPRESSUM www.tsv1860weissenburg.de NR. 2 | DEZEMBER 2023 Stellv. Franz Wokon Vorsitzender- | 52. JAHRGANG<br />

Sportbetrieb<br />

Am Hirschfeld 25<br />

Gunzenhausener Str. 45 Tel. (09141) 974041 thomasralfstrobl@hotmail.com<br />

Franz Am Gläubiger-Ident: Hirschfeld Wokon 25DE07ZZZ00000131763 91781 Weißenburg Tel. (09141) 73234<br />

91781 Weißenburg<br />

Gläubiger-Ident: DE07ZZZ00000131763 Am Tel. Hirschfeld (09141) 73234 25<br />

91781 fwokon@gmx.de<br />

Weißenburg<br />

www.tsv1860weissenburg.de<br />

Stellv. Vorsitzender- Sportbetrieb<br />

Herausgeber: Turn- und Sportverein Gläubiger-Ident: DE07ZZZ00000131763 Geschäftsführerin/Mitgliederverwaltung:<br />

Tel. (09141) 73234 fwokon@gmx.de Stellv. Vorsitzend<br />

Franz Wokon<br />

1860 Weißenburg i. Bay. e.V., Gunzenhausener Str. 45, Doris Gsänger, Gunzenhausener Stellv. Sparkasse Vorsitzender Mittelfranken Str. - Finanzen Süd:<br />

Werner Fiegl<br />

45,<br />

Am Hirschfeld 25<br />

91781 Weißenburg<br />

91781 Weißenburg • www.tsv1860weissenburg.de<br />

Sparkasse Mittelfranken Süd: 91781 Weißenburg, Stellv. Werner Kto. 1325<br />

Handy Vorsitzender Fiegl (BLZ 764 500<br />

0171/2654136 - Finanzen 00) Am Birkhof 54<br />

Gläubiger-Ident: DE07ZZZ00000131763 Tel. (09141) 73234 fwokon@gmx.de<br />

Kto. Sparkasse 1325 (BLZ Mittelfranken 764 500 00) Süd:<br />

Werner Am IBAN: Birkhof DE Fiegl 10547645 0000 0000 001325 91781 Weißenburg Tel. 0170 7753471<br />

verwaltung@tsv1860weissenburg.de<br />

IBAN: Kto. 1325 DE 10 (BLZ 7645 7640000 5000000 00) 001325 Am Tel. BIC: Birkhof 0170 BYLADEM1SRS 7753471 54 91781 wfiegl@autohaus-werner-fiegl.de<br />

Weißenburg<br />

1. Vorsitzender: Thomas Strobl, Bgm.-Hemmeter-<br />

Stellv. Vorsitzender - Finanzen<br />

BIC: IBAN: BYLADEM1SRS<br />

10 7645 0000 0000 001325 Tel. 0170 7753471 wfiegl@autohaus-werner-fiegl.de Stellv. Vorsitzend<br />

Str. Sparkasse 7, 91781 Mittelfranken Weißenburg, Süd: Tel. 09141/974041 Werner Fiegl<br />

BIC: BYLADEM1SRS Vereinsgelände Rezataue mit Gaststätte<br />

Stellv.<br />

Raiffeisenbank<br />

Vorsitzender<br />

WUG-GUN<br />

- Liegenschaften<br />

Robert Merkel<br />

thomasralfstrobl@hotmail.com<br />

Kto. 1325 (BLZ 764 500 00) Am Birkhof 54 Rasenplätze-Allwetterplatz-Beachvolleyballfelder<br />

91781 Weißenburg<br />

Raiffeisenbank WUG-GUN<br />

Stellv. Kto. 3080021<br />

Robert Vorsitzender (BLZ 76069468)<br />

Merkel - Liegenschaften Alte Weimersheimer<br />

IBAN: DE 10 7645 0000 0000 001325 Tel. 0170 7753471 wfiegl@autohaus-werner-fiegl.de<br />

Kto. Raiffeisenbank 3080021 (BLZ WUG-GUN 76069468) Anschrift: Gunzenhausener Robert IBAN: Str. 45, 91781 BIC: BYLADEM1SRS<br />

Alte Weimersheimer Merkel DE 12 76069468 0003 080021 Tel. (09141) 974330<br />

Str. 22 91781 Weißenburg<br />

Stellv. Vorsitzender – Sportbetrieb: Franz Wokon,<br />

Stellv.<br />

IBAN: Kto. 3080021 DE<br />

Vorsitzender<br />

12 76069468 (BLZ 76069468)<br />

- Liegenschaften<br />

0003 080021 Alte BIC:<br />

Tel. Weimersheimer GENODEF1GU1<br />

(09141) 974330Str. 22 91781 robertmerkel@t-online.de<br />

Weißenburg Handy: 0170 999768<br />

Am Hirschfeld 25, 91781 Weißenburg, Tel. 09141/73234 Gläubiger-Ident: DE07ZZZ00000131763<br />

Raiffeisenbank WUG-GUN<br />

Robert BIC: IBAN: GENODEF1GU1 12 76069468 0003 080021 Tel.<br />

Merkel<br />

Handy: (09141) 0170974330 9997684 robertmerkel@t-online.de<br />

fwokon@gmx.de<br />

BIC: GENODEF1GU1<br />

Kto. 3080021 (BLZ 76069468) Alte Weimersheimer Str. 22 Sparkasse 91781 Weißenburg Mittelfranken-Süd: Handy: 0170 9997684<br />

<br />

Kto. 1325<br />

Webmaster<br />

Andreas Hannosy<br />

IBAN: DE 12 76069468 0003 080021 Tel. (09141) 974330 (BLZ robertmerkel@t-online.de<br />

764 500 00) IBAN: <br />

DE 10 7645 0000 0000 0013 25<br />

Stellv. BIC: GENODEF1GU1 Vorsitzender – Liegenschaften: Handy: Webmaster<br />

<br />

Roland Mayer - Roland.Mayer1860@t-online.de Lerchenstraße 9<br />

0170 9997684 BIC: BYLADEM1SRS Andreas Hannosy<br />

Roland<br />

Webmaster<br />

Andreas Buchenweg<br />

Mayer - Roland.Mayer1860@t-online.de Lerchenstraße<br />

Hannosy 10 - 91781 Weißenburg Tel. (09141) 3767<br />

9 91781 Weißenburg<br />

Robert Merkel, Alte Weimersheimer Str. Roland 22, 91781 Mayer - Weißenburg,<br />

Tel. 09141/974330, Handy: 0170/<br />

Roland.Mayer1860@t-online.de Raiffeisenbank WUG-GUN<br />

Lerchenstraße Tel. (09141) 976019 9 od. (0177)6018600 91781 Weißenburg<br />

<br />

Buchenweg 10 - 91781 Weißenburg Tel. (09141) 3767 andreas.hannosy@gmx.de<br />

Buchenweg 9997684, 10 - 91781 Weißenburg<br />

Webmaster<br />

Andreas Tel. (09141) Hannosy 976019 od. (0177)6018600 Kto. 3080021 (BLZ Tel. 760 (09141) 6943767 68) IBAN: DE andreas.hannosy@gmx.de stellv. Vorsitzend<br />

12 7606 9468<br />

robertmerkel@t-online.de<br />

Tel. (09141) 976019 od. (0177)6018600<br />

Layout<br />

Roland Mayer<br />

Roland Mayer - Roland.Mayer1860@t-online.de Lerchenstraße 9 0003 91781 Weißenburg 0800 21 BIC: stellv. GENODEF1GU1<br />

Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit/Sponsoring<br />

stellv. Markus Vorsitzender Scharrer - Markus.Scharrer@gmx.de Öffentlichkeitsarbeit/Sponsoring Buchenweg 10<br />

Buchenweg 10 - 91781 Weißenburg Tel. Layout (09141) 3767 andreas.hannosy@gmx.de Roland Mayer<br />

Stellv. Vorsitzender – Jugend: Andreas Layout Hannosy, Webmaster: Roland Zur Steingrube Mayer, 7 Roland.Mayer1860@-<br />

- 91747 Theilenhofen Tel. (09141) 976019<br />

Tel. (09141) 976019 od. (0177)6018600<br />

Markus Scharrer - Markus.Scharrer@gmx.de Buchenweg 10 91781 Weißenburg<br />

Markus Scharrer - Markus.Scharrer@gmx.de<br />

Lerchenstr. 9, 91781 Weißenburg, Tel. 09141/3767<br />

stellv. Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit/Sponsoring<br />

t-online.de, Buchenweg 10, 91781 Weißenburg, 91781 Weißenburg Handy: 0177 601860<br />

Zur Steingrube 91747 Theilenhofen Tel. (09141) 976019 roland.mayer1860@t-online.de<br />

Zur Steingrube 7 - 91747 Theilenhofen<br />

andreas.hannosy@gmx.de<br />

Layout<br />

Roland Mayer<br />

Tel. 09141/976019 Tel. Druck<br />

od. (09141)<br />

Handy: 0177/6018600<br />

976019 roland.mayer1860@t-online.de<br />

0177 6018600<br />

Handy: Buch- und 0177 Offsetdruckerei 6018600 Braun & Elbel<br />

Schriftführer<br />

Markus Scharrer - Markus.Scharrer@gmx.de Buchenweg Druck 10 91781 Weißenburg<br />

Druck<br />

Wildbadstr. 16/18<br />

Meyer Josef<br />

Zur Steingrube 7 - 91747 Theilenhofen Tel. (09141) 976019<br />

Stellv. Vorsitzender – Öffentlichkeitsarbeit/<br />

Buch- und Offsetdruckerei Braun Layout: roland.mayer1860@t-online.de<br />

Elbel be media Schriftführer – Werbeagentur Weißenburg<br />

Buch- und Offsetdruckerei Braun & Elbel<br />

Schriftführer<br />

91781 Weißenburg Berger Str. 9<br />

Handy: 0177 6018600<br />

Sponsoring: Roland Mayer, Buchenweg Wildbadstr.<br />

Wildbadstr. 10, 16/18<br />

16/18<br />

Meyer<br />

Meyer<br />

Josef<br />

Josef<br />

Tel. (09141) 4896<br />

Druck<br />

91781 91781 Weißenburg, Handy: 0177/6018600, 91781 Weißenburg Druck: Buch- und Berger Berger Offsetdruckerei Str. Str. 99 Braun 91781 91781 & Weißenburg Elbel, Weißenburg Handy: 0151 158107<br />

Buch- und Offsetdruckerei Braun & Elbel<br />

Schriftführer<br />

roland.mayer1860@t-online.de<br />

Wildbadstr. 16/18, Tel. Tel. Erscheinungsweise: 91781 (09141) (09141) Weißenburg<br />

4896 4896 vierteljährlich brigitte.meyer@onlinehome.de<br />

Wildbadstr. 16/18<br />

Meyer Josef<br />

Handy: <strong>Der</strong> Bezugspreis<br />

0151 015115810725<br />

ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Geschäftsführerin<br />

91781 Weißenburg Berger Str. 9 91781 Weißenburg<br />

Erscheinungsweise: vierteljährlich<br />

Anna-Lena Herter<br />

Schriftführer:<br />

Tel. (09141) 4896 Organisation brigitte.meyer@onlinehome.de DER SECHZGER: Roland Mayer<br />

<strong>Der</strong> Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.<br />

Geschäftsführerin/Mitgliederverwaltung<br />

Gunzenhausener Str<br />

Matthias Teichert, Am Birkhof 44, Handy: 0151 15810725<br />

Anna-Lena Herter<br />

Tel. (09141) 7407064<br />

Erscheinungsweise: vierteljährlich<br />

91781 Weißenburg, Handy: 0176/42020004,<br />

<strong>Der</strong> Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag Str. 45 enthalten.<br />

<strong>Der</strong> Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Geschäftsführerin/Mitgliederverwaltung<br />

Gunzenhausener Str. 45 91781 Weißenburg<br />

matthiasteichert1981@gmail.com<br />

Tel. (09141) 7407064<br />

anna-lena.herter@gmx.de<br />

Anna-Lena Herter<br />

Gunzenhausener Str. 45 91781 Weißenburg<br />

Sport - Symbole Vereinsgelände<br />

Rasenplä<br />

Tel. (09141) 7407064 anna-lena.herter@gmx.de<br />

Rezataue mit mit Gaststätte<br />

Anschrift: Gu<br />

Sport - Symbole<br />

Rasenplätze-Allwetterplatz-Beachvolleyballfelder<br />

Vereinsgelände<br />

Anschrift:<br />

Rezataue mit Gaststätte<br />

Gunzenhausener Str. Str. 45, 45, 91781 91781 Weißenburg<br />

Fam.<br />

Sport - Symbole<br />

Rasenplätze-Allwetterplatz-Beachvolleyballfelder<br />

Fam. Bengel Bengel 3<br />

Tel.<br />

Anschrift: Gunzenhausener Str. 45, 91781 Weißenburg <strong>Sechzger</strong> 1/22 Tel. 09141/8744730<br />

TSV 1860 Weißenburg<br />

Fam. Bengel<br />

<strong>Sechzger</strong> 1/22<br />

04.12.23 10:02<br />

Tel. 09141/8744730 TSV 1860 Weißenburg<br />

Seite Seite 3 3<br />

Nr. 1 Januar 2022 51. Jahrgang<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 3 04.12.23 10:02<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG


Auf ein Wort<br />

V O N T H O M A S S T R O B L<br />

1. Vorstand des TSV 1860 Weißenburg<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

4<br />

Liebe Mitglieder,<br />

wieder geht ein Jahr zu Ende und somit ist es wieder Zeit, das<br />

zu Ende gehende Jahr kurz Revue passieren zu lassen. Die Corona-Pandemie<br />

ist überwunden und wir können wieder auf ein<br />

normales Sportjahr zurückblicken.<br />

2023 war ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Volleyballerinnen<br />

spielten in der Landesliga sehr erfolgreich und konnten lange<br />

vom zweiten Aufstieg in Folge träumen. Ähnlich erging es<br />

den Volleyball-Herren in der Bezirksliga. Die Handball-Herren<br />

stiegen in die Bezirksoberliga auf. Die Ringer spielen in<br />

der Landesliga auch wieder vorne mit. Die Basketball-Damen<br />

tun sich dagegen in der Bayernliga Nord schwer. Die 1. Fußballmannschaft<br />

hat zum zweiten Mal den Klassenerhalt in der<br />

Landesliga geschafft, und auch in der laufenden Saison ist noch<br />

ein positiver Abschluss in Reichweite.<br />

Leider ist es uns im Sommer nicht gelungen, für das laufende<br />

Schuljahr einen FSJler oder eine FSJlerin zu finden. Die Stelle<br />

ist deshalb unbesetzt. Wir haben die Stelle daraufhin<br />

nach Ablauf der Bewerbungsfrist zusätzlich im Rahmen<br />

des Bundesfreiwilligendiensts ausgeschrieben.<br />

Auch das hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht.<br />

Es ist zwar bis zum nächsten Freiwilligen<br />

Sozialen Jahr noch etwas hin. Es beginnt immer im<br />

August. Trotzdem möchte ich schon an dieser Stelle<br />

möglichst frühzeitig darauf hinweisen, dass wir<br />

auch 2024 wieder einen FSJler bzw. eine FSJlerin einstellen<br />

würden.<br />

Zu den Aufgaben gehören Sportangebote in der Weißenburger<br />

Grundschule und in Kindergärten<br />

sowie die Unterstützung einzelner Abteilungen.<br />

Wir suchen eine Person:<br />

mindestens 18 Jahre, Schulabschluss,<br />

Führerschein und Spaß am Umgang<br />

mit Kindern. Von daher eigenen sich besonders junge Erwachsene,<br />

die einen pädagogischen Beruf anstreben. Interessenten<br />

sollten sich möglichst frühzeitig melden. Denn es steht nur<br />

eine begrenzte Zahl von Stellen im Sport bayernweit zur Verfügung.<br />

Sobald die Stellen vergeben sind, können wir niemand<br />

mehr einstellen, selbst wenn wir noch niemanden haben.<br />

Auch unsere spartenübergreifenden Großveranstaltungen<br />

fanden 2023 wieder statt. <strong>Der</strong> Altstadtlauf knüpfte unter der<br />

neuen Führung von Roland Mayer nahtlos an die früheren<br />

Auflagen an. <strong>Der</strong> Rats-Runners-Lauf stellte einen neuen Teilnehmerrekord<br />

auf. Die Attraktivität der Route konnte ein weiteres<br />

Mal gesteigert werden. Finanziell haben sich beide Veranstaltungen<br />

wieder sehr für uns gelohnt und gutes Geld in die<br />

Kassen der Sparten gespült.<br />

Die Mitgliederversammlung findet wie üblich Anfang Juli in<br />

unserem Sportheim statt. Bitte denkt daran, dass die Einladung<br />

inzwischen nicht mehr über den <strong>Sechzger</strong> erfolgt, sondern<br />

über die Homepage und über das Weißenburger Tagblatt. <strong>Der</strong><br />

Termin wird im April auf unserer Homepage angekündigt.<br />

Die Einladung erfolgt dann mit der endgültigen Tagesordnung<br />

zwei bis drei Wochen vorher im Tagblatt.<br />

Zu besetzen ist immer noch die Position des Stellvertretenden<br />

Vorsitzenden Finanzen. Außerdem ist<br />

geplant, den Ehrungsabend wieder von der Mitgliederversammlung<br />

zu trennen. Die Zusammenlegung<br />

hat sich wohl nicht bewährt. Die Ehrungen sollen in<br />

einer eigenen Veranstaltung im Herbst erfolgen. Robert<br />

Merkel und Rudi Wechsler wollen sich hierzu ein<br />

neues Format überlegen.<br />

Herzlich bedanke ich mich bei all unseren<br />

Gönnern, Spendern und Sponsoren,<br />

die es uns mit ihren Zuwendungen<br />

2023 wieder ermöglicht<br />

haben, unser Sportangebot in<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 4 04.12.23 10:02


diesem Umfang aufrechtzuerhalten. Weiter danke ich dem<br />

Weißenburger Tagblatt für die ausführliche Darstellung unseres<br />

Sportbetriebs. Mein Dank gilt der Stadt Weißenburg und<br />

Herrn OB Schröppel für die Unterstützung. Ich bedanke mich<br />

bei der Sparkasse Mittelfranken-Süd, die bei der Finanzierung<br />

sportlicher Veranstaltungen einen großen Beitrag geleistet hat.<br />

Herzlichen Dank auch der Raiffeisenbank.<br />

All den Firmen und Personen, die uns mit Bandenwerbung<br />

am Sportplatz oder in der Halle, mit Plakatwerbung, mit Werbung<br />

im <strong>Sechzger</strong> oder im Echo oder auf der Homepage unterstützten,<br />

möchte ich ebenfalls ganz herzlich danken. Diese<br />

Werbepartnerschaft ist für uns sehr wichtig, aber hoffentlich<br />

auch für die Partner. Ein wechselseitiger Vorteil entsteht dann,<br />

wenn wir unsere Mitglieder überzeugen können, dass sie vor<br />

allem bei unseren Werbepartnern ihre Einkäufe tätigen sollen.<br />

Darum möchte ich auch an dieser Stelle wieder herzlich bitten.<br />

Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür. Ich wünsche<br />

Ihnen allen persönlich und im Namen des Vorstandes und des<br />

Vereinsrates des TSV 1860 Weißenburg ein fröhliches und gesegnetes<br />

Weihnachtsfest, angenehme und stressfreie Feiertage<br />

und einen guten Rutsch ins neue Jahr.<br />

Liebe Grüße<br />

Thomas Strobl<br />

<strong>Der</strong> TSV 1860 Weißenburg e.V. sucht ab 19.08.2024 einen<br />

jungen Erwachsenen für das<br />

Freiwillige Soziale Jahr<br />

Wir sind ein Sportverein mit ca. 1.500 Mitgliedern in derzeit 14 Abteilungen.<br />

Wir erwarten eine selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise. Deine Aufgabe besteht in der Planung<br />

und Durchführung von Trainingseinheiten in verschiedenen Abteilungen sowie an Schulen (allein oder mit unseren<br />

Trainern) und in der Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Vereinsveranstaltungen. Einsatzort ist<br />

Weißenburg. Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Wochenstunden, wovon ca. 75 Prozent auf unsere Sport- und Betreuungsangebote<br />

entfällt. Die restliche Zeit dient der Vorbereitung. Weitere Informationen gibt es unter www.bsj.org, die<br />

auch das Bewerbungsverfahren zentral für uns abwickelt.<br />

Einschlägige Berufserfahrung ist nicht zwingend erforderlich. Eine ausreichende Einarbeitung wird sichergestellt. Du<br />

bist der/die Richtige für uns, wenn<br />

– Du Deine Schulausbildung im Sommer 2024 abschließt,<br />

– im September 2024 mindestens 18 Jahre alt bist,<br />

– evtl. ein Lehramtsstudium oder eine anderweitige pädagogische Ausbildung planst und<br />

– Freude und Geschick im Umgang mit Kindern hast.<br />

Nähere Informationen sind erhältlich bei unserem 1. Vorsitzenden Thomas Strobl unter 09141/5055.<br />

TURN- und SPORTVEREIN 1860 WEISSENBURG i.BAY. e.V.<br />

Gemäß § 9 der Satzung ergeht hiermit herzliche EINLADUNG an alle Mitglieder des TSV 1860 Weißenburg<br />

e.V. zur Mitgliederversammlung 2024 am Donnerstag, 4. Juli 2024, um 19.30 Uhr im Sportheim<br />

Rezataue, Gunzenhausener Str. 45.<br />

Thomas Strobl, 1. Vorsitzender<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

5<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 5 04.12.23 10:02


Die Mischung machtʾs<br />

traße. Insgesamt nahmen 350 der jüngsten Starter bis sieben Jahre teil. Das Motto: „Spaß<br />

t von der Montessori-Schule Weiboldshausen (prozentual nach Anzahl der Schüler).<br />

Foto: Mathias Hochreut<br />

V O N M A T H I A S H O C H R E U T H E R<br />

im<br />

aus<br />

was<br />

eisameine<br />

ln –<br />

elen<br />

igen<br />

en-<br />

Das<br />

uch<br />

ehund<br />

hrer<br />

mho<br />

ppers—<br />

lmheu,<br />

enburg<br />

Markus<br />

, Mate<br />

owski),<br />

Berns,<br />

eißen—<br />

b, Ste—<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

WEISSENBURGER ALTSTADTLAUF<br />

Mit 970 Teilnehmern hat die 31. Auflage 2023 einen neuen Rekord<br />

aufgestellt und damit auch das Konzept der Veranstalter bestätigt.<br />

„<strong>Der</strong> Altstadtlauf ist eine der Veranstaltungen, die sich zum<br />

Ziel gesetzt hat, den Nachwuchs zu fördern, zum Sport zu animieren<br />

und damit einer breiten Zielgruppe ein sportliches Ereignis<br />

zu bieten. (. . .) Doch auch jeder ambitionierte Läufer kann<br />

Teilnehmeran<br />

seine<br />

und<br />

eigene<br />

Zuschauermagnet:<br />

Leistungsgrenze<br />

374 Kinder<br />

gehen.“<br />

und<br />

Mit<br />

Jugendliche<br />

diesen<br />

nahmen<br />

Worten<br />

an den<br />

Schülerläufen<br />

umschreiben<br />

der<br />

die<br />

unterschiedlichen<br />

Veranstalter<br />

Jahrgänge<br />

– der TSV<br />

teil.<br />

1860 Weißenburg, der<br />

Förderverein pro Leichtathletik und die Stadt Weißenburg –<br />

den Altstadtlauf. Ziel erreicht, kann man da mit den Eindrücken<br />

der 31. Auflage nur sagen.<br />

SPORT STADT & LAND HWT / Mittwoch, 17. Mai 2023 13<br />

Insgesamt 35 Staffeln beteiligten sich am Altstadtlauf, hier die mit gleich fünf<br />

Staffeln vertretenen U15-Fußballer des SSV Oberhochstatt.<br />

hreuther<br />

Ambitionierter Amateursport im Hauptlauf mit den Top-<br />

Läufern aus dem regionalen Läufer-Cup, etwas für jedermann<br />

im Hobbylauf, begeisterte Nachwuchsläufer bei den Bambiniund<br />

Schülerläufen und eine bunte Mischung bei den Staffeln –<br />

und das Ganze gepaart mit vielen Zuschauern, Familienangehörigen<br />

und Vereinen sowie einem Rahmenprogramm mitten<br />

in der Stadt: Das Konzept des Altstadtlaufs ist auch 2023 aufgegangen.<br />

Ein neuer Teilnehmerrekord sollte die Ausrichter und<br />

vielen Helfer zusätzlich in ihrer Arbeit bestätigen.<br />

Jörg Foistner), 2. Elternstaffel Schnürleinsmühle Jugend (3x4km, 2): 1. Arriba Göppersdorf (49:05,<br />

(51:21, Jürgen Helneder, Katrin Hemmeter, Andre— Lorenz Bernreuther, Finn Pfeiffer, Yannik Jung),<br />

as Hemmeter), 3. Die drei Schnecken (54:22, Phil— 2. Box–Club Weißenburg (49:16, Bastian Wacht—<br />

ipp Steil, Lisa Weglöhner, Kevin Pfahler), 4. Geh— ler, Moritz Gieswein, Edison Avdiu).<br />

Punkt Weißenburg (57:19, Martin Feyl, Stefan Schüler C (3x2km, 2): 1. Werner—von—Siemens—<br />

Strobel, Moni Herrmann).<br />

Gymnasium + TSV 1860 Weißenburg U11 Fußball<br />

Familie Da geht (3x4km, einem das Herz auf: 4Voller Staffeln): Enthusiasmus stürzten 1. sich Geh—Punkt die Bambinis auf den 500Wei—<br />

Meter Rundkurs auf (25:44, der Luitpoldstraße. Emil InsgesamtLinsenmeier, nahmen 350 der jüngsten Starter Fabian bis sieben Jahre teil. Lutz, Das Motto: „Spaß Felix<br />

am Sport & Jeder ist Sieger!“. Die meisten Teilnehmer an den Nachwuchsläufen stellte die Grundschule Weißenburg, gefolgt von der Montessori-Schule Weiboldshausen (prozentual nach Anzahl der Schüler).<br />

ßenburg „Die Wechslers“ (49:54, Ben Wechsler,<br />

6<br />

Schmid), 2. Geh—Pünktchen (30:05, Leni Lutz, Eva<br />

Finn Wechsler, Stefan Wechsler), 2. Geh—Punkt Fiedler, Lena Köbler).<br />

Weißenburg „Die Wechslers“ (53:12, Jule Wechs—<br />

Die Schüler B/m (3x2km, 4): 1. Werner—von—Sie—<br />

ler, Lukas Wechsler, Olli Wechsler), 3. Rohrwalker<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 6 mens—Gymnasium (26:51, Franz—Ferdinand Fei—<br />

04.12.23 10:02<br />

Laufenten (55:42, Sarah Heidenreich, Mischung<br />

Lillian Hei—<br />

gel, Ella Heidenreich, Lian Bajramaj), 2. Slow Moti—<br />

denreich, Bernd Dettke), 4. Geh—Punkt Weißen—<br />

Foto: Mathias Hochreuther<br />

Foto: Mathias Hochreuther<br />

Foto: Mathias Hochreuther<br />

hreuther


W E I S S E N B U R G - B AY E R N<br />

Turn- und und Sportverein Sportverein<br />

18 60<br />

W E<br />

IS S E N B U R<br />

G<br />

- B AY E R N<br />

32.<br />

31.<br />

Weissenburger<br />

a lt s ta d t l a uf<br />

a lt s ta d t l a uf<br />

Styleguide<br />

Styleguide<br />

Version 03/2020<br />

Version 03/2020<br />

SONNTAG, SONNTAG, 14. 05. MAI MAI 2023 2024<br />

10:00 UHR | HAUPTLAUF | HOBBYLAUF | WALKING<br />

10:00 UHR | HAUPTLAUF | HOBBYLAUF | WALKING<br />

12:00 UHR | SCHÜLERLAUF A/B/C<br />

12:00<br />

12:30<br />

UHR<br />

UHR<br />

| SCHÜLERLAUF<br />

| SCHÜLERLAUF<br />

A/B/C<br />

D<br />

12:30<br />

13:30<br />

UHR<br />

UHR<br />

| SCHÜLERLAUF<br />

| BAMBINILÄUFE<br />

D<br />

13:30 UHR | BAMBINILÄUFE<br />

14:30 UHR | SCHÜLER M/W | JUGEND M/W<br />

14:30 UHR | SCHÜLER M/W | JUGEND M/W<br />

proLeichtathletik<br />

proLeichtathletik | | e.V. e.V.<br />

Anmeldung und<br />

Anmeldung Info unter und<br />

Info www. unter<br />

altstadtlauf. www.<br />

altstadtlauf. com<br />

com<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

7<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 7 04.12.23 10:02


Rats-Runners:<br />

ein Lauf der Extreme<br />

V O N M I R I A M Z Ö L L I C H<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

URBAN RUN - Extreme Herausforderungen, extreme Hitze,<br />

extrem großes Interesse, aber vor allem: extrem viel Spaß. Das<br />

war der Hindernislauf am Kirchweihsonntag.<br />

Es gibt ungefähr 600 Menschen, die können sich an einem<br />

heißen Hochsommersonntag nichts Schöneres vorstellen, als<br />

zehn Kilometer zu rennen. Und dabei durch Schlamm zu waten,<br />

Schutthügel hinabzurutschen und über Lkws zu klettern.<br />

Die Anfrage nach Startplätzen war sogar bis zum Startschuss<br />

noch „extrem“, berichtet Organisator Jens Zimmermann.<br />

Dabei war der Rats-Runners Urban Run in Weißenburg<br />

schon eine Woche vorher komplett ausgebucht. Viele bekannte<br />

Gesichter aus der Region lieferten sich eine Schlamm- und<br />

Hitzeschlacht, aber auch auswärtige Extremläufer lockte die<br />

Veranstaltung an. „Wir haben sogar zwei Schweizer am Start,<br />

die ihren Urlaub extra so gelegt haben, dass sie mitmachen<br />

können“, freut sich Zimmermann. Sieger der Kategorie „Rats“<br />

(Männer U40) wurde Florian Halmheu. Bei den Frauen siegte<br />

Sophia Holler. Ein ausführlicher Bericht sowie die Ergebnisse<br />

und Zeiten folgen in der Dienstagsausgabe.<br />

8<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 8 04.12.23 10:02


Weltkindertag<br />

Dritter gemeinsamer (Grundschule & TSV 1860) WELTKINDERTAG<br />

war wieder ein voller Erfolg.<br />

Am „Welttag des Kindes“ durften bereits zum dritten Mal die<br />

Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 4 der Grundschule<br />

Weißenburg einen Sporttag in der Rezataue (bzw. im DOT-<br />

LUX Fußballpark) verbringen. Möglich machte diesen besonderen<br />

Tag der TSV 1860, der bereits seit vielen Jahren mit der<br />

Grundschule Weißenburg kooperiert. Bei strahlendem Wetter<br />

konnten Schirmherr & Oberbürgermeister Jürgen Schröppel, 1.<br />

Vorsitzender Thomas Strobl sowie Schulleiterin Margit Nothhaft-Buchner<br />

die 15 Klassen begrüßen. Nachdem Organisator<br />

Roland Mayer noch eine kurze Einweisung in den Stationenbetrieb<br />

gab, probierten die Jungen und Mädchen die verschiedenen<br />

Sportarten wie Volleyball, Basketball, Badminton, Ringen,<br />

Fußball und Zirkuskünste im Stationenbetrieb aus. Am<br />

Ende des wunderbaren Vormittags gab es für die Kinder noch<br />

Medaillen, einen Flyer als Erinnerung und einen kräftigen Applaus<br />

für alle Helferinnen und Helfer sowie für Roland Mayer,<br />

der diesen Tag wieder perfekt organisiert hatte.<br />

gez. Margit Nothhaft-Buchner,<br />

Schulleiterin Grundschule Weißenburg<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

9<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 9 04.12.23 10:03


Sportlich erfolgreich<br />

und auf der Suche<br />

V O N M A T H I A S H O C H R E U T H E R<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

10<br />

Ehrungen für sportliche Erfolge und Vereinstreue.<br />

Die Mitgliederzahlen haben sich nach dem Corona-Einbruch<br />

wieder erholt, sportliche Erfolge konnten einige vermeldet<br />

werden, dafür fehlt nach wie vor ein „Finanzminister“.<br />

So lassen sich die wesentlichen Punkte aus der Mitgliederversammlung<br />

2023 des TSV 1860 Wei-ßenburg zusammenfassen.<br />

TSV-Vorsitzender Thomas Strobl konnte zunächst überhaupt<br />

einmal konstatieren, dass nach der Corona-Zwangspause fast<br />

alle Sportarten wieder zum Normalbetrieb zurückgekehrt<br />

sind. „Die letzte Saison war für uns in sportlicher Hinsicht<br />

schon sehr erfolgreich. Wir konnten uns aber nochmals steigern.<br />

Viele Abteilungen können auf herausragende Ergebnisse<br />

zurückblicken“, sagte Strobl erfreut.<br />

So konnten die Volleyballmannschaften ihre Spielklassen<br />

nach den Aufstiegen in der Vorsaison mit jeweils Platz vier –<br />

Damen in der Landesliga, Herren in der Bezirksliga –halten.<br />

Während die Handballerinnen aus der Bezirksoberliga absteigen<br />

mussten, schafften die Herren den Sprung in die höchste<br />

Spielklasse Mittelfrankens. Die Ringer mussten die Bayernliga<br />

wieder verlassen, den Aufstieg in die Bayernliga Nord sicherten<br />

sich wiederum die Basketball-Damen – zusammen mit dem<br />

Bezirkspokalsieg durften sie sogar das „Double“ feiern.<br />

Die erste Fußball-Herrenmannschaft freut sich nach dem<br />

Klassenerhalt in der Landesliga Südwest auf ihre dritte Landesligasaison<br />

am Stück und den Wechsel zurück in die regionalere<br />

Nordost-Gruppe.<br />

„Auch von unseren Großveranstaltungen gibt es Positives zu<br />

vermelden“, sagte Vorsitzender Strobl. Roland Mayer habe seine<br />

Feuertaufe als Hauptorganisator des Altstadtlaufs sehr gut<br />

bestanden, Entlastung wäre aber für die nächste Auflage geboten;<br />

der Rats-Run bleibt wie bisher unter der Federführung des<br />

TSV 1860.<br />

DAS PROFIL EINES FSJ’LERS<br />

Gesucht wird weiterhin ein FSJʼler beziehungsweise eine<br />

FSJlerin, der oder die im nächsten Schuljahr die Angebote in<br />

der Weißenburger Grundschule und den Kindergärten sowie<br />

die Unterstützung der Abteilungen weiterführen könnte. „Aber<br />

wie in den Jahren zuvor ist niemand in Aussicht“, so Strobl. Die<br />

Suche wird deshalb aber nicht eingestellt. Die Anforderungen:<br />

„Mindestens 18 Jahre, Schulabschluss, Führerschein und Spaß<br />

am Umgang an Kindern. Von daher eignen sich besonders junge<br />

Erwachsene, die einen pädagogischen Beruf anstreben“, beschreibt<br />

Strobl.<br />

Beim Thema Finanzen und Mitgliederentwicklung ist der<br />

Vorsitzende zwiegespalten. Zunächst der für ihn positive Aspekt:<br />

„Die vor einem Jahr beschlossene Beitragserhöhung hat<br />

nicht zu der befürchteten Austrittswelle geführt hat. Einen<br />

spürbaren Mitgliederschwund hatten wir 2020 nach dem Ausbruch<br />

der Corona-Krise. Diese verlorenen Mitglieder haben wir<br />

uns jedoch stetig wieder zurückgeholt. Momentan haben wir<br />

wieder den Mitgliederstand von vor Corona erreicht.“ Knapp<br />

über 1500 Mitglieder zählte der TSV 1860 zum Jahreswechsel.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 10 04.12.23 10:03


In seinem Kassenbericht verwies Strobl darauf, dass die Darlehensver<br />

bindlichkeiten weiter reduziert werden konnten. Bei<br />

den Einnahmen und Ausgaben konnte insgesamt betrachtet<br />

„eine schwarze Null“ geschrieben werden. 2022 waren die Auswirkungen<br />

der Corona-Pandemie spürbar. <strong>Der</strong> Sportbetrieb<br />

war deutlich reduziert, es wurden weniger Einnahmen erzielt,<br />

es fielen aber auch weniger Ausgaben an. Haupteinnahmequelle<br />

seien die Mitgliedsbeiträge, von den Ausgaben entfielen rund<br />

80 Prozent auf den Sportbetrieb.<br />

NACHWAHLEN OHNE ERGEBNIS<br />

Besonderen Dank sprach Strobl jenen Sparten aus, die im Berichtsjahr<br />

sehr sparsam mit den ihnen zur Verfügung gestellten<br />

Geldern umgegangen sind, Von den Spartenetats wurden<br />

rund 23 Prozent nicht ausgegeben. Zudem kündigte Thomas<br />

Strobl an, dass die nächste Ausgabe der Vereinszeitung „<strong>Sechzger</strong>“<br />

erst wieder als Weihnachtsausgabe erscheinen werde. Die<br />

Revisoren Klaus Neumann und Holger Weisel bestätigten eine<br />

einwandfreie Kassenführung.<br />

Freie Werkstatt<br />

Mountainbikes<br />

E-Bikes Lastenräder<br />

Kinderfahrräder<br />

Was Thomas Strobl aber arg im Magen liegt: der Posten des<br />

stellvertretenden Vorsitzenden Finanzen im Verein war und<br />

ist unbesetzt. „Auf der letzten Mitgliederversammlung haben<br />

wir bekanntlich keinen Nachfolger für das Amt des stellvertretenden<br />

Vorsitzenden Finanzen gefunden. Das Amt habe ich<br />

in den letzten zwölf Monaten nebenher noch mit erledigt. Für<br />

mich hat sich gezeigt, dass dieser Mehraufwand nicht so ohne<br />

Weiteres zu leisten ist“, führte Strobl aus.<br />

Und weiter: „Buchhalterische und steuerrechtliche Kenntnisse<br />

sind daher dringend erforderlich, wobei natürlich auch<br />

nichts dagegen sprechen würde, wenn sich der oder die Betroffene<br />

diese Kenntnisse erst im Laufe der Amtsführung erarbeitet.<br />

Wir benötigen dringend einen stellvertretenden Vorsitzenden<br />

Finanzen, der die Buchführung und den Jahresabschluss<br />

auch laufend kontrollieren und überwachen kann“, lautete<br />

Strobls Appell.<br />

Einer, der allerdings auch bei der Mitgliederversammlung<br />

2023 ungehört blieb: Das Amt des „Finanzministers“ bleibt<br />

beim TSV 1860 weiter unbesetzt.<br />

DER RADAUSSTATTER des TSV 1860 WEISSENBURG<br />

Richard-Stücklen-Str. 16 • Weißenburg<br />

Tel.: 0 91 41 / 8 41 89 74 • Mail: info@bikerei.de<br />

www.bikerei.de fb.com/bikerei.de @bikerei.de<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

11<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 11 04.12.23 10:03


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

EHRUNGEN BEI DER MITGLIEDERVERSAMMLUNG<br />

DES TSV 1860 Mannschaften<br />

Mannschaft des Jahres, Basketball-Damen für den Aufstieg<br />

in die Bayernliga: Nadja Degenhardt, Paula Eckert, Simone<br />

Estner, Pauline Fischer, Nicole Heckel, Lea Hemmeter,<br />

Jessica Hennies, Ramona Holzmeier, Zara Lindström, Paula<br />

Pößnicker, Hanna Rottler, Christina Sestak, Carolin Struller,<br />

Lilith Wiesner, Trainer: Christian Höß.<br />

Ehrenurkunde, Handball-Herren für den Aufstieg in die<br />

Bezirksoberliga: Florian Wein, Tobias Meierhuber, Simon<br />

Sulk, Friedhelm Rudat, Alexander Symader, Michael Butz,<br />

Sebastian Rudat, Johannes Baur, Lucas Schmidt, Markus Hellmich,<br />

Tim Lukas, Leon Schmidt, Benedikt Sommerer, Daniel<br />

Wokon (Kapitän), Johannes Brechtelsbauer, Jakob Winkler, Lukas<br />

Krach, Hannes Kürpik, Trainerin: Sigrid Rudat.<br />

Ehrenurkunde, Tischtennis-Damen für das Erreichen<br />

des Landesfinals: Adelheid Straßner, Vanessa Maier, Elfriede<br />

WagnerHabib.<br />

MITGLIEDER<br />

25 Jahre Mitgliedschaft, Ehrennadel in Bronze: Klaus<br />

Cieslik, Julia Egel, Heinz Eichner, Edwin Engeler, Harald Hamann,<br />

AnnaLena Herter, Ruth Kalies, Gabriele Kamm, Lena-<br />

Die für ihre Erfolge geehrten Sportler: Die Basketballerinnen<br />

für den Aufstieg in die Bayernliga, die Handballer für<br />

den Aufstieg in die BOL und die Tischtennis-Damen für<br />

das Erreichen des Landesfinals.<br />

12<br />

Maria Krach, Gabriele Meyer, KarlFriedrich Ossberger, Lukas<br />

Siol, Lore Wirth.<br />

40 Jahre, Ehrennadel in Silber: Werner Fiegl, Thomas<br />

Hitz, Andreas Müller, Elfriede Pfeufer, Markus Scharrer, Dieter<br />

Siol, Drazan Tunukovic, Dieter Wörrlein, Holger Würth.<br />

50 Jahre, Ehrennadel in Gold: Martin Böhner, Renate Dößel,<br />

Rudolf Hemmeter, Maria Krach, Gerhard Kühnlein, Christa<br />

Pilz, Rudolf Rombs.<br />

60 Jahre, Ehrenurkunde: Rolf Eckert, Marlies Ermer,<br />

Christel Schmidt, Walter Winkelmeier.<br />

FUNKTIONÄRE<br />

Andreas Gund, Verdienstnadel in Bronze mit Kranz für 10<br />

Jahre Spielleitung in der Handballabteilung.<br />

Thomas Hitz, Verdienstnadel in Bronze mit Kranz für 10<br />

Jahre Abteilungsleitung Ringen.<br />

Tobias Köbler, Verdienstnadel in Bronze mit Kranz für 10<br />

Jahre Abteilungsleitung Ringen.<br />

Andreas Hannosy, Verdienstnadel in Silber für 15 Jahre Abteilungsleitung<br />

Badminton und 10 Jahre Stellvertretender Vorsitzender<br />

Jugend.<br />

Günter Galster, Verdienstnadel in Silber mit Gold für 20<br />

Jahre Abteilungsleitung Faustball.<br />

Die für langjährige Mitgliedschaft beziehungsweise<br />

Funktionärstätigkeit geehrten Mitglieder, die bei der Jahresversammlung<br />

des TSV 1860 in der Rezataue anwesend<br />

waren.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 12 04.12.23 10:03


Mitglied werden beim<br />

TSV 1860 Weißenburg!<br />

TSV 1860 Weißenburg e.V.<br />

e-mail: verwaltung@tsv1860weissenburg.de<br />

https://www.tsv1860weissenburg.de/images/stories/formulare/Mitgliedsantrag_2019.pdf<br />

TSV Weißenburg e.V.<br />

Internet: www.tsv1860weissenburg.de<br />

e-mail: verwaltung@tsv1860weissenburg.de<br />

Internet: www.tsv1860weissenburg.de<br />

TSV 1860 Weißenburg e.V.<br />

Wenn <strong>Der</strong> Hinweis Sie Familienbeitrag ALG Ziff. II oder 3a Beitragsordnung<br />

Kinderzuschlag gilt für Ehe-/Lebensgemeinschaften erhalten, können Sie Leistungen mit mindestens für Bildung einem und Kind Teilhabe (bis 14 Jahre), beantragen! für Alleinerziehende<br />

mit <strong>Der</strong> mindestens Familienbeitrag drei Kindern gilt für (bis Ehe-/Lebensgemeinschaften 14 Jahre) und für maximal mit vier mindestens Kinder (bis 14 einem Jahre). Kind Die (bis vom 14 Familienbeitrag Jahre), für erfassten<br />

Mitglieder Hinweis Ziff. 3a Beitragsordnung<br />

Alleinerziehende müssen mit einen mindestens gemeinsamen drei Hausstand Kindern (bis haben. 14 Jahre) <strong>Der</strong> Beitragseinzug und für maximal erfolgt vier von Kinder einem (bis Konto. 14 Jahre). In Zweifelsfällen<br />

entscheidet <strong>Der</strong> Familienbeitrag der Vorstand. gilt für Es Ehe-/Lebensgemeinschaften wird der jeweils kostengünstigste mit mindestens Beitrag (Einzelbeiträge einem Kind oder (bis 14 Familienbeitrag) Jahre), für erhoben.<br />

Die vom Familienbeitrag erfassten Mitglieder müssen einen gemeinsamen Hausstand haben. <strong>Der</strong> Beikostengünstigste<br />

Beitrag (Einzelbeiträge oder Familienbeitrag) erhoben.<br />

Hinweis Alleinerziehende Ziff. 3a Beitragsordnung<br />

mit mindestens drei Kindern (bis 14 Jahre) und für maximal vier Kinder (bis 14 Jahre).<br />

tragseinzug erfolgt von einem Konto. In Zweifelsfällen entscheidet der Vorstand. Es wird der jeweils<br />

<strong>Der</strong> Die Familienbeitrag vom Familienbeitrag gilt für Ehe-/Lebensgemeinschaften erfassten Mitglieder müssen mit einen mindestens gemeinsamen einem Hausstand Kind (bis 14 haben. Jahre), <strong>Der</strong> fürBei-<br />

kostengünstigste vom Familienbeitrag Beitrag erfassten (Einzelbeiträge Mitglieder oder müssen Familienbeitrag) einen gemeinsamen erhoben. Hausstand haben. <strong>Der</strong> Bei-<br />

Alleinerziehende tragseinzug erfolgt mit mindestens von einem drei Konto. Kindern In Zweifelsfällen (bis 14 Jahre) entscheidet und für maximal der Vorstand. vier Kinder Es wird (bis der 14 Jahre). jeweils<br />

Die<br />

tragseinzug erfolgt von einem Konto. In Zweifelsfällen entscheidet der Vorstand. Es wird der jeweils<br />

e-mail: verwaltung@tsv1860weissenburg.de<br />

Internet: www.tsv1860weissenburg.de<br />

Mitgliedsbeiträge und -gebühren (Stand 01.01.2023)<br />

Mitgliedsbeiträge und -gebühren (Stand 01.01.2023)<br />

Aufnahmegebühr Hauptverein, einmalig<br />

Kinder, Jugendliche und Erwachsene 15,00 €<br />

Mitgliedsbeiträge Aufnahmegebühr und Hauptverein, -gebühren einmalig (Stand 01.01.2023)<br />

Kinder, Jugendliche und Erwachsene 15,00 €<br />

Beiträge Hauptverein, monatlich !!!Abbuchung erfolgt halbjährlich!!!<br />

Aufnahmegebühr Kinder bis 14 Jahre Hauptverein, einmalig 6,25 € Erwachsene 10,00 €<br />

Kinder,<br />

Beiträge<br />

Jugendliche<br />

Hauptverein,<br />

und Erwachsene<br />

monatlich !!!Abbuchung 15,00 € erfolgt halbjährlich!!!<br />

Jugendliche von 15 - 18 Jahre 7,50 € Familien (Ziff. 3a Beitragsordnung)<br />

22,50 €<br />

Kinder bis 14 Jahre 6,25 Erwachsene 10,00 Studenten (bis 26 Jahre), Zivildienstleistende, 7,50 € Passive Mitglieder 6,25 €<br />

Beiträge Jugendliche Hauptverein, von 15 - 18 monatlich Jahre !!!Abbuchung 7,50 erfolgt halbjährlich!!!<br />

Familien (Ziff. 3a Beitragsordnung)<br />

22,50 Wehrpflichtige und Auszubildende 7,50 €<br />

Kinder<br />

Studenten<br />

bis 14 Jahre<br />

(bis 26 Jahre), Zivildienstleistende, 6,257,50 € Erwachsene Passive Mitglieder 10,006,25 € €<br />

Jugendliche<br />

Wehrpflichtige<br />

von 15<br />

und<br />

- 18<br />

Auszubildende<br />

Jahre 7,50 7,50 € €<br />

Abteilungsbeiträge, monatlich !!!Abbuchung erfolgt Familien halbjährlich!!! (Ziff. 3a Beitragsordnung)<br />

22,50 €<br />

Studenten Fußball (bis 26 Jahre), Zivildienstleistende, 7,50 € Passive Volleyball Mitglieder 6,25 €<br />

Abteilungsbeiträge, monatlich !!!Abbuchung<br />

Wehrpflichtige und Auszubildende 7,50 €<br />

erfolgt halbjährlich!!!<br />

Kinder bis 14 Jahre 3,00 € Schüler/Jugend/Studenten 1,50 €<br />

Fußball<br />

Volleyball<br />

Jugendliche bis 18 Jahre 4,00 € Erwachsene 2,50 €<br />

Abteilungsbeiträge, Kinder bis 14 Jahremonatlich<br />

!!!Abbuchung 3,00 erfolgt halbjährlich!!!<br />

Schüler/Jugend/Studenten 1,50 Erwachsene 4,00 €<br />

Fußball Jugendliche bis 18 Jahre 4,00 Volleyball Erwachsene 2,50 €<br />

Aufnahmegebühr Junioren einmalig<br />

15,00 € Basketball<br />

Kinder<br />

Erwachsene<br />

bis 14 Jahre 3,004,00 € Aufnahmegebühren Erwachsene einmalig 40,00 € Schüler/Jugend/Studenten bis 17 Jahre 1,502,00 € €<br />

Jugendliche<br />

Aufnahmegebühr<br />

bis 18 Jahre<br />

Junioren einmalig 4,00 15,00 € Erwachsene Basketball<br />

ab 18 Jahre 2,503,00 € €<br />

Erwachsene<br />

Aufnahmegebühren Erwachsene einmalig 4,00 40,00 € € bis 17 Jahre 2,00 Sportakrobatik Familienbeitrag 5,00 €<br />

Aufnahmegebühr Junioren einmalig<br />

15,00 € ab 18 Jahre 3,00 Kategorie A 8,00 € Basketball<br />

Aufnahmegebühren<br />

Sportakrobatik<br />

Erwachsene einmalig 40,00 € bis 17 Familienbeitrag Jahre 2,005,00 € €<br />

Kategorie F 3,00 €<br />

Kategorie A 8,00 ab 18 Jahre 3,00 €<br />

Sportakrobatik<br />

Kategorie F 3,00 € Familienbeitrag 5,00 €<br />

Kategorie Zusatzinformation:<br />

A 8,00 €<br />

Kategorie Wenn FSie ALG II oder Kinderzuschlag erhalten, 3,00 können € Sie Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragen!<br />

Zusatzinformation:<br />

Wenn Sie ALG II oder Kinderzuschlag erhalten, können Sie Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragen!<br />

Zusatzinformation:<br />

Hinweis Ziff. 3a Beitragsordnung<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 13 04.12.23 10:03<br />

13<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG


Deutsches<br />

Sportabzeichen 2023<br />

V O N G I S E L A W E C H S L E R<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Auch heuer wurden wieder zahlreiche Sportabzeichen<br />

beim TSV 1860 Weißenburg abgelegt.<br />

In diesem Jahr gab es wieder viele fleißige Sportlerinnen und<br />

Sportler, die beim TSV 1860 Weißenburg das Sportabzeichen<br />

abgelegt haben. Das Team aus Michaela Brenner, Fabian Edtinger<br />

und Gisela Wechsler stand hierbei jeden Montag für die<br />

Abnahme des Sportabzeichens zur Verfügung. Insgesamt 53<br />

Deutsche Sportabzeichen wurden dieses Jahr erstmalig von<br />

Fabian Edtinger verliehen, der die Leitung des Sportabzeichens<br />

von Gisela Wechsler übernommen hat.<br />

32 Urkunden gingen an Jugendliche bis zu einem Alter von 17<br />

Jahren. Bei den Erwachsenen wurden 21 Urkunden vergeben.<br />

Die Sportlerinnen und Sportler erreichten trotz der heißen<br />

Sommertemperaturen ihre Leistungen. Neben der sportlichen<br />

Fitness konnte man auch noch Punkte für die Krankenkasse<br />

sammeln. Die diesjährige Sportabzeichenverleihung fand wie<br />

gewohnt im Sportheim des TSV 1860 Weißenburg an der Rezataue<br />

statt.<br />

Mit dabei waren:<br />

WEIBLICHE JUGEND<br />

SILBER<br />

1. Ahner Valerie, 6. Haslinger Franziska<br />

WEIBLICHE JUGEND GOLD<br />

1. Schuster Nina, Hefele Janina<br />

2. Ahner Amelie, Stadler Kim, Heimann<br />

Paula<br />

3. Haslinger Julia<br />

4. Hippelein Luisa, Troll Lea, Köbler Leonie.<br />

Köbler Lena<br />

5. Schuster Hannah<br />

7. Loy Sofia. Loy Selina, Haslinger Eva<br />

8. Wechsler Jule<br />

MÄNNLICHE JUGEND GOLD<br />

1. Ehard Max, Baranek Jan, Baranek Max,<br />

Hefele Fabian, Rosa Jakob<br />

2 Tiebl Oliver, Haußner Ben<br />

3. Lukas Rosa<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 14 04.12.23 10:03


4. Traub Mattis<br />

5. Traub Niklas<br />

9. Strahm Luca, Strahm David,<br />

Wechsler Lukas, Wechsler Finn<br />

ERWACHSENE SILBER<br />

1. Hefele Peter<br />

2. Heimann Krista<br />

4. Troll-Rixner Andrea<br />

ERWACHSENE GOLD<br />

1 Forster Oliver, Baranek Michaela,<br />

Steil Christof, Winter Thomas<br />

2. Fix Erhard, Heimann Karina, Tiebel<br />

Josef, Anne<br />

3. Haußner Bettina, Rosa Stefanie<br />

4. Köbler Simone<br />

5. Hitz Thomas<br />

6. Beckler Detlev,<br />

7. Loy Sabrina<br />

9. Edtinger Fabian<br />

10. Traub Katja<br />

13. Wechsler Ben<br />

15. Wechsler Sonja<br />

33. Wechsler Gisela<br />

Gustav R. Albrecht<br />

Rechtsanwalt<br />

Fachanwalt für Steuerrecht<br />

Licencié en Droit (Paris XIII)<br />

Diplom-Kaufmann (Univ.)<br />

Bernd Körzendörfer M.A.<br />

Master of Arts (Mediation)<br />

Steuerberater<br />

Zertifizierter Mediator<br />

Bastian Forster M.A.<br />

Steuerberater<br />

Landwirtschaftliche Buchstelle<br />

Master of Arts (M.A.)<br />

Sandra Neumeier<br />

Steuerberaterin<br />

(angestellt nach § 58 StBerG)<br />

Jennifer Pfefferlein<br />

Steuerberaterin<br />

(angestellt nach § 58 StBerG)<br />

Albrecht Körzendörfer Forster Partnerschaft Jahnstraße 31 Tel. 0 91 41 / 973 - 0 info@steuer-wirtschaft-recht.de<br />

Steuerberater – Rechtsanwalt 91781 Weißenburg Fax.: 0 91 41 / 973 - 160 www.steuer-wirtschaft-recht.de<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

15<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 15 04.12.23 10:03


Abteilung Basketball<br />

V O N C H R I S T I A N M E Y E R<br />

U N D M I C H A E L A M E Y E R<br />

Viele neue Mitglieder<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Nach der Sommerpause und zum Beginn der neuen Saison<br />

2023/2024 ist die Abteilung Basketball erfreut über viele neue<br />

Basketballinteressierte. Gerade in den unteren Altersbereichen<br />

gibt es viele Anfragen und leider können nicht alle Interessenten<br />

aufgenommen werden, weshalb zum Teil Wartelisten bestehen.<br />

Um all den Nachfragen gerecht zu werden, bedarf es noch<br />

mehr TrainerInnen und zusätzlichen Halleneinheiten. Sollte<br />

es Eltern geben oder auch sonstige Erwachsene oder Jugendliche,<br />

die sich vorstellen können, eine Mannschaft zu trainieren,<br />

dürfen sie sich gerne bei uns melden. Wir freuen uns über jede<br />

Hilfe.<br />

Ein Teil dieser Unterstützungen im Trainingsbetrieb wird<br />

aktuell von fünf FSSJlern (Freiwilliges Soziales Schuljahr) getragen.<br />

Die FSSJler des Vorjahres sind nun zum Teil weiterhin<br />

Trainer und Trainerinnen.<br />

<strong>Der</strong> Spielbetrieb wird diese Saison wieder mit vier Seniorenmannschaften<br />

(Herren1/Herren2/Damen1/Damen2) betrieben.<br />

Dazu kommen fünf Jugendmannschaften (U18m/U18w/U16m/<br />

U14m/U12mix) und eine U10/U8, die nicht für den Spielbetrieb<br />

gemeldet ist.<br />

WIR BLICKEN AUF EIN ERFOLGREICHE<br />

SAISON 2022/2023 ZURÜCK<br />

16<br />

– Acht Mannschaften am Start, davon wurden vier Meister!<br />

Damen, U18 und U16 weiblich und U14 männlich<br />

– ein toller zweiter Platz für U16 männlich in der BOL mit nur<br />

zwei Niederlagen gegen den Spitzenreiter Post SV Nürnberg<br />

– U18m a.K. belegt am Ende ebenfalls den 2. Platz.<br />

– Herrenmannschaft hielt trotz großer Personalsorgen die<br />

Bezirksklasse<br />

– toller Erfolg für die Damenmannschaft. Meister in der BOL<br />

und Aufstieg in die Bayernliga. Für Christian Höß und<br />

sein Team der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte.<br />

Damen werden als Mannschaft des Jahres vom TSV ausgezeichnet.<br />

NUN ZU DEN EINZELNEN MANNSCHAFTEN<br />

U12 MIX<br />

Die U12 mix ging mit viel Elan und Spaß in die Spiele. Anfangs<br />

noch unsicher mit den Spielregeln wurden sie zum Ende<br />

der Saison immer sicherer. Ihre Trainerinnen Lara Kittsteiner<br />

und Mona Meyer können durchaus zufrieden mit der Leistung<br />

ihres Teams sein.<br />

U14 MÄNNLICH<br />

Das Team trat stellenweise mit einem kleinen Kader zu Spielen<br />

an, was es jedoch nicht daran hinderte den 1. Tabellenplatz<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 16 04.12.23 10:04


am Ende zu belegen. Herzlichen Glückwunsch ans Team und<br />

die Trainer Simon Schock, Lukas Wechsler und Anton Meyer.<br />

U16/U18 MÄNNLICH<br />

Das U16-Team von Sascha Hoffmann bewältigte seine Spiele<br />

in der BOL hervorragend, es musste sich lediglich gegen den Tabellenführer<br />

geschlagen geben.<br />

Die U18 spielte außer Konkurrenz in der Kreisliga.<br />

Dieses Jahr wird allerdings die U18 in der BOL und die U16 in<br />

der Kreisliga spielen.<br />

allerdings auch enorme Personalsorgen. Aufgrund von Verletzungen<br />

fallen zwei sehr zuverlässige Spielerinnen dauerhaft<br />

aus und einie Spielerinnen sind in der „Babypause“. Die kommende<br />

Saison verspricht spannend zu werden. Eine Damen II-<br />

Mannschaft ist aktuell ebenfalls gemeldet. Diese spielt in der<br />

Bezirksklasse und besteht überwiegend aus Jugendspielerinnen.<br />

U18/U16 WEIBLICH<br />

Die Mädchenmannschaften waren sehr erfolgreich und belegten<br />

jeweils den 1. Platz in der Kreisliga. Über weitere Spielerinnen<br />

würden sich die Teams und ihre Trainerinnen Paula<br />

Pößnicker und Lea Hemmeter sehr freuen.<br />

Dieses Jahr ist nur eine U18-Mannschaft in der BOL gemeldet.<br />

Zur Hälfte spielen hier U16-Spielerinnen mit. Es fehlt der weibliche<br />

Nachwuchs! Mädels, ran an den Ball!<br />

HERREN<br />

Das Team wurde mit verletzungsbedingten Ausfällen schwer<br />

getroffen und am Ende war man erleichtert, dass die Liga gehalten<br />

werden konnte. In der aktuellen Saison sind wieder zwei<br />

Herrenteams gemeldet: Herren I in der Bezirksklasse und Herren<br />

II in der Kreisliga.<br />

DAMEN<br />

Meister in der BOL und der Aufstieg in die Bayernliga. Wahnsinn!<br />

Zum Ende der Saison hin plagten Coach Christian Höß<br />

VERSCHIEDENES<br />

ENDLICH WIEDER KIRCHWEIHBESUCH<br />

WELTKINDERTAG – WIR WAREN DABEI<br />

17<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 17 04.12.23 10:04


UNTERSTÜTZUNG BEIM RATS-RUN<br />

DANK AN SPONSOREN<br />

NEUE TRIKOS FÜR DIE JUGEND<br />

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren Marius Bansemer<br />

vom alteingesessenen Gasthaus „Bräustüberl Zur Kanne“ und<br />

an Daniela Müller „Stickmanufaktur Müller“ für die neuen<br />

Wendetrikots.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

FSSJ-PRAKTIKANTEN – IN KOOPERATION<br />

MIT SCHULE UND DIAKONIE<br />

Während der letzten Saison unterstützen unsere Abteilung<br />

Lara Kittsteiner und Mona Meyer als FSSJ-Praktikantinnen.<br />

Ihr Einsatz erfolgte im U12-Bereich. Vielen herzlichen Dank!<br />

Dieses Jahr absolvieren gleich fünf Praktikanten das FSSJ in<br />

unserer Abteilung und unterstützen uns beim u12 und u10 Training.<br />

Dringend gesucht!<br />

Maximilian Feix,<br />

Charlotte Stephan,<br />

Anna Haaf,<br />

Rebecca Schäfer.<br />

BASKETBALLBEGEISTERTE MÄDCHEN UND<br />

FRAUEN JAHRGANG 2009 UND ÄLTER.<br />

<strong>Der</strong> Druck von Stickmanufaktur Müller eignet sich bestens<br />

für Sportbekleidung. Das „Bräustüberl Zur Kanne“ versorgt<br />

hungrige Sportler mit kulinarischen Köstlichkeiten.<br />

Beide Partner zeichnen sich durch höchste Qualität zu guten<br />

Preisen aus und können somit jederzeit weiterempfohlen werden.<br />

Die Herren erhielten einen neuen Trikotsatz von Wagner Bau.<br />

Mit den praktischen Wendetrikots sind sie für alle Spiele hervorragend<br />

ausgestattet. Vielen herzlichen Dank.<br />

18<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 18 04.12.23 10:05


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<br />

19<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 19 04.12.23 10:05


Ringen Männer<br />

V O N T H O M A S H I T Z<br />

Bisheriger Saisonverlauf Landesliga-Nord.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Nachdem die Mannschaft des TSV 1860 Weißenburg in der<br />

letzten Saison aus der Bayernliga Nord, trotz einiger siegreicher<br />

Kämpfe, absteigen musste, wurde sie dieses Jahr in die<br />

Landesliga Nord eingruppiert. In dieser Klasse wird in einer<br />

Doppelrunde mit 2 x 7 Kämpfen gerungen, wobei jeder Ringer<br />

zweimal an den Start gehen kann. Somit kann man mit erheblich<br />

weniger Aktiven die Wettkämpfe bestreiten.<br />

So ging man diese Saison erneut mit einer sehr jungen Mannschaft<br />

an den Start. Auch einige neue Gesichter, bisher ohne<br />

Ligenerfahrung, jedoch mit Potenzial, konnten dabei erste Erfahrungen<br />

sammeln.<br />

Trainiert wird die Mannschaft aktuell durch Steven Krumpholz,<br />

der aus beruflichen Gründen von Mainz nach Franken<br />

zog. Angefangen hat Steven als Trainer beim Chemnitzer Ringerverein.<br />

Durch Umzug war er ab 1995 bis 2018 in verschiedenen<br />

Mainzer Vereinen auch in der Bundesliga als Trainer aktiv.<br />

Von 1996 bis 2018 war Steven zudem Landestrainer. Unterstützt<br />

wird er von Benedikt Mastronicola, der sich seit dieser Saison<br />

mit um die Männermannschaft kümmert.<br />

Gleich zu Beginn der Saison startete man gegen die vermeintlich<br />

starke Wettkampfgemeinschaft Zirndorf/Röthenbach<br />

mit einem klaren 33:18-Heimsieg in die Saison. Weitere<br />

deutliche Siege gegen den TSV Burgebrach II und die<br />

Wettkampfgemeinschaft Bindlach/Bayreuth folgten. Erst im<br />

vierten Kampf der Vorrunde musste man sich gegen die Kampfgemeinschaft<br />

Südthüringen mit 21:32 geschlagen geben. Die<br />

verbleibenden Kämpfe der Vorrunde gegen die Reservemannschaften<br />

von Oberölsbach und Lichtenfels gingen wiederum<br />

klar an den TSV 1860 Weißenburg. Die Vorrunde beendeten die<br />

„Jungen Wilden“ verdient als Vizemeister. Ein toller Erfolg.<br />

Die beiden ersten Kämpfe der Rückrunde gegen Zirndorf und<br />

Burgebrach konnten nachfolgend ebenfalls wieder souverän<br />

gewonnen werden. Im dritten Kampf folgte gegen die Wettkampfgemeinschaft<br />

Bindlach/Bayreuth, bedingt durch diverse<br />

20<br />

verletzungsbedingte Ausfälle, eine knappe, ärgerliche Niederlage.<br />

Ob man nochmals den Kampf um die Meisterschaft aufnehmen<br />

kann, wird sich in Kürze gegen Südthüringen zeigen<br />

(Kampf findet nach dem Redaktionsschluss statt). Mit etwas<br />

Glück und ohne Ausfälle könnte hier ein Auswärtssieg gelingen.<br />

Die Meisterschaft wäre dann durchaus wieder in greifbarer<br />

Nähe.<br />

Ob lediglich der Erste der Landesliga Nord in die Bayernliga-<br />

Nord aufsteigt oder auch der Zweitplatzierte, steht aktuell noch<br />

nicht fest. <strong>Der</strong> erneute Aufstieg in die Bayernliga wäre jedoch<br />

ein super Erfolg, der zum Saisonstart so nicht erwartet werden<br />

konnte.<br />

Die meisten Siege konnten bisher Amer Almaayouf, David<br />

Hilpert und Fukar Albunjayyim für die Weißenburger Ringer<br />

verbuchen. David Hilpert ist zudem bisher noch unbesiegt.<br />

Das Foto zeigt die Männermannschaft nach dem Sieg<br />

gegen den SC Oberölsbach.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 20 04.12.23 10:05


Ringen Schüler<br />

ANZEIGE<br />

Unsere Sponsoren für<br />

SPORTAKROBATIK<br />

V O N T H O M A S<br />

H I T Z<br />

Bezirkspokalturnier<br />

in Burgebrach und Zirndorf.<br />

Eine Schülermannschaft wurde für diese Saison leider nicht<br />

gemeldet, da aktuell die höheren Gewichtsklassen nicht komplett<br />

besetzt werden können. Als Ersatz bietet der Bezirk Mittelfranken<br />

hierfür ein zweitägiges Mannschaftsturnier an.<br />

Nachdem die Schülerringer des TSV 1860 Weißenburg letztes<br />

Jahr erstmalig am Bezirkspokalturnier teilnahmen, folgte nun<br />

diesen Oktober die erneute Auflage. Die Vorrunde des Mannschaftsturniers<br />

wurde dabei in Burgebrach ausgetragen, die<br />

Rückrunde beim TSV Zirndorf.<br />

Fünf Mannschaften nahmen an diesem Turnier teil. Neben<br />

dem TSV 1860 Weißenburg waren der SC 04 Nürnberg, SV Johannis<br />

07 Nürnberg, TSV Burgebrach und der TSV Zirndorf<br />

vertreten.<br />

Für Weißenburg gingen an beiden Terminen folgende Ringer<br />

an den Start: Franz und Moritz Stockhausen, Lorenz Inderst,<br />

Hannes Ermer, Simon Posch, Mahmud Alhmak sowie Gabriel<br />

Niguleanu. Josef Schnitzlein und Abdulrachman Almaayouf<br />

traten zur Vorrunde an, während in der Rückrunde kurzfristig<br />

Elias Gempel aushalf, der bereits längere Zeit nicht mehr auf<br />

der Matte stand.<br />

In der Vorrunde in Burgebrach konnte man von zehn Gewichtsklassen<br />

leider nicht alle Gewichtsklassen besetzen.<br />

Trotz dieses Handicaps gelang, dank starker kämpferischer<br />

Leistung, gegen Burgebrach und Zirndorf jeweils ein Unentschieden.<br />

Eine große Überraschung war zudem der abschließende<br />

Sieg gegen den SV Johannis 07 Nürnberg. Lediglich<br />

gegen den späteren Turniersieger vom SC 04 Nürnberg musste<br />

man sich geschlagen geben. Dies bedeutete den vierten Platz in<br />

der Zwischenwertung der Vorrunde.<br />

Dieses positive Ergebnis im Rücken, wollte man sich in der<br />

Rückrunde in Zirndorf noch weiter vrbessern. Leider mussten<br />

hier kurzfristig mehrere krankheitsbedingte Ausfälle verbucht<br />

<br />

ANZEIGE <br />

<br />

Unsere Sponsoren für<br />

<br />

SPORTAKROBATIK<br />

Osterdorf 88 99 · 91788 Pappenheim<br />

www.edelmetallhandel-laukart.de<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Osterdorf 88 99 · 91788 Pappenheim<br />

www.edelmetallhandel-laukart.de<br />

21<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 21 04.12.23 10:05


werden, so dass man drei Gewichtsklassen nicht besetzen<br />

konnte.<br />

Die anfängliche Niederlage gegen den favorisierten SC 04<br />

Nürnberg war dabei eingeplant. Die knappen Niederlagen gegen<br />

Zirndorf und Burgebrach waren aber weniger erfreulich.<br />

So ging es im letzten Kampf gegen SV Johannis Nürnberg darum,<br />

den vierten Platz aus der Vorrunde verteidigen zu können.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Nach klaren Siegen von Franz Stockhausen, Elias Gempel sowie<br />

Hannes Ermer und Gabriel Niguleanu stand es vor dem<br />

vorletzten Kampf 16:12 für Weißenburg. Somit musste unbedingt<br />

noch ein Sieg verbucht werden, um den Mannschaftskampf<br />

zu gewinnen. Mahmud Alhmak lieferte sich dabei mit<br />

seinem Gegner einen unerbittlichen Kampf mit stets wechselnden<br />

Führungen. Nur wenige Sekunden vor dem Ende des<br />

Kampfes lag der Weißenburger Kämpfer mit drei Punkten noch<br />

im Rückstand und eine Niederlage war zu befürchten. Durch<br />

einen gekonnten Kopfzug, in quasi letzter Sekunde, holte sich<br />

Mahmud den verdienten Sieg und somit den entscheidenden<br />

Mannschaftspunkt. Durch diesen Erfolg sicherte sich der TSV<br />

Weißenburg den vierten Platz in der Gesamtwertung.<br />

Das Foto zeigt die Weißenburger Schützlinge beim<br />

Mannschaftsturnier in Burgebrach.<br />

Auf diese Weise erlebten alle ein tolles Turnier und sammelten<br />

weitere Wettkampferfahrungen. Jeder durfte stolz mit einer<br />

Teilnehmer-Medaille um den Hals nach Hause gehen und<br />

sich feiern lassen.<br />

Alle Youngster waren mit riesigem Engagement und großer Die Betreuung der Schüler erfolgte durch Axel Schmied und<br />

Freude bei der Sache. Jeder Aktive hatte großen Anteil am Erreichten.<br />

Thomas Hitz, die sich über die Erfolge ihrer Schützlinge trotz<br />

dünner Personaldecke sehr freuten.<br />

ErzählendeLiteraturGegenwartsliteraturHistorischeRomaneundErzählungenMärchenSagenLegendenAnthologienRomanhafteBiographienBriefeTagebücherEssaysFeuilletonLiteraturkritikInterviewsAphorismenSpannungKrimisThrillerSpionageHistorischeKriminalromaneHorrorScienceFictionFantasyFantastischeLiteraturLyrikDram<br />

atikFremdsprachenComicCartoonHumorSatireLyrikundProsaBalladenTragödienMangaKabarettGeschenkbücherAlbenImmerwährendeKalenderPostkartenbücherAlbenBilderbücherPappbilderbücherFühlbilderbücherStoffbücherHolzbücherBadebücherReligiöseBilderbücherVorlesebücherMärchenSagenGedichteReimeLiederSongbooksKinderbücherJugendbücherBiographienSachbücherNachschlagewerkeTierePflanzenNaturUmweltNaturwissenschaftTechnikRechtWirtschaftGeschichtePolitikReligionPhilosophiePsychologieKunstMusikSpielenLernenSprachenMathematikKreativitätAbenteuerSpielgeschichtenUnterhaltungQuizRätselReiseführerKinderkalenderAdventskalenderStofftiereKinderbibelnGebetbücherGesangbücherRatgeberSingenMusizierenFotografierenFilmenVideofilmenSammelnHeimwerkenNaturGartenAstronomieHobbytierhaltungPferdeReitenAngelnJagdSportEssenundTrinkenGesundheitErnährungKochbücherLänderküchenBackenGetränkeEntspannungYogaMeditationFitnessAerobicBo-<br />

dybuildingGymnastikErkrankungenHeilverfahrenAlternativeHeilverfahrenSchwangerschaftGeburtSäuglingeSpiritualitätEsoterikAstrologieKosmosLebensdeutungAltes-<br />

WWW.BUCHHANDLUNG-MEYER.DEWWW.BOOKINWUG.DEMAILBUCHMATZ@BUCHHANDLUNG-MEYER.DE<br />

WissenAlteKulturenMagieParamedizinOkkultismusParamedizinAnthroposophieLebenshilfeLebensführungPartnerschaftFamilieRechtBerufFinanzenFamilienrechtSteuernG<br />

eldBankBörseAusbildungBerufKarriereBriefeRhetorikGeisteswissenschaftenPhilosophieAntikeMittelalterRenaissanceAufklärungÖstlichePhilosophieKonfuziusTaoTe-<br />

KingZenKunstKunstgeschichteBildendeKunstArchitekturDesignBallettTheaterAntiquitätenSchulpädagogikErwachsenenbildungMusikgeschichteInformatikEDVDaten-<br />

kommunikationNetzwerkePhysikAstronomieStudienführerLexikaInternetHardwareSoftwareArithmetikGeometrieAlgebraAnalysisWahrscheinlichkeitstheorieGeologie-<br />

MineralogieChemieBiologieBotanikZoologieBiochemieÖkologieGenetikLandwirtschaftGartenbauForstwirtschaftFischereiErnährungTechnikMedizinPharmazieWerbungM<br />

arketingBetriebswirtschaftVolkswirtschaftArbeitsrechtSozialrechtStrafrechtSchulbücherUnterrichtsvorbereitungUnterrichtsmaterialienLernhilfenAbiturwissenEr-<br />

wachsenenbildungVolkshochschuleKursmaterialienSelbstlernmaterialienSchülerlexikaBasiswissenLernsoftwareÜbungshefteLehrwerksreihenWörterbücherSprachfüh-<br />

rerJahrbücherEnzyklopädienNachschlagewerkeLexikaErzählendeLiteraturGegenwartsliteraturHistorischeRomaneundErzählungenMärchenSagenLegendenAnthologienRomanhafteBiographienBriefeTagebücherEssaysFeuilletonLiteraturkritikInterviewsAphorismenSpannungKrimisThrillerSpionageHistorischeKriminalromaneHorrrScienceFictionFantasyFantastischeLiteraturLyrikDramatikFremdsprachenComicCartoonHumorSatireLyrikundProsaBalladenTragödienMangaKabarettGeschenkbücherAl-<br />

benImmerwährendeKalenderPostkartenbücherAlbenBilderbücherPappbilderbücherFühlbilderbücherStoffbücherErzählendeLiteraturGegenwartsliteraturHistorische-<br />

RomaneundErzählungenMärchenSagenLegendenAnthologienRomanhafteBiographienBriefeTagebücherEssaysFeuilletonLiteraturkritikInterviewsAphorismenSpannung-<br />

KrimisThrillerSpionageHistorischeKriminalromaneHorrorScienceFictionFantasyFantastischeLiteraturLyrikDramatikFremdsprachenComicCartoonHumorSatireLyrikundP<br />

rosaBalladenTragödienMangaKabarettGeschenkbücherAlbenImmerwährendeKalenderPostkartenbücherAlbenBilderbücherPappbilderbücherFühlbilderbücherStoffbücher-<br />

Buchhandlung Meyer<br />

HolzbücherBadebücherReligiöseBilderbücherVorlesebücherMärchenSagenGedichteReimeLiederSongbooksKinderbücherJugendbücherBiographienSachbücherNachschlage-<br />

Rosenstraße 11<br />

werkeTierePflanzenNaturUmweltNaturwissenschaftTechnikRechtWirtschaftGeschichtePolitikReligionPhilosophiePsychologieKunstMusikSpielenLernenSprachenMathema-<br />

tikKreativitätAbenteuerSpielgeschichtenUnterhaltungQuizRätselReiseführerKinderkalenderAdventskalenderStofftiereKinderbibelnGebetbücherGesangbücherRatge-<br />

91781 Weißenburg<br />

berSingenMusizierenFotografierenFilmenVideofilmenSammelnHeimwerkenNaturGartenAstronomieHobbytierhaltungPferdeReitenAngelnJagdSportEssenundTrinkenGe-<br />

sundheitErnährungKochbücherLänderküchenBackenGetränkeEntspannungYogaMeditationFitnessAerobicBodybuildingGymnastikErkrankungenHeilverfahrenAlternative-<br />

Fon 0 91 41 . 9742 00<br />

HeilverfahrenSchwangerschaftGeburtSäuglingeSpiritualitätEsoterikAstrologieKosmosLebensdeutungAltesWissenAlteKulturenMagieParamedizinOkkultismusParamedizin-<br />

renMagieParamedizinOkkultismusParamedizin-<br />

Fax 0 91 41 . 9742 015<br />

AnthroposophieLebenshilfeLebensführungPartnerschaftFamilieRechtBerufFinanzenFamilienrechtSteuernGeldBankBörseAusbildungBerufKarriereBriefeRhetorik-<br />

GeisteswissenschaftenPhilosophieAntikeMittelalterRenaissanceAufklärungÖstlichePhilosophieKonfuziusTaoTeKingZenKunstKunstgeschichteBildendeKunstArchite<br />

DesignBallettTheaterAntiquitätenSchulpädagogikErwachsenenbildungMusikgeschichteInformatikEDVDatenkommunikationNetzwerkePhysikAstronomieStudienfü<br />

erLexikaInternetHardwareSoftwareArithmetikGeometrieAlgebraAnalysisWahrscheinlichkeitstheorieGeologieMineralogieChemieBiologieBotanikZoologieBiochemie<br />

kologieGenetikLandwirtschaftGartenbauForstwirtschaftFischereiErnährungTechnikMedizinPharmazieWerbungMarketingBetriebswirtschaftVolkswirtschaftArbeit<br />

22<br />

echtSozialrechtStrafrechtSchulbücherUnterrichtsvorbereitungUnterrichtsmaterialienLernhilfenAbiturwissenErwachsenenbildungVolkshochschuleKursmateriali<br />

enSelbstlernmaterialienSchülerlexikaBasiswissenLernsoftwareÜbungshefteLehrwerksreihenWörterbücherSprachführerJahrbücherEnzyklopädienNachschlagewer<br />

ikaErzählendeLiteraturGegenwartsliteraturHistorischeRomaneundErzählungenMärchenSagenLegendenAnthologienRomanhafteBiographienBriefeTagebücherEssa<br />

04.12.23 10:05<br />

FeuilletonLiteraturkritikInterviewsAphorismenSpannungKrimisThrillerSpionageHistorischeKriminalromaneHorrorScienceFictionFantasyFantastischeLiteraturLyr<br />

M<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 22 04.12.23 10:05


Jetzt<br />

Termin<br />

vereinbaren!<br />

VersicherungsCheck<br />

Ihre Vorteile:<br />

rb-wug.de/<br />

versicherungscheck<br />

Kfz-Versicherung<br />

Hausratversicherung<br />

Lebensversicherung<br />

uvm.<br />

ü Überblick über Ihre aktuelle Versicherungssituation<br />

ü Doppelversicherungen & Absicherungslücken ausschließen<br />

ü Erkennung möglicher Einsparpotenziale<br />

ü Kompetente und ganzheitliche Beratung<br />

Sie möchten Ihre Versicherungen von unseren Experten<br />

überprüfen lassen, damit Sie bestmöglich abgesichert sind?<br />

Dann vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin für<br />

unseren VersicherungsCheck. Zimmerei<br />

ei<br />

<br />

<br />

<br />

VersicherungsCheck<br />

VersicherungsCheck<br />

86653 Monheim | Donauwörther Straße 52<br />

Kfz-Versicherung<br />

Hausratversicherung<br />

Lebensversicherung<br />

uvm.<br />

Kfz-Versicherung<br />

Hausratversicherung<br />

Lebensversicherung<br />

uvm.<br />

Wir nehmen Ihre Versicherungen unter die Lupe!<br />

Ihre Vorteile:<br />

ü Überblick über Ihre aktuelle Versicherungssituation<br />

ü Doppelversicherungen & Absicherungslücken ausschließen<br />

ü Erkennung möglicher Einsparpotenziale<br />

ü Kompetente und ganzheitliche Beratung<br />

Sie möchten Ihre Versicherungen von unseren Experten<br />

überprüfen lassen, damit Sie bestmöglich abgesichert sind?<br />

Dann vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin für<br />

unseren VersicherungsCheck.<br />

Das erwartet Sie in diesem Taglieber-Holzhaus:<br />

Mehrfamilienhaus aus Holz | 10 Wohneinheiten für potentielle<br />

Wir Mieter nehmen Ihre | wohngesundes, Versicherungen unter die ökologisches, Lupe! energiesparendes Holzhaus<br />

<br />

Taglieber Holzbau GmbH<br />

86732 Oettingen<br />

Tel: 09082 959970<br />

www.taglieber.de<br />

w.taglieber.de<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 23 04.12.23 10:05<br />

23<br />

Am Di<br />

„Spo<br />

Garte<br />

Weiße<br />

Komm<br />

Spe<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

WICH<br />

leider<br />

Die NA<br />

weiter<br />

Geb<br />

B<br />

Vielen<br />

Wohn<br />

schn<br />

Tele<br />

Schm<br />

kauf<br />

Tele<br />

Münz<br />

kauf<br />

Tele<br />

Milita


Zirkuskünste<br />

V O N G U I D O F R A N Z<br />

Spielen, Turnen, Jonglieren – Eltern-Kind-Turnen 2.0.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Die Sparte Zirkuskünste platzte die letzten Monate aus allen<br />

Nähten und hatte inzwischen eine kritische Marke überschritten,<br />

sodass bis auf Weiteres ein Aufnahme-Stopp beschlossen<br />

werden musste und aktuell eine Warteliste geführt<br />

wird. Mitausschlaggebend war der Weltkindertag, an dem alle<br />

Grundschüler Weißenburgs von der 2. bis zur 4. Klasse in die<br />

verschiedenen Sportarten des TSV 1860 Weißenburg hineinschnuppern<br />

konnten und das Angebot „Zirkuskünste“ entsprechend<br />

gut annahmen.<br />

Noch bis vor wenigen Monaten kamen vermehrt Eltern zusammen<br />

mit ihren Kindern in die Halle, um gemeinsam mit<br />

anderen aus ihrem Alltag auszubrechen und ihrer sportlichen<br />

Leidenschaft nachzugehen, waren dies nun turnerische,<br />

zirzensische Vorlieben oder<br />

einfach nur die Freude an der<br />

Bewegung. Jedoch wuchs die<br />

Anzahl an Kindern stetig und<br />

im Gegenzug blieben mehr und<br />

mehr Eltern der Sportstunde<br />

fern, was es organisatorisch<br />

und planungstechnisch sehr<br />

schwermachte, an allen geplanten<br />

Stationen eine helfende und<br />

sichernde Hand zu gewährleisten.<br />

Nach einem Aufruf ließen<br />

sich jedoch wieder einige Eltern<br />

mobilisieren und ein flüssigerer<br />

Trainingsablauf ist nun wieder<br />

möglich.<br />

Jedes Training umfasst neben<br />

Aufwärmspiel, Lockerungsund<br />

Dehnungsübungen in der<br />

Gruppe auch bis zu einer halben<br />

Stunde freie Zeit für Spiel,<br />

Jonglage und Akrobatik, wo<br />

24<br />

sich jeder seiner favorisierten Leidenschaft hingeben kann.<br />

Oftmals werden aufwendige Aufbauten erstellt, wo alle mit<br />

anpacken dürfen, um im Anschluss darauf zu springen, daran<br />

zu hangeln, zu schwingen, zu klettern oder zu balancieren.<br />

Da macht es einem die neue Vierfachturnhalle am Seeweiher<br />

schon leicht: Die allermeisten Geräte können kinderleicht auf<br />

Rollen und Vorrichtungen schnell aus dem Geräteraum in die<br />

Halle verfrachtet und zurückgestellt werden. Doch so schön<br />

die neue Halle auch sein mag, die alte Halle am Seeweiher hatte<br />

auch ihren Charme und stellenweise eine andere Ausstattung<br />

zu bieten, die schwer vermisst wird. Die Schließanlage und der<br />

nicht vorhandene Handyempfang erschweren den Teilnehmern<br />

den Zugang zur Halle, wenn sie nicht überpünktlich an<br />

der Außentüre warten. Und vieles mehr gäbe es zu kritisieren,<br />

was schnell wieder vergessen<br />

ist, wenn man es geschafft hat<br />

in der Halle zu sein und sich mit<br />

anderen gemeinsam bewegen<br />

und Spaß haben zu können. Das<br />

ist Lebensqualität. Im Verein ist<br />

Sport am schönsten.<br />

Das Highlight 2023 für alle<br />

war kurz vor den Sommerferien,<br />

als die Kinder und Jugendlichen<br />

zwischen drei und<br />

15 Jahren ihren Eltern und<br />

Angehörigen eine Show präsentierten,<br />

die sie gemeinsam<br />

einstudierten. Darbietungen<br />

aus Akrobatik, Jonglage, Trampolin,<br />

Einrad und vieles mehr<br />

sorgten bei den Zuschauern für<br />

Schmunzeln, Staunen und anhaltenden<br />

Applaus. Ein Format,<br />

das eine Fortsetzung verlangt.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 24 04.12.23 10:05


Rhönrad<br />

V O N G U I D O F R A N Z<br />

Teilnahme der Rhönradsparte an der großen Gala der<br />

Bewegungskünste des Werner-von-Siemens-Gymnasiums.<br />

Erst zu Beginn des Jahres 2023 machte sich nach dreijähriger<br />

Auftrittspause die SAG Rhönrad daran, eine Darbietung auszuarbeiten<br />

und einzustudieren, welche zum Ende des Schuljahres<br />

2022/2023 an der Gala der Bewegungskünste des WvS-Gymnasiums<br />

gezeigt werden sollte. Vieles hatte sich zuletzt verändert.<br />

Die Corona-Krise schien überstanden zu sein. Die bisherige<br />

Leitung der Bewegungskünste (BWK), Inge Pfitzinger-Miedel,<br />

begab sich in den wohlverdienten Ruhestand. Die von ihr<br />

hinterlassenen Schuhe, in<br />

die eine Nachfolge steigen<br />

sollte, erschienen zu groß,<br />

um sie ausfüllen zu können.<br />

Viele der alten Rhönrad-TurnerInnen<br />

kamen<br />

nicht mehr ins Training und<br />

eine neue Truppe mit überwiegend<br />

Anfängern hatte<br />

sich gebildet, die zunächst<br />

Rhönrad-Basics verinnerlichen<br />

und als Gruppe zusammenwachsen<br />

musste. Alle<br />

waren erstaunlicherweise<br />

hoch motiviert und bei der<br />

Sache. Innerhalb kürzester<br />

Zeit stand eine Choreografie<br />

zum Gala-umfassenden Thema „Die unendliche Geschichte“.<br />

Und auch die neue Leitung der BWK, Anne Eberle, bewies, dass<br />

sie das Zeug dazu hat und in den ihr hinterlassenen Schuhen<br />

nicht nur steh- und trittsicher zu sein, sondern auch Kunststücke<br />

damit zu vollbringen vermag.<br />

Letztendlich war die komplette Gala ein riesiger Erfolg. <strong>Der</strong><br />

anhaltende Applaus, das Glück und der Stolz über die gezeigten<br />

Leistungen in den Augen<br />

aller TeilnehmerInnen<br />

sowie deren Angehörigen,<br />

die im Publikum mitfieberten<br />

und die eine oder andere<br />

Träne kullern lassen mussten,<br />

gaben Zeugnis davon.<br />

Und nach dreijähriger Auftritts-Pause<br />

diese fast schon<br />

vergessene Stimmung zu<br />

spüren und erleben zu dürfen<br />

war „märchenhaft“.<br />

Das wiederum lässt auf die<br />

nächste Gala in 2024 mit<br />

dem Thema „Märchen“ mit<br />

großer Spannung blicken.<br />

Die Arbeiten hierfür sind<br />

bereits im Gang.<br />

25<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 25 04.12.23 10:05


Jahresbericht der<br />

Tischtennisabteilung<br />

V O N L U D W I G M E Y E R<br />

Damenmannschaft wurde 4. Bayetischer Pokalsieger.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Einen riesengroßen Erfolg feierte unsere Damenmannschaft<br />

im Pokalwettbewerb in der Spielzeit 2022/23 auf Bezirks- und<br />

Bayernebene.<br />

Nach einem 4:1-Sieg über die TSV Roth II und 4:0 gegen TSC<br />

Neuendettelsau gewann sie die Bezirkspokalmeisterschaft von<br />

Mittelfranken-Süd. <strong>Der</strong> Weg ging weiter zur Nordwestbayerischen<br />

Pokalmeisterschaft, und auch hier gingen die Weißenburgerinnen<br />

als Siegerinnen hervor. Damit waren sie für die<br />

Endrunde um die Bayerische Pokalmeisterschaft in Wunsiedel<br />

qualifiziert.. Folgende Mannschaften nahmen teil: SC Sinzing,<br />

SpVgg Riedlngen, TSV Kornburg II und TSV 1860 Weißenburg.<br />

Es spielte jede Mannschaft gegen jede. In der Aufstellung Adelheid<br />

Straßner, Vanessa Maier und Elfriede Wagner-Habib startete<br />

unsere Mannschaft mit einem verheißungsvollen 4:1-Sieg<br />

über die SpVgg Riedlingen.Danach folgte ein 1:4 gegen den SC<br />

Sinzing und vermeidbare 2:4 Niederlage gegen TSV Kornburg<br />

II.<br />

Mit einem Sieg, zwei Niederlagen und 7:9-Spielen wurden<br />

unsere Damen ausgezeichneter 4. Bayerischer Pokalmeister. Es<br />

herrschte riesiger Jubel im Weißenburger Lager, denn ist schon<br />

sehr lange her, dass eine Weißenburger Mannschaft eine so<br />

großartige Plazierung auf Bayernebene erzielte.<br />

Umso beachtlicher ist der Sieg gegen die SpVgg Riedlingen zu<br />

bewerten, weil die Riedlingerinnen vier Wochen später Deutscher<br />

Pokalsieger wurden.<br />

Auch im Verbandsspielbetrieb erzielte unser Damenteam<br />

gute Ergebnisse. In der Spielsaison 2022/2023 erreichten sie in<br />

der Bezirksklasse A mit 19:13 Punkten einen ausgezeichneten<br />

26<br />

4. Platz und Aufstieg in die Bezirksoberliga. Mit großer Freude<br />

erhielten wir vom Bayerischen Tischtennis-Verband die Nachricht,<br />

daß wir noch nachträglich in die Bezirksoberliga aufgestiegen<br />

sind. Einzelstatistik: Adelheid Straßner 22:4, Vanessa<br />

Maier 10:10, Elfriede Wagner-Habib 13:7, Eveline Seidel 8:6,<br />

Mara Morena 12-10, Sybille Engelhardt 4:6, Doppel: Straßner/<br />

Maier 5:3, Straßner/Wagner-Habib 4:0. Mit Adelheid Straßner<br />

stellen wir die zweitbeste Spielerin der Liga. Erwähnenswert<br />

die Ergebnisse und Leistungen von Elfriede Wagner-Habib. Sie<br />

ist mit 75 Jahren die älteste Spielerin der Liga und zählt in ihrer<br />

Altersklasse zu den besten Spielerinnen Bayerns.<br />

Für die neue Spielrunde 2023/2024 konnte sich unser Dament<br />

am mit Pia Vogelgsang (vom Landesligisten TV Bad Tölz)<br />

verstärken. In der Bezirksoberliga starteten die Damen mit<br />

einer 4:6 Niederlage gegen den ASV Wilhelmsdorf.<br />

HERREN<br />

Die 1. Herrenmannschaft spielte in der Bezirksklasse A<br />

(Spielzeit 2022/2023) mit gutem Erfolg. Mit einem 7:3 gegen FC<br />

Kalbensteinberg und 6:4 über TV Langenaltheim konnte sich<br />

die Mannschaft mit 19:21 Punkten auf Platz 6 behaupten. Unser<br />

Team konnte nicht immer in Bestbesetzung antreten und darf<br />

den Mittelfeldplatz als Erfolg bezeichnen. Es spielten: (Einzelstatistik)<br />

Michael Hummel 15:7, Thomas Scherer 22:18, Oliver<br />

Ellinger 21:19, Martin Maderholz 6:18, Rainer Estner 7:25.<br />

Doppel: Scherer/Estner 6:7, Hummel/Ellinger 10:1. Michael<br />

Hummel (Platz 6) und Thomas Scherer (Platz 8) zählten zu den<br />

besten der Liga. Auch die Formation Ellinger/Hummel nimmt<br />

einen Spitzenplatz unter den besten Doppeln ein.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 26 04.12.23 10:05


Schlecht gestartet ist die Erste in die Spielsaison 2023/2024.<br />

Mit 0:10 Punkten stehen die Herren am Tabellenende und hoffen<br />

auf eine erfolgreiche Rückrunde.<br />

Sehr zufrieden gab man sich im Lager der 2. und 3. Herrenmannschaft<br />

nach der Spielzeit 2022/2023. Beide Mannschaften<br />

spielten in der Bezirksklasse C und nahmen die Plätze 5<br />

und 7 ein. Das 2. Herrenteam hatte mit Personalproblemen zu<br />

kämpfen und erreichte trotzdem stolze 20:16 Zähler. Die Dritte<br />

konnte fast immer mit seiner Stammmannschaft antreten und<br />

erzielte 16:20 Punkte.<br />

Hier die Einzelstatisiken: 2. Mannschaft: Rainer Estner<br />

16:12, Günther Rusam 11:17, Werner Heller 18:10, Stefan Wechsler<br />

6:0, Drazan Tunukovic`2:2, Elfriede Wagner-Habib 3:1, Vanessa<br />

Maier 4:6, Doppel: Estner/Rusam 5:2, Estner/Heller 6:0<br />

3. Mannschaft: Stefan Wechsler 17:19, Drazan Tunukovic`19:13,<br />

Rudi Wechsler 18:16, Joachim Machui 18:16, Vanessa<br />

Maier 1:3, Wolfgang Näpfel 2:2,Doppel:Wechsler/Wechsler 5:12,<br />

Tunukovic`/Machui 7:8.<br />

Die 2. Herrenmannschaft spielt in der Spielzeit 2023/2024 in<br />

der Bezirksklasse C – Süd 2 – eine gute Rolle. Mit 5:3 Punkten<br />

behaupten sie derzeit Platz 5. Die 3. Herrenmannschaft wurde<br />

in eine stärkere Gruppe (Bezirksklasse C Süd 1) eingeordnet.<br />

0:10 Zähler und ein letzter Platz sind nicht zufriedenstellend.<br />

Zum Schluss danke ich allen Spielern/-innen, die unseren<br />

Verein würdig vertreten haben. Besonders bedanken möchte<br />

ich mich bei den Mannschaftsführerinnen Elfriede Wagner-<br />

Habib und Adelheid Straßner, bei den Mannschaftsführern<br />

Oliver Ellinger, Thomas Scherer, Günther Rusam und Stefan<br />

Wechsler, bei den Berichtschreibern<br />

Elfriede Wagner-Habib<br />

und Martin Maderholz, bei Rudi<br />

Wechsler und Stephan Breier für<br />

ihren vorbildlichen Einsatz und<br />

ihr großartiges Engagement.<br />

Danke sagen wir auch der Vorstandschaft<br />

des TSV 1860 Weißenburg<br />

für die gute Zusammenarbeit<br />

und Unterstützung.<br />

Von link:<br />

Sybille Engelhardt, Mara Morena,<br />

Adelheid Straßner, Eveline<br />

Seidel, Pia Vogelgsang<br />

und Elfriede Wagner-Habib.<br />

IMMOBILIEN<br />

IMMOBILIEN<br />

Am alten Rathaus<br />

Am alten Rathaus<br />

Immobilien Plößl<br />

Inh. Johannes Meyer<br />

Immobilien Plößl<br />

Inh. Luitpoldstraße Johannes Meyer 2<br />

Immobilien<br />

91781 Weißenburg<br />

Plößl<br />

Luitpoldstraße 2<br />

Telefon: 09141/86560<br />

91781 Telefax: Weißenburg<br />

09141/865650<br />

Telefon: info@immobilien-ploessl.de<br />

09141/86560<br />

Telefax: www.immobilien-ploessl.de<br />

09141/865650<br />

info@immobilien-ploessl.de<br />

www.immobilien-ploessl.de<br />

27<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 27 04.12.23 10:05


Fußballberichte aus<br />

dem Herbst 2023<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

BERICHT AH<br />

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten im Jahr 2022 konnte die<br />

neue formierte AH der 60er im Jahr 2023 erste Freundschaftsspiele<br />

austragen und sogar an der Hallenkreismeisterschaft<br />

teilnehmen.<br />

Bei der HKM am 11.02.2023 in Büchenbach konnten sich die<br />

Kicker der AH sogar auf Anhieb den ersten Platz im Kreis Neumarkt<br />

Jura sichern.<br />

Nach mehreren tollen Trainingseinheiten im Freien und anschließender<br />

taktischer Besprechung im Sportheim ging es ab<br />

August 2023 mit Freundschaftsspielen los.<br />

Gestartet wurde nach einer kurzen Absage eines anderen<br />

Vereins mit einem Freundschaftsspiel gegen die erste Mannschaft<br />

des TV Eckersmühlen, welches mit 4:5 verloren ging.<br />

An der Weißenburger Kirchweih konnte am Tag der Verein<br />

mit dem FC/DjK Weißenburg ein tolles und faires AH Stadtderby<br />

gespielt werden. Das Spiel fand direkt am Sportplatz der<br />

Schule statt, welches den gemeinsamen Weg auf die Kirchweih<br />

ziemlich verkürzte. Das Kirchweihderby konnte der TSV mit<br />

4:0 für sich entscheiden<br />

28<br />

Spiel Nummer drei wurde Ende September zuhause im Dotlux<br />

Fußballpark mit 14:1 gegen die DjK Pollenfeld gewonnen.<br />

Zum Abschluss der Freiluft-Saison wurde im Oktober noch<br />

ein Mittwochabend-Spiel bei der TSG Roth gespielt. Hier setzten<br />

sich die AH Spieler des TSV 1860 Weißenburg klar mit 5:0<br />

durch.<br />

Wir wünschen allen besinnliche Feiertage und ein tolles und<br />

vor allem gesundes Jahr 2024.<br />

BERICHT 1. HERREN<br />

Nach einer großartigen Leistung im vergangenen Jahr geht<br />

unsere Herrenmannschaft in die dritte Landesligasaison. Unser<br />

Team, welches über Jahre gewachsen ist, besteht nach wie<br />

vor ausschließlich aus Spielern aus der eigenen Jugend und<br />

aus der nahen Umgebung. Einen Auftakt nach Maß gelang der<br />

Mannschaft um Kapitän Jonas Ochsenkiel mit zwei Siegen gegen<br />

die hoch gehandelte Mannschaft aus Großschwarzenlohe<br />

und der SG Quelle Fürth. <strong>Der</strong> <strong>Der</strong>bysieg zur Kirchweih gegen<br />

den SC 04 Schwabach war eines der Highlights in der bisherigen<br />

Saison. Mit diesen Leistungen ist ein Ligaverbleib möglich.<br />

Mit Leidenschaft und großem Engagement hat die Mannschaft<br />

des Öfteren schon gezeigt, dass sie auch gegen größere Vereine<br />

mithalten kann. Man kann stolz auf unsere Weißenburger<br />

Jungs sein.<br />

BERICHT U23<br />

Die U23 spielt derzeit eine richtig gute Kreisligasaison<br />

2023/2024. Trotz keiner Neuzugänge und einem sehr kleinen<br />

Kader holt die Mannschaft Woche für Woche das Beste heraus<br />

und hat nach aktuellem Stand mit dem Abstieg nichts zu tun.<br />

Besondere Highlights waren die beiden <strong>Der</strong>bysiege gegen die<br />

Bezirksligaabsteiger aus Wettelsheim und Dittenheim. Außerdem<br />

konnte der ein oder andere U23 Spieler erste Erfahrungen<br />

in der Landesliga schnuppern. Ziel für die restliche Saison<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 28 04.12.23 10:05


leibt weiterhin, die Spieler bestmöglich für die erste Herrenmannschaft<br />

vorzubereiten.<br />

muss, oftmals unglückliche Spiele hatte, die den Spielverläufen<br />

nicht widersprachen.<br />

BERICHT U19<br />

Die U19 erlebte im Sommer einen enorm großen Umbruch.<br />

Mit einem sehr dünn besetzten Kader findet die U19 diese Saison<br />

überhaupt nicht in die Spur.<br />

BERICHT U17<br />

Die U17 erlebte im Sommer einen größeren Umbruch. Quasi<br />

eine komplett neue Mannschaft stand im Vergleich zu vergangener<br />

Saison auf dem Platz. Zielsetzung dieses Jahr war klar:<br />

eine ruhige und solide Saison zu spielen, sich zu stabilisieren<br />

und Woche für Woche Fortschritte auf dem Platz zu zeigen. Die<br />

Saison verläuft momentan sehr unrund, spielerisch zeigte man<br />

wöchentlich Fortschritte, Ergebnistechnisch ist die Saison eine<br />

Achterbahnfahrt. Oft zeigte man gute und teilweise dominante<br />

Auftritte, ohne sich aber selbst zu belohnen. In der Defensive<br />

agierten die Weißenburger oftmals unsauber und lief somit<br />

öfters Rückständen hinterher. Zusammengefasst lässt sich sagen,<br />

dass sich hier eine neue Mannschaft weiterhin erst finden<br />

Fußball<br />

Landesliga<br />

2023/2024<br />

<strong>Der</strong> TSV 1860 Weißenburg (Abt. Fußball)<br />

bedankt sich bei den 9 Sponsoren,<br />

die sich an den Reisekosten unserer<br />

17 Auswärtsspiele beteiligt haben.<br />

HERZLICHEN DANK dafür.<br />

www.tsv1860weissenburg.de<br />

BERICHT U15<br />

Die neu formierte U 15 (Jahrgang 2009) hatte einen schwierigen<br />

Saisonstart in der Bezirksoberliga Mittelfranken. Hierbei<br />

handelt es sich um die dritthöchste Liga in dieser Altersklasse.<br />

Zunächst galt es, den Abgang dreier Leistungsträger (zwei<br />

Spieler wechselten zur SpVgg Ansbach in die Bayernliga, ein<br />

Spieler in die Regionalliga zum 1. FC Nürnberg) zu verkraften.<br />

Außerdem fehlte in den bisherigen Saisonspielen auch das notwendige<br />

Spielglück, um den Topteams der Liga Paroli bieten zu<br />

können. Trotz mehrerer Rückschläge ist die U15 nach einem 5:1<br />

Heimsieg im Juraderby gegen die JFG Rothsee nun anscheinend<br />

in der Liga angekommen. Sie hat sicherlich das Potenzial, in<br />

den noch verbleibenden Spielen bis zur Winterpause die notwendigen<br />

Punkte zu holen, um sich noch weiter von den Abstiegsrängen<br />

zu entfernen.<br />

Insbesondere der Wechsel des o. g. Spielers zum Partnerverein<br />

1. FC Nürnberg, ohne den Umweg über BFV-Auswahlmannschaften,<br />

zeigt, dass in Weißenburg immer noch gute Jugend-<br />

17 X AUSWÄRTS<br />

9 X MIT DEM BUS<br />

= 9 STARKE PARTNER<br />

Omnibus<br />

Schneider<br />

Herrensalon<br />

seit 1907<br />

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK<br />

WWW.STENGEL-TECHNIK.DE<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

29<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 29 04.12.23 10:05


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

arbeit geleistet wird, obwohl es immer schwieriger wird, sich<br />

gegen Vereine durchzusetzen, welche vom BFV im Rahmen<br />

eines angegliederten Nachwuchsleistungszentrums gefördert<br />

werden.<br />

BERICHT U14<br />

Nach einer starken U13-Saison in der BOL - man kämpfte sich<br />

bis auf den 4. Platz - heißt es für den Jahrgang 2010 in der kommenden<br />

Saison als U14 erstmals auf dem Großfeld in der Kreisliga<br />

zu bestehen. Verantwortlich ist mit Fabian Häßler und<br />

Marlon Roth ein neues Trainergespann.<br />

Leider verließen mit Torwart Maximilian Seltmann und Jonas<br />

Matzel zwei Leistungsträger das Team. Benedikt Hier aus<br />

Georgensgmünd konnte als Torwart neu gewonnen werden.<br />

In der Vorbereitung gegen hochklassige Gegner kämpfte man<br />

noch etwas mit den neuen Bedingungen. Drei Spiele BUS gingen<br />

verloren, immerhin<br />

rombs<br />

ein Sieg und ein Unentschieden DICH wurden<br />

erreicht.<br />

touristik<br />

30<br />

WEG!<br />

50 Jahre Erfahrung für Ihre schönste Zeit des Jahres<br />

rombs<br />

touristik<br />

Passionsspiele in Oberammergau Wein in der Wachau und Schifferl<br />

25.06.2022 & 06.08.2022 PREIS P. P.: € 250,- 4 TAGE 10.08. - 13.08.2022 PREIS P. P.: € 549,-<br />

Traumdörfer im Trentino<br />

5 TAGE 16.07. - 20.07.2022<br />

PREIS P. P.: € 489,-<br />

EZZ € 44,-<br />

EZZ € 63,-<br />

Inselhüpfen an der Ostsee<br />

5 TAGE 31.08. - 04.09.2022 PREIS P. P.: € 579,-<br />

EZZ € 120,-<br />

Romantische Vier-Flüsse-Fahrt Kultur und Genuss in der Emilia Romagna<br />

4 TAGE 21.07. - 24.07.2022 PREIS P. P.: € 559,-<br />

PREIS P. P.: € 588,-<br />

EZZ € 69,- BUS 5 TAGE DICH 24.09. - 28.09.2022 WEG!<br />

EZZ € 90,-<br />

IHRE ANSPRECHPARTNER FÜR SIE VOR ORT<br />

PERLEN DER<br />

ROMBS TOURISTIK GMBH & CO<br />

TUI<br />

TOSKANA<br />

REISECENTER WEISSENBURG<br />

INDUSTRIESTRASSE 29<br />

MARKTPLATZ 15<br />

91781 WEISSENBURG<br />

91781 5 TAGE WEISSENBURG<br />

DI 18.10. – SA 22.10.2022 PREIS P. P.: € 559,-<br />

EZZ € 74,-<br />

Nähere Informationen und weitere Reisen unter www.rombs.de und in unserem Reisekatalog.<br />

Erleben Sie den kulturellen Reichtum in weltbekannten<br />

ROMBS TOURISTIK GMBH & CO | Tel. +49 (0) Städten 9141 wie 99330 Siena, Pisa | buchung@rombs.de<br />

oder Lucca mit ihren antiken,<br />

mittelalterlichen und neuzeitlichen Schätzen. Genießen<br />

Sie das „La Dolce Vita“ und erfreuen Sie sich an<br />

wunderschönen Hügellandschaften mit ihren Weingütern.<br />

Zu den Punkspielen gegen durchweg ältere U15-Mannschaften<br />

zeigt man jedoch derzeit sehr guten Fußball und steht<br />

(Stand Oktober) an der Tabellenspitze. Die Qualifikation zur<br />

Aufstiegsrunde im nächsten Jahr wird das junge Team wahrscheinlich<br />

problemlos erreichen.<br />

BERICHT U13<br />

Nach einigen Jahren unter der Leitung von Klaus Karl stand<br />

für die Jungs des Jahrgangs 2011 im Juli ein Trainerwechsel an.<br />

Tim Lotter und Johannes Uhl übernahmen seither mit weiterer<br />

Unterstützung vom bisherigen Co-Trainer Stefan Jörg. Außerdem<br />

konnten zum Start der Vorbereitung auf die neue BOL-Saison<br />

vier Neuzugänge im Kader begrüßt werden, deren Integration<br />

sehr schnell vonstattenging. Nach einer eher schwierigen<br />

Saison in der U13 Kreisliga, gegen zumeist ältere Spieler, mit<br />

wenigen Erfolgserlebnissen war der erste Sieg im ersten Vorbereitungsspiel<br />

wie eine kleine Befreiung für die Jungs. Ein weiterer<br />

Sieg und ein Unentschieden ließen positiv auf das erste<br />

Punktspiel in Eltersdorf blicken. Jedoch zahlten die TSV-Jungs<br />

an diesem Tag eine Menge Lehrgeld und mussten mit einem<br />

0:6 die Heimreise antreten. Im zweiten Spiel wurde der Spieß<br />

umgedreht und das Torverhältnis wieder ausgeglichen, als der<br />

Baiersdorfer SV im ersten Heimspiel mit 6:0 geschlagen werden<br />

konnte. Bis zum vorletzten Spieltag der Hinrunde folgten<br />

noch zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Mit<br />

den zehn Punkten aus acht Spielen und einem Torverhältnis<br />

von 16:19 steht man derzeit auf einem mittleren Tabellenplatz.<br />

Damit liegt man ordentlich auf Kurs Nichtabstieg. Und nachdem<br />

man jetzt jeden Gegner kennt, dürfen im neuen Jahr gerne<br />

noch etwas mehr Punkte wie bisher dazukommen. Nach einer<br />

hoffentlich erholsamen Weihnachtspause, mit dem ein oder<br />

anderen Turnier in der Halle, wird man sich im Februar 2024<br />

gut auf die verbleibenden Spiele der Rückrunde vorbereiten.<br />

BERICHT JAHRGANG 2012 (U11, DANN U12)<br />

FÜR DAS JAHR 2023<br />

Unsere Jungs des Jahrgangs 2012 um die beiden Trainer Benny<br />

Reulein und Sebastian Linsenmeier können auf ein tolles<br />

Jahr 2023 zurückblicken: Im neuen Jahr gewannen wir unser<br />

Drei-König-Hallenturnier sowie unser Blitzturnier, bei der<br />

Hallenkreismeisterschaft gelang der Einzug über die Zwischenrunde<br />

(Ellingen) in die Endrunde. In Neumarkt, wohin<br />

die Mannschaft mit vielen Unterstützern mit dem Bus anreiste,<br />

erreichten die Jungs den 3. Platz.<br />

UNSER LEISTUNGSPAKET:<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 30<br />

» Fahrt im komfortablen bus dich weg! Fernreisebus<br />

» 4 x Übernachtung inkl. Frühstück im ****Hotel Settentrionale<br />

Esplanade<br />

» 4 x 3-Gang-Abendessen<br />

» 1 x 3 Std. Stadtrundgang Florenz<br />

» 1 x Zugfahrt Montecatini – Florenz - Montecatini<br />

» 1 x Tagesausflug „Pisa/Lucca“ mit Reiseleitung<br />

04.12.23 10:05


In der für diesen Jahrgang letzten<br />

Kleinfeld-Saison konnten<br />

alle fünf Spiele gewonnen und<br />

damit die Meisterschaft eingefahren<br />

werden (15 Punkte bei<br />

46:11 Toren). An mehreren Sommerturnieren<br />

wurde erfolgreich<br />

teilgenommen, u. a. Kaufland<br />

Soccer Cup oder REDs Cup.<br />

Über das ganze Jahr fanden<br />

auch etliche Aktionen statt:<br />

Fahrten nach München (Pokalspiel<br />

FC Bayern), nach Fürth<br />

(Zweitligaspiel Greuther Fürth),<br />

in den Playmobil Fun Park, zur<br />

BFV-Meisterehrung und zwei<br />

Trainingstage in der heimischen<br />

Rezataue.<br />

<strong>Der</strong> Wechsel aufs Kompaktfeld<br />

gestaltete sich für unseren jüngeren<br />

Jahrgang in der Kreisliga<br />

U13 nicht ganz einfach, dennoch<br />

konnte eine zufriedenstellende<br />

Herbstrunde gespielt werden (4.<br />

Platz in der Kreisliga Süd).<br />

BERICHT U11<br />

Die U11 schließt die Herbstrunde<br />

auf dem 4. Platz mit vier<br />

Punkten und einem Torverhältnis<br />

von 11:15 ab.<br />

Ein besonderes Highlight in<br />

dieser Spielzeit war der 6:1-Sieg<br />

gegen den TSV Heideck, bei dem<br />

die U11 eine durchaus gute und<br />

spielerisch ansehnliche Leistung<br />

gezeigt hat, an die es anzuknüpfen<br />

gilt.<br />

Nun besteht die Aufgabe darin,<br />

die Neuzugänge gut in den<br />

Mannschaftsverbund zu integrieren,<br />

um einen bestmöglichen<br />

Start in die Frühjahrsrunde zu<br />

garantieren.<br />

31<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 31 04.12.23 10:05


Ziel für die Frühjahrsrunde ist es, die Jungs spielerisch und<br />

taktisch weiterzuentwickeln und den Teamgeist zu forcieren.<br />

BERICHT U11 / 2<br />

Unsere U11/2 gewann im Kreis Neumarkt/Jura in der Gruppe<br />

8 alle Spiele souverän mit einem Torverhältnis von 53:9 und<br />

wurde verdient Herbstmeister. Das gesamte Team machte wieder<br />

einen Sprung nach vorne.<br />

Trainer Akif Inderesi, Sven Gebhardt und Petrit Ukshini bereiten<br />

die Kinder auf die nächsten großen Turniere und Herausforderungen<br />

bestens vor.<br />

BERICHT U9<br />

Mit großer Freude und Motivation sind unsere Weißenburger<br />

Jungs am Ball. Unsere U9-Mannschaft hat sich neu formiert<br />

und wird von Philipp Schwarz und Tim Koszorus (Spieler<br />

der 1.Mannschaft) trainiert. Unterstützt werden sie von Hassan<br />

Karadas und Markus Vierke. Unsere Jungs haben sich schon gut<br />

entwickelt und spielerisch viele neue Techniken erlernt. Bisher<br />

hat sich unsere Mannschaft mit Teams aus der Region gemessen,<br />

und das in einer sehr erfolgreichen Art und Weise. Nun<br />

stehen noch einige 3:3-Festivals an sowie die Hallenrunde.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

DIE SCHMUCKZEIT WEISSENBURG<br />

32<br />

HERZLICHEN DANK an<br />

Unsere U11 konnte sich jetzt über neue Trikots von Schmuckzeit<br />

Weißenburg freuen. Firmeninhaber Stefan Müller ist mit<br />

seinem Laden in der Weißenburger Luitpoldstraße 6 genau der<br />

richtige Ansprechpartner für Trauringe, Uhren & Schmuck.<br />

<strong>Der</strong> TSV 1860 Weißenburg (Abteilung Fußball) bedankt sich<br />

recht herzlich für diese großzügige Spende und die jahrelange<br />

Partnerschaft in Sachen Bandenwerbung. Unser Bild zeigt den<br />

Jahrgang 2013 (U11-Junioren) samt Trainerteam Noah Schneider<br />

und Rene Zebisch.<br />

ALEXANDER & SEBASTIAN EHARD<br />

VON LEIRITZ MASCHINENBAU<br />

Die Brüder Alexander und Sebastian Ehard haben jetzt einmal<br />

mehr ihre Affinität in Sachen TSV 1860 Weißenburg – Abteilung<br />

Fußball – unter Beweis gestellt: Neben zahlreichen<br />

großzügigen Unterstützungen in der Vergangenheit (Bandenwerbung,<br />

Support bei Busfahrten der Herren-Landesliga, Finanzierung<br />

Saisonabschluss Jahrgang 2013 und 2014, Trainingsbällen<br />

und vieles mehr) konnte sich der Jahrgang 2014<br />

(dort spielt auch der Sohn von Alexander Ehard, Max Ehard)<br />

jetzt über einen neuen JAKO-Trikotsatz der Firma Leiritz Maschinenbau<br />

(Pappenheim) freuen. Mit im Bild die U10-Junioren-Trainer<br />

Akif Inderesi, Sven Gebhardt und Petrit Ukshini.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 32 04.12.23 10:05


U23/2. HERREN:<br />

VERGELT‘S GOTT MICHAEL KREIPP &<br />

FIDELITY HOTELS & RESORTS<br />

Unsere U23 konnte sich – nach 2021 (damals vom Cesta Grand<br />

Aktivhotel & Spa aus Bad Gastein in Österreich) – jetzt über den<br />

zweiten Trikotsatz von Fidelity Hotels & Resorts freuen. Eine<br />

TSV-1860-Delegation (Trainer Philipp Ersfeld, Spartenleiter<br />

Roland Mayer & der U23-Spieler – Sohn des großzügigen Spenders<br />

Fabian Häßler) bedanken sich jetzt vor Ort im Hotel Seppl<br />

ganz persönlich (unser Bild).<br />

Seine Liebe zum TSV 1860/Fussball hat Michael Kreipp übrigens<br />

mit zwei Trainingslagern in 2021 (in Bad Gastein) und<br />

2023 (in Bruck an der Mur) jetzt mehrfach unter Beweis gestellt.<br />

FR | 05.01.24 | 18.00 UHR<br />

LANDKREISHALLE<br />

WEISSENBURG<br />

TSV 1860 WEISSENBURG I<br />

SV ALESHEIM<br />

EINTRACHT KATTENHOCHSTATT<br />

FC NAGELBERG<br />

TSV 1860 WEISSENBURG II<br />

TSG ELLINGEN<br />

SSV OBERHOCHSTATT<br />

FC/DJK WEISSENBURG<br />

Schirmherr: OB Jürgen Schröppel<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

33<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 33 04.12.23 10:05


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Dieses Jahr nahmen wir mit drei Paarungen am traditionellen<br />

Bächinger Jedermann-Turnier teil. Das Turnier zählt seit<br />

Jahren zu unseren festen Terminen im Jahreskalender und<br />

dieses Mal nahmen als „Stammgäste“ Volker Cech + Milen Mihailov<br />

sowie erstmalig Kristin Böhm-Skazel + Judith Schneider<br />

teil. Und in der Kategorie Anfänger + Jugendliche Romy Albrecht<br />

und Anna Fluch.<br />

Die 32 Paarungen teilten sich auf in vier 6er-Gruppen bei den<br />

Erfahrenen sowie zwei 4er-Gruppen bei den Anfängern.<br />

Volker und Milen, die schon mehrfach dort teilgenommen<br />

hatten, gingen mal wieder gemeinsam an den Start. Sie hatten<br />

es in ihrer Gruppe mit folgenden Paarungen zu tun:<br />

Alina Ruggiero/Paul Rehm, Matthias<br />

Kraus/Johannes Luible, Adrian Potrykus/<br />

Christof Potrykus, Karl Rechthaler/Ralf<br />

Werner und Günter Herbrich/Markus<br />

Hirschmann.<br />

Die Gruppengegner von Judith und<br />

Kristin (bei ihrer insgesamt zweiten gemeinsamem<br />

Turnierteilnahme) waren<br />

Folgende:<br />

34<br />

Badminton: 2. Platz<br />

beim Turnier in<br />

Bächingen für Romy<br />

Albrecht + Anna Fluch<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Dominik Riedl/Manuel Widmann, Gerhard<br />

Koch/Daniel Mayer, Toni Castro/Joachim Didier, Andrea<br />

Ziegler/Benrd Häge sowie Michael Schickling/Ludwig Wiedenmann<br />

(also bis auf eine Ausnahme lauter Herrendoppel).<br />

Aufgrund der großen (Herren-)Konkurrenz ist ihr vierter<br />

Gruppenplatz sehr hoch einzuschätzen. Ebenso stark waren<br />

Volker und Milen, die in ihrer Gruppe den zweiten Platz belegten<br />

und somit ins Viertelfinale kamen. Dort allerdings zogen<br />

sie in drei knappen Sätzen gegen den späteren Turniersieger<br />

den Kürzeren und verabschiedeten sich also höchst ehrenvoll<br />

aus dem Turnier.<br />

Getoppt wurden sie allerdings noch von unseren beiden Jugendspielerinnen<br />

Romy Albrecht und Anna Fluch. Sie belegten<br />

in ihrer Gruppe mit zwei reinen Herren-/<br />

Jungen-Doppeln sowie einer Mixed-Paarung<br />

den zweiten Platz und zogen ins<br />

Halbfinale ein. Da sie auch dieses souverän<br />

gewannen, kam es im Finale zur erneuten<br />

Paarung gegen ihre Gruppengegner Stephan<br />

Götsch und Matthias Mattick. Leider<br />

erwiesen sich die beiden Herren erneut<br />

als zu stark, und somit wurden Anna und<br />

Romy hervorragende Zweite und waren<br />

darüber ebenso glücklich wie mit ihren<br />

gewonnenen Sachpreisen.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 34 04.12.23 10:05


Weiterer<br />

zertifizierter<br />

Übungsleiter<br />

für Badminton:<br />

Matthias<br />

Teichert<br />

V O N<br />

A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Neben den bereits jahrelangen (zwölf Jahre)<br />

C-Trainern Andreas und Tanja sowie<br />

unserem (Badminton-)Lehrer Holger hat die<br />

Badmintonsparte nun ihren vierten offiziellen<br />

Trainer.<br />

Unser geschätzter Mitspieler Matthias<br />

Teichert hat in über 160 Stunden am Landesleistungszentrum<br />

in Nürnberg sein Fachwissen<br />

erworben und dieses erfolgreich in<br />

der theoretischen und praktischen Prüfung<br />

bewiesen. Nach erfolgreicher Trainer-Assistenten-Ausbildung<br />

(der Vorstufe zur finalen<br />

Lizenz) im Frühjahr absolvierte er auch noch<br />

im Sommer und Herbst den Aufbaulehrgang<br />

zum C-Trainer. <strong>Der</strong> Lohn: die offizielle C-<br />

Übungsleiter-Lizenz des DBV (Deutscher<br />

Badminton-Verband).<br />

Wir gratulieren Matthias ganz ganz herzlich<br />

zu seinem Schein und freuen uns sehr<br />

darauf, dass er sein neues Wissen nun noch<br />

mehr im Jugend- und Erwachsenenbereich<br />

mit einbringt, wo er schon seit über einem<br />

Jahr tatkräftig mitwirkt.<br />

Matthias ist eine der Stützen der Sparte<br />

und leitet auch zusammen mit Andreas<br />

und Holger das Jugendtraining. Wir<br />

sind sehr froh und stolz, dich bei uns<br />

zu haben, Matthias!<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 35 04.12.23 10:05


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Nach drei Jahren Pause wegen Corona und organisatorischer<br />

Neustrukturierung wird in dieser Saison wieder eine Pokalrunde<br />

ausgetragen. Anstelle des jahrelangen bisherigen Formats<br />

„Mittelfränkische Pokalrunde“ (mit mindestens drei Herren<br />

und eine Dame) wurde vom Verband der neue Bayernpokal<br />

aus der Taufe gehoben. Bei diesem benötigt man nur noch zwei<br />

Herren dafür aber nun zwei Damen (was definitiv keine Verbesserung<br />

darstellt).<br />

Als eine von nur 3 Mannschaften aus Mittelfranken (und von<br />

dort auch noch die klassentiefste) stellten wir uns dieser Herausforderung.<br />

Auch weil wir in der Vergangenheit immer wieder<br />

packende Duelle im mittelfränkischen Pokal hatten. Das<br />

Los bescherte uns die 2 Klassen höher spielende Mannschaft<br />

der SG TSV Zirndorf/ATV Nürnberg. Das hatte dann im November<br />

also ein Heimspiel zur Folge, aber auch halt eine unüberwindbare<br />

Hürde.<br />

Im neuen Pokalmodus werden nun auch nur noch fünf Disziplinen<br />

gespielt (anstatt sechs wie im vorherigen Modus). Wie<br />

eigentlich auch fast so erwartet ,zogen wir mit 0:5 den Kürzeren.<br />

36<br />

Erstmalig<br />

ausgetragener<br />

Bayernpokal –<br />

Aus gegen Zirndorf<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Es spielten: Aaron Albrecht, Üveys Calik, Andreas Hannosy,<br />

Sabine Rösch und Judith Schneider.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 36 04.12.23 10:05


Platz.<br />

ßzügig<br />

e‐ ei ste‐<br />

stebe‐<br />

be‐<br />

e‐<br />

et h sich sich<br />

n oder r oder<br />

s<br />

ch<br />

‐<br />

igen<br />

Leider mussten wir nicht nur mit den Gegnern kämpfen, sondern<br />

auch noch mit dem extrem negativen Hallen-Gebläse, das<br />

uns mit sehr kalter und starker Luft die Gesundheit gefährdete<br />

also auch teilweise die Bälle verzog. Im Einzelnen lieferte sich<br />

Aaron im Herreneinzel gegen Zirndorfs Top-Mann Janis Roth<br />

ein packendes Match, das er aber mit 2x 15:21 verlor. Ebenso<br />

stark war Aaron im Herrendoppel zusammen mit Üveys. Dort<br />

unterlagen die beiden auch knapp mit 16:21 und 17:21 gegen Stefan<br />

Maschauer und Holger Schmidt. Im Damendoppel spielten<br />

zum ersten Mal Sabine und Judith zusammen. Sie mussten<br />

sich gegen die beiden Top-Damen Zirndorfs (Christine Domjanic<br />

und Sabine Simon) mit 6:21 und 10:21 geschlagen geben.<br />

Auch im Dameneinzel war Christine Domjanic eine Nummer<br />

Große Ausstellung<br />

Große Ausstellung<br />

Große Ausstellung<br />

in Eich<br />

in in Eich<br />

Eich<br />

in Eichstätt in in Eichstätt und und Ingolstadt und Ingolstadt<br />

Mo.-Fr. Mo.-Fr. 10.00 10.00 - 18.00 - 18.00 - Uhr Uhr Uhr<br />

Sa. Sa. 9.00 Sa. 9.00 9.00 - 13.00 - 13.00 - Uhr Uhr Uhr<br />

www.woconcept.de<br />

zu groß für Judith und gewann mit 21:9 und 21:11. Im abschließenden<br />

Mixed unterlagen Sabine und Andreas gegen Stefan<br />

Maschauer und Sabine Simon mit 9:21 und 12:21.<br />

Wir nehmen das Positive aus diesem Pokalspiel mit:<br />

- Endlich gab es mal wieder eine Pokalrunde und wir nahmen<br />

auch (wie eigentlich immer) daran teil<br />

- Speziell im Herreneinzel und -doppel haben wir uns mehr<br />

als achtbar geschlagen<br />

-Für alle bis auf Andreas war es die Premiere mit/in einem<br />

Pokalspiel<br />

Hoffen wir mal, dass der Verband auch sieht/erkennt, dass<br />

bei jenem neuen Modus so Manches abgeändert gehört und<br />

dies auch zur neuen Saison dann umsetzt.<br />

iedene e<br />

gen. ‐s<br />

r hre Es 50 über Es Jahre über 50 über Jahre 50 Jahre 50 Jahre<br />

rieb bieten n r Ihr Ihr Meisterbetrieb Wintershof bei Eichstätt<br />

chsen‐<br />

<br />

n<br />

‐<br />

Wintershof Wintershof bei Eichstätt Wintershof bei Eichstätt bei Eichstätt bei Eichstätt<br />

schen<br />

<br />

ndlich‐<br />

Ihr Meisterbetrieb<br />

Ihr Ihr l‐ , e, al‐ al‐<br />

‐<br />

über über 50 über 50 Jahre 50 Jahre<br />

n<br />

‐schon<br />

Wintershof Wintershof bei bei Eichstätt bei Eichstätt<br />

<br />

e‐ ‐ie Ber<br />

e‐ er be‐<br />

beroßzüt.<br />

Be‐<br />

nbaren<br />

n<br />

hmann n<br />

‐<br />

Fliesen Fliesen I Holzböden I Holzböden Fliesen I Naturstein I Fliesen Holzböden I Naturstein Fliesen I Holzböden I Fliesen Öfen I Naturstein Holzböden I Öfen I I Holzböden Estrich Naturstein I Estrich I I Öfen Naturstein I I Estrich Naturstein Öfen I Öfen I Estrich I I Öfen Estrich I Estrich<br />

öglichmit<br />

Fliesen Fliesen I Fliesen Holzböden I Holzböden I I Naturstein I Naturstein I I Öfen I Öfen I I Estrich Öfen I Estrich I Estrich<br />

t<br />

EN it g<br />

HOLZBÖDEN FLIESEN mit FLIESEN HOLZBÖDEN FLIESEN NATURSTEIN HOLZBÖDEN HOLZBÖDEN NATURSTEIN NATURSTEIN ÖFEN NATURSTEIN ÖFEN ÖFEN<br />

ÖFEN ESTRICH<br />

ÖFEN ESTRICH<br />

ÖFEN ESTRICH ESTRICH ESTRICH ESTRICH<br />

ÖDEN öbeln, NATURSTEIN ÖFEN<br />

ESTRICH<br />

,<br />

wie<br />

leuchn<br />

ie ‐wie<br />

erstel‐<br />

Richard-Stücklen-Str. 16 16 16<br />

91781 91781 Weißenburg<br />

jd djd djd<br />

‐<br />

Richard-Stücklen-Str. 16 16 16 16<br />

Tel. Tel. Tel. 091 091 04191 41 / 941 01 / 9 / 01 925-0<br />

01 25-0<br />

Große Ausstellung<br />

Große Ausstellung<br />

Große Ausstellung<br />

as d Bad Bad<br />

ß‐<br />

großto:<br />

: djd jd djd<br />

‐<br />

Wintershof bei Eichstätt<br />

<br />

Richard-Stücklen-Str. 16<br />

91781 91781 Weißenburg 91781 91781 91781 Weißenburg<br />

Tel. 91781 0 Tel. 91 Weißenburg<br />

41 Tel. 0 91 / Tel. 9041 01 91 Tel. 0 / 25-0 941 91 01 0 / 41 919 25-0 01 / 41 925-0<br />

01 / 925-0<br />

01 25-0<br />

Richard-Stücklen-Str. 16<br />

Tel. 0 91 41 / 9 01 25-0<br />

Mo.-Fr. Mo.-Fr. 10.00 Mo.-Fr. 10.00 - Mo.-Fr. 18.00 Mo.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr 10.00 - 10.00 18.00 Uhr - 18.00 - Uhr 18.00 Uhr Uhr<br />

Sa. 9.00 Sa. - 9.00 Sa. 13.00 Sa. 9.00 - 13.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 9.00 Uhr - 13.00 - Uhr 13.00 Uhr Uhr<br />

Mo.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr<br />

Sa. 9.00 - 13.00 Uhr<br />

www.woconcept.de<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 37 04.12.23 10:05<br />

37<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

38<br />

2. Platz beim<br />

September-Turnier in<br />

Nürnberg für<br />

Andreas Hannosy<br />

und Sabine Rösch<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Am diesjährigen September-Turnier des TSV 1846 Nürnberg<br />

nahmen wir mit drei Paarungen im Mixed-Wettbewerb teil.<br />

Andreas Hannosy und Sabine Rösch, Volker Cech und Michaela<br />

Großmann sowie Thomas Weinmann und Judith Schneider.<br />

Alle 3 Paarungen spielten zum ersten Mal in diesen Zusammensetzungen.<br />

Für Michaela war es sogar das allererste Turnier<br />

überhaupt und für Thomas das erste seit ca. 20 Jahren zu<br />

Jugendzeiten damals. Gespielt wurde in 34er-Gruppen aus<br />

denen sich die beiden Erstplazierten fürs Viertelfinale qualifizieren<br />

konnten (und 2 Freilose im Viertelfinale).<br />

Thomas und Judith verloren ihr erstes Gruppenspiel in zwei<br />

Sätzen und das zweite dann knapp in drei Sätzen. Zum versöhnlichen<br />

Abschluss gab es im dritten Spiel dann einen Zwei-<br />

Satz-Erfolg für unsere TSVler, sodass diese den 3. Platz in ihrer<br />

Gruppe belegten.<br />

Für Volker und Michaela lief es andersherum. Sie gewannen<br />

ihr erstes Gruppenspiel in zwei Sätzen verloren dann aber die<br />

beiden darauffolgenden Spiele (unter anderem gegen die an<br />

Nummer eins gesetzte Paarung) in jeweils zwei Sätzen. Machte<br />

in der Summe dann ebenfalls den 3. Platz in ihrer Gruppe.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 38 04.12.23 10:06


Andreas und Sabine waren insgesamt an Nummer zwei gesetzt.<br />

Nach einem schwer erkämpften Drei-Satz-Sieg im ersten<br />

Spiel und einem leichten Zwei-Satz-Sieg im zweiten Spiel ging<br />

es dann im letzten Spiel um den Gruppensieg. Dieses wurde allerdings<br />

in zwei Sätzen verloren, sodass sie als Gruppenzweite<br />

ins Viertelfinale kamen. Dort taten sie sich überraschend<br />

schwer und gewannen nach reichlich Arbeit mit 21:15 und 29:27<br />

(!). Im Halbfinale ging es dann gegen die an Nummer eins gesetzte<br />

Paarung. Überraschenderweise wurde diese Spiel (klar)<br />

in zwei Sätzen mit 21:15 und 21:14 gewonnen. Somit stand der<br />

Finaleinzug fest und es ging noch mal gegen das Ehepaar Rhiza<br />

aus der Vorrundengruppe. Nach einem in der Verlängerung<br />

verlorenen ersten Satz (20:22) ging dann im zweiten Satz teilweise<br />

die Puste aus (sechstes Spiel an diesem Tag) und der wurde<br />

dann mit 11:21 verloren. Damit gab es also den 2.Platz auf<br />

dem Podest für Sabine und Andreas.<br />

Alles in allem ein schöner Turniertag für alle Beteiligten mit<br />

dem Höhepunkt des zweiten Platzes. Auf ein Neues garantiert<br />

wieder im Jahr 2024!<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

39<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 39 04.12.23 10:06


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

In diesem Jahr richtet der TSV Wendelstein<br />

am 07.01 und 08.01.2024 zum<br />

zweiten Mal ein Winterturnier aus. Und<br />

wir nahmen rege daran teil, nämlich mit<br />

insgesamt acht Personen in fünf Paarungen<br />

und drei Disziplinen.<br />

Am Samstag gingen im Mixed Andreas<br />

Hannosy + Paula Eichler sowie<br />

Matthias Teichert + Sabine Rösch an den<br />

Start. Für Sabine und Paula (zumindest<br />

im Erwachsenenbereich) war es sogar<br />

die erste Turnierteilnahme überhaupt.<br />

Ebenfalls am Samstag war Aaron Albrecht<br />

im Herreneinzel dabei.<br />

40<br />

2. + 3.Platz für Judith<br />

Schneider + Kristin<br />

Böhm-Skazel & Romy<br />

Albrecht + Anna Fluch<br />

beim Wendelsteiner<br />

Winterturnier<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Am Sonntag war Aaron dann gleich<br />

nochmals dort, und zwar im Herrendoppel<br />

(erstmals) zusammen mit Finn<br />

Ruge. Und im Damendoppel starteten<br />

zum zweiten Mal zusammen Judith<br />

Schneider + Kristin Böhm-Skazel sowie<br />

erstmalig unsere beiden Jugenspielerinnen<br />

Anna Fluch + Romy Albrecht.<br />

Im Mixed C zogen Matthias und Sabine<br />

nach einer Niederlage (16:21 und<br />

10:10) sowie einem Sieg (22:20, 16:21 und<br />

21:19) ins Halbfinale ein. Dort gab es<br />

dann eine knappe Drei-Satz-Niederlage<br />

(14:21, 21:19 und 14:21) was zum Spiel um<br />

Platz drei führte. Dieses wurde dann<br />

leider in zwei Sätzen verloren.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 40 04.12.23 10:06


Im Mixed B setzte sich für Andreas und Paula erstmal die unglückliche<br />

Seuche aus den Ligaspielen fort. Das erste Spiel wurde<br />

mit 19:21 und 20:22 verloren und das zweite dann in drei<br />

Sätzen mit 15:21, 21:18 und 18:21. Zum<br />

Abschluss der Gruppenphase konnte<br />

dann das letzte Spiel klar in zwei Sätzen<br />

gewonnen werden, was den 3. Platz<br />

in der Gruppe bedeutete.<br />

Im Herreneinzel B konnte Aaron zwei<br />

seiner drei Gruppenspiele gewinnen<br />

was ihn somit ins Viertelfinale brachte.<br />

Dort traf er dann leider auf den späteren<br />

Turniersieger Stefan Maschauer<br />

und unterlag diesem in drei Sätzen.<br />

Was Aaron außer seiner starken Leistung<br />

trösten konnte, war die Tatsache,<br />

dass er der Einzige war, der Stefan<br />

Maschauer im gesamten Turnier einen<br />

Satz abknöpfen konnte.<br />

Im Herrendoppel B starteten Aaron<br />

und Finn mit einem Zwei-Satz-Sieg im<br />

ersten Spiel. Das zweite ging dann leider<br />

recht knapp mit 15:21 und 19:21 verloren. Und noch knapper<br />

dann das dritte Spiel in drei Sätzen mit 11:21, 22:20 und 15:21.<br />

Das bedeutet schleießlich den dritten Platz in der Gruppe und<br />

somit das Aus. Nichsdestotrotz zeigte<br />

dieses Turnier welche starke Paarung<br />

Aaron und Finn sind.<br />

Im Damendoppel fielen kurzfristig<br />

noch ein paar Paarungen aus, sodass es<br />

gar nicht allzu viele Spiele gab. Im Finale<br />

unterlagen Judith und Kristin recht<br />

knapp in drei Sätzen mit 21:15, 17:21 und<br />

14:21. Das vereinsinterne Duell gegen<br />

Romy und Anna hatten sie in zwei<br />

Sätzen für sich entschieden. Am Ende<br />

stand jedenfalls ein höchst erfreulicher<br />

2. Platz für Kristin + Judith sowie der 3.<br />

Platz für Anna + Romy.<br />

Auch hier war es ein schönes Turnier<br />

für alle Beteiligten, sodass wir garantiert<br />

wieder im Januar 2024 zahlreich<br />

dabei sein werden!<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

41<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 41 04.12.23 10:06


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Jugend trainiert für<br />

Olympia: 2. Platz in<br />

Mittelfranken<br />

für Jungen IV<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Nach zwei Jahren Corona-Pause fand im Schuljahr 2022/2023<br />

endlich wieder der Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia<br />

statt und wir nahmen dieses Mal mit drei Mannschaften teil.<br />

Auf Bezirksebene hatten wir in Weißenburg ein Endspiel um<br />

die mittelfränkische Meisterschaft und wer denn zur Nordbayerischen<br />

Endrunde weiterkommt.<br />

Für alle beteiligten Jungs war es die erste Teilnahme und sogar<br />

deren erstes Turnier überhaupt. Dementsprechend war die<br />

42<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 42 04.12.23 10:06


Aufregung recht groß, aber alle spielten groß auf. Gegner war<br />

(mal wieder) das Gymnasium Windsbach, das fast komplett 1-2<br />

Jahre ältere Schüler dabeihatte.<br />

Alle Jungs hatten ihre Erfolgserlebnisse. Ferdi und Fabi gewannen<br />

das Jugenddoppel I in drei Sätzen, Ben das Jugendeinzel<br />

3 ebenfalls in drei Sätzen und auch Anton gewann das<br />

Jugenddoppel 4 in drei Sätzen. Leider ging das Jugenddoppel<br />

2 von Ben und Anton in zwei knappen Sätzen (18:21 und 14:21)<br />

verloren und auch das Jugendeinzel 1 von Ferdi (17:21 und 15:21).<br />

Und um das Pech und Unglück perfekt zu machen verlor auch<br />

Fabi sein Jugendeinzel 2 in drei Sätzen (19:21 im dritten!). Das<br />

hatte zur Folge dass der Endstand 3:3 betrug aber Windsbach<br />

mit 9:7 Sätzen besser war. Somit hing der Erfolg z. B. an läppischen<br />

zwei Punkten Unterschied mit denen Fabi das vorletzte<br />

Einzel verlor.<br />

Nichtsdestotrotz ist der 2. Platz in Mittelfranken ein toller<br />

Einstieg für die Jungs und sie sind alle schon extrem heiß auf<br />

das nächste Schuljahr, wo die Auslosung/Meldung mittlerweile<br />

ergab, dass es die Möglichkeit zur Revanche gegen Windsbach<br />

gibt.<br />

Es spielten: Franz-Ferdinand Feigel, Fabian Städtler, Ben<br />

Löffler (alle 6. Klasse) und Anton Albrecht (5. Klasse).<br />

Ersazmann/-junge war Nick Isaev (7. Klasse). Trainer: Andreas<br />

Hannosy.<br />

43<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 43 04.12.23 10:06


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Bei der gemischten Mannschaft II<br />

hatten wir das Glück, dass dieses<br />

Schuljahr das Nordbayerische Finale<br />

in Mittelfranken angesetzt war<br />

und somit waren wir in Weißenburg<br />

als Bezirksieger der Ausrichter. Aus<br />

den anderen Bezirken kamen die<br />

Kulmbacher und Bad Königshofer.<br />

Für viele der beteiligten Weißenburger<br />

Schüler und Schülerinnen<br />

war es die erste Teilnahme an Jugend<br />

trainiert für Olympia. So zum<br />

Beispiel für Anna, Kilian und Paul.<br />

Im ersten Spiel ging es für unsere<br />

Jungs und Mädels gegen Kulmbach.<br />

Hier konnten vor allem unsere TSV-<br />

Mädels Romy und Anna glänzen<br />

und punkten. Beide gewannen sowohl<br />

ihre jeweiligen Einzel als auch<br />

ihr gemeinsames Mädchen-Doppel.<br />

Den vierten Punkt zum Sieg gegen<br />

Kulmbach steuerte dann der bärenstarke<br />

Yannic im Jungeneinzel 1 bei.<br />

44<br />

Jugend trainiert für<br />

Olympia: 2. Platz in<br />

Nordbayern<br />

für Gemischt II<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Somit fiel es nicht ins Gewicht dass<br />

das Jungeneinzel 2 von Kilian, das<br />

Jungendoppel 2 unserer TSV-Jungs<br />

Paul und Kilian sowie das Mixed<br />

von Yannic und Alexia verloren<br />

ging. Am Ende stand ein hochverdienter<br />

4:3-Sieg.<br />

Dass im Anschluss das Spiel gegen<br />

Bad Königshofen mit 0:7 verloren<br />

ging, spielte keine Rolle, da Bad Königshofen<br />

auch gegen Kulmbach gewann<br />

(mit 5:2).<br />

Somit hatten unsere Weißenburger<br />

den 2 .Platz in Nordbayern<br />

inne. Die Freude darüber war riesig!<br />

Es spielten: Anna Fluch, Alexia<br />

Algandrapeter (11. Klasse), Yannic<br />

Treiber (10. Klasse), Romy Albrecht,<br />

Kilian Mummert, Paul Wieland<br />

(9. Klasse). Trainer: Andreas<br />

Hannosy<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 44 04.12.23 10:06


Jugend trainiert<br />

für Olympia:<br />

3. Platz in Bayern<br />

für Mädchen III/S<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Bei der Mannschaft Mädchen III/S hatten wir uns als Bezirkssieger<br />

für das Nordbayerische Finale in Unterfranken<br />

(Hösbach) qualifiziert. Aus Oberfranken war Kulmbach wieder<br />

der Vertreter.<br />

Im ersten Spiel ging es für unsere Mädchen dann gleich gegen<br />

Kulmbach. Das erste Mädchendoppel verloren Romy und<br />

Julia trotz gewonnenem ersten Satz noch in drei Sätzen. Nuria<br />

und Alissa machten es besser und gewannen ihr Mädchendoppel<br />

2 in zwei Sätzen. Das erste Mädcheneinzel verlor Julia<br />

in zwei Sätzen und Romy dann wieder unglücklich das zweite<br />

drei Sätzen. Aber zum Glück wuchsen Alissa und Nuria an diesem<br />

Tag über sich hinaus. Beide gewannen ihre Einzel in zwei<br />

Sätzen, und somit lautete das Endergebnis 3:3, aber wir Weißenburger<br />

hatten mit 8:6 das bessere Satzverhältnis. Und das<br />

sollte ganz am Ende noch Gold wert sein.<br />

Das zweite Spiel gegen die übermächtigen Hösbacherinnen<br />

wurde zwar mit 0:6 verloren, aber da diese auch mit 6:0 gegen<br />

Kulmbach gewannen, hatten unsere Mädels den zweiten Platz<br />

in Nordbayern sicher. Und bei den Jungen- und Mädchen-Disziplinen<br />

bedeutet dies auch gleichzeitig immer den dritten<br />

Platz in ganz Bayern. Damit war die Freude also noch größer<br />

als ohnehin schon, und wir hatten eine sehr vergnügte Heimreise!<br />

Es spielten: Julia Isaev (10. Klasse) Romy Albrecht,<br />

Alissa Kupfer, Nuria Kestler (9. Klasse).<br />

Trainer: Andreas Hannosy.<br />

45<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 45 04.12.23 10:06


Wieder ein U15-Team<br />

in der Bezirksoberliga<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Nach vier Jahren Pause/Unterbrechung konnten wir dieses<br />

Jahr erfreulicherweise wieder eine U15-Mannschaft an den<br />

Start bringen mit vielen top motivierten Jungen und Mädchen.<br />

Zwar sind unsere TSV-Youngster fast in allen Spielen zwei bis<br />

drei Jahre jünger als ihre Konkurrenten, aber das sollte nicht<br />

im Vordergrund stehen, sondern die Spielpraxis gegen viele<br />

andere spielstarke Gegner.<br />

Dementsprechend ist es überhaupt nicht schlimm und überraschend,<br />

dass die ersten drei Spiele (noch dazu gegen die hoch<br />

gehandelten Mannschaften von Uttenreuth, Erlangen und<br />

Zirndorf) allesamt verloren wurden. Wir haben uns jedenfalls<br />

schon gesteigert über 0:8 zu 1:7 und 2:6. Und wenn mit ein bisschen<br />

mehr Glück der große Kampfgeist unseres Nachwuchses<br />

auch häufiger belohnt worden wäre, hätten wir wahrscheinlich<br />

noch ein paar einzelne Spiele mehr gewonnen.<br />

Wichtig ist auf jeden Fall, dass alle Jungs und Mädels weiterhin<br />

so engagiert und motiviert sind und sich stetig weiter verbessern<br />

wollen in Training und Spiel. Dann werden sie auch<br />

weiterhin so viel Spaß haben wie bisher schon immer (oder gar<br />

noch mehr). Wir sind stolz, euch auf eurem weiteren Badminton-Weg<br />

begleiten und stärken zu können.<br />

Es spielten: Franz-Ferdinand Feigel, Fabian Städtler, Ben<br />

Löffler, Frederic Reichstadt, Anton Albrecht, Luis Figo Feigel,<br />

Julia Ueberück, Emmylou Kraus und Mariella Bößhenz. Trainer:<br />

Andreas Hannosy und Holger Feigel<br />

46<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 46 04.12.23 10:06


Jugendtraining<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Seit über zwei Jahren erfreut sich unser Jugendtraining einer<br />

so großen Beliebtheit wie noch nie zuvor. Wir haben eigentlich<br />

jeden Mittwoch zwischen 16.30 und 18.00 Uhr um die 30 Kinder<br />

(mal mehr und auch mal weniger) in wahlweise zwei oder drei<br />

Hallen bei uns. Wahnsinn! Das ist natürlich eine riesige Freude<br />

aber auch Ansporn, allen immer das bestmögliche Training zu<br />

ermöglichen.<br />

Anteil daran hat<br />

ganz sicher auch unsere<br />

vereinsinterne<br />

(Ex-)Studentin Laura<br />

Gabler, die uns während<br />

ihres Studiums<br />

3,5 Jahre tatkräftig<br />

unterstützt hat. An<br />

dieser Stelle auch<br />

nochmals ein dickes<br />

Dankeschön für alles<br />

und lass dich gerne<br />

sofern es dir möglich<br />

ist wieder mal blicken<br />

bei uns.<br />

Seit diesem Schuljahr<br />

macht nun unser<br />

Nachwuchstalent<br />

Romy Albrecht parallel zur Schule ein FSSJ bei uns und unterstützt<br />

uns Trainer (noch mehr als ohnehin schon zuvor). Vielen<br />

lieben Dank hierfür, Romy, und lass aber bei aller toller Unterstützung<br />

deine eigene spielerische Entwicklung nicht zu kurz<br />

kommen.<br />

Dank sagen möchte ich auch all Jenen, die immer wieder mal<br />

einspringen oder eingesprungen sind wenn Not am Mann ist,<br />

namentlich Petra, Biene, Üveys, Thomas, Marie, Angie und vor<br />

allem Luca. Ohne euren Support wäre das alles nicht so machbar,<br />

wie wir es wollen und sollen. Bitte unterstützt uns auch<br />

weiterhin so stark, damit wir diesen Level aufrechterhalten<br />

können.<br />

Eure Trainer Andreas Hannosy und Holger Feigel und Matthias<br />

Teichert<br />

Mieterverein Weißenburg und Umgebung e. V.<br />

1. Vorsitzender: Rechtsanwalt Thomas Strobl<br />

Niederhofener Str. 1, 91781 Weißenburg<br />

Tel.: 09141/5055 – Fax: 09141/6789<br />

Internet: www.mieterverein-weissenburg.de<br />

Email: Rechtsanwalt@Thomas-Ralf-Strobl.de<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

In Weißenburg, Gunzenhausen und Treuchtlingen steht der Mieterverein Weißenburg<br />

und Umgebung e. V. seit nunmehr über vier Jahren mit seinen knapp 150 Mitgliedern für die<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 47 04.12.23 10:07<br />

47


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Spielbetrieb erste<br />

Jahreshälfte:<br />

Bitterer Abstieg aus<br />

der Bezirksliga!<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

Leider war es uns (vorerst?) nur eine Saison vergönnt, in der<br />

Bezirksliga zu spielen. Wir holten zwar in der Rückrunde mehr<br />

Punkte als in der Vorrunde (was eigentlich gar nicht allzu<br />

schwer war) und hatten bis zum letzten Spieltag die Chance, die<br />

Klasse zu halten aber es hat leider nicht ganz gelangt.<br />

Das Fehlen von wichtigen Spielern und Spielerinnen (gerade<br />

in den wichtigen Spielen) aufgrund von Verletzung, Studium<br />

oder anderen Gründen zog sich leider auch in der Rückrunde<br />

wie ein roter Faden durch die ganzen Spiele und kostete uns<br />

unter anderem die Punkte, die uns am Schluss zum Klassenerhalt<br />

gefehlt haben.<br />

Nachdem wir in der Vorrunde noch Lehrgeld bezahlt hatten<br />

in der neuen höheren Spielklasse hatten sich drei von uns in<br />

der Rückrunde vollständig dort etabliert und konnten sehr<br />

gute Bilanzen aufweisen:<br />

Johannes z. B. verlor nur ein einziges seiner fünf Doppel mit<br />

Aaron, Aaron verlor nur zwei seiner sieben Einzel und auch<br />

Paula verlor nur zwei ihrer fünf Einzel. Alle anderen hatten mit<br />

dem Level, mit dem bereits in der Vorrunde gestarteten Negativlauf<br />

und/oder anderen Gründen zu kämpfen.<br />

Insgesamt haben wir in der Rückrunde nur gegen den späte-<br />

48<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 48 04.12.23 10:07


en Meister und Vizemeister deutlich verloren.<br />

Alle anderen Spiele gingen entweder<br />

4:4 oder 3:5 aus. Und hätten wir am letzten<br />

Spieltag gegen Erlangen nicht auf zwei<br />

wichtige Spieler verzichten müssen ODER<br />

hätte sich Biene nicht nach gewonnenem<br />

ersten Satz im Damendoppel verletzt und<br />

dieses dann ebenso wie das Dameneinzel<br />

kampflos aufgeben müssen ODER hätten<br />

wir bei drei der sehr knapp verlorenen<br />

Disziplinen ein bisschen Glück gehabt,<br />

dann wäre das Spiel nicht 3:5 verloren gegangen,<br />

sondern wir hätten 5:3 gewonnen.<br />

Und damit wären wir bei Punktgleichheit<br />

mit Neuendettelsau aufgrund des deutlich<br />

besseren Satzverhältnisses dringeblieben.<br />

Was uns jedoch bei all unseren Spielen<br />

erfreulicherweise immer ausgezeichnet<br />

hat, waren unsere tolle Kameradschaft und<br />

unsere Freundschaft. Wir waren ein TEAM. Ein Team, das eigentlich<br />

geschlossen zusammenbleiben wollte, um sofort wieder<br />

um den Aufstieg mitzuspielen. Leider wurde daraus nichts,<br />

Ihr Weißenburger Herrenfriseur<br />

Schneider<br />

Herrensalon<br />

seit 1907<br />

Online-Terminvereinbarung ab sofort<br />

unter www.friseur-schneider.com möglich!<br />

Besuche können auch weiterhin telefonisch unter<br />

09141/3253 vereinbart werden.<br />

Rosenstraße 9, 91781 Weißenburg, Inh.: Arben Lumi<br />

denn kurzfristig hat uns (hoffentlich nur<br />

vorerst aufgrund seines Studiums) Johannes<br />

gen Erlangen verlassen, Paula macht<br />

ein soziales Jahr in Ghana und Finn und<br />

Taylan haben mit ihrer Motivation sowie<br />

Gesundheit und Zeit zu kämpfen.<br />

Die Zuschauerunterstützung unserer<br />

Spartenmitglieder wie auch Angehörigen<br />

und weiterer Sympathisanten war wie bereits<br />

in der Vorrunde toll und geht hoffentlich<br />

genauso weiter.<br />

Bitter ist auch, dass Neuendettelsau 1<br />

erst sehr spät bereits zu Beginn der neuen<br />

feststehenden Saison sein Team zurück gezogen<br />

hat, sonst hätten wir höchstwahrscheinlich<br />

Lokal einkaufen?<br />

doch der Bezirksliga bleiben<br />

J<br />

dürfen. Aber sei’s drum.<br />

In diesem Jahr in der Bezirksliga spielten: Aaron Albrecht,<br />

Johannes Cech, Andreas Hannosy, Finn Ruge, Taylan Yildiz,<br />

Hendrik Raabe, Üveys Calik, Alex Eichler, Holger Feigel, Paula<br />

Eichler, Maja Kremer, Sabine Rösch und Kristin Böhm-Skazel.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Ihr<br />

am We<br />

Wir s<br />

Mo.­Fr<br />

Sa.<br />

Wildbad<br />

Telefo<br />

49<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 49 04.12.23 10:08


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Zweite Jahreshälfte:<br />

Neustart mit erstmalig<br />

2 Mannschaften im<br />

regulären Spielbetrieb!<br />

Die neue Saison 2023/2024 begann im September höchst erfreulich.<br />

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte starteten wir<br />

mit zwei Mannschaften im regulären Spielbetrieb (das hatten<br />

wir bisher nur im regulären Spielbetrieb und in der Hobbyliga<br />

(die schon seit Längerem leider schwächelt in Mittelfranken).<br />

Getrübt wurde die große Euphorie bei/mit Mannschaft 2 (in<br />

der Bezirksklasse B) allerdings von gewissen Personalsorgen/<br />

-ungewissheiten bei Mannschaft 1 (in der Bezirksklasse A).<br />

Unsere ursprünglichen Pläne mussten wir somit spätestens ab<br />

dem vierten Spieltag ad acta legen. Auch bei den Frauen hatten<br />

wir seither in Mannschaft 2 ein großes Problem, sodass diese<br />

bisher immer nur mit einer Dame antreten konnte. Eventuell<br />

lassen sich ja auch unsere Jugendspielerinnen ihre (unbegründete)<br />

Scheu nehmen und wagen sich in die ein oder andere Partie.<br />

Wir sind aber optimistisch dass wir das in der Rückrunde<br />

mit unserem tollen Allround-Talent Michaela beheben oder<br />

zumindest verbessern können.<br />

Da in der A-Klasse Ansbach 2 sein (langjähriges BOL-)Team<br />

wieder in den Spielbetrieb genommen hat, steht der Aufsteiger<br />

in dieser Spielklasse zu 99% schon fest. Da auch Allersberg und<br />

Katzwang bisher eine sehr starke, fast fehlerfreie Runde spielen,<br />

brauchen wir in dieser Saison gar nicht daran denken, oben<br />

mitzuspielen. Platz vier sollte ein realistisches (aber trotzdem<br />

50<br />

V O N A N D R E A S H A N N O S Y<br />

noch schweres) Saisonziel sein. Erfreulich ist auch, wie spitze<br />

Üveys und Alex in Mannschaft 1 reingefunden haben und mit<br />

Aaron und Andy bisher ein tolles Team abgeben. Und bei den<br />

Damen war bisher Maja immer dabei (Gott sei Dank), und das<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 50 04.12.23 10:08


mit zumeist sehr starken Leistungen sowie einer das Herz-aufgehen-lassenden<br />

Harmonie und Spielfreude mit Biene. Wenn<br />

jetzt auch noch Andy und Biene ihre starken Leistungen aus<br />

Training und Turnier wieder in die Liga einbringen können,<br />

dann schaut das richtig gut aus. Und mit Finn, Holger und Hendrik<br />

haben wir ja noch ganz tolle Spielkameraden, die bereits<br />

ebenfalls ihre Spiele absolvierten und sich in der Rückrunde<br />

auch wieder tatkräftig einbringen werden.<br />

In der Vorrunde der neuen Saison spielten bisher an den ersten<br />

fünf Spieltagen für Mannschaft 1: Aaron Albrecht, Andreas<br />

Hannosy, Üveys Calik, Alex Eichler, Finn Ruge, Hendrik Raabe,<br />

Holger Feigel, Maja Kremer und Sabine Rösch.<br />

Erfreulich ist auch die meist sehr große Trainingsbeteiligung<br />

an all unseren Trainingstagen, was unter anderem auf unsere<br />

vielen Neuzugänge zurück zuführenist. Denn wir haben nicht<br />

nur Höchststände bei den Kindern und Jugendlichen, sondern<br />

auch bei den Erwachsenen. Das sind dann so die Momente, wo<br />

mir als eurem Spartenleiter das Herz hüpft und ich weiß warum<br />

ich all diese Zeiten und Mühen nach wie vor auf mich nehme.<br />

Nichtsdestotrotz müssen wir uns bei den diversen Aufgaben<br />

unbedingt breiter aufstellen, da ich nicht mehr alles alleine<br />

stemmen kann.<br />

Hier vertraue ich auf meine geschätzten und geliebten Sportfreunde<br />

und blicke mit euch zusammen sehr optimistisch auf<br />

eine gemeinsame und schöne Badmintonzukunft.<br />

Bleibt gesund, verletzungsfrei und verliert euren Spaß und<br />

eure Freude nicht an Badminton!<br />

Euer Andy<br />

Mannschaft 2 steigerte sich in der B-Klasse (die für alle absolutes<br />

Neuland war) ebenfalls bereits von Spiel zu Spiel. Nach<br />

0:8 über 1:7 gelang am dritten Spieltag mit 6:2 der erste Saisonsieg,<br />

und das auch noch im <strong>Der</strong>by gegen Gunzenhausen 2. Vor<br />

allem Judith überrascht bisher sehr positiv im Dameneinzel mit<br />

bärenstarken Leistungen und einer positiven Bilanz. Aber auch<br />

alle ihre männlichen Mitstreiter zeigen bisher sehr ansprechende<br />

Leistungen und wollen und werden an deren Verbesserung<br />

stetig arbeiten. Auch das Ausprobieren und Herausfinden<br />

der besten Herrendoppelpaarungen steht im Vordergrund,<br />

ebenso flexibel zu sein und bleiben, damit alle Paarungen gut<br />

miteinander können.<br />

In der Vorrunde der neuen Saison spielten bisher an den ersten<br />

drei Spieltagen für Mannschaft 2: Volker Cech, Arthur<br />

Kestler, Thomas Weinmann, Luca Coppola, Matthias Teichert<br />

und Judith Schneider.<br />

Über allen Leistungsgedanken sollte IMMER (egal ob Jugendliche<br />

oder Erwachsene) die (hoffentlich nie endende) Freude am<br />

Badmintonspiel stehen, und das in der Gruppe unter Freunden<br />

und Freundinnen. Dies ist oft sogar noch viel mehr wert als ein<br />

knappes Ergebnis mit Sieg oder Niederlage.<br />

Bisher ist uns das in all den Jahren immer sehr gut gelungen<br />

und wird hoffentlich auch weiter ein Credo von uns sein neben<br />

Fairness und Kameradschaft.<br />

51<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 51 04.12.23 10:08


Abteilung Handball:<br />

männliche D-Jugend<br />

V O N M I C H A E L B U T Z<br />

Nach durchwachsener Saison 2022/2023 aktuell sehr Erfolgreich.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Die Mannschaft von Jakob Winkler und Karlo Varga-Nagy<br />

konnte die letztjährige Hauptrunde der Bezirksliga im Mittelfeld<br />

der Tabelle und mit 8:8 Punkten abschließen. Die junge<br />

Weißenburger Truppe sammelte nach einem anfänglichen Sieg<br />

gegen die Tuspo Heroldsberg dann gleich die ersten Minuspunkte<br />

gegen die HG Ansbach ein. Gegen die ESV Flügelrad<br />

konnten vor heimischem Publikum zwei weitere Pluspunkte<br />

eingesammelt werden. Man musste sich im darauffolgenden<br />

Auswärtsspiel zwar einem sehr stark spielenden Team des TSV<br />

2000 Rothenburg II geschlagen geben, doch konnte man durch<br />

die häufige Spielpraxis und die dadurch gewonnene Sicherheit<br />

auch die zweite Partie gegen die Mannschaft aus Heroldsberg<br />

für sich entscheiden. Die späteren Meister der zweiten männlichen<br />

D-Jugenden des TSV 2000 Rothenburg schlugen im darauffolgenden<br />

Heimspiel die Weißenburger dann deutlich mit<br />

4:19 Toren. Gegen die HG Ansbach musste man sich auch vor<br />

heimischem Publikum dann leider knapp mit 12:14 geschlagen<br />

geben, konnte aber auf ein gutes Spiel zurückblicken. In<br />

das letzte Spiel der Saison startete die Mannschaft um Jakob<br />

Winkler dann mit 6:8 Punkten. Dem aufmerksamen Leser wird<br />

nicht entgangen sein, dass das Spiel aufgrund des Sieges gegen<br />

die ESV Flügelrad für einen ausgeglichenen Punktestand und<br />

Platz drei (von fünf) in der Endtabelle 2022/2023 gesorgt hat.<br />

Aufgrund des Alters wechselten nach der Saison die Jahrgänge<br />

ab 2010 in die C-Jugend, wo sie weiterhin von Jakob Winkler<br />

trainiert werden.<br />

52<br />

Die D-Jugend wird nun von Michael Butz und unterstützend<br />

Karlo Varga-Nagy trainiert. In den ersten Trainingseinheiten<br />

der Vorbereitung hat sich schnell herausgestellt, dass sich beide<br />

Seiten auf neue Situationen einstellen müssen. Zum einen der<br />

Trainer, der bisher fast nur Herren- und Damenmannschaften<br />

bzw. B-Jugend aufwärts trainiert hatte, und zum anderen<br />

die Spieler: welche sich an die neue Situation ohne die älteren<br />

Spieler und einen neuen Trainer erst gewöhnen mussten. <strong>Der</strong><br />

Entwicklungsprozess dauerte aber nur ein paar Trainingseinheiten<br />

an, und so stand dann auch wieder der Spaß am Handball<br />

im Mittelpunkt. Die neu formierte Truppe hat sich im Juli<br />

dazu entschlossen ,aufgrund der hohen Temperaturen und der<br />

Sommerferien bis September eine Pause einzulegen. Das letzte<br />

Training vor der Sommerpause wurde somit dann mit einer<br />

Runde Eis beendet und alle gingen in den Sommerurlaub.<br />

Seit September trainiert die männliche D-Jugend wieder. Es<br />

galt nun bis zum ersten Saisonspiel in Fürth, schon Gelerntes<br />

wieder zu üben und vor allem die Sicherheit beim Fangen und<br />

Werfen wieder zu erlangen. Die jungen TSVler konnten ihr erstes<br />

Saisonspiel direkt mit 4:22 für sich entscheiden. Leider gingen<br />

die Punkte im Anschluss aufgrund eines formellen Fehlers<br />

dann doch an die Gastgeber. Das nächste Spiel der Saison fand<br />

erst Ende Oktober statt. Die Zeit wurde genutzt, um noch mehr<br />

Sicherheit in das Weißenburger Spiel zu bringen und jüngere<br />

Jahrgänge langsam mit zu integrieren. Zu Gast war nun die JSG<br />

Stadeln-Eltersdorf II. Die Partie wogte immer hin und her, allerdings<br />

war man stets die Mannschaft, die in Führung ging,<br />

und konnte das Spiel letztendlich mit 20:17 für sich entscheiden.<br />

Am 12.11. war dann die zweite Mannschaft des TSV Roßtal zu<br />

Gast in Ellingen. Nach anfänglichen Unsicherheiten konnte<br />

man sich vor allem nach der Halbzeit deutlich absetzen, und es<br />

kamen auch die unerfahrenen Handballer zu viel Spielzeit. Die<br />

Partie konnte letztendlich gegen den Tabellenführer mit 19:15<br />

für Weißenburg entschieden werden. Am 19.11. steht nun noch<br />

die letzte Partie für die Vorrunde beim SC 04 Schwabach an. Im<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 52 04.12.23 10:08


LUST AUF FLEISCH?<br />

Dezember beginnt dann bereits die Hauptrunde, bei der noch<br />

ein Heimspiel am 03.12. und ein Auswärtsspiel am 17.12. bei der<br />

JSG Stadeln-Eltersdorf II an.<br />

Abschusstabelle 2022/2023<br />

Rang/Mannschaft S U N Tore +/- Punkte<br />

1. TSV 2000 Rothenburg II 8 8 0 0 169:65 +104 16:0<br />

Du arbeitest gern im Team, bist motiviert Neues dazuzulernen,<br />

hast Spaß an der Arbeit mit hochwertigen<br />

Lebensmitteln und Freude am Umgang mit Kunden?<br />

Dann bist du ab sofort bei uns richtig als<br />

FLEISCHEREI-FACHVERKÄUFER(IN)<br />

in Voll- oder Teilzeit mit dem Aufgabenbereich fachkundige<br />

Beratung von Kunden, Verkauf von Fleisch-, Wurstwaren<br />

und Warenpräsentation bei sehr guter Bezahlung.<br />

Wir haben keine langen (Abend)Ladenöff nungszeiten.<br />

Bewirb dich unter:<br />

09141-5117 oder info@metzger-gempel.de<br />

2. HG Ansbach 8 5 0 3 120:96 +24 10:6<br />

3. TSV Weißenburg 8 4 0 4 87:1069 -22 8:8<br />

4. ESV Flügelrad 8 1 2 5 73:13 -58 4:12<br />

5. Tuspo Heroldsberg 8 0 2 6 97:139 -48 2:14<br />

Tabelle Vorrunde 2023/2024 Stand 15.11.2023<br />

Rang/Mannschaft S U N Tore +/- Punkte<br />

LUST AUF FLEISCH?<br />

1. TSV Roßtal II 3 2 0 1 50:41 +9 4:2<br />

2. TSV Weißenburg 3 2 0 1 19:15 +4 4:2<br />

3. SC 04 Schwabach II 3 2 0 1 19:20 -1 4:2<br />

4. JSG Stadeln-Eltersdorf II 3 1 0 2 18:8 +10 2:4<br />

Du arbeitest gern im Team, bist motiviert Neues dazuzulernen,<br />

hast Spaß an der Arbeit mit hochwertigen<br />

Lebensmitteln und Freude am Umgang mit Kunden?<br />

5. JSG Fürther Land III 4 1 0 3 26:48 -22 2:6<br />

LUST AUF FLEISCH?<br />

Dann bist du ab sofort bei uns richtig als<br />

FLEISCHEREI-FACHVERKÄUFER(IN)<br />

in<br />

Du<br />

Vollarbeitest<br />

oder<br />

gern im<br />

Teilzeit<br />

Team, bist<br />

mit<br />

motiviert<br />

dem<br />

Neues<br />

Aufgabenbereich<br />

dazuzulernen,<br />

hast Spaß an der Arbeit mit hochwertigen<br />

fachkundige<br />

Lebensmitteln Beratung und Freude von am Kunden, Umgang mit Verkauf Kunden? von Fleisch-, Wurstwaren<br />

Dann bist und du ab Warenpräsentation sofort bei uns richtig als bei sehr guter Bezahlung.<br />

Wir FLEISCHEREI-FACHVERKÄUFER(IN)<br />

haben keine langen (Abend)Ladenöff nungszeiten.<br />

in Voll- oder Teilzeit mit dem Aufgabenbereich fachkun-<br />

Bewirb dige Beratung dich von Kunden, unter: Verkauf von Fleisch-, Wurstwaren<br />

und Warenpräsentation bei sehr guter Bezahlung.<br />

09141-5117 oder info@metzger-gempel.de<br />

Wir haben keine langen (Abend)Ladenöff nungszeiten.<br />

Bewirb dich unter:<br />

09141-5117 oder info@metzger-gempel.de<br />

FRIEDRICH-EBERT-STR. 7 | 91781 WEISSENBURG<br />

FRIEDRICH-EBERT-STR. 7 | 91781 WEISSENBURG<br />

FRIEDRICH-EBERT-STR. 7 | 91781 WEISSENBURG<br />

Foto: Shutterstock, sea wave<br />

Ein Jahr voller<br />

Höhepunkte<br />

für die<br />

Handball-Herren<br />

V O N<br />

S I M O N S U L K<br />

So ganz konnte man es nicht glauben, auch wenn man lange<br />

darauf hingearbeitet und es insgeheim auch gehofft hatte: Die<br />

Herren des TSV 1860 spielen seit dieser Saison in der Bezirksoberliga<br />

Mittelfranken. Erneut ging es im April und Mai in die<br />

Relegation, in die man mit 3:1 Punkten gegen den Staffelkonkurrenten<br />

vom TSV Altenberg einzog. Gegen die anderen beiden<br />

Staffelersten, TSV Wendelstein und TSV Roßtal II, setzte<br />

es zwar jeweils Niederlagen, der Vorsprung vor Altenberg hielt<br />

jedoch und so zogen die Jungs von Trainerin Sigrid Rudat als<br />

Staffelmeister und Gesamtdritter der Bezirksliga in Mittelfrankens<br />

höchste Spielklasse ein.<br />

Da man personell keinen Zuwachs verzeichnete, muss der<br />

angestrebte Klassenerhalt über eine geschlossene Mannschaftsleistung<br />

erspielt und erkämpft werden. Eine gute Vorbereitung<br />

und – das große Plus der Mannschaft – eine hervorragende<br />

Stimmung sorgten dann auch für große Vorfreude auf<br />

die erste BOL-Saison der Vereinsgeschichte.<br />

Im ersten Saisonspiel ging es gegen den ESV Flügelrad. In<br />

einem kampfbetonten Spiel erreichten die Rudat-Schützlinge<br />

ein verdientes Unentschieden und erzielten somit direkt den<br />

ersten Punkt im Premierenspiel. Gegen den Lokalrivalen vom<br />

TV Gunzenhausen, Gegner im nächsten Spiel, gelang sogar direkt<br />

der erste Sieg in der neuen Spielklasse. Gut 300 begeisterte<br />

Zuschauer in der Landkreishalle ließen die Mannschaft hochleben.<br />

In den folgenden fünf Spielen gelang seither nur noch ein<br />

einzelner Punktgewinn mit einem denkbar unglücklichen Unentschieden<br />

gegen die HG Zirndorf. Bei recht deutlichen Niederlagen<br />

bei der SG Kernfranken und der HG Ansbach merkte<br />

man, dass die neue Spielklasse doch um einiges höherklassig<br />

ist als das, was man bislang gewohnt war. Doch das Team ist<br />

53<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 53 04.12.23 10:08


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

auf einem guten Weg und entwickelt<br />

sich kontinuierlich weiter.<br />

<strong>Der</strong> nächste Schritt ist nun,<br />

auch die A-Jugend einzubinden,<br />

um die nachrückenden Spieler<br />

auf zukünftige Aufgaben vorzubereiten.<br />

Das letzte Heimspiel<br />

2023 findet am 17.12. in der<br />

Ellinger Sporthalle statt. Das<br />

Spiel ist dann schon der Auftakt<br />

zur Rückrunde, der Gegner<br />

ist demzufolge der ESV Flügelrad.<br />

Die Handballer freuen<br />

sich jederzeit auf motivierende<br />

Unterstützung und versprechen<br />

im Gegenzug, attraktiven und<br />

spannenden Handball zu bieten.<br />

In den neuen Trikots von Datenschutz<br />

Prinz treten die<br />

Handballer vom TSV 1860 erstmals<br />

in der Bezirksoberliga<br />

Mittelfranken an.<br />

Hinten, von links nach rechts: Daniel Wokon, Florian Beierlein, Johannes Brechtelsbauer,<br />

Jakob Winkler, Hannes Kürpik, Tim Lukas, Lukas Krach, Michael Butz. – Vorne<br />

von links nach rechts: Valerie Mayer (Sponsoring), Benedikt Sommerer, Lucas<br />

Schmidt, Alexander Symader, Tobias Meierhuber, Simon Sulk, Markus Hellmich,<br />

Sebastian Rudat, Andre Prinz (Sponsoring), Sigrid Rudat (Trainerin).<br />

54<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd<br />

zwei 54spaltig<br />

04.12.23 10:08


Handball:<br />

A-Jugend männlich<br />

V O N M A R K U S B R U N N E N M E I E R<br />

Die männliche B-Jugend hat die Saison 2022/2023 auf einem<br />

hervorragenden zweiten Tabellenplatz abgeschlossen. Mit nur<br />

einem Punkt Rückstand musste das Team am Ende zwar dem<br />

TSV 2000 Rothenburg die Meisterschaft gewähren, jedoch hatte<br />

man dem starken Tabellennachbarn in der Rückrunde auswärts<br />

sogar ein Unentschieden abverlangt.<br />

Rang/Mannschaft S U N Tore +/- Punkte<br />

1. TSV 2000 Rothenburg 12 10 1 1 381:225 +156 21:3<br />

2. TSV Weißenburg 12 9 2 1 341:256 +85 20:4<br />

3. SG Kernfranken 12 8 0 4 314:293 +21 16:8<br />

4. TV Gunzenhausen 12 5 1 6 300:326 -26 11:13<br />

5. TV Dietenhofen 12 5 0 7 293:303 -10 10:14<br />

6. SC 04 Schwabach 12 3 0 9 240:336 -96 6:18<br />

7. TV Büchenbach 12 0 0 12 174:304 -130 0:24<br />

Positiv zu erwähnen sei auch noch, dass man mit Moritz<br />

Meyer (109 Tore) und Michael Brunnenmeier (89 Tore) zwei<br />

Spieler unter den Top-5-Torjägern der Liga hatte, was natürlich<br />

zum positiven Abschneiden des Teams wesentlich mit beitrug.<br />

Zudem beweist die Mannschaft immer wieder, auch in engen<br />

Partien die Ruhe zu bewahren und mit viel Einsatzwillen zum<br />

Erfolg zu kommen.<br />

In der laufenden Saison 2023/2024 tritt das Team um Trainer<br />

Markus Brunnenmeier in der überregionalen Bezirksoberliga<br />

an. Nach zwei Spielen gegen die JSG Nürnberger Land und die<br />

SpVgg Diepersdorf steht man mit 4:0 Punkten auf einem guten<br />

dritten Tabellenplatz, wobei noch weitere körperlich überlegende<br />

Gegner in den nächsten Wochen auf die Jungs warten<br />

werden.<br />

Rang/Mannschaft S U N Tore +/- Punkte<br />

1. TSV Wendelstein 4 4 0 0 152:71 +81 8:0<br />

2. TV Gunzenhausen 3 3 0 0 116:84 +32 6:0<br />

3. TSV Weißenburg 2 2 0 0 60:46 +14 4:0<br />

4. TSV Gaimersheim 4 2 0 2 134:17 +27 4:4<br />

5. JSG Nürnberger Land 3 1 0 2 81:81 0 2:4<br />

6. HBC Nürnberg II 4 1 0 3 90:149 -59 2:6<br />

7. DJK Neumarkt 2 0 0 2 59:82 -23 0:4<br />

8. SpVgg Diepersdorf 4 0 0 4 82:154 -72 0:8<br />

9. HC Hersbruck<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

55<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 55 04.12.23 10:08


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

56<br />

Turnier mit<br />

Bezirksauswahl<br />

V O N M A R K U S B R U N N E N M E I E R<br />

Mit Sophia Samaras und<br />

Lina Brunnenmeier haben<br />

zwei Spielerinnen unserer<br />

weiblichen D-Jugend mit<br />

der Bezirksauswahl von<br />

Mittelfranken bei einem<br />

Sichtungsturnier zur Bauernauswahl<br />

in Eching teilgenommen.<br />

Das Turnier<br />

lief für beide Mädels sehr<br />

gut, wobei die Konkurrenz<br />

aus den eigenen Reihen<br />

und den anderen Bezirken<br />

schon sehr groß war.<br />

Leider hat es für beide<br />

Mädels am Ende für den<br />

großen Sprung in die nächsthöhere<br />

Auswahl nicht ganz<br />

gereicht, jedoch werden zwei<br />

weiterhin im Kader des Bezirks<br />

trainieren können. Höhepunkt<br />

des Turniers war auch das Treffen<br />

mit Ex-Nationalspieler Dominik<br />

Klein, der ebenso wie alle<br />

Zuschauer ein interessantes<br />

Turnier verfolgen durfte.<br />

Diesem erweiterten Kader<br />

gehört ebenso aus unserer Jugend<br />

Leni Würth mit an, die<br />

auch bereits etliche Trainingseinheiten<br />

mit absolvieren durfte.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 56 04.12.23 10:08


Handball:<br />

weibliche B-Jugend<br />

V O N F L O R I A N W E I N<br />

Aufgrund der guten Spielleistung<br />

in der Bezirksligarunde<br />

2022/2023 entschied man sich,<br />

die weiblichen B-Juniorinnen im<br />

Frühjahr für eine Quali-Runde in<br />

der Bezirksoberliga anzumelden.<br />

Zu diesem Zeitpunkt gab es aber<br />

eine gravierende Änderung im<br />

Trainerstab. Die langjährige<br />

Übungsleiterin und Teamgründerin<br />

Christina Würth trennte<br />

sich schweren Herzens von der<br />

Mannschaft, da sie mit ihrem<br />

spielerischen und pädagogischen<br />

Fachwissen dringend bei den unteren Jugendmannschaften<br />

benötigt wurde.<br />

Vielen Dank noch mal an dieser Stelle für ihr großartiges Engagement.<br />

Zu dem bisherigen Zweittrainer Florian Wein stieß<br />

nun Robert Loy hinzu und bereicherte das Team mit frischen<br />

Impulsen.<br />

Im nun ersten anstehenden Qualifikationsturnier, Anfang<br />

April in Meitingen, konnte man einen hervorragenden zweiten<br />

Platz von fünf Mannschaften besetzen und kam hier eine Runde<br />

weiter.<br />

In der zweiten Runde in Berg bei Neumarkt, Anfang Mai,<br />

musste man dann gegen den ehemaligen Landeslisten DJK SV<br />

Berg, SC 04 Schwabach und die HG Pyrbaum/Seligenporten<br />

antreten. <strong>Der</strong> anschließend herausgespielte dritte Platz reichte<br />

für den Aufstieg in die überregionale BOL Nordwest, und alle<br />

Beteiligten freuten sich natürlich riesig über diese tolle Leistung.<br />

Oben von links nach rechts: Florian<br />

Wein, Hannah Lutz, Paula<br />

Eckert, Alicia Halbmeyer, Marlene<br />

Wein, Emma Marczynkevic, Mia<br />

Strobel und Christina Würth. –<br />

Unten von links nach rechts: Robert<br />

Loy, Luisa Loy, Sophia Samaras,<br />

Leni Würth, Stella Mühlöder,<br />

Lina Brunnenmeier und Torfrau<br />

Lilith Kress.<br />

Ende September ging es dann in<br />

die neue BOL-Saison. Das erste<br />

Spiel gegen Dietenhofen konnte<br />

man klar für sich entscheiden.<br />

Schwieriger wurde es dann in Kitzingen gegen die HSG Mainfranken,<br />

zu Hause gegen den Rivalen aus Mögeldorf und auswärts<br />

gegen die TG Höchberg. Alle drei Spiele konnten mit beachtlicher<br />

Teamleistung gewonnen werden, so dass man bis<br />

Redaktionsschluss auf dem ersten Tabellenrang stand.<br />

Weitere Spiele finden noch gegen den TV Gunzenhausen,<br />

SpVgg Giebelstadt und den MTV Stadeln statt, bevor es wieder<br />

in die Rückrunde geht.<br />

Tabelle BOL Nordwest am 11.11.2023<br />

Rang/Mannschaft S S U N Tore V Punkte<br />

1. TSV Weißenburg 4 4 0 0 76:50 26 08:00<br />

2. MTV Stadeln 4 4 0 105:80 26 07:00<br />

3. SpVgg Giebelstadt 4 3 0 1 95:76 19 06:02<br />

4. TV Gunzenhausen 4 2 0 2 73:76 -3 04:04<br />

5. HSG Mainfranken 3 2 0 1 63:71 -8 04:02<br />

6. TG Hochberg 4 1 0 3 95:96 -1 02:06<br />

7. SpV Mögeldorf 3 0 0 3 28:45 -17 00:06<br />

8. TV Dietenhofen 4 0 0 4 67:108 -41 00:08<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 57 04.12.23 10:08


Erfolg der E-Jugend in<br />

Herolsberg<br />

V O N M A R K U S B R U N N E N M E I E R<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Eine sowohl spielerisch wie auch kämpferisch tolle Leistung<br />

zeigte unsere gemischte E-Jugend beim jüngsten Freundschaftsturnier<br />

am 25.02.2023 in Heroldsberg. Musste sich das<br />

Team unter den Betreuern Karlo Varga und Markus Brunnenmeier<br />

gegen den Gastgeber Tuspo Heroldsberg im ersten Spiel<br />

noch mit einem Unentschieden begnügen, zeigten sie bereits im<br />

zweiten Spiel gegen Rednitzgrund ihr ganzes Können und gewannen<br />

hoch mit 11:1. In der letzten Auseinandersetzung gegen<br />

die agilen Jungs aus Lauf bewies das Team eine tolle Moral und<br />

kämpfte den Gegner mit einer super Abwehrarbeit und einer<br />

überragenden Torwartleistung mit 3:0 nieder, was den TSVlern<br />

am Ende den verdienten Turniersieg bescherte.<br />

Die Freude war danach bei allen Beteiligten sehr groß und die<br />

Gummibärchen als Siegprämie schmeckten somit umso besser.<br />

58<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 58 04.12.23 10:09


Hautnah mit den<br />

Handball-Profis…<br />

V O N M A R K U S B R U N N E N M E I E R<br />

Im Rahmen des Club Days 2023 gegen Flensburg-Handewitt<br />

fuhr die Abteilung Handball auch dieses Jahr mit 174 Fans in die<br />

Arena nach Nürnberg, um ggf. als schlagkräftige Truppe dem<br />

HCE zum Sieg zu verhelfen.<br />

Ein weiteres Highlight durften dabei unsere Jüngsten der Abteilung<br />

erleben, denn der HCE hatte uns zugesagt, die Einlaufkinder<br />

für dieses Topspiel stellen zu dürfen.<br />

Die Freude, aber auch die Nervosität bei den Kindern war riesengroß,<br />

einmal ganz nah an der Hand der Profis in die voll gefüllte<br />

Arena einlaufen zu dürfen.<br />

Das Spiel wurde am Ende zwar gegen die starken Gegner aus<br />

dem hohen Norden verloren, was aber mit Sicherheit nicht an<br />

der Vielzahl der Fans aus Weißenburg und schon gar nicht an<br />

den Einlaufkindern lag.<br />

Alle Kinder waren sich danach einig, dass das nicht das letzte<br />

Mal für sie gewesen sein sollte.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

59<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 59 04.12.23 10:09


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

60<br />

HCE-Profis zu Gast<br />

in Weiß enburg<br />

V O N M A T H I A S H O C H R E U T H E R<br />

Wenn ein Training von Jugendhandballern vor einer ziemlich<br />

gut gefüllten Tribüne stattfindet, ist eigentlich klar, dass da<br />

eine besondere Einheit stattgefunden haben muss. Und das war<br />

jene in der Landkreishalle am vergangenen Wochenende auch,<br />

immerhin leitete unter anderem ein Handball-Weltmeister den<br />

Nachwuchs des TSV 1860 Weißenburg an.<br />

Für zwei Stunden gaben die Erlanger Profis Gedeón Guardiola<br />

(Kreis), Lutz Heiny (Rückraum) und Michael Haßferter (Tor)<br />

sowie Tom Hankel aus dem HCE-Trainerstab die Kommandos<br />

für die sechs Weißenburger Jugendmannschaften, die sich<br />

samt Anhang auf der Tribüne zu einer Trainingseinheit eingefunden<br />

hatten und im Anschluss auch noch fleißig Autogramme<br />

sammeln konnten.<br />

Die Handballabteilung des TSV 1860 löste damit den zweiten<br />

Preis des Erlanger „Club Day 2022“ ein. Einmal im Jahr lädt<br />

der Handball-Bundesligist alle bayerischen Handball-Vereine<br />

zu einem Heimspiel in die Arena nach Nürnberg ein. Jene drei<br />

Vereine, die sich die meisten Tickets (zu Sonderkonditionen) sichern,<br />

können Preise gewinnen.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 60 04.12.23 10:09


In der Handball-Abteilung des TSV<br />

1860 Weißenburg sind sie bemüht,<br />

den Nachwuchsmannschaften neben<br />

Trainings- und Spielbetrieb weitere<br />

Angebote zu machen beziehungsweise<br />

die älteren Jugendlichen auch gleich<br />

in den Trainingsbetrieb der Jüngeren<br />

oder in die Organisation (Kampfgericht)<br />

miteinzubinden.<br />

Regelmäßig stehen deshalb auch<br />

Ausflüge in die Arena zu HCE-Heimspielen<br />

auf dem Programm, jener im<br />

November 2022 fiel mit dem „Club<br />

Day“ zusammen. Die stattliche Abordnung von 180 Weißenburger<br />

Handballern verfolgte das damalige Spiel gegen die<br />

Rhein-Neckar Löwen, nur ein anderer Verein in Bayern stellte<br />

eine größere Anzahl. Während der erste Preis ein Heimspiel<br />

für den Amateurverein in der Arena war, bescherte der zweite<br />

Platz den Besuch zweier Spieler und eines Trainers; Platz drei<br />

übrigens eröffnete die Möglichkeit, Einlaufkinder für ein Bundesligaspiel<br />

zu stellen.<br />

Nun lösten die Weißenburger also ihren Preis ein, kurzfristig<br />

erhöhte sich die Zahl der HCE-Pofis noch. Neben dem spanischen<br />

Welt- und Europameister Gedeón Guardiola und Lutz<br />

Heiny kam auch Michael Haßferter angereist. Die Wege waren<br />

hier in doppeltem Sinn kurz, stammt Haßferter doch aus Spalt,<br />

die Weißenburger Spielerin und Jugendtrainerin Franziska<br />

und Katharina Haßferter sind seine Schwestern.<br />

Markus Brunnenmeier und Christina Würth als langjährige<br />

Spieler und aktuelle Jugendtrainer<br />

freuten sich über einen gelungenen<br />

Nachmittag, den sie durchaus auch<br />

als Lohn für das Engagement aller Beteiligten<br />

im Nachwuchsbereich beim<br />

TSV 1860 ansehen. „Mittlerweile spielen<br />

unsere Kinder ja auch Handball, da<br />

sind wir auch als Trainer wieder aktiv“,<br />

sagt Markus Brunnenmeier, der<br />

mit seinem Einsatz bei den personell<br />

gebeutelten Männern im BOL-Spiel<br />

in Wendelstein seinen Status als Ex-<br />

Spieler kurzzeitig geändert hat.<br />

„Es geht nur über die Jugendarbeit, die trägt doch zum Erfolg<br />

bei den Erwachsenen bei“, sagen Brunnenmeier und Würth<br />

unisono. <strong>Der</strong> aktuelle Bezirksoberliga-Aufstieg der Männer<br />

sei, so Brunnenmeier, ja auch das Resultat des von Sigrid Rudat<br />

einst initiierten und geförderten Engagements im Nachwuchsbereich.<br />

Sieben Jugendmannschaften haben die Weißenburger Handballer<br />

als Ergebnis für die laufende Saison 2023/2024 in den<br />

Spielbetrieb geschickt, berichtet Christina Würth, hinzu kommen<br />

die E-Jugendlichen und die „Minis“.<br />

Manche der Nachwuchshandballer dürfen sich auf ein baldiges<br />

Wiedersehen mit den Erlanger Profis freuen. Die hatten<br />

neben guter Laune und T-Shirts auch Freikarten für ein Heimspiel<br />

in der Arena im Gepäck. Also dort, wo die ungewöhnliche<br />

Trainingseinheit vom vergangenen Wochenende ihren Ursprung<br />

hatte.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

61<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 61 04.12.23 10:09


Handball-Spieltag in<br />

Weißenburg<br />

V O N N M A R K U S B R U N N E N M E I E R<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Im Zuge der Playoff- bzw. Playdown-Spiele<br />

am 15.04.2023 der Erwachsenen Teams in<br />

der heimischen Landkreishalle hat die<br />

Jugendabteilung als Vorspiele zu diesen<br />

Highlights verschiedene Spiele bereits<br />

als Vorbereitung auf die nächste Saison<br />

organisiert.<br />

Zuerst trafen zwei gemischte E-Jugend-Teams<br />

aus Weißenburg und Büchenbach<br />

im Modus Jeder gegen Jeden<br />

aufeinander, im Anschluss daran zeigte<br />

noch die weibliche D- Jugend gegen unsere<br />

männliche D-Jugend ihr Können und die beiden<br />

lieferten sich ein packendes Duell. Danach<br />

durften einige Jugendliche noch als<br />

Einlaufkinder mit den Herren dabei sein,<br />

was für sie in der voll besetzten Halle<br />

ein weiteres Erlebnis war. Das Spiel<br />

der beiden Erwachsenenteams wurde<br />

zwar verloren ( das Weißenburger Tagblatt<br />

berichtete ausführlich), was aber<br />

definitiv nicht an den Jugendlichen lag,<br />

die die Erwachsenen mit Trommeln und<br />

stimmlicher Gewalt kräftig unterstützten.<br />

62<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 62 04.12.23 10:09


D-Jugend weiblich<br />

V O N C H R I S T I N A W Ü R T H<br />

U N D C L A R A P E N Z K O F E R<br />

Für die Saison 2023/2024 ist es uns erneut gelungen, eine<br />

weibliche D-Jugendmannschaft in den Spielbetrieb zu schicken.<br />

Da der Großteil der Spielerinnen der vergangenen Saison<br />

aufgrund ihres Alters in die weibliche C-Jugend wechselte, hieß<br />

es für das neue Trainerteam um Clara Penzkofer und Christina<br />

Würth eine neue Mannschaft zu formen. Das Ziel der beiden<br />

Mannschaftsverantwortlichen war von Anfang, an ein Team<br />

aufzubauen, das durch eine geschlossene Mannschaftsleistung<br />

ab September auf Punktejagd geht.<br />

Deshalb wurde im Vorfeld nicht nur eifrig trainiert, sondern<br />

auch ein Teamausflug organisiert. Hierzu trafen sich alle Spielerinnen<br />

mit ihren Trainerinnen am Rohrberg, um eine Trainingseinheit<br />

am Trimm-dich-Pfad zu absolvieren. Mit viel<br />

Motivation und allerhand Spaß bewältigten<br />

alle Mädels den Parcours, bevor<br />

es im Anschluss zum gemeinsamen<br />

Eisessen in die Stadt ging. Ebenfalls zur<br />

Vorbereitung stand ein Trainingsspiel<br />

gegen die männliche D-Jugend an, das<br />

am Ende zugunsten der Jungs entschieden<br />

wurde. Eine Revanche folgt.<br />

Nach weiteren Trainingseinheiten,<br />

die durch eine lobenswerte fast<br />

100-prozentige Teilnahme der Mädels<br />

über die Bühne gingen, folgte im Oktober<br />

der Saisonstart bei der SG Kernfranken.<br />

Für viele Spielerinnen war es<br />

ihre Premiere im Handballdress, wodurch<br />

das Ergebnis für die Trainerinnen<br />

von Beginn an nicht das Wichtigste<br />

war. Das Ziel war es als Mannschaft<br />

gegen erfahrene, ältere und teils um<br />

einige Köpfe größere Spielerinnen zu<br />

bestehen und zu zeigen, dass man als<br />

Mannschaft zusammenhält und jede<br />

für jede kämpft. Am Ende stand ein 23:8 für die SG Kernfranken<br />

auf der Anzeigetafel. Bereits im zweiten Spiel, das gleichzeitig<br />

das erste Heimspiel der Saison war, wollten die Mädels<br />

zeigen, was in ihnen steckt. Nach anfänglicher Nervosität vor<br />

einer großen und lautstarken Zuschauerkulisse konnten sie<br />

ihre Torchancen leider nicht nutzen. Am Ende hieß es 5:11 für<br />

die Spielerinnen des MTV Stadeln II. Nach drei spielfreien Wochen<br />

stand Mitte November das nächste Spiel gegen die HSG<br />

Rednitzgrund vor heimischem Publikum auf dem Plan. Hochmotiviert<br />

und mit viel Freude starteten die TSV-Mädels in das<br />

Spiel und belohnten sich am Ende für eine geschlossene Teamleistung<br />

mit ihrem ersten Sieg (15:6).<br />

In den kommenden Wochen steht<br />

unter anderem der Torabschluss auf<br />

dem Trainingsprogramm der Mädels,<br />

damit sie sich für ihre schön herausgespielten<br />

Torchancen in Zukunft noch<br />

mehr belohnen können. Dass dies gelingen<br />

wird, sind sich beide Trainerinnen<br />

bei einer solch großartigen und<br />

motivierten Mädelstruppe einig.<br />

Hintere Reihe von links: Zoey Merkel,<br />

Emma Brunnenmeier, Zora<br />

Klinger, Carlotta Bauer, Zoi Samaras,<br />

Lotte Engelhardt, Josephine<br />

Loy. – Vordere Reihe von links:<br />

Christina Würth, Nikol Vargek,<br />

Frieda Loy, Greta Schmidt, Johanna<br />

Wein, Clara Penzkofer. – Es fehlen:<br />

Felina Thumann, Laura Ortner, Franziska<br />

Geißelmeier.<br />

63<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 63 04.12.23 10:09


Aktion „Handball hilft“<br />

V O N U W E M Ü H L I N G<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Die Handball-Abteilung des TSV 1860 Weißenburg hat jüngst<br />

erneut eine Spendenaktion durchgeführt – und zwar für die<br />

Erdbebenopfer in der Türkei. Dabei kamen 500 Euro zusammen.<br />

Das Geld wurde nun von Nachwuchsspielerinnen und<br />

-spielern an den Weißenburger Dönerladen „Bosporus“ und<br />

dessen Aktion zur Hilfe für die Opfer der verheerenden Naturkatastrophe<br />

übergeben. Unter dem Motto „Handball hilft“ kam<br />

der Geldbetrag vor Kurzem aus dem Erlös bei einem Heimspieltag<br />

zusammen. Dabei wurden Getränke und Verköstigung in<br />

der Halle auf Spendenbasis ausgegeben. Das Essen wird jeweils<br />

von den Teams beziehungsweise in der Jugend von den Eltern<br />

kostenlos bereitgestellt. Die Getränke werden von der Abteilung<br />

organisiert. Die Handball-Abteilung bedankte sich bei allen,<br />

die die Aktion unterstützt haben, und will auch Ansporn<br />

für andere Abteilungen und Vereine geben, derartige Spendensammlungen<br />

für den guten Zweck auf die Beine zu stellen.<br />

64<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 64 04.12.23 10:09


Sponsoring Krause<br />

Guss GmbH<br />

V O N M A R K U S B R U N N E N M E I E R<br />

Die männliche B-Jugend bedankt sich an der Stelle recht<br />

herzlich für das Sponsoring eines neuen Trikotsatzes von Kempa.<br />

Möglich gemacht hat dies die Firma Krause Präzisions-Kokillenguss<br />

GmbH aus Pappenheim/Bieswang, die von Britta<br />

und Jochen Strunz in der Geschäftsführung mit geleitet wird<br />

und deren Söhne Henry und Benno in der Handballabteilung<br />

aktiv in den Jugendteams spielen.<br />

Die Firma Krause ist seit 1977 am Markt und beschäftigt sich<br />

ausschließlich mit Kokillenguss. Ein rund hundertköpfiges<br />

professionelles Team sorgt in Pappenheim für Qualitätsprodukte<br />

made in Altmühlfranken – made bei Krause Guss.<br />

Krause Guss ist jedoch mehr als eine Kokillengießerei. Das<br />

Unternehmen sieht sich als Sparringspartner für seine Kunden<br />

in Deutschland, Europa und weltweit. Hierbei lässt sich<br />

das Unternehmen nicht gerne auf Branchen reduzieren, denn<br />

die Möglichkeiten im Kokillenguss sind mannigfach. Für die<br />

Medizintechnik, den Pumpenbau, die Elektroindustrie, den<br />

Maschinenbau, den Schiffsbau, die Lebensmitteltechnik, die<br />

Outdoorbranche, sogar im Dekorations- und Kunstbereich sowie<br />

viele anderen fertigt das mittelfränkische Familienunternehmen<br />

Präzisionsteile in den Legierungen Messing, Kupfer,<br />

Aluminium und Aluminium-Bronze. Eigene Legierungsherstellung<br />

nach Kundenwunsch gehört gleichermaßen zum Portfolio<br />

wie alle weiteren möglichen Produktionsschritte wie der<br />

Formenbau der Kokille (Gussform), die Konstruktion, die Montage,<br />

die Veredelung und der Versand der Bauteile.<br />

Die Handballabteilung bedankt sich recht herzlich für die<br />

großzügige Spende.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

65<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 65 04.12.23 10:09


Sponsoring<br />

Würth Mineralöle<br />

V O N M A R K U S B R U N N E N M E I E R<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

In neuem Outfit darf sich nun die Nachwuchsabteilung<br />

der Handballer präsentieren. Teamübergreifend<br />

wurde nun für die Jugendlichen ein einheitliches<br />

Oberteil und Aufwärmshirt von Hummel<br />

angeschafft. Finanziell ermöglicht hat dies unter<br />

anderem unsere langjährige sportliche Stütze der<br />

ersten Männermannschaft, Holger Würth, der mit<br />

seiner Firma Mineralöle Würth aus Weißenburg die<br />

gesamten Druckkosten übernahm.<br />

Die Spartenleitung samt Jugendlichen, Eltern und<br />

Trainern bedankt sich bei der Firma Würth für die<br />

großzügige Spende.<br />

66<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 66 04.12.23 10:09


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

67<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 67 04.12.23 10:09


C-Jugend weiblich<br />

V O N K A T H A R I N A H A S S F E R T E R<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Jeden Donnerstag trainieren<br />

die Mädels der weiblichen C-<br />

Jugend zusammen mit den<br />

beiden Trainerinnen Doris und<br />

Katharina in der Landkreishalle<br />

und verbessern kontinuierlich<br />

ihre Handball-Technik.<br />

Die ständig weiterwachsende<br />

Gruppe an Mädels bestreitet<br />

derzeit ihre erste Saison in der<br />

C-Jugend und schlägt sich bisher<br />

sehr gut, auch wenn viele<br />

Mädels noch jünger als der<br />

„vorgegebene“ Jahrgang sind.<br />

Aktuell belegen sie dennoch<br />

einen soliden 4. Platz in der<br />

Bezirksliga.<br />

68<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 68 04.12.23 10:09


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

69<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 69 04.12.23 10:09


Verdienstvolle<br />

Geräteturn-Ikone im<br />

Vorruhestand<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

70<br />

V O N A D D I W E I E R I C H<br />

Denk denkt altersbedingt ans Kürzertreten.<br />

Ruhig ist es geworden um die ehemals gesellschaftlich geschätzte<br />

Sportart Turnen. Einem Spotbegeisterten kommen<br />

diesbezüglich zunächst so manch nicht ganz einfache Übungen<br />

an Geräten, wie z. B. am Reck, den Ringen, am Pferd oder dem<br />

Barren, in den Sinn. Diese Disziplinen werden nur noch bei wenigen<br />

Vereinen betrieben, im Fernsehen wird zumeist lediglich<br />

über die ganz großen Turniere, wie z. B. bei Olympia oder den<br />

Deutschen und den Weltmeisterschaften, berichtet. Da sind<br />

dann allerdings die mittlerweile akrobatischen Darbietungen<br />

der Weltspitze zu bewundern.<br />

In Weißenburg gab es über Jahrzehnte hinweg eine sehr aktive<br />

Turnabteilung. Die etwas älteren Bürger erinnern sich<br />

höchst respektvoll an die Damen-Riege von Otto Daiber, ab<br />

dem Jahr 1956 coachte der allseits bekannte, mehrfach ausgebildete<br />

Vorturner Adolf Denk zusammen mit seinen Freunden<br />

„Wicher“ Grünwedel und Otto Wöllmer das Männer-Turnen.<br />

Jahrzehnte war intensiv sowie mit Freude an und mit den Geräten<br />

trainiert worden. Die erreichten Fertigkeiten präsentierte<br />

man öffentlich zu verschiedenen Gelegenheiten. Besondere<br />

Höhepunkte waren die Besuche sowie das Mitwirken bei den<br />

deutschen Turnfesten – u. a. in Berlin, München, Karlsruhe,<br />

usw. Wie üblich resultierten daraus eine Vielzahl von Siegerund<br />

Ehren-Urkunden - die wichtigsten davon zieren Flur und<br />

Wohnung in Adolf Denks Haus. Im Rahmen ausgeübter Geselligkeit<br />

durften auch die jährlichen Berg-Wanderungen nicht<br />

fehlen – auf rund 45 Touren wurden die Alpen querdurch erkundet.<br />

Barren – bis ins hohe Alter.<br />

Im Lauf der Jahrzehnte haben die Turner die Schwierigkeitsgrade<br />

ihrer Übungen Zug um Zug „altersgerecht ausgerichtet“.<br />

Nach dem Motto gesund und beweglich bleiben und dabei<br />

Spaß und Erholung haben wird heutzutage Männer-Gymnastik<br />

betrieben, u. a. mit Laufschule, Stretching sowie Gesundheitsübungen<br />

unterschiedlichster Art. Den Abschluss einer<br />

Übungseinheit bildet gewöhnlich eine gemütliche Schafkopf-<br />

Runde im TSV-Sportheim.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 70 04.12.23 10:09


Adolf Denk in „Hilfestellungs-Bereitschaft“, am Barren Edwin Beege.<br />

Adolf Denk steht seit rund 70 Jahren als<br />

Vorturner und Spartenleiter Männer-<br />

Turnen „im Geschirr“. Sein Fehlen bei<br />

den wöchentlichen Trainingseinheiten<br />

kann man an einer Hand abzählen – wohl<br />

u. a. deswegen verfügt der 90-Jährige ü<br />

er eine super Kondition. Das außerordentliche,<br />

ehrenamtliche Engagement<br />

des Adolf Denk wurde mehrfach anerkannt:<br />

Sein TSV 1860 verlieh ihm die<br />

höchst seltene Ehrenmitgliedschaft, vom<br />

BTV (Bayerischer Turnverband) wurde er<br />

auf Gau- und Landesebene mit fünf hohen<br />

Auszeichnungen zu verschiedenen<br />

Belangen geehrt.<br />

Altersbedingt denkt Adolf Denk nun<br />

ans Kürzertreten. Er macht damit den<br />

Weg frei für neue Ideen, letztendlich würde<br />

ihn freuen, wenn baldmöglichst die<br />

Funktion „Führung der Männer-Gymnastik“<br />

von einem etwas Jüngeren „offiziell“<br />

übernommen werden würde.<br />

<strong>Der</strong>zeit werden die Übungseinheiten<br />

von Heinz Eichner und Helmut Luithle<br />

betreut, selbstverständlich nimmt da ran<br />

Adolf Denk weiterhin teil – ganz nach<br />

dem seit Langem geltenden Männer-<br />

Gymnastik-Motto „jeder macht soviel er<br />

noch kann".<br />

Neue Interessenten sind dazu jederzeit<br />

herzlich willkommen. Wöchentlich trifft<br />

man sich am Donnerstag, ab 18.30 Uhr, für<br />

rund 1 ½ Stunden, in der Turnhalle hinter<br />

der Zentralschule.<br />

Nachfolge-Übung: abgespeckter<br />

„Kreuzstand“ in den Ringen.<br />

71<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 71 04.12.23 10:10


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

72<br />

Routine und junge<br />

Wilde – eine gute<br />

Mischung, die aufhorchen<br />

lässt!<br />

V O N J A N A J O R D A N ,<br />

F L O R I A N K R A C H ,<br />

M I C H A E L D A L I N G E R ,<br />

M A X I A M L E R , M I A K L I B A U N D<br />

I N G E P F I T Z I N G E R - M I E D E L<br />

DAMEN I – LANDESLIGA NORD-WEST<br />

Die erste Damenmannschaft der Volleyballabteilung schloss<br />

die Saison 2022/2023 überraschend erfolgreich ab. Nachdem<br />

man als Aufsteiger erstmal in der Liga ankommen wollte,<br />

sprang am Ende ein hervorragender dritter Tabellenplatz heraus.<br />

Trainerin Nici Göttler zeigt sich mit der Vorbereitung für die<br />

neue Saison größtenteils zufrieden. Neben individuellen Kraftund<br />

Ausdauereinheiten und einem Trainingswochenende in<br />

der heimischen Seeweiherhalle fand die Vorbereitung ihren<br />

Abschluss in einem Testspiel gegen den VC Amberg. Hier zeigte<br />

sich, dass die harte Arbeit Früchte trägt – ein 3:1-Sieg gegen die<br />

Landesligamannschaft steht am Ende der Vorbereitung.<br />

Personell gibt es nur wenige Veränderungen. Die Stammmannschaft<br />

bleibt und wird in der neuen Saison durch zwei<br />

Rückkehrerinnen verstärkt. Carolin Lauche, ehemalige Spielertrainerin<br />

und Außenangreiferin, steigt nach einer langen<br />

Verletzungspause im Lauf der Saison wieder ein und Jeanine<br />

Schneider hat sich nach einer längeren Volleyballpause dazu<br />

entschieden, sich dem Weißenburger Team wieder anzuschließen.<br />

Sie wird die Zuspielerposition verstärken. Aus der zweiten<br />

Mannschaft des TSV 1860 wurden zwei junge Talente von Trainerin<br />

Nici Göttler in die Mannschaft beordert. Daria Yancheva<br />

und Madita Weber schnuppern das erste Mal Landesligaluft.<br />

Eine neue Staffelung der Landesliga Nord-West 2023/2024<br />

bedeutet viele unbekannte Mannschaften und weite Anfahrtswege.<br />

Am ersten Spieltag der neuen Saison ging es dann bereits<br />

zum ersten Härtetest, es wartete der Absteiger aus der Bayernliga-TV<br />

Mömlingen. Im ersten und zweiten Satz ließen sich die<br />

Mädels unnötig schwer beeindrucken durch die guten Angriffe<br />

der Mömlinger. <strong>Der</strong> dritte Satz zeigte dann, wie es in dieser Saison<br />

laufen könnte, wenn die Weißenburgerinnen ihre gesamte<br />

Stärke ausspielen. Leider reichte es am Ende nur für einen Satzgewinn<br />

und es gab keine zählbaren Punkte.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 72 04.12.23 10:10


Dies sollte sich jedoch am ersten Heimspieltag der Saison ändern.<br />

Hier waren die Gegner aus Fürth und Erlangen zu Gast.<br />

Nach einem turbulenten ersten Spiel, in dem man sich nach<br />

einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen guten<br />

Fürther Gegnerinnen mit 1:3 geschlagen geben musste, gab es<br />

gegen Erlangen die ersten drei Punkte. Eine konzentrierte und<br />

engagierte Leistung führte zum 3:1-Sieg.<br />

Mit dem ersten Saisonsieg im Rücken ging es auswärts zum<br />

aktuellen Tabellenführer aus Lengfeld. Mit voller Besetzung<br />

wollten die Mädels dort mindestens einen Punkt mitnehmen.<br />

Mit einer couragierten Leistung und ganz viel Kampfgeist wurden<br />

es am Ende sogar zwei Punkte, die der Trainerin die Aussage<br />

„Jetzt sind wir in der Saison angekommen“ entlockte.<br />

<strong>Der</strong> nächste Heimspieltag folgte direkt. Gegner war Tabellenschlusslicht<br />

und Landesliganeuling Straßbessenbach sowie die<br />

altbekannten Mädels aus Veitsbronn. Im ersten Spiel gegen<br />

Straßbessenbach zeigte sich schnell eine deutliche Überlegenheit,<br />

die der Trainerin Nici Göttler viele Möglichkeiten zum<br />

Wechseln gab. Daria Yancheva und Madita Weber kamen hier<br />

auf ihren ersten Landesligaeinsatz und meisterten diesen souverän.<br />

Am Ende stand ein klares 3:0 und viel Sicherheit für das<br />

Spiel gegen Veitsbronn. Dieses entwickelte sich zum erwarteten<br />

Schlagabtausch, wobei die Weißenburgerinnen sich leider<br />

am Ende mit 2:3 geschlagen geben mussten.<br />

Nichtsdestotrotz steht der TSV aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.<br />

Dies gilt es zu festigen und mit in die Winterpause zu<br />

nehmen.<br />

DAMEN II – KREISKLASSE SÜDOST<br />

Die Saison 2022/2023 war für die zweite Damenmannschaft<br />

eine Saison zum Ankommen. Viele Jugendspielerinnen bestritten<br />

ihre erste Saison in einer Erwachsenenmannschaft. Das<br />

Ziel Klassenerhalt wurde ohne Gefahr erreicht. Zur neuen Saison<br />

gibt es einige Änderungen:<br />

Daria Yancheva und Madita Weber „mussten“ in die erste<br />

Mannschaft wechseln und stehen nur noch für wenige Aushilfseinsätze<br />

bereit. Neu dazu kamen Deborah Gencarelli und<br />

Anna Lea Zirwick sowie Tatjana Rolzing aus der eigenen Jugend.<br />

73<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 73 04.12.23 10:10


HERREN I – BEZIRKSLIGA<br />

Nachdem die erste Herrenmannschaft in der Hinrunde der<br />

Saison 2022/2023 sich als Aufsteiger erst einmal in der neuen<br />

Liga zurechtfinden musste und einen mittelmäßigen Saisonstart<br />

hingelegt hatte, konnte das Team sich in der Rückrunde<br />

deutlich steigern: Es entwickelte sich ein starker Teamgeist, mit<br />

dem man in der zweiten Saisonhälfte bis auf zwei Spiele alles<br />

gewinnen konnte. Es stand am Ende mit dem 4. Platz ein Resultat<br />

im oberen Mittelfeld der Tabelle zu Buche – für einen Aufsteiger<br />

ein beachtliches Resultat.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Mit der Leistung aus dem letzten Jahr und der Entwicklung<br />

der Spielerinnen ist das Ziel für die beiden Trainerinnen Sarah<br />

Schiebsdat und Jana Jordan in dieser Saison ganz klar, oben<br />

mitzuspielen.<br />

Leider musste man am ersten Spieltag in Ansbach auf zwei<br />

Hauptangreiferinnen verzichten. Dies konnten die Mädels im<br />

ersten Spiel gegen Ansbach V nicht kompensieren und verloren<br />

1:3.<br />

Im zweiten Spiel zeigte sich die deutliche Verbesserung zum<br />

ersten Spiel und der erste Sieg gegen Rednitzhembach III wurde<br />

eingefahren.<br />

<strong>Der</strong> erste Heimspieltag gab gleich eine Chance zur Revanche<br />

gegen Ansbach V, diesmal mit vollem Kader. Es gelang mit einem<br />

souveränen 3:1-Sieg. Die Motivation an diesem Spieltag die<br />

vollen sechs Punkte zu holen war groß, und so wurde das zweite<br />

Spiel gegen die TSG Geslau-Buch II zur Machtdemonstration.<br />

Ein 3:0-Sieg mit einer herausragenden Aufschlagsserie in Satz<br />

eins von 23:0 Punkten zeigte, dass die Mädels auf dem richtigen<br />

Weg sind. Ein großer Dank geht an Birgit Oberhuber, die sich<br />

bereit erklärt hat, die Mädels zu coachen, da die beiden Trainerinnen<br />

selbst mit der ersten Damenmannschaft ihren Spieltag<br />

bestreiten mussten.<br />

Beide Damenteams können mit dem bisherigen Verlauf der<br />

Saison sehr zufrieden sein und wollen die Leistungen weiter<br />

bestätigen.<br />

74<br />

Zur neuen Saison 2023/2024 gibt es einige personelle Veränderungen:<br />

Yannick Hemmeter, David Weislein und Matthias<br />

Ramspeck sind ebenso nicht mehr an Bord wie Coach Stefan<br />

Endres. Mit Spielertrainer Philipp Häußler und Fabian Eberle<br />

konnten zwei hochkarätige Neuzugänge bzw. Rückkehrer gewonnen<br />

werden. Zudem ist die Liberoposition in Person von<br />

Julian Raab neu besetzt und Jugendspieler Ben Endres stößt<br />

nach und nach aus der zweiten Mannschaft zur „Ersten“.<br />

Die Vorbereitung begann aufgrund von Urlaub einiger Spieler<br />

und der schwierigen Bedingungen aufgrund der im August<br />

geschlossenen Seeweiherhalle etwas holprig. Im September<br />

allerdings legte Philipp Häußler mit seiner Mannschaft bei<br />

einem Trainingswochenende den Grundstein für eine hoffentlich<br />

erfolgreiche Saison. Dazu kamen Testspiele und ein Vorbereitungsturnier<br />

in Schwabach, bei dem das Team sein Potenzial<br />

bereits zeigen konnte.<br />

Mit hohen Ambitionen und dem Blick Richtung Aufstieg in<br />

die Landesliga startete die Mannschaft um Kapitän Michael<br />

Dalinger in die Saison und konnte am ersten Spieltag in Neumarkt<br />

mit zwei Siegen und sechs Punkten (3:1 gegen den ASV<br />

Neumarkt, 3:0 gegen den TV Erlangen II) dem Druck standhalten.<br />

Nach einem Erfolg im Pokalspiel gegen Fürth konnte<br />

am zweiten Ligaspieltag erneut die volle Punkteausbeute eingefahren<br />

werden (3:0 gegen den Gastgeber Post SV Nürnberg,<br />

3:1 gegen den TSV Ansbach), sodass die „Erste“ bei Redaktionsschluss<br />

dieser Ausgabe mit vier Punkten Vorsprung an der<br />

Spitze der Bezirksliga Mittelfranken steht.<br />

Vor Weihnachten gibt es dann die ersten beiden Heimspiele<br />

der Saison, der dritte und letzte Heimspieltag steht am 3. Februar<br />

2024 ab 14.00 Uhr auf dem Programm. Dazu sind alle Fans<br />

und Zuschauer herzlich eingeladen, um das Team bei seiner<br />

Mission Aufstieg in die Landesliga zu unterstützen.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 74 04.12.23 10:10


HERREN II – BEZIRKSKLASSE SÜD<br />

VSG TSV 1860 WEISSENBURG/TV THALMÄS-<br />

SING<br />

Die Saison 2022/2023 begann für die Mannschaft von Trainer<br />

Roland Steiner mit einigen Schwierigkeiten. Vor allem die geringe<br />

Spieleranzahl zwang das Team in der Hinrunde oftmals<br />

zu improvisieren.<br />

Doch in der Rückrunde lief es merklich besser. Neue Spieler<br />

wie Oleksandr Honcharov und Johann Hein trugen dazu bei,<br />

dass sich die Personalsituation entspannte. Zudem brachte der<br />

Positionswechsel von Fabian Promm als Zuspieler Sicherheit<br />

ins Spiel. Mit bedeutenden Siegen gegen Burgbernheim und<br />

Post Nürnberg IV sicherte sich das Team den dritten Platz sowie<br />

einen Relegationsplatz.<br />

Anstehender Gegner wäre der TV Thalmässing gewesen. Zu<br />

dieser Partie kam es jedoch nicht, da beide Mannschaften beschlossen,<br />

für die aktuelle Saison eine Spielgemeinschaft zu<br />

bilden.<br />

Zur neuen Saison gab es also einige Änderungen in der<br />

Mannschaft. Besonderer Dank gilt Trainer Roland Steiner, der<br />

seine Tätigkeit in Weißenburg beendete. Die Leitung der Spielgemeinschaft<br />

übernimmt seitdem der Thalmässinger Trainer<br />

Tim Zylla.<br />

Dazu kamen die weiteren Neuzugänge Florian Köppel, Marcel<br />

Hoffmann, Yannick Meinicke, Dominik Jelitsch sowie die<br />

Spieler von Thalmässing.<br />

Aufgrund der vielen Änderungen gestaltete sich der Saisonstart<br />

in der höheren Spielklasse erneut schwierig. Die ersten<br />

beiden Spieltage blieben punktelos, zudem verletzte sich Kapitän<br />

Maximilian Amler im zweiten Spiel der Saison.<br />

Das erklärte Ziel der Mannschaft ist es jetzt, sich im Lauf der<br />

Saison immer besser zu finden, sich stetig zu verbessern und<br />

letztendlich den Klassenerhalt zu sichern.<br />

Im Team sind: Franz Miedel, Thomas Schiele, Fabian Eberle, Ben Endres, Kapitän Michael Dalinger, Julian Raab, Maximilian<br />

Weiler, Spielertrainer Philipp Häußler, Florian Krach und Björn Dehler.<br />

75<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 75 04.12.23 10:10


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Oben: Trainer Tim Zylla, Yannik Gloßner, Jan Hirschmann,<br />

Maximilian Amler, Ben Endres, Florian Köppel, Lorenz<br />

Färber, Üveys Calik. Unten: Johann Hein, Fabian Promm,<br />

Andreas Stöckl, Manuel Beckstein, Valentin Helbig, Dominik<br />

Jelitsch.<br />

JUGEND – U 18 M – U 18 W<br />

Auch wenn die beiden Jugendmannschaften erst ihre zweite<br />

richtige Saison spielen, haben sie schon viel gelernt. Sowohl<br />

die Jungs als auch die Mädels verbesserten ihre Grundtechnik<br />

enorm und stellen nun ihr Können auf dem Großfeld unter<br />

Beweis. Die U18 männlich hatte bereits ihre drei Spieltage, an<br />

denen sie leider keine Punkte mit nach Hause nehmen konnte.<br />

Nichtsdestotrotz haben sich die Weißenburger immer sehr<br />

tapfer geschlagen und trotz des Altersunterschieds gezeigt,<br />

dass sie gut mitspielen und einiges aus dem Training mitnehmen<br />

konnten. Nun sind sie ehrgeiziger denn je, was sie sowohl<br />

im Training als auch auf dem Spielfeld zeigen. Die U18 weiblich<br />

hatte bis jetzt nur einen Spieltag, an dem sie leider noch kein<br />

Spiel für sich entscheiden konnten.<br />

Beide Mannschaften haben somit ihre ersten Erfahrungen<br />

auf dem Großfeld gesammelt. Nun gilt es sich erst an die reguläre<br />

Spielfeldgröße zu gewöhnen, die Basics noch mehr zu<br />

festigen und vor allem ambitioniert am Ball zu bleiben. Das<br />

nächste Spiel der Weißenburger Mädels findet am 3. Dezember<br />

in der Seeweiherturnhalle statt.<br />

Die Jugendmannschaften werden betreut von unseren Spielern<br />

aus der ersten Herren- und Damenmannschaft: Michael<br />

Dalinger, Maximilian Weiler und Sarah Schiebsdat. Das Training<br />

wird übernommen von Anne Eberle, Sarah Schiebsdat,<br />

Jana Jordan, Michael Dalinger, Maximilian Weiler und Florian<br />

Krach (immer dienstags von 15.00 bis 16.30 Uhr in der Landkreis-Halle<br />

und freitags von 15.00 bis 18.30 Uhr in der neuen<br />

Seeweiherhalle).<br />

76<br />

JUGEND – U 13 M – MINIS<br />

Seit Oktober letzten Jahres gibt es ein Anfängertraining für<br />

Kinder bis zur 7. Klasse, welches jeden Montag von 16.30 Uhr<br />

bis 18.00 Uhr in der Landkreishalle stattfindet. Das junge Team<br />

wird von Mia Kliba und Susanna Schillinger aus der zweiten<br />

Mannschaft trainiert, welche ihnen die Grundtechniken im<br />

Volleyball wie Pritschen, Baggern und Schlagen vermitteln<br />

genauso wie die benötigte Teamfähigkeit. Alles soll möglichst<br />

spielerisch geschehen und der Umgang mit dem Ball Spaß machen.<br />

Nach einem Jahr zeigt der Nachwuchs schon deutlich sein<br />

Können. Die Jugend ist immer motiviert und aufmerksam im<br />

Training dabei, durch das viele Üben der Grundtechniken sind<br />

im Spielablauf deutliche Fortschritte zu sehen. Diese sollten<br />

sich in der anstehenden Saison der U 13 m im Spiel Drei gegen<br />

Drei auszahlen. Sie starten im Dezember und spielen außer<br />

Konkurrenz, da nicht alle Spieler in der richtigen Altersklasse<br />

sind. Dennoch werden sie Einblicke in die Spielabläufe bekommen<br />

sowie ihren Ehrgeiz und ihre Teamfähigkeit stärken. Die<br />

gleichaltrigen Mädchen haben leider kein eigenes Team, dennoch<br />

können sie bei Bedarf bei den Jungen eingesetzt werden.<br />

Für die kommende Saison werden noch Mädchen in dieser Altersgruppe<br />

U 13 gesucht, damit sie ebenfalls ein eigenes Team<br />

stellen können.<br />

Interessierte Jungen und Mädchen sind jederzeit herzlich<br />

willkommen, montags von 16.30 bis 18.00 Uhr in der Landkreishalle<br />

2 an einem Training teilzunehmen.<br />

In der U 18 m spielen: Clemens Bauer, Shain Fackler, Luca<br />

Hauff-Gomez, Leon Heinrich, Tom Kalies, Vincent Kemmetter,<br />

Moritz Moosandl, Illias Morina, Milo Näpfel, Elias<br />

Nemeth, Lucas Rolzing, Justin Rößler und Moritz Uhl.<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 76 04.12.23 10:10


MINIVOLLEYBALL –<br />

NEU AB DEZEMBER!<br />

Grundschulkinder ab der 2. Klasse können ab Dezember immer<br />

montags von 15.00 bis 16.30 Uhr in der Landkreishalle 3 an<br />

einem Minivolleyballtraining teilnehmen. Es werden spielerische<br />

Grundlagen und der Umgang mit dem Ball gefördert. Gerne<br />

vorbeikommen und reinschnuppern!<br />

In der U18 w spielen: Tatjana Rolzing, Alessia Prisca, Magdalena<br />

Maier, Alina Löhnert, Franziska Krögel, Lisa Kappes,<br />

Ekin Sürücüoglu, Celine Remel mit Unterstützung<br />

von Susanna Schillinger und Nita Luisa.<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

77<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 77 04.12.23 10:10


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

78<br />

Jahresrückblick 2023:<br />

Erfolge und<br />

Begeisterung in der<br />

Sportakrobatik<br />

V O N N I C O L E R O T T E<br />

U N D B E T T I N A B Ö R L E I N<br />

Gruppen & Trainer, Auftritte & Lehrgänge, Ausrichter BNT,<br />

Platzierungen 23, Abschied, Ausblick.<br />

Das vergangene Jahr war für die Sportakrobatik-Sparte des<br />

TSV 1860 Weißenburg eine Zeit intensiver Anstrengungen, herausragender<br />

Leistungen und unvergesslicher Momente. Unter<br />

der Leitung des Trainerteams, dem unermüdlichen Engagement<br />

aller Athleten und deren Eltern haben unsere verschiedenen<br />

Gruppen auf nationaler Bühne ihre Fähigkeiten unter<br />

Beweis gestellt.<br />

GRUPPEN & TRAINER<br />

Unter sieben Trainern haben 2023 insgesamt 58 junge Mädchen<br />

in verschiedenen Alters- und Leistungsgruppen ihre Leidenschaft<br />

für Akrobatik und Teamarbeit unter Beweis gestellt.<br />

Die 25 Akroküken haben die Grundlagen der Sportakrobatik<br />

mit Eifer und Freude gemeistert. Unter der liebevollen Anleitung<br />

von Heike Barthel haben diese jungen Talente die Welt der<br />

Akrobatik erkundet und erste Schritte auf ihrem sportlichen<br />

Weg gemacht. In der Gruppe A&B steht der Spaß an der Akrobatik<br />

im Vordergrund. Anita Sipos trainiert die 18 Mädchen und<br />

erlernte mit ihnen neben den Basics der Akrobatik auch eine<br />

Auftritts-Choreografie, die unter anderem am Altstadtfest zu<br />

bewundern war. Die Nachwuchsleistungsgruppe, die die Brücke<br />

zwischen den Grundlagen und der Leistungsklasse bildet,<br />

besteht aktuell aus zehn Mädchen, die von Nadja Großmann<br />

trainiert werden. Hier werden die Grundlagen vertieft und die<br />

ersten Schritte hin zum Formationstraining unternommen.<br />

Insgesamt trainierten 2023 zwischen sieben und zehn Formationen<br />

in der Nachwuchs- und Leistungsklasse, die unter anderem<br />

von Stiliyan Bozhinov & Betti Börlein betreut werden.<br />

Bei diesen Formationen liegt der Fokus auf der Teilnahme bei<br />

Wettkämpfen. Die Teilnahme an renommierten Wettbewerben<br />

wie den Bayerischen Meisterschaften in Regensburg, den<br />

Deutschen Meisterschaften in Dresden, dem KFL-Pokal in<br />

Ebersbach und den beiden Bayerischen Nachwuchsturnieren<br />

markierten Höhepunkte im sportlichen Kalender.<br />

Die beiden jungen Trainerinnen Katrin Nehmeier und Linda<br />

Abrahamyan zeichnen sich für neue Choreografien und das<br />

Choreografie-Training verantwortlich.<br />

Für die Teilnahme an Wettkämpfen unerlässlich sind die<br />

mitreisenden Kampfrichtenden. Für den TSV 1860 sind aktuell<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 78 04.12.23 10:10


drei ausgebildete Kampfrichder<br />

gemeldet. Betti Börlein,<br />

Anita Sipos & Nicole Rotter<br />

sitzen seit 4 Jahren auf Wettkämpfen<br />

im Kampfgericht und<br />

bilden sich auch regelmäßig<br />

weiter. Seit September ist Sabine<br />

Götze als Aspirantin dabei.<br />

Sie strebt im Jahr 2024 eine<br />

Ausbildung zur Lizenzstufe 7<br />

an.<br />

AUFTRITTE & LEHR-<br />

GÄNGE<br />

Neben den Meisterschaften<br />

wurden auch einige Auftritte<br />

und Lehrgänge absolviert.<br />

Gleich zu Beginn des Jahres<br />

fuhr eine Gruppe der Leistungsklasse ins Sportakrobatik-Leistungszentrum<br />

nach Aalen und in den Osterferien war eine Abordnung<br />

der Sportakrobaten aus Niederösterreich zu einem<br />

gemeinsamen Trainingscamp in Weißenburg zu Besuch. Im<br />

Sommer ging es zum jährlichen Trainingscamp am Wagnershof<br />

im baden-württembergischen Ellwangen. Die Kombination<br />

aus Training, Campen & Freizeitaktivitäten ist für viele das<br />

Highlight der Sommerferien.<br />

Auftritte beim Kindergartenfest in Stopfenheim, beim Altstadtfest,<br />

bei der Weißen Nacht, dem Altstadtlauf und dem<br />

Bayerischen Nachwuchsturnier standen außerdem im Kalender<br />

der Sparte.<br />

AUSRICHTER DES BAYERISCHEN NACH-<br />

WUCHSTURNIERS<br />

Am 2zweiter Oktober 2023 öffnete die neue Seeweiherhalle<br />

ihre Tore für das Bayerische Nachwuchsturnier. <strong>Der</strong> TSV 1860<br />

Weißenburg fungierte als Ausrichter für das zweimal im Jahr<br />

stattfindende Turnier, bei dem Nachwuchssportler aus ganz<br />

Bayern angereist waren. Dank des unermüdlichen Einsatzes<br />

aller Helfer und dem Organisatoren-Team konnten wir sehr<br />

viel Lob für diese Veranstaltung einheimsen.<br />

PLATZIERUNGEN 2023<br />

Bayerisches Nachwuchsturnier Frühjahr in Augsburg<br />

Hannah Schuster & Lina von Pietrowsk, vierter Platz KFL;<br />

Hanna Wurm & Antonia Wagner,. zweiter. Platz KFL 2; Leni<br />

Rotter, Julia Hitz & Sarah Pollak,<br />

dritter Platz Wettkampfklasse;<br />

Romy Großmann &<br />

Hannah Meier 8. Platz Schüler<br />

Bayerische Meisterschaften<br />

in Regensburg<br />

Hanna Wurm & Antonia<br />

Wagner, dritter Platz KFL 2;<br />

Romy Großmann & Hannah<br />

Meier, dritter Platz Dynamic &<br />

fünfter Platz Balance Schüler;<br />

Anna Rotter & Emily Gierczak,<br />

erster Platz Dynamic Junioren<br />

2; Sophia Hüttl, Nadine & Helena<br />

Dittrich, zweiter Platz Balance<br />

& Dynamic, erster Platz<br />

Kombi Junioren 2<br />

Deutsche Meisterschaften in Dresden<br />

Romy Großmann & Hannah Meier, sechster Platz Dynamic &<br />

siebter Platz Balance Schüler; Anna Rotter & Emily Gierczak,<br />

achter Platz Dynamic Junioren 2; Sophia Hüttl, Nadine & Helena<br />

Dittrich, 1vierter Platz Balance & 1siebter Platz Dynamic<br />

Junioren 2<br />

Bayerisches Nachwuchsturnier Herbst in Weißenburg<br />

Lena Grillmeier & Ayscha Popescu, erster Platz KFL1; Hannah<br />

Schuster & Lina von Pietrowski ,dritter Platz KFL1; Sarah<br />

Pollak & Mila Neumann, dritter Platz KFL2; Romy Großmann<br />

& Hannah Meier, vierter Platz Schüler; Maja Krause, Hanna<br />

Wurm & Antonia Wagner., vierter Platz Schüler; Ina Meyer,<br />

Nora Mehler & Annabell Zimmer, sechster Platz Schüler<br />

KFL Pokal in Ebersbach<br />

Lena Grillmeier & Ayscha Popescu, zweiter Platz KFL1; Hannah<br />

Schuster & Lina von Pietrowski, siebter Platz KFL1; Sarah<br />

Pollak & Mila Neumann, fünfter Platz KFL2<br />

ABSCHIED VON FÜNF LANGJÄHRIGEN<br />

SPORTLERINNEN<br />

Im Lauf des Jahres 2023 beendeten Julia Hitz, Emilia Kobras,<br />

Lara Meyer und Leni Rotter ihre aktive Sportlerkarriere. Alle<br />

vier haben bereits im Alter von fünf bis sechs Jahren mit der<br />

Sportakrobatik begonnen und waren ein fester Bestandteil<br />

des Teams. Mit ihren Abschlussprüfungen, dem Besuch der<br />

Fachoberschule bzw. dem Eintritt ins Berufsleben hat für vier<br />

79<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 79 04.12.23 10:10


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

Mädels ein neuer Lebensabschnitt<br />

begonnen. Leider ohne die Sportakrobatik.<br />

Wir bedanken uns für die<br />

tolle Zeit mit euch und wünschen<br />

euch alles Gute für die Zukunft!<br />

Eine weitere Sportlerin bleibt der<br />

Sparte treu. Anna Rotter hat nach<br />

13 Jahren ihre aktive Sportlerinnenkarriere<br />

beendet. Das letzte Highlight<br />

der vergangenen Jahre war die<br />

Berufung in den Landeskader 2023<br />

mit ihrer Partnerin Emily Gierzcak.<br />

Dafür haben die beiden hart trainiert<br />

und konnten sich trotz Verletzungspech<br />

immer wieder zurück auf<br />

die Matte kämpfen. Mit Beginn ihres<br />

Studiums war es Anna nicht mehr<br />

möglich, mehrmals die Woche am<br />

Training teilzunehmen, und so hat<br />

sie sich dazu entschlossen, nun als<br />

Trainerin das Team zu verstärken.<br />

Viel Spaß und Erfolg dabei!<br />

80<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 80 04.12.23 10:11


AUSBLICK<br />

Mit den Erkenntnissen und Erfahrungen des vergangenen<br />

Jahres blicken wir voller Vorfreude auf das kommende Jahr.<br />

Neue Ziele, intensive Trainingseinheiten und die Leidenschaft<br />

für die Sportakrobatik treiben uns an, um weiterhin unser Bestes<br />

zu geben und die Fahne des TSV 1860 Weißenburg hochzuhalten.<br />

Wir danken allen Trainern, Unterstützern, Familien und<br />

Fans für ihre unermüdliche Unterstützung und freuen uns darauf,<br />

auch im kommenden Jahr mit euch Erfolge zu feiern.<br />

AENDERL<br />

Ausgezeichnet einkaufen<br />

Eine Liebe,<br />

die tiefer geht.<br />

5 EURO*<br />

GUTSCHEIN<br />

auschneiden<br />

& sparen<br />

*<br />

AENDERL<br />

Ausgezeichnet einkaufen<br />

Schwärzgasse 5<br />

98781 Weißenburg<br />

* Eine Teil- oder Barauszahlung ist ausgeschlossen.<br />

Dieser Gutschein ist ausschließlich bei EDEKA Aenderl in Weißenburg einlösbar. Für Sportler:innen. Für Fans. Für alle.<br />

5<br />

* EINKAUFS-GUTSCHEIN<br />

5EURO<br />

Gültig bis 30.06.2024.<br />

Den 5-EURO-GUTSCHEIN Coupon ausschneiden<br />

und bei Ihrem Einkauf bei uns an der Kasse abgeben.<br />

<strong>Der</strong> 5-EURO-GUTSCHEIN Coupon kann ab einem<br />

Einkaufswert ab 50€ eingelöst werden. Es kann nur ein<br />

Gutschein-Coupon pro Einkauf eingelöst werden.<br />

Gilt nicht für Leergut, Tabakwaren,<br />

Telefonkarten, Zeitschriften, Bücher, iTunes, Tchibo,<br />

Gutscheine, Gutscheinkarten, Warengutscheine.<br />

Keine Teil- oder Barauszahlung möglich.<br />

Schwärzgasse 5 • 91781 Weißenburg • Telefon: 09141 86370 • Mo - Sa von 7 - 20 Uhr für euch geöffnet!<br />

<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

81<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 81 04.12.23 10:11


DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

82<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 82 04.12.23 10:11


Bei Bausparvertrag Wüstenrot können alle zum Kinder „Null-Tarif“<br />

und<br />

Bei Wüstenrot Jugendliche können alle bis zu Kinder 25 Jahren und ein kostenfreies<br />

Bei Wüstenrot Jugendliche können bis<br />

Bei<br />

zu<br />

Wüstenrot<br />

alle 25 Kinder Jahren<br />

können<br />

und ein<br />

alle<br />

kostenfreies<br />

Kinder und<br />

Bei Bausparkonto<br />

Jugendliche Wüstenrot mit<br />

bis können bis zu<br />

zu 25 Jahren alle 20.000 Kinder Euro<br />

Bausparvertrag zum „Null-Tarif“<br />

ein kostenfreies und<br />

Jugendliche Bausparkonto bis zu Jugendliche 25 Bausparkonto mit Jahren bis zu bis ein 20.000 mit zu kostenfreies<br />

25 bis zu Jahren Euro 20.000 ein Euro kostenfreies<br />

Sie Legen einmalig auf Ihr Bausparkonto CASH 5 mit Bausparkonto bis zu 20.000 mit Euro bis zu 20.000 Euro<br />

Bei Bei Wüstenrot können alle alle Kinder und und<br />

Konto Sie 5.500 Legen Euro einmalig ein. Jugendliche Nach auf Ihr<br />

bis bereits bis<br />

CASH<br />

zu zu 25 25 Jahren<br />

5<br />

ein ein kostenfreies<br />

Sie Legen Konto einmalig 5.500 Euro auf Bausparkonto ein. Ihr Nach CASH mit mit bereits 5 bis bis zu zu 20.000 Euro<br />

3 Jahren erhalten Sie Ihr Wunsch-<br />

Konto 35.500 Jahren Euro erhalten ein. Sie Nach Ihr bereits Wunsch-<br />

Sie Sie Legen einmalig auf<br />

3<br />

auf darlehen<br />

Jahren<br />

Ihr Ihr CASH<br />

darlehen über<br />

erhalten<br />

55<br />

5.000 Euro mit einem<br />

über Sie 5.000 Ihr Wunsch- Euro mit einem<br />

Konto 5.500 Euro ein. Nach bereits<br />

0,45%<br />

darlehen über 5.000 Euro mit einem 0,45%<br />

Bausparvertrag zum „Null-Tarif“<br />

33 Jahren erhalten Sie Sie Weitere Ihr Ihr Wunsch-<br />

Weitere 5.000 5.000 Euro Euro nach nach 3 Jahren 30,45%<br />

Jahren<br />

darlehen über 5.000 Euro mit einem<br />

0,45%<br />

0,45%<br />

Bei Wüstenrot können alle Kinder und<br />

0,45% 0,45%<br />

Jugendliche bis zu 25 Jahren ein kostenfreies<br />

Weitere 0,45% 5.000 Euro nach 3 Jahren<br />

Sollzins Sollzins<br />

Bausparkonto mit bis zu 20.000 Euro<br />

Weitere 5.000 Euro nach 33 Jahren<br />

0,45%<br />

Sollzins 0,45% 0,45%<br />

Sie Legen einmalig auf Ihr CASH 5<br />

0,45%<br />

bis Konto 5.500 Euro ein. Nach bereits Turbodarlehen bis 50.000.-€<br />

Sollzins<br />

3 Jahren erhalten Sie Ihr Wunsch-<br />

Turbodarlehen ■ ohne Grund- bis 50.000.-€<br />

darlehen über 5.000 Euro mit ■ einem ohne schuldein- Grund-<br />

Turbodarlehen bis bis 50.000.-€<br />

schuldein- tragung<br />

Immobilienfinanzierung<br />

Turbodarlehen 0,45%<br />

■ ■ ohne tragung<br />

Immobilienfinanzierung<br />

Einfache<br />

bis Grund-<br />

50.000.-€ bis 50.000.-€<br />

Weitere ■ ■ ohne 5.000 Grund-<br />

Euro nach 3 Jahren ■ schuldein- Einfache und<br />

Zeigen Sie teuren Dar-<br />

Beantragung<br />

Immobilienfinanzierung schuldein-<br />

lehenszinsen die ■ ohne ■ rote ohne Grund- Grund-<br />

0,45%<br />

tragung<br />

■ ■ Einfache nur die letzten und zwei<br />

Immobilienfinanzierung<br />

Zeigen Sie teuren Darlehenszinsen<br />

Sollzins schuldein- schuldein-<br />

Beantragung<br />

Karte! Bei einem unserer<br />

Einkommensnachweise<br />

■ ■ Einfache die und rote und<br />

- ■ nur die letzten zwei<br />

tragung<br />

und den Grundbuchauszug<br />

Zeigen Karte! den Bei Sie wir einem teuren auch unserer für Dar-<br />

perfekten Beantragung<br />

Partner die ■ rote Einfache<br />

Sie den tragung Beantragung<br />

Einkommensnachweise<br />

Immobilienfinanzierung<br />

■ Zinssicherheit über die<br />

Zeigen Sie Sie teuren Darlehenszinsen<br />

die rote den wir auch ■ ■ nur nur für die die Sie letzten den zwei<br />

■ Einkommensnachweise<br />

Zinssicherheit über die<br />

Dar-lehenszinsen -<br />

■ Einfache<br />

und ■ nur und die den letzten Grundbuchauszug<br />

zwei<br />

die rote Karte! Bei einem unserer und Turbodarlehen bis 50.000.-€<br />

Karte! Bei Bei einem unserer<br />

perfekten Partner Einkommensnachweise<br />

-<br />

Zeigen Sie teuren Darlehenszinsen<br />

Beantragung und den Grundbuchauszug 85072 Eichstätt<br />

- -<br />

Zeigen Sie<br />

die<br />

teuren den<br />

rote<br />

Darlehenszinsen<br />

Partner Bei einem die unserer rote<br />

wir auch und für und den Sie den Grundbuchauszug<br />

den<br />

Beantragung<br />

■ ohne Grundden<br />

den wir wir auch für für Sie Sie den den<br />

■ Zinssicherheit<br />

perfekten Partner ■ nur die letzten zwei Westenstraße 72 über schuldein- die<br />

■ ■ Zinssicherheit über die die<br />

perfekten Karte! Einkommensnachweise<br />

■ nur die letzten Tel. 0 zwei 84 21 / 90 13 85072 12tragungEichstätt<br />

Immobilienfinanzierung<br />

Karte! Bei einem unserer -<br />

und Einkommensnachweise<br />

Di., Mi. & Fr. 9.00-12.00 Uhr<br />

den Grundbuchauszug<br />

Westenstraße 72■ Einfache und<br />

Do. von 14.00 -17.00 Uhr sowie nach<br />

den wir auch für Sie den -<br />

85072 85072 Eichstätt<br />

und den Eichstätt<br />

Grundbuchauszug<br />

Tel. telefonischer 0 84 21 / Vereinbarung<br />

90 13 12<br />

■ Zinssicherheit über die<br />

perfekten den wir Partner auch für Sie den<br />

Zeigen Sie teuren Westenstraße Di., Darlehenszinsen<br />

Zinssicherheit die über die<br />

Mi. & Fr. 9.00-12.00 72<br />

Beantragung Uhr<br />

Westenstraße ■ 72 72<br />

perfekten Partner<br />

Tel. Do. rote 0 von 8414.00 21 / 90 -17.00 13 ■ 12 nur Uhr die sowie letzten nach zwei<br />

91781 WEISSENBURG<br />

Tel. Tel. 0 0848421 Karte! 21 / 90 / 9013 Bei 131212<br />

einem unserer<br />

Di., telefonischer Mi. 91710 & Fr. 9.00-12.00 Vereinbarung GUNZENHAUSEN<br />

Einkommensnachweise<br />

Di., Di., Mi. Mi. && Fr. Fr. 9.00-12.00 Uhr Uhr<br />

Uhr<br />

-<br />

Obertorstraße 7 Do. Do. von von 14.00 -17.00 Uhr Uhr sowie Do. 85072 nach<br />

von 14.00 Eichstätt -17.00<br />

und<br />

Uhr<br />

den<br />

sowie<br />

Grundbuchauszug<br />

nach<br />

den wir auch für Sie den<br />

Tel. 0 41 / 99 51 telefonischer 90<br />

Vereinbarung<br />

telefonischer Tel. 0<br />

Westenstraße 72<br />

85072<br />

98 31 / 20 Vereinbarung<br />

perfekten Partner<br />

73■ Zinssicherheit über die<br />

Eichstätt<br />

Mo.-Fr. 91781 9.00 WEISSENBURG<br />

-12.00 Uhr<br />

Mo.-Fr. 91710 9.00 -12.00 GUNZENHAUSEN<br />

Uhr<br />

sowie nach telefonischer<br />

Tel. 0 Westenstraße 84 21 / 90 13<br />

und<br />

12Mo. 14.00 -18.00 Uhr<br />

Obertorstraße 7<br />

72<br />

91781 WEISSENBURG<br />

Vereinbarung 91781 WEISSENBURG 91710 GUNZENHAUSEN<br />

Di., Mi. Tel. & 0 Fr. 84 9.00-12.0091710 21 / 90 13 Uhr GUNZENHAUSEN 85072 Eichstätt<br />

Tel. 0 91 41 / 99 51 90<br />

Tel. 0 98 312/ 20 73<br />

Obertorstraße 7 7 Obertorstraße Mo.-Fr. 9.00 -12.00 7 Uhr Do. von Di., Mi. 14.00 & Fr. -17.00 Mo.-Fr.<br />

9.00-12.00 Uhr 9.00 sowie -12.00<br />

Uhrnach<br />

Westenstraße 72<br />

Tel. Tel. 0 091914141 / 99 / 9951519090<br />

Tel. sowie 0 91 nach 41 / telefonischer<br />

99 51 90 Tel. Tel. 0 0989831 telefonischer 31 / 20 / 207373<br />

Vereinbarung<br />

Tel. und 0 Mo. 98 31 14.00 / 20 -18.00 73Tel. Uhr 0 84 21 / 90 13 12<br />

Mo.-Fr. 9.00 -12.00 Uhr Uhr Mo.-Fr. Vereinbarung 9.00 -12.00 Uhr Mo.-Fr. 9.00 -12.00 Do. Uhr von Uhr 14.00 Mo.-Fr. -17.00 9.00 Uhr -12.00 sowie Di., Uhr Mi. nach & Fr. 9.00-12.00 Uhr<br />

sowie nach telefonischer<br />

sowie nach telefonischer<br />

und und Mo. Mo. 14.00 -18.00 telefonischer Uhr Uhr<br />

und Vereinbarung<br />

Mo. 14.00 -18.00 Do. Uhr von 14.00 -17.00 Uhr sowie nach<br />

Vereinbarung<br />

telefonischer Vereinbarung<br />

Vereinbarung<br />

Sie Legen einmalig auf Ihr CASH 5<br />

Sie Legen einmalig auf Ihr CASH 5<br />

Konto 5.500 Euro ein. Nach bereits<br />

Konto 5.500 Euro ein. Nach bereits<br />

3 Jahren erhalten Sie Ihr Wunsch-<br />

Jahren erhalten Sie Ihr Wunschdarlehen<br />

über 5.000 Euro mit einem<br />

darlehen über 5.000 Euro mit einem<br />

Weitere 5.000 5.000 Euro Euro nach nach 3 Jahren 3 Jahren<br />

Sollzins<br />

91781 WEISSENBURG<br />

91781 WEISSENBURG<br />

Obertorstraße 7<br />

Tel. 0 91 41 / 99 51 90<br />

Mo.-Fr. Obertorstraße 9.00 -12.00 7 Uhr<br />

sowie Tel. 0 nach 91 41 telefonischer / 99 51 90<br />

Vereinbarung<br />

Mo.-Fr. 9.00 -12.00 Uhr<br />

sowie nach telefonischer<br />

Bausparvertrag Bausparvertrag zum zum „Null-Tarif“<br />

Bausparvertrag zum „Null-Tarif“<br />

Jugendbonus*<br />

bis bis zu zu 200 200<br />

*Details siehe Rückseite<br />

*Details siehe Rückseite<br />

Jugendbonus*<br />

Jugendbonus*<br />

bis zu 200<br />

*Details siehe Rückseite<br />

bis zu 200<br />

*Details siehe Rückseite<br />

Jugendbonus*<br />

Jugendbonus*<br />

bis zu 200<br />

bis zu 200<br />

Jugendbonus*<br />

*Details siehe Rückseite<br />

*Details siehe Rückseite<br />

bis zu 200<br />

*Details siehe Rückseite<br />

91710 GUNZENHAUSEN<br />

91710 GUNZENHAUSEN<br />

91781 WEISSENBURG<br />

Tel. 0 98 31 / 20 73<br />

Obertorstraße 7<br />

Tel. 0 91 41 / Mo.-Fr. 99 51 909.00 -12.00 Uhr<br />

Mo.-Fr. 9.00 und -12.00 Tel. Mo. Uhr 014.00 98 31 -18.00 / 20 73 Uhr<br />

sowie nach telefonischer Mo.-Fr. 9.00 -12.00 Uhr<br />

Vereinbarung und Mo. 14.00 -18.00 Uhr<br />

Jugendbonus*<br />

bis zu 200<br />

*Details siehe Rückseite<br />

91710 GUNZENHAUSEN<br />

Tel. 0 98 31 / 20 73<br />

Mo.-Fr. 9.00 -12.00 Uhr<br />

und Mo. 14.00 -18.00 Uhr<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 83 04.12.23 10:11<br />

83<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG


Ansprechpartner / Trainingszeiten<br />

Ringen ringen@tsv1860weissenburg.de Hitz<br />

Minis Freitag 15;45 - 16:45 TH Bortenmacher Gasse Hilpert<br />

Abteilung Schüler Mannschaft Dienstag Training Uhrzeit 18:00 - 19:30 Trainingsort TH Bortenmacher Gasse Bemerkung Name Hilpert<br />

Schüler Donnerstag 18:00 - 19:30 TH Bortenmacher Gasse Hitz<br />

Badminton badminton@tsv1860weissenburg.de Hannosy<br />

Jugend+Herren Dienstag 19:30 - 21:45 TH Bortenmacher Gasse Krumbholz<br />

Erwachsene Jugend+Herren Dienstag Donnerstag 18:30 19:30 - 21:30 21:45 Neue TH Bortenmacher Seeweiherhalle Gasse Halle 5 + 6 Hannosy Krumbholz<br />

Jugendliche AH Mittwoch Freitag 16:30 18:45 - 18:00 20:00 Landkreishalle TH Zentralschule Halle 2 + 3 (SAG) Hannosy Hitz<br />

Erwachsene Donnerstag 20:00 - 21:30 Neue Seeweiherhalle Halle 5 Hannosy<br />

Schach<br />

Erwachsene Freitag<br />

schach@tsv1860weissenburg.de<br />

20:15 - 22:00 Landkreishalle Halle 3 Hannosy<br />

Strobl<br />

Erwachsene Dienstag 19:00 - 21:00 Sportheim Rezataue freies Training<br />

Meyer<br />

Basketball<br />

D-Jugend w Freitag 14:15 - 15:45 Landkreishalle Würth<br />

Penzkofer<br />

D-Jugend m Donnerstag 17:00 - 18:30 Landkreishalle Butz<br />

Minis Freitag 14:15 - 15:30 Landkreishalle Kowald<br />

Helmich<br />

Herren Montag 19:30 - 22:00 Landkreishalle Halle 1 Willmann<br />

Sportakrobatik U18m sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com Montag 19:30 - 21:00 Landkreishalle Halle 2 Hoffmann Börlein<br />

Damen<br />

Leistungsklasse<br />

Dienstag<br />

Dienstag<br />

19:30<br />

16:30 -<br />

21:00<br />

19:30<br />

Landkreishalle<br />

Seeweiherhalle<br />

Halle 1 Höß<br />

Börlein<br />

U16w/U18w Mittwoch 18:00 - 19:30 Landkreishalle Halle 1 Hemmeter<br />

Nachwuchs- und Mittwoch 16:15 - 18:45 Seeweiherhalle Pößnicker Börlein<br />

U16m Leistungsklasse Mittwoch 18:00 - 19:30 Landkreishalle Halle 2 Hoffmann<br />

U10mix Nachwuchs- und<br />

Freitag 15:45 16:30 - 17:00 20:00 Landkreishalle Seeweiherhalle Halle 3 Meyer Börlein<br />

U12mix Leistungsklasse Freitag 15:45 - 17:15 Landkreishalle Halle 2 Meyer<br />

Nachwuchsleistungsklasse<br />

Samstag 13:30 - 16:30 Bortenmachergasse Kittsteiner<br />

Börlein<br />

U14mix<br />

Leistungsklasse<br />

Freitag<br />

Samstag<br />

15:45 - 17:15<br />

11:00 - 13:30<br />

Landkreishalle<br />

Bortenmachergasse<br />

Halle 1 Meyer<br />

Schock Börlein<br />

U16w/U18w Anfängertraining Freitag 17:15 16:30 - 18:45 17:30 Landkreishalle Seeweiherhalle Halle 1 Hemmeter Börlein<br />

Pößnicker<br />

U16m/U18m<br />

Leistungsklasse<br />

Freitag<br />

Donnerstag<br />

17:15<br />

16:30 -<br />

18:30<br />

19:30<br />

Landkreishalle<br />

Seeweiherhalle<br />

Halle 2 Hoffmann<br />

Börlein<br />

Damen Akroküken Freitag Dienstag 18:45 18:00 - 20:15 19:15 Landkreishalle Seeweiherhalle Halle 1 Höß Barthel<br />

Herren<br />

Akroküken<br />

Freitag<br />

Donnerstag<br />

20:15<br />

18:00 -<br />

22:00<br />

19:15<br />

Landkreishalle<br />

Seeweiherhalle<br />

Halle 1 Willmann<br />

Barthel<br />

Faustball faustball@tsv1860weissenburg.de Galster<br />

Stockschießen stockschiessen@tsv1860weissenburg.de Plößl<br />

Herren Donnerstag 18:00 - 20:00 Rezataue Sommer Galster<br />

Herren Erwachsene Donnerstag Dienstag 20:00 19:00 - 22:00 21:00 TH Sporth. Landkreis Rezataue Winter Galster Plößl<br />

Samstag 14:00 - 16:00 Sporth. Rezataue Plößl<br />

Fußball<br />

Tischtennis tischtennis@tsv1860weissenburg.de Morgenroth<br />

Meyer<br />

1. Herren Montag 20:00 - 21:30 Neue Seeweiherhalle Halle 4 Karl Oliver<br />

1.Herren Erwachsene<br />

Erwachsene<br />

Di/Do Mittwoch<br />

Mittwoch<br />

19:00 18:30 - 21:00 21:30<br />

18:30 - 21:30<br />

Rezataue Neue Seeweiherhalle<br />

Neue Seeweiherhalle<br />

Halle 4<br />

H.4<br />

Vierke Meyer<br />

Seitz Winkelmeier<br />

Stöhr<br />

Turnen<br />

2.Herren turnen@tsv1860weissenburg.de<br />

U 23 Di/Do 19:00 - 21:00 Rezataue Ersfeld<br />

Weglöhner<br />

Zirkuskünste Männer Donnerstag 18:30 - 20:00 TH Zentralschule Denk<br />

Frauen Mittwoch 18:45 - 20:15 TH Zentralschule<br />

Siol<br />

Meyer<br />

U19<br />

Damengymnastik<br />

Landesliga<br />

Montag 20:30 - 21:30<br />

Rezataue<br />

TH Zentralschule Step-Aerobic<br />

Giugliano<br />

Schillinger<br />

Damengymnastik Donnerstag 20:15 - 21:45 TH Seeweiher alllg. Gymnastik<br />

Kayis<br />

Schillinger<br />

U17<br />

Damen-Fitness<br />

Landesliga<br />

Montag 19:00 - 20:00<br />

Rezataue<br />

TH Zentralschule<br />

Giugliano<br />

Domaschka<br />

Seniorinnen Freitag 17:30 - 18:30 TH Zentralschule<br />

Kayis<br />

Meyer<br />

U<br />

Rhönradturnen<br />

15 BOL<br />

Montag 17:30 - 19:45<br />

Rezataue<br />

TH Landkreis 3 SAG<br />

Hofrichter<br />

Franz<br />

Zirkuskünste Mittwoch 17:00-18:30 TH Seeweiher West alle Altersgruppen Hofrichter Franz<br />

U14<br />

Sportabzeichen<br />

Kreisliga<br />

Montag 18:00 - 19:30<br />

Rezataue<br />

Sportanlage Wiesenstr. Juni, Juli, August<br />

Häßler<br />

Fabian<br />

U13 BOL Rezataue Lotter<br />

Uhl<br />

Volleyball volleyball@tsv1860weissenburg.de Pfitzinger-M<br />

U12 Kreisliga Rezataue Linsenmeier<br />

84<br />

U11 Jugend 2013er Montag 16:30 - 18:00 Rezataue Landkreishalle 2 SAG 2.-6. Klasse Schneider Kliba<br />

U10 Jugend 2014er Montag 16:30 - 18:00 Rezataue Landkreishalle 1 DSU 10.-12. Kl. Inderesi Krach<br />

U9 Jugend 2015/2016er Dienstag 15:00 - 16:30 Rezataue Landkreishalle 1 DSU 6.-9. Klasse 04.12.23 10:11 Vierke Eberle<br />

2017 Herren und 2 jünger Mittwoch 19.00 - 21.00 Rezataue Seeweiherhalle S H 2 VSG Thalmässing Karl Amler<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 84 04.12.23 10:11


Würth Christina Trainerin 0176/50931363 christina.wuerth@gmx.de<br />

Penzkofer Clara Trainerin 0157/72839611<br />

Butz Michael Trainer 0151/18067544 butz.Michael@gmx.net<br />

Kowald Sarah Trainerin 0151-54150522 s.kowald@outlook.com<br />

Helmich Markus Trainer 0170-9361606 hellmichmarkus85@gmail.com<br />

Hitz Thomas Abteilungsleiter 09141/995838 0172/6762064 th.hitz@web.de<br />

Hilpert Ute Trainerin 09142/1503 utehilpert@gmx.de<br />

Name Hilpert Vorname Dieter Funktion Trainer Festnetz 09142/2049009 Mobil 09142/969750 E-Mail dieter.hilpert@t-online.de<br />

Hitz Thomas Trainer 09141/995838 0172/6762064 th.hitz@web.de<br />

Hannosy Andreas Abteilungsleiter 09141/3767 andreas.hannosy@gmx.de<br />

Krumbholz Steven Trainer 0176/60305001<br />

Hannosy Krumbholz Andreas Steven Übungsleiter Trainer 09141/3767 0176/60305001 0151/75000182 andreas.hannosy@gmx.de<br />

Hannosy Hitz Andreas Thomas Übungsleiter Trainer 09141/3767 09141/995838 0151/75000182 0172/6762064 andreas.hannosy@gmx.de<br />

th.hitz@web.de<br />

Hannosy Andreas Übungsleiter 09141/3767 0151/75000182 andreas.hannosy@gmx.de<br />

Hannosy<br />

Strobl<br />

Andreas<br />

Thomas<br />

Übungsleiter<br />

Abteilungsleiter<br />

09141/3767<br />

09141/974041<br />

0151/75000182<br />

09141/5055<br />

andreas.hannosy@gmx.de<br />

thomasralfstrobl@hotmail.com<br />

Meyer Christian Abteilungsleiter 0160/90143006 mail.christian.meyer@gmail.com<br />

Willmann Alexander Trainer 0152/34293556 abkwug@yahoo.de<br />

Hoffmann Börlein Sascha Bettina Trainer Abteilungsleiter 0151/65124836 0163/2894392 22weissenburger22@googlemail.com<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Höß<br />

Börlein<br />

Christian<br />

Bettina<br />

Trainer<br />

Trainierin<br />

0176/60016469<br />

0163/2894392<br />

christian.hoess@gmx.de<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Hemmeter Lea Trainerin 0170/9343879 lea@h-e-i-b.de<br />

Pößnicker Börlein Paula Bettina Trainerin Trainierin 0157/71190521 0163/2894392 paula.poessnicker@gmx.de<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Hoffmann Sascha Trainer 0151/65124836 22weissenburger22@googlemail.com<br />

Meyer Börlein Christian Bettina Trainer Trainierin 0160/90143006 0163/2894392 mail.christian.meyer@gmail.com<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Meyer Mona Trainerin 0160/95278795<br />

Kittsteiner Börlein Lara Bettina Trainerin Trainierin 0160/95278795<br />

0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Meyer Anton Trainer 0160/95278795<br />

Schock Börlein Simon Bettina Trainer Trainierin 0160/95278795<br />

0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Hemmeter Börlein Lea Bettina Trainerin Trainierin 0170/9343879 0163/2894392 lea@h-e-i-b.de<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Pößnicker Paula Trainerin 0157/71190521 paula.poessnicker@gmx.de<br />

Hoffmann<br />

Börlein<br />

Sascha<br />

Bettina<br />

Trainer<br />

Trainierin<br />

0151/65124836<br />

0163/2894392<br />

22weissenburger22@googlemail.com<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Höß Barthel Christian Heike Trainer Trainierin 0176/60016469 0160/99242024 christian.hoess@gmx.de<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Willmann<br />

Barthel<br />

Alexander<br />

Heike<br />

Trainer<br />

Trainierin<br />

0152/34293556<br />

0160/99242024<br />

abkwug@yahoo.de<br />

sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Galster Günther Abteilungsleiter 0172/8147826 galster@mfr.de<br />

Plößl Martin Abteilungsleiter 09141/4400 martin.ploessl@ploessl.de<br />

Galster Günther Übungsleiter 0172/8147826<br />

Galster Plößl Günther Martin Übungsleiter 09141/4400 0172/8147826 martin.ploessl@ploessl.de<br />

Plößl Martin Übungsleiter 09141/4400 martin.ploessl@ploessl.de<br />

Morgenroth Meyer Andreas Ludwig Mitglieder Abteilungsleiter 09141/8732265 09141/2395 0160/94616782 morgenroth@tsv1860weissenburg.de<br />

lud.meyer@web.de<br />

Karl Oliver Klaus Ellinger Klein-Koordinator Trainer 09141/9979797 0171/1931586 0171/6525354 KDK.TSV1860@t-online.de<br />

oliver.ellinger@online.de<br />

Vierke Meyer Markus Ludwig Trainer 09141/2395 lud.meyer@web.de<br />

Seitz Winkelmeier Michael Walter Co-Trainer<br />

09141/6954<br />

Stöhr Johannes Pysio<br />

Ersfeld Philipp Trainer<br />

Weglöhner<br />

Denk<br />

Patrick<br />

Adolf<br />

Co-Trainer<br />

Vorturner 09141/2437<br />

Siol<br />

Meyer<br />

Lukas<br />

Gabriele<br />

Co-Trainer<br />

Übungsleiter 09141/72388<br />

Giugliano<br />

Schillinger<br />

Angelo<br />

Roswitha<br />

Trainer<br />

Übungsleiter 09141/976490<br />

Kayis<br />

Schillinger<br />

Kemal<br />

Roswitha<br />

Trainer<br />

Übungsleiter 09141/976490<br />

Giugliano<br />

Domaschka<br />

Angelo<br />

Doris<br />

Trainer<br />

Übungsleiter 09141/6874<br />

Kayis<br />

Meyer<br />

Kemal<br />

Gabriele<br />

Trainer<br />

Übungsleiter 09141/72388<br />

Hofrichter<br />

Franz<br />

Daniel<br />

Guido<br />

Trainer<br />

Übungsleiter 09141/82927 0176/96205868 marguifranz@freenet.de<br />

Hofrichter Franz<br />

Christian<br />

Guido<br />

Co-Trainer<br />

Übungsleiter 09141/82927 0176/96205868<br />

Häßler<br />

Fabian<br />

Fabian<br />

Edtinger<br />

Trainer<br />

Übungsleiter 0178/3330111<br />

Lotter Tim Trainer<br />

Uhl Johannes Co-Trainer<br />

Pfitzinger-Miedel Inge Abteilungsleiterin<br />

Linsenmeier Sebastian Trainer<br />

0160/94970553 pfimi@gmx.de<br />

Schneider Kliba Noah Mia Trainer Übungsleiterin 0157/70276837 miakliba01@gmail.com<br />

Inderesi Krach Akif Florian Trainer Übungsleiter 0157/77794353 f.krach@gmx.de<br />

Vierke Eberle <strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 85 Markus Anne Trainer Übungsleiterin 0170/4869432 afeberle06@gmail.com<br />

g Karl Amler Klaus Max Trainer Übungsleiter 0160/4806441 maxi.amler21@gmail.com<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 85 04.12.23 10:11<br />

85


Faustball faustball@tsv1860weissenburg.de Herren Donnerstag 20:00 - 22:00 TH Landkreis Winter Galster<br />

Herren Donnerstag 18:00 - 20:00 Rezataue Sommer Galster<br />

Herren Donnerstag 20:00 - 22:00 TH Landkreis Winter Galster<br />

Fußball<br />

Fußball<br />

Morgenroth<br />

Karl<br />

1.Herren Di/Do 19:00 - 21:00 Rezataue Vierke Morgenroth<br />

Karl Seitz<br />

Stöhr<br />

1.Herren Di/Do 19:00 21:00 Rezataue Vierke<br />

2.Herren U 23 Di/Do 19:00 - 21:00 Rezataue Ersfeld<br />

Seitz<br />

Weglöhner<br />

Stöhr<br />

Siol<br />

2.Herren U 23 Di/Do 19:00 - 21:00 Rezataue Ersfeld<br />

U19 Landesliga Rezataue Giugliano<br />

Weglöhner<br />

Kayis<br />

Siol<br />

U17 Landesliga Rezataue Giugliano<br />

U19 Landesliga Rezataue Giugliano<br />

Kayis<br />

Kayis<br />

U 15 BOL Rezataue Hofrichter<br />

U17 Landesliga Rezataue Giugliano<br />

Hofrichter<br />

Kayis<br />

U14 Kreisliga Rezataue Häßler<br />

U 15 BOL Rezataue Hofrichter<br />

U13 BOL Rezataue Lotter<br />

Hofrichter<br />

Uhl<br />

U14 Kreisliga Rezataue Häßler<br />

U12 Kreisliga Rezataue Linsenmeier<br />

U13 BOL Rezataue Lotter<br />

U11 2013er Rezataue Schneider<br />

Uhl<br />

U10 2014er Rezataue Inderesi<br />

U12 Kreisliga Rezataue Linsenmeier<br />

U9 2015/2016er Rezataue Vierke<br />

U11 2013er Rezataue Schneider<br />

2017 und jünger Rezataue Karl<br />

U10 2014er Rezataue Inderesi<br />

U9 2015/2016er Rezataue Vierke<br />

2017 und jünger Rezataue Karl<br />

Handball handball@tsv1860weissenburg.de Rusam<br />

Herren Mittwoch 19:30 - 22:00 Landkreishalle Rudat<br />

Handball handball@tsv1860weissenburg.de Freitag 20:00 - 21:30 Seeweiherhalle<br />

Rusam<br />

Damen Montag 18:30 - 20:00 Seeweiherhalle Grimm<br />

Herren Mittwoch 19:30 22:00 Landkreishalle Rudat<br />

A-Jugend m Mittwoch 19:30 - 22:00 Landkreishalle Brunnenmei<br />

Freitag 20:00 21:30 Seeweiherhalle<br />

Freitag 20:00 - 21:30 Seeweiherhalle<br />

Damen Montag 18:30 20:00 Seeweiherhalle Grimm<br />

B-Jugend w Montag 18:30 - 20:00 Seeweiherhalle Wein<br />

A-Jugend m Mittwoch 19:30 22:00 Landkreishalle Brunnenmei<br />

Donnerstag 18:30 - 20:00 Landkreishalle Loy<br />

Freitag 20:00 21:30 Seeweiherhalle<br />

B-Jugend m Dienstag 17:30 - 19:00 Landkreishalle Winkler<br />

D-Jugend<br />

B-Jugend w Freitag<br />

Montag<br />

14:15<br />

18:30<br />

- 15:45<br />

20:00<br />

Landkreishalle<br />

Seeweiherhalle<br />

Würth<br />

Wein<br />

Brunnenmei<br />

Donnerstag 18:30 20:00 Landkreishalle Loy<br />

C-Jugend w Donnerstag 18:30 - 20:00 Landkreishalle Penzkofer Hassferter<br />

D-Jugend<br />

B-Jugend m Donnerstag<br />

Dienstag<br />

17:00<br />

17:30<br />

- 18:30<br />

19:00<br />

Landkreishalle<br />

Landkreishalle<br />

Butz<br />

Winkler<br />

Marzynkevit<br />

Minis<br />

Brunnenmei<br />

C-Jugend m Freitag Dienstag 14:15 17:30 - 15:30 19:00 Landkreishalle Kowald Winkler<br />

C-Jugend w Donnerstag 18:30 - 20:00 Landkreishalle<br />

Helmich<br />

Hassferter<br />

Sommerer<br />

Marzynkevit<br />

Ringen<br />

C-Jugend m Dienstag 17:30 - 19:00 Landkreishalle Winkler<br />

ringen@tsv1860weissenburg.de Hitz<br />

Sommerer<br />

Minis Freitag 15;45 - 16:45 TH Bortenmacher Gasse Hilpert<br />

Schüler Dienstag 18:00 - 19:30 TH Bortenmacher Gasse Hilpert<br />

Schüler Donnerstag 18:00 - 19:30 TH Bortenmacher Gasse Hitz<br />

Jugend+Herren Dienstag 19:30 - 21:45 TH Bortenmacher Gasse Krumbholz<br />

Jugend+Herren Donnerstag 19:30 - 21:45 TH Bortenmacher Gasse Krumbholz<br />

AH Freitag 18:45 - 20:00 TH Zentralschule Hitz<br />

Schach schach@tsv1860weissenburg.de Strobl<br />

Erwachsene Dienstag 19:00 - 21:00 Sportheim Rezataue freies Training<br />

Sportakrobatik sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com Börlein<br />

Leistungsklasse Dienstag 16:30 - 19:30 Seeweiherhalle Börlein<br />

86<br />

Nachwuchs- und<br />

Leistungsklasse<br />

Nachwuchs- und<br />

Leistungsklasse<br />

Mittwoch 16:15 - 18:45 Seeweiherhalle Börlein<br />

Freitag 16:30 - 20:00 Seeweiherhalle Börlein<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 86 04.12.23 10:11


Galster Günther Abteilungsleiter Übungsleiter 0172/8147826 galster@mfr.de<br />

Galster Günther Übungsleiter 0172/8147826<br />

Galster Günther Übungsleiter 0172/8147826<br />

Morgenroth Andreas Mitglieder 09141/8732265 0160/94616782 morgenroth@tsv1860weissenburg.de<br />

Karl Klaus Klein-Koordinator 09141/9979797 0171/6525354 KDK.TSV1860@t-online.de<br />

Vierke Morgenroth Andreas Markus Mitglieder Trainer<br />

09141/8732265 0160/94616782 morgenroth@tsv1860weissenburg.de<br />

Karl Seitz Klaus Michael Klein-Koordinator Co-Trainer<br />

09141/9979797 0171/6525354 KDK.TSV1860@t-online.de<br />

Stöhr Johannes Pysio<br />

Vierke Markus Trainer<br />

Ersfeld Philipp Trainer<br />

Seitz Michael Co-Trainer<br />

Weglöhner Patrick Co-Trainer<br />

Stöhr Johannes Pysio<br />

Siol Lukas Co-Trainer<br />

Ersfeld Philipp Trainer<br />

Giugliano Angelo Trainer<br />

Weglöhner Patrick Co-Trainer<br />

Kayis Kemal Trainer<br />

Siol Lukas Co-Trainer<br />

Giugliano Angelo Trainer<br />

Giugliano Angelo Trainer<br />

Kayis Kemal Trainer<br />

Kayis Kemal Trainer<br />

Hofrichter Daniel Trainer<br />

Giugliano Angelo Trainer<br />

Hofrichter Christian Co-Trainer<br />

Kayis Kemal Trainer<br />

Häßler Fabian Trainer<br />

Hofrichter Daniel Trainer<br />

Lotter Tim Trainer<br />

Hofrichter Christian Co-Trainer<br />

Uhl Johannes Co-Trainer<br />

Häßler Fabian Trainer<br />

Linsenmeier Sebastian Trainer<br />

Lotter Tim Trainer<br />

Schneider Noah Trainer<br />

Uhl Johannes Co-Trainer<br />

Inderesi Akif Trainer<br />

Linsenmeier Sebastian Trainer<br />

Vierke Markus Trainer<br />

Schneider Noah Trainer<br />

Karl Klaus Trainer<br />

Inderesi Akif Trainer<br />

Vierke Markus Trainer<br />

Karl Klaus Trainer<br />

Rusam Edwin Abteilungsleiter 09141/73965 handball-wug@gmx.de<br />

Rudat Sigrid Trainerin 0171/7656441<br />

Rusam Edwin Abteilungsleiter 09141/73965 handball-wug@gmx.de<br />

Grimm Tobias Trainer 0170/5716187<br />

Rudat Sigrid Trainerin 0171/7656441<br />

Brunnenmeier Markus Trainer 0171/8614031 markus.brunnenmeier@web.de<br />

Grimm Tobias Trainer 0170/5716187<br />

Wein Florian Trainer 0151/12722516 f.wein@gmx.de<br />

Brunnenmeier Markus Trainer 0171/8614031 markus.brunnenmeier@web.de<br />

Loy Robert Trainer 0160/8359196 robert.loy@gmx.de<br />

Winkler Jakob Trainer 0177/2591162 jakob-winkler@gmx.de<br />

Würth<br />

Wein Florian Trainer 0151/12722516 f.wein@gmx.de<br />

Brunnenmeier Christina Markus Trainerin 0176/50931363 0171/8614031 christina.wuerth@gmx.de<br />

markus.brunnenmeier@web.de<br />

Penzkofer<br />

Loy Robert Trainer 0160/8359196 robert.loy@gmx.de<br />

Hassferter Clara Katharina Trainerin 0157/72839611<br />

0151/11102918 katharina.hassferter@web.de<br />

Butz<br />

Winkler Jakob Trainer 0177/2591162 jakob-winkler@gmx.de<br />

Marzynkevitsch Michael Doris Trainerin 0151/18067544 0170/7756986 butz.Michael@gmx.net<br />

Kowald<br />

Brunnenmeier Markus Trainer 0171/8614031 markus.brunnenmeier@web.de<br />

Winkler Sarah Jakob Trainerin 0151-54150522 0177/2591162 s.kowald@outlook.com<br />

jakob_winkler@gmx.de<br />

Helmich<br />

Hassferter Katharina Trainerin 0151/11102918 katharina.hassferter@web.de<br />

Sommerer Markus Benedikt Trainer 0170-9361606 01512/8714230 hellmichmarkus85@gmail.com<br />

Marzynkevitsch Doris Trainerin 0170/7756986<br />

Winkler Jakob Trainer 0177/2591162 jakob_winkler@gmx.de<br />

Hitz Thomas Abteilungsleiter 09141/995838 0172/6762064 th.hitz@web.de<br />

Sommerer Benedikt Trainer 01512/8714230<br />

Hilpert Ute Trainerin 09142/1503 utehilpert@gmx.de<br />

Hilpert Dieter Trainer 09142/2049009 09142/969750 dieter.hilpert@t-online.de<br />

Hitz Thomas Trainer 09141/995838 0172/6762064 th.hitz@web.de<br />

Krumbholz Steven Trainer 0176/60305001<br />

Krumbholz Steven Trainer 0176/60305001<br />

Hitz Thomas Trainer 09141/995838 0172/6762064 th.hitz@web.de<br />

Strobl Thomas Abteilungsleiter 09141/974041 09141/5055 thomasralfstrobl@hotmail.com<br />

Börlein Bettina Abteilungsleiter 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

87<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 87 04.12.23 10:11


AH Freitag 18:45 - 20:00 TH Zentralschule Hitz<br />

Schach schach@tsv1860weissenburg.de Strobl<br />

Erwachsene Dienstag 19:00 - 21:00 Sportheim Rezataue freies Training<br />

Sportakrobatik sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com Börlein<br />

Leistungsklasse Dienstag 16:30 - 19:30 Seeweiherhalle Börlein<br />

Nachwuchs- und Mittwoch 16:15 - 18:45 Seeweiherhalle Börlein<br />

Leistungsklasse<br />

Nachwuchs- und Freitag 16:30 - 20:00 Seeweiherhalle Börlein<br />

Leistungsklasse<br />

Nachwuchsleistungsklasse<br />

Samstag 13:30 - 16:30 Bortenmachergasse Börlein<br />

Leistungsklasse Samstag 11:00 - 13:30 Bortenmachergasse Börlein<br />

Anfängertraining Freitag 16:30 - 17:30 Seeweiherhalle Börlein<br />

Leistungsklasse Donnerstag 16:30 - 19:30 Seeweiherhalle Börlein<br />

Akroküken Dienstag 18:00 - 19:15 Seeweiherhalle Barthel<br />

Akroküken Donnerstag 18:00 - 19:15 Seeweiherhalle Barthel<br />

Stockschießen stockschiessen@tsv1860weissenburg.de Plößl<br />

Erwachsene Dienstag 19:00 - 21:00 Sporth. Rezataue Plößl<br />

Samstag 14:00 - 16:00 Sporth. Rezataue Plößl<br />

Tischtennis tischtennis@tsv1860weissenburg.de Meyer<br />

Turnen<br />

88<br />

1. Herren Montag 20:00 - 21:30 Neue Seeweiherhalle Halle 4 Oliver<br />

Erwachsene Mittwoch 18:30 - 21:30 Neue Seeweiherhalle Halle 4 Meyer<br />

Erwachsene Mittwoch 18:30 - 21:30 Neue Seeweiherhalle H.4 Winkelmeier<br />

turnen@tsv1860weissenburg.de<br />

Zirkuskünste Männer Donnerstag 18:30 - 20:00 TH Zentralschule Denk<br />

Frauen Mittwoch 18:45 - 20:15 TH Zentralschule Meyer<br />

Damengymnastik Montag 20:30 - 21:30 TH Zentralschule Step-Aerobic Schillinger<br />

Damengymnastik Donnerstag 20:15 - 21:45 TH Seeweiher alllg. Gymnastik Schillinger<br />

Damen-Fitness Montag 19:00 - 20:00 TH Zentralschule Domaschka<br />

Seniorinnen Freitag 17:30 - 18:30 TH Zentralschule Meyer<br />

Rhönradturnen Montag 17:30 - 19:45 TH Landkreis 3 SAG Franz<br />

Zirkuskünste Mittwoch 17:00-18:30 TH Seeweiher West alle Altersgruppen Franz<br />

Sportabzeichen Montag 18:00 - 19:30 Sportanlage Wiesenstr. Juni, Juli, August Fabian<br />

Volleyball volleyball@tsv1860weissenburg.de Pfitzinger-Mi<br />

Jugend Montag 16:30 - 18:00 Landkreishalle 2 SAG 2.-6. Klasse Kliba<br />

Jugend Montag 16:30 - 18:00 Landkreishalle 1 DSU 10.-12. Kl. Krach<br />

Jugend Dienstag 15:00 - 16:30 Landkreishalle 1 DSU 6.-9. Klasse Eberle<br />

Herren 2 Mittwoch 19.00 - 21.00 Seeweiherhalle S H 2 VSG Thalmässing Amler<br />

Damen 2 Mittwoch 17:00 - 18:30 Seeweiherhalle M Kreisklasse S/W Schiebsdat<br />

Herren 1 Mittwoch 18:30 - 20:30 Seeweiherhalle N Bezirksliga Hemmeter<br />

Damen 1 Mittwoch 18:30 - 20:30 Seeweiherhalle M Landesliga N/W Göttler<br />

Jugend Freitag 16:00 - 18:00 Seeweiherhalle M SAG U18w/m Weiler<br />

SeniorInnen Freitag 18:00 - 20:00 Landkreishalle 3 SAG SeniorInnen Pfitzinger-Mi<br />

Herren 2 Freitag 17.00 - 18.30 Seeweiherhalle S H 2 VSG Thalmässing Amler<br />

Damen 2 Freitag 17.00 - 18.30 Seeweiherhalle M Kreisklasse S/W Schiebsdat<br />

Herren 1 Freitag 18:30 - 20:15 Seeweiherhalle N Bezirksliga Hemmeter<br />

Damen 1 Freitag 18:30 - 20:15 Seeweiherhalle M Landesliga N/W Göttler<br />

Minis- NEU Montag 15.00 - 16.30 Landkreishalle 3 SAG 2.-4. Klasse Hirschmann/<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 88 04.12.23 10:11


Hitz Thomas Trainer 09141/995838 0172/6762064 th.hitz@web.de<br />

Strobl Thomas Abteilungsleiter 09141/974041 09141/5055 thomasralfstrobl@hotmail.com<br />

Börlein Bettina Abteilungsleiter 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Börlein Bettina Trainierin 0163/2894392 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Barthel Heike Trainierin 0160/99242024 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Barthel Heike Trainierin 0160/99242024 sportakrobatik.tsv1860wug@gmail.com<br />

Plößl Martin Abteilungsleiter 09141/4400 martin.ploessl@ploessl.de<br />

Plößl Martin Übungsleiter 09141/4400 martin.ploessl@ploessl.de<br />

Plößl Martin Übungsleiter 09141/4400 martin.ploessl@ploessl.de<br />

Meyer Ludwig Abteilungsleiter 09141/2395 lud.meyer@web.de<br />

Oliver Ellinger Trainer 0171/1931586 oliver.ellinger@online.de<br />

Meyer Ludwig Trainer 09141/2395 lud.meyer@web.de<br />

Winkelmeier Walter Trainer 09141/6954<br />

Denk Adolf Vorturner 09141/2437<br />

Meyer Gabriele Übungsleiter 09141/72388<br />

Schillinger Roswitha Übungsleiter 09141/976490<br />

Schillinger Roswitha Übungsleiter 09141/976490<br />

Domaschka Doris Übungsleiter 09141/6874<br />

Meyer Gabriele Übungsleiter 09141/72388<br />

Franz Guido Übungsleiter 09141/82927 0176/96205868 marguifranz@freenet.de<br />

Franz Guido Übungsleiter 09141/82927 0176/96205868<br />

Fabian Edtinger Übungsleiter 0178/3330111<br />

Pfitzinger-Miedel Inge Abteilungsleiterin 0160/94970553 pfimi@gmx.de<br />

Kliba Mia Übungsleiterin 0157/70276837 miakliba01@gmail.com<br />

Krach Florian Übungsleiter 0157/77794353 f.krach@gmx.de<br />

Eberle Anne Übungsleiterin 0170/4869432 afeberle06@gmail.com<br />

Amler Max Übungsleiter 0160/4806441 maxi.amler21@gmail.com<br />

Schiebsdat Sarah Übungsleiterin 0159/01781969 schibbisarah@t-online.de<br />

Hemmeter Yannick Übungsleiter 0175/49699955 yannick@hemmeter-online.de<br />

Göttler Nicole Übungsleiterin 0159/01781969 schibbisarah@t-online.d<br />

Weiler Max Übungsleiter 0152/58217731 maximilian-weiler@t-online.de<br />

Pfitzinger-Miedel Inge Übungsleiterin 0160/94970553 pfimi@gmx.de<br />

Amler Max Übungsleiter 0160/4806441 maxi.amler21@gmail.com<br />

Schiebsdat Sarah Übungsleiterin 0159/01781969 schibbisarah@t-online.de<br />

Hemmeter Yannick Übungsleiter 0175/49699955 yannick@hemmeter-online.de<br />

Göttler Nicole Übungsleiterin 0159/01781969 schibbisarah@t-online.d<br />

Hirschmann/Zirwick Jan/Anna Übungsleiter 0160/94970553 pfimi@gmx.de<br />

89<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 89 04.12.23 10:11


2,70 €<br />

11,00 €<br />

3,20 €<br />

3,50 €<br />

3,50 €<br />

3,20 €<br />

Sportgaststätte<br />

Restaurant<br />

TSV 1860 Weißenburg<br />

DEZEMBER 2023 / NR. 3 / 52. JAHRGANG<br />

re, C Eier & -erzeugnisse,<br />

d -erzeugnisse,<br />

3,00 €<br />

2,30 €<br />

2,30 €<br />

1,50 €<br />

4,50 €<br />

stillende Frauen nicht empfohlen,<br />

feldioxid u./o. Sulfite,<br />

Pächter: Stavros Mandelas<br />

Gunzenhauser Str. 45 (in den Rezatauen)<br />

91781 Weißenburg<br />

Öffnungszeiten:<br />

Dienstag - Freitag 17:00-22:00 Uhr<br />

Samstag und Sonntag 11:00-22:00 Uhr<br />

Veranstaltungen sind bei Voranmeldung auch außerhalb der<br />

regulären Öffnungszeiten möglich.<br />

Telefon: 09141 / 8744730<br />

Mobil: 0159 / 06625032<br />

stavrosmandelas67@gmail.com<br />

Alle<br />

Gerichte<br />

auch zum<br />

Mitnehmen bzw.<br />

zur Abholung<br />

90<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 90 04.12.23 10:11


mory-haustechnik.de<br />

Zuhause fühl‘<br />

ich mich wohl!<br />

Ihr Installateur für<br />

Energie- und Gebäudetechnik<br />

in der Region<br />

Wärme<br />

Bad<br />

Klima<br />

Elektro<br />

Photovoltaik<br />

Service<br />

Lüftung<br />

Hausgeräte<br />

Mory GmbH<br />

Nordring 8<br />

91785 Pleinfeld<br />

09144 / 92 94 0<br />

info@mory-haustechnik.de<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 91 04.12.23 10:11


Abs: TSV 1860 Weißenburg i. Bay.<br />

PVSt. Deutsche Post AG „Entgeld bezahlt“ VKZ B 48551<br />

m<br />

s<br />

ht.<br />

Weil’s um<br />

mehr als<br />

Weil’s um um<br />

Geld mehr geht. als als<br />

Geld geht.<br />

Wir setzen uns ein<br />

für das, was im<br />

s ein<br />

Wir Leben Wir setzen wirklich uns uns zählt. ein ein<br />

m<br />

für für das, das, was was im im<br />

Für Sie, für die<br />

h zählt. Leben Leben wirklich zählt. zählt.<br />

e<br />

Für<br />

Region,<br />

Für Sie, Sie, für<br />

für<br />

für die<br />

uns<br />

die<br />

alle.<br />

s alle.<br />

Region, für für uns uns alle. alle.<br />

Ihre Sparkassen<br />

Ihre im Landkreis Ihre Sparkassen<br />

im im Landkreis<br />

92<br />

<strong>Der</strong>_<strong>Sechzger</strong>.indd 92 04.12.23 10:11

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!