Aufrufe
vor 5 Jahren

Hochschule Fulda

Hochschule Fulda

LVA Fach 4. Sem. 5. Sem.

LVA Fach 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. BW13 Software Engineering 2 4 (2SU+2P) SWS BW14 Wahlpflichtmodul 1 4 SWS BW15 ERP-Systeme 4 (2SU+2P) SWS BW19 Recht 4 SWS (4SU) BW5 Data Mining 4 SWS (2SU+2Ü) BW17 Mediendesign 4 SWS (2SU+2Ü) BW3 Controlling und IT-Controlling 4 SWS (4SU) BW18 Wahlpflichtmodul 2 4 SWS BW16 Kostenrechnung und Logistik 4 SWS (4SU) BW20 Projekt 8 SWS (8P) BG24 IT-Sicherheit 4 SWS (3V+1P) BG26 Kolloquium 3 Credits BP Praxisprojekt 15 Credits BA Abschlussarbeit 12 Credits Summe 24 SWS 30 Credits 24 SWS 30 Credits 30 Credits 56

3.3 Bachelorstudiengang Digitale Medien – Applied Computer Science Im Bachelorstudiengang 'Digitale Medien' erwerben die Studierenden einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss, der sie befähigt, wissenschaftliche Methoden und Techniken für den Einsatz und Aufbereitung mit digitalen Medien und der Konzeption und Produktion von elektronischen Inhalten in der beruflichen Praxis erfolgreich umzusetzen. Den Studierenden werden aktuelle Konzepte, Systeme und Anwenderprogramme in den Bereichen Audio und Video sowie der interaktiven Medien vermittelt. Der Studiengang ist praxisorientiert, mit Schwerpunkten auf den audiovisuellen und interaktiven Medien (2D und 3D), beispielsweise in der Form von Werbematerialien, interaktiv-multimedialen Produktpräsentationen oder e-Learning Inhalten. Des Weiteren werden Lehrinhalte aus folgenden Gebieten vermittelt: (Web-) Programmierung, Medienwissenschaften, Mensch-Maschine-Interaktion, Interface-design, Netzwerktechnik, Datenbankdesign, Wirtschaftswissenschaften, Recht und Projektmanagement. Die Praxisorientierung zeichnet sich nicht nur durch den Inhalt der angebotenen Veranstaltungen aus, sondern auch durch aktivierende Unterrichtsformen, wie Präsentationen, Gruppenarbeiten und praxisbezogene Projekte. Das Studium der Digitalen Medien befähigt die Absolventinnen und Absolventen an der Schnittstelle zwischen Informatik, Kunden und Medienwirtschaft tätig zu sein. Sie sind in der Lage, Entscheidungen auf der Basis von wissenschaftlichen Grundlagen eigenverantwortlich vorzubereiten und das vorhandene Wissen auf bestehende Fragestellungen anzuwenden. 57