09.02.2023 Aufrufe

Wir Steirer - St. Stefan ob Stainz

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Wir</strong> <strong><strong>St</strong>eirer</strong><br />

Zugestellt durch Österreichische Post<br />

KONKRET · KRITISCH · FREIHEITLICH<br />

Impressum: F.d.I.v.: FPÖ Landesgruppe <strong>St</strong>eiermark, Conrad-von-Hötzendorf-<strong>St</strong>raße 58, 8010 Graz<br />

E-Mail: deutschlandsberg@fpoe-stmk.at<br />

Bezirkspartei<strong>ob</strong>mann GR Werner Gradwohl · Politische Information<br />

AUSGABE FEBRUAR 2023<br />

ST. STEFAN<br />

OB STAINZ<br />

Liebe Gemeindebürger von <strong>St</strong>. <strong>St</strong>efan <strong>ob</strong> <strong>St</strong>ainz!<br />

Ich hoffe, Sie hatten einen schönen Jahreswechsel, konnten<br />

sich gut erholen und haben wieder genügend Kraft getankt,<br />

um die auf uns zukommenden harten Monate des<br />

Jahres 2023 gut zu überstehen.<br />

Die Preissteigerungen im Handel, beim <strong>St</strong>rom, bei den<br />

Treibstoffen, bei den Heizkosten haben sicher noch nicht<br />

ihren Höchststand erreicht. Eine weitere Erhöhung des<br />

Leitzinssatzes, welcher sich auf alle Kreditnehmer, Firmen<br />

sowie private Haushalte auswirkt und alle vor massiven<br />

Herausforderungen stellen wird, ist geplant und steht uns<br />

bald wieder bevor! Leider findet auch der Krieg vor den<br />

Toren der EU, mit der Atommacht Russland, bei dem wir<br />

Europäer uns mittels Sanktionen anscheinend selbst mehr<br />

schaden wie Russland, kein Ende. <strong>St</strong>att es mittels Verhandlungen<br />

zu beenden, erreichen die Waffenlieferungen der<br />

NATO-<strong>St</strong>aaten eine neue Dimension und weiten den Konflikt<br />

vielleicht auch noch auf die EU Ländergebiete<br />

aus. Dieser Krieg droht total<br />

zu eskalieren und so lange er nicht<br />

beendet wird, werden wir diese Teuerungen<br />

hinnehmen müssen.<br />

Eigentlich sollten die Menschen unseres<br />

Landes in solchen Krisenzeiten<br />

durch eine scharfsinnige, entscheidungsfreudige,<br />

stabile, hoch<br />

angesehene Bundesregierung<br />

sowie durch einen relativ<br />

fitten, vertrauenerweckenden<br />

Bundespräsidenten<br />

unterstützt und<br />

entlastet werden. Da<br />

viele Menschen bereits<br />

erkannt haben,<br />

dass uns diese ÖVP/<br />

GRÜNE Bundesregierung<br />

und dieser<br />

Bundespräsident<br />

nicht helfen werden,<br />

gab es hohe<br />

Zugewinne für<br />

die Freiheitliche Partei bei den Wahlen in Niederösterreich.<br />

Diese Versager gehören demokratisch abgewählt und ich<br />

hoffe, dass dies auch die Wahlen in Kärnten und Salzburg<br />

zeigen werden.<br />

Eine Ausweitung des Krieges sowie Versorgungsengpässe<br />

bei der Energieerzeugung könnten auch zu einem länger<br />

andauernden überregionalen <strong>St</strong>romausfall führen. Für<br />

diesen Fall haben wir uns im Gemeindevorstand sowie im<br />

Gemeinderat einige Gedanken gemacht. Die Gemeindeführung<br />

unterstützt die Gemeindebürger in einem solchen Krisenfall<br />

durch die Einrichtung einer Einsatzzentrale in der<br />

Mittelschule und führt bzw. koordiniert die Hilfeleistung<br />

im Gemeindegebiet mit den Ärzten, den Rettungsorganisationen<br />

in Zusammenarbeit mit dem Nahversorger, der<br />

Tankstelle sowie anderen Betrieben unserer Gemeinde.<br />

Die Rüsthäuser unserer Feuerwehren in <strong>St</strong>. <strong>St</strong>efan, Pirkhof<br />

und Gundersdorf dienen als Melde und Auskunftsstellen<br />

und können von den Gemeindebürgern angelaufen werden.<br />

Eine der wichtigsten Vorbereitungsmaßnahmen sollten<br />

sie jedoch selbst durchführen: die Eigenversorgung.<br />

Die Eigenversorgung bzw. Bevorratung für 7 bis 14 Tage von<br />

Lebensmittel, Hygieneprodukten, Medikamenten sowie<br />

sonstige Gebrauchsgegenstände, die ihnen ein Leben ohne<br />

<strong>St</strong>rom erleichtern werden. Nähere Informationen finden sie<br />

in dem von der Gemeindeverwaltung erstellten Blackout<br />

Ratgeber, welcher mit dem letztem Gemeinderundblick<br />

ausgesendet wurde. Sollten sie diesen nicht mehr haben,<br />

bekommen sie einen auf Nachfrage im Bürgerservice der<br />

Gemeinde!<br />

Die Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, dem Gemeindevorstand<br />

sowie dem Gemeinderat verläuft gut und wir<br />

haben das Gefühl, mit unserer Arbeit einen Teil zur Verbesserung<br />

unserer Gemeinde beizutragen. <strong>Wir</strong> hoffen, dass<br />

dieser Zustand der gegenseitigen Wertschätzung und des<br />

aufrichtigen Umganges weiterhin bestehen bleibt.<br />

Euer Vizebürgermeister Gernot Wagner<br />

1


WIR<br />

STEIRER<br />

Die Freiheitlichen spendeten Spielzeug-<br />

Boxen an die Kindergartengruppen<br />

in <strong>St</strong>. <strong>St</strong>efan <strong>ob</strong> <strong>St</strong>ainz<br />

Anlässlich des Tages der Elementarbildung am 24. Jänner setzte sich Vzbgm. Gernot Wagner für<br />

eine Unterstützung in Form von Spielzeugboxen für den Kindergarten in <strong>St</strong>. <strong>St</strong>efan <strong>ob</strong> <strong>St</strong>ainz<br />

ein.<br />

Zusammen mit dem 3. Landtagspräsidenten DI<br />

Gerald Deutschmann, der ebenfalls aus der Gemeinde<br />

<strong>St</strong>. <strong>St</strong>efan <strong>ob</strong> <strong>St</strong>ainz kommt, und dem<br />

FPÖ Bezirkspartei<strong>ob</strong>mann GR Werner Gradwohl<br />

konnte Vzbgm. Gernot Wagner am 19. Jänner 2023<br />

zwei prall gefüllte Spielzeugboxen an die Leiterin<br />

der Kinderbildung und Kinderbetreuung, Frau<br />

Magdalena Lenz-Spari übergeben. In den Spielzeugboxen<br />

enthalten sind diverse Brett- und<br />

Feinmotorikspiele, Puzzles und Bücher, ein Spielball<br />

sowie ein aufblasbares Planschbecken für<br />

den Badespaß im Sommer. Die Spielzeug-Boxen<br />

sollen als Unterstützung für die elementarpädagogischen<br />

Einrichtungen gesehen werden, welche<br />

häufig beschränkte finanzielle Mittel zur Anschaffung<br />

neuer Spielutensilien haben.<br />

Mit dieser Aktion wollen wir Freiheitliche Kinderbildungs-<br />

und betreuungseinrichtungen mit<br />

Sachspenden unterstützen und uns beim elementarpädagogischen<br />

Personal für ihre wertvolle<br />

Tätigkeiten bedanken.<br />

FESTUNG ÖSTERREICH<br />

GRENZEN SCHLIESSEN, STEIERMARK SCHÜTZEN<br />

2<br />

MARIOKUNASEK<br />

MKUNASEK


NIKLASDORF<br />

WIR<br />

STEIRER<br />

3


PETITIONSLISTE:<br />

Zur Sicherstellung einer qualitativ<br />

hochwertigen und wohnortnahen<br />

Gesundheitsversorgung in der <strong>St</strong>eiermark<br />

WIR FORDERN:<br />

Die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen und<br />

wohnortnahen Gesundheitsversorgung in der gesamten<br />

<strong>St</strong>eiermark. Dazu müssen im nächsten „Regionalen<br />

<strong>St</strong>rukturplan Gesundheit <strong>St</strong>eiermark“ jedenfalls<br />

folgende Aspekte Verankerung finden:<br />

Aufrechterhaltung und Aufwertung der steirischen<br />

Krankenhausstandorte<br />

Effektive Maßnahmen zur Bekämpfung des Ärzteund<br />

Pflegekräftemangels<br />

Wiederherstellung engmaschiger kassenärztlicher<br />

Versorgungsstrukturen in sämtlichen Regionen<br />

Sicherstellung eines flächendeckenden und durchgehend<br />

besetzten Notarztwesens<br />

Konzepte zum Ausbau der kinder- und jugendärztlichen<br />

Versorgung<br />

Die unterfertigte Petition kann im Original im Rahmen der Öffnungszeiten bei Ihrem Bezirksbüro abgegeben<br />

oder per Post an das jeweilige Bezirksbüro versandt werden.<br />

Bezirksbüro FPÖ Deutschlandsberg: Hauptplatz 26, 8530 Deutschlandsberg<br />

Landesgeschäftsstelle FPÖ <strong>St</strong>eiermark: Conrad-von-Hötzendorf-<strong>St</strong>raße 58, 8010 Graz<br />

Vor- und<br />

Familienname<br />

Geburtsdatum<br />

Adresse des Wohnsitzes<br />

(<strong>St</strong>raße, Hausnummer, PLZ, Ort)<br />

Eigenhändige<br />

Unterschrift<br />

Datenschutzerklärung:<br />

<strong>Wir</strong> tragen eine hohe Verantwortung im Umgang mit Ihren besonders schützenswerten Daten zu politischen Einstellungen und Meinungen. Welche Daten wir erfassen und<br />

wie wir damit sicher umgehen, wollen wir Ihnen offen und nachvollziehbar erklären. Damit kommen wir unserer Informationspflicht bei der Erhebung von personenbezogenen<br />

Daten gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nach. Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung,<br />

Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre<br />

datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist die Datenschutzbehörde<br />

zuständig. Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an untenstehende Verantwortliche.<br />

Name und Anschrift des Verantwortlichen: Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) – Landespartei <strong>St</strong>eiermark | Conrad-von-Hötzendorf-<strong>St</strong>raße 58, 8010 Graz<br />

Tel.: +43(0)316/70720 | E-Mail: datenschutz-stmk@fpoe.at<br />

Welche personenbezogenen Daten erfassen wir? Name, Anschrift und Geburtsdatum<br />

Wie verwenden wir Ihre Daten? <strong>Wir</strong> erstellen eine Petition an den Landtag <strong>St</strong>eiermark gem. Art 76 L-VG iVm § 32 GeoLT mit Name, Anschrift und Geburtsdatum und reichen diese<br />

abschließend an die zuständigen <strong>St</strong>ellen weiter. Durch Ihre Unterschrift in der Petitionsliste stimmen Sie zu, dass die angegebenen Daten zum Zweck der Zusendung von Informationsmaterial<br />

verwendet werden dürfen und Sie über den weiteren Verlauf dieser Initiative informiert werden. Diese Zustimmung zur Zusendung von weitere Informationen<br />

und Materialien kann jederzeit kostenlos widerrufen werden. Die Organisatoren müssen sicherstellen, dass die gesammelten personenbezogenen Daten für keinen anderen<br />

Zweck als die <strong>ob</strong>en erwähnten verwendet werden.<br />

GESUNDHEITSSYSTEM RETTEN – VERSORGUNG FÜR ALLE STEIRER SICHERN!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!