Sitzungsprotokoll vom 11.11. 2009 1. Begrüßung 2. Feststellung der ...

cwg.zittau.de

Sitzungsprotokoll vom 11.11. 2009 1. Begrüßung 2. Feststellung der ...

Sitzungsprotokoll vom 11.11. 2009

1. Begrüßung

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit/Klassenarbeitsplan

3. Beschluss der Tagesordnung

4. Fragerunde Herr Koß

5. Vertrauenslehrer

6. Vorstandssitzung Herr Koß vom 7.09.2009

a. Aula/Schulhof

b. JTFO

c. Respekt

d. Stärken/Schwächen

7. Vorstandssitzung vom 7.10.2009

e. Schließfächer

f. T-Shirt/Logo

g. Homepage

h. Aushang Schülervertretung

i. Kooperation

8. Mitbestimmung

9. Sozialer Tag

10. Sonstiges

j. Evaluation

k. Kreisschülerrat/Landesschülerrat

l. Locher Liste

m. Variabler Ferientag

11. Fragen/Probleme/Hinweise

12. Festlegung nächster Sitzungstermin

13. Verabschiedung

TP1

Begrüßung aller anwesenden Klassen/Kurse zur zweiten Sitzung im SJ 2009/2010

erfolgt durch Jonathan Wachler, den Schülersprecher.

TP2/1

Feststellung Beschlussfähigkeit

Es sind 31/34 Klassen/Kurse anwesend, somit ist die Sitzung beschlussfähig.

7:55 Uhr - Klasse 10t betritt die Sitzung, wodurch nun 32/34 Klassen/Kurse

anwesend sind.

Hinweis auf Beschluss der Schülerratssitzung vom 09.05.2008. Auf dieser

Sitzung wurde die Geschäftsordnung beschlossen.

§10 Wahlen und Abstimmungen, Absatz (4)

Vorschlag: (4) Mitglieder des SV-Vorstandes haben eine Stimme und treten

deshalb nicht als Vertreter ihrer Klasse bzw. ihres Kurses

auf. In diesem Fall erhält ein (Stell-)Vertreter das

Stimmrecht.

Die Geschäftsordnung wurde mit diesem Vorschlag beschlossen.

Der Vorstand besteht aus acht Mitgliedern!

Es sind also 40 von 42 Stimmberechtigten anwesend!

TP2/2

Alle Klassen bestätigen das Vorhandensein eines Klassenarbeitsplanes. Die

Problematik ist hiermit gelöst


TP3

Die Tagesordnung wird von allen Anwesenden einstimmig beschlossen.

Die Fragerunde mit Herr Koß (TP4) wird auf weiteres verschoben, aufgrund

anderweitiger Termine des Schulleiters.

Jonathan Wachler fährt mit einer Präsentation zu den Landtags- bzw.

Bundestagswahlen dieses Jahres fort und geht auf die Montagsdemonstration und

den 20-jährigen Mauerfalles ein.

TP5

Die Vertrauenslehrer stehen mit Frau Menges und Herr Wollitz fest und stehen

zu vorliegenden Zeiten für jeglichen Angelegenheiten der Schüler zur

Verfügung:

Frau Menges: Montag 8.Stunde 14.40 Uhr-15.25 Uhr

Donnerstag 7.Stunde 13.45 Uhr-14.30 Uhr

(Biologie-Vorbereitung)

Herr Wollitz: Montag 8.Stunde 14.40 Uhr-15.25 Uhr

Mittwoch 8.Stunde 14.40 Uhr.15.25 Uhr

(in Zimmer 800)

8:03 Verweis durch Jonathan Wachler auf den "Kummerkasten" des CWG. Dies ist

eine Aktion der Unterstufenberater. Über folgende Adresse können sich Schüler

bei Problemen an sie richten.

kummerkastencwg@web.de

8:05 Herr Koß betritt die Sitzung. Es wird nun mit der Fragerunde (TP4)

begonnen.

TP4

Die Schülerschaft ist an der Renovierung des Schulhofes interessiert und

erfragt die Fortschritte.

Vorgreifend auf TP6/a berichtet der Schulleiter über die Sanierungspläne.

Hierbei sind die alle nötigen Vorbereitungen getroffen und das Projekt wird im

Laufe des Jahres fertiggestellt. Zu diesem Thema folgt noch ein Aushang.

Zunehmend für Aufregung sorgt die Installation eines Süßigkeitenautomaten im

Schulhaus. Diese verführe, vor allem jüngere Schüler, zu ungesunder Ernährung.

Zu der Zufriedenheit der Schüler bestätigt der Schulleiter den Abbau des

obengenannten Gerätes zum 30.11. und die Fragerunde wird fortgeführt.

Erneut kommt das defekte Licht im Fahrradkeller ins Gespräch, sowie fehlende

Seife auf den Toiletten. Im Zuge der Ausbreitung der Schweinegrippe wünschen

sich viele Schüler eine bessere Hygiene auf den Toiletten, welche durch Seife

gesteigert werden könnte.

Dieser Probleme der Schüler nimmt sich der Schulleiter gern an und wird sich

umgehend darum bemühen, sie zu beheben.

Durch einen anwesenden Schüler wird dem Schulleiter ein Vorschlag

unterbreitet, der einen Vertrag mit dem Kronenkino Zittau vorsieht, wodurch

Schülern des CWG die kostengünstigere Teilnahme an Veranstaltungen möglich

sein soll.

Dankend nimmt der Schulleiter diesen Vorschlag an, von dem er überrascht ist.


Neugierig ist die Schülerschaft auch auf die lang erwartete, eigene Turnhalle

und möchte über den Stand der Dinge informiert werden.

Der Bau der neuen Turnhalle wurde vom Kreis Görlitz bereits zugesichert,

bemerkt der Schulleiter. Zudem soll der Erwerb des Grundstücks bis 2010

erfolgen und aufbauend auf dies werden nötige Planungen etc. vorgenommen.

Die Fragerunde abschließend, möchte der Schulleiter den Schülern noch ein paar

allgemeine Informationen näher bringen.

Er bittet die Schülervertreter der Klassenstufen 5 und 6 ihren Mitschülern

näher zu bringen, dass sie ein ruhigeres Verhalten in der Schule anstreben.

Ebenso sollten die älteren Schüler auch darauf aufmerksam machen.

Zudem wird die Sauberkeit in der Schule genannt. Es wird darum gebeten, den

Müll nicht sorglos auf dem Boden zu entsorgen, sondern in dafür bereitstehende

Papierkörbe, denn die Reinigungskräfte sind nicht für den verantwortunglos

weggeworfenen Müll verantwortlich.

Zuletzt verweist der Schulleiter auf die notwendige Verkehrstauglichkeit der

Fahrräder aller Schüler.

8:20 Herr Koß verlässt die Sitzung somit ist die Fragerunde beendet.

TP6/a

Die Aula ist ein weiterhin heißes Thema, weil der Förderverein zahlreiche

Sammelaktionen einleitete. Es wird definitiv restauriert, aber der Baustart

wurde verzögert, weil die Schule Fördermittel beantragt hat deren Bewilligung

aber noch nicht vorliegt.

TP6/b

Es folgt eine Vorstellung des Themas "Jugend trainiert für Olympia" durch

Klemens Alschner, den stellvertretenden Schülersprecher. Erwähnt werden die

"zu" guten Leistungen der Sportler des Gymnasiums in den letzten Jahren, aber

zum Unmut der Schüler auch, dass in den folgenden Jahren einige Wettkämpfe

ausfallen könnten, da es verstärkt zum Ausfall von Lehrkräften kam, aufgrund

nötiger Begleitung der Sportler zu den Wettkämpfen. Die Lehrplanerfüllung in

allen Klassen geht vor der Teilnahme an Wettkämpfen.

TP6/c

Die jüngere Schülerschaft wird gegenüber den Mitschülern sowie den Lehrkräften

immer ausfälliger, welches auf Defizite in der Erziehung zurückgeführt wird.

Zur Behebung dieses Problems sollen die Lehrkräfte sowohl im Unterricht, als

auch während der Pause erzieherische Maßnahmen verstärken.

TP6/d

Für die Stärken sind alle dankbar und nun gehört die Aufmerksamkeit den

Schwächen. Hierbei werden Lösungsansätze gesucht. Allerdings muss man

unterscheiden, welche der Schwächen wirklich zu beheben sind und welche durch

Schüler verschuldet werden (z.B.Toiletten). Ein weiterer heikler Punkt ist die

neue Oberstufenreform. Duch Herrn Koß wurde darauf hingewiesen, dass unser

Gymnasium eine große Kursvielfalt bietet, die an anderen Gymnasien nicht zu

finden ist.

TP7/e

Die Umbelegung einiger Schließfächer ist im Prozess. Die Verbindungen des

Verantwortlichen aus dem Schülerrat, Philipp Noack, zum Sekretariat, sowie vom

Sekretariat zu der verantwortlichen Firma laufen stockend an. Demnächst wird


es dazu einen Aushang zu finden geben.

TP7/f

Identisch zu den Schließfächern ist auch die Problemtik im Bezug auf die

Verwendung des Schullogos auf T-Shirts noch im Prozess. Zum einen werden

Firmen in der Umgebung gesucht, die den Preisvorstellungen des Gymnasium

gerecht werden, aber andererseits wird über die Farben der T-Shirts sowie die

Positionierung des Logos diskutiert. Es soll eine positive Repräsentation der

Schule erreicht werden. Weiteres wird noch bekannt gegeben. Ein Schüler fasst

den Zweck dieses T-Shirts sehr gut mit den Worten „school spirit“ zusammen.

TP7/g

Die Homepage ist eine wichtige Adresse, um neue Dinge über das Christian-

Weise-Gymnasium zu erfahren. Der Homepagebeauftragte, Johannes Toll,

bearbeitet zur Zeit die Homepage und sucht Vorschläge zur Gestaltung. Folgende

Vorschläge wurden dabei dankend zur Kenntnis genommen: ein Link zur KVG,

Auswertung der Sportwettkämpfe und die Geschäftsordnung der Schülervertretung.

TP7/h

Informationen des Schülerrates werden demnächst ausgehangen, inklusive

Vorstellung der Schülerratsmitglieder. Zusätzlich wurde auf ein Gruppenfoto

aller Klassen- bzw. Kurssprecher hingewiesen, welches bei der nächsten Sitzung

realisiert werden soll. Deshalb bitten wir um dringendes Erscheinen jedes

Einzelnen.

TP7/i

Vorbereitend auf das Studium nach dem Erhalten der Hochschulreife, möchte sich

auch der Schülerrat des Christian-Weise-Gymnasium bemühen, den Schülern ein

gutes Fundament zu bilden, damit sie gerüstet sind. Dazu tritt die Schule in

Verbindung mit der Hochschule Zi/Gr, um die Schülerschaft dementsprechend

vorzubereiten. Eingeleitet ist dieses Projekt schon durch einen

Kooperationsvertrag zwischen beiden Bildungsinstituten. Einige Projekte wurden

durch einzelne Lehrer schon initiiert, die verstärkt werden sollen.

TP8

Eine Umfrage auf dem Portal spickmich.de sorgte für Furore im Schülerrat und

bei dem Schulleiter, denn die Schüler beurteilten ihr Mitbestimmungsrecht nur

mit "mittelmäßig", oder waren sich ihrer Rechte gar nicht bewusst, was nicht

dem Anspruch unserer Institution entspricht. Deswegen wird der Schülerrat sich

in den nächsten Wochen intensiv damit auseinandersetzen, um den Schülern ihre

Rechte zu verdeutlichen.

TP9

Der Soziale Tag hat der Schule einen finanziellen Eigenanteil beschafft.

Es werden verschiedene Vorschläge zur Verfügung gestellt, aus denen per

Abstimmung der beste Vorschlag selektiert wird. Ausgewählt werden konnte:

Unterstützung des "school spirit" (z.B. T-Shirts), Unterstützung des

Schulclubs, soziale Projekte (z.B. Spenden) oder die Starthilfe für eine

Schülerzeitung/Jahrbuch. Die Entscheidung fiel durch eine klare Mehrheit auf

die Unterstützung sozialer Projekte und der Unterstützung des Schulclubs.

Außerdem wurde im Laufe der Abstimmung ein Entschluss zum Thema Jahrbuch

gefasst, dazu später mehr (TP11).

TP10/j

Die Evaluation verlief äußerst erfolgreich und wir sind stolz auf unsere

Freiwilligen, die perfekt vorbereitet in das Schülergespräch kamen. Der

Endbericht wird demnächst von der EVA präsentiert.


TP10/k

Sowohl unser Schülersprecher, als auch sein Stellvertreter nahmen an der

Kreisschülerratssitzung teil. Die Wahl der Vorstände wurde in den Altkreisen

realisiert. Jonathan Wachler und Klemens Alschner wurden als Landesdelegierte

gewählt. Vom 27.11.-29.11. werden Sie an der Landesdelegiertenkonferenz des

Landesschülerrates Sachsen teilnehmen.

TP10/l

Aufgrund der starken Nachfrage nach den Lochern werden demnächst Maßnahmen in

die Wege geleitet um jedem Schüler die Möglichkeit zu geben, seine Federmappe

um dieses Hilfsmittel zu erweitern. Dazu werden Listen durch die Klassen

gehen, um die exakte Anzahl herauszufinden.

TP10/m

Der variable Ferientag des Gymnasiums wurde, auf Hinweis der KVG, vom 7. auf

den 4.12. verlegt, weil zu Zeiten der Finanzkrise gespart werden müsse.

Deshalb ist es nicht notwendig die Busse am 4.12. nur für die Schüler des

Christian-Weise-Gymnasiums auf Tour zu schicken. Durch einen Beschluss der GLK

wurde dies beschlossen.

TP11

Stefanie Zabel (11Kothe) wird das Projekt Jahrbuch in die Hand nehmen und

sucht dabei Unterstützung für ihre Jahrbuchgruppe.

TP12

Nach reichlicher Überprüfung wurde übereinstimmend mit allen Klassen/Kursen

Montag der 21.12., 1.+2.Stunde als nächster Sitzungstermin festgelegt.

TP13

Der Schülersprecher Jonathan Wachler verabschiedet die anwesenden

Schülervertreter.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine