STARK DURCH ERZIEHUNG - KEB-Schwandorf

keb.schwandorf.de

STARK DURCH ERZIEHUNG - KEB-Schwandorf

„Wegen ihrer Stacheln sind Igel unverwechselbar....“

- Pubertät als Überlebenstraining für Eltern

Die Entwicklungsphase der Pubertät stellt Eltern vor eine hohe

Herausforderung. Zunehmende Verselbständigungswünsche,

ständige Geldnot, aggressiver Umgangston – die ehemals brave

Tochter mutiert zum gepiercten Model, der ruhige Sohn zum

motzigen Computerfreak, den nichts mehr aus seinem Zimmer

lockt.

Was geht in dieser schwierigen Zeit in unseren Kindern vor? Wie

verändern sie sich in ihrer körperlichen Entwicklung? Welche

Verhaltensweisen sind typisch für die Pubertät und wie kann

diese schwierige Zeit sowohl von den Eltern als auch von den

Jugendlichen einigermaßen gut überstanden werden?

Wir versuchen uns nach einem kurzen Input dieser Thematik im

offenen Austausch zu nähern und sind gespannt auf Fragen,

Sorgen, Probleme aber auch eigene Erfahrungen im Umgang

mit Ihren Kindern.

Referentin: Dagmar Dengel, Dipl.-Sozialpädagogin

(FH), M.A. HRM Regensburg

Termin: 19. Januar 2012 um 19 Uhr

Ort: Teublitz, Stadtbücherei, Am Platz der Freiheit 9

Getrennt leben, gemeinsam erziehen – geht das überhaupt?

Ihre Ehe ist zu Ende, aber Eltern bleiben Sie ein Leben lang.

Eine Trennung erfordert von den Eltern zeitweise so viel Energie,

dass sie für ihre eigentliche Erziehungsaufgabe nicht mehr genügend

Kraft und Aufmerksamkeit aufbringen können. Scheidungskindern

geht es dann gut, wenn beide Eltern auch nach der Scheidung dem

Kind zur Verfügung stehen, sich respektvoll begegnen und keiner

versucht, das Kind auf seine Seite zu ziehen.

Aber wie gelingt es, die Verstrickung zu überwinden und sich gut

emotional abzugrenzen, um ein funktionierendes „Arbeitsteam“ für die

Kinder zu werden?

Welches Elternmodell ist für die Kinder am besten? Muss man immer

kooperativ zusammen arbeiten, oder geht auch eine so genannte

parallele Elternschaft? Wie gelingt es mir, mit dem anderen Elternteil

die Kommunikation zu verbessern? Was brauchen unsere Kinder –

besonders in getrennten Familien?

Referentin: Daniela Groß, Dipl.-Psychologin, Erziehungs-,

Jugend- und Familienberatungsstelle Schwandorf

Termin: 1. Februar 2012 um 19 Uhr

Ort: VHS Schwandorf, Kursraum, Brauhausstr. 9

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei!

Stark durch Erziehung ist eine Initiative des Lokalen

Bündnisses für Familien im Landkreis Schwandorf

Eine Initiative des

Lokalen Bündnisses für Familien

im Landkreis Schwandorf

Lokales Bündnis für Familien im Landkreis Schwandorf

Helga Forster

Tel.: 09431/471-357

www.landkreis-schwandorf.de

STARK DURCH ERZIEHUNG

Kurse Herbst/Winter 2011/2012


„Auftaktveranstaltung zur 4. Kursreihe:

ACHT SACHEN� die Erziehung stark machen

Gefühle zeigen – Mut machen

Liebe und Freude, Trauer, Schmerz und Wut – Gefühle gehören

zum Leben in der Familie dazu. Kinder zeigen ihre Gefühle ganz

unterschiedlich. Während die einen ihre Zuneigung durch Ankuscheln

unter Beweis stellen, malen andere vielleicht lieber ein Bild

für einen geliebten Menschen. Für Kinder ist es in ihrer Entwicklung

wichtig, Gefühle als solche zu erkennen und mit ihnen umzugehen.

Für alles Neue, das Kinder lernen und für die Pflichten, die sie

Schritt für Schritt übernehmen, brauchen Heranwachsende eine

Menge Mut und Selbstvertrauen. Dann lernen sie, Verantwortung

zu tragen und sich durchzusetzen und lassen sich nicht so schnell

von anderen verunsichern. Damit sie Mut und Selbstvertrauen

entwickeln, brauchen Mädchen und Jungen zweierlei: Zufriedenheit

mit dem was sie geschafft haben, und Anerkennung ihrer Leistung

durch andere.

Gefühle zeigen und Mut machen sind zwei von „Acht Sachen, die

Erziehung stark machen“, mit denen sich der Referent in Vortrag

und Gespräch beschäftigen wird.

Referent: Franz Klarner, Dipl.-Psychologe, Leiter der

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle

Schwandorf

Termin: 27. Oktober 2011 um 19 Uhr

Ort: Oberviechtach, Doktor-Eisenbarth-Schule, Martin-

Luther Str. 5 - 7

„Wie Eltern ihre Kinder beim Lernen unterstützen können

Jedes Mal, wenn die Kinder ihre Hausaufgaben machen sollten,

laufen in manchen Familien wahre Dramen ab. Jeden Tag versuchen

Sie aufs Neue, Ihren Nachwuchs zum Lernen anzuspornen, und

langsam graut es Ihnen und Ihrem Kind schon vor dem Nachmittag.

Könnte man Sie selbst so zum Lernen bewegen? Doch eher nicht.

Ihre Strategie ist wahrscheinlich: Wenn etwas nicht funktioniert,

machen Sie mehr vom Selben. Als Beispiel: Wenn ein Kind schlecht

rechnen kann, erhöhen Sie die Zeit, in der Sie mit dem Kind üben =

mehr desselben. Das kann vielleicht auch helfen. Aber seien Sie

ehrlich: Die Hausaufgabenzeit endet doch meistens so, dass Ihr Kind

und auch Sie selbst unfroh und unzufrieden sind. "Ich hätte diese

Arbeit auch bleiben lassen können", denken Sie. Und morgen fängt

das Ganze wieder von vorne an...

Dieser Kurs ist für alle Eltern gedacht, die diesen Teufelskreis durchbrechen

wollen.

Referent: Erwin Hauser, Kommunikationstrainer/NLP-

Lehrtrainer

Termin: 09. November 2011 von 18.00 - 21.00 Uhr

Ort: Nabburg, Kath. Jugendwerk, Obertor 5, Spitalhof

Hinweis: 10 – 20 TN – Anmeldung erforderlich bei der

VHS Schwandorf (Tel. 09431/42060)

„Ess-Störungen bei meinem Kind – Wie erkennen und

was tun?“

Isst mein Kind normal? Diese Frage beschäftigt immer mehr Eltern

und Angehörige. Denn obwohl Essen für uns Menschen ein grundlegendes

Bedürfnis ist, verliert es auch schon im Kindes- und Jugendalter

zunehmend an Normalität. Essstörungen, von leicht bis

schwer, spielen auch während der Pubertät eine immer größere

Rolle.

Wie kann ich eine Essstörung erkennen, und wie darauf reagieren -

Hilfestellungen auf diese Fragen sollen im Vortrag thematisiert und

besprochen werden.

Referentin : Anne Amann, Dipl.-Psychologin, Psychologische

Psychotherapeutin, Fachambulanz für

Suchtprobleme,

Termin: 14. November 2011 um 19 Uhr

Ort: Maxhütte-Haidhof, Mehrgenerationenhaus, Regensburger

Str. 20

Weitere interessante Informationen und Veranstaltungen

für Eltern finden Sie auf folgenden Homepages:

Erziehung-, Jugend- und Familienberatungsstelle Schwandorf:

www.eb-schwandorf.de

Volkshochschule Schwandorf: www.schwandorf.de/volkshochschule

Volkshochschule im Städtedreieck: www.vhs-staedtedreieck.de

Kath. Erwachsenenbildung im Landkreis Schwandorf:

www.keb-schwandorf.de

Ähnliche Magazine