Schlosserhus News Auflage 34

verein.schlosserhus

Lebensabschnittes schreibend zu besin‐

nen. Was war? Was ist jetzt? Was will

ich noch erreichen?

Einmal im Monat treffen sich Senioren

und Seniorinnen, um mit Hilfe kreativer

Schreibtechniken Lebenserinnerungen

aufzuschreiben, neu zu entdecken, den

roten Faden zu finden. Keine Voraus‐

setzungen.

6 Nachmittage (17.2., 24.3., 14.4.,

19.5., 16.6., 15‐17.30)

Kursbeitrag: € 120,00

Rankweil: Mi., 17. Februar 2010

Kursnummer: 110 R 159

ANGEBOTE IM KURHOTEL

ROSSBAD

In einer erholsa‐

men und wunder‐

schönen Umge‐

bung werden

Kreativität und

Körpererfahrung zu einem einzigarti‐

gen Erlebnis.

Die Kurse werden über das Schlos‐

serhus – VHS Rankweil (05522/46562

oder www.schlosserhus.at gebucht –

das Zimmer muss direkt im Kurhotel

Rossbad gebucht werden.

Auftank‐Wochenende zum Thema

"Haltungen"

An diesem Wochenende wollen wir uns

mit unseren Haltungen im Alltag und

möglichen Verbesserungen durch Shi‐

atsu, Qi gong und Tiefenentspannung

beschäftigen.

52

Was schränkt den freien Energiefluss in

meiner Wirbelsäule ein? Was verhin‐

dert weiche und runde Bewegungen?

Wann entfalten sich meine Flügel? Wo

sitzt meine Kraft und wie kann ich sie

maßvoll mobilisieren? Wie kann ich

meine Wurzeln stärken und in den

Himmel wachsen? Mit Hilfe von unter‐

stützenden Übungen aus dem Qi gong,

der Tiefenentspannung und Visualisie‐

rungen schärfen wir unsere Wahrneh‐

mung. Die wohltuende, zum Loslassen

einladende Wirkung des Shiatsu ver‐

tieft den Eigenkontakt und bringt uns

zur Ruhe, zur Mitte, in Fluss.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung,

warme Socken, Matte, Decke, Kissen

1 Wochenende (Fr 18.30‐22, Sa 9‐18)

Kursbeitrag: € 100,00 (Paare/€ 80.‐

/Person)

Krumbach: Fr., 29. Jänner 2010

Kursleiterin: Dr. in Wegner Gudrun

Kursnummer: 110 R 762

Atem‐ und Leib‐ Behandlungen neu

Einführung in die meditativen Be‐

handlungen der Personalen Atem‐ und

Leibarbeit auf dem Hintergrund der Ini‐

tiatischen Therapie nach Karlfried Graf

Dürckheim und Hildegund Graubner.

Dabei lernen wir konkrete Behand‐

lungsformen, die die rechte Haltung,

Wohlspannung (Eutonie) und Zentrie‐

rung im Leib fördern sowie die urei‐

gene Lebensbewegung des rechten

Atems (Zwerchfell‐Atmung) in ihrer

Lage, Tiefe und Rhythmik.

Wir berücksichtigen die Atem‐ und

Leibräume auch in ihren energetischen,

seelisch‐geistigen und archetypischen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine