International NeWS 2012 #2 - Engcon

engcon.se

International NeWS 2012 #2 - Engcon

INTERNATIONAL

Mehr Aufträge

dank des

engcon Tiltrotators

engcon erhöht die Sicherheit

und senkt die Kosten

S. 3

Ein sicheres

Steuersystem

S. 9

#02

Einigkeit über die Vorteile

des engcon Tiltrotators

S. 5

S. 12


Viele Neuheiten auf der

Herzlich willkommen zu einer neuen Nummer von News International. Ich

hoffe, dass Sie sehr viel Interessantes zum Lesen finden und dass dies –

wenn Sie dieses Jahr die Intermat besuchen – Ihr Interesse weckt, um unseren

Stand E2 Paris Demo B003 am 16-21 April zu besuchen.

Wir haben einige Neuheiten, die wir ausstellen und über die wir hier

berichten wollen.

Das neueste Steuersystem für Bagger, Microprop DC2 ist gerade auf

den Markt gekommen. Es bietet viele Vorteile, von denen ich hier zwei hervorheben

möchte. Microprop DC2 erfüllt die neuesten internationalen

Sicherheitsnormen und ist mit einer Raupen- oder Radsteuerung sowie

einer Funktion zum Auslegerschwenken erhältlich.

Auch geht demnächst der neue engcon EC226 für Bagger von 18–26 t

in Serienproduktion. Er wurde speziell für das Segment der

18–26 t Baggerklasse entwickelt, ist noch robuster und für Zentralschmierung

vorbereitet. Hinzu kommt, dass er einfacher gewartet werden kann, für

eine große Drehdurchführung konzipiert wurde und zudem einen vergrößerten

Schwenkwinkel von bis zu 45 Grad aufweist.

Anschließend ist der neue engcon EC218 an der Reihe. Dieses Modell

hat die gleichen guten Eigenschaften wie der engcon EC226 und ist für

Maschinen von 12–18 t vorgesehen.

Eine weitere Neuheit ist der EC-Oil der nächsten Generation, engcons

Eigenentwicklung. Ein hydraulischer Schnellwechsler mit Automatik-

Kupplungen. Der neue Schnellwechsler wurde entwickelt, um für die harten

und staubigen Einsatzbedingungen geeignet zu sein, die beim Arbeiten mit

einem Bagger üblich sind.

Zu den Verbesserungen gehört auch, dass die Schläuche nicht mehr von

Hand angeschlossen werden müssen und ein äußerst effizienter Staubschutz.

Hier möchte ich jetzt schließen, nicht ohne noch auf unsere Kehrwalze‚

Sweeper Roller‘ hinzuweisen, die die Flexibilität Ihres Baggers noch weiter

verbessert.

Viel Spaß beim

Lesen!

Sten Strömgren

Verantwortlicher Marketing,

engcon GROUP

engcon mag Facebook

Genau passend zur MaskinExpo im Mai 2010 haben wir unsere Facebook-

Seite veröffentlicht. Vor der Messe haben knapp 100 Personen die Seite

besucht – als wir nach drei Tagen Messe in Barkaby Flygält nach Hause

fuhren, zählten wir bereits über 800 Besucher. Heute haben wir eine engagierte

Schar von mehr als 1.200 Besuchern! Wir haben mittlerweile die Vorteile

von Facebook und dem direkten Dialog mit unseren Kunden entdeckt.

Das war der Ursprungsgedanke, als wir uns entschlossen, auf Facebook

präsent zu sein. Wir wollen den Dialog mit unseren Kunden führen, Beziehungen

aufbauen, Bilder und Filme veröffentlichen und über branchenrelevante

Neuheiten diskutieren.

Heute besteht die Facebook-Seite aus einer Reihe verschiedener Unterseiten.

Hier können Sie Informationen zu Produktneuheiten lesen, Fragen

stellen, Filme sehen und Informationen über engcon finden. Natürlich haben

wir hier auch Hinweise, wie unsere Produkte Ihre Arbeit erleichtern und effizienter

machen. Selbstverständlich wird auch der Logg mit technischen und

anderen Neuigkeiten aktualisiert. Neu ist, dass wir direkt von der kommenden

Messe Intermat Aktualisierungen vornehmen werden.

Leisten Sie uns Gesellschaft unter www.facebook.com/engcon

Tradition und

Innerhalb von drei Generationen

ist die gut 100-jährige

deutsche Joh. Wachenfeld

GmbH & Co zu einem

großen Bauunternehmen

mit 160 Mitarbeitern in

Korbach und weiteren 60

Mitarbeitern in Thüringen

angewachsen.

Tradition hat eine große Bedeutung,

in unserem Unternehmen. Wir haben

aber auch das Bewusstsein, dass Erfolge

auf Offenheit und Erneuerung

basieren.

„Wir sahen den engcon Tiltrotator

das erste Mal auf der Bauma 2004

und erkannten sofort sein Potenzial,

so dass wir einen engcon EC15

kauften“, sagt Thomas Lips, der verantwortlich

für den Maschinenpark

im Unternehmen ist.

Der erste engcon Tiltrotator wurde

an einen Atlas 1504 montiert, der

von einem technisch interessierten

Fahrer bedient wurde.

Innovation

„Er entdeckte sehr schnell seine

Vorteile“, sagt Thomas Lips.

Das Unternehmen besitzt zurzeit

etwa 20 Bagger und ca. 40 andere

Baumaschinen. An sieben der

Bagger sind engconTiltrotatoren angebaut,

und es sollen mehr werden.

„Diejenigen, die angefangen

haben mit einem engconTiltrotator

zu arbeiten, wollen nicht zurück“,

stellt Thomas Lips fest.

Die Joh. Wachenfeld GmbH & Co

ist vor allem als Generalauftragsnehmer

im Straßen- und Wegebau

tätig und hat durchschnittlich 20 größere

Aufträge parallel in Bearbeitung.


engcon erhöht die Sicherheit

und senkt die Kosten

Der Unterhalt stark befahrener Straßen verursacht

Probleme beim Verkehrsfluss und erhöht

die Unfallgefahr.

Tiltrotatoren von engcon helfen dem Bauunternehmer

Kevin Rouse, neue und bessere

Lösungen zu finden.

„Die Maschinen werden nicht nur effizienter

sondern auch sicherer,” stellt er fest.

An einem dieser Bagger, einem New Holland NH215, wurde ein engcon

Tiltrotator EC20 angebaut. Dabei sollen die Vorteile des engcon Tiltrotators

bei den störanfälligen Straßenbauarbeiten getestet werden.

„Ja, es wird interessant zu sehen, wie wir bei solchen Aufträgen die

Effizienz vergrößern und die Sicherheit erhöhen können“, sagt Jim McGibbon,

Baustellenleiter bei K Rouse.

Jim berichtet von dem Problem, die ganze oder nur Teile der Straße abzusperren,

wenn dort Arbeiten ausgeführt werden.

„Mein Chef und ich haben lange darüber diskutiert, wie wir die Sperrungen

verringern können, da eine zu umfangreiche Sperrung der Straßen große

Probleme mit sich bringt.“

„Bei der kleinsten Störung bilden sich lange Schlangen und die Unfallgefahr

vergrößert sich stark“, meint Jim McGibbon.

Sicherheit ist wichtig

Kevin Rouse, Gründer und Eigentümer von K Rouse Civil Engineers Ltd, und Jim

McGibbon haben einige Erfahrungen mit engcon Tiltrotatoren. In den letzten

Jahren haben sie einen Teil ihrer Mietgeräte damit ausgestattet.

„Ich sehe große Vorteile darin, sowohl meine eigenen Maschinen als auch

die Mietmaschinen mit engcon Tiltrotatoren auszustatten“, sagt Kevin Rouse.

Kevin spricht eine ganze Weile darüber, dass in England Sicherheit sehr

groß geschrieben wird. Er betont, dass engcon Tiltrotatoren die Arbeitsplätze

sicherer machen, weil die Maschinen nicht so viel bewegt werden müssen.

„Die Geräte werden nicht nur effizienter sondern auch sicherer“, stellt

Kevin Rouse fest.

3


4

Ein guter und lohnender Tipp!

Anthony Vanthome wollte seine Maschine ausrüsten, damit er noch effizienter

wird. Heute ist er mit dem Tipp, den er vom Maschinenhändler Acierinox bekam,

sehr zufrieden.

„Unser Tiltrotator von engcon ist sehr praktisch und wir können jetzt alle

möglichen Aufräumarbeiten am Bau, auf Grundstücken, an Straßendämmen usw.

ausführen“, sagt er.

Anthony Vanthome und Guillaume

Guerin sind sich einig: Mit engcons

Tiltrotator ist die Arbeit viel einfacher

geworden.

Sociéte Vanthome Anthony ist in Barneville-

Carteret im nordwestlichen Frankreich tätig.

Das Unternehmen hat vier Mitarbeiter und

beschäftigt sich vor allem mit der Boden-

einebnung beim Wohnungsbau.

Anthony Vanthome war sicherlich mit seinem

Doosan DX140 LCR zufrieden, suchte aber

nach etwas, das die Leistungsfähigkeit eines

modernen Baggers weiter verbessern konnte.

„Wir haben nach einem Gerät gesucht, das unsere

Arbeit erleichtern und die Arbeitsbelastung

der Mitarbeiter verringern könnte und wollten

eine Maschine haben, die die Anforderungen unserer

Privatkunden beim Hausbau erfüllen kann.“

Das hat er mit einem engcon Tiltrotator

EC15B erreicht und sein Baggerfahrer,

Guillaume Guerin, ist nach nur drei Monaten Einsatz

sehr zufrieden mit seinem engcon Tiltrotator.

„Ich musste mit dem neuen engcon Tiltrotator

arbeiten, was am Anfang etwas langsam

voranging. Sehr schnell habe ich mich an das

Arbeiten mit dem Tiltrotator gewöhnt, auch

wenn ich davon überzeugt bin, dass ich noch

einiges lernen kann.

„Es ist wirklich eine Freude, einen Bagger

mit engcon Tiltrotator zu fahren. Einen gewöhnlichen

Bagger muss ich häufig bewegen, zum

Beispiel während der Arbeit an einem Straßendamm.

Mit dem engcon Tiltrotator ist es sehr

viel einfacher, die Bodenarbeiten auszuführen.

Vor etwa einem Monat habe ich einen solchen

Auftrag durchgeführt und er wurde perfekt!“


Qualifizierte Präzisions-

arbeit, die ohne Tiltrotator

nicht ausgeführt werden

könnte.

FILM ANSEhEN uNTER

engcon.com/international

Mehr Aufträge dank

des engcon Tiltrotators

Das, was Frank Kluttig aus der Fahrerkabine in

seinem Volvo EW160C sieht, könnte ihm schon

einige Sorgen bereiten.

Ein Wirrwarr von Leitungen in der aufgegrabenen

Straße in Herrnhut, Sachsen – Strom-, Telefon-,

Wasser-, Gas- und Abflussleitungen – sollen ausgetauscht

werden. Außerdem steht für die Maschine

nicht gerade viel Platz zur Verfügung. Frank Kluttig

ist aber ganz ruhig, als er zu graben anfängt.

„Ohne engcon Tiltrotator könnte ich auf diesem

engen Raum nicht arbeiten. Wenn es doch gehen

würde, dann wären für diesen Auftrag einige Männer

mit Spaten erforderlich.“

Frank Kluttig hat als Baggerfahrer 20

Jahre Erfahrung und seit zehn Jahren

betreibt er sein eigenes Unternehmen,

Kluttig Baumaschinendienst.

Er nimmt die unterschiedlichsten

Aufträge an. Die Produkte von engcon

spielen eine große Rolle bei der Anzahl

der Aufträge, die er jetzt ausführen

kann.

Dank seines engcon EC20 Tiltrotators

gräbt er mit Millimetergenauigkeit

eine Telefonleitung frei, sodass sie für

den auszuführenden Service frei zugänglich

wird. Gleichzeitig, während

sein einziger Helfer in die Grube steigt,

hebt Frank die Schachtabdeckung mithilfe

des integrierten Greifers ab und

gräbt weiter bis er die Gasleitung freilegt,

die die Straße entlang führt.

„Ich habe meinen ersten engcon

Tiltrotator im April 2010 gekauft, und

im Zusammenspiel mit der übrigen

Ausrüstung habe ich die Anzahl der

fakturierbaren Stunden deutlich erhöht“,

sagt Frank, und zeigt dabei auf

die verschiedenen Löffel, die Verdichterplatte

sowie den Stein- und Sortiergreifer.

Frank Kluttig betont, dass sein

Bagger sehr viel vielseitiger und flexibler

geworden ist und dass der engcon

Tiltrotator und die Ausrüstung von

engcon seine Auftragsabwicklung effizienter

machen, als er ahnen konnte.

Bevor er zu dem Straßenprojekt in

Herrnhut stieß, verlegte er einen Erosionsschutz

entlang einer Flussspalte –

als Unterlieferant für einen anderen

Auftragnehmer. Die Arbeit imponierte

so sehr, dass sein Auftraggeber jetzt

einen eigenen engcon gekauft hat, um

bei seiner Arbeit selbst effizienter zu

werden.

Frank Kluttig ist auch einer von

engcons Testfahrern für die neue

große Drehdurchführung, die für den

Betrieb von Werkzeugen, die eine

große Zufuhr von Hydrauliköl benötigen,

zum Einsatz kommen soll.

Die grosse Drehdurchfuehrung ermoeglicht

es, dass das Anbaugeraet

direkt ueber den Tiltrotator betrieben

werden kann. Das bedeutet beispielsweise,

dass Frank seine Verdichterplatte

PP600 direkt an den Zusatzanschluss

anschließen kann, wodurch der

Bagger noch flexibler wird.

„Ja, ich bin außerordentlich zufrieden

mit der großen Drehdurchführung.

Demnächst werde ich auch engcons

Schnellkupplung EC-Oil mit

automatischer Ölkupplungsfunktion

testen und freue mich darauf, nicht

mehr auf die Schläuche bei Drehen

der Verdichterplatte achten zu

müssen“, sagt Frank.

Dann wird Frank eine ideale Kombination

haben, die aus einem engcon

Tiltrotator mit großer Drehdurchführung,

einem engcon EC-Oil und verschiedenen

Anbaugeräten besteht.

Jedes Gerät kann an- und abgekuppelt

werden, ohne dass die Kabine

verlassen werden muss.

5


6

Karl George, Bickhardt Bau:

„Der engcon Tiltrotator mit

GPS wird immer alltäglicher“

Seit der Gründung 1971 ist die Bickhardt Bau AG

zu einem der größeren Bauunternehmen Deutschlands

mit gut 1.600 Mitarbeitern gewachsen.

Für diesen Erfolg gibt es mehrere Erklärungen,

u. a. die Bestrebung innovativ zu sein und das

Unternehmen weiter zu entwickeln.

„Ja, wir arbeiten ständig daran, unsere Arbeitsprozesse

weiterzuentwickeln. engcon Tiltrotatoren

in Kombination mit GPS werden immer alltäglicher“,

sagt Karl George, der Marketingverantwortlicher

und Projektleiter im Unternehmen ist.

Die Bickhardt Bau AG wurde 1971 von

Dipl.-Ing. Peter Bickhardt gegründet.

Es fing alles ganz klein an, aber das

Unternehmen wuchs schnell, da man

von Anfang an bestrebt war, die Geschäftsfelder

zu diversifizieren, um

Generalunternehmer für Großprojekte

zu werden.

Heute hat das Unternehmen zahlreiche

Konstrukteure und Projektleiter,

die die Projekte von Anfang an bis zu

ihrer Fertigstellung und Abnahme betreuen.

„Für uns ist eigentlich kein Auftrag

zu groß“, sagt Karl George, als er uns

im Kirchheimer Büro empfängt.

Auch das Büro ist groß – und das ist

erforderlich, da viele Zeichnungen zur

Bearbeitung benötigt werden. Sie gehören

zu aktuellen Projekten, wie z. B.

dem Bau einer Autobahn mit einer größeren

Brücke, die ein Tal überspannt.

International aufgestellt

Gerade Großaufträge im Straßen- und

Eisenbahnbau sogar bis zum Bau von

Dämmen wurden zu den Spezialgebieten

des Unternehmens. Deutschland

ist der Heimatmarkt der Bickhardt

Bau AG, die aber mittlerweile auch

Tochtergesellschaften in Abu Dhabi, in

den Vereinigten Arabischen Emiraten

sowie im polnischen Wroclaw gegründet

hat.

Die Aufgeschlossenheit für Innovationen

ist im Unternehmen eine Selbstverständlichkeit.

engcon Tiltrotatoren

wurden getestet und sind seitdem im

Einsatz.

„Heute haben wir drei engcon Tiltrotatoren

und wir stellen fest, dass die

Fahrer, die sie verwenden, nicht wieder

auf traditionellen Geräten arbeiten

wollen“, sagt Karl George.

Einer dieser Bagger ist mit GPS

und einem engcon Tiltrotator mit Sensoren

für Schwenk- und Drehfunktion

ausgestattet.

„Wir arbeiten ständig daran, unsere

Arbeitsprozesse weiterzuentwickeln

und engcon Tiltrotatoren mit GPS

einzusetzen.“


„Die gehen niemals kaputt“

Das Erste, was wir sehen, wenn wir zu Graeme McKay Earthworks

am Rande von Ararat in Victoria kommen, ist ein ganz neuer

Yanmar mit einem neuen engcon Tiltrotator EC10.

Für den Betriebsleiter John Jordan ist das kein Zufall.

„Das ist schon der zwölfte Tiltrotator, den wir kaufen. Die werden

bei unserer Arbeit wirklich benutzt und gehen niemals kaputt.“

„Ein Tiltrotator macht den Bagger flexibler“, meinen Graeme McKay und

John Jordan, die seit 7 Jahren Erfahrung mit Tiltrotatoren von engcon haben.

Graeme McKay gründete sein Unternehmen vor

15 Jahren. Das Unternehmen hat sich auf

Eisenbahnarbeiten spezialisiert, führt aber auch

andere Bauarbeiten aus. Insgesamt hat es etwa

70 Maschinen, von Baggern, Kippern und Lastern

bis zu Motorgradern.

„Zurzeit haben wir sechs Motorgrader und zwei

Kipper“, erklärt Graeme McKay.

Hauptsächlich sind wir in Victoria tätig. Das

Unternehmen arbeitet aber auch in New South

Wales. Graeme McKay ist gut etabliert, wovon die

45 Mitarbeiter und der gut gepflegte Maschinenpark

zeugen.

„An den Erfolgen unseres Unternehmens haben

die engcon Tiltrotatoren einen erheblichen Anteil“,

sagt Graeme McKay.

„Wir verwenden seit sieben Jahren engcon

Tiltrotatoren. Sie machen die Bagger flexibler und

sind ideal, wenn man beispielsweise an Abhängen

tätig ist, da man im richtigen Winkel arbeiten kann.“

7


8

Die neue Microprop DC2

– ein Glücksgriff für Marcus

”Das Proportionalsteuersystem ist

äußerst leistungsfähig”, sagt

Marcus Hägg, der das neue

Microprop DC2 als Zugabe beim

Erwerb seiner Messemaschine

erhalten hat.

Marcus Hägg war auf der

Suche nach einem Cat Kurzheckbagger

mit engcon Tiltrotator

– und bekam als Zugabe

das neue Steuersystem Microprop

DC2.

„Das Ergebnis war besser,

als ich es mir vorstellen konnte.

Ich bin superzufrieden mit dem

Steuersystem“, sagt Marcus.

Etwa zehn Jahre fuhr Marcus Hägg als Angestellter

im schwedischen Sunne Harvester im

Wald. Vor drei Jahren entschied er sich umzusatteln

und gründete das Unternehmen „Häggs

Gräv“. Mit einem gebrauchten Cat 307 begann er,

Aufträge für Erd- und Bauarbeiten anzunehmen.

„Hausfundamente, der Bau von Ver- und Entsorgungsleitungen,

Drainagearbeiten, der Bau

von Wänden, Abbrucharbeiten, Kabelarbeiten …

Ich bin für das Meiste offen“, lacht Marcus.

Es wird aber niemals genau so, wie man es

sich gedacht hat. Marcus begann sich wieder

nach dem Wald zu sehnen – „Ich fühle mich bei

der Arbeit im Wald so wohl“ – und er erweiterte

sein Unternehmen um einen Harvester, einen

Forwarder und noch einen weiteren Forwarder…

„Ja, es läuft gut und ich habe jetzt zwei Mitarbeiter“,

lacht Marcus.

Marcus hat sich verbessert

Im letzten Frühling wollte Marcus jedoch den

alten Bagger gegen einen neueren und besseren

eintauschen.

„Ich wollte wieder einen Cat haben und einen

Kurzheckbagger, am liebsten mit engcon Tiltrotator.

So etwas hatte ich nicht an der alten

Maschine“, sagt Marcus.

Wie der Zufall so spielte, wurde letztes Jahr

auf der Messe MaskinExpo eine Vorführmaschine

vorgestellt, die seinen Anforderungen entsprach

– und noch mehr bot. Es handelte sich um einen

Cat 308 DCR, der mit einem engcon EC10 Tiltrotator

sowie einem Prototypen des neuen Steuersystems

Microprop DC2 ausgerüstet war.

Marcus schlug zu und kaufte die Maschine

im Anschluss an die Maskin Expo.

„Das war ein Glücksgriff. Ich wollte das Steuersystem

ja eigentlich gar nicht haben, heute

bin ich aber sehr glücklich darüber, dass ich es

als Zugabe erhalten habe. Bei dem Steuersystem

ist engcon etwas wirklich Gutes gelungen.“

Marcus lobt DC2, weil es so einfach und

leicht bedienbar ist und der Support und die

Einstellungen über einen PC vorgenommen

werden können.

„Am zufriedensten bin ich aber mit der Raupensteuerung

im Bedienhebel, die wirklich ausgezeichnet

ist.“

Mehr Informationen zu

Microprop DC2 finden Sie auf

unserer Kampagnenseite

www.engcon.com/dc2


FILM ANSEhEN uNTER

engcon.com/dc2

Vor Kurzem ist engcons neues Steuersystem Microprop DC2 auf

den Markt gekommen.

Die Zielsetzung war beim Projektstart genau so selbstverständlich

wie schwierig.

„Es ging darum, das sicherste Steuersystem für Tiltrotatoren auf

dem Markt zu entwickeln“, sagt Roberth Jonsson, Projektleiter bei

engcons Tochterunternehmen Microprop, das DC2 entwickelt hat.

Am 1. Januar diesen Jahres ist die neue Sicherheitsnorm ISO 13849-1 in Kraft getreten. Sie ist umfassender

als die vorherige Version und stellt hohe Anforderungen an alle Bestandteile, die zu einem Steuersystem

gehören, wie Hydraulik, Elektronik und Software.

Roberth Jonsson kann zufrieden feststellen, dass dieses Ziel erreicht wurde.

„Unsere umfassenden Arbeiten und die Anpassungen, zu denen sie führten, waren notwendig, damit

wir - ohne den geringsten Zweifel – garantieren können, dass engcons Tiltrotatoren mit Microprop DC2

die Maschinenrichtlinie erfüllen und für ein sichereres Arbeitsumfeld für die Maschinenfahrer sorgen.“

Die der neuen Sicherheitsnorm und der DC2 zugrundeliegende Idee besteht darin, dass das Steuersystem

so aufgebaut ist, dass Fehler keine unerwünschten und gefährlichen Situationen verursachen.

„Beispielsweise darf ein kurzgeschlossenes Kabel keine falschen Signale an das Steuersystem

senden können. Um bei einem festhängenden Hydraulikventil Vorfälle zu verhindern, verwenden wir

grundsätzlich zwei in Reihe gekoppelte Ventile“, sagt Roberth Jonsson.

Druckwächter

Hinzu kommen Druckwächter, die bei gefährlichen Situationen warnen, sowie die Überwachung der

Steuerelemente. Mit Microprop DC2 werden sowohl die Daumenrollen als auch die Drucktaster für

Zusatzsignale überwacht.

„Das ist ein komplett neues Steuersystem“, fasst Roberth Jonsson zusammen und ergänzt, dass

Microprop DC2 zu allen Maschinenmarken auf dem Markt passt und mit Neuheiten gespickt ist – wie

der möglichen Raupen- und Radsteuerung sowie dem Auslegerschwenken. Abschließend verspricht

Roberth Jonsson, dass noch mehr geplant sei.

„Im Frühling bringen wir einen Android-App für Smartphones heraus. Dadurch wird der Support noch

bequemer. Dann kann das System mithilfe von Bluetooth und dem Telefon aus der Ferne aktualisiert

werden und es kann beim Ändern der Einstellungen und durch Ferndiagnosen geholfen werden.“

Ein sicheres

Steuersystem

Fakten zu Microprop DC2

Vorteile und Neuerungen

+ zugelassen nach der neuen Sicherheitsnorm

ISO 13849-1

+ Möglichkeit für ferngesteuerten Support

über eine App auf Ihrem Smartphone als

Ergänzung zu PC und USB-Kabel

+ Möglichkeit zur Raupen- und Radsteuerung

sowie zum Auslegerschwenken

+ Steuerung mit bis zu sechs Rollen

+ schnelle Montage, weil Anschluss über

Steckverbindungen erfolgt

+ mit der PC-Software MicroConf können

Sie Feineinstellungen vornehmen und die

Wirkung der Änderungen direkt beobachten,

wenn der Tiltrotator in Betrieb ist

+ mit der Zusatzbedienvorrichtung müssen

Sie die Hebel der Maschine nicht wechseln

+ System führt Backup der Einstellungen

sowohl im Kabinenmodul als auch im

Aggregatmodul aus

+ Display für die Anzeige von Fehlercodes

sowie für notwendige Einstellungen

+ Hammer-/Scherenfunktion

+ robustes Design erhöht die Betriebs-

sicherheit

+ Aggregatmodul befindet sich im Tiltrotator

9


engcon Tiltrotator – ein Muss

für die Wirtschaftlichkeit

David McCaig, dem Eigentümer von McCaig Ground Works, baut

seine Tätigkeit auf einigen Erfolgsfaktoren auf, die darin bestehen,

nur Bagger anzumieten, die mit einem engcon Tiltrotator ausgestattet

sind.

„Da ich Aufträge zum Festpreis ausführe, ist es ganz entscheidend,

wie effizient jede angemietete Einheit ist“, sagt er.

Den Ausbau des Coatbridge College, östlich von

Glasgow, leitet ROK als Generalunternehmer und

McCaig Ground Works ist für alle Grund- und Erdarbeiten

verantwortlich. Auf dem eingezäunten

Bauplatz ist die Arbeit voll im Gange, David McCaig

nimmt sich aber trotzdem die Zeit, seine Meinung

zur Bedeutung von engcon Tiltrotatoren für die

Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zu erläutern.

„Meine Erfahrungen mit Baggern, die mit engcon

Tiltrotatoren ausgerüstet sind, sind nur positiv“, sagt

David und zählt einige Vorteile auf:

+ Sie ersetzen mindestens einen Mann mit

Spaten, weil sie viel mehr erreichen als Maschinen

mit festen Löffeln.

+ Sie führen die Arbeiten dank ihrer Wendigkeit

schneller aus.

+ Dank der Schwenk- und Drehfunktion brauchen

die Maschinen keine waagerechten

Flächen als Untergrund.

+ Dank der Schnellwechsler können sie schnell

das Arbeitsgerät wechseln.

+ Dank der Möglichkeit, eine Palettengabel anzukoppeln,

ersetzen Sie unter bestimmten Umständen

eine Maschine.

„Ab sofort werden wir immer Maschinen wählen,

die mit einem engcon Tiltrotator ausgestattet sind,

bevor wir eine ohne nehmen“, sagt David McCaig.

„Da diese Bagger sehr viel effizienter und flexibler

sind, wird der Preis pro Stunde automatisch geringer

als bei einem traditionellen Bagger. Außerdem

werden wir schneller fertig und können früher mit

dem nächsten Auftrag beginnen“, sagt ein zufriedener

David McCaig.

Selbstverständliche Wahl

Einer, der auch zufrieden ist, ist Scott McMillan,

Maschinenunternehmer seit nur einem halben Jahr.

Auch er arbeitet an derselben Linie wie David

McCaig mit. Er hat einen Kubota KX080, der mit

einem engcon Schnellwechsler RF S45, einem

10

engcon Tiltrotator, einer Anzahl Baggerlöffel sowie

einer Palettengabel ausgestattet ist.

Seine zweite Maschine, ein Cat 308C, ist auch

mit Schnellwechsler, Tiltrotator und Baggerlöffeln

von engcon ausgerüstet.

Für Scott, der früher etwa 10 Jahre lang für u. a.

Hydrex und QTS Rail gearbeitet hat, ist das eine

Selbstverständlichkeit.

„Ja, da waren die schienengebundenen Eisenbahnarbeiten

und dabei hatten wir engcon Tiltrotatoren

an vielen unserer Bagger. Auf engem Raum

kommt der engcon Tiltrotator richtig zur Geltung,

er erleichtert viele knifflige Arbeitsschritte und

ermöglicht Arbeiten, die von einem Bagger ohne

Tiltrotator nicht ausgeführt werden können“, berichtet

Scott.

Diese Vorteile hat er auch beim Einsatz am

Coatbridge College.

„Auch auf einer solchen Baustelle wie hier ist

es manchmal so eng, dass es schwierig wäre, die

Baggerarbeiten ohne engcon Tiltrotator durch-

zuführen.“

So rechnet David McCaig

Die Durchschnittskosten für einen Bagger

von 8–10 t betragen etwa 30 € pro Stunde.

Bagger mit Tiltrotator bringen eine Zeiteinsparung

von durchschnittlich 15 Prozent.

Das macht eine Einsparung von etwa 4,5 €

pro Stunde. Damit werden bei 8 Stunden

Arbeit am Tag 36 € und pro Woche 180 €

eingespart. Gerechnet auf 40 Arbeitswochen

im Jahr werden pro Jahr 7 200 € eingespart.

Hinzu kommen die geringeren Kosten für

eine Person mit Spaten sowie die Möglichkeit,

mit einem Bagger mit engcon Tiltrotator

unter bestimmten Umständen andere

Maschinen einsparen zu können.


Scott McMillan und David McCaig mit den

Vorteilen, die engcons Tiltrotatoren bieten.

Neil Paterson kann sich nicht vorstellen, in einem Bagger ohne Tiltrotator zu arbeiten.

Der Tiltrotator ist zu einem

Teil von Neil geworden

Neil Paterson arbeitet seit zwei Jahren mit engcon Tilrotatoren und

das hat seine Sichtweise auf die Arbeit mit einem Bagger verändert.

„Wenn der Chef mir den engcon Tiltrotator wegnehmen würde,

wäre es fast das Gleiche, als wenn mir ein Arm abgenommen würde”,

sagt er drastisch.

Neil Paterson ist bei RJ McLeod angestellt und

fährt einen Komatsu PW160, einen von fünf

Baggern des Unternehmens, die mit einem Tiltrotator

ausgestattet sind.

Ihn zu treffen ist jedoch nicht ganz einfach. An

diesem Tag arbeitet er an Grabungen für eine neue

Straße im großen Hafenquartier von Glasgow. Hier

hat u. a. BAE Systems - Hersteller von Militärfahrzeugen

– seinen Sitz und deshalb ist dieses Gebiet

eines der Bestbewachten in der Stadt.

Nach dem Einchecken im Sicherheitscenter

werden wir von einem Wachmann zu Neil Patersons

Arbeitsplatz gelotst.

– Schade, dass Sie gerade jetzt kommen, sagt

Neil, der im Augenblick darauf wartet, dass zwei

Männer mit einer Betonsäge mit ihrer Arbeit fertig

werden.

Vorher und Nachher

Auf der anderen Seite hat Neil Zeit, um über den

engcon Tiltrotator zu sprechen, der sein Arbeitsleben

verändert hat und ein deutliches Vorher und

Nachher markiert.

„Ich fahre seit zwölf Jahren für RJ McLeod, die

beiden letzten Jahre in einer Maschine mit engcon

Tilrotator. Wenn der Chef mir den engcon Tiltrotator

wegnehmen würde, wäre es fast das Gleiche,

als wenn mir ein Arm abgenommen würde.”

Um Neils Komatsu herum sind einige Baggerlöffel

und eine Palettengabel aufgereiht.

„Die Kombination Bagger und engcon Tilrotator

macht die Maschine flexibler. Wenn man darüber

hinaus eine ganze Reihe unterschiedlicher Baggerlöffel

sowie Palettengabeln zur Verfügung hat,

gibt es nur wenige Maschinen, die das übertrumpfen

können“, sagt Neil zufrieden.

Er erzählt, dass die Tiltrotatoren des Unter-

nehmens einwandfrei funktioniert haben. Die

wenigen Male, die sie ein Problem ausgemacht

haben, lag das häufig am Fahrer selbst, der

beispielweise einen Schlauch eingeklemmt hat.

Neils Komatsu ist außerdem mit engcons

proportionalem Steuersystem ausgestattet.

„Das lässt sich sehr leicht bedienen und bietet

außerdem beim Graben eine größere Präzision.“

11


Einigkeit über die Vorteile des Tiltrotators

Zwei Fahrer und ein gemeinsamer

Schlusssatz.

Alle neuen Bagger sollten am

Besten mit einem Tiltrotator von

engcon ausgestattet werden.

Die Streicher Gruppe in Deggendorf wurde 1909

gegründet und hat sich zu einem großen nationalen

und internationalen Bauunternehmen mit ca.

3.000 Mitarbeitern entwickelt.

Einer davon ist Manfred Schulhauser, den wir

auf einer Straßenbaustelle in Deggendorf trafen. Er

fährt einen Atlas TB160, der kürzlich um einen

engcon Tiltrotator EC15 ergänzt wurde. Trotz der

kurzen Erfahrung ist er sehr zufrieden.

„Der Bagger wurde in eine richtige Allround-

maschine verwandelt. Mit dem Tiltrotator ist der

Bedarf an Handarbeit mit Spaten beinahe auf Null

zurückgegangen. Meiner Ansicht nach sollten alle

engcon Germany GmbH | Obere Grüben 7, DE-97877 Wertheim am Main, Germany

Tel +49 (0)93 42-9 34 85-0 | Fax +49 (0)93 42-9 34 85-15 | E-Mail info@engcon.com | www.engcon.com

„Ich bin jeden Tag darüber verwundert, wie schnell

und effizient ich arbeiten kann“, sagt Walter Stern.

neuen Bagger schon bei Lieferung mit einem

Tiltrotator ausgestattet sein.“

Einige Kilometer nordwestlich, in Niederwinkling,

treffen wir den Baggerfahrer Walter

Stern. Er hat etwas mehr Erfahrung mit engcon

Tiltrotatoren. Sein Komatsu PW138 wurde vor etwa

einem Jahr mit einem engcon EC10 ausgestattet.

„Mittlerweile kann ich mir nicht mehr vorstellen,

ohne Tiltrotator zu arbeiten. Ich bin jeden Tag

fasziniert, wie schnell und effizient ich mit dem

Bagger arbeiten kann“, sagt Walter Stern, der sich

genau wie sein Kollege Tiltrotatoren an allen

zukünftigen Baggern im Unternehmen wünscht.

Verantwortlicher Herausgeber: Sten Strömgren, engcon GROUP Redaktion: Sten Strömgren och Strateg Marknadsföring AB Gestaltung und Herstellung: Strateg Marknadsföring AB Foto: Sten Strömgren Druck: Tetab Tryckeri

201203DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine