VHS in Stadt und Land - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

die.bonn.de

VHS in Stadt und Land - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Titel-Au en.qxd 06.12.2005 17:56 Seite 1

www.vhs-hameln-pyrmont.de

VHS

in Stadt

und Land

Zweckverband

Volkshochschule

Hameln-Pyrmont

Programm

Frühjahr 2006

Schillathöhle Hessisch Oldendorf


Titel-Au en.qxd 06.12.2005 17:56 Seite 2

Werbung e.on Westfalen AG


Titel-innen.qxd 06.12.2005 17:57 Seite 1

Fang nie an, aufzuhören -

hör nie auf, anzufangen.

Sehr geehrte Teilnehmerin,

sehr geehrter Teilnehmer!

"VHS in Stadt und Land" unter dieses

Motto hatten wir das Kursbuch für den

Herbst 2005 gestellt. Damit ist ein Prozess

eingeleitet worden, der zur Veränderung

führen wird, aber auch etwas bewegt.

Bildungsangebote zu organisieren ist

unsere Aufgabe. Deshalb gilt auch für

uns, Lernen zu unserer Aufgabe zu

machen. Wir verstehen uns daher als eine

lernende Organisation, die Qualitätsentwicklung

als ständigen Prozess begreift.

Bildung ist nie abgeschlossen und fertig,

es ist ein nicht endender Prozess. Wer hilft

bei dieser offensichtlich so notwendigen

und immerwährenden Aufgabe? Neben

der Familie, dem sozialen Umfeld, dem

Kindergarten, der Schule, der Universität

sind hier die Volkshochschulen besonders

gefragt.

In Hameln-Pyrmont leistet Volkshochschule

in Sachen Weiterbildung einen

zentralen Beitrag. Sie bietet ein umfangreiches,

an den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen

und Teilnehmer orientiertes

Bildungsprogramm. Die hohe Qualität

unserer Bildungsangebote zu festigen und

auszubauen, ist wichtiges Ziel der

künftigen Arbeit.

Berufsbilder verändern sich ständig, neue

kommen hinzu, alte werden ergänzt.

Lebenslange Weiterbildung aller Bürgerinnen

und Bürger ist notwendig, um in

der schnelllebigen Zeit den Überblick zu

behalten und um die persönliche Entfaltung

voran zu treiben.

Aber wichtiger als je zuvor ist das

Vertrautwerden mit den Denk- und

Lebensweisen anderer Kulturen, um

Verständnis füreinander zu wecken und

um Vorurteile nachhaltig abzubauen. Bei

einer Reihe von Veranstaltungen im

vorliegenden Kursbuch wird diesem

Gedanken Rechnung getragen.

Zur Programmqualität gehört natürlich

die Vielfalt der Bildungsangebote. Die

EDV ist in den letzten Jahren zu einem

Kernbereich der beruflichen Bildung

geworden. Die Schnelligkeit des technologischen

Wandels verlangt auch von der

VHS Aktualität und Flexibilität. Diesen

qualitativen Anforderungen werden wir

unter anderem auch mit moderner

Ausstattung gerecht.

Daneben stehen aber auch viele

Weiterbildungsveranstaltungen, die einem

praktischen Zweck dienen und die

wesentlich zur persönlichen, kreativen

und sozialen Kompetenz beitragen.

Dieses ist vor allem vor dem Hintergrund

der Herausforderung durch die neuen

Informations- und Kommunikationstechniken

von elementarer Bedeutung für

den Erhalt gesellschaftlicher Kommunikations-

und Integrationsfähigkeit.

Ich wünsche Ihnen mit dem neuen Kursbuch

eine anregende Lektüre und ein schönes

Semester in den Kursen der VHS.

Herzlichst

Ihr Rolf Becker


Titel-innen.qxd 06.12.2005 17:57 Seite 2

Allgemeine Hinweise

Teilnahmebedingungen

An den Veranstaltungen der VHS

Hameln - Pyrmont kann jeder

teilnehmen, der sich ordnungsgemäß

angemeldet und den

Teilnehmerbeitrag entrichtet hat. Es

erfolgt keine Anmeldebestätigung.

Mindestteilnehmerzahl

Veranstaltungen können in der Regel

nur durchgeführt werden, wenn sich

mindestens 10 Teilnehmer/-innen

angemeldet haben.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich

bei den Geschäftsstellen in Hameln

und in Bad Pyrmont. Bitte benutzen

Sie dazu die im Programmheft

abgedruckten Anmeldekarten. Es

erfolgen keine

Anmeldebestätigungen.

Gebühren

Jede Anmeldung verpflichtet zur

Gebührenzahlung. Ermäßigungen

können unter bestimmten

Voraussetzungen auf Antrag

gewährt werden. Die Gebühren

werden zum 1. Veranstaltungstermin

fällig und sind bis dahin einzuzahlen.

Bei Überweisungen bitte unbedingt

Name und Kursnummer im Verwendungszweck

angeben. Kosten für

Unterrichtsmaterial trägt die

Teilnehmerin / der Teilnehmer.

Abweichende Regelungen sind in der

Kursankündigung vermerkt. Für die

Rechnungsstellung sowie für

Mahnungen wird jeweils eine

Verwaltungsgebühr von 4 EUR

erhoben.

Ermäßigungen können unter

bestimmten Voraussetzungen auf

Antrag gewährt werden.

Informationen erhalten Sie im

VHS-Sekretariat.

Abmeldung/Gebührenerstattung

Abmeldungen sind möglich bis

spätestens vor dem 2. Veranstaltungstermin

bzw. bis zum

angegebenen Anmeldeschluß und

müssen schriftlich erfolgen.

Später sind Abmeldungen nur noch

in nachgewiesenen Fällen von

Krankheit oder Wohnortwechsel

möglich. Abmeldungen können nicht

rückwirkend erfolgen, es gilt das

Datum des Eingangs in der VHS.

Gebühren werden in diesen Fällen

anteilig berechnet bzw. erstattet.

Bei Wochen- und Wochenendseminaren

mit Übernachtung ist die

Gebühr bereits 2 Wochen vor Beginn

der Veranstaltung fällig und zu

entrichten.

Bei Veranstaltungsausfall erstattet

die VHS bereits gezahlte Gebühren.

Teilnahmebescheinigung

Die Teilnahme an Prüfungen ist

freiwillig. Teilnahmebescheinigungen

können nach Kursende auf Wunsch

gegen Gebühr ausgestellt werden.

Änderungen

Für alle angekündigten

Veranstaltungen sind Änderungen

vorbehalten.

Haftung

Eine Haftung für Unfälle, Diebstahl,

Sach- und Personenschäden besteht

nicht.

Eine Bitte:

Beachten Sie die für die

Unterrichtsräume gültigen

Hausordnungen. Das Rauchen ist in

Schulen und Unterrichtsräumen

nicht erlaubt.

Impressum

Herausgeber: Zweckverband

VHS Hameln-Pyrmont

Wilhelmstr. 5,

31785 Hameln

Tel. Nr. 051 51/94 82 - 0

Texterfassung: Volkshochschule

Hameln-Pyrmont

Satz und

Layout: Volker Seemann

Gothaer Str. 27

30179 Hannover

Druck: CW Niemeyer

Druck GmbH

31785 Hameln


Titel-innen.qxd 06.12.2005 17:57 Seite 3


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 1

Inhaltsverzeichnis 1

Allgemeine Hinweise

Seite

Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ansprechpartner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Bildungsurlaub im Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Studienreisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Qualifikation für VHS-Kursleiter/-innen . . . . . . . . . . 7

Teilnahmebedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185

Politik - Gesellschaft - Umwelt

Thema Ehrenamt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

VHS-Kolleg - Universität in der Region . . . . . . . . . . 16

Kunstgeschichte - Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Politik - Wirtschaft - Recht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

Philosophie - Theologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Astronomie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Länder- und Heimatkunde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Natur und Kultur - Haus und Garten . . . . . . . . . . . . 29

Energie und Technik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

Pädagogik - Kommunikation

Eltern und Erziehung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

Pädagogische Fachkräfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Kommunikation / (Selbst-)Management . . . . . . . . . . . 38

Persönlichkeitsentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Studienfahrten - Kunst - Kultur - Gestalten - Tanz

Studienfahrten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

Sprecherziehung - Theater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52

Zeichnen - Malen- Druck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53

Plastisches Gestalten - Töpfern . . . . . . . . . . . . . . . . . 57

Werken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58

Textiles Gestalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

Fotografie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

Tanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Gesundheit

Entspannung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70

Bewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80

Wasser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85

Kosmetik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86

Tierpflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87

Ernährung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87

Gesundheitsbildung mit dem Kreiskrankenhaus . . . . 92

Krankheiten und Heilmethoden . . . . . . . . . . . . . . . . . 93

Berufsbegleitende Lehrgänge:

GesundheitsberaterIn (VHS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98

Vorbereitung auf die

Heilpraktikerüberprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98

Sprachen

Seite

Dänisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119

Englisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101

Englisch für den Beruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108

Französisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116

Italienisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113

Latein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119

Neugriechisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120

Niederländisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120

Norwegisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120

Persisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121

Polnisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121

Portugiesisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121

Russisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

Schwedisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

Serbokroatisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

Spanisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109

Deutsch für Deutschsprachige . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123

Deutsch als Fremdsprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124

Lesen und Schreiben für Erwachsene . . . . . . . . . . . . . 126

EDV/ Arbeit und Beruf

EDV - Einstieg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128

MS-Officepaket . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132

Tastschreiben am PC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135

Bildbearbeitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138

Programmierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139

PC-Handling / PC-Technik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140

CAD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142

EDV-Finanzbuchhaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144

Dies und Das . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144

Internet, eBay, Web-Design . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146

EDV für Kids . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148

EDV für Seniorinnen und Senioren . . . . . . . . . . . . . . 151

Bewerbungstraining . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154

Bilanzbuchhalter/-in (IHK) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154

Finanzbuchhalter/-in (VHS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155

European Controlling-Assistant (VHS) . . . . . . . . . . . 157

Arbeit und Beruf (Technik)

Technik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162

Technologisches Bildungszentrum (TBZ) . . . . . . . . . . 165

Schulabschlüsse

Hauptschulabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167

Realschulabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167

Abendoberschule . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167

Fernstudium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168

Programmübersicht in den Orten

Aerzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169

Bad Münder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170

Bad Pyrmont . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171

Coppenbrügge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173

Emmerthal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174

Hameln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174

Hess. Oldendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183

Salzhemmendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 2

Ansprechpartner 2

Zweckverband

Volkshochschule

Hameln-Pyrmont

Verbandsausschuss

Vorsitzender

Erster Kreisrat

Jürgen Krumböhmer

Stellvertr. Vorsitzender

Oberbürgermeister

Klaus Arnecke

Stellvertr. Vorsitzender

Bürgermeister

Klaus-Henning Demuth

Stellvertr. Vorsitzender

Bürgermeister

Peter Bartels

Geschäftsstellen in Hameln

Wilhelmstr. 5, 31785 Hameln

Tel. 05151/ 94820, Fax 948231

e - mail:

info@vhs-hameln-pyrmont.de

Internet: vhs-hameln-pyrmont.de

Konto: 794 34, Sparkasse

Weserbergland BLZ: 254 501 10

Rolf Becker

Verbandsdirektor

Tel. 05151/ 948221

becker@vhs-hameln-pyrmont.de

Fred Gorkow

Fachbereichsleiter

Pädagogik, Psychologie,

Heilmethoden

Tel. 05151/ 948224

gorkow@vhs-hamelnpyrmont.de

Rosa Pipitone

Fachbereichsleiterin

Fremdsprachen

Tel. 05151/ 948223

pipitone@vhs-hamelnpyrmont.de

Gillian Döding

Fachbereichsleiterin

Gesundheitsbildung

Tel. 05151/ 948222

doeding@vhs-hamelnpyrmont.de

Sekretariat

Tel. 05151/ 9482-0

info@vhs-hameln-pyrmont.de

Marion Engel

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948212

engel@vhs-hameln-pyrmont.de

Anne Hoberg

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948213

hoberg@vhs-hameln-pyrmont.de

Ruth Campbell

Rechnungswesen

Tel. 05151/ 948211

campbell@vhs-hamelnpyrmont.de

Irina Dubs

Buchhaltung

Tel. 05151/ 948233

i.dubs@vhs-hameln-pyrmont.de

Wettorstr. 16, 31785 Hameln

Tel. 05151/ 94820, Fax 948234

e - mail:

info@vhs-hameln-pyrmont.de

Internet: vhs-hameln-pyrmont.de

Konto: 794 34, Sparkasse

Weserbergland BLZ: 254 501 10

Geschäftszeiten:

Montag - Freitag

09.00 - 12.00 Uhr

Dienstag - Mittwoch

13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag 13.00 - 17.30 Uhr

Michael Ziemann

Stellvertr. Verbandsdirektor

Pädagogischer Leiter,

Fachbereichsleiter

EDV, Arbeit und Beruf

Tel. 05151/ 948225

ziemann@vhs-hamelnpyrmont.de

Marion Müller

Fachbereichsleiterin

Politik, Gesellschaft, Umwelt,

Kunst

Tel. 05151/ 948226

mueller@vhs-hamelnpyrmont.de

Helmut Binnebößel

Fachbereichsleiter

Schulabschlüsse, Musik und

Tanz

Tel. 05151/ 948227

binneboessel@vhs-hamelnpyrmont.de

Sybille Reuter

Fachbereichsleiterin

Studienfahrten,

Literatur/Theater,

Deutsch als Fremdsprache,

Alphabetisierung

Tel. 05151/ 948228

reuter@vhs-hameln-pyrmont.de

Sekretariat

Tel. 05151/ 9482-0

info@vhs-hameln-pyrmont.de

Hannelore Möller

Rechnungswesen

Tel. 05151/ 948215

moeller@vhs-hamelnpyrmont.de

Oliver Weiß

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948216

weiss@vhs-hameln-pyrmont.de

Andrea Rathing

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948217

rathing@vhs-hameln-pyrmont.de

Birgitt Herrmann

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05151/ 948218

herrmann@vhs-hamelnpyrmont.de

Geschäftsstelle Bad Pyrmont

Schloßstr. 13, 31812 Bad

Pyrmont

Tel. 05281/ 95011, Fax 17377

Sekretariat und örtliche

VHS-Leitung

Regina Hiller

Auskunft und Anmeldung

Tel. 05281/ 95011

hiller@vhs-hameln-pyrmont.de


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 3

Ansprechpartner 3

Aus- und

Weiterbildungsstätten der VHS

Technologisches Bildungszentrum

(TBZ)

Reichardstr. 7, 31789 Hameln

Ohsener Str. 108

Tel. 05151/ 1065630,

Fax 1065640

Wolfgang Chmiel

Fachbereichsleiter

Fortbildungen, Umschulungen,

Erstausbildung

Tel. 05151/ 1065632

chmiel@vhs-hameln-pyrmont.de

Andrea Wiegmann

Sekretariat

Tel. 05151/ 1065633

wiegmann@vhs-hamelnpyrmont.de

Geneviève Heinz

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065643

heinz@vhs-hameln-pyrmont.de

Karin Wengler

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065644

wengler@vhs-hamelnpyrmont.de

Friedrich Hahne

Stellvertr. Leiter TBZ

Fortbildungsbereich

"Anlagensteuerungstechnik"

Tel. 05151/ 1065634

hahne@vhs-hameln-pyrmont.de

Markus Fritz

Umschulungsbereich

"Mechatronik"

Tel. 05151/ 1065646

fritz@vhs-hameln-pyrmont.de

Benjamin Anders

Umschulungsbereich

"Mechatronik"

Tel. 05151/ 782360

anders@vhs-hameln-pyrmont.de

Michael Bächle

Umschulungsbereich

"ITSystemelektronik"

Tel. 05151/ 1065638

baechle@vhs-hamelnpyrmont.de

Edgar Nickelsdorf

Fortbildungsbereich

"CNC-Technik"

Tel. 05151/ 782360

nickelsdorf@vhs-hamelnpyrmont.de

Trainingszentrum

Hameln-Pyrmont

Reichardstr. 7, 31789 Hameln

Ohsener Str. 108

31789 Hameln

Tel. 05151/1065636/37

Fax 05151/1065650

Ilka Meinecke

Projektleiterin

Tel. 05151/ 1065636

meinecke@vhs-hamelnpyrmont.de

Birgit Schweinebart

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065637

schweinebart@vhs-hamelnpyrmont.de

Monika Glas (AKÜ)

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065648

glas@vhs-hameln-pyrmont.de

Claudia Heinemann (AKÜ)

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065649

heinemann@vhs-hamelnpyrmont.de

Wolfgang Stiller

Hausmeister

Tel. 05151/ 1065642

Bildungsmaßnahmen für

Zuwanderer

Reichardstr. 7, 31789 Hameln

Tel. 05151/ 1065635,

Fax 1065640

Kuhbrückenstraße 2 - 4,

31785 Hameln

Tel. 05151/ 782680

Birgit Roick-Graf

Projektleiterin

Tel. 05151/ 1065635

roick-graf@vhs-hamelnpyrmont.de

Irina Dubs

Sekretariat und sozialpäd.

Teilnehmerbetreuung

Tel. 05151/ 1065645

dubs@vhs-hameln-pyrmont.de

Ehrenamtliche örtliche Leitungen

Martina Rochel

Aerzen

Tel. 05154/7090180

Ruth Campbell

Bad Münder

Tel. 05042/6521

Jörg Moser

Emmerthal

Tel. 05151/65662

Annette Gerten

Hessisch Oldendorf

Tel. 05152/690530

Elke Sommerfeld

Salzhemmendorf

Tel. 05153/453

Dagmar Schnelle

Coppenbrügge

Tel. 05151/59881

05159/260

Pädagogischer Beirat

Heinz-Jürgen Bredemeyer

Flecken Aerzen (Vorsitzender)

Horst Dey

Stadt Bad Münder

Horstmar Kirchner

Stadt Bad Pyrmont

Peter Meyer

Flecken Coppenbrügge

Jörg Moser

Gemeinde Emmerthal

Dr. Gerhard Bulczak

Stadt Hameln

Dr. Volkmar Langer

Landkreis Hameln-Pyrmont

Carl Cordemann

Stadt Hess. Oldendorf

Waltraut Wustrow

Flecken Salzhemmendorf


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 4

Kalender 4

Frühjahrssemester 2006

Februar März April

Mo 6 13 20 27 Mo 6 13 20 27 Mo 3 10 17 24

Di 7 14 21 28 Di 7 14 21 28 Di 4 11 18 25

Mi 1 8 15 22 Mi 1 8 15 22 29 Mi 5 12 19 26

Do 2 9 16 23 Do 2 9 16 23 30 Do 6 13 20 27

Fr 3 10 17 24 Fr 3 10 17 24 31 Fr 7 14 21 28

Sa 4 11 18 25 Sa 4 11 18 25 Sa 1 8 15 22 29

So 5 12 19 26 So 5 12 19 26 So 2 9 16 23 30

Mai Juni Juli

Mo 1 8 15 22 29 Mo 5 12 19 26 31 Mo 3 10 17 24 31

Di 2 9 16 23 30 Di 6 13 20 27 Di 4 11 18 25

Mi 3 10 17 24 31 Mi 7 14 21 28 Mi 5 12 19 26

Do 4 11 18 25 Do 1 8 15 22 29 Do 6 13 20 27

Fr 5 12 19 26 Fr 2 9 16 23 30 Fr 7 14 21 28

Sa 6 13 20 27 Sa 3 10 17 24 Sa 1 8 15 22 29

So 7 14 21 28 So 4 11 18 25 So 2 9 16 23 30

Herbstsemester 2006

= Schulferien und Feiertage, in der Regel kein Unterricht

August September Oktober

Mo 7 14 21 28 Mo 4 11 18 25 Mo 2 9 16 23 30

Di 1 8 15 22 29 Di 5 12 19 26 Di 3 10 17 24 31

Mi 2 9 16 23 30 Mi 6 13 20 27 Mi 4 11 18 25

Do 3 10 17 24 31 Do 7 14 21 28 Do 5 12 19 26

Fr 4 11 18 25 Fr 1 8 15 22 29 Fr 6 13 20 27

Sa 5 12 19 26 Sa 2 9 16 23 30 Sa 7 14 21 28

So 6 13 20 27 So 3 10 17 24 So 1 8 15 22 29

November Dezember Januar

Mo 6 13 20 27 Mo 4 11 18 25 Mo 1 8 15 22 29

Di 7 14 21 28 Di 5 12 19 26 Di 2 9 16 23 30

Mi 1 8 15 22 29 Mi 6 13 20 27 Mi 3 10 17 24 31

Do 2 9 16 23 30 Do 7 14 21 28 Do 4 11 18 25

Fr 3 10 17 24 Fr 1 8 15 22 29 Fr 5 12 19 26

Sa 4 11 18 25 Sa 2 9 16 23 30 Sa 6 13 20 27

So 5 12 19 26 So 3 10 17 24 31 So 7 14 21 28


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 5

Bildungsurlaub auf einen Blick 5

KursNr. Titel Beginn Ort Angaben

Seite

Philosophie

108001BU Auf der Suche nach Sinn und Glück 12.6.2006 Sylt 17

Politik / Gesellschaft / Ökologie

115501BU Der deutsche Naturpark Usedom 1.10.2006 Usedom 29

Gesundheit

304003BU Einführung in die klassische Homöopathie 25.9.2006 Bad Pyrmont 95

304040BU Psychosomatik 18.9.2006 Bad Pyrmont 95

Sprachen

406028BU Englisch Auffrischung-Bildungsurlaub / A2 8.5.2006 Hameln 104

406573BU English for Business 20.11.2006 Bad Pyrmont 108

409022BU Italienisch (Sizilien) 6.5.2006 Sizilien 115

422001BU Spanisch - kompakt / Grundstufe 1 / A1 27.3.2006 Bad Pyrmont 109

422018BU Spanisch - kompakt / Grundstufe 2 / A1 20.2.2006 Hameln 110

EDV

503540BU Grundlagen der EDV - 24.4.2006 Hameln 132

503541BU MS-Office für Einsteiger 20.3.2006 Hameln 133

503542BU MS-Office für Fortgeschrittene 19.6.2006 Hameln 133

503543BU Einführung Access 3.7.2006 Hameln 136

503544BU Einführung Word 27.3.2006 Hameln 134

503545BU Einführung Excel 8.5.2006 Hameln 135

503546BU Einführung Präsentation mit Powerpoint 15.5.2006 Hameln 137

503548BU AutoCAD (LT) - Grundlagen Kompaktkurs 27.3.2006 Hameln 143

503549BU EDV-Finanzbuchhaltung 20.3.2006 Hameln 144

503598BU Visual Basic - Programmierung 30.10.2006 Hameln 143

503599BU EDV-Finanzbuchhaltung 30.10.2006 Hameln 144

Bildungsurlaub

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht zu unseren Bildungsurlaubsseminaren. Weitere Informationen zu den einzelnen

Angeboten finden Sie auf den bezeichneten Seiten.

Übrigens: alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Niedersachsen haben einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub

von jährlich 5 Arbeitstagen. Den gleichen Anspruch haben auch Auszubildende und Personen in arbeitnehmerähnlicher

Stellung sowie Beschäftigte in Werkstätten für Behinderte.

Den Antrag auf Anerkennung einer Bildungsveranstaltung als Bildungsurlaub nach dem niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz

stellt grundsätzlich der Veranstalter - aber auch Sie müssen jeweils einige Regeln und Termine beachten, wenn

Sie sich für ein Bildungsurlaubsangebot entschieden haben. Bei allen Fragen können Sie sich von uns beraten lassen.

Wichtig: die Bildungsurlaubsseminare sind natürlich offen für jedermann!

Ihre Ansprechpartner bei der VHS:

Michael Ziemann, Tel. 05151/9482-25

ziemann@vhs-hameln-pyrmont.de

Fred Gorkow, Tel. 05151/9482-24

gorkow@vhs-hameln-pyrmont.de


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 6

Studienreisen 6

Studienreise nach Trier und ins Moseltal

Trier, die älteste Stadt Deutschlands, mit ihren beachtlichen Bauten aus der

römischen Kaiserzeit ist das Ziel. In Trier sind prächtige Schätze aus dem

frühen Mittelalter zu sehen, darüber hinaus ist diese Stadt in die wundervolle

Mosellandschaft eingebettet.

Sie lernen sowohl das römische Trier ("Porta Nigra") als auch das mittelalterliche

deutsche Trier (Dom aus dem 4. Jahrhundert) bei Stadtführungen kennen.

Außerdem führen Ausflüge zu den schönsten "Perlen" entlang der Mosel -

Cochem, Zell, Traben-Trabach, Bernkastel-Kues.

Wieder in Trier werden das Rheinische Landesmuseum mit Schätzen aus der

Römerzeit besucht und Stätten der römischen Kultur besichtigt (z.B. ein

römisches Grabdenkmal in Igel, der Rest einer römischen Prunkvilla in Nennig).

Leistungen:

- 3 Ü/F im Mittelklassehotel

- Fahrt im modernen Reisebus

- 3x Abendessen und 1 Weinprobe

- Eintritt und Führung Burg Eltz

- Besuch Kloster Maria Laach

- Stadtführungen in Trier, Cochem, Bernkastel-Kues

- Infomaterial

Vorbesprechung: Donnerstag, 11.03.2006, 17.00 Uhr, Wilhelm-Raabe-Schule,

Raum 5

Bei Interesse melden Sie sich bitte unverbindlich an. Nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche Anmeldung.

200213HM

Sybille Reuter

Donnerstag - Sonntag, 04.05. - 07.05.2006

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: ca. 530,- EUR

Die besondere Reise:

Sprach- und Studienreise

nach Sizilien

Seit 2001 bietet die VHS Hameln-

Pyrmont erfolgreich Sprach- und

Studienreisen nach Sizilien an.

Kurs Nr. : 409022 BU

Termin: 06. bis 16.Mai 2006

Inhalt siehe Seite 115

Auskünfte bei der

VHS Hameln-Pyrmont,

Frau Rosa Pipitone,

Tel. 05151-948223, E-Mail:

pipitone@vhs-hameln-pyrmont.de.

Vorankündigung:

Auf den Spuren Rembrandts

Amsterdam und Leiden feiern ihren

großen Meister

Bei einem geführten Rundgang "Auf

den Spuren von Rembrandt" wird

das Rembrandthuis besichtigt. Der

Nachmittag steht im Zeichen der

Kunst des 17. Jahrhunderts. Sie

besuchen die Ausstellungen "Meisterwerke"

und "Alle Werke Rembrandts"

im Rijk-Museum. Es

schließt sich eine Grachtenfahrt über

romantische Kanäle und entlang der

Patrizier-Häuser aus dem 17. Jahrhundert

an.

Am zweiten Tag steht die älteste

Universitätsstadt der Niederlande

und Geburtsstadt Rembrandts, Leiden

auf dem Programm, mit Stadtrundgang

durch das historische Zentrum.

Je nach Wetterlage steht ein

Ausflug ins nahegelegene Zandvoort

am Meer oder freie Zeit in Amsterdam

an.

Auf der Heimreise wird ein

Zwischenstop in Nijmengen, der

ältesten niederländischen Stadt, eingelegt.

Leistungen:

- 3 Ü/F im Doppelzimmer

- Fahrt im modernen Reisebus

- Geführter Stadtrundgang in

Amsterdam "Auf Rembrandts

Spuren"

- Eintritt Rembrandthaus

- Tickets für Museum + Führung

- Stadtrundgang Leiden

- Infomaterial

Vorbesprechung: Donnerstag,

15.06.2006, 17.00 Uhr,

Wilhelm-Raabe-Schule, Raum 5

Bei Interesse melden Sie sich bitte

unverbindlich an. Nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche Anmeldung.

200251HM

Sybille Reuter

ab Fr., 20.10.2006,

Amsterdam / NL

Gebühr: ca. 470,- EUR

Anmeldeschluss: 20.06.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 7

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 7

Qualifikationen für

Kursleiterinnen und Kursleiter

Qualifizierte

Teilnahmebescheinigung

entsprechend bundesweiter Standards

Nach der Teilnahme an mindestens

60 Unterrichtsstunden Fortbildung

zum Thema „Lehren lernen“ können

Kursleiterinnen und Kursleiter auf

Antrag eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung

erhalten. Diese enthält

den Hinweis, dass die Fortbildung

zur Tätigkeit als Kursleiterin

oder Kursleiter in der Erwachsenenbildung

befähigt. Die Bescheinigung

entspricht den bundesweiten Standards

für Grundqualifikationen für

Kursleiter/-innen an Volkshochschulen.

An diese Bescheinigung sind folgende

Bedingungen gebunden:

– Teilnahme an jeweils mindestens

einem Seminar zu den Themenfeldern

Kommunikation, Moderation,

Präsentation, Kursmanagement

und Lernen

– Teilnahme an der zweitägigen

Fortbildung „Kollegiale Beratung“

– Teilnahme an insgesamt mindestens

60 Unterrichtsstunden Fortbildung

innerhalb von zwei Jahren

– Teilnahme an der Fortbildung „Im

Dschungel der Institutionen...“

(Kursmanagement II)

– Schriftliche Darstellung eines

selbst gewählten Fallbeispiels aus

der Kurspraxis und seiner Lösung.

Ausnahmeregelungen bzw. Anerkennung

anders erworbener Qualifikationen

sind im Einzelfall möglich.

In der Regel werden die Veranstaltungen

eintägig in der Zeit von 10.00

bis 18.00 Uhr an einem Samstag

oder einem Sonntag durchgeführt.

Änderungen sind im jeweiligen Programm

ausdrücklich vermerkt.

Weitere Informationen -

Anmeldung

Bitte fordern Sie das ausführliche

Faltblatt „Lehren lernen“ mit Terminen

und Inhalten für die einzelnen

Module an. Fahrtkosten sowie Kosten

für die Unterkunft/Verpflegung

werden nicht erstattet.

Weitere Informationen erhalten Sie

bei Marion Müller (VHS),

Tel.: 0 51 51/94 82 26 oder

Lothar Hüneke (Landesverband),

Tel. 05 11-3 48 41 27.

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 8

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 8

I

II

III

IV

V

Kommunikation Moderation Präsentation Kursmanagement Lernen

Kommunikationswissenschaftliche

Grundlagen für

Lernprozesse

Gesprächsführung in

Lerngruppen

Intergenerationelle,

interkulturelle und

geschlechtsspezifische

Kommunikation im

Lernprozeß

Strategien der

Konfliktlösung

Kommunikation,

Lernklima und

zielorientiertes Arbeiten

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Lehren lernen - Fortbildungssystem für VHS-KursleiterInnen

Der aktuelle Kursplan ist bei der VHS Hameln-Pyrmont erhältlich

Grundlagen

visualisierter

Moderation

Einsatz der

Moderationsmethode

Kreative

Arbeitstechniken

Lebendige

Kursgestaltung

Projektorientiertes

Lernen

Grundlagen der Präsentation Kursplanung und

Kursvorbereitung

Die Kunst des Vortragens -

Rhetorik in der Kurspraxis

Erstellung und Einsatz von

Schriftmedien

Arbeit mit Audio- und

visuellen Medien

Kursvorbereitung und

Kursdurchführung am PC

Im Dschungel institutioneller

Bedingungen - Kurstätigkeit in

Einrichtungen der

Erwachsenenbildung

...Einen Anfang finden... und zum

Ende kommen: Kursbeginn- und

Kursschlußsituationen

(Teil IIIa und IIIb)

Qualität sichern, Qualität

entwickeln: Professionelles

Handeln als Kursleiter/in

Evaluationsmethoden in der

Kurspraxis

Kollegiale Beratung für die Kurspraxis - zweitägig

Sprachkongress - EXPO Sprachen 2006

Fortbildungsveranstaltung für Kursleiter/-Innen im Bereich

Sprachen -sprachübergreifend

Vorträge und Workshops zu unterschiedlichen Themen

des VHS-Fremdsprachenunterrichts

Freitag, 10. Februar, 10.30-21.30 und

Samstag, 11. Februar, 8.30 -17.00

Volkhochschule Bremerhaven

Eine gemeinsame Fahrt ab Hameln ist geplant.

Infos bei Frau Pipitone (Tel. 05151-948223)

Lerntheorien und

Hirnforschung

Lernen aus Unterschieden

- Konstruktivistische

Lerntheorie

Lernstrategien und

Lerntechniken

Lernstile,

Lerngewohnheiten und

Lerngeschichten

Selbstgesteuertes Lernen

und Lernberatung


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 9

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 9

Frühjahr- und Herbstsemester 2006

Fortbildung für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter

in der vhs-region-weserbergland

Mit dem Ziel ihren Kursleiterinnen und Kursleitern ein wohnortnahes Fortbildungsangebot zu präsentieren, veröffentlichen

die drei Volkshochschulen der Region Weserbergland - die Volkshochschule Hameln-Pyrmont, die Kreisvolkshochschule

Holzminden und die Volkshochschule Schaumburg - erstmals die in der Region Weserbergland angebotenen

Fortbildungskurse gemeinsam in ihren Programmen.

Die Veranstaltungen sind Teil des Fortbildungsprogramms Niedersächsischer Volkshochschulen sowie anderer Einrichtungen

der Erwachsenenbildung. Das Gesamtprogramm wird Ihnen zu Semesterbeginn zugesandt.

Die Kurse finden in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. statt und

sind Bestandteil des Qualifikationssystems "Lehren lernen", welches sich aus den einzelnen Themenfeldern Kommunikation,

Moderation, Präsentation, Kursmanagement und Lernen zusammensetzt - siehe auch die Übersicht zum Fortbildungssystem

"Lehren lernen" auf Seite 8.

Veranstaltungsort VHS Kursthema Kursdatum

>Themenfeld<

Kursnummer Veranstaltungsform Kursleitung

Bad Pyrmont/Schloß Hameln-Pyrmont Erwachsenenpädagogische Mo-Fr, 6.-10.2.2006

Schloßstr. 13 Qualifikation

950003HP Bildungsurlaub Werner Tiede

Holzminden Holzminden Kursvorbereitung und Sa, 4.3.2006

Neue Str. 7 Kursdurchführung am PC

950004HOL >Präsentation V<

Tagesseminar Petra Günther

Bad PyrmontSchloss Hameln-Pyrmont Kollegiale Beratung für Sa/So, 18./19.3.2006

Schloßstr. 13 die Kurspraxis

950005HP zweitägiges

Wochendendseminar Werner Tiede

Rinteln Schaumburg Qualität sichern - Sa, 30.9.2006

Klosterstr. 26 Qualität entwickeln

950006SHG >Kursmanagement IV<

Tagesseminar SiegfriedWilligmann

Hameln Hameln-Pyrmont Evaluationsmethoden in Sa, 11.11.2006

Wettorstr. 16 der Kurspraxis

950007HP >Kursmanagement V<

Tagesseminar SiegfriedWilligmann

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 10

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 10

Erwachsenenpädagogische

Qualifikation

Lehren lernen

In Zusammenarbeit mit dem Landesverband

der Volkshochschulen

Niedersachsens

"Lehren lernen kompakt" vermittelt

Elemente aus allen fünf Modulen

mit folgenden Schwerpunkten:

- Lebendige Kursgestaltung

- Gesprächsführung in Lerngruppen

- Medien

- Kursvorbereitung und Planung

- Kursankündigung

Die Veranstaltung ist in Niedersachsen

als Bildungsurlaub anerkannt

laut Bescheid des Niedersächsischen

Bundes für freie Erwachsenenbildung

e. V. Verwaltungsstelle vom

26.09.2003, Aktenzeichen 1213/114,

VA-Nr. 04-4294.

Mit der Anmeldebestätigung erhalten

Sie Hinweise zu Hotel-Übernachtungsmöglichkeiten

(muss selbst

organisiert werden). Ein "Pendeln"

zwischen Wohn- und Tagungsort hat

sich nach den bisherigen Erfahrungen

nicht bewährt, wir empfehlen

allen auswärtigen Teilnehmenden

dringend die Hotelübernachtung.

Mit der zusätzlichen Teilnahme an

den Pflichtmodulen "Kollegiale

Beratung" (16 UStd.) und "Institutionelle

Bedingungen" (8 UStd.)

kann eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung

des Landesverbandes

erworben werden. Diese entspricht

den bundesweiten Grundqualifikationen

für Kursleiter/-innen an

Volkshochschulen.

Weitere Informationen bei der VHS,

Tel. 05151 / 9482-26.

950003HP Bildungsurlaub

Werner Tiede

06.02.2006-10.02.2006

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 90,00 EUR (40 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.01.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Kursvorbereitung und Kursdurchführung

am PC

Präsentation V

Multimedia ist kein Zauberwort,

kann aber die Kurspraxis verändern.

Mit Hilfe elektronischer Kommunikation

kann sich die Kursvorbereitung

und Kursdurchführung erleichtern,

erschweren oder einfach

verändern. Kursleiter/-innen, die in

Bezug auf EDV "gebildete Laien"

sind, können sich während der Fortbildung

einen Überblick über den

gegenwärtigen Stand und die künftigen

Möglichkeiten neuer Lernmedien

verschaffen.

Inhalte:

- Interaktive Lernsoftware: Beispiele

und Trends

- Einsatz von CD-ROM im Unterricht:

Möglichkeiten und Grenzen

- Internet als Informationsquelle für

die Kursvorbereitung: Recherche

- Verändern Telelearning und

Lernarrangements das Kursgeschehen?

Praxis und Visionen

950004HOL Tagesseminar

Petra Günther

Samstag, 04.03.2006

Holzminden

VHS, Neue Str. 7

Kollegiale Beratung

für die Kurspraxis

Viele Fragen zum Thema "Kurse leiten"

stellen sich erst in der Praxis.

Manchmal "stimmt etwas in der

Gruppe nicht", es gibt so genannte

"schwierige" Teilnehmer/-innen, die

Kommunikation verläuft nicht

immer störungsfrei, es gibt Kritik.

Das Verhalten der Leitung bleibt

nicht ausgespart. Wie gehe ich als

Kursleiterin und Kursleiter damit

um? Wie sehe ich mich selbst als

Unterrichtende/r, wie gehe ich mit

den Anforderungen, die ich mir selber

stelle und die andere an mich

stellen, um?

Auf all diese Fragen kann es keine

allgemeingültigen Antworten und

gebrauchsfertigen Lösungen geben.

Im Austausch von Erfahrungen und

deren gemeinsamer Reflexion ist

aber eine produktive und erleichternde

Auseinandersetzung möglich.

Dies ist das Ziel dieser Fortbildung,

zu der Kursleiter/-innen eingeladen

sind, die daran interessiert sind, sich

in ihrer Arbeit von Kollegen/-innen

beraten zu lassen und ihre eigenen

Erfahrungen auch anderen zur Verfügung

zu stellen.

950005HP Zweitägiges Seminar

Werner Tiede

Samstag, 18.03.2006 und

Sonntag, 19.03.2006

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 11

Qualifikation für VHS-Kursleiterinnen und VHS-Kursleiter 11

Qualität sichern,

Qualität entwickeln

Kursmanagement IV

Einen Anfang finden: Die Art, wie

Kursleiter/-innen zum Kursbeginn

ein förderliches Gruppenklima entstehen

lassen und Unsicherheiten

sinnvoll handhaben, hat entscheidende

Auswirkungen auf den weiteren

Verlauf.

Die Kursleitung hat ebenfalls die

Aufgabe, einen angemessenen Auswertungs-

und Abschiedsprozess zu

fördern: Zum guten Ende kommen,

d. h. inhaltlich und emotional

Abschied nehmen.

Diese Fortbildung richtet sich an

Kursleiter/-innen, die ihre Handlungsmöglichkeiten

für die Gestaltung

von Kursbeginn und -ende

erweitern wollen. Ziel ist es, themenund

gruppenabhängige Möglichkeiten

zu reflektieren.

Inhalte:

- Spezifische Bedingungen von Kursbeginn

und -ende

- Planung und Gestaltung von

Anfangs- und Endesituationen

- Bedeutung von Auswertung und

Rückmeldung

- Einsatzmöglichkeiten, Vor- und

Nachteile der Methoden

Ein Schwerpunkt liegt im praktischen

Erproben.

950006SHG Tagesseminar

Siegfried Willigmann

Samstag, 30.09.2006

Rinteln, Volkshochschule

Klosterstr. 26

Evaluationsmethoden in der

Kurspraxis

Kursmanagement V

Die Evaluation der eigenen Kurse

dient der Qualitätssicherung und

Optimierung. Evaluation bedeutet,

sich geplant und systematisch Informationen

über das Kursgeschehen zu

beschaffen. Ziel ist die praxisnahe

Nutzung nicht als Kontrollinstrument,

sondern zur Erleichterung der

eigenen Arbeit.

Inhalte:

- Instrumente der Qualitätssicherung

und Evaluation

- Ziele, Nutzen, Methoden und

Adressaten

- Entwicklung eines Instruments, das

der eigenen Arbeit angemessen ist

- Handlungsschritte für die Selbstevaluation

- Checkliste zur Nachbereitung

einzelner Treffen und des ganzen

Kurses

950007HP Tagesseminar

Siegfried Willigmann

Samstag, 11.11.2006

Hameln, Volkshochschule

Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Volkshochschule Hameln-Pyrmont

Workshop für Kursleiter/-Innen im

Bereich Englisch:

Playing with English

In Zusammenarbeit mit dem Langenscheidt

Verlag

Q: Why is a dentist's electric drill

like a teacher's grammar drill?

A: Because they both bore painfully.

So let's get together and look at

some painless ways of practising

grammar and reinforcing vocabulary.

The aim? To ensure maximum entertainment

while using a minimum of

resources. No complicated preparation,

no elaborate equipment - a doit-yourself

workshop, requiring only

pens, paper, scissors and …ideas.

Lynda Hübner

Freitag, 20.01.2006,

14.30 bis 17.30 Uhr

Bad Pyrmont

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Wir suchen ständig freie Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter für alle Fachbereiche.

Wenn Sie ...

... Interesse an Erwachsenenbildung

haben,

... mit Ihren Fachkenntnissen das Angebot

der VHS ergänzen und erweitern wollen,

... bereit sind, sich vor der Übernahme

eigener Veranstaltungen auf diese Aufgabe

vorzubereiten und an Fortbildungsveranstaltungen

teilzunehmen,

dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung

und vereinbaren einen Gesprächstermin.

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 12

Fachbereich 1: Politik - Gesellschaft - Umwelt

Thema Ehrenamt 13

VHS-Kolleg - Universität in der Region 16

Kunstgeschichte - Geschichte 20

Politik - Wirtschaft - Recht 22

Philosophie - Theologie 25

Astronomie 26

Länder- und Heimatkunde 26

Natur und Kultur - Haus und Garten 29

Energie und Technik 31

Fachbereichsleitung:

Marion Müller

Tel. 05151/948226

mueller@vhs-hameln-pyrmont.de

Eltern und Erziehung 32

Pädagogische Fachkräfte 34

Kommunikation / (Selbst-)Management 38

Persönlichkeitsentwicklung 42

Fachbereichsleitung:

Fred Gorkow

Tel. 05151/948224

gorkow@vhs-hameln-pyrmont.de


FB1.qxd 07.12.2005 19:23 Seite 13

Thema Ehrenamt 13

Projekte - Initiativen -

Vereine

arche e.V.

Eine Künstlergruppe stellt sich vor!

Die Künstlergruppe arche ist ein

gemeinnütziger Verein der mittlerweile

53 Jahre alt ist. Nach vielen

Jahren der Wanderschaft ist die

arche in der Galerie - Eingang Haspelmathturm

- untergebracht.

Die arche hat ca. 47 Künstlermitglieder,

die längst nicht mehr alle aus

dem Hamelner Raum kommen.

Die arche führt jährlich etwa 10 Ausstellungen

durch:

Gemeinschaftsausstellungen der

arche Künstler - Einzelausstellungen

der Mitglieder und Ausstellungen

mit anderen Gruppen bzw. Künstlern,

die von unserer Aufnahmekommission

eingeladen werden - alle sind

der zeitgenössischen Kunst verpflichtet.

Die Referentin, 1. Vorsitzende der

arche, informiert über Möglichkeiten

des ehrenamtlichen Engagements,

wie z. B. Ausstellungsaufsicht, in der

arche.

102002HM

Annemarie Hodges

Freitag, 21.04.2006,

15.00-16.30 Uhr

Hameln

Haspelmathturm

Kastanienwall 12

Thema Ehrenamt

Ein Projekt der Volkshochschule Hameln-Pyrmont

Beratung: Marion Müller, Telefon 05151 / 94 82 26

An der VHS Hameln-Pyrmont können sich an einem Ehrenamt Interessierte

oder bereits Aktive Unterstützung für ihr ganz persönlich ausgewähltes Ehrenamt

holen.

Viele aktive Freiwillige sagen, dass sie nicht nur anderen etwas

geben, sondern auch selbst etwas von ihrer freiwilligen Tätigkeit

haben: dazu kann der Kontakt mit Anderen gehören oder die

Erfahrung, dass ein freiwilliges Engagement dem Leben wieder

eine neue Bedeutung gibt.

* Sie möchten sich ehrenamtlich für eine Sache engagieren

und wissen nicht was und wo?

* Sie sind in den Vorstand eines Vereins gewählt worden

und suchen nach einem Kurs, der Ihnen nun erforderliche

Kenntnisse vermittelt?

* Sie stehen vor einem neuen Lebensabschnitt und fragen

sich, wie soll/kann es weiter gehen?

Ziel der Kurse des Projektes Ehrenamt ist es, Ihnen auf diese Fragen Antwortmöglichkeiten

zu geben - in dem Sie z.B. im Kurs VertreterInnen

ehrenamtlicher Aufgaben kennen lernen.

Dabei versteht sich die

VHS als neutrale Plattform für das Ehrenamt

und für alle am Ehrenamt Interessierten

Die 300. historische Grenzbeziehung

in Hameln

Was ist die Grenzbeziehung? Was ist

überhaupt dran an der historischen

Grenzbeziehung? Warum gehen so

viele Personen mit bei der Grenzbeziehung?

Der Kurs wendet sich an alle, die

Interesse an dem Thema historische

Grenzbeziehung haben und ggf. an

einer ehrenamtlichem Arbeit in der

Gemeinschaft der "Hamelner Grenzbezieher"

interessiert sind.

Der Referent ist Präsident des "Vereins

für Grenzbeziehung und Heimatpflege

von 1930 Hameln e.V.".

111000HM

Horst Töneböhn

Freitag, 24.02.2006, 17.00-19.15 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Museum Hameln -

mittendrin in der Geschichte

In dieser Veranstaltung will die Leiterin

des Hamelner Museums über

die Arbeit des Museumsvereins

berichten sowie Interessierten Möglichkeiten

des ehrenamtlichen Engagements

im Museum vorstellen.

In Zusammenarbeit mit dem

Museumsverein Hameln e.V.

101010HM

Dr. Gesa Snell

Freitag, 03.03.2006,

15.00-17.15 Uhr

Hameln Museum,

Osterstr. 8-9

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 14

Thema Ehrenamt 14

Ausbildungs-

Qualifizierung

Beiträge für den Hörfunk

Einstieg für Interessierte

Der gebaute Beitrag ist das tägliche

Brot des Rundfunkjournalisten. Aus

Interviews und Recherche werden

Informationen und O-Töne verarbeitet

zu einer kurzen Information.

Denn der Hörer möchte am Morgen

kurz und bündig über das Geschehen

im Landkreis informiert werden.

Wie wird ein solcher Beitrag gebaut?

Das ist das Thema des Seminars.

Radio aktiv sucht ständig freie Mitarbeiter,

insbesondere in den Landkreisgemeinden.

Ein guter Einstieg

für Interessierte auszutesten, ob diese

Arbeit Spaß macht.

102003HM Wochenendseminar

Marion Stamm

Freitag, 24.02.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 25.02.2006,

10.00-16.00 Uhr

Sonntag, 26.02.2006,

10.00-14.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3

Gebühr: 35,70 EUR (17 USTD.)

Einführung in die Radiotechnik

Einstieg für Bürgerfunker

radio aktiv ist ein zugangsoffenes

Radio. Das bedeutet, bei radio aktiv

können auch interessierte Laien ihre

eigene Sendung produzieren und

über den Äther bringen. Dafür stellt

radio aktiv offene Sendeplätze zur

Verfügung. Wer einen solchen Sendeplatz

nutzen möchte, der muss allerdings

zuvor einen entsprechenden

Kurs ableisten und ein Zertifikat

erwerben.

Der Kurs umfasst eine Einführung

in die Sendetechnik eines Selbstfahrerstudios

sowie eine Einführung in

Moderationstechniken und Interviewführung.

102004HM

Christian Ott

Samstag, 11.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3

Gebühr: 18,90 EUR (9 USTD.)

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Vom Rundfunkhörer zum Rundfunkmacher

Techniker - Moderator - Journalist - Showmaster oder DJ?

Seminare

in Zusammenarbeit von radio aktiv und der

Volkshochschule Hameln-Pyrmont

radio aktiv ist

immer aktuell!

* Einstieg für Interessierte:

Beiträge für den Hörfunk erstellen Fr-So 24. - 26.02.2006

* Einführung in die Radiotechnik Sa 11.03.2006

* Moderationstraining - Basisseminar I Fr-So 17.-19.03.2006

* Wir bauen ein Radiofeature Fr-So 28.-30.04.2006

Alle Seminare von radio aktiv finden in den

„gläsernen Studios” am Hamelner Bürgergarten statt

Moderationstraining -

Basisseminar I

Moderatoren/-innen moderner

Radioformate müssen "Allrounder"

sein - Journalist/-in, Showmaster/-in

und sogar DJ. Ein Job zwischen Hits

und Hintergründen, Pointen und

Politik. Im Seminar trainieren die

Teilnehmer/-innen das Gespür für

den richtigen Mix: den Umgang mit

Musik, Verpackung, O-Tönen und

Interviewpartnern. Wo liegt der

Unterschied zwischen der Moderation

im Lokalfunk und den privaten

bzw. öffentlich-rechtlichen Stationen?

Programminhalte: "Show Prep" - das

A und O einer jeden Moderation.

Die Vorbereitung auf die Sendung!

Das bedeutet: spritziges (Um-)

Schreiben, Formulieren unter Zeitdruck.

"Fahrschule" am Mischpult (Blenden,

Ramptalk, Backtiming), Moderieren

statt Vorlesen, Interview-Training

mit authentischen

Gesprächspartnern/-innen, Pannen-

Training).

102005HM Wochenendseminar

Sascha Sommer

Freitag, 17.03.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

14.00-18.00 Uhr

Sonntag, 19.03.2006,

14.00-18.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3

Gebühr: 29,40 EUR (14 USTD.)

Wir bauen ein Radiofeature

Das Radio-Lexikon beschreibt das

"Feature" als "journalistische Darstellungsform,

bei der ein Thema

ausführlich, möglichst farbig und

reich an Facetten erzählend behandelt

wird. Das Feature zeichnet sich

aus durch lebhaften Einsatz von O-

Tönen, Atmo, Geräuschen und

Musik. Im Unterschied zum gebauten

Beitrag kann das Feature bis zu

60 Minuten lang sein."

Neben dem Hörspiel ist das Feature

eine spannende Form, Radiojournalismus

zu präsentieren.

Im Seminar wird ein Feature erstellt

und anschließend gesendet. Mitmachen

können interessierte Anfänger

wie Radiobegeisterte.

102006HM Wochenendseminar

Joachim Stracke

Freitag, 28.04.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 29.04.2006,

14.00-18.00 Uhr

Sonntag, 30.04.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, Radio Aktiv,

Studios im Funkhaus, Deisterallee 3

Gebühr: 37,80 EUR (18 USTD.)


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 15

Thema Ehrenamt 15

Weitere Themen zur Qualifizierung

für das Ehrenamt

bzw. für bereits ehrenamtlich

Aktive

- Ehrenamtliche Familienhelferin,

siehe Seite 36

- Moderationstechniken,

siehe Seite 41

- Rhetorik, siehe Seite 38

"In der Kürze ... liegt die Kunst

des Schreibens"

Einladungen, Plakate und Flyer

gestalten

Der Kurs wendet sich an alle, die für

Entwurf, Gestaltung und Herstellung

von Einladungen, Flyern u. a.

mehr Fachwissen benötigen. Möglichkeiten

durch die Verwendung von

Schrift und Bild ansprechende

Lösungen zu finden, können im

Kurs kreativ erprobt werden.

200002HM

Jutta Schmidt

ab Mi., 01.03.2006,

18.15-19.45 Uhr (5 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 4,20 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.02.2006

Orientierung - Auf der

Suche nach Neuem

Gesprächskreis für Senioren

Jeden Tag neu gestalten!

Viele Menschen sind im Alter sehr

einsam. Der Freundeskreis wird

immer kleiner, besonders wenn Sie

Ihren Partner verloren haben. Wir

wollen in der Gruppe gemeinsam

Ziele entwickeln, um den Alltag

positiver gestalten zu können, wie

z.B. gemeinsame Unternehmungen.

Das Programm für gemeinsame

Aktivitäten wird in der Gruppe entwickelt.

In Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus

Hameln e.V.

102010HM

Annette Specht-Brehm

ab Di., 28.02.2006,

15.30-17.45 Uhr (5 x)

Hameln, Volkshochschule

Wettorstr. 16, Raum 24, II. OG

Gebühr: 21,00 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

Frauengesprächskreis

am Vormittag

"Das vergess ich nie!" -

Vom Umgang mit Kränkungen

Eine Kränkung oder Zurückweisung

empfindet man oft wie eine Ohrfeige

für die Seele. Man fühlt sich verletzt

und im Selbstwertgefühl getroffen.

Aber es gibt auch Reaktionsmöglichkeiten

zur Bewältigung dieser Gefühle.

Vorgesehene Themen:

- Was macht Kränkung aus?

- "Der wunde Punkt" - Kränkung

als Beziehungsgeschehen

- Umgang mit Kränkungen

100005HM

Ute Kuprat

ab Di., 21.02.2006,

10.30-12.00 Uhr (6 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 25,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006

Gesprächskreis im Café

"Der kleine Prinz" - ein Plädoyer für

Freundschaft und Mitmenschlichkeit

In der berühmten Erzählung von

Saint-Exupéry finden sich tiefe Einsichten,

die für alle Menschen wichtig

sind. Wir wollen uns mit ihnen

auf der Grundlage unserer eigenen

Erfahrungen auseinander setzen.

Vorgesehene Themen:

- Bedeutung von Freundschaft

- Schein oder Sein

- Umgang mit Lebenskrisen

108006HM

Ute Kuprat

ab Mo., 20.02.2006,

16.30-18.00 Uhr (5 x)

Hameln; Kaffee Stuben,

Wendenstraße 9

Gebühr: 21,00 EUR (10 USTD.)

Gesprächsrunde in der

Bussard-Klause

Das kleine Glück im Alltag

Die Sehnsucht nach Glück ist sicher

eine der größten Antriebskräfte im

menschlichen Leben. Welche

Umstände, Erfahrungen und welches

Verhalten tragen dazu bei, unser

Leben gelingen, also glücken zu lassen?

In zwangloser Atmosphäre wollen

wir uns mit diesen Fragen auseinander

setzen und nach persönlichen

Antworten suchen.

108008AE

Ute Kuprat

ab Mo., 08.05.2006,

16.30-18.00 Uhr (4 x)

Aerzen

Bussard-Klause; Schierholzberg

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.05.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 16

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 16

Geschichte

Europa und der Orient - Die Kreuzzüge

In Zusammenarbeit mit der Universität Hannover

Das 12. und 13. Jahrhundert ist u. a. geprägt von der Auseinandersetzung

Europas mit dem Orient, den Kreuzzügen, einem der bedeutsamsten Kapitel

des Mittelalters, dessen Folgen letztlich bis in die Gegenwart hinein spürbar

sind.

Im einführenden Teil des Seminars wird es um die historischen Zusammenhänge

gehen, einerseits die theologischen Grundlagen: aus europäischer Perspektive

betrachtet, die heiligen Stätten, zumal Jerusalem, aus den Händen

der "Ungläubigen" zu befreien. Andererseits sind es handfeste politische Interessen

fränkischer Feudalherren, die auf außereuropäischem Terrain ausgefochten

wurden. Den Kreuzfahrern selber, die in einer seltsamen Mischung

aus naivgläubiger Frömmigkeit und Beute- und Abenteuerlust ins Heilige

Land zogen, wurden sagenhafte Reichtümer und "Gotteslohn" versprochen.

Die eindrücklichsten Zeugnisse dieser Zeit sind Stadtbefestigungen und

Kreuzritterburgen, die das Bild des östlichen Mittelmeeres und der anliegenden

Regionen bis nach Syrien wesentlich prägen. Ihre Betrachtung stellt den

zentralen Teil des Seminars dar. Dabei werden die gut erhaltenen Stadtanlagen

von Malta, Korfu, Mistra, Rhodos - mit ihren Befestigungen, die z. T. nur

noch mit pyramidalen Maßstäben gemessen werden können, detailliert vorgeführt

und weiterhin die Festungsbauten von Baalbek, Aleppo, Sidon, Akkon,

Kerak und schließlich den Krak des Chevaliers.

Abgerundet wird das Seminar mit einem Blick auf die langwierigen und verlustreichen

Abwehrkämpfe und schließlich auf das Ende des Frankenreiches

in Palästina, dessen Konsequenz u. a. die Gründung des Deutschen Ritterordens

gewesen ist. (Karten, Dias, Pläne)

101002HM Wochenendseminar

Dr. Albrecht Endruweit

Freitag, 14.07.2006,

16.45-21.15 Uhr

Samstag, 15.07.2006,

09.30-18.30 Uhr

Hameln, Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 33,60 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 29.06.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

VHS-Kolleg

Dozenten niedersächsischer Universitäten

zu Gast an der VHS Hameln-Pyrmont

Veranstaltungen des "VHS-Kollegs" stehen allen Interessierten offen.

Konzeptionell in der Kursreihe "VHS-Kolleg" zusammengefasst, finden sich

Kurse der wissenschaftlichen Weiterbildung seit 1998 unter diesem Veranstaltungstitel

im Hameln-Pyrmonter VHS-Programm. Sie geben Einblick in den

aktuellen Forschungsstand eines wissenschaftlichen Fachgebietes und damit

Gelegenheit zu kritischer Diskussion mit den Fachwissenschaftlern.

Die Zusammenarbeit von Volkshochschule und der Zentralen Einrichtung

für Erwachsenenbildung an der Universität Hannover ist inhaltliche und

organisatorische Basis des universitären Veranstaltungsprogramms in

Hameln.

Nubien -

Goldland der Pharaonen

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Die reichen archäologischen Hinterlassenschaften

Nubiens umfassen die

gesamte Breite dessen, was den

Begriff Hochkultur ausmacht - von

der Goldschmiedekunst bis zur

Großplastik und vom einfachen

Lehmhaus bis zu monumentalen

Pyramidenbauten. Schließlich konnten

die Nubier mit der 25. Dynastie

(8./7. Jahrh. v. Chr.) sogar in Ägypten

selbst eine Herrschaft etablieren

und haben u. a. in Karnak eine reiche

Bautätigkeit entfaltet. Themenschwerpunkte:

Technik, Organisation

und die fundamentale

ökonomisch/politische Bedeutung

des Goldabbaus; die ausgedehnten

ägyptischen Festungsbauten an den

Nilkatarakten; die (nubischen) Tempel

und Pyramidenfelder von Nuri,

El-Kurru und Meroe, in dem afrikanische,

ägyptische und schließlich

auch hellenistische sowie römische

Elemente zu einer Kultur ganz eigener

Prägung verschmolzen sind

(Dias, Karten, Pläne)

101001HM Wochenendseminar

Dr. Albrecht Endruweit

Freitag, 03.03.2006,

16.45-19.45 Uhr

Samstag, 04.03.2006,

09.30-18.30 Uhr

Sonntag, 05.03.2006,

10.00-14.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 42,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

Die Studienfahrt zur Ausstellung

“Saladin und die Kreuzfahrer” nach

Oldenburg findet am 11.05.2006

statt - weitere Informationen

siehe Seite 46.


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 17

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 17

Das Tal der Könige als Pharaonenfriedhof

der Großreichszeit

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Dieses Seminar hat die Architektur

und die Ausstattung der Fels-Grabanlagen

des Neuen Reiches (ab 1550

v. Chr.) zum Gegenstand, insbesondere

diejenigen von Thutmosis III,

Amenophis II, Sethos I, Ramses VI,

und Nofretari (renoviert). Die hieroglyphischen

Inschriften - die sog.

Toten- und Unterweltsbücher -, die

die Wände der Kammern und Gänge

bedecken, bilden einen eigenen

Abschnitt des Seminars, ebenso die

Organisationsstrukturen beim Bau

der Anlagen. Das Material hierfür

liegt vor in den sog. Ostraka

(beschriftete Kalksteinscherben), die

es uns ermöglichen, die einzelnen

Arbeitsabläufe bis in die Details hinein

zu verfolgen. Ein besonderes

Kapitel wird den sog. Grabräuberpapyri

gewidmet sein, aus denen hervorgeht,

dass Grabraub schon im

Altertum - und wohl mit Billigung

oder gar der Mitwirkung höchster

Stellen - betrieben wurde. Zum

Abschluss des Seminars werden die

neusten Entdeckungen der Amerikaner

im Tal der Könige dokumentiert.

(Karten, Dias, Pläne)

101003BP

Dr. Albrecht Endruweit

Samstag, 08.07.2006,

9.00-16.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.06.2006

Philosophie - Theologie

Auf der Suche nach

Sinn und Glück

Philosophieren am Meer

Sonne, Strand, Meer und blauer

Himmel - in solcher Umgebung

schöpften berühmte Philosophen der

Weltgeschichte immer wieder neue

Kraft, ihren Reflexionen und Gedanken

über Gott, Liebe, Leid und

Glück nachzuspüren. Von Epikur

("Ursprung und Wurzel alles Guten

ist die Lust des Bauches") über den

Dalai Lama ("Der Weg zum Glück")

und Erich Fromm ("Die Kunst des

Liebens") bis hin zu Horkheimers

"Sehnsucht nach dem Anderen",

aber auch in Wilhelm Schmids

moderner Philosophie zum "gelingenden

Leben" finden sich unterschiedliche

Lösungen und Erklärungen.

Neben einer fundierten Einführung

in die Philosophie und ihrer Grundbegriffe

werden wir uns mit Hilfe

von kurzen Texten diesen Gedanken

nähern und ausführlich über Grundfragen

des Lebens diskutieren. Spannende

Film-Interviews mit bekannten

Philosophen runden unsere

Einführung ab. Das Seminar richtet

sich besonders an Teilnehmende, die

bislang noch keine oder erst wenig

Berührung mit der Philosophie hatten.

Ein Reader mit einer Textsammlung

wird bereitgestellt (8,50 EUR

beim Dozenten).

In der Kursgebühr von 316,- EUR

sind pro Person vier Übernachtungen

im Doppelzimmer, Vollverpflegung,

Kurtaxe sowie die Seminarkosten

enthalten. Bei einer

Unterbringung im Einzelzimmer

fällt ein Zuschlag von insgesamt

32,00 EUR an.

108001BU Bildungsurlaub

Prof. Dr. Peter Moritz

Mo, 12.06.2006,

12.30 Uhr bis Fr, 16.06.2006,

13.15 Uhr

Sylt; VHS Klappholttal;

Akademie am Meer

Gebühr: 316,00 EUR (40 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.04.2006

Der bestirnte Himmel über mir

Grundfragen der Philosophie

mit Kant

In Zusammenarbeit mit der Universität

Hannover

Der Philosoph Immanuel Kant verkündete:

"Aufklärung ist der Ausgang

des Menschen aus seiner selbstverschuldeten

Unmündigkeit. Habe

Mut, Dich Deines eigenen Verstandes

zu bedienen." Angesichts einer

zunehmenden zwischenmenschlichen

Kälte, die uns oft nach dem eigentlichen

Sinn unseres Daseins fragen

lässt, gewinnt Kants Appell an die

Vernunft eine wegweisende Bedeutung

und Perspektive für die

Zukunft der Gesellschaft.

Mit Hilfe von kurzen Texten, Interviews,

Vortrag und Video werden im

Seminar Grundfragen der Philosophie

besprochen und ausführlich

über Kants Aktualität für die

Moderne diskutiert. Das Seminar

richtet sich besonders an Teilnehmende,

die bislang noch keine oder

erst wenig Berührung mit der Philosophie

hatten.

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Bitte 2,-- EUR für Philosophische

Lektüre beim Kursleiter entrichten.

108002BP

Prof. Dr. Peter Moritz

Sonntag, 26.02.2006,

11.00-16.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 12,60 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.02.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 18

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 18

Die Kunst des Liebens - Erich

Fromms Mut zum Menschen

In Zusammenarbeit mit der Universität

Hannover

Der Sozialphilosoph Erich Fromm

spürt in seinen Werken dem Phänomen

einer erkalteten Gesellschaft

nach. Er gelangt zu dem Schluss,

dass die Menschen vor der existentiellen

Entscheidung stehen, sich entweder

für die Lebensweise des

Habens oder des Seins zu entscheiden.

Der Mensch sucht nach Halt

und Orientierung; und er wird sie -

so Fromms Credo - weniger in der

Welt des Habens, im übersteigerten

Konsum finden, als vielmehr im

Wesen der Liebe selbst. Sie weist den

Weg zu einer erfüllten Existenz -

sofern sie den mutigen Schritt wagt,

sich dem Anderen zu öffnen. Diese

umfassende Liebe, betont Fromm,

sei eine Fähigkeit, eine Kunst, die es

zu erlernen gilt.

Im Seminar werden mit Hilfe kurzer

Texte, Interviews, Vortrag und Video

die philosophischen Hintergründe

und Gedanken Erich Fromms leichtverständlich

erläutert und ausführlich

diskutiert. Das Seminar richtet

sich besonders an Teilnehmende, die

bislang noch keine oder erst wenig

Berührung mit der Philosophie hatten.

Ein seltenes Film-Interview mit

Erich Fromm rundet unsere Einführung

ab.

Bitte 2,-- für Philosophische Lektüre

beim Kursleiter entrichten.

108004BP

Prof. Dr. Peter Moritz

Freitag, 23.06.2006,

16.00-21.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 12,60 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.06.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Klassiker der Philosophie

Von der Antike zur Moderne mit

Meisterdenkern

In Zusammenarbeit mit der Universität

Hannover

Was bedeutet eigentlich Philosophie?

Was denken Philosophen über das

Leben, über Sinn und Glück, über

die Widrigkeiten des Alltags? Warum

weist uns gerade heute Platons

berühmtes Höhlengleichnis den Weg

aus der Finsternis in die lichten

Höhen einer erhellenden Vernunft?

Und was meint der Philosoph Immanuel

Kant, wenn er den "Ausgang

des Menschen aus seiner selbstverschuldeten

Unmündigkeit" proklamiert?

Der Kurs richtet sich besonders an

Anfänger, die sich einen ersten Überblick

über die Welt der Philosophie

verschaffen wollen. Neben herausragenden

Philosophen der Antike

(Sokrates, Platon, Epikur) kommen

auch bedeutende Denker der Moderne

zu Wort (Nietzsche, Fromm,

Kant, Horkheimer, Schopenhauer).

Anhand von ausgewählten Texten,

Interviews, Vortrag, Video und Diskussion

werden die philosophischen

Hintergründe leichtverständlich

erläutert und deren Aktualität

sowohl für die Lebensperspektive des

Einzelnen als auch für politische

Zusammenhänge erörtert. Ein spannendes

Film-Interview mit einem

bekannten Philosophen rundet unsere

Einführung ab.

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Bitte 2,-- EUR für Philosophische

Lektüre beim Kursleiter entrichten.

108003HM Wochenendseminar

Prof. Dr. Peter Moritz

Samstag, 03.06.2006,

10.00-19.00 Uhr

Sonntag, 04.06.2006,

10.00-19.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 42,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.05.2006

Das frühe Christentum

- die Entwicklung von einer "Sekte"

zur Universalkirche

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Wie konnte aus dem kleinen Kreis

enthusiastischer Anhänger um Jesus

und Paulus eine Großkirche und

schließlich die geistig und politisch

führende Kraft im Römischen Reich

und in Europa werden? - Voraussetzung

dafür war, dass die Christen

der ersten Jahrhunderte viele Anregungen

aus der "heidnischen"

Umwelt aufnahmen, an den philosophischen

Diskursen der Zeit aktiv

beteiligt waren und viele "fremde"

Elemente in ihren Glauben integrierten.

So wurde der einfache Glaube

zusätzlich zu einer einheitlichen und

umfassenden Lehre und Ordnung

geformt. In einer Umwelt, die von

irritierender Vielfalt geprägt war, bot

das Christentum eine Lehre und Praxis

an, die intellektuell auf hohem

Niveau reflektiert war, aber dennoch

auch einfach blieb und so für viele

Menschen eine Heimat bot. - In diesem

Kurs wollen wir einige wichtige

Schriften kennen lernen, die zur Herausbildung

des Christentums beitrugen

(u. a. Clemens, Celsus, Origenes,

Augustinus).

109002HM Wochenendseminar

Dr. Gustav-Adolf Schoener

Freitag, 17.03.2006,

15.00-21.00 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

09.30-16.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 8, II.OG

Gebühr: 31,50 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 19

VHS-Kolleg” - Universität in der Region 19

Kaiser und Päpste in Rom:

Antike und frühes Christentum

Geschichte - Archäologie -

Architektur

In Zusammenarbeit mit der Universität

Hannover

Schon im Altertum galt Rom als

"Caput Mundi" - Haupt der Welt -

und tatsächlich wurden in dieser

Stadt Entwicklungen gelenkt und

Entscheidungen gefällt, die die Menschen

in der gesamten antiken Welt

- im IMPERIUM ROMANUM -

betrafen.

Dies ist der Ausgangspunkt des

Seminars, in dem ausgewählte

Prachtbauten der römischen Kaiserzeit

Kolosseum, Pantheon, Grabmal

des Augustus, Thermen des Caracalla)

sowie das Forum Romanum (Trajanssäule,

Augustusforum, Basilica

Julia und Kapitol) detailliert vorgeführt

werden. Im zweiten Teil des

Seminars werden die Villa Hadriana,

das fast vollständig erhaltene Ostia

Antica (der ehemalige Hafen Roms)

sowie die Via Appia mit den Grabmälern

der führenden Familien, v. a.

aber mit den Katakomben erkundet.

Sie boten den ersten Christengemeinden

geheime Versammlungsorte und

waren Kirchen und Friedhöfe

zugleich. Zur Abrundung der Veranstaltung

soll ein kurzer Blick auf

Goethes "Italienische Reise",

besonders seine Erlebnisse und Eindrücke

in Rom, geworfen werden,

durch die letztendlich eine eigene geistesgeschichtliche

Epoche - die Klassik

- begründet wurde. (Karten Dias,

Pläne)

203001HM Wochenendseminar

Dr. Albrecht Endruweit

Freitag, 26.05.2006,

16.45-21.15 Uhr

Samstag, 27.05.2006,

09.30-18.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 33,60 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.05.2006

Peter Paul Rubens -

Leben und Werk

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Rubens (1577 - 1640) gilt als repräsentativer

Maler des Barock. Seine

Spezialität ist das "barocke" Fleisch

korpulenter Frauen, das sprichwörtlich

geworden ist. Er wird Hofmaler

der Statthalter Belgiens und malt für

die Fürsten Europas. Entsprechend

produziert Rubens Palastbilder, riesig,

prunkend und prächtig. Außerdem

sind aber ganz private Bilder

wie die Geißblattlaube, das "Bildnis

der Helene Fourment" und Kinderbildnisse

entstanden, die bis heute

das Familienleben des Malerfürsten

dokumentieren.

203002HM

Maren Lindemann

Samstag, 13.05.2006,

09.45-15.45 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.04.2006

Dietrich Bonhoeffer -

"Widerstand und Ergebung"

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Anlässlich des einhundertsten

Geburtstages von Bonhoeffer soll in

diesem Seminar eine Rückschau auf

das Leben und Werk dieses bedeutenden

evangelischen Theologen

gehalten werden. "Widerstand und

Ergebung" - dieser Teil seiner gesammelten

Schriften und Briefe ist Programm

für seinen Lebenslauf wie

auch für seinen Glauben und seine

Ethik. Wir wollen uns in diesem

Tagesseminar über seine Briefe und

andere Zeugnisse einen tieferen

Zugang zu seinem Denken, Glauben

und Handeln erschließen.

109001HM

Dr. Gustav-Adolf Schoener

Samstag, 25.02.2006,

09.30-16.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 8, II.OG

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.02.2006

Rembrandt Harmensz. van Rijn

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

Das Werk Rembrandts, dessen 400.

Geburtstag in diesem Jahr mit zahlreichen

Ausstellungen gefeiert wird,

gehört zu den bedeutendsten Zeugnissen

der Kunst überhaupt. Einzelne

Arbeiten des Meisters haben mittlerweile

eine kaum überbietbare

Popularität erlangt: die so genannte

"Nachtwache" (Amsterdam), eigentlich

ein Schützenstück und von überragender

Bedeutung für das spezifisch

holländische Gruppenbildnis

des 17. Jahrhunderts; das "Selbstbildnis

mit Saskia" (Dresden) als

Werk vermeintlich unbeschwerten

Glücks, das - in der Maske des Verlorenen

Sohnes - hintergründig auf

die Fragwürdigkeit und Vergänglichkeit

des Glücks anspielt, worin Rembrandt

eigene spätere Erfahrungen

gleichsam vorauszuahnen scheint.

Und nicht zuletzt "Der Segen

Jakobs" (Kassel), eines seiner reifsten

Werke, das seine Meisterschaft als

Maler der großen biblischen Historien

bezeugt. Die bedeutendsten

Gemälde Rembrandts werden, unter

Berücksichtigung der wichtigsten

Einflüsse, wie der Werke Elsheimers

und Caravaggios als Meister starker

Lichtkontraste und drastisch realistischer

Darstellung, in diesem Kurs

beleuchtet.

203003HM

Dr. des. Cornelia Knust

Samstag, 18.03.2006,

10.30-17.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.03.2006

Informationen zur Studienfahrt nach

Amsterdam und Leiden

vom 20. bis 24.10.2006

finden Sie auf Seite 6.

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 20

Kunstgeschichte - Geschichte 20

Paul Cézanne (1839 - 1906)

In Zusammenarbeit mit der

Universität Hannover

"Die Kunst ist eine Harmonie, die

parallel zur Natur verläuft ...". Das

Werk Cézannes, zu dessen bekanntesten

Arbeiten "Die Kartenspieler",

die Ansichten des "Mont Ste Victoire"

sowie "Die Badenden" zählen, ist

einer der entscheidenden Ausgangspunkte

für die Malerei des 20. Jahrhunderts,

insbesondere für den Fauvismus

und den Kubismus. Cézanne

gehörte zwar der Generation der

Impressionisten an und verarbeitet

einige ihrer Errungenschaften (Aufhellung

der Palette, atmosphärisch

flimmernde Farbigkeit, spontane,

lockere Pinselführung), doch ging es

ihm primär um die Verwirklichung

einer neuen künstlerischen Gesetzmäßigkeit:

Er wollte aus dem

Impressionismus mit seinen in Licht

und Farbe aufgelösten Formen etwas

Solides, Festes, Dauerhaftes machen,

"wie die Kunst in den Museen". So

gelangte Cézanne schließlich dazu,

das Bild aus Elementarformen zu

gestalten, wobei er die Gegenstände

völlig aus der Farbe modulierte, welcher

zugleich eine ordnende und

konstruktive Aufgabe zukam. Nicht

mehr nur eine Anspielung des

Gegenstandes, sondern vielmehr dessen

feste Struktur wurde damit dargestellt,

wobei das lineare und farbige

Gerüst offen hervortrat. Zu

Beginn des 20. Jahrhunderts haben

die Fauvisten und die Kubisten das

Revolutionäre dieses Verfahrens

erkannt: Farben und Formen wurden

autonom, um sich in einem weiteren

Schritt von ihren Gegenständen

zu lösen.

Anlässlich des 100sten Todesjahres

Cézannes gibt dieser Kurs eine Einführung

in sein Werk, seine künstlerischen

Wurzeln und seine Wirkung

auf die nachfolgenden Generationen.

203004HM

Dr. des. Cornelia Knust

Samstag, 06.05.2006,

10.30-17.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.04.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Kunstgeschichte Geschichte

Baustile erkennen - Teil 2

- Von der Gotik bis zum Rokoko

Im eigenen Wohnort und auf Reisen

werden wir mit beeindruckenden

Bauwerken konfrontiert, zu denen

man sich oft einen besseren Zugang

wünscht. Kennen wir die Grundstrukturen

der wichtigsten Baustile,

ihr Formenvokabular, die Konstruktions-

und Schmuckelemente, bedeutet

dies einen ersten Schritt zur besseren

Orientierung.

Fragen nach der Nutzung von

Gebäuden, dem Lebensgefühl und

den Zielen der Menschen in den historischen

Epochen tauchen auf.

Solch verstehendes Unterscheiden

kann ein forschendes Aneignen und

die Freude beim Anschauen der

gebauten Umwelt steigern. Wir studieren

anhand von Diapositiven,

aber auch bei Gängen durch die

Stadt. (Wird fortgesetzt.)

203005HM Wochenendseminar

Dagmar Doko Waskönig

Samstag, 22.04.2006,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 23.04.2006,

10.00-15.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 29,40 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.04.2006

"Kennen Sie Hameln?"

Der traditionsreiche Kurs im neuen

Gewand!

Der Kurs "Kennen Sie Hameln?"

will alle an Geschichte, Gegenwart

und Zukunft Hamelns Interessierten

ansprechen und ist zugleich - als

theoretischer Teil - ein Element der

Ausbildung zur Gästeführerin bzw.

zum Gästeführer in Hameln.

Wenn Sie bereits an Teil I des Lehrgangs

teilgenommen haben, können

Sie sich in diesem Semester zu den

drei Kursmodulen (D, E und F)

anmelden. Teil II:

Modul D - Tourismus in Hameln

Modul E - Hameln heute

Modul F - Methodik/Didaktik

einer Stadtführung

Das Herbstsemester 2006 beginnt

dann mit Teil I des neuen Lehrgangs:

Modul A - Stadtgeschichte

Modul B - Kirchen in Hameln

Modul C - Baustile, Stadtsanierung

Begleitend zum Lehrgang können

sechs Handbücher (10,- EUR)

erworben werden.

Spezielle Informationen zur Ausbildung

als Gästeführerin bzw. als

Gästeführer in Hameln:

Die Ausbildung wird mit einer zweiteiligen

Prüfung abgeschlossen. Voraussetzung

zur Prüfungszulassung

ist die Teilnahme an mindestens 80

% der Kursveranstaltungen, die sich

über zwei Jahre erstrecken kann.

Die Gesamtprüfung umfasst zwei

Bereiche: A) einen schriftlichen Prüfungsteil

sowie B) im Rahmen einer

Stadtführung einen Praxisteil. Nach

erfolgreicher Teilnahme erhält jeder

Prüfling ein Zertifikat.

Für Fragen sowie Informationen

über Voraussetzungen für den Einsatz

als Gästeführerin bzw. Gästeführer

stehen Ihnen

Doris Müller/HMT und

Marion Müller/VHS

zur Verfügung.


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 21

Kunstgeschichte - Geschichte 21

Kennen Sie Hameln? Teil II

Modul D - Tourismus in Hameln

14.02.2006,

Harald Wanger, Frank Lücke

- Tourismus in Hameln

21.02.2006, Michael Boyer

- Die Rattenfängersage

28.02.2006,

Treffpunkt Museum, Osterstr. 8-9

Katharina Hucks

- Das Hamelner Museum

07.03.2006,

Treffpunkt Hochzeitshhaus Hameln,

Dr. Holger Rabe

- "Erlebniswelt Renaissance"

101004HM

Frank Lücke, Michael Boyer, K

atharina Hucks, Dr. Holger Rabe

ab Di., 14.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (4 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 21,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.02.2006

(Gebühr incl. Lernmittelgebühr für

drei Handbücher)

Kennen Sie Hameln? Teil II

Modul E - Hameln heute

14.03.2006, Ralf Böhm

- Grün- und Erholungsflächen

in Hameln

21.03.2006, Dietmar Wittkop

- Wirtschaftsförderung in Hameln

28.03.2006, Michael Voss

- Organisation der Denkmalpflege

25.04.2006, Wolfgang Kaiser

- Stadtentwicklung in Hameln

02.05.2006, Wolfgang Kaiser

- Altstadtsanierung in Hameln /

Begehung

Treffpunkt Touristinformation,

Deisterallee 1

101005HM

Ralf Böhm, Dietmar Wittkop,

Michael Voss, Wolfgang Kaiser

ab Di., 14.03.2006,

18.15-19.45 Uhr (5 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 21,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.03.2006

Kennen Sie Hameln? Teil II

Modul F - Methodik / Didaktik einer

Stadtführung

09.05.2006, Doris Müller

- Aufgaben des Gästeführers /

der Gästeführerin

16.05.2006, Doris Müller

- Methodik einer Stadtführung

23.05.2006,

Treffpunkt Touristinformation,

Deisterallee 1,Katharina Hucks

- Wehrstadtführung

Die theoretische Prüfung findet am

Dienstag, den 30.05.2006, 18.15 -

19.45 Uhr, in der VHS-Geschäftsstelle

Wettorstr. 16, Raum 23, statt.

Die praktische Prüfung am Samstag,

den 10.06.2006, 10.00 - 12.30 Uhr,

Treffpunkt: HMT Touristinformation,

Deisterallee 1.

101006HM

Doris Müller, Katharina Hucks, N.N.

ab Di., 09.05.2006,

18.15-19.45 Uhr (3 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 32,10 EUR (11 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.05.2006

(Gebühr incl. Prüfungsgebühr)

ROM ANTE PORTAS

ein römisches Lager im südlichsten

Niedersachsen

Eine archäologische Sensation konnte

die Kreisarchäologie Göttingen

2004 bekannt geben: den Nachweis

eines römischen Militärkomplexes

bei Hedemünden - bestehend aus

Hauptlager mit Annex und mutmaßlichem

großen Marschlager. Vermutlich

stehen die Anlagen mit dem Vormarsch

Drusus 9 v. Chr. in

Zusammenhang, der von Mainz an

die Elbe führte.

Das Seminar gibt Einblick in die

Bedeutung dieses archäologischen

Denkmals und dient der Vorbereitung

der Studienfahrt am

06.05.2005, siehe Kursnummer

K200207HM, Seite 46

101007HM Vortrag

Hery A. Lauer

Mittwoch, 05.04.2006,

19.00 - 21.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 8,00 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 29.03.2006

Tunika - Stola - Toga

Mode in der römischen Antike

Die Toga war das "Ehrenkleid" der

Römer. Aufgenähte Purpurstreifen

verwiesen auf die Stellung der wichtigsten

Männer des Staates.

Nach einem Blick ins 6./5. Jh. v. Chr.

beschäftigen wir uns dann mit den

antiken Stoffarten, der Webkunst,

dem Färben und der Goldstickerei in

der Kaiserzeit. Vorgestellt wird die

Uniform der Legionäre, die Kleidung

der Senatoren, Ritter und

Priester, der adligen Matronen, der

Sklaven und des Volkes sowie, was

Germanen, Gallier, Griechen und

Ägypter damals trugen. Die Erläuterung

von Kleidungsstücken aus den

eroberten römischen Provinzen runden

das Referat ab.

Dias und das Anlegen von Kleidung

aus der Römerzeit veranschaulichen

das Vorgetragene.

101008HM Wochenendseminar

Barbara Strozyk

Freitag, 28.04.2006,

15.30-18.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.04.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 22

Politik - Wirtschaft - Recht 22

Politik

Donnerstagsgespräch

Dieser Gesprächskreis wendet sich

an alle, die an aktuellen Fragestellungen

des politischen, sozialen,

wirtschaftlichen und kulturellen

Lebens in Hameln bzw. in der

Region Hameln-Pyrmont interessiert

sind. Neben Informationen aus ihren

Einrichtungen, eventuell mit Besichtigung,

vermitteln die Referenten

bzw. Referentinnen ggf. Anregungen

für die eigene nachberufliche

Lebensgestaltung.

Das genaue Semesterprogramm wird

zu Beginn der Gesprächsrunde verteilt.

102007HM Am Vormittag

Klaus Schubert

ab Do., 23.02.2006,

10.00-11.30 Uhr (6 x)

Hameln, Im Redenhof,

Eingang: Ecke Alte Marktstr./

Großehofstr.

Gebühr: 25,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 20.10.2006

102008HM Am Nachmittag

Klaus Schubert

ab Do., 23.02.2006,

15.30-17.00 Uhr (6 x)

Hameln, Im Redenhof,

Eingang: Ecke Alte Marktstr./

Großehofstr.

Gebühr: 25,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 20.10.2006

Wohnen in guter Nachbarschaft

Tönebön am Klüt: Wohnpark und

Kulturzentrum

"Tönebön am Klüt" - ein innovatives

Wohnprojekt für Senioren.

Wohnen in guter Nachbarschaft ist

mehr als ein Motto: hier werden

Senioren angesprochen, die im Alter

nicht allein sein, sondern in guter

Nachbarschaft leben möchten.

Mittelpunkt des Wohn- und Kulturprojekts

ist das Kulturzentrum

Tönebön am Klüt: Treffpunkt, Beratung,

kulturelle Veranstaltungen und

Seminare/Vorträge, Ausflüge und

Gesundheitsprävention. Dieses Haus

steht allen interessierten BürgerInnen

offen: Für eine "Kultur des

nachberuflichen Lebens".

102009HM

Nadja Kunzmann

Dienstag, 28.03.2006,

16.00-17.30 Uhr

Hameln, Kulturzentrum;

Tönebön am Klüt; Breckehof 1

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Wirtschaft Die "Welt" der Wertpapiere

Planvoll mit Geld umgehen

Sie möchten mit Ihrem Geld besser

umgehen? Aber wie erstellen Sie

einen nützlichen Plan, mit dem Sie

Ihre Ausgaben im Griff behalten

und sich gleichzeitig wichtige Wünsche

erfüllen?

Das Seminar vermittelt einfache und

sofort anwendbare Ideen für den

täglichen Umgang mit Geld. Jeder

Teilnehmer erstellt dazu einen persönlichen

Geldplan. Dieser wird zwischen

den beiden Seminarterminen

im Alltag ausprobiert. Auf der Basis

dieser praktischen Erfahrungen

überlegen wir gemeinsam, was den

planvollen Umgang mit Geld im Alltag

oft verhindert. Und wir erarbeiten

Ansatzpunkte, wie Sie trotz aller

Hindernisse in Zukunft mit Ihrem

Geld planvoller umgehen.

Zusätzliche Unterlagen können in

der Veranstaltung für 3,-- EUR

erworben werden.

104001HM

Thomas Lauerer

Freitag, 17.03.2006, 10.00-13.45 Uhr

Freitag, 21.04.2006, 10.00-13.45 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 21,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.03.2006

Ein Überblick über börsennotierte

Papiere

Festverzinsliche Wertpapiere, Aktien,

Aktienanleihen, Optionsscheine,

Index-Zertifikate, Discount-Zertifikate,

Bonuszertifikate ...

In diesem Seminar wollen wir uns

einen Überblick über die wichtigsten

Börsenprodukte verschaffen. Wie sie

funktionieren, wie man sie handelt

und ob sie für uns interessant sind.

Die Informationen können Basis für

Ihre Kaufentscheidung sein.

Bitte mitbringen: Taschenrechner

und Lineal

104002HM

Dirk Staats

Samstag, 25.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 21,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 18.03.2006

104003BP

Dirk Staats

Samstag, 01.04.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 21,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.03.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 23

Politik - Wirtschaft - Recht 23

Der Wunsch nach einem

Eigenheim

Vor der Erfüllung dieses Wunsches

sind viele Fragen zu klären. Außerdem

ist aufgrund der heute beruflich

erwarteten Mobilität sowie der

Beachtung vielfältiger Aspekte der

Altersvorsorge, das Thema Eigentum

neu zu bewerten. Den Teilnehmern

wird die Möglichkeit geboten, ihre

individuellen Zielvorstellungen auf

der Grundlage persönlicher Voraussetzungen

zu erarbeiten. Spezifische

Vor- und Nachteile der Eigentumsformen

werden im weiteren Verlauf

erörtert. Ferner werden individuell

passende Wohnkonzepte z. B. für das

Wohnen im Alter, für die Altersvorsorge

oder für einen Arbeitnehmer

mit junger Familie vorgestellt.

Zum Schluss wird den Teilnehmern

eine überschlägige Kostenschätzung

und Finanzierung mit den wichtigsten

beim Bau oder Kauf von Eigentum

entstehenden Kosten und

Finanzierungsarten vermittelt. Dieser

Kurs soll die Teilnehmer in die

Lage versetzen, realistisch ihre

Eigentumswünsche und -bedürfnisse

den Belastungen und Kosten gegenüberzustellen.

Er wird für sie erste

Lösungsansätze für den "Traum vom

eigenen Heim" bieten.

Die Teilnehmer brauchen nur Stift,

Papier und Taschenrechner mitbringen.

104005HM

André Schreiber

Samstag, 04.03.2006,

09.00-16.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Niedrige Zinsen - was tun?

Seit mehreren Jahren kennen die

Zinsen nur eine Richtung: Nach

unten. Was bedeutet das aber für

Ihre Geldanlage? Gibt es sinnvolle,

höher verzinste Alternativen? Und

worauf müssen Sie bei diesen Alternativen

achten?

Der Vortrag des Buchautors und

Unternehmensberaters bietet Antworten

auf diese Fragen, in dem

Zusammenhänge erklärt werden,

sowie Vor- und Nachteile wichtiger

Alternativen vorgestellt. Gemeinsam

werfen wir auch einen Blick auf

mögliche zukünftige, zinspolitische

Entwicklungen. Nach dem Vortrag

besteht die Möglichkeit, Teilnehmerfragen

in der Gruppe zu diskutieren.

Zusätzliche Unterlagen können in

der Veranstaltung für 3,-- EUR

erworben werden.

104004BM

Thomas Lauerer

Freitag, 24.02.2006, 18.30-21.30 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 8,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Die richtige Baufinanzierung

Die richtige Finanzierung eines

Immobilienerwerbs ist in der heutigen

Zeit von erheblicher Bedeutung

für das zukünftige Familienglück.

Dieser Kurs wendet sich an alle, die

Wohneigentum erwerben möchten.

Es soll die notwendige Sicherheit bei

Gesprächen mit Kreditgebern vermittelt

werden.

Folgende Inhalte sind vorgesehen:

Gefahren der Baufinanzierung, Kreditnebenkosten,Finanzierungsquellen,

Effektivzins, Gebäudeabschreibung,

Eigenheim- und Kinderzulage,

Gesamtkostenschätzung, Finanzierungsplan,

verbilligte Baudarlehen.

Bitte Schreibmaterial und 5,-- EUR

für zusätzliche Materialkosten mitbringen.

104006HM

Dieter Kolbus

Samstag, 22.04.2006,

09.00-15.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.04.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 24

Politik - Wirtschaft - Recht 24

Bauen ohne Bau(ch)schmerzen

Hausbau ist nach wie vor attraktiv -

Die Zinsen sind niedrig und der

monatliche Abtrag oft nicht viel

höher als die Miete. Auch als Altersabsicherung

ist eine Immobilie interessant.

Damit der Traum vom Eigenheim

realisierbar wird, heißt es, sich

zu informieren und im Vorfeld viele

Fragen zu klären und Überlegungen

zu treffen.

Bei diesem Seminar wollen wir uns

über folgende Themen informieren:

- Planungskosten - Baukosten -

Einsparpotentiale

- welche Eigenleistungen sind

realisierbar?

- Möglichkeiten der Energieeinsparung

- Bauverträge und ihre Tücken

- Wie und welche Fördermaßnahmen

kann ich erhalten?

- Bausicherung - Vermeiden von

Baumängeln

- Gebrauchtimmobilien - Informa-tionen

zu Bewertung, Sanierung

undUmbau

Wir wollen uns Zeit nehmen zum

Gespräch über Fragen, die Sie als

zukünftigen Bauherrn beschäftigen.

104007SH

Andreas Fischer

Samstag, 25.03.2006,

10.00-13.00 Uhr

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24

Gebühr: 9,70 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.03.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Recht

Erbrecht

Früher oder später ist jeder gezwungen,

sich mit dem Erbrecht zu

beschäftigen, ob es nun um das eigene

Testament geht oder um eine

erhaltene Erbschaft. Dieser Kurs soll

helfen, sich in diesem Gebiet besser

zurechtzufinden und dadurch oftmals

unnötige Erbschaftsstreitigkeiten

zu vermeiden.

Es werden die einzelnen Erbberechtigten

sowie die Pflichtteilsstreitigkeiten

erläutert. Anschließend werden

Fragen aus den Bereichen Vermächtnis,

Auflagen, Pflichtteilsergänzungsansprüche

angesprochen. Schließlich

geht es um die Frage: "Wie errichte

ich mein Testament?"

Zuletzt wird die praktische Nachlassabwicklung

besprochen.

105001HM

Rüdiger Hochstädt

Donnerstag, 02.03.2006,

18.15-21.15 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 9,80 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 23.02.2006

Recht im Alter - Teil I

Der zweiteilige VHS-Kurs will die

spezifischen "Themen des Älterwerdens"

aus juristischer Sicht darstellen:

Recht im Alltag

- Haustürgeschäfte und Werbeveranstaltungen/Preisausschreiben

- Bankvollmachten

- Lieferung unbestellter Sachen

- Nichteheliche Lebensgemeinschaft

und ihre Auswirkungen

Erbrecht

- Gesetzliche Erbfolge

- Formen des Testaments und Erbvertrag

sowie Vermächtnis und ihre

inhaltliche Gestaltung

- Pflichtteil und Pflichtteilsberechtigte

- die Testamentseröffnung und

-vollstreckung

- das Nachlassgericht

(ggf. Lebensversicherungen und

steuerrechtliche Fragen im

Zusammenhang mit dem Erbfall)

105002HM

Sandra Mosel

Freitag, 10.03.2006, 15.00-17.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

Recht im Alter - Teil II

Wohnen im Alter

- Aufgabe der eigenen

Wohnung/Altenteilsverträge

- die praktische Umsetzung und

Möglichkeiten der vertraglichen

Gestaltung sowie Abwicklung

- Arzt- und Krankenhausbehandlung

- Heimaufenthalt / Heimauswahl

- Heimkosten und deren Aufbringung

Betreuung

- Notwendigkeit und Zweck einer

Betreuung

- Ablauf eines Betreuungsverfahrens/Betreuerbestellung

- Rechte und Pflichten des Betreuers

- Betreuungsverfügung

Fragen zur Bestattung und Grabpflege

105003HM

Sandra Mosel

Freitag, 17.03.2006, 15.00-17.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50, U 2,

I.OG

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.03.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 25

Philosophie - Theologie 25

Philosophie

Frauengesprächskreis

am Vormittag

"Das vergess ich nie!" -

Vom Umgang mit Kränkungen

Eine Kränkung oder Zurückweisung

empfindet man oft wie eine Ohrfeige

für die Seele. Man fühlt sich verletzt

und im Selbstwertgefühl getroffen.

Aber es gibt auch Reaktionsmöglichkeiten

zur Bewältigung dieser

Gefühle.

Vorgesehene Themen:

- Was macht Kränkung aus?

- "Der wunde Punkt" - Kränkung

als Beziehungsgeschehen

- Umgang mit Kränkungen

100005HM

Ute Kuprat

ab Di., 21.02.2006,

10.30-12.00 Uhr (6 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 25,20 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006

Gesprächskreis im Café

"Der kleine Prinz" - ein Plädoyer für

Freundschaft und Mitmenschlichkeit

In der berühmten Erzählung von

Saint-Exupéry finden sich tiefe Einsichten,

die für alle Menschen wichtig

sind. Wir wollen uns mit ihnen

auf der Grundlage unserer eigenen

Erfahrungen auseinander setzen.

Vorgesehene Themen:

- Bedeutung von Freundschaft

- Schein oder Sein

- Umgang mit Lebenskrisen

108006HM

Ute Kuprat

ab Mo., 20.02.2006,

16.30-18.00 Uhr (5 x)

Hameln; Kaffee Stuben,

Wendenstraße 9

Gebühr: 21,00 EUR (10 USTD.)

"Wandelt sich rasch auch

die Welt ..."

Werte im Umbruch

"Früher war doch vieles anders" oder

"Dies ist nicht mehr meine Zeit" -

das sind Sätze, die häufig im

Gespräch zwischen den Generationen

auftauchen. Auch jüngere Menschen

haben oft das Gefühl, dass

sich während ihrer bisherigen

Lebenszeit vieles verändert hat und

verunsichernd wirkt.

Vorgesehene Themen:

- Wertmaßstäbe früher und heute

- Menschliche Beziehungen im

Wandel der Zeit

- "Ende der Spaßgesellschaft" -

Anzeichen für eine Wende?

108007HM

Ute Kuprat

ab Fr., 10.03.2006,

16.30-18.45 Uhr (3 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 18,90 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.03.2006

Gesprächsrunde in der

Bussard-Klause

Das kleine Glück im Alltag

Die Sehnsucht nach Glück ist sicher

eine der größten Antriebskräfte im

menschlichen Leben. Welche

Umstände, Erfahrungen und welches

Verhalten tragen dazu bei, unser

Leben gelingen, also glücken zu lassen?

In zwangloser Atmosphäre wollen

wir uns mit diesen Fragen auseinander

setzen und nach persönlichen

Antworten suchen.

108008AE

Ute Kuprat

ab Mo., 08.05.2006,

16.30-18.00 Uhr (4 x)

Aerzen

Bussard-Klause; Schierholzberg

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.05.2006

Der Lange Abend

Patientenverfügung - Vorsorgevollmacht

- Betreuungsverfügung

Rechtzeitig mitbestimmen über unsere

letzte Lebensphase

Viele Menschen erreichen heute ein

hohes Alter. Und viele bewegt die

Frage: Was kann ich rechtzeitig dazu

tun, dass in meiner letzten Lebensphase

nichts gegen meinen Willen

geschieht?

Durch eine "Patientenverfügung"

können wir über die Anwendung

medizinischer Verfahren bei uns und

damit über unsere letzte Lebensphase

mitbestimmen. Auch durch eine

"Vorsorgevollmacht" und durch eine

"Betreuungsverfügung" können wir

rechtzeitig eine Willenserklärung

abgeben. Was können wir heute im

Blick auf unsere letzte Lebensphase

verbindlich schriftlich festlegen und

wie kann das geschehen?

Darüber wollen wir mit einem Mediziner,

einem Fachmann vom Vormundschaftsgericht

Hameln und

einem Theologen sprechen.

Die "Christliche Patientenverfügung"

der Evangelischen und Katholischen

Kirche wird für 0,50 EUR zur Verfügung

gestellt. Auf weitere Informationsschriften

wird im Kurs hingewiesen.

108009HM

Hans-Egbert Lange,

Dr. Willmut Wolf, Jürgen Habenicht

Freitag, 24.02.2006,

16.30-19.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 8, II.OG

Gebühr: 8,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 26

Theologie - Astronomie - Länder- und Heimatkunde 26

Theologie

Jesus von Nazareth - seine

Lebens- und Wirkungsgeschichte

Wie hat Jesus seine Zeitgenossen

angesprochen? Wie hat er vom Menschen

und von Gott geredet? Warum

fand er große Zustimmung? Wie

konnte es zur totalen Ablehnung und

dann zu seiner Verurteilung zum Tod

als Aufrührer kommen? Wie kam es

aus der anfänglichen mündlichen

Weitergabe seiner Lehre zur Entstehung

von schriftlichen Überlieferungen,

die bis heute erhalten sind?

Anhand des Markus-Evangeliums

wollen wir diesen Fragen nachgehen.

Beim ersten Treffen werden wir die

Kapitel 1 - 4 miteinander besprechen.

Es wäre wünschenswert, wenn

Sie sich vorher schon etwas eingelesen

haben.

109003HM

Hans-Egbert Lange

ab Fr., 17.03.2006,

16.15-17.45 Uhr (3 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 12,60 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.03.2006

2. und 3. Kursabend (24. + 31.03.)

findet im BÜKO, U8 statt!

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Astronomie Länderkunde

Einführung in die praktische

Astronomie

Wie finde ich mich am Himmel

zurecht?

Ohne Vorkenntnisse - auf einfachster

Grundlage - werden Sie in die praktische

Astronomie eingeführt.

Inhalte:

- Der Gebrauch einer drehbaren

Sternkarte

- Ekliptik, Himmeläquator und

Drehpole

- Mondphasen, Konjunktion und

Opposition

- Koordinatensysteme des Sternenhimmels,

Rückläufigkeiten und

Oppositionsschleifen

- Die Keplerschen Gesetze

- Die Hilfsmittel der Amateurastronomen:

Feldstecher, Refraktor,

Reflektor Stativ und Kamera

Eine kostenlose Sternführung am

Kempenhof - nur bei schönem Wetter

- gibt es als Zugabe!

110003BP

Dr. Peter Stöver

ab Do., 02.03.2006,

19.00-20.30 Uhr (4 x)

Bad Pyrmont, Westl.

Kavalierhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Erdgeschoß

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Namibia - Land zwischen Atlantischem

Ozean und Wüste

Namibia, das erst 1989 unabhängig

wurde, liegt im südlichen Afrika zwischen

den Sandwüsten der Namib

und der Kalahari und den Wassern

des Atlantischen Ozeans. Rund dreißig

Jahre lang war es als Deutsch-

Südwestafrika deutsche Kolonie.

Zahlreiche Bauwerke, zum Beispiel

in Windhoek, Lüderitz und Swakopmund,

erinnern an diese Zeit. Was

Namibia aber besonders anziehend

macht, sind seine abwechslungsreiche

Landschaft und sein Wildreichtum,

der sich vor allem an den Wasserstellen

der Etosha-Pfanne beobachten

lässt. Der Referent hat das Land

mehrmals mit einem Mietwagen

bereist und wird uns von seinen

umfangreichen Eindrücken berichten.

110001HM

Horst Krage

Freitag, 03.03.2006, 18.00-21.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 8,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.02.2006

Vietnam - Von der Halong-

Bucht bis zum Mekong-Delta

Aus dem Norden des Landes mit seiner

Hauptstadt Hanoi und den

bizarren Inseln und Höhlen der

Halong-Bucht führt uns der Referent

auf einer langen Reise in den Süden

nach Saigon und in das Delta des

Mekong-Flusses, dessen schwimmende

Märkte und Obstgärten auf ausgedehnten

Bootsfahrten erkundet

werden. Unterwegs sehen wir unter

anderem die frühere Kaiserstadt Hue

mit ihren Kaisergräbern, Handelshäusern

und chinesischen Versammlungshallen

in der Altstadt von Hoi

An sowie Kolonialbauten und herrliche

Blumengärten in Dalat im zentralen

Hochland. Und immer wieder

begeistern uns zahlreiche Pagoden

mit ihren farbenfrohen Altären.

110002BP

Horst Krage

Mittwoch, 26.04.2006,

18.00-21.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 8,40 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.04.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 27

Länder- und Heimatkunde 27

Heimatkunde

Der Ohrbergpark

Dargestellt wird in einem Bericht

die historische Entwicklung des

Landschaftsgartens auf dem Ohrberg,

der im wesentlichen von 1817

bis 1840 durch Georg-Adolph von

Hake angelegt und von den nachfolgenden

Generationen behutsam

weiterentwickelt wurde. Der Landschaftsgarten

stellt ein wichtiges

Zeugnis für die Gartenbaukunst dieser

Epoche in Niedersachsen und

Norddeutschland dar. Nach 1840

erfolgte vermehrt die Pflanzung von

überwiegend nordamerikanischen

Gehölzen. Auf einem Rundgang

durch den Ohrberg-Park wird der

Landschaftsgarten vor Ort vorgestellt.

111006EM

Dietrich Freiherr von Hake

Freitag, 19.05.2006, 15.00-17.15 Uhr

Treffpunkt:

Restaurant Ohrberg-Parkhaus

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.05.2006

Schloss Hämelschenburg

Erleben und entdecken Sie die wechselvolle

Geschichte von Schloss

Hämelschenburg. Nach einer

Schlossführung besichtigen Sie die

Marienkirche Hämelschenburg, die

als erste protestantisch gebaute Kirche

der Welt gilt.

Anschließend wird die historische

Parkanlage des Schlosses "erwandert".

Im Preis enthalten ist ein Frühstück -

zu Beginn des Vormittags - in dem

neu renovierten Museumscafé. Eine

Besichtigung des Künstlerateliers in

der Alten Wassermühle ist im

Anschluss an das Seminar möglich.

101009EM

Hagen Wolf

Samstag, 01.04.2006,

09.00-13.30 Uhr

Emmerthal, Schloß Hämelschenburg

Gebühr: 24,50 EUR (5 USTD.)

Kulturgeschichte im Landkreis

Hameln-Pyrmont:

Kulturgeschichtliche Spurensuche in

der Natur und Online!

Vortrag und Exkursion

Rottekuhlen, Furten, Hudewälder

oder Mühlbäche sind Spuren, die

frühere Generationen in der Landschaft

hinterlassen haben. Finden

kann man sie , wenn man mit offenen

Augen in der Natur unterwegs

ist. Der Referent hat sie in einer vom

Landschaftsverband Hameln-Pyrmont

in Auftrag gegebenen Untersuchung

im ganzen Landkreis aufgespürt

und in ein Verzeichnis

aufgenommen. Eine Auswahl wurde

bereits in einer CD-ROM und in

acht Heften samt Karten veröffentlicht,

eines für jede Landkreis-Kommune.

Wie Sie selbst auf Spurensuche

gehen können, zeigt Ihnen dieser

Kurs. Zunächst sehen Sie am Freitag

zahlreiche Beispiele in Bildern, die

meisten aus dem Weserbergland.

Außerdem bekommen Sie Tipps, wie

Sie mit Hilfe von Flurnamen und

historischen Landkarten kulturhistorische

Landschaftsrelikte fündig werden.

Schließlich lernen Sie auf der

gemeinsamen Exkursion am Samstag

konkrete Beispiele in natura kennen.

Auch im Internet können Sie auf

Spurensuche gehen. Denn die Landkreise

Hameln-Pyrmont, Schaumburg

und Holzminden unterhalten

gemeinsam eine Website, auf der

kulturhistorische Landschaftsrelikte

aufgeführt werden - eingegeben von

jedermann. Wer etwas weiß, trägt es

hier ein und stellt so sein Wissen der

Allgemeinheit zur Verfügung. Wie

das geht? Auch hierüber informiert

Sie der Kurs.

111001HM Wochenendseminar

Christian Wiegand

Freitag, 12.05.2006,

15.00-19.30 Uhr

Samstag, 13.05.2006,

13.00-16.45 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 23,10 EUR (11 USTD.)

"Historisches" Lehmbauseminar

In diesem Seminar erhalten Sie einen

Einblick in die traditionellen Künste

des Lehmbaus. In Theorie und Praxis

erlernen Sie Techniken um selbst

Lehmflechtwände zu setzen, Lehmziegel

herzustellen und Lehmputz für

Innen- und Außenwände anzubringen.

Seminarort ist die alte Weserrenaissance-Wasserburg

in Lauenau, in

der wir die alten Bautechniken

ergründen und diese schließlich

selbst in die Praxis umsetzen wollen.

Dabei steht der schonende Umgang

mit der historischen Bausubstanz im

Vordergrund. Wir werden sowohl

mit selbst gefördertem Lehm als

auch mit dem im Fachhandel erhältlichen

Lehmfertigmischungen arbeiten.

Mittagessen und Zwischenmahlzeiten

werden im Burghof oder im

Burgsaal eingenommen.

111004BM Wochenendseminar

Christoph M. Brenneisen

Freitag, 09.06.2006,

19.00-21.15 Uhr

Samstag, 10.06.2006,

09.30-18.00 Uhr

Sonntag, 11.06.2006,

09.30-16.15 Uhr

Bad Münder, Wasserburg Lauenau,

Am Amtsgraben 6, Lauenau

Gebühr: 50,60 EUR (22 USTD.)

Anmeldeschluss: 29.05.2006

Faszination des Fachwerks

Ein “Streifzug” durch Hamelns

Altstadt

Weserrenaissance und Rattenfänger

haben Hameln bekannt gemacht,

doch dabei wird nur zu schnell vergessen,

dass gerade die Fachwerkhäuser

wesentlich zum Charme

unserer Weserstadt beitragen. Ein

Rundgang durch Hameln soll sich

speziell mit den Fachwerkhäusern,

ihrer Geschichte, der Architektur

und den reich verzierten Schnitzwerk

auf Füllhölzern, Balkenköpfen und

Schwellbalken befassen.

111002HM

Horst Wöhler

Sonntag, 30.04.2006, 10.00-12.15 Uhr

Treffpunkt: Eingang Hochzeitshaus

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.04.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 28

Länder- und Heimatkunde 28

Mineralien und Fossilien

des Harzes

Reihe: Geologie des niedersächsischen

Berglandes

Vortrag und Exkursion

Der Harz als nördlichster Ausläufer

der Böhmischen Masse, gilt als eines

der ältesten Gebirge Europas. Zwar

begann die Heraushebung erst im

Erdmittelalter der Kreidezeit und

dauerte bis in die Tertiärzeit an,

doch besteht sein Hauptkörper aus

alten metamorph überprägten Ablagerungen

des Paläozoikums.

Am Abend des Freitag wird der

Kurs sich der geologischen Entwicklungsgeschichte

des Harzes widmen.

Dazu werden geologische Karten

analysiert, Mineralien und Fossilien

sowie Dias betrachtet. Auch Aspekte

des mittelalterlichen Harzer Bergbaus

werden angesprochen.

Die Exkursion am Sonntag wird uns

dann zu verschiedenen Aufschlüssen,

Abraumhalden und anderen Sehenswürdigkeiten

im Harz führen. Es

wird verschiedene Gelegenheiten

geben, Mineralien und Erze wie Bleiglanz,

Pyrit, Selenit, Quarz, Calzit

und anderes mehr zu finden. Möglicherweise

lässt sich, gegen Aufpreis,

auch ein Stollenbesuch arrangieren.

Zur Exkursion werden Fahrgemeinschaften

gebildet.

Bitte festes Schuhwerk, Hammer

und Meißel, Zeitungspapier, Leinentüte

und möglichst einen Helm mitbringen.

111003HM Wochenendseminar

Christoph M. Brenneisen

Freitag, 28.04.2006,

19.00-21.15 Uhr

Sonntag, 30.04.2006,

09.30-17.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 8, II.OG

Gebühr: 29,90 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 20.04.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Mineralien und Fossilien des

Osterwaldes

Geologie des niedersächsischen Berglandes

Vortrag und Exkursion

Kohle, Tone, Kalksteine, Ölschiefer,

der Osterwald ist reich an Bodenschätzen.

Anhand eines Diavortrages

und des Studiums geologischer Karten

werden in der Abendveranstaltung

die Grundlagen der Geologie

des Osterwaldes vermittelt. Jedem

Teilnehmer wird die Möglichkeit

geboten, Eigenfunde (auch von

anderen Fundstellen) mitzubringen,

damit diese angesprochen und

bestimmt werden können. Wir werden

dann in die Muschelkalk-, Kreide-

und Jurazeit des Bereiches von

Dörpe, Osterwald, Boizum und

Eldagsen eintauchen. Wir werden

untersuchen, wie nach dem Eindampfen

des Jurameeres vor ca. 140

Mio. Jahren auf dem sumpfigen

Festland der unteren Kreidezeit sich

die Grundlagen der Kohlelagerstätten

bilden konnten. In jenen Zeiten

lebten dort Saurier, Ammoniten,

Brachiopoden, Süßwassermuscheln,

Turmschnecken und andere Lebensformen,

die heute als Versteinerungen

zu finden sind. Diese wollen wir

dann in der Sonntagsexkursion in

verschiedenen Aufschlüssen suchen.

Auch an einen Bergwerksbesuch ist

gedacht. Während einer Mittagsrast

am Kohlestollen werden wir gemeinsam

alle Funde ansprechen und

bestimmen.

Zur Exkursion am Sonntag werden

Fahrgemeinschaften gebildet. Bitte

festes Schuhwerk, Hammer und

Meißel, Zeitungspapier, Leinentüte

und möglichst einen Helm mitbringen.

Dieser Kurs ist auch für Kinder

geeignet.

111005CP Wochenendseminar

Christoph M. Brenneisen

Freitag, 23.06.2006, 19.00-21.15 Uhr

Sonntag, 25.06.2006, 09.30-16.15 Uhr

Coppenbrügge, Grundschule

Bisperode, Am Sportplatz 4

Gebühr: 30,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.06.2006

Exkursion zur

Teutonia / Misburg

Steinbrüche oder Mergelgruben stellen

zwar einen Eingriff in die Natur

dar, sind für uns jedoch ein Fenster

in unsere uralte Vergangenheit und

gewähren uns das Wissen darüber,

welche Tiere und Pflanzen vor Millionen

Jahren gelebt haben.

Zur Zeit des Campan (Oberkreide)

vor ca. 80 Millionen Jahren war das

Niedersächsische Becken ein Flachmeer

mit Tiefen zwischen 30 bis 300

m, wobei der Misburger Raum durch

starke Salzwanderungen beeinflusst

wurde. Salzdiapire, die aus dem

Untergrund aufstiegen, führten zu

einer Anhebung der darüber liegenden

Schichten.

Bei dieser Exkursion werden den

Teilnehmerinnen und Teilnehmern

die Gesteinsschichten und der

Lebensraum für Seeigel und Ammoniten

näher gebracht. Das meist

gefundene Fossil sind Schwämme,

die in Misburg in großer Artenzahl

vorkommen.

Treffpunkt: 8.00 Uhr Parkplatz an

der Schillathöhle. Dort auch Absprache

in Bezug auf Fahrgemeinschaften

möglich.

200215HO

Angelika Schwager

Sonntag, 16.07.2006, 08.00-15.00 Uhr

Misburg; Teutonia Zementfabrik,

Lohweg

Anmeldeschluss: 07.07.2006

Vorbereitungsseminar zur Exkursion

Einzelheiten siehe Seite 47:

200214HO

Angelika Schwager

Freitag, 14.07.2006, 19.30-21.00 Uhr

Hess. Oldendorf;

Huthaus der Schillathöhle,

Riesenbergstr.

Gebühr: 5,00 EUR (2 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.07.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 29

Natur und Kultur - Haus und Garten 29

Alte Dorfkirchen

Kathrinhagen und Hattendorf

Vortrag und Führung im Gebiet des

Auetals

Eine der zuletzt besiedelten und

erschlossenen Gegenden des Weserberglandes

war das Auetal, dessen

Urwälder erst im 12./13. Jahrhundert

gerodet wurden. Inmitten dieses

unwegsamen Gebietes stand damals

eine kleine viel besuchte Wallfahrtskapelle,

die dem Mindener Domkapitel

gehörte: St. Katharina. Als große

Wehrkirche um 1200 neu

errichtet, birgt sie mit mit ihren eindrucksvollen

Wandmalereien - ähnlich

wie die St. Eligiuskirche in Hattendorf

- einen reichen, erst 1939

wieder entdeckten kunsthistorischen

Schatz.

111007HM Wochenendseminar

Elke Struck

Freitag, 17.03.2006,

16.00-17.30 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

09.30-13.15 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 14,70 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.03.2006

Wittekind

Vortrag und Führung im Gebiet Porta

Westfalica

Als Karl der Große mit seinen Franken

in einem über 30jährigen Krieg

(Nieder-)Sachsen eroberte, war der

Führer des sächsischen Widerstandes

Wittekind. Von der Kirche als Heiliger

verehrt, im wilhelminischen

Reich als Nationalheld gefeiert, im 3.

Reich zum Edel-Germanen hochstilisiert,

Held einer umfangreichen

Sagenliteratur - wer war dieser Wittekind,

dass viele Epochen meinten,

ihn sich aneignen zu müssen?

Am Samstag sollen bei Porta Westfalica

archäologisch untersuchte Wittekindsburgen

vorgestellt werden.

Anfahrt mit eigenem Pkw. Es können

Fahrgemeinschaften gebildet

werden. Eine Mittagspause ist eingeplant.

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk

für kürzere Spaziergänge.

111008HM

Elke Struck

Freitag, 16.06.2006, 17.00-18.30 Uhr

Samstag, 17.06.2006, 09.30-17.00

Uhr

Hameln, Volkshochschule Wettorstr.

16, Raum 13, I. OG

Gebühr: 21,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.06.2006

Natur

Der deutsche Naturpark

Usedom

und der polnische Nationalpark Wollin

- ein europäischer Vergleich

Im Mai 2004 wurde nicht nur der

Wirtschaftsraum der Europäischen

Union nach Osten erweitert, sondern

auch der Naturraum. Politische

Organisation, Wirtschaftssysteme

und der Zustand der Natur sind

nicht voneinander zu trennen.

Zugleich müssen Natur- und

Umweltschutz stets länderübergreifend

betrieben werden, weil sich

weder die Strömungen der Ostsee

noch die Flugrouten der Zugvögel

an Ländergrenzen halten. Vor diesem

Hintergrund kann die Europäische

Union als eine großartige

Chance für den Naturschutz begriffen

werden.

Während unseres Bildungsurlaubes

werden wir den Natur-, den Kulturund

den Wirtschaftsraum Usedom /

Wollin erforschen. Exkursionen

führen uns in den Naturpark Usedom

und in den polnischen Nationalpark

Wollin. Kritiker und Fürsprecher

der EU-Naturschutz- und

Umweltpolitik werden Gehör finden.

Ein thematischer Exkurs wird

den Naturschutz und die Naturnutzung

zu NS-Zeiten anhand des Beispiels

der Waffenversuchsanstalt

Peenemünde erörtern.

Sie sollten über ein gewisses Maß

an körperlicher Fitness verfügen, da

längere Exkursionen zu Fuß und

auf dem Fahrrad Teil unseres Programms

sein werden.

Folgende Kosten sind in der Kursgebühr

beinhaltet: Erstklassige

Hotel-unterbringung in Doppelzimmern

(5 Übernachtungen), Halbpension,

Eintrittsgelder, Exkursionskosten,

Fahrräder,

Fachkundige Seminarbetreuung,

Einzelzimmerzuschlag 75,00 EUR

zusätzlich - falls gewünscht, bitte

bei der Anmeldung angeben.

115501BU Bildungsurlaub

Henning Wolf, Erik vom Höwel

01.10.2006-06.10.2006

Beginn Sonntag: 19.00 Uhr

Ende Freitag: 13.00 Uhr

Usedom, Korswandt;

“Idyll am Wolgastsee”

Gebühr: 420,00 EUR (40 USTD.)

Ameldeschluss: 01.07.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 30

Haus und Garten 30

Wald erleben im Stadtforst

Hameln

Vortrag und kleine Wanderung

Welche Bedeutung hatte der Stadtwald

in der Vergangenheit, wie funktioniert

das Ökosystem Wald unter

den Wuchsbedingungen des Weserberglandes

und welche Zielsetzungen

verfolgt das Stadtforstamt bei der

Waldbehandlung ?

Solche und ähnliche Fragen werden

in einem durch Dias und Grafiken

aufgelockerten Vortrag erörtert. Die

anschließende Wanderung führt zu

verschiedenen Waldbildern im Revier

Finkenborn.

Bitte an wetterfeste Kleidung denken.

115002HM

Ottmar Heise

Samstag, 13.05.2006,

13.00-18.00 Uhr

Hameln, Stadtforstamt, Finkenborn 2

Gebühr: 12,30 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 06.05.2006

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226

Haus und Garten

Mein Garten kann mehr - mit

weniger Arbeit

Einen attraktiven Garten zu jeder

Jahreszeit erhalten wir durch die kluge

Pflanzenwahl für den richtigen

Standort. Wir erleichtern uns langfristig

das "Gartenleben", wenn wir

durch eine nachhaltige Gartenbearbeitung

die Natur für uns arbeiten

lassen, statt mit ihr zu kämpfen.

Nach Teilnehmerwunsch werden der

Zier- und Nutzgarten behandelt. Es

werden keine Kenntnisse vorausgesetzt,

aber willkommen ist auch

jeder, der schon Erfahrungen gesammelt

hat.

115006HM

Monika Franke

ab Mi., 01.03.2006,

18.15-19.45 Uhr (4 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 16,80 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.02.2006

Gartenplanung selbst gemacht

Ich möchte meinen Garten anlegen

oder umgestalten? Wie gehe ich das

an? Dieser Kurs hilft Ihnen Ihr

Grundstück sinnvoll zu gestalten,

z. B. Lage der Terrasse, Standortwahl

für Pflanzen. Zeichnen Sie sich

Ihren Gartenplan und schaffen Sie

sich so ein Konzept, nach dem Sie

Ihre Wünsche und Vorstellungen

Schritt für Schritt in die Realität

umsetzen können, je nach Zeit und

Geldbeutel.

Bitte bringen Sie Lageplan,

Skizze/Fotos Ihres Gartens, Bleistift,

Lineal, Maßstab und Transparentpapier

mit.

115007HM Wochenendseminar

Una Seele

Samstag, 25.03.2006,

09.30-16.30 Uhr

Sonntag, 26.03.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 26,90 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.03.2006

Schritt für Schritt zu Ihrem

persönlichen Garten

Möchten Sie Veränderungen in

Ihrem Garten und brauchen neue

Ideen, oder sind Sie unzufrieden und

wissen nicht, was Sie verbessern können?

Ob naturnah und freie Formen oder

sehr formal und streng: der Garten

ist Ihr ganz persönlicher Freiraum,

es hängt von Ihren eigenen Wünschen

und Vorstellungen ab, wie Sie

ihn gestalten und nutzen.

In diesem Kurs werden Anregungen

gegeben, wie Sie Schritt für Schritt

vorgehen können bei der Neu- oder

Umgestaltung Ihres Gartens, und

was Sie dabei unbedingt berücksichtigen

müssen. Anhand vieler Dias

werden sehr anschaulich verschiedene

Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt

wie z.B. für Sitzbereiche, Wege

und Bepflanzung.

Bitte Bleistift, Lineal und kariertes

DIN A4-Papier mitbringen.

115008BM

Petra Urban

ab Di., 14.03.2006,

18.15-20.30 Uhr (3 x)

Bad Münder,

Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule,

Wallstr. 20, U-Raum 4

Gebühr: 18,90 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.03.2006

Eine Reise durch die Gärten

Italiens

Italien gilt als die Wiege der Gartenbaukunst.

Voll Bewunderung blickte

Europa Jahrhunderte lang auf dieses

Land. Die Gartenarchitektur der

Renaissance fand in italienischen

Villengärten ihre stärkste Ausprägung.

Ausgewogenheit der Proportionen

und der einzelnen Gartenräume,

die geometrische Eleganz und

die vielfältige Verbindung von

Skulpturen und Wasser machten den

Reiz des italienischen Gartens aus.

All das lässt italienische Gärten zu

einer Quelle der Inspiration für Gartenliebhaber

werden. Begeben Sie

sich an diesem Abend auf eine Gartenreise

durch Italien. Anhand von

Photos werden Sie durch die schönsten

und bedeutendsten Gärten des

Landes geführt.

115009HM

Petra Urban

Freitag, 28.04.2006, 18.15-20.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 8,00 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.04.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 31

Energie und Technik 31

Energie und Technik

Der Energiepass für Gebäude -

Pflicht ab 2006

Durch die neue EU-Richtlinie wird

europaweit ein "Ausweis über die

Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden"

gefordert. Ab 2006 muss deshalb

auch in Deutschland bei jedem

Mieter- oder Eigentümerwechsel

einer Immobilie ein Energiepass vorgelegt

werden. Dieser Abend soll

Ihnen helfen, Antworten auf die

Fragen zu finden: Was ist ein Energiepass

und wie sieht dieser aus? Wie

werden die Daten für die Energieeffizienzklassen

ermittelt? Was muss der

Energiepass beinhalten? Welche Vorteile

habe ich davon? Wer kann ihn

ausstellen? Welche gesetzlichen Vorgaben

und Fördermöglichkeiten gibt

es?

Bitte 0,50 EUR für Infomaterial an

die Kursleiterin entrichten.

115003HM

Heike Koenig

Mittwoch, 01.03.2006,

19.00-21.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.02.2006

"Energieberatung"

Energiesparmaßnahmen an bestehenden

Wohngebäuden mit Vermeidung

von Schimmelpilzbildung

Viele ältere Häuser sind Energiefresser.

Zwischen Keller und Dach verlieren

sie Wärme, weil sie nicht richtig

gedämmt sind. Zudem ist die

Heizungsanlage oft veraltet. Die Folge:

Eine zu hohe Heizkostenrechnung.

Auf Dauer ist sogar die Bausubstanz

gefährdet. Zudem stellt

man sich auf Grund der Sanierungsvorschriften

für Altbau immer wieder

die Frage: Perfekt gedämmt - ist

das nicht ein prima Klima für

Schimmelpilze?

Dieser Abend soll Ihnen helfen, Antworten

auf die Fragen zu finden:

Zum Thema Energiesparmaßnahmen:

- Wo sind die energetischen

Schwachstellen meines Altbaus?

- Kann mein Altbau zu einem

Niedrigenergiehaus werden?

- Welche gesetzlichen Vorgaben,

Beratungsmöglichkeiten und Fördermittel

gibt es?

Zum Thema Schimmelpilz:

- Wie entsteht Schimmelpilz?

- Wie kann man dem Schimmelpilz

vorbeugen?

- Wie kann ich den Schimmelpilz

behandeln?

- Was muss am Nutzerverhalten

geändert werden?

Bitte 0,50 EUR für Infomaterial an

die Kursleiterin entrichten.

115004HM

Heike Koenig

Mittwoch, 08.03.2006,

19.00-21.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 6,30 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.03.2006

Das "neue" Badezimmer - zeitgemäß

geplant

Die Planung eines Badezimmers

muss individuellen Anforderungen

gerecht werden, wie einer optimalen

räumlichen Aufteilung, die mithilfe

einer 3D-Computer Badplanung

vorgenommen wird.

Anforderungen an die verschiedenen

zur Verfügung stehenden Materialien:

Keramik, Mineralguss, Glas,

Stahl, Kupfer, Kunststoff, Acryl,

Aluminium. Moderne Installationsmöglichkeiten

rücken Aspekte der

Wasserhygiene und des Wasser- und

Energiesparens ins Blickfeld. Möglich

wird so der Schritt vom Standard-Funktions-Bad

zur individuellen

Wohlfühloase. Neben der

Körperhygiene kann Wasser als

"Gesundheitselexier" an Bedeutung

gewinnen.

Bitte bemaßte Zeichnung Ihres

Badezimmers und Schreibzeug mitbringen.

Falls gewünscht bitte für

ein 3D-Computerprogramm Badplanung

zusätzlich 5,-- EUR direkt

an den Kursleiter entrichten.

115005BP Wochenendseminar

Stefan Loges

Freitag, 17.03.2006, 19.00-21.30 Uhr

Samstag, 18.03.2006, 14.00-18.00

Uhr

Freitag, 31.03.2006, 18.30-21.00 Uhr

Bad Pyrmont, Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 28,00 EUR (10 USTD.)

Info: Marion Müller Tel. 05151 948226


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 32

Eltern und Erziehung 32

Mini-Club

Ein Kurs für Eltern und deren

2 - 3jährige Kinder

Pädagogisch begleitete Spielangebote

zum Thema "Kinder erleben ihre

Sinne!"

Was sind "sinnvolle" Spiele? Spiele

die alle Sinne anregen! Es ist wichtig,

dass Kinder mit allen Sinnen spielen

und lernen. Kinder brauchen viele

Gelegenheiten zum Bewegen, Tasten,

Sehen, Hören, Riechen und Schmecken.

Sie müssen viele Erfahrungen

mit ihrem ganzen Körper machen.

Dies ist der beste Weg zu einer

gesunden Entwicklung.

In einer geselligen Atmosphäre wollen

wir "sinnvolle" Vormittage für

Groß und Klein erleben. Viel Spaß

dabei!

Zusätzliche Materialkosten ca. 6,00

EUR.

106001HM

Kirsten Himler

ab Mi., 15.02.2006,

09.15-11.30 Uhr (10 x)

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 60,00 EUR (30 USTD.)

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Unser Kind ist entwicklungsverzögert

oder behindert

Wenn festgestellt wird, dass ein Kind

aufgrund von Problemen vor, während

oder nach der Geburt Entwicklungsbeeinträchtigungen

oder eine

Behinderung hat, dann stellt das für

die ganze Familie einen Einschnitt in

der Lebensplanung dar.

Die sich daraus ergebenden Veränderungen

und Fragen stehen im Mittelpunkt

des Gesprächskreises, wie z.B.

- Verarbeitungsprobleme

- Trauerbewältigung

- Unsicherheiten im Umgang mit

Familie und Umgebung

- Zusammenarbeit mit Eltern und

Therapeuten

- Hilfestellung bei anfallenden

Problemen

Weitere Termine nach Absprache.

In Zusammenarbeit mit der Frühförderung

der "Lebenshilfe e.V.",

Hameln.

106002HM

Uta Heißmeyer

ab Do., 02.03.2006, 2

0.00-21.30 Uhr (5 x)

Hameln, Heilpädagogisches Zentrum,

Frühförderung, Hermannstr. 1

Gebühr: 20,00 EUR (10 USTD.)

Legasthenie - was ist das?

Schraibn ist laida nich maine Sterke"

Bevor eine Legasthenie (Lese- und

Rechtschreibstörung, evtl. mit einer

Rechenschwäche-Dyskalkulie gekoppelt)

festgestellt wird, durchlaufen

die meisten Kinder eine wahre

"Schulhölle". Obwohl so genannte

Vorsorgeuntersuchungen und interessierte

Eltern und Erzieher die Kinder

mit Argusaugen beobachten,

kommt es weiterhin vor, dass erst

spät in der Grundschulzeit entsprechende

Untersuchungen in die Wege

geleitet werden.

In diesem Seminar sollen mögliche

Ursachen und Erscheinungsformen

(Symptome) einer Legasthenie erörtert

werden, damit Interessierte

schneller Rat und Hilfe finden. Des

weiteren werden mögliche Wege der

Untersuchung und Behandlung

durch Fachpersonal aufgezeigt, da

Legasthenietraining weit mehr als

Nachhilfe bedeutet.

Die Referentin, die als selbständige

Logopädin und diplomierte Legasthenietrainerin

(EÖDL) tätig ist,

stellt im Rahmen dieser Veranstaltung

Zeit zur Verfügung, um eventuelle

Fragen aus dem eigenen

Umfeld zu besprechen.

106007HM

Ilka Bartold

Mittwoch, 29.03.2006,

19.00-21.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 6,00 EUR (3 USTD.)


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 33

Eltern und Erziehung 33

Der da hat angefangen! -

Nein, die da!

Schon wieder Streit zwischen den

Kindern! Als Erzieher oder Eltern

sind wir herausgefordert zu vermitteln

und zu schlichten. Das gelingt

meistens mehr oder weniger gut.

Doch wie können wir als Erwachsene

Kinder so unterstützen, dass sie

die Ernsthaftigkeit ihres Streites

gewürdigt wissen und Wege zu einer

selbständigen und einvernehmlichen

Regelung finden können?

Dazu bietet Mediation - wörtlich

"Vermittlung" - ein Verfahren der

Konfliktbearbeitung an, mit dem es

auch Kindern möglich ist, eine Konfliktkultur

ohne Handgreiflichkeiten

und Beschimpfungen zu erlernen.

An beiden Abenden werden Zugänge

zur Mediation auf verschiedene

Weise vermittelt. Dabei soll es möglich

sein, zwischen den Abenden

erste Erfahrungen mit dieser Methode

zu sammeln, die dann am zweiten

Abend gemeinsam reflektiert werden

können.

Zusätzliche Materialkosten

2,00 EUR.

106013HM

Margarete Meissner

Mittwoch, 08.03.2006,

18.30-20.45 Uhr

Mittwoch, 22.03.2006,

18.30-20.45 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Hochbegabung im Vorschulalter

106014HM

Ulrike Tewes

Dienstag, 28.03.2006,

19.30-21.45 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 8,00 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.03.2006

Babysitter-Kurs

Für Jugendliche ab 13 Jahren

Eltern mit Kleinkindern haben oft

keine Möglichkeit, gemeinsam etwas

zu unternehmen, weil sie keinen

Babysitter für ihre Kinder finden.

Jugendliche, die Spaß am Umgang

mit Kindern haben, können ihr

Taschengeld aufbessern.

Damit dieser Job nicht mehr Stress

als nötig bringt, bietet der Babysitter-Kurs

Jugendlichen etwas über die

Entwicklung von Kleinkindern, Körperpflege

und Beschäftigungsmöglichkeiten

zu erfahren und in der

Praxis zu üben. Die Kursleiter werden

mit den Teilnehmern/-innen

auch Situationen besprechen, in

denen der Babysitter das Kind vor

Schaden bewahrt. Dafür ist ein ausführlicher

"Erste Hilfe"-Teil integriert.

Folgende Themen werden behandelt:

Entwicklung, Ernährung und Pflege

des Kindes, Kinder

beschäftigen/Spiele, Erste Hilfe am

Kind und Vorbeugung, Unfallverhütung,

Kinderkrankheiten, Versicherungsschutz,

Aufsichtspflicht, Verhältnis

zu den Eltern.

Nach Abschluss erhalten die Jugendlichen

den "Babysitter-Pass".

Bitte Schreibzeug mitbringen.

106015BM Wochenendseminar

Dorthe Bornemann, Horst Hillen

Samstag, 25.02.2006,

13.00-18.15 Uhr

Sonntag, 26.02.2006,

10.00-15.15 Uhr

Bad Münder,

Deister-Süntel-Rehaklinik,

Deisterallee 36, Raum 742

Gebühr: 24,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.02.2006

Erste Hilfe für mein Kind

Wie helfe ich Kindern bei Verletzungen,

Krankheiten, Unfällen?

Diese Sorge plagt immer wieder

Eltern, Erziehende, Tagesmütter,

Jugendleitungen und alle, die Kinder

betreuen oder beaufsichtigen.

Dieses Seminar wurde speziell für

die Besonderheiten bei Kleinkindern,

Schulkindern und Jugendlichen ausgearbeitet.

Es soll interessierten

Erwachsenen die möglichen Erste-

Hilfe-Maßnahmen bei Kindernotfällen

vermitteln und durch praktische

Übungen die Unsicherheiten im Fall

der Fälle abbauen. Zusätzlich gibt es

viele nützliche Tipps für den ganz

normalen Elternalltag.

Der Kurs beinhaltet folgende Themen:

Vorbeugen hilft Verhindern,

kleine Verletzungen selbst versorgen,

Fieber und Fieberkrampf, was tun

bei Insektenstichen, Verbrennungen,

Verbrühungen, Homöopathie in der

Hausapotheke, Allergien erkennen

und erste Maßnahmen, Erkennen

von lebensbedrohlichen Störungen,

praktische Übungen.

Zusätzliche Materialkosten ca.

1,50 EUR.

106016HM Wochenendseminar

Horst Hillen, Dorthe Bornemann

Samstag, 18.03.2006,

14.00-19.00 Uhr

Sonntag, 19.03.2006,

10.00-15.00 Uhr

Hameln, Krankenhaus Wilhelmstraße,

Eingang Herrmannstraße,

Vortragsraum

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.03.2006

Manche Klein- und Vorschulkinder fallen durch einen reichen Wortschatz,

eine klare Sprache, eine gute Beobachtungsgabe und sehr viel Kreativität auf.

Sie beschäftigen sich zum Teil schon sehr früh mit Buchstaben und Zahlen

und verfügen über ein großes Wissen. Sie interessieren sich für ungewöhnliche

Dinge, z. B. Dinosaurier, Indianer, das Straßensystem der USA usw. Am liebsten

spielen sie mit älteren Kindern oder suchen den Kontakt zu Erwachsenen.

Diese Entwicklungsvorsprünge können auf eine hohe Begabung im intellektuellen

Bereich bzw. auf eine Hochbegabung hinweisen. Ebenso können

auch ihre ausgeprägten Persönlichkeitsmerkmale wie z. B. ihr absoluter Perfektionismus

oder ihre große Ängstlichkeit uns Hilfe bei der Identifizierung

sein.

In dem Vortrag wird erläutert, wie wichtig eine frühzeitige Entdeckung ist.

Es gibt Beobachtungslisten, anhand derer Eltern und Erzieher hochbegabte

Kinder schon im Vorschulalter erkennen und fördern können.

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 34

Pädagogische Fachkräfte 34

Bewegung und Intelligenz

Wer rückwärts laufen kann, kann

auch rückwärts zählen

Intelligenzentwicklung von Kindern

steht in einem sehr engen

Zusammenhang mit Bewegung und

Sport. Warum Bewegung so wichtig

ist, wie wir diese bewusst bei unseren

Kinder zulassen und fördern können,

wie Bewegungserziehung Schulreife

beeinflusst, mit diesen Fragen

befasst sich das Seminar.

Der Dozent ist Leiter des Hildesheimer

Pilot-Projektes "DaBeSiA" - die

Bewegungs- und Gesundheitskita.

106003HM

Reinhard Fischer

Donnerstag, 23.02.2006,

19.00-21.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 7,80 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.02.2006

Sprachförderung,

die Freude macht

Im Kindesalter werden die Bausteine

für eine gesunde Sprachentwicklung

gelegt. Eltern und Erziehende haben

dabei mehr Möglichkeiten zur

Unterstützung als sie denken. Einige

Fördermöglichkeiten - Bilderbücher,

Puppenspiel, Stehgreifgeschichten

usw. - sollen an diesem Abend vorgestellt

werden.

Der Dozent ist Mitbegründer der

"Hildesheimer Zuckerpuppen" und

des Erlebnis- und Präventionstheaters

"Tri-Tra-Trallala".

106004HM

Reinhard Fischer

Donnerstag, 09.03.2006,

19.00-21.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 7,80 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.02.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Puppenspiel

- als Medium zur Sprachförderung

40% aller Schulanfänger treten mit

Sprachauffälligkeiten in die Schule

ein. Eine kindgemäße, spielerische

Sprachförderung im Alter 3-8 Jahre

würde diesem Umstand entgegen

wirken. Eine Möglichkeit ist das

Puppenspiel, seiner Faszination können

sich Kinder nicht entziehen.

Über das spannende und Freude

bringende Spiel können je nach Zielsetzung

verschiedene Bereiche der

Sprachentwicklung - Sprachwitz,

Wortschatz, Grammatik, Artikulation,

auflösen von Sprachblockaden,

etc. gefördert werden. Das erste

Seminar dieser Art soll Ihnen Basiswissen

im Spiel mit Puppen aufzeigen.

Sie sollen idealerweise dabei mit

Puppen aus Ihrem Erziehungsbereich

Grundschule, Kindergarten

oder von zu Hause arbeiten. Bringen

Sie daher die Figuren, Handpuppen

oder sonstige Requisiten mit, die Sie

gerne benutzen möchten.

Der Dozent ist Mitbegründer der

"Hildesheimer Zuckerpuppen" und

des Erlebnis- und Präventionstheaters

"Tri-Tra-Trallala".

Bitte einen Imbiss für die Mittagspause

mitbringen.

106005HM Tagesseminar

Reinhard Fischer

Samstag, 13.05.2006,

10.00-16.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 7, II.OG

Gesundheitsraum

Gebühr: 24,50 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.05.2006

Bewegungsförderung

auf kleinstem Raum

In diesem Seminar zeige ich Ihnen

praktisch auf, wie Ihre Kinder ausreichend

Bewegungsanreize zu Hause

oder im Kindergarten bekommen,

obwohl wir nur wenig Platz und einfache

Materialien verwenden.

Der Dozent ist Leiter des Hildesheimer

Pilot-Projektes "DaBeSiA" - die

Bewegungs- und Gesundheitskita.

Bitte mitbringen: Bequeme Sportkleidung,

dicke Socken und einen

Imbiss für die Mittagspause.

106006HM Tagesseminar

Reinhard Fischer

Samstag, 29.04.2006,

10.00-16.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 7, II.OG

Gesundheitsraum

Gebühr: 24,50 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 18.04.2006

Kinderzeichnungen

im Vorschulalter

Jedes Kind hat das Bedürfnis, sich

auszudrücken - in Worten und in Bildern.

die Zeichnungen verändern

ihren Ausdruck mit dem geistigen

und körperlichen Entwicklungsprozess

des Kindes: vom Kritzelstadium

bis zum Schuleintritt. Die Dozentin

ist Erzieherin in einer Kindertageseinrichtung.

Sie hat Kinder beim

Malen beobachtet und ihre Zeichnungen

gesammelt. Anhand der Bilder

werden die Entwicklungsstufen

beim Malen erklärt, ohne jedoch die

Bilder deuten zu wollen.

106011BP

Susanne Siebert-Malm

Mittwoch, 15.03.2006,

19.00-21.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 6,90 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.03.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 35

Pädagogische Fachkräfte 35

Kindliche Sexualität im Kindergarten

Hilfen für den Umgang

In Kooperation mit der Anlauf- und

Beratungsstelle "No limits"

Auch wenn wir das 21. Jahrhundert

schreiben, ist in unserer Gesellschaft

das Sprechen und das Leben der

eigenen Sexualität immer noch ein

Tabubereich. Es wird davon ausgegangen,

dass eine gesonderte Aufklärung

zu dem Thema frühestens mit

dem Einsetzen der Pubertät beginnen

sollte. Aber auch Kinder, und

zwar in allen Lebensphasen, haben

das Bedürfnis nach Liebe, Zuwendung

und Zärtlichkeit. Um dieses

kindgerecht leben zu können benötigen

die Kinder Hilfe von den

Erwachsenen, die sie je nach den

Entwicklungsphasen und ihren individuellen

Bedürfnissen bei der Entfaltung

ihrer sexuellen Erlebnis- und

Ausdrucksfähigkeit unterstützen und

fördern.

Wie eine solche sexualfreundliche

Haltung und Erziehung in Kindergärten/Kindertagesstätten

aussehen

kann, soll an zwei Nachmittagen

theoretisch dargestellt werden und in

praktischen Übungen konkretisiert

und vertieft werden.

106010HM

Martina Grosse

Dienstag, 07.03.2006,

16.00-20.00 Uhr

Mittwoch, 08.03.2006,

16.00-20.00 Uhr

Hameln, Mädchencafé,

Ostertorwall 6

Gebühr: 27,50 EUR (10 USTD.)

Systemisches Denken

und Fragen

Für Erzieher/-innen und Sozialpädagogen/-innen

Kinder zeigen zunehmend mehr Auffälligkeiten

und Defizite in den

unterschiedlichsten Entwicklungsstufen.

Sie haben Schwierigkeiten im

Kontakt miteinander, in der Wahrnehmungsverarbeitung,

zeigen Auffälligkeiten

im motorischen Verhalten

und in ihrer Sprachentwicklung.

Pädagogische Fachkräfte sind zunehmend

mehr gefordert, damit umzugehen

und auch schwierige Gespräche

mit Eltern und anderen an der

Erziehung der Kinder beteiligten

Personen zu führen.

Im Seminar sollen erste Grundlagen

des systemischen Denkens vermittelt

werden. Warum macht dieses Verhalten

des Kindes im sozialen Kontext

der Familie Sinn? Welche Fragetechniken

aus der Systemischen Familientherapie

können mit in die

Gesprächsführung einfließen? Genogrammarbeit

als ein mögliches

Instrument zum weiteren Vorgehen.

Zusätzliche Materialkosten

5,00 EUR.

106012HM

Petra Koch

ab Mo., 20.02.2006,

18.00-20.00 Uhr (10 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 70,00 EUR (27 USTD.)

Angebote für

pädagogische Fachkräfte

durch die KVHS Holzminden

Literacy

Ein ganzheitlicher Zugang zu

Schrift- und Sprachkultur

Die Teilnehmenden lernen die

Grundlagen von Literacy kennen

und die wesentlichen Teile in ihren

Alltag zu übertragen. Inhalte:

Lebendige Interaktion, Symbolfähigkeit

und Sprachverstehen,Vorlesen

- Märchen, Geschichten, Bilderbücher,

Körpersprache und

Prosodie, Fantasie und Sprachwitz,

Literale Erfahrungen und Literalität.

Esta Schlenther-Möller

VHS-Bildungszentrum, Holzminden

Donnerstag, 26.01.2006,

09:00-16:30 Uhr

52,00 EUR (8 UStd.)

Gespräche führen

im Kindergarten

Behandelt werden die Grundlagen

der Gesprächsführung in Hinblick

auf unterschiedliche Gesprächssituationen,

z.B. Mitarbeiter-Gespräche,

Eltern-/Trägergespräche, Verhandlungen,

Konfliktgespräche

etc.) mit praktischen Beispielen und

Übungen.

Esta Schlenther-Möller

Holzminden

Termin wird noch bekannt gegeben

Weitere Informationen unter

05531/707-403

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 36

Pädagogische Fachkräfte 36

Kita macht Musik (VHS)

Elementares Singen und Musizieren

in Kindertageseinrichtungen

Berufsbegleitende Fortbildung für

Erzieherinnen und Erzieher

In Kooperation mit der Jugendmusikschule

Hameln, der Musikschule

Bad Pyrmont e.V. sowie vhsConcept.

Zentrales Anliegen dieses Lehrgangs

ist es, das musikalische

Selbstbewusstsein der Erzieher/innen

zu stärken. Neben dem

Zugang zum eigenen musikalischen

Potential erhalten die

Erzieher/innen praktische Hilfestellung,

wie sie Kindern im Alltag elementare

musikalische Anregungen

geben können und wie sie ihnen

eine Umgebung schaffen, um sie auf

möglichst vielen Sinneskanälen für

Musik zu sensibilisieren. Gemeinsames

Singen und Tanzen, Bewegungsspiele,

Klatsch- und Fingerspiele

sowie das Experimentieren

mit Klängen und Geräuschen sind

Anregungen, die Kinder benötigen,

um ein eigenes musikalisches Handlungsrepertoire

entwickeln zu können.

Zielgruppe:

Erzieherinnen und Erzieher, die

aktiv in einer Kindertageseinrichtung

tätig sind und Lust am Singen

und Musizieren haben.

Musikalische Vorkenntnisse sind

nicht nötig!

Inhalte:

- Stimme und Singen

- Musik und Bewegung

- Rhythmuserfahrung

- Instrumentalspiel

Dozentin: Angelika Kawalek

Start: Herbst 2006

Dauer: 120 Unterrichtsstunden

Informationsabend am Donnerstag,

11.05.2006 um 20.00 Uhr, in

Hameln, Kurie Jerusalem, Neue

Marktstr. 20.

106025HM Lehrgang

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Familienhelfer/in

Hilfe für Kinder - Teil 1

FamilienhelferInnen helfen in Familien,

die sich in einer kurzfristigen

und vorübergehenden Notsituation

befinden, in erster Linie bei der

Betreuung und Versorgung der Kinder.

Sie werden in Zusammenarbeit

mit dem Deutschen Kinderschutzbund

ausgebildet und in ihrer späteren

Tätigkeit beraten und unterstützt.

Die in der Ausbildung erworbenen

Kenntnisse nützen Ihnen jedoch

ebenso bei der Bewältigung ihrer

eigenen Familiensituation. Die Ausbildungsinhalte

werden in zwei

Bereiche unterteilt: Der Grundkurs

vermittelt Kenntnisse über die Struktur

und Dynamik der Familie sowie

ihre Problemfelder, wie Mutterliebe -

Mutterrolle, Identitätsentwicklung

und Pubertät. Der Aufbaukurs im

Herbstsemester zielt darauf ab, mit

Hilfe des bereits erworbenen Wissens

als FamilienhelferInnen in Familien

tätig zu werden. Der Einsatz in den

Familien erfolgt auf Honorarbasis.

Durchgeführt wird der Kurs in

Zusammenarbeit mit dem Deutschen

Kinderschutzbund Hameln e.V.

(DKSB) und dem Fachbereich

Jugend und Soziales, Landkreis

Hameln-Pyrmont.

Die Info-Veranstaltung zum Kurs findet

am 22.02.2006, ab 18:15 Uhr, in

der VHS, Wettorstr. 16, Raum 24

statt.

106020HM

Heidemarie Glaser

ab Mi., 01.03.2006,

18.15-21.15 Uhr (10 x)

Hameln, Volkshochschule Wettorstr.

16, Raum 24, II. OG

Gebühr: 80,00 EUR (40 USTD.)

Pädagogische Mitarbeiter/-in

an Grundschulen (VHS)

Eine Weiterqualifizierung in

Zusammenarbeit mit impuls

(Gemeinnützige Gesellschaft für

Arbeit und Qualifizierung) und

vhsConcept

Für die Schulen des Primarbereiches

wurde bislang in Niedersachsen

das Konzept "Verlässliche

Grundschule" umgesetzt. Mit

beginn des Schuljahres 2004/2005

können Grundschulen dafür "Pädagogische

Mitarbeiter/-innen" einsetzen,

mit denen gemeinsam ein Konzept

für unterrichtsergänzende

Angebote sowie für die Vertretung

bei kurzfristigen Ausfällen erstellt

werden soll. Dieser Lehrgang tritt

an die Stelle der bisherigen "Qualifizierung

zur Betreuungskraft", er

berücksichtigt die Erweiterung des

Aufgabenfeldes im Rahmen einer

Beschäftigung von Pädagogischen

Mitarbeiter/-innen.

Inhalte:

- Pädagogik

- Organisations- und Rechtsfragen

- Methodik und Didaktik

- Unterrichtsergänzende Angebote

- Gesprächsführung

- Praxis/Reflexion

Zielgruppe:

Für diese Tätigkeit können je nach

Qualifikation Sozialpädagoginnen/

Sozialpädagogen, Erzieherinnen/

Erzieher, ausgebildete Lehrkräfte

sowie Personen mit einer anderen

pädagogischen Ausbildung oder

umfänglicher Erfahrung in der

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

eingesetzt werden.

Zertifikat:

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit

einem Zertifikat von

vhsConcept/Landesverband der

Volkshochschulen Niedersachsens

e.V. bescheinigt.

Informationsabend am Donnerstag,

16.02.2006 um 17.00 Uhr in

Hameln, Büro- und Kommunikationszentrum,

Kaiserstr. 50, U 2.

106030HM Lehrgang


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 37

Pädagogische Fachkräfte 37

EDV für Kita-Fachkräfte

In diesem Seminar erfahren Sie, wie

Sie im Dschungel des PC eine klare

Struktur schaffen und Ihre kostbare

Zeit für Verwaltungsaufgaben drastisch

reduzieren können.

Wir stellen Ihnen ein Kita-Verwaltungsprogramm

beispielhaft vor, um

zu zeigen, wie Sie Zeit und Geld bei

der Verwaltung der Daten sparen

können. Sie erhalten z.B. sofort per

Knopfdruck Statistikauswertungen.

Betreuungsverträge und über 100

verschiedene Listen (Telefon-, Adressen-,

Geburtstagslisten u.a.).

Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in

WORD und erstellen Ihre eigenen

(Brief-)Vorlagen. Die Tabellen können

Sie für Listen verwenden, aber

auch Ihre Dokumente unterteilen

und als Raster vielseitig verwenden.

Des weiteren erhalten Sie einen Einblick

in die Anwendungsmöglichkeiten

von Excel an Hand von Beispielen

nach Absprache.

Voraussetzungen: Windows- und

Word-Grundkenntnisse.

106040HM Wochenendseminar

Kirsten Kirchhoff-Schade

Freitag, 21.04.2006,

14.00-19.00 Uhr

Samstag, 22.04.2006,

09.00-14.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

EDV 2, I.OG

Gebühr: 65,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.04.2006

Computer-unterstützte

Öffentlichkeitsarbeit für die Kita

Durch eine aktive Öffentlichkeitsarbeit

können Sie ein Vertrauen zur

Öffentlichkeit aufbauen und pflegen.

Dafür benötigen Sie in der Kita-Einrichtung

viele Materialien und

Unterlagen, die Sie professionell am

PC erstellen können.

Nach Ihren Vorstellungen erstellen

wir gemeinsam u.a.

- Vorlagen für Briefe/Faxe (mit

"Sprungmarken" und Auto-Texten

für eine schnelle Texteingabe)

- Infozettel, Einladungen und

Verteiler

- Formulare, Checklisten für

Interviews, Pressekonferenz

- Check up für eine Pressemappe

- Vorlagen für Berichte, Konzeptionen

und andere längere Dokumente

- Kita-Zeitung (Spaltendruck,

Grafiken und Fotos einbinden,

Coupons) und/oder Flyer

Sie erhalten die erarbeiteten Ergebnisse

auf Diskette/CD zur weiteren

Verwendung.

Bitte mitbringen, so weit vorhanden:

Logo, Fotos, Briefpapiere, Vorlagen,

Formulare.

Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse

(Windows, Word).

106041HM Wochenendseminar

Kirsten Kirchhoff-Schade

Freitag, 23.06.2006,

14.00-19.00 Uhr

Samstag, 24.06.2006,

09.00-14.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

EDV 1, I.OG

Gebühr: 65,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.06.2006

vhsConcept

Lehrgänge und Weiterbildungsprogramme

der Volkshochschulen

Die Volkshochschule Hameln-Pyrmont

ist Mitglied von vhsConcept,

einem Entwicklungs- und Anbieterverbund

von über 60 niedersächsischen

Volkshochschulen sowie der

Bremer und Bielefelder Volkshochschule.

Unser Angebot

Wir entwickeln gemeinsam Weiterbildungsprogramme

und Lehrgänge

in den Bereichen Gesundheit, Erziehung/Bildung

und Soziales und führen

diese landesweit durch. Wir vermitteln

fachliche,

tätigkeitsbezogene, arbeitsfelderweiternde

sowie fachübergreifende

Qualifikationen für berufliche,

außerberufliche und nebenberufliche

Tätigkeiten. Nach erfolgreichem

Abschluss erhalten die AbsolventInnen

einen qualifizierten Nachweis

bzw. ein Zertifikat von

vhsConcept/Landesverband der

Volkshochschulen.

Qualität überall in Niedersachsen

Aufbau, Inhalte und Qualifikationsziele

sind in Rahmenplänen festgelegt.

Sie sind landesweit verbindlich

und werden regelmäßig durch unabhängige

Experten geprüft und weiter

entwickelt.

Informationen

Über eine landesweites Verzeichnis

oder über das Internet informieren

wir Sie über alle Veranstaltungsdaten.

Für weitere Informationen und

Beratung steht Ihnen Ihre Volkshochschule

oder vhsConcept/Landesverband

der Volkshochschulen

Niedersachsens e.V. zur Verfügung.

AnsprechpartnerInnen:

VHS Hameln-Pyrmont,

Fred Gorkow, Tel. 05151/9482-24,

gorkow@kvhs-hameln-pyrmont.de

Landesverband der Volkshochschulen

Niedersachsens e.V.,

Christel Wolf 0511/34841-26

Dr. Jürgen Heinen-Tenrich

0511/34841-16

info@vhs-nds.de

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 38

Kommunikation / (Selbst-)Management 38

Zeitersparnis durch

Mnemotechniken

Gedächtnistraining für Berufstätige

Mnemotechniken, d.h. alle Merkund

Lernhilfen, umfassen den Einsatz

von Vorstellungsvermögen,

Phantasie und Assoziationen, um ein

neues Bild zu erzeugen, das man sich

merken kann.

Inhalte:

- Loci-Technik

- Assoziationen/Merkgeschichten

- Uhrensysteme

- Zahlen-Form/Zahlen-Reim

- Mind Map

- Anregende und entspannende

Übungen aus dem Brain Gym

Bitte Schreibmaterial mitbringen.

107001HM Tagesseminar

Amely Marheineke-Hey

Samstag, 18.03.2006,

09.00-18.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 25,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.03.2006

Geistig fit mit

Gedächtnistraining

Dieser Kursus beschäftigt sich mit

dem ganzheitlichen Gedächtnistraining,

das in spielerischer Form die

Hirnfunktionen Konzentration,

Merkfähigkeit, Wortfindung, Formulierung

und Kreativität anspricht.

Es geht dabei nicht um Wissen und

möglichst schnelles Finden von

Lösungen, sondern um das Nachdenken,

Überlegen, Betrachten verschiedener

Themen, das Erfahren

von Neuem, das Hinterfragen von

Vertrautem und das Überdenken von

Gewohnheiten.

Praktische Übungen und Theorie

werden einander sinnvoll ergänzen.

Wir werden in entspannter Atmosphäre

ohne jeden Leistungsdruck

gemeinsam arbeiten.

Bitte mitbringen: Schreibzeug und

Mineralwasser.

Zusätzliche Kosten entstehen für

Kopien.

107002SH

Amely Marheineke-Hey

ab Di., 25.04.2006,

16.00-17.30 Uhr (9 x)

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24, Raum 033

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Rhetorik

Reden heißt üben, üben, üben

Dieses Einstiegsseminar richtet sich

an Anfänger/-innen in der Kunst der

Rhetorik, die aus beruflichen oder

persönlichen Gründen ihre rednerischen

Befähigungen erweitern und

verbessern wollen.

Die praktischen Übungen, auch mit

Videokamera, stehen im Vordergrund

und sollen in erster Linie

Hemmungen und Ängste abbauen.

Folgende Themen werden behandelt:

- Redetraining

- Planung und Ausarbeitung einer

Rede

- Körpersprache

- Zuhörerschaft

107005BM Tagesseminar

Petra Gargiso

Samstag, 10.06.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 26,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 30.05.2006

Meditative/r Kunst- und

Atemtrainer/-in (VHS)

Informationsabend zur Trainerfortbildung

für Sozial- und Pädagogikberufe

und interessierte Laien

Sanfte Körper-, Atem- und Entspannungsübungen

fördern eine Haltung

meditativer Achtsamkeit und ein

Bewusstsein für den gesunden Wechsel

von Entspannung und Anspannung.

Im Malprozess mit Aquarellfarben

geht es nicht um das

Gestalten eines schönen Bildes, sondern

um die Qualität von Hingabe

an den Prozess und das Mitfließen

mit dem, was aus uns heraus entstehen

möchte. Auf eine solche Art

kommen wir jenseits unseres Verstandes

in Kontakt mit den Heilung

und Wachstum fördernden Impulsen

des Unbewussten und des "Schöpferischen"

in uns.

Leitung: Sophie Regine Wagner,

Dipl.-Sozialpädagogin,

Heilpraktikerin für Psychotherapie

224 UStd an 8 Wochenend- und

in 2 Wochenseminaren

Gebühr: 1350,- Euro

Infoabend am Donnerstag,

30. März, 19.00 Uhr in Hameln,

Wettorstr. 16.

Anmeldung zum Infoabend bis zum

21.03.2006 erbeten.

Schnuppernachmittag in Holzminden:

Sa, 13.05.2006, 14.00-17.00 Uhr

Rhetorik -

den eigenen Redestil entwickeln

Für die Wirkung einer Rede ist zu 30

% der Text und zu 70 % die Verpackung

verantwortlich. Es geht beim

Reden nicht mal überwiegend um

Informationen, sondern um die

Gefühle, die die Informationen auslösen.

In diesem Rhetorik-Seminar geht es

deshalb nicht um die Vermittlung

von neuen Rhetorik-Techniken, sondern

um den Ausbau Ihrer individuellen

Stärken als Redner/-in. Sie

als Teilnehmer/-in werden außerdem

eingeladen, sich in einem geschützten

Rahmen Ihren inneren Widerständen,

Ängsten oder Blockaden zu

stellen, die Sie in diesem Zusammenhang

möglicherweise behindern.

Indem Sie sich auf derartige innere

Erfahrungs- und Reifungsprozesse

einlassen, können Sie tief in Ihnen

verborgene Schätze entdecken.

Sie lernen, Ihren eigenen Redestil

mit spielerischen Mitteln zu erarbeiten

und mit Ihren während des Seminars

gehobenen Schätzen zu "vergolden".

So wird es Ihnen nach dem

Seminar leichter fallen, den Zuhörern

Ihre Botschaften auf Ihre Art

und Weise zu vermitteln.

Methoden:

- Einzel-/Gruppenarbeit

- Präsentation

- Gruppenbesprechung

- Entspannungsübungen/

Meditationen

- Schamanische Unterstützung beim

Erfahren innerer Veränderungen

(Überwinden von Sprechblockaden/Ängsten

u.Ä.)

107006HM Wochenendseminar

Dr. Maren Feistel

Freitag, 19.05.2006,

18.00-21.30 Uhr

Samstag, 20.05.2006,

09.00-17.00 Uhr

Sonntag, 21.05.2006,

09.00-14.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.05.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 39

Kommunikation / (Selbst-)Management 39

Angewandte Körpersprache

Der Kurs basiert auf den neuesten

Erkenntnissen von den Zusammenhängen

menschlichen Denkens, Fühlens

und Sprechens. Die Teilnehmer

erwerben die Fähigkeit, anhand

grundsätzlicher praktisch verwendbarer

Prinzipien, die Körpersprache

ihres Gegenübers zu erkennen und

einzuschätzen. Außerdem lernen sie,

durch ihr gelassenes körperbetontes

Auftreten Informationen und Gefühle

noch klarer zu vermitteln.

Inhalte:

- eine Körperhaltung entwickeln, die

Souveränität und Selbstsicherheit

ausstrahlt

- die Beziehungen zum Gesprächspartner

positiv gestalten

- Gefühl und Ausdruck in Übereinstimmung

bringen

- Erfahrungsaustausch und Dialog

über neue Ideen

Eine Reihe praktischer, abwechslungsreicher

Übungen vermittelt im

Laufe des Kurses Mut, Sicherheit

und Flexibilität beim Umgang mit

Gesten und Worten.

107007HM Tagesseminar

Christoph Teschner

Samstag, 22.04.2006,

09.30-17.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 28,00 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.04.2006

Die Stimme - Ausdruck unserer

Persönlichkeit

Sich durchsetzen, führen und verkaufen

gelingen viel besser, wenn

das, was man zu sagen hat nicht nur

klug ist, sondern sich auch noch gut

anhört. Durch die Stimme treten wir

mit anderen in Kontakt. Die Stimme

prägt das Bild, das wir anderen von

uns vermitteln. Die Stimme ist ein

entscheidendes Sympathie-Kriterium.

Haben Sie auch manchmal das

Gefühl, sich stimmlich nicht durchsetzen

zu können? Werden Sie beim

längeren bzw. lauteren Sprechen

schnell heiser? Dagegen können Sie

etwas tun.

In diesem Kurs lernen Sie verschiedene

Übungen und Techniken kennen,

um für kommende Stimmstrapazen

gewappnet zu sein. Sobald

unsere Stimmkraft zunimmt, wächst

unser persönlicher Ausdruck.

Lernen Sie:

- mit Resonanz zu sprechen

- Atemtechnik

- eine lebendige Stimme zu entfalten

- kraftvoll zu sprechen

- ausgezeichnete Artikulation

- im Eigenton zu sprechen

Methoden:

Mit Spaß die eigene Stimme entdecken

mit gezielten Übungen zu zweit

und in Kleingruppen sowie Fachunterricht

zur Funktion der Stimme.

107008BP Tagesseminar

Kathrin Heitbreder

Samstag, 25.02.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 37,50 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006

Erfolgreich verhandeln

Verhandeln ist ein ständiger Prozess

im Berufsleben. Wir wollen unsere

Anliegen vermitteln, unsere Interessen

vertreten und uns durchsetzen.

Ungeschicktes und ungeübtes Verhandeln

schafft ungeplante Ergebnisse,

besonders dann, wenn mit

unterschiedlichen Kommunikationsstrategien

vorgegangen wird. Da

scheinen Positionen unüberwindbar

und das Gespräch wird zum Kampf.

Durch geschicktes Explorieren, richtiges

Fragen, genaues Zuhören und

Beobachten kommen wir erfolgreich

für beide Seiten zu einer Lösung.

Ob im Kundenkontakt, der Mitarbeiterführung

oder im Verkauf,

immer wenn wir es mit Menschen zu

tun haben geht es darum effizient

und fair miteinander zu kommunizieren.

Ziel des Seminars ist es, den selbstsicheren

Umgang mit schwierigen

Gesprächssituationen, von der

mündlichen Auftragsklärung bis zum

fachlichen Feedback, zu erlernen. Es

geht darum sprachlich, argumentativ

und mit dem eigenen Auftreten zu

überzeugen.

Inhalte:

- Fragetechniken

- Subjektive Wertmaßstäbe

- Verhandlungsstile

- Sach- und Beziehungsebene

- Argumentationstechniken

- Gesprächsführung

- Strategien für schwierige

Gesprächssituationen

- Umgang mit Konflikten

- Verhandlung nach dem Harvard--

Konzept

Methoden:

Unterricht, Einzelübungen, Gruppenarbeiten,

Videoaufzeichnungen

mit Analyse und Feedback.

107009BP Tagesseminar

Kathrin Heitbreder

Samstag, 25.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 37,50 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.03.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 40

Kommunikation / (Selbst-)Management 40

Gesprächsführung nach

C. Rogers

Beratung

Beratungsgespräche stehen und fallen

mit dem "richtigen Zuhören".

Ziel ist es ganz "Ohr" zu sein, um

möglichst viel wahrzunehmen.

Bei der Gesprächsführung nach

Rogers ist der Berater im Gespräch

auf den Ratsuchenden zentriert und

konzentriert. Damit das Gespräch

hilfreich ist, muss der Berater seinem

Gegenüber echt, wertschätzend und

einfühlend begegnen.

Mit praktischen Übungen im Rollenspiel,

Partner- und Gruppenarbeit

haben Sie Gelegenheit

- sensibler für die eigenen Empfindungen

zu werden

- zu lernen, Ratsuchende und Probleme

deutlich wahrzunehmen

- zu lernen, wie Sie bei der Entscheidungsfindung

und den Problemlösungsprozessen

hilfreich unterstützen

können.

Das Seminar richtet sich an Personen,

die beratend und helfend tätig

sind, aber auch an diejenigen, die

ihre zwischenmenschlichen Beziehungen

verbessern möchten.

107010BM Tagesseminar

Renate Redeker-Izemrane

Samstag, 18.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 26,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.03.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Körpersprache

Interaktiver Vortrag

Die Körpersprache ist die elementarste

Sprache der Menschen, mehr

noch als das Wort. Wir können uns

noch so gewählt ausdrücken oder

lügen wie gedruckt: unser Körper

verrät uns. Die Körpersprache enthüllt

unseren Charakter und offenbart

unsere Bedürfnisse und Gefühle.

Obwohl wir in der täglichen Kommunikation

die körpersprachlichen

Signale, meist intuitiv, mitbewerten,

vertrauen wir am Ende den Worten

oft mehr als der Sprache des Körpers.

Die Körpersprache ist keine

Geheimsprache. Wir können lernen,

die Signale zu verstehen.

107011BP

Axel Bürger

Mittwoch, 01.03.2006,

19.30-21.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 7,80 EUR (3 USTD.)

Small Talk

Gekonnt und unterhaltsam Kontakt

aufnehmen

Als "Small Talk" ist der Ausgangspunkt

für jede weiterführende Kommunikation,

sei es im Business, sei es

im privaten Bereich. Es ist die Fähigkeit,

auf fremde Menschen zuzugehen,

Kontakte zu knüpfen, eine

angenehme Gesprächsatmosphäre

herzustellen. Das Seminar ist für

Personen gedacht, die ihre berufliche

und private Kommunikationsfähigkeit

erweitern wollen.

Aus dem Inhalt: Regeln des Small

Talks, Blickkontakt, Empathie und

Sympathie, Körpersprache, aktives

Zuhören, geschlossene und offene

Fragen.

Zusätzliche Materialkosten ca.

3,00 EUR.

107012HM Wochenendseminar

Anastasios Odabassidis

Freitag, 21.04.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 22.04.2006,

09.30-17.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 8, II.OG

Gebühr: 34,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 11.04.2006

Gekonnt kontern:

Crashkurs Schlagfertigkeit

Sie kennen das: Irgend jemand sagt

etwas zu Ihnen und die passende

Antwort fällt Ihnen erst Stunden

später ein. Das muss nicht sein. In

diesem Training lernen Sie kreativ

und schnell die richtige Antwort zu

finden. Konterfähigkeit macht zum

großen Teil Ihren Erfolg - nicht nur

im Beruf - aus. Werden Sie spontaner,

witziger, selbstbewusster und

schlagfertiger, und gehen Sie mit

neuem Selbstwertgefühl aus diesem

Workshop!

107013BM Tagesseminar

Bodo Hammen

Samstag, 11.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Deisterbahnhof 8

Gebühr: 34,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.02.2006

Konstruktives Streiten

Kommunikation ist ein unverzichtbarer

Bestandteil zwischenmenschlicher

Beziehungen, sei es im Privatleben

oder am Arbeitsplatz. Fehler

in der Kommunikation führen zu

Missverständnissen, die in einen

Streit oder Konflikt münden können.

Eskaliert dieser Konflikt, wird die

Kommunikation eingeschränkt, die

Beziehung verschlechtert sich oder

wird sogar beendet.

Dieser Kurs will den Teilnehmern

mittels praktischer Übungen Techniken

für eine erfolgreiche, konstruktive

Kommunikation vermitteln. Der

Fokus liegt dabei auf Werten und

Bedürfnissen und regt zu einem

Sprachgebrauch an, der frei von

negativen Wertungen ist. Die Teilnehmer

sollen erfahren, dass es möglich

ist, Ärger und Frustration in den

Aufbau von Partnerschaften und

Kooperationen umzuwandeln und

Lösungen zu finden, die auf gegenseitiger

Rücksichtnahme, Respekt

und Konsens basieren.

107015HM Tagesseminar

Regina Garbe

Samstag, 17.06.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 8, II.OG

Gebühr: 27,60 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 06.06.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 41

Kommunikation / (Selbst-)Management 41

Konflikt - ich komme!

Konstruktive Konfliktbewältigung

Niemand mag sie, doch können wir

Konflikten im beruflichen Alltag

nicht aus dem Weg gehen. Selbst bei

angenehmem Betriebsklima und

guter Zusammenarbeit sind sie

unvermeidbar, denn unterschiedliche

Interessen und Wahrnehmungen gibt

es überall. Wenn wir versuchen Konflikte

zu ignorieren, besteht die

Gefahr, dass sie eskalieren. Dies

gehört zur Eigendynamik von Konflikten.

Der angemessene Umgang

mit Konflikten gehört daher zu den

Basiskompetenzen im Berufsleben

und es ist wichtig, die eigene Konfliktfähigkeit

weiterzuentwickeln.

Der Kurs richtet sich an alle, die

Hintergrundwissen über Konflikte

erwerben wollen und ihren Umgang

mit Konflikten weiter verbessern

wollen.

Themen dieses Seminars sind:

- Entstehung und Früherkennung

von Konflikten

- Konfliktarten - worum handelt es

sich eigentlich?

- Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens

- Konfliktstile

- Bearbeiten eigener Konfliktsituationen

- Konfliktminderndes Gesprächsverhalten

- Konfliktgespräch

- Methoden zur Konfliktbewältigung

107014HM Wochenendseminar

Sabine Bier

Freitag, 17.03.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 19.03.2006,

10.00-13.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 60,00 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.03.2006

Moderation und

Moderationstechniken

Moderation und Moderator sind

heute bekannte Begriffe. Fernsehen,

Radio bei Veranstaltungen überall

wird moderiert. Im ursprünglichen

Sinn bedeutet Moderation Mäßigung.

Im beruflichen Alltag bei

Besprechungen eignet sich die

Methode der Moderation als Alternative

zum klassischen "Leiten" einer

Gruppe. Die Moderationsmethode

steht für ein bestimmtes Vorgehen

bei der Leitung von Gruppen,

Grundhaltung, Methoden und

Materialien.

Inhalte:

- Ziel, Zweck und Nutzen der

Moderation

- Einsatzmöglichkeiten und

praktische Anwendung

- Rolle des Moderators/-in

- Visualisierungstechniken

- Praktische Übungen

107016HM Tagesseminar

Petra Gargiso

Samstag, 29.04.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 2, I.OG

Gebühr: 26,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 18.04.2006

Erfolgreich Präsentieren

Präsentieren und zwar erfolgreich

wird immer wichtiger, sei es im

beruflichen Bereich, bei Bewerbungsgesprächen,

bei ehrenamtlicher

Arbeit oder im privaten Kreis. Präsentieren

können wir eigene Ideen,

Arbeitsergebnisse oder auch die eigene

Person. Dieser Prozess des Darstellens,

des Auftretens kann erlernt

werden, damit die Ziele erreicht werden,

die wir uns vorstellen.

Inhalte:

- Präsentation und Moderation

- Sicher auftreten und überzeugend

präsentieren

- Optische Rhetorik: Visualisierungstechniken

kennen und situationsgerecht

einsetzen

- Praktische Übungen

- Video-Feedback

- Diskussion

107017HM Tagesseminar

Petra Gargiso

Samstag, 20.05.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 26,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.05.2006

Fit für den Job:

Bewerbungsoutfit

Es gibt keine zweite Chance für den

ersten Eindruck. Unser Erscheinungsbild

wird in der heutigen Zeit

immer wichtiger, wir werden danach

beurteilt wie wir auftreten. Gerade

bei der Wahl eines neuen Mitarbeiters

spielt der erste Eindruck eine

wichtige Rolle. Für beruflichen

Erfolg ist die Ausstrahlung von entscheidender

Bedeutung. Mein Angebot

richtet sich an alle, die ihr Auftreten

im Job durch angemessene

und typgerechte Kleidung verbessern

wollen um damit Marketing in eigener

Sache zu betreiben. Ziel dieses

Seminars ist es sie künftig sicherer zu

machen bei der Wahl ihrer Bekleidung

für den beruflichen Alltag

sowie für wichtige berufliche Termine

und natürlich auch für das Vorstellungsgespräch.

Kleidung ist ein Mittel der beruflichen

Selbstdarstellung, deshalb ist

es von erheblicher Bedeutung, die

Dresscodes der verschiedenen Branchen

zu kennen und bei der Wahl des

Outfits zu beachten. Zusätzlich werden

wir für sie die vorteilhaftesten

Jackenlängen, Rocklängen und Ausschnittformen

finden. So lernen sie

ihre Figur und Körpergröße optimal

zur Geltung zu bringen. Außerdem

werden wir für jeden Teilnehmer die

Farben finden, die ihn besonders

frisch und fit wirken lassen und die

Augen besonders stark zum Leuchten

bringen, denn dadurch verstärken

Sie ihre persönliche Wirkung.

Zudem können Farben mit ihren verschiedenen

Botschaften auf ihr

Gegenüber herausfordernd bis beruhigend

wirken. Ich werde Ihnen deshalb

die Wirkung der verschiedenen

Farben erläutern und Ihnen Tipps

geben wie man die Kenntnisse darüber

auch hier sinnvoll bei der Wahl

des Outfits berücksichtigen sollte.

Eine ganz maßgebliche Bedeutung

bei der Bewerbung hat auch die

Wahl des richtigen Bewerbungsfotos.

Vorhandene Fotos können gerne

mitgebracht werden.

107018HM Wochenendseminar

Nicole Adolph

Samstag, 25.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Sonntag, 26.03.2006,

10.00-17.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 44,00 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.03.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 42

(Selbst-)Management - Persönlichkeitsentwicklung 42

Körperorientiertes Coaching

Von der Vision einer Veränderung zu

klaren Zielen und Schritten

Sie möchten beruflich oder privat

etwas verändern, streben neue Ziele

an? Die Qualität dieser speziellen

Coaching-Methode nach Angelika

Koppe zeichnet sich dadurch aus,

dass wir für unsere Projekte und

Anliegen die Intelligenz unseres Körpers

nutzen können. Aus der Neurobiologie

und der Psychoneuroimmunologie

weiß man, dass im Körper

alle Erlebnisse, Gefühle und Lebensweisen

als biologische Eindrücke

gespeichert werden. So können wir

in unserem Körper einen Berater

haben, der über unser Leben viel

weiß, und präzise Hinweise für stimmige,

d.h. gesundheits- und lebensfreundliche

und damit Erfolg versprechende

Aspekte im individuellen

Denken, Planen und Handeln gibt.

Die TeilnehmerInnen werden gebeten

1 oder 2 Projekt-Ideen mitzubringen,

auf die sie sich in den nächsten

Monaten beziehen möchten. Im

entspannten Zustand wird zunächst

eine körperorientierte Ist-Analyse

gemacht. Dann wird - zur Motivationssteigerung

- eine Vision kreiert,

die am Ende in klare Ziele und

Schritte ausformuliert wird, immer

unter Einbeziehung der Körperintelligenz.

Die vermittelten "Self-Coaching"-

Techniken helfen die erarbeiteten

Ziele und Schritte zu realisieren.

Die Kursleiterin ist Diplom-Sozialpädagogin,

Beraterin in Körperorientiertem

Coaching und Selbstheilungsprozessen,

Gesundheitsberaterin mit Zusatzqualifikation

in integrativer Bewegungstherapie.

107019BP Wochenendseminar

Heike Lahrmann

Freitag, 23.06.2006,

18.00-21.15 Uhr

Samstag, 24.06.2006,

10.00-18.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 42,25 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.06.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224

Begegnung mit Pferden

Vortrag mit Diashow

An diesem Abend möchte ich Ihnen

vorstellen, wie ich in der "Begegnung

mit Pferden" mit Menschen arbeite.

Ich habe diese Arbeit auf dem

Hintergrund der psychotherapeutischen

Methode Gestalttherapie und

moderner Methoden des Umgangs

mit Pferden entwickelt. Im Rahmen

von Persönlichkeits- und Führungskräftetrainings

und auch bei der

Begleitung psychotherapeutischer

Prozesse bewähren meine Pferde sich

seit vier Jahren als effektive Co-Trainer.

Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt

auf Kommunikation und Verständigung.

Da Pferde ebenso wie Menschen

soziale, in Gemeinschaften

lebende Wesen sind, und eine Jahrtausende

alte Geschichte uns verbindet,

stehen die Chancen dafür gut.

Damit Mensch und Pferd einander

verstehen können, sind die gleichen

Eigenschaften und Fähigkeiten

nötig, die wir auch für die zwischenmenschliche

Kommunikation brauchen,

z.B. eine gute Wahrnehmung,

die Bereitschaft zuzuhören und eine

klare Sprache.

107020HM

Barbara Nowak

Donnerstag, 20.04.2006,

19.00-21.15 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 10,50 EUR (3 USTD.)

Anmeldeschluss: 06.04.2006

Begegnung mit Pferden

Selbstvertrauen und

Führungskompetenz

Pferde sind hervorragende Trainer in

Sachen Führungskompetenz. Zwar

kann man sie mit Gewalt und Krafteinsatz

gefügig machen - zu einer

vertrauensvollen, harmonischen

Zusammenarbeit führt das bei ihnen

aber ebenso wenig wie bei Menschen!

Wenn Sie also lernen möchten,

wie Sie Ihr Kind dazu bringen

können, seine dreckigen Schuhe vor

der Tür auszuziehen, oder wie Sie

Ihre Mitarbeiter zu besseren Leistungen

motivieren können, gehen Sie

doch bei den Pferden in die Lehre!

Dabei können Sie entdecken, dass es

manchmal nur minimaler Veränderungen

bedarf, um Kooperation zu

erreichen. Wie Sie das im Kontakt

mit den Pferden Gelernte auf den

Umgang mit Menschen übertragen

können, werden wir im Gespräch

klären.

Vorerfahrungen mit Pferden sind für

eine Seminarteilnahme nicht notwendig

aber auch kein Hindernis.

Bitte mitbringen: feste Schuhe, wetterfeste

Kleidung, Hausschuhe oder

warme Socken.

107021CP Tagesseminar

Barbara Nowak

Samstag, 20.05.2006,

10.00-18.00 Uhr

Coppenbrügge, "Yoga am Ith"

Manfred Leerhoff, Dörper Str. 21 A,

Coppenbrügge-Dörpe

Gebühr: 32,90 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.05.2006

Das Gesicht als Spiegel der Persönlichkeit

Was das Gesicht über die Persönlichkeit verrät

Dieser Kurs ist ganzheitlich konzipiert. Er bietet zum einen Einblick und

Kenntnis in die Physiognomie, zum anderen vermittelt er auch, wodurch ein

Gesicht geprägt wird (z.B. Gewohnheiten, Ernährung und mehr). Des Weiteren

wird die Bedeutung des äußeren Erscheinungsbildes (z.B. Pflege, Haltung

usw.) dargestellt.

Theorie und praktische Übungen sind ausgewogen. Dieser Kurs bietet eine

Stärkung der Wahrnehmung und der Ausstrahlung.

Bitte mitbringen: einen aufstellbaren Spiegel, eine Decke, zwei Handtücher

und Schreibmaterial.

107025BP Wochenendseminar

Dorothee H. Wolf

Samstag, 25.02.2006, 11.00-15.30 Uhr

Sonntag, 26.02.2006, 11.00-15.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Westl. Kavalierhaus/Schloß, Schloßstr. 13,

Erdgeschoß

Gebühr: 34,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006


FB1.qxd 06.12.2005 17:35 Seite 43

Persönlichkeitsentwicklung 43

Stressbewältigung-Tiefenentspannung-Positives

Denken

"Stress" kann als eine Art Lebenselixier

auch nützlich sein, da die Herausforderungen

des täglichen Lebens

oft beflügelnd wirken und Chancen

zur persönlichen Entwicklung bieten.

Ob diese Chance aber wirklich

genutzt werden kann, hängt davon

ab, in welchem Maß wir die Fähigkeit

besitzen, entspannt und gelassen

an Situationen heranzugehen. Sonst

wirken solche Ereignisse eher

beklemmend oder bedrohlich.

Menschen, die sich gut entspannen

können und oft spontan mit positiven

Affirmationen (Bestätigungen)

arbeiten, können die Schwierigkeiten

des Lebens leichter meistern als

Negativ-Denker, deren negative

Affirmationen als innere Misserfolgs-Programmierungen

wirken.

Die Kunst, mittels Tiefenentspannung

und Affirmationen den Stress

des Lebens besser in den Griff zu

bekommen auf diese Weise zu mehr

Erfolg und Lebensfreude zu gelangen,

ist erlernbar. Der Kurs enthält

eine Reihe einfacher Übungen, die

Sie später selbständig fortsetzen können.

Zusätzliche Materialkosten

ca. 2,50 EUR für Script.

107027BP Tagesseminar

Dr. Helmut Brünger

Samstag, 06.05.2006,

09.30-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 27,00 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 25.04.2006

Das Kind in Dir

An diesem Wochenende haben Sie

die Möglichkeit Kontakt zu Ihrem

"Inneren Kind" aufzunehmen, es

kennen zu lernen mit seinen Wünschen

und Bedürfnissen, seinen

Fähigkeiten und seinen Ängsten. Wir

lernen, wieder Verantwortung zu

übernehmen für diesen verletzlichen

Teil in uns.

Es werden mögliche Zusammenhänge

zwischen gegenwärtigen persönlichen

Schwierigkeiten und alten Verhaltensmustern,

die unserer

Entwicklung nicht mehr förderlich

sind, aufgezeigt. So können Sie alte

Verhaltensmuster entdecken und

erste Schritte der Veränderung einleiten.

Methoden wir Phantasiereisen,

Körperübungen, NLP werden uns

dabei unterstützen, Freundschaft mit

unserem "Inneren Kind" zu schließen

und ihm ein liebevoller Erwachsener

zu sein.

107026BP Wochenendseminar

Christine Schimang

Freitag, 10.03.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 11.03.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 12.03.2006,

10.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Östl. Kavalierhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Erdgeschoß

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.03.2006

Meditation und Lehre

des Buddhismus

Mit schwierigen Gefühlszuständen

umgehen lernen

Die meisten Menschen kennen

schwierige Gefühlslagen wie z.B.

Ablehnung, Eifersucht, Neid oder

Einsamkeit und haben erfahren, dass

sie Unwohlsein und mehr oder minder

starkes Leiden bedeuten. Der

Buddhismus verfügt über Meditations-Methoden,

um die Natur dieser

störenden Gefühle und Gedanken

zu durchschauen und sie letztlich

zu überwinden. An ihre Stelle treten

dann Klarsicht, innere Ausgewogenheit

und Ruhe sowie heilsame Qualitäten

wie Freundlichkeit, Mitgefühl

und Mitfreude. Ein Anfang in diese

Richtung kann jetzt gemacht werden!

Die Kursleiterin ist Zen-Meisterin.

Bitte mitbringen: Decke und Kissen.

107028BP Wochenendseminar

Dagmar Doko Waskönig

Samstag, 01.04.2006,

10.00-17.30 Uhr

Sonntag, 02.04.2006,

10.00-16.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 39,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.03.2006

Info: Fred Gorkow, Tel. 05151 948224


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 44

Fachbereich 2: Studienfahrten - Kultur - Gestalten - Tanz

Studienfahrten 45

Literatur 48

Sprecherziehung - Theater 52

Fachbereichsleitung:

Sybille Reuter

Tel. 05151/948228

reuter@vhs-hameln-pyrmont.de

Zeichnen - Malen - Druck 53

Plastisches Gestalten - Töpfern 57

Werken 58

Textiles Gestalten 60

Fotografie 62

Fachbereichsleitung:

Marion Müller

Tel. 05151/948226

mueller@vhs-hameln-pyrmont.de

Musik 62

Tanz 66

Fachbereichsleitung:

Helmut Binnebößel

Tel. 05151/948227

binneboessel@vhs-hameln-pyrmont.de


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 45

Studienfahrten 45

Studienfahrt nach

Bad Oeynhausen

Besuch der ostwestfälischen Zuckermanufaktur

Beim Besuch in der Zuckerbäckerei

sieht man, wie Bonbons hergestellt

werden. Unter Anleitung haben Sie

aber auch die Möglichkeit, "Lutscher"

selber zu machen.

Im Anschluss erwartet jeden Teilnehmer

ein großes Stück Torte sowie

Kaffee oder Tee nach Wahl. Wer

Lust hat, im antiken Lädchen zu stöbern,

findet bestimmt etwas für sich

oder ein Mitbringsel.

In Zusammenarbeit mit der Paritätischen

Gesellschaft Behindertenhilfe

200201HM

Christa Kritidis

Donnerstag, 09.03.2006,

10.30-15.30 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 26,00 EUR

Abmeldefrist: 27.02.2006

Besuch einheimischer Betriebe:

Naturkosmetikfirma Logocos

Salzhemmendorf

Unsere Naturkosmetik können wir

auch selber herstellen. Das macht

Spaß, ist aber zeitaufwändig,

besonders für Berufstätige.

Deshalb bieten wir heute die Gelegenheit,

ein hiesiges Naturkosmetikunternehmen

kennen zu lernen.

Treffpunkt: VHS, Wettorstr. 16,

13.00 Uhr. Falls eine Fahrgemeinschaft

notwendig ist, bitte auf der

Anmeldekarte vermerken.

200202SH

Dagmar Thoms

Donnerstag, 23.03.2006,

14.00-17.00 Uhr

Salzhemmendorf

Gebühr: 7,00 EUR

Abmeldefrist: 15.03.2006

Eine Abmeldung nach Ablauf der Abmeldefrist ist nicht möglich.

Studienfahrt nach Hannover

Besichtigung von Flughafen und

Rathaus

Zuerst wird in einer Führung das im

Prunkstil der wilhelminischen Epoche

gebaute, gewaltige Neue Rathaus

vorgestellt. Falls es das Wetter

zulässt, ist eine Fahrt zur Aussichtsplattform

möglich! Von dort bietet

sich dem Besucher ein prachtvoller

Blick über Hannover.

Der 2. Schwerpunkt ist die Besichtigung

des Flughafens in Hannover-

Langenhagen.

In Zusammenarbeit mit der Paritätischen

Gesellschaft Behindertenhilfe

200203HM

Christa Kritidis

Donnerstag, 30.03.2006,

08.30-15.30 Uhr

ab 164er Ring;

Hameln

Gebühr: 26,00 EUR

Abmeldefrist: 15.03.2006

Rundgang durch

Hess. Oldendorf

Am Hess. Oldendorfer Marktplatz

mit seinem schönen Brunnen erfahren

die Teilnehmer zuerst etwas über

die Baxmannsage, gehen weiter zum

alten Baxmannhaus (wahrscheinlich

das älteste Haus im Ort), wo die

Sage entstanden ist. Weiter führt der

Weg auf dem Wall entlang, über den

Kirchplatz bis zum Münchhausenschloss.

Unterwegs erfahren Sie viel Wissenswertes

über die Stadt, und so manche

Anekdote lässt die Geschichte

lebendig erscheinen.

In Zusammenarbeit mit der Paritätischen

Gesellschaft Behindertenhilfe

200204HO

Gabriele Lingen

Freitag, 21.04.2006, 13.00-15.00 Uhr

Hess. Oldendorf

Gebühr: 7,00 EUR

Abmeldefrist: 14.04.2006

Treffpunkt: Hess. Oldendorf,

Sparkasse Weserbergland

Rundgang durch Grohnde

und Besichtigung des Ritterguts

in Ohr

Rundgang durch Grohnde mit Burg

und Park. Über die Bedeutung des

alten Weserüberganges und der

Fährgerichtsbarkeit. Das letzte

Todesurteil des Fährmeisters und

vom Galgen auf dem Ilse-Berg.

Der zweite Schwerpunkt ist das Rittergut

der Familie von Hake in Ohr.

In den Ausführungen erfahren Sie

auch etwas über die Anlage des Ohrbergparkes.

Treffpunkt: 13.30 Uhr vor der Burg

Grohnde

200205EM

Annemarie Rein-Piepho

Samstag, 22.04.2006,

13.30-16.30 Uhr

Emmerthal

Gebühr: 8,00 EUR

Abmeldefrist: 14.04.2006

Lüneburger Klöster

Isenhagen und Ebstorf

Nach Fahrt durch die Heide geht die

Führung durch das ehemalige Zisterzienserinnenkloster

und heutige Ev.

Damenstift Isenhagen, durch Kreuzgänge

und einen mittelalterlichen

Zellentrakt zum Kapitelsaal und

Klostermuseum mit Ausstellung

wertvoller Perlstickereien, Antipendien

(Schmucktücher vor dem

Altar), Bibeln und liturgischen Gefäßen.

In der Marienklosterkirche wird

eine kleine Orgelmusik geboten.

Im ehemaligen Prämonstratenserkloster

und heutigem Ev. Damenstift

Ebstorf kommen die Teilnehmer

durch die mit Truhen bestückten

Kreuzgänge in den Nonnenchor mit

thronender Madonna und der Ebstorfer

Weltkarte des Gorvasius von

Tilbury. Vom Klostermuseum mit

der Vorführung alter Stricktechniken

geht es zur Klosterkirche zum Heiligen

Mauritius, wo auf der historischen

Barockorgel musiziert wird.

200206HM

Dr. Franz-Joachim Fischer

Donnerstag, 27.04.2006,

08.00-18.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 36,00 EUR

Abmeldefrist: 14.04.2006

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 46

Studienfahrten 46

Studienfahrt nach

Südniedersachsen

Die Studienfahrt führt zum vor

einem Jahr erst entdeckten römischen

Militärlager bei Hedemünden

(Kreis Göttingen). Herr Lauer führt

zum und durch dieses Lager und

erklärt dessen Besonderheiten, dabei

zeigt er natürlich auch die sensationellen

Funde.

Zusätzlich zur Kursgebühr fallen

Fahrtkosten an.

Bitte dazu das Seminar am

05.04.2006, siehe Kursnummer

101007HM, Seite 22 beachten.

200207HM

Hery A. Lauer

Samstag, 06.05.2006,

09.00-17.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 16,00 EUR

Abmeldefrist: 24.04.2006

Ein grüner Altar im Süntel

Wanderung zum Hohenstein

Der "Hohe Stein" ist eine alte heidnische

Kultstätte, um die sich viele

Sagen und Märchen ranken, von

denen wir auf unserer Wanderung

(ca. 8,5 km mit leichter Steigung)

einige kennen lernen werden. Es ist

ein einzigartiger Lebensraum für viele

bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Vom Hochplateau Hohenstein werden

wir einen imposanten Ausblick

ins Wesertal haben und vielleicht

Kletterer bei ihren Übungen sehen

können. Der Rückweg endet mit

einem erfrischenden Fußbad im

Kneipp-Wassertretbecken. Eltern mit

lauffreudigen Kindern willkommen!

200208HO

Dagmar Thoms

Samstag, 01.04.2006,

14.00-17.00 Uhr

Hess. Oldendorf

Gebühr: 8,00 EUR

Abmeldefrist: 24.03.2006

Treffpunkt: 14.00 Uhr

Kreuzsteinparkplatz Zersen

(Hohenstein)

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Studienfahrt nach Oldenburg

Ausstellung: Saladin und die Kreuzfahrer

Nach dem großen Erfolg seiner Ausstellung

"Die Bronzescheibe von

Nebra" hat das Landesmuseum in

Halle nun eine erneute, viel beachtete

Ausstellung in 6jähriger Zusammenarbeit

mit internationalen Museen

erarbeitet, die sich mit den Kreuzzügen

befasst. Gezeigt werden dabei

130 kostbare Fundkomplexe aus

dem vorderen Orient und herausragende

Stücke aus europäischen

Sammlungen von Sultan Saladin,

einem der glanzvollsten Herrscher

im Orient, und der Begegnung der

europäischen Kultur mit der Levante.

Besonders spannend ist dabei die

exemplarische Gegenüberstellung

von Saladin und Richard Löwenherz.

Diese Ausstellung wird jetzt auch im

Landesmuseum Oldenburg gezeigt.

Am Nachmittag findet eine kleine

Stadtführung durch Oldenburg statt.

200209HM

Elke Struck

Donnerstag, 11.05.2006,

08.00-19.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 37,00 EUR

Abmeldefrist: 24.04.2006

Caspar David Friedrich

Die Erfindung der Romantik

Das Folkwang-Museum Essen stellt

in einer Sonderausstellung den

Erfinder der Romantik in der Malerei,

Caspar David Friedrich, vor.

Ca. 80 Ölgemälde und über 100

Zeichnungen und Aquarelle aus

mehr als 50 Museen und Privatsammlungen

werden gezeigt. Die

bedeutendsten Friedrich-Sammlungen

(Berlin, Dresden, Hamburg und

St. Petersburg) haben ihre Hauptwerke

der Ausstellung zur Verfügung

gestellt. Dadurch wird die

Vielfalt in Friedrichs Schaffen sichtbar.

200217HM

Helga Pflugmacher

Samstag, 10.06.06,

08:30-18:30 Uhr,

Kosten: ca. 39.00 Euro

Studienfahrt nach Bassum

Besichtigung: Evangelisches Damenstift

Unter Führung der Äbtissin von

Wallenberg-Pachaly wird das älteste

Evangelische Damenstift Norddeutschlands,

in der Tradition mittelalterlicher

Kanonissenstifte, mit

Kapitelsaal und Kanonikuswohnung

besichtigt.

Im Rahmen eines Rundgangs durch

die restaurierte Stiftskirche wird eine

Orgelmusik zu hören sein.

Nach einem Imbiss im Café im Stift

geht es zur Wassermühle des Stifts

mit restaurierter Turbine und zur

"Tausendjährigen Stiftseiche" im

nahen Stadtforst.

200210HM

Dr. Franz-Joachim Fischer

Donnerstag, 18.05.2006,

09.00-17.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 32,00 EUR

Abmeldefrist: 03.05.2006

Studienfahrt nach Kassel

400 Jahre Rembrandt

Mit insgesamt 3 Ausstellungen feiern

die Staatlichen Museen Kassel, in

deren Sammlung sich der größte

Bestand an Rembrandt-Werken

deutschlandweit befindet, den 400.

Geburtstag Rembrandt´s.

Zuerst steht die historische Sammlung

von Landgraf Wilhelm VIII. im

Mittelpunkt. In dieser Ausstellung

werden die landgräflichen "Rembrandts"

durch Leihgaben und aus

eigenen Beständen erstmals wieder

zusammen geführt.

Zweiter Schwerpunkt sind Rembrandts

Landschaften. Diese Ausstellung

führt die seltenen, aber

hochbedeutenden Landschaftsgemälde

Rembrandts mit Beispielen seiner

engsten Schüler erstmalig zusammen.

200212HM

Helga Pflugmacher

Samstag, 24.06.2006,

09.00-18.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 360,00 EUR

Abmeldefrist: 07.06.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 47

Studienfahrten 47

Studienfahrt nach Quedlinburg

Quedlinburg hat heute eines der

größten Fachwerkensembles

Deutschlands. Sein Dom St. Servatius

gehört zu den Höhepunkten der

Romanik in Deutschland.

Hier lebte Kaiser Otto I. mit seiner

Frau Theophanu, der byzantinischen

Prinzessin, die 967 n. Chr. mit 12

Jahren hierher verheiratet wurde und

die von hier aus klug die Regentschaft

für ihren entführten Sohn

führte. Der Domschatz, 1945

geraubt, seit 1993 aus den USA

zurück, enthält Teile ihres Brautschatzes.

Hier stand angeblich der "Vogelherd",

an dem der 1. deutsche König,

Heinrich I. (der Vogler), die Nachricht

über seine Wahl erhielt und hier

liegt er, hoch über der Stadt, auf

dem Schlossberg zusammen mit seiner

Frau Mathilde im Dom mit den

berühmten Kapitellen bestattet.

Hierher kamen "...auf des Kaisers

Befehl die Gesandten der Griechen,

der Beneventer, der Ungarn, Bulgaren,

Dänen und Slaven samt allen

Großen des Reiches" (so der Chronist

Thietmar von Merseburg, gest.

1018).

Darüber hinaus hat die Stadt mit der

Wipertikirche und ihrer seltenen

Umgangskrypta aus der Zeit um ca.

1000 n. Chr. eine ganz besondere

Attraktion.

Kein Wunder, dass die Stadt mit

ihren reichen Kunst- und Kulturschätzen

1994 von der UNESCO

zum Weltkulturerbe ernannt wurde!

All dies -und noch mehr!- können

Sie bei einem Besuch mit Führung

kennen lernen.

200211HM

Elke Struck

Dienstag, 20.06.2006,

08.00-19.00 Uhr

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: 39,00 EUR

Abmeldefrist: 02.06.2006

Vorbereitungsseminar zur

Exkursion: Teutonia / Misburg

Diese Info-Veranstaltung im Rahmen

der Exkursion zur Teutonia

Kreidemergelgrube in Hannover-

Misburg soll die Exkursions-Teilnehmer

auf das Zeitalter, in der die hannoversche

Kreide abgelagert worden

ist, ebenso wie auf die Fossilien, die

zu dieser Zeit gelebt haben, vorbereiten.

Die großen Kalkmergelgruben

von Misburg und Höver zählen

zu den bedeutendsten Aufschlüssen

der nordwestdeutschen Kreide. Sie

entstanden bereits um die Jahrhundertwende

im Zuge des Aufschwungs

der Bauindustrie.

In der Info-Veranstaltung werden die

Teilnehmer in Form von Dias und

geologischen Karten auf die Geologie

und die Paläontologie der Oberkreide

vorbereitet. Es wird auf die

unterschiedlichen Ablagerungs-

Schichten eingegangen sowie Fossilien,

die in der Grube zu finden sind,

gezeigt. Darüber hinaus wird dem

Teilnehmer vermittelt, wie diese Fossilien

präpariert und konserviert werden

können. Die Teilnehmer können

sich anhand von Funden aus der

Grube, die auf der Veranstaltung

gezeigt werden, darauf vorbereiten,

was am Exkursionstag zu finden ist.

200214HO

Angelika Schwager

Freitag, 14.07.2006, 19.30-21.00 Uhr

Hess. Oldendorf; Huthaus der Schillathöhle,

Riesenbergstr.

Gebühr: 5,00 EUR

Abmeldefrist: 07.07.2006

Informationen zur Studienreise nach

Trier und ins Moseltal finden Sie auf

Seite 6

Exkursion zur Teutonia/

Misburg

Steinbrüche oder Mergelgruben stellen

zwar einen Eingriff in die Natur

dar, sind für uns jedoch ein Fenster

in unsere uralte Vergangenheit und

gewähren uns das Wissen darüber,

welche Tiere und Pflanzen vor Millionen

Jahren gelebt haben.

Zur Zeit des Campan (Oberkreide)

vor ca. 80 Millionen Jahren war das

Niedersächsische Becken ein Flachmeer

mit Tiefen zwischen 30 bis 300

m, wobei der Misburger Raum durch

starke Salzwanderungen beeinflusst

wurde. Salzdiapire, die aus dem

Untergrund aufstiegen, führten zu

einer Anhebung der darüber liegenden

Schichten.

Bei dieser Exkursion werden den

Teilnehmerinnen und Teilnehmern

die Gesteinsschichten und der

Lebensraum für Seeigel und Ammoniten

näher gebracht. Das meist

gefundene Fossil sind Schwämme,

die in Misburg in großer Artenzahl

vorkommen.

Treffpunkt: 8.00 Uhr Parkplatz an

der Schillathöhle. Dort auch Absprache

in Bezug auf Fahrgemeinschaften

möglich.

200215HO

Angelika Schwager

Sonntag, 16.07.2006,

08.00-15.00 Uhr

Gebühr: 15,00 EUR

Abmeldefrist: 07.07.2006

Treffpunkt: 08.00 Uhr

Parkplatz Schillathöhle

Dort auch Absprache in Bezug auf

Fahrgemeinschaften möglich.

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 48

Studienfahrten - Literatur 48

Studienreise

zu den alten Kaiserstädten

Magdeburg - Stendal - Tangermünde

Diese Studienfahrt führt in das

Gebiet zwischen Elbe und Havelland,

in das malerische Havelberg

und die Kaiserstadt Tangermünde.

Außerdem steht Magdeburg - Stadtführung

und der Besuch der Ausstellung

"Das Heilige Römische Reich" -

Zeitreise ins Mittelalter... von Otto

dem Großen bis Maximilian I. auf

dem Programm. Hunderte von Original-Exponaten

werden nur hier zu

sehen sein.

Die alte Hansestadt Stendal mit

ihren historischen Bauten der norddeutschen

Backsteingotik, mit Dom

und Marienkirche werden am 3. Tag

besichtigt.

Leistungen:

- Fahrt im modernen Reisebus

- 2 Ü/F im Doppelzimmer

- 2 Abendessen

- Stadtführungen in Havelberg,

Tangermünde, Stendal und

Magdeburg

- Eintritt und Führungen in den

Domen in Havelberg, Stendal und

Magdeburg

- Eintritt und Führung durch die

historische Ausstellung in

Magdeburg

- Infomaterial

Vorbesprechung: Donnerstag,

08.06.2006, 17.00 Uhr,

Wilhelm-Raabe-Schule, Raum 5

Bei Interesse melden Sie sich bitte

unverbindlich an. Nach der Vorbesprechung

erfolgt die verbindliche

Anmeldung.

200216HM

Sybille Reuter

Freitag - Sonntag,

08.09. - 10.09.2006

ab 164er Ring; Hameln

Gebühr: ca. 380,00 EUR

Eine Abmeldung nach

Ablauf der Abmeldefrist ist

nicht möglich.

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Literatur

Frauen lesen

Literaturseminar

Eine kleine Auswahl an interessanten

Büchern wird in den Mittelpunkt

gestellt. Mit Juri Rytcheu "Unna"

(ISBN 2-293-20341-8, 10,90 EUR)

soll begonnen werden. Außerdem ist

Lektüre zu Südafrika und Litauen

vorgesehen.

Wenn Sie gerne lesen, aber auch neugierig

auf Gespräche zum Inhalt der

Bücher sind und den Austausch mit

anderen Teilnehmerinnen suchen,

bietet dieses Seminar viele neue

Leseerfahrungen.

201001BM

Hanne Finke

ab Di., 14.02.2006,

19.30-21.00 Uhr (8 x)

Bad Münder, Deutsches Rotes Kreuz,

Angerstr. 15, Raum 3

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Leo Tolstoj (1828 - 1910)

Dichter - Pädagoge - Philosoph

Mit seinen unsterblichen Werken

"Krieg und Frieden" und "Anna

Karenina" gehört Tolstoj zu den

unbestrittenen Meistern der Weltliteratur.

Doch Tolstoj war mehr als nur

Dichter: der exkommunizierte

Christ, Pazifist, Pädagoge, Nobelpreiskandidat,

Begründer der Tolstojaner-Bewegung

hat die Literatur,

Kultur, Gesellschaft seiner Zeit maßgebend

geprägt. Der Kurs soll einen

Überblick über sein Leben und

gewaltiges Werk geben.

201002HM

Nadzeya Günther

ab Do., 16.02.2006,

18.30-20.00 Uhr (4 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 20,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.02.2006

Schreiben lernen

Von der Kurzgeschichte zum Roman

Die Zeit ist reif für Ihre Geschichten.

Lernen Sie, wie man sie erzählt.

Als Kurzgeschichte, Roman, Krimi,

Satire, Lebenserinnerung,...

Wir üben in einer gleich gesinnten

Gruppe das edle Handwerk des

Schreibens. Es werden Wegweiser in

das Land der Fantasie gegeben.

Schreibspiele, eine "Geruchsbar",

Texte zu Kunstpostkarten und

Besprechungen des Erarbeiteten helfen

bei Schreibblockaden. Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich. Als Voraussetzung

reichen die eigene

Kreativität, ein Stift und Papier.

Materialkosten (5,- EUR) bitte an

die Kursleiterin entrichten.

201003HM

Ursula Klein

ab Mo., 20.02.2006,

18.30-20.00 Uhr (10 x)

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 2. OG

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

Land der dunklen Wälder

An diesem Nachmittag wollen wir

uns auf eine kleine literarische Reise

durch das alte Ostpreußen begeben.

Anhand verschiedener Texte (u.a.

Agnes Miegel, Siegfried Lenz,

Marion Gräfin Dönhoff) wollen wir

Land und Leute der damaligen Zeit

im Gespräch lebendig werden lassen.

201006HM

Brigitte Schulz

Freitag, 03.03.2006,

14.30-17.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 10,00 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.02.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 49

Literatur 49

Mütter berühmter Dichter

Alles ist veränderlich,

nur die Mutterliebe bleibt sich immer gleich."

Betty Heine an Ihren Sohn Heinrich

Die Mütter berühmter Dichter stehen im Mittelpunkt des Kurses. An zwei

Nachmittagen werden die Mütter in kurzen Lebensläufen vorgestellt, und es

wird über ihr Verhältnis zu den Söhnen gesprochen. Es werden Briefe gelesen

und einige Gedichte rezitiert.

Auguste Raabe - Wilhelm Raabe

Betty Heine - Heinrich Heine

Johanna Gok verw. Hölderlin - Friedrich Hölderlin

Betsy Meyer-Ullrich - Conrad Ferdinand Meyer

201004BP

Susanne Meeske-Geffroy

Mo, 20.02. und 27.02.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

Schreibwerkstatt

Frauen und Männer, die Geschichten

schreiben

Das Schreiben eigener Texte bietet

die Möglichkeit, Erlebtes in

Geschichten und Gedichten festzuhalten,

es bewusst zu machen.

Schreiben schult unsere Sinneswahrnehmung,

fördert unsere Selbstkenntnis

und kann als Grundlage

der eigenen Lebensgestaltung dienen.

"Ich schreibe, also bin ich." An den

entstandenen Texten kann individuell

weitergearbeitet, oder sie können

in der Gruppe vorgelesen und

einfühlsam besprochen werden. Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich.

Bitte Papier und Schreibzeug mitbringen.

201007HM

Erika Suhr

Sa, 04.03., 01.04., 06.05. und

10.06.2006, 14.00-17.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 40,00 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.02.2006

201005HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mi, 22.02. und 01.03.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 1, EG

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Friedrich Hölderlin

(1770 - 1843)

An jüngeren Tagen war ich des

Morgens froh,Des Abends weint ich;

jetzt, da ich älter bin,Beginn ich zweifelnd

meinen Tag, doch Heilig und

heiter ist mir sein Ende.

Am ersten Nachmittag wird über

Leben und Werk des bedeutenden

Dichters zwischen Klassik und

Romantik gesprochen. Am zweiten

Nachmittag werden Briefe gelesen

und eine Auswahl seiner Gedichte

rezitiert.

201008BP

Susanne Meeske-Geffroy

Mo, 06.03. und 13.03.

2006, 16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.03.2006

201009HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mi, 08.03. und 15.03.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 1, EG

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.03.2006

Kreatives Schreiben

Geschichten sind überall. Wollen

gefunden oder erfunden werden.

Alles kann unsere Fantasie anregen

und zum Ausgangs- oder Mittelpunkt

einer Geschichte taugen: der

verwirrende Blick eines Passanten,

der Inhalt eines vertauschten Koffers,

ein Haus mit erleuchteten Fenstern,

das Schlüsselbund in der

Handtasche. Vor allem aber die vielen

Dinge, die wir erlebt haben oder

gerne erleben würden.

Der Schreibprozess wird angestoßen

durch ausgewählte Schreibspiele: aus

realen Personen werden fiktive Figuren

eines Märchens, aus Zeitungsausschnitten

wird Literatur, aus Alltagshandlungen

wird ein Gedicht,

aus Bildern und Fotos werden Dialoge

und Begegnungen. Wir schreiben

kurze, aber auch längere Texte und

Gedichte. Das Geschriebene wird im

Plenum vorgestellt, denn der Blick

auf fremde Texte schult die Analyse

der eigenen und gibt Anregungen für

neue Schreibprozesse.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich,

nur Offenheit und Entdeckergeist

für witzige und ernste Schreibaufgaben.

Bitte mitbringen: Mittagsverpflegung,

kalte Getränke und Schreibzeug.

Zusätzliche Materialkosten

ca. 5,00 EUR (Kopien und Porto),

falls die Teilnehmer das Gesamtwerk

als Erinnerungsheft wünschen. Geld

wird bei der Kursleiterin bezahlt.

201011BP Wochenendseminar

Gaby Drewes

Samstag, 18.03.2006,

09.30-18.30 Uhr

Sonntag, 19.03.2006,

09.30-13.30 Uhr

Bad Pyrmont, Westl.

Kavalierhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Obergeschoß

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 50

Literatur 50

Erich Kästner (1899 - 1974)

Seelisch verwendbar

Erich Kästner war vielseitig begabt

und hat erfolgreich als Journalist,

Buchautor und im Filmgeschäft

gearbeitet. Seine Kinderbücher sind

zu Klassikern geworden. Im Mittelpunkt

dieses Nachmittages sollen

Kästners Lebensweg und kurze Auszüge

aus seinem Werk stehen.

201010HM

Brigitte Schulz

Freitag, 10.03.2006,

14.30-17.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 10,00 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 05.03.2006

Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Naturfreund und Hobbygärtner

"So zum Exempel hat uns der heurige

Winter unter der Maske des Frühlings

mal wieder recht gründlich zum

Besten gehabt. Auch ich Troddel

deckte natürlich die Rosen auf.

Sofort kam der eisige Ostwind daher

und zerzauste sie dermaßen, daß ihnen

die Ohren herunterhingen wie alter

Toback."

An Franz v. Lenbach, 15. 05.1884

Am ersten Nachmittag wird in Kurzform

über Leben und Werk von Wilhelm

Busch gesprochen. Am zweiten

Nachmittag werden Gartenbriefe

und Bildergeschichten gelesen und

Gedichte rezitiert, die Wilhelm

Busch als leidenschaftlichen Hobbygärtner

und Naturfreund zeigen.

201012BP

Susanne Meeske-Geffroy

Mo, 20.03. und 27.03.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.03.2006

201013HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mi, 22.03. und 29.03.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 1, EG

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.03.2006

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Ja, damals

Baltische Geschichten

Die Schriftstellerin Else Hueck-

Dehio schildert in ihren Erzählungen

und Romanen liebevoll das Leben im

alten Baltikum. Hören Sie in Auszügen

von Tipsys sonderlicher Liebesgeschichte,

von Tante Tüttchen oder

dem Wunsch nach Taft zum Kragen.

Bei einer Tasse Tee und Gebäck tauchen

vielleicht eigene Erinnerungen

an früher auf ...

201014BP

Brigitte Schulz

Mittwoch, 29.03.2006,

14.30-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 10,00 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.03.2006

Marianne von Willemer

(1784-1860)

"Der Ernst tritt in mein Leben

wie ein kalter Winter, und die Blüte

fällt."

Aus einem Brief an J. W. v. Goethe,

Dez. 1818

Die Bekanntschaft des alternden

Dichters Johann Wolfgang von Goethe

mit Marianne im Jahre 1814 steigert

sich zu einer tiefen Zuneigung,

die ihren literarischen Niederschlag

im poetischen Wechselgesang zwischen

Hatem und Suleika im Westöstlichen

Divan fand.

An zwei Abenden wird über Mariannes

Leben und ihre Liebe zu Goethe

gesprochen, dem sie bis zu seinem

Tod in Briefen verbunden blieb. Es

werden Gedichte rezitiert und Briefe

gelesen.

201015HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mi, 19.04. und 26.04.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 1, EG

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.04.2006

201016BP

Susanne Meeske-Geffroy

Mo, 24.04. und 08.05.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.04.2006

Charlotte Kestner geb. Buff

(1753 - 1828)

"Wohl hoff ich wiederzukommen, aber

Gott weis wann. Lotte, wie war mirs

bey deinem reden ums Herz, da ich

wusste es ist das letztemal dass ich

Sie sehe. Nicht das letztemal, und

doch geh ich morgen fort."

Aus dem Abschiedsbrief Goethes an

Charlotte Buff, 10. Sept. 1772

An zwei Nachmittagen wird über die

Frau gesprochen, die Goethes Liebe

für einen Sommer war, und die als

Werthers Lotte (Die Leiden des jungen

Werther) zu Beachtung und

Ruhm kam. Charlotte Buff heiratete

Johann Christian Kestner, mit dem

sie ein harmonisches Familienleben

führte, zu dem acht Söhne und vier

Töchter gehörten.

201017HM

Susanne Meeske-Geffroy

Mi, 03.05. und 10.05.2006,

20.00-21.30 Uhr

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 1, EG

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.04.2006

Kreatives Schreiben

Gedankenzauber

Die Empfindungs- und Erlebniswelt

für Lyrik soll geweckt werden. Es

werden Gedichte vorgestellt, und wir

benutzen diese Gedichte als Stimulation,

um unsere eigene Bilderwelt zu

entdecken und sprachlich auszudrücken.

Die Texte können in der Gruppe

vorgelesen und einfühlsam

besprochen werden. Neugierig?

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte Papier und Schreibzeug mitbringen.

201018HM

Erika Suhr

Samstag, 13.05.2006,

14.00-17.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 10,00 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.05.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 51

Literatur 51

Literarische Matinee

Die Anrufung des Großen Bären -

Der gestirnte Himmel in der Dichtung

Von jeher hat der gestirnte Himmel

die Menschen gefesselt und fasziniert

- von der Mystik und dem

Sternenkult des Altertums über die

Schicksalsdeutung durch die Astrologie

bis hin zu der wissenschaftlichen

Beobachtung und Erforschung

des Weltalls durch die

Astronomie und Astrophysik. Auch

der moderne Mensch kann sich

trotz - oder gerade wegen - der

Errungenschaften der Weltraum-

Erkundungen einer emotionalen

Bewunderung der großen Schöpfung

Gottes nicht entziehen. Und

der Forscher weiß: Ist ein Rätsel

gelöst, treten zehn neue Fragen und

Rätsel auf.

In der Dichtung spiegelt sich auf

vielfältige Weise die Begegnung des

Menschen mit den Geheimnissen

des Universums. Prosa und Lyrik

bekannter und weniger bekannter

Poeten reflektieren Stimmungen,

Erfahrungen, Gedanken dazu auf

religiöse und profane Art. Es lohnt

sich, sich den Wirkspuren des

"gestirnten Himmels über mir"

(Kant) in der Literatur auszusetzen.

Detlev Block, Theologe und Schriftsteller

in Bad Pyrmont, zugleich ein

erfahrener Amateur-Astronom, liest

ausgewählte dichterische Texte verschiedener

Autoren und Autorinnen

zum Thema und erläutert sie durch

verbindende Worte. Die Matinee

wird musikalisch gerahmt.

201020BP

Detlev Block

Sonntag, 23.04.2006, 11.15-12.45

Uhr

Bad Pyrmont, Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 6,00 EUR (2 USTD.)

Ein Nachmittag für Leseratten, Bücherwürmer und alle,

die es werden wollen

Gehörst du auch zu den Kindern, die manchmal ganze Nachmittage mit

einem spannenden Buch verbringen? Oder ist für dich vollkommen klar, dass

Lesen nur was für Langweiler ist?

Sowohl Leseratte als auch (bisherige) "Lesemuffel" werden feststellen, dass in

vielen Büchern mehr steckt, als man von außen ahnt und dass es Spaß macht,

ihren Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Wir wollen uns gegenseitig

spannende Bücher empfehlen, über unsere Lieblingsbücher sprechen, berühmte

Schriftsteller und Dichter kennen lernen, ein Literaturquiz lösen und auch

herausfinden, warum uns manche Bücher so gut gefallen und wie uns Schriftsteller

zum Lesen verführen können.

Für Mädchen und Jungen von 9 - 12 Jahren

201023SH

Ellen Gritzka

Mittwoch, 15.02., 01.03., 15.03., 29.03., 19.04., 03.05. und 17.05.2006,

17.00-18.30 Uhr

Salzhemmendorf, Grundschule

Salzhemmendorf, Felsenkellerweg 16

Gebühr: 35,00 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.02.2006

Lulu von Strauß und Torney

(1873 - 1956)

"Und wenn ich selber längst gestorben

bin, Wird meine Erde wieder blühend

stehen, Und Saat und Sichel, Schnee

und Sommerpracht. Und weißer Tag

und blaue Mitternacht Wird über die

geliebte Scholle gehen."

Am ersten Nachmittag wird über

Leben und Werk der Bückeburger

Dichterin gesprochen. Am zweiten

Nachmittag werden Passagen aus

ihren Erzählungen und Briefe gelesen

und eine Auswahl ihrer Gedichte

und Balladen rezitiert.

201019BP

Susanne Meeske-Geffroy

Mo, 15.05. und 22.05.2006,

16.00-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.05.2006

Plattdütscher Klönabend

Dieser Kursus dient vor allem der

Pflege der plattdeutschen Sprache. In

gemütlicher Atmosphäre kann platt

gesprochen werden, plattdeutsche

Texte sollen gelesen werden. Teilnehmen

können alle Liebhaber der plattdeutschen

Sprache.

201021SH

Anneliese Tietz

Wir treffen uns jeden ersten Donnerstag

im Monat.

Salzhemmendorf, Hotel Ratskeller,

Hauptstr. 43

Gebührenfrei!

201022AE

Dieter Dammast

Wir treffen uns jeden dritten Montag

im Monat.

Aerzen, Domänenburg, Burgstr. 6

Gebührenfrei!

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 52

Sprecherziehung - Theater 52

Prosatexte und Gedichte

Zu Beginn jedes Kurstermins werden

einige sprechtechnische Übungen

gemacht. Danach werden unterschiedlicheGestaltungsmöglichkeiten

von Gedichten und Prosatexten

erarbeitet.

202001BP

Susanne Meeske-Geffroy

ab Di., 14.02.2006,

16.00-17.30 Uhr (10 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006

Gedichte, Balladen,

Kurzgeschichten

In diesem Kursus werden Gedichte,

Balladen, heitere und besinnliche

Kurzgeschichten von der Kursleiterin

vorgestellt und rezitiert (u.a. von

Storm, Fontane, Rilke, Miegel, Heine,

Kästner, Roth). Die Teilnehmer/innen

haben die Möglichkeit,

Gedichte- und Prosatextvorschläge

zu machen.

202002BP

Susanne Meeske-Geffroy

ab Do., 23.02.2006,

16.00-17.30 Uhr (5 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 20.02.2006

Info: Sybille Reuter, Tel. 05151 948228

Amateurtheater

Der Theaterkreis der Volkshochschule

hat es sich zum Ziel gesetzt,

Theaterabende vorzubereiten und

durchzuführen. Sprachschulungen

und szenarische Übungen werden

jeweils in den Theaterproben vorangestellt.

Es werden bereits einige Grundkenntnisse

von oder über Theaterspiel

vorausgesetzt.

Für neue Teilnehmer(innen) wird

eine Rücksprache mit der Kursleiterin

(z.B. am ersten Abend) empfohlen.

Bitte mitbringen: Fritz Reusch "Der

kleine Hey"

202003HM

Susanne Meeske-Geffroy

ab Fr., 17.02.2006,

19.30-21.45 Uhr (15 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Aula

Gebühr: 8,00 EUR (45 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.02.2005

Einführung in die

Sprechtechnik 1

Dieser Kursus ist für TeilnehmerInnen

gedacht, die die Möglichkeit der

(Sprech-) Stimme und Aussprache

kennen lernen wollen. Es wird

gezeigt, wie z.B. durch richtige

Atmung eine gute deutliche Aussprache

des Hochdeutschen erreicht und

damit der Sprachausdruck verbessert

werden kann. Es werden Atem-,

Stimmbildungs- und Sprech- und

Leseübungen vorgestellt.

Bitte mitbringen: Fritz Reusch "Der

kleine Hey"

202004HM

Susanne Meeske-Geffroy

ab Mi., 22.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (7 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 1, EG

Gebühr: 32,00 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Atmen - Sprechen - Rezitieren

In diesem Tagesseminar wird

zunächst in die Grundlagen der

Sprechtechnik eingeführt. Aufbauend

auf Stimm- und Atemübungen,

soll zuerst das eigene Sprechverhalten

bewusst gemacht werden.

Anschließend werden Anregungen

und Hilfen (Übungen) zur Verbesserung

des privaten wie auch öffentlichen

Sprechens gegeben. Je nach

Interesse der TeilnehmerInnen können

abschließend Texte gelesen und

gestaltet (rezitiert) werden.

Das Seminar richtet sich sowohl an

TeilnehmerInnen, die ihre sprechtechnischen

Kenntnisse auffrischen

wollen als auch an Interessenten, die

sich ihre eigene Sprache bewusst

machen wollen.

202005HM Tagesseminar

Susanne Meeske-Geffroy

Samstag, 18.03.2006,

09.00-17.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 20,00 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.03.2006

Einführung in die

Sprechtechnik 2

Prosatexte und Gedichte

Dieser Kurs ist als Ergänzung zum

Kurs 202004HM gedacht bzw. für

TeilnehmerInnen mit einigen sprechtechnischen

Vorkenntnissen. UnterschiedlicheGestaltungsmöglichkeiten

von Gedichten und Prosatexten

sollen erarbeitet werden.

Bitte mitbringen: Fritz Reusch "Der

kleine Hey"

202006HM

Susanne Meeske-Geffroy

ab Mi., 26.04.2006,

18.15-19.45 Uhr (5 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 1, EG

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.04.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 53

Zeichnen - Malen - Druck 53

Zeichnen

Freihandzeichnen für Anfänger

und Fortgeschrittene

Vormittagskurs

Perspektivisches Verstehen, kompositorisches

Vorstellungsvermögen,

Kenntnis verschiedener Zeichentechniken,

Wahrnehmen richtiger Proportionen

etc. sind wichtig für die

Ausbildung einer lockeren Zeichenhand.

Diese Fähigkeiten sollen mit

Hilfe verschiedener Themen und

Techniken im Kurs entwickelt werden.

Der Kurs soll dem Anfänger Grundlagen

und dem Fortgeschrittenen

Herausforderungen bieten.

Bitte mitbringen: Festes Zeichenpapier

DIN A3, Bleistifte B, 2B und

Spitzer und Radiergummi. Für das

Arbeiten mit Kohle, Rötelkreide und

Tusche werden 5 - 6 EUR an den

Kursleiter direkt entrichtet werden,

falls nicht selbst vorhanden..

205001HM

Michael Jennrich

ab Mo., 20.02.2006,

09.30-11.45 Uhr (8 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 58,30 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.02.2006

Informationen zur Veranstaltung

“In der Kürze ... liegt die Kunst

des Schreibens”

finden Sie auf Seite 15

Kalligraphie

"Schreiben wie die Mönche"

Die Kalligraphie - die Kunst des schönen Schreibens - hat eine Jahrhunderte

lange Tradition. Der Kurs bietet Gelegenheit, mit Feder und Tinte die "mönchische

Disziplin des Mittelalters" zu erfahren. Es werden im Kurs verschiedene

Schreibwerkzeuge und Untergründe (Papiere) - auch an Hand von beispielhaften

Arbeiten - vorgestellt. Außerdem erfolgt eine kurze schriftgeschichtliche

Einordnung der Schrift. Wir erarbeiten in unserem "Scriptorium"

die Grundformen der Schrift und gestalten Textblätter, Glückwunsch-

Depeschen zu besonderen Anlässen oder Briefe in unterschiedlichen Falttechniken.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen: kariertes Papier (Block oder Hefe DIN A4), Zeichen- oder

Skizzenblock DIN A3, farbige Papiere, Federhalter und Bandzugfeder 3 mm

(falls vorhanden), Tinte (z. B. Pelikan 4001) - kein Scriptol!, dünnen (billigen)

Pinsel, Bleistift, Schere, Lineal, Küchenrolle.

Federn und Halter können auch im Kurs erworben werden; weiteres Material

wird gegen einen Kostenbeitrag (ca. 3,- EUR) gestellt.

205004BP Wochenendseminar

Sabine Pfeiffer

Samstag, 18.03.2006, 09.30-16.30 Uhr

Sonntag, 19.03.2006, 09.30-15.15 Uhr

Bad Pyrmont, Kommandantenhaus/Schloß, Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.03.2006

Einführung in die Technik

des Kupferstichs

In diesem Kurs werden durchsichtige

Rhenalon-Platten mit einer Radiernadel

und Schleifpapier bearbeitet

und anschließend auf Kupferdruckkarton

mit einer Radierpresse

gedruckt. Die Teilnehmer haben

bereits am 1. Kursabend fertige

Radierungen gedruckt vorliegen.

Bitte Haushaltshandschuhe mitbringen

und für Materialkosten zusätzlich

ca. 10,- EUR an den Kursleiter

entrichten.

205003AE

Heinz-Jürgen Bredemeyer

ab Mi., 01.03.2006,

18.30-20.45 Uhr (5 x)

Aerzen, Schule im Hummetal,

Tannenweg 10, Kunstraum

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.02.2006

Aktzeichnen

Aktzeichnen ist eine sehr intensive

Art sich mit Proportionen, Raum

und Linien auseinanderzusetzen. Ein

lebendiger Körper ist voller interessanter

Spannungen, die wir an diesen

Wochenenden gemeinsam erfassen

und auf Papier bringen wollen.

Bitte mitbringen: Zeichenblock A 3,

Bleistifte 2B und 6B, Inky-Stift.

Zusätzliche Materialkosten

ca. 20,00 EUR für Modellkosten.

205005BM

Sabine Spata

Samstag, 18.02.2006,

10.30-18.00 Uhr

Sonntag, 19.02.2006,

10.30-16.30 Uhr

Bad Münder,

Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum,

Deisterallee 44

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 54

Zeichnen - Malen - Druck 54

Zeichnen und Malen

in Hämelschenburg

Romantische Ausblicke, Pflanzen,

Wasser - die Emmer und historische

Gebäude sind Umgebung des Ateliers.

Wer gerne zeichnet und malt

findet viele Anregungen und hat die

Möglichkeit, unter Anleitung kreativ

zu arbeiten. Auch Anfänger sind wilkommen.

Bei trockenem Wetter

kann im Freien gearbeitet werden.

Parkmöglichkeiten auf dem Schloßparkplatz

- drei Minuten zu Fuß.

Bitte mitbringen: eigenes Malmaterial.

Aquarellpapier können Sie bei

der Kursleiterin erwerben.

205006EM Wochenendseminar

Bernadeta Klüter

Freitag, 07.07.2006,

16.00-18.15 Uhr

Samstag, 08.07.2006,

10.00-17.00 Uhr

Emmerthal,

Atelier "Alte Wassermühle",

Schloßstr. 1, Hämelschenburg

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Malen

Farblehre - Farbenspiel für alle

künstlerischen Techniken

Die Farbe - als vielseitiges Ausdrucksmittel

des Malers - steht im

Mittelpunkt des Vormittags. Bei diesem

Kurs, der für Anfänger und

Fortgeschrittene geeignet ist, möchte

ich Ihnen Möglichkeiten der Farbgestaltung

vorstellen.

Zur Erprobung der Techniken bitte

eigenes Malmaterial mitbringen. Für

einige Übungen entstehen geringe

Materialkosten.

200001EM

Bernadeta Klüter

ab Mo., 15.05.2006,

9.30-11.45 Uhr (3 x)

Emmerthal,

Atelier "Alte Wassermühle",

Schloßstr. 1, Hämelschenburg

Gebühr: 20,70 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.05.2006

Vormittagskurs - Grundlagen

der Malerei

Gemeinsam wollen wir anhand verschiedener

Themen (Figur, Landschaft,

Stillleben, Abstrakt, etc.) die

Grundlagen der Malerei erarbeiten

und vertiefen.

Mit Hilfe der Farb- und Kompositionslehre,

der Materialkunde und

Kunstgeschichte lernen wir unsere

gestalterischen Fähigkeiten besser zu

nutzen.

Bitte mitbringen: Vorhandenes und

bevorzugtes Malmaterial

205007HM

Michael Jennrich

ab Do., 23.02.2006,

09.30-11.45 Uhr (8 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 58,30 EUR (24 USTD.)

Malen mit

Pastellkreide

Schnupperkurs - Malen mit

Pastellkreide

Landschaften und Stilleben

Wir wollen den spielerischen

Umgang mit Farbe und Kreide ausprobieren

und anhand von Übungen

vertiefen. Des Weiteren werden Sie

Grundlagen der Bildgestaltung und

des Bildaufbaus erlernen.

Bitte mitbringen: Holzhaltiger Malblock

und schon vorhandene Pastellkreide.

205008HM

Petra Horn

ab Do., 23.02.2006,

19.00-21.15 Uhr (6 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 2, I.OG

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

205009BP

Petra Horn

ab Mi., 22.02.2006,

19.00-21.15 Uhr (6 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 55

Zeichnen - Malen - Druck 55

Aquarellmalerei

Aquarellmalerei für Anfänger

und Fortgeschrittene

Von der Idee zum fertigen Bild, die

Kursleiterin begleitet Sie auf diesem

Weg und macht Sie vertraut mit den

verschiedensten Techniken: Kenntnisse

im Farbenmischen, Erfassen

der Bildidee und intensive Beobachtung

der Dinge sind unser Handwerkzeug

zur Umsetzung in stimmungsvolle

Aquarelle.

205010AE

Marianne Weiland

ab Mi., 01.03.2006,

19.00-21.15 Uhr (5 x)

Aerzen, Schule im Hummetal,

Tannenweg 10

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Aquarellmalerei für Anfänger

und Fortgeschrittene

Sie erlernen im Kurs die Grundtechniken

des Aquarellmalens sowie

Materialkunde (Farben, Papier und

Pinsel). Anhand verschiedener Themen

- Stillleben, Landschaft oder

Abstrakt - können Sie für sich das

Aquarellmalen "entdecken".

205011BP

Michael Jennrich

ab Di., 21.02.2006,

16.30-18.45 Uhr (8 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 58,30 EUR (24 USTD.)

Blumenaquarelle

Ein Wochenendkurs für Einsteiger

und Fortgeschrittene

In diesem Kurs werden Ihnen die

Aquarelltechniken vermittelt, um

Blumen mit künstlerischer Aussagekraft

malen zu können. Hauptziel

des Wochenendkurses ist es, in die

Grundprinzipien des Bildaufbaus

sowie der Maltechniken einzuführen.

Ausgehend vom Motivaufbau können

alle Teilnehmer/innen ihr

Blumenaquarell malen.

Bitte mitbringen: Aquarellausstattung

Mallappen, 2 Gläser. Bei

Bedarf können Materialien bei der

Kursleiterin erworben werden.

205012BP Wochenendseminar

Christina Aulich

Freitag, 03.03.2006,

18.45-21.45 Uhr

Samstag, 04.03.2006,

14.00-19.00 Uhr

Sonntag, 05.03.2006,

10.00-14.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 34,50 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Aquarell für Anfänger

Spaß am kreativen Malen

Dieses Seminar richtet sich an alle,

die gerne mit Aquarellfarben malen

lernen möchten. Es macht viel Spaß

- und die sichtbaren "Erfolge" stellen

sich bald ein.

Bitte mitbringen: Aquarellpinsel,

Malblock und Farben. (Die Materialien

können aber auch von der Kursleiterin

besorgt werden.)

Bitte 25,-- EUR für Material an die

Kursleiterin entrichten.

205013SH

Hannelore Brandes

ab Di., 21.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (6 x)

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24,

Kunstraum K 03

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006

Acrylmalerei

Acrylmalerei

Dieser Kurs ist für Teilnehmer

gedacht, die Lust und Interesse

haben, mit Acrylfarben auf dem

Format 50 x 60 zu arbeiten. Jedem

ist dabei selbst überlassen, ob gegenständlich

oder abstrakt gemalt wird.

Geübt werden sollen Acrylmaltechnik

und Bildkomposition.

Bitte mitbringen: Pinsel in verschiedenen

Stärken.

Papier und Farben werden gestellt.

Die Materialkosten betragen pro

Person 15,- EUR, die an die Kursleiterin

zu entrichten sind.

205014HM

Marianne Kruse

ab Mi., 15.02.2006,

19.00-21.45 Uhr (5 x)

Hameln, Schule Klein Berkel,

Schulstr. 5, Werkraum

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.02.2006

205015HM

Marianne Kruse

ab Do., 16.02.2006,

19.00-21.45 Uhr (5 x)

Hameln, Schule Klein Berkel,

Schulstr. 5, Werkraum

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 56

Zeichnen - Malen - Druck 56

Acrylmalerei - Workshop

Der Workshop macht Sie vertraut

mit den Grundlagen der Malerei mit

Acrylfarben. Das Bildthema bestimmen

Sie selbst! Durch gezielte Anleitung

wird Raum geschaffen für die

Gestaltung, d. h. die Verwirklichung

individueller Bildideen.

Bitte mitbringen: Malausstattung,

Fön und verschiedene Gegenstände

zum Einarbeiten. Farben und Keilrahmen

können auch vor Ort erworben

werden.

205019AE

Marianne Weiland

Samstag, 29.04.2006,

10.00-16.30 Uhr

Aerzen; Grundschule Aerzen;

Werkraum

Gebühr: 19,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.04.2006

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Acrylmalerei - Spachteltechnik

Kurs für Anfänger

und Fortgeschrittene

Es wird mit Acrylfarbe, Strukturpaste,

Sand und Spachtel und gearbeitet.

Acrylfarben werden von der Kursleiterin

gestellt. Hierfür sind je nach

Verbrauch Materialkosten von ca.

25,00 EUR an die Kursleiterin zu

entrichten.

Bitte mitbringen: Verschiedene Größen

Maler- und Künstlerspachtel,

Leinwände, Spachtelmasse, Vogelsand,

Küchenpapier und flache

Gefäße.

205016HM

Marianne Prigann

ab Mi., 22.02.2006,

19.00-21.45 Uhr (6 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Werkraum

Gebühr: 50,60 EUR (22 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.02.2006

205017HM Wochenendseminar

Marianne Prigann

Samstag, 04.03.2006,

11.00-15.00 Uhr

Sonntag, 05.03.2006,

11.00-15.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 5, II.OG

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.02.2006

Bitte Zusätzliche Materialkosten

ca. 12,- EUR pro Person an die

Kursleiterin entrichten.

205018HM Wochenendseminar

Marianne Prigann

Samstag, 06.05.2006,

11.00-15.00 Uhr

Sonntag, 07.05.2006,

11.00-15.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 5, II.OG

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.04.2006

Bitte Zusätzliche Materialkosten

ca. 12,- EUR pro Person an die

Kursleiterin entrichten.

Ölmalerei

Ölmalerei - schnell gelernt!

Dieser Kurs ist vor allem, aber nicht

nur für Anfänger geeignet. Die praktischen

Tipps und viele Grundtechniken

sollen zunächst mit Hilfe von

Vorlagen erprobt und umgesetzt werden.

Anschließend wollen wir versuchen,

Bilder nach eigenen Ideen zu

malen.

Bitte mitbringen: Ölmalblock 30 x

40, schnell trocknendes Malmittel,

Pinselreiniger (z.B. Terpentin), Spitzspachtel

für Ölmalerei, Ölfarbkästchen

8 - 12 Farben, Borstenpinsel in

verschiedenen Stärken, 2 kleine Gläser

mit Deckel

Materialkosten: ca.1,- EUR pro Person

205020HM

Forooz Safavi

ab Di., 07.03.2006,

17.45-20.00 Uhr (10 x)

Hameln, Schiller-Gymnasium,

Gröninger Str. 15, Raum 163, I. OG

Gebühr: 69,00 EUR (30 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.02.2006

205021HM Wochenendseminar

Forooz Safavi

Samstag, 27.05.2006,

11.00-17.00 Uhr

Sonntag, 28.05.2006,

11.00-14.45 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 29,90 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 12.05.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 57

Plastisches Gestalten - Töpfern 57

Gefäßkeramik

für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Mittelpunkt des Kurses steht das

Drehen auf der Töpferscheibe. Es

sollen das Zentrieren des Tons auf

der Scheibe geübt und verschiedene

Gefäße gefertigt werden. Ziel ist es,

ein materialgerechtes Formgefühl zu

entwickeln. Das Schrühen, Glasieren

und Brennen der Gefäße schließen

sich an die Arbeit mit dem Ton an.

Bitte mitbringen: Schürze und

Handtuch

Materialkosten: ca. 15,- EUR, die an

die Kursleiterin zu entrichten sind.

206001HM

Meike Schliep

ab Mo., 06.02.2006,

18.30-20.30 Uhr (8 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 50,60 EUR (22 USTD.)

Anmeldeschluss: 30.01.2006

206002HM Am Vormittag

Meike Schliep

ab Di., 07.02.2006,

09.30-11.30 Uhr (8 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 50,60 EUR (22 USTD.)

Anmeldeschluss: 31.01.2006

Töpfern mit Eltern und

Kindern ab 5 Jahren

In diesem Kurs üben wir mit Kindern

den Umgang mit Ton. Wir fertigen

nach Lust und Laune z. B. Tiere,

eine Vogeltränke oder eine

Murmelbahn für den Sandkasten.

Der Fantasie sind keine Grenzen

gesetzt. Zum Schluss können die

Tonteile mit Engobe (einer speziellen

Tonfarbe) behalten werden.

Bitte mitbringen: Schürze, Klarsichtfolie

und 1 tiefen Teller. Zusätzliche

Materialkosten: ca. 5,-- EUR

206005HO

Elke Schwerdtfeger

ab Fr., 03.03.2006,

16.00-18.15 Uhr (4 x)

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90, Töpferwerkstatt

Gebühr: 36,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 23.02.2006

Die Gebühr bezieht sich auf 1

Erwachsenen und 1 Kind.

Keramik für Ostertisch

und Garten

Hühner und andere Vögel, Kugeln

und Eier

Wir gehen von der Ei- oder Kugelform

aus, um Hühner oder andere

Vögel herzustellen. Gipshohlformen

als Hilfsmittel für den Körper sind

vorhanden, alle übrigen Körperteile

(Schwanz, Hals, Kopf, Flügel, Fuß)

werden frei geformt und verleihen

"meinem Tier" die persönliche Note.

Wir orientieren uns bei der Formgestaltung

auch an Skulpturen/Abbildungen

aus anderen Kulturen.

Bemalung und Oberflächenstrukturen

bilden den Abschluss am zweiten

Wochenende. Für Anfänger erfolgt

eine systematische Einführung in die

Technik.

Bitte mitbringen: Schürze, Lappen

und Frischhaltefolie. Zusätzliche

Materialkosten von ca. 10,-- EUR

bitte direkt an die Kursleiterin entrichten.

206003HM Wochenendseminar

Hedwig Moser

Freitag, 03.03.2006,

15.00-18.00 Uhr

Samstag, 04.03.2006,

10.00-16.30 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

10.00-16.30 Uhr

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Markstr. 20, 2. OG

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 26.02.2006

Modellieren und Gestalten

mit Ton

Gefäße, Leuchter, Kränze

für Anfänger und Fortgeschrittene

In diesem Kurs wollen wir eigene

Ideen zur Formgestaltung mit dem

Werkstoff Ton umsetzen. So werden

Spiegelrahmen, Gefäße, Leuchter,

Kränze u.v.a. mehr mit passender

Oberflächengestaltung entstehen.

Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse

erforderlich - aber auch

Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Bitte mitbringen: Schürze.

Materialkosten für Ton und Glasur:

ca. 10,- EUR bitte an die Kursleiterin

entrichten.

206006HM

Elke Richter

ab Mi., 01.03.2006,

18.00-20.00 Uhr (7 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.02.2006

Keramik für Balkon und Garten

Pflanzgefäße, Stabfiguren, Klangspiele u.v.m.

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mit Hilfe verschiedener Töpfertechniken (Aufbau mit Platten, Wulsttechnik

oder Arbeiten mit Hohlformen) lassen wir Gartenkeramik mit passender

Oberflächengestaltung entstehen.

Anfänger werden systematisch an alle Aufgaben herangeführt, um dann nach

Vorschlägen weiter zu arbeiten oder eigene Ideen kreativ umzusetzen.

Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Frischhaltefolie und Küchenmesser.

Zusätzliche Materialkosten ca.

15,00 EUR für Ton und Glasuren bitte an die Kursleiterin entrichten.

206004HO

Elke Schwerdtfeger

ab Do., 02.03.2006,

19.30-21.45 Uhr (6 x)

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90, Töpferwerkstatt

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 23.02.2006

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 58

Töpfern - Werken 58

Arbeiten mit Ton

in Aufbautechnik

für Anfänger

Im Handaufbau wollen wir mit Hilfe

verschiedener Töpfertechniken Gefäße

oder figürliche Arbeiten herstellen.

Die passende Oberflächengestaltung

vervollkommnet unsere

Arbeiten. Zu diesem Kurs benötigen

Sie keine Vorkenntnisse, sondern

Freude am Experimentieren und an

den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten.

Bitte mitbringen: Geschirrhandtuch

und Küchenmesser.

Materialkosten, ca. 15,- EUR, bitte

an die Kursleiterin entrichten.

206007HM

Erna Schlesener

ab Di., 14.02.2006,

19.00-21.00 Uhr (7 x)

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 43,70 EUR (19 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.02.2006

Arbeiten mit Ton

in Aufbautechnik für Anfänger

Terrakotta für Ihren Garten

oder Balkon

In Aufbautechnik formen wir große

Terrakotta-Pflanzgefäße, Skulpturen,

Stabfiguren, Tiere, Kugeln, Brunnen

oder Feuerstellen für Holz bzw.

Holzkohle. Sie bekommen Anregungen

und Vorschläge oder setzen Ihre

eigenen Ideen um. Die Oberflächen

können mit einer Tonschlickerfarbe

bemalt werden.

Vorkenntnisse werden nicht erwartet.

Materialkosten ca. 15,00 EUR für 2

Hubel Ton bitte an die Kursleiterin

entrichten.

206008BP Wochenendseminar

Erna Schlesener

Freitag, 17.03.2006,

16.00-20.00 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

10.00-18.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 3.1

Gebühr: 40,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.03.2006

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Töpfern mit Kids

Für Eltern mit Kindern ab 5 Jahren

Wir üben den für Kinder wichtigen

Umgang mit Ton und formen Tiere

und Gefäße mit Hilfe von Anregungen

oder nach der eigenen Phantasie.

Zusätzliche Materialkosten werden

anteilig verrechnet.

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Die nachfolgenden Termine werden

am 1. Kurstag bekannt gegeben.

206009BP

Renate Unger

ab Fr., 24.02.2006,

16.00-18.00 Uhr (5 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 3.1

Gebühr: 40,00 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Die Gebühr bezieht sich auf

1 Erwachsenen und 1 Kind.

Werken

Goldschmieden

Schmuckgestaltung

Haben Sie Lust auf ein feines Handwerk

und vor allem: schönen

Schmuck? Wir beginnen mit der

individuellen Gestaltung des Schmuckes

und arbeiten mit den klassischen

Goldschmiedewerkzeugen wie

Feile, Hammer, Säge, verschiedenen

Lötgeräten usw. Jede/r fertigt ganz

eigene Stücke. Materialien werden

von der Kursleiterin, sie ist Ziseleurin

und Dipl. Designerin, gestellt.

Die Materialkosten - abhängig von

der Menge und Art der verwendeten

Metalle - sind an die Kursleiterin zu

entrichten.

212001HM Wochenendseminar

Kathrin Herstelle

Freitag, 12.05.2006,

17.00-19.15 Uhr

Samstag, 13.05.2006,

10.00-16.00 Uhr

Sonntag, 14.05.2006,

10.00-15.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 5, II.OG

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 04.05.2006

Majolikamalerei

Am Samstag werden die Rohlinge

zum Bemalen hergestellt, wie z.B.

Türschilder, Kacheln oder Schalen.

Darüber hinaus können einfache

Gefäße im Handaufbau oder auf der

Drehscheibe angefertigt werden.

Am Sonntag werden die lederharten

Gefäße abgedreht.

Am Samstag, den 18.03.2006, werden

diese Gegenstände glasiert und

mit Majolikafarben bemalt.

Bitte mitbringen: Handtuch, Schürze

und verschiedene Haarpinsel.

Materialkosten 9,- EUR, die an die

Kursleiterin zu entrichten sind.

206010HM Wochenendseminar

Marianne Kruse

Samstag, 25.02.2006,

09.30-12.45 Uhr

Sonntag, 26.02.2006,

10.00-11.30 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

09.30-12.45 Uhr

Hameln, Paritätischer Hameln,

Hofgebäude, Kaiserstr. 80,

Töpferwerkstatt

Gebühr: 23,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.02.2006

Werkstatt: Goldschmieden

Nach einer kurzen Einführung in

verschiedene Grundtechniken des

Goldschmiedens werden selbst entworfene

Schmuckstücke (Anhänger,

Brosche, Ring, Ohrschmuck) angefertigt.

Dabei wird mit Silber gearbeitet

und gelernt, es zu sägen, zu

feilen, zu löten, zu treiben und ggf.

auch geübt, Edelsteine zu fassen.

Zwar liegen zur Demonstration und

Inspiration Schmuckstücke bereit,

doch empfiehlt es sich, eigene Entwurfskizzen

mitzubringen.

Zusätzliche Kosten für Werkzeugnutzung,

Verbrauchsmaterial 6,-

EUR und für Silber je nach Verbrauch

ca. 20,00-30,00 EUR bitte an

den Kursleiter entrichten.

212002BP Wochenendseminar

Gerhard Holzapfel

Freitag, 10.03.2006,

18.00-21.00 Uhr

Samstag, 11.03.2006,

10.00-15.30 Uhr

Sonntag, 12.03.2006,

10.00-15.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 3.1

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 59

Werken 59

Goldschmieden

Schmuckgestaltung

Haben Sie Lust auf ein feines Handwerk

und vor allem: schönen

Schmuck? Wir beginnen mit der

individuellen Gestaltung des Schmuckes

und arbeiten mit den klassischen

Goldschmiedewerkzeugen wie

Feile, Hammer, Säge, verschiedenen

Lötgeräten usw. Jede/r fertigt ganz

eigene Stücke. Materialien werden

von der Kursleiterin, sie ist Ziseleurin

und Dipl. Designerin, gestellt.

Die Materialkosten sind - abhängig

von der Menge und Art der verwendeten

Metalle - bitte an die Kursleiterin

zu entrichten.

212003SH Wochenendseminar

Kathrin Herstelle

Freitag, 10.03.2006,

17.00-19.15 Uhr

Samstag, 11.03.2006,

10.00-16.00 Uhr

Sonntag, 12.03.2006,

10.00-15.15 Uhr

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24, Werkraum

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

Specksteinwochenende

Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften

ist der Speckstein hervorragend

geeignet, Interesse am kreativen

Gestalten zu wecken. Es ist ein sehr

weicher Stein, der durch die Bearbeitung

seine vollendete, marmorähnliche

Schönheit zeigt sowie Freude

und ein gutes Ergebnis garantiert.

Hier können Teilnehmer/-innen ohne

jegliche Vorkenntnisse - aber natürlich

auch Fortgeschrittene - Specksteine

in ganz verschiedenen Größen

mit Holzwerkzeug bearbeiten.

Die im Kurs verwendeten Specksteine

tragen das Gerstäcker-Gütesiegel

für geprüfte Qualität, d. h. jede

Specksteincharge wird laboranalytisch

auf die Einhaltung der geforderten

Standards untersucht und

kann somit ohne Bedenken bearbeitet

werden. Wir werden im Freien,

bei schlechtem Wetter mit Überdachung

arbeiten.

Bitte mitbringen: Arbeitskleidung

und Picknick.

Zusätzliche Materialkosten:

ca. 1,80 EUR pro Kilo für Speckstein,

1,50 EUR pro Kilo Wachs und

Schleifpapier.

212005HO Wochenendseminar

Sabine Spata

Samstag, 10.06.2006,

10.30-18.00 Uhr

Sonntag, 11.06.2006,

10.30-16.30 Uhr

Auetal-Antendorf, Echternweg 3,

Hof Spata

Gebühr: 41,40 EUR (18 USTD.)

Steinbildhauerei für Groß und Klein

Ein Wochenende für Anfänger und Fortgeschrittene. Aus Thüster Muschelkalkstein

können die verschiedensten Objekte entstehen. Von der abstrakten

Form, dem Tier bis zur Vogeltränke ist alles möglich und es macht viel Spaß,

mit dem Klüpfel und Steineisen diesen relativ weichen Stein zu bearbeiten.

Bei gutem Wetter arbeiten wir im Freien, bei schlechtem in einer Scheune.

Bitte mitbringen: Arbeitskleidung und Picknick. Zusätzliche Materialkosten:

7,50 EUR pro Stein bei durchschnittlicher Größe.

212004HO Wochenendseminar

Sabine Spata

Freitag, 19.05.2006,

15.30-18.30 Uhr

Samstag, 20.05.2006,

11.00-17.00 Uhr

Sonntag, 21.05.2006,

11.00-17.00 Uhr

Auetal-Antendorf, Echternweg 3,

Hof Spata

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Zusätzlich pro Kind: 5,-- EUR

Anmeldeschluss: 12.05.2006

Frühlings- und Osterdekoration

"Frühling lässt sein blaues Band ..."

Zum erwachenden Frühling werden

aus Naturmaterial frühlingshafte

Türkränze und Tischdekorationen

gefertigt.

Bitte mitbringen: stabilen Blumendraht,

Drahtschere, Moos, Efeu und

elastische Zweige (z. B. Birke und

Weide) evtl. Schleifenband.

212006BP

Christa Huppertz

Freitag, 17.03.2006,

14.30-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 10.03.2006

Lust auf Frühling -

kreative Floristik

Gestaltet werden Werkstücke, die auf

den Frühling einstimmen und das

Haus floral schmücken. Als Werkstoffe

werden Zweige, Ranken usw.

benötigt.

Bitte mitbringen: Rosenschere, Messer,

Seitenschneider und evtl. Klebepistole.

Zusätzliche Materialkosten werden

anteilig verrechnet.

212007BP

Beate Reese-Stegemann

Samstag, 11.03.2006,

14.00-17.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.03.2006

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 60

Textiles Gestalten 60

Patchwork Patchwork am Samstag II

Patchwork

Schneckenpfad

Snailtrail - den Schneckenpfad -

möchte ich Ihnen vorstellen mit seinen

vielen Variationen. Dieses Muster

eignet sich für Tischdecken,

Tischläufer und auch für Schmuckbänder.

Neueinsteiger sind herzlich

willkommen - sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können

eine Tischdecke oder ein Kissen

in Log-Cabin Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien

Telefonische Auskunft: 05151 / 31 49

213001HM Am Vormittag

Dorothee Grosser, Christa Kritidis

ab Do., 23.02.2006,

8.45-12.30 Uhr (4 x)

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

213002HM Am Nachmittag

Dorothee Grosser, Christa Kritidis

ab Mi., 01.03.2006,

15.30-19.15 Uhr (4 x)

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 22.02.2006

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Patchwork am Samstag I

Amish Quilt

Die Quilts der Amish People sind für

ihre besondere Farbigkeit und hohe

Qualität berühmt. Wir arbeiten

einen Mittelblock - einen achtzackigen

Stern, der mit einer plastischen

Blüte verziert ist. Die Randstreifen

werden von Hand oder mit der

Maschine gequiltet.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Tischdecke oder ein Kissen in Log-

Cabin-Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05151 / 31 49

Vorbesprechung: Mo. 06.03.2006,

17.00 - 17.45 Uhr, Lönsstraße 7,

bei Kritidis.

213003HM

Christa Kritidis

Samstag, 11.03.2006,

09.30-18.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 25,30 EUR (11 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.03.2006

Gordischer Knoten

Gordischer Knoten - ein Name für

zwei verschiedene Techniken - ein

verschlungenes Muster in zwei

kontrastreichen Farben ist die leichtere

Version oder ein dreifarbiges

Labyrinth etwas komplizierter. Für

große Quilts, Wandbehänge oder

Tischdecken sind beide geeignet.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Tischdecke oder ein Kissen in Log-

Cabin-Technik arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05152/954528

Vorbesprechung: Mo. 14.03.2006,

15.30 - 16.15 Uhr, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

213004HM

Dorothee Grosser

Samstag, 25.03.2006,

09.30-18.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 25,30 EUR (11 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.03.2006

Patchwork am Nachmittag

Schnupperkurs: Ein Blumenteppich

entsteht!

Auf "wunderbar" einfache Art und

Weise entstehen beim Patchen ganze

Blumenwiesen als Kissen oder

Wandbehänge. Die freie Schneidetechnik

ermöglicht auch Anfängern

sehr individuelle Quilts zu nähen -

schiefe Nähte sind hier kein Problem.

Das Ungenaue ist gewollt! Am

Ende wird es trotzdem passend

gemacht.

213007HO

Heidi Nagel

ab Mi., 22.02.2006,

17.00-21.00 Uhr (4 x)

Hess.Oldendorf, Hauptschule,

Mühlenbachstr. 15, Raum 01.08

Gebühr: 39,10 EUR (17 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.02.2006

Der erste Kurstag (17.00 - 18.30

Uhr) dient zur Vorbesprechung.


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 61

Textiles Gestalten 61

Patchwork Arbeitskreis

Die Kunst der Flickenverarbeitung

neu entdecken!

Eine neue Idee - gebrauchte Jeans

oder Wollstoffe zu verarbeiten -

Ragtime heißt diese Methode, die

sich für Taschen wie auch für Quilts

besonders eignet. Das Besondere -

Patchwork und Rückseite werden in

einem Arbeitsgang gearbeitet - die

Nähte sind offen und gleichzeitig

Schmuck. Eine kleine Tasche in japanischer

Falttechnik findet sicher Ihre

Begeisterung. Gerne helfe ich Ihnen

bei unvollendeten Projekten weiter.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Frühlingsdecke arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft:

05151 / 31 49 oder 05152 / 95 45 28

213005HM

Dorothee Grosser, Christa Kritidis

Dienstag, 14.02.2006, 14.03.2006,

11.04.2006, 09.05.2006,

jeweils 16.30-19.30 Uhr

Hameln, Freizeitheim Holtensen,

Beekebreite 4

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.02.2006

Patchwork in Bad Münder

Colour-wash

Colour-wash - oder Water-colour,

wie diese Technik auch genannt

wird, ist ein Malen mit Stoff. Aus

groß gemusterten Stoffen werden

Quadrate geschnitten - die Farben

fließen ineinander. Eine interessante

Technik, die zu wunderschönen

Ergebnissen führt. Das Spannende

ist das "Malen" bei diesem Quilt -

das Nähen ist auf einem besonderen

Vlies ganz einfach.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen

- sie lernen die Grundtechniken

des Patchwork und können eine

Frühlingsdecke arbeiten.

Bitte mitbringen: Matte, Cutter,

Lineal, Nähmaschine und Nähutensilien.

Telefonische Auskunft: 05152/954528

213006BM

Dorothee Grosser

Vorbesprechung: Freitag, 17.02.2006,

17.00 - 17.45 Uhr

Samstag, 25.02.2006,

09.30-18.00 Uhr

Bad Münder, Friederikenstift,

Am Deisterbahnhof 8

Gebühr: 25,30 EUR (11 USTD.)

Anmeldeschluss: 19.02.2006

Ein Patchwork-Wochenende

Freie Schneidetechnik - Landschaft und Blumen

Diese Art einen Quilt zu nähen wird all jenen Spaß machen, die den Stoff

nicht millimetergenau mit Schablonen zuschneiden möchten. Stattdessen

spielt hier der Zufall eine wichtige Rolle: Durch mehrfaches Zerschneiden

und wieder Zusammenfügen einzelner Stoffteile entstehen neue Motive mit

vielfältigen Formen.

Bitte mitbringen: Nähmaschine, Matte, Cutter, Stoff und Bügeleisen.

213008EM

Maria Funke

Donnerstag, 23.02.2006, 18.00-19.00 Uhr (Vorbesprechung)

Freitag, 03.03.2006, 16.30-21.00 Uhr

Samstag, 04.03.2006, 10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 05.03.2006, 10.00-15.00 Uhr

Emmerthal,

Johann-Comenius-Schule,

Neue Str. 27 (Eingang Jahnstraße)

Gebühr: 50,60 EUR (22 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.02.2006

Nähen

Selbst nähen -

ein Erfolgserlebnis

Dieses wird nicht nur von Fortgeschrittenen,

sondern auch von

Anfängern erreicht. Oft sind es die

kleinen Tricks und Kniffe, die später

das selbst Genähte eleganter und

professioneller aussehen lassen.

Ich möchte Sie einladen, mit Ihnen

in aufgeschlossener Runde Ihre

Kenntnisse zu erweitern.

Sind Sie Fortgeschrittene, dann

nähen Sie ein Kleidungsstück nach

Ihren Wünschen. Den Anfängern

verhelfe ich bei Ihrem ersten Stück

zum Erfolg.

Bitte mitbringen: Maßband, Schere,

Stoff, wenn vorhanden Schnittmuster,

Stecknadeln, Kopierpapier (Burda),

Garn, Nadeln, Bleistift.

214001HM

Helga Kubitz

ab Do., 16.02.2006,

17.30-20.30 Uhr (7 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Handarbeitsraum 1, III. OG

Gebühr: 64,40 EUR (28 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006

Nähen wie ein Profi!

Mit wenigen Grundkenntnissen und

ein paar Tipps ist es leicht, ein Kleidungsstück

zu fertigen (z.B. Hose,

Rock, Bluse). Auch Änderungen (wie

z.B. Rock oder Hose kürzen, Reißverschluss

einnähen) können in diesem

Kurs unter fachlicher Anleitung

vorgenommen werden.

Bitte mitbringen: Nähnadel, Nähgarn,

Stecknadeln, Stoffkreide,

scharfe Schere, Maßband, Fingerhüte,

Lineal.

214002BP

Vera Exner

ab Di., 21.02.2006,

19.00-21.15 Uhr (6 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006

214003SH

Edith Gertz

ab Di., 21.02.2006,

19.30-21.45 Uhr (6 x)

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24, Raum 030

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 62

Textiles Gestalten - Fotografie - Musik 62

Mode Fotografie

Musik

Mode - Persönlicher Stil und

Accessoires

- Seminar für Frauen

Wollten Sie nicht immer einmal wissen,

welche Farben Ihnen gut stehen

und welche Accessoires in Verbindung

mit Ihrer Kleidung Ihr

Aussehen aufwerten?

In diesem Seminar lernen Sie "Ihre"

Farben kennen.

- Was steht mir?

- Wie kleide ich mich vorteilhaft?

- Welche Rocklänge? Welche

Hosenform?

- Welche Accessoires (Gürtel,

Ketten, Tücher usw.)

unterstreichen meinen persönlichen

Stil?

Bitte mitbringen: ein ungeliebtes

Kleidungsstück

214004HM

Helga Kubitz

Samstag, 25.03.2006,

10.00-18.15 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 20,70 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.03.2006

Kurse zum Thema Stricken werden

wieder imHerbstsemester angeboten!

Info: Marion Müller, Tel. 05151 948226

Fotografie 1

Ob analog oder digital, wer das kleine

1x1 der Fotografie nicht beherrscht,

kommt über den zufälligen

Schnappschuss nicht hinaus. In diesem

Kurs werden die Grundlagen

der Belichtung, der Optik und der

Bildgestaltung vermittelt. Weitere

Themen sind Brennweite / Objektive

und Filmmaterial.

Bitte mitbringen: Analoge Spiegelreflexkamera

oder Digitalkamera,

Farbnegativfilm mit 100 ISO und

400 ISO bzw. leere Speicherkarte.

Der Termin für die Nachbesprechung

der Fotos wird im Kurs

bekannt gegeben (Sonntag, 11.00 -

12.30 Uhr).

211001HM Wochenendseminar

Dirk Schelpmeier, Juliane Hähnel

Samstag, 25.03.2006,

13.30-17.30 Uhr

Sonntag, 26.03.2006,

13.30-17.30 Uhr

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 3. OG

Gebühr: 32,20 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.03.2006

Fotografie 2

Aufbauend auf dem im Grundkurs

vermitteltem Wissen werden weitere

Kamerafunktionen erklärt. Bildgestaltung,

Motivwahl und Umsetzung

rücken in den Mittelpunkt. Der Kurs

richtet sich sowohl an Benutzer analoger

wie auch digitaler Kameras.

Bitte mitbringen: Analoge Spiegelreflexkamera

oder Digitalkamera,

Farbnegativfilm mit 100 ISO und

400 ISO bzw. leere Speicherkarte.

Der Termin für die Nachbesprechung

der Fotos wird im Kurs

bekannt gegeben (Sonntag, 11.00 -

12.30 Uhr).

211002HM Wochenendseminar

Dirk Schelpmeier, Juliane Hähnel

Samstag, 22.04.2006,

13.30-17.30 Uhr

Sonntag, 23.04.2006,

13.30-17.30 Uhr

Hameln, Kurie Jerusalem,

Alte Marktstr. 20, 3. OG

Gebühr: 32,20 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.04.2006

Akkordeon I

Fortsetzungskurs, Spieler mit

Grundkenntnissen haben die Möglichkeit,

durch Gruppenmotivation

Spielkenntnisse aufzufrischen und zu

verfestigen.

Literatur: Volkstümliche Weisen

207001HM

Manfred Voit

ab Mi., 15.02.2006,

16.45-18.15 Uhr (10 x)

Hameln, Schule Klein Berkel

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.02.2006

Akkordeon II

TeilnehmerInnen mit guten Spielund

Notenkenntnissen erarbeiten

volkstümliche und klassische Weisen.

SpielerInnen, jung und alt, die Freude

an der Akkordeonmusik mitbringen

und "Erfolgserlebnisse" im

Orchester haben wollen, sind herzlich

willkommen.

207002HM

Manfred Voit

ab Mi., 15.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (10 x)

Hameln, Schule Klein Berkel

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.02.2006

Hamelner Singkreis

- HaSi - der Chor für Junge

und Junggebliebene

Es werden Stücke aus verschiedenen

Bereichen erarbeitet, von geistlicher

bis weltlicher Chormusik. Auch Gospels

und Pop-Songs werden einen

Schwerpunkt bilden.

Für Neueinsteiger ohne Chorerfahrung

ist eine Stimmprüfung sinnvoll.

Außerdem sollten die Teilnehmer

über elementare Notenkenntnisse

verfügen.

Ganz besonders willkommen sind

Männerstimmen.

207005HM

Lutz Göhmann

ab Do., 02.03.2006,

20.00-21.45 Uhr (17 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Aula

Gebühr: 10,00 EUR (34 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 63

Musik 63

Didgeridoo

- Musik, Entspannung und Malerei -

für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene

Von den Aborigines, den Ureinwohnern Australiens, wurde das Didgeridoo

zur Begleitung von Tanz und Heilungsritualen verwandt. Heute wird es als

Musikinstrument in der Therapie und in Musikgruppen und Orchestern auf

der ganzen Welt eingesetzt. Die heilende Wirkung des Didgeridoospiels

beruht darauf, dass durch die besondere Klangcharakteristik und die Zirkuläratmung,

die es ermöglicht, den Ton lange ohne Unterbrechung zu halten,

der Zugang zu einer gesteigerten Wahrnehmung und einem Zustand tiefer

Entspannung erreicht wird. Genauso leicht erlernbar wie diese Musik ist

auch die "Dot-Painting-Malerei". In diesem Seminar haben die Teilnehmer/innen

die Möglichkeit, ein Didgeridoo, Klang- und Schwirrhölzer zu bemalen

und spielen zu lernen. Das Seminar ist sowohl für Anfänger/innen als

auch für Teilnehmer/-innen mit Vorkenntnissen und eigenen Instrumenten

vorgesehen. Die Materialkosten für ein Instrument betragen je nach Ausführung

ab 65,-- incl. Farben, Versiegelung und schriftliches Begleitmaterial.

Die Materialkosten sind an den Kursleiter zu entrichten.

Bitte bringen Sie eine Decke und einen Imbiss für den Tag mit.

207003HM

Ulrich Soppa

Samstag, 15.07.2006,

09.30-19.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 3, II.OG

Gebühr: 34,90 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 06.07.2006

Gitarre für Anfänger

Mit einfachen Akkorden und Liedern

aus verschiedenen Musikrichtungen

können Sie ausprobieren, ob

Ihnen das Gitarre spielen Spaß und

Freude bereitet. Notenkenntnisse

sowie Vorkenntnisse im Gitarrenspiel

sind nicht erforderlich! Bei Neuanschaffung

einer Gitarre wird Rücksprache

mit der Kursleiterin am 1.

Abend empfohlen.

207006AE

Edeltraud Kriewald

ab Mi., 15.02.2006,

17.45-19.30 Uhr (9 x)

Aerzen, Domänenburg,

Burgstr. 6, Vortragsraum

Gebühr: 48,30 EUR (21 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.02.2006

207004BP

Ulrich Soppa

Sonntag, 16.07.2006,

09.30-19.30 Uhr

Bad Pyrmont, Westl.

Kavalierhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Erdgeschoß

Gebühr: 34,90 EUR (13 USTD.)

Anmeldeschluss: 06.07.2006

Gitarre Anfänger II

Im Mittelpunkt steht das "Zupfen".

Natürlich werden Sie auch neue

Akkorde und Anschlagtechniken

kennen lernen. Über Neueinsteiger

mit Kenntnis der "einfachen"

Grundakkorde würden wir uns freuen.

207007AE

Edeltraud Kriewald

ab Do., 16.02.2006,

20.00-21.45 Uhr (9 x)

Aerzen, Domänenburg,

Burgstr. 6, Vortragsraum

Gebühr: 48,30 EUR (21 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006

Gitarre für Fortgeschrittene

Für alle, die Spaß am Singen und

Gitarre spielen haben. Der Kursinhalt

richtet sich nach den Vorkenntnissen

der Teilnehmer. Es sollten

aber die Grundakkorde und ein

leichtes Zupfmuster beherrscht werden.

207008AE

Edeltraud Kriewald

ab Do., 16.02.2006,

18.15-20.00 Uhr (9 x)

Aerzen, Domänenburg,

Burgstr. 6, Vortragsraum

Gebühr: 48,30 EUR (21 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006

Gitarre für Fortgeschrittene II

In diesem Kurs werden die bereits

erworbenen Fähigkeiten gefestigt

und mit neuen Liedern erweitert.

Hinzu kommen neue (Barré-)

Akkorde und Zupftechniken.

207009AE

Edeltraud Kriewald

ab Mi., 15.02.2006,

19.30-21.15 Uhr (9 x)

Aerzen, Domänenburg,

Burgstr. 6, Vortragsraum

Gebühr: 48,30 EUR (21 USTD.)

Anmeldeschluss: 08.02.2006

Gitarrenkurs

In diesem Gitarrenkurs lernen Sie als

Anfänger/-in folgende Grundlagen

kennen:

- Auffinden der Töne in Notenschrift

- Greifen einzelner Töne auf dem

Griffbrett

- Spielen von Melodien in

verschiedenen Lagen

Erst wenn ein Spielen sauberer Töne

in Melodien möglich ist, kann man

sich dem Greifen von Akkorden und

dem rhythmischen Spiel mit Finger

und Plektrum zuwenden.

Bitte eine Akkustikgitarre bzw. Konzertgitarre

mitbringen. Die Gitarrenfibel

/ Melodiespiel und Begleitung

als Grundlage des Kurses kann beim

Kursleiter bestellt werden.

207010HO

Christian Hartmann

ab Di., 21.02.2006,

18.15-19.15 Uhr (12 x)

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 40,00 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.02.2006

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 64

Musik 64

Gitarre 1

Dieser Kurs vermittelt eine Einführung

in das Spielen auf der Gitarre.

Grundlegende Anschlagtechniken

und "offene" Grundakkorde (keine

Barrés) sowie deren häufigsten Verbindungen

werden an einfachen Beispielstücken

angewandt.

Bitte mitbringen: Gitarre, Schreibmaterial

207011HM

Jörg Truschinski

ab Do., 23.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (12 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

207012HM

Jörg Truschinski

ab Do., 23.02.2006,

20.00-21.30 Uhr (12 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 55,20 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

Gitarre 2

Der Kurs richtet sich nach den Vorkenntnissen

der Teilnehmenden. Wer

Grundkenntnisse außerhalb der

Volkshochschule erworben hat, sollte

ungefähr 8 grundlegende Akkorde

(ohne Barré) und 3/4 und 4/4 Schlag

beherrschen. Nach einer Wiederholung

der gelernten Griffe und

Schlagtechniken werden Sie auch

einfache Zupftechniken und natürlich

neue Lieder kennen lernen.

Materialkosten: ca. 8,00 EUR

207013HM

Günther Meyer

ab Do., 23.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (12 x)

Hameln, Galerie Unique,

Wendenstraße 17

Gebühr: 60,20 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227

Gitarre 3

Auf der Basis der erlernten Zupftechniken

werden weitere Zupftechniken

zur Liedbegleitung vermittelt.

Gegen Ende des Kurses sollen auch

leichtere Folkpickingstücke vorgestellt

werden.

Weitere Angaben siehe Kurs

207013HM.

207014HM

Günther Meyer

ab Do., 23.02.2006,

20.00-21.30 Uhr (12 x)

Hameln, Galerie Unique,

Wendenstraße 17

Gebühr: 60,20 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

"Es muss nicht immer Gitarre

sein"

Liedbegleitung mit Folkinstrumenten

Viele Menschen möchten sich und

andere gern beim Singen und Tanzen

auf einem Musikinstrument

begleiten. Es wird ihnen von unserer

monokulturell gestalteten

Gesellschaft dafür lediglich ein winziger

Ausschnitt der instrumentalen

Art-Vielfalt angeboten. Es gibt

jedoch zahlreiche Varianten, die der

Individualität jedes Menschen die

angemessene Ausdrucksform

ermöglichen. Statt der namentlich

für Erwachsene schwierig zu erlernenden

Gitarre stehen etliche verwandte

Instrumente bereit: Ukulelen,

Banjos, Mandolinen, Bouzoukis

mit jeweils in Klang und Spielweise

sowie Größe und Gewicht unterschiedlichen

Qualitäten. Noch krasser

ist der Gegensatz zwischen dem

Akkordeon und der großen Familie

der Handharmonikas.

Harfen, Zithern, Drehleiern und

Dudelsäcke sind mit einem adäquaten

Lernaufwand als Begleitinstrument

hervorragend geeignet! Instrumente

können vom Kursleiter

ausgeliehen werden!

207016SH

Jürgen Leo

ab Mo., 06.03.2006,

18.30-20.00 Uhr (10 x)

Salzhemmendorf,

KGS Schule am Kanstein,

Lauensteiner Weg 24

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.02.2006

Expedition Stimme

Im Alltag ist uns nicht bewusst, dass

alles, was wir tun, denken und fühlen,

seinen unmittelbaren Ausdruck

in unserer Stimme hat. Und ganz

besonders in unserem sängerischen

Ausdruck. "Expedition Stimme" widmet

sich diesem faszinierenden Thema

auf entspannte und spielerische

Weise und bietet allen, die neugierig

und entdeckungsfreudig sind, die

Möglichkeit, sich einen ganzen Tag

lang mit sich und seiner Stimme zu

beschäftigen. Die Schwerpunkte dieses

Seminars: "Körper und Stimme",

"Geist und Stimme", "Emotionen

und Stimme"

Zu allen drei Bereichen gehören

Übungen und Lieder. Es können alle

teilnehmen, die Spaß am Singen und

Klingen haben und neugierig auf

neue Erfahrungen sind.

Bitte von einem Lied eigener Wahl

Melodie und Text der ersten Strophe

und des Refrains einüben!

Bitte mitbringen: Wohlfühlkleidung

und Verpflegung.

207017HM

Julia Schönleitner

Samstag, 11.03.2006,

09.30-17.00 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 8, II.OG

Gebühr: 18,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 04.03.2006


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 65

Musik 65

Hear your voice

“Zwischen den Schwingungen der singenden

Stimme und dem Pochen des

vernehmenden Herzen liegt das

Geheimnis des Gesangs.”

(Khalil Gibran)

In jeder Stimme liegt ein Geheimnis

verborgen - das Geheimnis des

Berührens und Berührtwerdens, ein

Schlüssel, der helfen kann, Herzenstüren

sanft zu öffnen, um in Beziehung

zu sein.

Die Fähigkeit, aus dem Herzen heraus

zu sprechen, zu tönen und zu

singen, hilft, alte Mauern abzutragen

und die Illusion vom Getrenntsein

zu überwinden.

An diesem Tag wollen wir gemeinsam

die Magie unserer Stimme erforschen.

Wir werden tönen, Mantren

und Kraftlieder singen, die uns

unterstützen, das im Innen Erlebte

auf unsere ureigene Art außen hörbar

zu machen. Das stärkt die Kraft,

uns im Alltag klar, eindeutig und liebevoll

mitzuteilen und hilft, eventuelle

Ängste vor dem "Sich zeigen"

zu harmonisieren.

Wenn Sie das Geheimnis Ihrer Stimme

entdecken möchten und Spaß

daran haben, sich auszudrücken,

sind Sie herzlich eingeladen.

Am Samstag ist von 13.00 - 15.00

Uhr Mittagspause.

Bitte mitbringen: Decke und bequeme

Kleidung

207018BP

Christine Schimang

Freitag, 05.05.2006,

18.30-21.30 Uhr

Samstag, 06.05.2006,

10.00-18.00 Uhr

Sonntag, 07.05.2006,

10.00-13.00 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 36,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.04.2006

Afrikanisches Trommeln

Afrikanisches Trommeln ist Ausdruck

von Lebensfreude und gehört

zu den ältesten Musikformen der

Welt. Keine andere traditionelle

Musik basiert auf derart pulsierenden

Rhythmen. Dabei bekommt man

zugleich ein Gefühl von Getragensein

und erdverbundener Energie.

Die Djembe ist eine westafrikanische

Trommel mit einer gewaltigen

Klangbreite: von tiefen Bässen bis zu

hohen Obertönen.

Rasante, feurige, erdige Rhythmen

machen dieses Wochenende zu einem

tiefen Trommelerlebnis.

In diesem Seminar geht's vor allem

um Freude am Spielen. Vorkenntnisse

sind nicht notwendig. Djembe-

Trommeln können beim Kursleiter

geliehen werden.

207019HM

Aik Hüllhorst

Sonntag, 12.03.2006,

09.30-17.00 Uhr

Hameln, Freizeitheim Klein Berkel,

Hohe Linden 25

Gebühr: 26,70 EUR (9 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

Bach, Mozart, Chopin ...?

In diesem Seminar wenden wir uns

gezielt Werken aus verschiedenen

Epochen zu,, um die jeweils typischen

Elemente der jeweiligen Zeit

zu erkennen und zuordnen zu können.

Warum klingt Bach so völlig

anders als Chopin? Mit welchen Kriterien

kann ich eine unbekannte

Musik sofort einer Epoche zuordnen?

Solche und ähnliche Fragen

sollen erörtert werden anhand von

Musikbeispielen. Theoretische Vorkenntnisse

sind für den Kurs nicht

erforderlich.

207020HM Wochenendseminar

Andreas Wabbel

Samstag, 04.03.2006,

11.00-18.00 Uhr

Sonntag, 05.03.2006,

10.00-13.30 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 6, II.OG

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 23.02.2006

Jazz - hören und verstehen

An Tonbeispielen sollen die folgenden

Aspekte des Jazz dargestellt und

erläutert werden. (Vorkenntnisse sind

nicht erforderlich).

- Die Ursprünge: Afrika, Europa,

Amerika

- Die Stile: Von Ragtime bis Jazz-

Rock

- Die Elemente: Spiritual, Gospel,

Blues, Rhythmus, Melodie u.a.

- Die Instrumente und Formationen

- Wichtige Musiker

- Jazz in Deutschland

Mittagspause: ca. 12.15 - 13.00 Uhr

207021HM

Jürgen Schoormann

Samstag, 06.05.2006,

10.00-15.15 Uhr

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.04.2006

207022BP

Jürgen Schoormann

Samstag, 13.05.2006,

10.00-15.15 Uhr

Bad Pyrmont,

Berufsförderungswerk,

Winzenbergstr. 43, Grüner Salon

über Haupteingang

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 04.05.200

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 66

Tanz 66

Orientalische Tanzchoreographie

für Fortgeschrittene

Kleine Schritt- und Bewegungskombinationen

formen sich zu einem

Tanz, der in der Gemeinschaft der

Gruppe oder mit Partnerin getanzt

werden kann. Die Tanzchoreographie

steht im Vordergrund des Kurses,

der sich an fortgeschrittene Teilnehmerinnen

wendet.

Bei Fragen zu diesem Kursangebot

erreichen Sie die Kursleiterin unter

05151 / 52468.

209001HM

Sonja Kabuß

ab Do., 09.02.2006,

20.30-22.00 Uhr (8 x)

Hameln, Tanzstudio Bellabina,

Fischbecker Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 56,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.02.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Einführung in den

Orientalischen Tanz

-Sinnliche Bewegungen, Anmut

und Lebensfreude-

Orientalischer Tanz ist uns als eine

der ältesten Tanzformen bekannt.

Auch in unserem Kulturkreis finden

immer mehr Frauen Freude an

orientalischer Tanzkunst, bietet sie

doch Frauen jeden Alters die Möglichkeit,

ein neues Körperbewusstsein

zu entdecken und sich in eine

andere Kultur einzufühlen.

Neben dem Erlernen der Grundbewegungen

und kulturgeschichtlichem

Einblick steht die Freude am

gemeinsamen Tanz im Vordergrund.

Dieser Kurs wendet sich an Frauen,

die den orientalischen Tanz kennen

lernen möchten.

209002HM

Sonja Kabuß

ab Do., 20.04.2006,

20.30-22.00 Uhr (5 x)

Hameln, Tanzstudio Bellabina,

Fischbecker Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 37,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.04.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227

Orientalischer Tanz

- Aufbaukurs

Dieser Kurs behandelt als Fortsetzung

der Einführung in den orientalischen

Tanz ebenfalls die Grundbewegungen

und ihre wohltuende

Wirkung auf den weiblichen Körper.

Außerdem werden arabische Rhythmen

vorgestellt, kleine Schrittkombinationen

erarbeitet und die Möglichkeit

zur Entspannung durch freien

Tanz gegeben.

Dieser Kurs ist für Anfängerinnen

mit Vorkenntnissen und Mittelstufe

gleichermaßen geeignet.

209003HM

Sonja Kabuß

ab Do., 01.06.2006, 20.30-22.00 Uhr

(7 x)

Hameln, Tanzstudio Bellabina, Fischbecker

Str. 14, Spiegelsaal

Gebühr: 51,20 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 23.05.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Orientalischer Tanz

Grundkurs

Anmutige Bewegung, Sinnlichkeit

und phantasievolle Kostüme..., so

erleben wir orientalische Tanzvorführungen.

Orientalischer Tanz ist

uns als eine der ältesten Tanzformen

bekannt. Auch in unserem Kulturkreis

finden Frauen immer wieder

Freude an dieser wunderschönen

Bewegungsform. Besonders

geschätzt wird die gesundheitsfördernde

Wirkung auf Kreislauf,

Rücken-, Bauch- und Beckenbodenmuskulatur.

Dieser Anfängerkurs bietet Frauen

unabhängig von Alter, Figur oder

Kondition die Möglichkeit, den Alltag

für einige Zeit ruhen zu lassen

und sich in eine andere Kultur einzufühlen.

Neben dem Erlernen der

Grundbewegungen und kulturgeschichtlichem

Einblick steht die

Freude am gemeinsamen Tanz unter

Frauen im Vordergrund.

209004SH

Christine Loges

ab Do., 16.02.2006,

20.15-21.45 Uhr (7 x)

Salzhemmendorf,

Grundschule Oldendorf, Schulstr. 1,

Musikraum

Gebühr: 32,20 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006

Spaß und Lebensfreude durch

orientalischen Tanz

Anfängerkurs

Mit harmonischen Bewegungen lernen

Sie neuen Lebensrhythmus kennen.

Dieser ursprüngliche Tanz hilft

außerdem, eventuelle körperliche

Einschränkungen zu meistern und

alltagsbedingte Verspannungen, welche

durch zu wenig Bewegung entstehen,

zu lindern. Im Gegensatz zu

vielen anderen Tanzarten sind hier

Attribute wie Alter, Figur und Aussehen

nebensächlich, selbst ohne

einen Partner ist diese Form des

Tanzes möglich, weil wir für uns tanzen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

Gymnastikschuhe, Hüfttuch.

209005AE

Sabine Benneke

ab Di., 28.02.2006,

20.15-21.45 Uhr (8 x)

Aerzen, Fitnesszentrum twinfit,

Königsförder Str. 19

Gebühr: 51,80 EUR (16 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.

Orientalischer Tanz

für Fortgeschrittene

Und weiter geht es - für alle die nicht

genug bekommen können - mit

- neuen Schrittfolgen

- Figuren

- Tanzstilen

Vorkenntnisse aus dem Grundkurs

und der Mittelstufe sind Voraussetzung

für den weiteren Aufbau.

Bitte mitbringen: Hüfttuch und

Tanzschleier.

209006AE

Sabine Benneke

ab Do., 16.02.2006,

20.15-21.45 Uhr (16 x)

Aerzen, Fitnesszentrum twinfit,

Königsförder Str. 19

Gebühr: 103,60 EUR (32 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.02.2006

In der Gebühr ist ein Mietanteil

enthalten.


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 67

Tanz 67

Bauchtanz für Frauen ab 55

Wenn Sie den Bauchtanz lieber im

Kreise von Frauen erleben möchten,

die etwa in der gleichen Lebensphase

sind, ist dieser Kurs genau richtig für

Sie. Hier können Sie ganz entspannt

erste Erfahrungen im Bauchtanz

sammeln. Sie werden merken, dass

dieser Tanz nicht nur Spaß macht,

sondern auch ein wohltuendes Fitnessprogramm

mit Entspannung und

Stärkung von Muskelgruppen ist.

209007BP

Ruth Vogel

ab Fr., 10.03.2006,

15.45-17.15 Uhr (3 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

Orientalischer Tanz / Bauchtanz

Ein Schnupperkurs für Anfängerinnen

mit oder ohne Vorerfahrungen

Gerade der orientalische Bauchtanz

bietet einen weiten Spielraum für

eigenschöpferische, individuelle Ausgestaltung

tänzerischer Bewegung.

Brach liegende Muskeln und Gefühle

werden ganz neu entdeckt mit den

Grundfiguren des urweiblichen

Bauchtanzes. Wohltuende, entspannende

Übungen helfen, ein gutes

Körpergefühl zu entwickeln und Verspannungen

z.B. im Schulter-

Nacken-Bereich loszulassen. Ein

Wohlfühlnachmittag zum Tanken

neuer Lebenskraft mit viel Spaß und

Freude. Bei Interesse kann nach

Absprache ein regelmäßiger Kurs

stattfinden.

Bitte eine Decke, Kleidung zum

Bewegen mitbringen.

209008BP

Ruth Vogel

ab Fr., 10.03.2006,

17.30-19.15 Uhr (3 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 16,10 EUR (7 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

209010HO

Ruth Vogel

Samstag, 11.03.2006,

15.00-18.00 Uhr

Hess.Oldendorf,

Grundschule am Rosenbusch,

Bergstr. 108, Mehrzweckhalle

Gebühr: 9,20 EUR (4 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

Orientalischer Bauchtanz

intensiv

Dieser Kurs findet an drei Samstagen

statt. Er ist für Anfängerinnen

und Fortgeschrittene gleichermaßen

geeignet. Wer neben Spaß und Freude

am Tanzen nachhaltig gründliche

Entspannung für verspannte Schultern

und eine Stärkung des Rückens

sucht, ist in diesem Kurs gut aufgehoben.

Ohne Druck und jeweils mit dem

eigenen Tempo lernen Sie Tanzkombinationen,

die auf verschiedene

Musikstücke frei übertragbar sind.

Besonders viel Raum wird der Entdeckung

eigener Ausdrucksmöglichkeiten

gegeben. Das bringt viel Spaß!

Die Schwerpunkte an diesen drei

Samstagen:

- Schimmievarianten

- Schleiertanz mit einem Schleier

und zwei Schleiern (Übungsschleier

sind vorhanden)

- Einführung in das Zimbelspiel

(Übungszimbeln sind vorhanden)

Bitte Decke und Getränke zum persönlichen

Verbrauch mitbringen.

209009BP

Ruth Vogel

Sa, 22.04., 06.05. und 10.06.2006,

14.30-17.30 Uhr

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.1

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.04.2006

Orientalische Tanzübungen

mit / ohne Kind

Eine Stunde Orientalische Tanzübungen

mit oder ohne Kind. Der

Unterricht ist flexibel gestaltet, so

dass ein Kind mitgebracht werden

kann. Es gibt allerdings keine

gesonderte Kinderbetreuung.

209011CP

Hala Majaj-Büscher

ab Fr., 24.02.2006,

10.00-11.00 Uhr (10 x)

Coppenbrügge, Gewerbegebiet,

Tanzraum, Mühlenkamp 4

Anmeldeschluss: 16.02.2006

Orientalische Tanzübungen

nach der ESTODA-Methode

In diesem Kurs werden Elementarbewegungen

geübt, die dann in Tanzsequenzen

eingebaut werden. Auch für

Anfängerinnen ist das geeignet. Vorher

bitte mit einem Arzt abklären,

welche Übungen vermieden werden

sollten, falls Beschwerden bestehen.

Bitte Hüfttuch, Schal und Gürtel

mitbringen.

209012CP

Hala Majaj-Büscher

ab Mo., 06.03.2006,

20.00-21.00 Uhr (8 x)

Coppenbrügge, Gewerbegebiet,

Tanzraum, Mühlenkamp 4

Gebühr: 25,30 EUR (10,7 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.02.2006

Volkstanz

- Nach der Arbeit in der Werkstatt für Behinderte zum Tanzen -

Tanzen bedeutet Kontakt mit anderen Menschen. Es bedeutet Bewegung und

Spaß. In schonender Weise werden in diesem Kurs Herz, Kreislauf und der

ganze Bewegungsapparat aktiviert. Bewegung zur Musik sowie die Gemeinschaft

bringen neue Lebensfreude. Freude am Tanz schafft neuen Schwung.

Wir wollen einfache Tänze tanzen, z.B. Sitz- und Kreistänze, Squares.

Für alle, die bereits an einem Tanzkurs teilgenommen haben, bietet sich hier

die Möglichkeit, Kenntnisse und Fähigkeiten auszubauen.

209017HM

Sigrid Giesecke

ab Mo., 13.02.2006, 16.30-18.00 Uhr (6 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9, Aula

Gebühr: 27,60 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 06.02.2006

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227


FB2.qxd 06.12.2005 17:45 Seite 68

Tanz 68

Country-Western-Line-Dance

Für Erwachsene

Leicht und schnell erlernen Sie Tanzschritte

zu Western- und Country-

Musik. Aber auch zu modernen Hits

wie "Stayin' alive" und zu so genannten

Partytänzen sind diese Tanzschritte

möglich. Line-Dance kann

ohne festen Partner, aber gemeinsam

in der Gruppe, in der "Reihe" (Line),

getanzt werden. Ein Riesenspaß für

Jung und Alt durch sichtbaren Lernerfolg.

Bitte mitbringen: Feste Turnschuhe,

Sportbekleidung und Getränke.

209013HM Wochenendseminar

Marina Krüger

Samstag, 25.02.2006,

15.00-18.00 Uhr

Sonntag, 26.02.2006,

09.30-12.30 Uhr

Hameln, Freizeitheim Klein Berkel,

Hohe Linden 25

Gebühr: 18,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

209014CP Wochenendseminar

Marina Krüger

Samstag, 11.03.2006,

15.00-18.00 Uhr

Sonntag, 12.03.2006,

09.30-12.30 Uhr

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4, Medienraum

Gebühr: 18,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

209015AE Wochenendseminar

Marina Krüger

Samstag, 06.05.2006,

15.00-18.00 Uhr

Sonntag, 07.05.2006,

09.30-12.30 Uhr

Aerzen, Grundschule Aerzen,

Königsförder Str. 24, Musikraum

Gebühr: 18,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 27.04.2006

209016EM Wochenendseminar

Marina Krüger

Samstag, 10.06.2006,

15.00-18.00 Uhr

Sonntag, 11.06.2006,

09.30-12.30 Uhr

Emmerthal, Johann-Comenius-Schule,

Neue Str. 27, Forum

(Eingang Jahnstraße)

Gebühr: 18,40 EUR (8 USTD.)

Anmeldeschluss: 01.06.2006

Info: Helmut Binnebößel, Tel. 05151 948227

Lasst uns tanzend Kreise ziehen

Wir sind eine aufgeschlossene Gruppe

von tanzfreudigen Frauen. Gern

würden wir diesen Kreis erweitern

und neu Hinzukommende herzlich

willkommen heißen. Tanzerfahrung

ist nicht Voraussetzung, wohl aber

Freude an rhythmischer Bewegung.

Wir tanzen u.a. Tänze aus dem

Seniorenprogramm (Kreistänze,

Blocktänze, Rounds) und leichte

Tänze aus der internationalen Folklore,

ruhig und temperamentvoll im

Wechsel. In diesem Kurs werden

leichte Entspannungs- und Aktivierungsbewegungen

aus dem Qui

Gong zur Stärkung der Lebenskräfte

mit einfließen.

209018HM

Sabine Wieghorst

ab Mi., 22.02.2006,

15.00-16.30 Uhr (10 x)

Hameln,

St. Elisabeth Kirchengemeinde,

Arndtweg 17, Saal

Gebühr: 46,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 15.02.2006

Tänze aus aller Welt

Haben Sie schon einmal einer Tanzgruppe

zugesehen, die einen Kreistanz

aus Südosteuropa oder aus

Israel gezeigt hat, vielleicht auch

einen amerikanischen Square Dance?

Haben Sie dabei gedacht: "Das

könnte ich nie."?

Von all diesen Tänzen gibt es einfachere

Versionen, die leicht zu lernen

sind. Beim Tanz erfahren wir etwas

vom Lebensgefühl und der Lebensfreude

einer anderen Kultur. In diesem

Kurs sind alle willkommen, ob

Single oder Paar, ob jung oder nicht

mehr ganz jung, ob mit oder ohne

Tanzerfahrung. Wir tanzen alle miteinander

und haben viel Spaß dabei.

Tanzen Sie mit!

209019HM

Hiltrud Schulz

ab Do., 23.02.2006,

20.00-21.30 Uhr (7 x)

Hameln, Schule Klein Berkel

Gebühr: 33,20 EUR (14 USTD.)

Anmeldeschluss: 16.02.2006

Dancing free and be -

Die Kraft des Seins

Der Tanz ist eine der schönsten

Möglichkeiten, in Bewegung zu sein,

sich selbst auszudrücken ohne ein

einziges Wort. Er hat seine ureigenste

Sprache.

Dieser Kurs ist eine Einladung an

Sie, sich der Kraft Ihres Tanzes zu

öffnen. Die Kombination von

Musik, Wahrnehmung und Bewegung

kann Sie optimal unterstützen,

sich auf Ihre ganz persönliche Weise

wahrzunehmen und Ihr kreatives

Potential zu wecken. Eingebettet in

Phantasiereisen, Entspannungs- und

Atemübungen können Sie sich in

Ihrem Tanz erfahren.

Neugierig geworden? Dann sind Sie

herzlich eingeladen mit bequemer

Kleidung und Decke im Gepäck. Es

wird getanzt in Gymnastikschuhen,

dicken Socken oder barfuß.

209020HM

Christine Schimang

ab Do., 09.03.2006,

18.30-20.00 Uhr (10 x)

Hameln, Freizeitheim Klein Berkel,

Hohe Linden 25

Anmeldeschluss: 02.03.2006

Historische Tänze: Die Quadrille

Die Quadrille gehörte im 19. Jahrhundert

zu den beliebtesten Gesellschaftstänzen.

Sie bestand aus einer

bestimmten Folge von Touren, für

die Musikstücke, abwechselnd in

geradem und ungeradem Takt,

aneinandergereiht wurden. Mit der

Zeit entwickelten sich unterschiedliche

Formen. Am bekanntesten sind

die Fledermausquadrille nach Musik

von Johann Strauß und die Quadrille

à la cour. Mit diesen beiden werden

wir uns an dem Kursnachmittag

beschäftigen.

209021HM

Edelgard Winterberg

Samstag, 18.03.2006,

15.00-19.30 Uhr

Hameln,

Albert-Einstein-Gymnasium, Aula

Gebühr: 13,80 EUR (6 USTD.)

Anmeldeschluss: 09.03.2006


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 99

Fachbereich 4: Fremdsprachen

Dänisch 119

Englisch 101

Englisch für den Beruf 108

Französisch 116

Italienisch 113

Latein 119

Neugriechisch 120

Niederländisch 120

Norwegisch 120

Persisch 121

Polnisch 121

Portugiesisch 121

Russisch 122

Schwedisch 122

Serbokroatisch 122

Spanisch 109

Fachbereichsleitung:

Rosa Pipitone

Tel. 05151/948223

pipitone@vhs-hameln-pyrmont.de

Deutsch für Deutschsprachige 123

Deutsch als Fremdsprache 124

Lesen und Schreiben für Erwachsene 126

Fachbereichsleitung:

Sybille Reuter

Tel. 05151/948228

reuter@vhs-hameln-pyrmont.de

Sprachenberatung:

Hameln

Donnerstag, 02.02.2006,

16.30 - 18.30 Uhr,

Wettorstr. 16

Dienstag, 07.02.2006,

16.30 - 18.30 Uhr,

Wettorstr. 16

und

Mittwoch, 08.02.2006,

17.00 - 18.30 Uhr,

Reichardstr.7

Bad Pyrmont

Montag, 06.02.2006,

17.00 - 18.30 Uhr

Kommandantenhaus im Schloss

(Tel. 05281/95011)


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 100

Der gemeinsame europäische Referenzrahmen 100

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen

Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen wurde entwickelt, um Sprachkompetenz in einer europaweit gültigen

Skala messbar zu machen. Er beschreibt die Sprachkompetenz in sechs international vergleichbare Niveaustufen, von

A1 (Anfänger/-innen) bis C2 (fast muttersprachliche Kompetenz). Prüfungen und Kurssysteme sind durch die Referenzrahmen

in Europa vergleichbar.

Kompetente

Sprachverwendung

Selbstständige

Sprachverwendung

Elementare

Sprachverwendung

C2

C1

B2

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223

B1

A2

A1

Kann praktisch alles, was er / sie liest oder hört, mühelos verstehen.

Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen

Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in

einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan,

sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten

feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen

und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend

ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen

zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen

Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen.

Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten

äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung

angemessen verwenden.

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten

Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.

Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales

Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf

beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum

klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen

Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten

angeben.

Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet

wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit

usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen

im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend

über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern.

Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen

und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen

oder Erklärungen geben.

Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen

von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen

zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung).

Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen

verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch

von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit

einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte

Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen

beschreiben.

Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen

und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse

zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu

ihrer Person stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder

was für Dinge sie haben – und kann auf Fragen dieser Art Antwort

geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen

oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und

bereit sind zu helfen.


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 101

Englisch 101

Grundstufe

Starter - A1

Englisch-Grundstufe

Starter / A1

Die Kurse der Grundstufe Starter

sind für Lernende, die noch nie Englisch

gelernt haben, also für "echte

Anfänger/-innen" und für lernungewöhnte

Teilnehmer/-innen, die über

ganz wenige unsystematische Vorkenntnisse

verfügen, geeignet. Inhalte:

Sich vorstellen und kennen lernen,

über Familie, Essen, Wohnung,

Urlaub, Hobbies, Wünsche und Vergangenes

sprechen. Grammatik:

Zahlen, Uhrzeit, Farben, einfache

Gegenwart (simple present) und einfache

Vergangenheit (simple past).

Mit Abschluss der Grundstufe Starter

(ca. 2 Semester) kann man einfache

Sprechabsichten in Freizeit und

Beruf realisieren und verfügt über

einen aktiven Wortschatz von

ca. 400 Wörtern.

Lehrbuch: English Elements Basic,

Lektionen 1-12 oder Network Starter

(New Edition), Lektionen, 1-6.

406001AE Am Vormittag

Lehrbuch: English Elements Basic,

ab Lektion 5.

Yvonne Smola

ab Do., 23.02.2006,

09.30-11.00 Uhr (13 x)

Aerzen, Domänenburg, Burgstr. 6

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406003BM Am Vormittag

Lehrbuch: English Elements Basic,

ab Lektion 1.

Elisabeth Scholtz

ab Do., 02.03.2006,

09.00-10.30 Uhr (12 x)

Bad Münder,

Martin-Schmidt-Konzertsaal,

Hannoversche Str. 14a;

Besprechungsraum

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406004BP Am Nachmittag

Lehrbuch: English Elements Basic,

ab Lektion 1.

Inge Blome

ab Mo., 27.02.2006,

16.30-18.00 Uhr (12 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406005BP Am Vormittag

Lehrbuch: English Elements Basic,

ab Lektion 11.

Kate Breedon

ab Mo., 13.02.2006,

09.00-10.30 Uhr (13 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406006EM Am Nachmittag

Lehrbuch: English Elements Basic,

ab Lektion 1.

Estela Lüdtke

ab Do., 02.03.2006,

16.45-18.15 Uhr (12 x)

Emmerthal, Johann-Comenius-Schule,

Neue Str. 27 (Eingang Jahnstraße)

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406008HM

Lehrbuch: Network Starter,

ab Lektion 3.

Ina Hölscher

ab Di., 14.02.2006,

18.00-19.30 Uhr (12 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 202, II. OG

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

Sprachenberatung

Nicht jeder Kursus ist für jede Interessent/-in gleichermaßen geeignet. Der

eine hat den Wunsch, in kurzer Zeit Sprachkenntnisse zu erwerben, die andere

möchte sich etwas mehr Zeit lassen, manche möchten nur ein wenig auffrischen,

andere ihre Kenntnisse "frisch" halten und anwenden, einige hätten

gern fachsprachliche Kenntnisse. Wir können nicht alle, aber viele Wünsche

erfüllen! Lassen Sie sich bitte bei Ihrer Kursusauswahl helfen! Finden Sie

gemeinsam mit uns den geeigneten Kursus, warten Sie nicht bis zum ersten

Unterrichtstag.

Hameln

Donnerstag, 02.02.2006, 16.30 - 18.30 Uhr, Wettorstr. 16

Dienstag, 07.02.2006, 16.30 - 18.30 Uhr, Wettorstr. 16 und

Mittwoch, 08.02.2006, 17.00 - 18.30 Uhr, Reichardstr.7

Bad Pyrmont

Montag, 06. 02. 2006, 17.00 - 18.30 Uhr

Kommandantenhaus im Schloss (Tel. 05281/95011)

406009HM

Für Russisch sprechende Teilnehmer/-innen

Lehrbuch: Network Starter Neu,

ab Lektion 1.

Swetlana Bolt

ab Mi., 01.03.2006,

18.15-19.45 Uhr (12 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 103, I. OG

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.02.2006

406010HO

Lehrbuch: Network Starter,

ab Lektion 1.

Nicholas John Moon

ab Do., 02.03.2006,

18.15-20.00 Uhr (11 x)

Hess.Oldendorf, Hauptschule,

Mühlenbachstr. 15, Raum 00.05

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406011HM

Lehrbuch: Network Starter Neu,

ab Lektion 1.

Torsten Opitz

ab Mo., 06.03.2006,

18.15-20.00 Uhr (12 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 112, I. OG

Gebühr: 54,60 EUR (28 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.02.2006

Telefonische Beratung

Frau Pipitone (Tel. 05151/948223)

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin in unserer Geschäftsstelle,

Wilhelmstraße 5, in Hameln (Eingang Krankenhaus Hermannstraße)

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 102

Englisch 102

Grundstufe

1 / A1

Englisch-Grundstufe 1 / A1

Die Kurse der Grundstufe 1 sind für

Lernende, die schon vor längerer

Zeit Englisch gelernt und seitdem

nicht mehr angewandt haben, geeignet.

In diesen Kursen werden Redemittel,

grammatikalische Strukturen

und Wörter, die eine erste Kontaktaufnahme

und Orientierung auf

Englisch notwendig sind, behandelt.

Inhalte: Begrüßung und Vorstellung,

Zahlen, Nationalität, Wegbeschreibung,

Arbeit, Einkaufen, Freizeit,

Restaurant, Tagesabläufe u.a.

Mit Abschluss der Grundsturfe 1

(ca. 2 Semester) wird das Niveau A1

des Europäischen Referenzrahmens

erreicht.

Lehrbuch: English Elements 1,

Lektionen 1 - 12 oder

Network 1 neu, Lektionen 1-6.

406013AE

Lehrbuch: English Elements 1,

ab Lektion 9.

Yvonne Smola

ab Di., 21.02.2006,

18.30-20.15 Uhr (12 x)

Aerzen, Domänenburg,

Burgstr. 6, Vortragsraum

Gebühr: 58,80 EUR (28 USTD.)

406014BM

Lehrbuch: English Elements 1,

ab Lektion 8.

Sabine Schattauer

ab Mi., 15.02.2006,

18.00-19.30 Uhr (13 x)

Bad Münder, Astrid-Lindgren-Schule,

Justus-von-Liebig-Weg 1

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406015BM

Lehrbuch: English Elements 1,

ab Lektion 1.

Chris Langfort

ab Di., 28.02.2006,

18.45-20.30 Uhr (12 x)

Bad Münder,

Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule,

Wallstr. 20

Gebühr: 58,80 EUR (28 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223

406017BP

Lehrbuch: English Elements 1,

ab Lektion 6.

Estela Lüdtke

ab Mo., 20.02.2006,

19.45-21.15 Uhr (12 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

406018HM

Lehrbuch: English Network 1 Neu,

ab Lektion 1.

N.N.

ab Di., 14.02.2006,

18.15-19.50 Uhr (14 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406019HM Am Nachmittag

Lehrbuch: Network 1 Neu,

ab Lektion 1.

Chris Langfort

ab Mi., 15.02.2006,

16.30-18.00 Uhr (13 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 203, II. OG

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406020HM Am Vormittag

Lehrbuch: Network 1 Neu,

ab Lektion 2.

Wibke Westerhausen

ab Mi., 15.02.2006,

08.45-10.15 Uhr (15 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406021HM

Lehrbuch: Network 1 Neu,

ab Lektion 6.

Chris Langfort

ab Mi., 15.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (13 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 203, II. OG

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406022HM Am Vormittag

Lehrbuch: Network 1 Neu,

ab Lektion 6.

Graham Brown

ab Di., 14.02.2006,

08.45-10.15 Uhr (15 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406023SH

Lehrbuch: English Elements 1,

ab Lektion 9.

Kate Breedon

ab Di., 14.02.2006,

19.45-21.15 Uhr (13 x)

Salzhemmendorf,

Dorfgemeinschaftshaus Osterwald,

Drei-Linden-Str. 2

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

Lehrwerke "Englisch"

Hueber Verlag

Colours,

Bestell. Nr.: 002430-8

English Elements Basic,

Bestell. Nr.: 202493-3

English Elements 1,

Bestell. Nr.: 202494-1

English Elements 2,

Bestell Nr. 202495-X

English Elements Refresher A2,

Bestell Nr. 202732-0

English Elements Refresher B1,

Bestell Nr. 202733-9

The New Refresher,

Bestell. Nr.: 202445-3

Langenscheidt /Longman Verlag

Network Starter, New Edition

Bestell Nr. 50425

Network 1, New Edition

Bestell. Nr.: 50427

Network 2, New Edition

Bestell. Nr.: 50429

Network 3, New Edition

Bestell. Nr.: 50431

Network Connection,

Bestell Nr. 50448

Network plus 1,

Bestell. Nr.: 50402

Network plus 2,

Bestell. Nr.: 50404

Network Rerfresher,

Bestell. Nr.: 50406

Network Rerfresher plus,

Bestell. Nr.: 50408

Network Basic Conversation,

Bestell. Nr.: 50468

Network Conversation,

Bestell. Nr.: 50415

Cornelsen Verlag

English for Tourists,

Bestell Nr. 3-464-03996-x

English Business - Bildungsurlaub

siehe Seite 109


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 103

Englisch 103

Kompaktkurse

Grundstufe 1

Englisch kompakt -

Grundstufe 1 / A1

406024HM Wochenendseminar

Kompakter Wiedereinstieg am

Wochenende

Fortsetzungstermine in Absprache

mit der Kursleitung.

Lehrbuch: English Elements 1,

ab Lektion 1.

Christiane Garbe

Freitag, 03.03.2006,

17.00-20.45 Uhr

Samstag, 04.03.2006,

09.00-12.45 Uhr

Hameln, VHS Unterrichtsstätte ,

Kuhbrückenstr. 2-4, U-Raum L 56

Gebühr: 25,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

Englisch Intensiv

Auffrischung in 8 Wochen

Ein kompakter Wiedereinstieg, in

dem verschüttet geglaubte Englischkenntnisse

intensiv und von Grund

auf reaktiviert werden. Hier haben

Sie die Möglichkeit, innerhalb von 8

Wochen das Lehrbuch abzuschließen.

Der Unterricht findet zweimal

wöchentlich statt:

montags, 17:30-20:30 Uhr und

donnerstags, 17:30-19:30 Uhr.

Lehrbuch: Colours, Lektionen 1-12.

406025HM

Ina Hölscher

ab Mo., 06.03.2006,

17.30-20.30 Uhr (16 x)

Hameln, VHS Unterrichtsstätte ,

Kuhbrückenstr. 2-4, U-Raum L 56

Gebühr: 140,00 EUR (56 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.02.2006

Kompaktkurse

Grundstufe 2

406038HM Wochenendseminar

Wiederholung am Wochenende

Dieses Wochenende eignet sich

besonders für Teilnehmer/-innen, die

neu in einen Kurs der Grundstufe 2

einsteigen wollen und hier die grammatischen

Strukturen der ersten

Lektionen in kompakter Form vermittelt

bekommen möchten. Ebenso

für Teilnehmende bisheriger Grundstufe

2 Kurse (mit Network 2 oder

Englisch Elements 2) , die ihre erworbenen

Kenntnisse wiederholen bzw.

vertiefen möchten.

Ina Hölscher

Samstag, 18.02.2006,

15.00-18.45 Uhr

Sonntag, 19.02.2006,

09.30-13.15 Uhr

Hameln,

Aus- und Weiterbildungsstätte,

Reichardstr. 7, U-Raum 2

Gebühr: 25,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 13.02.2006

Englisch kompakt - Grundstufe 2

406031HM

Der Unterricht findet 14-tägig statt.

Lehrbuch: Network 2 Neu,

ab Lektion 3.

Ina Hölscher

ab Fr., 03.03.2006

17:15-20:15 Uhr,

weitere Termine:

17.03/31.03./21.04./05.05./

19.05./02.06./16.06.2006

Hameln, VHS Hameln-Pyrmont,

Wilhelmstr. 5,

Eingang Kreiskrankenhaus,

Besprechungsraum

Gebühr: 80,00 EUR (32 USTD.)

Anmeldeschluss: 24.02.2006

Die Termine

der Sprachenberatung

finden Sie auf Seite 101

Fit for travel

Mit Englisch kommen Sie als Tourist

durch die ganze Welt. Dieser Kurs

bereitet Sie sprachlich auf Ihren

nächsten Auslandsurlaub vor. In

angenehmer Atmosphäre lernen Sie

wichtige Situationen (auf dem Flugplatz,

im Hotel, im Restaurant, nach

dem Weg fragen, Einkaufen usw.) zu

meistern. Für Teilnehmer/-innen mit

geringen Vorkenntnissen.

Zusätzliche Materialkosten von

3,-EUR sind bei der Kursleitung zu

entrichten.

406039HM Wochenendseminar

Martina Frewert-Davis

Freitag, 17.03.2006,

18.00-20.30 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

14.00-19.00 Uhr

Hameln,

Aus- und Weiterbildungsstätte,

Reichardstr. 7, U-Raum 2

Gebühr: 25,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.03.2006

Telephone training

Besonders wenn man seinen

Gesprächspartner nicht sehen kann

wie es am Telefon der Fall ist, ist ein

Gespräch nicht einfach.

Ein Seminar an alle, die im beruflichen

oder privaten Bereich Telefongespräche

auf Englisch führen müssen

oder bald tun möchten. Hier

werden die notwendigen Sprachkenntnisse

und Techniken vermittelt

und geübt, die es Ihnen ermöglichen,

alltägliche Telefongespräche in englischer

Sprache sicherer und korrekter

zu führen. Ein Aufbauseminar ist

in Absprache mit der Kursleitung

möglich.

Zusätzliche Materialkosten von

3,- EUR sind bei der Kursleitung zu

entrichten.

406040HM

Martina Frewert-Davis

Freitag, 03.03.2006,

18.00-20.30 Uhr

Samstag, 04.03.2006,

14.00-19.00 Uhr

Hameln,

Aus- und Weiterbildungsstätte,

Reichardstr. 7, U-Raum 2

Gebühr: 25,00 EUR (10 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 104

Englisch 104

Grundstufe 2

Englisch-Grundstufe 2 / A2

Die Kurse der Grundstufe 2 sind für

Lernende die Anfängerkurse abgeschlossen

haben und über gute

Grundkenntnisse verfügen. Hier werden

die Kenntnisse aus den vorhergehenden

Kursen gefestigt und die

Kompetenzen in den vier Fertigkeiten

speaking, listening, reading and

writing erweitert. Grammatik: Present

progressive (continuous), Imperativ,

einfache Gegenwart in zukünftiger

Bedeutung, if-sentences u.s.w.

Mit Abschluss der Grundstufe 2

(ca. 2 Semester) wird das Niveau A2

des Europäischen Referenzrahmens

erreicht.

Lehrbuch: English Elements 2,

Lektionen 1-12 oder

Network 2 neu, Lektionen 1-6 oder

Network 3 neu, Lektionen 1-6.

406029BM Am Vormittag

Lehrbuch: English Elements 2,

ab Lektion 1.

Elisabeth Scholtz

ab Mo., 13.02.2006,

09.00-10.30 Uhr (15 x)

Bad Münder,

Martin-Schmidt-Konzertsaal,

Hannoversche Str. 14a;

Besprechungsraum

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406030BP

Lehrbuch: English Elements 2,

ab Lektion 6.

Christiane Garbe

ab Di., 14.02.2006,

18.00-19.30 Uhr (10 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 42,00 EUR (20 USTD.)

406032HM

Lehrbuch: Network 3 Neu,

ab Lektion 1.

Nicole Marienhagen

ab Di., 21.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (15 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 2, EG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223

406033HM Am Vormittag

Lehrbuch: English Network 3 Neu,

ab Lektion 4.

Susan Kawan

ab Mi., 15.02.2006,

09.15-10.45 Uhr (15 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 24, II. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406034HM

Lehrbuch: Network 3 Neu,

ab Lektion 5.

Yvonne Smola

ab Do., 23.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (15 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406035HM Am Vormittag

Lehrbuch: English Network 3 Neu,

ab Lektion 1.

Graham Brown

ab Di., 14.02.2006,

10.30-12.00 Uhr (15 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406037SH Am Vormittag

Lehrbuch: English Elements 2,

ab Lektion 8.

Maren Gärtner

ab Do., 16.02.2006,

08.45-11.00 Uhr (15 x)

Salzhemmendorf,

Dorfgemeinschaftshaus Osterwald,

Drei-Linden-Str. 2

Gebühr: 94,50 EUR (45 USTD.)

Englisch-Grammatikkurs / A2

An sechs Terminen werden sechs

Grammatikschwerpunkte erarbeitet

und vertieft: Zeiten, Passiv, Gerundium,

if-Sätze, indirekte Rede,

Modalverben. Auf Wunsch der Teilnehmenden

kann eine Verlängerung

angeboten werden.

406041HM

Gudrun Brückner

ab Do., 23.02.2006,

17.45-19.15 Uhr (6 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 2, EG

Gebühr: 30,00 EUR (12 USTD.)

Auffrischungskurse

Englisch-Auffrischungskurse

A2 - B1

Die Auffrischungskurse haben normalerweise

eine Dauer von drei

Semester und werden auf zwei Stufen

angeboten (A2/B1). Für Teilnehmer/-innen,

die nicht vor allzu langer

Zeit Englischkenntnisse

erworben haben, eignen sich die Auffrischungskurse

der Stufe A2 oder

B1. Lassen Sie sich einfach beraten!

Lehrwerke: English Elements Refresher

(A2) - English Elements Refresher

(B1) oder English Network Refresher

(A2), Network Connection (B1).

406042BP

Niveau A2

Lehrbuch: English Elements

Refresher A2, ab Lektion 1.

Martina Frewert-Davis

ab Do., 16.02.2006,

19.15-20.45 Uhr (10 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 2.3

Gebühr: 42,00 EUR (20 USTD.)

Englisch Auffrischung -

Bildungsurlaub / A2

Sie können sich bereits in elementaren

Situationen des Alltags auf

Englisch verständigen und möchten

Ihre Kenntnisse in kompakter Form

auffrischen und vertiefen. Themen:

Persönliches Umfeld, Arbeit, Einführung

in Telefongespräche und E-

Mails, Reisen u.s.w.. Grammatik:

Gegenwart (simple present, present

progressive), Vergangenheit (simple

past).

Das Arbeitsmaterial wird zur Verfügung

gestellt.

406028BU Bildungsurlaub

Nicole Marienhagen,

Inge Blome

08.05.2006-12.05.2006

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 120,00 EUR (40 USTD.)

Anmeldeschluss: 03.04.2006


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 105

Englisch 105

406043BP Am Vormittag

Niveau B1

Lehrbuch: English Elements,

Refresher B1, ab Lektion 10.

Die zusätzliche Lektüre wird im

Unterricht bekannt gegeben.

Inge Blome

ab Di., 14.02.2006,

10.00-11.30 Uhr (12 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

406044BP

Niveau B1

Lehrbuch: English Elements,

Refresher B1, ab Lektion 10.

Die zusätzliche Lektüre wird im

Unterricht bekannt gegeben.

Inge Blome

ab Di., 14.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (12 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

406045EM

Niveau A2

Lehrbuch: English Elements

Refresher A2, ab Lektion 1.

Estela Lüdtke

ab Do., 16.02.2006,

18.30-20.00 Uhr (12 x)

Emmerthal, Johann-Comenius-Schule,

Neue Str. 27 (Eingang Jahnstraße)

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

406047HM Am Vormittag

Niveau A2/B1

Lehrbuch: Network Refresher,

ab Lektion 6.

Susan Kawan

ab Mo., 13.02.2006,

10.30-12.00 Uhr (15 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50, U 1,

I.OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406048HM

Niveau A2/B1

Lehrbuch: Network Refresher,

ab Lektion 10.

Susan Kawan

ab Mi., 15.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (15 x)

Hameln, W.Raabe-Schule, Lohstr. 9,

Raum 112, I. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406049HM

Niveau A2/B1

Lehrbuch: Network Refresher,

ab Lektion 6.

Kate Breedon

ab Do., 16.02.2006,

17.30-19.00 Uhr (13 x)

Hameln, W.Raabe-Schule,

Lohstr. 9, Raum 112, I. OG

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406050HO Am Vormittag

Niveau A2/B1

Lehrbuch: Network Connection,

ab Lektion 1.

Yvonne Smola

ab Mi., 15.02.2006,

09.45-11.15 Uhr (13 x)

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90, Baxmannsaal

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406051HO Am Vormittag

Niveau B1

Lehrbuch: English Network Plus

ab Lektion 6.

Nicholas John Moon

ab Di., 14.02.2006,

09.00-10.45 Uhr (13 x)

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

406052HO

Niveau B1/B2

Lehrbuch: English Network

Refresher Plus, ab Lektion 19.

Nicholas John Moon

ab Fr., 10.02.2006,

08.45-10.30 Uhr (13 x)

Hess.Oldendorf, Werkhaus,

Lange Str. 90

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.03.2006

406053SH

Niveau B1

Lehrbuch: English Elements,

The New Refresher ab Lektion 11.

Kate Breedon

ab Di., 14.02.2006,

18.00-19.30 Uhr (13 x)

Salzhemmendorf,

Dorfgemeinschaftshaus Osterwald,

Drei-Linden-Str. 2

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

406055BM

Niveau B1

This semester we will put the emphasis

on reading and talking. Different

texts such as English readers, newspaper

articles and free texts will be

available for interpretation and discussion.

From time to time we will

also repeat some grammar items

taken from the course book. Participation

requires language competence

of about 4-5 years of school English

or corresponding knowledge.

Lehrbuch: English Elements,

The New Refresher

Sabine Schattauer

ab Mo., 13.02.2006,

17.45-19.15 Uhr (13 x)

Bad Münder, Deutsches Rotes Kreuz,

Angerstr. 15, Raum 3

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 106

Englisch 106

Konversationskurse

Englisch Aufbaustufe B1-B2

Konversationskurse

Easy Conversation

Für Teilnehmer/innen, die über gute

Grundkenntnisse der englischen

Sprache verfügen und ihre mündliche

Ausdrucksfähigkeit verbessern

möchten.

406060BP

Dieser Kurs findet bereits ab 7 Teilnehmenden

statt und ist auf 12

begrenzt.

Lehrbuch: Network Basic

Conversation, ab Lektion 8.

Martina Frewert-Davis

ab Di., 14.02.2006,

19.30-21.00 Uhr (10 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.3

Gebühr: 50,00 EUR (20 USTD.)

406062HM Am Vormittag

Dieser Kurs findet bereits ab 7 Teilnehmenden

statt und ist auf 12

begrenzt.

Lehrbuch: Network Basic Conversation

Susan Kawan

ab Mo., 13.02.2006,

08.45-10.15 Uhr (15 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 75,00 EUR (30 USTD.)

English Conversation

Dieser Kurs findet bereits ab 7 Teilnehmenden

statt und ist auf 12

begrenzt.

Vokabel- und Grammatikkenntnisse

sowie Sprechfähigkeit werden vertieft

und geübt. Das Lehrwerk "Conversation"

enthält viele aktuelle und

lebensnahe Themen, die zu Diskussionen

anregen.

Lehrbuch: English Network

Conversation, ab Topic 3.

406065HM Am Vormittag

Anneliese Müller

ab Mi., 15.02.2006,

08.45-10.15 Uhr (15 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 75,00 EUR (30 USTD.)

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223

English Conversation

Dieser Konversationskurs ist für diejenigen

gedacht, die sich gern auf

Englisch unterhalten möchten, aber

noch nicht soviel Übung im

Gebrauch der Sprache haben.

Schwerpunkte sind, neben der Auffrischung

des verschütteten Schulenglisches,

unter anderem, Hörverständnisübungen

mit Kassetten und

Videoaufnahmen, Urlaubssituationen,

das Lesen von Zeitungsartikeln

etc, Diskussionen und Sprachspiele.

In Verbindung mit dem Kurs

406064HM für Teilnehmer/-innen

mit wechselnder Arbeitszeit (Schichtdienst).

Dieser Kurs findet bereits ab 7 Teilnehmenden

statt und ist auf 12

begrenzt.

406063HM Am Vormittag

Nicholas John Moon

ab Mi., 15.02.2006,

08.45-10.20 Uhr (14 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 75,00 EUR (29,6 USTD.)

406064HM

Nicholas John Moon

ab Mi., 15.02.2006, 20.00-21.35 Uhr

(14 x)

Hameln, Volkshochschule Wettorstr.

16, Raum 13, I. OG

Gebühr: 75,00 EUR (30 USTD.)

Dieser Kurs findet bereits ab 7 Teilnehmenden

statt und ist auf 12

begrenzt.

Inhalt siehe Kurs 406063HM.

In Verbindung mit dem Kurs

406063HM für Teilnehmer/-innen

mit wechselnder Arbeitszeit (Schichtdienst).

Skill of Speaking

Guided discussion on topical themes and revision of grammar structures

including one session every month for QUESTION TIME: Partcipants choose

the topics to be discussed, which gives an opportunity to refer to and debate

a variety of subjects.

Diese Kurse findet bereits ab 7 Teilnehmenden statt und ist auf 12 begrenzt.

406066HM Am Vormittag

Ilse Sander

ab Di., 14.02.2006,

09.00-10.30 Uhr (15 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 75,00 EUR (30 USTD.)

The Glass Menagerie

Veranstaltungsangebot zum Aufführungsbesuch

im English Theatre in

Hamburg (08.04.05).

We will deal with Tennessee Williams

famous and moving play "The

Glass Menagerie" in two sessions.

1 "The Glass Menagerie": Introductory

Session

As a preparation for the performance

we will be watching together, the

first session will provide background

information about "The

Glass Menagerie" and its author

Tennessee Williams. We will also

take a closer look at the main characters

of the play and explore

some key scenes together.

Knowlegde/ copy of the play is not

required.

2. Looking back at "The Glass

Menagerie”

On our second session on "The

Glass Menagerie" we will talk about

our impressions of the performance

in Hamburg and discuss possible

meanings of the play.

406069HM

Nicola Birkner

Donnerstag, 30.03.2006,

18.15-20.30 Uhr

(Introductory Session)

Mittwoch, 19.04.2006,

18.15-19.45 Uhr (Second Session)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 15,00 EUR (5 USTD.)

Anmeldeschluss: 17.03.2006

406067HM Am Vormittag

Ilse Sander

ab Di., 14.02.2006,

10.45-12.15 Uhr (15 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 75,00 EUR (30 USTD.)


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 107

Englisch / English for Kids 107

Besuch aus Torbay

Vom 20.05.06-27.05.06 werden Gäste

aus Hamelns Partnerstadt Torbay

erwartet. Die Unterbringung der

Gäste soll in Gastfamilien erfolgen.

Ein Programm für den einwöchigen

Aufenthalt wird von den Gastgebern

erstellt. Interessierte melden sich bitte

unter der Kursnummer

406098HM an. Ob Sie dann am

Austausch teilnehmen, entscheiden

Sie nach der Vorbesprechung.

406098HM

Ilse Sander

Mittwoch, 25.01.2006, 18.00 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebührenfrei!

Polyglot-Conversation-

Polyglotte

Französisch/Englisch/Niederländisch/Deutsch

Mehrsprachigkeit ist schon heute

- der Schlüssel zum Erfolg im Beruf,

- ein wahres Erlebnis im Urlaub,

- trägt zur Verständigung der Menschen

untereinander bei.

Sie wird in Zukunft noch an Bedeutung

gewinnen. Umschalten können

von einer Sprache zur anderen heißt,

mitreden zu können.

In diesem Kurs kann jeder aus den

genannten Sprachen in einer Konversation

über aktuelle Themen die

seinerseits bevorzugte anwenden und

festigt dabei gleichzeitig sein Hörverständnis

der von anderen Teilnehmer/-innen

gewählten Sprache. Einblendungen

in Niederländisch dienen

der Verstehensleistung, z. B. bei Reisen

in die Benelux-Staaten. Sprachen

machen Spaß und bereichern unser

Leben.

408068HM

Ilse Sander

ab Di., 14.02.2005,

16:00-17:30 Uhr

Weitere Termine:

14.03./25.04./30.05./ 27.06.2006

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 2, I.OG

Gebühr: 25,00 EUR (10 USTD.)

English for Kids

English for kids

Kinder lernen schnell und unkompliziert.

In diesen Kursen wollen wir

mit Hilfe von Geschichten, Spielen

und Musik die englische Sprache

erlernen.

Bitte mitbringen: Buntstifte, Schere

und Kleber. Bitte bei Anmeldung

Geburtsdatum angeben.

Begrenzte TN-Zahl!

406090AE Am Nachmittag

Für Kinder in der 3. und 4. Klasse

Nicole Marienhagen

ab Do., 02.03.2006,

15.30-16.15 Uhr (15 x)

Aerzen, Grundschule Groß Berkel,

Ohrsche Str. 18

Gebühr: 45,00 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406091AE Am Nachmittag

Für Kinder im Vorschulalter

Nicole Marienhagen

ab Do., 02.03.2006,

16.30-17.15 Uhr (15 x)

Aerzen, Grundschule Groß Berkel,

Ohrsche Str. 18

Gebühr: 45,00 EUR (15 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406092CP Am Nachmittag

Für Kinder im Vorschulalterr

Cornelia Hill

ab Do., 02.03.2006,

16.30-17.15 Uhr (12 x)

Coppenbrügge,

Grundschule Bisperode,

Am Sportplatz 4

Gebühr: 36,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406093HM Am Nachmittag

Für Kinder im Vorschulalterr

Cornelia Hill

ab Do., 02.03.2006,

15.00-15.45 Uhr (12 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 1, I.OG

Gebühr: 36,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

406094HO Am Nachmittag

Für Kinder im Vorschulalter

Cornelia Hill

ab Mi., 15.02.2006,

15.00-15.45 Uhr (15 x)

Hess. Oldendorf, Kindergarten,

Mühlenbachstraße 12

Gebühr: 45,00 EUR (15 USTD.)

Sprachenprüfungen der

Volkshochschulen

Unsere besondere Empfehlung:

London Chamber of Comerce

and Industry (LCCI).

Die London Chamber of Commerce

and Industry ist mit einer

mehr als 100-jährigen Tradition

die größte Chamber of Commerce

and Industry in Großbritannien.

Ihre Prüfungskommission – die

London Chamber of Commerce

and Industry Examinations Board

(LCCIEB) – genießt international

hohes Ansehen und führt jährlich

mehr als 500.000 Prüfungen für

die Geschäfts-, Sekretariats- und

Sprachausbildung in rund 80 Ländern

durch.

Die Abschlüsse erfolgen auf verschiedenen

Stufen. Sie ermöglichen

daher sowohl Fortgeschrittenen,

wie auch Interessenten mit

geringen Kenntnissen sich für den

Beruf zu qualifizieren.

Ein LCCIEB-Zertifikat ist eine

Garantie für ein spezifisches, unter

klar definierten Bestimmungen

erarbeitetes Kenntnisniveau.

Garant für diesen Standard sind

anerkannte Prüfungszentren wie

die Volkshochschulen, die für die

Einhaltung der vorgegebenen Prüfungsbestimmungen

stehen.

Seit dem Herbst 1997 bietet die

VHS Hameln-Pyrmont Vorbereitungskurse

zu folgenden Prüfungen:

English for Business (EFB)

Aus dem gesamten Prüfungsangebot

ist EFB die beliebteste

LCCIEB-Prüfung in Deutschland.

Die Prüfung testet die Kommunikationsfähigkeiten

im Geschäftsbereich

unter Verwendung von

Aufgaben aus dem wirklichen

Geschäftsleben.

English for the Tourism Industry

(EFTI)

Eine Qualifikation, die zur

Bescheinigung der schriftlichen

Kompetenz in der englischen

Sprache für jene eingerichtet wurde,

die im Reise- und Tourismussektor

arbeiten oder arbeiten wollen.

Diese Prüfungen werden direkt

bei der VHS Hameln-Pyrmont, in

regelmäßigen Abständen durchgeführt.

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 108

Englisch für den Beruf 108

English for Business

A2 / B1

English for Business

Aside from the coursebook, we will

do a lot of exercises on grammar

and conversation.

Lehrbuch: Best Practice

(Pre Intermediate), ab Lektion 11.

406070BP

Estela Lüdtke

ab Mo., 20.02.2006,

18.00-19.30 Uhr (12 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 4.1

Gebühr: 60,00 EUR (24 USTD.)

Englisch im Beruf

Es werden Interessenten aus Büro,

Industrie, Wirtschaft und Studium

angesprochen, die Berufliche Fortbildung

in Englisch benötigen.

Das Lehrbuch wird am ersten Unterrichtsabend

bekannt gegeben.

406071HM

Nicholas John Moon

ab Di., 14.02.2006,

19.55-21.30 Uhr (14 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 75,00 EUR (30 USTD.)

Lehrwerke

„Englisch - Business“

Cornelsen Verlag

Business English for beginners

Bestell. Nr.: 1982-9

Business Objectives, New Edition

Bestell. Nr.: 37495

Logophon Lehrmittel Verlag

How to Pass English for Business

- First Level,

Bestell. Nr.: 3-922514-30-8

- Second Level,

Bestell. Nr.: 3-922514-31-6

- Third Level,

Bestell. Nr.: 3-922514-32-4

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223

English for Business / First Level

Low intermediate

Diese Wochenendseminare wenden

sich an Teilnehmer/-innen mit guten

Grundkenntnissen, die berufsbezogenes

Englisch lernen wollen. Das Telefonieren,

Empfang von Kunden, Verfassen

von E-Mails und Faxen,

Memos und einfachen Geschäftsbriefen

werden hier trainiert. Bitte

fordern Sie den Einstufungstest bei

uns an! (Telefon 05151/948223)

Dieser Kursus bereitet außerdem auf

die Prüfung "English for Business"

der London Chamber of Commerce

vor. An diesen Wochenenden werden

Fortsetzungstermine vereinbart.

406072HM Wochenendseminar

Gillian Döding

Freitag, 24.03.2006,

17.15-20.15 Uhr

Samstag, 25.03.2006,

09.00-13.30 Uhr

Freitag, 07.04.2006,

17.15-20.15 Uhr

Samstag, 08.04.2006,

09.00-13.30 Uhr

Hameln,

Aus- und Weiterbildungsstätte,

Reichardstr. 7, U-Raum 2

Gebühr: 70,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 14.03.2006

Geplante Termine für London

Chamber of Commerce and

Industry Prüfungen bei der

VHS Hameln-Pyrmont.

English for the Tourism Industry

(EFTI)

Termine:

EFTI- 1st Level

Am Montag, den 11. Januar 2006

in Bad Pyrmont

English for Business (EFB)

Termine:

EFB-1st Level

Am Montag, den 23. Januar 2006

in Bad Pyrmont

Weitere LCCI Prüfungstermine,

auch für andere Stufen, werden

noch festgelegt bzw. auf Anfrage

organisiert.

Auskünfte bei Frau Pipitone,

Tel.: 05151/ 948223, e-mail:

pipitone@vhs-hameln-pyrmont.de

Englisch for Business

Dieses Wochenseminar soll Interessenten

aus Industrie, Wirtschaft

und Studium ansprechen, die berufliche

Fortbildung in Englisch benötigen.

Der Bildungsurlaub ist für Teilnehmer/-innen

gedacht, die mindestens

in den letzten Jahren Englisch bis

zum Realschulabschluss gelernt

haben oder entsprechende Vorkenntnisse

besitzen und diese

Kenntnisse in mündlichen und

schriftlichen Bereichen erweitern

möchten. Dieser Bildungsurlaub

richtet sich inhaltlich nach der Prüfung

"English for Business" vom

London Chamber of Commerce.

Bitte fordern Sie den Einstufungstest

bei uns an!

Lehrbuch: Business Objectives, New

Edition, Cornelsen Verlag

(Bestell-Nr. 37495).

Auskünfte und Beratung bei Frau

Pipitone ( Tel.: 05151/948223).

Begrenzte Teilnehmerzahl!

406573BU Bildungsurlaub

Nicholas John Moon

20.11.2006-24.11.2006

Bad Pyrmont,

Westl. Kavalierhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Erdgeschoß

Gebühr: 120,00 EUR (40 USTD.)


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 109

Spanisch 109

Spanisch

Grundstufe 1 / A1

Spanisch - kompakt

Grundstufe 1 / A1

Kompakter Einstieg in die spanische

Sprache. (Als Bildungsurlaub

für Teilzeitkräfte anerkannt).

Der Unterricht findet von

09.00-12.30 Uhr statt.

Lehrbuch: Caminos 1 Neu, ab Lektion

1.

422001BU Bildungsurlaub

Renate Niere-Kempen

27.03.2006-31.03.2006

Bad Pyrmont, Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 2.3

Gebühr: 60,00 EUR (20 USTD.)

Anmeldeschluss: 02.03.2006

Globales Engagement – Partnerschaft vor Ort

ded

Deutscher

Entwicklungsdienst

Fachkräfte für Afrika, Asien und Lateinamerika

Der DED entsendet berufserfahrene, sozial engagierte Fachkräfte als Entwicklungshelferinnen

und Entwicklungshelfer in über 40 Länder der

Erde. Ziel ist es, gemeinsam mit einheimischen Partnern die Lebensbedingungen

vor Ort nachhaltig zu verbessern. Voraussetzung für die Mitarbeit

sind eine passende Berufsausbildung, mehrjährige Berufspraxis

und gute Fremdsprachenkenntnisse.

Die Mitarbeit ist auf 2 – 5 Jahre befristet. Auf Ihre Aufgaben werden Sie

intensiv vorbereitet. Unsere Leistungen richten sich nach einem DEDeigenen

System inkl. Sozialversicherungen.

Bitte informieren Sie sich im Stellenmarkt unter www.ded.de über

aktuelle Stellenausschreibungen und Voraussetzungen. Wir freuen uns

auf Ihre Bewerbung, gerne Online über das Internet, mit Angabe der

Projektplatznummer.

Deutscher Entwicklungsdienst gGmbH, Bewerberreferat,

Tulpenfeld 7, 53113 Bonn, weitere Infos: www.ded.de

Spanisch - Grundstufe 1 / A1

Diese Kurse wenden sich an Teilnehmer/-innen, die keine Vorkenntnisse der spanischen Sprache haben. Folgende Inhalte

werden behandelt: Begrüßung, Vorstellungen, Angaben zur Person und zum Wohnort, nach dem Weg fragen.

Grammatik: Einfache Fragen, Präsens der regelmäßigen sowie einiger unregelmäßigen Verben, Einführung Verneinung,

Adjektiven, Präpositionen und Artikel.

Lehrbuch: Caminos 1 Neu, Lektionen 1-3 (Achtung: Neue Ausgabe des Lehrwerkes!).

422003HM

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 1.

Alicia Dora Tyralla

ab Mi., 15.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (15 x)

Hameln, Schiller-Gymnasium,

Gröninger Str. 15, Raum 162, I. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

422004BM

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 1.

Carina Salas-Putz

ab Mi., 01.03.2006,

20.00-21.30 Uhr (12 x)

Bad Münder, Astrid-Lindgren-Schule,

Justus-von-Liebig-Weg 1

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

422005BP

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 1.

N.N.

ab Di., 07.03.2006,

18.30-20.00 Uhr (12 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 2.3

Gebühr: 50,40 EUR (24 USTD.)

Anmeldeschluss: 28.02.2006

422006HM

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 1.

Claudia Fischer

ab Di., 14.02.2006,

16.30-18.00 Uhr (15 x)

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 13, I. OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

422007HM Wochenendseminar

Kompakter einstieg in die spanische

Sprache. Fortsetzungstermine werden

mit der Kursleitung abgesprochen.

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 1.

Alicia Dora Tyralla

Freitag, 17.03.2006,

17.30-20.30 Uhr

Samstag, 18.03.2006,

09.30-12.30 Uhr

Sonntag, 19.03.2006,

09.30-12.30 Uhr

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 21, II. OG

Gebühr: 30,00 EUR (12 USTD.)

Anmeldeschluss: 07.03.2006

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 110

Spanisch 110

Grundstufe 2 / A1

Spanisch - Grundstufe 2 / A1

Diese Kurse wenden sich an Teilnehmer/-innen, die bereits die Inhalte der

Grundstufe 1 (Caminos 1, Lektionen 1-3 oder Mirada, Lektionen 1-4) beherrschen

und neue Alltagssituationen lernen möchten. Folgende neue Inhalte

werden behandelt: Bestellungen im Café und im Restaurant, Mode und Kleider,

Farben. Grammatik: Vertiefung und Erweiterung des Präsens (regelmäßig

und unregelmäßig), direkte und indirekte Objektpronomen, Adjektive.

Lehrbuch: Caminos 1 Neu, Lektionen 4-6 oder Mirada, Lektionen 5-8.

422009HM

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 5.

Gertheinz Ley

ab Di., 28.02.2006,

18.15-20.30 Uhr (10 x)

Hameln, VHS Hameln-Pyrmont,

Wilhelmstr. 5,

Eingang Kreiskrankenhaus,

Besprechungsraum

Gebühr: 75,00 EUR (30 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

Spanisch - kompakt

Grundstufe 2 / A1

Kompakter Wiedereinstieg in die

spanische Sprache. (Als Bildungsurlaub

für Teilzeitkräfte anerkannt).

Der Unterricht findet von

08:30-12:00 Uhr statt.

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 5.

422018BU Bildungsurlaub

Widy Acosta-Soyke

20.02.2006-24.02.2006

Hameln,

Volkshochschule Wettorstr. 16,

Raum 23, II. OG

Gebühr: 60,00 EUR (20 USTD.)

Die Termine

der Sprachenberatung

finden Sie auf Seite 101

Info: Rosa Pipitone, Tel. 05151 948223

422010AE

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 4.

Alicia Dora Tyralla

ab Di., 14.02.2006,

18.30-20.15 Uhr (13 x)

Aerzen, Domänenburg, Burgstr. 6

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

422011BM

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 4.

Carina Salas-Putz

ab Mi., 15.02.2006,

18.30-20.15 Uhr (12 x)

Bad Münder, Astrid-Lindgren-Schule,

Justus-von-Liebig-Weg 1

Gebühr: 58,80 EUR (28 USTD.)

422013BP

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 6.

Renate Niere-Kempen

ab Mo., 13.02.2006,

18.30-20.00 Uhr (15 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 1.2

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

422014HM

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 1.

Carina Salas-Putz

ab Di., 14.02.2006,

18.00-19.45 Uhr (12 x)

Hameln, Schiller-Gymnasium,

Gröninger Str. 15, Raum 63,

Hochparterre

Gebühr: 58,80 EUR (28 USTD.)

422015HM Am Vormittag

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 4.

Carina Salas-Putz

ab Fr., 17.02.2006,

09.30-11.15 Uhr (12 x)

Hameln, VHS Hameln-Pyrmont,

Wilhelmstr. 5,

Eingang Kreiskrankenhaus,

Besprechungsraum

Gebühr: 58,80 EUR (28 USTD.)

422016HM Am Vormittag

Lehrbuch: Mirada,

ab Lektion 8.

Mercedes Stoffers

ab Do., 16.02.2006,

10.30-12.00 Uhr (15 x)

Hameln, BÜKO, Kaiserstr. 50,

U 2, I.OG

Gebühr: 63,00 EUR (30 USTD.)

422017BP

Lehrbuch: Caminos 1 Neu,

ab Lektion 5.

Gertheinz Ley

ab Mo., 27.02.2006,

18.15-19.45 Uhr (13 x)

Bad Pyrmont,

Kommandantenhaus/Schloß,

Schloßstr. 13, Raum 2.3

Gebühr: 54,60 EUR (26 USTD.)

Anmeldeschluss: 21.02.2006

Lehrwerke "Spanisch"

Klett Verlag

Caminos 1 neu,

Lehr-und Arbeitsbuch,

Bestell Nr: 514906-1

Caminos 2,

Lehrbuch und Arbeitsbuch

Bestell. Nr.: 514890 u. 514895

Caminos 2 neu,

Lehr- und Arbeitsbuch,

Bestell Nr. 514913-4

Colegas 1,

Lehrbuch und Arbeitsbuch

Bestell. Nr.: 516301 u. 516303

Hueber Verlag

Mirada,

Lehr und Arbeitsbuch

Bestell Nr. 3-19-004091-5

Cornelsen Verlag

Preludios,

Bestell. Nr.: 125203


FB4.qxd 07.12.2005 18:55 Seite 111

Spanisch 111

Grundstufe 3

Spanisch - Grundstufe 3 / A1

Diese Kurse wenden sich an Teilnehmer/-innen,

die Grundkenntnisse

erworben haben (Caminos 1, Lektionen

1-6 oder Mirada, Lektionen 1-8

oder gleichwertig) und die Sprechfähigkeiten

in Alltagssituationen erweitern

möchten. Folgende neue Inhalte

werden behandelt: Familie, Tagesabläufe

beschreiben, über Erfahrun