Aufrufe
vor 5 Jahren

SUNNY BOY INFO - SMA Solar Technology AG

SUNNY BOY INFO - SMA Solar Technology AG

TECHNOLOGIE / SERIE

TECHNOLOGIE / SERIE ANLAGENKOMMUNIKATION (2) Kein Anschluss unter dieser Nummer? Falls die Sunny WebBox wider Erwarten nicht über das Netzwerk ansprechbar ist, liegt das oft an einer Sicherheitseinstellung des Routers. Als Schutzmaßnahme lassen sich die meisten Router so konfi gurieren, dass nur bestimme Geräte am Datenverkehr teilnehmen können. Sie werden über ihre MAC-Adresse identifi ziert, eine unveränderliche Identifi kationsnummer, die fest in der Hardware jedes Netzwerkgerätes verankert ist. Die Lösung besteht in diesem Fall darin, die MAC-Adresse der Sunny WebBox in die entsprechende Freigabeliste des Routers einzutragen oder die MAC-Filterung am Router auszuschalten. Die MAC-Adresse der Sunny WebBox ist auf dem Typenschild aufgedruckt, es handelt sich um eine 12-stellige Kombination aus Zahlen und Buchstaben. Eine andere mögliche Ursache ist für Computerfachleute ein alter Hut: das Einstecken von Kabeln im laufenden Betrieb. Achten Sie grundsätzlich darauf, das Netzwerkkabel vor einem Neustart der Sunny WebBox einzustecken – damit vermeiden Sie ansonsten unerklärliche Verbindungsstörungen. Die Uhrzeit muss stimmen Die korrekte Einstellung von Datum und Uhrzeit sollte bei der ersten Inbetriebnahme der Sunny WebBox unbedingt kontrolliert werden. Anderenfalls kann es passieren, dass die von den Wechselrichtern empfangenen Daten mit einer falschen Zeitangabe aufgezeichnet werden. Unsinnige Daten wären die Folge – im schlimmsten Fall läge das tägliche Ertragsmaximum scheinbar mitten in der Nacht. Der Zeitstempel lässt sich auch nachträglich nicht mehr ändern, sodass derartige Daten nicht mehr sinnvoll genutzt werden können. Ein falsches Datum führt ebenfalls zu einer nicht korrekten Auswertung und Darstellung der Ertragsdaten in Sunny Portal. Zu- Sunny Portal lässt grüßen: Betreiber-E-Mail und Anlagenkennung 22 SUNNY BOY INFO 01/2010 dem können Datensätze, die laut Datumsstempel älter als 90 Tage sind, von Sunny Portal nicht mehr verarbeitet werden. Falls Sie Sunny Portal nutzen, ist ein Haken beim Menüpunkt „automatische Zeitsynchronisation“ daher in jedem Fall sinnvoll. Datum und Uhrzeit werden in diesem Fall bei jeder Datenübertragung automatisch mit Sunny Portal abgeglichen. Auch die automatische Sommer-/Winterzeit-Umstellung sollte aktiviert werden. Wichtige E-Mail-Adresse für Sunny Portal Vor der erstmaligen Datenübertragung an Sunny Portal müssen Sie einige Einstellungen vornehmen. Die in das Feld „Betreiber E-Mail“ einzutragende E-Mail-Adresse ist dabei besonders wichtig: An diese Adresse werden die Zugangsdaten für Sunny Portal versendet, nachdem die Sunny WebBox erfolgreich registriert ist (Abb. 2). Achten Sie also darauf, dass Sie Zugriff auf diese E-Mail- Adresse haben. Sollten Sie bereits andere PV-Anlagen im Sunny Portal überwachen, empfi ehlt es sich, immer dieselbe E-Mail-Adresse in der WebBox einzutragen. So erhalten Sie nach dem Einloggen im Portal eine übersichtliche Liste mit den Erträgen sämtlicher PV-Anlagen. Aus Sicherheitsgründen prüft Sunny Portal die Anlagenkennung und die Betreiber-E-Mail, wenn eine Sunny WebBox Daten liefern möchte. Nur wenn die Kennung übereinstimmt und auch die E-Mail-Adresse als User mit dem Status ‚Installateur’ oder ‚Anlagenadministrator’ angelegt ist, erlaubt Sunny Portal den Import der Daten. Soll die E-Mail-Adresse in der WebBox nachträglich geändert werden, muss sie daher unbedingt zuerst in Sunny Portal erfasst werden. Theoretisch lassen sich unbegrenzt viele WebBox-Geräte einer Sunny Portal-Anlage zuordnen. Um die Daten aller Web- Abb. 2

Boxen zusammenzufassen, müssen Sie überall die gleiche E-Mail-Adresse und die gleiche Anlagenkennung eingeben. TIPP: Wenn Ihr Kunde selbst als Anlagenadministrator in die WebBox eingetragen werden möchte, sollten Sie ihn bitten, Ihre E-Mail-Adresse in Sunny Portal als zusätzlichen User mit der Rolle ‚Installateur’ oder ‚Administrator’ zu erfassen. Viele Installateure, die mehrere Anlagen in Sunny Portal verwalten und überwachen, haben sich hierfür eine separate E-Mail- Adresse eingerichtet (z. B. SunnyPortal@meinedomain.de). Alles auf Anfang: Die neue Identität Mithilfe der Anlagenkennung unterscheidet Sunny Portal die einzelnen Solar-Anlagen und ordnet die Ertragsdaten entsprechend zu (Abb. 2, S. 22). In Ausnahmefällen kann es aber nötig sein, die in der Sunny WebBox voreingestellte Kennung zu ändern: Zum Beispiel bei einem Austausch der Sunny WebBox oder bei der Zusammenfassung vormals getrennter Anlagen oder Anlagenteile in eine einzige Sunny Portal-Anlage. Wenn Sie die Kennung einer bestehenden Anlage aus Sunny Portal verwenden, werden die von der Sunny WebBox gesammelten Daten künftig ebenfalls dieser Anlage zugeordnet. Eine neue Anlagenkennung und damit auch eine neue Anlage in Sunny Portal erhalten Sie automatisch mit dem Reset der Sunny WebBox – hierbei werden allerdings auch die übrigen Geräteeinstellungen zurückgesetzt. Ausblick: Im dritten Teil dieser Serie geht es um die „Königsdisziplin“ der Anlagenüberwachung: Den Fernzugriff und die Fernwartung über das Internet. Diesen Beitrag fi nden Sie in der kommenden Ausgabe (Juni 2010). DAS PERFEKTE TEAM: SUNNY WEBBOX UND SUNNY PORTAL Die Sunny WebBox bietet als leistungsstarker Datenlogger die Möglichkeit, die Solar-Anlage umfassend zu überwachen und zusätzlich auch alle Wechselrichter der Anlage komfortabel zu parametrieren. Besonders interessant ist aber die Kombination von Sunny WebBox und Sunny Portal: Bei vorhandener Internetverbindung oder wahlweise per Mobilfunk sendet das Gerät die Daten auf Wunsch automatisch an das kostenlose Onlinetool. Die Häufi gkeit der Übertragung kann dabei individuell eingestellt werden. Im schnellsten Fall werden die weltweit abrufbaren Ertragsdaten derzeit alle 15 Minuten an Sunny Portal übertragen. Die Registrierung in Sunny Portal ist kostenlos und erfolgt automatisch bei der ersten Kontaktaufnahme. Wie Sunny Portal organisiert ist Jede Sunny WebBox verfügt ab Werk über eine individuelle Anlagenkennung. Beim ersten Kontakt mit Sunny Portal wird hier automatisch eine Anlage mit dieser Kennung angelegt. Mit der E-Mail-Adresse, die ebenfalls in der Sunny WebBox eingetragen ist, wird zugleich ein übergeordneter User-Account in Sunny Portal angelegt. Der Portal-Account enthält zunächst nur diese Anlage, lässt sich aber um zusätzliche Anlagen erweitern. Aber auch die einzelne Anlage kann – falls nötig – erweitert werden, indem weitere Sunny WebBox- WebBox Geräte die gleiche Anlagenkennung und die gleiche E-Mail-Adresse esse erhalten. Weitere tereInformationenonen zur NetzNetzwerkkonfi guration der Sunny WebBox fi nden Sie unter www.SMA.de/SunnyWebBox SUNNY BOY INFO 01/2010 23

SUNNY BACKUP SET Small - SMA Solar Technology AG
Sunny Boy Info - SMA Solar Technology AG
Sunny Boy Info - SMA Solar Technology AG
Sunny WebBox - Bedienungsanleitung - SMA Solar Technology AG
SUNNY BOY Info Ausgabe Dezember - SMA Solar Technology AG
SUNNY VIEW - SMA Solar Technology AG
SUNNY BOY 3300/3800 - SMA Solar Technology AG
SUNNY WEBBOX - SMA Solar Technology AG
SUNNY MATRIX - SMA Solar Technology AG
SUNNY WEBBOX RPC - SMA Solar Technology AG
SUNNY WEBBOX - SMA Solar Technology AG
D F Sunny WeBBoX SuCHen - SMA Solar Technology AG
Sunny WebBox - Bedienungsanleitung - SMA Solar Technology AG
SUNNY WEBBOX mit Bluetooth® Wireless Technology - SMA Solar ...
SUNNY REMOTE CONTROL - SMA Solar Technology AG
SUNNY DATA CONTROL - SMA Solar Technology AG
Next Innovations 2012 - SMA Solar Technology AG
Sunny Central 125 - 560HE - SMA Solar Technology AG
SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal - SMA Solar Technology ...
Sunny Data Control - SMA Solar Technology AG
Webconnect‑Anlagen im SUNNY PORTAL - SMA Solar Technology ...
Next Innovations 2013 - SMA Solar Technology AG
SUNNY STRING-MONITOR - SMA Solar Technology AG
SUNNY REMOTE CONTROL - SMA Solar Technology AG
SUNNY VIEW - SMA Solar Technology AG
SUNNY BACKUP-SYSTEM M - SMA Solar Technology AG
SUNNY ISLAND System Guide - SMA Solar Technology AG
WINDY BOY - Betriebsparameter - SMA Solar Technology AG
sunny central communication controller - SMA Solar Technology AG
Betriebsanleitung - SMA Solar Technology AG