Aufrufe
vor 5 Jahren

Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - vhs Olching

Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - vhs Olching

Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - vhs

vhs-Olching_02_2009.qxd:vhs-Olching_02_2009 21.07.2009 8:40 Uhr Seite 6 6 Ge sell schaft, Wirt schaft, Po li tik Gesellschaft Gesellschaft A 001 Studium generale am Abend, 1. Semester Das Studium generale ist ein allgemein bildender Lehrgang, der den Teilnehmer/innen grundlegende Informationen aus den Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften vermittelt. Ziel ist es, einen Zugang zu den verschiedenen Wissensgebieten zu liefern, vorhandenes Wissen aufzufrischen und durch die vielfältigen Themen Denkanstöße zu geben. In den ersten beiden Semestern erhalten die Teilnehmer/innen eine Einführung in vier verschiedene Wissensgebiete an je drei Abenden. Ab dem 3. Semester können die Teilnehmer/innen das Programm dann nach ihren eigenen Wünschen mitgestalten. Das Seminar leiten erfahrene Dozenten und Dozentinnen, die schon längere Zeit in der Erwachsenenbildung tätig sind, Hochschuldozenten, Diplomwissenschaftler, Kunsthistoriker u.a. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Begrenzte TN-Zahl Hans-Peter Hagedorn, Gymnasiallehrer und Erwachsenenbildner 1. Semester: Anne Mischke-Jüngst Kunsthistorikerin MA Philosophie, 1. bis 15.10.2009 Hans-Peter Hagedorn, Gymnasiallehrer und Erwachsenenbildner Zu Beginn der abendländischen Philosophie bei den sog. Vorsokratikern entwickeln sich in Griechenland um 500 v.Chr. Fragen zum Wesen der Natur (Thales, Demokritos) und des Seins (Heraklit, Parmenides). Mit Sokrates und Platon kommen dann auch ethische und erkenntnistheoretische Fragen ins Visier der Philosophie. Das Welt- und Menschenbild des Mythos wird in Frage gestellt. Diese Fragestellungen finden sich dann unter veränderten Vorzeichen im Verlauf des Mittelalters und der Neuzeit immer wieder in der europäischen Philosophiegeschichte. Wir werden versuchen dem nachzugehen und die wesentlichen Tendenzen auf allgemein verständliche Weise zu beleuchten; dass es dabei bei einem skizzenhaften Aufriss bleiben muss, versteht sich von selbst. Kunstgeschichte, 22. 10. bis 19.11.2009 Anne Mischke-Jüngst, Kunsthistorikerin Einführung in die mittelalterliche Architektur Weltberühmte Kunst in Münchner Museen Moderne Architektur in München Einführung in die Geschichtswissenschaft, 26.11. bis 10.12.2009 Reinhard Falter, Geschichtswissenschaftler Wie entsteht aus dinglicher und textlicher Überlieferung Geschichte? Es wird nicht Geschichte berichtet, sondern es werden die Hintergründe der Geschichtswissenschaften und das historische Handwerk sinnlich erfahrbar dargestellt. Die Bandbreite alternativer Deutungsmöglichkeiten wird dabei angesprochen und ein kritischer Blick auf »Geschichte« geschärft. Naturwissenschaften, 17.12.2009 bis 21. 1.2010 Ulla Halbhuber, Biologie- und Chemielehrerin, Museumspädagogin Geologie: Unruhiger Planet Erde Chemie: Wasser – ein besonderer Stoff Biologie: Streifzug durch die Geschichte des Lebens Voraussichtlich am 21.1.2010 schließt sich eine Führung zum Thema im Museum »Mensch und Natur« an. Die Uhrzeit wird im Kurs besprochen. Donnerstag, 01.10.2009 12 × 19:00 bis 21:00 Uhr 94,00 € bis 21.01.2010 Olching, Hauptstr. 82, Volkshochschul-Haus, Seminarraum 1 Ge sell schaft, Wirt schaft, Po li tik Reinhard Falter Geschichts - wissenschaftler Einschreibung für alle Kurse jederzeit ab Erscheinen des Programms NEU Ulla Halbhuber Lehramt Biologie und Chemie an Gymnasien, Museumspädagogik im Museum Mensch und Natur A 002 Studium generale am Abend, 4. Semester Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein Einstieg ist jederzeit möglich Gedenkjahr 2009, 13. bis 27.10.2009 Dr. Rudolf Mittendorfer, Hochschul- und vhs-Dozent Im Gedenkjahr 2009 ist es aufschlussreich, die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise mit dem Ausbruch der verhängnisvollen Weltwirtschaftskrise 1929 zu vergleichen. Weitere Themen sind die Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 und die Errichtung eines demokratischen politischen Systems sowie die friedliche Revolution in der DDR mit dem Fall der Berliner Mauer 1989, die die Tür zur deutschen Einheit öffneten. Philosophie – Die Verteidigungsrede des Sokrates, 10. bis 24.11.2009 Hans-Peter Hagedorn, Gymnasiallehrer und Erwachsenenbildner Bayerische Geschichte, 1. bis 15.12.2009, Führung am 5.12.2009 Reinhard Falter, Geschichtswissenschaftler Zusätzlich zu diesem Seminarblock findet am Samstag, den 5.12.2009, um 10 Uhr eine Führung zum Thema im Nationalmuseum statt. Das Wunder der Sprache, 12. bis 26.1.2010 Dr. Herbert Schmidt, Sprachwissenschaftler Im Mittelpunkt des Interesses sollen Ursprung, Entstehung, Funktion und Bedeutungswandel des menschlichen Kommunikationsmittels Sprache stehen. An zahlreichen Beispielen werden Grundlagen und Gemeinsamkeiten der Sprachen betrachtet. Dabei gehen wir von den wissenschaftlichen Grundpfeilern der Sprachwissenschaft aus: Phonetik (Lautlehre), grammatische Bedeutungsträger (Morphologie), Satzstrukturen (Syntax), Bedeutungslehre (Semantik) und Pragmatik (mittelbare und indirekte Bedeutungsträger). Dienstag, 13.10.2009 12 × 19:00 bis 21:00 Uhr 94,00 € bis 26.01.2010 Olching, Heckenstraße, Hauptschule, Haus 2, Raum 222 A 003 Studium generale am Vormittag Maja Novak, Kultur- und Religionswissenschaftlerin Geschichte – Philosophie – Literatur – Bildende Kunst – Musik Francis Bacon: »Wir vermögen soviel, wie wir wissen.« Kunst und Texte der Vergangenheit und Gegenwart sind nicht nur Spiegel des historischen Geschehens, sondern hatten und haben auch Einfluss auf dieses. Wir versuchen, literarische und andere Texte, darstellende Kunst und Musik epochenweise als eben diese Zeugnisse kennenzulernen. Wir entdecken und diskutieren viel Neues und erkennen Zusammenhänge in der Geschichte, die uns Aufschluss geben über die heutigen Gesellschaftsformen und unseren eigenen Platz darin. Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt. Begrenzte TN-Zahl Mittwoch, 30.09.2009 10 × 09:00 bis 11:00 Uhr 76,00 € bis 09.12.2009 Olching, Hauptstraße, KOM, Gruppenraum 2. OG Für Weiterbildung ist es nie zu spät! Mit Weiterbildung schaffen Sie sich neue Chancen, gerade auch in Krisenzeiten. Und mit der Bildungsprämie sichern Sie sich dabei noch Vorteile: Der Prämiengutschein kann für Sie bis zu 154,00 Euro wert sein. Kompetente Beraterinnen und Berater der Bildungsagentur informieren Sie über Ihre persönlichen Weiterbildungsmöglichkeiten und die finanziellen Angebote der Bildungsprämie. Bildungsagentur Fürstenfeld Fürstenfeld 8, 82256 Fürstenfeldbruck Tel. Telefon 08141.15000-93, Mobil 0173.8522684 Fax 08141.15000-96 td@bildungsagentur-fuerstenfeld.de www.bildungsagentur-fuerstenfeld.de HALT´DEIN R HR SAUBER! 91 HALT´DEIN R HR SAUBER! 48 Rohrreinigung Rohr-Kanal TV Hochdruckspülung Wurzelfräsen Ortungsdienste Kanalsanierung 8141/2 0 24-STUNDEN-NOTDIENST � 0170/2 25 56 00

online anmelden! - Bitte beachten Sie die neuen Webseiten des ...
Fortbildungsprogramm 2007_8 - Bitte beachten Sie die neuen ...
Programm Wintersemester 2013 / 2014 - Vhs Eichenau
fortbildungsprogramm 2009/2010 - Bitte beachten Sie die neuen ...
Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - vhs Olching
Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - vhs Olching
Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - vhs Olching
Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - vhs Olching
Bitte beachten Sie auch die Familienführung - vhs Olching
Gesellschaft - vhs Olching
Ge sell schaft - vhs Olching
Gesellschaft - vhs Olching
Bitte beachten Sie auch folgende Veranstaltung - Wissen und mehr ...
Ge sell schaft, Wirt schaft, Po li tik - vhs Olching
aber Sie! - vhs Olching
Gesundheit - vhs Olching
Lebensart - vhs Olching
Spra chen - vhs Olching
Beruf und EDV - vhs Olching
Ge sund und ak tiv - vhs Olching
Ge sund und ak tiv - vhs Olching
Ge sund und ak tiv - vhs Olching
Kul tur und Krea ti vi tät - vhs Olching