WoHnen – bAuen – SAnIeren - Volkshochschule Götzis

vhs.goetzis

WoHnen – bAuen – SAnIeren - Volkshochschule Götzis

hoch schule

volks

Frühjahr

2013


VIELFALT

ENTDECKEN

Leben Am Garnmarkt

Am Garnmarkt wird mitten in Götzis das

Ortszentrum mit neuen Geschäften, Büros,

Ordinationen und Wohnungen erweitert.

Die Flanierzone und die attraktiven Plätze mit

ihrem gastronomischen Angebot schaffen eine

lebendige Vielfalt, die es zu entdecken gilt.

Informationen zu Miet- und Kaufmöglichkeiten

unter www.garnmarkt.at oder T. 05523/ 64650.

Infos auch auf facebook und twitter.


Vorwort

Liebe Kursteilnehmerin!

Lieber Kursteilnehmer!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Jetzt ist es dann soweit . . .

Unser neues Haus „Am Garnmarkt 12“ ist

fertiggestellt und wir freuen uns Ihnen ab

Herbst 2013 komplett neue Räumlichkeiten

bieten zu können.

Machen Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch

in der Bibliothek am Garnmarkt ein Bild

davon. Die neue Volkshochschule entsteht

quer gegenüber . . .

Den laufenden Baufortschritt können Sie

auch via webcam auf unserer Homepage

vhs-goetzis.at nachvollziehen . . .

Über Anregungen und Rückmeldungen

zum neuen Haus sind wir dankbar.

Schicken Sie uns Ihre Wünsche am besten

per mail: info@vhs-goetzis.at

Vorarlberger

ErwachsEnEn

bildung

Mag. Stefan Fischnaller

Geschäftsführer

Mag. Christof Dünser

stv. Geschäftsführer

Mag. Wolfgang Türtscher

Vorsitzender

3


VorWort

Natürlich arbeiten wir auch weiterhin laufend an der Erstellung

eines abwechslungsreichen und qualitativ hochwertigen Angebotes.

Bildung zählt neben der Bewegung und der Beziehung

zu den drei „B“, die für ein zufriedenes und erfülltes Leben mit

Ausschlag gebend sind. Nehmen Sie sich daher die Zeit, in Ruhe in

unserem Programm zu blättern und zu schmökern. Seien Sie mit

uns neugierig auf neue Themen und Impulse.

Beim vollen Programm der Volkshochschule Götzis ist sicher auch

im Frühjahr 2013 für Sie etwas dabei.

Wir freuen uns auf Sie!

Mag. Stefan Fischnaller

und das gesamte Volkshochschulteam

Tel. 05523/55150-0

E-mail: info@vhs-goetzis.at

Homepage: www.vhs-goetzis.at

Sprachenbibliothek: Mo bis Do von 17.00 bis 19.00 Uhr

Tel. 05523/55150-818

VHS-Geschäftsführer Mag. Stefan Fischnaller nimmt von Vertretern der

Quality Austria die Auszeichnung entgegen.

Mitteilungen der Volkshochschule Götzis

Eigentümer, Herausgeber und Medieninhaber: Volkshochschule Götzis

Für den Inhalt verantwortlich: Volkshochschule Götzis,

Vorarlberger Wirtschaftspark, 6840 Götzis

Gestaltung und Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt GmbH, Dornbirn

4


Inhalt

Inhalt Vorwort

3

Anmelde- und Teilnahmebedingungen 6

Exkursionen und Vorträge 9

Gesellschaft und Kultur, 13

Persönlichkeitsbildung

Wege zum Weltwissen 23

Vorarlberg Akademie 25

Speziell für Kinderen 29

Speziell für Frauen 36

Zweiter Bildungsweg 47

Berufsreifeprüfung 49

Lehrabschluss 48

Basisbildung 55

Europäisches Sprachenzentrum 58

Sprachen / Intensiv 65

Sprachen / Standard 78

Natur, Technik, Umwelt 99

EDV-Kurse 107

Kreativität und Freizeit 113

Körper und Gesundheit 153

Energieinstitut-Kurse 182

Wir über uns 185

Die VHS in den Medien 192

Was ist wo? 195

Stichwortverzeichnis 203

Unsere Partner 206

i

5


AnmeLDe- unD teILnAHmebeDIngungen

AnmeLDe- unD teILnAHmebeDIngungen

Die Volkshochschule ist eine gemeinnützige, durch die Europäische

Union und andere öffentliche Stellen unterstützte und geförderte

Bildungseinrichtung. Sie ist aber auch auf Ihren finanziellen Beitrag

angewiesen. Leider ist es in den letzten Semestern immer wieder

vorgekommen, dass Personen trotz Anmeldung nicht zu den Kursen

erschienen sind. Dadurch wurde einerseits vielen Interessierten der

Zugang zu bestimmten Kursen mit beschränkter Teilnehmerzahl verwehrt,

andererseits ist der Volkshochschule beträchtlicher wirtschaftlicher

Schaden entstanden, weil wir dann zum Teil Kurse unter der

wirtschaftlich notwendigen Mindestteilnehmerzahl durchführen

mussten.

Anmeldung:

Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, wenn folgende

Anmelde- bzw. Stornobedingungen gelten:

Sämtliche Kurse sind anmeldepflichtig:

Wir stehen mit einem qualifizierten Team in unserer Zentrale für

Ihre Fragen und Anmeldung zur Verfügung.

Unsere Bürozeiten sind:

Montag bis Donnerstag, von 8.30 12.00 Uhr und von

14.00 18.30 Uhr, Freitag, von 8.30 12.00 Uhr

Telefon: 05523/55150-0, Fax: 05523/55150-9,

e-mail: info@vhs-goetzis.at, Homepage: www.vhs-goetzis.at

Sie können sich persönlich, telefonisch, per Fax, über unsere Homepage

oder per e-mail zu unseren Kursen anmelden. Beachten Sie

bitte, dass Ihre Anmeldung in jedem Falle unmittelbar verbindlich ist

und die Pflicht zur Zahlung der Kursgebühr begründet. Diese Pflicht

wird nur durch rechtzeitige telefonische Abmeldung aufgehoben.

Bei Rücktritt durch Kursteilnehmer/innen bis drei Arbeitstage vor

Veranstaltungsbeginn ist eine Abmeldung gebührenfrei möglich.

Bei späterem Rücktritt bis zum Beginn des Kurses werden 50 % des

Kursbeitrages berechnet. Bei Nichterscheinen oder Rücktritt nach

Kursbeginn besteht kein Anspruch auf Befreiung oder Rückerstattung

des Kursbeitrages.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Anmeldebestätigung

mit Erlagschein. Nichteinzahlung des Erlagscheins gilt nicht

als Abmeldung! Bitte bringen Sie diese Einzahlungsbestätigung am

ersten Kurstag/-abend mit!

Spezielle Veranstaltungen für Schüler und Senioren sind in

der Regel bereits so kostengünstig wie möglich kalkuliert und

können nicht weiter reduziert werden.

6


AnmeLDe- unD teILnAHmebeDIngungen

Für alle anderen Kurse (ausgenommen Vorarlberger Jägerschule,

Berufsreifeprüfung, Exkursionen und Vorträge) gewähren wir

Schülern, Studenten, Senioren, allein erziehenden Müttern, Arbeitslosen

und Präsenzdienern sowie Paaren (nur für die 2. Person) einen

Preisnachlass von 20 %. Bitte bei der Anmeldung angeben!

Es ist nicht möglich gleichzeitig 2 verschiedene Ermäßigungen

(z.B. Paar- und Seniorenermäßigung) in Anspruch zu nehmen.

Bei Sprachkursen ist zu beachten, dass Ermäßigungen erst ab einer

Teilnehmerzahl von 10 Personen gewährt werden können.

materialkosten

In den angegebenen Kursbeiträgen sind anfallende Kosten für

Material und Unterlagen in der Regel nicht enthalten. Diese werden

vom Kursleiter separat eingehoben.

unterrichtszeiten/-orte

Genaue Unterrichtszeiten und -orte sind im Programmheft angegeben!

Die Dauer einer Unterrichtseinheit beträgt 50 Minuten.

Haftung/Hausordnungen

Die Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt grundsätzlich auf eigene

Gefahr. Lassen Sie sich insbesondere bei Sportveranstaltungen

und Exkursionen von Ihrem Arzt beraten, ob die Veranstaltungen

für Sie persönlich geeignet sind.

Die Volkshochschule Götzis kann keinerlei Haftung gegenüber den

Veranstaltungsteilnehmern für Verluste, Unfälle, Diebstähle oder

sonstige Schäden übernehmen. Teilnehmer haften für Schäden in

den Kurs- oder Seminarräumen, die sie selbst verursachen.

teilnahmebestätigungen

Nach Beendigung eines Kurses/Seminars wird auf Wunsch allen TeilnehmerInnen,

die regelmäßig (mehr als 75 %) an der Veranstaltung

teilgenommen haben, eine entsprechende Teilnahmebestätigung

oder eine Bestätigung über die Bezahlung des Kursbeitrages ausgestellt.

Datenschutz

Die von uns erhobenen persönlichen Daten werden nur zu internen

Zwecken der VHS Götzis benutzt, die Weitergabe der Daten an

sonstige Personen oder Einrichtungen wird ausgeschlossen.

7


Wir versuchen grundsätzlich, unser Programmheft so gezielt wie

möglich zu versenden. Fallweise kann es vorkommen, dass an einen

Haushalt mehr Programmhefte zugestellt werden als gewünscht.

Sollte das auch bei Ihnen der Fall sein, bitten wir um kurze

Mitteilung per E-Mail oder um telefonische Mitteilung unter

05523/55150-0, damit wir unsere Adressendatei entsprechend

abändern können. Danke!

Jubiläum 20 Jahre Volkshochschule Götzis Eindrücke.

Gerlinde Sammer, Mag. Stefan Fischnaller und Mag. Elisabeth Allgäuer-Hackl

erhielten für die beiden Einrichtungen „okay.zusammen leben“ und Volkshochschule

Götzis aus den Händen von Vertreterinnen der Ministerien für Unterricht,

Kunst und Kultur sowie Wissenschaft und Forschung das Europasiegel für

innovative Sprachenprojekte 2010.

8


exkursionen

und

Vorträge

Seit vielen Jahren bietet die VHS Götzis

ergänzend zu ihren Vorträgen auch

Exkursionen an.

Kennen Sie einen der ältesten Siedlungsplätze

im Lande? Schloß Neuburg!

Dipl. Ing. Rhomberg gibt Ihnen Einblicke

von der Erbauung der Burg im 12. Jahrhundert

bis hin zum heutigen Tage als

Ruine.

Ein weiteres kulturelles Highlight ist eine

Fahrt auf die Insel Reichenau, die zum

UNESCO- Weltkulturerbe gehört.

Gerne unternimmt Waldpädagogin

Doris Nachbaur mit Erwachsenen und mit

angehenden Jungjägern eine Waldwanderung

und erklärt, wie man Kraft und

Energie aus dem Wald schöpfen kann.

Bei einer Kräuterwanderung auf der

Tschengla können Sie die wunderbare

Landschaft genießen und unter Anleitung

einer erfahrenen Expertin, Frau Reingard

Fink Kräuter sammeln. Anschließend

werden die Kräuterschätze zu kulinarischen

Köstlichkeiten verarbeitet.

Ex ionen

i

kurs

9


ExkursionEn

ScHLoSS neuburg

eInSt gröSSteS ScHLoSS DeS LAnDeS F10000

10

Dipl.Ing. Raimund Rhomberg NEU

Beginn: Samstag, 27. April 2013, 14:30 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 3 UE

Ort: Koblach, Schloß Neuburg

Beitrag: 20,00 u

Die Neuburg liegt in der Mitte des Rheintales und wird von Jung

und Alt als ein gut erreichbarer Naherholungsraum gerne besucht.

Sie gilt als einer der ältesten Siedlungsplätze im Lande und war im

Jahre 1363 die erste Gebietserwerbung der Habsburger in Vorarlberg.

Die Geschichte von der Erbauung der größten Burg Vorarlbergs im

12. Jahrhundert, über die verschiedenen Eigentümer, bis hin zum

heutigen Tage als Ruine, wird Ihnen in dieser Führung vor Ort von

Herrn Dipl. Ing. Rhomberg näher gebracht werden. Als ein ge-

schichtlich gebildeter Architekt kann er Ihnen anhand der interessanten

Mauerreste Einblick in die ursprüngliche Ritterburg geben

und wird auch auf den historischen Hintergrund eingehen.

Nehmen Sie sich Zeit und erfahren Sie mehr über diese geschichtsträchtige

Stätte, an der Sie sicher schon oft vorbei gefahren sind.

Die Führung durch diese prächtige Ruine ist auch ein Erlebnis für

Kinder!

Treffpunkt: 14.30 Uhr beim Pfadfinderheim

unterSee InSeL reIcHenAu F10005

Johanna Heinzle NEU

Beginn: Samstag, 15. Juni 2013, 8:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 9 UE

Ort: Treffpunkt: VHS, Vorarlberger Wirtschaftspark,

Götzis

Beitrag: 39,00 u

Die Unterseeregion gehört zu den

schönsten Feriengebieten die Europa zu

bieten hat. Ein Stück Bodensee, das sich

gemächlich vom Rhein zu den Wasserflächen

von Gnadensee, Zeller See und

Untersee weitet.

Die Region bietet Bodensee-Erlebnis in

konzentrierter Form. Auf engstem Raum findet sich hier alles, was

den Bodensee anziehend macht: natürlich belassene Ufer, in denen

eine einzigartige Flora und Fauna gedeiht, herrlich gelegene Inseln


ExkursionEn

und Halbinseln, traumhafte Buchten und sanfte Anhöhen, stolze

Burgen, geheimnisvolle Klöster und romantische Schlösser.

Der Untersee das bedeutet gewachsene Kultur im Überfluss.

Nur wenige Regionen verfügen über eine größere Vielfalt an kulturhistorischen

Bauwerken. Herausragend ist dabei die Insel

Reichenau, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Als Kulturlandschaft legt sie ein herausragendes Zeugnis von der

religiösen und kulturellen Rolle eines großen Benediktinerklosters

im Mittelalter ab. Die gut erhaltenen Kirchen der Insel bieten

anschauliche Beispiele der klösterlichen Architektur vom 9. bis ins

11. Jahrhundert, die sorgfältig restaurierten Wandmalereien zeigen

die Reichenau als künstlerisches Zentrum mit großer Bedeutung für

die europäische Kunstgeschichte des 10. und 11. Jahrhunderts die

„Wiege abendländischer Kultur“. In drei Museen kann man sich

umfassend über die bedeutende Geschichte der Klosterinsel informieren.

Bekannt ist die zu einem großen Teil unter Natur- und Landschaftsschutz

stehende Bodenseeinsel dank ihres milden Klimas

auch für frisches Gemüse, Salate, Wein und Fisch.

Führung und Eintritt sind im Preis inkludiert.

Bei Schlechtwetter Verschiebung auf den 22.06.2013

Fahrt mit Reisebus: je nach Teilnehmerzahl ca. 2 20,- bis 2 31,-

WALDexKurSIon

Waldpädagogin Doris Nachbaur

F10006

Beginn: Samstag, 11. Mai 2013, 13:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 3 UE

Ort: Rankweil, Parkplatz, Bioheizwerk

Beitrag: 15,00 u

Für angehende Jungjäger, die im Mai ihre Jagdprüfung absolvieren.

Hier können Sie Ihr Wissen bei einem (praktischen) Waldrundgang

festigen. Es werden heimische Nadel- und Laubbäume, Sträucher

und Zeigerpflanzen nochmals erklärt und auch die Lebensgemeinschaft

des Waldes aus forstlicher Sicht erläutert.

Die Führung wird mit einem Erfahrungsaustausch abgerundet.

11


ExkursionEn

KräuterWAnDerung F10010

12

Reingard Fink NEU

Beginn: Samstag, 22. Juni 2013, 10:00 Uhr

Dauer: 1 Termin, 4 UE

Ort: Bürserberg, Tschengla

Beitrag: 51,00 u

Eine Kräuterwanderung für Naturliebhaber, die

die Natur etwas intensiver erleben möchten!

Genießen Sie die wunderschöne Landschaft des

Hochplateaus Tschengla und machen Sie sich

gemeinsam mit der Kräuterpädagogin und

Wanderführerin Reingard Fink auf die Suche

nach den wertvollen Kräutern, die auf unseren

Wiesen und um unsere Wälder wachsen. Die

gesammelten Kräuterschätze werden anschließend

zu kulinarischen Köstlichkeiten verarbeitet.

Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt.

Treffpunkt: Wanderparkplatz auf der Tschengla (genügend Parkplätze

vorhanden)

Auskünfte über diese Kräuterwanderung können Sie direkt bei

Fink Reingard, unter der Tel.Nr. 0664/3883505, einholen.

Bitte mitbringen: Über die Knöchel reichende Wanderschuhe mit guter

Sohle, entsprechende Kleidung (Regenjacke, Kopfbedeckung . . .),

Getränk, Sonnenschutz, Schneidbrett und Messer;

Materialkosten: ca. u 10,-

ALLeS zum tHemA eSSen!

WAS KAnn mAn nocH gLAuben? F11005

Mag. Eva Wildauer NEU

Beginn: Donnerstag, 11. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 2,5 UE

Ort: Altach, Pfarrzentrum, Gr. Saal

Beitrag: 10,00 u

Heutzutage werden wir von Ernährungsinformationen aus den

Medien überflutet, doch was können wir von diesen sogenannten

„Weisheiten“ wirklich noch glauben!?

Aussagen wie „Proteine brauchen nur Bodybuilder!“, „Kaffee

entzieht dem Körper Wasser!“ oder „Nach 18 Uhr nichts mehr essen

unterstützt die Gewichtsabnahme!“ sind nur einige Beispiele, die

genauer Aufklärung bedürfen. Ernährungswissenschaftlerin

Mag. Eva Wildauer vom Sportservice Vorarlberg wird an diesem

Abend den dichten Ernährungsdschungel durchleuchten.


gesellschaft

und Kultur

Persönlichkeitsbildung

Viele neue und interessante Kurse zu den

Themen Gesellschaft, Kultur und Persönlichkeitsbildung

haben wir auch in diesem

Frühjahr für Sie organisiert. Dazu gehören

„Mentalcoaching“, „Sprechtechnik“ mit

der beliebten Radiomoderatorin Dorit

Wilhelm und einen „Rhetorik Workshop“

mit Stefan Krobath, der derzeit

beim ORF für „Vorarlberg Heute“

zuständig ist.

Wiederum auf dem Programm steht des

mittlerweile schon sehr beliebte „Sehtraining“,

in dem Sie Silvia Meier im Laufe von

vier Einheiten weg von der Lesebrille führt.

Ebenfalls empfehlenswert ist, von

derselben Referentin, der Kurs „Natürlich

besser sehen bei Kurzsichtigkeit“.

Kinderbetreuung ist nach wie vor ein

aktuelles Thema, dass Ihnen unsere

beliebten Referentinnen Eva Trunk und

Claudia Lenz gerne näherbringen.

Wer gut schreiben möchte, kann das

beim Kurs „Zeit fürs Schreiben“ mit Frau

Irmgard Kramer gerne ausprobieren.

„Tipps zum übersichtlichen Haushalten“

gibt Frau Mag. Marga Muxel-

Moosbrugger.

Wir hoffen, es ist auch für Sie der

passende Kurs dabei!

i

und Kultur

schaft

Gesell

13


Gesellschaft und Kultur

SeHtrAInIng Weg Von Der LeSebrILLe

(VormIttAgSKurS) F12000

14

Silvia Meier

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 4 Vormittage

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 59,00 u

Folgetermine: 4x2 UE, jeweils montags

Silvia Meier, Sehtrainingslehrerin

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 2,-

Sehtraining ist eine ganzheitliche Methode, um

Ihre Sehkraft zu stärken.

Brauchen Sie eine Brille zum Lesen?

Mit einfachen Entspannungs-, Energie- und

Sehübungen lernen Sie Ihre Sehkraft zu stärken.

Ziel ist es, sich von der Lesebrille nachhaltig zu

verabschieden, um bis ins hohe Alter ohne Brille

lesen zu können.

SeHtrAInIng Weg Von Der LeSebrILLe

Silvia Meier

F12005

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 4 Abende

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 59,00 u

Folgetermine: 4x2 UE, jeweils dienstags

Kursbeschreibung siehe Kurs Nr. F12000

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 2,-

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.


Gesellschaft und Kultur

nAtürLIcH beSSer SeHen beI KurzSIcHtIgKeIt F12010

Silvia Meier

Beginn: Dienstag, 2. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 4 Abende

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 69,00 u

Folgetermine: 4x3 UE, jeweils dienstags

Ist Ihre Fernsicht verschwommen?

Sie bekommen Einblicke, wie Fehlsichtigkeiten (Kurzsichtigkeit,

Schielen, Hornhautverkrümmung) entstehen und was Sie dagegen

tun können.

Sehtraining ist eine ganzheitliche Methode. Mit einfachen Entspannungs-,

Energie-, und Sehübungen lernen Sie Ihre Sehkraft nachhaltig

zu stärken.

Silvia Meier, Sehtrainingslehrerin

Bitte mitbringen: Materialkosten u 2,-

rHetorIK-WorKSHoP

Stefan Krobath

F12015

Beginn: Freitag, 8. März 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 2 Tage

Ort: Götzis, VWP, VHS

Beitrag: 85,00 u

Folgetermine: 2 Tage zu 14 UE, freitags und samstags

Foto: Quelle ORF,

Fotograf Marcel Hagen

Ich möchte gerne ohne jeden Stress in der

Öffentlichkeit gut „rüberkommen“. Dazu, aber

auch für andere Gelegenheiten, brauche ich

eine sichere Stimme und möchte sauber artikulieren

können.

Ich präsentiere regelmäßig vor Kleingruppen

(z. B. in Vereinen), glaube aber, dass ich da noch

einiges verbessern könnte.

Und alle paar Monate darf ich eine Rede vor

Kunden oder Mitarbeitern halten, die so richtig

zünden muss. Das wird zumindest erwartet.

Die Vorstellung, dass Sie irgendetwas Unerwartetes aus der Bahn

wirft, ist schrecklich. Hier müssten wir präventiv etwas tun.

Bei diesem Training arbeitet der professionelle Journalist und

Coach in Theorie und Praxis mit Ihnen. Didaktisch steht das Videofeedback

im Mittelpunkt. Wir üben anhand Ihren Themen, wie Sie in

15


Gesellschaft und Kultur

der Öffentlichkeit rüberkommen. Ihr Auftritt wird punktgenau für

Sie analysiert, Lerninhalte werden integriert und pro Einheit drei

bis fünf Mal geübt. Wer sich selbst zum ersten Mal vor der Kamera

sieht, ist oft schockiert, doch die Übungen machen mit der Zeit

auch sehr viel Spaß. Es darf und soll gelacht werden über andere,

aber vor allem über sich selbst.

Etwas Theorie und ein Maximum an Übungen lassen Sie besser

„rüberkommen“:

bei Präsentationen

im Gespräch

in Verhandlungen

Eine geringe Teilnehmerzahl garantiert intensivstes Üben. Ob unbedarft

oder erfahren, der Trainer bringt Sie bestimmt weiter!

Der Trainer: Stefan Krobath arbeitet derzeit im Aktuellen Dienst des

ORF Landesstudio Vorarlbergs hauptsächlich für Vorarlberg heute.

Er hat elf Jahre in Wien gelebt, war Chef vom Dienst bei der Zeit im Bild,

ist langjähriger Radio- und TV-Journalist und hat Reportagen und

Berichte für verschiedenste Sendungsformate (Report, Weltjournal,

Thema, Orientierung, Sport) gestaltet. Seit fast 20 Jahren ist er als Moderator

vor allem bei Außenveranstaltungen im Einsatz und weiß, worauf

es auf einer Bühne ankommt.

Termine

Freitag, von 17:00 bis 21:00 Uhr

Samstag, von 09:00 bis 17:00 Uhr

SPrecHtecHnIK

Dorit Wilhelm

F12020

Beginn: Samstag, 20. April 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 7 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 72,00 u

16

Eine entscheidende Frage ist: Wie wirken Sie

wohl durch Ihre Stimme auf andere?

Verhaltensforscher haben entdeckt, dass das

„Wie“ entscheidender ist als das „Was“ unserer

Botschaft, also arbeiten wir an Atmung,

Stimme und Artikulation. Mit Lockerungs- und

Atemtraining bringen Sie Ihre Stimme zum

Schwingen, eine geschulte Artikulation macht

Ihre Botschaft deutlich. Denn: Verständlich

sprechen macht das Zuhören leichter.


Gesellschaft und Kultur

Dorit Wilhelm: Sprechtechnik-Trainerin in der Rhetorik-Akademie

Österreich, Sprech-Ausbildung Max-Reinhardt-Seminar, 20 Jahre Radio-

Journalistin, 2 Jahre Fernsehen, Stimme der Bregenzer Festspiele, Telefonservice-,

Flugzeug- und Synchronstimme, Round-table-Moderation,

Kinder-Hörbuchautorin und -sprecherin, Mitglied des professionellen

Trainernetzwerks „stimme.at“.

mentALcoAcHIng WAS ISt DAS?

mentAL StArK DAS Leben genIeSSen F12025

Elisabeth Nagel NEU

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 2,5 UE

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 21,00 u

Informationsabend über mentales Training.

Ziel

Bewusstsein für mentale Fähigkeiten schaffen

und stärken sowie von mentaler Stärke profitieren

können.

Inhalt

Mentales Training ist nicht nur für Spitzensportler und Topmanager

sondern für alle die Interesse haben, die eigenen Ressourcen im

Leben aufzutanken, dem Alltag für einen Moment zu entkommen

oder gestärkt den beruflichen, privaten, sportlichen oder schulischen

Anforderungen entgegenzutreten.

Zielgruppe

Menschen, die nicht wissen, was Mentalcoaching ist und wofür es

Nutzen stiftet, sowie für Menschen, die sich fürs Mentalcoaching

interessieren.

Referentin: Elisabeth Nagel, akademischer Mentalcoach, Lebens- und

Sozialberaterin, Kindergartenpädagogin

Bitte mitbringen: Schreibzeug

SmS-Service

Um Sie kurzfristig über Kursverschiebungen bzw. Ausfälle

informieren zu können, geben Sie bitte bei Ihrer Anmeldung

Ihre Mobilnummer an.

17


Gesellschaft und Kultur

geHIrnjoggIng F12030

18

Elisabeth Nagel

Beginn: Freitag, 1. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 4 Abende

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 51,00 u

Folgetermine: 4x2 UE, jeweils freitags

Mental frisch im Alter

Bei diesem Training üben Sie mit mentalen Techniken die Konzentrationsfähigkeit

zu steigern und mit Gedächtnistechniken Freude

am Merken zu haben, um fit, beflügelt und voller Vertrauen die Zeit

zu genießen.

Folgetermine: 8. 3.; 15. 3. und 5. 4. 2013

Referentin: Elisabeth Nagel, akademischer Mentalcoach, Lebens- und

Sozialberaterin, Kindergartenpädagogin

Bitte mitbringen: Schreibzeug

„guAt HuSA“ tIPPS zum

überSIcHtLIcHen HAuSHALten F12040

Mag. Marga Muxel-Moosbrugger

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 10,00 u

Kennen Sie Ihren aktuellen Kontostand? Fragen

Sie sich auch am Ende des Monats, wo Ihr Geld

geblieben ist? Oder wollen Sie Ihre guten Tipps

mit anderen teilen? Für was geben wir Geld aus

und wie viel? Was ist ein Referenzbudget und

wie sieht das im Vergleich zu unseren Alltagserfahrungen

aus?

Wie setzen sich die österr. Referenzbudgets für

Singles, AlleinerzieherInnen und Familien

zusammen? Wie kann ich mein Geld gut einteilen? Welche Möglichkeiten

gibt es, ein Haushaltsbuch zu führen? Gibt es bewährte Tipps

und Tricks?

Tipps für einen guten Umgang mit Geld in Partnerschaft und

Familie.

Was ist bei den verschiedenen Möglichkeiten der Kontoführung in

Beziehungen zu beachten? Wo liegen die Vor- und Nachteile?


Gesellschaft und Kultur

Kinder und Geld

Wie können wir als Eltern am besten mit den Kindern übers

Taschengeld reden?

Sind Beiträge für Kost und Logis, Telefon und Internetspesen (k)ein

Thema?

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialdienste.

zeIt FürS ScHreIben F13005

Irmgard Kramer NEU

Beginn: Donnerstag, 4. April 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 4 Abende

Ort: Altach, Pfarrzentrum, Kl. Saal, 2. Stock

Beitrag: 85,00 u

Folgetermine: 4 x 2 UE, jeweils donnerstags

Sie wollen schreiben . . .

Aber wie anfangen? Wie weitermachen? Worüber? Und vor allem:

Wann?

Sie glauben von sich, dass Sie gar nicht schreiben können, möchten

es aber trotzdem tun.

In diesem Seminar bekommen Sie Impulse,

Ideen und Anregungen, Hinweise zum Schreibhandwerk,

zum Stil oder Unterstützung bei

Ihrem aktuellen Projekt das kann ein halbfertiger

Roman sein, der schon lange in der Schublade

liegt, eine Idee für eine Geschichte, ein

wichtiger Brief, Tagebuchaufzeichnungen oder

eine Abschlussarbeit für ein Studium oder eine

Ausbildung, bei der Sie nicht wissen, wie Sie anfangen sollen.

Lassen Sie sich auf einen kreativen Prozess ein, der Wortfetzen,

Sätze, Skizzen, Szenen, Unfertiges und Geschichten hervorbringt

autobiografisch, traurig, witzig, literarisch, absurd.

Alles ist möglich. Mit Papier und Bleistift.

Keine Vorkenntnisse nötig.

Irmgard Kramer ist freie Autorin in Alberschwende, war 19 Jahre lang

Lehrerin, studierte kreatives Schreiben an der Alice Salomon Hochschule

Berlin, schreibt Romane, Porträts und Texte für Magazine. Im

Bucher Verlag ist ihr Jugendroman „Die indische Uhr“ erschienen.

Bitte mitbringen: Papier und Bleistift, evtl. Getränk

19


Gesellschaft und Kultur

KInDerbetreuung: SPASS unD VerAntWortung

Ab 21 jAHren (8 StunDen) F15000

20

Eva Maria Trunk

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013, 14:30 Uhr

Dauer: 2 Termine

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule, Seminarraum 1

Beitrag: 60,00 u

Folgetermine: 2x4 UE, freitags und samstags

In diesen 2 Halbtagen haben die TeilnehmerInnen

die Möglichkeit, ein wenig in die

Bereiche der Pädagogik und Psychologie zu

schnuppern.

Sie erfahren, was Sie dazu beitragen können,

dass Kinder sich während der Abwesenheit der

Eltern bei den Betreuungspersonen wohl

fühlen.

Folgende Themen stehen in diesen Tagen am Programm:

Erste Kontaktaufnahme „Vorstellungsgespräch“

Erwartungen des Babysitters an die Eltern und umgekehrt

Entwicklung des Kindes und seiner Bedürfnisse

Was ein Kind zum Spielen braucht (welches Spielzeug für welches

Alter)

Geschwisterkonstellationen

Spiel und Kreativität: wie beschäftige ich mich mit dem Kind

(zeichnen, basteln)

Erarbeiten von Lösungsmöglichkeiten in verschiedenen Problemsituationen

(Angst, Trotz, . . .)

Wie funktionieren Familien (Werte, Regeln)

Grundlagen der Bindungstheorie

Die Entwicklung der Kinderzeichnung

Die TeilnehmerInnen werden an diesen Tagen die Möglichkeit

haben, eigene Erfahrungen zu sammeln und einen kleinen Einblick

in theoretische Hintergründe bekommen.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an StudentInnen, Babysitter oder

Au-pairs und bietet auch jungen Eltern die nötige Hilfestellung in

vielen Fragen rund um die Erziehung.

Bestätigung

Für den Besuch des Kurses erhalten die TeilnehmerInnen eine Bestätigung,

die auch als Nachweis für das Finanzamt gültig ist.


Gesellschaft und Kultur

Hinweis:

Seit 2009 können Kosten für die Betreuung von Kindern bis zum

10. Lebensjahr mit höchstens u 2.300,- pro Kind und Kalenderjahr

steuerlich geltend gemacht werden.

Betreuungspersonen können auch Großeltern, Jugendliche oder

Au-Pair-Kräfte sein. Diese müssen einen 8-Stundenkurs (im Alter

von 1621 Jahren einen 16-Stundenkurs) vorweisen.

Kurszeiten

Freitag, von 14:30 18:00 Uhr, Samstag, von 09:00 13:00 Uhr

Eva Maria Trunk, langjährige Kursleiterin von Babysitterkursen für den

Vorarlberger Familienverband

KInDerbetreuung: SPASS unD VerAntWortung

Ab 16 jAHren (16 StunDen)

Claudia Lenz

F15005

Beginn: Freitag, 12. April 2013, 14:30 Uhr

Dauer: 4 Termine

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule, Seminarraum 1

Beitrag: 60,00 u

Folgetermine: 4x4 UE, freitags und samstags

In diesen 4 Halbtagen haben die TeilnehmerInnen

die Möglichkeit, ein wenig

in der Pädagogik und der Psychologie zu

schnuppern.

Sie erfahren, was Sie dazu beitragen

können, dass Kinder sich während der

Abwesenheit der Eltern bei den Betreuungspersonen

wohl fühlen.

Folgende Themen stehen in diesen Tagen am Programm:

Erwartungen des Babysitters an die Eltern und umgekehrt

Erste Kontaktaufnahme „Vorstellungsgespräch“

Entwicklung des Kindes und seiner Bedürfnisse

Reflexion der eigenen Kindheit und daraus resultierende Sichtweisen

Bewusstmachen der eigenen Gefühlswelt und deren Auswirkungen

Spiel und Kreativität: wie beschäftige ich mich mit dem Kind

Wie gehe ich mit Medien um (Fernseher, Computer, PlayStation)

Erarbeiten von Lösungsmöglichkeiten in verschiedenen Problemsituationen

(Angst, Trotz, . . .)

Wie funktionieren Familien (Werte, Regeln)

21


Gesellschaft und Kultur

Die TeilnehmerInnen werden an diesen Tagen die Möglichkeit

haben, eigene Erfahrungen zu sammeln und einen kleinen Einblick

in theoretische Hintergründe bekommen.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an StudentInnen, Babysitter oder

Au-pairs und bietet auch jungen Eltern die nötige Hilfestellung

in vielen Fragen rund um die Erziehung. Einblick in theoretische

Hintergründe bekommen.

Kurszeiten

Freitag, 14:30 18:00 Uhr, Samstag, 9:00 13:00 Uhr

22


Wege zum WeLtWISSen

wege zum weltwissen

Mit der Reihe WEGE zum WELT-WISSEN haben unsere Bildungsplaner

offensichtlich den Nerv der Zeit getroffen und ein großes

Interesse hervorgerufen.

Die Reihe wird deshalb auch im kommenden Semester fortgesetzt

und ausgebaut.

Neue Themen ergänzen das bisher Vermittelte.

Wege zum WeLtWISSen:

grunDKurS AStronomIe F19025

Dipl.Ing.(FH) Christian Weis

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 8 Termine

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 108,00 u

Folgetermine: 8x2 UE, jeweils mittwochs

Der Kurs richtet sich an alle, die sich nicht nur

ein solides Basiswissen im Bereich der ältesten

Wissenschaft aneignen, sondern auch eigene

Beobachtungen durchführen möchten, denn

bei geeignetem Wetter wird es im Anschluss

an den Kurs auch eine Himmelsführung

geben, wobei Sternbilder gezeigt und Objekte

im Teleskop beobachtet werden.

Die Themen im Einzelnen

Sonne, Mond und Erde (Entstehung der Jahreszeiten, Kalender,

gebundene Rotation des Mondes, Sonnen- und Mondfinsternisse)

Das Sonnensystem (Sonne, Planeten, Zwergplaneten, Asteroiden,

Kometen)

Astronomische Koordinatensysteme (Horizontsystem, Ekliptiksystem,

Äquatorsystem, Galaktiksystem)

Deep Sky Objekte außerhalb des Sonnensystems (Sterne und Sternhaufen,

galaktische Nebel, planetarische Nebel, Galaxien, Kataloge)

Leitfaden zur eigenen Beobachtung (Orientierung am Himmel,

drehbare Sternkarten, Sternatlanten, Vorbereitung der Beobachtung,

Durchführung der Beobachtung, Tipps und Tricks, Dokumentation,

nützliche PC-Programme)

Teleskope (Refraktoren, Reflektoren, Montierungen, wichtige optische

Kenngrößen, Okulare, Filter)

Messmethoden der Astronomen (Licht als Informationsquelle,

Triangulation, Dopplereffekt, Standardkerzen)

Einführung in die Kosmologie (Entstehung des Universums Urknalltheorie

und Steady-State-Theorie, Expansion des Universums,

Dunkle Materie/Dunkle Energie)

23


wege zum weltwissen

Termine

Mi, 20.2., 27.2., 6.3., 13.3., 20.3., 3.4., 10.4., 17.4.2013, 19:30 Uhr,

VHS Götzis, Vorarlberger Wirtschaftspark.

Christian Weis, M.Sc, Dipl.-Ing. (FH)

Diplomstudium der Mikrotechnik/Optronik in D; Diplomarbeit auf dem

Gebiet der Messtechnik; Masterstudium in Optischer Systemtechnik in

D und CH, Masterthesis auf dem Gebiet der Wellenfrontsimulation in

Arizona; arbeitet als Konstrukteur bei Leica Geosystems in Heerbrugg (CH).

WeItere termIne Der bILDungSreIHe

„Wege zum WeLtWISSen“

Für nähere Informationen fordern Sie bitte unsere

WzW-Broschüre an.

VHS bregenz, gymnASIum bLumenStrASSe

Anmeldung:

VHS Bregenz, 05574/525240 oder www.vhs-bregenz.at

Barbara Grabherr-Schneider: Alte Meisterwerke neu gesehen

Donnerstag, 21.2., 28.2., 7.3., 14.3. 2013, 19:30 Uhr, 2 54,-

VHS bLuDenz, VILLA FALKenHorSt, tHürIngen

Anmeldung:

VHS Bludenz, 05552/65205 oder www.vhs-bludenz.at

Gerold Amann:

Woher kommen wir? Einführung in die Anthropologie

Dienstag, 22.1., 29.1., 19.2., 26.2.,2013, 19:30 Uhr, 2 54,

Aglaia Lang:

Was ist moderne Kunst? Einführung in die Klassische Moderne

Dienstag, 5.3., 12.3., 19.3., 9.4., 16.4., 23.4. 2013, 19:30 Uhr; 2 81,

24


Gesellschaft VorArLberg und AKADemIe

Kultur

Vorarlberg Akademie kompetent engagiert

Als Kooperationspartner der Vorarlberger Landesregierung

koordiniert die Volkshochschule Götzis einige Veranstaltungen

der Vorarlberg Akademie.

„Mit der Vorarlberg Akademie bietet das Land allen engagierten

und aktiven Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, an spezifischen

und auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse der freiwillig

Engagierten abgestimmten Aus- und Weiterbildungsprogrammen

teilzunehmen. Ziel ist es, dadurch die Qualität der Freiwilligenarbeit

weiterhin zu sichern und die Vernetzung mit Gleichgesinnten zu

fördern“, so Landesrätin Kaufmann.

Verschiedene Abteilungen des Landes Vorarlberg stellen mit der

Vorarlberg Akademie ein gemeinsames Programm bereit, das die

Selbstorganisation und das ehrenamtliche Engagement von

aktiven Bürgerinnen und Bürgern im Land unterstützt. Die Vorarlberg

Akademie enthält Lern- und Vernetzungsangebote in den

Bereichen Bürgerschaftliches Engagement, Jugend und Familie,

sowie Sport und Integration. Jene Veranstaltungen, die von der

VHS Götzis koordiniert werden, finden Sie auf den nächsten Seiten

in unserer Kursbroschüre.

ScHreIbWerKStAtt jAHreSberIcHt /

ProtoKoLLe / cHronIKen F19125

Evelyn Brandt NEU

Beginn: Samstag, 9. März 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 9 UE

Ort: Götzis, VWP, VHS

Beitrag: 55,00 u

Schnörkellos Schreiben

Es gibt keinen Grund sich zu fürchten. Texte, die

vielen Blicken inhaltlich und stilistisch standhalten

sollen, folgen einem roten Faden, orientieren

sich an Fakten, stellen Diskussionsergebnisse

sachlich und wertneutral dar. Inhalte für

andere auf den Punkt bringen, heißt verständlich

und möglichst vollständig informieren.

Klare Sätze sind oft elegant, selten lang, aber

nie ineinander bandwurmartig verschachtelt.

Das üben wir. In der Kürze liegt die Würze.

Inhalt

Gliederung: Bericht, Protokoll, Chronik

Jahresläufe, Gespräche, Ergebnisse für andere festhalten

Klar, neutral, aktiv schreiben

einheitlich optisch darstellen

25


Gesellschaft VorArLberg AKADemIe

und Kultur

eDV Für FreIWILLIg tätIge 2 FortgeScHrIttene

VorArLberg AKADemIe F19130

26

Josef Wallner

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 4 Abende

Ort: Götzis, VWP, VHS, EDV-Raum

Beitrag: 50,00 u

Folgetermine: 4x3 UE, jeweils mittwochs

Zielgruppe

WiedereinsteigerInnen

Freiwillig Engagierte in Initiativen, Vereinen oder Organisationen

Kursinhalte Folgekurs Teil 1

Textverarbeitung mit Word

Grafiken einfügen

Listen

Dokumentvorlagen

Einführung in Excel

Tabellen erstellen

Formeln und Berechnungen

Funktionen

Internet

Informationsbeschaffung

Neue Medien: Blogs, facebook, youtube

Erstellen von Foldern, Aussendungen

Grafiken bearbeiten

Gestalterische Elemente

Aus diesen Inhalten wird in Absprache mit den Teilnehmern der

Kurs gestaltet.

Voraussetzung: Ausreichende Kenntnisse in den Programmen.

Software: Die Schulung findet mit der Office 2007 Software statt.

Termine

20.03., 27.03., 03.04. und 17.04.2013, jeweils 18:30 21:00 Uhr

Referent: Joe Wallner, langjähriger EDV-Kursleiter an der VHS Götzis und

vielen anderen Firmen in Vorarlberg


VorArLberg AKADemIe

ProjeKtmAnAgement Für

eInSteIger unD IntereSSIerte F19135

Dipl.Ing. Wolfgang Gliebe NEU

Beginn: Freitag, 19. April 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 2 Termine

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 50,00 u

Folgetermine: 2 Tage, Freitag 9.00 bis 17.00 Uhr,

Samstag, 9.00 bis 13.00 Uhr

Schon längst hat sich gezeigt, dass die Bewältigung

von komplexen Aufgabenstellungen nicht

nur im beruflichen Umfeld eine Herausforderung

darstellt. Auch im Vereinsleben und der Freiwillingen

arbeit sind Projekte an der Tagesordnung.

Interessant ist, dass Projekte überwiegend nicht

mangels passenden Konzepten, sondern in der

Ausführung scheitern.

Die Ursachen liegen oftmals in fehlenden Grundfähigkeiten

des Projektmanagements.

Sie möchten die grundlegenden Werkzeuge und Methoden im

Projektmanagement kennen lernen und in der Praxis kompetent

anwenden können?

Im Training erarbeiten wir die Basiswerkzeuge eines strukturierten

Projektmanagements. Sie erhalten Tipps, Anregungen, Hilfsmittel,

die sofort anwendbar sind. Neben der Theorie werden zahlreiche

Beispiele in kleinen Arbeitsgruppen bearbeitet und reflektiert.

Inhalt Modul 1

Definition: Was ist ein Projekt?

Festlegung von Projektzielen, Projektinhalten

Projektinitiierung: von der Idee zum Projektauftrag Erarbeitung

von Projektaufträgen

Planung von Arbeitspaketen und Meilensteinen mehr als nur

ein Balkendiagramm!

Erfolgreiches Arbeiten im Projektteam Rollen und Aufgaben

definieren

Gründe und Strukturen einer Projektdokumentation

die häufigsten Stolperstellen im Projektmanagement

Information und Anmeldung:

Volkshochschule götzis

tel. 05523 55150-0 Fax 05523 55150-9

e-mail: info@vhs-goetzis.at

27


VorArLberg AKADemIe

AuFtreten unD reDen

VorArLberg AKADemIe F19140

28

Dorit Wilhelm NEU

Beginn: Samstag, 4. Mai 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 8 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 50,00 u

Folgetermine: 8 UE

Stimm- und Sprechtraining für Ehrenamtliche

Das Gegenüber erreichen

Was Sie sagen, das wissen Sie aber wissen Sie

auch, wie Sie es sagen? Verhaltensforscher

haben entdeckt, dass das „Wie“ entscheidender

ist als das „Was“. Immer mehr Unternehmen

entdecken nun diese „unbewusste Macht“ in

der Kommunikation und schulen ihre Mitarbeiter

und Führungskräfte. Auch als Sprecher

einer ehrenamtlichen Organisation möchten Sie Ihre Arbeit, Ihr

Projekt, Ihr Anliegen überzeugend vertreten oder eine gelungene

Rede halten.

Das Training

Die stimmige Sprache erzeugt Bilder im Kopf das Publikum hört

Ihnen gerne zu.

Darum werden in diesem Workshop Atemtechniken und Artikulation,

der Einsatz von Vokalen und Konsonanten auch auf ihren

Unterschied in Dialekt und Hochdeutsch hin geübt. Damit Ihr

Publikum Ihrer Rede folgen kann, lernen Sie das angenehme

Sprechtempo und den Einsatz von Pausen kennen. Das Training

richtet sich auch auf den Einsatz der unbewussten, aber machtvollen

Körpersprache. Mit Freude statt Lampenfieber sind Sie gut

auf Ihren Auftritt vorbereitet und lernen auch den Umgang mit

dem Mikrofon.

Dorit Wilhelm, Stimm- und Sprechtrainerin in der Volkshochschule

Vorarlberg, Mitglied im intern. Trainernetzwerk „Stimme at“ und der

Rhetorik-Akademie Österreich, Radio- und TV-Journalistin.

www.dorit-wilhelm.at


Speziell für Kinder

Speziell für die Frau

Der Abschnitt «Speziell für Kinder» und

«Speziell für die Frau» ermöglicht das

schnellere Auffinden dieser zielgruppenspezifischen

Kurse für Frauen, Kinder und

Eltern.

k

für Kinder

Speziell für die Frau

29


speziell für kinder

30


speziell für Kinder

SPASS In Der ScHuLe F12035

Elisabeth Nagel NEU

Beginn: Freitag, 1. März 2013, 17:30 Uhr

Dauer: 4 Nachmittage

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule, Seminarraum 5

Beitrag: 53,00 u

Folgetermine: 4x1,5 UE, jeweils freitags

Mentale Konzentrations- und Lernmethoden

für 9-12-jährige SchülerInnen

Lerne, wie du mit Hilfe mentaler Techniken

deine Konzentration steigern und einsetzen

kannst. Freue dich auch darauf, wie du dir mit

Lernstrategien Begriffe einfach merkst und

schnell abrufen kannst. Mit mentalen Übungen

fürs Selbstvertrauen und Motivation für die

Schule wird das mentale Lerntraining abgerundet.

Als akademischer Mentalcoach gebe ich den Teilnehmern Inputs,

damit sie mental gestärkt und mit einfachen Lernmethoden das

Schuljahr erleben können.

Ziel

Motivation für Hausübungen und das Lernen finden, sowie mental

gestärkt die Schule besuchen

Inhalte

Motiviert in und für die Schule

Konzentration üben

Lernstrategien nutzen

Mit Selbstvertrauen die Schule besuchen

Folgetermine: 8., 15. und 22. März 2013

Elisabeth Nagel, akademischer Mentalcoach, Lebens- und Sozialberaterin,

Kindergartenpädagogin

Bitte mitbringen: Schreibzeug

31


speziell für kinder

trommeLn WorKSHoP Für KInDer

(AnFänger) 6 12 jAHre F68020

32

Angelo Siciliani

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013, 14:30 Uhr

Dauer: 5 Nachmittage

Ort: Götzis, Volksschule Blattur

Beitrag: 53,00 u

Folgetermine: 5x1,5 UE, jeweils mittwochs

In diesem Trommelkurs werden wir die rhythmische und musikalische

Welt der Djembe (trad. westafrikanische Trommel) zusammen

kennen lernen und in Kombination mit Gesang eine der schönsten

Seiten Afrikas entdecken!

Trommeln können ausgeliehen werden.

Angelo Siciliani ist Afroitaliener und diplomierter Jugendarbeiter.

Er spielt die Djembe-Trommel seit 18 Jahren. In verschiedenen Volkschulen

(VS-Blattur Götzis, VS-Edlach Dornbirn, VS-Markt Dornbirn, usw.)

ist er erfolgreich als Trommellehrer im Einsatz.

Bitte mitbringen: Leihgebühr für Trommel u 3,-

ScHWImmKurS Für KInDer Ab 5 jAHren

Walter Beck

F76015

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 6 Nachmittage

Ort: Batschuns, Hallenbad der Lebenshilfe, Haus 7

Beitrag: 74,00 u

Folgetermine: 6x2 UE, jeweils donnerstags

Die Kinder erlernen in diesem Kurs das Brustschwimmen. Ziel des

Kurses: die Kinder können sich weitgehend selbständig und sicher

ohne Schwimmhilfe im Wasser fortbewegen.

Wir bitte Sie um Ihr Verständnis, das dieser Kurs ein Kinderkurs ist

und daher die Eltern nicht anwesend sind.

Kurskosten inkl. Hallenbadeintritt

Bitte mitbringen: 2-3 Handtücher, Badebekleidung, eventuell Föhn, eine

kleine Jause


speziell für Kinder

ScHWImmKurS Für KInDer Ab 5 jAHren F76020

Angelika Beck

Beginn: Donnerstag, 4. April 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 6 Nachmittage

Ort: Batschuns, Hallenbad der Lebenshilfe, Haus 7

Beitrag: 74,00 u

Folgetermine: 6x2 UE, jeweils donnerstags

Die Kinder erlernen in diesem Kurs das Brustschwimmen. Ziel des

Kurses: die Kinder können sich weitgehend selbständig und sicher

ohne Schwimmhilfe im Wasser fortbewegen.

Wir bitte Sie um Ihr Verständnis, das dieser Kurs ein Kinderkurs ist

und daher die Eltern nicht anwesend sind.

Kurskosten inkl. Hallenbadeintritt

Bitte mitbringen: 2-3 Handtücher, Badebekleidung, eventuell Föhn, eine

kleine Jause

zumbAtomIc For KIDS bIS 12 jAHre F77015

Instruktor Tania Castillo

Beginn: Dienstag, 5. März 2013, 17:40 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20, Festsaal

Beitrag: 48,00 u

Folgetermine: 8x1 UE, jeweils dienstags

Zumbatomic ist ein speziell für Kinder bis

12 Jahre entwickeltes Programm auf der

Grundlage der Zumba Tanz- und Fitnessphilosphie

einfach zu erlernende Steps zu

abwechslungsreichen Rhythmen.

Dabei werden neben Balance- und Koordination,

genauso Merkfähigkeit, Kreativität,

Disziplin und Teamwork gefördert.

Zumbatomic ist ein rundum explosives und

energiegeladenes Konzept, dass mit fröhlich, fetziger Musik und

coolen Tänzen auch den Faulsten vom Hocker reißt.

Tania Castillo ist ausgebildete Zumbatomic und Zumba-Dance

Instruktorin.

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Hallenschuhe und Wasserflasche

33


speziell für kinder

34


speziell für Kinder

teenAger mAKe-uP-berAtung

ScHönSeIn WIe eIne PrInzeSSIn F16025

Ing. Sandra Mager

Beginn: Freitag, 26. April 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 3,5 UE

Ort: Klaus, Mittelschule, Zeichensaal

Beitrag: 20,00 u

Die Wandlung vom jungen Mädchen zum Teenager bringt viele

Veränderungen mit sich. Und welche junge Dame möchte nicht

immer und überall einfach nur schön sein? In dieser Make up

Schulung lernen die Teens, wie sie sich zu ihrem Vorteil schminken

können, und sie erhalten Tipps und Tricks von einer professionellen

Visagistin, kleine Unebenheiten im jugendlichen Gesicht

verschwinden zu lassen den Schönsein ist ganz einfach!

Bitte mitbringen: Handspiegel und eigene Abschminke

Materialkosten: u 5,-

bogenScHIeSSen ScHnuPPerKurS

Ab 16 jAHrenE F79020

Kursbeschreibung siehe Seite 181 «Körper und Gesundheit»

erStKommunIon Von Der eInLADung bIS F62000

zur menüKArte NEU

Kursbeschreibung siehe Seite 118 «Kreativität und Freizeit»

bLumIge erStKommunIon

LeIcHt gemAcHt mIt roSen WAIbeL F62021

Kursbeschreibung siehe Seite 119 «Kreativität und Freizeit»

WIng tzung SeLbStVerteIDIgung Für jungS

(10 14 jAHre) F74002

Hubert Riedmann

Beginn: Montag, 4. März 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 3 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Festsaal

Beitrag: 25,00u

Folgetermine: 3x1,5 UE

Kursbeschreibung siehe Seite 168 «Körper und Gesundheit»

35


speziell für die frau

Speziell für die Frau

Speziell für Frauen gibt es im Frühjahrsprogramm Schminkkurse,

Farb- und Typberatung, ein Beckenbodentraining, Schwimmkurse,

auch speziell für türkische Frauen, sowie ein Kurs Yoga für Frauen

mit Klangschalen runden das Programm ab.

Wie in allen Bereichen gilt auch hier:

Wenn Sie Anregungen zu unserem Kursprogramm haben oder

neue Vorschläge einbringen möchten, wenden Sie sich an unsere

MitarbeiterInnen vor Ort oder an unsere Zentrale!

mAKe-uP-KurS

WIe ScHmInKe IcH mIcH rIcHtIg? F16000

Ing. Sandra Mager

36

Beginn: Montag, 25. Februar 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 2 Abende

Ort: Muntlix, Mittelschule

Beitrag: 53,00 u

Folgetermine: 2x3,5UE, jeweils montags

Das Ziel der individuellen Frau von heute ist ein zeitsparendes

Make-up, welches die natürliche Schönheit unterstreicht.

Während des Kurses erlernen Sie Schritt für Schritt:

typgerechte Make-up-Beratung

die Analyse der Gesichtsform

das Auftragen von Make-up

Schattieren und das Setzen von Rouge

Gestaltung eines Tages-Make-up

Gestaltung eines Abend-Make-up

Tipps für Brillenträgerinnen

Bitte mitbringen: Handspiegel, eigene Abschminke

Materialkosten pro Abend u 5,-

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.


speziell für die frau

ScHmInKbeuteL-cHecK F16005

Cornelia Mangeng NEU

Beginn: Dienstag, 5. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Götzis, Salon Schöch, Bahnhofstraße 19

Beitrag: 36,00 u

Rouge auftragen, ohne angemalt auszusehen,

Kajal benutzen, ohne wie ein Grufti zu wirken

und Lippenstift, ohne dass er verschmiert!

Alles kein Problem. Cornelia zeigt Ihnen mit

einfachen Schminktipps den richtigen Umgang

mit Pinsel und Co. Alle Tricks und Kniffe für ein

frisches und strahlendes Aussehen. Bringen Sie

Ihren eigenen Schminkbeutel mit und die

gelernte Kosmetikerin „entrümpelt“ ihn

gemeinsam mit Ihnen.

Freuen Sie sich auf die vielen Tipps, um mit schnellen Handgriffen

und wenigen Pinselstrichen gut auszusehen, ohne angemalt zu

wirken.

Bitte mitbringen: eigener Schminkbeutel

trenD mAKe-uP Für FrüHLIng unD Sommer F16010

Ing. Sandra Mager NEU

Beginn: Montag, 11. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Muntlix, Mittelschule

Beitrag: 33,00 u

Frühlingsgefühle liegen in der Luft. Wir sehnen uns nach Sonne,

Wärme und tollen Farben. Sind offen für Neues. Gerne zeige ich

Ihnen mit welcher individuellen Schminktechnik Sie in der Praxis

Ihre Augen am schönsten zum Ausdruck bringen, mit frischen

Farben des aktuellen Frühlings- Sommerlooks 2013. Natürlich

dürfen Ihre Lippen passend dazu in Szene gesetzt werden.

Als gelernte Visagistin zeige ich Ihnen sehr intensiv und ganz

individuell, was Sie beachten sollten und was zu Ihnen passt.

Freuen Sie sich auf einen frischen Frühlings-Make-up-Kurs.

Bitte mitbringen: Handspiegel, eigene Abschminke

Materialkosten u 5,-

37


speziell für die frau

toP-VISAgISten-tIPPS F16015

38

Carmen Gassner

Beginn: Montag, 25. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend,3,5 UE

Ort: Feldkirch, Gisingen, Mittelschule Oberau,

Haupteingang

Beitrag: 40,00 u

Von „smoky-eyes“ bis „nude-look“

Finden Sie Ihren persönlichen Farb- und Gesichtstyp und unterstreichen

ihn mit der richtigen Farb- und Konsistenzwahl des Make-up,

Lidschatten, Lippenstift, Rush und Co.

In diesem Kurs zeigen wir Ihnen sehr intensiv und ganz individuell,

was Sie beachten sollten und an welchen Stellen im Gesicht aufgetragen

wird. Vom einfachen Tages-Make-up bis hin zu perfekten

„smoky-eyes“ ist alles dabei. Anhand von Gesichtsformen auf

Vorlagen zeichnen und malen wir vorab div. Make-up-Varianten.

Ein sehr gut ausgebildetes Visagistenteam begleitet Sie dabei!

Stolz sind wir auf unsere erfolgreiche Top-Visagistin, mit jahrelanger

Erfahrung im Theater und Mode-Fashion-Bereich!

Bitte mitbringen: eigenes Make-up-Material

Produkte können auch bei der Referentin bezogen werden

FrüHLIngSLooK meIn LooK F16020

Cornelia Mangeng NEU

Beginn: Dienstag, 16. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Götzis, Salon Schöch, Bahnhofstr. 19

Beitrag: 36,00 u

Wer hätte nicht gerne jeden Morgen eine

Visagistin!

Bringen Sie Ihre Schönheit voll zur Geltung.

Betonen Sie Ihre Stärken und Sie werden sehen,

dass Sie eine ganz neue Wirkung auf Ihre

Umwelt ausüben! Frauen möchten attraktiv

sein und wollen deshalb wissen, wie sie kleine

„Mängel“ kaschieren und bestimmte Partien,

z.B. die Augen, betonen und gekonnt in Szene

setzen können. Die Expertin plaudert aus dem Schminkköfferchen

und verrät unbezahlbare Tipps und Tricks für eine perfekte Foundation,

toll geschminkte Augen und alles für einen strahlenden Teint.


speziell für die frau

FLecHtWerKFrISuren F16022

Andrea Rauch NEU

Beginn: Mittwoch, 22. Mai 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Röthis, Friseur Einzigartig, Hummelbergstraße 30

Beitrag: 14,00 u

Nichts passt besser zu Dirndl & Co als eine hübsche Flechtfrisur.

Ob romantisch mädchenhaft oder extravagant. Zopffrisuren feiern

auf Partys oder im Alltag eine absolute Hochsaison.

Haben Sie gerade keine langen Haare, dann kann es auch gut

ausgetrickst werden. Anhand von Modellen können Sie die Kunst

des Haareflechtens erlernen und erhalten viele Anregungen.

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 20,-

beAuty-WorKSHoP! F16030

Judith Freidl/Carmen Gassner NEU

Beginn: Samstag, 27. April 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 5 UE

Ort: Feldkirch, Gisingen, Mittelschule Oberau

Beitrag: 65,00 u

Ladies aufgepasst!

Wollten Sie sich schon immer einmal rundum beraten lassen?

Wissen, welche Farben Sie attraktiver erscheinen lassen? Welches

Make-up Sie natürlich schön wirken lässt? Wie Sie Ihre Haare auch

einmal hochgesteckt oder mit kleinen Flechtkünsten tragen

können? Dann sind Sie bei diesem Beauty-Workshop genau richtig!

Eine exzellente Farb- und Typberaterin wird mit Ihnen, IHRE Farben

entdecken, mit denen Sie einfach frischer wirken und erkennen,

welcher Farbtyp Sie sind. Zwei Top-Ausgebildete Visagisten die

Ihnen auf Ihren Wunsch ein natürliches oder ein intensiveres

Make-up zaubern. Eine erfahrene und kreative Hairstylistin die Ihre

Haare nach Bedarf flechtet und Sie berät wie Sie Ihre Haare auch

ohne viel Aufwand wirkungsvoll hochstecken können.

Genießen Sie eine entspannte, lockere Atmosphäre ganz im Zeichen

Ihrer Schönheit. Kommen Sie mit, in eine sympathische Damenwelt

und nehmen Sie persönliche Informationen mit, die es Ihnen

möglich machen sich JEDEN Tag wohl zu fühlen. Wir freuen uns

darauf!

Bitte mitbringen: ca. u 10,- für div. Make-up Material

39


speziell für die frau

tIPPS unD trIcKS Für DIe

PerFeKte HeImWerKerIn F69005

40

Christian Marte

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 2 Abende

Ort: Tischlerei Marte, Klaus, Am Lurabühel 21

Beitrag: 61,00 u

Folgetermine: 2x2 UE, jeweils mittwochs

In diesem Kurs lernt Frau alles, was sie braucht,

um sich bei handwerklichen Problemen selbst

helfen zu können.

Werkzeugübersicht, Stichsäge, Bohrmaschine,

Akkuschrauber, Bohrer, Dübel und Schrauben,

Regalmontage, Bild aufhängen usw. Sie werden

staunen, wie einfach es ist, diese Arbeiten selbst

erledigen zu können, ohne fremde Hilfe in

Anspruch zu nehmen. Nach diesem Kurs sind Sie

in der Lage, viele der kleinen und scheinbar unüberwindbaren

Aufgaben, die Sie schon so oft den letzten Nerv gekostet haben,

mühelos selbst zu lösen.

Tipp: Werkstatt eher versteckt bitte bei Google Maps nachschauen!

Bitte mitbringen: Materialkosten nach Bedarf

becKenboDentrAInIng Für FrAuen F75025

DGKS Brigitte Amort

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 6 Abende

Ort: Götzis, AKS, Am Garnmarkt 8

Beitrag: 60,00 u

Folgetermine: 6x1 UE, jeweils montags

Beckenbodentraining für Frauen.

Unser Beckenboden, ein Thema so sensibel wie

das Leben.

In diesem Kurs machen wir uns auf die

Ent deckungsreise zu unserer weiblichen Mitte.

Wir erspüren was es heißt, aktiv mit der

Beckenbodenmuskulatur zu arbeiten und

diese zu stärken.

Der Kurs beinhaltet Blasentraining, Rückenschulung, Stärkung der

Bauch- und Rückenmuskulatur und Entspannungsübungen.


speziell für die frau

Das Angebot richtet sich an alle Frauen jeden Alters, besonders

auch bei bestehender Inkontinenz, bei Senkungsproblemen und

Rückenbeschwerden.

Lernen ist Erfahren alles andere ist Information.

In Zusammenarbeit mit der aks (In)Kontinenzberatungsstelle

Kursleitung: DGKS Brigitte Amort, Inkontinenz und Stomaberaterin,

Dipl. Beckenbodentrainerin für Frauen und Männer

Bitte mitbringen: 1 Isoliermatte, 1 Wolldecke, lockere Trainingskleidung

und warme Socken

yogA Für FrAuen mIt AbScHLIeSSenDer

KLAngScHALen-meDItAtIon F73005

Tanja Würfl

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 15 Abende

Ort: Altach, Kindergarten Wichnerstraße

Beitrag: 100,00 u

Folgetermine: 15x1,5 UE, jeweils donnerstags

Für die alltäglichen Herausforderungen sowie für die hormonell

bedingten ständigen körperlich-seelischen Veränderungen im

Leben einer Frau bietet dieser Kurs ein breites Angebot bewährter

Übungen. Neben grundlegenden Yogaübungen (Asanas) und

Atemübungen (Pranajamas) werden auch Übungen aus dem

Chakra- & Gesichts-Yoga, der Kinesiologie und die heilenden Klänge

der Klangschalen bei geführten Meditationen eingesetzt, um die

inneren Organsysteme zu harmonisieren und wieder ins Gleichgewicht

zu kommen. Für eine tiefe Entspannung und Wohlbefinden

werden spezielle Übungen für die verschiedenen Phasen des weiblichen

Lebens angeboten: Menstruation, Menopause, prämenstruelles

Syndrom, Rückenleiden, Stress usw.

Bitte mitbringen: rutschfeste Yogamatte, 2 Decken, warme Socken und

einen Yoga-Gurt oder einen langen Schal für Dehnübungen.

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.

41


speziell für die frau

yogA Für FrAuen mIt AbScHLIeSSenDer

KLAngScHALen-meDItAtIon F73010

42

Tanja Würfl

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 15 Abende

Ort: Altach, Kindergarten Wichnerstraße

Beitrag: 100,00 u

Folgetermine: 15x1,5 UE, jeweils donnerstags

Kursbeschreibung siehe Kurs Nr. 73005

Bitte mitbringen: rutschfeste Yogamatte, 2 Decken, warme Socken und

einen Yoga-Gurt oder einen langen Schal für Dehnübungen.

rücKbILDungSyogA

Melanie Schulz

F73015

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 9 Abende

Ort: Feldkirch, Gisingen, Mittelschule Oberau

(Gymnastikraum)

Beitrag: 98,00 u

Folgetermine: 9x1 UE, jeweils dienstags

Im Rückbildungsyoga üben wir Variationen von Yoga-Stellungen,

Atmungs- und Entspannungstechniken die jungen Müttern nach

der Geburt neue Energie und Lebenskraft geben und helfen sollen,

die Kräfte des Körper zu regenerieren. Wir richten unseren Schwerpunkt

auf wichtige Haltemuskeln im Bauch, Rücken und Beckenboden

und lösen Verspannungen in den Schultern und im Nacken.

Der Kurs findet ohne Babys statt, so dass die Mütter sich völlig

entspannen können, Zugang zum eigenen Körper bekommen und

die Zeit für sich genießen . . .

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Matte, Decke

SmS-Service

Um Sie kurzfristig über Kursverschiebungen bzw. Ausfälle

informieren zu können, geben Sie bitte bei Ihrer Anmeldung

Ihre Mobilnummer an.


speziell für die frau

ScHWImmKurS Für FrAuen mIt

mIgrAtIonSHIntergrunD (AnFängerKurS) F76025

Angelika Beck

Beginn: Dienstag, 2. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 6 Abende

Ort: Rankweil, Landeskrankenhaus, Hallenbad

Beitrag: 98,00 u

Folgetermine: 6x2 UE, jeweils dienstags

Yüzmedersi Türkbayanlari icin (Baslangickursu)

Dieser Schwimmkurs richtet sich besonders an Frauen mit Migrationshintergrund.

Hierbei wird besonders auf die kulturellen

Gegebenheiten geachtet.

Das Hallenbad wird für diesen Kurs speziell ohne Öffentlichkeit

angemietet.

Kurskosten inkl. Hallenbadeintritt

Bitte mitbringen: Handtücher, Badebekleidung, Föhn, Trinkflasche

orIentALIScHer bAucHtAnz Für

LeIcHtFortgeScHrIttene F77050

Judith Freidl

Beginn: Montag, 4. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Rankweil, „alter“ Montfort-Kindergarten,

Graf-Hugo-Weg 7

Beitrag: 110,00 u

Folgetermine: 10 x 1,5 UE, jeweils montags

„Wenn der Bauch tanzt, lacht das Herz“.

In diesem Kurs vertiefen wir die gelernten Tanzbewegungen und

kombinieren diese mit neuen, orientalischen Tanzschritten. Diese

werden wir dann, in eine kleine Choreographie einbauen. Den Spaß

an den orientalischen Rythmen, werden wir auch bei einem

schönen Trommelsolo erleben. Grundkenntnisse sind von Vorteil.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Trinkflasche, ev. Hüfttuch

43


speziell für die frau

orIentALIScHer bAucHtAnz

Für AnFängerInnen F77055

44

Judith Freidl

Beginn: Montag, 4. März 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Rankweil, „alter“ Montfort-Kindergarten,

Graf-Hugo-Weg 7

Beitrag: 93,00 u

Folgetermine: 8 x 1,5 UE, jeweils montags

„Wenn der Bauch tanzt, lacht das Herz“.

Der Bauchtanz wurzelt tief in alten Traditionen. Er ist anmutig,

gefühlvoll, leidenschaftlich und feurig. Bauchtanz kann aber auch

fröhlich und modern getanzt werden. Der Spaß an den orientalischen

Bewegungen und am Tanzen steht im Vordergrund.

Wir erlernen Grundbewegungen, die wir dann in eine kleine

Choreographie einbauen werden. Es sind keine Grundkenntnisse

erforderlich.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Trinkflasche, ev. Hüfttuch

gAnzKörPerKräFtIgung Für FrAuen

Silvia Ennemoser

F75005

Beginn: Mittwoch, 23. Januar 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 12 Abende

Ort: Götzis, Jahnturnhalle

Beitrag: 57,00 u

Folgetermine: 12x1 UE, jeweils mittwochs

Abwechslungsreiche Gymnastik für Frauen zu moderner Musik.

Zur Kräftigung der Stützmuskulatur, zur Steigerung der Beweglichkeit

sowie zur Verbesserung von Koordination und Gleichgewicht.

Nach einem kurzen „Warm-up“ beginnt das Herz/Kreislauf-Training.

Es kommen auch zusätzliche Geräte (Therabänder, Bälle,

Hanteln . . .) zum Einsatz.

Darauf folgt die Kräftigung und die Dehnung der Muskeln.

Bitte mitbringen: bequeme Trainingskleidung, Theraband


speziell für die frau

„AuS Der QueLLe ScHöPFen“

AuSzeIt AuS Dem ALLtAg Für FrAuen! F70035

Elisabeth Petik NEU

Beginn: Freitag, 10. Mai 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 2 Termine

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 76,00 u

Folgetermine: freitags und samstags

Lasst uns gemeinsam feiern, freudvoll erleben,

entdecken, erfahren unser Frau-SEIN und die

Schönheit in und um uns, unsere Intuition und

das tief in uns liegende Wissen, unsere Liebe zu

uns selbst, unseren inneren Reichtum und die

Lebensfreude.

An einem geschützten und energetisch wunderbaren

Ort darfst du ganz bei dir ankommen

dein Herz öffnen und nähren lassen durch

Klang und Stille, Bewegung und Entspannung, meditative Tänze,

körperzentrierten Tönen und einer Lachmeditation, bei der tief

aus dem Bauch heraus und mit Freude im Herzen gelacht und

entspannt wird. Erfahre ein neues Körpergefühl und mehr Selbstvertrauen

durch einfache Yogaübungen für Frauen (keine Vorkenntnisse

notwendig, individuell anpassbar auf Konstitution und

Beweglichkeit) mit ergänzenden yogisch-ayurvedischen Gesundheitstipps.

Wunderbare Klänge obertonreicher Instrumente

begleiten dich auf deiner Reise zu deiner weiblichen Kraftquelle

deinem innersten SEIN.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken, weiche Liegeunterlage,

Decke

Kurszeiten:

Freitag, 19:00 20.40 Uhr

Samstag, 09:00 17:00 Uhr

Information und Anmeldung:

Volkshochschule götzis

tel. 05523 55150-0 Fax 05523 55150-9

e-mail: info@vhs-goetzis.at

45


46

Für kluge Köpfe.

Für kluge Köpfe.

Im Ländle

sicher besser.

T 05574/412-0

www.vlv.at

VORARLBERGER

LANDES-

VERSICHERUNG


zweiter

bildungsweg

Ihre Ansprechpartner für

den zweiten bildungsweg

tel.: 05523/55150-0

e-mail: brp@vhs-goetzis.at

Mag. Stefan Fischnaller

Geschäftsführer

Mag. Stephan Hofer

Leiter

Berufsreifeprüfung

Birgit Marchl

Sekretariat

Berufsreifeprüfung

Ingrid Schedler

Sekretariat

Verwaltung

Lehrabschlüsse

i

weg

Bildungs

Zweiter

47


zweiter bildungsweg

LeHrAbScHLüSSe unD KurSe zur beruFLIcHen

QuALIFIKAtIon:

PoWerjob PoLIzeI

VorbereItungSKurS zum AuFnAHmeVerFAHren

Der PoLIzeI VorArLberg F20401

48

Birgit Stieger-Ammann/Dipl.Päd. Claudia Mayer

Beginn: Montag, 25. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 260,00 u

Folgetermine: 10x4 UE, jeweils montags

Dauer

10 Abende à 4 Stunden + 1 Modul Sport

(Samstagvormittag nach Vereinbarung)

Gleich im Anschluss an den Kurs ist ein

Aufnahmeverfahren für die Polizei vorgesehen.

Beitrag inkl. Unterlagen

Powerjob Polizei der Polizeidienst ist eine höchst vielseitige und

herausfordernde Berufstätigkeit, die viele Karriere- sowie Aus- und

Fortbildungsmöglichkeiten bietet vom Kriminaldienst angefangen

über die Flugpolizei bis hin zum Einsatzkommando Cobra

und vieles andere mehr.

Verständlich, dass die Polizei bei der Auswahl ihres Personals

strenge Kriterien anwenden muss. Und so endet mancher Traum

von der Polizeilaufbahn bereits bei der Aufnahmeprüfung.

Insbesondere mangelnde Rechtschreib- und Mathematikkenntnisse

stellen neben Mängeln in der körperlichen Fitness oft unüberwindbare

Hindernisse dar. Das muss nicht sein. Daher bietet die Volkshochschule

Götzis gemeinsam mit dem Landespolizeikommando

Vorarlberg einen entsprechenden Vorbereitungslehrgang mit

folgenden Themenschwerpunkten an:

Rechtschreibung und Grammatik (ca. 2/3 des Kursinhalts)

Mathematik (ca. 1/3 des Kursinhalts)

Darüber hinaus werden in einem 4-stündigen Modul die sportlichen

Anforderungen der Aufnahmeprüfung vorgestellt und

Trainingstipps vermittelt.

Bitte mitbringen: Schreibzeug


eruFSreIFePrüFung

Der andere Weg zur Matura

zweiter bildungsweg

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Unterricht,

Kunst und Kultur

neue zuKunFtSPerSPeKtIVen

Mit der Berufsreifeprüfung werden den AbsolventInnen einer Lehre

bzw. einer 3-jährigen Fachschule neue Zukunftsperspektiven

eröffnet. Dadurch erhöht sich die Durchlässigkeit des Bildungssystems

und den angeführten Zielgruppen wird ein gangbarer Weg

zur Matura und somit zum Besuch von Universitäten, Hochschulen,

Fachhochschulen, Akademien und Kollegs ermöglicht. Darüber

hinaus verbessern Sie mit der Berufsreifeprüfung Ihre berufliche

Qualifikation in einem beträchtlichen Ausmaß und schaffen so die

Basis für eine chancenreiche Karriere.

zIeLgruPPen | VorAuSSetzung

AbsolventInnen einer Lehre

AbsolventInnen einer mindestens dreijährigen mittleren Schule

(Fachschule) oder Krankenpflegeschule

AbsolventInnen einer mindestens 30 Monate umfassenden

Schule für den medizinisch-technischen Fachdienst

AbsolventInnen der 3. Jahrgänge berufsbildender höherer

Schulen (zusätzlicher Nachweis einer 3-jährigen Berufspraxis)

AbsolventInnen einer Beamten-Aufstiegsprüfung

InHALt unD umFAng Der beruFSreIFePrüFung

Deutsch: fünfstündige schriftliche Klausurarbeit und

mündliche Prüfung

Mathematik: vierstündige schriftliche Klausurarbeit

Lebende Fremdsprache: mündliche Prüfung (alternativ:

fünfstündige schriftliche Klausurarbeit)

Fachbereich: Behandlung eines Projektes aus einem Berufsumfeld

im Rahmen einer zumindest fünfstündigen Klausurarbeit

und eine diesbezügliche mündliche Prüfung oder Projektarbeit

(diese Prüfung kann unter bestimmten Bedingungen entfallen.

Nähere Informationen erhalten Sie in unserem Büro).

Drei dieser vier Teilprüfungen können Sie bei der VHS Götzis

ablegen.

Eine Teilprüfung wird an einer öffentlichen höheren Schule

abgelegt.

49


zweiter bildungsweg

VorbereItungSLeHrgänge | unterrIcHt

Das Unterrichtsausmaß der Vorbereitungslehrgänge umfasst ca.

ein Drittel der lehrplanmäßig vorgesehenen Unterrichtsstunden

einer höheren Schule, zwei Drittel der Vorbereitung bestehen aus

Selbststudium. Inhaltliche Grundlage sind die Lehrpläne der

höheren Schulen.

Zur Sicherung der Qualität arbeiten wir bei der inhaltlichen

Konzeption eng mit der HAK Feldkirch und der HLW Rankweil

zusammen.

VorbereItungSLeHrgänge

Zur Vorbereitung auf die angestrebten Maturateilprüfungen bieten

wir deshalb folgende Vorbereitungslehrgänge an:

Deutsch* 160 Std.

Mathematik 180 Std.

Fachbereich:

Fachbereich Informationsmanagement

und angewandte Informatik*** 120 Std.

Fachbereich BWL/Rechnungswesen 120 Std.

weitere Fachbereiche: Gesundheit und Soziales, Pädagogik und

Didaktik, Termine auf Anfrage

Lebende Fremdsprache:

Englisch (Präsenzlehrgang) 180 Std.*

Englisch (Intensivlehrgang)**

Spanisch (Intensivlehrgang)**

Italienisch (Intensivlehrgang)**

Französisch (Intensivlehrgang)**

* Kombinierter Präsenzlehrgang mit freiwilligen Übungsabenden

(Schreibtrainings) unter tutorieller Betreuung.

** Interessierte Personen (ohne Vorkenntnisse) können diese Lehrgänge

alternativ zum Präsenzlehrgang wählen. Damit decken

sie im Rahmen der Berufsreifeprüfung den Bereich „Lebende

Fremdsprache“ ab. Methodisch handelt es sich um Lehrgänge,

in denen Präsenzphasen mit tutoriell und computerunterstützten

Selbstlernphasen abwechseln (Open-Distance-Learning;

E-Learning). Ergänzend dazu gibt es die Möglichkeit,

wöchentlich zu bestimmten Zeiten im Selbstlernzentrum der

VHS Götzis unter Begleitung bestqualifizierter ReferentInnen

im Team zu arbeiten. Nähere Informationen zur Methodik der

Intensiv-Lehrgänge sowie zu den detaillierten Terminen auf

Anfrage.

*** Bei guten bis sehr guten Vorkenntnissen kann dieser Teilbereich

auch auf Fernlernbasis (Open-Distance-Learning; E-Learning)

absolviert werden.

Fordern Sie unseren Detailfalter an!

50


zweiter bildungsweg

unsere KursleiterInnen: berufsreifeprüfung Präsenzkurse

Deutsch Mag. Andreas Burtscher

Mag. Thomas Giehm

Mag. Werner Höflinger

Mag. Edeltraud Mathis

Mag. Andreas Natter

Mag. Philipp Wolf

Englisch Mag. Christoph Fitz

M.A. Kirsten Gilbert

Mag. Bastian Kresser

Mag. Michael Legen

Mag. Erwin Simma

Mag. Gebhard Steiner

Mag. Susanne Wiesner MA

Mathematik MSc. Julius Cho

Mag. Christian O. Fritz

Mag. Günther Giesinger

Mag. Walter Konzett

Mag. Alexander Straninger

Fachbereich BWL/RW Mag. Hans Duregger

Mag. Tanja Marte

Mag. Natalie Straninger

Fachbereich INF MSc. Jullius Cho

Dipl. Päd. Christian Mathies

Dipl. Päd. Janine Strohmeier

Mag. (FH) Andreas Künz

Susanne Lucas

51


zweiter bildungsweg

52


unsere KursleiterInnen:

berufsreifeprüfung Intensiv-Lehrgänge

Englisch Paula Amis Ellensohn

M.A. Kristen Gilbert

Christine Schneider

Ginger Rose Turner

zweiter bildungsweg

Spanisch Mag. Elisabeth Allgäuer-Hackl MA

Mag. María José Loyola Rüdisser

Mag. Tania Mier

Bivian Contreras

Pia Alvarez de Schwendinger

Italienisch Mag. Mariella Gottein

Mag. Ursula Müller

Mauro Monderna

Daniela Perone

Französisch Mag. Cornelia Berger

Diese berufsreifeprüfungslehrgänge werden an den Volkshochschulen

in götzis, bregenz und bludenz angeboten:

Information und Anmeldung:

VHS Götzis, T 05523/551500, Mag. Stephan Hofer

VHS Bregenz, T 05574/525240, Dr. Michael Grabher

VHS Bludenz, Tel. 05552/65205, Dr. Elisabeth Schwald

53


asisbildung

für erwachsene

Immer mehr Frauen und Männer wollen

ihre Kompetenzen im Lesen, Schreiben,

Rechnen und im Umgang mit dem

Computer erweitern. Persönliche Interessen

und berufliche Veränderungen

fordern dazu auf. Deshalb engagieren sich

die Volkshochschulen in der Basisbildung

für Erwachsene.

Inhalte und Methoden der angebotenen

Kurse orientieren sich an den Bedürfnissen

Erwachsener. Beim Erwerb oder der Erweiterung

von Basis-Kompetenzen stehen

den TeilnehmerInnen erfahrene, gut

ausgebildete und höchst motivierte Lern-

BegleiterInnen zur Seite.

Diese Kurse sind für die TeilnehmerInnen

beitragsfrei, da die Initiative der Vorarlberger

Volkshochschulen durch die

Landesregierung gefördert wird.

Infos und Beratung

Alfa-Telefon-Service für ganz

Vorarlberg: 0664 3281000

Sie erhalten genauere Informationen

zu allen Angeboten.

Sie können Termine für Einzelgespräche

vereinbaren.

i

Basis- Bildung

55


asisbildung

LerntreFF Für erWAcHSene F50005

56

Conny Giesinger

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 8:30 Uhr

Dauer: 15 Termine

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: kostenlos

Folgetermine: 15x2 UE, jeweils montags

DIE Chance zum Nachlernen und Wiederholen!

Lesen

Schreiben

Rechtschreiben

einfaches Rechnen

Texte am Computer

In unseren Kleingruppen können Sie sich wohl fühlen.

Wir lernen, was uns im Alltag hilft und uns interessiert.

Beitragsfrei für alle Teilnehmer!

Einstieg laufend möglich!

Infos und Beratung: Alfa Telefon Vorarlberg 0664 3281000


BasisBildung

LerntreFF Für erWAcHSene F50006

Conny Giesinger

Beginn: Mittwoch, 30. Jänner 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Termine

Ort: Götzis, VWP, VHS, Fremdsprachenbibliothek

Beitrag: kostenlos

Folgetermine: 10x3 UE, jeweils mittwochs

Kursbeschreibung siehe Kurs Nr. F50005

Beitragsfrei für alle Teilnehmer!

Einstieg laufend möglich!

Infos und Beratung: Alfa Telefon Vorarlberg 0664 3281000

LerntreFF Für menScHen mIt beSonDerem

LernbeDArF F50007

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 15 Termine

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: kostenlos

Folgetermine: 15x2 UE, jeweils montags

Kursbeschreibung siehe Kurs Nr. F50005

Beitragsfrei für alle Teilnehmer!

Einstieg laufend möglich

Infos und Beratung: Alfa Telefon Vorarlberg 0664 3281000

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.

57


europäisches sprachenzentrum

euroPäIScHeS SPrAcHenzentrum

Der VHS götzIS

58

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums

für Unterricht, Kunst und Kultur

Anmeldung, Beratung, Infos zu allen Angeboten:

VHS Götzis, Vorarlberger Wirtschaftspark, 6840 Götzis

Tel. 05523/55150-0; info@vhs-goetzis.at;

www.vhs-goetzis.at

Was bietet das Sprachenzentrum der Volkshochschule?

INTENSIVKURSE , die in vier Semestern zur BRP führen (Englisch,

Französisch, Italienisch, Spanisch)

KONVERSATIONSKURSE FÜR FORTGESCHRITTENE (Kleingruppen)

FREMDSPRACHENBIBLIOTHEK mit mehr als 5000 MEDIEN in

verschiedenen Sprachen (Selbstlernzentrum)

BETREUTE ÜBUNGSABENDE / OFFENE KONVERSATION

(detailliertes Angebot siehe Homepage der VHS)

Üben und Wiederholen mit professioneller Hilfe, Konversation,

Musik, Filmausschnitte . . .

Montag: Spanisch, Dienstag: Französisch, Donnerstag: Deutsch,

Freitag: Englisch / Türkisch

KOOPERATION mit TIERRA MADURA (literarische und kulturelle

Veranstaltungen, Workshops, Filmabende für Spanischsprechende

und an der Sprache Interessierte)

SPRACHENCAFE jeweils am zweiten Montag im Monat ab

18.30 Uhr

Setzen Sie sich an den Tisch mit der Sprache, die Sie interessiert

und unterhalten Sie sich. Eine Gesprächsleiterin oder ein

Gesprächsleiter helfen Ihnen. Detaillierte Informationen unter

www.vhs-goetzis.at

Sprachencafé 2013

11. Februar

11. März

8. April

13. Mai

10. Juni


IntenSIVLeHrgänge

europäisches sprachenzentrum

SIe WoLLen

europäische Sprachen lernen (Englisch, Spanisch, Italienisch,

Französisch) und so Ihre allgemeine und berufliche Qualifikation

erheblich verbessern,

die Teilprüfung der Berufsreifeprüfung in einer dieser Sprachen

ablegen,

Ihre Sprachkenntnisse vertiefen,

sich auf ein Zertifikat vorbereiten, und das

individuell-maßgeschneidert, aber nicht allein,

unter Einsatz verschiedener Medien (u.a. e-learning) in unserer

Fremdsprachenbibliothek,

unter Verwendung moderner Lehrmittel,

mit bester Betreuung,

ziel-, erfolgs- und leistungsorientiert.

Dann haben wir für Sie ein Sprachlernangebot.

Wie sind die Kurse aufgebaut?

Kursdauer je nach Vorkenntnissen drei bzw. vier Semester

Abschluss: Teilprüfung der Berufsreifeprüfung, Vorbereitung auf

ein internationales Zertifikat oder VHS Zertifikat möglich

Für Teilnehmerlnnen mit entsprechenden Vorkenntnissen ist

ein Quereinstieg möglich. Lassen Sie sich von uns beraten.

Termine für eine individuelle Beratung siehe Seite 60.

Die Kurse bestehen aus drei sich ergänzenden

Lernangeboten:

Lernen in der Gruppe (40 Stunden pro Semester)

Selbstständig organisierte Lernzeit im Selbstlernzentrum der

VHS Götzis, alleine oder in Kleingruppen; Unterstützung durch

TutorInnen und Native Speakers durch diverse Angebote

e-learning: Selbststudium zu Hause, Aufgaben per E-Mail durch

die Betreuerlnnen

Die Kursangebote mit dem jeweiligen Beginndatum finden Sie im

Sprachenteil unseres Programmheftes auf den nachfolgenden

Seiten.

59


europäisches sprachenzentrum

KonVerSAtIonSKurSe Für FortgeScHrIttene

(KLeIngruPPen)

Nutzen Sie die Möglichkeit zur regelmäßigen Konversation auf

einem sprachlich interessanten Niveau in Kleingruppen.

Zielgruppe

Absolventlnnen von Intensivkursen oder Berufsreifeprüfungskursen

und

interessierte Personen mit vergleichbaren Vorkenntnissen

(Maturaniveau). Bei Interesse können Sie gerne zu einem

Einstufungsgespräch kommen.

Inhalte

Wortschatz-Erweiterung und Lektüre, Diskussion und Reflexion von

aktuellen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen,

basierend auf Zeitungsartikeln, Internetressourcen, Filmen und

anderen Materialien. Der Schwerpunkt liegt auf der mündlichen

Kommunikation und Interaktion. Wiederholung und Vertiefung von

ausgewählten Kapiteln der Grammatik nach Bedarf.

60

Unsere (internationalen) Partner

• Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Deutschland)

• Escuela Oficial de Idiomas (A Coruña,Spanien)

Volkshochschule Stuttgart (Deutschland)

• Institute of Education,University of London (GB)

Volkshochschule Vaterstetten (Deutschland)

• Verband der Volkshochschulen Südtirol (Italien)

Volkshochschule Salzburg (Österreich)

Volkshochschule Meidling (Österreich)

Volkshochschule Bonn (Deutschland)

• okay · zusammen leben

• Tierra Madura

Volkshochschulen München,Augsburg,Nürnberg

Kommen Sie zu einem persönlichen Einstufungsgespräch vorbei.

Anmeldung erforderlich unter (05523/55150-0) oder

info@vhs-goetzis.at

Englisch und Spanisch:

Mittwoch, 30. Januar 2013

Freitag, 15. Februar 2013

jeweils ab 18.30 Uhr

Italienisch:

Mittwoch, 30. Januar 2013, ab 18.30 Uhr


FremDSPrAcHenbIbLIotHeK mIt über

5000 meDIen unD SeLbStLernzentrum

europäisches sprachenzentrum

Das Europäische Sprachenzentrum der VHS Götzis bietet

Ihnen die Infrastruktur, um unabhängig oder kursbegleitend

Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen.

Unsere Bibliothekarin und erfahrene TutorInnen stehen Ihnen

von Montag Donnerstag ab 17.00 Uhr beratend zur Seite.

Für KursteilnehmerInnen der VHS Götzis ist die Benutzung des

Zentrums gratis.

Nutzungsgebühr des Selbstlernzentrums für alle anderen

BesucherInnen: G 20, pro Semester (G 15, für StudentInnen und

SchülerInnen)

Die folgenden Sprachen können Sie mit Hilfe der Materialien

in der Fremdsprachenbibliothek vertiefen:

Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache, Englisch, Französisch,

Italienisch, Spanisch, Kroatisch, Russisch, Türkisch, Chinesisch.

Die Fremdsprachenbibliothek bietet:

Didaktisches Material: Lehrbücher, Grammatiken, Übungsbücher

Filme in Originalsprache (und mit Untertiteln) auf Videos und

DVDs

Wörterbücher, Arbeitsblätter für verschiedene Niveaus und

Fertigkeiten

CDs und Audiokassetten, CD-ROMs

Lernhilfen für Fachsprachen

Zeitschriften, Belletristik

Lektüre (vereinfachte Lektüre bis hin zu Originaltexten)

Hörbücher

Sprachspiele

Das Selbstlernzentrum bietet:

1 multimedialer Arbeitsplatz mit Internetanschluss und

Kopfhörer

Möglichkeit mit CD-ROM und DVD zu arbeiten

Fernsehgerät mit Videorecorder und Kopfhörer

Möglichkeit sich mit den Tandempartnern zu treffen und zu

arbeiten

Möglichkeit sich in Kleingruppen für die Kursabende, Prüfungen

etc. vorzubereiten . . .

61


europäisches sprachenzentrum

Öffnungszeiten des Zentrums

Montag bis Donnerstag: 09.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr

Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr

Betreuung in der Fremdsprachenbibliothek:

Montag bis Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr

Freitag 16.00 - 18.00 Uhr (Betreuung vor allem für DaF/DaZ)

Tel. 05523/55150-818

Anmeldung, Beratung, Infos zu allen Angeboten:

VHS Götzis, Vorarlberger Wirtschaftspark, 6840 Götzis

Tel. 05523/55150-0; info@vhs-goetzis.at; www.vhs-goetzis.at

Sie können sich gerne auch an den Sprachencafe-Abenden

(11. Februar, 11. März, 8. April, 13. Mai, 10. Juni 2013)

über die Angebote des Sprachenzentrums genauer informieren.

62


Der euroPäIScHe reFerenzrAHmen

SPrAcHen Lernen mIt SyStem

europäisches sprachenzentrum

In dieser Übersicht finden Sie die Angaben zu den Lernzielen und den

sprachlichen Fertigkeiten, die Sie auf jeder dieser Stufen erreichen

können.

Grundstufe: Europäischer Referenzrahmen A1

Hören: einfache Wörter und Sätze über vertraute Themen verstehen

Sprechen: sich auf einfache Art über vertraute Themen verständigen

Lesen: einzelne Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z.B. auf

Schildern und Plakaten

Schreiben: Formulare, z.B. im Hotel, ausfüllen

Grundstufe: Europäischer Referenzrahmen A2

Hören: einfache Alltagsgespräche und das Wesentliche von kurzen

Mitteilungen verstehen

Sprechen: kurze einfache Gespräche in Situationen des Alltags führen

Lesen: kurze einfache Texte, z.B. Anzeigen, Speisekarten, verstehen

Schreiben: kurze Notizen und Mitteilungen abfassen

Mittelstufe: Europäischer Referenzrahmen B1

Hören: das Wesentliche von Unterhaltungen und Nachrichten verstehen,

wenn langsam gesprochen wird

Sprechen: in einfachen, zusammenhängenden Sätzen Erfahrungen,

Ereignisse beschreiben und Meinungen wiedergeben

Lesen: Texte aus der Alltags- und Berufswelt verstehen

Schreiben: persönliche Briefe schreiben

Mittelstufe: Europäischer Referenzrahmen B2

Hören: im Fernsehen die meisten Sendungen und Filme verstehen,

wenn Standardgespräche vorkommen.

Sprechen: sich relativ mühelos an einer Diskussion beteiligen und Ihre

Ansichten vertreten

Lesen: Artikel und Berichte über aktuelle Fragen der Gegenwart

verstehen

Schreiben: detaillierte Texte, z.B. Aufsätze oder Berichte schreiben

Aufbaustufe: Europäischer Referenzrahmen C1

Hören: Unterhaltungen und Radio- und Fernsehsendungen relativ

mühelos verstehen

Sprechen: sich spontan in den meisten Situationen fließend ausdrücken

Lesen: komplexe Sachtexte und literarische Texte verstehen

Schreiben: sich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken und

über komplexe Sachverhalte schreiben

Aufbaustufe: Europäischer Referenzrahmen C2

Hören: ohne Schwierigkeiten die gesprochene Sprache verstehen

Sprechen: sich mühelos an allen Gesprächen und Diskussionen sicher

und angemessen beteiligen

Lesen: jede Art geschriebenen Textes mühelos lesen

Schreiben: anspruchsvolle Briefe und komplexe Berichte verfassen und

sich differenziert ausdrücken

63


64

Leidenschaftlich. Gut. Beraten.

Die Heimat für mein Erspartes.

Hypo Landesbank Vorarlberg.

Hypo Landesbank Vorarlberg, Filiale Götzis

Hauptstraße 4, Wolfgang Fend, T 050 414-6011

wolfgang.fend@hypovbg.at, www.hypovbg.at


Sprachen

IntenSIVKurSe

in vier Semestern zum niveau

der berufsreifeprüfung

Sprachen:

Englisch, Italienisch, Spanisch,

Französisch

In allen Sprachen wird im 1. Semester von

absoluten Anfängerinnen und Anfängern

ausgegangen, d.h. man kann ohne

Vorkenntnisse mit den Kursen beginnen.

Dauer:

4 Semester à 40 Präsenzstunden

Arbeitsaufwand:

ca. 1/3 Kurszeiten

ca. 2/3 (selbständig organisierte)

Arbeit, d. h.

Lernen zuhause (Hausübungen,

Arbeitsblätter, e-learning, Materialien

aus der Mediathek, . . .)

Lernen in der VHS: Tutorien,

Sprachencafé, spezielle Abende, . . .

Lernen am Arbeitsplatz, unterwegs,

in der Freizeit, . . .

Lernen mit Muttersprachlern

(im Land, in Tandems, . . .)

Sprachen

i

65


SPrAcHen / IntenSIV

Ziel

Niveau der Berufsreifeprüfung

Die Ablegung der Prüfung ist grundsätzlich im Februar, Juni,

Oktober und Dezember möglich.

Inhalte

Zunächst liegt der Fokus auf allgemeinen sprachlichen Fähigkeiten,

aber schon von Beginn an werden auch erste berufsbezogene

Teile mit einbezogen.

In Englisch vor allem im letzten Semester fast nur noch berufsbezogene

Inhalte.

Berufsreifeprüfung

Lehr- und Prüfungsplan der Handelsakademie

Mündliche (ca. 15-minütige) Prüfung

Abschluss

Teilprüfung der Berufsreifeprüfung oder Kurszertifikat

Einstieg

Quereinstieg in höhere Semester ist nach Absprache mit den

ReferentenInnen möglich (Terminvereinbarung).

Kommen Sie zu einem persönlichen Einstufungsgespräch vorbei.

Anmeldung erforderlich unter 05523/55150-0 oder

info@vhs-goetzis.at

66

Sprachencafé 2013

11. Februar

11. März

8. April

13. Mai

10. Juni


SPrAcHen / IntenSIV

IntenSIV-LeHrgAng engLIScH 1. SemeSter A1 F26010

Paula Amis Ellensohn

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils mittwochs

Inhalte

Lernen/Lernstrategien

Aufbau der Grundgrammatik (z.B. Gegenwart, Pronomen,

Präposi tionen, Fragen, Verneinung, einfache Satzstrukturen, u.a.)

sowie Vermittlung eines Basiswortschatzes. Sprachverständnis

erwerben durch gezielte Übungen (Alltagsgespräche).

Erlangung eigener Redekompetenz durch Partner- und Gruppenübungen

von Alltagssituationen (z.B. sich vorstellen, bestellen,

reservieren, einkaufen, Gegenwärtiges und Vergangenes

erzählen, Vergleiche anstellen, etc.).

Schreiben kurzer, einfacher Texte (z.B. kurze Nachrichten, Postkarten,

u.a.).

Dieser Kurs ist für Menschen, die sich mit der englischen Sprache

befassen möchten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Key A1 (Cornelsen Verlag)

IntenSIV-LeHrgAng engLIScH 2. SemeSter A2 F26020

M.A. Kristen Gilbert

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils mittwochs

In diesem Kurs werden Sie:

Sich über die Herkunft und das Leben anderer unterhalten, über

Ihre Fähigkeiten und die von anderen sprechen, über die Arbeit

sprechen, sich mit anderen über Essen unterhalten, Pläne machen

und Verabredungen treffen, Telefongespräche führen und Nachrichten

entgegennehmen, Orts- und Richtungsangaben machen,

über Technik im Alltag sowie Entwicklungen sprechen, über Geld

und Einkaufssituationen sprechen, und über Wünsche und Bedürfnisse

sprechen.

Aufbau der bisher gelernten Grammatik.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Key A2 (Cornelsen Verlag)

67


SPrAcHen / IntenSIV

IntenSIV-LeHrgAng engLIScH 3. SemeSter b1 F26030

68

Christine Schneider

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 7 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 110,00 u

Folgetermine: 7x3 UE, jeweils mittwochs

In this course you will learn and revise how to:

Talk about and describe situations at present; tell stories and talk

about the past; ask questions about your experiences and discuss

your ambitions; talk about things you should and must do; give

advice; talk about possibilities in the future; and expand your vocabulary.

Topics: rules and regulations; a new job, world of work; wonders of

the modern world, inventions; holidays, travelling and hotels;

famous people; relationships; going to the doctor; at work; some

Business English and a revision of grammar.

Bitte mitbringen: Lehrbuch New Headway Pre-Intermediate Student’s

Book, 3th Edition (Oxford)

IntenSIV-LeHrgAng engLIScH

4. SemeSter b1/b2 F26040

Ginger Turner

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils montags

This course focuses on Business English with emphasis on practicing

for the BEC Preliminary or the BRP oral exam in English.

Speaking about business topics, writing business letters, and telephoning

in English this course will help you with the basics of

dealing with English in everyday business situations.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Pass Cambridge BEC (B1) Preliminary


SPrAcHen / IntenSIV

IntenSIV-LeHrgAng engLIScH

4u 5. SemeSter b1/b2 F26050

Paula Amis Ellensohn

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils dienstags

This course is for students who want to improve their speaking,

reading, writing and listening comprehension skills in everyday

English (without Business English)

Goals: expand vocabulary improve pronunciation augment

general conversation skills increase oral and written comprehension

develop writing skills enhance understanding of grammar

through revision and practice.

exkl. Lehrbuch

IntenSIVe communIcAtIon In engLISH b2

Christine Schneider

F26060

Beginn: Montag, 8. April 2013, 19:15 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 125,00 u

Folgetermine: 8x 2,5 UE, jeweils montags

To become fluent in speaking English, you need to read, listen and

speak without worrying about grammar rules. This course is structured

to give you enjoyable practise in these skills. Improvement in

vocabulary and grammar is an automatic side effect!

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!

69


SPrAcHen / IntenSIV

booKWormS PLAtInum reADIng cIrcLeS

b1/b2 F26070

70

Ginger Turner NEU

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 6 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 75,00 u

Folgetermine: 6x2 UE, jeweils mittwochs

Reading Circles are a way to expand your vocabulary through

reading and enjoy interesting discussion in a relaxed atmosphere

with your peers.

Each person is assigned a different role (e.g. culture collector, word

master, etc) and reads the story from that point of view while

fulfilling certain tasks. The discussions will then cover many points

of view and many sides, leading to meaningful and interesting

dialogues with each person bringing his or her life experiences to

the classroom.

Bitte mitbringen: Bookwarms Club „Stories for Reading Circles“ Platinum

OFFENE KONVERSATION/BETREUTER ABEND (FREITAG)

Schauen Sie vorbei! Besprechen Sie mit uns in freundlicher

entspannter Atmosphäre aktuelle und interessante Themen,

die Sie auf Grund Ihrer Interessen mitbestimmen können.

Bauen Sie Ihr Selbstvertrauen und Ihre Sprachkompetenz auf und

haben Sie Spaß dabei!

Wenn Sie es wünschen, helfen wir Ihnen auch gerne in Grammatik-

Fragen weiter.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besitz einer Mediathekskarte

(2 20,- pro Semester) oder der Besuch eines Sprachkurses bei

uns.

SmS-Service

Um Sie kurzfristig über Kursverschiebungen bzw. Ausfälle

informieren zu können, geben Sie bitte bei Ihrer Anmeldung

Ihre Mobilnummer an.


SPrAcHen / IntenSIV

IntenSIV-LeHrgAng ItALIenIScH

1. SemeSter A1 F27010

Daniela Perone-Bilgeri

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils mittwochs

Inhalte

Lernen/Lernstrategien

Themen: Sich und andere vorstellen (Name, Herkunft, Beruf,

Alter, ...), im Restaurant bestellen, über Freizeitaktivitäten

sprechen, Wünsche äußern, einer Meinung zustimmen oder

widersprechen, sich über etwas beschweren, Zimmerreservierung,

Wegbeschreibung

Grammatik: Regelmäßige und unregelmäßige Verben im Präsens,

Satzstellung, bestimmter und unbestimmter Artikel, Präpositionen,

Fragepronomen, Negation

Das Buch wird mit zahlreichen Unterlagen ergänzt.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Insieme A1 (Cornelsen Verlag)

IntenSIV-LeHrgAng ItALIenIScH

2. SemeSter A1/A2 F27020

Mag. Ursula Müller

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils mittwochs

Inhalte

Lernen/Lernstrategien

Themen: über vergangene Ereignisse berichten (z. B. Urlaub),

Lebensmittel (Mengenangaben), Wünsche äußern, über den

Tagesablauf sprechen, Kleidung, über die Familie erzählen, über

Kindheitserinnerungen sprechen

Grammatik: Passato Prossimo, direkte und indirekte Objektspronomen,

Possessivpronomen, reflexive Verben, Adverb

Das Buch wird mit zahlreichen Unterlagen ergänzt.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Insieme A1 (Cornelsen Verlag)

71


SPrAcHen / IntenSIV

IntenSIV-LeHrgAng ItALIenIScH

4. SemeSter A2/b1 F27040

72

Mauro Monderna

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils mittwochs

Temi:

Parlare di cambiamenti nella propria vita, scrivere una domanda

d’impiego, fare congetture, parlare degli alloggi e degli interessi

personali, dire l’opinione, parlare di cultura e tempo libero, mass

media, moda, comunicazione; relazioni su temi a scelta

Grammatica: Frasi subordinati, Congiuntivo presente e passato,

Trapassato Prossimo, Condizionale passato, Verbi pronominali,

le particelle vi, ne e ci, Comparativo, Preposizioni, Frase Ipotetica

Das Buch wird mit zahlreichen Unterlagen ergänzt.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Azzurro piu (Klett-Verlag)


SPrAcHen / IntenSIV

IntenSIV-LeHrgAng SPAnIScH, 1. SemeSter A1 F28010

Mag. María José Loyola/Bivian Contreras

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils donnerstags

Inhalte

Lernen/Lernstrategien

Aufbau der Grundgrammatik (z.B. Gegenwart, Präpositionen,

einfache Satzstrukturen)

Alltagsdialoge, Lesen, Anhören und Schreiben kurzer, einfacher

Texte (z.B. Wegerklärungen, Postkarten u.ä.), Übungen per Mail.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Caminos neu 1 Lehr- und Arbeitsbuch

(Klett-Verlag)

IntenSIV-LeHrgAng SPAnIScH

2. SemeSter A1/A2 F28020

Mag. María José Loyola/Bivian Contreras

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils mittwochs

Inhalte

Training der vier Fertigkeiten Lesen, Sprechen, Hören und

Schreiben

Weitere Kapitel der Grundgrammatik (z.B. Mitvergangenheit,

Zukunft, Satzstrukturen)

Themen und Dialoge aus dem Alltag (Restaurant, Einkäufe,

Familie, Reisen)

Übungen per Mail

Bitte mitbringen: Lehrbuch Caminos neu 1 Lehr- und Arbeitsbuch

(Klett-Verlag)

73


SPrAcHen / IntenSIV

IntenSIV-LeHrgAng SPAnIScH

4. SemeSter A2/b1 F28040

74

Mag. María José Loyola/Mag. Elisabeth Allgäuer-Hackl

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 199,00 u

Folgetermine: 13x3 UE, jeweils mittwochs

Inhalte

Alltags- und berufsbezogene Situationen

Grammatik im Kontext (Zeiten, Subjuntivo, Befehlsformen,

Pronomen u.a.)

Aktuelle Themen

Training der vier Fertigkeiten mit Schwerpunkt auf dem Sprechen

Übungen über Mail.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Caminos neu 2 Lehr- und Arbeitsbuch

(Klett-Verlag)

IntenSIV-LeHrgAng SPAnIScH 6 b1/2 F28060

Pia Alvarez de Schwendinger

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 9 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 9x2,5 UE, jeweils donnerstags

Inhalt

Para participantes que han realizado los 5 semestres intensivos o

tienen un nivel similar. Mejorar la capacidad comunicativa y los

conocimientos de gramática son las metas del curso. Comenzamos

con la lección 5 de Caminos neu 3.

Bitte mitbringen: Lehrbuch Caminos neu 3 Lehr- und Arbeitsbuch

(Klett-Verlag)

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.


SPrAcHen / IntenSIV

DeLe InIcIAL b1 F28065

Bivian Contreras

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 9 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 120,00 u

Folgetermine: 9x2 UE, jeweils donnerstags

Der DELE-Kurs ist eine Vorbereitung auf das DELE-Zertifikat Niveau

Inicial (B1) zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse. Einstiegsniveau:

BRP-Prüfung oder vergleichbares Niveau. Sie können sich

gerne bei einem Einstufungsgespräch beraten lassen (Anmeldung

erforderlich).

Das Ziel des Kurses ist die Vorbereitung auf die DELE-Prüfung im

Niveau B1 im Mai 2013 in den fünf Bereichen: Hörverständnis, Leseverständnis,

Schreiben, Sprechen, kommunikatives Verständnis bzw.

Grammatik im Zusammenhang.

Die TeilnehmerInnen arbeiten mit Vorbereitungsbüchern selbstständig

zu Hause, im Unterricht werden die fünf oben genannten

Bereiche mit ergänzenden Übungen/Kopien vertieft. Prüfungssimulationen

werden am Ende des Kurses angeboten (eigener Termin).

Zeitlicher Aufwand zusätzlich zum Kurs: ca. 2 h pro Woche.

IntenSIV-LeHrgAng SPAnIScH,

KommunIKAtIon b2/c1 F28070

Mag. Tania Mier Canoura

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 9 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 9x2,5 UE, jeweils freitags

Declaración

Para todos aquellos que tienen un buen nivel de español y que lo

quieren practicar o mejorar. Trataremos temas de la actualidad y

repasaremos los puntos más dificiles de la gramática.

75


SPrAcHen / IntenSIV

SPAnIScHe LIterAtur enDe

DeS 20. jAHrHunDertS F28075

76

Antonio Romero García, MA. NEU

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 99,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils mittwochs

Contenido:

Vamos a tratar 3 géneros de textos: la poesía, la novela y el teatro.

Ampliaremos nuestro vocabulario cotidiano mediante fragmentos

de textos de escitores actuales. Además de conocer la realidad

social de España a finales del siglo XX analizaremos el contexto

histórico donde se mueven los diversos personajes. Entre los autores

elegidos se encuentran Luis García Montero, Eduardo Mendoza y

Fernando Fernán Gómez.

inkl. Lehr- und Arbeitsmaterial

Spanisch-Niveau A2/B1 erforderlich

OFFENE KONVERSATION/BETREUTER ABEND

(MONTAG) AB A2

Auf mittlerem Niveau für alle jene, die mündlich Spanisch in zwangloser

Atmosphäre praktizieren und Erfahrungen austauschen

möchten. Die offene Konversation wird von Kursleitern oder muttersprachlichen

ModeratorInnen geleitet.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besitz einer Mediathekskarte

(2 20,- pro Semester) oder der Besuch eines Sprachkurses bei

uns.

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!


SPrAcHen / IntenSIV

FrAnzöSIScH A2 FortSetzungSKurS F29000

Mag. Cornelia Berger

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 9 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 9x2,5 UE, jeweils montags

Französisch Auffrischung und Landeskunde.

Sie haben irgendwann einmal Französisch gelernt?

Sie finden es an der Zeit wieder einmal nach Frankreich zu reisen?

Sie haben Lust und Zeit einen intensiven Abend pro Woche mit uns

zu lernen und zu Hause der schönen Sprache auch noch Zeit zu

widmen?

Dieser Kurs macht Lust sich Sprache und Land anzunähern.

Wir setzen unseren Kurs vom Wintersemester fort und freuen uns

auch über Neuzugänge, die unsere Lerngemeinschaft verstärken.

Wir arbeiten mit Filmen, Bildern, Liedern und einem Buch mit dem

Titel „Voyages“ (Reisen).

OFFENE KONVERSATION/BETREUTER ABEND

(DIENSTAG) AB A2

Es werden abwechselnd Konversations- und Filmabende angeboten.

Nützliche und/oder filmbezogene Vokabeln werden im

Vorhinein auf die Internetseite der Volkshochschule gestellt. An den

Konversationsabenden werden spezifische Fragen der Teilnehmer

beantwortet, gezielte Übungen gemacht, Spiele gespielt, kurze Texte

besprochen, über aktuelle Themen gesprochen und französische

Musik gehört.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besitz einer Mediathekskarte

(2 20, pro Semester) oder die Teilnahme an einem Sprachkurs

bei uns.

Sprachencafé 2013

11. Februar

11. März

8. April

13. Mai

10. Juni

77


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

StAnDArD-SPrAcHKurSe

Neben den unterschiedlichen Deutsch-Kursen bieten wir auch

weiterhin die beliebten Standardsprachkurse für Englisch,

Italienisch, Spanisch, Französisch, Türkisch, Russisch und

weitere Sprachen an.

Die Kurse dauern im Normalfall 10 Abende à 2 Unterrichtseinheiten.

Auf vielfachen Wunsch sind unsere Sprachkurse anmeldepflichtig.

Nur so können wir rechtzeitig entscheiden, ob wir einen Kurs

absagen müssen oder nicht.

DeutScH zum FrüHStücK

KAHVALtIyA ALmAncA

Ruth Scheyer/Michaela Hermann

F50066

Beginn: Mittwoch, 6. Februar 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 5 Vormittage

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 3,00 u

Folgetermine: 5x 2,4 UE, jeweils am 1. Mittwoch im Monat

Dieser Kurs richtet sich an Frauen, die ihre Deutsch Sprach- und

Lesekenntnisse verbessern möchten.

Bei einem gemütlichen Frühstück wollen wir zusammen Texte

(aus Büchern, Zeitungen, auch eigene Texte) zu verschiedenen

Themen lesen, besprechen und diskutieren.

Das Niveau der Texte richtet sich nach den Deutschkenntnissen

der Teilnehmerinnen.

Termine

jeweils am ersten Mittwoch im Monat

6. März 2013

3. April 2013

8. Mai 2013

5. Juni 2013

Dauer: 9.00 11.00 Uhr

Ort & Anmeldung: Bibliothek Götzis, Am Garnmarkt 5,

05523/64551 oder info@bibliothek-goetzis.at

Detailinformationen in allen Sprachen finden Sie auf

www.bibliothek-goetzis.at

78


DeutScH ALS FremDSPrAcHe nIVeAu A1 b2

SPrAcHen / StAnDArD sprachen

Der Deutschkurs (Integrationskurs) in der VHS Götzis besteht aus

insgesamt 300 Unterrichtseinheiten (UE) und führt Sie durch drei

Module/ Stufen (jeweils 100 UE) zu Sprachfertigkeiten auf dem

Sprachlevel A2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens.

Am Ende des Kurses können Sie die Abschlussprüfung auf Sprachlevel

A2 (ÖIF Test Neu) machen. Die bestandene Prüfung gilt als

Nachweis der Deutschkenntnisse für die Niederlassungsbewilligung

in Österreich.

Voraussetzungen

Der Integrationskurs richtet sich nach Personen ohne oder mit sehr

geringen Deutschkenntnissen, die aber schon über solide Lese- und

Schreibkenntnisse im Deutschen verfügen.

Für Personen mit dem Gutschein des österreichischen Integrationsfonds:

Wenn Sie innerhalb von zwei Jahren am Ende von Modul 3

die Sprachkenntnisprüfung positiv absolvieren, wird Ihnen die

Hälfte des Kursbeitrages vom Integrationsfonds rückerstattet.

Dieses Kursangebot gilt auch für Personen, die nicht in die Integrationsvereinbarung

fallen, die sich aber möglichst rasch ein Basiswissen

der deutschen Sprache aneignen möchten.

Nach einer erfolgreichen Einstufung in der VHS Götzis kann auch

nur ein Teil des Kurses besucht werden informieren Sie sich

darüber im Sekretariat der VHS Götzis. Einstufungstest findet jeweils

am Mittwochnachmittag in der VHS Götzis statt.

Die Deutschkurse starten erst bei genügend Anmeldungen!

Sobald wir genügend Anmeldungen zu den einzelnen Kursen

haben, werden Sie von uns verständigt und der genaue Kursstart

wird Ihnen mitgeteilt!

Sprachencafé 2013

11. Februar

11. März

8. April

13. Mai

10. Juni

79


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

DeutScH ALS FremDSPrAcHe

moDuL 1 AbenDKurS F50051

80

Beginn: Montag, 28. Januar 2013, 18:00 Uhr

(bei genügend Anmeldungen)

Dauer: 30 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 466,00 u

Folgetermine: 30x3,3 UE, jeweils montags, mittwochs,

donnerstags

Stufe 1:

Einstieg in die sprachliche Bewältigung von Situationen aus dem

Alltagsleben, wie z.B. Familie, Freunde, Einkaufen, Wohnen, Freizeit,

Tagesablauf usw. Die Grundkenntnisse der deutschen Grammatik

werden vermittelt. Dauer 100 UE.

Auch Tageskurs auf Anfrage möglich!

DeutScH ALS FremDSPrAcHe

moDuL 2 AbenDKurS F50053

Beginn: Montag, 28. Januar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 30 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 466,00 u

Folgetermine: 30x3,3 UE, jeweils montags, mittwochs,

donnerstags

Stufe 2:

Festigung und Erweiterung von bereits vorhandenen Kenntnissen

im Umfang von Modul 1. Die Themen wie Berufsleben, Behördengänge,

Orientierung in der Stadt, Wegbeschreibungen, öffentliche

Verkehrsmittel, Gesundheit usw. werden vermittelt. Selbstverständlich

legt man auch Wert auf die Erweiterung der Grammatikkenntnisse.

Das Ziel ist das Erreichen eines soliden A1 Niveaus.

Dauer 100 UE.

Auch Tageskurs auf Anfrage möglich!


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

DeutScH ALS FremDSPrAcHe

moDuL 3 AbenDKurS F50055

Beginn: Montag, 28. Januar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 30 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 466,00 u

Folgetermine: 30x3 UE, jeweils montags, mittwochs,

donnerstags

Stufe 3:

Aufbauend auf den in Modul 1 und 2 des Integrationskurses (oder

anderweitig) erworbenen Sprachkenntnisse wird in diesem Intensivkurs

die Fähigkeit zur Kommunikation in Deutsch weiter ausgebaut.

Die Kursteilnehmer werden hier auf die Prüfung vorbereitet.

Alle vier Fertigkeiten: Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen werden

mit Hilfe verschiedener Alltagsthemen trainiert. A2-Niveau ist die

Voraussetzung für die Abschlussprüfung im Rahmen des Integrationskurses.

Dauer 100 UE.

Deutschprüfung (ÖIF Test Neu A2-Niveau) gilt zur Erfüllung der

Integrationsvereinbarung. Nach erfolgreichem Besuch des Deutschkurses

(Integrationskurses) oder wenn Sie bereits Deutschkenntnisse

auf A2-Niveau haben, können Sie zu dieser Prüfung antreten.

Auch Tageskurs auf Anfrage möglich!

DeutScH Für FortgeScHrIttene nIVeAu b1 F50056

Beginn: Montag, 28. Januar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 30 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 470,00 u

Folgetermine: 30x3 UE, jeweils montags, mittwochs,

donnerstags

Zielgruppe

Alle, die schon Grundkenntnisse auf Niveau A2 haben und ihre

Kenntnisse vertiefen möchten. Kann auch als Folgekurs nach dem

A2 Kurs besucht werden. Am Ende des Kurses können Sie zu einer

Deutschprüfung auf dem Niveau B1 antreten.

Voraussetzung

Grundkenntnisse der deutschen Sprache, Niveau A2

81


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

Kursinhalt

In diesem Kurs werden alltagsrelevante Themen, wie Gesundheit,

Unterhaltung, Wohnungs- und Arbeitssuche behandelt und damit

bereits vorhandene Sprach- und Grammatikkenntnisse vertieft. Die

KursteilnehmerInnen werden auf die B1 Prüfung vorbereitet, indem

sie verschiedene Texte analysieren, Briefe schreiben, Hörübungen

machen und viel auf Deutsch kommunizieren.

Auch Tageskurs auf Anfrage möglich!

DeutScH Für FortgeScHrIttene nIVeAu b2

Siiri Willam

F50057

Beginn: Montag, 25. März 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 25 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 470,00 u

Folgetermine: 25x3 UE, jeweils montags und mittwochs

Zielgruppe

Alle, die schon Grundkenntnisse auf dem Niveau B1 haben und ihre

Kenntnisse vertiefen wollen. Am Ende des Kurses können Sie zu

einer Deutschprüfung auf dem Niveau B2 antreten.

Voraussetzung

Grundkenntnisse der deutschen Sprache, Niveau B1

Kursinhalt

In diesem Kurs werden alltagsrelevante Themen aus den Bereichen

Wirtschaft, Medien, Gesundheit, Unterhaltung, sowie Wohnungs-

und Arbeitssuche behandelt und damit bereits vorhandene Sprach-

und Grammatikkenntnisse vertieft. Die Teilnehmer erweitern ihre

Deutschkenntnisse und bauen sie auf Niveau B2 aus, indem wir

verschiedene Texte analysieren, Briefe schreiben, Hörübungen

machen und auf Deutsch kommunizieren.

Auch Tageskurs auf Anfrage möglich!

Die Deutschkurse starten erst bei genügend Anmeldungen!

Sobald wir genügend Anmeldungen zu den einzelnen Kursen

haben, werden Sie von uns verständigt und der genaue Kursstart

wird Ihnen mitgeteilt!

82


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

engLIScH Für AnFängerInnen F51000

BA Mareen Schönfelder-Tinkler

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 109,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils mittwochs

Dieser Kurs ist für Menschen, die sich mit der englischen Sprache

anfreunden wollen und keine Vorkenntnisse haben.

Niveau: A1

Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen

engLIScH 2. SemeSter F51020

Elke Schmitt

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils mittwochs

Dieser Kurs vermittelt einfache Grammatikstrukturen, erweitert den

Basiswortschatz des Anfängerkurses und fördert das Sprechen in

der englischen Sprache weiter.

Wir wiederholen kurz und erarbeiten dann die nächsten Units.

Quereinsteiger sind herzlich willkommen!

Niveau: A1

Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen

83


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

engLIScH 4. SemeSter F51040

84

BA Robert Wood

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Erweiterung der grammatikalischen Grundlagen (Past Simple,

Comparison, ‚going to‘-Future), die für einfache Gespräche in

verschiedenen Alltagssituationen erforderlich sind (z. B. Urlaub,

Restaurant, Familie, Telefonate, Personenbeschreibung, Zukunftspläne).

Schwerpunkt: Üben von Sprechsituationen mit Berücksichtigung

des individuellen Lerntempos der KursteilnehmerInnen.

Quereinsteiger herzlich willkommen!

Niveau A1, für leicht Fortgeschrittene

Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen

engLIScH 5. SemeSter

BA Robert Wood

F51050

Beginn: Montag, 25. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Erweiterung und Vertiefung der grammatikalischen Grundlagen

(Past Simple, Present Perfect, ‚will‘-Future) sowie Festigung alltäglicher

Sprechsituationen (Hotelvokabular, Rat geben, Vorschläge

machen, Geldbegriffe, Essen).

Schwerpunkt: Förderung der Kommunikation mit Berücksichtigung

des individuellen Lerntempos der KursteilnehmerInnen.

Quereinsteiger herzlich willkommen!

Niveau A1, für leicht Fortgeschrittene

Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

engLIScH reFreSHer Für HAuSFrAuen unD

SenIorenInnen F51080

Julia Rhomberg

Beginn: Dienstag, 29. Jänner 2013, 16:00 Uhr

Dauer: 10 Nachmittage

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule, Seminarraum 1

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Verstehen und verstanden zu werden, das ist das Ziel unseres

Kurses. Wir kommunizieren, hin und wieder auch mit Fehlern, aber

deshalb sind wir hier: um zu lernen. In unserem Kurs sind wir motiviert

zu sprechen und das mit Vergnügen. Um unsere Fähigkeiten

bezüglich der englischen Sprache zu verbessern, lesen und diskutieren

wir Geschichten von William Shakespeare, Bernard Shaw,

Oscar Wilde, Conan Doyle, Agatha Christie u.v.m.

Sollten Sie also Lust haben mit Spaß Englisch zu lernen, dann

kommen Sie zu unserem Kurs.

Niveau: A1

Lehrbuch wird am 1. Nachmittag besprochen

engLISH reFreSHer

Mag. Ingrid Bitsche

F51085

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Ein Kurs, der für alle Altersstufen und Berufsgruppen passt und der

Festigung und Erweiterung Ihrer Englisch-Grundkenntnisse dient.

Der Unterricht wird auf die Interessen und Wünsche der Teilnehmer

abgestimmt (z. B. Reisevokabular, Artikel aus englischen Zeitungen

und Zeitschriften, E-Mails, Songs, Lernspiele).

Die wesentlichen Elemente der Grammatik werden wiederholt.

Niveau: B1

Lehrbuch und Unterlagen werden am ersten Kursabend

besprochen.

85


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

engLISH LASt-mInute SPrAcHKurS F51095

86

Mag. Ingrid Bitsche

Beginn: Mittwoch, 3. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 5 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 99,00 u

Folgetermine: 5x3 UE, jeweils mittwochs

Urlaub schon geplant und vorbereitet? Hände und Füße schon

aufgewärmt? Oder möchten Sie diesmal nicht mehr mit Händen

und Füßen reden? Nun, dann haben wir den passenden Kurs für Sie.

Fünf Abende und Sie sind nicht mehr sprachlos im Urlaub.

Niveau A1: AnfängerInnen

Themen

Über sich selbst reden und sich vorstellen

Essen und Trinken

Unterkunft

Einkaufen

Reisen/Transport

Zahlen/Uhrzeit

Gegenwart, Frage, Verneinung

Aussprache

ItALIenIScH Für AnFängerInnen

Dipl.-Päd. Rosemarie Walser

F52010

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 109,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Spaß am Reisen? Dieser Kurs legt den Schwerpunkt auf das

Sprechen: Alltagssituationen, kurze Dialoge, . . .

Keine Angst vor der Grammatik das Notwendigste wird leicht

gemacht.

Niveau: A1

Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

ItALIenIScH 2. SemeSter F52020

Mag. Mirjam Burgstaller

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Nach der Wiederholung des Lernstoffes vom ersten Semester wird

unser Wissen erweitert. Die Sprache wird geübt und wir können uns

in den verschiedenen Situationen des Alltags ausdrücken.

Ci vediamo lunedi sera!

Niveau: A1

Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen

ItALIenIScH 4. SemeSter

M.A. Maria Ortner

F52040

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Im vierten Semester werden wir das schon Gelernte vertiefen.

Neben der Vergangenheit und der Gegenwart werden auch im

Alltag und im Urlaub häufig verwendete Redewendungen eingeübt.

Quereinsteiger sind recht herzlich willkommen!

Ci vediamo lunedí sera!

Niveau A2

Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen

Information und Anmeldung:

Volkshochschule götzis

tel. 05523 55150-0 Fax 05523 55150-9

e-mail: info@vhs-goetzis.at

87


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

APPuntAmento DeL LuneDí mAttInA

corSo DI conVerSAzIone F52055

88

DSA Brigitte Denti

Beginn: Montag, 28. Januar 2013, 8:30 Uhr

Dauer: 10 Vormittage

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule, Seminarraum 4

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Sie haben bereits Kenntnisse in der italienischen Sprache, aber

in Alltagssituationen oder bei Diskussionen fehlen Ihnen oft die

Worte? In diesem Kurs erarbeiten Sie wichtigen Wortschatz, lernen

Redewendungen und Intonation, damit es Ihnen nie wieder die

Sprache verschlägt!

Die gesprochene Sprache steht im Vordergrund: wir tauschen uns

über interessante, aktuelle Themen aus, lesen und kommentieren

Originaltexte, spielen und interagieren, hören Musik u.v.m. Dabei

verbessern Sie Ihre Aussprache und Kommunikationsfähigkeit, um

sich so in diversen sprachlichen Situationen besser ausdrücken zu

können.

Dem Anlass entsprechend werden gleichzeitig auch wichtige

Grammatikkapitel wiederholt.

Nehmen wir uns die Zeit, um unsere Lieblingsfremdsprache zu

praktizieren!

Niveau: A2/B1

Bitte mitbringen: Lehrbuch wird am 1. Kurstag besprochen


Sprachencafé 2013

11. Februar

11. März

8. April

13. Mai

10. Juni

SPrAcHen / StAnDArD sprachen

ItALIenIScH SuPerLeArnIng I

WocHenenDKurS Für AnFänger

Gisella Coletto

F52075

Beginn: Freitag, 8. März 2013, 16:00 Uhr

Dauer: 3 Termine

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 176,00 u

Folgetermine: siehe unten

Mit dem Motto „Italienisch lernen macht Spaß!“ möchte ich Sie zu

einem außergewöhnlichen Wochenendkurs einladen. An diesem

Wochenende werden Sie durch Entspannung, klassische Musik,

Phantasiereisen und spielerische Sequenzen die Fähigkeiten Ihres

Gehirns besser nützen und dadurch das Lernpensum deutlich

steigern (verdreifachen). Durch die Lehr- und Lernmethode „Suggestopädie“

werden Informationen leichter und schneller erfassbar.

Außerdem werden Sie viel Spaß beim Lernen haben!

Nehmen Sie sich ein Wochenende Zeit, um sich auf die italienische

Sprache zu konzentrieren. Sie werden miterleben, wie schön es ist,

wenn der Unterricht lebendig, abwechslungsreich und anregend ist.

Der Kurs ist für Teilnehmer ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen

gedacht. Das Lehrbuch wird für das Wochenende I und II verwendet

und wird von der Dozentin am Freitagabend ausgegeben.

Die aus Italien stammende Trainerin Gisella Coletto arbeitet als

freiberufliche Übersetzerin und Dolmetscherin und hat das Seminar

bereits an zahlreichen Volkshochschulen in Bayern durchgeführt.

Kursbeitrag inkl. Lehrbuch (I 39,-)

Kurszeiten

Freitag, 16:00 19:40 Uhr

Samstag, 9:00 -12:00 und 13:00 16:30 Uhr

Sonntag, 9:00 -12:00 und 13:00 16:30 Uhr

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Socken, Decke, Wasser und viel Lust zum

Italienisch-Sprechen!

89


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

ItALIenIScH 8. SemeSter

KonVerSAtIon VormIttAgSKurS F52080

90

M.A. Maria Ortner

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule, Seminarraum 5

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Im achten Semester werden wir weiter mit dem Lehrbuch arbeiten,

und einfach Spaß am Vormittag mit Italienischlernen haben. Mit

Spielen und Konversationsübungen wird das Lehrbuch ergänzt.

Quereinsteiger sind recht herzlich willkommen!

Ci vediamo martedí mattina!

Niveau: B1

Lehrbuch wird am 1. Kurstag besprochen

ItALIenIScH LASt-mInute SPrAcHKurS

Mag. Mariella Gottein

F52095

Beginn: Mittwoch, 22. Mai 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 5 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 99,00 u

Folgetermine: 5x3 UE, jeweils mittwochs

Urlaub schon geplant und vorbereitet? Hände und Füße schon

aufgewärmt?

Oder möchten Sie diesmal nicht mehr mit Händen und Füßen

reden? Nun, dann haben wir den passenden Kurs für Sie.

Fünf Abende und Sie sind nicht mehr sprachlos im Urlaub.

Niveau A1: AnfängerInnen

Themen

Über sich selbst reden und sich vorstellen

Essen und Trinken

Unterkunft

Einkaufen

Reisen/Transport

Zahlen/Uhrzeit

Gegenwart, Frage, Verneinung

Aussprache


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

SPAnIScH 1. SemeSter F53010

Pia Alvarez de Schwendinger

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 109,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und

verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen.

Man kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die GesprächspartnerInnen

oder Gesprächspartner langsam und deutlich

sprechen. Die Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen

werden mit erfolgreichen Aktivitäten und Lernstrategien

(z. B. Liedern und interaktive Spiele) eingeübt.

Sie erhalten einen Einblick in die Vielfältigkeit der spanisch

sprachigen Länder, und in die Unterschiede zwischen dem

Spanisch in Spanien und Lateinamerika.

Spanisch ist eine der einfachsten Sprachen zu erlernen.

SPAnIScH 2. SemeSter F53020

Pia Alvarez de Schwendinger

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 109,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Weitere alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen

und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse

(z.B. einkaufen, Bestellungen, Wünsche, Meinungen äußern,

Vergangenheit (Perfekt) zielen.

Wir lernen weitere grammatikalische Strukturen des Spanischen

kennen.

Man kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die GesprächspartnerInnen

oder Gesprächspartner langsam und deutlich

sprechen.

Die Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen werden mit

erfolgreichen Aktivitäten und Lernstrategien eingeübt.

Spezielle Interessen an der spanischen und lateinamerikanischen

Kultur, Politik, Landeskunde, etc. sind willkommen!

91


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

SPAnIScH LASt-mInute SPrAcHKurS F53095

92

Bivian Contreras

Beginn: Dienstag, 21. Mai 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 5 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 99,00 u

Folgetermine: 5x3 UE, jeweils dienstags

Urlaub schon geplant und vorbereitet? Hände und Füße schon

aufgewärmt? Oder möchten Sie diesmal nicht mehr mit Händen

und Füßen reden? Nun, dann haben wir den passenden Kurs für Sie.

Fünf Abende und Sie sind nicht mehr sprachlos im Urlaub.

Niveau A1: AnfängerInnen

Themen

Über sich selbst reden und sich vorstellen

Essen und Trinken

Unterkunft

Einkaufen

Reisen/Transport

Zahlen/Uhrzeit

Gegenwart, Frage, Verneinung

Aussprache


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

LAteIn grunDKurS F54010

Max Senn

Beginn: Montag, 28. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 15 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 160,00 u

Folgetermine: 15x2 UE, jeweils montags

Der Kurs wendet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse und soll die

Grundlagen der lateinischen Sprache vermitteln.

Er ist besonders als Vorbereitung für diverse Studienrichtungen

gedacht, für welche das kleine Latinum erforderlich ist.

LAteIn FortSetzungSKurS

Max Senn

F54020

Beginn: Dienstag, 29. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 15 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 160,00 u

Folgetermine: 15x2 UE, jeweils dienstags

Fortsetzung zu Latein Grundkurs

ArAbIScH Für AnFänger

Soumia Lakhlili

F54030

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 18:45 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Arabisch ist nicht so schwer, wie manche glauben. Dieser Kurs ist

vor allem für diejenigen, die Reisen lieben und sich mit der arabischen

Sprache ein wenig vertraut machen wollen. Es werden die

Grundstrukturen der arabischen Sprache gelernt.

Mehr als 422 Millionen Menschen können diese Sprache sprechen.

Sie wird als semitische Sprache bezeichnet.

93


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

ArAbIScH Für LeIcHtFortgeScHrIttene F54040

94

Soumia Lakhlili

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013, 17:45 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 139,00 u

Folgetermine: 10x2UE, jeweils freitags

Fortsetzungskurs, oder für alle die die arabische Sprache vertiefen

möchten.

ungArIScH Für AnFängerInnen F55000

Krisztina Santner-Weiger NEU

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Feldkirch, Gisingen, Mittelschule Oberau

Beitrag: 109,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der ungarischen Sprache

kennen und erfahren viel Interessantes über die Ungarn und ihr

Land.

Nach diesem Ungarischkurs für Anfänger können Sie alltägliche

Ausdrücke sowie einfache Sätze verstehen und verwenden, sich und

andere Personen vorstellen und einfache Fragen nach Familie,

Hobby usw. stellen und beantworten. Die Sprache soll Ihnen im

täglichen Umgang vertraut werden. Sich auf eine einfache Art in

einem Ungarn-Urlaub zu verständigen oder kurze Formulare

auszufüllen, gehören auch zu den Zielen dieses Kurses.

Zudem erhalten Sie einen Einblick in die ungarische Lebensart

und Kultur!

Unsere sympathische, in Ungarn geborene Referentin, lebt seit

20 Jahren in Vorarlberg. Frau Santner unterrichtet neben Ungarisch

auch Deutsch und möchte in diesem Kurs einen einfachen Zugang zur

ungarischen Sprache vermitteln.

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

DeutScH Für ungArInnen F55010

Krisztina Santner-Weiger NEU

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Feldkirch, Gisingen, Mittelschule Oberau,

Haupteingang

Beitrag: 109,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Lernen Sie, was Sie im deutschsprachigen Raum wirklich brauchen

unkompliziert und leicht verständlich! Mit unserer sympathischen,

aus Ungarn stammenden Referentin wird Deutsch zu einem Lernvergnügen.

Hier können Sie sich einen modernen Grundwortschatz

aneignen, mit dem Sie sich in Alltagssituationen gut zurecht finden

werden. Sie als Ungar/in profitieren von einer netten Runde, können

sich untereinander austauschen und motivieren gemeinsam mit

Freude zu lernen.

Bitte mitbringen: Schreibzeug

türKIScH Für AnFängerInnen

Nilüfer Ilhan

F59010

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 169,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Der Kurs bietet Interessierten ohne Vorkenntnisse einen kompakten

Einstieg in die türkische Sprache.

Sie lernen, türkische Namen und Begriffe nach Gehör zu schreiben,

Geschriebenes richtig zu lesen, türkische Landsleute in ihrer Muttersprache

anzusprechen, ihnen Fragen zu stellen und selbst einfache

Auskünfte zu geben. Ergänzt wird der Kurs durch Informationen zu

Lebensumständen.

Schwerpunkt: Alltagssituationen, kurze Dialoge.

Kleingruppe: 6 9 Personen

Bitte mitbringen: Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen

95


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

türKIScH 5. SemeSter F59015

96

Nilüfer Ilhan

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 169,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils donnerstags

Dieser Kurs richtet sich an diejenigen, die schon einen Türkischkurs

besucht haben und weiterhin die türkische Sprache lernen wollen.

Aufbauend auf das 4. Semester erwerben die Teilnehmer weitere

Grundkenntnisse der türkischen Sprache.

In diesem Kurs wird das gelernte Wissen durch verschiedene

Methoden vertieft. Ein Schwerpunkt ist auch das Lernen von wichtigen

Kommunikationsformen, die man in der Praxis braucht.

Wir wiederholen kurz und erarbeiten die nächste Lektion.

Niveau: A1

Quereinsteiger sind herzlich willkommen!

Kleingruppe 6 9 Personen

Bitte mitbringen: Lehrbuch wird am 1. Abend besprochen


SPrAcHen / StAnDArD sprachen

grIecHIScH Für AnFängerInnen F59060

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 18:15 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 169,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils donnerstags

Dieser Kurs richtet sich an all jene, die sich für die griechische

Sprache interessieren oder planen, ihre Ferien im Land der Farben

und des Lichtes zu verbringen.

In diesem Kurs werden die ersten Schritte, Grundwortschatz sowie

wichtige Kenntnisse der Grammatik vermittelt.

Kleingruppe: 6 9 Personen

Bitte mitbringen: u 30,- für Lehr- und Arbeitsbuch

grIecHIScH II F59065

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 169,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils donnerstags

Dieser Kurs ist an alle gerichtet, die schon Kontakt mit der griechischen

Sprache hatten und an diejenigen, die einen oder zwei

Anfängerkurse besucht haben.

Sie lernen Fragen zu stellen, einfache Unterhaltungen (Herkunft,

Beruf, Vorstellung) zu führen und Bestellungen in einer Taverne

abzugeben. Grundwortschatz sowie wichtige Kenntnisse der

Grammatik werden vermittelt.

Kleingruppe 6 9 Personen

Bitte mitbringen: u 30,- für Lehr- und Arbeitsbuch

Information und Anmeldung:

Volkshochschule götzis

tel. 05523 55150-0 Fax 05523 55150-9

e-mail: info@vhs-goetzis.at

97


sprachen SPrAcHen / StAnDArD

grIecHIScH V F59070

98

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 18:15 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 169,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils montags

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die bereits über Grundkenntnisse

in der griechischen Sprache verfügen.

Kursinhalt

Umgang mit verschiedenen Alltagssituationen in Form von

Dialogen. Vertiefung der Grammatik mit Schwerpunkt Zukunft und

Vergangenheit bei Substantiven und Verben.

Quereinsteiger mit Vorkenntnissen sind herzlich willkommen!

Kleingruppe 6 9 Personen

Bitte mitbringen: u 30,- für Lehr- und Arbeitsbuch

ruSSIScH Für AnFängerInnen F59080

Agatha Varikash

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 169,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils donnerstags

In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Grundkenntnisse der

russischen Sprache. Sie werden von der Kursleiterin viel Interessantes

über die russische Sprache, Land und Leute erfahren.

Kleingruppe: 6 9 Personen

Lehrbuch wird am 1. Kursabend besprochen


natur,

technik,

umwelt

Die Volkshochschule Götzis bietet Ihnen

im Bereich Natur wieder eine Reihe interessanter

Kurse an. Im Trend sind Kurse

zum richtigen Umgang mit Hunden und

wie Gefahren im Umgang mit Hunden

vermieden werden können.

Beim Rosenschnittkurs mit Rudolf

Waibel und beim Kurs „Gärtnern mit der

Natur“ erhalten Sie ebenfalls wertvolle

Tipps für Ihren Garten.

Wissen Sie, wie man Wühlmäuse

bekämpft? Walter Griss zeigt Ihnen,

wie Sie den ungebetenen Gästen „Herr“

werden, und wie Sie ein Hochbeet

anlegen können.

k

Natur Umwelt

Technik

99


nAtur, tecHnIK, umWeLt

„Der tut nIx“ geFAHren VermeIDen

Im umgAng mIt HunDen F30310

100

Dr. Vera Moosmann-Reiner/Dr. Erik Schmid

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 6 Abende

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule

Beitrag: 80,00 u

Folgetermine: 6x2 UE, jeweils mittwochs

Die meisten Unfälle und Bissverletzungen

passieren durch den eigenen Hund und im

häuslichen Umfeld. Fehler in der Kommunikation

und Einschätzung der Situation können

durch Wissen vermieden werden. Wie reagieren

Hunde in Alltagssituationen und unter Stress?

Wie können daraus entstehende Gefahren

vermieden werden? Gut informierte Personen

erleiden weit weniger Unfälle. Das beweisen

u. a. die Erfahrungen aus Bayern, wo die Tierärztekammer

seit 10 Jahren den freiwilligen

„Hundeführerschein“ über die VHS anbietet.

Die Tierärztekammer Vorarlberg hat dieses erfolgreiche Schulungsangebot

übernommen. Es richtet sich an Hundehalter und alle, die

es werden wollen. Aber auch Personen, die den richtigen Umgang

mit fremden Hunden in Begegnungssituationen im Alltag lernen

wollen.

An 6 Abenden zu jeweils 2 Stunden erfahren die Teilnehmer die

Grundlagen über die richtige Kommunikation mit Hunden und wie

diese „ticken“. Mit praktischen Übungen und Hausaufgaben wird

dieses Wissen vertieft und gefestigt. In der Kursgebühr inbegriffen

ist auch das Buch „Der tut nix!“ und die Broschüre „Hunde sicher

verstehen“. Kursabschluss mit Prüfung und Zertifikat.

Referenten: Tierärzte Vera Mossmann-Reiner und Erik Schmid

Termine

06.3., 13.03., 20.03., 27.03., 03.04. und 10.04.2013

Der rIcHtIge Weg zu meInem HunD

Andrea Bitschnau

F30300

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 2 Abende

Ort: Altach, Pfarrzentrum, Kl. Saal, 2. Stock

Beitrag: 42,00 u

Folgetermine: 2x2 UE, jeweils donnerstags


nAtur, tecHnIK, umWeLt

Dieser Kurs soll zukünftigen Hundebesitzern helfen, die richtigen

Entscheidungen bei der Wahl eines Hundes zu treffen. Der Hundehalter

sollte vor dem Kauf eines Hundes die Grundbedürfnisse

seines zukünftigen Hundes im Bezug seiner Haltung, seiner Ernährung,

seines Spiel-, Sozial- und Auslaufverhalten kennen. Weiters

soll auch vermittelt werden, was es an Zeit und Geld braucht, um

einen Hund zu halten.

An zwei Abenden werden somit folgende

Themen rund um den Hund genau erläutert,

wobei der Dialog und die Fragestellung an die

diplomierte Hundetrainerin nicht zu kurz

kommen werden:

Welche Hunderasse passt zu mir/meiner

Familie?

Wie erkenne ich einen guten Züchter?

Ein Welpe kommt ins Haus, was nun?

Leben mit Hund, aber wie?

Hund und Kind, geht das?

Mehrwert Hund!

DIe etWAS AnDere AuSLAStung unD

beScHäFtIgung mIt IHrem HunD F30320

Tanja Bischof NEU

Beginn: Mittwoch, 10. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Muntlix, Bücherei, Eingang neben Gasthaus

Frödisch

Beitrag: 15,00 u

Freude und Spaß am Team-Sein

Vortrag Theorieteil

Sie haben einen Hütehund aber keine Schafherde? Sie haben einen

Jagdhund aber keinen Jagdschein? Sie haben einen Schoßhund

und nur auf dem Schoß sitzen ist Ihrem Hund zu langweilig?

In diesem Vortrag werden Möglichkeiten gezeigt, sowohl den

Spaziergang als den Alltag mit Ihrem Hund spannender zu

gestalten, um als schönen Nebeneffekt einen zufriedenen und

ausgelasteten Hund zu genießen.

Bitte mitbringen: Schreibzeug

101


nAtur, tecHnIK, umWeLt

DIe etWAS AnDere AuSLAStung unD

beScHäFtIgung mIt IHrem HunD F30325

104

Tanja Bischof

Beginn: Samstag, 13. April 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 1 Vormittag, 3 UE

Ort: Witzycamp Feldkirch/ Rheinstraße Feldkirch

Bangs

Beitrag: 29,00 u

Freude und Spaß am Team-Sein

Praxisteil

Hier werden wir die im Theorieteil erarbeiteten Verstärker in die

Praxis umsetzen und lernen, dass der Weg das Ziel ist. Im Erlernen

von kleinen Schritten wird der Hund weder über- noch unterfordert.

Gleichzeitig werden Elemente aus der Hundeerziehung aufgefrischt.

Wir finden Verstärker für jeden Hund, egal ob Hütehund, Jagdhund

oder Schoßhund. Die Gruppe ist für alle Altersgruppen und auch für

Hunde mit Gesundheitsproblemen geeignet.

Bitte mitbringen: Spielzeug, dass gerne genommen wird, verschiedene

Leckerchen, lange Leine.

roSenScHnIttKurS eIn KurS Für ALLe FreunDe

unD LIebHAber Der „gArten mAjeStät“ F30330

Rudolf Waibel

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 4 UE

Ort: Götzis, Römerweg 69, Haus Heinzle

Beitrag: 25,00 u

Ob Beetrosen, Strauchrosen oder Kletterrosen,

jede Art wünscht ihren individuellen Schnitt.

Sie erfahren vom Fachexperten Rudi Waibel:

Tipps und Tricks zur Rosenpflanzung

und Pflege

Grundsätzliches, Bekanntes und auch Neues über den Schnitt

von Rosen.

Möglichkeiten für einen effizienten Pflanzenschutz

Nach dem praktischen Teil zum allgemeinen Erfahrungsaustausch

gibt es Wissenswertes über Rosen in der Küche mit Rezepten zum

Genießen. Ein Streifzug durch einige bekannte Rosensorten ist

ebenfalls Thema.

Ausweichtermin bei Schlechtwetter: 30.03.2013

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 5,-


nAtur, tecHnIK, umWeLt

gärtnern In FrIeDen mIt Der nAtur F30335

Sonja Ehrne NEU

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 2,5 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 10,00 u

Impulsreferat und Gespräch mit Biobäuerin Sonja Ehrne.

Wir sind die Herrscher über unsere Gärten, was uns nicht gefällt und

was uns keinen Nutzen bringt, wird vernichtet! Aber wollen wir das

wirklich?

Lernen Sie einen neuen Zugang zum Gartenbau kennen, denn

die Natur reagiert auf unsere Gefühle und unser Denken. Dies zu

erfahren ist eine gute Möglichkeit, unsere alten Gewohnheiten zu

verändern!

Sonja Ehrne ist seit 20 Jahren Biobäuerin, möchte ihre Erfahrungen von

einem biologisch, angelegten Garten schildern und ihre Kenntnisse an

alle Interessierte weitergeben.

WüHLmAuSjäger gIbt nAcHHILFe F30340

Walter Griss NEU

Beginn: Samstag, 1. Juni 2013, 13:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 4 UE

Ort: Klaus, Mittelschule, Parkplatz

Beitrag: 25,00 u

Die Wühlmaus ist jener Nager, der im Garten oder Landwirtschaft

enorme Schäden verursacht. Auf Grund der hohen Vermehrungsrate

ist die Wühlmaus in der Lage, in sehr kurzer Zeit eine große

Befallsdichte zu erreichen.

Die sicherste Bekämpfung ist nach wie vor das Aufstellen von Fallen

wofür es Erfahrung, Übung und dann vor allem Geduld bzw.

Ausdauer braucht.

An diesem Nachmittag gehen wir hinaus auf die Wiese, um Mäusen

den Garaus zu machen.

105


nAtur, tecHnIK, umWeLt

HocHbeet LIegt Im trenD F30341

106

Walter Griss NEU

Beginn: Samstag, 16. März 2013, 13:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 3,5 UE

Ort: Koblach, Klauser Ried 13, Haus Abbrederis

Beitrag: 15,00 u

Hochbeet anlegen für Gemüse und Kräuter!

Nicht jeder Gemüse- und Blumenliebhaber verfügt über einen

großen Garten, in dem er knackige Möhren und frischen Salat

selber ziehen kann. Eine einfache wie leckere Lösung gibt es bereits.

Tomaten und Kräuter aus dem Pflanzenkübel. Als Alternative bietet

sich ein platzsparendes Hochbeet an.

roSengärten F30343

Rudolf Waibel

Beginn: Samstag, 6. April 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 4 UE

Ort: Weiler, Ratzwinkel 4, Haus Summer

Beitrag: 25,00 u

Rustikal oder modern alle wollen geschnitten werden!

Es gibt viele verschiedene Sorten und Arten von Rosen, die auch auf

verschiedene Weise geschnitten werden sollten. Wenn die Forsythien

anfangen zu blühen, ist es Zeit für den Rosenschnitt. Richtig

angewendet, bleiben die Rosen vital. Ebenso unterstützen Sie den

Aufbau der Pflanzen und regen zu einer üppigen Blüte an.

Sie erfahren vom Fachexperten Rudi Waibel:

Tipps und Tricks zur Rosenpflanzung und Pflege

Grundsätzliches, Bekanntes und auch Neues über den Schnitt

von Rosen.

Möglichkeiten für einen effizienten Pflanzenschutz

Treffpunkt: Parkplatz der Mittelschule Klaus

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 5,-


eDV-Kurse und

berufliche bildung

Die berufliche Weiterbildung erhöht die

Chancen am Arbeitsplatz, fördert dadurch

die materielle Existenzsicherung und

festigt in steigendem Ausmaß die Basis für

wirtschaftlichen Erfolg.

In diesem Bereich des Programmheftes

finden Sie alle unsere Kurse aus dem

Bereich der EDV, die teilweise auf

bestimmte Zielgruppen (Frauen, Personen

ab 50,…) ausgerichtet sind. Wir haben

auch EDV-Kurse für Frauen, die Sie unter

der Rubrik «Speziell für die Frau» finden.

Vor Kursbeginn: Beim Arbeitsmarktservice

Vorarlberg können Sie für dieses

Seminar unter gewissen Voraussetzungen

eine „Beihilfe zur Qualifizierungsförderung

für Beschäftigte“ beantragen.

Infos: 05574/691-259,

E-Mail: bernhard.bereuter@ams.at

www.ams.or.at/vbg/

(Unternehmen-Förderung)

Unser PC-Raum ist ausgestattet mit

dem Betriebssystem Windows Vista

und mit den Office-Produkten 2007.

k

107


EDV-KursE uND BEruFLICHE BILDuNG

Pc-eInSteIgerKurS Für PerSonen Ab 50 F40010

108

Josef Wallner

Beginn: Montag, 11. Februar 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 6 Termine

Ort: Götzis, VWP, VHS, EDV-Raum

Beitrag: 215,00 u

Folgetermine: 6x3 UE, jeweils montags und mittwochs

Immer mehr Personen ab 50 Jahren zeigen

großes Interesse, die Fertigkeiten der neuen

Technologien zu erlernen.

Die Volkshochschule Götzis veranstaltet für

Menschen ab 50 EDV-Kurse, in denen Sie ohne

Stress lernen können und mit viel Geduld und

Einfühlvermögen betreut werden.

Sie erlernen den Umgang mit dem Computer

auf sehr einfache und doch effektive Art. Auf Bedürfnisse und

Wünsche unserer TeilnehmerInnen wird eingegangen.

Inhalte

Handhabung der Tastatur und Maus

Aufbau und Funktionen der Computer

Was kann ich alles mit meinem Computer machen?

Wo kann er mir nützlich sein?

Welche Programme kann ich benützen?

Einfache Textbearbeitungen

Einfache Formatierungen der Texte

(z. B. Einladungen gestalten . . .)

Wie erstelle ich eine Liste?

Keine Vorkenntnisse erforderlich, der Besitz eines eigenen PC’s ist für

Übungen und Hausaufgaben aber unbedingt notwendig.

Termine

11.02., 13.02., 18.02, 20.02., 25.02. und 27.02.2013,

jeweils 14:00 16:30 Uhr


EDV-KursE uND BEruFLICHE BILDuNG

Pc-FortSetzungSKurS Für PerSonen Ab 50

ScHWerPunKt Internet F40015

Josef Wallner

Beginn: Montag, 11. März 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 6 Termine

Ort: Götzis, VWP, VHS, EDV-Raum

Beitrag: 215,00 u

Folgetermine: 6x3 UE, jeweils montags und mittwochs

Im zweiten Modul erlernen die TeilnehmerInnen den Umgang mit

dem Internet. Sie lernen, wie Sie das größte globale Netzwerk

nutzen können, um Ihre Interessen zu decken und um neue

Informationen zu sammeln. Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage,

mit anderen Personen auf sehr einfache Art zu kommunizieren

(z. B. Emails, Chats . . .)

Inhalte

Einführung ins Internet

Sicherheiten

Suchmaschinen

Internetadressen

E-Mails verfassen und versenden

Kontakte verwalten und bearbeiten

Vorkenntnisse

Besuch des Kurses Modul 1 für Personen ab 50.

Termine

11.03., 13.03., 18.03., 20.03., 25.03. und 27.03.2013,

jeweils 14:00 16:30 Uhr.

109


EDV-KursE uND BEruFLICHE BILDuNG

IcH erSteLLe meIn eIgeneS FotobucH F40020

110

Josef Wallner

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Götzis, VWP, VHS, EDV-Raum

Beitrag: 60,00 u

Besuch eines Grundkurses bzw. Grundkenntnisse in Windows

UNBEDINGT erforderlich.

Sie möchten mit einem von Ihnen individuell zusammengestellten

Fotobuch Freude bereiten?

An diesem Abend lernen Sie Geburtstags- oder Urlaubsfotos in der

passenden Qualität zu integrieren, Texte hinzuzufügen und das

Fotobuch mit unterschiedlichen Layouts und Hintergründen zu

versehen.

neue meDIen „FAcebooK unD co“

AbenDKurS F40025

Josef Wallner

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 2 Termine

Ort: Götzis, VWP, VHS, EDV-Raum

Beitrag: 60,00 u

Folgetermine: 2x3 UE, jeweils dienstags

Lernen Sie die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, die das

Internet bietet kennen, und die für die junge Generation zum

Alltagsleben gehören.

Vorgestellt werden unter anderem:

Soziale Netzwerke (Facebook und Co)

Skype

E-Bay

You Tube

Veoh

Wikipedia

Google Maps

Fotoalbum im Word Wide Web.

Grundkenntnisse bezüglich EDV und Internet sind Voraussetzung.

Termine

19.02. und 26.02.2013, jeweils 18:30 21:00 Uhr


EDV-KursE uND BEruFLICHE BILDuNG

eDV-KomPetenz Im büroALLtAg F40030

Josef Wallner NEU

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013, 8:30 Uhr

Dauer: 4 Termine

Ort: Götzis, VWP, VHS, EDV-Raum

Beitrag: 240,00 u

Folgetermine: 4x4 UE, jeweils donnerstags

Bei dieser Weiterbildung steht nicht ein einzelnes EDV-Werkzeug

im Mittelpunkt, sondern es soll die Verwendung der gängigen Bürosoftware

insgesamt optimiert werden. Neben der erforderlichen

Theorie wird großer Wert auf intensives, direktes Üben am PC

gelegt.

Kursinhalte

Textverarbeitung Microsoft® Word: Mit Hilfe der Autotexte, der

Dokument- und Formatvorlagen, der Möglichkeit Formate zu

übertragen und mit jeder Menge Tipps und Tricks kann die Arbeit

mit Dokumenten vereinfacht und beschleunigt werden.

Tabellenkalkulation Microsoft® Excel: Eine Liste kann mittels der

Tabellenkalkulation Excel schneller eingegeben werden. Spezielle

Funktionen, wie Ausfüllfunktion, automatische Vervollständigung;

einfache Filter usw. sind dabei äußerst hilfreich.

Internet und Outlook sinnvoll nutzen: Tipps und Tricks

Anwenderkenntnisse in Word und Excel sind Voraussetzung.

Termine

14.02., 21.02., 28.02. und 07.03.2013, jeweils 8:30 11.50 Uhr

111


112

Besuchen Sie uns in unserer

Bibliothek Am Garnmarkt

und stöbern Sie in unserem vielfältigen Sortiment

bestehend aus über 18.000 Medien

Bücher, Zeitschriften, DVD’s, Hörbücher & Spiele!

Das Paradies

habe ich

mir immer

als eine Art

Bibliothek

vorgestellt!

Jorge Louis Borges

Unsere Öffnungszeiten:

Mo und Mi 15.00 19.00 Uhr

Di 10.00 14.00 Uhr

Do 09.00 13.00 Uhr

Fr 14.00 18.00 Uhr

Bibliothek Götzis

Am Garnmarkt 5, 6840 Götzis

T 05523/64551, info@bibliothek-goetzis.at,

www.bibliothek-goetzis.at


Kreativität

und Freizeit

In den vergangenen Jahren hat sich die

VHS Götzis durch Kreativkurse auf einem

hohen künstlerischen Niveau einen

Namen gemacht, die von engagierten

Zweigstellenleiterinnen geplant und von

begabten Kursleiterinnen und Kursleitern

durchgeführt wurden.

An diese Tradition knüpfen wir im

Frühjahr 2013 wieder an und so stehen

eine Reihe neuer, interessanter Veranstaltungen

in allen unseren Kursorten auf

dem Programm.

Lassen Sie sich inspirieren!

k

Kreativität Freizeit

und

113


kreativität und freizeit

grunDKurS FotogrAFIe „ScHuLe DeS SeHenS“ F60000

114

Norbert Ellensohn

Beginn: Freitag, 8. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 2 Termine, 9 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 81,00 u

Folgetermine: 1x3 und 1x6 UE, siehe unten

Schule des Sehens: Aussagekräftige Fotos sind das Ergebnis eines

geschulten, fotografischen Sehens. Aus diesem Grund entscheidet

die kreative Auseinandersetzung mit dem Motiv, der Blick auf das

Wesentliche, über eine gute Fotografie.

Termine

Freitag, 8. März 2013, 19.30 22.00 Uhr

„Schule des Sehens“: Grundkurs für alle, die gute Fotos machen

möchten.

Samstag, 9. März 2013, 9.00 14.00 Uhr

Praktischer Teil des Kurses mit Anwendung der Theorie sowie einer

Bildbesprechung der Ergebnisse.

Kursleitung: Norbert Ellensohn, Berufsfotograf und Seminarleiter für

Fotografen im deutschsprachigen Raum.

Bitte mitbringen: Fotokamera


kreativität und freizeit

grunDKurS FotogrAFIe

mIt Der DIgItALKAmerA F60005

Armin Loacker

Beginn: Donnerstag, 4. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 4 Termine

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 85,00 u

Folgetermine: siehe unten

Der Kurs richtet sich an Besitzer von digitalen

Kompakt- und Spiegelreflexkameras, welche

deren vielfältigen Einstellmöglichkeiten effektiver

nutzen möchten. Der Weg zum besseren

Bild wird permanent durch praxisnahe Aufnahmetechniken

demonstriert. Das Kennenlernen

von Begriffen wie Blende, Belichtungszeit, Fokussieren, Isowerte etc.,

ermöglichen erst eine kreative Umsetzung der Materie Fotografie.

Bildmaterial der Kursteilnehmer werden gemeinsam analysiert und

evtl. Verbesserungsvorschläge aufgezeigt.

Kursteilnehmer, welche eine zusätzliche, individuelle kameraspezifische

Einschulung wünschen, können sich vorab über die Volkshochschule

mit dem Kursleiter in Verbindung setzen.

Termine

Donnerstag: 04.04.,11.04. und 18.04. 2013 von 18:30 bis 21:00 Uhr

Samstag: 20.04. von 14.00 -16:30 Uhr

Armin Loacker ist seit über drei Jahrzehnten mit der Fotografie

verbunden, Mitglied des Österreichischen Fotografenverbandes,

mehrfacher Landesmeister und Medaillengewinner bei Staatsmeisterschaften.

Bitte mitbringen: Eigenes Bildmaterial auf USB-Stick oder Speicherkarte

Sprachencafé 2013

11. Februar

11. März

8. April

13. Mai

10. Juni

115


kreativität und freizeit

DIgItALe FotogrAFIe In tHeorIe unD PrAxIS F60010

116

Dr. Manfred Oberhauser NEU

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 3 Termine

Ort: Pfarrzentrum Altach, Kl. Saal, 2. Stock

Beitrag: 84,00 u

Folgetermine: siehe unten

Ob ein romantischer Sonnenuntergang im

Urlaub, eine verschneite Bergwelt oder ein

gemeinsamer Familienausflug ins Grüne: dieser

Kurs hilft Ihnen einmalige Augenblicke mit Ihrer

Digitalkamera festzuhalten. Er richtet sich an

Einsteiger und ambitionierte Amateurfotografen,

die immer schon mehr aus ihrer Kamera

herausholen wollten, aber bisher nicht wirklich

über das „Vollautomatikprogramm“ hinausgekommen

sind.

Am ersten Abend wird das Rüstzeug für den praktischen Teil mit

dem Schwerpunkt Landschafts- und Panoramafotografie vermittelt.

Dabei steht das Verständnis für das Zusammenspiel von

Blende, Belichtungszeit, ISO-Einstellung, Brennweite und Blickwinkel

im Mittelpunkt. Dieses Grundwissen gilt gleichermaßen für alle

Spezialgebiete wie z. B. die Portrait-, Makro- oder Sportfotografie.

Beim darauf folgenden Ausflug in die Natur sollen die gewonnenen

Erkenntnisse praxisnah umgesetzt und das Gelernte gefestigt

werden.

Am Schlusstag werden die Bilder besprochen und für Web und Print

digital nachbearbeitet.

Folgetermine

Samstag, 16.03. 10.00-13.30 Uhr, Donnerstag, 21.03 19.30-21.50 Uhr

Dr. Manfred Oberhauser beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren

intensiv mit der Fotografie. Beispielbilder zum Kursinhalt finden Sie auf

seiner Homepage: www.oberhauserphotography.com

Bitte mitbringen: Digitalkamera, wenn vorhanden Stativ und Grau-(ND)

Filter


kreativität und freizeit

mALen . . . FASzInAtIon FArbe

mIScHtecHnIK mIt AcryL F61000

Maria Gabriel

Beginn: Freitag, 5. April 2013, 8:30 Uhr

Dauer: 3 Vormittage

Ort: Nenzing, Atelier Maria Gabriel, Am Rain 3

Beitrag: 83,00 u

Folgetermine: 3x3 UE, freitags, samstags und sonntags

Malen ist aktiv werden, eintauchen,

auftragen, übermalen, begrenzen, freilassen,

verwischen, verdünnen, verstreichen,

berühren, vermischen, ausfüllen. Die Bilder

entwickeln sich Schicht für Schicht und

wollen begriffen werden.

Termine

Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils von 8:30 bis 11:30 Uhr

Maria Gabriel ist dipl. multi. med. Kunsttherapeutin

Bitte mitbringen: (wenn vorhanden) Leinwände, Acrylfarben, „Malfetzen“

Materialkosten je nach Bedarf

mAgIe mALen F61005

Rinaldo Loacker

Beginn: Samstag, 13. April 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 4,5 UE

Ort: Feldkirch, Gisingen, Mittelschule, Werkraum

Beitrag: 56,00 u

Malen Sie mit dem Künstler Rinaldo Loacker ein

eigenes Kunstwerk!

Über einem gespachtelten Hintergrund wird ein

von Ihnen ausgesuchtes individuelles Motiv

erarbeitet. Es gibt kaum eine Maltechnik, die der

Referent Rinaldo nicht beherrscht. Aquarell, Öl,

Zeichnungen mit Kohle oder Tusche und auch

die Tempera. Mutig, was Farbe und Form anbelangt,

Spontaneität und Ehrlichkeit sind

maßgebliche Kerneigenschaften des Künstlers.

Wirklich erst aus der Nähe zu den Werken ist der Enthusiasmus und

die Sensibilität des Schaffens spürbar. Lassen Sie sich vom freischaffenden

Künstler entführen . . . in eine magische Welt des Malens . . .

Bitte mitbringen: Materialkosten für Acrylfarben und Leinwand ca. u 18,-

Pinsel und Staffeleien werden zur Verfügung gestellt

117


kreativität und freizeit

erStKommunIon Von Der eInLADung

bIS zur menüKArte F62000

118

Petra Tirroniemi NEU

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 25,00 u

Ihr Kind feiert in diesem Frühjahr seine Erstkommunion

und Sie hätten gern eine schöne

Einladung oder dekorative Tischkärtchen mit

der passenden Menükarte? Dann sind Sie in

diesem Kurs genau richtig! Unter der Anleitung

einer passionierten Bastlerin machen

wir je nach Bedarf unterschiedliche Accessoires aus Papier für

eine unvergessliche Feier. Egal ob für Junge oder Mädchen, es ist

bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei!

Bitte mitbringen: Schere

Materialkosten: je nach Bedarf; das gesamte Material kann bei der Kursleiterin

bezogen werden.

KreAtIVeS geStALten mIt PAPIermAcHee F62015

Judith Marte NEU

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende, 3 UE

Ort: Batschuns, Atelier Marte

Beitrag: 53,00 u

Folgetermine: 3x3 UE, jeweils mittwochs

Das Arbeiten mit Papiermachee (Zeitungen, Wasser, Kleister) ist ein

sinnliches Vergnügen und man kann mit einigen Tricks Schalen,

Vasen und Decoobjekte herstellen klassisch, stylisch oder auch ein

bisschen verrückt.

Bitte mitbringen: Arbeitskleidung, wenn vorhanden originelle Grundformen

(Dosen etc.), die mit Papier und Papiermasse kaschiert werden

können.

Materialkosten: ca. u 10,-


kreativität und freizeit

FrüHLIngSDeKorAtIonen mIt WALDreben F62020

Simone Bachmann NEU

Beginn: Mittwoch, 13. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Muntlix, Mittelschule, Werkraum

Beitrag: 30,00 u

Wir flechten mit Waldreben Kugeln, Schalen, Körbe, Tischdekorationen

usw. Die Floristin bringt Ihnen verschiedene Techniken mit

diesen Naturmaterialien näher, für die wirkungsvolle sowie kostengünstige

Gestaltung verschiedener Arrangements.

Bitte mitbringen: Waldreben i.d. Länge von 12 bis 15 Meter, verschiedene

Dekomaterialien wie z. B. Bänder, Filzmaterialien, Frühlingsblumen

in Töpfen, usw.

Das Dekomaterial kann bei Bedarf bei der Referentin erworben werden.

Bitte bei der Referentin bekannt geben (0680 5581637)

bLumIge erStKommunIon

LeIcHt gemAcHt mIt roSen WAIbeL F62021

Jasmine Müller

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1Abend, 2 UE

Ort: Mäder, Gärtnerei Rosen Waibel, Leha 1

Beitrag: 23,00 u

Viele unserer Kinder dürfen in diesem Jahr

wieder die Heilige Kommunion feiern, ein

Anlass, der mit Freude erwartet wird.

Die Mädchen möchten an diesem Tag ganz

besonders hübsch sein. Die Frisur und der Haarschmuck

sind fast das Wichtigste. So zeigt Ihnen

die gelernte Floristin Jasmine im ersten Teil

dieses Kurses, wie Sie für diesen besonderen

Anlass, zarte Blumen zu einem Haarkranz selbst

binden können, um so Ihrer Tochter, Enkelin oder

Nichte ein persönliches Geschenk machen zu können.

Nach einer kurzen Pause und einem Erfrischungsgetränk werden

Sie unter „fachfrauischer“ Anleitung zwei weitere Blumenkreationen

herstellen, mit denen Sie den Tisch oder den Eingang dekorieren

können. Sie befinden sich in netter Runde und erstellen kleine

Kunstwerke für sich selbst, für diesen speziellen Tag oder zum

Verschenken. Bei der Bearbeitung von Blumen und Naturmaterialien

können Sie den Alltag vergessen, Ihr eigenes Zuhause ver-

schönern und Ihre eigene Kreativität erleben.

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 30,-

119


kreativität und freizeit

oSterWAnDScHmucK AuS nAturmAterIALen F62025

120

Daniela Burtscher NEU

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Koblach, Mittelschule

Beitrag: 32,00 u

Die Natur ist ein einziges Geschenk an die Kreativität und für

Hobbygärtner sowie Deko-Liebhaber der beste „Einkaufsladen“.

Aus Frühblühern, Kräuter, Zweigen, Ranken, Weiden, etc. basteln wir

mühelos wunderschöne österliche Arrangements.

Bitte mitbringen: Baumschere und Messer, Flachzange, evtl. Klebepistole,

Trockenmaterialien, Moos, Blätter, Äste, verschiedene Ranken alles was

gefällt und in der Natur zu finden ist.

Das Material kann auch bei der Referentin (nach telefonischer

Absprache) bezogen werden. Tel. 0664 4410021

StAuben SIe IHre ALten VASen Ab,

WIr DeKorIeren SIe! F62030

Simone Bachmann NEU

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Muntlix, Mittelschule, Werkraum

Beitrag: 27,00 u

Haben Sie auch alte Vasen, Dekogläser und

Schalen zu Hause?

Was tun damit? Wir arbeiten mit Naturmaterial,

Blumen, Pflanzen, Kerzen usw. und gestalten Ihre

alten Gefäße um.

Bitte mitbringen: Dekorationssachen wie Bänder,

Kerzen, Blumen, Pflanzen, Naturmaterialien usw. Material

kann auch bei der Referentin gekauft werden.

Bitte bei der Referentin bekannt geben (sowie bei sonstigen Materialfragen)

Tel: 0680 5581637


kreativität und freizeit

ScHWeISSKurS FeuerobjeKte F63000

Stefan Graber

Beginn: Samstag, 16. März 2013, 8:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 11 UE

Ort: Feldkirch, Altenstadt, Bruderhofstraße 17

Beitrag: 111,00 u

Nach kurzer Einführung der Geräte und den Sicherheitsmaßnahmen,

kann schon mit dem Schweißen begonnen werden. Hegen

Sie schon seit längerem den Wunsch nach einer Feuerschale mit

Dreibein für eine Grillstelle? Oder möchten Sie ein selbst gestaltenes

Feuerobjekt kreieren? An diesem Tag erschaffen wir bewegliche

Grillstellen oder dekorative hohe, säulenartige, eckige, oder niedrige

Feuerobjekte die Ihre Terrasse, Balkon oder Garten schmücken.

Mit unserem ausgezeichneten Schlossermeister erfüllen Sie Ihren

„Feuer-Traum“!

Kurszeiten: 8:00 12:00 Uhr und 13:00 ca. 17:00 Uhr

Bitte mitbringen: Materialkosten (ganz individuell je nach Bedarf und

Aufwand)

ScHWeISSKurS KreAtIVtAg

Stefan Graber

F63005

Beginn: Samstag, 25. Mai 2013, 8:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 11 UE

Ort: Feldkirch, Altenstadt, Bruderhofstraße 17

Beitrag: 111,00 u

Erschaffen Sie an diesem Tag kreative Unikate. Nach kurzer Einführung

der Geräte und den Sicherheitsmaßnahmen, kann schon mit

dem Schweißen begonnen werden. Wir werden unter anderem mit

sämtlichen Eisen, welche eine Werkstatt oder eine Baustelle an

Abfall hergibt, arbeiten. Sei es ein individuelles Kunstobjekt, ein

schöner Paravent als Sichtschutz oder eine kreative Rankhilfe für

Rosen oder Kletterpflanzen. Schmücken Sie Ihre Terrasse, Balkon

oder Garten mit selbstgestaltenen Metallobjekten. Bringen Sie Ihre

Ideen mit! Unser ausgezeichnete, selbstständige Schlossermeister

gibt auch gerne Tipps, Tricks und Inspiration weiter.

Kurszeiten: 8:00 12:00 Uhr und 13:00 ca. 17:00 Uhr

Bitte mitbringen: Materialkosten ganz individuell je nach Bedarf und

Aufwand

121


kreativität und freizeit

DeKo AuS DrAHt Im retro StyLe F63010

122

Simone Bachmann NEU

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Muntlix, Mittelschule, Werkraum

Beitrag: 30,00 u

Wir machen Gegenstände aus Draht wie Windlichthalter, Laternen,

Pflanzenhalter. Alles für Haus und Garten.

Bitte mitbringen: Windlichter, Einweggläser, Gläser in verschiedenen

Formen, Tontöpfe ca.15 cm groß, Drahtzange, Wickeldraht auf Holzspule

blau geglüht. Draht mit Stärke 1,4 und mit Stärke 1,0, Eisenstange Größe

120160 cm.

Bei Fragen zum Material, Tel.0680 5581637

moDern KreAtIVeS AuS recycLIngScHrott F63015

Attila Volenter

Beginn: Samstag, 23. März 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 8 UE

Ort: Dafins, Unterberg 42, Kreativ Werkstatt

Beitrag: 107,00 u

Wir lassen aus Metall und „Recyclingschrott“ in Verbindung mit

Ihrer Kreativität „Neues“ entstehen. Wir verarbeiten den Rohstoff

Metall durch Trennen und Schweißen. Durch Schneiden, Zusammenfügen

und Schleifen soll Ihr Wunschobjekt zur Realität werden.

Ob Skulpturen für den Garten, Funktionelles für den Wohnbereich

oder Ihr ganz persönliches Kunstwerk: Alles ist machbar.

Bitte mitbringen: Ideen, Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, feste

Schuhe, Schutzbrille

Materialkosten: je nach Aufwand (Verbrauch) ab u 35,-

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.


kreativität und freizeit

rAKu rAucHbrAnD F64030

Dipl. Päd. Petra Raid

Beginn: Samstag, 16. März 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 1 Lehrgang

Ort: Langenegg, Petras Werkstatt, Sägewerk

Beitrag: 98,00 u

Folgetermine: siehe unten

Raku ist mehr als eine bestimmte

Brenntechnik. Das Formen von Raku

darf nicht im Widerspruch zur Brenntechnik

stehen. Es soll den Ausdruck

des Materials nachspüren und

einfache Grundformen wachsen

lassen. Erst im Zusammenwirken von Feuer, Form, Glasur und

Mensch entsteht Raku.

Das Feuer, die Feuerstelle, ist auch das innere Feuer, das Feuer des

Herzens. Die Dinge müssen im Feuer des Herzens gebrannt werden.

Wir treffen uns am ersten Termin um 9:00 Uhr in meiner Werkstatt

in Langenegg, (Sägewerk) und formen aus Rakuton nach eigener

Vorstellung Objekte, Gefäße, . . .

An einem zweiten Termin werden die schrühgebrannten Werke

glasiert, im Rakuofen gebrannt und im Sägemehl reduziert.

Dieser Kurs besteht insgesamt aus 2 Einheiten.

Der 2. Tag (Brennen) wird mit den Teilnehmern vereinbart.

Für Verpflegung ist gesorgt.

Homepage: www.RAID-PETRA.AT

Bitte mitbringen: Arbeitskleidung, evtl. Schalen, Teller als Formen

Materialkosten: u 8,- pro kg Ton

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!

123


kreativität und freizeit

DeSIgner coLLIer, HALSKette AuS

LAVASteIn mIt bergKrIStALL F64035

124

Sandra Funtsch NEU

Beginn: Donnerstag, 4. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 35,00 u

Halskette aus Lava, Lavastein schwarz mit Bergkristall

Wir kreieren unseren eigenen Schmuck passend zu Ihrem

Lieblingsoutfit.

Ketten kurz oder lang. Armbänder oder doch lieber Ohrringe?

Wir arbeiten mit Lava, Bergkristall und anderen trendigen Perlen.

Hier werden Ihre Ideen umgesetzt!

Sportlich eleganter Schmuck, der Ihrem Typ sicherlich schmeichelt.

Lava, Bergkristall oder Perlen bilden diese wirklich beeindruckende

Komposition.

Bitte mitbringen: Wenn vorhanden Rundzangen, Seitenschneider und

eine Flachzange.

Materialkosten ab u 20,- je nach Bedarf

beton! SteIngArten eInmAL AnDerS

Simone Bachmann

F64040

Beginn: Mittwoch, 10. April 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 2 UE

Ort: Muntlix, Kreuzbrunnen 1, Haus Madlener

Beitrag: 33,00 u

Wir machen aus Beton Pflanzenschalen, Dekoschalen,

Schalen für Wasserpflanzen.

Bitte mitbringen: große Pflanzenuntersetzer, alte

Auflaufformen, Plastiktöpfe, Plastikkübel,

Muscheln, Steine, Spülmittel. Materialkosten je

nach Bedarf ca. u 10,- bis u 15,-

Bei Fragen zum Material: Tel. 0680 5581637


kreativität und freizeit

AbStrAKte SKuLPtur/SteInArtIge SKuLPtur F64045

Sandra Funtsch NEU

Beginn: Donnerstag, 25. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Feldkirch, Institut St. Josef

Beitrag: 34,00 u

Wir kreieren eine ca. 50 cm hohe (weibliche oder männliche)

Skulptur auf einem Sockel. Optisch wirkt die Skulptur wie aus Stein,

wir aber arbeiten mit Textilresten und Stoffverstärker.

Bitte mitbringen: Arbeitskleidung

Materialkosten ab u 25,- je nach Bedarf

„LAnge bezIeHungen“ zWeI KunStSteIn-FIguren

In AuFbAutecHnIK F64050

Hilda Keemink NEU

Beginn: Samstag, 2. Februar 2013, 9:30 Uhr

Dauer: 1 Lehrgang, 7 UE

Ort: Götzis, Atelier Holderlob 6a,

Beitrag: 95,00 u

Eine der vielen Möglichkeiten Figuren zu

kreieren, bietet der Werkstoff Zement. Schichtweise

wird rund um ein Gerüst aufgebaut, es

ergibt eine originelle und solide Art des Gestaltens.

Angedacht ist die Gestaltung zweier

schmaler Figuren, die in „Beziehung“ zu

einander stehen. Die ca. 40 cm großen Figuren

werden Ihnen im Haus, Garten oder auf der

Terrasse viel Freude bereiten.

In meinem großzügigen Atelier arbeiten wir

in einer kleinen Gruppe. Alle notwendigen

Materialien sind im Atelier vorhanden.

Vorkenntnisse sind keine erforderlich.

Mittags gibt es eine Jause. Samstag von 09:30 16:30 Uhr

Bitte mitbringen: Materialkosten u 25,-

125


kreativität und freizeit

DeKorAtIVe HäKeL-AcceSSoIreS F65000

126

Elisabeth Scheidbach NEU

Beginn: Donnerstag, 28. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 2 Abende

Ort: „Die Wolle“, Neustadt 48, Feldkirch

Beitrag: 44,00 u

Folgetermine: 2x3 UE, jeweils donnerstags

Häkeln liegt wieder im Trend! Viele Leute

denken bei dem Wort „häkeln“ automatisch

an die Häkelspitze an einem Tischtuch oder

an einer Gardine. In diesem Kurs sehen Sie

aber, wie viele dekorative Dinge sich häkeln

lassen. Von einem vielseitig verwendbaren

Körbchen mit oder ohne Deckel bis hin

zu einem hübschen Tischset mit Serviettenringen, Handytaschen

oder Gästehausschuhe. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Als Material können Bänder oder Garne verwendet werden.

Ob für sich selbst oder als kleines Geschenk für jemand anderen,

ein selbstgemachtes Accessoire bereitet immer viel Freude.

Bitte mitbringen: Für Häkeln mit Bändern: Häkelnadel Nr. 78, ansonsten

normale Häkelnadeln und Garne, je nach Bedarf; das gesamte Material

kann von der Kursleiterin vor Ort bezogen werden.

ALte textILe tecHnIKen neu entDecKen F65005

Mag. Maria Baumschlager-Dünser

Beginn: Montag, 4. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende

Ort: Mäder, In Maria’s Atelier, Mähderweg 5

Beitrag: 68,00 u

Folgetermine: 3x3 UE, jeweils montags

SHIRTS Wir designen und nähen die ersten Stücke für unsere neue

Frühjahrskollektion. Aus bunten und gemustertem Jersey oder

dehnbarer Spitze entstehen Shirts (oder Long-Shirts).

1. Abend: Entwerfen und aus einem Grundschnitt den passenden

Schnitt entwickeln und ausführen.

2. Abend: Zuschneiden und nähen.

3. Abend: Nähen und Fertigstellen.

Mag. Maria Baumschlager-Dünser, Textilkünstlerin

Bitte mitbringen: Schere, Steck- und Nähnadeln, Fäden

(evtl. Näh maschine), Schreibzeug

Materialkosten: ca. u 18,-


kreativität und freizeit

SPInnKurS Im ScHAttenburgmuSeum F65010

Gabi Getzner

Beginn: Montag, 8. April 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 4 Abende

Ort: Feldkirch, Schattenburgmuseum

Beitrag: 134,00 u

Folgetermine: 4x4 UE, jeweils montags

Das Schattenburgmuseum in Feldkirch hat eine

stattliche Anzahl von alten Spinnrädern. In der

nun neu eingerichteten Spinn- und Webstube

werden Sie eingeladen, die alte Handwerkskunst

des Spinnens zu erlernen. Darüber hinaus

erhalten Sie interessante Einblicke in die Handwebtechnik

der früheren Jahrhunderte.

Für jede/n KursteilnehmerIn steht ein eigenes

Spinnrad und kardierte Wolle zur Verfügung.

Bitte mitbringen: Warme Kleidung und Wolldecke

Materialkosten: ca. u 7,-

bLütenzAuber AuS FILz F65015

Edeltraud Bale NEU

Beginn: Dienstag, 9. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Sulz, Mittelschule, Eingang großes Eisentor links

neben der Schule

Beitrag: 32,00 u

Wir filzen verschiedene Arten von Blüten aus Merino-Wolle mit

Seide. Zur Dekoration im Wohnbereich, als Schlüsselanhänger, als

Brosche und als pfiffige Accessoires finden die nass gefilzten Kunstwerke

Verwendung. Ein Workshop, in dem Sie individuelle Objekte

gestalten.

Keine Vorkenntnisse notwendig.

Bitte mitbringen: Schere, 2 Geschirrtücher, alte oder ausrangierte

Seidentücher, Backblech

Materialkosten: ca. u 10,- je nach Bedarf

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.

127


kreativität und freizeit

nunoFILzKurS „ScHALS“ F65020

128

Edeltraud Bale NEU

Beginn: Dienstag, 23. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4,5 UE

Ort: Sulz, Mittelschule, Eingang großes Eisentor links

neben der Schule

Beitrag: 37,00 u

Diese schöne Filztechnik verbindet Seide mit Merinowolle und

ermöglicht die Gestaltung von schönen, luftig leichten Schals.

Die verschiedenen Materialien und Farben geben Ihrer Kreativität

ungeahnte Freiräume.

„Nuno“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet Gewebe, es

wird also ein Gewebe mit neuen, fantastischen Strukturen erarbeitet.

Bitte mitbringen: Seidenschals in vielen Farben bei Referentin erhältlich,

auf Wunsch kann aber auch ein Seidenschal mitgebracht werden,

schöne Garne, 2 Geschirrtücher

Materialkosten: ca. u 15,- je nach Bedarf

PoWertex F65025

Ingrid Petzold NEU

Beginn: Dienstag, 9. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Werkraum

Beitrag: 59,00 u

Folgetermine: 3x3 UE, jeweils dienstags

In wenigen Stunden zum Kunstwerk

Mit dem freundlichen Dekorationshärter Powertex gestalten Sie

Skulpturen, Vasen, Kugeln, Dekoteller und vieles mehr.

Entdecken Sie diese vielseitige und umfangreiche Technik für sich.

Powertex ermöglicht, selbst Anfängern, innerhalb weniger Stunden

außergewöhnliche Kunstwerke zu erschaffen.

Durch seine Vielfältigkeit eröffnet es neue Horizonte

künstlerischen Schaffens. Sie werden überrascht sein wie

viel Spaß und wie wenig

Aufwand Powertex macht.

Bitte mitbringen: Materialkosten

für: Vasen: u 62,-, Kugeln: u 28,-,

Skulptur u 57,-


kreativität und freizeit

HeFeteIgVArIAtIonen zur oSterzeIt F66000

Martin Kühne NEU

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5 UE

Ort: Sulz, Mittelschule, Küche

Beitrag: 34,00 u

Keine Angst vorm Hefeteig! Hefeteig ist vielseitig wie kein anderer

Teig, dabei ganz einzigartig im Geschmack. Lernen Sie, warum Sie

ihm etwas Zeit geben müssen und wie Sie einen besonders feinen

Teig bekommen, aus dem wir dann Hasen, Nester, Zöpfe etc. formen

und backen.

Bitte mitbringen: Schürze

Materialkosten nach Bedarf

tortenDeKorAtIonSKurS Vom FeInSten F66005

Kerstin Lässer NEU

Beginn: Samstag, 13. April 2013, 9:30 Uhr

Dauer: 1 Tag, 7 UE

Ort: Rankweil, DAN KÜCHENSTUDIO, Bundesstr. 102

Beitrag: 46,00 u

In diesem Kurs werden am Vormittag aus

Eiweiß- und Schockoladenspritzglasur

feinste Ornamente und Tortenaufleger

gespritzt und filigrane Schmetterlinge

hergestellt, zudem wird der richtige

Umgang mit Spritzbeutel und Tüllen geübt.

Außerdem werden viele Tipps und Tricks

rund um das Thema Royal Icing (= Eiweißspritzglasur) und

Schockoladenspritzglasur vermittelt. Am Nachmittag wird gezeigt,

wie mit Blütenpaste (=schneeweiße Zuckermasse ) naturgetreue

Blüten hergestellt werden können. Ferner wird die Verarbeitung

dieser Masse und die richtige Handhabe von Dekor-Werkzeugen

erklärt. Anschließend werden von den Teilnehmern Callas, Rosen

und Blumenblätter hergestellt.

Bitte mitbringen: Transportbehältnis für die eigenen Kreationen,

z. B. Backblech, Mittagsbrunch und Getränke

Materialkosten, inkl. Workshopunterlagen u 19.-

129


kreativität und freizeit

cuPcAKeS unD muFFInS F66010

130

Robert Fink

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5 UE

Ort: Feldkirch, Gisingen, Waldgasse 14

Beitrag: 32,00 u

Klein, aber oho! Cupcake der aufgehende Stern am Kuchenhimmel.

Diese farbigen, bunten Küchlein passen zu jeder Gelegenheit.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wer möchte, kann

gerne mitarbeiten!

Bitte mitbringen: Kochschürze,

Materialkosten ca. u 8,-

torten Für beSonDere AnLäSSe F66015

Elke Sinz NEU

Beginn: Freitag, 19. April 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 2 Tage

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 42,00 u

Folgetermine: 2x3,5 UE, freitags und samstags

Wollten Sie schon immer Ihre Familie oder

Freunde mit einer köst lichen Torte überraschen?

Nach diesem Backkurs werden Sie das

problemlos schaffen.

Wir werden miteinander einige leicht herzustellende

Torten backen z. B.: Schwarzwälder-,

Nuss-, Sahne-, Topfensahne-, Apfel-, Geburtstagstorte . . .

Am Freitagabend backen wir verschiedene Torten- und Kuchenböden.

Am Samstagvormittag werden diese gefüllt und verziert.

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Schreibzeug und eine

Tortenplatte mit Haube

Materialkosten ca. u 15,-

Kurszeiten

Freitag: 17:00 20:00 Uhr

Samstag: 09:00 11.55 Uhr


kreativität und freizeit

cIAbAttA, WeInbrot, DInKeLScHrotbrot

SeLber mAcHen F66020

Martin Kühne

Beginn: Mittwoch, 24. April 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5 UE

Ort: Sulz, Mittelschule, Küche

Beitrag: 34,00 u

Nehmen Sie für die nächste Grillparty Ihr Brot selber in die Hand!

Verwöhnen Sie Ihre Gäste und Ihr Lieben bei der nächsten Grillparty

mit selbst gebackenen Ciabatta bzw. Weinbrot und Dinkelschrotbrot.

Selbst gebackenes Brot ist immer etwas Besonderes!

Unsere gebackenen Köstlichkeiten eignen sich gut zur Jause und

zur Grillzeit.

Bitte mitbringen: Materialkosten nach Bedarf

ASIAtIScHe KücHe F66025

Hoang Vi Silvia Dang NEU

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 35,00 u

Essen Sie gerne asiatisch?

Die asiatische Küche ist leicht, frisch, von aufregender Aromenvielfalt

und lässt sich ganz einfach zubereiten, wenn man die richtige

Grundausstattung hat. In diesem Kurs zaubert Hoang-Vi Silvia

Dang einfache sowie traditionelle Gerichte der vietnamesischen

Küche. Auf dem Menüplan stehen neben Sommerrollen auch vietnamesische

Pfannkuchen und vieles mehr. Lassen Sie sich überraschen,

wie einfach und vor allem lecker diese Küche sein kann.

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Schreibzeug und Plastikboxen

Materialkosten ca. u 15,-

131


kreativität und freizeit

„mAnn“ KocHt mexIKAnIScH F66030

132

Desiree Ilg NEU

Beginn: Donnerstag, 28. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4,5 UE

Ort: Koblach, Mittelschule

Beitrag: 33,00 u

Starten Sie mit diesem Kocherlebnis Ihre persönliche Kochkarriere!

Schließlich sind zahlreiche Spitzenköche männlich und es besteht

kein Zweifel, dass Frauen von kochenden Männern schwer beeindruckt

sind!

Wir beginnen mit einem Aperitif und kochen dann ein köstliches

Menü von der Vorspeise bis hin zum Dessert. Mit fachkundiger

Unterstützung wird das Kochen zum Kinderspiel und macht zudem

noch jede Menge Spaß!

Bitte mitbringen: Tupperschüsseln mit Deckel, 2 Geschirrtücher

Materialkosten: ca. u 15,-

curryS . . . curryS . . . curryS! F66035

DSA Maria Tschaikner

Beginn: Freitag, 1. März 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 32,00 u

Faszinierend ist die Vielfalt der Köstlichkeiten, die sich hinter dem

Begriff „Currys“ verbirgt.

Auch in unseren Breiten findet dieser exotische Klassiker immer

mehr Liebhaber.

An diesem Abend kochen wir gemeinsam verschiedene Currygerichte

vegetarisch, mit Fisch und mit Fleisch. Wir verwenden

hochwertige Lebensmittel, vorwiegend „Bio“, sowie eine Auswahl

an duftenden Gewürzen.

Zur Abrundung des Themas stellen wir auch noch ein Currypulver

her, das dann mit nach Hause genommen werden kann.

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Schreibzeug und Plastikboxen

Materialkosten ca. u 15,-


kreativität und freizeit

„KocHzeIt“ FIScHgerIcHte mIt PeP unD WItz F66040

Christian Zickler NEU

Beginn: Sonntag, 3. März 2013, 15:00 Uhr

Dauer: 1 Termin, 5 UE

Ort: Götzis, Restaurant Mahlzeit

Beitrag: 49,00 u

Fisch ist nicht gleich Fisch! Gemeinsam mit

Küchenchef Christian Zickler werden Sie die

verschieden Arten der Zubereitung von Fischen

kennenlernen. Da die Meeresgewässer so überfischt

sind, werden Sie sich auf die heimischen

Arten, wie Zander, Saibling und Forelle konzentrieren.

Dabei wird Ihnen der sympathische

Hausherr zeigen, dass man Fisch nicht nur

braten oder pochieren, sondern auch mit ein

wenig Pep und Witz einmal anders präsentieren kann. Beim

anschließenden Abendessen in einer entspannenden und gemütlichen

Atmosphäre kommt der Erfahrungsaustausch nicht zu kurz.

Am Abend haben Sie auch die Möglichkeit, Ihren Partner oder eine

andere Person Ihrer Wahl, für die Sie gekocht haben, einzuladen.

Eine Voranmeldung für diese Person ist bei der Kursanmeldung aus

organisatorischen Gründen notwendig.

Der Unkostenbeitrag von u 24,- für diese Einladung wird vor Ort eingehoben.

Bitte mitbringen: Materialkosten u 24,- pro Person

InDIScH KocHen VegetArIScH, nAturKoSt,

HAuSmAnnSKoSt

Rita Mahanta

F66045

Beginn: Donnerstag, 7. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Rankweil, DAN KÜCHENSTUDIO, Bundesstr. 102

Beitrag: 26,00 u

Gewinnen Sie einen Einblick in die vielseitige indische Küche und

genießen Sie das selbst Gekochte in einer gemütlichen Atmosphäre!

Sie lernen das Wichtigste über die indische Hausmannskost wie

Reisgerichte, Linsengerichte, indisches Brot und Gewürze kennen.

In diesem Kurs erhalten Sie Rezepturen, einfache Kochtipps und

Informationen für verschiedene Gewürzmischungen.

Bitte mitbringen: Kochschürze, Geschirrtuch und Schreibmaterial

Warenkosten: u 13,- inkl. Getränke

133


kreativität und freizeit

grIecHIScH KocHen F66050

134

Beginn: Freitag, 8. März 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend 3,5 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 21,00 u

Die griechische Küche ist mediterran herzhaft

und erinnert an den Sommer. Viel

frisches Gemüse, verschiedenes Fleisch,

aromatische Käse und Knoblauch werden

hier gern verwendet. Tzatziki, Imam,

Tyropitakia sind nur eine kleine Auswahl

der Vorspeisen (Mezedes), die an diesem Abend zubereitet werden.

Die Hauptspeisen bestehen aus Spanakoryzo, Pastizio und Gemista.

Bitte mitbringen: Materialkosten u ca. 15,-

„KocHzeIt“ bunte gemüSeKücHe

VegetArIScH eInmAL AnDerS

Christian Zickler

F66055

Beginn: Sonntag, 10. März 2013, 10:00 Uhr

Dauer: 1 Termin, 5 UE

Ort: Götzis, Restaurant Mahlzeit

Beitrag: 49,00 u

Der Zeitpunkt für diesen Kurs ist in der Fastenzeit

ideal. Immer mehr Menschen möchten sich

vorallem in dieser Zeit, fleischlos ernähren.

Dabei wird es für die gute Hausfrau immer

schwieriger ein Menü zu kochen, mit dem sie

der gesamten Familie gerecht wird. In diesem

Kurs sind Sie richtig, wenn Sie fleischlos

genießen möchten. Erfahren Sie, wie vielfältig

Gemüse sein kann und kreieren Sie mit Hilfe des

sympathischen Küchenprofis neue Speisen, die auch ohne Fleisch

schmecken. Risotto, Reis und Nudeln als „Begleiter“ und schon

haben Sie ein anspruchsvolles, fleischloses Menü auf dem Tisch.

Der Fantasie werden keine Grenzen gesetzt. Beim anschließenden

gemeinsamen Mittagessen, bei dem Sie eine Person Ihrer Wahl

einladen können (Voranmeldung bei der Kursanmeldung, Unkostenbeitrag

für die Einladung beträgt I 24,-), aber nicht müssen,

werden Sie in angenehmer und gemütlicher Atmosphäre mit dem

Küchenchef Erfahrungen austauschen.

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 24,- pro Person


kreativität und freizeit

SAucen unD KnöDeL F66060

Werner Vögel NEU

Beginn: Montag, 11. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Mäder, Hauptschule, Küche

Beitrag: 37,00 u

Verführerisch vom Natursaft bis zur mundigen Rahmsaucen

Was Sie über Saucen in Ihrer Küche wissen sollten.

Heiß auf Saucen leicht, pikant, würzig, schaumig! Damit ein Gericht

so richtig zum Genuss wird, braucht man eine wohlschmeckende

Sauce. Das Herstellen der Basis Grundsaucen bringt Sicherheit und

die vielseitigen Ableitungen werden zum Kinderspiel. Die Sauce

spielt die „Melodie“ zu gebratenen und gekochten Schmankerl aus

der Küche.

Knödelvielfalt

Sie vereinen die Vielfalt in allen Geschmacksrichtungen von süß bis

sauer, von Gemüse bis Fleisch, von der Hauptspeise bis zur Beilage

sind Knödel fixer Bestandteil am Teller.

Zubereitet werden: Krautknödel, Semmelknödel mit Speck,

Käsknödel, Fleischknödel, Kalbsbrätknödel, luftige Topfenknödel

mit karamellisierter Fruchtsauce.

Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Kochschürze, Schreibzeug

Materialkosten u 15,-

PArty-tIme: IDeen Für KLeIne FeSte F66065

Elisabeth Fleisch NEU

Beginn: Dienstag, 12. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 32,00 u

Um den Abend bei den Gästen genießen zu können, sollte man

schon in voraus gekocht haben. An diesem Abend wird Ihnen

gezeigt, wie einfach sich Quiche, Aufstriche, Mariniertes bzw. ein

kleines Buffet im vorhinein vorbereiten lassen.

Bitte mitbringen: Geschirrtuch

Materialkosten ca. u 18,-

135


kreativität und freizeit

SuSHI-KocHKurS F66070

136

Hoang Vi Silvia Dang

Beginn: Mittwoch, 13. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 32,00 u

Sushi Kochkurs (auch für Vegetarier)

Sushi ist in den letzten Jahrzehnten in den

westlichen Ländern sehr populär geworden.

Wenn Sie gerne erfahren möchten, wie man

diese macht und nicht wissen, wo überhaupt anfangen, dann

finden Sie hier Informationen zu den Grundlagen, nützliche Tipps

und Tricks um Sushi ganz einfach selber zu machen. An sich ist es

keine so komplizierte Angelegenheit, ein paar grundsätzliche Dinge

und wichtige Geheimnisse sollte jeder angehende Sushi-Zubereiter

allerdings beachten, damit dem Genuss nichts mehr im Wege steht!

Auch wenn die Zubereitung sich exotisch ansieht, kann doch ein

jeder Sushi selber zu Hause machen.

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Schreibzeug und Plastikboxen

Materialkosten ca. u 16,-

tAKe AWAy From Home

PrAKtIScHeS zum mItneHmen F66075

Mag. Eva Wildauer NEU

Beginn: Mittwoch, 13. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Mäder, Hauptschule, Küche

Beitrag: 29,00 u

Ob vormittags, nachmittags oder mittags, wenn man keine Zeit hat,

essen zu gehen, kann man sich mit kleinen Tricks schnell was

Gesundes von zu Hause mitnehmen.

In diesem Kurs werden die Teilnehmer selbst an die Töpfe gebeten,

um mitzuarbeiten. Wichtig ist außerdem, dass nicht nur erklärt

wird, wie etwas zubereitet wird, sonder auch warum. Mittels Hintergrundwissen

über verwendete Lebensmittel von unserer Ernährungswissenschafterin

Mag. Eva Wildauer werden Zusammenhänge

verdeutlicht und das Bewußtsein für gesunde Ernährung

vertieft.

Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Kochschürze, Schreibzeug

Materialkosten: nach Bedarf


kreativität und freizeit

PAStA PAStA ItALIenIScH KocHen mIt

rIccArDo LeonettI F66080

Riccardo Leonetti

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Rankweil, DAN KÜCHENSTUDIO, Bundesstr. 102

Beitrag: 28,00 u

Ein italienischer Abend kommt immer gut an. Ganz gleich ob Sie

ein Pasta-Essen für den/die PartnerIn, ein paar Freunde oder eine

größere Anzahl von Gästen zubereiten wenn Sie ein paar grundlegende

Tipps beachten, können Sie sicher sein, dass der Abend ein

Erfolg wird.

Riccardo stammt aus Italien und ist Gastronom des eigenen Ristorante

Italiano Cantinetta Leonetti in Götzis. Er bringt seine eigenen

Rezepte mit, verrät italienische Kochrezepte, wie z.B. Sugo, Pesto

oder viele andere Nudelsaucen mit Tomaten und Pilzen, Raffinierte

mediterrane Gerichte, die Sie staunen lassen werden. Avanti!

Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtuch und Schreibzeug

Materialkosten u 15,-

DoLcI ItALIenS berüHmte SüSSSPeISen F66085

Peter Stöger

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5 UE

Ort: Röthis, Vinothek Stöger

Beitrag: 36,00 u

Panna Cotta, Tiramisu, Zuppa Inglese, Semifreddo alles klingende

süße Verführungen aus Italien. Lernen Sie diese Klassiker auf typische

Art einfach und klassisch zuzubereiten.

Bitte mitbringen: Kochschürze

Materialkosten ca. u 19,-

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.

137


kreativität und freizeit

DIe AbWecHSLungSreIcHe FrüHLIngSKücHe F66090

138

Carina Hepp NEU

Beginn: Mittwoch, 3. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 33,00 u

Unsere Mahlzeiten sollen ein Genuss sein und Freude bereiten.

Wir kochen einfache Gerichte aus regionalen Zutaten, die uns

geschmackvoll durch den Frühling begleiten.

Den „Frohmacher“ Dinkel und Hildegard-Gewürze lassen wir in

unsere Rezepte mit einfließen.

Beginnen wir den Frühling!

Referentin: Carina Hepp, Dipl. Ernährungstrainerin

Bitte mitbringen: Schürze und Geschirrtuch

Materialkosten ca. u 12,-

ItALIenIScH KocHen mIt Kräutern F66095

Peter Stöger NEU

Beginn: Mittwoch, 3. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5 UE

Ort: Röthis, Vinothek Stöger

Beitrag: 36,00 u

Der Frühling bietet uns zahlreiche Wildkräuter, u. a. Bärlauch und

Löwenzahn. Lernen Sie in diesem Kochkurs die Kombination mit

italienischen Gerichten kennen. Zusätzlich zu den Wildkräutern

werden auch raffinierte Gerichte mit Rucola, Basilikum, Oregano

und Rosmarin zubereitet.

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher,

Materialkosten u 19,-

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!


kreativität und freizeit

InDIScH KocHen F66100

Rita Mahanta

Beginn: Donnerstag, 4. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Rankweil, DAN KÜCHENSTUDIO, Bundesstr. 102

Beitrag: 26,00 u

Sie haben eine Vorliebe für scharfe Saucen, Reis und Fladenbrot?

Dann besuchen Sie den Indisch Kochkurs in der exklusiven Dan

Küche in Rankweil und erleben Sie die Vielfalt dieser kulinarischen

Köstlichkeiten. Eine Profiköchin weist Sie in die orientalischen

Geheimnisse und Kochtechniken Indiens ein. Es wird Ihnen gezeigt,

wie neben aromatischen Speisen auch Beilagen wie z. B. Chutney

oder Jogurtsoßen zubereitet werden. Wenn Sie ein Fan der indischen

Küche sind, dann freuen Sie sich auf ein tolles Erlebnis und

genießen Sie in gemeinsamer Runde das schmackhafte Menü.

Natürlich bekommen Sie auch die leckeren Rezepte zum Nachkochen

überreicht. Wenn Sie schon immer mal Indisch kochen

lernen wollten, dann kommen Sie doch zum Indisch Kochkurs

nach Rankweil! Dieser kulinarische Ausflug nach Indien dauert

ca. 4 Stunden.

Bitte mitbringen: Kochschürze, Geschirrtuch und Schreibmaterial

Warenkosten u 13,- inkl. Getränke

Der WILDe KnobLAucH F66105

Imelda Maier NEU

Beginn: Samstag, 13. April 2013, 13:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 3,5 UE

Ort: Weiler, Parkplatz, Gasthof Engel

Beitrag: 34,00 u

Bärlauch bringt im Frühjahr frische Würze in die Küche.

Die grasgrüne Blätter bedecken ab März ganze Waldflächen

und sind ein beliebtes Küchenkraut und Heilpflanze in einem.

Mit seinem typischen Knoblaucharoma, möchte man den wildwüchsigen

Bärlauch selbst sammeln, doch dabei ist Vorsicht

geboten! Er ist leicht mit den giftigen Blättern des Maiglöckchens

und der Herbstzeitlosen zu verwechseln.

Bei einem kurzem Waldspaziergang lernen wir den Bärlauch

kennen. Anschließend werden die verschiedenen Verwendungszwecke

des Bärlauchs in der Schulküche gezeigt.

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 8,-

139


kreativität und freizeit

brotbAcKKurS mIt oSterLAmm unD

HeFeHASen F66111

140

Robert Fink NEU

Beginn: Mittwoch, 27. März 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5 UE

Ort: Feldkirch, Gisingen, Waldgasse 14

Beitrag: 35,00 u

Haben Sie bereits mit dem Gedanken gespielt, Ihr „täglich Brot“

selber zu backen? Dann können Sie an diesem Abend aus verschiedenen

Hefeteigen eine nützliche und interessante Erfahrung

machen. Unter fachmännischer Anleitung erlernen Sie, wie man

Brotlaibe aus Weizenmischteig zubereitet. Flechten Sie einen Brezel

aus Laugenteig, den Sie beispielsweise zu einem Geburtstag füllen

können. Zaubern Sie Kleingebäcke wie Salzstängel und Striezel aus

Weizenteig. Für das traditionelle Osterfest formen wir Zopfhasen

und backen ein Osterlamm. Aus gefülltem Hefesüßteig entstehen

Nussschnecken und Topfentascherln. Jeder Teilnehmer bekommt an

diesem Abend das Gebäck plus die Anleitungen mit nach Hause.

Bitte mitbringen: Kochschürze, Materialkosten nach Bedarf ca. u 8,-

jetzt WIrD‘S KöStLIcH!

euroASIAtIScHe KücHe erLeben !! F66115

Werner Vögel

Beginn: Dienstag, 9. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Mäder, Hauptschule, Küche

Beitrag: 37,00 u

Vital, leicht, lecker mit diesen Schlagworten lässt sich die asiatische

Küche treffend charakterisieren. Sie zeichnet sich durch ihre

gesunden, gut bekömmlichen und genussvollen Gerichte aus und

präsentiert sich in einer sehr großen Bandbreite.

Die einzelnen Zutaten sind Ihnen bestimmt nicht fremd, aber was

sich daraus zaubern lässt, wird Sie überraschen.

Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Kochschürze, Schreibzeug

Materialkosten u 16,-


kreativität und freizeit

tyPIScH texAnIScH tyPIcALLy texAn F66120

Ginger Turner NEU

Beginn: Mittwoch, 10. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Koblach, Mittelschule

Beitrag: 35,00 u

Kochkurs auf texanisch mit einer echten

Texanerin! Nicht er schrecken die Referentin

spricht auch Deutsch :-)

Vorspeise: Chile con queso und Guacamole

(Käse- und Avocadosaucen mit Tortilla chips)

Hauptgang: King Ranch Chicken (ein Auflauf

mit Hühnchen, Tomaten, Käse und Tortillas,

etwas scharf aber nicht extrem)

Nachspeise: Brownies mit Vanilleeis.

Ginger: „Have you been to (or lived in) America and miss good ol’

American food? Looking for ideas and recipes to make your favourite

American food at home? Learn how to make some typically

Texan food from a native Texan right here in Vorarlberg! It’s also an

opportunity to practice your English, learn where you can find

those important and not-easy-to-find ingredients, and some ideas

for where to find true American recipes on your own. American food

healthier and much better than McDonald’s :-)

We’ll cook, talk, and eat (of course!), and you’ll also get some recipes

to take home with you! English requirements for this course? You

can understand this description, and you want to talk with others

in English. „That’s it!“

Bitte mitbringen: Kochschürze, ca. u 12,- Materialkosten

nur 15 mInuten zeIt?

ScHneLLeS & geSunDeS Für Den FeIerAbenD F66125

Mag. Eva Wildauer NEU

Beginn: Mittwoch, 10. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Mäder, Hauptschule, Küche

Beitrag: 29,00 u

Wer kennt das nicht: Man kommt nach einem langen Arbeitstag

spät nach Hause und hat keine große Lust mehr zu kochen. Hier

gibt es Tipps und Tricks von unserer Ernährungswissenschafterin

Mag. Eva Wildauer, wie man schnell etwas Gesundes auf den Tisch

zaubert!

Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Kochschürze, Schreibzeug

Materialkosten: nach Bedarf

141


kreativität und freizeit

geScHenKe AuS Der KücHe F66130

142

Desiree Ilg

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Koblach, Mittelschule

Beitrag: 31,00 u

Selbstgemachte Delikatessen sind stets willkommene „kleine

Aufmerksamkeiten“. Als Geschenk bringen Sie zum Ausdruck, dass

sich jemand Gedanken und Mühe gemacht hat. Wir stellen eine

Vielzahl von kleinen Kostproben her, von Gewürzmischungen über

Likör bis hin zu Süßem und Deftigem.

Bitte mitbringen: mehrere Marmeladegläser mit Deckel in div. Größen,

leere 1 / 2 Literflaschen, Mörser, Trichter, 2 Geschirrtücher, scharfes Messer

Materialkosten: ca. u 15,-

Heute KocHt PAPA F66135

Tania Maria Rodrigues-Peters

Beginn: Samstag, 20. April 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 1 Vormittag, 3,5 UE

Ort: Koblach, Mittelschule

Beitrag: 40,00 u

„Papa-Kind Kochkurs“ für Kinder ab 6 Jahren

Mama hat heute frei, denn Papa übernimmt mit den Kindern das

Kommando in der Küche und zaubert mit Fantasie und Feenhilfe

ein einfaches, frisches und gesundes Menü. Ein leckeres Dessert darf

hierbei natürlich nicht fehlen.

Bitte mitbringen: Kochschürze

Materialkosten je nach Bedarf

KocHen 50 „PLuS“ (AucH DArunter) F66140

Cäzillia Bickel NEU

Beginn: Donnerstag, 25. April 2013, 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5,00 UE

Ort: Klaus, Mittelschule, Küche

Beitrag: 33,00 u

Sie wollen Ihr Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit stärken

und lange erhalten? Dann sind Sie in diesem Kurs richtig! Sie lernen,

wie Sie mit den richtigen Nahrungsmitteln und der richtigen


kreativität und freizeit

Speisenauswahl Ihr Wohlbefinden und Ihre Fitness erhalten bzw.

verbessern können.

Eine erfahrene Köchin aus dem Diätbereich zeigt Ihnen praktische

Beispiele mit Rezepten.

Bitte mitbringen: Kochschürze, Schreibzeug, Materialkosten u 15,-

trenDIge SALAte Für Den Sommer F66145

Bernd Angerer NEU

Beginn: Donnerstag, 25. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 29,00 u

An diesem Abend lernen Sie, anhand von unterschiedlichsten

Zutaten und verschiedenen Dressings, die Zubereitung von Salatkompositionen

speziell für die leichte Sommerküche. Dabei

erhalten Sie auch Tipps, Tricks und Ideen für Ihre Küche zu Hause.

Bernd Angerer: Haubenkoch

Bitte mitbringen: Kochschürze und Geschirrtuch, Schreibzeug

Warenkosten ca. u 20,-

mezze KLeIne orIentALIScHe KöStLIcHKeIten F66150

DSA Maria Tschaikner NEU

Beginn: Freitag, 26. April 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 32,00 u

Mezze so heißen die traditionellen orientalischen Vorspeisen, die

es in einer wunderbar großen Vielfalt gibt. Die Speisen sind hauptsächlich

vegetarisch und werden vorwiegend kalt serviert, so hat

man beim Mezze-Buffet Zeit zum Genießen wunderbar für einen

Abend mit Freunden!

Wie immer kochen wir mit hochwertigen Zutaten vorwiegend aus

biologischem Anbau und genießen anschließend gemeinsam die

aromatischen Leckerbissen.

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Schreibzeug und leere

Behälter für Reste.

Materialkosten ca. u 16,-

143


kreativität und freizeit

Wenn männer KocHen Lernen . . .

WerDen FrAuen ScHWAcH! F66155

144

Manuela Halbeisen

Beginn: Freitag, 26. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Rankweil, DAN KÜCHENSTUDIO, Bundesstr. 102

Beitrag: 39,00 u

Ob Jamie Olivier, Ralf Zacherl oder Tim Mälzer männliche

Küchenchefs treffen das kulinarische Herz der Frauen zur Zeit mehr

denn je. Wie auch Sie Ihre Liebste mit raffinierten und dennoch

schnell zubereitenden Gerichten verwöhnen können, zeigen wir in

unserem exklusiven Männer-Kochabend. Auch gänzlich ohne

Vorkenntnisse werden Sie lernen, selbständig ein viergängiges

Menü zu kochen, das garantiert für Bewunderung sorgen wird.

Bitte mitbringen: Kochschürze, Geschirrtuch und Schreibmaterial

Warenkosten u 15,- inkl. Bier und Wein

HeIL- unD WILDKräuter Für DIe KücHe F66160

Imelda Maier NEU

Beginn: Samstag, 27. April 2013, 14:15 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag, 3,5 UE

Ort: Dafins, Morsch

Beitrag: 34,00 u

Wir gehen hinaus in Wiese und Wald, um in der Natur den Heilpflanzen

des Frühlings mit allen Sinnen zu begegnen. Wir lernen

Heil- und Wildkräuter kennen und sammeln sie. Wir sprechen über

Verarbeitungsmöglichkeiten und Rezepte, sodass Sie zu Hause das

Erfahrene praktisch umsetzen können.

Abschließend werden wir bei der Referentin köstliche Kräutersaucen

probieren.

Kinder in Begleitung Erwachsener frei.

Treffpunkt: Endhaltestelle der Landbus Linie 64 nach Dafins.

Einstieg: Gasthof Rössle, Röthis, Ausstieg Dafins Morsch.

Bitte kontrollieren Sie die genauen Buszeiten!

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 2,-


kreativität und freizeit

„KocHzeIt“ Wenn Der FrüHLIng Kommt . . . F66165

Christian Zickler NEU

Beginn: Sonntag, 28. April 2013, 10:00 Uhr

Dauer: 1 Termin, 5 UE

Ort: Götzis, Restaurant Mahlzeit

Beitrag: 49,00 u

In diesem Kurs wird mit dem sympathischen

Küchenprofi ein dreigängiges Menü mit

Schwerpunkt auf Spargel, Bärlauch und Kitz/

Lamm kreiert. In einer angenehmen und „stressfreien“

Kochzeit werden den Teilnehmern Tipps

und Tricks bei der Zubereitung von Spargel

sowie neue Ideen bei der Zubereitung der

anderen Zutaten gegeben und gezeigt. Das

alles ist so einfach, aber doch in anspruchsvoller

und ansprechender Qualität, dass es kein Problem ist, dies zu

Hause für Freunde und Verwandte zu wiederholen.

Anschließend werden beim gemeinsamen Mittagessen, zu dem

man seinen Partner, oder eine andere Person (Voranmeldung bei

der Anmeldung zum Kurs ist aus organisatorischen Gründen

er forderlich) zum Selbstgekochten einladen kann, Erfahrungen

ausgetauscht.

Der Unkostenbeitrag für die zweite Person beträgt u 24,- und wird vor

Ort eingehoben.

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 24,-

„KocHzeIt“ VIeL FLeIScH . . .

männer An Den HerD F66170

Christian Zickler NEU

Beginn: Sonntag, 5. Mai 2013, 16:00 Uhr

Dauer: 1 Termin, 5 UE

Ort: Götzis, Restaurant Mahlzeit

Beitrag: 49,00 u

In diesem Kochkurs wird ein Menü mit „viel Fleisch“ kreiert. Hier sind

richtige Männer gefragt. Tricks und Kniffe bei der Zubereitung von

Steaks vom Rind, Schwein usw. werden vom Küchenprofi erklärt

und gezeigt. Wobei der Spaß am Kochen nicht zu kurz kommen

wird!

Fragen wie: Auf was muss ich beim Einkauf und bei der Lagerung

des Fleisches achten? oder „was passt als Beilage dazu?“ werden

vom Küchenchef beantwortet. Und natürlich, Männer, die kochen

können, kommen bei Frauen gut an! Und da ja bekanntlich die

Liebe durch den Magen geht, kann (Mann muss nicht!) der „Jung-

145


kreativität und freizeit

koch“ seine Herzdame zum anschließenden Abendessen einladen.

Eine Voranmeldung dieser Person ist aus organisatorischen

Gründen bei der Kursanmeldung wichtig.

Der Unkostenbeitrag für die Einladung beträgt I 24,- und wird vor

Ort eingehoben.

Bitte mitbringen: Materialkosten u 24,-

gArten- unD WILDKräuter In unSerer KücHe F66175

Hanni Lins/Petra Reiter NEU

146

Beginn: Freitag, 17. Mai 2013, 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag

Ort: Übersaxen, Gemeindeamt Küche

Beitrag: 32,00 u

Mit dem Frühling kommen wieder die ersten Wildkräuter und im

Garten sprießt es auch schon.

Giersch, Löwenzahn, Vogelmiere, Veilchen, Gänseblümchen,

Salbei und viele mehr.

Nach einer Kräuterwanderung zum Sammeln werden wir mit

diesen ersten Kräutern kleine Köstlichkeiten zaubern und

zusammen verkostet.

Referentinnen: Hanni Lins, Übersaxen

Kräuterpädagogin, Gesundheitstrainerin Bereich Ernährung

Petra Reiter, Übersaxen, Kräuterpädagogin

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Schreibzeug.

Materialkosten ca. u 13,-

SPArgeL KönIgLIcHeS gemüSe F66180

Cäzillia Bickel NEU

Beginn: Mittwoch, 22. Mai 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Klaus, Mittelschule, Küche

Beitrag: 32,00 u

Spargel ist eines der besten Frühlingsgenüsse, vielseitig und mit

besonderem Geschmack. Lernen Sie die vielen Zubereitungsmöglichen

des weißen und grünen Spargel kennen, und genießen Sie

anschließend diese kulinarischen Köstlichkeiten.

Bitte mitbringen: Kochschürze, Schreibzeug, Warenkosten ca: u 15,-


kreativität und freizeit

FLeIScHLoS gLücKLIcH F66185

Bernd Angerer NEU

Beginn: Donnerstag, 23. Mai 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 5 UE

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20, Schulküche

Beitrag: 45,00 u

Vegetarische Kost erfreut sich heute immer größerer Beliebtheit und

bietet ein facettenreiches Angebot für jeden Gaumen.

Bei diesem Kursabend zeige ich Ihnen, wie aus einfachen Gemüsesorten

und Getreideprodukten mit der entsprechenden Zubereitung

unverwechselbare Gerichte entstehen.

Bernd Angerer: Haubenkoch

Bitte mitbringen: Kochschürze und Geschirrtuch, Schreibzeug

Warenkosten ca. u 18,-

DIPS, KALte SoSSen unD brotAuFStrIcHe F66195

Desiree Ilg NEU

Beginn: Mittwoch, 26. Juni 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 4 UE

Ort: Koblach, Mittelschule

Beitrag: 31,00 u

Der Dip ist ein Muss auf jeder Party. Die kalten Saucen sind schnell

herzustellen und machen aus Rohkost, Chips und Krackern leckere

Partysnacks. Nicht nur das Fleisch will beim Grillen, beim Fondue

oder beim Raclette mit der richtigen Sauce versorgt sein, auch die

Beilagen brauchen den passenden Dip.

Bitte mitbringen: einige Tupperdosen mit Deckel, 2 Geschirrtücher,

1 scharfes Messer, Brett

Materialkosten: ca. u 15,-

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!

147


kreativität und freizeit

geSunDeS, ScHmAcKHAFteS KocHen

mIt Dem DAmPFgArer F66200

148

Hedwig Gross

Beginn: Donnerstag, 11. April 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Klaus, Mittelschule

Beitrag: 32,00 u

Das Zubereiten von Speisen mit Dampf gilt weltweit als die gesündeste

Garmethode.

Die Koch- und Essgewohnheiten der Menschen haben sich in den

letzten Jahrzehnten gewandelt. Momentan geht der Trend zu einer

leichten und gesunden Küche mit viel Gemüse und weniger Fett, die

gleichzeitig sehr geschmackvoll sein soll. An diesem Abend kochen

Sie ein feines Drei-Gänge-Menü mit dem Dampfgarer.

Bitte mitbringen: Schreibzeug

Materialkosten u 6,-

FreIHeIt & WHISK(e)y geHören zuSAmmen

Harald Moosbrugger

F67000

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Dornbirn, Marktstraße 14, Moses-kost-bar

Beitrag: 25,00 u

Whisky & Freiheit gehören zusammen . . .(Burns)

„Whisk(e)y“

Grundkurs für Genießer und solche, die es werden

wollen . . .

Begriffe, Geschichte, Geschmacksrichtungen . . .

= quer durch das Whisk(e)y-Paradies, für alle,

die mehr wissen wollen

Kann Whisk(e)y zu Speisen kombiniert werden?

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Leitung: Moses, Harald Moosbrugger SSMC

Bitte mitbringen: Warenkosten zusätzlich u 20,-

(inkl. kleiner Imbiss)


kreativität und freizeit

cIgArren & rum F67005

Harald Moosbrugger NEU

Beginn: Dienstag, 16. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Dornbirn, Gasthaus Gemsle, Marktstraße 62

Beitrag: 25,00 u

Habanos & Co: Einführungsabend in die Welt der handgemachten

Cigarren und edlem Rum von Kuba über Nicaragua, Honduras in

die Dominikanische Republik. Begleitet mit passendem Rum.

Achtung: die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein!

Kursleiter: Rainer Gunz, House of Smoke, Dornbirn & Moses,

Dornbirn (Rum)

Bitte mitbringen: Warenkosten u 25,- (für 3 Cigarren und Rum)

ItALIenS HeImIScHe rebSorten F67010

Peter Stöger NEU

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Röthis, Vinothek Stöger

Beitrag: 22,00 u

Neben den bekannten Rebsorten, darunter vor allem Sangiovese

und Nebbiolo, gibt es in Italien über 400 wirtschaftlich bedeutende

heimische Rebsorten wie Nosiola, Negrara, Gropello, Aglianico,

Nerello, die Auflistung wäre endlos. Lernen Sie die besten und interessantesten

dieser Rebsorten bei einer Verkostung kennen.

Bitte mitbringen: Warenkosten u 19,-

SeKt & co

PrIcKeLnDeS Für Den tAg unD DIe nAcHt F67015

Sonja Staudach-Repolusk NEU

Beginn: Freitag, 17. Mai 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Klaus, Vinothek Staudach-Repolusk, Im Tobel 22a

Beitrag: 23,00 u

Sekt und „Perlendes“ ist fast schon Kult.

Genießen Sie das unnachahmige Gefühl: prickeld, frisch und

fruchtig. Probieren Sie verschiedene österreichische Sekte, Schaumweine,

Frizzante, Schilcher, Prosecco, bis hin zum Champagnerverfahren

aus.

An diesem Abend können Sie Ihre neue Lieblingssorte entdecken.

Bitte mitbringen: Warenkosten u 25,- für Verkostung und kleiner Imbiss.

149


kreativität und freizeit

gItArre Für AnFängerInnen F68000

150

Dipl. Päd. Manuela Seifert

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 7 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 95,00 u

Folgetermine: 7x2 UE, jeweils mittwochs

In diesem Kurs erlernen Sie die Grundkenntnisse zum erfolgreichen

Gitarre spielen. Er beinhaltet wichtige Informationen zum Aufbau

und Klang der Gitarre sowie Grundbegriffe der Musiktheorie und

der Notenlehre. Ziel des Kurses ist die Erlernung des Spielens einfacher

Melodien auf der Gitarre sowie die Liedbegleitung bekannter

Melodien.

Kursinhalt

Kennen lernen des Instrumentes

Stimmen der Gitarre

Die richtige Haltung

Notenlehre

Die ersten Töne auf der Gitarre

Spielen von einfachen Melodien im Tonumfang der C-Dur

Erlernen einfacher Grundgriffe sowie einfache Zupf- und

Schlagtechniken

Liedbegleitung

Es sind keine Notenkenntnisse erforderlich.

Bitte mitbringen: Gitarre, wenn vorhanden Notenständer

gItArre: HIt’S FürS LAgerFeuer

(AnFängerInnen) F68005

Dipl. Päd. Manuela Seifert NEU

Beginn: Montag, 22. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 5 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 73,00 u

Folgetermine: 5x2 UE, jeweils montags

Bekannte Schlager oder Pop- und Rock-Hit’s für die lauen Sommerabende

am Lagerfeuer für jederman spielbar. Mit einfachen Schlagtechniken

und Akkordfolgen zum Mitsingen und Spaß haben

animieren.

Und das Beste daran, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Bitte mitbringen: Gitarre und wenn möglich Notenständer


kreativität und freizeit

gItArre Für LeIcHtFortgeScHrIttene

PoP- unD rocKSongS F68010

Dipl. Päd. Manuela Seifert

Beginn: Dienstag, 30. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 5 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20

Beitrag: 73,00 u

Folgetermine: 5x2 UE, jeweils dienstags

Ideal als Fortsetzung für die Teilnehmer des Anfängerkurses F68000

Inhalte

Erweiterung des Akkordhorizontes

Neue Schlag- und Zupftechniken

Spielen von einfachen Melodien über 2 Oktaven

Begleitung von Pop- und Rocksongs

Bitte mitbringen: Gitarre, Kapodaster und evtl. Notenständer

trommeLWorKSHoP

Kofi Quarshie

F68015

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 7 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20

Beitrag: 95,00 u

Folgetermine: 7 x 1,5 UE, jeweils dienstags

Tauchen Sie ein in die klangvolle, rhythmische Welt echter, traditioneller,

westafrikanischer Musik und erleben Sie ein Stück ursprüngliches

Schwarz-Afrika: mitreißend, pur und direkt!

Kofi Quarshie unterrichtete in Accra Tanz + Trommeln im Zentrum für

nationale Kultur, an der „Akademie of African Music and Arts“, an der

Universität Legon in Accra und an diversen Schulen.

Nach Vorarlberg kam Kofi als Solo Drummer aufgrund der „Porgy and

Bess“ Produktion der Bregenzer Festspiele. In einem anderen Projekt

spielt Kofi zusammen mit Mark Kofi Essien, dem Percussionmann von

Herbert Grönemeyer.

Bitte mitbringen: Leihgebühr für Trommel u 30,-

151


kreativität und freizeit

trommeLn WorKSHoP Für KInDer

(AnFänger) 6 12 jAHre F68020

152

Kursbeschreibung siehe Seite 32 «Speziell für Kinder»

Arten Der HoLzVereDeLung F69000

Christian Marte NEU

Beginn: Mittwoch, 10. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3 UE

Ort: Tischlerei Marte, Klaus, Am Lurabühel 21

Beitrag: 61,00 u

Wir hobeln, schleifen, bürsten, beizen, bleichen, flämmen, ölen,

lasieren, lackieren neue und zu renovierende Holzoberflächen.

Nach diesem Kurs sind Sie dann in der Lage, alte Oberflächen

aufzufrischen.

Tipp: Werkstatt eher versteckt, bitte bei Google Maps nachschauen.

Bitte mitbringen: Materialkosten u 5,-

tIPPS unD trIcKS Für DIe

PerFeKte HeImWerKerIn F69005

Kursbeschreibung siehe Seite 40 «Speziell für die Frau»

SeLbStgemAcHter bLumentIScH F69010

Christian Marte NEU

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,0 UE

Ort: Tischlerei Marte, Klaus, Am Lurabühel 21

Beitrag: 71,00 u

Wir fertigen aus lebhaften Eichenholz ein Tischlein ( ca. 76 cm hoch

und ca. 47 cm Durchmesser) welches Ihre Deko in die Höhe bringt.

Dabei sind keine Vorkenntnisse in der Verarbeitung von Holz

notwendig.

Tipp: Werkstatt eher versteckt, bitte bei Google Maps nachschauen.

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 32,-


Körper

und gesundheit

Dem Trend der Zeit entsprechend, bieten

wir auch im Frühjahr zahlreiche Kurse

zum Thema „Körper und Gesundheit“ hat.

Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas

„Gutes“ und buchen Sie einen Kurs in

diesem Bereich! Es ist sicherlich auch für

Sie etwas Passendes dabei!

k

Körperund Gesundheit

153


körper und gesundheit

LAcHyogA LAcHen mAcHt gLücKLIcH! F70000

154

Elisabeth Petik

Beginn: Freitag, 15. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 2,5 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 33,00 u

Lachyoga fördert die Gesundheit und weckt

das Bewusstsein für mehr Heiterkeit, Freude

und Spaß im Alltag. Sanfte Lachübungen,

begleitet von einfachen Entspannungs-,

Energie- und Bewegungsübungen, führen vom

„gespielten“ ins freie und natürliche Lachen.

Durch das Lachen werden u.a. schmerzstillende

Substanzen sowie Glückshormone freigesetzt,

Stress, Ängste und Spannungen abgebaut und

das Immun- und Nervensystem gestärkt. Gemeinsames Lachen

wirkt nicht nur befreiend sondern macht einfach großen Spaß. Für

alle, die gerne lachen und jene, die meinen, nicht mehr lachen zu

können. Auch Lachunwillige können sich vor Ansteckung kaum

schützen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Liegeunterlage und Decke

DIe AromAtIScHe WeLt Der DüFte F70005

Veronika Herschmann NEU

Beginn: Dienstag, 16. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 2 Abende

Ort: Altach, Pfarrzentrum, Kl.Saal,2.Stock

Beitrag: 54,00 u

Folgetermine: 2x3 UE, jeweils dienstags

Aromaöle Wie stelle ich eine Salbe, Körperöl und ein Badesalz

selber her? Was wäre eine Welt ohne Düfte? Sie wäre stumpf, ohne

Farbe, ohne Leben.

Unser Geruchssinn hilft uns bei den wichtigsten Entscheidungen,

die wir zu treffen haben: ob eine Sache genießbar ist oder nicht,

ob sie angenehm ist oder nicht. Die Aromaöle helfen uns die natürlichen

Heil- und Schutzfunktion auf uns zu übertragen. Dieser

Workshop zeigt Ihnen wie und wo Sie die ätherischen Öle unterstützend

anwenden können und worauf Sie achten müssen.


Körper und gesundheit

In diesem Kurs erwerben Sie Grundkenntnisse der ätherischen Öle wie:

Gewinnungsmethoden

Qualität

Ganzheitliche Wirkung

Anwendungsmöglichkeiten (Duftlampe, Badezusatz usw.)

Grundkenntnisse über Pflanzenöle

Mazerate ( Johanniskraut-, Ringelblumenöl…)

Hydrolate (Rosen-, Lemongrasswasser…)

Jeder Teilnehmer stellt selbst seine Salbe, ein Körperöl und Badesalz her.

Bitte mitbringen: Materialkosten: u 20,- inkl. Unterlagen

KIneSIoLogIe Für KInDer

DAmIt Lernen FreuDe mAcHt F70010

Marion Schwärzler-Marent

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 2 Abende

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 45,00 u

Folgetermine: 2x3 UE, jeweils mittwochs

Folgetermin: 6. März 2013

Für Eltern

Möglichkeiten und Hilfen für Eltern und Pädagogen.

Wie funktioniert Lernen? Welche Unterstützung

benötigt das Kind bei Lernblockaden?

Die pädagogische Kinesiologie beschäftigt sich

mit stressbedingten Lernblockaden, die erkannt

und aufgelöst werden. Mit einfachen Übungen

unterstützen wir Kinder in ihrer Entwicklung

und bekommen ein umfassendes Bild der individuellen

Fähigkeiten.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Decke und Buntstifte

155


körper und gesundheit

KIneSIoLogIe bASISWISSen

Für ALLtAg, SPort unD beruF F70015

156

Marion Schwärzler-Marent

Beginn: Mittwoch, 3. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 2 Abende

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 45,00 u

Folgetermine: 2x3 UE, jeweils mittwochs

Kinesiologie unterstützt den Menschen im persönlichen Prozess der

ganzheitlichen Entwicklung und bewussten Selbstwerdung. Körperliches

Ungleichgewicht wird nicht isoliert wahrgenommen, sondern

im Zusammenhang mit emotionalen und mentalen Einflüssen

betrachtet (Körper als Ganzheit).

In diesem Kurs lernen Sie, was Kinesiologie ist:

Muskeltest (Biofeedbacksystem)

Energiekraftströme der Meridiane

Stressabbau

Bedeutung von Wasser

Folgetermin: 10.04.2013

Marion Schwärzler-Marent

Praxis für Kinesiologie, Familienstellen, Sprachtherapie und Lerntraining

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Decke und Buntstifte

KräutergeScHenKe ScHneLL gezAubert F70020

Nicole Welte NEU

Beginn: Dienstag, 12. März 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Viktorsberg, Bartles Kräuterwerkstatt

Beitrag: 33,00 u

Die Zutaten werden im Detail besprochen und mögliche Verwendungsarten

aufgezeigt. Aus hochwertigen Zutaten fertigen wir in

idyllischer Atmosphäre eine Rosenbadekugel, Badepralinen und ein

Kräuterbadesalz.

Bitte mitbringen: u 8,- für Warenkosten inkl. Skriptum


Körper und gesundheit

FASten nAcH HILDegArD Von bIngen F70025

Elke Morscher NEU

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013, 19:15 Uhr

Dauer: 6 Abende

Ort: Götzis, Bibliothek am Garnmarkt

Beitrag: 56,00 u

Folgetermine: 6x1,5 UE, siehe unten

Fasten ist ein Universalmittel, das die Möglichkeit bietet, zur Ruhe

zu kommen, den Körper zu entschlacken und die Seele von Ballast

zu befreien. Es ermöglicht, mit sich selbst ins Reine zu kommen und

sich somit wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Fasten ist viel

mehr als nichts essen es öffnet Türen nach innen.

Das Hildegard Fasten ist ein sanftes Fasten, bei dem es nicht nur um

Kilos, sondern auch um die Pflege von Seele und Geist geht.

Kurstage

Einführungsvortrag: Do 14.03.2013, 19:15 - 20:45 Uhr

Fastenwoche: Mo 18.03. - Fr 22.03.2013, jeweils 19:15 - 20:45 Uhr

Bitte mitbringen: Materialkosten: Birnbrei u 9,-

nAturKoSmetIK mIt Kräutern F70030

Nicole Welte NEU

Beginn: Dienstag, 16. April 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Viktorsberg, Bartles Kräuterwerkstatt

Beitrag: 33,00 u

Ein Grundkurs in die Naturkosmetik! Möchten Sie Ihre Haut mit

selbst hergestellten, hochwertigen Naturkosmetikprodukten

verwöhnen, ohne die sonst üblichen Konservierungsstoffe und

Mineralöle? Dieser Kurs beinhaltet die Grundbegriffe und Grundkenntnisse

der Herstellung von Naturkosmetik. Welches Werkzeug

und welche Rohstoffe brauche ich, um eine einfache Creme selbst

zu rühren? Sie werden begeistert sein, wie einfach man mit wenig

Zeitaufwand tolle Pflegeprodukte herstellen kann.

Bitte mitbringen: u 8,- für Warenkosten inkl. Skriptum

157


körper und gesundheit

„AuS Der QueLLe ScHöPFen“

AuSzeIt AuS Dem ALLtAg Für FrAuen! F70035

158

Kursbeschreibung siehe Seite 45 «Speziell für die Frau»

KräuterKISSen mIt ScHAFWoLLe F70040

Nicole Welte NEU

Beginn: Dienstag, 14. Mai 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 3,5 UE

Ort: Viktorsberg, Bartles Kräuterwerkstatt

Beitrag: 38,00 u

Packen wir die Natur in ein Kissen und ruhen sanft darauf, denn sie

schenkt uns Energie, Wohltat und Besserung. Wir gestalten in

ruhiger Atmosphäre aus eigener Schafwolle und mit hochwertigen

Kräutern ein besonderes Kissen für unser Wohlbefinden.

Bitte mitbringen: u 12,- für Warenkosten inkl. Skriptum

KLAngScHALen mASSAge F71000

Michael Walch

Beginn: Mittwoch, 18. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend, 2 UE

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 70,00 u

Bei einer Klangmassage werden Klangschalen auf den bekleideten

Körper aufgestellt und behutsam angeschlagen. Die sanften und

harmonischen Klänge führen schnell zu einer tiefen Entspannung.

Die Schwingungen übertragen sich auf den Körper und erzeugen

eine feine Vibration, die oft wie eine Art „Massage“ beschrieben

wird.

Während einer Klangmassage entsteht eine Atmosphäre von

Sicherheit, in der es möglich ist loszulassen von Stress, Ängsten,

Sorgen und ähnlichen Gefühlen, die sich negativ auf unsere

Gesundheit auswirken. In dieser wohltuenden Atmosphäre können

wir wieder in Kontakt mit unseren Bedürfnissen, unserer „inneren

Weisheit“ kommen.

Dieser Kurs wird in einer Kleingrppe von nur 3 Personen durchgeführt.

Leitung: www.michael-walch.com/klangmassage

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken und Decke


Körper und gesundheit

Das Autogene Training ist eine anerkannte, bewährte und

moderne Entspannungsmethode. Sie ist einfach und schnell zu

erlernen, vielfältig anzuwenden und für fast alle Menschen

geeignet.

Sie erhalten Informationen zu den Grundlagen, Auswirkungen

sowie Hintergründen und erlernen die einfachen Grundübungen.

Sie nehmen dabei Ihren Körper besser wahr, lernen loszulassen

(auch gedanklich) und sich jederzeit schnell und wirksam zu

entspannen. Mit gezielten Techniken am Ende des Kurses, versuchen

wir die Macht des Unbewussten kreativ zu nutzen, so dass Sie Ihre

täglichen Aufgaben leichter erfüllen und Ihre Ziele besser erreichen.

Was Sie mit dem Autogenen Training erreichen können:

blitzschnell Energie und Kraft tanken

in kürzester Zeit Stress abbauen

körperliche Beschwerden lindern

gut ein- und durchschlafen

Konzentration fördern und schneller lernen

leistungsfähiger und belastbarer werden

abschalten

Gedanken lenken

Ängste abbauen

Vorbeugend gegen Burn-Out

entspannen

Präventiv-Maßnahme, um die Gesundheit zu erhalten

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Personen jeden Alters, welche das Autogene

Training erlernen möchten und bereit sind, täglich ein paar

Minuten zu üben.

AutogeneS trAInIng grunDKurS F72000

Ing.Betr.oec. Herwig Öhre

Beginn: Montag, 14. Januar 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Feldkirch, Seminarhaus Öhre, Kirchgasse 28

Beitrag: 95,00 u

Folgetermine: 8x2 UE, jeweils montags

Eine Kooperation mit dem Seminarhaus Öhre

Leitung: Ing. Betr.oec. Herwig Öhre

Autogenes Training & Persönlichkeitsentfaltung

Mentaltraining und Coaching für Sportler & Manager

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke und Polster, Schreibzeug

159


körper und gesundheit

AutogeneS trAInIng

grunDKurS erWAcHSene VormIttAgS F72005

160

Ing.Betr.oec. Herwig Öhre

Beginn: Dienstag, 15. Januar 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 8 Abende Vormittage

Ort: Feldkirch, Seminarhaus Öhre, Kirchgasse 28

Beitrag: 95,00 u

Folgetermine: 8x2 UE. jeweils dienstags

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke und Polster, Schreibzeug

AutogeneS trAInIng

grunDKurS erWAcHSene F72010

Ing.Betr.oec. Herwig Öhre

Beginn: Dienstag, 2. April 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Feldkirch, Seminarhaus Öhre, Kirchgasse 28

Beitrag: 95,00 u

Folgetermine: 8x2 UE, jeweils dienstags

AutogeneS trAInIng grunDKurS F72015

Ursula Breuss

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 6 Abende

Ort: Altach, Pfarrzentrum,Kl. Saal,2. Stock

Beitrag: 54,00 u

Folgetermine: 6x1 UE, jeweils dienstags

AutogeneS trAInIng AuFbAuKurS

Ursula Breuss

F72020

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 19:45 Uhr

Dauer: 6 Abende

Ort: Altach, Pfarrzentrum, Kl. Saal, 2. Stock

Beitrag: 74,00 u

Folgetermine: 6x1,5 UE, jeweils dienstags


Körper und gesundheit

Pilates ist einzigartiges Ganzkörpertraining aus Dehn-, Kräftigungs-

und Atemübungen. Bei diesem Körpertraining werden die

Muskeln gestärkt, Flexibilität und Haltung werden verbessert. Das

ideale Trainingssystem für alle Alters- und Fitnessstufen, kurz für

jeden der seine Gesundheit, seine Belastbarkeit und sein Konzentrationsvermögen

positiv verändern möchte. Gleichmäßige, fließende,

von einem stabilen Zentrum ausgehende Bewegungen und ruhig

ausgeführte Übungen zur Entspannung, Dehnung und Muskelkonditionierung

werden mit bewusster Atmung kombiniert. Das

Wieder erlernen der natürlichen Beweglichkeit mit Pilates schenkt

Ihnen mehr Lebensfreude. Bessere Haltung steigert Ihre Attraktivität

und Ihr Selbstwertgefühl: Sie fühlen sich einfach rundum wohl!

PILAteS Für AnFänger

Christine Widtmann

F72025

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:45 Uhr

Dauer: 12 Abende

Ort: Götzis, Sonderpädagoisches Zentrum,

Gartenstraße 18

Beitrag: 76,00 u

Folgetermine: 12x1 UE, jeweils mittwochs

Christine Widtmann ist dipl. Vitaltrainerin

Bitte mitbringen: bequeme Turnkleidung, Turnmatte

oder Handtuch und evtl. Trinkflasche

PILAteS Für LeIcHt FortgeScHrIttene

Christine Widtmann

F72030

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 20:45 Uhr

Dauer: 12 Abende

Ort: Götzis, Sonderpädagoisches Zentrum,

Gartenstr. 18

Beitrag: 76,00 u

Folgetermine: 12x1 UE, jeweils mittwochs

Bitte mitbringen: bequeme Turnkleidung, Turnmatte oder Handtuch

und evtl. Trinkflasche

161


körper und gesundheit

PILAteS „SIcH jung FüHLen unD jung

bLeIben DurcH beWegung“ F72035

162

Reingard Fink

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage

Ort: Altach, Pfarrzentrum, Kl. Saal, 2. Stock

Beitrag: 81,00 u

Folgetermine: 10 x 1UE, jeweils montags

Bitte mitbringen: bequeme Kleindung, Matte,

etwas zum Trinken, Pulli für die am Schluss

stattfindenden Entspannungsübungen

PILAteS Für LeIcHt FortgeScHrIttene F72040

Liane Birkner-Zach

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 108,00 u

Folgetermine: 10x1 UE, jeweils montags

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Matte, Trinkflasche

PILAteS „SIcH jung FüHLen unD jung

bLeIben DurcH beWegung“ F72045

Reingard Fink

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 20:15 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Muntlix, Mittelschule, Bewegungsraum,

Eingang neben Gasthaus Frödi

Beitrag: 66,00 u

Folgetermine: 10x1UE, jeweils mittwochs

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Matte, etwas zum Trinken, Jacke

oder Pulli für die am Schluss stattfindenden Entspannungsübungen


Körper und gesundheit

PILAteS-grunDKurS F72050

Katharina Kaiser

Beginn: Dienstag, 5. März 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Feldkirch, Institut St. Josef

Beitrag: 99,00 u

Folgetermine: 10 x 1 UE, jeweils dienstags

Bitte mitbringen: Sportbekleidung (Schuhe nicht notwendig),

Fitnessmatte, Trinkflasche

Yoga ist ein traditioneller und praktischer Weg zu einer gesunden

Lebensführung, der auch die Verbindung mit den spirituellen

Aspekten des Lebens vertieft. Lerne Yoga nach 5 einfachen Prinzipien,

einer Synthese der klassischen Yogalehre und erfahre deren

wohltuende und ausgleichende Wirkungen. Von der Einführung in

die Grundstellungen der Rishikesh-Übungsreihe bis hin zur Entwicklung

von Kraft, Beweglichkeit, guter Atmung, Konzentration und

Entspannung. Begleitende sanfte Klänge von Klangschalen und

Klangröhre vertiefen die Entspannung und lassen die ganzheitliche,

energetische und harmonisierende Wirkung auf Körper, Geist und

Seele auf besondere Weise erfahren. Für Einsteiger, Eingerostete und

alle, die ihre Grundkenntnisse auffrischen möchten.

yogA Für FrAuen mIt AbScHLIeSSenDer

KLAngScHALen-meDItAtIon F73005 unD F 73010

Kursbeschreibung siehe Seite 41+42 «Speziell für die Frau»

rücKbILDungSyogA F73015

Kursbeschreibung siehe Seite 42 «Speziell für die Frau»

163


körper und gesundheit

yogA F73020

164

Jutta Böhler

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Götzis, Haus der Generationen

Beitrag: 118,00 u

Folgetermine: 10x2 UE, jeweils dienstags

Bitte mitbringen: Decke und Matte

yogA Für Den mAnn

Anton Kohler

F73025

Beginn: Dienstag, 5. März 2013, 20:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Feldkirch, Gisingen, Mittelschule Oberau,

Gymnastikraum

Beitrag: 110,00 u

Folgetermine: 10 x 1,5 UE, jeweils dienstags

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Matte, Decke

yogA mIt KLAng Für AnFänger/Innen

unD LeIcHtFortgeScHrIttene

Elisabeth Petik

F73030

Beginn: Montag, 22. April 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 8 Vormittage

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 97,00 u

Folgetermine: 8 x 2 UE, jeweils montags

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken,

rutschfeste Matte, Decke


Körper und gesundheit

QIgong F73035

Gabriele Bell

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Muntlix, Kindergarten, 3. Stock

Beitrag: 99,00 u

Folgetermine: 10x1,5 UE, jeweils mittwochs

Qigong ist ein wichtiger Bestandteil der TCM (Traditionellen Chinesische

Medizin). Mittels dieser fernöstlichen Bewegungslehre,

kombiniert mit Atemübungen, fördern wir die Steigerung der

Lebensenergie, die geistige und körperliche Vitalität, wie auch die

innere Ruhe. Dies ist deutlich wahrzunehmen indem Stress, körperliche

und alltägliche Disharmonien sich einfacher vermeiden

lassen. Muskeln und Sehnen werden gestärkt, der Blutkreislauf

verbessert sich.

Aus der Vielzahl von Übungen des medizinischen Qigong und der

Shibashi Qigong lernen wir Aufwärmübungen sowie eine Qigong

Form. Zudem werden wir auch Meditationen durchführen. Bei den

Übungen handelt es sich um einfache, langsam ausgeführte, sanfte

Bewegungen die altersunabhängig und ohne besondere Vorkenntnisse

erlernt werden können.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und eine Decke

165


körper und gesundheit

QIgong Für SenIorInnen unD SenIoren F73040

166

Ursula Breuss

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage

Ort: Feldkirch, Kapuzinerkloster

Beitrag: 116,00 u

Folgetermine: 10x1,5 UE, jeweils mittwochs

„Du kannst nicht vermeiden, älter zu werden,

aber du kannst verhindern alt zu sein.“ Dieser

Spruch von George Burns ist der Leitfaden für

unseren Kurs in Qigong für SeniorInnen.

Wir werden Übungen zur Entspannung und

Kräftigung sowie zur Steigerung des Wohlbefindens

im Allgemeinen erlernen. Ein großes

Augenmerk werden wir auf die Sturzprophylaxe

legen, mit speziellen Übungen welche den

Gleichgewichtssinn stärken. Alle Qigong-Übungen sind grundsätzlich

für jeden geeignet, unabhängig von Alter oder körperlicher

Konstitution.

Es wurde belegt, dass ein wöchentliches, regelmäßiges Training die

Knie- und Knochenstruktur deutlich stärkt, die Mobilität, das Gleichgewicht

und die geistige Flexibilität wesentlich verbessert.

Genauere Informationen über die vielen positiven Aspekte eines

Qi Gong-Trainings erhalten Sie bei Bedarf bei der Referentin. Lediglich

ein Quäntchen Mut und Neugier sind erforderlich, um den

Schritt in eine bewegte Zukunft zu gehen.

Bitte mitbringen: warme Socken oder Gymnastikschuhe mit elastischer

Sohle, bequeme (Sport)Kleidung, Unterlage, ev. kleines Kissen und

Decke


Körper und gesundheit

tAIjI Für AnFänger KrAFt AuS Der mItte F73045

Veronika Malin

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:15 Uhr

Dauer: 12 Abende

Ort: Feldkirch, Zentrum „Zenshoan“, Reichstr. 136

Beitrag: 135,00 u

Folgetermine: 12x2 UE, jeweils mittwochs

Taijiquan und Chinesische Medizin sind

mit einander eng verbunden. Beide haben die

gleichen Wurzeln und die gleiche Philosophie.

Die Taijiquan Bewegungsart: Gleichmäßig, im

Tempo langsam, hat Taijiquan zu einer der

gesündesten Bewegungskünste werden lassen

Herz/Kreislauf, Muskeln, Sehnen, Knochen,

Gelenke werden mit Taijiquan gestärkt, innere

Organe durch die stetig öffnenden und schließenden

Bewegungen sanft massiert: Der Körper bewegt sich, der

Geist ist still Sizheng Taijiquan (nach Meister Chen Peishan,

20 Bilder):

Die Chen Familie aus Chenjiagou (China) gilt als Begründer des

Taijiquan, aus dem alle anderen heute bekannten Stilarten direkt

oder indirekt hervorgegangen sind. Das Hauptmerkmal sind spiralförmige

kreisende Bewegungen basierend auf körperlicher und

geistiger Entspannung. Diese Übungen führen zu einer allgemeinen

Harmonisierung des Gesamtorganismus.

Wirksam bei:

Atemwegs- und Kreislaufbeschwerden,

Bluthochdruck

Chronische Kopfschmerzen

Beschwerden im Brust- und Halswirbelbereich

Verspannungsschmerzen im Schulter- und Nackenbereich

Schlafprobleme

innere Unruhe

Zufuhr von frischer Energie in den gereinigten Organismus; Stammzellenaktivierung;

Entspannung der innere Organe unterhalb des

Zwerchfells (Magen, Leber, Niere . . .) Gelenksproblemen ,

Magen, Darm, Verdauungsstörungen.

Die Bewegungen sind weit, groß, sanft, fließend und von angenehmer

Schönheit.

zu Beginn wird Qi Gong der 5 Richtungen geübt

bei schönem, warmen Wetter wird draußen geübt

Homepage: www.taijiquan-malin.at

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, leichte Socken

167


körper und gesundheit

WIng tzung SeLbStVerteIDIgung Für jungS

(10 14 jAHre) F74002

168

Hubert Riedmann

Beginn: Montag, 4. März 2013, 17:00 Uhr

Dauer: 3 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstraße 20, Festsaal

Beitrag: 25,00 u

Folgetermine: 3x1,5 UE, siehe unten

Der Kurs soll es ermöglichen, Angst und Stresssituationen zu

bewältigen und sich mit einfach erlernbaren Methoden effektiv zu

verteidigen.

Das Ziel ist Ihr Selbstvertrauen zu stärken und im Ernstfall die

erlernten Techniken einzusetzen.

Inhalte

Gefahren erkennen und vermeiden

Selbstbewusstes Auftreten

Handeln in Bedrohungssituationen

Nein!-Sagen

Grenzen setzen / Stopp-Sagen

Selbstverteidigung ohne Gewalt

Verteidigungstechniken nur für den Notfall

Abwehrtechniken gegen Würgen

Abwehrtechniken gegen Halten

Körpersprache

Rollenspiele

Sifu Hubert Riedmann

Wing Tzung Schule, Lustenau

Kurstage

Montag, 4.3., 11.3. und 18.3.2013, jeweils 17:00 - 18:15 Uhr

Bitte mitbringen: Turnbekleidung und Sportschuhe

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!


Körper und gesundheit

PoWer moVement F75000

Christa Marte NEU

Beginn: Montag, 21. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 12 Abende

Ort: Weiler, Volksschule, Gymnastikraum

Beitrag: 66,00 u

Folgetermine: 12x1 UE, jeweils montags

Durch dynamische Bewegungsabfolgen, die Schrittweise mit Musik

aufgebaut werden, wird sowohl die körperliche als auch die koordinative

Fitness verbessert. Kräftigungsübungen für die Körpermitte,

Arme und Beine mit anschließenden sanften Dehnungssequenzen

runden das Programm ab.

Bitte mitbringen: feste Schuhe, Turnmatte, Trinkflasche.

gAnzKörPerKräFtIgung Für FrAuen F75005

Kursbeschreibung siehe Seite 44 «Speziell für die Frau»

boDy WorKout F75010

Renate Lins NEU

Beginn: Donnerstag, 24. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 12 Abende

Ort: Muntlix, Mittelschule, Bewegungsraum,

Eingang neben Gasthaus Frödisch

Beitrag: 64,00 u

Folgetermine: 12x1 UE, jeweils donnerstags

Bei diesem Workout erzielen wir ein Ganzkörpertraining mit intensivem

Krafttraining für alle Muskelgruppen. Mit einem intensiven

Aufwärmen zu motivierenden Rhythmen bereiten wir unseren

Körper auf das Straffen und Kräftigen vor. Optimales Training für

Bauch, Beine und Gesäß. Abgerundet wird die Lektion mit einem

Strech out. So wird die perfekte Haltung, Koordination und ein

neues Körpergefühl garantiert. Für allen denen Bewegung einfach

Spaß macht und gerne etwas zur Straffung ihrer Problemzonen

beitragen möchten.

Bitte mitbringen: feste Turnschuhe, Handtuch, Trinkflasche

169


körper und gesundheit

bAucH beIne Po F75015

170

Claudia Daus NEU

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Feldkirch, Institut St. Josef

Beitrag: 84,00 u

Folgetermine: 10x1,2 UE, jeweils dienstags

Ob Sie nun Gelenks- oder Rückenschmerzen beseitigen wollen, ein

paar Kilos abnehmen möchten, Ihren Körper straffen oder einfach

sich und Ihrem Körper etwas Gesundes und Gutes tun wollen ich

helfe Ihnen gerne dabei!

Wir werden in toller Atmosphäre leichte, für Anfänger geeignete,

aber für die Muskulatur kräftigende Übungen machen und Ihr

wichtigstes Hab und Gut stärken und fördern Ihren gesamten

Körper und somit Ihre Gesundheit. Wir bringen ihn durch ein

60 Minuten-Training in Schwung, straffen ihn und bekommen

ein tolles, neues Körpergefühl. Die Übungen sind übrigens auch zu

Hause leicht trainierbar! Sind Sie bereit mit mir zu schwitzen?

Dann schnappen Sie sich also eine Matte, eine Trinkflasche und ein

Handtuch und kommen Sie im Trainingsoutfit und mit Trainingsschuhen

zu mir und wir gehen die Sache an. Ich freue mich auf Sie!

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Trinkflasche

bAucH-beIne-Po F75020

Monika Oberhauser NEU

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Altach, Volksschule, Bewegungsraum

Beitrag: 60,00 u

Folgetermine: 10x1 UE, jeweils mittwochs

Nach einem kurzen Aufwärmen gehen wir mit

Elan und guter Musik an die Bearbeitung unsere

Problemzonen, wie Bauch, Beine, Po, heran. Bei

diesem Workout kommt das Kraft- und Ausdauertraining

nicht zu kurz und wird von der ersten

Trainingsstunde bis zur letzen Kurseinheit

gesteigert. Fühlen Sie, wie Ihre Fettpölster

schwinden und der Muskulatur Platz machen!

Ein neues Körper gefühl, sowie ein Wohlbefinden

stellt sich schon nach den ersten Trainingseinheiten ein. Die Figur

wird neu definiert und macht Sie selbstbewusster und dadurch

glücklicher!

Bitte mitbringen: Trainingsbekleidung,Trainingsschuhe mit fester Sohle,

Matte, ev.Hanteln, etwas zum Trinken


Körper und gesundheit

becKenboDentrAInIng Für FrAuen F75025

Kursbeschreibung siehe Seite 40 «Speziell für die Frau»

FIt In Den FrüHLIng F75030

Claudia Daus NEU

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Muntlix, Kindergarten, 3. Stock

Beitrag: 80,00 u

Folgetermine: 10x1 UE, jeweils dienstags

Ich lade all diejenigen ein, die ihren Körper, unser größtes und wichtigstes

Kapital, formen, kräftigen, pflegen und dehnen wollen.

In einer Kleingruppe werden wir mit gezielten Kräftigungsübungen

unseren Körper gesund und frühlingsfit machen bzw. halten.

Entspannungs- und Dehnungsübungen runden die Stunde ab,

nach der wir uns ganz bestimmt wohl und stolz fühlen. Wer also

Lust hat, seinem Körper etwas Gutes zu tun, schnappt sich eine

Matte, ein Handtuch und eine Trinkflasche und turnt somit fit in

den Frühling.

Bitte mitbringen: Turnkleidung, Handtuch, Matte

PoWer AQuAjoggIng F76000

Tamara Nesensohn

Beginn: Dienstag, 22. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Batschuns, Hallenbad der Lebenshilfe, Haus 7

Beitrag: 115,00 u

Folgetermine: 10x1 UE, jeweils dienstags

Beim Aquajogging wird der gesamte Körper trainiert. Durch die

Bewegungen im Wasser haben wir eine optimale Körperfettverbrennung.

Ihre Atmung und Ausdauer wird verbessert. Außerdem

schult Aquajogging den Gleichgewichtssinn, Konzentrationsfähigkeit

und regt durch die massierende Wirkung des Wassers, die

Durchblutung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur an.

Bitte mitbringen: Handtücher, Badebekleidung, Föhn, Trinkflasche

171


körper und gesundheit

AQuAjoggIng Für SenIoren F76010

172

Tamara Nesensohn

Beginn: Donnerstag, 31. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Batschuns, Hallenbad der Lebenshilfe, Haus 7

Beitrag: 81,00 u

Folgetermine: 8x1 UE, jeweils donnerstags

Beim Aquajogging wird mit geringem Aufwand der gesamte Körper

trainiert. Die Bewegung im Wasser schont Bänder und Gelenke,

entlastet die Wirbelsäule und trainiert die Muskulatur. Jogging

verbessert die Atmung und Ausdauer. Es schult Gleichgewichtssinn

und Konzentrationsfähigkeit und regt durch die massierende

Wirkung des Wassers die Durchblutung von Haut, Bindegewebe

und Muskulatur an. Auch für Nichtschwimmer geeignet.

Kurskosten inkl. Hallenbadeintritt

Bitte mitbringen: Handtücher, Badebekleidung, Föhn, Trinkflasche.

ScHWImmKurS Für KInDer Ab 5 jAHren

F76015 unD F 76020

Kursbeschreibung siehe Seite 32+33 «Speziell für Kinder»

ScHWImmKurS Für FrAuen mIt mIgrAtIonS-

HIntergrunD (AnFängerKurS) F76025

Kursbeschreibung siehe Seite 43 «Speziell für die Frau»

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!

www.vhs-goetzis.at

unser gesamtes Programm und weitere Informationen

finden Sie ständig aktualisiert im Internet.


Körper und gesundheit

Zumba, der spanische Slang für Bewegung und Spaß haben, ist ein

riesiger Erfolg und für alle Menschen geeignet, die Stress und überflüssige

Pfunde ohne großen Aufwand einfach wegtanzen

möchten. Mit Spaß und großartiger Partystimmung durch den

heißen Musik-Mix aus Salsa, Merengue, Calypso oder Flamenco

wird der Körper gestrafft und gleichzeitig die Kondition verbessert.

Egal in welchem Alter, dieser Kurs verbindet Jung und Alt und bringt

Sie zum Schwitzen ohne dass Sie es merken!

zumbA „WeeKenDFeeLIng” F77000

Instruktor Tania Castillo NEU

Beginn: Samstag, 19. Januar 2013, 10:00 Uhr

Dauer: 12 Vormittage

Ort: Götzis, Jahnturnhalle

Beitrag: 78,00 u

Folgetermine: 12x1 UE, jeweils samstags

Tania Castillo ist ausgebildete Zumbatomic und

Zumba-Dance Instruktorin.

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung,

Turnschuhe und Wasserflasche

zumbA

Instruktor Tania Castillo

F77005

Beginn: Dienstag, 22. Januar 2013, 18:50 Uhr

Dauer: 15 Abende

Ort: Götzis, Jahnturnhalle

Beitrag: 97,00 u

Folgetermine: 15x1 UE, jeweils dienstags

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Turnschuhe und

Wasserflasche

173


körper und gesundheit

zumbA F77010

174

Instruktor Tania Castillo

Beginn: Montag, 18. Februar 2013, 18:15 Uhr

Dauer: 13 Abende

Ort: Götzis, Sonderpädagoisches Zentrum,

Gartenstr. 18

Beitrag: 85,00 u

Folgetermine: 13x1 UE, jeweils montags

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Turnschuhe und

Wasserflasche

zumbAtomIc For KIDS bIS 12 jAHre F77015

Kursbeschreibung siehe Seite 33 «Speziell für Kinder»

zumbA SentAo F77020

Monika Seeber NEU

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Volksschule Altach, Bewegungsraum

Beitrag: 65,00 u

Folgetermine: 10x1 UE, jeweils donnerstags

Eine andere Art Zumba zu machen haben wir

für Sie exclusiv in unserem Programm.

In diesem neuen Zumbagefühl werden Kraft

und Gewichtstraining mit innovativen Tanz-

und Fitnessbewegungen kombiniert, wobei

sich alles um einen Stuhl herum abspielt.

Dieses noch nie dagewesene Workout, das

von der berühmten Zumba Partyatmosphäre

und energiegeladenen Weltmusikrhythmen

durchdrungen ist, definiert die Muskeln, stärkt den Rumpf und

verbrennt Kalorien auf einzigartige, mitreißende Weise. Das Zumba

Sentao Programm ist auf alle Altersgruppen und Fitnessnieveaus

zugeschnitten und fasziniert mit tollen Choreographien. Dieser Kurs

bietet ein herausforderndes Ganzkörper-Workout, das Frauen und

Männern Spaß macht!

Probieren Sie es gleich aus!

Monika Seeber ist dipl. Aerobic- und Zumba-Sentao Instructorin

Bitte mitbringen: Trainingsbekleidung, Trainingsschuhe mit festen

Sohlen, und etwas zum Trinken


Körper und gesundheit

zumbA F77025

Monika Seeber

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013, 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Volksschule Altach, Bewegungsraum

Beitrag: 65,00 u

Folgetermine: 10x1 UE, jeweils donnerstags

Bitte mitbringen: Trainingsbekleidung, Trainingsschuhe mit festen

Sohlen, Getränk

Let’S zumbA F77030

Instruktor Iris Gort-Kodal

Beginn: Montag, 21. Januar 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Feldkirch, Institut St. Josef

Beitrag: 52,00 u

Folgetermine: 8x1 UE, jeweils montags

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Turnschuhe, Wasserflasche.

Let’S zumbA F77035

Instruktor Iris Gort-Kodal

Beginn: Donnerstag, 24. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 15 Abende

Ort: Feldkirch, Institut St. Josef

Beitrag: 97,00 u

Folgetermine: 15x1 UE, jeweils donnerstags

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Turnschuhe, Wasserflasche.

175


körper und gesundheit

FItneSS mIt LAteInAmerIKAnIScHen

tAnzScHrItten F77040

176

Amengor Zanetty Yacek

Beginn: Dienstag, 22. Januar 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Muntlix, Mittelschule, Bewegungsraum,

Eingang neben Gasthaus Frödisch

Beitrag: 65,00 u

Folgetermine: 10x1 UE, jeweils dienstags

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Turnschuhe, Wasserflasche

LAtIn-AmerIcAn-DAnce mIt boDySHAPe mIx F77045

Amengor Zanetty Yacek NEU

Beginn: Donnerstag, 24. Januar 2013, 20:00 Uhr

Dauer: 12 Abende

Ort: Götzis, Mittelschule, St. Ulrichstr. 20,

alte Turnhalle

Beitrag: 78,00 u

Folgetermine: 12x1,5 UE, jeweils donnerstags

Erlebe mit dem Latin-American-Dance, wie man Tanz und Fitness

kombinieren kann und komme deiner Traumfigur Tanzschritt für

Tanzschritt näher. Durch die dynamischen Bewegungen, basierend

auf Salsa, Merengue, Mambo, Cha Cha Cha, Samba & Rumba-Tanzschritten,

wird der Stoffwechsel angeregt und überflüssige Kalorien

werden schon nach der ersten Stunde verbrannt!

Beim abschließenden Body-Shaping wird dein Körper zusätzlich

gestrafft und geformt. Das begeistert Alle!

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Matte,Turnschuhe und

Wasserflasche

orIentALIScHer bAucHtAnz F77050

unD F77055

Kursbeschreibung siehe Seite 43+44 «Speziell für die Frau»


Körper und gesundheit

tAnze In eInen neuen LebenSAbScHnItt F77060

Birgit Gebhard NEU

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013, 13:30 Uhr

Dauer: 3 Nachmittage

Ort: Sulz, Kindergarten, Bewegungsraum

Beitrag: 65,00 u

Folgetermine: 3x3 UE, jeweils mittwochs 1x im Monat

Fühlen Sie sich angesprochen? Wenn Sie sich in einem Lebensübergang

befinden, sich neu orientieren und Ihre Ressourcen stärken

möchten, sind Sie hier genau richtig. Dieser Kurs bietet Ihnen Raum,

mit allen Sinnen, in Bewegung, ganz zwanglos und im eigenen

Rhythmus Ihre Lebensmotivation zu erforschen. Dabei stellen Sie

sich Werkzeuge vor, die Sie dabei unterstützen können, in jeder

Alltagssituation in Balance und Ihrer lebendigen Kraft zu bleiben.

Diese Methode ist eine kreative Tanz-und Ausdruckstechnik mit

Elementen aus der Gestaltpädagogik.

Termine: 06.03., 03.04., 08.05.2013

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung für schweißtreibende und

entspannende Elemente. Socken oder Gymnastikschuhe, Wasserflasche,

Decke, Sitzkissen. Schreibzeug falls Gedanken auftauchen, die Sie sich

merken möchten.

SALSA & meHr

Josue Hernandez

F77065

Beginn: Donnerstag, 7. März 2013, 19:15 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Sulz, Kindergarten, Bewegungsraum

Beitrag: 78,00 u

Folgetermine: 8x1,5 UE, jeweils donnerstags

Salsa ist ein musikalischer Stil, der Ende der 60er von südamerikanischen

Musikern in New York gegründet wurde. Er vereint die traditionelle

lateinamerikanische Musik, Jazz und afrokubanische

Rhythmen. Die Salsa ist eng mit dem Tanz verbunden ohne Tanz,

keine Salsa! Salsa ist Ausdruck der karibischen Kultur und Lebensweise.

Sie ist Freude, Gefühl Salsa ist die Stimme Lateinamerikas,

die über ihre Rhythmen die Freude einer Kultur vermittelt. Lernen

und empfinden Sie den Rhythmus der lateinamerikanischen Tänze

Salsa, Merengue, Bachata & Cha Cha Cha! Es sind keine Vorkenntnisse

notwendig. Der Kurs ist idealerweise als Paar buchbar, aber

auch einzeln möglich.

Bitte mitbringen: bequeme Tanzkleidung

177


körper und gesundheit

SALSA & meHr Für FortgeScHrIttene F77070

178

Josue Hernandez

Beginn: Donnerstag, 7. März 2013, 20:45 Uhr

Dauer: 8 Abende

Ort: Sulz, Kindergarten, Bewegungsraum

Beitrag: 78,00 u

Folgetermine: 8x1,5 UE, jeweils donnerstags

Salsa ist Rhythmus gepaart mit Leidenschaft und Sinnlichkeit.

Die Bewegungen zu den heißen Salsa-Rhythmen sind mehr als nur

ein Tanz sie sind ein Lebensgefühl!

Vertiefen und empfinden Sie dieses Lebensgefühl. Der Kurs ist

idealerweise als Paar buchbar, aber auch einzeln möglich.

Bitte mitbringen: bequeme Tanzkleidung

KonDItIonStrAInIng mIt AnScHLIeSSenDem

PoWer WorKout

Sabrina Nachbaur

F78006

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013, 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende

Ort: Altach, Volksschule, Bewegungsraum

Beitrag: 86,00 u

Folgetermine: 10 x 1,5 UE, jeweils dienstags

Mach dich fit und knackig! Dieser Kurs richtet

sich vor allem an jene, die bereits eine gute

allgemeine, aber auch lokale Ausdauer haben

und diese noch steigern möchten. Die Trainerin

beginnt mit einem Herz-Kreislauftraining, das

sich in einer höheren Pulsfrequenz bewegt. Die

anschließende Kräftigung der Muskelgruppen

besteht darin, dass die Übungen öfters wiederholt

werden. So steht der Steigerung von

Ausdauer, Leistungsfähigkeit und der dadurch entstehenden

mentalen Ausgeglichenheit nichts mehr im Weg.

Bitte mitbringen: Trainingsbekleidung, feste Trainingsschuhe mit Sohle,

Handtuch, Hanteln, ev. Matte und etwas zum Trinken


Körper und gesundheit

PoWer WALKIng F78007

Sabrina Nachbaur

Beginn: Donnerstag, 4. April 2013, 9:00 Uhr

Dauer: 6 Vormittage

Ort: Altach, Treffpunkt: Pfarre Vorplatz

Beitrag: 50,00 u

Folgetermine: 6 x 1,5 UE, jeweils donnerstags

Der Kurs richtet sich an Frauen und Männer, die sich gerne an der

frischen Luft bewegen, es aber lieber im Kollektiv tun. Die Kursleiterin

motiviert die Teilnehmer, indem sie die Gruppe abseits des

Verkehrs, entlang des alten Rheins in ruhige und erholsame

Gegenden führt. Beim schnellen Gehen wird der Kopf frei und einem

guten Start in den bevorstehenden Tag steht nichts mehr im Wege.

Walking schont die Gelenke, beansprucht 660 Muskeln, kurbelt den

Kreislauf und die Fettverbrennung an. Der Vorteil des Power-

Walking liegt in der Schonung der Gelenke, da im Gegensatz zum

Laufen, immer ein Fuß am Boden bleibt und so die Gelenke (Hüft-,

Knie- und Fuß-) geschont werden. Zusätzlich werden die Fettdepots

abgebaut.

Der Kurs findet bei jedem Wetter statt, die einzige Voraussetzung ist

die passende Bekleidung!

Bitte mitbringen: Trainingsbekleidung, Regenschutz (bei Schlechtwetter),

gute Laufschuhe, evtl.Getränk

179


körper und gesundheit

FLIegenFIScHen eInFüHrungSKurS F79010

180

Mag. Roman Rhomberg

Beginn: Samstag, 6. Juli 2013, 8:30 Uhr

Dauer: 1 Tag, 8 UE

Ort: Götzis, VWP, Volkshochschule, Seminarraum 4

Beitrag: 67,00 u

Um dem Anfänger einen erfolgreichen Einstieg

in die faszinierende Welt des Fliegenfischens zu

ermöglichen, werden in diesem Kurs wichtige

Informationen, Tipps und Tricks, sowie die

grundlegenden Techniken des Fliegenfischens

vermittelt.

Am Vormittag setzen wir uns mit der benötigten Ausrüstung

(Rute, Schnur, Fliege, usw.), den verschiedenen Anbietetechniken

und Gewässern auseinander. Auch werden wir die ersten Würfe im

Trockenen lernen.

Den Nachmittag verbringen wir am Wasser und werden die

gelernten Würfe vertiefen und versuchen, die ersten Fische mit der

Fliege zu fangen.

Einführungsvormittag: 08:30 - 11:50 Uhr

VWP Götzis, VHS, Seminarraum 4

evtl. gemeinsames Mittagessen

Praktischer Teil: 13:30 - 16:50 Uhr, Ort wird bekannt gegeben

Leihgebühr: Fliegenrute u 10,-

Materialkosten u 3,-

Lizenzgebühr fürs Fischen

Bitte mitbringen: wenn vorhanden eigene Fliegenrute Bei Anmeldung

bekanntgeben!

GUTSCHEIN

Kurs-gutschein: die geschenkidee

Wollen Sie mal etwas Besonderes schenken, zum Beispiel

jemandem, „der eigentlich schon alles hat“? Dann schenken Sie

doch einen Gutschein für einen Kurs in der Volkshochschule.

Wir haben Gutscheine im Sekretariat für Sie bereit!


ogenScHIeSSen ScHnuPPerKurS

Ab 16 jAHren F79020

BSV Götzis

Beginn: Montag, 29. April 2013, 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende

Ort: Götzis, Mösle BSV-Sportplatz bei der Tennishalle

Beitrag: 30,00 u

Folgetermine: 3x2 UE, jeweils montags

Erleben Sie Bogenschießen als Einheit von Körper, Geist und Seele

durch Körperspannung, Konzentration und Koordination.

Wir schießen mit traditionellen Bögen und erlernen das Bogenschießen

von Grund auf. Theoretische Einführung in die verschiedenen

Bogenarten, Techniktraining von Grund auf, Wettkampf auf

FITA-Scheiben, das Eintauchen in die Natur und Jagd auf 3D-Tiere.

Information und Anmeldung:

Volkshochschule götzis

tel. 05523 55150-0 Fax 05523 55150-9

e-mail: info@vhs-goetzis.at

181


energIeInStItut VorArLberg

182

WoHnen bAuen SAnIeren

regelmäßige bildungs- und Informations veranstaltungen

des energieinstituts Vorarlberg

Anmeldung und Information:

Energieinstitut Vorarlberg Frau Waltraud Travaglini-Konzett

Tel. 05572 31202-0, Fax DW-4,

E-Mail: bildung@energieinstitut.at

www.energieinstitut.at/bildung

• Anmeldungen bitte schriftlich per Fax, E-Mail oder

direkt im Internet.

• Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig anzumelden, da die

Zahl der Plätze in den Veranstaltungen begrenzt ist und in

der Reihenfolge Ihres Einlangens berücksichtigt werden.

• Veranstaltungsort wenn nicht anders angegeben:

Energieinstitut Vorarlberg, Stadtstraße 33/CCD, Dornbirn

beSte LöSungen Für bAuLeute

termin: Mittwoch, 16. Januar 2013, 19.0021.30 Uhr

Kurskosten: keine

bAuen unD SAnIeren mIt Der WoHnbAuFörDerung

termin: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19.0021.30 Uhr

Kurskosten: keine

KomFortLüFtung geSunD, KomFortAbeL unD

energIeeFFIzIent WoHnen

termin: Dienstag, 19. Februar 2013, 19.00 21.30 Uhr

Kurskosten: u 20, (u 30, für Paare)


WeLcHe HeIzung PASSt zu meInem HAuS? neubAu

termin: Donnerstag, 7. März 2013, 19.00 21.30 Uhr

Kurskosten: u 20, (u 30, für Paare)

bAumAterIALIen ALLeS öKo oDer WAS?

termin: Dienstag, 23. April 2013, 19.00 21.30 Uhr

Kurskosten: u 20, (u 30, für Paare)

bAuen unD SAnIeren mIt Der WoHnbAuFörDerung

termin: Dienstag, 7. Mai 2013, 19.00 21.30 Uhr

Kurskosten: keine

HAuSeLeKtrIK geSunD InStALLIeren

energIeInStItut VorArLberg

termin: Dienstag, 14. Mai 2013, 19.00 21.30 Uhr

Kurskosten: u 20, (u 30, für Paare)

WoHnen Im PASSIVHAuS = WoHnen 1. KLASSe

termin: Montag, 3. Juni 2013, 19.00 21.30 Uhr

Kurskosten: u 20, (u 30, für Paare)

zuKunFtSFäHIge mobILItät (mobILItät StAtt VerKeHr)

termin: Dienstag, 4. Juni 2013, 19.00 21.30 Uhr

Kurskosten: keine

Details zu diesen und weiteren Veranstaltungen auch

für Professionisten des Baugewerbes zu Themen wie:

• Praxiskurs Energieeffizientes Bauen

• Vertiefungsseminare zu Sanierung und

Nichtwohnungsbau

• Energieberaterausbildung

• Zertifizierter Passivhausplaner

finden Sie unter:

http://www.energieinstitut.at/bildung

183


KooPerAtIon

Volkshochschule götzis toP job

rezePtIonSmAnAgement (einführung)

Sie arbeiten schon in der Gastronomie und möchten an die

Rezeption wechseln?

Sie kommen aus einer anderen Branche und würden gerne in der

Tourismusbranche an der Rezeption tätig werden?

Dann sind Sie hier genau richtig!

termine: Insgesamt 10 Termine zu 4 Stunden

Kursbeitrag: Euro 1.360,- inkl. USt.

eInzeLcoAcHIng Im rezePtIonSbereIcH (Vertiefung)

Sie sind bereits als Rezeptionist/In tätig bzw. haben den Rezeptionsmanagement-Einführungskurs

besucht? Vielleicht konnten Sie

sogar schon erste Erfahrungen als Führungskraft sammeln.

Sie fühlen sich in manchen Bereichen jedoch noch unsicher oder

wollen ihr Fachwissen erweitern? Die Zeit ist knapp, Sie wollen

dennoch nicht auf eine Weiterbildung verzichten?

Dann sind Sie hier genau richtig!

termine: Insgesamt 11 Termine zu 3 Stunden

Kursbeitrag: Euro 1.360,- inkl. USt.

SerVIce-IntenSIV-coAcHIng Für eInSteIger

Sie sind Quereinsteiger in der Gastronomie und möchten gerne

im Servicebereich als Restaurantfachmann/frau oder an einer Bar

tätig werden? Die Saison beginnt bald und Sie finden keinen

passenden Kurs mehr? Dann sind Sie hier genau richtig!

termine: Insgesamt 10 Termine zu 4 Stunden

Kursbeitrag: Euro 1.360,- inkl. USt.

Vom KocH zum KücHenmAnAger

Sie sind Koch und möchten höher hinaus? Sie möchten neben Ihrer

fachlichen Kompetenz auch Ihre Sozial- und Managementkompetenz

weiterentwickeln. Dann sind Sie hier genau richtig!

termine: Insgesamt 4 Termine à 4 Stunden

Kursbeitrag: Euro 390,- inkl. USt.

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen erteilt Jürgen

Schneider, E-Mail: juergen.schneider@lbslo1.snv.at,

Tel. 0664 2003672

184


Wir über uns

Im Oktober 2006 wurde die Volkshochschule

Götzis nach einem intensiven Prüfverfahren

anhand des Qualitätssicherungsverfahrens

EFQM zum Finalisten im

Staatspreis für Qualität erklärt. Im

November 2007 und im Oktober 2010

erhielt die Bildungseinrichtung das

Europasiegel für innovative Sprachenprojekte

und im November 2008 den

Staatspreis für Erwachsenenbildung.

Vier Auszeichnungen, die von externen

Kommissionen vergeben wurden und

nachweisen, dass diese Bildungseinrichtung

in den letzten Jahren hervorragende

Arbeit geleistet hat.

Die Volkshochschule götzis ist seit

20 jahren eine feste bildungsgröße

in Vorarlberg.

Neben den klassischen Volkshochschulveranstaltungen

aus den Bereichen

Sprachen, Kreativität, Freizeit und

Gesundheit ist die Volkshochschule Götzis

vor allem aber bekannt aufgrund ihrer

Lehrgänge im Bereich des Zweiten

Bildungsweges: Mehr als 400 Personen

bereiteten sich pro Jahr an der Volkshochschule

Götzis auf die diversen Maturaformen

(Berufsreifeprüfung) vor,

30 Personen absolvieren jährlich den

durch EU-Gelder gestützten Hauptschulabschluss,

daneben bietet die VHS Götzis

Wirüberuns

i

185


wir über uns

Vorbereitungslehrgänge für die Lehrabschlussprüfungen

für Versicherungskaufleute,

Büro- und Einzelhandelskaufleute,

für Lagerlogistik an. Auch die

Vorarlberger Jägerschule wird seit

Jahren erfolgreich über die VHS Götzis

angeboten. Vorbereitungslehrgang

Polizeischule, der AbsolventInnen fit für

diesen innovativen Berufszweig macht.

So hat sich die Volkshochschule Götzis in

den letzten Jahren im Bereich des Zweiten

Bildungsweges zum Marktführer in Vorarlberg

entwickelt, was die jährliche Zahl von

an die 70 (!) MaturaabsolventInnen klar

bestätigt.

Ein weiteres Highlight im Bildungsangebot

bildet das Europäische Sprachenzentrum:

unterstützt durch hochqualifizierte

ExpertInnen werden Kurse in bis zu

16 Sprachen angeboten. Die Kurse werden

umrahmt von einer ganzen Reihe von

Zusatzangeboten: Tandem Lernen, Filmclubs,

Tutoriás, Coachings sowie einer

reichhaltigen Sprachenbibliothek.

LAbg. Mirjam Jäger

186

Dr. Walter Fehle

GV Reinhard Rüf

Vorstand der VHS-götzis

Mag. Wolfgang Türtscher

Vorsitzender

Dr. Margit Hofer

stv. Vorsitzende

GV Christoph Steininger

Schriftführer

Ing. Thomas Heinzle

Finanzreferent


Das Sprachencafé der VHS Götzis zieht

seit sieben Jahren an jedem zweiten

Montag im Monat mehr als 100 Personen

an, die in einer unkomplizierten Atmosphäre

ihre Sprachkenntnisse praktizieren

wollen. Das im Herbst 2007 und im Herbst

2010 verliehene Europasiegel für innovative

Sprachenprojekte bestätigt die

vielen innovativen Ideen.

Auch im Bereich der Allgemeinbildung

setzt die Volkshochschule seit einigen

Jahren neue Akzente: Der vermutete

Hunger nach mehr Allgemeinbildung ist

im Ländle tatsächlich vorhanden, wie das

große Interesse an der seit November 05

laufenden Bildungsreihe „Wege zum

Weltwissen“ zeigt. Das Konzept, ein

breiteres Publikum mit den wichtigsten

Wissensgebieten vertraut zu machen, trifft

den Nerv der Zeit.

Unsere Veranstaltungen finden u.a. in

Götzis, darüber hinaus aber in der

gesamten Kummenbergregion, im Vorderland,

in Feldkirch statt.

Seit Anfang 2009 führt die VHS Götzis im

Auftrag der Gemeinde die Bibliothek am

Garnmarkt.

Michaela Hermann und Andrea Etlinger

stehen dort für alle Anfragen gerne zur

Verfügung (www.bibliothek-goetzis.at)

Jutta Oberhauser

Rechnungsprüfer

mitarbeiter

Werner Gächter

Rechnungsprüfer

wir über uns

Mag. Stefan Fischnaller

Geschäftsführer

Mag. Christof Dünser

stv. Geschäftsführer

Mag. Stephan Hofer

Leiter Berufsreifeprüfung

187


wir über uns

Die inhaltliche Arbeit der VHS Götzis ist

Sache der „Bereichsleiter“; neben dem

Geschäftsführer, der inhaltlich den Bereich

Wirtschaft und EDV betreut, sind es viele

Persönlichkeiten, die das Programm der

Volkshochschule gestalten. Uns geht es

dabei darum, dass die Leiter der einzelnen

Bereiche regional verwurzelt und inhaltlich

kompetent sind. Dadurch können sie

vor Ort bedarfsgerechte Angebote

erstellen.

Sigrid Hämmerle-Fehr und Mag. Karlheinz

Galehr betreuen das EU-Projekt Hauptschulabschluss,

Mag. Jörg Gerstendörfer

die Vorarlberger Jägerschule.

Das Kurswesen sowie Vorträge im Bereich

Vorderland koordinieren Barbara Martin,

Sabine Gruber und Doris Nachbaur,

Cornelia Kaufmann und Monika Oberhauser

sind die verantwortlichen Bereichsleiterinnen

in Altach, Michaela Gapp,

Mag. Mariella Gottein und Sylvia Hauser

leiten die Zweigstelle in Feldkirch, Johanna

Heinzle und Regina Heinzle managen die

Kurse und Vorträge in Götzis.

Mag. Stephan Hofer ist Leiter der Berufsreifeprüfung,

Dr. Gerold Amann ist

Bereichsleiter für die Reihe „Wege zum

Weltwissen“.

Maria Heinzle betreut unsere Sprachenbibliothek

Montag bis Donnerstag, von

17.00 bis 19.00 Uhr, Mag. Carolina Partoll

ist zuständig für die Beratung der Integrationskurse

(jeweils mittwochs 16.00 bis

17.30 Uhr).

Mag. Carolina Partoll

Integrationskurse

188

Maria Heinzle

Bibliothek

bereichsleiter

Sigrid Hämmerle-Fehr

Mag. Karlheinz Galehr

Mag. Jörg Gerstendörfer

Mag. Dr. Gerold

Amann


Andrea Etlinger

Bibliothek

Michaela Hermann

Bibliothek

Berufsreife

Sylvia Hauser

Bereich Feldkirch

Monika Oberhauser

Bereich Altach

Michaela Gapp

Bereich Frastanz /

Feldkirch

Regina Heinzle

Bereich Götzis

Barbara Martin

Bereich Vorderland

Cornelia Kaufmann

Bereich Altach

bereichsleiter

wir über uns

Sabine Gruber

Bereich Vorderland

Doris Nachbaur

Bereich Vorderland

Mag. Mariella Gottein

Bereich Feldkirch

Herbert Jäger

Hauswart

189


wir über uns

Zuständigkeiten im Büro:

Ingrid Schedler Kurswesen, Programmgestaltung,

div. Lehrabschlüsse

Birgit Marchl Zweiten Bildungsweg

Intensivkurse, Vorarlberger Jägerschule

Johanna Heinzle Integrationskurse,

Kurswesen

Dijana Idzanovic Buchhaltung

Sollten Sie Fragen, Hinweise, Tipps zu

unserem Programm haben oder eine Beratung

wünschen, stehen wir Ihnen telefonisch

oder auch persönlich in unseren

Büros im Vorarlberger Wirtschaftspark

sehr gerne zur Verfügung.

Wir versuchen grundsätzlich, unser

Programmheft so gezielt wie möglich zu

versenden. Fallweise kann es vorkommen,

dass in einen Haushalt mehr Programmhefte

zugestellt werden als gewünscht.

Sollte das auch bei Ihnen der Fall sein,

bitten wir um telefonische Mitteilung unter

05523/55150-0.

Mag. Birgit Peter und Mag. Elisabeth

Allgäuer-Hackl sind die beiden Projektleiterinnen

für das Sprachenzentrum der

VHS Götzis.

Mag. Elisabeth

Allgäuer-Hackl

Sprachenzentrum

190

Mag. Birgit Peter

Sprachenzentrum

mitarbeiterinnen

im Sekretariat

Ingrid Schedler

Sekretariat

Birgit Marchl

Sekretariat

Berufsreifeprüfung

Johanna Heinzle

Sekretariat

Bereich Götzis

Dijana Idzanovic

Buchhaltung


191


DIe VHS In Den meDIen

192


DIe VHS In Den meDIen

193


DIe VHS In Den meDIen

194


Was ist wo?

AltAch, KindergArten WichnerstrAsse

F73005 Yoga für Frauen mit abschließender

Klangschalen-Meditation

F73010 Yoga für Frauen mit abschließender

Klangschalen-Meditation

was ist wo?

AltAch, PfArrzentrum, gr. sAAl

F11005 Alles zum Thema Essen! Was kann man noch glauben?

AltAch, PfArrzentrum, Kl. sAAl, 2. stocK

F13005 Zeit fürs Schreiben

F30300 Der RICHTIGE Weg zu MEINEM Hund

F72020 Autogenes Training Aufbaukurs

F72035 Pilates „sich jung fühlen und jung bleiben durch

Bewegung“

F70005 Die aromatische Welt der Düfte

F72015 Autogenes Training Grundkurs

F77050 Orientalischer Bauchtanz für leicht Fortgeschrittene

AltAch, treffPunKt: PfArre VorPlAtz

F78007 Power Walking

AltAch, VolKsschule, BeWegungsrAum

F75020 Bauch-Beine-Po

F78006 Konditionstraining mit anschließendem Power Workout

F77020 Zumba Sentao

F77025 Zumba

BAtschuns, Atelier mArte

F62015 Kreatives Gestalten mit Papiermachee

BAtschuns, hAllenBAd der leBenshilfe, hAus 7

F76000 Power Aquajogging

F76010 Aquajogging für Senioren

F76015 Schwimmkurs für Kinder ab 5 Jahren

F76020 Schwimmkurs für Kinder ab 5 Jahren

BürserBerg, tschenglA

F10010 Kräuterwanderung

dAfins, KreAtiV WerKstAtt, unterBerg 42

F63015 Modern Kreatives aus Recyclingschrott

dAfins, morsch

F66160 Heil- und Wildkräuter für die Küche

dornBirn, gAsthAus gemsle, mArKtstrAsse 62

F67005 Cigarren & Rum

195


was ist wo?

DornbIrn, mArKtStrASSe 14, moSeS-KoSt-bAr

F67000 Freiheit & Whisk(e)y gehören zusammen

FeLDKIrcH, ALtenStADt, bruDerHoFStrASSe 17

F63000 Schweißkurs Feuerobjekte

F63005 Schweißkurs Kreativtag

„DIe WoLLe“, neuStADt 48, FeLDKIrcH

F65000 Dekorative Häkel-Accessoires

FeLDKIrcH, gISIngen, mItteLScHuLe oberAu

F16030 Beauty-Workshop!

F55000 Ungarisch leichte Konversation

F73015 Rückbildungsyoga

F73025 Yoga für den Mann

F16015 Top-Visagisten-Tipps

F55010 Deutsch für ZuwandererInnen aus Ungarn

F61005 Magie Malen

FeLDKIrcH, gISIngen, WALDgASSe 14

F66010 Cupcakes und Muffins

F66111 Brotbackkurs mit Osterlamm und Hefehasen

FeLDKIrcH, InStItut St. joSeF

F64045 Abstrakte Skulptur/Steinartige Skulptur

F72050 Pilates-Grundkurs

F75015 Bauch Beine Po

F77030 Let’s Zumba

F77035 Let’s Zumba

FeLDKIrcH, KAPuzInerKLoSter

F12020 Sprechtechnik

F12040 „Guat husa“ Tipps zum übersichtlichen Haushalten

F19140 Auftreten und Reden Vorarlberg Akademie

F30335 Gärtnern in Frieden mit der Natur

F52075 Italienisch Superlearning I Wochenendkurs für Anfänger

F60000 Grundkurs Fotografie „Schule des Sehens“

F62000 Erstkommunion Von der Einladung bis zur Menükarte

F64035 Designer Collier, Halskette aus, Lavastein mit Bergkristall

F70000 Lachyoga Lachen macht glücklich!

F70035 „Aus der Quelle schöpfen“ Auszeit aus dem Alltag für

Frauen!

F71000 Klangschalen Massage

F72040 Pilates für leicht Fortgeschrittene

F73030 Yoga mit Klang Für Anfänger/Innen und leicht

Fortgeschrittene

F73040 Qigong für Seniorinnen und Senioren

196


FeLDKIrcH, ScHAttenburgmuSeum

F65010 Spinnkurs im Schattenburgmuseum

was ist wo?

FeLDKIrcH, SemInArHAuS öHre, KIrcHgASSe 28

F72000 Autogenes Training Aufbaukurs 1

F72005 Autogenes Training Grundkurs Erwachsene vormittags

F72010 Autogenes Training Grundkurs Erwachsene

FeLDKIrcH, zentrum „zenSHoAn“, reIcHSStrASSe 136

F73045 Taiji für Anfänger Kraft aus der Mitte

götzIS, AteLIer HoLDerLob 6A,

F64050 „Lange Beziehungen“ zwei Kunststein-Figuren

in Aufbautechnik

götzIS, AKS, Am gArnmArKt 8

F75025 Beckenbodentraining für Frauen

F12000 Sehtraining Weg von der Lesebrille (Vormittagskurs)

F12005 Sehtraining Weg von der Lesebrille

F12010 Natürlich besser sehen bei Kurzsichtigkeit

F12030 Gehirnjogging

F12025 Mentalcoaching was ist das? Mental stark das Leben

genießen

F50005 Lerntreff für Erwachsene

F50007 Lerntreff für Menschen mit besonderem Lernbedarf

F50066 Deutsch zum Frühstück Kahvaltiya Almanca

F70010 Kinesiologie für Kindern damit Lernen Freude macht

F70015 Kinesiologie Basiswissen für Alltag, Sport und Beruf

F70025 Fasten nach Hildegard von Bingen

götzIS, HAuS Der generAtIonen

F73020 Yoga

götzIS, jAHnturnHALLe

F75005 Ganzkörperkräftigung für Frauen

F77000 Zumba weekendfeeling

F77005 Zumba

götzIS, mItteLScHuLe, St. uLrIcHStrASSe 20

F51000 Englisch für AnfängerInnen

F50051 Deutsch als Fremdsprache Modul 1 Abendkurs

F50053 Deutsch als Fremdsprache Modul 2 Abendkurs

F50055 Deutsch als Fremdsprache Modul 3 Abendkurs

F51020 Englisch 2. Semester

F50056 Deutsch für Fortgeschrittene Niveau B1

F50057 Deutsch für Fortgeschrittene Niveau B2

F51040 Englisch 4. Semester

F51050 Englisch 5. Semester

F51085 English Refresher

F51095 English Last-Minute Sprachkurs

F52010 Italienisch für AnfängerInnen

197


was ist wo?

F52020 Italienisch 2. Semester

F52040 Italienisch 4. Semester

F52095 Italienisch Last-Minute Sprachkurs

F53010 Spanisch 1. Semester

F53020 Spanisch 2. Semester

F53095 Spanisch Last-Minute Sprachkurs

F54010 Latein Grundkurs

F54020 Latein Fortsetzungskurs

F54030 Arabisch für Anfänger

F54040 Arabisch für leicht Fortgeschrittene

F59010 Türkisch für AnfängerInnen

F59015 Türkisch 5. Semester

F59060 Griechisch für AnfängerInnen

F59065 Griechisch II

F59070 Griechisch V

F59080 Russisch für AnfängerInnen

F60005 Grundkurs Fotografie mit der Digitalkamera

F68000 Gitarre für AnfängerInnen

F68005 Gitarre: Hit’s fürs Lagerfeuer (Anfänger)

F68010 Gitarre für Leichtfortgeschrittene Pop- und Rocksongs

F68015 Trommelworkshop

F77045 Latin-American-Dance mit Bodyshape Mix

F74002 Wing Tzung Selbstverteidigung für Jungs (1014 Jahre)

F77015 Zumbatomic for Kids bis 12 Jahre

F66015 Torten für besondere Anlässe

F66025 Asiatische Küche

F66035 Currys . . .Currys . . .Currys!

F66050 Griechisch Kochen

F66065 Party-Time: Ideen für kleine Feste

F66070 Sushi-Kochkurs

F66090 Die abwechslungsreiche Frühlingsküche

F66145 Trendige Salate für den Sommer

F66150 Mezze kleine orientalische Köstlichkeiten

F66185 Fleischlos glücklich

F65025 PowerTex

götzIS, möSLe bSV SPortPLAtz beI Der tennISHALLe

F79020 Bogenschießen-Schnupperkurs ab 16 Jahren

götzIS, reStAurAnt mAHLzeIt

F66040 „KOCHZEIT“ Fischgerichte mit Pep und Witz

F66055 „KOCHZEIT“ bunte Gemüseküche vegetarisch einmal

anders

F66165 „KOCHZEIT“ wenn der Frühling kommt . . .

F66170 „KOCHZEIT“ viel Fleisch . . . Männer an den Herd

götzIS, römerWeg 69, HAuS HeInzLe

F30330 Rosenschnittkurs Ein Kurs für alle Freunde und Liebhaber

der „Garten Majestät“

198


götzIS, SALon ScHöcH, bAHnHoFStr. 19

F16005 Schminkbeutel Check

F16020 Frühlingslook mein Look

was ist wo?

götzIS, SonDerPäDAgoIScHeS zentrum, gArtenStrASSe 18

F72025 Pilates für Anfänger

F72030 Pilates für leicht Fortgeschrittene

F77010 Zumba

götzIS, VoLKSScHuLe bLAttur

F68020 Trommeln Workshop für Kinder (Anfänger) 6 12 Jahre

götzIS, VWP, VHS

F12015 Rhetorik-Workshop

F13000 Text Werkstatt Seminarausschreibungen

F19125 Schreibwerkstatt Jahresbericht / Protokolle / Chroniken

F26070 Bookworms Platinum Readin Circles B1/B2

F19130 EDV für freiwillig Tätige 2 Fortgeschrittene

Vorarlberg Akademie

F40010 PC-Einsteigerkurs für Personen ab 50

F40015 PC-Fortsetzungskurs für Personen ab 50

Schwerpunkt Internet

F40020 Ich erstelle mein eigenes FOTOBUCH

F40025 Neue Medien „Facebook und Co“ Abendkurs

F40030 EDV Kompetenz im Büroalltag

F19135 Projektmanagement für Einsteiger und Interessierte

F27010 Intensiv-Lehrgang Italienisch, 1. Semester A1

F28010 Intensiv-Lehrgang Spanisch, 1. Semester A1

F30310 „Der tut nix“ Gefahren vermeiden im Umgang mit Hunden

F15000 Kinderbetreuung: Spaß und Verantwortung

Ab 21 Jahren (8 Stunden)

F15005 Kinderbetreuung: Spaß und Verantwortung

Ab 16 Jahren (16 Stunden)

F51080 Englisch Refresher für Hausfrauen und SeniorenInnen

F19025 Wege zum Weltwissen: Grundkurs Astronomie

F20401 Powerjob Polizei Zusatzkurs

F26030 Intensiv-Lehrgang Englisch 3. Semester B1

F26010 Intensiv-Lehrgang Englisch 1. Semester A1

F28070 Intensiv-Lehrgang Spanisch, Kommunikation B2/C1

F52055 Appuntamento del lunedí mattina corso di conversazione

F79010 Fliegenfischen Einführungskurs

F12035 Spaß in der Schule

F26050 Intensiv-Lehrgang Englisch 4U 5. Semester B1/B2

F26060 Intensive Communication in English B2

F27020 Intensiv-Lehrgang Italienisch, 2. Semester A1/A2

F52080 Italienisch 8. Semester / Konversation Vormittagskurs

F53030 Spanische Literatur

F59016 Türkisch 10. Semester

F26040 Intensiv-Lehrgang Englisch 4. Semester B1/B2

F27040 Intensiv-Lehrgang Italienisch, 4. Semester A2/B1

199


was ist wo?

F26020 Intensiv-Lehrgang Englisch 2. Semester A2

F29000 Französisch A2 Fortsetzungskurs

F28020 Intensiv-Lehrgang Spanisch, 2. Semester A1/A2

F28060 Intensiv-Lehrgang Spanisch 6 B1/2

F28040 Intensiv-Lehrgang Spanisch, 4. Semester A2/B1

F28065 DELE INICIAL B1

treFFPunKt: VHS, VorArLberger WIrtScHAFtSPArK, götzIS

F10005 Untersee Insel Reichenau

KLAuS, mItteLScHuLe

F66200 Gesundes, schmackhaftes Kochen mit dem Dampfgarer

F66140 Kochen 50 „Plus“ (auch darunter)

F66180 Spargel Königliches Gemüse

F30340 Wühlmausjäger gibt Nachhilfe

F16025 Teenager Make up Beratung Schönsein wie eine Prinzessin

KLAuS, tIScHLereI mArte

F69000 Arten der Holzveredelung

F69005 Tipps und Tricks für die perfekte Heimwerkerin

F69010 Selbstgemachter Blumentisch

F67015 Sekt & Co Prickelndes für den Tag und die Nacht

KLAuS, VInotHeK StAuDAcH-rePoLuSK, Im tobeL 22A

F30341 Hochbeet liegt im Trend

KobLAcH, KLAuSer rIeD 13, HAuS AbbreDerIS

F62025 Osterwandschmuck aus Naturmaterialen

KobLAcH, mItteLScHuLe

F66030 „MANN“ kocht mexikanisch

F66120 Typisch Texanisch Typically Texan

F66130 Geschenke aus der Küche

F66135 Heute kocht Papa

F66195 Dips, kalte Soßen und Brotaufstriche

F10000 Schloß Neuburg einst größtes Schloss des Landes

KobLAcH, ScHLoSS neuburg

F64030 Raku Rauchbrand

LAngenegg, PetrAS WerKStAtt, SägeWerK

F62021 Blumige Erstkommunion leicht gemacht mit

Rosen Waibel

mäDer, gärtnereI roSen WAIbeL, LeHA 1

F66075 Take away from Home Praktisches zum Mitnehmen

mäDer, HAuPtScHuLe, KücHe

F66060 Saucen und Knödel

F66115 Jetzt wird’s köstlich! Euroasiatische Küche erleben!

F66125 Nur 15 Minuten Zeit? Schnelles & Gesundes für den

Feierabend

F65005 Alte textile Techniken neu entdecken

200


mäDer, In mArIA’S AteLIer, mäHDerWeg 5

F30320 Die etwas andere Auslastung und Beschäftigung

mit Ihrem Hund

muntLIx, bücHereI

F73035 Qigong

muntLIx, KInDergArten, 3. StocK

F75030 Fit in den Frühling

F64040 Beton! Steingarten einmal anders

muntLIx, Kreuzbrunnen 1, HAuS mADLener

F16000 MAKE-UP-KURS Wie schminke ich mich richtig?

was ist wo?

muntLIx, mItteLScHuLe

F16010 Trend Make-up für Frühling und Sommer

F75010 Body Workout

F77040 Zumba

F72045 Pilates „Sich jung fühlen und jung bleiben durch

Bewegung“

F62020 Frühlingsdekorationen mit Waldreben

F62030 Stauben Sie Ihre alten Vasen ab, wir dekorieren Sie!

F63010 Deko aus Draht im Retro Style

F61000 MALEN . . . FASZINATION FARBE Mischtechnik mit Acryl

nenzIng, AteLIer mArIA gAbrIeL, Am rAIn 3

F60010 Digitale Fotografie in Theorie und Praxis

rAnKWeIL, „ALter“ montFort-KInDergArten,

grAF-Hugo-Weg 7

F77055 Orientalischer Bauchtanz für Anfängerinnen

rAnKWeIL, DAn KücHenStuDIo, bunDeSStrASSe 102

F66005 Tortendekorationskurs vom Feinsten

F66045 Indisch Kochen Vegetarisch, Naturkost, Hausmannskost

F66080 Pasta Pasta Italienisch Kochen mit Riccardo Leonetti

F66100 Indisch Kochen

F66155 Wenn Männer kochen lernen . . . werden Frauen schwach!

rAnKWeIL, LAnDeSKrAnKenHAuS, HALLenbAD

F76025 Schwimmkurs für Frauen mit Migrationshintergrund

(Anfängerkurs)

rAnKWeIL, PArKPLAtz, bIoHeIzWerK

F10006 Waldexkursion

F16022 Flechtwerkfrisuren

rötHIS, FrISeur eInzIgArtIg, HummeLbergStrASSe 30

F66085 Dolci Italiens berühmte Süßspeisen

201


was ist wo?

rötHIS, VInotHeK Stöger

F66095 Italienisch kochen mit Kräutern

F67010 Italiens heimische Rebsorten

F77060 Tanze in einen neuen Lebensabschnitt

SuLz, KInDergArten, beWegungSrAum

F77065 Salsa & mehr

F77070 Salsa & mehr für Fortgeschrittene

F66000 Hefeteigvariationen zur Osterzeit

SuLz, mItteLScHuLe

F66020 Ciabatta, Weinbrot, Dinkelschrotbrot selber machen

F65015 Blütenzauber aus Filz

F65020 Nunofilzkurs „Schals“

überSAxen, gemeInDeAmt KücHe

F66175 Garten- und Wildkräuter in unserer Küche

VIKtorSberg, bArtLeS KräuterWerKStAtt

F70020 Kräutergeschenke schnell gezaubert

F70030 Naturkosmetik mit Kräutern

F70040 Kräuterkissen mit Schafwolle

WeILer, PArKPLAtz, gAStHoF engeL

F66105 Der Wilde Knoblauch

WeILer, rAtzWInKeL 4, HAuS Summer

F30343 Rosengärten

WeILer,VoLKSScHuLe, gymnAStIKrAum

F75000 Power Movement

WItzycAmP FeLDKIrcH/ rHeInStrASSe FeLDKIrcH bAngS

F30325 Die etwas andere Auslastung und Beschäftigung

mit Ihrem Hund

202


A Abstrakte Skulptur 125

Aquajogging 171172

Arabisch 93, 94

Astronomie 23

Auftreten und Reden 28

Aus der Quelle schöpfen 45

Autogenes Training 159160

B Backen 129131

Basteln 120, 122,

Bauchtanz 44

Beauty-Workshop! 39

Beckenbodentraining 40

Beton!! Steingarten 124

Bogenschießen 181

C Cigarren & Rum 149

D DELE INICIAL B1

StIcHWortVerzeIcHnIS

Designer Collier 124

Deutsch 7882, 95

Draht 122

Düfte 154

E EDV 26, 108111

Englisch 8386

Englisch Intensiv 6770

Erstkommunion 118, 119

F Fasten 159

Filzen 127, 128

Fischen 180

Flechtwerkfrisuren 39

Fotobuch 110

Fotografie 114116

Französisch 77

G Garten 105

Gehirnjogging 18

Gitarre 150151

Griechisch 9798

Gymnastik 45, 169

203


StIcHWortVerzeIcHnIS

H Häkeln 126

204

Heil- und Wildkräuter 145

Heimwerkerin 40, 152

Hochbeet 106

Holzveredelung 152

Hundekurs 100, 101, 104

I Insel Reichenau 10

Italienisch 8690

Italienisch Intensiv 7172

K Kinderbetreuung 20, 21

Kinesiologie 155156

Klangschalenmassage 158

Kochen 131148

Konditionstraining 180

Kräutergeschenke 156

Kräuterkissen mit Schafwolle 158

Kräuterwanderung 12

Kunststein Figuren 125

L Lachyoga 156

Latein 93

Latin-American-Dance 178

Lerntreff für Erwachsene 56,57

M Make UP 35, 36, 37

Malen 117

Mentalcoaching 17

N Naturkosmetik 157

Nunofilzkurs „Schals” 128

P Papiermachee 118

Pilates 161163

Power Movement 169

Power Walking 179

Powerjob Polizei 48

PowerTex 128

Projektmanagement 27

Q Qigong 165166


StIcHWortVerzeIcHnIS

R Raku - Rauchbrand 123

Reichenau Untersee 10

Recyclingschrott 122

Rhetorik-Workshop 15, 28

Rosengärten 104, 106

Russisch für AnfängerInnen 98

S Salsa & mehr 177178

Schloß Neuburg einst größtes Schloss des Landes 10

Schminken 37, 38

Schreiben 19, 25

Schweißen 121

Schwimmen 32, 33, 43

Sehtraining 14,15

Sekt &Co 149

Spanisch Intensiv 7376

Spanisch Literatur 76

Spaß in der Schule 31

Spinnkurs 127

Sprechtechnik 16

Schweißen 121

T Taiji 167

Tanzen 176178

Textile Techniken 126

Tipps zum übersichtlichen Haushalten 18

Trommeln 32, 151152

Türkisch 9596

Turnen/Gymnastik 171172

U Ungarisch 94

V Vortrag „Essen“ 12

W Waldexkursion 11

Waldreben 119

Weinsorten Italiens 149

Whisk(e)y 148

Wing Tzung Selbstverteidigung 35, 168

Wühlmausjäger 105

Y Yoga 41, 42, 156, 165, 166

Z Zumba 33, 173175

205


unsere Partner:

Vorarlberger Landesbibliothek

206


Manchmal biegt

sich die Antwort zur

Frage zurück.

Anzeigenverwaltung

www.media-team.at


Anmeldung und Information:

Volkshochschule Götzis, VWP, 6840 Götzis

Tel. 05523/55150-0, Fax 05523/55150-9

e-mail: info@vhs-goetzis.at

Internet: www.vhs-goetzis.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine