Aufrufe
vor 5 Jahren

9. – 11.11. 2011 - Renner GmbH

9. – 11.11. 2011 - Renner GmbH

der Kunde ≥≥Hero AG,

der Kunde ≥≥Hero AG, Schweiz ≥≥Schweizer Lebensmittelhersteller seit 1886 ≥≥4.000 Mitarbeiter in 30 Ländern ≥≥www.hero.ch dIe herausForderung ≥≥Selbstklebeetikettierung für Portionengläser: je ein Siegel- und ein Rumpflabel ≥≥Ausbringungsmenge: 26.000 Gläser / h dIe lösung ≥≥Renner S 960 Servo mit drei Spendeaggregaten ≥≥Unterbrechungsfreier Betrieb, einfache Bedienung 6 praxis Klein, süß und selbstklebend Konfitürengläser unterbrechungsfrei etikettieren: Die Renner S 960 Servo bewährt sich beim Schweizer Lebensmittelhersteller Hero AG. 125 Jahre Hero pünktlich zum Firmenjubiläum eröffnete der bekannte Schweizer Lebensmittelhersteller aus Lenzburg Anfang des Jahres sein neues Kompetenzzentrum für Portionenkonfitüre und das neue Bürogebäude an der Karl Roth-Strasse. „Eine der fünf Produktionslinien stellt ausschließlich 28,3 g Portionengläser her. Die vorwiegend für die Gastronomie bestimmten Gebinde sind lediglich 38 mm hoch und der Durchmesser beträgt 44 mm“, erklärt der zuständige Ingenieur Ruedi Roth. „Dafür suchten wir im Vorfeld eine Lösung, die 26.000 Gläser pro Stunde mit Selbstklebeetiketten versehen kann.“ Wie schon in der Vergangenheit, wurde die Hero AG beim Etikettierspezialisten Renner fündig. Die im Januar 2011 gelieferte Renner S 960 Servo ist mit einem 24-teiligen Flaschentisch und drei Selbstklebespendern ausgestattet, die mit einem Fassungsvermögen von 50.000 Stück jeweils ein Siegel- und ein Rumpfetikett aufbringen. präzIse, FlexIBel, unterBrechungsFreI Mit je einem Servomotor pro Flaschenteller arbeitet die Rundläufer-Etikettiermaschine von Renner wesentlich präziser und flexibler als konventionelle, kurvengesteuerte Anlagen. Die geringe Gebindehöhe der Portionengläser berücksichtigt die Auslegung des modularen Renner-Konzeptes mit einem tief liegenden Schneckeneinlauf. Das erste Spendeaggregat befindet sich am Maschineneingang über dem Einlaufstern und beinhaltet Siegel etiketten für die Deckel der Portionengläser. Die zwei übrigen Spendeaggregate liefern das Rumpf etikett. Damit jeweils ein Aggregat im laufenden Betrieb mit einer neuen Etikettenrolle bestückt werden kann, arbeiten sie im Tandembetrieb. „Auf diese Weise können unsere Mitarbeiter die Anlage nahezu unterbrechungsfrei betreiben“, erklärt Ruedi Roth. Als durchdacht bezeichnet der Projektverantwortliche auch die Position der beiden Spender für das Rumpfetikett, die bedienerfreundlich auf einem bis zu 600 mm ausziehbaren Serviceschlitten platziert sind. Jedes einzelne Selbstklebeaggregat arbeitet autark und wird analog zur Maschinengeschwindigkeit über ein Triggersignal gesteuert. Die Wahl der Drehprogramme erfolgt schnell und einfach per Sortenvorwahl über ein menügesteuertes Touchpanel. attraKtIVe automatIsIerungsoptIonen Für die Zukunft profitiert die Hero AG von weiteren Automatisierungsoptionen. So lässt sich bei Bedarf auch das Siegeletikett kontinuierlich zuführen, mithilfe eines nachrüstbaren Splice-Aggregates. Die hohe Flexibilität und Wirtschaftlichkeit der neuen Servomaschine, die zwei Monate nach der Lieferung in Betrieb ging, kommt freilich auch in der Führungsetage gut an. „Renner hat uns ein weiteres Mal überzeugt“, bestätigt Andreas Sutter von der Hero Geschäftsleitung. „Die fortschrittliche und zuverlässige Etikettierung der Portionengläser ist ein wichtiger Baustein für unser weiteres Wachstum.“

Multitalent für Glas und PET Seit der kürzlichen Erneuerung ihrer Produktionsanlage kann die Mineralquelle Bad Knutwil AG unterschiedlichste Flaschenformate etikettieren wahlweise mit Sprüh- und Nassbeleimung. Rund 220 Millionen Liter voll ausgereiftes, artesisch gewonnenes Mineralwasser treten im Schweizer Bad Knutwil jährlich an die Erdoberfläche. Das reicht nicht nur für den örtlichen Quellpark mit anschließendem Fango-Kneipp-Pfad, sondern auch für das vielfältige Produktspektrum der Mineralquelle Bad Knutwil AG vom natürlichen Mineralwasser, über fruchtige Süßgetränke, bis hin zu kalorienreduzierten Erfrischungsgetränken. neue anlagen Für pet-Flaschen Im Sinne einer Zukunftsinvestition erneuerte das Unternehmen von Februar bis Anfang April 2011 die gesamte Produktion. Neben einer Blasmaschine von KHS und einem Füller von Vipoll beinhaltet sie eine hochflexible Rundläufer-Etikettiermaschine von Renner. „Mit einem Servomotor pro Flaschenteller arbeitet die neue Anlage deutlich präziser und flexibler als der frühere kurvengesteuerte Nassleimetikettierer“, berichtet Betriebsleiter Robert Liesebach. „Mit Rundetiketten oder Kombinationen aus Rumpf-, Brust- und Rückenetiketten können wir einzelnen Produkten nun ein völlig neues Erscheinungsbild geben.“ Das hoch flexible Anlagenkonzept für die dafür erforderliche Nass- und Sprühbeleimung entwickelte Renner in enger Zusammenarbeit mit der Handelsvertretung Vinota. praxis 7 neun VerschIedene FlaschenFormate Aktuell verarbeitet die neue Renner Maschine der Serie S neun verschiedene Flaschenformate. Die Ausbringungsmenge beträgt bis zu 16.000 Flaschen pro Stunde. Dabei befördert die doppelte Einlaufschnecke selbst großformatige PET-Gebinde. Dank des modularen und nachrüstbaren Maschinenkonzeptes kann die Bad Knutwiler Mineralquelle künftig immer wieder neue Flaschen- und Etikettenformate einführen. Der Durchmesser des Flaschentisches lässt mit 960 mm genügend Raum für zwei Nassleimaggregate und das integrierte Hotmelt-Düsenauftragssystem der Firma Robatec. Das Schnellwechselsystem der Flaschenteller und ein menügeführtes Touchpanel mit Sortenvorwahl realisieren minimale Umrüstzeiten. Lange Motorstandzeiten gewährleisten indes die 16 verschleißarmen Servomotoren, welche die Flaschenteller ohne Zwischengetriebe bewegen, sowie die intelligente Programmsteuerung, welche die jeweilige Drehrichtung nach dem möglichst kleinsten Drehwinkel bestimmt. hohe zuKunFtssIcherheIt „Mit der Renner S 960 Servo können wir künftig sehr flexibel und kurzfristig auf neue Flaschen- und Etikettenformate umrüsten“, resümiert Robert Liesebach. „In Kombination mit dem guten und schnellen Vor-Ort- Service und der optionalen Fernwartung verfügen wir jetzt über eine ausgesprochen zukunftssichere Lösung.“ der Kunde ≥≥Mineralquelle Bad Knutwil AG, Schweiz ≥≥Natürliches Mineralwasser, fruchtige Süßgetränke, kalorienreduzierte Erfrischungsgetränke ≥≥www.knutwiler.ch dIe herausForderung ≥≥Kombination von Nass- und Sprühleim zur Etikettierung unterschiedlicher Flaschenformate ≥≥Abfüllleistung: 16.000 Fl / h dIe lösung ≥≥Renner S 960 Servo mit integriertem Hotmelt-Düsenauftragssystem der Fa. Robatec ≥≥Verschleißarmer Betrieb, einfache Bedienung

renner-plus Flyer - RENNER GmbH & Co. KG
SPONSORENKONZEPT SAISON 2011 © 2010 NO ... - renn-sport.de
DATEN & FAKTEN 2.000qm - Renner GmbH
Startliste 9. Bist du Moped - Maxi Gaudi Rennen 2011 14.8.2011 ...
7+3* 12+5* 18+9 - Renner GmbH
Download Newsletter 2-2011 (pdf, 860 KB) - Renner Institut
1 9 6 7 b is 1 9 8 2 - Erich Schmelz GmbH & Co. KG
ÖKOPROFIT® Hochtaunus 2011/2012 - Arqum GmbH
Erste Umwelterklärung 2011 Tiefdruck Schwann-Bagel Gmbh ... - TSB
Erste Umwelterklärung 2011 der Bagel Roto Offset Gmbh & Co. KG
tim renner - netpoint media GmbH
24 H Rennen auf dem Nürburgring 2010 - 2011 - 2012 - wiegand ...
Download Newsletter 1-2011 (pdf, 1.5 MB) - Renner Institut
Absauge- Abgas und Förderschläuche - Prechter + Renner GmbH
Schnelle Hilfe für die Brauerei Maisach Brau ... - Renner GmbH
Newsletter 9/2011 – Abriss- und Spatenstichfeier St ... - Fahrner GmbH
Mediadaten 2011 - Pressrelations Gmbh
Juni 2011 - Konrad Kleiner GmbH & Co. KG
7. bis 9. Oktober 2011 Nürburgring Grand-Prix-Kurs - Rgb-ev.de
Broschüre Tablet PCs 03/2011 - Andreas Laubner GmbH
Sommerset! * Der Renner im Mai & Juni 2011! - Renner GmbH
9. Oktober 2011 AVENCHES Rennen 1 - Galopp Racing Forms
Einzelwertung; 9 Rennen - Swiss Grasski
21.Onlinemarketing Manager 2011.qxd - Renner Marketing GmbH
Der Renner im Mai & Juni! * - Renner GmbH
Sonderlampen - Prechter + Renner GmbH