Aufrufe
vor 5 Jahren

Hochschule Fulda

Hochschule Fulda

Master of Science

Master of Science International Food Business and Consumer Studies (M.Sc.) Kooperativer Studiengang Hochschule Fulda und der Universität Kassel - mit Studienanteilen an der der Hochschule Fulda und Universität Kassel, Standort Witzenhausen [konsekutiver Masterstudiengang] In Zeiten globalisierter Märkte - auch für ökologische Lebensmittel - kommen dem Verbraucherschutz und dem Verbraucherverhalten für die Bereiche Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion und Konsum eine immer stärkere Rolle zu. Studierende werden mit dem - in Kooperation mit der Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, angeboten englischsprachigen Master- Studiengang International Food Business and Consumer Studies in diesen Kompetenzfeldern ausgebildet. Der Studiengang verbindet in einmaliger Art und Weise die wissenschaftlichen Disziplinen der Wirtschaftswissenschaften und der Verbraucherpolitikwissenschaft im Kompetenzfeld Landwirtschaft und Ernährung. Der Master-Studiengang International Food Business and Consumer Studies qualifiziert seine Absolventinnen und Absolventen für die Übernahme verantwortlicher Tätigkeiten in nationalen und internationalen Betrieben und Institutionen der Land- und Ernährungswirtschaft. Er ist vor allem für Studierenden konzipiert, die Gestaltungsaufgaben in national und international agierenden Unternehmen insbesondere an der „Schnittstelle“ verschiedener Kulturen übernehmen wollen. Studieninhalte sind unter anderem Lebensmittelqualität, Produktentwicklung, Produktinnovation - unter besonderer Berücksichtigung ökologischer Erzeugnisse, interkulturelles Marketing, Management von Qualität und Datenflüssen in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette, Controlling und internationales Lebensmittel- und Verbraucherrecht. Den Studierenden werden zum Ausgleich unterschiedlicher Vorkenntnisse Brückenmodule geboten. Durch die Bearbeitung von praxisnahen und komplexen Projekten entlang der Lebensmittelproduktionskette und durch engen Kontakt mit Unternehmen der Ernährungsindustrie werden die Studierenden während des Studiums auf ihre zukünftigen Berufsfelder vorbereitet und erwerben dabei Handlungskompetenz. Ein Auslandssemester wird empfohlen. Studierenden entwickeln in diesem konsumnahen Bereich interkulturelle Kompetenz, um im späteren Berufsfeld in verschiedenen Kulturen souverän agieren zu können. Zu den Projektpartnern gehören insbesondere osteuropäische Partnerhochschulen. Unterrichtssprache: Englisch Zulassungsvoraussetzung grundständiger Studienabschluss im Bereich der Oecotrophologie, Lebensmitteltechnologie, Agrar-, Wirtschafts- oder einschlägiger Sozialwissenschaften und verwandter Studiengänge in der Regel mit einem Notendurchschnitt von 2,5 und bes- 86

ser. Zusätzlich ist der Nachweis von Kenntnissen der englischen Sprache auf dem Niveau TOEFL 61 (internet based) oder äquivalentem Umfang zu erbringen. Abschluss Master of Science (M.Sc.) konsekutiver Studiengang Studienbeginn zum WS 2006/07; Studienbeginn Regelstudienzeit 4 Semester - Vollzeit, 7 Semester Teilzeit (120 credits) Bewerbungsschluss jeweils zum Wintersemester Bewerbungsschluss und –verfahren: ausführlich unter http://www.hs-fulda.de/ifbc-application Information und Beratung Helga Keil, Dipl. oec. troph., M.A., Studiengangskoordinatorin Marquardstraße 35 36039 Fulda, Germany fon: +49.661.9640-356 fax: +49.661.9640-399 Email: ifbc@hs-fulda.de 87